Schulinterner Lehrplan des Faches Physik (Sekundarstufe I)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schulinterner Lehrplan des Faches Physik (Sekundarstufe I)"

Transkript

1 Schulitrr Lhrpla ds Fachs Physik (Skudarstuf I) 1. Stllug i dr Studtafl Am Gymasium Sdastraß wird das Fach Physik i d Klass 6, 8 ud 9 utrrichtt. 2. Prozssbzog Komptz Vrwdt Abkürzug Gmäß KLP, S , soll bis zum Ed dr Jahrgagsstuf 9 di folgd prozssbzog Komptz rricht wrd: Brich Erktisgwiug Schülri ud Schülr bobacht ud bschrib physikalisch Phäom ud Vorgäg ud utrschid dabi Bobachtug ud Erklärug. rk ud twickl Fragstllug, di mit Hilf physikalischr ud adrr Ktiss ud Utrsuchug zu batwort sid. aalysir Ählichkit ud Utrschid durch kritriglitts Vrglich ud systmatisir dis Vrglich. führ qualitativ ud ifach quatitativ Exprimt ud Utrsuchug durch, protokollir dis, vrallgmir ud abstrahir Ergbiss ihrr Tätigkit ud idalisir gfud Mssdat. dokumtir di Ergbiss ihrr Tätigkit i Form vo Txt, Skizz, Zichug, Tabll odr Diagramm auch computrgstützt. rchrchir i utrschidlich Qull (Prit- ud lktroisch Mdi) ud wrt di Dat, Utrsuchugsmthod ud Iformatio kritisch aus. wähl Dat ud Iformatio aus vrschid Qull, prüf si auf Rlvaz ud Plausibilität, ord si i ud vrarbit dis adrssat- ud situatiosgrcht. stll Hypoths auf, pla gigt Utrsuchug ud Exprimt zur Übrprüfug, führ si utr Bachtug vo Sichrhits- ud Umwltaspkt durch ud wrt si utr Rückbzug auf di Hypoths aus. itrprtir Dat, Trds, Struktur ud Bzihug, wd ifach Form dr Mathmatisirug auf si a, rklär dis, zih gigt Schlussfolgrug ud stll ifach Thori auf. stll Zusammhäg zwisch physikalisch Sachvrhalt ud Alltagsrschiug hr, grz Alltagsbgriff vo Fachbgriff ab ud trasfrir dabi ihr rworbs Wiss. bschrib, vraschaulich odr rklär physikalisch Sachvrhalt utr Vrwdug dr Fachsprach ud mit Hilf vo gigt Modll, Aalogi ud Darstllug. (Abkürzug) Erkgw. K1 Erkgw. K2 Erkgw. K3 Erkgw. K4 Erkgw. K5 Erkgw. K6 Erkgw. K7 Erkgw. K8 Erkgw. K9 Erkgw. K10 Erkgw. K11 Brich Kommuikatio Schülri ud Schülr tausch sich übr physikalisch Erktiss ud dr Awdug utr agmssr Vrwdug dr Fachsprach ud fachtypischr Darstllug aus. kommuizir ihr Stadpukt physikalisch korrkt ud vrtrt si bgrüdt sowi adrssatgrcht. pla, strukturir, kommuizir ud rflktir ihr Arbit, auch als Tam. bschrib, vraschaulich ud rklär physikalisch odr aturwissschaftlich Sachvrhalt utr Vrwdug dr Fachsprach ud Mdi, ggfs. mit Hilf vo Modll ud Darstllug. dokumtir ud prästir d Vrlauf ud di Ergbiss ihrr Arbit sachgrcht, situatiosgrcht ud adrssatbzog auch utr Nutzug lktroischr Mdi. vraschaulich Dat agmss mit sprachlich, mathmatisch odr (ud) bildlich Gstaltugsmittl wi Graphik ud Tabll auch mit Hilf lktroischr Wrkzug. bschrib ud rklär i strukturirtr sprachlichr Darstllug d Bdutugsghalt vo fachsprachlich bzw. alltagssprachlich Txt ud vo adr Mdi. bschrib d Aufbau ifachr tchischr Grät ud dr Wirkugswis. (Abkürzug) Kom. K1 Kom. K2 Kom. K3 Kom. K4 Kom. K5 Kom. K6 Kom. K7 Kom. K8 Brich Bwrtug Schülri ud Schülr burtil ud bwrt a ausgwählt Bispil mpirisch Ergbiss ud Modll kritisch auch hisichtlich ihrr Grz ud Tragwit. (Abkürzug) Bw. K1

2 utrschid auf dr Grudlag ormativr ud thischr Maßstäb zwisch bschribd Aussag ud Bwrtug. stll Awdugsbrich ud Brufsfldr dar, i d physikalisch Ktiss bdutsam sid. utz physikalischs Wiss zum Bwrt vo Chac ud Risik bi ausgwählt Bispil modrr Tchologi ud zum Bwrt ud Awd vo Sichrhitsmaßahm bi Exprimt im Alltag. burtil a Bispil Maßahm ud Vrhaltswis zur Erhaltug dr ig Gsudhit ud zur sozial Vratwortug. b ud burtil Aspkt dr Auswirkug dr Awdug aturwissschaftlichr Erktiss ud Mthod i historisch ud gsllschaftlich Zusammhäg a ausgwählt Bispil. bid physikalisch Sachvrhalt i Problmzusammhäg i, twickl Lösugsstratgi ud wd dis ach Möglichkit a. utz physikalisch Modll ud Modllvorstllug zur Burtilug ud Bwrtug aturwissschaftlichr Fragstllug ud Zusammhäg. burtil di Awdbarkit is Modlls. bschrib ud burtil a ausgwählt Bispil di Auswirkug mschlichr Eigriff i di Umwlt. Bw. K2 Bw. K3 Bw. K4 Bw. K5 Bw. K6 Bw. K7 Bw. K8 Bw. K9 Bw. K10 3. Kozptbzog Komptz Vrwdt Abkürzug Dr KLP wist für di kozptbzog Komptz dri Progrssiosstuf aus: 1. Bis Ed vo Jahrgag 6 (6) 2. Bis Ed vo Jahrgag 9 Stuf I (I) 3. Bis Ed vo Jahrgag 9 Stuf II (II) Dabi bstht di Progrssio vor allm i dm Grad dr Formalisirug sowi i dr Fähigkit zu bschrib bzw. Ergbiss vorhrzusag. Am Gymasium Sdastraß soll di Komptz dr zwit Progrssiosstuf ( Bis Ed vo Jahrgag 9 Stuf I ) i dr Rgl i dr Jahrgagsstuf 8 rricht wrd. Gmäß KLP, S.27 31, soll i d aus d Abkürzug rsichtlich Progrssiosstuf di folgd kozptbzog Komptz rricht wrd: Basiskozpt Ergi Schülri ud Schülr kö a Vorgäg aus ihrm Erfahrugsbrich Spichrug, Trasport ud Umwadlug vo Ergi aufzig. i Trasportktt Ergi halbquatitativ bilazir ud dabi di Id dr Ergirhaltug zugrud lg. a Bispil zig, dass Ergi, di als Wärm i di Umgbug abggb wird, i dr Rgl icht witr gutzt wrd ka. a Bispil rgtisch Vrädrug a Körpr ud di mit ih vrbud Ergiübrtragugsmchaism iadr zuord. i rlvat Awdugszusammhäg komplxr Vorgäg rgtisch bschrib ud dabi Spichrugs-, Trasport-, Umwadlugsprozss rk ud darstll. di Ergirhaltug als i Grudprizip ds Ergikozpts rläutr ud si zur quatitativ rgtisch Bschribug vo Prozss utz. di Vrküpfug vo Ergirhaltug ud Ergitwrtug i Prozss aus Natur ud Tchik (z. B. i Fahrzug, Wärmkraftmaschi, Kraftwrk usw.) rk ud bschrib. a Bispil Ergifluss ud Ergitwrtug quatitativ darstll. d quatitativ Zusammhag vo umgstztr Ergimg (bi Ergiumstzug durch Kraftwirkug: Arbit), Listug ud Zitdaur ds Prozsss k ud i Bispil aus Natur ud Tchik utz. Tmpraturdiffrz, Höhutrschid, Druckdiffrz ud Spaug als Vorausstzug für ud als Folg vo Ergiübrtragug a Bispil aufzig. Lag-, kitisch ud durch d lktrisch Strom trasportirt sowi thrmisch übrtrag Ergi (Wärmmg) utrschid, formal bschrib ud für Brchug utz. bschrib, dass di Ergi, di wir utz, aus rschöpfbar odr rgrativ Qull gwo wrd ka. di Notwdigkit zum Ergispar bgrüd sowi Möglichkit dazu i ihrm prsölich Umfld rläutr. (Abkürzug) E. K1 (6) E. K2 (6) E. K3 (6) E. K4 (6) E. K5 (I,II) E. K6 (I,II) E. K7 (I,II) E. K8 (I,II) E. K9 (I,II) E. K10 (I,II) E. K11 (I,II) E. K12 (I,II) E. K13 (I,II)

3 vrschid Möglichkit dr Ergigwiug, -aufbritug ud -utzug utr physikalisch-tchisch, wirtschaftlich ud ökologisch Aspkt vrglich ud bwrt sowi dr gsllschaftlich Rlvaz ud Akzptaz diskutir. E. K14 (I,II) Basiskozpt Struktur dr Matri Schülri ud Schülr kö a Bispil bschrib, dass sich bi Stoff di Aggrgatzustäd durch Aufahm bzw. Abgab vo thrmischr Ergi (Wärm) vrädr. Aggrgatzustäd, Aggrgatzustadsübrgäg auf dr Eb ir ifach Tilchvorstllug bschrib. vrschid Stoff bzgl. ihrr thrmisch, mchaisch odr lktrisch Stoffigschaft vrglich. di lktrisch Eigschaft vo Stoff (Ladug ud Litfähigkit) mit Hilf is ifach Kr-Hüll-Modlls rklär. Eigschaft vo Matri mit im agmss Atommodll bschrib di Etsthug vo ioisirdr Tilchstrahlug bschrib. Eigschaft ud Wirkug vrschidr Art radioaktivr Strahlug ud Rötgstrahlug. Prizipi vo Krspaltug ud Krfusio auf atomarr Eb bschrib. Zrfallsrih mithilf dr Nuklidkart idtifizir. Nutz ud Risik radioaktivr Strahlug ud Rötgstrahlug bwrt. (Abkürzug) Mat. K1 (6) Mat. K2 (6) Mat. K3 (I,II) Mat. K4 (I) Mat. K5 (II) Mat. K6 (II) Mat. K7 (II) Mat. K8 (II) Mat. K9 (II) Mat. K10 (II) Basiskozpt Systm Schülri ud Schülr kö (Abkürzug) d Sostad als i Bstimmugsgröß für di Tmpratur auf dr Erdobrfläch Sys. K1 (6) rk. Grudgröß dr Akustik. Sys. K2 (6) Auswirkug vo Schall auf Msch im Alltag rläutr. Sys. K3 (6) a Bispil rklär, dass das Fuktioir vo Elktrogrät i gschloss Sys. K4 (6) Stromkris vorausstzt. ifach lktrisch Schaltug pla ud aufbau. Sys. K5 (6) di Spaug als Idikator für durch Ladugstrug gspichrt Ergi bschrib. Sys. K6 (I,II) d quatitativ Zusammhag vo Spaug, Ladug ud gspichrtr bzw. umgstztr Sys. K7 (I,II) Ergi zur Bschribug rgtischr Vorgäg i Stromkris utz. di Bzihug vo Spaug, Stromstärk ud Widrstad i lktrisch Schaltug bschrib Sys. K8 (I,II) ud awd. umgstzt Ergi ud Listug i lktrisch Stromkris aus Spaug ud Stromstärk Sys. K9 (I,II) bstimm. tchisch Grät hisichtlich ihrs Nutzs für Msch ud Gsllschaft ud ihrr Auswirkug Sys. K10 (I) auf di Umwlt burtil. di Fuktio vo Lis für di Bildrzugug ud d Aufbau ifachr optischr Systm Sys, K11 (I) bschrib. d Aufbau vo Systm bschrib ud di Fuktioswis ihrr Kompot rklär Sys. K12 (II) (z. B. Kraftwrk, mdiziisch Grät, Ergivrsorgug). Ergiflüss i d ob gat off Systm bschrib. Sys. K13 (II) tchisch Grät ud Alag utr Brücksichtigug vo Nutz, Gfahr ud Blastug Sys. K14 (II) dr Umwlt vrglich ud bwrt ud Altrativ rläutr. di Fuktioswis ir Wärmkraftmaschi rklär. Sys. K15 (II) Basiskozpt Wchslwirkug Schülri ud Schülr kö (Abkürzug) Bildtsthug ud Schattbildug sowi Rflxio mit dr gradliig Ausbritug ds Ww. K1 (6) Lichts rklär. Schwigug als Ursach vo Schall ud Hör als Aufahm vo Schwigug durch Ww. K2 (6) das Ohr idtifizir. gigt Schutzmaßahm gg di Gfährdug durch Schall ud Strahlug. Ww. K3 (6) bim Magtismus rläutr, dass Körpr oh dirkt Kotakt i azihd odr abstoßd Ww. K4 (6) Wirkug aufiadr ausüb kö. a Bispil aus ihrm Alltag vrschid Wirkug ds lktrisch Stroms aufzig Ww. K5 (6) ud utrschid. gigt Maßahm für d sichr Umgag mit lktrischm Strom bschrib Ww. K6 (6) Bwgugsädrug odr Vrformug vo Körpr auf das Wirk vo Kräft zurückführ Ww. K7 (I,II)

4 Kraft ud Gschwidigkit als vktorill Größ bschrib. di Wirkugswis ud di Gstzmäßigkit vo Kraftwadlr a Bispil bschrib Druck als physikalisch Größ quatitativ bschrib ud i Bispil awd. Schwrdruck ud Auftrib formal bschrib ud i Bispil awd. di Bzihug ud d Utrschid zwisch Mass ud Gwichtskraft bschrib Absorptio, ud Brchug vo Licht bschrib Ifrarot-, Licht- ud Ultraviolttstrahlug utrschid ud mit Bispil ihr Wirkug bschrib. di Stärk ds lktrisch Stroms zu si Wirkug i Bzihug stz ud di Fuktioswis ifachr lktrischr Grät darauf zurückführ. xprimtll Nachwismöglichkit für radioaktiv Strahlug bschrib. di Wchslwirkug zwisch Strahlug, isbsodr ioisirdr Strahlug, ud Matri sowi di daraus rsultird Vrädrug dr Matri bschrib ud damit möglich mdiziisch Awdug ud Schutzmaßahm rklär. d Aufbau is Elktromotors bschrib ud si Fuktio mit Hilf dr magtisch Wirkug ds lktrisch Stroms rklär d Aufbau vo Grator ud Trasformator bschrib ud ihr Fuktioswis mit dr lktromagtisch Iduktio rklär. Ww. K8 (I,II) Ww. K9 (I,II) Ww. K10 (I,II) Ww. K11 (I,II) Ww. K12 (I,II) Ww. K13 (I) Ww. K14 (I) Ww. K15 (I) Ww. K16 (II) Ww. K17 (II) Ww. K18 (II) Ww. K19 (II)

5 4. Curriculum Jg st. Kotxt / Utrrichtsrih Ihaltsfld fachlich Ihalt Tmpratur ud Ergi kozptbz. Komptz: Schülri ud Schülr kö prozssbz. Komptz Di So - usr wichtigst Ergiqull Was sich mit dr Tmpratur alls ädrt Lb bi vrschid Tmpratur Eiführug dr Ergi übr Ergiwadlr ud Ergitrasportktt, Ergitwrtug Sostad, Jahrszit, Tmpratur Wärmqull, Thrmomtr, Tmpraturmssug, Volum- ud Lägädrug bi Erwärmug ud Abkühlug, Aggrgatzustäd (Tilchmodll) Wärmlitug, Wärmmitführug, Wärmstrahlug Dichtaomali ds Wassrs Elktrizität a Vorgäg aus ihrm Erfahrugsbrich Spichrug, Trasport ud Umwadlug vo Ergi aufzig E. K1 (6) i Trasportktt Ergi halbquatitativ bilazir ud dabi di Id dr Ergirhaltug zugrud lg. E. K2 (6) a Bispil zig, dass Ergi, di als Wärm i di Umgbug abggb wird, i dr Rgl icht witr gutzt wrd ka E. K3 (6) d Sostad als i Bstimmugsgröß für di Tmpratur auf dr Erdobrfläch rk. Sys. K1 (6) a Bispil rgtisch Vrädrug a Körpr ud di mit ih vrbud Ergiübrtragugsmchaism iadr zuord. E. K4 (6) a Bispil bschrib, dass sich bi Stoff di Aggrgatzustäd durch Aufahm bzw. Abgab vo thrmischr Ergi (Wärm) vrädr. Mat. K1 (6) Aggrgatzustäd, Aggrgatzustadsübrgäg auf dr Eb ir ifach Tilchvorstllug bschrib. Mat. K2 (6) a Vorgäg aus ihrm Erfahrugsbrich Spichrug, Trasport ud Umwadlug vo Ergi aufzig E. K1 (6) i Trasportktt Ergi halbquatitativ bilazir ud dabi di Id dr Ergirhaltug zugrud lg. E. K2 (6) a Bispil zig, dass Ergi, di als Wärm i di Umgbug abggb wird, i dr Rgl icht witr gutzt wrd ka E. K3 (6) K10, K7 Bw. K2, K3, K4, K6, K10 K2, K4, K5, K8, K9, K11, Kom. K3, K4, K6, Bw. K1, K7, K8, K9 K4, K10, K8, Bw. K1, K3, K4, K6 SuS xprimtir mit ifach Stromkris Mssgrät rwitr di Wahrhmug SuS utrsuch ihr ig Fahrradbluchtug Sichrr Umgag mit Elktrizität, Stromkris, Litr ud Isolator, UND-, ODER- ud Wchslschaltug zu diskutir: Msch als Litr Ergiwadlr ud Ergitrasportktt i dr Elktrizität, Nspaug vo lktrisch Grät ud Vrbrauchr Daurmagt, Elktromagt, Magtfldr, Wärmwirkug, Sichrug, Massschluss, Erdschluss a Bispil rklär, dass das Fuktioir vo Elktrogrät i gschloss Stromkris vorausstzt. Sys. K4 (6) ifach lktrisch Schaltug pla ud aufbau. Sys. K5 (6) gigt Maßahm für d sichr Umgag mit lktrischm Strom bschrib Ww. K6 (6) a Vorgäg aus ihrm Erfahrugsbrich Spichrug, Trasport ud Umwadlug vo Ergi aufzig E. K1 (6) i Trasportktt Ergi halbquatitativ bilazir ud dabi di Id dr Ergirhaltug zugrud lg. E. K2 (6) a Bispil rklär, dass das Fuktioir vo Elktrogrät i gschloss Stromkris vorausstzt. Sys. K4 (6) a Bispil aus ihrm Alltag vrschid Wirkug ds lktrisch Stroms aufzig ud utrschid. Ww. K5 (6) gigt Maßahm für d sichr Umgag mit lktrischm Strom bschrib Ww. K6 (6) K2, K4, K5, K8, K9, K10, Kom. K3, Bw. K1, K3, K4, K5 K6, K7, K10, K11, Kom. K5, K7 Bw. K3, K10 K3, K10, Bw. K7

6 Was Strom alls ka (Grät im Alltag) Daurmagt, Elktromagt, Magtfldr, Wärmwirkug, Sichrug zu diskutir: Msch als Litr Schall ud Licht a Bispil rklär, dass das Fuktioir vo Elktrogrät i gschloss Stromkris vorausstzt. Sys. K4 (6) bim Magtismus rläutr, dass Körpr oh dirkt Kotakt i azihd odr abstoßd Wirkug aufiadr ausüb kö. Ww. K4 (6) a Bispil aus ihrm Alltag vrschid Wirkug ds lktrisch Stroms aufzig ud utrschid. Ww. K5 (6) K4, K5, K8, K9, K10, K8, Bw. K4, K5, K7 Sichr im Straßvrkhr Aug ud Ohr auf So- ud Modfistris Physik ud Musik Qull ud Empfägr für Licht ud Schall Licht ud Sh, gradliig Ausbritug ds Lichts, Lochkamra, Lichtdurchlässigkit, - absorptio, - rflxio, Spigl gradliig Ausbritug ds Lichts Schatt, Modphas, So- ud Modfistris Schallausbritug, Tohöh ud Lautstärk, Schwigug, Musikistrumt Optisch Istrumt, Farbzrlgug ds Lichts Bildtsthug ud Schattbildug sowi Rflxio mit dr gradliig Ausbritug ds Lichts rklär.ww. K1 (6) Auswirkug vo Schall auf Msch im Alltag rläutr. Sys. K3 (6) Bildtsthug ud Schattbildug sowi Rflxio mit dr gradliig Ausbritug ds Lichts rklär.ww. K1 (6) Grudgröß dr Akustik. Sys. K2 (6) Auswirkug vo Schall auf Msch im Alltag rläutr. Sys. K3 (6) Schwigug als Ursach vo Schall ud Hör als Aufahm vo Schwigug durch das Ohr idtifizir. Ww. K2 (6) gigt Schutzmaßahm gg di Gfährdug durch Schall ud Strahlug. Ww. K3 (6) K2, K3, K10, K11, K6, K7, K8, Bw. K1, K3, K6, K7, K8, K9 K3, K6, K7, K10, K11, Kom. K4, K5, K2, K4, K5, K6, K7, K8, K9, K10, K3, K8, Bw. K3 8.1 Lichtlitr i Mdizi ud Tchik Brchug, Rflxio, Totalrflxio ud Lichtlitr

7 A b s o r p ti o, R fl x i o u d B r c h u g v o L ic h t b s c h r i b W w. K 1 3 (I ) t c h is c h G r ät h i K5, K10, K11; K3, K4, K5, K6, K7, K8; Bw. K3

8 8.1 Mit optisch Istrumt Usichtbars sichtbar gmacht 8.1 Di Wlt dr Farb 8.1 (optisch Abbildug, Abbildug mit Lis) Aufbau ud Bildtsthug bim Aug Fuktio dr Auglis Lup als Shhilf, Frrohr, Mikroskop Zusammstzug ds wiß Lichts Elktrizität mss, vrsth, awd di Fuktio vo Lis für di Bildrzugug ud d Aufbau ifachr optischr Systm bschrib. Sys. K11 (I) d Aufbau vo Systm bschrib ud di Fuktioswis ihrr Kompot rklär (z. B. Kraftwrk, mdiziisch Grät, Ergivrsorgug). Sys. K12 (II) tchisch Grät hisichtlich ihrs Nutzs für Msch ud Gsllschaft ud ihrr Auswirkug auf di Umwlt burtil. Sys. K10(I) Absorptio, Rflxio ud Brchug vo Licht bschrib Ww. K13(I) Ifrarot-, Licht- ud Ultraviolttstrahlug utrschid ud mit Bispil ihr Wirkug bschrib. Ww. K14 (I) K5, K10, K11; K3, K4, K5, K6, K7, K8 Bw. K3 K3, K10, K11; K4, K6; Bw. K Elktroistallatio ud Sichrhit im Haus Eiführug vo Stromstärk ud Ladug (Chmi!!!) Eigschaft vo Ladug, lktrisch Qull ud lktrischr Vrbrauchr Utrschidug ud Mssug vo Spaug ud Stromstärk Spaug ud Stromstärk bi Rih- ud Paralllschaltug lktrischr Widrstad, Ohm schs Gstz Kraft, Druck, mchaisch ud ir Ergi vrschid Stoff bzgl. ihrr thrmisch, mchaisch odr lktrisch Stoffigschaft vrglich. Mat. K3 (I,II) di lktrisch Eigschaft vo Stoff (Ladug ud Litfähigkit) mit Hilf is ifach Kr-Hüll- Modlls rklär. Mat. K4 (I) di Stärk ds lktrisch Stroms zu si Wirkug i Bzihug stz ud di Fuktioswis ifachr lktrischr Grät darauf zurückführ. Ww. K15 (I) di Spaug als Idikator für durch Ladugstrug gspichrt Ergi bschrib. Sys. K6 (I,II) di Bzihug vo Spaug, Stromstärk ud Widrstad i lktrisch Schaltug bschrib ud awd. Sys. K8 (I,II) tchisch Grät hisichtlich ihrs Nutzs für Msch ud Gsllschaft ud ihrr Auswirkug auf di Umwlt burtil. Sys. K10 (I) K5, K8, K9, K10, K11; K3, K4, K5, K6, K7, K8; Bw. K3 Statik ud Brückbau 8.2 Eifach Maschi: Kli Kräft, lag Wg Kraft als vktorill Größ, Zusammwirk vo Kräft, Gwichtskraft ud Mass Hbl ud Flaschzug, mchaisch Arbit ud Ergi, Ergirhaltug (Bwgugsädrug odr) Vrformug vo Körpr auf das Wirk vo Kräft zurückführ Ww. K7 (I,II) Kraft (ud Gschwidigkit) als vktorill Größ bschrib. Ww. K8 (I,II) vrschid Stoff bzgl. ihrr thrmisch, mchaisch odr lktrisch Stoffigschaft vrglich. Mat. K3 (I,II) di Bzihug ud d Utrschid zwisch Mass ud Gwichtskraft bschrib Ww. K12 (I,II) di Wirkugswis ud di Gstzmäßigkit vo Kraftwadlr a Bispil bschrib Ww. K9 (I,II) di Ergirhaltug als i Grudprizip ds Ergikozpts rläutr ud si zur quatitativ rgtisch Bschribug vo Prozss utz. E. K6 (I,II) a Bispil Ergifluss ud Ergitwrtug quatitativ darstll. E. K8 (I,II) i rlvat Awdugszusammhäg komplxr Vorgäg rgtisch bschrib ud dabi Spichrugs-, Trasport-, Umwadlugsprozss rk ud darstll. E. K5 (I,II) d quatitativ Zusammhag vo umgstztr Ergimg (bi Ergiumstzug durch Kraftwirkug: Arbit), Listug ud Zitdaur ds Prozsss k ud i Bispil aus Natur ud Tchik utz. E. K9 (I,II) K2, K4, K5, K8, K11 Kom. K3, K4 Bw. K3, K7 K5, K8, K9, K10 K3, K8 Bw. K6, K7

9 Physik ud Sport 9.1 Tauch i Natur ud Tchik 9.1 Awdug dr Hydraulik 9.1 Gschwidigkit, Kraft als vktorill Größ mchaisch Arbit ud Ergi Druck, Auftrib i Flüssigkit Kolbdruck mchaisch Arbit ud Ergi Ergi, Listug, Wirkugsgrad Bwgugsädrug odr Vrformug vo Körpr auf das Wirk vo Kräft zurückführ Ww. K7 (I,II) Kraft ud Gschwidigkit als vktorill Größ bschrib. Ww. K8 (I,II) d quatitativ Zusammhag vo umgstztr Ergimg (bi Ergiumstzug durch Kraftwirkug: Arbit), Listug ud Zitdaur ds Prozsss k ud i Bispil aus Natur ud Tchik utz. E. K9 (I,II) Druck als physikalisch Größ quatitativ bschrib ud i Bispil awd. Ww. K10 (I,II) Eigschaft vo Matri mit im agmss Atommodll bschrib Mat. K5 (II) Schwrdruck ud Auftrib formal bschrib ud i Bispil awd. Ww. K11 (I,II) Druck als physikalisch Größ quatitativ bschrib ud i Bispil awd. Ww. K10 (I,II) di Wirkugswis ud di Gstzmäßigkit vo Kraftwadlr a Bispil bschrib di Ergirhaltug als i Grudprizip ds Ergikozpts rläutr ud si zur quatitativ rgtisch Bschribug vo Prozss utz. E. K6 (I,II) K4, K5 K3, K4, K6 Bw. K1, K3, K2, K4, K5, K10 K4, K7 Bw. K3, K7, K8, K9 Erkgw. K2, K10, K11 K4, K8 Bw. K3, K6 Strom für zu Haus Ergi ud Listug i Mchaik, Elktrik ud Wärmlhr Wärmkraftmaschi ud Wärmpump (?) Elktromotor ud Grator, lktromagtisch Iduktio Aufbau ud Fuktioswis is Kraftwrks Ergiumwadlugsprozss Erhaltug ud Umwadlug vo Ergi Wirkugsgrad d quatitativ Zusammhag vo Spaug, Ladug ud gspichrtr bzw. umgstztr Ergi zur Bschribug rgtischr Vorgäg i Stromkris utz. Sys. K7 (I,II) umgstzt Ergi ud Listug i lktrisch Stromkris aus Spaug ud Stromstärk bstimm. Sys. K9 (I,II) d quatitativ Zusammhag vo umgstztr Ergimg (bi Ergiumstzug durch Kraftwirkug: Arbit), Listug ud Zitdaur ds Prozsss k ud i Bispil aus Natur ud Tchik utz. E. K9 (I,II) Lag-, kitisch ud durch d lktrisch Strom trasportirt sowi thrmisch übrtrag Ergi (Wärmmg) utrschid, formal bschrib ud für Brchug utz. E. K11 (I,II) Tmpraturdiffrz, Höhutrschid, Druckdiffrz ud Spaug als Vorausstzug für ud als Folg vo Ergiübrtragug a Bispil aufzig. E. K10 (I,II) d Aufbau vo Systm bschrib ud di Fuktioswis ihrr Kompot rklär (z. B. Kraftwrk, mdiziisch Grät, Ergivrsorgug). Sys. K12 (II) Ergiflüss i d ob gat off Systm bschrib. Sys. K13 (II) di Fuktioswis ir Wärmkraftmaschi rklär. Sys. K15 (II) K5, K8, K9, K10, K11; K3, K4, K5, K6, K7, K8; Bw. K3,

10 Radioaktivität ud Krrgi Radioaktivität ud Krrgi Nutz ud Gfahr 9.2 Krkraftwrk ud Fusiosraktor 9.2 Aufbau dr Atom, ioisird Strahlug (Art, Richwit, Zrfallsrih, Halbwrtzit) Strahlutz, Strahlschäd ud Strahlschutz Krspaltug, Krfusio Aufbau ud Fuktioswis is Kraftwrks Nutz ud Risik dr Krrgi Ergi, Listug, Wirkugsgrad Eigschaft vo Matri mit im agmss Atommodll bschrib Mat. K5 (II) di Etsthug vo ioisirdr Tilchstrahlug bschrib. Mat. K6 (II) Eigschaft ud Wirkug vrschidr Art radioaktivr Strahlug ud Rötgstrahlug. Mat. K7 (II) xprimtll Nachwismöglichkit für radioaktiv Strahlug bschrib. Ww. K16 (II) Zrfallsrih mithilf dr Nuklidkart idtifizir. Mat. K9 (II) Nutz ud Risik radioaktivr Strahlug ud Rötgstrahlug bwrt. Mat. K10 (II) di Wchslwirkug zwisch Strahlug, isbsodr ioisirdr Strahlug, ud Matri sowi di daraus rsultird Vrädrug dr Matri bschrib ud damit möglich mdiziisch Awdug ud Schutzmaßahm rklär. Ww. K17 (II) Prizipi vo Krspaltug ud Krfusio auf atomarr Eb bschrib. Mat. K8 (II) Nutz ud Risik radioaktivr Strahlug ud Rötgstrahlug bwrt. Mat. K10 (II) d Aufbau vo Systm bschrib ud di Fuktioswis ihrr Kompot rklär (z. B. Kraftwrk, mdiziisch Grät, Ergivrsorgug). Sys. K12 (II) Ergiflüss i d ob gat off Systm bschrib. Sys. K13 (II) tchisch Grät ud Alag utr Brücksichtigug vo Nutz, Gfahr ud Blastug dr Umwlt vrglich ud bwrt ud Altrativ rläutr. Sys. K14 (II) K5, K6, K7, K8, K9, K10, K11; K4, K5, K6, K7, K8; Bw. K2, K3, K4, K5, K6, K10 Erkgw. K6, K7, K9, K11 K4, K5, K7, K8 Bw. K2, K3, K4, K5, K6, K10 Vrkhrssystm ud Ergiisatz (odr auch allgmir: Auswg aus dr Ergikris) Ergi ud Listug i Mchaik, Elktrik ud Wärmlhr Aufbau ud Fuktioswis is Kraftwrks rgrativ Ergialag Wärmkraftmaschi ud Wärmpump (?) Ergiumwadlugsprozss Erhaltug ud Umwadlug vo Ergi umgstzt Ergi ud Listug i lktrisch Stromkris aus Spaug ud Stromstärk bstimm. Sys. K9 (I,II) d quatitativ Zusammhag vo umgstztr Ergimg (bi Ergiumstzug durch Kraftwirkug: Arbit), Listug ud Zitdaur ds Prozsss k ud i Bispil aus Natur ud Tchik utz. E. K9 (I,II) bschrib, dass di Ergi, di wir utz, aus rschöpfbar odr rgrativ Qull gwo wrd ka. E. K12 (I,II) di Notwdigkit zum Ergispar bgrüd sowi Möglichkit dazu i ihrm prsölich Umfld rläutr. E. K13 (I,II) vrschid Möglichkit dr Ergigwiug, - aufbritug ud -utzug utr physikalischtchisch, wirtschaftlich ud ökologisch Aspkt vrglich ud bwrt sowi dr gsllschaftlich Rlvaz ud Akzptaz diskutir. E. K14 (I,II) d Aufbau vo Systm bschrib ud di Fuktioswis ihrr Kompot rklär (z. B. Kraftwrk, mdiziisch Grät, Ergivrsorgug). Sys. K12 (II) Ergiflüss i d ob gat off Systm bschrib. Sys. K13 (II) tchisch Grät ud Alag utr Brücksichtigug vo Nutz, Gfahr ud Blastug dr Umwlt vrglich ud bwrt ud Altrativ rläutr. Sys. K14 (II) K5, K6, K7, K8, K9, K10, K11; K3, K4, K5, K6, K7, K8; Bw. K2, K3, K4, K6, K10

11 Stoffvrtilugspla Physik Obrstuf Es glt di folgd Vröfftlichug ds Schulmiistriums: 1) Skudarstuf II, Richtlii ud Lhrplä, Physik, MSWWF(1999) 2) Vorgab zum Ztralabitur - Physik 2009: 2010:http://www.stadardsichrug.schulmiistrium.rw.d/abiturgost/gtfil.php?fil= : 3) Fachlich Hiwis [zum Ztralabitur] - Physik: 4) Fachlichr Hiwis [zum Ztralabitur] Exprimt: zu 4.: All i dr Aufstllug gat Exprimt sid i dr Sammlug vorhad, bis auf Rötgapparat ud Szitillatioszählr. Bi dr utrrichtlichr Bhadlug sollt i rstr Lii auf Film ud Simulatio bzw. Applts zurückggriff wrd. Miimalpla für di Jahrgagsstuf 11, agpasst a di bis jtzt vröfftlicht Vorgab zu 2): Kimatik ud Dyamik ds Masspukts Bwgugsgstz glichförmigr ud glichmäßig bschluigtr Bwgug träg Mass, Träghitssatz Kraft, Grudglichug dr Mchaik Impuls, Impulsrhaltug, Stoßvorgäg Wurfbwgug (gmäß 1) zwar icht obligatorisch, sollt jdoch wg dr Wichtigkit ds Uabhägigkitsprizips wigsts xmplarisch bhadlt wrd) Krisbwgug, Ztriptalkraft Ergi ud Arbit Lagrgi ud Hubarbit, Bwgugsrgi ud Bschluigugsarbit, Spargi ud Spaarbit Ergitwrtug ud Ribugsarbit Ergibilazirug Mchaisch Schwigug Schwigugsvorgäg ud größ harmoisch Schwigug gdämpft Schwigug rzwug Schwigug, Rsoaz

12 Gravitatio Gravitatiosgstz, -fld ud fldstärk Ergi ud Arbit im Gravitatiosfld Ergirhaltug ud Ergitwrtug (Thrmodyamik gmäß 1) ur für LK obligatorisch) Hauptsatz dr Thrmodyamik Etropi ud dr 2. Hauptsatz dissipativ Struktur Jahrgagsstuf 12/13: Di obligatorisch Utrrichtggstäd rgb sich aus 1), S. 9 13, ud d i 2) i d jwils gültig Vorgab gat Schwrpukt Ladug ud Fldr lktrischs Fld, Fldstärk E,. magtischs Fld, Fldgröß B, Bwgug vo Ladugsträgr i lktrisch ud magtisch Fldr Elktromagtismus lktromagtisch Iduktio, Iduktiosgstz Slbstiduktio, Iduktivität Elktromagtisch Schwigug ud Wll lktromagtischr Schwigkris, Aalogi zum mchaisch Oszillator, lktromagtisch Wll, (Ed Jgst. 12 GK) Ausbritug vo Licht, Wlloptik (Ed Jgst. 12 LK) Rlativitätsthori (ur LK) Äthrhypoths ud Michlsovrsuch rlativistisch Kimatik, Äquivalz vo Mass ud Ergi Quatffkt Photoffkt, Lichtquathypoths Liispktr ud Ergiquatlug ds Atoms, Frack-Hrtz-Vrsuch, Bohrschs Atommodll d-brogli-thori ds Elktros Ubstimmthitsrlatio Pottialtopfmodll (ur LK) Atombau ud Krphysik ioisird Strahlug, Spktroskopi radioaktivr Zrfall Krspaltug, Krbausti, Bidugsrgi,

www.em4-remote-plc.com performance inside new business outside

www.em4-remote-plc.com performance inside new business outside www.m4-rmot-plc.com prformac isid w busiss outsid DIE NEUE INDUSTRIELLE REVOLUTION Im abrchd Zitaltr dr Digitalisirug ist s für Utrhm urlässlich, ihr Kud zusätzlich Mhrwrt zu bit. Di Etwicklug is achhaltig

Mehr

Etablierung eines Qualitätsmanagementsystems (QMS) für Lehre und Studium an der TU Berlin

Etablierung eines Qualitätsmanagementsystems (QMS) für Lehre und Studium an der TU Berlin Etablirug is Qualitätsmaagmtsystms (QMS) für Lhr ud Studium a dr TU Brli Prof. Dr.-Ig. Jörg Stibach (Projktlitr) Prof. Dr.-Ig. Joachim Hrrma (fachlichr Bratr) Dipl.-Ig. Bjami Will (Projktmaagr) Dipl.-Psych.

Mehr

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1 L Hospital - Lösug dr Aufgab B Gsucht: = Übrprüf ob di Rgl vo L'Hospital agwdt wrd darf Für ght dr Zählr gg L'Hospital darf agwdt wrd, Für ght dr Nr gg = da Zählr ud Nr gg gh Zählr ud Nr diffrzir: ' =

Mehr

Konfliktmanagement in der Psychiatrie. Christoph Hebborn, Fachkraft für Arbeitssicherheit Klinikum Oberberg GmbH

Konfliktmanagement in der Psychiatrie. Christoph Hebborn, Fachkraft für Arbeitssicherheit Klinikum Oberberg GmbH Kofliktmaagmt i dr Psychiatri Christoph Hbbor, Fachkraft für Arbitssichrhit Kliikum Obrbrg GmbH Kofliktmaagmt am Bispil ds Kriskrakhaus Gummrsbach Ztrum für slisch Gsudhit Kliik Marihid 01 Kliikum Obrbrg

Mehr

Zur Internetkompetenz - vor allem auch unter schulischen Aspekten

Zur Internetkompetenz - vor allem auch unter schulischen Aspekten Zur Itrtkomptz - vor allm auch utr schulisch Aspkt Vo: Marti Wigartz 1. Eilitug Sit iig Jahr hat sich das Itrt als Wisss- ud Iformatiosplattform tablirt. Dabi ist disr Prozss kiswgs abgschloss, sodr i

Mehr

2011 Bachelorstudium RAUMPLANUNG UND RAUMORDNUNG KURZ UND BÜNDIG

2011 Bachelorstudium RAUMPLANUNG UND RAUMORDNUNG KURZ UND BÜNDIG 2011 Bachlorstudiu RAUMPLANUNG UND RAUMORDNUNG KURZ UND BÜNDIG Zu Studiu vo Di Etfaltugsöglichkit dr Msch sid tschidd ch Räuli ig. abhäg gsgfüg ihr Nutzugsöglichkit i Sidlu sozial di bsti g Nutzug Stadorttschidu

Mehr

INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM

INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM Uivrslls Srvicud Vorgagsmaagmt WAS KANN i NORIS IMS TATSÄCHLICH FÜR IHR UNTERNEHMEN LEISTEN? Übrzug Si sich vo usrr vollitgrirt Awdug zur Erfassug, Barbitug, Dokumtatio ud Auswrtug

Mehr

Kommunikation. Begriffsdefinitionen aus dem Web

Kommunikation. Begriffsdefinitionen aus dem Web Kommuikatio 28 I usrr Gsllschaft ist Kommuikatio shr wichtig. Oft vrstädig sich Msch problmlos mitiadr. Erst w s Schwirigkit gibt, mrk wir, dass Kommuikatiosprozss zimlich komplizirt si kö: Kommuikatio

Mehr

R. Brinkmann Seite Achsenschnittpunkte von e- Funktionen und Exponentialgleichungen

R. Brinkmann  Seite Achsenschnittpunkte von e- Funktionen und Exponentialgleichungen R. Brikma http://brikma-du.d Sit 08..009 Achsschittpukt vo - Fuktio ud Epotialglichug Eiführugsbispil Bispil : Zu bstimm sid di Achsschittpukt vo s + f = D Schittpukt mit dr y y=f 0 Achs fidt ma übr d

Mehr

Reihenentwicklung die Taylorentwicklung

Reihenentwicklung die Taylorentwicklung Rihtwicklug di Taylortwicklug Motivatio: Es lig i Potrih olgdr Form vor: Durch Umorm rgibt sich: s s s s s K K K Für udlich groß rgibt sich im Wrtbrich < < i dlich Summ s. Dis lässt sich als Fuktio vo

Mehr

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte Witrbildug WBA Allgmi Zhmdizi SSO: Burtilug dr Witrbildugprxi durch di Aitzzhärzti ud Aitzzhärzt Witrbildugtätt/-prxi: Aitti/Aitt: ---------------------------------------------- -----------------------------------------------

Mehr

Kostengünstig und einfach das

Kostengünstig und einfach das Kostgüstig ud ifach das SWIFT-Ntzwrk utz. Mit dm SWIFT Abidugssr vic dr OKB. W IF T- N t z w g U t r h m S du U ug rhm t b rk i t S W I F T- A i m i h S W I F T- A b d o Das SWIFT Abidugssr vic Ihr ifachr

Mehr

INFLATIONSSCHUTZ 156,00 RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL 10 2012

INFLATIONSSCHUTZ 156,00 RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL 10 2012 Mi Lb INFLATIONSSCHUTZ 156,00 RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL 10 2012 Vorsorg Alg Mobilität Woh * szahlug u a t s d ag 156 % Mi ttobitr N d f au il: bzog! Ihr Vor t ih l A sschutz durch i io t a fl I ug

Mehr

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung Ladsschulamt ud Lhkäftakadmi Fühugsakadmi Fühugskäfttwicklug als Alitug zu Übahm v Vatwtug Wi müss wi us als Fühugskäft twickl, um vatwtlich hadl zu kö?? Gsllschaft zu Födug ädaggisch Fschug 2. Mai 2013

Mehr

bringen Solaranlagen Heizkessel zum takten?

bringen Solaranlagen Heizkessel zum takten? brig Solaralag Hizkssl zum takt? solar Hizug odr Nur solar Hizugsutrstützug Btrachtug zur Vrschaltug vo Solaralag ud Hizkssl RUBRIK SOLARTHERMIE Stop ad Go kurz Brrlaufzit vil Starts ud Stopps Itrvallhiztchik

Mehr

Energieeffizienz: Herstellung und Design. Energieeinsparung zwischen 75% und 93% Jahre Garantie FORDERN SIE UNSEREN FACHKATALOG AN

Energieeffizienz: Herstellung und Design. Energieeinsparung zwischen 75% und 93% Jahre Garantie FORDERN SIE UNSEREN FACHKATALOG AN 5 Jahr Garati VERLÄNGERUNG AUF 10 JAHRE AUF ANFRAGE Ergiffiziz: Hrstllug ud Dsig Ergiisparug zwisch 75% ud 93% i S h b a g c s o Au g ur ri l h Za Ihrr bish % 25 für! g tu h c u l B FORDERN SIE UNSEREN

Mehr

Bericht PV-Anlagen in Neuerkerode: Elm und Scheune

Bericht PV-Anlagen in Neuerkerode: Elm und Scheune Umstzugsprojkt: Itgral Plaug ud Sturug dr achhaltig Modrisirug ds Gbäudbstads ud dr Ergivrsorgug dr Evaglisch Stiftug Nurkrod Bricht PV-Alag i Nurkrod: Elm ud Schu Dr Bricht wurd rstllt vo / Das Projkt

Mehr

2. Solarmodule und Solargeneratoren

2. Solarmodule und Solargeneratoren . olarmodul ud olargrator Di Halblitrthori ud dr Aufbau dr olarzll sid wstlichr Bstadtil vom il A. dism il dr Vorlsug wir ur kurz auf d Aufbau ud das Fuktiosprizip vo olarzll iggag. Zur Erzugug praktisch

Mehr

Direkt-Vertrieb Hersteller vertreibt seine Ware direkt an den Kunden (B2C; B2B)

Direkt-Vertrieb Hersteller vertreibt seine Ware direkt an den Kunden (B2C; B2B) (Eiführug) Optimirug Vrtribsprozss Sit: 1 Vrtribsart Dirkt-Vrtrib Hrstllr vrtribt si War dirkt a d Kud (B2C; B2B) Idirktr-Vrtrib War wrd übr Partr, Hädlr, Distributio, Ntzwrk agbot (B2C, B2B) Gmischtr

Mehr

CHEMINFO.ch. und Arbeitsn. Schüler der Sekundars

CHEMINFO.ch. und Arbeitsn. Schüler der Sekundars CHEMINFO.ch m u z li ia r t a m s t h ic Utrr g a g m U ll o v s g u t vratwor t k u d o r P h c is mit chm ud Arbits li a ri t a m s it rb A Lhrrkommtar, lri ud ü ch S i w o s o rs blättr für Lhrp tuf

Mehr

Getreide-Lagersilos "Made by NEUERO" für Innen- und Außenaufstellung

Getreide-Lagersilos Made by NEUERO für Innen- und Außenaufstellung mit Typprüfug vrzikt Ausfürug st abil Kostruktio o Frtigugsqualit ät Flacprofilirug dr Siloplatt, dadurc größr St abilit ät ud bssr gigt für Vrdlugsprodukt, z. B. S aatgut agpasst Blüftugssystm ud Blüftugsvtilator

Mehr

Mit Lesen punkten! Das Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. 953.103. Fotolia/Sunny studio

Mit Lesen punkten! Das Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. 953.103. Fotolia/Sunny studio Mit Ls pukt! Das Oli-Prtal zur Lsförrug v Klass 1 bis 10 Ftlia/Suy studi 953103 Schrl Gut gmacht Ud s ght s: Buch ls bi aml Quizfrag batrt Lspukt samml Di Schülr/-i ähl i Buch utr glistt Titl aus Licht

Mehr

Hallo ich grüße Dich!

Hallo ich grüße Dich! AaRot h 10Fa g, d i Dua u fd rsu c h a c hd i ms l t b a t wt s ot s t ud 3Go l d R g l wi Dua bh u t b s s rl b k a s t AaRot h www. a a r ot hc oa c hi g. c om Aa Roth Slortfidri AstroCoach - Prsoal

Mehr

Das Prozessmodell der ISO 9001. Dr.-Ing. Kira Stein Prozessoptimierung & TQM Prozessmodell ISO 9001

Das Prozessmodell der ISO 9001. Dr.-Ing. Kira Stein Prozessoptimierung & TQM Prozessmodell ISO 9001 Das Prozssmodll dr ISO 9001 Notwdigkit dr Qualitätsmaagmtsystm Qualitätssichrug übr Edprüfug icht mhr möglich Sichr dr Qualitätsfähigkit ds gsamt Utrhms Vrpflichtug ds Maagmts Fhlrvrhütug aus Kostgrüd

Mehr

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit.

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit. 2 Jahr ImmobiliCtr = 2 Jahr Komptz, Erfahrug ud Qualität Stauf-Briach i h c ut G Wir lad Si i! Damit Si vo Afag a auf dm richtig Wg id, bit wir Ih al rt Schritt Ihr prölich Fiaz-Chck. Wir rarbit gmiam

Mehr

Unser Ziel. Exklusiver Lizenznehmer. Die effektvoll werben GmbH ist Ihr Partner für effektives Dialogmarketing. HAPPY-Exklusiv.

Unser Ziel. Exklusiver Lizenznehmer. Die effektvoll werben GmbH ist Ihr Partner für effektives Dialogmarketing. HAPPY-Exklusiv. Das Utrhm Das Utrhm J dtaillirtr das Wiss übr di Käufrschicht ist, dsto ffktvollr sid di Marktigaktivität. Wi usr Firmam scho vrrät, hab wir hirauf i spzill Fokus glgt, da wir übrzugt sid, dass dis dr

Mehr

Mein Raiffeisen Club-Paket. Bank, Versicherung und Freizeit in einem.

Mein Raiffeisen Club-Paket. Bank, Versicherung und Freizeit in einem. Mi Raiffis Club-Pakt. Bak, Vrsichrug ud Frizit i im. Di idividulls Club-Pakt. Di Koto bi Raiffis. Ei Club-Pakt ist i Kombiatio vo Bakprodukt, * Kostlos Kotoführug di du dir slbst ach di Wüsch ud Zil zusammstll

Mehr

Technologischer Überblick zur Speicherung von Elektrizität

Technologischer Überblick zur Speicherung von Elektrizität Tchologischr Übrblick zur Spichrug vo Elktrizität Übrblick zum Potzial ud zu Prspktiv ds Eisatzs lktrischr Spichrtchologi Im Auftrag dr Smart Ergy for Europ Platform GmbH (SEFEP) Übrstzug dr glisch Origialvrsio

Mehr

Volksbank Wittenberg eg

Volksbank Wittenberg eg Volksbak Wittbrg G Offlgugsbricht i. S. d. Istituts- Vrgütugsvrordug pr 31.12.2011 Ihaltsvrzichis 1 Ihaltsvrzichis 1 Ihaltsvrzichis... 2 2 Bschribug ds Gschäftsmodlls... 3 3 Agab zur Eihaltug dr Afordrug

Mehr

OFFENES TRAINING. Train the (technical) Trainer. Jetzt informieren und anmelden. Service - Kundendienst - Handwerk

OFFENES TRAINING. Train the (technical) Trainer. Jetzt informieren und anmelden. Service - Kundendienst - Handwerk Jtzt iformir d amld d i dr bgrzt Tilhmrplätz d Frühbchrpris sichr!? ssag. d A lg g dafür o f sbild A k i i d S tlich ig t doch. Dr ha sproch das b b a Wir h ar gt. ay. ss w az ok Das E cho g s r a w raiig

Mehr

Bildungsangebot AQUA-AGENTEN Dem Wasser auf der Spur

Bildungsangebot AQUA-AGENTEN Dem Wasser auf der Spur Bildgsagbot AQUA-AGENTEN Dm Wassr af dr Spr DAS AQUA-AGENTEN-PROGRAMM MACHT DIE ÖKOLOGISCHEN, ÖKONOMISCHEN, SOZIALEN UND KULTURELLEN ASPEKTE DER RESSOURCE WASSER SPIELEND LEICHT ERFAHRBAR. Hambrgr Schülri

Mehr

Auto Schunn Ihr Transporter-, Bus und Nutzfahrzeug-Spezialist. Herzlich. Willkommen

Auto Schunn Ihr Transporter-, Bus und Nutzfahrzeug-Spezialist. Herzlich. Willkommen Mrcds-Bz Familiär, Komptt, Listugsstark Kudmagazi Witr 2012 Witrsaiso-Agbot bi Auto-Schu Jtzt zugrif : Top Jahrswag & jug Gbraucht 1S atz kos Wi t trr los *fü ra * if usg w ähl t F ahr zu g Spa auc r h

Mehr

Reduktion von Lebensmittelabfällen bei Brot und Backwaren. Ein Konzept für Handwerk, Handel und Verbraucher. Das Projekt wird gefördert durch:

Reduktion von Lebensmittelabfällen bei Brot und Backwaren. Ein Konzept für Handwerk, Handel und Verbraucher. Das Projekt wird gefördert durch: Rduktio vo Lbsmittlabfäll bi Brot ud Backwar Ei Kozpt für Hadwrk, Hadl ud Vrbrauchr Das Projkt wird gfördrt durch: Fachhochschul Müstr Istitut für Nachhaltig Erährug ud Erährugswirtschaft (isun) Corrsstr.

Mehr

Interio. Magazin. Mein Garten ist, wo ich bin: Wunderschöne Gartenmöbel, farbstarke Accessoires Interio macht den Sommer schön.

Interio. Magazin. Mein Garten ist, wo ich bin: Wunderschöne Gartenmöbel, farbstarke Accessoires Interio macht den Sommer schön. Magazi Mi Gart ist, wo ich bi: Wudrschö Gartmöbl, farbstark Accssoirs macht d Sommr schö. t Ga r ds r T 4 201 Editorial Dr ächst Sommr kommt bstimmt. Wir mach ih allggwärtig ud iszir ih übrall dort, wo

Mehr

Evaluation von Lehrveranstaltungen effizient umsetzen

Evaluation von Lehrveranstaltungen effizient umsetzen BU OF O R &S AG EM Vrglich d Er g b, i s b ri c ht R o h d at x p or t ( S PS S, S P H I N X, E x c l ) Sc Evaluatioskoordiator/Admiistrator Tilbrichsadmiistrator Bfragr (Etll igr Fragbög ud darauf basirdr

Mehr

Das neue. etzelgas-lager

Das neue. etzelgas-lager Das tzlgas-lagr Vrborgs Potzial sivoll gtzt Ergi as d Nord g für di Erdgasvrsorg ds a sl i tfr Os g t Di Bd Das ist Ostfrislad: wits, grüs Lad, vil Hil, Küh, Wolk, Strad d Mr. Ei alrischs Flckch Erd, das

Mehr

Poisson-Verteilung. Die Anwendung der Poisson-Verteilung ist breit gefächert:

Poisson-Verteilung. Die Anwendung der Poisson-Verteilung ist breit gefächert: oisso-vrtilug Di Noral-Vrtilug ist i kotiuirlich Vrtilug Di Bioial-Vrtilug ist diskrt. Ei witr diskrt Vrtilug ist di oisso-vrtilug. Di Awdug dr oisso-vrtilug ist brit gfächrt: Azahl dr Tlfogspräch, di

Mehr

Innovative Spaltenböden Güte überwacht Güte geprüft EN 12737 geprüft

Innovative Spaltenböden Güte überwacht Güte geprüft EN 12737 geprüft Iovaiv Spalböd Gü übrwach Gü gprüf EN 12737 gprüf www.salli.com Tchisch Uiv. Graz mach Säll saubr, rock ud warm Nu mi Quarzgummi-Airuschauflag bi all Schrägschlizlm für Ridr VORTEILE Absolu ruschsichr

Mehr

7. Elementsynthese und Sternentwicklung

7. Elementsynthese und Sternentwicklung 7. Elmtsyths ud Strtwicklug 7.1 Krprozss i dr So a) So-Eigschaft M R V S S S S = 1.989 10 = 1. 10 7 8 0 = 6.96 10 m m ρ = 1.1kg/dm SK = Solarkost. L S kg (¼ vo Erd) LS = = 1.6 10 W/m πr SE =.85 10 6 W

Mehr

Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg

Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg Jui 2012 - A all Haushalt, d, Mitr m m i t s mitb glid Mit! d r w Di Vrit Natio hab 2012 zum Itratioal Jahr dr Gossschaft ausgruf. Ud das mit gutm Grud: Übr 800 Millio Msch i übr 100 Lädr sid i Gossschaft

Mehr

Forschung und Lehre. Verkehrsjournal. Logistik Verkehr Mobilität transportwirtschaft

Forschung und Lehre. Verkehrsjournal. Logistik Verkehr Mobilität transportwirtschaft www.vrkhrsjoural.at, 4. Jahrgag, Sodrhft, 8,- Das östrrichisch Vrkhrsjoural ud Lhr Logistik Vrkhr Mobilität trasportwirtschaft Di Uivrsitär sladschaft Östrrichs Di Fachhochschulstudigäg Östrrichs stll

Mehr

Leiterplatten und Modul Übersicht

Leiterplatten und Modul Übersicht Ltrplatt ud Modul Übrcht Stfro Stfa Na - www.tfpro.d fo@tfpro.d Datum:.. Wht pag Stfro Ltrplatt ud Modul Übrcht Rv_- St vo Stfro Stfa Na - www.tfpro.d fo@tfpro.d Datum:.. Ihaltvrzch Vorwort...4 Ma lat...

Mehr

4. Thermische Eigenschaften von Kristallen - spezifische Wärme

4. Thermische Eigenschaften von Kristallen - spezifische Wärme 4. rmisc igscaft vo Kristall - spzifisc Wärm f.: spz. Wärm bi ost. olum: S tropi, ir rgi, mpratur S primtll: - bi Zimmrtmpratur ist N M bi fast all Fstörpr (ulog-ptitsc Rgl), N Azal dr Atom, M Mass ds

Mehr

Daniel Reichert Schulden. Die nächsten 5000 Tage

Daniel Reichert Schulden. Die nächsten 5000 Tage ISSN 1422-0482. CHF 35. EUR 27 Wisssmagazi für Wirtschaft, Gsllschaft, Hadl Nummr 2. 2012! s s a f u Nicht z lagfristi r g rd ü w i S, Ja g pla. mhr fuk i d ir w s a d, i N tioir. damit ö k i S, ik a P

Mehr

Nachrichten von Experten für Experten

Nachrichten von Experten für Experten 3/2007 Oktobr ifo Nachricht vo Exprt für Exprt t, roau t s A r malig d h, y u old b r r! a lf M.T. K agr U a A. r t M D p id To Si ch Prs s c t i Trff u V, l rd t i Eg ch d a o orizo C H Dr. Ka, s a v

Mehr

Ihre Ziele & Wünsche

Ihre Ziele & Wünsche Volksbak Mai-Taubr G Ausgab 3 i 2013 Auflag 25.000 INFOsrvic Ihr Zil & Wüsch Has Lurz, stllvrtrtdr Vorstadsvorsitzdr: Im Kudkotakt ght s us vor allm um i lagfristig Zusammarbit. Ihr Wüsch ud Zil sth bi

Mehr

Modul 10: Autokonfiguration

Modul 10: Autokonfiguration Hohshul BoRhiSig Pof. D. Mati Lish Ntzwksstm ud TK Lzil: Modul 1: Autokofiguatio Nah Duhait diss Tilkapitls soll Si di Aufgastllug Autokofiguatio läut ud di id Kozpt SLAAC ud DHCPv6 zu automatish Kofiguatio

Mehr

Seite. Faszination Audi. Technik. Ausstattungen. Sonstiges

Seite. Faszination Audi. Technik. Ausstattungen. Sonstiges Q7 Sit Fasziatio 4 Audi Q7 Tchik 30 Audi Iovatio 36 Licht-Tchologi 42 Prformac 32 Audi coct 38 Assistzsystm 44 Audi ultra 34 Simplxität 40 quattro 48 Highlights 58 Motor 68 Lackirug 52 Tchology slctio

Mehr

Informationen zu intelligenten Assistenzsystemen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter

Informationen zu intelligenten Assistenzsystemen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter H E F T 2 / 2 0 1 1 W W W. A A L- M A G A Z I N. D E das AALmagazi Iformatio zu itlligt Assistzsystm für i slbstbstimmts Lb im Altr DIE WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND AAL INTERVIEW MIT DR. VIEHWEGER DER MENSCH

Mehr

Die Taxi-Aktions-Angebote. Ihre Vorte

Die Taxi-Aktions-Angebote. Ihre Vorte Di Txi-Akti-Agbt il: Ihr Vrt ti PLUS TxiGr l t grt K 016 vrlä.2 6.0 0 3 bi Akti rug Fizi g ti ü - ud G lughm h z I v ti Attrk gprämi r privt Erbru uch fü lä h c N tiv hrzug Attrk Ihbrf t tz u g Bi ur Txi-Bipkt

Mehr

Laptops für alle - wird der Unterricht wirklich besser?

Laptops für alle - wird der Unterricht wirklich besser? Lptops für - wird dr Utrrit wirki bssr? Ausggssitutio ud Zivorstug Dr Computristz im dwirtsfti Btrib immt städig zu. Di Nutzug ktroisr Mdi wird zu ir ztr Süssquifiktio für d dwirtsfti Utrmr dr Zukuft.

Mehr

150 Forschungseinrichtungen

150 Forschungseinrichtungen Azig WIE WIRD GEFORSCHT IN Nordrhi-Wstfal Ei Spzial ds Zitvrlags 13. Oktobr 2011 1 Nordrhiwstfal 4 Zch 150 Forschugsirichtug Utr adrm: Stahl-Ztrum a.r.t..s. Forschugsschul CITEC - Exzllzclustr Kogitiv

Mehr

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Impssum Budsvostad SPIN Dutschlad. V. Budsbüo Rbcca Schö Kustma Staß 3 c 82327 Tutzg

Mehr

18. & 19. september 2013 BERNEXPO. Logistik schweiz2013. Die Messe für Intralogistik PARTNER: www.easyfairs.com/logistikschweiz

18. & 19. september 2013 BERNEXPO. Logistik schweiz2013. Die Messe für Intralogistik PARTNER: www.easyfairs.com/logistikschweiz 18. & 19. sptb 2013 BERNEXPO schwiz2013 Di Mss fü Italogistik PARTNER: www.asyfais.co/schwiz -softwa La is g sio v i at w u su ia altu gs pp lflu g sof ly ss ss tw c st oft a ha u w i a u ( a g w ag s)

Mehr

neues studium recyclingtechnik Märkte: Bauteile drucken» Seite 14 Montanuni: Neue Homepage» Seite 20 Triple m geht an:

neues studium recyclingtechnik Märkte: Bauteile drucken» Seite 14 Montanuni: Neue Homepage» Seite 20 Triple m geht an: Zitschrift dr Motauivrsität Lob Ausgab 2 2014 Märkt: Bautil druck» Sit 14 Motaui: Nu Hompag» Sit 20 us studium rcycligtchik Msch: Altbürgrmistr Korad ausgzicht» Sit 17 Tripl m ght a: Motaui u studirichtug

Mehr

Volkswagen. Powered by. Techniktreffen. Verlagssonderveröffentlichung

Volkswagen. Powered by. Techniktreffen. Verlagssonderveröffentlichung Powrd by Volkswag Tchiktrff Vrlagssodrvröfftlichug Vrlagssodrvröfftlichug Schi odr Si? Modratio: Katharia Skibowski, Gschäftsführri Vrlag Rommrskirch. Bim Thma Motorjouralismus dkt ma a schö Autos, schö

Mehr

Anforderungen/Termine (4 ECTS)

Anforderungen/Termine (4 ECTS) PS: Kommuikatiostraiig Nacbsprcug Jär 05 Uivrsität Salzburg Facbric Erziugswissscaft Adras Pasco & Grgö Horsa Afordrug/Trmi ( ECTS) Awsit: Trmi Vorbsprcug: Mo,. Oktobr 7.00-9.00.05 UN Tst: Mo, 7. Novmbr

Mehr

Übungsaufgaben "Vektorrechnung"

Übungsaufgaben Vektorrechnung stllt vo Olf Gmkow Sit / Übugsufgb "Vktochug" ) Vo i Gd g ist d ukt (; ; ) ud d Richtugsvkto bkt. Bch Si d Abstd ds ukts (; ; ) vo dis Gd. Lösug, dt d g ) Di i d,-b vlufd Gd g schidt di bid Kooditchs jwils

Mehr

Aufgaben Interferenz am Gitter

Aufgaben Interferenz am Gitter Aufga Itrfrz a Gittr 38. Auf i optich Gittr it dr Gittrkotat 4,00 * 0-6 fällt Licht dr Wllläg 694 krcht i. Da Itrfrzild wird auf i,00 tfrt Schir oachtt, dr paralll zu Gittr tht. a) Brch Si d Atad dr auf

Mehr

HP IT Service Management Verbinden von Mensch, Prozess und Technik

HP IT Service Management Verbinden von Mensch, Prozess und Technik HP IT Srvic Mgm Vrbid vo Msch, Prozss ud Tchik Dirk Fldm Sior Cosul, HP Srvics 2004 Hwl-Pckrd Dvlopm Compy, L.P. Th iformio coid hri is subjc o chg wihou oic IT Srvic Mgm... hiß IT ls Busiss bgrif ud d

Mehr

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben.

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben. Foum Nus Lb MATERIAL-LISTE zu Woch fü das Lb 2016 MATERIALIEN KOSTENLOS ANFORDERN Fag batwott Ih g Chistia Mos Tlfo 0681 /819 175 27 salzbug@wochfudaslbat MATERIALIEN Bstll: Im Itt mit Oli-Fomula: wwwwochfudaslbat

Mehr

Julian Siegmann Timo Spiegel Christian F. Durach Seyit Elektirikçi Ouelid Ouyeder Technologien und Innovationen in der Logistik

Julian Siegmann Timo Spiegel Christian F. Durach Seyit Elektirikçi Ouelid Ouyeder Technologien und Innovationen in der Logistik Julia Sigma Tim Spigl Christia F. Durach Syit Elktirikçi Oulid Ouydr Tchlgi ud Ivati i dr Lgistik Di Schriftrih Lgistik dr Tchisch Uivrsität Brli. Sdrbad / Scitific sris lgistics at th Brli Istitut f Tchlgy.

Mehr

Junge Wissenschaft. Zeitalter Internet. Young Researcher. Jugend forscht in Natur und Technik. h r. c s. a ti

Junge Wissenschaft. Zeitalter Internet. Young Researcher. Jugend forscht in Natur und Technik. h r. c s. a ti Jug Wissschaft JUBIL 9,50 EUR // Ausgab Nr. 90 // 26. Jahrgag // 2011 ÄUM SAUS GA BE: 2 5 Jah r Ju g W iss schaf t Jugd forscht i Natur ud Tchik Youg Rsarchr Th Europa Joural of Scic ad Tchology Mdipartr

Mehr

Von der Milchviehzur Pferdehaltung BETRIEBSREPORTAGE. LICHT Wege und Plätze beleuchten. ZERTIFIZIERUNGEN Was bringen die Schilder?

Von der Milchviehzur Pferdehaltung BETRIEBSREPORTAGE. LICHT Wege und Plätze beleuchten. ZERTIFIZIERUNGEN Was bringen die Schilder? 10/2015 www.pfrd-btrib.d ISSN 1437-3866 LICHT Wg ud Plätz blucht ZERTIFIZIERUNGEN Was brig di Schildr? PRAXISTEST Kickladr Giat D254SW BETRIEBSREPORTAGE Vo dr Milchvihzur Pfrdhaltug privat Lib Lsr, i vil

Mehr

Die Kraft der guten Worte

Die Kraft der guten Worte ! k h c s l l o iv Ds Büchr, C chmck, ft Ptsch A trß PLZ / Ort L A ll i sivoll schk möcht! mit vil Fr f ll it rit. Wi k ich hlf? Dis Frg h sich sichr scho vil vo s gstllt. Zm Bispil mit sr Gschk, r Erlös

Mehr

Die Regionalen Berufsbildungszentren in Kiel stellen sich vor.

Die Regionalen Berufsbildungszentren in Kiel stellen sich vor. Di Rgioal Brufsbildugsztr i Kil stll sich vor. 1 Editorial dr Ladshauptstadt Kil Hrzlich willkomm a d dri Rgioal Brufsbildugsztr (RBZ) dr Ladshauptstadt Kil! Das RBZ Tchik, das RBZ Wirtschaft. Kil ud das

Mehr

InnoLas Laser GmbH 2.0

InnoLas Laser GmbH 2.0 Vrsi 4 QM-Habch Erstllt: 05.10.2012 / sba Ghmigt : 01.11.2012 / rk ILas Lasr GmbH ILas Lasr GmbH Grügsjahr: 2009 hrvrggag as r 1995 ggrüt ILas GmbH Sitz: Jsts-v-Libig-Rig 8, 82152 Kraillig Eigtümr: ILas

Mehr

Babykost im 1. Lebensjahr Alles zur Milchnahrung

Babykost im 1. Lebensjahr Alles zur Milchnahrung Babykost im 1. Lbsjahr Alls zur Milchahrug ud Bikost Hrausggb vo dr Ladshauptstadt Düssldorf Dr Obrbürgrmistr Gsudhitsamt Erährugsmdiziisch Bratug für Kidr ud Jugdlich Kölr Str. 187, 40227 Düssldorf Vratwortlich:

Mehr

Rechtzeitig die Segel setzen!

Rechtzeitig die Segel setzen! Di Kudzitug dr Sparkass Ulm Toll Autos zu kli Lasig-Pris Si sid spritzig, kultig ud udrschö: Btl, Mii ud Co. Auf Sit 2 stll ir Ih klass Flitzr vor, übr di sich slbst Ihr Gldbutl frut. s z sucht Stars vo

Mehr

SAG HALLO ZU KUH & CO

SAG HALLO ZU KUH & CO ECHTER URLAUB AM BAUERNHOF IN ÖSTERREICH SAG HALLO ZU KUH & CO MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LÄNDERN UND EUROPÄISCHER UNION www.urlaubambaurhof.at Europäischr Ladwirtschaftsfods für di Etwicklug ds lädlich

Mehr

Fußwoche Herzwoche Denkwoche Rückenwoche Medikamentenwoche Bewegungswoc

Fußwoche Herzwoche Denkwoche Rückenwoche Medikamentenwoche Bewegungswoc h Rückwoch Zahwoch tivatioswoch Brufswoch Fußwoch Bwgugswoch woch Erholugswoch Vitamiwoch Brufswoch Fußwoch tivatioswoch isch ch Zahwoch Bwgugswoch Vitamiwoch Bggugswoch Erährugswoch Fußwoch Hrzwoch Dkwoch

Mehr

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen Di günstig Altrnativ zur Kartnzahlung Sichrs Mobil Paymnt Informationn für ksh-partnr k sh smart bzahln Bargldlos. Schnll. Sichr. Was ist ksh? ksh ist in Smartphon-basirts Bzahlsystm dr biw Bank für Invstmnts

Mehr

NummerSicher. Schnee... Spass mit. So machen wir Sie sicherer! 44 Geheimnisse. Acht Seiten grosses Basler-Spezial: Sicherheitsbox

NummerSicher. Schnee... Spass mit. So machen wir Sie sicherer! 44 Geheimnisse. Acht Seiten grosses Basler-Spezial: Sicherheitsbox NummrSichr Das Magazi dr Baslr Vrsichrug 1/2009 44 Ghimiss Spass mit Sch... Acht Sit grosss Baslr-Spzial: Sichrhitsbox Schutz ud Sichrhit im Alltag So mach wir Si sichrr! Erfahrug Sichrhitsmittl im Eisatz

Mehr

SKILL software. Das Leitsystem: embiaguide Konzept, Kunden, erster Großauftrag in Aussicht! erster Großauftrag. Konzept. Kunden

SKILL software. Das Leitsystem: embiaguide Konzept, Kunden, erster Großauftrag in Aussicht! erster Großauftrag. Konzept. Kunden Ds Lisysm: mbiguide Kozp, Kud, rsr Großufrg i Aussich! SKILL sofwr Kozp rsr Großufrg Kud Ds Lisysm: SKILLguid rsmlig i THE SQUAIRE/Trmil 1, Flughf Frkfur SKILLsofwr ms SKILL sofwr SKILLbudoc Projk dokumir

Mehr

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen Di günstig Altrnativ zur Kartnzahlung Sichrs Mobil Paymnt Informationn für ksh-partnr k sh Bargldlos. Schnll. Sichr. Was ist ksh? ksh ist in Smartphon-basirts Bzahlsystm dr biw Bank für Invstmnts und Wrtpapir

Mehr

Fachoberschule für Wirtschaft, Grafik und Kommunikation WFO: Verwaltung, Finanzwesen und Marketing

Fachoberschule für Wirtschaft, Grafik und Kommunikation WFO: Verwaltung, Finanzwesen und Marketing Fach: WIRTSCHAFTSGEOGRAPHIE Fachspzifisch Komptnzn 1. di Struktur und dn Wandl dr Wirtschaft analysirn, di Mrkmal dr Wirtschaftssktorn in untrschidlichn Räumn rknnn, vrglichn und vrsthn 2. Auswirkungn

Mehr

ZEITARBEIT. Wohin geht der Weg?

ZEITARBEIT. Wohin geht der Weg? Fachmagazi Zitarbit 03 2010 + AÜG-Rform mit Ati-Schlckrklausl +++ Obrsts Gbot: Arbits- ud Gsudhitsschutz +++ Das u igz-dgb-tarifwrk +++ +++ Fair Löh für fair Arbit +++ Komptztwicklug dr Zitarbit +++ Qualität

Mehr

Gutenberg-Gymnasium, Schulinternes Curriculum im Fach Physik, Klasse 9

Gutenberg-Gymnasium, Schulinternes Curriculum im Fach Physik, Klasse 9 Effiziente Energienutzung: eine wichtige Zukunftsaufgabe der Physik Strom für zu Hause Energie, Leistung, Wirkungsgrad Energie und Leistung in Mechanik, Elektrik und Wärmelehre Elektromotor und Generator

Mehr

Lsöungen Eigenschaften der Fourier-Transformation Mathematik 4 MST, Blatt 4

Lsöungen Eigenschaften der Fourier-Transformation Mathematik 4 MST, Blatt 4 Lsöug Eigschaft dr Furir-Trasfrmati Mathmatik 4 MST, Blatt 4 grabwski@htw-saarlad.d Zu Aufgab aus! Füll Si di bigfügt Tabll zur FR ud zum FI vllstädig zum FI Sih Ahag! Zu Aufgab Ord Si jdr dr Fukti i a)

Mehr

KOELLMANN KOELLMANN H-TEC Industriegetriebe Präzision garantiert KOELLMANN UNEX Extrudergetriebe Spitzentechnologie nach Maß Sondergetriebe

KOELLMANN KOELLMANN H-TEC Industriegetriebe Präzision garantiert KOELLMANN UNEX Extrudergetriebe Spitzentechnologie nach Maß Sondergetriebe of Tilaus Tcologis GmbH prcisio rivs WELTWEITER SERVICE Zu bsor Stärk vo Kollma Gar zält r umfass Srvic für Gtrib. Dabi bitt r Wrkskuist sowol turusmäßig Wartugsarbit als auc scll u ubürokratisc Hilf im

Mehr

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung Das &sh KOzt für Aläss mt achhaltgr Wrkug Lass S us gmsam guts Tu. catrg solutos a r o v b y & s h a r o v b y & s h Usr acht Ltsätz Um usr Abscht kokrt lb u mss zu kö, hab wr acht Ltsätz frt. Ds Ltsätz

Mehr

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon.

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon. 115116 03.2013 Fiazill Rttug bi schw Kakhit: Gotha Piko. 115116q20120224_Gotha 04.03.13 13:03 Sit 2 Vo i schw Kakhit ka sich imad schütz. Vo d fiazill Folg scho. Di Fakt. Zivilisatioskakhit wit auf dm

Mehr

Auf den folgenden Seiten bekommen Sie einen interessanten Eindruck darüber, was Nordfaktor seinen Kunden bietet.

Auf den folgenden Seiten bekommen Sie einen interessanten Eindruck darüber, was Nordfaktor seinen Kunden bietet. Di Ictiv-tur Nordfaktor GmbH wurd im Jahr 2000 rüdt ud ist i dr Evtatur, wlch i Hambur ud Umbu mit am läst am Markt ist. Dmtsprchd vrfüt Nordfaktor übr jahrla Erfahru, das rfordrlich Kowhow ud übr i roßs

Mehr

Geschäftsbericht 2011. Vertrauen in Werte.

Geschäftsbericht 2011. Vertrauen in Werte. Gschäftsbricht 2011 Vrtrau i Wrt. Z A H L E N U N D F A K T E N 31.12.2011 Di Stadtsparkass Müch i Zahl IN MIO. EURO +/- GGÜB. 2010 Bilazsumm 15.600 +3,0 % Summ dr Auslihug 9.638 +1,4 % Summ dr Eilag (ikl.

Mehr

MACHEN SIE MIT beim innovativen e-health Projekt der Apotheken

MACHEN SIE MIT beim innovativen e-health Projekt der Apotheken MACHEN SIE MIT bim innovaiv -Halh Projk dr Apohk - di Mdikam-App mi vil Zusazlisung für Apohk und Pai V3.00_11_2013 Unsr ak ull Wrbung : i d m m o k Jz p p A s i h Gsund! k h o p A für Ihr Ihr Pai: Di

Mehr

In jedem Kind steckt ein Genie.

In jedem Kind steckt ein Genie. Nurschiug IV. Quartal 2013 ltroisch Bautil ud gial Projt + + + Ei igs Eltro-Rboot twrf, bau ud zu Wassr lass, w all adr ur mit gauft Frtig-Boot am S sth? Im ächst Sommr wird di Trupp dr Plasti-Kapitä stau!

Mehr

Kinder bastelten eindrucksvolle Bilder

Kinder bastelten eindrucksvolle Bilder Mittwoch, 21. Jauar 2015 Nr. 4 14. Jahrgag Auflag 34 082 Rhitalr Bot brigt mich jd Woch i Ihr Brifkast DIE WochEzEItug Am Marktplatz «Haus Müzhof» 9400 Rorschach Isrataahm Tlfo 071 844 23 50 Rdaktio Tlfo

Mehr

Bis zu 20 % Ra. b b. a h

Bis zu 20 % Ra. b b. a h btt! Bis zu 20 % R www.gvb.ch h? ic s b b d d u W s s d ich t lück lo s s u H Ih h ic s W i v Mit us kö Si Ih Hus udum vsich Mit us Zustzvsichug ist Ih Vsichugsschutz i ud Sch W glichzitig i Lück i d Gbäudvsichug

Mehr

bleibt tegut Gut essen, besser leben Gut essen, besser leben Vorschau Februar tegut... steht zu 100% unter Öko-Strom! Lebensmittel vermitteln Leben

bleibt tegut Gut essen, besser leben Gut essen, besser leben Vorschau Februar tegut... steht zu 100% unter Öko-Strom! Lebensmittel vermitteln Leben marktplatz marktplatz Bsuch Si us! www.tgut.com Gut ss, bssr lb www.facbook.com/tgut www.twittr.com/tgut Jauar 2013 Gut ss, bssr lb Imprssum Hrausgbr tgut, Grlosr Wg 72, 36039 Fulda, Tl. 0661-104-0, Fax

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15.07.2015 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15.07.2015 verabschiedet. Nachsthnd Studin- und Prüfungsordnung wurd gprüft und in dr 348. Sitzung ds Snats am 15.07.2015 vrabschidt. Nur dis Studin- und Prüfungsordnung ist dahr vrbindlich! Prof. Dr. Rainald Kasprik Prorktor Studium,

Mehr

Corporate Semantic Search - Semantische Suche: Tagging und Wissensgewinnung. Olga Streibel

Corporate Semantic Search - Semantische Suche: Tagging und Wissensgewinnung. Olga Streibel Corport Smtic Srch - Smtisch Such: Tggig ud Wisssgwiug Olg Stribl Ihlt Tggig Folksoomy Extrm Tggig Algorithmic Extrctio of Tg Smtics Us Cs: Chmischs Ztrlbltt Prprocssig d Extrm Tggig: Wisssgwiug 2 Ws ist

Mehr

Vorschlag des Pädagogischen Beirats für IKT Angelegenheiten im SSR für Wien zur Umsetzung der "Digitalen Kompetenzen" am Ende der Grundstufe II

Vorschlag des Pädagogischen Beirats für IKT Angelegenheiten im SSR für Wien zur Umsetzung der Digitalen Kompetenzen am Ende der Grundstufe II Vorschlag ds Pädagogischn Birats für IKT Anglgnhitn im SSR für Win zur Umstzung dr "Digitaln Komptnzn" am End dr Grundstuf II Dis Komptnzlist ntstand untr Vrwndung dr "Digitaln Komptnzn für di 8. Schulstuf"

Mehr

Mediadaten Kurier Digital

Mediadaten Kurier Digital Nordbayrischr Kurir Mdiadat Kurir Digital Prislist Nr. 2 Bayruth, Nils-Gbit IV gültig ab 1.1.2015 Maximal Richwit! Wrb mit dm Kurir. Oli Wrbform ordbayrischr-kurir.d bt24.d Suprbar Wallpapr Wallpapr Skyscrapr

Mehr

> MEERWERT STUDIEREN ZWISCHEN STRAND UND AUDIMAX. // Freiräume zum Glück Warum Studieren und Leben in MV glücklich macht

> MEERWERT STUDIEREN ZWISCHEN STRAND UND AUDIMAX. // Freiräume zum Glück Warum Studieren und Leben in MV glücklich macht > MEERWERT Stralsud i k lsi > < > St Rostock H g ock ha holm Kop b Ham u rg < Das Magazi zu Studium ud Lb i Mcklburg-Vorpommr Grifswald >B >W arsc Wismar hau rli Schwri War STUDIEREN ZWISCHEN STRAND UND

Mehr

Unser Markt-Angebot am Freitag, 19. 4. und Samstag, 20. 4. 2013 auf ALLE Brotsorten 10%

Unser Markt-Angebot am Freitag, 19. 4. und Samstag, 20. 4. 2013 auf ALLE Brotsorten 10% 01_bot_sit_Layout 1 12.04.13 10:23 Sit 1 47. Jahrgag Nr. 643 WIR aus Garrburg iformir di gaz Rgio Ga Garrbur Garrburgr rrbu rrr rr bbur uurrgg gr rbot ot FRÜHJAHRSMARKT 19. bis 21. April 2013: FRÜHJAHRSMARKT

Mehr

e r s p e k b t i l i v e A u * * FITNESS & BUSINESS EDUCATION DUALES STUDIUM 2012 F i o n t n a c s s d E & s s i

e r s p e k b t i l i v e A u * * FITNESS & BUSINESS EDUCATION DUALES STUDIUM 2012 F i o n t n a c s s d E & s s i i l i d g m i t P r p k b t i A o * * t i a c d E B & v t F i FITNESS & BUSINESS EDUCATION DUALES STUDIUM 2012 FITNESS & BUSINESS EDUCATION Lib Lri, libr Lr, wir fr, da Si ich für r dal Stdim itrir. Thort

Mehr

chemisches Fortgeschrittenenpraktikum SS 2000

chemisches Fortgeschrittenenpraktikum SS 2000 Physikalisch-chmischs chmischs Fortgschrittnnpraktikum SS Vrsuch F- 3: UV/VIS-Spktroskopi Vrsuchstag: 7.6. Svn Entrlin Grupp 3 18 97 36 174 Vrsuch F-3: UV/VIS-Spktroskopi PC-Fortgschrittnnpraktikum Glidrung:

Mehr

VERKEHRS REPORT LUFTVERKEHR SCHIFFFAHRT SCHIENENVERKEHR ÖPNV HÄFEN

VERKEHRS REPORT LUFTVERKEHR SCHIFFFAHRT SCHIENENVERKEHR ÖPNV HÄFEN Wir bwg was 02 2015 VERKEHRS REPORT LUFTVERKEHR SCHIFFFAHRT SCHIENENVERKEHR ÖPNV HÄFEN MEINUNG Schwugvoll witr! Bi dr 4. Budsfachbrichskofrz wurd di bishrig Budsfachbrichslitri Christi Bhl mit großr Mhrhit

Mehr

MundRaum. Das Praxis-Magazin. Das richtige Pflegeheim finden. Kieferorthopädie für alle. Mit Hund in den Urlaub. Experten-Tipp.

MundRaum. Das Praxis-Magazin. Das richtige Pflegeheim finden. Kieferorthopädie für alle. Mit Hund in den Urlaub. Experten-Tipp. MudRaum Das Praxis-Magazi Ihr Partr für Zahgsudhit ud Kifrorthopädi Ausgab 02 MUNDRAUM 2015 IHR R A MPL E X E ZUM EN! M NEH MIT Exprt-Tipp Das richtig Pflghim fid Zahgsudhit Kifrorthopädi für all Ris-Tipp

Mehr

Inhaltsfelder Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Interne Ergänzungen Kraft, Druck, mechanische und innere Energie

Inhaltsfelder Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Interne Ergänzungen Kraft, Druck, mechanische und innere Energie 1 Inhaltsfelder Konzeptbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Interne Ergänzungen Kraft, Druck, mechanische und innere Energie Durchschnitts- und Momentangeschwindigkeit Geschwindigkeit und Kraft

Mehr