Themen. Migrationsprüfungen an Papier. Dr. Ralph Derra. Migration. Karton/Papier im Lebensmittelkontakt Extraktionsprüfungen Aktuelle Analytik

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Themen. Migrationsprüfungen an Papier. Dr. Ralph Derra. Migration. Karton/Papier im Lebensmittelkontakt Extraktionsprüfungen Aktuelle Analytik"

Transkript

1 Migrationsprüfungen an Papier Dr. Ralph Derra Themen Migration Testmethoden Karton/Papier im Lebensmittelkontakt Extraktionsprüfungen Aktuelle Analytik Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

2 ISEGA Prüfung und Zertifizierung Auftragsanalytik Prüflaboratorien in Aschaffenburg und Hanau Chemische Analytik Physikalische Prüfungen Mikrobiologie Arbeitsgebiete Lebensmittelkontakt Verpackungen für Medizinprodukte Umwelt (Wasser, Boden, Luft) Lebensmittel und Kosmetika Hygienemanagement (EN 15594) Sensorik Anwendungstechnische Prüfungen Kompostierung Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober der VO (EU) 1935/2004 Materialien dürfen beim Kontakt mit Lebensmitteln keine Bestandteile abgeben Am verpackten Lebensmittel Analytik im Füllgut Am Material vor dem Lebensmittelkontakt Gehaltsanalytik und Berechnung Migrationsprüfung Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

3 Migration aus Kunststoff Eine Migrationsprüfung ist die Simulation eines Kontaktes mit Lebensmitteln unter definierten Bedingungen. Temperatur und Lagerzeit Standardvorgaben aus dem Gesetz Simulantien Definiert für alle Typen von Lebensmitteln Die gewählten Bedingungen müssen der vorhersehbaren Anwendung entsprechen oder sogar etwas strenger sein. Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Migration Gesamt- oder Globalmigration Gesamte nicht flüchtige Rückstand in den Simulantien Grenzwert: 10 mg/dm² Lebensmittel Kein toxikologisch begründeter Grenzwert sondern Maß für die Inertheit einer Verpackung Spezifische Migration Definierter Übergang von Bestandteilen Grenzwert: jeweils festgelegtes Migrationslimit (SML) Toxikologisch begründet Bewertung über das Würfelmodell 6 dm² auf ein Kilogramm Lebensmittel Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

4 Lebensmittelsimulanzien Wässrige Lebensmittel (A) 10 %Vol Ethanol, (B) 3 %Gew. Essigsäure, (C) 20 %Vol Ethanol Fettige Lebensmittel (D2) Olivenöl oder andere Fette Simulanz für Milcherzeugnisse (D1) 50 %Vol Ethanol Trockene Lebensmittel (E) Tenax Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Lebensmittelsimulanzien Wasser als Lebensmittel Wasser, kein Simulanz wird durch 10% Ethanol miterfasst VERORDNUNG (EU) 2016/1416 (6. Ergänzung) Ersatzsimulanzien für Fett 95 %Vol Ethanol und Isooctan, Tenax Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

5 Migration Multilayer mit Kunststoff im Kontakt Migration Extraktion Druck/Lack Papier Klebstoff Kunststoff Lebensmittel Ralph Derra, European Coatings Congress April Papier/Karton im Lebensmittelkontakt Prüfmethodik gemäß Empfehlung XXXVI ist Extraktion Wasserextrakte (WE), heiß oder kalt EN 645 und EN 647 Isooctan-, Ethanolextrakt: Übergang in Fett EN Spezielle Migrationsverfahren Tenaxmigration EN Farbechtheit von Farbmitteln und opt.aufhellern EN 646 und EN 648 Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

6 Einstufung des Lebensmittelkontakts Unterscheidung nach Lebensmitteln, die vor dem Verzehr gewaschen oder geschält werden trocken sind und keine physikalische Wechselwirkung haben feucht sind eine fettende Oberfläche haben Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Migrationsprüfung an Papier Übergang auf Lebensmittel Migration Permeation Extraktion Druck/Lack Strich Papier/Karton Papier/Karton Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

7 Bewertung der Extraktion Für Papier und Karton gibt es keinen Grenzwert der Gesamtmigration Würfelmodell zur Bewertung ungeeignet Es gibt keine Verpackung mit 6 dm² auf 1 kg In der Regel ist es mehr, aber kein flächiger Kontakt Extraktion wird über die Masse bewertet 40 g Papier/Karton auf 1 l Simulanz = 1 kg Lebensmittel Umrechnung auf Migration Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Migrationsgrenzwerte der XXXVI Parameter Matrix Grenzwert Formaldehyd Wasserextrakt 1.0 mg/dm² Glyoxal Wasserextrakt 1.5 mg/dm² Monochlordipropanol (MCPD) Wasserextrakt < 12 µg/l Extrakt Dichlorpropanol (DCP) Wasserextrakt nicht nachweisbar <2 µg/l Extrakt Primäre aromatische Amine Wasserextrakt nicht nachweisbar <2 µg/l Farbechtheit Papier Bewertungsstufe 5 Farbechtheit optischer Aufheller Papier Bewertungsstufe 5 Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

8 Trockene Lebensmittel Migration in modifiziertes Polyphenylenoxid (Tenax) Simulanz für trockene Lebensmittel, auch geeignet für pulvrige fetthaltige Lebensmittel Konventionsprüfung Kein Bezug zur realen Physik Standardprüfbedingung: 10 d, 40 C Messung der migrierfähigen Anteile Guter Vergleich zu realen Ergebnissen Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Tenaxmigration Abundance Bewertung einer Verpackung Time --> Bedruckter & geklebter Karton Bedruckter Karton Rohkarton Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

9 Anthrachinon Anthrachinon wurde 2013 aus der Empfehlung XXXVI gestrichen Wird bei Zellstoffproduktion im internationalen Bereich noch eingesetzt kein Papieradditiv gemäß Empfehlung XXXVI Es ist nicht verboten, aber das Migrationslimit von 0,01 mg/kg Lebensmittel muss eingehalten werden Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Anthrachinon HWE für Filterpapiere Tenax möglich, aber kaum Übergang Extraktion mit 95 % Ethanol = Migration Bewertung unter Berücksichtigung des Einsatzzweckes Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

10 Dialkylketone Hydrolyseprodukte aus Alkylketendimeren (=AKD) AKD als Leimungsmittel in Empfehlung zulässig Aktueller Grenzwert: 5 mg/kg Lebensmittel Prüfung aus organischen Lösemittelextrakten Wie bewerten wir zu hohe Ergebnisse? Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Dialkylketone Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

11 Dialkylketone Es muss die Summe folgender Komponenten bestimmt werden Dipentadecylketon (Palmiton) Pentadecylheptadecylketon Diheptadecylketon (Stearon) C 15 COC 15 C 15 COC 17 C 17 COC 17 Heptadecylnonadecylketon Dinonadecylketon Nonadecylheneicosylketon C 17 COC 19 C 19 COC 19 C 19 COC 21 Diheneicosylketon C 21 COC 21 Langkettige unpolare Verbindungen Schlecht löslich in 95 % Ethanol aber gut in Öl Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Extraktion vs Migration Der Vergleich von Extrakten mit der Migration in Olivenöl zeigt eine gute Korrelation zu Isooctan 95 % Ethanol ist hier ungeeignet Aus der Extraktion AKD geleimter Papiere wird heute auf die Migration umgerechnet Dazu kommen noch Fettkorrekturfaktoren aus dem Bereich der Kunststoffmigration Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

12 Zusammenfassung Die Prüfanforderungen an Papier und Karton als Ausgangsprodukt werden spezifischer Wir sollten ohne Grund nicht von den genormten Vorgaben abweichen Wir haben für eine geplante Anwendung in der Regel auch einen Prüfansatz Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Institute: ISEGA Aschaffenburg Zeppelinstr Aschaffenburg Germany Tel.: / Fax: / Web: Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

Recyclingmaterial und die GMP-Verordnung?

Recyclingmaterial und die GMP-Verordnung? Recyclingmaterial und die GMP-Verordnung? Name: Institut: Dr. RALPH DERRA ISEGA Aschaffenburg Zeppelinstr. 3-5 63741 Aschaffenburg Germany Tel.: +49 6021/4989-0 Fax: +49 6021/4989-30 E-mail: drderra@isega.de

Mehr

Rechtssichere Erstellung von Konformitätserklärungen für Materialien und Gegenstände aus Kunststoff nach Verordnung (EU) Nr.

Rechtssichere Erstellung von Konformitätserklärungen für Materialien und Gegenstände aus Kunststoff nach Verordnung (EU) Nr. Rechtssichere Erstellung von Konformitätserklärungen für Materialien und Gegenstände aus Kunststoff nach Verordnung (EU) Nr. 10/2011 Teil 2: Auswertung der vorliegenden Daten Heike Schwertke +49 441 9498614

Mehr

Schadstoffe aus Lebensmittelverpackungen im Überwachungsalltag

Schadstoffe aus Lebensmittelverpackungen im Überwachungsalltag Schadstoffe aus Lebensmittelverpackungen im Überwachungsalltag 07.12.2017 Dieter Bohn LHL-Kernaufgabe: staatlicher Verbraucherschutz Bedarfsgegenstände -u.a. FCM Lebensmittel Wein Kosmetische Mittel LHL

Mehr

Konformität, Sicherheit und Qualität von Lebensmittelverpackungen

Konformität, Sicherheit und Qualität von Lebensmittelverpackungen Biolife-Messe Bozen 22. November 2013 Konformität, Sicherheit und Qualität von Lebensmittelverpackungen Carina Gehring Fraunhofer IVV Giggenhauser Straße 35 85354 Freising, Germany carina.gehring@ivv.fraunhofer.de

Mehr

pro-k Fachgruppe Bedarfsgegenstände aus Kunststoff im Lebensmittelkontakt Information zur Einführung der Verordnung (EU) 10/2011 vom 14.

pro-k Fachgruppe Bedarfsgegenstände aus Kunststoff im Lebensmittelkontakt Information zur Einführung der Verordnung (EU) 10/2011 vom 14. pro-k Fachgruppe Bedarfsgegenstände aus Kunststoff im Lebensmittelkontakt Information zur Einführung der Verordnung (EU) 10/2011 vom 14. Januar 2011 Wichtiger Hinweis: Diese Ausarbeitung dient lediglich

Mehr

Lebensmittelrechtliche Konformitätserklärung für Kunststoff-Halbzeuge

Lebensmittelrechtliche Konformitätserklärung für Kunststoff-Halbzeuge CENTRODAL C FG / POM C FG Material: CENTRODAL C FG / POM C FG natur Artikelgruppe: 04 Zusammensetzung: Polyoxymethylen-Copolymer Wir bestätigen, dass das oben genannte Halbzeug mit folgenden Beschränkungen

Mehr

Studie zur Migration in trockene, pulverförmige Lebensmittel im Vergleich zu Simulantien

Studie zur Migration in trockene, pulverförmige Lebensmittel im Vergleich zu Simulantien AG Getreideforschung e.v. - 15. Lebensmittelrechtstag 16./17.6.28 Migration aus Lebensmittelverpackungen Studie zur Migration in trockene, pulverförmige Lebensmittel im Vergleich zu Simulantien Dr. Angela

Mehr

Konformitätserklärung VEGAFLEX 81

Konformitätserklärung VEGAFLEX 81 Konformitätserklärung nach VO (EG) 1935/2004 und VO (EU) 10/2011 sowie nach FDA 21 CFR 177.2415 Document ID: 53549 Redaktionsstand: 2016-04-05 2 CFR FDA steht für die Food and Drug Administration, eine

Mehr

O. G. Piringer. Verpackungen für Lebensmittel VCH

O. G. Piringer. Verpackungen für Lebensmittel VCH O. G. Piringer Verpackungen für Lebensmittel VCH Inhalt Symbolliste XI f 1 Qualitätserhaltung durch Verpackung 1 1.1 Qualität und Haltbarkeit von Lebensmitteln 3 1.2 Aufgaben der Verpackung und Optimierungskriterien

Mehr

Konformitätserklärung VEGAFLEX 83

Konformitätserklärung VEGAFLEX 83 Konformitätserklärung nach VO (EG) 1935/2004 und VO (EU) 10/2011 sowie nach FDA 21 CFR 177.2415 Document ID: 53455 Redaktionsstand: 2016-06-03 2 CFR FDA steht für die Food and Drug Administration, eine

Mehr

Grundlagen der Stofftransporte Migration. Prof. Horst-Christian Langowski TU München, Wissenschaftszentrum Weihenstephan

Grundlagen der Stofftransporte Migration. Prof. Horst-Christian Langowski TU München, Wissenschaftszentrum Weihenstephan Grundlagen der Stofftransporte Migration Prof. Horst-Christian Langowski TU München, Wissenschaftszentrum Weihenstephan Diffusion, Strömung (Strahlung) Desorption Permeation: Adsorption, Lösung Diffusion

Mehr

Prüfbericht Nr. CAL13-101769-1/tep Altenberge, 11.11.2013. Materialprüfung. Renosan Chemie & Technik GmbH, Maria-Eich-Str.

Prüfbericht Nr. CAL13-101769-1/tep Altenberge, 11.11.2013. Materialprüfung. Renosan Chemie & Technik GmbH, Maria-Eich-Str. Prüfbericht Nr. CAL13-101769-1/tep Altenberge, 11.11.2013 Materialprüfung Probeneingang: 21.10.2013 Auftraggeber: Renosan Chemie & Technik GmbH, Maria-Eich-Str. 5, 81243 München Auftragsdatum: schriftlicher

Mehr

Lacke mit System. WEILBURGER Graphics GmbH Lacke mit System Oktober 2011 Seite 2

Lacke mit System. WEILBURGER Graphics GmbH Lacke mit System Oktober 2011 Seite 2 WEILBURGER Graphics GmbH Lacke mit System Oktober 2011 Seite 2 WEILBURGER Graphics GmbH Lacke mit System Oktober 2011 Seite 3 WEILBURGER Graphics GmbH Lacke mit System Oktober 2011 Seite 4 WEILBURGER Graphics

Mehr

Methodensammlung BVL Inhaltsverzeichnis Bedarfsgegenstände Stand:

Methodensammlung BVL Inhaltsverzeichnis Bedarfsgegenstände Stand: 80.00 Bedarfsgegenstände im Kontakt mit Lebensmitteln (BgLM) B 80.00 1 1998-01 Bestimmung des Oberflächenkeimgehaltes auf Einrichtungs- und Bedarfsgegenständen im Lebensmittelbereich; Teil 1: Quantitatives

Mehr

Recycling/Lebensmittelsicherheit Anforderungen aus Sicht des Risikomanagements

Recycling/Lebensmittelsicherheit Anforderungen aus Sicht des Risikomanagements Recycling/Lebensmittelsicherheit Anforderungen aus Sicht des Risikomanagements Dr. Astrid Droß Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit astrid.dross@bvl.bund.de Astrid Droß 28. 29. Oktober

Mehr

EG-Konformitätserklärung für Materialien aus Kunststoff, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen

EG-Konformitätserklärung für Materialien aus Kunststoff, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen Kunden- Seite 1 von 5 Lieferant Saropack AG Seebleichestrasse 50 Telefon 071 858 38 38 CH-9401 Rorschach Telefax 071 858 38 86 E-Mail saropack@saropack.ch Material Außenfolie: Innenfolie: Spund (Ausguss):

Mehr

Perfluorverbindungen in Lebensmittelbedarfsgegenständen

Perfluorverbindungen in Lebensmittelbedarfsgegenständen UNDESINSTITUT ÜR RISIKOBEWERTUNG Perfluorverbindungen in Lebensmittelbedarfsgegenständen Dr. Karla Pfaff Einsatzgebiete von Perfluorverbindungen in Lebensmittelbedarfsgegenständen 1. Fett- und wasserbeständig

Mehr

Alternative Konformitätsprüfungsansätze für Lebensmitelbedarfsgegenstände im Licht aktueller Forschungsergebnisse

Alternative Konformitätsprüfungsansätze für Lebensmitelbedarfsgegenstände im Licht aktueller Forschungsergebnisse Alternative Konformitätsprüfungsansätze für Lebensmitelbedarfsgegenstände im Licht aktueller Forschungsergebnisse 8. Lebensmittelwissenschaftliches Seminar von BLC und TUD Bedarfsgegenstände aktuell TU

Mehr

Beantragung der Aufnahme von Substanzen in die BfR-Empfehlungen XXXVI, XXXVI/1, XXXVI/2 oder XXXVI/3 ( Papier-Empfehlungen )

Beantragung der Aufnahme von Substanzen in die BfR-Empfehlungen XXXVI, XXXVI/1, XXXVI/2 oder XXXVI/3 ( Papier-Empfehlungen ) Beantragung der Aufnahme von Substanzen in die BfR-Empfehlungen XXXVI, XXXVI/1, XXXVI/2 oder XXXVI/3 ( Papier-Empfehlungen ) Hinweise des BfR vom 1. August 2013 Die nachfolgend aufgeführten Hinweise stellen

Mehr

Methodensammlung BVL Inhaltsverzeichnis Bedarfsgegenstände Stand:

Methodensammlung BVL Inhaltsverzeichnis Bedarfsgegenstände Stand: 80.00 Bedarfsgegenstände im Kontakt mit Lebensmitteln (BgLM) B 80.00 1 1998-01 Bestimmung des Oberflächenkeimgehaltes auf Einrichtungs- und Bedarfsgegenständen im Lebensmittelbereich; Teil 1: Quantitatives

Mehr

Themen und Aufgaben der Produktsicherheit. Dr. Christine Spitzlei

Themen und Aufgaben der Produktsicherheit. Dr. Christine Spitzlei Themen und Aufgaben der Produktsicherheit Dr. Christine Spitzlei 27.10.2016 Inhalt - Vorstellung des Teams Produktsicherheit - Aufgaben - Rechtsgrundlagen - Kommunikation in der Lieferkette - Risikoabschätzung

Mehr

ADJUVO Kft. - Druckfarben vor dem Hintergrund der neuen deutschen Verordnung für Verpackungsfarben. empack Zürich ADJUVO Kft.

ADJUVO Kft. - Druckfarben vor dem Hintergrund der neuen deutschen Verordnung für Verpackungsfarben. empack Zürich ADJUVO Kft. - Druckfarben vor dem Hintergrund der neuen deutschen Verordnung für Verpackungsfarben empack Zürich ADJUVO Kft., März 2015 Die einundzwanzigste Verordnung zur Änderung der Bedarfsgegenständeverordnung

Mehr

VERPACKUNGSTECHNIK Lebensmittelrechtliche Konformitätserklärung

VERPACKUNGSTECHNIK Lebensmittelrechtliche Konformitätserklärung VERPACKUNGSTECHNIK Lebensmittelrechtliche Konformitätserklärung Ausgabe 2016/3 VERPACKUNGSTECHNIK 1. Erklärung Bei Beachtung der vorgesehenen Lebensmittelkontaktbedingungen (siehe Punkt 5) entsprechen

Mehr

Geltungsbereich: Entwicklung, Herstellung und Verkauf von Lebensmittelverpackungen aus Wellpappe

Geltungsbereich: Entwicklung, Herstellung und Verkauf von Lebensmittelverpackungen aus Wellpappe ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass Dunapack Spremberg GmbH & Co. KG An der Heide B5 03130 Spremberg ein Managementsystem eingeführt hat und anwendet. Geltungsbereich: Entwicklung, Herstellung und

Mehr

ADJUVO Kft. - Druckfarben vor dem Hintergrund der neuen deutschen Verordnung für Verpackungsfarben. empack Hamburg ADJUVO Kft.

ADJUVO Kft. - Druckfarben vor dem Hintergrund der neuen deutschen Verordnung für Verpackungsfarben. empack Hamburg ADJUVO Kft. - Druckfarben vor dem Hintergrund der neuen deutschen Verordnung für Verpackungsfarben empack Hamburg ADJUVO Kft., Januar 2015 Die einundzwanzigste Verordnung zur Änderung der Bedarfsgegenständeverordnung

Mehr

Prüfbericht-Nr.:

Prüfbericht-Nr.: DEKRA Automobil GmbH Handwerkstr. 15 D-70565 Stuttgart Meditrade GmbH Frau Nicole Miller Medipark 1 D-83088 Kiefersfelden DEKRA Automobil GmbH Labor für Umwelt- und Produktanalytik Handwerkstr. 15 70565

Mehr

Leistungsübersicht Stand:

Leistungsübersicht Stand: Seite 1 von 5 Mechanische Prüfungen Flächengewicht DIN EN ISO 2286-2 ca. 0,5 m2 Klebstoff-/Lackauftragsgewicht gravimetrisch Dickenmessung DIN 53370 ca. 0,1 m2 Rapporttoleranz inten 5 lfm Farbhaftung TESA

Mehr

Analytik von synthetische Kohlenwasserstoffen

Analytik von synthetische Kohlenwasserstoffen Analytik von synthetische Kohlenwasserstoffen Polyolefine Klebstoffe Reference: badische-zeitung.de Reference: reka-klebetechnik.de Berlin, 09.02.2017 Mineralöl-Kohlenwasserstoffe (gesättigte, verzweigte,

Mehr

Beschaffenheitsbeschreibung Wellpappe und deren Herstellung

Beschaffenheitsbeschreibung Wellpappe und deren Herstellung Beschaffenheitsbeschreibung Wellpappe und deren Herstellung Ausgabe: 26.01.2017 Geltungsbereich der Beschreibung: Diese Beschreibung gilt für Wellpappe: welche ausschließlich aus Papier hergestellt wird.

Mehr

Gesundheitliche Beurteilung von Materialien und Gegenständen für den Lebensmittelkontakt im Rahmen des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches

Gesundheitliche Beurteilung von Materialien und Gegenständen für den Lebensmittelkontakt im Rahmen des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches Gesundheitliche Beurteilung von Materialien und Gegenständen für den Lebensmittelkontakt im Rahmen des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches 221. Mitteilung III. Polyethylen Unter Abschnitt 2. a)

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Teil. Hinweis zur Änderung des 35 Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz

Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Teil. Hinweis zur Änderung des 35 Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz Amtl. Sammlung 64 LFGB Inhaltsverzeichnis Februar 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Allgemeiner Teil Hinweis zur Änderung des 35 Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz Geleitwort Vorwort Planung und

Mehr

WEILBURGER Graphics GmbH Your finishing experts

WEILBURGER Graphics GmbH Your finishing experts WEILBURGER Graphics GmbH Your finishing experts WEILBURGER Graphics GmbH +++ Produktklassen Lacke, Farben und Kleber +++ 2 WEILBURGER Graphics GmbH Vorwort In unserem Manual finden Sie die Erklärung unserer

Mehr

Rechtliche Grundlagen im Überblick

Rechtliche Grundlagen im Überblick TUNG SINS STITU UT SIKO BEW WERT NDE R RIS BU FÜR Rechtliche Grundlagen im Überblick Karla Pfaff Inhalt: Rahmen -Verordnung 1935/2004/EG Kunststoff-Verordnung 10/2011/EU Nationales Recht BfR-Empfehlungen

Mehr

Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik

Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik VÖK / 7. April 2011 Verordnung (EU) Nr. 10/2011 vom 14.01.2011 Die neue europäische Kunststoffverordnung für Kunststoffe im Lebensmittelkontakt

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR)

(Text von Bedeutung für den EWR) L 113/18 29.4.2017 VERORDNUNG (EU) 2017/752 R KOMMISSION vom 28. April 2017 zur Änderung und Berichtigung der Verordnung (EU) Nr. 10/2011 über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt

Mehr

Gesetzliche Grundlagen, aktuelle und zukünftige Regelungen

Gesetzliche Grundlagen, aktuelle und zukünftige Regelungen Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe Gesetzliche Grundlagen, aktuelle und zukünftige Regelungen Claus Wiezorek 1 MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT, DEN

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Nanostoffen in FCM

Rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Nanostoffen in FCM Rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Nanostoffen in FCM Dr. DI. Christa Hametner Abteilung für Gebrauchsgegenstände und Kosmetik (GEKO) christa.hametner@ages.at Österreichische Agentur für

Mehr

Aktuelle Aktivitäten des Europarates zu Papier und Pappe

Aktuelle Aktivitäten des Europarates zu Papier und Pappe Aktuelle Aktivitäten des Europarates zu Papier und Pappe Dr. DI. Christa Hametner Geschäftsfeld Lebensmittelsicherheit, Institut für Lebensmittelsicherheit Wien, Abteilung Gebrauchsgegenstände und Kosmetik

Mehr

Konformitätserklärung VEGACAP 62

Konformitätserklärung VEGACAP 62 Konformitätserklärung VEGACAP 62 nach VO (EG) 1935/2004 und VO (EU) 10/2011 sowie nach FDA 21 CFR 177.1550 Document ID: 33534 Redaktionsstand: 2016-02-24 2 CFR FDA steht für die Food and Drug Administration,

Mehr

MINERALÖLE IN LEBENSMITTELN. Testergebnisse 2016

MINERALÖLE IN LEBENSMITTELN. Testergebnisse 2016 MINERALÖLE IN LEBENSMITTELN Testergebnisse 2016 MINERALÖLE IN LEBENSMITTELN: TESTERGEBNISSE JUNI 2016 Was haben wir getestet? Im Oktober 2015 hatte foodwatch 120 Lebensmittel aus Deutschland, Frankreich

Mehr

METO THERMOETIKET TEN

METO THERMOETIKET TEN METO THERMOETIKETTEN METO THERMOETIKETTEN FÜR DIE AUS- UND KENNZEICHNUNG VON WAREN IM HANDEL Meto Ihr retail label expert bietet Ihnen Thermoetiketten (Papieretiketten mit einer thermosensitiven Beschichtung)

Mehr

Materialien und Produkte im Kontakt mit Trinkwasser Bewertungsgrundlagen für organische Materialien und für weitere Werkstoffe

Materialien und Produkte im Kontakt mit Trinkwasser Bewertungsgrundlagen für organische Materialien und für weitere Werkstoffe Für Mensch & Umwelt Materialien und Produkte im Kontakt mit Trinkwasser Bewertungsgrundlagen für organische Materialien und für weitere Werkstoffe Dr. Thomas Rapp Fachgebiet II 3.4 / Trinkwasserverteilung

Mehr

DesignSkins von DeinDesign MATERIAL-DATENBLATT

DesignSkins von DeinDesign MATERIAL-DATENBLATT DesignSkins von DeinDesign MATERIAL-DATENBLATT Über DeinDesign Die DeinDesign GmbH hat sich seit der Gründung im Jahr 2006 auf optische Produktindividualisierung spezialisiert. Als erster Produzent und

Mehr

Gesundheitliche Beurteilung von Materialien und Gegenständen für den Lebensmittelkontakt im Rahmen des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches

Gesundheitliche Beurteilung von Materialien und Gegenständen für den Lebensmittelkontakt im Rahmen des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches Gesundheitliche Beurteilung von Materialien und Gegenständen für den Lebensmittelkontakt im Rahmen des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches 220. Mitteilung III. Polyethylen Die Empfehlung, zuletzt

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-17789-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 21.10.2015 bis 10.12.2017 Ausstellungsdatum: 21.10.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-17375-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 01.06.2016 bis 08.03.2020 Ausstellungsdatum: 01.06.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

L 302/28 Amtsblatt der Europäischen Union

L 302/28 Amtsblatt der Europäischen Union L 302/28 Amtsblatt der Europäischen Union 19.11.2005 VERORDNUNG (EG) Nr. 1895/2005 DER KOMMISSION vom 18. November 2005 über die Beschränkung der Verwendung bestimmter Epoxyderivate in Materialien und

Mehr

Migration. Herausforderungen an die Druckfarbe und Substrate. Prof. Dr. Lutz Engisch.

Migration. Herausforderungen an die Druckfarbe und Substrate. Prof. Dr. Lutz Engisch. Migration Herausforderungen an die Druckfarbe und Substrate www.htwk-leipzig.de www.ip3.hawk-leipzig.de Leipzig, 21.03.2013 Lebensmittelverpackung http://www.arets.com/images/9-offset-for-food-packaging-669786734.jpg

Mehr

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft,

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, Avis juridique important 31993L0008 Richtlinie 93/8/EWG der Kommission vom 15. März 1993 zur Änderung der Richtlinie 82/711/EWG des Rates über die Grundregeln für die Ermittlung der Migration von Materialien

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-19569-02-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 19.12.2014 bis 18.12.2019 Ausstellungsdatum: 08.01.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Autorenverzeichnis Einführung Kunststoffe und Elastomere... 23

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Autorenverzeichnis Einführung Kunststoffe und Elastomere... 23 Vorwort........................................................ 5 Autorenverzeichnis........................................... 7 1 Einführung............................................ 19 2 Kunststoffe

Mehr

Lebensmittelkontaktmaterialien Beratung und Analytik

Lebensmittelkontaktmaterialien Beratung und Analytik Lebensmittelkontaktmaterialien Beratung und Analytik Sicher, wirtschaftlich, neutral und unabhängig WWW.WESSLING.DE Materialien mit Lebensmittelkontakt Materialien, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen,

Mehr

Konformitätserklärung VEGAPULS 69

Konformitätserklärung VEGAPULS 69 Konformitätserklärung nach VO (EG) 1935/2004 und VO (EU) 10/2011 sowie zur ADI-Freiheit Document ID: 51130 Redaktionsstand: 2017-08-14 2 CFR FDA steht für die Food and Drug Administration, eine US-amerikanische

Mehr

P E T- F o l i e n. G ü t e s i c h e r u n g External Quality Audit

P E T- F o l i e n. G ü t e s i c h e r u n g External Quality Audit P E T- F o l i e n G ü t e s i c h e r u n g External Quality Audit s i c h t - p a c k H a g n e r G m b H w w w. s i c h t - p a c k H a g n e r G m b H I n h a l t Güte- und Prüfbestimmungen für PET-

Mehr

Methoden zur Untersuchung von Papier, Karton und Pappe für Lebensmittelverpackungen und sonstige Bedarfsgegenstände

Methoden zur Untersuchung von Papier, Karton und Pappe für Lebensmittelverpackungen und sonstige Bedarfsgegenstände Methoden zur Untersuchung von Papier, Karton und Pappe für Lebensmittelverpackungen und sonstige Bedarfsgegenstände 7. Multimethoden-Methoden für einzelne Stoffgruppen, die in mehreren Laboratorien erprobt

Mehr

Materialprüfung / Material testing

Materialprüfung / Material testing Prüfbericht Nr. / Report No CAL15-043814-4/akn Altenberge, 15.06.2015 Materialprüfung / Material testing Proben-Eingang / Sample receipt: 27.03.2015/ 27 th March 2015 Auftraggeber / Client: Auftragsdaten

Mehr

Seminar Wechselbeziehung zwischen Lebensmitteln und Verpackung WS 2011/12

Seminar Wechselbeziehung zwischen Lebensmitteln und Verpackung WS 2011/12 Seminar Wechselbeziehung zwischen Lebensmitteln und Verpackung WS 2011/12 Lebensmittelrechtliche Anforderungen an Verpackungen Dr. Angela Störmer Fraunhofer IVV Giggenhauser Straße 35 85354 Freising, Germany

Mehr

VERORDNUNGEN. (Text von Bedeutung für den EWR)

VERORDNUNGEN. (Text von Bedeutung für den EWR) 30.4.2016 DE L 116/3 VERORDNUNGEN DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2016/672 DER KOMMISSION vom 29. April 2016 zur von Peressigsäure als alten Wirkstoff zur Verwendung in Biozidprodukten der en 1, 2, 3, 4,

Mehr

Rechtliche Anforderungen an Verpackungsmaterial mit Lebensmittelkontakt

Rechtliche Anforderungen an Verpackungsmaterial mit Lebensmittelkontakt Rechtliche Anforderungen an Verpackungsmaterial mit Lebensmittelkontakt Helma Haffke, Bielefeld Detmold, 17.06.2008 Materialien im Kontakt mit Lebensmitteln Kunststoffe Papier, Karton und Pappe Holz Gummi

Mehr

GMP und Konformitätsarbeit in der Faltschachtelherstellung

GMP und Konformitätsarbeit in der Faltschachtelherstellung 7. Fränkische Lackspezialitäten GMP und Konformitätsarbeit in der Faltschachtelherstellung Dipl.-Ing. Anja Kramer (FH) Quality Manager Chesapeake Deutschland E-Mail: anja.kramer@chesapeakecorp.com Tel.

Mehr

ANALYSEN GUTACHTEN BERATUNGEN. aktuelle Kurzinformationen zur

ANALYSEN GUTACHTEN BERATUNGEN. aktuelle Kurzinformationen zur ANALYSEN GUTACHTEN BERATUNGEN aktuelle Kurzinformationen zur Stand Mai 2011 Institut Kirchhoff Berlin GmbH Hintergrund Karton für Verpackungen wird aus ökologischen Gründen zu einem großen Teil aus recykliertem

Mehr

Änderungen von gesetzlichen Regelungen. MPM Barcelona. Präsentation auf der. von Dr. W. Schäfer 25.03.2015

Änderungen von gesetzlichen Regelungen. MPM Barcelona. Präsentation auf der. von Dr. W. Schäfer 25.03.2015 Änderungen von gesetzlichen Regelungen Präsentation auf der MPM Barcelona von Dr. W. Schäfer 25.03.2015 MPM Barcelona Überblick über Regulierungen Einfluss auf Farbhersteller Einfluss auf Drucker 2 AGENDA

Mehr

Hintergrundinformation Nr. 018/2014 des BfR vom 23. Mai 2014

Hintergrundinformation Nr. 018/2014 des BfR vom 23. Mai 2014 Vergleich der Ableitung der Bioverfügbarkeits- und der Migrationsgrenzwerte für einige Metalle nach der alten und der neuen europäischen Spielzeugrichtlinie Hintergrundinformation Nr. 018/2014 des BfR

Mehr

Bestimmung des Gehaltes an Kohlenwasserstoffen in Abfällen - LAGA-Richtlinie KW/04

Bestimmung des Gehaltes an Kohlenwasserstoffen in Abfällen - LAGA-Richtlinie KW/04 Bestimmung des Gehaltes an Kohlenwasserstoffen in Abfällen - LAGA-Richtlinie KW/04 Inhalt Mineralöl-Kohlenwasserstoffe (MKW) MKW-Analytik nach LAGA - gestern und heute LAGA-Richtlinie KW/04 Beispiele Zusammenfassung

Mehr

HiTec Paper. Barriere-Papiere

HiTec Paper. Barriere-Papiere www.mitsubishi-paper.com HiTec Paper. Barriere-Papiere BARRIERE-PAPIERE Geschützt. Genuss optimal verpacken Im Lebensmittelhandel gibt es kaum ein Produkt, das nicht eingepackt wird. Verpackungen werden

Mehr

Bildung von 3-MCPD- und Glycidyl-Fettsäureestern während der Herstellung von Lebensmitteln

Bildung von 3-MCPD- und Glycidyl-Fettsäureestern während der Herstellung von Lebensmitteln Bildung von 3-MCPD- und Glycidyl-Fettsäureestern während der Herstellung von Lebensmitteln Bertrand Matthäus Max Rubner-Institut, Arbeitsgruppe Lipidforschung, Detmold, Übersicht Temperaturübertragung

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR)

(Text von Bedeutung für den EWR) L 21/74 DE DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2016/105 DER KOMMISSION vom 27. Januar 2016 zur von Biphenyl-2-ol als alten Wirkstoff zur Verwendung in Biozidprodukten der en 1, 2, 4, 6 und 13 (Text von Bedeutung

Mehr

Auditoren-Newsletter April 2011. V (EG) 10/2011 über Kunststoffe, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen

Auditoren-Newsletter April 2011. V (EG) 10/2011 über Kunststoffe, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen Auditoren-Newsletter April 2011 Susanne Lange V (EG) 10/2011 über Kunststoffe, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen Die Kunststoffverordnung (EG) 10/2011 löst die Kunststoff-Richtlinie

Mehr

Bogenoffsetfarben für Lebensmittelverpackungen

Bogenoffsetfarben für Lebensmittelverpackungen 01.10.2015 Bogenoffset Seite 1 von 8 Bogenoffsetfarben für Lebensmittelverpackungen Verpackungen gibt es in jedem Haushalt. Eine Verpackung schützt, präsentiert, ihrer Gestaltung wird heute ein ganz wesentlicher

Mehr

Seit Bestehen der Europäischen Union wird an der Harmonisierung der nationalen Gesetzgebungen

Seit Bestehen der Europäischen Union wird an der Harmonisierung der nationalen Gesetzgebungen 1 Technische Information 19.1.03 09.2011 Verpackungsdruck Service Konformität von Lebensmittelverpackungen Migration und Abklatschen Über 90 % der in Westeuropa in den Handel kommenden Lebensmittel sind

Mehr

Nachfolgend werden die möglichen Wechselwirkungen zwischen Lebensmittel und Verpackung sowie die wichtigsten gesetzlichen Regelungen dargestellt.

Nachfolgend werden die möglichen Wechselwirkungen zwischen Lebensmittel und Verpackung sowie die wichtigsten gesetzlichen Regelungen dargestellt. 1 Technische Information 19.1.03 04.2009 Verpackungsdruck Service Konformität von Lebensmittelverpackungen Migration und Abklatschen Über 90 % der in Westeuropa in den Handel kommenden Lebensmittel sind

Mehr

Formaldehydemissionen ein Überblick über aktuelle Messwerte aus Thüringen

Formaldehydemissionen ein Überblick über aktuelle Messwerte aus Thüringen Formaldehydemissionen ein Überblick über aktuelle Messwerte aus Thüringen Immissionsschutz: Wissenswertes und Neues Lärm, Luft Jena, 26.10.2016 Wolfgang Wrobel Hartmut Häfner Anlass für eine erste Bestandsaufnahme:

Mehr

Prüfung der Verkehrsfähigkeit von Kunststoffboxen

Prüfung der Verkehrsfähigkeit von Kunststoffboxen ewessling Oststraße 7 48341 Altenberge Tel. +49(0) 2505 89-0 Fax +4910) 2505 89-620 prod uktanalytik@wesslingde Gutachten Nr. PAL09-13714-1/lem Altenberge, 16.04.2009 Prüfung der Verkehrsfähigkeit von

Mehr

Übergang von Weichmachern aus Twist-off-Verschlüssen in Lebensmittel

Übergang von Weichmachern aus Twist-off-Verschlüssen in Lebensmittel Übergang von Weichmachern aus Twist-off-Verschlüssen in Lebensmittel Aktualisierte Stellungnahme Nr. 025/2007 des BfR vom 19. Juni 2006* In rund 190 Lebensmittelproben aus Gläsern mit Twist-off-Verschlüssen,

Mehr

Aluminium-Exposition aus Lebensmittelkontaktmaterialien

Aluminium-Exposition aus Lebensmittelkontaktmaterialien BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Aluminium-Exposition aus Lebensmittelkontaktmaterialien Dr. Frederic Müller Rechtliche Lage Rahmenverordnung (EG) 1935/2004 Materialien und Gegenstände [ ] sind nach

Mehr

Papier und Karton Unterschiede & Probleme mangels harmonisierter Regelungen

Papier und Karton Unterschiede & Probleme mangels harmonisierter Regelungen Papier und Karton Unterschiede & Probleme mangels harmonisierter Regelungen Heinz Traussnig Director Product Safety and Compliance Mayr-Melnhof Group Chairmen CEPI Food Contact Group Update Food Contact

Mehr

Küchenartikel aus Silikon

Küchenartikel aus Silikon Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Verbraucherschutz Küchenartikel aus Silikon Datum: Oktober 2013 Silikone sind in unserem Alltag weit verbreitet:

Mehr

Der rechtliche Hintergrund für Medizinprodukte mit Schwerpunkt auf die Evaluierung der Biokompatibilität. Jaqueline Schierhuber Bonn, 1.

Der rechtliche Hintergrund für Medizinprodukte mit Schwerpunkt auf die Evaluierung der Biokompatibilität. Jaqueline Schierhuber Bonn, 1. Der rechtliche Hintergrund für Medizinprodukte mit Schwerpunkt auf die Evaluierung der Biokompatibilität Jaqueline Schierhuber Bonn, 1. Februar 2014 Die Themen Umsetzung von Normen Beurteilung der Biokompatibilität

Mehr

Mineralöle in Lebensmittelverpackungen. Lösungsansätze aus der Druckfarbenindustrie. BfR 22.09.2011

Mineralöle in Lebensmittelverpackungen. Lösungsansätze aus der Druckfarbenindustrie. BfR 22.09.2011 Mineralöle in Lebensmittelverpackungen Lösungsansätze aus der Druckfarbenindustrie BfR 22.09.2011 Dr. Erich Frank Flint Group, Stuttgart, für den Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.v.

Mehr

Europäische Rahmenverordnung (EG) Nr. 1935/2004. Gute Herstellungspraxis nach Verordnung (EG) Nr. 2023/2006

Europäische Rahmenverordnung (EG) Nr. 1935/2004. Gute Herstellungspraxis nach Verordnung (EG) Nr. 2023/2006 Seite 1 von 5 TÜV Rheinland LGA Products - Information 05/2016 Inhalt und Umfang von Konformitätserklärungen Entsprechend des Artikel 16 der Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 über Materialien und Gegenstände,

Mehr

Powidltascherl (vegan)

Powidltascherl (vegan) Powidltascherl (vegan) Produkt Handelsübliche Sachbezeichnung Bezeichnung Zusatz 1 Zusatz 2 Besondere Merkmale Powidltascherl (vegan) Teigtaschen mit Powidlfülle handgemacht tiefgekühlt vegan ohne Geschmacksverstärker

Mehr

Flore-Chemie GmbH Hygieneschulung Kreuzkontaminationen

Flore-Chemie GmbH Hygieneschulung Kreuzkontaminationen Kreuzkontaminationen Welche Gefahren gibt es bei Lebensmitteln? Biologische Gefahren: Bakterien (z.b. Salmonellen, E. coli, Staphylokokken etc.), Schimmelpilze, Viren, Prionen, Schädlinge,... Physikalische

Mehr

HERMA Pharma Material für Arzneimittel und Gesundheitspflege. Coating your success. Migrationssicher. Zuverlässig. Funktional.

HERMA Pharma Material für Arzneimittel und Gesundheitspflege. Coating your success. Migrationssicher. Zuverlässig. Funktional. Coating your success Migrationssicher. Zuverlässig. Funktional. Mehr Informationen unter: www.herma-material.de HERMA Pharma Material für Arzneimittel und Gesundheitspflege < 15 mm Etikettierung von Behältern

Mehr

Food Safety: Rückblick 2015 - Ausblick 2016

Food Safety: Rückblick 2015 - Ausblick 2016 Presseinformation 08.01.2016 Mineralöl - Weichmacher - Kunststoffverordnung Food Safety: Rückblick 2015 - Ausblick 2016 Lebensmittelsicherheit ist zu einem zentralen Thema für die Verpackungswirtschaft

Mehr

Geschäftsordnung des Umweltbundesamtes zum Führen der Positivlisten der Ausgangsstoffe von organischen Materialien im Kontakt mit Trinkwasser

Geschäftsordnung des Umweltbundesamtes zum Führen der Positivlisten der Ausgangsstoffe von organischen Materialien im Kontakt mit Trinkwasser Stand: 02. Dezember 2015 Geschäftsordnung des Umweltbundesamtes zum Führen der Positivlisten der Ausgangsstoffe von organischen Materialien im Kontakt mit Trinkwasser Allgemein Das Umweltbundesamt (UBA)

Mehr

Gute Herstellungspraxis für Lebensmittelkontaktmaterialien

Gute Herstellungspraxis für Lebensmittelkontaktmaterialien Gute Herstellungspraxis für Lebensmittelkontaktmaterialien Anforderungen an die amtliche Kontrolle 1 Gute Herstellungspraxis für Lebensmittelkontaktmaterialien VO (EG) Nr. 2023/2006 vom 22.12.2006 Verpflichtet

Mehr

3.1 1 Gleichstellung. Behr's Verlag, Hamburg. II Bedarfsgegenständliche Regelungen. 3 Bedarfsgegenständeverordnung 3.1 1

3.1 1 Gleichstellung. Behr's Verlag, Hamburg. II Bedarfsgegenständliche Regelungen. 3 Bedarfsgegenständeverordnung 3.1 1 3 Bedarfsgegenständeverordnung 3.1 1 3.1 1 Gleichstellung 1 Gleichstellung Imprägnierungsmittel in Aerosolpackungen für Lederund Textilerzeugnisse, die für den häuslichen Bedarf bestimmt und nicht Erzeugnisse

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach EN 150/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach EN 150/IEC 17025:2005 ( ( Deutsche GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-19649-01-00 nach EN 150/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 30.06.2014 bis 29.06.2019 Ausstellungsdatum: 30.06.2014 Urkundeninhaber: Textilforschungsinstitut

Mehr

ADJUVO Kft. Neue systemische Lösungen für Lebensmittelverpackungen. ADJUVO Kft., April 2012. The Edge of Packaging Safety

ADJUVO Kft. Neue systemische Lösungen für Lebensmittelverpackungen. ADJUVO Kft., April 2012. The Edge of Packaging Safety Konformitätserklärungen Neue systemische Lösungen für Lebensmittelverpackungen ADJUVO Kft., April 2012 Ein Markt mit 500 Million Konsumenten für Nahrungsmittelverpackungen Wer sind wir? Arbeitsgruppen

Mehr

Neue Gefahreneinstufung. Klebstoffen. Umsetzung der CLP in der EU

Neue Gefahreneinstufung. Klebstoffen. Umsetzung der CLP in der EU Neue Gefahreneinstufung von Klebstoffen Umsetzung der CLP in der EU EU-CLP-Verordnung über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung chemischer Produkte (CLP: Classification, Labeling and Packaging)

Mehr

pro-k Fachgruppe Bedarfsgegenstände aus Kunststoff im Lebensmittelkontakt

pro-k Fachgruppe Bedarfsgegenstände aus Kunststoff im Lebensmittelkontakt pro-k Fachgruppe Bedarfsgegenstände aus Kunststoff im Lebensmittelkontakt Information Die Konformitätserklärung für Mehrwegbedarfsgegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in

Mehr

Migrationsarme Druckfarben für Lebensmittelverpackungen

Migrationsarme Druckfarben für Lebensmittelverpackungen Willkommen Migrationsarme Druckfarben für Lebensmittelverpackungen Philipp Hölzl Leiter Anwendungstechnik Offset 1 Jänecke+Schneemann Druckfarben GmbH Gründungsdatum 26.8.1843 Inhaber und Geschäftsführer

Mehr

Spurenstoffe im Trinkwasser

Spurenstoffe im Trinkwasser Spurenstoffe im Trinkwasser Gefahr oder tolerierbares Übel? Zentrale Trinkwasserversorgung DIN 2000 2.3 Die Güteanforderungen an das abzugebende Trinkwasser haben sich im allgemeinen an den Eigenschaften

Mehr

TECHNISCHE INFORMATION NR. 8 KLEBSTOFFE: GESUNDHEITS- UND SICHERHEITSVORSCHRIFTEN

TECHNISCHE INFORMATION NR. 8 KLEBSTOFFE: GESUNDHEITS- UND SICHERHEITSVORSCHRIFTEN TECHNISCHE INFORMATION NR. 8 KLEBSTOFFE: GESUNDHEITS- UND SICHERHEITSVORSCHRIFTEN STICHWORTE: KLEBSTOFFE AUF LEBENSMITTELN - GESUNDHEIT - BESTIMMUNGEN FÜR DIE HANDELSSCHIFFAHRT - SICHERHEIT - HAUTREIZUNGEN

Mehr

Qualitätssicherheitsbeurteilung

Qualitätssicherheitsbeurteilung Qualitätssicherheitsbeurteilung Datensammlung, Auswertung, Compliance und Innovation Promo Plüsch Larissa Birsgal Halenbruk 25 25364 Brande Hörnerkirchen GERMANY 2 Gesetzliche Anforderungen für die Herstellung

Mehr

Untersuchungen zum Migrationsverhalten von MOSH/MOAH am Beispiel Fast Food

Untersuchungen zum Migrationsverhalten von MOSH/MOAH am Beispiel Fast Food Untersuchungen zum Migrationsverhalten von MOSH/MOAH am Beispiel Fast Food Freisinger Tage Konformität von Lebensmittelverpackungen 30.09. und 01.10.2015 in Freising Romy Fengler Fraunhofer-Institut für

Mehr

Sicherheitsbewertung Umwelt

Sicherheitsbewertung Umwelt Sicherheitsbewertung Umwelt Ökologische Bewertung von Brial maxx Umwelt-Consulting Dr. Berger Juli 2009 Ökologische Bewertung von Brial maxx, Stand: Juli 2009 2 Ökologische Bewertung von Brial maxx Stand:

Mehr

Rat der Europäischen Union Brüssel, den 8. August 2016 (OR. en)

Rat der Europäischen Union Brüssel, den 8. August 2016 (OR. en) Rat der Europäischen Union Brüssel, den 8. August 2016 (OR. en) 11659/16 DENLEG 69 SAN 306 AGRI 445 ÜBERMITTLUNGSVERMERK Absender: Europäische Kommission Eingangsdatum: 3. August 2016 Empfänger: Nr. Komm.dok.:

Mehr

Amtsblatt der Europäischen Union L 77/25

Amtsblatt der Europäischen Union L 77/25 23.3.2011 Amtsblatt der Europäischen Union L 77/25 VERORDNUNG (EU) Nr. 284/2011 DER KOMMISSION vom 22. März 2011 mit besonderen Bedingungen und detaillierten Verfahren für die Einfuhr von Polyamid- und

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationshilfe, für deren Richtigkeit die Organe der Union keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationshilfe, für deren Richtigkeit die Organe der Union keine Gewähr übernehmen 2011R0010 DE 26.02.2015 005.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationshilfe, für deren Richtigkeit die Organe der Union keine Gewähr übernehmen B C1 VERORDNUNG (EU) Nr. 10/2011 DER KOMMISSION

Mehr