QUICKSTORE PORTABLE PRO USB3.0

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "QUICKSTORE PORTABLE PRO USB3.0"

Transkript

1 HNUH QUIKSTORE PORTLE PRO US3.0

2 1. Installation der Software 1. Legen Sie die mitgelieferte Tools- in Ihr /V-Laufwerk ein. 2. Wechseln Sie auf Ihr /V-Laufwerk (z.. :\). 3. Öffnen Sie den Ordner Sharkoon. 4. Starten Sie Setup.exe und folgen Sie den nweisungen des Installations-genten. 2. Mit bout rufen Sie Informationen zur Software auf (bb. 1). 5. Nach bschluss der Installation erscheint in der Taskleiste folgendes Icon: 6. oppelklicken (linke Maustaste) Sie dieses Icon, um die Software zu starten. as Haupt-Interface wird sich öffnen und ein weiteres Programm- Icon erscheint in Ihrer Task-Leiste. 2. ie ackup-software 2.1 Start 1. Klicken Sie das Icon in der Taskleiste mit der rechten Maustaste einmal an. Folgendes Kontextmenü öffnet sich: bb Help startet das Hilfe-Programm der ackup- Software (bb. 2). Hier werden alle Funktionen der ackup- Software detailliert erklärt. bb Exit P lone EX beendet das Programm (das Icon verschwindet aus der Taskleiste). 5. Show P lone EX stellt das Programmfenster wieder her, nachdem es minimiert worden ist. Ersatzweise können Sie das Programm durch oppelklick (linke Maustaste) auf das Taskleisten-Icon starten.

3 2.2 Quick Launch 2.3 ateibackup E F G H G Quick Launch (6.2) ateibackup (6.3) ateimanager (6.4) Setup (6.5) E Zeigt Informationen zur Software an (siehe oben 6.1). F Startet das Hilfe-Programm der ackup- Software (siehe oben 6.1) G Minimiert das Programmfenster. Zum vollständigen eenden des Programms siehe oben 6.1. H urch nklicken dieser Schaltfläche wird ein aten-ackup ausgeführt. lle Ordner Ihres Systems werden hier angezeigt. Wählen Sie den zu kopierenden Ordner aus, indem Sie das entsprechende uswahlfeld aktivieren. Wählen Sie das externe Ziel aus dem ropdown-menü. Starten Sie das ackup durch nklicken dieser Schaltfläche. Führen Sie eine atenwiederherstellung von einem externen (ackup-) Laufwerk durch, indem Sie diese Schaltfläche anklicken. Hinweis: ie ackup-ateien werden im (versteckten) Ordner Fnet auf dem Ziellaufwerk gespeichert. ieser Ordner darf nicht gelöscht werden!

4 2.4 ateimanager 2.5 Setup ateibackup E F er ateimanager erleichtert die Verwaltung Ihrer lokalen Ordner/ateien und unterstützt vergleichbare Funktionen wie der Windows Explorer. Wählen Sie zwischen den Fenstern ateibackup (6.5.1) und Weitere (6.5.2). Legen Sie fest, was nach erfolgtem ackup geschehen soll: Zeige Zusammenfassung zeigt eine Zusammenfassung des ackups an; Zurück zum Programm kehrt zum Programm zurück; Herunterfahren schaltet das System ab. Wählen Sie, ob alle oder nur geänderte ateien gesichert werden sollen. Legen Sie eine Tastenkombination fest, mit der ein ackup gestartet wird. E estimmen Sie die System-Ordner, die gesichert werden sollen. F Legen Sie fest, ob der ateibackup-ordner versteckt werden soll und ob zum Starten eines Schnell-ackups eine zusätzliche estätigung erforderlich sein soll.

5 2.5.2 Weitere chtung: Legen Sie fest, ob das ackup-programm beim Systemstart geladen werden soll. urch ktivieren dieser Funktion wird auch der ackup-knopf am Gehäuse aktiviert, so dass Sie fortan ein ackup durch etätigen dieses Knopfes (siehe oben 4.) starten können. eaktivieren der Funktion verhindert die urchführung eines unabsichtlichen ackups. Für evtl. auftretenden atenverlust, insbesondere durch unsachgemäße Handhabung, übernimmt SHRKOON keine Haftung. lle genannten Produkte und ezeichnungen sind Warenzeichen und/ oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden als geschützt anerkannt. ls ein Teil von SHRKOONs Politik der fortwährenden Produktverbesserung unterliegen Produktdesign und -spezifikationen Änderungen ohne vorherige nkündigung. ie Spezifikationen können in verschiedenen Ländern variieren. ie Rechte an der beiliegenden Software obliegen dem jeweiligen Rechteinhaber. itte beachten Sie vor dem Gebrauch etwaige Lizenzbestimmungen des Herstellers. lle Rechte vorbehalten, insbesondere (auch auszugsweise) die der Übersetzung, des Nachdrucks, der Wiedergabe durch Kopieren oder ähnliche Verfahren. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz. lle Rechte vorbehalten, insbesondere für den Fall der Patenterteilung oder GM-Eintragung. Liefermöglichkeiten und technische Änderungen vorbehalten. Entsorgung Ihres alten Geräts Ihr Gerät wurde unter Verwendung hochwertiger Materialien und Komponenten entwickelt und hergestellt, die recycelt und wieder verwendet werden können. efindet sich dieses Symbol (durchgestrichene bfalltonne auf Rädern) auf dem Gerät, bedeutet dies, dass für dieses Gerät die Europäische Richtlinie 2002/96/EG gilt. Informieren Sie sich über die geltenden estimmungen zur getrennten Sammlung von Elektro- und Elektronik-ltgeräten in Ihrem Land. Richten Sie sich bitte nach den geltenden estimmungen in Ihrem Land, und entsorgen Sie ltgeräte nicht über Ihren Haushaltsabfall. urch die korrekte Entsorgung Ihrer ltgeräte werden Umwelt und Menschen vor möglichen negativen Folgen geschützt. SHRKOON Technologies

HANDBUCH DRIVELINK DRIVELINK

HANDBUCH DRIVELINK DRIVELINK HNUCH XX Inhalt 1. Eigenschaften 1 2. Teile und Zubehör 1 3. as Gerät im Überblick 2 4. Installation der Hardware 3 5. Installation der Software 4 6. ie ackup-software 4 6.1 Start 4 6.2 Quick Launch 5

Mehr

Inhalt QUICKSTORE PORTABLE USB3.0. 1. Eigenschaften. 2. Spezifikationen. 3. Teile und Zubehör. 4. Das Gerät im Überblick

Inhalt QUICKSTORE PORTABLE USB3.0. 1. Eigenschaften. 2. Spezifikationen. 3. Teile und Zubehör. 4. Das Gerät im Überblick Handbuch Inhalt 1. Eigenschaften 2. Spezifikationen 3. Teile und Zubehör 4. Das Gerät im Überblick 5. Einbau einer ST-Festplatte 6. Installation der Software 7. Die ackup-software 7.1 Starten 7.2 Quick

Mehr

QUICKSTORE PORTABLE PRO

QUICKSTORE PORTABLE PRO HNUH QUIKSTORE PORTLE PRO 1. ie ackup-software 1.1 Installation (Windows als eispiel) 1. Legen Sie die mitgelieferte Tools in Ihr -/V-Laufwerk ein. 2. Öffnen Sie im Windows-Explorer das Verzeichnis der

Mehr

QUICKSTORE PORTABLE USB3.0

QUICKSTORE PORTABLE USB3.0 Handbuch Inhalt 1. Eigenschaften 2. Spezifikationen 3. Teile und Zubehör 4. Das Gerät im Überblick 5. Einbau einer SATA-Festplatte 6. Installation der Software 7. Die Backup-Software 7.1. Starten 7.2.

Mehr

DRIVELINK Combo USB3.0

DRIVELINK Combo USB3.0 HNDBUCH XX Inhalt 1. Eigenschaften 2. Teile und Zubehör 3. Das Gerät im Überblick 4. Installation der Hardware Verehrter Kunde! Herzlichen Glückwunsch zum Kauf dieses hochwertigen SHRKOON-Produktes. Um

Mehr

Inhalt. Verehrter Kunde!

Inhalt. Verehrter Kunde! Handbuch Inhalt 1. Eigenschaften (Tastatur) 3 2. Eigenschaften (Software) 3 3. Spezifikationen (Tastatur) 3 4. Verpackungsinhalt 3 5. Die Tastatur im Überblick 4 6. nschluss am Rechner 4 7. Installation

Mehr

1. Eigenschaften 3. 2. Spezifikationen 3. 2.1 Allgemein 3 2.2 DPI-Eigenschaften 3 2.3 Kabel und Anschlüsse 3. 3. Verpackungsinhalt 4

1. Eigenschaften 3. 2. Spezifikationen 3. 2.1 Allgemein 3 2.2 DPI-Eigenschaften 3 2.3 Kabel und Anschlüsse 3. 3. Verpackungsinhalt 4 Anleitung Inhaltsverzeichnis 1. Eigenschaften 3 2. Spezifikationen 3 2.1 Allgemein 3 2.2 DPI-Eigenschaften 3 2.3 Kabel und Anschlüsse 3 3. Verpackungsinhalt 4 4. Die SHARK Force Gaming Mouse im Überblick

Mehr

Handbuch SHARK ZONE M20

Handbuch SHARK ZONE M20 Handbuch SHRK ZONE M20 1 Inhalt 1. Eigenschaften 3 2. Spezifikationen 4 3. Verpackungsinhalt 4 4. Die Maus im Überblick - Tasten und werksseitige Funktionen 5-6 5. nschluss am Rechner 7 6. Installation

Mehr

5-BAY RAID BOX. Handbuch

5-BAY RAID BOX. Handbuch Handbuch 1. Eigenschaften Externes RAID-Gehäuse mit fünf Einschubschächten für 3,5"-SATA-Festplatten RAID-Modi: Standard, 0, 1/10, 3, 5 und Combined (JBOD) Einfache Umschaltung zwischen den RAID-Modi Keine

Mehr

Anleitung WPM BRONZE SERIE 1

Anleitung WPM BRONZE SERIE 1 Anleitung WPM BRONZE SERIE 1 Inhalt 1. Eigenschaften 3 2. Spezifikationen 4 2.1 Übersicht 4 2.2 Temperaturbereich und Luftfeuchtigkeit 5 2.3 Netzspannung und Schutzfunktionen 5 2.4 Sicherheitsstandards

Mehr

Inhalt. Verehrter Kunde,

Inhalt. Verehrter Kunde, Handbuch Anleitung Inhalt 1. Eigenschaften (Tastatur) 3 2. Eigenschaften (Software) 3 3. Spezifikationen (Tastatur) 3 4. Verpackungsinhalt 3 5. Die Tastatur im Überblick 4 5.1 Multimediatasten 4 6. Anschluss

Mehr

Inhalt QUICKSTORE PORTABLE. 1. Eigenschaften. 2. Spezifikationen. 3. Teile und Zubehör. 4. Das Gerät im Überblick. 5. Einbau einer SATA-Festplatte

Inhalt QUICKSTORE PORTABLE. 1. Eigenschaften. 2. Spezifikationen. 3. Teile und Zubehör. 4. Das Gerät im Überblick. 5. Einbau einer SATA-Festplatte Handbuch Inhalt 1. Eigenschaften 2. Spezifikationen 3. Teile und Zubehör 4. Das Gerät im Überblick 5. Einbau einer SATA-Festplatte 6. Die Backup-Software 6.1 Installation (Windows als Beispiel) 6.2 Die

Mehr

USB LANPORT 400. Handbuch

USB LANPORT 400. Handbuch US LNPORT 400 Handbuch Inhalt 1. Eigenschaften 2. Teile und Zubehör 3. Das Gerät im Überblick 4. Inbetriebnahme 4.1 Hardware-Installation 4.2 Software-Installation (Windows als eispiel) 5. Die edienoberfläche

Mehr

1. Eigenschaften Verpackungsinhalt Das Gehäuse im Überblick Hinweise zur Installation 7

1. Eigenschaften Verpackungsinhalt Das Gehäuse im Überblick Hinweise zur Installation 7 Handbuch Inhalt 1. Eigenschaften 3 2. Verpackungsinhalt 4 3. Das Gehäuse im Überblick 5 4. Hinweise zur Installation 7 5. Entfernen der linken Festplattenhalterung 8 6. Installation eines Mainboards 9

Mehr

Inhalt. Viel Vergnügen mit unserem Produkt! SHARKOON Technologies. fireglider optical 2

Inhalt. Viel Vergnügen mit unserem Produkt! SHARKOON Technologies. fireglider optical 2 Handbuch Inhalt 1. Eigenschaften 2. Spezifikationen 3. Verpackungsinhalt 4. Die Maus im Überblick 5. Anschluss am Rechner 6. Installation der Software 7. Der Editor 7.1 Starten des Editors 7.2 Die Benutzeroberfläche

Mehr

Inhalt. Verehrter Kunde!

Inhalt. Verehrter Kunde! Handbuch Inhalt 1. Eigenschaften 2. Verpackungsinhalt 3. Das Gehäuse im Überblick 4. Installation eines Mainboards 5. Installation eines Netzteils 6. Installation einer Festplatte 7. Installation eines

Mehr

Inhaltsverzeichnis SHARK ZONE K30 2

Inhaltsverzeichnis SHARK ZONE K30 2 Handbuch Anleitung Inhaltsverzeichnis 1. Tastatur-Eigenschaften 3 2. Software-Eigenschaften 3 3. Tastatur-Spezifikationen 3 4. Verpackungsinhalt 4 5. Die SHARK ZONE K30 im Überblick 4 5.1 Beleuchtungseffekt

Mehr

Inhaltsverzeichnis SKILLER PRO+ 2

Inhaltsverzeichnis SKILLER PRO+ 2 Handbuch Anleitung Inhaltsverzeichnis 1. Tastatur-Eigenschaften 3 2. Software-Eigenschaften 3 3. Tastatur-Spezifikationen 3 4. Verpackungsinhalt 4 5. Die Skiller PRO+ im Überblick 4 5.1 Farbwechsel 5 5.2

Mehr

Handbuch.

Handbuch. Handbuch www.sharkoon.com VLUE Inhalt Seite 1. Eigenschaften 1 2. Verpackungsinhalt 2 3. Das Gehäuse im Überblick 3 4. Einbau eines Mainboards 6 5. Einbau eines Netzteils 8 6. Einbau einer Festplatte 9

Mehr

Bedienungshandbuch Software SystemDiagnostics

Bedienungshandbuch Software SystemDiagnostics Bedienungshandbuch Software SystemDiagnostics Glückwunsch, Sie haben sich für ein innovatives Produkt von Fujitsu entschieden. Aktuelle Informationen zu unseren Produkten, Tipps, Updates usw. finden Sie

Mehr

Für Kunden die den neuen TopMaps Viewer EINER für ALLE als Betrachtungs-Software verwenden wollen. Top10 V1, Top25 V3, Top50 V5, WR50 V3 DVD s

Für Kunden die den neuen TopMaps Viewer EINER für ALLE als Betrachtungs-Software verwenden wollen. Top10 V1, Top25 V3, Top50 V5, WR50 V3 DVD s Detaillierte Anleitung für Kunden der neuen TopMaps Produkte Für Kunden die den neuen TopMaps Viewer EINER für ALLE als Betrachtungs-Software verwenden wollen Teil 1: Installation der Softwarekomponente:

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

1. Eigenschaften Verpackungsinhalt Das Gehäuse im Überblick Hinweise zur Installation Installation eines Mainboards 7

1. Eigenschaften Verpackungsinhalt Das Gehäuse im Überblick Hinweise zur Installation Installation eines Mainboards 7 Handbuch T28 1 Inhalt 1. Eigenschaften 3 2. Verpackungsinhalt 3 3. Das Gehäuse im Überblick 4 4. Hinweise zur Installation 6 5. Installation eines Mainboards 7 6. Installation eines Netzteils 10 7. Installation

Mehr

Alinof Key s Benutzerhandbuch

Alinof Key s Benutzerhandbuch Alinof Key s Benutzerhandbuch Version 3.0 Copyright 2010-2014 by Alinof Software GmbH Page 1/ Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Systemvoraussetzungen für Mac... 3 Login... 4 Änderung des Passworts...

Mehr

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Dokumentenverwaltung Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Wie kann das LiveUpdate durchgeführt werden? Um das LiveUpdate durchzuführen, müssen alle Anwender die Office Line verlassen. Nur so ist gewährleistet, dass die Office

Mehr

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04 Sharpdesk V3.3 Installationsanleitung Version 3.3.04 Copyright 2000-2009 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

Für Kunden die Ihre bestehende Installation der Top DVD Betrachtungs-Software der früheren DVD Produkte weiterhin verwenden wollen

Für Kunden die Ihre bestehende Installation der Top DVD Betrachtungs-Software der früheren DVD Produkte weiterhin verwenden wollen Detaillierte Anleitung für Kunden der neuen TopMaps Produkte Für Kunden die Ihre bestehende Installation der Top DVD Betrachtungs-Software der früheren DVD Produkte weiterhin verwenden wollen Teil 1: Einbinden

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3 BENUTZERHANDBUCH Phoenix FirstWare Vault Version 1.3 Copyright Copyright 2002-2003 von Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne die schriftliche Genehmigung

Mehr

Installation älterer Programmversionen unter Windows 7

Installation älterer Programmversionen unter Windows 7 Installation älterer Programmversionen unter Windows 7 Obwohl nicht explizit gekennzeichnet, sind alle MAGIX Produkte mit einer 15 im Namen, sowie MAGIX Video Pro X 1.5, Filme auf DVD 8 und Fotos auf CD

Mehr

Wireless LAN PCMCIA Adapter Installationsanleitung

Wireless LAN PCMCIA Adapter Installationsanleitung Wireless LAN PCMCIA Adapter Installationsanleitung Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Installation des Funknetzwerkadapters für Ihre PCMCIA Schnittstelle und erläutert in wenigen Schritten, wie Sie den

Mehr

Anleitung zum Archive Reader. ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM

Anleitung zum Archive Reader. ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM Anleitung zum Archive Reader ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...4 1.1. Ziel dieses Dokumentes...4 1.2. Zielgruppe für wen ist dieses Dokument bestimmt...4 1.3. Hauptpunkte...4

Mehr

Inhaltsverzeichnis SHARK ZONE MK80 2

Inhaltsverzeichnis SHARK ZONE MK80 2 Inhaltsverzeichnis 1. Tastatur-Eigenschaften 03 2. Software-Eigenschaften 03 3. Tastatur-Spezifikationen 03 3.1 Allgemein 03 3.2 Tasten-Eigenschaften 04 3.3 Kabel und Anschlüsse 04 3.4 Software-Eigenschaften

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

ACHTUNG LASER! Direkten Augenkontakt mit dem Laserstrahl vermeiden!

ACHTUNG LASER! Direkten Augenkontakt mit dem Laserstrahl vermeiden! Handbuch Inhalt 1. igenschaften 3 2. Spezifikationen 3 3. Verpackungsinhalt 3 4. ie Maus im Überblick 4 5. nschluss am Rechner 5 6. Installation der Software 5 7. er ditor 6 7.1 Starten des ditors 6 7.2

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Smarttags 1.0

Installation und Dokumentation. juris Smarttags 1.0 Installation und Dokumentation juris Smarttags 1.0 Inhalt Was ist ein juris Smarttag...2 Voraussetzungen...2 Vorbereitung...2 Installation...4 Handhabung...6 Fragen und Lösungen...9 Smarttags und Single

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

U T O R I A L. Nero BackItUp

U T O R I A L. Nero BackItUp T U T O R I Nero BackItUp Nero BackItUp und Microsofts virtuelle Suchordner 2 Allgemeine Systemvoraussetzungen 2 Grundlegende Informationen 2 Virtuelle Suchordner unter Windows Vista einrichten 3 Nero

Mehr

Anleitung zur Aktivierung der neuen Lizenz an Ihren Rechnern

Anleitung zur Aktivierung der neuen Lizenz an Ihren Rechnern Anleitung zur Aktivierung der neuen Lizenz an Ihren Rechnern Sehr geehrte Videostore-Betreiber, Sie haben sich erfolgreich registriert und Ihren persönlichen Lizenz-Key per email erhalten. Das Fenster

Mehr

adsl Privat unter Windows XP USB Version

adsl Privat unter Windows XP USB Version Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP USB Version - 1 - adsl Privat mit USB-Modem unter Windows XP Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - USB-Modem von Zyxel oder Thompson

Mehr

Windows 8. Der Task-Manager. Dieses Dokument kann frei verwendet werden. Keine Lizenzen, kein Copyright. Do what you want with it.

Windows 8. Der Task-Manager. Dieses Dokument kann frei verwendet werden. Keine Lizenzen, kein Copyright. Do what you want with it. Windows 8 Der Task-Manager Ver 0.3 (27.06.2015) Vorbemerkung Hier wird der Task-Manager von Windows 8 beschrieben. Was Ist das? Der Task-Manager zeigt alle laufenden Programme und Dienste in einer Liste

Mehr

3. Klicken Sie im folgenden Fenster unbedingt auf "Installation fortsetzen", um die für das Update benötigten Treiber zu installieren.

3. Klicken Sie im folgenden Fenster unbedingt auf Installation fortsetzen, um die für das Update benötigten Treiber zu installieren. TrekStor - ebook-reader 3.0 - Weltbild + Hugendubel (WB+HD) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu

Mehr

Einführung. Einführung in NTI Shadow. Übersicht über den Begrüßungsbildschirm

Einführung. Einführung in NTI Shadow. Übersicht über den Begrüßungsbildschirm Einführung Einführung in NTI Shadow Willkommen bei NTI Shadow! Mit unserer Software können Sie kontinuierliche Sicherungsaufgaben planen, bei denen der Inhalt einer oder mehrerer Ordner (die "Sicherungsquelle")

Mehr

Tutorial Erste Schritte

Tutorial Erste Schritte Tutorial Erste Schritte IBO Internet Software OHG Bernhard-Hahn Str. 30 41812 Erkelenz Tel. 02431 9451440 Fax 02431 9451439 ibo@shoppilot.de www.shoppilot.de Tutorial ShopPilot 1 Tutorial: Erste Schritte

Mehr

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse Bedienungsanleitung (DA-70577) I. Systemanforderung Grundvoraussetzungen für die Installation dieses Gerätes: Hardware-Voraussetzungen: ein PC oder Notebook

Mehr

Innovationen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten

Innovationen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten Impressum Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung sind vorbehalten. Kein Teil darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages

Mehr

Handbuch Manual Manuel d utilisation Guia usario Manuale d istruzioni Gebruiksaanwijzing Guia usário Instukcja obstugi 使用手冊

Handbuch Manual Manuel d utilisation Guia usario Manuale d istruzioni Gebruiksaanwijzing Guia usário Instukcja obstugi 使用手冊 Handbuch Manual Manuel d utilisation Guia usario Manuale d istruzioni Gebruiksaanwijzing Guia usário Instukcja obstugi 使用手冊 Inhalt 1. Eigenschaften 2. Verpackungsinhalt 3. Das Gehäuse im Überblick 4. Installation

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n e t o u c h b a c k u p H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 4 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n

Mehr

Anwendertreffen 25./26. Februar. cadwork update

Anwendertreffen 25./26. Februar. cadwork update cadwork update Um Ihnen einen möglichst schnellen Zugang zu den aktuellsten Programmversionen zu ermöglichen liegen Update-Dateien für Sie im Internet bereit. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Dateien aus

Mehr

xdsl Privat unter Windows 98 USB Version

xdsl Privat unter Windows 98 USB Version Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows 98 USB Version - 1 - xdsl Privat mit USB unter Windows 98 SE Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - Zyxel USB-Modem - Windows 98 SE Original

Mehr

X-Tatic PRO Anleitung Inhaltsverzeichnis

X-Tatic PRO Anleitung Inhaltsverzeichnis Handbuch X-Tatic PRO Anleitung Inhaltsverzeichnis 1. Verpackungsinhalt 3 2. Der kabelintegrierte Kontroller im Überblick 4 3. Die SCU im Überblick 4 4. LED-Anzeigen 5 4.1 Kabelintegrierter Lautstärkeregler

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe security

Installationsleitfaden kabelsafe security Installationsleitfaden kabelsafe security Installationsanleitung der Dr.Web AvDesk Antivirus, Antimalware, Antispyware, Antispam sowie Parental Control Produkte Als PDF herunterladen Diese Anleitung können

Mehr

KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i

KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i Copyright Nokia Corporation 2002. Alle Rechte vorbehalten. Issue 2 Inhalt 1. EINFÜHRUNG...1 2. SYSTEMANFORDERUNGEN...1 3. PC SUITE INSTALLIEREN...2

Mehr

Ethernet Kopplers 750-342 mit der SCADA/HMI Software Lookout Anwendungshinweis

Ethernet Kopplers 750-342 mit der SCADA/HMI Software Lookout Anwendungshinweis Ethernet Kopplers 750-342 mit der SCADA/HMI Software Lookout, Deutsch Version 1.0.0 ii Allgemeines Copyright 2001 by WAGO Kontakttechnik GmbH Alle Rechte vorbehalten. WAGO Kontakttechnik GmbH Hansastraße

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Alle Teile eines Computers, die man nicht anfassen kann, speziell alle Dateien und Programme.

Alle Teile eines Computers, die man nicht anfassen kann, speziell alle Dateien und Programme. Software: Alle Teile eines Computers, die man nicht anfassen kann, speziell alle Dateien und Programme. Programme sind Arbeitsanweisungen, die der Computer benötigt, um arbeiten zu können. Zum Beispiel:

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen Um die maximale Sicherheit für das Betriebssystem und Ihre persönlichen Daten zu gewährleisten, können Sie Programme von Drittherstellern

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel

Anleitung für einen Rechnerwechsel Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP

Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows XP über PPPoE Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten Schritten,

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Einstellungen des Datei-Explorers

Einstellungen des Datei-Explorers Einstellungen des Datei-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Datei-Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Klick auf in der Taskleiste oder mit Rechtsklick

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

DIENSTPROGRAMM FÜR DIGITIZER-PEN BEDIENUNGSANLEITUNG

DIENSTPROGRAMM FÜR DIGITIZER-PEN BEDIENUNGSANLEITUNG LL-P202V LCD FARBMONITOR DIENSTPROGRAMM FÜR DIGITIZER-PEN BEDIENUNGSANLEITUNG Version 1.0 Wichtige Informationen Diese Software wurde vor der Auslieferung nach strikten Qualitäts- und Produktnormen überprüft.

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Das Programm PStart eignet sich hervorragend, um portable Programme (lauffähig ohne Installation) in eine dem Startmenü ähnliche Anordnung zu

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista.

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung Ihrer neuen Festplatte Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schließen Sie Ihre Festplatte an Ihrem Computer an.

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

CFPDF Drucker Installation unter Windows 8.1 und Windows 10 (Grundvoraussetzung Dokumentenarchiv)

CFPDF Drucker Installation unter Windows 8.1 und Windows 10 (Grundvoraussetzung Dokumentenarchiv) CFPDF Drucker Installation unter Windows 8.1 und Windows 10 (Grundvoraussetzung Dokumentenarchiv) Vorbereitung: Stellen Sie sicher, dass der User, den Sie nutzen über ausreichend Rechte (in der Regel Administrator

Mehr

prodent systems GmbH & Co. KG, Goethering 56, 63067 Offenbach Installationsanleitung von prox log Oktober 2011 Seite 1 / 13

prodent systems GmbH & Co. KG, Goethering 56, 63067 Offenbach Installationsanleitung von prox log Oktober 2011 Seite 1 / 13 Installationsanleitung von prox log Oktober 2011 Seite 1 / 13 Inhaltsverzeichnis 1 Installation von prox log... 3 1.1 System-Voraussetzung... 3 1.2 Installationsanleitung für Einzelplatz du Mehrplatzanlage...

Mehr

Installation der Eicon Diva PCI Karte unter Windows XP

Installation der Eicon Diva PCI Karte unter Windows XP Installation der Eicon Diva PCI Karte unter Windows XP Wenn Sie die ADSL Karte korrekt in Ihren Rechner eingebaut haben, sollte kurz nach dem Start von Windows XP diese Fenster erscheinen. Eine Einbauanleitung

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN Bedienungsanleitung (DA-70547) Einleitung DA-70547 ist ein USB3.0-fähiges Gehäuse für zwei SATA-Festplatten. Unterstützt wird die gleichzeitige Benutzung

Mehr

E-Cinema Central. VPN-Client Installation

E-Cinema Central. VPN-Client Installation E-Cinema Central VPN-Client Installation Inhaltsverzeichnis Seite 1 Einleitung... 3 1.1 Über diese Anleitung... 3 1.2 Voraussetzungen... 3 1.3 Hilfeleistung... 3 2 Vorbereitung Installation... 4 3 Installation

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Telefonieren Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

STARSTICK 2 DVB-T Receiver als USB Stick

STARSTICK 2 DVB-T Receiver als USB Stick STARSTICK 2 DVB-T Receiver als USB Stick Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde, Vielen Dank, das Sie Sich für dieses hochwertige Produkt entschieden haben. Sollte ihr USB-Stick nicht richtig funktionieren,

Mehr

Installationsanleitung trivum MusicServer Software Windows

Installationsanleitung trivum MusicServer Software Windows Installationsanleitung trivum MusicServer Software Windows Diese Seite wurde bewusst frei gelassen. Inhalt 1. Installation der trivum MusicServer Control Software auf Windows (Vista)... 4 1.1. 1. Warnhinweise

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client

Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client Stand: Mai 2009 Vodafone D2 GmbH 2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Software installieren... 3 3 Bedeutung

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit address manager / combit Relationship Manager. Datenabgleich zwischen Notebook und Desktop-PC / Server

Whitepaper. Produkt: combit address manager / combit Relationship Manager. Datenabgleich zwischen Notebook und Desktop-PC / Server combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit address manager / combit Relationship Manager Datenabgleich zwischen Notebook und Desktop-PC / Server Datenabgleich zwischen Notebook

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com MimioMobile Benutzerhandbuch mimio.com 2013 Mimio. Alle Rechte vorbehalten. Überarbeitet am 03.09.2013. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Mimio darf kein Teil dieses Dokuments oder der Software

Mehr

1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung...

1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung... CLOUDCONNECTOR Versionsdatum: 21.04.2015 Versionsnummer: 1.0.0.15 Inhalt 1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung...

Mehr

Citrix Receiver Installation

Citrix Receiver Installation Citrix Receiver Installation EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

Anleitung zur Software PO-Bado-Dat Version 2.1

Anleitung zur Software PO-Bado-Dat Version 2.1 Anleitung zur Software PO-Bado-Dat Version 2.1 Arbeitsgruppe PO-Bado München, Februar 2009 Vorwort Mit der Software PO-Bado-Dat 2.0 können die mit der PO-Bado Standardversion erhobenen Daten in den Computer

Mehr

WORKSHOP VEEAM ENDPOINT BACKUP FREE

WORKSHOP VEEAM ENDPOINT BACKUP FREE WORKSHOP VEEAM ENDPOINT BACKUP FREE Haftungsausschluss Ich kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Garantie übernehmen. Auch für Fehler oder Schäden die aus den Übungen entstehen, übernehme ich keine

Mehr

Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten:

Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten: Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten: Arbeiten Sie mit einem Router, wird der Internetzugang sofort funktionieren, wenn nicht, aktivieren Sie unter Windows XP die Internetverbindungsfreigabe.

Mehr

Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP

Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP adsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows XP Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten Schritten, wie Sie

Mehr

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung Datensicherung Mit dem Datensicherungsprogramm können Sie Ihre persönlichen Daten problemlos Sichern. Es ist möglich eine komplette Datensicherung durchzuführen, aber auch nur die neuen und geänderten

Mehr

Die voice-over-ip-software Für Ihr Unternehmen S T A R F A C E P B X B E N U T Z E R H A N D B U C H

Die voice-over-ip-software Für Ihr Unternehmen S T A R F A C E P B X B E N U T Z E R H A N D B U C H Die voice-over-ip-software Für Ihr Unternehmen S T A R F A C E P B X B E N U T Z E R H A N D B U C H Inhaltsverzeichnis STARFACE WINCLIENT / STARFACE FAX 3 1.1 INSTALLATION 4 1.2 KONFIGURATION 5 1.3 ANWENDUNG

Mehr

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform Installationsanleitung UltraVNC v.1.02 für neue und alte Plattform Stand: 31. August 2007 Das Recht am Copyright liegt bei der TASK Technology GmbH. Das Dokument darf ohne eine schriftliche Vereinbarung

Mehr

Regiometer. Bedienungsanleitung

Regiometer. Bedienungsanleitung Regiometer Bedienungsanleitung INHALT 1. Hardware Anforderungen 3 2. Installation 4 3. Der erste Start ( Regiometer freischalten ) 6 4. Regiometer Bedienelemente 8 5. Regiometer Profile 9 6. Regiometer

Mehr