Themen. Migrationsprüfungen an Papier. Dr. Ralph Derra. Migration. Karton/Papier im Lebensmittelkontakt Extraktionsprüfungen Aktuelle Analytik

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Themen. Migrationsprüfungen an Papier. Dr. Ralph Derra. Migration. Karton/Papier im Lebensmittelkontakt Extraktionsprüfungen Aktuelle Analytik"

Transkript

1 Migrationsprüfungen an Papier Dr. Ralph Derra Themen Migration Testmethoden Karton/Papier im Lebensmittelkontakt Extraktionsprüfungen Aktuelle Analytik Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

2 ISEGA Prüfung und Zertifizierung Auftragsanalytik Prüflaboratorien in Aschaffenburg und Hanau Chemische Analytik Physikalische Prüfungen Mikrobiologie Arbeitsgebiete Lebensmittelkontakt Verpackungen für Medizinprodukte Umwelt (Wasser, Boden, Luft) Lebensmittel und Kosmetika Hygienemanagement (EN 15594) Sensorik Anwendungstechnische Prüfungen Kompostierung Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober der VO (EU) 1935/2004 Materialien dürfen beim Kontakt mit Lebensmitteln keine Bestandteile abgeben Am verpackten Lebensmittel Analytik im Füllgut Am Material vor dem Lebensmittelkontakt Gehaltsanalytik und Berechnung Migrationsprüfung Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

3 Migration aus Kunststoff Eine Migrationsprüfung ist die Simulation eines Kontaktes mit Lebensmitteln unter definierten Bedingungen. Temperatur und Lagerzeit Standardvorgaben aus dem Gesetz Simulantien Definiert für alle Typen von Lebensmitteln Die gewählten Bedingungen müssen der vorhersehbaren Anwendung entsprechen oder sogar etwas strenger sein. Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Migration Gesamt- oder Globalmigration Gesamte nicht flüchtige Rückstand in den Simulantien Grenzwert: 10 mg/dm² Lebensmittel Kein toxikologisch begründeter Grenzwert sondern Maß für die Inertheit einer Verpackung Spezifische Migration Definierter Übergang von Bestandteilen Grenzwert: jeweils festgelegtes Migrationslimit (SML) Toxikologisch begründet Bewertung über das Würfelmodell 6 dm² auf ein Kilogramm Lebensmittel Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

4 Lebensmittelsimulanzien Wässrige Lebensmittel (A) 10 %Vol Ethanol, (B) 3 %Gew. Essigsäure, (C) 20 %Vol Ethanol Fettige Lebensmittel (D2) Olivenöl oder andere Fette Simulanz für Milcherzeugnisse (D1) 50 %Vol Ethanol Trockene Lebensmittel (E) Tenax Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Lebensmittelsimulanzien Wasser als Lebensmittel Wasser, kein Simulanz wird durch 10% Ethanol miterfasst VERORDNUNG (EU) 2016/1416 (6. Ergänzung) Ersatzsimulanzien für Fett 95 %Vol Ethanol und Isooctan, Tenax Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

5 Migration Multilayer mit Kunststoff im Kontakt Migration Extraktion Druck/Lack Papier Klebstoff Kunststoff Lebensmittel Ralph Derra, European Coatings Congress April Papier/Karton im Lebensmittelkontakt Prüfmethodik gemäß Empfehlung XXXVI ist Extraktion Wasserextrakte (WE), heiß oder kalt EN 645 und EN 647 Isooctan-, Ethanolextrakt: Übergang in Fett EN Spezielle Migrationsverfahren Tenaxmigration EN Farbechtheit von Farbmitteln und opt.aufhellern EN 646 und EN 648 Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

6 Einstufung des Lebensmittelkontakts Unterscheidung nach Lebensmitteln, die vor dem Verzehr gewaschen oder geschält werden trocken sind und keine physikalische Wechselwirkung haben feucht sind eine fettende Oberfläche haben Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Migrationsprüfung an Papier Übergang auf Lebensmittel Migration Permeation Extraktion Druck/Lack Strich Papier/Karton Papier/Karton Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

7 Bewertung der Extraktion Für Papier und Karton gibt es keinen Grenzwert der Gesamtmigration Würfelmodell zur Bewertung ungeeignet Es gibt keine Verpackung mit 6 dm² auf 1 kg In der Regel ist es mehr, aber kein flächiger Kontakt Extraktion wird über die Masse bewertet 40 g Papier/Karton auf 1 l Simulanz = 1 kg Lebensmittel Umrechnung auf Migration Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Migrationsgrenzwerte der XXXVI Parameter Matrix Grenzwert Formaldehyd Wasserextrakt 1.0 mg/dm² Glyoxal Wasserextrakt 1.5 mg/dm² Monochlordipropanol (MCPD) Wasserextrakt < 12 µg/l Extrakt Dichlorpropanol (DCP) Wasserextrakt nicht nachweisbar <2 µg/l Extrakt Primäre aromatische Amine Wasserextrakt nicht nachweisbar <2 µg/l Farbechtheit Papier Bewertungsstufe 5 Farbechtheit optischer Aufheller Papier Bewertungsstufe 5 Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

8 Trockene Lebensmittel Migration in modifiziertes Polyphenylenoxid (Tenax) Simulanz für trockene Lebensmittel, auch geeignet für pulvrige fetthaltige Lebensmittel Konventionsprüfung Kein Bezug zur realen Physik Standardprüfbedingung: 10 d, 40 C Messung der migrierfähigen Anteile Guter Vergleich zu realen Ergebnissen Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Tenaxmigration Abundance Bewertung einer Verpackung Time --> Bedruckter & geklebter Karton Bedruckter Karton Rohkarton Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

9 Anthrachinon Anthrachinon wurde 2013 aus der Empfehlung XXXVI gestrichen Wird bei Zellstoffproduktion im internationalen Bereich noch eingesetzt kein Papieradditiv gemäß Empfehlung XXXVI Es ist nicht verboten, aber das Migrationslimit von 0,01 mg/kg Lebensmittel muss eingehalten werden Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Anthrachinon HWE für Filterpapiere Tenax möglich, aber kaum Übergang Extraktion mit 95 % Ethanol = Migration Bewertung unter Berücksichtigung des Einsatzzweckes Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

10 Dialkylketone Hydrolyseprodukte aus Alkylketendimeren (=AKD) AKD als Leimungsmittel in Empfehlung zulässig Aktueller Grenzwert: 5 mg/kg Lebensmittel Prüfung aus organischen Lösemittelextrakten Wie bewerten wir zu hohe Ergebnisse? Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Dialkylketone Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

11 Dialkylketone Es muss die Summe folgender Komponenten bestimmt werden Dipentadecylketon (Palmiton) Pentadecylheptadecylketon Diheptadecylketon (Stearon) C 15 COC 15 C 15 COC 17 C 17 COC 17 Heptadecylnonadecylketon Dinonadecylketon Nonadecylheneicosylketon C 17 COC 19 C 19 COC 19 C 19 COC 21 Diheneicosylketon C 21 COC 21 Langkettige unpolare Verbindungen Schlecht löslich in 95 % Ethanol aber gut in Öl Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Extraktion vs Migration Der Vergleich von Extrakten mit der Migration in Olivenöl zeigt eine gute Korrelation zu Isooctan 95 % Ethanol ist hier ungeeignet Aus der Extraktion AKD geleimter Papiere wird heute auf die Migration umgerechnet Dazu kommen noch Fettkorrekturfaktoren aus dem Bereich der Kunststoffmigration Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

12 Zusammenfassung Die Prüfanforderungen an Papier und Karton als Ausgangsprodukt werden spezifischer Wir sollten ohne Grund nicht von den genormten Vorgaben abweichen Wir haben für eine geplante Anwendung in der Regel auch einen Prüfansatz Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Institute: ISEGA Aschaffenburg Zeppelinstr Aschaffenburg Germany Tel.: / Fax: / Web: Ralph Derra, PROPAK UPDATE FOOD CONTACT, 6. Oktober

Recyclingmaterial und die GMP-Verordnung?

Recyclingmaterial und die GMP-Verordnung? Recyclingmaterial und die GMP-Verordnung? Name: Institut: Dr. RALPH DERRA ISEGA Aschaffenburg Zeppelinstr. 3-5 63741 Aschaffenburg Germany Tel.: +49 6021/4989-0 Fax: +49 6021/4989-30 E-mail: drderra@isega.de

Mehr

Prüfbericht Nr. CAL13-101769-1/tep Altenberge, 11.11.2013. Materialprüfung. Renosan Chemie & Technik GmbH, Maria-Eich-Str.

Prüfbericht Nr. CAL13-101769-1/tep Altenberge, 11.11.2013. Materialprüfung. Renosan Chemie & Technik GmbH, Maria-Eich-Str. Prüfbericht Nr. CAL13-101769-1/tep Altenberge, 11.11.2013 Materialprüfung Probeneingang: 21.10.2013 Auftraggeber: Renosan Chemie & Technik GmbH, Maria-Eich-Str. 5, 81243 München Auftragsdatum: schriftlicher

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Teil. Hinweis zur Änderung des 35 Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz

Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Teil. Hinweis zur Änderung des 35 Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz Amtl. Sammlung 64 LFGB Inhaltsverzeichnis Februar 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Allgemeiner Teil Hinweis zur Änderung des 35 Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz Geleitwort Vorwort Planung und

Mehr

Rechtliche Grundlagen im Überblick

Rechtliche Grundlagen im Überblick TUNG SINS STITU UT SIKO BEW WERT NDE R RIS BU FÜR Rechtliche Grundlagen im Überblick Karla Pfaff Inhalt: Rahmen -Verordnung 1935/2004/EG Kunststoff-Verordnung 10/2011/EU Nationales Recht BfR-Empfehlungen

Mehr

Auditoren-Newsletter April 2011. V (EG) 10/2011 über Kunststoffe, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen

Auditoren-Newsletter April 2011. V (EG) 10/2011 über Kunststoffe, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen Auditoren-Newsletter April 2011 Susanne Lange V (EG) 10/2011 über Kunststoffe, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen Die Kunststoffverordnung (EG) 10/2011 löst die Kunststoff-Richtlinie

Mehr

GMP und Konformitätsarbeit in der Faltschachtelherstellung

GMP und Konformitätsarbeit in der Faltschachtelherstellung 7. Fränkische Lackspezialitäten GMP und Konformitätsarbeit in der Faltschachtelherstellung Dipl.-Ing. Anja Kramer (FH) Quality Manager Chesapeake Deutschland E-Mail: anja.kramer@chesapeakecorp.com Tel.

Mehr

P E T- F o l i e n. G ü t e s i c h e r u n g External Quality Audit

P E T- F o l i e n. G ü t e s i c h e r u n g External Quality Audit P E T- F o l i e n G ü t e s i c h e r u n g External Quality Audit s i c h t - p a c k H a g n e r G m b H w w w. s i c h t - p a c k H a g n e r G m b H I n h a l t Güte- und Prüfbestimmungen für PET-

Mehr

pro-k Fachgruppe Bedarfsgegenstände aus Kunststoff im Lebensmittelkontakt

pro-k Fachgruppe Bedarfsgegenstände aus Kunststoff im Lebensmittelkontakt pro-k Fachgruppe Bedarfsgegenstände aus Kunststoff im Lebensmittelkontakt Information Die Konformitätserklärung für Mehrwegbedarfsgegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in

Mehr

TECHNISCHE INFORMATION NR. 8 KLEBSTOFFE: GESUNDHEITS- UND SICHERHEITSVORSCHRIFTEN

TECHNISCHE INFORMATION NR. 8 KLEBSTOFFE: GESUNDHEITS- UND SICHERHEITSVORSCHRIFTEN TECHNISCHE INFORMATION NR. 8 KLEBSTOFFE: GESUNDHEITS- UND SICHERHEITSVORSCHRIFTEN STICHWORTE: KLEBSTOFFE AUF LEBENSMITTELN - GESUNDHEIT - BESTIMMUNGEN FÜR DIE HANDELSSCHIFFAHRT - SICHERHEIT - HAUTREIZUNGEN

Mehr

ÜR RISIKOBEWERTUNG. Regelungen im Bereich der Lebensmittelkontaktmaterialien UNDESINSTITUT. Übertragbarkeit auf Futtermittel? Dr.

ÜR RISIKOBEWERTUNG. Regelungen im Bereich der Lebensmittelkontaktmaterialien UNDESINSTITUT. Übertragbarkeit auf Futtermittel? Dr. UNDESINSTITUT ÜR RISIKOBEWERTUNG Regelungen im Bereich der Lebensmittelkontaktmaterialien Übertragbarkeit auf Futtermittel? Dr. Jochen Heidler Übersicht Rahmen -Verordnung 1935/2004/EG Kunststoff-Verordnung

Mehr

Mineralöle in Lebensmittelverpackungen. Lösungsansätze aus der Druckfarbenindustrie. BfR 22.09.2011

Mineralöle in Lebensmittelverpackungen. Lösungsansätze aus der Druckfarbenindustrie. BfR 22.09.2011 Mineralöle in Lebensmittelverpackungen Lösungsansätze aus der Druckfarbenindustrie BfR 22.09.2011 Dr. Erich Frank Flint Group, Stuttgart, für den Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.v.

Mehr

Änderungen von gesetzlichen Regelungen. MPM Barcelona. Präsentation auf der. von Dr. W. Schäfer 25.03.2015

Änderungen von gesetzlichen Regelungen. MPM Barcelona. Präsentation auf der. von Dr. W. Schäfer 25.03.2015 Änderungen von gesetzlichen Regelungen Präsentation auf der MPM Barcelona von Dr. W. Schäfer 25.03.2015 MPM Barcelona Überblick über Regulierungen Einfluss auf Farbhersteller Einfluss auf Drucker 2 AGENDA

Mehr

Seit Bestehen der Europäischen Union wird an der Harmonisierung der nationalen Gesetzgebungen

Seit Bestehen der Europäischen Union wird an der Harmonisierung der nationalen Gesetzgebungen 1 Technische Information 19.1.03 09.2011 Verpackungsdruck Service Konformität von Lebensmittelverpackungen Migration und Abklatschen Über 90 % der in Westeuropa in den Handel kommenden Lebensmittel sind

Mehr

FRAGE 1: Wieso brauche ich als Unternehmer eine Konformitätserklärung?

FRAGE 1: Wieso brauche ich als Unternehmer eine Konformitätserklärung? Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema Konformitätserklärung (KE) für Lebensmittelbedarfsgegenstände (LM-BG) aus Kunststoff (nach Art. 15 i.v.m. Anh. IV VO (EU) Nr. 10/2011) FRAGE 1: Wieso brauche

Mehr

Food Safety: Rückblick 2015 - Ausblick 2016

Food Safety: Rückblick 2015 - Ausblick 2016 Presseinformation 08.01.2016 Mineralöl - Weichmacher - Kunststoffverordnung Food Safety: Rückblick 2015 - Ausblick 2016 Lebensmittelsicherheit ist zu einem zentralen Thema für die Verpackungswirtschaft

Mehr

ADJUVO Kft. Neue systemische Lösungen für Lebensmittelverpackungen. ADJUVO Kft., April 2012. The Edge of Packaging Safety

ADJUVO Kft. Neue systemische Lösungen für Lebensmittelverpackungen. ADJUVO Kft., April 2012. The Edge of Packaging Safety Konformitätserklärungen Neue systemische Lösungen für Lebensmittelverpackungen ADJUVO Kft., April 2012 Ein Markt mit 500 Million Konsumenten für Nahrungsmittelverpackungen Wer sind wir? Arbeitsgruppen

Mehr

Bundesinstitut für Risikobewertung Symposium 50 Jahre Kunststoffkommission. Papier, Karton und Pappe im Kontakt mit Lebensmitteln

Bundesinstitut für Risikobewertung Symposium 50 Jahre Kunststoffkommission. Papier, Karton und Pappe im Kontakt mit Lebensmitteln Papier, Karton und Pappe im Kontakt mit Lebensmitteln Dr. Reinhardt Thiel Verband Deutscher Papierfabriken, Bonn 1 Papier ein Kunststoff? 17% Altpapier 6% Zellstoff 19% 58% Holzstoff Mineralstoffe und

Mehr

Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien

Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien LIPCOAT 100 Staubbindemittel Seite 1 von 6 Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien Druckdatum: 16.03.2015 geändert am: 19.01.2015 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname: Lieferant:

Mehr

Nachfolgend werden die möglichen Wechselwirkungen zwischen Lebensmittel und Verpackung sowie die wichtigsten gesetzlichen Regelungen dargestellt.

Nachfolgend werden die möglichen Wechselwirkungen zwischen Lebensmittel und Verpackung sowie die wichtigsten gesetzlichen Regelungen dargestellt. 1 Technische Information 19.1.03 04.2009 Verpackungsdruck Service Konformität von Lebensmittelverpackungen Migration und Abklatschen Über 90 % der in Westeuropa in den Handel kommenden Lebensmittel sind

Mehr

1. HANDELSNAME: ESD-UniClean FIRMA: 1.2 Relevante identifizierte Verwendung des Stoffes oder Gemisches:

1. HANDELSNAME: ESD-UniClean FIRMA: 1.2 Relevante identifizierte Verwendung des Stoffes oder Gemisches: 1. HANDELSNAME: ESD-UniClean FIRMA: Kolb Cleaning Technology GmbH, Karl-Arnold-Str. 12, D-47877 Willich Tel.: +49 0 2154/947938, Fax. +49 (0) 2154947947 Email.: info@kolb-ct.com Notruf: +49-2324-9881285

Mehr

«Einblick in die Praxis der Konformitätsarbeit» 18. April 2013 Patrick Beeler, Regulatory Affairs

«Einblick in die Praxis der Konformitätsarbeit» 18. April 2013 Patrick Beeler, Regulatory Affairs «Einblick in die Praxis der Konformitätsarbeit» 18. April 2013 Patrick Beeler, Regulatory Affairs ÜBERBLICK Worum geht es? Rechtliche Grundlagen Konformität: Mission (Im)possible Regulatory Affairs und

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR)

(Text von Bedeutung für den EWR) 29.9.2015 DE L 252/27 DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2015/1730 DER KOMMISSION vom 28. September 2015 zur von Wasserstoffperoxid als alter Wirkstoff zur Verwendung in Biozidprodukten der en 1, 2, 3, 4, 5

Mehr

Willkommen zum Webinar der

Willkommen zum Webinar der Willkommen zum Webinar der Aktuelle Richtlinien, Zulassungen und Trends in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie Inhaltsangabe 1. Übersicht über aktuelle Richtlinien und Zulassungen (Regelwerke) elastomerer

Mehr

Schweizer Verordnung über Bedarfsgegenstände in Kontakt mit Lebensmitteln (SR 817.023.21) Zugelassene Stoffe für Verpackungstinten

Schweizer Verordnung über Bedarfsgegenstände in Kontakt mit Lebensmitteln (SR 817.023.21) Zugelassene Stoffe für Verpackungstinten Schweizer Verordnung über Bedarfsgegenstände in Kontakt mit Lebensmitteln (SR 817.023.21) Zugelassene Stoffe für Verpackungstinten Fragen und Antworten Seite 1 von 6 Das Eidgenössische Department des Innern

Mehr

Chemikalienrichtlinie

Chemikalienrichtlinie natureplus e.v. Grundlagenrichtlinie 5001 Ausgabe: April 2015 zur Vergabe des Qualitätszeichens Seite 2 von 5 Das natureplus -Qualitätszeichen soll in besonderem Maße dem Schutz der Umwelt und der Gesundheit

Mehr

Chemische Sicherheit von Spielzeug. Dr. Bärbel Vieth, BfR

Chemische Sicherheit von Spielzeug. Dr. Bärbel Vieth, BfR Chemische Sicherheit von Spielzeug Dr. Bärbel Vieth, BfR BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Sicherheit von Spielzeug RL 88/378/EWG Definition: Vorgesehen zum Spielen von Kindern unter 14 Jahren Spielzeug

Mehr

Gesamte Rechtsvorschrift für Süßungsmittelverordnung, Fassung vom 07.07.2011

Gesamte Rechtsvorschrift für Süßungsmittelverordnung, Fassung vom 07.07.2011 Gesamte Rechtsvorschrift für Süßungsmittelverordnung, Fassung vom 07.07.2011 Langtitel Verordnung der Bundesministerin für Gesundheit und Konsumentenschutz über den Zusatz von Süßungsmitteln zu Lebensmitteln

Mehr

Allgemeine Bestimmungen. Basis-VO (EG) Nr. 178/2002 BORIS RIEMER, SARAH STÜRENBURG

Allgemeine Bestimmungen. Basis-VO (EG) Nr. 178/2002 BORIS RIEMER, SARAH STÜRENBURG Diese und weitere Inhalte komfortabel auf BEHR'S...ONLINE recherchieren. Inhaltsverzeichnis I 1 1.1 1.2 1.3 2 2.1 2.2 3 3.1 3.2 3.3 3.4 3.5 3.6 3.7 3.8 Allgemeine Bestimmungen Basis-VO (EG) Nr. 178/2002,

Mehr

Pflanzenschutzmittel Fakten statt Hysterie Gefahr, Risiko oder Sicherheit

Pflanzenschutzmittel Fakten statt Hysterie Gefahr, Risiko oder Sicherheit Pflanzenschutzmittel Fakten statt Hysterie Gefahr, Risiko oder Sicherheit Dr. Albert Bergmann Institut für Pflanzenschutzmittel Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Zusammenfassung

Mehr

Hygiene in Trinkwasser-Installationen

Hygiene in Trinkwasser-Installationen Hygiene in Trinkwasser-Installationen 1. Trinkwasserverordnung 2. Bakterien und Krankheitserreger 3. Ursachen für hygienische Probleme in Trinkwasser- Installationen 4. VDI Richtlinie 6023 5. Einfache

Mehr

Wissenswertes zum Thema Migration

Wissenswertes zum Thema Migration EasyFairs 23.01.2014 Wissenswertes zum Thema Migration Bund der Verpackungsingenieure, RG Südost Büro: Michelangelostr.11/1603 01217 Dresden Tel./Fax 0351 4728256 mkassmann@gmx.de Was bedeutet Migration

Mehr

Lebensmittelkonforme Kunststoffe

Lebensmittelkonforme Kunststoffe www.murtfeldt.de reibungslos. gut. beraten. Lebensmittelkonforme Kunststoffe die Food Safe [ FS]-Produktwelt von Murtfeldt EU-Verordnung 1935/2004 Was darf rein in Lebensmittel? Weichmacher in Olivenöl

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt 01. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung Handelsname Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Dispersionsklebstoff Hersteller/Lieferant Bostik GmbH An der Bundesstraße 16

Mehr

Leichtgewichtige Wellpappe Wir setzen auf Nachhaltigkeit!

Leichtgewichtige Wellpappe Wir setzen auf Nachhaltigkeit! Leichtgewichtige Wellpappe Wir setzen auf Nachhaltigkeit! PRINT SMOOTH PERFORMANCE SCA ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich von Hygiene- und Forsterzeugnissen, das nachhaltige Körperpflege-,

Mehr

Weichstoffdichtungen im Lebensmitteleinsatz

Weichstoffdichtungen im Lebensmitteleinsatz Weichstoffdichtungen im Lebensmitteleinsatz Weichstoffdichtungen auf Basis von Fasern, PTFE und expandiertem Graphit sind in der Praxis die mit Abstand am häufigsten eingesetzten Flachdichtungswerkstoffe

Mehr

Fragen und Antworten zu den Empfehlungen des BfR für Materialien für den Lebensmittelkontakt

Fragen und Antworten zu den Empfehlungen des BfR für Materialien für den Lebensmittelkontakt Fragen und Antworten zu den Empfehlungen des BfR für Materialien für den Lebensmittelkontakt FAQ des BfR vom 15. Februar 2011 Von Materialien, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, dürfen keine Stoffe

Mehr

Kunststoffe für den Kontakt mit Lebensmitteln Informationen über geltende Gesetze und Verordnungen

Kunststoffe für den Kontakt mit Lebensmitteln Informationen über geltende Gesetze und Verordnungen Kunststoffe für den Kontakt mit Lebensmitteln Informationen über geltende Gesetze und Verordnungen 02/2013 Thermoplastische Kunststoffe Röchling Kompetenz in Kunststoff Inhalt Seite Kunststoffe für den

Mehr

SDE Thermo-Transfer Leitfaden

SDE Thermo-Transfer Leitfaden SDE GmbH & Co. KG Am Osthof 17 32423 Minden Tel.: Fax: Web: ++49 (0)571 / 645798-0 ++49 (0)571 / 645798-9 www.sde-web.de SDE Thermo-Transfer Leitfaden Seite 2 :Thermo/Transfer-drucker Seite 3 :Flat und

Mehr

Eberhard-Finckh-Straße D-89075 Ulm (Donau) Germany

Eberhard-Finckh-Straße D-89075 Ulm (Donau) Germany Eberhard-Finckh-Straße 39 D-89075 Ulm (Donau) Germany Handelsname: S-U-ISOSOFT EG - Sicherheitsdatenblatt, 5-seitig (gemäß 91/155/EWG) Nr. 8102 Druckdatum: 06/96 letztmalige Überarbeitung am: 01. Stoff-/Zubereitungs-

Mehr

Risikobewertung: Methoden, Grenzen und Möglichkeiten

Risikobewertung: Methoden, Grenzen und Möglichkeiten Risikobewertung: Methoden, Grenzen und Möglichkeiten Rolf F. Hertel BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Risikobewertung Risikobewertung soll Aussagen treffen zu einer möglichen Schädigung - Eintrittswahrscheinlichkeit

Mehr

- Kunststoff-Kommission/Expertengruppe Toxikologengruppe Analysenausschuß Arbeitskreis Gummi Arbeitsgruppe Papier, Karton und Pappe

- Kunststoff-Kommission/Expertengruppe Toxikologengruppe Analysenausschuß Arbeitskreis Gummi Arbeitsgruppe Papier, Karton und Pappe Bericht über die 110. Sitzung der Kommission/Expertengruppe für die gesundheitliche Beurteilung von Kunststoffen und anderen Materialien im Rahmen des Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetzes des Bundesinstitutes

Mehr

Migration von Verpackungsinhaltsstoffen in Lebensmittel. Aktuelle Rechtsvorschriften für das Bedrucken von Lebensmittelverpackungen (CH, D, Europa)

Migration von Verpackungsinhaltsstoffen in Lebensmittel. Aktuelle Rechtsvorschriften für das Bedrucken von Lebensmittelverpackungen (CH, D, Europa) Migration von Verpackungsinhaltsstoffen in Lebensmittel Aktuelle Rechtsvorschriften für das Bedrucken von Lebensmittelverpackungen (CH, D, Europa) Dr. Jörg-Peter Langhammer, Siegburg Deutschsprachige Flexodruck-Fachgruppe

Mehr

Messung von Formaldehyd: Methoden und Normen

Messung von Formaldehyd: Methoden und Normen Messung von Formaldehyd: Methoden und Normen Tobias Schripp, Bettina Meyer Materialanalyse und Innenluftchemie Qualitätsprüfung und -bewertung Fraunhofer Struktur Teil 1: Prüfnormen EU, nicht-eu, international

Mehr

Richtlinien und Gesetze zur Verwendung von Farbmitteln und Additiven für Lebensmittelbedarfsgegenstände, Spielzeug und medizinische Artikel

Richtlinien und Gesetze zur Verwendung von Farbmitteln und Additiven für Lebensmittelbedarfsgegenstände, Spielzeug und medizinische Artikel 1 Richtlinien und Gesetze zur Verwendung von Farbmitteln und Additiven für Lebensmittelbedarfsgegenstände, Spielzeug und medizinische Artikel EINLEITUNG: Lebensmittelbedarfsgegenstände: Ein immer größer

Mehr

Anwendung von UNIFI Screening Methode im Bereich Lebensmittel. von Anna Bauer

Anwendung von UNIFI Screening Methode im Bereich Lebensmittel. von Anna Bauer Anwendung von UIFI Screening Methode im Bereich Lebensmittel von Anna Bauer 12.11.2014 Übersicht 1. Analytischer Arbeitsablauf Screening Plattform 2. Apparative Möglichkeiten 3. Anwendungsbeispiele o Rückstandsanalytik

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT STATICIDE ESD HAND LOTION

SICHERHEITSDATENBLATT STATICIDE ESD HAND LOTION Überarbeitet am APRIL 2013 Überarbeitet 6 SICHERHEITSDATENBLATT ABSCHNITT 1: BEZEICHNUNG DES STOFFS BZW. DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS 1.1. Produktidentifikator Handelsname Produkt Nr. 7001HL, E7001HL,

Mehr

Freisetzung von Melamin und Formaldehyd aus Geschirr und Küchenutensilien

Freisetzung von Melamin und Formaldehyd aus Geschirr und Küchenutensilien Freisetzung von Melamin und Formaldehyd aus Geschirr und Küchenutensilien Stellungnahme Nr. 012/2011 des BfR vom 09.03.2011 Melaminharze sind Polymere und bestehen aus den Grundbausteinen (Monomeren) Melamin

Mehr

CLP/ADR Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien und Gefahrgütern

CLP/ADR Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien und Gefahrgütern CLP/ADR Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien und Gefahrgütern Christian Gründling AOT Herbstsymposium 205,, Wien UN Harmonisierung für Gefahrguttransport - TDG Einstufung und Kennzeichnung von

Mehr

Diese Liste legt Europäische Standardsorten für Altpapier fest. Sie enthält eine allgemeine Beschreibung

Diese Liste legt Europäische Standardsorten für Altpapier fest. Sie enthält eine allgemeine Beschreibung Einleitung Diese Liste legt Europäische Standardsorten für Altpapier fest. Sie enthält eine allgemeine Beschreibung der Standardsorten, indem sie definiert, was sie enthalten, und was sie nicht enthalten

Mehr

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN 15.1.2011 DE Amtsblatt der Europäischen Union L 12/1 II (Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN VERORDNUNG (EU) Nr. 10/2011 DER KOMMISSION vom 14. Januar 2011 über Materialien und Gegenstände

Mehr

Was sagt mein Wasserbefund aus?

Was sagt mein Wasserbefund aus? Was sagt mein Wasserbefund aus? Themen Formale Anforderungen Dimensionen Parameter und deren Bedeutung Ergebnisse Volluntersuchungen 2008/2009 Formale Anforderungen Anschrift Auftraggeber Datum Ausfertigung

Mehr

Zusätzliche Hinweise: Der Wortlaut der angeführten Gefahrenhinweise ist dem Punkt 16 zu entnehmen.

Zusätzliche Hinweise: Der Wortlaut der angeführten Gefahrenhinweise ist dem Punkt 16 zu entnehmen. 1. Angaben zum Produkt Handelsname: Verwendung des Stoffes / der Zubereitung: Lieferant: The Pinball Cleaner Reiniger (tensidische Formulierung) Pinballcenter GmbH Römerstr. 11 D- 89077 Ulm Tel.: +49 (0)731

Mehr

KENNZEICHNUNGSANFORDERUNGEN ANFORDERUNGEN IN BEZUG AUF DIE GEBRAUCHSANWEISUNG

KENNZEICHNUNGSANFORDERUNGEN ANFORDERUNGEN IN BEZUG AUF DIE GEBRAUCHSANWEISUNG Schutzhandschuhe Allgemeine Anforderungen und Prüfverfahren (EN 420) Zusammenfassung der Anforderungen Die Handschuhe müssen so gefertigt sein, dass sie den zweckmäßigen Schutzgrad bieten können. Die Nähte

Mehr

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14103-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und den Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 als Prüflaboratorium Gültigkeitsdauer:

Mehr

pro Herausgegeben von der Fachgruppe Bedarfsgegenstände aus Melamin im Lebensmittelkontakt

pro Herausgegeben von der Fachgruppe Bedarfsgegenstände aus Melamin im Lebensmittelkontakt pro Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.v. Städelstraße 10 D-60596 Frankfurt am Main Telefon +49 (0) 69 271 05 31 Fax +49 (0) 69 23 98 37 E-Mail info@pro-kunststoff.de Internet

Mehr

Erklärung zu den Umwelteigenschaften von Ricoh Produkten

Erklärung zu den Umwelteigenschaften von Ricoh Produkten Erklärung zu den Umwelteigenschaften von Ricoh Produkten Stand: Juli 2013 Alle seit dem 1. April 2007 von Ricoh in Deutschland in Verkehr gebrachten bildgebenden Systeme, deren Ersatzteile sowie die dazugehörigen

Mehr

Vorblatt. Zweiundzwanzigste Verordnung zur Änderung der Bedarfsgegenständeverordnung

Vorblatt. Zweiundzwanzigste Verordnung zur Änderung der Bedarfsgegenständeverordnung Entwurf Stand: 24.07.2014 Vorblatt Zweiundzwanzigste Verordnung zur Änderung der Bedarfsgegenständeverordnung A. Problem und Ziel Lebensmittel des deutschen Marktes können mit Mineralöl belastet sein,

Mehr

Gebäudezertifizierung

Gebäudezertifizierung Das DGNB-Zertifikat für Nachhaltige Gebäude Aufgabe der EPD in der Gebäudezertifizierung Anna Braune PE INTERNATIONAL Nutzen und praktische Anwendung von EPDs in der Gebäudeplanung und -zertifizierung

Mehr

Physikalische Chemie Physikalische Chemie I SoSe 2009 Prof. Dr. Norbert Hampp 1/9 1. Das Ideale Gas. Thermodynamik

Physikalische Chemie Physikalische Chemie I SoSe 2009 Prof. Dr. Norbert Hampp 1/9 1. Das Ideale Gas. Thermodynamik Prof. Dr. Norbert Hampp 1/9 1. Das Ideale Gas Thermodynamik Teilgebiet der klassischen Physik. Wir betrachten statistisch viele Teilchen. Informationen über einzelne Teilchen werden nicht gewonnen bzw.

Mehr

Mikrobiologische Risiken bei Lebensmitteln nicht tierischer Herkunft sowie bestehende rechtliche Vorgaben

Mikrobiologische Risiken bei Lebensmitteln nicht tierischer Herkunft sowie bestehende rechtliche Vorgaben Mikrobiologische Risiken bei Lebensmitteln nicht tierischer Herkunft sowie bestehende rechtliche Vorgaben Gabriele Böhmler Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover LAVES-Fortbildung Lebensmittelhygiene

Mehr

Das Original seit 1998.

Das Original seit 1998. Reiner Kunststoff. Vollständig bioabbaubar. Das Original seit 1998. ecoflex im Internet: www.ecoflex.de Original Der bioabbaubare Kunststoff ecoflex ecoflex ist der erste bioabbaubare und kompostierbare

Mehr

Gesetzliche Vorgaben für die Aufbereitung von Instrumenten in der Podologie

Gesetzliche Vorgaben für die Aufbereitung von Instrumenten in der Podologie Gesetzliche Vorgaben für die Aufbereitung von Instrumenten in der Podologie Rechtliche Abgrenzung zwischen Podologie und Fußpflege Ziele des Medizinprodukterechtes: für die Gesundheit und den erforderlichen

Mehr

Migration aus Verbundfolien: Screening mittels verschiedener chromatographischer und spektroskopischer Methoden

Migration aus Verbundfolien: Screening mittels verschiedener chromatographischer und spektroskopischer Methoden Migration aus Verbundfolien: Screening mittels verschiedener chromatographischer und spektroskopischer Methoden Nadine Paul, Stefanie Krönert, Angela Berner, Thomas J. Simat Prof. T.J. Simat, TU Dresden,

Mehr

Wäsche aus Lebensmittelbetrieben

Wäsche aus Lebensmittelbetrieben Sachgemäße Wäschepflege nach RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.v. Wäsche aus Lebensmittelbetrieben RAL Gütezeichen RAL-GZ 992/3 GÜTEZEICHENTRÄGER: Gütegemeinschaft sachgemäße

Mehr

SENSORIK AUF BASIS KERAMISCHER LEUCHTSTOFFE

SENSORIK AUF BASIS KERAMISCHER LEUCHTSTOFFE SENSORIK AUF BASIS KERAMISCHER LEUCHTSTOFFE PROZESSKONTROLLE IN DEN BEREICHEN MEDIZINTECHNIK UND AUTOMOBILPRODUKTION Thomas Härtling Lichtenwalde, 17.10.2014 Optisch aktive Mikro- und Nanosensoren optisch

Mehr

Lehrplan. Physik. Fachoberschule. Fachbereiche: Design Ernährung und Hauswirtschaft Sozialwesen Wirtschaft

Lehrplan. Physik. Fachoberschule. Fachbereiche: Design Ernährung und Hauswirtschaft Sozialwesen Wirtschaft Lehrplan Physik Fachoberschule Fachbereiche: Design Ernährung und Hauswirtschaft Sozialwesen Wirtschaft Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft Hohenzollernstraße 60, 66117 Saarbrücken Postfach

Mehr

Entsorgung von Küchen-, Speise- sowie Lebensmittelabfällen aus Speisegaststätten / Imbissbetrieben / Gemeinschaftsverpflegung / Einzelhandel

Entsorgung von Küchen-, Speise- sowie Lebensmittelabfällen aus Speisegaststätten / Imbissbetrieben / Gemeinschaftsverpflegung / Einzelhandel Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz Lebensmittelüberwachung Kronsforder Alle 2-6, 23560 Lübeck Tel.: 0451/122-3969, Fax: 0451/122-3990 E-Mail: unv@luebeck.de MERKBLATT Entsorgung von Küchen-,

Mehr

Kooperationsprojekt NAWI-GRAZ BACHELORSTUDIUM CHEMIE

Kooperationsprojekt NAWI-GRAZ BACHELORSTUDIUM CHEMIE Kooperationsprojekt NAWI-GRAZ BACHELORSTUDIUM CHEMIE Matrikel-Nr. Name, Vorname(n) Kennzeichnung des Studiums B 0 3 3 6 6 2 ALLGEMEINE UND NATURWISSEN- SCHAFTLICHE GRUNDLAGEN 9,75 12 Physik für ChemikerInnen

Mehr

Produkte und ihre Verpackungen. Verpackung s maschinen Verpackungsmaterialien. IPI Mitgliedsfirmen: IPI Seminare, die Sie weiterbringen!

Produkte und ihre Verpackungen. Verpackung s maschinen Verpackungsmaterialien. IPI Mitgliedsfirmen: IPI Seminare, die Sie weiterbringen! Produkte und ihre Verpackungen Verpackung s maschinen Verpackungsmaterialien IPI Mitgliedsfirmen: IPI Seminare, die Sie weiterbringen! IPI Seminare Ihr Schlüssel zum Erfolg «Verpackung hat nicht nur von

Mehr

Druckfarben für Lebensmittelverpackungen

Druckfarben für Lebensmittelverpackungen Druckfarben für Lebensmittelverpackungen Funktion von Verpackung 3 Wie entstehen Stoffübergänge? 4 Verantwortlichkeit im Produktionsprozess einer Lebensmittelverpackung 5 Rechtliche Regelungen 6 Verordnung

Mehr

Sinn und Unsinn von Raumluftmessungen bei Schimmelpilzproblemen

Sinn und Unsinn von Raumluftmessungen bei Schimmelpilzproblemen Schimmel-Aktionstag, 12.11.2011 Sinn und Unsinn von Raumluftmessungen bei Schimmelpilzproblemen Dipl.-Biol., Dipl.-Ing. Roland Braun Regionalverband Umweltberatung Nord e.v. / Ingenieurbüro ROLAND BRAUN

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13002-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13002-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13002-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 21.03.2013 bis 20.03.2018 Urkundeninhaber: gerbion GmbH & Co. KG

Mehr

Der neue technische Standard EN 50598, 1

Der neue technische Standard EN 50598, 1 Fachverband Gebäude-Klima e. V. Der neue technische Standard EN 50598: Definierte Effizienzklassen für Frequenzumrichter und Motorenkombinationen Tobias Dietz, Verkaufsdirektor Danfoss Drives Berlin, 14./15.

Mehr

Präsentation der Ergebnisse zur Defektstudie an Cu(In,Ga)Se 2 -Schichten

Präsentation der Ergebnisse zur Defektstudie an Cu(In,Ga)Se 2 -Schichten Präsentation der Ergebnisse zur Defektstudie an Cu(In,Ga)Se 2 -Schichten Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Institut für Physik Wechselwirkung von Positronen mit Materie Emission der Positronen

Mehr

Inhaltsverzeichnis I Allgemeine Bestimmungen

Inhaltsverzeichnis I Allgemeine Bestimmungen Inhaltsverzeichnis I Allgemeine Bestimmungen 1 Basis-VO (EG) Nr. 178/2002, SARAH STÜRENBURG 1.1 Art. 1 Ziel und Anwendungsbereich 1.2 Art. 2 Definition von Lebensmittel 1.3 Artikel 3 Sonstige Definitionen

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT (gemäß VERORDNUNG (EG) Nr. 1907/2006) Raumentfeuchter 450g Geruchsneutral

SICHERHEITSDATENBLATT (gemäß VERORDNUNG (EG) Nr. 1907/2006) Raumentfeuchter 450g Geruchsneutral 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator: Artikelnummer: 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs: Verwendungen, von denen abgeraten

Mehr

Branchenrichtlinie. über die Konformität von. Produkten aus Papier und Pappe, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

Branchenrichtlinie. über die Konformität von. Produkten aus Papier und Pappe, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen. FoodContact Branchenrichtlinie über die Konformität von Produkten aus Papier und Pappe, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen 2. Ausgabe September 2012 Branchenrichtlinie über die Konformität von

Mehr

Quantitative Allergen-Analytik als Voraussetzung für harmonisierte action-level (EU-VITAL)

Quantitative Allergen-Analytik als Voraussetzung für harmonisierte action-level (EU-VITAL) Quantitative Allergen-Analytik als Voraussetzung für harmonisierte action-level (EU-VITAL) Matthias Kuhn Warum quantitative Allergen-Analytik? Wer benötigt die quantitative Information? EU: Allergen Nulltoleranz

Mehr

Abfall-Trennung. So trennen Sie richtig!

Abfall-Trennung. So trennen Sie richtig! Abfall-Trennung So trennen Sie richtig! DE Richtig trennen Abfall-Trennung ist wichtig für die Menschen, für die Natur und um Geld zu sparen. Abfall-Trennung hilft dabei, das Wasser, den Boden und die

Mehr

Merkblatt Druckfarben für Lebensmittelverpackungen

Merkblatt Druckfarben für Lebensmittelverpackungen Merkblatt Druckfarben für Lebensmittelverpackungen 1. Einleitung Lebensmittelverpackungen werden bedruckt, um den Endverbraucher gemäß den Bestimmungen der Lebensmittelkennzeichnungsverordnung (in Übereinstimmung

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen 2006R2023 DE 17.04.2008 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B VERORDNUNG (EG) Nr. 2023/2006 DER

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Druckdatum: 02.09.2015 Seite 1 von 6 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

Zu schade für die Tonne Wie erkenne ich, ob ein Lebensmittel (noch) zum Verzehr geeignet ist? Tipps des BLC

Zu schade für die Tonne Wie erkenne ich, ob ein Lebensmittel (noch) zum Verzehr geeignet ist? Tipps des BLC Zu schade für die Tonne Wie erkenne ich, ob ein Lebensmittel (noch) zum Verzehr geeignet ist? Tipps des BLC In Deutschland landen laut einer vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Mehr

Schön(es) genießen. pro Haushaltsartikel. Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.v. aus Melamin-Kunststoffen

Schön(es) genießen. pro Haushaltsartikel. Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.v. aus Melamin-Kunststoffen Schön(es) genießen pro Haushaltsartikel Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.v. aus Melamin-Kunststoffen Inhalt S. 2 Melamin ist nicht gleich Melamin! S. 4 Was wird aus Melamin-Kunststoffen

Mehr

Bildung von 3-MCPD- und Glycidyl-Fettsäureestern während der haushaltsmäßigen Zubereitung von Lebensmitteln SGS Germany GmbH / J.

Bildung von 3-MCPD- und Glycidyl-Fettsäureestern während der haushaltsmäßigen Zubereitung von Lebensmitteln SGS Germany GmbH / J. Workshop: 3-MCPD & Co: Eine Bilanz nach acht Jahren Forschung Bildung von 3-MCPD- und Glycidyl-Fettsäureestern während der haushaltsmäßigen Zubereitung von Lebensmitteln SGS Germany GmbH / J. Kuhlmann

Mehr

MINERALÖLE IN SCHOKOLADE UND CHIPS. Testergebnisse 2016

MINERALÖLE IN SCHOKOLADE UND CHIPS. Testergebnisse 2016 MINERALÖLE IN SCHOKOLADE UND CHIPS Testergebnisse 206 MINERALÖLE IN SCHOKOLADE UND CHIPS: TESTERGEBNISSE JULI 206 Gefährliche aromatische Mineralöle in Kinder-Riegeln, Lindt-Pralinen und Sun-Rice-Schokohappen

Mehr

Amtsblatt der Europäischen Union VERORDNUNGEN

Amtsblatt der Europäischen Union VERORDNUNGEN L 30/2 6.2.2015 VERORDNUNGEN VERORDNUNG (EU) 2015/174 R KOMMISSION vom 5. Februar 2015 zur Änderung und Berichtigung der Verordnung (EU) Nr. 10/2011 über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die

Mehr

Ersetzt Version: - / CH. 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens. Nu-KleenFloor

Ersetzt Version: - / CH. 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens. Nu-KleenFloor 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator Handelsname Nu-KleenFloor 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

FOLIEN, OEL- UND PARAFFIN- PAPIERE

FOLIEN, OEL- UND PARAFFIN- PAPIERE FOLIEN, OEL- UND PARAFFIN- PAPIERE PE-FOLIEN SEITE 39 0 SEITENFALZ-PALETTENHAUBEN SEITE 39 0 ALUMINIUMVERBUNDFOLIEN SEITE 1 KONFEKTIONIERTE SCHUTZHAUBEN SEITE 2 OEL- UND PARAFFINPAPIERE SEITE 3 PE-FOLIEN

Mehr

Reinigung der Schwimmbadluft von Schadgasen

Reinigung der Schwimmbadluft von Schadgasen Reinigung der Schwimmbadluft von Schadgasen DGUV Fachveranstaltung Bad Steben Sicherer Betrieb von Bädern 09/10.11.2011 Klaus Dolge CHLOREN VON SCHWIMMBADWASSER ENTKEIMUNG DES BADEWASSERS KANN NACH UNTERSCHIEDLICHEN

Mehr

Messung des Giftgascocktails bei Bränden mit dem mobilen GASMET FT-IR Analysator

Messung des Giftgascocktails bei Bränden mit dem mobilen GASMET FT-IR Analysator Messung des Giftgascocktails bei Bränden mit dem mobilen GASMET FT-IR Analysator Dr. Gerhard Zwick, Ansyco GmbH, Karlsruhe www.ansyco.de Forschungsstelle für Brandschutztechnik, Dipl.-Ing. Peter Basmer,

Mehr

Kunststoffverpackungen im Direktkontakt mit Lebensmitteln

Kunststoffverpackungen im Direktkontakt mit Lebensmitteln Kunststoffverpackungen im Direktkontakt mit Lebensmitteln Leitfaden für die Hersteller von Kunststoffverpackungen für Lebensmittel aus Sicht des Bedarfsgegenständerechts 8. Auflage, Oktober 2011 letzte

Mehr

Environmental Simulation

Environmental Simulation Umweltsimulation Technische Erzeugnisse unterliegen während ihrer gesamten Lebensdauer einer Vielzahl von Umwelteinflüssen. Diese beeinflussen ihre Leistungsfähigkeit, ihre Lebensdauer und damit auch ihre

Mehr

Geophysikalische Bohrlochmessverfahren

Geophysikalische Bohrlochmessverfahren Geophysikalische Bohrlochmessverfahren Elektrische und elektromagnetische Bohrlochmessungen Historie Beginn der geophysikalischen Bohrlochmessung mit elektrischen Messungen (Widerstands und Eigenpotentialmessungen)

Mehr

Recycling strategischer Metalle Forschungsstrategie und -ergebnisse eines sächsischen KMU

Recycling strategischer Metalle Forschungsstrategie und -ergebnisse eines sächsischen KMU Agenda Recycling strategischer Metalle Forschungsstrategie und -ergebnisse eines sächsischen KMU 1 2 3 Firmensteckbrief unser Weg zur Sekundärrohstoffchemie aktuelle Ergebnisse Dr. Wolfram Palitzsch, Loser

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14549-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14549-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14549-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 07.08.2014 bis 21.08.2016 Ausstellungsdatum: 07.08.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Montageanleitung für LUGA C/Shop Platinenhalter

Montageanleitung für LUGA C/Shop Platinenhalter MONTAGE- ANLEITUNG FÜR LUGA C/SHOP PLATINENHALTER Platinenhalter für LUGA C/Shop Für LUGA Shop 2015: Für LUGA C 2015: Für LUGA C 2016: DMS099***F / DMS120***F / DMS150***F DMC104***E / DMC115***E / DMC118***E

Mehr

Abschlussbericht zur wissenschaftlichen Studie Ausmaß der Migration unerwünschter Stoffe aus Verpackungsmaterialien aus Altpapier in Lebensmittel

Abschlussbericht zur wissenschaftlichen Studie Ausmaß der Migration unerwünschter Stoffe aus Verpackungsmaterialien aus Altpapier in Lebensmittel Inhaltsverzeichnis 1 Ziele und Aufgabenstellung des Projektes 6 1.1 Entscheidungshilfebedarf des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 6 1.2 Identifizierung der aus der

Mehr

Produktdatenblatt 6243

Produktdatenblatt 6243 Das vorliegende Datenblatt ersetzt alle bisherigen Ausgaben zu diesem Produkt. Produktdatenblatt 6243 Verkehrsbezeichnung Schwarzer Tee-Mischung Füllgewicht 1,75g Mindesthaltbarkeit 1.460 Tage Mindestrestlaufzeit

Mehr

3M Fluortenside. Netzmittel. für die Farben- und Lackindustrie

3M Fluortenside. Netzmittel. für die Farben- und Lackindustrie 3M Fluortenside Netzmittel für die Farben- und Lackindustrie 3M Fluortenside für Farben und Lacke Auf schwer zu lackierenden, unpolaren Oberflächen führen Verunreinigungen zu Schäden auf der Lackoberfläche

Mehr