Breite:4 TE; 72 mm Höhe: 90 mm Tiefe: 64 mm

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Breite:4 TE; 72 mm Höhe: 90 mm Tiefe: 64 mm"

Transkript

1 Produktname: Schaltaktor 4fach / 6 A Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 883 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ausgabe, Binärausgang 4fach, Schaltaktor 4fach/6A REG Funktionsbeschreibung: Der Schaltaktor 4fach empfängt Telegramme über den Instabus und schaltet mit seinen vier potentialfreien, voneinander unabhängigen kontakten Gruppen von elektrischen Verbrauchern. Die Schaltzustände der Relais werden durch die Schaltstellungsanzeigen (Schiebeschalter) angegeben. Mit den Schiebeschaltern können durch Handbetätigung auch die 4 Relais parallel zum EIB, bzw. ohne EIB Ein und Aus geschaltet werden. Darstellung: Abmessungen: Bedienelemente: A B C D µ µ µ µ Breite:4 TE; 72 mm Höhe: 9 mm Tiefe: 64 mm Programmiertaste rote Programmier-LED 4 Schiebeschalter A B C D Physik. Adresse Bereich: Linie: TLN- Nr.: 6 A 25 V~ A 4 V~ Technische Daten: Versorgung extern --- Versorgung instabus EIB Spannung: 24 V DC (+6 V / -4 V) Leistungsaufnahme: typ. 5 mw Anschluß: instabus Anschluß- und Abzweigklemme Eingang --- Ausgang Anzahl: 4 Kontaktart:, pot.-freie Relaiskont. Nennspannung: AC 23 V AC 4 V Nennstrom: 6 A / AC-; 6 A / AC-3 A / AC-; 6 A / AC-3 nach DIN VDE 66 T 2 AC-: Nicht induktive oder schwach induktive Last. Widerstandsöfen. Ein- und Ausschaltbedingung: cos ϕ =,8 AC-3: Käfigläufermotoren, Anlassen, Ausschalten während des Laufens Ein- und Ausschaltbedingung: cos ϕ =,45 bei I e A I e : Bemessungsbetriebsstrom Mindestlast: --- Verlustleistung: --- Anschluß: Schraubklemmen:,5-4 mm² eindrähtig,5-2,5 mm² feindrähtig Stand 8/ Seite /8

2 Schaltleistung: --- ohmsche Last 2 W Glühlampen 2 W HV-Halogen 5 VA NV-Halogen, gewickelter Trafo --- NV-Halogen, Tronic Trafo W Quecksilberdampflampen unkompensiert W bzw. 7 μf Quecksilberdampflampen parallelkompensiert W Natriumdampflampen unkompensiert W bzw. 7 μf Natriumdampflampen parallelkompensiert 2 W Leuchtstofflampen unkompensiert 2 x 2 W Leuchtstofflampen Duo-Schaltung 66 W bzw. 7 μf Leuchtstofflampen parallelkompensiert 88 W Duluxlampen unkompensiert 56 W bzw. 7 μf Duluxlampen parallelkompensiert Schutzart: IP 2 Isolationsspannung: --- Prüfzeichen: --- Verhalten bei Busspannungsausfall softwareabhängig Einschalten der Busspannung softwareabhängig Umgebungstemperatur: -5 C bis +45 C max. Gehäusetemperatur: --- Lager-/Transporttemperatur: --- Einbaulage: --- Mindestabstände: keine Befestigungsart: Aufschnappen auf Hutschiene (ohne Datenschiene) Anschlußbild: Klemmenbelegung: L L2 L3 N A B C D µ µ µ µ Bemerkungen zur Hardware: Physik. Adresse A Bereich: Linie: TLN- Nr.: B C D 6 A 25 V~ A 4 V~ Die Relais eines Gerätes schalten nie gleichzeitig, sondern immer zeitversetzt zueinander. Bei hoher Schaltfrequenz wird dieser Abstand zeitlich immer länger (bis ca.,7 s). Es können verschiedene Außenleiter angeschlossen werden. schwarz rot instabus- Leitung 883- Seite 2/8 Stand 8/98

3 Software-Beschreibung: ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ausgabe, Binärausgang 4fach, Schaltaktor 4-fach/6A REG ETS-Symbol: 4 Applikationen: Kurzbeschreibung: Name: Von: Seite: Datenbank Schalten vierer Gruppen von Lasten Schalten 23A ab.6 / 2. Schalten mit und Zeitfunktion Schalten VK, ZF 23B ab.6 / 2. Schalten mit Zeitschalter und Schalten ZS, VK 23C 5.97 ab.6 / 2. Schalten mit Rückmeldung und Schalten RM, VK 23D ab.6 / 2. Stand 8/ Seite 3/8

4 883- Seite 4/8 Stand 8/98

5 Applikationsbeschreibung: Schalten 23A Schalten der 4 unabhängig ansteuerbaren Kanäle Mit Handbetätigung zur Umschaltung des Relais (Ein/Aus) ohne Instabus Betrieb. Invertierbarkeit der Ausgänge Vorzugslage der Relaiskontakte bei Bus- oder Spannungsausfall einstellbar. 2 Objekte pro Ausgang: Schalten und Priorität (Zwangsführung) Statusrückmeldung der Relaikontakte auf Prioritätsobjekt Objekt //2/3 (Schalten): Zur Ansteuerung der Schaltaktors z.b. mit einem Tastsensor Objekt 4/5/6/7 (Zwangsführung): In Bit von Objekt 4, 5, 6 und 7 steht immer der Zustand des Relais A, B, C, oder D. Bit von Objekt 4, 5, 6 und 7 gibt an, ob die Zwangsführung eingeschaltet ist. ( = eingeschaltet, = ausgeschaltet). Wenn die Zwangsführung eingeschaltet ist, wird nur der Wert des Schaltobjektes geändert. Das Relais bleibt ausgeschaltet, bis die Zwangsführung ausgeschaltet wird. Dann nimmt das Relais den gespeicherten Schaltzustand gemäß Schaltobjekt an (Stichwort Lastabwurf). (Zur Zeit noch nicht zu verwenden) Schalten Objekt //2/3 Priorität nicht aktiv Schalten Status Kontakt - unverändert - geöffnet - geschlossen Priorität Objekt //2/3 Priorität aktiv Schalten Reaktion nach Busspannungsausfall Relais Funktionsschaltbild Zwangsführung Schaltzustand der Relais Objekt,2,4,6 Schalten Bit von Objekt,3,5,7 Relaisstatus Bit von Objekt,3,5,7 Zwangsführung AUS AUS AUS EIN EIN AUS EIN AUS EIN EIN x (gesetzt) In Bit von Objekt 4, 5, 6, 7 steht immer der Zustand des zugehörigen Relais. Ausnahme: Nach Busspannungswiederkehr Stand 8/ Seite 5/8

6 Schalten 23A Ausgang Reaktion nach Busspannungsausfall Ausgang 2 Ausgang 3 siehe Ausgang Ausgang 4 Parameterbild Anzahl der Adressen (max): 23 Anzahl der Zuordnungen (max): 23 Kommunikationsobjekte: Objekt: Funktion: Name: Typ: Flag: Ausgang Schalten Bit SKÜ Ausgang 2 Schalten Bit SKÜ 2 Ausgang 3 Schalten Bit SKÜ 3 Ausgang 4 Schalten Bit SKÜ 4 Ausgang Zwangsführung 2 Bit LSKÜ 5 Ausgang 2 Zwangsführung 2 Bit LSKÜ 6 Ausgang 3 Zwangsführung 2 Bit LSKÜ 7 Ausgang 4 Zwangsführung 2 Bit LSKÜ Parameter: Beschreibung: Werte: Kommentar: Ausgang : Einstellung der Relaiskontakte als Reaktion nach Busspannungsausfall keine Kontakt geschlossen Einstellung der Relaiskontakte als (hoch) Relais bleiben im vorherigen Zustand Relaiskontakte sind geschlossen Kontakt geöffnet Relaiskontakte sind geöffnet Ausgang 2: siehe Ausgang Ausgang 3: siehe Ausgang Ausgang 4: siehe Ausgang Mit (hoch) gekennzeichnete Parameter nur einstellbar bei Benutzerstufe hoch 883- Seite 6/8 Stand 8/98

7 Applikationsbeschreibung: Schalten VK, ZF 23B Schalten der 4 unabhängig ansteuerbaren Kanäle Mit Handbetätigung zur Umschaltung des Relais (Ein/Aus) ohne Instabus Betrieb. Invertierbarkeit der Ausgänge Vorzugslage der Relaiskontakte bei Bus- oder Spannungsausfall einstellbar. Ein- und/oder Ausschaltverzögerung können parametriert, nachgetriggert und gestoppt werden 4 logische sobjekte Objekt //2/3 (Schalten): Objekt 4/5/6/7 (): Zur Ansteuerung der Schaltaktors z.b. mit einem Tastsensor Zur Ansteuerung der Schaltaktors (logische von Objekt //2/3 mit Objekt 4/5/6/7 ) logisch logisch keine ODER- UND- Verknüpfen Objekt 4/5/6/7 Bit Initialisierungswert Einschaltverzögerung Ausschaltverzögerung Kontakt - unverändert - geöffnet - geschlossen Schalten Objekt //2/3 Bit Zeitfunktion Reaktion nach Busspannungsausfall Relais Funktionsschaltbild Stand 8/ Seite 7/8

8 Schalten VK, ZF 23B Ausgang Reaktion nach Busspannungsausfall Gesetzter Wert für sobjekt bei Initialisierung Ein-, Ausschaltverzögerung Basis Einschaltverzögerung Faktor Ausschaltverzögerung Faktor Ausgang 2 Ausgang 3 siehe Ausgang Ausgang 4 Parameterbild Anzahl der Adressen (max): 4 Anzahl der Zuordnungen (max): 5 Kommunikationsobjekte: Objekt: Funktion: Name: Typ: Flag: Ausgang Schalten Bit SKÜ Ausgang 2 Schalten Bit SKÜ 2 Ausgang 3 Schalten Bit SKÜ 3 Ausgang 4 Schalten Bit SKÜ 4 Ausgang Bit SKÜ 5 Ausgang 2 Bit SKÜ 6 Ausgang 3 Bit SKÜ 7 Ausgang 4 Bit SKÜ Parameter: Beschreibung: Werte: Kommentar: Ausgang Einstellung des Relaiskontakte als Einstellung des Relaiskontakte als 883- Seite 8/8 Stand 8/98

9 Ausgang Reaktion nach Busspannungsausfall Gesetzter Wert für Objekt x bei Initialisierung keine Kontakt geschlossen Kontakt geöffnet keine ODER UND Relais bleiben im vorherigen Zustand Relaiskontakte sind geschlossen Relaiskontakte sind geöffnet keine ODER der Objekte /4 bzw./5, 2/6, oder 3/7 UND der Objekte /4 bzw./5, 2/6, oder 3/7 Auswahl des -Objektwerts bei Busspannungswiederkehr. Ein-, Ausschaltverzögerung Basis 3 ms--26ms--52 ms--, s 2, s--4,2 s--8,4 s-- 7 s --34 s, min--2,2 min--4,5 min--9 min 8 min--35 min,2 h Schaltet nach EIN-Telegramm sofort ein, wenn keine zusätzliche Einschaltverzögerung gewählt ist. Schaltet nach AUS-Telegramm zeitverzögert aus. EIN-Telegramm mit/ohne Einschaltverzögerung während der Ausschaltverzögerung: Gerät bleibt eingeschaltet. Funktion nachtriggernd. Einschaltverzögerung Faktor (-27) bis 27 (Default ) Einschaltverzögerung Zeit = (Faktor * Basis) Ausschaltverzögerung Faktor (-27) bis 27 (Default ) Ausschaltverzögerung Zeit = (Faktor * Basis) Ausgang 2 siehe Ausgang Ausgang 3 siehe Ausgang Ausgang 4 siehe Ausgang Stand 8/ Seite 9/8

10 883- Seite /8 Stand 8/98

11 Applikationsbeschreibung: Schalten ZS, VK 23C Schalten der 4 unabhängig ansteuerbaren Kanäle Mit Handbetätigung zur Umschaltung des Relais (Ein/Aus) ohne Instabus Betrieb. Invertierbarkeit der Ausgänge Vorzugslage der Relaiskontakte bei Bus- oder Spannungsausfall einstellbar. Ausschaltverzögerung je Ausgang getrennt einstellbar 4 logische sobjekte Objekt //2/3 (Schalten): Objekt 4/5/6/7 (): Zur Ansteuerung des Schaltaktors z.b. mit einem Tastsensor Zur Ansteuerung des Schaltaktors (logische von Objekt //2/3 mit Objekt 4/5/6/7 ) logisch logisch keine ODER- UND- Verknüpfen Objekt 4/5/6/7 Bit Initialisierungswert Zeitschaltfunktion: Ausschaltverzögerung Kontakt - unverändert - geöffnet - geschlossen Schalten Objekt //2/3 Bit Zeitfunktion Reaktion nach Busspannungsausfall Relais Funktionsschaltbild Stand 8/ Seite /8

12 Schalten ZS, VK 23C Ausgang Reaktion nach Busspannungsausfall Gesetzter Wert für sobjekt bei Initialisierung Zeitschaltfunktion Basis Zeitschaltfunktion Faktor Ausgang 2 Ausgang 3 siehe Ausgang Ausgang 4 Parameterbild Anzahl der Adressen (max): 9 Anzahl der Zuordnungen (max): 9 Kommunikationsobjekte: Objekt: Funktion: Name: Typ: Flag: Ausgang Schalten Bit SKÜ Ausgang 2 Schalten Bit SKÜ 2 Ausgang 3 Schalten Bit SKÜ 3 Ausgang 4 Schalten Bit SKÜ 4 Ausgang Bit SKÜ 5 Ausgang 2 Bit SKÜ 6 Ausgang 3 Bit SKÜ 7 Ausgang 4 Bit SKÜ Parameter: Beschreibung: Werte: Kommentar: Ausgang Einstellung des Relaiskontakte als Einstellung des Relaiskontakte als 883- Seite 2/8 Stand 8/98

13 Ausgang Reaktion nach Busspannungsausfall keine Kontakt geschlossen Kontakt geöffnet keine ODER Relais bleiben im vorherigen Zustand Relaiskontakte sind geschlossen Relaiskontakte sind geöffnet keine ODER der Objekte /4 bzw./5, 2/6, oder 3/7 UND UND der Objekte /4 bzw./5, 2/6, oder 3/7 Gesetzter Wert für Objekt x bei Auswahl des -Objektwerts Initialisierung bei Initialisierung Zeitschaltfunktion 3 ms--26ms--52 ms--, s Schaltet nach EIN-Telegramm Basis 2, s--4,2 s--8,4 s-- 7 s --34 s zeitverzögert aus., min--2,2 min--4,5 min--9 min (Zeitbasis für die 8 min--35 min,2 h Ausschaltverzögerung Zeitschaltfunktion bis 27 (Default ) Ausschaltverzögerung Faktor (-27) Zeit = (Faktor * Basis) Ausgang 2: siehe Ausgang Ausgang 3: siehe Ausgang Ausgang 4: siehe Ausgang Stand 8/ Seite 3/8

14 883- Seite 4/8 Stand 8/98

15 Applikationsbeschreibung: Schalten RM, VK 23D Schalten der 4 unabhängig ansteuerbaren Kanäle Mit Handbetätigung zur Umschaltung des Relais (Ein/Aus) ohne Instabus Betrieb. (keine Rückmeldung) Invertierbarkeit der Ausgänge Vorzugslage der Relaiskontakte bei Bus- oder Spannungsausfall einstellbar. 3 Objekte pro Ausgang: Schalten-, Rückmelde- und sobjekt Rückmeldeobjekt invertierbar 4 logische sobjekte Objekt //2/3 (Schalten): Objekt 4/5/6/7 (): Zur Ansteuerung der Schaltaktors z.b. mit einem Tastsensor Zur Ansteuerung der Schaltaktors (logische von Objekt //2/3 mit Objekt 4/5/6/7 ) Objekt 8/9// (Rückmeldung): Zur Meldung der Relaiszustandes auf den Instabus Achtung: Verschiedene Gruppenadressen für das Schalt- und Rückmeldeobjekt benutzen, da sonst ein zyklischer Sender programmiert würde, und der Bus zu stark belastet wird. logisch logisch keine ODER- UND- Kontakt - unverändert - geöffnet - geschlossen Objekt 4/5/6/7 Bit Initialisierungswert Schalten Objekt //2/3 Bit nicht invertieren invertieren Reaktion nach Busspannungsausfall Relais Rückmeldung Objekt 8/9// Bit Rückmeldung Funktionsschaltbild Stand 8/ Seite 5/8

16 Schalten RM, VK 23D Ausgang Reaktion nach Busspannungsausfall Gesetzter Wert für sobjekt bei Initialisierung Rückmeldung Ausgang 2 Ausgang 3 siehe Ausgang Ausgang 4 Parameterbild Anzahl der Adressen (max): 8 Anzahl der Zuordnungen (max): 8 Kommunikationsobjekte: Achtung: Nicht verwendete Objekte mit einer Dummy Adresse belegen, da es sonst zum Absturz der Applikation im Busankoppler kommen kann. Objekt: Funktion: Name: Typ: Flag: Ausgang Schalten Bit SKÜ Ausgang 2 Schalten Bit SKÜ 2 Ausgang 3 Schalten Bit SKÜ 3 Ausgang 4 Schalten Bit SKÜ 4 Ausgang Bit SKÜ 5 Ausgang 2 Bit SKÜ 6 Ausgang 3 Bit SKÜ 7 Ausgang 4 Bit SKÜ 8 Ausgang Rückmeldung Bit LKÜ 9 Ausgang 2 Rückmeldung Bit LKÜ Ausgang 3 Rückmeldung Bit LKÜ Ausgang 4 Rückmeldung Bit LKÜ Parameter: Beschreibung: Werte: Kommentar: Ausgang Einstellung des Relaiskontakte als Einstellung des Relaiskontakte als 883- Seite 6/8 Stand 8/98

17 Ausgang Reaktion nach Busspannungsausfall Gesetzter Wert für Objekt x bei Initialisierung Rückmeldung keine Kontakt geschlossen Kontakt geöffnet keine ODER UND nicht invertieren Relais bleiben im vorherigen Zustand Relaiskontakte sind geschlossen Relaiskontakte sind geöffnet keine ODER der Objekte /4 bzw./5, 2/6, oder 3/7 UND der Objekte /4 bzw./5, 2/6, oder 3/7 Auswahl des -Objektwerts bei Initialisierung Der Ausgang des Rückmeldeobjektes wird nicht invertiert invertieren Der Ausgang des Rückmeldeobjektes wird invertiert Ausgang 2 siehe Ausgang Ausgang 3 siehe Ausgang Ausgang 4 siehe Ausgang Stand 8/ Seite 7/8

18 883- Seite 8/8 Stand 8/98

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern Produktname: Binärein-/ausgang 2/2fach 16 A REG Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0439 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 2/2fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

instabus EIB System Sensor/Aktor

instabus EIB System Sensor/Aktor Produktname: Binäreingang 1fach / Binärausgang 3fach, 3phasig Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0598 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 1/3fach 3Phasen AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

instabus EIB System Sensor

instabus EIB System Sensor Produktname: Binäreingang / 4fach / 24 V / wassergeschützt Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0565 00 ETS-Suchpfad: Eingabe, Binäreingang 4fach, Gira Giersiepen, Binäreingang 4fach/24 V WG AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

ABB i-bus KNX Schaltaktor, xfach, 10 AX, REG SA/S x.10.2.1, 2CDG 110 15x R0011

ABB i-bus KNX Schaltaktor, xfach, 10 AX, REG SA/S x.10.2.1, 2CDG 110 15x R0011 , 2CDG 110 15x R0011 SA/S 8.10.2.1 2CDC 071 016 S001 Die 10-A-Schaltaktoren sind Reiheneinbaugeräte im Pro M- Design zum Einbau in den Verteiler. Die Geräte sind zum Schalten von ohmschen, induktiven und

Mehr

instabus Anschluss- und Abzweigklemme Eingang: Anzahl: 8 Signalspannung:

instabus Anschluss- und Abzweigklemme Eingang: Anzahl: 8 Signalspannung: Produktname: Universal-Binäreingang 8fach Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 1069 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen / Eingabe / Binäreingang, 8fach / Universal-Binäreingang 8fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

Decoder: Länge: 243,0 mm bis 07/95 Länge: 274,0 mm ab 07/95 Breite: 42,0 mm Höhe: 28,0 mm. Empfänger: Länge: 77,4 mm Breite: 25,0 mm Höhe: 26,0 mm

Decoder: Länge: 243,0 mm bis 07/95 Länge: 274,0 mm ab 07/95 Breite: 42,0 mm Höhe: 28,0 mm. Empfänger: Länge: 77,4 mm Breite: 25,0 mm Höhe: 26,0 mm Produktname: Helligkeitssensor Bauform: Einbau Artikel-Nr.: 0892 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Physikalische en, Helligkeit, Helligkeitssensor Funktionsbeschreibung: Der Helligkeitssensor besteht aus

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

instabus Anschluss- und Abzweigklemme Eingang: Anzahl: 6

instabus Anschluss- und Abzweigklemme Eingang: Anzahl: 6 Produktname: Universal-Binäreingang 6fach 24 V AC/DC Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 1068 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen / Eingabe / Binäreingang, 6fach / Universal-Binäreingang 6fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

instabus EIB System Aktor

instabus EIB System Aktor Produktname: Stellantrieb Bauform: --- Artikel-Nr.: 1097 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen / Heizung, Klima, Lüftung / Ventile / Stellantrieb 2.0 Funktionsbeschreibung: Der instabus Stellantrieb eignet

Mehr

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011 , 2CDG 110 165 R0011 2CDC 071 021 F0012 Der Raum Master ist ein Reiheneinbaugerät (REG) im Pro M-Design. Er ist für den Einbau in Verteilern mit einer Tragschiene von 35 mm konzipiert. Die Vergabe der

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

Technische Dokumentation Info-Display Best. Nr. 7586 00 xx. Technische Daten. Software-Beschreibung:

Technische Dokumentation Info-Display Best. Nr. 7586 00 xx. Technische Daten. Software-Beschreibung: Das empfängt Telegramme über den instabus EIB und bietet die Möglichkeit der Darstellung (LCD-Anzeige) von frei programmierbaren en und Werten. Es sind bis zu 12 Seiten mit 1, 2 oder 4 Zeilen programmierbar.

Mehr

Technische Dokumentation Info-Display Best. Nr. 7586 00 xx. Technische Daten. Software-Beschreibung:

Technische Dokumentation Info-Display Best. Nr. 7586 00 xx. Technische Daten. Software-Beschreibung: Das empfängt Telegramme über den instabus EIB und bietet die Möglichkeit der Darstellung (LCD-Anzeige) von frei programmierbaren en und Werten. Es sind bis zu 12 Seiten mit 1, 2 oder 4 Zeilen programmierbar.

Mehr

ABB i-bus KNX Rollladenaktor RA/S 4.230.1

ABB i-bus KNX Rollladenaktor RA/S 4.230.1 Produkt-Handbuch ABB i-bus KNX Rollladenaktor RA/S 4.230.1 Gebäude-System tech nik Dieses Handbuch beschreibt die Funktion des Rollladenaktor RA/S 4.230.1. Technische Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.

Mehr

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011 , 2CDG 110 05X R0011 2CDC 071 022 S0010 Die Elektronischen Schaltaktoren ES/S x.1.2.1 sind Reiheneinbaugeräte im Pro M-Design. Die Geräte verfügen über 4 bzw. 8 Halbleiterausgänge für die Steuerung von

Mehr

gesis EIB V Handbuch Installationssystem für den Europäischen Installationsbus Produkt- und Objektbeschreibung Dok.-Nr. BA000010

gesis EIB V Handbuch Installationssystem für den Europäischen Installationsbus Produkt- und Objektbeschreibung Dok.-Nr. BA000010 gesis EIB V Installationssystem für den Europäischen Installationsbus Handbuch Produkt- und Objektbeschreibung Dok.-Nr. BA000010 2006 Wieland Electric GmbH 3 Inhalt Inhalt 4.1 gesis EIB V-0/4 (83.020.0215.0)...

Mehr

Schnittstelle RS 232, UP RS 232 UP, WS, GJ B000 6133 A0037

Schnittstelle RS 232, UP RS 232 UP, WS, GJ B000 6133 A0037 Über die serielle Schnittstelle kann ein Der RS 232-Verbindung erfolgt über 2 PC, ein Drucker oder ein anderes Ge- eine D-Sub-9-Buchse. Die Schnittstelle 2 rät mit einer RS 232-Schnittstelle an den EIB

Mehr

Phasenabschnitt Tastdimmer IBDA 600-0/P in Normverteilungseinbauform

Phasenabschnitt Tastdimmer IBDA 600-0/P in Normverteilungseinbauform Anwendung und Funktion des Gerätes Dieses Gerät ist ein EIB-Dimmer für Glühlampen und im Phasenabschnitt dimmbare elektronische Transformatoren. Über empfangene Schalt- und Dimmbefehle kann er die angeschlossene

Mehr

Produkt- und Funktionsbeschreibung

Produkt- und Funktionsbeschreibung Produkt- und Funktionsbeschreibung Das Schaltaktor-Hauptmodul N 562/11 ist ein Reiheneinbaugerät im N-Maß. Es kann über seine drei Relaiskontakt-Ausgänge drei voneinander unabhängige Gruppen elektrischer

Mehr

Produkt-Handbuch. ABB i-bus KNX. Schaltaktormodule für den Raum-Controller SA/M ES/M. Gebäude-Systemtechnik ABB

Produkt-Handbuch. ABB i-bus KNX. Schaltaktormodule für den Raum-Controller SA/M ES/M. Gebäude-Systemtechnik ABB Produkt-Handbuch ABB i-bus KNX Schaltaktormodule für den Raum-Controller SA/M ES/M Gebäude-Systemtechnik ABB Dieses Handbuch beschreibt die Funktion der Schaltaktormodule SA/M 2.6.1 und SA/M 2.16.1 und

Mehr

ABB i-bus KNX Energiemodul, REG EM/S 3.16.1, 2CDG 110 148 R0011

ABB i-bus KNX Energiemodul, REG EM/S 3.16.1, 2CDG 110 148 R0011 , 2CDG 110 148 R0011 2CDC 071 009 S0012 Das Energiemodul ist ein Reiheneinbaugerät im Pro M-Design zum Einbau in den Verteiler. Der Laststrom pro Ausgang beträgt 20 A. Der Anschluss der Ausgänge erfolgt

Mehr

s c h a l t e n s t e u e r n z ä h l e n

s c h a l t e n s t e u e r n z ä h l e n s c h a l t e n s t e u e r n z ä h l e n Z E I T G E B E N B E L E U C H T E N E N E R G I E S P A R E N V E R N E T Z E N W O H L F Ü H L E N Z U B E H Ö R 2 014 schalten steuern zählen Innovationsgeist

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-SEM Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung Bestell-Nr.: 0336 00 Bestell-Nr.: 0829 00 Funktion Der dient, in Verbindung mit dem en, zur Installation oder der Nachrüstung von Automatikschalter-Aufsätzen oder Präsenzmelder Komfort-Aufsätzen in Treppenlicht-

Mehr

ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau

ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau 73-1 - 5975 23459 ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung Wichtige Hinweise Achtung Arbeiten am EIB-Bus

Mehr

Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung

Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung 73-1 - 5978 23764 ABB i-bus EIB UP-LCD-Display 6136-24-500 für UP-Busankoppler 6120 U-500 Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung Inhalt Wichtige Hinweise Fig. 1 / Gesamtansicht

Mehr

Busch-Installationsbus KNX Raum Master 6193/10

Busch-Installationsbus KNX Raum Master 6193/10 Produkthandbuch Busch-Installationsbus KNX Raum Master 6193/10 Gebäude-Systemtechnik Inhalt Inhalt Seite 1 Allgemein... 3 1.1 Nutzung des Produkthandbuchs...3 1.1.1 e...4 1.2 Raum Master: Einsatzgebiete...5

Mehr

Technisches Handbuch MDT Logikmodul

Technisches Handbuch MDT Logikmodul Stand 02/2014 Technisches Handbuch MDT Logikmodul SCN LOG 1.01 1 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Überblick... 3 2.1 Verwendung & Anwendungsmöglichkeiten... 3 2.2 Aufbau & Bedienung... 3 3 Kommunikationsobjekte...

Mehr

Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO

Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

Inbetriebnahme mit Tebis TX TX100 Verknüpfung

Inbetriebnahme mit Tebis TX TX100 Verknüpfung Inbetriebnahme mit Tebis T T100 Verknüpfung en des Bewegungsmelders Tebis Elektrische / mechanische Daten: siehe Bedienungsanleitung Bestellnummern Bezeichnung Version T100 TP-Produkt Funkprodukt WYT51x

Mehr

Tebis Applikationsbeschreibung

Tebis Applikationsbeschreibung Tebis Applikationsbeschreibung WDL510A Tebis KNX Bewegungsmelder Zweikanal-Bewegungsmelder Elektrische / mechanische Daten: siehe Bedienungsanleitung Bestellnummern Bezeichnung WYT51x Bewegungsmelder WYT51x

Mehr

Elektronische Transformatoren Gebrauchsanweisung

Elektronische Transformatoren Gebrauchsanweisung für Niedervolt-Halogenlampen 10-40 W Trafo 20-150 W Trafo 50-200 W Trafo Bestell-Nr.: 0367 00 / 0493 57 Bestell-Nr.: 0366 00 / 0493 58 Bestell-Nr.: 0369 00 Bestell-Nr.: 0374 00 Bestell-Nr.: 0372 00 Bestell-Nr.:

Mehr

Inhalt. SchaltschrankBusModul SBM51/15 zur Einbindung des Belimo MP- Busses mit 8 Stellantrieben der Typenreihen MFT/MFT2 in das DDC3000-System

Inhalt. SchaltschrankBusModul SBM51/15 zur Einbindung des Belimo MP- Busses mit 8 Stellantrieben der Typenreihen MFT/MFT2 in das DDC3000-System SchaltschrankBusModul SBM5/5 ur Einbindung des - Busses mit 8 en der Typenreihen MFT/ in das DDC3000-System Ausgabe 5.07.2002 Änderungen vorbehalten Inhalt Hinweise ur, Sicherheitshinweise, qualifiiertes

Mehr

Serie 38 - Koppel-Relais 0,1-2 - 3-5 - 6-8 A

Serie 38 - Koppel-Relais 0,1-2 - 3-5 - 6-8 A Serie 38 - Koppel-Relais 0,1-2 - 3-5 - 6-8 A Variantenvielfalt in der Serie 38* Kontakt- und Halbleiter-Ausgang Schraub- und Zugfederklemme Zeit-Relais in gleicher Bauform EMR Elektromechanische Relais

Mehr

Logikmodul. Kurzbeschreibung. Besonderheiten. Blockstruktur. Seite 1/5. Typenblatt 70.4030

Logikmodul. Kurzbeschreibung. Besonderheiten. Blockstruktur. Seite 1/5. Typenblatt 70.4030 JUMO GmbH & Co. KG Telefon: +49 661 6003-727 Hausadresse: Moltkestraße 13-31, 36039 Fulda, Germany Telefax: +49 661 6003-508 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 14, 36039 Fulda, Germany E-Mail: mail@jumo.net

Mehr

Verwendung des Applikationsprogramms. Funktionsbeschreibung. instabus EIB Applikationsprogramm-Beschreibung. März 2004. 25 A4 Rollladen-Aktor 980181

Verwendung des Applikationsprogramms. Funktionsbeschreibung. instabus EIB Applikationsprogramm-Beschreibung. März 2004. 25 A4 Rollladen-Aktor 980181 Verwendung des Applikationsprogramms Produktfamilie: Produkttyp: Hersteller: lousie Schalter Siemens Name: Rollladenschalter N 523/03 Bestell-Nr.: 5WG1 523-1AB03 Funktionsbeschreibung Einsatzbereich Der

Mehr

Beispiel: Siemens AG 900E03 9 Seiten Update:https://www.hqs.sbt.siemens.com/

Beispiel: Siemens AG 900E03 9 Seiten Update:https://www.hqs.sbt.siemens.com/ Verwendung des Applikationsprogramms Produktfamilie: Produkttyp: Hersteller: Name: Kontroller Logo Siemens CM EIB/KNX EIB Ein-/Ausgänge Die unten gezeigte Abbildung, zeigt eine mögliche Anwendung. Beispiel:

Mehr

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner ist für Unterputzmontage in 55mm

Mehr

PHOENIX CONTACT - 02/2006

PHOENIX CONTACT - 02/2006 Multifunktionales Zeitrelais mit einer einstellbaren Zeit INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 02/2006 Beschreibung Multifunktionales Zeitrelais mit potenzialbehaftetem Steuereingang und einer einstellbaren

Mehr

Kombigerät WG AP. 1. Funktion 1. Inhaltsverzeichnis

Kombigerät WG AP. 1. Funktion 1. Inhaltsverzeichnis Kombigerät WG P rt.-nr. 636929 Kombigerät WG P Kombigerät WG PKapitel 11:Kombigeräte mit Zubehörrt.-Nr.636929Stand 08/0211.1Kombigeräte 1. Funktion instabus EI Merten Kombigerät T EI M Farbe rtikel-nr.

Mehr

ABB i-bus EIB / KNX Binäreingänge BE/S

ABB i-bus EIB / KNX Binäreingänge BE/S Produkt-Handbuch ABB i-bus EIB / KNX Binäreingänge BE/S Gebäude-System tech nik Dieses Handbuch beschreibt die Funktion der Binäreingänge BE/S. Technische Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten. Haftungsausschluss:

Mehr

4.2 gesis EIB V-0/2W 1

4.2 gesis EIB V-0/2W 1 Allgemeine Beschreibung Applikationsprogramm Programmname gesis EIB V-0/2W 1 Programmversion 1.0 Produktzuordnung gesis EIB V-0/2W, 83.020.0216.0 gesis EIB V-0/2W 1PH, 83.020.0216.2 Produktbeschreibung

Mehr

Abmessungen. Bestellbezeichnung 123. Elektrischer Anschluss. Merkmale. Anzeigen/Bedienelemente. Produktinformation RMS-G-RC-NA.

Abmessungen. Bestellbezeichnung 123. Elektrischer Anschluss. Merkmale. Anzeigen/Bedienelemente. Produktinformation RMS-G-RC-NA. Abmessungen ø.7 9.5 6.5 8.5 ø.7 65 57 Fenster für LED-Anzeige Bestellbezeichnung Radarsensor Merkmale Premium-Toröffner mit differenzierter Personen- und Fahrzeugerfassung Extrabreites Erfassungsfeld und

Mehr

Gerätebeschreibung. Mit Hilfe der Schnittstelle PSEN i1 lassen sich mehrere Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter

Gerätebeschreibung. Mit Hilfe der Schnittstelle PSEN i1 lassen sich mehrere Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter PSEN Zubehör i Schnittstelle zum Anschluss und zur Auswertung eines oder mehrerer Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter oder Sicherheitssteuerungen. Zulassungen Gerätemerkmale

Mehr

EIB-Produktdatenbank. Format: ETS2 V1.0/ V1.1 Version: 02.00 Stand: Mai 1999. GPW Grässlin-Programmier-Werkzeug

EIB-Produktdatenbank. Format: ETS2 V1.0/ V1.1 Version: 02.00 Stand: Mai 1999. GPW Grässlin-Programmier-Werkzeug EIB-Produktdatenbank Format: ETS2 V1.0/ V1.1 Version: 02.00 Stand: Mai 1999 GPW Grässlin-Programmier-Werkzeug WA-Ekf 3888/05.99/S:MMS/D:Kohl/80.10.0935.7 Inhalt Vorwort.............................................

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164 Ringkoppler Ausgabe 11.07.2002 Änderungen vorbehalten Inhalt Hinweise zur, Sicherheitshinweise, qualifiziertes Fachpersonal... Seite 2 Anwendung, Typ, Technische aten... Seite 3 Abmessungen, Installation...

Mehr

Busch-Installationsbus KNX Binärausgänge

Busch-Installationsbus KNX Binärausgänge Produkt-Handbuch Busch-Installationsbus KNX Binärausgänge Gebäude-Systemtechnik Dieses Handbuch beschreibt die Funktion der Binärausgänge. Technische Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten. Haftungsausschluss:

Mehr

1 Sicherheitshinweise. 2 Geräteaufbau. KNX Binäreingänge REG - 230 V (4-, 8fach), 24 V AC/DC (6fach)

1 Sicherheitshinweise. 2 Geräteaufbau. KNX Binäreingänge REG - 230 V (4-, 8fach), 24 V AC/DC (6fach) Binäreingang 4fach REG 230 V Best.-Nr. : 7521 40 08 Binäreingang 8fach REG 230 V Best.-Nr. : 7521 80 01 Binäreingang 6fach REG 24 V AC/DC Best.-Nr. : 7521 60 01 Bedienungs- und Montageanleitung 1 Sicherheitshinweise

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie - Industrie-Relais - 0 A... Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Basisisolierung nach VDE 0 / EN 0- Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei.,, erhältlich

Mehr

Serie 48 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 48 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,8 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung und Verpolschutzdiode bei DC Spulen für AC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz

Mehr

Produkt- und Funktionsbeschreibung

Produkt- und Funktionsbeschreibung Produkt und Funktionsbeschreibung Das ist ein KXGerät mit einer Schnittstelle, an die bis zu 64 Aktoren (z.b. elektronische Vorschaltgeräte (EVG) mit Schnittstelle) anschließbar sind. Sensoren dürfen nicht

Mehr

! Öffnungsimpulsgeber. ! Differenzierte Personen- und Fahrzeugerfassung. ! Querverkehrsausblendung. ! 16 vorprogrammierte Grundeinstellungen

! Öffnungsimpulsgeber. ! Differenzierte Personen- und Fahrzeugerfassung. ! Querverkehrsausblendung. ! 16 vorprogrammierte Grundeinstellungen Radar-Bewegungsmelder RMS-G-RC für automatische Tore! Öffnungsimpulsgeber! Programmierbar, auch mit separater Fernbedienung! Richtungserkennung! Differenzierte Personen- und Fahrzeugerfassung! Querverkehrsausblendung!

Mehr

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005 Bedienungsanleitung RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM Version 1.2 Stand 04.12.2005 RK-Tec Rauchklappen-Steuerungssysteme GmbH&Co.KG Telefon +49 (0) 221-978 21 21 E-Mail: info@rk-tec.com Sitz Köln, HRA

Mehr

Schaltaktor 8fach 16 A/Jalousieaktor 4fach 16 A mit Handbetätigung Bestell-Nr: 1037 00

Schaltaktor 8fach 16 A/Jalousieaktor 4fach 16 A mit Handbetätigung Bestell-Nr: 1037 00 KNX / EIB Produktdokumentation Schaltaktor 8fach 16 A/Jalousieaktor 4fach 16 A mit Handbetätigung Bestell-Nr: 1037 00 Schaltaktor 16fach 16 A/Jalousieaktor 8fach 16 A mit Handbetätigung Bestell-Nr: 1038

Mehr

Serie 80 - Zeitrelais 16 A

Serie 80 - Zeitrelais 16 A Serie 80 - Zeitrelais 16 A SERIE 80 Zeitrelais mit Multi- oder Monofunktion Multifunktion: 6 Ablauffunktionen Multispannung: (12...240) V AC/DC oder (24...240) V AC/DC, selbsttätige Spannungsanpassung

Mehr

EC-Axialventilator. Airfoil-Flügel Doppelflansch-Wandring

EC-Axialventilator. Airfoil-Flügel Doppelflansch-Wandring ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG Bachmühle 2 D-74673 Mulfingen Phone +49 7938 81- Fax +49 7938 81-11 info1@de.ebmpapst.com www.ebmpapst.com Kommanditgesellschaft Sitz Mulfingen Amtsgericht Stuttgart HRA

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-B Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

Serie 56 - Miniatur-Leistungs-Relais 12 A

Serie 56 - Miniatur-Leistungs-Relais 12 A Serie - Miniatur-Leistungs-Relais A..-000. Miniatur-Leistungs-Relais steckbar oder für Leiterplatte Spulen für AC und DC Basisisolierung nach VDE 0 / EN 0- Blockierbare Prüftaste und mechanische Anzeige

Mehr

W 27-2: Die Lichtschrankenbaureihe. Möglichkeiten D ATENBLATT. Reflexions- Lichttaster HGA. Reflexions- Lichtschranken. Einweg- Lichtschranken

W 27-2: Die Lichtschrankenbaureihe. Möglichkeiten D ATENBLATT. Reflexions- Lichttaster HGA. Reflexions- Lichtschranken. Einweg- Lichtschranken W -: Die Lichtschrankenbaureihe mit erweiterten Möglichkeiten 00... 00 mm beim Reflexions- Lichttaster mit sichtbarem Laserlicht und einstellbarer mit Hintergrundausblendung. Meter bei der Reflexions-

Mehr

ABB i-bus KNX Schaltaktoren SA/S Produktinformation

ABB i-bus KNX Schaltaktoren SA/S Produktinformation ABB i-bus KNX Schaltaktoren SA/S Produktinformation ABB Stotz-Kontakt GmbH Ihr Partner mit Know-How für die zukunftsfähige Elektroinstallation Mit der Erfindung des Leitungsschutzschalters legte Hugo Stotz,

Mehr

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse H 4135A H 4135A: Relais im Klemmengehäuse sicherheitsgerichtet, für Stromkreise bis SIL 3 nach IEC 61508 Abbildung 1: Blockschaltbild F1: max. 4 A - T, Lieferzustand: 4 A - T Die Baugruppe ist geprüft

Mehr

SINEAX SV 824 Trennschaltverstärker

SINEAX SV 824 Trennschaltverstärker Ausgang mit Relais-Kontakten im Gehäuse S7 für Schienen- und Wand-Montage 00 II () G Verwendung Der Zwei-Kanalige SINEAX SV 84 (Bilder und ) wird zur binären Signalübertragung aus eigensicheren Steuerstromkreisen

Mehr

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,5 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung Spulen für AC, DC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178,

Mehr

Tebis Applikationsbeschreibung

Tebis Applikationsbeschreibung Tebis Applikationsbeschreibung TL224B V 2.x Rollladen / Jalousien TL226B V 2.x Rollladen / Jalousien Bestellnummern Bezeichnung TXA 224 TXA 226 Jalousienausgang 4fach 230V~ Jalousienausgang 4fach 24V DC

Mehr

ABB i-bus KNX Raum Master RM/S 4.1 Produkthandbuch

ABB i-bus KNX Raum Master RM/S 4.1 Produkthandbuch Raum Master RM/S 4.1 Produkthandbuch Inhalt Inhalt Seite 1 Allgemein... 3 1.1 Nutzung des Produkthandbuchs...3 1.1.1 Hinweise...4 1.2 Raum Master: Einsatzgebiete...5 1.2.1 Wohnheime...5 1.2.2 Appartements...5

Mehr

Dimmer Projektierungshinweise/Maßbilder/Anschlußbilder

Dimmer Projektierungshinweise/Maßbilder/Anschlußbilder Dimmer Projektierungshinweise/Maßbilder/Anschlußbilder Dimmer sind nicht zum Freischalten geeignet, da bei ausgeschaltetem Dimmer die Last nicht galvanisch vom Netz getrennt wird. Dimmeranlagen in Verbindung

Mehr

8. Signalkabel, (4-20 ma), kw-meßgerät -> 2xTrennverstärker:... LIYY 2x0,5 mm²

8. Signalkabel, (4-20 ma), kw-meßgerät -> 2xTrennverstärker:... LIYY 2x0,5 mm² Schaltplanbeispiele Die Kompressorenhersteller ändern ihre technische Dokumentation häufig. Daher können Klemmenbezeichnungen selbst beim gleichen Kompressormodell abweichen. Die folgenden Schalpläne sind

Mehr

Serie 62 - Leistungs-Relais 16 A

Serie 62 - Leistungs-Relais 16 A 16-A-Leistungsrelais zum Stecken, für Leiterplatte oder für Steckhülsen Spulen für AC oder DC Sichere Trennung nach VDE 0160 / EN 50178 als Option 6 kv (1,2/50 µs), 6 mm Luft- und 8 mm Kriechstrecke Netztrennung

Mehr

OPP-ROOM IO-Module IO- -R-

OPP-ROOM IO-Module IO- -R- OPP-ROOM IO-Module IO- -R- Technische Daten Spannungsversorgung: V AC/DC -0 % / +5 %, max. W Neues Design Longline - geschmacksmustergeschützt Ein- und Ausgangsmodul zur Anbindung von Sensorik und Aktorik

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

3 Nicht - Ex i Trennstufen

3 Nicht - Ex i Trennstufen 3 Nicht - Ex i Trennstufen Temperaturmessumformer mit Ausgang 0/4... 20 ma, ohne Grenzwertkontakt Feldstromkreis Nicht-Ex i) Ein Gerät für nahezu alle Temperaturfühler individuell konfigurierbar 1 und

Mehr

DILER-31-G(24VDC) Normen und Bestimmungen IEC/EN 60947, VDE 0660, UL, CSA

DILER-31-G(24VDC) Normen und Bestimmungen IEC/EN 60947, VDE 0660, UL, CSA 17.12.2009 1 Kleinschütz, 3S / 1Oe, DC-betätigt Typ DILER-31-G(24VDC) Best.-Nr. 010157 Lieferprogramm Betätigungsspannung 24 V DC Anschlusstechnik Schraubklemmen Stromart AC/DC Gleichstrombetätigung Kontaktbestückung

Mehr

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 Überwachungsrelais für Überströme und Unterströme INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 11/2005 Beschreibung EMD-SL-C-OC-10 Überstromüberwachung von Gleich- und Wechselstrom

Mehr

Freiprogrammierbare Steuerung MS 120 -konform

Freiprogrammierbare Steuerung MS 120 -konform Übersicht Die Steuerung MS120 ist für den Einsatz in Koch-, Räucher-, Klima-. Reife und Intensivkühlanlagen vorgesehen. Auch als Auftau- oder Frostersteuerung einsetzbar. Sie ist für die Montage in Schaltschränken

Mehr

Spannungsrelais für Drehstrom

Spannungsrelais für Drehstrom Spannungsrelais Typ SW Spannungsrelais für Drehstrom Unterspannung SW31K Unterspannungswächter für Drehstromnetze ohne N zur Überwachung auf Spannungsausfall. Die Messung erfolgt gegen einen künstlichen

Mehr

Produkt-Handbuch. ABB i-bus EIB / KNX Betriebsdatenerfassungsbaustein BDB/S 1.1. Gebäude-Systemtechnik ABB

Produkt-Handbuch. ABB i-bus EIB / KNX Betriebsdatenerfassungsbaustein BDB/S 1.1. Gebäude-Systemtechnik ABB Produkt-Handbuch ABB i-bus EIB / KNX Betriebsdatenerfassungsbaustein BDB/S 1.1 Gebäude-Systemtechnik ABB Dieses Handbuch beschreibt die Funktion des Betriebsdatenerfassungsbaustein BDB/S 1.1. Technische

Mehr

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor AS-i 3.0 PROFI-Gateways 2 / 1 Master, PROFI-slave Bis zu 32 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise SIL 3, Kat. 4 im Gerät Relais oder schnelle elektronische (Abbildung ähnlich) Sichere Ausgänge werden

Mehr

Frank Gloger Konferenz für KNX-Schulungsstätten - 16. Juni 2009. Herzlich willkommen. Merten GmbH Lösungen für intelligente Gebäude 1

Frank Gloger Konferenz für KNX-Schulungsstätten - 16. Juni 2009. Herzlich willkommen. Merten GmbH Lösungen für intelligente Gebäude 1 KNX Logikmodul Basic Frank Gloger Konferenz für KNX-Schulungsstätten - 16. Juni 2009 Herzlich willkommen Merten GmbH Lösungen für intelligente Gebäude 1 KNX Logikmodul Basic REG-K Überblick 40 Function

Mehr

Beschreibung: SAM 8.1/2 Tl.Nr.: 78327 311006

Beschreibung: SAM 8.1/2 Tl.Nr.: 78327 311006 Beschreibung: SAM 8.1/2 Tl.Nr.: 78327 311006 1. Anwendung Das Anschlussmodul SAM 8.1/2 ermöglicht eine einfache Verdrahtung zwischen Raumbzw. Uhrenthermostaten und den dazugehörigen Stellantrieben im Verteilerschrank.

Mehr

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

Bedienungsanleitung. Fingerprint-Leseeinheit 2607..

Bedienungsanleitung. Fingerprint-Leseeinheit 2607.. Bedienungsanleitung Fingerprint-Leseeinheit 607.. Inhalt Gerätebeschreibung...5 Gerätedarstellung...6 Anwendungsgebiete...7 Bedienung...9 Quittiersignale...10 Ablauf der Inbetriebnahme...11 Anschlussklemmen...1

Mehr

Bedienungsanleitung. Codetastatur 2605..

Bedienungsanleitung. Codetastatur 2605.. Bedienungsanleitung Codetastatur 605.. Inhalt Gerätebeschreibung...4 Gerätedarstellung...5 Anwendungsgebiete...6 Bedienung...8 Quittiersignale...10 Ablauf der Inbetriebnahme...11 Anschlussklemmen...1 Montage...13

Mehr

Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6

Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6 Kurzbeschreibung Zutrittskontrolle auf Transponderbasis für Genius / Fliethomatic Verdrahtungsvorschlag Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6 Antenne (Leseeinheit) Die Antenne (Leseeinheit,

Mehr

DAS1ip REG. DALI-Schaltaktor. Bedienungsanleitung. Art.Nr.: 10.741

DAS1ip REG. DALI-Schaltaktor. Bedienungsanleitung. Art.Nr.: 10.741 DAS1ip REG DALI-Schaltaktor Bedienungsanleitung Art.Nr.: 10.741 Dokumentennummer: DAS1ipREG_Anleitung_B05_ DE_20150130 Erstellungsdatum: 01 / 2015 1 Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie vor der Inbetriebnahme

Mehr

Serie 46 - Industrie-Miniatur-Relais 8-16 A

Serie 46 - Industrie-Miniatur-Relais 8-16 A Serie - Industrie-Miniatur-Relais - A.. Industrie-Miniatur-Relais mit Steck-Anschlüssen Spulen für AC und DC sensitiv, 00 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 00, EN 0, EN 00 und

Mehr

Serie 46 - Industrie-Miniatur-Relais 8-16 A

Serie 46 - Industrie-Miniatur-Relais 8-16 A Serie 46 - Industrie-Miniatur-Relais 8-16 A Industrie-Miniatur-Relais mit Steck-Anschlüssen Spulen für AC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach EN 50178, EN 60204

Mehr

ABB i-bus KNX Energieaktor SE/S 3.16.1 Produktinformation

ABB i-bus KNX Energieaktor SE/S 3.16.1 Produktinformation ABB i-bus KNX Energieaktor Produktinformation ABB i-bus KNX Energieaktor Der neue ABB i-bus KNX Energieaktor ist ein Schaltaktor, der den Energieverbrauch der angeschlossenen elektrischen Verbraucher im

Mehr

Produkt- und Funktionsbeschreibung

Produkt- und Funktionsbeschreibung Produkt- und Funktionsbeschreibung Der ist ein Reiheneinbaugerät im N- Maß und ist in der Lage Lastspitzen zu unterdrücken. Er kann somit die Leistungs- bzw. die Energiebereitstellungskosten für den Anwender

Mehr

Technisches Handbuch. MDT Funk Linienkoppler KNX RF+ RF-LK001.01. Stand 9/2013

Technisches Handbuch. MDT Funk Linienkoppler KNX RF+ RF-LK001.01. Stand 9/2013 Stand 9/2013 Technisches Handbuch MDT Funk Linienkoppler KNX RF+ RF-LK001.01 1 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Überblick... 3 2.1 Verwendung... 3 2.2 Anschlussbeispiel... 3 2.3 Funktionen... 4 2.4 Aufbau & Bedienung...

Mehr

02/11/2015 www.crouzet.com

02/11/2015 www.crouzet.com Modular DIN-Schiene 45 mm FN Bestell-Nr 84870504 Automatische Überwachung und Regelung von Füllständen. Empfindlichkeitsbereiche: 2 Zupump- oder Abpumpfunktion wählbar mittels DIP-Schalter Oberer oder

Mehr

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter Funk-Management Bedienungsanleitung Funk-Universalsender Universalsender Funktion Der Funk-Universalsender dient der Erweiterung einer bestehenden Installation durch drahtlose Übertragung von 230 V-Schaltbefehlen.

Mehr

Serie 60 - Industrie-Relais 6-10 A

Serie 60 - Industrie-Relais 6-10 A Industrie-Steck-Relais Spulen für AC oder DC Blockierbare Prüftaste und mechanische Doppelkontakte, optional bei 60.12, 60.13 Erweiterbar zu einem Multifunktions- Zeitrelais (Typ 86.00) Fassungen mit Schraubklemmen

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei 55.12, 55.13, 55.14 erhältlich Kompatibel mit Zeitrelais

Mehr

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway 1 Master, PROFINET-Slave AS-i Safety sslave über PROFIsafe melden AS-i Safety Ausgangsslave über PROFIsafe schreiben Bis zu 31 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise

Mehr

Digitale Zeitschaltuhr

Digitale Zeitschaltuhr Digitale Zeitschaltuhr 7LF23 11 1 Kanal 7LF23 21 2 Kanäle 7LF23 31 3 Kanäle 7LF25 11 1 Kanal 7LF25 21 2 Kanäle 7LF25 31 3 Kanäle Bedienungsanleitung NZ 684b-801 104 865 Montage und Anschluß baulage beliebig

Mehr

Reiheneinbaugeräte. Art.Nr.: D681D121

Reiheneinbaugeräte. Art.Nr.: D681D121 Reiheneinbaugeräte Art.Nr.: D681D121 Reiheneinbaugeräte Schütze für Reiheneinbau 2 Hilfskontaktblock 3 Zubehör 3 TagNachtNachladeschütze 4 Sicherheitsschalter für Reiheneinbau 5 Hauptschalter NotAus 5

Mehr

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor AS-i 3.0 Gateways 2 / 1 Master, slave Bis zu 32 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise SIL 3, Kat. 4 im Gerät Relais oder schnelle Sichere Ausgänge werden unterstützt (Abbildung ähnlich) bis zu 32 unabhängige

Mehr

Universal-Dimm-Einsatz 50-420 W/V Gebrauchsanweisung

Universal-Dimm-Einsatz 50-420 W/V Gebrauchsanweisung System 2000 Bestell-Nr.: 0305 00, 0495 07 Funktion Universal-Dimm-Einsatz zum Schalten und Dimmen umfangreicher Lichtquellen wie: 230 V Glühlampen 230 V Halogenlampen NV-Halogenlampen in Verbindung mit

Mehr