Gerhart Kriechbaum. Pneumatische Steuerungen. 2., neubearbeitete Auflage. Mit 354 Bildern 1У1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gerhart Kriechbaum. Pneumatische Steuerungen. 2., neubearbeitete Auflage. Mit 354 Bildern 1У1"

Transkript

1 Gerhart Kriechbaum Pneumatische Steuerungen 2., neubearbeitete Auflage Mit 354 Bildern 1У1 Friedr. Vieweg & Sohn Braunschweig/Wiesbaden

2 V Inhaltsverzeichnis 1 Die physikalischen Eigenschaften der Luft Luftdruck Gasgesetzc Zustandsändcrungen Strömung von Luft Stationäre Strömung Quasistationäre Strömung Berechnung des Volumenstromes durch pneumatische Geräte Leitwert С Kritisches Druckverhältnis b Durchfluß-und Druckabfallbcrechnung für Einzelgeräte Durchfluß-und Druckabfallbcrechnung für hintereinander geschaltete Geräte Durchfluß-und Druckabfallberechnung für parallelgeschaltete Geräte Strömung bei sehr kleinen Druckunterschieden Luftfeuchtigkeit 19 2 Bauglieder einer pneumatischen Steuerung Allgemeines Verdichter Allgemeines Hubkolbenverdichter Membranverdichter Vielzellenverdichter Schraubenverdichter Strömungsverdichter Nachkühler Druckluftbehälter Druckluft-Trockner Allgemeines Kältetrockner Adsorptionstrockner Absorptionstrockner Hauptleitungen Wartungseinheit Allgemeines Druckluftfilter Druckluftregler Druckluftöler Steuerelemente Allgemeines Wegeventile Erklärung der Sinnbilder Sinnbilder der Wegeventile mit Ruhe-Stellung 49 Allgemeines 49 Durch Muskelkraft oder Maschinenteile betätigte Ventile 49 Pneumatisch betätigte Ventile 51 Elektromagnetisch betätigte Ventile 54

3 VI Inhaltsverzeichnis Sinnbilder der Wegeventile ohne Ruhe-Stellung 55 Allgemeines 55 Durch Muskelkraft betätigte Ventile 55 Pneumatisch durch Druckbeaufschlagung betätigte Ventile (Impulsventile) 56 Pneumatisch durch Druckbeaufschlagung mit Differenzkolben betätigte Ventile (Impulsventile) 57 Pneumatisch durch Druckcntlastung betätigte Ventile (Impulsventile) 58 Elektromagnetisch betätigte Impulsventile Bauformen der Wegeventile 60 Sitzventile 60 Schiebeventile 63 Betätigungselemente 66 Montagearten Bauformen und Sinnbilder der Sperrventile Rückschlagventil Wechselventil Zweidruckventil Schncllcntlüftungsventil Bauformen und Sinnbilder der Stromventile Drosselventil Drosselrückschlagventil Drosselrückschlagventil mit verstellbarer Drossel, mechanisch durch Rollenhebel betätigt Bauformen und Sinnbilder der Druckventile Druckrcgclventil Druckbegrenzungsventil Zuschaltvcntile Impulswandlcr Druckschalter Zeitglieder und Zähler Fluidik-Elemente Kolben-Elemente Sitzventil-Elcmcnte Membran-Elemente 82 a) Doppelmcmbranelement mit Federriickstellung (Samsomatic) 83 b) Doppelmembranclcment (Sunvic-Dreloba) 83 c) Einfach-Mcmbranelemcnt (Hoerbiger) Turbulcnzverstärkcr (Maxam-Pneumatik) Wandstrahlelcmente 86 a) Allgemeines 86 b) Bistabile Elemente 86 c) Unistabile Elemente 87 d) Elemente mit passiven Vorsteuerstufen Fluidik-Sensoren Allgemeines Rückstau-Sensoren Ringstrahl-Sensoren Strahlschrankcn Zylinderschaltcr Verstärker Antriebsglicder Allgemeines Zylinder 93

4 Inhaltsverzeichnis VII Einfachwirkende Zylinder Membranzylinder Doppeltwirkende Zylinder Doppeltwirkende Zylinder mit Endlagendämpfung Zylinder mit berührungsloser Signalgabe Zylinder mit durchgehender Kolbenstange Zylinder ohne Kolbenstange Mehrstellungszylindcr Tandemzylinder Schlagzylinder Zylinder für pneumatisch-hydraulische Beaufschlagung Hinweise für die Anfertigung von Druckluft-Zylindern Berechnung doppeltwirkender Zylinder 102 a) Kolbenstangen-Kraft 102 b) Luftverbrauch 106 c) Kolbenstangen-Geschwindigkeit 106 d) Endlagendämpfung Drehantriebe Vorschubeinheiten mit hydraulischem Bremszylinder Druckluftmotoren Allgemeines Radialkolbenmotoren Axialkolbenmotorcn Zahnradmotoren Turbomotoren Lamellenmotoren Bearbeitungseinheiten Pneumatische Schalttische ' Taktvorschubgeräte Druckwandler und Druckübersetzer Leitungen und Leitungsverbindungen Schalldämpfer Meßgeräte Druckmeßgerätc U-Rohr-Druckmeßgeräte Metall-Druckmeßgeräte Volumenmeßgeräte Behälter-Meßverfahren Ausfluß-Meßverfahren Wirkdruck-Meßverfahren Schwebekörper-Meßverfahren Längenmeßgeräte Meßverfahren Niederdruck-Meßverfahren Differenzdruck-Meßverfahren Volumen-Meßverfahren Meßfühler Aufbau pneumatischer Steuerungen Allgemeines Das Weg-Schritt-Diagramm Der Programmablaufplan Der Funktionsplan 146

5 VIM Inhaltsverzeichnis 3.5 Das Funktionsdiagramm Schaltalgebra Allgemeines Schaltfunktionen Regeln und Gesetze der Schaltalgebra Realisierung der Schaltfunktionen Arten der Steuerungen (DIN ) Vcrknüpfungssteucrungen Ablaufsteuerungen Grundschaltungen für einen Zylinder Allgemeines Steuerungen für einfachwirkende Zylinder Verknüpfungssteuerung (Stellglied = Signalglied) Verknüpfungssteuerung (Stellglied + Signalglied) Verknüpfungssteuerung mit Speicher Steuerungen für doppeltwirkende Zylinder Verknüpfungsstcuerung (Stellglied = Signalglied) Verknüpfungsstcuerung (Stellglied + Signalglicd) Verknüpfungssteuerung, Stellglied durch Druckbeaufschlagung betätigt Verknüpfungsstcuerung, Stellglied durch Druckcntlastung betätigt Wegplansteucrungen für doppeltwirkende Zylinder Ein Arbeitsspiel nach dem Startimpuls Kontinuierlicher Arbeitsablauf nach Betätigen des Startventiles, durch Druckbeaufschlagung betätigtes Stellglied Kontinuierlicher Arbeitsablauf nach Betätigen des Startventiles, durch Druckentlastung betätigtes Stellglied Verzögerter Rücklauf der Kolbenstange Zeitgeführte Ablaufsteuerungen für doppeltwirkende Zylinder Ein Arbeitsspiel nach dem Startimpuls Kontinuierlicher Arbeitsablauf nach Betätigen des Startventiles Wechselsteuerung Zweihand-Sicherheits-Auslösung Zweihand-Sicherheits-Auslösung mit mechanischen Auslöseteilen Pneumatische Zweihand-Sicherheits-Auslösung Regelung der Kolbenstangcngeschwindigkeit Verknüpfung mehrerer Steuerketten zu einem Arbeitsablauf Allgemeines Auftau der Steuerung mit Hilfe des Veitch-Karnaugh-Diagrammes Erstellung des Veitch-Karnaugh-Diagrammes Beispiele Das Kaskadensystem Allgemeines Einteilung des Arbeitsablaufes in Gruppen Aufbau der Steuerung 207 Antricbsglieder - Stellglieder Arbeitsluftleitungen 207 Sammelleitungen - Gruppenvorwahlventile 211 Signalglieder der Steuerketten und Gruppenvorwahlventile Ablaufkcttc Allgemeines Auftau der Ablaufkette Bauelemente für Ablaufketten Reduzierte Ablaufkette Verzögertc und zeitlich begrenzte Signale und Befehle in Ablaufkettcn 228

6 Inhaltsverzeichnis IX Schaltungsmöglichkeiten mit Ablaufketten 230 Allgemeines 230 Aussparung eines Programmteiles (Sprung vorwärts) 230 Wiederholung eines Programmteilcs (Sprung rückwärts Schleife) 230 Parallel laufende Teilprogrammc (UND-Verzwcigung) 231 Alternativ Teilprogramme (ODER-Vcrzweigung) Der Bi-Selector Das Programmschaltwerk Allgemeine; Auftau der Steuerung nach einem gegebenen Arbeitsablauf mit Hilfe eines Programmschaltwerkes Impulswandlcr und Signalglieder mit Leer-Rücklauf-Tastrolle Einzelschaltung - Automatik Gefahrenabschaltung Beispiele 251 Beispiel 4.1 Druckänderung bei Temperaturzunahme 251 Beispiel 4.2 Berechnung von Wassergehalt und Kondenswasser 251 Beispiel 4.3 Druckabfall in Hauptleitungen 255 Beispiel 4.4 Volumenstrom ermittelt mit Behälter-Meßverfahren 255 Beispiel 4.5 Volumenstrom ermittelt mit Ausfluß-Meßverfahren 256 Beispiel 4.6 Passungsspiel Prüfvorrichtung 256 Beispiel 4.7 Pneumatische Tischpresse mit Schiebetisch 260 Beispiel 4.8 Verkettungseinrichtur," für zwei Bearbeitungsmaschinen 264 Beispiel 4.9 Verkettungseinrichtung für zwei Transportbänder 271 Beispiel 4.10 Fräseinrichtung 274 Formelzeichen 283 Literaturverzeichnis 284 Firmenverzeichnis 285 Sachwortverzeichnis 286

г о п Вапш PNEUMATIK-GRUNDLAGEN

г о п Вапш PNEUMATIK-GRUNDLAGEN г о п Вапш с{\ PNEUMATIK-GRUNDLAGEN Lehr- und Informationsbuch über Grundlagen und Komponenten der Pneumatik und ihrer Anwendungen mit integrierter Aufgabenstellung und Lösungen Inhalt 1. Eigenschaften

Mehr

4 STEUER- UND REGELUNGSTECHNIK

4 STEUER- UND REGELUNGSTECHNIK 4 STEUER- UND REGELUNGSTECHNIK 4.1 PNEUMATIK 4.1.1 Nennen Sie die Vor- und Nachteile der Pneumatik! Vorteile: Kräfte und Geschwindigkeiten der Zylinder sind stufenlos einstellbar Zylinder und Druckluftmotoren

Mehr

Grundlagen der Pneumatik

Grundlagen der Pneumatik Grundlagen der Pneumatik Bearbeitet von Horst-Walter Grollius 2., aktualisierte Auflage 2009. Taschenbuch. 205 S. Paperback ISBN 978 3 446 41776 2 Format (B x L): 16,2 x 22,8 cm Gewicht: 362 g Weitere

Mehr

elektrisch betätigt mit Vorsteuerung; Federrückstellung (NC) elektrisch betätigt mit Vorsteuerung; Federrückstellung (NO)

elektrisch betätigt mit Vorsteuerung; Federrückstellung (NC) elektrisch betätigt mit Vorsteuerung; Federrückstellung (NO) PNEUMATIKSYMBOLE 2/2-Wege Ventile elektrisch betätigt mit Vorsteuerung; Federrückstellung (NC) elektrisch betätigt mit Vorsteuerung; Federrückstellung (NO) pneumatisch betätigt; Federrückstellung (NO)

Mehr

Modul Montagetechnik Pneumatik

Modul Montagetechnik Pneumatik Modul Montagetechnik Pneumatik 6. Auflage Juni 06 Art. Nr. 4 Inhaltsverzeichnis Vorschriften zur Arbeitssicherheit 7 Pneumatik 9 Normen 5 Pneumatische Systeme 7 Elektropneumatik 5 Prüfungsfragen 63 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Grundlagen der Pneumatik

Grundlagen der Pneumatik Grundlagen der Pneumatik von Horst-Walter Grollius 1. Auflage Hanser München 2006 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 22977 8 Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Pneumatik und Elektropneumatik

Pneumatik und Elektropneumatik 3/2-Wege-Pneumatikventil, in Ruhestellung geöffnet/gesperrt (-) Aufbau und Funktionsweise (in Ruhestellung geöffnet): Das Pneumatikventil wird durch ein pneumatisches Signal auf Anschluss 1/2 umgesteuert;

Mehr

Pneumatische Steuerungstechnik

Pneumatische Steuerungstechnik Pneumatische Steuerungstechnik Von Dipl.-Ing. Rudolf Haug Professor an der Fachhochschule für Technik Esslingen 2., neubearbeitete und erweiterte Auflage mit 224 Abbildungen B. G. Teubner Stuttgart 1991

Mehr

Pneumatik 1 Unter Pneumatik versteht man die technische Anwendung der Druckluft zur Durchführung von Bewegungsvorgängen an Maschinen und Anlagen.

Pneumatik 1 Unter Pneumatik versteht man die technische Anwendung der Druckluft zur Durchführung von Bewegungsvorgängen an Maschinen und Anlagen. P N E U M AT I K. Schulstufe Pneumatik Unter Pneumatik versteht man die technische Anwendung der Druckluft zur Durchführung von Bewegungsvorgängen an Maschinen und Anlagen. EIGENSCHAFTEN DER DRUCKLUFT

Mehr

Pneumatik 1 Unter Pneumatik versteht man die technische Anwendung der Druckluft zur DurchführungvonBewegungsvorgängenanMaschinenundAnlagen.

Pneumatik 1 Unter Pneumatik versteht man die technische Anwendung der Druckluft zur DurchführungvonBewegungsvorgängenanMaschinenundAnlagen. PNEUMATIK. Schulstufe Pneumatik Unter Pneumatik versteht man die technische Anwendung der Druckluft zur DurchführungvonBewegungsvorgängenanMaschinenundAnlagen. EIGENSCHAFTEN DER DRUCKLUFT (Vor- und Nachteile

Mehr

Pneumatische Systeme. Arbeitselemente. Ein pneumatisches System hat in seinem Aufbau immer die gleichen Strukturen, die sie in Bild 4 sehen können.

Pneumatische Systeme. Arbeitselemente. Ein pneumatisches System hat in seinem Aufbau immer die gleichen Strukturen, die sie in Bild 4 sehen können. Automatisierung Pneumatische Systeme 9 Pneumatische Systeme Ein pneumatisches System hat in seinem Aufbau immer die gleichen Strukturen, die sie in Bild 4 sehen können. Bild 4 Aufbau pneumatischer Systeme

Mehr

Erläuterung Hydraulikventile TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE. Inhaltsverzeichnis. 1. Vorwort. 2. Kenngrössen

Erläuterung Hydraulikventile TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE. Inhaltsverzeichnis. 1. Vorwort. 2. Kenngrössen TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Kenngrössen 2.1. Kenngrössen für Wegeventile 2.1.1. Eckwerte 2.1.2. Allgemeine Kenngrössen 2.1.3. Spezielle Kenngrössen 2.2. Kenngrössen

Mehr

Kapitel 2: Der grundsätzliche Aufbau eines pneumatischen Systems und seine Bestandteile

Kapitel 2: Der grundsätzliche Aufbau eines pneumatischen Systems und seine Bestandteile Alle Inhalte dieser Präsentation, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Präsentation verwenden möchten.

Mehr

Kapitel 3: Gruppierung und Aufbau von Steuerventilen

Kapitel 3: Gruppierung und Aufbau von Steuerventilen Alle Inhalte dieser Präsentation, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Präsentation verwenden möchten.

Mehr

Werner Thrun Michael Stern. Steuerungstechnik im Maschinenbau

Werner Thrun Michael Stern. Steuerungstechnik im Maschinenbau Werner Thrun Michael Stern Steuerungstechnik im Maschinenbau Werner Thrun Michael Stem Steuerungstechnik im Maschinenbau Mit 181 Bildem und 32 Tabellen II Vleweg ISBN-\3: 978-3-528-04971-3 DOl: 10.1007/978-3-322-89853-1

Mehr

Grundstufe 2., aktualisierte Auflage

Grundstufe 2., aktualisierte Auflage D. Merkle B. Schrader M. Thomes Hydraulik Grundstufe., aktualisierte Auflage 13 Bestell-Nr.: 09380 Benennung: HYDRAUL.LEHRB. Bezeichnung: D:LB-501-DE Stand: 11/003 Autoren: D. Merkle, B. Schrader, M. Thomes

Mehr

Pneumax - Produktionsprogramm

Pneumax - Produktionsprogramm Pneumax - Produktionsprogramm KATALOG 2 KATALOG 6 KATALOG 1 KATALOG 5 KATALOG 3 Dieser Katalog-Nr. 4 informiert über die komplette Produktpalette der PNEUMAX-Zylinder, wie z.b. Kleinzylinder nach ISO 6432,

Mehr

Grundlagen der Pneumatik

Grundlagen der Pneumatik Grundlagen der Pneumatik gdpn01q01 1 Impressum An dieser Qualifizierungseinheit haben mitgewirkt Herausgeber: IHK für Oberfranken Bahnhofstr. 23-27 95444 Bayreuth Inhaltliche Konzeption: ets GmbH, Halblech

Mehr

16000 Fachwoerter-Definitionen

16000 Fachwoerter-Definitionen UPDATE: 01.10.2015: (Neuerscheinungen des Buecherherbstes / zur Frankfurter Buchmesse 2015): BEGRIFFE-VERDREIFACHUNG auf 16000 Fachwoerter-Definitionen (beim Lexikon) KAUFLINK: http://www.amazon.de/exec/obidos/asin/3000215891

Mehr

5.3.1 Welche Kontakte befinden sich in Relais oder Schütze? Wie ist die Funktionsweise von Relais oder Schütze?

5.3.1 Welche Kontakte befinden sich in Relais oder Schütze? Wie ist die Funktionsweise von Relais oder Schütze? 5.3 ELEKTROPNEUMATIK 5.3.1 Welche Kontakte befinden sich in Relais oder Schütze? Relais und Schütze besitzen in der Regel mehrere Öffner und Schließer bzw. Wechsler, die alle gleichzeitig betätigt werden.

Mehr

Pneumatik Elektropneumatik Grundlagen

Pneumatik Elektropneumatik Grundlagen Frank Ebel, Siegfried Idler, Georg Prede, Dieter Scholz Pneumatik Elektropneumatik Grundlagen Lehrbuch. Auflage Bestellnummer 55600 Haben Sie Anregungen oder Kritikpunkte zu diesem Produkt? Dann senden

Mehr

Praktikum Steuerungs- und Regelungstechnik (SR) im SS 2007. 1 Drosselrückschlagventil. Rückwärtzzähler (Gesperrt oder Offen)

Praktikum Steuerungs- und Regelungstechnik (SR) im SS 2007. 1 Drosselrückschlagventil. Rückwärtzzähler (Gesperrt oder Offen) Praktikum Steuerungs- und Regelungstechnik (SR) im SS 007?? Doppelwirkender Pneumatikzylinder 4 Einschaltverzögerung (Gesperrt oder Offen) 4 4 4 /-Wege-Venitl (Impulsventil) /-Wege-Ventil (Wechselventil)?

Mehr

Dr.-Ing. habil. Jörg Wollnack AWZM.1. Hydraulische Systeme

Dr.-Ing. habil. Jörg Wollnack AWZM.1. Hydraulische Systeme AWZM.1 Hydraulische Systeme AWZM.2 Hydraulische Motoren AWZM.3 AWZM.4 AWZM.5 AWZM.6 AWZM.7 AWZM.8 AWZM.9 AWZM.10 AWZM.11 h q [0,1] Energie pro Hub EH = Fh= p Ah qt 0 h Max T 0 t F = p A Energie periodischer

Mehr

Grundlagen der Pneumatik Foliensammlung TP 101

Grundlagen der Pneumatik Foliensammlung TP 101 Grundlagen der Pneumatik Foliensammlung TP 0 Festo Didactic 095000 de Bestell-Nr.: 095000 Benennung: PNEUM.FOLIEN. Bezeichnung: D:OT-TP0-D Stand: 0/000 Autor: Frank Ebel Grafik: Doris Schwarzenberger Layout:..000,

Mehr

speedpower Pressenzylinder www.pneumohydraulik.com www.specken-drumag.com www.ribapneumatic.de www.hydaira.ch www.cges.be

speedpower Pressenzylinder www.pneumohydraulik.com www.specken-drumag.com www.ribapneumatic.de www.hydaira.ch www.cges.be speedpower Pressenzylinder www.pneumohydraulik.com www.specken-drumag.com www.ribapneumatic.de www.hydaira.ch www.cges.be 1 speedpower Einführung Pneumohydraulik speedpower heißt die neue Generation von

Mehr

Grundlagen der Automatisierungstechnik Fachbuch

Grundlagen der Automatisierungstechnik Fachbuch Grundlagen der Automatisierungstechnik Fachbuch Bestell-Nr.: 56069 Stand: 0/008 Autoren: F. Ebel, S. Idler, G. Prede, D. Scholz Redaktion: A. Hüttner, R. Pittschellis Layout: 0/008, F. Ebel Festo Didactic

Mehr

Fluidtechnikseminare Hydraulik & Pneumatik

Fluidtechnikseminare Hydraulik & Pneumatik Fluidtechnikseminare Hydraulik & Pneumatik FLUIDTECHNIKSEMINAR DER BRÄHMIG AKADEMIE Produktionsfaktor Wissen Wir geben unsere Fertigkeiten und unser Wissen an Sie weiter. Denn bei BRÄHMIG ist uns die Bedeutung

Mehr

Seminare Steuerungstechnik

Seminare Steuerungstechnik Didaktik in Regelungs- und Steuerungstechnik IDV Ingenieurbüro de Vries Seminare Steuerungstechnik IDV Ingenieurbüro de Vries - Donnerschweer Str.85-26123 Oldenburg - (0441)20056105 - (0441) 20056107 IDV-Seminare

Mehr

PROGRAMMÜBERSICHT Elemente und Systeme für die Fertigungstechnik

PROGRAMMÜBERSICHT Elemente und Systeme für die Fertigungstechnik PROGRAMMÜBERSICHT Elemente und Systeme für die Fertigungstechnik Spanntechnik Hydraulikzylinder Hydraulik-Druckerzeuger Spann- und Industrieaggregate Montage- und Handhabungstechnik Linear- und Antriebstechnik

Mehr

PROGRAMMÜBERSICHT Elemente und Systeme für die Fertigungstechnik

PROGRAMMÜBERSICHT Elemente und Systeme für die Fertigungstechnik PROGRAMMÜBERSICHT Elemente und Systeme für die Fertigungstechnik Spanntechnik Hydraulikzylinder Hydraulik-Druckerzeuger Spann- und Industrieaggregate Montage- und Handhabungstechnik Antriebstechnik Systemlösungen

Mehr

SYMBOLBIBLIOTHEK. Hydraulik-, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik (HPVE)

SYMBOLBIBLIOTHEK. Hydraulik-, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik (HPVE) Die Bibliothek Hydraulik, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik (HPVE) enthält über 1.600 Elemente für die Erstellung von Schemaplänen. SYMBOLBIBLIOTHEK Hydraulik-, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik

Mehr

Automatisierungstechnik mit Förderband LT

Automatisierungstechnik mit Förderband LT Automatisierungstechnik mit Förderband LT 20.10.2013 1 Band LT Das Transportband LT ist so konzipiert, dass es vielseitig einsetzbar ist. Durch das Profilgerüst aus Aluminium mit T Nuten im 20 mm Raster

Mehr

ZYLINDER ISO (EX ISO 6431)

ZYLINDER ISO (EX ISO 6431) ZYLINDER ISO 15552 (EX ISO 31) Zylinder iso 15552 Zylinder nach iso 15552 sind in verschiedenen ausführungen mit vielfältigem Zubehör verfügbar: ausführung mit oder ohne Magnet einfach-/doppeltwirkend,

Mehr

Seminarübersicht 2015

Seminarübersicht 2015 Seminarübersicht 2015 Inhalt Hydraulik Praxiskurs 1 4 Hydraulik Praxiskurs 2 5 Proportionalhydraulik 6 Hydraulik Verbindungstechnik 7 Grundlagen Pneumatik 8 Aufbaukurs Pneumatik 9 Störungsanalyse 11 Externe

Mehr

Fluid Lab -P. Aufgabensammlung mit Lösungen

Fluid Lab -P. Aufgabensammlung mit Lösungen Fluid Lab -P Aufgabensammlung mit Lösungen Festo Didactic DE 07/2009 Stand: 07/2009 Autor: Hans Kaufmann Grafik: Doris Schwarzenberger Layout: 28.08.2009, Frank Ebel Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770

Mehr

Anbauteile. Serie Pneumatische Stellantriebe. Zur Auf-Zu-Umschaltung mit pneumatischen Stell antrieben in lufttechnischen Anlagen K3 1.

Anbauteile. Serie Pneumatische Stellantriebe. Zur Auf-Zu-Umschaltung mit pneumatischen Stell antrieben in lufttechnischen Anlagen K3 1. .3 X X testregistrierung Anbauteile Serie Endschalter Zur Auf-Zu-Umschaltung mit pneumatischen Stell antrieben in lufttechnischen Anlagen für Jalousieklappen der Serien JZ und JZ-luftdicht Umschaltung

Mehr

Schulungsprogramm der HPKJ GmbH

Schulungsprogramm der HPKJ GmbH Schulungsprogramm der HPKJ GmbH Kompetenz vor Ort Unser Wissen Ihr Vorteil Unsere Schulungen in den Bereichen Hydraulik, Schlauch- und Verbindungstechnik bieten Ihrem Unternehmen praktischen und direkten

Mehr

Grundlagen der Elektropneumatik

Grundlagen der Elektropneumatik Grundlagen der Elektropneumatik gdep01q01 1 Impressum An dieser Qualifizierungseinheit haben mitgewirkt Herausgeber: IHK für Oberfranken Bahnhofstr. 23-27 95444 Bayreuth Inhaltliche Konzeption: ets GmbH,

Mehr

3. Fluidische Aktoren

3. Fluidische Aktoren 3. Fluidische Aktoren Luft und Wasser sind neben der Sonne die Energiequellen, deren sich der Mensch während seiner Entwicklungsgeschichte bedient. In der Geschichte wird über druckluftbetriebene Maschinen

Mehr

BOSCH. Hydraulik in. mobilen Arbeitsmaschinen. ULB Darmstadt. iiiiimiiiiii 16585912

BOSCH. Hydraulik in. mobilen Arbeitsmaschinen. ULB Darmstadt. iiiiimiiiiii 16585912 Hydraulik in mobilen Arbeitsmaschinen ULB Darmstadt iiiiimiiiiii 585912 Inhalt 1 1.1 1.2 1.3 1.4 1.5 1.6 1.7 2 2.1 2.1.1 2.1.2 2.2 2.2.1 2.2.2 2.2.3 2.2.4 2.2.5 2.2.6 2.3 2.3.1 2.3.2 2.3.3 2.4 3 3.1 3.2

Mehr

Elektromagnetventile. Inlineventile IV. Nennweite 3 mm. Eignung für branchenspezifische Anwendungen. Anwendung. Aufbau

Elektromagnetventile. Inlineventile IV. Nennweite 3 mm. Eignung für branchenspezifische Anwendungen. Anwendung. Aufbau Elektromagnetventile Inlineventile IV Nennweite 3 mm Eignung für branchenspezifische Anwendungen Anwendung Inlineventil zum Abschalten unbelegter Individuelle Ansteuerung von Saugstellen eines Saugerteppichs,

Mehr

Grundsymbole. Zeichnungssymbole entsprechend der DIN 74 253. Funktionssymbole entsprechend der DIN ISO 1219. Erklärung. Allgemeine Leitung

Grundsymbole. Zeichnungssymbole entsprechend der DIN 74 253. Funktionssymbole entsprechend der DIN ISO 1219. Erklärung. Allgemeine Leitung Grundsymbole entsprechend der DIN 7 53 entsprechend der DIN ISO 9 Allgemeine Leitung Kennzeichnung der Leitung (Stromrichtung und Art des Druckmittels) Pneumatik (auch Auslass zur Atmosphäre) Hydraulik

Mehr

GRUNDLAGEN DER PNEUMATIK

GRUNDLAGEN DER PNEUMATIK GRUNDLAGEN DER PNEUMATIK Druck: Atmosphärendruck P amb: Absolutdruck P abs: Überdruck: Druck P ist der Quotient aus der Kraft F, die auf die Fläche S wirkt. F (N) P= = Pa S (m ) Druck der Atmosphäre bei

Mehr

AutomationControl. Steuerungs- und Elektrotechnik für: Konstrukteur/in, Polymechaniker/in, Anlagen- und Apparatebauer/in EDITION SWISSMEM

AutomationControl. Steuerungs- und Elektrotechnik für: Konstrukteur/in, Polymechaniker/in, Anlagen- und Apparatebauer/in EDITION SWISSMEM AutomationControl Steuerungs- und Elektrotechnik für: Konstrukteur/in, Polymechaniker/in, Anlagen- und Apparatebauer/in EDITION SWISSMEM Inhaltsverzeichnis 11 1. Elektrotechnik 3 1.1 Grundlagen Elektrotechnik

Mehr

Demo/Beispiele zum Lernpaket /Woerterbuch Mechatroniker (minimierter Lexikon-Anteil zu mechatronischen Fachbegriffen in deutsch, ISBN 3000215891, Verlag Lehrmittel Wagner zu bestellen unter: http://www.amazon.de/mechatroniker-elektroniker-englisch-deutsch-german-english-mechatronics/dp/3000215891

Mehr

Druckübersetzer Serie SD500

Druckübersetzer Serie SD500 werden immer dann eingesetzt, wenn in einer bestimmten Sektion eines Hydrosystems eine Ölsäule mit einem wesentlich höheren Druck beaufschlagt werden soll, als es der zur Verfügung stehende Primärdruck

Mehr

Bieri Hydraulik Standard- Komponenten von 500 bis 1000 bar Hochdruck-Hydraulik für variable Anwendungen

Bieri Hydraulik Standard- Komponenten von 500 bis 1000 bar Hochdruck-Hydraulik für variable Anwendungen Bieri Hydraulik Standard- Komponenten von 500 bis 1000 bar Hochdruck-Hydraulik für variable Anwendungen Inklusive der neuen 500 Serie Axial- und Radialkolbenpumpen, Ventile, Druckschalter, Füllstandschalter

Mehr

PNEUMATISCHE ANTRIEBE Produktverzeichnis

PNEUMATISCHE ANTRIEBE Produktverzeichnis PNEUMATISCHE ANTRIEBE Produktverzeichnis B Produkt Typ Abbildung Bau- Seite reihe Einschraubzylinder bis 1 mm E 29 P2 Kurzhubzylinder 8 bis 0 mm 1 P215 Rundzylinder 8 bis 25 mm - ISO 32 35 P2 32 bis 3

Mehr

Pneumatik Zubehör. ORIGA - simply the first

Pneumatik Zubehör. ORIGA - simply the first Pneumatik Zubehör ORIGA - simply the first Inhaltsverzeichnis Benennung Seite Benennung Seite Sperrventile 3 21 Blockbauweise 4 Rückschlagventile Baureihe RV 4 Rückschlagventile Baureihe RV9 5 Wechselventile

Mehr

1. Nennen Sie die gebräuchlichen Steuerungsmedien in der Steuertechnik!

1. Nennen Sie die gebräuchlichen Steuerungsmedien in der Steuertechnik! Steuerungstechnik 1. Nennen Sie die gebräuchlichen Steuerungsmedien in der Steuertechnik! - Hydraulik - Proportionalhydraulik - Normaldruckpneumatik - Niederdruckpneumatik - Elektrik - Elektronik - Mechanik

Mehr

Vergleich verschiedener Linearantriebstechnologien Break-Even Analyse

Vergleich verschiedener Linearantriebstechnologien Break-Even Analyse Vergleich verschiedener Linearantriebstechnologien Break-ven nalyse Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Friedrich Bleicher 27.11. 29.11.212 Dipl.-Ing. Fabian Dür Dipl.-Ing. Thomas Flatz Christian Salvatori,

Mehr

Pneumatischer Antrieb SISTO-LAP. Kolbenantrieb wartungsfrei Typ LAP-SF Typ LAP-ÖF Typ LAP-AZ. Baureihenheft

Pneumatischer Antrieb SISTO-LAP. Kolbenantrieb wartungsfrei Typ LAP-SF Typ LAP-ÖF Typ LAP-AZ. Baureihenheft Pneumatischer Antrieb SISTO-LAP Kolbenantrieb wartungsfrei Typ LAP-SF Typ LAP-ÖF Typ LAP-AZ Baureihenheft Impressum Baureihenheft SISTO-LAP Alle Rechte vorbehalten. Inhalte dürfen ohne schriftliche Zustimmung

Mehr

Peter Croser, Frank Ebel. Pneumatik. Grundstufe

Peter Croser, Frank Ebel. Pneumatik. Grundstufe Peter Croser, Frank Ebel Pneumatik Grundstufe Bestell-Nr.: 093130 Benennung: PNEUM.GS.LEHRB Bezeichnung: D.LB-TP101-1-D Stand: 10/2002 Layout: B. Huber Grafik: D. Schwarzenberger, T. Ocker Autoren: P.

Mehr

Lehrplan. Technologie. Gymnasiale Oberstufe mit berufsbezogener Fachrichtung Technik. Technisches Gymnasium. Schwerpunkt Metalltechnik/Maschinenbau

Lehrplan. Technologie. Gymnasiale Oberstufe mit berufsbezogener Fachrichtung Technik. Technisches Gymnasium. Schwerpunkt Metalltechnik/Maschinenbau Lehrplan Technologie Gymnasiale Oberstufe mit berufsbezogener Fachrichtung Technik Technisches Gymnasium Schwerpunkt Metalltechnik/Maschinenbau Hauptphase E-Kurs Ministerium für Bildung, Familie, Frauen

Mehr

Inhalt Grundlagen der Mechatronik Grundlagen der Elektrotechnik

Inhalt Grundlagen der Mechatronik Grundlagen der Elektrotechnik Inhalt 1 Grundlagen der Mechatronik............................. 13 1.1 Vom Problem zur Lösung.................................. 14 1.2 Analysieren von Funktionszusammenhängen in mechatronischen Systemen...............................

Mehr

Fluidtechnische Aktoren

Fluidtechnische Aktoren Fluidtechnische Aktoren Signalfluss in der Proportionalhydraulik Jede Weitergabe dieser Folien über die Vorlesung hinaus ist ohne Zustimmung des Autors nicht gestattet. 1 Fluidtechnische Aktoren 1 Physikalische

Mehr

Bestell-Nr. 091180 Stand: 07/2004 F. Ebel, G. Prede, D. Scholz Doris Schwarzenberger 12.07.2004, Verena Fuchs, Beatrice Huber

Bestell-Nr. 091180 Stand: 07/2004 F. Ebel, G. Prede, D. Scholz Doris Schwarzenberger 12.07.2004, Verena Fuchs, Beatrice Huber Bestell-Nr. 091180 Stand: 07/2004 Autoren: F. Ebel, G. Prede, D. Scholz Grafik: Doris Schwarzenberger Layout: 12.07.2004, Verena Fuchs, Beatrice Huber Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany,

Mehr

Organigramm Wandfluh-Gruppe. Wandfluh Holding. Wandfluh AG Frutigen / CH. Wandfluh of America Inc. Mundelein / USA. Wandfluh GmbH Emmingen / D

Organigramm Wandfluh-Gruppe. Wandfluh Holding. Wandfluh AG Frutigen / CH. Wandfluh of America Inc. Mundelein / USA. Wandfluh GmbH Emmingen / D Programm Organigramm Wandfluh-Gruppe Wandfluh Holding Wandfluh AG Frutigen / CH Kennzahlen Familienaktiengesellschaft, H.R. Wandfluh, Holdingdirektor Über 300 Mitarbeiter Gesellschaften in CH, USA, D,

Mehr

Einführung in die Regelungstechnik

Einführung in die Regelungstechnik Heinz Mann f Horst Schiffelgen f Rainer Froriep Einführung in die Regelungstechnik Analoge und digitale Regelung, Fuzzy-Regler, Regler-Realisierung, Software 10., neu bearbeitete Auflage mit 379 Bildern

Mehr

Les symboles pneumatiques

Les symboles pneumatiques Les symboles pneumatiques Lehrerversion Schalldämpfer [01] silencieux Rückschlagventil [02] clapet de non retour (ou clapet antiretour) Rückschlagventil mit Feder [03] clapet de non retour avec ressort

Mehr

Hydraulik. Grundlagen der Hydraulik

Hydraulik. Grundlagen der Hydraulik Hydraulik Unter Hydraulik versteht man im engeren Sinn die Anwendung der Druckenergie einer Druckflüssigkeit zur Übertragung von Kräften und zur Erzeugung von Bewegungen. Hydraulikflüssigkeiten sind nicht

Mehr

Grundlagen der Mechatronik

Grundlagen der Mechatronik Herbert Bernstein Grundlagen der Mechatronik mit 2 CD-ROM 2. Auflage VDE VERLAG GMBH Berlin Offenbach Inhalt 1 Grundlagen der Mechatronik 13 1.1 Vom Problem zur Lösung 14 1.2 Analysieren von Funktionszusammenhängen

Mehr

Dietmar Findeisen Franz Findeisen. Handbuch für die hydrostatische Leistungsübertragung in der Fluidtechnik

Dietmar Findeisen Franz Findeisen. Handbuch für die hydrostatische Leistungsübertragung in der Fluidtechnik Dietmar Findeisen Franz Findeisen # $ Handbuch für die hydrostatische Leistungsübertragung in der Fluidtechnik Vierte, völlig neubearbeitete Auflage Mit 296 Bildern und 41 Tabellen Springer-Verlag Berlin

Mehr

Steuerungs- und Regelungstechnik

Steuerungs- und Regelungstechnik Lehrplan Steuerungs- und Regelungstechnik Fachschule für Technik Fachrichtung Kraftfahrzeugtechnik Fachrichtungsbezogener Lernbereich Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft Hohenzollernstraße

Mehr

Steuern - Regeln - Automatisieren

Steuern - Regeln - Automatisieren Walter Kaspers Hans-Jürgen Küfner Berthold Heinrich Wolfgang Vogt Steuern - Regeln - Automatisieren Lehr- und Arbeitsbuch 4., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Mit über 800 Bildern vieweg

Mehr

Druckregelventile, Rückschlagventil

Druckregelventile, Rückschlagventil Sonderventile Druckregelventile, Rückschlagventil Druckregler, einstellbar selbstentlastend Druckregler, selbstentlastend Betätigung Stößel MAR-1-M5 MAR-1C-M5 Druckregler, einstellbar nicht selbstentlastend

Mehr

Wir bieten Technik Technik, die sicher verbindet. Lieferprogramm

Wir bieten Technik Technik, die sicher verbindet. Lieferprogramm Wir bieten Technik Technik, die sicher verbindet Lieferprogramm 2 Geschichte 1934 Gründung als Handelsvertretung durch Wilhelm Kohler 1949 Neubeginn als Handelsvertretung und Großhandel durch Dr. Hans

Mehr

Ventile der Hydraulik

Ventile der Hydraulik 0-IHA-Buch_20_Druckventile_Druck.pdf;S: ;Format:(20.00 x 29.00 mm);09. Dec 20 :0:20 Ventile der Hydraulik Druckventile A B A B Druckventile B P T A Wegeventile Stromventile Sperrventile 2-Wege-Einbauventile

Mehr

Schrittkettenprogrammierung mit S7-GRAPH

Schrittkettenprogrammierung mit S7-GRAPH Schrittkettenprogrammierung mit S7-GRAPH Bandende Links Taster S1 betätigt 1 2 Motor Rechtslauf Position 1 erreicht 3 Motor Stopp Rotes Blinklicht Nach 5s 4 Motor Rechtslauf Position 2 erreicht 5 Motor

Mehr

2/2- und 3/2-Wege Kugelhahn mit pneumatischen Drehantrieb, Gehäuse aus Kunststoff, DN 10-50

2/2- und 3/2-Wege Kugelhahn mit pneumatischen Drehantrieb, Gehäuse aus Kunststoff, DN 10-50 /- und 3/-Wege Kugelhahn mit pneumatischen Drehantrieb, Gehäuse aus Kunststoff, DN -50 Radial ausbaubares Gehäuse Pneumatikantrieb Kompaktbauweise Optische Stellungsanzeige Gesicherte Überwurfmuttern durch

Mehr

Drucklufterzeugung und -aufbereitung zum Strahlen von festem Kohlendioxid

Drucklufterzeugung und -aufbereitung zum Strahlen von festem Kohlendioxid DLS Ingenieurbüro Pneumatische und hydraulische Systeme Drucklufterzeugung und aufbereitung zum Strahlen von festem Kohlendioxid DLS Ingenieurbüro Jörn Blümel Dipl.Ing. Granseer Str. 9 D 16515 Oranienburg

Mehr

EVA. Datenverarbeitung. Verarbeitung. Stromversorgung

EVA. Datenverarbeitung. Verarbeitung. Stromversorgung Steuerung: Das Steuern die Steuerung ist der Vorgang in einem System, bei dem eine oder mehrere Größen als Ausgangsgrößen aufgrund der dem System eigentümlichen Gesetzesmäßigkeiten beeinflusst werden.

Mehr

Lufttrockner Grundlehrgang

Lufttrockner Grundlehrgang Lufttrockner Grundlehrgang Einleitung Beispiel Aufgabe Vorteil Zweikammer-Prinzip Hinweis Atmosphärische Luft, die vom Kompressor angesaugt wird, ist mehr oder weniger feucht. Das bedeutet, dass der Kompressor

Mehr

Technische Daten: Betriebsdruck: pe = 10 bar; Pneum. Anschlüsse: Flansch passend an Anhängerbremsventil, IG M22x1,5

Technische Daten: Betriebsdruck: pe = 10 bar; Pneum. Anschlüsse: Flansch passend an Anhängerbremsventil, IG M22x1,5 Anhängerbremsventil (351008022) : 326478 Anhängerbremsventil Das Anhängerbremsventil steuert die Zweileitungs-Druckluftbremsanlage in Anhängefahrzeugen in Übereinstiung der Forderung der EG-Richtlinie

Mehr

Grubenheber mit Einfachhub Grubenheber mit Teleskophub Grubenheber mit E-Antrieb

Grubenheber mit Einfachhub Grubenheber mit Teleskophub Grubenheber mit E-Antrieb Gartenfeldstrasse 17 54427 Kell am See Telefon 06589/91780 Telefax 06589/917820 info@kirstenhebezeuge.de www.kirstenhebezeuge.de www.grubenheber.de KH MZS Die nheber entsprechen der EU Richtlinie Maschinenbaurichtlinie

Mehr

Messtechnik. Rainer Parthier

Messtechnik. Rainer Parthier Rainer Parthier Messtechnik Grundlagen und Anwendungen der elektrischen Messtechnik für alle technischen Fachrichtungen und Wirtschaftsingenieure 6., überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 136 Abbildungen

Mehr

VEB VERLAG TECHNIK BERLIN

VEB VERLAG TECHNIK BERLIN Lehrbuch der Automatisierungstechnik Eine Einführung in die Grundlagen 13., durchgesehene Auflage 470 Bilder, 120 Tafeln VEB VERLAG TECHNIK BERLIN INHALTSVERZEICHNIS Formelzcichen 13 1. Einführung in die

Mehr

Druckluft- Kompendium. HLuHB Darmstadt. Uli II III VM\ Verlag Marie Leidorf GmbH Steilerloh 65 D-32339 Espelkamp

Druckluft- Kompendium. HLuHB Darmstadt. Uli II III VM\ Verlag Marie Leidorf GmbH Steilerloh 65 D-32339 Espelkamp Druckluft- Kompendium VM\ HLuHB Darmstadt Uli II III 14333088 Verlag Marie Leidorf GmbH Steilerloh 65 D-32339 Espelkamp Inhalt Teil 1 Grundlagen der Druckluft 1.1 Die Geschichte der Druckluft 1 1.1.1 Die

Mehr

Bausteine mechatronischer Systeme

Bausteine mechatronischer Systeme William Bolton Bausteine mechatronischer Systeme 3. Auflage PEARSON Studium ein Imprint von Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid Amsterdam

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

LUFT-LUFT DRUCKVERSTÄRKER (BOOSTER)

LUFT-LUFT DRUCKVERSTÄRKER (BOOSTER) LUFT-LUFT DRUCKVERSTÄRKER (BOOSTER) Der Luft-Luft Druckverstärker oder Booster ist ein Gerät, das automatisch die Druckluft komprimiert und den Ausgangsdruck auf den doppelten Wert des Eingangsdruckes

Mehr

Zentralschmier-Pumpe für Öl, druckluftbetätigt, Nr

Zentralschmier-Pumpe für Öl, druckluftbetätigt, Nr Seite 1 von 5 Katalog Zentralschmier-Pumpe für Öl, druckluftbetätigt, Nr. 82885 Seite 2 von 5 Bestimmungsgemäße Verwendung Nr. 82885 Centro-Matic Pumpe Zentralschmier-Pumpe für Öl, druckluftbetätigt Druckübersetzung

Mehr

Hydraulik. Grundlagen, Komponenten, Schaltungen. Dieter Will Norbert Gebhardt (Hrsg.) Unter Mitarbeit von Reiner Nollau und Dieter Herschel

Hydraulik. Grundlagen, Komponenten, Schaltungen. Dieter Will Norbert Gebhardt (Hrsg.) Unter Mitarbeit von Reiner Nollau und Dieter Herschel Hydraulik Dieter Will Norbert Gebhardt (Hrsg.) Hydraulik Grundlagen, Komponenten, Schaltungen Unter Mitarbeit von Reiner Nollau und Dieter Herschel 4., neu bearbeitete Auflage 123 HERAUSGEBER: Professor

Mehr

Binäre Grundschaltungen

Binäre Grundschaltungen Günter Ortmann Binäre Grundschaltungen und deren Realisierung durch pneumatische (fluidische) und elektromechanische Schaltglieder. Ein Übungs- und Nachschlagebuch für die Projektierung, mit ca. 200 Aufgaben

Mehr

L30 SERIE. Funktionsventile L30. ODER-Ventil. UND-Ventil. NOT-Ventil. YES-Ventil. Entsperrbares Rückschlagventil. Druckregler.

L30 SERIE. Funktionsventile L30. ODER-Ventil. UND-Ventil. NOT-Ventil. YES-Ventil. Entsperrbares Rückschlagventil. Druckregler. SERIE Funktionsventile ODER-Ventil UND-Ventil NOT-Ventil YES-Ventil Entsperrbares Rückschlagventil Druckregler JETZT NEU JETZT NEU JETZT NEU JETZT NEU reisabfrage mit QR-Code Funktion Technische Daten

Mehr

P. Croser F. Ebel. Pneumatik. Grundstufe. 2. Auflage

P. Croser F. Ebel. Pneumatik. Grundstufe. 2. Auflage P. Croser F. Ebel Pneumatik Grundstufe 2. Auflage 123 Bestell-Nr.: 093130 Benennung: PNEUM.GS.LEHRB Bezeichnung: D.LB-TP101-1-D Stand: 10/2002 Layout: B. Huber Grafik: D. Schwarzenberger, T. Ocker Autoren:

Mehr

Hydraulik-Zylinder. CNL einfach- und doppeltwirkend

Hydraulik-Zylinder. CNL einfach- und doppeltwirkend Hydraulik-Zylinder CNL einfach- und doppeltwirkend 2 Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Inhaltsverzeichnis............................................ 3 Beschreibung...............................................

Mehr

Rückschlag-, Stromregel- und. Vorzugsstromregelventile

Rückschlag-, Stromregel- und. Vorzugsstromregelventile Rückschlag-, Stromregel- und Vorzugsstromregelventile Anwendungen Die Rückschlagventile von SUN sind schaltende Ventile. Die Stromregelventile von SUN regeln den durch das Ventil fließenden Volumenstrom.

Mehr

ab Seite Produktfinder Druckluftaufbereitung Ventile 3 4 5 Infinity Pneumatik-Zylinder Verbindungstechnik www.mader.eu 3

ab Seite Produktfinder Druckluftaufbereitung Ventile 3 4 5 Infinity Pneumatik-Zylinder Verbindungstechnik www.mader.eu 3 ab Seite Produktfinder 1 2 Ventile 3 4 5 Infinity Druckluftaufbereitung Pneumatik-Zylinder Verbindungstechnik 4 38 192 300 472 770 www.mader.eu 3 Der Mader-Effekt Seit 1935 sind wir die Mader GmbH & Co.

Mehr

Pneumatik Elektropneumatik

Pneumatik Elektropneumatik Frank Ebel, Wolfgang Haring, Michel Metzger, Markus Pany, Sabine Scharf, Ralph-Christoph Weber Pneumatik Elektropneumatik Grundlagen Arbeitsheft 1. Auflage Bestellnummer 55610 Haben Sie Anregungen oder

Mehr

A GLOBAL HYDRAULICS COMPANY. Schmiedepressen Durchbruch für moderne Wasserhydraulik USA ENGLAND FRANCE SPAIN GERMANY ITALY CHINA KOREA MEXICO BRAZIL

A GLOBAL HYDRAULICS COMPANY. Schmiedepressen Durchbruch für moderne Wasserhydraulik USA ENGLAND FRANCE SPAIN GERMANY ITALY CHINA KOREA MEXICO BRAZIL A GLOBAL HYDRAULICS COMPANY Schmiedepressen Durchbruch für moderne Wasserhydraulik USA ENGLAND FRANCE SPAIN GERMANY ITALY CHINA KOREA MEXICO BRAZIL Oilgear Oilgear Oilgear Energy Industrial Mobile Quelle:

Mehr

Handhebelventile. Beschreibung:

Handhebelventile. Beschreibung: Handhebelventile Beschreibung: Manuell gesteuerte hydraulische Wegeventile verbinden und trennen Hydraulikleitungen unabhängig Funktion: Start, Stop und Richtung in den Nutzanschlüssen. Es können einfach

Mehr

FKSHydro. Joystick-Schalter. Joystick-Schalter Delta-4R 4 Schließerfunktionen mit Rasterung

FKSHydro. Joystick-Schalter. Joystick-Schalter Delta-4R 4 Schließerfunktionen mit Rasterung Joystick-Schalter Technische Spezifikation: Hebelfunktion: Schließer Spannung: bis 240V Strom: 3A Schutzart: IP65 Kontakte: Klemmschrauben DIN EN 60947-5-1 Joystick-Schalter Delta-4R 4 Schließerfunktionen

Mehr

Grundlagen der Pneumatik

Grundlagen der Pneumatik Grundlagen der Pneumatik Horst-W. Grollius ISBN 3-446-22977-9 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-22977-9 sowie im Buchhandel 6 Drucklufterzeugung und Druckluftaufbereitung

Mehr

Steuerungstechnik. 2.1 Allgemeines

Steuerungstechnik. 2.1 Allgemeines Steuerungstechnik 2 2. Allgemeines Steuerungstechniken Sie werden in selbstarbeitenden und automatisierten (Produktions-) Prozessen genutzt und umfassen: logisches Einsetzen von Schaltvorgaben; logisches

Mehr

Kapitel 1: Pneumatische Grundbegriffe

Kapitel 1: Pneumatische Grundbegriffe Alle Inhalte dieser Präsentation, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Präsentation verwenden möchten.

Mehr

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeisiele Inhalt Seite Ventilberechnung bei Flüssigkeiten Ventilberechnung bei Wasserdamf 5 Ventilberechnung bei Gas und Damf 7 Ventilberechnung bei Luft 9 Durchfluss

Mehr

Hydrauliksysteme für CNC-Abkantpressen....sicher, präzise, dynamisch

Hydrauliksysteme für CNC-Abkantpressen....sicher, präzise, dynamisch Hydrauliksysteme für CNC-Abkantpressen...sicher, präzise, dynamisch 1 Umformprozesse moderner CNC- Abkantpressen unterliegen hohen Anforderungen an Präzision und Produktivität bei absoluter Bediensicherheit.

Mehr

KONSTANDIN GMBH Pneumatik Hydraulik Vakuum

KONSTANDIN GMBH Pneumatik Hydraulik Vakuum KONSTANDIN GMBH Pneumatik Hydraulik Vakuum Ihr Experte für Pneumatik, Hydraulik und Vakuumtechnik Vielfältige Kompetenzen unter einem Dach Seit über drei Jahrzenten ist Konstandin Ihr Partner für Pneumatik,

Mehr

VAKUUM-TECHNIK. Inhalt

VAKUUM-TECHNIK. Inhalt AKUUM-TECHNIK Inhalt rodukte Baureihe Seite Allgemeines -3 Ersatzteile 78-2 Weitere Bauteile für Druckluftversorgung -2 akuumerzeuger, einstufig 367-6 akuumerzeuger, zweistufig 367 - Auswahl eines akuumerzeugers

Mehr