Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Verbesserung der Breitbandversorgung der Gewerbeparks Kiebitzpohl und Kiebitzpohl-West der Stadt Telgte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Verbesserung der Breitbandversorgung der Gewerbeparks Kiebitzpohl und Kiebitzpohl-West der Stadt Telgte"

Transkript

1 Postanschrift: Stadt Telgte Der Bürgermeister Postfach Telgte An alle Breitbandnetzbetreiber Hausanschrift: Auskunft erteilt: Herr Bäumer Zimmer: 301 Baßfeld 4-6, Telgte Tel. (Durchwahl): ( ) Tel. (Zentrale): ( ) 1 30 Telefax: ( ) Internet: Datum und Zeichen Ihres Schreibens Mein Zeichen (bitte angeben) Datum 02. September 2013 Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Verbesserung der Breitbandversorgung der Gewerbeparks Kiebitzpohl und Kiebitzpohl-West der Stadt Telgte Sehr geehrte Damen und Herren, die Stadt Telgte sieht in der Versorgung der Unternehmen in den beiden Gewerbeparks Kiebitzpohl und Kiebitzpohl-West mit schnellen und zukunftsorientierten Breitbandanschlüssen einen wichtigen Auftrag im Sinne der Schaffung von Standortqualität und Daseinsvorsorge. In den vorgenannten Gewerbeparks wurde in der Zeit vom bis zum eine Bedarfsermittlung zur Erfassung der Internetversorgung bei den ansässigen rd. 35 Gewerbebetrieben im Gewerbepark Kiebitzpohl und Kiebitzpohl-West durchgeführt. Die Bedarfsermittlung hat ergeben, dass sich ein hoher Anteil der ortsansässigen Unternehmen für einen Breitbandanschluss mit mindestens kbit/s im Download und Upload ausgesprochen hat. Das Ergebnis der Bestands- und Bedarfsermittlung bei den ansässigen Unternehmen kann der Anlage 2 entnommen werden. Die Erkundung des örtlichen Breitbandmarktes hat ergeben, dass ohne die Gewährung einer Beihilfe die geforderte Breitbandversorgung mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens kbit/s im Download und Upload in den vorgenannten Gewerbeparks Kiebitzpohl und Kiebitzpohl-West nicht möglich ist.

2 - 2 - Aus diesem Grund ist die Stadt Telgte auf der Basis der Richtlinie Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen Infrastrukturrichtlinie, RdErl. MWEBWV vom und des hierzu veröffentlichen Leitfadens bereit, eine Beihilfe zum Aufbau einer leistungsstarken Breitbandversorgung zu gewähren. Bei dem nachfolgend beschriebenen offenen und transparenten Auswahlverfahren handelt es sich um ein Verfahren im Sinne des Beihilferechtes der EU zur Vermeidung von Wettbewerbsverzerrungen. Die Ausschreibung erfolgt auf der Grundlage der Bundesrahmenregelung Leerrohre zur Bereitstellung von Leerrohren durch die öffentliche Hand zur Herstellung einer flächendeckenden Breitbandversorgung (NGA-Netzfähigkeit). In den vorgenannten Gewerbeparks soll eine flächendeckende Breitbandversorgung durch den Ausbau eines NGA-Netzes mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens kbit/s im Download und einer hohen Übertragungsrate im Upload garantiert werden. Höhere Übertragungsgeschwindigkeiten sind ausdrücklich erwünscht. Die Infrastruktur muss auch fremden Dritten diskriminierungsfrei zur Verfügung gestellt werden. Die Konditionen für die Breitbandzugänge und Dienste sollten dem marktüblichen Durchschnitt weitgehend entsprechen. Die Netzbetreiber werden gebeten, konkrete Lösungen zu einer kabelgebundenen Breitbandversorgung anzubieten*1. Die Stadt Telgte beabsichtigt, ein noch zu erstellendes Leerrohrnetz (ohne Kabel) für den Aufbau eines kabelgebundenen NGA-Netzes zur Verfügung zu stellen oder bei Eigenverlegung von Leerrohren und Kabeln durch den Netzbetreiber die erforderlichen Erdarbeiten zu übernehmen. Anbieter von Breitbandinfrastrukturen, die das Netz nicht selbst betreiben, müssen die vorgenannten Verpflichtungen an die Netzbetreiber weitergeben. Den jeweiligen Netzbetreibern steht es frei, ihre Ausbaupläne individuell an den genannten Möglichkeiten auszurichten. Vorhandene Infrastrukturen sollen nach Möglichkeit in die Ausbauplanung einbezogen werden. *1 Auszug aus der Rahmenregelung der Bundesregierung zur Bereitstellung von Leerrohren (Kabelschutzrohren) durch die öffentliche Hand zur Herstellung einer flächendeckenden Breitbandversorgung ( Bundesrahmenregelung Leerrohre, Seite 2): Beim Aufbau eines NGA- Netzes erlaubt das europäische Beihilfenrecht anders als bei der Erschließung von Lücken bei der Grundversorgung die gezielte Förderung eines im Grundsatz kabelgebundenen Netzes. Dies gilt in jedem Fall für Gebiete, in denen bislang keine ausreichende Grundversorgung mit Breitbanddienstleistungen besteht. Als Grundversorgung wird dabei eine Versorgung mit einer Geschwindigkeit mindestens 2 MBit/s downstream verstanden. Die Breitbandleitlinien ermöglichen weiterhin aber auch die Förderung des Aufbaus eines NGA-Netzes in Gebieten, in denen bereits ein Angebot der Grundversorgung besteht, jedoch davon auszugehen ist, dass in den nächsten Jahren kein Aufbau eines NGA-Netzes durch private Anbieter erfolgt. 2

3 - 3 - Eine Leerrohrinfrastruktur ist in den vorgenannten Gewerbeparks derzeit nur im Gewerbepark Kiebitzpohl-West in einem Teilstück der Emil-Berliner-Straße gegeben. Glasfaseranbindungen im unmittelbaren Umfeld der Gewerbegebiete sind der Stadt Telgte nicht bekannt. Die Stadt Telgte bittet die Netzbetreiber jedoch, mit regionalen Versorgern Kontakt aufzunehmen, die möglicherweise über Leerrohre oder Glasfaserleitungen verfügen. In den Versorgungsgebieten liegen die derzeit erreichbaren Bandbreiten der Breitbandversorgung im Download bei teilweise unter kbit/s und im Upload bis unter kbit/s (vgl. Anlage 2). Die Netzbetreiber müssen für den Endkundenzugang sowie für die von der Stadt Telgte geschaffenen Leerrohre einen offenen Netzzugang von mindestens 7 Jahren gewährleisten. Der Vertrag zwischen der Stadt Telgte und dem Netzbetreiber wird der Bundesnetzagentur vorgelegt. Die Lage der Leerrohre ist zu dokumentieren und der Bundesnetzagentur vorzulegen. Weiterhin ist der Netzbetreiber verpflichtet, anderen Netzbetreibern Informationen über die Leerrohre zu geben. Die Versorgungsbereiche sind in der Anlage 1 gekennzeichnet. Der Gewerbepark Kiebitzpohl befindet sich im Bereich der Straßen Hans-Geiger-Straße, Melitta-Bentz-Straße, Otto-Diehls-Straße, Daniel-Fahrenheit-Straße und Emil-Berliner-Straße. Der Gewerbepark Kiebitzpohl-West befindet sich im Bereich der Straßen Otto-Diehls-Straße, Lise-Meitner-Straße und Emil-Berliner-Straße. Die Stadt Telgte konnte aufgrund der sehr hohen Nachfrage in den letzten sieben Jahren über qm Gewerbefläche an Betriebe veräußern. Vor diesem Hintergrund und einer weiterhin hohen Nachfrage von Unternehmen laufen derzeit planungsrechtliche Erweiterungs- und Änderungsverfahren, um das Gewerbegebiet Kiebitzpohl-West in westlicher Richtung um weitere qm zu erweitern. Die Netzbetreiber sollen für die beiden Gewerbeparks Kiebitzpohl und Kiebitzpohl-West eine konkret umsetzbare Lösung mit einem klaren Konzept anbieten. Die Netzbetreiber sind aufgefordert zu folgenden Kriterien verbindliche Aussagen zu treffen: 3

4 Zuschussbedarf Ein Zuschussbedarf (konkreter Bedarf an öffentlichen Leistungen für die Erschließung) ist plausibel und nachvollziehbar unter Berücksichtigung der Gesamtinvestitionen, der Betriebskosten und der Einnahmen darzustellen. Die zur Projektumsetzung notwendigen Erschließungsmaßnahmen sind darzustellen sowie zum Nachfragepotenzial Stellung zu nehmen, das der Berechnung des Zuschussbedarfes zugrunde liegt. 2. Informationen zur Technologie Angaben zur Zuverlässigkeit und Hochwertigkeit der technischen Lösung (NGA- Netzfähigkeit) Offener Netzzugang gewährleistet (gefördertes Netz muss weiteren Netzbetreibern zur Verfügung stehen) Kabelgebundene Übertragungstechnologie Downloadrate mindestens kbit/s für alle Anschlüsse Symmetrische Anschlüsse möglich (SDSL) Verfügbarkeitsgarantie > 97 % im Jahresmittel Versorgungsgrad 100 % Möglichkeit zur Vergrößerung des Versorgungsgebietes bei zukünftigen Erweiterungen Erhöhung der Übertragungsgeschwindigkeit möglich Darstellung der Umsetzung der Bandbreiten-Zuführung (Backbone) sowie Verteilung der Dienste (Access); bei Einsatz von Netzvorprodukten anderer Unternehmen namentliche Benennung dieser Darstellung eines Trassenplanes mit Zugang und Verlauf des Leerrohrnetzes und der Kabel sowie der Standorte für die aktive Übertragungstechnik; Ort, Art und Umfang der erforderlichen Leistungen (Erdarbeiten, Verlegung von Leerrohren ohne Kabel) 3. Informationen zum Angebot und zu Diensten Kosten für erforderliche Anschlussgeräte beim Kunden Sonstige einmalige Kosten für den Teilnehmer Monatliche Endkundenpreise für standardisierte Produkte und Zusatzleistungen Vertragslaufzeit Internet-Telefonie (VoIP) / Flatrate möglich Angebot von Flatratetarifen für Internet und/oder Telefonie Serviceleistungen (insb. Kundenservice bei Störungen und Ausfällen) Service-Hotline einschließlich Zeiten der Erreichbarkeit und typischen Reaktionszeiten Zeitplan Netzausbau (Bereitstellung der Infrastruktur bis spätestens in 12 Monaten nach Vertragsabschluss) Angaben zur Höhe der Zahlung für die Nutzung der Leerrohre (ohne Kabel) 4. Informationen zum Anbieter Referenzliste über vergleichbare Projekte mit Ansprechpartner Meldebescheinigung gem. 6 TKG Umsatz und Anzahl der Mitarbeiter im Telekommunikationssektor der letzten drei Geschäftsjahre Erklärung, dass über das Vermögen kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet 4

5 - 5 - Erklärung, dass steuerliche Gründe gegen die Vergabe öffentlicher Aufträge nicht vorliegen. Eine Bescheinigung des Finanzamtes nicht älter als drei Monate wird auf Verlangen nachgereicht. Erklärung, dass keine Verfehlungen vorliegen, die einen Anschluss von der Teilnahme am Wettbewerb rechtfertigen könnten Die Zwecksbindungsfrist wird auf 7 Jahre angesetzt. Auf gesondertes Verlangen ist ein Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit zu erbringen. Die Stadt Telgte behält sich für den Fall, dass eine Beihilfe an einen Betreiber gewährt wird, die Forderung nach einer Bankbürgschaft als Sicherheit vor. Die Auswahl der Angebote erfolgt nach folgenden Kriterien: Vergabekriterium Bewertungsmethode Wichtungsfaktor Höhe des Beihilfebetrages Niedrigste Beihilfe = 100%, die anderen 45% (Zuschuss) Anbieter erhalten Abschläge in Relation zum besten Bieter Höhe des Beihilfebetrages Höchste Bandbreite = 100%, die anderen 15% (Zuschuss) Anbieter erhalten Abschläge in Relation zur Differenz zum besten Bieter Endabnehmerpreis Niedrigster Preis = 100%, die anderen Anbieter 15% erhalten Abschläge in Relation zur Differenz zum besten Bieter (24 Monate zzgl. Einmalentgelt) Ausbaufähigkeit Höchste Bandbreite = 100%, die anderen Anbieter erhalten Abschläge in Relation zur Differenz zum besten Bieter 25% Es wird darauf hingewiesen, dass die Beihilfe unter dem Vorbehalt der Bereitstellung entsprechender Haushalts- und Fördermittel steht. Dies kann auch dazu führen, dass nur Teile dieses offenen und transparenten Auswahlverfahrens umgesetzt werden. Mit der Abgabe des Angebotes wird anerkannt, dass es sich hierbei nicht um ein verpflichtendes Vergabeverfahren handelt und somit keine Ansprüche gegenüber der ausschreibenden Stelle begründet werden können. Mit der Befragung und Veröffentlichung des Vorhabens ist für die Stadt Telgte keine Verpflichtung zur Auftragsvergabe verbunden. Ein Aufwandsersatz für die Angebotserstellung wird nicht gewährt. Die Bindefrist der Angebote ist anzugeben und sollte aus Gründen der Bereitstellung von Förder- und benötigten Haushaltsmitteln möglichst mindestens bis zum reichen. Ggf. ist eine sinnvolle Staffelung der Bindefrist zu benennen. 5

6 - 6 - Angebote sind schriftlich, in deutscher Sprache, unterschrieben und in einem verschlossenen Umschlag unter Angabe des Umfanges und des Wertes der benötigten Beihilfe und aller abgefragten Aussagen mit der Aufschrift Angebot Breitbandversorgung Gewerbepark Kiebitzpohl und Kiebitzpohl-West zu kennzeichnen und bis spätestens , 12 Uhr, einzureichen bei Stadt Telgte Wirtschaftsförderung Andreas Bäumer Baßfeld Telgte Die Stadt Telgte bietet allen interessierten Unternehmen die Möglichkeit eines Gespräches, in dem den Anbietern die Situation und die Strukturen der Gemeinde möglichst umfassend erläutert wird. Es liegt im Interesse der Stadt, dass die Unternehmen ihre Angebote möglichst zielgenau auf das Breitbandprojekt ausrichten können. Bei Rückfragen steht Ihnen Andreas Bäumer (Tel / ) unter den o.g. Kontaktdaten als Ansprechpartner zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Bürgermeister Wolfgang Pieper Anlagen Anlage 1 Karte Versorgungsbereich Anlage 2 Bedarfsermittlung bei den Unternehmen 6

An alle Netzbetreiber

An alle Netzbetreiber Stadt Gummersbach Rathausplatz 1 51643 Gummersbacb Der Bürgermeister Postf. 10 08 52 51608 Gummersbach Fachdienst Wirtschaftsförderung An alle Netzbetreiber Ihr Zeichen Ihre Nachricht Mein Zeichen 1.2

Mehr

An alle Breitbandnetzbetreiber. Zentrale Steuerung und Service

An alle Breitbandnetzbetreiber. Zentrale Steuerung und Service Postanschrift: Stadt Hennef Postfach 1562 53762 Hennef An alle Breitbandnetzbetreiber Zentrale Steuerung und Service Ansprechpartner Wolfgang Rossenbach Tel. 0 22 42 / 888 226 Fax 0 22 42 / 888 7226 E-Mail

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Büren

Amtsblatt für die Stadt Büren Amtsblatt für die Stadt Büren 4. Jahrgang 22.11.2012 Nr. 26 / S. 1 Inhalt 1. Bekanntmachung über die Breitbandversorgung in unterversorgten ländlichen Gebieten Herausgeber: Stadt Büren, Der Bürgermeister,

Mehr

An alle Breitbandnetzbetreiber. Zentrale Steuerung und Service

An alle Breitbandnetzbetreiber. Zentrale Steuerung und Service Postanschrift: Stadt Hennef Postfach 1562 53762 Hennef An alle Breitbandnetzbetreiber Zentrale Steuerung und Service Ansprechpartner Wolfgang Rossenbach Tel. 0 22 42 / 888 226 Fax 0 22 42 / 888 7226 E-Mail

Mehr

- Breitbandversorgung im ländlichen Raum

- Breitbandversorgung im ländlichen Raum - Breitbandversorgung im ländlichen Raum Nichtförmliches Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Kreises Lippe mit der Stadt Detmold für die Ortsteile Matorf und Bredaerbruch der Stadt Lemgo im Kreis

Mehr

Ausschreibung / Auswahlverfahren im Zuge des geplanten Breitbandnetzausbaus in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid

Ausschreibung / Auswahlverfahren im Zuge des geplanten Breitbandnetzausbaus in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid Postfach 1120 53810 Neunkirchen-Seelscheid An die Netzbetreiber GEMEINDE NEUNKIRCHEN-SEELSCHEID DER BÜRGERMEISTER Dienststelle Zimmer Bauamt 310 Auskunft erteilen Telefon

Mehr

Stadt Porta Westfalica

Stadt Porta Westfalica Stadt Porta Westfalica D er Bür g e r m e i s t er Stadt Porta Westfalica, Postfach 14 63, 32440 Porta Westfalica An die Netzbetreiber Kempstraße 1 32457 Porta Westfalica Wirtschaftsförderung 80 Friedhelm

Mehr

- Breitbandversorgung im ländlichen Raum

- Breitbandversorgung im ländlichen Raum - Breitbandversorgung im ländlichen Raum Nichtförmliches Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Kreises Lippe mit der Stadt Detmold für die Ortsteile Rhiene, Trophagen, Brüntorf und das Gewerbegebiet

Mehr

Gemeinde Bestwig HOCHSAUERLAND Der Bürgermeister

Gemeinde Bestwig HOCHSAUERLAND Der Bürgermeister Gemeinde Bestwig HOCHSAUERLAND Der Bürgermeister Gemeinde Bestwig Postfach 1163 59901 Bestwig An die Netzbetreiber Bürger- und Rathaus Rathausplatz 1 59909 Bestwig Tel. (0 29 04) 9870 Fax (0 29 04) 987

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der Gemeinde Dahlem für die Ortschaften Baasem, Berk, Dahlem und Kronenburg

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der Gemeinde Dahlem für die Ortschaften Baasem, Berk, Dahlem und Kronenburg An die Netzbetreiber Rückfragen an: Frau Dick Durchwahl: 02447 95 55 51 Mein Zeichen: 80.20.23/4 Di. Datum: 24. November 2010 EMail: s.dick@dahlem.de Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung

Mehr

BEKANNTMACHUNG. Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Kreises Lippe für die unterversorgten Ortsteile. a) Auslober

BEKANNTMACHUNG. Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Kreises Lippe für die unterversorgten Ortsteile. a) Auslober BEKANNTMACHUNG Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Kreises Lippe für die unterversorgten Ortsteile a) Auslober Die Kommunen des Kreises Lippe: Augustdorf, Bad Salzuflen, Barntrup, Blomberg, Detmold,

Mehr

Auswahlverfahren der Gemeinde Nettersheim zur Breitbandversorgung der Ortschaft Marmagen

Auswahlverfahren der Gemeinde Nettersheim zur Breitbandversorgung der Ortschaft Marmagen Eifelgemeinde Nettersheim Zingsheim, Krausstr. 2 53947 Nettersheim An die Netzbetreiber Aktenzeichen: FB III - L/Sch Sachbearb.: Herr Lambertz Zimmer Nr.: 2 Durchwahl: 78-30 Datum: 19.01.2015 E-Mail: bauen1@nettersheim.de

Mehr

Auswahlverfahren der Gemeinde Kall zur Breitbandversorgung der Ortsteile Dottel und Rinnen

Auswahlverfahren der Gemeinde Kall zur Breitbandversorgung der Ortsteile Dottel und Rinnen Auswahlverfahren der Gemeinde Kall zur Breitbandversorgung der Ortsteile Dottel und Rinnen Sehr geehrte Damen und Herren, die Gemeinde Kall sieht in der Versorgung ihrer Bürgerinnen und Bürger sowie der

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der der Städte Hennef und Königswinter ohne Vergabeverpflichtung

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der der Städte Hennef und Königswinter ohne Vergabeverpflichtung Postanschrift: Stadt Hennef Postfach 1562 53762 Hennef An die Netzbetreiber Zentrale Steuerung und Service Ansprechpartner Wolfgang Rossenbach Tel. 0 22 42 / 888 226 Fax 0 22 42 / 888 7226 E-Mail W.Rossenbach@hennef.de

Mehr

Gemeinde Marienheide Der Bürgermeister

Gemeinde Marienheide Der Bürgermeister Gemeinde Marienheide Der Bürgermeister Hauptstr. 20, 51709 Marienheide Tel. 02264/4044-0 * Fax 02264/4044-261 Der Bürgermeister Postfach 12 20 51704 Marienheide An die Netzbetreiber Fachbereich III-61/65

Mehr

KREIS- UND HOCHSCHULSTADT MESCHEDE

KREIS- UND HOCHSCHULSTADT MESCHEDE KREIS- UND HOCHSCHULSTADT MESCHEDE DER BÜRGERMEISTER Verwaltungssitz Franz-Stahlmecke-Platz 2, 59872 Meschede Telefon: +49 (0)291 205-0, E-Mail: post@meschede.de www.meschede.de Stadtverwaltung, 59870

Mehr

- Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung im ländlichen Raum

- Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung im ländlichen Raum - Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung im ländlichen Raum Nichtförmliches Auswahlverfahrenverfahren zur Breitbandversorgung des Kreises Lippe und der Stadt Detmold im Auftrag der Gemeinde Extertal

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Nottuln

Amtsblatt der Gemeinde Nottuln Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Nottuln Erscheint in der Regel einmal monatlich. Bezugspreis jährlich 30 bei Bezug durch die Post. Einzelne Exemplare sind gegen eine Gebühr von 50 Cent im Rathaus

Mehr

Gemeinde Lotte Telefon: 05404/ Fachbereich Allg. Verwaltung Telefax: 05404/ Öffentliches Auswahlverfahren

Gemeinde Lotte Telefon: 05404/ Fachbereich Allg. Verwaltung Telefax: 05404/ Öffentliches Auswahlverfahren Telefon: 05404/889-49 Fachbereich Allg. Verwaltung Telefax: 05404/889-649 Email: beneking@lotte.de 07.05.2010 Öffentliches Auswahlverfahren Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden

Mehr

Auswahlverfahren der Gemeinde Lindlar

Auswahlverfahren der Gemeinde Lindlar Lindlar, 12.06.2014 Auswahlverfahren der Gemeinde Lindlar Bekanntmachung zu einem offenen und transparenten Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung von unterversorgten Ortschaften der Gemeinde Lindlar

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Gemeinde Burbach, Ortsteil Würgendorf

Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Gemeinde Burbach, Ortsteil Würgendorf Gemeinde Burbach Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Gemeinde Burbach, Ortsteil Würgendorf Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung

Mehr

Auswahlverfahren der Stadt Erftstadt

Auswahlverfahren der Stadt Erftstadt . Stadtverwaltung Postfach 2565 50359 Erftstadt Stadtverwaltung Holzdamm 10 50374 Erftstadt. Dienststelle Ansprechpartner/-in Mein Zeichen Telefax 02235/ 409-521 Telefon-Durchwahl Ihr Zeichen Datum Wirtschaftsförderung

Mehr

8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011

8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011 AMTSBLATT der Stadt Rhede Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Rhede 8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011 Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Rhede, die durch Rechtsvorschrift vorgeschrieben

Mehr

GEMEINDE REICHSHOF DER BÜRGERMEISTER

GEMEINDE REICHSHOF DER BÜRGERMEISTER GEMEINDE REICHSHOF DER BÜRGERMEISTER Denklingen Gemeinde Reichshof Postfach 1160 51571 Reichshof Hauptstr. 12 51580 Reichshof www.reichshof.de Telefon: 02296 / 801325 Telefax: 02296 / 80155325 E-Mail:

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Stadt Kaarst

Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Stadt Kaarst Stadt Kaarst Offenes und transparentes Auswahlverfahren ohne Vergabeverpflichtung zur Breitbandversorgung der Stadt Kaarst Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Stadt Kaarst für die

Mehr

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A. Allgemeines. I Kommunale Gebietskörperschaft. II Gegenstand der Dienstleistung

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A. Allgemeines. I Kommunale Gebietskörperschaft. II Gegenstand der Dienstleistung Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Allgemeines Bezeichnung: Breitbandversorgung Ortsteil Rodt der Ortsgemeinde Zemmer I Kommunale Gebietskörperschaft Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle: Zuschlag

Mehr

Gemeinde Recke, Der Bürgermeister. Öffentliches Auswahlverfahren

Gemeinde Recke, Der Bürgermeister. Öffentliches Auswahlverfahren Gemeinde Recke, 16.06.2011 Der Bürgermeister Öffentliches Auswahlverfahren Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Gemeinde Recke Die Gemeinde Recke sieht

Mehr

STADT HEIMBACH D E R B Ü R G E R M E I S T E R

STADT HEIMBACH D E R B Ü R G E R M E I S T E R STADT HEIMBACH D E R B Ü R G E R M E I S T E R Stadt Heimbach Hengebachstr.14 52396 Heimbach An die Netzbetreiber Heimbach, den 30.04.2015 Geschäftszeichen Breitband Auskunft erteilt Herr Boje Rathaus

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der Stadt Lohmar ohne Vergabeverpflichtung

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung der Stadt Lohmar ohne Vergabeverpflichtung Der Bürgermeister Postfach 1209 53785 Lohmar An die Netzbetreiber Amt für Immobilienwirtschaft Stadthaus, Hauptstr. 27-29 53797 Lohmar Ihre Ansprechpartnerin: Ulrike Pfau Tel.: 02246 15 377 Fax: 02246

Mehr

An die Netzbetreiber. Der Netzanbieter hat zu folgenden Kriterien verbindliche Aussagen zu treffen:

An die Netzbetreiber. Der Netzanbieter hat zu folgenden Kriterien verbindliche Aussagen zu treffen: An die Netzbetreiber Veröffentlichung auf der Website www.breitbandausschreibungen.de des Breitbandbüro des Bundes und, www.breitband.nrw.de des Landes NRW (mindestens 8 Wochen) Gewährung einer Beihilfe

Mehr

2. Verfahrensgegenstand / Gegenstand des öffentlichen Interesses

2. Verfahrensgegenstand / Gegenstand des öffentlichen Interesses Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren zur Auswahl eines Netz- und Internet-Service-Providers für die Breitbandversorgung in den Projektgemeinden des nördlichen Landkreises Kassel. 1. Kommunale

Mehr

Öffentliche Ausschreibung

Öffentliche Ausschreibung Grundstücks-Marketing Gesellschaft der Stadt Viersen mbh 30.07.2012 Öffentliche Ausschreibung Ausbau der Breitbandinfrastruktur unter Nutzung einer von der Grundstücks- Marketing-Gesellschaft der Stadt

Mehr

Markterkundung der Stadt Erftstadt zur NGA-Breitbandversorgung

Markterkundung der Stadt Erftstadt zur NGA-Breitbandversorgung Markterkundung der Stadt Erftstadt zur NGA-Breitbandversorgung 15.04.2014 Kommunale Gebietskörperschaft Stadt Erftstadt Bürgermeister Holzdamm 10 50374 Erftstadt Rückfragen können gerichtet werden an:

Mehr

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Gewerbegebietes Am Wasserwerk in der Gemeinde Grefrath

Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung des Gewerbegebietes Am Wasserwerk in der Gemeinde Grefrath Offenes und transparentes Auswahlverfahren zur Breitbandversrgung des Gewerbegebietes Am Wasserwerk in der Gemeinde Grefrath Sehr geehrte Damen und Herren, die Gemeinde Grefrath hat im Jahr 2011 damit

Mehr

An die Netzbetreiber. MARKTERKUNDUNGSVERFAHREN der StädteRegion Aachen zur Breitbandversorgung in unterversorgten Gebieten

An die Netzbetreiber. MARKTERKUNDUNGSVERFAHREN der StädteRegion Aachen zur Breitbandversorgung in unterversorgten Gebieten StädteRegion Aachen 52090 Aachen An die Netzbetreiber A 85 Regionalentwicklung und Europa Dienstgebäude Zollernstraße 10 52070 Aachen Telefon Zentrale 0241 / 5198 0 MARKTERKUNDUNGSVERFAHREN der StädteRegion

Mehr

GEMEINDE REICHSHOF. Ihr Ansprechpartner: Herr Seynsche Mein Zeichen: I/10 19.09.2014

GEMEINDE REICHSHOF. Ihr Ansprechpartner: Herr Seynsche Mein Zeichen: I/10 19.09.2014 GEMEINDE REICHSHOF DER BÜRGERMEISTER Gemeinde Reichshof Postfach 1160 51571 Reichshof An die Netzbetreiber Denklingen Hauptstr. 12 51580 Reichshof Zimmer-Nr.: 322 (02296) 801-325 (02296) 801-395 www.reichshof.de

Mehr

Markterkundung Breitband Für die Stadt Meßkirch

Markterkundung Breitband Für die Stadt Meßkirch Bürgermeisteramt Conradin-Kreutzer-Straße 1 88605 Meßkirch Markterkundung Breitband Für die Stadt Meßkirch Hauptamt Matthias Henle Tel.: 07575/206-22 Fax.: 07575/206-51 E-Mail & Internet henle@messkirch.de

Mehr

Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer Breitbandversorgung der Stadt Marsberg (Hochsauerlandkreis) für die Straßen:

Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer Breitbandversorgung der Stadt Marsberg (Hochsauerlandkreis) für die Straßen: Stadt Marsberg Postfach 1341 34419 Marsberg An die Netzbetreiber Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung Bäckerstraße 8 Auskunft erteilt: Herr Nentwig Vermittlung: (0 29 92) 602 1 Durchwahl.: (0 29 92) 90

Mehr

Breitbandausbau in der Gemeinde Satteldorf

Breitbandausbau in der Gemeinde Satteldorf Breitbandausbau in der Gemeinde Satteldorf Sehr geehrte Damen und Herren, die Gemeinde Satteldorf (PLZ 74589) beabsichtigt, die Breitbandversorgung im Gemeindegebiet zu verbessern. Entsprechend der Verwaltungsvorschrift

Mehr

Breitbandausbau im Ländlichen Raum

Breitbandausbau im Ländlichen Raum Breitbandausbau im Ländlichen Raum Konjunkturpaket II Nachhaltigkeit und Effizienz sichern, Hannover, 19.11.2009 Dr. Walter Quasten, Vorstandsbeauftragter Verbände - Politik - Kommunen Wo stehen wir in

Mehr

Markterkundung. der Stadt Bedburg zur Breitbandversorgung in der Ortschaft Pütz und im Weiler Hohenholz

Markterkundung. der Stadt Bedburg zur Breitbandversorgung in der Ortschaft Pütz und im Weiler Hohenholz Markterkundung der Stadt Bedburg zur Breitbandversorgung in der Ortschaft Pütz und im Weiler Hohenholz Kommunale Gebietskörperschaft Stadt Bedburg Der Bürgermeister Rathaus Rückfragen können gerichtet

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Büren

Amtsblatt für die Stadt Büren Amtsblatt für die Stadt Büren 2. Jahrgang 18.10.2010 Nr. 19 / S. 1 Inhalt 1. Bekanntmachung über die Breitbandversorgung in strukturschwachen Gebieten hier: 1. Markterkundung 2. Auswahlverfahren Herausgeber:

Mehr

Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat. Ihr Schreiben vom Ihr Zeichen Aktenzeichen Datum FB VI-Markterk-2-2015 28.10.2015

Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat. Ihr Schreiben vom Ihr Zeichen Aktenzeichen Datum FB VI-Markterk-2-2015 28.10.2015 Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat Kreisverwaltung Postfach 420 58317 Schwelm Hauptstraße 92 58332 Schwelm An die Netzbetreiber Fachbereich Bau, Umwelt, Vermessung und Kataster Auskunft: Herr Tödtmann Zimmer:

Mehr

Markt Triftern. Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr der Bayerischen Breitbandrichtlinie

Markt Triftern. Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr der Bayerischen Breitbandrichtlinie Inhalt: Markt Triftern Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1. Einleitung a. Markterkundungsverfahren b. Auswahlverfahren 2. Unterversorgungssituation

Mehr

An die regional tätigen Breitbandanbieter Oberried, den Markterkundung zur flächendeckenden Breitbandversorgung der Gemeinde Oberried

An die regional tätigen Breitbandanbieter Oberried, den Markterkundung zur flächendeckenden Breitbandversorgung der Gemeinde Oberried An die regional tätigen Breitbandanbieter Oberried, den 04.04.2016 Markterkundung zur flächendeckenden Breitbandversorgung der Gemeinde Oberried Sehr geehrte Damen und Herren, Die Gemeinde Oberried beabsichtigt

Mehr

Markterkundung der Gemeinde Lindlar zur Breitbandversorgung in unterversorgten Gebieten

Markterkundung der Gemeinde Lindlar zur Breitbandversorgung in unterversorgten Gebieten Gemeinde Lindlar Der Bürgermeister - Sicherheit und Ordnung - Gemeinde Lindlar Der Bürgermeister Borromäusstraße 1, 51789 Lindlar An alle Telekommunikationsunternehmen, Breitbandversorger und Netzbetreiber

Mehr

Markterkundung und Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung

Markterkundung und Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung 2009 Markterkundung und Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung für Markt Schmidmühlen und Ortsteile Veröffentlich von t.i.c. the innovation company GmbH 1 22.05.2009 Inhaltsverzeichnis I Markterkundung

Mehr

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren In Ergänzung eines bereits durchgeführten Markterkundungsverfahrens wird durch das Breitbandkompetenzzentrum (BKZ M-V), beim Zweckverband Elektronische Verwaltung

Mehr

Interessenbekundungsverfahren

Interessenbekundungsverfahren Öffentliche Bekanntmachung Interessenbekundungsverfahren Stadt Bitterfeld-Wolfen mit den Städten Bitterfeld und Wolfen sowie den Ortsteilen Bobbau, Holzweißig, Reuden, Rödgen, Zschepkau In Ergänzung zur

Mehr

Stadt Leipzig. Markterkundungsverfahren für die Stadt Leipzig. I. Ausschreibende Stelle und Ansprechpartner

Stadt Leipzig. Markterkundungsverfahren für die Stadt Leipzig. I. Ausschreibende Stelle und Ansprechpartner Stadt Leipzig Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig 04.05.2017 Markterkundungsverfahren für die Stadt Leipzig I. Ausschreibende Stelle und Ansprechpartner Stadt Leipzig Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung - Marktkonsultation - Gemeinde Osternienburger Land mit den Ortsteilen Chörau, Diebzig, Dornbock, Bobbe, Drosa, Elsnigk, Würflau, Großpaschleben, Frenz, Kleinpaschleben, Mölz,

Mehr

BREITBANDVERSORGUNG. Landkreis Holzminden. Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren des Landkreises Holzminden

BREITBANDVERSORGUNG. Landkreis Holzminden. Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren des Landkreises Holzminden BREITBANDVERSORGUNG im Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren des Landkreises Holzminden 1. Kommunale Gebietskörperschaft 1.1. Name, Adresse, Kontaktstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung

Mehr

Stadtverwaltung Bad Elster

Stadtverwaltung Bad Elster Stadtverwaltung Bad Elster Kirchplatz 1 08645 Bad Elster 11. Juli 2016 Markterkundungsverfahren der Stadt Bad Elster I. Ausschreibende Stelle und Ansprechpartner Stadtverwaltung Bad Elster, Herr Uwe Pinkert

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung. Marktkonsultation. Stadt Halle (Saale)

Öffentliche Bekanntmachung. Marktkonsultation. Stadt Halle (Saale) Öffentliche Bekanntmachung Marktkonsultation Stadt Halle (Saale) Eine Analyse der Breitbandabdeckung auf der Grundlage der Breitbandatlanten des Bundes und des Landes hat ergeben, dass ein Bedarf an NGA-Breitbanddiensten

Mehr

Gemeinde Unterdießen

Gemeinde Unterdießen Gemeinde Unterdießen Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1 Ausgangssituation Leistungsfähige Internetzugänge sind in der modernen

Mehr

Laut Breitbandatlas des Bundes (www.zukunft-breitband.de; Stand ) werden im Zielgebiet derzeit folgende Techniken vorgehalten:

Laut Breitbandatlas des Bundes (www.zukunft-breitband.de; Stand ) werden im Zielgebiet derzeit folgende Techniken vorgehalten: Qualifizierte Anbieterabfrage gemäß 4 der Rahmenregelung der Bundesrepublik Deutschland zur Unterstützung des Aufbaus einer flächendeckenden Next Generation Access (NGA)-Breitbandversorgung; Für das Gebiet

Mehr

BEKANNTMACHUNG. Markterkundung. der Gemeinde Simmerath zur Breitbandversorgung in den Ortschaften Strauch und Steckenborn (ohne Hechelscheid)

BEKANNTMACHUNG. Markterkundung. der Gemeinde Simmerath zur Breitbandversorgung in den Ortschaften Strauch und Steckenborn (ohne Hechelscheid) Gemeinde Simmerath Der Bürgermeister BEKANNTMACHUNG Markterkundung der Gemeinde Simmerath zur Breitbandversorgung in den Ortschaften Strauch und Steckenborn (ohne Hechelscheid) Kommunale Gebietskörperschaft

Mehr

Stadt Freudenstadt, Landkreis Freudenstadt Bürgermeisteramt, Marktplatz 1, Freudenstadt. Öffentliche Bekanntmachung

Stadt Freudenstadt, Landkreis Freudenstadt Bürgermeisteramt, Marktplatz 1, Freudenstadt. Öffentliche Bekanntmachung , Landkreis Freudenstadt Bürgermeisteramt, Marktplatz 1, 72250 Freudenstadt Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung

Mehr

Durchwahl Zimmer Ansprechpartner / Mein Zeichen Datum A. Wagner / Breitband

Durchwahl Zimmer Ansprechpartner /  Mein Zeichen Datum A. Wagner / Breitband Stadt Der Bürgermeister Bergneustadt Stadt Bergneustadt Postfach 14 53 51692 Bergneustadt An die Betreiber von Breitbandnetzen Rathaus Fachbereich 4 Bauen, Planung, Umwelt Kölner Straße 256 51702 Bergneustadt

Mehr

Ausgehend von den Ergebnissen der Markterkundung beabsichtigt die Stadt die Koordinierung/ Initiierung weiterer Maßnahmen zur

Ausgehend von den Ergebnissen der Markterkundung beabsichtigt die Stadt die Koordinierung/ Initiierung weiterer Maßnahmen zur 1. Kontaktstelle Stadt Ahaus Rathausplatz 1 48683 Ahaus Tel.: +49 2561 72-0 Fax: +49 2561 72-81-110 Ansprechpartner: Herr Stefan Hilbring Tel. + 49 2561 72-81-170 Fax: +49 2561 72-81-170 E-Mail: st.hilbring@ahaus.de

Mehr

Markterkundung zu Breitbandversorgung im Ennepe-Ruhr-Kreis

Markterkundung zu Breitbandversorgung im Ennepe-Ruhr-Kreis Ennepe-Ruhr-Kreis Schwelm, 27.Mai 2015 Markterkundung zu Breitbandversorgung im Ennepe-Ruhr-Kreis 1. Kontaktstelle Ennepe-Ruhr-Kreis C/O Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr GmbH (EN-Agentur) Am Walzwerk

Mehr

Markt Bad Birnbach. Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr der Bayerischen Breitbandrichtlinie

Markt Bad Birnbach. Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr der Bayerischen Breitbandrichtlinie Inhalt: Markt Bad Birnbach Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1. Einleitung a. Markterkundungsverfahren b. Auswahlverfahren 2. Unterversorgungssituation

Mehr

Interessenbekundungsverfahren

Interessenbekundungsverfahren Öffentliche Bekanntmachung Interessenbekundungsverfahren Stadt Zörbig mit den Ortsteilen Zörbig, Groß Zöberitz und Schortewitz In Ergänzung zur Marktkonsultation vom 16.11.2016 bis 16.12.2016 führt die

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Stadt Haigerloch für den Stadtteil Weildorf Die Stadt Haigerloch

Mehr

Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland Angebotsaufforderung zur Teilnahme am offenen und transparenten Auswahlverfahren

Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland Angebotsaufforderung zur Teilnahme am offenen und transparenten Auswahlverfahren Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland Angebotsaufforderung zur Teilnahme am offenen und transparenten Auswahlverfahren Gemäß dem Rahmenplan der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur

Mehr

Interessenbekundungsverfahren

Interessenbekundungsverfahren Öffentliche Bekanntmachung Interessenbekundungsverfahren Stadt Köthen (Anhalt) mit der Kernstadt Köthen und den Ortsteilen Arensdorf, Dohndorf, Elsdorf, Gahrendorf, Hohsdorf, Löbnitz an der Linde, Porst,

Mehr

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren In Ergänzung eines bereits durchgeführten Markterkundungsverfahrens wird durch das Breitbandkompetenzzentrum, beim Zweckverband Elektronische Verwaltung in

Mehr

1. Kommunale Gebietskörperschaft

1. Kommunale Gebietskörperschaft BREITBANDVERSORGUNG in >GEBIETSKÖRPERSCHAFT< Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren Name der ausschreibenden Gebietskörperschaft 1. Kommunale Gebietskörperschaft 1.1. Name, Adresse, Kontaktstelle

Mehr

Verwaltungsgemeinschaft Königstein

Verwaltungsgemeinschaft Königstein Verwaltungsgemeinschaft Königstein Goethestraße 7, 01824 Königstein 07. April 2017 Markterkundungsverfahren der Verwaltungsgemeinschaft Königstein I. Ausschreibende Stelle und Ansprechpartner Verwaltungsgemeindeschaft

Mehr

Schulen Stadt Rheine Verfahrensgegenstand / Gegenstand des öffentlichen Interesses

Schulen Stadt Rheine Verfahrensgegenstand / Gegenstand des öffentlichen Interesses Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren zur Auswahl eines Netz- und Internet-Service-Providers für die Breitbandversorgung in den weißen NGA-Flecken der Stadt Rheine im Kreis Steinfurt 1. Kommunale

Mehr

Stadt Hechingen. Zollernalbkreis. Öffentliche Bekanntmachung

Stadt Hechingen. Zollernalbkreis. Öffentliche Bekanntmachung Stadt Hechingen Zollernalbkreis Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung, unter möglicher Nutzung einer bestehenden

Mehr

Durchwahl Zimmer Ansprechpartner / Mein Zeichen Datum A. Wagner / Breitband

Durchwahl Zimmer Ansprechpartner /  Mein Zeichen Datum A. Wagner / Breitband Stadt Der Bürgermeister Bergneustadt Stadt Bergneustadt Postfach 14 53 51692 Bergneustadt An die Betreiber von Breitbandnetzen Rathaus Fachbereich 4 Bauen, Planung, Umwelt Kölner Straße 256 51702 Bergneustadt

Mehr

Öffentliches Auswahlverfahren. Breitbandausschreibung der Stadt Kaarst für die Ortsteile Holzbüttgen und Vorst

Öffentliches Auswahlverfahren. Breitbandausschreibung der Stadt Kaarst für die Ortsteile Holzbüttgen und Vorst Stadt Kaarst Bereich Wirtschaftsförderung und Liegenschaften Am Neumarkt 2, 41564 Kaarst Öffentliches Auswahlverfahren Breitbandausschreibung der Stadt Kaarst für die Ortsteile Holzbüttgen und Vorst 1.

Mehr

Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland

Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland Breitbandversorgung ländlicher Räume in Deutschland Angebotsaufforderung zur Teilnahme am offenen und transparenten Auswahlverfahren Gemäß dem Rahmenplan der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur

Mehr

- Marktkonsultation -

- Marktkonsultation - Öffentliche Bekanntmachung - Marktkonsultation - Stadt Schwedt (Oder) mit den Ortsteilen Am Waldrand, Kastanienallee, Neue Zeit, Talsand, Zentrum, Blumenhagen, Criewen mit Vorwerk, Gatow, Heinersdorf,

Mehr

Landkreis Elbe-Elster

Landkreis Elbe-Elster Landkreis Elbe-Elster Ludwig-Jahn-Str. 2, 04916 Herzberg/ Elster 05. Mai 2016 Markterkundungsverfahren des Landkreis Elbe-Elster I. Ausschreibende Stelle und Ansprechpartner Landkreis Elbe-Elster, Stabstelle

Mehr

Markterkundungsverfahren / Regelausbauabfrage Landkreis Sömmerda

Markterkundungsverfahren / Regelausbauabfrage Landkreis Sömmerda Landratsamt Sömmerda Bahnhofsstraße 9, 99610 Sömmerda 05. August 2016 Markterkundungsverfahren / Regelausbauabfrage Landkreis Sömmerda I. Ausschreibende Stelle und Ansprechpartner Landratsamt Sömmerda

Mehr

Markterkundungsverfahren für die Gebietskulisse der Verwaltungsgemeinschaft Stadt Lauenburg / Amt Lütau

Markterkundungsverfahren für die Gebietskulisse der Verwaltungsgemeinschaft Stadt Lauenburg / Amt Lütau Markterkundungsverfahren für die Gebietskulisse der Verwaltungsgemeinschaft Stadt Lauenburg / Amt Lütau Verfahrensgegenstand Lauenburg, den 03. Dezember 2015 Markterkundungsverfahren Breitbandversorgung

Mehr

Ausschreibungsbekanntmachung

Ausschreibungsbekanntmachung Ausschreibungsbekanntmachung Interessenbekundungsverfahren Interessenbekundungsverfahren sind diskriminierungsfreie und transparente Bewerbungsverfahren außerhalb des EG-Vergaberechts, wie z.b.: - freiberufliche/nicht

Mehr

Stadt Hörstel Telefon: 05454/ Hauptamt Telefax: 05454/ Öffentliches Auswahlverfahren

Stadt Hörstel Telefon: 05454/ Hauptamt Telefax: 05454/ Öffentliches Auswahlverfahren 1 Stadt Hörstel Telefon: 05454/911-110 Hauptamt Telefax: 05454/911-102 Kalixtusstraße 6 Email: fj.kordsmeyer@hoerstel.de 48477 Hörstel Öffentliches Auswahlverfahren Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung

Mehr

Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf

Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf Gemeindeverwaltung, Hauptstr. 80, 09627 Bobritzsch-Hilbersdorf 04.05.2017 Markterkundungsverfahren für die Gemeinde Bobritzsch- Hilbersdorf I. Ausschreibende Stelle und

Mehr

AUFFORDERUNG ZUR ABGABE EINES ANGEBOTS

AUFFORDERUNG ZUR ABGABE EINES ANGEBOTS Stadt Weil der Stadt Marktplatz 4 71263 Weil der Stadt An Firma XXX Ort, Datum Weil der Stadt, Zuständiger Bearbeiter (Vergabestelle) Bürgermeister Thilo Schreiber Tel / Fax Tel.: +49 7033/521-131 Fax:

Mehr

BREITBANDVERSORGUNG Stadt Wilhelmshaven

BREITBANDVERSORGUNG Stadt Wilhelmshaven BREITBANDVERSORGUNG Stadt Wilhelmshaven Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren der Stadt Wilhelmshaven Inhalt 1. Kommunale Gebietskörperschaft... 2 1.1. Name, Adresse, Kontaktstelle... 2 1.2. Verfahrensgegenstand

Mehr

Markterkundungsverfahren für den Landkreis Barnim

Markterkundungsverfahren für den Landkreis Barnim Landkreis Barnim Alfred-Nobel-Straße 1 16225 Eberswalde 09. November 2016 Markterkundungsverfahren für den Landkreis Barnim I. Ausschreibende Stelle und Ansprechpartner Landkreis Barnim Herr Rüdiger Thunemann

Mehr

Landratsamt Saale-Holzland-Kreis

Landratsamt Saale-Holzland-Kreis Landratsamt Saale-Holzland-Kreis Im Schloß, 07607 Eisenberg 20. Mai 2016 Markterkundungsverfahren / Regelausbauabfrage Saale-Holzland-Kreis I. Ausschreibende Stelle und Ansprechpartner Landratsamt Saale-Holzland-Kreis

Mehr

Kaufbeuren Stadt im Allgäu

Kaufbeuren Stadt im Allgäu Kaufbeuren Stadt im Allgäu Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie 1. Zieldefinition a. Die Stadt Kaufbeuren führt ein Markterkundungsverfahren

Mehr

Markterkundungsverfahren "formloser Teilnahmewettbewerb außerhalb förmlichen EG-Vergaberechts"

Markterkundungsverfahren formloser Teilnahmewettbewerb außerhalb förmlichen EG-Vergaberechts Markterkundungsverfahren "formloser Teilnahmewettbewerb außerhalb förmlichen EG-Vergaberechts" Referenz-Nr.: Aktenzeichen: IKbit/BRLR Markterkundung 1. Auftraggeber (Vergabestelle): Offizielle Bezeichnung:

Mehr

Stadtverwaltung Chemnitz

Stadtverwaltung Chemnitz Stadtverwaltung Chemnitz Annaberger Straße 89, 09106 Chemnitz 28. Juli 2016 Markterkundungsverfahren für die Stadt Chemnitz I. Ausschreibende Stelle und Ansprechpartner Stadtverwaltung Chemnitz Tiefbauamt

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung. über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung

Öffentliche Bekanntmachung. über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung im Schwarzwald - Landkreis Schwarzwald-Baar Öffentliche Bekanntmachung über die Absicht zur Gewährung einer Beihilfe zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung in der Die sieht in der Versorgung

Mehr

Ergänzung zu Ziffer II.2.4 Beschreibung der Beschaffung. zur Auftragsbekanntmachung. NGA-Breitbandausbau. im Südwesten des Landkreises Ammerland

Ergänzung zu Ziffer II.2.4 Beschreibung der Beschaffung. zur Auftragsbekanntmachung. NGA-Breitbandausbau. im Südwesten des Landkreises Ammerland Ergänzung zu Ziffer II.2.4 Beschreibung der Beschaffung zur Auftragsbekanntmachung NGA-Breitbandausbau im Südwesten des Landkreises Ammerland I. Gegenwärtige Bedarfs- und Versorgungssituation Nach aktuellem

Mehr

wir zeigen an, dass uns die Gemeinde Bockhorn, Rathausplatz 1, Bockhorn mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragt hat.

wir zeigen an, dass uns die Gemeinde Bockhorn, Rathausplatz 1, Bockhorn mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragt hat. Media AG Herzog-Rudolf-Str. 1 80539 München MRK Media AG Herzog-Rudolf-Str. 1 80539 München Fon + 49 - (0) 89 2420669-00 Fax + 49 - (0) 89 2420669-55 info@mrk-media.de www.mrk-media.de München, 01.09.2017

Mehr

von der Kommission am genehmigte Fassung

von der Kommission am genehmigte Fassung Rahmenregelung der Bundesregierung zur Bereitstellung von Leerrohren durch die öffentliche Hand zur Herstellung einer flächendeckenden Breitbandversorgung ( Bundesrahmenregelung Leerrohre ) Im Rahmen der

Mehr

Amtsblatt. Jahrgang 2011 Ausgegeben am 3. August 2011 Nummer 11

Amtsblatt. Jahrgang 2011 Ausgegeben am 3. August 2011 Nummer 11 Amtsblatt Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Coesfeld Ausgabe: in der Regel am 15. jeden Monats und bei Bedarf Bezug: einzeln kostenlos im Bürgerbüro, in der Nebenstelle Lette sowie bei den örtlichen

Mehr

Auswahlverfahren eines Netzbetreibers für die Breitbandversorgung der Gemeinde Geiersthal

Auswahlverfahren eines Netzbetreibers für die Breitbandversorgung der Gemeinde Geiersthal Gemeinde Geiersthal Auswahlverfahren eines Netzbetreibers für die Breitbandversorgung der Gemeinde Geiersthal Dieses Auswahlverfahren basiert auf der Richtlinie zur Förderung der Breitbanderschließung

Mehr

Anlage 1. - Bieterangaben -

Anlage 1. - Bieterangaben - Anlage 1 - Bieterangaben - Gemäß Punkt 6 Bewertungskriterien von Paralleles Markterkundungsverfahren und Auswahlverfahren nach Nr. 6.4.1 der Bayerischen Breitbandrichtlinie Seite 1 von 6 Bieterangaben

Mehr

Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbh (WESt mbh) Guido Brebaum - Geschäftsführer - Tecklenburger Str.

Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbh (WESt mbh) Guido Brebaum - Geschäftsführer - Tecklenburger Str. 1 Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren zur Auswahl eines Netz- und Internet-Service-Providers für die Breitbandversorgung in den weißen NGA-Flecken der Gemeinden Wettringen, Neuenkirchen, Metelen,

Mehr

Altstadt, Bismarck, Bulmke-Hüllen, Feldmark, Heßler, Schalke, Schalke-Nord

Altstadt, Bismarck, Bulmke-Hüllen, Feldmark, Heßler, Schalke, Schalke-Nord Der Oberbürgermeister Stadt Gelsenkirchen 45875 Gelsenkirchen An die Netzbetreiber Referat 15 - Wirtschaftsförderung Abt. 15/1 - Dienstleistungen, Vertrieb, Standortmarketing Verwaltungsgebäude Wissenschaftspark

Mehr

I. Geplantes Erschließungsvorhaben

I. Geplantes Erschließungsvorhaben Qualifizierte Anbieterabfrage gemäß 4 der Rahmenregelung der Bundesrepublik Deutschland zur Unterstützung des Aufbaus einer flächendeckenden Next Generation Access (NGA)-Breitbandversorgung; Für das Gebiet

Mehr

Breitbandausbau in Linkenheim-Hochstetten, Landkreis Karlsruhe

Breitbandausbau in Linkenheim-Hochstetten, Landkreis Karlsruhe S-Bahn/Tram Haltestelle: Ettlinger Tor Linien 2 5 S4 S1 S11 Aufgrund aktueller Baustellensituation Umleitungsfahrpläne beachten Parkhäuser: 'Kongresszentrum'-'Staatstheater' Landratsamt Karlsruhe, 76126

Mehr