Herzlich willkommen am Greenforum 2012

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich willkommen am Greenforum 2012"

Transkript

1 Herzlich willkommen am Energie im Wandel 1

2 Programm 13:00 Akkreditierung 13:20 Begrüssung Jean-Marc Hensch, SWICO 13:30 Philippe Scheuzger, Axpo AG Leben mit Energie 14:15 Jörg Reuter, grüneköpfe Strategieberatung Green Profit 15:00 Pause 2

3 Programm 15:30, SWICO und SWICO Recycling Recycling 2011; Finanzen, Rückblick und Ausblick 15:50 Auszeichnung Sammelstelle Jean-Marc Hensch, SWICO 16:00 Führungen Besucherzentrum Axporama Hydraulisches Kraftwerk Beznau Kernkraftwerk Beznau 18:00 Apéro 19:00 Nachtessen 3

4 Referat Philippe Scheuzger, Axpo AG Leben mit Energie 4

5 Referat Jörg Reuter, grüneköpfe Strategieberatung Green Profit 5

6 6

7 Referat, SWICO und SWICO Recycling Recycling 2011; Rückblick und Ausblick 7

8 Rückblick und Ausblick

9 Agenda Rückblick 2011 Ausblick / Projekte

10 Rückblick

11 Toner Projekt 11

12 Resultat Toner Projekt Toner-Kartusche 12 Metall-/ Kunststoffgemisch Verarbeitungsanlage mit Kostenrechnung reine Metalle u. Kunststoffe

13 Back for the Future! Pilot Projekt: Kampagne zur Förderung des Rücklaufes nicht effizienter Geräte 13

14 StEP E-Waste Summer School Hauptsponsor und Mitveranstalter 14

15 Suisse Public 2011 Kontakte zu den Gemeindesammelstellen 15

16 Sammelstellenauszeichnung 1x pro Jahr jeweils am Greenforum 8 Bewertungskriterien (z.b Sicherheit auf dem Areal, Kundenbetreuung, Lehrlingsausbildung etc.) 16

17 vrg Erneute Reduzierung per : z.b 32 TV von CHF auf 6.00 (-57%) 42 TV von CHF auf (-40%) 17

18 Rücklauf Flachbildschirme 1500 Tonnen +43% LCD Bildschirme gegenüber

19 Rücklauf Handys 1450 Handys / Tag Rückgaben / Handyverkäufe 2011: ca. 3 Millionen 19

20 Gesammelte Mengen 2011 (+5%) Tonnen 2011 Rücknahme2011: von Tonnen Elektroschrott 20

21 Entspricht ca Golfbällen Gewicht: 2011: 1500 ca. Tonnen 46 gr. 21

22 Fläche = 1,8 km 2 Helgoland, 2011: 1500 Hauptinsel Tonnen 22

23 Golfbälle = 1,8 km 2 Helgoland, Hauptinsel, 2011: 1500 mit Tonnen Golfbällen 23

24 Golfturnier am 28. August 2012 Schloss 2011: 1500 Goldenberg Tonnen 24

25 Gesammelte Elektronikgeräte 25

26 Aufwand, Ertrag und Mengenwachstum 26

27 Aufwand, Ertrag und Mengenwachstum 27

28 Aufwand, Ertrag und Mengenwachstum 28

29 Aufwand, Ertrag und Mengenwachstum 29

30 Aufwand, Ertrag und Mengenwachstum 30

31 Kostenanteile 30.4 Mio 30.3 Mio 31

32 VRG / Entsorgungsverpflichtung Entsorgungsverpflichtung in Mio CHF VRG Reduktion in % (2007 Basis 100%)

33 Konventionsunterzeichner Bereinigungen durch Fusionen, Konkurse und Anpassungen 33

34 Umweltschutzsiegel Seit März 2012 von EPEAT anerkannt 34

35 Projekte 2012 Ordner für Jean Marc Hensch

36 Projekt > Tonner Patent angemeldet Buy in von Produzenten eingeholt Vertraulichkeitserklärung und LOI von interessierten Verarbeitern Standortoptionen analysiert o o o Standort bestimmen Finanzierung regeln Realisieren

37 VREG Revision vrg Obligatorium: Entweder man bezahlt dem Bund oder ist einem System angeschlossen. o Vernehmlassung ca. Q4-2012

38 WEEE Forum WEEELABEX Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten: Beseitigung der Schwachstellen und Weiterentwicklung des SWICO / SENS Verarbeitungsstandards o SWICO im Projekt Team o Audit Prozess o Bis 2015 Umsetzung der Systeme o VREG Revision

39 Medizin Produkte VREG Revision schliesst diese Produkte auch ein SWICO Medical / Kommission 4 grössten Verbände sind positiv o Juni 2012 nächste Schritte

40 Gewürzmetalle VREG Revision sieht Eingriff je nach Bedarf vor KTI Projekt eingereicht Projektantrag BAFU? Wie Weiter?

41 Vielen Dank SWICO Recycling bedankt sich bei allen Konventionsunterzeichnern für deren Vertrauen und Treue allen Business Partnern für deren Leistungen im Auftrag von uns und bei Ihnen allen für Ihr Interesse an SWICO Recycling. 41

42 Auszeichnung Sammelstelle Jean-Marc Hensch 42

43 Auszeichnung Sammelstelle 43

44 Greenforum 2013 Datum ist noch nicht definiert und wird nach Rücksprache mit der KU später kommuniziert. 44

45 Führungen Besucherzentrum Axporama Hydraulisches Kraftwerk Beznau Kernkraftwerk Beznau > Transfer zu den Kraftwerken mit den Extra-Postautos 45

PV-Update Olten SENS erecycling 21. Oktober 2015

PV-Update Olten SENS erecycling 21. Oktober 2015 PV-Update Olten SENS erecycling 21. Oktober 2015 Mein CV Und am Ende der Produktlebenszeit? Recycling und Rücknahmesysteme 4 SENS erecycling Unabhängig, neutral, nicht gewinnorientiert (NPO) Rücknahmesystem

Mehr

SENS erecycling. 13.Mai 2017

SENS erecycling. 13.Mai 2017 SENS erecycling 13.Mai 2017 1 Mein CV Roman Eppenberger Dipl. Elektro Ingenieur ETH Zürich Executive MBA Fachhochschule Ostschweiz Berufserfahrung 12 Jahre Robotik für Medizin und Pharmazie 12 Jahre Contactless-Bereich

Mehr

Im Geschäftsjahr 2010 sah sich die SLRS wiederum mit vielfältigen Themen konfrontiert, die sich zumeist bereits im Vorjahr abgezeichnet hatten.

Im Geschäftsjahr 2010 sah sich die SLRS wiederum mit vielfältigen Themen konfrontiert, die sich zumeist bereits im Vorjahr abgezeichnet hatten. Stiftung Licht Recycling Schweiz SLRS - Jahresbericht 2010 Im Geschäftsjahr 2010 sah sich die SLRS wiederum mit vielfältigen Themen konfrontiert, die sich zumeist bereits im Vorjahr abgezeichnet hatten.

Mehr

Revision der Vollzugshilfe zum Stand der Technik VREG Chancen und Risiken in der Praxis

Revision der Vollzugshilfe zum Stand der Technik VREG Chancen und Risiken in der Praxis Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall und Rohstoffe Revision der Vollzugshilfe zum Stand der Technik VREG Chancen und

Mehr

Abfall + Rohstoffe Agenda 2017

Abfall + Rohstoffe Agenda 2017 Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall + Rohstoffe Abfall + Rohstoffe Agenda 2017 Biel 24. Januar 2017 Abteilung Abfall

Mehr

Mitteilungen des BAFU

Mitteilungen des BAFU Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall + Rohstoffe Mitteilungen des BAFU 27. September 2016 4. Vollversammlung Cercle

Mehr

Elektroschrott Sam Lanners & Agnese Martignoni

Elektroschrott Sam Lanners & Agnese Martignoni Elektroschrott Sam Lanners & Agnese Martignoni Definition und Überblick Definition: Unter Elektroschrott versteht man ausgediente Elektro- und Elektronikgeräte oder deren Bauteile, die nicht mehr in Betrieb

Mehr

4912/J XXIV. GP. Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.

4912/J XXIV. GP. Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich. 4912/J XXIV. GP - Anfrage 1 von 5 4912/J XXIV. GP Eingelangt am 24.03.2010 Anfrage der Abgeordneten Mag. Johann Maier und GenossInnen an den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Mehr

Aus Elektronikschrott mach Rohstoff

Aus Elektronikschrott mach Rohstoff Aus Elektronikschrott mach Rohstoff Ueli Kasser, 1. März 2005 Leiter der Technischen Kontrollstelle der S.EN.S Rund 75'000 t alte elektrische und elektronische Geräte wurden letztes Jahr, von rund 7000

Mehr

Anzug Tanja Soland und Konsorten betreffend Rückgabe von wiederverwertbarem Material bzw. Entsorgung von Elektroschrott

Anzug Tanja Soland und Konsorten betreffend Rückgabe von wiederverwertbarem Material bzw. Entsorgung von Elektroschrott An den Grossen Rat 11.5139.02 WSU/P115139 Basel, 16. Oktober 2013 Regierungsratsbeschluss vom 15. Oktober 2013 Anzug Tanja Soland und Konsorten betreffend Rückgabe von wiederverwertbarem Material bzw.

Mehr

Studie Kunststoff Recycling und Verwertung KuRVe Ökonomisch-ökologische Analyse diverser Kunststoffsammelsysteme in der Schweiz

Studie Kunststoff Recycling und Verwertung KuRVe Ökonomisch-ökologische Analyse diverser Kunststoffsammelsysteme in der Schweiz Studie Kunststoff Recycling und Verwertung KuRVe Ökonomisch-ökologische Analyse diverser Kunststoffsammelsysteme in der Schweiz Teil 1: Grundlagen und ökologische Aspekte Fredy Dinkel, Carbotech AG Teil

Mehr

Willkommen an der Medienkonferenz

Willkommen an der Medienkonferenz Social Impact Bond Willkommen an der Medienkonferenz Begrüssung Regierungsrat Philippe Perrenoud Gesundheits- und Fürsorgedirektor 2 Der Social Impact Bond eine innovative Finanzierungsform zur Erreichung

Mehr

Recycling von Photovoltaikmodulen

Recycling von Photovoltaikmodulen Recycling von Photovoltaikmodulen Eine ökonomische und ökologische Fallstudie 15. Nationale Photovoltaik-Tagung, SwissTech Convention Centre, Lausanne Andreas Wade (Co-Operating Agent, IEA-PVPS Task 12)

Mehr

Sammlung und Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten in Gemeinden

Sammlung und Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten in Gemeinden Kommunale Infrastruktur Tagung vom 21. Mai 2008 Dr. Robert Hediger Paul Brändli CEO SENS CEO SWICO Sammlung und Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten in Gemeinden Agenda System Update SWICO System

Mehr

Stiftung Licht Recycling Schweiz SLRS

Stiftung Licht Recycling Schweiz SLRS Stiftung Licht Recycling Schweiz SLRS 2 Jahresbericht 2011 der Stiftung Licht Recycling Schweiz SLRS Die Anzahl in der Schweiz in Umlauf gebrachter entsorgungspflichtiger Lampen und somit auch der Ertrag

Mehr

Axporama. Leben mit Energie

Axporama. Leben mit Energie Axporama Leben mit Energie Entdecken Sie die Welt des Stroms Das Axporama ist das Besucherzentrum der Axpo und bietet Einblicke in alle relevanten Themen aus dem Umwelt- und Energiebereich. Die Möglichkeiten

Mehr

Nachhaltige Beschaffung aus Sicht des WEEE-Recyclings

Nachhaltige Beschaffung aus Sicht des WEEE-Recyclings Nachhaltige Beschaffung aus Sicht des WEEE-Recyclings Jean-Marc Hensch, Swico Green IT Meeting Zürich, 18. Juni 2014 400 Mitglieder 20 Milliarden Jahresumsatz 36 000 Arbeitsplätze Ausgangspunkt Ohne saubere

Mehr

Erfahrene Spezialisten Eigene Anlagen Effiziente Prozesse

Erfahrene Spezialisten Eigene Anlagen Effiziente Prozesse Recycling komplexer Produkte Erfahrene Spezialisten Eigene Anlagen Effiziente Prozesse Elektro- und Elektronikaltgeräte, Kühlgeräte Fahrzeuge Metalle und Metallverbunde Produktionsabfälle WEEE- Rücknahmesysteme

Mehr

Axporama. Leben mit Energie

Axporama. Leben mit Energie Axporama Leben mit Energie Entdecken Sie die Welt des Stroms Das Axporama ist das Besucherzentrum der Axpo und bietet Einblicke in alle relevanten Themen aus dem Umwelt- und Energiebereich. Die Möglichkeiten

Mehr

Vorsorgeanlass

Vorsorgeanlass 17.05.2017 Vorsorgeanlass Programm 16.00 16.15 Uhr Begrüssung Beni Schmocker Präsident 16.15 16.45 Uhr FUTURA Update Rolf Lüscher Geschäftsführer 16.45 16.55 Uhr Fragerunde 16.55 17.55 Uhr Digital Detox:

Mehr

Leben mit Energie. swico recycling zu Besuch bei Axpo. Schloss Böttstein Philippe Scheuzger Head Sales Switzerland.

Leben mit Energie. swico recycling zu Besuch bei Axpo. Schloss Böttstein Philippe Scheuzger Head Sales Switzerland. Leben mit Energie swico recycling zu Besuch bei Axpo Schloss Böttstein 22.5.2012 Philippe Scheuzger Head Sales Switzerland Axpo AG Ein Leben ohne Energie gibt es nicht Die Energie kann als Ursache für

Mehr

Getränkekarton-Recycling Schweiz

Getränkekarton-Recycling Schweiz Gleichbehandlung bei Getränkeverpackungen und Relevanz für die Kreislaufwirtschaft CH-Marktmengen Getränkeverpackungen (in Mio. Stück) Bestehendes nationales Sammelsystem Kein nationales Sammelsystem Legende:

Mehr

Axporama. Leben mit Energie

Axporama. Leben mit Energie Axporama Leben mit Energie Entdecken Sie die Welt des Stroms Das Axporama ist das Besucherzentrum der Axpo und bietet Einblicke in alle relevanten Themen aus dem Umwelt- und Energiebereich. Die Möglichkeiten

Mehr

Kunststoff: Der Umwelt zuliebe Ressourcenschonung par excellence. Dr. Rüdiger Baunemann Österreichischer Kunststofftag 10.

Kunststoff: Der Umwelt zuliebe Ressourcenschonung par excellence. Dr. Rüdiger Baunemann Österreichischer Kunststofftag 10. Kunststoff: Der Umwelt zuliebe Ressourcenschonung par excellence Dr. Rüdiger Baunemann Österreichischer Kunststofftag 10. Mai 2011 Drei Thesen zu Energieverbrauch und CO 2 -Ausstoß Die beste Energie ist

Mehr

Anschlussvertrag zum SENS-Rücknahmesystem

Anschlussvertrag zum SENS-Rücknahmesystem Anschlussvertrag zum SENS-Rücknahmesystem Firmennamen: nachfolgend Hersteller / Importeur genannt Adresse der Firma: vertreten durch: die Stiftung SENS, nachfolgend SENS genannt Obstgartenstrasse 28, 8006

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

Praktische Richtlinien zur Konvention über Recycling von Elektro- und Elektronikgeräten

Praktische Richtlinien zur Konvention über Recycling von Elektro- und Elektronikgeräten Swico Recycling Josefstrasse 218 CH-8005 Zürich Tel. +41 44 446 90 94 www.swicorecycling.ch info@swicorecycling.ch Praktische Richtlinien zur Konvention über Recycling von Elektro- und Elektronikgeräten

Mehr

Jetzt handeln beim Klimaschutz

Jetzt handeln beim Klimaschutz Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Klima Jetzt handeln beim Klimaschutz Marc Chardonnens, Direktor 8. Dezember 2016 Rechtsgrundlagen

Mehr

Chancen für Gewerbe und Industrie - innovative Produkte

Chancen für Gewerbe und Industrie - innovative Produkte Chancen für Gewerbe und Industrie - innovative Produkte Agenda Klimaziele der EU und CH Konkrete Umsetzungsprojekte in der CH zur Reduktion des Energieverbrauchs am Beispiel Licht Ökologie Das Kyotoprotokoll

Mehr

Position der Stromwirtschaft Schweizerische Energie-Stiftung Zürich, 12. September 2008

Position der Stromwirtschaft Schweizerische Energie-Stiftung Zürich, 12. September 2008 Position der Stromwirtschaft Schweizerische Energie-Stiftung Zürich, 12. September 2008 Dr. Manfred Thumann CEO, Nordostschweizerische Kraftwerke AG (NOK) Zwei Herausforderungen sind gleichzeitig zu lösen

Mehr

SEIT 2011 SIND WIR ZERTIFIZIERTER GREEN IT PARTNER und erfüllen damit die von der Deutschen Umwelthilfe definierten Umweltstandards.

SEIT 2011 SIND WIR ZERTIFIZIERTER GREEN IT PARTNER und erfüllen damit die von der Deutschen Umwelthilfe definierten Umweltstandards. NACHHALTIGES HANDELN Die Umwelt und den Menschen respektieren. Bereits seit Anfang des Unternehmens gilt es die harmonische Koexistenz mit Natur und Gesellschaft zu wahren. Das Thema Nachhaltigkeit bzw.

Mehr

SWICO Recycling auf einen Blick

SWICO Recycling auf einen Blick SWICO Recycling auf einen Blick Wir sind vernetzt mit der ganzen Welt immer und überall. Eine Vielzahl intelligenter und rasch wechselnder Geräte prägt unseren modernen Lebensstil. Dabei entsteht Altmaterial.

Mehr

Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers

Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers Zweck Im Zentrum steht der praktische Wissensaustausch in der Rolle als CEO in einer branchenübergreifenden Gruppe. Die Mitarbeit im

Mehr

Die Novelle des Elektro-und Elektronikgerätegesetzes

Die Novelle des Elektro-und Elektronikgerätegesetzes Die Novelle des Elektro-und Elektronikgerätegesetzes WEEE in Europa Frankfurt, 3. November 2015 Carina Dasenbrock Referat WR II 3 Branchenbezogene Prouktverantwortung Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,

Mehr

Sie träumen von neuen Elektrogeräten?

Sie träumen von neuen Elektrogeräten? Sie träumen von neuen Elektrogeräten? Wir von Ihren alten. SChalten Sie era ein: nie mehr Sorgen mit Der entsorgung AUS EIN RECYCLING SCHALTEN SIE ERA EIN: NIE MEHR SORGEN MIT DER ENTSORGUNG. Warum sich

Mehr

Die neue europäische Kreislaufwirtschaftspolitik. Gunther Wolff Europäische Kommission, GD Umwelt Berlin, 30.Januar 2017

Die neue europäische Kreislaufwirtschaftspolitik. Gunther Wolff Europäische Kommission, GD Umwelt Berlin, 30.Januar 2017 Die neue europäische Kreislaufwirtschaftspolitik Gunther Wolff Europäische Kommission, GD Umwelt Berlin, 30.Januar 2017 Europäische Abfallwirtschaft heute Abfallhierarchie 3 Europäische Abfallgesetze 4

Mehr

Vorprojekt Neubau Fernheizung Bergün/Bravuogn. Bravuogn INFORMATIONSVERANSTALTUNG

Vorprojekt Neubau Fernheizung Bergün/Bravuogn. Bravuogn INFORMATIONSVERANSTALTUNG Vorprojekt Neubau Fernheizung Bergün/Bravuogn Bravuogn INFORMATIONSVERANSTALTUNG Wärmebezüger und Bergüner Bevölkerung techn.betriebe@gemeinde-berguen.ch www.berguen.ch 1 Traktanden 1. Begrüssung durch

Mehr

Willkommen zur Generalversammlung Spitex-Verein. Embrachertal. 18. Mai 2015

Willkommen zur Generalversammlung Spitex-Verein. Embrachertal. 18. Mai 2015 Willkommen zur Generalversammlung Spitex-Verein Embrachertal 18. Mai 2015 Traktanden 1. Begrüssung 2. Wahl der StimmenzählerInnen 3. Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung vom 13.5.14 4. Jahresbericht

Mehr

Restrukturierung Fachhochschule Nordwestschweiz als Beispiel für einen Veränderungsprozess. Ziel, Vorgehen, Erfahrungen und Erkenntnisse

Restrukturierung Fachhochschule Nordwestschweiz als Beispiel für einen Veränderungsprozess. Ziel, Vorgehen, Erfahrungen und Erkenntnisse Restrukturierung Fachhochschule Nordwestschweiz als Beispiel für einen Veränderungsprozess Ziel, Vorgehen, Erfahrungen und Erkenntnisse Prof. Dr. Richard Bührer Gesamtprojektleiter 1 Ausgangslage und Zielsetzung

Mehr

EKZ Windparkprojekt in Thundorf

EKZ Windparkprojekt in Thundorf EKZ Windparkprojekt in Thundorf Information Gemeinde Amlikon-Bissegg, 28. April, 2016 Jean-Marc Degen, Projektleiter Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich»Die EKZ versorgen rund eine Million Menschen

Mehr

Bilanzmedienkonferenz

Bilanzmedienkonferenz Bilanzmedienkonferenz Geschäftsjahr 2014 15 Seite 1 Andrew Walo CEO Axpo Holding AG Geschäftsergebnis 2014 15 Gutes operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen in anhaltend schwierigem Marktumfeld Energieabsatz

Mehr

1 AKSZ, März 18

1 AKSZ, März 18 www.aksz.ch 1 Geschäftsbericht 2017 Ausgleichskasse / IV-Stelle Schwyz Mediengespräch vom 26. März 2018 www.aksz.ch 2 Herzlich willkommen Der Geschäftsbericht 2017 informiert: über das breite Tätigkeitsfeld

Mehr

Status des Best of two worlds Projekts

Status des Best of two worlds Projekts Status des Best of two worlds Projekts Dr. Matthias Buchert (Öko-Institut e.v.) Urban Mining Kongress und r 3 Statusseminar 11. Juni 2014 Essen Übersicht 1 Hintergrund zum Projekt 2 Einbezug von Stakeholdern

Mehr

Der Schweizer Ansatz zur Abfallverwertung

Der Schweizer Ansatz zur Abfallverwertung Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Direktion Der Schweizer Ansatz zur Abfallverwertung Marc Chardonnens Direktor Bundesamt für Umwelt

Mehr

Verpflichtungen aus ElektroG2 und anderen nationalen Gesetzen - viele Fragen, eine Lösung... WEEE Europe!" WEEE Europe AG 1

Verpflichtungen aus ElektroG2 und anderen nationalen Gesetzen - viele Fragen, eine Lösung... WEEE Europe! WEEE Europe AG 1 Verpflichtungen aus ElektroG2 und anderen nationalen Gesetzen - viele Fragen, eine Lösung... WEEE Europe!" 1 Auf einen Blick WEEE Europe bietet die Stärke eines international ausgerichteten Unternehmens

Mehr

Entsorgung + Recycling Stadt Bern

Entsorgung + Recycling Stadt Bern Präsentation Kurs Abfallwirtschaft in Städten und Gemeinden 3. September 2010 Inhalt Organisation Kennzahlen Finanzierung der Abfallentsorgung Bereiche Administration und Projekte Bereich mobil Bereich

Mehr

2 Zusammensetzung von E&E-Geräten

2 Zusammensetzung von E&E-Geräten Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall, Stoffe, Biotechnologie September 2010 Faktenblatt zu Elektro- und Elektronikgeräten

Mehr

Ergebnis der Anhörung zur Revision der Verordnung über die Rückgabe, die Rücknahme und die Entsorgung elektrischer und elektronischer Geräte (VREG)

Ergebnis der Anhörung zur Revision der Verordnung über die Rückgabe, die Rücknahme und die Entsorgung elektrischer und elektronischer Geräte (VREG) Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation Département fédéral de l Environnement, des Transports, de l Energie et de la Communication Dipartimento federale dell Ambiente,

Mehr

AREALNETZE DER NEUE GRUNDSATZENTSCHEID DES BUNDESGERICHTS, HANDLUNGS BEDARF, RECHTSENTWICKLUNG

AREALNETZE DER NEUE GRUNDSATZENTSCHEID DES BUNDESGERICHTS, HANDLUNGS BEDARF, RECHTSENTWICKLUNG Anmeldung Montag, 29. Juni 2015, Au Premier, Hauptbahnhof, Zürich(1207.) PROGRAMM Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*: 13.15 13.20 Begrüssung 13.20 14.00 Inhalt und Bedeutung

Mehr

Übereinkommen von Paris: Umsetzung in der Schweiz. Andrea Burkhardt. 1 st Basel Sustainability Forum 14. Oktober 2016

Übereinkommen von Paris: Umsetzung in der Schweiz. Andrea Burkhardt. 1 st Basel Sustainability Forum 14. Oktober 2016 Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Klima Übereinkommen von Paris: Umsetzung in der Schweiz 1 st Basel Sustainability Forum

Mehr

Pressegespräch zum 4. Zukunftskongress Staat & Verwaltung. Krise als Chance Gemeinsam handeln Im föderalen Staat: Effizient und digital!

Pressegespräch zum 4. Zukunftskongress Staat & Verwaltung. Krise als Chance Gemeinsam handeln Im föderalen Staat: Effizient und digital! Pressegespräch zum 4. Zukunftskongress Staat & Verwaltung Krise als Chance Gemeinsam handeln Im föderalen Staat: Effizient und digital! > Vorstellung der Ergebnisse des Zukunftspanels Staat & Verwaltung

Mehr

Sammlung und Verwertung von Kunststoffabfällen aus Haushalten - Empfehlungen des Bundes

Sammlung und Verwertung von Kunststoffabfällen aus Haushalten - Empfehlungen des Bundes Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall und Rohstoffe Sammlung und Verwertung von Kunststoffabfällen aus Haushalten -

Mehr

EAG Recycling Chancen und Herausforderungen. Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger

EAG Recycling Chancen und Herausforderungen. Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger EAG Recycling Chancen und Herausforderungen Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger Erfolgsbilanz 700.000 t gesammelte und verwertete EAGs In 10 Jahren Inhalt 6 Fragen 4 Herausforderungen Empfehlungen

Mehr

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West swiss business hub china China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West Sponsored by Ab China: Die erfolgsversprechende Herausforderung?

Mehr

Willkommen zur Mitgliederversammlung. Aarau 28.03.2015. Atemfachverband Schweiz, 4600 Olten

Willkommen zur Mitgliederversammlung. Aarau 28.03.2015. Atemfachverband Schweiz, 4600 Olten Willkommen zur Mitgliederversammlung Aarau 28.03.2015 28. März 2015 Traktandenliste MV 2015 1. Begrüssung und Eröffnung 2. Präsenz festhalten 3. Wahl der StimmenzählerInnen 4. Traktandenliste 5. Genehmigung

Mehr

www.azv-hof.de Abfallzweckverband . 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 www.azv-hof.de Abfallberatung. Hof

www.azv-hof.de Abfallzweckverband . 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 www.azv-hof.de Abfallberatung. Hof Schraubertonne www.azv-hof.de Abfallzweckverband Abfallberatung. Hof Tel. 09281/7259-15. Kirchplatz. 10 www.azv-hof.de. 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 Sehr geehrte Damen und Herren, Elektrogeräte bestimmen

Mehr

Ziele und Inhalte. 1. Ziele des Gesetzes

Ziele und Inhalte. 1. Ziele des Gesetzes Ziele und Inhalte des Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG) 1. Ziele

Mehr

Einer für alles. Umfassende Entsorgungslösungen für die Ostschweiz

Einer für alles. Umfassende Entsorgungslösungen für die Ostschweiz Einer für alles Umfassende Entsorgungslösungen für die Ostschweiz...die strategische Kooperation unabhängiger Recycling- und Entsorgungsunternehmen für Elektro- und Elektronikschrott-Verwertung Lokal sammeln

Mehr

Der neue Sachplan Abfall 2017

Der neue Sachplan Abfall 2017 Der neue Bern, 22. November 2017 Oliver Steiner, Abteilungsleiter Betriebe und Abfall 1 AWA Amt für Wasser und Abfall die Vorgänger 1991 1997 2002 2009 20XX Gesetzliche Grundlage VVEA (Abfallverordnung)

Mehr

ANPASSUNG UND WIRKUNG DES GESETZLICHEN MINDESTLOHNS

ANPASSUNG UND WIRKUNG DES GESETZLICHEN MINDESTLOHNS ANPASSUNG UND WIRKUNG DES GESETZLICHEN MINDESTLOHNS Lohnungleichheit Fakten, Daten, Analysen 26. Wissenschaftliches Kolloquium 23. und 24. November 2017 Ralf Droßard und Kathrin Frentzen Statistisches

Mehr

Verantwortungsvolles Recycling

Verantwortungsvolles Recycling Verantwortungsvolles Recycling Damit es sich auch für unsere Kinder und Kindeskinder im Kreis dreht. Kuster Recycling AG Ihr Gesamtentsorger in der Region Ostschweiz Die Kuster Recycling AG stellt sich

Mehr

Spitzentechnologie und höchste Sicherheit bei der Behandlung radioaktiver Abfälle

Spitzentechnologie und höchste Sicherheit bei der Behandlung radioaktiver Abfälle Spitzentechnologie und höchste Sicherheit bei der Behandlung radioaktiver Abfälle 29. November 2016 Bruno Ulrich, Leiter Abteilung Technik ZT VBSA-Fachtagung, Olten Seite 1 wichtige Teilaufgabe im nuklearen

Mehr

2. ech-bpm-workshop. Erfahrungsberichte zur Prozessplattform der Zürcher Gemeinden Bern, 2. Dezember 2016

2. ech-bpm-workshop. Erfahrungsberichte zur Prozessplattform der Zürcher Gemeinden Bern, 2. Dezember 2016 2. ech-bpm-workshop Erfahrungsberichte zur Prozessplattform der Zürcher Gemeinden Bern, 2. Dezember 2016 Programm 1. Die Prozessplattform der Zürcher Gemeinden Andrea Mazzocco, Präsident der Interessengemeinschaft

Mehr

1. Winfeger Fachtagung vom 7. März 2014. Herzlich willkommen zur heutigen Tagung!

1. Winfeger Fachtagung vom 7. März 2014. Herzlich willkommen zur heutigen Tagung! 20 Jahre Winfeger 1. Winfeger Fachtagung vom 7. März 2014 Herzlich willkommen zur heutigen Tagung! Förrlibuckstrasse 180 8005 Zürich Tel.: 044 450 72 72 E-Mail: info@winfeger.ch www.winfeger.ch Seite 1

Mehr

Akkreditierungs FORUM 2012

Akkreditierungs FORUM 2012 E I N L A D U N G Z U M Akkreditierungs FORUM 2012 am 11./12. Juni 2012 in Berlin Eine Veranstaltung anlässlich des World Accreditation Day 2012 Akkreditierung in der Praxis Zum Thema Immer mehr Unternehmen

Mehr

Berufsbild Recyclistin/Recyclist EFZ Jahr 2000 VSMR 45 Lehrlingen pro Jahr

Berufsbild Recyclistin/Recyclist EFZ Jahr 2000 VSMR 45 Lehrlingen pro Jahr 360 Kunststoff-Tag 2011 vom 25. März 2011 neues Berufsbild Recyclistin/Recyclist EFZ Romana Heuberger, Geschäftsführerin R-Suisse Berufsbild Recyclist! Grundausbildung Recyclistin/Recyclist seit dem Jahr

Mehr

Nasse + trockene Restabfalltonne Ein neues System für Kassel?

Nasse + trockene Restabfalltonne Ein neues System für Kassel? Nasse + trockene Restabfalltonne Ein neues System für Kassel? Dipl.-Ing. Ramona Schröer Fachtagung Weiterentwicklung der Abfallsammlung Abfallwirtschaft ohne Duale Systeme? Kassel 24.05.2007 Einleitung

Mehr

1.ITIL Forum Schweiz 2009

1.ITIL Forum Schweiz 2009 24. Juni 2009 Herzlich willkommen zum 1.ITIL Forum Schweiz 2009 24. Juni 2009 im Hotel Marriott in Zürich Thomas Estermann Prozess- und Projektmanagement www.mms-consulting.ch Martin Andenmatten IT Service

Mehr

3. Gwerbler-Abend. Freitag, 29. September 2017, ab Uhr DAWO, Allmend-Platz, Au-Heerbrugg

3. Gwerbler-Abend. Freitag, 29. September 2017, ab Uhr DAWO, Allmend-Platz, Au-Heerbrugg 3. Gwerbler-Abend Freitag, 29. September 2017, ab 16.30 Uhr DAWO, Allmend-Platz, Au-Heerbrugg Begrüssung Herzlich Willkommen zum 3. Gwerbler-Abend! Im Herbst 2013 trafen sich auf Initiative von Carsten

Mehr

3. Gwerbler-Abend. Freitag, 29. September 2017, ab Uhr DAWO, Allmend-Platz, Au-Heerbrugg

3. Gwerbler-Abend. Freitag, 29. September 2017, ab Uhr DAWO, Allmend-Platz, Au-Heerbrugg 3. Gwerbler-Abend Freitag, 29. September 2017, ab 16.30 Uhr DAWO, Allmend-Platz, Au-Heerbrugg Begrüssung Herzlich Willkommen zum 3. Gwerbler-Abend! Im Herbst 2013 trafen sich auf Initiative von Carsten

Mehr

Phosphormining aus Klärschlammasche das Phos4Life-Verfahren als Möglichkeit für eine Schweizer Phosphorstrategie

Phosphormining aus Klärschlammasche das Phos4Life-Verfahren als Möglichkeit für eine Schweizer Phosphorstrategie STIFTUNG ZENTRUM FÜR NACHHALTIGE ABFALL- UND RESSOURCENNUTZUNG Phosphormining aus Klärschlammasche das Phos4Life-Verfahren als Möglichkeit für eine Schweizer Phosphorstrategie Stefan Schlumberger Ausgangslage

Mehr

Nachhaltige Bewirtschaftung von Wertstoffen und Abfällen

Nachhaltige Bewirtschaftung von Wertstoffen und Abfällen Themenkreis Begriffserklärung Abfall Der Recycling- und Entsorgungsmarkt Schweiz Professionelles Wirtschaften im Recycling- und Entsorgungsmarkt Übersicht der Wertstoff- und Abfallsortimente Die Ziele

Mehr

Was ist E-Schrott?

Was ist E-Schrott? 1999 in Hannover/ Lehrte gegründet Exitcom, bietet Komplettlösungen und Beratungsdienste im Bereich E-Schrott Recycling und Umwelttechnologien Seit Januar 2012 auch in Saudi Arabien Umweltmanagement-Systeme

Mehr

Aktueller Stand von Open Government Data beim Bundesamt für Landestopografie

Aktueller Stand von Open Government Data beim Bundesamt für Landestopografie armasuisse Direktion Aktueller Stand von Open Government Data beim Bundesamt für Landestopografie Dinner-Einladung der Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit 21. Dezember 2011 Jean-Philippe Amstein,

Mehr

Die Firmentennis Meisterschaft 2018 steht vor der Tür. Ihr erhaltet mit diesem Versand folgende

Die Firmentennis Meisterschaft 2018 steht vor der Tür. Ihr erhaltet mit diesem Versand folgende An die angeschlossenen Clubs Liebe Spielleiter, Captain und Spieler/innen Die Firmentennis Meisterschaft 2018 steht vor der Tür. Ihr erhaltet mit diesem Versand folgende Unterlagen: Anmerkungen zur Anmeldung

Mehr

Bekämpfung des Litterings in der Schweiz

Bekämpfung des Litterings in der Schweiz Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall und Rohstoffe Bekämpfung des in der Schweiz Gemeindeseminar vom 3. Juni 2015 Kanton

Mehr

Mobile- Box. Das Team von Mobile- Box und seine Arbeit

Mobile- Box. Das Team von Mobile- Box und seine Arbeit Mobile- Box Das Team von Mobile- Box und seine Arbeit Inhalt Die Problematik mit den alten Handys Die Lösung von Mobile- Box Sammlung Wiederverwendung & Recycling Spende an Sammelpartner Über Mobile- Box

Mehr

Präsentation Trentino 1

Präsentation Trentino 1 19.10.2012 Präsentation Trentino 1 Tourismuslandschaft Schweiz 19.10.2012 Präsentation Trentino 2 Geographisches Gebiet Ostschweiz 19.10.2012 Präsentation Trentino 3 Fakten zur Ostschweiz 4`576 km 2 (CH

Mehr

Recycling / 6. Konsumententagung MGB

Recycling / 6. Konsumententagung MGB Swiss Recycling 23.05.2014 Recycling 2030 23.05.2014/ 6. Konsumententagung MGB 1 Swiss Recycling 23.05.2014 Markus Tavernier Geschäftsführer IGORA (Alu Recycling); FERRO Recycling Präsident SWISSRECYCLING

Mehr

Hauptversammlung der ALBA SE 2015 Herzlich Willkommen! Seite 1 Datum Präsentationstitel

Hauptversammlung der ALBA SE 2015 Herzlich Willkommen! Seite 1 Datum Präsentationstitel Hauptversammlung der ALBA SE 2015 Herzlich Willkommen! Seite 1 Datum Präsentationstitel Seite 2 Datum Präsentationstitel Hauptversammlung der ALBA SE 3. Juni 2015 Tagesordnung TOP 1 Vorlage der Abschlüsse

Mehr

Energiestrategie 2050 Stand der Beratungen. Stefan Müller-Altermatt Nationalrat / Präsident UREK Tagung Solarwärme,

Energiestrategie 2050 Stand der Beratungen. Stefan Müller-Altermatt Nationalrat / Präsident UREK Tagung Solarwärme, Energiestrategie 2050 Stand der Beratungen Stefan Müller-Altermatt Nationalrat / Präsident UREK Tagung Solarwärme, 24.11.2016 Inhalt Wo stehen wir? Energieversorgung heute Wo müssen wir hin? Energieversorgung

Mehr

AREALNETZE DER NEUE GRUNDSATZENTSCHEID DES

AREALNETZE DER NEUE GRUNDSATZENTSCHEID DES Anmeldung Montag, 29. Juni 2015, Au Premier, Hauptbahnhof, Zürich(1207.) PROGRAMM Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*: 13.15 13.20 Begrüssung 13.20 14.00 Inhalt und Bedeutung

Mehr

Kritische Rohstoffe in Elektro-und Elektronikgeräten - haben wir sie im Griff?

Kritische Rohstoffe in Elektro-und Elektronikgeräten - haben wir sie im Griff? Kritische Rohstoffe in Elektro-und Elektronikgeräten - haben wir sie im Griff? Patrick Wäger Empa Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Abteilung Technologie & Gesellschaft CH-9014 St.

Mehr

Entsorgung von IT-Geräten. Johanna Sydow, Germanwatch Bremen,

Entsorgung von IT-Geräten. Johanna Sydow, Germanwatch Bremen, Entsorgung von IT-Geräten Johanna Sydow, Germanwatch Bremen, 03.11.2016 Metalle in IT-Geräten IT-Geräte enthalten etwa 30 Metalle Indium ca. 80 Prozent Zinn: 33 Prozent Kobalt: ca. 20 Prozent Platinmetalle:

Mehr

Elektroaltgeräte - Vorgaben und Herausforderungen für den österreichischen Versandhandel. 4. Branchentreff Versand- und Internethandel

Elektroaltgeräte - Vorgaben und Herausforderungen für den österreichischen Versandhandel. 4. Branchentreff Versand- und Internethandel Elektroaltgeräte - Vorgaben und Herausforderungen für den österreichischen Versandhandel 4. Branchentreff Versand- und Internethandel 15.11.2017 Über das UFH Wer wir sind Sammel- und Verwertungssystem

Mehr

Suva Medienkonferenz Dienstag, 16. März 2010. Start der neuen Präventionskampagne «stolpern.ch»

Suva Medienkonferenz Dienstag, 16. März 2010. Start der neuen Präventionskampagne «stolpern.ch» Suva Medienkonferenz Dienstag, 16. März 2010 Start der neuen Präventionskampagne «stolpern.ch» Moderation Stefan Bucher Agentur Zentralschweiz, Suva Herzlich Willkommen Edouard Currat Mitglied der Geschäftsleitung,

Mehr

Zertifizierung in der Schweiz

Zertifizierung in der Schweiz Zertifizierung in der Schweiz Jean Paul Kölbl CEO IT-Secure.com AG 13.09.2002 Copyright (c) 1999-2002, IT-Secure.com AG 1 Vorstellung Solution Provider für IT-Sicherheit und Applikations-Integration Technologie

Mehr

Digitale Prozesse sind Realität Forum Swissdec 2015

Digitale Prozesse sind Realität Forum Swissdec 2015 Digitale Prozesse sind Realität Forum Swissdec 2015 20. Mai 2015, Stade de Suisse Wankdorf in Bern Zielpublikum: Lohnsoftware-Hersteller und Lohndatenempfänger Digitale Prozesse sind Realität Sehr geehrte

Mehr

aargaumobil-seminar für Unternehmen Aarau teilten sich 550 Genossenschafter 36 Fahrzeuge

aargaumobil-seminar für Unternehmen Aarau teilten sich 550 Genossenschafter 36 Fahrzeuge Mobility Carsharing 18.11.2015: aargaumobil 1 Mobility Facts & Figures 1990 teilten sich 550 Genossenschafter 36 Fahrzeuge heute über 120 300 Kunden (davon rund 55 500 Genossenschafter) 186 Mitarbeitende

Mehr

Klimapolitik der Schweiz am Vorabend des Peak Oil

Klimapolitik der Schweiz am Vorabend des Peak Oil Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Klima, Ökonomie und Umweltbeobachtung Klimapolitik der Schweiz am Vorabend des Peak Oil,

Mehr

Vitamin B für Pharma-Zulieferer in Brasilien.

Vitamin B für Pharma-Zulieferer in Brasilien. Vitamin B für Pharma-Zulieferer in Brasilien. Präsentation der Marktstudie Brazil s Pharmaceutical Industry am 5. Juli 2011 in Basel osec.ch/event_pharma 1 Partner: Exportpotenzial für Schweizer Firmen.

Mehr

Herzlich Willkommen zum Forum Einkauf! Thema: Beschaffungsoptimierung Nachhaltige Gewinnsteigerung für Ihr Unternehmen. Wien, Österreich 19.9.

Herzlich Willkommen zum Forum Einkauf! Thema: Beschaffungsoptimierung Nachhaltige Gewinnsteigerung für Ihr Unternehmen. Wien, Österreich 19.9. Herzlich Willkommen zum Forum Einkauf! Wien, Österreich 19.9.2014 Thema: Beschaffungsoptimierung Nachhaltige Gewinnsteigerung für Ihr Unternehmen Name: Jörg Delpos Funktion: Vertriebsleiter AGENDA 10:00

Mehr

Fonds für die Entsorgung von Kleinmengen an Sonderabfällen ZH Jahresbericht 2014

Fonds für die Entsorgung von Kleinmengen an Sonderabfällen ZH Jahresbericht 2014 Seite 1 Inhaltsübersicht Zurück zum Handel Zurück zum Sonderabfallmobil Zurück zur kant. Sonderabfall-Sammelstelle Zusammenarbeit mit den Gemeinden und Städten S.3 S.4 S.5 S.6 Zusammenfassung Die Kantone

Mehr

Der modernste Entsorgungs- & Recyclinghof Europas

Der modernste Entsorgungs- & Recyclinghof Europas SAP Public Services Forum Luzern, 17. März 2015 Der modernste Entsorgungs- & Recyclinghof Europas 17. März 2015 1 Der modernste Entsorgungs- und Recyclinghof Europas AGENDA 1. ERB & Projekt LISA Ziele

Mehr

Bestandsaufnahme und Ausblick

Bestandsaufnahme und Ausblick KRS Vertreiber-Rücknahme EAG in Schleswig-Holstein Bestandsaufnahme und Ausblick 27. Abfalltagung des LLUR 24. November 2015 Rendsburg 1 Vorstellung der KRS KRS = Kreislaufwirtschafts- und Rücknahmesysteme

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM TAG DER SCHULEN 13. DEZEMBER 2016 IN BERN

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM TAG DER SCHULEN 13. DEZEMBER 2016 IN BERN HERZLICH WILLKOMMEN ZUM TAG DER SCHULEN 13. DEZEMBER 2016 IN BERN René Vogel, Präsident der Prüfungskommission Kurt Graf, Vizepräsident der Prüfungskommission Agenda Begrüssung Rückblick auf das Prüfungsjahr

Mehr

Jahresrechnung 2017 Medienorientierung

Jahresrechnung 2017 Medienorientierung Jahresrechnung 2017 Medienorientierung Regierungsrätin Barbara Janom Steiner Chur, 14. März 2018 1 Die Ergebnisse der Jahresrechnung 2017 Rechnung 2016 Budget inkl. NK 2017 Rechnung 2017 Differenz zur

Mehr

Institut für Verwaltungs-Management. Forschung, Entwicklungen und Dienstleistungen für die Gemeinden

Institut für Verwaltungs-Management. Forschung, Entwicklungen und Dienstleistungen für die Gemeinden Institut für Verwaltungs-Management Forschung, Entwicklungen und Dienstleistungen für die Gemeinden Suisse Public 21. 24. Juni 2011 Pascal Reist, Wissenschaftlicher Mitarbeiter 1 Welche Vorteile haben

Mehr

91. BundesDekaneKonferenz Wirtschaftswissenschaften

91. BundesDekaneKonferenz Wirtschaftswissenschaften 91. BundesDekaneKonferenz Wirtschaftswissenschaften Profilierung der Hochschule durch Internationalisierung 31. Mai 2. Juni 2017 Winterthur EINLADUNG & PROGRAMM Building Competence. Crossing Borders. Herzlich

Mehr

Herzlich willkommen zur Bison World Dresden, 28. September 2016

Herzlich willkommen zur Bison World Dresden, 28. September 2016 Herzlich willkommen zur Bison World 2016 Dresden, 28. September 2016 Inhalt Vorstellung BISON Bison World BISON-Group Über uns Standorte Hauptsitz in Sursee, Schweiz Bison Schweiz AG Aarau, Schweiz europa3000

Mehr