Klonen. Ein Wahnsinn der Menschheit oder einfach nur wissenschaftliche Spielerei?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Klonen. Ein Wahnsinn der Menschheit oder einfach nur wissenschaftliche Spielerei?"

Transkript

1 Klonen Ein Wahnsinn der Menschheit oder einfach nur wissenschaftliche Spielerei?

2 Was ist Klonen? Das Klonieren setzt sich aus unterschiedlichen Verfahren und Techniken zusammen. Ziel aller Techniken ist es ein genetisch identisches Duplikat eines DNA Fragments, einer Zelle oder eines ganzen Organismus herzustellen.

3 Klassisches Klonen gibt es auch in der Natur

4 Methoden des Klonens in der Wissenschaft Reproduktives Klonen Therapeutisches Klonen

5 Reproduktives Klonen Ziel: einen neuen Organismus zu schaffen, der genetisch identisch mit seinem Vorbild ist.

6 Dazu braucht man: eine entkernte Spendereizelle, die jedoch noch Mitochondrien enthält einen Zellkern z.b.. von einer Euterzelle eine Leihmutter

7 Kerntransfer Man entnimmt einer spezialisierten Zelle den Zellkern Man entkernt eine Spendereizelle Man injiziert den Zellkern der Spendereizelle Mit einem Elektroimplus werden Spendereizelle und Zellkern fusioniert der Moment der Befruchtung wird simuliert

8 Embryonalentwicklung erfolgt Geklonte Zellen werden auf Nährmedium angezüchtet einsetzen des Embryos in den Uterus der Leihmutter, wenn er ein gewisse Größe erreicht hat

9 Das Ergebnis Ein rekonstruierter Embryo der überwiegend mit dem Original identisch ist

10 Dolly

11 Rekonstruktion

12

13 Daten und Fakten Geburt Dolly 1997 Tod Mütter Kein Vater Herstellung Roslin Institut in Schottland Embryologe Ian Wilmut

14

15 Schattenseiten Zellfusionen: 277 Rekonstruierte Embryonen: 247 Schwangerschaften: 1 Lebendgeburten: 1 Leihmütter: 1

16 Andere Tierklone Mäuse Zellfusionen: 2468 Lebendgeburte n:31 Tot nach Geburt: 9 Leihmütter: 88 Im Jahr 1998 Rinder Zellfusionen: 249 Embryonen: 141 Lebendgeburten: 8 Totgeburten: 4 Leihmütter: 5 Im Jahr 1998

17 Tierethische Fragen: Sollen Klontechniken bei Tieren angewendet und intensiviert werden? Haben Tiere einen Schutzanspruch? Sind mit dieser Forschung Schädigungen zu befürchten?

18 Wenn das Klonen von Tieren perfektioniert wird, ist irgendwann der Schritt zum geklonten Menschen nicht weit!

19 Ethische Fragen zum Klonen von Menschen Dürfen Menschen geklont werden? Göttliche Ordnung? Eingriff in die Natur? Individualität? Menschenwürde?

20 Therapeutisches Klonen Ziel ist es mittels Klontechnik genetische Kopien einzelner Organe zu züchten Dabei wird die Eizelle nicht in eine Gebärmutter eingesetzt, sondern im Brutschrank zu Stammzellen weiterentwickelt Hoffnung: gezüchtete Organe einem Kranken zu implantieren

21

22 Oder anders gesagt Man erzeugt Embryonen Kultivierung bis zu einem gewissen Entwicklungsstadium Ausschlachtung Stammzellen werden entnommen Embryo wird so vernichtet

23 Mit therapeutisch wird Klonen ein humanes Anhängsel verpasst, um das Negative am Klonverfahren abzuschwächen

24 Ethik Ethische Aspekte werden versucht umgangen zu werden, in dem die Wissenschaft tierische Eizellen und Zellkerne menschlicher Zellen fusioniert so werde ja kein menschlicher Embryo vernichtet

25 Moralischer Schutzanspruch des Embryos Ab welchem Moment seiner Entwicklung kommt dem menschlichen Embryo der in der Menschenwürde begründete Schutzanspruch zu?

26 Pro Schutzanspruch ist gegeben, wenn die Fähigkeit vorliegt sich zu einem sittlichen Subjekt zu entwickeln. Dies kann der Embryo kurz nach der Verschmelzung von Ei -und Samenzelle

27 Contra Schutzanspruch ist erst gegeben mit dem Vorliegen bestimmter Eigenschaften wie Empfindungs- und Interessensfähigkeiten oder autonomen Handeln Schutzanspruch wird so dem frühen Embryo aberkannt.

28 Gesetze Großbritannien Österreich USA Australien

29 Großbritannien Verbrauchende Embryonenforschung während den ersten 14 Tagen erlaubt. Therapeutisches Klonen wird mit staatlichen Forschungsgeldern unterstützt Therapeutisches Klonen zur Bekämpfung von Krankheiten wird befürwortet

30 Österreich Seit 1992 Fortpflanzungsmedizingesetz Embryonenforschung ist unzulässig Therapeutisches und reproduktives Klonen werden nicht ausdrücklich verboten, aber implizit

31 USA Therapeutisches und reproduktives Klonen ist möglich, wenn die Forscher dies ohne staatliche Unterstützung tun Verbot des menschlichen Klonens seit 2001

32 Australien Klonen ist verboten Ebenso Eingriffe in die genetische Struktur eine Zelle oder eines Embryos Kerntransfer ist nicht eindeutig erfasst

Reproduktives Klonen und relevante Techniken

Reproduktives Klonen und relevante Techniken Reproduktives Klonen und relevante Techniken Was ist Klonen? Klonen ist das Herstellen von genetisch identischen Kopien eines Lebewesens ohne geschlechtliche Fortpflanzung Klonen Klonieren Klonieren ist

Mehr

INHALT Geschichte des Klonens Klonen in der Natur Vorgehensweise des Klonens Reproduktives Klonen Therapeutisches Klonen Dolly Prometea Pro & Contra

INHALT Geschichte des Klonens Klonen in der Natur Vorgehensweise des Klonens Reproduktives Klonen Therapeutisches Klonen Dolly Prometea Pro & Contra KLONEN INHALT Geschichte des Klonens Klonen in der Natur Vorgehensweise des Klonens Reproduktives Klonen Therapeutisches Klonen Dolly Prometea Pro & Contra Ethikdiskussion Bedeutung der Gentechnik im Weltvergleich

Mehr

"Modemenschen und Designerbabys - Wird das Klonen von Menschen bald zur Realität?

Modemenschen und Designerbabys - Wird das Klonen von Menschen bald zur Realität? "Modemenschen und Designerbabys - Wird das Klonen von Menschen bald zur Realität? 1996. Das Geburtsjahr des wohl berühmtesten und umstrittensten Tiers der früheren Menschheitsgeschichte: Dolly. Die Geburt

Mehr

-Therapeutisches Klonen-

-Therapeutisches Klonen- Hausarbeit zum Thema: -Therapeutisches Klonen- von Julia Markou Inhalt 1. Einleitung 2. Definition 3. Klonen Allgemein 4. Klonen von Tieren 5. Klonen von Menschen 6. verschiedene Arten des Klonens 7. therapeutisches

Mehr

Winfried Hoffmann. Umweltbeauftragter der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) Zum therapeutischen Klonen. Impulsreferat

Winfried Hoffmann. Umweltbeauftragter der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) Zum therapeutischen Klonen. Impulsreferat Winfried Hoffmann Umweltbeauftragter der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) Zum therapeutischen Klonen Impulsreferat 1. Naturwissenschaftliche Grundlagen Der Begriff "Klonen" stammt aus dem Griechischen

Mehr

Juni 2007 Klonen. Stefan Edelmann J.S. Bach-Gymnasium Klasse 9b (NIS)

Juni 2007 Klonen. Stefan Edelmann J.S. Bach-Gymnasium Klasse 9b (NIS) Juni 2007 Klonen Stefan Edelmann J.S. Bach-Gymnasium Klasse 9b (NIS) Titelbild: Klonschaf Dolly ausgestellt im Royal Museum of Scotland Inhaltsverzeichnis 1) Der Begriff Klon 3 2) Klontechniken 3 I. Reproduktives

Mehr

Hybride Chimären Mensch-Tier-Mischwesen: Ethische Fragen. Univ. Prof. Dr. med. Dr. theol. Mag. pharm. Matthias Beck Universität Wien

Hybride Chimären Mensch-Tier-Mischwesen: Ethische Fragen. Univ. Prof. Dr. med. Dr. theol. Mag. pharm. Matthias Beck Universität Wien Hybride Chimären Mensch-Tier-Mischwesen: Ethische Fragen Univ. Prof. Dr. med. Dr. theol. Mag. pharm. Matthias Beck Universität Wien Where do ESC come from? Reprogramming: controlling the development of

Mehr

Therapeutisches und reproduktives Klonen. http://www.sisol.de/brennpunkt. TCI Institut für. Dr. Cornelia Kasper. Klonen.

Therapeutisches und reproduktives Klonen. http://www.sisol.de/brennpunkt. TCI Institut für. Dr. Cornelia Kasper. Klonen. Therapeutisches und reproduktives http://www.sisol.de/brennpunkt Überblick Was ist? Verschiedene Ansätze Historischer Überblick und neueste Entwicklungen Gesetzliche Anforderungen Entwicklungen von Menschen

Mehr

Gliederung: 1.1 Definition Klonen! 1.2 Definition reproduktives Klonen Definition Klonen! Definition reproduktives Klonen. 2.

Gliederung: 1.1 Definition Klonen! 1.2 Definition reproduktives Klonen Definition Klonen! Definition reproduktives Klonen. 2. Gliederung: 1. Definition Klonen! Definition reproduktives Klonen 2. Verfahren 3. Versuche am Tier / Dolly 4. Versuche am Mensch 5. Identität / Individuum 6. Machbarkeit (beim Menschen) 7. Rechtslage 8.

Mehr

Klonen ein Stationenlernen zu den Möglichkeiten und Grenzen der Biotechnologie VORANSICHT. Mit Legekärtchen und vielen Schemazeichnungen!

Klonen ein Stationenlernen zu den Möglichkeiten und Grenzen der Biotechnologie VORANSICHT. Mit Legekärtchen und vielen Schemazeichnungen! VI Genetik und Biotechnologie Beitrag 2 Klonen (Klasse 9/10) 1 von 28 Klonen ein Stationenlernen zu den Möglichkeiten und Grenzen der Biotechnologie Alexandra Raab, Stuttgart 1997 wurde das Klon-Schaf

Mehr

Stammzellen. Therapie der Zukunft?

Stammzellen. Therapie der Zukunft? Stammzellen Therapie der Zukunft? Was sind Stammzellen? Embryo, aus embryonalen Stammzellen bestehend Stammzellen sind Ausgangszellen für die Bildung aller Gewebe und Organe, aus denen ein Lebewesen besteht

Mehr

In der Fassung der Bekanntmachung vom 13. Dezember 1990 BGBl. I S. 2747

In der Fassung der Bekanntmachung vom 13. Dezember 1990 BGBl. I S. 2747 Gesetz zum Schutz von Embryonen (Embryonenschutzgesetz EschG) In der Fassung der Bekanntmachung vom 13. Dezember 1990 BGBl. I S. 2747 Inhaltsübersicht 1 Mißbräuchliche Anwendung von Fortpflanzungstechniken

Mehr

Klonierung von Säugern durch Zellkerntransfer

Klonierung von Säugern durch Zellkerntransfer Klonierung von Säugern durch Zellkerntransfer Gentechnik und Genomics WiSe 2007/2008 Kristian M. Müller Institut für Biologie III Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Können differenzierte Zellen einen

Mehr

Enq u e t e- Kom missi on Recht und Ethik der modernen Medizin

Enq u e t e- Kom missi on Recht und Ethik der modernen Medizin Enq u e t e- Kom missi on Recht und Ethik der modernen Medizin Stammzel lforschung und die Debatte des Deutschen Bundestages zum Import von menschlichen embryonalen Stammzellen Deutscher Bundestag Referat

Mehr

Inhalt. I. Naturwissenschaftliche Grundlagen. Vorwort... 13. Einleitung... 15. (Thomas Heinemann)... 19. 1. Das Begriffskonzept der Stammzelle...

Inhalt. I. Naturwissenschaftliche Grundlagen. Vorwort... 13. Einleitung... 15. (Thomas Heinemann)... 19. 1. Das Begriffskonzept der Stammzelle... Vorwort............................... 13 Einleitung.............................. 15 I. Naturwissenschaftliche Grundlagen (Thomas Heinemann)......................... 19 1. Das Begriffskonzept der Stammzelle............

Mehr

OECD Programme for International Student Assessment

OECD Programme for International Student Assessment OECD Programme for International Student Assessment PISA 2003 BEISPIELAUFGABEN AUS DEM NATURWISSENSCHAFTSTEST Beispielaufgaben PISA-Hauptstudie 2003 Seite 1 INHALT UNIT KLONEN... 3 Frage 1: KLONEN... 5

Mehr

Einführung in die Umweltwissenschaften

Einführung in die Umweltwissenschaften Einführung in die Umweltwissenschaften Genetik und Gentechnologie (pro und contra) 16.11. 2012 WS 2011/12 H.P. Aubauer, P. Bajons, V. Schlosser Basen:? Purinbasen: Adenin DNA - Grundbausteine Guanin Phosphate

Mehr

Chimäre - Der mythologische Begriff

Chimäre - Der mythologische Begriff Chimäre - Der mythologische Begriff Echidna Typhon Chimäre von Arezzo Etruskische Bronze Chimaira Hydra Kerberos Sphinx Chimaira wird in der Ilias (Homer) als feuerspeiendes Mischwesen mit drei Köpfen

Mehr

Gesetz zum Schutz von Embryonen (Embryonenschutzgesetz - ESchG)

Gesetz zum Schutz von Embryonen (Embryonenschutzgesetz - ESchG) Gesetz zum Schutz von Embryonen (Embryonenschutzgesetz - ESchG) ESchG Ausfertigungsdatum: 13.12.1990 Vollzitat: "Embryonenschutzgesetz vom 13. Dezember 1990 (BGBl. I S. 2746), das zuletzt durch Artikel

Mehr

Klonierung beim Rind. Verfahren der Erstellung genetisch identischer Individuen

Klonierung beim Rind. Verfahren der Erstellung genetisch identischer Individuen Klonen Definition: Klonierung beim Rind Verfahren der Erstellung genetisch identischer Individuen Techniken der Klonierung von Säugern: Isolierung und Proliferation einzelner embryonaler Zellen (Blastomeren

Mehr

Geklonte Menschen sind nicht zu befürchten

Geklonte Menschen sind nicht zu befürchten Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/geklonte-menschen-sindnicht-zu-befuerchten/ Geklonte Menschen sind nicht zu befürchten Einem internationalen Team

Mehr

Politikfeld Bioethik. Magret Schlüter

Politikfeld Bioethik. Magret Schlüter Magret Schlüter Politikfeld Bioethik Der Titel der Veranstaltung Die Grenzen des Machbaren Bioethik in Medizin und Genforschung zeigt das Spannungsfeld auf, in dem wir uns in dieser Debatte bewegen. Es

Mehr

Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen

Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen Pro und Con der Präimplantationsdiagnostik PID Beispiel einer kontroversen bioethischen Debatte Gliederung des Vortrags Darstellung der med.-naturwissenschaftlichen

Mehr

Klonen. Definitionen. Techniken des Klonens

Klonen. Definitionen. Techniken des Klonens im Auftrag des bm:bwk: GZ 200.041/1-Pr/4/2001 Klonen Einleitung Klonen ist eine neue Methode der Fortpflanzungstechnik bei Säugetieren. Dabei werden genetisch identische Kopien eines Lebewesens hergestellt.

Mehr

Befragung des Deutschen Ethikrates zur Forschung an Mensch-Tier-Mischwesen

Befragung des Deutschen Ethikrates zur Forschung an Mensch-Tier-Mischwesen Befragung des Deutschen Ethikrates zur Forschung an Mensch-Tier-Mischwesen Einführung Der Deutsche Ethikrat erarbeitet derzeit eine Stellungnahme, die einen Beitrag zur Bewertung der ethisch relevanten

Mehr

Religionsreferat. Kursthema: Ethik. Thema: Klonen als ethisches Problem. Stufe: 12/2. von: Jutta Zademack

Religionsreferat. Kursthema: Ethik. Thema: Klonen als ethisches Problem. Stufe: 12/2. von: Jutta Zademack Religionsreferat Kursthema: Ethik Thema: Klonen als ethisches Problem Stufe: 12/2 von: Jutta Zademack Inhaltsverzeichnis Thema Seite 1) Was ist klonen aus biologischer Sicht?...1 2) Therapeutisches Klonen...2

Mehr

schon möglich, aber wozu?

schon möglich, aber wozu? SSM1 Seminar WS 2014 Klonen von Menschen schon möglich, aber wozu? Ao.Univ. Prof. Mag. Dr. Georg Weitzer Department für Medizinische Biochemie, Abteilung für Molekulare Genetik georg.weitzer@univie.ac.at

Mehr

Vergleich von IVF hescs mit NT hescs bzw. mit hipscs

Vergleich von IVF hescs mit NT hescs bzw. mit hipscs ESF II / 5 WS2014 7. Dst 26.11.2014 Vergleich von IVF ipsc und SCNT ESCs auf molekularer Ebene Ethische und sozio ökonomische Güterabwägung zum SCNT, therapeutischen und reproduktiven Klonens von Menschen

Mehr

Stammzellentherapien

Stammzellentherapien Können mit Stammzellen Krankheiten wie Autismus, bzw. das Kanner-Syndrom und Asperger behandelt werden? Diese Vorstellung klingt auf den ersten Blick sehr verlockend, doch was verbirgt sich hinter dem

Mehr

Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie

Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie 1.Was sind Stammzellen? Reparaturreserve des Körpers undifferenzierte Zellen von Menschen und Tieren Stammzellen sind in der Lage, sich zu teilen und neue

Mehr

Referat: Die Entstehung von Fehldiagnosen

Referat: Die Entstehung von Fehldiagnosen Einleitung In unserem Referat geht es um den Umgang mit Methoden und Ergebnissen. Es genügt nicht, einfach nur zu forschen und dann die Ergebnisse zu veröffentlichen. Wichtig ist auch der richtige Umgang

Mehr

Die Forschung mit embryonalen Stammzellen ist ethisch nicht akzeptabel

Die Forschung mit embryonalen Stammzellen ist ethisch nicht akzeptabel Die Forschung mit embryonalen Stammzellen ist ethisch nicht akzeptabel Das Schweizer Volk soll sich selber äussern bezüglich der Gesetzgebung zur embryonalen Stammzellenforschung. Die ethische Bedeutung

Mehr

Zugriff auf das menschliche Erbgut: Die geltende Rechtslage

Zugriff auf das menschliche Erbgut: Die geltende Rechtslage Zugriff auf das menschliche Erbgut: Die geltende Rechtslage Berlin, 22.6.2016 Prof. Dr. Jochen Taupitz Prof. Dr. Jochen Taupitz www.imgb.de Seite 1 5 ESchG von 1990 Künstliche Veränderung menschlicher

Mehr

Übereinkommen des Europarats ("Bioethik-Konvention")

Übereinkommen des Europarats (Bioethik-Konvention) Medizinethik Sommersemester 2010 Thomas Schramme 18.5.2010 Medizinische Forschung Gliederung Historischer Kontext Unterscheidungen verschiedener Forschungsziele Deklaration von Helsinki Moralische Probleme

Mehr

Embryonenschutz und Klonen beim Menschen - Neuartige Therapiekonzepte zwischen Ethik und Recht

Embryonenschutz und Klonen beim Menschen - Neuartige Therapiekonzepte zwischen Ethik und Recht Martin Berger Embryonenschutz und Klonen beim Menschen - Neuartige Therapiekonzepte zwischen Ethik und Recht Ansätze zur Entwicklung eines neuen Regelungsmodells für die Bundesrepublik Deutschland Unter

Mehr

Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung? (2)

Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung? (2) Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung? (2) Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS-Infratest im Auftrag des B L Bundesverband Lebensrecht e. V. Januar Methodisches B L Bundesverband

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Vorwort... 11 TEIL I HINFÜHRUNG

INHALTSVERZEICHNIS. Vorwort... 11 TEIL I HINFÜHRUNG INHALTSVERZEICHNIS Vorwort..................................................... 11 TEIL I HINFÜHRUNG 1. Die Suche nach alternativen Quellen für pluripotente embryonale Stammzellen..............................................

Mehr

Stammzellenforschungsgesetz

Stammzellenforschungsgesetz Dokumentation Stammzellenforschungsgesetz Update: 13.12.2012 Mit dem klaren Ja (64.4 Prozent) zum Stammzellenforschungsgesetz anlässlich der Referendumsabstimmung im November 2004 haben sich die Stimmberechtigten

Mehr

Quelle: Fundstelle: BGBl I 1990, 2746 FNA: FNA Gesetz zum Schutz von Embryonen Embryonenschutzgesetz

Quelle: Fundstelle: BGBl I 1990, 2746 FNA: FNA Gesetz zum Schutz von Embryonen Embryonenschutzgesetz juris Das Rechtsportal Gesamtes Gesetz Amtliche Abkürzung: ESchG Ausfertigungsdatum: 13.12.1990 Gültig ab: 01.01.1991 Dokumenttyp: Gesetz Quelle: Fundstelle: BGBl I 1990, 2746 FNA: FNA 453-19 Gesetz zum

Mehr

Medizinethik. Sommersemester 2010 Thomas Schramme Moralischer Status Schwangerschaftsabbruch

Medizinethik. Sommersemester 2010 Thomas Schramme Moralischer Status Schwangerschaftsabbruch Medizinethik Sommersemester 2010 Thomas Schramme 27.4.2010 Moralischer Status Schwangerschaftsabbruch Gliederung Lebensbeginn Kriterien zur Bestimmung des moralischen Status von Lebewesen Argumente in

Mehr

AKADEMIE FÜR TECHNIKFOLGENABSCHÄTZUNG IN BADEN-WÜRTTEMBERG. Herausforderungen einer neuen Technologie

AKADEMIE FÜR TECHNIKFOLGENABSCHÄTZUNG IN BADEN-WÜRTTEMBERG. Herausforderungen einer neuen Technologie AKADEMIE FÜR TECHNIKFOLGENABSCHÄTZUNG IN BADEN-WÜRTTEMBERG Klonen Stand der Forschung, ethische Diskussion, rechtliche Aspekte überarbeitete Fassung. Stand: März 2002 Herausforderungen einer neuen Technologie

Mehr

Annekatrin Paul. Môglichkeiten und Grenzen der Forschung an embryonalen Stammzellen und des therapeutischen Klonens

Annekatrin Paul. Môglichkeiten und Grenzen der Forschung an embryonalen Stammzellen und des therapeutischen Klonens Annekatrin Paul Môglichkeiten und Grenzen der Forschung an embryonalen Stammzellen und des therapeutischen Klonens Eine Untersuchung der verfassungsrechtlichen und einfachgesetzlichen Aspekte Verlag Dr.

Mehr

ESchG (geltende Fassung) Röspel/Hinz Flach/Hintze. 1 Mißbräuchliche Anwendung von Fortpflanzungstechniken

ESchG (geltende Fassung) Röspel/Hinz Flach/Hintze. 1 Mißbräuchliche Anwendung von Fortpflanzungstechniken 1 Mißbräuchliche Anwendung von Fortpflanzungstechniken 1. auf eine Frau eine fremde unbefruchtete Eizelle überträgt, 2. es unternimmt, eine Eizelle zu einem anderen Zweck künstlich zu befruchten, als eine

Mehr

Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung

Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung Wintersemester 2014/15 Vorlesung Ethik in der Medizin Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung PD Dr. Alfred Simon Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin Gliederung der Vorlesung Ethisch

Mehr

Somatischer Kerntransfer und zelluläre Therapien: Möglichkeiten zum Gendoping im Spitzensport

Somatischer Kerntransfer und zelluläre Therapien: Möglichkeiten zum Gendoping im Spitzensport 39 Somatischer Kerntransfer und zelluläre Therapien: Möglichkeiten zum Gendoping im Spitzensport Heiner Niemann Der Begriff Klon stammt aus dem griechischen klonos und bedeutet Ast oder Zweig. Heute wird

Mehr

NEIN ZU DIESER ART DER SELEKTION MENSCHLICHEN LEBENS

NEIN ZU DIESER ART DER SELEKTION MENSCHLICHEN LEBENS NEIN ZU DIESER ART DER SELEKTION MENSCHLICHEN LEBENS Dr. Hansruedi Stadler, Ständerat des Kantons Uri / 02.04.2009 Gegenwärtig läuft das Vernehmlassungsverfahren zur Revision des Fortpflanzungsmedizingesetzes.

Mehr

2 Naturwissenschaftliche und embryologische Grundlagen _ 7

2 Naturwissenschaftliche und embryologische Grundlagen _ 7 Inhaltsverzeichnis: Abbildungsverzeichnis Glossar XV XVI 1 Einleitung 1 2 Naturwissenschaftliche und embryologische Grundlagen _ 7 2.1 Frühe Embryonalentwicklung 7 2.1.1 Eizellreifung und Reifeteilung

Mehr

VL Einführung in die Gentechnologie. Erwin R. Schmidt Institut für Molekulargenetik Vorlesung #

VL Einführung in die Gentechnologie. Erwin R. Schmidt Institut für Molekulargenetik Vorlesung # VL Einführung in die Gentechnologie Erwin R. Schmidt Institut für Molekulargenetik Vorlesung #5 14. 05. 2013 PiggyBac-Transposon aus Trichoplusia ni (Schmetterling) funktioniert in einer großen Bandbreite

Mehr

DAS MAGAZIN, 12. Jahrgang, Ausgabe 3/2001, S

DAS MAGAZIN, 12. Jahrgang, Ausgabe 3/2001, S DAS MAGAZIN, 12. Jahrgang, Ausgabe 3/2001, S. 12-14 Interview: Linus Geisler Leben muss tabu sein Ärzte sind dem Leben verpflichtet und sollten Embryonen weder verwerfen noch benutzen - auch nicht für

Mehr

DFG. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen. Research with Human Embryonic Stern Cells. Standpunkte/Positions

DFG. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen. Research with Human Embryonic Stern Cells. Standpunkte/Positions Deutsche Forschungsgemeinschaft Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen Research with Human Embryonic Stern Cells Standpunkte/Positions WILEY- VCH WILEY-VCH GmbH & Co. KGaA DFG Vorwort IX Forschung

Mehr

Menschenwürde für Embryonen in vitro? Hannah Schickl Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik)

Menschenwürde für Embryonen in vitro? Hannah Schickl Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik) Menschenwürde für Embryonen in vitro? Hannah Schickl Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik) Gliederung 1. Verfassungsrechtlicher Status von Embryonen in vitro 2. Einfachgesetzliche Regelungen

Mehr

Ab wann ist der Mensch ein Mensch?

Ab wann ist der Mensch ein Mensch? Ab wann ist der Mensch ein Mensch? Page 1 Wissenschaftlicher Annäherungsversuch 1. Theoretische Positionen Biologie Rechtswissenschaft Religion Ethik Theorien 2. Anwendungsgebiete Stammzellenforschung

Mehr

Der Klonkönig von Südkorea - Stammzelldiskurs in Deutschland und Südkorea

Der Klonkönig von Südkorea - Stammzelldiskurs in Deutschland und Südkorea Geisteswissenschaft Tamara Takac Der Klonkönig von Südkorea - Stammzelldiskurs in Deutschland und Südkorea Der Faktor Kultur als Hindernis einer allgemeingültigen Makroethik? Diplomarbeit Der Klonkönig

Mehr

zeitgemäß? Prof. Dr. Jochen Taupitz www.imgb.de Seite 1

zeitgemäß? Prof. Dr. Jochen Taupitz www.imgb.de Seite 1 Ist das Embryonenschutzgesetz noch zeitgemäß? Prof. Dr. Jochen Taupitz Prof. Dr. Jochen Taupitz www.imgb.de Seite 1 1. Das Embryonenschutzgesetz (ESchG) vom 13. Dezember 1990 in Kraft getreten am 1. Januar

Mehr

STAMMZELLEN. Therapie der Zukunft?

STAMMZELLEN. Therapie der Zukunft? STAMMZELLEN Therapie der Zukunft? WAS SIND STAMMZELLEN? Ausgangszellen für die Bildung aller Gewebe und Organe, aus denen ein Lebewesen besteht Charakteristische Merkmale (Unterscheidung von anderen Zellen)

Mehr

VERZEICHNIS DER ABBILDUNGEN VERZEICHNIS DER TABELLEN. Zur Problemlage Zum Aufbau der Arbeit 1.1 GRUNDLEGENDE BEGRIFFE UND BIOLOGISCHE PROZESSE 7

VERZEICHNIS DER ABBILDUNGEN VERZEICHNIS DER TABELLEN. Zur Problemlage Zum Aufbau der Arbeit 1.1 GRUNDLEGENDE BEGRIFFE UND BIOLOGISCHE PROZESSE 7 Inhaltsverzeichnis VORWORT INHALTSVERZEICHNIS VERZEICHNIS DER ABBILDUNGEN VERZEICHNIS DER TABELLEN EINFÜHRUNG Zur Problemlage Zum Aufbau der Arbeit v VII XIII XIII 1 1. MEDIZINISCHER TEIL 5 1.1 GRUNDLEGENDE

Mehr

Anwendungen in der modernen Tierzucht

Anwendungen in der modernen Tierzucht Anwendungen in der modernen Tierzucht möglichst schnelle und damit wirtschaftliche Nachzucht aus züchterisch wertvollen Elterntieren => Reproduktionstechniken: künstl. Besamung ; Klonierung Zucht von transgenen

Mehr

Pränatal- und Präimplantationsdiagnostik: Das Dilemma der vorgeburtlichen Auslese

Pränatal- und Präimplantationsdiagnostik: Das Dilemma der vorgeburtlichen Auslese 1 Prof. Dr. Friedhelm Hufen Pränatal- und Präimplantationsdiagnostik: Das Dilemma der vorgeburtlichen Auslese Stellungnahmen aus juristischer Sicht Thesen zum Vortrag in Mainz 29.11.2002 Das Thema steht

Mehr

Unsere erste Forderung:

Unsere erste Forderung: Unsere erste Forderung: Wir fordern den Nationalrat auf, ein wirksames und generelles Verbot des Klonens von Embryonen zu beschließen. 1.1. Klonen widerspricht der Menschenwürde. Das Prinzip der Menschenwürde

Mehr

Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung

Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung Wintersemester 2015/16 Vorlesung Ethik in der Medizin Reproduktionsmedizin und Embryonenforschung Prof. Dr. Alfred Simon Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin Gliederung der Vorlesung

Mehr

Wahlprüfsteine zum Lebensschutz BTW 2017

Wahlprüfsteine zum Lebensschutz BTW 2017 Thema 1: Beginn des menschlichen Lebens und Anerkennung der Menschenwürde a) Die Menschwerdung beginnt schon mit der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle. Bereits von diesem Zeitpunkt an besitzt der Mensch

Mehr

Vorlesung zum Embryonenschutzgesetz am 04.11.2013 Prof. Dr. jur. Hans Lilie

Vorlesung zum Embryonenschutzgesetz am 04.11.2013 Prof. Dr. jur. Hans Lilie Vorlesung zum Embryonenschutzgesetz am 04.11.2013 Prof. Dr. jur. Hans Lilie Geschäftsführender Direktor des Interdisziplinären Zentrums Medizin-Ethik-Recht der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg

Mehr

Stammzellen Was ist eine Stammzelle? totipotent pluripotent

Stammzellen Was ist eine Stammzelle? totipotent pluripotent Stammzellen 1. Was ist eine Stammzelle? Stammzellen haben die Fähigkeit, sich in Zellkulturen unendlich oft zu teilen und sich zu spezialisierten Zellen weiterzuentwickeln. Am besten kann man die Natur

Mehr

1. Die Gene befinden sich im Zellkern. Zellleib. 2. Chromosomen bestehen aus DNA. 4. Ein Gen ist ein DNA-Abschnitt 7. Protein-Herstellung nach Bedarf

1. Die Gene befinden sich im Zellkern. Zellleib. 2. Chromosomen bestehen aus DNA. 4. Ein Gen ist ein DNA-Abschnitt 7. Protein-Herstellung nach Bedarf rundlagen 1. Die ene befinden sich im Zellkern 3. lle hromosomen zusammen bilden das enom Zellleib Bakterium Pflanzenzelle menschliches enom Zellkern Muskelzelle Nervenzelle DN 2. hromosomen bestehen aus

Mehr

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie 16. 9./10. Klasse: Gentechnik und Klonen. Corinna Grün, Cathrin Spellner. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie 16. 9./10. Klasse: Gentechnik und Klonen. Corinna Grün, Cathrin Spellner. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Corinna Grün, Cathrin Spener Vertretungsstunde Bioogie 16 9./10. Kasse: Gentechnik und Konen Downoadauszug aus dem Originatite: Gentechnik und ihre Auswirkung Gentechnik nik Schon vor etwa 12

Mehr

"Stammzellen - Alleskönner zwischen Wissenschaft und Ethik"

Stammzellen - Alleskönner zwischen Wissenschaft und Ethik "Stammzellen - Alleskönner zwischen Wissenschaft und Ethik" Jörg Klug Justus-Liebig-Universität Gießen 2. Science Bridge Seminar 19. November 2010 Wo kommt der Name her? A. megalocephala C. elegans Edmund

Mehr

Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung?

Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung? Wie denken die Deutschen über die Stammzellforschung? Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS-Infratest im Auftrag des B L Bundesverband Lebensrecht e. V. Januar 2007 Methodisches B L Bundesverband

Mehr

Zwischen Menschenklon und reprogrammierter Hautzelle

Zwischen Menschenklon und reprogrammierter Hautzelle Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/zwischen-menschenklonund-reprogrammierter-hautzelle/ Zwischen Menschenklon und reprogrammierter Hautzelle Seit einigen

Mehr

S.G.: Klonen? Aber was wird genau geklont? Und woher bekommen die Forscher ihr Material?

S.G.: Klonen? Aber was wird genau geklont? Und woher bekommen die Forscher ihr Material? Vor drei Wochen hat Susanne Goldmann erfahren, dass ihre Mutter an Alzheimer erkrank ist. Laut ihres Arztes Doktor Friedrich Stein ist es nicht möglich ihr medizinisch zu helfen. Der Prozess könne lediglich

Mehr

Reprogrammieren von Zellen: die Zell-Uhr wieder auf Null stellen

Reprogrammieren von Zellen: die Zell-Uhr wieder auf Null stellen Modul 3 Reprogrammieren von Zellen: die Zell-Uhr wieder auf Null stellen Ist die Entwicklung von Zellen eine Einbahnstrasse? Seit Jahrhunderten fragen sich Biologen: Wie kann aus einer einzigen, befruchteten

Mehr

Klon-Fleisch auf dem Teller? Testbiotech e.v. München

Klon-Fleisch auf dem Teller? Testbiotech e.v. München Klon-Fleisch auf dem Teller? Testbiotech e.v. München www.testbiotech.org info@testbiotech.org Testbiotech stärkt durch industrieunabhängige Expertise die Entscheidungskompetenz der Gesellschaft. > führt

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Genetik und Biotechnologie: Klonen. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Genetik und Biotechnologie: Klonen. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Genetik und Biotechnologie: Klonen Das komplette finden Sie hier: School-Scout.de VI Genetik und Biotechnologie Beitrag 2 Klonen (Klasse

Mehr

Eugenik und Verfassung

Eugenik und Verfassung Prof. Dr. Bernhard Rütsche DACH-Treffen Nationale Ethikkommissionen Eugenik und Verfassung 17./18. November 2016 Wien Übersicht 1. Eugenik: Begriff und Geschichte 2. Kollektive vs. liberale Eugenik 3.

Mehr

Humangenetik in der Diskussion

Humangenetik in der Diskussion Humangenetik in der Diskussion Eine populärwissenschaftliche Facheinführung in ein aktuelles und kontroverses biomedizinisches Thema Dr. Jürgen Ruff Konstanz Oktober 2001 1 Wozu öffentliche Debatten über

Mehr

Embryonenschutz und Embryonenforschung. Seminar: Beziehung des Medizin- und Strafrechts aus türkischer und deutscher Perspektive Istanbul, April 2012

Embryonenschutz und Embryonenforschung. Seminar: Beziehung des Medizin- und Strafrechts aus türkischer und deutscher Perspektive Istanbul, April 2012 Embryonenschutz und Embryonenforschung Seminar: Beziehung des Medizin- und Strafrechts aus türkischer und deutscher Perspektive Istanbul, April 2012 I. Einführung II. Reproduktives vs. Therapeutisches

Mehr

Thema Bioethik. Ein Fragenkatalog aus ignatianischer Sicht

Thema Bioethik. Ein Fragenkatalog aus ignatianischer Sicht Thema Bioethik Ein Fragenkatalog aus ignatianischer Sicht Einführung in den Fragenkatalog Mit diesem Fragenkatalog wollen wir eine praktische Hilfe anbieten, um sich über die eigene Meinung im Bereich

Mehr

SCHWANGERSCHAFTS- ABBRUCH

SCHWANGERSCHAFTS- ABBRUCH SCHWANGERSCHAFTS- ABBRUCH LARS GUTSCHE, FENJA HUBLITZ UND HENRIKE SPANGENBERG Zugriff unter: http://www.hercampus.com/sites/default/files/2016/02/02/tumblr_louqj5ibcc1qk48q1o1_500.png Zugriff unter: https://i.ytimg.com/vi/hih10_ik5e8/maxresdefault.jpg

Mehr

Klonen alles sicher oder was?

Klonen alles sicher oder was? Klonen alles sicher oder was? Fragen und Antworten zu Risiken und Nebenwirkungen des Klonens von Tieren der Landwirtschaft Obwohl das Klonen von Tieren für die Lebensmittelproduktion in der EU nicht praktiziert

Mehr

Regelungen zum Embryonenschutz

Regelungen zum Embryonenschutz Einfachgesetzliche Regelungen Regelungen zum Embryonenschutz 1 2 3 Embryonenschutzgesetz Stammzellgesetz Bisher noch nicht erlassen: Fortpflanzungsmedizingesetz Konkurrierende Gesetzgebungskompetenz des

Mehr

Klonieren. 1. Ein Prinzip der Gentechnik. 2. Die wundersame Vermehrung der Seesterne. 3. Gene vervielfältigen

Klonieren. 1. Ein Prinzip der Gentechnik. 2. Die wundersame Vermehrung der Seesterne. 3. Gene vervielfältigen Klonieren In zahlreichen Science-Fiction Werken werden Spezies als Mittel zur Fortpflanzung geklont. So werden in den Star Wars-Filmen Krieger zum Aufbau von Armeen hergestellt. Klonen ist aber weit mehr

Mehr

Kritische he Überlegungen zum Klonen

Kritische he Überlegungen zum Klonen 2003 by IMABE - Institut für medizinische Anthropologie und Bioethik, Wien Imago Hominis, Band 10 Heft 3, S. 179-184 4 ISSN 1021-9803 Kritische he Überlegungen zum Klonen Caroline HUTTER Zusammenfassung

Mehr

Chimäre. χίμαιρα. Ziege

Chimäre. χίμαιρα. Ziege Chimäre χίμαιρα Ziege Lykisches Ungeheuer: πρόσθε λέων, ǒπισθεν θέ δράκων, μέσση θέ χίμαιρα Vorn ein Löwe, hinten eine Schlange, in der Mitte eine Ziege Sphinx: Löwe mit Frauenkopf Definition Eine Chimäre

Mehr

Beschluss der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt vom 3. April und 8. Mai 2002

Beschluss der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt vom 3. April und 8. Mai 2002 1 Beschluss der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt vom 3. April und 8. Mai 2002 Stellungnahme der Bioethikkommission zu Fragen der Stammzellenforschung im Kontext des 6. Rahmenprogramms der EU im

Mehr

Was ist ein Embryo? Einschätzungen und Bewertungen von Vorstadien, Stadien, Existenzweisen frühen menschlichen Lebens im europäischen Vergleich

Was ist ein Embryo? Einschätzungen und Bewertungen von Vorstadien, Stadien, Existenzweisen frühen menschlichen Lebens im europäischen Vergleich Was ist ein Embryo? Einschätzungen und Bewertungen von Vorstadien, Stadien, Existenzweisen frühen menschlichen Lebens im europäischen Vergleich Der Embryo Produkt, Rohstoff, Geschenk? Einführung: Was ist

Mehr

Wiesbadener Leitsätze. Leben schützen lernen. Thesen der Schüler Union Deutschlands zum Schutz des menschlichen Lebens.

Wiesbadener Leitsätze. Leben schützen lernen. Thesen der Schüler Union Deutschlands zum Schutz des menschlichen Lebens. Wiesbadener Leitsätze. Leben schützen lernen. Thesen der Schüler Union Deutschlands zum Schutz des menschlichen Lebens. Beschlossen vom Bundeskoordinationsausschuss der Schüler Union Deutschlands am 28./29.

Mehr

Inhalt. Vorwort I. Medizinisch-naturwissenschaftliche Aspekte der Präimplantationsdiagnostik Verena Steinke, Nils Rahner

Inhalt. Vorwort I. Medizinisch-naturwissenschaftliche Aspekte der Präimplantationsdiagnostik Verena Steinke, Nils Rahner Vorwort............................... 11 I. Medizinisch-naturwissenschaftliche Aspekte der Präimplantationsdiagnostik................. 13 Verena Steinke, Nils Rahner 1. Humangenetische Grundlagen.................

Mehr

Das Klonen von Tieren eine ethische Auslegeordnung

Das Klonen von Tieren eine ethische Auslegeordnung Das Klonen von Tieren eine ethische Auslegeordnung Gutachten im Auftrag der Eidgenössischen Ethikkommission für die Biotechnologie im Ausserhumanbereich EKAH Samuel Camenzind 1 Zürich, 31. Mai 2010!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mehr

Verantwortungsvolle Stammzellenforschung im Interesse von Gesundheit und Wissenschaft

Verantwortungsvolle Stammzellenforschung im Interesse von Gesundheit und Wissenschaft Eine Schweiz in Bewegung _ Eine erfolgreiche Schweiz Verantwortungsvolle Stammzellenforschung im Interesse von Gesundheit und Wissenschaft Positionspapier der FDP Schweiz Verabschiedet durch die Geschäftsleitung

Mehr

Bundesgesetz über die medizinisch unterstützte Fortpflanzung

Bundesgesetz über die medizinisch unterstützte Fortpflanzung Ablauf der Referendumsfrist: 10. Dezember 2015 Bundesgesetz über die medizinisch unterstützte Fortpflanzung (Fortpflanzungsmedizingesetz, FMedG) Änderung vom 12. Dezember 2014 Die Bundesversammlung der

Mehr

NICHTSTÄNDIGER AUSSCHUSS FÜR HUMANGENETIK UND ANDERE NEUE TECHNIKEN IN DER MODERNEN MEDIZIN

NICHTSTÄNDIGER AUSSCHUSS FÜR HUMANGENETIK UND ANDERE NEUE TECHNIKEN IN DER MODERNEN MEDIZIN NICHTSTÄNDIGER AUSSCHUSS FÜR HUMANGENETIK UND ANDERE NEUE TECHNIKEN IN DER MODERNEN MEDIZIN HEARING am 26. April 2001 Dr. Henk JOCHEMSEN Kurzbiografie Dr. Henk Jochemsen (geb. 1952) studierte Molekularbiologie

Mehr

Argumentation für das Verbot der Präimplantationsdiagnostik (PID)

Argumentation für das Verbot der Präimplantationsdiagnostik (PID) Argumentation für das Verbot der Präimplantationsdiagnostik (PID) 1. Ausgangssituation PID kann nur im Zusammenhang mit künstlicher Befruchtung (In-vitro-Fertilisation, IVF) durchgeführt werden. In Österreich

Mehr

Norbert Geis Mitglied des Deutschen Bundestages

Norbert Geis Mitglied des Deutschen Bundestages Norbert Geis Mitglied des Deutschen Bundestages Platz der Republik 1 Wilhelmstraße 60, Zi. 427 11011 Berlin Tel: (030) 227-73524 Fax: (030) 227-76186 Email: norbert.geis@bundestag.de Redemanuskript: Präimplantationsdiagnostik

Mehr

Forschung an embryonalen Stammzellen

Forschung an embryonalen Stammzellen Gisela Badura-Lotter Forschung an embryonalen Stammzellen Zwischen biomedizinischer Ambition und ethischer Reflexion Campus Verlag Frankfurt / New York Inhalt Abbildungsverzeichnis 9 Tabellenverzeichnis

Mehr

Betrachtung der Organkonstruktion aus eigenen Zellen aus ethischer Sicht. Pfr. Dr. Roland Graf

Betrachtung der Organkonstruktion aus eigenen Zellen aus ethischer Sicht. Pfr. Dr. Roland Graf Betrachtung der Organkonstruktion aus eigenen Zellen aus ethischer Sicht Pfr. Dr. Roland Graf Ethisch akzeptable Quellen: adulte Stammzellen induzierte pluripotente Stammzellen Ethisch nicht akzeptabel:

Mehr

Das Thema 'Klonen' in der modernen Jugendliteratur

Das Thema 'Klonen' in der modernen Jugendliteratur Germanistik Timo Saß Das Thema 'Klonen' in der modernen Jugendliteratur Ein Vergleich zwischen Rabischs "Duplik Jonas 7" und Eschbachs "Perfect Copy" Examensarbeit ID 6941 Saß, Timo: Das Thema 'Klonen'

Mehr

Rechtsfragen der Präimplantationsdiagnostik

Rechtsfragen der Präimplantationsdiagnostik Rechtsfragen der Präimplantationsdiagnostik Eine Studie zum rechtlichen Schutz des Embryos im Zusammenhang mit der Präimplantationsdiagnostik unter besonderer Berücksichtigung grundrechtlicher Schutzpflichten

Mehr

Inhaltsübersicht VII VII

Inhaltsübersicht VII VII Dank Die vorliegende Publikation wurde am 27. November 2010 von der Juristischen Fakultät der Universität Basel als Dissertation angenommen. Literatur und Rechtsprechung wurden bis August 2010 berücksichtigt.

Mehr

Reproduktives Klonen und relevante Techniken

Reproduktives Klonen und relevante Techniken Begleittext zum Foliensatz Reproduktives Klonen und relevante Techniken Folie 1 Was ist Klonen? Unter Klonen versteht man die Herstellung von genetisch identischen Kopien (so genannten Klonen ) eines Lebewesens

Mehr

Argumente für ein Nein zum Stammzellenforschungsgesetz. Ethik statt Profit: NEIN zur Embryonenforschung!

Argumente für ein Nein zum Stammzellenforschungsgesetz. Ethik statt Profit: NEIN zur Embryonenforschung! Argumente für ein Nein zum Stammzellenforschungsgesetz Ethik statt Profit: NEIN zur Embryonenforschung! Darum geht es: Embryonen als Forschungs-Rohstoff Ursprünglich war die In-vitro-Fertilisation (IVF),

Mehr