Basel II und Mittelstand: Verteuern sich Kredite? DIE NEUEN KREDITVERGABERICHTLINIEN STEHEN KURZ VOR DER UMSETZUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Basel II und Mittelstand: Verteuern sich Kredite? DIE NEUEN KREDITVERGABERICHTLINIEN STEHEN KURZ VOR DER UMSETZUNG"

Transkript

1 servi c e r u n d u m 01/2004 Basel II und Mittelstand: Verteuern sich Kredite? DIE NEUEN KREDITVERGABERICHTLINIEN STEHEN KURZ VOR DER UMSETZUNG INHALT: Seite 2: FOKUS Interview: Worauf es in Zukunft ankommt Seite 3: HERTEN KONKRET Erdgastankstelle kommt Hertener»NEIKO GmbH«fertigt Spezialteile für den Kraftwerksbau Mit dem Stichwort»Basel II«wird die Diskussion um die Neugestaltung der Eigenkapitalvorschriften der Kreditinstitute bezeichnet. Dieser Prozess, der die Stabilität des internationalen Finanzsystems erhöhen soll, begann nach dem Bankencrash in Japan mit der Vorlage eines Konsultationspapieres im Juni Für viele kleine und mittlere Unternehmen wird es immer schwieriger, günstige Kredite zu erlangen. In Zukunft wird auch von kleineren Kreditnehmern erwartet, dass sie ihre Geschäftsbücher einer genauen Prüfung unterziehen lassen. Damit will der Kreditgeber das Risiko eines Kredits individuell einschätzen. Wer als Unternehmer eine sichere Kreditzusage erreichen möchte, sollte dem Finanzdienstleister eine langfristige Geschäftsstrategie und ein funktionierendes Risiko-Management vorlegen. Ziel von»basel II«ist es, die Stabilität des internationalen Finanzsystems zu erhöhen. Dazu sollen die Risiken im Kreditgeschäft besser erfasst und die Eigenkapitalvorsorge der Kreditinstitute risikogerechter ausgestaltet werden. Das bedeutet im Kern, dass die Kreditinstitute zukünftig umso mehr Eigenkapital vorhalten sollen, je höher das Risiko des Kreditnehmers ist, an den sie einen Kredit vergeben. Heute spielt dagegen die Bonität der Unternehmen in den aufsichtsrechtlichen Eigenkapitalregeln keine Rolle: Banken und Sparkassen müssen jeden Firmenkredit mit einem einheitlichen Satz von acht Prozent ihres Eigenkapitals unterlegen. Zwar geht es in erster Linie um die Eigenkapitalvorschriften für Kreditinstitute. Mittelbar werden jedoch auch deren mittelständische Firmenkunden von diesen Veränderungen betroffen sein. Die Einführung der neuen Eigenkapitalregeln beschleunigt den Wandel im Bereich der Unternehmensfinanzierung. Darauf muss sich insbesondere der Mittelstand mit seiner Finanzierungsstrategie einstellen: Wer sich mit Fragen der Finanzierung aktiv auseinander setzt, schneidet bei Verhandlungen um Konditionen besser ab. Wer bei allen Entscheidungen über Investitionen und Finanzierung auch die Rückwirkungen auf die Bonität seines Unternehmens beachtet, sichert sich zugleich auch günstige Finanzierungskonditionen. Dazu kann auch ein externes Rating (mehr dazu auf S. 2) nützlich sein soll Basel II in Kraft treten. Seite 4: ENERGIEEXPERTE Energiekosten: Strom-Nettopreise + Buchtipp»Neue Tendenzen in der Mittelstandsfinanzierung«MEHR INFOS ZUM THEMA GIBT ES HIER: Informationen zu den neuen Eigenkapitalrichtlinien: Die Finanzierungshotline für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Hier können sich KMU zwischen 9 und 16 Uhr in Finanzierungs- und Förderfragen beraten lassen, Telefon: ( ) Die Mittelstandsbank informiert ausführlich in Sachen»Basel II«www.kfw-mittelstandsbank.de NUTZEN << SIE DEN FAXSERVICE! Partner im Stadtwerkeverbund ehw

2 FOKUS Wieland Pieper, Geschäftsführer der IHK Nord Westfalen, erklärt den impulse-lesern, worauf es in Zukunft bei Kreditverhandlungen ankommt. Wie sollten sich Mittelständler auf eine Kreditaufnahme vorbereiten? Im Kreditgeschäft gelten heute andere Spielregeln, der Weg zum Bankkredit ist sehr viel steiniger als früher. Darauf muss sich jeder Kreditnehmer einstellen. Er muss Bankgespräche professionell vorbereiten, seine Gesprächspartner dann von der Zuverlässigkeit und Zukunftsfähigkeit des Unter- überzeugen, und er muss sich nehmens permanent vor allem um eines kümmern INFORMATIONEN: sein Rating. Was ist entscheidend für ein gutes Die Industrie- und Handelskammer Nord Rating? Unternehmen mit solider wirtschaftlicher Basis, überzeugenden Per- Westfalen im Internet: spektiven, zeitgemäßem betriebswirtschaftlichem Rüstzeug und einer offensiven Informationspolitik dürften mit ihrem Rating wenig Probleme haben. In der Praxis wird es allerdings hier und da Schwä- Auch kleinere Betriebe müssen in Zukunft ihre wirtschaftliche Lage chen geben, z. B. bei der Eigenkapitalausstattung, beim Risiko-Management oder bewerten lassen, um an günstige Kredite zu kommen. im Controlling. Diese Schwächen müssen beseitigt werden, nicht nur im Interesse eines besseren Ratings, sondern vor allem impulse 2 Interview: Worauf es in Zukunft ankommt IMPULSE SPRACH MIT WIELAND PIEPER, GESCHÄFTSFÜHRER DER IHK NORD WESTFALEN, DARÜBER, WIE SICH UNTERNEHMEN AM BESTEN AUF DIE SITUATION EINSTELLEN KÖNNEN. Was ist ein Rating? DIE BEWERTUNG DER WIRTSCHAFTLICHEN LAGE VON UNTERNEH- MEN WIRD IN ZUKUNFT DIE KOSTEN EINES KREDITS BESTIMMEN Ein Rating bewertet mit einem standardisierten Verfahren die wirtschaftliche Lage eines Unternehmens. Auf dem Prüfstand steht die Fähigkeit, finanzielle Verpflichtungen zu erfüllen. Grundlage des Ratingurteils bilden interne Firmendaten sowie INFORMATIONEN: externe Wirtschaftsinformationen. Eine Branchen- und Markteinschätzung rundet Selbstbewertung im Internet: das Bild ab. Zu unterscheiden ist zwischen einem externen Rating durch eine unabhängige Ratingagentur und internen auch im Interesse der Zukunft des Unternehmens. Gibt es für Mittelständler neben dem klassischen Kredit Finanzierungsalternativen? Die wesentlichen Finanzpartner des Mittelstandes werden auch in Zukunft die Hausbanken bleiben. Alternative Finanzierungsformen auch»klassiker«wie Leasing und Factoring dürften jedoch an Bedeutung gewinnen, und ein Blick auf die breiter werdende Palette lohnt sich immer. Allerdings: Leicht ist der Weg zu neuen Geldgebern nicht, auch sie müssen zunächst von einem Engagement überzeugt werden. Welche Hilfen bietet die IHK Nord Westfalen in diesem Zusammenhang? Wer aktuelle Informationen zu Finanzierungsfragen sucht, wird auf unseren Internetseiten fündig (ihk-nordwestfalen/wachstum_finanzierung). Unsere Mitarbeiter geben gerne Tipps und Anregungen. Seit Oktober bieten wir außerdem einen kostenlosen Rating-Selbsttest im Internet an. Ratings der Banken und Sparkassen. Für den Mittelstand dürfte ein externes Rating im Normalfall mit zu hohen Kosten verbunden sein. Mittlerweile gibt es ein breites Spektrum an kostenlosen bzw. preiswerten Hilfen: Die kostenlose Rating-Ampel (siehe Infospalte) oder ratinggerechte Aufbereitung der betriebswirtschaftlichen Daten durch DATEV, an das sehr viele Steuerberater angeschlossen sind (geringe Mehrkosten). VERANSTALTUNGSTIPP:»Rating - Finanzierung mittelständischer Unternehmen«, , 09:00-17:00 Uhr, Hagen Wer sich im Vorfeld einer Kreditvergabe professionell vorbereitet und geschickt verhandelt, wird sein Unternehmen»Fit für Ratings«machen können und zudem den wahren Preis für sein unternehmerisches Werk finden. In diesem Kompaktseminar lernen die Teilnehmer die Ratingsysteme verschiedener Banken und die Denk- und Vorgehensweise der Bankmitarbeiter kennen. Veranstalter: Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen, Bahnhofstraße 18, Hagen, Ansprechpartner: Frau Hoffmann, Tel.: 02331/ ,

3 HERTEN KONKRET Erdgas-Tankstelle in Herten HERTENER STADTWERKE UNTERSCHRIEBEN VERTRAG MIT DER MINERALÖLGESELLSCHAFT TOTAL ERÖFFNUNG SOMMER 2004 Erdgas als Kraftstoff überzeugt im Vergleich zu Benzin und Diesel mit deutlich geringerem Schadstoffausstoß und günstigem Preis. Selbst strenge Anforderungen wie die Euro4-Grenzwerte werden mühelos unterschritten und das bei einem Preis von weniger als 50 Cent, verglichen mit einem Liter Benzin. Um den umweltgerechten Kraftstoff ins Bewusstsein zu heben, haben die Hertener Stadtwerke im vergangenen Jahr ein Förderprogramm Erdgasfahrzeuge aufgelegt. In Kürze bekommen die Stadtwerke drei neue Erdgasautos für den eigenen Fuhrpark. Ein letztes Hindernis fällt demnächst ebenfalls weg: Mit der Planung der ersten Erdgas-Zapfsäule für Herten an der TOTAL- Tankstelle Feldstraße gehen die Hertener Stadtwerke in Sachen Infrastruktur einen entscheidenden Schritt nach vorn Erdgas-Tankstellen das ist das erklärte Ziel der deutschen Gaswirtschaft für die kommenden fünf Jahre. Die Automobilbranche hat sich auf den zu erwartenden Boom an Erdgasfahrzeugen vorbereitet und bietet im PKW- und Nutzfahrzeugbereich etliche Erdgasmodelle an monovalent, also nur mit Erdgas betrieben, und bivalent, also umschaltbar zwischen Erdgas und Benzin. Spezialist für Sonderfälle DIE HERTENER FIRMA»NEIKO GMBH«FERTIGT ROHRZUBEHÖR AUCH FÜR DEN SICHERHEITSSENSIBLEN KRAFTWERKSBEREICH INFORMATIONEN: Erdgasfahrzeuge im Internet: Weitere Fragen? Hertener Stadtwerke, Gasversorgung Ludger Triffterer, Tel.: / Marco Meyer, Tel.: / Gase, Harze oder auch strahlendes Material was im Industrie- und Kraftwerksbereich durch Rohre strömt und fließt, soll auch dort bleiben. Flansche, Fittings und Muffen für diese Rohre müssen also besonderen Anforderungen an die Dichtigkeit standhalten, beispielsweise auch unter Hochdruck. Günter Neises hat sich mit seiner Firma»NEIKO GmbH«auf diese technischen Ansprüche spezialisiert. Die Firma stellt auch Rohrverbindungsstücke für den Kraftwerks-, Anlagen- und Apparatebau im Offshore-Bereich her. Mit CNC-Fräsmaschinen neuester Bauart und luftgekühlten Hochleistungsbohrern bearbeitet das Fachpersonal Edelstahl und besonders ausgerüstete Metalllegierungen. Günter Neises hat sich auf Sonderteile spezialisiert, die es so nicht zu kaufen gibt.»wenn ein Kunde ein spezielles Werkteil aus einem unüblichen Material bei uns bestellt, können wir ihm schnell weiterhelfen«, sagt Neises. Dafür hat der Hertener Unternehmer seine 15 Angestellten im Produktionsbereich sorgfältig ausgewählt und geschult. Das Unternehmen ist im Notfall 24 Stunden am Tag ansprechbar.»ein Kraftwerk kann bei einem gebrochenen Rohverbindungsstück nicht eben mal bis zum nächsten Morgen warten«, erklärt Neises. So dramatisch geht es selten zu, allerdings sind Spezialfertigungen oft eine eilige Sache. Daher schaffte Neises kürzlich eine Hochleistungs-Fräsmaschine an, die zweieinhalbmal schneller ist als die vorher eingesetzte. Modern ausgerüstet, schnell und serviceorientiert so schaffte Neises in zehn Jahren den Sprung vom Start-up-Unternehmen in die Produktionshallen auf der Westerholter Straße 555. Günter Neises sieht sich nicht am Ziel seiner Wünsche:»Wir haben genug Arbeit, auch wenn sie schwer planbar ist. In diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten richten wir unser Augenmerk dennoch auf Expansion.«INFORMATIONEN: NEIKO GmbH, Handel für Rohrzubehör, Westerholter Str. 555, Herten Tel: / Fax: / Die NEIKO GmbH im Internet: Passgenau: Ein Mitarbeiter der Qualitätskontrolle prüft ein Werkstück. 3 impulse

4 INFOS AUS DEM INTERNET: Energiehandelsgesellschaft West: IMPRESSUM Herausgeber: Hertener Stadtwerke GmbH Herner Straße Herten Redaktion: ehw Redaktion in Zusammenarbeit mit VWEW Energieverlag GmbH, Heidelberg Layout: >die typen< mannheim Druck: Rohr Druck ENERGIEEXPERTE Euro/MWh ENTWICKLUNG DER STROMLIEFERPREISE 2004 UND ,50 35,75 35,00 34,25 33,50 32,75 32,00 31,25 30,50 29,75 29,00 28,25 27,50 26,75 26,00 25,25 24,50 23,75 23,00 impulse Ende Februar 2003: Steigende Ölpreise durch die Irakkrise und die dadurch entstehende Unsicherheit der Marktteilnehmer führen zur verstärk Grundlast Cal Grundlast Cal 2005 Ausführlichere Erläuterungen können mit dem Faxservice abgerufen werden. 4 Strombeschaffung für 2004 Energie-Blackout Thema bei EU-Kommission DEUTSCHE NETZVERBINDUNG NACH BENELUX AUF DEM PRÜFSTAND INFORMATIONEN Angesichts des Energie-Blackouts in Italien, der in der Nacht zum 28. September eine»wirklich europäische Dimension zu der Zeit, der Energieinfrastruktur der Union ZUM THEMA: 2003 praktisch die Stromversorgung des geben«. Die Verstärkung der Netzverbindungen Die Vertretung der EU-Kommission in Deutschland im Internet: ganzen Landes lahmgelegt hat, drängt EU-Energiekommissarin Loyola de Palacio auf schnelle Realisierung des Binnenmarktes und zügige Realisierung der von der Kommission beschlossenen Verbundpläne. In mehreren Regionen der EU sei das Netz chronisch überlastet. Es sei an an den Grenzen Italiens gehört zu den von der Kommission aufgelisteten»vorrangigen Projekten von europäischem Interesse«. Für Deutschland werden die Verbindungen nach Dänemark und die Verknüpfung mit den Benelux-Staaten sowie Frankreich aufgeführt. BUCHTIPP: 5 EXEMPLARE GIBT ES GRATIS! Einfach auf Rückantwortfax ankreuzen. EIN ANALYTISCHER RÜCKBLICK AUF DIE PREISENTWICKLUNG ten Stromnachfrage. Der Grundlastpreis für eine Jahresstromlieferung 2004 durchbricht die Preisgrenze von 25 Euro/MWh. Anfang April 2003: Erste Wetterprognosen weisen auf einen heißen Sommer hin, durch den eine höhere Stromnachfrage (z. B. Einsatz von Klimaanlagen, etc.) erwartet wird. Durch frühzeitige Einkäufe durchbricht der Energie-Ticker >>> Weniger Windkraftanlagen Zwischen Januar und September 2003 wurden in Deutschland 906 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 1414 MW installiert. Der Zubau schrumpfte im Vergleich zum Vorjahr um rund 25 Prozent. Auch die Stromerzeugung aus Windkraft lag in diesem Zeitraum deutlich unter den Normalwerten. Strompreis die 26 Euro/MWh-Schwelle. Mitte September 2003: Durch die einerseits weiterhin hohe Nachfrage aufgrund der Hitze und der niedrigen Pegel der Flüsse andererseits (Kühlwasserproblematik der Kernkraftwerke) spitzt sich die Knappheitssituation im Spotmarkt zu. Die Preise steigen auf 29 Euro/MWh an. Anfang Oktober 2003: Rasantester Preisanstieg im ganzen Handelsjahr: Preise steigen für Grundlast bis zu 36 Euro/MWh. Grund hierfür sind zum einen Beschaffungsaufträge von Versorgern, die für 2004 immer noch nicht alle Mengen eingekauft haben, und zum anderen Spekulanten, die diese sehr volatile Handelszeit zur Erzielung von Spekulationsgewinnen nutzen. Mitte November: Markt beruhigt sich auf 33 Euro/MWH. >>> Abwasserverordnung belastet Mit der vom Bundesumweltministerium geplanten Änderung des Abwasserabgabengesetzes und der Abwasserverordnung kommen massive Belastungen auf Verbraucher und Abwasserunternehmen zu, warnt der Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW).»Neue Tendenzen in der Mittelstandsfinanzierung«von Ljuba Kokalj, Petra Moog, Guido Pfaffenholz Die Veränderungen auf den Kreditmärkten veranlassen die Banken in immer stärkerem Maße zu einer risikobewussten Kreditvergabepolitik. Eigenkapitalausstattung und Sicherheiten der Unternehmen rücken ins Zentrum des Interesses. Dadurch gewinnen die Märkte für Beteiligungskapital an Bedeutung. Die Autoren zeigen unter anderem Möglichkeiten zur Weiterentwicklung der Beteiligungsmärkte auf. Preis: EUR 35,00 ISBN:

5 impulse LESERSERVICE 01/2004 ANTWORTFAX AN: 02366/ Hertener Stadtwerke GmbH Vertrieb Geschäftskunden Herner Straße Herten Sichern Sie mir den persönlichen Versand der nächsten impulse! Bitte senden Sie sie zukünftig an: Verwaltung/Firma Name, Vorname Straße PLZ/Ort Telefon Telefax ICH MÖCHTE MEHR INFORMATIONEN ZU DIESEN INHALTEN: Ich bestelle das Merkblatt»15 Tipps zum Thema Rating«. Ich möchte an der Verlosung der 5 kostenlosen Bücher»Neue Tendenzen in der Mittelstandsfinanzierung«teilnehmen. Bitte schicken Sie mir die Liste mit IHK-Referenten zum Thema»Unternehmensfinanzierung«. Ich möchte eine ausführlichere Erläuterung der Grafik auf Seite vier oben. Bitte senden Sie mir eine Informationsschrift zur Vorbereitung auf ein Rating zu. Übermitteln Sie uns dieses Blatt ausgefüllt einfach per Fax oder im frankierten Fensterbriefumschlag. Wenn Sie Fragen haben oder mehr Informationen wünschen, rufen Sie uns unter 02366/ an.! impulse geht online. Schauen Sie doch mal rein unter hier finden Sie weitere Informationen

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung:

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung: Aktuelle Information für den Monat Juni 2012 Basel III und die Auswirkungen auf den Mittelstand - kurze Übersicht und Handlungsempfehlungen - Kaum sind die Änderungen aus Basel II nach langer Diskussion

Mehr

Rating Mittelstand. Schwächen erkennen Chancen nutzen! Rating Fördermittel Kreditprüfung Risikomanagement

Rating Mittelstand. Schwächen erkennen Chancen nutzen! Rating Fördermittel Kreditprüfung Risikomanagement Rating Mittelstand Schwächen erkennen Chancen nutzen! Rating Fördermittel Kreditprüfung Risikomanagement Besseres Rating günstigerer Kredit 3 Basel III- Unterlagen Rating Spezialist 2 Pre-Rating auf Basis

Mehr

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN Ausführungen von Hans W. Reich Sprecher des Vorstands (Es gilt das gesprochene Wort.) sehr geehrter Herr Bundesminister Clement,

Mehr

Basel II. Herausforderung und Chance für KMU

Basel II. Herausforderung und Chance für KMU Basel II Herausforderung und Chance für KMU SCHMIDT CONSULTING BAS GmbH SCHMIDT CONSULTING Business Advisors 7500 St. Moritz & 8044 Zürich www.schmidt-consulting.ch - 0 - Grundlagen von Basel II - 1 -

Mehr

Finanzierungskonditionen der Unternehmen IHK-Expertenbefragung zur Unternehmensfinanzierung 1. Halbjahr 2010

Finanzierungskonditionen der Unternehmen IHK-Expertenbefragung zur Unternehmensfinanzierung 1. Halbjahr 2010 Finanzierungskonditionen der Unternehmen IHK-Expertenbefragung zur Unternehmensfinanzierung 1. Halbjahr 2010 Ergebnisse einer DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Deutscher Industrie- und

Mehr

Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand

Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand Henryk Deter, cometis AG Bad Homburg, 25. April 2003 1 1. Status Quo Unternehmen in Deutschland EK-Quote: 17% Kredit wichtigstes

Mehr

Auswirkungen von Basel II auf die Finanzierung von Unternehmen

Auswirkungen von Basel II auf die Finanzierung von Unternehmen Auswirkungen von Basel II auf die Finanzierung von Unternehmen Starthilfe und Unternehmensförderung Unternehmens barometer Mit der Auswertung AUSWIRKUNGEN VON BASEL II AUF DIE FINANZIERUNG VON UNTERNEHMEN

Mehr

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu?

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Für: IHK Magdeburg Jens-Christian Eberhardt Magdeburg, 23. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzvorstellung Referent und Dresdner Factoring

Mehr

Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen

Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Presseinformation 11.03.2010 Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Berlin. Die Finanz- und Wirtschaftkrise hat weiterhin deutliche Auswirkungen auf die

Mehr

Die neuen Eigenkapitalanforderungen der Banken BASEL II

Die neuen Eigenkapitalanforderungen der Banken BASEL II Die neuen Eigenkapitalanforderungen der Banken BASEL II Ein Thema für das Gesundheitswesen? 26.07.2004 2004 Dr. Jakob & Partner, Trier www.dr-jakob-und-partner.de 1 Was bedeutet Basel II? Nach 6-jährigen

Mehr

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Peter Heckl Leiter Unternehmenskunden Regionalbereich Filder Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Zweitgrößte Sparkasse in Baden-Württemberg

Mehr

Anlage zur Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Anlage zur Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Unternehmen stehen wirtschaftlich sehr unterschiedlich da; ebenso gibt es vielfältige Besicherungsmöglichkeiten für einen Kredit. Risikogerechte Zinsen berücksichtigen dies und erleichtern somit vielen

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

Pressemitteilung. Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert. BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen. Stuttgart, 18.

Pressemitteilung. Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert. BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen. Stuttgart, 18. Pressemitteilung Stuttgart, 18. September 29 Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Stuttgart. Die Finanzkrise hat deutliche Auswirkungen auf die

Mehr

Finanzierung im Wandel

Finanzierung im Wandel Sonja Kolb Finanzierung im Wandel Anforderungen und Alternativen für den Mittelstand VDM Verlag Dr. Müller Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1 Problemstellung und Zielsetzung des Buchs 1 1.2 Aufbau des

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung Schlecht und Partner Schlecht und Collegen MittelstandsFinanzierung Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige

Mehr

Neue Kreditwürdigkeitsprüfung

Neue Kreditwürdigkeitsprüfung Bankinternes Rating 5.2 Kreditwürdigkeitsprüfung Seite 7 Neue Kreditwürdigkeitsprüfung Inhalt Bankinternes Rating-Verfahren Bankinterne Rating-Systeme Internes Rating nach Basel II Anforderungen an das

Mehr

Unternehmensfinanzierung: Noch kein Grund zur Entwarnung. aber Fortschritte bei der Anpassung an neue Spielregeln des Finanzmarkts

Unternehmensfinanzierung: Noch kein Grund zur Entwarnung. aber Fortschritte bei der Anpassung an neue Spielregeln des Finanzmarkts Unternehmensfinanzierung: Noch kein Grund zur Entwarnung aber Fortschritte bei der Anpassung an neue Spielregeln des Finanzmarkts Auswertung der Unternehmensbefragung 2003/2004 (Kurzfassung) GESAMTVERBAND

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

Kreditversorgung der Hamburger Wirtschaft

Kreditversorgung der Hamburger Wirtschaft Ergebnisse einer Sonderbefragung im Rahmen des Hamburger Konjunkturbarometers Herbst 2009 Die Stimmung in der Hamburger Wirtschaft hellt sich weiter auf das ist das Ergebnis des Konjunkturbarometers unserer

Mehr

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen Starthilfe und Unternehmensförderung Finanzierungsalternativen Merkblatt Finanzierungsalternativen Art des Kapitals Beschreibung Vorteile/Nachteile/Voraussetzungen Private Ersparnisse/Sachen Erwirtschaftete

Mehr

Bankkredit adieu! Sonja Riehm, Ashok Riehm. Die besten Finanzierungsalternativen. Neue Wege der Kapitalbeschaffung

Bankkredit adieu! Sonja Riehm, Ashok Riehm. Die besten Finanzierungsalternativen. Neue Wege der Kapitalbeschaffung Sonja Riehm, Ashok Riehm Bankkredit adieu! Die besten Finanzierungsalternativen Neue Wege der Kapitalbeschaffung BusinessVillage Update your Knowledge! Inhalt Hinweise zu diesem Buch...5 Danksagung...6

Mehr

Fragenkatalog. Internes Rating der S-Finanzgruppe

Fragenkatalog. Internes Rating der S-Finanzgruppe Fragenkatalog Internes Rating der S-Finanzgruppe 1. Wie definiert die Sparkassenorganisation den Mittelstand? Kleine Unternehmen: bis 9 MA / Umsatz < 0,5 Mio. Euro Mittlere Unternehmen: 10 bis 500 MA /

Mehr

zurück. Dies geschieht trotz gegenteiliger

zurück. Dies geschieht trotz gegenteiliger AM WENDEPUNKT VON MARTIN DIETER HERKE RATING / Auch Autohäuser müssen sich den neuen Gesetzen beugen. Wie Sie Ihr Management anpassen. Basel II, Rating und neue Mindestanforderungen an das Kreditgeschäft

Mehr

Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring

Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring 1 Für Sie gelesen... Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring Wareneinkaufsfinanzierung ist eine bankenunabhängige Finanzdienstleistung für die Unternehmen, die Waren oder Rohstoffe für

Mehr

Basel II und Konsequenzen für Land- und Forstwirte

Basel II und Konsequenzen für Land- und Forstwirte Basel II und Konsequenzen für Land- und Forstwirte Herbstseminar 2005 Zukunftsperspektiven der Land- und Forstwirtschaft / Neue Bewirtschaftungsformen / Finanzierungsfragen Montag, 21.11.2005 Dr. Christian

Mehr

Die häufigsten Fragen unserer Kunden zu Basel II und Rating

Die häufigsten Fragen unserer Kunden zu Basel II und Rating Die häufigsten Fragen unserer Kunden zu Basel II und Rating Die Fragen im Überblick... Antworten finden Sie auf Seite... 1. Wie definiert die Sparkassenorganisation den Mittelstand? 2 2. Ziehen sich die

Mehr

Kredit-Rating. Interne Ratingverfahren der Banken und Sparkassen als Basis bonitätsabhängiger Bepreisung von Krediten

Kredit-Rating. Interne Ratingverfahren der Banken und Sparkassen als Basis bonitätsabhängiger Bepreisung von Krediten Kredit-Rating Interne Ratingverfahren der Banken und Sparkassen als Basis bonitätsabhängiger Bepreisung von Krediten Von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig genehmigte DISSERTATION

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

Der Präsident. 11011 Berlin. 13. März 2002 Az.: 03-05-20/02 S 6. Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

Der Präsident. 11011 Berlin. 13. März 2002 Az.: 03-05-20/02 S 6. Sehr geehrte Frau Vorsitzende, Der Präsident Per Telefax: 030 / 227 36 844 und E-Mail Frau Christine Scheel, MdB Vorsitzende des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages Platz der Republik 1 11011 Berlin 13. März 2002 Az.: 03-05-20/02

Mehr

Basel II aus Sicht der Bank

Basel II aus Sicht der Bank Basel II aus Sicht der Bank Mag. Sabine Pramreiter 11. September 2008 Basel II aus Sicht der Bank Basel II in Österreichischen Banken Ratingverfahren Finanzierung Finanzplanung Tools zur Ratingverbesserung

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Bürgschaften für Unternehmen, Freie Berufe und Existenzgründungen Die Schleswig-Holstein engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer,

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, Presseinformation Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, wie realistisch ist das in einer Zeit, in der Banken lieber Gelder in spekulative Papiere investieren als Kredite an den Mittelstand zu vergeben?

Mehr

Die Vorteile der erdgas card. Nichts leichter als mit Erdgas sparen

Die Vorteile der erdgas card. Nichts leichter als mit Erdgas sparen Die Vorteile der erdgas card Nichts leichter als mit Erdgas sparen Die erdgas card ist unser Dankeschön für Ihre Treue Die OÖ. Gas-Wärme GmbH, ein Unternehmen der OÖ. Ferngas AG, bietet mit ihren Energiesparprofis

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen

MikroSTARTer Niedersachsen PRODUKTINFORMATION (STAND 20.08.2015) MikroSTARTer Niedersachsen EUROPÄISCHE UNION Mit dieser Förderung unterstützen das Land Niedersachsen und die NBank Gründungen und Unternehmensnachfolgen insbesondere

Mehr

Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern

Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern Michael Diegelmann, cometis AG Frankfurt am Main, 25. Februar 2003 Agenda 1. Einleitung 2. Situationsanalyse deutscher Mittelstand

Mehr

Basel II. Positionspapier der Wirtschaftskammer Österreich

Basel II. Positionspapier der Wirtschaftskammer Österreich Basel II Positionspapier der Wirtschaftskammer Österreich Stand: Dezember 2002 - 2 - Allgemeine Bemerkungen Die diskutierten Neuregelung der Eigenmittelvorschriften für Kreditinstitute, die nach einer

Mehr

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, 4. Quartal 2010 Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Zum Jahresende 2010 hält das Konjunkturhoch

Mehr

29.10.2012 Kreditrating 2

29.10.2012 Kreditrating 2 Kreditrating Hintergründe, Bedeutung und Auswirkungen ADS Würzburg, 25. Oktober 2012 Oliver Paul Leasingfachberater / Abt. Firmenkunden EDEKABANK AG Mitglied der genossenschaftlichen FinanzGruppe Ratings

Mehr

Merkblatt Erneuerbare Energien

Merkblatt Erneuerbare Energien Programmnummer 270 Programmnummer 274 (Photovoltaik-Anlagen) Finanzierung von Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien Förderziel Das ermöglicht eine zinsgünstige Finanzierung von Vorhaben zur Nutzung

Mehr

Operative Risiken eines Unternehmens unter. dem Aspekt der Umsetzung von Basel II

Operative Risiken eines Unternehmens unter. dem Aspekt der Umsetzung von Basel II Operative Risiken eines Unternehmens unter dem Aspekt der Umsetzung von Basel II Ziele von Basel II Die Ziele von Basel II sind: Förderung von Solidität und Stabilität des Finanzsystems Förderung gleicher

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

Grundlagen der Finanzkommunikation. Prof. Dr. Stephan Paul Ruhr-Universität Bochum

Grundlagen der Finanzkommunikation. Prof. Dr. Stephan Paul Ruhr-Universität Bochum Grundlagen der Finanzkommunikation Prof. Dr. Stephan Paul Ruhr-Universität Bochum Mittelstand in Deutschland finanziell noch auf Wolke sieben Schlagzeilen aus der Wirtschaftspresse Kleine und mittelständische

Mehr

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring.

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring. Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? So funktioniert Factoring 3. Direktüberweisung der Rechnungssumme Händler 1. Lieferung der Ware und Erstellung der Rechnung 2.

Mehr

Energiepreise und Unternehmensentwicklung in Baden-Württemberg

Energiepreise und Unternehmensentwicklung in Baden-Württemberg Energiepreise und Unternehmensentwicklung in Baden-Württemberg Auswertung einer Umfrage der Industrie- und Handelskammern Heilbronn-Franken, Hochrhein-Bodensee, Karlsruhe und Ostwürttemberg im Herbst 8

Mehr

KMU-Umfrage: KMU und ihre Kreditinformationen

KMU-Umfrage: KMU und ihre Kreditinformationen KMU-Umfrage: KMU und ihre Kreditinformationen Gegenstand der Umfrage Die Europäische Kommission möchte kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) den Zugang zu Finanzierungen erleichtern. Ein Hindernis ist

Mehr

Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen

Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen Von der Idee bis zum Ziel Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen 1 Agenda 1. Grundsätzliches: Warum ein Businessplan? 2. Welche Form ist die richtige? 3. Was gehört zu

Mehr

MMC. Beratung auf Augenhöhe

MMC. Beratung auf Augenhöhe MMC Beratung auf Augenhöhe Erfolgreiches Unternehmertum braucht durchaus auch Entscheidungen aus dem Bauch - jedoch immer flankiert von robusten Steuerungsinstrumenten und umgesetzt in schlanken Prozessen.

Mehr

Rating. Rating. Informationen über. (Bedeutung, Konsequenzen, Anforderungen) Harry Donau - Unternehmensberatung

Rating. Rating. Informationen über. (Bedeutung, Konsequenzen, Anforderungen) Harry Donau - Unternehmensberatung Rating Informationen über Rating (Bedeutung, Konsequenzen, Anforderungen) Harry Donau - Unternehmensberatung RATING Basel II, die Richtlinien des Baseler Ausschusses der Bankenaufsicht, verpflichtet die

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung. Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015. Udo Neisens Sparkasse Paderborn-Detmold.

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung. Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015. Udo Neisens Sparkasse Paderborn-Detmold. Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015 Sparkasse Seite 1 Existenzgründungsberater Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land

Mehr

(DIB 5/2001)...2 DAB-

(DIB 5/2001)...2 DAB- PRESSE Inhaltsverzeichnis Jetzt entscheidet nur noch Basel II (DIB 5/2001)...2 DAB- Architektenrechts- Report (DAB 7/2001)...6 Alles hängt vom Ranking ab (DIB 11/2001)...9 Basel II - Wie beurteilt die

Mehr

BMP-Umsatzfinanzierung

BMP-Umsatzfinanzierung BMP GmbH Seite 1 Der Weg zu mehr Liquidität! Finanzierungsalternativen für den Mittelstand BMP-Umsatzfinanzierung vorgestellt von der Becker, Müller & Partner GmbH BMP GmbH Seite 2 Im Mittelpunkt stehen

Mehr

KFW-RESEARCH. Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008

KFW-RESEARCH. Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008 KFW-RESEARCH Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008 Nr. 13, Dezember 2009 Herausgeber KfW Bankengruppe Palmengartenstraße 5-9 60325 Frankfurt am Main Telefon 069 7431-0

Mehr

Basel II. Ist Ihr Unternehmen fit für Kredit? Rico Monsch Mitglied der Geschäftsleitung

Basel II. Ist Ihr Unternehmen fit für Kredit? Rico Monsch Mitglied der Geschäftsleitung Basel II Ist Ihr Unternehmen fit für Kredit? Rico Monsch Mitglied der Geschäftsleitung Ängste vor Basel II Restriktivere Kreditpolitik Verschärfte Bonitätsprüfung Wirtschaftsbremse Steigende Kapitalkosten

Mehr

Rating - Einfach und schnell verbessern (oder: Kreditverhandlungen sind nicht erst seit der Finanzkrise ein heikles Thema)

Rating - Einfach und schnell verbessern (oder: Kreditverhandlungen sind nicht erst seit der Finanzkrise ein heikles Thema) Rainer Langen Rating - Einfach und schnell verbessern (oder: Kreditverhandlungen sind nicht erst seit der Finanzkrise ein heikles Thema) Veranstaltung der Wirtschaftsjunioren Bad Kreuznach, 21. September

Mehr

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen.

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. Strom für Gewerbekunden heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. 2 Strom Gewerbe Stadtwerke Heidelberg Energie Wir setzen die Wirtschaft unter

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

Zencap der Online-Marktplatz für innovative Mittelstandsfinanzierung

Zencap der Online-Marktplatz für innovative Mittelstandsfinanzierung Pressekit 2015 Zencap der Online-Marktplatz für innovative Mittelstandsfinanzierung Unsere Mission Wer erfolgreich Unternehmen führen will, braucht jemand, der an ihn glaubt und ihm die nötigen Mittel

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen zur Steuerung von Kreditinstituten auf Basis der Baseler Empfehlungen

Rechtliche Rahmenbedingungen zur Steuerung von Kreditinstituten auf Basis der Baseler Empfehlungen Rechtliche Rahmenbedingungen zur Steuerung von Kreditinstituten auf Basis der Baseler Empfehlungen Sophia Völkl 01.02.2010 1 / 19 Übersicht 1 Historische Entwicklung von Basel I zu Basel II 2 Ziele und

Mehr

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Jederzeit ein Partner. Was Sie auch vorhaben, wir machen es möglich Die MKB/MMV-Gruppe ist einer der bundesweit führenden Finanzierungsund Leasingspezialisten

Mehr

RKW Finanzierungs-Lotse

RKW Finanzierungs-Lotse RKW Finanzierungs-Lotse Ihr Kompass zum Finanzierungs-Erfolg Neue Herausforderungen in der Unternehmens-Finanzierung Ursachen Allgemeine wirtschaftliche Lage und gesetzliche Rahmenbedingungen z. B. Basel

Mehr

Kann ich mit einem Hypothekenkredit meinen Porsche finanzieren?

Kann ich mit einem Hypothekenkredit meinen Porsche finanzieren? Pressemitteilung vom 20.12.2011 Kann ich mit einem Hypothekenkredit meinen Porsche finanzieren? Baugeldvermittler HypothekenDiscount trägt typische und auch seltene Kundenfragen zusammen und gibt Antworten

Mehr

Liquiditätsplanung optimieren - Wie stelle ich meine kurzfristige Finanzierung auf gesunde Beine?

Liquiditätsplanung optimieren - Wie stelle ich meine kurzfristige Finanzierung auf gesunde Beine? Liquiditätsplanung optimieren - Wie stelle ich meine kurzfristige Finanzierung auf gesunde Beine? Auswertung einer bundesweiten IHK-Aktion zur Liquiditätsplanung in Deutschland Deutscher Industrie- und

Mehr

Saarländische Investitionskreditbank AG

Saarländische Investitionskreditbank AG Fördermöglichkeiten der SIKB bedarfsgerechte Finanzierungen unter Einbindung von Förderkrediten, Bürgschaften und Beteiligungen Saarbrücken, 1. Dezember 2011 Förderbank des Saarlandes Aktionäre sind das

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank Supply-Chain-Finanzierung Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank 09.01.14 Autor / Redakteur: Otto Johannsen / Claudia Otto Der klassische Bankkredit ist des Mittelstands liebstes Finanzierungsinstrument

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN:

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken steht. Mezzanine Finanzierungen (auch als hybride

Mehr

Bonität durch Effizienzmanagement

Bonität durch Effizienzmanagement Bonität durch Effizienzmanagement So optimieren Sie Ihre Prozesse für Basel II von Gerhard Gietl, Werner Lobinger, Dieter Knon 1. Auflage Hanser München 2004 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Statement Herr Werner Netzel Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes e.v. Einordnung Green Economy Die Sparkassen-Finanzgruppe

Mehr

Umschuldung eines deutschen Top-Hotels

Umschuldung eines deutschen Top-Hotels Umschuldung eines deutschen Top-Hotels Eigentümer: Ausländische Investorengesellschaft 1 1. Ausgangssituation und Aufgabenstellung Ausländischer Immobilieninvestor Internationale Topadresse mit Luxushotel,

Mehr

DGL - Medizinberatungsgesellschaft mbh & Co. Kg. Rating ante Portas

DGL - Medizinberatungsgesellschaft mbh & Co. Kg. Rating ante Portas DGL - Medizinberatungsgesellschaft mbh & Co. Kg Hamburg - Greifswald Passau Rating ante Portas über die Risikoermittlung bei Krediten nach Basel II Informationen für die Klinik, Praxis und integrierte

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung und Bankgespräch Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung vorbereiten Um sich auf die Finanzierung Ihrer Unternehmensgründung oder übernahme vorzubereiten,

Mehr

Optimieren Sie die Kreditwürdigkeit Ihres Unternehmens bei Ihrer Sparkasse oder Bank

Optimieren Sie die Kreditwürdigkeit Ihres Unternehmens bei Ihrer Sparkasse oder Bank Herzlich willkommen s 20. September 2012 s Optimieren Sie die Kreditwürdigkeit Ihres Unternehmens bei Ihrer Sparkasse oder Bank 20.09.2012 Sparkasse Seite 1 Agenda 1. Vorstellung der Sparkasse 2. Faktoren,

Mehr

Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das?

Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das? Geldanlagen ökologisch sinnvoll und renditestark. Geht das? Kurzvorstellung Georg Hetz Gründer UDI 60 Jahre, verheiratet, 3 Kinder 26 Jahre bei verschiedenen Banken tätig Von 1995 bis 1997 Mitbegründung

Mehr

Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation

Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation Agenda 1. 2. 3. 4. 5. Die Commerzbank Partner des Mittelstands Überblick: Deutsche Wirtschaft und Finanzmärkte

Mehr

Bankengespräch. 13.04.2013 Franz Bauer, Florian Bierling VR-Bank Werdenfels eg

Bankengespräch. 13.04.2013 Franz Bauer, Florian Bierling VR-Bank Werdenfels eg Bankengespräch 13.04.2013 Franz Bauer, Florian Bierling VR-Bank Werdenfels eg Agenda Wichtige Gründereigenschaften Der Weg zum Kredit Das wichtigste in Kürze- Inhalt im Bankengespräch Fachbegriffe die

Mehr

Wie müssen die Rahmenbedingungen für die Finanzierungen der EE-Anlagen aussehen?

Wie müssen die Rahmenbedingungen für die Finanzierungen der EE-Anlagen aussehen? Wie müssen die Rahmenbedingungen für die Finanzierungen der EE-Anlagen aussehen? Dr. Wulf-Dietmar Storm Deutsche Kreditbank AG, Berlin Bereichsleiter Firmenkunden Die Hausbank für Erneuerbare Energien

Mehr

Finanzwirtschat Ⅶ. Basel II und Rating. Meihua Peng Zhuo Zhang

Finanzwirtschat Ⅶ. Basel II und Rating. Meihua Peng Zhuo Zhang Finanzwirtschat Ⅶ Basel II und Rating Meihua Peng Zhuo Zhang Gliederung Geschichte und Entwicklung Inhalt von Basel II - Die Ziele von Basel II - Die drei Säulen Rating - Begriff eines Ratings - Externes

Mehr

Edgar Meister. Mitglied des Vorstands. der Deutschen Bundesbank. Auswirkungen und Folgen von Basel II auf das. Kreditvergabeverhalten der Banken

Edgar Meister. Mitglied des Vorstands. der Deutschen Bundesbank. Auswirkungen und Folgen von Basel II auf das. Kreditvergabeverhalten der Banken Edgar Meister Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank Auswirkungen und Folgen von Basel II auf das Kreditvergabeverhalten der Banken Kongress und Festakt der Landesregierungen Hessen, Niedersachsen,

Mehr

Zinsanpassung bei Unternehmerkrediten

Zinsanpassung bei Unternehmerkrediten Zinsanpassung bei Unternehmerkrediten Institut für Bankrecht, 24.06.2008 Mag. Martin Brandstetter Raiffeisenlandesbank OÖ www.rlbooe.at 1 Basel II 3-Säulen-Konzept Seite 2 1. Mindestkapitalanforderungen

Mehr

factoring entlastung liquidität ansprechpartner besseres rating effizientes capital erfolg unabhängige beratung zeit ersparnis nachhaltiger

factoring entlastung liquidität ansprechpartner besseres rating effizientes capital erfolg unabhängige beratung zeit ersparnis nachhaltiger nachhaltiger unabhängige beratung forderungsverkauf gebühren sparen erfolg liquidität bonität ausfallschutz factoring vermittlung ersparnis zeit betreuung entlastung starten neutraler anbietervergleich

Mehr

Basel III und Bankenregulierung. Einfluss auf die Finanzierung von KMU

Basel III und Bankenregulierung. Einfluss auf die Finanzierung von KMU Basel III und Bankenregulierung Einfluss auf die Finanzierung von KMU Netzwerktreffen Unternehmenssicherung - 25. Juni 2015 Martin van Treeck, IHK Düsseldorf Übersicht Wie ist die aktuelle Lage bei der

Mehr

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 28. Februar 2013 Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Das Jahr 2012 endete mit einem konjunkturell schwachen Quartal, im laufenden Jahr

Mehr

Unternehmensfinanzierung im Umbruch Die Finanzierungsperspektiven deutscher Unternehmen im Zeichen von Finanzmarktwandel und Basel II.

Unternehmensfinanzierung im Umbruch Die Finanzierungsperspektiven deutscher Unternehmen im Zeichen von Finanzmarktwandel und Basel II. Unternehmensfinanzierung im Umbruch Die Finanzierungsperspektiven deutscher Unternehmen im Zeichen von Finanzmarktwandel und Basel II. Auswertung der Unternehmensbefragung 2001 . Vorwort Die Veränderungen

Mehr

S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Darauf können sich die Kunden verlassen: Sparkassen stehen für Sicherheit und Stabilität

S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Darauf können sich die Kunden verlassen: Sparkassen stehen für Sicherheit und Stabilität Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Kommunikation und Medien Charlottenstraße 47 10117 Berlin Telefon 030 202 25-5115 Telefax 030 202 25-5119 S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband

Mehr

Wirtschaftslage und Erwartungen

Wirtschaftslage und Erwartungen Wirtschaftslage und Erwartungen Sonderauswertung "Kreditkonditionen" Ergebnisse der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Herbst 008 Standortpolitik Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Mehr

Mit günstigen Konditionen sparen

Mit günstigen Konditionen sparen Mehrkosten in Höhe von: A) rund 1.800 Euro B) rund 4.300 Euro C) rund 8.400 Euro Und, was haben Sie geraten? Die richtige Antwort lautet C). Allein während der Zinsbindungsfrist von 10 Jahren schlägt der

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Banken erwarten für 2012 eine leichte Verschärfung der Kreditrichtlinien

Banken erwarten für 2012 eine leichte Verschärfung der Kreditrichtlinien Banken erwarten für 202 eine leichte Verschärfung der Kreditrichtlinien Österreich-Ergebnisse der euroraumweiten Umfrage über das Kreditgeschäft im Juli 20 Die Ergebnisse der Umfrage über das Kreditgeschäft

Mehr

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und AWS-Geschäftsführer Dr. Peter Takacs am 10. Dezember

Mehr

Der gezielte Anstoß damit Sie zu Ihrem Geld kommen

Der gezielte Anstoß damit Sie zu Ihrem Geld kommen Der gezielte Anstoß damit Sie zu Ihrem Geld kommen Wir übernehmen Ihr Forderungsmanagement für mehr unternehmerischen Spielraum Finanzielle Schwierigkeiten trotz hervorragender Auftragslage? In Deutschland

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 Liquidität garantiert: Factoring und Exportfactoring als flexible Finanzierungslösungen für den Mittelstand Jörg Freialdenhoven Agenda Kurzvorstellung Bibby Financial

Mehr

Gestärkt in die Zukunft! Bilanzpressekonferenz 2014 EthikBank und Volksbank Eisenberg 1

Gestärkt in die Zukunft! Bilanzpressekonferenz 2014 EthikBank und Volksbank Eisenberg 1 Gestärkt in die Zukunft! Bilanzpressekonferenz 2014 EthikBank und Volksbank Eisenberg 1 Agenda 01 Gestärkt in die Zukunft 02 Wandel des Bankensystems, eine etwas andere Betrachtung 03 Unter den TOP 3 2

Mehr

Trends und Entwicklungen im Bereich Nachfolge

Trends und Entwicklungen im Bereich Nachfolge Trends und Entwicklungen im Bereich Nachfolge, LL.M. Eur. Bereichsleiter IHK Würzburg-Schweinfurt Existenzgründung und Unternehmensförderung, Standortpolitik Mittwoch, 16. Juli 2014, 18:30 Uhr 1 Übergabe

Mehr

Basel II: Was geht uns das an?

Basel II: Was geht uns das an? Basel II: Was geht uns das an? Antworten eines Rating Advisors zu Risiko- und Bonitätsmanagement von Jens Bergner, Zertifizierter Rating Advisor (Rating Cert, IHK) j bergner consulting, Radebeul unternehmensberatung

Mehr