Wolfgang Pohl. 50 Jahre aus Grainau bei Garmisch-Partenkirchen Diplom-Sportwissenschaftler. Präsident Deutscher Skilehrerverband

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wolfgang Pohl. 50 Jahre aus Grainau bei Garmisch-Partenkirchen Diplom-Sportwissenschaftler. Präsident Deutscher Skilehrerverband"

Transkript

1 Wolfgang Pohl 50 Jahre aus Grainau bei Garmisch-Partenkirchen Diplom-Sportwissenschaftler Präsident Deutscher Skilehrerverband Staatlich geprüfter Skilehrer Staatlich geprüfter Skilanglauflehrer Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer Skilehrer- und Bergführerausbilder Inhaber und Leiter der Skischule Sport Scheck, München sowie der Bergschule Vivalpin, Ga.-Pa , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 1

2 Pistenführerschein und Fahrsicherheitstraining , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 2

3 Waren Sie mit Ihrem Auto schon einmal auf schneeglatter Fahrbahn unterwegs? Wenn dann noch zusätzliche Störfaktoren wie starker Schneefall, schlechte Sicht oder hohes Verkehrsaufkommen dazukommen, kann das selbst einen routinierten Fahrer in Schwierigkeiten bringen. Vielleicht haben Sie in solch einem Moment schon darüber nachgedacht, einmal ein Fahrsicherheitstraining bei einem Automobilclub zu absolvieren? , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 3

4 Um Verletzungen durch Ski- oder Snowboardunfälle zu vermeiden, reicht es nicht, Helm und Protektor zu tragen. Vielmehr sollte jeder, der auf Pisten und Loipen unterwegs ist, bestrebt sein, das eigene Fahrkönnen besonders im Hinblick auf Sicherheit zu optimieren. Mit diesem Anspruch ist man bei den Profis des Deutschen Skilehrerverbands (DSLV) in besten Händen , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 4

5 Disziplin : Ski Alpin, Snowboard Zielgruppe: Kids von 4-12 Der»kids on snow«- Pistenführerschein für Kinder dient dazu, die jungen Schneesportler auf und außerhalb der Pisten für das Thema Sicherheit zu sensibilisieren. Ein entscheidender Schritt zu mehr Sicherheit ist die Verbesserung des Fahrkönnens und das optimale Umsetzen der Verhaltensregeln auf der Piste. Der Pistenführerschein beinhaltet einen Praxis-Check über einfache und kindgerechte Verhaltensregeln auf der Piste, die Überprüfung des skitechnischen Könnens und die Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 5

6 Den»kids on snow«- Pistenführerschein für Kinder gibt es je nach Leistungsniveau in den drei Kategorien blau, rot und schwarz. Diese orientieren sich an der bekannten Einteilung der Pisten in verschiedene Schwierigkeitsgrade. Die Kinder sollen erkennen, wo die Risiken und Tücken auf der Piste liegen und lernen, mit diesen umzugehen. Dazu gehört die Fähigkeit, reaktionsschnell zu bremsen, Ausweichmanöver fahren zu können, andere Pistenteilnehmer aktiv wahrzunehmen sowie sich sicher und geschickt auf Ski bzw. Snowboard zu bewegen , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 6

7 , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 7

8 Produkteinführung: Winter Teilnahme (seit ): Kids zwischen 4 und 12 48% blau, 34% rot, 18% schwarz 88% Ski Alpin, 12% Snowboard 52% Jungs, 48% Mädchen Marketing/Kommunikation: Broschüren, Poster, Ausweise, Aufkleber kids on snow - Tour mit 10 Stationen p.a. Medienkampagne mit Publikationen und 449,8 Mio. Kontakten Kooperationen mit Bergbahnen, Schulen und Kindergärten , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 8

9 Disziplin : Ski Alpin, Snowboard Zielgruppe: 4-99 Jahren Die professionellen Schneesportschulen des DSLV bieten das»adac Ski-Training«an, das speziell das Thema Sicherheit auf Skipisten aufgreift und die Fahrsicherheit von Schneesportlern verbessert und fördert. Die auf das persönliche Fahrkönnen zugeschnittenen Aufgaben, die ein erfolgreiches Training ermöglichen, kann nur ein Schneesportlehrer-Profi stellen. Er baut dabei nicht nur auf den individuellen Stärken der Teilnehmer auf, sondern berücksichtigt im Trainingsprogramm auch die Schwächen und verbessert diese immer in der jeweiligen Situation , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 9

10 Das»ADAC Ski-Training«wird entsprechend der Einteilung von Skipisten in die Klassifizierungen blau, rot und schwarz durchgeführt. Fortgeschrittene, Könner und Experten testen die eigenen Fähigkeiten und Grenzen auf Abfahrten und in speziellen Sicherheitsparcours und lernen dabei, in Stress- und Gefahrensituationen richtig zu reagieren. Zusammen mit den speziell geschulten Schneesportlehrer-Profis des DSLV werden gezielt Aufgaben trainiert, die an das Fahrkönnen der Teilnehmer, an die Schnee- und Pistenbeschaffenheit sowie an unterschiedliche Tempobereiche angepasst werden , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 10

11 Material & Taktik - Check Am Anfang steht der Ausrüstungs-Check: Die Teilnehmer erhalten wichtige Informationen zu Bindung, Schuhen, Ski und Snowboard. Vor der Abfahrt: Erst einmal den Pistenplan studieren. Planung von Abfahrten nach persönlichem Fahrkönnen und Tageszeit. Zu beachten sind die Gefahrenstellen im Skigebiet (Engstellen, Steilstellen). Den gesamten Hang im Auge haben: Hinweise zu visueller Wahrnehmung und peripherem Sehen. Tunnelblick vermeiden. Spur & Tempo - Check In den speziell vorbereiteten Pisten-Parcours wird richtiges Verhalten auf sicherem Terrain geübt. Auf stark frequentierten Pisten und an Engstellen trainieren sie intuitiv schnelle und richtig ausgeführte Manöver. Spur- und Tempokontrolle sind Voraussetzung zur Reaktion auf unvorhergesehene äußere Bedingungen und plötzlich auftretende Gefahrenmomente. Balance & Technik - Check Während der Abfahrt überraschen die Coaches mit ungewöhnlichen koordinativen Übungen zur Optimierung des Gleichgewichts. Damit werden Stabilität und Bewegungsbereitschaft verbessert sie bilden die Grundlage für die kontrollierte Steuerung von Ski und Snowboard , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 11

12 Produkteinführung: Winter Teilnahme (seit ): 654 Teilnehmer 31% blau, 57% rot, 11% schwarz 98% Ski Alpin, 2% Snowboard 58% weiblich, 42% männlich Marketing/Kommunikation: Rosi Mittermaier und Christian Neureuther sind die Produktpaten Kooperation mit dem ADAC Broschüren, Poster, Urkunde Medienkampagne mit Publikationen und 567,8 Mio. Kontakten , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 12

13 Die FIS-Regeln - illustriert frei nach DSLV FIS-Regel 1: Rücksicht auf andere Skifahrer und Snowboarder FIS-Regel 2: Beherrschung der Geschwindigkeit und der Fahrweise FIS-Regel 3: Wahl der Fahrspur , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 13

14 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und einen unfallfreien, aber auch schneereichen Winter FIS-Regel 9: Hilfeleistung bei Unfällen , Bozen Sicherheit & Kinder auf der Skipiste 14

TIROL führendes Skisportland

TIROL führendes Skisportland Studie zur Kenntnis der FIS-Verhaltensregeln und dem Verhalten der Ski- und Snowboardfahrer auf Tiroler Pisten Leiter: Ass. Prof. Ing. Dr. Christian Raschner Dipl. univ. Carolin Hildebrandt Mag. Esmeralda

Mehr

Schnee-Sport-Schule Isny im Allgäu - Marc Rudhart - Winterprogramm 2013/2014 FLIZZI. Skikurse Snowboardkurse Langlaufkurse.

Schnee-Sport-Schule Isny im Allgäu - Marc Rudhart - Winterprogramm 2013/2014 FLIZZI. Skikurse Snowboardkurse Langlaufkurse. Schnee-Sport-Schule Isny im Allgäu - Marc Rudhart - Winterprogramm 2013/2014 FLIZZI 1 Skikurse Snowboardkurse Langlaufkurse KINDER-Skikurse DIE SCHNEE-SPORT-SCHULE-ISNY Heutzutage gibt es sehr viele Möglichkeiten

Mehr

KINDER-Skikurse. Neu: Flutlichtkurse. Skikurse Snowboardkurse Langlaufkurse. Schnee-Sport-Schule Isny im Allgäu - Marc Rudhart -

KINDER-Skikurse. Neu: Flutlichtkurse. Skikurse Snowboardkurse Langlaufkurse. Schnee-Sport-Schule Isny im Allgäu - Marc Rudhart - Schnee-Sport-Schule Isny im Allgäu - Marc Rudhart - Winterprogramm 2014/2015 Neu: Flutlichtkurse FLIZZI 1 Skikurse Snowboardkurse Langlaufkurse KINDER-Skikurse DIE SCHNEE-SPORT-SCHULE-ISNY Heutzutage gibt

Mehr

Schnee-Sport-Schule Isny im Allgäu - Marc Rudhart - Winterprogramm 2012/2013 FLIZZI. Skikurse Snowboardkurse Langlaufkurse.

Schnee-Sport-Schule Isny im Allgäu - Marc Rudhart - Winterprogramm 2012/2013 FLIZZI. Skikurse Snowboardkurse Langlaufkurse. Schnee-Sport-Schule Isny im Allgäu - Marc Rudhart - Winterprogramm 2012/2013 FLIZZI 1 Skikurse Snowboardkurse Langlaufkurse KINDER-Skikurse DIE Schnee-sport-schule-isny Heutzutage gibt es sehr viele Möglichkeiten

Mehr

QUALITÄT IST UNSER VERSPRECHEN.

QUALITÄT IST UNSER VERSPRECHEN. QUALITÄT IST UNSER VERSPRECHEN. WIR HALTEN UNSER VERSPRECHEN. PROFI-SKISCHULE DEUTSCHER SKILEHRERVERBAND Der Deutsche Skilehrerverband (DSLV) ist die nationale und internationale Interessensvertretung

Mehr

Auf in den Schnee! Für Sportliche: Mit diesen Tipps kommen Sie sicher durch den Winter.

Auf in den Schnee! Für Sportliche: Mit diesen Tipps kommen Sie sicher durch den Winter. Auf in den Schnee! #Unfall #Wintersport #Sicher #Ski #Snowboard #Helm #Verletzung #Schutzausrüstung Für Sportliche: Mit diesen Tipps kommen Sie sicher durch den Winter. 08.10.2017 1/5 «Ob Ski- und Snowboardfahren,

Mehr

Auf in den Schnee! Für Sportliche: Mit diesen Tipps kommen Sie sicher durch den Winter.

Auf in den Schnee! Für Sportliche: Mit diesen Tipps kommen Sie sicher durch den Winter. Auf in den Schnee! #Unfall #Wintersport #Sicher #Ski #Snowboard #Helm #Verletzung #Schutzausrüstung Für Sportliche: Mit diesen Tipps kommen Sie sicher durch den Winter. 09.11.2017 1/5 «Ob Ski- und Snowboardfahren,

Mehr

Skilehrplan Praxis. Georg Däuwel RhTb

Skilehrplan Praxis. Georg Däuwel RhTb Skilehrplan Praxis Georg Däuwel RhTb Inhalt Mitgliedsverbände / Erscheinungsdatum Aufbau Inhalt Mitgliedsverbände/ Erscheinung Gültig seit: Saison 2006/2007 Deutscher Skilehrerverband (DSLV) Deutscher

Mehr

Winterprogramm 2017/2018 FLIZZI. Skikurse Flutlichtkurse Snowboardkurse Langlaufkurse Kinderskikurse

Winterprogramm 2017/2018 FLIZZI. Skikurse Flutlichtkurse Snowboardkurse Langlaufkurse Kinderskikurse Winterprogramm 2017/2018 FLIZZI Skikurse Flutlichtkurse Snowboardkurse Langlaufkurse Kinderskikurse 1 DIE SCHNEE-SPORT-SCHULE-ISNY Heutzutage gibt es sehr viele Möglichkeiten wie richtig Skifahren aussehen

Mehr

Organisation und Methodische Hilfsmittel. 27./28. Februar 2010, Peter Christ Theorie Seminar RHTB-TVM Trainer C Natursport Winter

Organisation und Methodische Hilfsmittel. 27./28. Februar 2010, Peter Christ Theorie Seminar RHTB-TVM Trainer C Natursport Winter Organisation und Methodische Hilfsmittel Gliederung Unterrichtsplanung Allgemeines Planungsschema für den Schneesportunterricht Leitlinien der Organisation/Unterricht Sorgfaltspflichten Tagesplanung/Wochenplanung

Mehr

Wir sind Mitglied in der Gütesiegel 2017/18 Winter 2017/18

Wir sind Mitglied in der Gütesiegel 2017/18 Winter 2017/18 Wir sind Mitglied in der Gütesiegel 2017/18 Winter 2017/18 Liebe Kursteilnehmer, Freunde und Partner der Ski- & Snowboardschule Sport Sohn, herzlich Willkommen in der einzigen Profi-Skischule in Ulm, um

Mehr

Die Theorie zur Praxis: Lehrpläne DSV-Grundstufe/ Trainer-C Breitensport - Praxislehrgang 2014/15 -

Die Theorie zur Praxis: Lehrpläne DSV-Grundstufe/ Trainer-C Breitensport - Praxislehrgang 2014/15 - Die Theorie zur Praxis: Lehrpläne DSV-Grundstufe/ Trainer-C Breitensport - Praxislehrgang 2014/15 - Inhaltsübersicht 1. Wozu gibt es Lehrpläne 2. Der DSV-Lehrplan Alpin 3. Der DSV-Lehrplan Freeride/ Risikomanagement

Mehr

Mit Profis im Schnee. Wintersportschule 2017/ Jetzt 2x in Berchtesgaden. Berchtesgaden-Obersalzberg

Mit Profis im Schnee. Wintersportschule 2017/ Jetzt 2x in Berchtesgaden. Berchtesgaden-Obersalzberg Mit Profis im Schnee Jetzt 2x in Berchtesgaden 2017/ 2018 Wintersportschule Berchtesgaden-Obersalzberg www.skischule-berchtesgaden.eu 1 Spaß durch Action für euch im Schnee Bei uns sind Sie in sicheren

Mehr

DSLV SCHNEESPORT PHILIOSOPHIE Erfolg im Schnee. 2010 sons. Alle Rechte vorbehalten.

DSLV SCHNEESPORT PHILIOSOPHIE Erfolg im Schnee. 2010 sons. Alle Rechte vorbehalten. DSLV SCHNEESPORT PHILIOSOPHIE Erfolg im Schnee. Ein inhaltliches und organisatorisches Strukturkonzept mit vielen Vorteilen. Ich will eine (sehr) gute Ausbildung Das Programm soll zu mir passen und Spaß

Mehr

Name:... Anschrift:... Ort:... Tel:...

Name:... Anschrift:... Ort:... Tel:... Dieses Büchlein gehört: Das beste Vorbild sind immer noch die Eltern! Sieglinde SCHNEIDER Vizepräsidentin Verein Sicheres Tirol Name:... Anschrift:... Ort:... Tel:... Genauso wie im Straßenverkehr muss

Mehr

Mit Profis im Schnee. Wintersportschule 2016/ Jetzt 2x in Berchtesgaden. Berchtesgaden-Obersalzberg

Mit Profis im Schnee. Wintersportschule 2016/ Jetzt 2x in Berchtesgaden. Berchtesgaden-Obersalzberg Mit Profis im Schnee Jetzt 2x in Berchtesgaden 2016/2017 Wintersportschule Berchtesgaden-Obersalzberg www.skischule-berchtesgaden.eu 1 Spaß durch Action für euch Bei uns sind Sie in sicheren Händen Im

Mehr

Winter 2016/17. Ski-Snowboard Schule. Ulm Fußgängerzone, Telefon 0731/ Neu-Ulm beim Rathaus, Telefon 0731/

Winter 2016/17. Ski-Snowboard Schule. Ulm Fußgängerzone, Telefon 0731/ Neu-Ulm beim Rathaus, Telefon 0731/ Winter 2016/17 Ski-Snowboard Schule Ski alpin Snowboard Langlauf Neuer Schwung im Leben Wir sind Mitglied in der Gütesiegel 2016/17 Ulm Fußgängerzone, Telefon 0731/140970 Neu-Ulm beim Rathaus, Telefon

Mehr

Gerhard Bartsch. Pressereferent. Snowboardlehrerverband)

Gerhard Bartsch. Pressereferent. Snowboardlehrerverband) Gerhard Bartsch Pressereferent SBSSV (Salzburger Berufsskilehrer & SBSSV (Salzburger Berufsskilehrer & Snowboardlehrerverband) Wie animiere ich Kinder für den Skikurs? Mit Sicherheit Ski fahren lernen

Mehr

Mit Profis im Schnee. Wintersportschule 2015/ Jetzt 3x in Berchtesgaden. Berchtesgaden-Obersalzberg

Mit Profis im Schnee. Wintersportschule 2015/ Jetzt 3x in Berchtesgaden. Berchtesgaden-Obersalzberg Mit Profis im Schnee Jetzt 3x in Berchtesgaden 2015/2016 Wintersportschule Berchtesgaden-Obersalzberg www.skischule-berchtesgaden.eu 1 Spaß durch Action für euch im Schnee Bei uns sind Sie in sicheren

Mehr

Winterprogramm 2015/2016 FLIZZI. Skikurse Flutlichtkurse Snowboardkurse Langlaufkurse Kinderskikurse

Winterprogramm 2015/2016 FLIZZI. Skikurse Flutlichtkurse Snowboardkurse Langlaufkurse Kinderskikurse Winterprogramm 2015/2016 FLIZZI Skikurse Flutlichtkurse Snowboardkurse Langlaufkurse Kinderskikurse 1 DIE SCHNEE-SPORT-SCHULE-ISNY Heutzutage gibt es sehr viele Möglichkeiten wie richtig Skifahren aussehen

Mehr

Winterprogramm 2016/2017 FLIZZI. Skikurse Flutlichtkurse Snowboardkurse Langlaufkurse Kinderskikurse

Winterprogramm 2016/2017 FLIZZI. Skikurse Flutlichtkurse Snowboardkurse Langlaufkurse Kinderskikurse Winterprogramm 2016/2017 FLIZZI Skikurse Flutlichtkurse Snowboardkurse Langlaufkurse Kinderskikurse 1 DIE SCHNEE-SPORT-SCHULE-ISNY Heutzutage gibt es sehr viele Möglichkeiten wie richtig Skifahren aussehen

Mehr

Winter 2013/14. Ski-Snowboard Schule. Ski alpin Snowboard Langlauf Neuer Schwung im Leben. Wir sind Mitglied in der. Gütesiegel 2013/14

Winter 2013/14. Ski-Snowboard Schule. Ski alpin Snowboard Langlauf Neuer Schwung im Leben. Wir sind Mitglied in der. Gütesiegel 2013/14 Winter 2013/14 Ski-Snowboard Schule Ski alpin Snowboard Langlauf Neuer Schwung im Leben Wir sind Mitglied in der Gütesiegel 2013/14 Ulm Fußgängerzone, Neu-Ulm beim Rathaus, Telefon 0731/140970 Telefon

Mehr

Ski Alpin. [gesprochen: schi alpin] Sport-Regeln von Special Olympics Deutschland [gesprochen: speschell olüm-picks] in Leichter Sprache

Ski Alpin. [gesprochen: schi alpin] Sport-Regeln von Special Olympics Deutschland [gesprochen: speschell olüm-picks] in Leichter Sprache Ski Alpin [gesprochen: schi alpin] Sport-Regeln von Special Olympics Deutschland [gesprochen: speschell olüm-picks] in Leichter Sprache 2 Über Special Olympics Inhalt Special Olympics [gesprochen: speschell

Mehr

FAMILY- PACKAGE Skiausrüstung

FAMILY- PACKAGE Skiausrüstung FAMILY- FAMILY- NEU! Kostenloser Transportservice für Skischule -Kunden mit unserem Smiley Express! DIE KINDERSKISCHULE www.skialpbach.com FAMILY- Wenn Ihr Kind (bis 12 Jahre) bei uns einen Skischulkurs

Mehr

Ski- und Snowboardschule Mellau. Aktuelle Informationen Winter 2015/16

Ski- und Snowboardschule Mellau. Aktuelle Informationen Winter 2015/16 Ski- und Snowboardschule Mellau Aktuelle Informationen Winter 2015/16 Herzlich Willkommen Egal ob sie klein oder groß, jung oder schon über 60 Jahre sind, Anfänger sind oder schon ihr Leben lang die Pisten

Mehr

Aufgaben der Lehrkraft im Schneesport Schulrechtliche Aspekte bei Schneesportfahrten Alpine Gefahren

Aufgaben der Lehrkraft im Schneesport Schulrechtliche Aspekte bei Schneesportfahrten Alpine Gefahren Aufgaben der Lehrkraft im Schneesport Schulrechtliche Aspekte bei Schneesportfahrten Alpine Gefahren Vorbereitung im Schneesportteam der Schule Planungsteam mit Aufgabenverteilung Vorbereitung der Ausrüstung

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM TIROLER SKILEHRERVERBAND!

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM TIROLER SKILEHRERVERBAND! HERZLICH WILLKOMMEN BEIM TIROLER SKILEHRERVERBAND! Tiroler Skilehrerverband Anichstraße 29 6020 Innsbruck Lehrgang: Schneesportlehrer Teil I Austria Anwärter Snowboard Fiss Tel.: +43 512 / 58 60 70 Wochenendkurs

Mehr

WPK Schneesport Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

WPK Schneesport Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main WPK Schneesport Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Protokoll: 23.11.2015 Svenja Frychel, Nina Krimm und Maximilian Ostermeier Thema: Vom Könner zum Experten: (DSV und DSLV Ski-Lehrplan

Mehr

Theoretische Grundlagen II Ski alpin

Theoretische Grundlagen II Ski alpin Schneesportlehrer-Ausbildung Theoretische Grundlagen II Ski alpin Voraussetzungen für erfolgreichen Kurs (Wiederholung) Wohlfühl-Atmosphäre Sicherheit Ziel-orientierter Unterricht Situativ-angepasster

Mehr

Ski alpin Theorieabend II

Ski alpin Theorieabend II Schneesportlehrer-Ausbildung: Ski alpin Theorieabend II 6.12.2016 Copyright Sport Kiefer 2016 Besprechungspunkte: Organisatorisches: Online-Tool, Sonntag, RideNight+LVS Kurze Wiederholung von Theorie I

Mehr

Tagesablaufplan. Bis ca. 09:00 Uhr: Ankunft im Skigebiet Begrüßung durch den AUVA-Safety-Guide (bei der blauen AUVA-Fahne)

Tagesablaufplan. Bis ca. 09:00 Uhr: Ankunft im Skigebiet Begrüßung durch den AUVA-Safety-Guide (bei der blauen AUVA-Fahne) Tagesablaufplan Bis ca. 09:00 Uhr: Ankunft im Skigebiet Begrüßung durch den AUVA-Safety-Guide (bei der blauen AUVA-Fahne) Danach bis 10:00 Uhr (gruppenweise und eigenständig): Sicherheits-Check * Aufwärmen

Mehr

Theoretische Grundlagen I Ski alpin

Theoretische Grundlagen I Ski alpin Schneesportlehrer-Ausbildung Theoretische Grundlagen I Ski alpin Erwartungen an die Professionelle Organisation von der Anmeldung bis zum Abschlußrennen Schneesicheres und übersichtliches Kursgebiet homogene

Mehr

Tel

Tel In Garmisch- Partenkirchen und rund um die Zugspitze Ganztages-Skischule: 4 Std. Unterricht plus Mittagspause in Kleingruppen ski@alpensporttotal.de www.alpensporttotal.de Tel. 08821-8499 Foto: Elan Skikurse

Mehr

5. Staatl. gepr. Berg- und Skiführer

5. Staatl. gepr. Berg- und Skiführer Deutscher Skilehrerverband Referat Aus- & Fortbildung Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften Fachsportlehrerausbildung 5. Staatl. gepr. Berg- und Skiführer Auf Basis der Kooperationsvereinbarung

Mehr

Recht und Sicherheit im Schneesport DSV-Grundstufe Trainer-C Breitensport - Schneelehrgang -

Recht und Sicherheit im Schneesport DSV-Grundstufe Trainer-C Breitensport - Schneelehrgang - Recht und Sicherheit im Schneesport DSV-Grundstufe Trainer-C Breitensport - Schneelehrgang - Inhalt Die FIS-Regeln Geltungsbereich 10 FIS-Regeln Rechte und Pflichten des Übungsleiters Beispiele Die FIS-Regeln

Mehr

Konzept Skifahrt. Jahrgangsstufe 8

Konzept Skifahrt. Jahrgangsstufe 8 Konzept Skifahrt Jahrgangsstufe 8 Inhaltsverzeichnis Einbettung in den Sportunterricht Zeitplan und grobe Inhalte curriculare Verankerung Vor der Skifahrt Jetzt wird s glatt I Erlernen von Grundfertigkeiten

Mehr

Schneesport und Körper Lehrerinformation

Schneesport und Körper Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS lernen verschiedene Schneesport-Einwärmübungen kennen, sowohl im Schnee als auch in der Halle. Ziel Die SuS erkennen die Wichtigkeit des Einwärmens und machen

Mehr

I. Verhaltensregeln für Skifahrer und Snowboarder (Fassung 2002)

I. Verhaltensregeln für Skifahrer und Snowboarder (Fassung 2002) INTERNATIONAL SKI FEDERATION FEDERATION INTERNATIONALE DE SKI INTERNATIONALER SKI VERBAND Blochstrasse 2; CH- 3653 Oberhofen / Thunersee; Switzerland Telephone: +41 (33) 244 61 61 Fax: +41 (33) 244 61

Mehr

Snowboarding. [gesprochen: snoh bording] Sport-Regeln von Special Olympics Deutschland [gesprochen: speschell olüm-picks] in Leichter Sprache

Snowboarding. [gesprochen: snoh bording] Sport-Regeln von Special Olympics Deutschland [gesprochen: speschell olüm-picks] in Leichter Sprache Snowboarding [gesprochen: snoh bording] Sport-Regeln von Special Olympics Deutschland [gesprochen: speschell olüm-picks] in Leichter Sprache 2 Über Special Olympics Inhalt Special Olympics [gesprochen:

Mehr

SkilanglaufCamp Allgäu 2015. ausdauernetzwerk.de

SkilanglaufCamp Allgäu 2015. ausdauernetzwerk.de SkilanglaufCamp Allgäu 2015 Empfohlen für Einsteiger, Hobbyläufer und Racer! Im Allgäu auf Safari gehen!! Das PROGRAMM Allgäu 2. bis 6. Januar 2015 Am So den 4.1 Besuch der Tour de Ski in Oberstdorf! Begrüßung

Mehr

Lehrplan Alpin. Schneesportunterricht mit Kindern und Jugendlichen. DSV-Grundstufe Trainer-C Breitensport, Ski alpin - Schneelehrgang -

Lehrplan Alpin. Schneesportunterricht mit Kindern und Jugendlichen. DSV-Grundstufe Trainer-C Breitensport, Ski alpin - Schneelehrgang - Lehrplan Alpin Schneesportunterricht mit Kindern und Jugendlichen DSV-Grundstufe Trainer-C Breitensport, Ski alpin - Schneelehrgang - Übersicht Die Lehrplanserie des Deutschen Skiverbandes 1. Der neue

Mehr

www.skischule-lanig.de SkiTeam Als begeisterte Skirennfahrerfamilie mit jahrzehntelanger Skischulerfahrung (erste Skikurse in Oberjoch) freuen wir uns, Ihnen, zusammen mit unserem erfahrenen Skilehrerteam,

Mehr

2. DSV Trainer-Ausbildung im Leistungssport

2. DSV Trainer-Ausbildung im Leistungssport Praktikum Profi-Skischule 1 (50 h) Ausbildung Level 1 (3 Tage) Prüfung Level 1 (1 Tag) Ausbildung Level 2 (5 Tage) Prüfung Level 2 (1 Tag) Risikomanagement 1 (3 Tage) Praktikum Profi-Skischule 2 (150 h)

Mehr

Theoretische Grundlagen II: Ski alpin

Theoretische Grundlagen II: Ski alpin Schneesportlehrer-Ausbildung Theoretische Grundlagen II: Ski alpin Themen Organisatorisches und Ausblick (incl. Snowboarder) 5 Schritte/Grundvoraussetzungen für guten Skiunterricht (kurze Wiederholung)

Mehr

Nehmen Sie es gemütlich auf der Skipiste

Nehmen Sie es gemütlich auf der Skipiste Nehmen Sie es gemütlich auf der Skipiste Schneesport Unfallprävention Unfälle auf und neben den Pisten vermeiden dies ist das Ziel der Schneesport-Kampagne. Unsere Präventionstipps sollen Ihnen helfen,

Mehr

Kurse und Verleih ALPIN SNOWBOARD LANGLAUF SCHNEESCHUHWANDERN. Ski- & Snowboardschule Reit im Winkl - Winklmoos - Steinplatte.

Kurse und Verleih ALPIN SNOWBOARD LANGLAUF SCHNEESCHUHWANDERN. Ski- & Snowboardschule Reit im Winkl - Winklmoos - Steinplatte. Ski- & Snowboardschule Reit im Winkl - Winklmoos - Steinplatte Programm & Preise Saison 14/15 Aktuelles Programm auf unserer Homepage Programmangebote e und Verleih ALPIN SNOWBOARD LANGLAUF SCHNEESCHUHWANDERN

Mehr

WELCOME TO NATURE. Sport Consulting

WELCOME TO NATURE. Sport Consulting WELCOME TO NATURE Sport Consulting NATÜRLICH. BEWEGEN Sport Consulting Sie möchten Ihre Mitarbeiter motivieren? Sie suchen das passende Event für Ihre Firmenveranstaltung? Sie planen eine private Feier

Mehr

... INHALT. 1 Lieber Skilangläufer... 9 Hinweise von den Autoren, der Schneemann und sein Freund, das Tigerbaby Skitty vom DSV, stellen sich vor

... INHALT. 1 Lieber Skilangläufer... 9 Hinweise von den Autoren, der Schneemann und sein Freund, das Tigerbaby Skitty vom DSV, stellen sich vor ................... INHALT 1 Lieber Skilangläufer................................... 9 Hinweise von den Autoren, der Schneemann und sein Freund, das Tigerbaby Skitty vom DSV, stellen sich vor 2 Vom Holzski

Mehr

KINDER - UNSERE ZUKUNFT!

KINDER - UNSERE ZUKUNFT! KINDER - UNSERE ZUKUNFT! Bozen, November 2011 THEMEN FIS Geschichte Vision FIS Nachwuchsprojekt - Bring Children to the Snow Die zehn FIS Regeln World Snow Day 2 FIS UNSERE GESCHICHTE 3 Gegründet in 1924

Mehr

Unterricht mit Kindern. Norbert Haslach Vorstand / Schneesportschulen

Unterricht mit Kindern. Norbert Haslach Vorstand / Schneesportschulen Grundstufe Theorievortrag Unterricht mit Kindern Fahrphilosophie Skifahren ist kinderleicht Unterrichtsphilosophie Lernen - ein Kinderspiel Der Kinder-Lehrer Der Spielmacher Unterrichtsraum Die Spielarena

Mehr

Motorrad-Trainings. Sicher im Sattel. Für Pkw-Trainings bitte wenden.

Motorrad-Trainings. Sicher im Sattel.  Für Pkw-Trainings bitte wenden. Motorrad-Trainings Sicher im Sattel. www.fsz-thueringen.de Für Pkw-Trainings bitte wenden. Motorrad-Trainings sicher im Sattel. Rutschige Straßen, unaufmerksame Autofahrer oder plötzlich auftretende Hindernisse:

Mehr

Wintersport und die Gefahren für die Natur

Wintersport und die Gefahren für die Natur Wintersport und die Gefahren für die Natur Winterzeit Wir befinden uns mitten im Winter. Es wird kälter, der Schnee kommt und die Tage werden kürzer. Das Landschaftsbild verändert sich: Die Bäume haben

Mehr

sçêäéêéáíìåö pâáäéüêéê=dêìåçëíìñé=ó=^äéáå

sçêäéêéáíìåö pâáäéüêéê=dêìåçëíìñé=ó=^äéáå sçêäéêéáíìåö pâáäéüêéê=dêìåçëíìñé=ó=^äéáå gültig für die Saison 2003/04 Inhalt 1. Informationen S. 2 2. Übersicht S. 3 3. Inhalte S. 5 Seite 1 1. Informationen Hinweis: Der Deutsche bietet in der Grundstufenausbildung

Mehr

Anerkennungs- und Erlassregelungen

Anerkennungs- und Erlassregelungen Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften Anerkennungs- und Erlassregelungen Für den Erwerb von Qualifikationen des Deutschen Skilehrerverbandes (DSLV) sowie für die Anrechnung von Ausbildungsteilen

Mehr

Pistengeist Unfallprävention im Schneesport für Primarschüler

Pistengeist Unfallprävention im Schneesport für Primarschüler Schulungsunterlage Pistengeist Unfallprävention im Schneesport für Primarschüler Autorin: Bern 2010 Giannina Bianchi 1 Weltweit gelten sie auf allen Schneesportpisten: die FIS-Regeln. Der Leitgedanke der

Mehr

Zertifikatskurs Skifahren und Snowboarden mit Schülerinnen und Schülern

Zertifikatskurs Skifahren und Snowboarden mit Schülerinnen und Schülern Bezirksregierungen Unfallkasse Deutscher Sportlehrerverband Düsseldorf und Köln Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Dezernat 48.05/Sport Der Deutsche Sportlehrerverband (DSLV) bietet in Zusammenarbeit

Mehr

Bereits Im Winter 2004/2005 folgt aufgrund des großen Erfolgs des Konzepts eine Expansion von Skiset nach Österreich.

Bereits Im Winter 2004/2005 folgt aufgrund des großen Erfolgs des Konzepts eine Expansion von Skiset nach Österreich. Seit 20 Jahren die Nr.1 im Ski- und Snowboardverleih Die Firmengeschichte Ins Leben gerufen wurde die Compagnie des Loueurs de Ski (CLS), und mit ihr die Marke Skiset, bereits im Jahr 1994 von einigen

Mehr

Ein wahres Langlaufparadies

Ein wahres Langlaufparadies Ein wahres Langlaufparadies Lautlos gleiten Sie durch die stille des Gsiesertal. Dabei, nach und nach, seinen eigenen Rhythmus finden und gleichzeitig spürt man, wie die Gedanken so ruhig und klar werden

Mehr

Aufgaben der Lehrkraft im Schneesport Schulrechtliche Aspekte bei Schneesportfahrten Alpine Gefahren

Aufgaben der Lehrkraft im Schneesport Schulrechtliche Aspekte bei Schneesportfahrten Alpine Gefahren Aufgaben der Lehrkraft im Schneesport Schulrechtliche Aspekte bei Schneesportfahrten Alpine Gefahren Vorbereitung im Schneesportteam der Schule Planungsteam mit Aufgabenverteilung Vorbereitung der Ausrüstung

Mehr

anything else is a compromise...

anything else is a compromise... Ab 08 30 Uhr durchgehend geöffnet! skischule snowboardschule skiverleih sportartikel Fuxi's kinderclub 2017/18 l i k e i t www.freeride-alpin.at anything else is a compromise... www.freeride-alpin.at anything

Mehr

Skischuh- & Skiservice. Best Skirent. Fashion

Skischuh- & Skiservice. Best Skirent. Fashion Skischule Skiverleih Privatunterricht Kinderskischule Snowboard Best Skirent Skischuh- & Skiservice RENT SALE SERVICE DEPOT Fashion Gratis Skidepot bei der Giggijoch Berg- & Talstation SÖLDEN SKISCHULE

Mehr

Presseinformation. SKIFERIEN ENTSPANNT = KINDER x SPASS 2 + SICHERHEIT

Presseinformation. SKIFERIEN ENTSPANNT = KINDER x SPASS 2 + SICHERHEIT Presseinformation SKIFERIEN ENTSPANNT = KINDER x SPASS 2 + SICHERHEIT Für Eltern beginnt der Urlaub, wenn die Kinder glücklich sind: Von den ersten Sonnenstrahlen wach gekitzelt geht es gut gestärkt mit

Mehr

Erfolgreich (wieder) in den Skisport einsteigen

Erfolgreich (wieder) in den Skisport einsteigen Erfolgreich (wieder) in den Skisport einsteigen So klappt s garantiert auf zwei Brettern Tirol / Herz der Alpen Mit Gespür für den Schnee Skifahren ist nicht nur eine sportliche Betätigung für Bewegungstalente,

Mehr

WINTERPROGRAMM. Alpinschule Neukirchen am Großvenediger +43 (0)

WINTERPROGRAMM. Alpinschule Neukirchen am Großvenediger +43 (0) WINTERPROGRAMM Bergführer Büro Alpinschule Neukirchen am Großvenediger +43 (0)6565 6243 www.bergfuehrer-buero.at Bergführer Büro Alpinschule Neukirchen am GroSSvenediger Privattouren Zwischen dem Großvenediger

Mehr

1. Ausbildung der DVS Verbände und DSV-Trainerausbildung im Breitensport

1. Ausbildung der DVS Verbände und DSV-Trainerausbildung im Breitensport Deutscher Skilehrerverband Mitgliederverwaltung Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften Fachsportlehrerausbildung 1. Ausbildung der DVS Verbände und DSV-Trainerausbildung im Breitensport Die

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM TIROLER SKILEHRERVERBAND!

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM TIROLER SKILEHRERVERBAND! HERZLICH WILLKOMMEN BEIM TIROLER SKILEHRERVERBAND! Tiroler Skilehrerverband Anichstraße 29 6020 Innsbruck Austria Tel.: +43 512 / 58 60 70 Lehrgang: Diplomsnowboardlehrer Fax: +43 512 / 58 60 70 15 Teil

Mehr

Multicenter-Studie: Risikofaktoren bei Skifahrern und Snowboardern

Multicenter-Studie: Risikofaktoren bei Skifahrern und Snowboardern Multicenter-Studie: Risikofaktoren bei Skifahrern und Snowboardern PD Dr. Aristomenis Exadaktylos Dr. Rebecca Hasler Simon Dubler, Simeon Berov Dr. Jonathan Spycher PD Dr. Dominik Heim Prof. Dr. Heinz

Mehr

Koordination und Sensomotorik

Koordination und Sensomotorik Koordination und Sensomotorik Im Gesundheitssport 12.08.2015 Koordination und Sensomotorik 1 Was ist das? Koordination Koordination ist definiert als das Zusammenwirken von Zentralnervensystem und Skelettmuskulatur

Mehr

Willkommen auf einer der modernsten Teststrecken weltweit. Speeeeeeeeeeeeed! Contidrom

Willkommen auf einer der modernsten Teststrecken weltweit. Speeeeeeeeeeeeed! Contidrom Willkommen auf einer der modernsten Teststrecken weltweit Speeeeeeeeeeeeed! Contidrom 2016 Sind Sie bereit für ein atemberaubendes Fahrerlebnis? Fahren am Limit? Vollbremsung auf nasser Fahrbahn? Den Grenzbereich

Mehr

Portrait. Wintersport

Portrait. Wintersport Portrait Wintersport Portrait Wintersport Einleitung Der Bereich Sport und Kultur ist neben der Arbeit in den verschiedenen Werkstätten ein zweites Standbein der Valida, das die Menschen mit einer Beeinträchtigung

Mehr

... Inhalt. 1 Lieber Skianfänger Hinweise von den Autoren, Der Kleine Schneemann und sein Freund, das weiße Tigerbaby Skitty, stellen sich vor

... Inhalt. 1 Lieber Skianfänger Hinweise von den Autoren, Der Kleine Schneemann und sein Freund, das weiße Tigerbaby Skitty, stellen sich vor ............. Inhalt 1 Lieber Skianfänger................................. 11 Hinweise von den Autoren, Der Kleine Schneemann und sein Freund, das weiße Tigerbaby Skitty, stellen sich vor 2 Skisport früher

Mehr

Schlitteln. Sicher in Fahrt. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung

Schlitteln. Sicher in Fahrt. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Schlitteln Sicher in Fahrt bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Die Landschaft fliegt vorbei, Schnee wirbelt durch die Luft, Freudenschreie begleiten die rasante Abfahrt. Schlitteln ist Vergnügen für

Mehr

DSLV. Meine erste große Liebe!

DSLV. Meine erste große Liebe! DSLV Meine erste große Liebe! DIE INITIATOREN 03 Als Initiatoren wollen wir unter dem Motto Dein Winter. Dein Sport. gemeinsam mit einer starken verbandsübergreifenden Stimme eine Imagekampagne für den

Mehr

Umweltproblematik in Schneesportfreizeiten thematisieren. Janina Lorber, Melanie Pernau, Alina Schack

Umweltproblematik in Schneesportfreizeiten thematisieren. Janina Lorber, Melanie Pernau, Alina Schack 1 Umweltproblematik in Schneesportfreizeiten thematisieren Janina Lorber, Melanie Pernau, Alina Schack 2 Gliederung 1. Was ist Nachhaltigkeit? 2. Natur und Schneesport 3. DSV Umweltregeln 4. Möglichkeiten

Mehr

HELME WAS WANN - WARUM / PB

HELME WAS WANN - WARUM / PB HELME WAS WANN - WARUM HELME Gül1gkeit neue Norm für Skicross Swiss- Ski, Audi Skicross Tour Open alle Kategorien (ohne Kids) In der Saison 2015 ist bei Swiss- Ski Rennen die neue Norm der FIS nur empfohlen

Mehr

Alle Wintersport Events, Skiverleihpreise der aktuellen Wintersaison

Alle Wintersport Events, Skiverleihpreise der aktuellen Wintersaison Alle Wintersport Events, Ski- & Snowboardkurse, Skiverleihpreise der aktuellen Wintersaison Die Berghexn Events auf einen Blick Dies & Das Inhaltsverzeichnis Seite 01 Ihre Vorteile bei den Berghexn Seite

Mehr

Motorrad-Trainings. Volles Programm

Motorrad-Trainings. Volles Programm Motorrad-Trainings Volles Programm INFO Das Training erfolgt jeweils mit dem eigenen Motorrad (außer BMW-Training). Zu den 5- und 8-stündigen Trainings im ADAC Fahrsicherheits-Zentrum Hannover-Messe können

Mehr

Minimumstandard der Skilehrerausbildung für eine Mitgliedschaft in der ISIA

Minimumstandard der Skilehrerausbildung für eine Mitgliedschaft in der ISIA Minimumstandard der Skilehrerausbildung für eine Mitgliedschaft in der ISIA 1. Präambel 2. Ziele der Ausbildung 3. Mindestanforderungen und Prüfungen 4. Ausbildungsdauer 5. Kontrolle 6. Fortbildung 7.

Mehr

LOTTE SCHLEGEL (Autofahrerin): Ich fahre offiziell Auto seit Ich bin jetzt 90 Jahre alt, also sind das 72 Jahre.

LOTTE SCHLEGEL (Autofahrerin): Ich fahre offiziell Auto seit Ich bin jetzt 90 Jahre alt, also sind das 72 Jahre. MIT 90 HINTERM STEUER In unserer Gesellschaft gibt es mehr und mehr alte Menschen, die Auto fahren. Weil sie in gefährlichen Situationen nicht mehr schnell genug reagieren können, verursachen sie viele

Mehr

anything else is a compromise...

anything else is a compromise... skischule snowboardschule skiverleih sportartikel Fuxi's kinderclub 2015/16 www.freeride-alpin.at anything else is a compromise... www.freeride-alpin.at anything else is a compromise... ski kurse Der alpine

Mehr

Technische Universität München

Technische Universität München Technische Universität München sportlehrerausbildung Ausbildung zum staatlich geprüften Schneesportlehrer in den Modulen Level 1, Level 2, Level 3 und Staatliche Schneesportlehrerausbildung Ausbildungsrichtung

Mehr

Rechte und Pflichten im Schneesport

Rechte und Pflichten im Schneesport Rechte und Pflichten im Schneesport Seminar: WPK Schneesport Dozent: Peter Hurth Wintersemester 2015 / 2016 Referenten: Fabian Illemann, Laura Meister und Laura Würzberger Datum: 18.01.2016 Gliederung

Mehr

ICH TRAINIERE SKIFAHREN-ALPIN

ICH TRAINIERE SKIFAHREN-ALPIN ICH TRAINIERE SKIFAHREN-ALPIN DAS BUCH richtet sich direkt an Kinder und Jugendliche, die das alpine Skifahren trainieren möchten. Zunächst wird die Frage: Richtig trainieren aber wie? altersgerecht beantwortet

Mehr

Programme. Hiver Programm Winter

Programme. Hiver Programm Winter Programme Hiver 2017 18 Programm Winter 2017 18 millefeuilles Öffnungszeiten Montag bis Freitag > 10:00 bis 16:30 Uhr Samstag und Sonntag > 9:00 bis 16.30 Uhr 2 3 4/5 6 7 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Mehr

NEU. anything else is a compromise /15. anything else is a compromise...

NEU.  anything else is a compromise /15.  anything else is a compromise... skischule snowboardschule skiverleih sportartikel Fuxi's kinderclub NEU...2014/15 in der Talstation Donnerkogelbahn mit Kinderclub für Kinder ab 1 Jahr 2014/15 www.freeride-alpin.at anything else is a

Mehr

Prüfung. Trainer C Breitensport / DSV Grundstufe, Ski-Alpin - Schneelehrgang -

Prüfung. Trainer C Breitensport / DSV Grundstufe, Ski-Alpin - Schneelehrgang - Prüfung Trainer C Breitensport / DSV Grundstufe, Ski-Alpin - Schneelehrgang - Prüfungsblöcke Praxis Theorie Lehrgang ist bestanden, wenn jeder Teil bestanden ist Prüfungsblöcke Methodik Praxis Theorie

Mehr

Im Zweifelsfall: Verlasse die Piste nicht und verzichte auf Freeriding!! Du handelst auf eigene Gefahr!!

Im Zweifelsfall: Verlasse die Piste nicht und verzichte auf Freeriding!! Du handelst auf eigene Gefahr!! Berggeist Im Zweifelsfall: Verlasse die Piste nicht und verzichte auf Freeriding!! Du handelst auf eigene Gefahr!! Sammle zuerst Erfahrungen mit erfahrenen Freeridern oder lass dich entsprechend ausbilden!!

Mehr

20./21. Dezember Februar/1. März 2015

20./21. Dezember Februar/1. März 2015 20./21. Dezember 2014 28. Februar/1. März 2015 ST. JOHANN i.t. / TIROL Eichenhoflifte ... für die ganze FAMILIE... für WINTERSPASS... in Ski St. Johann in Tirol Oberndorf Das KinderSchneeFest...... ist

Mehr

Bewegungsfeld/Sportbereich 8.1. Gleiten, Fahren, Rollen A C F

Bewegungsfeld/Sportbereich 8.1. Gleiten, Fahren, Rollen A C F Bewegungsfeld/Sportbereich 8.1 Päd. Perspektive leitend/ergänzend Jahrg.-Stufe Dauer des UV Std. Vernetzen mit UV Laufende Nr. der UV Gleiten, Fahren, Rollen A C F 6.9 10 --- 22 Das Waveboard entdecken

Mehr

Pkw-Trainings. Einfach besser fahren. Für Motorrad-Trainings bitte wenden.

Pkw-Trainings. Einfach besser fahren.  Für Motorrad-Trainings bitte wenden. Pkw-Trainings Einfach besser fahren. www.fsz-thueringen.de Für Motorrad-Trainings bitte wenden. Pkw-Trainings einfach besser fahren. Spielende Kinder, Tiere auf der Fahrbahn, ein plötzlich auftauchen des

Mehr

ICH TRAINIERE SKIFAHREN-ALPIN

ICH TRAINIERE SKIFAHREN-ALPIN 28.07.2004 6:13 Uhr Seite 1 DAS BUCH richtet sich direkt an Kinder und Jugendliche, die das alpine Skifahren trainieren möchten. Zunächst wird die Frage: Richtig trainieren aber wie? altersgerecht beantwortet

Mehr

Pilotstudie: Befragung von Freeridern in Schweizer Schneesportgebieten

Pilotstudie: Befragung von Freeridern in Schweizer Schneesportgebieten bfu-grundlagen Pilotstudie: Befragung von Freeridern in Schweizer Schneesportgebieten Autorin: Giannina Bianchi bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Bern 04 bfu-grundlagen Pilotstudie: Befragung von

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM TIROLER SKILEHRERVERBAND!

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM TIROLER SKILEHRERVERBAND! HERZLICH WILLKOMMEN BEIM TIROLER SKILEHRERVERBAND! Tiroler Skilehrerverband Anichstraße 29 6020 Innsbruck Austria Tel.: +43 512 / 58 60 70 Lehrgang: Schneesportlehrer Teil I Fax: +43 512 / 58 60 70 15

Mehr

ISIA KONGRESS VUOKATTI /FINNLAND 16.-18.MAI 2014 Claudio Zorzi

ISIA KONGRESS VUOKATTI /FINNLAND 16.-18.MAI 2014 Claudio Zorzi ISIA KONGRESS VUOKATTI /FINNLAND 16.-18.MAI 2014 Claudio Zorzi Warum haben Sie mit dem Skifahren begonnen? Anfänger in vielen Altersgruppen Fazit I Skischulen werden von Beginnern kritischer gesehen als

Mehr

Tel. 08821-8499. und rund um die Zugspitze. In Garmisch- Partenkirchen. Ski-Schule Snowboard-Schule Langlauf-Schule Freestyle-Schule

Tel. 08821-8499. und rund um die Zugspitze. In Garmisch- Partenkirchen. Ski-Schule Snowboard-Schule Langlauf-Schule Freestyle-Schule In Garmisch- Partenkirchen und rund um die Zugspitze Ganztages-Skischule: 4 Std. Unterricht plus Mittagspause in Kleingruppen Carvingkurse Snowboardkurse Langlaufkurse Kinderkurse Privatkurse wintip-kurse

Mehr

Kursprogramm der DSLV Profi-Skischule:

Kursprogramm der DSLV Profi-Skischule: Kursprogramm der DSLV Profi-Skischule: Einsteiger Ski Alpin Unsere Einsteigerkurse richten sich an alle, die auch endlich in den Genuss kommen möchten, die wunderschöne und beeindruckende Bergwelt auf

Mehr

UNSERE PRODUKTPALETTE

UNSERE PRODUKTPALETTE UNSERE PRODUKTPALETTE EXCELLENCE Die Könige der Pisten in jeglicher Hinsicht! Erleben Sie außergewöhnliche Momente mit einem Maximum an Komfort und Entspannung. Erfahren Sie zudem was es heißt, wirklich

Mehr

II. SKISTURZ-STUDIE ( WS 2011/12 )

II. SKISTURZ-STUDIE ( WS 2011/12 ) 1 II. SKISTURZ-STUDIE ( WS 2011/12 ) Initiiert vom Österreichischen Skiverband und durchgeführt vom Institut für Sportwissenschaft der Universität Innsbruck Projektleitung: Univ.-Prof. DDr. Martin Burtscher

Mehr

Skifahren und Snowboarden

Skifahren und Snowboarden Skifahren und Snowboarden Mit Vergnügen auf der Piste bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Winterzeit. Oben blau, unten weiss. Sportlich fit, die Ausrüstung überprüft, den Schneesporthelm aufgesetzt

Mehr

Rückblick & Ausblick Alexander Schwer Projektleiter Dein Winter. Dein Sport.

Rückblick & Ausblick Alexander Schwer Projektleiter Dein Winter. Dein Sport. Rückblick & Ausblick Alexander Schwer Projektleiter Dein Winter. Dein Sport. Drei Verbände eine Stimme eine Botschaft. Den Wintersport fördern und ihm eine Lobby geben, Know-how und Kräfte bündeln, positive

Mehr