... Schmierfreie Polymer-Gleitlager: Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen...plastics

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "... Schmierfreie Polymer-Gleitlager: Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen...plastics"

Transkript

1 1. iglidur Schmierfreie Polymer-Gleitlager: Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen..plastics

2 - Polymer- Gleitlager Anwendungsbeispiele: - Polymer- Gleitlager Weitere spannende Anwendungsbeispiele SIX FLAGS THEME PARKS (Achterbahn) OPERATIONSLEUCHTE WASCHKETTENLAGERUNG Gleitlager aus Z haben hier zu einer erheb- Überprüfungen der Aufnahmen und Wellen noch eine Motorische Verstellung der LED-Flügel mit spielfrei Halbierung der Antriebsleistung bei Flaschenreini- lichen Kostenreduzierung geführt. Dies wird dadurch Nachschmierung ist mit Gleitlagern aus Z vorgespannten JVFM-Lagern aus J. Absolut gungsanlagen durch unter schwierigsten erreicht, dass innerhalb der Saison vollständig auf erforderlich. Zusätzlich konnte eine Gewichtserspar- schmiermittel und wartungsfrei. Bedingungen wie 2 3 % Natronlauge und +8 C. Wartungsarbeiten verzichtet werden kann. Weder nis erzielt werden. (Trumpf iled Medical Systems Inc.) (Krones AG) HEUSCHWADER WERKZEUGWECHSLERKETTE Hauptgründe für -Gleitlager: Reduzierung Hauptgründe für -Gleitlager: Enorme Kosten- der Bearbeitungs- und Montagekosten durch speziell vorteile gegenüber handelsüblichen metallisch an den Kreiselarm angepasste Geometrie sowie gerollten Buchsen sowie hohe Verschleißfestigkeit Wartungsfreiheit und hohe Verschleißfestigkeit. auch auf weichen Wellen. (Fella Werke GmbH & Co. KG) (Deckel Maho Seebach GmbH) ACHSLAGERUNG SCHLAUCHBEUTELMASCHINE Die Kantenbelastung ist häufig ein entscheidendes Die Dauergebrauchstemperaturen im Schweißbalken Kriterium für den Einsatz von Gleitlagern. G- erreichen teilweise +16 C und mehr. Hier bewähren Gleitlager bewähren sich hier mit hoher Verschleiß- sich Z-Gleitlager mit hoher Lebensdauer. festigkeit, sind kostengünstig, korrosionsbeständig (Affeldt Verpackungsmaschinen GmbH) und schmutzunempfindlich. (Zunhammer GmbH Gülletechnik) 48 igus GmbH Köln Tel Fax

3 - Polymer- Gleitlager Auswahl Werkstoffe im Überblick - Polymer- Gleitlager -Bestseller ab Lager Bestseller ab Seite 77 das meistverkaufte -Gleitlager weltweit G niedrige Reibwerte und Verschleiß J hervorragende niedriger Verschleiß Schwingungsdämpfung mit allen Wellen M25 W3 hohe Temperaturund Chemikalien - beständigkeit X Seite 81 Seite 19 Seite 127 Seite 151 Seite 173 für alle Anwendungsbereiche Standards und Spezialisten ab Lager -Spezialisten auf Anfrage Weitere Allrounder ab Seite 191 das meistverkaufte -Gleitlager weltweit G hervorragende Schwingungsdämpfung M25 niedrige Wasseraufnahme P flexibel, verschleißfest & mehr P21 K Seite 81 Seite 127 Seite 195 Seite 27 Seite 215 Seite 225 vielseitig Low-Cost-Werkstoff für Großserien GLW Dauerlauf ab Seite 232 Hohe Temperaturen bis +25 C ab Seite 32 Hohe Medienbeständigkeit ab Seite 348 Lebensmittel - kontakt ab Seite 46 Besondere Einsatzgebiete ab Seite 54 niedrige Reibwerte niedriger Verschleiß ideal für Lebensdauer bis zu drei hohe Temperaturen, für hohe Low-Cost Low-Cost-Werkstoff speziell für und Verschleiß J mit allen Wellen W3 Kunststoffwellen J26 Mal höher als bei J J3 vielseitig J35 Geschwindigkeiten L25 R mit Silikon D Aluminiumwellen J2 Seite 19 Seite 151 Seite 237 Seite 247 Seite 257 Seite 267 Seite 277 Seite 287 Seite 295 hohe Temperaturund Chemikalienbeständigkeit X Lebensdauer bis zu sechs Mal höher als bei X X6 für weiche Wellen, bis +2 C V4 für hohe dynamische Belastungen, verschleißfest Z für den Einsatz in heißen Flüssigkeiten UW 5 Seite 173 Seite 37 Seite 317 Seite 327 Seite 341 hohe Temperaturund Chemikalienbeständigkeit X universal hohe Standzeiten unter Wasser bis +25 C, verschleißfest H H1 H37 C5 H2 Seite 173 Seite 353 Seite 365 Seite 375 Seite 389 Seite 399 Neu! Neu! Neu! der FDA-konforme Allrounder A18 der Food-Grade- Werkstoff, FDA-konform A181 FDA-konform A2 Temperatur be stän digkeit, ver schleiß fest, FDA-konform A35 Temperatur- und Chemi kalienbeständigkeit, FDA-konform A5 Chemie & Food, FDA-konform A16 der Robuste A29 KTW-konform UW16 für die Tabakindustrie T22 Seite 411 Seite 421 Seite 431 Seite 447 Seite 457 Seite 467 Seite 477 Seite 487 Seite 497 Neu! elektrisch leitend F ESD-tauglich F2 der Automotive- Standard H4 für hohe Belastungen Q für extreme Belastungen Q2 für schnelle Rotation unter Wasser UW das Biopolymer N54 V Einstufung nach UL94, universell GV PFOA-frei J2 hohe Elastizität B PTFE- und silikonfrei C Seite 59 Seite 521 Seite 531 Seite 541 Seite 555 Seite 565 Seite 575 Seite 585 Seite 595 Seite 65 Seite 613 Neu! Low-Cost 5 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

4 - Polymer- Gleitlager Auswahl nach Kerneigenschaften Auswahl nach Kerneigenschaften - Polymer- Gleitlager Standard- Katalogprogramm Verwendung Halbzeug speed- igus- Material höchste Standzeiten im Trockenlauf für hohe Lasten geringe Reibung für hohe Tempe raturen schmutzresistent G 81 Seite chemikalienresistent geringe Wasseraufnahme FDA- schwingungsdämpfend konform/ Lebensmittel gut bei Kantenpressung Unterwassereinsatz kostengünstig G 81 Seite Bestseller J 19 M W3 151 J 19 M W3 151 Bestseller X 173 X 173 weitere Allrounder P 195 P21 27 K 215 GLW 225 P 195 P21 27 K 215 GLW 225 weitere Allrounder J J J3 247 J3 247 Dauerlauf J L R 277 J L R 277 Dauerlauf D 287 D 287 J2 295 J2 295 Hohe Temperaturen X6 37 V4 317 Z 327 UW5 341 X6 37 V4 317 Z 327 UW5 341 Hohe Temperaturen Hohe Medienbeständigkeit H 353 H1 365 H C5 389 H2 399 H 353 H1 365 H C5 389 H2 399 Hohe Medienbeständigkeit A A A A Lebensmittelkontakt A2 431 A A5 457 A A A2 431 A A5 457 A A Lebensmittelkontakt UW UW T T F 59 F 59 F2 521 F2 521 Besondere Einsatzgebiete H4 531 Q 541 Q2 555 UW 565 N G V 585 J2 595 H4 531 Q 541 Q2 555 UW 565 N G V 585 J2 595 Besondere Einsatzgebiete B 65 B 65 C 613 C Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

5 - Polymer- Gleitlager Auswahl nach Hauptkriterien Auswahl nach Hauptkriterien - Polymer- Gleitlager Flächenpressung [MPa] Temperatur [ C] Seite G 81 Reibwert [µ],1,2,3,4,5,6 Welle Welle Seite G Bestseller J 19 M W3 151 J M W Bestseller X 173 X weitere Allrounder P 195 P21 27 K 215 GLW 225 P P K GLW weitere Allrounder J J J3 247 J Dauerlauf J L R 277 J L R Dauerlauf D 287 D J2 295 J Hohe Temperaturen X6 37 V4 317 Z 327 UW5 341 X V Z UW Hohe Temperaturen Hohe Medienbeständigkeit H 353 H1 365 H C5 389 H2 399 H H H C H Hohe Medienbeständigkeit A A A A Lebensmittelkontakt A2 431 A A5 457 A A UW A A A A A UW Lebensmittelkontakt T T F 59 F F2 521 F Besondere Einsatzgebiete H4 531 Q 541 Q2 555 UW 565 N G V 585 J2 595 H Q Q UW N G V J Besondere Einsatzgebiete B 65 B C 613 C Maximal empfohlene Flächenpressung für -Gleitlager bei +2 C +8 C Wichtige Temperaturgrenzen der -Gleitlager obere langzeitige Anwendungstemperatur Temperatur, ab der eine zusätzliche axiale Sicherung der -Gleitlager erforderlich ist Reibwerte der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa, v =,3 m/s Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Reibwert der besten Paarung Verschleiß der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Verschleiß der besten Paarung Wellenmaterialien: 1 = Cf53 5 = St37 2 = Cf53, hartverchromt 6 = V2A 3 = Aluminium, hc 7 = X9 4 = Automatenstahl 54 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

6 - Polymer- Gleitlager Materialeigenschaften Materialeigenschaften - Polymer- Gleitlager Bestseller Weitere Allrounder Dauerlauf Hohe Temperaturen Hohe Medienbeständigkeit G J M25 W3 X P P21 K GLW J26 J3 J35 L25 R D J2 X6 V4 Z UW 5 H H1 H37 C5 H2 Dichte (g/cm 3 ) 1,46 1,49 1,14 1,24 1,44 1,58 1,4 1,52 1,36 1,35 1,42 1,44 1,5 1,39 1,4 1,72 1,53 1,51 1,4 1,49 1,71 1,53 1,66 1,37 1,72 Allgemeine Eigenschaften Farbe* max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/ 5 % r. F. [Gew.-%] max. Wasser aufnahme [Gew.-%] Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl [µ],7,3 1,4 1,3,1,2,3,1 1,3,2,3,3,7,2,3,2,1,1,3,1,1,1,1,3,1 4, 1,3 7,6 6,5,5,4,5,6 5,5,4 1,3 1,6 3,9 1,1 1,1,7,5,2 1,1,5,3,3,1,5,2,8,6,18,8,9,6,7,6,1,6,6,1,8,9,8,11,9,15,6,2,7,6,7,7,7,15,18,4,23,27,21,19,21,24,2,2,2,19,25,26,17,25,2,14,36,2,2,17,19,3 pv-wert, max. (trocken) [MPa m/s],42,34,12,23 1,32,39,4,3,3,35,5,45,4,27,27,3 1,35,5,84,35 1,37,8,74,7,58 Biege-E-Modul [MPa] Mechanische Eigenschaften Biegefestigkeit bei +2 C [MPa] Druckfestigkeit [MPa] max. empfohlene Flächenpressung (+2 C) [MPa] Shore-D-Härte Physikalische und thermische Eigenschaften Elektrische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur [ C] obere kurzzeitige Anwendungstemperatur [ C] untere Anwendungstemperatur [ C] Wärmeleit fähig keit [W/m K] Wärmeausdehnungskoeffizient (+23 C) [K ] spezifischer Durchgangs widerstand [Ωcm] Oberflächenwiderstand [Ω] ,24,25,24,24,6,25,25,25,24,24,25,24,24,25,25,24,55,24,62,6,6,24,5,24, , > 1 13 > 1 13 > 1 13 > 1 13 < 1 5 > 1 13 > 1 12 > 1 12 > 1 11 > 1 12 > 1 12 > 1 13 > 1 1 > 1 12 > 1 14 > 1 8 < 1 5 > 1 12 > 1 11 < 1 9 < 1 5 > 1 12 < 1 5 > 1 14 > 1 15 > 1 11 > 1 12 > 1 11 > 1 12 < 1 3 > 1 12 > 1 11 > 1 12 > 1 11 > 1 1 > 1 12 > 1 1 > 1 11 > 1 12 > 1 14 > 1 8 < 1 3 > 1 12 > 1 11 < 1 9 < 1 2 > 1 11 < 1 5 > 1 13 > 1 14 Seite Wenn Sie noch unsicher sind, welches Material Sie bevorzugen, gehen Sie bitte zurück zu den Aus wahl tabellen auf den Seiten: Auswahl nach Kern eigen schaften, Seite 52; Auswahl nach Haupt kriterien, Seite 54 * Farbe ähnlich, siehe auch Materialeigenschaften im jeweiligen Werkstoffkapitel ab Seite Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

7 - Polymer- Gleitlager Materialeigenschaften Materialeigenschaften - Polymer- Gleitlager Lebensmittelkontakt Besondere Einsatzgebiete A18 A181 A2 A35 A5 A16 A29 UW16 T22 F F2 H4 Q Q2 UW N54 GV J2 B C Dichte (g/cm 3 ) 1,46 1,38 1,14 1,42 1,28 1, 1,41 1,4 1,28 1,25 1,52 1,79 1,4 1,46 1,52 1,13 1,53 1,44 1,15 1,1 Allgemeine Eigenschaften Farbe* max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/ 5 % r. F. [Gew.-%] max. Wasser aufnahme [Gew.-%] Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl [µ],2,2 1,5,6,3,1 1,7,1,3 1,8,2,1,9 1,1,2 1,6,7,2 1, 1, 1,3 1,3 7,6 1,9,5,1 7,3,1,5 8,4,4,2 4,9 4,6,8 3,6 4, 1,3 6,3 6,9,5,18,1,1,26,9,13,17,2,1,16,8,5,22,15,15,7,11,18,17,23,21,4,2,41,19,4,31,32,39,22,25,15,42,35,23,2,27,28,25 pv-wert, max. (trocken) [MPa m/s],31,31,9,4,28,25,23,22,28,34,31,7,55,7,11,5,5,23,15,1 Biege-E-Modul [MPa] Mechanische Eigenschaften Biegefestigkeit bei +2 C [MPa] Druckfestigkeit [MPa] max. empfohlene Flächenpressung (+2 C) [MPa] Shore-D-Härte n.b Physikalische und thermische Eigenschaften Elektrische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur [ C] obere kurzzeitige Anwendungstemperatur [ C] untere Anwendungstemperatur [ C] Wärmeleit fähig keit [W/m K] Wärmeausdehnungskoeffizient (+23 C) [K ] spezifischer Durchgangs widerstand [Ωcm] Oberflächenwiderstand [Ω] ,25,25,24,24,24,3,24,5,24,65,61,24,23,24,6,24,25,25,24, > 1 12 > 1 12 > 1 13 > 1 11 > 1 14 > 1 12 > 1 11 > 1 12 > 1 1 < 1 3 < 1 9 > 1 13 > 1 15 > 1 13 < 1 5 > 1 13 > 1 12 > 1 13 > 1 1 > 1 1 > 1 11 > 1 12 > 1 12 > 1 11 > 1 13 > 1 12 > 1 11 > 1 12 > 1 1 < 1 2 < 1 9 > 1 12 > 1 12 > 1 11 < 1 5 > 1 11 > 1 11 > 1 12 > 1 9 > 1 9 Seite Wenn Sie noch unsicher sind, welches Material Sie bevorzugen, gehen Sie bitte zurück zu den Aus wahl tabellen auf den Seiten: Auswahl nach Kern eigen schaften, Seite 52; Auswahl nach Haupt kriterien, Seite 54 * Farbe ähnlich, siehe auch Materialeigenschaften im jeweiligen Werkstoffkapitel ab Seite Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

8 - Polymer- Gleitlager Hochleistungspolymere Eigenschaften plastics for longer life - Polymer- Gleitlager Gleitlager aus Hochleistungspolymeren Allgemeine Eigenschaften von -Gleitlagern: Hochverschleißfeste Tribopolymere, verbessert durch exakt abgestimmte Zusätze von Verstärkungs- und Fest schmierstoffen, tausendfach getestet und millionenfach bewährt das ist. igus -Ingenieure entwickeln und testen jedes Jahr mehr als 1 neue Kunststoffcompounds. Die fein abgestimmte Kombination von Kunststoffmatrix, Verstärkungskomponenten und Festschmierstoffen jedes einzelnen Tribopolymers resultiert jeweils in einem indi- Schmiermittelfreiheit Korrosionsbeständigkeit gute Medien beständig keit hohe Druckfestigkeit hohe mechanische Dämpfung geringe Reibwerte Wartungsfreiheit hohe Schmutzun empfindlichkeit geringes Gewicht hohe Verschleißfestigkeit sehr gutes Preis- Leistungs-Verhältnis viduellen Eigenschaftsprofil. In mehr als 1. Einzeltests Über die allgemeinen Eigenschaften hinaus besitzt jeder jährlich werden auf über 2 Testständen im igus -Lagerwerkstoff eine Reihe besonderer Eigen- Testlabor alle existierenden sowie potentiellen schaften und Stärken, die seine spezielle Eignung für Bild 1: : berechenbare Gleitlager aus Hochleistungspolymeren Werkstoffe, aber auch andere Materialien auf Herz und Nieren erprobt. Die Erkenntnisse fließen ein in eine einzigartige Wissensdatenbank zur Tribologie wartungsfreier Kunststoffgleitlager. Diese Datenbank macht es uns möglich, für unsere Kunden anwendungsbezogen das ideale bestimmte Anwendungen und Anforderungen ausmachen. Die ausführliche Beschreibung der Werkstoffe finden Sie in den jeweiligen Kapiteln vor den Abmessungstabellen. Die traditionelle Lösung: Bild 4: Spritzgegossene -Gleitlager sind homogen aufgebaut. Basispolymer, Verbundstoffe und Festschmierstoffe ergänzen sich gegenseitig. Gleitlager auszuwählen und die zu erwartende Harte Schale mit weicher Beschichtung. Jedes geschmierte Die Basispolymere sind entscheidend für die Ver schleiß- Lebensdauer zu berechnen. Im Bedarfsfall kann zudem Lager arbeitet nach diesem Prinzip, außerdem eine Reihe von festigkeit. über das bestehende Programm hinaus ein exakt wartungsfreien Lagern, die mit besonderen Gleitschichten Fasern und Füllstoffe verstärken die Lager, so dass auch auf die thermischen, mechanischen und tribologischen ausgerüstet sind. Aber diese weiche Gleitschicht ist nicht hohe Kräfte oder Kantenbelastungen aufgenommen Anforderungen abgestimmter anwendungsspezifischer stark genug. Bei hohen Belastungen, Kantenpressung oder werden. Werkstoff entwickelt werden. Einfach zu bedienende und Schwingungen drückt sie sich weg. Festschmierstoffe schließlich schmieren die Lager frei zugängliche Online-Tools ermöglichen es darüber hinaus jedem Anwender, sein persönliches Gleitlager aus dem Programm auszuwählen. Ob Die -Lösung: Der Selbstschmiereffekt Die Hochleistungspolymere der -Gleitlager setzen selbständig und vermindern die Reibung des Systems. Basispolymer und technische Fasern Pro duktfinder oder Lebensdauerberechnung, sich zusammen aus: Der radiale Druck, mit dem die Lager belastet sind, wird Kolbenring- oder Halbzeugkonfigurator: mit wenigen von dem polymeren Basiswerkstoff aufgenommen. In der Bild 2: Gleitlagerlabor für tribologische Versuche Klicks und anwendungsbezogenen Angaben ist schnell Basispolymer Fasern und Füllstoffen Kontaktfläche stützt er sich auf der Welle ab. Er sorgt ein geeignetes Lager gefunden. Festschmierstoffen dafür, dass die Festschmierstoffe nicht unter zu hohen Seite 127 oder Diese Komponenten sind nicht schichtweise aufgetragen, Auflagedruck geraten. Das Basismaterial ist zusätzlich verstärkt durch technische Fasern oder Füllstoffe. sondern homogen miteinander vermischt. Der Vorteil dieses Diese Zusatzstoffe stabilisieren die Lager besonders für Aufbaus wird besonders deutlich, wenn man sich einmal die Dauerbeanspruchungen. Anforderungen an die Oberfläche eines Lagers verdeutlicht: 1. Der Reibwert, der besonders durch die Oberfläche des Lagers bestimmt wird, soll möglichst gering sein. 2. Die Oberfläche darf sich unter den Kräften, die auf das Lager wirken, nicht wegdrücken. 3. Die Verschleißkräfte wirken besonders auf die Oberfläche der Lager, hier muss das Lager besonders widerstandsfähig sein. Bild 3: igus Polymer-Gleitlager: Über 4 Jahre Know-how und ständige (Weiter-)entwicklung für langlebige Lösungen in allen Einsatzbereichen Den einen universellen Werkstoff, der all diese Aufgaben gleich gut erfüllen kann, gibt es leider bis heute nicht. Daher funktionieren - Gleitlager anders. Für jede Aufgabe des Lagers steht eine Komponente der -Werkstoffe: Bild 5: Kunststoffgranulat; Basiskomponente der schmierfreien und berechenbaren -Gleitlager 6 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

9 - Polymer- Gleitlager plastics for longer life Technische Daten - Polymer- Gleitlager Bild 6: Basispolymere mit Fasern und Festschmierstoffen, 2fach vergrößert, eingefärbt Verschleiß Zeit Abb. 1: Während der Einlaufphase sinkt die Verschleißrate stark ab. Inkorporierte Schmierung Die Festschmierstoffe sind als mikroskopisch kleine Partikeln, millionenfach in winzigen Kammern in dem festen, meistens faserverstärkten Material eingebettet. Aus diesen Kammern geben die Gleitlager winzige Mengen der Festschmierstoffe frei. Das reicht aus, um die unmittelbare Umgebung ausreichend zu schmieren. Die Festschmierstoffe helfen, den Reibwert der - Lager zu senken. Sie sind nicht unverzichtbar für die Funktion der Lager, haben aber eine unterstützende Wirkung. Da sie in den winzigen Kammern eingebettet sind, können sie sich nicht wegdrücken. Sie sind immer da, sobald sich das Lager oder die Welle in Bewegung setzt. Die Einlaufphase In der Startphase laufen sich die Welle und das - Gleitlager aufeinander ein. Während dieser Phase passen sich die Oberflächen beider Partner optimal aneinander an. Die spezifische Belastung des Systems sinkt, da sich die Kontaktflächen von Welle und Lager während des Einlaufens vergrößern. Gleichzeitig sinkt die Verschleißrate und nähert sich einem linearen Verlauf. In dieser Phase verändern sich die Reibwerte noch, um schließlich einen weitgehend konstanten Wert anzunehmen. Belastung Die Belastung eines Gleitlagers wird durch die Flächenpressung (p) in MPa (entspricht N/mm 2 ) zum Ausdruck gebracht. Dazu wird die radiale Last auf die projizierte Fläche des Lagers verteilt. F Radiallager: p = d1 b1 Für Axiallager (Anlaufscheibe) ergibt sich die Belastung entsprechend. F Axiallager: p = (d2 2 d1 2 ) π 4 dabei ist F Belastung in N d1 Lagerinnendurchmesser in mm b1 Lagerlänge in mm d2 Außendurchmesser des Lagers in mm Maximale empfohlene Flächenpressung Ein Kennwert der -Werkstoffe ist die maximale empfohlene Flächenpressung [p], statisch bei +2 C. Die einzelnen -Gleitlager unterscheiden sich in diesem Punkt sehr deutlich voneinander. Der Kennwert [p] gibt die Grenze der Belastbarkeit eines Gleitlagers an. Diese Belastung kann das Gleitlager dauernd ohne Schädigung ertragen. Der angegebene Wert gilt für den statischen Betrieb, lediglich sehr langsame Geschwindigkeiten bis,1 m/s sind bei dieser Belastung zulässig. Höhere Belastungen sind möglich, wenn die Dauer der Beanspruchung kurz ist. Flächenpressung [MPa] Flächenpressung [MPa] Temperatur [ C] G J3 A29 J L25 T22 M25 R F W3 D Q P J2 UW GLW A18 B J26 A2 C Temperatur [ C] X Z H2 K UW5 A35 J35 H A5 V4 H1 H4 X6 H37 Bild 7: Der -Experte Lebensdauerberechnung mit nur 7 Klicks Die Lebensdauer Ihrer wartungsfreien -Wunschgleitlagers online berechnen. Der bewährte -Lebensdauerexperte in rund er neuerter Version mit zahlreichen neuen Features und noch ein facherer Produktauswahl. Schon mit 7 Klicks und 4 Ein gaben zum Ergebnis. Wählen Sie die Maßeinheit und den Lagertyp 1. Wählen Sie die benötigten Abmessungen 2 oder geben die Teilenummer ein. Geben Sie bitte Seite für Seite die jeweiligen Informationen ein 3. Unten auf jeder Seite finden Sie Hinweise 4. Die Ergebnisse werden als Lebensdauer in Stunden angegeben 5. Materialeigenschaften, Seite 56 Belastung und Temperatur Abb. 2 und 3 zeigen die maximale empfohlene Flächenpressung der -Gleitlager über der Temperatur. Mit steigender Temperatur nimmt dieser Wert kontinuierlich ab. Nutzen Sie die Möglichkeiten der Berechenbarkeit der -Gleitlager, um solche Effekte im Vorfeld zu erfassen, oder ermitteln Sie die wirkenden Temperaturen im Versuch. Belastung und Geschwindigkeit Mit abnehmender radialer Belastung der Gleitlager nimmt die zulässige Gleitgeschwindigkeit zu. Das Produkt aus der Belastung [p] und der Geschwindigkeit [v], der sogenannte pv-wert, kann als als ein Maß für die Erwärmung der Lager verstanden werden. Diesen Zusammenhang verdeutlicht das pv-diagramm, das für jeden -Werkstoff zu Beginn des jeweiligen Kapitels zu finden ist. Abb. 2 und 3: Maximale empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur G P Z J V4 Q W3 Abb. 4: Verschleiß von -Gleitlagern bei mittleren und hohen Be lastungen Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

10 - Polymer- Gleitlager Technische Daten Technische Daten - Polymer- Gleitlager Belastung und Verschleiß Die Belastung der Gleitlager hat Einfluss auf den Verschleiß der Lager. Die folgenden Diagramme zeigen beispielhaft das Verschleißverhalten der -Lagerwerkstoffe. Gut zu erkennen ist, dass es für jede Belastung das optimale Gleitlager gibt. Der Verschleiß wird als Verschleißrate in [µm/km] angegeben ,,1,25, ,,1,25, ,,1,25,75 G A18 X J A2 V4 M25 A5 Z W3 A29 H P F H37 L25 Q H4 R Abb. 5-7: Verschleiß von -Gleitlagern bei niedrigen Be lastungen Belastung und Reibwert Mit zunehmender Belastung nimmt der Reibwert der Gleitlager typischerweise ab. In diesem Zusammenhang sind Wellenwerkstoff und -oberfläche ebenfalls von Bedeutung. Reibwerte, Seite G,24,33 J,19,2 M25,42,55 W3,26,28 X,37,41 P,2,4 K,18,15 GLW,25,4 J26,18,2 J3,15,16 J35,2,21 L25,23,21 R,23,27 D,23,45 J2,16,9 X6,17,18 V4,22,2 Z,23,22 UW5,28,37 H,21,2 H1,15,16 H37,15,18 H2,27,49 A18,23,32 A2,55,6 A35,23,2 A5,41,38 A29,38,3 T22,33,35 F,41,45 H4,22,22 Q,15,16 Q2,22,28 UW,32,36 N54,18,14 B,3,33 C,23,24,15 m/s,3 m/s Abb. 8: Reibwerte der -Werkstoffe bei verschiedenen Gleitgeschwindigkeiten (Welle Cf53, rotierend) Gleitgeschwindigkeit Bei Gleitlagern kommt es immer auf die Umfangsgeschwindigkeit an. Entscheidend ist nicht die absolute Drehzahl, sondern die relative Geschwindigkeit zwischen der Welle und dem Lager. Die Gleitgeschwindigkeit wird in Meter pro Sekunde [m/s] ausgedrückt und aus der Drehzahl n [UPM] mit nachstehender Formel berechnet. Rotationen: Schwenkbewegungen: [ m ] v = n d1 π 6 1. s dabei ist d1 = Wellendurchmesser [mm] f = Frequenz pro Sekunde ß = Winkel [ ] n = Umdrehungen pro Minute [ ] v = d1 π 2 ß f m s Bei variierenden Geschwindigkeiten, wie sie beispielsweise bei schwenkenden Bewegungen auftreten, ist die mittlere Gleitgeschwindigkeit v maßgebend (s. oben stehende Formel). ß Zulässige Gleitgeschwindigkeiten -Gleitlager sind für niedrige bis mittlere Gleitgeschwindigkeiten im Dauerbetrieb entwickelt worden. Tabelle 1 zeigt die zulässigen Gleitgeschwindigkeiten der -Gleitlager für rotierende, schwenkende und lineare Bewegungen. Diese Gleitgeschwindigkeiten sind Grenzwerte unter der Annahme minimaler Druckbelastungen der Lager. In der Praxis lassen sich aufgrund von Wechselwirkungen diese Grenzwerte oft nicht erreichen. Jede Erhöhung der Druckbelastung führt zu einer Senkung der erlaubten Gleitgeschwindigkeiten und umgekehrt. Die Grenze der Geschwindigkeiten wird durch die Lagererwärmung vorgegeben. Das ist auch der Grund dafür, dass sich für die unterschiedlichen Bewegungsarten unterschiedliche Gleitgeschwindigkeiten ergeben. Bei Linearbewegungen kann mehr Wärme über die Welle abgeführt werden, da das Lager dabei einen längeren Bereich auf der Welle nutzt. Gleitgeschwindigkeit und Verschleiß Überlegungen zu den zulässigen Gleitgeschwindigkeiten sollten immer auch die Verschleißfestigkeit der Gleitlager einschließen. Hohe Gleitgeschwindigkeiten bringen automatisch auch entsprechend hohe Gleitwege mit sich. Es steigt somit mit der Gleitgeschwindigkeit nicht nur die Verschleißrate, sondern auch der absolute Verschleiß in Summe. Gleitgeschwindigkeit und Reibwert Der Reibwert von Gleitlagern hängt in der Praxis von der Gleitgeschwindigkeit ab. Hohe Gleitgeschwindigkeiten haben einen höheren Reibwert zur Folge als geringe Geschwindigkeiten. Abb. 8 veranschaulicht diesen Zusammenhang am Beispiel einer Stahlwelle (Cf53) bei einer Belastung von,7 MPa. pv-wert Dem Produkt aus der spezifischen Belastung [p] und der Gleitgeschwindigkeit [v] kommt bei Gleitlagern eine ganz besondere Bedeutung zu. Der pv-wert kann als ein Maß der Reibungswärme angesehen werden und kann deshalb als analytisches Mittel zur Beantwortung der Frage nach der Einsetzbarkeit eines Gleitlagers benutzt werden. Dazu wird der tatsächliche pv-wert mit einem in der Höhe berechenbaren zulässigen pv-wert verglichen. Der zulässige pv-wert ist abhängig vom Werkstoff der Laufpartner, von der Umgebungswärme und der Einschaltdauer. Werkstoff rotierend oszillierend linear langz. kurzz. langz. kurzz. langz. kurzz. Bestseller G 1 2,7 1,4 4 5 J 1,5 3 1,1 2,1 8 1 M25,8 2,6 1,4 2,5 5 W3 1 2,5,7 1,8 4 6 X 1,5 3,5 1,1 2,5 5 1 Weitere Allrounder P 1 2,7 1,4 3 4 K 1 2,7 1,4 3 4 GLW,8 1,6,7 2,5 3 Dauerlauf J26 1 2,7 1,4 3 4 J3 1,5 3 1,1 2,1 8 1 J35 1, ,3 4 8 L25 1 1,5,7 1,1 2 3 R,8 1,2,6 1 3,5 5 D 1,5 3 1,1 2,1 8 1 J2 1 1,5,7 1, Hohe Temperaturen X6 1,5 3,5 1,1 2,5 5,4 1 V4,9 1,3,6,9 2 3 Z 1,5 3,5 1,1 2,5 5 6 UW5,8 1,5,6 1,1 2 3 Hohe Medienbeständigkeit H 1 1,5,7 1,1 3 4 H1 2 2,5 1 1,5 5 7 H37 1,2 1,5,8 1,1 4 5 H2,9 1,6,7 2,5 3 Lebensmittelkontakt A18,8 1,2,6 1 3,5 5 A2,8 1,5,6 1,1 2 3 A35 1 1,2,8.9 2,5 3 A5,6 1,4,7 1 2 A29 1 2,7 1,4 3 4 T22,4 1,3,7 1 2 Besondere Einsatzgebiete F,8 1,5,6 1,1 3 5 H4 1 1,5,7 1,1 1 2 Q 1 2,7 1,4 5 6 Q2 1 2,7 1,4 4 5 UW,5 1,5,4 1,1 2 3 N54,8 1,5,6 1,1 1 2 B,7 1,5,7 2 3 C 1 1,5,7 1,1 2 3 Tabelle 1: Gleitgeschwindigkeiten der - Gleitlager in m/s; langzeitig (langz.) und kurzzeitig (kurzz.) 64 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

11 - Polymer- Gleitlager Technische Daten Technische Daten - Polymer- Gleitlager Korrekturfaktor pv zul. = [K1 π k T ] [K2 π s T ] ( µ s µ b1 2 ) dabei ist K1, K2 = Konstante für Wärmeableitung (K1 =,5, K2 =,42)in N s = Lagerwanddicke in mm b1 = Lagerlänge in mm µ = Reibwert s = Wärmeleitfähigkeit der Welle k = Wärmeleitfähigkeit des Lagers T = (T a T u ) T u = Umgebungstemperatur [ C] = max. Anwendungstemperatur [ C] T a Werkstoff Wärmeleitzahl [W/m k] Stahl 46 Aluminium 24 Grauguss 58 V2A 16 Keramik 1,4 Kunststoff,24 Tabelle 2: Wärmeleitzahlen von Wellen- bzw. Gehäusematerialien Einschaltdauer [min] 4-mal 3-mal 2-mal 1-mal Abb. 9: Korrekturfaktor des zulässigen pv-wertes durch Aussetzbetrieb Schmierung Korrekturfaktor Trockenlauf 1 bei der Montage 1,3 dauernd, Fett 2 dauernd, Wasser 4 dauernd, Öl 5 Tabelle 3: Korrektur des zulässigen pv-werts durch Schmierung Korrekturfaktor Der zulässige pv-wert kann im Aussetzbetrieb erhöht werden, wenn die Lagertemperatur aufgrund der kurzen Einschaltzeiten das Maximum gar nicht erreicht. Versuche haben gezeigt, dass dies bei Einschaltzeiten unter 1 Minuten der Fall ist. Je kürzer die Einschaltzeit, desto geringer ist die höchste erreichte Lagertemperatur. Eine wichtige Größe ist dabei das Verhältnis von Einschaltdauer und Pausen. Die unterschiedlichen Kurven der Abb. 9 stehen für die unterschiedlichen Verhältnisse (3-mal bedeutet, dass die Pause 3-mal länger dauert als die Einschaltzeit). Schmierung Obwohl -Gleitlager für den Trockenlauf ausgelegt sind, sind sie mit gebräuchlichen Ölen und Fetten gut verträglich. Eine Einmalschmierung bei der Montage verbessert das Einlaufverhalten sowie den Reibwert und reduziert damit die entstehende Reibungswärme. Durch diesen Effekt lassen sich mittels Schmierung die zulässigen Belastungen bzw. Geschwindigkeiten der Gleitlager steigern. Tabelle 3 zeigt den Korrekturfaktor für den pv-wert bei Gebrauch von Schmiermitteln. Temperaturen Gleitlager aus Hochleistungspolymeren werden besonders hinsichtlich der zulässigen Temperaturen gern unterschätzt. Sehr oft findet man in der Literatur Angaben über die Dauergebrauchstemperatur. Unter der Dauer ge brauchstemperatur versteht man diejenige höchste Temperatur bei lange andauernder Wärmeeinwirkung, die der Kunststoff ohne mechanische Belastung eine bestimmte Zeit aushält, ohne dass die Verringerung der Zugfestigkeit des Materials einen vorgegebenen Wert unter- bzw. überschreitet. Diese genormte Prüfung ergibt jedoch lediglich einen wenig relevanten Kennwert, da Lager beinahe immer einer Belastung unterliegen. Aufschlussreicher sind die Anwendungstemperaturen der Werkstoffe. Anwendungstemperaturen Die untere Anwendungstemperatur ist die Temperatur, unterhalb der das Material so steif und hart wird, dass es für normale Anwendungen zu spröde ist. Die obere, dauernde Anwendungstemperatur ist die Temperatur, die das Material über einen längeren Zeitraum erträgt, ohne dass sich die Eigenschaften erheblich verändern. Die obere, kurzzeitige Anwendungstemperatur ist die Temperatur, oberhalb der das Material so weich wird, dass es nur noch sehr geringen äußeren Belastungen standhält. Unter kurzzeitig ist in diesem Zusammenhang ein Zeitraum von wenigen Minuten zu verstehen. Wenn die Gleitlager axial bewegt werden oder sich die Kräfte auf die Lager axial auswirken können, besteht auch schon früher die Gefahr, dass die Lager aus der Bohrung wandern. In diesen Fällen ist zusätzlich zum Einpressen eine besondere Befestigung der Lagerbuchsen erforderlich. Die Tabelle 4 gibt die Temperaturgrenze an, ab der eine Sicherung der Gleitlager in der Bohrung auch schon bei geringen axialen Kräften vorzusehen ist. Je größer die Kräfte sind, desto eher ist an eine solche Sicherung zu denken. Temperatur und Belastung Abb. 2 und 3 ( Seite 63) zeigen die maximale empfohlene Flächenpressung [p] der -Gleitlager über der Temperatur. Mit steigender Temperatur nimmt dieser Wert kontinuierlich ab. Beim Einsatz der Gleitlager ist zu beachten, dass aufgrund von Reibung die Lagertemperatur höher sein kann als die Umgebungstemperatur. Thermischer Ausdehnungskoeffizient Die thermische Längenausdehnung von Polymeren ist im Vergleich zu Metallen etwa 1- bis 2fach höher. Im Unterschied zu Metallen verhält sie sich bei Kunststoffen auch nicht linear. Der thermische Ausdehnungskoeffizient der -Gleitlager ist ein wichtiger Grund für das erforderliche Lagerspiel. In den Grenzen der jeweils vorgesehenen Anwendungstemperaturen kommt es nicht zum Klemmen der Welle im Lager. Die Ausdehnungskoeffizienten der -Gleitlager wurden für wichtige Temperaturbereiche untersucht und sind in den einzelnen Kapiteln jeweils in der Werkstofftabelle angegeben. Bild 8: Werkstofftests bis +25 C sind möglich der -Gleitlager notwendig ist 66 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax G J M25 W3 X P K GLW J26 J3 J35 L25 R D J2 X6 V4 Z UW5 H H1 H37 H2 A18 A2 A35 A5 A29 T22 F H4 Q Q2 UW N54 B C Abb. 1: Übersicht der unteren sowie der langzeitigen und kurzzeitigen oberen Anwendungstemperaturen [ C] Werkstoff Temp. [ C] Werkstoff Temp. [ C] G +8 H +12 J +6 H1 +8 M25 +6 H37 +1 W3 +6 H2 +11 X +135 A18 +6 P +9 A2 +5 K +7 A GLW +8 A5 +13 J26 +8 A J3 +6 T22 +5 J F +15 L H4 +11 R +5 Q +5 D +5 Q2 +7 J2 +6 UW +8 X N54 +6 V4 +1 B +5 Z +145 C +4 UW5 +15 Tabelle 4: Temperatur bei der eine zusätzliche Sicherung

12 - Polymer- Gleitlager Technische Daten Technische Daten - Polymer- Gleitlager Reibwerte -Gleitlager sind selbstschmierend durch den Zusatz von Festschmierstoffen. Die Festschmierstoffe senken den Reibwert der Gleitlager und unterstützen so die Verschleißfestigkeit. Der Reibwert, genauer der Reibungskoeffizient µ, ist proportional zur Normalkraft und gibt an, welche Kraft aufgewendet werden muss, um einen Körper gegen einen anderen zu verschieben. Je nachdem ob ein Körper aus der Ruhelage bewegt oder die bereits bestehende Bewegung aufrechterhalten werden soll, unterscheidet man zwischen Haft- und Gleitreibungskoeffizient. Reibwerte und Oberflächen Interessant ist der Zusammenhang zwischen Reibwerten und Oberflächenrauigkeit der Gegenlaufpartner. Hier kann deutlich gemacht werden, dass sich die Reibung aus verschiedenen Komponenten zusammensetzt. G J M25 W3 X P K GLW J26 J3 J35 L25 R D J2 X6 V4 Z UW5 H H1 H37 H2 A18 A2 A35 A5 A29 T22 F H4 Q UW B C,,1,2,3,4,5 Abb. 11: Reibwerte der -Gleitlager bei der jeweils günstigsten Oberflächenrauigkeit und geringer Belastung, p =,75 MPa Wird der Gegenlaufpartner zu rau, spielen abrasive Vorgänge eine wichtige Rolle. Kleine sich verhakende Unebenheiten der Flächen müssen abgetragen werden. Wenn die Flächen zu glatt sind, kommt es zu hoher Adhäsion, das heißt, die Flächen kleben förmlich aneinander. Zu ihrer Überwindung sind dann wieder höhere Kräfte erforderlich, eine Folge des gestiegenen Reibwerts. Stick-Slip kann die Folge eines großen Unterschieds zwischen Haft- und Gleitreibung und einer hohen Adhäsionsneigung von Gleitpaarungen sein. Er zeigt sich durch unruhiges Laufverhalten und kann sich auch durch lautes Quietschen bemerkbar machen. Immer wieder kann man beobachten, dass solche Geräusche mit raueren Wellen unterbleiben oder beseitigt werden können. Für Anwendungen, die ein besonderes Potential für Stick-Slip haben langsame Bewegungen, starke Resonanzen der Gehäuse, sollte deshalb auf die optimale Rauigkeit der Wellen geachtet werden. G,16,8 J,19,7 M25,4,1 W3,24,8 X,28,8 P,2,6 K,15,7 GLW,22,8 J26,2,7 J3,1,6 J35,15,8 L25,21,8 R,23,9 D,3,8 J2,16,9 X6,21,8 V4,2,8 Z,16,6 UW5,28,12 H,2,7 H1,15,4 H37,16,7 H2,27,7 A18,23,5 A2,4,1 A35,15,8 A5,38,1 A29,38,13 T22,33,9 F,36,1 H4,22,8 Q,15,5 UW,33,9 B,3,6 C,23,1 niedrige Belastung hohe Belastung Abb. 12: Reibwerte unter verschiedenen Belastungen Verschleißfestigkeit Gerade weil der Verschleiß von Maschinenteilen von so unterschiedlichen Einflüssen abhängt, ist es schwierig, pauschale Aussagen zum Verschleißverhalten zu machen. In zahlreichen Untersuchungen steht der Verschleiß als Messgröße deshalb auch im Vordergrund. Dabei zeigt sich, z.b. welche Unterschiede zwischen verschiedenen Werkstoffpaarungen möglich sind. Bei gegebenen Belastungen und Gleitgeschwindigkeiten kann die Verschleißfestigkeit zwischen gängigen Werkstoffpaarungen leicht um den Faktor 1 variieren. Wellenwerkstoffe, Seite 71 Verschleiß unter Belastung Unterschiedliche Belastungen beeinflussen den Lagerverschleiß naturgemäß sehr stark. Unter den -Gleitlagern gibt es Spezialisten sowohl für niedrige als auch für hohe oder extrem hohe Belastungen. Verschleiß und Temperatur Innerhalb weiter Temperaturbereiche verändert sich die Verschleißfestigkeit der -Gleitlager nur wenig. Im oberen Temperaturbereich nimmt der Einfluss der Temperatur jedoch zu, und der Verschleiß der Gleitlager steigt überproportional an. Tabelle 5 vergleicht die so genannten Verschleißgrenzen. Eine besondere Ausnahme stellt hier X dar. Die Verschleißfestigkeit von Gleitlagern aus X steigt zunächst einmal sehr stark und erreicht das Optimum bei einer Temperatur von +16 C. Danach nimmt sie, zunächst nur leicht, wieder ab , Werkstoff,75 Verschleißgrenze [ C] 1 Werkstoff 2 5 G M25 X J W3 Abb. 13: Verschleiß von -Gleitlagern bei geringen Belastungen, Welle: Cf53, v =,1 m/s G P Z J V4 Q W3 Abb. 14: Verschleiß von -Gleitlagern bei mittleren und hohen Belastungen, Welle: Cf53, v =,1 m/s Verschleißgrenze [ C] G +12 H1 +17 J +7 H M25 +8 H2 +12 W3 +12 A18 +7 X +21 A2 +8 P +1 A K +9 A5 +19 GLW +1 A J26 +8 T22 +9 J3 +7 F +13 J H4 +12 L Q +8 R +7 Q2 +12 X6 +21 UW +7 V4 +13 N54 +8 Z +2 B +7 UW5 +19 C +7 H +12 Tabelle 5: Verschleißgrenzen von -Gleitlagern 68 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

13 - Polymer- Gleitlager Technische Daten Technische Daten - Polymer- Gleitlager Verschleiß bei abrasiver Verschmutzung Verschleiß und Wellenwerkstoffe 15 Besondere Verschleißprobleme treten häufig auf, wenn abrasive Schmutzpartikeln an die Lagerstelle gelangen. Die Welle ist neben dem Gleitlager selbst die wichtigste Größe in einem Lagersystem. Sie hat direkten Kontakt zum 12 -Gleitlager können in solchen Fällen die Betriebszeit von Maschinen und Anlagen deutlich verbessern. Die hohe Verschleißfestigkeit der Materialien und der Trockenlauf sorgen für höchste Standzeiten. Weil kein Öl oder Fett an der Lagerstelle ist, können sich Schmutzpartikeln nicht so leicht in der Lagerstelle festsetzen. Der größte Teil fällt einfach herunter und kann damit nicht mehr schaden. Dringt doch einmal ein hartes Partikel in die Lagerstelle ein, so kann ein -Gleitlager dieses Partikel aufnehmen. Der Fremdkörper wird in die Wand des Gleitlagers eingebettet. Lager und wird wie dieses durch die Relativbewegung beansprucht. Grundsätzlich wird die Welle auch verschleißen, jedoch sind moderne Lagersysteme so ausgelegt, dass der Verschleiß der Wellen so gering ist, dass er mit üblichen Methoden messtechnisch nicht erfasst werden kann. Als wichtigste Kenngrößen können Wellen nach der Härte und nach der Oberflächenrauigkeit unterschieden werden. Reibwerte, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite G J M25 W3 X P J3 J35 X6 Z Abb. 15: Verschleiß mit Welle Cf53, p = 1 MPa, v =,3 m/s Ra =,2 µm H1 A18 Bild 9: Hohe Verschleißfestigkeit: Gleitlager im permanenten Kontakt mit Sand Bis zu einem gewissen Grad kann somit auch unter extremen Verschmutzungen optimal gearbeitet werden. Aber nicht nur harte Partikeln können Lager und Wellen beschädigen. Auch vermeintlich weiche Schmutzpartikeln wie zum Beispiel Textil- oder Papierfasern sind häufig Ursache für erhöhten Verschleiß. Auch hier wirken sich Trockenlauf und Abriebfestigkeit der -Gleitlager positiv aus und konnten in der Vergangenheit bei zahlreichen Anwendungen helfen, Kosten zu sparen. Verschleiß und Oberflächen Die Härte der Welle spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Bei weniger harten Wellen kommt es in der Einlaufphase schneller zur Glättung der Welle. Schleifspitzen werden abgetragen, und die Oberfläche bildet sich neu. Für einige Werkstoffe hat dieser Effekt positive Auswirkungen, die Verschleißfestigkeit der Polymerlager steigt. In den nebenstehenden Diagrammen werden die wichtigsten Wellenwerkstoffe aufgeführt und ausgewählte -Werkstoffe verglichen. Zum leichteren Verständnis ist die Skalierung der Verschleißachse in allen Diagrammen gleich G J M25 W3 X P J3 J35 X6 Z Abb. 16: Verschleiß mit Welle V2A, p = 1 MPa, v =,3 m/s Ra =,2 µm H1 A18 Wellenoberflächen sind wichtig für den Verschleiß von Lagersystemen. Wie bei den Überlegungen zu Reibwerten Besonders eindrucksvoll ist der geringe Verschleiß der Systeme mit einer hartverchromten Welle. Diese sehr harte, 12 Bild 1: Verschleißuntersuchungen mit Aluminiumwellen kann eine Welle in Hinblick auf den Lagerverschleiß zu rau, aber auch zu glatt sein. Eine zu raue Welle wirkt wie eine Feile und trennt bei der Bewegung kleine Teile aus der Lageroberfläche. Bei zu glatten Wellen kann es auch zu höherem Verschleiß kommen. Durch Adhäsion kommt es zu einem extremen Anstieg der Reibung. Die Kräfte, die auf die Oberflächen der Gleitpartner wirken, können so groß sein, dass regelrechte Materialausbrüche stattfinden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass der Verschleiß aber auch glatte Welle wirkt bei vielen Lagerpaarungen günstig auf das Verschleißverhalten. Der Verschleiß vieler -Gleitlager ist auf dieser Welle niedriger als auf jedem anderen Gegenlaufpartner. Es sollte jedoch darauf hingewiesen werden, dass aufgrund der typischerweise geringen Rautiefen die Gefahr von Stick-Slip auf hartverchromten Wellen besonders groß ist G J M25 W3 X P J3 J35 X6 Z Abb. 17: Verschleiß mit Welle St37, p = 1 MPa, v =,3 m/s Ra =,2 µm H1 A18 durch Erosion nicht linear ist, sondern dem Zufall unterworfen ist und sich nicht vorhersagen lässt Bild 11: Erosionsschäden durch zu glatte Wellen Bild 12: Schwenkverschleiß-Prüfstand zur Prüfung der Verschleißrate schwenkend, für niedrige Belastungen G J M25 W3 X P J3 J35 X6 Z H1 A18 Abb. 18: Verschleiß mit hartverchromter Welle, p = 1 MPa, v =,3 m/s Ra =,2 µm 7 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

14 - Polymer- Gleitlager Technische Daten Technische Daten - Polymer- Gleitlager Ein ähnlich positives Bild ergibt sich auch in Paarung mit X9-Wellen. Cf53-Standardwellen ergeben im Mittel ebenfalls noch sehr gute Lebensdauerwerte. Auf anderen Chemikalienbeständigkeit -Gleitlager können während ihres Einsatzes mit einer Vielzahl von Chemikalien in Kontakt kommen. Dieser Kontakt Werkstoff Kohlenwasserstoffe Fette, Öle, nicht additiviert verdünnte Säuren verdünnte Basen G J M25 W3 X P J3 J35 X6 Z H1 A18 Abb. 19: Verschleiß mit hartanodisierter Aluwelle, p = 1 MPa, v =,3 m/s Ra =,2 µm G J M25 W3 X P J3 J35 X6 Z H1 A18 Abb. 2: Verschleiß mit Automatenstahlwelle, p = 1 MPa, v =,3 m/s Ra =,2 µm G J M25 W3 X P J3 J35 X6 Z H1 A18 Abb. 21: Verschleiß mit Welle X9, p = 1 MPa, v =,3 m/s Ra =,2 µm Wellenmaterialien entsteht ein deutlich differenzierteres Bild. Zum Beispiel werden mit Wellen aus V2A bei geringen Belastungen mit dem richtigen Lagerwerkstoff gute bis sehr gute Werte erzielt. Dennoch muss auch gesagt werden, dass kein anderer Wellenwerkstoff so große Unterschiede beim Verschleiß unter den Lagerwerkstoffen hervorruft. Gerade bei Werkstoffen wie V2A oder St37 ist deshalb die Wahl des geeigneten Lagerwerkstoffs besonders wichtig. Die dargestellten Untersuchungsergebnisse geben lediglich einen Auszug aus den vorliegenden Daten wieder. Alle angegebenen Resultate wurden unter denselben Belastungen und Geschwindigkeiten erzielt. Bild 13: Schwenkverschleiß-Prüfstand zur Prüfung der Verschleißrate schwenkend, für mittlere Belastungen kann zu Veränderungen der Gebrauchseigenschaften führen. Das Verhalten von Kunststoffen gegenüber einer bestimmten Chemikalie ist abhängig von der Temperatur, der Einwirkdauer, der Wechselwirkung mit anderen Medien sowie der Art und Höhe der mechanischen Beanspruchungen. Wenn -Gleitlager gegen eine Chemikalie beständig sind, können sie in diesen Medien eingesetzt werden. Teilweise können die Umgebungsmedien sogar Schmierstoffaufgaben übernehmen. Die Gleitlager dürfen grundsätzlich auch geschmiert eingesetzt werden. Besonders bei Anwendungen mit starkem Schmutz kann die Verschleißfestigkeit im Trockenlauf aber sogar höher sein. Die nebenstehende Übersicht soll Ihnen eine schnelle Orientierung geben. Eine ausführliche Beständigkeitsliste finden Sie im hinteren Teil des Katalogs. Chemikalientabelle, Seite 1258 Einsatz im Lebensmittelbereich Für die besonderen Anforderungen in Maschinen und Anlagen für die Erzeugung von Lebensmitteln stellt das -Programm speziell entwickelte Lagerwerkstoffe bereit. Die Werkstoffe der A-Familie entsprechen bis auf A29 den Anforderungen der FDA für den wiederholten Lebensmittelkontakt. Der Werkstoff A29 entspricht den Vorgaben des BfR (Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin). Bestseller G + + bis + J + + bis + M bis + W3 + + bis + X Weitere Allrounder P + K + + bis + GLW + + bis + Dauerlauf J26 + bis + bis J3 + + bis + J35 + bis L bis + R + + bis + D + + bis + J2 + + bis + Hohe Temperaturen X V Z UW Hohe Medienbeständigkeit H bis + H bis + H bis + + H bis + Lebensmittelkontakt A bis + A2 + + bis + A35 + bis A A bis + T22 + Besondere Einsatzgebiete F + + bis + H bis + Q + + bis + Q2 + + bis + UW + + bis + N bis + + B bis C + + bis + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 6: Chemikalienbeständigkeit von 72 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

15 - Polymer- Gleitlager Technische Daten Toleranzen und Messsystem - Polymer- Gleitlager Werkstoff Strahlenbeständigkeit Energiereiche Strahlung Toleranzen und Messsystem X, Z, UW5, A Gy Ein Vergleich der Beständigkeit gegen radioaktive Strahlung Die Einbaumaße und Toleranzen der -Gleitlager sind X6, A Gy zeigt Tabelle 7. Mit Abstand sind X, UW5 und werkstoff- und wandstärkenabhängig. Beim Werkstoff ist M25, J3, A2, N Gy Z die beständigsten Materialien. die Feuchtigkeitsaufnahme und die Wärmeausdehnung ent- L Gy scheidend. Gleitlager mit geringer Feuchtigkeitsaufnahme V4, C P, K Gy Gy UV-Beständigkeit können mit kleinerem Lagerspiel verbaut werden. Für die Wandstärke gilt: Je dicker die Lager sind, desto größer G, J, W3, P21, J26, Gy Gleitlager können im Außeneinsatz dauernder Bewitterung muss auch das Spiel der Lager sein. J2, R, D, C5, A18, A29, UW16, ausgesetzt sein. Die UV-Beständigkeit ist ein wichtiges Somit ergeben sich unterschiedliche Toleranzklassen für T22, F, F2, Q, Q2, UW, G V, J2, B, GLW Maß, das angibt, ob ein Werkstoff durch die UV-Strahlen -Gleitlager. Mit diesen Toleranzen können - J35, H, H1, H37, H2, angegriffen wird. Die Auswirkungen können von leichten Gleitlager nach den Einbauempfehlungen über den jeweils H4, A181, A Gy Farbveränderungen bis hin zur Versprödung reichen. Einen zulässigen Temperaturbereich und in Raumfeuchten bis Tabelle 7: Vergleich der Strahlungsbeständigkeit von Vergleich der Werkstoffe untereinander zeigt Tabelle 8. 7 % betrieben werden. Sollten höhere Luftfeuchtigkeiten -Gleitlagern Werkstoff UV-Bestän-Werkstoff UV-Bestän- Die Ergebnisse zeigen, dass -Gleitlager i. d. R. für den Außeneinsatz geeignet sind. Nur für wenige - Werkstoffe sind überhaupt Veränderungen zu erwarten. vorliegen oder die Lager unter Wasser betrieben werden, sind die Werkstoffe mit geringer Feuchtigkeitsaufnahme zu bevorzugen. Bild 14: Messung des Innendurchmessers eines eingepressten Gleitlagers digkeit digkeit G H1 ++ J +++ H M H2 + W3 +++ A X A P A K ++++ A5 +++ GLW A J26 + T22 ++ J3 +++ F J35 ++ H4 + L Q ++ R ++++ Q X UW +++ V4 +++ N Z +++ B + UW C + H ++ Tabelle 8: UV-Beständigkeit der -Gleitlager + geringe Beständigkeit höchste Beständigkeit Vakuum -Gleitlager können im Vakuum begrenzt eingesetzt werden. Ein Ausgasen findet nur in geringem Maße statt. Bei den meisten -Gleitlagern verändert das Ausgasen die Werkstoffeigenschaften nicht. Generell sind Werkstoffe mit geringer Feuchtigkeitsaufnahme zu empfehlen! Elektrische Eigenschaften Im Programm der wartungsfreien selbstschmierenden -Gleitlager finden sich sowohl isolierende als auch elektrisch leitfähige Werkstoffe. Die elektrischen Eigenschaften werden in den einzelnen Werkstoffbeschreibungen detailliert angegeben. Tabelle 9 stellt den Oberflächenwiderstand von leitfähigen -Gleitlagern gegenüber. Die hier nicht genannten -Werkstoffe sind elektrisch isolierend. Bitte beachten Sie, dass bei einigen Werkstoffen die Eigenschaften durch die Feuchtigkeitsaufnahme des Materials verändert werden können. In Versuchen sollte untersucht werden, ob die gewünschten Eigenschaften Prüfverfahren -Gleitlager sind Einpresslager für Aufnahmen mit einer H7-Einheitsbohrung. Dieses Einpressen der Lager befestigt die Lager einerseits im Gehäuse, andererseits wird der Innendurchmesser der Gleitlager dadurch erst geformt. Die Prüfung der Lager erfolgt, eingebaut in einer Bohrung mit Kleinstmaß, sowohl mit einer Messuhr als auch mit einem Lehrdorn: Eingepresst in die Bohrung muss die Gutseite des Lehrdorns das Lager leichtgängig passieren. Mit Diatester muss der Innendurchmesser der Lager an den Messebenen (Abb. 22) innerhalb der vorgesehenen Toleranz liegen. Ursachen für Maßabweichungen Trotz sorgfältiger Herstellung und Montage der Lager können sich Abweichungen und Fragen im Zusammenhang mit den Einbaumaßen und Toleranzen ergeben. Aus diesem Grund haben wir die häufigsten Gründe für Abweichungen aufgeführt. In vielen Fällen konnten mit diesem Trouble Shooter die Gründe für Abweichungen Ø Abb. 22: Die Lage der Messebenen Werkstoff Oberflächenwiderstand [Ω] X < 1 3 X6 < 1 5 UW5 < 1 9 H < 1 2 H37 < 1 5 F < 1 2 UW < 1 5 Tabelle 9: Oberflächenwiderstand von leitfähigen -Gleitlagern auch bei wechselnden Bedingungen hinreichend stabil sind. schnell gefunden werden: Bohrung ist nicht richtig angefast das Lager schabt außen ab. Es wurde ein Zentrierdorn verwendet, der die Lager beim Einpressen innen aufgeweitet hat. Die Bohrung entspricht nicht der H7-Toleranz. Das Gehäuse ist aus einem weichen Material, das durch die Lager beim Einpressen aufgeweitet wurde. Die Welle ist nicht h-toleriert. Die Messung erfolgt nicht innerhalb der Messlinien. 74 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

16 - Polymer- Gleitlager Einbau und Montage -Bestseller großes Programm ab Lager - Polymer- Gleitlager Bild 15: Die Montage erfolgt mit einem ebenen Stempel 2 3 Abb. 23: Schema: Einpressen der Lagerbuchsen Verfahren Drehen Bohren Fräsen Schneidwerkstoff SS SS SS Vorschub [mm],1,5,1,5 bis,5 Freiwinkel Spanwinkel Schnittgeschwindigkeit [m/min] bis 1 Tabelle 1: Richtlinien bei der spanenden Bearbeitung Bild 16: Neue igus Einpresshilfe Montage -Gleitlager sind Einpressbuchsen. Der Innendurch messer stellt sich erst nach dem Einpressen in die H7-Aufnahmebohrung mit der entsprechenden Toleranz ein. Das Einpressübermaß kann bis zu 2 % des Innendurchmessers betragen. Damit wird der sichere Presssitz der Lager gewährleistet. Axiale oder radiale Verschiebungen im Gehäuse werden so sicher vermieden. Die Bohrung im Gehäuse sollte für alle Lager in der Toleranz H7 gefertigt und möglichst glatt, eben und angefast sein. Die Montage erfolgt mit einem ebenen Stempel. Die Verwendung von Zentrier- oder Kalibrierdornen kann zur Beschädigung der Lager und zu einem größeren Spiel führen. Kleben Das Einkleben der Lagerbuchsen ist im Normalfall nicht erforderlich. Wenn aufgrund hoher Temperaturen der sichere Sitz der Lager gefährdet sein sollte, ist die Verwendung eines temperaturbeständigeren Gleitlagers vorzusehen. Sollte dennoch die Befestigung der Lager durch Kleben vorgesehen werden, sind in jedem Fall geeignete Versuche erforderlich. Die Übertragung erfolgreicher Ergebnisse auf anderer Einsatzfälle ist nicht ohne weiteres möglich. Spanende Bearbeitung -Gleitlager werden einbaufertig geliefert. Das umfassende Programm erlaubt in den meisten Fällen den Einsatz einer Standardabmessung. Wenn trotzdem eine nachträgliche Bearbeitung der Gleitlager nötig wird, zeigt die nebenstehende Tabelle die Bearbeitungsrichtwerte. Nach Möglichkeit ist jedoch die nachträgliche Bearbeitung der Gleitflächen zu vermeiden. Höherer Abrieb ist meist die Folge. Eine Ausnahme stellt z. B. M25 dar, das für nachträgliche Bearbeitung sehr gut geeignet ist. Bei den anderen -Gleitlagern kann durch eine Montageschmierung den Nachteilen einer Gleitflächenbearbeitung entgegengewirkt werden. Gleitlager einpressen leicht gemacht -Gleitlager sind Einpressbuchsen, die mit Übermaß in eine H7-tolerierte Aufnahme eingepresst werden. Das passiert nicht immer mittels Einpressstempel in einer Montagelinie und manchmal hat man einfach Hände zu wenig. Die neue Montagehilfe von igus nimmt flexibel und sicher Gleitlager für Wellendurchmesser 13 mm bis 5 mm auf und erlaubt sogar die Montage mittels Hammer unkompliziert und schnell. Der Alleskönner, G das meistverkaufte -Gleitlager weltweit ab Seite 81 Der Fast-and-slow-motion-Spezialist, J niedrige Reibwerte und Verschleiß ab Seite 19 Dick und robust, M25 hervorragende Schwingungsdämpfung ab Seite 127 Der Dauerläufer, W3 niedriger Verschleiß mit allen Wellen ab Seite 151 Der High-Tech-Problemlöser, X hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit ab Seite Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

17 - Polymer- Gleitlager -Bestseller Auswahl nach Kerneigenschaften -Bestseller Auswahl nach Hauptkriterien - Polymer- Gleitlager Standard- Gleitlager, ab Lager G Flächenpressung [MPa] Temperatur [ C] G J M25 W3 X J höchste Standzeiten im Trockenlauf für hohe Lasten M25 W3 X für hohe Temperaturen geringe Reibung bei hoher Geschwindigkeit Maximal empfohlene Flächenpressung für -Gleitlager bei +2 C +8 C Wichtige Temperaturgrenzen der -Gleitlager obere langzeitige Anwendungstemperatur Temperatur, ab der eine zusätzliche axiale Sicherung der - Gleitlager erforderlich ist schmutzresistent chemikalienresistent Reibwert [µ],1,2,3,4,5,6 Welle G Welle 3 geringe Wasseraufnahme J 5 M lebensmitteltauglich W3 7 7 schwingungsdämpfend gut bei Kantenpressung X 3 Reibwerte der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa, v =,3 m/s Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Reibwerte der besten Paarung Verschleiß der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Verschleiß der besten Paarung 4 unter Wasser möglich kostengünstig Legende der Wellenmaterialien: Seite = Cf53 2 = Cf53, hartverchromt 3 = Aluminium, hc 4 = Automatenstahl 5 = St37 6 = V2A 7 = X9 78 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

18 - Polymer- Gleitlager -Bestseller Materialeigenschaften G Materialeigenschaften Allgemeine iglidur Einheit Eigenschaften G J M25 W3 X Dichte g/cm 3 1,46 1,49 1,14 1,24 1,44 Farbe mattgrau gelb anthrazit gelb schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme Gew.-% bei +23 C/5 % r. F.,7,3 1,4 1,3,1 max. Wasseraufnahme Gew.-% 4, 1,3 7,6 6,5,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,8,15,6,18,18,4,8,23,9,27 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,42,34,12,23 1,32 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa Biegefestigkeit bei +2 C MPa Druckfestigkeit MPa maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa Shore-D-Härte Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C untere Anwendungstemperatur C Wärmeleitfähigkeit W/m K,24,25,24,24,6 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 > 1 13 > 1 13 > 1 13 < 1 5 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 > 1 12 > 1 11 > 1 12 < 1 3 Materialbeständigkeiten (bei +2 C) Chemikalienbeständigkeit G J M25 W3 X Alkohole + bis + + bis + bis + Kohlenwasserstoffe Fette, Öle, nicht additiviert Kraftstoffe verdünnte Säuren bis bis bis bis + starke Säuren + verdünnte Basen starke Basen + bis + Radioaktive Strahlen [Gy] bis beständig bedingt beständig unbeständig Das meistverkaufte -Gleitlager weltweit: Der Alleskönner G über 65 Abmessungen ab Lager wartungsfreier Trockenlauf hohe Abriebfestigkeit unempfindlich gegen Staub und Schmutz kostengünstig 8 Mehr Informationen 81

19 G G der Alleskönner G Anwendungsbeispiele G Das meistverkaufte -Gleitlager weltweit. Der weiteste Bereich unterschiedlicher Anfor derungen wird durch G-Gleitlager abgedeckt. Deshalb wird der Werkstoff zu Recht als uni versell bezeichnet. Empfohlen werden Anwendungen mit mittleren bis hohen Belastungen, mittleren Gleitgeschwindigkeiten und mittleren Temperaturen. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Agrar Baumaschinenindustrie Maschinenbau Sport und Freizeit Automobilindustrie u. v. m. wartungsfreier Trockenlauf hohe Abriebfestigkeit unempfindlich gegen Staub und Schmutz Wann nehme ich es? Wenn ich ein wirtschaftliches Allroundlager brauche Bei hoher Belastung Bei niedrigen bis mittleren Gleitgeschwindigkeiten Wenn das Lager für unterschiedliche Wellen geeignet sein soll Bei Schwenk- und Rotationsanwendungen Wenn das Lager extrem vielseitig einsetzbar sein soll Wenn Trockenlauf gefordert ist Wenn das Lager unempfindlich gegen Schmutz sein soll Bei starken Schwingungen Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online über 65 Abmessungen ab Lager lieferbar Temperatur +13º 4º kostengünstig Wann nehme ich es nicht? Wenn mechanische Nacharbeit der Gleitfläche erforderlich ist M25, Seite 127 Wenn allerhöchste Verschleißfestigkeit im Dauerbetrieb gefordert ist W3, Seite 151 Wenn Chemikalienbeständigkeit benötigt wird X, Seite 173 Wenn Temperaturen dauernd größer als +13 C vorliegen H, Seite 353 X, Seite 173 H37, Seite 375 Bei Unter-Wasser-Einsatz H, Seite 353 Lieferprogramm 3 Bauformen > 65 Abmessungen Ø 1,5 195 mm Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

20 G G Technische Daten G Technische Daten G Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit G Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,46 Farbe mattgrau max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,7 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 4, Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,8,15 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,42 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 7.8 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 21 DIN Druckfestigkeit MPa 78 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 8 Shore-D-Härte 81 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +13 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +22 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, 1,,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für G-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, G ist der Zehnkämpfer unter den Materialien. In allen technischen Disziplinen außerordentlich gut und vor allem in der Summe der allgemeinen, mechanischen, thermischen und tribologischen Eigenschaften der klassische Allrounder. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von G-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungs temperatur von +13 C beträgt die zulässige Flä chenpressung nahezu 35 MPa. Die maximal em pfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (8 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von G bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 8 MPa beträgt die Verformung weniger als 4 %. Eine plastische Verformung kann bis zu einem Druck von ca. 1 MPa vernachlässigt werden. Sie ist jedoch auch von der Dauer der Einwirkung abhängig. Verformung [%] Flächenpressung, Seite C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten G wurde für niedrige bis mittlere Gleitgeschwindigkeiten entwickelt. Die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte können nur bei geringen Druckbelastungen erreicht werden. Bei den angegebenen Geschwindigkeiten kann es aufgrund von Reibung zu einem Anstieg bis zur Grenze der dauerhaft zulässigen Temperatur kommen. In der Praxis lassen sich aufgrund von Wechselwirkungen unterschiedlicher Einflüsse diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 4 kurzzeitig 2 1,4 5 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die Umgebungstemperaturen beeinflussen in starkem Maß die Eigenschaften von Gleitlagern. Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +22 C und erlaubt damit den Einsatz von G-Gleitlagern in Anwendungen, bei denen die Lager ohne weitere Belastung zum Beispiel einem Lackiertrocknungsprozess unterzogen werden. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu, dabei ist ab der Temperatur von +12 C der Einfluss besonders deutlich. Anwendungstemperaturen, Seite 66 G Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig + 13 C obere, kurzzeitig + 22 C zus. axial zu sichern ab +8 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 84 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

21 G G Technische Daten G Technische Daten G Reibung und Verschleiß Wie die Verschleißfestigkeit ändert sich mit der Belastung auch der Reibungsbeiwert µ, kurz Reibwert genannt. Interessanterweise nimmt der Reibwert mit zunehmender Belastung ab, während eine zunehmende Gleitgeschwindigkeit ein Ansteigen des Reibwertes bewirkt. Dieser Zusammenhang erklärt die hervorragende Eignung von G-Gleitlagern bei hohen Belastungen und niedrigen Geschwindigkeiten (Abb. 4 und 5). Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,5,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3,35 Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],35,3,25,2,15,1,5, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Wellenwerkstoffe Reibung und Verschleiß sind auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Für G eignet sich am besten eine geschliffene Oberfläche mit einer Mittenrauigkeit Ra =,8 µm (Abb. 6). Abb. 7 bis 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit G-Gleitlagern durchgeführt worden sind. In Abb. 7 ist zu erkennen, dass G mit sehr vielen unterschiedlichen Wellenwerkstoffen kombiniert werden kann. Am besten haben sich bei niedrigen Belastungen die einfachen Wellenwerkstoffe Automatenstahl und St37 bewährt. Das unterstützt den Aufbau kostengünstiger Lagersysteme, denn sowohl G als auch die Gleitpartner liegen am unteren Ende des Preisbandes. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, zu beachten, dass mit steigenden Belastungen die empfohlene Härte der Welle zunimmt. Die weichen Wellen neigen eher zum Eigenverschleiß und erhöhen so den Verschleiß des Gesamtsystems, wenn die Belastungen 2 MPa übersteigen. Der Vergleich von rotierenden mit schwenkenden Bewegungen zeigt, dass G besonders vorteilhaft in Schwenkbewegungen eingesetzt wird. Der Verschleiß der Lager ist bei sonst gleichen Bedingungen geringer. Je höher die Belastung wird, desto größer ist der Unterschied. Falls der von Ihnen vorgesehene Wellenwerkstoff in den hier vorgestellten Versuchsergebnissen nicht enthalten ist, sprechen Sie uns bitte an. Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,5,4,3,2,1,,,5 1, 1,5 2, Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, Belastung p = 1 MPa, v =,3 m/s Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Wellenwerkstoff Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung G trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,8,15,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit G-Gleitlager haben bei Raumtemperatur eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganische Säuren wird G nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + bis Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus G sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit G-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen dauerhaft beständig. Vakuum Im Vakuum gasen G-Gleitlager aus. Der Einsatz im Vakuum ist nur für trockene Lager möglich. Elektrische Eigenschaften G-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 13 Ωcm Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- Oberflächenwiderstand > 1 11 Ω oberfläche (Welle Cf53) 86 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

22 G G Technische Daten G Lieferprogramm G Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von G-Gleitlagern Einbautoleranzen G-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit zylindrische Gleitlager 3 * beträgt im Normalklima etwa,7 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 4 %. Dies muss bei entsprechenden Einsatzbedingungen berücksichtigt werden. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager im Standardfall mit E1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen d2 3 *,5 d1 Bestellschlüssel GSM-13-2 bei +23 C/5 % r. F. max. Wasseraufnahme,7 Gew.-% 4, Gew.-% weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme b1 Innendurchmesser d1 Reduzierung Innen-Ø [%],6,5,4,3,2,1,,,5 1, 1,5 2, 2,5 3, 3,5 4, Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 G Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 GSM ,5 +,14 +,54 3, 2, GSM , +,14 +,54 3,5 3, GSM ,5 +,14 +,54 4,5 5, GSM , +,14 +,54 4,5 3, GSM , +,14 +,54 4,5 5, GSM , +,14 +,54 4,5 6, metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff G Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 GSM , +,2 +,68 8, 4, GSM , +,2 +,68 8, 5, GSM , +,2 +,68 8, 5,5 GSM , +,2 +,68 8, 6, GSM , +,2 +,68 8, 8, GSM , +,2 +,68 8, 9,5 GSM , +,2 +,68 5,5 4, GSM , +,2 +,68 8, 1, GSM , +,2 +,68 5,5 6, GSM , +,2 +,68 8, 11,8 GSM ,5 +,2 +,68 6, 8, GSM , +,2 +,68 8, 13,8 GSM , +,2 +,68 7, 5,5 GSM , +,13 +,49 8, 1, GSM , +,1 +,4 6, 4,6 GSM , +,13 +,49 8, 19, GSM , +,1 +,4 6, 5, GSM , +,25 +,83 9, 8, GSM , +,1 +,4 6, 7, GSM , +,25 +,83 9, 9, GSM , +,2 +,68 7, 5, GSM , +,25 +,83 9, 1, GSM , +,2 +,68 7, 7, GSM , +,25 +,83 9, 12, GSM , +,2 +,68 7, 8, GSM , +,13 +,49 9, 5, GSM , +,2 +,68 7, 1, GSM , +,13 +,49 9, 6, GSM , +,1 +,4 7, 6, GSM , +,13 +,49 9, 8, GSM , +,1 +,4 7, 12, GSM , +,13 +,49 9, 12, GSM , +,1 +,4 7, 17, GSM , +,25 +,83 1, 5, GSM , +,1 +,4 7, 17,5 GSM , +,25 +,83 1, 6, GSM , +,1 +,4 7, 19, GSM , +,25 +,83 1, 6,8 GSM , +,2 +,68 8, 1,5 GSM , +,25 +,83 1, 8, GSM , +,2 +,68 8, 2,5 GSM , +,25 +,83 1, 1, GSM , +,2 +,68 8, 3, GSM , +,25 +,83 1, 12, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 88 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

23 G G Lieferprogramm G Lieferprogramm G zylindrische Gleitlager Abmessungen [mm] Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 GSM , +,32 +,12 18, 5, GSM , +,4 +,124 25, 2, h13 h13 GSM , +,16 +,59 19, 15, GSM , +,4 +,124 25, 25, GSM , +,25 +,83 1, 13,8 GSM , +,32 +,12 14, 1, GSM , +,32 +,12 2, 6, GSM , +,4 +,124 25, 3, GSM , +,25 +,83 1, 15, GSM , +,32 +,12 14, 12, GSM , +,32 +,12 2, 1, GSM , +,2 +,72 25, 25, GSM , +,25 +,83 1, 16, GSM , +,32 +,12 14, 14, GSM , +,32 +,12 2, 12, GSM , +,4 +,124 27, 6, GSM , +,25 +,83 1, 2, GSM , +,32 +,12 14, 15, GSM , +,32 +,12 2, 15, GSM , +,4 +,124 27, 15, GSM , +,25 +,83 1, 22, GSM , +,32 +,12 14, 2, GSM , +,32 +,12 2, 2, GSM , +,4 +,124 27, 2, GSM , +,25 +,83 1,1 25, GSM , +,32 +,12 14, 25, GSM , +,32 +,12 2, 25, GSM , +,4 +,124 27, 24, GSM , +,4 +,13 12, 9, GSM , +,32 +,12 15, 6, GSM , +,32 +,12 2, 34, GSM , +,4 +,124 27, 25, GSM , +,13 +,49 1, 12, GSM , +,32 +,12 15, 22, GSM , +,32 +,12 2, 38, GSM , +,4 +,124 27, 3, GSM , +,13 +,49 1, 16, GSM , +,5 +,16 16, 1, GSM , +,32 +,12 2, 45, GSM , +,2 +,72 26, 23, GSM , +,25 +,83 11, 6, GSM , +,5 +,16 16, 2, GSM , +,32 +,12 22, 3, GSM , +,2 +,72 26, 25, GSM , +,25 +,83 11, 2, GSM , +,32 +,12 15, 7, GSM , +,4 +,124 22, 6, GSM , +,4 +,124 28, 12, GSM , +,13 +,49 11, 6, GSM , +,32 +,12 15, 7,5 GSM , +,4 +,124 22, 28, GSM , +,4 +,124 28, 15, GSM , +,13 +,49 11, 7, GSM , +,32 +,12 15, 1, GSM , +,4 +,124 22, 35, GSM , +,4 +,124 28, 2, GSM , +,13 +,49 11, 1, GSM , +,32 +,12 15, 15, GSM , +,2 +,72 21, 2, GSM , +,4 +,124 28, 24, GSM , +,13 +,49 11, 2, GSM , +,32 +,12 15, 2, GSM , +,4 +,124 22, 3, GSM , +,4 +,124 28, 25, GSM , +,13 +,49 11, 25, GSM , +,32 +,12 15, 25, GSM , +,4 +,124 22, 8, GSM , +,4 +,124 28, 3, GSM , +,13 +,49 11, 3, GSM , +,32 +,12 16, 3, GSM , +,4 +,124 22, 1,5 GSM , +,4 +,124 28, 35, GSM , +,25 +,83 12, 4, GSM , +,32 +,12 16, 6, GSM , +,4 +,124 22, 15, GSM , +,4 +,124 28, 5, GSM , +,25 +,83 12, 4,5 GSM , +,32 +,12 16, 8, GSM , +,4 +,124 22, 2, GSM , +,4 +,124 3, 16, GSM , +,25 +,83 12, 5, GSM , +,32 +,12 16, 1, GSM , +,4 +,124 22, 22, GSM , +,4 +,124 3, 5, GSM , +,25 +,83 12, 6, GSM , +,32 +,12 16, 12, GSM , +,4 +,124 22, 28, GSM , +,4 +,124 32, 1,5 GSM , +,25 +,83 12, 7, GSM , +,32 +,12 16, 15, GSM , +,4 +,124 22, 3, GSM , +,4 +,124 32, 12, GSM , +,25 +,83 12, 8, GSM , +,32 +,12 16, 2, GSM , +,4 +,124 22, 47, GSM , +,4 +,124 32, 15, GSM , +,25 +,83 12, 9, GSM , +,32 +,12 16, 25, GSM , +,4 +,124 23, 1, GSM , +,4 +,124 32, 2, GSM , +,25 +,83 12, 1, GSM , +,32 +,12 16, 45, GSM , +,4 +,124 23, 15, GSM , +,4 +,124 32, 23, GSM , +,25 +,83 12, 12, GSM , +,16 +,59 16, 1, GSM , +,4 +,124 23, 2, GSM , +,4 +,124 32, 25, GSM , +,25 +,83 12, 14, GSM , +,16 +,59 16, 15, GSM , +,4 +,124 23, 24, GSM , +,4 +,124 32, 3, GSM , +,25 +,83 12, 15, GSM , +,32 +,12 17, 4, GSM , +,4 +,124 23, 25, GSM , +,65 +,195 35, 19, GSM , +,25 +,83 12, 17, GSM , +,32 +,12 17, 1, GSM , +,4 +,124 23, 3, GSM , +,65 +,195 35, 28, GSM , +,25 +,83 12, 2, GSM , +,32 +,12 17, 12, GSM , +,4 +,124 23, 35, GSM , +,4 +,124 33, 6, GSM , +,25 +,83 13, 13,5 GSM , +,32 +,12 17, 15, GSM , +,4 +,124 24, 8, GSM , +,2 +,72 31, 5, GSM , +,25 +,115 14, 1, GSM , +,32 +,12 17, 2, GSM , +,4 +,124 24, 1, GSM , +,2 +,72 31, 12, GSM , +,25 +,115 14, 2, GSM , +,32 +,12 17, 25, GSM , +,4 +,124 24, 12, GSM , +,2 +,72 31, 3, GSM , +,4 +,13 16, 1, GSM , +,32 +,12 18, 5,5 GSM , +,4 +,124 24, 15, GSM , +,4 +,124 34, 15, GSM , +,16 +,59 13, 4,7 GSM , +,32 +,12 18, 8, GSM , +,4 +,124 24, 17, GSM , +,4 +,124 34, 2, GSM , +,16 +,59 13, 1, GSM , +,32 +,12 18, 1, GSM , +,4 +,124 24, 2, GSM , +,4 +,124 34, 24, GSM , +,16 +,59 13, 12, GSM , +,32 +,12 18, 12, GSM , +,4 +,124 24, 3, GSM , +,4 +,124 34, 25, GSM , +,16 +,59 13, 15, GSM , +,32 +,12 18, 13,5 GSM , +,4 +,124 24, 48, GSM , +,4 +,124 34, 3, GSM , +,32 +,12 14, 4, GSM , +,32 +,12 18, 15, GSM , +,4 +,124 25, 15, GSM , +,4 +,124 34, 35, GSM , +,32 +,12 14, 5, GSM , +,32 +,12 14, 6, GSM , +,32 +,12 18, 2, GSM , +,32 +,12 18, 25, GSM , +,32 +,12 14, 8, GSM , +,32 +,12 18, 3, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 9 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

24 G G Lieferprogramm G Lieferprogramm G zylindrische Gleitlager Gleitlager mit Bund r Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 GSM , +,4 +,124 34, 4, GSM , +,4 +,124 34, 52,5 GSM , +,5 +,15 36, 15, GSM , +,5 +,15 36, 2, GSM , +,5 +,15 36, 3, GSM , +,5 +,15 36, 4, GSM , +,5 +,15 39, 14, GSM , +,5 +,15 39, 2, GSM , +,5 +,15 39, 25, GSM , +,5 +,15 39, 3, GSM , +,5 +,15 39, 4, GSM , +,5 +,15 39, 5, GSM , +,5 +,15 41, 5, GSM , +,5 +,15 4, 2, GSM , +,5 +,15 41, 2, GSM , +,5 +,15 42, 25, GSM , +,5 +,15 44, 1, GSM , +,5 +,15 44, 16,5 GSM , +,5 +,15 44, 2, GSM , +,5 +,15 44, 3, GSM , +,5 +,15 44, 4, GSM , +,5 +,15 44, 5, GSM , +,5 +,15 44, 52,5 GSM , +,5 +,15 46, 4, GSM , +,5 +,15 48, 2, GSM , +,5 +,15 5, 22, GSM , +,5 +,15 5, 23,5 GSM , +,5 +,15 5, 3, GSM , +,5 +,15 5, 38, GSM , +,5 +,15 5, 4, GSM , +,5 +,15 5, 5, GSM , +,5 +,15 55, 2, GSM , +,5 +,15 55, 25, GSM , +,5 +,15 55, 3, GSM , +,5 +,15 55, 4, GSM , +,5 +,15 55, 5, GSM , +,6 +,18 57, 2, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 GSM , +,6 +,18 6, 2, GSM , +,6 +,18 6, 4, GSM , +,6 +,18 6, 5, GSM , +,6 +,18 6, 6, GSM , +,6 +,18 65, 3, GSM , +,6 +,18 65, 4, GSM , +,6 +,18 65, 5, GSM , +,6 +,18 65, 6, GSM , +,6 +,18 65, 7, GSM , +,1 +,25 67, 35, GSM , +,6 +,18 67, 72, GSM , +,6 +,18 7, 3, GSM , +,6 +,18 7, 5, GSM , +,6 +,18 7, 14, GSM , +,6 +,18 73, 6, GSM , +,6 +,18 75, 6, GSM , +,6 +,18 77, 24,5 GSM , +,6 +,18 77, 76, GSM , +,6 +,18 8, 4, GSM , +,6 +,18 8, 6, GSM , +,6 +,18 85, 6, GSM , +,6 +,18 85, 1, GSM , +,72 +,212 9, 1, GSM , +,72 +,212 95, 1, GSM , +,72 +,212 1, 1, GSM , +,72 +,212 15, 21,5 GSM , +,72 +,212 15, 3, GSM , +,72 +,212 15, 32, GSM , +,72 +,212 15, 1, GSM , +,72 +, , 1, GSM , +,72 +, , 1, GSM , +,85 +,245 13, 1, GSM , +,85 +, , 1, GSM , +,85 +,245 14, 8, GSM , +,85 +, , 1, GSM , +,85 +, , 14, GSM , +,85 +, , 1, d2 d1 3 * d3 Bestellschlüssel GFM-34-2 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen mit Bund (Form F) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff G Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 GFM , +,1 +,4 4, 7,5 15,,5 GFM , +,14 +,54 4,5 7,5 2,,5 GFM , +,14 +,54 4,5 7, 2,7,75 GFM , +,14 +,54 4,5 7,5 3,,75 GFM , +,14 +,54 4,5 7,5 5,,75 GFM , +,14 +,54 4,5 7,5 15,,75 GFM , +,14 +,54 4,5 7, 5,,75 GFM , +,2 +,68 5,5 9,5 2,55,75 GFM , +,2 +,68 5,5 9,5 3,,75 GFM , +,2 +,68 5,5 9,5 4,,75 GFM , +,1 +,4 5, 9,5 4,,5 GFM , +,1 +,4 5, 9,5 6,,5 GFM , +,2 +,68 5,5 9,5 6,,75 GFM , +,2 +,68 5,5 8, 1, 1, GFM , +,1 +,4 6, 1, 3,5,5 GFM , +,1 +,4 6, 1, 4,,5 GFM , +,1 +,4 6, 1, 5,,5 GFM , +,1 +,4 6, 1, 6,,5 GFM , +,1 +,4 6, 1, 15,3,5 GFM , +,2 +,68 7, 11, 3,5 1, GFM , +,2 +,68 7, 11, 4, 1, GFM , +,2 +,68 7, 11, 5, 1, GFM , +,2 +,68 7, 11, 7, 1, GFM , +,2 +,68 7, 11, 11, 1, GFM , +,2 +,68 7, 11, 14,5 1,? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

25 G G Lieferprogramm G Lieferprogramm G Gleitlager mit Bund Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 GFM , +,2 +,68 7, 11, 5, 1, GFM , +,2 +,68 7, 9,5 5, 1, GFM , +,2 +,68 7, 15, 4, 1, GFM , +,1 +,4 7, 11, 2,4,5 GFM , +,1 +,4 7, 11, 2,9,5 GFM , +,1 +,4 7, 11, 4,5,5 GFM , +,1 +,4 7, 11, 5,5,5 GFM , +,1 +,4 7, 11, 6,,5 GFM , +,1 +,4 7, 11, 8,,5 GFM , +,1 +,4 7, 11, 1,,5 GFM , +,1 +,4 7, 9, 4,5,5 GFM , +,1 +,4 7, 9, 1,,5 GFM , +,2 +,68 8, 12, 2,5 1, GFM , +,2 +,68 8, 12, 4, 1, GFM , +,2 +,68 8, 12, 4,8 1, GFM , +,2 +,68 8, 12, 5, 1, GFM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, GFM , +,2 +,68 8, 12, 7, 1, GFM , +,2 +,68 8, 12, 8, 1, GFM , +,2 +,68 8, 12, 1, 1, GFM , +,2 +,68 8, 12, 25, 1, GFM , +,2 +,68 8, 12, 35, 1, GFM , +,2 +,68 8, 1, 8, 1, GFM , +,2 +,68 8, 14, 2,8 1, GFM , +,2 +,68 8, 14, 12, 1, GFM , +,13 +,49 8, 12, 1,7,5 GFM , +,13 +,49 8, 12, 3,,5 GFM , +,13 +,49 8, 12, 8,,5 GFM , +,25 +,83 9, 15, 6, 1, GFM , +,25 +,83 9, 15, 1, 1, GFM , +,25 +,83 9, 15, 12, 1, GFM , +,25 +,83 9, 15, 3,5 1, GFM , +,25 +,83 9, 19, 1, 1, GFM , +,13 +,49 9, 15, 3,,5 GFM , +,13 +,49 9, 13, 3,5,5 GFM , +,13 +,49 9, 13, 5,5,5 GFM , +,13 +,49 9, 13, 8,,5 GFM , +,13 +,49 9, 13, 12,,5 GFM , +,25 +,83 1, 15, 3, 1, GFM , +,25 +,83 1, 15, 3,5 1, GFM , +,25 +,83 1, 15, 4, 1, GFM , +,25 +,83 1, 15, 5, 1, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 GFM , +,25 +,83 1, 15, 5,5 1, GFM , +,25 +,83 1, 15, 6,5 1, GFM , +,25 +,83 1, 15, 7,5 1, GFM , +,25 +,83 1, 15, 9,5 1, GFM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, GFM , +,25 +,83 1, 14, 11, 1, GFM , +,25 +,83 1, 15, 15, 1, GFM , +,25 +,83 1, 15, 25, 1, GFM , +,25 +,83 1, 15, 3, 1, GFM , +,25 +,83 1, 12, 12,5 1, GFM , +,25 +,83 1, 13, 8, 1, GFM , +,4 +,98 1, 14, 5, 1, GFM , +,25 +,83 1, 14, 6, 1, GFM , +,25 +,83 1, 14, 8, 1, GFM , +,4 +,98 1, 14, 1, 1, GFM , +,25 +,83 1, 16, 11,5 1,5 GFM , +,25 +,83 1, 16, 15, 1,5 GFM , +,25 +,83 1, 17, 15, 1, GFM , +,25 +,83 1, 18, 3, 1, GFM , +,4 +,13 12, 16, 6, 2, GFM , +,4 +,13 12, 21, 8, 2, GFM , +,13 +,49 1, 15, 6,5,5 GFM , +,13 +,49 1, 15, 17,5,5 GFM , +,13 +,46 11, 2, 3,5,5 GFM , +,13 +,49 11, 15, 4,4,5 GFM , +,13 +,49 11, 15, 1,,5 GFM , +,25 +,83 12, 18, 3,5 1, GFM , +,25 +,83 12, 18, 4, 1, GFM , +,25 +,83 12, 18, 5, 1, GFM , +,25 +,83 12, 18, 6, 1, GFM , +,25 +,83 12, 18, 7, 1, GFM , +,25 +,83 12, 18, 9, 1, GFM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, GFM , +,25 +,83 12, 18, 12, 1, GFM , +,25 +,83 12, 18, 15, 1, GFM , +,25 +,83 12, 18, 17, 1, GFM , +,25 +,83 12, 15, 12, 1, GFM , +,25 +,83 12, 16, 6, 1, GFM , +,25 +,83 12, 16, 9, 1, GFM , +,25 +,83 12, 16, 15, 1, GFM , +,16 +,59 12, 16, 6,,5 GFM , +,16 +,59 13, 17, 3,,5 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 94 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

26 G G Lieferprogramm G Lieferprogramm G Gleitlager mit Bund Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 GFM , +,16 +,59 13, 15, 12,,5 GFM , +,16 +,59 13, 17, 12,,5 GFM , +,32 +,12 14, 2, 3, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 5, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 6, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 7, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 9, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 1, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 11, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 15, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 17, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 2, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 24, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 31, 1, GFM , +,32 +,12 14, 2, 4, 1, GFM , +,32 +,12 14, 18, 4, 1, GFM , +,32 +,12 14, 18, 8, 1, GFM , +,32 +,12 14, 18, 1, 1, GFM , +,32 +,12 14, 18, 12, 1, GFM , +,32 +,12 14, 18, 15, 1, GFM , +,32 +,12 14, 18, 2, 1, GFM , +,32 +,12 15, 22, 6, 1, GFM , +,32 +,12 15, 22, 8, 1, GFM , +,32 +,12 16, 22, 3, 1, GFM , +,32 +,12 16, 22, 4, 1, GFM , +,32 +,12 16, 22, 6, 1, GFM , +,32 +,12 16, 22, 8, 1, GFM , +,32 +,12 16, 22, 1, 1, GFM , +,32 +,12 16, 22, 12, 1, GFM , +,32 +,12 16, 22, 17, 1, GFM , +,32 +,12 16, 22, 21, 1, GFM , +,16 +,59 16, 2, 2,,5 GFM , +,16 +,59 16, 2, 2,5,5 GFM , +,16 +,59 16, 2, 3,,5 GFM , +,16 +,59 16, 2, 15,,5 GFM , +,32 +,12 17, 23, 4, 1, GFM , +,32 +,12 17, 23, 4,5 1, GFM , +,32 +,12 17, 23, 5, 1, GFM , +,32 +,12 17, 23, 9, 1, GFM , +,32 +,12 17, 23, 12, 1, GFM , +,32 +,12 17, 23, 17, 1, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 GFM , +,32 +,12 17, 23, 2, 1, GFM , +,32 +,12 18, 24, 32, 1,5 GFM , +,32 +,12 18, 24, 4, 1, GFM , +,32 +,12 18, 24, 5, 1, GFM , +,32 +,12 18, 24, 6, 1, GFM , +,32 +,12 18, 24, 9, 1, GFM , +,32 +,12 18, 24, 12, 1, GFM , +,32 +,12 18, 24, 16, 1, GFM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, GFM , +,32 +,12 18, 24, 21, 1, GFM , +,32 +,12 19, 25, 9, 1, GFM , +,32 +,12 19, 25, 25, 1, GFM , +,32 +,12 2, 26, 4, 1, GFM , +,32 +,12 2, 26, 6, 1, GFM , +,32 +,12 2, 26, 9, 1, GFM , +,32 +,12 2, 26, 11, 1, GFM , +,32 +,12 2, 26, 12, 1, GFM , +,32 +,12 2, 26, 17, 1, GFM , +,32 +,12 2, 26, 22, 1, GFM , +,32 +,12 2, 26, 3, 1, GFM , +,32 +,12 2, 26, 32, 1, GFM , +,32 +,12 2, 22, 6, 1, GFM , +,32 +,12 22, 26, 28, 2, GFM , +,2 +,72 21, 26, 3,5,5 GFM , +,2 +,72 21, 25, 15,,5 GFM , +,2 +,72 21, 25, 2,,5 GFM , +,4 +,124 23, 3, 7, 1,5 GFM , +,4 +,124 23, 3, 11,5 1,5 GFM , +,4 +,124 23, 3, 16,5 1,5 GFM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 GFM , +,4 +,124 23, 26, 7, 1,5 GFM , +,4 +,124 23, 26, 21,5 1,5 GFM , +,4 +,124 23, 28, 15, 1,5 GFM , +,4 +,124 23, 29, 2, 1,5 GFM , +,4 +,124 24, 3, 25, 1, GFM , +,4 +,124 25, 29, 4,5 1,5 GFM , +,4 +,124 25, 35, 31,5 1,5 GFM , +,4 +,124 27, 32, 7, 1,5 GFM , +,4 +,124 27, 32, 1, 1,5 GFM , +,2 +,72 26, 3, 25,,5 GFM , +,4 +,124 27, 32, 7, 1, GFM , +,4 +,124 27, 32, 48, 1, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 96 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

27 G G Lieferprogramm G Lieferprogramm G Gleitlager mit Bund Gleitlager mit Bund Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 GFM , +,4 +,124 28, 3, 1, 1,5 GFM , +,4 +,124 28, 35, 11,5 1,5 GFM , +,4 +,124 28, 35, 16,5 1,5 GFM , +,4 +,124 28, 35, 21,5 1,5 GFM , +,4 +,124 3, 37, 12, 2, GFM , +,4 +,124 3, 38, 2, 1,5 GFM , +,4 +,124 3, 36, 1, 1, GFM , +,4 +,124 3, 35, 36, 1, GFM , +,4 +,124 3, 35, 48, 1, GFM , +,4 +,124 3, 36, 31, 1, GFM , +,4 +,124 32, 39, 2, 2, GFM , +,4 +,124 32, 5, 35, 2, GFM , +,4 +,124 31, 36, 2,,5 GFM , +,4 +,124 31, 35, 3,,5 GFM , +,4 +,124 32, 37, 4, 1, GFM , +,4 +,124 32, 37, 12, 1, GFM , +,4 +,124 32, 37, 17,5 1, GFM , +,4 +,124 32, 37, 22, 1, GFM , +,4 +,124 34, 42, 9, 2, GFM , +,4 +,124 34, 42, 16, 2, GFM , +,4 +,124 34, 42, 2, 2, GFM , +,4 +,124 34, 42, 26, 2, GFM , +,4 +,124 34, 42, 37, 2, GFM , +,4 +,124 34, 4, 1, 2, GFM , +,5 +,15 36, 4, 16, 2, GFM , +,5 +,15 36, 4, 26, 2, GFM , +,5 +,15 38, 5, 35, 2, GFM , +,5 +,15 39, 47, 5,8 2, GFM , +,5 +,15 39, 47, 7, 2, GFM , +,5 +,15 39, 47, 12, 2, GFM , +,5 +,15 39, 47, 16, 2, GFM , +,5 +,15 39, 47, 26, 2, GFM , +,5 +,15 39, 47, 36, 2, GFM , +,5 +,15 42, 54, 22, 2, GFM , +,5 +,15 44, 52, 7, 2, GFM , +,5 +,15 44, 52, 14, 2, GFM , +,5 +,15 44, 52, 2, 2, GFM , +,5 +,15 44, 52, 3, 2, GFM , +,5 +,15 44, 52, 4, 2, GFM , +,5 +,15 44, 52, 5, 2, GFM , +,5 +,15 46, 5, 2, 2, GFM , +,5 +,15 46, 53, 19, 2, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 GFM , +,5 +,15 5, 58, 25, 2, GFM , +,5 +,15 5, 58, 3, 2, GFM , +,5 +,15 5, 58, 5, 2, GFM , +,5 +,15 55, 63, 7, 2, GFM , +,5 +,15 55, 63, 1, 2, GFM , +,5 +,15 55, 63, 25, 2, GFM , +,5 +,15 55, 63, 4, 2, GFM , +,5 +,15 55, 63, 5, 2, GFM , +,6 +,18 65, 73, 7, 2, GFM , +,6 +,18 65, 73, 22, 2, GFM , +,6 +,18 65, 73, 3, 2, GFM , +,6 +,18 65, 73, 5, 2, GFM , +,6 +,18 65, 8, 62, 2, GFM , +,6 +,18 7, 78, 5, 2, GFM , +,6 +,18 75, 83, 5, 2, GFM , +,6 +,18 8, 88, 5, 2, GFM , +,6 +,18 85, 93, 5, 2,5 GFM , +,6 +,18 85, 93, 1, 2,5 GFM , +,72 +,212 9, 98, 1, 2,5 GFM , +,72 +,212 95, 13, 1, 2,5 GFM , +,72 +,212 1, 18, 1, 2,5 GFM , +,72 +,212 15, 113, 42,5 2,5 GFM , +,72 +,212 15, 113, 1, 2,5 GFM , +,72 +, , 123, 1, 2,5 GFM , +,72 +, , 133, 8, 2,5 GFM , +,72 +, , 133, 1, 2,5 GFM , +,85 +,245 13, 138, 1, 2,5 GFM , +,85 +, , 143, 1, 2,5 GFM , +,85 +, , 153, 1, 2,5 GFM , +,85 +, , 163, 4, 2,5 GFM , +,85 +, , 163, 1, 2,5 GFM , +,1 +,285 25, 24, 65, 5, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 98 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

28 G G Lieferprogramm G Lieferprogramm G Anlaufscheiben d 1 d 2 d 5 d 4 d 6 h Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen s Bestellschlüssel GTM-59-6 Höhe s Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch Anlaufscheibe (Form T) Werkstoff G Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d2 s d4 d5 h d6 +,25,25,5,12 +,375 +,2 +,12 +,12 +,125,2 GTM , 8,,5 ** **,2 8, GTM , 9,,6 ** **,3 9, GTM , 1,,5 ** **,2 1, GTM , 11,,5 (-,6) ** **,2 11, GTM , 9,5,6 ** **,3 9,5 GTM , 11, 1, ** **,7 11, GTM , 12, 1,5 ** ** 1, 12, GTM , 15, 1,5 ** ** 1, 15, GTM , 2, 1,5 13, 1,5 1, 2, GTM , 12,,5 ** **,2 12, GTM , 13,,5 ** **,2 13, GTM , 15,,5 ** **,2 15, GTM , 15, 1,5 ** ** 1, 15, GTM , 18, 1, ** **,7 18, GTM , 18, 1,5 13, 1,5 1, 18, GTM , 18, 2, ** ** 1,5 18, GTM , 13, 1, ** **,7 13, GTM , 18, 1,5 13,5 1,5 1, 18, GTM , 17,8,5 ** **,2 17,8 GTM , 18, 1, ** **,7 18, GTM , 18, 1,5 ** ** 1, 18, GTM , 18, 2, ** ** 1,5 18, GTM , 2, 1,5 ** **,7 2, GTM , 15, 1, ** **,7 15, Anlaufscheiben Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d2 s d4 d5 h d6 +,25,25,5,12 +,375 +,2 +,12 +,12 +,125,2 GTM , 27,,5 ** **,2 27, GTM , 24, 1,5 18, 1,5 1, 24, GTM , 3, 1,5 ** ** 1, 3, GTM , 2, 1,5 ** ** 1, 2, GTM , 26, 1,5 2, 2, 1, 26, GTM , 22,,8 ** **,5 22, GTM , 19,,8 ** **,5 19, GTM , 24, 1,5 19,5 1,5 1, 24, GTM , 24, 2,75 ** ** 2, 24, GTM , 28, 1, ** **,7 28, GTM , 3, 1,5 22, 2, 1, 3, GTM , 32, 1,5 25, 2, 1, 32, GTM , 36, 1,5 28, 3, 1, 36, GTM , 3, 1,5 ** ** 1, 3, GTM , 38, 1,5 3, 3, 1, 38, GTM , 42, 1,5 33, 3, 1, 42, GTM , 44, 1,5 35, 3, 1, 44, GTM ,5 35,8,5 ** **,2 35,8 GTM , 48, 1,5 38, 4, 1, 48, GTM , 45,8 1, ** **,7 45,8 GTM , 54, 1,5 43, 4, 1, 54, GTM , 62, 1,5 5, 4, 1, 62, GTM , 66, 1,5 54, 4, 1, 66, GTM , 74, 2, 61, 4, 1,5 74, GTM , 78, 2, 65, 4, 1,5 78, GTM ,5 69, 2, ** ** 1,5 69, GTM , 78, 2, ** ** 1,5 78, GTM , 9, 1, ** **,7 9, GTM , 9, 2, 76, 4, 1,5 9, GTM , 81, 2, ** ** 1,5 81, GTM , 114, 1,5 ** ** 1, 114, GTM ,5 114, 1,5 ** ** 1, 114, ** Ausführung ohne Fixierbohrung ** Ausführung ohne Fixierbohrung Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

29 G G Lieferprogramm Inch G Lieferprogramm Inch G zylindrische Gleitlager 3 zylindrische Gleitlager d2 d1 3,5 Bestellschlüssel GSI-23-3 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 Inch zylindrisch (Form S) Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff G d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. GSI /8 3/16 3/16,1269,1251,1878,1873,1243,1236 GSI /8 3/16 1/4,1269,1251,1878,1873,1243,1236 GSI /8 3/16 3/8,1269,1251,1878,1873,1243,1236 GSI /16 1/4 1/4,1892,1873,253,2497,1865,1858 GSI /16 1/4 3/8,1892,1873,253,2497,1865,1858 GSI /16 1/4 1/2,1892,1873,253,2497,1865,1858 GSI /4 5/16 1/4,2521,2498,3128,3122,249,2481 GSI /4 5/16 5/16,2521,2498,3128,3122,249,2481 GSI /4 5/16 3/8,2521,2498,3128,3122,249,2481 GSI /4 5/16 1/2,2521,2498,3128,3122,249,2481 GSI /4 5/16 5/8,2521,2498,3128,3122,249,2481 GSI /4 5/16 3/4,2521,2498,3128,3122,249,2481 GSI /16 3/8 1/4,3148,3125,3753,3747,3115,316 GSI /16 3/8 3/8,3148,3125,3753,3747,3115,316 GSI /16 3/8 1/2,3148,3125,3753,3747,3115,316 GSI /16 3/8 3/4,3148,3125,3753,3747,3115,316 GSI /8 15/32 1/4,3773,375,4691,4684,374,3731 GSI /8 15/32 3/8,3773,375,4691,4684,374,3731 GSI /8 15/32 1/2,3773,375,4691,4684,374,3731 GSI /8 15/32 3/4,3773,375,4691,4684,374,3731 GSI /8 8/16 1/2,3783,376,515,51,375,3741 GSI /8 8/16 3/4,3773,375,515,51,375,3741 GSI /16 17/32 1/4,446,4379,5316,539,4365,4355 GSI /16 17/32 1/2,446,4379,5316,539,4365,4355 GSI /2 19/32 3/16,53,53,5941,5934,499,498 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. GSI /2 19/32 1/4,53,53,5941,5934,499,498 GSI /2 19/32 3/8,53,53,5941,5934,499,498 GSI /2 19/32 1/2,53,53,5941,5934,499,498 GSI /2 19/32 5/8,53,53,5941,5934,499,498 GSI /2 19/32 1,53,53,5941,5934,499,498 GSI /2 5/8 1/2,54,513,626,625,5,499 GSI /2 5/8 3/4,54,513,626,625,5,499 GSI /16 21/32 3/8,5655,5627,6566,6559,5615,565 GSI /16 21/32 1/2,5655,5627,6566,6559,5615,565 GSI /16 21/32 5/8,5655,5627,6566,6559,5615,565 GSI /8 23/32 3/8,628,6253,7192,7184,624,623 GSI /8 23/32 1/2,628,6253,7192,7184,624,623 GSI /8 23/32 5/8,628,6253,7192,7184,624,623 GSI /8 23/32 3/4,628,6253,7192,7184,624,623 GSI /8 23/32 1,628,6253,7192,7184,624,623 GSI /8 23/32 1 1/4,628,6253,7192,7184,624,623 GSI /8 23/32 1 7/8,628,6253,7192,7184,624,623 GSI /8 3/4 1/2,629,6263,751,75,625,624 GSI /8 3/4 1,629,6263,751,75,625,624 GSI /16 25/32 7/8,696,6879,7817,789,6865,6855 GSI /4 7/8 1/8,7541,755,8755,8747,7491,7479 GSI /4 7/8 3/8,7541,755,8755,8747,7491,7479 GSI /4 7/8 1/2,7541,755,8755,8747,7491,7479 GSI /4 7/8 3/4,7541,755,8755,8747,7491,7479 GSI /4 7/8 1,7541,755,8755,8747,7491,7479 GSI /4 7/8 1 1/4,7541,755,8755,8747,7491,7479 GSI /4 7/8 1 1/2,7541,755,8755,8747,7491,7479 GSI /8 1 3/8,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 GSI /8 1 1/2,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 GSI /8 1 5/8,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 GSI /8 1 3/4,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 GSI /8 1 1,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 GSI / /2,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 GSI /8 1/2 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 GSI /8 3/4 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 GSI /8 1 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 GSI /8 1 1/4 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 GSI /8 1 1/2 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 GSI /8 2 1/16 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 GSI /8 1 9/32 3/4 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 GSI /8 1 9/32 1 1/2 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 GSI /4 1 13/32 3/4 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1, Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

30 G G Lieferprogramm Inch G Lieferprogramm Inch G zylindrische Gleitlager Gleitlager mit Bund r Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. GSI /4 1 13/32 7/8 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 GSI /4 1 13/32 1 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 GSI /4 1 13/32 1 1/4 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 GSI /4 1 13/32 1 1/2 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 GSI /8 1 17/32 1 1,3798 1,3758 1,5318 1,538 1,3738 1,3722 GSI /8 1 17/32 1 1/2 1,3798 1,3758 1,5318 1,538 1,3738 1,3722 GSI /8 1 17/32 1 5/8 1,3798 1,3758 1,5318 1,538 1,3738 1,3722 GSI /2 1 21/32 3/8 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 GSI /2 1 21/32 7/16 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 GSI /2 1 21/32 1/2 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 GSI /2 1 21/32 3/4 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 GSI /2 1 21/32 1 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 GSI /2 1 21/32 1 1/2 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 GSI /8 1 25/32 1 1/4 1,6297 1,6258 1,7818 1,788 1,6238 1,6222 GSI /4 1 15/16 1 1,7547 1,755 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 GSI /4 1 15/16 1 1/2 1,7547 1,755 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 GSI /4 1 15/16 2 1,7547 1,755 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 GSI /4 1 15/16 2 1/2 1,7547 1,755 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 GSI /4 1 15/16 3 1,7547 1,755 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 GSI /16 1 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 GSI /16 1 1/2 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 GSI /16 2 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 GSI /4 2 7/16 2 2,2577 2,2531 2,4377 2,4365 2,257 2,2489 GSI /4 2 11/16 2 2,582 2,535 2,6881 2,6869 2,5 2,4999 GSI /4 2 15/16 2 2,757 2,7523 2,937 2,9358 2,75 2,749 GSI /16 2 3,7 3,23 3,187 3,1858 3, 2,999 d2 d1 d3 3 Bestellschlüssel GFI-23-2 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 Inch mit Bund (Form F) Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff G d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. GFI /8 3/16 1/8,312,32,1269,1251,1878,1873,1243,1236 GFI /8 3/16 3/16,312,32,1269,1251,1878,1873,1243,1236 GFI /8 3/16 1/4,312,32,1269,1251,1878,1873,1243,1236 GFI /8 3/16 3/8,312,32,1269,1251,1878,1873,1243,1236 GFI /16 1/4 1/4,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 GFI /16 1/4 3/8,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 GFI /16 1/4 1/2,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 GFI /4 5/16 1/4,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 GFI /4 5/16 5/16,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 GFI /4 5/16 3/8,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 GFI /4 5/16 1/2,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 GFI /4 5/16 3/4,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 GFI /16 3/8 1/4,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 GFI /16 3/8 3/8,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 GFI /16 3/8 1/2,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 GFI /16 3/8 3/4,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 GFI /8 15/32 1/4,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 GFI /8 15/32 5/16,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 GFI /8 15/32 3/8,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 GFI /8 15/32 1/2,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 GFI /8 15/32 3/4,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 GFI /8 15/32 7/8,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 GFI /16 17/32 1/4,75,46,446,4379,5316,539,4365,4355 GFI /16 17/32 1/2,75,46,446,4379,5316,539,4365,4355 GFI /2 19/32 1/4,875,46,53,53,5941,5934,499,498 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 14 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

31 G G Lieferprogramm Inch G Lieferprogramm Inch G Gleitlager mit Bund Gleitlager mit Bund Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. GFI /2 19/32 5/16,875,46,53,53,5941,5934,499,498 GFI /2 19/32 3/8,875,46,53,53,5941,5934,499,498 GFI /2 19/32 1/2,875,46,53,53,5941,5934,499,498 GFI /2 19/32 3/4,875,46,53,53,5941,5934,499,498 GFI /2 19/32 1,875,46,53,53,5941,5934,499,498 GFI /8 23/32 3/8,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 GFI /8 23/32 1/2,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 GFI /8 23/32 3/4,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 GFI /8 23/32 7/8,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 GFI /8 23/32 1,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 GFI /8 23/32 1 1/2,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 GFI /4 7/8 1/8 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 GFI /4 7/8 3/8 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 GFI /4 7/8 1/2 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 GFI /4 7/8 5/8 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 GFI /4 7/8 3/4 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 GFI /4 7/8 1 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 GFI /4 7/8 1 1/2 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 GFI /8 1 1/2 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 GFI /8 1 3/4 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 GFI / ,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 GFI / /4 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 GFI / /2 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 GFI /8 1/2 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 GFI /8 3/4 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 GFI /8 1 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 GFI /8 1 1/4 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 GFI /8 1 1/2 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 GFI /8 1 9/32 3/4 1,562,78 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 GFI /8 1 9/32 1 1/2 1,562,78 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 GFI /4 1 13/32 3/8 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 GFI /4 1 13/32 3/4 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 GFI /4 1 13/32 7/8 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 GFI /4 1 13/32 1 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 GFI /4 1 13/32 1 1/4 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 GFI /4 1 13/32 1 1/2 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 GFI /8 1 17/32 1 1,875,78 1,3798 1,3758 1,5318 1,538 1,3738 1,3722 GFI /2 1 21/32 3/4 2,,78 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 GFI /2 1 21/32 1 2,,78 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 GFI /2 1 21/32 1 1/2 2,,78 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 GFI /4 1 15/16 1 2,375,93 1,7547 1,755 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 GFI /4 1 15/16 1 1/2 2,375,93 1,7547 1,755 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. GFI /4 1 15/16 2 2,375,93 1,7547 1,755 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 GFI /16 1 2,625,93 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 GFI /16 1 1/2 2,625,93 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 GFI /16 2 2,625,93 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 GFI /4 2 7/16 2 2,75,93 2,2577 2,2531 2,4377 2,4365 2,257 2,2489 GFI /2 2 11/16 2 3,125,93 2,582 2,535 2,6881 2,6869 2,5 2,4999 GFI /4 2 15/16 2 3,375,93 2,757 2,7523 2,937 2,9358 2,75 2,749 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 16 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

32 G G Lieferprogramm Inch J Anlaufscheiben d 1 d 2 s Bestellschlüssel GTI d 4 d 5 Höhe s Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 Inch d 6 h Anlaufscheiben (Form T) Werkstoff G Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 s d4 d5 h d6 +,1 -,1 -,2 ±,5,15 +,5 +,8 +,5 GTI-814-1,5,875,585,692,67,4,875 GTI-118-1,625 1,125,585,88,99,4 1,125 GTI-122-1,75 1,25,585 1,5,99,4 1,25 GTI ,875 1,5,585 1,192,13,4 1,5 GTI , 1,75,585 1,38,13,4 1,75 GTI ,25 2,125,585 1,692,161,4 2,125 GTI ,5 2,5,585 2,5,192,4 2,5 GTI ,75 2,75,585 2,255,192,4 2,75 GTI , 3,,895 2,55,192,7 3, Niedrige Reibwerte und Verschleiß: Der Fast-and-slow-motion-Spezialist J über 25 Abmessungen ab Lager niedriger Verschleiß mit vielen Wellenwerkstoffen niedrige Reibwerte im Trockenlauf schwingungsdämpfend gute Chemikalienbeständigkeit bestes Verhalten bei weichen Wellen Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste geringe Feuchtigkeitsaufnahme 18 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 19

33 J J Der Fast-and-slow-motion-Spezialist J Anwendungsbeispiele J Niedrige Reibwerte und Verschleiß. Die perfekte Kombination aus verschleißfestem Gleitlager bei niedrigen bis mittleren Belastungen und besten Reibwerten. Sehr dimensionsstabil auch in feuchten Anwendungen. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Automation Druckindustrie Getränkeindustrie Luft- und Raumfahrttechnik Reinraum u. v. m. niedriger Verschleiß mit vielen Wellenwerkstoffen niedrige Reibwerte im Trockenlauf schwingungsdämpfend gute Chemikalienbeständigkeit Wann nehme ich es? Bei hohen Geschwindigkeiten Wenn höchste Verschleißfestigkeit bei niedrigen bis mittleren Druckbelastungen gesucht wird Wenn niedrigster Verschleiß mit einer Vielzahl unterschiedlicher Wellen gewünscht ist Wenn niedrige Reibwerte im Trockenlauf gewünscht sind Wenn das Lager schwingungsdämpfend sein soll Wenn gute Chemikalienbeständigkeit benötigt wird Wenn geringe Feuchtigkeitsaufnahme gefordert ist Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online bestes Verhalten bei weichen Wellen geringe Feuchtigkeitsaufnahme Wann nehme ich es nicht? Wenn hohe Druckbelastungen auftreten G, Seite 81 W3, Seite 151 Wenn Temperaturen von kurzzeitig größer als +12 C auftreten J35, Seite 257 Z, Seite 327 Wenn ein kostengünstiges Lager für gelegentliche Bewegungen gesucht wird G, Seite Temperatur Lieferprogramm +9º 5º 3 Bauformen > 25 Abmessungen Ø 1,5 139 mm Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

34 J J Technische Daten J Technische Daten J Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit J Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,49 Farbe gelb max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,3 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 1,3 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,6,18 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,34 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2.4 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 73 DIN Druckfestigkeit MPa 6 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 35 Shore-D-Härte 74 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +12 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,25 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, 1, Die J-Gleitlager zeichnen sich vor allem aus durch niedrigste Reibwerte im Trockenlauf und ihre sehr geringe Stick-Slip-Neigung. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von J-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +9 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 2 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (35 MPa bei +2 C) Mit einer maximal empfohlenen Flächenpressung von 35 MPa sind J-Gleitlager nicht für extreme Belastungen geeignet. Aus Abb. 3 geht die elastische Verformung von J bei radialen Belastungen hervor. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 35 MPa beträgt die Verformung weniger als 2,5 %. Flächenpressung, Seite 63 Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Die niedrigen Reibwerte und die sehr geringe Stick-Slip- Neigung von J-Gleitlagern sind besonders wichtig bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten. J kann aber auch für hohe Geschwindigkeiten von über 1 m/s eingesetzt werden. In beiden Fällen ist die Haftreibung sehr gering, und Stick-Slip bleibt fast völlig aus. Die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte können nur bei geringsten Druckbelastungen erreicht werden. Die angegebenen Werte zeigen die Geschwindigkeit, bei der reibungsbedingt die Temperatur bis an den höchsten zulässigen Wert ansteigt. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,5 1,1 8 kurzzeitig 3 2,1 1 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Einsetzbar sind J-Gleitlager zwischen 5 C und +9 C; die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +12 C. Oberhalb von +8 C steigt der Verschleiß extrem an. Anwendungstemperaturen, Seite 66 J Anwendungstemperatur untere 5 C obere, langzeitig +9 C obere, kurzzeitig +12 C zus. axial zu sichern ab +6 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 12,5,1,1,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] 1, 1, Verformung [%] 1, 7,5 5, 2,5,, 12,5 25, 37,5 5, Abb. 1: Zulässige pv-werte für J-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse +23 C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen 112 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

35 J J Technische Daten J Technische Daten J Reibung und Verschleiß Wie die Verschleißfestigkeit ändert sich mit der Belastung auch der Reibungsbeiwert µ, kurz Reibwert genannt. Die Abb. 4 und 5 zeigen die Reibwerte bei unterschiedlichen Belastungen und Geschwindigkeiten. Das Niveau des Reibwertes ist bei J für alle Belastungen und Geschwindigkeiten sehr gut. Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],3,25,2,15,1,5, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Wellenwerkstoffe Reibung und Verschleiß sind auch im hohen Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Am besten ist eine geschliffene Oberfläche mit einer Mittenrauigkeit Ra =,1 bis,3 µm geeignet (Abb. 6). Die Abb. 7 bis 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus J durchgeführt worden sind. Werden J-Gleitlager für rotierende Anwendungen eingesetzt, eignen sich bei geringen Belastungen unter 2 MPa zahlreiche Wellenwerkstoffe, wobei die hartverchromte Welle die geringsten Verschleißwerte ergibt. Im Vergleich zu den meisten anderen -Werkstoffen ist der Verschleiß bei den geringen Belastungen mit allen untersuchten Wellenwerkstoffen sehr gering. Auch bei steigenden Belastungen im Bereich bis 5 MPa ist die Verschleißfestigkeit von J-Gleitlagern hervorragend. Im Schwenkbetrieb mit Cf53 und St37 liegt der Verschleiß von J-Lagern geringfügig höher als bei Rotation. Falls der von Ihnen vorgesehene Wellenwerkstoff in den hier vorgestellten Ver suchsergebnissen nicht enthalten ist, sprechen Sie uns bitte an. Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,4,35,3,25,2,15,1,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) 1,2 1,,8,6,4,2, Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s 4,5 4, 3,5 3, 2,5 2, 1,5 1,,5, 3,5 3, 2,5 2, 1,5 1,,5, Alu, hartanodis. Automatenstahl rotierend Cf53 Abb. 8 Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Cf53, hartverchromt St37 oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 2 MPa V2A X9 Cf53 V2A St37 hartverchromt Cf53 hart- V2A St37 verchromt Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit J-Gleitlager sind beständig gegen verdünnte Laugen und sehr schwache Säuren sowie gegen Kraftstoffe und alle Arten von Schmierstoffen. Die geringe Feuchtigkeitsaufnahme erlaubt auch den Einsatz in nasser oder feuchter Umgebung. Gegen gebräuchliche Reinigungsmittel in der Lebensmittelindustrie sind Gleitlager aus J beständig. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit bei +2 C Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus J sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit J-Gleitlager verfärben sich unter dem Einfluss von UV-Strahlen. Härte, Druckfestigkeit und die Verschleißfestigkeit des Materials verschlechtern sich jedoch nicht. Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus J für Vakuum geeignet. Elektrische Eigenschaften J-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 13 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω J trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,6,18,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) 114 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

36 J J Technische Daten J Lieferprogramm J Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von J-Gleitlagern Einbautoleranzen J-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit zylindrische Gleitlager 3 * beträgt im Normalklima etwa,3 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 1,3 %. Diese Werte sind so gering, dass eine Berücksichtigung des Quellens durch Feuchtigkeitsaufnahme nur in extremen Fällen nötig ist. h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1- d2 3 *,5 d1 Bestellschlüssel JSM-14-2 Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,3 Gew.-% Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 max. Wasseraufnahme 1,3 Gew.-% hiervon ab (siehe Lieferprogramm). b1 Innendurchmesser d1 Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung Innen-Ø [%],1,9,8,7,6,5,4,3,2,1,,,16,33,49,65,81,98 1,14 1,3 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 J Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 JSM ,5 +,14 +,54 4, 2, JSM , +,2 +,8 5, 2,5 JSM ,5 +,2 +,8 6, 2,5 JSM , +,14 +,54 4,5 5, JSM , +,14 +,54 4,5 9, JSM , +,2 +,8 5, 4, JSM , +,2 +,8 7, 14, metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff J Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 JSM , +,3 +,15 9, 6, JSM , +,3 +,15 1, 1, JSM , +,25 +,83 9, 5, JSM , +,25 +,83 9, 7, JSM , +,25 +,83 9, 9, JSM , +,25 +,83 9, 12,5 JSM , +,25 +,83 1, 3, JSM , +,2 +,8 8, 4, JSM , +,25 +,83 1, 4, JSM , +,2 +,8 8, 5, JSM , +,25 +,83 1, 6, JSM , +,2 +,68 5,5 4, JSM , +,25 +,83 1, 8, JSM , +,2 +,68 5,5 8, JSM , +,25 +,83 1, 1, JSM , +,2 +,68 7, 4,6 JSM , +,25 +,83 1, 12, JSM , +,2 +,68 7, 5, JSM , +,25 +,83 1, 16, JSM , +,2 +,68 7, 1, JSM , +,4 +,13 12, 1, JSM , +,2 +,68 7, 14, JSM , +,4 +,13 12, 12, JSM , +,2 +,8 7, 15, JSM , +,25 +,83 11, 1, JSM , +,3 +,15 8, 5, JSM , +,25 +,83 12, 5, JSM , +,1 +,58 7, 3, JSM , +,25 +,83 12, 6, JSM , +,1 +,58 7, 5, JSM , +,25 +,83 12, 8, JSM , +,1 +,58 7, 8, JSM , +,25 +,83 12, 1, JSM-67-12,5 6, +,1 +,58 7, 12,5 JSM , +,25 +,83 12, 11, JSM , +,1 +,58 7, 14, JSM , +,25 +,83 12, 12, JSM , +,2 +,68 8, 4,3 JSM , +,25 +,83 12, 15, JSM , +,2 +,68 8, 6, JSM , +,25 +,83 12, 2, JSM , +,2 +,68 8, 8, JSM , +,4 +,13 14, 1, JSM , +,2 +,68 8, 1, JSM , +,4 +,13 14, 16, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

37 J J Lieferprogramm J Lieferprogramm J zylindrische Gleitlager Gleitlager mit Bund r Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 JSM , +,32 +,12 14, 6, JSM , +,32 +,12 14, 8, JSM , +,32 +,12 14, 9, JSM , +,32 +,12 14, 1, JSM , +,32 +,12 14, 15, JSM , +,32 +,12 14, 2, JSM , +,5 +,16 16, 12, JSM , +,5 +,16 16, 17, JSM , +,32 +,12 15, 2, JSM , +,32 +,12 16, 18,5 JSM , +,32 +,12 16, 5, JSM , +,32 +,12 16, 8, JSM , +,32 +,12 16, 1, JSM , +,32 +,12 16, 15, JSM , +,32 +,12 16, 2, JSM , +,32 +,12 16, 25, JSM , +,32 +,12 18, 18, JSM , +,5 +,16 2, 2, JSM , +,32 +,12 17, 6, JSM , +,32 +,12 17, 12, JSM , +,32 +,12 17, 2, JSM , +,32 +,12 18, 1, JSM , +,32 +,12 18, 1, JSM , +,32 +,12 18, 12, JSM , +,32 +,12 18, 15, JSM , +,32 +,12 18, 2, JSM , +,5 +,16 2, 16, JSM , +,5 +,16 22, 16, JSM , +,5 +,16 22, 2, JSM , +,32 +,12 2, 15, JSM , +,32 +,12 2, 2, JSM , +,32 +,12 22, 14, JSM , +,4 +,124 22, 2, JSM , +,4 +,124 22, 3, JSM , +,4 +,124 23, 15, JSM , +,4 +,124 23, 2, JSM , +,2 +,14 23, 25, JSM , +,65 +,195 26, 6, JSM , +,65 +,195 26, 2, JSM , +,65 +,195 26, 25, JSM , +,65 +,195 26, 3, JSM , +,4 +,124 24, 12, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 JSM , +,4 +,124 26, 12, JSM , +,4 +,124 27, 25, JSM , +,4 +,124 27, 46, JSM , +,4 +,124 28, 12, JSM , +,4 +,124 28, 2, JSM , +,4 +,124 28, 3, JSM , +,4 +,124 28, 6, JSM , +,65 +,195 3, 4, JSM , +,65 +,195 32, 25, JSM , +,65 +,195 32, 32, JSM , +,65 +,195 32, 35, JSM , +,65 +,195 3, 2, JSM , +,4 +,124 3, 2, JSM , +,65 +,195 32, 2, JSM , +,4 +,124 34, 2, JSM , +,4 +,124 34, 25, JSM , +,4 +,124 34, 3, JSM , +,65 +,195 38, 4, JSM , +,5 +,15 36, 2, JSM , +,5 +,15 36, 3, JSM , +,5 +,15 36, 4, JSM , +,8 +,24 38, 5, JSM , +,5 +,15 39, 2, JSM , +,5 +,15 39, 3, JSM , +,5 +,15 39, 4, JSM , +,5 +,15 4, 45, JSM , +,5 +,15 44, 3, JSM , +,5 +,15 44, 35, JSM , +,5 +,15 44, 4, JSM , +,8 +,24 46, 73, JSM , +,25 +,125 5, 5, JSM , +,5 +,15 55, 3, JSM , +,5 +,15 55, 5, JSM , +,6 +,18 6, 6, JSM , +,6 +,18 65, 6, JSM , +,6 +,18 7, 5, JSM , +,6 +,18 75, 6, JSM , +,6 +,18 8, 6, JSM , +,6 +,18 85, 1, JSM , +,6 +,18 86, 6, JSM , +,72 +,212 15, 1, JSM , +,72 +, , 6, d2 d1 3 * d3 Bestellschlüssel JFM-34-3 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen mit Bund (Form F) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff J Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 JFM , +,14 +,54 4,5 7,5 3,,75 JFM , +,14 +,54 4,5 7,5 4,5,75 JFM , +,14 +,54 4,5 7,5 5,,75 JFM , +,2 +,8 6, 9, 1, 1,5 JFM , +,2 +,68 5,5 9,5 3,,75 JFM , +,2 +,68 5,5 9,5 6,,75 JFM , +,2 +,68 6, 1, 5,,5 JFM , +,2 +,68 7, 11, 3, 1, JFM , +,2 +,68 7, 11, 5, 1, JFM , +,2 +,68 8, 12, 4, 1, JFM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, JFM , +,2 +,68 8, 12, 8, 1, JFM , +,2 +,68 8, 12, 1, 1, JFM , +,3 +,15 1, 14, 1, 2, JFM , +,25 +,83 1, 15, 3,8 1, JFM , +,25 +,83 1, 15, 5, 1, JFM , +,25 +,83 1, 15, 6, 1, JFM , +,25 +,83 1, 15, 7, 1, JFM , +,25 +,83 1, 15, 8, 1, JFM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, JFM , +,25 +,83 1, 12,5 1, 1, JFM , +,25 +,83 1, 14, 1, 1, JFM , +,25 +,83 1, 16, 11, 2, JFM , +,25 +,83 12, 16, 6, 2, JFM , +,25 +,83 12, 18, 5, 1, JFM , +,25 +,83 12, 18, 9, 1, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

38 J J Lieferprogramm J Lieferprogramm J Gleitlager mit Bund Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 JFM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, JFM , +,25 +,83 12, 18, 12, 1, JFM , +,25 +,83 12, 18, 15, 1, JFM , +,25 +,83 12, 18, 18, 1, JFM , +,25 +,83 12, 15, 3,5 1, JFM , +,25 +,83 14, 17,5 14, 1, JFM , +,32 +,12 13, 18, 5, 1, JFM , +,32 +,12 14, 2, 5, 1, JFM , +,32 +,12 14, 2, 7, 1, JFM , +,32 +,12 14, 2, 9, 1, JFM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, JFM , +,32 +,12 14, 2, 15, 1, JFM , +,32 +,12 14, 18, 4,5 1, JFM , +,32 +,12 14, 18, 1, 1, JFM , +,5 +,16 18, 24, 8, 3, JFM , +,5 +,16 18, 24, 12, 3, JFM , +,5 +,16 18, 22, 2, 3, JFM , +,32 +,12 16, 22, 3, 1, JFM , +,32 +,12 16, 22, 1, 1, JFM , +,32 +,12 16, 22, 12, 1, JFM , +,32 +,12 16, 22, 17, 1, JFM , +,32 +,12 18, 22, 2, 2, JFM , +,32 +,12 18, 25, 24, 2, JFM , +,32 +,12 17, 23, 4, 1, JFM , +,32 +,12 17, 23, 5,5 1, JFM , +,32 +,12 17, 23, 9, 1, JFM , +,32 +,12 17, 23, 12, 1, JFM , +,32 +,12 17, 23, 17, 1, JFM , +,5 +,16 21, 27, 2, 3, JFM , +,32 +,12 18, 24, 6, 1, JFM , +,32 +,12 18, 24, 16, 1, JFM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, JFM , +,5 +,16 22, 28, 12, 3, JFM , +,5 +,16 22, 28, 15, 3, JFM , +,32 +,12 19, 25, 9, 1, JFM , +,32 +,12 19, 25, 21, 1, JFM , +,32 +,12 2, 26, 4, 1, JFM , +,32 +,12 2, 26, 12, 1, JFM , +,32 +,12 2, 26, 22, 1, JFM , +,32 +,12 21, 25, 12, 1, JFM , +,32 +,12 22, 26, 36, 1, JFM , +,4 +,124 23, 3, 11,5 1,5 JFM , +,4 +,124 23, 3, 15,5 1,5 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 JFM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 JFM , +,65 +,195 25, 3, 15, 2, JFM , +,65 +,195 26, 32, 15, 3, JFM , +,65 +,195 26, 32, 2, 3, JFM , +,65 +,195 26, 32, 25, 3, JFM , +,4 +,124 25, 32, 8, 1,5 JFM , +,4 +,124 3, 36, 3, 3, JFM , +,4 +,124 28, 35, 6, 1,5 JFM , +,4 +,124 28, 35, 12, 1,5 JFM , +,4 +,124 28, 35, 14,5 1,5 JFM , +,4 +,124 28, 35, 21,5 1,5 JFM , +,4 +,124 28, 39, 5, 1,5 JFM , +,4 +,124 28, 39, 7,5 1,5 JFM , +,65 +,195 32, 38, 2, 4, JFM , +,65 +,195 32, 38, 25, 4, JFM , +,65 +,195 32, 35, 7, 2, JFM , +,4 +,124 32, 39, 2, 2, JFM , +,4 +,124 32, 4, 12, 1, JFM , +,4 +,124 34, 42, 2, 2, JFM , +,4 +,124 34, 42, 26, 2, JFM , +,8 +,24 38, 44, 2, 4, JFM , +,65 +,195 38, 44, 3, 4, JFM , +,65 +,195 38, 44, 36, 4, JFM , +,5 +,15 39, 47, 12, 2, JFM , +,5 +,15 39, 47, 16, 2, JFM , +,5 +,15 39, 47, 26, 2, JFM , +,5 +,15 44, 52, 2, 2, JFM , +,5 +,15 44, 52, 3, 2, JFM , +,5 +,15 44, 52, 4, 2, JFM , +,5 +,15 5, 58, 12, 2, JFM , +,5 +,15 5, 58, 2, 2, JFM , +,5 +,15 5, 58, 5, 2, JFM , +,5 +,15 55, 63, 5, 2, JFM , +,5 +,15 55, 63, 11,5 2, JFM , +,6 +,18 6, 68, 5, 2, JFM , +,6 +,18 65, 73, 37, 2, JFM , +,6 +,18 65, 73, 5, 2, JFM , +,6 +,18 7, 78, 6, 2, JFM , +,6 +,18 75, 83, 5, 2, JFM , +,72 +,212 95, 13, 1, 2,5 JFM , +,72 +,212 15, 113, 1, 2,5 JFM , +,72 +, , 123, 1, 2,5 JFM , +,72 +, , 133, 1, 2,5 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 12 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

39 3 J J Lieferprogramm J Lieferprogramm Inch J Anlaufscheiben zylindrische Gleitlager d 1 s Bestellschlüssel,5 Bestellschlüssel d 2 JTM d2 3 d1 JSI-24-4 d 4 d 5 Höhe s Außendurchmesser d2 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Inch d 6 h Anlaufscheibe (Form T) Werkstoff J Fase in Abhängigkeit von d1 zylindrisch (Form S) Werkstoff J d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [mm] Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 s d4 d5 h d6 +,25,25,5,12 +,375 +,2 +,12 +,12 +,125,2 JTM , 24, 1,5 18, 1,5 1, 24, JTM , 34, 1,5 ** ** 1, 34, JTM , 36, 1,5 28, 3, 1, 36, JTM , 39, 1,5 ** ** 1, 39, JTM , 7, 1, ** **,7 7, JTM , 188, 2, ** ** 1,5 188, ** Ausführung ohne Fixierbohrung? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. JSI /8 1/4 1/4,128,1262,2515,251,125,1241 JSI /8 1/4 3/8,128,1262,2515,251,125,1241 JSI /16 1/4 3/8,1892,1873,253,2497,1865,1858 JSI /16 1/4 1/2,1892,1873,253,2497,1865,1858 JSI /16 5/16 5/16,195,1887,314,3135,1875,1866 JSI /16 5/16 3/8,195,1887,314,3135,1875,1866 JSI /16 5/16 1/2,195,1887,314,3135,1875,1866 JSI /4 5/16 1/4,2521,2498,3128,3122,249,2481 JSI /4 5/16 3/8,2521,2498,3128,3122,249,2481 JSI /4 5/16 1/2,2521,2498,3128,3122,249,2481 JSI /4 3/8 1/4,2539,2516,3765,376,25,2491 JSI /4 3/8 1/2,2539,2516,3765,376,25,2491 JSI /4 3/8 3/4,2539,2516,3765,376,25,2491 JSI /4 3/8 1,2539,2516,3765,376,25,2491 JSI /16 3/8 3/8,3148,3125, ,3115,316 JSI /16 3/8 1/2,3148,3125, ,3115,316 JSI /16 3/8 3/4,3148,3125, ,3115,316 JSI /16 7/16 3/8,3164,3141,439,4385,3125,3116 JSI /16 7/16 1/2,3164,3141,439,4385,3125,3116 JSI /16 7/16 5/8,3164,3141,439,4385,3125,3116 JSI /8 15/32 3/8,3773,375,4691,4684,374,3731 JSI /8 1/2 3/16,3773,375,4691,4684,374,3731 JSI /8 1/2 3/8,3773,375,4691,4684,374,3731 JSI /8 1/2 1/2,3773,375,4691,4684,374,3731 JSI /8 1/2 5/8,3773,375,4691,4684,374,3731 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

40 J J Lieferprogramm Inch J Lieferprogramm Inch J zylindrische Gleitlager Gleitlager mit Bund r Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. JSI /2 19/32 3/8,53,53,5941,5934,499,498 JSI /2 19/32 1/2,53,53,5941,5934,499,498 JSI /2 19/32 3/4,53,53,5941,5934,499,498 JSI /2 5/8 1/2,54,513,626,625,5,499 JSI /2 5/8 3/4,54,513,626,625,5,499 JSI /8 23/32 1/2,628,6253,7192,7184,624,623 JSI /8 23/32 3/4,628,6253,7192,7184,624,623 JSI /8 3/4 1/4,6297,627,751,75,625,624 JSI /8 3/4 3/8,6297,627,751,75,625,624 JSI /8 3/4 1/2,6297,627,751,75,625,624 JSI /8 3/4 3/4,6297,627,751,75,625,624 JSI /8 3/4 1,6297,627,751,75,625,624 JSI /4 7/8 1/2,7541,755,8755,8747,7491,7479 JSI /4 7/8 3/4,7541,755,8755,8747,7491,7479 JSI /4 7/8 1,7541,755,8755,8747,7491,7479 JSI /4 1 3/4,7559,7525 1,1 1,,75,749 JSI /4 1 1,7559,7525 1,1 1,,75,749 JSI /8 1 3/4,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 JSI /8 1 1/8 3/4,889,8775 1,126 1,125,875,874 JSI /8 1 1/8 1 1/2,889,8775 1,126 1,125,875,874 JSI /4 1 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 JSI /4 1 1/2 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 JSI /8 1 13/8 1 1,1327 1,1276 1,376 1,375 1,125 1,124 JSI /4 1 13/32 7/8 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 JSI /4 1 1/2 1 1/2 1,26 1,2532 1,55 1,4995 1,25 1,249 JSI /2 1 3/4 1 1/2 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 d2 d1 d3 3 Bestellschlüssel JFI-24-4 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 Inch mit Bund (Form F) Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff J d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. JFI /8 1/4 3/8,36,47,128,1262,2515,251,125,1241 JFI /16 1/4 1/8,375,32,195,1887,2515,251,1875,1866 JFI /16 1/4 1/4,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 JFI /16 1/4 3/8,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 JFI /16 1/4 1/2,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 JFI /16 5/16 3/8,37,47,195,1887,314,3135,1875,1866 JFI /16 5/16 1/2,37,47,195,1887,314,3135,1875,1866 JFI /4 5/16 1/4,437,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 JFI /4 5/16 3/8,437,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 JFI /4 5/16 3/4,437,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 JFI /4 3/8 3/16,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 JFI /4 3/8 1/4,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 JFI /4 3/8 1/2,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 JFI /16 3/8 1/4,5,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 JFI /16 3/8 3/8,5,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 JFI /16 3/8 1/2,5,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 JFI /16 7/16 1/2,56,62,3164,3141,439,4385,3125,3116 JFI /8 15/32 3/8,687,46,3772,3775,4691,4684,374,3731 JFI /8 1/2 3/16,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 JFI /8 1/2 3/8,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 JFI /8 1/2 1/2,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 JFI /2 19/32 1/4,875,46,54,5,5941,5934,499,498 JFI /2 19/32 3/8,875,46,54,5,5941,5934,499,498 JFI /2 19/32 1/2,875,46,54,5,5941,5934,499,498 JFI /2 5/8 1/4,875,62,547,52,626,625,5,499 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

41 J J Lieferprogramm Inch M25 Gleitlager mit Bund Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. JFI /2 5/8 1/2,875,62,547,52,626,625,5,499 JFI /2 5/8 5/8,875,62,547,52,626,625,5,499 JFI /2 5/8 3/4,875,62,547,52,626,625,5,499 JFI /8 23/32 1/2,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 JFI /8 23/32 3/4 1,,46,6297,627,7192,7184,625,624 JFI /8 3/4 1/2 1,,62,6297,627,751,75,625,624 JFI /8 3/4 3/4 1,,62,6297,627,751,75,625,624 JFI /8 3/4 1 1,,62,6297,627,751,75,625,624 JFI /4 7/8 1/2 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 JFI /4 7/8 5/8 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 JFI /4 7/8 3/4 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 JFI /4 7/8 1 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 JFI /4 1 3/4 1,25,156,7559,7525 1,1 1,,75,749 JFI / ,25,156,7559,7525 1,1 1,,75,749 JFI /8 1 3/4 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 JFI / /16 1,125,62,889,8776 1,1 1,,875,874 JFI /8 3/4 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 JFI /8 1 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 JFI /4 3/4 1,5,188 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 JFI /4 1 1,5,188 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 JFI /4 1 1/2 1,5,188 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 JFI /4 1 1/2 1 1,75,188 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 JFI /4 1 1/2 1 1/2 1,75,188 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 JFI /2 1 3/4 1 2,,125 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 JFI /2 1 3/4 1 1/2 2,,125 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 JFI /8 1 7/8 1 2,125,125 1,635 1,6882 1,8755 1,8745 1,625 1,624 Hervorragende Schwingungs dämpfung: Dick und robust M25 über 45 Abmessungen ab Lager hervorragende Schwingungsdämpfung unempfindlich gegen Kantenpressung hohe Schlagzähigkeit dicke Wandstärken nach DIN 185 Schmutz kann eingebettet werden 126 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 127

42 M25 M25 Dick und robust M25 Anwendungsbeispiele M25 Hervorragende Schwingungsdämpfung. Schwingungsdämpfend, robust und verschleißfest sind Gleitlager aus M25. In Anwendungen mit niedrigen Geschwindigkeiten gleichen sie Kantenbelastungen sehr gut aus und helfen, Geräusche zu minimieren. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Agrar Möbel / Industrial Design Textilindustrie Türen und Tore Maschinenbau u. v. m. hervorragende Schwingungsdämpfung unempfindlich gegen Kantenpressung Wann nehme ich es? Wenn die Lager starken Verschmutzungen ausgesetzt sind Bei niedrigen bis mittleren Geschwindigkeiten Bei Kantenbelastungen Wenn mechanische Nacharbeit erforderlich ist Für hervorragende Schwingungsdämpfung Für hohe Schlagzähigkeit Für dicke Wandstärken nach DIN 185 Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online hohe Schlagzähigkeit dicke Wandstärken nach DIN 185 Schmutz kann eingebettet werden Wann nehme ich es nicht? Bei Anwendungen im Nassbereich H, Seite 353 Wenn sehr hohe Präzision gefordert ist P, Seite 195 Bei sehr glatten Wellen J, Seite 19 Wenn ein kostengünstiges Lager mit höchster Verschleißfestigkeit gesucht wird R, Seite Temperatur Lieferprogramm +8º 4º 3 Bauformen > 45 Abmessungen Ø 1 75 mm Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

43 M25 M25 Technische Daten M25 Technische Daten M25 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit M25 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,14 Farbe anthrazit max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-% 1,4 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 7,6 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,18,4 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,12 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2.7 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 112 DIN Druckfestigkeit MPa 52 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 2 Shore-D-Härte 79 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +8 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +17 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, 1,,1,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für M25-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, Die selbstschmierenden Gleitlager aus M25 zeichnen sich besonders aus durch Schlagzähigkeit und Verschleißfestigkeit. Sie bewähren sich besonders gut unter Beanspruchungen, bei denen die Schwingungsdämpfung der Lager gefordert ist, z. B. in Sportgeräten. Da sie außerdem in der Lage sind, Schmutz einzubetten, eignen sie sich auch gut in Landmaschinen und Gartengeräten. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von M25-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +8 C beträgt die zulässige Flächenpressung weniger als 1 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (2 MPa bei +2 C) M25-Gleitlager besitzen eine maximal empfohlene Flächenpressung von 2 MPa. Die Verformung liegt dann bei Raumtemperatur unter 2 % (Abb. 3). Verglichen mit anderen -Werkstoffen sind M25-Lager sehr elastisch. Eine plastische Verformung kann bis zur maximal empfohlenen Flächenpressung vernachlässigt werden. Flächenpressung, Seite 63 Verformung [%] C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten M25 wird im Standardprogramm mit dickeren Wandstärken nach DIN 185 gefertigt. Da sich hierdurch die Ableitung von Reibungswärme verringert, kommen M25-Lager hauptsächlich für niedrige bis mittlere Gleitgeschwindigkeiten infrage. Die maximal zulässige Gleitgeschwindigkeit im Trockenlauf beträgt,8 m/s (rotierend) bzw. 2,5 m/s (linear). In der Praxis lassen sich wegen wechselseitiger Wirkung von Einflüssen diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,8,6 2,5 kurzzeitig 2 1,4 5 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +17 C. Dieser Temperatur dürfen M25-Gleitlager jedoch nur ohne jede weitere Belastung ausgesetzt sein. Die langzeitige zulässige Anwendungstemperatur liegt bei +8 C. Hier befindet sich auch die Verschleißgrenze, also die Temperatur, bei der der Verschleiß überproportional ansteigt. Anwendungstemperaturen, Seite 66 M25 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +8 C obere, kurzzeitig +17 C zus. axial zu sichern ab +6 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 13 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

44 M25 M25 Technische Daten M25 Technische Daten M25 Reibung und Verschleiß Der Reibwert µ eines Gleitlagers wird unter anderem durch Gleitgeschwindigkeit und Belastung beeinflusst. Bleibt die Belastung konstant, steigt der Reibwert mit zunehmender Geschwindigkeit bei M25 stark an (Abb. 4). Dagegen hat ein alleiniges Ansteigen der Belastung bei konstanter Geschwindigkeit ein Sinken des Reibwertes zur Folge (Abb. 5). Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Wellenwerkstoffe Reibung und Verschleiß sind auch im hohen Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Betrachtet man den Reibwert, liegt für M25-Lager die günstigste Rauigkeit der Welle bei Ra =,6 mm (Abb. 6). Die Abb. 7 bis 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus M25 durchgeführt worden sind. Bis zu Belastungen von 2 MPa spielt der Wellenwerkstoff 18, 16, 14, 12, 1, 8, 6, 4, 2,,, 1, 2, 3, 4, 5, Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit M25-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganischen Säuren wird M25 nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Verschleißfestigkeit, Seite 69 bei Rotation eine vergleichsweise geringe Rolle. Abb. 7,7 zeigt am deutlichsten, welche Wellenwerkstoffe sich für geringere Belastungen am besten eignen. Cf53 V2A St37 hartverchromt Medium Beständigkeit Alkohole + bis Reibwert [µ],6,5,4,3,2,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],6,5,4,3,2,1, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, Steigt die Belastung an, nimmt der Verschleiß einiger Paarungen deutlich zu. Es sollte deshalb bei höheren Belastungen auf einen geeigneten Wellenwerkstoff geachtet werden. Dies sind die gehärteten Wellen, wie beispielsweise Cf53 oder hartverchromte Wellen, wenn die Ver schleißfestigkeit isoliert betrachtet wird. Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,6,55,5,45,4,35,3,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) 6 5 Abb. 8: Verschleiß, rotierende Anwendung mit verschiedenen Wellenwerkstoffen in Abhängigkeit von der Belastung Cf53 hart- V2A St37 verchromt rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 2 MPa M25 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,18,4,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus M25 sind unter radioaktiver Strahlung bedingt einsetzbar. Sie sind beständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit M25-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen dauerhaft beständig. Vakuum Im Vakuum gast eventuell vorhandene Feuchtigkeit der M25-Gleitlager aus. Die verhältnismäßig hohe Feuchtigkeitsaufnahme der Lager lässt daher den Einsatz im Vakuum nur eingeschränkt zu. v =,1 m/s Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Elektrische Eigenschaften M25-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 13 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 11 Ω Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s 132 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

45 M25 M25 Technische Daten M25 Lieferprogramm M25 Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von M25-Gleitlagern Einbautoleranzen M25-Gleitlager benötigen für optimales Arbeiten zylindrische Gleitlager 3 * beträgt im Normalklima etwa 1,4 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 7,6 %. Dies muss bei entsprechenden Einsatzbedingungen berücksichtigt werden. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme relativ große Lagerspiele. Diese stellen sicher, dass die Lagerbuchsen auch bei Temperaturausdehnung und Wasseraufnahme zuverlässig arbeiten. Die Nachteile des Lagerspiels werden durch die schwingungsdämpfenden Eigenschaften wieder ausgeglichen. d2 3 *,5 d1 Bestellschlüssel MSM-13-2 bei +23 C/5 % r. F. max. Wasseraufnahme 1,4 Gew.-% 7,6 Gew.-% Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich b1 Innendurchmesser d1 Reduz. des Innen-Ø [%] 1,4 1,2 1,,8,6,4,2, Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit D11- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hiervon ab (siehe Lieferprogramm). Die Welle sollte mindestens h9-toleriert sein. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 M25 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] D11 [mm] [mm] bis 3,25 +,2 +,8 +,1 > 3 bis 6,3 +,3 +,15 +,12 > 6 bis 1,36 +,4 +,13 +,15 > 1 bis 18,43 +,5 +,16 +,18 > 18 bis 3,52 +,65 +,195 +,21 > 3 bis 5,62 +,8 +,24 +,25 > 5 bis 8,74 +,1 +,29 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abmessungen nach DIN 185 und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 MSM , +,2 +,8 3, 2, MSM ,5 +,2 +,8 4, 2, MSM , +,2 +,8 5, 1, MSM , +,2 +,8 5, 2, MSM , +,2 +,8 5, 3, MSM ,5 +,2 +,8 6, 3, MSM , +,2 +,8 5, 3, MSM , +,2 +,8 5, 4, MSM , +,2 +,8 6, 3, MSM , +,2 +,8 6, 4, metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff M25 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 MSM , +,3 +,15 1, 8, MSM , +,3 +,15 1, 1, MSM , +,3 +,15 11, 4, MSM , +,3 +,15 12, 6, MSM , +,3 +,15 12, 1, MSM , +,4 +,13 1, 5, MSM , +,4 +,13 1, 8, MSM , +,4 +,13 1, 1, MSM , +,4 +,13 11, 16, MSM , +,4 +,13 1, 6, MSM , +,3 +,15 7, 3, MSM , +,4 +,13 1, 8, MSM , +,3 +,15 7, 4, MSM , +,4 +,13 1, 1, MSM , +,3 +,15 7, 6, MSM , +,4 +,13 11, 6, MSM , +,3 +,15 8, 4, MSM , +,4 +,13 11, 8, MSM , +,3 +,15 8, 6, MSM , +,4 +,13 11, 12, MSM , +,3 +,15 8, 4, MSM , +,4 +,13 12, 4, MSM , +,3 +,15 8, 5, MSM , +,4 +,13 12, 6, MSM , +,3 +,15 8, 8, MSM , +,4 +,13 12, 8, MSM , +,3 +,15 9, 5, MSM , +,4 +,13 12, 1, MSM , +,3 +,15 9, 8, MSM , +,4 +,13 12, 12, MSM , +,3 +,15 8, 1, MSM , +,4 +,13 14, 6, MSM , +,3 +,15 9, 6, MSM , +,4 +,13 14, 1, MSM , +,3 +,15 1, 2,5 MSM , +,4 +,13 12, 14, MSM , +,3 +,15 1, 4, MSM , +,4 +,13 14, 6, MSM , +,3 +,15 1, 6, MSM , +,4 +,13 14, 8, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

46 M25 M25 Lieferprogramm M25 Lieferprogramm M25 zylindrische Gleitlager zylindrische Gleitlager Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 MSM , +,4 +,13 14, 1, MSM , +,4 +,13 14, 16, MSM , +,4 +,13 16, 6, MSM , +,4 +,13 16, 8, MSM , +,4 +,13 16, 1, MSM , +,4 +,13 16, 16, MSM , +,4 +,13 16, 5, MSM , +,5 +,16 14, 15, MSM , +,5 +,16 14, 2, MSM , +,5 +,16 16, 15, MSM , +,5 +,16 16, 2, MSM , +,5 +,16 18, 8, MSM , +,5 +,16 18, 1, MSM , +,5 +,16 18, 15, MSM , +,5 +,16 18, 2, MSM , +,5 +,16 16, 8,5 MSM , +,5 +,16 16, 1, MSM , +,5 +,16 16, 15, MSM , +,5 +,16 16, 2, MSM , +,5 +,16 16, 29, MSM , +,5 +,16 18, 2, MSM , +,5 +,16 2, 1, MSM , +,5 +,16 2, 15, MSM , +,5 +,16 2, 2, MSM , +,5 +,16 17, 1, MSM , +,5 +,16 17, 15, MSM , +,5 +,16 21, 1, MSM , +,5 +,16 21, 15, MSM , +,5 +,16 21, 2, MSM , +,5 +,16 21, 23, MSM , +,5 +,16 18, 12, MSM , +,5 +,16 18, 2, MSM , +,5 +,16 2, 2, MSM , +,5 +,16 2, 25, MSM , +,5 +,16 2, 3, MSM , +,5 +,16 22, 12, MSM , +,5 +,16 22, 15, MSM , +,5 +,16 22, 16, MSM , +,5 +,16 22, 2, MSM , +,5 +,16 22, 25, MSM , +,5 +,16 24, 12, MSM , +,5 +,16 24, 2, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 MSM , +,5 +,16 24, 3, MSM , +,5 +,16 24, 4, MSM , +,65 +,195 23, 15, MSM , +,65 +,195 23, 2, MSM , +,65 +,195 23, 25, MSM , +,65 +,195 25, 14, MSM , +,65 +,195 25, 2, MSM , +,65 +,195 25, 3, MSM , +,65 +,195 26, 12, MSM , +,65 +,195 26, 15, MSM , +,65 +,195 26, 2, MSM , +,65 +,195 26, 3, MSM , +,65 +,195 24, 8, MSM , +,65 +,195 26, 15, MSM , +,65 +,195 28, 1, MSM , +,65 +,195 28, 15, MSM , +,65 +,195 28, 2, MSM , +,65 +,195 28, 3, MSM , +,65 +,195 3, 15, MSM , +,65 +,195 3, 2, MSM , +,65 +,195 3, 3, MSM , +,65 +,195 28, 12, MSM , +,65 +,195 28, 2, MSM , +,65 +,195 3, 2, MSM , +,65 +,195 3, 3, MSM , +,65 +,195 3, 4, MSM , +,65 +,195 32, 1, MSM , +,65 +,195 32, 12, MSM , +,65 +,195 32, 2, MSM , +,65 +,195 32, 3, MSM , +,65 +,195 32, 35, MSM , +,65 +,195 32, 4, MSM , +,65 +,195 3, 2, MSM , +,65 +,195 32, 3, MSM , +,65 +,195 34, 2, MSM , +,65 +,195 34, 3, MSM , +,65 +,195 34, 4, MSM , +,65 +,195 33, 2, MSM , +,65 +,195 36, 2, MSM , +,65 +,195 36, 3, MSM , +,65 +,195 36, 4, MSM , +,65 +,195 35, 2, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 MSM , +,65 +,195 35, 4, MSM , +,8 +,24 4, 3, MSM , +,65 +,195 38, 2, MSM , +,8 +,24 4, 4, MSM , +,65 +,195 38, 3, MSM , +,8 +,24 42, 5, MSM , +,65 +,195 38, 4, MSM , +,8 +,24 46, 2, MSM , +,65 +,195 4, 4, MSM , +,1 +,29 8, 6, MSM , +,8 +,24 4, 2, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an.? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

47 M25 M25 Lieferprogramm M25 Lieferprogramm M25 Gleitlager mit Bund r Gleitlager mit Bund d2 d1 3 * d3 Bestellschlüssel MFM-13-2 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach DIN 185 und Sonderabmessungen mit Bund (Form F) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff M25 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13 -,14 MFM , +,2 +,8 3, 5, 2, 1, MFM ,5 +,2 +,8 4, 6, 2, 1, MFM , +,2 +,8 5, 8, 3, 1,5 MFM ,5 +,2 +,8 6, 9, 3, 1,5 MFM , +,2 +,8 6, 9, 4, 1,5 MFM , +,3 +,15 8, 12, 4, 2, MFM , +,3 +,15 8, 12, 6, 2, MFM , +,3 +,15 8, 12, 8, 2, MFM , +,3 +,15 9, 13, 5, 2, MFM , +,3 +,15 9, 13, 6, 2, MFM , +,3 +,15 9, 13, 8, 2, MFM , +,3 +,15 1, 14, 4, 2, MFM , +,3 +,15 1, 14, 6, 2, MFM , +,3 +,15 1, 14, 1, 2, MFM , +,3 +,15 11, 14, 4, 2, MFM , +,3 +,15 12, 14, 6, 3, MFM , +,3 +,15 12, 14, 1, 3, MFM , +,4 +,13 11, 15, 8, 2, MFM , +,4 +,13 11, 13, 5, 2, MFM , +,4 +,13 11, 13, 8, 2, MFM , +,4 +,13 12, 16, 6, 2, MFM , +,4 +,13 12, 16, 8, 2, MFM , +,4 +,13 12, 16, 12, 2, MFM , +,4 +,13 14, 18, 6, 3, MFM , +,4 +,13 14, 18, 1, 3, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13 -,14 MFM , +,4 +,13 14, 16, 6, 3, MFM , +,4 +,13 14, 16, 1, 3, MFM , +,4 +,13 14, 19, 6, 2, MFM , +,4 +,13 14, 19, 1, 2, MFM , +,4 +,13 14, 19, 14, 2, MFM , +,4 +,13 14, 19, 1, 2, MFM , +,4 +,13 14, 17,5 14, 1, MFM , +,4 +,13 14, 17,5 19, 1, MFM , +,4 +,13 14, 17,5 24, 1, MFM , +,4 +,13 14, 17,5 34, 1, MFM , +,4 +,13 14, 19, 8, 2, MFM , +,4 +,13 14, 19, 12, 1,5 MFM , +,4 +,13 14, 2, 12, 2, MFM , +,4 +,13 16, 22, 8, 3, MFM , +,4 +,13 16, 22, 1, 3, MFM , +,4 +,13 16, 22, 16, 3, MFM , +,4 +,13 16, 2, 6, 3, MFM , +,4 +,13 16, 2, 1, 3, MFM , +,5 +,16 16, 22, 1, 2, MFM , +,5 +,16 16, 22, 2, 2, MFM , +,5 +,16 18, 24, 8, 3, MFM , +,5 +,16 18, 22, 1, 3, MFM , +,5 +,16 18, 24, 12, 3, MFM , +,5 +,16 18, 22, 15, 3, MFM , +,5 +,16 18, 22, 2, 3, MFM , +,5 +,16 15, 2, 14, 2, MFM , +,5 +,16 16, 24, 8, 2, MFM , +,5 +,16 2, 25, 7, 3, MFM , +,5 +,16 2, 25, 1, 3, MFM , +,5 +,16 2, 25, 15, 3, MFM , +,5 +,16 2, 25, 2, 3, MFM , +,5 +,16 21, 27, 1, 3, MFM , +,5 +,16 21, 27, 15, 3, MFM , +,5 +,16 21, 27, 2, 3, MFM , +,5 +,16 21, 27, 25, 3, MFM /2 16, +,5 +,16 18, 28, 8, 2, MFM , +,5 +,16 18, 24, 12, 1, MFM , +,5 +,16 22, 28, 12, 3, MFM , +,5 +,16 22, 28, 15, 3, MFM , +,5 +,16 22, 28, 2, 3, MFM , +,5 +,16 22, 28, 25, 3, MFM , +,5 +,16 24, 3, 8, 3, 138 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

48 M25 M25 Lieferprogramm M25 Lieferprogramm Inch M25 Gleitlager mit Bund zylindrische Gleitlager 3 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13 -,14 MFM , +,5 +,16 24, 3, 12, 3, MFM , +,5 +,16 24, 3, 18, 3, MFM , +,5 +,16 24, 3, 2, 3, MFM , +,5 +,16 24, 3, 3, 3, MFM , +,5 +,16 24, 26, 7,8 3, MFM , +,65 +,195 24, 27, 12, 2, MFM , +,65 +,195 26, 32, 15, 3, MFM , +,65 +,195 26, 32, 2, 3, MFM , +,65 +,195 26, 28, 12, 3, MFM , +,65 +,195 26, 32, 3, 3, MFM , +,65 +,195 28, 34, 15, 3, MFM , +,65 +,195 28, 34, 2, 3, MFM , +,65 +,195 28, 34, 3, 3, MFM , +,65 +,195 3, 36, 15, 3, MFM , +,65 +,195 3, 36, 2, 3, MFM , +,65 +,195 3, 36, 3, 3, MFM , +,65 +,195 32, 38, 12, 4, MFM , +,65 +,195 32, 38, 15, 4, MFM , +,65 +,195 32, 38, 2, 4, MFM , +,65 +,195 32, 38, 3, 4, MFM , +,65 +,195 32, 38, 4, 4, MFM , +,65 +,195 34, 4, 2, 4, MFM , +,65 +,195 34, 4, 3, 4, MFM , +,65 +,195 34, 4, 4, 4, MFM , +,65 +,195 36, 42, 2, 4, MFM , +,65 +,195 36, 42, 3, 4, MFM , +,65 +,195 36, 42, 4, 4, MFM , +,65 +,195 35, 44, 2, 4, MFM , +,65 +,195 38, 44, 2, 4, MFM , +,65 +,195 38, 44, 3, 4, MFM , +,65 +,195 38, 44, 4, 4, MFM , +,8 +,24 4, 46, 2, 4, MFM , +,8 +,24 4, 46, 3, 4, MFM , +,8 +,24 4, 46, 4, 4, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an.? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. d2 d1 3,5 Bestellschlüssel MSI-23-2 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 Inch zylindrisch (Form S) Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff M25 d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. MSI /8 3/16 1/8,128,1262,199,1985,125,1241 MSI /8 3/16 1/4,128,1262,199,1985,125,1241 MSI /8 1/4 1/8,128,1262,2515,251,125,1241 MSI /8 1/4 3/16,128,1262,2515,251,125,1241 MSI /8 1/4 1/4,128,1262,2515,251,125,1241 MSI /8 1/4 3/8,128,1262,2515,251,125,1241 MSI /16 1/4 1/4,195,1887,2515,251,1875,1866 MSI /16 1/4 3/8,195,1887,2515,251,1875,1866 MSI /16 1/4 1/2,195,1887,2515,251,1875,1866 MSI /16 5/16 1/8,195,1887,314,3135,1875,1866 MSI /16 5/16 3/16,195,1887,314,3135,1875,1866 MSI /16 5/16 1/4,195,1887,314,3135,1875,1866 MSI /16 5/16 5/16,195,1887,314,3135,1875,1866 MSI /16 5/16 3/8,195,1887,314,3135,1875,1866 MSI /16 5/16 1/2,195,1887,314,3135,1875,1866 MSI /4 5/16 3/16,2539,2516,314,3135,25,2491 MSI /4 5/16 3/8,2539,2516,314,3135,25,2491 MSI /4 5/16 1/2,2539,2516,314,3135,25,2491 MSI /4 3/8 1/8,2539,2516,3765,376,25,2491 MSI /4 3/8 3/16,2539,2516,3765,376,25,2491 MSI /4 3/8 1/4,2539,2516,3765,376,25,2491 MSI /4 3/8 5/16,2539,2516,3765,376,25,2491 MSI /4 3/8 3/8,2539,2516,3765,376,25,2491 MSI /4 3/8 1/2,2539,2516,3765,376,25,2491 MSI /4 3/8 5/8,2539,2516,3765,376,25,2491 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 14 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

49 M25 M25 Lieferprogramm Inch M25 Lieferprogramm Inch M25 zylindrische Gleitlager zylindrische Gleitlager Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. MSI /4 3/8 3/4,2539,2516,3765,376,25,2491 MSI /16 3/8 1/4,3164,3141,3765,376,3125,3116 MSI /16 3/8 3/8,3164,3141,3765,376,3125,3116 MSI /16 3/8 1/2,3164,3141,3765,376,3125,3116 MSI /16 7/16 3/16,3164,3141,439,4385,3125,3116 MSI /16 7/16 1/4,3164,3141,439,4385,3125,3116 MSI /16 7/16 5/16,3164,3141,439,4385,3125,3116 MSI /16 7/16 3/8,3164,3141,439,4385,3125,3116 MSI /16 7/16 1/2,3164,3141,439,4385,3125,3116 MSI /16 7/16 5/8,3164,3141,439,4385,3125,3116 MSI /16 7/16 3/4,3164,3141,439,4385,3125,3116 MSI /8 7/16 1/4,3789,3766,439,4385,375,3741 MSI /8 7/16 3/8,3789,3766,439,4385,375,3741 MSI /8 7/16 1/2,3789,3766,439,4385,375,3741 MSI /8 1/2 1/4,3789,3766,515,51,375,3741 MSI /8 1/2 5/16,3789,3766,515,51,375,3741 MSI /8 1/2 3/8,3789,3766,515,51,375,3741 MSI /8 1/2 1/2,3789,3766,515,51,375,3741 MSI /8 1/2 5/8,3789,3766,515,51,375,3741 MSI /8 1/2 3/4,3789,3766,515,51,375,3741 MSI /8 1/2 1,3789,3766,515,51,375,3741 MSI /16 9/16 3/8,4422,4395,5941,5934,4375,4365 MSI /16 9/16 1/2,4422,4395,5941,5934,4375,4365 MSI /2 5/8 1/4,547,52,626,625,5,499 MSI /2 5/8 5/16,547,52,626,625,5,499 MSI /2 5/8 3/8,547,52,626,625,5,499 MSI /2 5/8 1/2,547,52,626,625,5,499 MSI /2 5/8 5/8,547,52,626,625,5,499 MSI /2 5/8 3/4,547,52,626,625,5,499 MSI /2 5/8 1,547,52,626,625,5,499 MSI /8 3/4 1/4,6297,627,751,75,625,624 MSI /8 3/4 3/8,6297,627,751,75,625,624 MSI /8 3/4 1/2,6297,627,751,75,625,624 MSI /8 3/4 5/8,6297,627,751,75,625,624 MSI /8 3/4 3/4,6297,627,751,75,625,624 MSI /8 3/4 1,6297,627,751,75,625,624 MSI /8 3/4 1 5/8,6297,627,751,75,625,624 MSI /8 13/16 3/8,6297,627,8135,8125,625,624 MSI /8 13/16 1/2,6297,627,8135,8125,625,624 MSI /8 13/16 5/8,6297,627,8135,8125,625,624 MSI /8 13/16 3/4,6297,627,8135,8125,625,624 MSI /8 13/16 1,6297,627,8135,8125,625,624 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. MSI /16 13/16 3/4,6921,6893,8135,8125,6875,6865 MSI /16 13/16 7/8,6921,6893,8135,8125,6875,6865 MSI /16 13/16 1,6922,69,8135,8125,6875,6865 MSI /4 7/8 3/8,7559,7525,876,875,75,749 MSI /4 7/8 3/4,7559,7525,876,875,75,749 MSI /4 7/8 1,7559,7525,876,875,75,749 MSI /4 7/8 1 1/2,7559,7525,876,875,75,749 MSI /4 1 3/8,7559,7525 1,1 1,,75,749 MSI /4 1 1/2,7559,7525 1,1 1,,75,749 MSI /4 1 5/8,7559,7525 1,1 1,,75,749 MSI /4 1 3/4,7559,7525 1,1 1,,75,749 MSI /4 1 1,7559,7525 1,1 1,,75,749 MSI / /4,7559,7525 1,1 1,,75,749 MSI / /2,7559,7525 1,1 1,,75,749 MSI /16 1 1/2,8184,8151 1,1 1,,8126,8116 MSI /8 1 3/4,889,8775 1,1 1,,875,874 MSI /8 1 1,889,8775 1,1 1,,875,874 MSI / /2,889,8775 1,1 1,,875,874 MSI /8 1 1/8 1/2,889,8775 1,126 1,125,875,874 MSI /8 1 1/8 3/4,889,8775 1,126 1,125,875,874 MSI /8 1 1/8 1,889,8775 1,126 1,125,875,874 MSI /8 1 1/8 1 1/2,889,8775 1,126 1,125,875,874 MSI /8 3/4 1,59 1,25 1,126 1,125 1,,999 MSI /8 1 1,59 1,25 1,126 1,125 1,,999 MSI /8 1 1/2 1,59 1,25 1,126 1,125 1,,999 MSI /4 1/2 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 MSI /4 5/8 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 MSI /4 3/4 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 MSI /4 1 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 MSI /4 1 1/2 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 MSI /4 2 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 MSI /8 1 3/8 1 1,139 1,1275 1,376 1,375 1,125 1,124 MSI /8 1 3/8 1 1/2 1,139 1,1275 1,376 1,375 1,125 1,124 MSI /4 1 1/2 3/4 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 MSI /4 1 1/2 1 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 MSI /4 1 1/2 1 3/8 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 MSI /4 1 1/2 1 1/2 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 MSI /4 1 1/2 2 1/2 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 MSI /8 1 5/8 1 1,385 1,3182 1,6255 1,6245 1,375 1,374 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

50 M25 M25 Lieferprogramm Inch M25 Lieferprogramm Inch M25 zylindrische Gleitlager Gleitlager mit Bund r Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. MSI /2 1 3/4 3/4 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 MSI /2 1 3/4 1 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 MSI /2 1 3/4 1 1/2 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 MSI /2 1 3/4 2 1/2 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 MSI /8 1 7/8 1 1,635 1,6282 1,8755 1,8745 1,625 1,624 MSI /4 2 1/2 1,756 1,7532 2,5 1,9995 1,75 1,749 MSI /4 2 3/4 1,756 1,7532 2,5 1,9995 1,75 1,749 MSI / ,756 1,7532 2,5 1,9995 1,75 1,749 MSI / /2 1,756 1,7532 2,5 1,9995 1,75 1,749 MSI / /2 1,756 1,7532 2,5 1,9995 1,75 1,749 MSI /4 1 2,1 2,32 2,255 2,2495 2, 1,999 MSI /4 1 1/2 2,1 2,32 2,255 2,2495 2, 1,999 MSI /4 2 2,1 2,32 2,255 2,2495 2, 1,999 MSI /4 2 1/2 2,1 2,32 2,255 2,2495 2, 1,999 MSI /4 1 3,114 3,39 3,255 3,2495 3, 2,999 d2 d1 d3 3 Bestellschlüssel MFI-23-2 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 Inch mit Bund (Form F) Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff M25 d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. MFI /8 3/16 1/8,3125,32,128,1262,1885,188,125,1241 MFI /8 3/16 1/4,3125,32,128,1262,1885,188,125,1241 MFI /8 1/4 1/8,36,47,128,1262,2515,251,125,1241 MFI /8 1/4 3/16,36,47,128,1262,2515,251,125,1241 MFI /8 1/4 1/4,36,47,128,1262,2515,251,125,1241 MFI /8 1/4 3/8,36,47,128,1262,2515,251,125,1241 MFI /8 1/4 3/4,36,47,128,1262,2515,251,125,1241 MFI /16 1/4 1/4,375,32,195,1887,2515,251,1875,1866 MFI /16 1/4 3/8,375,32,195,1887,2515,251,1875,1866 MFI /16 1/4 1/2,375,32,195,1887,2515,251,1875,1866 MFI /16 5/16 3/16,37,47,195,1887,314,3135,1875,1866 MFI /16 5/16 1/4,37,47,195,1887,314,3135,1875,1866 MFI /16 5/16 5/16,37,47,195,1887,314,3135,1875,1866 MFI /16 5/16 3/8,37,47,195,1887,314,3135,1875,1866 MFI /16 5/16 1/2,37,47,195,1887,314,3135,1875,1866 MFI /4 5/16 3/16,4375,47,2539,2516,314,3135,25,2491 MFI /4 5/16 1/4,4375,32,2539,2516,314,3135,25,2491 MFI /4 5/16 3/8,4375,32,2539,2516,314,3135,25,2491 MFI /4 5/16 7/16,4375,47,2539,2516,314,3135,25,2491 MFI /4 5/16 1/2,4375,32,2539,2516,314,3135,25,2491 MFI /4 5/16 3/4,4375,47,2539,2516,314,3135,25,2491 MFI /4 3/8 1/8,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 MFI /4 3/8 3/16,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 MFI /4 3/8 1/4,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 MFI /4 3/8 3/8,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

51 M25 M25 Lieferprogramm Inch M25 Lieferprogramm Inch M25 Gleitlager mit Bund Gleitlager mit Bund Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. MFI /4 3/8 1/2,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 MFI /4 3/8 5/8,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 MFI /4 3/8 3/4,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 MFI /16 3/8 1/4,5,32,3164,3141,3765,376,3125,3116 MFI /16 3/8 3/8,5,32,3164,3141,3765,376,3125,3116 MFI /16 3/8 1/2,5,32,3164,3141,3765,376,3125,3116 MFI /16 3/8 15/16,5,32,3164,3141,3765,376,3125,3116 MFI /16 7/16 3/16,56,62,3164,3141,439,4385,3125,3116 MFI /16 7/16 1/4,56,62,3164,3141,439,4385,3125,3116 MFI /16 7/16 5/16,56,62,3164,3141,439,4385,3125,3116 MFI /16 7/16 3/8,56,62,3164,3141,439,4385,3125,3116 MFI /16 7/16 1/2,56,62,3164,3141,439,4385,3125,3116 MFI /16 7/16 5/8,56,62,3164,3141,439,4385,3125,3116 MFI /16 7/16 3/4,56,62,3164,3141,439,4385,3125,3116 MFI /8 7/16 1/4,5625,32,3789,3766,439,4385,375,3741 MFI /8 7/16 3/8,5625,32,3789,3766,439,4385,375,3741 MFI /8 7/16 1/2,5625,32,3789,3766,439,4385,375,3741 MFI /8 1/2 1/8,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 MFI /8 1/2 3/16,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 MFI /8 1/2 1/4,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 MFI /8 1/2 5/16,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 MFI /8 1/2 3/8,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 MFI /8 1/2 1/2,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 MFI /8 1/2 5/8,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 MFI /8 1/2 3/4,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 MFI /8 1/2 1,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 MFI /16 9/16 3/8,687,62,4422,4395,5941,5934,4375,4365 MFI /16 9/16 1/2,687,62,4422,4395,5941,5934,4375,4365 MFI /2 5/8 1/8,875,62,547,52,626,625,5,499 MFI /2 5/8 1/4,875,62,547,52,626,625,5,499 MFI /2 5/8 5/16,875,62,547,52,626,625,5,499 MFI /2 5/8 3/8,875,62,547,52,626,625,5,499 MFI /2 5/8 1/2,875,62,547,52,626,625,5,499 MFI /2 5/8 5/8,875,62,547,52,626,625,5,499 MFI /2 5/8 3/4,875,62,547,52,626,625,5,499 MFI /2 5/8 1,875,62,547,52,626,625,5,499 MFI /8 3/4 3/8 1,,62,6297,627,751,75,625,624 MFI /8 3/4 1/2 1,,62,6297,627,751,75,625,624 MFI /8 3/4 5/8 1,,62,6297,627,751,75,625,624 MFI /8 3/4 3/4 1,,62,6297,627,751,75,625,624 MFI /8 3/4 1 1,,62,6297,627,751,75,625,624 MFI /8 3/4 1 1/2 1,,62,6297,627,751,75,625,624 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. MFI /8 13/16 1/2 1,63,62,6297,627,8135,8125,625,624 MFI /8 13/16 5/8 1,63,62,6297,627,8135,8125,625,624 MFI /8 13/16 3/4 1,63,62,6297,627,8135,8125,625,624 MFI /8 13/16 1 1,63,62,6297,627,8135,8125,625,624 MFI /4 7/8 3/8 1,125,62,7559,7525,876,875,625,624 MFI /4 7/8 1/2 1,125,62,7559,7525,876,875,625,624 MFI /4 7/8 3/4 1,125,62,7559,7525,876,875,75,749 MFI /4 7/8 1 1,125,62,7559,7525,876,875,75,749 MFI /4 7/8 1 1/2 1,125,62,7559,7525,876,875,75,749 MFI /4 1 1/2 1,25,156,7559,7525 1,1 1,,75,749 MFI /4 1 5/8 1,25,156,7559,7525 1,1 1,,75,749 MFI /4 1 3/4 1,25,156,7559,7525 1,1 1,,75,749 MFI / ,25,156,7559,7525 1,1 1,,75,749 MFI / /2 1,25,156,7559,7525 1,1 1,,75,749 MFI /8 1 3/4 1,25,62,889,8775 1,1 1,,875,874 MFI / ,25,62,889,8775 1,1 1,,875,874 MFI / /2 1,25,62,889,8775 1,1 1,,875,874 MFI /8 1 1/8 1/2 1,375,156,889,8775 1,126 1,125,875,874 MFI /8 1 1/8 3/4 1,375,156,889,8775 1,126 1,125,875,874 MFI /8 1 1/8 1 1,375,156,889,8775 1,126 1,125,875,874 MFI /8 1 1/8 1 1/2 1,375,156,889,8775 1,126 1,125,875,874 MFI /8 3/16 1,375,62 1,59 1,25 1,126 1,125 1,,999 MFI /8 3/4 1,375,62 1,59 1,25 1,126 1,125 1,,999 MFI /8 1 1,375,62 1,59 1,25 1,126 1,125 1,,999 MFI /8 1 1/2 1,375,62 1,59 1,25 1,126 1,125 1,,999 MFI /4 1/2 1,5,188 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 MFI /4 5/8 1,5,188 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 MFI /4 3/4 1,5,188 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 MFI /4 1 1,5,188 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 MFI /4 1 1/2 1,5,188 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 MFI /4 1 1/2 7/16 1,75,2 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 MFI /4 1 1/2 3/4 1,75,2 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 MFI /4 1 1/2 1 1,75,2 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 MFI /4 1 1/2 1 1/2 1,75,2 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 MFI /8 1 5/8 3/4 1,875,125 1,385 1,3182 1,6255 1,6245 1,375 1,374 MFI /8 1 5/8 1 1,875,125 1,385 1,3182 1,6255 1,6245 1,375 1,374 MFI /2 1 3/4 3/4 2,,125 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 MFI /2 1 3/4 1 2,,125 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 MFI /2 1 3/4 1 1/2 2,,125 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

52 M25 M25 Lieferprogramm Inch M25 Lieferprogramm Inch M25 Gleitlager mit Bund Anlaufscheiben Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. MFI /8 1 7/8 1 2,125,125 1,635 1,6282 1,8755 1,8745 1,625 1,624 d 1 d 2 s Bestellschlüssel MTI-4 MFI /4 2 3/4 2,25,125 1,756 1,7532 2,5 1,9995 1,75 1,749 MFI / ,25,125 1,756 1,7532 2,5 1,9995 1,75 1,749 MFI / /2 2,25,125 1,756 1,7532 2,5 1,9995 1,75 1,749 MFI /4 1 2,5,125 2,1 2,32 2,255 2,254 2, 1,999 MFI /4 1 1/2 2,5,125 2,1 2,32 2,255 2,254 2, 1,999 MFI /4 2 2,5,125 2,1 2,32 2,255 2,254 2, 1,999 d 4 d 6 d 5 h Innendurchmesser d1 Inch Anlaufscheibe (Form T) Werkstoff M25 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 (nominal) d1* d2 s max. min. max. min. MTI-4 1/4,269,255,62,694,9 MTI-5 5/16,3271,3189,6874,6767,9 MTI-6 3/8,394,381,749,7394,9 MTI-8 1/2,511,53,82,87,9 MTI-1 5/8,6371,63 1,,987,94 MTI-12 3/4,7675,76 1,63 1,5,94 MTI ,2 1,1 1,5 1,4843,125 MTI-2 1 1/4 1,2998 1,29 2,14 2,122,98 MTI /2 1,6 1,55 2,6 2,55,125 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

53 M25 Notizen W3 Niedriger Verschleiß mit allen Wellen: Der Dauerläufer W3 über 4 Abmessungen ab Lager für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb niedriger Reibwert extrem hohe Abriebfestigkeit für raue Wellen und Edelstahlwellen geeignet schmutzresistent 15 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 151

54 W3 W3 der Dauerläufer W3 Anwendungsbeispiele W3 Niedriger Verschleiß mit allen Wellen. Der Spezialist für höchste Verschleißfestigkeit, auch bei rauen Wellen oder besonders abrasiven Umgebungsmedien. Mit W3 erzielen Sie in Ihrer Anwendung höchste Standzeiten. für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb niedriger Reibwert Wann nehme ich es? Wenn besonders hohe Lebensdauer gefordert wird Wenn es auf niedrigen Gleitreibwert und extrem hohe Abriebfestigkeit ankommt Bei Wellen aus Edelstahl V2A Bei abrasiven Medien oder sehr rauen Wellen Wenn das Lager unempfindlich gegen Schmutz sein soll Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Automation Druckindustrie Holzbearbeitung Mechatronik Prüftechnik und Qualitätssicherung u. v. m. Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online extrem hohe Abriebfestigkeit für raue Wellen und Edelstahlwellen geeignet schmutzresistent Wann nehme ich es nicht? Bei hohen Lasten ab 5 MPa Q, Seite 541 Wenn Temperaturen von dauernd größer als +9 C vorliegen H, Seite 353 X, Seite 173 Bei sehr feuchten Umgebungsbedingungen P, Seite 195 Wenn ein besonders wirtschaftliches Lager gewünscht wird G, Seite Temperatur +9º Lieferprogramm 3 Bauformen > 4 Abmessungen Ø 2 12 mm 4º Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

55 W3 W3 Technische Daten W3 Technische Daten W3 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit W3 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,24 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-% 1,3 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 6,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,8,23 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,23 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 3.5 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 125 DIN Druckfestigkeit MPa 61 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 6 Shore-D-Härte 77 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +18 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, gelb Hohe Verschleißfestigkeit, insbesondere in Umgebungen mit abrasiven Medien oder in Verbindung mit rauen Wellen, zeichnen den Werkstoff W3 aus. Von allen - Werkstoffen ist dieser Werkstoff der Unempfindlichste gegen solche äußeren Einflüsse. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von W3-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht die sen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +9 C beträgt die zulässige Flächenpressung mehr als 3 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (6 MPa bei +2 C) W3 zeigt trotz hoher Elastizität eine sehr hohe Druckfestigkeit. Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von W3 bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 6 MPa beträgt die Verformung bei Raumtemperatur weniger als 3 %. Unterhalb der maximal empfohlenen Flächenpressung von 6 MPa kann eine plastische Verformung bei Raumtemperatur praktisch vernachlässigt werden. Flächenpressung, Seite 63 Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Auch bei höheren Gleitgeschwindigkeiten steigen die Reibwerte für W3-Gleitlager nicht an. Deshalb lassen sich gegenüber anderen Werkstoffen etwas höhere Gleitgeschwindigkeiten erzielen, zum Beispiel bis zu 1,5 m/s rotierend und bis zu 5 m/s linear. In der Praxis lassen sich aufgrund von Wechselwirkungen unterschiedlicher Einflüsse diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Durch die außergewöhnliche Verschleißfestigkeit bleibt der Lagerverschleiß auch bei längerem Einsatz mit hohen Geschwindigkeiten niedrig. Besonders gute Ergebnisse erzielt man mit W3- Lagern auf gehärteten, nicht zu glatten Wellen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 4 kurzzeitig 2,5 1,8 6 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen W3-Gleitlager reagieren sehr unempfindlich auf wechselnde äußere Einflüsse. Dies gilt auch für Temperaturen. W3-Lager behalten ihre außergewöhnliche Abriebfestigkeit auch noch bis zu den höchsten zulässigen Anwendungstemperaturen und neigen gleichzeitig bei niedrigen Temperaturen nicht zum Verspröden. 1, 8 Anwendungstemperaturen, Seite 66,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für W3-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse Verformung [%] C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen W3 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +9 C obere, kurzzeitig +18 C zus. axial zu sichern ab +6 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 154 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

56 W3 W3 Technische Daten W3 Technische Daten W3 Reibung und Verschleiß Wie die Verschleißfestigkeit ändert sich mit der Belastung auch der Reibungsbeiwert µ, kurz Reibwert genannt. Anders als bei den meisten anderen -Werkstoffen bleibt der Reibwert von W3 auch bei höheren Umfangsgeschwindigkeiten und steigenden Belastungen nahezu konstant niedrig. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,4 Wellenwerkstoffe Reibung und Verschleiß sind aber auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Glatte Wellen bergen die Gefahr von Ruckgleiten (Stick- Slip). Quietschen als ein Effekt von Stick-Slip ist meist die Folge von zu glatten Wellen. Beachten Sie dabei, dass eine Glättung der Wellenoberfläche auch durch den Betrieb stattfinden kann. Für niedrigste Reibwerte mit W3-Gleitlagern sollten die Oberflächen nicht zu glatt sein. Am besten haben sich Wellenrauigkeiten von,4 bis,5 µm bewährt (Abb. 6). Gerade bei W3 ist die Verschleißfestigkeit bei dieser Rauigkeit immer noch sehr gut, während die Reibung 1,6 1,4 1,2 1,,8,6,4,2, 2,5 Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 W3 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,8,23,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit W3-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganischen Säuren wird W3 nicht angegriffen. Reibwert [µ],3,2,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa, Welle aus Cf53 den niedrigsten Wert annimmt. Die Abb. 7 bis 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus W3 durchgeführt wurden. Bei rotierenden Anwendungen zeigt sich, dass bei niedrigen Belastungen der Verschleiß zwar je nach Welle variiert, jedoch W3 bei allen erprobten Wellen sehr gute bis akzeptable Verschleißwerte zeigt. Gerade bei höheren Belastungen sind gehärtete Wellen vorzuziehen. Abb. 8 zeigt die Unterschiede bei steigenden Belastungen. Bei niedrigen Belastungen liegt der Verschleiß für die 2, 1,5 1,,5,, 1, 2, 3, 4, 5, Cf53 V2A St37 hartverchromt Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + bis Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen +,3,25 Schwenkbewegung sogar noch unter denen bei Rotation unter der gleichen Belastung. Bei höheren Belastungen ändert sich das Bild (Abb. 9). Abb. 8: Verschleiß mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Reibwert [µ],2,15,1,5, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Falls der von Ihnen vorgesehene Wellenwerkstoff in dieser Auflistung untersuchter Gleitpartner nicht enthalten ist, sprechen Sie uns bitte an. Wellenwerkstoffe, Seite 71,35,3, ,25,75 2, 5, 1, 45, 76, Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus W3 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit W3-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen dauerhaft beständig. Eine geringe Farbveränderung (Dunkelfärbung) durch UV-Strahlen und andere Witterungseinflüsse beeinflussen die mechanischen, elektrischen oder thermischen Reibwert [µ],2,15,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierend und rotierenden Anwendungen mit Wellenwerkstoff Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung Eigenschaften nur unwesentlich. Vakuum Im Vakuum gast eventuell vorhandene Feuchtigkeit der W3-Gleitlager aus. Die verhältnismäßig hohe Feuchtigkeitsaufnahme der Lager lässt daher den Einsatz Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- im Vakuum nur eingeschränkt zu. oberfläche (Welle Cf53) 156 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

57 W3 W3 Technische Daten W3 Lieferprogramm W3 Elektrische Eigenschaften W3-Gleitlager sind elektrisch isolierend. Einbautoleranzen W3-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit zylindrische Gleitlager 3 * spezifischer Durchgangswiderstand > 1 13 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von W3-Gleitlagern h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1- d2 3 *,5 d1 Bestellschlüssel WSM-23-3 beträgt im Normalklima etwa 1,3 Gew.- %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 6,5 %. Dies muss bei ent- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 sprechenden Umwelteinflüssen berücksichtigt werden. hiervon ab (siehe Lieferprogramm). b1 Innendurchmesser d1 Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. 1,3 Gew.-% max. Wasseraufnahme 6,5 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung Innen-Ø [%],7,6,5,4,3,2,1,,,81 1,63 2,44 3,25 4,6 4,88 5,69 6,5 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 W3 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 WSM , +,14 +,54 3,5 3, WSM ,5 +,14 +,54 4, 3, WSM , +,14 +,54 4,5 3, WSM , +,14 +,54 4,5 5, WSM , +,14 +,54 4,5 6, WSM , +,2 +,68 5,5 4, WSM , +,2 +,68 5,5 6, WSM , +,2 +,68 5,5 8, WSM , +,2 +,68 5,5 1, metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff W3 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 WSM , +,25 +,83 1, 12, WSM , +,25 +,83 1, 13,8 WSM , +,25 +,83 1, 15, WSM , +,25 +,83 1, 16, WSM , +,25 +,83 1, 2, WSM , +,25 +,83 1, 21, WSM , +,25 +,83 11, 6, WSM , +,25 +,83 12, 4, WSM , +,25 +,83 12, 6, WSM , +,2 +,68 7, 5, WSM , +,25 +,83 12, 8, WSM , +,2 +,68 7, 8, WSM , +,25 +,83 12, 9, WSM , +,2 +,68 7, 1, WSM , +,25 +,83 12, 1, WSM , +,1 +,58 7, 14, WSM , +,25 +,83 12, 12, WSM , +,2 +,68 8, 6, WSM , +,25 +,83 12, 15, WSM , +,2 +,68 8, 8, WSM , +,25 +,83 12, 17, WSM , +,2 +,68 8, 9,5 WSM , +,25 +,83 12, 2, WSM , +,2 +,68 8, 1, WSM , +,25 +,83 12, 25,5 WSM , +,2 +,68 8, 11,8 WSM , +,32 +,12 13, 8, WSM , +,2 +,68 8, 13,8 WSM , +,32 +,12 14, 4, WSM , +,25 +,83 9, 9, WSM , +,32 +,12 14, 5, WSM , +,25 +,83 9, 12, WSM , +,32 +,12 14, 6, WSM , +,25 +,83 9, 12,5 WSM , +,32 +,12 14, 8, WSM , +,25 +,83 1, 6, WSM , +,32 +,12 14, 1, WSM , +,25 +,83 1, 8, WSM , +,32 +,12 14, 12, WSM , +,25 +,83 1, 1, WSM , +,32 +,12 14, 15, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

58 W3 W3 Lieferprogramm W3 Lieferprogramm W3 zylindrische Gleitlager zylindrische Gleitlager Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 WSM , +,32 +,12 14, 2, WSM , +,32 +,12 14, 25, WSM , +,32 +,12 15, 7, WSM , +,32 +,12 15, 1, WSM , +,32 +,12 15, 15, WSM , +,32 +,12 15, 2, WSM , +,32 +,12 16, 7,25 WSM , +,32 +,12 16, 1, WSM , +,32 +,12 16, 15, WSM , +,32 +,12 16, 2, WSM , +,32 +,12 16, 25, WSM , +,32 +,12 16, 33, WSM , +,32 +,12 17, 1, WSM , +,32 +,12 17, 15, WSM , +,32 +,12 17, 2, WSM , +,32 +,12 17, 25, WSM , +,32 +,12 18, 7, WSM , +,32 +,12 18, 8, WSM , +,32 +,12 18, 11,5 WSM , +,32 +,12 18, 12, WSM , +,32 +,12 18, 15, WSM , +,32 +,12 18, 2, WSM , +,32 +,12 18, 25, WSM , +,32 +,12 18, 3, WSM , +,32 +,12 18, 35, WSM , +,32 +,12 18, 45, WSM , +,32 +,12 2, 12, WSM , +,32 +,12 2, 15, WSM , +,32 +,12 2, 2, WSM , +,32 +,12 2, 25, WSM , +,32 +,12 2, 33, WSM , +,32 +,12 2, 35, WSM , +,4 +,124 22, 28, WSM , +,4 +,124 22, 11,5 WSM , +,4 +,124 22, 12, WSM , +,4 +,124 22, 15, WSM , +,4 +,124 22, 2, WSM , +,4 +,124 22, 3, WSM , +,4 +,124 23, 8, WSM , +,4 +,124 23, 12, WSM , +,4 +,124 23, 15, WSM , +,4 +,124 23, 2, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 WSM , +,4 +,124 23, 23, WSM , +,4 +,124 23, 25, WSM , +,4 +,124 23, 3, WSM , +,4 +,124 24, 15, WSM , +,4 +,124 24, 2, WSM , +,4 +,124 24, 3, WSM , +,4 +,124 24, 35, WSM , +,4 +,124 24, 45, WSM , +,4 +,124 25, 15, WSM , +,4 +,124 25, 2, WSM , +,4 +,124 25, 25, WSM , +,4 +,124 25, 3, WSM , +,4 +,124 27, 15, WSM , +,4 +,124 27, 2, WSM , +,4 +,124 27, 25, WSM , +,4 +,124 27, 3, WSM , +,4 +,124 28, 12, WSM , +,4 +,124 28, 14, WSM , +,4 +,124 28, 15, WSM , +,4 +,124 28, 2, WSM , +,4 +,124 28, 25, WSM , +,4 +,124 28, 3, WSM , +,4 +,124 28, 5, WSM , +,4 +,124 3, 16, WSM , +,4 +,124 3, 25, WSM , +,4 +,124 3, 1, WSM , +,4 +,124 31, 1, WSM , +,4 +,124 32, 2, WSM , +,4 +,124 32, 25, WSM , +,4 +,124 32, 3, WSM , +,4 +,124 34, 16, WSM , +,4 +,124 34, 2, WSM , +,4 +,124 34, 24, WSM , +,4 +,124 34, 25, WSM , +,4 +,124 34, 3, WSM , +,4 +,124 34, 36, WSM , +,4 +,124 34, 38, WSM , +,4 +,124 34, 4, WSM , +,4 +,124 34, 45, WSM , +,4 +,124 34, 47, WSM , +,5 +,15 36, 2, WSM , +,5 +,15 36, 25, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 WSM , +,5 +,15 36, 3, WSM , +,5 +,15 55, 3, WSM , +,5 +,15 36, 4, WSM , +,5 +,15 55, 4, WSM , +,5 +,15 39, 2, WSM , +,5 +,15 55, 5, WSM , +,5 +,15 39, 3, WSM , +,5 +,15 55, 55, WSM , +,5 +,15 39, 4, WSM , +,6 +,18 6, 4, WSM , +,5 +,15 39, 5, WSM , +,6 +,18 6, 6, WSM , +,5 +,15 4, 7, WSM , +,6 +,18 65, 3, WSM , +,5 +,15 44, 2, WSM , +,6 +,18 65, 6, WSM , +,5 +,15 44, 3, WSM , +,6 +,18 7, 6, WSM , +,5 +,15 44, 4, WSM , +,6 +,18 75, 6, WSM , +,5 +,15 44, 5, WSM , +,6 +,18 8, 1, WSM , +,5 +,15 5, 3, WSM , +,6 +,18 85, 1, WSM , +,5 +,15 5, 5, WSM , +,72 +,212 95, 1, WSM , +,5 +,15 55, 2, WSM , +,72 +,212 15, 1, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an.? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 16 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

59 W3 W3 Lieferprogramm W3 Lieferprogramm W3 Gleitlager mit Bund r Gleitlager mit Bund d2 d1 3 * d3 Bestellschlüssel WFM-24-3 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen mit Bund (Form F) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff W3 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 WFM ,5 +,14 +,54 4, 6,5 3,,75 WFM , +,14 +,54 4,5 7,5 3,,75 WFM , +,14 +,54 4,5 7,5 5,,75 WFM , +,2 +,68 5,5 9,5 3,,75 WFM , +,2 +,68 5,5 9,5 4,,75 WFM , +,2 +,68 5,5 9,5 6,,75 WFM , +,1 +,4 6, 1, 8,,5 WFM , +,2 +,68 7, 11, 4, 1, WFM , +,2 +,68 7, 11, 5, 1, WFM , +,2 +,68 8, 12, 4, 1, WFM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, WFM , +,2 +,68 8, 12, 8, 1, WFM , +,2 +,68 8, 12, 1, 1, WFM , +,2 +,68 8, 12, 15, 1, WFM , +,25 +,83 9, 15, 1, 1, WFM , +,25 +,83 9, 15, 12, 1, WFM , +,25 +,83 1, 15, 2,7 1, WFM , +,25 +,83 1, 15, 4, 1, WFM , +,25 +,83 1, 15, 5,5 1, WFM , +,25 +,83 1, 15, 7,5 1, WFM , +,25 +,83 1, 15, 9,5 1, WFM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, WFM , +,25 +,83 1, 15, 23, 1, WFM , +,25 +,83 1, 15, 3, 1, WFM , +,25 +,83 1, 15, 5, 1, WFM , +,25 +,83 12, 18, 4, 1, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 WFM , +,25 +,83 12, 18, 5, 1, WFM , +,25 +,83 12, 18, 6, 1, WFM , +,25 +,83 12, 18, 7, 1, WFM , +,25 +,83 12, 18, 9, 1, WFM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, WFM , +,25 +,83 12, 18, 12, 1, WFM , +,25 +,83 12, 18, 15, 1, WFM , +,25 +,83 12, 18, 17, 1, WFM , +,32 +,12 14, 2, 4, 1, WFM , +,32 +,12 14, 2, 4,4 1, WFM , +,32 +,12 14, 2, 6, 1, WFM , +,32 +,12 14, 2, 7, 1, WFM , +,32 +,12 14, 2, 9, 1, WFM , +,32 +,12 14, 2, 1, 1, WFM , +,32 +,12 14, 2, 11, 1, WFM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, WFM , +,32 +,12 14, 2, 15, 1, WFM , +,32 +,12 14, 2, 17, 1, WFM , +,32 +,12 14, 2, 2, 1, WFM , +,32 +,12 15, 22, 6, 1, WFM , +,32 +,12 16, 22, 4, 1, WFM , +,32 +,12 16, 22, 5, 1, WFM , +,32 +,12 16, 22, 8, 1, WFM , +,32 +,12 16, 22, 12, 1, WFM , +,32 +,12 16, 22, 17, 1, WFM , +,32 +,12 16, 22, 29, 1, WFM , +,32 +,12 17, 23, 9, 1, WFM , +,32 +,12 17, 23, 12, 1, WFM , +,32 +,12 17, 23, 17, 1, WFM , +,32 +,12 17, 23, 2, 1, WFM , +,32 +,12 18, 24, 9, 1, WFM , +,32 +,12 18, 24, 12, 1, WFM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, WFM , +,32 +,12 19, 25, 12, 1, WFM , +,32 +,12 19, 25, 18, 1, WFM , +,32 +,12 19, 25, 25, 1, WFM , +,32 +,12 2, 26, 6, 1, WFM , +,32 +,12 2, 26, 12, 1, WFM , +,32 +,12 2, 26, 17, 1, WFM , +,32 +,12 2, 26, 22, 1, WFM , +,4 +,124 23, 3, 11,5 1,5 WFM , +,4 +,124 23, 3, 14,5 1,5 162 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

60 W3 W3 Lieferprogramm W3 Lieferprogramm W3 Gleitlager mit Bund Anlaufscheiben Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 WFM , +,4 +,124 23, 3, 16,5 1,5 WFM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 WFM , +,4 +,124 27, 32, 1,5 1,5 WFM , +,4 +,124 28, 35, 11,5 1,5 WFM , +,4 +,124 28, 35, 16,5 1,5 WFM , +,4 +,124 28, 35, 21, 1,5 WFM , +,4 +,124 28, 32, 3, 1,5 WFM , +,4 +,124 28, 31, 13, 1,5 WFM , +,4 +,124 3, 35, 36, 1, WFM , +,4 +,124 34, 42, 1, 2, WFM , +,4 +,124 34, 42, 16, 2, WFM , +,4 +,124 34, 42, 26, 2, WFM , +,4 +,124 34, 42, 37, 2, WFM , +,5 +,15 36, 4, 16, 2, WFM , +,5 +,15 36, 4, 26, 2, WFM , +,5 +,15 39, 47, 9, 2, WFM , +,5 +,15 39, 47, 16, 2, WFM , +,5 +,15 39, 47, 26, 2, WFM , +,5 +,15 39, 5, 35, 2, WFM , +,5 +,15 42, 5, 22, 2, WFM , +,5 +,15 44, 52, 3, 2, WFM , +,5 +,15 44, 52, 4, 2, WFM , +,5 +,15 5, 58, 5, 2, WFM , +,5 +,15 55, 63, 4, 2, WFM , +,5 +,15 55, 63, 5, 2, WFM , +,6 +,18 6, 68, 6, 2, WFM , +,6 +,18 62, 67, 4, 2, WFM , +,6 +,18 65, 73, 6, 2, WFM , +,6 +,18 7, 78, 6, 2, WFM , +,6 +,18 75, 83, 1, 2,5 WFM , +,6 +,18 8, 88, 1, 2,5 WFM , +,6 +,18 85, 93, 1, 2,5 WFM , +,72 +,212 95, 13, 1, 2,5 WFM , +,72 +,212 15, 113, 1, 2,5 WFM , +,72 +, , 133, 1, 2,5 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an.? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. d 1 d 2 d 5 d 4 d 6 h Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen s Bestellschlüssel WTM-59-6 Höhe s Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch Anlaufscheiben (Form T) Werkstoff W3 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d2 s d4 d5 h d6 +,25,25,5,12 +,375 +,2 +,12 +,12 +,125,2 WTM , 9,5,6 ** **,3 9,5 WTM , 2, 1,5 13, 1,5 1, 2, WTM , 18, 1,5 13, 1,5 1, 18, WTM , 18, 1, ** **,7 18, WTM , 18, 1,5 ** ** 1, 18, WTM , 24, 1,5 18, 1,5 1, 24, WTM , 26, 1,5 2, 2, 1, 26, WTM , 24, 1,5 19,5 1,5 1, 24, WTM , 3, 1,5 23, 2, 1, 3, WTM , 32, 1,5 25, 2, 1, 32, WTM , 44, 1,5 3, 7, 1, 44, WTM , 36, 1,5 28, 3, 1, 36, WTM , 38, 1,5 3, 3, 1, 38, WTM , 42, 1,5 33, 3, 1, 42, WTM , 44, 1,5 35, 3, 1, 44, WTM , 48, 1,5 38, 4, 1, 48, WTM , 54, 1,5 43, 4, 1, 54, WTM , 62, 1,5 5, 4, 1, 62, WTM , 66, 1,5 54, 4, 1, 66, WTM , 74, 2, 61, 4, 1,5 74, WTM , 78, 2, 65, 4, 1,5 78, WTM , 9, 2, 76, 4, 1,5 9, WTM , 11, 2, ** ** 1,5 11, WTM , 13, 2, ** ** 1,5 13, WTM , 15, 2, ** ** 1,5 15, ** Ausführung ohne Fixierbohrung Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

61 W3 W3 Lieferprogramm Inch W3 Lieferprogramm Inch W3 zylindrische Gleitlager 3 zylindrische Gleitlager d2 d1 3,5 Bestellschlüssel WSI-23-3 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 Inch zylindrisch (Form S) Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff W3 d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. WSI /8 3/16 3/16,1269,1251,1878,1873,1243,1236 WSI /8 3/16 1/4,1269,1251,1878,1873,1243,1236 WSI /8 3/16 3/8,1269,1251,1878,1873,1243,1236 WSI /16 1/4 1/4,1892,1873,253,2497,1865,1858 WSI /16 1/4 3/8,1892,1873,253,2497,1865,1858 WSI /16 1/4 1/2,1892,1873,253,2497,1865,1858 WSI /4 5/16 3/16,2521,2498,3128,3122,249,2481 WSI /4 5/16 1/4,2521,2498,3128,3122,249,2481 WSI /4 5/16 5/16,2521,2498,3128,3122,249,2481 WSI /4 5/16 3/8,2521,2498,3128,3122,249,2481 WSI /4 5/16 1/2,2521,2498,3128,3122,249,2481 WSI /16 3/8 1/4,3148,3125,3753,3747,3115,316 WSI /16 3/8 3/8,3148,3125,3753,3747,3115,316 WSI /16 3/8 1/2,3148,3125,3753,3747,3115,316 WSI /16 3/8 3/4,3148,3125,3753,3747,3115,316 WSI /8 15/32 1/4,3773,375,4691,4684,374,3731 WSI /8 15/32 3/8,3773,375,4691,4684,374,3731 WSI /8 15/32 7/16,3773,375,4691,4684,374,3731 WSI /8 15/32 1/2,3773,375,4691,4684,374,3731 WSI /8 15/32 3/4,3773,375,4691,4684,374,3731 WSI /8 17/32 3/4,3773,375,5316,539,374,3731 WSI /16 17/32 1/4,446,4379,5316,539,4365,4355 WSI /16 17/32 1/2,446,4379,5316,539,4365,4355 WSI /2 19/32 3/16,53,53,5941,5934,499,498 WSI /2 19/32 1/4,53,53,5941,5934,499,498 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. WSI /2 19/32 3/8,53,53,5941,5934,499,498 WSI /2 19/32 1/2,53,53,5941,5934,499,498 WSI /2 19/32 5/8,53,53,5941,5934,499,498 WSI /2 19/32 3/4,53,53,5941,5934,499,498 WSI /2 19/32 1,53,53,5941,5934,499,498 WSI /2 5/8 1/2,54,513,626,625,5,499 WSI /2 5/8 5/8,54,513,626,625,5,499 WSI /2 5/8 3/4,54,513,626,625,5,499 WSI /2 5/8 1,54,513,626,625,5,499 WSI /16 5/8 1/2,5655,5627,6566,6559,5615,565 WSI /16 5/8 3/4,5655,5627,6566,6559,5615,565 WSI /8 23/32 1/4,628,6253,7192,7184,624,623 WSI /8 23/32 3/8,628,6253,7192,7184,624,623 WSI /8 23/32 1/2,628,6253,7192,7184,624,623 WSI /8 23/32 5/8,628,6253,7192,7184,624,623 WSI /8 23/32 3/4,628,6253,7192,7184,624,623 WSI /8 23/32 1,628,6253,7192,7184,624,623 WSI /16 25/32 3/4,696,6879,7817,789,6865,6855 WSI /4 7/8 1/2,7541,757,8755,8747,7491,7479 WSI /4 7/8 3/4,7541,757,8755,8747,7491,7479 WSI /4 7/8 1,7541,757,8755,8747,7491,7479 WSI /4 7/8 1 1/2,7541,757,8755,8747,7491,7479 WSI /8 1 1/4,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WSI /8 1 3/8,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WSI /8 1 1/2,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WSI /8 1 5/8,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WSI /8 1 3/4,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WSI /8 1 1,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WSI / /2,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WSI /8 3/8 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WSI /8 1/2 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WSI /8 3/4 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WSI /8 1 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WSI /8 1 5/16 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WSI /8 1 3/8 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WSI /8 1 1/2 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WSI /8 1 9/32 3/4 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 WSI /4 1 13/32 7/8 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 WSI /4 1 13/32 1 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 WSI /4 1 13/32 1 1/4 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 WSI /4 1 13/32 1 1/2 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 WSI /8 1 17/32 1 1,3798 1,3758 1,5318 1,538 1,3738 1, Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

62 W3 W3 Lieferprogramm Inch W3 Lieferprogramm Inch W3 zylindrische Gleitlager Gleitlager mit Bund r Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. WSI /8 1 17/32 1 1/2 1,3798 1,3758 1,5318 1,538 1,3738 1,3722 WSI /2 1 21/32 3/4 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 WSI /2 1 21/32 1 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 WSI /2 1 21/32 1 1/2 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 WSI /2 1 21/32 2 3/4 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 WSI /8 1 25/32 1 1,6297 1,6258 1,7818 1,788 1,6238 1,6222 WSI /8 1 25/32 1 1/4 1,6297 1,6258 1,7818 1,788 1,6238 1,6222 WSI /4 1 15/16 1 1,7547 1,757 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 WSI /4 1 15/16 1 1/2 1,7547 1,757 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 WSI /4 1 15/16 2 1,7547 1,757 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 WSI /4 1 15/16 3 1,7547 1,757 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 WSI /16 1 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 WSI /16 1 1/2 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 WSI /16 2 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 WSI /4 2 7/16 2 2,2577 2,2531 2,4377 2,4365 2,257 2,2489 d2 d1 d3 3 Bestellschlüssel WFI-23-3 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 Inch mit Bund (Form F) Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff W3 d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. WFI /8 3/16 3/16,312,32,1269,1251,1878,1873,1243,1236 WFI /8 3/16 1/4,312,32,1269,1251,1878,1873,1243,1236 WFI /8 3/16 3/8,312,32,1269,1251,1878,1873,1243,1236 WFI /16 1/4 1/8,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 WFI /16 1/4 1/4,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 WFI /16 1/4 3/8,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 WFI /16 1/4 1/2,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 WFI /4 5/16 1/4,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 WFI /4 5/16 5/16,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 WFI /4 5/16 3/8,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 WFI /4 5/16 1/2,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 WFI /4 5/16 3/4,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 WFI /16 3/8 1/4,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 WFI /16 3/8 3/8,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 WFI /16 3/8 1/2,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 WFI /16 3/8 3/4,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 WFI /8 15/32 1/4,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 WFI /8 15/32 3/8,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 WFI /8 15/32 1/2,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 WFI /8 15/32 3/4,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 WFI /16 17/32 1/2,75,46,446,4379,5316,539,4365,4355 WFI /2 19/32 1/4,875,46,53,53,5941,5934,499,498 WFI /2 19/32 3/8,875,46,53,53,5941,5934,499,498 WFI /2 19/32 1/2,875,46,53,53,5941,5934,499,498 WFI /2 19/32 3/4,875,46,53,53,5941,5934,499,498 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

63 W3 W3 Lieferprogramm Inch W3 Lieferprogramm Inch W3 Gleitlager mit Bund Gleitlager mit Bund Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. WFI /2 19/32 1,875,46,53,53,5941,5934,499,498 WFI /8 23/32 9/32,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 WFI /8 23/32 1/2,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 WFI /8 23/32 3/4,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 WFI /8 23/32 1,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 WFI /8 23/32 1 1/2,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 WFI /4 7/8 1/2 1,125,62,7541,757,8755,8747,7491,7479 WFI /4 7/8 5/8 1,125,62,7541,757,8755,8747,7491,7479 WFI /4 7/8 3/4 1,125,62,7541,757,8755,8747,7491,7479 WFI /4 7/8 1 1,125,62,7541,757,8755,8747,7491,7479 WFI /4 7/8 1 1/2 1,125,62,7541,757,8755,8747,7491,7479 WFI /8 1 1/4 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WFI /8 1 15/32 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WFI /8 1 1/2 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WFI /8 1 23/32 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WFI /8 1 3/4 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WFI / ,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WFI / /4 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WFI / /2 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WFI /8 1 5/8 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WFI /8 1 11/16 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 WFI /8 1/2 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WFI /8 3/4 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WFI /8 1 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WFI /8 1 1/4 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WFI /8 1 1/2 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 WFI /8 1 9/32 1/2 1,562,78 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 WFI /8 1 9/32 3/4 1,562,78 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 WFI /8 1 9/32 1 1/2 1,562,78 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 WFI /4 1 13/32 3/4 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 WFI /4 1 13/32 7/8 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 WFI /4 1 13/32 1 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 WFI /4 1 13/32 1 1/4 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 WFI /4 1 13/32 1 1/2 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 WFI /8 1 17/32 1 1,875,78 1,3798 1,3758 1,5318 1,538 1,3738 1,3722 WFI /2 1 21/32 3/4 2,,78 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 WFI /2 1 21/32 1 2,,78 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 WFI /2 1 21/32 1 1/2 2,,78 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 WFI /4 1 15/16 1 2,375,93 1,7547 1,757 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 WFI /4 1 15/16 1 1/2 2,375,93 1,7547 1,757 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 WFI /4 1 15/16 2 2,375,93 1,7547 1,757 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 WFI /16 1 2,625,93 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. WFI /16 1 1/2 2,625,93 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 WFI /16 2 2,625,93 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 17 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

64 W3 W3 Lieferprogramm Inch X Anlaufscheiben d 1 d 2 s Bestellschlüssel WTI d 4 d 5 Höhe s Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 Inch d 6 h Anlaufscheiben (Form T) Werkstoff W3 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 s d4 d5 h d6 +,1 -,1 -,2 ±,5,15 +,5 +,8 +,5 WTI-814-1,5,875,585,692,67,4,875 WTI-118-1,625 1,125,585,88,99,4 1,125 WTI-122-1,75 1,25,585 1,5,99,4 1,25 WTI ,875 1,5,585 1,192,13,4 1,5 WTI , 1,75,585 1,38,13,4 1,75 WTI ,25 2,125,585 1,692,161,4 2,125 WTI ,5 2,5,585 2,5,192,4 2,5 WTI ,75 2,75,585 2,255,192,4 2,75 WTI , 3,,895 2,55,192,7 3, Hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit: Der High-Tech-Problemlöser X Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste über 25 Abmessungen ab Lager für Betriebstemperaturen von 1 C bis +25 C im Dauerbetrieb sehr gute Chemikalienbeständigkeit hohe Druckfestigkeit sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme sehr verschleißfest im gesamten Temperaturbereich 172 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 173

65 X X Der High-Tech-Problemlöser X Anwendungsbeispiele X Hohe Temperatur- und Chemikalien beständigkeit. Wenn s heiß wird, ist X die richtige Lösung. Das gilt sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne, beispielsweise bei extremen Chemikalien. Interessant ist, dass die Verschleißfestigkeit bei hohen Temperaturen sogar zunimmt. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Getränkeindustrie Holzbearbeitung Kunststoffverarbeitung Luft- und Raumfahrttechnik Reinraum u. v. m. für Betriebstemperaturen von 1 C bis + 25 C im Dauerbetrieb sehr gute Chemikalienbeständigkeit hohe Druckfestigkeit Wann nehme ich es? Bei Druckbelastungen von bis zu 15 MPa Bei Linearbewegungen mit Edelstahlwellen unter hohen Temperaturen Wenn hohe universelle Chemikalienbeständigkeit verlangt wird Für Temperaturbeständigkeit von 1 C bis +25 C (kurzzeitig bis +315 C) Für sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme Für hohe Verschleißfestigkeit bei Minustemperaturen und im Hochtemperaturbereich Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme sehr verschleißfest im gesamten Temperaturbereich Wann nehme ich es nicht? Wenn es bei hoher Belastung speziell auf niedrigen Verschleißwert ankommt Q2, Seite 555 Z, Seite 327 Wenn ein kostengünstiges Lager für den Unterwasser-Einsatz benötigt wird H37, Seite 375 Bei Kantenbelastungen Z, Seite Temperatur Lieferprogramm +25º 1º 3 Bauformen > 25 Abmessungen Ø 2 75 mm Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

66 X X Technische Daten X Technische Daten X Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit X Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,44 Farbe schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,9,27 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s 1,32 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 8.1 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 17 DIN Druckfestigkeit MPa 1 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 15 Shore-D-Härte 85 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +25 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +315 untere Anwendungstemperatur C 1 Wärmeleitfähigkeit W/m K,6 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm < 1 5 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω < 1 3 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1. 1, 1, 1,,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für X-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse X zeichnet sich vor allem aus durch die Kombina tion von hoher Temperaturbeständigkeit mit Druckfestigkeit und hoher Chemikalienbeständigkeit. Die Aspekte Temperaturbeständigkeit und Druckfestigkeit spiegeln sich auch im pv-diagramm wider. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von X-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Temperatur von +25 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 32 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] 2 25 Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (15 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt zudem, wie sich X-Gleitlager unter radialen Belastungen elastisch verformen. Verformung [%] Flächenpressung, Seite C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten X ist aufgrund seiner hohen Temperaturbeständigkeit und guten Wärmeleitfähigkeit für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt als andere -Lager. Dieses wird auch schon an den pv-werten von max. 1,32 MPa m/s deutlich. Bei den in Tabelle 2 genannten Geschwindigkeiten dürfen jedoch nur geringste Radialbelastungen auf die Lager wirken. Die angegebenen Werte zeigen die Geschwindigkeit, bei der es aufgrund von Reibung zu einem Anstieg bis zur Grenze der dauerhaft zulässigen Temperatur kommt. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,5 1,1 5 kurzzeitig 3,5 2,5 1 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Hinsichtlich der Temperaturbeständigkeit nimmt X eine Spitzenstellung ein. Bei einer zulässigen langfristigen Anwendungstemperatur von +25 C verträgt X kurzzeitig sogar +315 C. Wie bei allen Thermoplasten nimmt jedoch auch bei X die Druckfestigkeit mit steigender Temperatur ab. Bemerkenswerterweise geht jedoch gleichzeitig auch der Verschleiß innerhalb des beobachteten Temperaturspektrums von +23 C bis + 15 C zurück. In ungünstigen Fällen kann es bereits bei Temperaturen von mehr als +17 C zur Relaxation der Lagerbuchsen kommen. Dies führt nach dem Wiederabkühlen zum Lösen der Lager im Gehäuse. Bei Temperaturen über +17 C ist deshalb in Versuchen der Festsitz der Lager im Gehäuse zu überprüfen. Gegebenenfalls müssen geeignete Maßnahmen zur mechanischen Sicherung der Lager ergriffen werden. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zum Einsatz der Lager haben. Anwendungstemperaturen, Seite 66 X Anwendungstemperatur untere 1 C obere, langzeitig +25 C obere, kurzzeitig +315 C zus. axial zu sichern ab +135 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 176 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

67 X X Technische Daten X Technische Daten X Reibung und Verschleiß Mit zunehmender Belastung ändert sich der Reibwert ebenso wie die Verschleißfestigkeit. Der Reibwert nimmt mit zunehmender Gleitgeschwindigkeit zu, eine ansteigende Belastung wirkt dagegen umgekehrt: Der Reibwert geht zurück (s. Abb. 5 und 6). Dies erklärt die hervorragende Eignung von X-Gleitlagern bei hohen Belastungen. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,4 Wellenwerkstoffe Reibung und Verschleiß sind aber auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen den Reibwert der Lager. Ideal sind geschliffene Oberflächen mit einer Mittenrauigkeit Ra von,6 bis,8 µm. Die Abb. 7 bis 1 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus X durchgeführt worden sind. Bei niedrigen Belastungen im Rotationsbetrieb sind die Verschleißwerte am besten mit V2A- und St37-Wellen. Oberhalb einer Belastung von 2 MPa nimmt der Lagerverschleiß jedoch gerade mit diesen beiden Wellenwerkstoffen 35, 3, 25, 2, 15, 1, 5,, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Abb. 8: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 X trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,9,27,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit X-Gleitlager sind fast universell chemikalienbeständig. Angegriffen werden sie in der Regel nur von konzentrierten Säuren. Reibwert [µ],3,2,1,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] stärker zu, so dass für den höheren Belastungsbereich hartverchromte Wellen oder Wellen aus Cf53 vorteilhaft sind. Im Schwenkbetrieb liegen bei niedrigen Belastungen ähnliche Verschleißwerte für Cf53- und V2A-Wellen vor. Der Verschleiß ist etwas höher als bei Rotation. Falls der von Ihnen vorgesehene Wellenwerkstoff in dieser Liste nicht enthalten ist, sprechen Sie uns bitte an. Wellenwerkstoffe, Seite Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + starke Säuren verdünnte Basen + Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleit- starke Basen + geschwindigkeit, p =,75 MPa,4 Cf53 V2A St37 hartverchromt + beständig bedingt beständig unbeständig Reibwert [µ],35,3,25,2,15,1,5, Reibwert [µ],3,2,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 7: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) Abb. 9: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus X sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. X ist der strahlenbeständigste Werkstoff des -Programms. X ist gegenüber harter Gammastrahlung äußerst beständig und übersteht eine Strahlendosis von 1. Mrad ohne spürbare Einbußen seiner Eigenschaften. Praktisch unbeschadet übersteht der Werkstoff auch eine Alpha- bzw. Betastrahlung von 1. Mrad. Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Cf53 rotierend hartverchromt oszillierend V2A UV-Beständigkeit Unter UV-Einstrahlung und anderen Witterungseinflüssen Abb. 1: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden verändern sich die hervorragenden Materialeigenschaften von Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, X nicht. p = 2 MPa 178 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

68 X X Technische Daten X Lieferprogramm X Vakuum Auch im Vakuum sind X-Gleitlager fast uneinge- Einbautoleranzen X-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit zylindrische Gleitlager 3 * schränkt einsetzbar. Ein Ausdampfen findet nur in sehr geringem Maße statt. Elektrische Eigenschaften X-Gleitlager sind elektrisch leitfähig. h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit F1- d2 3 *,5 d1 Bestellschlüssel XSM-23-3 spezifischer Durchgangswiderstand Oberflächenwiderstand < 1 5 Ωcm < 1 3 Ωcm Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 hier von ab (siehe Lieferprogramm). b1 Innendurchmesser d1 Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von X-Gleitlagern ist außerordentlich niedrig. Im Normalklima liegt sie unter,1 Gew.-%. Somit können selbst bei Anwendungen unter Wasser X-Gleitlager ohne Anpassung der Einbaubedingungen montiert werden. Die maximale Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 X Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff X Wasseraufnahme liegt bei,5 Gew.-%. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,1 Gew.-% max. Wasseraufnahme,5 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung Innen-Ø [%],1,8,6,4,2,,,1,2,3,4,5 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 XSM , +,6 +,46 3,5 3, XSM , +,6 +,46 4,5 3, XSM , +,6 +,46 4,5 6, XSM , +,1 +,58 5,5 4, XSM , +,1 +,58 5,5 6, XSM , +,1 +,58 5,5 1, XSM , +,1 +,58 7, 3,5 XSM , +,1 +,58 7, 5, XSM , +,1 +,58 7, 8, XSM , +,1 +,58 8, 6, XSM , +,1 +,58 8, 8, XSM , +,1 +,58 8, 1, XSM , +,1 +,58 8, 13,8 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 XSM , +,13 +,71 12, 15, XSM , +,13 +,71 12, 2, XSM , +,16 +,86 14, 3,5 XSM , +,16 +,86 14, 6, XSM , +,16 +,86 14, 8, XSM , +,16 +,86 14, 1, XSM , +,16 +,86 14, 12, XSM , +,16 +,86 14, 15, XSM , +,16 +,86 14, 2, XSM , +,16 +,86 14, 25, XSM , +,16 +,86 16, 12, XSM , +,16 +,86 16, 15, XSM , +,16 +,86 16, 2, Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 11: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme XSM , +,13 +,71 9, 1, XSM , +,13 +,71 9, 12, XSM , +,13 +,71 1, 6, XSM , +,16 +,86 17, 7, XSM , +,16 +,86 17, 1, XSM , +,16 +,86 17, 15, XSM , +,13 +,71 1, 8, XSM , +,16 +,86 17, 2, XSM , +,13 +,71 1, 1, XSM , +,16 +,86 17, 25, XSM , +,13 +,71 1, 12, XSM , +,16 +,86 18, 1, XSM , +,13 +,71 1, 15, XSM , +,16 +,86 18, 12, XSM , +,13 +,71 12, 3,5 XSM , +,16 +,86 18, 15, XSM , +,13 +,71 12, 6, XSM , +,16 +,86 18, 2, XSM , +,13 +,71 12, 8, XSM , +,16 +,86 18, 35, XSM , +,13 +,71 12, 1, XSM , +,16 +,86 19, 2, XSM , +,13 +,71 12, 12, XSM , +,16 +,86 2, 15, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 18 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

69 X X Lieferprogramm X Lieferprogramm X zylindrische Gleitlager Gleitlager mit Bund r Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 XSM , +,16 +,86 2, 2, XSM , +,2 +,14 32, 69, XSM , +,2 +,14 22, 14, XSM , +,2 +,14 34, 15, XSM , +,2 +,14 22, 14,5 XSM , +,2 +,14 34, 2, XSM , +,2 +,14 22, 18, XSM , +,2 +,14 34, 25, XSM , +,2 +,14 22, 2, XSM , +,2 +,14 34, 3, XSM , +,2 +,14 23, 7, XSM , +,2 +,14 34, 4, XSM , +,2 +,14 23, 1, XSM , +,25 +,125 36, 25, XSM , +,2 +,14 23, 15, XSM , +,25 +,125 36, 3, XSM , +,2 +,14 23, 2, XSM , +,25 +,125 36, 35, XSM , +,2 +,14 23, 25, XSM , +,25 +,125 36, 54, XSM , +,2 +,14 23, 3, XSM , +,25 +,125 39, 2, XSM , +,2 +,14 25, 15, XSM , +,25 +,125 39, 3, XSM , +,2 +,14 25, 2, XSM , +,25 +,125 39, 4, XSM , +,2 +,14 26, 2, XSM , +,25 +,125 39, 5, XSM , +,2 +,14 27, 2, XSM , +,25 +,125 44, 3, XSM , +,2 +,14 28, 7,7 XSM , +,25 +,125 44, 4, XSM , +,2 +,14 28, 9, XSM , +,25 +,125 44, 5, XSM , +,2 +,14 28, 12, XSM , +,25 +,125 5, 5, XSM , +,2 +,14 28, 13, XSM , +,25 +,125 55, 3, XSM , +,2 +,14 28, 15, XSM , +,25 +,125 55, 4, XSM , +,2 +,14 28, 2, XSM , +,25 +,125 55, 6, XSM , +,2 +,14 28, 3, XSM , +,3 +,15 6, 5, XSM , +,2 +,14 28, 35, XSM , +,3 +,15 65, 45, XSM , +,2 +,14 3, 5,7 XSM , +,3 +,15 65, 6, XSM , +,2 +,14 32, 2, XSM , +,3 +,15 7, 5, XSM , +,2 +,14 32, 3, XSM , +,3 +,15 75, 7, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. d2 d1 3 * d3 Bestellschlüssel XFM-34-5 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen mit Bund (Form F) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff X Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 XFM , +,6 +,46 4, 6, 3, 1, XFM , +,6 +,46 4,5 7,5 5,,75 XFM , +,1 +,58 5,5 9,5 4,,75 XFM , +,1 +,58 5,5 9,5 6,,75 XFM , +,1 +,58 5,5 8, 6,,75 XFM , +,1 +,58 7, 11, 5, 1, XFM , +,1 +,58 8, 12, 8, 1, XFM , +,1 +,58 8, 12, 1, 1, XFM , +,13 +,71 1, 15, 5,5 1, XFM , +,13 +,71 1, 15, 7,5 1, XFM , +,13 +,71 1, 15, 8, 1, XFM , +,13 +,71 1, 15, 9, 1, XFM , +,13 +,71 1, 12, 4, 1, XFM , +,13 +,71 1, 14, 31,5 1, XFM , +,13 +,71 12, 18, 5, 1, XFM , +,13 +,71 12, 18, 6, 1, XFM , +,13 +,71 12, 15, 8, 1, XFM , +,13 +,71 12, 18, 9, 1, XFM , +,13 +,71 12, 18, 15, 1, XFM , +,13 +,71 12, 18, 18, 1, XFM , +,13 +,71 12, 15, 22, 1, XFM , +,13 +,71 12, 18, 25, 1, XFM , +,16 +,86 14, 2, 5,5 1, XFM , +,16 +,86 14, 2, 9, 1, XFM , +,16 +,86 14, 2, 12, 1, XFM , +,16 +,86 14, 2, 15, 1,? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

70 X X Lieferprogramm X Lieferprogramm X Gleitlager mit Bund Anlaufscheiben Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 XFM , +,16 +,86 14, 18, 3,9 1, XFM , +,16 +,86 14, 18, 5,9 1, XFM , +,16 +,86 16, 22, 1, 1, XFM , +,16 +,86 16, 22, 12, 1, XFM , +,16 +,86 16, 22, 17, 1, XFM , +,16 +,86 17, 23, 6, 1, XFM , +,16 +,86 17, 23, 12, 1, XFM , +,16 +,86 17, 23, 17, 1, XFM , +,16 +,86 18, 24, 12, 1, XFM , +,16 +,86 18, 24, 17, 1, XFM , +,16 +,86 2, 26, 12, 1, XFM , +,16 +,86 2, 26, 17, 1, XFM , +,2 +,14 23, 3, 6,5 1,5 XFM , +,2 +,14 23, 3, 7,5 1,5 XFM , +,2 +,14 23, 3, 11, 1,5 XFM , +,2 +,14 23, 3, 16,5 1,5 XFM , +,2 +,14 23, 3, 21, 1,5 XFM , +,2 +,14 28, 35, 13,5 1,5 XFM , +,2 +,14 28, 35, 21, 1,5 XFM , +,2 +,14 28, 33, 8, 1, XFM , +,2 +,14 3, 38, 2, 1,5 XFM , +,2 +,14 34, 42, 16, 2, XFM , +,2 +,14 34, 42, 26, 2, XFM , +,2 +,14 34, 42, 4, 2, XFM , +,25 +,125 36, 45, 15, 2, XFM , +,25 +,125 36, 45, 26, 2, XFM , +,25 +,125 39, 47, 26, 2, XFM , +,25 +,125 44, 52, 22, 2, XFM , +,25 +,125 44, 52, 3, 2, XFM , +,25 +,125 44, 52, 4, 2, XFM , +,25 +,125 5, 58, 5, 2, XFM , +,25 +,125 55, 63, 4, 2, XFM , +,3 +,15 65, 73, 4, 2, XFM , +,3 +,15 75, 83, 4, 2, XFM , +,3 +,15 8, 88, 5, 2, d 1 d 2 d 5 d 4 d 6 h Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen s Bestellschlüssel XTM Höhe s Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch Anlaufscheibe (Form T) Werkstoff X Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d2 s d4 d5 h d6 +,25,25,5,12 +,375 +,2 +,12 +,12 +,125,2 XTM , 2, 1,5 13, 1,5 1, 2, XTM , 18, 1,5 13, 1,5 1, 18, XTM , 29, 1,5 ** ** 1, 29, XTM , 3, 1,5 ** ** 1, 3, XTM , 18, 1, ** **,7 18, XTM , 24, 1,5 18, 1,5 1, 24, XTM , 26, 1,5 2, 2, 1, 26, XTM , 22,,8 ** **,5 22, XTM , 24, 1,5 19,5 1,5 1, 24, XTM , 3, 1,5 22, 2, 1, 3, XTM , 32, 1,5 25, 2, 1, 32, XTM , 36, 1,5 28, 3, 1, 36, XTM , 38, 1,5 3, 3, 1, 38, XTM , 42, 1,5 33, 3, 1, 42, XTM , 44, 1,5 35, 3, 1, 44, XTM , 48, 1,5 38, 4, 1, 48, XTM , 54, 1,5 43, 4, 1, 54, XTM , 62, 1,5 5, 4, 1, 62, XTM , 66, 1,5 54, 4, 1, 66, XTM , 74, 2, 61, 4, 1,5 74, XTM , 78, 2, 65, 4, 1,5 78, XTM , 9, 2, 76, 4, 1,5 9, ** Ausführung ohne Fixierbohrung? Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen.? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

71 X X Lieferprogramm Inch X Lieferprogramm Inch X zylindrische Gleitlager 3 zylindrische Gleitlager d2 d1 3,5 Bestellschlüssel XSI-23-3 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 Inch zylindrisch (Form S) Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff X d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. XSI /8 3/16 3/16,1269,1251,1878,1873,1243,1236 XSI /8 3/16 5/16,1269,1251,1878,1873,1243,1236 XSI /8 3/16 3/8,1269,1251,1878,1873,1243,1236 XSI /16 1/4 3/16,1892,1873,253,2497,1865,1858 XSI /16 1/4 1/4,1892,1873,253,2497,1865,1858 XSI /16 1/4 3/8,1892,1873,253,2497,1865,1858 XSI /16 1/4 1/2,1892,1873,253,2497,1865,1858 XSI /4 5/16 1/4,2521,2498,3128,3122,249,2481 XSI /4 5/16 3/8,2521,2498,3128,3122,249,2481 XSI /4 5/16 1/2,2521,2498,3128,3122,249,2481 XSI /16 3/8 1/4,3148,3125,3753,3747,3115,316 XSI /16 3/8 3/8,3148,3125,3753,3747,3115,316 XSI /16 3/8 1/2,3148,3125,3753,3747,3115,316 XSI /8 15/32 1/4,3773,375,4691,4684,374,3731 XSI /8 15/32 5/16,3773,375,4691,4684,374,3731 XSI /8 15/32 3/8,3773,375,4691,4684,374,3731 XSI /8 15/32 1/2,3773,375,4691,4684,374,3731 XSI /8 15/32 5/8,3773,375,4691,4684,374,3731 XSI /16 17/32 1/4,446,4379,5316,539,4365,4355 XSI /16 17/32 1/2,446,4379,5316,539,4365,4355 XSI /16 17/32 5/8,446,4379,5316,539,4365,4355 XSI /16 17/32 3/4,446,4379,5316,539,4365,4355 XSI /2 19/32 1/4,53,53,5941,5934,499,498 XSI /2 19/32 3/8,53,53,5941,5934,499,498 XSI /2 19/32 1/2,53,53,5941,5934,499,498 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. XSI /2 19/32 5/8,53,53,5941,5934,499,498 XSI /2 19/32 3/4,53,53,5941,5934,499,498 XSI /2 19/32 1,53,53,5941,5934,499,498 XSI /16 21/32 1/2,5655,5627,6566,6559,5615,565 XSI /16 21/32 3/4,5655,5627,6566,6559,5615,565 XSI /8 23/32 1/4,628,6253,7192,7184,624,623 XSI /8 23/32 3/8,628,6253,7192,7184,624,623 XSI /8 23/32 1/2,628,6253,7192,7184,624,623 XSI /8 23/32 5/8,628,6253,7192,7184,624,623 XSI /8 23/32 3/4,628,6253,7192,7184,624,623 XSI /8 23/32 1,628,6253,7192,7184,624,623 XSI /16 25/32 7/8,696,6879,7817,789,6865,6855 XSI /4 7/8 3/8,7541,757,8755,8747,7491,7479 XSI /4 7/8 1/2,7541,757,8755,8747,7491,7479 XSI /4 7/8 3/4,7541,757,8755,8747,7491,7479 XSI /4 7/8 1,7541,757,8755,8747,7491,7479 XSI /8 1 3/4,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 XSI /8 1 1,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 XSI /8 1/2 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 XSI /8 3/4 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 XSI /8 1 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 XSI /8 1 1/2 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 XSI /8 1 9/32 3/4 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 XSI /4 1 13/32 5/8 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 XSI /4 1 13/32 1 1/4 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 XSI /2 1 21/32 3/4 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 XSI /2 1 21/32 1 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 XSI /2 1 21/32 1 1/2 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 XSI /8 1 25/32 1 1/4 1,6297 1,6258 1,7818 1,788 1,6238 1,6222 XSI /4 1 15/16 1 1,7547 1,757 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 XSI /16 1 1/2 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 XSI /16 2 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 XSI /4 2 7/16 2 2,2577 2,2531 2,4377 2,4365 2,257 2,2489 XSI /4 2 15/16 2 2,757 2,7523 2,937 2,9358 2,75 2,749 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

72 X X Lieferprogramm Inch X Lieferprogramm Inch X Gleitlager mit Bund r Gleitlager mit Bund d2 d1 d3 3 Bestellschlüssel XFI-23-3 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 Inch mit Bund (Form F) Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff X d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. XFI /8 3/16 3/16,312,32,1269,1251,1878,1873,1243,1236 XFI /8 3/16 3/8,312,32,1269,1251,1878,1873,1243,1236 XFI /16 1/4 1/4,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 XFI /16 1/4 3/8,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 XFI /16 1/4 1/2,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 XFI /4 5/16 3/16,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 XFI /4 5/16 1/4,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 XFI /4 5/16 3/8,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 XFI /4 5/16 1/2,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 XFI /4 5/16 3/4,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 XFI /16 3/8 1/4,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 XFI /16 3/8 3/8,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 XFI /16 3/8 1/2,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 XFI /8 15/32 1/4,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 XFI /8 15/32 3/8,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 XFI /8 15/32 1/2,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 XFI /8 15/32 3/4,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 XFI /16 17/32 1/2,75,46,446,4379,5316,539,4365,4355 XFI /2 19/32 1/4,875,46,53,53,5941,5934,499,498 XFI /2 19/32 3/8,875,46,53,53,5941,5934,499,498 XFI /2 19/32 1/2,875,46,53,53,5941,5934,499,498 XFI /2 19/32 3/4,875,46,53,53,5941,5934,499,498 XFI /2 19/32 1,875,46,53,53,5941,5934,499,498 XFI /8 23/32 1/2,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 XFI /8 23/32 3/4,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. XFI /8 23/32 1,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 XFI /8 23/32 1 1/2,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 XFI /4 7/8 1/2 1,125,62,7541,757,8755,8747,7491,7479 XFI /4 7/8 3/4 1,125,62,7541,757,8755,8747,7491,7479 XFI /4 7/8 1 1,125,62,7541,757,8755,8747,7491,7479 XFI /4 7/8 1 3/4 1,125,62,7541,757,8755,8747,7491,7479 XFI /8 1 3/4 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 XFI / ,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 XFI /8 1/2 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 XFI /8 3/4 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 XFI /8 1 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 XFI /8 1 1/2 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 XFI /8 1 9/32 3/4 1,562,78 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 XFI /4 1 13/32 1 1/4 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 XFI /4 1 13/32 2 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 XFI /2 1 21/32 3/4 2,,78 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 XFI /2 1 21/32 1 2,,78 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 XFI /2 1 21/32 1 1/2 2,,78 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 XFI /2 1 21/32 1 5/8 2,,78 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 XFI /4 1 15/16 1 2,375,93 1,7547 1,757 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 XFI /16 2 2,625,93 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 XFI /4 2 15/16 2 3,375,93 2,757 2,7523 2,937 2,9358 2,75 2,749 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

73 X X Lieferprogramm Inch -Spezialisten Weitere Allrounder - Polymer- Gleitlager Anlaufscheiben d 1 s Bestellschlüssel P niedrige Wasseraufnahme d 2 XTI Standardprogramm ab Lager ab Seite 195 d 5 d 4 d 6 h Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen Höhe s Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 Inch Anlaufscheibe (Form T) Werkstoff X P21 flexibel, verschleißfest & mehr Standardprogramm ab Lager ab Seite 27 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 s d4 d5 h d6 +,1 -,1 -,2 ±,5,15 +,5 +,8 +,5 XTI-814-1,5,875,585,692,67,4,875 XTI-118-1,625 1,125,585,88,99,4 1,125 XTI-122-1,75 1,25,585 1,5,99,4 1,25 XTI ,875 1,5,585 1,192,13,4 1,5 XTI , 1,75,585 1,38,13,4 1,75 XTI ,125 1,625,585,4 1,625 XTI ,25 2,125,585 1,692,161,4 2,125 XTI ,5 2,5,585 2,5,192,4 2,5 XTI ,75 2,75,585 2,255,192,4 2,75 XTI , 3,,895 2,55,192,7 3, K vielseitig Standardprogramm ab Lager ab Seite 215 GLW Low-Cost-Werkstoff für Großserien auftragsbezogen ab Seite 225 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 19 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

74 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Auswahl nach Kerneigenschaften -Spezialisten Auswahl nach Hauptkriterien - Polymer- Gleitlager - Spezialisten weitere Allrounder P Flächenpressung [MPa] Temperatur [ C] P P21 K GLW P21 höchste Standzeiten im Trockenlauf für hohe Lasten für hohe Temperaturen geringe Reibung bei hoher Geschwindigkeit schmutzresistent K GLW Maximal empfohlene Flächenpressung für -Gleitlager bei +2 C +8 C Reibwert [µ],1,2,3,4,5,6 Welle Wichtige Temperaturgrenzen der -Gleitlager obere langzeitige Anwendungstemperatur Temperatur, ab der eine zusätzliche axiale Sicherung der - Gleitlager erforderlich ist 5 1 Welle chemikalienresistent geringe Wasseraufnahme P 3 P21 6 K lebensmitteltauglich GLW 1 2 schwingungsdämpfend gut bei Kantenpressung Reibwerte der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa, v =,3 m/s Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Reibwerte der besten Paarung Verschleiß der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Verschleiß der besten Paarung unter Wasser möglich kostengünstig Seite Legende der Wellenmaterialien: 1 = Cf53 2 = Cf53, hartverchromt 3 = Aluminium, hc 4 = Automatenstahl 5 = St37 6 = V2A 7 = X9 192 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

75 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Materialeigenschaften P Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit P P21 K GLW Dichte g/cm 3 1,58 1,4 1,52 1,36 Farbe schwarz gelb gelb-beige schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2,3,1 1,3 max. Wasseraufnahme Gew.-%,4,5,6 5,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,6,21,7,19,6,21,1,24 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,39,4,3,3 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa Biegefestigkeit bei +2 C MPa Druckfestigkeit MPa maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa Shore-D-Härte Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C untere Anwendungstemperatur C Wärmeleitfähigkeit W/m K,25,25,25,24 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 > 1 12 > 1 12 > 1 11 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 > 1 11 > 1 12 > 1 11 Materialbeständigkeiten (bei +2 C) Chemikalienbeständigkeit P P21 K GLW Alkohole bis + bis Kohlenwasserstoffe + + Fette, Öle, nicht additiviert Kraftstoffe verdünnte Säuren bis bis starke Säuren verdünnte Basen + + starke Basen Radioaktive Strahlen [Gy] bis Niedrige Wasseraufnahme P Standardprogramm ab Lager niedrige Wasseraufnahme hohe Belastbarkeit kostengünstig niedrige Verschleißraten + beständig bedingt beständig unbeständig 194 Mehr Informationen 195

76 P P P Anwendungsbeispiele P Niedrige Wasseraufnahme. Aufgrund von Wärmestabilität und geringer Wasseraufnahme gehören die P-Gleitlager zu den dimensionsstabilsten Allroundlagern bei wechselnden Umgebungsbedingungen. Empfohlen für Schwenk- und Rotationsbewegungen bei mittleren Belastungen. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Solartechnik Sport und Freizeit Maschinenbau Türen und Tore Schienenverkehrstechnik u. v. m. niedrige Wasseraufnahme hohe Belastbarkeit Wann nehme ich es? Wenn es auf sehr niedrige Wasseraufnahme ankommt Wenn ein kostengünstiges Lager für hohe Druckbelastungen gesucht wird Wenn höhere Präzision bei Feuchtigkeit und mittleren Temperaturen gefordert ist Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online kostengünstig niedrige Verschleißraten Wann nehme ich es nicht? Wenn die maximale Anwendungstemperatur über +12 C liegt K, Seite 215 Wenn mechanische Nacharbeit erforderlich ist M25, Seite 127 Wenn höchste Verschleißfestigkeit gefordert ist W3, Seite Temperatur Lieferprogramm +13º 4º 2 Bauformen Ø 3 95 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

77 P P Technische Daten P Technische Daten P Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit P Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,58 Farbe schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,4 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,6,21 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,39 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 5.3 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 12 DIN Druckfestigkeit MPa 66 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 5 Shore-D-Härte 75 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +13 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +2 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,25 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften Mit P-Gleitlagern stehen dem Anwender kos tengünstige, wartungsfreie Gleitlager zur Verfügung. Gegenüber G sind Gleitlager aus P besser geeignet bei Rotationsbewegungen und mittleren Lasten. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von P-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +13 C beträgt die zu lässige Flä chenpressung noch 15 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (5 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von P bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 5 MPa beträgt die Verformung weniger als 4 %. Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Gleitlager aus P sind wartungsfreie Gleitlager, die für niedrige bis mittlere Gleitgeschwindigkeiten entwickelt wurden. Die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte können nur bei sehr geringer Flächenpressung erreicht werden. Die angegebene Maximalgeschwindigkeit ist die, bei der es durch Reibung zu einem Anstieg bis an die dauerhaft zu - lässige Temperatur kommen kann. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 3 kurzzeitig 2 1,4 4 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Auch mit seiner höchsten langzeitigen Anwendungstemperatur von +13 C kommt P nicht ganz an die Werte von G heran. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Steigende Temperaturen bedeuten höheren Verschleiß. Anwendungstemperaturen, Seite 66 P Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +13 C obere, kurzzeitig +2 C zus. axial zu sichern ab +9 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Gleitgeschwindigkeit [m/s].1 Abb. 2: Zulässige pv-werte für P-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse Verformung [%] Flächenpressung, Seite C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Reibung und Verschleiß Der Reibwert ändert sich ebenso wie die Verschleißfestigkeit mit zunehmender Belastung. Bei P nimmt der Reibwert mit steigender Geschwindigkeit leicht zu (Abb.4). Abb. 5 zeigt, wie stark der Reibwert bei steigender Belastung zurückgeht. Ab ca. 6 MPa liegt der Reibwert bereits unter,1. P-Gleitlager erreichen ein ausgeprägtes Reibwertminimum bei Wellen mit einer Rauigkeit von,1 bis,2 µm. Sowohl glattere als auch rauere Wellen lassen die Reibung deutlich ansteigen. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

78 P P Technische Daten P Technische Daten P Reibwert [µ],4,3,2,1,5,1,15,2,25,3,35 Reibwert [µ],4,35,3,25,2,15,1,,2,4,6,8 1, 1,2 1,4 1, Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit P-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganischen Säuren wird P nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],25,2,15,1,5, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s 3 rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung Cf53 hart- V2A St37 verchromt rotierend oszillierend Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren starke Säuren verdünnte Basen starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus P sind unter radioaktiver Strahlung bedingt einsetzbar. Sie sind beständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Wellenwerkstoffe Die Abb. 6 bis 1 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleit - lagern aus P durchgeführt worden sind. Bei rotierenden Bewegungen ist der Verschleiß von P mit Cf53- und St37-Wellen sehr niedrig. Dagegen werden die Lager bereits im unteren Belastungsbereich vor allem von hartverchromten Wellen stärker verschlissen als von anderen ,,7 1,2 1,7 2,2 Abb. 1: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 2 MPa P trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,6,21,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) UV-Beständigkeit P-Gleitlager verfügen über eine vergleichsweise gute UV-Beständigkeit. Vakuum Im Vakuum gast vorhandene Feuchtigkeit von P- Gleitlagern aus. Der Einsatz im Vakuum ist nur beschränkt möglich. Wellenwerkstoffen; bei einer Belastung von 2 MPa ist bei- spielsweise Cf53 dem Werkstoff V2A sechsfach überlegen. Cf53 V2A St37 hartverchromt Elektrische Eigenschaften Bei Schwenkbewegungen ist hingegen die weiche St37-Welle deutlich ungünstiger als die gehärteten Wellenmaterialien oder auch als V2A-Wellen. Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung P-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 13 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω Wellenwerkstoffe, Seite 71 2 igus GmbH Köln Tel Fax

79 P P Technische Daten P Lieferprogramm P Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von P-Gleitlagern beträgt Einbautoleranzen P-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit zylindrische Gleitlager 3 * im Normalklima etwa,2 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,4 %. Diese geringe Feuchtigkeitsaufnahme liegt deutlich unter den Werten von G. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen d2 3 *,5 d1 Bestellschlüssel PSM-34-3 bei +23 C/5 % r. F. max. Wasseraufnahme,2 Gew.-%,4 Gew.-% weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme b1 Innendurchmesser d1 Reduz. des Innen-Ø [%],1,8,6,4,2,,,5,1,15,2,25,3,35,4 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 11: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 P Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 PSM , +,14 +,54 4,5 3, PSM , +,2 +,68 5,5 4, PSM , +,2 +,68 7, 5, PSM , +,2 +,68 8, 6, PSM , +,25 +,83 1, 8, PSM , +,25 +,83 1, 11,5 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff P Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 PSM , +,4 +,124 25, 45, PSM , +,4 +,124 25, 37, PSM , +,4 +,124 25, 58, PSM , +,4 +,124 25, 68, PSM , +,4 +,124 28, 2, PSM , +,4 +,124 28, 3, PSM , +,25 +,83 1, 12, PSM , +,4 +,124 28, 35, PSM , +,25 +,83 12, 1, PSM , +,4 +,124 3, 25, PSM , +,32 +,12 14, 15, PSM , +,4 +,124 32, 2, PSM , +,32 +,12 14, 25, PSM , +,4 +,124 32, 25, PSM , +,32 +,12 17, 15, PSM , +,4 +,124 34, 2, PSM , +,32 +,12 18, 2, PSM , +,4 +,124 34, 3, PSM , +,32 +,12 18, 42, PSM , +,4 +,124 34, 4, PSM , +,32 +,12 2, 15, PSM , +,4 +,124 34, 45, PSM , +,32 +,12 2, 2, PSM , +,5 +,15 39, 4, PSM , +,32 +,12 2, 33, PSM , +,5 +,15 44, 5, PSM , +,4 +,124 22, 22, PSM , +,5 +,15 44, 58, PSM , +,4 +,124 22, 3, PSM , +,5 +,15 55, 4, PSM , +,4 +,124 22, 51, PSM , +,6 +,18 65, 5, PSM , +,4 +,124 23, 15, PSM , +,6 +,18 65, 6, PSM , +,4 +,124 23, 25, PSM , +,6 +,18 7, 5, PSM , +,4 +,124 23, 3, PSM , +,6 +,18 8, 8, PSM , +,4 +,124 24, 45, PSM , +,72 +,212 95, 1, PSM , +,4 +,124 25, 15, PSM , +,72 +,212 1, 1, PSM , +,4 +,124 25, 2, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 22 igus GmbH Köln Tel Fax

80 P P Lieferprogramm P Lieferprogramm P Gleitlager mit Bund r Gleitlager mit Bund d2 d1 3 * d3 Bestellschlüssel PFM-45-4 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen mit Bund (Form F) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff P Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 PFM , +,2 +,68 5,5 9,5 4,,75 PFM , +,2 +,68 7, 11, 5, 1, PFM , +,2 +,68 8, 12, 4, 1, PFM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, PFM , +,25 +,83 1, 15, 7,5 1, PFM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, PFM , +,25 +,83 1, 15, 15, 1, PFM , +,25 +,83 1, 12, 1, 1, PFM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, PFM , +,25 +,83 12, 18, 17, 1, PFM , +,32 +,12 14, 2, 9, 1, PFM , +,32 +,12 14, 2, 1, 1, PFM , +,32 +,12 14, 2, 15, 1, PFM , +,32 +,12 14, 18, 8, 1, PFM , +,32 +,12 14, 2, 1, 1, PFM , +,32 +,12 16, 22, 4, 1, PFM , +,32 +,12 16, 22, 8, 1, PFM , +,32 +,12 16, 22, 12, 1, PFM , +,32 +,12 16, 24, 25, 1, PFM , +,5 +,16 2, 25, 1, 3, PFM , +,32 +,12 17, 23, 22, 1, PFM , +,32 +,12 18, 24, 32, 1,5 PFM , +,32 +,12 18, 24, 12, 1, PFM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, PFM , +,32 +,12 18, 24, 4, 1, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 PFM , +,32 +,12 19, 25, 25, 1, PFM , +,32 +,12 2, 26, 17, 1, PFM , +,4 +,124 23, 28, 15, 1,5 PFM , +,4 +,124 23, 3, 16,5 1,5 PFM , +,4 +,124 23, 3, 3, 1,5 PFM , +,4 +,124 27, 32, 22, 1,5 PFM , +,4 +,124 28, 35, 11,5 1,5 PFM , +,4 +,124 28, 35, 21,5 1,5 PFM , +,4 +,124 34, 42, 16, 2, PFM , +,4 +,124 34, 42, 3, 2, PFM , +,4 +,124 34, 42, 37, 2, PFM , +,5 +,15 39, 47, 26, 2, PFM , +,5 +,15 44, 52, 3, 2, PFM , +,5 +,15 44, 52, 4, 2, PFM , +,5 +,15 55, 63, 5, 2, PFM , +,6 +,18 65, 73, 4, 2, PFM , +,6 +,18 65, 73, 5, 2, PFM , +,6 +,18 75, 83, 5, 2, PFM , +,6 +,18 85, 93, 1, 2,5 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an.? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

81 P Notizen P21 Flexibel, verschleißfest & mehr P21 Standardprogramm ab Lager Geringe Feuchtigkeitsaufnahme Speziell bei Belastungen bis 2 MPa im Schwenk extrem verschleißfest Vielseitig: gut mit verschiedenen Wellenmaterialien Gut bei Kantenbelastungen 26 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 27

82 P21 P21 P21 Technische Daten P21 Flexibel, verschleißfest & mehr. Der vielseitig einsetzbare Werkstoff hat sich bereits in zahlreichen kundenspezifischen Lösungen und als Halbzeugmaterial bewährt. Clipsbare oder vorgespannte Designs, sowie der Einsatz im Fahrzeuginnenraum sind möglich. Nun ist P21 auch mit Standardabmessungsprogramm verfügbar. Geringe Feuchtigkeitsaufnahme Speziell bei Belastungen bis 2 MPa im Schwenk extrem verschleißfest Vielseitig: gut mit verschiedenen Wellenmaterialien Gut bei Kantenbelastungen Wann nehme ich es? Wenn ein Universallager für den Einsatz in feuchter Umgebung gesucht wird Wenn ein sehr verschleißfestes Lager für Schwenkanwendungen im Mittellastbereich gesucht wird Wenn Kantenlasten und Stöße auftreten Wenn die Flächenpressung von J nicht ausreicht Wann nehme ich es nicht? Wenn ein Universallager mit größtmöglicher Abmessungsvielfalt gesucht wird G, Seite 81 Wenn ein Lager für sehr hoch belastete Schwenkanwendungen benötigt wird Q, Seite 541 Q2, Seite 555 Wenn Temperaturen größer als 1 C auftreten G, Seite 81 J35, Seite 257 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit P21 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,4 Farbe gelb max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,3 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,7,19 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,4 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2.5 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 7 DIN Druckfestigkeit MPa 5 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 5 Shore-D-Härte 75 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +1 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +16 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,25 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, Temperatur Lieferprogramm 1, +1º 4º 2 Bauformen Ø 6 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 2: Zulässige pv-werte für P21-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 28 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

83 P21 P21 Technische Daten P21 Technische Daten P21 Mit P21-Gleitlagern stehen dem Anwender vielseitig einsetzbare Allroundlager zur Verfügung, die sich vor allem in Schwenkanwendungen mit mittleren Belastungen von bis zu 2 MPa überdurchschnittlich langlebig zeigen. Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Gleitlager aus P21 sind wartungsfreie Gleitlager, die für niedrige bis mittlere Gleitgeschwindigkeiten entwickelt wurden. Die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte können nur,4,35,3,25,4,35,3 bei sehr geringer Flächenpressung erreicht werden. Die,2,25 Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von P21-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht die sen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +1 C beträgt die zulässige angegebene Maximalgeschwindigkeit ist die, bei der es durch Reibung zu einem Anstieg bis an die dauerhaft zu - lässige Temperatur kommen kann. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 Reibwert [µ],15,1,5,,1,15,2,25,3,35,4 Reibwert [µ],2,15,1,,2,4,6,8 1, 1,2 1,4 1,6 Flä chenpressung noch nahezu 1 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden. 6 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 3 kurzzeitig 2 1,4 4 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p = 1 MPa,3 5 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (5 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von P21 bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 5 MPa beträgt die Verformung bei Raumtemperatur weniger als 3 %. Verformung [%] Flächenpressung, Seite Temperaturen Auch mit seiner höchsten langzeitigen Anwendungstemperatur von +1 C ist P21 für ein breites Spektrum an Anwendungen geeignet. Sind hier nochmal höhere Temperaturen gefordert, steht der Bestseller G mit 13 C oberer langzeitiger Anwendungstemperatur zur Verfügung. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Steigende Temperaturen bedeuten höheren Verschleiß. Anwendungstemperaturen, Seite 66 P21 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +1 C obere, kurzzeitig +16 C zus. axial zu sichern ab +5 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibung und Verschleiß Im Fall von P21 steigt der Reibwert mit der Gleitgeschwindigkeit kontinuierlich an. Der Reibwert ändert sich zudem ebenso wie die Verschleißfestigkeit mit zunehmender Belastung. Abb. 5 zeigt, wie stark der Reibwert bei steigender Belastung zurückgeht. Ab ca. 1 MPa liegt der Reibwert bereits unter,1. P21-Gleitlager erreichen ein ausgeprägtes Reibwertminimum bei Wellen mit einer Mittenrauigkeit Ra von,5 bis,6 µm. Sowohl glattere als auch rauere Wellen lassen die Reibung spürbar ansteigen. Reibwert [µ],25,2,15,1,5, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Wellenwerkstoffe Die Abb. 6 bis 8 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleit lagern aus P21 durchgeführt worden sind. Bei rotierenden Bewegungen unter 1 MPa Radiallast ist der Veschleiß von P21 generell sehr niedrig. Lediglich in Kombination mit St37-Wellen ist der Verschleiß signifikant höher. Generell ist der Verschleiß bei Rotation höher als bei belastungsgleicher Schwenkanwendung. Erst ab Belastungen von 25 MPa kehrt sich dies um (Abb. 8). Wellenwerkstoffe, Seite Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unter- schiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf rotierend oszillierend Abb. 8: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung P21 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,7,19,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 +23 C +6 C Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Verschleißfestigkeit, Seite Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

84 P21 P21 Technische Daten P21 Lieferprogramm P21 Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit P21-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anor ganischen Säuren wird P21 nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren starke Säuren verdünnte Basen starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus P21 sind unter radioaktiver Strahlung bedingt einsetzbar. Sie sind beständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit P21-Gleitlager verfügen über eine vergleichsweise gute UV-Beständigkeit. Vakuum Im Vakuum gast eventuell vorhandene Feuchtigkeit von P21-Gleitlagern aus. Der Einsatz im Vakuum ist beschränkt möglich. Elektrische Eigenschaften P21-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 12 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 11 Ω Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von P21-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,3 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,5 %. Diese geringe Feuchtigkeitsaufnahme liegt deutlich unter den Werten von G. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,3 Gew.-% max. Wasseraufnahme,5 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduz. des Innen-Ø [%],1,8,6,4,2,,,5,1,15,2,25,3,35,4 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 9: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen P21-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 P21 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel P21SM-68-6 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff P21 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 P21SM , +,2 +,68 8, 6, P21SM , +,25 +,83 1, 1, P21SM , +,25 +,83 12, 1, P21SM , +,32 +,12 14, 12, P21SM , +,32 +,12 18, 15, P21SM , +,4 +,124 23, 2, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

85 P21 P21 Lieferprogramm K Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 P21FM-68-6 r = max. f b2,5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff P21 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 P21FM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, P21FM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, P21FM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, P21FM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, P21FM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, P21FM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 Vielseitig K Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Standardprogramm ab Lager schmiermittel- und wartungsfrei geringe Feuchtigkeitsaufnahme verschleißfest kostengünstig Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 215

86 K K K Anwendungsbeispiele K Vielseitig. K ist das neue kostengünstige Universallager für mittlere Temperaturen und Einsatzfälle unter verschiedensten Umgebungseinflüssen wie Feuchtigkeit und Medien. schmiermittelund wartungsfrei geringe Feuchtigkeitsaufnahme verschleißfest kostengünstig Wann nehme ich es? Wenn ein kostengünstiges Allroundlager gesucht wird Wenn der Einsatz in feuchter Umgebung erfolgt Wenn gute Verschleißfestigkeit bis zu mittleren Lasten gewünscht wird Wann nehme ich es nicht? Wenn höchste Verschleißfestigkeit erforderlich ist W3, Seite 151 Wenn höchste Medienbeständigkeit erforderlich ist X6, Seite 37 Wenn ein Hochtemperaturlager gesucht wird H, Seite 353 Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Druckindustrie Elektronikindustrie Verpackung Medizintechnik Kunststoffverarbeitung u. v. m. Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online Temperatur +17º 4º Lieferprogramm 2 Bauformen Ø 6 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 216 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

87 K K Technische Daten K Technische Daten K Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit K Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,52 Farbe 1, 1, gelb-beige max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,6 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,6,21 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,3 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 3.5 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 8 DIN Druckfestigkeit MPa 6 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 5 Shore-D-Härte 72 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +17 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +24 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,25 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften K zeichnet sich durch gutes Verschleißverhalten bei geringer Feuchtigkeitsaufnahme und guten ther mischen sowie mechanischen Eigenschaften aus. Hier durch ist das Einsatzspektrum sehr universell. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von K-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +17 C beträgt die zulässige Flächenpressung weniger als 25 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (5 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von K bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 5 MPa beträgt die Verformung weniger als 3 %. Eine mögliche plastische Verformung ist unter anderem von der Dauer der Einwirkung abhängig. Zulässige Gleitgeschwindigkeiten K ist für niedrige bis mittlere Gleitgeschwindigkeiten entwickelt worden. Die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte können nur bei geringen Druckbelastungen erreicht werden. Bei den angegebenen Geschwindigkeiten kann es aufgrund von Reibung zu einem Anstieg bis zur Grenze der dauerhaft zulässigen Temperatur kommen. In der Praxis lassen sich diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 3 kurzzeitig 2 1,4 4 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen K-Gleitlager sind einsetzbar zwischen 4 C und +17 C. Die kurzzeitig zulässige Höchsttemperatur beträgt +24 C. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu, dabei ist ab der Temperatur von +1 C der Einfluss besonders deutlich. Anwendungstemperaturen, Seite 66 K Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +17 C obere, kurzzeitig +24 C zus. axial zu sichern ab +7 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 1,,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1 Abb. 2: Zulässige pv-werte für K-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, Verformung [%] Flächenpressung, Seite 63 5, 4, 3, 2, 1,, C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Reibung und Verschleiß Wie die Verschleißfestigkeit ändert sich mit der Belastung auch der Reibungsbeiwert µ, kurz Reibwert genannt. Interessanterweise nimmt der Reibwert mit zunehmender Belastung ab (Abb. 5), während eine zunehmende Gleitgeschwindigkeit ein Ansteigen des Reibwertes bewirkt (Abb. 4). Ein deutlicher Anstieg ist jenseits,15 m/s zu verzeichnen. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

88 K K Technische Daten K Technische Daten K,3 Falls der von Ihnen vorgesehene Wellenwerkstoff in den 2 Weitere Eigenschaften hier vorgestellten Versuchsergebnissen nicht enthalten ist, Reibwert [µ],25,2,15,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] sprechen Sie uns bitte an. Wellenwerkstoffe, Seite 71 K trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,6,21,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC), Chemikalienbeständigkeit K-Gleitlager sind beständig gegen verdünnte Laugen und sehr schwache Säuren sowie gegen Kraftstoffe und alle Arten von Schmierstoffen. Die geringe Feuchtigkeitsaufnahme erlaubt auch den Einsatz in nasser oder feuchter Umgebung. Chemikalientabelle, Seite 1258 Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],25,2, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Wellenwerkstoffe Reibung und Verschleiß sind auch in hohem Maße vom Ge genlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen so wohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. K zeigt bei einer Wellenrauigkeit von ca. Ra =,15 Reibwert [µ],35,3,25,2,15,1,2,4,6,8 1, 1,2 1,4 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung Medium Beständigkeit Alkohole + bis Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Beständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit K-Gleitlager verfärben sich unter dem Einfluss von UV-Strahlen. Härte, Druckfestigkeit und die Verschleißfestigkeit des Materials verschlechtern sich jedoch nicht. Vakuum Im Vakuum gasen K-Gleitlager aus. Der Einsatz im,2 µm die besten Reibwerte. Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unter- Vakuum ist nur eingeschränkt möglich. Abb. 7 und 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse schiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen. In Elektrische Eigenschaften Abb. 7 ist zu erkennen, dass K mit sehr vielen K-Gleitlager sind elektrisch isolierend. unterschiedlichen Wellenwerkstoffen kombiniert werden spezifischer Durchgangswiderstand > 1 12 Ωcm kann. Lediglich hartverchromte Wellen fallen etwas ab. In Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω diesem Zusammenhang ist es wichtig, zu beachten, dass mit steigenden Belastungen die empfohlene Härte der Welle zunimmt. Die weichen Wellen neigen eher zum Eigenverschleiß und erhöhen so den Verschleiß des Gesamtsystems, wenn die Belastungen 2 MPa übersteigen. Der Vergleich von rotierenden mit schwenkenden Bewegungen zeigt, dass der Verschleiß bis zu einer Belastung von 5 MPa nahezu identisch ist. Je höher die Belastung, desto größer ist der Unterschied. 22 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

89 K K Technische Daten K Lieferprogramm K Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von K-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,1 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,6 %. Diese Werte sind so gering, dass eine Berücksichtigung des Quellens durch Feuchtigkeitsaufnahme nur in extremen Fällen nötig ist. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,1 Gew.-% max. Wasseraufnahme,6 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduz. des Innen-Ø [%],15,1,5,,,2,4,6 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen K-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). Im Vergleich zur Einbautoleranz verändert sich der Innendurchmesser abhängig von der Feuchtigkeitsaufnahme. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 K Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel KSM-68-6 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff K Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 KSM , +,2 +,68 8, 6, KSM , +,25 +,83 1, 1, KSM , +,25 +,83 12, 1, KSM , +,32 +,12 14, 12, KSM , +,32 +,12 18, 15, KSM , +,4 +,124 23, 2, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

90 K K Lieferprogramm GLW Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 KFM-68-6 r = max. f b2,5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff K Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 KFM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, KFM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, KFM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, KFM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, KFM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, KFM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 Low-Cost-Werkstoff für Großserien GLW Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. vielseitig einsetzbar bei statischer Belastung wartungsfreier Trockenlauf kostengünstig unempfindlich gegen Schmutz unempfindlich gegen Schwingungen Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 225

91 GLW GLW GLW Technische Daten GLW Low-Cost-Werkstoff für Großserien. Low-Cost-Werkstoff für mittlere Beanspruchungen. Gleitlager aus GLW werden bevorzugt in Anwendungen mit statischer Belastung eingesetzt, bei denen nur gelegentlich Bewegung stattfindet. vielseitig einsetzbar wartungsfreier Trockenlauf kostengünstig unempfindlich gegen Schmutz unempfindlich gegen Schwingungen Wann nehme ich es? Wenn ich ein wirtschaftliches Allroundlager für Großserien benötige Bei hoher, vornehmlich statischer Belastung Bei niedrigen bis mittleren Geschwindigkeiten Wann nehme ich es nicht? Wenn mechanische Nacharbeit der Wandfläche erforderlich ist M25, Seite 127 Bei hauptsächlich dynamischer Belastung G, Seite 81 Wenn höchste Verschleißfestigkeit gefordert ist W3, Seite 151 Wenn Temperaturen von dauernd größer als +13 C vorliegen iglidur K, Seite 215 Bei Unter-Wasser-Einsatz iglidur H37, Seite 375 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit GLW Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,36 Farbe schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-% 1,3 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 5,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,1,24 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,3 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 7.7 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 235 DIN Druckfestigkeit MPa 74 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 8 Shore-D-Härte 78 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +1 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +16 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 11 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, Temperatur Lieferprogramm 1, +1º 4º auftragsbezogen,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 2: Zulässige pv-werte für GLW-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 226 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

92 GLW GLW Technische Daten GLW Technische Daten GLW Mit Gleitlagern aus dem Werkstoff GLW können 1 Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe wir unseren Kunden eine Alternative zu G für Großserienanwendungen anbieten. Mit ähnlichen Kennwerten 8 Der Reibungsbeiwert µ, kurz Reibwert genannt, ändert sich ebenso wie die Verschleißfestigkeit mit zunehmender Reibung und Verschleiß sind in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen sowohl wie G-Gleitlager sind Gleitlager aus GLW bei vornehmlich statischen Belastungen besonders zu empfehlen. Für diese Anwendungen, bei denen auf die dynamischen Eigenschaften von G weitgehend verzichtet werden kann, stellen sie eine sehr kostengünstige Alternative dar. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von GLW-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht Verformung [%] C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Belastung. Interessant ist, dass der Reibwert µ mit zunehmender Belastung abnimmt. Dieser Zusammenhang erklärt die hervorragende Eignung von GLW-Gleitlagern bei hohen Belastungen. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,35 den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Am besten eignen sich geschliffene Oberflächen mit einer Mittenrauigkeit Ra zwischen,1 und,2 µm (Abb. 6). Die Abb. 7 zeigt einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellen werkstoffen, die mit Gleitlagern aus GLW durchgeführt worden sind. Falls der von Ihnen vorgesehene Wellenwerkstoff in dieser Liste nicht enthalten ist, sprechen Sie uns bitte an. Wellenwerkstoffe, Seite 71 diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen,3 Anwendungstemperatur von +1 C beträgt die zu lässige Flächenpressung noch 3 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (8 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von GLW bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 7 MPa und bei Raumtemperatur beträgt die Verformung weniger als 3 %. Unter dieser Belastung kann eine plastische Verformung vernachlässigt werden. Allerdings hängt diese auch von Zulässige Gleitgeschwindigkeiten GLW ist für niedrige bis mittlere Gleitgeschwindigkeiten entwickelt worden. Im Dauerbetrieb sind maximal,8 m/s (rotierend) bzw. 2,5 m/s (linear) zulässig. Auch hier gilt, dass die in der Tabelle 2 gezeigten Maximalwerte nur bei geringsten Druckbelastungen möglich sind und in der Praxis oft nicht erreicht werden, da die Temperatur über den zulässigen Maximalwert ansteigt. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,8,6 2,5 kurzzeitig 1,7 3 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die Umgebungstemperaturen beeinflussen in starkem Maß die Eigenschaften von Gleitlagern. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Mit steigenden Temperaturen im Lagersystem steigt auch der Lagerverschleiß. Anwendungstemperaturen, Seite 66 GLW Anwendungstemperatur Reibwert [µ],25,2,15,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],3,25,2,15,1,5, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Reibwert [µ],35,3,25,2,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s der Dauer der Einwirkung ab. Flächenpressung, Seite 63 untere 4 C obere, langzeitig +1 C obere, kurzzeitig +16 C zus. axial zu sichern ab +8 C GLW trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,1,24,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Tabelle 3: Temperaturgrenzen 228 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

93 GLW GLW Technische Daten GLW Technische Daten GLW Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit GLW-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganischen Säuren wird GLW nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + bis Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus GLW sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit GLW-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen dauerhaft beständig. Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von GLW-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa 1,3 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 5,5 %. Dies muss bei entsprechenden Einsatzbedingungen berücksichtigt werden. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. 1,3 Gew.-% max. Wasseraufnahme 5,5 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduz. des Innen-Ø [%],9,8,7,6,5,4,3,2,1, Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 8: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen GLW-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 GLW Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Lieferprogramm Gleitlager aus GLW werden auftragsbezogen hergestellt. Bitte fragen Sie für Anwendungen mit hohen Stückzahlen Gleitlager aus GLW als Alternative zu G an. Vakuum Im Vakuum gasen GLW-Gleitlager aus. Der Einsatz im Vakuum sollte vorher überprüft werden. Elektrische Eigenschaften GLW-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 11 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 11 Ω 23 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

94 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Dauerlauf -Spezialisten Auswahl nach Kerneigenschaften - Polymer- Gleitlager J26 ideal für Kunststoffwellen Standardprogramm ab Lager ab Seite 237 J3 Lebensdauer bis zu drei Mal höher als bei J Standardprogramm ab Lager ab Seite 247 J35 hohe Temperaturen, vielseitig Standardprogramm ab Lager ab Seite 257 L25 für hohe Geschwindigkeiten Standardprogramm ab Lager ab Seite 267 R Low-Cost Standardprogramm ab Lager ab Seite 277 D Low-Cost-Werkstoff mit Silikon auftragsbezogen ab Seite 287 J2 speziell für Aluminiumwellen auftragsbezogen ab Seite Spezialisten Dauerlauf J26 J3 J35 L25 R D J2 höchste Standzeiten im Trockenlauf für hohe Lasten für hohe Temperaturen geringe Reibung bei hoher Geschwindigkeit schmutzresistent chemikalienresistent geringe Wasseraufnahme lebensmitteltauglich schwingungs-dämpfend gut bei Kantenpressung unter Wasser möglich kostengünstig Seite Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

95 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Auswahl nach Hauptkriterien -Spezialisten Materialeigenschaften - Polymer- Gleitlager Flächenpressung [MPa] J26 J3 J35 L25 R D J2 Maximal empfohlene Flächenpressung für -Gleitlager bei +2 C +8 C Reibwert [µ],1,2,3,4,5,6 Welle J26 6 J3 7 J35 2 L25 4 Temperatur [ C] Wichtige Temperaturgrenzen der -Gleitlager obere langzeitige Anwendungstemperatur Temperatur, ab der eine zusätzliche axiale Sicherung der - Gleitlager erforderlich ist 5 1 Welle Materialeigenschaften Allgemeine iglidur Einheit Eigenschaften J26 J3 J35 L25 R D J2 Dichte g/cm 3 1,35 1,42 1,44 1,5 1,39 1,4 1,72 Farbe gelb gelb gelb beige dunkelrot grün dunkelgrau max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2,3,3,7,2,3,2 max. Wasseraufnahme Gew.-%,4 1,3 1,6 3,9 1,1 1,1,7 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,6,2,6,2,1,2,8,19,9,25 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,35,5,45,4,27,27,3 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa Biegefestigkeit bei +2 C MPa Druckfestigkeit MPa maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa Shore-D-Härte Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C untere Anwendungstemperatur C Wärmeleitfähigkeit W/m K,24,25,24,24,25,25,24 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 > 1 12 > 1 13 > 1 1 > 1 12 > 1 14 > 1 8 Oberflächenwiderstand Ω > 1 1 > 1 12 > 1 1 > 1 11 > 1 12 > 1 14 > 1 8,8,26,11,17 R 6 D 7 J2 6 Reibwerte der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa, v =,3 m/s Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Reibwerte der besten Paarung Legende der Wellenmaterialien: 1 = Cf53 5 = St37 2 = Cf53, hartverchromt 6 = V2A 3 = Aluminium, hc 7 = X9 4 = Automatenstahl Verschleiß der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Verschleiß der besten Paarung Materialbeständigkeiten (bei +2 C) Chemikalienbeständigkeit J26 J3 J35 L25 R D J2 Alkohole + bis bis Kohlenwasserstoffe bis Fette, Öle, nicht additiviert bis Kraftstoffe verdünnte Säuren bis + bis bis bis bis starke Säuren + bis verdünnte Basen + bis starke Basen + bis + bis + + bis + bis + bis Radioaktive Strahlen [Gy] bis beständig bedingt beständig unbeständig 234 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

96 - Polymer- Gleitlager Notizen J26 Ideal für Kunststoffwellen J26 Standardprogramm ab Lager schmiermittel- und wartungsfrei sehr guter Reibwert bei niedrigen und mittleren Lasten gute Medienbeständigkeit höhere Temperaturbeständigkeit als J hervorragende Lebensdauer auch auf Kunststoffwellen und in anderen Spezialfällen 236 Mehr Informationen 237

97 J26 J26 J26 Anwendungsbeispiele J26 Ideal für Kunststoffwellen. Der Werkstoff J26 bewährt sich immer wieder dort, wo höchste Lebensdauer und beste Reibwerte unter besonderen Einsatzbedingungen gefordert werden vor allem auch in Verbindung mit Kunststoffwellen! Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Automation Anlagenbau Prüftechnik & Qualitätssicherung Roboterindustrie Elektronikindustrie u. v. m. schmiermittelund wartungsfrei sehr guter Reibwert bei niedrigen und mittleren Lasten gute Medienbeständigkeit Wann nehme ich es? Wenn Kunststoffwellen eingesetzt werden Wenn die Temperaturbeständigkeit von J nicht ausreicht Wenn ein Lager mit guten Reibwerten gesucht wird Wenn hohe Verschleißfestigkeit bis zu mittleren Lasten gewünscht wird Wenn gute universelle Medienbeständigkeit nötig ist Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online höhere Temperaturbeständigkeit als J hervorragende Lebensdauer auch auf Kunststoffwellen Wann nehme ich es nicht? Wenn hohe Flächenpressungen auftreten Z, Seite 327 Wenn Temperaturen von dauernd höher +12 C auftreten J35, Seite 257 Wenn bestmögliche universelle Verschleißfestigkeit gefordert ist J, Seite Temperatur Lieferprogramm +12º 1º 2 Bauformen Ø 6 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

98 J26 J26 Technische Daten J26 Technische Daten J26 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit J26 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,35 Farbe gelb max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,4 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,6,2 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,35 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2.2 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 6 DIN Druckfestigkeit MPa 5 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 4 Shore-D-Härte 77 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +12 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +14 untere Anwendungstemperatur C 1 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 1 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, 1,,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für J26-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, J26 ist ähnlich dem Klassiker J ein Dauerläufer mit hervorragendem Verschleißverhalten, wobei die obere langzeitige Anwendungstemperatur mit +12 C mehr Reserven bietet. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von J26-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +12 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 24 MPa. Die maximal em pfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (4 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von J26 bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 4 MPa beträgt die Verformung weniger als 2,5 %. Eine mögliche plastische Verformung ist unter anderem von der Dauer der Einwirkung abhängig. Flächenpressung, Seite 63 Verformung [%] , 12,5 25, 37,5 5, +23 C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten J26 ist für niedrige bis mittlere Gleitgeschwindigkeiten entwickelt worden. Die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte können nur bei geringen Druckbelastungen erreicht werden. Bei den angegebenen Geschwindigkeiten kann es aufgrund von Reibung zu einem Anstieg bis zur Grenze der dauerhaft zulässigen Temperatur kommen. In der Praxis lassen sich diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 3 kurzzeitig 2 1,4 4 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Einsetzbar sind J26-Gleitlager zwischen 1 C und +12 C. Die kurzzeitig zulässige Höchsttemperatur beträgt +14 C. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu, dabei ist ab der Temperatur von ca. +8 C der Einfluss besonders deutlich. Anwendungstemperaturen, Seite 66 J26 Anwendungstemperatur untere 1 C obere, langzeitig +12 C obere, kurzzeitig +14 C zus. axial zu sichern ab +8 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 24 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

99 J26 J26 Technische Daten J26 Technische Daten J26 Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe 3, Weitere Eigenschaften Wie die Verschleißfestigkeit ändert sich mit der Belastung auch der Reibungsbeiwert µ, kurz Reibwert genannt. Interessanterweise nimmt der Reibwert mit zunehmender Belastung ab, während eine zunehmende Gleitgeschwindigkeit ein leichtes Ansteigen des Reibwertes bewirkt. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,25 Reibung und Verschleiß sind auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Für J26 eignet sich am besten eine geschliffene Oberfläche mit einer Mittenrauigkeit Ra =,8 µm (s. Abb. 6). Abb. 7 bis 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen. In Abb. 7 ist zu erkennen, dass J26 mit sehr vielen unterschiedlichen Wellenwerkstoffen kombiniert werden kann. Am besten haben sich bei niedrigen Belastungen hartanodisierte Aluminiumwellen bewährt. Aber auch 2,5 2, 1,5 1,,5, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Chemikalienbeständigkeit J26-Gleitlager sind beständig gegen verdünnte Laugen, Kohlenwasserstoffe und Alkohole. Die sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme erlaubt auch den Einsatz in nasser oder feuchter Umgebung. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + bis Reibwert [µ],2,15,1,5,1,15,2,25,3,35,25 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa auf einfachen Cf53-Wellen sowie Edelstahlwellen und hartverchromten Wellen zeigen J26-Gleitlager gute Standzeiten. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, zu beachten, dass mit steigenden Belastungen die empfohlene Härte der Welle zunimmt. Die weichen Wellen neigen eher zum Eigenverschleiß und erhöhen so den Verschleiß des Gesamtsystems, wenn die Belastungen 2 MPa übersteigen. In Abb. 8 zeigt sich, dass der Verschleiß auf hartverchromten Wellen und auf V2A-Wellen mit steigender Belastung weniger stark ansteigt als auf Cf53- und St37- Wellen. Der Vergleich von Rotation und Schwenk in Abb. 9 macht sehr deutlich, dass J26-Gleitlager ihre Stärken vor allem im Rotationsbetrieb ausspielen. 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1,, 1 2 Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert bis Kraftstoffe verdünnte Säuren starke Säuren verdünnte Basen + bis starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Beständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Reibwert [µ],2,15,1, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,5,4,3,2,1,,1,5 1, 1,5 im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung UV-Beständigkeit Bedingt beständig gegen UV-Strahlen. Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus J26 für Vakuum geeignet. Elektrische Eigenschaften J26-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 12 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 1 Ω Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- rotierend schwenkend oberfläche (Welle Cf53) Abb. 9: Verschleiß bei schwenkenden u. rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung J26 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,6,2,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) 242 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

100 J26 J26 Technische Daten J26 Lieferprogramm J26 Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von J26-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,2 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,4 %. Diese Werte sind so gering, dass eine Berücksichtigung des Quellens durch Feuchtigkeitsaufnahme vernachlässigt werden kann. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,2 Gew.-% max. Wasseraufnahme,4 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%],2,15,1,5,,,1,2,3,4 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen J26-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 J26 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel J26SM-68-6 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff J26 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 J26SM , +,2 +,68 8, 6, J26SM , +,25 +,83 1, 6, J26SM , +,25 +,83 1, 1, J26SM , +,25 +,83 12, 1, J26SM , +,32 +,12 14, 12, J26SM , +,32 +,12 14, 15, J26SM , +,32 +,12 18, 15, J26SM , +,32 +,12 2, 12, J26SM , +,4 +,124 23, 2, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

101 J26 J26 Lieferprogramm J3 Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 J26FM-68-6 r = max. f b2,5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff J26 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 J26FM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, J26FM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, J26FM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, J26FM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, J26FM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, J26FM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 Lebensdauer bis zu drei Mal länger als J J3 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Standardprogramm ab Lager schmiermittel- und wartungsfrei geringe Reibwerte gute Medienbeständigkeit geringe Feuchtigkeitsaufnahme PTFE-frei Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 247

102 J3 J3 J3 Anwendungsbeispiele J3 Lebensdauer bis zu drei Mal länger als J. J3 ist unser neuer Werkstoff mit verbesserter Verschleißfestigkeit bei niedrigen bis mittleren Belastungen und hohen Geschwindigkeiten. Die Lebensdauer ist um bis zu 3 % höher als bei J, dem bewährten Top-Dauerläufer-Material. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Automation Druckindustrie Getränkeindustrie Glasindustrie Luft- und Raumfahrttechnik u. v. m. schmiermittelund wartungsfrei geringe Reibwerte gute Medienbeständigkeit Wann nehme ich es? Wenn die Verschleißfestigkeit von J rotierend oder schwenkend nochmals optimiert werden soll Wenn sehr niedrige Reibwerte im Trockenlauf gefordert werden Wenn hohe Verschleißfestigkeit bei niedrigen Belastungen gesucht wird Wenn geringe Feuchtigkeitsaufnahme erforderlich ist Wenn gute Medienbeständigkeit gefordert wird Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online geringe Feuchtigkeitsaufnahme PTFE-frei Wann nehme ich es nicht? Wenn ein verschleißfestes Lager für Linearhübe gesucht wird J, Seite 19 Wenn Temperaturen von dauernd höher +9 C auftreten J26, Seite 237 Wenn radiale Flächenpressungen größer 35 MPa auftreten W3, Seite Temperatur Lieferprogramm +9º 5º 2 Bauformen Ø 2 4 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 248 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

103 J3 J3 Technische Daten J3 Technische Daten J3 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit J3 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,42 Farbe gelb max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,3 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 1,3 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,6,2 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,5 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2.7 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 7 DIN Druckfestigkeit MPa 6 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 45 Shore-D-Härte 73 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +12 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,25 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, J3 ist bezüglich der allgemeinen mechanischen und thermischen Eigenschaften direkt mit unserem Klassiker J vergleichbar. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von J3-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +9 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch fast 3 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (45 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von J3 bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 45 MPa beträgt die Verformung weniger als 6 %. Eine mögliche plastische Verformung ist unter anderem von der Dauer der Einwirkung abhängig. Zulässige Gleitgeschwindigkeiten J3 ist auch für mittlere bis hohe Geschwindigkeiten geeignet, wobei die in Tabelle 2 angegebenen Grenzwerte nur bei sehr geringen Druckbelastungen erreicht werden können. Bei den angegebenen Geschwindigkeiten kann es aufgrund von Reibung zu einem Anstieg bis zur Grenze der dauerhaft zulässigen Temperatur kommen. In der Praxis lassen sich diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,5 1,1 8 kurzzeitig 3 2,1 1 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Einsetzbar sind J3-Gleitlager zwischen 5 C und +9 C. Die kurzzeitig zulässige Höchsttemperatur beträgt +12 C. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu, dabei ist ab der Temperatur von +9 C der Einfluss besonders deutlich. Anwendungstemperaturen, Seite 66 J3 Anwendungstemperatur untere 5 C obere, langzeitig +9 C obere, kurzzeitig +12 C zus. axial zu sichern ab +6 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 1, Flächenpressung, Seite 63,1,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für J3-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse Verformung [%] C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen 25 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

104 J3 J3 Technische Daten J3 Technische Daten J3 Reibung und Verschleiß Wie die Verschleißfestigkeit ändert sich mit der Belastung auch der Reibungsbeiwert µ, kurz Reibwert genannt. Inte- Wellenwerkstoffe Reibung und Verschleiß sind auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen 1,6 1,4 1,2 Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit ressanterweise nimmt der Reibwert mit zunehmender Belastung ab, während er bei Gleitgeschwindigkeiten bis,15 m/s ein deutliches Minimum zeigt (s. Abb. 4 und 5). Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69 sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Am besten ist eine geschliffene Oberfläche mit einer Mittenrauigkeit Ra =,1 bis,3 µm geeignet (s. Abb. 6). Abb. 7 bis 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen. In Abb. 7 ist zu erkennen, dass J3 mit sehr vielen unter- 1,,8,6,4,2, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 J3-Gleitlager sind beständig gegen verdünnte Laugen und sehr schwache Säuren sowie gegen Kraftstoffe und alle Arten von Schmierstoffen. Die geringe Feuchtigkeitsaufnahme erlaubt auch den Einsatz in nasser oder feuchter Umgebung. Gegen gebräuchliche Reinigungsmittel in der Lebensmittelindustrie sind Gleitlager aus J3,25 schiedlichen Wellenwerkstoffen kombiniert werden kann. Am besten haben sich bei niedrigen Belastungen hartanodisierte Aluminiumwellen und Cf53-Stahlwellen bewährt. Aber auch Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s beständig. Chemikalientabelle, Seite 1258,2 in Kombination mit anderen Wellenmaterialien erzielen J3-Gleitlager hervorragende Verschleißwerte. Abb. 8 verdeutlicht, dass mit steigenden Belastungen 4,5 4, 3,5 Medium Beständigkeit Alkohole + Reibwert [µ],15,1,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa,25 die Unterschiede zwischen den Wellenwerkstoffen größer werden. Ab 2 MPa Belastung im Rotationsbetrieb sind hartverchromte bzw. V2A-Wellen zu bevorzugen. In Abb. 9 werden Rotations- und Schwenkbetrieb miteinander verglichen. Zu erkennen ist, dass mit steigender Belastung der Verschleiß bei Rotation stärker steigt als bei Schwenkbewegungen. Wellenwerkstoffe, Seite 71,4 3, 2,5 2, 1,5 1,,5, 1 2 Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit,2,35,3 im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung 45 Radioaktive Strahlen Beständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Reibwert [µ],15, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Reibwert [µ],25,2,15,1,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) UV-Beständigkeit J3-Gleitlager verfärben sich unter dem Einfluss von UV-Strahlen. Härte, Druckfestigkeit und die Verschleißfestigkeit des Materials verschlechtern sich jedoch nicht. Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus J3 für Vakuum geeignet. rotierend oszillierend Elektrische Eigenschaften Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung J3-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 12 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω J3 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,6,2,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) 252 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

105 J3 J3 Technische Daten J3 Lieferprogramm J3 Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von J3-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,3 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 1,3 %. Diese Werte sind so gering, dass eine Berücksichtigung des Quellens durch Feuchtigkeitsaufnahme nur in extremen Fällen nötig ist. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,3 Gew.-% max. Wasseraufnahme 1,3 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%],25,2,15,1,5,,,2,4,6,8 1, 1,2 1,4 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen J3-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbständig ein. Im Vergleich zur Einbautoleranz verändert sich der Innendurchmesser abhängig von der Feuchtigkeitsaufnahme. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 J3 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel J3SM-34-5 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff J3 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 J3SM , +,14 +,54 4,5 5, J3SM , +,2 +,68 7, 5, J3SM , +,2 +,68 8, 6, J3SM , +,25 +,83 1, 1, J3SM , +,25 +,83 12, 1, J3SM , +,32 +,12 14, 15, J3SM , +,32 +,12 18, 15, J3SM , +,4 +,124 23, 2, J3SM , +,4 +,124 28, 3, J3SM , +,4 +,124 34, 3, J3SM , +,5 +,15 39, 4, J3SM , +,5 +,15 44, 4, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

106 J3 J3 Lieferprogramm J35 Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 J3FM-34-5 r = max. f b2,5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff J3 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 J3FM , +,14 +,54 3,5 5, 5,,75 J3FM , +,14 +,54 4,5 7,5 5,,75 J3FM , +,2 +,68 7, 11, 5, 1, J3FM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, J3FM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, J3FM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, J3FM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, J3FM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, J3FM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 J3FM , +,4 +,124 28, 35, 21,5 1,5 J3FM , +,4 +,124 34, 42, 26, 2, J3FM , +,5 +,15 39, 47, 26, 2, J3FM , +,5 +,15 44, 52, 4, 2, Hohe Temperaturen, vielseitig J35? Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. sehr niedrige Reibwerte auf Stahl für den Einsatz bis +18 C dauernd für mittlere bis hohe Belastungen besonders gut geeignet für Rotationen Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 257

107 J35 J35 J35 Technische Daten J35 Hohe Temperaturen, vielseitig. Ein überlegenes Gleitlager für Rotationsanwendungen und das auf vielen unterschiedlichen Stahlwellen: Mit J35-Gleitlagern kann sich die Lebensdauer bei Belastungen zwischen 2 MPa und 5 MPa häufig vervielfachen. Die hohe Temperaturbeständigkeit sorgt dabei für ein breites Anwendungsfeld. sehr niedrige Reibwerte auf Stahl für den Einsatz bis +18 C dauernd für mittlere bis hohe Belastungen besonders gut geeignet für Rotationen Wann nehme ich es? Wenn ich ein hochverschleißfestes Lager für Rotationen bei mittleren und hohen Belastungen suche Wenn ich ein preisgünstiges Lager für hohe Temperaturen suche wenn Presssitz bis +15 C erforderlich ist Wenn es bei hohen Belastungen auf hohe Verschleißfestigkeit ankommt Wenn das Lager Stößen und Schlägen ausgesetzt wird Wann nehme ich es nicht? Bei Temperaturen über +18 C dauernd X, Seite 173 Wenn es auf geringste Reibung ankommt J, Seite 19 Wenn ein günstiges reibungsarmes Lager gesucht wird D, Seite 287 R, Seite 277 Bei hohen Umfangsgeschwindigkeiten J, Seite 19 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit J35 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,44 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,3 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 1,6 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,1,2 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,45 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2. DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 55 DIN Druckfestigkeit MPa 6 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 6 Shore-D-Härte 8 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +18 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +22 untere Anwendungstemperatur C 1 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 1 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, gelb 1, Temperatur +18º 1º Lieferprogramm 2 Bauformen Ø 6 3 mm weitere Abmessungen auf Anfrage,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1,1 1, 1, Abb. 1: Zulässige pv-werte für J35-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 258 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

108 J35 J35 Technische Daten J35 Technische Daten J35 J35 verbindet universell gute Verschleißfestigkeit, Flexibilität und Temperaturbeständigkeit zu einem sehr vielseitigen Werkstoff mit breitem Anwendungsspektrum. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von J35-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei +18 C beträgt die zulässige Flächenpressung 2 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden 8 Zulässige Gleitgeschwindigkeiten J35-Gleitlager sind gut geeignet für niedrige und mittlere Geschwindigkeiten sowohl im rotierenden wie im oszillierenden Einsatz. Die Verschleißraten sind jedoch bei rotierenden Anwendungen deutlich besser. Auch Linearbewegungen können mit J35 gut gelagert werden. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,3 1 4 kurzzeitig 3 2,3 8 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Reibung und Verschleiß Die Reibwerte von J35 im Trockenlauf gegen Stahl liegen in einem sehr guten Bereich. Sie nehmen bei höheren Gleitgeschwindigkeiten deutlich ab. Das kommt der Lebensdauer der Gleitlager bei Dauerlaufanwendungen mit hohen Gleitgeschwindigkeiten entgegen. Abb. 4 verdeutlicht den Zusammenhang. Insbesondere bei Belastungen größer als 2 MPa sind J35-Gleitlager bei rotierenden Anwendungen anderen Lagern deutlich überlegen. Eine Vervielfältigung der Lebensdauer durch den Einsatz von J35 anstelle anderer Lager ist in vielen Fällen möglich. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69 Wellenwerkstoffe Abb. 6 und 7 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen. J35-Gleitlager sind für alle Gleitpartner geeignet. Eine Paarung springt jedoch ins Auge, wenn man sich die Verschleißdaten der Tests ansieht: J35 gegen V2A. Es gibt nicht viele Lagerwerkstoffe, die sich für den sonst eher schwierigen Wellenpartner Edelstahl (V2A) eignen und beste Verschleißraten erzielen. Hervorragende Verschleißergebnisse zeigen sich auch mit hartanodisierten Aluminiumwellen. Falls der von Ihnen vorgesehene Wellenwerkstoff in den hier vorgestellten Versuchsergebnissen nicht enthalten ist, sprechen Sie uns bitte an Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (6 MPa bei +2 C) J35-Gleitlager sind für hohe und mittlere Belastungen geeignet. Abb. 3 zeigt die Verformung unter Temperatur. Gezeigt wird hier das Verhalten der Werkstoffe bei kurzzeitiger Beanspruchung. Unterschiedliche Umgebungstemperaturen machen sich hierbei erst ab ca. 6 MPa bemerkbar. Temperaturen Die Temperaturbeständigkeit macht J35 zum sehr universellen Werkstoff für Gleitlager in unterschiedlichen Branchen. Kurzzeitig sind Anwendungstemperaturen bis +22 C zulässig. Bitte beachten Sie dabei, dass ab +15 C die Befestigung der Lager durch Einpressen nicht mehr ausreicht und eine zusätzliche Sicherung der Lagerbuchsen erforderlich wird. Die Verschleißrate der J35 Lager ändert sich bei höheren Temperaturen nur wenig. Teilweise nimmt der Verschleiß bei +1 C sogar ab. Grundsätzlich sind die Verschleißraten in den Tests zwischen +2 C und +15 C sehr ähnlich. Mit J35 steht also ein hochverschleißfestes Gleitlager zur Verfügung, das auch bei hohen Temperaturen einsetzbar ist. Durch die Kombination der tribologischen und thermischen Eigenschaften schließt J35 eine Lücke bei den Dauerläufern. Reibwert [µ],3,25,2,15,1,1,15,2,25,3,35,4,45,5 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p = 1 MPa,4,3 Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,4,35,3,25,2,15,1,4,6,8 1, 1,2 1,4 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) Verformung [%] Flächenpressung, Seite Anwendungstemperaturen, Seite 66 J35 Anwendungstemperatur untere 1 C obere, langzeitig + 18 C obere, kurzzeitig + 22 C zus. axial zu sichern ab +14 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibwert [µ],2,1, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s +23 C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen 26 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

109 J35 J35 Technische Daten J35 Technische Daten J35 2 Weitere Eigenschaften Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen Die Feuchtigkeitsaufnahme von J35 ist gering J35-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit 15 Chemikalienbeständigkeit und kann bei der Verwendung der Standard-Gleitlager h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind J35-Gleitlager sind beständig gegen verdünnte Säuren und Laugen, Alkohole, Reinigungsmittel und Schmierstoffe. Angegriffen wird J35 durch Ester, Ketone, chlorierte Wasserstoffe, Aromate und hochpolare Lösungsmittel. Chemikalientabelle, Seite 1258 vernachlässigt werden. Selbst bei vollständiger Sättigung nimmt J35 nicht mehr als 1,6 % Wasser auf. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,3 Gew.-% max. Wasseraufnahme 1,6 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit F1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Cf53 V2A X9 Alu hc Medium Beständigkeit,5 Durchmesser Welle h9 J35 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] Abb. 7: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung 3, 2,5 2, 1,5 1,,5, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Alkohole + Kohlenwasserstoffe + bis Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + starke Säuren + bis verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Reduzierung Innen-Ø [%],4,3,2,1,,,2,4,6,8 1, 1,2 1,4 1,6 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abb. 8: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unter- Gleitlager aus J35 sind strahlenbeständig bis zu schiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s einer Strahlungsintensität von Gy UV-Beständigkeit J35-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen bedingt 12 beständig Vakuum Im Vakuum gasen J35-Gleitlager nur im sehr geringen Maße aus. Der Einsatz im Vakuum ist für trockene Lager möglich. Elektrische Eigenschaften J35-Gleitlager sind elektrisch isolierend. Cf53 V2A X9 Alu hc spezifischer Durchgangswiderstand Oberflächenwiderstand > 1 13 Ωcm > 1 1 Ω Abb. 9: Verschleiß bei oszillierender Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen in Abhängigkeit von der Belastung J35 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,1,2,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) 262 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

110 J35 J35 Lieferprogramm J35 Lieferprogramm J35 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 J35SM-68-6 d2 d1 3 * d3 J35FM-68-6 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1,5 mm b1 Innendurchmesser d1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff J35 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff J35 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 J35SM , +,1 +,58 8, 6, J35SM , +,13 +,71 1, 1, J35SM , +,13 +,71 12, 1, J35SM , +,16 +,86 14, 12, J35SM , +,16 +,86 18, 15, J35SM , +,2 +,14 23, 2, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 J35FM , +,1 +,58 8, 12, 6, 1, J35FM , +,13 +,71 1, 15, 1, 1, J35FM , +,13 +,71 12, 18, 7, 1, J35FM , +,13 +,71 12, 18, 1, 1, J35FM , +,16 +,86 14, 2, 12, 1, J35FM , +,16 +,86 18, 24, 17, 1, J35FM , +,2 +,14 23, 3, 21,5 1,5 J35FM , +,2 +,14 34, 42, 37, 2, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

111 J35 Notizen L25 Für hohe Geschwindigkeiten L25 Standardprogramm ab Lager speziell entwickelt für schnell rotierende Anwendungen sehr geringe Reibwerte sehr gute Verschleißfestigkeit 266 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 267

112 L25 L25 L25 Anwendungsbeispiele L25 Für hohe Geschwindigkeiten. Gleitlager für schnell laufende Rotationen, wie sie zum Beispiel bei Lüftern und Kleinmotoren vorkommen. speziell entwickelt für schnell rotierende Anwendungen sehr geringe Reibwerte sehr gute Verschleißfestigkeit Wann nehme ich es? Für Rotationsanwendungen mit hoher Geschwindigkeit Wenn höchste Standzeiten gefordert werden Bei niedrigen Lasten Wenn es auf geräuscharmen Lauf ankommt Für sehr geringe Reibwerte Wann nehme ich es nicht? Wenn hohe Druckbelastungen vorkommen Q, Seite 465 W3, Seite 151 Wenn dauerhaft Temperaturen höher +9 C vorliegen V4, Seite 317 Wenn geringe Feuchtigkeitsaufnahme gefordert wird H1, Seite 365 J, Seite 19 Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Automobilindustrie Elektronikindustrie Mechatronik Optische Industrie Prüftechnik & Qualitätssicherung u. v. m. Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online Temperatur +9º 4º Lieferprogramm 2 Bauformen Ø 6 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 268 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

113 L25 L25 Technische Daten L25 Technische Daten L25 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit L25 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,5 Farbe beige max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,7 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 3,9 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,8,19 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,4 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 1.95 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 67 DIN Druckfestigkeit MPa 47 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 45 Shore-D-Härte 68 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +18 obere kurzzeitige Umgebungstemperatur 1) C +2 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 1 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN ) Ohne Zusatzlast; keine Gleitbewegung; Relaxation nicht ausgeschlossen Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, 1,,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für L25-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse L25 ist ein Gleitlagerwerkstoff für hohe Drehzahlen, schnelle Gleitbewegungen und niedrige Reibwerte. Diese Vorteile kann der Werkstoff L25 besonders bei niedrigen Belastungen ausspielen. Anwendungen, bei denen diese Vorteile eine Rolle spielen, sind Ventilatoren, Kleinmotoren, schnell laufende Sensoren oder die Magnet technik. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von L25-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +9 C beträgt die zulässige Flächen-pressung noch 2 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (45 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von L25 bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 45 MPa beträgt die Verformung weniger als 3 %. Eine plastische Verformung kann bis zu diesem Wert vernachlässigt werden. Sie ist jedoch auch von der Dauer der Einwirkung abhängig. Flächenpressung, Seite 63 Verformung [%] C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten L25 ist gerade für hohe Gleitgeschwindigkeiten bei niedrigen Lasten entwickelt worden. Neben der physikalischen Grenze, die durch die Lagererwärmung vorgegeben wird, kommt es bei hohen Umfangsgeschwindigkeiten und somit hohen Gleitwegen auch auf eine möglichst niedrige Verschleißrate an. Gerade hier sind die großen Vorteile der L25-Gleitlager zu sehen. Die Verschleißrate ist sehr niedrig, was den Werkstoff zur idealen Lösung für extreme Gleitwege macht. Die maximalen Geschwindigkeiten sind der Tabelle 2 zu entnehmen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 2 kurzzeitig 1,5 1,1 3 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Kurzzeitig sind L25-Gleitlager bis Temperaturen von +18 C einsetzbar. Zu beachten ist, dass eine mechanische Sicherung der Lager ab Temperaturen von +55 C empfohlen wird. Durch höhere Temperaturen kann es vorkommen, dass die Gleitlager den Presssitz verlieren und sich in der Bohrung bewegen. Anwendungstemperaturen, Seite 66 L25 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig + 9 C obere, kurzzeitig +18 C zus. axial zu sichern ab + 55 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 27 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

114 L25 L25 Technische Daten L25 Technische Daten L25 Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe 2,4 Weitere Eigenschaften Niedrige Reibwerte sind ein wesentlicher Grund für die hervorragenden Eigenschaften von L25-Gleitlagern. In der besten Paarung (gegen Wellen aus V2A) werden schon mit niedrigen Belastungen Reibwerte von,14 erreicht. Schon bei 1 MPa wurden Reibwerte unter,1 gemessen. Um die hervorragenden Verschleißwerte auf die Anwendung zu übertragen, sollten jedoch je nach Wellenwerkstoff Belastungen von über 5 MPa vermieden werden. Wie in Abb. 7 zu sehen ist, ist eine Vielzahl von Wellen bei niedrigen Belastungen und niedriger Rotation empfehlenswert. Die guten Reibwerte werden zudem über einen weiten Bereich empfehlenswerter Wellenrauigkeiten gehalten (siehe dazu Abb. 6). Bei Belastungen größer als 1 MPa ist dem verwendeten Wellenwerkstoff besondere Beachtung zu schenken. Wellenwerkstoffe, Seite 71 2, 1,6 1,2,8,4,,,5 1, 1,5 2, Chemikalienbeständigkeit L25-Gleitlager sind gegen verdünnte Laugen und sehr schwache Säuren sowie gegen Lösungsmittel und alle Arten von Schmierstoffen beständig. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,5 Cf53 V2A St37 hartverchromt Alkohole + bis Kohlenwasserstoffe + Reibwert [µ],5,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleit geschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],7,6,5,4,3,2,1, Reibwert [µ],4,3,2,,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53),6,5,4,3,2,1, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Wellenwerkstoff Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung L25 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,8,19,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus L25 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Höhere Strahlung greift den Werkstoff an und führt eventuell dazu, dass eine wichtige mechanische Eigenschaft in ihrem Wert merklich absinkt. UV-Beständigkeit L25-Gleitlager verfärben sich unter dem Einfluss von UV-Strahlen. Härte, Druckfestigkeit und die Verschleißfestigkeit des Materials verschlechtern sich jedoch nicht. Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast die eventuell vorhandene Feuchtigkeit aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus L25 für Vakuum geeignet. Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, Elektrische Eigenschaften v =,1 m/s L25-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 1 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 11 Ω 272 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

115 L25 L25 Technische Daten L25 Lieferprogramm L25 Feuchtigkeitsaufnahme Bitte berücksichtigen Sie die Feuchtigkeitsaufnahme in Anwendungen, bei denen es auf kleinste Lagerspiele ankommt. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,7 Gew.-% max. Wasseraufnahme 3,9 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung Innen-Ø [%],16,14,12,1,8,6,4,2,,,5 1, 1,5 2, 2,5 3, 3,5 4, Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen L25-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 L25 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel L25SM-68-6 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff L25 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 L25SM , +,2 +,68 8, 6, L25SM , +,25 +,83 1, 1, L25SM , +,25 +,83 12, 1, L25SM , +,32 +,12 14, 12, L25SM , +,32 +,12 18, 15, L25SM , +,4 +,124 23, 2, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

116 L25 L25 Lieferprogramm R Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 L25FM-68-6 r = max. f b2,5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff L25 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13 -,14 L25FM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, L25FM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, L25FM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, L25FM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, L25FM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, L25FM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 Low-Cost R Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Standardprogramm ab Lager gute Abriebfestigkeit niedrige Reibwerte im Trockenlauf sehr kostengünstig geringe Feuchtigkeitsaufnahme Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 277

117 R R R Anwendungsbeispiele R Low-Cost. Low-Cost-Werkstoff mit niedrigen Reibwerten und guter Verschleißfestigkeit bei niedrigen bis mittleren Belastungen gute Abriebfestigkeit niedrige Reibwerte im Trockenlauf Wann nehme ich es? Wenn hohe Verschleißfestigkeit bei niedrigen Belastungen gesucht wird Wenn ein sehr preisgünstiges Lager gesucht wird Wenn sehr niedrige Reibwerte im Trockenlauf gefordert werden Wenn Kantenlasten auftreten Wenn geringe Feuchtigkeitsaufnahme erwünscht ist Wenn PTFE- und Silikonfreiheit erforderlich ist Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Sport & Freizeit Modellbau Automobilindustrie Mechatronik Kameratechnik u. v. m. Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online sehr kostengünstig geringe Feuchtigkeitsaufnahme Wann nehme ich es nicht? Wenn hohe Druckbelastungen vorkommen G, Seite 81 Wenn Temperaturen von dauernd größer als +9 C vorliegen G, Seite 81 P, Seite 195 Wenn bestmögliche Verschleißfestigkeit gefordert ist J, Seite Temperatur +9º 5º Lieferprogramm 2 Bauformen Ø 2 35 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 278 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

118 R R Technische Daten R Technische Daten R Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit R Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,39 Farbe 1, dunkelrot max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 1,1 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,9,25 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,27 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 1.95 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 7 DIN Druckfestigkeit MPa 68 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 23 Shore-D-Härte 77 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +11 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,25 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften Bei der Entwicklung von R als Gleitlagerwerkstoff standen hohe Leistung und sehr niedriger Preis im Vordergrund. Speziell sollten im Trockenlauf niedrige Reib- und Verschleißwerte erreicht werden. Das PTFE- und silikonfreie Material erreicht im Trockenlauf hervorragend niedrige Reibwerte und läuft weitgehend Stick-Slip-frei. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von R-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht die sen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen An wendungstemperatur von +9 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch ca. 11 MPa. Die maximal em pfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (23 MPa bei +2 C) Verformung [%] C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten R-Gleitlager eignen sich für hohe Gleitgeschwindigkeiten. Bei linearen Bewegungen sind kurzzeitig bis zu 1 m/s zulässig! Auch hier gilt, dass die angegebenen Maximalwerte nur bei geringsten Druckbelastungen erreicht werden können. Die angegebenen Werte zeigen die Geschwindigkeit, bei der es aufgrund von Reibung zu einem Anstieg bis zur Grenze der dauerhaft zulässigen Temperatur kommt. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,8,6 3,5 kurzzeitig 1,2 1 5 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit 1, 1,,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für R-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, R-Gleitlager wurden hauptsächlich für niedrige bis mittlere radiale Belastungen entwickelt. Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von R bei radialen Belastungen. Unter der maximal zulässigen Belastung von 23 MPa beträgt die Verformung 4 %. Eine plastische Verformung kann bis zu diesem Wert vernachlässigt werden. Sie ist jedoch auch von der Dauer der Einwirkung abhängig. Flächenpressung, Seite 63 Temperaturen Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +11 C, die langzeitige Anwendungstemperatur liegt bei +9 C. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von R-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu. Anwendungstemperaturen, Seite 66 R Anwendungstemperatur untere 5 C obere, langzeitig +9 C obere, kurzzeitig +11 C zus. axial zu sichern ab +5 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 28 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

119 R R Technische Daten R Technische Daten R Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe 8 Weitere Eigenschaften Der Reibwert nimmt ebenso wie die Verschleißfestigkeit mit zunehmender Belastung ab. Dagegen wirkt sich eine Abb. 6 bis 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit 6 Chemikalienbeständigkeit höhere Gleitgeschwindigkeit weit weniger auf den Reibwert eines R-Gleitlagers aus. R eignet sich besonders für Anwendungen, bei denen hohe pv-werte überwiegend durch die hohe Gleitgeschwindigkeit und nicht durch die Flächenpressung hervorgerufen werden. Wenig ausgeprägt ist die Abhängigkeit des Reibwertes von R- Gleitlagern von der Wellenrauigkeit. Gleitlagern aus R durchgeführt worden sind. Bei,3 m/s und 1 MPa sind die X9 und Cf53-Wellen die besten Gleitpartner. Mit steigenden Belastungen zeigen R-Lager mit Cf53- und V2A-Wellen das beste Verschleißverhalten. Bei Schwenkbetrieb erweisen sich hartverchromte Wellen als guter Gleitpartner R-Gleitlager sind unter verschiedensten Umgebungsbedingungen und im Kontakt mit zahlreichen Chemikalien einsetzbar. Tabelle 5 gibt einen Überblick über die Chemikalienbeständigkeit der R-Gleitlager bei Raumtemperatur. Chemikalientabelle, Seite 1258 Falls der von Ihnen vorgesehene Wellenwerkstoff in dieser Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Liste nicht enthalten ist, sprechen Sie uns bitte an. Cf53 V2A St37 hartverchromt Medium Beständigkeit Reibwert [µ] Verschleißfestigkeit, Seite 69,5,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa,35 Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,5,4,3,2,1,,,3,6,9 1,2 1,5 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Cf53 hart- V2A St37 verchromt rotierend oszillierend Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus R sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Reibwert [µ],35,3,25,2,15,1,5, oberfläche (Welle Cf53) 4, 3,5 3, 2,5 2, 1,5 1,,5, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unter- Abb. 9: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 2 MPa R trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,9,25,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) UV-Beständigkeit R-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen beständig, jedoch verschlechtern sich die tribologischen Eigenschaften durch dauerhaften Einfluss. Vakuum Im Vakuum gasen R-Gleitlager aus. Der Einsatz im Vakuum ist nur eingeschränkt möglich. Elektrische Eigenschaften R-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 12 Ωcm Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, schiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω v =,1 m/s 282 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

120 R R Technische Daten R Lieferprogramm R Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von R-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,2 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 1,1 %. Dies muss bei entsprechenden Einsatzbedingungen berücksichtigt werden. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,2 Gew.-% max. Wasseraufnahme 1,1 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%],1,9,8,7,6,5,4,3,2,1,,,2,4,6,8 1, 1,2 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen R-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 R Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel RSM-23-7 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff R Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 RSM , +,14 +,54 3,6 7, RSM , +,2 +,68 5,5 4, RSM , +,2 +,68 7, 5, RSM , +,2 +,68 8, 6, RSM , +,25 +,83 1, 1, RSM , +,25 +,83 12, 5, RSM , +,25 +,83 12, 1, RSM , +,25 +,83 12, 15, RSM , +,32 +,12 14, 12, RSM , +,32 +,12 16, 15, RSM , +,32 +,12 17, 15, RSM , +,32 +,12 18, 15, RSM , +,32 +,12 2, 25, RSM , +,4 +,124 23, 15, RSM , +,4 +,124 23, 2, RSM , +,4 +,124 28, 25, RSM , +,4 +,124 32, 12, RSM , +,4 +,124 34, 25, RSM , +,4 +,124 34, 3, RSM , +,5 +,15 39, 3, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

121 R R Lieferprogramm D Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 RFM-45-4 r = max. f b2,5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff R Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 RFM , +,2 +,68 5,5 9,5 4,,75 RFM , +,2 +,68 7, 11, 5, 1, RFM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, RFM , +,25 +,83 1, 15, 5, 1, RFM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, RFM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, RFM , +,25 +,83 12, 18, 18, 1, RFM , +,32 +,12 14, 2, 1, 1, RFM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, RFM , +,32 +,12 16, 22, 17, 1, RFM , +,32 +,12 17, 23, 17, 1, RFM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, RFM , +,32 +,12 2, 26, 17, 1, RFM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 RFM , +,4 +,124 25, 29, 4,5 1,5 RFM , +,4 +,124 28, 35, 21,5 1,5 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Noch mehr Abmessungen ab Lager? Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Low-Cost-Werkstoff mit Silikon D niedrige Reibwerte bei hohen Geschwindigkeiten für niedrige Belastungen sehr kostengünstig schwingungsdämpfend sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 287

122 D D D Technische Daten D Low-Cost-Werkstoff mit Silikon. Low-Cost-Werkstoff mit niedrigen Reibwerten und guter Verschleißfestigkeit bei niedrigen Belastungen. niedrige Reibwerte bei hohen Geschwindigkeiten für niedrige Belastungen sehr kostengünstig schwingungsdämpfend sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme Wann nehme ich es? Wenn niedrige Reibwerte gebraucht werden Bei hohen Geschwindigkeiten Bei niedriger Belastung Wenn ein sehr preisgünstiges Lager gesucht wird Wann nehme ich es nicht? Wenn hohe Druckbelastungen vorkommen G, Seite 81 Wenn Silikonfreiheit der Teile erforderlich ist J, Seite 19 R, Seite 277 Wenn Temperaturen von dauernd größer als +9 C vorliegen G, Seite 81 P, Seite 195 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit D Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,4 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,3 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 1,1 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,8,26 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,27 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2. DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 72 DIN Druckfestigkeit MPa 7 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 23 Shore-D-Härte 78 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +11 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,25 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 14 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 14 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, grün 1, Temperatur +9º Lieferprogramm auftragsbezogen 1, 5º,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für D-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 288 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

123 D D Technische Daten D Technische Daten D Bei der Entwicklung von D als Gleitlagerwerkstoff 1 Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe stand ein sehr niedriger Preis ganz oben im An for de rungsprofil. Zudem sollten im Trockenlauf speziell bei hohen 8 Der Reibwert nimmt ebenso wie die Verschleißfestigkeit mit zunehmender Belastung ab. Dagegen wirkt sich eine Abb. 6 bis 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Geschwindigkeiten niedrige Reibwerte erreicht werden. 6 höhere Gleitgeschwindigkeit kaum auf den Reibwert eines Gleitlagern aus D durchgeführt worden sind. Das silikonhaltige Material erreicht darüber hinaus im Trockenlauf hervorragend niedrige Reibwerte und läuft weitgehend Stick-Slip-frei. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit Verformung [%] D-Gleitlagers aus. D eignet sich besonders für Anwendungen, bei denen hohe pv-werte überwiegend durch die hohe Gleitgeschwindigkeit und nicht durch die Flächenpressung hervorgerufen werden. Ausgeprägt ist die Abhängigkeit des Reibwertes von D- Gleitlagern von der Wellenrauigkeit. Im Ra-Bereich Falls der von Ihnen vorgesehene Wellenwerkstoff in dieser Liste nicht enthalten ist, sprechen Sie uns bitte an. Wellenwerkstoffe, Seite 71,45 von D-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen +23 C +6 C zwischen,4 und,6 µm erreicht der Reibwert sein Opti- Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +9 C beträgt die zulässige Flä- Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen mum. Bei Werten unter- und oberhalb dieses Bereiches nimmt die Reibung des Lagersystems rasch zu.,4 chenpressung noch ca. 1 MPa. Die maximal empfohlene,35 Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden. 3 Zulässige Gleitgeschwindigkeiten D-Gleitlager eignen sich für hohe Gleitgeschwindigkeiten. Bei linearen Bewegungen sind kurzzeitig bis zu 1 m/s zulässig! Auch hier gilt, dass die angegebenen Maximalwerte nur bei geringsten Druckbelastungen erreicht wer- Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,4 Reibwert [µ],3,25,1,4,7 1, 1,3 1, Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (23 MPa bei +2 C) D-Gleitlager wurden hauptsächlich für niedrige radiale Belastungen entwickelt. Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von D bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 23 MPa beträgt die Verformung ca. 3 %. Eine plastische Verformung kann bis zu diesem Wert vernachlässigt werden. Sie ist jedoch auch von der Dauer der Einwirkung abhängig. Flächenpressung, Seite 63 den können. Die angegebenen Werte zeigen die Geschwindigkeit, bei der es aufgrund von Reibung zu einem Anstieg bis zur Grenze der dauerhaft zulässigen Temperatur kommt. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,5 1,1 8 kurzzeitig 3 2,1 1 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +11 C, die langzeitige Anwendungstemperatur liegt bei +9 C. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von D-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu. Anwendungstemperaturen, Seite 66 Reibwert [µ],3,2,1,5,1,15,2,25,3,35,4 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],35,3,25,2,15,1,5, Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodisiert Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s D Anwendungstemperatur Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, untere 5 C v =,1 m/s obere, langzeitig +9 C obere, kurzzeitig +11 C zus. axial zu sichern ab +5 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 29 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

124 D D Technische Daten D Technische Daten D Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit D-Gleitlager sind beständig gegen sehr schwache Säuren, verdünnte Laugen sowie gegen Kraftstoffe und alle Arten von Schmierstoffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von D-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,3 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 1,1 %. Diese geringe Feuchtigkeitsaufnahme erlaubt auch den Einsatz in nasser Umgebung. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,3 Gew.-% max. Wasseraufnahme 1,1 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen D-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Cf53 hart- V2A St37 Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus D sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Reduzierung des Innen-Ø [%],1,9,8,7,6,5,4,3,2,1,,,2,4,6,8 1, 1,2 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Durchmesser Welle h9 D Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Lieferprogramm rotierend verchromt oszillierend UV-Beständigkeit D-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen beständig, Gleitlager aus D werden auftragsbezogen hergestellt. Abb. 9: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden jedoch verschlechtern sich die tribologischen Eigenschaften Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, durch dauerhaften Einfluss. p = 2 MPa Vakuum D trocken Fett Öl Wasser Im Vakuum gasen D-Gleitlager aus. Der Einsatz im Reibwerte µ,8,26,9,4,4 Vakuum ist nur eingeschränkt möglich. Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Elektrische Eigenschaften D-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 14 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 14 Ω 292 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

125 D Notizen J2 Speziell für Aluminiumwellen J2 extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu niedrige Reibwerte niedriger Verschleiß für niedrige bis mittlere Belastungen 294 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 295

126 J2 J2 J2 Technische Daten J2 Speziell für Aluminiumwellen. Der Spezialist für niedrigste Reibwerte und minimalen Verschleiß auf eloxierten Aluminiumwellen. extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu niedrige Reibwerte niedriger Verschleiß für niedrige bis mittlere Belastungen Wann nehme ich es? Bei Anwendungen mit eloxierten Wellen Wenn niedrigste Reibwerte gefordert sind Wenn es auf hohe Lebensdauer bei niedrigen Belastungen ankommt Wann nehme ich es nicht? Wenn Stahlwellen vorgesehen sind J, Seite 19 W3, Seite 151 Wenn Temperaturen dauerhaft größer als +9 C auftreten V4, Seite 317 Wenn ein preisgünstiges Universallager gesucht wird G, Seite 81 P, Seite 195 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit J2 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,72 Farbe 1, dunkelgrau max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,7 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,11,17 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,3 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2.8 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 58 DIN Druckfestigkeit MPa 43 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 23 Shore-D-Härte 7 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +12 obere kurzzeitige Umgebungstemperatur 1) C +14 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 8 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 8 DIN ) Ohne Zusatzlast; keine Gleitbewegung; Relaxation nicht ausgeschlossen Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, Temperatur Lieferprogramm +9º 5º auftragsbezogen 1, 296 igus GmbH Köln Tel Fax ,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1 Abb. 1: Zulässige pv-werte für J2-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1,

127 J2 J2 Technische Daten J2 Technische Daten J2 J2 ist das Ergebnis der Entwicklung besonders 1, Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe reibungsarmer Gleitlager. Insbesondere bei Anwendungen Von allen -Werkstoffen zeigt J2 die nied- Großen Einfluss auf die Verschleißfestigkeit hat der ver- in der Lineartechnik spielt die Reibung eine ganz entscheidende Rolle. Während viele Werkstoffe unter hohen 6,5 rigsten Reibungsbeiwerte. Im Mittel liegt der Reibungsbeiwert aller Messungen, sogar mit unterschiedlichen Wel- wendete Wellenwerkstoff. Zwar sind alle Wellenwerkstoffe (weiche oder gehärtete) geeignet für den Einsatz mit Belastungen hervorragende Reibwerte haben, zeichnet sich J2 dadurch aus, dass die Reibwerte auch bei niedrigen Belastungen schon sehr gut sind. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von J2-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht Verformung [%] 3,5, C +6 C lenmaterialien, bei,11 µ. Besondere Bedeutung kommt dabei hartanodisiertem Aluminium als Gegenlaufpartner zu. Der Vergleich zu den übrigen -Werkstoffen macht deutlich, dass J2-Gleitlager eher für geringe Belastungen geeignet sind. Der Einfluss von Gleitgeschwindigkeit und Belastung auf den Reibwert ist nicht sehr ausgeprägt. Das Absinken des Reibwertes mit der Belastung J2, aber die besten Ergebnisse erzielt man mit hartanodisiertem Aluminium. Besonders in linearen Bewegungen hat sich dieser Gegenlaufpartner bewährt. Wellenwerkstoffe, Seite 71,5 diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +9 C beträgt die zulässige Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen liegt im normalen Bereich (Abb. 4 und 5). Bezüglich der Wellenrauigkeit liegt das Optimum im Bereich von,2 bis,4 Flächenpressung ca. 15 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkenn- Zulässige Gleitgeschwindigkeiten,4 Ra. Bei der Verschleißfestigkeit ist der Einfluss der Welle dagegen sehr groß. Schon bei geringen Belastungen lohnt,3 wert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden J2 erlaubt durch die sehr guten Reibwerte hohe Gleitgeschwindigkeiten. Dauerhafte Rotationsgeschwindigkeiten von 1 m/s sind möglich. Deutlich höher sind die zulässigen Geschwindigkeiten sogar bei linearen Bewegungen oder im kurzzeitigen Betrieb. Linear wurden schon Geschwindigkeiten von über 15 m/s erfolgreich getestet. sich ein Blick in die umfangreiche Verschleißdatenbank. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,5 Reibwert [µ],2,1,,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (23 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung des Materials bei radialen Belastungen bis zur empfohlenen Höchstgrenze. Unter der maximal zulässigen Belastung von 23 MPa beträgt die Verformung 3,5 %. Eine plastische Verformung kann bis zu diesem Wert vernachlässigt werden. Sie ist jedoch auch von der Dauer der Einwirkung abhängig. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 1 kurzzeitig 1,5 1,1 15 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die Gleitlager aus J2 wurden für normale bis mittlere Temperaturen entwickelt. Die höchste zulässige Temperatur von +12 C darf nicht überschritten werden. Dabei ist die durch Reibung entstehende Erwärmung hinzuzurechnen. Bereits ab +6 C sollten die Lager mechanisch zusätzlich gesichert werden, damit nicht die Gefahr besteht, dass die Lager aus der Bohrung wandern. Auch die Verschleißfestigkeit nimmt ab +7 C überproportional ab. Reibwert [µ],4,3,2,1,5,1,15,2 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa,7,6,5,4 Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) 5, 4,5 4, 3,5 3, 2,5 2, 1,5 1,,5, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Flächenpressung, Seite 63 Anwendungstemperaturen, Seite 66 J2 Anwendungstemperatur untere 5 C obere, langzeitig +9 C obere, kurzzeitig +12 C Reibwert [µ],3,2,1, 1 2 zus. axial zu sichern ab +6 C Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, Tabelle 3: Temperaturgrenzen v =,1 m/s 298 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

128 J2 J2 Technische Daten J2 Technische Daten J2 12 Weitere Eigenschaften Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen 1 Die Feuchtigkeitsaufnahme von J2-Gleitlagern J2-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit ,,5 1, 1,5 2, Chemikalienbeständigkeit J2-Gleitlager sind beständig gegen verdünnte Laugen sowie gegen Lösungsmittel und die meisten Schmierstoffe. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit beträgt im Normalklima etwa,2 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,7 %. Diese Werte sind so gering, dass eine Berücksichtigung des Quellens durch Feuchtigkeitsaufnahme nur in extremen Fällen nötig ist. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,2 Gew.-% max. Wasseraufnahme,7 Gew.-% h-toleranz (empfohlen mindes tens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß H7 stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Alkohole + Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Durchmesser Welle h9 J2 Gehäuse H7 Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung rotierend oszillierend Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus J2 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit J2-Gleitlager sind sehr beständig gegen den Reduzierung des Innen-Ø [%],24,21,18,15,12,9,6,3,,,1,2,3,4,5,6,7 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Lieferprogramm Gleitlager aus J2 werden auftragsbezogen hergestellt. Abb. 9: Verschleiß bei oszillierend und rotierenden Einfluss von UV-Strahlen. Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung Vakuum J2 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,11,17,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Ein Einsatz im Vakuum ist bedingt möglich. Es sollten aber nur trockene Lager aus J2 im Vakuum verwendet werden. Elektrische Eigenschaften J2-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 8 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 8 Ω 3 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

129 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Hohe Temperaturen -Spezialisten Auswahl nach Kerneigenschaften - Polymer- Gleitlager X6 Lebensdauer bis zu sechs Mal höher als bei X Standardprogramm ab Lager ab Seite 37 V4 für weiche Wellen, bis +2 C Standardprogramm ab Lager ab Seite 317 Z für hohe dynamische Belastungen, verschleißfest Standardprogramm ab Lager ab Seite Spezialisten Hohe Temperaturen X6 V4 Z UW5 höchste Standzeiten im Trockenlauf für hohe Lasten für hohe Temperaturen geringe Reibung bei hoher Geschwindigkeit schmutzresistent chemikalienresistent geringe Wasseraufnahme lebensmitteltauglich UW5 für den Einsatz in heißen Flüssigkeiten auftragsbezogen ab Seite 341 schwingungs-dämpfend gut bei Kantenpressung unter Wasser möglich kostengünstig Seite Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

130 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Auswahl nach Hauptkriterien -Spezialisten Materialeigenschaften - Polymer- Gleitlager Flächenpressung [MPa] X6 V4 Z UW5 Maximal empfohlene Flächenpressung für -Gleitlager bei +2 C +8 C Reibwert [µ],1,2,3,4,5,6 Welle X6 6 V4 7 Z 1 UW5 3 Temperatur [ C] Wichtige Temperaturgrenzen der -Gleitlager obere langzeitige Anwendungstemperatur Temperatur, ab der eine zusätzliche axiale Sicherung der - Gleitlager erforderlich ist 5 1 Welle Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit X6 V4 Z UW5 Dichte g/cm 3 1,53 1,51 1,4 1,49 Farbe dunkelblau weiß braun schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme Gew.-% bei +23 C/5 % r. F.,1,1,3,1 max. Wasseraufnahme Gew.-%,5,2 1,1,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,9,25,15,2,6,14,2,36 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s 1,35,5,84,35 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa Biegefestigkeit bei +2 C MPa Druckfestigkeit MPa maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa Shore-D-Härte Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C untere Anwendungstemperatur C Wärmeleitfähigkeit W/m K,55,24,62,6 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K , Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm < 1 5 > 1 12 > 1 11 < 1 9 Oberflächenwiderstand Ω < 1 3 > 1 12 > 1 11 < 1 9 Reibwerte der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa, v =,3 m/s Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Reibwerte der besten Paarung Legende der Wellenmaterialien: 1 = Cf53 5 = St37 2 = Cf53, hartverchromt 6 = V2A 3 = Aluminium, hc 7 = X9 4 = Automatenstahl Verschleiß der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Verschleiß der besten Paarung Materialbeständigkeiten (bei +2 C) Chemikalienbeständigkeit X6 V4 Z UW5 Alkohole Kohlenwasserstoffe Fette, Öle, nicht additiviert Kraftstoffe verdünnte Säuren starke Säuren verdünnte Basen starke Basen + + Radioaktive Strahlen [Gy] bis beständig bedingt beständig unbeständig 34 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

131 - Polymer- Gleitlager Notizen X6 Lebensdauer bis zu sechs Mal höher als bei X X6 Standardprogramm ab Lager schmiermittel- und wartungsfrei Dauergebrauchstemperaturen bis +25 C bis zu 5 % höherer Press-Sitz als X hohe Druckfestigkeit sehr gute Chemikalienbeständigkeit PTFE-frei 36 Mehr Informationen 37

132 X6 X6 X6 Anwendungsbeispiele X6 Lebensdauer bis zu sechs Mal höher als bei X. X6 hat dank Nano-Technologie bei vielen Schwenk- und Rotationsanwendungen eine bis zu sechsfach höhere Lebensdauer als das Hochleistungslager X auch jenseits +1 C. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Glasindustrie Lebensmittelbranche Fluidtechnik Textilindustrie Maschinenbau u. v. m. schmiermittelund wartungsfrei Dauergebrauchstemperaturen bis +25 C bis zu 5 % höherer Press-Sitz als X Wann nehme ich es? Wenn Temperaturen größer +15 C auftreten Wenn die Verschleißfestigkeit von X bei Schwenk und Rotation nicht ausreichend ist Wenn im Vergleich zu X der Press- Sitz verbessert werden soll Wenn höchste Medienbeständigkeit gefordert ist Wenn PTFE-Freiheit gefordert ist Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online hohe Druckfestigkeit sehr gute Chemikalienbeständigkeit PTFE-frei Wann nehme ich es nicht? Wenn ein kostengünstiges Universallager gesucht wird G, Seite 81 Wenn ein Lager für den Unterwassereinsatz gesucht wird UW5, Seite 341 H37, Seite 375 Wenn ein verschleißfestes Hochtemperaturlager für Linearhübe gesucht wird Z, Seite Temperatur +25º 1º Lieferprogramm 2 Bauformen Ø 3 4 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 38 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

133 X6 X6 Technische Daten X6 Technische Daten X6 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit X6 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,53 Farbe dunkelblau max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,9,25 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s 1,35 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 16. DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 29 DIN Druckfestigkeit MPa 19 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 15 Shore-D-Härte 89 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +25 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +315 obere kurzzeitige Umgebungstemperatur 1) C +315 untere Anwendungstemperatur C 1 Wärmeleitfähigkeit W/m K,55 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K ,1 DIN Elektrische Eigenschaften 2) spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm < 1 5 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω < 1 3 DIN ) Ohne Zusatzlast; keine Gleitbewegung; Relaxation nicht ausgeschlossen 2) Die gute Leitfähigkeit dieses Kunststoffes kann unter gewissen Umständen die Korrosionsbildung am metallischen Kontaktkörper begünstigen. Tabelle 1: Materialeigenschaften 1. 1, 1, X6 ist bezüglich der allgemeinen mechanischen und thermischen Eigenschaften direkt mit unserem Hochtemperaturklassiker X vergleichbar bzw. bietet sogar wie beim Verschleißverhalten teilweise Vorteile. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von X6-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht die sen Zusammenhang. Unter der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +25 C beträgt die zulässige Flächen pressung noch 5 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden , Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (15 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von X6 bei radialen Belastungen. Bei einer Flächenpressung von 1 MPa beträgt die Verformung weniger als 2 %. Eine mögliche plastische Verformung ist unter anderem von der Dauer der Einwirkung abhängig. Flächenpressung, Seite 63 Maximale Gleitgeschwindigkeiten X6 ist wegen seiner hohen Temperaturbeständigkeit und guten Wärmeleitfähigkeit auch für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt. Bei den angegebenen Geschwindigkeiten kann es aufgrund von Reibung zu einem Anstieg bis zur Grenze der dauerhaft zulässigen Temperatur kommen. In der Praxis lassen sich diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,5 1,1 5 kurzzeitig 3,5 2,5 1 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die Umgebungstemperaturen beeinflussen in starkem Maß die Eigenschaften von Gleitlagern. Hinsichtlich der Temperaturbeständigkeit nimmt X6 eine Spitzenstellung unter den -Materialien ein. Über das gesamte Temperaturspektrum zeigt X6 im Rotations- und Schwenkbetrieb immer wieder bis zu Faktor 6 niedrigeren Verschleiß als der bewährte Hochtemperaturspezialist X. Auch das temperaturabhängige Relaxieren der Lager in der Aufnahme ist noch mal so stark reduziert, dass eine zusätzliche axiale Sicherung erst ab +16 C empfohlen werden muss. Anwendungstemperaturen, Seite 66 X6 Anwendungstemperatur untere 1 C obere, langzeitig +25 C obere, kurzzeitig +315 C zus. axial zu sichern ab +165 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 1,,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 2: Zulässige pv-werte für X6-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, Verformung [%] 2,5 2, 1,5 1,,5, C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen 31 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

134 X6 X6 Technische Daten X6 Technische Daten X6 Reibung und Verschleiß Abb. 7 und 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests 35 Weitere Eigenschaften Wie die Verschleißfestigkeit ändert sich mit der Belastung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen. In Abb. 7 ist zu 3 auch der Reibungsbeiwert µ, kurz Reibwert genannt. Der erkennen, dass X6 mit sehr vielen unterschiedlichen 25 Chemikalienbeständigkeit Reibwert von X6 sinkt mit der Belastung und ist ab ca. 3 MPa nahezu konstant. Auch mit der Geschwindigkeit fällt der Reibwert deutlich (Abb. 4 und 5). Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,4 Wellenwerkstoffen kombiniert werden kann. Am besten haben sich bei niedrigen Belastungen die einfachen Wellenwerkstoffe wie Automatenstahl und St37 bewährt. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, zu beachten, dass mit steigenden Belastungen die empfohlene Härte der Welle zu nimmt. Die weichen Wellen neigen eher zum Eigenverschleiß und erhöhen so den Verschleiß des Gesamtsystems, wenn die Belastungen 2 MPa über X6-Gleitlager sind nahezu universell chemikalienbeständig. Angegriffen werden sie nur von konzentrierter Salpeter- und Schwefelsäure. Die geringe Feuchtigkeitsaufnahme erlaubt auch den Einsatz in nasser oder feuchter Umgebung. Gegen gebräuchliche Reinigungsmittel in der Lebensmittelindustrie sind Gleitlager aus X6 beständig. Reibwert [µ],35,3,25,2,15,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],35,3,25,2,15,1,5, steigen. Der Vergleich von rotierenden mit schwenkenden Bewegungen zeigt, dass X6 speziell bei Rotation hohe Standzeiten erzielt, auch bei Belastungen über 1 MPa. Falls der von Ihnen vorgesehene Wellenwerkstoff in den hier vorgestellten Versuchsergebnissen nicht enthalten ist, sprechen Sie uns bitte an. Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,4,35,3,25,2,15,1 7 6,,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Cf53 V2A St37 hartverchromt rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung X6 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,9,25,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + starke Säuren + verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Beständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy UV-Beständigkeit Bedingt beständig gegen UV-Strahlen Vakuum Auch in Vakuum sind X6-Gleitlager fast uneingeschränkt einsetzbar. Ein Ausgasen findet nur in sehr geringem Maße statt. Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Wellenwerkstoffe Reibung und Verschleiß sind in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Für X6 eignet sich am besten eine geschliffene Oberfläche mit einer Mittenrauigkeit Ra =,4 bis,7 µm (Abb. 6) Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Elektrische Eigenschaften X6-Gleitlager sind elektrisch leitfähig. spezifischer Durchgangswiderstand Oberflächenwiderstand < 1 5 Ωcm < 1 3 Ω 312 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

135 X6 X6 Technische Daten X6 Lieferprogramm X6 Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von X6-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,1 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,5 %. Diese Werte sind so gering, dass eine Berücksichtigung des Quellens durch Feuchtigkeitsaufnahme nur in extremen Fällen nötig ist. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,1 Gew.-% max. Wasseraufnahme,5 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%],1,5,,,2,4,6 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen X6-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit F1-Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hiervon ab (siehe Lieferprogramm). Im Vergleich zur Einbautoleranz verändert sich der Innendurchmesser abhängig von der Feuchtigkeitsaufnahme. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 X6 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel X6SM-34-3 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff X6 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 X6SM , +,6 +,46 4,5 3, X6SM , +,1 +,58 7, 5, X6SM , +,1 +,58 8, 6, X6SM , +,13 +,71 1, 1, X6SM , +,13 +,71 12, 1, X6SM , +,16 +,86 14, 12, X6SM , +,16 +,86 18, 15, X6SM , +,2 +,14 23, 2, X6SM , +,2 +,14 28, 3, X6SM , +,2 +,14 34, 3, X6SM , +,25 +,125 39, 4, X6SM , +,25 +,125 44, 4, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

136 X6 X6 Lieferprogramm V4 Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 X6FM-34-5 r = max. f b2,5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff X6 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13 -,14 X6FM , +,6 +,46 4,5 7,5 5,,75 X6FM , +,1 +,58 7, 11, 5, 1, X6FM , +,1 +,58 8, 12, 6, 1, X6FM , +,13 +,71 1, 15, 1, 1, X6FM , +,13 +,71 12, 18, 1, 1, X6FM , +,16 +,86 14, 2, 12, 1, X6FM , +,16 +,86 18, 24, 17, 1, X6FM , +,2 +,14 23, 3, 21,5 1,5 X6FM , +,2 +,14 28, 35, 21,5 1,5 X6FM , +,2 +,14 34, 42, 4, 2, X6FM , +,25 +,125 39, 47, 26, 2, X6FM , +,25 +,125 44, 52, 4, 2, Für weiche Wellen, bis +2 C V4 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Standardprogramm ab Lager extreme Verschleißfestigkeit bei weichen Wellen und bei hohen Temperaturen bis +2 C chemikalienbeständig hohe Elastizität Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 317

137 V4 V4 V4 Anwendungsbeispiele V4 Für weiche Wellen, bis +2 C. Hochverschleißfester Lagerwerkstoff Lager für weiche Wellen und Temperaturen bis +2 C bei geringer Feuchtigkeitsaufnahme und sehr guter Chemikalienbeständigkeit. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Anlagenbau Automobilindustrie Automation Luft- und Raumfahrttechnik Mechatronik u. v. m. extreme Verschleißfestigkeit bei weichen Wellen und bei hohen Temperaturen bis +2 C chemikalienbeständig Wann nehme ich es? Wenn extreme Verschleißfestigkeit bei weichen Wellen erforderlich ist Wenn höchste Verschleißfestigkeit bei mehr als +1 C gefordert ist Wenn Schwingungen und Kantenlasten auftreten Wenn das Lager chemikalienbeständig sein soll Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online hohe Elastizität Wann nehme ich es nicht? Wenn gehärtete Wellen vorgesehen sind W3, Seite 151 Wenn Raumtemperaturen herrschen G, Seite 81 J, Seite 19 W3, Seite 151 Wenn ein preisgünstiges Universallager gesucht wird G, Seite 81 Temperatur +2º 5º Lieferprogramm 2 Bauformen Ø 6 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 318 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

138 V4 V4 Technische Daten V4 Technische Daten V4 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit V4 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,51 Farbe weiß max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,2 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,15,2 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,5 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 4.5 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 95 DIN Druckfestigkeit MPa 47 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 45 Shore-D-Härte 74 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +2 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +24 obere kurzzeitige Umgebungstemperatur 1) C +25 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN ) Ohne Zusatzlast; keine Gleitbewegung; Relaxation nicht ausgeschlossen Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, 1, Gleitlager aus V4 sind eine hervorragende Lösung, wenn es bei hohen Temperaturen gleichzeitig um hohe Elastizität, Zähigkeit und Verschleißfestigkeit geht. Sie besitzen eine sehr gute Chemikalienbeständigkeit und eignen sich so für Anwendungen, bei denen Gleitlager mit besonderen Anforderungen konfrontiert werden. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von V4-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +2 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch nahezu 1 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (45 MPa bei +2 C) V4-Gleitlager sind nicht für hohe Drücke oder statische Höchstlasten geeignet. Sie zeichnen sich aber durch eine hohe Verschleißfestigkeit bis zu der maximal empfohlenen Flächenpressung aus. Außerdem ist die Grenze der zulässigen Belastungen bei +1 C mit 2 MPa noch sehr hoch. Die hohe Elastizität zeigt sich auch in Abb. 3. Flächenpressung, Seite 63 Verformung [%] 5, 2,5, C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten V4 lässt aufgrund der hohen Temperaturbeständigkeit auch hohe Gleitgeschwindigkeiten zu. Die sehr günstigen Reibwerte der Lager erlauben maximale Gleitgeschwindigkeiten bis 1,3 m/s. Linear sind die zulässigen Geschwindigkeiten sogar noch höher und dürfen kurzfristig 3 m/s betragen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,9,6 2 kurzzeitig 1,3,9 3 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die obere langzeitige Anwendungstemperatur beträgt +2 C, allerdings müssen die Lager bei diesen Temperaturen mechanisch gesichert werden. Dann allerdings ist die Verschleißfestigkeit der Lager sehr gut und nimmt unter allen -Materialien eine Spitzenstellung ein. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von V4-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang.,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für V4-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, Anwendungstemperaturen, Seite 66 V4 Anwendungstemperatur untere 5 C obere, langzeitig +2 C obere, kurzzeitig +24 C zus. axial zu sichern ab +1 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 32 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

139 V4 V4 Technische Daten V4 Technische Daten V4 Reibung und Verschleiß Der Reibwert ist abhängig von der Beanspruchung der Lager. Bei pv-werten, die den zulässigen Bereich überschreiten, reagieren die Lager mit einer Reibwerterhöhung. Solange die Belastungen im zulässigen Bereich sind, ist der Reibwert der Lager sehr gering. Zudem sind die Reibwerte bei V4 sehr gleichmäßig. Kein anderes -Gleitlager-Material zeigt in den Versuchen im Labor eine geringere Streuung der Reibwerte, selbst wenn der Wellenwerkstoff geändert wird. Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,5,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],7,6,5,4,3,2,1, Wellenwerkstoffe Größer als bei der Reibung ist der Einfluss des Wellenwerkstoffes auf die Verschleißfestigkeit. Hier können schon bei geringen Lasten (,75 MPa) erhebliche Unterschiede auftreten, wie Abb. 7 zeigt. Beim Verschleiß sind zudem V4-Gleitlager bei rotierenden Anwendungen den Schwenkbewegungen überlegen. Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,5,4,3,2, ,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X ,,5 1, 1,5 2, Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung V4 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,15,2,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit V4-Gleitlager haben eine gute chemische Beständigkeit. Sie sind sowohl gegen Reinigungsmittel, Fette, Öle, Alkohol, Lösungsmittel, verdünnte Laugen als auch verdünnte Säuren beständig. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + starke Säuren + verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus V4 sind beständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Höhere Strahlungen greifen den Werkstoff an und können dazu führen, dass wichtige mechanische Eigenschaften verloren gehen. UV-Beständigkeit V4-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen weitgehend beständig. Vakuum Im Vakuum können V4-Gleitlager nur mit Einschränkungen eingesetzt werden. Ein Ausgasen findet statt. Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Elektrische Eigenschaften V4-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 12 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω 322 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

140 V4 V4 Technische Daten V4 Lieferprogramm V4 Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von V4-Gleitlagern beträgt lediglich,2 % bei Sättigung im Wasser. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r.f.,1 Gew.-% max. Wasseraufnahme,2 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%],16,14,12,1,8,6,4,2,,,25,5,75,1,125,15,175,2 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen V4-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit F1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hiervon ab (siehe Lieferprogramm). Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 V4 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel VSM-68-6 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff V4 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 VSM , +,1 +,58 8, 6, VSM , +,13 +,71 1, 1, VSM , +,13 +,71 12, 1, VSM , +,16 +,86 14, 12, VSM , +,16 +,86 18, 15, VSM , +,2 +,14 23, 2,? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

141 V4 V4 Lieferprogramm Z Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 VFM-68-6 r = max. f b2,5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff V4 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 VFM , +,1 +,58 8, 12, 6, 1, VFM , +,13 +,71 1, 15, 1, 1, VFM , +,13 +,71 12, 18, 1, 1, VFM , +,16 +,86 14, 2, 12, 1, VFM , +,16 +,86 18, 24, 17, 1, VFM , +,2 +,14 2, 26, 2, 1, VFM , +,2 +,14 23, 3, 21,5 1,5 Für hohe dynamische Belastungen, verschleißfest Z Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Standardprogramm ab Lager sehr verschleißfest speziell bei hohen Belastungen hohe thermische Beständigkeit für extreme Belastungen auch für hohe Gleitgeschwindigkeiten unempfindlich bei Kantenbelastungen Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 327

142 Z Z Z Anwendungsbeispiele Z Für hohe dynamische Belastungen, verschleißfest. Höchste Druckfestigkeit, gepaart mit hoher Elastizität, verhilft den Lagern aus Z zu ihren hervorstechenden Eigenschaften in Verbindung mit weichen Wellen, Kantenbelas tungen und Stößen. Gleichzeitig sind die Lager für Temperaturen bis +25 C geeignet. sehr verschleißfest speziell bei hohen Belastungen hohe thermische Beständigkeit für extreme Belastungen Wann nehme ich es? Bei Temperaturen bis +25 C, dauernd, bzw. +31 C, kurzzeitig Wenn hohe Verschleißfestigkeit speziell unter hohen radialen Belastungen gefordert ist Bei hohen Gleitgeschwindigkeiten Bei Kantenpressung in Verbindung mit höheren Flächenpressungen Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Baumaschinenindustrie Maschinenbau Textilindustrie Luft- und Raumfahrttechnik Glasindustrie u. v. m. Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online auch für hohe Gleitgeschwindigkeiten unempfindlich bei Kantenbelastungen Wann nehme ich es nicht? Bei niedrigen Belastungen und Temperaturen P, Seite 195 Wenn ein preiswertes Allroundlager gesucht wird G, Seite 81 Wenn elektrisch leitfähige Lager gebraucht werden F, Seite 59 H, Seite 353 H37, Seite Temperatur +25º 1º Lieferprogramm 3 Bauformen Ø 4 1 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

143 Z Z Technische Daten Z Technische Daten Z Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit Z Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,4 Farbe braun max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,3 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 1,1 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,6,14 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,84 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2.4 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 95 DIN Druckfestigkeit MPa 65 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 15 Shore-D-Härte 81 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +25 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +31 untere Anwendungstemperatur C 1 Wärmeleitfähigkeit W/m K,62 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 11 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1. Z gehört neben X zu den Hochtemperaturwerkstoffen mit der weitesten Verbreitung. Speziell das hervorragende Verschleißverhalten unter extremen Bedingungen (hohe Lasten und Temperaturen) ist hervorzuheben. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von Z-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei +25 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 45 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (15 MPa bei +2 C) Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Z eignet sich für mittlere und aufgrund seiner hohen thermischen Beständigkeit auch für hohe Geschwindigkeiten. Die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte können nur bei geringsten Druckbelastungen erreicht werden. Die angegebenen Werte zeigen die Geschwindigkeit, bei der es aufgrund von Reibung zu einem Anstieg bis zur Grenze der dauerhaft zulässigen Temperatur kommt. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,5 1,1 5 kurzzeitig 3,5 2,5 6 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +31 C. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von Z-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu. Unter hohen Temperaturen ist Z im Trockenlauf das verschleißfesteste Material. Anwendungstemperaturen, Seite 66 1, 1, Z ist ein Hochtemperaturwerkstoff, der sich für Anwendungen mit sehr hohen spezifischen Belastungen eignet. Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von Z bei radialen Belastungen. Bei 15 MPa beträgt die Verformung ca. 5,5 %. Flächenpressung, Seite 63 8 Z Anwendungstemperatur untere 1 C obere, langzeitig +25 C obere, kurzzeitig +31 C zus. axial zu sichern ab +145 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 2,5 7 2, 1,,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1 1, 1, Verformung [%] ,5 1,,5, +23 C +15 C Abb. 1: Zulässige pv-werte für Z-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse +23 C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Abb. 4: Verschleiß in Abhängigkeit von der Temperatur, Rotation mit p =,75 MPa, v =,5 m/s (Welle Cf53) 33 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

144 Z Z Technische Daten Z Technische Daten Z Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe 24 Z trocken Fett Öl Wasser Der Reibwert sinkt ebenso wie die Verschleißfestigkeit mit zunehmender Belastung. Reibung und Verschleiß sind aber auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Am besten eignet sich eine geschliffene Oberfläche mit einer Mittenrauigkeit,4 bis,7 µm, wenn die Reibung minimiert werden soll. Die Abb zeigen im unteren Belastungsbereich Verschleißraten, die denen anderer sehr verschleißfester -Werkstoffe durchaus ähnlich sind. Im oberen Bereich dagegen übertrifft Z in der Verschleißfestigkeit die anderen Werkstoffe. Bei z. B. einer Cf53-Welle, liegt der Verschleiß z. B. bei 45 MPa nur bei 15 µm/km. Bei niedrigen Belastungen verschleißen Z-Gleitlager im Schwenkbetrieb weniger als bei Rotation. Besonders V2A-Wellen und hartverchromte Wellen fallen hier auf Reibwerte µ,6,14,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit Z-Gleitlager weisen eine sehr gute Beständigkeit gegen Chemikalien auf. Sie besitzen eine exzellente Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Beständigkeit gegen organische Lösungsmittel, Kraftstoffe, Verschleißfestigkeit, Seite 69 Wellenwerkstoffe, Seite 71 Alu, hartanodisiert Cf53, hartverchromt Öle und Fette. Gegen schwache Säuren ist der Werkstoff,4,3 V2A Cf53 Abb. 9: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung nur teilweise beständig. Chemikalientabelle, Seite 1258 Reibwert [µ],3,2,1,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa,25 Reibwert [µ],2,1 12,,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 7: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) 15, 12,5 1, 7,5 5, 2,5, Cf53 hart- V2A St37 verchromt rotierend oszillierend Medium Beständigkeit Alkohole Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit,2 1, Abb. 1: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Radioaktive Strahlen Reibwert [µ],15,1,5, Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s 8, 6, 4, 2,, Alu, hartanodisiert Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 8: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 2 MPa Gleitlager aus Z sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit Durch UV-Strahlung kommt es bei Gleitlagern aus Z zum Rückgang der tribologischen Eigenschaften (Verschleißfestigkeit) um ca. 5 %. Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus Z für Vakuum geeignet. Elektrische Eigenschaften rotierend oszillierend Z-Gleitlager sind elektrisch isolierend. Abb. 11: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung spezifischer Durchgangswiderstand Oberflächenwiderstand > 1 11 Ωcm > 1 11 Ω 332 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

145 Z Z Technische Daten Z Lieferprogramm Z Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von Z-Gleitlagern Einbautoleranzen Z-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit zylindrische Gleitlager 3 * beträgt im Normalklima etwa,3 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 1,1 %. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,3 Gew.-% h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit F1- d2 3 *,5 d1 Bestellschlüssel ZSM-45-4 max. Wasseraufnahme 1,1 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Reduzierung des Innen-Ø [%],1,8,6,4,2,,,2,4,6,8 1, 1,2 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 12: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme hier von ab (siehe Lieferprogramm). Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 Z Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 ZSM , +,1 +,58 5,5 4, ZSM , +,1 +,58 7, 5, ZSM , +,1 +,58 7, 9, ZSM , +,1 +,58 8, 6, ZSM , +,1 +,58 8, 8, Innendurchmesser d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff Z Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 ZSM , +,2 +,14 24, 3, ZSM , +,2 +,14 25, 2, ZSM , +,2 +,14 28, 15, ZSM , +,2 +,14 28, 2, ZSM , +,2 +,14 28, 3, ZSM , +,1 +,58 8, 12, ZSM , +,2 +,14 28, 48, ZSM , +,1 +,58 1, 6, ZSM , +,2 +,14 3, 34, ZSM , +,13 +,71 1, 6, ZSM , +,2 +,14 34, 29, ZSM , +,13 +,71 1, 8, ZSM , +,2 +,14 34, 2, ZSM , +,13 +,71 1, 1, ZSM , +,2 +,14 34, 3, ZSM , +,13 +,71 12, 8, ZSM , +,2 +,14 34, 4, ZSM , +,13 +,71 12, 1, ZSM , +,25 +,125 39, 2, ZSM , +,13 +,71 12, 12, ZSM , +,25 +,125 44, 15, ZSM , +,16 +,86 14, 8, ZSM , +,25 +,125 44, 4, ZSM , +,16 +,86 14, 15, ZSM , +,25 +,125 44, 47, ZSM , +,16 +,86 16, 2, ZSM , +,25 +,125 5, 4, ZSM , +,16 +,86 17, 15, ZSM , +,25 +,125 55, 5, ZSM , +,16 +,86 17, 2, ZSM , +,25 +,125 55, 6, ZSM , +,16 +,86 17, 22, ZSM , +,3 +,15 6, 6, ZSM , +,16 +,86 18, 12, ZSM , +,3 +,15 65, 6, ZSM , +,16 +,86 18, 15, ZSM , +,3 +,15 75, 7, ZSM , +,16 +,86 2, 2, ZSM , +,3 +,15 85, 6, ZSM , +,16 +,86 2, 24, ZSM Neu! 8, +,3 +,15 85, 8, ZSM , +,2 +,14 23, 1, ZSM Neu! 85, +,36 +,176 9, 6, ZSM , +,2 +,14 23, 15, ZSM Neu! 85, +,36 +,176 9, 1, ZSM , +,2 +,14 23, 2, ZSM Neu! 95, +,36 +,176 1, 6, ZSM , +,2 +,14 23, 3, ZSM , +,72 +,212 15, 1, ZSM , +,2 +,14 23, 35, ZSM Neu! 12, +,43 +,23 125, 1, 334 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

146 Z Z Lieferprogramm Z Lieferprogramm Z Gleitlager mit Bund r Gleitlager mit Bund d2 d1 3 * d3 Bestellschlüssel ZFM-45-4 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen mit Bund (Form F) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff Z Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 ZFM , +,1 +,58 5,5 9,5 4,,75 ZFM , +,1 +,58 7, 11, 5, 1, ZFM , +,1 +,58 8, 12, 8, 1, ZFM , +,13 +,71 1, 15, 5,5 1, ZFM , +,13 +,71 1, 15, 9, 1, ZFM , +,13 +,71 12, 18, 5, 1, ZFM , +,13 +,71 12, 18, 9, 1, ZFM , +,13 +,71 12, 18, 15, 1, ZFM , +,13 +,71 13, 15, 5,5 1,5 ZFM , +,16 +,86 14, 2, 9, 1, ZFM , +,16 +,86 14, 2, 12, 1, ZFM , +,16 +,86 14, 2, 2, 1, ZFM , +,16 +,86 16, 22, 17, 1, ZFM , +,16 +,86 17, 23, 11, 1, ZFM , +,16 +,86 17, 23, 15, 1, ZFM , +,16 +,86 17, 23, 23, 1, ZFM , +,16 +,86 18, 24, 12, 1, ZFM , +,16 +,86 2, 26, 4, 1, ZFM , +,16 +,86 2, 26, 17, 1, ZFM , +,2 +,14 22, 3, 21, 1, ZFM , +,2 +,14 23, 3, 11,5 1,5 ZFM , +,2 +,14 23, 3, 15,5 1,5 ZFM , +,2 +,14 23, 3, 16,5 1,5 ZFM , +,2 +,14 23, 3, 21,5 1,5 ZFM , +,2 +,14 23, 3, 31,5 1,5 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 ZFM , +,2 +,14 28, 35, 16,5 1,5 ZFM , +,2 +,14 28, 35, 21,5 1,5 ZFM , +,2 +,14 28, 35, 31,5 1,5 ZFM , +,2 +,14 34, 42, 13, 2, ZFM , +,2 +,14 34, 42, 2, 2, ZFM , +,2 +,14 34, 42, 26, 2, ZFM , +,2 +,14 34, 42, 37, 2, ZFM , +,25 +,125 39, 47, 26, 2, ZFM , +,25 +,125 44, 52, 2, 2, ZFM , +,25 +,125 44, 52, 4, 2, ZFM , +,25 +,125 5, 58, 5, 2, ZFM , +,25 +,125 55, 63, 2, 2, ZFM , +,25 +,125 55, 63, 5, 2, ZFM , +,3 +,15 65, 73, 5, 2,5 ZFM , +,3 +,15 8, 88, 5, 2,5 ZFM Neu! 75, +,3 +,15 8, 94, 65, 3, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Noch mehr Abmessungen ab Lager? Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

147 3 Z Z Lieferprogramm Z Lieferprogramm Inch Z Anlaufscheiben zylindrische Gleitlager d 1 s Bestellschlüssel,5 Bestellschlüssel d 2 ZTM d2 3 d1 ZSI-23-3 d 4 d 5 Höhe s Außendurchmesser d2 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Inch d 6 h Anlaufscheibe (Form T) Werkstoff Z Fase in Abhängigkeit von d1 zylindrisch (Form S) Werkstoff Z d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 s d4 d5 h d6 +,25,25,5,12 +,375 +,2 +,12 +,12 +,125,2 ZTM , 3, 1,5 25+/-,2 2+,1 1, 3, ZTM , 27, 1,5 ** ** 1, 27, ZTM , 35, 1,5 ** ** 1, 35, ZTM , 23, 1,5 ** ** 1, 23, ZTM , 38, 1,5 ** ** 1, 38, ZTM , 54, 1,5 43, 4, 1, 54, ZTM , 9, 2, ** ** 1,5 9, ** Ausführung ohne Fixierbohrung Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. ZSI /8 3/16 3/16,1269,1251,1878,1873,1243,1236 ZSI /16 3/8 3/8,3148,3125,3753,3747,3115,316 ZSI /8 15/32 1/4,3768,3745,4691,4684,374,3731 ZSI /8 15/32 3/8,3768,3745,4691,4684,374,3731 ZSI /8 15/32 1/2,3768,3745,4691,4684,374,3731 ZSI /16 17/32 1/2,4399,4371,5316,539,4365,4355 ZSI /2 19/32 3/4,524,4996,5941,5934,499,498 ZSI /2 5/8 3/4,534,56,626,625,5,499 ZSI /8 23/32 3/4,6274,6246,7192,7184,624,623 ZSI /4 7/8 3/4,7532,7499,8755,8747,7491,7479 ZSI /4 7/8 1,7532,7499,8755,8747,7491,7479 ZSI /8 1 1,8782,8749 1,5,9997,8741,8729 ZSI /8 1 1,32,9999 1,1255 1,1247,9991,9979 ZSI /8 11/2 1,32,9999 1,1255 1,1247,9991,9979 ZSI /8 1 9/32 11/2 1,1279 1,1246 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 ZSI /4 1 13/32 11/4 1,2537 1,2498 1,468 1,458 1,2488 1,2472 ZSI /2 1 21/32 11/2 1,537 1,4998 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 ZSI /4 1 15/16 2 1,7536 1,7497 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 ZSI /16 1 2,4 1,9993 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 ZSI /16 2 2,4 1,9993 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 ZSI /4 27/16 2 2,2556 2,2519 2,4377 2,4365 2,257 2,2489? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

148 Z Z Lieferprogramm Inch UW5 Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 d3 ZFI-67-8 r = max. f b2,5 mm b1 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 Inch mit Bund (Form F) Werkstoff Z Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. ZFI /8 15/32 1/2,687,46,3768,3745,4691,4684,374,3731 ZFI /2 19/32 1/2,875,46,524,4996,5941,5934,499,498 ZFI /8 3/4 3/4 1,,46,6284,6256,751,75,625,624 ZFI /4 7/8 3/4 1,125,62,7532,7499,8755,8747,7491,7479 ZFI /4 7/8 1 1,125,62,7532,7499,8755,8747,7491,7479 ZFI / ,25,62,8782,8749 1,5,9997,8741,8729 ZFI / ,25,62,8782,8749 1,5,9997,8741,8729 ZFI /8 1 1,375,62 1,32,9999 1,1255 1,1247,9991,9979 ZFI /8 1 1,375,62 1,32,9999 1,1255 1,1247,9991,9979 ZFI /8 1 9/32 11/2 1,562,78 1,1279 1,1246 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 ZFI /8 1 9/32 11/2 1,562,78 1,1279 1,1246 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 ZFI /4 1 13/32 11/4 1,687,78 1,2537 1,2498 1,468 1,458 1,2488 1,2472 ZFI /4 1 13/32 11/4 1,687,78 1,2537 1,2498 1,468 1,458 1,2488 1,2472 ZFI /2 1 21/32 11/2 2,,78 1,537 1,4998 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 ZFI /4 1 15/16 2 2,375,93 1,7536 1,7497 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 ZFI /16 2 2,625,93 2,4 1,9993 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 Für den Einsatz in heißen Flüssigkeiten UW5 für den Einsatz unter Wasser bei hohen Temperaturen für schnelle und dauernde Bewegungen Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 34 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 341

149 UW5 UW5 UW5 Technische Daten UW5 Für den Einsatz in heißen Flüssigkeiten. UW5 wurde für Anwendungen in flüssigen Medien entwickelt, bei denen höhere Temperaturen (bis +2 C) auftreten. Die Gleitlager können zudem mediengeschmiert in Chemikalien laufen. für den Einsatz unter Wasser bei hohen Temperaturen für schnelle und dauernde Bewegungen Wann nehme ich es? Wenn meine Gleitlager in Flüssigkeiten eingesetzt werden Bei hohen Drehzahlen Bei hohen Temperaturen Wenn hohe Chemikalienbeständigkeit erforderlich ist Wann nehme ich es nicht? Wenn ein preisgünstiges Unter-Wasser- Gleitlager für den Normaltemperaturbereich gesucht wird UW, Seite 565 Wenn ein kostengünstiges Unter-Wasser- Lager für seltene Betätigungen gesucht wird H, Seite 353 Wenn ein kostengünstiges Allround-Lager gesucht wird G, Seite 81 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit UW 5 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,49 Farbe schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme 3) Gew.-%,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,2,36 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,35 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 16. DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 26 DIN Druckfestigkeit MPa 14 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 14 Shore-D-Härte 86 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +25 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +3 obere kurzzeitige Umgebungstemperatur 1) C +3 untere Anwendungstemperatur C 1 Wärmeleitfähigkeit W/m K,6 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften 2) spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm < 1 9 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω < 1 9 DIN ) Ohne Zusatzlast; keine Gleitbewegung; Relaxation nicht ausgeschlossen 2) Die gute Leitfähigkeit dieses Kunststoffes kann unter gewissen Umständen die Korrosionsbildung am metallischen Kontaktkörper begünstigen. 3) Hinsichtlich der Anwendung des Werkstoffes in direktem Kontakt mit Wasser muss darauf hingewiesen werden, dass alle Ergebnisse unter Laborbedingungen VE-Wasser (voll entsalztes Wasser) gewonnen wurden. Daher empfehlen wir anwendungsspezifische Prüfungen unter Echteinsatzbedingungen. Tabelle 1: Materialeigenschaften 1. 1, Temperatur Lieferprogramm 1, +25º 1º auftragsbezogen 1,,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für UW5-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 342 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

150 UW5 UW5 Technische Daten UW5 Technische Daten UW5 Für Unter-Wasser-Anwendungen mit höheren Temperaturen sind die Gleitlager aus UW5 entwickelt worden. Beispiele hierfür sind Wasserpumpen im Automobilbau, aber auch die Medizintechnik und verwandte Bereiche. Die Angaben in diesem Kapitel beschreiben UW5 im Trockenlauf, wenn nicht ausdrücklich der Unter-Wasser- Betrieb angegeben wird. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Tempe raturen nimmt die Druckfestig keit von UW5-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei +25 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch ca. 35 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (14 MPa bei +2 C) Abb. 3 gibt an, wie sich UW5-Gleitlager unter Belastungen elastisch verformen. Auf der vorangegangenen Seite zeigt Abb. 1 die maximalen pv-werte bei Raumtemperatur. Die hohen pv-werte werden durch die hohe Temperaturfestigkeit erzielt. Flächenpressung, Seite Zulässige Gleitgeschwindigkeiten UW5-Gleitlager sind sowohl im Trockenlauf als auch in Flüssigkeiten in einem weiten Spektrum einsetzbar. Durch eine hydrodynamische Schmierung, wie sie im Unter-Wasser-Bereich mit hohen Geschwindigkeiten erzielt werden kann, können Gleitgeschwindigkeiten von weit mehr als 2 m/s erreicht werden. Im Trockenlauf sind UW5-Gleitlager immerhin bis 1,5 m/s kurzzeitig einsetzbar. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,8,6 2 kurzzeitig 1,5 1,1 3 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen UW5 kann in Anwendungen eingesetzt werden, bei denen die dauernden Temperaturen +15 C betragen. Bei besonderer Befestigung der Lager können diese Temperaturen sogar über +2 C betragen. UW5 nimmt auch hinsichtlich der Temperaturbeständigkeit eine Spitzenstellung ein. Neben einer zulässigen langfristigen Anwendungstemperatur von +25 C verträgt UW5 kurzzeitig sogar +3 C. Die durch Presssitz befestigten Gleitlager können sich allerdings bei Temperaturen von mehr als +15 C durch Relaxation lösen. Bei Temperaturen über +15 C ist deshalb eine zusätzliche mechanische Sicherung der Lager vorzunehmen. Anwendungstemperaturen, Seite 66 UW5 Anwendungstemperatur untere 1 C obere, langzeitig +25 C obere, kurzzeitig +3 C zus. axial zu sichern ab +15 C Reibung und Verschleiß Mit zunehmender Belastung nimmt die Reibung des Lagersystems mit UW5-Gleitlagern ab. Mit zunehmender Gleitgeschwindigkeit nimmt der Reibewert hingegen zu. Dies erklärt die hervorragende Eignung von UW5- Gleitlagern bei hohen Belastungen. Reibung und Verschleiß sind aber auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte und zu raue Wellen erhöhen den Reibwert der Lager. Ideal sind geschliffene Oberflächen mit einer Mittenrauigkeit Ra von,1 bis,4. Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,5,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],7,6,5,4,3,2,1, Wellenwerkstoffe Die Abb. 6 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus UW5 im Trockenlauf durchgeführt wurden. Bei niedrigen Belastungen im Rotationsbetrieb sind die Verschleißwerte am besten mit Cf53-Wellen. Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,6,5,4,3, ,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Alu hc Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Verformung [%] Tabelle 3: Temperaturgrenzen Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s +23 C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen 344 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

151 UW5 UW5 Technische Daten UW5 Technische Daten UW5 24 Weitere Eigenschaften Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen 2 Die Feuchtigkeitsaufnahme von UW5-Gleitlagern UW5-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit ,,5 1, 1,5 2, Chemikalienbeständigkeit UW5-Gleitlager sind fast universell chemikalienbeständig. Angegriffen werden sie nur von konzentrierter Salpetersäure und von Schwefelsäure. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit ist außerordentlich niedrig. Im Normalklima liegt sie unter,1 Gew.-%. Somit können selbst bei Anwendungen unter Wasser UW5-Gleitlager ohne Anpassung der Einbaubedingungen montiert werden. Die maximale Wasseraufnahme liegt bei,5 Gew.-%. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,1 Gew.-% h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit F1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). Alkohole + max. Wasseraufnahme,5 Gew.-% Cf53 V2A St37 hartverchromt Kohlenwasserstoffe + Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Prüfverfahren, Seite 75 Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung rotierend oszillierend Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + starke Säuren + verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus UW5 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UW5 gehört damit zu den strahlenbeständigsten Werkstoffen des -Programms. UW5 ist gegenüber harter Gammastrahlung äußerst beständig und übersteht eine Reduzierung des Innen-Ø [%],16,14,12,1,8,6,4,2,,,1,2,3,4,5 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Durchmesser Welle h9 UW5 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Lieferprogramm Gleitlager aus UW5 werden auftragsbezogen Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Strahlendosis von 1. Mrad ohne spürbare Einbußen seiner hergestellt. Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung Eigenschaften. Praktisch unbeschadet übersteht der Werkstoff auch eine Alpha- bzw. Betastrahlung von 1. UW5 trocken Fett Öl Wasser Mrad. Reibwerte µ,2,36,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) UV-Beständigkeit Unter UV-Einstrahlung und anderen Witterungseinflüssen verändern sich die hervorragenden Materialeigenschaften von UW5 nicht. Vakuum Auch im Vakuum sind UW5-Gleitlager fast uneingeschränkt einsetzbar. Ein Ausdampfen findet nur in sehr geringem Maße statt. Elektrische Eigenschaften UW5-Gleitlager sind elektrisch leitend. spezifischer Durchgangswiderstand < 1 9 Ωcm Oberflächenwiderstand < 1 9 Ω 346 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

152 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Hohe Medienbeständigkeit -Spezialisten Auswahl nach Kerneigenschaften - Polymer- Gleitlager H universal Standardprogramm ab Lager ab Seite 353 H1 hohe Standzeiten Standardprogramm ab Lager ab Seite 365 H37 unter Wasser Standardprogramm ab Lager ab Seite 375 C5 bis +25 C, verschleißfest Standardprogramm ab Lager ab Seite Spezialisten Hohe Medienbeständigkeit H H1 H37 C5 höchste Standzeiten im Trockenlauf für hohe Lasten H2 für hohe Temperaturen geringe Reibung bei hoher Geschwindigkeit schmutzresistent chemikalienresistent geringe Wasseraufnahme lebensmitteltauglich H2 Low-Cost auftragsbezogen ab Seite 399 schwingungsdämpfend gut bei Kantenpressung unter Wasser möglich kostengünstig Seite Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

153 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Auswahl nach Hauptkriterien -Spezialisten Materialeigenschaften - Polymer- Gleitlager Flächenpressung [MPa] H H1 H37 C5 H2 Maximal empfohlene Flächenpressung für -Gleitlager bei +2 C +8 C Reibwert [µ],1,2,3,4,5,6 Welle H 3 H1 7 H37 2 C5 2 H2 6 Reibwerte der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa, v =,3 m/s Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Reibwerte der besten Paarung Legende der Wellenmaterialien: 1 = Cf53 5 = St37 2 = Cf53, hartverchromt 6 = V2A 3 = Aluminium, hc 7 = X9 4 = Automatenstahl Temperatur [ C] Wichtige Temperaturgrenzen der -Gleitlager obere langzeitige Anwendungstemperatur Temperatur, ab der eine zusätzliche axiale Sicherung der - Gleitlager erforderlich ist 5 1 Welle Verschleiß der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Verschleiß der besten Paarung Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit H H1 H37 C5 H2 Dichte g/cm 3 1,71 1,53 1,66 1,37 1,72 Farbe grau cremeweiß grau magenta braun max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1,1,1,3,1 max. Wasseraufnahme Gew.-%,3,3,1,5,2 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,7,2,6,2,7,17,7,19,7,3 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s 1,37,8,74,7,58 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa Biegefestigkeit bei +2 C MPa Druckfestigkeit MPa maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa Shore-D-Härte Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C untere Anwendungs temperatur C Wärmeleitfähigkeit W/m K,6,24,5,24,24 Wärmeausdehnungs koeffizient (bei +23 C) K Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangs widerstand Ωcm < 1 5 > 1 12 < 1 5 > 1 14 > 1 15 Oberflächenwiderstand Ω < 1 2 > 1 11 < 1 5 > 1 13 > 1 14 Materialbeständigkeiten (bei +2 C) Chemikalienbeständigkeit H H1 H37 C5 H2 Alkohole Kohlenwasserstoffe Fette, Öle, nicht additiviert Kraftstoffe verdünnte Säuren + bis + bis + bis + + bis starke Säuren + bis + bis + bis + + bis verdünnte Basen starke Basen + + bis Radioaktive Strahlen [Gy] bis beständig bedingt beständig unbeständig 35 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

154 - Polymer- Gleitlager Notizen H Universal H Standardprogramm ab Lager unter Wasser verwendbar wartungsfrei bei hohen Temperaturen chemikalienbeständig 352 Mehr Informationen 353

155 H H H Anwendungsbeispiele H Universal. Chemikalienbeständig und geeignet für Temperaturen bis +2 C. Sehr niedrige Reibwerte in Verbindung mit gehärteten Wellen. unter Wasser verwendbar wartungsfrei Wann nehme ich es? Bei Einsatz unter Wasser Wenn es auf hohe Temperaturbeständigkeit ankommt Bei hoher mechanischer Belastung Bei Einsatz in Kontakt mit Chemikalien Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Offshore Schiffbau Getränkeindustrie Medizintechnik Mechatronik u. v. m. bei hohen Temperaturen chemikalienbeständig Wann nehme ich es nicht? Wenn höchste Verschleißfestigkeit unter Wasser gefordert ist H37, Seite 375 Wenn beste universelle Chemikalienbeständigkeit gefordert ist X, Seite 173 Für höchste Druckfestigkeit bei höheren Temperaturen X, Seite 173 Z, Seite 327 Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online Temperatur Lieferprogramm +2º 4º 2 Bauformen Ø 3 7 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

156 H H Technische Daten H Technische Daten H Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit H Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,71 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,3 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,7,2 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s 1,37 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 12.5 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 175 DIN Druckfestigkeit MPa 81 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 9 Shore-D-Härte 87 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +2 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +24 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,6 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften 1) spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm < 1 5 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω < 1 2 DIN ) Die gute Leitfähigkeit dieses Kunststoffes kann unter gewissen Umständen die Korrosionsbildung am metallischen Kontaktkörper begünstigen. Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, 1,,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1 Abb. 1: Zulässige pv-werte für H-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 grau 1, 1, H ist ein faserverstärktes thermoplastisches Material, das speziell für Anwendungen in hoher Luftfeuchtigkeit oder unter Wasser entwickelt wurde. Gleitlager aus H können vollkommen schmierungsfrei eingesetzt werden. Bei Einsatz im Nassbereich dient das umgebende Medium als zusätzliches Schmiermittel. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von H-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der oberen langzeitigen zulässigen Anwendungstemperatur von +2 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 2 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (9 MPa bei +2 C) Abb.3 zeigt die elastische Verformung von H bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 9 MPa beträgt die Verformung etwa 2,5 %. Verformung [%] Flächenpressung, Seite 63 3,5 3, 2,5 2, 1,5 1,,5, C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Die maximal zulässige Gleitgeschwindigkeit richtet sich danach, ob die Temperatur an der Lagerstelle nicht zu stark ansteigt. H eignet sich im Trockenlauf maximal für Gleitgeschwindigkeiten von 1 m/s (rotierend) bzw. 4 m/s (linear). Lineare Bewegungen erlauben höhere Gleitgeschwindigkeiten, da ein größerer Bereich der Welle zur Kühlung beiträgt. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 3 kurzzeitig 1,5 1,1 4 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen H ist ein äußerst temperaturbeständiger Werkstoff. Mit einer kurzzeitig zulässigen Höchsttemperatur von +24 C dürfen H-Gleitlager zum Beispiel einem Lackiertrocknungsprozess bei geringen Belastungen unterzogen werden. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von H-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Anwendungstemperaturen, Seite 66 H Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig + 2 C obere, kurzzeitig + 24 C zus. axial zu sichern ab + 12 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 356 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

157 H H Technische Daten H Technische Daten H Reibung und Verschleiß Der Reibwert ändert sich ebenso wie die Verschleißfestigkeit mit zunehmender Belastung. Interessanterweise verringert sich der Reibungsbeiwert µ mit der Erhöhung der Gleitgeschwindigkeit bei gleichbleibender Belastung leicht (s. Abb. 4 und 5). Da auch der Gegenlaufpartner bei H einen großen Einfluss auf Reibung und Verschleiß hat, kann die Auswahl der richtigen Welle ausschlaggebend sein. Noch glattere Wellen als Ra =,1 µm erhöhen den Reibwert. Für Anwendungen mit hohen Belastungen empfehlen wir gehärtete und geschliffene Oberflächen mit einer Mittenrauigkeit Ra =,3 bis,4 µm. Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3,35,4 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Wellenwerkstoffe Abb. 7 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus H durchgeführt worden sind. Gleitlager aus H zeigen ein deutlich unterschiedliches Verhalten in Rotations- und Schwenkbetrieb auf verschiedenen Wellenwerkstoffen. Während bei rotierenden Anwendungen Wellen aus Cf53 und St37 die besten Verschleißwerte zeigen, ist bei Schwenkbewegungen die im Rotationsbetrieb unterlegene V2A-Welle neben St37 am Besten geeignet. Dagegen sind hartverchromte Wellen mit H-Lagern nur bei sehr niedrigen Belastungen von Vorteil. Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,5,45,4,35,3,25,2,15,1,5,,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Cf53 hart- V2A St37 verchromt rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit H-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Daher können sogar aggressive Chemikalien als Schmierstoff wirken. Nicht beständig sind Gleitlager aus H gegen heiße, oxydierende Säuren. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + bis starke Säuren + bis verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen H widersteht sowohl der Neutronen- als auch der Gammateilchenstrahlung ohne spürbare Einbußen seiner exzellenten mechanischen Eigenschaften. Gleitlager aus H sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungs- Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa 18 Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 2 MPa intensität von Gy. Reibwert [µ],2,15,1,5, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s H trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,7,2,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) UV-Beständigkeit H-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen nur bedingt beständig. Unter Einfluss der Witterung wird die Oberfläche von H rauer, und die Druckfestigkeit des Werkstoffes lässt nach. Vakuum Bei einem Einsatz im Vakuum ist zu berücksichtigen, dass die wenn auch nur geringen Wasserbestandteile ausgasen. Elektrische Eigenschaften Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s H-Gleitlager sind elektrisch leitend. spezifischer Durchgangswiderstand < 1 5 Ωcm Oberflächenwiderstand < 1 2 Ω 358 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

158 H H Technische Daten H Lieferprogramm H Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von H- Gleitlagern Einbautoleranzen H-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit zylindrische Gleitlager 3 * beträgt im Normalklima unter,1 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,3 %. H quillt nicht und ist darum sehr gut geeignet für den Einsatz in nasser Umgebung. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit F1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen d2 3 *,5 d1 Bestellschlüssel HSM-34-3 bei +23 C/5 % r. F. max. Wasseraufnahme,1 Gew.-%,3 Gew.-% weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme b1 Innendurchmesser d1 Reduzierung des Innen-Ø [%],2,15,1,5,,,5,1,15,2,25,3 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 H Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 HSM , +,6 +,46 4,5 3, HSM , +,1 +,58 5,5 4, HSM , +,1 +,58 7, 5, HSM , +,1 +,58 8, 3, metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff H Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 HSM , +,16 +,86 2, 15, HSM , +,16 +,86 2, 25, HSM , +,2 +,14 23, 2, HSM , +,2 +,14 25, 2, HSM , +,1 +,58 8, 6, HSM , +,2 +,14 28, 15, HSM , +,13 +,71 1, 8, HSM , +,2 +,14 28, 2, HSM , +,13 +,71 1, 1, HSM , +,2 +,14 34, 2, HSM , +,13 +,71 12, 6, HSM , +,2 +,14 34, 3, HSM , +,13 +,71 12, 1, HSM , +,2 +,14 34, 4, HSM , +,16 +,86 14, 1, HSM , +,25 +,125 36, 3, HSM , +,16 +,86 14, 12, HSM , +,25 +,125 39, 4, HSM , +,16 +,86 14, 15, HSM , +,25 +,125 44, 2, HSM , +,16 +,86 14, 2, HSM , +,25 +,125 44, 5, HSM , +,16 +,86 16, 2, HSM , +,25 +,125 5, 3, HSM , +,16 +,86 17, 15, HSM , +,25 +,125 55, 4, HSM , +,16 +,86 18, 15, HSM , +,3 +,15 6, 26, HSM , +,16 +,86 18, 2, HSM , +,3 +,15 65, 6, HSM , +,16 +,86 18, 25, HSM , +,3 +,15 75, 5, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 36 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

159 H H Lieferprogramm H Lieferprogramm H Gleitlager mit Bund r Gleitlager mit Bund Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d2 d1 3 * d3 Bestellschlüssel HFM-45-4 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2.5 mm b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen mit Bund (Form F) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff H Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 HFM , +,1 +,58 5,5 9,5 4,,75 HFM , +,1 +,58 7, 11, 5, 1, HFM , +,1 +,58 7, 11, 8, 1, HFM , +,1 +,58 8, 12, 4, 1, HFM , +,1 +,58 8, 12, 6, 1, HFM , +,1 +,58 8, 12, 1, 1, HFM , +,13 +,71 1, 15, 7, 1, HFM , +,13 +,71 1, 15, 1, 1, HFM , +,13 +,71 1, 15, 15, 1, HFM , +,13 +,71 12, 18, 4, 1, HFM , +,13 +,71 12, 18, 9, 1, HFM , +,13 +,71 12, 18, 15, 1, HFM , +,13 +,71 12, 18, 2, 1, HFM , +,16 +,86 14, 2, 7, 1, HFM , +,16 +,86 14, 2, 1, 1, HFM , +,16 +,86 14, 2, 15, 1, HFM , +,16 +,86 16, 22, 12, 1, HFM , +,16 +,86 17, 23, 17, 1, HFM , +,16 +,86 18, 24, 13, 1, HFM , +,16 +,86 18, 24, 17, 1, HFM , +,16 +,86 2, 26, 17, 1, d13 h13,14 HFM , +,2 +,14 23, 3, 7, 1, HFM , +,2 +,14 23, 3, 16,5 1,5 HFM , +,2 +,14 23, 3, 3, 1,5 HFM , +,2 +,14 28, 35, 3, 1,5 HFM , +,2 +,14 3, 38, 2, 1,5 HFM , +,2 +,14 34, 42, 4, 2, HFM , +,25 +,125 38, 46, 13, 2, HFM , +,25 +,125 39, 47, 26, 2, HFM , +,25 +,125 44, 52, 4, 2, HFM , +,25 +,125 5, 58, 5, 2, HFM , +,25 +,125 55, 63, 5, 2, HFM , +,3 +,15 65, 73, 5, 2, HFM , +,3 +,15 75, 83, 5, 2, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an.? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

160 H Notizen H1 Hohe Standzeiten H1 Standardprogramm ab Lager hohe Verschleißfestigkeit bei extremen Umgebungsbedingungen sehr niedrige Reibwerte hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit für Anwendungen im Motorraum 364 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 365

161 H1 H1 H1 Anwendungsbeispiele H1 Hohe Standzeiten. H1 ist die erste Wahl, wenn hohe Standzeiten bei extremen Um ge bungsbedingungen gefordert sind. Höchste Verschleißfestigkeit wird mit hervorragender Temperatur- und Medienbeständigkeit gepaart nicht nur in der Verpackungs- und Lebensmitteltechnik oder dem Automobilbau. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Getränkeindustrie Automation Verpackung Textilindustrie Optische Industrie u. v. m. hohe Verschleißfestigkeit bei extremen Umgebungsbedingungen sehr niedrige Reibwerte Wann nehme ich es? Wenn höchste Lebensdauer unter Einfluß von Temperatur und Feuchtigkeit gefordert ist Wenn es auf niedrige Reibwerte bei gleichzeitig hoher Temperaturbeständigkeit ankommt Wenn regelmäßig aggressiv gereinigt wird (Schwallen, Dampfstrahlen) Wenn die Lager im Motorraum eingesetzt werden Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit für Anwendungen im Motorraum Wann nehme ich es nicht? Wenn hohe Flächenpressungen auftreten Z, Seite 327 Wenn ausschließlich beste universelle Chemikalienbeständigkeit gefordert ist X, Seite 173 Wenn ein kostengünstiges Hochtemperaturlager gesucht wird, bei dem es nicht auf beste Verschleißfestigkeit ankommt H2, Seite 399 Wenn ein FDA-konformes Gleitlager mit hoher Temperaturbeständigkeit gefordert ist A5, Seite Temperatur Lieferprogramm +2º 4º 2 Bauformen Ø 3 4 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 366 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

162 H1 H1 Technische Daten H1 Technische Daten H1 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit H1 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,53 Farbe cremeweiß max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,3 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,6,2 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,8 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2.8 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 55 DIN Druckfestigkeit MPa 78 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 8 Shore-D-Härte 77 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +2 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +24 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, 1,,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für H1-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, H1-Gleitlager sind speziell für den Einsatz unter extremen Umgebungsbedingungen entwickelt worden. Die Stärken sind die extrem hohe Verschleißfestigkeit und die hervorragenden Reibwerte auch in Anwendungen, in denen die Lager erhöhten Temperaturen bzw. aggressiven Medien ausgesetzt sind. H1 Gleitlager können vollkommen schmierungsfrei eingesetzt werden. Bei Einsatz im Nassbereich kann das umgebende Medium als zusätzliches Schmiermittel wirken. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von H1-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der oberen langzeitigen Anwendungstemperatur von +2 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 1 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (8 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von H1 bei radialen Belastungen. Unter den H-Werkstoffen ist H1 der Werkstoff mit der größten Elastizität. Dies ist bei Anwendungen mit hohen Flächenpressungen oder Kantenlasten zu berücksichtigen. Flächenpressung, Seite 63 Verformung [%] C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Aufgrund der hervorragenden Reibwerte sind mit H1- Gleitlagern im Trockenlauf rotierend Gleitgeschwindigkeiten bis 2 m/s möglich. Linear sind bis zu 5 m/s realisierbar. Die in Tabelle 2 angegebenen Geschwindigkeiten sind Grenzwerte für geringste Lagerlasten. Bei höheren Belastungen sinkt aufgrund der Begrenzungen durch den pv- Wert die zulässige Geschwindigkeit mit der Höhe der Last. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 2 1, 5 kurzzeitig 2,5 1,5 7 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen H1 ist ein sehr temperaturbeständiger Werkstoff. Die kurzzeitig zulässige Höchsttemperatur beträgt +24 C. Mit steigenden Temperaturen nimmt jedoch die Druckfestigkeit von H1-Gleitlagern ab. Neben den Umgebungstemperaturen muss die zusätzliche Reibungswärme im Lagersystem berücksichtigt werden. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu. Speziell bei H1 fällt dieser Anstieg jedoch sehr gering aus. Die Temperatur, ab der eine zusätzliche axiale Sicherung empfohlen wird, liegt mit +8 C unter den Werten der restlichen H-Reihe. Anwendungstemperaturen, Seite Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

163 H1 H1 Technische Daten H1 Technische Daten H1 H1 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +2 C obere, kurzzeitig +24 C zus. axial zu sichern ab + 8 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibung und Verschleiß Der Reibwert ändert sich ebenso wie die Verschleißfestigkeit mit zunehmender Belastung und Geschwindigkeit. Bei konstanter Belastung steigt der Reibwert µ mit der Geschwindigkeit. Bei konstanter Geschwindigkeit wiederum sinkt der Reibwert mit steigender Belastung, wobei sich ab Reibwert [µ],2,15,1,5, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s 1,,9,8,7,6,5,4,3,2,1, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s 4 Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit H1-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Daher können sogar Chemikalien als Schmierstoff wirken. Nicht beständig sind H1 Gleitlager gegen heiße, oxydierende Säuren und einige andere besonders agressive Chemikalien. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + 4 MPa nahezu konstante Werte ergeben. Da auch der Gegenlaufpartner einen großen Einfluss auf Reibung und Verschleiß hat, kann die Auswahl der richtigen Welle ausschlaggebend sein. Glattere Wellen als Ra =,1 µm erhöhen den Reibwert. Für Anwendungen mit hohen Belastungen empfehlen wir gehärtete und geschliffene Oberflächen mit einer Mittenrauigkeit Ra =,3 bis,4 µm. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,25,2 Wellenwerkstoffe Abb. 6 bis 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus H1 im igus -Labor durchgeführt worden sind. Gleitlager aus H1 zeigen sowohl im Rotations- als auch im Schwenkbetrieb hervorragendes Verschleißverhalten in Kombination mit unterschiedlichsten Wellenmaterialien. Speziell auf V2A-Wellen erzielt H1 sowohl in Rotation als auch im Schwenkbetrieb sehr niedrige Verschleißraten. Auch auf hart-coatierten Aluminiumwellen besitzen H1 Gleitlager in rotierenden Anwendungen bei niedrigen bis mittleren Lasten hohe Lebensdauern Cf53 V2A Alu hc X9 Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + bis starke Säuren + bis verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Beständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy Reibwert [µ],15,1,5,,,25,5,75 1, 1,25 1,5 1,75 2, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,25,2,15,1,5,,,5 1, 1,5 2, Wellenrauigkeit Ra [µm] Cf53 hartverchromt V2A St37 rotierend oszillierend Abb. 9 Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden UV-Beständigkeit H1-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen nur bedingt beständig. Unter Einfluss der Witterung wird die Oberfläche von H1 rauer, der Verschleiß nimmt zu. Daher ist der Einsatz von H1-Gleitlagern, die unmittelbar der Witterung ausgesetzt sind, im Einzelfall zu prüfen. Vakuum Bei einem Einsatz im Vakuum ist zu berücksichtigen, dass die wenn auch nur geringen Wasserbestandteile ausgasen. Der Einsatz im Vakuum ist grundsätzlich möglich. Elektrische Eigenschaften H1-Gleitlager sind elektrisch isolierend. Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, spezifischer Durchgangswiderstand > 1 12 Ωcm oberfläche (Welle Cf53) p = 2 MPa Oberflächenwiderstand > 1 11 Ω H1 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,6,2,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) 37 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

164 H1 H1 Technische Daten H1 Lieferprogramm H1 Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von H1- Gleitlagern beträgt im Normalklima ca.,1 Gew.-%. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,3 Gew.-%. Daher ist H1 sehr gut geeignet für den Einsatz in nasser Umgebung. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,1 Gew.-% max. Wasseraufnahme,3 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%],2,15,1,5,,,5,1,15,2,25,3 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen H1-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit F1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 H1 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel H1SM-34-5 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff H1 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 H1SM , +,6 +,46 4,5 5, H1SM , +,1 +,58 7, 5, H1SM , +,1 +,58 8, 6, H1SM , +,1 +,58 8, 1, H1SM , +,13 +,71 1, 1, H1SM , +,13 +,71 1, 15, H1SM , +,13 +,71 12, 1, H1SM , +,13 +,71 12, 15, H1SM , +,16 +,86 14, 12, H1SM , +,16 +,86 18, 15, H1SM , +,2 +,14 23, 15, H1SM , +,2 +,14 23, 2, H1SM , +,2 +,14 23, 3, H1SM , +,2 +,14 28, 3, H1SM , +,2 +,14 34, 3, H1SM , +,25 +,125 39, 3, H1SM , +,25 +,125 44, 4, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

165 H1 H1 Lieferprogramm H37 Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 H1FM-34-5 r = max. f b2.5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff H1 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 H1FM , +,6 +,46 4,5 7,5 5,,75 H1FM , +,1 +,58 7, 11, 5, 1, H1FM , +,1 +,58 8, 12, 6, 1, H1FM , +,1 +,58 8, 12, 1, 1, H1FM , +,13 +,71 1, 15, 6,5 1, H1FM , +,13 +,71 1, 15, 1, 1, H1FM , +,13 +,71 12, 18, 1, 1, H1FM , +,16 +,86 14, 2, 12, 1, H1FM , +,16 +,86 14, 2, 2, 1, H1FM , +,16 +,86 18, 24, 17, 1, H1FM , +,16 +,86 18, 24, 25, 1, H1FM , +,16 +,86 2, 26, 12, 1, H1FM , +,2 +,14 23, 3, 21,5 1,5 H1FM , +,2 +,14 23, 3, 3, 1,5 H1FM , +,2 +,14 28, 35, 21, 1,5 H1FM , +,2 +,14 34, 42, 26, 2, H1FM , +,25 +,125 39, 47, 26, 2, H1FM , +,25 +,125 44, 52, 4, 2, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Unter Wasser H37 Standardprogramm ab Lager verschleißfest speziell unter Wasser hohe Temperaturbeständigkeit 4 C bis +2 C hohe Chemikalienbeständigkeit Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 375

166 H37 H37 H37 Anwendungsbeispiele H37 Unter Wasser. Für Anwendungen unter Wasser ist H37 die richtige Lösung. Die Lager nehmen sehr hohe Belastungen auf, widerstehen Chemikalien und können bei Temperaturen bis +2 C eingesetzt werden. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Offshore Schiffbau Fluidtechnik Verpackung Anlagenbau u. v. m. verschleißfest speziell unter Wasser hohe Temperaturbeständigkeit 4 C bis +2 C Wann nehme ich es? Bei Einsatz unter Wasser Wenn es auf hohe Temperaturbeständigkeit ankommt Wenn hohe mechanische Belastbarkeit und Verschleißfestigkeit gefordert sind Wenn gute Chemikalienbeständigkeit gefordert ist Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online hohe Chemikalienbeständigkeit Wann nehme ich es nicht? Wenn mechanische Nacharbeit der Gleitfläche erforderlich ist M25, Seite 127 Wenn höchste Verschleißfestigkeit unter Temperaturen gefordert ist H1, Seite 365 Für Einsatz unter starkem Schmutz Z, Seite 327 Wenn eine preiswerte Großserien-Lösung gebraucht wird H2, Seite Temperatur +2º 4º Lieferprogramm 2 Bauformen Ø 3 75 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

167 H37 H37 Technische Daten H37 Technische Daten H37 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit H37 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,66 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,1 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,7,17 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,74 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 11.1 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 135 DIN Druckfestigkeit MPa 79 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 75 Shore-D-Härte 82 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +2 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +24 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,5 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm < 1 5 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω < 1 5 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, 1,,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für H37-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 grau 1, 1, H37 ist eine Weiterentwicklung der H- Reihe. Der Werkstoff zeichnet sich durch besonders geringe Wasseraufnahme und deutlich verbesserte Verschleißfestigkeit im Vergleich zu H aus. Hinsichtlich der thermischen Kennwerte zeigt H37 die gleichen Eigenschaften wie H. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von H37-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der oberen langzeitigen Anwendungstemperatur von +2 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 9 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (75 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt, wie sich H37 unter radialer Belastung elastisch verformt. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 75 MPa beträgt die Verformung bei Raumtemperatur ca. 2,5 %. Verformung [%] Flächenpressung, Seite C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Die maximal zulässige Gleitgeschwindigkeit richtet sich danach, ob die Temperatur an der Lagerstelle nicht zu stark ansteigt. H37 eignet sich für Gleitgeschwindigkeiten von bis zu 1,2 m/s (rotierend) bis 4 m/s (linear). Die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte gelten nur bei geringsten Druckbelastungen und werden oft in der Praxis nicht erreicht. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,2,8 4 kurzzeitig 1,5 1,1 5 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen H37 ist ein äußerst temperaturbeständiger Werkstoff. Mit einer kurzzeitig zulässigen Höchsttemperatur von +24 C dürfen H37-Gleitlager im ansonsten unbelasteten Zustand zum Beispiel einem Lackiertrocknungsprozess unterzogen werden. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von H37-Gleitlagern ab. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu. H37 verliert beim Anstieg der Temperatur von Raumtemperatur auf +15 C ca. 75 % seiner Druckfestigkeit. Dagegen nimmt der Verschleiß im gleichen Temperaturbereich weit weniger deutlich zu. Anwendungstemperaturen, Seite 66 H37 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +2 C obere, kurzzeitig +24 C zus. axial zu sichern ab +1 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 378 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

168 H37 H37 Technische Daten H37 Technische Daten H37 Reibung und Verschleiß Die Werte für Reibung und Verschleiß liegen bei H37 noch günstiger als bei H. Besonders für Unter- Wellenwerkstoffe Die Abb. 6 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit 12, 1,5 9, Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit wasseranwendungen gibt es keinen besseren Werkstoff als H37. Der Reibwert ändert sich ebenso wie die Verschleißfestigkeit mit zunehmender Belastung und auch bei zunehmender Geschwindigkeit nur wenig. Dieser Zusammenhang erklärt die hervorragende Eignung von iglidur H37-Gleitlagern bei hohen Belastungen. Reibung und Verschleiß sind aber auch in hohem Maße Gleitlagern aus H37 durchgeführt worden sind. Bei Belastungen bis zu 2 MPa ist bei rotierenden Anwendungen die hartverchromte Welle der beste Gegenlaufpartner für H37-Gleitlager. Auffällig sind die hohen Verschleißwerte bei V2A-Wellen, die aufgrund ihrer sehr glatten Oberfläche zu Stick-Slip neigen. Die St37-Welle weist, trotz gleicher Werte im untersten Bereich, schon ab 7,5 6, 4,5 3, 1,5, H37-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganischen Säuren wird nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen 2 MPa bessere Werte auf als Cf53. sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Andererseits zeigt bei Schwenkbewegungen die V2A-Welle Cf53 V2A St37 hartverchromt Medium Beständigkeit Am besten eignet sich eine geschliffene Oberfläche mit einer Mittenrauigkeit von Ra =,2 bis,4 µm. eine deutliche Überlegenheit (Abb 8). Wellenwerkstoffe, Seite 71 Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Reibwert [µ],4,3,2,1,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitge- schwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,25,2,15,1,5, Reibwert [µ],4,35,3,25,2,15,1,1,4,7 1, 1,3 1,6 1,9 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1,, Alu, hartanodisiert Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s 22,5 2, 17,5 15, 12,5 1, 7,5 5, 2,5, Cf53 hart- V2A St37 verchromt rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 2 MPa H37 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,7,17,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Kraftstoffe + verdünnte Säuren + bis starke Säuren + bis verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen H37 widersteht sowohl der Neutronen- als auch der Gammateilchenstrahlung ohne spürbare Einbußen seiner exzellenten mechanischen Eigenschaften. Gleitlager aus H37 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit H37-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen dauerhaft beständig. Vakuum Im Vakuum gasen Wasserbestandteile aus. Wegen der geringen Wasseraufnahme ist jedoch ein Einsatz im Vakuum möglich. Elektrische Eigenschaften H37-Gleitlager sind elektrisch leitend. spezifischer Durchgangswiderstand < 1 5 Ωcm Oberflächenwiderstand < 1 5 Ω Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s 38 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

169 H37 H37 Technische Daten H37 Lieferprogramm H37 Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von H37-Gleitlagern beträgt im Normalklima unter,1 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt ebenfalls unter,1 %. H37 ist auch deshalb der am besten geeignete Gleitlager-Werkstoff für Unterwasseranwendungen. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,1 Gew.-% max. Wasseraufnahme,1 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%],1,8,6,4,2,,,2,4,6,8,1 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen H37-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit F1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 H37 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel H37SM-34-3 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff H37 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 h13 H37SM , +,6 +,46 4,5 3, H37SM , +,16 +,86 18, 15, H37SM , +,1 +,58 5,5 4, H37SM , +,16 +,86 18, 2, H37SM , +,1 +,58 5,5 12, H37SM , +,16 +,86 2, 15, H37SM , +,1 +,58 7, 5, H37SM , +,2 +,14 23, 2, H37SM , +,1 +,58 8, 6, H37SM , +,2 +,14 25, 2, H37SM , +,1 +,58 8, 1, H37SM , +,2 +,14 28, 2, H37SM , +,13 +,71 1, 8, H37SM , +,2 +,14 34, 3, H37SM , +,13 +,71 1, 1, H37SM , +,25 +,125 39, 4, H37SM , +,13 +,71 1, 15, H37SM , +,25 +,125 44, 3, H37SM , +,13 +,71 12, 1, H37SM , +,25 +,125 44, 5, H37SM , +,13 +,71 12, 12, H37SM , +,25 +,125 5, 5, H37SM , +,13 +,71 12, 15, H37SM , +, +,1 55, 4, H37SM , +,16 +,86 14, 1, H37SM , +,3 +,15 6, 26, H37SM , +,16 +,86 14, 15, H37SM , +,3 +,15 65, 6, H37SM , +,16 +,86 17, 15, H37SM , +,3 +,15 8, 6, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

170 H37 H37 Lieferprogramm H37 Lieferprogramm H37 Gleitlager mit Bund r Gleitlager mit Bund d2 d1 r = max. f b2.5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 3 * d3 Bestellschlüssel H37FM-45-4 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff H37 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 H37FM , +,2 +,14 28, 35, 3, 1,5 H37FM , +,2 +,14 34, 42, 4, 2, H37FM , +,25 +,125 39, 47, 26, 2, H37FM , +,25 +,125 44, 52, 4, 2, H37FM , +,25 +,125 55, 63, 5, 2, H37FM , +,3 +,15 65, 73, 5, 2, H37FM , +,3 +,15 75, 83, 5, 2, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 H37FM , +,1 +,58 5,5 9,5 4,,75 H37FM , +,1 +,58 7, 11, 5, 1, H37FM , +,1 +,58 8, 12, 6, 1, H37FM , +,13 +,71 1, 15, 6, 1, H37FM , +,13 +,71 1, 15, 1, 1, H37FM , +,13 +,71 1, 15, 15, 1, H37FM , +,13 +,71 12, 18, 1, 1, H37FM , +,13 +,71 12, 18, 2, 1, H37FM , +,13 +,71 12, 18, 14,5 1, H37FM , +,16 +,86 14, 2, 7, 1, H37FM , +,16 +,86 14, 2, 12, 1, H37FM , +,16 +,86 14, 2, 15, 1, H37FM , +,16 +,86 14, 2, 2, 1, H37FM , +,16 +,86 16, 22, 12, 1, H37FM , +,16 +,86 17, 23, 17, 1, H37FM , +,16 +,86 18, 22, 1, 1, H37FM , +,16 +,86 18, 24, 1, 1, H37FM , +,16 +,86 18, 24, 17, 1, H37FM , +,16 +,86 18, 24, 25, 1, H37FM , +,16 +,86 2, 26, 12, 1, H37FM , +,16 +,86 2, 26, 17, 1, H37FM , +,2 +,14 23, 3, 16, 1,5 H37FM , +,2 +,14 23, 3, 21,5 1,5 H37FM , +,2 +,14 23, 3, 3, 1,5 H37FM , +,2 +,14 25, 32, 21,5 1,5? Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

171 H37 H37 Lieferprogramm Inch H37 Lieferprogramm Inch H37 zylindrische Gleitlager 3 Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 d1 H37SI-23-3 d2 d1 3 d3 H37FI-23-3 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1.5 mm b1 Innendurchmesser d1 Inch Inch zylindrisch (Form S) mit Bund (Form F) Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff H37 Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff H37 d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße h13 max. min. max. min. max. min. H37SI /8 3/16 3/16,1269,1251,1878,1873,1243,1236 H37SI /16 1/4 1/4,1892,1873,253,2497,1865,1858 H37SI /4 5/16 1/4,2521,2498,3128,3122,249,2481 H37SI /16 3/8 3/8,3148,3125,3753,3747,3115,316 H37SI /8 15/32 1/2,3773,375,4691,4684,374,3731 H37SI /2 19/32 1/2,53,53,5941,5934,499,498 H37SI /8 23/32 3/4,628,6253,7192,7184,624,623 H37SI /4 7/8 3/4,7541,755,8755,8747,7491,7479 H37SI /8 1 1,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 H37SI /8 1 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 H37SI /4 1 13/32 1 1/4 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße h13,14 max. min. max. min. max. min. H37FI /8 3/16 3/16,312,32,1269,1251,1878,1873,1243,1236 H37FI /16 1/4 1/4,375,32,1892,1873,253,2497,1865,1858 H37FI /4 5/16 1/4,5,32,2521,2498,3128,3122,249,2481 H37FI /16 3/8 3/8,562,32,3148,3125,3753,3747,3115,316 H37FI /8 15/32 1/2,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 H37FI /2 19/32 1/2,875,46,53,53,5941,5934,499,498 H37FI /8 23/32 3/4 1,,46,628,6253,7192,7184,624,623 H37FI /4 7/8 3/4 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 H37FI / ,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 H37FI /8 1 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 H37FI /4 1 13/32 1 1/4 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

172 H37 Notizen C5 Bis +25 C, verschleißfest C5 Standardprogramm ab Lager Hohe Medien- und Temperaturbeständigkeit +25 C Dauergebrauchstemperatur Gute Reib- und Verschleißwerte Schmiermittel- und wartungsfrei 388 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 389

173 C5 C5 C5 Technische Daten C5 Bis +25 C, verschleißfest. C5 ist bis 25 C einsetzbar, extrem medienbeständig auch in Reinigungsprozessen mit Wasserstoffperoxid verschleißfest und besitzt niedrige Reibwerte. Auch geeignet für diverse Sondergeometrien oder Kolbenringe. Hohe Medien- und Temperaturbeständigkeit +25 C Dauergebrauchs temperatur Gute Reib- und Verschleißwerte Wann nehme ich es? Wenn ein extrem medienbeständiges Gleitlager mit hoher Flexibilität benötigt wird Wenn ein sehr verschleißfestes und medienbeständiges Gleitlager benötigt wird Wann nehme ich es nicht? Wenn ein FDA-konformer Hochtemperaturwerkstoff benötigt wird A5, Seite 457 Wenn ein Universal-Hochtemperaturlager gesucht wird X, Seite 173 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit C5 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,37 Farbe magenta max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,3 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,7,19 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,7 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 3. DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 1 DIN Druckfestigkeit MPa 11 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 11 Shore-D-Härte 81 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +25 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +3 untere Anwendungstemperatur C 1 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 14 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 13 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1. Schmiermittel- und wartungsfrei 1, 1, Temperatur Lieferprogramm +25º 1º 2 Bauformen Ø 6 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 1,,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für C5-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 39 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

174 C5 C5 Technische Daten C5 Technische Daten C5 C5 reiht sich in die Familie der extrem medien- Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe und temperaturbeständigen -Werkstoffe X, X6 und Die maximal zulässige Gleitgeschwindigkeit richtet sich Die Werte für Reibung und Verschleiß liegen bei C5 Die Abb. 7 und 8 zeigen einen Auszug der Ergebnisse A5 ein. Verbesserte Verschleißfestigkeit und größere nach der an der Lagerstelle entstehenden Reibungswärme. noch günstiger als bei den anderen Hochtemperaturwerk- von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gestaltungsfreiheit z.b. als Kolbenring zeichnen diesen Die Temperatur sollte nur bis zu einem Wert ansteigen, stoffen X und A5. Der Reibwert steigt mit der Gleitlagern aus C5 durchgeführt worden sind. Werkstoff aus. der nach wie vor einen sinnvollen Lagereinsatz hinsichtlich Gleitgeschwindigkeit moderat an. Mit der Belastung sinkt Am Beispiel einer Rotationsbewegung bei Radiallasten von Mechanische Eigenschaften Verschleiß und Maßhaltigkeit sicherstellt. Die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte gelten zudem der Reibwert zunächst bis ca. 2 MPa deutlich bis unter,1; mit noch höheren Lasten nur noch geringfügig. 1 MPa und einer Geschwindigkeit von,3 m/s wird deutlich, dass C5 über unterschiedlichste Wellentypen sehr Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von nur bei geringsten Druckbelastungen und werden oft in der Reibung und Verschleiß sind aber auch in hohem Maße konstant im Verschleiß ist. In diesem Fall stechen lediglich C5-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Praxis nicht erreicht. vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen die Paarung mit Automatenstahl nach oben und bemer- Zusammenhang. Bei einer Anwendungstemperatur von sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. kenswerterweise die Paarung mit Alu hc nach unten heraus. +2 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch nahe- Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 Am besten eignet sich eine geschliffene Oberfläche mit Der Verschleiß in Rotation ist speziell bei zunehmenden zu 2 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einer Mittenrauigkeit von Ra =,6 bis,8 µm. Radiallasten höher als bei Schwenkbewegungen (Abb. 8). einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse m/s rotierend oszillierend linear auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden. dauerhaft,9,7 2,4 Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Wellenwerkstoffe, Seite 71 kurzzeitig 1,1 1 2,8 Verschleißfestigkeit, Seite Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit,3, Temperatur [ C] Temperaturen C5 gehört zu den temperaturbeständigsten -Werkstoffen. Die zulässige langfristige Anwendungstemperatur beträgt +25 C, die kurzzeitige Anwendungstemperatur sogar +3 C. Wie bei allen Thermoplasten nimmt die Druckfestigkeit bei C5 mit steigenden Temperaturen ab. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben Reibwert [µ],25,2,15,1,5,,1,15,2,25,3,35,4 Reibwert [µ],35,3,25,2,15,1,,2,4,6,8 1, 1,2 1,4 1,6 Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (11 MPa bei +2 C) auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu. Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitge- Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- Abb. 3 zeigt, wie sich C5 unter radialer Belastung elastisch verformt. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 11 MPa beträgt die Verformung bei Raumtemperatur lediglich 4,5 %. Verformung [%] Flächenpressung, Seite Anwendungstemperaturen, Seite 66 C5 Anwendungstemperatur untere 1 C obere, langzeitig +25 C obere, kurzzeitig +3 C zus. axial zu sichern ab +13 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen schwindigkeit, p = 1 MPa Reibwert [µ],35,3,25,2,15,1,5, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s oberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodisiert Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s +23 C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen 392 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

175 C5 C5 Technische Daten C5 Technische Daten C rotierend oszillierend Abb. 8: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung C5 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,7,19,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit C5-Gleitlager haben eine sehr gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Von den allermeisten organischen und anorganischen Säuren wird C5 ebensowenig angegriffen wie von Laugen oder Schmierstoffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + starke Säuren + verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von C5-Gleitlagern beträgt im Normalklima unter,3 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt ebenfalls unter,5 %. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,3 Gew.-% max. Wasseraufnahme,5 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%],1,8,6,4,2,,,1,2,3,4,5 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 9: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen C5-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit F1-Toleranz selbstständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 C5 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen C5 widersteht sowohl der Neutronen- als auch der Gammateilchenstrahlung ohne spürbare Einbußen seiner exzellenten mechanischen Eigenschaften. Gleitlager aus C5 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit C5-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen dauerhaft beständig. Vakuum Im Vakuum gasen Wasserbestandteile aus. Wegen der geringen Wasseraufnahme ist jedoch ein Einsatz im Vakuum möglich. Elektrische Eigenschaften C5-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 14 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 13 Ω 394 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

176 C5 C5 Lieferprogramm C5 Lieferprogramm C5 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 C5SM-68-6 d2 d1 3 * d3 C5FM-68-6 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1.5 mm b1 Innendurchmesser d1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff C5 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff C5 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 C5SM , +,1 +,58 8, 6, C5SM , +,13 +,71 1, 1, C5SM , +,13 +,71 12, 1, C5SM , +,16 +,86 14, 12, C5SM , +,16 +,86 18, 15, C5SM , +,2 +,14 23, 2, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 C5FM , +,1 +,58 8, 12, 6, 1, C5FM , +,13 +,71 1, 15, 1, 1, C5FM , +,13 +,71 12, 18, 1, 1, C5FM , +,16 +,86 14, 2, 12, 1, C5FM , +,16 +,86 18, 24, 17, 1, C5FM , +,2 +,14 23, 3, 21,5 1,5 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

177 C5 Notizen H2 Low-Cost H2 unter Wasser verwendbar kostengünstig chemikalienbeständig für hohe Temperaturen 398 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 399

178 H2 H2 H2 Technische Daten H2 Low-Cost. Für Anwendungen mit hohen Temperaturanforderungen. Bedingt im Trockenlauf verwendbar, gute Eigenschaften bei zusätzlicher Schmierung. unter Wasser verwendbar kostengünstig chemikalienbeständig für hohe Temperaturen Wann nehme ich es? Bei Einsatz unter Wasser Wenn ich ein preisgünstiges Lager für hohe Temperaturen suche Bei Kontakt mit Kraftstoffen, Ölen etc. Wenn das Lager chemikalienbeständig sein soll Wann nehme ich es nicht? Wenn höchste Verschleißfestigkeit gefordert ist H1, Seite 365 H4, Seite 531 W3, Seite 151 Wenn Schwingungsdämpfung erforderlich ist B, Seite 65 M25, Seite 127 Wenn weder erhöhte Temperaturen noch Medienkontakt auftreten GLW, Seite 225 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit H2 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,72 Farbe braun max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,2 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,7,3 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,58 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 1.3 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 21 DIN Druckfestigkeit MPa 19 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 11 Shore-D-Härte 88 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +2 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +24 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 15 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 14 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1. 1, 1, Temperatur Lieferprogramm +2º 4º auftragsbezogen 1,,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für H2-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 4 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

179 H2 H2 Technische Daten H2 Technische Daten H2 Beim Einsatz von H2-Gleitlagern stehen wirt- 6 H2 Anwendungstemperatur,3 schaft liche Gesichtspunkte im Vordergrund. Erstmals ist es möglich, ein Hochleistungsgleitlager für Großserien mit diesen technischen Vorteilen so günstig anzubieten: 5 4 untere 4 C obere, langzeitig +2 C obere, kurzzeitig +24 C,25,2 Temperaturen bis +2 C, zulässige Flächenpressung bis 11 N/mm 2, sehr gute Chemikalienbeständigkeit. H2-Gleitlager sind selbstschmierend und für alle Bewegungen geeignet. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von H2-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +2 C beträgt die zulässige Flä- Verformung [%] C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen zus. axial zu sichern ab + 11 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibung und Verschleiß Wie sich die Reibwerte von H2-Gleitlagern bei unterschiedlichen Gleitgeschwindigkeiten, Belastungen und Rauigkeiten verändern, verdeutlichen die Abb. 4 bis 6. Gegen gehärtete Stahlwellen nimmt die Reibung der H2-Lager stark ab und erreicht im Hochlastbereich Reibwert [µ],15,1,5, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s chenpressung noch 17 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (11 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von H2 bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 11 MPa beträgt die Verformung bei Raumtemperatur weniger als 3 %. Die Werte für Biege- und Druckfestigkeit liegen bei Raumtemperatur über denen von Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Bei der Entwicklung von H2 standen Kostengesichtspunkte und mechanische Festigkeit im Vordergrund. Die zulässigen Gleitgeschwindigkeiten dieser Lager sind eher gering, was vornehmlich einen Einsatz bei langsamen Bewegungen oder im Aussetzbetrieb zulässt. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,9,6 2,5 kurzzeitig 1,7 3 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen H2 ist ein äußerst temperaturbeständiger Werkstoff. Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +24 C und erlaubt damit den Einsatz von H2-Gleitlagern in Anwendungen, bei denen die Lager ohne weitere Belastung zum Beispiel einem Lackiertrocknungsprozess unterzogen werden. Mit steigenden Temperaturen nimmt jedoch die Druckfestigkeit von H2-Gleitlagern stärker ab als bei H. (> 3 MPa) Werte von,7. Die Härte und Sprödigkeit des Werkstoffes sind der Grund dafür, dass H2-Lager bei rauen Wellen empfindlicher werden, glatte Wellen (Ra =,1) erhöhen dagegen die Reibung der Systeme nicht. Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Wellenwerkstoffe Wenn es um die Verschleißfestigkeit von Kombinationen mit H2 geht, muss nochmals darauf hingewiesen werden, dass diese Lager für hohe statische Festigkeit entwickelt wurden. Die Verschleißfestigkeit erreicht jedoch bei keiner Lager-/Wellenkombination die Werte von H37 mit der entsprechenden Welle. Wenn H2-Lager eingesetzt werden, sollten sie nicht mit hartverchromten Wellen kombiniert werden. Wellen aus Cf53 und V2A eignen sich wesentlich besser, wie aus den Abb. 8 und 9 zu erkennen ist. Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,35,3,25,1,4,7 1, 1,3 1,6 H. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben Wellenrauigkeit Ra [µm] Flächenpressung, Seite 63 auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu. Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Anwendungstemperaturen, Seite Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

180 H2 H2 Technische Daten H2 Technische Daten H2 25, Weitere Eigenschaften Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen 2, Chemikalienbeständigkeit Die Feuchtigkeitsaufnahme von H2-Gleitlagern beträgt im Normalklima unter,1 %. Die Sättigungsgrenze H2-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind 15, 1, 5,, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 H2-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganischen Säuren wird H2 nicht angegriffen. im Wasser liegt bei,2 %. H2 ist darum der ideale Werkstoff für nasse Umgebungen. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,1 Gew.-% max. Wasseraufnahme,2 Gew.-% ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit F1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s ,1,25, Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + bis starke Säuren + bis verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit von H2 Radioaktive Strahlen H2 widersteht sowohl der Neutronen- als auch Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%],1,8,6,4,2,,,5,1,15,2 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 H2 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Lieferprogramm im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung der Gammateilchenstrahlung ohne spürbare Einbußen Gleitlager aus H2 werden auftragsbezogen 15 seiner exzellenten mechanischen Eigenschaften. Gleitlager aus H2 sind strahlenbeständig bis zu einer hergestellt. Bitte fragen Sie für Anwendungen mit hohen Stückzahlen Gleitlager aus H2 als Alternative zu 125 Strahlungsintensität von Gy. H und H4 an Cf53 hart- V2A St37 UV-Beständigkeit H2-Gleitlager verändern sich unter dem Einfluss von UV-Strahlen und sonstigen Witterungseinflüssen. Die Oberfläche wird rauer, und die Druckfestigkeit lässt nach. Der Einsatz von H2 in Anwendungen, die unmittelbar der Witterung ausgesetzt sind, sollte daher geprüft werden. verchromt rotierend oszillierend Vakuum Abb. 9: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, Im Vakuum gasen die geringen Wasserbestandteile aus. Der Einsatz im Vakuum ist möglich. p = 2 MPa Elektrische Eigenschaften H2 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,7,3,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) H2-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 15 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 14 Ω 44 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

181 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Lebensmittelkontakt -Spezialisten Auswahl nach Kerneigenschaften - Polymer- Gleitlager A18 der FDA-konforme Allrounder Standardprogramm ab Lager ab Seite 411 Neu! A181 Food-Grade-Werkstoff, FDA- und EU 1/211 EG-konform Standardprogramm ab Lager ab Seite 421 A2 FDA-konform Standardprogramm ab Lager ab Seite 431 A35 Temperaturbeständigkeit, verschleißfest, FDA-konform Standardprogramm ab Lager ab Seite 447 A5 Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit, FDA-konform Standardprogramm ab Lager ab Seite 457 Neu! A16 Chemie & Food, konform EU-Verordnung 1/211 EG Standardprogramm ab Lager ab Seite 467 A29 der Robuste Standardprogramm ab Lager ab Seite 477 Neu! UW16 KTW-konform Standardprogramm ab Lager ab Seite 487 T22 für die Tabakindustrie auftragsbezogen ab Seite Spezialisten Lebensmittelkontakt A18 A181 A2 A35 höchste Standzeiten im Trockenlauf A5 A16 A29 für hohe Lasten für hohe Temperaturen geringe Reibung bei hoher Geschwindigkeit schmutzresistent UW16 chemikalienresistent geringe Wasseraufnahme lebensmitteltauglich schwingungsdämpfend gut bei Kantenpressung unter Wasser möglich kostengünstig T22 Seite Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

182 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Auswahl nach Hauptkriterien -Spezialisten Materialeigenschaften - Polymer- Gleitlager A18 A181 A2 A35 A5 A16 A29 UW16 T22 Flächenpressung [MPa] Maximal empfohlene Flächenpressung für -Gleitlager bei +2 C +8 C Reibwert [µ],1,2,3,4,5,6 Welle A18 5 A181 1 A2 4 A35 6 Temperatur [ C] Wichtige Temperaturgrenzen der -Gleitlager obere langzeitige Anwendungstemperatur Temperatur, ab der eine zusätzliche axiale Sicherung der -Gleit lager erforderlich ist 5 1 Welle Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit A18 A181 A2 A35 A5 A16 A29 UW16 T22 Dichte g/cm 3 1,46 1,38 1,14 1,42 1,28 1, 1,41 1,4 1,28 Farbe weiß blau weiß blau braun blau weiß grau weiß max. Feuchtigkeitsaufnahme Gew.-% bei +23 C/5 % r. F.,2,2 1,5,6,3,1 1,7,1,3 max. Wasseraufnahme Gew.-% 1,3 1,3 7,6 1,9,5,1 7,3,1,5 Gleitreibwert, dynamisch,,5,18,1,1,26,9,13,17,2 µ gegen Stahl,23,21,4,2,41,19,4,31,32 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,31,31,9,4,28,25,23,22,28 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa Biegefestigkeit bei +2 C MPa Druckfestigkeit MPa maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa Shore-D-Härte Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C untere Anwendungstemperatur C Wärmeleitfähigkeit W/m K,25,25,24,24,24,3,24,5,24 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 > 1 12 > 1 13 > 1 11 > 1 14 > 1 12 > 1 11 > 1 12 > 1 1 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 > 1 12 > 1 12 > 1 11 > 1 13 > 1 12 > 1 11 > 1 12 > 1 1 A5 3 A16 6 A29 3 UW16 3 T22 3 Reibwerte der -Gleitlager rotierend, Verschleiß der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa p = 1 MPa, v =,3 m/s Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Mittelwert aus allen sieben getesteten Gleitpaarungen Verschleiß der besten Paarung Reibwerte der besten Paarung Materialbeständigkeiten (bei +2 C) Chemikalienbeständigkeit A18 A181 A2 A35 A5 A16 A29 UW16 T22 Alkohole bis bis + + Kohlenwasserstoffe bis Fette, Öle, nicht additiviert Kraftstoffe bis + + bis + verdünnte Säuren bis bis bis bis + starke Säuren verdünnte Basen starke Basen + bis + bis bis + Radioaktive Strahlen [Gy] bis beständig bedingt beständig unbeständig Legende der Wellenmaterialien: 2 = Cf53, hartverchromt 4 = Automatenstahl 6 = V2A 1 = Cf53 3 = Aluminium, hc 5 = St37 7 = X9 48 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

183 - Polymer- Gleitlager Lebensmittelkontakt Anwendungsbeispiele A18 Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Lebensmittelbranche Getränkeindustrie Medizintechnik u. v. m. Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online Der FDA-konforme Allrounder A18 Standardprogramm ab Lager Die A18-Produkte entsprechen den Anforderungen der FOOD AND DRUG ADMINISTRATION (FDA) für direktes Umfeld (oder Kontakt) mit Lebens- oder Arzneimitteln für den Nassbereich Mehr Informationen 411

184 A18 A18 A18 Technische Daten A18 Der FDA-konforme Allrounder. FDA-konformer Werkstoff für Anwendungen mit niedrigen bis mittleren Belas t un gen im direkten Umfeld (oder Kontakt) mit Lebens- oder Arzneimitteln sowie Feuchtigkeit. Die A18-Produkte entsprechen den Anforderungen der FOOD AND DRUG AD MINISTRATION (FDA) für direktes Umfeld (oder Kontakt) mit Le bens- oder Arzneimitteln für den Nassbereich Wann nehme ich es? Wenn meine Lager in direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommen Wenn FDA-Konformität gefordert ist Wenn es auf geräuscharmen Lauf ankommt Wenn geringe Feuchtigkeitsaufnahme erforderlich ist Wann nehme ich es nicht? Wenn ausschließlich höchste Verschleißfestigkeit gefordert ist J, Seite 19 Wenn Temperaturen dauerhaft größer als +8 C auftreten A35, Seite 447 A5, Seite 457 Wenn ein preisgünstiges Universallager gesucht wird G, Seite 81 P, Seite 195 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit A18 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,46 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 1,3 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,5,23 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,31 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2.3 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 88 DIN Druckfestigkeit MPa 78 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 28 Shore-D-Härte 76 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +11 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,25 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, weiß 1, Temperatur Lieferprogramm +9º 5º 2 Bauformen Ø 6 3 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Die -A18-Produkte entsprechen den Anforderungen der FDA für den wiederholten Lebensmittelkontakt. 1,,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für A18-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, 412 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

185 A18 A18 Technische Daten A18 Technische Daten A18 Gleitlager aus A18 sind für den Einsatz im direkten 1 Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe Kontakt mit Lebensmitteln geeignet. Sie sind daher die ideale Lösung für Lagerstellen an Maschinen für die Nahrungsmittel- 8 Reibwert und Verschleißfestigkeit ändern sich mit den Anwendungsparametern. Bei A18-Gleitlagern Die Abb. 6 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit und Verpackungsindustrie, den medizinischen Gerätebau, für 6 ist die Änderung des Reibwerts µ in Abhängigkeit von Gleitlagern aus A18 durchgeführt worden sind. Haushaltskleingeräte usw. Auch wo feucht gereinigt wird oder prozessbedingt Kontakt mit feuchten Medien an der Tagesordnung ist, zeichnet sich A18 durch geringste Feuchtigkeitsaufnahme aus. Die hohe Abriebfestigkeit im Trockenlauf, die Schmutzunempfindlichkeit und die geringe Verformung [%] 4 2 Gleitgeschwindigkeit und Wellenrauigkeit nur wenig ausgeprägt. Mit zunehmender Belastung sinkt der Reibwert hingegen deutlich. Gerade im Belastungsbereich bis 5 MPa reduziert sich der Reibwert spürbar. Deutlich sticht die Kombination A18/hartanodisierte Aluminiumwelle hervor. Doch auch auf anderen Wellen werden gute bis sehr gute Verschleißraten erzielt. Auf Cf53-Wellen zeigt sich exemplarisch der Verschleiß in Schwenkanwen dun gen im Vergleich zur Rotation. In Abb. 8 Feuchtigkeitsaufnahme erlauben, auf die sonst üblichen, Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 zeigt sich am Beispiel der V2A-Wellen deutlich der gerade aufwendigen Kapselungen von geschmierten Lagern zu +23 C +6 C Verschleißfestigkeit, Seite 69 bei steigender Belastung zunehmende Verschleiß auf wei- verzichten. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von A18-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten A18 ist für niedrige Gleitgeschwindigkeiten,6,5,4 chen Wellen. Der Anstieg fällt auf harten Wellen spürbar geringer aus. Wellenwerkstoffe, Seite 71 die sen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwen dungstemperatur von +9 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 15 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (28 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von A18 bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 2 MPa beträgt die Verformung weniger als 2,5 %. Eine plastische Verformung kann bis zu dieser radialen Belastung vernachlässigt werden. Sie ist jedoch entwickelt worden. Im Trockenlauf sind bei Dauereinsatz maximal,8 m/s (rotierend) bzw. 3,5 m/s (linear) zugelassen. Die in Tabelle 2 angegebenen Werte geben die Grenzen an, bei denen es aufgrund von Reibungswärme zum Anstieg bis zur dauerhaft zulässigen Temperatur kommt. In der Praxis lassen sich aufgrund von Wechselwirkungen diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 pv-wert, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,8,6 3,5 kurzzeitig 1,2 1 5 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die obere kurzzeitige Anwendungstemperatur beträgt +11 C. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von A18-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Anwendungstemperaturen, Seite 66 Reibwert µ [µ],3,2,1,,5,1,15,2,25,3,35,4 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],3,2,1, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Reibwert [µ],4,3,2,1, 3,5 3, 2,5 2, 1,5 1,,5,,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodisiert Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 auch von der Dauer der Einwirkung abhängig. A18 Anwendungstemperatur Flächenpressung, Seite 63 untere 5 C obere, langzeitig +9 C obere, kurzzeitig +11 C zus. axial zu sichern ab +6 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 414 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

186 A18 A18 Technische Daten A18 Technische Daten A18 18, 3, 2,1 1,8 1,5 1,2,9,6,3,,25,75 1, 2, Cf53 Alu, hartanodisiert V2A Cf53 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung ,25,75 2, 5, 1, 2, rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung A18 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,5,23,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit A18-Gleitlager sind unter verschie densten Umgebungsbedingungen und im Kontakt mit zahlreichen Chemikalien einsetzbar. Tabelle 5 gibt einen Überblick über die Chemikalienbeständigkeit der A18- Gleitlager bei Raumtemperatur. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus A18 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Höhere Strahlungen greifen den Werkstoff an und können dazu führen, dass wichtige mechanische Eigenschaften verloren gehen. UV-Beständigkeit A18-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen beständig, jedoch verschlechtern sich die tribologischen Eigenschaften durch dauerhaften Einfluss. Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus A18 für Vakuum geeignet. Feuchtigkeitsaufnahme Die A18-Gleitlager nehmen durch Luftfeuchtigkeit (+23 C, 5 % relative Luftfeuchtigkeit) bis zu,2 % Wasser auf, bei Sättigung mit Wasser werden bis zu 1,3 % aufgenommen. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,2 Gew.-% max. Wasseraufnahme 1,3 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung Innen-Ø [%],1,8,6,4,2,,,13,26,39,52,65,78,91 1,4 1,17 1,3 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen A18-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 A18 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Elektrische Eigenschaften A18-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand Oberflächenwiderstand > 1 12 Ωcm > 1 11 Ω 416 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

187 A18 A18 Lieferprogramm A18 Lieferprogramm A18 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 A18SM-68-1 d2 d1 3 * d3 A18FM-68-6 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1.5 mm b1 Innendurchmesser d1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff A18 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff A18 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 A18SM , +,2 +,68 8, 1, A18SM , +,25 +,83 1, 1, A18SM , +,25 +,83 12, 1, A18SM , +,32 +,12 14, 15, A18SM , +,32 +,12 18, 15, A18SM , +,4 +,124 23, 2, A18SM , +,4 +,124 28, 3, A18SM , +,4 +,124 34, 2, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 A18FM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, A18FM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, A18FM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, A18FM , +,32 +,12 14, 2, 15, 1, A18FM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, A18FM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 A18FM , +,4 +,124 28, 35, 21,5 1,5 A18FM , +,4 +,124 34, 42, 26, 2, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

188 A18 Notizen A181 Food-Grade-Werkstoff, FDA- und EU 1/211 EG-konform A181 Standardprogramm ab Lager konform EU-Verordnung 1/211 EG FDA-konform universell einsetzbar gute Medienbeständigkeit Verschleißfest schmiermittel- und wartungsfrei 42 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 421

189 A181 Neu in diesem Katalog! A181 Der Food-Grade-Werkstoff A181 Technische Daten A181 Der neue Food-Allrounder. Der Werkstoff A181 bietet sowohl FDA- als auch 1/211 EG-Konformität. Die blaue Farbe erleichtert zudem die häufig im Lebensmittelbereich gewünschte optische Detektierbarkeit. konform EU-Verordnung 1/211 EG FDA-konform universell einsetzbar gute Medienbeständigkeit schmiermittel- und wartungsfrei Wann nehme ich es? Wenn FDA-Konformität gefordert ist Wenn ein Werkstoff konform der 1/211 EG benötigt wird Wenn ein universeller Werkstoff für Anwendungen in der Lebensmitteltechnik gesucht wird Wann nehme ich es nicht? Wenn FDA- und 1/211 EG-Konformität nicht gefordert sind J, Seite 19 Wenn Temperaturen dauerhaft größer als 9 C auftreten A35, Seite 447 Wenn ein preisgünstiges Universallager gesucht wird G, Seite 81 P, Seite 195 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit A181 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,38 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 1,3 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,18,21 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,31 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 48 DIN Druckfestigkeit MPa 6 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 31 Shore-D-Härte 76 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +11 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,25 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, blau 1, Temperatur Lieferprogramm +9º 5º 2 Bauformen Ø 6 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Die Gleitlager aus A181 sind konform der EU-Verordnung 1/211 EG und entsprechen den Anforderungen der FDA (Food and Drug Administration) für den wiederholten Lebensmittelkontakt. 1,,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1 Abb. 1: Zulässige pv-werte für A181-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, 422 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

190 A181 A181 Technische Daten A181 Technische Daten A181 A181 Gleitlager sind aufgrund Ihrer technischen Eigen schaften und der Konformität zu den einschlägigen Bestimmungen prädestiniert für Anwendungen in der Le bensmitteltechnik. Bezüglich der mechanischen Eigen Reibung und Verschleiß Reibwert und Verschleißfestigkeit ändern sich mit den Anwendungsparametern. Bei A181-Gleitlagern ist die Änderung des Reibwerts µ in Abhängigkeit von Wellenwerkstoffe Die Abb. 6-9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus A181 durchgeführt wurden. schaften, Temperatur- und Medienbeständigkeit direkt mit A18 vergleichbar, ist A181 bezüglich der Verschleißfestigkeit in den meisten Konstellationen nochmals verbessert. Mechanische Eigenschaften Verformung [%] Gleitgeschwindigkeit und Wellenrauigkeit nur wenig ausgeprägt. Mit zunehmender Belastung sinkt der Reibwert hingegen deutlich. Gerade im Belastungsbereich bis 5 MPa reduziert sich der Reibwert spürbar. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Besonderes Augenmerk liegt hierbei für den Lebens mittelbereich auf den korrosionsbeständigen Wellentypen. Abb. 8 zeigt, dass speziell in Kombination mit diesen Wellen niedrige Verschleißraten erzielt werden. Wie bei vielen Werkstoffen steigt die Verschleißrate bei ansonsten identischen Parametern in Rotation mit der Be- Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von +23 C +6 C Verschleißfestigkeit, Seite 69 lastung stärker an als bei einer Schwenkbewegung (Abb. 9). A181-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht die sen Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zusammenhang. Bei einer Temperatur von 7 C beträgt,4 Wellenwerkstoffe, Seite 71 die zulässige Flächenpressung noch nahezu die Hälfte des Ausgangswerts bei Raumtemperatur. Die maximal Zulässige Gleitgeschwindigkeiten,3,4 empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen A181 ist für niedrige Gleitgeschwindigkeiten Werkstoffkennwert dar. Rück schlüsse auf die Tribologie entwickelt worden. Im Trockenlauf sind bei Dauereinsatz,2,35 können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] maximal,8 m/s (rotierend) bzw. 3,5 m/s (linear) zugelassen. Die in Tabelle 2 angegebenen Werte geben die Grenzen an, bei denen es aufgrund von Reibungswärme zum Anstieg bis zur dauerhaft zulässigen Temperatur kommt. In der Praxis lassen sich aufgrund von Wechselwirkungen diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,8,6 3,5 kurzzeitig 1,2 1, 5, Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Reibwert [µ],1,,1,15,2,25,3,35,4,45,5 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p = 1 MPa,26,23,2 Reibwert [µ],3,25,2,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) 5, Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in,17 4, Abhängigkeit von der Temperatur (31 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt, wie sich A181 unter radialer Belastung elastisch verformt. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 31 MPa beträgt die Verformung bei Raumtemperatur weniger als 3 %. Flächenpressung, Seite 63 Temperaturen Die obere langzeitige Anwendungstemperatur von +9 C macht A181 zu einem universellen Werkstoff für eine Vielzahl von Anwendungen im Lebensmittelbereich. Wie Abb. 2 zeigt, sinkt die Druckfestigkeit mit steigenden Temperaturen. Zudem haben die im Lagersystem herrschenden Temperaturen auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Anwendungstemperaturen, Seite 66 Reibwert [µ],14,11,8, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s 3, 2, 1, 1, 2, 3, Cf53 Alu, hartanodisiert X9 Cf53 hartverchromt 4, 5, A181 Anwendungstemperatur Abb. 7: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen untere 5 C im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung obere, langzeitig + 9 C obere, kurzzeitig + 11 C zus. axial zu sichern ab +6 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 424 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

191 A181 A181 Technische Daten A181 Technische Daten A181 3, Weitere Eigenschaften Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen 2,5 Die A181-Gleitlager nehmen durch Luftfeuchtigkeit Iglidur A181-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit 2, 1,5 1,,5, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Chemikalienbeständigkeit A181-Gleitlager sind unter verschie densten Umgebungsbedingungen und im Kontakt mit zahlreichen Chemikalien einsetzbar. Tabelle 5 gibt einen Überblick über die Chemikalienbeständigkeit der A181- Gleitlager bei Raumtemperatur. (+23 C, 5 % relative Luftfeuchtigkeit) bis zu,2 % Wasser auf, bei Sättigung mit Wasser werden bis zu 1,3 % aufgenommen. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,2 Gew.-% max. Wasseraufnahme 1,3 Gew.-% h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Abb. 8: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme,1 Durchmesser Welle h9 A181 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Reduzierung Innen-Ø [%],8,6,4,2,,,13,26,39,52,65,78,91 1,4 1,17 1,3 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen rotierend oszillierend Radioaktive Strahlen Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Gleitlager aus A181 sind strahlenbeständig bis zu Anwendungen mit Wellenwerkstoff Cf53 in Abhängigkeit einer Strahlungsintensität von Gy. von der Belastung UV-Beständigkeit A181 trocken Fett Öl Wasser A181 -Gleitlager sind gegen UV-Strahlen bedingt Reibwerte µ,1,21,8,3,4 beständig. Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus A181 für Vakuum geeignet. Elektrische Eigenschaften A181-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 12 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω 426 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

192 A181 Neu in diesem Katalog! A181 Lieferprogramm Neu in diesem Katalog! A181 Lieferprogramm A181 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 A181SM-68-6 d2 d1 3 * d3 A181FM-68-6 f b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff A181 r = max. f b2.5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff A181 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 A181SM-68-6 Neu! 6, +,2 +,68 8, 6, A181SM-81-1 Neu! 8, +,25 +,83 1, 1, A181SM Neu! 1, +,25 +,83 12, 1, A181SM Neu! 12, +,32 +,12 14, 12, A181SM Neu! 16, +,32 +,12 18, 15, A181SM Neu! 2, +,4 +,124 23, 2, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 A181FM-68-6 Neu! 6, +,2 +,68 8, 12, 6, 1, A181FM-81-1 Neu! 8, +,25 +,83 1, 15, 1, 1, A181FM Neu! 1, +,25 +,83 12, 18, 1, 1, A181FM Neu! 12, +,32 +,12 14, 2, 12, 1, A181FM Neu! 16, +,32 +,12 18, 24, 17, 1, A181FM Neu! 2, +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

193 A181 Notizen A2 FDA-konform A2 Standardprogramm ab Lager Die A2-Produkte entsprechen den Anforderungen der FOOD AND DRUG ADMINISTRATION (FDA) für direktes Umfeld (oder Kontakt) mit Lebens- oder Arzneimitteln für niedrige Geschwindigkeiten 43 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 431

194 A2 A2 A2 Technische Daten A2 FDA-konform. FDA-konformer Werkstoff für Anwendungen mit niedrigen bis mittleren Belastungen im direkten Umfeld (oder Kontakt) mit Lebens- oder Arzneimitteln. Die A2-Produkte entsprechen den Anforderungen der FOOD AND DRUG ADMINISTRATION (FDA) für direktes Umfeld (oder Kontakt) mit Lebensoder Arzneimitteln für niedrige Geschwindigkeiten Wann nehme ich es? Wenn meine Lager in direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommen Wenn es auf geräuscharmen Lauf ankommt Wenn Schmutz eingebettet werden soll Wenn FDA-Konformität gefordert ist Wann nehme ich es nicht? Wenn höchste Verschleißfestigkeit gefordert ist W3, Seite 151 Wenn Temperaturen dauerhaft größer als +8 C auftreten A29, Seite 477 A5, Seite 457 Wenn ein preisgünstiges Universallager gesucht wird G, Seite 81 Wenn der Einsatz in feuchter Umgebung erfolgen soll A18, Seite 411 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit A2 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,14 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-% 1,5 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 7,6 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,1,4 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,9 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2.5 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 116 DIN Druckfestigkeit MPa 54 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 18 Shore-D-Härte 81 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +8 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +17 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, weiß 1, Temperatur Lieferprogramm 1, +8º 4º 3 Bauformen Ø 1 32 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Die -A2-Produkte entsprechen den Anforderungen der FDA für den wiederholten Lebensmittelkontakt.,1,1,1,1,1 1, 2, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für A2-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 432 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

195 A2 A2 Technische Daten A2 Technische Daten A2 Gleitlager aus A2 sind für den Einsatz im direkten 1 Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe Kontakt mit Lebensmitteln geeignet. Sie sind daher die ideale Lösung für Lagerstellen an Maschinen für die Nah- 8 Der Reibwert ändert sich ebenso wie die Verschleißfestigkeit mit zunehmender Belastung. Bei A2-Gleitlagern Die Abb. 6 9 zeigen einen Auszug der Ergeb nisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit rungsmittelindustrie, den medizinischen Gerätebau, für 6 nimmt der Reibungsbeiwert µ, kurz Reibwert genannt, mit Gleitlagern aus A2 durchgeführt worden sind. Haushaltskleingeräte u. a. Ferner zeichnet sich A2 durch sein Einbettungsvermögen von Schmutz und durch ruhiges Laufverhalten aus. Die hohe Abriebfestigkeit, die Schmutzunempfindlichkeit und die Fähigkeit zum Trockenlauf erlauben, auf die sonst üblichen, aufwendigen Kapselungen von geschmierten Lagern zu verzichten. Verformung [%] zunehmender Belastung ab und mit steigender Geschwindigkeit zu. Reibung und Verschleiß hängen aber auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner ab. Die Welle kann für eine optimale Lagerpaarung ein ausschlaggebendes Element sein. So erhöhen zu glatte Wellen nicht nur den Reibwert, sie können sogar den Verschleiß der Lager erhö- Bei Schwenkbewegungen unter einer Belas tung p = 2 MPa ist der Verschleiß von A2-Gleitlagern mit den meisten Wellenwerkstoffen höher als bei Rotationen unter gleicher Belastung. Hier bildet die Welle aus St37 die Ausnahme. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit +23 C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen hen. Am bes ten geeignet sind geschliffene Oberflächen mit einer Mittenrauigkeit Ra =,4 bis,6 µm. Wellenwerkstoffe, Seite 71,7 von A2-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +8 C beträgt die zulässige Flächenpressung 8 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (18 MPa bei +2 C) Zulässige Gleitgeschwindigkeiten A2 ist für niedrige Gleitgeschwindigkeiten entwickelt worden. Im Trockenlauf sind bei Dauereinsatz maximal,8 m/s (rotierend) bzw. 2 m/s (linear) zugelassen. Diese angegebenen Werte geben die Grenzen an, bei denen es aufgrund von Reibungswärme zum Anstieg bis zur dauerhaft zulässigen Temperatur kommt. In der Praxis lassen sich aufgrund von Wechselwirkungen diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 pv-wert, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,8,6 2 kurzzeitig 1,5 1,1 3 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +17 C. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druck- Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69 1,,9,8,7,6,5,4,5,1,15,2,25,3,35 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa,8,6,4 Reibwert [µ],6,5,4, ,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von A2 bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 18 MPa beträgt die Verformung weniger als 2 %. Eine plastische Verformung kann bis zu dieser radialen Belas tung vernachlässigt werden. Sie ist jedoch auch von der Dauer der Einwirkung abhängig. festigkeit von A2-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Die im La gersystem herrschenden Temperaturen ha ben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Anwendungstemperaturen, Seite 66 Reibwert [µ],2, Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Flächenpressung, Seite 63 A2 Anwendungstemperatur untere 4 C Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s obere, langzeitig +8 C obere, kurzzeitig +17 C zus. axial zu sichern ab +5 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 434 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

196 A2 A2 Technische Daten A2 Technische Daten A2 3 Weitere Eigenschaften Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen 25 Die Feuchtigkeitsaufnahme von A2-Gleitlagern A2-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit Chemikalienbeständigkeit A2-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Reinigungsmittel, Fet te, Öle, Laugen und schwache Säuren. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit beträgt im Normalklima etwa 1,5 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 7,6 %. Dies muss bei entsprechenden Einsatz bedingungen berücksichtigt werden. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. 1,5 Gew.-% max. Wasseraufnahme 7,6 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme h-toleranz (empfohlen mindesten s h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit D11-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Cf53 V2A St37 Cf53, hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Cf53 hart- V2A St37 Alkohole + bis Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus A2 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Höhere Strahlungen greifen den Werkstoff an und können dazu Reduzierung des Innen-Ø [%] 1,6 1,4 1,2 1,,8,6,4,2,, 1, 1,9 2,9 3,8 4,8 5,7 6,7 7,6 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Durchmesser Welle h9 A2 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] D11 [mm] [mm] bis 3,25 +,2 +,8 +,1 > 3 bis 6,3 +,3 +,15 +,12 > 6 bis 1,36 +,4 +,13 +,15 > 1 bis 18,43 +,5 +,16 +,18 > 18 bis 3,52 +,65 +,195 +,21 > 3 bis 5,62 +,8 +,24 +,25 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen verchromt führen, dass wichtige mechanische Eigenschaften verloren rotierend oszillierend gehen. Abb. 9: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 2 MPa UV-Beständigkeit A2-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen beständig. Vakuum A2 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,1,4,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Im Vakuum können A2-Gleitlager aufgrund der hohen Feuchtigkeitsaufnahme nur mit Einschränkungen eingesetzt werden. Elektrische Eigenschaften A2-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 13 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω 436 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

197 A2 A2 Lieferprogramm A2 Lieferprogramm A2 zylindrische Gleitlager 3 * zylindrische Gleitlager d2 f b1 Abmessungen nach DIN 185 und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 ASM , +,2 +,8 3, 2, ASM ,5 +,2 +,8 4, 2, ASM , +,2 +,8 5, 2, ASM , +,2 +,8 5, 3, ASM ,5 +,2 +,8 6, 3, ASM , +,2 +,8 5, 3, ASM , +,2 +,8 5, 4, ASM , +,2 +,8 6, 3, ASM , +,2 +,8 6, 4, ASM , +,3 +,15 7, 3, ASM , +,3 +,15 7, 4, ASM , +,3 +,15 7, 6, ASM , +,3 +,15 8, 6, ASM , +,3 +,15 8, 4, ASM , +,3 +,15 8, 5, ASM , +,3 +,15 8, 8, ASM , +,3 +,15 9, 5, ASM , +,3 +,15 9, 8, ASM , +,3 +,15 8, 1, ASM , +,3 +,15 9, 6, ASM , +,3 +,15 1, 4, ASM , +,3 +,15 1, 6, ASM , +,3 +,15 1, 1, ASM , +,3 +,15 12, 6, ASM , +,3 +,15 12, 1, 3 *,5 d1 Bestellschlüssel ASM-13-2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff A2 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 ASM , +,4 +,13 1, 5, ASM , +,4 +,13 1, 8, ASM , +,4 +,13 1, 6, ASM , +,4 +,13 1, 8, ASM , +,4 +,13 1, 1, ASM , +,4 +,13 11, 8, ASM , +,4 +,13 11, 12, ASM , +,4 +,13 12, 6, ASM , +,4 +,13 12, 8, ASM , +,4 +,13 12, 1, ASM , +,4 +,13 12, 12, ASM , +,4 +,13 14, 6, ASM , +,4 +,13 14, 1, ASM , +,4 +,13 12, 14, ASM , +,4 +,13 12, 1, ASM , +,4 +,13 14, 6, ASM , +,4 +,13 14, 8, ASM , +,4 +,13 14, 1, ASM , +,4 +,13 14, 16, ASM , +,4 +,13 16, 6, ASM , +,4 +,13 16, 1, ASM , +,4 +,13 16, 16, ASM , +,5 +,16 14, 2, ASM , +,5 +,16 16, 15, ASM , +,5 +,16 16, 2, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 ASM , +,5 +,16 18, 8, ASM , +,65 +,195 26, 2, ASM , +,5 +,16 18, 1, ASM , +,65 +,195 26, 3, ASM , +,5 +,16 18, 15, ASM , +,65 +,195 26, 15, ASM , +,5 +,16 18, 2, ASM , +,65 +,195 28, 1, ASM , +,5 +,16 16, 1, ASM , +,65 +,195 28, 15, ASM , +,5 +,16 16, 15, ASM , +,65 +,195 28, 2, ASM , +,5 +,16 16, 2, ASM , +,65 +,195 28, 3, ASM , +,5 +,16 2, 1, ASM , +,65 +,195 3, 15, ASM , +,5 +,16 2, 15, ASM , +,65 +,195 3, 2, ASM , +,5 +,16 2, 2, ASM , +,65 +,195 3, 3, ASM , +,5 +,16 17, 1, ASM , +,65 +,195 28, 12, ASM , +,5 +,16 17, 15, ASM , +,65 +,195 28, 2, ASM , +,5 +,16 21, 1, ASM , +,65 +,195 3, 2, ASM , +,5 +,16 21, 15, ASM , +,65 +,195 3, 3, ASM , +,5 +,16 21, 2, ASM , +,65 +,195 3, 4, ASM , +,5 +,16 18, 12, ASM , +,65 +,195 32, 2, ASM , +,5 +,16 18, 2, ASM , +,65 +,195 32, 3, ASM , +,5 +,16 2, 2, ASM , +,65 +,195 32, 4, ASM , +,5 +,16 2, 25, ASM , +,65 +,195 3, 2, ASM , +,5 +,16 22, 12, ASM , +,65 +,195 32, 3, ASM , +,5 +,16 22, 15, ASM , +,65 +,195 34, 2, ASM , +,5 +,16 22, 16, ASM , +,65 +,195 34, 3, ASM , +,5 +,16 22, 2, ASM , +,65 +,195 34, 4, ASM , +,5 +,16 22, 25, ASM , +,65 +,195 33, 2, ASM , +,5 +,16 24, 12, ASM , +,65 +,195 36, 2, ASM , +,5 +,16 24, 2, ASM , +,65 +,195 36, 3, ASM , +,5 +,16 24, 3, ASM , +,65 +,195 36, 4, ASM , +,65 +,195 23, 15, ASM , +,65 +,195 38, 2, ASM , +,65 +,195 23, 2, ASM , +,65 +,195 38, 3, ASM , +,65 +,195 25, 15, ASM , +,65 +,195 38, 4, ASM , +,65 +,195 25, 2, ASM , +,8 +,24 4, 2, ASM , +,65 +,195 25, 3, ASM , +,8 +,24 4, 3, ASM , +,65 +,195 26, 15, ASM , +,8 +,24 4, 4, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

198 A2 A2 Lieferprogramm A2 Lieferprogramm A2 Gleitlager mit Bund r Gleitlager mit Bund d2 d1 3 * d3 Bestellschlüssel AFM-13-2 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2.5 mm b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach DIN 185 und Sonderabmessungen mit Bund (Form F) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff A2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 AFM , +,2 +,8 3, 5, 2, 1, AFM ,5 +,2 +,8 4, 6, 2, 1, AFM , +,2 +,8 5, 8, 3, 1,5 AFM ,5 +,2 +,8 6, 9, 3, 1,5 AFM , +,2 +,8 6, 9, 4, 1,5 AFM , +,3 +,15 8, 12, 4, 2, AFM , +,3 +,15 8, 12, 6, 2, AFM , +,3 +,15 7, 11, 5, 1, AFM , +,3 +,15 9, 13, 5, 2, AFM , +,3 +,15 9, 13, 6, 2, AFM , +,3 +,15 9, 13, 8, 2, AFM , +,3 +,15 1, 14, 4, 2, AFM , +,3 +,15 1, 14, 6, 2, AFM , +,3 +,15 1, 14, 1, 2, AFM , +,3 +,15 12, 14, 6, 3, AFM , +,3 +,15 12, 14, 1, 3, AFM , +,4 +,13 11, 15, 8, 2, AFM , +,4 +,13 11, 13, 8, 2, AFM , +,4 +,13 12, 16, 6, 2, AFM , +,4 +,13 12, 16, 8, 2, AFM , +,4 +,13 12, 16, 12, 2, AFM , +,4 +,13 12, 16, 22, 2, AFM , +,4 +,13 14, 18, 6, 3, AFM , +,4 +,13 14, 18, 1, 3, AFM , +,4 +,13 14, 19, 6, 2, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 AFM , +,4 +,13 14, 19, 1, 2, AFM , +,4 +,13 14, 19, 14, 2, AFM , +,4 +,13 16, 22, 6, 3, AFM , +,4 +,13 16, 22, 8, 3, AFM , +,4 +,13 16, 22, 1, 3, AFM , +,4 +,13 16, 22, 16, 3, AFM , +,4 +,13 16, 2, 1, 3, AFM , +,5 +,16 14, 2, 12, 1, AFM , +,5 +,16 18, 24, 8, 3, AFM , +,5 +,16 18, 22, 1, 3, AFM , +,5 +,16 18, 24, 12, 3, AFM , +,5 +,16 18, 22, 15, 3, AFM , +,5 +,16 18, 22, 2, 3, AFM , +,5 +,16 2, 25, 1, 3, AFM , +,5 +,16 2, 25, 15, 3, AFM , +,5 +,16 2, 25, 2, 3, AFM , +,5 +,16 21, 27, 1, 3, AFM , +,5 +,16 21, 27, 15, 3, AFM , +,5 +,16 21, 27, 2, 3, AFM , +,5 +,16 21, 27, 25, 3, AFM , +,5 +,16 22, 28, 12, 3, AFM , +,5 +,16 22, 28, 15, 3, AFM , +,5 +,16 22, 28, 2, 3, AFM , +,5 +,16 22, 28, 25, 3, AFM , +,5 +,16 24, 3, 12, 3, AFM , +,5 +,16 24, 3, 18, 3, AFM , +,5 +,16 24, 3, 2, 3, AFM , +,5 +,16 24, 3, 3, 3, AFM , +,65 +,195 26, 32, 15, 3, AFM , +,65 +,195 26, 32, 2, 3, AFM , +,65 +,195 26, 32, 3, 3, AFM , +,65 +,195 28, 34, 15, 3, AFM , +,65 +,195 28, 34, 2, 3, AFM , +,65 +,195 28, 34, 3, 3, AFM , +,65 +,195 3, 36, 15, 3, AFM , +,65 +,195 3, 36, 2, 3, AFM , +,65 +,195 3, 36, 3, 3, AFM , +,65 +,195 32, 38, 2, 4, AFM , +,65 +,195 32, 38, 3, 4, AFM , +,65 +,195 32, 38, 4, 4, AFM , +,65 +,195 34, 4, 2, 4, AFM , +,65 +,195 34, 4, 3, 4, 44 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

199 A2 A2 Lieferprogramm A2 Lieferprogramm Inch A2 Gleitlager mit Bund zylindrische Gleitlager 3 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 AFM , +,65 +,195 34, 4, 4, 4, AFM , +,65 +,195 36, 42, 2, 4, AFM , +,65 +,195 36, 42, 3, 4, AFM , +,65 +,195 36, 42, 4, 4, AFM , +,65 +,195 38, 44, 2, 4, AFM , +,65 +,195 38, 44, 3, 4, AFM , +,65 +,195 38, 44, 4, 4, AFM , +,8 +,24 4, 46, 2, 4, AFM , +,8 +,24 4, 46, 3, 4, AFM , +,8 +,24 4, 46, 4, 4, d2 d1 3 f b1 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47,5 Bestellschlüssel ASI-24-4 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 Inch zylindrisch (Form S) Werkstoff A2 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. max. min. max. min. max. min. ASI /8 1/4 1/4,128,1262,2515,251,125,1241 ASI /16 5/16 1/4,195,1887,314,3135,1875,1866 ASI /4 3/8 1/4,2539,2516,3765,376,25,2491 ASI /4 3/8 3/8,2539,2516,3765,376,25,2491 ASI /4 3/8 1/2,2539,2516,3765,376,25,2491 ASI /16 15/32 1/2,3164,3141,439,4385,3125,3116 ASI /8 1/2 1/4,3789,3766,515,51,375,3741 ASI /8 1/2 1/2,3789,3766,515,51,375,3741 ASI /2 5/8 1/2,547,52,626,625,5,499 ASI /2 5/8 3/4,547,52,626,625,5,499 ASI /8 13/16 5/16,6297,627,8135,8125,625,624 ASI /8 13/16 3/4,6297,627,8135,8125,625,624 ASI /4 1 3/4,7559,7525 1,1 1,,75,749 ASI /4 1 1,7559,7525 1,1 1,,75,749 ASI /8 1 1/8 1,889,8775 1,126 1,125,875,874 ASI /32 3/4 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 ASI /32 1 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 ASI /4 1 17/32 1 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 ASI /2 1 3/4 1 1/2 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

200 A2 A2 Lieferprogramm Inch A2 Lieferprogramm Inch A2 Gleitlager mit Bund r Anlaufscheiben Bestellschlüssel d 1 s Bestellschlüssel d2 d1 3 d3 AFI-13-2 d 2 AT I-4 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 d 4 d 5 Höhe s Inch.5 mm b1 Innendurchmesser d1 Anlaufscheibe (Form T) Inch Werkstoff A2 Fase in Abhängigkeit von d1 mit Bund (Form F) Werkstoff A2 d 6 h d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. AFI /8 1/4 1/4,36,47,128,1262,2515,251,125,1241 AFI /16 5/16 1/4,37,47,195,1887,314,3135,1875,1866 AFI /4 3/8 1/4,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 AFI /4 3/8 3/8,56,47,2539,2516,3765,376,25,2491 AFI /16 15/32 1/2,56,62,3164,3141,439,4385,3125,3116 AFI /8 1/2 1/4,625,62,3164,3141,439,4385,3125,3116 AFI /8 1/2 1/2,625,62,3789,3766,515,51,375,3741 AFI /2 5/8 1/2,875,62,547,52,6257,625,5,4983 AFI /2 5/8 3/4,875,62,547,52,6257,625,5,4983 AFI /8 13/16 1 1,63,156,6297,627,8135,8125,625,624 AFI /4 1 3/4 1,25,156,7559,7525 1,1 1,,75,749 AFI / ,25,156,7559,7525 1,1 1,,75,749 AFI /8 1 1/8 1 1/2 1,375,156,889,8775 1,126 1,125,875,874 AFI /32 1 1,5,188 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 AFI /32 1 1/2 1,5,188 1,59 1,25 1,251 1,25 1,,999 AFI /4 1 17/32 1 1,75,2 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 AFI /4 1 17/32 1 1/2 1,75,2 1,26 1,2531 1,55 1,4995 1,25 1,249 AFI /2 1 3/4 1 2,,125 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 AFI /2 1 3/4 1 1/2 2,,125 1,51 1,532 1,755 1,7495 1,5 1,499 AFI / ,25,125 1,756 1,7532 2,5 1,9995 1,75 1,749 Bestellnummer d1 (nominal) d1* d2 s max. min. max. min. ATI-4 1/4,261,2551,621,694,92 ATI-6 3/8,3943,3813,75,737,92 ATI-8 1/2,512,531,821,871,92 ATI-12 3/4,7673,7598 1,654 1,5,941 ATI ,268 1,197 1,5 1,4843,1252 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

201 A2 Notizen A35 Temperaturbeständigkeit, ver schleißfest, FDA-konform A35 Standardprogramm ab Lager A35-Gleitlager entsprechen den Anforderungen der FOOD AND DRUG ADMINISTRATION (FDA) für den Einsatz bis +18 C für mittlere bis hohe Belastungen gleichermaßen gut geeignet für Rotationen und Schwenkanwendungen 446 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 447

202 A35 A35 A35 Technische Daten A35 Temperaturbeständigkeit, ver schleiß fest, FDA-konform. Ein sehr universelles Gleitlager für die Anwendungen im Nahrungs- und Arzneimittelbereich. Dank der FDA-Konformität können Gleitlager aus A35 überall eingesetzt werden, wo mit unverpackten Lebensmitteln gearbeitet wird. Mit ihren tribologischen und thermischen Eigenschaften sind sie im Lebensmittelbereich ein echter Allrounder. entsprechen den Anforderungen der FDA für den Einsatz bis +18 C für mittlere bis hohe Belastungen gleichermaßen gut geeignet für Rotationen und Schwenkanwendungen Wann nehme ich es? Wenn FDA-Konformität gefordert ist Wenn es bei hohen Belastungen auf Verschleißfestigkeit und FDA ankommt Wenn das Lager in saurer Umgebung eingesetzt wird Wenn ein blaues Lager gewünscht ist Wann nehme ich es nicht? Bei Temperaturen über +18 C dauernd A5, Seite 457 Wenn es auf geringste Reibung ankommt J, Seite 19 Wenn ein preiswertes FDA-Lager gesucht wird A2, Seite 431 A18, Seite 411 Bei hohen Umfangsgeschwindigkeiten J, Seite 19 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit A35 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,42 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,6 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 1,9 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,1,2 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,4 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 2. DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 11 DIN Druckfestigkeit MPa 78 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 6 Shore-D-Härte 76 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +18 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +21 untere Anwendungstemperatur C 1 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 11 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, blau 1, Temperatur Lieferprogramm +18º 1º 2 Bauformen Ø 6 5 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Die -A35-Produkte entsprechen den Anforderungen der FDA für den wiederholten Lebensmittelkontakt. 1,,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1 Abb. 1: Zulässige pv-werte für A35-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, 448 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

203 A35 A35 Technische Daten A35 Technische Daten A35 A35-Gleitlager sind so konstruiert, dass sie für Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe alle auftretenden Belastungen der Lebensmittel- und A35-Gleitlager sind gut geeignet für niedrige und Die Reibwerte von A35 im Trockenlauf gegen Stahl Für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie kommen Verpackungsindustrie einsetzbar sind. Selbst hohe Lasten, mittlere Geschwindigkeiten sowohl im rotierenden wie im liegen in einem mittleren Bereich. Sie nehmen bei höheren naturgemäß eher die korrosionsfesten Stähle in Betracht. wie sei bei Hubeinrichtungen oder Pressen vorkommen, oszillierenden Einsatz. Die Verschleißraten sind ähnlich, Gleitgeschwindigkeiten ab, was im Trockenlauf sonst nicht Die Versuche wurden deshalb besonders auf solchen sind kein Problem und die Lager funktionieren ohne so dass es keine bevorzugte Bewegungsart gibt. Auch üblich ist. Abb. 4 zeigt den Zusammenhang. Werkstoffen durchgeführt. Es hat sich gezeigt, dass es zusätzliche Schmierung zuverlässig. Linearbewegungen können mit A35 gut gelagert Die Verschleißwerte aller Tests mit A35 zeigen keinen klaren Favoriten gibt und sowohl V2A, als auch X9 Mechanische Eigenschaften werden. Bei hohen Gleitgeschwindigkeiten sollte geprüft werden, gute Ergebnisse auf einem niedrigen Level. Unter den -Gleitlagern für Lebensmittelkontakt sind sie oft die und hartverchromter Stahl gut geeignet sind. Gut geeignet ist auch hartanodisiertes Aluminuim, sowohl bei linearen, Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit ob J oder L25 eingesetzt werden kann, Verschleißfestesten. als auch bei rotierenden Bewegungen. von A35-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht die- da die Verschleißrate dieser Lager niedriger ist. sen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwen- Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Wellenwerkstoffe, Seite 71 dungstemperatur von +18 C beträgt die zulässige Flä chen- Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 Verschleißfestigkeit, Seite 69 pressung 1 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung,4 stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rück- m/s rotierend oszillierend linear,4 schlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen dauerhaft 1,8 2,5,35 werden. kurzzeitig 1,2,9 3,3 8 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit,3 Verformung [%] Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (6 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt, wie sich A35 unter radialer Belastung elastisch verformt. Unter der maximalen Flächenpressung von 6 MPa beträgt die Verformung weniger als 5 %. Flächenpressung, Seite Temperaturen Die Temperaturbeständigkeit macht A35 zum idealen Werkstoff für Gleitlager im Lebensmittelbereich. Die typischen Temperaturen hier gehen bis +13 C, und das wird von A35 hervorragend abgedeckt. Kurzzeitig sind Anwendungstemperaturen bis +21 C zulässig. Bitte beachten Sie, dass ab +14 C die Befestigung der Lager durch Einpressen nicht mehr ausreicht und eine zusätzliche Sicherung der Lager erforderlich wird. Die Verschleißrate der A35-Gleitlager nimmt durch höhere Temperaturen nur wenig zu. Tests haben gezeigt, dass selbst bei Temperaturen von +1 C in der Umgebung die Lager auf allen Wellenwerkstoffen und bei allen Bewegungsarten gute Ergebnisse erzielen. Anwendungstemperaturen, Seite 66 A35 Anwendungstemperatur untere 1 C obere, langzeitig + 18 C obere, kurzzeitig + 21 C zus. axial zu sichern ab +14 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibwert [µ],2,1,,1,15,2,25,3,35,4,45,5 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p = 1 MPa Reibwert [µ],19,17,15,13,11,9,7, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Reibwert [µ],25,2,4,6,8 1, 1,2 1,4 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) , 2, 3, 4, 5, Cf53 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen 45 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

204 A35 A35 Technische Daten A35 Technische Daten A35 6, 5,5 5, 4,5 4, 3,5 3, 2,5 2, 1,5 1,,5, Abb. 8: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s , Alu, hartanodis. Automatenstahl 2, Cf53 Abb. 9: Verschleiß bei oszillierender Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen in Abhängigkeit von der Belastung Cf53, hartverchromt 3, Alu V2A X9 A35 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,1,2,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) St37 4, V2A X9 5, Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit A35-Gleitlager sind beständig gegen verdünnte Säuren und Laugen, Alkohole und Reinigungsmittel. Sie sind auch gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Gegen gebräuchliche Reinigungsmittel der Lebensmittelindustrie sind A35-Gleitlager beständig. Angegriffen wird A35 durch Ester, Ketone, chlorierte Wasserstoffe, Aromate und hochpolare Lösungsmittel. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + bis Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + starke Säuren + verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus A35 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit A35 -Gleitlager sind gegen UV-Strahlen gut beständig. Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von A35 ist gering und kann bei der Verwendung der Standard-Gleitlager vernachlässigt werden. Selbst bei vollständiger Sättigung nimmt A35 nicht mehr als 1,9 % Wasser auf. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,6 Gew.-% max. Wasseraufnahme 1,9 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung Innen-Ø [%] 1,2 1,,8,6,4,2,1,,,2,4,6,8 1, 1,2 1,4 1,6 1,8 2, Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen Iglidur A35-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit F1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 A35 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Vakuum Im Vakuum gasen A35-Gleitlager aus. Der Einsatz im Vakuum ist nur für trockene Lager möglich. Elektrische Eigenschaften A35-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand Oberflächenwiderstand > 1 11 Ωcm > 1 11 Ω 452 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

205 A35 A35 Lieferprogramm A35 Lieferprogramm A35 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 A35SM-68-6 d2 d1 3 * d3 A35FM-68-6 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1.5 mm b1 Innendurchmesser d1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff A35 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff A35 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 A35SM , +,1 +,58 8, 6, A35SM , +,13 +,71 1, 1, A35SM , +,13 +,71 12, 1, A35SM , +,16 +,68 14, 12, A35SM , +,16 +,68 18, 15, A35SM , +,16 +,68 18, 25, A35SM , +,2 +,14 23, 2, A35SM , +,2 +,14 23, 3, A35SM , +,2 +,14 32, 3, A35SM , +,25 +,125 36, 4, A35SM , +,25 +,125 44, 5, A35SM , +,25 +,125 55, 5, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 A35FM , +,1 +,58 8, 12, 6, 1, A35FM , +,13 +,71 1, 15, 1, 1, A35FM , +,13 +,71 12, 18, 1, 1, A35FM , +,16 +,68 14, 2, 12, 1, A35FM , +,16 +,68 18, 24, 17, 1, A35FM , +,2 +,14 23, 3, 21,5 1,5 A35FM , +,25 +,125 39, 47, 26, 2, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

206 A35 Notizen A5 Temperatur- und Chemikalien be ständigkeit, FDA-konform A5 Standardprogramm ab Lager schmiermittel- und wartungsfrei entsprechen den Anforderungen der FOOD AND DRUG ADMINISTRATION (FDA) für direktes Umfeld (oder Kontakt) mit Lebens- oder Arzneimitteln temperaturbeständig von 1 C bis +25 C hohe Chemikalienbeständigkeit 456 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 457

207 A5 A5 A5 Technische Daten A5 Temperatur- und Chemikalien be stän digkeit, FDA-konform. A5 eignet sich bestens für Anwendungen mit höchsten Temperaturen im direkten Umfeld (oder Kontakt) mit Lebensmitteln. schmiermittelund wartungsfrei entsprechen den Anforderungen der FOOD AND DRUG ADMINISTRATION (FDA) für direktes Umfeld (oder Kontakt) mit Lebens-oder Arzneimitteln temperaturbeständig von 1 C bis +25 C hohe Chemikalienbeständigkeit Wann nehme ich es? Wenn FDA-Konformität gefordert ist Wenn sehr hohe Chemikalienbeständigkeit gefordert ist Für gute Abriebfestigkeit Für Temperaturbeständigkeit von 1 C bis +25 C Wann nehme ich es nicht? Wenn höchste Verschleißfestigkeit bei hoher Temperaturbeständigkeit gefordert ist X, Seite 173 Z, Seite 327 Wenn keine hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit gefordert ist A18, Seite 411 A2, Seite 431 Wenn ein preisgünstiges Universallager gesucht wird G, Seite 81 P, Seite 195 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit A5 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,28 Farbe 1. 1, braun max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,3 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,26,41 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,28 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 3.6 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 14 DIN Druckfestigkeit MPa 118 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 12 Shore-D-Härte 83 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +25 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +3 untere Anwendungstemperatur C 1 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 14 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 13 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften Temperatur Lieferprogramm 1, +25º 1º 2 Bauformen Ø 4 5 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Die -A5-Produkte entsprechen den Anforderungen der FDA für den wiederholten Lebensmittelkontakt. 1,,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für A5-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, 458 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

208 A5 A5 Technische Daten A5 Technische Daten A5 Gleitlager aus A5 können bei sehr hohen Tempe- 1 Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe raturen eingesetzt werden und sind für den direkten Kontakt Der Reibwert ist abhängig von der Belastung, die auf Die Abb. 6 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von mit Lebensmitteln zugelassen (FDA-konform). Sie besitzen das Lager wirkt. Bei A5-Gleitlagern nimmt der Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit eine außergewöhnlich gute Chemikalienbeständigkeit und Reibungsbeiwert µ mit zunehmender Belastung zunächst Gleitlagern aus A5 durchgeführt worden sind. eignen sich so für die schwierigsten Einsätze im Umfeld der Maschinen für die Nahrungsmittelindustrie. Obwohl A5 ein zäher Werkstoff ist, besitzt er gleichzeitig eine hervorragende Druckfestigkeit, selbst bei hohen Temperaturen. Mechanische Eigenschaften Verformung [%] C +6 C stark ab. Reibung und Verschleiß hängen aber auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner ab. So erhöhen zu glatte Wellen nicht nur den Reibwert, sie können sogar den Verschleiß der Lager erhöhen. Am besten geeignet sind geschliffene Oberflächen mit einer Mittenrauigkeit Ra =,4 bis,9 µm. Deutlich sticht bei Rotation die Kombination A5 gegen hartverchromte Welle hervor. Bis hin zu ca. 2, MPa bleibt der Verschleiß dieser Kombination weitgehend lastunabhängig. Bei Schwenkbewegungen gegen Wellen aus Cf53 ist die Verschleißfestigkeit besser als bei Rotationen unter gleicher Belastung. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von A5-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Wellenwerkstoffe, Seite 71 diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Verschleißfestigkeit, Seite 69 Anwendungstemperatur von +25 C beträgt die zulässige Flächenpressung 11 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (12 MPa bei +2 C) Abb. 2 zeigt die maximal empfohlene Flächenpressung der Lager in Abhängigkeit von der Temperatur. Die Kombination aus einerseits hoher Festigkeit und andererseits hoher Flexibilität wirkt sich bei Schwingungen und Kantenbelastungen sehr positiv aus. Da der Verschleiß der Gleitlager ab Drücken von 1 bis 2 Zulässige Gleitgeschwindigkeiten A5 lässt aufgrund der hohen Temperaturbeständigkeit auch hohe Gleitgeschwindigkeiten zu. Allerdings steigt der Reibwert durch diese hohen Drehzahlen noch an, was zu einer höheren Erwärmung der Lager führt. Versuche zeigen, dass Gleitlager aus A5 bei Schwenkbewegungen verschleißfester sind, auch die zulässigen pv- Werte sind im Schwenkbetrieb höher. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,6,4 1 kurzzeitig 1,7 2 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die kurzzeitige zulässige höchste Anwendungstemperatur beträgt +3 C. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von A5-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Anwendungstemperaturen, Seite 66 Reibwert [µ],5,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3,35 Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],7,6,5,4,3,2,1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Reibwert [µ],6,5,4,3, ,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 MPa rasch zunimmt, empfehlen wir, den Einsatz oberhalb dieser Grenzen besonders genau zu prüfen. A5 Anwendungstemperatur untere 1 C Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Flächenpressung, Seite 63 obere, langzeitig + 25 C obere, kurzzeitig + 3 C zus. axial zu sichern ab + 13 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 46 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

209 A5 A5 Technische Daten A5 Technische Daten A5 12 Weitere Eigenschaften Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen 1 Die Feuchtigkeitsaufnahme von A5-Gleitlagern A5-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit ,,5 1, 1,5 2, Chemikalienbeständigkeit A5-Gleitlager haben eine hervorragende Beständigkeit gegen Reinigungsmittel, Fette, Öle, Laugen und Säuren. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit bei 2 C beträgt lediglich,5 % bei Sättigung im Wasser. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,3 Gew.-% max. Wasseraufnahme,5 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme,16 h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit F1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung rotierend oszillierend Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + starke Säuren + verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen A5 gehört zu den strahlenbeständigsten Werkstoffen des -Programms. Bis zu einer Strahlungsintensität von Gy sind die Lager beständig. Höhere Strahlungen greifen den Werkstoff an und können dazu führen, dass wichtige mechanische Eigenschaften verloren Reduzierung Innen-Ø [%],14,12,1,8,6,4,2,,,1,2,3,4,5 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Durchmesser Welle h9 A5 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden gehen. Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung UV-Beständigkeit A5 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,26,41,9,4,4 A5-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen weitgehend beständig. Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Vakuum Im Vakuum können A5-Gleitlager nur mit Einschränkungen eingesetzt werden. Elektrische Eigenschaften A5-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 14 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 13 Ω 462 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

210 A5 A5 Lieferprogramm A5 Lieferprogramm A5 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 A5SM-57-5 d2 d1 3 * d3 A5FM-45-4 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1.5 mm b1 Innendurchmesser d1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff A5 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff A5 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 A5SM , +,1 +,58 7, 5, A5SM , +,13 +,71 1, 6, A5SM , +,13 +,71 1, 1, A5SM , +,13 +,71 1, 12, A5SM , +,13 +,71 12, 12, A5SM , +,16 +,86 14, 15, A5SM , +,16 +,86 15, 15, A5SM , +,16 +,86 16, 16, A5SM , +,2 +,14 23, 3, A5SM , +,2 +,14 25, 3, A5SM , +,25 +,125 36, 3, A5SM , +,25 +,125 39, 5, A5SM , +,25 +,125 55, 3, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13 -,14 A5FM , +,1 +,58 5,5 9,5 4, 2, A5FM , +,1 +,58 8, 12, 6,,75 A5FM , +,1 +,58 8, 12, 6, 1, A5FM , +,1 +,58 8, 12, 8, 1, A5FM , +,13 +,71 1, 15, 1, 1, A5FM , +,13 +,71 12, 18, 9, 1, A5FM , +,13 +,71 12, 18, 15, 1, A5FM , +,16 +,86 14, 2, 13, 1, A5FM , +,16 +,86 14, 2, 15, 1, A5FM , +,16 +,86 17, 23, 17, 1, A5FM , +,16 +,86 18, 24, 17, 1, A5FM , +,2 +,14 23, 3, 21,5 1,5 A5FM , +,2 +,14 34, 42, 4, 2, A5FM , +,25 +,125 39, 47, 4, 2, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an.? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen.? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

211 A5 Notizen A16 Chemie & Food, konform EU-Verordnung 1/211 EG A16 Standardprogramm ab Lager konform EU-Verordnung 1/211 EG FDA-konform sehr hohe Medienbeständigkeit kostengünstig schmiermittel- und wartungsfrei 466 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 467

212 A16 Neu in diesem Katalog! A16 A16 Technische Daten A16 Chemie & Food. A16 bietet höchste Medienbeständigkeit im mittleren Temperaturbereich und ist dabei ein echtes low-cost. Abgerundet wird das Eigenschaftsprofil durch die Eignung für Anwendungen im Lebensmittelbereich. konform EU-Verordnung 1/211 EG FDA-konform sehr hohe Medienbeständigkeit kostengünstig schmiermittel- und wartungsfrei Wann nehme ich es? Wenn ein Lager mit höchster Medienbe stän digkeit bei mittleren Temperaturen benötigt wird. Wenn ein sehr kostengünstiges Lager mit hoher Medienbeständigkeit gewünscht wird. Wenn ein Werkstoff konform der 1/211 EG benötigt wird Wann nehme ich es nicht? Wenn ein Universalwerkstoff für die Lebensmittelbranche benötigt wird A18, Seite 411 A181, Seite 421 Wenn ein sehr medienbeständiges Lager für Einsätze bei mehr als +9 C gesucht wird A5, Seite 457 X, Seite 173 Wenn ein low-cost Material mit hoher Verschleißfestigkeit im Trockenlauf benötigt wird R, Seite 277 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit A16 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1, Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,1 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,9,19 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,25 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 19 DIN Druckfestigkeit MPa 37 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 15 Shore-D-Härte 6 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +1 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,3 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, blau 1, Temperatur Lieferprogramm +9º 5º 2 Bauformen Ø 6 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Die Gleitlager aus A16 sind konform der EU-Verordnung 1/211 EG und entsprechen den Anforderungen der FDA (Food and Drug Administration) für den wiederholten Lebensmittelkontakt. 1,,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für A16-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, 468 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

213 A16 A16 Technische Daten A16 Technische Daten A16 A16 Gleitlager zeichnen sich durch extreme 12 Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe Medienbeständigkeit zu geringen Kosten aus. Tribologisch optimiert ist der Werkstoff bis +9 C einsetzbar und besitzt zudem die im lebensmittelverarbeitenden Sektor geforderten 1 8 Reibwert und Verschleißfestigkeit ändern sich mit den Anwendungsparametern. Bei A16-Gleitlagern ist die Änderung des Reibwerts µ in Abhängigkeit von Die Abb. 6 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus A16 durchgeführt worden sind. Konformitäten. Abgerundet wird das Eigenschaftsprofil durch die in der Branche oftmals gewünschte optische Detektierbarkeit, sprich die blaue Farbe. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit Verformung [%] der Gleitgeschwindigkeit nur wenig ausgeprägt. Mit zunehmender Belastung sinkt der Reibwert hingegen deutlich. Das Optimum der Wellenrauigkeit bezüglich des Reibwerts liegt bei,6-,7 Ra. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Bei Rotation mit geringer Belastung zeigen sich die besonders interessanten, medien- und korrosionsbeständigen Wellenmaterialien V2A, X9 und hartverchromter Stahl als gute Gegenlaufpartner. Auf X9-Wellen steigt der Verschleiß mit der Last allerdings am schnellsten an (Abb. 8). Auf Cf53-Wellen zeigt sich exemplarisch der Verschleiß von A16-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht +23 C +6 C Verschleißfestigkeit, Seite 69 in Schwenkanwen dun gen im Vergleich zur Rotation. Bei die sen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwen dungstemperatur von +9 C beträgt die zulässige Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen,6 Rotation ist der Verschleiß wie bei vielen anderen Werkstoffen höher als im Schwenk. Flächenpressung etwas mehr als 3 MPa. Die maximal empfoh lene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werk stoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (15 MPa bei +2 C) Zulässige Gleitgeschwindigkeiten A16 ist für niedrige Gleitgeschwindigkeiten entwickelt worden. Im Trockenlauf sind bei Dauereinsatz maximal,5 m/s (rotierend) bzw. 2, m/s (linear) zugelassen. Die in Tabelle 2 angegebenen Werte geben die Grenzen an, bei denen es aufgrund von Reibungswärme zum Anstieg bis zur dauerhaft zulässigen Temperatur kommt. In der Praxis lassen sich aufgrund von Wechselwirkungen diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 pv-wert, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,5,4 2 kurzzeitig,7,6 3 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Reibwert µ [µ],5,4,3,2,1,,1,2,3,4,5 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa,3,2 Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,4,3,2,1,,1,4,7 1, 1,3 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) 2, Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von A16 bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 15 MPa beträgt die Verformung weniger als 3, %. Eine plastische Verformung kann bis zu dieser radialen Belastung vernachlässigt werden. Sie ist jedoch auch von der Dauer der Einwirkung abhängig. Flächenpressung, Seite 63 Temperaturen Die obere kurzzeitige Anwendungstemperatur beträgt +1 C. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von A16-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Reibwert [µ],1, 2,5 5 7,5 1 12,5 15 Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s 1,5 1,,5, Alu, hartanodisiert Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unter- Anwendungstemperaturen, Seite 66 schiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s A16 Anwendungstemperatur untere 5 C obere, langzeitig +9 C obere, kurzzeitig +1 C zus. axial zu sichern ab +6 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 47 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

214 A16 A16 Technische Daten A16 Technische Daten A16 Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung 4,5 4, 3,5 3, 2,5 2, 1,5 1,,5,,,5 1, 1,5 2, Cf53 Alu, hartanodisiert V2A X rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung A16 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,9,19,8,3,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit A16-Gleitlager sind unter verschie densten Umgebungsbedingungen und im Kontakt mit zahlreichen Chemikalien einsetzbar. Tabelle 5 gibt einen Überblick über die Chemikalienbeständigkeit der A16- Gleitlager bei Raumtemperatur. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + bis verdünnte Säuren + starke Säuren + verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus A16 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Höhere Strahlungen greifen den Werkstoff an und können dazu führen, dass wichtige mechanische Eigenschaften verloren gehen. UV-Beständigkeit A16-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen bedingt beständig. Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus A16 für Vakuum geeignet. Feuchtigkeitsaufnahme Die A16-Gleitlager nehmen durch Luftfeuchtigkeit (+23 C, 5 % relative Luftfeuchtigkeit) bis zu,1 % Wasser auf, bei Sättigung mit Wasser werden ebenfalls lediglich,1 % auf genommen. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,1 Gew.-% max. Wasseraufnahme,1 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen A16-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 A16 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Elektrische Eigenschaften A16-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 12 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω 472 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

215 A16 Neu in diesem Katalog! A16 Lieferprogramm Neu in diesem Katalog! A16 Lieferprogramm A16 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 A16SM-68-1 d2 d1 3 * d3 A16FM-68-6 f b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff A16 r = max. f b2.5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff A16 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 A16SM-68-6 Neu! 6, +,2 +,68 8, 6, A16SM-81-1 Neu! 8, +,25 +,83 1, 1, A16SM Neu! 1, +,25 +,83 12, 1, A16SM Neu! 12, +,32 +,12 14, 12, A16SM Neu! 16, +,32 +,12 18, 15, A16SM Neu! 2, +,4 +,124 23, 2, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 A16FM-68-6 Neu! 6, +,2 +,68 8, 12, 6, 1, A16FM-81-1 Neu! 8, +,25 +,83 1, 15, 1, 1, A16FM Neu! 1, +,25 +,83 12, 18, 1, 1, A16FM Neu! 12, +,32 +,12 14, 2, 12, 1, A16FM Neu! 16, +,32 +,12 18, 24, 17, 1, A16FM Neu! 2, +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

216 A16 Notizen A29 Der Robuste A29 Standardprogramm ab Lager entspricht den Vorgaben des BfR für den direkten Kontakt mit Lebens- oder Arzneimitteln geeignet gute Abriebfestigkeit geräuscharmer Lauf 476 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 477

217 A29 A29 A29 Technische Daten A29 Der Robuste. Die Gleitlager entsprechen den Vorgaben des BfR. Damit sind sie für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln geeignet. Für mittlere bis hohe Belastungen. Standardprogramm ab Lager entspricht den Vorgaben des BfR für den direkten Kontakt mit Lebens- oder Arzneimitteln geeignet gute Abriebfestigkeit geräuscharmer Lauf Wann nehme ich es? Wenn meine Lager in direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommen Bei niedrigen Geschwindigkeiten Wenn es auf geräuscharmen Lauf ankommt Wenn das Lager physiologisch unbedenklich sein soll Für gute Abriebfestigkeit Wann nehme ich es nicht? Wenn FDA-Konformität erforderlich ist A18, Seite 411 A2, Seite 431 A5, Seite 457 Wenn höchste Verschleißfestigkeit gefordert ist W3, Seite 151 Wenn Temperaturen dauerhaft größer als 14 C sind A5, Seite 457 H, Seite 353 X, Seite 173 Wenn ein preisgünstiges Universallager gesucht wird G, Seite 81 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit A29 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,41 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-% 1,7 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 7,3 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,13,4 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,23 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 8.8 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 25 DIN Druckfestigkeit MPa 91 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 7 Shore-D-Härte 88 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +14 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +18 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 11 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, weiß Temperatur Lieferprogramm +14º 4º 2 Bauformen Ø 3 5 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Der Werkstoff der A29-Produkte entspricht den Anforderungen des BfR für den Lebensmittelkontakt. 1,,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für A29-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 478 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

218 A29 A29 Technische Daten A29 Technische Daten A29 A29-Gleitlager wurden entwickelt für den Einsatz Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe in der Lebensmittelindustrie. Gegenüber Lagern aus dem A29 ist für niedrige Gleitgeschwindigkeiten geeignet. Der Reibwert ändert sich ebenso wie die Verschleißfestigkeit Die Abb. 6 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Werkstoff A2 konnten die tribologischen und Wegen der besonders im geringen Belastungsbereich mit zunehmender Belastung und Gleitgeschwindigkeit. Bei Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit mechanischen Eigenschaften erheblich verbessert werden. verhältnismäßig hohen Reibung erwärmen sich Gleitlager zunehmender Geschwindigkeit und konstanter Belastung Gleitlagern aus A29 durchgeführt worden sind. Mechanische Eigenschaften aus A29 stärker als andere Lager. Mit höherer Geschwindigkeit steigt die Reibung zusätzlich an. nimmt der Reibwert stetig zu. Dagegen ist bei zunehmender Belastung und gleich bleibender Gleitgeschwindigkeit ein Die gegenüber A2 verbesserten tribologischen Eigenschaften von A29 spiegeln sich vor allem in Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von umgekehrtes Verhalten zu beobachten (Abb. 4 und 5). den Verschleißwerten wider. Bei geringen Belastungen sind A29-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 Reibung und Verschleiß sind in hohem Maße vom Gegen- die Unterschiede der Verschleißfestigkeit bei Kombinationen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwen- laufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen sowohl den von A29 mit verschiedenen Wellenwerkstoffen sehr dungstemperatur von +14 C beträgt die zulässige m/s rotierend oszillierend linear Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. A29 ausgeprägt. Abb. 8 zeigt, dass mit steigender Belastung die Flächenpressung noch 35 MPa. Die maximal empfoh- dauerhaft 1,7 3 erweist sich als relativ unempfindlich gegen Wellenober- Überlegenheit von hartverchromten Wellen zunimmt. Dieser lene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werk- kurzzeitig 2 1,4 4 flächen und behält bei Mittenrauigkeiten von Ra =,4 bis Gegenlaufpartner ist auch für Schwenkanwendungen, wie stoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit 1,6 µm einen Reibwert µ um,4. sie häufig bei Verpackungsmaschinen vorkommen, gut daraus nicht gezogen werden. geeignet. Hier sind aber auch andere gehärtete Oberflächen, 12 Temperaturen Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69 zum Beispiel Cf53, empfehlenswert Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (7 MPa bei +2 C) Unter dieser Belastung beträgt bei Raumtemperatur die Verformung nur ca. 2,5 %. Eine plastische Verformung kann bis zu dieser Belastung vernachlässigt werden. Sie ist jedoch auch von der Dauer der Einwirkung abhängig. Verformung [%] Temperatur [ C] Flächenpressung, Seite Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +18 C. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von A29-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Temperaturen nimmt der Verschleiß zu, dabei ist ab der Temperatur von +12 C der Einfluss besonders deutlich. Anwendungstemperaturen, Seite 66 A29 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +14 C obere, kurzzeitig +18 C zus. axial zu sichern ab +11 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibwert [µ],6,5,4,3,5,45,4,35,3,25,2,15,1,5,1,15,2,25,3,35,4 Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ] Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Gleitgeschwindigkeit [m/s] Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,55,5,45,4, ,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodisiert Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 +23 C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen 48 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

219 A29 A29 Technische Daten A29 Technische Daten A ,,5 1, 1,5 2, 2,5 3, 3,5 4, 4,5 5, Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit A29-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganischen Säuren wird A29 nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von A29-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa 1,7 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 7,3 %, ein Nachteil, der bei der Anwendung im Feucht- oder Nassbereich unbedingt beachtet werden muss. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. 1,7 Gew.-% max. Wasseraufnahme 7,3 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen A29-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß H7 stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit D11-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Cf53 V2A St37 hartverchromt Medium Beständigkeit 1,2 Durchmesser Welle h9 A29 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] D11 [mm] [mm] Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Cf53 hart- V2A St37 verchromt rotierend oszillierend Alkohole + bis Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus A29 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Reduzierung Innen-Ø [%] 1,,8,6,4,2,,,9 1,8 2,7 3,7 4,6 5,5 6,4 7,3 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme bis 3,25 +,2 +,8 +,1 > 3 bis 6,3 +,3 +,15 +,12 > 6 bis 1,36 +,4 +,13 +,15 > 1 bis 18,43 +,5 +,16 +,18 > 18 bis 3,52 +,65 +,195 +,21 > 3 bis 5,62 +,8 +,24 +,25 > 5 bis 8,74 +,1 +,29 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abb. 9: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden UV-Beständigkeit Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, A29-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen beständig, p = 2 MPa aber die tribologischen Eigenschaften verschlechtern sich. A29 trocken Fett Öl Wasser Vakuum Reibwerte µ,13,4,9,4,4 Im Vakuum können A29-Gleitlager wegen der Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) hohen Feuchtigkeitsaufnahme nur mit Einschränkungen eingesetzt werden. Elektrische Eigenschaften A29-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 11 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 11 Ω 482 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

220 A29 A29 Lieferprogramm A29 Lieferprogramm A29 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 A29SM-34-3 d2 d1 3 * d3 A29FM-45-6 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1.5 mm b1 Innendurchmesser d1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff A29 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff A29 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 A29SM , +,2 +,8 4,5 3, A29SM , +,3 +,15 5,5 4, A29SM , +,3 +,15 7, 5, A29SM , +,3 +,15 8, 6, A29SM , +,4 +,13 1, 8, A29SM , +,4 +,13 12, 1, A29SM , +,5 +,16 14, 15, A29SM , +,5 +,16 17, 15, A29SM , +,5 +,16 18, 15, A29SM , +,5 +,16 2, 15, A29SM , +,65 +,195 23, 2, A29SM , +,65 +,195 28, 2, A29SM , +,65 +,195 34, 3, A29SM , +,8 +,24 39, 4, A29SM , +,8 +,24 44, 5, A29SM , +,8 +,24 55, 4, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 A29FM , +,3 +,15 5,5 9,5 6,75 A29FM , +,3 +,15 7, 11, 5 1, A29FM , +,3 +,15 8, 12, 8 1, A29FM , +,4 +,13 1, 15, 9 1, A29FM , +,4 +,13 12, 18, 9 1, A29FM , +,5 +,16 14, 2, 12 1, A29FM , +,5 +,16 17, 23, 17 1, A29FM , +,5 +,16 18, 24, 17 1, A29FM , +,65 +,195 23, 3, 21 1,5 A29FM , +,65 +,195 28, 35, 21 1,5 A29FM , +,65 +,195 34, 42, 26 2, A29FM , +,8 +,24 39, 47, 26 2, A29FM , +,8 +,24 44, 52, 4 2, A29FM , +,8 +,24 55, 63, 4 2, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

221 A29 Notizen UW16 KTW-konform UW16 Standardprogramm ab Lager sehr verschleißfest im Dauerbetrieb in flüssigen Medien geeignet für Trinkwasserkontakt (KTW-konform) gute Medienbeständigkeit schmiermittel- und wartungsfrei 486 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 487

222 UW16 Neu in diesem Katalog! UW16 UW16 Technische Daten UW16 KTW-konform. UW16 ist auf den Dauereinsatz in flüssigen Medien tribologisch optimiert. Eine sehr gute Medienbeständigkeit ermöglicht Einsätze nicht nur im Trinkwasserkontakt. sehr verschleißfest im Dauerbetrieb in flüssigen Medien geeignet für Trinkwasserkontakt (KTW-konform) gute Medienbeständigkeit schmiermittelund wartungsfrei Wann nehme ich es? Wenn ein KTW-konformer Gleitlagerwerkstoff benötigt wird Wenn ein verschleißfester Werkstoff für den Dauereinsatz in flüssigen Medien gesucht wird Wann nehme ich es nicht? Wenn ein sehr medienbeständiges Gleitlager für wiederkehrenden Medienkontakt und zwischenzeitlichem Trockenlauf benötigt wird A16, Seite 467 Wenn ein sehr medien- und temperaturbeständiges Universalgleitlager benötigt wird X, Seite 173 Wenn ein Standardlager für Einsatz in feuchter Umgebung gesucht wird P, Seite 195 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit UW16 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,4 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,1 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,17,31 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,22 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 22 DIN Druckfestigkeit MPa 32 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 15 Shore-D-Härte 6 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +1 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,5 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, grau 1, Temperatur Lieferprogramm +9º 5º 2 Bauformen Ø 3 1 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 1,,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1 1, 1, Abb. 1: Zulässige pv-werte für UW16-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 488 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

223 UW16 UW16 Technische Daten UW16 Technische Daten UW16 UW16 wurde ganz gezielt im Hinblick auf höchste Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe Verschleißfestigkeit im medienumspülten Dauerbetrieb Die maximal zulässige Gleitgeschwindigkeit richtet sich Reibwert und Verschleiß ändern sich mit den Anwendungs- Die Abb. 7 und 8 zeigen einen Auszug der Ergebnisse ent wickelt. In solchen Anwendungsfällen treten i.d.r. nach der an der Lagerstelle entstehenden Reibungswärme. parametern. Der Einfluss von Gleitgeschwindigkeit und von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit geringe Radiallasten und moderate Temperaturen auf. Die Temperatur sollte nur bis zu einem Wert ansteigen, Wellenrauigkeit auf den Reibwert ist gering, mit steigender Gleitlagern aus UW16 im Trockenlauf durchgeführt Die Eignung für Trinkwasserkontakt und die sehr gute der nach wie vor einen sinnvollen Lagereinsatz hinsichtlich Radiallast sinkt hingegen der Reibwert, vor allem im Bereich worden sind. Medienbeständigkeit runden das Eigenschaftsprofil ab. Verschleiß und Maßhaltigkeit sicherstellt. bis 7,5 MPa, deutlich. Am Beispiel einer Rotationsbewegung bei Radiallasten von Mechanische Eigenschaften Die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte gelten für den Trockenlauf. Im medienumspülten Einsatz sind je nach Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 1 MPa und einer Geschwindigkeit von,3 m/s wird deutlich, dass UW16 bis auf die Paarung mit V2A-Wellen Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von Einbausituation aufgrund von reduzierter Wärmeentwicklung Verschleißfestigkeit, Seite 69 mit unterschiedlichsten Wellen gute Verschleißwerte erzielt. UW16-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der oberen langzeitigen Anwendungs- teils deutlich höhere Geschwindigkeiten realisierbar.,6 Deutlich wird zudem, dass es für den Trockenlauf besser geeignete Werkstoffe gibt. Wie bei zahlreichen ande- temperatur von 9 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch nahezu ein Drittel des Ausgangswerts bei Raumtemperatur. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear,5,4 ren Werkstoffen im Trockenlauf auch, zeigt Abb. 8 den bei ansonsten gleichen Parametern deutlich höheren Verschleiß bei Rotation im Vergleich zum Schwenk. einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse dauerhaft,3,3 1,3 auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden kurzzeitig,5,4 2,5 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Reibwert [µ],2,1,,1,2,3,4,5 Wellenwerkstoffe, Seite 71,4, UW16 wurde für den Einsatz in flüssigen Medien im Normal- und mittleren Temperaturbereich entwickelt. Die langfristige obere Anwendungstemperatur beträgt +9 C. Wie bei allen Thermoplasten nimmt die Druckfestigkeit bei UW16 mit steigenden Temperaturen ab. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Tem- Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitge- schwindigkeit, p = 1 MPa,3 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Reibwert [µ],2,1,,4,8 1,2 1,6 Temperatur [ C] peraturen nimmt der Verschleiß zu.,2 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (15 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt, wie sich UW16 unter radialer Belastung elastisch verformt. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 15 MPa beträgt die Verformung bei Raumtemperatur etwas mehr als 2 % Anwendungstemperaturen, Seite 66 UW16 Anwendungstemperatur untere 5 C obere, langzeitig +9 C obere, kurzzeitig +1 C zus. axial zu sichern ab +7 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibwert [µ],1, 2,5 5 7,5 1 12,5 15 Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodisiert Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Verformung [%] Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s +23 C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen 49 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

224 UW16 UW16 Technische Daten UW16 Technische Daten UW rotierend oszillierend Abb. 8: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung UW16 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,17,31,8,3,3 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit UW16-Gleitlager haben eine sehr gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Von den allermeisten organischen und anorganischen Säuren wird UW16 ebensowenig angegriffen wie von Laugen oder Schmierstoffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + bis verdünnte Säuren + starke Säuren + verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus UW16 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit UW16-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen bedingt beständig. Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus UW16 für Vakuum geeignet. Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von UW16-Gleitlagern beträgt im Normalklima,1 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt ebenfalls bei lediglich,1 %. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,1 Gew.-% max. Wasseraufnahme,1 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen UW16-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1-Toleranz selbstständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 UW16 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Elektrische Eigenschaften UW16-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 12 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω 492 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

225 UW16 Neu in diesem Katalog! UW16 Lieferprogramm Neu in diesem Katalog! UW16 Lieferprogramm UW16 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 UW16SM-34-3 d2 d1 3 * d3 UW16FM-34-5 f b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff UW16 r = max. f b2.5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch zylindrisch (Form F) Werkstoff UW16 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 UW16SM-34-3 Neu! 3, +,14 +,54 4, 3, UW16SM-45-4 Neu! 4, +,14 +,54 5, 4, UW16SM-57-5 Neu! 5, +,2 +,68 7, 5, UW16SM-68-6 Neu! 6, +,2 +,68 8, 6, UW16SM-81-1 Neu! 8, +,25 +,83 1, 1, UW16SM Neu! 1, +,25 +,83 12, 1, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 UW16FM-34-5 Neu! 3, +,14 +,54 4,5 7,5 5,,75 UW16FM-45-6 Neu! 4, +,14 +,54 5,5 9,5 6,,75 UW16FM-57-7 Neu! 5, +,2 +,68 7, 11, 7, 1, UW16FM-68-6 Neu! 6, +,2 +,68 8, 12, 6, 1, UW16FM-81-1 Neu! 8, +,25 +,83 1, 14, 1, 1, UW16FM Neu! 1, +,25 +,83 12, 18, 9, 1, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

226 UW16 Notizen T22 Für die Tabakindustrie T22 frei von in der Tabakindustrie unerwünschten und verbotenen Inhaltsstoffen 496 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 497

227 T22 T22 T22 Technische Daten T22 Für die Tabakindustrie. T22 setzt nur die von der Tabakindustrie empfohlenen Werkstoffe ein. Diese sind frei von karzinogen wirkenden Zusätzen wie zum Beispiel PTFE. frei von in der Tabakindustrie unerwünschten und verbotenen Inhaltsstoffen Wann nehme ich es? Wenn meine Gleitlager frei von in der Tabakindustrie unerwünschten oder verbotenen Inhaltsstoffen sein sollen Wann nehme ich es nicht? Wenn hohe Flächenpressungen auftreten Z, Seite 327 Wenn ein preisgünstiges Allroundlager gesucht wird G, Seite 81 M25, Seite 127 Wenn höchste Verschleißfestigkeit bei geringen Druckbelastungen erforderlich ist J, Seite 19 Wenn lediglich PTFE- und Silikonfreiheit erforderlich ist C, Seite 613 R, Seite 277 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit T22 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,28 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,3 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,5 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,2,32 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,28 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 1.8 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 65 DIN Druckfestigkeit MPa 55 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 4 Shore-D-Härte 76 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +1 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +16 obere kurzzeitige Umgebungstemperatur 1) C +17 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 1 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 1 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1) Ohne Zusatzlast; keine Gleitbewegung; Relaxation nicht ausgeschlossen 1, weiß 1, Temperatur Lieferprogramm +1º 4º auftragsbezogen 1,,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für T22-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 498 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

228 T22 T22 Technische Daten T22 Technische Daten T22 T22 ist ein Sondermaterial für den Einsatz in der Tabak verarbeitenden Industrie. Es erfüllt die Anforderungen der Tabakindustrie (engineering database). Der Werkstoff ist frei von unerwünschten oder verbotenen Inhaltsstoffen, wie es nach Stand von 24 namhafte Hersteller von Tabakprodukten fordern. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von T22-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht die sen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen An wen dungstemperatur von +1 C beträgt die zu lässige Flächenpressung noch 1 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (4 MPa bei +2 C) T22-Gleitlager können bis zur zulässigen Grenze von 45 MPa belastet werden. Die Verformung liegt dann bei nahezu 2%. Die zulässige Belastung wird durch höhere Temperaturen weiter begrenzt (Abb. 2). Flächenpressung, Seite 63 Verformung [%] 12,8 1, 5, 2,1, C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Die maximale Gleitgeschwindigkeit von T22- Gleitlagern beträgt dauernd rotierend,4 m/s. Die Reibung und die damit verbundene Erwärmung begrenzen die zulässigen Geschwindigkeiten. Daraus folgt, dass im Aussetzbetrieb oder linear höhere Geschwindigkeiten gefahren werden können. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,4,3 1 kurzzeitig 1,7 2 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die Gleitlager aus T22 können bis +1 C dauernd eingesetzt werden. Kurzzeitig sind Temperaturen bis +16 C zulässig. Die Elastizität der Lager ist von der Temperatur abhängig. Schon 6 C führen zu einer deutlichen Erhöhung der Elastizität. Eine mechanische Sicherung sollte ab +5 C vorgenommen werden. Reibung und Verschleiß Durch die Einhaltung der Vorgaben seitens der Tabak verarbeitenden Industrie bleiben die Reib- und Verschleißwerte der T22-Gleitlager hinter denen der besten -Gleitlager klar zurück. Der Reibwert sinkt mit der Belastung während er mit höheren Geschwindigkeiten nur leicht ansteigt. Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,5,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3 Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],7,6,5,4,3,2,1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Wellenwerkstoffe Abb. 6 9 zeigen Auszüge der Untersuchungen zur Verschleißfestigkeit mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen. Durch die richtige Wahl der Welle kann die Lebensdauer einer Lageranwendung deutlich verbessert werden. Abb. 9 zeigt, dass bei Erhöhung der Belastung die Lager mit starker Verschleißzunahme reagieren. Es sollte deshalb darauf geachtet werden, durch ausreichende Dimensionierung der Lager die Belastungen unter 5 MPa zu halten. Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,6,5,4,3,2 7, 6,5 6, 5,5 5, 4,5 4, 3,5 3, 2,5 2, 1,5 1,,,,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Anwendungstemperaturen, Seite 66 T22 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +1 C obere, kurzzeitig +16 C zus. axial zu sichern ab +5 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 5 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

229 T22 T22 Technische Daten T22 Technische Daten T22 24 Weitere Eigenschaften Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen 2 Die Feuchtigkeitsaufnahme von T22-Gleitlagern T22-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit ,1,25,75 1, 2, Chemikalienbeständigkeit T22-Gleitlager sind beständig gegen stark verdünnte Laugen und sehr schwache Säuren. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + beträgt im Normalklima etwa,3 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,5 %. Diese Werte sind so gering, dass eine Berücksichtigung des Quellens durch Feuchtigkeitsaufnahme nur in extremen Fällen nötig ist. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,3 Gew.-% max. Wasseraufnahme,5 Gew.-% h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Kohlenwasserstoffe Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Durchmesser Welle h9 T22 Gehäuse H7 Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung rotierend oszillierend Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren starke Säuren verdünnte Basen starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus T22 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit T22-Gleitlager sind nicht beständig gegen den Einfluss von UV-Strahlen. Reduzierung des Innen-Ø [%],16,14,12,1,8,6,4,2,,,1,2,3,4,5 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Lieferprogramm Gleitlager aus T22 werden auftragsbezogen hergestellt. Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung Vakuum Ein Einsatz im Vakuum ist möglich. Es sollten nur trockene T22 trocken Fett Öl Wasser Lager aus T22 im Vakuum getestet werden. Reibwerte µ,2,32,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Elektrische Eigenschaften T22-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 1 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 1 Ω 52 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

230 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Besondere Einsatzgebiete -Spezialisten Auswahl nach Kerneigenschaften - Polymer- Gleitlager F elektrisch leitend Standardprogramm ab Lager ab Seite 59 Neu! F2 ESD-tauglich Standardprogramm ab Lager ab Seite 521 H4 der Automotive-Standard Standardprogramm ab Lager ab Seite 531 Q für hohe Belastungen Standardprogramm ab Lager ab Seite 541 Q2 für extreme Belastungen Standardprogramm ab Lager ab Seite 555 UW für schnelle Rotation unter Wasser Standardprogramm ab Lager ab Seite 565 N54 das Biopolymer Standardprogramm ab Lager ab Seite 575 G V V-Einstufung nach UL94, universell Standardprogramm ab Lager ab Seite 585 Neu! J2 PFOA-frei Standardprogramm ab Lager ab Seite 595 B hohe Elastizität auftragsbezogen ab Seite 65 C PTFE- und silikonfrei auftragsbezogen ab Seite Spezialisten besondere Einsatzgebiete F F2 H4 Q Q2 UW N54 G V J2 B C höchste Standzeiten im Trockenlauf für hohe Lasten 54 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax für hohe Temperaturen geringe Reibung bei hoher Geschwindigkeit schmutzresistent chemikalienresistent geringe Wasseraufnahme lebensmitteltauglich schwingungsdämpfend gut bei Kantenpressung unter Wasser möglich kostengünstig Seite

231 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Auswahl nach Hauptkriterien -Spezialisten Materialeigenschaften - Polymer- Gleitlager Flächenpressung [MPa] Temperatur [ C] F F2 H4 Q Q2 UW N54 G V J2 B C Maximal empfohlene Flächenpressung für -Gleitlager bei +2 C +8 C Wichtige Temperaturgrenzen der -Gleitlager obere langzeitige Anwendungstemperatur Temperatur, ab der eine zusätzliche axiale Sicherung der -Gleitlager erforderlich ist Reibwert [µ],1,2,3,4,5,6 Welle Welle F 6 1 F2 3 3 H4 3 5 Q 6 3 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit F F2 H4 Q Q2 Dichte g/cm 3 1,25 1,52 1,79 1,4 1,46 Farbe schwarz schwarz braun schwarz beige-braun max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-% 1,8,2,1,9 1,1 max. Wasseraufnahme Gew.-% 8,4,4,2 4,9 4,6 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,1,39,16,22,8,25,5,15,22,42 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,34,31,7,55,7 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa Biegefestigkeit bei +2 C MPa Druckfestigkeit MPa maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa Shore-D-Härte Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C untere Anwendungstemperatur C Wärmeleitfähigkeit W/m K,65,61,24,23,24 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswider stand Ωcm < 1 3 < 1 9 > 1 13 > 1 15 > 1 13 Oberflächenwiderstand Ω < 1 2 < 1 9 > 1 12 > 1 12 > 1 11 Q2 4 4 UW 3 6 N G V 6 6 J2 7 3 B 3 1 C 6 2 Reibwerte der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa, v =,3 m/s Verschleiß der -Gleitlager rotierend, p = 1 MPa Wellenmaterialien: 1 = Cf53 5 = St37 Mittelwert aus allen sieben getesteten Mittelwert aus allen sieben getesteten 2 = Cf53, hartverchromt 6 = V2A Gleitpaarungen Gleitpaarungen 3 = Aluminium, hc 7 = X9 Reibwert der besten Paarung Verschleiß der besten Paarung 4 = Automatenstahl Materialbeständigkeiten (bei +2 C) Chemikalienbeständigkeit F F2 H4 Q Q2 Alkohole + bis bis + Kohlenwasserstoffe Fette, Öle, nicht additiviert Kraftstoffe verdünnte Säuren bis + bis bis bis starke Säuren + bis verdünnte Basen starke Basen + bis + Radioaktive Strahlen [Gy] bis beständig bedingt beständig unbeständig 56 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

232 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Materialeigenschaften F Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit UW N54 G V J2 B Dichte g/cm 3 1,52 1,13 1,53 1,44 1,15 1,1 C Farbe schwarz grün schwarz hellgelb grau weißlich max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2 1,6,7,2 1, 1, max. Wasseraufnahme Gew.-%,8 3,6 4, 1,3 6,3 6,9 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,15,35,15,23,7,2,11,27,18,28,17,25 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,11,5,5,23,15,1 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa Biegefestigkeit bei +2 C MPa Druckfestigkeit MPa maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa Shore-D-Härte n.b Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C untere Anwendungstemperatur C Wärmeleitfähigkeit W/m K,6,24,25,25,24,24 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswider stand Ωcm < 1 5 > 1 13 > 1 12 > 1 13 > 1 1 > 1 1 Oberflächenwiderstand Ω < 1 5 > 1 11 > 1 11 > 1 12 > 1 9 > 1 9 Elektrisch leitend F Materialbeständigkeiten (bei +2 C) Chemikalienbeständigkeit UW N54 G V J2 B C Alkohole + + bis + bis + + bis + bis Kohlenwasserstoffe Fette, Öle, nicht additiviert Kraftstoffe verdünnte Säuren bis bis + bis bis bis bis starke Säuren verdünnte Basen starke Basen + bis + bis Radioaktive Strahlen [Gy] bis Standardprogramm ab Lager elektrisch leitend hohe Druckfestigkeit gute Temperaturbeständigkeit hoher pv-wert gute Chemikalienbeständigkeit + beständig bedingt beständig unbeständig 58 Mehr Informationen 59

233 F F F Anwendungsbeispiele F Elektrisch leitend. Höchste Steifigkeit und Härte, dazu elektrisch besonders leitfähige Gleitlager aus F sind im Trockenlauf nur bedingt einsetzbar, können aber unter Öl- und Fettschmierung ihre mechanischen Vorteile voll ausspielen. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Textilindustrie Automobilindustrie uvm. elektrisch leitend Wann nehme ich es? Wenn das Lager elektrisch leitend sein soll Bei hoher statischer Druckbelastung hohe Druckfestigkeit gute Temperaturbeständigkeit hoher pv-wert gute Chemikalienbeständigkeit Wann nehme ich es nicht? Wenn mechanische Nacharbeit der Gleitfläche erforderlich ist M25, Seite 127 Wenn höchste Verschleißfestigkeit gefordert ist W3, Seite 151 Wenn es auf sehr niedrige Reibwerte bei Trockenlauf ankommt J, Seite 19 Bei Unter-Wasser-Einsatz H37, Seite 375 Wenn ein Universallager gesucht wird G, Seite 81 Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online Temperatur Lieferprogramm +14º 4º 2 Bauformen Ø 2 7 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 51 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

234 F F Technische Daten F Technische Daten F Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit F Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,25 Farbe schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-% 1,8 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 8,4 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,1,39 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,34 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 11.6 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 26 DIN Druckfestigkeit MPa 98 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 15 Shore-D-Härte 84 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +14 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +18 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,65 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm < 1 3 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω < 1 2 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1. 1, Wenn es auf die elektrische Leitfähigkeit von Gleitlagern ankommt, also besonders in Anwendungen, bei denen es nicht zu elektrostatischer Aufladung kommen darf, ist F die richtige Wahl. Zudem sind Gleitlager aus F sehr druckbeständig. Bei Raumtemperatur können sie statisch mit bis zu 15 MPa belastet werden. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von F-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +14 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 5 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (15 MPa bei +2 C) Verformung [%] C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Die maximal zulässigen Gleitgeschwindigkeiten richten sich nach der Betriebsdauer und der Art der Bewegung. Am stärksten belastet wird ein Gleitlager bei lang andauernden rotierenden Bewegungen. Hier beträgt die maximale Geschwindigkeit für F-Gleitlager,8 m/s. Im Übrigen lassen sich die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte nur bei geringsten Druckbelastungen erreichen. Diese Grenzwerte lassen sich oft in der Praxis wegen Wechselwirkungen nicht erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,8,6 3 kurzzeitig 1,5 1,1 6 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von F bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Temperaturen 1, Flächenpressung von 15 MPa beträgt die Verformung weniger als 3, %. Die Umgebungstemperaturen beeinflussen die Eigenschaften von Gleitlagern stark. Die obere kurzzeitige Anwen- Eine plastische Verformung kann bis zu dieser Druck- dungstemperatur beträgt +18 C. Im langzeitigen Betrieb belastung vernachlässigt werden. Sie ist jedoch auch von dürfen 14 C nicht überschritten werden. der Dauer der Einwirkung abhängig. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit 1,,1,1,1,1 1, 1, Flächenpressung, Seite 63 von F-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Auch der Verschleiß nimmt zu. Anwendungstemperaturen, Seite 66 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für F-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 512 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

235 F F Technische Daten F Technische Daten F F,6,5,4,3,5,1,15,2,25,3,35,5,4,3,2,1, Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig + 14 C obere, kurzzeitig + 18 C zus. axial zu sichern ab +15 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibung und Verschleiß Die Reibwerte im Trockenlauf sind bei Gleitlagern aus F nicht so günstig wie bei verschiedenen anderen -Werkstoffen. Allerdings können -Gleitlager ohne Bedenken geschmiert werden, und im Vergleich geschmierter -Lager untereinander erzielen F-Gleitlager hervorragende Ergebnisse. Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69 Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ] Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Wellenwerkstoffe Die Abb. 6 9 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus F durchgeführt worden sind. Reibung und Verschleiß sind aber auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Deutlich ist in Abb. 6 zu sehen, wie zu glatte Wellen den Reibwert der Lager erhöhen. Am besten geeignet ist eine geschliffene Oberfläche mit einer Mittenrauigkeit größer Ra =,5 µm. Im untersten Belastungsbereich erweist sich die hartverchromte Welle als günstigster Gegenlaufpartner bei rotierenden Anwendungen mit F-Gleitlagern. Anders verhält sich dies bei Schwenkbewegungen (Abb. 9). Bei insgesamt viel höheren Verschleißwerten als bei Rotationen liegen auch bei 2 MPa die V2A-Welle und die hartverchromte Welle günstiger als die Cf53-Welle. Falls der von Ihnen vorgesehene Wellenwerkstoff in diesen Diagrammen nicht enthalten ist, sprechen Sie uns bitte an. Reibwert [µ],5,45,4,35, ,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Wellenwerkstoffe, Seite 71 Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschdl. Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X ,25, Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Cf53 hart- V2A St37 verchromt rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 2 MPa F trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,1,39,9,4,4 Tabelle4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit F-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Zu betonen ist die besonders hohe Beständigkeit gegen Schmiermittel, selbst bei hohen Temperaturen (um +12 C). Daher eignen sich F-Gleitlager besonders für Anwendungen, die vielleicht aufgrund anderer Bauteile unter Schmierung laufen müssen. Von den meisten schwachen organischen und anorganischen Säuren wird F nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + bis Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus F sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit F-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen dauerhaft beständig. Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus F für Vakuum geeignet. Elektrische Eigenschaften F-Gleitlager sind elektrisch leitend. spezifischer Durchgangswiderstand < 1 3 Ωcm Oberflächenwiderstand < 1 2 Ω 514 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

236 F F Technische Daten F Lieferprogramm F Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von F-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa 1,8 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 8,4 %. Dies muss bei entsprechenden Einsatzbedingungen berücksichtigt werden. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. 1,8 Gew.-% max. Wasseraufnahme 8,4 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%] 1,5 1,25 1,,75,5,25, Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen F-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit D11- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hiervon ab (siehe Lieferprogramm). Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 F Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] D11 [mm] [mm] bis 3,25 +,2 +,8 +,1 > 3 bis 6,3 +,3 +,15 +,12 > 6 bis 1,36 +,4 +,13 +,15 > 1 bis 18,43 +,5 +,16 +,18 > 18 bis 3,52 +,65 +,195 +,21 > 3 bis 5,62 +,8 +,24 +,25 > 5 bis 8,74 +,1 +,29 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel FSM-23-3 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff F Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 FSM , +,2 +,8 3,5 3, FSM , +,2 +,8 4,5 3, FSM , +,3 +,15 5,5 4, FSM , +,3 +,15 7, 5, FSM , +,3 +,15 7, 8, FSM , +,3 +,15 8, 6, FSM , +,3 +,15 8, 8, FSM , +,3 +,15 8, 1, FSM , +,3 +,15 8, 13,8 FSM , +,4 +,13 9, 1, FSM , +,4 +,13 9, 12, FSM , +,4 +,13 1, 8, FSM , +,4 +,13 1, 1, FSM , +,4 +,13 1, 15, FSM , +,4 +,13 12, 6, FSM , +,4 +,13 12, 9, FSM , +,4 +,13 12, 1, FSM , +,5 +,16 14, 1, FSM , +,5 +,16 14, 15, FSM , +,5 +,16 15, 2, FSM , +,5 +,16 16, 15, FSM , +,5 +,16 17, 15, FSM , +,5 +,16 17, 2, FSM , +,5 +,16 18, 15, FSM , +,5 +,16 2, 12, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

237 F F Lieferprogramm F Lieferprogramm F zylindrische Gleitlager Gleitlager mit Bund r Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 FSM , +,5 +,16 2, 15, FSM , +,5 +,16 2, 2, FSM , +,65 +,195 22, 14,5 FSM , +,65 +,195 22, 2, FSM , +,65 +,195 23, 15, FSM , +,65 +,195 23, 2, FSM , +,65 +,195 25, 15, FSM , +,65 +,195 28, 2, FSM , +,65 +,195 32, 2, FSM , +,65 +,195 32, 3, FSM , +,65 +,195 34, 2, FSM , +,65 +,195 34, 3, FSM , +,65 +,195 34, 4, FSM , +,8 +,24 36, 3, FSM , +,8 +,24 39, 3, FSM , +,8 +,24 39, 4, FSM , +,8 +,24 44, 3, FSM , +,8 +,24 44, 5, FSM , +,8 +,24 5, 5, FSM , +,8 +,24 55, 4, FSM , +,1 +,29 6, 5, FSM , +,1 +,29 65, 6, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. d2 d1 3 * d3 Bestellschlüssel FFM-45-4 Gesamtlänge b1 r = max. f b2 Außendurchmesser d2.5 mm b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen mit Bund (Form F) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff F Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 FFM , +,3 +,15 5,5 9,5 4,,75 FFM , +,3 +,15 5,5 9,5 6,,75 FFM , +,3 +,15 7, 11, 5, 1, FFM , +,3 +,15 8, 12, 6, 1, FFM , +,3 +,15 8, 12, 8, 1, FFM , +,4 +,13 1, 15, 6, 1, FFM , +,4 +,13 1, 15, 9, 1, FFM , +,4 +,13 12, 18, 6, 1, FFM , +,4 +,13 12, 18, 8, 1, FFM , +,4 +,13 12, 18, 9, 1, FFM , +,4 +,13 12, 18, 15, 1, FFM , +,4 +,13 12, 18, 18, 1, FFM , +,5 +,16 14, 2, 9, 1, FFM , +,5 +,16 14, 2, 12, 1, FFM , +,5 +,16 16, 22, 12, 1, FFM , +,5 +,16 16, 22, 17, 1, FFM , +,5 +,16 17, 23, 12, 1, FFM , +,5 +,16 17, 23, 17, 1, FFM , +,5 +,16 18, 24, 17, 1, FFM , +,5 +,16 2, 26, 12, 1, FFM , +,5 +,16 2, 26, 17, 1, FFM , +,65 +,195 23, 3, 21, 1,5 FFM , +,65 +,195 28, 35, 21, 1,5 FFM , +,65 +,195 34, 42, 26, 2, FFM , +,8 +,24 36, 45, 26, 2, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

238 F F Lieferprogramm F2 Gleitlager mit Bund Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 FFM , +,8 +,24 39, 47, 6, 2, FFM , +,8 +,24 39, 47, 16, 2, FFM , +,8 +,24 39, 47, 26, 2, FFM , +,8 +,24 44, 52, 3, 2, FFM , +,8 +,24 44, 52, 4, 2, FFM , +,8 +,24 5, 58, 5, 2, FFM , +,8 +,24 55, 63, 1, 2, FFM , +,8 +,24 55, 63, 4, 2, FFM , +,1 +,29 65, 73, 4, 2, FFM , +,1 +,29 75, 83, 4, 2, ESD-tauglich F2 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Standardprogramm ab Lager zur Vermeidung von elektrostatischer Aufladung ESD-tauglich auch für den Nassbereich schmiermittel- und wartungsfrei? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 52 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 521

239 F2 Neu in diesem Katalog! F2 F2 Technische Daten F2 ESD-tauglich. F2 hilft, elektrostatische Aufladung zu vermeiden. Gute Medien- und Tem pe ra turbeständigkeit, Einsetzbarkeit auch in feuchter Umgebung aufgrund geringer Feuchtigkeitsaufnahme sowie gute universelle Verschleißwerte ergeben ein breites Einsatzspektrum. zur Vermeidung von elektrostatischer Aufladung ESD-tauglich auch für den Nassbereich schmiermittel- und wartungsfrei Wann nehme ich es? Wenn das Lager elektrisch (ab-)leitend sein soll Wenn ein Universallager für ein breites Einsatzspektrum benötigt wird Wann nehme ich es nicht? Wenn ein Universallager ohne statische Ableitfähigkeit benötigt wird G, Seite 81 P, Seite 195 Bei Unter-Wasser-Einsatz H37, Seite 375 Wenn höchste Verschleißfestigkeit gefordert ist J, Seite 19 W3, Seite 151 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit F2 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,52 Farbe 1, schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,4 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,16,22 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,31 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 93 DIN Druckfestigkeit MPa 61 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 47 Shore-D-Härte 72 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +12 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +165 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,61 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm < 1 9 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω < 1 9 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, Temperatur Lieferprogramm +12º 4º 2 Bauformen Ø 6 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 1,,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1,1 1, 1, Abb. 1: Zulässige pv-werte für F2-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 522 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

240 F2 F2 Technische Daten F2 Technische Daten F2 Die Vermeidung elektrostatischer Aufladung ist in vielen Anwendungsbereichen eine wichtige Anforderung. Gleichzeitig dürfen die weiteren technischen An wen dungs pa rameter wie Verschleißfestigkeit, Medien- und Tem peratur beständigkeit, Einsetzbarkeit in feuchter Umgebung etc. nicht vernachlässigt werden. F2 stellt hier mit seinem breiten Eigenschaftsprofil ein neues Universallager für zahlreiche ESD-taugliche Anwen dungs fälle dar. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von F2-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +12 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 2 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (47 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von F2 bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 47 MPa beträgt die Verformung weniger als 2,6 %. Eine plastische Verformung kann bis zu dieser Druckbelastung vernachlässigt werden. Sie ist jedoch auch von der Dauer der Einwirkung abhängig. Flächenpressung, Seite 63 Verformung [%] C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Die maximal zulässigen Gleitgeschwindigkeiten richten sich nach der Betriebsdauer und der Art der Bewegung. Am stärksten belastet wird ein Gleitlager bei lang andauernden rotierenden Bewegungen. Hier beträgt die maximale Geschwindigkeit für F2-Gleitlager,8 m/s. Die in Tabelle 2 angegebenen Werte lassen sich oft in der Praxis wegen Wechselwirkungen nicht erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,8,7 3 kurzzeitig 1,4 1,1 5 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die Umgebungstemperaturen beeinflussen die Eigenschaften von Gleitlagern stark. Die obere kurzzeitige Anwendungstemperatur beträgt +165 C. Im langzeitigen Betrieb dürfen +12 C nicht überschritten werden. Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von F2-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Zudem haben die im Lagersystem herrschenden Tem pe ra turen auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Anwendungstemperaturen, Seite 66 F2 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig + 12 C obere, kurzzeitig C zus. axial zu sichern ab +7 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibung und Verschleiß Reibwerte und Verschleißfestigkeit ändern sich mit den Anwendungsparametern. Bei Gleitlagern aus F2 steigt der Reibwert mit der Gleitgeschwindigkeit deutlich an. Mit steigender Belastung sinkt hingegen der Reibwert kontinuierlich, wohingegen der Einfluß der Wellenrauigkeit nur wenig ausgeprägt ist (Abb. 4 6). Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,6,5,4,3,2,1,,1,2,3,4,5,6,7 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ],5,4,3,2,1, Wellenwerkstoffe Die Abb. 6 8 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus F2 durchgeführt worden sind. Im unteren Belastungsbereich erweisen sich Automatenstahl und hartanodisierte Aluminiumwelle, aber auch St37 und hartverchromte Stahlwellen bezüglich des Verschleisses als günstigste Gegenlaufpartner bei rotierenden Anwendungen mit F2-Gleitlagern. Abb. 8 zeigt über das gesamte Lastspektrum bei an sonsten vergleichbarem Kurvenverlauf einen deutlich geringeren Verschleiß bei Rotation im Vergleich zu Schwenkanwendungen. Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,4,3,2,1,,4,8 1,2 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschdl. Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s 524 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

241 F2 F2 Technische Daten F2 Technische Daten F rotierend oszillierend Abb. 8: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung F2 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,16,22,1,5,3 Tabelle4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit F2-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganischen Säuren wird F2 nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren starke Säuren verdünnte Basen starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus F2 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit F2-Gleitlager verfügen über eine vergleichsweise gute UV-Beständigkeit. Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus F2 für Vakuum geeignet. Elektrische Eigenschaften F2-Gleitlager sind elektrisch leitend. spezifischer Durchgangswiderstand < 1 9 Ωcm Oberflächenwiderstand < 1 9 Ω Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von F2-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,2 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,4 % und damit sehr gering. Dies muss bei entsprechenden Einsatzbedingungen berücksichtigt werden. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,2 Gew.-% max. Wasseraufnahme,4 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%],1,8,6,4,2,,,5,1,15,2,25,3,35,4 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 9: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen F2-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hiervon ab (siehe Lieferprogramm). Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 F2 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen 526 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

242 F2 Neu in diesem Katalog! F2 Technische Daten Neu in diesem Katalog! F2 Lieferprogramm F2 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 F2SM-68-6 d2 d1 3 * d3 F2FM-68-6 f b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff F2 r = max. f b2.5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch zylindrisch (Form F) Werkstoff F2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 F2SM-68-6 Neu! 6, +,2 +,68 8, 6, F2SM-81-1 Neu! 8, +,25 +,83 1, 1, F2SM Neu! 1, +,25 +,83 12, 1, F2SM Neu! 12, +,32 +,12 14, 12, F2SM Neu! 16, +,32 +,12 18, 15, F2SM Neu! 2, +,4 +,124 23, 2, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 F2FM-68-6 Neu! 6, +,2 +,68 8, 12, 6, 1, F2FM-81-1 Neu! 8, +,25 +,83 1, 15, 1, 1, F2FM Neu! 1, +,25 +,83 12, 18, 1, 1, F2FM Neu! 12, +,32 +,12 14, 2, 12, 1, F2FM Neu! 16, +,32 +,12 18, 24, 17, 1, F2FM Neu! 2, +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

243 F2 Notizen H4 Der Automotive-Standard H4 Standardprogramm ab Lager niedrige Reibwerte hohe Verschleißfestigkeit hohe Temperaturbeständigkeit 4 C bis +2 C hohe Chemikalienbeständigkeit 53 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 531

244 H4 H4 H4 Anwendungsbeispiele H4 Der Automotive-Standard. Sehr kostengünstiger Hochtemperaturwerkstoff mit guten Trockenlaufeigenschaften und Motorraumbeständigkeit. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Automobilindustrie Automation Verpackung u. v. m. niedrige Reibwerte hohe Verschleißfestigkeit hohe Temperaturbeständigkeit 4 C bis +2 C Wann nehme ich es? Bei Einsatz von Kraftstoffen, Ölen etc. Wenn hohe Verschleißfestigkeit gefordert ist Für niedrige Reibwerte Für hohe Temperaturbeständigkeit von 4 C bis 2 C Für hohe Chemikalienbeständigkeit Wann nehme ich es nicht? Bei Unter-Wasser-Einsatz H37, Seite 375 Wenn ein preisgünstiges Universallager gesucht wird G, Seite 81 Wenn ein temperatur- und medienbeständiges Lager für überwiegend statische Anwendungen gesucht wird. H2, Seite 399 Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online Temperatur Lieferprogramm +2º 4º 2 Bauform Ø 4 4 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

245 H4 H4 Technische Daten H4 Technische Daten H4 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit H4 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,79 Farbe braun max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-%,2 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,8,25 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,7 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 7.5 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 12 DIN Druckfestigkeit MPa 5 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 65 Shore-D-Härte 8 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +2 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +24 obere kurzzeitige Umgebungstemperatur 1) C +26 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN ) Ohne Zusatzlast; keine Gleitbewegung; Relaxation nicht ausgeschlossen Tabelle 1: Materialeigenschaften 1. 1, H4-Gleitlager stehen für hohe Tragfähigkeit und gute Abriebfestigkeit sowie hohe Temperatur- und Medienbeständigkeit bei einem hervorragenden Preis-Leistungs- Verhältnis. Festschmierstoffe senken den Reibwert und unterstützen den Verschleißwiderstand, der im Vergleich zu den ebenfalls sehr kostengünstigen H2-Gleitlagern wesentlich verbessert wurde. H4-Gleitlager sind selbstschmierend und für alle Bewegungen geeignet. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von H4-Gleitlagern ab. Abb.2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +2 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 7 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (65 MPa bei +2 C) Verformung [%] 5, 2,5, C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Gegenüber den ebenfalls kostengünstigen H2- Gleitlagern hat H4 einen wesentlich günstigeren Reibwert. Dies begründet die höheren zulässigen Gleitgeschwindigkeiten, die man mit diesen Lagern erzielen kann. Im Trockenlauf sind dauernd Geschwindigkeiten bis 1, m/s möglich. Die in Tabelle 2 angegebenen Geschwindigkeiten sind Grenzwerte für geringste Lagerlasten. Bei höheren Belastungen sinkt aufgrund der Begrenzungen durch den pv-wert die zulässige Geschwindigkeit mit der Höhe der Last. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 1 kurzzeitig 1,5 1,1 2 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von H4 bei 1, radialen Belastungen. Temperaturen H4 ist ein sehr temperaturbeständiger Werkstoff. Flächenpressung, Seite 63 Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +24 C und erlaubt damit den Einsatz von H4-Gleitlagern in Anwendungen, bei denen die Lager ohne weitere Belastung 1,,1,1,1,1 1, 1, zum Beispiel einem Lackiertrocknungsprozess unterzogen werden. Mit steigenden Temperaturen nimmt jedoch die Druckfestigkeit von H4-Gleitlagern ab. Bei den Temperaturen muss die zusätzliche Reibungswärme im Lagersystem berücksichtigt werden. Gleitgeschwindigkeit [m/s] Anwendungstemperaturen, Seite 66 Abb. 1: Zulässige pv-werte für H4-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 534 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

246 H4 H4 Technische Daten H4 Technische Daten H4 H4 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +2 C obere, kurzzeitig +24 C zus. axial zu sichern ab +11 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibung und Verschleiß Der Reibwert von H4 ist sehr niedrig. Es muss aber beachtet werden, dass ein zu rauer Gleitpartner die Reibung ansteigen lässt. Wir empfehlen Wellenrauigkeiten (Ra) von,1 bis maximal,4 µm. Der Reibwert der H4-Gleitlager ist nur in geringem Maße von der Gleitgeschwindigkeit abhängig. Größer ist der Einfluss der Belastung, mit deren Anstieg der Reibungsbeiwert bis auf,8 sinkt. Wellenwerkstoffe Gerade durch die Vielzahl der einsetzbaren Wellenwerkstoffe ist H4 die wirtschaftliche Alternative zu vielen anderen Hochtemperaturlagern. Wichtig ist es aber, den geeigneten Wellenwerkstoff zu wählen. Dabei kann nicht generell gesagt werden, dass sich H4 für harte oder weiche Wellen besser eignet. Versuche haben gezeigt, dass Schwenkbewegungen zu besseren Verschleißdaten führen. Bei rotierendem Betrieb steigt schon ab 1 MPa der Verschleiß deutlich an. Wellenwerkstoffe, Seite 71,6, ,,5 1, 1,5 2, Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung 2 18 Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit H4-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganischen Säuren wird H4 nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren + bis starke Säuren + bis Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,5,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa,7,6 Reibwert [µ],4,3, ,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung H4 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,8,25,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) verdünnte Basen + starke Basen + + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen H4 widersteht sowohl der Neutronen- als auch der Gammateilchenstrahlung ohne spürbare Einbußen seiner exzellenten mechanischen Eigenschaften. Gleitlager aus H4 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit H4-Gleitlager verändern sich unter dem Einfluss von UV-Strahlen und sonstigen Witterungseinflüssen. Die Oberfläche wird rauer, und die Druckfestigkeit lässt nach. Der Einsatz von H4 in Anwendungen, die unmittelbar der Witterung ausgesetzt sind, sollte daher geprüft werden.,5 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unter- Reibwert [µ],4,3,2,1, schiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Vakuum Im Vakuum gasen die geringen Wasserbestandteile aus. Der Einsatz im Vakuum ist möglich. Elektrische Eigenschaften H4-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 13 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s 536 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

247 H4 H4 Technische Daten H4 Lieferprogramm H4 Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von H4-Gleitlagern beträgt im Normalklima unter,1 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,2 %. H4 ist darum der ideale Werkstoff für nasse Umgebungen. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,1 Gew.-% max. Wasseraufnahme,2 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%],1,8,6,4,2,,,5,1,15,2 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen H4-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit F1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hiervon ab (siehe Lieferprogramm). Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 H4 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] F1 [mm] [mm] bis 3,25 +,6 +,46 +,1 > 3 bis 6,3 +,1 +,58 +,12 > 6 bis 1,36 +,13 +,71 +,15 > 1 bis 18,43 +,16 +,86 +,18 > 18 bis 3,52 +,2 +,14 +,21 > 3 bis 5,62 +,25 +,125 +,25 > 5 bis 8,74 +,3 +,15 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel H4SM-45-4 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen mit Bund (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff H4 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 H4SM , +,1 +,58 5,5 4, H4SM , +,1 +,58 8, 8, H4SM , +,13 +,71 1, 2, H4SM , +,16 +,86 18, 2, H4SM , +,16 +,86 2, 15, H4SM , +,2 +,14 22, 15, H4SM , +,25 +,125 43, 4,? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

248 H4 H4 Lieferprogramm Q Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 H4FM-45-4 r = max. f b2,5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff H4 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 H4FM , +,1 +,58 5,5 9,5 4,,75 H4FM , +,1 +,58 8, 12, 8, 1, H4FM , +,13 +,71 1, 15, 1, 1, H4FM , +,13 +,71 12, 18, 5, 1, H4FM , +,13 +,71 12, 18, 12, 1, H4FM , +,13 +,71 12, 18, 25, 1, H4FM , +,16 +,86 14, 2, 12, 1, H4FM , +,16 +,86 17, 23, 12, 1, H4FM , +,16 +,86 18, 24, 17, 1, H4FM , +,16 +,86 2, 26, 17, 1, H4FM , +,2 +,14 23, 3, 21,5 1,5 H4FM , +,2 +,14 28, 35, 21,5 1,5 H4FM , +,2 +,14 34, 4, 3, 2, H4FM , +,3 +,15 44, 52, 4, 2, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Noch mehr Abmessungen ab Lager? Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Für hohe Belastungen Q Standardprogramm ab Lager sehr gute Abriebfestigkeit, besonders bei hohen Belastungen geeignet für extreme pv-werte gute Reibwerte unempfindlich gegen Schmutz Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 54 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 541

249 Q Q Q Anwendungsbeispiele Q Für hohe Belastungen. Die preisgünstige Lösung für hohe Standzeiten bei hohen bis extremen Belastungen, das ist Q. Gleitlager aus diesem Werkstoff eignen sich für alle Bewegungsarten, werden jedoch bevorzugt in Schwenkbewegungen eingesetzt. sehr gute Abriebfestigkeit, besonders bei hohen Belastungen geeignet für extreme pv-werte Wann nehme ich es? Für Schwenkanwendungen Für sehr gute Abriebfestigkeit, besonders bei extremen Belastungen Für extreme pv-werte Wenn das Lager unempfindlich gegen Schmutz sein soll Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Baumaschinenindustrie Blechbe- und verarbeitung Agrar Schienenverkehrstechnik Türen & Tore u. v. m. Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online gute Reibwerte unempfindlich gegen Schmutz Wann nehme ich es nicht? Wenn die Lager unter Wasser eingesetzt werden H37, Seite 375 Wenn Temperaturen von dauernd größer als +135 C vorliegen H, Seite 353 X, Seite 173 Z, Seite 327 Wenn elektrisch leitfähige Lager gebraucht werden F, Seite 59 H, Seite Temperatur +135º 4º Lieferprogramm 3 Bauformen Ø 6 9 mm weitere Abmessungen auf Anfrage Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

250 Q Q Technische Daten Q Technische Daten Q Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit Q Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,4 Farbe schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,9 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 4,9 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,5,15 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,55 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 4.5 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 12 DIN Druckfestigkeit MPa 89 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 1 Shore-D-Härte 83 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +135 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +155 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,23 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 15 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, Q-Gleitlager wurden speziell für Extrembelastungen entwickelt. Unter hohen Belastungen gehört Q zu den -Werkstoffen, die mit Abstand die beste Verschleißfestigkeit aufweisen. Ab einer radialen Be lastung von 25 MPa werden sogar Gleitlager aus dem hochabriebfesten W3 übertroffen. Spezielle, im Material extrem fein verteilte Festschmierstoffe sorgen dafür, dass wartungsfreier Trockenlauf bei jeder Belastung gewährleistet ist. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von Q-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +135 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 2 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (1 MPa bei +2 C) Verformung [%] C 6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Unter extremen Radiallasten können Q-Gleitlager die höchsten pv-werte erreichen, die im Trockenlauf mit -Gleitlagern möglich sind. Obwohl Q-Gleitlager die größten Vorteile bei hohen Belastungen und niedrigen Geschwindigkeiten haben, sind wegen der hervorragenden Reibwerte dieser Lager auch hohe Gleitgeschwindigkeiten möglich. Die in Tabelle 2 angegebenen Werte zeigen die Geschwindigkeiten, bei denen die Temperatur infolge von Reibung bis an den maximal zulässigen Wert ansteigt. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 5 kurzzeitig 2 1,4 6 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Q ist ein Werkstoff, der eingesetzt wird, wenn Temperaturen hohe pv-werte durch hohe Belastungen erreicht werden. Gleitlager aus Q behalten ihre exzellente Verschleiß- Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von Q bei festigkeit auch bei hohen Temperaturen. Die obere lang- 1, radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flä- zeitige Anwendungstemperatur beträgt +135 C. Aufgrund chenpressung von 1 MPa beträgt die Verformung bei von unterschiedlichen Umgebungseinflüssen kann der,1,1,1,1 1, 1, Raumtemperatur weniger als 3 %. Flächenpressung, Seite 63 Presssitz der Lager schon bei niedrigeren Temperaturen nachlassen. Deshalb kann es erforderlich werden, die Lager in der Bohrung zu sichern. Auch ist zu beachten, dass der Reibwert temperaturabhängig ab ca. +1 C stark ansteigt. Anwendungstemperaturen, Seite 66 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für Q-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 544 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

251 Q Q Technische Daten Q Technische Daten Q Q,4,3,2,1,,5,1,15,2,25,3,35,4,3,2,1, Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +135 C obere, kurzzeitig +155 C zus. axial zu sichern ab +5 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibung und Verschleiß Viele trocken laufende Kunststoffgleitlager weisen mit steigenden Belastungen sinkende Reibwerte auf. Q übertrifft in dieser Hinsicht die meisten -Gleitlager noch einmal. Schon nach kurzer Einlaufphase sinkt der Reibwert auf seinen endgültigen Wert. Auch der Gegenlaufpartner hat großen Einfluss auf Reibung und Verschleiß. Sehr glatte Wellen erhöhen den Reibwert der Lager. Für Anwendungen mit hohen Belastungen empfehlen wir gehärtete und geschliffene Oberflächen mit einer Mittenrauigkeit Ra =,15 bis,3 µm. Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69 Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ] Gleitgeschwindigkeit [m/s],5 1, 1,5 2, 2,5 3, 3,5 4, 4,5 5, Reibwert [µ],35,3,25,2,15,1 4,5 4, 3,5 3, 2,5 2, 1,5 1,,5, ,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53,25 1, Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Cf53 V2A St37 hartverchromt 2, rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung Wellenwerkstoffe Die Diagramme 6 und 7 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit Gleitlagern aus Q durchgeführt worden sind. Es fällt auf, dass Q-Gleitlager im unteren Belastungsbereich im Durchschnitt gar nicht so günstige Verschleißwerte haben, wie zum Beispiel Lager aus J oder W3. Die eigentliche Stärke von Q liegt aber in der Verschleißfestigkeit im Schwerlastbereich und im Schwenkbetrieb. Im Schwenkbereich gehören die Paarungen Q gegen hartverchromte Wellen und gegen Wellen aus Automatenstahl zu den besten getesteten Kombinationen. Wellenwerkstoffe, Seite 71 Q trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,5,15,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Cf53 hart- V2A St37 verchromt rotierend oszillierend Abb. 1: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 2 MPa Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit Q-Gleitlager weisen eine sehr gute Beständigkeit gegen Chemikalien auf. Sie besitzen eine exzellente Beständigkeit gegen organische Lösungsmittel, Kraftstoffe, Öle und Fette. Gegen schwache Säuren und schwache Laugen ist der Werkstoff nur teilweise beständig. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + bis Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus Q sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s 546 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

252 Q Q Technische Daten Q Lieferprogramm Q UV-Beständigkeit Die tribologischen Eigenschaften der Q-Gleitlager Einbautoleranzen Q-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit zylindrische Gleitlager 3 * bleiben unter Witterungseinflüssen weitgehend konstant. Es kommt jedoch zu einer geringfügigen Versprödung des Werkstoffs. Vakuum h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen d2 3 *,5 d1 Bestellschlüssel QSM-68-1 Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hiervon ab (siehe Lieferprogramm). f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Q für Vakuum geeignet. b1 Innendurchmesser d1 Elektrische Eigenschaften Q-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 15 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 Q Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff Q Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von Q-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,9 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 4,9 %. Dies muss bei entsprechenden Einsatzbedingungen berücksichtigt werden. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,9 Gew.-% max. Wasseraufnahme 4,9 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 QSM , +,2 +,68 8, 1, QSM , +,25 +,83 1, 8, QSM , +,25 +,83 12, 1, QSM , +,32 +,12 14, 1, QSM , +,32 +,12 14, 2, QSM , +,32 +,12 18, 8, QSM , +,32 +,12 18, 12,5 Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 QSM , +,5 +,15 39, 3, QSM , +,5 +,15 39, 35, QSM , +,5 +,15 39, 5, QSM , +,5 +,15 44, 3, QSM , +,5 +,15 44, 4, QSM , +,5 +,15 44, 47, QSM , +,5 +,15 5, 25,2 Reduzierung des Innen-Ø [%],6,5,4,3,2,1,,,61 1,23 1,84 2,45 3,6 3,68 4,29 4,9 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 11: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme QSM , +,32 +,12 18, 2, QSM , +,32 +,12 2, 2, QSM , +,4 +,124 22, 15, QSM , +,4 +,124 23, 15, QSM , +,4 +,124 23, 2, QSM , +,4 +,124 23, 25, QSM , +,4 +,124 23, 3, QSM , +,4 +,124 28, 25, QSM , +,4 +,124 28, 48, QSM , +,4 +,124 34, 2, QSM , +,4 +,124 34, 4, QSM , +,5 +,15 39, 15, QSM , +,5 +,15 5, 5, QSM , +,5 +,15 55, 5, QSM , +,5 +,15 55, 6, QSM , +,5 +,15 55, 8, QSM , +,6 +,18 6, 5, QSM , +,6 +,18 65, 5, QSM , +,6 +,18 7, 34, QSM , +,6 +,18 75, 5, QSM , +,6 +,18 8, 4, QSM , +,6 +,18 85, 6, QSM , +,72 +,212 95, 5,? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

253 Q Q Lieferprogramm Q Lieferprogramm Q Gleitlager mit Bund r Anlaufscheiben Bestellschlüssel d 1 s Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 QFM-68-3 d 2 QTM r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 d 4 d 5 Höhe s Außendurchmesser d2,5 mm b1 Innendurchmesser d1 Innendurchmesser d1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff Q d 6 h metrisch Anlaufscheibe (Form T) Werkstoff Q d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3, d13 b1, h13 b2,,14 QFM , +,2 +,68 8, 12, 3, 1, QFM , +,2 +,68 8, 12, 4, 1, QFM , +,25 +,83 1, 15, 5,5 1, QFM , +,25 +,83 1, 15, 6, 1, QFM , +,25 +,83 12, 18, 6, 1, QFM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, QFM , +,25 +,83 12, 15, 3,5 1, QFM , +,25 +,83 12, 15, 8, 1, QFM , +,32 +,12 14, 2, 8, 1, QFM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, QFM , +,32 +,12 14, 2, 2, 1, QFM , +,32 +,12 16, 22, 12, 1, QFM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, QFM , +,32 +,12 2, 26, 12, 1, QFM , +,32 +,12 2, 26, 5, 1, QFM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 QFM , +,4 +,124 28, 35, 21,5 1,5 QFM , +,4 +,124 29, 35, 5, 1,5 QFM , +,4 +,124 3, 38, 2, 1,5 QFM , +,4 +,124 34, 42, 37, 2, QFM , +,5 +,15 39, 47, 26, 2, QFM , +,5 +,15 39, 5, 35, 2, QFM , +,5 +,15 44, 52, 4, 2, QFM , +,5 +,15 55, 63, 1, 2, QFM , +,5 +,15 55, 63, 5, 2, QFM , +,6 +,18 65, 78, 5, 2, QFM , +,6 +,18 75, 83, 5, 2, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d2 s d4 d5 h d6 +,3,3,6,12/+,12,375/+,125 +,2/,2 +,12 QTM , 42, 1,5 35, 4, 1, 42, QTM , 54, 1,5 43, 4, 1, 54, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

254 Q Q Lieferprogramm Inch Q Lieferprogramm Inch Q zylindrische Gleitlager 3 Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 d1 QSI-67-4 d2 d1 3 d3 QFI-67-4 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1,5 mm b1 Innendurchmesser d1 Inch Inch zylindrisch (Form S) mit Bund (Form F) Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff Q Fase in Abhängigkeit von d1 Werkstoff Q d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 f [Inch]:,12,19,31,47 Abmessungen [Inch] Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. QSI /8 15/32 1/4,3773,375,4691,4684,374,3731 QSI /8 15/32 3/8,3773,375,4691,4684,374,3731 QSI /8 15/32 1/2,3773,375,4691,4684,374,3731 QSI /16 17/32 1/2,446,4379,5316,539,4365,4355 QSI /2 19/32 3/4,53,53,5941,5934,499,498 QSI /8 23/32 3/4,628,6253,7192,7184,624,623 QSI /4 7/8 1/2,7541,757,8755,8747,7491,7479 QSI /4 7/8 3/4,7541,757,8755,8747,7491,7479 QSI /4 7/8 1,7541,757,8755,8747,7491,7479 QSI /8 1 1,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 QSI /8 1 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 QSI /8 1 1/2 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 QSI /8 1 9/32 1 1/2 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 QSI /4 1 13/32 1 1/4 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 QSI /4 1 13/32 1 1/2 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 QSI /2 1 21/32 1 1/2 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 QSI /8 1 25/32 1 1/4 1,6297 1,6258 1,7818 1,788 1,6238 1,6222 QSI /4 1 15/16 2 1,7547 1,757 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 QSI /16 3/4 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 QSI /16 1 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 QSI /16 1 1/2 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 QSI /16 2 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 QSI /16 2 1/2 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 QSI /4 2 7/16 2 2,2577 2,2531 2,4377 2,4365 2,257 2,2489 Bestellnummer d1 d2 b1 d3 b2 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. QFI /8 15/32 1/4,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 QFI /8 15/32 1/2,687,46,3773,375,4691,4684,374,3731 QFI /2 19/32 1/4,875,46,53,53,5941,5934,499,498 QFI /2 19/32 1/2,875,46,53,53,5941,5934,499,498 QFI /2 19/32 3/4,875,46,53,53,5941,5934,499,498 QFI /8 23/32 3/4,937,46,628,6253,7192,7184,624,623 QFI /8 3/4 3/4 1,,62,629,6263,751,75,625,624 QFI /4 7/8 1/2 1,125,62,7541,757,8755,8747,7491,7479 QFI /4 7/8 3/4 1,125,62,7541,757,8755,8747,7491,7479 QFI /4 7/8 1 1,125,62,7541,755,8755,8747,7491,7479 QFI /8 1 3/4 1,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 QFI / ,25,62,8791,8757 1,5,9997,8741,8729 QFI /8 1/2 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 QFI /8 1 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 QFI /8 1 1/2 1,375,62 1,41 1,7 1,1255 1,1247,9991,9979 QFI /8 1 9/32 3/4 1,562,78 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 QFI /8 1 9/32 1 1/2 1,562,78 1,1288 1,1254 1,2818 1,288 1,1238 1,1226 QFI /4 1 13/32 1 1/4 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 QFI /4 1 13/32 1 1/2 1,687,78 1,2548 1,258 1,468 1,458 1,2488 1,2472 QFI /2 1 21/32 1 1/2 2,,78 1,548 1,58 1,6568 1,6558 1,4988 1,4972 QFI /4 1 15/16 2 2,375,93 1,7547 1,757 1,9381 1,9371 1,7487 1,7471 QFI /16 2 2,625,93 2,57 2,11 2,1883 2,1871 1,9981 1,9969 QFI /4 2 7/16 2 2,75,93 2,2577 2,2531 2,4377 2,4365 2,257 2,2489 Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

255 Q Notizen Q2 Für extreme Belastungen Q2 Standardprogramm ab Lager Schmiermittel- und wartungsfrei extrem verschleißfest und formstabil bei hohen Lasten Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis 554 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 555

256 Q2 Q2 Q2 Technische Daten Q2 Für extreme Belastungen. Wo bisherige -Gleitlagerlösungen im Extremlastbereich aufhören, setzt Q2 noch eins drauf. Prädestiniert für hochbelastete Schwenkanwendungen unter extremen Bedingungen. Schmiermittelund wartungsfrei extrem verschleißfest und formstabil bei hohen Lasten Gutes Preis- Leistungs-Verhältnis Wann nehme ich es? Wenn hohe dynamische Belastungen auftreten Wenn neben hohen Belastungen Stöße, Schläge, Schmutz auftreten Bei hochbelasteten Schwenkanwendungen Wann nehme ich es nicht? Wenn ausschließlich statische Belastungen auftreten X, Seite 173 H2, Seite 399 Wenn hohe pv-werte mit hohen Geschwindigkeiten auftreten Z, Seite 327 Wenn ein preisgünstiges Allroundlager gesucht wird G, Seite 81 Wenn weiche Wellen verwendet werden W3, Seite 151 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit Q2 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,46 Farbe 1. beige-braun max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-% 1,1 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 4,6 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,22,42 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,7 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 8.37 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 24 DIN Druckfestigkeit MPa 13 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 12 Shore-D-Härte 8 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +13 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +2 obere kurzzeitige Umgebungstemperatur 1) C +22 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN ) Ohne Zusatzlast; keine Gleitbewegung; Relaxation nicht ausgeschlossen Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, Temperatur Lieferprogramm +13º 4º 2 Bauformen Ø 5 75 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 1,,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für Q2-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 556 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

257 Q2 Q2 Technische Daten Q2 Technische Daten Q2 Q2-Gleitlager stehen für hohe Tragfähigkeit und gute Abriebfestigkeit bei hohen Belastungen. Das Preis-Leistungs- Verhältnis ist hervorragend. Festschmierstoffe senken den Reibwert und unterstützen den Verschleißwiderstand, der im Vergleich zu anderen -Gleitlagern speziell für hochbelastete Schwenkanwendungen deutlich verbessert wurde. Q2-Gleitlager sind selbstschmierend und für alle Bewegungen geeignet. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von Q2-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +13 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 2 MPa. Q2-Gleitlager stehen für hohe Tragfähigkeit und gute Abriebfestigkeit bei hohen Belastungen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend. Festschmierstoffe senken den Reibwert und un ter stützen den Verschleißwiderstand, der im Vergleich zu an deren -Gleitlagern speziell für hochbelastete Schwenkanwendungen deutlich verbessert wurde. Q2- Gleitlager sind selbstschmierend und für alle Bewegungen geeignet. Verformung [%] 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1,, C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Die typischen Einsatzfälle für Q2-Gleitlager sind hochbelastete Schwenkbewegungen mit eher geringen Geschwindigkeiten. Unabhängig davon sind durchaus hohe maximale Geschwindigkeiten erzielbar. Die in Tabelle 2 angegebenen Geschwindigkeiten sind Grenz werte für geringste Lagerlasten. Bei höheren Belastungen sinkt aufgrund der Begrenzungen durch den pv-wert die zulässige Geschwindigkeit mit der Höhe der Last. Q2,6,5 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +13 C obere, kurzzeitig +2 C zus. axial zu sichern ab +7 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibung und Verschleiß Der Reibwert von Q2 ist niedrig. Es muss beachtet werden, dass ein zu rauer Gleitpartner die Reibung ansteigen lässt. Die höchsten Reibwerte werden bei Ra = 1 µm erzielt. Wir empfehlen Wellenrauigkeiten (Ra) von,1 bis maximal,4 µm. Der Reibwert der Q2-Gleitlager hängt zudem im hohen Maße von der Geschwindigkeit und der Belastung ab. Mit steigender Gleitgeschwindigkeit steigt auch der Reibwert rasch an. Mit der Belastung hingegen sinkt der Reibwert zunächst deutlich, dann allmählich. Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69 Wellenwerkstoffe Generell empfiehlt sich im Hochlastbereich der Einsatz von gehärteten Wellen. Q2 erzielt zudem schon bei niedrigen bis mittleren Lasten mit harten Wellen höhere Lebensdauer als mit weichen. Aber auch mit Automatenstahl sind die Ergebnisse im Niedriglastbereich hervorragend. Bei hohen Lasten ist der Veschleiß in Schwenkanwendungen deutlich geringer als in Rotation. Reibwert [µ] Wellenwerkstoffe, Seite 71,6,5,4,3,2,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (12 MPa bei +2 C) Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 4 kurzzeitig 2 1,4 5 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Q2 ist ein sehr temperaturbeständiger Werkstoff. Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +2 C. Die obere langzeitige Anwendungstemperatur von +13 C erlaubt den umfassenden Einsatz z.b. in typischen Reibwert [µ],4,3,2,1,35,3,1,2,3,4,5,6,7 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p = 1 MPa oberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodisiert Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Anwendungsfällen im Agrar-, Nutzfahrzeug- oder Baufahr-,25 Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von Q2 bei radialen Belastungen. Flächenpressung, Seite 63 zeugsektor. Mit steigenden Temperaturen nimmt jedoch die Druckfestigkeit von Q2-Gleitlagern ab. Bei Temperaturbetrachtungen muss die zusätzliche Reibungswärme im Lagersystem berücksichtigt werden. Anwendungstemperaturen, Seite 66 Reibwert [µ],2,15,1,5, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s 558 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

258 Q2 Q2 Technische Daten Q2 Technische Daten Q2 24 Weitere Eigenschaften Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen 2 Die Feuchtigkeitsaufnahme von Q2-Gleitlagern Q2-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit ,,5 1, 1,5 2, Chemikalienbeständigkeit Q2-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Lediglich bei Säuren ist die Beständigkeit eingeschränkt. Chemikalientabelle, Seite 1258 beträgt im Normalklima unter 1,1 %. Die Sättigungsgrenze in Wasser liegt bei 4,6 %. max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. 1,1 Gew.-% max. Wasseraufnahme 4,6 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus Q2 sind strahlenbeständig bis zu Reduzierung des Innen-Ø [%],6,5,4,3,2,1 1, 2, 3, 4, 5, Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle Q2 Gehäuse d1 [mm] h9 [mm] E1 [mm] H7 [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen einer Strahlungsintensität von Gy. rotierend oszillierend Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung UV-Beständigkeit Q2-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen dauerhaft beständig. Q2 trocken Fett Öl Wasser Vakuum Reibwerte µ,22,42,9,4,4 Im Vakuum gasen die geringen Wasserbestandteile aus. Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Der Einsatz im Vakuum ist eingeschränkt möglich. Elektrische Eigenschaften Q2-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 13 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 11 Ω 56 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

259 Q2 Q2 Lieferprogramm Q2 Lieferprogramm Q2 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 Q2SM-57-5 d2 d1 3 * d3 Q2FM-57-5 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1,5 mm b1 Innendurchmesser d1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff Q2 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff Q2 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 Q2SM , +,2 +,68 7, 5, Q2SM , +,2 +,68 8, 6, Q2SM , +,25 +,83 1, 1, Q2SM , +,25 +,83 12, 1, Q2SM , +,32 +,12 14, 12, Q2SM , +,32 +,12 17, 15, Q2SM , +,32 +,12 18, 15, Q2SM , +,4 +,124 23, 2, Q2SM , +,4 +,124 23, 3, Q2SM , +,4 +,124 28, 2, Q2SM , +,4 +,124 34, 3, Q2SM , +,5 +,15 4, 4, Q2SM , +,5 +,15 39, 4, Q2SM , +,5 +,15 44, 4, Q2SM , +,5 +,15 5, 5, Q2SM , +,5 +,15 55, 5, Q2SM , +,6 +,18 65, 6, Q2SM , +,6 +,18 7, 6, Q2SM , +,6 +,18 75, 6, Q2SM , +,6 +,18 8, 4, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 Q2FM , +,2 +,68 7, 11, 5, 1, Q2FM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, Q2FM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, Q2FM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, Q2FM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, Q2FM Neu! 14, +,32 +,12 16, 22, 5, 1, Q2FM , +,32 +,12 17, 23, 17, 1, Q2FM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, Q2FM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 Q2FM , +,4 +,124 28, 35, 21,5 1,5 Q2FM Neu! 3, +,4 +,124 34, 42, 37, 2, Q2FM , +,4 +,124 34, 42, 4, 2, Q2FM , +,5 +,15 39, 47, 4, 2, Q2FM , +,5 +,15 44, 52, 4, 2, Q2FM , +,5 +,15 5, 58, 5, 2, Q2FM , +,5 +,15 55, 63, 5, 2, Q2FM , +,6 +,18 65, 73, 6, 2, Q2FM Neu! 1, +,72 +,212 15, 125, 9, 2,5 Q2FM Neu! 12, +,85 +, , 145, 9, 2,5 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

260 3 Q2 Neu in diesem Katalog! Q2 Lieferprogramm Inch UW zylindrische Gleitlager,5 Bestellschlüssel d2 3 d1 Q2SI-68-6 f b1 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [Inch]: Ø,4,236 Ø,236,472 Ø,472 1,18 Ø > 1,18 f [Inch]:,12,19,31,47 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 Inch zylindrisch (Form S) Werkstoff Q2 Abmessungen [Inch] Bestellnummer d1 d2 b1 d1* Einpressbohrung Wellenmaße max. min. max. min. max. min. Q2SI Neu! 3/4 1 3/4,7541,758 1,1 1,,7491,7479 Q2SI Neu! 1 1 1/4 1 1/2 1,41 1,7 1,251 1,25,9991,9979 Q2SI Neu! 1 1/4 1 1/2 1 1/2 1,2548 1,258 1,55 1,4995 1,2488 1,2472 Q2SI Neu! 1 1/2 1 3/4 1 1/2 1,548 1,58 1,755 1,7495 1,4988 1,4972 Q2SI Neu! 2 2 1/4 2 1/4 2,59 2,12 2,255 2,2495 1,9981 1,9969 Für schnelle Rotation unter Wasser UW Standardprogramm ab Lager für den Einsatz unter Wasser für schnelle und dauernde Rotation hohe Standzeiten Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 565

261 UW UW UW Anwendungsbeispiele UW Für schnelle Rotation unter Wasser. Das beste -Gleitlager für schnell rotierende Unter-Wasser- Anwendungen. Die erste Wahl bei Pumpenanwendungen. Typische Industriezweige und Anwendungsbereiche Fluidtechnik u. v. m. für den Einsatz unter Wasser für schnelle und dauernde Rotation hohe Standzeiten Wann nehme ich es? Wenn der Einsatz im flüssigem Medium erfolgt Bei geringen Belastungen Bei hohen Drehzahlen Für extreme Verschleißfestigkeit im mediengeschmierten Dauerbetrieb Wann nehme ich es nicht? Wenn Temperaturen dauerhaft größer als +9 C sind UW5, Seite 341 Wenn hohe Belastungen gefordert werden H37, Seite 375 UW5, Seite 341 X, Seite 173 Wenn ausschließlich Trockenlauf auftritt J, Seite 19 Technik verbessern und Kosten senken 31 weitere spannende Anwendungsbeispiele online Temperatur +9º 5º Lieferprogramm 2 Bauformen Ø 3 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 566 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

262 UW UW Technische Daten UW Technische Daten UW Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit UW Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,52 Farbe schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2 DIN max. Wasseraufnahme 3) Gew.-%,8 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,15,35 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,11 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 9.6 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 9 DIN Druckfestigkeit MPa 7 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 4 Shore-D-Härte 78 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +11 obere kurzzeitige Umgebungstemperatur 1) C +14 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,6 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften 2) spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm < 1 5 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω < 1 5 DIN ) Ohne Zusatzlast; keine Gleitbewegung; Relaxation nicht ausgeschlossen 2) Die gute Leitfähigkeit dieses Kunststoffes kann unter gewissen Umständen die Korrosionsbildung am metallischen Kontaktkörper begünstigen. 3) Hinsichtlich der Anwendung des Werkstoffes in direktem Kontakt mit Wasser muss darauf hingewiesen werden, dass alle Ergebnisse unter Laborbedingungen VE-Wasser (vollentsalztes Wasser) gewonnen wurden. Daher empfehlen wir anwendungsspezifische Prüfungen unter Echteinsatzbedingungen. Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, 1,,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1 Abb. 1: Zulässige pv-werte für UW-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, UW wurde für Anwendungen im Unter-Wasser- Einsatz entwickelt, bei denen die maximalen Temperaturen deutlich unter +1 C liegen. Bei Anwendungstemperaturen über dieser Grenze stehen die Gleitlager aus UW5 ( Seite 341 ) zur Verfügung. Obwohl UW für Anwendungen in Flüssigkeiten entwickelt wurde, ist es auch für den Trockenlauf geeignet. Das ist besonders wichtig bei Anwendungen, die sowohl trocken als auch unter Flüssig keiten laufen. Diese Anwendungen sind in der Praxis oft anzutreffen. Wenn in diesem Kapitel die Eigenschaften der Lager aus UW beschrieben werden, ist der Trocken lauf gemeint. Es sei denn, es wird ausdrücklich etwas anderes angegeben. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von UW-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +9 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch 2 MPa. Die maximal empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (4 MPa bei +2 C) Abb. 2 zeigt die maximal empfohlene Flächenpressung bei verschiedenen Temperaturen. UW-Gleitlager eignen sich für den Einsatz unter geringen bis mittleren Belastungen. Hohe Belastungen treten gerade bei Unter- Wasser-Anwendungen eher selten auf. Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von UW bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 4 MPa beträgt die Verformung bei Raumtemperatur weniger als 1 %. Flächenpressung, Seite 63 Verformung [%] C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten UW ist sowohl im Trockenlauf als auch unter Flüssigkeiten und bei höherer Geschwindigkeit gut einsetzbar. Durch eine hydrodynamische Schmierung, wie sie im Unter- Wasser-Bereich mit hohen Geschwindigkeiten erzielt wird, können Gleitgeschwindigkeiten von weit mehr als 2 m/s erreicht werden. Im Trockenlauf sind UW-Gleitlager bis 1,5 m/s kurzzeitig einsetzbar. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,5,4 2 kurzzeitig 1,5 1,1 3 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen UW-Gleitlager werden eher für den niedrigen Temperaturbereich empfohlen. Bis maximal 9 C darf die Temperatur an der Lagerstelle ansteigen, wobei Reibungserwärmung besonders im Trockenlauf berücksichtigt werden muss. Im Unter-Wasser-Betrieb ist das Medium in der Regel wärmeableitend, so dass hier vor allem die Flüssigkeitstemperatur von Bedeutung ist. Anwendungstemperaturen, Seite Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

263 UW UW Technische Daten UW Technische Daten UW UW Anwendungstemperatur untere 5 C obere, langzeitig +9 C obere, kurzzeitig +11 C zus. axial zu sichern ab +8 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibung und Verschleiß Im Trockenlauf kann der Reibwert bei geringen Belastungen bis,4 ansteigen. Durch höhere Belastungen sinkt er auf,1. Im Unter-Wasser-Betrieb sind die Reibwerte durch die Medienschmierung bekanntermaßen wesentlich geringer als im Trockenlauf. Die Rauigkeiten der Wellen sollten nicht zu glatt gewählt werden, um einen hohen Adhäsionseffekt und damit verbundene Reibwerterhöhungen zu vermeiden. Für Angaben zur Wellenrauigkeit bei Unter-Wasser- Anwendungen sprechen Sie uns bitte an. Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,5,4,3,2,1,5,1,15,2,25,3 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa Reibwert [µ] Reibwert [µ],7,6,5,4,3,2,1,,6,5,4,3, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Wellenwerkstoffe Bei niedrigen Belastungen unter Rotation erzielen die Kombinationen mit den Edelstählen X9 und V2A die besten Verschleißwerte. Mit steigenden Belastungen verschieben sich die Verhältnisse. Der Verschleiß steigt ab einer radialen Belastung von 5 MPa stark an. Wellenwerkstoffe, Seite 71,,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1,, Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s ,25,5 1, 1,5 2, Cf53 V2A St37 Alu, hartanod. Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung Alu, hartanodisiert Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 Cf53 hart- V2A St37 verchromt rotierend oszillierend Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit UW-Gleitlager sind beständig gegen verdünnte Laugen und sehr schwache Säuren sowie gegen Lösungsmittel und alle Arten von Schmierstoffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen Gleitlager aus UW sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. UV-Beständigkeit UW-Gleitlager sind beständig gegen den Einfluss von UV-Strahlen. Vakuum Ein Einsatz im Vakuum ist nur bedingt möglich. Es sollten nur trockene Lager aus UW im Vakuum getestet werden. Elektrische Eigenschaften UW-Gleitlager sind elektrisch leitend. spezifischer Durchgangswiderstand < 1 5 Ωcm Oberflächenwiderstand < 1 5 Ω Abb. 9: Verschleiß bei rotierenden und oszillierenden Anwendungen mit verschiedenen Wellenwerkstoffen, p = 2 MPa UW trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,15,35,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) 57 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

264 UW UW Technische Daten UW Lieferprogramm UW Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von UW-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,2 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei,8 %. Diese Werte sind so gering, dass eine Berücksichtigung des Quellens durch Feuchtigkeitsaufnahme nur in extremen Fällen nötig ist. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,2 Gew.-% max. Wasseraufnahme,8 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung des Innen-Ø [%] 1,,9,8,7,6,5,4,3,2,1,,,1,2,3,4,5,6,7,8 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen UW-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 UW Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen zylindrische Gleitlager d2 3 *,5 3 * d1 Bestellschlüssel UWSM-34-5 Gesamtlänge b1 f Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1 metrisch Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen zylindrisch (Form S) * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Werkstoff UW Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 UWSM , +,14 +,54 4,5 5, UWSM , +,2 +,68 5,5 6, UWSM , +,2 +,68 7, 8, UWSM , +,2 +,68 8, 8, UWSM , +,25 +,83 1, 1, UWSM , +,25 +,83 12, 1, UWSM , +,32 +,12 14, 12, UWSM , +,32 +,12 18, 12, UWSM , +,32 +,12 2, 15, Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

265 UW UW Lieferprogramm N54 Gleitlager mit Bund r Bestellschlüssel d2 d1 3 * d3 UWFM-34-5 r = max. f b2,5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff UW Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 UWFM , +,14 +,54 4,5 7,5 5,,75 UWFM , +,2 +,68 5,5 9,5 6,,75 UWFM , +,2 +,68 7, 11, 5, 1, UWFM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, UWFM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, UWFM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, UWFM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, UWFM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, UWFM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 Das Biopolymer N54 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Standardprogramm ab Lager Schmiermittel- und wartungsfrei Basiert auf nachwachsenden Rohstoffen Universell einsetzbar? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 575

266 N54 N54 N54 Technische Daten N54 Das Biopolymer. Zu 54 % auf nachwachsenden Rohstoffen basierend erfüllt dieser neue Werkstoff auch technisch hohe Anforderungen. Schmiermittelund wartungsfrei Basiert auf nachwachsenden Rohstoffen Universell einsetzbar Wann nehme ich es? Bei sporadisch bewegten Anwendungen mit geringen bis mittleren Belastungen Bei quasistatischen Belastungen Wenn die Umweltbilanz eines Produkts optimiert werden soll Wann nehme ich es nicht? Wenn ein universelles Standardlager gesucht wird G, Seite 81 Wenn hohe Bewegungsfrequenz und Dauerbetrieb vorliegen J, Seite 19 Wenn erhöhte Temperaturen vorliegen J35, Seite 257 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit N54 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,13 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-% 1,6 DIN max. Wasseraufnahme Gew.- 3,6 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,15,23 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,5 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 1.8 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 7 DIN Druckfestigkeit MPa 3 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 36 Shore-D-Härte 74 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +8 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +12 obere kurzzeitige Umgebungstemperatur 1) C +14 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN ) Ohne Zusatzlast; keine Gleitbewegung; Relaxation nicht ausgeschlossen grün Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, Temperatur Lieferprogramm +8º 4º 2 Bauformen Ø 6 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage 1,,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1 Abb. 1: Zulässige pv-werte für N54-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse,1 1, 1, 576 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

267 N54 N54 Technische Daten N54 Technische Daten N54 N54 ist der erste -Werkstoff, der zu großen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten Reibung und Verschleiß Wellenwerkstoffe Teilen auf Biopolymeren basiert. Neben der ohnehin für alle Auch wenn die typischen Anwendungsbereiche für Der Reibwert von N54 ist gering. Es muss aber Wichtig ist die Wahl des geeigneten Wellenwerkstoffes. -Werkstoffe gegebenen Schmiermittelfreiheit ist dies N54-Gleitlager eher im Aussetzbetrieb zu sehen sind, so beachtet werden, dass ein zu rauer Gleitpartner die Reibung Dabei kann nicht generell gesagt werden, dass sich ein weiterer Schritt hin zu einer positiven Umweltbilanz. Gute sind die maximal erreichbaren Geschwindigkeiten je nach ansteigen lässt. Wir empfehlen Wellenrauigkeiten (Ra) von N54 für harte oder weiche Wellen besser eignet, tenden- Reibwerte gepaart mit Standzeiten, die den Serieneinsatz Bewegungsart doch beachtlich.,1 bis maximal,4 µm. Der Reibwert der N54-Gleit- ziell führen harte Wellenoberflächen jedoch zu besseren in sporadisch bewegten Anwendungen erlauben, geben Die in Tabelle 2 angegebenen Geschwindigkeiten sind lager ist nur in geringem Maße von der Gleitgeschwindigkeit Standzeiten. Bei Belastungen ab 1 MPa steigt der Ver- diesem Werkstoff einen festen Platz im -Programm. Grenzwerte für geringste Lagerlasten. Bei höheren Belastun- abhängig. Größer ist der Einfluss der Belastung, mit deren schleiß spürbar und kontinuierlich an. Mechanische Eigenschaften gen sinkt aufgrund der Begrenzungen durch den pv-wert die zulässige Geschwindigkeit mit der Höhe der Last. Anstieg der Reibungsbeiwert bis auf,8 sinkt. Wellenwerkstoffe, Seite 71 Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestig- Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 keit von N54-Gleitlagern ab. Abb.2 verdeutlicht Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 Verschleißfestigkeit, Seite 69,4 diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwendungstemperatur von +12 C beträgt die zuläs- m/s rotierend oszillierend linear,5,3 sige Flächenpressung noch knapp 1 MPa. Die maximal dauerhaft,8,6 1 empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen kurzzeitig 1,5 1,1 2,4,2 Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden. 4 3 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +14 C und erlaubt damit den Einsatz von N54-Gleitlagern Reibwert [µ],3,2,1 Reibwert [µ],1,,1,4,7 1, 1,3 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (36 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von N54 bei radialen Belastungen. Flächenpressung, Seite 63 auch in allen Anwendungen mit erhöhten Umgebungstemperaturen. Mit steigenden Temperaturen nimmt jedoch die Druckfestigkeit von N54-Gleitlagern ab. Bei den Temperaturgrenzen muss die zusätzliche Reibungswärme im Lagersystem berücksichtigt werden. Anwendungstemperaturen, Seite 66 N54 Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig +8 C obere, kurzzeitig +12 C zus. axial zu sichern ab +6 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen,5,4,3,2,1,,5,1,15,2,25,3 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p = 1 MPa Reibwert [µ] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- oberfläche (Welle Cf53) Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit un terschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 5, Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s Verformung [%] 2,5, C +6 C Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen 578 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

268 N54 N54 Technische Daten N54 Technische Daten N54 24 Weitere Eigenschaften Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen 2 Die Feuchtigkeitsaufnahme von N54-Gleitlagern N54-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit ,,5 1, 1,5 2, Chemikalienbeständigkeit N54-Gleitlager haben eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganischen Säuren und Basen wird N54 nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 beträgt im Normalklima unter 1,6 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 3,6 %. Allgemeine Eigenschaften max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. 1,6 Gew.-% max. Wasseraufnahme 3,6 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lage im Standardfall mit E1- Toleranz selbstständig ein. Bei bestimmten Abmessungen weicht die Toleranz in Abhängigkeit von der Wandstärke hier von ab (siehe Lieferprogramm). Cf53 V2A St37 hartverchromt Abb. 8: Verschleiß mit verschiedenen Wellenwerkstoffen im Rotationsbetrieb in Abhängigkeit von der Belastung rotierend oszillierend Medium Beständigkeit Alkohole + bis Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis + starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Radioaktive Strahlen N54-Gleitlager sind unter radioaktiver Strahlung bedingt einsetzbar. Sie sind beständig bis zu einer Strahlungsintensität von 1 x 1 4 Gy. Reduzierung des Innen-Ø [%] 1,6 1,4 1,2 1,,8,6,4,2,,6 1,2 1,8 2,4 3, 3,6 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle N54 Gehäuse d1 [mm] h9 [mm] E1 [mm] H7 [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Belastung UV-Beständigkeit N54-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen beständig. N54 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,15,23,9,4,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Vakuum Im Vakuum gasen die geringen Wasserbestandteile aus. Der Einsatz im Vakuum ist eingeschränkt möglich. Elektrische Eigenschaften N54-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 13 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 11 Ω 58 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

269 N54 N54 Lieferprogramm N54 Lieferprogramm N54 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 N54SM-68-6 d2 d1 3 * d3 N54FM-68-6 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1,5 mm b1 Innendurchmesser d1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff N54 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff N54 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 N54SM , +,2 +,68 8, 6, N54SM , +,25 +,83 1, 1, N54SM , +,25 +,83 12, 1, N54SM , +,32 +,12 14, 12, N54SM , +,32 +,12 18, 15, N54SM , +,4 +,124 23, 2, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 N54FM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, N54FM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, N54FM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, N54FM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, N54FM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, N54FM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

270 N54 Notizen G V V-Einstufung nach UL94, universell G V Standardprogramm ab Lager schmiermittel- und wartungsfrei V-Einstufung nach UL94 hohe Abriebfestigkeit universelle Einsetzbarkeit 584 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 585

271 G V G V G V Technische Daten G V V-Einstufung nach UL94, universell. Der neue Werkstoff erreicht die Klassifizierung V nach UL94 und ist damit prädestiniert für Anwendungen mit hohen Brandschutzauflagen (Fahrzeuginnenraum, Luftfahrt, Gebäudetechnik usw.). Die sonstigen Eigenschaften sind ähnlich zu unserem Allrounder G. V-Einstufung nach UL94 Hohe Abriebfestigkeit Universelle Einsetzbarkeit Wann nehme ich es? Wenn ein nach UL94 V-klassifiziertes Gleitlager für normale Umgebungsbedingungen benötigt wird Wenn ein ökonomisches nach UL94 V-klassifiziertes Gleitlager benötigt wird Wann nehme ich es nicht? Wenn ein nach UL94 V-klassifiziertes Gleitlager für hohe Einsatztemperaturen benötigt wird X, Seite 173 Wenn ein Allroundlager ohne V-Einstufung gewünscht wird G, Seite 81 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit G V Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,53 Farbe schwarz max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,7 DIN max. Wasseraufnahme Gew.- 4, Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,7,2 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,5 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 7.9 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 14 DIN Druckfestigkeit MPa 1 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 75 Shore-D-Härte 8 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +13 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +21 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,25 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 12 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 11 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften Schmiermittel- und wartungsfrei 1, 1, Temperatur Lieferprogramm 1, +13º 4º 2 Bauformen Ø 6 4 mm weitere Abmessungen auf Anfrage,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für G V-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 586 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

272 G V G V Technische Daten G V Technische Daten G V GV ist der erste Werkstoff mit V Rating nach UL94 für den universellen Einsatz im Normal tem peraturbereich. Alle anderen Werkstoffe mit V Rating gehören zum Hochtemperatursegment. Die allgemeinen mechanischen und thermischen Eigenschaften sind weitgehend vergleichbar mit dem Allrounder G. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von G V-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht Verformung [%] G V Anwendungstemperatur untere 4 C obere, langzeitig + 13 C obere, kurzzeitig + 21 C zus. axial zu sichern ab +1 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen Reibung und Verschleiß Wie die Verschleißfestigkeit ändert sich mit der Belastung Wellenwerkstoffe Reibung und Verschleiß sind auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Für G V eignet sich am besten eine geschliffene Oberfläche mit einer Mittenrauigkeit Ra zwischen,6 und,8 µm. (Abb. 6). Abbildung 7 und 8 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, die mit G V-Gleitlagern durchgeführt worden sind. diesen Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen +23 C +6 C auch der Reibungsbeiwert µ, kurz Reibwert genannt. In Abb. 7 ist zu erkennen, dass G V mit sehr vielen Anwendungstemperatur von +13 C beträgt die zulässige Flächenpressung immer noch etwa 35 MPa. Die maximal Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen Interessanterweise nimmt der Reibwert mit zunehmender Belastung deutlich ab, während eine zunehmende Gleitge- unterschiedlichen Wellenwerkstoffen kombiniert werden kann. Am Besten haben sich bei niedrigen Belastungen vor empfohlene Flächenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkennwert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in Abhängigkeit von der Temperatur (75 MPa bei +2 C) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von G V bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Zulässige Gleitgeschwindigkeiten G V wurde für niedrige bis mittlere Gleitgeschwindigkeiten entwickelt. Die in Tabelle 2 angegebenen Maximalwerte können nur bei geringen Druckbelastungen erreicht werden. In der Praxis lassen sich aufgrund von Wechselwirkungen unter schiedlicher Einflüsse diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft 1,7 4 kurzzeitig 2 1,4 5 Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit Temperaturen Die Umgebungstemperaturen beeinflussen in starkem Maß die Eigenschaften von Gleitlagern. Die kurzzeitige zulässige Höchsttemperatur beträgt +21 C schwindigkeit ein leichtes Ansteigen des Reibwertes bewirkt. Dieser Zusammenhang erklärt die hervorragende Eignung von G V-Gleitlagern bei hohen Belastungen und niedrigen Geschwindigkeiten (Abb. 4 und 5). Reibwert [µ] Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69,5,4,3,2,1,,1,15,2,25,3,35,4,45,5 Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitge- allem Alu hc sowie die Standard-Wellenwerkstoffe Cf53 und St37 bewährt. Das unterstützt den Aufbau kostengünstiger Lagersysteme, wie sie z.b. in Fahrgastsitzsystemen ge fordert sind. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu beachten, dass mit steigenden Belastungen die empfohlene Härte der Welle zunimmt. Die weichen Wellen neigen eher zum Eigenverschleiß und erhöhen so den Verschleiß des Gesamtsystems, wenn die Belastungen 2 MPa übersteigen. Dies gilt in Verbindung mit G V auch für Alu hc. Der Vergleich von rotierenden mit schwenkenden Be wegungen zeigt, dass G V besonders vorteilhaft in Schwenk bewegungen bis 3 MPa Belastung eingesetzt wird. Wellenwerkstoffe, Seite 71,5,4,3 Flächenpressung von 75 MPa beträgt die Verformung bei Raumtemperatur lediglich 3 %. Eine plastische Verformung kann bis zu einem Druck von ca. 1 MPa vernachlässigt werden. Sie ist jedoch auch von der Dauer der Einwirkung abhängig. Flächenpressung, Seite 63 und erlaubt damit den Einsatz von G V-Gleitlagern in Anwendungen, bei denen die Lager ohne weitere Belastung zum Beispiel einem Lackiertrocknungsprozess unterzogen werden. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Tem peraturen nimmt der Verschleiß zu, dabei ist ab der Temperatur von +12 C der Einfluss besonders deutlich. Anwendungstemperaturen, Seite 66 schwindigkeit, p = 1 MPa Reibwert [µ],35,3,25,2,15,1,5, Reibwert [µ],2,1,,,5 1, 1,5 2, Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellenoberfläche (Welle Cf53) Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, v =,1 m/s 588 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

273 G V G V Technische Daten G V Technische Daten G V Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, Belastung p = 1 MPa, v =,3 m/s Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X Weitere Eigenschaften Chemikalienbeständigkeit G V-Gleitlager haben bei Raumtemperatur eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien. Sie sind gegen die meisten Schmierstoffe beständig. Von den meisten schwachen organischen und anorganische Säuren wird G V nicht angegriffen. Chemikalientabelle, Seite 1258 Medium Beständigkeit Alkohole + bis Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Feuchtigkeitsaufnahme Die Feuchtigkeitsaufnahme von G V-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,7 %. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 4 %. Dies muss bei entsprechenden Einsatzbedingungen berücksichtigt werden. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,7 Gew.-% max. Wasseraufnahme 4, Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Reduzierung Innen-Ø [%],6,5,4,3,2,1,,,5 1, 1,5 2, 2,5 3, 3,5 4, Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 9: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen G V-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind ausgelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbstständig ein. Prüfverfahren, Seite 75 Durchmesser Welle h9 G V Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen rotierend oszillierend Radioaktive Strahlen Abb. 8: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Wellenwerkstoff Cf53 in Abhängigkeit Gleitlager aus G V sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. von der Belastung UV-Beständigkeit G V-Gleitlager sind gegen UV-Strahlen dauerhaft G V trocken Fett Öl Wasser beständig. Reibwerte µ,7,2,9,4,4 Vakuum Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) Im Vakuum gasen G V-Gleitlager aus. Der Einsatz im Vakuum ist nur für trockene Lager möglich. Elektrische Eigenschaften G V-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 12 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 11 Ω 59 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

274 G V G V Lieferprogramm G V Lieferprogramm G V zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 GVSM-68-6 d2 d1 3 * d3 GVFM-68-6 f Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 r = max. f b2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 b1 Innendurchmesser d1,5 mm b1 Innendurchmesser d1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff G V Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff G V d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 f [mm]:,3,5,8 1,2 Abmessungen [mm] Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 GVSM , +,2 +,68 8, 6, GVSM , +,25 +,83 1, 1, GVSM , +,25 +,83 12, 1, GVSM , +,32 +,12 14, 12, GVSM , +,32 +,12 18, 15, GVSM , +,4 +,124 23, 2, GVSM , +,4 +,124 28, 2, GVSM , +,4 +,124 34, 3, GVSM , +,5 +,15 39, 4, GVSM , +,5 +,15 44, 4, Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13 -,14 GVFM , +,2 +,68 8, 12, 6, 1, GVFM , +,25 +,83 1, 15, 1, 1, GVFM , +,25 +,83 12, 18, 1, 1, GVFM , +,32 +,12 14, 2, 12, 1, GVFM , +,32 +,12 18, 24, 17, 1, GVFM , +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 GVFM , +,4 +,124 28, 35, 21,5 1,5 GVFM , +,4 +,124 34, 42, 37, 2, GVFM , +,5 +,15 39, 47, 36, 2, GVFM , +,5 +,15 44, 52, 4, 2, Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

275 G V Notizen J2 PFOA-frei J2 Standardprogramm ab Lager gute mechanische Kennwerte, robust kostengünstig gute Medienbeständigkeit schmiermittel- und wartungsfrei 594 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 595

276 J2 Neu in diesem Katalog! J2 J2 Technische Daten J2 Umweltfreundlich. Der wachsenden Forderung nach PFOA-freien Werkstoffen* begegnet igus mit einer laufenden Überprüfung aller Werkstoffe die Liste der bereits PFOA-freien Werkstoffe wird somit kontinuierlich länger und einem neuen Werkstoff: J2. gute mechanische Kennwerte, robust kostengünstig gute Medienbeständigkeit schmiermittel- und wartungsfrei Wann nehme ich es? Wenn geringe Feuchtigkeitsaufnahme und gute Medienbeständigkeit bei vornehmlich statischer Belastung benötigt wird Wenn ein preisgünstiges Lager für den Einsatz in feuchter Umgebung bei kleinen PxV-Werten benötigt wird Wenn eine Grundschmierung des Lagers vorliegt Wann nehme ich es nicht? Wenn ein sehr verschleißfestes Lager für Dauerbetrieb im Trockenlauf benötigt wird J3, Seite 247 Wenn geringe Feuchtigkeitsaufnahme und Medienbeständigkeit eine untergeordnete Rolle spielen M25, Seite 127 Wenn hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit gefordert sind X, Seite 173 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit J2 Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,44 Farbe 1, hellgelb max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-%,2 DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 1,3 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,11,27 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,23 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 3.65 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 11 DIN Druckfestigkeit MPa 77 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 46 Shore-D-Härte n.b. DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +9 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +11 untere Anwendungstemperatur C 5 Wärmeleitfähigkeit W/m K,25 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 13 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 12 DIN Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, Temperatur Lieferprogramm +9º 5º 2 Bauformen Ø 6 2 mm weitere Abmessungen auf Anfrage,1,1,1,1 Gleitgeschwindigkeit [m/s],1 1, 1, * Werkstoffrezepturen ohne PFOA Abb. 1: Zulässige pv-werte für J2-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 596 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

277 J2 J2 Technische Daten J2 Technische Daten J2 J2 ist bezüglich der allgemeinen chemischen und thermischen Eigenschaften direkt mit unserem Klassiker J vergleichbar. Dabei ist J2 bezüglich der mechanischen Eigenschaften, wie z.b. maximal empfohlene Flächenpressung, J überlegen. Abstriche sind hingegen bei der Verschleißfestigkeit im Trockenlauf zu machen. Mechanische Eigenschaften Mit steigenden Temperaturen nimmt die Druckfestigkeit von J2-Gleitlagern ab. Abb. 2 verdeutlicht diesen Verformung [%] Reibung und Verschleiß Reibwert und Verschleißfestigkeit sind abhängig von den Anwendungsparametern. Der Reibwert besitzt bei einer Gleitgeschwindigkeit von,4 m/s ein Optimum und sinkt auffallend stark mit steigender Belastung, speziell bis 1 MPa. Auch der Einfluss der Wellenrauigkeit ist ausgeprägter als bei vielen anderen Werkstoffen (Abb. 6). Reibwerte und Oberflächen, Seite 68 Verschleißfestigkeit, Seite 69 Wellenwerkstoffe Reibung und Verschleiß sind auch in hohem Maße vom Gegenlaufpartner abhängig. Zu glatte Wellen erhöhen sowohl den Reibwert als auch den Verschleiß der Lager. Abb. 7 und 8 zeigen einen Auszug der Ergebnisse von Tests mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen. In Abb. 7 ist zu erkennen, dass J2 in Rotation bei 1 MPa vor allem mit Automatenstahl gute Verschleißwerte liefert. Im Trockenlauf sind die Verschleißwerte auf anderen Wellen teilweise deutlich höher. Zusammenhang. Bei der langzeitig zulässigen Anwen- +23 C +6 C Anders als bei vielen anderen Werkstoffen ist die dungstemperatur von +9 C beträgt die zulässige Flächenpressung noch fast 2 MPa. Die maximal empfohlene Flä- Abb. 3: Verformung unter Belastung und Temperaturen,25 Verschleißrate im Schwenk verglichen mit Rotation bei ansonsten identischen Parametern geringfügig höher chenpressung stellt einen mechanischen Werkstoffkenn- (Abb. 8). wert dar. Rückschlüsse auf die Tribologie können daraus nicht gezogen werden. Zulässige Gleitgeschwindigkeiten J2 ist überwiegend für geringe Gleitgeschwindig-,2 Wellenwerkstoffe, Seite Temperatur [ C] Abb. 2: Maximal empfohlene Flächenpressung in keiten im Trockenlauf geeignet, wobei die in Tabelle 2 angegebenen Grenzwerte nur bei sehr geringen Druckbelastungen erreicht werden können. Bei den angegebenen Geschwindigkeiten kann es aufgrund von Reibung zu einem Anstieg bis zur Grenze der dauerhaft zulässigen Temperatur kommen. In der Praxis lassen sich diese Grenzwerte nicht immer erreichen. Gleitgeschwindigkeit, Seite 65 m/s rotierend oszillierend linear dauerhaft,8,7 3 kurzzeitig 1,9 1,1 5 Reibwert [µ],15,1,1,2,3,4,5,6,7,8,9 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 4: Reibwerte in Abhängigkeit von der Gleitgeschwindigkeit, p =,75 MPa,3,25 Reibwert [µ],4,3,2,1,,4,8 1,2 1,6 Wellenrauigkeit Ra [µm] Abb. 6: Reibwerte in Abhängigkeit von der Wellen- Abhängigkeit von der Temperatur (46 MPa bei +2 C) Tabelle 2: Maximale Gleitgeschwindigkeit,2 oberfläche (Welle Cf53) Abb. 3 zeigt die elastische Verformung von J2 bei radialen Belastungen. Unter der maximal empfohlenen Flächenpressung von 46 MPa beträgt die Verformung weniger als 3 %. Eine mögliche plastische Verformung ist unter anderem von der Dauer der Einwirkung abhängig. Temperaturen Einsetzbar sind J2-Gleitlager zwischen 5 C und +9 C. Die kurzzeitig zulässige Höchsttemperatur beträgt +11 C. Die im Lagersystem herrschenden Temperaturen haben auch Einfluss auf den Lagerverschleiß. Mit steigenden Reibwert [µ],15, Flächenpressung, Seite 63 Temperaturen nimmt der Verschleiß zu, dabei ist ab der Abb. 5: Reibwerte in Abhängigkeit von der Belastung, Temperatur von +9 C der Einfluss besonders deutlich. v =,1 m/s Anwendungstemperaturen, Seite 66 J2 Anwendungstemperatur untere 5 C obere, langzeitig +9 C obere, kurzzeitig +11 C zus. axial zu sichern ab +6 C Tabelle 3: Temperaturgrenzen 598 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

278 J2 J2 Technische Daten J2 Technische Daten J2 1, Weitere Eigenschaften Feuchtigkeitsaufnahme Einbautoleranzen 8, Chemikalienbeständigkeit Die Feuchtigkeitsaufnahme von J2-Gleitlagern beträgt im Normalklima etwa,2 %. Die Sättigungsgrenze J2-Gleitlager sind Standardlager für Wellen mit h-toleranz (empfohlen mindestens h9). Die Lager sind aus- 6, 4, 2,, Alu, hartanodis. Automatenstahl Cf53 Cf53, hartverchromt St37 V2A X9 J2-Gleitlager sind beständig gegen verdünnte Laugen und sehr schwache Säuren sowie gegen Kraftstoffe und alle Arten von Schmierstoffen. Die geringe Feuchtigkeitsaufnahme erlaubt auch den Einsatz in nasser oder feuchter Umgebung. Gegen zahlreiche gebräuchliche Reinigungsmittel in der Lebensmittelindustrie sind Gleitlager im Wasser liegt bei 1,3 %. Diese Werte sind so gering, dass eine Berücksichtigung des Quellens durch Feuchtigkeitsaufnahme nur in extremen Fällen nötig ist. Maximale Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F.,2 Gew.-% gelegt für das Einpressen in eine H7-tolerierte Aufnahme. Nach dem Einbau in eine Aufnahme mit Nennmaß stellt sich der Innendurchmesser der Lager mit E1-Toleranz selbständig ein. Im Vergleich zur Einbautoleranz verändert sich der Innendurchmesser abhängig von der Feuchtigkeitsaufnahme. Abb. 7: Verschleiß, rotierende Anwendung mit unterschiedlichen Wellenwerkstoffen, p = 1 MPa, v =,3 m/s aus J2 beständig. Chemikalientabelle, Seite 1258 max. Wasseraufnahme 1,3 Gew.-% Tabelle 6: Feuchtigkeitsaufnahme Prüfverfahren, Seite rotierend oszillierend Medium Beständigkeit Alkohole + Kohlenwasserstoffe + Fette, Öle, nicht additiviert + Kraftstoffe + verdünnte Säuren bis starke Säuren verdünnte Basen + starke Basen + bis + beständig bedingt beständig unbeständig Alle Angaben bei Raumtemperatur [+2 C] Tabelle 5: Chemikalienbeständigkeit Reduzierung des Innen-Ø [%],1,9,8,7,6,5,4,3,2,1,,,16,33,49,65,81,98 1,14 1,3 Feuchtigkeitsaufnahme [Gew.-%] Abb. 1: Einfluss der Feuchtigkeitsaufnahme Durchmesser Welle h9 J2 Gehäuse H7 d1 [mm] [mm] E1 [mm] [mm] bis 3,25 +,14 +,54 +,1 > 3 bis 6,3 +,2 +,68 +,12 > 6 bis 1,36 +,25 +,83 +,15 > 1 bis 18,43 +,32 +,12 +,18 > 18 bis 3,52 +,4 +,124 +,21 > 3 bis 5,62 +,5 +,15 +,25 > 5 bis 8,74 +,6 +,18 +,3 > 8 bis 12,87 +,72 +,212 +,35 > 12 bis 18,1 +,85 +,245 +,4 Tabelle 7: Wichtige Toleranzen nach ISO nach dem Einpressen Abb. 9: Verschleiß bei oszillierenden und rotierenden Anwendungen mit Cf53 in Abhängigkeit von der Radioaktive Strahlen Belastung Gleitlager aus J2 sind strahlenbeständig bis zu einer Strahlungsintensität von Gy. J2 trocken Fett Öl Wasser Reibwerte µ,11,27,8,7,4 Tabelle 4: Reibwerte gegen Stahl (Ra = 1 µm, 5 HRC) UV-Beständigkeit J2-Gleitlager verfärben sich unter dem Einfluss von UV-Strahlen. Härte, Druckfestigkeit und die Verschleißfestigkeit des Materials verschlechtern sich jedoch nicht. Vakuum Bei Einsatz im Vakuum gast der eventuell vorhandene Feuchtegehalt aus. Deshalb sind nur trockene Lager aus J2 für Vakuum geeignet. Elektrische Eigenschaften J2-Gleitlager sind elektrisch isolierend. spezifischer Durchgangswiderstand > 1 13 Ωcm Oberflächenwiderstand > 1 12 Ω 6 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

279 J2 Neu in diesem Katalog! J2 Lieferprogramm Neu in diesem Katalog! J2 Lieferprogramm J2 zylindrische Gleitlager 3 * Gleitlager mit Bund r,5 Bestellschlüssel Bestellschlüssel d2 3 * d1 J2SM-68-6 d2 d1 3 * d3 J2FM-68-6 f b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch zylindrisch (Form S) Werkstoff J2 r = max. f b2,5 mm b1 Abmessungen nach ISO und Sonderabmessungen * bei Wanddicke < 1 mm, Fase = 2 Fase in Abhängigkeit von d1 d1 [mm]: Ø 1 6 Ø 6 12 Ø 12 3 Ø > 3 f [mm]:,3,5,8 1,2 Gesamtlänge b1 Außendurchmesser d2 Innendurchmesser d1 metrisch mit Bund (Form F) Werkstoff J2 Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 b1 h13 J2SM-68-6 Neu! 6, +,2 +,68 8, 6, J2SM-81-1 Neu! 8, +,25 +,83 1, 1, J2SM Neu! 1, +,25 +,83 12, 1, J2SM Neu! 12, +,32 +,12 14, 12, J2SM Neu! 16, +,32 +,12 18, 15, J2SM Neu! 2, +,4 +,124 23, 2, J2SM Neu! 25, +,4 +,124 28, 2, Abmessungen [mm] Bestellnummer d1 d1-toleranz* d2 d3 b1 b2 d13 h13,14 J2FM-68-6 Neu! 6, +,2 +,68 8, 12, 6, 1, J2FM-81-1 Neu! 8, +,25 +,83 1, 15, 1, 1, J2FM Neu! 1, +,25 +,83 12, 18, 1, 1, J2FM Neu! 12, +,32 +,12 14, 2, 12, 1, J2FM Neu! 16, +,32 +,12 18, 24, 17, 1, J2FM Neu! 2, +,4 +,124 23, 3, 21,5 1,5 Sie finden ihre Abmessung nicht? Benötigen sie eine andere Länge, Abmessung oder Toleranz? Sie suchen eine bestimmte Form oder Alternative für ihre Anwendung? Bitte rufen sie uns an. igus prüft genau ihre Anforderung und bietet ihnen kurzfristig eine Lösung an.? Noch mehr Abmessungen ab Lager Über 3 weitere Abmessungen stehen jetzt zur Verfügung. Sie können online nach Ihrem Wunschlager suchen. Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste Lieferzeit ab Lager Preise Online-Preisliste 62 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads igus GmbH Köln Tel Fax

280 J2 Notizen B Hohe Elastizität B Geräuschentkopplung extrem hohe Elastizität Dichtfunktion möglich 64 Lebensdauerberechnung, 3-D-CAD-Daten, PDF-Downloads 65

281 B B B Technische Daten B Hohe Elastizität. Schwingungsdämpfung ist die hervorstechende Eigenschaft der Gleitlager aus B, die auch für Kantenbelastungen bei niedrigen Kräften gut geeignet sind. Geräuschentkopplung extrem hohe Elastizität Dichtfunktion möglich Wann nehme ich es? Wenn es auf höchste Schwingungsdämpfung ankommt Wenn Dichtfunktionen integriert werden sollen Wenn hohe Kantenbelastungen auftreten Wann nehme ich es nicht? In Anwendungen mit hoher Luftfeuchtigkeit J, Seite 19 Wenn ein preisgünstiges Gleitlager gesucht wird R, Seite Seite 277 Wenn höchste Verschleißfestigkeit erforderlich ist J, Seite 19 Materialeigenschaften Allgemeine Eigenschaften Einheit B Prüfmethode Dichte g/cm 3 1,15 Farbe max. Feuchtigkeitsaufnahme bei +23 C/5 % r. F. Gew.-% 1, DIN max. Wasseraufnahme Gew.-% 6,3 Gleitreibwert, dynamisch, gegen Stahl µ,18,28 pv-wert, max. (trocken) MPa m/s,15 Mechanische Eigenschaften Biege-E-Modul MPa 1.8 DIN Biegefestigkeit bei +2 C MPa 55 DIN Druckfestigkeit MPa 2 maximal empfohlene Flächenpressung (+2 C) MPa 4 Shore-D-Härte 69 DIN 5355 Physikalische und thermische Eigenschaften obere langzeitige Anwendungstemperatur C +1 obere kurzzeitige Anwendungstemperatur C +13 obere kurzzeitige Umgebungstemperatur 1) C +15 untere Anwendungstemperatur C 4 Wärmeleitfähigkeit W/m K,24 ASTM C 177 Wärmeausdehnungskoeffizient (bei +23 C) K DIN Elektrische Eigenschaften spezifischer Durchgangswiderstand Ωcm > 1 1 DIN IEC 93 Oberflächenwiderstand Ω > 1 9 DIN ) Ohne Zusatzlast; keine Gleitbewegung; Relaxation nicht ausgeschlossen grau Tabelle 1: Materialeigenschaften 1, 1, Temperatur Lieferprogramm +1º 4º auftragsbezogen 1,,1,1,1,1 1, 1, Gleitgeschwindigkeit [m/s] Abb. 1: Zulässige pv-werte für B-Gleitlager mit 1 mm Wandstärke im Trockenlauf gegen eine Stahlwelle, bei +2 C, eingebaut in ein Stahlgehäuse 66 Mehr Informationen igus GmbH Köln Tel Fax

iglidur J200: speziell für Aluminiumwellen

iglidur J200: speziell für Aluminiumwellen iglidur : speziell für Aluminiumwellen extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu niedrige Reibwerte niedriger Verschleiß für niedrige bis mittlere Belastungen 257 iglidur Speziell für Aluminiumwellen. Der

Mehr

iglidur D: Low-Cost-Werkstoff mit Silikon

iglidur D: Low-Cost-Werkstoff mit Silikon iglidur : Low-Cost-Werkstoff mit Silikon niedrige Reibwerte bei hohen Geschwindigkeiten für niedrige Belastungen sehr kostengünstig schwingungsdämpfend sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme 259 iglidur Low-Cost-Werkstoff

Mehr

iglidur D: Low-Cost-Werkstoff mit Silikon

iglidur D: Low-Cost-Werkstoff mit Silikon iglidur : Low-Cost-Werkstoff mit Silikon niedrige Reibwerte bei hohen Geschwindigkeiten für niedrige Belastungen sehr kostengünstig schwingungsdämpfend sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme 249 iglidur Low-Cost-Werkstoff

Mehr

iglidur C iglidur C: PTFE- und silikonfrei für den Trockenlauf geeignet gute Abriebfestigkeit wartungsfrei

iglidur C iglidur C: PTFE- und silikonfrei für den Trockenlauf geeignet gute Abriebfestigkeit wartungsfrei iglidur iglidur : PTFE- und silikonfrei für den Trockenlauf geeignet gute Abriebfestigkeit wartungsfrei 493 iglidur iglidur PTFE- und silikonfrei. Bewusst wird bei iglidur auf PTFE und Silikon als Schmierstoff

Mehr

iglidur H2 iglidur H2: medienbeständiger Low-Cost-Werkstoff unter Wasser verwendbar kostengünstig chemikalienbeständig für hohe Temperaturen

iglidur H2 iglidur H2: medienbeständiger Low-Cost-Werkstoff unter Wasser verwendbar kostengünstig chemikalienbeständig für hohe Temperaturen iglidur : medienbeständiger Low-Cost-Werkstoff unter Wasser verwendbar kostengünstig chemikalienbeständig für hohe Temperaturen 349 iglidur Medienbeständiger Low-Cost-Werkstoff. Für Anwendungen mit hohen

Mehr

iglidur B iglidur B: extrem hohe Elastizität Geräuschentkopplung extrem hohe Elastizität Dichtfunktion möglich

iglidur B iglidur B: extrem hohe Elastizität Geräuschentkopplung extrem hohe Elastizität Dichtfunktion möglich iglidur : extrem hohe Elastizität Geräuschentkopplung extrem hohe Elastizität Dichtfunktion möglich 475 iglidur Extrem hohe Elastizität. Schwingungsdämpfung ist die hervorstechende Eigenschaft der Gleitlager

Mehr

... Schmierfreie Polymer-Gleitlager: Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen...plastics

... Schmierfreie Polymer-Gleitlager: Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen...plastics 1. iglidur........ Schmierfreie : Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen..plastics - Anwendungsbeispiele: Weitere spannende Anwendungsbeispiele www.igus.de/de/iglidurpraxis SIX FLAGS THEME PARKS (Achterbahn)

Mehr

iglidur GLW: druckfester Low-Cost- Werkstoff für Großserien

iglidur GLW: druckfester Low-Cost- Werkstoff für Großserien iglidur : druckfester Low-Cost- Werkstoff für Großserien vielseitig einsetzbar bei statischer Belastung wartungsfreier Trockenlauf kostengünstig unempfindlich gegen Schmutz unempfindlich gegen Schwingungen

Mehr

iglidur J350 hoch verschleißfest in Rotation

iglidur J350 hoch verschleißfest in Rotation iglidur iglidur hoch verschleißfest in Rotation sehr niedrige Reibwerte auf Stahl für den Einsatz bis +180 C dauernd für mittlere bis hohe Belastungen besonders gut geeignet für Rotationen 219 iglidur

Mehr

Food-Grade-Werkstoff, FDA- und EU 10/2011 EG-konform iglidur A181

Food-Grade-Werkstoff, FDA- und EU 10/2011 EG-konform iglidur A181 Food-Grade-Werkstoff, FDA- und EU 10/2011 EG-konform Standardprogramm ab Lager konform EU-Verordnung 10/2011 EG FDA-konform universell einsetzbar gute Medienbeständigkeit Verschleißfest schmiermittel-

Mehr

iglidur L250 für hohe Geschwindigkeiten

iglidur L250 für hohe Geschwindigkeiten iglidur für hohe Geschwindigkeiten Standardprogramm ab Lager speziell entwickelt für schnell rotierende Anwendungen sehr geringe Reibwerte sehr gute Verschleißfestigkeit 229 iglidur Für hohe Geschwindigkeiten.

Mehr

Niedriger Verschleiß mit allen Wellen: Der Dauerläufer iglidur W300

Niedriger Verschleiß mit allen Wellen: Der Dauerläufer iglidur W300 Niedriger Verschleiß mit allen Wellen: Der Dauerläufer iglidur Über 400 Abmessungen ab Lager Für besonders hohe Standzeiten Niedriger Reibwert Extrem hohe Verschleißfestigkeit Auch für weiche Wellen geeignet

Mehr

iglidur A350: FDA-konform und verschleißfest bei hohen Temperaturen

iglidur A350: FDA-konform und verschleißfest bei hohen Temperaturen iglidur iglidur : FDA-konform und verschleißfest bei hohen Temperaturen Standardprogramm ab Lager iglidur -Gleitlager entsprechen den Anforderungen der FOOD AND DRUG ADMINISTRATION (FDA) für den Einsatz

Mehr

iglidur L250 für hohe Geschwindigkeiten

iglidur L250 für hohe Geschwindigkeiten iglidur für hohe Geschwindigkeiten Standardprogramm ab Lager speziell entwickelt für schnell rotierende Anwendungen sehr geringe Reibwerte sehr gute Verschleißfestigkeit 239 iglidur Für hohe Geschwindigkeiten.

Mehr

Unter-Wasser-Gleitlager. iglidur UW. Telefax ( ) Telefon ( ) für den Einsatz unter Wasser

Unter-Wasser-Gleitlager. iglidur UW. Telefax ( ) Telefon ( ) für den Einsatz unter Wasser Unter-Wasser-Gleitlager für den Einsatz unter Wasser für schnelle und dauernde Rotationen hohe Standzeiten trinkwassergeeignet 2.1 Unter-Wasser-Gleitlager Das beste iglidur -Gleitlager für Unter-Wasser-Anwendungen.

Mehr

PTFE- und silikonfrei. iglidur C. Telefax ( ) Telefon ( ) geräuscharmer Lauf. gute Abriebfestigkeit.

PTFE- und silikonfrei. iglidur C. Telefax ( ) Telefon ( ) geräuscharmer Lauf. gute Abriebfestigkeit. C PTFE- und silikonfrei geräuscharmer Lauf gute Abriebfestigkeit wartungsfrei 24.1 C PTFE- und silikonfrei Bewusst wird bei auf Teflon und Silikon als Schmierstoffe verzichtet, dennoch zeichnen sich die

Mehr

iglidur A500: FDA-konformer Hochtemperatur-Werkstoff

iglidur A500: FDA-konformer Hochtemperatur-Werkstoff iglidur iglidur : FDA-konformer Hochtemperatur-Werkstoff Standardprogramm ab Lager schmiermittel- und wartungsfrei entsprechen den Anforderungen der FOOD AND DRUG ADMINISTRATION (FDA) für direktes Umfeld

Mehr

iglidur Z: verschleißfest bei hoher Last und hohen Temperaturen

iglidur Z: verschleißfest bei hoher Last und hohen Temperaturen iglidur : verschleißfest bei hoher Last und hohen Temperaturen Standardprogramm ab Lager sehr verschleißfest speziell bei hohen Belastungen hohe thermische Beständigkeit für extreme Belastungen auch für

Mehr

Hervorragende Schwingungsdämpfung: Dick und robust iglidur M250

Hervorragende Schwingungsdämpfung: Dick und robust iglidur M250 Hervorragende Schwingungsdämpfung: Dick und robust iglidur M25 Über 45 Abmessungen ab Lager Hervorragende Schwingungsdämpfung Unempfindlich gegen Kantenpressung Hohe Schlagzähigkeit Dicke Wandstärken nach

Mehr

hohe Verschleißfestigkeit bei extremen Umgebungsbedingungen sehr niedrige Reibwerte hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit

hohe Verschleißfestigkeit bei extremen Umgebungsbedingungen sehr niedrige Reibwerte hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit H1 der Dauerläufer bei hohen Temperaturen hohe Verschleißfestigkeit bei extremen Umgebungsbedingungen sehr niedrige Reibwerte hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit für Anwendungen im Motorraum

Mehr

iglidur A500 der Spezialist im Lebensmittelbereich iglidur A500 Telefon ( ) Telefax ( )

iglidur A500 der Spezialist im Lebensmittelbereich iglidur A500 Telefon ( ) Telefax ( ) der Spezialist im Lebensmittelbereich Die -Produkte entsprechen den Anforderungen der FOOD AND DRUG ADMINISTRATION (FDA) für direktes Umfeld (oder Kontakt) mit Lebensoder Arzneimitteln temperaturbeständig

Mehr

... Schmierfreie Polymer-Gleitlager...Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen...plastics

... Schmierfreie Polymer-Gleitlager...Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen...plastics 1. iglidur........ Schmierfreie...Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen..plastics - Anwendungsbeispiele: Weitere spannende Anwendungsbeispiele www.igus.de/de/iglidurpraxis SIX FLAGS THEME PARKS (Achterbahn)

Mehr

hervorragende Schwingungsdämpfung

hervorragende Schwingungsdämpfung iglidur dick und robust: hervorragende Schwingungsdämpfung über 450 Abmessungen ab Lager hervorragende Schwingungsdämpfung unempfindlich gegen Kantenpressung hohe Schlagzähigkeit dicke Wandstärken nach

Mehr

Hervorragende Schwingungs dämpfung: Dick und robust iglidur M250

Hervorragende Schwingungs dämpfung: Dick und robust iglidur M250 Hervorragende Schwingungs dämpfung: Dick und robust iglidur über 450 Abmessungen ab Lager hervorragende Schwingungsdämpfung unempfindlich gegen Kantenpressung hohe Schlagzähigkeit dicke Wandstärken nach

Mehr

iglidur W300 der Dauerläufer: hohe Standzeiten, auch für weiche Wellen

iglidur W300 der Dauerläufer: hohe Standzeiten, auch für weiche Wellen iglidur iglidur der Dauerläufer: hohe Standzeiten, auch für weiche Wellen über 400 Abmessungen ab Lager für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb niedriger Reibwert extrem hohe Abriebfestigkeit für

Mehr

iglidur W300 der Dauerläufer: hohe Standzeiten, auch für weiche Wellen

iglidur W300 der Dauerläufer: hohe Standzeiten, auch für weiche Wellen iglidur iglidur der Dauerläufer: hohe Standzeiten, auch für weiche Wellen über 400 Abmessungen ab Lager für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb niedriger Reibwert extrem hohe Abriebfestigkeit für

Mehr

iglidur G der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit iglidur M250 dick und robust: hervorragende Schwingungsdämpfung

iglidur G der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit iglidur M250 dick und robust: hervorragende Schwingungsdämpfung -Standards großes Programm ab Lager iglidur - Polymer- Gleitlager iglidur G der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit ab Seite 65 iglidur J der Fast-and-slow-motion-Spezialist: vielseitig

Mehr

iglidur J der Fast-and-slow-motion- Spezialist: vielseitig im Dauerbetrieb, auch für weiche Wellen

iglidur J der Fast-and-slow-motion- Spezialist: vielseitig im Dauerbetrieb, auch für weiche Wellen iglidur der Fast-and-slow-motion- Spezialist: vielseitig im Dauerbetrieb, auch für weiche Wellen über 250 Abmessungen ab Lager niedriger Verschleiß mit vielen Wellenwerkstoffen niedrige Reibwerte im Trockenlauf

Mehr

Niedrige Reibwerte und Verschleiß: Der Fast-and-slow-motion-Spezialist

Niedrige Reibwerte und Verschleiß: Der Fast-and-slow-motion-Spezialist Niedrige Reibwerte und Verschleiß: Der Fast-and-slow-motion-Spezialist über 250 Abmessungen ab Lager niedriger Verschleiß mit vielen Wellenwerkstoffen niedrige Reibwerte im Trockenlauf schwingungsdämpfend

Mehr

Niedriger Verschleiß mit allen Wellen: Der Dauerläufer iglidur W300

Niedriger Verschleiß mit allen Wellen: Der Dauerläufer iglidur W300 iglidur Niedriger Verschleiß mit allen Wellen: Der Dauerläufer iglidur über 400 Abmessungen ab Lager für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb niedriger Reibwert extrem hohe Abriebfestigkeit für raue

Mehr

iglidur G der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit iglidur M250 dick und robust: hervorragende Schwingungsdämpfung

iglidur G der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit iglidur M250 dick und robust: hervorragende Schwingungsdämpfung -Standards großes Programm ab Lager iglidur - Polymer- Gleitlager iglidur G der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit ab Seite 51 iglidur J der Fast-and-slow-motion-Spezialist: vielseitig

Mehr

Niedrige Reibwerte und Verschleiß: Der Fast-and-slow-motion-Spezialist

Niedrige Reibwerte und Verschleiß: Der Fast-and-slow-motion-Spezialist Niedrige Reibwerte und Verschleiß: Der Fast-and-slow-motion-Spezialist iglidur über 250 Abmessungen ab Lager niedriger Verschleiß mit vielen Wellenwerkstoffen niedrige Reibwerte im Trockenlauf schwingungsdämpfend

Mehr

Hervorragende Schwingungsdämpfung: Dick und robust iglidur M250

Hervorragende Schwingungsdämpfung: Dick und robust iglidur M250 Hervorragende Schwingungsdämpfung: Dick und robust über 450 Abmessungen ab Lager hervorragende Schwingungsdämpfung unempfindlich gegen Kantenpressung hohe Schlagzähigkeit dicke Wandstärken nach DIN 1850

Mehr

Niedriger Verschleiß mit allen Wellen: Der Dauerläufer iglidur W300

Niedriger Verschleiß mit allen Wellen: Der Dauerläufer iglidur W300 Niedriger Verschleiß mit allen Wellen: Der Dauerläufer über 400 Abmessungen ab Lager für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb niedriger Reibwert extrem hohe Abriebfestigkeit für raue Wellen und Edelstahlwellen

Mehr

... Schmierfreie Polymer-Gleitlager: Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen...plastics

... Schmierfreie Polymer-Gleitlager: Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen...plastics 1. iglidur........ Schmierfreie : Problemlöser in vielen Anwendungsbereichen..plastics Anwendungsbeispiele: iglidur Weitere spannende Anwendungsbeispiele www.igus.de/de/iglidurpraxis SIX FLAGS THEME PARKS

Mehr

die Besten für den Nassbereich

die Besten für den Nassbereich die Besten für den Nassbereich verschleißfest speziell unter Wasser hohe Temperaturbeständigkeit 40 C bis +200 C hohe Chemikalienbeständigkeit 15.1 die Besten für den Nassbereich Für Anwendungen unter

Mehr

iglidur J der Fast-and-slow-motion-Spezialist

iglidur J der Fast-and-slow-motion-Spezialist iglidur J iglidur J der Fast-and-slowmotion-Spezialist niedriger Verschleiß mit vielen Wellenwerkstoffen niedrige Reibwerte im Trockenlauf schwingungsdämpfend gute Chemikalienbeständigkeit bestes Verhalten

Mehr

hervorragende Schwingungsdämpfung unempfindlich gegen Kantenpressung hohe Schlagzähigkeit dicke Wandstärken nach DIN 1850

hervorragende Schwingungsdämpfung unempfindlich gegen Kantenpressung hohe Schlagzähigkeit dicke Wandstärken nach DIN 1850 iglidur M250 iglidur M250 dick und robust hervorragende Schwingungsdämpfung unempfindlich gegen Kantenpressung hohe Schlagzähigkeit dicke Wandstärken nach DIN 1850 Schmutz kann eingebettet werden 4.1 iglidur

Mehr

iglidur X6: Lebensdauer bis zu sechs Mal höher als bei iglidur X

iglidur X6: Lebensdauer bis zu sechs Mal höher als bei iglidur X iglidur : Lebensdauer bis zu sechs Mal höher als bei iglidur X Standardprogramm ab Lager schmiermittel- und wartungsfrei Dauergebrauchstemperaturen bis +250 C bis zu 50 % höherer Press-Sitz als iglidur

Mehr

iglidur H für den Nassbereich iglidur H Telefax ( ) Telefon ( ) unter Wasser verwendbar wartungsfrei

iglidur H für den Nassbereich iglidur H Telefax ( ) Telefon ( ) unter Wasser verwendbar wartungsfrei für den Nassbereich unter Wasser verwendbar wartungsfrei bei hohen Temperaturen chemikalienbeständig 12.1 für den Nassbereich Chemikalienbeständig und geeignet für Temperaturen bis 200 C. Sehr niedrige

Mehr

Der Alleskönner iglidur G: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit

Der Alleskönner iglidur G: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit Der Alleskönner iglidur G: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit Über 650 Abmessungen ab Lager lieferbar Hohe Verschleißfestigkeit Unempfindlich gegen Staub und Schmutz Kostengünstig Schmiermittel-

Mehr

iglidur W300 der Dauerläufer iglidur W300 Telefax ( ) Telefon ( ) für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb

iglidur W300 der Dauerläufer iglidur W300 Telefax ( ) Telefon ( ) für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb iglidur W300 iglidur W300 der Dauerläufer für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb niedriger Reibwert extrem hohe Abriebfestigkeit für raue Wellen und Edelstahlwellen geeignet schmutzresistent 5.1

Mehr

iglidur W300 der Dauerläufer iglidur W300 Telefax ( ) Telefon ( ) für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb

iglidur W300 der Dauerläufer iglidur W300 Telefax ( ) Telefon ( ) für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb iglidur W300 iglidur W300 der Dauerläufer für besonders hohe Standzeiten im Dauerbetrieb niedriger Reibwert extrem hohe Abriebfestigkeit für raue Wellen und Edelstahlwellen geeignet schmutzresistent 5.1

Mehr

iglidur P präzise und kostengünstig iglidur P Telefax ( ) Telefon ( ) niedrige Wasseraufnahme hohe Belastbarkeit

iglidur P präzise und kostengünstig iglidur P Telefax ( ) Telefon ( ) niedrige Wasseraufnahme hohe Belastbarkeit präzise und kostengünstig niedrige Wasseraufnahme hohe Belastbarkeit kostengünstig niedrige Verschleißraten 17.1 präzise und kostengünstig Aufgrund von Wärmestabilität und geringer Wasseraufnahme gehören

Mehr

... Polymer-Gleitlager...35 Werkstoffe in sieben Gruppen.....plastics

... Polymer-Gleitlager...35 Werkstoffe in sieben Gruppen.....plastics 1. iglidur........ Polymer-Gleitlager...35 Werkstoffe in sieben Gruppen.....plastics Anwendungsbeispiele: iglidur Weitere spannende Anwendungsbeispiele www.igus.de/de/iglidurpraxis SIX FLAGS THEME PARKS

Mehr

druckfester Low-Cost-Werkstoff für Großserien

druckfester Low-Cost-Werkstoff für Großserien -Spezialisten Weitere Allrounder iglidur - Polymer- Gleitlager iglidur K vielseitiger, verschleißfester Universalwerkstoff Standardprogramm ab Lager ab Seite 179 iglidur P vielseitig auch in feuchter Umgebung

Mehr

iglidur F: elektrisch leitend und druckfest

iglidur F: elektrisch leitend und druckfest iglidur : elektrisch leitend und druckfest Standardprogramm ab Lager elektrisch leitend hohe Druckfestigkeit gute Temperaturbeständigkeit hoher pv-wert gute Chemikalienbeständigkeit 429 iglidur Elektrisch

Mehr

Der Alleskönner, iglidur G das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit

Der Alleskönner, iglidur G das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit -Bestseller großes Programm ab Lager - Polymer- Gleitlager Der Alleskönner, G das meistverkaufte -Gleitlager weltweit ab Seite 81 Der Fast-and-slow-motion-Spezialist, J niedrige Reibwerte und Verschleiß

Mehr

ESD-tauglicher Allrounder iglidur F2

ESD-tauglicher Allrounder iglidur F2 ESD-tauglicher Allrounder iglidur F2 Zur Vermeidung von elektrostatischer Aufladung Auch für den Nassbereich Schmiermittel- und wartungsfrei Standardprogramm ab Lager iglidur F2 iglidur F2 ESD-tauglicher

Mehr

Der Alleskönner, iglidur G das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit

Der Alleskönner, iglidur G das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit -Bestseller großes Programm ab Lager - Polymer- Gleitlager Der Alleskönner, G das meistverkaufte -Gleitlager weltweit ab Seite 65 Der Fast-and-slow-motion-Spezialist, J niedrige Reibwerte und Verschleiß

Mehr

iglidur -Spezialisten Auswahl nach Kerneigenschaften iglidur Spezialisten Dauerlauf höchste Standzeiten im Trockenlauf für hohe Lasten

iglidur -Spezialisten Auswahl nach Kerneigenschaften iglidur Spezialisten Dauerlauf höchste Standzeiten im Trockenlauf für hohe Lasten - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Dauerlauf -Spezialisten Auswahl nach Kerneigenschaften - Polymer- Gleitlager J26 ideal für Kunststoffwellen Standardprogramm ab Lager ab Seite 237 J3 Lebensdauer bis

Mehr

Dauerläufer mit guter Dimensionsstabilität

Dauerläufer mit guter Dimensionsstabilität Dauerläufer mit guter Dimensionsstabilität bei hoher Temperatur iglidur J350 Sehr niedrige Reibwerte auf Stahl Für den Einsatz bis +180 C dauernd Für mittlere bis hohe Belastungen Besonders gut geeignet

Mehr

Polymer-Gleitlager.....plastics

Polymer-Gleitlager.....plastics iglidur... Polymer-Gleitlager.......plastics Anwendungsbeispiele: iglidur Technik verbessern... Kosten senken. Das igus Motto lautet seit vielen Jahren "plastics for longer life ". Darunter verstehen wir

Mehr

der FDA-Allrounder für den Nassbereich Standardprogramm ab Lager ab Seite 377

der FDA-Allrounder für den Nassbereich Standardprogramm ab Lager ab Seite 377 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Lebensmittelkontakt A180 der FDA-Allrounder für den Nassbereich Standardprogramm ab Lager ab Seite 377 A200 schwingungsdämpfend, nimmt Feuchtigkeit auf Standardprogramm

Mehr

der FDA-Allrounder für den Nassbereich Standardprogramm ab Lager ab Seite 371

der FDA-Allrounder für den Nassbereich Standardprogramm ab Lager ab Seite 371 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Lebensmittelkontakt A180 der FDA-Allrounder für den Nassbereich Standardprogramm ab Lager ab Seite 371 A200 schwingungsdämpfend, nimmt Feuchtigkeit auf Standardprogramm

Mehr

der FDA-Allrounder für den Nassbereich Standardprogramm ab Lager schwingungsdämpfend, nimmt Feuchtigkeit auf Standardprogramm ab Lager

der FDA-Allrounder für den Nassbereich Standardprogramm ab Lager schwingungsdämpfend, nimmt Feuchtigkeit auf Standardprogramm ab Lager -Spezialisten Lebensmittelkontakt A180 der FDA-Allrounder für den Nassbereich Standardprogramm ab Lager A200 schwingungsdämpfend, nimmt Feuchtigkeit auf Standardprogramm ab Lager A350 NEU!* FDA-konform

Mehr

iglidur G der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit

iglidur G der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit iglidur der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -leitlager weltweit über 650 Abmessungen ab Lager wartungsfreier Trockenlauf hohe Abriebfestigkeit unempfindlich gegen Staub und Schmutz kostengünstig

Mehr

für die Tabakindustrie auftragsbezogen ab Seite 451

für die Tabakindustrie auftragsbezogen ab Seite 451 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Lebensmittelkontakt A180 der FDA-Allrounder Standardprogramm ab Lager ab Seite 395 A200 FDA-konform Standardprogramm ab Lager ab Seite 405 A350 Temperaturenbeständigkeit,

Mehr

iglidur G der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit

iglidur G der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit iglidur der Alleskönner: das meistverkaufte iglidur -leitlager weltweit über 650 Abmessungen ab Lager wartungsfreier Trockenlauf hohe Abriebfestigkeit unempfindlich gegen Staub und Schmutz kostengünstig

Mehr

Lebensmittelkontakt. iglidur Spezialisten Anwendungsbeispiele. iglidur Spezialisten Vorteile. Lebensmittelkontakt

Lebensmittelkontakt. iglidur Spezialisten Anwendungsbeispiele. iglidur Spezialisten Vorteile. Lebensmittelkontakt Spezialisten Vorteile Der FDA-konforme Allrounder iglidur A18 ab Seite 325 Food-Grade-Werkstoff, FDA- und EU 1/211 EG-konform iglidur A181 ab Seite 333 FDA-konform für niedrige Geschwindigkeiten iglidur

Mehr

Das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit: Der Alleskönner iglidur G

Das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit: Der Alleskönner iglidur G iglidur Das meistverkaufte iglidur -leitlager weltweit: Der Alleskönner iglidur über 650 Abmessungen ab Lager wartungsfreier Trockenlauf hohe Abriebfestigkeit unempfindlich gegen Staub und Schmutz kostengünstig

Mehr

Das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit: Der Alleskönner iglidur G

Das meistverkaufte iglidur -Gleitlager weltweit: Der Alleskönner iglidur G iglidur Das meistverkaufte iglidur -leitlager weltweit: Der Alleskönner iglidur über 650 Abmessungen ab Lager wartungsfreier Trockenlauf hohe Abriebfestigkeit unempfindlich gegen Staub und Schmutz kostengünstig

Mehr

iglidur J der Fast-and-slowmotion-Spezialist iglidur J Telefax ( ) Telefon ( )

iglidur J der Fast-and-slowmotion-Spezialist iglidur J Telefax ( ) Telefon ( ) iglidur J iglidur J der Fast-and-slowmotion-Spezialist niedriger Verschleiß mit vielen Wellenwerk - stof fen niedrige Reibwerte im Trockenlauf schwingungsdämpfend gute Chemikalienbeständigkeit bestes Verhalten

Mehr

iglidur Gleitlager-Materialien für den Lebensmittelkontakt

iglidur Gleitlager-Materialien für den Lebensmittelkontakt iglidur Gleitlager-Materialien für den Lebensmittelkontakt iglidur Gleitlager Vorteile iglidur Gleitlager Vorteile Lebensmittelkontakt Wo nicht geschmiert werden darf und höchste Hygiene gefordert ist,

Mehr

bis +250 C, verschleißfest

bis +250 C, verschleißfest - Polymer- Gleitlager iglidur -Spezialisten Hohe Medienbeständigkeit iglidur H universal Standardprogramm ab Lager ab Seite 337 iglidur H1 hohe Standzeiten Standardprogramm ab Lager ab Seite 349 iglidur

Mehr

der Automotive-Standard Standardprogramm ab Lager ab Seite 531 für extreme Belastungen Standardprogramm ab Lager ab Seite 555

der Automotive-Standard Standardprogramm ab Lager ab Seite 531 für extreme Belastungen Standardprogramm ab Lager ab Seite 555 - Polymer- Gleitlager iglidur -Spezialisten Besondere Einsatzgebiete iglidur F elektrisch leitend Standardprogramm ab Lager ab Seite 509 Neu! iglidur F2 ESD-tauglich Standardprogramm ab Lager ab Seite

Mehr

hohe Medien- und Temperaturbeständigkeit Lebensdauer bis zu sechs Mal höher als bei iglidur X

hohe Medien- und Temperaturbeständigkeit Lebensdauer bis zu sechs Mal höher als bei iglidur X - Polymer- Gleitlager iglidur -Spezialisten Hohe Temperaturen iglidur V400 hohe Medien- und Temperaturbeständigkeit Standardprogramm ab Lager ab Seite 283 iglidur X6 Lebensdauer bis zu sechs Mal höher

Mehr

iglidur J200 für eloxiertes Aluminium iglidur J200 Telefax (0 22 03) 96 49-334 Telefon (0 22 03) 96 49-145 extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu

iglidur J200 für eloxiertes Aluminium iglidur J200 Telefax (0 22 03) 96 49-334 Telefon (0 22 03) 96 49-145 extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu J200 für eloxiertes Aluminium extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu niedrige Reibwerte niedriger Verschleiß für niedrige bis mittlere Belastungen 28.1 J200 für eloxiertes Aluminium Der Spezialist für

Mehr

iglidur Spezialisten Anwendungsbeispiele iglidur -Kunststofflager von igus bilden eine praktische

iglidur Spezialisten Anwendungsbeispiele iglidur -Kunststofflager von igus bilden eine praktische Spezialisten Vorteile Niedrige Wasseraufnahme iglidur P ab Seite 149 Extrem Verschleißfest im Schwenk iglidur P21 ab Seite 157 Vielseitig iglidur K ab Seite 165 Low-Cost-Werkstoff für Großserien iglidur

Mehr

iglidur X Der High-Tech-Problemlöser

iglidur X Der High-Tech-Problemlöser iglidur Hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit: Der High-Tech-Problemlöser iglidur über 250 Abmessungen ab Lager für Betriebstemperaturen von 100 C bis +250 C im Dauerbetrieb sehr gute Chemikalienbeständigkeit

Mehr

der Automotive-Standard Standardprogramm ab Lager ab Seite 475 für hohe Belastungen Standardprogramm ab Lager ab Seite 485

der Automotive-Standard Standardprogramm ab Lager ab Seite 475 für hohe Belastungen Standardprogramm ab Lager ab Seite 485 - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Besondere Einsatzgebiete F elektrisch leitend Standardprogramm ab Lager ab Seite 463 H4 der Automotive-Standard Standardprogramm ab Lager ab Seite 475 Q für hohe Belastungen

Mehr

iglidur Gleitlager-Materialien für hohe Temperaturen

iglidur Gleitlager-Materialien für hohe Temperaturen iglidur Gleitlager-Materialien für hohe Temperaturen iglidur Gleitlager Vorteile iglidur Gleitlager Anwendungsbeispiele Hohe Temperaturen Hier finden Sie Hochtemperaturspezialisten für Dauergebrauchstemperaturen

Mehr

iglidur F elektrisch leitend und druckfest iglidur H4 der Automotive-Standard iglidur Q verschleißfest bei hohen Lasten

iglidur F elektrisch leitend und druckfest iglidur H4 der Automotive-Standard iglidur Q verschleißfest bei hohen Lasten - Polymer- Gleitlager -Spezialisten Besondere Einsatzgebiete F elektrisch leitend und druckfest Standardprogramm ab Lager ab Seite 429 H4 der Automotive-Standard Standardprogramm ab Lager ab Seite 441

Mehr

iglidur -Spezialisten Auswahl nach Hauptkriterien

iglidur -Spezialisten Auswahl nach Hauptkriterien - olymer- Gleitlager -Spezialisten Auswahl nach erneigenschaften -Spezialisten Auswahl nach Hauptkriterien - olymer- Gleitlager - Spezialisten weitere Allrounder Flächenpressung [Ma] 2 4 6 8 1 12 14 16

Mehr

einfach und präzise iglidur Clips2 Telefax ( ) Telefon ( ) geringes Lagerspiel, sehr präzise

einfach und präzise iglidur Clips2 Telefax ( ) Telefon ( ) geringes Lagerspiel, sehr präzise einfach und präzise mm geringes Lagerspiel, sehr präzise einfache Montage durch schrägen Schlitz Material: iglidur M250 wartungsfrei und Lebensdauer berechenbar 32.1 iglidur Clips2 einfach und präzise

Mehr

iglidur Gleitlager-Materialien für besondere Einsatzgebiete

iglidur Gleitlager-Materialien für besondere Einsatzgebiete iglidur Gleitlager-Materialien für besondere Einsatzgebiete iglidur Gleitlager Vorteile iglidur Gleitlager Vorteile Besondere Einsatzgebiete In dieser Gruppe versammeln sich die iglidur Werkstoffe für

Mehr

Hohe Temperaturen. iglidur Spezialisten Anwendungsbeispiele. iglidur Spezialisten Vorteile. Hohe Temperaturen

Hohe Temperaturen. iglidur Spezialisten Anwendungsbeispiele. iglidur Spezialisten Vorteile. Hohe Temperaturen Spezialisten Vorteile Lebensdauer bis zu sechs Mal höher als bei iglidur X iglidur X6 ab Seite 247 Für weiche Wellen, bis +2 C iglidur V4 ab Seite 255 Für hohe dynamische Belastungen, verschleißfest iglidur

Mehr

Besondere Einsatzgebiete

Besondere Einsatzgebiete Spezialisten Vorteile Elektrisch leitend iglidur F ab Seite 429 Besondere Einsatzgebiete iglidur Spezialisten Anwendungsbeispiele Besondere Einsatzgebiete ESD-tauglich iglidur F2 ab Seite 437 Der Automotive-Standard

Mehr

Tribo 3D-Druck. ..plastics

Tribo 3D-Druck. ..plastics iglidur.....plastics Vorteile Individuelle Artikel selbst drucken Material: I15 Ohne beheiztes Druckbett verarbeitbar Abriebfestigkeit: +++ Seite 624 Material: I18 +26 C, weiß Seite 6 Material: I18-BL

Mehr

iglidur Gleitlager-Materialien für Hochlast-Anwendungen

iglidur Gleitlager-Materialien für Hochlast-Anwendungen iglidur Gleitlager-Materialien für Hochlast-Anwendungen iglidur Gleitlager Vorteile iglidur Gleitlager Anwendungsbeispiele Anwendungen mit hohen Belastungen Die iglidur Gleitlager für hohe Lasten kom bi

Mehr

iglidur Gleitlager-Materialien für den Lebensmittelkontakt

iglidur Gleitlager-Materialien für den Lebensmittelkontakt iglidur Gleitlager-Materialien für den Lebensmittelkontakt iglidur Gleitlager Vorteile iglidur Gleitlager Vorteile Lebensmittelkontakt Wo nicht geschmiert werden darf und höchste Hygiene gefordert ist,

Mehr

iglidur Gleitlager-Materialien für Hochlast-Anwendungen

iglidur Gleitlager-Materialien für Hochlast-Anwendungen iglidur Gleitlager-Materialien für Hochlast-Anwendungen iglidur Gleitlager Vorteile iglidur Gleitlager Anwendungsbeispiele Anwendungen mit hohen Belastungen Die iglidur Gleitlager für hohe Lasten kom bi

Mehr

FB1 PTFE beschichtete Gleitlager wartungsfrei

FB1 PTFE beschichtete Gleitlager wartungsfrei FB1 PTFE beschichtete Gleitlager wartungsfrei Das Wartungsfreie Gleitlager FB1 Lager erfordern aufgrund ihres Aufbaus weder eine Initialschmierung noch Schmierintervalle. Sie sind vollkommen wartungsfrei.

Mehr

iglidur - Halbzeuge iglidur -Halbzeuge

iglidur - Halbzeuge iglidur -Halbzeuge - - Standardprogramm ab Lager -Werkstoffe als Rundmaterial J als Plattenmaterial wartungsfrei und berechenbar schnell und günstig 691 - - Zur freien Gestaltung - Auswahl nach Hauptkriterien - Maschinell

Mehr

DryLin -Trapezgewindemutter. Trapezgewindemutter. DryLin - Telefax ( ) Telefon ( ) wartungsfreier Trockenlauf

DryLin -Trapezgewindemutter. Trapezgewindemutter. DryLin - Telefax ( ) Telefon ( ) wartungsfreier Trockenlauf DryLin - DryLin - wartungsfreier Trockenlauf unempfindlich gegen Staub und Schmutz korrosionsfrei geringes Gewicht iglidur W300/iglidur J 67.1 DryLin - igus GmbH 51147 Köln Technische Daten Gleitelemente:

Mehr

P V-Wert. Wenn zwei Flächen aneinander reiben, entsteht Wärme. Diese Wärme kann so groß sein, dass sie in der Steinzeit zum Feuermachen benutzt wurde!

P V-Wert. Wenn zwei Flächen aneinander reiben, entsteht Wärme. Diese Wärme kann so groß sein, dass sie in der Steinzeit zum Feuermachen benutzt wurde! P V-Wert Wenn zwei Flächen aneinander reiben, entsteht Wärme. Diese Wärme kann so groß sein, dass sie in der Steinzeit zum Feuermachen benutzt wurde! yes ist der young engineers support von igus, mit dem

Mehr

DryLin -Trapezgewindemutter. Trapezgewindemutter. DryLin - Telefax ( ) Telefon ( ) wartungsfreier Trockenlauf

DryLin -Trapezgewindemutter. Trapezgewindemutter. DryLin - Telefax ( ) Telefon ( ) wartungsfreier Trockenlauf wartungsfreier Trockenlauf unempfindlich gegen Staub und Schmutz korrosionsfrei geringes Gewicht iglidur W300/iglidur J 67.1 DryLin igus GmbH 51147 Köln +90º 40º Technische Daten Gleitelemente: wartungsfrei

Mehr

igubal - Stehlager igubal -Stehlager

igubal - Stehlager igubal -Stehlager igubal - wartungsfreier Trockenlauf hohe Steifigkeit hohe Dauerfestigkeit wartungs- und schmiermittelfrei in Medien einsetzbar hohe radiale Belastungen 605 igubal - igubal - sind besonders einfach zu montierende

Mehr

iglidur Gleitlager-Materialien für hohe Temperaturen

iglidur Gleitlager-Materialien für hohe Temperaturen iglidur Gleitlager-Materialien für hohe Temperaturen iglidur Gleitlager Vorteile iglidur Gleitlager Anwendungsbeispiele Hohe Temperaturen Hier finden Sie Hochtemperaturspezialisten für Dauergebrauchstemperaturen

Mehr

Tribo Bronze. Bronze mit Graphitstopfen

Tribo Bronze. Bronze mit Graphitstopfen Tribo Bronze Bronze mit Graphitstopfen BRONZE MIT GRAPHITSTOPFEN (EBG) Ausgangsstoff ist eine Bronzesorte mit einer hohen Zugfestigkeit, die mit Graphitstopfen gefüllt ist. Die eingeklebten Graphitstopfen

Mehr

igubal - igubal -Flanschlager

igubal - igubal -Flanschlager wartungsfreier Trockenlauf hohe Steifigkeit hohe Dauerfestigkeit Ausgleich von Fluchtungsfehlern Ausgleich von Kantenbelastungen sehr geringes Gewicht 617 Für die Lagerung von Wellenenden oder Wellendurchführungen

Mehr

Tribo 3D-Druck....plastics

Tribo 3D-Druck....plastics iglidur......plastics Vorteile Verschleißteile einfach nach Bedarf alles eine Frage der Stückzahl SLS Lasersintern für den per Lasersintern / SLS Für Prototypen und Kleinstmengen aus -en oder im Lasersintern

Mehr

High Technology for Professionals. Gleitlager Plain bearings Paliers lisses

High Technology for Professionals. Gleitlager Plain bearings Paliers lisses High Technology for Professionals Gleitlager Plain bearings Paliers lisses INHALTSVERZEICHNIS Gleitlagerbüchsen Wartungsfrei FB50... 7-15 Gleitlagerflanschbüchse wartungsfrei FB50-F...16-17 Anlaufscheiben...18

Mehr

Tribo 3D-Druck. ..plastics

Tribo 3D-Druck. ..plastics iglidur.....plastics Vorteile Verschleißteile einfach nach Bedarf alles eine Frage der Stückzahl SLS Lasersintern für den per Lasersintern / SLS Für Prototypen und Kleinstmengen aus -en oder im Lasersintern

Mehr

Tribologie von Gleitpaarungen

Tribologie von Gleitpaarungen Technologien in Kohlenstoff und Ingenieurkeramik Tribologie von Gleitpaarungen hart weich 3.24/1997 Schunk Kohlenstofftechnik GmbH Schunk Ingenieurkeramik GmbH Bei der Beschreibung von Gleitvorgängen werden

Mehr

AMILON. Amilon 3 FDA-konform für Lebensmittelindustrie Anwendungen: Pumpen, Kompressoren, Isolatoren

AMILON. Amilon 3 FDA-konform für Lebensmittelindustrie Anwendungen: Pumpen, Kompressoren, Isolatoren AMILON Da wir unsere eigenen PTFE Compounds herstellen, Sintern und Bearbeiten, sind wir in der Lage PTFE Formen oder Komponenten exakt auf Ihre Anforderungen mit Füllstoffen wie Graphit, Bronze, Glas,

Mehr

AMILON. AMILON 3 FDA-konform für Lebensmittelindustrie Anwendungen: Pumpen, Kompressoren, Isolatoren

AMILON. AMILON 3 FDA-konform für Lebensmittelindustrie Anwendungen: Pumpen, Kompressoren, Isolatoren AMILON Da wir unsere eigenen PTFE Compounds herstellen, Sintern und Bearbeiten, sind wir in der Lage PTFE Formen oder Komponenten exakt auf Ihre Anforderungen mit Füllstoffen wie Graphit, Bronze, Glas,

Mehr

Polymer-Rundtischlager. iglidur PRT. Telefax ( ) Telefon ( ) absolut wartungsfrei

Polymer-Rundtischlager. iglidur PRT. Telefax ( ) Telefon ( ) absolut wartungsfrei Telefon ( 22 3) 96 49-145 Telefax ( 22 3) 96 49-334 iglidur PRT iglidur PRT Polymer-Rundtischlager absolut wartungsfrei einfache Montage, austauschbare Gleitelemente hohe Verschleißfestigkeit für hohe

Mehr

Test-Report iglidur. Bewertung der Verschleißversuche mit diversen Gleitlagern gegen gaslangzeitnitrierte St52 Wellen

Test-Report iglidur. Bewertung der Verschleißversuche mit diversen Gleitlagern gegen gaslangzeitnitrierte St52 Wellen page 1 of 6 Test Intention: Bewertung der Verschleißversuche mit diversen Gleitlagern gegen gaslangzeitnitrierte Wellen Client: Name: Uwe Sund Team: iglidur -Gleitlager Date: KW 28/2012 Technical data

Mehr

iglidur Blechdurchführungen Material: iglidur M250 Einfache Montage Gute Abriebfestigkeit Lebensdauer berechenbar

iglidur Blechdurchführungen Material: iglidur M250 Einfache Montage Gute Abriebfestigkeit Lebensdauer berechenbar Blechdurchführungen M250 Einfache Montage Gute Abriebfestigkeit Lebensdauer berechenbar Sonderausführungen möglich Schmiermittel- und wartungsfrei Standardprogramm ab Lager Clipslager Vorteile Lösungen

Mehr