ST Stützen- und Trägersysteme. Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidungen Holzstützen- und Holzbalkenbekleidungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ST Stützen- und Trägersysteme. Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidungen Holzstützen- und Holzbalkenbekleidungen"

Transkript

1 ST71-76 Stützen- und Trägersysteme Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidungen Holzstützen- und Holzbalkenbekleidungen

2 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat Technische Daten Bemessungsgrundlagen Profiltabellen 10 Berechnungsbeispiele Details Stahlstützen - 20 Details Stahlträger Details Holzstützen Details Holzbalken 25 Montage- und Verarbeitungshinweise Materialbedarf Leistungsbeschreibung und Zulagepositionen

3 Siniat 03 INNOVATIVE PRODUKT- UND SYSTEMLÖSUNGEN VON SINIAT SINIAT IST DIE JÜNGSTE TOCHTER VON ETEX, EINER FÜHRENDEN BELGISCHEN INDUSTRIEGRUPPE MIT WELTWEITER PRÄSENZ UND MODERNSTEN TECHNISCHEN ENTWICKLUNGSZENTREN. WIR BESITZEN UMFANGREICHES KNOW-HOW UND LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG RUND UM DEN TROCKENBAU. Siniat Dimension Trockenbau Wir kennen den Markt und wissen, was Trockenbauer, Architekten und Planer, der Baustoff-Fachhandel und Bauherren wollen. Wir sind mit den täglichen Herausforderungen am Bau bestens vertraut und uns der großen Verantwortung bewusst: sicher, qualitativ hochwertig und nachhaltig bauen! An Ihrer Seite, gemeinsam mit Ihnen, möchten wir die Dimension Trockenbau neu gestalten. Mit Siniat Gipsplatten und Trockenbaustoffen lassen sich zukunftsorientierte Lebensräume bauen. Ob feuerhemmend, feuerbeständig, feuchtigkeitsresistent, schall- oder wärmedämmend, unsere Produkt-Highlights verkörpern ihre herausragenden bauphysikalischen und technischen Eigenschaften eindeutig und klar. Sie sind wichtige Komponenten unserer leistungsstarken und wirtschaftlichen Systemlösungen. Siniat Produkte und Systeme erfüllen die Anforderungen am Bau. Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidungen ST71-74 Stahlstützenkonstruktionen ermöglichen in der modernen Architektur gestalterische Freiräume und großzügige Raumaufteilungen. Ihre tragende Funktion muss auch im Brandfall gewährleistet sein. Große Spannweiten von Decken und Dächern werden oft mit Stahlträgern überbrückt. Hier bieten Bekleidungen und Formteile mit LaFire von Siniat ein fache und wirksame Brandschutzlösungen. Plattentypen nach DIN EN 520 / DIN EN und Plattenarten nach DIN Für Gipsplatten nach DIN gilt seit Oktober 2006 die Produktnorm DIN EN 520. Mit dieser europäischen Produktnorm ändern sich die Kurzbezeichnungen für Gipsplatten. Diese setzen sich nach DIN EN 520 aus den Plattentypen (Eigenschaften) zusammen. Typ A: Standard Gipsplatte Typ D: Gipsplatte mit definierter Dichte Typ F: Gipsplatte mit verbessertem Gefügezusammenhalt bei hohen Temperaturen Typ H: Gipsplatte mit reduzierter Wasseraufnahmefähigkeit (H1, H2 und H3) Typ I: Gipsplatte mit erhöhter Oberflächenhärte Typ P: Putzträgerplatte Typ R: Gipsplatte mit erhöhter (Biegezug-) Festigkeit Typ E: Gipsplatte für die Beplankung von Außenwandelementen DIN Bezeichnungen und nationale Anforderungen werden in einer Restnorm DIN 18180: Gipsplatten Arten und Anforderungen geregelt und behalten weiter ihre nationale Gültigkeit. Gipsplatten aus der Weiterbearbeitung nach DIN EN LaCombi LaCoustic LaPlura Bodenelement LaWall SINIAT GIPSPLATTEN KURZBEZEICHNUNG DIN EN DIN LaGyp A GKB H2 GKBI LaFlamm DF GKF DFH2 GKFI LaFire DF GKF LaMassiv DF GKF DFH2 GKFI LaHydro DEFH1I GKFI LaLegra A GKB H2 GKBI LaSound D GKB DF GKF DFH2 GKFI LaShop A GKB H2 GKBI DF GKF DFH2 GKFI LaDeko A GKB DF GKF LaCoustic D GKB LaCurve D AbZ Z LaPlura Classic DEFH1IR GKFI LaPlura Deko DEFH1IR GKFI LaPlura Ausbauplatte DFH1IR GKFI LaPlura Bodenplatte DFH1IR GKFI Holzstützen- und Holzbalkenbekleidungen ST75-76 Durch den Ausbau von ungenutzten Dachböden zu Wohnraum wird es oft notwendig, tragende Holzstützen oder Holzbalken brandschutztechnisch zu ertüchtigen.

4 04 Technische Daten BRANDSCHUTZ MIT STAHLSTÜTZEN- BEKLEIDUNGEN ST71 UND ST72 Siniat Stahlstützen bekleidungen mit / ohne Unterkonstruktion, U/A 300m-¹ BEKLEIDUNG BEPLANKUNGS- DICKE PLATTENTYP BEFESTIGUNGS ABSTÄNDE PROFIL FEUERWIDER- STANDSKLASSE KLAMMERN SCHRAUBEN mm mm mm mm NACHWEIS STAHLSTÜTZENBEKLEIDUNG MIT UNTERKONSTRUKTION ST71 Formteil, rund 2 x 6,5 LaCurve, R Profil und Stützen-Clip Formteil, rund 2 x 12,5 LaFlamm R Profil und Stützen-Clip Zuschnitt - 60 LaFire 200 Profil und Stützen-Clip Formteil - 60 LaFire 200 Profil und Stützen-Clip F 30-A P-31/2403-MPA BS F 30 F180-A P-3514/0509-MPA BS F 30 F180-A P-3514/0509-MPA BS STAHLSTÜTZENBEKLEIDUNG OHNE UNTERKONSTRUKTION ST72 Zuschnitt - 60 LaFire 120 F 30 F180-A P-3514/0509-MPA BS Formteil - 60 LaFire 120 F 30 F180-A P-3514/0509-MPA BS BRANDSCHUTZ MIT STAHLTRÄGER- BEKLEIDUNGEN ST73 UND ST74 Siniat Stahlträger bekleidungen mit / ohne Unterkonstruktion, U/A 300m-¹ BEKLEIDUNG BEPLANKUNGS- DICKE PLATTENTYP BEFESTIGUNGS ABSTÄNDE PROFIL FEUERWIDER- STANDSKLASSE KLAMMERN SCHRAUBEN mm mm mm mm NACHWEIS STAHLTRÄGERBEKLEIDUNG MIT UNTERKONSTRUKTION ST73 Zuschnitt - 60 LaFire 200 Profil und Stützen-Clip Formteil - 60 LaFire 200 Profil und Stützen-Clip STAHLTRÄGERBEKLEIDUNG OHNE UNTERKONSTRUKTION ST74 F 30 F180-A F 30 F180-A P-3514/0509-MPA BS P-3514/0509-MPA BS Zuschnitt - 60 LaFire 120 F 30 F180-A P-3514/0509-MPA BS Formteil - 60 LaFire 120 F 30 F180-A P-3514/0509-MPA BS

5 Technische Daten 05 BRANDSCHUTZ MIT HOLZSTÜTZEN - UND HOLZBALKENBEKLEIDUNGEN ST75 UND ST76 Siniat Holzstützen - und Holzbalkenbekleidungen F 30 bis F 90 BEKLEIDUNG BEPLANKUNGS- DICKE PLATTENTYP HOLZ- QUER- SCHNITT ZUL. KNICK- SPAN- NUNG KLAM- MERN BEFESTIGUNGSABSTÄNDE SCHRAUBEN NÄGEL FEUER- WIDER- STANDS- KLASSE NACHWEIS b / h DII DIREKT METALL- UK mm mm N/mm² mm mm mm mm HOLZSTÜTZENBEKLEIDUNG ST75 Zuschnitt 12,5 LaFlamm 8, F 30-B DIN , Tab. 84 Formteil, rund 2 x 12,5 LaFlamm 120 / 120 8, F 30-B P-3513/0499-MPA BS Zuschnitt 2 x 12,5 LaFlamm 8, F 60-B DIN , Tab. 84 Formteil, eckig 2 x LaFlamm 120 / 120 8, F 90-B P-3513/0499-MPA BS Zuschnitt + 20 LaFlamm + LaMassiv 120 / 120 8, F 90-B P-3513/0499-MPA BS Zuschnitt 2 x 20 LaMassiv 120 / 120 8, F 90-B P-3513/0499-MPA BS HOLZBALKENBEKLEIDUNG ST76 Zuschnitt 12,5 LaFlamm F 30-B DIN , Tab. 84 Zuschnitt 2 x 12,5 LaFlamm F 60-B DIN , Tab. 84 Formteil 2 x LaFlamm 130 / F 90-B P-3512/0489-MPA BS Zuschnitt + 20 LaFlamm + LaMassiv 100 / F 90-B P-3512/0489-MPA BS

6 06 Bemessungsgrundlagen BEMESSUNGSGRUNDLAGEN FÜR STAHLSTÜTZEN UND STAHLTRÄGER Beplankungsdicken von Stahlstützen mit U/A 300 m-¹ Plattendicken LaFire (mm), abhängig von U/A-Wert U/A-WERT (m-¹) F 30-A F 60-A F 90-A F 120-A F 180-A x 1 x 1 x 20 1 x 25 Siniat Gipsplatten LaFlamm, Typ DF (GKF) nach DIN , mit Unterkonstruktion und Kantenschutz 1 x 25 2 x 2 x x 25 2 x 2 x 20 3 x 20 U/A-WERT (m-¹) F 30-A F 60-A F 90-A F 120-A F 180-A x 12,5* 12,5 + 9,5 3 x 4 x 5 x Beplankungsdicken von Stahlträgern mit U/A 300 m-¹ Plattendicken LaFire (mm), abhängig von U/A-Wert U/A-WERT (m-¹) F 30-A F 60-A F 90-A F 120-A F 180-A x x 20 2 x 20 1 x x 0 1 x 2 x x x 20 2 x 20 3 x x Siniat Gipsplatten LaFlamm, Typ DF (GKF) nach DIN , mit Unterkonstruktion (und Kantenschutz bei Stahlstützen) U/A-WERT (m-¹) F 30-A F 60-A F 90-A F 120-A F 180-A x 12,5 12,5 + 9,5 2 x 2 x + 9,5* Allgemeine Hinweise Bemessung von Stahlbaukonstruktionen Um sicherzustellen, dass sich Stahlbauteile bei Brandbeanspruchung nicht über die kritische Temperatur crit T des Stahlträgers erwärmen, ist nach DIN eine Bekleidung erforderlich. Verhältniswert U/A in m-¹ Die Bemessung richtet sich nach dem Verhältnis von beflammtem Umfang zur erwärmenden Querschnittsfläche (U/A in m-¹). Die DIN unterscheidet nach ein- bis vierseitiger Beflammung und Bekleidung. Konstruktionsgrundsätze Werden an tragenden oder aussteifenden Stahlbauteilen mit einer bestimmten Feuerwiderstandsklasse Stahlbauteile angeschlossen, die keiner Feuerwiderstandsklasse angehören müssen, sind die Anschlüsse und angrenzenden Stahlbauteile nach DIN , in Abhängigkeit vom U/A-Wert der tragenden oder aussteifenden Stahlbauteile in entsprechender Länge zu bekleiden: Bekleidungslänge 30 cm (F 30 - F 90) Bekleidungslänge 60 cm (F F 180) offene Bekleidungsenden sin dicht zu verschließen

7 Bemessungsgrundlagen 07 Beispiele für U/A-Berechnungen (DIN Tabelle 89) KONSTRUKTIONSMERKMALE b, h und t in cm Fläche A in cm² BRANDBEAN- SPRUCHUNG U/A m-¹ KONSTRUKTIONSMERKMALE b, h und t in cm Fläche A in cm² BRANDBEAN- SPRUCHUNG U/A m-¹ Flachstahl 4-seitig 200 t Träger und Stütze 4-seitig Abwickl A oder 1) Flansch Abwicklung, Fläche A 200 t 4-seitig 200 t Träger und Stütze Flansch 4-seitig 2b + 2h A 10² 3-seitig 100 t Träger und Stütze Winkel 4-seitig 200 t 4-seitig 2b + 2h A 10² Winkel 4-seitig 2b + 2h A 10² Träger und Stütze 4-seitig b Abw. - 10² A 1) 2) oder 10 4 Doppelwinkel 4-seitig 2b + 2h A 10² Träger 200 t ¹ Hohlprofile, Stütze 3-seitig 2h + b A 10² 4-seitig 100 t Träger 4-seitig 4b A 10² 3-seitig 2h + b A 10² Träger und Stütze Träger 4-seitig 2b + 2h A 10² 3-seitig 2h + b A 10² Träger und Stütze 4-seitig 2b + 2h A 10² 1) Der größere Wert ist maßgebend. U 200 2) Bei Trägerhöhen > 600 mm kann auch = maßgebend werden. A t ²

8 08 Profiltabellen STAHLSTÜTZEN-TABELLEN ST71 UND ST72 BEKLEIDUNG MIT LAFIRE Bekleidungen für Stahlquerschnitte nach DIN 1025 vierseitige Beflammung FEUERWIDER- STANDSKLASSE BEPLANKUNGS- DICKE (mm) Warmgewalzte schmale I-Träger I-Reihe DIN F 30 F F F F FEUERWIDER- STANDSKLASSE BEPLANKUNGS- DICKE (mm) Warmgewalzte mittelbreite I-Träger IPE DIN F 30 F F F F FEUERWIDER- STANDSKLASSE BEPLANKUNGS- DICKE (mm) Warmgewalzte breite I-Träger leichte Ausf. (IPBl) HE-A DIN F 30 F F F F FEUERWIDER- STANDSKLASSE BEPLANKUNGS- DICKE (mm) Warmgewalzte breite I-Träger (IPB) HE-B DIN F 30 F F F F FEUERWIDER- STANDSKLASSE BEPLANKUNGS- DICKE (mm) / Warmgewalzte breite I-Träger verstärkte Ausf. (IPBv) HE-M DIN F 30 F 60 F F F

9 Profiltabellen 09 STAHLTRÄGER-TABELLEN ST73 UND ST74 BEKLEIDUNG MIT LAFIRE Bekleidungen für Stahlquerschnitte nach DIN 1025 dreiseitige Beflammung FEUERWIDER- STANDSKLASSE BEPLANKUNGS- DICKE (mm) Warmgewalzte schmale I-Träger I-Reihe DIN F 30 F F F F FEUERWIDER- STANDSKLASSE BEPLANKUNGS- DICKE (mm) Warmgewalzte mittelbreite I-Träger IPE DIN F 30 F F F F FEUERWIDER- STANDSKLASSE BEPLANKUNGS- DICKE (mm) Warmgewalzte breite I-Träger leichte Ausf. (IPBl) HE-A DIN F 30 F 60 F F F FEUERWIDER- STANDSKLASSE BEPLANKUNGS- DICKE (mm) Warmgewalzte breite I-Träger (IPB) HE-B DIN F 30 F 60 F F F FEUERWIDER- STANDSKLASSE BEPLANKUNGS- DICKE (mm) / Warmgewalzte breite I-Träger verstärkte Ausf. (IPBv) HE-M DIN F 30 F 60 F F F

10 10 Berechnungsbeispiele Berechnungsbeispiele von Stahlstützen / -trägern (U/A-Wert) Stahlstütze IPE-200; dreiseitige Brandbeanspruchung Profilhöhe: Profilbreite: Nennquerschnittsfläche: h = 20 cm b = 10 cm A = 28,5 cm² U A = 2h + b A 100 = 2 20 cm + 10 cm 28,5 cm² 100 = 50 cm 28,5 cm² 100 = 175,43 m-¹ Bekleidungsdicke lt. U/A-Wert 1 x 25 mm LaFire ST72 SS OU20 Stahlstütze IPE-200 F 90-A; dreiseitige Brandbeanspruchung Stützenpaar 2 x HEB-240; vierseitige Brandbeanspruchung Profilhöhe: Profilbreite: Nennquerschnittsfläche: h = 24 cm b = 24 cm A = 106 cm² U A = 2h + 2(b+b) 2A 100 = 2 24 cm + 2(24 cm + 24 cm) cm² 100 = 144 cm 212 cm² 100 = 67,92 m-¹ Bekleidungsdicke lt. U/A-Wert 1 x 25 mm LaFire ST72 SS OU09 Stahlstütze 2 x HEB-240 F 90-A; vier seitige Brandbeanspruchung Trägerverbund aus 3 x IPE-300; dreiseitige Brandbeanspruchung Profilhöhe: Profilbreite: Nennquerschnittsfläche: U 2h + 3b = 100 A 3A h = 30 cm b = cm A = 53,8 cm² = 2 30 cm + 3 cm 3 53,8 cm² cm = 100 = 65,06 m-¹ 161,40 cm² Bekleidungsdicke lt. U/A-Wert 1 x 20 mm LaFire ST74 ST OU09 Stahlträger 3 x IPE-300 F 90-A; drei seitige Brandbeanspruchung

11 Details Stahlstützen 11 STAHLSTÜTZENBEKLEIDUNGEN MIT UNTERKONSTRUKTION ST71 Stahlstützenbekleidungen mit Formteilen und Zuschnitten ST71 ST71 SS MUP01 ST71 SS MUP02 Bekleidungen mit LaCurve und Formteilen; F 30-A ST71 SS MU02 Runde Bekleidung mit Formteilen aus 2 x 12,5 mm LaFlamm; F 30-A ST71 SS MUP07 ST71 SS MUP08 Bekleidungen mit Zuschnitten und Formteilen aus LaFire; einlagig ST71 SS MU08 Bekleidung mit Formteilen aus 25 mm LaFire; einlagig ST71 SS MUP09 Bekleidungen mit Zuschnitten aus LaFire ST71 SS MU09 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire; zweilagig

12 12 Details Stahlstützen STAHLSTÜTZENBEKLEIDUNGEN OHNE UNTERKONSTRUKTION ST72 Stahlstützenbekleidungen mit Formteilen und Zuschnitten ST72 ST72 SS OUP01 ST72 SS OUP02 Bekleidungen mit Zuschnitten und Formteilen aus LaFire; einlagig ST72 SS OU01 Bekleidung mit Zuschnitten aus mm LaFire; einlagig; geklammert ST72 SS OU04 Bekleidung mit Formteilen aus LaFire; zweilagig; geklammert ST72 SS OU02 Bekleidung mit Formteilen aus mm LaFire; einlagig; geklammert

13 Details Stahlstützen 13 Stahlstützenbekleidungen mit Formteilen und Zuschnitten ST72 ST72 SS OU10 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire 20 mm; einlagig; geklammert; ohne Flanschhinterlegung ST72 SS OU11 Vierkantstützen-Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire 20 mm; einlagig; geklammert ST72 SS OU05 Stützenbekleidung dreiseitig; Formteile aus LaFire; einlagig; geklammert ST72 SS OU06 Stützenbekleidung dreiseitig; Formteile aus LaFire; zweilagig; geklammert

14 14 Details Stahlstützen Stahlstützenbekleidungen mit Formteilen und Zuschnitten ST72 ST72 SS OU07 Flanschbekleidung mit Zuschnitten aus LaFire; einlagig; geklammert ST72 SS OU Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire 20 mm; einlagig; geklammert; Wandanschluss mit Stahlwinkel ST72 SS OU16 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire 20 mm; geklammert; ohne Flanschhinterlegung ST72 SS OU17 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire 20 mm; geklammert; Flanschbekleidung aufgesetzt

15 Details Stahlträger STAHLTRÄGERBEKLEIDUNGEN MIT UNTERKONSTRUKTION ST73 Stahlträgerbekleidungen mit Zuschnitten und Formteilen ST73 ST73 ST MUP01 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire; einlagig ST73 ST MUP02 Bekleidung mit Formteilen/Zuschnitten aus LaFire; F 30 - F 120-A ST73 ST MU06 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire; einlagig ST73 ST MU07 Bekleidung mit Formteilen aus LaFire; einlagig

16 16 Details Stahlträger Stahlträgerbekleidungen mit Zuschnitten und Formteilen ST73 ST73 ST MU08 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire 20 mm für Steghöhen 1000 mm ST73 ST MU05 Bekleidung mit Formteilen aus LaFire; einlagig ST73 ST MUP03 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire; zweilagig ST73 ST MUP04 Bekleidung mit Formteilen aus LaFire; zweilagig ST73 ST MU03 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire; zweilagig ST73 ST MU04 Bekleidung mit Formteilen aus LaFire; zweilagig

17 Details Stahlträger 17 STAHLTRÄGERBEKLEIDUNGEN OHNE UNTERKONSTRUKTION ST74 Stahlträgerbekleidungen mit Zuschnitten und Formteilen ST74 ST74 ST OUP01 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire; zweilagig; geklammert ST74 ST OU02 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire; zweilagig; geklammert ST74 ST OU01 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire 20 mm; einlagig; geklammert ST74 ST OU10 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire 20 mm; einlagig; geklammert

18 18 Details Stahlträger Stahlträgerbekleidungen mit Zuschnitten ST74 ST74 ST OU11 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire 20 mm; zweiseitig; geklammert ST74 ST OU12 U-Trägerbekleidung mit Zuschnitten aus LaFire 20 mm; dreiseitig; geklammert ST74 ST OU16 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFire 20 mm; dreiseitig; Knaggen eingeklebt mit LaFire Brandschutzkleber Hinweis LaFire Brandschutzkleber Verbrauch ca. 200 g/m Stahlträger. Trocknungszeit ca. 24 Stunden. Stahlträger müssen trocken, frei von Fetten, Ölen, Staub und Verunreinigungen sein. Eingeklebte LaFire-Knaggen sind 2-4 mm kürzer als die Steghöhe zu bemessen. Auf der Knaggen Ober- und Unterseite ist eine 8 mm breite Kleberaupe aufzutragen. Einstellen der Knaggen mit 2 mm Überstand über Flanschaußenkante.

19 Details Stahlträger 19 Stahlträgerbekleidungen Flanschbekleidungen ST74 ST74 ST OU05 Flanschbekleidung mit Zuschnitten aus LaFire; geklammert ST74 ST OU06 Flanschbekleidung mit Zuschnitten aus LaFire; gedübelt ST74 ST OU07 Flanschbekleidung mit Formteilen aus LaFire; geklammert ST74 ST OU08 Flanschbekleidung mit Formteilen aus LaFire; geklammert

20 20 Details Stahlträger Stahlträgerbekleidungen - Flanschbekleidungen ST74 ST74 STOU Flanschbekleidung mit Zuschnitten aus LaFire; zweilagig; mit Setzbolzen befestigt und geklammert

21 Details Holzstützen 21 HOLZSTÜTZENBEKLEIDUNGEN MIT/OHNE UNTERKONSTRUKTION ST75 Holzstützenbekleidungen mit Formteilen und Zuschnitten ST75 ST75 HS MUP01 ST75 HS OUP02 Bekleidungen mit Halbschalen und Zuschnitten; F 30 - F 60-B ST75 HS OU02 Bekleidung mit Zuschnitten aus 2 x 12,5 mm LaFlamm; geklammert; F 60-B ST75 HS MU01 Bekleidung mit Halbschalen aus 2 x 12,5 mm LaFlamm; F 30-B ST75 HS OU03 Bekleidung mit Zuschnitten aus 2 x 12,5 mm LaFlamm; F 60-B ST75 HS MU01A Bekleidung mit Halbschalen aus 2 x 12,5 mm LaFlamm; F 30-B ST75 HS OU01 Bekleidung mit Zuschnitten aus 12,5 mm LaFlamm; geklammert; F 30-B

22 22 Details Holzstützen Holzstützenbekleidungen mit Zuschnitten und Formteilen ST75 ST75 HS OUP03 ST75 HS OUP04 Bekleidungen mit Zuschnitten und Formteilen aus LaFlamm und LaMassiv; F 90-B ST75 HS OU04 Bekleidung mit U-Schalen aus 2 x mm LaFlamm; geklammert; F 90-B ST75 HS OU05 Bekleidung geklammert, Zuschnitte aus mm LaFlamm und 20 mm LaMassiv; geklammert; F 90-B ST75 HS OU06 Bekleidung geklammert, Zuschnitte aus 2 x 20 mm LaMassiv; geklammert; F 90-B

23 Details Holzbalken 23 HOLZBALKENBEKLEIDUNGEN OHNE UNTERKONSTRUKTION ST76 Holzbalkenbekleidungen mit Zuschnitten ST76 ST76 HB OUP01 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFlamm; F 30 - F 60-B; zweilagig ST76 HB OU01 Bekleidung mit Zuschnitten aus 2 x 12,5 mm LaFlamm; geklammert; F 60-B ST76 HB OU01A Bekleidung mit Zuschnitten aus 12,5 mm LaFlamm; geklammert; F 30-B

24 24 Details Holzbalken Holzbalkenbekleidungen mit Zuschnitten und Formteilen ST76 ST76 HB OUP02 Bekleidung mit Zuschnitten aus LaFlamm und LaMassiv; zweilagig; F 90-B ST76 HB OUP03 Bekleidung mit U-Schalen aus LaFlamm; zweilagig; F 90-B ST76 HB OU02 Bekleidung mit Zuschnitten aus mm LaFlamm und 20 mm LaMassiv; geklammert; F 90-B ST76 HB OU03 Bekleidung mit U-Schalen aus 2 x mm LaFlamm; geklammert; F 90-B

25 Montage- und Verarbeitungshinweise 25 DIE RICHTIGE AUSFÜHRUNG Allgemeine Hinweise Für die Bemessung von Bekleidungen bei Stahlprofilen oder Holzbalken müssen folgende grundsätzliche Angaben vorliegen: Für genormte Stahlprofile Die Profilbezeichnung (z. B. IPE 240), die Verwendung (Träger/ Stütze), die Bekleidungsart (z. B. 3-seitig) und die geforderte Feuerwiderstands klasse (z. B. F 90-A). Damit kann in den Profiltabellen (Seite 8/9) die erforderliche Bekleidungsdicke bestimmt werden. Für nicht genormte oder zusammen gesetzte Stahlprofile Alle Abmessungen wie z. B. Materialdicken, Höhe und Breite der Profile, die Verwendung (Träger/Stütze), die Brandbeanspruchung (z. B. 4-seitig) sowie die geforderte Feuerwiderstandsklasse. Mit diesen Angaben kann das U/A-Verhältnis (beflammter Umfang zu erwärmende Querschnittsfläche) mit Hilfe der Formeln auf Seite 7 ermittelt werden. Mehrere Stahlprofile in einer Bekleidung Die Bemessung erfolgt durch Ermittlung des U/A Verhältnisses, wie in den Berechnungsbeispielen beschrieben. Hinweis: Zur vereinfachten Berechnung kann der U/A-Wert des kleinsten Profils in der gemein samen Bekleidung zur Bestimmung der gesamten Bekleidungsdicke gewählt werden. Dadurch wird die Bekleidung ggf. überdimensioniert, jedoch nicht mit einer zu geringen Bekleidungsdicke ausgeführt. Holzstützen und Holzbalken Zur Festlegung der Bekleidungsdicken müssen die Mindestabmessungen (Holzquerschnitt) und die geforderte Feuerwiderstandsklasse bekannt sein. Hinweise für Bekleidungen mit Formteilen oder Zuschnitten auf Metall- Unterkonstruktion Bekleidungen können mit Unterkonstruktionen aus Profilen (z. B. UD, NPH oder CD60) und passenden Stützen- Clips hergestellt werden. Der Befestigungsabstand der Clipse beträgt 1000 mm bei Stahlstützen und 600 mm bei Stahlträgern. Bei Stahlträgern beträgt der Besfestigungsabstand der NHL-/Winkelprofile 600 mm. Stahlprofile und Stützen-Clips nach Flanschdicken STAHL- STÜTZEN-CLIP PROFILE CB 17 CB 27 CB 40 I I I I 550 IPE IPE IPE IPBI (HEA) IPBI IPBI IPB (HEB) IPB IPB IPBv (HEM) IPBV U-Stahl U50-33 U Auf die Unterkonstruktion kann verzichtet werden, wenn Knaggen aus 0 mm breiten LaFire-Streifen, d = 25 mm, verwendet werden. Die Knaggen werden zwischen die Flansche geklemmt oder mit LaFire Brandschutzkleber verklebt (Verarbeitungshinweise auf der Verpackung beachten). Der Abstand der Knaggen beträgt 1000 mm bei Stahlstützen und 666 mm bei Stahlträgern. Für Trägerhöhen 600 mm und 1000 mm sind T-Knaggen zu verwenden. Bei Trägern mit Flansch breiten 600 mm ist die Bekleidung mit Metall-Unterkonstruktion aus zuführen. Fugenhinterlegungen IPBI IPB IPBv Stoßfugenhinterlegungen sind bei einlagigen Bekleidungen mit LaFire mm und bei einlagigen Formteilen erforderlich. Bei mehrlagigen Bekleidungen ist ein Fugenversatz von 100 mm ausreichend. Eine Hinterlegung kann dann entfallen. Bei Zuschnittbekleidungen, d 20 mm, mit Unterkonstruktion oder Knaggen kann auf die Fugenhinterlegung verzichtet werden, wenn zwischen Profilflansch und Bekleidung mind. 10 mm Abstand eingehalten werden. Befestigung, Befestigungsmittel und Abstände Die Befestigung der Bekleidung erfolgt an Metall-Unterkonstruktionen mit Schnellbauschrauben im Abstand a 200 mm bzw. ohne Metall-Unterkonstruktion an Knaggen und im Eckbereich mit Klammern im Abstand a 120 mm. Schrauben müssen die Metall-Unterkonstruktionen mindestens 10 mm durchdringen. Klammerlängen in mm BEPLANKUNGS- DICKE mm Direkte Holzbekleidung Bei allen Bekleidungen sind Stoßfugenversätze von mind. 100 mm einzuhalten. Die Eckbereiche von Formteilen sind mit Klammern zu verbinden. Schnellbauschrauben müssen mindestens 5 x dn und Klammern mindestens x dn tief in das Holz eindringen. (dn = Nenndurchmesser) Verspachtelung ABMESSUNGEN DER KLAMMERN mm 1,5 x ,5 x ,5 x (2 x ) 1,5 x ,5 x (20 + ) 1,5 x ,5 x (2 x 20) 1,5 x ,5 x ( ) 1,5 x ,5 x (2 x25) 1,5 x ,5 x 63 Eine Verspachtelung der Befestigungsmittel und der Stoßfugen mit LaFillfresh ist ausreichend. Kantenschutzprofile können bei Bedarf eingespachtelt werden. Bei Normkonstruktionen nach DIN sind bei Stahlstützen Kantenprofile notwendig.

26 26 Materialbedarf ERMITTLUNG DES MATERIALBEDARFS FÜR STÜTZEN UND TRÄGER ST71-76 Materialbedarf Für die Ermittlung des Materialbedarfs der Bekleidung pro m sind folgende Angaben zu berücksichtigen: Feuerwiderstandsklasse Konstruktionsart - Zuschnitt/Formteil Profilhöhe - Abwicklung Die in Klammer dargestellten Material bedarfsangaben beziehen sich auf Siniat Konstruktionen nach DIN Für die Ermittlung des Materialdedarfs von Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidungen mit LaFire mit/ohne Unterkonstruktion und Formteilen: Stahlstützenbekleidung mit /ohne Unterkonstruktion ST71 und ST72 MATERIAL EINHEIT ZUSCHNITT FORMTEIL 4-SEITIG 3-SEITIG 2-SEITIG RUND ECKIG MIT UNTERKONSTRUKTION Stützen-Clip UD 28 St/m 4,0 2,0 1,0 NPH-Profile/UD 28/CD60/27 m/m 4,0 2,0 1,0 NHL-Profile/L-Winkel /40 mm m/m 2,0 2,0 CD-/CW-Profile m/m 2,0 2,0 Metallschlagdübel St/m 3,3 1) 3,3 1) Schrauben einlagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (40) / 32 (30) / 24 (20) / 16 (16) / (5) / zweilagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (80) / 48 (60) / 36 (40) / 24 ( ) / (10) 2) / dreilagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (120) / 64 (90) / 48 (60) / 32 ( ) / ( ) / vierlagige Bekleidung nach DIN St/m / 80 / 60 / 40 / / fünflagige Bekleidung nach DIN St/m / 96 / 72 / 48 / / OHNE UNTERKONSTRUKTION NHL-Profil/Stahlwinkel /40 mm m/m (1,0) Metallschlagdübel St/m (2,0) Schrauben St/m (5,0) Klammern einlagige Bekleidung nach AbP St/m (72) 3) / (34) 4) (36) 3) / (18) 4) (20) 3) / (10) 4) zweilagige Bekleidung nach AbP St/m (144) 3) / (68) 4) (72) 3) / (36) 4) (40) 3) / (20) 4) dreilagige Bekleidung nach AbP St/m (216) 3) / (102) 4) (108) 3) / (54) 4) (60) 3) / (30) 4) 1) Abstand der Dübel 600 mm. 2) Schraubenanzahl 1. und 2. Lage. 3) Gilt für Bekleidungen bis mm und Formteile. 4) Gilt für Bekleidungen mit Zuschnitten mit LaFire 20 mm.

27 Materialbedarf 27 Holzstützenbekleidung ST75 MATERIAL EINHEIT ZUSCHNITT 1) FORMTEIL 1) 4-SEITIG 3-SEITIG 2-SEITIG RUND ECKIG CD-/CW-Profil m/m / / / 2 / Schrauben einlagige Bekleidung nach DIN St/m zweilagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (64) / 64 (48) / 48 (32) / 32 (12) / 16 1) ( ) / 16 Klammern einlagige Bekleidung nach DIN St/m zweilagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (144) / 144 (108) / 108 (72) / 72 ( ) / ( ) / 52 Nägel einlagige Bekleidung nach DIN St/m zweilagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (144) / 96 (108) / 72 (72) / 48 ( ) / ( ) / 36 1) Verschraubung auf Unterkonstruktion Stahlträgerbekleidung mit /ohne Unterkonstruktion ST73 und ST74 MATERIAL EINHEIT ZUSCHNITT 3-SEITIG 2-SEITIG MIT UNTERKONSTRUKTION Stützen-Clip St/m 2,0 1,0 NPH-Profile/UD 28/CD60/27 m/m 2,0 1,0 NHL-Profile/L-Winkel /40 mm m/m 2,0 2,0 Metallschlagdübel St/m 4,0 4,0 Schrauben einlagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (30) / 36 (20) / 24 zweilagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (60) / 48 (40) / 32 dreilagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (90) / 60 (60) / 40 OHNE UNTERKONSTRUKTION NHL-Profil/Stahlwinkel /40 mm m/m 1 (2) 1 Metallschlagdübel St/m 1(2) 2 Schrauben St/m 5 Klammern einlagige Bekleidung nach AbP St/m (36) 1) / (18) 2) (18) 1) / (10) 2) zweilagige Bekleidung nach AbP St/m (72) 1) / (36) 2) (36) 1) / (20) 2) dreilagige Bekleidung nach AbP St/m (108) 1) / (54) 2) (54) 1) / (30) 2) 1) Gilt für Bekleidungen bis mm und Formteile. 2) Gilt für Bekleidungen mit Zuschnitten mit LaFire 20 mm. Holzbalkenbekleidung ST76 MATERIAL EINHEIT ZUSCHNITT FORMTEIL 3-SEITIG 2-SEITIG ECKIG Schrauben einlagige Bekleidung nach DIN St/m zweilagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (72) / 36 (48) / 24 (12) / Klammern einlagige Bekleidung nach DIN St/m zweilagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (108) / 108 (72) / 72 (20) / Nägel einlagige Bekleidung nach DIN St/m zweilagige Bekleidung nach AbP / DIN St/m (108) / 72 (72) / 48 (18) /

28 28 Leistungsbeschreibung LEISTUNGSBESCHREIBUNG UND ZULAGEPOSITIONEN Leistungsbeschreibung Stahlstützenbekleidung mit /ohne Unterkonstruktion ST71 und ST72 Pos. Bauteilbeschreibung Menge Einheitspreis Gesamtpreis Bekleidung von Stahlstützen, mit Unterkonstruktion Stützenlänge: m Profilbezeichnung nach DIN 1025 Teil 1-5: Profilabmessungen: B: mm, H: mm, einseitig / zweiseitig / dreiseitig / vierseitig beflammt Feuerwiderstandsklasse (DIN ): F 30 / 60 / 90 / 120 / 180-A, Unterkonstruktion aus: CD 60 / CW 50 / U-NPH, L-NHL, L-Winkel /40, Stützen-Clips, Beplankung mit: Formteil rund 2 x 6,25 mm LaCurve D, Formteil rund 2 x 12,5 mm LaFlamm DF / DFH2, Formteil ein- / zwei- / dreilagig LaFire DF, Zuschnitt ein- / zwei- / dreilagig LaFire DF, Oberflächengüte der Verspachtelung: Q 1 / 2 / 3 / 4, falls erforderlich, inkl. Kantenprofil Hersteller / Fabrikat: Siniat Stahlstützenbekleidung ST71 m² Bekleidung von Stahlstützen, ohne Unterkonstruktion Stützenlänge: m Profilbezeichnung nach DIN 1025 Teil 1-5: Profilabmessungen: B: mm, H: mm, einseitig / zweiseitig / dreiseitig / vierseitig beflammt Feuerwiderstandsklasse (DIN ): F 30 / 60 / 90 / 120 / 180-A, ohne Unterkonstruktion, Beplankung mit: Formteil ein- / zwei- / dreilagig LaFire DF, Zuschnitt ein- / zwei- / dreilagig LaFire DF, Oberflächengüte der Verspachtelung: Q 1 / 2 / 3 / 4, falls erforderlich, inkl. Kantenprofil Hersteller / Fabrikat: Siniat Stahlstützenbekleidung ST72 m² Hinweis: nicht Zutreffendes streichen.

29 Leistungsbeschreibung 29 Leistungsbeschreibung Stahlträgerbekleidung mit /ohne Unterkonstruktion ST73 und ST74 Pos. Bauteilbeschreibung Menge Einheitspreis Gesamtpreis Bekleidung von Stahlträgern, mit Unterkonstruktion Trägerlänge: m Profilbezeichnung nach DIN 1025 Teil 1-5: Profilabmessungen: B: mm, H: mm, einseitig / zweiseitig / dreiseitig / vierseitig beflammt Feuerwiderstandsklasse (DIN ): F 30 / 60 / 90 / 120 / 180-A, Unterkonstruktion aus: CD60, CW50, U-NPH, L-NHL, L-Winkel /40 mm, Stützen-Clips, Beplankung mit: Formteil ein- / zwei- / dreilagig LaFire DF, Zuschnitt ein- / zwei- / dreilagig LaFire DF, Oberflächengüte der Verspachtelung: Q 1 / 2 / 3 / 4, falls erforderlich inkl. Kantenprofil Hersteller / Fabrikat: Siniat Stahlträgerbekleidung ST73 m² Bekleidung von Stahlträgern, ohne Unterkonstruktion Trägerlänge: m Profilbezeichnung nach DIN 1025 Teil 1-5: Profilabmessungen: B: mm, H: mm, einseitig / zweiseitig / dreiseitig / vierseitig beflammt Feuerwiderstandsklasse (DIN ): F 30 / 60 / 90 / 120 / 180-A, ohne Unterkonstruktion, Beplankung mit: Formteil ein- / zwei- / dreilagig LaFire DF, Zuschnitt ein- / zwei- / dreilagig LaFire DF, Oberflächengüte der Verspachtelung: Q 1 / 2 / 3 / 4 falls erforderlich, inkl. Kantenprofil Hersteller / Fabrikat: Siniat Stahlträgerbekleidung ST74 m² Hinweis: nicht Zutreffendes streichen.

30 30 Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Holzstützen- und Holzbalkenbekleidung ST75 und ST76 Pos. Bauteilbeschreibung Menge Einheitspreis Gesamtpreis Bekleidung von Holzstützen Stützenlänge: m Stützenabmessungen: B: mm, H: mm, einseitig, zweiseitig, dreiseitig, vierseitig beflammt Feuerwiderstandsklasse (DIN ): F 30 / 60 / 90-B, Beplankung mit: Zuschnitt 1 x 12,5 mm LaFlamm DF / DFH2, Zuschnitt 2 x 12,5 mm LaFlamm DF / DFH2, Zuschnitt mm + 20 mm LaFlamm/LaMassiv DF / DFH2, Zuschnitt 2 x 20 mm LaMassiv DF / DFH2, Formteil rund 2 x 12,5 mm LaFlamm DF / DFH2, Formteil 2 x mm LaFlamm DF / DFH2, Oberflächengüte der Verspachtelung: Q 1 / 2 / 3 / 4, falls erforderlich, inkl. Kantenprofil Hersteller / Fabrikat: Siniat Holzstützenbekleidung ST75 m² Bekleidung von Holzbalken Balkenlänge: m Balkenabmessungen: B: mm, H: mm, einseitig, zweiseitig, dreiseitig, vierseitig beflammt Feuerwiderstandsklasse (DIN ): F 30 / 60 / 90-A, Beplankung mit: Zuschnitt 1 x 12,5 mm LaFlamm DF / DFH2, Zuschnitt 2 x 12,5 mm LaFlamm DF / DFH2, Zuschnitt mm + 20 mm LaFlamm/LaMassiv DF / DFH2, Formteil 2 x mm LaFlamm DF / DFH2, Oberflächengüte der Verspachtelung: Q 1 / 2 / 3 / 4, falls erforderlich, inkl. Kantenprofil Hersteller / Fabrikat: Siniat Holzbalkenbekleidung ST76 m² Hinweis: nicht Zutreffendes streichen.

31 Zulagepositionen 31 Zulagepositionen Stützen-, Träger- und Balkenbekleidungen ST71-76 Pos. Bauteilbeschreibung Menge Einheitspreis Gesamtpreis vollflächiges Verspachteln der Bekleidung, als Zulage m² Außenecke mit Eckschutzschiene, als Zulage m T-Verbindung, als Zulage Ausführung gemäß Zeichnung / Plan Nr.: St Anschluss an Dachschräge / Decke, als Zulage Ausführung gemäß Zeichnung / Plan Nr.: St Hinweis: nicht Zutreffendes streichen.

32 NOCH FRAGEN? ANWENDUNGSTECHNIK Mo. bis Do Uhr Fr Uhr Telefon / Telefax / SINIAT GMBH Frankfurter Landstraße 2-4 D Oberursel T / F / S-112/10.000/ FORMTEIL-SERVICE Mo. bis Do Uhr Fr Uhr Telefon / Telefax / Die Inhalte und Angaben dieser Broschüre wurden nach bestem Wissen erarbeitet und entsprechen dem aktuellen Stand der Entwicklung; technische Änderungen vorbehalten. Es gilt die jeweils gültige Fassung (Stand: Monat Jahr). Die ausgewiesenen Eigenschaften der Siniat Systeme basieren auf dem Einsatz der in dieser Broschüre empfohlenen Produkte und Komponenten. Verbrauchs-, Mengen- und Ausführungsangaben sind Erfahrungswerte. Abweichende Gegebenheiten und Einzelfälle sind nicht berücksichtigt, so dass eine Gewährleistung und Haftung nicht übernommen wird. Stand: März zertifiziert. PEFC/

Stützen- und Trägerbekleidungen

Stützen- und Trägerbekleidungen Stützen- und Trägerbekleidungen Rigips Stahlstützen-Bekleidungen Saint-Gobain Rigips GmbH. 1. Auflage, Juni 2011. Alle Angaben dieser Druckschrift richten sich an geschulte Fachkräfte und entsprechen dem

Mehr

Stützen und Träger Brandschutzsysteme

Stützen und Träger Brandschutzsysteme Stützen und Träger Brandschutzsysteme Spezial-Systeme Planen und Bauen. Mit Systemen von Rigips Brandschutz-Systeme Teil 1 Stützen und Träger Inhaltsübersicht für Stahlbauteile Stahlstützen Stützenbekleidungen

Mehr

SD55-57. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken

SD55-57. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken SD55-57 Deckensysteme Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04-10 Technische Daten 11-13 Details Unterdecken unter Holzbalkendecken 14-16 Details

Mehr

SF141-143. Designsysteme. Form- und Frästeile LaForm Gebogene Konstruktionen LaCurve Gestalten mit LaArt

SF141-143. Designsysteme. Form- und Frästeile LaForm Gebogene Konstruktionen LaCurve Gestalten mit LaArt SF141-143 Designsysteme Form- und Frästeile LaForm Gebogene Konstruktionen LaCurve Gestalten mit LaArt 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04-06 Formteilkonstruktionen 07-10 Stützen- und Trägerbekleidungen

Mehr

SD50-52. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen ohne Brandschutz Selbständige Brandschutzdecken

SD50-52. Deckensysteme. Unterdecken und Deckenbekleidungen ohne Brandschutz Selbständige Brandschutzdecken SD50-52 Deckensysteme Unterdecken und Deckenbekleidungen ohne Brandschutz Selbständige Brandschutzdecken 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04-09 Technische Daten 10-11 Befestigungsabstände und Zusatzlasten

Mehr

fermacell Gipsfaser-Platten Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit Minuten Brandwiderstand

fermacell Gipsfaser-Platten Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit Minuten Brandwiderstand fermacell Profi-Tipp fermacell Stahlstützen- und Stahlträgerbekleidung mit 0 0 Minuten Brandwiderstand Stand April 0 Müssen Stahlbauteile wie Stützen oder Träger brandschutztechnisch einen bestimmten Feuerwiderstand

Mehr

Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520

Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520 EN 520 ÖNORM B 3410 Knauf Information 01/2010 Knauf Platten CE-Kennzeichnung und Einstufung nach EN 520 Knauf Platten gemäß EN 520 EN 520 unterscheidet mehrere Typen von Gipsplatten, die spezielle Anforderungen

Mehr

Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten. CE-Kennzeichnung von Gipsplatten

Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten. CE-Kennzeichnung von Gipsplatten Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten CE-Kennzeichnung von Gipsplatten Merkblatt 7 Vorwort Für Gipsplatten, die bisher nach DIN 18180 als Gipskartonplatten bezeichnet wurden,

Mehr

Kleines Lieferprogramm Profil- und Formstahl

Kleines Lieferprogramm Profil- und Formstahl Kleines Lieferprogramm Profil- und Formstahl Doppel-T-Träger Breitflanschträger HEB, IPB Breitflanschträger HEA, IPBl Breitflanschträger HEM, IPBv U-Normalprofile U, UNP Schmale I-Träger, I, INP Mittelbreite

Mehr

Brandschutz-Beschichtungen F 30/F 60 auf Stahlkonstruktionen

Brandschutz-Beschichtungen F 30/F 60 auf Stahlkonstruktionen Brandschutz-Beschichtungen F 30/F 60 auf Stahlkonstruktionen Zulässige Einsatzbereiche für reaktive, Dämmschicht bildende Brandschutzbeschichtungen auf offenen und geschlossenen Stahlprofilen, berechnet

Mehr

SW Metallständerwände. Einfachständerwände einlagig und mehrlagig beplankt

SW Metallständerwände. Einfachständerwände einlagig und mehrlagig beplankt SW11-12 Metallständerwände Einfachständerwände einlagig und mehrlagig beplankt 02 Inhalt WO SIE WAS FINDEN 03 Siniat 04-05 Lastanforderungen 06-07 Standsicherheit und Wandhöhen 08-11 Technische Daten 12-13

Mehr

W551.de Holztafelbau-Wand

W551.de Holztafelbau-Wand W551.de Holztafelbau-Wand W551.de Außenwand Max. zulässige Wandhöhe (Wände mit aussteifender Wirkung) m 3,00 1) Bemessung gem. DIN EN 1995-1-1 in Verbindung mit DIN EN 1995-1-1/NA unter Berücksichtigung

Mehr

Maximale Wandhöhen für GK-Ständerwände

Maximale Wandhöhen für GK-Ständerwände Die nachfolgenden Tabellen wurden unter Berücksichtigung folgender Randbedingungen erstellt Metall-Ständerprofile nach DIN 18 182-1 aus Stahlblech DX 51 D mit einer nominellen Blechdicke von 0,6 Gipsplatten

Mehr

Formteile, 3-D Design. Schwungvolle Decken in jeder Form. Formvollendet auf die Baustelle

Formteile, 3-D Design. Schwungvolle Decken in jeder Form. Formvollendet auf die Baustelle Schwungvolle Decken in jeder Form Formvollendet auf die Baustelle 141 Formteile Mögliche V-Fräsungen Falt-Fix-Formteile Verleimte werden platz- Sonderformteile sparend flach werden in angeliefert und montagefertigem

Mehr

Technische Isolierung Sonderdruck. Vorbeugender baulicher Brandschutz für Stahlbauteile

Technische Isolierung Sonderdruck. Vorbeugender baulicher Brandschutz für Stahlbauteile Technische Isolierung Sonderdruck Vorbeugender baulicher Brandschutz für Stahlbauteile Vorbeugender baulicher Brandschutz für Stahlbauteile Gesicherte Statik durch geringes Bekleidungsgewicht Baustähle

Mehr

AB HERBST. FERMACELL Firepanel A1. Die neue Dimension im Brandschutz. Brandschutz

AB HERBST. FERMACELL Firepanel A1. Die neue Dimension im Brandschutz. Brandschutz AB HERBST FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension

Mehr

GIPS. L59 Lafarge Deckensysteme

GIPS. L59 Lafarge Deckensysteme GIPS L59 Lafarge Deckensysteme L59 Lafarge Deckensysteme Freitragende Unterdecken ohne Brandbeanspruchung mit Brandbeanspruchung F 30 mit Brandbeanspruchung F 90 Inhaltsverzeichnis 3 Lafarge Gips 4-6 Lafarge

Mehr

DIN , Abschnitt 6.2 und bekleidete Stahlträger / -stützen

DIN , Abschnitt 6.2 und bekleidete Stahlträger / -stützen DIN 424, Abschnitt 6.2 un 6.3 bekleiete Stahlträger / stützen Stahlstützen un Stahlträger mit Bekleiungen aus Knauf Platten A2 Die Befestigung an Stahlträgern un Stützen erfolgt in er Regel mit Schnellbauschrauben

Mehr

Knauf Diamant Holztafelbau-Wände

Knauf Diamant Holztafelbau-Wände einseitig aussteifend Holzständer nach Statik Federschiene / CD-Profil mit Befestigungs-Clip nicht aussteifend beidseitig aussteifend Holzständer nach Statik aussteifend >0 Befestigungsmitte Glattschaftige

Mehr

Was ich will ist still. LaSound. Schallschutz mit LaSound.

Was ich will ist still. LaSound. Schallschutz mit LaSound. Was ich will ist still. LaSound. Schallschutz mit LaSound. Unerhört gut. LaSound. Exzellente Schalldämmwerte für Montagewände aus Gipsplatten. dekosystem ist das erste streich- und tapezierfertige Ausbauprogramm

Mehr

mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS11RF 4.50.42 AS 2 mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS31RF 4.50.

mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS11RF 4.50.42 AS 2 mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS31RF 4.50. Neue Systemnr. Alte Systemnr. Seite Unterdecke mit höhenversetzter Metall-Unterkonstruktion AS1 mit Rigips Die Dicke RF und Rigips Bauplatte RB AS11RF 4.50.42 AS 2 Deckenbekleidung mit Metall-Unterkonstruktion

Mehr

Brandschutzbemessung

Brandschutzbemessung Brandschutzbemessung Eurocode 2 und/oder DIN 4102-4 Dipl.-Ing. Mathias Tillmann Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.v. 2. Jahrestagung und 55. Forschungskolloquium des DAfStb, 26. und 27. November

Mehr

3 W 120. Alle technischen Daten und Darstellungen

3 W 120. Alle technischen Daten und Darstellungen Brandwand F 9-A als tragende sowie nichttragende, raumabschließende Metallständer-Wandkonstruktion gemäß DIN 42-3 bei einseitiger Brandbeanspruchung 3 W 2 Beschreibung Brandwand in Trockenbauweise als

Mehr

SW Stahlhandel GmbH, Industriering 2, Edenkoben Tel: , Fax: ,

SW Stahlhandel GmbH, Industriering 2, Edenkoben Tel: , Fax: , SW Stahlhandel GmbH, Industriering 2, 67480 Edenkoben Tel: 0 63 23 94 10-0, Fax: 0 63 23 94 10-34, www.sw-stahlhandel.de Lagerpreisliste für den Verkauf von Stahl PROFILE Träger, Formstahl, Stabstahl Verkauf

Mehr

1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen sowie deren Klassifizierung... 3

1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen sowie deren Klassifizierung... 3 Vorwort Mit der Einführung der nationalen Bemessungsnormen auf Grundlage des Sicherheitskonzepts mit Teilsicherheitsbeiwerten wurde es notwendig, die DIN 4102 Teil 4 um den Anwendungsteil 22 zu erweitern,

Mehr

fermacell AESTUVER Brandschutzplatte

fermacell AESTUVER Brandschutzplatte fermacell AESTUVER Brandschutzplatte Europäische Technische Bewertung Datum: 30.09.2014 Europäische Technische Bewertung ETA-11/0458 vom 30. September 2014 Allgemeiner Teil Technische Bewertungsstelle,

Mehr

Einbau von Elektrodosen

Einbau von Elektrodosen Einbau von Elektrodosen Steckdosen, Schalterdosen, Verteilerdosen usw. dürfen bei Trennwänden (beidseitig beplankt) an jeder beliebigen Stelle, jedoch nicht unmittelbar gegenüberliegend, eingebaut werden,

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

1. Welches sind die wesentlichen Schutzziele des Brandschutzes? Nennen Sie mindestens 3!

1. Welches sind die wesentlichen Schutzziele des Brandschutzes? Nennen Sie mindestens 3! Testfragen zu 1. Welches sind die wesentlichen Schutzziele des Brandschutzes? Nennen Sie mindestens 3! 2. Aus welchen Gründen sind ungeschützte Stahlkonstruktionen brandschutztechnisch allgemein als kritisch

Mehr

8 F Stahlbauprofile. Prof. Dr.-Ing. Christof Hausser, Prof. Dr.-Ing. Christoph Seeßelberg

8 F Stahlbauprofile. Prof. Dr.-Ing. Christof Hausser, Prof. Dr.-Ing. Christoph Seeßelberg 8.159 8 F Stahlbauprofile Prof. Dr.-Ing. Christof Hausser, Prof. Dr.-Ing. Christoph Seeßelberg Kurzzeichen für Walzmaterial (Beispiele) Kurzbezeichnung zeichnerisch IPE 240-4600 DIN 1025-5 HEB 400-8000

Mehr

Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens. Bautechnischer Brandschutz

Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens. Bautechnischer Brandschutz DIN Hilfsmittel für die Arbeit mit Normen des Bauwesens Bautechnischer Brandschutz Gegenübersteilung DIN - TGL 1. Auflage Herausgegeben von Peter Funk im Auftrage des DIN Deutsches Institut für Normung

Mehr

Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse. Schallschutz im Wohnungsbau 12/2014

Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse. Schallschutz im Wohnungsbau 12/2014 Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse Schallschutz im Wohnungsbau 12/2014 Gut zu wissen Gut Nach zu den wissen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs steht fest, dass die DIN 4109 anerkannte

Mehr

zwischen H 10 - auftrag zwischen H 10 -

zwischen H 10 - auftrag zwischen H 10 - Seite 1 1 Eckverbindung an Kanal- Ausschließlich: Ausschließlich: bauteilen in Form von Ver- Klammer 63 mm / Klammer 80 mm / klammerung und Verklebung Abstand max. 150 mm Abstand max. 100 mm Legende: Legende:

Mehr

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Dr.-Ing. Peter Nause MFPA Leipzig GmbH Themenschwerpunkte Brandrisiken u. szenarien, Problemstellung Brandparameter Beton, Holz, Stahl - Geschichtliche

Mehr

PREIS- / LAGERLISTE Stand: 07 / 2016

PREIS- / LAGERLISTE Stand: 07 / 2016 PREIS- / LAGERLISTE Stand: 07 / 2016 Jücker GmbH & Co. Stahlhandels KG Daweg 4 12 48234 Dülmen Telefon: (0 25 94) 94 37-0 Telefax: (0 25 94) 94 37-15 E-Mail: info@juecker.de Inhaltsverzeichnis Bewehrungsstahl

Mehr

Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen.

Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen. Technik aktuell AbP Rigips Decke F90 abgehängt VLR 01 StT Nr. 02/ 06 01.02.2006 Sicher Planen und Bauen - Rigips Systeme bieten Ihnen die richtigen Lösungen. Alle am Bau beteiligten Personen sind sich

Mehr

Klima Profil Typ D Einbauhinweise. KlimaProfil

Klima Profil Typ D Einbauhinweise. KlimaProfil Klima Profil Typ D Einbauhinweise KlimaProfil Einbauhinweise Klima Profil Typ D Sehr geehrter Kunde, diese Einbau-Hinweise, die wichtige allgemeine und produktspezifische Informationen enthalten, sind

Mehr

I - Träger PE S 275 JR+AR, EN / EN Länge zwischen m

I - Träger PE S 275 JR+AR, EN / EN Länge zwischen m gültig ab 1.1.2015 I - Träger PE S 275 JR+AR, EN 10025-2 / EN 10034 Länge zwischen 12-18 m Profil Artikel Gw. unter 100 bis 400 bis über Kaltsäge- Nr. kg/m 100 kg 400 kg 1000 kg 1000 kg schnitt Preise

Mehr

Rigips bietet für den Wandaufbau spezielle Systemlösungen um alle Anforderungen der Bauherren und Holzhaushersteller zu erfüllen.

Rigips bietet für den Wandaufbau spezielle Systemlösungen um alle Anforderungen der Bauherren und Holzhaushersteller zu erfüllen. Technik aktuell Schallschutz im Holzrahmenbau VM ST / KF Nr. 01 05/11 9. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, der Holzrahmenbau erreicht in manchen Bundesländern bereits einen Marktanteil von über 25%

Mehr

Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit. Trockenbau 01/2015

Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit. Trockenbau 01/2015 H Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit Trockenbau 01/2015 Highlights Knauf Highlights Zur sicheren Verbindung von Knauf CD-Profilen bei der Deckenunterkonstruktion Multiverbinder mit

Mehr

F 30 > 52 db 0,19 15 mm Feuerschutzplatte RF Montagelattung (mind. 50/30 mm, Abstand max. 400 mm) Dampfbremse: z. B.: Isover Vario KM Duplex

F 30 > 52 db 0,19 15 mm Feuerschutzplatte RF Montagelattung (mind. 50/30 mm, Abstand max. 400 mm) Dampfbremse: z. B.: Isover Vario KM Duplex Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Beplankung Konstruktion Details Rw U (W/m 2 K) (Von innen nach aussen) F 30 > 52 db 0,19 15 mm Feuerschutzplatte RF Montagelattung (mind.

Mehr

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK Der Hochleistungs-Dämmstoff AUS FORSCHUNG UND TECHNIK 2005 NR. 5 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis für feuerhemmende Steildachkonstruktionen mit einer Aufsparrendämmung aus Polyurethan-Hartschaum

Mehr

Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse. Schallschutz im Wohnungsbau 10/2012

Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse. Schallschutz im Wohnungsbau 10/2012 Knauf Schallschutz Systemlösungen für jede Klasse Schallschutz im Wohnungsbau 10/2012 Gut zu wissen Gut Nach zu den wissen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs steht fest, dass die DIN 4109 anerkannte

Mehr

L21-L25. Lafarge Holzständerwände. Einfachständerwände, Doppelständerwände, Holzständerwände aussteifend, Holzständerwände tragend

L21-L25. Lafarge Holzständerwände. Einfachständerwände, Doppelständerwände, Holzständerwände aussteifend, Holzständerwände tragend L21-L25 Lafarge Holzständerwände. Einfachständerwände, Doppelständerwände, Holzständerwände aussteifend, Holzständerwände tragend 1 Holzständerwände, die variablen Raumgestalter. Von Lafarge Gips. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Immer. Ihr perfekter Dachausbau

Immer. Ihr perfekter Dachausbau Immer im Blick Ihr perfekter Dachausbau 02 Inhalt wo sie was finden 04-07 08-09 10-11 12-13 14 15 Ihr Dachausbau Dachschräge, Kehlbalkendecke und Drempel Trockenunterboden auf Holzbalkendecken Trennwände

Mehr

Baulicher Brandschutz

Baulicher Brandschutz Baulicher Brandschutz Brandschutz im Wohnungsbau...der Brandschutz-Partner Impressum Beratungsstellen der Ziegelindustrie Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel im Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie

Mehr

7.2 Dachverband Achse Pos A1

7.2 Dachverband Achse Pos A1 7.2 Dachverband Achse 1 + 2 Pos A1 Dieser neukonstruierte Dachverband ersetzt den vorhandenen alten Verband. Um die Geschosshöhe der Etage über der Zwischendecke einhalten zu können, wird er auf dem Untergurt

Mehr

DGfM. Anforderungen. Brandschutz. BR4 Anforderungen Seite 1/7. Beispiele für Anforderungen an übliche Gebäude

DGfM. Anforderungen.  Brandschutz. BR4 Anforderungen Seite 1/7. Beispiele für Anforderungen an übliche Gebäude Anforderungen Im Folgenden werden die technischen Anforderungen an Bauteile nach der Musterbauordnung (MBO) erörtert. Im Einzelfall gilt die Bauordnung des jeweiligen Bundeslandes. Die folgenden Ausführungen

Mehr

1-lagig beplankt mit Rigips Feuerschutzplatte RF HM11RF HM 2. 1-lagig beplankt mit Rigips Die Dicke RF HM11DD HM 4

1-lagig beplankt mit Rigips Feuerschutzplatte RF HM11RF HM 2. 1-lagig beplankt mit Rigips Die Dicke RF HM11DD HM 4 Neue Systemnr. Alte Systemnr. Seite Innenwände 1-fache Tragschicht HM1 1-lagig beplankt mit Rigips Feuerschutzplatte RF HM11RF 3.34.01 HM 2 1-lagig beplankt mit Rigips Die Dicke RF HM11DD 3.34.01 HM 4

Mehr

Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten

Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten Alle MultiGips Produkte entsprechen den deutschen und europäischen Normen, werden in der Produktion ständig güteüberwacht und tragen das Ü-Zeichen bzw. das CE-Zeichen.

Mehr

DEUTSCHE ROCKWOOL AUSGABE 11/2015. Stand: November Steinwolle Brandriegel im EPS-WDVS. Neue konstruktive Vorgaben für Brandschutzmaßnahmen

DEUTSCHE ROCKWOOL AUSGABE 11/2015. Stand: November Steinwolle Brandriegel im EPS-WDVS. Neue konstruktive Vorgaben für Brandschutzmaßnahmen DEUTSCHE ROCKWOOL AUSGABE 11/2015 Stand: November 2015 Steinwolle Brandriegel im EPS-WDVS Neue konstruktive Vorgaben für Brandschutzmaßnahmen Neue Regelungen für schwerentflammbare WDVS Erhöhung des Einsatzes

Mehr

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten KAI StT Nr. 04 05/09 20. Mai 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Holzrahmenbauten gewinnen in Deutschland einen immer größeren

Mehr

egger eurostrand osb 4 top PROFESSIONAL leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau

egger eurostrand osb 4 top PROFESSIONAL leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau PROFESSIONAL egger eurostrand osb 4 top leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau LEISTUNGSSTARK UND NACHHALTIG 100 % FORMALDEHYDFREI VERLEIMT MIT BAUAUFSICHTLICHER

Mehr

Prüfungsbefund für Niederdruck-Gasanlagen ( 3 Abs. 3 Niederdruckgasverordnung)

Prüfungsbefund für Niederdruck-Gasanlagen ( 3 Abs. 3 Niederdruckgasverordnung) Prüfungsbefund für Niederdruck-Gasanlagen ( 3 Abs. 3 Niederdruckgasverordnung) Besitzer der Gasanlage: Adresse: Aufstellungsort der Gasanlage: Hersteller der Gasanlage: Firmenname/Anschrift Neuanlage Anlagenänderung/-erweiterung

Mehr

Leistungsbeschreibung Leit- und Orientierungssystem FRANKFURT

Leistungsbeschreibung Leit- und Orientierungssystem FRANKFURT Leistungsbeschreibung Leit- und Orientierungssystem FRANKFURT Allgemeine Anforderungen Die gesamte Beschilderung muss ein durchgängiges und einheitliches Erscheinungsbild aufweisen. Die industrielle Serienfertigung

Mehr

Variationsmöglichkeiten im Brandschutz

Variationsmöglichkeiten im Brandschutz Variationsmöglichkeiten im Brandschutz AUSSENWAND F 30-B TRAGEND RAUMABSCHLIESSEND Die unten dargestellten Tabellen beinhalten die Mindestanforderungen bezüglich des Brandschutzes für tragende, raumabschließende

Mehr

OWAcoustic premium OWAplan S 7 Fugenlose Putzträgerdecke Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K

OWAcoustic premium OWAplan S 7 Fugenlose Putzträgerdecke Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K 1.0 Allgemeine Informationen zur Verarbeitung OWAplan S 7 ist ein spezielles, hochwertiges Deckensystem, dessen Erscheinungsbild maßgeblich von der Verarbeitung der Unterkonstruktion

Mehr

ETA-11/0493 vom 15. April Europäische Technische Bewertung. Allgemeiner Teil. Deutsches Institut für Bautechnik

ETA-11/0493 vom 15. April Europäische Technische Bewertung. Allgemeiner Teil. Deutsches Institut für Bautechnik Europäische Technische Bewertung ETA-11/0493 vom 15. April 2015 Allgemeiner Teil Technische Bewertungsstelle, die die Europäische Technische Bewertung ausstellt Deutsches Institut für Bautechnik Handelsname

Mehr

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile

Montagerichtlinie. LMD F30-AB Leuchten/sonstige Einbauten. Bild 1 Einbauleuchten und Strahler. Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Bild 1 Einbauleuchten und Strahler Bild 2 Lüftungs- und Absperrventile Ersteller: PM Decke 01.06.2015 Seite 1 von 14 Rev.12 MR-PMD-F30Einbauten Inhaltsverzeichnis 1. 2 2. Sicherung der Metalldeckenelemente

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

Schraubenverbindungen

Schraubenverbindungen DIN 1052 Schraubenverbindungen 2 Holzschraubenverbindungen Geregelt in Abschnitt 12.6 der DIN 1052 Geregelt sind Schrauben mit Gewinde nach DIN 7998 mit 4 mm oder mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung

Mehr

Conlit FEUERSCHUTZ CONLIT STAHLBAU F30-A BIS F180-A NACH DIN Planungshinweise Montageanleitung Ausschreibungstexte Prüfzeugnisse

Conlit FEUERSCHUTZ CONLIT STAHLBAU F30-A BIS F180-A NACH DIN Planungshinweise Montageanleitung Ausschreibungstexte Prüfzeugnisse Conlit FEUERSCHUTZ M G Ü T EZ EIC H E N E R I N E R A L W O L L E Z E U G N I S S E A U S STAHLBAU BIS F-A NACH DIN 410 Planungshinweise Montageanleitung Ausschreibungstexte Prüfzeugnisse CONLIT 5..9 ROCKWOOL

Mehr

Profiltechnik und Zubehör

Profiltechnik und Zubehör Suchregister für Produkte 137-139 1.0 Rigips Wandprofile 140-156 1.1 RigiProfil MultiTec CW 140 1.2 Rigips Schallprofile SP 144 1.3 RigiProfil MultiTec UW 146 1.4 Rigips Wandprofile UW vorgestanzt für

Mehr

Trennwände erstellen. Trockenbau Trennwände erstellen

Trennwände erstellen. Trockenbau Trennwände erstellen Trennwände erstellen Trockenbau Lernfeld 1 Trockenbau Trockenbau Konstruktionen Trennwände Wandbekleidungen und Vorsatzschalen Deckenbekleidungen und Unterdecken Fertigteilestriche (Trockenunterboden)

Mehr

3. Systeme. Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19*

3. Systeme. Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19* DACHSYSTEME 3. Systeme Dachschräge /Kehlbalkendecke Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Rw U (W/m 2 K) EI 30 > 52 db 0,19* EI 60 > 53 db < 0,19* EI 90 > 54 db < 0,19* * Mind. 200 mm Dämmstoff notwendig

Mehr

Europäische Technische Bewertung. ETA-11/0492 vom 26. Juni Allgemeiner Teil

Europäische Technische Bewertung. ETA-11/0492 vom 26. Juni Allgemeiner Teil Europäische Technische Bewertung ETA-11/0492 vom 26. Juni 2014 Allgemeiner Teil Technische Bewertungsstelle, die die Europäische Technische Bewertung ausstellt Handelsname des Bauprodukts Produktfamilie,

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 39 - Trockenbauarbeiten. Kennung: HB Version: 020. Leistungsbeschreibung Hochbau

Leistungsgruppe (LG) 39 - Trockenbauarbeiten. Kennung: HB Version: 020. Leistungsbeschreibung Hochbau HB-020 Seite 1 Leistungsbeschreibung gedruckt a 30.05.2015 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 39 - Trockenbauarbeiten Kennung: HB Version: 020 Datu: 30.05.2015 Herausgeber: Bundesinisteriu

Mehr

Knauf Sanitär-Einbauteile

Knauf Sanitär-Einbauteile W21 Hinweis Dieses Knauf Detaiblatt gilt ab Februar 2012 ausschließlich für die Knauf Systeme W228 Knauf raumhoch W234 Knauf Universal-Traverse/Befestigungstraverse Die weiteren bisher bei der Knauf Gips

Mehr

ALWO -ISO-Komplettsprosse Thermisch getrenntes Verlegesystem und Zubehör zur Verlegung von Stegplatten in 16 bis 32 mm sowie

ALWO -ISO-Komplettsprosse Thermisch getrenntes Verlegesystem und Zubehör zur Verlegung von Stegplatten in 16 bis 32 mm sowie Marktnah Leistungsstark Zukunftsorientiert OTTO WOLFF ALWO -ISO-Komplettsprosse Thermisch getrenntes Verlegesystem und Zubehör zur Verlegung von Stegplatten in 16 bis 32 mm sowie Isolierglas auf Metall-

Mehr

Ausschreibungstext. Doppelboden Holzwerkstoff floor-concept Typ 5

Ausschreibungstext. Doppelboden Holzwerkstoff floor-concept Typ 5 Ausschreibungstext Doppelboden Holzwerkstoff floor-concept 5 by floor-concept GmbH Otto-Hahn-Str. 13 97204 Höchberg Tel.: 0931/66082-0 Fax.: 0931/66082-25 www.floor-concept.de info@floor-concept.de Bitte

Mehr

FOAMGLAS -Platten T 4 sind:

FOAMGLAS -Platten T 4 sind: FOAMGLAS -Platten T 4 1. Beschreibung und Anwendungsbereich FOAMGLAS -Platten T 4 werden aus natürlichen, nahezu unbegrenzt vorkommenden Rohstoffen (Sand, Dolomit, Kalk) hergestellt. Der Dämmstoff enthält

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht alutop - Revisionsklappen in Knauf - en Zuordnungsübersicht Einsatzbereich Decke / Wand / Boden Revisionsklappen für Decken, Wände, Böden D D1 D11 D11 D111 D112 D113 D116 Decken - e Knauf Gipsplatten-Deckensysteme

Mehr

Testfragen zu diesem Arbeitsheft

Testfragen zu diesem Arbeitsheft Testfragen zu diesem Arbeitsheft 1. Wie erklärt EN 520 den Begriff Gipsplatten"? 2. Aus welchen Ausgangsstoffen bestehen Gipsplatten? 3. Nennen Sie einige Arten von Gipsplatten. 4. In welchen Kantenformen

Mehr

OWAcoustic System S 18 System S 18b/c

OWAcoustic System S 18 System S 18b/c Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic System S 18 Bandrasterdecke Bandrasterdecken S 18b als Balkendecke S 18c mit Schattenfuge System S 18 Technische Daten Produktlinien: OWAcoustic premium 1 2

Mehr

Standard Elastomerlager

Standard Elastomerlager Standard Elastomerlager Elastische Lagerungen statisch beanspruchter Bauteile Übersicht und Bemessungshilfe planmäßig elastisch lagern Standard Elastomerlager Lagertyp Lagerdicken [mm] Zulässige Druckspannung

Mehr

Öffentliche Ausschreibung

Öffentliche Ausschreibung Öffentliche Ausschreibung a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle) Stadt Heinsberg - Amt für Gebäudewirtschaft - Apfelstr. 60 52525 Heinsberg Tel.: 02452 14-240 Fax: 02452 14-260 b) Vergabeverfahren

Mehr

Checkliste. für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag. 1. Objektdaten: 2. Konstruktionsbeschreibung:

Checkliste. für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag. 1. Objektdaten: 2. Konstruktionsbeschreibung: Checkliste www.schneider-holz.com für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag 1. Objektdaten: 1.1 Bauherr 1.2 Architekt/Planer 1.3 Objektstandort 1.4 Adresse ausführende Firma

Mehr

Klaus Palme Tel. +49 (0) Fax Nr. +49 (0)

Klaus Palme Tel. +49 (0) Fax Nr. +49 (0) Datum 06.12.2011 Bericht Auftraggeber 2011/016-B-5 / Kurzbericht Palme Solar GmbH Klaus Palme Tel. +49 (0) 73 24-98 96-433 Fax Nr. +49 (0) 73 24-98 96-435 info@palme-solar.de Bestellungsnummer 7 Auftragnehmer

Mehr

Statik- und Festigkeitslehre I

Statik- und Festigkeitslehre I 05.04.2012 Statik- und Festigkeitslehre I Prüfungsklausur 2 WS 2011/12 Hinweise: Dauer der Klausur: Anzahl erreichbarer Punkte: 120 Minuten 60 Punkte Beschriften Sie bitte alle Seiten mit und Matrikelnummer.

Mehr

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar System S 9a Technische Daten Produktlinie: OWAcoustic Abmessungen: 600 x 600 mm 6 x 6 mm Breiten: 300, 00 mm Längen: 100,

Mehr

Kostenermittlung (brutto) Seite 1 von 29

Kostenermittlung (brutto) Seite 1 von 29 Kostenermittlung (brutto) Seite 1 von 29 Projekt 2.898.941,96 Kostenermittlung (brutto) Seite 2 von 29 3 Bauwerk - Baukonstruktionen 2.625.476,84 3.2 Gründung 117.363,86 bestehend aus: 3.2.4 Unterböden

Mehr

FREIE WAHL IM TROCKENBAU

FREIE WAHL IM TROCKENBAU FREIE WAHL IM TROCKENBAU WANDKONSTRUKTIONEN MIT PROTEKTOR-PROFILEN NACH DIN 18182-1/DIN EN 14195 EINFACHSTÄNDERWÄNDE DOPPELSTÄNDERWÄNDE SCHACHTWÄNDE VORSATZSCHALEN Gültige AbPs für alle wichtigen Konstruktionen

Mehr

Brandschutz für Holzkonstruktionen

Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen Brandschutz für Holzkonstruktionen B e k l e i d u n g e n v o n Tr a g w e r k e n U n t e r d e c k e n Tr e n n w ä n d e Brandschutz für Holzkonstruktionen (z. B.

Mehr

Knauf Insulation FireSTOP-Systeme EI 30 SQ, EI 60 SQ, EI 30 CY Montagehinweise. 01/2014 Montagehinweise

Knauf Insulation FireSTOP-Systeme EI 30 SQ, EI 60 SQ, EI 30 CY Montagehinweise. 01/2014 Montagehinweise Knauf Insulation FireSTOP-Systeme EI 30 SQ, EI 60 SQ, EI 30 CY Montagehinweise 01/2014 Montagehinweise Inhaltsverzeichnis Vorbeugender Brandschutz 2 Knauf Insulation FireSTOP System: Beschreibung, Vorteile

Mehr

gültig ab 15. August 2012 / TRÄGER

gültig ab 15. August 2012 / TRÄGER gültig ab 15. August 20 / TRÄGER IPE Träger S235JR/EN 109, in 25 den Güten S235 JRH S355 J2H EN DIN 1025/5, auf Toleranzen Anfrage, nach EN 34 Längen 6 m m, Längentoleranz 0/+ 50 Artikelnuer Bezeichnung

Mehr

Light flexibel einsetzbar

Light flexibel einsetzbar 4.1 Airline-Schienen Airline-Schienen Light flexibel einsetzbar optimale Abmessungen } passen in jeden Bauraum geringe Wandstärken } flexibel für Fahrzeugkonturen ausgewogene Konstruktion } gute Belastbarkeit

Mehr

r Technische Broschüre Siniat SD55-58 Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken

r Technische Broschüre Siniat SD55-58 Unterdecken und Deckenbekleidungen unter Holzbalkendecken 02/2014 LaMassiv holzbalkendecken Allgemeine Hinweise Holzbalkendecken müssen Anforderungen an den Brand- und Schallschutz erfüllen r DIN 4102-4: 1994-03 Brandschutzverhalten von Baustoffen und Bauteilen

Mehr

Die fachgerechte Ausführung

Die fachgerechte Ausführung GIPS Trockenbaupraxis Die fachgerechte Ausführung Inhaltsverzeichnis 4 Lafarge Gips 6 Allgemeines 7 Bauphysik Brand-, Wärme-, Schallschutz 8 Produktion 9-10 Plattenarten Beispiele Kantenarten 11 Transport

Mehr

Lagerpreisliste PROFILE

Lagerpreisliste PROFILE Lagerpreisliste für PROFILE Breitflanschträger Formstahl Stabstahl Breitflachstahl Bandstahl REICHWALD GmbH + Co KG Stahlhandel - Massbleche Untere Industriestraße 35 57250 Netphen-Dreis-Tiefenbach Telefon:

Mehr

Montageanleitung Bramac Solarbügel

Montageanleitung Bramac Solarbügel Montageanleitung Bramac Solarbügel Lieferumfang 1 Karton 2 Bramac Solarbügel 4 Hecoschrauben 8x160T40 4 Hartfaser-Holzplatten 150x80x5mm 2 Sechskantschrauben M8 2 Sechskantschrauben M8 2 Sperrzahnmuttern

Mehr

Neues aus der Normungsarbeit zum Brandschutz

Neues aus der Normungsarbeit zum Brandschutz 2013 JAHRESFACHTAGUNG 24. Mai 2013 Neues aus der Normungsarbeit zum Brandschutz Andreas Plum Transfer Forschung und Entwicklung Normung Praxis Forschung und Entwicklung Normung Praxis 1 Überblick Brandschutznormen

Mehr

prof. dr.-ing. h a r t m u t e r n e r Verwendung von Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben als Transportanker

prof. dr.-ing. h a r t m u t e r n e r Verwendung von Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben als Transportanker Prof. Dr.-Ing. Hartmut Werner,, Adolf Würth GmbH & Co.KG Postfach D-74650 Künzelsau Datum: 15.01.2011 Gutachtliche Stellungnahme Verwendung von Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben als Transportanker 1 Allgemeines

Mehr

Thermomechanisch gewalzte Feinkornstähle. Technische Lieferbedingungen für Grobbleche. voestalpine Grobblech GmbH www.voestalpine.

Thermomechanisch gewalzte Feinkornstähle. Technische Lieferbedingungen für Grobbleche. voestalpine Grobblech GmbH www.voestalpine. Thermomechanisch gewalzte Feinkornstähle Technische Lieferbedingungen für Grobbleche voestalpine Grobblech GmbH www.voestalpine.com/grobblech Thermomechanisch gewalzte Feinkornstähle alform Stahlsorten

Mehr

Fensterschalung. Türschalung. Aussparungsschalung TITAN Alu-Türschalung TITAN Alu-Fensterschalung TITAN. Ideal für wiederkehrende Abmessungen.

Fensterschalung. Türschalung. Aussparungsschalung TITAN Alu-Türschalung TITAN Alu-Fensterschalung TITAN. Ideal für wiederkehrende Abmessungen. Fensterschalung Türschalung Aussparungsschalung TITAN Alu-Türschalung TITAN Alu-Fensterschalung TITAN Ideal für wiederkehrende Abmessungen. Aussparungsschalung TITAN Systemschalung für Fenster und Türen

Mehr

Bauteile für Reißleinensysteme. Druckschrift-Nr. Kiepe 679

Bauteile für Reißleinensysteme. Druckschrift-Nr. Kiepe 679 Bauteile für Reißleinensysteme Druckschrift-Nr. Kiepe 679 ANWENDUNG Reißleinen werden als Stellglieder für die Betätigung von Seilzugnotschaltern entlang von Förderbandanlagen eingesetzt. Die Reißleine

Mehr

Löcher verputzen in 9 Schritten

Löcher verputzen in 9 Schritten in 9 Schritten Schritt-für-Schritt- 1 Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Grundkenntnisse Dauer ca. 5 Minuten pro Wandloch Einleitung Löcher verputzen

Mehr

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem

VARIOTEC Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften. Allgemeine Informationen & Lizenzsystem Innen- und Außentüren mit Brandschutzeigenschaften Allgemeine Informationen & Lizenzsystem 90-2 Inhalt 1. Regeln, Normen, Vorschriften Seite 3 2. Feuerschutzabschluss VD30" für den Innenbereich Seite 4-5

Mehr

Conlit 5.100.9 Ausgabe 02/2009. Brandschutz. Stahlbau F30-A bis F180-A nach DIN 4102. Für den Fachbetrieb bzw. Fachmann

Conlit 5.100.9 Ausgabe 02/2009. Brandschutz. Stahlbau F30-A bis F180-A nach DIN 4102. Für den Fachbetrieb bzw. Fachmann Conlit 5..9 Ausgabe 02/9 Stahlbau F30-A bis F-A nach DIN 4102 Brandschutz Für den Fachbetrieb bzw. Fachmann RTI, Excellence in Firesafe Solutions M G Ü T EZ EIC H E N I N E R A L W O L L E E R Z E U G

Mehr

im Auftrag der Firma Schöck Bauteile GmbH Dr.-Ing. M. Kuhnhenne

im Auftrag der Firma Schöck Bauteile GmbH Dr.-Ing. M. Kuhnhenne Institut für Stahlbau und Lehrstuhl für Stahlbau und Leichtmetallbau Univ. Prof. Dr.-Ing. Markus Feldmann Mies-van-der-Rohe-Str. 1 D-52074 Aachen Tel.: +49-(0)241-8025177 Fax: +49-(0)241-8022140 Bestimmung

Mehr