Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Steirisches Wechselland. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Steirisches Wechselland. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext."

Transkript

1 Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Steirisches Wechselland Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

2 Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung, Stempfergasse 7, A-8010 Graz und Fachabteilung 1C Referat Landesstatistik, Hofgasse 13, A-8011 Graz, DI Martin Mayer Inhaltliche Bearbeitung: ÖIR-Projekthaus GmbH, Nisselgasse 1/5, A-1140 Wien Mag. Iris Wach

3 Kleinregion Region(en) Steirisches Wechselland Oststeiermark Steiermark Bezirk(e): Hartberg Einwohner am (Bevölkerungsregister): Einwohner am (Bevölkerungsregister): Einwohner lt. Volkszählung 2001: Veränderung der Einwohnerzahl (VZ): -2,0% 2,6% -0,1% Katasterfläche (km²): 190, , ,26 Einwohner pro km² (2009): Einwohner pro km² (2010): Tab. 1: Eckdaten der Kleinregion Steirisches Wechselland (Landesstatistik Steiermark, VZ 1991 und 2001, Bevölkerungsregister 2009 und 2010)

4 Bezirk(e): Fläche (km²): Seehöhe des Hauptortes (m): Einwohner am (Reg.): Gemeindenummer: Bevölkerungsdichte (EW/km²): Dechantskirchen Hartberg 24, Friedberg Hartberg 25, Pinggau Hartberg 59, Sankt Lorenzen am Wechsel Hartberg 48, Schäffern Hartberg 32, Kleinregion Steirisches Wechselland - Hartberg 190, Tab. 2: Eckdaten der Kleinregion Steirisches Wechselland (Landesstatistik Steiermark, Bevölkerungsregister 2010)

5 GEMEINDE 1951 (VZ) 1961 (VZ) 1971 (VZ) 1981 (VZ) 1991 (VZ) 2001 (VZ) Dechantskirchen Friedberg Pinggau Sankt Lorenzen am Wechsel Schäffern Tab. 3: Bevölkerungsentwicklung in den Gemeinden der Kleinregion Steirisches Wechselland von (Landesstatistik Steiermark, VZ , Bevölkerungsregister 2008, 2009 und 2010)

6 Kleinregion Steirisches Wechselland Altersklassen (%) (%) (%) (%) unter 15 Jahre ,7% ,5% ,8% ,5% 15 bis unter 60 Jahre ,7% ,6% ,3% ,0% 60 Jahre und älter ,6% ,8% ,9% ,5% Summe ,0% ,0% ,0% ,0% Region Oststeiermark Altersklassen (%) (%) (%) (%) unter 15 Jahre ,2% ,5% ,2% ,8% 15 bis unter 60 Jahre ,5% ,0% ,3% ,9% 60 Jahre und älter ,3% ,5% ,5% ,3% Summe ,0% ,0% ,0% ,0% STEIERMARK Altersklassen (%) (%) (%) (%) unter 15 Jahre ,0% ,5% ,2% ,9% 15 bis unter 60 Jahre ,6% ,9% ,5% ,0% 60 Jahre und älter ,4% ,6% ,3% ,1% Summe ,0% ,0% ,0% ,0% Tab. 4: Altersstruktur der Bevölkerung 1981, 1991, 2001 (VZ) und 2010 (Bevölkerungsregister) (Landesstatistik Steiermark, VZ , Bevölkerungsregister 2010)

7 2001 Privathaushalte Einpersonenhaushalte Haushaltsgröße Durchschnittliche STEIERMARK ,5% 2,5 Region Oststeiermark ,4% 3,0 Kleinregion Steirisches Wechselland ,4% 3,1 Dechantskirchen ,9% 3,4 Friedberg ,4% 2,8 Pinggau ,1% 2,8 Sankt Lorenzen am Wechsel ,2% 3,3 Schäffern ,9% 3,5 Tab. 5: Haushalte in der Kleinregion Steirisches Wechselland (Landesstatistik Steiermark, VZ 2001)

8 Einrichtung Anzahl PLZ Gemeinde(n) Volksschule (VS) , 8240, 8243, 8242, 8251, 8244 Dechantskirchen, Friedberg, Pinggau, Sankt Lorenzen am Wechsel, Schäffern Hauptschule (HS) , 8243 Friedberg, Pinggau Sonderschule Realschule Polytechnikum Friedberg Berufsschule Neue Mittelschule AHS BORG BMS Friedberg BHS Kindergartenpädagogik Tagesmutter Hort Kindergarten , 8240, 8243, 8244 Dechantskirchen, Friedberg, Pinggau, Schäffern Kinderhaus Kinderkrippe Erwachsenenbildung Musikschule Pinggau Bibliothek , 8242, 8244 Friedberg, Sankt Lorenzen am Wechsel, Schäffern Tab. 6: Bildungseinrichtungen in der Kleinregion Steirisches Wechselland (GIS Steiermark)

9 Einrichtung Anzahl PLZ Gemeinde(n) Altenpflege Friedberg Behindertenhilfe , 8240 Dechantskirchen, Friedberg Flüchtlingsberatung Frauenhaus Hospizinitiative Jugendwohlfahrt Obdachloseneinrichtung Schuldnerberatung Tab. 7: Sozialeinrichtungen in der Kleinregion Steirisches Wechselland (GIS Steiermark)

10

11

12

13

14 KR. Steirisches Wechselland ± Rettenegg Mönichwald Pinggau Sankt Lorenzen am Wechsel!! Dechantskirchen Riegersberg Vornholz Schlag bei Thalberg!Vorau Schachen bei Vorau Eichberg Puchegg Stambach " Kernstadt (Graz) " Regionales Zentrum Rohrbach an der! Lafnitz Grafendorf bei Hartberg! Regionales Nebenzentrum! 0 Teilregionales Versorgungszentrum km Lafnitz Friedberg Schäffern

15 KR. Steirisches Wechselland ± Rettenegg Mönichwald Pinggau Sankt Lorenzen am Wechsel! " Dechantskirchen Riegersberg " Vornholz Schlag bei Thalberg Vorau " Schachen bei Vorau Puchegg Stambach Eichberg Rohrbach an der Lafnitz Grafendorf bei Hartberg Sozialeinrichtungen in der Steiermark! " $ Altenpflege Behindertenhilfe Flüchtlingsberatung Frauenhaus & k # X Hospizinitiative Jugendwohlfahrt Obdachloseneinrichtung Schuldnerberatung Lafnitz Friedberg Schäffern #

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Schöcklland Süd. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Schöcklland Süd. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Schöcklland Süd Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes- und

Mehr

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Hitzendorf. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Hitzendorf. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Hitzendorf Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung,

Mehr

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Weißkirchen. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Weißkirchen. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Weißkirchen Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung,

Mehr

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Kernraumallianz Voitsberg. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Kernraumallianz Voitsberg. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Kernraumallianz Voitsberg Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes-

Mehr

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Ottersbachtal. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Ottersbachtal. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Ottersbachtal Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung,

Mehr

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Aichfeld. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Aichfeld. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Aichfeld Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung,

Mehr

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Wirtschaftsregion Steiermark Nord. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Wirtschaftsregion Steiermark Nord. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Wirtschaftsregion Steiermark Nord Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung

Mehr

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Gesäuse Eisenwurzen. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Gesäuse Eisenwurzen. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Gesäuse Eisenwurzen Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes-

Mehr

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Weiz. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Weiz. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Weiz Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung,

Mehr

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Scheifling. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Scheifling. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregion Scheifling Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung,

Mehr

Rauminformationssystem Steiermark. Kleinregionsprofil Wirtschaftsverband Übelbach. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark. Kleinregionsprofil Wirtschaftsverband Übelbach. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregionsprofil Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung,

Mehr

Rauminformationssystem Steiermark. Kleinregionsprofil Mariazellerland. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext.

Rauminformationssystem Steiermark. Kleinregionsprofil Mariazellerland. Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Rauminformationssystem Steiermark Kleinregionsprofil Mariazellerland Ein Projekt im Rahmen der Initiative Regionext. Impressum Amt der Steiermärkischen Landesregierung Projektleitung: Abteilung 16 Landes-

Mehr

Sozialraumbeschreibung - Tabellenanhang

Sozialraumbeschreibung - Tabellenanhang Sozialraumbeschreibung - Tabellenanhang Fassung Juli 2015 1 BEVÖLKERUNG UND ALTERSSTRUKTUR... 2 2 BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG VON 2008 BIS 2013... 3 3 BEVÖLKERUNGSSTRUKTUR DER KINDER, JUGENDLICHEN UND JUNGERWACHSENEN...

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Haushalte und Familien im Wandel. Ergebnisse der Registerzählung 2011

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Haushalte und Familien im Wandel. Ergebnisse der Registerzählung 2011 Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Haushalte und Familien im Wandel Ergebnisse der Registerzählung 2011 50/2013 1. Privathaushalte in Oberösterreich 590.000

Mehr

Willkommen. in der Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld 1/2013 AUSSENSTELLEN SOZIALARBEIT/FORST

Willkommen. in der Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld 1/2013 AUSSENSTELLEN SOZIALARBEIT/FORST Blick Hinein Willkommen in der Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld 1/2013 Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld Rochusplatz 2 8230 Hartberg Tel. 03332-606-1 Außenstelle Fürstenfeld Realschulstraße

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl am 7. Jänner 2014 zum Thema "Haushalte und Familien im Wandel Ergebnisse

Mehr

Steiermark: Demografische Zahlen, Daten und Fakten

Steiermark: Demografische Zahlen, Daten und Fakten Steiermark: Demografische Zahlen, Vortrag am Donnerstag, 2009, im EKIZ Wagna Informationen über Geburten, Familie, Bevölkerungsstand und -veränderung, eände ng Eheschließungen und Ehescheidungen in der

Mehr

Nationalratswahl 15. Oktober Wahllokale

Nationalratswahl 15. Oktober Wahllokale Nationalratswahl 15. Oktober 2017 - Wahllokale Bad Blumau 8283 Bad Blumau 65 1 Gemeindeamt Hartberg-Fürstenfeld 08:00 12:00 X 8283 Kleinsteinbach 32 2 Buschenschank Heschl Hartberg-Fürstenfeld 09:00 12:00

Mehr

Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen

Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen HR Mag. Josef Raos Referat bei der Tagung Der Demografische Wandel im ländlichen Raum Saalfelden, 22., 23. Nov. 2007 Seite 1 Geringeres Wachstum & ältere

Mehr

Versorgungssituation der steirischen Gemeinden und Kleinregionen

Versorgungssituation der steirischen Gemeinden und Kleinregionen Der filialisierte Einzelhandel in der Steiermark Versorgungssituation der steirischen Gemeinden und Kleinregionen Stand: Dezember 2006 Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung Der filialisierte Einzelhandel

Mehr

Zuwanderung und Integration in den Bezirken

Zuwanderung und Integration in den Bezirken Zuwanderung und Integration in den Bezirken Bezirksprofil St. Veit Regionalveranstaltung Bezirk St. Veit 15. September 2015 Mag. (FH) Marika Gruber Verschiedene Formen der Zuwanderung in Kärnten Lebensabendverbringer

Mehr

Schulrelevante Eckdaten der Bevölkerungsentwicklung in Steinheim (2000 bis 2010) Tab. ST-1-1: Abwanderungen. Bevölkerung.

Schulrelevante Eckdaten der Bevölkerungsentwicklung in Steinheim (2000 bis 2010) Tab. ST-1-1: Abwanderungen. Bevölkerung. Tab. ST-1-1: Jahr* Schulrelevante Eckdaten der Bevölkerungsentwicklung in Steinheim (2000 bis 2010) Bevölkerung insg. Einwohner 0-

Mehr

Gössendorf Grambach Hart bei Graz Hausmannstätten Pirka Raaba Seiersberg

Gössendorf Grambach Hart bei Graz Hausmannstätten Pirka Raaba Seiersberg Az érintett kerületek: Graz városa Graz környéke Aichfeld: Murtal Bruck-Mürzzuschlag: Allerheiligen im Mürztal Bruck an der Mur Kapfenberg Feldkirchen bei Graz Gössendorf Grambach Hart bei Graz Hausmannstätten

Mehr

Amtliche Mitteilung 2/2010. Internet:

Amtliche Mitteilung 2/2010. Internet: An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at Amtliche Mitteilung 2/2010 Internet: http://www.st-lorenzen-wechsel.at Liebe Gemeindebewohnerinnen! Liebe Gemeindebewohner! Liebe Jugend! Vorerst bedanke ich

Mehr

Soziodemographie des Burgenlandes. Otto Bodi

Soziodemographie des Burgenlandes. Otto Bodi Soziodemographie des Burgenlandes Otto Bodi Eckdaten Burgenland Gesamtfläche: 3.962 km²(österreich 83.879 km²) Bevölkerungsdichte: 70 Einwohner pro km² (Österreich 100 Einwohnern pro km²) Nordburgenland:

Mehr

MOBBING / BULLYING IN STEIRISCHEN SCHULEN

MOBBING / BULLYING IN STEIRISCHEN SCHULEN MOBBING / BULLYING IN STEIRISCHEN SCHULEN EINE BESTANDSAUFNAHME AUFTRAGGEBER: FALLZAHL UND METHODE: AUSWAHL: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark in Kooperation mit dem Landesschulrat für

Mehr

Verordnung. Auf Grundlage des 8 des Apothekengesetzes, Reichsgesetzblatt Nr. 5/1907 idgf, wird verordnet: 1 Betriebszeiten:

Verordnung. Auf Grundlage des 8 des Apothekengesetzes, Reichsgesetzblatt Nr. 5/1907 idgf, wird verordnet: 1 Betriebszeiten: BEZIRKSHAUPTMANNSCHAFT HARTBERG-FÜRSTENFELD Anlagenreferat Bearbeiter: Mag. Peter Bubik Tel.: 03332/606-220 Fax: 03332/606-550 E-Mail: bhhf@stmk.gv.at Homepage: www.bh-hartbergfuerstenfeld.steiermark.at

Mehr

311 Wien - Hartberg - Kaindorf - Gleisdorf - Graz

311 Wien - Hartberg - Kaindorf - Gleisdorf - Graz Hinweise & & & & % % & & & & % % Linie G1 G1 311 G1 G1 311 311 311 G1 G1 311 G1 311 311 311 311 G1 311 G1 311 Fahrt 190 120 110 590 520 510 511 910 1190 1130 1110 1320 1311 1312 1313 1310 1520 1510 1720

Mehr

311 Wien - Hartberg - Kaindorf - Gleisdorf - Graz

311 Wien - Hartberg - Kaindorf - Gleisdorf - Graz Hinweise & & & & % % & & & & % % Linie G1 G1 311 G1 G1 311 311 311 G1 G1 311 G1 311 311 311 311 G1 311 G1 311 Fahrt 190 120 110 590 520 510 511 910 1190 1130 1110 1320 1311 1312 1313 1310 1520 1510 1720

Mehr

und wer wird in 10 Jahren die ganze Arbeit machen?

und wer wird in 10 Jahren die ganze Arbeit machen? Bevölkerungstrends in der Steiermark und wer wird in 10 Jahren die ganze Arbeit machen? Ausblicke auf die demografische Entwicklung des Bezirkes Graz-Umgebung Vortrag gehalten am 07. November 2005 anlässlich

Mehr

Berufsinformationsmesse 18. Oktober 2012 im Veranstaltungszentrum in Pinggau eine Nachlese.

Berufsinformationsmesse 18. Oktober 2012 im Veranstaltungszentrum in Pinggau eine Nachlese. Berufsinformationsmesse 18. Oktober 2012 im Veranstaltungszentrum in Pinggau eine Nachlese. Lehrlinge sind begehrt im Wechselland Zahlreiche Ausbildungsbetriebe unterschiedlichster Branchen und Größen

Mehr

ARBEITERKAMMER STEIERMARK Der Schulkosten-Check 2014

ARBEITERKAMMER STEIERMARK Der Schulkosten-Check 2014 ARBEITERKAMMER STEIERMARK Das Schuljahr 2013 / 2014 708 ausgefüllte Schulkosten-Check-Hefte August 2014 1. INHALTSVERZEICHNIS 1. INHALTSVERZEICHNIS... 2 2. VORBEMERKUNGEN... 3 3. ANGABEN ZUR FAMILIENSITUATION...

Mehr

Bildung in Zahlen 2014/15 Struktur des österreichischen Bildungswesens

Bildung in Zahlen 2014/15 Struktur des österreichischen Bildungswesens Dr. Konrad Pesendorfer Generaldirektor Mag. Regina Radinger Direktion Bevölkerung Wien, 18.04.2016 Bildung in Zahlen 2014/15 Struktur des österreichischen Bildungswesens www.statistik.at Wir bewegen Informationen

Mehr

Unterwegs im Joglland und der Waldheimat

Unterwegs im Joglland und der Waldheimat Steiermark Tourismus/Himsl ETZ-Pilgrimage Europe SI-AT Unterwegs im Joglland und der Waldheimat Mit Unterstützung von: H R I SC ST E I Ö ST E R R E IC H I S C H E N I E DE R K A LK A L P E N WIEN Wiener

Mehr

Raumplanung Steiermark

Raumplanung Steiermark Raumplanung Steiermark Regionsprofil Oststeiermark Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung, Referat für Regionalentwicklung, Regionalplanung und RaumIS Impressum Impressum: Amt der Steiermärkischen

Mehr

Ergebnisse der Bildungsdokumentation. Tagung der Schüler- und Bildungsberater 2. Oktober 2012 Hubert Metzler

Ergebnisse der Bildungsdokumentation. Tagung der Schüler- und Bildungsberater 2. Oktober 2012 Hubert Metzler Ergebnisse der Bildungsdokumentation Tagung der Schüler- und Bildungsberater 2. Oktober 2012 Hubert Metzler Antworten auf Fragen zu einem Zeitpunkt Wie verteilen sich die Schüler/innen eines Jahrgangs

Mehr

BILDUNGSCHANCEN VON PFLEGEKINDERN

BILDUNGSCHANCEN VON PFLEGEKINDERN BILDUNGSCHANCEN VON PFLEGEKINDERN Bei der Befragung der Pflegeeltern 2009 wurde ein bisher in Wien noch gar nicht erhobenes Themengebiet aufgenommen: Die Frage nach der Ausbildung der Pflegekinder. (Aus-

Mehr

Welcher Fluss fließt nicht in der Obersteiermark? Wo wurde Erzherzog Johann geboren? Wo befindet sich eine berühmte Bibliothek? Was ist die Lurgrotte?

Welcher Fluss fließt nicht in der Obersteiermark? Wo wurde Erzherzog Johann geboren? Wo befindet sich eine berühmte Bibliothek? Was ist die Lurgrotte? Welcher Fluss fließt nicht in der Obersteiermark? Wo wurde Erzherzog Johann geboren? a) Mur b) Enns a) Graz b) Wien c) Mürz d) Kainach c) Paris d) Florenz Was ist die Lurgrotte? Wo befindet sich eine berühmte

Mehr

Entwicklung und Herausforderungen der Kinderbetreuung in der Gemeinde

Entwicklung und Herausforderungen der Kinderbetreuung in der Gemeinde Entwicklung und Herausforderungen der Kinderbetreuung in der Gemeinde Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung. (John F. Kennedy) AL Sandra Kepplinger Gemeinde Scharten AL

Mehr

Strukturreformen mit dem CAF begleiten Das Qualitätsprogramm des Landes Steiermark

Strukturreformen mit dem CAF begleiten Das Qualitätsprogramm des Landes Steiermark Strukturreformen mit dem CAF begleiten Das Qualitätsprogramm des Landes Steiermark CAF-Day, 10.12.2014 Elisabeth Freiberger, Amt der Steiermärkischen Landesregierung Die Reformen in der Steirischen Landesverwaltung

Mehr

Allgemeine Strukturdaten

Allgemeine Strukturdaten Mobilität der Stadt Allgemeine Strukturdaten Verkehr wird von uns allen verursacht, entweder direkt, wenn wir einkaufen gehen, zur Arbeit fahren oder Freunde besuchen, oder auch indirekt, wenn wir mit

Mehr

Liezen in Zahlen.

Liezen in Zahlen. Liezen in Zahlen www.statistik.steiermark.at REGION LIEZEN IN ZAHLEN IMPRESSUM Impressum: Amt der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 17 Landes- und Regionalentwicklung Referat Statistik und Geoinformation

Mehr

Gemeindedaten - Extremwerte 2016 alphabetisch geordnet Landesstatistik Tirol

Gemeindedaten - Extremwerte 2016 alphabetisch geordnet Landesstatistik Tirol Merkmal Rang Wert Gemeinde Bezirk Stand A Gemeindedaten - Extremwerte 2016 alphabetisch geordnet Landesstatistik Tirol Alter (Durchschnittsalter in Jahren) 1. 35,9 Rohrberg Schwaz 01.01.2016 "jüngste"

Mehr

Herzlich Willkommen zur Gemeindeversammlung 29. Oktober 2015

Herzlich Willkommen zur Gemeindeversammlung 29. Oktober 2015 Herzlich Willkommen zur Gemeindeversammlung 29. Oktober 2015 www.eugendorf.at Unsere Themen Bürgermeister KR Johann Strasser informiert über Leistungen der Marktgemeinde Eugendorf o o o allgemeines Förderungen

Mehr

Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit ländlicher Räume

Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit ländlicher Räume 1 Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit ländlicher Räume Dienstleistungen der Daseinsvorsorge und Regionale Governance Szenariokonferenz Wien, 18.5.2005 2 Räumliche Funktionsfähigkeit (1) Herstellung,

Mehr

in den Bundesländern zahlen.daten.indikatoren 2011

in den Bundesländern zahlen.daten.indikatoren 2011 in den Bundesländern zahlen.daten.indikatoren 211 www.integrationsfonds.at www.bmi.gv.at www.statistik.at in den Bundesländern zahlen.daten.indikatoren 211 Erstellt vom ischen Integrationsfonds Wien 211

Mehr

4. Demografie und ausgewählte Einflussfaktoren für gesundheitliche Chancengerechtigkeit

4. Demografie und ausgewählte Einflussfaktoren für gesundheitliche Chancengerechtigkeit 4. Demografie und ausgewählte Einflussfaktoren für gesundheitliche Chancengerechtigkeit In diesem Kapitel werden zunächst allgemeine demografische Daten der Steiermark abgebildet. Die Auswahl der Indikatoren

Mehr

Südweststeiermark in Zahlen

Südweststeiermark in Zahlen Südweststeiermark in Zahlen www.statistik.steiermark.at SÜDWESTSTEIERMARK IN ZAHLEN IMPRESSUM Impressum: Amt der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 17 Landes- und Regionalentwicklung Referat Statistik

Mehr

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Tennengau

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Tennengau SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Tennengau September 2014 Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Tennengau Wirtschaftskammer Salzburg September 2014 Inhalt I. Bezirksübersichten

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

Südoststeiermark in Zahlen

Südoststeiermark in Zahlen Südoststeiermark in Zahlen www.statistik.steiermark.at SÜDOSTSTEIERMARK IN ZAHLEN IMPRESSUM Impressum: Amt der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 17 Landes- und Regionalentwicklung Referat Statistik

Mehr

Ursachen der Bildungsunlust männlicher Jugendlicher im höheren Bildungssystem in Österreich

Ursachen der Bildungsunlust männlicher Jugendlicher im höheren Bildungssystem in Österreich Geisteswissenschaft Alexander Haring Ursachen der Bildungsunlust männlicher Jugendlicher im höheren Bildungssystem in Österreich Diplomarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek:

Mehr

Bevölkerung und Haushalte

Bevölkerung und Haushalte Bevölkerung und Haushalte 2.0 Vorbemerkung 25 2. Bevölkerung und Haushalte...26 2.1. Bevölkerungsstand und entwicklung... 26 2.1.1. Bevölkerungsentwicklung des Landkreises Prignitz bis 2013... 26 2.1.2.

Mehr

Bei Antwortschreiben bitte Geschäftszeichen (GZ) anführen GZ: ABT08GP-31549/ Graz, am

Bei Antwortschreiben bitte Geschäftszeichen (GZ) anführen GZ: ABT08GP-31549/ Graz, am AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG Abteilung 8 Gesundheit, Pflege und Wissenschaft Ergeht per E-Mail lt. Verteiler è Fachabteilung Gesundheit und Pflegemanagement Referat Umweltmedizin/ Medizinische

Mehr

DEMOGRAPHIE- UND UMFELDANALYSE

DEMOGRAPHIE- UND UMFELDANALYSE GRUNDBUCH+ Martin Huber UID ATU69144446 Hälin 249 Web grundbuchplus.com 6932 Langen bei Bregenz email office@grundbuchplus.com DEMOGRAPHIE- UND UMFELDANALYSE Dieses Dokument wurde für die Adresse Bergsteiggasse

Mehr

Projekt ZUKUNFTSWOHNEN g2-g5 in Gleisdorf

Projekt ZUKUNFTSWOHNEN g2-g5 in Gleisdorf Projekt ZUKUNFTSWOHNEN g2-g5 in Gleisdorf das Projekt WIR BAUEN EIGENTUM FÜRS LEBEN GERNE. PROJEKT 4 Bungalows mit 110 m² bis ca. 130 m² Wohnnutzfläche LAGE Pichler Wohnbau GmbH, www.zukunftswohnen.at

Mehr

Grenzen überwinden durch Bildung

Grenzen überwinden durch Bildung Grenzen überwinden durch Bildung Abteilung 6 Bildung, Frauen, Jugend Familie und Integration 27. 06.2012, HR in Dr in Roswitha Preininger Bildung ist jenseits aller Standesunterschiede. Konfuzius (551

Mehr

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I N H A L T S V E R Z E I C H N I S GRAFISCHE DARSTELLUNGEN... 1 A. KINDERTAGESHEIME... 7 a) Kindergärten... 7 1. Chronologische Entwicklung; 1990/91-2002/03... 7 2. Anzahl, Gruppen und Kinder... 7 3.

Mehr

Leben in der Steiermark 2015/16

Leben in der Steiermark 2015/16 Leben in der Steiermark 2015/16 Pressekonferenz am Donnerstag, 22.9.2016 Informationen über Bevölkerungsstand und -veränderung, Wanderungen, Geburten, Sterbefälle, Eheschließungen und Ehescheidungen in

Mehr

Bevölkerung und Haushalte

Bevölkerung und Haushalte Bevölkerung und Haushalte 2.0 Vorbemerkung 25 2. Bevölkerung und Haushalte...26 2.1. Bevölkerungsstand und entwicklung... 26 2.1.1. Bevölkerungsentwicklung des Landkreises Prignitz bis 2011... 26 2.1.2.

Mehr

meinungsraum.at Mai 2015 Radio Wien Raus aus der Routine - macht Veränderung glücklich?

meinungsraum.at Mai 2015 Radio Wien Raus aus der Routine - macht Veränderung glücklich? meinungsraum.at Mai 2015 Radio Wien Raus aus der Routine - macht Veränderung glücklich? Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite

Mehr

Arbeitsmarktstrukturen in der Steiermark. Allgemeine Entwicklungen und Trends

Arbeitsmarktstrukturen in der Steiermark. Allgemeine Entwicklungen und Trends Arbeitsmarktstrukturen in der Steiermark Allgemeine Entwicklungen und Trends Ziel des Vortrages Darstellung und Übersicht von Arbeitsmarktstrukturen und den zugrunde legenden Daten Demografische Veränderungen

Mehr

meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Schulischer Umgang mit Schwächen und Stärken

meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Schulischer Umgang mit Schwächen und Stärken meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Schulischer Umgang mit Schwächen und Stärken Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite

Mehr

Regionales Verkehrskonzept Graz & Graz - Umgebung

Regionales Verkehrskonzept Graz & Graz - Umgebung Regionales Verkehrskonzept Graz & Graz - Umgebung DI Martin Kroißenbrunner Stadt Graz / Abteilung für Verkehrsplanung Dr. Bernd Gassler Regionalmanagement Graz & Graz-Umgebung Ausgangslage Seit 2001 Arbeitsgruppe

Mehr

Nachhilfe-Studie Bundesweite Ergebnisse Gert Feistritzer

Nachhilfe-Studie Bundesweite Ergebnisse Gert Feistritzer Nachhilfe-Studie Bundesweite Ergebnisse Gert Feistritzer IFES - Institut für empirische Sozialforschung GmbH Teinfaltstraße 8 1010 Wien 2 Daten zur Untersuchung Auftraggeber: AK-Wien Thema der Studie:

Mehr

Antrag auf Gewährung der Landes- Kinderbetreuungsbeihilfe

Antrag auf Gewährung der Landes- Kinderbetreuungsbeihilfe Antrag auf Gewährung der Landes- Kinderbetreuungsbeihilfe 1/5 AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft Referat Kinderbildung und betreuung Karmeliterplatz 2, 8010 Graz

Mehr

1 Jahr Green Events Steiermark

1 Jahr Green Events Steiermark 1 Jahr Green Events Steiermark DI Gudrun WALTER Nachhaltigkeitskoordinatorin des Landes Steiermark Abteilung 14 Referat Abfallwirtschaft und Nachhaltigkeit Amt der Steiermärkischen Landesregierung ABT14

Mehr

Regionext kleinregionale und regionale Zusammenarbeit

Regionext kleinregionale und regionale Zusammenarbeit Regionext kleinregionale und regionale Zusammenarbeit A 16, Landes- und Gemeindeentwicklung Bevölkerungsentwicklung 1981-2009: Veränderung der Wohnbevölkerung 2001 bis 2031 in % (Index: 2001 = 100%) Gemeindestruktur

Mehr

Mein Umfeld. Erwin Exempel Musterstraße Wien. Demografie und Infrastruktur 5020 Salzburg, Getreidegasse 9. im Auftrag von: Quelle: Microsoft

Mein Umfeld. Erwin Exempel Musterstraße Wien. Demografie und Infrastruktur 5020 Salzburg, Getreidegasse 9. im Auftrag von: Quelle: Microsoft Mein Umfeld Demografie und Infrastruktur 5020 Salzburg, Getreidegasse 9 Quelle: Microsoft im Auftrag von: Erwin Exempel Musterstraße 10 1010 Wien Demografische Daten - BEZIRK - Salzburg (Stadt) Allgemein

Mehr

Wohnbevölkerung und der Erwerbstätigen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten verändern?

Wohnbevölkerung und der Erwerbstätigen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten verändern? Wie wird sich die Altersstruktur der Wohnbevölkerung und der Erwerbstätigen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten verändern? Vortrag am 3 D.I. Martin Mayer, Landesstatistik Steiermark te 1 3. Sei Überblick:

Mehr

Steiermark Kindertagesheimstatistik 2007/2008. Vorwort

Steiermark Kindertagesheimstatistik 2007/2008. Vorwort Steiermark Kindertagesheimstatistik 2007/2008 Vorwort Die aktuelle Struktur der steirischen Kindertagesheime (Krippen, Kindergärten, Horte und altersgemischte Betreuungseinrichtungen) ist das Thema dieser

Mehr

Gery Wolf E-BIKEN & RADFAHREN IN DER REGION JOGLLAND-WALDHEIMAT. Mit Unterstützung von: DAS GRÜNE HERZ ÖSTERREICHS

Gery Wolf E-BIKEN & RADFAHREN IN DER REGION JOGLLAND-WALDHEIMAT. Mit Unterstützung von: DAS GRÜNE HERZ ÖSTERREICHS Gery Wolf E-BIKEN & RADFAHREN IN DER REGION JOGLLAND-WALDHEIMAT Mit Unterstützung von: DAS GRÜNE HERZ ÖSTERREICHS S T E I R I S C H - N I E D E R Ö S T E R R E I C H I S C H E K A L K A L P E N WIEN Wiener

Mehr

Klimaschutz durch Raumordnung?!

Klimaschutz durch Raumordnung?! Veranstaltung Klimaschutz und Energieeffizienz mit leerer Gemeindekassa und Auszeichnung der energieeffizienten e5-gemeinden DI Amt der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 16 Landes- und Gemeindeentwicklung

Mehr

Clever einkaufen für Büro und Schule

Clever einkaufen für Büro und Schule Clever einkaufen für Büro und Schule. Und die Umwelt freut sich! 2015 Rückschau Clever einkaufen für Büro und Schule Rückblick 2015 Beispiele A: Präsenz in Printmedien, Veranstaltungen und Aktionen Beispiele

Mehr

Aktuelle Bevölkerungsentwicklung und ihre Auswirkungen auf die Gemeinden

Aktuelle Bevölkerungsentwicklung und ihre Auswirkungen auf die Gemeinden Regionalkonferenz 2010 LR Dr. Stockinger Aktuelle Bevölkerungsentwicklung und ihre Auswirkungen auf die Scharten, am 11. 3. 2010 HR Dr. Michael Schöfecker Dir. Präsidium, Abt. Statistik Land Oberösterreich

Mehr

Steirischer Zentralraum in Zahlen

Steirischer Zentralraum in Zahlen Steirischer Zentralraum in Zahlen www.statistik.steiermark.at STEIRISCHER ZENTRALRAUM IN ZAHLEN IMPRESSUM Impressum: Amt der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 17 Landes- und Regionalentwicklung

Mehr

Richtig heizen Von Haus aus ein Gewinn

Richtig heizen Von Haus aus ein Gewinn Richtig heizen Von Haus aus ein Gewinn Richtig heizen von Haus aus ein Gewinn! Die meiste Energie im privaten Haushalt verbraucht die Raumheizung. Richtiges Heizen und eine effiziente Heizanlage sparen

Mehr

Duale Ausbildung oder Vollzeitschule?

Duale Ausbildung oder Vollzeitschule? Duale Ausbildung oder Vollzeitschule? Ausbildungswegentscheidungen von Haupt-/KMS- und Polyschüler/innen sowie das Image der Ausbildungswege der Sekundarstufe II aus der Sicht der Schüler/innen Mag. Johanna

Mehr

Landkreis Forchheim. Jugendhilfeplanung Kreisdaten Anschrift: Landratsamt Forchheim Am Streckerplatz Forchheim 09191/86-0.

Landkreis Forchheim. Jugendhilfeplanung Kreisdaten Anschrift: Landratsamt Forchheim Am Streckerplatz Forchheim 09191/86-0. 1. Anschrift: Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Landratsamt Forchheim Am Streckerplatz 3 91301 Forchheim 09191/86-0 09191/86-13 08 poststelle@lra-fo.de www.lra-fo.de 2. Landrat : Reinhardt Glauber 3. Landkreiskarte

Mehr

REFERAT KINDERBILDUNG UND -BETREUUNG PÄDAGOGISCHE QUALITÄTSENTWICKLUNG

REFERAT KINDERBILDUNG UND -BETREUUNG PÄDAGOGISCHE QUALITÄTSENTWICKLUNG REFERAT KINDERBILDUNG UND -BETREUUNG PÄDAGOGISCHE QUALITÄTSENTWICKLUNG Frühe Sprachförderung Inhaltsverzeichnis Maßnahmen zur Frühen Sprachförderung Seite 3 Sprachförderung als Bildungsauftrag Seite 5

Mehr

Abteilung für Bildung und Integration. ABI-Service & Stadt Graz Graz-Rathaus 8010

Abteilung für Bildung und Integration. ABI-Service & Stadt Graz Graz-Rathaus 8010 Abteilung für Bildung und Integration ABI-Service & Stadt Graz Graz-Rathaus 8010 Abteilung für Bildung und Integration Stadt Graz Graz-Rathaus Keesgasse 68010 8011 Was bedeutet IBOBB? Information, Beratung,

Mehr

ANLEITUNGEN FÜR DIE ZUSCHUSSFÄHIGKEIT DER AUSGABEN

ANLEITUNGEN FÜR DIE ZUSCHUSSFÄHIGKEIT DER AUSGABEN ANLEITUNGEN FÜR DIE ZUSCHUSSFÄHIGKEIT DER AUSGABEN Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013 Karmen Berlič Seggau, 10. September 2009 ANLEITUNGEN FÜR ZUSCHUSSFÄHIGKEIT DER AUSGABEN Antragsleitfaden,

Mehr

Die Industrie. Partner in unserer Region

Die Industrie. Partner in unserer Region Die Industrie Partner in unserer Region Die Region Oststeiermark auf einen Blick Einwohner 268.348 (22,4% der Steiermark) Fläche 3.354 km 2 (20,5% der Steiermark) Anzahl der Gemeinden 192 (Steiermark:

Mehr

Programm Sparkling Science Facts & Figures

Programm Sparkling Science Facts & Figures Programm Sparkling Science Facts & Figures Stand Dezember 2014 Programmlaufzeit: 2007 bis 2017 Eckdaten zu den ersten fünf Ausschreibungen Zahl der Forschungsprojekte: 202 Fördermittel: insgesamt 28,2

Mehr

Innsbruck-Stadt. Statistik Bezirk. Regionsprofil

Innsbruck-Stadt. Statistik Bezirk. Regionsprofil Regionsprofil Statistik 2017 Planungsverband Einwohner Flächen Naturschutzgebiete u. Verkehrsnetz Innsbruck 131.009 Bauentwicklung Wohnbevölkerung Privathaushalte Wirtschaft und Beschäftigung Land- und

Mehr

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Pinzgau

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Pinzgau SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Pinzgau September 2014 Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Pinzgau Wirtschaftskammer Salzburg September 2014 Inhalt I. Bezirksübersichten

Mehr

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Pongau

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Pongau SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Pongau September 2014 Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Pongau Wirtschaftskammer Salzburg September 2014 Inhalt Inhalt I. Bezirksübersichten

Mehr

Privathaushalte in der Steiermark. Vorwort!

Privathaushalte in der Steiermark. Vorwort! haushalte der Steiermark Stand Volkszählung 2001 und Entwicklung 1971-2050 Vorwort! Mit dem vorliegenden Heft 3/2007 über die haushalte der Steiermark und dem parallel erscheenden Heft 4/2007 über die

Mehr

meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Welt-Radio-Tag

meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Welt-Radio-Tag meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Welt-Radio-Tag Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite

Mehr

BETREUUNG UND BILDUNG FÜR MICH. Vormerkung in Grazer Kinderkrippen, Kindergärten, Volksschulen und Horten

BETREUUNG UND BILDUNG FÜR MICH. Vormerkung in Grazer Kinderkrippen, Kindergärten, Volksschulen und Horten BETREUUNG UND BILDUNG FÜR MICH Vormerkung in Grazer Kinderkrippen, Kindergärten, Volksschulen und Horten Liebe Eltern, VORMERKUNG das Team unserer Servicestelle ABI-Service berät und informiert Sie über

Mehr

RUNDSCHREIBEN NR. 1 / Juni 2013

RUNDSCHREIBEN NR. 1 / Juni 2013 RUNDSCHREIBEN NR. 1 / Juni 2013 I n h a l t : 1) Unterrichtsverpflichtung für Integrationslehrer/innen an HS/NMS/PTS 2) Neue Verbundtarife mit 1. Juli 2013 3) Neue Adresse der Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft

Mehr

Registerzählung 2011 Bevölkerung, Haushalte, Familien

Registerzählung 2011 Bevölkerung, Haushalte, Familien Registerzählung 2011 Bevölkerung, Haushalte, Familien Heft 1/2014 Abteilung 7 Landes- und entwicklung Referat Statistik und Geoinformation www.landesstatistik.steiermark.at Registerzählung 2011 Bevölkerung,

Mehr

Registerzählung 2011 Bevölkerung, Haushalte, Familien

Registerzählung 2011 Bevölkerung, Haushalte, Familien Registerzählung 2011 Bevölkerung, Haushalte, Familien Heft 1/2014 Abteilung 7 Landes- und entwicklung Referat Statistik und Geoinformation www.landesstatistik.steiermark.at Registerzählung 2011 Bevölkerung,

Mehr

Landkreis Forchheim. Jugendhilfeplanung Kreisdaten Anschrift: Landratsamt Forchheim Am Streckerplatz Forchheim 09191/86-0.

Landkreis Forchheim. Jugendhilfeplanung Kreisdaten Anschrift: Landratsamt Forchheim Am Streckerplatz Forchheim 09191/86-0. 1. Anschrift: Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Landratsamt Forchheim Am Streckerplatz 3 91301 Forchheim 09191/86-0 09191/86-13 08 poststelle@lra-fo.de www.lra-fo.de 2. Landrat : Reinhardt Glauber 3. Landkreiskarte

Mehr

Mittelbereichsprofil Bernau bei Berlin 2010

Mittelbereichsprofil Bernau bei Berlin 2010 Mittelbereichsprofil Bernau bei Berlin 2010 Raumbeobachtung Landesamt für Bauen und Verkehr I. Räumliche Lage und administrative Gliederung Verwaltungsgliederung (Stand 2008) Wandlitz Bernau bei Berlin

Mehr

BEVÖLKERUNG. Bevölkerungsentwicklung Personen mit Hauptwohnsitz

BEVÖLKERUNG. Bevölkerungsentwicklung Personen mit Hauptwohnsitz Bevölkerungsentwicklung Zählmerkmal Personen mit Hauptwohnsitz Zählmerkmal m. w. Personen mit Hauptwohnsitz m. w. zus. zus. um 1400... 3.000 1974 ED 38.520 45.990 84.510 1750... 7.000 1975 ED 38.824 46.396

Mehr

J o g l l a n d - W a l d h e i m a t der Alpengarten der Oststeiermark D A S G R Ü N E H E R Z Ö S T E R R E I C H S

J o g l l a n d - W a l d h e i m a t der Alpengarten der Oststeiermark D A S G R Ü N E H E R Z Ö S T E R R E I C H S J o g l l a n d - W a l d h e i m a t der Alpengarten der Oststeiermark D A S G R Ü N E H E R Z Ö S T E R R E I C H S Sc Rettenegg Fischbach St. Kathrein am Hauenstein Rettenegg Friedenkapelle in Waisenegg

Mehr