Gemeindesaal Kirchberg Erweiterung Schulanlage

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeindesaal Kirchberg Erweiterung Schulanlage"

Transkript

1 Politische Gemeinde 9533 Kirchberg Schulgemeinde 9533 Kirchberg Gemeindesaal Kirchberg Erweiterung Schulanlage sowie Sonnenhof Machbarkeitsstudie gemäss Raumprogramm der Schulgemeinde Kirchberg vom der VEREINA-Vereine vom Architektengemeinschaft Germann & Partner, 9500 Wil 05. August 2014 Kuster Kuster & Partner, 9004 St. Gallen

2 2 Inhaltsverzeichnis Seite - Übersicht Vorschläge / Merkmale Übersicht der 6 grundsätzlichen Standort-Vorschläge Vorschläge A1 bis E Vorschlag Turnhalle 12 x 24 m, Übersicht approx. Anlagekosten (Zusammenzug) 57 - Vorschlag Turnhalle 16 x 28 m, Übersicht approx. Anlagekosten (Zusammenzug) 58 - Gegenüberstellung der Vor- & Nachteile der 6 grundsätzlichen Standorte 59-61

3 3 Übersicht Vorschläge / Merkmale Vorschlag Neubau Gemeindesaal Erweiterung Schule A1 Saalneubau Nord Schulzimmeranbau Südwest Abbruch Turnhalle Turnhalle 12 x 24 m Verlegung Laufbahn A2 Saalneubau Nord Schulzimmeranbau Südwest Abbruch Turnhalle Turnhalle 16 x 28 m Verlegung Laufbahn B1 Saalneubau Nordost Abbruch Turnhalle Turnhalle 12 x 24 m Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Bibliothekanbau Südwest B2 Saalneubau Nordost Abbruch Turnhalle Turnhalle 16 x 28 m Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Bibliothekanbau Südwest C1 Saalneubau Ost (auf GS 798) Abbruch Turnhalle Turnhalle 12 x 24 m Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Bibliothekanbau Südwest

4 4 Übersicht Vorschläge / Merkmale (Fortsetzung) Vorschlag Neubau Gemeindesaal Erweiterung Schule D1 parallel Saalanbau Südwest parallel Abbruch Turnhalle Turnhalle 12 x 24 m Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Verlegung Laufbahn Zukauf Grundstück Nr. 738 D2 parallel Saalneubau Südwest parallel Abbruch Turnhalle Turnhalle 16 x 28 m Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Verlegung Laufbahn Zukauf Grundstück Nr. 738 D1 quer Saalneubau Südwest quer Abbruch Turnhalle Turnhalle 12 x 24 m Verlegung Laufbahn Zukauf Grundstück Nr. 738 & 739 D2 quer Saalanbau Südwest quer Abbruch Turnhalle Turnhalle 16 x 28 m Verlegung Laufbahn Zukauf Grundstück Nr. 738 & 739 Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung E1 Anbau an bestehende Turnhalle Schulzimmeranbau Südwest Turnhalle 12 x 24 m Verlegung Laufbahn

5 5 Übersicht der 6 grundsätzlichen Standort-Vorschläge Vorschläge A1 / A2 Saalneubau Nord, Schulzimmeranbau Südwest

6 6 Vorschläge B1 / B2 Saalneubau Nordost, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung, Bibliothekanbau Südwest

7 7 Vorschlag C1 Saalneubau Ost (auf GS 798), Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung, Bibliothekanbau Südwest

8 8 Vorschlag D1 / D2 parallel Saalneubau Südwest parallel, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung

9 9 Vorschlag D1 / D2 quer Saalneubau Südwest quer, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung

10 10 Vorschlag E1 Anbau an bestehende Turnhalle, Schulzimmeranbau Südwest

11 11 Vorschlag A1 Saalneubau Nord, Schulzimmeranbau Südwest Foto Standort Foto Modell

12 12 Vorschlag A1 Saalneubau Nord, Schulzimmeranbau Südwest

13 13 Vorschlag A1 Saalneubau Nord, Schulzimmeranbau Südwest

14 14 Vorschlag A1 Saalneubau Nord, Schulzimmeranbau Südwest

15 15 Vorschlag A1 Saalneubau Nord, Schulzimmeranbau Südwest

16 16 Vorschlag A2 Saalneubau Nord, Schulzimmeranbau Südwest Foto Standort Foto Modell

17 17 Vorschlag A2 Saalneubau Nord, Schulzimmeranbau Südwest

18 18 Vorschlag A2 Saalneubau Nord, Schulzimmeranbau Südwest

19 19 Vorschlag A2 Saalneubau Nord, Schulzimmeranbau Südwest

20 20 Vorschlag B1 Saalneubau Nordost, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Bibliothekanbau Südwest Foto Standort Foto Modell

21 21 Vorschlag B1 Saalneubau Nordost, Schulzimmeranbau Nord, Bibliothekanbau SW

22 Vorschlag B1 - Saalneubau Nordost, Schulzimmeranbau Nord, Bibliothekanbau SW 22

23 Vorschlag B1 - Saalneubau Nordost, Schulzimmeranbau Nord, Bibliothekanbau SW 23

24 Vorschlag B1 - Saalneubau Nordost, Schulzimmeranbau Nord, Bibliothekanbau SW 24

25 25 Vorschlag B2 Saalneubau Nordost, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Bibliothekanbau SW Foto Standort Foto Modell

26 26 Vorschlag B2 Saalneubau Nordost, Schulzimmeranbau Nord, Bibliothekanbau SW

27 27 Vorschlag B2 Saalneubau Nordost, Schulzimmeranbau Nord, Bibliothekanbau SW

28 28 Vorschlag B2 Saalneubau Nordost, Schulzimmeranbau Nord, Bibliothekanbau SW

29 29 Vorschlag C1 Saalneubau Ost, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Bibliothekanbau Südwest Foto Standort Foto Modell

30 30 Vorschlag C1 Saalneubau Ost, Schulzimmeranbau Nord, Bibliothekanbau SW

31 31 Vorschlag C1 Saalneubau Ost, Schulzimmeranbau Nord, Bibliothekanbau SW

32 32 Vorschlag C1 Saalneubau Ost, Schulzimmeranbau Nord, Bibliothekanbau SW

33 33 Vorschlag D1 parallel Saalneubau Südwest parallel, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Foto Standort Foto Modell

34 34 Vorschlag D1 parallel Saalneubau Südwest parallel, Schulzimmeranbau Nord

35 35 Vorschlag D1 parallel Saalneubau Südwest parallel, Schulzimmeranbau Nord

36 36 Vorschlag D1 parallel Saalneubau Südwest parallel, Schulzimmeranbau Nord

37 37 Vorschlag D1 parallel Saalneubau Südwest parallel, Schulzimmeranbau Nord

38 38 Vorschlag D2 parallel Saalneubau Südwest parallel, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Foto Standort Foto Modell

39 39 Vorschlag D2 parallel Saalneubau Südwest parallel, Schulzimmeranbau Nord

40 40 Vorschlag D2 parallel Saalneubau Südwest parallel, Schulzimmeranbau Nord

41 41 Vorschlag D2 parallel Saalneubau Südwest parallel, Schulzimmeranbau Nord

42 42 Vorschlag D2 parallel Saalneubau Südwest parallel, Schulzimmeranbau Nord

43 43 Vorschlag D1 quer Saalneubau Südwest quer, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Foto Standort Foto Modell

44 44 Vorschlag D1 quer Saalneubau Südwest quer, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung

45 45 Vorschlag D1 quer Saalneubau Südwest quer, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung

46 46 Vorschlag D1 quer Saalneubau Südwest quer, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung

47 47 Vorschlag D2 quer Saalneubau Südwest quer, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Foto Standort Foto Modell

48 48 Vorschlag D2 quer Saalneubau Südwest quer, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung

49 49 Vorschlag D2 quer Saalneubau Südwest quer, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung

50 50 Vorschlag D2 quer Saalneubau Südwest quer, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung

51 51 Vorschlag D2 quer Saalneubau Südwest quer, Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung

52 52 Vorschlag E1 Anbau an bestehende Turnhalle, Schulzimmeranbau Südwest Foto Standort Foto Modell

53 53 Vorschlag E1 Anbau an bestehende Turnhalle, Schulzimmeranbau Südwest

54 54 Vorschlag E1 Anbau an bestehende Turnhalle, Schulzimmeranbau Südwest

55 55 Vorschlag E1 Anbau an bestehende Turnhalle, Schulzimmeranbau Südwest

56 56 Vorschlag E1 Anbau an bestehende Turnhalle, Schulzimmeranbau Südwest

57 57 Vorschlag Turnhalle 12 x 24 m Übersicht approx. Anlagekosten (Zusammenzug) Inklusive geschätzte Kosten für Abbruch Turnhalle, Verlegung Laufbahn, Zukauf Grundstücke Ohne Kosten für Innenumbau und Anpassungen Schule, Parkierung, Umgebungs- und Nebenkosten, sowie Ausstattung Vorschlag Neubau Gemeindesaal approx. Kosten Mio. Fr. Erweiterung Schule approx. Kosten Mio Fr. approx. Kosten GESAMT Mio. Fr. Prozent % A1 Saalneubau Nord 9.3 Schulzimmeranbau Südwest B1 Saalneubau Nordost 9.5 Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung, Bibliothekanbau Südwest C1 Saalneubau Ost (auf GS 798) 9.3 Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung, Bibliothekanbau Südwest D1 parallel Saalneubau Südwest parallel 10.8 Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung D1 quer Saalneubau Südwest quer 10.4 Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung E1 Anbau an best. Turnhalle 6.7 Schulzimmeranbau Südwest

58 58 Vorschlag Turnhalle 16 x 28 m Übersicht approx. Anlagekosten (Zusammenzug) Inklusive geschätzte Kosten für Abbruch Turnhalle, Verlegung Laufbahn, Zukauf Grundstücke Ohne Kosten für Innenumbau und Anpassungen Schule, Parkierung, Umgebungs- und Nebenkosten, sowie Ausstattung Vorschlag Neubau Gemeindesaal approx. Kosten Mio. Fr. Erweiterung Schule approx. Kosten Mio. Fr. approx. Kosten GESAMT Mio. Fr. Prozent % A2 Saalneubau Nord 11.6 Schulzimmeranbau Südwest B2 Saalneubau Nordost 11.8 Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung Bibliothekanbau Südwest D2 parallel Saalneubau Südwest parallel 12.2 Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung D2 quer Saalneubau Südwest quer 11.9 Schulzimmeranbau Nord, Aufstockung

59 59 Gegenüberstellung der Vor- & Nachteile der 6 grundsätzlichen Standorte Vorschlag Saalbau / Schulerweiterung Vorteile Nachteile A1 / A2 Saalneubau Nord Schulzimmeranbau Südwest Turnhalle, Aula/Probelokal, Foyer auf Niveau Spielwiese Interne Verbindung Schule -Turnbetrieb und Aula im Untergeschoss Massive Beanspruchung der bestehenden Spielwiese Eingänge, Anlieferungen etwas weitläufig und abseits Erweiterung Schulraum 2. Etappe nur als Aufstockung der bestehenden Schultrakte möglich Verträglichkeit des Neubauvolumens zu bestehenden Gebäuden bedingt befriedigend B1 / B2 Saalneubau Nordost Schulzimmeranbau Nord Bibliothekanbau Südwest C1 Saalneubau Ost (auf GS 798) Schulzimmeranbau Nord Bibliothekanbau Südwest Turnhalle, Aula/Probelokal, Foyer auf Niveau Spielwiese Interne Verbindung Schule -Turnbetrieb und Aula im Untergeschoss Erweiterung Schule als Verlängerung des bestehenden Westtraktes (anstelle bestehender Turnhalle) möglich, Erweiterung Schulraum 2. Etappe möglich Bestehende Spielwiese wird nicht beeinträchtigt Interne Verbindung Schule - Turnbetrieb und Aula im Untergeschoss Massive Beanspruchung der Spielwiese (wie A1 bzw. A2, jedoch gegen Norden 2-3 m weniger) Eingänge und Anlieferungen etwas weitläufig und abseits (jedoch direkter als A1 bzw. A2) Verträglichkeit des Neubauvolumens zu bestehenden Gebäuden bedingt befriedigend An diesem Standort nur kleine Turnhalle möglich Durch zwingend vorgeschlagene Anordnung der Turnhalle entsteht unter Einbezug von Aula/Probelokal ein langer schmaler Saal Zugang vom bestehenden Pausenplatz optimal Anlieferung Küche/Office nicht optimal 30 Autoabstellplätze unter Neubau möglich Einschränkung durch schmale Teilparzelle (Grenzabstände, Gebäudeabstand zum bestehenden Schultrakt und umgebenden Bauten)

60 60 Gegenüberstellung der Vor- & Nachteile der 6 grundsätzlichen Standorte (Fortsetzung) Vorschlag Saalbau / Schulerweiterung Vorteile Nachteile C1 Saalneubau Ost (auf GS 798) Schulzimmeranbau Nord Bibliothekanbau Südwest (Fortsetzung) Erweiterung Schule als Verlängerung des bestehenden Westtraktes (anstelle best. Turnhalle) möglich. Erweiterung Schule wäre ev. auch am Standort Südwest zusammen mit Bibliothek denkbar. (Erweiterung Schule 1. Etappe oder 2. Etappe) Turnhalle, Aula/Probelokal, Foyer auf Niveau Spielwiese Verträglichkeit des Neubauvolumens zu bestehenden Gebäuden befriedigend Einfügung des Neubauvolumens in Topografie befriedigend D1 / D2 parallel Saalneubau Südwest parallel Schulzimmeranbau Nord Aufstockung Bestehende Spielwiese wird nicht beeinträchtigt Interne Verbindung Schule -Turnbetrieb und Aula im Erdgeschoss Zugang vom bestehenden Pausenplatz neben Schuleingang optimal Erweiterung Schule als Verlängerung des bestehenden Westtraktes (anstelle best. Turnhalle) möglich. Erweiterung Schulraum 2. Etappe an bestehendem Südtrakt gewährleistet Lage der Bibliothek mit internem und externem Zugang ideal Verträglichkeit des Neubauvolumens zu bestehenden Gebäuden befriedigend Einfügung Neubauvolumen in Topografie befriedigend Ohne Beanspruchung von Grundstück Nr. 737 und 738 nur kleine Turnhalle möglich Grenzabstände gegen Westen problematisch (D1), Gebäude - Abstand zum bestehenden Schulgebäude Turnhalle, Aula/Probelokal, Foyer nicht auf Niveau Eingang (Erdgeschoss)

61 61 Gegenüberstellung der Vor- & Nachteile der 6 grundsätzlichen Standorte (Fortsetzung) Vorschlag Saalbau / Schulerweiterung Vorteile Nachteile D1 / D2 quer E1 Saalneubau Südwest quer Schulzimmeranbau Nord Aufstockung Anbau an best. Turnhalle Schulzimmeranbau Südwest Bestehende Spielweise wird nicht beeinträchtigt Zugang vom bestehenden Pausenplatz optimal, zusätzlicher Eingang auf Niveau Turnhalle von Südwesten Erweiterung Schule als Verlängerung des bestehenden Westtraktes (anstelle bestehender Turnhalle) möglich. Erweiterung Schulraum 2. Etappe an bestehender Südtrakt gewährleistet Verträglichkeit des Neubauvolumens zu bestehenden Gebäuden befriedigend Einfügung Neubauvolumen in Topografie befriedigend Interne Verbindung Schule -Turnhalle und Aula im Untergeschoss Kompakte, kostengünstige Lösung Beanspruchung Grundstück Nr. 738 und 739 ist Voraussetzung Keine interne Verbindung Schule-Turnbetrieb und Aula Anlieferung neben Schuleingang Turnhalle, Aula/Probelokal, Foyer nicht auf Niveau Eingang (Erdgeschoss) Massive Beanspruchung der Spielwiese, jedoch besser als Vorschläge A und B Niveau Turnhalle/Saal sowie Aula/Probelokal und Foyer ca m tiefer als gewachsenes Terrain bzw. Spielwiese / Zugang Zugang/Eingang und Anlieferung etwas weitläufig, abseits, hinterliegend Verträglichkeit und Qualität des Neubauvolumens zu bestehenden Gebäuden unbefriedigend und unharmonisch (Übergang / Anschlüsse Alt-zu Neubau, Dachlandschaft)

Mehrzweckhalle Kirchberg sowie Erweiterung Schulanlage Sonnenhof

Mehrzweckhalle Kirchberg sowie Erweiterung Schulanlage Sonnenhof Politische Gemeinde 9533 Kirchberg Schulgemeinde 9533 Kirchberg Mehrzweckhalle Kirchberg sowie Erweiterung Schulanlage Sonnenhof Machbarkeitsstudie gemäss Raumprogramm der Schulgemeinde Kirchberg vom 17.09.2013

Mehr

Dorfzentrum Langenneufnach Ergebnispräsentation

Dorfzentrum Langenneufnach Ergebnispräsentation Dorfzentrum Langenneufnach Ergebnispräsentation 11.06.2013 Methodik Entscheidungssicherheit zum frühen Zeitpunkt Vorgaben durch den Auftraggeber bzw. Nutzer Nutzungskonzepte Ideen Raumprogramm Bestandsbegehung

Mehr

Rangierte Projekte 1. Stufe. Projekt Nr. 15: Serafin 4. Rang/4. Preis. Architektur: Peter Reuss, dipl. Architekt ETH Ittigen-Bern

Rangierte Projekte 1. Stufe. Projekt Nr. 15: Serafin 4. Rang/4. Preis. Architektur: Peter Reuss, dipl. Architekt ETH Ittigen-Bern Rangierte Projekte Projekt Nr. 15: Serafin 4. Rang/4. Preis Architektur: Peter Reuss, dipl. Architekt ETH Ittigen-Bern 50 Serafin Gut dimensionierte und subtil ins Terrain gesetzte Baukörper besetzen das

Mehr

MACHBARKEITSSTUDIE. für. Erweiterungsbauten in der Schulanlage Schlossmatt in Münsingen. Eigentümerin

MACHBARKEITSSTUDIE. für. Erweiterungsbauten in der Schulanlage Schlossmatt in Münsingen. Eigentümerin MACHBARKEITSSTUDIE für Erweiterungsbauten in der Schulanlage Schlossmatt in Münsingen Eigentümerin Einwohnergemeinde Münsingen, p.adr. Liegenschaftsverwaltung Thunstrasse 1, 3110 Münsingen vertreten durch

Mehr

Gebenstorf Attika-Einfamilienhaus-Wohnung Haus A

Gebenstorf Attika-Einfamilienhaus-Wohnung Haus A Gebenstorf Attika-Einfamilienhaus-Wohnung Haus A Aarwal GmbH Immobilien + Verwaltung Generalunternehmung A. + R. Burgener-Pabst Neumättlistrasse 4-5300 Turgi - 056 223 31 69/80 Fax. 056 223 31 82 - aarwal@bluewin.ch

Mehr

Machbarkeitsstudie Quartierschule. Standortevaluation Neubau Quartierschule Zofingen Aktualisierung der Planungsstudie 2011.

Machbarkeitsstudie Quartierschule. Standortevaluation Neubau Quartierschule Zofingen Aktualisierung der Planungsstudie 2011. Machbarkeitsstudie Quartierschule Aktualisierung der Planungsstudie 0 Stadt Zofingen 0. Dezember 0 Flächenschema zu Raumprogramm Quartierschule ca. Kosteneinheiten Material (allgemein) Fachunterricht (inkl.

Mehr

1:500. Städtebau: Innovation Architektur Immobilien. Schulhaus Uesslingen 7. Schulstrasse. Uesslingen. Schaffhauserstrasse. Schaffhauserstrasse

1:500. Städtebau: Innovation Architektur Immobilien. Schulhaus Uesslingen 7. Schulstrasse. Uesslingen. Schaffhauserstrasse. Schaffhauserstrasse 304 224 85 394 303 6 Städtebau: 474 277 Schulhaus Uesslingen 7 98 663 Schulstrasse 481 4 388 Für den Neubau mit und angegliedertem Mehrzweckraum wird ein eigenständiger Baukörper vorgeschlagen, welcher

Mehr

Neubau des Humboldt-Gymnasiums Bad Pyrmont

Neubau des Humboldt-Gymnasiums Bad Pyrmont Neubau des Humboldt-Gymnasiums Bad Pyrmont Neubau des Humboldt-Gymnasiums Bad Pyrmont Neubau des Humboldt-Gymnasiums Bad Pyrmont Bürovorstellung Industriebau Wernigerode GmbH Bürovorstellung Industriebau

Mehr

Gemeindeversammlung 25. März 2013 Roger Gut maj Architekten ag

Gemeindeversammlung 25. März 2013 Roger Gut maj Architekten ag Gemeindeversammlung 25. März 2013 Roger Gut maj Architekten ag Chronologie Hugispirig erstellt Machbarkeitsstudie maj Architekten ag wird beauftragt Hallengrösse der Studie ungewöhnlich Vereinsbefragung

Mehr

MACHBARKEITSSTUDIE WAHLACKER ZOLLIKOFEN AR3. ar3 architekten ag langmauerweg 6, 3011 Bern

MACHBARKEITSSTUDIE WAHLACKER ZOLLIKOFEN AR3. ar3 architekten ag langmauerweg 6, 3011 Bern MACHBARKEITSSTUDIE AR3 ar3 architekten ag langmauerweg 6, 3011 Bern www.ar3.ch info@ar3.ch Datum 30.03.2017 MACHBARKEITSSTUDIE ORTHOFOTO Situation Geschichte Wahlackerstrasse Schulhausstrasse ZOLLIKOFEN

Mehr

Machbarkeitsstudie Erweiterung Grundschule Baierbrunn Herrmann-Roth-Straße 2, Baierbrunn

Machbarkeitsstudie Erweiterung Grundschule Baierbrunn Herrmann-Roth-Straße 2, Baierbrunn Machbarkeitsstudie Erweiterung Grundschule Baierbrunn Herrmann-Roth-Straße 2, 82065 Baierbrunn Gemeinde Baierbrunn: Erweiterung Grundschule/ Mittagsbetreuung - Bürgerforum zum aktuellen Sachstand am 28.09.2016

Mehr

Kreditbegehren von Franken für die Erweiterung des Geräteraums der Turnhalle Oberdorf in Sulgen.

Kreditbegehren von Franken für die Erweiterung des Geräteraums der Turnhalle Oberdorf in Sulgen. Ausserordentliche Schulgemeindeversammlung vom Mittwoch, 31. August 2016, 19.30 Uhr, im Auholzsaal in Sulgen (vorgängig zur Orientierungsversammlung der Politischen Gemeinde Sulgen zu Baureglement und

Mehr

Robert Meyer Architekten Klenzestraße 38 / V München

Robert Meyer Architekten Klenzestraße 38 / V München Machbarkeitsstudie Marienplatz Pasing Stand 12.1.2009 Beauftragt durch das Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München Durchgeführt und erstellt: Robert Meyer Architekten Klenzestraße

Mehr

Von der pädagogischen Komplexität zur gebauten Realität

Von der pädagogischen Komplexität zur gebauten Realität Von der pädagogischen Komplexität zur gebauten Realität Zukunftsraum Schule, 12. November 2013 1 Inhaltsverzeichnis Riehle + Assoziierte Wer sind wir? Was machen wir? Wie erreichen wir das? 4 Beispiele:

Mehr

Gebäudeentwurf Staatsanwaltschaft (Schulz & Schulz, Leipzig) zum Bebauungsplan Karl Schefold-Straße 1

Gebäudeentwurf Staatsanwaltschaft (Schulz & Schulz, Leipzig) zum Bebauungsplan Karl Schefold-Straße 1 Lageplan (o. M.) Anlage 6.1 GD 079/13 1 Visualisierung Staatsanwaltschaft mit Platz und Erweiterung Anlage 6.2 GD 079/13 2 Modellfoto Blickrichtung von Ost nach West Anlage 6.3 GD 079/13 3 Modellfoto Blickrichtung

Mehr

St. Clara Infra AG St. Claraspital. Anwohnerinfo

St. Clara Infra AG St. Claraspital. Anwohnerinfo St. Clara Infra AG St. Claraspital Anwohnerinfo 10. August 2016 Inhalt 1. Neubau Hirzbrunnen 1.1 was hat sich im Projekt (nicht) verändert? 1.2 Ordentliches Baubegehren 1.3 Situation Umgebung und Erschliessung

Mehr

Schulanlage Glärnisch, Ersatz- und Neubau Kindergarten/Hort/Krippe und Schulräume; Projektierungskredit

Schulanlage Glärnisch, Ersatz- und Neubau Kindergarten/Hort/Krippe und Schulräume; Projektierungskredit Weisung 34 28.03.80 Schulanlage Glärnisch, Ersatz- und Neubau Kindergarten/Hort/Krippe und Schulräume; Projektierungskredit Antrag des Stadtrats an den Gemeinderat 1. Für den Ersatz- und Neubau von Kindergarten/Hort/Krippe

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ORIENTIERUNGSABEND ÜBER DEN GEPLANTEN NEUBAU DER PRIMARSCHULE WETTSWIL UND DAS THEMA WOHNEN IM ALTER

HERZLICH WILLKOMMEN ORIENTIERUNGSABEND ÜBER DEN GEPLANTEN NEUBAU DER PRIMARSCHULE WETTSWIL UND DAS THEMA WOHNEN IM ALTER HERZLICH WILLKOMMEN ORIENTIERUNGSABEND ÜBER DEN GEPLANTEN NEUBAU DER PRIMARSCHULE WETTSWIL UND DAS THEMA WOHNEN IM ALTER Themenübersicht Geplanter Neubau Raumprogramm, Ergebnisse Machbarkeitsstudie und

Mehr

Sanierung und Erweiterung Ilfisstadion Langnau

Sanierung und Erweiterung Ilfisstadion Langnau Schlachthausweg Sanierung und Erweiterung Ilfisstadion Langnau Situation Güterstrasse Alter Standort - Neues Paket Bestehendes erhalten und sanieren Eisaufbereitung Halle Tribünen Nutzräume Neubau Mit

Mehr

Schwarzplan. Lageplan

Schwarzplan. Lageplan Schwarzplan Lageplan Als ehemaliges Schulgebäude - über die Jahre fast bis zur Unkenntlichkeit verbaut - soll das Rektoramt der Universität Stuttgart, genannt Tritschlerbau, aufgewertet werden und damit

Mehr

Wohn(t)raum in Bischofszell in 14 Wohnungen

Wohn(t)raum in Bischofszell in 14 Wohnungen Wohn(t)raum in Bischofszell in 14 Wohnungen 14 Eigentumswohnungen Ansicht von Süden Ansicht von Westen Ansicht von Osten 4 3 9 5 10 2 6 8 1 Mikrolage. Point of Interest 1 Grundstück mit Neubau 2 SBB Bahnhof

Mehr

Wettbewerb Sanierung HS PTS LMS Zell am Ziller

Wettbewerb Sanierung HS PTS LMS Zell am Ziller Wettbewerb Sanierung HS PTS LMS Zell am Ziller 2 8 0 5 1 0 Diese Höhe des Bestands wird weitergeführt und mittels Rampen als Landschaftsebene mit der Umgebung verknüpft. Alle Vereine werden zentral im

Mehr

Projektpräsentation. Sanierung und Erweiterung Regionales Altersheim Embrachertal in Embrach. Visualisierung des Projektes der p-4 AG

Projektpräsentation. Sanierung und Erweiterung Regionales Altersheim Embrachertal in Embrach. Visualisierung des Projektes der p-4 AG Projektpräsentation Sanierung und Erweiterung Regionales Altersheim Embrachertal in Embrach Visualisierung des Projektes der p-4 AG Hunziker Betatech AG 29. Oktober 2008 Folie 2 Projektentwicklung Bettenbedarf

Mehr

ERSATZ MEHRZWECKGEBÄUDE (MZG) NASSENMATT AESCH

ERSATZ MEHRZWECKGEBÄUDE (MZG) NASSENMATT AESCH ERSATZ MEHRZWECKGEBÄUDE (MZG) NASSENMATT AESCH 15.09.2014 rev. 18.02.2015 Machbarkeitsstudie Landis AG Bauingenieure + Planer Huebwiesenstrasse 34 8954 Geroldswil Tel 043 500 45 82 www.landis-ing.ch INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Sprengmitteldepot Chrüzimoos Sevelen / SG. Liegenschaft Gemeinde Sevelen SG, Parzell-Nr. 734 VERKAUFSDOKUMENTATION

Sprengmitteldepot Chrüzimoos Sevelen / SG. Liegenschaft Gemeinde Sevelen SG, Parzell-Nr. 734 VERKAUFSDOKUMENTATION Sprengmitteldepot Chrüzimoos Sevelen / SG Liegenschaft Gemeinde Sevelen SG, Parzell-Nr. 734 VERKAUFSDOKUMENTATION Inhaltsverzeichnis Informationen zur Standortgemeinde... 3 Kennzahlen... 3 Verkehrsanbindung...

Mehr

1. Genehmigung des Projektierungs- und Ausschreibungskredit für die Sanierung Trakt E von Fr

1. Genehmigung des Projektierungs- und Ausschreibungskredit für die Sanierung Trakt E von Fr Sekundarschulpflege Embrach - Oberembrach - Lufingen Einladung Wir laden alle Stimmberechtigten ein zur Ausserordentlichen Sekundarschulgemeindeversammlung Freitag, 9. September 2011, 20.00 Uhr Schulhaus

Mehr

HOCH BAU STADT BERN. Quartierkommission DIALOG Nord Vereinsversammlung vom 15. Februar Stadt Bern Präsidialdirektion. Hochbau Stadt Bern

HOCH BAU STADT BERN. Quartierkommission DIALOG Nord Vereinsversammlung vom 15. Februar Stadt Bern Präsidialdirektion. Hochbau Stadt Bern Präsidialdirektion Hochbau HOCH BAU STADT BERN Quartierkommission DIALOG Nord Vereinsversammlung vom 15. Februar 2017 Seite 1 Inhalt 1. Übersicht Projekte Hochbau Thomas Pfluger, Stadtbaumeister 2. Schulraumentwicklung

Mehr

Herzlich willkommen zur Vereins-Info Dreifachturnhalle

Herzlich willkommen zur Vereins-Info Dreifachturnhalle Herzlich willkommen zur Vereins-Info Dreifachturnhalle Donnerstag, 10. Februar 2011 im Gemeinderatssaal Bellach agenda: - kurzer projekt rückblick - vorstellung vorprojekt pläne - fragen aufnahme wünsche

Mehr

Variantenvorstellung Grundschule An der Sternwarte. Große Kreisstadt Wurzen Datum: Seite: 1 Oberbürgermeister Jörg Röglin

Variantenvorstellung Grundschule An der Sternwarte. Große Kreisstadt Wurzen Datum: Seite: 1 Oberbürgermeister Jörg Röglin Variantenvorstellung Grundschule An der Sternwarte 28.02.2017 Große Kreisstadt Wurzen Datum: 02.03.17 Seite: 1 Oberbürgermeister Jörg Röglin Themen Ausgangslage Varianten Variante Neubau Variante Bildungszentrum

Mehr

Botschaft zum Kreditbegehren Fr. 246 000.- zum Landerwerb Fr. 3 915 000.- zur Modernisierung der Küche und der Arbeitsräume

Botschaft zum Kreditbegehren Fr. 246 000.- zum Landerwerb Fr. 3 915 000.- zur Modernisierung der Küche und der Arbeitsräume Botschaft zum Kreditbegehren Fr. 246 000.- zum Landerwerb Fr. 3 91 000.- zur Modernisierung der Küche und der Arbeitsräume Abstimmung an der ordentlichen Generalversammlung vom 4. Mai 2012 der Genossenschaft

Mehr

Zu verkaufen Bauland in der Wohn- und Gewerbezone WG 3

Zu verkaufen Bauland in der Wohn- und Gewerbezone WG 3 Bauland in Rorschach Zu verkaufen Bauland in der Wohn- und Gewerbezone WG 3 Inhaltsverzeichnis Die Stadt Rorschach... 3 An zentraler Lage... 4 Situationsplan... 5 Grundstücksdaten... 6 Preisvorstellung...

Mehr

4 ½ Zimmer Einfamilienhaus in Hünibach

4 ½ Zimmer Einfamilienhaus in Hünibach 4 ½ Zimmer Einfamilienhaus in Hünibach - 1 - Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 DIE LAGE... 3 DER SITUATIONSPLAN... 4 DIE KENNZAHLEN... 5 DIE OBJEKTBESCHREIBUNG... 6 DAS RAUMPROGRAMM... 8 DAS WOHN-

Mehr

THEATERNEUBAU DER HANSESTADT ROSTOCK Baumassenstudie und Städtebauliche Positionierung

THEATERNEUBAU DER HANSESTADT ROSTOCK Baumassenstudie und Städtebauliche Positionierung Baumassenstudie und Städtebauliche Positionierung Baukörper Variante II Baukörper Variante I Anordnung der Bühnen mit den Rückwänden zueinander, hierbei wird die Hinterbühne gemeinsam genutzt Volumen des

Mehr

Busdepot Deutweg, Winterthur vergleichende Nutzungsstudie

Busdepot Deutweg, Winterthur vergleichende Nutzungsstudie In Zusammenarbeit mit Busdepot Deutweg, Winterthur vergleichende Nutzungsstudie 17.02.2013 Inhalt Seite Ziel & Szenarien 2 Fotos 3, 4 Zahlen Szenario A - Abriss des Busdepots, Neubau W4G 5 Zahlen Szenario

Mehr

Fotodokumentation. Stuttgart, Tübinger Straße 22 /Sophienstraße 21a. Oktober 2011

Fotodokumentation. Stuttgart, Tübinger Straße 22 /Sophienstraße 21a. Oktober 2011 Stuttgart, Tübinger Straße 22 /Sophienstraße 21a Oktober 2011 strebewerk. Riegler Läpple Partnerschaft Diplom-Ingenieure, Reinsburgstraße 95, 70197 Stuttgart Inhaltsverzeichnis Außenaufnahmen Seite 03

Mehr

Büro 2 BF: 22.3m2. Büro 1 BF: 22.5m2. BF: 8.6m2 Gang BF: 6.6m2. Gang BF: 16.4m2. Archiv BF: 9.1m2. Archiv. Lager BF: 22.5m2. BF: 9m2.

Büro 2 BF: 22.3m2. Büro 1 BF: 22.5m2. BF: 8.6m2 Gang BF: 6.6m2. Gang BF: 16.4m2. Archiv BF: 9.1m2. Archiv. Lager BF: 22.5m2. BF: 9m2. Terrasse Terrasse Terrasse Badenerstrasse Büro/Gewerbe Büro/Gewerbe Bus VBZ Besucher PP Büro/Gewerbe Verladerampe Gewerbe / Lager Parkplätze Einstellhalle Schnitt Besprechung 2 BF: 23.9m2 BF: 33.5m2 Büro

Mehr

Referenzen Schulgebäude:

Referenzen Schulgebäude: Referenzen Schulgebäude: Objektbezeichnung: Schulhaus Berg, 4539 Rumisberg Bauherrschaft: Schulverband Farnern-Rumisberg-Wolfisberg, Baujahr: 2016, Kosten ca. 472 000.- Kurzbeschreibung: Schulgebäude 1-geschossig.

Mehr

Modernes Wohnen im. Wohnpark «Gartenstrasse 8b»

Modernes Wohnen im. Wohnpark «Gartenstrasse 8b» Modernes Wohnen im Mieter-Dokumentation 2. Etappe Wohnpark «Gartenstrasse 8b» Ansicht Ost Bauherrin: Bürgergemeinde Zuchwil Ansicht West Kontaktadresse: Fränzi Bisig, Liegenschaftsverwalterin Telefon:

Mehr

MORGE N ROOT. Morgenroot Pläne. Ein attraktives Immobilien-Projekt mitten in der Zentralschweiz mit 14 Wohnangeboten

MORGE N ROOT. Morgenroot Pläne. Ein attraktives Immobilien-Projekt mitten in der Zentralschweiz mit 14 Wohnangeboten MORGE ROOT U R B A E S L E B E I M G RÜ E Morgenroot Ein attraktives Immobilien-Projekt mitten in der Zentralschweiz mit 14 Wohnangeboten MORGE ROOT U R B A E S L E B E I M G RÜ E Umgebung 11 15 42 10

Mehr

cordey architekten Fassade Blick auf die Westfassade

cordey architekten Fassade Blick auf die Westfassade w e r k l i s t e Fassade Blick auf die Westfassade Der Vorplatz Treppenhaus Ansicht von Süden 2008 Objekt: MFH Horlauben Bauherrschaft: Ines Cordey Programm: 20 Wohneinheiten, 26 Einstellhallenplätze,

Mehr

1. Baukredit für den Neubau Kindergarten Nordstrasse

1. Baukredit für den Neubau Kindergarten Nordstrasse 1. Baukredit für den Neubau Kindergarten Nordstrasse Im 2006 hatte der Bezirksrat beschlossen, auf die Sanierung des Kindergartens an der Nordstrasse im Dorf Einsiedeln, der eigentlich nur als Provisorium

Mehr

Areal Robert-Koch-Straße

Areal Robert-Koch-Straße Areal Robert-Koch-Straße Fortsetzung des Diskurses am 05.11.2014 zum Schwerpunkt Bezirksamt und Wohnungsbau Areal Robert-Koch-Straße Entwicklungsvarianten Variante 1 Variante 2 Variante 3 Variante 4 Schenk+Waiblinger

Mehr

Alt-Katholisches Gemeindezentrum Augsburg

Alt-Katholisches Gemeindezentrum Augsburg Alt-Katholisches Gemeindezentrum Augsburg Alt-Katholische Gemeinde Augsburg Spitalgasse 17 86150 Augsburg Tel: 0821/451899 augsburg@alt-katholisch.de www.augsburg.alt-katholisch.de www.kirchebaut.de Spendenkonto

Mehr

Antrag (öffentlich)

Antrag (öffentlich) Absender: Fraktion BIBS im Rat der Stadt 17-05401 Antrag (öffentlich) Betreff: Änderungsantrag zu TOP 5, Vorl. 17-05197: Baugenehmigung "Erweiterung und Umbau des Georg-Eckert-Campus, Celler Str. 3, Freisestr.

Mehr

Projekt Nr. 10: 5. Rang 5. Preis

Projekt Nr. 10: 5. Rang 5. Preis Projekt Nr. 10: 5. Rang 5. Preis CÉTO Architektur: Harder Spreyermann Architekten ETH/SIA/BSA AG Badenerstrasse 18, 8004 Zürich Verantwortlich: Regula Harder Mitarbeit: Jürg Spreyermann, Giulio Bettini,

Mehr

Günstiger Wohnraum mit Vermietungskriterien (GüWR) und aktuelle Projekte im Stadtteil Nord

Günstiger Wohnraum mit Vermietungskriterien (GüWR) und aktuelle Projekte im Stadtteil Nord Direktion für Finanzen Personal und Informatik Günstiger Wohnraum mit Vermietungskriterien (GüWR) und aktuelle Projekte im Stadtteil Nord Vereinsversammlung Dialog Nord 18. Oktober 2017 1 GüWR Günstiger

Mehr

Bühne frei Großinvestitionen in Bauten für Kultur

Bühne frei Großinvestitionen in Bauten für Kultur Kommunale Immobilien Dresden GmbH & Co. KG Königsbrücker Straße 17 01099 Dresden www.ki-dresden.de Bühne frei Großinvestitionen in Bauten für Kultur Visualisierung: pfp architekten Visualisierung: gmp

Mehr

Sitzung Hauptausschuss der Stadt Brühl am

Sitzung Hauptausschuss der Stadt Brühl am Förderantrag 1 Investitionspakt Soziale Infrastruktur im Quartier NRW 2017 Stadt Brühl Projekt: Mehrzweckhalle Clemens-August-Campus Sitzung Hauptausschuss der Stadt Brühl am 15.05.2017 BE: Rainer Kalscheuer,

Mehr

Der Gemeinderat hat in allen Gemeinden noch einmal Überlegungen zu den vorhandenen Gebäuden angestellt.

Der Gemeinderat hat in allen Gemeinden noch einmal Überlegungen zu den vorhandenen Gebäuden angestellt. Traktandum 6 Umbau Gemeindeverwaltung Grundsatz / Warum Umbau Verwaltung in Mühledorf Der Gemeinderat hat in allen Gemeinden noch einmal Überlegungen zu den vorhandenen Gebäuden angestellt. Einige Gemeinden

Mehr

18. September 2015 Verena Pernthaler. Bibliothekenzentrum Bozen: Vom Büchertempel zum Medienhaus

18. September 2015 Verena Pernthaler. Bibliothekenzentrum Bozen: Vom Büchertempel zum Medienhaus Abteilung 14 Deutsche Kultur Amt 14.4 Amt für Bibliotheken und Lesen Ripartizione 14 Cultura tedesca Ufficio 14.4 Ufficio biblioteche e lettura Bibliothekenzentrum Bozen: Vom Büchertempel zum Medienhaus

Mehr

d o k u m e n t a t i o n

d o k u m e n t a t i o n Objekt: Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung Rätenbergstrasse 6 9246 Niederbüren 5 ½ Zimmer Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung Vermietung: HAUEIS AG Intelligentes Bauen Mittelgasse 22 9230 Flawil Fon

Mehr

RIEGELHAUS 2 WOHNUNGEN (3.5 UND 2.5)

RIEGELHAUS 2 WOHNUNGEN (3.5 UND 2.5) RIEGELHAUS 2 WOHNUNGEN (3.5 UND 2.5) JULIERSTRASSE 132 CH-7453 TINIZONG REFERENZ: NMLKIHGFEDCBAZYX- WVUTSRQPO TECHNISCHE DATEN Preis: CHF 590'000.- Referenz : nmlkihgfedcbazyxwvutsrqpo RIEGELHAUS 2 WOHNUNGEN

Mehr

Gymnasium Hoheluft Erweiterungsbau. Termin KGA reichardt architekten 1. Ergänzt Korrigiert

Gymnasium Hoheluft Erweiterungsbau. Termin KGA reichardt architekten 1. Ergänzt Korrigiert Erweiterungsbau Termin KGA 3.3.2014 Ergänzt 26.2.2014 Korrigiert 3.3.2014 reichardt architekten 1 SBH 1. Aufgabe 2. Planung 3. Denkmalschutz 4. Städtebau 5. Baumschutz 6. Schallschutz 7. Belichtung 8.

Mehr

2 EFH KÄPPELISTRASSE 17 MEGGEN N

2 EFH KÄPPELISTRASSE 17 MEGGEN N N 464.34 464.92 465.29 463.35 +11.85 460.00 +8.50 AUSGANGSLAGE 5.44 4.00 15.70 9.00 AGF 126.32 m 2 + 0.30 VORRAUM 8.92m 2 9.72 m 2 ABST. 6.38 m 2 2.80 HEIZUNG/INST. B F : 5.92 m 2 DU / WC 5.81m 2 0.6 m2

Mehr

E I N W O H N E R G E M E I N D E K E S T E N H O L Z

E I N W O H N E R G E M E I N D E K E S T E N H O L Z Gemeindeversammlung Donnerstag, 3. April 2014, 20.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Traktanden: 1. Neubau Schulhaus Bruttokreditbegehren Fr. 7 350 000.00 2. Erschliessung Joseph-Joachim-Strasse Bruttokreditbegehren

Mehr

Neubau Doppelhaus im Bauhausstil plus Dachterrasse mit SW-Ausrichtung inkl. Garage in Sendling - Westpark!

Neubau Doppelhaus im Bauhausstil plus Dachterrasse mit SW-Ausrichtung inkl. Garage in Sendling - Westpark! Broschüre Neubau Doppelhaus im Bauhausstil plus Dachterrasse mit SW-Ausrichtung inkl. Garage in Sendling - Westpark! EXPOSÉ Neubau Doppelhaus im Bauhausstil plus Dachterrasse mit SW-Ausrichtung inkl. Garage

Mehr

Informationsveranstaltung. Bürgerbegehren - Bürgerentscheid

Informationsveranstaltung. Bürgerbegehren - Bürgerentscheid Informationsveranstaltung Bürgerbegehren - Bürgerentscheid 26.02.2013 Bürgerbegehren - Bürgerentscheid Die Bürger können beantragen (Bürgerbegehren), dass sie an Stelle des Rates über eine Angelegenheit

Mehr

GP Grolimund, VP Jeker U., GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt, GR Hauser M., GR Stoll

GP Grolimund, VP Jeker U., GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt, GR Hauser M., GR Stoll 103 Gemeinderatssitzung vom 4. Juli 2002 Nr. 15 Vorsitz: Protokoll: anwesend: GP Grolimund Gem.schreib. Crevoisier GP Grolimund, VP Jeker U., GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt, GR Hauser M., GR Stoll

Mehr

Wohnbebauung Am Mühlenbach Senden

Wohnbebauung Am Mühlenbach Senden August 2016 Wohnbebauung Am Mühlenbach Senden Bauherr Kommunale Siedlungs- und Wohnungsbau mbh Grundstück Planungsvarianten Januar 2016 Luftbild Google-Earth nur zum internen Gebrauch! Grundstück Lage

Mehr

Zu verkaufen m 2 Bauland, Wohnzone W2A. Berghaldenstrasse, 8352 Schottikon (Elsau) mit Projektstudie für ein Einfamilienhaus à ca.

Zu verkaufen m 2 Bauland, Wohnzone W2A. Berghaldenstrasse, 8352 Schottikon (Elsau) mit Projektstudie für ein Einfamilienhaus à ca. BODAG IMMOBILIEN AG BLEICHESTRASSE 32 TELEFON 052 633 44 44 POSTFACH TELEFAX 052 633 44 33 CH-8408 WINTERTHUR www.bodag.ch Zu verkaufen 1 427 m 2 Bauland, Wohnzone W2A mit Projektstudie für ein Einfamilienhaus

Mehr

Baugebiet West VIII Neubau von 6 Doppelhaushälften im 1. Bauabschnitt mit Garagen und Stellplätzen

Baugebiet West VIII Neubau von 6 Doppelhaushälften im 1. Bauabschnitt mit Garagen und Stellplätzen 13 14 Wohnen in Buchloe Doppelhaushälften, Buchloe, Alfred-Nobel-/ Prof.-Sakmann-Straße N In ruhiger zentrumsnaher Lage beginnen wir im 1. Bauabschnitt demnächst mit dem Bau von 6 Doppelhaushälften. Prof.-Sakmann-Straße

Mehr

Attraktives Wohnen im Soester Süd/Westen KfW-Effizienzhaus 55

Attraktives Wohnen im Soester Süd/Westen KfW-Effizienzhaus 55 Attraktives Wohnen im Soester Süd/Westen KfW-Effizienzhaus 55 Beschreibung Neubau von fünf Eigentumswohnungen In zentrumsnaher Wohnlage entsteht ein Neubau mit fünf schicken Eigentumswohnungen. Das KfW

Mehr

Vorhaben- und Erschließungsplan Filmpalast Rastatt

Vorhaben- und Erschließungsplan Filmpalast Rastatt Anlage 3 zu Drucksache Nr. 0-368 GR 1.11.0 Stadt Rastatt Vorhaben- und Erschließungsplan Filmpalast Rastatt - Lageplan (unmaßstäblich) - Grundrisse (unmaßstäblich) - Schnitte (unmaßstäblich) - Ansichten

Mehr

Traubinger Strasse 14 - Tutzing

Traubinger Strasse 14 - Tutzing Traubinger Strasse 14 - Tutzing Wohnen und Leben zentral in Tutzing Neubau, Erstbezug Mietwohnungen Tutzing - Starnberger See Überblick / Lagebeschreibung Bestehendes Mehrfamilienhaus mit 4 Wohnungen 2

Mehr

Grundschulentwicklung Stadt Freiberg am Neckar

Grundschulentwicklung Stadt Freiberg am Neckar Seite 1 Machbarkeitsstudie Grundschulentwicklung Stadt Freiberg am Neckar Bürgerinformation 03.03.2016 Seite 2 Aufgabenstellung und Vorgehen Aus dem Prozess der Bürgerbeteiligung an der Grundschulentwicklung

Mehr

Bauland für Ihr Einfamilienhaus mit Projektvorschlag

Bauland für Ihr Einfamilienhaus mit Projektvorschlag QUALITYHOME & SIE. Bauland für Ihr Einfamilienhaus mit Projektvorschlag QUALITYHOME Träume bauen + Immobilienverkauf LUXHAUS QUALITYHOME 5024 Küttigen, Burghalde 2, Generalvertretung Schweiz für LUXHAUS

Mehr

4190 Beschluss des Kantonsrates über die Bewilligung eines Kredites für die Erstellung eines Neubaus für die Kantonsschule Küsnacht

4190 Beschluss des Kantonsrates über die Bewilligung eines Kredites für die Erstellung eines Neubaus für die Kantonsschule Küsnacht Antrag des Regierungsrates vom 14. Juli 2004 4190 Beschluss des Kantonsrates über die Bewilligung eines Kredites für die Erstellung eines Neubaus für die Kantonsschule Küsnacht (vom...) Der Kantonsrat,

Mehr

RABE. Ein Raum zur Stadt, ein Raum zum Platz, ein offener Raum als Vermittler zwischen Chessu und Stadt...

RABE. Ein Raum zur Stadt, ein Raum zum Platz, ein offener Raum als Vermittler zwischen Chessu und Stadt... Ein Raum zur Stadt, ein Raum zum Platz, ein offener Raum als Vermittler zwischen Chessu und Stadt... Ein Veranstaltungsraum, ein Partyraum, Versammlungsraum, ein multifunktionaler und unterteilbarer Raum,

Mehr

Umzonung Kat. Nr von der W3/2.40 in die OeB

Umzonung Kat. Nr von der W3/2.40 in die OeB Teilrevision Zonenplan Schulhaus Goldbach Umzonung Kat. Nr. 11423 von der W3/2.40 in die OeB Bericht nach Art. 47 RPV Beschluss Gemeinderat vom 28. November 2012 zuhanden der Gemeindeversammlung vom 25.

Mehr

R e f e r e n z o b j e k t e

R e f e r e n z o b j e k t e Schillerstraße 42 02763 Zittau Telefon 03583/77100 Fax 03583/771018 buero@ib-helbigmattick.de Studien Bestandszeichungen LPH 1-9 nach HOAI für Neubauten u. Bestandsgebäude SiGe Koordinatoren Brandschutzkonzepte

Mehr

EXPOSEE [Internet-Version]

EXPOSEE [Internet-Version] ZU VERKAUFEN EXPOSEE [Internet-Version] Moderne Verkaufs- und Ausstellungsflächen Harkortstr. 5 48163 Münster Stand: 04. April 2006 Nr 166 Inhaltsverzeichnis 1 Prolog 2 2 Objektdaten 3 3 Grundrisse und

Mehr

4. Rang 4. Preis. Architektur: Schulz und Schulz Architekten, Leipzig (DE) Landschaftsarchitektur: POLA Landschaftsarchitekten, Berlin (DE)

4. Rang 4. Preis. Architektur: Schulz und Schulz Architekten, Leipzig (DE) Landschaftsarchitektur: POLA Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Projekt Nr. 12: 4. Rang 4. Preis Architektur: Schulz und Schulz Architekten, Leipzig (DE) Landschaftsarchitektur: POLA Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Brandschutz: BDS Security Design AG, Bern Bauingenieurwesen:

Mehr

Situation. Durchgang. Durchgang. Eingang. Saal. Eingang. Eingang. Jugendkultur. Eingang. Ateliers/Galerie. Eingang. Musikschule. Eingang.

Situation. Durchgang. Durchgang. Eingang. Saal. Eingang. Eingang. Jugendkultur. Eingang. Ateliers/Galerie. Eingang. Musikschule. Eingang. Situation 01 S A A L B A U Veranstaltungen Jugend Kultur 03 A T E L I E R S Durchgang Saal Durchgang Ateliers/Galerie Infobar 02 J U G E N D K U L T U R DACHAUFSICHT M 1 : 200 Plan - Nr Plangrösse Alpenstrasse

Mehr

Erweiterung Bündner Kunstmuseum, Chur (CH)

Erweiterung Bündner Kunstmuseum, Chur (CH) Frank Brunhart Johannes Brunner Nic Wohlwend Dipl. Arch. ETH Dipl. Arch. ETH Dipl. Arch HTL/FH Egerta 37 FL-9496 Balzers Bovel CH-9478 Azmoos T +423 384 31 70 F +423 384 31 71 @.li www..li Internationaler

Mehr

Oberstufenschulanlage Obstgarten Baukredit 20,5 Mio. Franken für Sanierung und Erweiterung

Oberstufenschulanlage Obstgarten Baukredit 20,5 Mio. Franken für Sanierung und Erweiterung 38 Antrag der Schulpflege Oberstufenschulanlage Obstgarten Baukredit 20,5 Mio. Franken für Sanierung und Erweiterung Die im August 1972 eingeweihte Oberstufenschulanlage Obstgarten bedarf einer umfassenden

Mehr

Bauvorhaben Kantonsspitäler Thurgau. Frauenfeld, 9.11.2009

Bauvorhaben Kantonsspitäler Thurgau. Frauenfeld, 9.11.2009 Bauvorhaben Kantonsspitäler Thurgau Frauenfeld, 9.11.2009 Agenda Begrüssung / Einleitung J. Stark Ausgangslage Spital TG AG M. Kohler Anpassung Entwicklungsrichtpläne Kantonsspitäler /Mittel- und langfristige

Mehr

Arnold Berthold Quartier Haus Nr. 5

Arnold Berthold Quartier Haus Nr. 5 Haus Nr. 5 Beschreibung Neubau von fünf Eigentumswohnungen In gewachsener Wohnlage mit bester Infrastruktur im Soester Norden dem Arnold Berthold Quartier entsteht ein ansprechender Neubau mit fünf hochwertigen

Mehr

Kurfürstendamm 34. Bauherr: Klaus und Sylvie Mutschler GbR, Objektgesellschaft Kurfürstendamm 34, Ulm

Kurfürstendamm 34. Bauherr: Klaus und Sylvie Mutschler GbR, Objektgesellschaft Kurfürstendamm 34, Ulm Kurfürstendamm 34 Projektdaten: Neubau eines Stadthotels als Erweiterungsbau des historischen Hotel California Standort Berlin-Charlottenburg Bauzeit 08.2007-01.2009 Nutzfläche 3.887 qm BRI 19.322 cbm

Mehr

Unsichtbares wird sichtbar. Die Kloster-Basilika der Hl. Hildegard von Bingen

Unsichtbares wird sichtbar. Die Kloster-Basilika der Hl. Hildegard von Bingen Unsichtbares wird sichtbar Die Kloster-Basilika der Hl. Hildegard von Bingen 11/2016 Volkmar Berlin 55411 Bingen am Rhein Hafenstraße 41 volkmar.berlin@gmx.de Tel. 404617 Einführung Das Kloster der Hl.

Mehr

Hochbau Stadt Bern. Projektdokumentation Kleiner Muristalden 40, Provisorium für zwei Kindergärten Baukredit KLEI NER MURI STALDEN

Hochbau Stadt Bern. Projektdokumentation Kleiner Muristalden 40, Provisorium für zwei Kindergärten Baukredit KLEI NER MURI STALDEN Hochbau Stadt Bern Projektdokumentation Kleiner Muristalden 40, Provisorium für zwei Kindergärten Baukredit KLEI NER MURI STALDEN Projektbeteiligte Nutzervertretung Direktion für Bildung, Soziales und

Mehr

Definition Bauteilflächen

Definition Bauteilflächen Vollzugshilfe EN-106 Definition Bauteilflächen Inhalt und Zweck Diese Vollzugshilfe dient der besseren Verständlichkeit zu Geltungsbereich oder Bemessungsgrundlage verschiedener energierechtlicher Anforderungen

Mehr

AUSBAU / SANIERUNG KANTONSSCHULE UND SPORTANLAGEN SARNEN

AUSBAU / SANIERUNG KANTONSSCHULE UND SPORTANLAGEN SARNEN AUSBAU / SANIERUNG KANTONSSCHULE UND SPORTANLAGEN SARNEN Ausgangslage Im August 2005 überfluteten und beschädigten heftige Unwetter die Anlagen von Kantonsschule und Sportgebäude stark. Im Sommer 2008

Mehr

Sport und Wohnen in der Herti

Sport und Wohnen in der Herti Sport und Wohnen in der Herti Sport und Wohnen in der Herti GGR-Vorlage Baukredit Eisstadion Herti mit Ausseneisfeld und Parkhaus Wir informieren Sie. Der Stellenwert Die Bedeutung des neuen Eisstadions

Mehr

Kanton St.Gallen Baudepartement Hochbauamt. Kantonsschule am Burggraben St.Gallen Neubau Bibliothek Umbau Schulgebäude Süd.

Kanton St.Gallen Baudepartement Hochbauamt. Kantonsschule am Burggraben St.Gallen Neubau Bibliothek Umbau Schulgebäude Süd. Kanton Baudepartement Hochbauamt Kantonsschule am Burggraben Hauptzugang Kantonsschule am Burggraben Innenhof Situation Rorschacher Strasse rn Tu n bly Ku au g Burg rabe n üd es ud bä k e the ulg lio ch

Mehr

Kontakt. Wohn- und Gewerbehaus Linde. im Dorfzentrum von Niederbuchsiten. Ausgangslage

Kontakt. Wohn- und Gewerbehaus Linde. im Dorfzentrum von Niederbuchsiten. Ausgangslage Kontakt Ausgangslage Die Einwohnergemeinde Niederbuchsiten hat das Grundstück der ehemaligen Linde gekauft, um mit einem Neubau einen Beitrag zu der Entwicklung des Dorfzentrums zu leisten. Ergänzt durch

Mehr

3 Entwurfsansätze Januar 2017

3 Entwurfsansätze Januar 2017 Frickenhausen Erweiterung 3 Entwurfsansätze Januar 07 Standort: Bauherr: Sportanlage Auf dem Berg in 7636 Frickenhausen Gemeinde Frickenhausen Frickenhausen Erweiterung Standort: Bauherr: Sportanlage Auf

Mehr

Objektbeschreibung Neubau Pavillon Schulhofgelände Mehr Wohnqualität pro Quadratmeter

Objektbeschreibung Neubau Pavillon Schulhofgelände Mehr Wohnqualität pro Quadratmeter 34 35 Holzfassade Objektbeschreibung Neubau Pavillon Schulhofgelände Mehr Wohnqualität pro Quadratmeter Optimaler Schnitt mit höchster flächeneffizienz: Die Wohnungen des modernen Neubaus im leichten Pavillon-Stil

Mehr

Flarz (Eckhaus) Radrainweg 11, 8132 Egg

Flarz (Eckhaus) Radrainweg 11, 8132 Egg Flarz (Eckhaus) Radrainweg 11, 8132 Egg Beratung und Verkauf: Graber Immobilien Gesellschaft m.b.h. Rennweg 36 8704 Herrliberg T. 044 991 66 44 F 044 991 66 40 Lage/Infrastruktur Das einseitig angebaute

Mehr

CUBIX UFA PALAST BERLIN

CUBIX UFA PALAST BERLIN BERLIN CUBIX UFA PALAST Das CUBIX Alexanderplatz wurde im Oktober 2001 als erster Neubau auf dem Berliner Alexanderplatz eröffnet. Charakteristisch ist die Würfelform, die mit großzügig gestalteten Glasflächen

Mehr

Informationsveranstaltung vom 27. August 2016 Rückmeldungen / Antworten auf die Fragen und Aussagen der Teilnehmenden

Informationsveranstaltung vom 27. August 2016 Rückmeldungen / Antworten auf die Fragen und Aussagen der Teilnehmenden Informationsveranstaltung vom 27. August 2016 Rückmeldungen / Antworten auf die Fragen und Aussagen der Teilnehmenden Die Mitglieder der Sekundarschul-Kommission beantworten hiermit gerne die Fragen aus

Mehr

Botschaft Schulraumerweiterung Scherzingen

Botschaft Schulraumerweiterung Scherzingen Primarschulgemeinde Münsterlingen Botschaft Schulraumerweiterung Scherzingen Traktandum 3: Antrag Baukredit Schulraumerweiterung Scherzingen Hinweis: Die Informationsveranstaltung zur Schulraumerweiterung

Mehr

Machbarkeitsstudie und Standortwahl

Machbarkeitsstudie und Standortwahl Neues Schulhaus Machbarkeitsstudie und Standortwahl Juli 2013 Standortwahl für neues Schulhaus Die Schulpflege hat schon verschiedentlich informiert, dass aufgrund des anhaltenden Bevölkerungswachstums

Mehr

Studie zur Untersuchung alternativer Schulstandorte in der Gemeinde Haar

Studie zur Untersuchung alternativer Schulstandorte in der Gemeinde Haar Studie zur Untersuchung alternativer Schulstandorte in der Gemeinde Haar Prinzregentenplatz 17 81675 München Tel.089 / 419514-0 Fax-24 Stand 22.07.2014 Anlass und Inhalt der Untersuchung Anlass der Untersuchung

Mehr

Moderne Reihenhäuser KfW-Effizienzhaus 55

Moderne Reihenhäuser KfW-Effizienzhaus 55 Moderne Reihenhäuser KfW-Effizienzhaus 55 Beschreibung Moderne Reihenhäuser Sechs Reihenhäuser auf drei Ebenen, ganz ohne Schrägen mit eigenem Gartenanteil und jeweils eigener Dachterrasse bieten ein moderne

Mehr

Riehle + Assoziierte. Schule und Sport Gebautes und Geplantes. Architekten und Stadtplaner. Riehle + Architekten und Stadtplaner 1 / 42

Riehle + Assoziierte. Schule und Sport Gebautes und Geplantes. Architekten und Stadtplaner. Riehle + Architekten und Stadtplaner 1 / 42 Riehle + Schule und Sport Gebautes und Geplantes 1 / 42 Hans Bühler Dipl. Ing. Architekt Team- und Projektleiter Schwerpunkt Öffentliche Bauten Ausbildung in Kommunikationstechnik Schreiner 2 / 42 Wenn

Mehr

Abrechnung über die Sanierung und Erweiterung des Schulgebäudes der BBZW+G in Sursee

Abrechnung über die Sanierung und Erweiterung des Schulgebäudes der BBZW+G in Sursee Botschaft des Regierungsrates an den Kantonsrat 19. April 2016 B 41 Abrechnung über die Sanierung und Erweiterung des Schulgebäudes der BBZW+G in Sursee Entwurf Kantonsratsbeschluss über die Genehmigung

Mehr

architekturwettbewerbneubaudertourismusberufschulevillach

architekturwettbewerbneubaudertourismusberufschulevillach Die Schule im Grünen Die neue Tourismusberufsschule positioniert sich selbstbewusst in der offenen Landschaft eines sich entwickelnden Siedlungs- und Gewerbegebietes. Der Ort wird bestimmt durch die weite

Mehr

Gesamtstrategie Schulrauminfrastruktur Sekundarstufe II Medienkonferenz der Bildungsdirektion Kanton Zürich, 23. April 2013

Gesamtstrategie Schulrauminfrastruktur Sekundarstufe II Medienkonferenz der Bildungsdirektion Kanton Zürich, 23. April 2013 Gesamtstrategie Schulrauminfrastruktur Sekundarstufe II Medienkonferenz der Bildungsdirektion Kanton Zürich, 23. April 2013 Bildungsdirektion Kanton Zürich Walcheplatz 2, Postfach 8090 Zürich Ziele Zukunftsfähigkeit

Mehr

Schulanlage Guthirt: Projektänderung, Zusatzkredit

Schulanlage Guthirt: Projektänderung, Zusatzkredit S t a d t r a t Grosser Gemeinderat, Vorlage Nr. 1760 Schulanlage Guthirt: Projektänderung, Zusatzkredit Bericht und Antrag des Stadtrates vom 30. September 2003 Das Wichtigste im Überblick Am 25. März

Mehr