Wasservogelzählung in Kärnten 2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wasservogelzählung in Kärnten 2015"

Transkript

1 Carinthia II n 205./25. Jahrgang n Seiten n Klagenfurt Wasservogelzählung in Kärnten 205 Von Siegfried WAGNER & Werner PETUTSCHNIG E i n l e i t u n g Die Internationale Wasservogelzählung wird in Kärnten von BirdLife und dem Naturwissenschaftlichen Verein organisiert und fand heuer am 8. Jänner statt. An der diesjährigen Zählung beteiligten sich 8 Personen, wobei landesweit von Oberdrauburg bis Lavamünd an 40 Gewässer(-abschnitten) der Wasservogelbestand erfasst wurde (Tab. ). Während am Samstag, verursacht durch eine Tiefdruckzelle über Oberitalien, verbreitet Regen dominierte, bot der Sonntag angenehme Witterungsverhältnisse und Temperaturen zwischen 3 C. Nachdem der Dezember 204 sehr mild war und auch die Temperaturen im Jänner über dem Durchschnitt lagen, waren die meisten Gewässer eisfrei. Abb. : Rothalstaucher mit erbeutetem Flussbarsch. Die Art überwintert regelmäßig mit wenigen Individuen in Kärnten. Foto: B. Huber

2 340 W a g n e r & P e t u t s c h n i g : W a s s e r v o g e l z ä h l u n g i n K ä r n t e n T e i l n e h m e r u n d e r f a s s t e G e w ä s s e r ( - a b s c h n i t t e ) An über 40 Zählstrecken wurde der Wasservogelbestand erhoben, wobei mehrere Strecken wie z. B. an der Glan, Gurk und Gail in der Ergebnistabelle zusammengefasst dargestellt sind. Der Klopeiner See sowie die Teiche in Kühnsdorf und Peratschitzen sind unter Draustau Völkermarkt enthalten. In der Tabelle 2 werden daher nur 30 Gewässer dargestellt. Einzelne Seen wie der Gösselsdorfer See, der Silbersee in Villach oder der Turner See waren zur Gänze zugefroren; andere zeigten eine mehr oder weniger große Eisdecke. Am Magdalensee standen z. B. den Wasservögeln nur etwa 40 % offene Wasserfläche zur Verfügung, am Leonhardsee nur 5 % und am Weißensee 20 %. Auch im Möllstau, am Afritzer See und Brennsee sowie am Pressegger See waren große Bereiche zugefroren. Abb. 2: Lage der 30 Zählgebiete: Verwendete Abkürzungen für Gewässernamen: WÖ...Wörthersee, MI...Millstätter See, OS...Ossiacher See, OD...Obere Drau, PA...Draustau Paternion, KE...Draustau Kellerberg, DS...Draustau Villach, VI...Drau in Villach, RO...Draustau Rosegg, FE...Draustau Feistritz, FR...Draustau Ferlach, AN...Draustau Annabrücke, VÖ...Draustau Völkermarkt, SC...Draustau Schwabegg, LA...Draustau Lavamünd, DG...Drau bis Staatsgrenze, GA...Gail, GL...Glan, GU...Gurk, LT...Lavant, WM...Wimitz, MÖ...Möllstau Rottau, SA...Sattnitz, FA...Faaker See, KE...Keutschacher See, LÄ...Längsee, WE...Weißensee, MA...Magdalensee, LE...Leonharder See & A/B...Afritzer See und Brennsee. Quelle: KAGIS

3 W a g n e r & P e t u t s c h n i g : W a s s e r v o g e l z ä h l u n g i n K ä r n t e n Gebiet Wörthersee Millstätter See Ossiacher See Obere Drau Draustau Paternion Draustau Kellerberg Draustau Villach Drau in Villach Draustau Rosegg Draustau Feistritz Draustau Ferlach Draustau Annabrücke Draustau Völkermarkt Draustau Schwabegg Draustau Lavamünd Drau Staatsgrenze Gail Glan Gurk Lavant Wimitz Möllstau Rottau Sattnitz Faaker See Keutschacher See Längsee Weißensee Magdalensee Leonharder See Afritzer und Brennsee Teilnehmer (alphabetisch und ohne Titel) Johann Bartas, Regine Hradetzky, Johann Kleewein, Werner Petutschnig, Marlis Wiedner-Fian & Renate Wunder Bernhard Huber, Roland Rauter & Aaron Seidl Helmut Kräuter, Karl Schnitzer & Dietmar Streitmaier Monika Bürger, Bernhard Fheodoroff, Hellmut Gauer, Liane Gauer, Ingrid Hanzer-Kurnik, Werner Petutschnig, Andreas Pichler, Sabine Pichler, Peter Prodinger & Christina Steiner Cosimo & Elena D Andria Hedwig & Ingomar Klein, Marlies & Bernd Schneider Hedwig & Ingomar Klein, Marlies & Bernd Schneider Siegfried Wagner Carmelitta & Raimund Kurt Buschenreiter Josef Feldner & Karin Smolak Hermann & Monika Pirker Werner Sturm & Peter Wiedner Roman Fantur, Klaus Kleinegger, Mirko Krepl, Manuel Vilgut, Thomas Schneditz, Johann Wagner & Daniela Wieser Gerald & Renate Malle Gebhard Brenner & Margarethe Lanz Gebhard Brenner & Margarethe Lanz Manuela Siller, Hans-Peter Sorger, Hermann & Inge Verderber, Siegfried Wagner & Heinz Zacharias Adolf Besold, Georg Haimburger, Christian Kau, Alexander & Therese Sitte, Jakob Wagner & Johann Wagner Thomas Friedl, Julian Geyer, Gabriel Honsig-Erlenburg, Wolfgang Honsig-Erlenburg, Gerald Kerschbaumer, Hans Leber, Edgar Lorenz, Werner Müller, Friedwin Sturm, Reinhild & Wolf Dieter Vogl, Ernst Woschitz & Wieland Wintschnig Christa Brunner & Andreas Rachoinig Hans Leber Aaron Seidl Käthe & Peter Schroll Carmelitta & Raimund Kurt Buschenreiter Ingo Mohl, Walter Mohl & Werner Sturm Wolfgang Honsig-Erlenburg & Werner Petutschnig Christian & Romana Nuk Siegfried Wagner Siegfried Wagner Heidi Neresheimer & Claudia Taurer-Zeiner E r g e b n i s s e Mit gezählten Individuen aus 45 Arten wurden heuer über 800 Wasservögel mehr erhoben als im Vorjahr. Das Ergebnis liegt damit knapp unter dem Durchschnittswert der vergangenen 0 Jahre (4.555). Wie jedes Jahr hat auch heuer die Stockente mit Individuen den mit Abstand größten Anteil am Gesamtbestand. Als einziger Wasser- Tab.: Die Teilnehmer der Wasservogelzählung 205 mit den von ihnen bearbeiteten Gewässern.

4 342 W a g n e r & P e t u t s c h n i g : W a s s e r v o g e l z ä h l u n g i n K ä r n t e n Art/Gewässer WÖR MIL OSS OBE PAT KEL DSV VIL ROS FEI FER ANN VÖL SCH LAV Höckerschwan Trauerschwan Graugans 28 Streifengans Hausgans Brandgans Mandarinente 3 Schnatterente Pfeifente Krickente Stockente Löffelente Kolbenente 2 Tafelente Reiherente Bergente 3 Schellente Samtente Moschusente 2 3 Entenhybride Gänsesäger Zwergtaucher Haubentaucher Rothalstaucher 2 Schwarzhalstaucher Ohrentaucher 2 Prachttaucher Kormoran Blässhuhn Mittelsäger Zwergsäger Teilsumme: Silberreiher Graureiher Wasserralle Teichhuhn Lachmöwe Sturmmöwe Mittelmeermöwe Steppenmöwe Heringsmöwe Eisvogel 2 Wasseramsel Gebirgsstelze 2 2 Bachstelze Waldwasserläufer Teilsumme: Summe Summe Summe Tab. 2: Ergebnisse der Wasservogelzählung vom 8. Jänner 205

5 W a g n e r & P e t u t s c h n i g : W a s s e r v o g e l z ä h l u n g i n K ä r n t e n DGR GAI GLA GUR LAT WIM ROT SAT FAA KEU LÄN WES MAG LEO A/B Zählgebiete: Wörthersee, Millstätter See, Ossiacher See, Obere Drau, Draustau Paternion, DS Kellerberg, DS Villach, Drau Villach, DS Rosegg, DS Feistritz, DS Ferlach, DS Annabrücke, DS Völkermarkt, DS Schwabegg, DS Lavamünd, Drau Grenze, Gail, Glan, Gurk, Lavant, Wimitz, Möllstau, Sattnitz, Faaker See, Keutschacher See, Längsee, Weißensee, Magdalensee, Leonhardsee, Afritzer See und Brennsee.

6 344 W a g n e r & P e t u t s c h n i g : W a s s e r v o g e l z ä h l u n g i n K ä r n t e n vogel wurde sie an sämtlichen Zählgebieten erhoben, wobei die Art am Wörthersee und am Draustau Völkermarkt dominierte. Knapp 400 Stockenten konnten an der Gurk und Wimitz erfasst werden, Fließgewässer, an denen der Wasservogelbestand mit dem Längsee korreliert: Ist der See zugefroren, können an der Gurk mehr Stockenten gezählt werden In der folgenden Aufstellung werden die 30 gezählten Gewässer und die jeweils erfasste Individuenanzahl im Vergleich mit dem Vorjahr dargestellt. Tab. 3: Zählgebiete mit den jeweiligen Wasservogelbeständen im Vergleich der Jahre 204 und 205. Zählgebiete Individuen pro Gewässer Veränderungen Individuen Wörthersee (WÖ) Millstätter See (MI) Ossiacher See (OS) Drau (gesamt) Obere Drau (OD) Draustau Paternion (PA) Draustau Kellerberg (KE) Draustau Villach (SV) Drau in Villach (VI) Draustau Rosegg (RO) Draustau Feistritz (FE) Draustau Ferlach (FR) Draustau Annabrücke (AN) Draustau Völkermarkt (VÖ) Draustau Schwabegg (SC) Draustau Lavamünd (LA) Drau bis zur Staatsgrenze (DG) Gail: Möderndorf Villach (GA) Glan: Feldkirchen Gurk (GL) Gurk: Mölbling Drau (GU) Lavant: Wolfsberg Drau (LT) Wimitz (WM) Möllstau Rottau (RT) Sattnitz (SA) Faaker See (FA) Keutschacher See (KE) Längsee (LÄ) Weißensee (WE) Magdalener See (MA) Leonharder See (LE) Afritzer- und Brennsee (A/B)

7 W a g n e r & P e t u t s c h n i g : W a s s e r v o g e l z ä h l u n g i n K ä r n t e n Art Anzahl Individuen Anzahl Gewässer. Stockente Blässhuhn Reiherente Höckerschwan Haubentaucher Wasseramsel Kormoran Zwergtaucher Tafelente Gänsesäger Tab. 4: Die häufigsten Wasservogelarten und die Anzahl der von ihnen genützten Gewässer (von 30 insgesamt) im Jänner 205. und umgekehrt. Das Blässhuhn war mit Individuen die zweithäufigste Art und konnte in 3 Zählgebieten festgestellt werden. Blässhühner bevorzugen die Draustauseen bei Feistritz und Völkermarkt zur Überwinterung, aber auch am Wörthersee gibt es einen beachtlichen Winterbestand. Die dritthäufigste Art, die Reiherente, war mit.746 Individuen vertreten und hielt sich bevorzugt am Millstätter und Ossiacher See auf. Der Höckerschwan erreichte mit 86 Individuen einen neuen Höchstbestand, wobei über 90 % auf die Drau zwischen Rosegg und Völkermarkt entfallen. Die Ursachen sind vermutlich der überdurchschnittliche Bruterfolg im Vorjahr, das gute Nahrungsangebot an den Draustauseen, aber auch ein Zuzug aus anderen Gebieten, wie anhand eines beringten Exemplares aus Polen nachgewiesen werden konnte. Abb. 3: Der Anteil der zehn häufigsten Wasservogel arten am 8. Jänner 205.

8 346 W a g n e r & P e t u t s c h n i g : W a s s e r v o g e l z ä h l u n g i n K ä r n t e n Abb. 4: Krickente Foto: G. Brenner D a n k Wir möchten allen 8 Personen, die in diesem Jahr an der landesweiten Wasservogelzählung teilnahmen, herzlich danken. Unser Dank gilt auch dem Amt der Kärntner Landesregierung, fachlicher Naturschutz, für die Übernahme der Fahrtkosten und Herrn Peter Kollegger vom Amt der Kärntner Landesregierung für die Erstellung der Karte der Zählgebiete (Abb. 2). A n s c h r i f t e n d e r A u t o r e n Siegfried Wagner, BirdLife Kärnten, Dr.-Karl-Renner- Straße 5, A-9523 Landskron, Mag. Dr. Werner Petutschnig, Amt der Kärntner Landesregierung, Abt. 8 Umweltschutz, Uabt. Naturschutz, Flatschacherstraße 70, A-9020 Klagenfurt, werner. gv.at Erstmals wird der Wörthersee als wichtigstes Überwinterungsgewässer von den Draustauseen bei Feistritz und Völkermarkt abgelöst. Es fällt auf, dass an den großen Seen (Wörthersee, Millstätter See) in den vergangenen Jahren im Mittwinter geringere Wasservogel bestände gezählt wurden, während vor allem die Anzahl der Blässhühner an den großen Draustauseen zunahm. Die größte Vielfalt findet man nach wie vor mit 26 Arten am Wörthersee. Auch heuer gab es wieder einige seltene Wintergäste wie Ohrentaucher, Rothalstaucher, Bergente, Mittelsäger und Heringsmöwe zu beobachten. Am Feistritzer Stausee gelang weiters der Nachweis eines Zwergsägers, am Millstätter See ein Schwarzhalstaucher und am Ossiacher See erfreute eine Samtente und drei Bergenten die Zähler. Eine Moorente überwinterte zwar am Ossiacher See-Abfluss konnte aber am Tag der Zählung nicht entdeckt werden. Der winterliche Silberreiherbestand zeigt seit etwa 5 Jahren eine kontinuierliche Zunahme. Bemerkenswert ist auch die seit einem Jahr andauernde Anwesenheit eines Prachttauchers im Draustau Rosegg zwischen Föderlach und Villach. Trotz intensiver Bejagung lagen die Bestände beim Graureiher mit 39 und beim Kormoran mit 38 Exemplaren auf dem Niveau der letzten Jahre.

Wasservogelzählung in Kärnten 2013

Wasservogelzählung in Kärnten 2013 Carinthia II 203./123. Jahrgang Seiten 225 232 Klagenfurt 2013 225 Wasservogelzählung in Kärnten 2013 Von Siegfried WAGNER & Werner PETUTSCHNIG Einleitung Mit einer neuen Rekordbeteiligung von 75 Teilnehmern

Mehr

3 Jahre Wasser vogelzählung In Kärnten Auswertung der Mittwintererfassung der Jahre 1970 bis 1999

3 Jahre Wasser vogelzählung In Kärnten Auswertung der Mittwintererfassung der Jahre 1970 bis 1999 3 Jahre Wasser vogelzählung In Kärnten Auswertung der Mittwintererfassung der Jahre 1970 bis 1999 Von Werner P etu tsch n ig und Siegfried W a g n er Einleitung Um die Bestandsgrößen von Wasservogelarten

Mehr

20201 Villach , , ,9 BEZ Villach (Stadt) , , ,9

20201 Villach , , ,9 BEZ Villach (Stadt) , , ,9 Basiszeitraum: Jänner (W) 20101 Klagenfurt am Wörthersee 10.711 23,0 6.756-1,3 17.467 12,3 BEZ Klagenfurt (Stadt) 10.711 23,0 6.756-1,3 17.467 12,3 20201 Villach 10.719-20,7 18.399-5,9 29.118-11,9 BEZ

Mehr

20201 Villach , , ,7 BEZ Villach (Stadt) , , ,7

20201 Villach , , ,7 BEZ Villach (Stadt) , , ,7 Mittwoch, 24. Mai Auswahlzeitraum: April (W) 20101 Klagenfurt am Wörthersee 13.371 2,8 12.115 7,5 25.486 5,0 BEZ Klagenfurt (Stadt) 13.371 2,8 12.115 7,5 25.486 5,0 20201 Villach 28.414 52,3 9.810-38,2

Mehr

Exkursionsziel Donaurieder Stausee

Exkursionsziel Donaurieder Stausee Exkursionsziel Donaurieder Stausee Die Kombination der Vogelarten bei diesen Stausee-Exkursionen mag überraschen, aber wir starten ja im Ort Donaurieden, und ab dem Startpunkt wird gezählt. Die Vögel sind

Mehr

INTERNATIONALE WASSERVOGELZÄHLUNG IN OBERÖSTERREICH IM JÄNNER 2016 (EINSCHLIESSLICH DER ZÄHLUNGEN NOVEMBER 2015 UND MÄRZ 2016

INTERNATIONALE WASSERVOGELZÄHLUNG IN OBERÖSTERREICH IM JÄNNER 2016 (EINSCHLIESSLICH DER ZÄHLUNGEN NOVEMBER 2015 UND MÄRZ 2016 INTERNATIONALE WASSERVOGELZÄHLUNG IN OBERÖSTERREICH IM JÄNNER 2016 (EINSCHLIESSLICH DER ZÄHLUNGEN NOVEMBER 2015 UND MÄRZ 2016 International Waterbird Census (IWC) in Upper Austria, January 2016 (including

Mehr

Von Hüde zur Hohen Sieben

Von Hüde zur Hohen Sieben Von Hüde zur Hohen Sieben Tafelenten sind häufig an der Ostseite des Sees anzutreffen. An der Ostseite des Dümmers befindet man sich häufig direkt an der Wasserfläche des Sees. Durch überwiegende Westwinde

Mehr

Exkursionsziel Leipheimer Stausee und Auwald Seit 2007 sechs Exkursionen

Exkursionsziel Leipheimer Stausee und Auwald Seit 2007 sechs Exkursionen Exkursionsziel Leipheimer Stausee und Auwald Seit 2007 sechs Exkursionen 4. März 2018, 8:30 12:25 Uhr, 7 Personen Der Tag begann neblig, es wurde dann aber freundlicher, bei 0-3 C. Damit endete ein Wintereinbruch

Mehr

Silberreiher, 1 Eisvogel, 5 Kormorane, ca. 100 Erlenzeisige, 3 Zwergtaucher.

Silberreiher, 1 Eisvogel, 5 Kormorane, ca. 100 Erlenzeisige, 3 Zwergtaucher. Dezember 2016 01.12. 2 Silberreiher, 0,1 Sperber. 02.12. 2 Silberreiher, 7 Kormorane. 04.12. 9 Dohlen, 0,1 Sperber. 05.12. 1 Zwergtaucher, 4 Kormorane. 09.12. 2 Silberreiher, 1 Eisvogel, 5 Kormorane, ca.

Mehr

Wetter: Sehr abwechslungsreiches Wetter mit viel Sonnenschein, aber auch zeitweiligen Regenfällen. Insgesamt für die Jahreszeit recht warm.

Wetter: Sehr abwechslungsreiches Wetter mit viel Sonnenschein, aber auch zeitweiligen Regenfällen. Insgesamt für die Jahreszeit recht warm. Müritz-Nationalpark und Mecklenburgische Schweiz 25. 31.März 2016 Reiseleitung: Andreas Weber Unterkunft: Gutshaus Federow Teilnehmer: 7 Beobachtungsorte: Ostufer der Müritz, Renaturierungsgebiet Großer

Mehr

Friedrichsau, Stadtpark von Ulm

Friedrichsau, Stadtpark von Ulm Friedrichsau, Stadtpark von Ulm 6. Dezember 2015 9:00 12:00 Uhr, 19 Personen Der Winter war wieder sehr mild, und wie im vorigen Jahr gab es im Park keine seltenen Wintergäste. Sie sind wohl noch weit

Mehr

Sommer Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland

Sommer Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland Sommer 2016 - Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland Herkunftsland Österreich 940.096 5,3% 44,6% 3.631.592 5,9% 39,4% 3,9 Burgenland 26.628 8,9% 1,3% 89.466 6,6% 1,0% 3,4 Kärnten 95.951 0,5% 4,5%

Mehr

Badeseen in Kärnten Öffentliche Bäder und Badeplätze

Badeseen in Kärnten Öffentliche Bäder und Badeplätze AMT DER KÄRNTNER LANDESREGIERUNG Abteilung 20 Landesplanung Badeseen in Kärnten Öffentliche Bäder und Badeplätze Seenreiches Kärnten Kärntner Badeseen mit hervorragender Wasserqualität In Kärnten liegen

Mehr

Friedrichsau, Stadtpark von Ulm

Friedrichsau, Stadtpark von Ulm Friedrichsau, Stadtpark von Ulm 4. ember 2016 9:00 12:00 Uhr, 19 Personen Es war Hochnebel, windstill und mit -1,5 C nicht besonders kalt. Leider war auch nicht besonders viel zu beobachten! Die Kormorane

Mehr

Beobachtete Vogelarten, naturus Reise Algarve, 28. März - 4. April 2016

Beobachtete Vogelarten, naturus Reise Algarve, 28. März - 4. April 2016 Beobachtete Vogelarten, naturus Reise Algarve, 28. März - 4. April 2016 = < 10 Ind. = > 10 Ind. = > 100 Ind. Brandgans 1 Schnatterente 1 Paar Pfeifente 1 Krickente 1 Paar Stockente Löffelente Kolbenente

Mehr

Mai Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland

Mai Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland Mai 2012 - Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland Herkunftsland Anteil Anteil Österreich 108.467 18,4% 49,9% 344.098 12,2% 47,1% 3,2 Burgenland 2.936 18,8% 1,4% 9.878 20,1% 1,4% 3,4 Kärnten 13.198

Mehr

Juli Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland

Juli Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland Juli 2012 - Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland Herkunftsland Anteil Anteil Österreich 207.467-8,3% 41,3% 944.075-3,4% 35,6% 4,6 Burgenland 5.939-16,2% 1,2% 23.272-5,0% 0,9% 3,9 Kärnten 14.313-17,9%

Mehr

naturus Naturkundliche Studienreise Neusiedlersee 13. April April 2009 DO 16. Südlich Fertöuljak FR 17. vm Hansag DO 16.

naturus Naturkundliche Studienreise Neusiedlersee 13. April April 2009 DO 16. Südlich Fertöuljak FR 17. vm Hansag DO 16. naturus Naturkundliche Studienreise Neusiedlersee 13. April - 20. April 2009 Liste der beobachteten Vogelarten (nach der Reiseteilnehmer zusammengestellt von Manfred Lüthy) * Artbestimmung nicht gesichert

Mehr

Grenzüberschreitende Wasservogelzählung Winterbestände im Ramsar-Gebiet Oberrhein-Rhin Supérieur. Schellente. Januar Ergebnisse

Grenzüberschreitende Wasservogelzählung Winterbestände im Ramsar-Gebiet Oberrhein-Rhin Supérieur. Schellente. Januar Ergebnisse Grenzüberschreitende Wasservogelzählung Winterbestände im Ramsar-Gebiet Oberrhein-Rhin Supérieur Schellente Januar 2017- Ergebnisse Die überwinternden Wasservögel Jeden Winter ziehen viele Wasservögel

Mehr

Juni Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland

Juni Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland Juni 2011 - Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland Herkunftsland Jun 11 Jun 11 AHD Öt Österreich ih 164.236 20, 48,7% 580.750 14,0% 42,0% 35 3,5 Burgenland 4.324 18,1% 1,3% 14.020 14,9% 1,0% 3,2

Mehr

Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Seevögel der Ostsee

Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Seevögel der Ostsee Ostseeküste 2100? "Meer im klimawandel" Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Seevögel der Ostsee Stefan Garthe FTZ Westküste, Büsum, Universität Kiel Seevögel der Ostsee Arten und Charakteristika

Mehr

Ihr persönlicher Geschäftskundenbetreuer

Ihr persönlicher Geschäftskundenbetreuer Ihr persönlicher Leiter GFS Mag. Gerhard Fleischer Tel.: +43 (0) 50100-30173 Mobil: +43 (0) 50100 6 30173 Fax: +43 (0) 50100 9 30173 FleischerG@kspk.at Teamleiter Manuel Pirman Tel.: +43 (0) 50100-30202

Mehr

Spechte, Eulen, Rauhfußhühner und arktische Wintergäste Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland Tag 1: Tag 2:

Spechte, Eulen, Rauhfußhühner und arktische Wintergäste Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland Tag 1: Tag 2: Spechte, Eulen, Rauhfußhühner und arktische Wintergäste Ornithologische Frühjahrsexkursion nach Estland 9. 15.4. 2016 Reiseleitung: Andreas Weber, Bert Rähni und Triin Ivandi Unterkünfte: Ferienhäuser

Mehr

Schweinswale,

Schweinswale, Reisebericht: Nordseeinsel Sylt, 24. bis 30. September 2017 24.09. Gleich die erste Art auf unserer Liste hatte zwar keine Federn, war aber besonders prominent: Zwei Schweinswale flanierten direkt vorm

Mehr

Der Haulbeetauctner (Podiceps cristatus)

Der Haulbeetauctner (Podiceps cristatus) Der Haulbeetauctner (Podiceps cristatus) - Vogel des Jahres 2001 Bestandsaufnahme und Populationsentwicklung in Kärnten V on W ern er P e t u t s c h n ig, P eter R a s s u n d S ie g fr ie d W a g n e

Mehr

Sommer Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland

Sommer Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland Sommer 2014 - Ankünfte und Übernachtungen nach Herkunftsland Herkunftsland Österreich 840.732-2,8% 43,8% 3.287.739-3,5% 37,7% 3,9 Burgenland 24.250-0,8% 1,3% 82.039-4,5% 0,9% 3,4 Kärnten 93.321 0,0% 4,9%

Mehr

Starker Wandel der Brutvogelwelt am Bodensee

Starker Wandel der Brutvogelwelt am Bodensee Starker Wandel der Brutvogelwelt am Bodensee eine Bilanz nach 30 Jahren Stefan Werner ein Gemeinscha=sprojekt der Ornithologischen Arbeitsgemeinscha= Bodensee OAB OGBW, Freiburg, 20.02.2016 Bearbeitungsgebiet

Mehr

Österreichisch-Slowenische Draukommission

Österreichisch-Slowenische Draukommission Beilage 4b Österreichisch-Slowenische Draukommission (Verzeichnis österreichischer Dienststellen) Wirkungsbereich Dienststelle Kontaktperson Wasserrecht Wasserwirtschaft und Wasserbau Hydrographie Wasserkraftanlagen

Mehr

TREND DER NIEDERSCHLÄGE UND ABFLÜSSE IN KÄRNTEN

TREND DER NIEDERSCHLÄGE UND ABFLÜSSE IN KÄRNTEN Amt der Kärntner Landesregierung Abteilung 18 Wasserwirtschaft / Hydrographie TREND DER NIEDERSCHLÄGE UND ABFLÜSSE IN KÄRNTEN Mitwirkende: Johannes Moser, Christian Mairamhof, Johannes Wutte, Reinhold

Mehr

Wasservögel in den Düsseldorfer Parkanlagen

Wasservögel in den Düsseldorfer Parkanlagen Ausgangssituation Unbefriedigendes Erscheinungsbild der Gewässer in Hinblick auf den Wasservogelbestand, die Wasserbelastung, die Gewässerstruktur und die naturferne Ziervogelhaltung Zielsetzung Verbesserung

Mehr

Analyse der Besta nde u berwinternder Wasservo gel in Osterreich

Analyse der Besta nde u berwinternder Wasservo gel in Osterreich Analyse der Besta nde u berwinternder Wasservo gel in Osterreich 197-214 Norbert Teufelbauer, Mildren Adam & Erwin Nemeth Wien, im Dezember 215 BMLFUW-LE.1.4.3/19-I/3a/215 Vorgeschlagene Zitierweise: Teufelbauer,

Mehr

BRANDSCHADENSTATISTIK KÄRNTEN 2015

BRANDSCHADENSTATISTIK KÄRNTEN 2015 BRANDSCHADENSTATISTIK KÄRNTEN 2015 Rosenegger Straße 20 9024 Klagenfurt am Wörthersee Tel. 0463/36 6 55-26 Fax 0463/36 6 55-27 E-Mail: feuerpolizei@feuerwehr-ktn.at www.feuerwehr-ktn.at INHALT Inhalt...

Mehr

Erlebnis Nordsee mit Sylt und Helgoland August 2010

Erlebnis Nordsee mit Sylt und Helgoland August 2010 Reisbericht 90 Erlebnis Nordsee mit Sylt und Helgoland 20. 29. August Foto: Rainer Windhager Exkursionstage: 20.08.10 Fahrt Hamburg Husum; Einzelbeob. in Husum; Tönning/Multimar Wattforum entlang der Eider

Mehr

Ausgewählte ornithologische Beobachtungen im Landkreis Starnberg im Oktober 2016

Ausgewählte ornithologische Beobachtungen im Landkreis Starnberg im Oktober 2016 Ausgewählte ornithologische Beobachtungen im Landkreis Starnberg im Oktober 2016 Die Wasservogelzählung am Starnberger See wurde am 15. Oktober 2016 durchgeführt. Das Wetter war angenehm, leicht bewölkt

Mehr

LANDKREIS NIENBURG/WESER Stand: Verzeichnis der Schutzgebiete des Netzes Natura 2000 im Landkreis Nienburg/Weser

LANDKREIS NIENBURG/WESER Stand: Verzeichnis der Schutzgebiete des Netzes Natura 2000 im Landkreis Nienburg/Weser Blatt Nr. 1 V 40 Diepholzer Moorniederung (12.648) 3.834,84 Goldregenpfeifer (B), Sumpfrohreule (B), Ziegenmelker (B), Kornweihe (G), Krickente (B), Baumfalke (ZB), Bekassine (ZB), Großer Brachvogel (ZB),

Mehr

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform Zusammensetzung er / er der Gesundheitsplattform Stand 14. April 2014 er mit Stimmrecht Krankenanstaltenreferentin (Vorsitzende) /er Finanzreferentin /er der Landesregierung /er der Kärntner Landesregierung

Mehr

Ausgabe Nr. 3-2009 Zeitraum: März 2009

Ausgabe Nr. 3-2009 Zeitraum: März 2009 www.oaghn.de www.ornischule.de Ausgabe Nr. 3-2009 Zeitraum: März 2009 Schwarzhalstaucher (Aufnahme J. Fischer) Herausgeber: OA G HN & ORNI Schule Vorwort Liebe VogelbeobachterINNEN, ich freue mich, dass

Mehr

Vogelzug auf der Kurischen Nehrung (Litauen) 20. bis 27. September 2015

Vogelzug auf der Kurischen Nehrung (Litauen) 20. bis 27. September 2015 Vogelzug auf der Kurischen Nehrung (Litauen) 20. bis 27. September 2015 Reiseleitung: Andreas Weber Unterkünfte: Unterkunft in der Herberge des Nationalparkzentrums im Dzükijos- Nationalpark, Hotel Neringa,

Mehr

Anatiden Bericht 2015

Anatiden Bericht 2015 Anatiden Bericht 2015 Region Linthebene östliches Ende Oberer Zürichsee Kolbenentenfamilie; Altlinth bei der Grinau; 28.07.2015 Klaus Robin Robin Habitat AG Klaus Robin und Hanspeter Geisser 21.11.2015

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

ALBATROS-TOURS ORNITHOLOGISCHE STUDIENREISEN JÜRGEN SCHNEIDER

ALBATROS-TOURS ORNITHOLOGISCHE STUDIENREISEN JÜRGEN SCHNEIDER ALBATROS-TOURS ORNITHOLOGISCHE STUDIENREISEN JÜRGEN SCHNEIDER Altengaßweg 13 64625 Bensheim Tel.: +49 (0) 6251 22 94 Fax: +49 (0) 6251 644 57 http//www.albatros-tours.com E- Mail: schneider@albatros-tours.com

Mehr

Die hydrologische Bilanz in Kärnten 2015

Die hydrologische Bilanz in Kärnten 2015 Amt der Kärntner Landesregierung Abteilung 8 - Kompetenzzentrum Umwelt, Wasser und Naturschutz Wasserwirtschaft Hydrographie Wasserbilanz-Bericht Die hydrologische Bilanz in Kärnten Elisabeth Gutschi /

Mehr

45 teilnehmende Betriebe in Kärnten

45 teilnehmende Betriebe in Kärnten 45 teilnehmende Betriebe in Kärnten Bäckerei Moritz, Johann Moritz Schulzentrum Hermagor (HLW und BORG) 10.Okotber-Straße 9 9620 Hermagor Schulkantine Brigitte Oberwinkler Schulzentrum Mössingerstraße

Mehr

Schulstandorte 2003/04 mit Anzahl der Schulstufen in denen eine lebende Fremdsprache unterrichtet wird CHINESISCH EAA

Schulstandorte 2003/04 mit Anzahl der Schulstufen in denen eine lebende Fremdsprache unterrichtet wird CHINESISCH EAA K 900 Klagenfurt 20053 Heilstättenschule Landeskrankenhaus 6 K 900 Klagenfurt 2003 Heilstättenschule 2 K 900 Klagenfurt 2032 Hauptschule St. Ursula Klagenfurt 4 K 900 Klagenfurt 209 Volksschule St. Ursula

Mehr

79. Gesetz vom 29. September 2005, mit dem das Kärntner Jagdgesetz 2000 geändert wird

79. Gesetz vom 29. September 2005, mit dem das Kärntner Jagdgesetz 2000 geändert wird Österreichische Post AG Info.Mail Entgelt bezahlt 323 Jahrgang 2005 Herausgegeben am 28. November 2005 42. Stück 79. Gesetz: Kärntner Jagdgesetz 2000; Änderung 80. Verordnung: Festsetzung der Forstbezirke

Mehr

Dachs 42 Fischotter 42 Europäischer Seehund 43 Waschbär 44 Marderhund 44 Nutria 45 Mink 45

Dachs 42 Fischotter 42 Europäischer Seehund 43 Waschbär 44 Marderhund 44 Nutria 45 Mink 45 Inhalt Auf einen Blick (Haarwild) Tabelle 1 Lebensraum, Lebensweise, Nahrung Tabelle 2 Brunft/Rauschzeit, Tragezeit, Zahl der Jungen Tabelle 3 Fährte/Spur, Trophäe, Losung, Zahnformel Auf einen Blick (Federwild)

Mehr

Naturkundliche Reise Ungarische Tiefebene 30. April bis 7. Mai 2016

Naturkundliche Reise Ungarische Tiefebene 30. April bis 7. Mai 2016 Naturkundliche Reise Ungarische Tiefebene 30. April bis 7. Mai 2016 Naturus GmbH Artenliste Vögel (Nach Beobachtungen der ReiseteilnehmerInnen, zusammengestellt von Pius Kunz) 1. Höckerschwan 2. Graugans

Mehr

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform Zusammensetzung er / er der Gesundheitsplattform Stand 01. April 2015 er mit Stimmrecht Krankenanstaltenreferentin (Vorsitzende) /er Finanzreferentin /er der Landesregierung /er der Kärntner Landesregierung

Mehr

Reisebericht Kerkinisee - Griechenland

Reisebericht Kerkinisee - Griechenland Reisebericht Kerkinisee - Griechenland Termin 28. Februar bis 4. März 2017 Reiseleitung: Georgius Spiridakis und Andreas Weber Unterkunft: Chrysochorafa am Kerkinisee Teilnehmer: 12 Beobachtungsorte: Kerkinisee,

Mehr

Die hydrologische Bilanz Kärntens 2016

Die hydrologische Bilanz Kärntens 2016 Amt der Kärntner Landesregierung Abteilung 8 - Umwelt, Wasser und Naturschutz Wasserbilanz-Bericht Die hydrologische Bilanz Kärntens 2016 Christian Kopeinig / Johannes Moser, 2017.Jahresniederschlag 2016

Mehr

Kalberlah - Bodenbiologie / regioplan Landschaftsplanung Anhang. Fachbeitrag Avifauna WP Wiesens-Schirum und Dietrichsfeld / Stadt Aurich 63

Kalberlah - Bodenbiologie / regioplan Landschaftsplanung Anhang. Fachbeitrag Avifauna WP Wiesens-Schirum und Dietrichsfeld / Stadt Aurich 63 Kalberlah - Bodenbiologie regioplan Landschaftsplanung 2015 Anhang Fachbeitrag Avifauna WP Wiesens-chirum und Dietrichsfeld tadt Aurich 63 Kalberlah - Bodenbiologie regioplan Landschaftsplanung 2015 Anlage

Mehr

Königspaare. Königspaar / 10

Königspaare. Königspaar / 10 Königspaar 2017 1 / 10 Königin Juliane I. und König Burkhardt I. Obst Alle Schützenkönigspaare die uns noch bekannt sind. 2016 König Guido I. Ellinger, Königin Wilma I. Foto 2015 König Hans-Josef I. Mebs,

Mehr

Hinweise zur Arbeit mit den Arbeitsblättern

Hinweise zur Arbeit mit den Arbeitsblättern Informationen für die Lehrpersonen Hinweise zur Arbeit mit den Arbeitsblättern Die Artenblätter dienen der Vorbereitung für eine Exkursion. Die SuS suchen anhand von Bildern und Internet nach den Namen

Mehr

Wasserwirtschaftlicher Planungstag 2016 Studie über die Risikobewertung von Druckleitungen der Siedlungswasserwirtschaft in österreichischen Seen

Wasserwirtschaftlicher Planungstag 2016 Studie über die Risikobewertung von Druckleitungen der Siedlungswasserwirtschaft in österreichischen Seen Wasserwirtschaftlicher Planungstag 2016 Studie über die Risikobewertung von Druckleitungen der Siedlungswasserwirtschaft in österreichischen Seen DI Herfried Zessar Bahnhofplatz 5, A-9020 Klagenfurt, Tel.:

Mehr

birdingtours Reisebericht

birdingtours Reisebericht birdingtours Reisebericht Reise: Viel los im Donaumoos! Reiseleiter: Tobias Epple Datum: 16.05.2013 20.05.2013 Teilnehmerzahl: 8 Unterkunft: Hotel Hirsch Fotobericht: https://www.facebook.com/birdingtours.gmbh/photos_albums

Mehr

Überwinternde Wasservögel in Österreich

Überwinternde Wasservögel in Österreich Gerhard Aubrecht und Fritz Bock Überwinternde Wasservögel in Österreich Die zahlreichen Enten, Schwäne, Möwen und Duckanterl" (Zwergtaucher) an unseren Seen und Flüssen sind ein vielen bekanntes Bild im

Mehr

Die hydrologische Bilanz in Kärnten 2014

Die hydrologische Bilanz in Kärnten 2014 Amt der Kärntner Landesregierung Abteilung 8 - Kompetenzzentrum Umwelt, Wasser und Naturschutz Wasserwirtschaft Hydrographie Wasserbilanz-Bericht Die hydrologische Bilanz in Kärnten Christian Kopeinig

Mehr

Archiv Aktuelle Beobachtungen: 1. Quartal 2012

Archiv Aktuelle Beobachtungen: 1. Quartal 2012 Arbeitsgemeinschaft Ornithologie Leitung: Robert Kugler robert_kugler@maxi-dsl.de Archiv Aktuelle Beobachtungen: 1. Quartal 2012 Zitierung und weitere Verwendung der Beobachtungsdaten nur nach Rücksprache

Mehr

-5B- Tote Vögel im Spülsaum der Nordseeküste von Schleswig-Holstein in den Jahren Von R. HELDT sen., Friedrichstadt

-5B- Tote Vögel im Spülsaum der Nordseeküste von Schleswig-Holstein in den Jahren Von R. HELDT sen., Friedrichstadt -5B- Tote Vögel im Spülsaum der Nordseeküste von Schleswig-Holstein in den Jahren 1959-1969 Von R. HELDT sen., Friedrichstadt In den "Mitteilungen der Faunistischen Arbeitsgemeinschaft für Schleswig-Holstein,

Mehr

Reisebericht vom in die Vorpommersche Boddenlandschaft

Reisebericht vom in die Vorpommersche Boddenlandschaft Reisebericht vom 13.10-19.10. 2014 in die Vorpommersche Boddenlandschaft Zeit: 13.-19.10.14 Unterkunft: Pension Boddenblick in Bresewitz Teilnehmerzahl: 10 Reiseleiter: Stefan Lilje Wechselhaftes, aber

Mehr

Bestand und Trend der Vogelarten (Vogelschutzbericht 2013)

Bestand und Trend der Vogelarten (Vogelschutzbericht 2013) Taucher Sterntaucher 6800 ~ Prachttaucher 2700 ~ Zwergtaucher 12000-19000 + 8001-20000 ~ Haubentaucher 21000-31000 + 39000 + Rothalstaucher 1800-2600 = 900 - Ohrentaucher 0 = 1100 + Schwarzhalstaucher

Mehr

Bestand und Trend der Vogelarten (Vogelschutzbericht 2013)

Bestand und Trend der Vogelarten (Vogelschutzbericht 2013) Taucher Sterntaucher keine berichteten Vorkommen 6800 ~ Prachttaucher keine berichteten Vorkommen 2700 ~ Zwergtaucher 12000-19000 + 8001-20000 ~ Haubentaucher 21000-31000 + 39000 + Rothalstaucher 1800-2600

Mehr

Jagdstatistik Kanton Solothurn

Jagdstatistik Kanton Solothurn Jagdstatistik Kanton Solothurn (DB Version 2008) bitte eintragen Revier Nummer: Revier Name: Namen gemäss Vollzugsverordnung zum kantonalen Jagdgesetz (Anhang 1) Der Eintrag des Reviernamens erfolgt automatisch

Mehr

Januar 2013: Februar 2013:

Januar 2013: Februar 2013: Januar 2013: 02.01. Silberreiher, 0,1 Kornweihe, 6 Kiebitze 05.01. 8 Silberreiher, 0,1 Kornweihe, 4 Blessgänse 07.01. 11 Silberreiher, Blessgänse, 2,1 Schnatterenten, 1,1 Pfeifenten, 26 Krickenten, 0,1

Mehr

Kärnten. Folgende Rechtsanwälte bieten einen Ehe- und Partnerschafts-Check an:

Kärnten. Folgende Rechtsanwälte bieten einen Ehe- und Partnerschafts-Check an: Folgende Rechtsanwälte bieten einen Ehe- und Partnerschafts-Check an: Kärnten Dr. Manfred ANGERER, Rechtsanwalt Neuer Platz 5/II, 9020 Klagenfurt Tel. 0463/54155 Fax 0463/54155-44 angerer@a-h-t.at Dr.

Mehr

Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2012

Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2012 Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen in Münster des Jahres 2012 Januar 2012: 03.01. 4 Silberreiher, 4 Lachmöwen, 15 Stieglitze, 3 Wiesenpieper 10.01. 1 Silberreiher, 1 Kiebitz, 200 Grau-, 60 Kanada-, 70 Nilgänse

Mehr

Jagdstatistik Kanton Solothurn

Jagdstatistik Kanton Solothurn Jagdstatistik Kanton Solothurn (DB Version 2008) bitte eintragen Revier Nummer: Revier Name: Namen gemäss Vollzugsverordnung zum kantonalen Jagdgesetz (Anhang 1) Der Eintrag des Reviernamens erfolgt automatisch

Mehr

Kärntens Bezirke und Städte

Kärntens Bezirke und Städte Kärntens Bezirke und Städte erstellt von Andrea Hösele Bilder und Texte aus: http://de.wikipedia.org Bezirk Klagenfurt - Land Fläche: 765,59 km² Einwohner: 56.391 KFZ-Kennzeichen: KL Bezirkshauptstadt:

Mehr

Birdingtoursreise Texel

Birdingtoursreise Texel Birdingtoursreise Texel 09.-13.08.2017 Mittwoch 09.08. Nach dem Zimmerbezug und einer gemeinsamen Suppe zieht es uns zu einem ersten Erkundungsgang nach draußen. Wir lernen verschiedene Lebensräume auf

Mehr

Archiv Aktuelle Beobachtungen: 3. Quartal 2011

Archiv Aktuelle Beobachtungen: 3. Quartal 2011 Arbeitsgemeinschaft Ornithologie Leitung: Robert Kugler robert_kugler@maxi-dsl.de Archiv Aktuelle Beobachtungen: 3. Quartal 2011 Zitierung und weitere Verwendung der Beobachtungsdaten nur nach Rücksprache

Mehr

Jagdstatistik Kanton Solothurn

Jagdstatistik Kanton Solothurn Jagdstatistik Kanton Solothurn (DB Version 2008) bitte eintragen Revier Nummer: Revier Name: Namen gemäss Vollzugsverordnung zum kantonalen Jagdgesetz (Anhang 1) Der Eintrag des Reviernamens erfolgt automatisch

Mehr

Ökologische Charakterisierung von Wasservogellebensräumen

Ökologische Charakterisierung von Wasservogellebensräumen Ökologische Charakterisierung von Wasservogellebensräumen Dr. Lothar Kalbe, Stücken 2009 Gliederung Einführung Rolle der Wasservögel im Ökosystem Lebensraumkategorien Ökologische Ansprüche ausgewählter

Mehr

ÖSTERREICHISCHE MEISTERSCHAFT 3-D nach IFAA vom 17. bis 19. August 2012 in St. Andrä/Lavanttal

ÖSTERREICHISCHE MEISTERSCHAFT 3-D nach IFAA vom 17. bis 19. August 2012 in St. Andrä/Lavanttal ÖSTERREICHISCHE MEISTERSCHAFT 3-D nach IFAA vom 17. bis 19. August 2012 in St. Andrä/Lavanttal Die 3-D IFAA Österreichische Meisterschaft fand heuer im Lavanttal statt, die FC-Lavanttaler Bogenschützen

Mehr

Die Musik zu Gast bei Freunden. Die Kapelle im Jubiläumsjahr

Die Musik zu Gast bei Freunden. Die Kapelle im Jubiläumsjahr Die Kapelle im Jubiläumsjahr 36 1908 100 Jahre 2008 Die verschiedenen Register Tenorhorn und Bariton Monika Stahnke, Claudia Behrens, Christian Giemsa, Jörg Rakoczy (v. l. n. r.) Flügelhorn Wolf-Dieter

Mehr

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform Zusammensetzung er / er der Gesundheitsplattform Stand 1. Oktober 2013 er mit Stimmrecht Krankenanstaltenreferentin (Vorsitzende) /er Finanzreferentin /er der Landesregierung /er der Kärntner Landesregierung

Mehr

Auftrag 1 Wasservögel bestimmen Zeitraum J F M A M J J A S O N D Ort Beobachtungsturm Dauer 50 min Arbeitsunterlagen Feldstecher, Fernrohr, Arbeitsbla

Auftrag 1 Wasservögel bestimmen Zeitraum J F M A M J J A S O N D Ort Beobachtungsturm Dauer 50 min Arbeitsunterlagen Feldstecher, Fernrohr, Arbeitsbla Übersicht Wasservögel Lernziele Du kennst mehrere typische Brutvogelarten des Sempachersees. Du weisst das wichtigste über ihre Lebensweise. Du kannst einfache Methoden der Bestandeserhebung anwenden.

Mehr

Baden Württember Einzel-Romme-Meisterschaft

Baden Württember Einzel-Romme-Meisterschaft Skat und Rommevereinigung der Gehörlosen Baden Württemberg Ergebinsliste 9.Baden Württembergische-Romme-Meisterschaften 2015 am Samstag den,28.februar 2015 in Reutlingen Baden Württember Einzel-Romme-Meisterschaft

Mehr

Ökologische Revitalisierug von Kleinwasserkraftwerken

Ökologische Revitalisierug von Kleinwasserkraftwerken AMT DER KÄRNTNER LANDESREGIERUNG Abteilung Ökologie und Monitoring Ökologische Revitalisierug von Kleinwasserkraftwerken Mag. Thomas Friedl Beratungsaktion Kleinwasserkraft 2016 Kärnten, Spittal/Drau und

Mehr

46 Stroh Elisabeth 0 47 Matysiak Martina 0 48 Matysiak Thomas 0 49 Lorey Helga 0 50 Stahl Reinhold 0 51 Sturm Jürgen 0 52 Sturm Karin 0 53 Bräunlein

46 Stroh Elisabeth 0 47 Matysiak Martina 0 48 Matysiak Thomas 0 49 Lorey Helga 0 50 Stahl Reinhold 0 51 Sturm Jürgen 0 52 Sturm Karin 0 53 Bräunlein Sauscheibe 1 Dietz, Wolfgang 226,0 Teiler 2 Apfelbacher, Andreas 311,2 Teiler 3 Wirth, Susanne 348,0 Teiler 4 Sturm, Lukas 350,1 Teiler 5 Lorey, Karina 364,1 Teiler 6 Engelhard, Ludwig 428,2 Teiler 7 Wenzel,

Mehr

Keine Scheu vor dem ersten Mal!

Keine Scheu vor dem ersten Mal! Keine Scheu vor dem ersten Mal! Bei der Roadshow der Wirtschaftskammer Kärnten erfahren Sie, wie einfach das erste Mal Exportieren sein kann! Auch in Ihrer Nähe! Feldkirchen Hermagor Klagenfurt Spittal

Mehr

Aufsichtsrat der Klinikverbund Südwest GmbH

Aufsichtsrat der Klinikverbund Südwest GmbH Aufsichtsrat der Klinikverbund Südwest GmbH Herr Hans-Werner Köblitz CW Vorsitzender Herr Roland Bernhard BB stellvertr. Vorsitzender Frau Sabine Beyer FWV SI Herr Prof. Dr. Wolfgang Seidel FWV SI Herr

Mehr

Neuschwanstein Pfingstturnier

Neuschwanstein Pfingstturnier Neuschwanstein Pfingstturnier - 26.05.2012 Ergebnisse Chapman-Vierer - Stableford; 18 Löcher internes Wettspiel; Handicap-Grenze: 54 18 Loch Allgäuer Landclub Herren: GELB Par: 72 Slope: 125 Course: 71.8

Mehr

12. Verbandspokal des DBSV Erwachsene 2014 Recurve und Compound am 17. und 18. Mai 2014 in Karlsruhe(BW)

12. Verbandspokal des DBSV Erwachsene 2014 Recurve und Compound am 17. und 18. Mai 2014 in Karlsruhe(BW) Länderwertung Compound 12. Verbandspokal des DBSV Platz Landesverband Name Klasse Einzelplatz Ringe Punkte 1 2 3 4 Thüringen Baden- Württemberg Nordrhein- Westfalen Rheinland-Pfalz Wagner, Ramona Damen

Mehr

Zugvögel. Klasse 4a Hermann-Löns-Schule

Zugvögel. Klasse 4a Hermann-Löns-Schule Zugvögel Expertenarbeit angefertigt von Robert Hentges Klasse 4a Hermann-Löns-Schule Widmung Frau Kothe und meiner Mutter 2 Inhaltsverzeichnis 0. Vorwort... 1. Einleitung... 2. Was sind Zugvögel?... 3.

Mehr

Kommunalwahlen am 25. Mai 2014

Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 Der Gemeindewahlausschuss der Gemeinde Nonnweiler hat am 27. Mai 2014 die endgültigen Ergebnisse der Wahlen zum Gemeinderat Nonnweiler und den Ortsräten festgestellt und

Mehr

Wasservögel. Wasservögel. Wasservögel / Lappentaucher / Haubentaucher

Wasservögel. Wasservögel. Wasservögel / Lappentaucher / Haubentaucher Wasservögel Wasservögel verbringen einen Grossteil ihres Lebens auf dem Wasser Sie gehören verschiedenen Familien an und weisen gewisse Gemeinsamkeiten im Körperbau auf Schweiz verfolgt nicht Artenschutzstrategie

Mehr

a) Schau dir das Gefieder der Wasservögel an: Wie ist es beschaffen? Liegen die Federn dicht an oder nicht? Welcher Grund könnte dahinter stecken?

a) Schau dir das Gefieder der Wasservögel an: Wie ist es beschaffen? Liegen die Federn dicht an oder nicht? Welcher Grund könnte dahinter stecken? Wasservögel ein Arbeitsblatt für Schüler der 5. und 6. Klasse Der Bodensee als Überwinterungsgebiet Für viele Wasservogelarten ist der Bodensee ein Durchzugs- und Überwinterungsgebiet von internationaler

Mehr

Wasservogelzählung Rundschreiben 2011

Wasservogelzählung Rundschreiben 2011 Wasservogelzählung Rundschreiben 2011 Jahrgang 2011 S. 1-60 Potsdam, August 2011 ISSN 2190-7536 Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburgischer Ornithologen (ABBO) c/o NABU Brandenburg, Lindenstr.

Mehr

STANDORTÜBERSICHT MOVINGBOARD

STANDORTÜBERSICHT MOVINGBOARD STANDORTÜBERSICHT MOVINGBOARD Alle Standorte im Überblick. LOGiCOM Trade & Service GmbH. 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Magereggerstraße 63/1 T +43 (0)463 419 400, Fax DW 10. www.logicom.at. office@logicom.at

Mehr

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach Meisterscheibe LP 1 von 6 Meisterscheibe Luftpistole Endstand 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe 2. Helmut Braunmüller 96 Ringe 3. Johannes Nawrath 96 Ringe 4. Werner Barl 95 Ringe 5. Roland Kränzle 95 Ringe

Mehr

Birdingtoursreise Texel Reisebericht von Micha Arved Neumann

Birdingtoursreise Texel Reisebericht von Micha Arved Neumann Birdingtoursreise Texel 29.07.-02.08.2015 Reisebericht von Micha Arved Neumann Birdingtoursreisegruppe bei der Arbeit Mittwoch 29.07. Eine Reise mitten im Hochsommer auf eine Nordseeinsel um dort Vögel

Mehr

Dauerstartnummern Klassik-Geländesport 2018

Dauerstartnummern Klassik-Geländesport 2018 Dauerstartnummern Klassik-Geländesport 2018 Stand: 9.5.2018 Dauerstartnummern werden vergeben an aktive Fahrer, die im laufenden Kalenderjahr mindestens 60 Jahre alt werden. Ein Anspruch auf Zuteilung

Mehr

Landesgesetzblatt für Kärnten Jahrgang 2012 Herausgegeben am 29. Juni Stück

Landesgesetzblatt für Kärnten Jahrgang 2012 Herausgegeben am 29. Juni Stück Postentgelt bar bezahlt Landesgesetzblatt für Kärnten Jahrgang 2012 Herausgegeben am 29. Juni 2012 23. Stück 57. Gesetz: Kärntner Kinderbetreuungsgesetz; Änderung 58. Verordnung: Kärntner Kinderbetreuungseinrichtungs-Verordnung

Mehr

Bayerischer Sportkegler- und Bowlingverband e.v. Spielleiter: Tel.: Mobil: Fax:

Bayerischer Sportkegler- und Bowlingverband e.v. Spielleiter: Tel.: Mobil:   Fax: Saison 2017-18 / Männer / Bezirksliga B Donau Nord / 18. Spieltag / Spielplan Nr Datum / Zeit Gastgeber Gast Ergebnis 86 Fr 23.03.2018 17:30 Grün Weiß Niederwinkling 2 Gelb Schwarz Simbach 1 2,0 : 4,0

Mehr

Ergebnisse der Kärntner Landesmeisterschaft und Kärntner Meisterschaft Feuerpistole 2015

Ergebnisse der Kärntner Landesmeisterschaft und Kärntner Meisterschaft Feuerpistole 2015 Ergebnisse der Kärntner Landesmeisterschaft und Kärntner Meisterschaft Feuerpistole 2015 Landeshauptschießstand St. Veit an der Glan 12. 7. bis 18. 7. 2015 25 Meter Zentralfeuerpistole Männer Seite 1 1

Mehr

Endergebnis Spieler/Nation/Verein

Endergebnis Spieler/Nation/Verein Landesmeisterschaft Herren 04/05 Eishalle Amstetten Datum: 06.0.05 OBELIX Stockwertung - 5. / Robert Ulrich, Wallnerstraße 35, 3004 Ollern, Austria 0676 60 37 4 obelix@rul.at 9 Patrick Solböck Alois Maierhofer

Mehr

Beobachtungen zur Zirkulation ausgesuchter Kärntner Seen

Beobachtungen zur Zirkulation ausgesuchter Kärntner Seen Beobachtungen zur Zirkulation ausgesuchter Kärntner Seen Roswitha Fresner & Georg Santner Abteilung 8 Umwelt, Wasser und Naturschutz, Kärntner Institut für Seenforschung, Klagenfurt, Österreich roswitha.fresner@ktn.gv.at,

Mehr

Sonderegger Harald, Mag. (Bürgermeister)

Sonderegger Harald, Mag. (Bürgermeister) Sonderegger Harald, Mag. (Bürgermeister) Telefon 05524 8317 14 Faxnummer 05524 8317 75 E-Mail (offiziell) buergermeister@schlins.at Büro Bürgermeister Straße St. Loi Gasse 7 PLZ/Ort 6824 Schlins Sprechzeiten

Mehr

STANDORTÜBERSICHT GESAMT

STANDORTÜBERSICHT GESAMT STANDORTÜBERSICHT GESAMT Alle Standorte im Überblick. LOGiCOM Trade & Service GmbH. 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Magereggerstraße 63/1 T +43 (0)463 419 400, Fax DW 10. www.logicom.at. office@logicom.at

Mehr

STAATLICHE FACH- UND BERUFSOBERSCHULE MEMMINGEN

STAATLICHE FACH- UND BERUFSOBERSCHULE MEMMINGEN STAATLICHE FACH- UND BERUFSOBERSCHULE MEMMINGEN L E H R E R V E R Z E I C H N I S 2010/2011 SCHULLEITUNG Gneiser Hans-Peter Mathematik, Technologie Oberstudiendirektor Schulleiter Albrecht Karl Englisch,

Mehr