Alcatel-Lucent OmniVista 8770 Management System

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Alcatel-Lucent OmniVista 8770 Management System"

Transkript

1 Alcatel-Lucent OmniVista 8770 Management System Übersicht Telekmmunikatins-Manager benötigen flexible Netzwerkmanagement-Tls, um sich der Herausfrderung stellen zu können, mit dem Frtschritt in den Bereichen Netzwerke und Telekmmunikatin mitzuhalten. Die Netzwerkadministratinsplattfrm hat sich vn einem einfachen Management-Tl in ein leistungsstarkes Applikatinspaket verwandelt, das die Aktivitäten der Mitarbeiter überwacht und Managern Infrmatinen weiterleitet. Bei der Alcatel-Lucent OmniVista 8770 Netwrk Management System-Lösung handelt es sich um eine umfassende Anwendungsreihe, die für die Unterstützung vn Telekmmunikatins-Managern und -Administratren bei ihren täglichen Aufgaben entwickelt wurde und sie durch Verlässlichkeit, garantierte Verfügbarkeit, Verkehrsstatistiken, Zugriffssicherheit, Knfiguratins-Management und Nachverflgen der Gesprächsksten beim Treffen strategischer Entscheidungen in ihren knvergierten Netzwerken unterstützt. OmniVista 8770 bietet ein zentralisiertes Management für die gesamte Alcatel-Lucent OpenTuch- Prduktreihe: Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Cmmunicatin Server ab Versin 8.0 OpenTuch Business Editin und Multimedia Service ab Versin R1.0 Diese mdulare Plattfrm bietet eine Suite vn Management-Applikatinen: Unified User Management und Device Management Knfiguratin eines Systems der des glbalen Netzwerks Betriebsaudit Tplgie und Alarme Verwaltung Für verschiedene Carrier knslidierte Gebührenerfassung und Nachverflgung Leistung LDAP Enterprise-Adressbuch Auftragsplaner Verwaltung Sicherheit Externe Anwendungen Alle Anwendungen können separat bestellt und ausgeführt werden. Ausnahmen: Scheduler und Wartung sind immer Bestandteil der Applikatin. Die Optin Tplgie ist Teil der Anwendung Alarme. Active Directry-Integratin ist eine Zusatzptin für Unified User Management. Die Optin SNMP-Prxy ist Teil der Anwendung Alarme. Die skalierbare Client/Server-Plattfrm vn OmniVista 8770 kann vernetzte der eigenständige OpenTuch- der OmniPCX Enterprise-Systeme mit bis zu Benutzern auf einem Server verwalten. Mit der verteilten Architektur können bis zu Benutzer und 300 Knten verwaltet werden (ein Mdul pr Server), PCS (Premium Custmer Supprt, Frmular auf der BP-Website verfügbar) ist erfrderlich. Januar

2 OmniVista 8770 Wertschöpfungsvrteile: Management und Statistiken OmniVista 8770 bietet eine Nachverflgung der VIP-Kmmunikatin, was eine bessere Nachbearbeitung des VIP-Verkehrs und der Qualität swie eine einfache Integratin vn VIP in das Datennetzwerk des Kunden erlaubt. Die Funktin für Langzeit-Trendberichte hilft beim Planen erwarteter Infrastruktur- Upgrades. OmniVista 8770 unterstützt Administratren bei der Knfiguratin und Nachverflgung ihres VIP-Systems mit einer kmbinierten Anwendungslösung. LDAP-Adressbuch OmniVista 8770 enthält ein LDAP-Verzeichnis, basierend auf dem Oracle/Sun Java System Directry Server. Das Adressbuch wird autmatisch mit dem OmniPCX Enterprise- Netzwerk und der OpenTuch Business Editin synchrnisiert. Außerdem kann jeder OmniPCX Enterprise-Benutzer einen Anruf durchführen, indem er einfach auf die angezeigte Telefnnummer klickt. Administrative Infrmatinen können anhand einer Imprt/Exprt-Funktin aus anderen LDAP-kmpatiblen Verzeichnissen wie beispielsweise Active Directry hinzugefügt werden. Das Verzeichnis ist auf flgende Arten zu erreichen: per Internet über einen PC mit Brwser, über den Verzeichnis-Client vn einer beliebigen Arbeitsstatin im WAN/LAN aus swie mit einem Standard-LDAP-Client (z. B. MS Outlk ). Mit Alcatel-Lucent Multimedia Attendant Cnsle 4059, OpenTuch Business Editin der Multimedia Service und OmniTuch Unified Cmmunicatin kann genaus auf das Adressbuch zugegriffen werden. Integrierte Applikatins-Lösung Obwhl sie einzeln erhältlich sind, sind die OmniVista Anwendungen für einen effizienten Betrieb vllständig miteinander integriert. Zwei Beispiele: Änderungen an Benutzernamen im Knfiguratinsmdul werden umgehend und autmatisch in Adressbuch und Gebührenerfassungsmdul übernmmen. Durch Rechts-Klicken auf ein beliebiges Element in der Tplgie gelangen Sie zur Knfiguratin der zu den Alarmen dieses Elements. Praktives Tl Sbald neue Daten eingehen, sendet OmniVista eine der einen Alarm der startet eine Anwendung, um die entsprechende Persn zu benachrichtigen. Auf diese Weise entsteht ein praktives Management. Unmittelbar nach Auslösen des Alarms kann die Infrmatin beispielsweise per an den Netzwerk-Manager gesendet werden. Genaus können Gebührenerfassungs- und Verkehrsstatistikberichte autmatisch in verschiedenen Frmaten (MS Excel,.PDF, HTML, Textdateien) erzeugt und per an ausgewählte Empfänger gesendet werden. Verteilter Administratinszugriff OmniVista 8770 enthält einen integrierten Sicherheits-Agenten, der die Administratrzugriffsrechte knfiguriert. Jeder Administratr kann entsprechend der für ihn festgelegten Rechte auf die Anwendung zugreifen, vn seiner Arbeitsstatin aus, über das Firmen-WAN/LAN der mit einem Brwser über das Intranet des Unternehmens. Es kann auch auf mehrere Anwendungen gleichzeitig zugegriffen werden. Januar

3 Adressbuch Da der Erflg eines Unternehmens vn den Mitarbeitern abhängt, ist ein Firmen-Adressbuch einer der Schlüsselfaktren für eine effiziente interne Kmmunikatin. Das Adressbuch muss flexibel sein und jedem Mitarbeiter schnell die relevanten Infrmatinen auf seinem Desktp liefern. Die im Alcatel-Lucent OmniVista 8770 Netwrk Management System enthaltene Anwendung Adressbuch wurde für die Verwendung mit einer knvergenten Infrastruktur und für die Bereitstellung vn Infrmatinen auf allen Desktps entwickelt. Sie arbeitet mit den Hauptadressbüchern des Unternehmens zusammen, als Teil einer einheitlichen Adressbuchstrategie, die auf dem LDAP-Standard basiert. Das OmniVista 8770 Firmen-Adressbuch steht für OmniPCX Enterprise und OpenTuch zur Verfügung. Das OmniVista 8770-Adressbuch basiert auf der Oracle Directry Server Enterprise Editin R11, ist LDAP V3-kmpatibel und bietet Flgendes: Imprt und Exprt über LDIFF (LDAP Directry Interchange File Frmat, LDAP- Adressbuch-Austausch-Dateifrmat) Zugriff über Alcatel-Lucent-Clients wie beispielsweise Alcatel-Lucent Multimedia- Vermittlungsplatz 4059, OmniTuch und OmniTuch Unified Cmmunicatin Zugriff über Standard-LDAP V3-Clients Synchrnisierung mit anderen Adressbüchern, einschließlich Micrsft Active Directry Zugriff über LDAP-Befehle Der OmniVista 8770 Directry Server kann mit einem externen LDAP-Server synchrnisiert werden. Dieser Vrgang lässt sich dank eines speziellen LDAP-Anschlusses autmatisieren. Letzterer führt regelmäßig eine autmatische Synchrnisierung zwischen zwei LDAP-Quellen durch (Feldzurdnung, Wahl des Master-Felds zwischen den beiden LDAP-Quellen usw.). Der Terminplaner vn OmniVista 8770 ermöglicht eine regelmäßige Synchrnisierung nach Zeitplan. Die Integratin mit dem externen LDAP-Adressbuch kann erweitert werden, s dass die Möglichkeit besteht, Benutzer aus dem externen Adressbuch (beispielsweise Micrsft Active Directry) bereitzustellen. Weitere Infrmatinen finden Sie im Abschnitt User Unified Management. Zwischen verteilten Alcatel-Lucent Enterprise-Servern und dem OmniVista 8770-Adressbuch-Server erflgt eine autmatische Synchrnisatin der Datenbank. Bei einer Aktualisierung einer Kstenstelle der eines Namens im Firmen-Adressbuch werden z. B. die Kstenstelle und der Name des Benutzers autmatisch in der OmniPCX Enterprise- und OpenTuch-Datenbank aktualisiert. Für Echtzeit-Aktualisierungen wird die Alarmlizenz benötigt, andernfalls wird das Adressbuch während der täglichen Synchrnisatin aktualisiert. Januar

4 Da nicht mehrere Adressbücher manuell aktualisiert werden müssen, verringern sich auch die Gesamtbetriebsksten. Jedes Terminal mit einem Webbrwser kann nun auf die Adressbuchinfrmatinen über eine benutzerfreundliche Oberfläche zugreifen. Außerdem kann jeder OmniPCX Enterprise-Benutzer einen Anruf durchführen, indem er einfach auf die angezeigte Telefnnummer klickt. Das Sicherheits-Management prüft über Anmeldenamen und Passwrt autmatisch die Zugriffsrechte des Benutzers. Einfache Zugriffe können auch hne Anmeldenamen/Passwrt erflgen. Das OmniVista 8770-Adressbuch kann bis zu Einträge enthalten. Diese Einträge werden in der Organisatinsbaumstruktur des Firmen-Adressbuchs gruppiert. Diese hierarchische Struktur ermöglicht eine Zurdnung der Unternehmensrganisatin. Bei diesen Einträgen kann es sich um die Äste der Baumstruktur handeln (mit Unterebenen): Unternehmen Länder Abteilungen Städte Es kann sich auch um Blätter (Endpunkte) handeln: Persnen Zimmer Gruppen Jeder Eintrag enthält Attribute (z. B. 93 Attribute pr Persn). Der Administratr wählt aus diesen Attributen diejenigen aus, die auf der Benutzerberfläche angezeigt werden. Die flgenden Attributnamen können angezeigt werden: Bei diesen Attributen kann es sich swhl um Telefninfrmatinen handeln, die in Echtzeit vn der OmniPCX Enterprise und OpenTuch aktualisiert werden können, als auch um administrative Infrmatinen, wie z. B. gegrafische Lage, Abteilung, Ft und Angestelltennummer. Zur Erleichterung der Aufgaben des Administratrs können die Einträge aller Persnen autmatisch erstellt und dann durch Infrmatinen der OmniPCX Enterprise-/OpenTuch-Benutzer aktualisiert werden. Demselben Eintrag können mehrere interne (Alcatel-Lucent 8 und 9 Series, DECT-Telefn, Mdem usw.) und mehrere externe Telefnnummern (DDI/DID-Nummer, Mbiltelefn, Fax usw.) zugerdnet werden. Diese Nummern werden im OmniVista 8770-Firmen-Adressbuch in Echtzeit aktualisiert. Die Attribute des Unternehmens (z. B. Firma, Land, Abteilung) können autmatisch mit den Infrmatinen aus dem Organisatinsbaum ausgefüllt werden. Es gibt drei Möglichkeiten für den Zugriff auf das Verzeichnis: Webverzeichnis: Die Benutzer können das Firmen-Adressbuch über ihre Brwser aufrufen der aktualisieren. Über diese Oberfläche steht die Funktin Klicken und Anrufen zur Verfügung. Verzeichnissuche: Die Benutzer können auf die Telefnnummern aus den Adressbucheinträgen zugreifen, wenn sie eine Suche nach Name über MyIC Phne / Desktp/Mbile der OTC-Client durchführen. Adressbuch-Administratin: Der Administratr verwaltet das Adressbuch (swie andere berechtigte Anwendungen) über die OmniVista 8770-Adressbuch-Administratin über den Java-Client der einen Brwser. Um das Prblem mit mehreren Benutzern desselben Namens (Hmnymie) zu bewältigen, wird ein Adressbucheintrag mit einer aus drei Attributen bestehenden Kennung erstellt: Januar

5 Name Vrname Frei definierbar, kann leer bleiben der weitere Infrmatinen erhalten: Durchwahlnummer (interne OmniPCX-Nummer) OmniPCX-Nummer Kstenstelle Bei einem Hmnymie-Prblem löst das System einen OmniVista 8770-Alarm aus. Hat ein Benutzer mehrere Telefne (DECT, Fax ), kann der Administratr diese Telefne manuell mit demselben Adressbucheintrag verknüpfen. Anwendung Knfiguratin Das Knfiguratinsmdul bietet zentralisiertes Management für OmniPCX Enterprise/OpenTuch. Es wurde für die flexible, benutzerfreundliche und leicht durchzuführende Integratin in knventinelle Umgebungen entwickelt. Die OmniVista 8770 Knfiguratin ermöglicht das lkale der Remte-Management einer einzigen Alcatel-Lucent OmniPCX- und OpenTuch-Installatin der eines Netzwerks (d. h. mehreren OmniPCX Enterprise- und OpenTuch-Knten). Der Netzwerk-Manager kann jedes Netzwerkbjekt im verwalteten Netzwerk schnell und einfach bearbeiten, erstellen der löschen. Ein Knfiguratinsbaum und eine Knfiguratinstabelle ermöglichen die schnelle Anzeige, Navigatin und Auswahl einer der mehrerer Instanzen. Die Suchfunktin unterstützt den Netzwerk-Manager bei der Suche nach beliebigen Objekten der Attributen. OmniVista 8770 erweitert die Suchfunktinen vn OmniPCX und OpenTuch um die Suche nach einem Attributnamen der Wert innerhalb der Ergebnistabelle. Im Knfiguratinsbaum gibt es Knten (OmniPCX Enterprise der Pseud PCX, OpenTuch), Subnetze (Gruppen vn Knten) und Netzwerke (Gruppen vn Subnetzen). Bei der Verwendung der Anwendung Knfiguratin kann der Netzwerk-Manager die Daten in den Anwendungen Alarme und Adressbuch abrufen und bearbeiten, indem er auf die entsprechende Registerkarte klickt. Unified User Management Das Mdul Unified User Management vn OmniVista 8770 NMS ermöglicht Administratren die Bereitstellung vn OmniPCX Enterprise-, ICS- und OpenTuch-Benutzern, die Zurdnung ihrer SIP- Geräte und die Aktivierung vn Diensten über eine einzige einheitliche Oberfläche mit einer beschränkten Anzahl an Parametern. Mit der Anwendung Users können Benutzer über eine einheitliche Benutzerberfläche knfiguriert werden. Das Firmen-Adressbuch, OmniPCX Enterprise, ICS und OpenTuch werden autmatisch anhand der Benutzerdaten aktualisiert, die in der Anwendung Users knfiguriert wurden. Die Anwendung bietet flgende Funktinen: die Auswahl vn Prfilen zur Anwendung auf Benutzergruppen die Definitin vn Metaprfilen zum Anlegen vn Benutzern die Zurdnung vn Geräten zu Benutzern das Anlegen vn neuen Geräten und gleichzeitiges Zurdnen dieser Geräte zu Benutzern Massenbereitstellung über txt/csv-imprt und -Exprt Januar

6 Geräteverwaltung Die Anwendung Geräteverwaltung ist die Schnittstelle für die Knfiguratin und Implementierung der SIP- und Mbilgeräte, die vn den OmniPCX Enterprise- und OpenTuch-Knten verwaltet werden. Bei den angesprchenen Geräten kann es sich um Flgendes handeln: physische SIP- Telefne, OmniTuch 8600 MIC Desktp-Anwendungen (MyIC PC SIP), OmniTuch 8600 MIC Mbiltelefne, OpenTuch Cnversatin-Anwendungen am Tablet, LifeSize-Videgeräte der beliebige Mbilgeräte. Sie versrgt Geräte mit allen Knfiguratinsparametern und der Firmware für die Bereitstellung. Jedem Benutzer können bis zu fünf verschiedene Business-Geräte zugewiesen werden. Januar

7 Wartung Die Wartungsanwendung erfüllt flgende Zwecke: sfrtige der geplante Sicherung für ein OmniPCX- und OpenTuch-System der für eine Reihe vn Systemen sfrtige der geplante Sftware-Aktualisierung für ein OmniPCX-System der für eine Reihe vn Systemen Tls für OmniVista 8770 Server: sfrtige(r) der geplante(r) Datenbanksicherung, Defragmentierung, Neustart stehen in der 8770-Wartung zur Verfügung Zur Erledigung der Netzwerkwartungsaufgaben ist zwischen dem OmniVista 8770-Server und den entfernten Systemen eine Mindestbandbreite erfrderlich. Anwendung Alarme Die Anwendung Alarme zentralisiert Alarme und Ereignisse aus OmniPCX und OpenTuch swie interne Fehler, die am OmniVista 8770-Server erkannt werden, außerdem eine Überschreitung der Leistungsschwellenwerte, falls dieses Mdul aktiviert ist. Die Alarme können durch Anruf-, Umgebungs- und Ausrüstungsprbleme der Verarbeitungsfehler verursacht werden. Wenn die Leistungsptin aktiviert ist, werden außerdem Prbleme in der Dienstqualität vn OmniPCX Enterprise und OpenTuch knslidiert. Beispiele für Ereignisse sind die Erstellung, Löschung der Änderung eines Objekts, z. B. eines Benutzers der einer Nebenstelle, die Änderung des Attributwerts der eine Sicherheitsverletzung. Die Ereignisse stehen in OmniPCX zur Verfügung. Relevante Ereignisse werden vm OmniVista 8770-Server verarbeitet, um seine Bestandsliste und seine interne Anwendung zu aktualisieren, aber alle Änderungen der OmniPCX Enterprise- Knfiguratin werden vn der Anwendung Audit verarbeitet (siehe Kapitel Audit). Diese Alarme und Ereignisse werden anhand vn Filtern in Echtzeit angezeigt und vn der Anwendung Alarme je nach Anfrderungen des Telekmmunikatins-Managers verarbeitet. Die Alarme werden nach dem ISO-Mdell angezeigt, das je nach Schweregrad bestimmte Farben verwendet. Standardmäßig werden Alarme und Ereignisse angezeigt und die jüngsten Alarme und Ereignisse in der OmniVista 8770-Datenbank gespeichert. Mit Hilfe vn Filtern und Details kann der Netzwerk-Manager nach bestimmten Elementen in der Liste suchen. Administratren können die Alarme verwalten: einen Alarm löschen, ihn bearbeiten der ihn bestätigen. Alarm- und Ereignislisten und Details können ausgedruckt werden, damit der Netzwerk-Manager histrische Daten archivieren kann. Alarmstatistiken stehen auch über die Anwendung Bericht zur Verfügung. Beim Auftreten eines Alarms kann ein Tnsignal ausgegeben, eine autmatisierte gesendet der ein Skript verarbeitet werden, wdurch eine praktive Verwaltung gebten wird. Durch Klicken mit der rechten Maustaste auf den Alarm der das Ereignis startet der Benutzer direkt die Knfiguratin des verwalteten Objekts. Eine autmatische Löschung vn Alarmen und Ereignissen kann eingestellt werden (Vrgabe: 45 Tage und Alarme und/der Ereignisse). Januar

8 Die Kmbinatin der OmniVista 8770-Tplgie und der Anwendung Alarme ermöglicht dem Netzwerk-Manager, die für die Fehlerbehebung benötigte Zeit zu verringern und praktiv zu arbeiten. Tplgie Die Tplgiekarten enthalten eine lgische Ansicht der Netzwerke, Subnetzwerke, Knten (OmniPCX Enterprise, Office und OpenTuch) und der OmniVista 8770-Anwendung swie die lgischen Verbindungen zwischen OmniPCX Enterprise. Sie werden in Echtzeit mit Alarmen aktualisiert, wbei Farben zur Anzeige des Schweregrades verwendet werden. Zur Aktualisierung der Tplgie werden lediglich krrelierende Alarme (Alarme, die einen Anfang und ein Ende haben) verwendet. Leistungsalarme werden knslidiert, falls das Mdul Leistung aktiviert ist. Die Anwendung Tplgie ist ptinal mit der Anwendung Alarme erhältlich. Es wurden verbesserte Mechanismen implementiert, wie z. B. autmatisches Erkennen vn ABC- Verbindungen zwischen Plattfrmen und autmatische Anzeige der in der Knfiguratin bestehenden Subnetzwerke und Knten. Bei auftretenden Prblemen klickt der Manager auf das Objekt und gelangt s in das fehlerhafte Element. Dieses gibt alles vn der Vgel- bis hin zur Lupenperspektive auf einer Anzeige der betrffenen Leiterplatte wieder. Auf diese Weise verfügt der Netzwerk-Manager über eine glbale Ansicht des in Echtzeit aktualisierten Netzwerks und kann einen Knten, eine Kmpnente usw. detailliert darstellen. Wenn ein Parameter geändert werden muss, klickt der Telekmmunikatins-Manager mit der rechten Maustaste auf das Objekt, um die Knfiguratin dieses Objektes zu starten der zu den entsprechenden Alarmen zu wechseln. Telnet kann ebenfalls gestartet werden, um direkt auf die in die OmniPCX Enterprise und OpenTuch integrierten Wartungstls zuzugreifen. Die Tplgiekarten können zur Anzeige gegrafischer Aspekte der einer Dmäne angepasst werden. Der Netzwerk-Manager kann die Hintergrundkarte anpassen und durch Auswählen aus den vrhandenen Netzwerken, Subnetzwerken, Knten der neu erstellten Objekten seine eigene Tplgieansicht erzeugen. Januar

9 Gebührenerfassung Ein ständiges Anliegen aller Unternehmen ist die Senkung der Ausgaben für Telekmmunikatin swie die Bereitstellung ptimierter Dienstleistungen für den Kunden. Dies gilt swhl für die Telefnnutzung als auch für andere Ausgaben; Telefnksten müssen kntrllierbar und ihre Effizienz messbar werden. OmniVista 8770 bietet allen Firmen mit einem der mehreren Standrten die Möglichkeit, ihre Telekmmunikatinsausgaben zu analysieren und die Qualität des Telefndienstes zu messen. OmniVista 8770 ruft autmatisch die Gebühreninfrmatinen aller mit OmniPCX Enterprise, OmniPCX Office und OpenTuch ausgerüsteten Firmenstandrte ab, unabhängig davn, b sie vernetzt sind der nicht. Telefnksten können mit Hilfe umfassender Berichte zusammengefasst werden. OmniVista 8770 ist mit einer relatinalen Datenbank ausgestattet, in der anhand ausgewählter Kriterien Daten gesucht, srtiert, analysiert, dargestellt und exprtiert werden können. Diese MySQL -Datenbank enthält die Organisatinskarte, die Berichtsdefinitinen, CDRs (Call Detail Recrds), die Leistungszähler, das Cdebuch des Netzbetreibers swie die Alarme und Ereignisse. Die Datenbank kann gesichert und wiederhergestellt werden. Ksten können in einer Umgebung kntrlliert werden, die aus mehreren Betreibern besteht. Mit Hilfe vn Simulatinsfunktinen können Sie die jeweils beste Auswahl treffen. Es stehen Detailberichte und Zusammenfassungen swie Hitlisten zur Verfügung. Viele der gängigen Berichte sind bereits vrdefiniert und vrinstalliert, was zur Aufgabenerleichterung für den Accunt-Manager beiträgt. Berichte können autmatisch und in regelmäßigen Abständen erstellt, exprtiert und per verschickt werden. Es sind zahlreiche verschiedene Frmate verfügbar, z. B. XLS, PDF, TXT und HTML. Dieses leistungsfähige und sichere Tl kmmuniziert mit OmniPCXs und OpenTuch über Standardprtklle und ermöglicht die schnelle Verarbeitung vn grßen Infrmatinsmengen: Die maximale Anzahl der täglich bearbeiteten CDRs liegt bei Die maximale Anzahl der in der Datenbank gespeicherten CDRs beträgt 30 Millinen. Jede Anzahl vn CDRs, die diese Menge übersteigt, muss archiviert werden. Die Verwendung vn Passwörtern und die teilweise Unterdrückung vn Rufnummern gewährleisten Vertraulichkeit. Mit der Anrufüberwachung werden die Ausgaben für Telekmmunikatin kntrlliert. Bei Überschreiten eines Schwellenwertes kann das autmatische Senden einer veranlasst werden. Die OmniVista 8770-Anwendung Gebührenverwaltung besteht aus flgenden Hauptbestandteilen: Die Organisatinskarte: ist ein Baum, der die Finanzstruktur des Unternehmen veranschaulicht. Die Ksten werden übermittelt und die Berichte werden entsprechend den Kstenstellen und den Organisatinsebenen des Baumes erzeugt. Verlaufsinfrmatinen ermöglichen es dem Administratr, über Änderungen in der Firmenrganisatin infrmiert zu bleiben. Der Gebührenerfassungsbaum stellt die histrische und die aktuelle Gebührenerfassungsrganisatin der Firma dar. Das Gebührenerfassungs-Management ermöglicht den Administratren die Verwaltung der Carrier-Gebühren, die Anwendung spezieller Ksten und die Gewährleistung der Vertraulichkeit. Mit erweiterten Leistungsmerkmalen wie Betreibervergleich und Simulatin können Berichte über die Telefnksten bereitgestellt werden, die bei angewählten Zielen mit einem anderem Netzbetreiber entstanden Januar

10 wären. Bei OmniVista 8770 können unterschiedliche Netzbetreibergebühren nach Amtsbündelgruppen festgelegt werden. Überwachung (Nachverflgung): Die Optin Nachverflgung/Überwachung bietet eine grafische Ansicht, den s genannten Verflgungsstatus. Beim Überschreiten eines Schwellenwertes erflgt eine Benachrichtigung per der die Auslösung eines Alarms. Darüber hinaus bietet die Anwendung Gebührenerfassung unter Verwendung kumulativer Zähler vrdefinierte der angepasste Berichte über die Überwachung der das Überschreiten vn Schwellenwerten. Berichtstl: Die Hauptfunktin der Anwendung Gebührenerfassung ist die Erstellung vn Berichten über Telekmmunikatinsksten anhand der durch das Gebührenerfassungs-Management vrgegebenen Parameter und der vn OmniPCX zur Verfügung gestellten Infrmatinen in den nach jedem Anruf generierten CDRs. Das Berichts-Tl ermöglicht dem Benutzer, vrdefinierte der angepasste Gebührenerfassungsberichte zu generieren. Es wird auch zur Verwaltung vn Auswertungen über Leistung und Alarme verwendet. Verkehrsanalyse In wachsenden Unternehmen ist eine ständige Überwachung des Kmmunikatinssystems erfrderlich: Ist Ihre Infrastruktur (DECT/PWT) slide aufgebaut? Hat Ihre Installatin genügend Bandbreite zur Verarbeitung des an die Netzwerke der Carrier ausgehenden Gesamtverkehrs? Beantwrtet der Vermittlungsplatz Anrufe schnell genug? Manager erwarten vn ihrem Netzmanagement-System eine Kapazitätsptimierung, die Sicherstellung der Netzwerkqualität, Unterstützung für eine drahtlse DECT/PWT-Infrastruktur swie eine Einsparung vn Telekmmunikatinsksten. Nachstehend flgen einige Beispiele für Infrmatinen, die die Verkehrsanalyse bereitstellt: Messung der Reaktinszeit Statistiken über Leitungsbelegungsqute für kmmende Anrufe Berichte über Vermittlungs- und Benutzerverkehr Belegungsquten für die verschiedenen internen und externen Verbindungen Durchschnittliche Wartezeit für einen Vermittlungsplatz Basisstatinsverkehrsanalyse für die Kapazitätskntrlle vn Zellen. Diese Infrmatinen werden über vrdefinierte und individuell angepasste Berichte bereit gestellt. Mit OmniVista 8770 können Netzwerk-Manager Berichte planen, diese autmatisch per empfangen und sie vn einem beliebigen Ort im Intranet abrufen. Diese Anwendung ist nur für OmniPCX Enterprise verfügbar. Auswertungs-Tl zur Berichterstellung Die Anwendung Bericht ist ein leistungsstarkes Tl zum Erstellen, Bearbeiten und Löschen vn Berichten und Berichtdefinitinen. Das Tl wird für die Anwendungen Gebührenerfassung, Verkehrsanalyse, Audit und Alarme verwendet. Vrdefinierte Berichtsdefinitinen (z. B. für Gebührenerfassung: Detailbericht pr Nebenstelle) sind in OmniVista 8770 integriert. Januar

11 Auf der Grundlage vrdefinierter Berichte (z. B. Detailbericht pr Nebenstelle für die kaufmännische Abteilung für Anrufe über 100 EUR) der ganz neu und hne Vrlage können angepasste Auswertungen erstellt werden. Auswertungen können unter Verwendung vn Berichtsdefinitinen erstellt und anschließend in ein anderes Dateifrmat exprtiert werden, z. B. EXCEL, PDF, TXT, HTML. Sie können auch über E- Mail versendet werden. Die Berichterstellung, der Exprt und die Benachrichtigung per können vn OmniVista 8770 autmatisch geplant werden. Zur Beschränkung des Umfangs der erstellten Berichte (für einen bestimmten Zeitraum, einen bestimmten Knten im Netzwerk usw.) können dynamische Filter definiert werden. Leistung Um die für VIP-Implementierungen erfrderliche Transparenz zu erreichen, müssen swhl Audi- als auch Signalqualität-Leistungsindikatren überwacht werden, die die Anrufqualität vr, während und nach dem Einsatz vn VIP beeinflussen. Die Analysetechnlgie muss die vn einer TK-Anlage generierten VIP-Leistungsstatistiken erfassen können. Ergebnisse aus VIP- Gesprächsdatensätzen einer IP-TK-Anlage müssen erfasst, gemessen, analysiert und zueinander in Beziehung gesetzt werden. Die Leistungsüberwachung vn OmniVista 8770 kann VIP-Leistungsindikatren innerhalb eines Netzwerks mit VIP-Verkehr ausgehend vn der Basisleistung messen, Echtzeitdiagnsen zur Fehlerbehebung beziehen und bei Prblemen Alarm auslösen. Die OmniVista 8770-Anwendung Leistungsüberwachung stellt die zur Planung eines VIP-Einsatzes erfrderlichen wichtigen Netzwerkdaten bereit, um Prbleme nach der Implementierung zu vermeiden und die Ressurcen ptimal einzusetzen, s dass die Investitinen in ein VIP-Netzwerk eine maximale Rendite erzielen. Das Tl bietet eine durchgehende, webbasierte Übersicht über gegraphisch getrennte Netzwerke mit verschiedenen Technlgien. Es ermöglicht IT- und VIP-Managern die Überwachung, Analyse, Verwaltung und Leistungsprgnse vn einer zentralen Stelle aus. OmniPCX Enterprise besteht aus verschiedenen Kmpnenten, vn denen jede leistungsüberwachungsbezgene Daten erzeugt: Linux-basierter Przessr Auch als Kppler bezeichneten VIP-Geräten (INT-IP für 4400-Racks, GA/GD für MG, IP Vice Mails 4645) IP-Telefne, entweder als Sftware auf einem PC der als VIP-fähige Apparate (e- Reflexes-Endgeräte des Typs 4035 IP, 4020 IP, 4010 IP und IP Sftphnes 4980, außer IP Plugware 4098RE/FRE, 8 Series) Dieser Abschnitt enthält die flgenden Infrmatinen: Datenerfassung und datenbezgene Alarme, die vn einem OmniPCX Enterprise-Gerät zur Verfügung gestellt werden, einschließlich: SNMP-Datenerfassung der Geräteleistung aus der UC-Davis-MIB. Datenerfassung vn VIP-Statistiken per Stapelverarbeitung, um Leistungsdaten pr Anruf bereitzustellen. Leistungsmerkmale, die die Analyse der VIP-Leistung anhand vn OmniPCX Enterprise-Daten unterstützen, einschließlich: Netzwerk-Schwellenwerte und Alarmfunktinen, die mit der VIP-Überwachung verknüpft sind Netzwerk-VIP-Qualitätsindices und Heat Charts Einstellung der MOS-Parameter Januar

12 MOS-Berechnungen auf Basis vn Telefnnummerngruppen Leistungsberichte, einschließlich: Netzwerkstandardberichte, die Daten der OmniPCX Enterprise-basierten Zähler enthalten. ART-Berichte auf Basis vn Daten aus OmniPCX Enterprise-VIP-Statistikbelegen Gebührenerfassung und VIP-Gebührendatensammler OmniVista 8770 verfügt über die Schnittstelle Gebührendatensammler zum Exprt vn OmniPCXund OpenTuch-Gebührenerfassungs-CDRs für eine externe Anwendung (Abrechnungsanwendung usw.). SDK und Dkumentatin für den Gebührendatensammler stehen für registrierte AAPP- Partner (Alcatel-Lucent Applicatin Partner Prgram) zur Verfügung. Die Ticket Cllectr-Lizenz kann über OmniVista 8770 in Actis bestellt werden. Der Gebührendatensammler ermöglicht den Exprt in verschiedene Dateien, die in einem lkalen der externen Verzeichnis im TK-Anlagen-Frmat gespeichert sind. Die Gebührendatensammler-Funktin für VIP-CDRs entspricht der herkömmlichen Funktin, dient jedch dazu, VIP-CDRs statt der zusätzlich zu Gebührenerfassungs-CDRs zu erfassen. Die Lizenz Ticket Cllectr ist identisch. VIP-Statistikberichte enthalten unterschiedliche Datenelemente (verwendeter Cdec, Jitter-Einfluss, Paketverlust, Verzögerung...) zur Bestimmung vn ptenziellen Prblemen, die bei mit OmniPCX und OpenTuch verbundenen IP-Geräten auftreten und zu einer schlechten Dienstqualität (QS, Quality f Service) führen könnten. Die erfassten Daten können an Drittherstelleranwendungen exprtiert werden, um Statistikberichte für die Analyse zu liefern. Integratin in Standardverwaltungsplattfrmen Standardverwaltungsplattfrmen ermöglichen die Verwaltung hetergener IP-Netzwerke (Systeme verschiedener Hersteller). Die Einbindung der OpenTuch-Suite in führende Standardnetzwerkverwaltungsplattfrmen ermöglicht die Verwaltung eines knvergenten Sprach- und Datennetzwerks in Unternehmen. OmniVista 8770 MCS Editin Managed Cmmunicatin Services (MCS) Vr dem Hintergrund der Ntwendigkeit vn Ksteneinsparungen und hhen Übertragungsbandbreiten haben sich neue Märkte für das Outsurcing vn Infrmatins- und Kmmunikatinsdiensten und die Auslagerung entsprechender Aufgaben eröffnet. Insbesndere für grße, internatinale Unternehmen, die sich verstärkt auf ihr Kerngeschäft knzentrieren, sind flgende Aspekte wichtig: Investitinen ausschließlich in geschäftsrelevante Bereiche Weltweit einheitlich Anlaufstelle (Single Pint f Cntact) bei anwendungsspezifischen Fragen Transparentere Vertragsverwaltung Vrhersehbare Kstenentwicklung, Flexibilität beim Einsatz Januar

13 Verlässliche Dienstgütevereinbarungen (SLAs; Service Level Agreements) Alcatel-Lucent bietet hier ein neuartiges, dienstbasiertes Knzept, das speziell auf die Benutzerbedürfnisse ausgerichtet ist. In einigen Fällen benötigt der Kunde keine kmplette Lösungsausrüstung mit bestimmten Leistungsmerkmalen, sndern eine Reihe vn Diensten, die erweiterungsfähig sind. Hauptvrteile vn OmniVista 8770 MCS Editin Eine wichtige Kmpnente der MCS ist das Angebt OmniVista MCS Editin mit zwei entscheidenden Vrteilen für Dienstanbieter (Alcatel-Lucent Business Partner, Netzbetreiber usw.): Steigerung der Umsätze bei den Diensten durch ein erweitertes Angebt an autmatisierten Remte-Diensten für Alarmüberwachung und -behebung, Backups, Upgrades, Benutzerverwaltung (Hinzufügen, Bearbeiten, Verschieben), Leistungs- und Gebührenberichte, Bestandsverwaltung usw. Geringere Betriebsksten durch zentralisierte Verwaltung und Übersicht über die Geräte des Kunden durch das Netwrk Operating Centre. S können Aufgaben aus der Ferne durchgeführt werden, hne dass Techniker vr Ort anwesend sein müssen. Indem ein Kunde diese Dienste erwirbt, lagert er Aufgaben aus dem Unternehmen aus und überträgt die Verwaltung und den Betrieb seiner Systemumgebung zum Teil an einen externen Dienstleister. Dadurch kann das Unternehmen Persnal einsparen und sich stattdessen auf die Erfahrungen und Leistungen des Dienstanbieters verlassen. Durch den Ausbau dieser Beziehung können die Dienstanbieter die Kundenbindung stärken und im immer stärkeren Wettbewerb dem Verfall der Margen entgegenwirken. Sämtliche Prdukte vn Alcatel-Lucent eignen sich swhl für Kundensysteme, die vm Dienstanbieter verwaltet werden, als auch für Kundensysteme, die direkt beim Dienstanbieter gehstet werden. Um die Kundengeräte und -kmpnenten entfernt verwalten und bedienen zu können, muss zunächst ein Netwrk Operating Centre mit OmniVista MCS Editin implementiert und auf einem physischen der virtuellen Server installiert werden. Januar

Kommunikationsdienste für Hotel und Krankenhaus

Kommunikationsdienste für Hotel und Krankenhaus Kmmunikatinsdienste für Htel und Krankenhaus Lösung für Htel und Krankenhaus Das Angebt für Htel und Krankenhaus basiert auf OmniPCX Enterprise-Hardware swie spezieller Hspitality-Sftware vn Alcatel-Lucent.

Mehr

Nachricht der Kundenbetreuung

Nachricht der Kundenbetreuung BETREFF: Cisc WebEx: Standard-Patch wird am [[DATE]] für [[WEBEXURL]] angewandt Cisc WebEx: Standard-Patch am [[DATE]] Cisc WebEx sendet diese Mitteilung an wichtige Geschäftskntakte unter https://[[webexurl]].

Mehr

Einführung in MindManager Server

Einführung in MindManager Server Einführung in MindManager Server Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm 2014 Mindjet.

Mehr

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION Allgemeine technische Infrmatinen Die Verbindung zwischen Ihren E-Mail Server Knten und advanter wird über ein dazwischen verbundenes Outlk erflgen. An dem Windws-Client, auf dem in Zukunft die advanter

Mehr

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final Systembeschreibung Masterplan Auftragscenter ASEKO GmbH Versin 1.0 Status: Final 0 Inhaltsverzeichnis 1 Masterplan Auftragscenter V2.0... 2 1.1 Allgemeines... 2 1.2 Single-Sign-On... 2 1.2.1 Stammdatenverwaltung...

Mehr

Es gehört zu Webprotokollfamilie: XML, HTML, MIME und andere. E wird von der Norm-Organisation IETF kontrolliert

Es gehört zu Webprotokollfamilie: XML, HTML, MIME und andere. E wird von der Norm-Organisation IETF kontrolliert SIP und Webdienste Alcatel-Lucent verwendet SIP als einen Eckpfeiler seiner auf Standards basierenden Entwicklungen für interaktive Unternehmenskmmunikatinslösungen. SIP wird aus den flgenden Gründen als

Mehr

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen Bitrix24 Self-hsted Versin Technische Anfrderungen Bitrix24 Self-hsted Versin: Technische Anfrderungen Bitrix24 ist eine sichere, schlüsselfertige Intranet-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen, die

Mehr

Die Telefone der Alcatel-Lucent IP Touch 4068 Extended Edition werden als Vermittlungsplatz verwendet

Die Telefone der Alcatel-Lucent IP Touch 4068 Extended Edition werden als Vermittlungsplatz verwendet Vermittlungsdienste Begrüßung Der Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Cmmunicatin Server bietet ein breites Spektrum vn Vermittlungslösungen zur Begrüßung vn Kunden: 1. Eine Einstiegslösung, die eine der

Mehr

App Orchestration 2.5

App Orchestration 2.5 App Orchestratin 2.5 App Orchestratin 2.5 Terminlgie Letzte Aktualisierung: 22. August 2014 Seite 1 2014 Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vrbehalten. Terminlgie Inhalt Elemente vn App Orchestratin... 3

Mehr

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen Anlage Versin: 2.0 Leistungsbeschreibung E-Mail- und Telefn-Supprt zwischen (Auftraggeber) und secunet Security Netwrks AG Krnprinzenstraße 30 45128 Essen (secunet der Auftragnehmer) Kunden-Nr.: Kd-Nr.

Mehr

Klagenfurt, 1. März 2006. SQL Web Broker. Einsatz und Entwicklung von webbasierten Datenbankapplikationen

Klagenfurt, 1. März 2006. SQL Web Broker. Einsatz und Entwicklung von webbasierten Datenbankapplikationen AAA IT Cnsulting ambitius Dkumentatin Klagenfurt, 1. März 2006 SQL Web Brker Einsatz und Entwicklung vn webbasierten Datenbankapplikatinen 1 ÜBERSICHT... 2 2 TECHNISCHES KONZEPT... 3 3 METADATENBANK...

Mehr

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart ViPNet VPN 4.4 Schnellstart Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten Infrmatinen und Hinweise zum aktuellen Sftware-Release sllten

Mehr

Kurzanleitung E-Mail-System

Kurzanleitung E-Mail-System Kurzanleitung E-Mail-System E-Mail mit Outlk abrufen:...2 E-Mail mit Outlk Express abrufen:... 3 Was bedeutet die Fehlermeldung "550 - relay nt permitted"?... 4 Welche Größe darf eine einzelne E-Mail maximal

Mehr

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2 Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Miss Marple Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Inhalt Hard- und Sftwarevraussetzungen... 3 Micrsft SQL Server und Reprting Services... 3 Miss

Mehr

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Vdafne Secure Device Manager Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dkument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche Infrmatinen

Mehr

CAESAR 2010 Feature Pack 1. Funktionsübersicht

CAESAR 2010 Feature Pack 1. Funktionsübersicht CAESAR 2010 Feature Pack 1 Funktinsübersicht Philippe Quéméner CASERIS GmbH Dezember 2010 1. Einleitung Kurz vr Jahresende erscheint die neue CAESAR 2010 FP1 Versin, die als Zwischenversin eingestuft wurde,

Mehr

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013 Installatinsanweisungen für Micrsft SharePint 2013 Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm

Mehr

OfficeMaster. für MS Exchange Server 2000 / 2003. - White Paper - Migration von ferrarifax-exchange auf

OfficeMaster. für MS Exchange Server 2000 / 2003. - White Paper - Migration von ferrarifax-exchange auf Ferrari electrnic AG White Paper 21.02.2007 Seite 1 OfficeMaster für MS Exchange Server 2000 / 2003 - White Paper - Migratin vn ferrarifax-exchange auf OfficeMaster für Micrsft Exchange Server 2000/2003

Mehr

Gemeinsame Verwendung von ViPNet VPN und Cisco IP-Telefonie. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch

Gemeinsame Verwendung von ViPNet VPN und Cisco IP-Telefonie. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Gemeinsame Verwendung vn ViPNet VPN und Cisc IP-Telefnie Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten

Mehr

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0 Handbuch DigiStre24 für Cnta Versin 1.0 1. Knfiguratin 2. Prdukte 3. Kundenübersicht 4. API-Abfrage 5. DigiStre-Lg Allgemeines Die Vielen-Dank Seite die bei jedem Prdukt im DigiStre anzugeben ist, kann

Mehr

Installation der Webakte Rechtsschutz

Installation der Webakte Rechtsschutz Installatin der Webakte Rechtsschutz Kstenfreie zusätzliche Funktin für WinMACS Sankt-Salvatr-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 inf@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Hinweis 1629598 - SAP-Kernel 720 ersetzt ältere Kernel-Versionen

Hinweis 1629598 - SAP-Kernel 720 ersetzt ältere Kernel-Versionen Kernel-Versinen Hinweissprache: Deutsch Versin: 8 Gültigkeit: gültig seit 16.03.2012 Zusammenfassung Symptm Das Wartungsende der SAP-Kernel-Versinen 700, 701, 710 und 711 ist der 31. August 2012. Diese

Mehr

App Orchestration 2.5 Setup Checklist

App Orchestration 2.5 Setup Checklist App Orchestratin 2.5 Setup Checklist Bekannte Prbleme in App Orchestratin 2.5 Vrbereitet vn: Jenny Berger Letzte Aktualisierung: 22. August 2014 2014 Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vrbehalten. Bekannte

Mehr

Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung?

Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung? Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung? Kein Prblem, wir helfen Ihnen dabei! 1. Micrsft Office 365 Student Advantage Benefit * Micrsft Office365 PrPlus für ; Wählen Sie aus drei Varianten.

Mehr

S Y S T E M V O R A U S S E T Z U N G E N

S Y S T E M V O R A U S S E T Z U N G E N Infnea S Y S T EMVORAU S S E T Z U N GE N Impressum Urheberrechte Cpyright Cmma Sft AG, Bnn (Deutschland). Alle Rechte vrbehalten. Text, Bilder, Grafiken swie deren Anrdnung in dieser Dkumentatin unterliegen

Mehr

Miss Marple Enterprise Edition vs. e:sam

Miss Marple Enterprise Edition vs. e:sam amand sftware GmbH Kemptener Straße 99 D-88131 Lindau Telefn: +49 (0) 83 82 / 9 43 90-0 E-Mail: inf@amandsftware.cm www.amandsftware.cm Die Lösungen der amand sftware In dieser Gegenüberstellung werden

Mehr

Produktspezifische Leistungsbeschreibung Connect Acceleration

Produktspezifische Leistungsbeschreibung Connect Acceleration Prduktspezifische Leistungsbeschreibung Cnnect Acceleratin Anhang zur Allgemeinen Leistungsbeschreibung für Netzwerkdienstleistungen Bereitstellung der Dienstleistungskmpnente Cnnect Acceleratin BT RAHMENVERTRAG

Mehr

windata SEPA-API Basic / Pro Dokumentation

windata SEPA-API Basic / Pro Dokumentation windata SEPA-API Basic / Pr Dkumentatin Versin v1.8.0.0 11.11.2014 windata GmbH & C. KG windata GmbH & C.KG Gegenbaurstraße 4 88239 Wangen im Allgäu windata SEPA-API Basic / Pr - Dkumentatin Inhaltsverzeichnis

Mehr

Konsolidierung bestehender Scheduler zu UC4 Operations Manager

Konsolidierung bestehender Scheduler zu UC4 Operations Manager Knslidierung bestehender Scheduler zu UC4 Operatins Manager Einleitung Die Rechenzentren der heutigen Zeit und auch die Anfrderungen zur Autmatisierung sind meist histrisch gewachsen. Verschiedene Prdukte

Mehr

SYSTEMBESCHREIBUNG EVENT MANAGEMENT

SYSTEMBESCHREIBUNG EVENT MANAGEMENT SYSTEMBESCHREIBUNG EVENT MANAGEMENT EVENT MANAGEMENT «HyperFrame» heisst das umfassende Framewrk vn Tcc. Darauf basiert eine Reihe vn Mdulen im Bereich Event Management: Lernen Sie webbasiertes Arbeiten

Mehr

Datensicherung und Wiederherstellung von virtuellen Umgebungen

Datensicherung und Wiederherstellung von virtuellen Umgebungen Datensicherung und Wiederherstellung vn virtuellen Umgebungen Wie werden virtuelle Maschinen gesichert und wieder hergestellt Inhalt Vraussetzungen...2 Allgemein - Datensicherungen Typ Vllsicherung...2

Mehr

Systemvoraussetzungen für

Systemvoraussetzungen für Systemvraussetzungen für intertrans / dispplan / fuhrparkmanager / crm / lager + lgistik Damit unsere Sftware in Ihrem Unternehmen ptimal eingesetzt werden kann, setzen wir flgende Ausstattung vraus, die

Mehr

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung Business Vice SIP Leistungsbeschreibung Stand: Jänner 2015 1. Einleitung 2. Beschreibung 3. Features 4. Endgeräte 5. Vraussetzungen für den Betrieb 6. Sicherheit 7. Knfiguratin 8. Mindestvertragsbindung

Mehr

Kundendienst. Contact Center. Übersicht. Einführung

Kundendienst. Contact Center. Übersicht. Einführung Kundendienst Cntact Center Übersicht Die einfache Kntaktaufnahme des Kunden zum Unternehmen ist vn fundamentaler Bedeutung für den Erflg des Unternehmens. Ganz gleich, b der Kntakt in Ihrem Business Center

Mehr

Alcatel-Lucent OmniVista 8770

Alcatel-Lucent OmniVista 8770 Alcatel-Lucent OmniVista 8770 Network Management System Einheitliche Verwaltungsoberfläche für alle Systeme und Geräte INTEGRIERTES ANWENDUNGSPAKET Unternehmen stehen heutzutage vor der Herausforderung,

Mehr

CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel

CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel Berlin, 24.03.2014 Ein paar Wrte über die CsmCde GmbH!2 CsmCde Fakten Gründung 2000 als GmbH Sftwareunternehmen mit Schwerpunkt Internet 15 Mitarbeiter Inhabergeführt

Mehr

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen MACHMIT BRUCHSAL Organisatin Einführung Grundlagen für Organisatinen 2011 egghead Medien GmbH INHALT EINLEITUNG... 4 Lernziele... 4 Oberfläche... 4 Vraussetzungen... 5 Weitere Infrmatinen... 5 BÖRSE KENNENLERNEN...

Mehr

der easysoft. - SMS -> Microsoft-Outlook-Schnittstelle zur Übergabe von Lehrendenterminen in den persönlichen Outlook-Kalender

der easysoft. - SMS -> Microsoft-Outlook-Schnittstelle zur Übergabe von Lehrendenterminen in den persönlichen Outlook-Kalender der easysft. - SMS -> Micrsft-Outlk-Schnittstelle zur Übergabe vn Lehrendenterminen in den persönlichen Outlk-Kalender Aktuelle Versin: 2.1.1.0 (nur Unterricht) / 2.1.1.1 (Alle Lehrendentermine) Verfasser:

Mehr

Geräte und Clients für OpenTouch-Benutzer

Geräte und Clients für OpenTouch-Benutzer Geräte und Clients für OpenTuch-Benutzer Definitin der OpenTuch-Benutzererfahrung Vn Alcatel-Lucent erhalten Sie ein Kmplettangebt umfassend ausgestatteter mderner Desktp-, Mbil- und IP-Endgeräte, die

Mehr

PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Project Planning and Calculation Tool

PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Project Planning and Calculation Tool PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Prject Planning and Calculatin Tl Autr/-en: Jens Weimar (jweimar): jens.weimar@prdyna.de C:\Dkumente und Einstellungen\jweimar.PRODYNA\Desktp\Dat en\biz_prjekte\prjekt Planning

Mehr

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement ZESy Zeiterfassungssystem Webbasiertes Zeitmanagement Inhaltsverzeichnis Systembeschreibung ZESy Basic Zeiterfassung Webclient ZESy Premium Tagesarbeitszeitpläne Schichtplanung Smartphne Zutrittskntrlle

Mehr

Software as a Service 16.02.2009

Software as a Service 16.02.2009 Sftware as a Service 16.02.2009 Referent SOPRA EDV-Infrmatinssysteme GmbH 1 Sftware as a Service 16.02.2009 Agenda Was ist Sftware asa Service? Warum Sftware as a Service? Pwer f Chice : Passende Betriebs-

Mehr

Advanced und Customized Net Conference powered by Cisco WebEx Technology

Advanced und Customized Net Conference powered by Cisco WebEx Technology Benutzerhandbuch: Advanced und Custmized Net Cnference pwered by Cisc WebEx Technlgy Prductivity Tls BENUTZERHANDBUCH Verizn Net Cnferencing h l M ti C t Advanced und Custmized Net Cnference pwered by

Mehr

- System- und Netzwerkmonitoring

- System- und Netzwerkmonitoring Effizientere IT-Systeme durch Systemüberwachung mit Nagis - System- und Netzwerkmnitring Nagis erlaubt eine zentrale Überwachung vn Systemen und Diensten und warnt bei Ausfällen der Unregelmäßigkeiten,

Mehr

Schweizerischer Verband der Strassen- und Verkehrsfachleute VSS

Schweizerischer Verband der Strassen- und Verkehrsfachleute VSS Schweizerischer Verband der Strassen- und Verkehrsfachleute VSS Der Online Nrmen Service In Betrieb seit: Januar 2004 Eingesetzte Technlgien: ASP.net; VB.net; SOAP/XML; MSSQL; PDF; HTML/JavaScript; SW-Planung

Mehr

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra Sage Office Line und cbra: die ideale Kmbinatin Sage und cbra 1 Die Kmbinatin und ihre Synergieeffekte Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprzesse. cbra hingegen

Mehr

COI-BusinessFlow Intrusion Detection. COI GmbH COI-BusinessFlow Intrusion Detection Seite 1 von 11

COI-BusinessFlow Intrusion Detection. COI GmbH COI-BusinessFlow Intrusion Detection Seite 1 von 11 COI-BusinessFlw Intrusin Detectin Business W hite Paper COI GmbH COI-BusinessFlw Intrusin Detectin Seite 1 vn 11 1 Zusammenfassung 3 2 Einführung 4 2.1 Intrusin Detectin Definitin 4 2.2 Unterstützende

Mehr

KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE

KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE 24 Oktber 2012 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, (Mail-Zusammenführung mit Oracle-Datenbank) mit diesem

Mehr

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden.

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden. FAQ K-Entry - W finde ich aktuelle KESO Sftware zum Dwnlad? Auf unserer Hmepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dkumentatin und Sftware dwnladen. Unter http://www.kes.cm/de/site/keso/dwnlads/sftware/

Mehr

Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Prozessmanagement für Zukunftsorientierte

Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Prozessmanagement für Zukunftsorientierte Flie 1 Einführung ActiveVOS 7 02.06.2010 Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Przessmanagement für Zukunftsrientierte Manuel Götz Technischer Leiter itransparent GmbH Manuel Götz Tel: +49 178 409

Mehr

Leistungsbeschreibung für A1 Cloud Collaboration Service

Leistungsbeschreibung für A1 Cloud Collaboration Service Leistungsbeschreibung für A1 Clud Cllabratin Service Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 30. Jänner 2014 für neue Bestellungen. Die A1 Telekm Austria AG (A1) erbringt im Rahmen ihrer technischen und betrieblichen

Mehr

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivprtalen Vrtrag zum Schwerpunktthema Metadatenaustausch zwischen digitalen Systemen (DMS Digitales Archiv AIS Archivprtal) 19. Tagung des Arbeitskreises

Mehr

Klausur Advanced Programming Techniques

Klausur Advanced Programming Techniques Advanced Prgramming Techniques Autr: Prf. Dr. Bernhard Humm, FB Infrmatik, Hchschule Darmstadt Datum: 8. Juli 2008 Klausur Advanced Prgramming Techniques 1 Spielregeln zur Klausur Allgemeines Die Bearbeitungszeit

Mehr

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014 MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. Nvember 2014 Inhalt 1. Vrwrt... 2 2. Vraussetzungen... 2 3. Wer ist betrffen?... 2 4. Umstellung der neuen MwSt.-Cdes... 2 5. Umstellung im Detail... 4 6. Beispiele...

Mehr

Merkblatt 4-12. Sicherungsstrategien. Das Archivbit. Datensicherung. Es müssen prinzipiell zwei Arten von Sicherungsstrategien unterschieden werden:

Merkblatt 4-12. Sicherungsstrategien. Das Archivbit. Datensicherung. Es müssen prinzipiell zwei Arten von Sicherungsstrategien unterschieden werden: Mdul 4 - Datensicherung Merkblatt 4-12 Datensicherung Sicherungsstrategien Es müssen prinzipiell zwei Arten vn Sicherungsstrategien unterschieden werden: Sicherung des Betriebsystems für eine Wiederherstellung

Mehr

good messages, every day AntiSpam Solution Einleitung:

good messages, every day AntiSpam Solution Einleitung: gd messages, every day AntiSpam Slutin Schutz vr entgangenen Geschäftsgelegenheiten Einleitung: Die geschäftliche Kmmunikatin über den elektrnischen Nachrichtenversand (E-Mail) hat in den letzten 10 Jahren

Mehr

good messages, every day Base Solution Einleitung: Schützen Sie Ihren guten Namen

good messages, every day Base Solution Einleitung: Schützen Sie Ihren guten Namen gd messages, every day Base Slutin Schützen Sie Ihren guten Namen Einleitung: Alle vn Message Slutin eingesetzten E-Mail- Security-Instanzen basieren auf einem speziell entwickelten Betriebssystem (M/OS,

Mehr

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform Vereins- und Kreis-Hmepages auf der TTVSA-Sharepint-Plattfrm Einleitung Die TTVSA-Hmepage läuft bereits seit einiger Zeit auf einer Sharepint-Plattfrm. Da dieses System sich bewährt hat und die bisherigen

Mehr

Zeiterfassung auf Basis Microsoft Dynamics NAV

Zeiterfassung auf Basis Microsoft Dynamics NAV Zeiterfassung auf Basis Micrsft Dynamics NAV Zeiterfassung auf Basis Micrsft Dynamics NAV Das Mdul Zeiterfassung ist die ideale Ergänzung zu allen Micrsft Dynamics NAV Anwendungen und kann entweder separat

Mehr

Libra Esva. Lösen Sie Ihr E-Mail Spam Problem. Email Security Virtual Appliance

Libra Esva. Lösen Sie Ihr E-Mail Spam Problem. Email Security Virtual Appliance Libra Esva Email Security Virtual Appliance Lösen Sie Ihr E-Mail Spam Prblem Versinen 1Virtual Appliance im OVF Frmat für VMware vsphere 4.x und 5.x, Wrkstatin 7.x e 8.x, Server 2.x r Player 2.x. 2Virtual

Mehr

i-taros.contracts Software für ein effektives Vertrags- und Lizenzmanagement

i-taros.contracts Software für ein effektives Vertrags- und Lizenzmanagement i-tars.cntracts Sftware für ein effektives Vertrags- und Lizenzmanagement Sicher und effizient umgehen mit Verträgen und Lizenzen - i-tars.cntracts unterstützt Sie dabei effektiv! Wzu braucht man ein Vertrags-

Mehr

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind. IInsttallllattiinslleiittffaden EGVP Cllassiic Dieses Dkument beschreibt die Installatin der EGVP-Sftware auf Ihrem Arbeitsplatz. Detaillierte Infrmatinen finden Sie bei Bedarf in der Anwenderdkumentatin.

Mehr

SERENA SCHULUNGEN 2015

SERENA SCHULUNGEN 2015 SERENA SCHULUNGEN 2015 FEBRUAR MÄRZ Dimensins CM Admin & Cnfig M, 02. 02. D, 05. 02. Dimensins RM Requirements Management M, 23.02. Mi, 25.02. SBM Designer & Admin M, 02. 03. D, 05. 03. SBM Orchestratin

Mehr

Sommerprüfung 2009. Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in Systemintegration. Prüfungsbezirk Ludwigshafen. Herr Daniel Heumann. Identnummer: 40966

Sommerprüfung 2009. Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in Systemintegration. Prüfungsbezirk Ludwigshafen. Herr Daniel Heumann. Identnummer: 40966 Smmerprüfung 2009 Ausbildungsberuf Fachinfrmatiker/in Systemintegratin Prüfungsbezirk Ludwigshafen Herr Daniel Heumann Ausbildungsbetrieb: FH Kaiserslautern Prjektbetreuer: Herr Michael Blum Thema der

Mehr

BackupAssist for Rsync. Zehn Gründe für Backups for Rsync. Vertraulich nur für den internen Gebrauch

BackupAssist for Rsync. Zehn Gründe für Backups for Rsync. Vertraulich nur für den internen Gebrauch fr Rsync Zehn Gründe für Backups fr Rsync Vertraulich nur für den internen Gebrauch Inhaltsverzeichnis Warum Internet Backups? 3 10 Gründe für BackupAssist fr Rsync 3 1. Kstengünstig 3 2. Sicher 4 3. Schneller

Mehr

Installationsanleitung und Schnellhilfe

Installationsanleitung und Schnellhilfe Installatinsanleitung und Schnellhilfe dsbassist Demal GmbH Tel. (09123) 18 333-30 www.demal-gmbh.de Sankt-Salvatr-Weg 7 Fax (09123) 18 333-55 inf@demal-gmbh.de 91207 Lauf/Pegnitz Inhaltsverzeichnis Systemvraussetzungen...

Mehr

Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mobilen Anwendung Meine EGK

Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mobilen Anwendung Meine EGK Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mbilen Anwendung Meine EGK (EGK-App) Versin 1.1 vm 31.07.2013 Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der mbilen Anwendung Meine EGK und freuen uns, dass Sie diese

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 470x200 Release-Infrmatinen Cpyright 2003 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

Kapitel 8 Verteilte Datenbanken. Folien zum Datenbankpraktikum Wintersemester 2010/11 LMU München

Kapitel 8 Verteilte Datenbanken. Folien zum Datenbankpraktikum Wintersemester 2010/11 LMU München Kapitel 8 Verteilte Datenbanken Flien zum Datenbankpraktikum Wintersemester 2010/11 LMU München 2008 Thmas Bernecker, Tbias Emrich unter Verwendung der Flien des Datenbankpraktikums aus dem Wintersemester

Mehr

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Supprt Infinigate Deutschland GmbH Grünwalder Weg 34 D-82041 Oberhaching/München Telefn: 089 / 89048 400 Fax: 089 / 89048-477 E-Mail: supprt@infinigate.de Internet:

Mehr

Crossqualifizierung Projektmanagement und Microsoft Office Project. 3 Tage, jeweils 09:00 16:00 Uhr

Crossqualifizierung Projektmanagement und Microsoft Office Project. 3 Tage, jeweils 09:00 16:00 Uhr SEMINARBESCHREIBUNG Crssqualifizierung Prjektmanagement und Micrsft Office Prject Seminarziele: Zielgruppe: Wer Prjekte plant und steuert, benötigt hierfür ein prfessinelles IT- Tl wie Prject. Prjektmanagement-Sftware

Mehr

Spider 6.1 Neuerungen

Spider 6.1 Neuerungen Spider 6.1 Neuerungen Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH, Paul-Dessau Str. 8, D-22761 Hamburg Inhaltsverzeichnis 1.1 Highlights... 3 1.1.1 Setup... 3 1.1.2 Schnellerer Seitenaufbau... 3 1.1.3 Dashbards...

Mehr

Avaya Unified Communications-Lösung für kleine Unternehmen

Avaya Unified Communications-Lösung für kleine Unternehmen Avaya Unified Cmmunicatins-Lösung für kleine Unternehmen 15-602858 IND3963GE Versin 1 Ausgabe 1 Februar 2008 2008 Avaya Inc. Alle Rechte vrbehalten. Hinweis Die Infrmatinen in diesem Dkument wurden vr

Mehr

AppStore: Durchsuchen Sie den Apple AppStore nach Mitel MC und installieren Sie die Software. Die Mitel MC Software ist kostenlos verfügbar.

AppStore: Durchsuchen Sie den Apple AppStore nach Mitel MC und installieren Sie die Software. Die Mitel MC Software ist kostenlos verfügbar. QUICK REFERENCE GUIDE MITEL MC FÜR IPHONE IN FUNKTIONSÜBERSICHT Der Aastra Mbile Client AMC für iphne (im Flgenden Client ) macht eine Reihe vn Kmmunikatinsdiensten verfügbar, für die Sie nrmalerweise

Mehr

Symantec Email Data Protection.cloud

Symantec Email Data Protection.cloud Serviceübersicht Der Symantec Email Data Prtectin.clud ("Email DP") Service ist ein Scanservice, mit dem der Kunde eine eigene regelgesteuerte Filterstrategie für E-Mails knfigurieren kann. Der Service

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Hosting Support Tarife und Management Level v1.0. Stand 18.10.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Hosting Support Tarife und Management Level v1.0. Stand 18.10.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Hst Eurpe GmbH Managed Hsting Supprt Tarife und Management Level v1.0 Stand 18.10.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MANAGED HOSTING SUPPORT TARIFE

Mehr

SmartEdit RedDot Content Management Server

SmartEdit RedDot Content Management Server SmartEdit RedDt Cntent Management Server 2001 RedDt Slutins AG. Alle Rechte vrbehalten. RedDt Handbuch Diese Dkumentatin ist urheberrechtlich geschützt. Ohne vrherige schriftliche Genehmigung bleiben die

Mehr

Das neue Astaro Lizenzmodell Partner FAQ

Das neue Astaro Lizenzmodell Partner FAQ Simplifying Netwrk, Mail & Web Security Das neue Astar Lizenzmdell Der Schlüssel zum Erflg ist, die Entwicklungen auf dem Markt zu antizipieren. Wir bebachten den Markt aufmerksam und hören auf Ihr Feedback.

Mehr

Inxmail Professional 4.4

Inxmail Professional 4.4 E-Mail-Marketing Hw-t Inxmail Prfessinal 4.4 Neue Funktinen Im ersten Quartal 2014 wird Inxmail Prfessinal 4.4 veröffentlicht. In dieser Versin steht der Split-Test in völlig überarbeiteter Frm innerhalb

Mehr

Inooga Solutions GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck 10. Oktober 2006

Inooga Solutions GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck 10. Oktober 2006 Inga Slutins GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck 10. Oktber 2006 Inga Slutins GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck fn +49 (0) 171 2691350 email glass@inga.cm skype tm_inga www.inga.de.!."#$ %$& %$#$.!'(()()*.%+,-.-/(*-*

Mehr

P.Track Leistungsumfan. fang in Stichworten. Leistungsmerkmale. Leistungsbeschreibung in Stichworten

P.Track Leistungsumfan. fang in Stichworten. Leistungsmerkmale. Leistungsbeschreibung in Stichworten Leistungsmerkmale C ist eine vllständig Web-basierte Sftware für die umfassende Planung und Steuerung vn Prjekten und snstigen betrieblichen Aufgaben. Alle Daten sind stets aktuell und knslidiert auf einem

Mehr

BackupAssist. Vertraulich nur für den internen Gebrauch FAQ

BackupAssist. Vertraulich nur für den internen Gebrauch FAQ Vertraulich nur für den internen Gebrauch FAQ Inhaltsverzeichnis BackupAssist: Häufig gestellte Fragen unserer Vertriebspartner (FAQ) 3 FAQ1: Was ist BackupAssist? 3 FAQ2: Wer benutzt BackupAssist? 3 FAQ3:

Mehr

audimex Hosting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012

audimex Hosting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012 audimex Hsting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012 Vrsitzender des Aufsichtsrats: Alexander Schmitz-Elsen, Vrstand: Dr. Stefan Berchtld, Markus Hövermann, audimex ag, Augsburg,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 6 ITIL -Dienstleistungsangebot... 13 Beratung... 13 Umsetzung... 13 Auditierung... 13

Inhaltsverzeichnis. 6 ITIL -Dienstleistungsangebot... 13 Beratung... 13 Umsetzung... 13 Auditierung... 13 Servicekatalg Versin 2.4 vm 01. Juli 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Firmenprfil EPC AG... 2 Mitarbeiter und Partner... 2 Unser Dienstleistungsangebt im Überblick... 3 Beratung... 4 IT- Prjektleitungen... 4

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 4.70 Release-Infrmatinen Cpyright 2002 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

Vorgehensweise zur Implementierung von SAP Sicherheitskonzepten

Vorgehensweise zur Implementierung von SAP Sicherheitskonzepten Vrgehensweise zur Implementierung vn SAP Sicherheitsknzepten A. Management-Summary: SAP-Sicherheitsknzepte sind heute im Spannungsfeld vn regulatrischen Anfrderungen, betrieblichen und rganisatrischen

Mehr

Shavlik Patch for Microsoft System Center

Shavlik Patch for Microsoft System Center Shavlik Patch fr Micrsft System Center Benutzerhandbuch Zur Verwendung mit Micrsft System Center Cnfiguratin Manager 2012 Cpyright- und Markenhinweise Cpyright Cpyright 2014 Shavlik. Alle Rechte vrbehalten.

Mehr

FUJITSU Software ServerView Suite ServerView PrimeCollect

FUJITSU Software ServerView Suite ServerView PrimeCollect Benutzerhandbuch - Deutsch FUJITSU Sftware ServerView Suite ServerView PrimeCllect Ausgabe Februar 2015 Kritik...Anregungen...Krrekturen... Die Redaktin ist interessiert an Ihren Kmmentaren zu diesem Handbuch.

Mehr

11 Real Time Interaction Management CRM in Echtzeit

11 Real Time Interaction Management CRM in Echtzeit ebk Erflgreiches Callcenter 2011 Markus Grutzeck, Grutzeck-Sftware GmbH Seite: 51 11 Real Time Interactin Management CRM in Echtzeit Autr: Thmas Geiling Um den Erflg Ihres Unternehmens zu gewährleisten,

Mehr

Schnellstart-Anleitung - Deutsch. ServerView Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung - Deutsch. ServerView Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung - Deutsch ServerView Schnellstart-Anleitung Ausgabe Juli 2014 Kritik...Anregungen...Krrekturen... Die Redaktin ist interessiert an Ihren Kmmentaren zu diesem Handbuch. Ihre Rückmeldungen

Mehr

BPM. Migrationsanleitung. inubit. Version 6.1. Bosch Software Innovations. Asien:

BPM. Migrationsanleitung. inubit. Version 6.1. Bosch Software Innovations. Asien: inubit BPM Migratinsanleitung Versin 6.1 Bsch Sftware Innvatins Eurpa: Bsch Sftware Innvatins GmbH Schöneberger Ufer 89-91 10785 Berlin GERMANY Tel. +49 30 726112-0 inf-de@bsch- si.cm www.bsch-si.de Amerika:

Mehr

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie!

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie! Bitte beachten Sie auch den Risikhinweis und Haftungsausschluss am Ende der Seite: Meta Trader Signal Kpierer bietet mehr Transparenz und Kntrlle hne jegliche Ksten für Sie! Weitere Trading Tls im Wert

Mehr

COI-BusinessFlow SAP-Integration. COI GmbH COI-BusinessFlow SAP-Integration Seite 1 von 14

COI-BusinessFlow SAP-Integration. COI GmbH COI-BusinessFlow SAP-Integration Seite 1 von 14 COI-BusinessFlw SAP-Integratin Business W hite Paper COI GmbH COI-BusinessFlw SAP-Integratin Seite 1 vn 14 1 Zusammenfassung 3 2 Prduktphilsphie 4 2.1 COI-BusinessArchive fr SAP - Archiv 4 2.2 COI-ArchiveLink

Mehr

SSI White Paper: smart solution + engineering

SSI White Paper: smart solution + engineering Anlagenprduktivität und Prduktinslgistik ptimieren: SSE Smart Slutin + Engineering KG nutzt Sftware-, IT-Kmpetenz und Infrastruktur vn SSI Kunde: SSE Smart Slutin + Engineering KG Branche: Ziel: Lösung:

Mehr

roxtra HOSTED Mietvertrag

roxtra HOSTED Mietvertrag rxtra HOSTED Mietvertrag Zwischen der Rssmanith GmbH, Göppingen als Servicegeber und der, als Auftraggeber wird flgender Mietvertrag geschlssen: 1: Vertragsgegenstand rxtra HOSTED ermöglicht dem Auftraggeber

Mehr

Mindjet ifilter Manuelle Installation

Mindjet ifilter Manuelle Installation Mindjet ifilter Manuelle Installatin Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm 2014 Mindjet.

Mehr

Kaspersky Endpoint Security 10 Maintenance Release 1 für Windows. Build 10.2.1.23, 12.12.2013

Kaspersky Endpoint Security 10 Maintenance Release 1 für Windows. Build 10.2.1.23, 12.12.2013 Kaspersky Endpint Security 10 Maintenance Release 1 für Windws Build 10.2.1.23, 12.12.2013 Kaspersky Endpint Security 10 für Windws (im Flgenden auch "Prgramm" der "Kaspersky Endpint Security" genannt)

Mehr

Enterprise Wiki Nutzen, Anwendungsmöglichkeiten, Einführungsstrategien

Enterprise Wiki Nutzen, Anwendungsmöglichkeiten, Einführungsstrategien Enterprise Wiki Nutzen, Anwendungsmöglichkeiten, Einführungsstrategien Was ist ein Enterprise Wiki? Ein Enterprise Wiki (auch Crprate Wiki der Organsiatinswiki) ist ein Wiki, welches typische Funktinalitäten

Mehr

Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch

Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvraussetzungen BETRIEBSSYSTEME Windws 2000 und Windws Server 2000 (ab Servicepack 4 - nur nch unter Vrbehalt, da Micrsft den Supprt hierfür zum 13.07.2010 eingestellt hat) Windws XP Windws Vista

Mehr