Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch. Kapitalakquisition unter der Ägide von Basel II Anforderungen an mittelständische Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch. Kapitalakquisition unter der Ägide von Basel II Anforderungen an mittelständische Unternehmen"

Transkript

1 Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch Kapitalakquisition unter der Ägide von Basel II Anforderungen an mittelständische Unternehmen Vortrag im Rahmen des 2. Unternehmertages der Universität des Saarlandes am 20. September 2004

2 Bankenkrise wird zur Gefahr für die Realwirtschaft Volkswirte sehen erste Anzeichen für eine Kreditklemme Handelsblatt, Kreditvergabe der Banken bremst Konjunktur Handelsblatt, Mittelstandsfinanzierung Sanio beklagt Schwäche der Banken Handelsblatt, 02./ Banken geizen mit Geld Bei neuen Krediten werden die Hürden immer höher Der Unmut wächst Saarbrücker Zeitung,

3 Kein Grundrecht auf Kredit Frankfurter Allgemeine Zeitung, Studien bemängeln Phantasielosigkeit beim Thema Finanzierung Mittelständler bevorzugen auf der Suche nach Geld klassische Lösungen Handelsblatt, Neue Finanzinstrumente für Mittelständler etablieren sich Handelsblatt, Zum klassischen Kredit gibt es inzwischen viele Alternativen Bei der Finanzierung müssen Mittelständler alle Register ziehen Handelsblatt,

4 Diagnose: Veränderung der Finanzierungsbedingungen des Mittelstandes Mittelstandsfinanzierung in schwierigem Fahrwasser Welche Veränderungen erwarten Sie für das Jahr 2004 in der Finanzierung? Keine Veränderung 31% Wird schwieriger Wird einfacher Keine Veränderung Wird einfacher 6% Wird schwieriger 63% Quelle: Siemens Financial Services (Unternehmensfinanzierung 2003), S

5 Kredittendenz: Umsatzgrößenklassen (Anteile in %) alle Unternehmen 4,4% 52,4% 43,2% über 50 Mio. 5,7% 59,2% 35,1% über 10 bis 50 Mio. 4,5% 53,7% 41,8% über 2,5 bis 10 Mio. 4,2% 50,1% 45,7% über 1 bis 2,5 Mio. 3,6% 51,6% 44,8% bis 1 Mio. 4,1% 46,8% 49,1% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Quelle: KfW (Unternehmensfinanzierung 2004), S. 14. verbessert gleich verschlechtert 5

6 Unternehmen in der Kreditklemme Wie sehr trifft es auf Ihr Unternehmen zu, dass Sie - egal zu welchem Zinssatz - kein Kreditangebot der Banken erhalten? Weiß nicht, keine Angabe 2% Sehr stark 10% Stark 10% Ein bisschen 17% Gar nicht 61% Befragt wurden 791 Unternehmen. Quelle: Handelsblatt Business-Monitor April

7 Veränderung der Kreditrichtlinien für die Gewährung von Krediten (inklusive Kreditlinien) an Unternehmen Quelle: EZB-Monatsbericht August 2004, S

8 Wachstum des ausgereichten Kreditvolumens der Banken an Unternehmen und wirtschaftlich Selbstständige versus Wachstum der Gesamtwirtschaft 8 Kreditvolumen 6 BIP 4 in % Quelle: Deutsche Bundesbank 8

9 Unterschiede in der Kreditexpansion nach Bankengruppen 1) 8 6 Großbanken Sparkassen Kreditgenossenschaften in % Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Quelle: Deutsche Bundesbank 1) Ausgereichtes Kreditvolumen an Unternehmen und wirtschaftlich Selbstständige. 9

10 Gründe für Investitionskreditablehnungen aus Sicht der Unternehmen (Anteile in %) 1) veränderte Geschäftspolitik der Banken 57,4 unzureichende Sicherheiten 43,4 Eigenkapitalquote zu gering 36,4 Rentabilität des Unternehmens zu gering 26,4 Investitionsvorhaben überzeugte inhaltlich nicht 8, ) Mehrere Antworten möglich; daher addieren sich die Anteile zu mehr als 100 %. Quelle: KfW (Unternehmensfinanzierung 2004), S

11 Veränderte Geschäftspolitik der Banken als Antwort auf die Strukturkrise im deutschen Bankgewerbe. Auslöser der Strukturkrise im deutschen Bankgewerbe Konjunkturschock (Rückgang der Binnennachfrage, allgemeine weltwirtschaftliche Schwäche, davon ausgehend zum Teil dramatische Einbrüche der Unternehmensgewinne sowie Insolvenzrekorde) Kreditschock (kumulierte Kreditausfälle innerhalb bestimmter Branchen, Ausfälle von Großkrediten oder von Krediten mit Immobilienbezug, internationale Schuldenkrisen wie in Lateinamerika) Preisschock (Bildung und Platzen spekulativer Blasen, als Folge hiervon historischer Verfall der Aktienkurse, davon ausgehend Verhaltensänderungen der Anleger auf den Wertpapier-, aber auch auf den Immobilien- und Konsumgütermärkten) Regulierungsschock (sprunghafte Steigerung administrativer Anforderungen mit entsprechenden Kostenbelastungen, beispielsweise Basel II, MaK) 11

12 Auswirkungen der Strukturkrise im deutschen Bankgewerbe zum Teil dramatische Ertragseinbrüche, Tiefststände bei Ergebnisspannen und Aufwandsrentabilitäten, sinkende oder sogar negative Kapitalrenditen; deutliche Verschlechterung der Kreditportfolios; erhöhte Risikoprämienforderungen von (ungesicherten) Fremdkapitalgebern, Herabstufungen durch die Ratingagenturen, überproportional gesunkene Bankaktienkurse; Schließungen von Niederlassungen und Abbau von Mitarbeitern; steigende Zahl von Problembanken. 12

13 Die drei Säulen der Neuen Baseler Eigenkapitalvereinbarung Säule 1 Stabilität des nationalen und internationalen Bankensystems Basel II (2007) Säule 2 Säule 3 Mindesteigenmittelanforderungen (Minimum Capital Requirements) Bankenaufsichtliches Überprüfungsverfahren (Supervisory Review Process) Basel I (1988) Marktdisziplin durch erweiterte Offenlegungspflichten (Market Discipline) 13

14 Solvabilitätskoeffizient als bankenaufsichtsrechtliche Risikobegrenzungsnorm haftendes Eigenkapital risikogewichtete Aktiva 8% 8% haftendes Eigenkapital risikogewichtete Aktiva Beispiel: Vergabe eines Investitionskredits an ein mittelständisches Unternehmen in Höhe von EUR Eigenkapitalunterlegungsbetrag = 8 % Kreditvolumen Risikogewicht risikogewichtetes Aktivum = 8 % EUR 100 % = EUR 14

15 Nach den derzeit noch geltenden Regelungen der Bankenaufsicht zur Eigenmittelausstattung der Kreditinstitute werden Unternehmenskredite pauschal mit einem Risikogewicht von 100 % angesetzt. Nach Basel II wird die Höhe des haftenden Eigenkapitals, mit dem ein Unternehmenskredit unterlegt werden muss, von der Bonität des Kreditnehmers abhängig gemacht. Die Bonität wird über ein Rating ermittelt werden. Zu unterscheiden sind das externe Rating und das interne Rating. 15

16 vorgeschlagene Risikogewichte für Kredite an Unternehmen im Standardansatz (externes Rating) Risikogewicht in % ,02 0 0,5 1 1,5 2 2,5 Ausfallwahrscheinlichkeit (PD) (in % ) 16

17 Retailkredite LGD = 75 % Risikogewicht 180% 160% 140% 120% 100% 80% 60% 40% 20% 0% 0% 5% 10% 15% 20% Ausfallwahrscheinlichkeit 17

18 Kreditkosten Heute und Morgen Zins Heute Morgen AAA BBB CCC S&P-Ratingkategorien 18

19 Eigenkapitalquoten im internationalen und nationalen Vergleich Durchschnitt in Prozent der Bilanzsumme Internationaler Vergleich 1) Nationaler Vergleich Deutschland Japan Mittelstand 20 Italien 22 Dax 23 Frankreich 34 Großbritannien 40 M-Dax 29 Spanien Vereinigte Staaten ) Durchschnitt 1995 bis 1999 (Europäische Unternehmen bis 40 Millionen Euro Umsatz; Vereinigte Staaten bis 25 Millionen Dollar) Tec-Dax Mittelstand: 2,5 bis 50 Millionen Euro Umsatz 50 Quelle: Deutsche Bundesbank, Europäische Kommission, McKinsey, PWC 19

20 Zwischenfazit: Die Kreditvergabepolitik der Banken ist in den letzten Jahren im Hinblick auf die geforderten Zinsen und Sicherheiten differenzierter und in der Tendenz restriktiver geworden. Basel II ist nicht die Ursache dieser Entwicklung; Basel II wirkt vielmehr als Kristallisationspunkt dieser Entwicklung. Eine prinzipiell nachteilige Situation ist durch Basel II für mittelständische Unternehmen nicht zu erwarten. Die mittelständischen Unternehmen werden allerdings zunehmend Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Kreditwürdigkeit ergreifen müssen. 20

21 Bedeutung der Kreditfinanzierung für Investitionsprojekte bei mittelständischen Unternehmen weniger wichtig 21,9% nicht wichtig 10,1% unverzichtbar 29,8% sehr wichtig 38,2% Quelle: mind-studie

22 Therapie: Basel II und Auswirkungen auf mittelständische Unternehmen (in Prozent) Wo liegt im Zusammenhang mit Basel II der größte Handlungsbedarf Ihrer mittelständischen Kunden? Verbesserung betriebs-/ finanzwirtschaftlicher Kennzahlen 22,6% Verbesserung der Kompetenz des Unternehmers/der Unternehmerin 8,6% Mehr Aufgeschlossenheit gegenüber alternativen Finanzierungsformen 1,4% Verbesserung der betriebswirtschaftlichen Planung/Steuerung 42,5% Verbesserung der Transparenz gegenüber der Sparkasse 24,9% Quelle: Deutscher Sparkassen- und Giroverband (Diagnose Mittelstand 2004), S

23 Handlungsoptionen der mittelständischen Unternehmen bei veränderten Rahmenbedingungen Reduzierung des Kapitalbedarfs Verbesserung des Zugangs zu Krediten Suche nach neuen Finanzierungsmöglichkeiten 23

24 Schritte zur Verbesserung des Zugangs zu Krediten: Ansatzpunkt 1: Erhöhung des Eigenkapitals Die Zukunft Ihres Unternehmens hängt davon ab, wie hoch Ihre Eigenkapitalquote ist und wie es Ihnen gelingt, Finanzinvestoren zu gewinnen. Die Kreditinstitute sind nicht länger bereit, fehlendes Eigenkapital durch günstige langfristige Kredite zu ersetzen. Die Erhöhung Ihres Eigenkapitals ist eine Maßnahme von hoher strategischer Bedeutung. Wege der Eigenkapitalerhöhung: - stärkere Einbehaltung von Gewinnen, - Erhöhung eigener Einlagen, - Aufnahme neuer Gesellschafter, - Hinwendung zu eigenkapitalähnlichen Finanzierungsformen. 24

25 Ansatzpunkt 2: Verbesserung der Unternehmensplanung, -steuerung und -kontrolle Setzen Sie sich stärker als bisher mit dem Innenleben Ihres Unternehmens auseinander. Entwickeln Sie adäquate Controlling-Mechanismen. Wichtige Handlungsfelder: - Aufbau eines leistungsfähigen Berichtswesens, - selbstkritische Ermittlung der eigenen Stärken und Schwächen, - Einsatz operativer und strategischer Planungsinstrumente, - Einführung moderner Führungsprinzipien, - Durchführung von Soll-Ist-Vergleichen und darauf aufbauend von Abweichungsanalysen, - Entwicklung eines Kennzahlen- und Zielsystems. 25

26 Ansatzpunkt 3: Verbesserung der Kommunikation mit Kreditinstituten Notwendig ist eine neue Kultur des Vertrauens. Zeigen Sie Bereitschaft zu mehr Transparenz und Offenheit. Sie müssen lernen, sich nach außen besser zu präsentieren. Entwickeln Sie eine höhere Professionalität bei den Kreditverhandlungen. Begreifen Sie das interne Rating seitens Ihrer Hausbank als eine Art Fitness-Kur für Ihr Unternehmen. 26

27 Erschließung neuer Finanzierungsquellen Eigenkapital Mezzanine-Kapital (hybride Finanzierungsformen) Fremdkapital Going Public Private Equity (Kapitalbeteiligungsund Unternehmensbeteiligungsgesellschaften, Business Angels) Gesellschafterdarlehen typische sowie atypische stille Beteiligungen Genussrechtskapital Nachrangdarlehen Wandel- und Optionsanleihen Schuldverschreibungen/ Schuldscheindarlehen Leasing Factoring Asset Backed Securities 27

28 Charakteristika von Mezzanine-Kapital Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein Zwischengeschoss zwischen zwei Hauptetagen eines Hauses. Übertragen auf die Finanzwelt steht der Begriff Mezzanine für eine Mischform aus Eigen- und Fremdkapital. Generell zeichnet sich Mezzanine-Kapital durch die Nachrangigkeit gegenüber dem normalen Fremdkapital und die Vorrangigkeit gegenüber dem normalen Eigenkapital aus. Die Ausgestaltung mezzaniner Finanzierungsinstrumente kann sowohl eigenkapitalnah erfolgen (z.b. in Form einer stillen Beteiligung mit Gewinn- und Verlustbeteiligung) als auch fremdkapitalnah ausgeprägt sein (z.b. in Form eines Nachrangdarlehens mit festem Zinssatz). 28

29 Mezzanine Finanzierungsinstrumente können sehr individuell auf die Bedürfnisse des kapitalaufnehmenden Unternehmens zugeschnitten werden; sie räumen dem Kapitalgeber in der Regel keine Mitspracherechte ein. Typische Einsatzfelder: Gründungs- und Wachstumsfinanzierungen, Management-Buy-Out- oder Management-Buy-In-Transaktionen im Rahmen von Nachfolgeregelungen, Überbrückungsfinanzierungen u.a. 29

30 Beziehungen der Beteiligten beim offenen Factoring Lieferant Factorkunde Ware/Leistung gegen Zielgewährung Abnehmer Debitor Verkauf der Forderung Zahlung des Kaufpreises vor Fälligkeit Finanzierungsinstitut Factor Bezahlung der Forderung bei Fälligkeit Finanzierungsfunktion Delkrederefunktion Dienstleistungsfunktion 30

31 Asset Backed Securities als Finanzierungsinstrument Bei Asset-Backed-Transaktionen wird ein Portfolio von Forderungen eines Unternehmens an eine Zweckgesellschaft veräußert. Die Zweckgesellschaft finanziert den Kauf über die Ausgabe von Wertpapieren, den so genannten Asset Backed Securities. Durch diese Konstruktion können Adressenrisiken in Form von Wertpapieren am Kapitalmarkt gehandelt werden. Schuldner Forderungen Verkauf der Forderungen Kurswert der Forderungen Unternehmen Zweckgesellschaft Erwerb von ABS-Anteilen Anleihegläubiger Kapitaldienst Quelle: Hölscher, Reinhold (Mittelstandsfinanzierung 2003), S

32 Fazit Kapitalakquisition unter der Ägide von Basel II Die Finanzierung mittelständischer Unternehmen befindet sich in einem Wandel. Die reine Kreditfinanzierung nur über eine Hausbank wird an Bedeutung verlieren. Mittelständische Unternehmen werden ihre Finanzierung auf eine breitere Basis stellen müssen. Dabei werden alternative Fremdfinanzierungsinstrumente, das Mezzanine-Kapital und Private Equity eine größere Rolle spielen. Große mittelständische Unternehmen werden es deutlich einfacher haben, neue Finanzierungsquellen zu akquirieren. Insbesondere die kleinen mittelständischen Unternehmen werden nach wie vor sehr stark von Bankkrediten abhängig sein. Es gilt, die Bedingungen für klassische Wege der Finanzierung zu verbessern sowie offen zu sein für neue Finanzierungswege. Mittelständische Unternehmen müssen in diesem Zusammenhang Anstrengungen unternehmen, um den Bonitätsanforderungen der Banken gerecht zu werden (höhere Eigenkapitalquote, Ausbau des Controlling, mehr Transparenz und Offenheit). 32

33 Die Beantwortung der Finanzierungsfrage gehört zu den Kernaufgaben eines Unternehmens, die Antworten aber ändern sich mit dem Wandel im Finanzsektor 33

SCHRIFTENREIHE DES IFD

SCHRIFTENREIHE DES IFD Lü SCHRIFTENREIHE DES IFD Herausgegeben vom IFD Institut für Finanzund Dienstleistungsmanagement Prof. Dr. Joachim Prätsch Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Prof. Dieter Leuthold Stellvertr. geschäftsführendes

Mehr

Finanzierung im Wandel

Finanzierung im Wandel Sonja Kolb Finanzierung im Wandel Anforderungen und Alternativen für den Mittelstand VDM Verlag Dr. Müller Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1 Problemstellung und Zielsetzung des Buchs 1 1.2 Aufbau des

Mehr

Mezzanine - Kapital. Holger Kopietz. Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand. vorgestellt von

Mezzanine - Kapital. Holger Kopietz. Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand. vorgestellt von Mezzanine - Kapital Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand vorgestellt von Holger Kopietz Holger Kopietz Finanzcontrolling, Kurfürstenallee 82, 28211 Bremen, Telefon: 0421 / 223 0 210 Mail:

Mehr

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Michael Helm Wirtschaftsprüfer Steuerberater 8. und 9. Mai 2008 www.salans.de Übersicht 1. Unternehmensfinanzierung aber wie? 2. Vor- und Nachteile

Mehr

Finanz- und Liquiditätsplanung für Baubetriebe - Hausbank und Unternehmer, wer darf was erwarten? Osnabrücker Baubetriebstage 2010

Finanz- und Liquiditätsplanung für Baubetriebe - Hausbank und Unternehmer, wer darf was erwarten? Osnabrücker Baubetriebstage 2010 Fachhochschule University of Applied Sciences Finanz- und Liquiditätsplanung für Baubetriebe - Hausbank und Unternehmer, wer darf was erwarten? Vorstand der er Baubetriebstage 2010 Die Seminarunterlagen

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

Basel II und Konsequenzen für Land- und Forstwirte

Basel II und Konsequenzen für Land- und Forstwirte Basel II und Konsequenzen für Land- und Forstwirte Herbstseminar 2005 Zukunftsperspektiven der Land- und Forstwirtschaft / Neue Bewirtschaftungsformen / Finanzierungsfragen Montag, 21.11.2005 Dr. Christian

Mehr

Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand

Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand Henryk Deter, cometis AG Bad Homburg, 25. April 2003 1 1. Status Quo Unternehmen in Deutschland EK-Quote: 17% Kredit wichtigstes

Mehr

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Info-Veranstaltung am 13. November im HWK-Bildungszentrum Weitere alternative Finanzierungsformen Leasing Mezzanine Finanzierung Business Angels/

Mehr

Bankkredit adieu! Sonja Riehm, Ashok Riehm. Die besten Finanzierungsalternativen. Neue Wege der Kapitalbeschaffung

Bankkredit adieu! Sonja Riehm, Ashok Riehm. Die besten Finanzierungsalternativen. Neue Wege der Kapitalbeschaffung Sonja Riehm, Ashok Riehm Bankkredit adieu! Die besten Finanzierungsalternativen Neue Wege der Kapitalbeschaffung BusinessVillage Update your Knowledge! Inhalt Hinweise zu diesem Buch...5 Danksagung...6

Mehr

RKW Finanzierungs-Lotse

RKW Finanzierungs-Lotse RKW Finanzierungs-Lotse Ihr Kompass zum Finanzierungs-Erfolg Neue Herausforderungen in der Unternehmens-Finanzierung Ursachen Allgemeine wirtschaftliche Lage und gesetzliche Rahmenbedingungen z. B. Basel

Mehr

KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Nr. 23, Mai 2007.

KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Nr. 23, Mai 2007. KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Nr. 23, Mai 2007. Wann wirkt Mezzanine-Kapital Rating stärkend? Der Markt für Mezzanine-Kapital hat sich in den letzten

Mehr

Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern

Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern Michael Diegelmann, cometis AG Frankfurt am Main, 25. Februar 2003 Agenda 1. Einleitung 2. Situationsanalyse deutscher Mittelstand

Mehr

Information Januar 2013

Information Januar 2013 Mitbestimmungsförderung Information Januar 2013 Inhalt Einleitung... 2 Übersicht wichtiger mezzaniner Finanzierungsquellen... 4 Alexander Sekanina, Wirtschaftsreferent Mischformen der Unternehmensfinanzierung:

Mehr

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt Immobilieninvestition und -finanzierung kompakt von Prof. Dr. Michaela Hellerforth Oldenbourg Verlag München Inhalt Vorwort V 1 Grundlagen 1 1.1 Investition und Finanzierung 1 1.2 Einfuhrung in die Investitions-

Mehr

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN:

MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN: Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken steht. Mezzanine Finanzierungen (auch als hybride

Mehr

Die neuen Eigenkapitalanforderungen der Banken BASEL II

Die neuen Eigenkapitalanforderungen der Banken BASEL II Die neuen Eigenkapitalanforderungen der Banken BASEL II Ein Thema für das Gesundheitswesen? 26.07.2004 2004 Dr. Jakob & Partner, Trier www.dr-jakob-und-partner.de 1 Was bedeutet Basel II? Nach 6-jährigen

Mehr

Finanzwirtschat Ⅶ. Basel II und Rating. Meihua Peng Zhuo Zhang

Finanzwirtschat Ⅶ. Basel II und Rating. Meihua Peng Zhuo Zhang Finanzwirtschat Ⅶ Basel II und Rating Meihua Peng Zhuo Zhang Gliederung Geschichte und Entwicklung Inhalt von Basel II - Die Ziele von Basel II - Die drei Säulen Rating - Begriff eines Ratings - Externes

Mehr

Rating - Einfach und schnell verbessern (oder: Kreditverhandlungen sind nicht erst seit der Finanzkrise ein heikles Thema)

Rating - Einfach und schnell verbessern (oder: Kreditverhandlungen sind nicht erst seit der Finanzkrise ein heikles Thema) Rainer Langen Rating - Einfach und schnell verbessern (oder: Kreditverhandlungen sind nicht erst seit der Finanzkrise ein heikles Thema) Veranstaltung der Wirtschaftsjunioren Bad Kreuznach, 21. September

Mehr

Die Bedeutung alternativer Finanzierungsformen vor dem Hintergrund von Basel II Roland Eschmann, Geschäftsführer, IKB Private Equity GmbH

Die Bedeutung alternativer Finanzierungsformen vor dem Hintergrund von Basel II Roland Eschmann, Geschäftsführer, IKB Private Equity GmbH Die Bedeutung alternativer Finanzierungsformen vor dem Hintergrund von Basel II Roland Eschmann, Geschäftsführer, IKB Private Equity GmbH Productronica 2003, ZVEI-Podium München, 14. November 2003 1 Agenda

Mehr

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Präsentation im Rahmen der Vorlesung Praxis der Unternehmensfinanzierung bei Prof. Dr. Sartor Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Mehr

Die Bedeutung der Unternehmensfinanzierung

Die Bedeutung der Unternehmensfinanzierung Die Bedeutung der Unternehmensfinanzierung und die aktuelle Kreditmarktsituation Univ.- Institut für Genossenschaftswesen Universität Münster 1/40 1/16 Agenda 1 2 3 4 5 6 Unternehmensfinanzierung Kreditmarkt:

Mehr

Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang?

Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang? Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang? Professor Dr. Bernd-Joachim Kruth Lehrstuhl für Finanzmanagement, FH Osnabrück 1 Finanzmanagement und BilMog: Ein Zusammenhang?

Mehr

Basel II und Rating. Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) Finanzwirtschaft. Christian Lust

Basel II und Rating. Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) Finanzwirtschaft. Christian Lust Basel II und Rating Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) Finanzwirtschaft Geschichtlicher Überblick Basel I Basel II -Ziele -Die drei Säulen Rating -Geschichte und Definition -Ratingprozess und systeme -Vor-

Mehr

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu?

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Für: IHK Magdeburg Jens-Christian Eberhardt Magdeburg, 23. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzvorstellung Referent und Dresdner Factoring

Mehr

Reiner-Peter Doll. Die Finanzierung von Nonprofit-Organisationen im Hinblick auf Basel II. - Eine theoretische und empirisch-explorative Analyse -

Reiner-Peter Doll. Die Finanzierung von Nonprofit-Organisationen im Hinblick auf Basel II. - Eine theoretische und empirisch-explorative Analyse - Reiner-Peter Doll Die Finanzierung von Nonprofit-Organisationen im Hinblick auf Basel II - Eine theoretische und empirisch-explorative Analyse - Verlag P.C.O. Bayreuth Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Torsten Arnsfeld Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Agenda 1. Situationsanalyse a) Marktumfeld b) Grundpfeiler des Finanzmanagements

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

EWA. Unternehmensfinanzierung in Deutschland und Europa Die Bedeutung des Kredits

EWA. Unternehmensfinanzierung in Deutschland und Europa Die Bedeutung des Kredits EWA Unternehmensfinanzierung in Deutschland und Europa Die Bedeutung des Kredits TSI Kolloquium Banken- und Wirtschaftsfinanzierung Frankfurt am Main, 06. September 2012 Europäische Bankenmärkte: Ausgeprägte

Mehr

Basel II. Herausforderung und Chance für KMU

Basel II. Herausforderung und Chance für KMU Basel II Herausforderung und Chance für KMU SCHMIDT CONSULTING BAS GmbH SCHMIDT CONSULTING Business Advisors 7500 St. Moritz & 8044 Zürich www.schmidt-consulting.ch - 0 - Grundlagen von Basel II - 1 -

Mehr

Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins liegt

Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins liegt Leverage-Effekt lever (engl.) = Hebel leverage (engl.= = Hebelkraft Leverage-Effekt = Hebelwirkung des Verschuldungsgrads bei der Eigenkapitalrendite, wenn die Gesamtkapitalrentabilität über dem Fremdkapitalzins

Mehr

Basel III und Bankenregulierung. Einfluss auf die Finanzierung von KMU

Basel III und Bankenregulierung. Einfluss auf die Finanzierung von KMU Basel III und Bankenregulierung Einfluss auf die Finanzierung von KMU Netzwerktreffen Unternehmenssicherung - 25. Juni 2015 Martin van Treeck, IHK Düsseldorf Übersicht Wie ist die aktuelle Lage bei der

Mehr

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Peter Heckl Leiter Unternehmenskunden Regionalbereich Filder Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Zweitgrößte Sparkasse in Baden-Württemberg

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen zur Steuerung von Kreditinstituten auf Basis der Baseler Empfehlungen

Rechtliche Rahmenbedingungen zur Steuerung von Kreditinstituten auf Basis der Baseler Empfehlungen Rechtliche Rahmenbedingungen zur Steuerung von Kreditinstituten auf Basis der Baseler Empfehlungen Sophia Völkl 01.02.2010 1 / 19 Übersicht 1 Historische Entwicklung von Basel I zu Basel II 2 Ziele und

Mehr

Möglichkeiten der Finanzierung technologieorientierter Unternehmensgründungen (2)

Möglichkeiten der Finanzierung technologieorientierter Unternehmensgründungen (2) Möglichkeiten der Finanzierung technologieorientierter Unternehmensgründungen (2) Seminar: Entrepreneurship und die Entwicklung neuer Technologien 2 Agenda 1. Einleitende Bemerkungen 2. Bankdarlehen

Mehr

Tischvorlage. zum. Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung. Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen

Tischvorlage. zum. Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung. Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen Tischvorlage zum Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen Dienstag, 8. Juni 2010 in Essen Programm 09:15 Uhr Empfang 09:30 Uhr Begrüßung und

Mehr

Asset Backed Securities

Asset Backed Securities Asset Backed Securities Was sind Asset Backed Securities? Bei Asset Backed Securities (ABS) handelt es sich Wertpapiere (Securities), die mit einem Forderungsbestand (Assets) gedeckt sind (Backed). Bei

Mehr

BVMW [MITTELSTANDSFORUM] LIQUIDITÄT 2013

BVMW [MITTELSTANDSFORUM] LIQUIDITÄT 2013 BVMW [MITTELSTANDSFORUM] LIQUIDITÄT 2013 Wie Mittelständler flüssig bleiben Strategien für eine stabile Unternehmensfinanzierung Referat von Dr. Wolfgang Nießen Spitz Corporate Finance GmbH Neumarkt /

Mehr

Herausforderungen und Innovationen in der Mittelstandsfinanzierung. Joachim Heidebrecht (KfW) Stuttgarter Unternehmergespräch am 30.

Herausforderungen und Innovationen in der Mittelstandsfinanzierung. Joachim Heidebrecht (KfW) Stuttgarter Unternehmergespräch am 30. Herausforderungen und Innovationen in der Mittelstandsfinanzierung Joachim Heidebrecht (KfW) Stuttgarter Unternehmergespräch am 30. Oktober 2003 2 Mittelstandsfinanzierung in Not? Eigenkapitallücke: Deutsche

Mehr

InfraEnergy Advisors GmbH

InfraEnergy Advisors GmbH InfraEnergy Advisors GmbH Energiewende und Lösungsvorschläge Dezember 2014 1 Aktuelle Herausforderungen für Energieunternehmen Die Energiewende hat durch ihren Paradigmenwechsel zu signifi- Kanten Auswirkungen

Mehr

29.10.2012 Kreditrating 2

29.10.2012 Kreditrating 2 Kreditrating Hintergründe, Bedeutung und Auswirkungen ADS Würzburg, 25. Oktober 2012 Oliver Paul Leasingfachberater / Abt. Firmenkunden EDEKABANK AG Mitglied der genossenschaftlichen FinanzGruppe Ratings

Mehr

MERKBLATT ASSET BACKED SECURITIES (ABS) Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT ASSET BACKED SECURITIES (ABS) Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung ASSET BACKED SECURITIES (ABS) Asset Backed Securities (ABS) entstanden als neue Finanzierungsform in den 70er Jahren in den USA. In Deutschland ist erst

Mehr

Teil 1: - Überblick und Einleitung - Kreditklemme? Aufsichtsrechtlicher Rahmen für die Kreditvergabe

Teil 1: - Überblick und Einleitung - Kreditklemme? Aufsichtsrechtlicher Rahmen für die Kreditvergabe Wintersemester 2009/2010 Sanierung von Unternehmen in der Krise Teil 1: - Überblick und Einleitung - Kreditklemme? Aufsichtsrechtlicher Rahmen für die Kreditvergabe Banksyndikus Arne Wittig, 5. November

Mehr

Die internationale Finanz- und Konjunkturkrise und ihre Auswirkungen auf den deutschen Mittelstand

Die internationale Finanz- und Konjunkturkrise und ihre Auswirkungen auf den deutschen Mittelstand Die internationale Finanz- und Konjunkturkrise und ihre Auswirkungen auf den deutschen Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Politikwissenschaft und Globalisierung in Deutschland Prof.

Mehr

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN Ausführungen von Hans W. Reich Sprecher des Vorstands (Es gilt das gesprochene Wort.) sehr geehrter Herr Bundesminister Clement,

Mehr

Unternehmensfinanzierung: Noch kein Grund zur Entwarnung. aber Fortschritte bei der Anpassung an neue Spielregeln des Finanzmarkts

Unternehmensfinanzierung: Noch kein Grund zur Entwarnung. aber Fortschritte bei der Anpassung an neue Spielregeln des Finanzmarkts Unternehmensfinanzierung: Noch kein Grund zur Entwarnung aber Fortschritte bei der Anpassung an neue Spielregeln des Finanzmarkts Auswertung der Unternehmensbefragung 2003/2004 (Kurzfassung) GESAMTVERBAND

Mehr

Verhülsdonk & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft WP/StB Konrad Pochhammer. 10117 Berlin

Verhülsdonk & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft WP/StB Konrad Pochhammer. 10117 Berlin Steuerliche Überlegungen zur Finanzierung des Unternehmens Vortrag im Rahmen des Rechts- und Steuerforums des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg Brandenburg am 24. Juni 2010 Markgrafenstraße 32

Mehr

Adressenausfallrisiken. Von Marina Schalles und Julia Bradtke

Adressenausfallrisiken. Von Marina Schalles und Julia Bradtke Adressenausfallrisiken Von Marina Schalles und Julia Bradtke Adressenausfallrisiko Gliederung Adressenausfallrisiko Basel II EU 10 KWG/ Solvabilitätsverordnung Adressenausfallrisiko Gliederung Rating Kreditrisikomodelle

Mehr

Basel II: Herausforderung für das Controlling

Basel II: Herausforderung für das Controlling Basel II: Herausforderung für das Controlling 1. Trierer Forum Rechnungswesen und Controlling, 22. September 2006 Gliederung 1. 2. 3. 4. Einleitung Grundzüge der neuen Richtlinien nach Basel II Bedeutung

Mehr

Medizintechnologie.de

Medizintechnologie.de Medizintechnologie.de Finanzierungsmodelle en stehen unterschiedliche Instrumente einer Finanzierung offen. Je nach Ausgangssituation haben diese Instrumente Vor- und Nachteile. Bei der Entscheidung für

Mehr

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung:

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung: Aktuelle Information für den Monat Juni 2012 Basel III und die Auswirkungen auf den Mittelstand - kurze Übersicht und Handlungsempfehlungen - Kaum sind die Änderungen aus Basel II nach langer Diskussion

Mehr

Refinanzierung am Kapitalmarkt

Refinanzierung am Kapitalmarkt Akquisition durch Brückenkredit Refinanzierung am Kapitalmarkt Innenfinanzierung Revolvierende Kreditlinien Liquiditätslinien Garantien/Bürgschaften Unternehmensanleihen Syndizierte Kredite Commercial

Mehr

Neue Kreditwürdigkeitsprüfung

Neue Kreditwürdigkeitsprüfung Bankinternes Rating 5.2 Kreditwürdigkeitsprüfung Seite 7 Neue Kreditwürdigkeitsprüfung Inhalt Bankinternes Rating-Verfahren Bankinterne Rating-Systeme Internes Rating nach Basel II Anforderungen an das

Mehr

Hauptergebnisse der Unternehmensbefragung 2006 der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Hauptergebnisse der Unternehmensbefragung 2006 der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Hauptergebnisse der Unternehmensbefragung 2006 der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Ergebnisse für Berlin-Brandenburg im Spiegel der Gesamtauswertung Stand: Januar 2007 1 Datenbasis Gemeinsam mit 28

Mehr

Mittelstands-Finanzierung zwischen Innovation, Basel II/III und Finanzkrise!

Mittelstands-Finanzierung zwischen Innovation, Basel II/III und Finanzkrise! Mittelstands-Finanzierung zwischen Innovation, Basel II/III und Finanzkrise! Welche Optionen sehen Mittelstand, Banken und Private-Equity zur Unternehmensfinanzierung Obwohl die Real- wie auch die Finanzwirtschaft

Mehr

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Eine Information der Sparkasse Hochfranken für mittelständische Unternehmen Stand: 1. August 2010 Dezentrale

Mehr

Fragenkatalog. zum MAR - BasisCheck. MAR Gesellschaft für Mittelstandsund Ärzterating mbh Linus-Pauling-Weg 8. 48155 Münster.

Fragenkatalog. zum MAR - BasisCheck. MAR Gesellschaft für Mittelstandsund Ärzterating mbh Linus-Pauling-Weg 8. 48155 Münster. Fragenkatalog zum MAR - BasisCheck Firmenname Ansprechpartner Telefonnummer Datum: Interne Nr.: Die Chance einer ausgewogenen Finanzstruktur in mittelständischen Unternehmen bleibt oftmals ungenutzt, da

Mehr

Neues Gewand neue Produkte von

Neues Gewand neue Produkte von Neues Gewand neue Produkte von Warum neues Gewand? 2 Neugeschäft 3 Bestandsgeschäft 4 Neue Internetpräsenz 5 6 Effekte der Neuausrichtung Schnell und flexibel, lösungsorientiert und transparent in der

Mehr

Mezzanine Kapital. eine Alternative für Unternehmer und Investoren. Prof. Dr. Josef K. Fischer. Hürth, 14. Juli 2006

Mezzanine Kapital. eine Alternative für Unternehmer und Investoren. Prof. Dr. Josef K. Fischer. Hürth, 14. Juli 2006 Mezzanine Kapital eine Alternative für Unternehmer und Investoren Prof. Dr. Josef K. Fischer Hürth, 14. Juli 2006 Gliederung Ausgangslage Was ist Mezzanine Kapital? Begriff und Erscheinungsformen Rendite-

Mehr

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe 2006 Martin Grabsch Corporate Financing : Liegt immer dann vor, wenn finanzielle Mittel nicht durch den betrieblichen Umsatzprozess generiert werden Beschaffungsquellen: Geldmarkt Kapitalmarkt : Formen

Mehr

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 28. Februar 2013 Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Das Jahr 2012 endete mit einem konjunkturell schwachen Quartal, im laufenden Jahr

Mehr

Finanzierungsperspektive im Nordwesten- Erwartungen der Kreditinstitute

Finanzierungsperspektive im Nordwesten- Erwartungen der Kreditinstitute Finanzierungsperspektive im Nordwesten- Erwartungen der Kreditinstitute 9. er Finanztag, 16. November 2012 Johannes Hartig, Vorstandsvorsitzender der Basel III die Genese Ziel: Resistenz des Bankensektors

Mehr

Durch Kreditrisikosteuerung fit im Wettbewerb

Durch Kreditrisikosteuerung fit im Wettbewerb Durch Kreditrisikosteuerung fit im Wettbewerb Bonner Unternehmertage 2010 Jörg Rossen Verband der Vereine Creditreform e. V. Bonn, 28. September 2010 Creditreform Gruppe 2010 1 Creditreform Mehr als Wirtschaftsinformationen

Mehr

aws-mittelstandsfonds

aws-mittelstandsfonds Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen aws-mittelstandsfonds Nachfolge in Österreich Flexible Finanzierungsmöglichkeiten für den österreichischen Mittelstand Unternehmensnachfolge Potential

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

Reine Optimierung... Kundenzahlungsziele. Lieferantenzahlungsziele

Reine Optimierung... Kundenzahlungsziele. Lieferantenzahlungsziele Reine Optimierung... Bestände Kundenzahlungsziele Lieferantenzahlungsziele... k ann sich negativ auswirken (Risiko) Produktionsengpässe Verlust von Umsätzen Höhere Kosten durch niedrigere Bestellmengen

Mehr

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen Starthilfe und Unternehmensförderung Finanzierungsalternativen Merkblatt Finanzierungsalternativen Art des Kapitals Beschreibung Vorteile/Nachteile/Voraussetzungen Private Ersparnisse/Sachen Erwirtschaftete

Mehr

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Werner Schaff beim Steinbeis-Europa-Zentrum 29. Januar 2009 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Basel II & Rating Herausforderungen für Logistikdienstleister

Basel II & Rating Herausforderungen für Logistikdienstleister Basel II & Rating Herausforderungen für Logistikdienstleister Controlling in der Logistik DVZ Symposium Frankfurt/Main 23.11.2004 Duales Logistik-Studium Studiengang Spedition, Transport und Logistik Internationalität

Mehr

Mittelstandsanleihen in Österreich

Mittelstandsanleihen in Österreich 028 Mittelstandsanleihen in Österreich 1 018 Flien 2 Mittelstandsanleihen S geht s! Wien, am 29.04.2014 3 Inhalt des Vrtrages Einrdnung in den Finanzierungsmix Mittelstandsanleihen: Situatin in Österreich

Mehr

DIE FINANZIERUNG DER UNTERNEHMENSÜBERGABE

DIE FINANZIERUNG DER UNTERNEHMENSÜBERGABE DIE FINANZIERUNG DER UNTERNEHMENSÜBERGABE DIE VORBEREITUNG In den allermeisten Fällen kann der Übernehmer oder die Übernehmerin eines Planungs- oder Architekturbüros die Kaufpreissumme nicht auf einen

Mehr

Positionspapier. des Bankenverbandes zum Marktsegment Mittelstandsanleihe. Juni 2012

Positionspapier. des Bankenverbandes zum Marktsegment Mittelstandsanleihe. Juni 2012 Positionspapier des Bankenverbandes zum Marktsegment Mittelstandsanleihe Juni 2012 Bundesverband deutscher Banken e. V. Burgstraße 28 10178 Berlin Telefon: +49 30 1663-0 Telefax: +49 30 1663-1399 www.bankenverband.de

Mehr

Bereich Beteiligungen. Nachfolge erfolgreich strukturieren: MBO s unter Einsatz von Fördermitteln

Bereich Beteiligungen. Nachfolge erfolgreich strukturieren: MBO s unter Einsatz von Fördermitteln Bereich Beteiligungen MBO s unter Einsatz von Fördermitteln Gliederung 1 Die NRW.BANK 2 Ausgangssituation 3 Finanzierungsproblem 4 Produktlösungen 5 Fazit 6 Kontakt 2 MBO s unter Einsatz von Fördermitteln

Mehr

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 1 Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 3 Beteiligungs- Finanzierungsanlässe, die sich den Unternehmen aktuell stellen: 1. Unternehmensnachfolge: Unternehmer und/oder Gründer möchte sich aus der Firma

Mehr

Fin an zm an ag em ent

Fin an zm an ag em ent Fin an zm an ag em ent unter besonderer Berücksichtigung von kleinen und mittelständischen Unternehmen von Prof. Dr. Jürgen Stiefl 2., vollständig überarbeitete und wesentlich erweiterte Auflage Oldenbourg

Mehr

Basel II: Was geht uns das an?

Basel II: Was geht uns das an? Basel II: Was geht uns das an? Antworten eines Rating Advisors zu Risiko- und Bonitätsmanagement von Jens Bergner, Zertifizierter Rating Advisor (Rating Cert, IHK) j bergner consulting, Radebeul unternehmensberatung

Mehr

Mag Reinhard Würger. Alternative Finanzierungsformen

Mag Reinhard Würger. Alternative Finanzierungsformen Mag Reinhard Würger Alternative Finanzierungsformen A: Kreditvolumina B: Risikobewusste Kreditvergabe Die 16 grössten europäischen Banken reduzieren Firmenkredite um 440 Mrd Wiener Zeitung 29.10.2012 Günstige

Mehr

Vergleich der Finanzsysteme. Unternehmensfinanzierung im Wandel

Vergleich der Finanzsysteme. Unternehmensfinanzierung im Wandel Vergleich der Finanzsysteme Unternehmensfinanzierung im Wandel Lernziel Die Gesamtwirtschaftlichen Finanzierungssysteme unterscheiden können. Verstehen, dass die Außenfinanzierung der Unternehmung entweder

Mehr

Finanzierungskonditionen der Unternehmen IHK-Expertenbefragung zur Unternehmensfinanzierung 1. Halbjahr 2010

Finanzierungskonditionen der Unternehmen IHK-Expertenbefragung zur Unternehmensfinanzierung 1. Halbjahr 2010 Finanzierungskonditionen der Unternehmen IHK-Expertenbefragung zur Unternehmensfinanzierung 1. Halbjahr 2010 Ergebnisse einer DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Deutscher Industrie- und

Mehr

Oliver Everling und Rainer Langen (Hg.) Bank-Verlag Medien 2013 199 Seiten [@] Take-aways

Oliver Everling und Rainer Langen (Hg.) Bank-Verlag Medien 2013 199 Seiten [@] Take-aways Basel III Auswirkungen des neuen Bankenaufsichtsrechts auf den Mittelstand Oliver Everling und Rainer Langen (Hg.) Bank-Verlag Medien 2013 199 Seiten [@] Bewertung 76 Stil Fokus 7 Umsetzbarkeit 7 Innovationsgrad

Mehr

Masterarbeit. Bankenaufsichtsreform Basel 3

Masterarbeit. Bankenaufsichtsreform Basel 3 Universität Passau Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth Masterarbeit Aktuelle Aspekte der KMU Finanzierung unter Berücksichtigung regionaler Disparitäten

Mehr

Basel III und seine Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung

Basel III und seine Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Basel III und seine Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung UVB-Forum Unternehmensfinanzierung am 30. März 2011 Haftungsausschluss Die im Vortrag veröffentlichten

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank Supply-Chain-Finanzierung Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank 09.01.14 Autor / Redakteur: Otto Johannsen / Claudia Otto Der klassische Bankkredit ist des Mittelstands liebstes Finanzierungsinstrument

Mehr

Finanzierungsstrukturen und -herausforderungen für Unternehmen in Deutschland

Finanzierungsstrukturen und -herausforderungen für Unternehmen in Deutschland 1 Finanzierungsstrukturen und -herausforderungen für Unternehmen in Deutschland FINANZIERUNGSSTUDIE AUSZUG Frankfurt, Oktober 2010 Inhalt Seite A. Ausgangssituation, Ergebnisse und Handlungsempfehlungen

Mehr

Mittelstand in der Kreditklemme? Alternativen zur Bankfinanzierung

Mittelstand in der Kreditklemme? Alternativen zur Bankfinanzierung MACO-Tagung Tettnang Mittelstand in der Kreditklemme? Alternativen zur Bankfinanzierung Dr. Marcus Ruf Tettnang 21. Februar 2013 Globaldaten widersprechen einer Kreditklemme Einzelne Indikatoren belegen

Mehr

BASEL. Prof. Dr. Dr. F. J. Radermacher Datenbanken/Künstliche Intelligenz. franz-josef.radermacher@uni-ulm.de

BASEL. Prof. Dr. Dr. F. J. Radermacher Datenbanken/Künstliche Intelligenz. franz-josef.radermacher@uni-ulm.de Prof. Dr. Dr. F. J. Radermacher Datenbanken/Künstliche Intelligenz franz-josef.radermacher@uni-ulm.de Seite 2 Eigenkapitalunterlegung laut Basel I Aktiva Kredite, Anleihen etc. Risikogewichtete Aktiva

Mehr

Basel II aus Sicht der Bank

Basel II aus Sicht der Bank Basel II aus Sicht der Bank Mag. Sabine Pramreiter 11. September 2008 Basel II aus Sicht der Bank Basel II in Österreichischen Banken Ratingverfahren Finanzierung Finanzplanung Tools zur Ratingverbesserung

Mehr

Financial Benchmarking RölfsPartner Studie 2012. Vergleichende empirische Studie der Kreditfinanzierungskosten von Unternehmen in Süddeutschland

Financial Benchmarking RölfsPartner Studie 2012. Vergleichende empirische Studie der Kreditfinanzierungskosten von Unternehmen in Süddeutschland Financial Benchmarking RölfsPartner Studie 2012 Vergleichende empirische Studie der Kreditfinanzierungskosten von Unternehmen in Süddeutschland Inhaltsverzeichnis 03 Executive Summary 04 Einleitung Hypothese

Mehr

Mag Reinhard Würger. Alternative Finanzierungsformen

Mag Reinhard Würger. Alternative Finanzierungsformen Mag Reinhard Würger Alternative Finanzierungsformen A: Kreditvolumina B: Risikobewusste Kreditvergabe Die 16 grössten europäischen Banken reduzieren Firmenkredite um 440 Mrd Wiener Zeitung 29.10.2012 Günstige

Mehr

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Studie von Macro-Consult im Auftrag von Erste Bank und Sparkassen Mai 2014 Konjunktur nimmt langsam wieder

Mehr

Gute Schulden, schlechte Schulden: Unternehmertum in unsicheren Zeiten

Gute Schulden, schlechte Schulden: Unternehmertum in unsicheren Zeiten 12. Studie der UnternehmerPerspektiven Gute Schulden, schlechte Schulden: Unternehmertum in unsicheren Zeiten - Ergebnisse für die chemische und pharmazeutische Industrie - Projektteam UnternehmerPerspektiven

Mehr

Unternehmensfinanzierung mit ABS

Unternehmensfinanzierung mit ABS Taschenbücher für GELD BANK BÖRSE Anke Brenken Holger Papenfuß Unternehmensfinanzierung mit ABS unter Mitwirkung von Hartmut Bechtold Herausgegeben von True Sale International GmbH, Frankfurt FRITZ KNAPP

Mehr

Wirtschaftsforum Hessen 2010

Wirtschaftsforum Hessen 2010 Wirtschaftsforum Hessen 2010 Unternehmensfinanzierung im konjunkturellen Aufschwung Prof. Dr. Michael Woywode, Universität Mannheim + Peter A. Koch, IMAP M&A Consultants AG 1 Fit für den Aufschwung! Die

Mehr

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Forum 7 1 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Wachstum braucht Platz wie L-Bank, Bürgschaftsbank und MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg eine Sprunginvestition unterstützen

Mehr

KFW-RESEARCH. Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008

KFW-RESEARCH. Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008 KFW-RESEARCH Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008 Nr. 13, Dezember 2009 Herausgeber KfW Bankengruppe Palmengartenstraße 5-9 60325 Frankfurt am Main Telefon 069 7431-0

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Präsentation M & A Forum 30. November 2011 Seite 1 Agenda 1. Bedeutung der Kapitalmarktfinanzierung 2. Mittelstand und Börse 3. Die mittelständische Unternehmensanleihe

Mehr