Bauwerke aus Betonfertigteilen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bauwerke aus Betonfertigteilen"

Transkript

1 SKELETTBAU Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.v.

2 werke ALLGEMEINES Ziel: Mehrgeschossige Hochbauten mit hoher Ausführungsqualität und kurzer Bauzeit durch rationelle Vorfertigung Verwendungszweck: Büro- und Verwaltungsgebäude-, Schul- und Universitätsgebäude, Krankenhäuser, Einkaufsmärkte, Parkhäuser, Geschosswohnungsbau Einwirkungen: Eigengewicht, Nutzlasten, Wind- und Schneelasten : Deckenelemente, Stützungselemente, Gründung

3 werke TYPISCHE SKELETTBAUWERKE mit durchgehenden Stützen (Großtafelbauweise) mit eingeschossigen Stützen (Raumzellenbauweise)

4 werke DECKENSYSTEME Elementdecken mit Halbfertigteilunterzügen:

5 werke DECKENSYSTEME Elementdecken mit Nebenträgern:

6 werke DECKENSYSTEME Spannbeton-Fertigdecken:

7 DECKENSYSTEME werke TT-Platten mit Ortbetonergänzung:

8 werke AUS S TEIFUNG durch Kerne: a) gut b) ungünstig wegen großer Torsionsbeanspruchung c) ungünstig wegen Zwängungen zwischen den Kernen durch Wände: d) ideal e) nicht möglich wegen fehlender gegen Verdrehung f) ungünstig wegen Zwängungen zwischen den Längswänden

9 KONS TRUKTIONS ELEMENTE werke Decken Randträger Unterzüge Stützen Wände Fundamente

10 S TÜTZEN / FUNDAMENTE werke c) Köcherfundament a) eingeschossig b) mehrgeschossig (durchlaufend) e) angeformtes Fundament d) Blockfundament

11 werke WÄNDE a) massive Platten b) Elementwände

12 werke WÄNDE / FAS S ADEN a) Lochfassade b) Lochfassade in Sandwichbauweise Sandwichelement: Vorsatzschicht 8 cm Dämmschicht 8 cm Tragschicht 16 bis 22 cm

13 werke ELEMENTPLATTEN a) Deckenelemente ohne Ortbetonergänzung Ringanker b) Elementdecken mit Ortbetonergänzung Gitterträger Ortbetonergänzung

14 S PANNB ETON-FERTIGDECKEN werke Fugenverguss große Spannweite bis 16 m Ringanker

15 werke TT- PLATTEN a) ohne Ortbetonergänzung b) mit Ortbetonergänzung Ortbetonergänzung

16 werke UNTERZÜGE a) zwischen den Stützen b) auf eingeschossigen Stützen c) Halbfertigteilunterzug d) Stahlverbundträger

17 RANDTRÄGER werke a) vor den Stützen Ringanker b) zwischen den Stützen c) auf eingeschossigen Stützen

18 werke KNOTENPUNKTE T T -P la tte n : Ausbildungen mit hochgezogenem Auflager: a) c1) Ausklinkung b) c2) Rippenauflager c) c3) Spiegelauflager c4) Auflager mit Stahl-Konsolen

19 werke KONS OLAUFLAGERUNG Unterzug: Sandwichfassade: a) Tragschicht zwischen den Stützen b) Tragschicht vor den Stützen c) umlaufende Vorsatzschicht

20 werke B ÜROGEB ÄUDE

21 TYPIS CHE B ÜRO-QUERS CHNITTE a) Zellenbüro Unterzug/Stütze Klima/Lüftung mit abgehängter Decke Trennwand Büro Flurzone Büro 5 6m m b) Großraumbüro Klima/Lüftung variable Trennwand Lochfassade Bandfassade ohne abgehängte Decke Schrankzone werke mit oder ohne abgehängter Decke Büro Hohlraumboden

22 werke TRAGS YS TEME a) Elementdecken mit Halbfertigteil-Unterzug M

23 werke TRAGS YS TEME b) Flachdecke mit Mittelunterstützung M

24 werke TRAGS YS TEME c) Fertigdecken mit Unterzug M

25 werke TRAGS YS TEME d) Elementplatten mit deckengleichem Stahlverbundträger M

26 werke TRAGS YS TEME e) TT-Platten ohne Mittelunterstützung M

27 werke TRAGS YS TEME f) Spannbeton-Fertigdecken M

28 werke FAS S ADEN a) Tragende Lochfassade b) Bandfassade

29 werke NICHTRAGENDE FAS S ADEN a) mit durchlaufenden Stützen b) mit geschosshohen Stützen

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung HALLENBAU Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.v. ALLGEMEINES Ziel: Große Räume mit leichten Konstruktionen möglichst stützenfrei umschließen Verwendungszweck: Produktions-, Gewerbe-, Lager-,

Mehr

3.3 Mehrgeschossige Skelettbauten Allgemeines

3.3 Mehrgeschossige Skelettbauten Allgemeines Seite 29 3.3 Mehrgeschossige Skelettbauten 3.3.1 Allgemeines Der vorrangige Anwendungsbereich von Skelettbauten aus Fertigteilen sind Büro- und Verwaltungsgebäude mit regelmäßigen Grundrissen. Unflexible

Mehr

Vorwort... Einführung Baustoffe Beton Betonstahl... 5

Vorwort... Einführung Baustoffe Beton Betonstahl... 5 VII Vorwort... V Einführung... 1 1 Baustoffe... 4 1.1 Beton... 4 1.2 Betonstahl... 5 2 Allgemeines... 6 2.1 Formelzeichen und Abkürzungen... 6 2.1.1 Abkürzungen nach DIN 045-1... 6 2.2 Expositionsklassen

Mehr

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Beuth Hochschule für Technik Berlin Seite 1 Hallen Hallenbauwerke haben den Zweck, große Räume möglichst stützenfrei zu umschließen. Auf die Gebäudehülle wirken in der Regel nur Schnee- und Windlasten. Wegen der großen Bauhöhen und Spannweiten

Mehr

Allgemeines zum Fertigteilbau

Allgemeines zum Fertigteilbau 1 Allgemeines zum Fertigteilbau Norbert Will Lehrstuhl und - RWTH Aachen 3 Gliederung EinfÄhrung von Fertigteilkonstruktionen Aussteifung Modulsysteme - Typenprogramme Rastermasse Vorstellung der Tragelemente

Mehr

BETONWERK OSCHATZ. Fertigteilwerk und Montagen

BETONWERK OSCHATZ. Fertigteilwerk und Montagen BETONWERK OSCHATZ Fertigteilwerk und Montagen Mühlberger Straße 17/19, 04758 Oschatz Telefon (03435) 661200 info@betonwerk-oschatz.de Telefax (03435) 661210 www.betonwerk-oschatz.de Lieferprogramm Elementdecken

Mehr

SKELETTBAU Das tragende Stahlskelett ist im allgemeinen aus folgenden Konstruktionselementen aufgebaut:

SKELETTBAU Das tragende Stahlskelett ist im allgemeinen aus folgenden Konstruktionselementen aufgebaut: 2.5.3 Tragwerke SKELETTBAU Das tragende Stahlskelett ist im allgemeinen aus folgenden Konstruktionselementen aufgebaut: Stützen Unterzüge und Deckenträger Platten und Scheiben Aussteifende Verbände Man

Mehr

PRIVATER WOHNUNGSBAU VERWALTUNGSBAU GEWERBLICHER UND INDUSTRIELLER BAU

PRIVATER WOHNUNGSBAU VERWALTUNGSBAU GEWERBLICHER UND INDUSTRIELLER BAU // H+L NSYSTEM VARIABEL WIRTSCHAFTLICH GROSSE SPANNWEITEN B A u s T O f f e m I T s y s T e m P R O d u k T e d e R DAS -NSYSTEM BIETET VIELFÄLTIGSTE EINSATZMÖGLICHKEITEN Referenzen ohne Grenzen Die vielen

Mehr

Tragelemente im Hochbau

Tragelemente im Hochbau 1 Tragelemente im Hochbau Norbert Will IV 2 Gliederung Tragelemente im Hochbau Einführung Fertigteilhallen Å Dachkonstruktion (Pfetten, Binder) Å Stützen Å Fundamente Mehrgeschossige Skelettbauten Å Unterzüge

Mehr

HOFMANN Elementdecke PLUS HOFMANN - BAUEN MIT IDEEN SEIT 125 JAHREN

HOFMANN Elementdecke PLUS HOFMANN - BAUEN MIT IDEEN SEIT 125 JAHREN HOFMANN Elementdecke PLUS HOFMANN - BAUEN MIT IDEEN SEIT 125 JAHREN HOFMANN- Elementdecke PLUS HOFMANN immer einen Schritt voraus! Fertigplatten mit statisch mitwirkender Ortbetonschicht, auch Elementdecken

Mehr

Bewehren nach DIN (2008) STUDIUM. Klaus Beer. Tabellen und Beispiele für Bauzeichner und Konstrukteure 2., aktualisierte Auflage

Bewehren nach DIN (2008) STUDIUM. Klaus Beer. Tabellen und Beispiele für Bauzeichner und Konstrukteure 2., aktualisierte Auflage Klaus Beer Bewehren nach DIN 1045-1 (2008) Tabellen und Beispiele für Bauzeichner und Konstrukteure 2., aktualisierte Auflage STUDIUM 11 VIEWEG+ TEUBNER 1 Baustoffe 5.4.2 Fundament m. Ankerbarren... 40

Mehr

Deckensysteme. Fertigteilkonstruktionen im Massivbau. Norbert Will. Massivbau IV. Decke aus Ortbeton oder Fertigteilen? Stahlbeton oder Spannbeton?

Deckensysteme. Fertigteilkonstruktionen im Massivbau. Norbert Will. Massivbau IV. Decke aus Ortbeton oder Fertigteilen? Stahlbeton oder Spannbeton? 1 Deckensysteme Norbert Will IV 3 Einführung Deckensysteme Decke aus Ortbeton oder Fertigteilen? Stahlbeton oder Spannbeton? 4 Einführung Auswahl nach Deckensysteme Anforderungen Funktion erforderliche

Mehr

DECKENSYSTEM AUCH ALS VSD 26,0 KLIMADECKE. B A u s T O f f e m I T s y s T e m P R O d u k T e d e R

DECKENSYSTEM AUCH ALS VSD 26,0 KLIMADECKE. B A u s T O f f e m I T s y s T e m P R O d u k T e d e R // H+L VARIOPLUS DECKENSYSTEM VARIABEL WIRTSCHAFTLICH GROSSE SPANNWEITEN AUCH ALS VSD 26,0 KLIMADECKE B A u s T O f f e m I T s y s T e m P R O d u k T e d e R DAS VARIOPLUS -DECKENSYSTEM BIETET VIELFÄLTIGSTE

Mehr

Tab. KO9/1: Zulässige Größtwerte der Ausfachungsfläche von nicht tragenden Außenwänden ohne rechnerischen Nachweis, nach DIN

Tab. KO9/1: Zulässige Größtwerte der Ausfachungsfläche von nicht tragenden Außenwänden ohne rechnerischen Nachweis, nach DIN Nicht tragende Wände Nicht tragende Außenwände Nicht tragende Außenwände sind scheibenartige Bauteile, die überwiegend nur durch ihr Eigengewicht beansprucht werden. Sie müssen die auf ihre Fläche wirkenden

Mehr

HOCHHAUSTRAGWERKE. Gliederung. 1. Allgemeine Einführung. 2. Tragwerkssysteme. 3. Deckensysteme. 4. Beispiele im asiatischen Raum. 5.

HOCHHAUSTRAGWERKE. Gliederung. 1. Allgemeine Einführung. 2. Tragwerkssysteme. 3. Deckensysteme. 4. Beispiele im asiatischen Raum. 5. HOCHHAUSTRAGWERKE HOCHHAUSTRAGWERKE Gliederung 1. Allgemeine Einführung 2. Tragwerkssysteme 3. Deckensysteme 4. Beispiele im asiatischen Raum 5. Perspektiven Eingespannter Kragträger ME = -ql 2 /2 Tragwirkung

Mehr

Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.v. Merkblatt Nr. 3. zur Planung vorgefertigter Stahlbetonfassaden (10/2013)

Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.v. Merkblatt Nr. 3. zur Planung vorgefertigter Stahlbetonfassaden (10/2013) Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.v. 1 Allgemeines Merkblatt Nr. 3 zur Planung vorgefertigter Stahlbetonfassaden (10/2013) Die Fassade eines Gebäudes ist die Schnittstelle zwischen innen und

Mehr

3. VORLESUNG MASSIVBAU II. Platten. Allgemeines. Platten. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger. Sommersemester Definition

3. VORLESUNG MASSIVBAU II. Platten. Allgemeines. Platten. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger. Sommersemester Definition 1 1 3. Platten Univ.-Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger Sommersemester 2010 Platten 2 Allgemeines 3 Definition Platten sind ebene Flächentragwerke, die senkrecht zu ihrer Mittelebene belastet werden Q Mittelebene

Mehr

HOCHBAU deckensysteme - der schnelle Deckenbau mit Qualität elementdecke einhängerdecke

HOCHBAU deckensysteme - der schnelle Deckenbau mit Qualität elementdecke einhängerdecke HOCHBAU deckensysteme - der schnelle Deckenbau mit Qualität elementdecke einhängerdecke kontakt ANSPRECHPERSON geschäftszeiten GESCHÄFTSZEITEN WERK TILLMITSCH Hr. Thomas Hammer - Deckentechniker Telefon:

Mehr

DIN 4172 Maßordnung im Bauwesen (Achtelmetersystem) (siehe auch 2.1) DIN (1984)

DIN 4172 Maßordnung im Bauwesen (Achtelmetersystem) (siehe auch 2.1) DIN (1984) 4.1 Rohbau / Skelettbau, Primär- und Sekundärraster 4.1.1 Rastersysteme DIN 4172 Maßordnung im Bauwesen (Achtelmetersystem) (siehe auch 2.1) DIN 18000 (1984) International abgestimmte Modulordnung auf

Mehr

SLIM-DECK FLACHDECKEN IM SYSTEM

SLIM-DECK FLACHDECKEN IM SYSTEM SLIM-DECK FLACHDECKEN IM SYSTEM SLIM-DECK FLACHDECKEN IM SYSTEM Die Vorteile auf einen Blick Die Spannbetondecke in Verbindung mit dem Deltabeam stellt als Systemlösung eine Alternative zur herkömmlichen

Mehr

Zusammenfassung. Vorlesung und Übungen 1. Semester BA Architektur.

Zusammenfassung. Vorlesung und Übungen 1. Semester BA Architektur. Zusammenfassung Vorlesung und Übungen 1. Semester BA Architektur KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Zusammenfassung

Mehr

Einfaches Bemessungsverfahren für fußgängerinduzierte Deckenschwingungen

Einfaches Bemessungsverfahren für fußgängerinduzierte Deckenschwingungen Einfaches emessungsverfahren für fußgängerinduzierte Deckenschwingungen Oliver Hechler & Toni Demarco ARCELOR Commercial Sections Markus Feldmann & Christoph Heinemeyer & oris Völling Lehrstuhl für Stahlbau

Mehr

Einfaches Bemessungsverfahren für fußgängerinduzierte Deckenschwingungen

Einfaches Bemessungsverfahren für fußgängerinduzierte Deckenschwingungen Einfaches emessungsverfahren für fußgängerinduzierte Deckenschwingungen Oliver Hechler & Toni Demarco ARCELOR Commercial Sections Markus Feldmann & Christoph Heinemeyer & oris Völling Lehrstuhl für Stahlbau

Mehr

Integrierter Ringanker für. EURO-MX-Deckensysteme

Integrierter Ringanker für. EURO-MX-Deckensysteme Information Integrierter Ringanker für MILMERDORF 1 EURO-nsysteme MILMERDORF www.betonwerk-mil.de Inhalt MILMERDORF 2 eite 1. Grundlagen 3 2. Beispiel Verlegeplan 4 3. integrierter Ringanker für EURO-n

Mehr

Arbeitshilfe Geschossbau, Spannbeton-Fertigdecken

Arbeitshilfe Geschossbau, Spannbeton-Fertigdecken 6.20 Arbeitshilfe Geschossbau, Spannbeton-Fertigdecken Teil 1: Allgemeines zu Spannbeton-Fertigdecken Spannbeton-Fertigdecken wurden bereits in den 1930er Jahren in Deutschland entwickelt und sind aus

Mehr

Bewehren nach DIN EN (EC2)

Bewehren nach DIN EN (EC2) Bewehren nach DIN EN 1992-1-1 (EC2) Klaus Beer Bewehren nach DIN EN 1992-1-1 (EC2) Tabellen und Beispiele für Bauzeichner und Konstrukteure 4., vollständig aktualisierte Auflage Dr.-Ing. Klaus Beer Essen,

Mehr

5. Tragsysteme. Vorlesung und Übungen 1. Semester BA Architektur.

5. Tragsysteme. Vorlesung und Übungen 1. Semester BA Architektur. 5. Tragsysteme Vorlesung und Übungen 1. Semester BA Architektur KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu BI - I Tragsysteme

Mehr

Bewehren nach DIN EN (EC2)

Bewehren nach DIN EN (EC2) Bewehren nach DIN EN 1992-1-1 (EC2) Klaus Beer Bewehren nach DIN EN 1992-1-1 (EC2) Tabellen und Beispiele und Konstrukteure 5., aktualisierte Auflage für Bauzeichner Klaus Beer Xanten, Deutschland ISBN

Mehr

Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.v. Merkblatt Nr. 3. zur Planung vorgefertigter Stahlbetonfassaden (11/2016)

Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.v. Merkblatt Nr. 3. zur Planung vorgefertigter Stahlbetonfassaden (11/2016) Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.v. Merkblatt Nr. 3 zur Planung vorgefertigter Stahlbetonfassaden (11/2016) 1 Allgemeines Die Fassade eines Gebäudes ist die Schnittstelle zwischen innen und

Mehr

Referenzliste Betonfertigteile Auswahl an Referenzen

Referenzliste Betonfertigteile Auswahl an Referenzen BETON FERTIG TEILE Bauvorhaben: Wohnpark Schwaig II Fertigteile: Massivdecken, Massivwände Auftraggeber: Deutsche Reihenhaus AG Auftragsvolumen: 1.000.000 Euro Bauvorhaben: Multipark Kirchheim Fertigteile:

Mehr

Bemessungshilfen für Architekten und Ingenieure

Bemessungshilfen für Architekten und Ingenieure Bemessungshilfen für Architekten und Ingenieure Vorbemessung von Decken und Unterzügen 1.Auflage Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Vorwort... 3 Haftungsausschluss... 3 Kontakt... 3 Literaturverzeichnis...

Mehr

Holzbau ist Innovation von Visionen zur Umsetzung

Holzbau ist Innovation von Visionen zur Umsetzung Holzbau ist Innovation von Visionen zur Umsetzung Dipl.-Ing Dr. techn. Richard Woschitz Holzbau-Meister h.c. Internationaler Holzbautag Pörtschach 11. September 2015 Office 2015 Competent. Innovative.

Mehr

Vorgefertigter Holzbetonverbund am Beispiel des LifeCycle Tower One, Dornbirn

Vorgefertigter Holzbetonverbund am Beispiel des LifeCycle Tower One, Dornbirn Vorgefertigter Holzbetonverbund am Beispiel des LifeCycle Tower One, Dornbirn K. Merz 1 Vorgefertigter Holzbetonverbund am Beispiel des LifeCycle Tower One, Dornbirn Konrad Merz merz kley partner AT-Dornbirn

Mehr

4 Deckensysteme in Fertigteilbauwerken

4 Deckensysteme in Fertigteilbauwerken FERTIGTEILKONSTRUKTIONEN IM MASSIVBAU 4. Deckensysteme in Fertigteilbauwerken SS 2010 Seite 1 4 Deckensysteme in Fertigteilbauwerken 4.1 Einführung Deckentragwerke stellen im Hochbau ein wichtiges Konstruktionselement

Mehr

FME Lausanne Neubau von 7 Mehrfamilienhäusern in Holzsystembauweise

FME Lausanne Neubau von 7 Mehrfamilienhäusern in Holzsystembauweise 9.3 Beispiel: Nutzungsvereinbarung Holzbau Beispiel einer mehrgeschossigen Wohnbausiedlung in Holzsystembauweise Die Darstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern soll lediglich zum Weiterdenken

Mehr

UNIVERSITÄT KAISERSLAUTERN Massivbau und Baukonstruktion Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell. Ausgabe: 26. April 2007 BERECHNUNG EINES BÜROGEBÄUDES:

UNIVERSITÄT KAISERSLAUTERN Massivbau und Baukonstruktion Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell. Ausgabe: 26. April 2007 BERECHNUNG EINES BÜROGEBÄUDES: UNIVERSITÄT KAISERSLAUTERN Massivbau und Baukonstruktion Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell 1. Übung SSB III (SS 07) Ausgabe: 26. April 2007 BERECHNUNG EINES BÜROGEBÄUDES: Name: Vorname: Matr.-Nr.: Parameter:

Mehr

UNIVERSITÄT KAISERSLAUTERN Massivbau und Baukonstruktion Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell. Ausgabe: 4. Mai 2006 BERECHNUNG EINES BÜROGEBÄUDES:

UNIVERSITÄT KAISERSLAUTERN Massivbau und Baukonstruktion Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell. Ausgabe: 4. Mai 2006 BERECHNUNG EINES BÜROGEBÄUDES: UNIVERSITÄT KAISERSLAUTERN Massivbau und Baukonstruktion Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell 1. Übung SSB III (SS 06) Ausgabe: 4. Mai 2006 BERECHNUNG EINES BÜROGEBÄUDES: Name: Vorname: Matr.-Nr.: Parameter:

Mehr

BETON STRUKTUR + MATERIAL RÄUMLICHE STABILITÄT

BETON STRUKTUR + MATERIAL RÄUMLICHE STABILITÄT STRUKTUR MATERIAL BETON RÄUMLICHE STABILITÄT In den heutigen Normen ist festgelegt, dass jedes Gebäude in sich standsicher und ausgesteift sein muss. Es reicht nicht aus, wenn einzelne Elemente in sich

Mehr

Erste Staatsprüfung für das Lehramt an beruflichen Schulen 1 Herbst 2005 Fachrichtung Bautechnik Aufgabe aus dem Konstruktiven Ingenieurbau

Erste Staatsprüfung für das Lehramt an beruflichen Schulen 1 Herbst 2005 Fachrichtung Bautechnik Aufgabe aus dem Konstruktiven Ingenieurbau Erste Staatsprüfung für das Lehramt an beruflichen Schulen 1 1. Teilaufgabe (Richtzeit: 80 Minuten) 1.1. Tragsysteme (empfohlene Bearbeitungsdauer: 6 Minuten) (6) Ordnen Sie die Eigenschaften der unten

Mehr

Stand: November Elementiertes Bauen mit Leichtbeton

Stand: November Elementiertes Bauen mit Leichtbeton Elementiertes Bauen mit Leichtbeton Inhalt Elementiertes Bauen mit Leichtbeton 3 Haufwerksporiger Leichtbeton 4 Außenwände 4 Gefügedichter Leichtbeton 4 Innenwände 4 Ökonomische Aspekte 5 Vorteile für

Mehr

AUFGABE 1 KONSTRUKTION

AUFGABE 1 KONSTRUKTION Was sind Plattenbauten? Plattenbauten bestehen vorwiegend aus Betonfertigteilen (Deckenplatten und Wandscheiben) welche auf der Baustelle nur noch montiert werden. Die Plattenbauweise wird auch Großtafelbauweise

Mehr

Ausführungs-Details. 1. Lage. 1. Lage. 2. Lage. 2. Lage. 1. Lage. 1. Lage. 2. Lage. 2. Lage. Verlegeanleitung für Mauerstärke 36,5 cm

Ausführungs-Details. 1. Lage. 1. Lage. 2. Lage. 2. Lage. 1. Lage. 1. Lage. 2. Lage. 2. Lage. Verlegeanleitung für Mauerstärke 36,5 cm Verlegeanleitung für Mauerstärke 30,0 cm Außenwandziegel d = 30,0 cm Eckziegel einseitig glatt d = 30,0 cm. Lage Verlegeanleitung für Mauerstärke Außenwandziegel d = Eckziegel einseitig glatt d =. Lage.

Mehr

Deckensysteme. Übersicht. Fertigteilkonstruktionen im Massivbau. Norbert Will. Massivbau IV. Einführung Grundlagen des Entwurfs Deckensysteme

Deckensysteme. Übersicht. Fertigteilkonstruktionen im Massivbau. Norbert Will. Massivbau IV. Einführung Grundlagen des Entwurfs Deckensysteme 1 Deckensysteme Norbert Will IV Übersicht 2 Einführung Grundlagen des Entwurfs Deckensysteme Statische Vorbemessung Biegetragfähigkeit Querkrafttragfähigkeit Deckenscheiben Durchbiegungen Bauphysik Brandschutz

Mehr

Technische Information nach EC2

Technische Information nach EC2 Technische Information nach EC2 März 2013 Anwendungstechnik Telefon-Hotline und technische Projektbearbeitung Tel. 07223 967-567 Fax 07223 967-251 awt.technik@schoeck.de Anforderung und Download von Planungshilfen

Mehr

DELTABEAM Verbundträger

DELTABEAM Verbundträger DELTABEAM Verbundträger ALLGEMEINES Der DELTABEAM ist die wirtschaftliche Lösung in der Slim-Floor-Bauweise. Der Träger erlaubt die Auflagerung von Hohlkörper-, Element-, Verbundund Ort betondecken auf

Mehr

FME Lausanne Neubau von 7 Mehrfamilienhäusern in Holzsystembauweise

FME Lausanne Neubau von 7 Mehrfamilienhäusern in Holzsystembauweise 9.4 Beispiel: Projektbasis Holzbau Beispiel einer mehrgeschossigen Wohnbausiedlung in Holzsystembauweise Die Darstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern soll lediglich zum Weiterdenken

Mehr

Tragsysteme und Bauweisen von Hochhäusern

Tragsysteme und Bauweisen von Hochhäusern Tragsysteme und Bauweisen von Hochhäusern Grundsätzliche Gestaltung von hohen Gebäuden im Grund und Aufriss Aussteifungssysteme Stützen - Decken Baulicher Brandschutz Gründungsmöglichkeiten Diskussion

Mehr

Aktuelle Forschungsprojekte der TUM zum Brandschutz von Stahlkonstruktionen

Aktuelle Forschungsprojekte der TUM zum Brandschutz von Stahlkonstruktionen Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen Lehrstuhl für Metallbau Aktuelle Forschungsprojekte der TUM zum Brandschutz von Stahlkonstruktionen Prof. Dr.-Ing. Dipl. Wirt.-Ing. (NDS) Martin Mensinger

Mehr

SCHRIFTLICHE PRÜFUNG ZUR VORLESUNG (LVA ): TRAGWERKSLEHRE 2 BAUSYSTEME UND BEMESSUNG (VO 1.0)...

SCHRIFTLICHE PRÜFUNG ZUR VORLESUNG (LVA ): TRAGWERKSLEHRE 2 BAUSYSTEME UND BEMESSUNG (VO 1.0)... WS 10/11 25. JAN. Institut für Architekturwissenschaften: Tragwerksplanung & Ingenieurhlzbau SCHRIFTLICHE PRÜFUNG ZUR VORLESUNG (LVA 254.082): TRAGWERKSLEHRE 2 BAUSYSTEME UND BEMESSUNG (VO 1.0) B Name:...

Mehr

Technische Daten Typen Versetzanleitung

Technische Daten Typen Versetzanleitung Lücking Treppen-System (gerade oder gerade mit Podesten) Fertigteiltreppen in gleichbleibender Qualität, die durch maschinelle und rationelle Fertigung und strenge Güteüberwachung gewährleistet wird. Technische

Mehr

Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard.

Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard. Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard www.alphabeton.eu www.pamaflex.eu Die von Alpha Beton entwickelte Bauteilreihe Pamaflex berücksichtigt im Besonderen

Mehr

Inhalt 1 Einführung 2 Wirkung der Kräfte 3 Bestimmung von Schwerpunkten

Inhalt 1 Einführung 2 Wirkung der Kräfte 3 Bestimmung von Schwerpunkten Inhalt (Abschnitte, die mit * gekennzeichnet sind, enthalten Übungsaufgaben) 1 Einführung... 1 1.1 Begriffe und Aufgaben der Statik... 2 1.1.1 Allgemeine Begriffe 1.1.2 Begriffe für Einwirkungen... 4 1.1.3

Mehr

4.1 Brandschutz Allgemeines

4.1 Brandschutz Allgemeines 4.1 Brandschutz 4.1.1 Allgemeines Für den vorbeugenden baulichen Brandschutz gelten für mit Gitterträgern bewehrte SysproTEC-Qualitätsdecken die gleichen Regelungen wie für reine Ortbetondecken ([4.1],

Mehr

Ersatzneubau. Kinzigstrasse Fulda Telefon +49 (0) WEB PROJEKTBESCHREIBUNG

Ersatzneubau. Kinzigstrasse Fulda Telefon +49 (0) WEB  PROJEKTBESCHREIBUNG Ersatzneubau Seniorenhaus St. Bonifatius Kassel er Neubau wird auf dem Grundstück des bestehenden Hauses in 2. Bauabschnitten realisiert. 1. Bauabschnitt Baubeginn 07/2011 Bezugstermin 12/2012 2. Bauabschnitt

Mehr

Klaus Beer. Bewehren nach DIN

Klaus Beer. Bewehren nach DIN Klaus Beer Bewehren nach DIN 1045-1 Klaus Beer Bewehren nach DIN 1045-1 Tabellen und Beispiele für Bauzeichner und Konstrukteure Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek

Mehr

Stand: November Elementiertes Bauen mit Beton

Stand: November Elementiertes Bauen mit Beton Elementiertes Bauen mit Beton Inhalt Elementiertes Bauen mit Beton 3 Wohnungsbau 3 Verarbeitung von fertigen Betonelementen 4 Geschossdecken 4 Verarbeitung von Deckenvollplatten und Elementdecken 5 Massivdach

Mehr

Verlegeanleitung Elementdecke

Verlegeanleitung Elementdecke Der Verlegeplan Für jede Decke wird ein Verlegeplan erstellt (Bild 1). Er enthält alle für die Verlegung wichtigen Angaben, vor allem die Lage der Fertigplatten mit Positionsnummern im Grundriß, die Bewehrung

Mehr

Konzeption, Bemessung kalt / warm und Verbindungen

Konzeption, Bemessung kalt / warm und Verbindungen Slim Floor Decken Konzeption, Bemessung kalt / warm und Verbindungen Walter Borgogno Thierry Delémont Stefano Bernasconi Dr. sc. techn., dipl. Ing. ETH dipl. Ing. EPFL dipl. Ing. ETH Borgogno Eggenberger

Mehr

Leistungsverzeichnis. Ba Betonarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Betonarbeiten

Leistungsverzeichnis. Ba Betonarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Betonarbeiten Wenn in der Leistungsbeschreibung nichts anderes angegeben ist, wird Beton/Sta Wenn in der Leistungsbeschreibung nichts anderes angegeben ist, wird Beton/Stahlbeton nach Beton (einschl. Schalung und Bewehrung)

Mehr

IV. THEMEN GEBÄUDEN Thema 1. Thema 2.

IV. THEMEN GEBÄUDEN Thema 1. Thema 2. IV. THEMEN GEBÄUDEN Thema 1. Konstruktive Durchbildung der Stahlbeton vorgefertigte Deckensysteme für Gebäuden: Decke mit vorgefertigte Trägern und Hohlkörper; Decke aus Stahlbetonhohlstreifen. Thema 2.

Mehr

Seite 6 Position: 26 Beispielberechnung einer Decke nach Eurocode 2 (NA D) Systemwerte: max. Länge der Platte in x - Richtung = 8,935 m max. Länge der Platte in y - Richtung = 13,750 m Basis - Plattendicke

Mehr

Statische Berechnung

Statische Berechnung Statische Berechnung Nachweis einer Styrostonedecke Auftrags-Nr. : 05_750 Bauvorhaben : Musterhaus Musterdecke Bauherr : Planung: Styro Stone S.L. Balcón al Mar Buzón 502 E 03738 Jávea +34 96 646 84 90

Mehr

Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard

Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard www.alphabeton.eu www.pamaflex.eu WINNER BELGIAN BUILDING AWARDS I 13 Die von Alpha Beton entwickelte Bauteilreihe

Mehr

Seminar zur Ausbildung von Prüfsachverständigen im Fachgebiet Lüftungsanlagen

Seminar zur Ausbildung von Prüfsachverständigen im Fachgebiet Lüftungsanlagen Seminar zur Ausbildung von Prüfsachverständigen im Fachgebiet Lüftungsanlagen Prüfung von Brandschutzklappen nach AbZ Dipl.-Ing. Michael Schulz TÜV Süd Industrie Services GmbH, Berlin Tel.: +49.030. 547073-145

Mehr

!"#$%&'()*$!""#$ %&'(%#'(#)*#+

!#$%&'()*$!#$ %&'(%#'(#)*#+ !"#$%&'()*$!""#$ %&'(%#'(#)*#+ ENTDECKEN SIE JETZT CEILTEC VON INNOGRATION: die einzigartige multifunktionale Deckenkonstruktion aus industriell produzierten Betonfertigteilen in Sandwichbauweise. Und

Mehr

Sondergebiete des Stahlbetonbaus

Sondergebiete des Stahlbetonbaus Sondergebiete des Stahlbetonbaus - Entwurf - Entwurf von Stahlbetontragwerken - Inhalt Bauteile / Übersicht Balken Platten Rahmen Bögen Schalen Aussteifung Allgemeines Abtriebskräfte Steifigkeiten von

Mehr

Expertenforum Beton. Vorgespannte Flachdecken mit Vorspannung ohne Verbund freie Spanngliedlage Kosten Nutzen: Der Vergleich macht Sie sicher

Expertenforum Beton. Vorgespannte Flachdecken mit Vorspannung ohne Verbund freie Spanngliedlage Kosten Nutzen: Der Vergleich macht Sie sicher Vorgespannte Flachdecken mit Vorspannung ohne Verbund freie Spanngliedlage Kosten Nutzen: Der Vergleich macht Sie sicher DI Erich Hasitzka Porr Technics & Services GmbH & CoKG 1 Einleitung Die Vorspanntechnik

Mehr

Einführung - Modul BA 1.2

Einführung - Modul BA 1.2 Einführung - Modul BA 1.2 Entwerfen und Konstruieren. SoSe 2016 Himmel & Erde Totenstube, Vrin, (Ch) Gion A. Caminada, 2002 Himmel & Erde Totenstube, Vrin, (Ch) Gion A. Caminada, 2002 Himmel & Erde Totenstube,

Mehr

Kapitel 3: Herstellen einer Stahlbetonstütze

Kapitel 3: Herstellen einer Stahlbetonstütze Kapitel 3: Herstellen einer Stahlbetonstütze Kapitel 3 vermittelt die Kenntnisse des Lernfeldes für Beton- und Stahlbetonbauer/-innen. Bei unserem Projekt Jugendtreff werden Stahlbetonstützen im Erd- und

Mehr

Testfragen zu diesem Arbeitsheft

Testfragen zu diesem Arbeitsheft Testfragen zu diesem Arbeitsheft 1. Wozu benötigt man Trennwände? 2. Welche Anschlussmöglichkeiten gibt es? 3. Wie kann man Anschlussfugen ausführen? 4. In welchem Abstand sind bei längeren Wänden Dehnungs-

Mehr

Aufgabe 1: Bemessung einer Stahlbeton-π-Platte (15 Punkte)

Aufgabe 1: Bemessung einer Stahlbeton-π-Platte (15 Punkte) Massivbau 1 Dauer: 120 Minuten Seite 1 Aufgabe 1: Bemessung einer Stahlbeton-π-Platte (15 Punkte) Für die unten dargestellte Stahlbeton-π-Platte ist eine Bemessung für Biegung und Querkraft für den Lastfall

Mehr

BauBuche Buchen-Furnierschichtholz Holzbalkendecken

BauBuche Buchen-Furnierschichtholz Holzbalkendecken BauBuche Buchen-Furnierschichtholz Holzbalkendecken 13 BauBuche Holzbalkendecken Holzbalkendecken 13 05-17 - DE Blatt 1 / 5 Blatt INHALT 2 2 3 4 13.1 Einführung 13.2 Anforderungen an den Schallschutz 13.3

Mehr

Stahlbeton for Beginners

Stahlbeton for Beginners Silke Scheerer Dirk Proske Stahlbeton for Beginners Grundlagen für die Bemessung und Konstruktion Zweite Auflage

Mehr

PVC-Profil 3768, weiß zum Anspachteln von gebogenen Anschlüssen für 9,5 und 12,5 mm Gipskartonplatten Länge mm

PVC-Profil 3768, weiß zum Anspachteln von gebogenen Anschlüssen für 9,5 und 12,5 mm Gipskartonplatten Länge mm Kantenprofile PVC-Profil 3768, weiß zum Anspachteln von gebogenen Anschlüssen für 9,5 und 12,5 Gipskartonplatten 3000 20 60,00 105,90 PVC-Wandwinkel 3769, weiß konvex/konkav biegbar 2500 10 25,00 380,10

Mehr

Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard. www.alphabeton.eu www.pamaflex.eu

Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard. www.alphabeton.eu www.pamaflex.eu Die Baureihe von massiven Elementen für den nachhaltigen Wohnungsbau mit Passivhaus-Standard www.alphabeton.eu www.pamaflex.eu Die von Alpha Beton entwickelte Bauteilreihe Pamaflex berücksichtigt im Besonderen

Mehr

Bachelorprüfung SS 2008 Massivbau I 4A, 4B, 6BPS Samstag, den Uhr

Bachelorprüfung SS 2008 Massivbau I 4A, 4B, 6BPS Samstag, den Uhr Hochschule München Fak. 02 Bauingenieurwesen Bachelorprüfung SS 2008 Massivbau I 4A, 4B, 6BPS Samstag, den 12.07.2007 14.15 16.15 Uhr Name:.. Studiengruppe.. Gesamt erreichbar ca. 77 Punkte (davon ca.

Mehr

CONSULTING & MANAGEMENT

CONSULTING & MANAGEMENT CONSULTING & MANAGEMENT WIRTSCHAFTSMEDIATION COACHING & SEMINARE Baubetriebliche Kompetenz und Konstruktive und nachhaltige Lösung Individuell auf Ihre Organisation, Ihre Dienstleistung für Alle: Unternehmen,

Mehr

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Beuth Hochschule für Technik Berlin Seite 1 Grundsatz Geschossbauten müssen gegen Horizontallasten ausgesteift sein. Aussteifende Bauteile können sein: Wandscheiben, Kerne, Rahmen, Verbände Bauformen Schotten- oder Wandbau, meist im Wohnungsbau.

Mehr

Univers 55 Roman, 12 Pt

Univers 55 Roman, 12 Pt Univers 55 Roman, 12 Pt 1 Marie-Luise-Lüders-Haus mit Paul-Löbe-Haus, Deutscher Bundestag, Berlin Stephan Braunfels Architekt Stephan Braunfels Ort Berlin Baujahr 1997-2003 1:1000 x 2 Abgeordnetenhäuser

Mehr

Leistungsbeschreibung Menge EP GP

Leistungsbeschreibung Menge EP GP Ausschreibungstexte 1.1 Spannbeton-Fertigdecke d=15/16 cm LIEFERUNG Spannbeton-Fertigdecken, 15/16 cm m 2 Decke über Niveau m Elementstärke 15/16 cm / Standard Elementbreite 120 cm Feuerwiderstandsklasse

Mehr

A Rasterdeckenplan BEISPIEL: RASTERDECKENPLAN ACHSMASS 64,2 cm

A Rasterdeckenplan BEISPIEL: RASTERDECKENPLAN ACHSMASS 64,2 cm Technisches Merkblatt und Montageanleitung Das ABC der Medardt System Rasterdecken Stand: 1104 A Rasterdeckenplan BEISPIEL: RASTERDECKENPLAN ACHSMASS 64,2 cm Abhängerabstand im Feld 0,07 5 0,64 2 0,64

Mehr

PARKBAUTEN SCHNELL» BAUEN KOMFORTABEL» NUTZEN NACHHALTIG» BETREIBEN. Park» Raum Parken mit Format

PARKBAUTEN SCHNELL» BAUEN KOMFORTABEL» NUTZEN NACHHALTIG» BETREIBEN. Park» Raum Parken mit Format PARKBAUTEN SCHNELL» BAUEN KOMFORTABEL» NUTZEN NACHHALTIG» BETREIBEN DAS KONZEPT» Parken mit Format Parkhäuser nehmen einen wesentlichen Platz in unserem täglichen mobilen Leben ein. Unser Park»Raum- Konzept

Mehr

STATISCHE UNTERSUCHUNG

STATISCHE UNTERSUCHUNG STATISCHE UNTERSUCHUNG ALPRO Vordachsystem der Fa. FAKU GmbH Querprofil mit Rechteckquerschnitt Auftraggeber: FAKU GmbH von-hünefeld-str. 15 50829 Köln Stand: Oktober 2014 Prof. Dr.-Ing. Thomas Krause

Mehr

Syspro Allgemeines. Anpassung Syspro Handbuch an DIN EN mit NA(D) H+P Ingenieure GmbH & Co. KG Kackertstr.

Syspro Allgemeines. Anpassung Syspro Handbuch an DIN EN mit NA(D) H+P Ingenieure GmbH & Co. KG Kackertstr. Syspro Allgemeines H+P Ingenieure GmbH & Co. KG Kackertstr. 10 52072 Aachen Tel. 02 41.44 50 30 Fax 02 41.44 50 329 www.huping.de Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger Dr.-Ing. Naceur Kerkeni Dr.-Ing. Wolfgang Roeser

Mehr

Beton-/ Ziegelhohlkörperdecke

Beton-/ Ziegelhohlkörperdecke Programmvertriebsgesellschaft mbh Lange Wender 1 34246 Vellmar BTS STATIK-Beschreibung - Bauteil: 38M - Beton-/ Ziegelhohlkörperdecke Seite 1 38M Beton-/ Ziegelhohlkörperdecke Leistungsumfang: Einzelträger

Mehr

Fundamentplatte F04/2

Fundamentplatte F04/2 Sie können ihn im Menüpunkt 'Einstellungen > Firmenkopf' setzen. Fundamentplatte F0/ Fundamentplatte F0/ Alle Bemessungen und Nachweise wurden nach ÖN B 700 ggf. EN 99-- durchgeführt Tragwerk PLATTE, BetonC0/7,

Mehr

Schütte, Kirchner und Partner, Dr.-Ing. Georg Dittié, Beueler Bahnhofsplatz 16, 53225 Bonn

Schütte, Kirchner und Partner, Dr.-Ing. Georg Dittié, Beueler Bahnhofsplatz 16, 53225 Bonn .. 00 um 8 : : 9.0 C außen.0 C innen nachts klarer Himmel schwachwindig AE0000.IRB 5 0 C C C 6 C 8 C 0 C Beispielkunde, Beispielstraße, 5 Musterstadt : Bauarttypischer Befund: Eine ungedämmte Kellerwand

Mehr

Wechselwirkung zwischen Struktur und Raum zwei Beispiele aus dem Wohnungsbau

Wechselwirkung zwischen Struktur und Raum zwei Beispiele aus dem Wohnungsbau 21.Internationales Holzbau-Forum IHF 2015 Wechselwirkung zwischen Struktur und Raum zwei Beispiele aus dem Wohnungsbau J. Stieger 1 Wechselwirkung zwischen Struktur und Raum zwei Beispiele aus dem Wohnungsbau

Mehr

4.2.4 Ytong Deckenelemente

4.2.4 Ytong Deckenelemente .2.2. Produkte und Verarbeitung Dach- und Deckensysteme Ytong Deckenelemente.2. Ytong Deckenelemente Die Ytong Decke für den Wohnungs- und Gewerbebau wird auftragsbezogen aus tragenden Ytong Deckenelementen

Mehr

Planliste: Bearbeiter: Waldemar Fast, Philip Rainer, A11. Betreuer: Prof. Dobler. M 100 Lageplan 1: Konstruktionsprinzip.

Planliste: Bearbeiter: Waldemar Fast, Philip Rainer, A11. Betreuer: Prof. Dobler. M 100 Lageplan 1: Konstruktionsprinzip. BAUKONSTRUKTION II - STAHLBAU Bearbeiter: Waldemar Fast, Philip Rainer, A11 Betreuer: Prof. Dobler Planliste: M 100 Lageplan 1:500 101 Konstruktionsprinzip - 102 Axonometrie - 200 Grundriss 1:200 200 Schnitt

Mehr

STATISCHE UNTERSUCHUNG

STATISCHE UNTERSUCHUNG STATISCHE UNTERSUCHUNG ALPRO Vordachsystem der Fa. FAKU GmbH Querprofil mit Rundquerschnitt Auftraggeber: FAKU GmbH von-hünefeld-str. 15 50829 Köln Stand: Oktober 2014 Prof. Dr.-Ing. Thomas Krause Adolf

Mehr

306,44 306,42 306,42 306,41 306,26 306,39 306,37 306,37. Plattenbelag 306,34 306,34 306,37 306,24 306,32 306,25 306,25 306,34. Asphalt 306,21 306,14

306,44 306,42 306,42 306,41 306,26 306,39 306,37 306,37. Plattenbelag 306,34 306,34 306,37 306,24 306,32 306,25 306,25 306,34. Asphalt 306,21 306,14 63 Am Pferdemarkt Am Pferdemarkt I 3 III 9 II 0 3 306,50 306,50 306,6 306,58 306,63 306,7 306,50 306,5 306,6 306,58 306,55 306,7 306,59 306,63 306,76 306,50 306,60 306,63 306,7 306,73 306,73 306,5 306,9

Mehr

Kosten senken eine saubere Arbeit durch AUFKANTUNGEN UND ABSCHALUNGEN MIT GLASFASERBETON

Kosten senken eine saubere Arbeit durch AUFKANTUNGEN UND ABSCHALUNGEN MIT GLASFASERBETON Kosten senken eine saubere Arbeit durch AUFKANTUNGEN UND ABSCHALUNGEN MIT GLASFASERBETON Stand 02 / 2005 GFB-ELEMENTE REVOLUTIONIEREN INDUSTRIELLE VORFERTIGUNG Wer mit Halbfertigteilen baut, hat bisher

Mehr

Alles drin. Durch innovative Technik. DECKENSYSTEM

Alles drin. Durch innovative Technik. DECKENSYSTEM DAS Alles drin. Durch innovative Technik. DECKENSYSTEM 3-11 12 14 16 18 20 TECHNOLOGIE TRAGFÄHIGKEIT Hohe Leistung, weitgespannt dank Vorspanntechnologie und gewichtsreduziertem Querschnitt KLIMATISIERUNG

Mehr

HÜLS Ingenieure. Tragwerke aus Holz. Trebbiner Straße Blankenfelde-Mahlow. T

HÜLS Ingenieure. Tragwerke aus Holz. Trebbiner Straße Blankenfelde-Mahlow. T HÜLS Ingenieure Tragwerke aus Holz Trebbiner Straße 10 15831 Blankenfelde-Mahlow T 03379-310 57 44 www.huels-ingenieure.de email@huels-ingenieure.de Holz - Baustoff der Zukunft www.huels-ingenieure.de

Mehr

Rigips Duo Tech. Doppelter Schallschutz in einem Arbeitsschritt. Rigips

Rigips Duo Tech. Doppelter Schallschutz in einem Arbeitsschritt. Rigips Rigips Duo Tech Doppelter Schallschutz in einem Arbeitsschritt. Rigips Wo Sie doppelt so viel Ruhe geniessen. Umfragen zeigen immer wieder, dass die Reduktion von Lärmimmissionen ein zentrales Anliegen

Mehr

Bericht zur Bauwerksüberprüfung. mit Instandsetzungsvorschlägen. Parkhaus der Flughafen Dresden GmbH

Bericht zur Bauwerksüberprüfung. mit Instandsetzungsvorschlägen. Parkhaus der Flughafen Dresden GmbH Seite 1-2: Anlage 1 zum Bauwerksbuch (Auszüge) Bericht zur Bauwerksüberprüfung mit Instandsetzungsvorschlägen zum Parkhaus der Flughafen Dresden GmbH Wilhelmine Reichard-Ring 2 01109 Dresden nach VDI Richtlinie

Mehr

Parkbauten mit BRESPA -Decken

Parkbauten mit BRESPA -Decken Parkbauten mit BRESPA -Decken Wir bauen Ihr Parkhaus wie Sie es brauchen Individuelle Parkhäuser für unterschiedliche Bedürfnisse Kommunen, Flughäfen und Einkaufszentren benötigen innerstädtisch für Kunden

Mehr

Grundrissbeispiele / Modulraster / Fassadenschnitte. Entwurfsgrundlagen für Architekten

Grundrissbeispiele / Modulraster / Fassadenschnitte. Entwurfsgrundlagen für Architekten Grundrissbeispiele / Modulraster / Fassadenschnitte Entwurfsgrundlagen für Architekten Inhaltsverzeichnis Die räumliche Revolution Nachhaltigkeit Grundrissbeispiele Verwaltungsgebäude Grundrissbeispiele

Mehr