Die Umsetzung der Streetwork am Beispiel der Drogen- und Stricherarbeit

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Umsetzung der Streetwork am Beispiel der Drogen- und Stricherarbeit"

Transkript

1 Geisteswissenschaft Susanne Zocher Die Umsetzung der Streetwork am Beispiel der Drogen- und Stricherarbeit Studienarbeit

2

3 Die Umsetzung der Streetwork am Beispiel der Drogen- und Stricherarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Begriff der Streetwork 3 3. Geschichtliche Hintergründe der Streetwork 3 4. Streetwork in der Drogenszene Zielgruppen Aufgaben und Fähigkeiten der Streetworker Arbeitsumfelder 8 5. Streetwork in der Stricherszene Stricherarten Aufgaben und Fähigkeiten der Streetworker Arbeitsweisen und Ziele Schlussbemerkung Literaturverzeichnis 15 1

4 1. Einleitung Gassenarbeit, aufsuchende Jugendsozialarbeit, lebensweltbezogene Arbeit oder mobile Jugendarbeit - dies sind alles Synonyme für die Straßensozialarbeit, welche auch unter dem englischem Begriff Streetwork bekannt ist. Die Streetwork gewann in den letzten Jahren in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Besonders seit den 70er Jahren werden die Methoden der sozialen Arbeit intensiv zur Diskussion gestellt und erprobt. Bei diesen Arbeitsweisen geht es hauptsächlich darum, den Klienten in ihrer eigenen Lebenswelt professionelle Hilfe anzubieten. 1 Doch was ist unter Streetwork eigentlich genau zu verstehen, warum und für welche Gruppen ist sie notwendig? Wie werden diese Methoden in der Praxis umgesetzt und müssen Streetworker andere Vorraussetzungen mitbringen als Mitarbeiter in einrichtungsgebundenen Hilfsinstitutionen? Auch im Folgenden soll sich mit dem Thema der Streetwork in Deutschland beschäftigt werden. Dabei sollen die oben genannten Fragen anhand zweier Beispiele, nämlich der Straßensozialarbeit in der Drogen- und Stricherszene, geklärt werden. Wie wird die Streetwork in diesen beiden Fällen umgesetzt? So soll die zentrale Frage dieser Arbeit lauten. Um sie zu bearbeiten, ist es zunächst einmal notwendig, allgemeine Fakten zur Straßensozialarbeit zu erläutern. Hierbei wird erst der Begriff Streetwork genauer erklärt werden. Darauf folgt ein kurzer Überblick über die historische Entwicklung der Straßensozialarbeit. Anschließend folgt der Hauptteil der Arbeit. Darin soll genauer untersucht werden, wie die Methoden der Streetwork in der Drogen- und Stricherszene umgesetzt werden. Ich habe mich für diese beiden Streetworkbereiche entschieden, da ich etwas Geläufigeres und etwas Unbekannteres aufzeigen will. Die Drogenszene ist in Deutschland ein bekanntes Themengebiet, nicht aber die Stricherszene. Letzteres beinhaltet außerdem eine ganz besondere Methode der Straßensozialarbeit. Bei beiden ist es jedoch vorerst wichtig, die genauen Zielgruppen zu bestimmen und herauszufinden, warum es ihnen schwer fällt, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Danach soll genauer auf den Streetworker eingegangen werden, indem herausgefunden wird, welche Ziele er verfolgt und wie er diese durch seine Fähigkeiten in die Tat umsetzen will. Letztendlich folgt noch eine kurze Schlussbemerkung. 1 vgl. Galuske 2007, S

5 2. Begriff der Streetwork Der Begriff der Streetwork stammt aus dem Englischen und bedeutet auf deutsch aufsuchende Straßensozialarbeit. Bei dieser Arbeit beschäftigen sich die so genannten Streetworker mit Gruppen, die sozial benachteiligt oder kriminell sind oder mit ihrem Leben nicht mehr zurechtkommen und versuchen, diesen zu helfen. Das besondere an der Straßensozialarbeit ist es, dass die Streetworker nicht bzw. nur selten einrichtungsgebunden arbeiten, sondern die Klienten hauptsächlich in deren Aufenthaltsorten, wie Parks, Straßenecken, Fußgängerzonen, Einkaufzentren, Bahnhöfen etc., aufsuchen. Dort versuchen sie, Kontakte zu knüpfen und Hilfe anzubieten, da es den Menschen aus diesen Randgruppen sehr schwer fällt, von sich aus professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. 2 In diesen Punkten grenzt sich die Streetwork von einrichtungsgebundenen Institutionen deutlich ab. Dort haben die Mitarbeiter nämlich nur einen kleinen Einblick in das Leben ihrer Klienten, weshalb deren Interessen nur eingeschränkt nachgegangen werden kann. Die Streetworker hingegen bekommen einen umfassenderen Einblick in die Lebenslagen der Zielgruppen, weshalb intensiver auf sie eingegangen werden kann. Durch eine informelle Kontaktaufnahme ist es zudem möglich, schneller eine Vertrauensbasis zu schaffen. Letztendlich arbeiten Streetworker und einrichtungsgebundene Mitarbeiter jedoch eng zusammen, da es das Ziel der Straßensozialarbeiter ist, die Klienten an einrichtungsgebundene Institutionen, wie beispielsweise Beratungsstellen, zu vermitteln. Außerdem ist es für diese Institutionen wichtig, [...] Streetworker als vorgeschobene Posten in der Szene zu haben, um darüber im Bilde zu sein, was auf der Szene abläuft und so auf eventuelle Veränderungen schnell reagieren zu können Geschichtliche Hintergründe der Streetwork Die Anfänge der Streetwork liegen in den USA. Dort wurde sich besonders Anfang der 1960er Jahre um die sozial gefährdeten Jugendlichen gekümmert. In Deutschland taucht der Begriff erstmals Mitte der 1960er Jahre auf. Es wurde sich jedoch erst Mitte der 70er Jahre genauer mit diesem Thema beschäftigt, was zur Entstehung der ersten Projekte führte, die sich besonders mit drogengefährdeten Jugendlichen auseinandersetzten. Ende der 70er Jahre konzentrierten sich solche Projekte außerdem auf Wohnungslose und erst Mitte der 80er auch 2 vgl. Galuske 2007, S Steffan 1988, S. 44 3

Leitbild der ÖJE Stand: Ökumenische Jugendarbeit Eicken e.v. Mönchengladbach. Leitbild

Leitbild der ÖJE Stand: Ökumenische Jugendarbeit Eicken e.v. Mönchengladbach. Leitbild Leitbild der ÖJE Stand: 2013 1 Ökumenische Jugendarbeit Eicken e.v. Mönchengladbach Leitbild Inhalt 1) Vorwort 2) Der Verein 3) Aufträge a Kirchlicher Auftrag b Sozialpolitischer Auftrag c Umsetzung der

Mehr

Rassismus in der Gesellschaft

Rassismus in der Gesellschaft Geisteswissenschaft Anonym Rassismus in der Gesellschaft Examensarbeit Universität Paderborn Fakultät für Kulturwissenschaften Institut für Humanwissenschaften Fach: Soziologie Rassismus in der Gesellschaft

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit als Querschnittsaufgabe in der Sozialen Arbeit

Öffentlichkeitsarbeit als Querschnittsaufgabe in der Sozialen Arbeit Geisteswissenschaft Mark Ormerod Öffentlichkeitsarbeit als Querschnittsaufgabe in der Sozialen Arbeit Studienarbeit Evangelische Fachhochschule Hannover Fachbereich Sozialwesen Praktikumsbericht und Lernbereichsbezogener

Mehr

Formen der Jugendkriminalität. Ursachen und Präventionsmaßnahmen

Formen der Jugendkriminalität. Ursachen und Präventionsmaßnahmen Pädagogik Mirka Fuchs Formen der Jugendkriminalität. Ursachen und Präventionsmaßnahmen Studienarbeit Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einleitung... 1 2. Begriffsdefinitionen... 2 2.1. Kriminalität, Devianz,

Mehr

Das ägyptische Brüdermärchen und die Josefsnovelle. Gattungsanalyse und chronologische Einordnung

Das ägyptische Brüdermärchen und die Josefsnovelle. Gattungsanalyse und chronologische Einordnung Geisteswissenschaft Anonym Das ägyptische Brüdermärchen und die Josefsnovelle. Gattungsanalyse und chronologische Einordnung Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 1 2. Chronologische Einordnung...

Mehr

Wie kommt es zu sozialer Exklusion im Wohlfahrtsstaat und was kann der Staat dagegen tun?

Wie kommt es zu sozialer Exklusion im Wohlfahrtsstaat und was kann der Staat dagegen tun? Geisteswissenschaft Tanja Lorenz Wie kommt es zu sozialer Exklusion im Wohlfahrtsstaat und was kann der Staat dagegen tun? Studienarbeit Fachbereich 12: Sozialwissenschaften Institut für Soziologie -

Mehr

Theoretische und methodische Hintergründe des Reflecting Teams

Theoretische und methodische Hintergründe des Reflecting Teams Geisteswissenschaft Silvio Wrozyna Theoretische und methodische Hintergründe des Reflecting Teams Studienarbeit Fachhochschule Nordhausen University of Applied Sciences Hausarbeit Das reflektierende Team

Mehr

Die Qualitative Sozialforschung und die Methode der Biographieforschung

Die Qualitative Sozialforschung und die Methode der Biographieforschung Geisteswissenschaft Stefanie Backes Die Qualitative Sozialforschung und die Methode der Biographieforschung Studienarbeit Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Einleitung... 2 2. Qualitative Sozialforschung...

Mehr

Beobachtung und Dokumentation in Kindertageseinrichtungen

Beobachtung und Dokumentation in Kindertageseinrichtungen Pädagogik Mareike Lüdeke Beobachtung und Dokumentation in Kindertageseinrichtungen Studienarbeit Hausarbeit Zum Erwerb des Leistungsnachweises im Seminar 7047 Professionelles Handeln der frühen Kindheit

Mehr

Mediation und Verhandlung

Mediation und Verhandlung Geisteswissenschaft Peter Schröder Mediation und Verhandlung Funktionsweise von Mediation und Betrachtung eines Beispiels in der internationalen Politik Studienarbeit Universität Osnabrück FB 01 - Sozialwissenschaften

Mehr

Der Allgemeine Soziale Dienst

Der Allgemeine Soziale Dienst Geisteswissenschaft Mandy Dietrich Der Allgemeine Soziale Dienst Studienarbeit Hausarbeit ASD Seminar: Fallarbeit Autor: Mandy Dietrich 1 Einleitung...3 1.1. Die Stellung des ASD im Sozialwesen...3 2

Mehr

Geschlecht und Kriminalität

Geschlecht und Kriminalität Geisteswissenschaft Matthias Rischer Geschlecht und Kriminalität Studienarbeit Thema: Geschlecht und Kriminalität Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Sozialisationsprozeß 2.1 Handlungskompetenzen und

Mehr

Integration - ein hehres Ziel

Integration - ein hehres Ziel Geisteswissenschaft Anonym Integration - ein hehres Ziel Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Grundlagen zur Thematisierung und Behandlung von Menschen mit Behinderung... 3 2.1 Definition

Mehr

Mobile Jugendarbeit Tü

Mobile Jugendarbeit Tü Mobile Jugendarbeit Tü Tübingen Innenstadt Hilfe zur Selbsthilfe e.v. Mobile Jugendarbeit TübingenInnenstadt Europaplatz 25 72072 Tübingen Anlass bzw. Ziel für die Erhebung? Aufbau der Mobilen Jugendarbeit

Mehr

Wenn Zwänge das Leben von Kindern und Jugendlichen bestimmen

Wenn Zwänge das Leben von Kindern und Jugendlichen bestimmen Geisteswissenschaft Fränzi Meili Wenn Zwänge das Leben von Kindern und Jugendlichen bestimmen Gilles de la Tourette aus der Sicht von Betroffenen Studienarbeit Universität Zürich Pädagogisches Institut

Mehr

Das inklusive Konzept der Montessori-Pädagogik und das Menschenrecht auf Bildung für Behinderte

Das inklusive Konzept der Montessori-Pädagogik und das Menschenrecht auf Bildung für Behinderte Pädagogik Eva Herrmann Das inklusive Konzept der Montessori-Pädagogik und das Menschenrecht auf Bildung für Behinderte Ein mögliches Vorbild für ein deutsches inklusives Bildungssystem Studienarbeit Inhalt

Mehr

JA:BA STELLT SICH VOR

JA:BA STELLT SICH VOR STREET Berggebiet Altenburg WORK Hain Seit April 2015 ist das gemischtgeschlechtliche Streetwork-Team auf Bambergs Straße unterwegs. WAS IST EIGENTLICH 1? Streetwork ist ein aufsuchendes, niedrigschwelliges

Mehr

Heterogenität in der Grundschule. Ein Überblick

Heterogenität in der Grundschule. Ein Überblick Pädagogik Isabel Grewe Heterogenität in der Grundschule. Ein Überblick Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Zum Begriff Heterogenität und Homogenität... 4 1.1. Kategorien von Heterogenität...

Mehr

Gordian Philipps Susanne Lebek. Erfolgreich durchs Assessment- Center. Strategien,

Gordian Philipps Susanne Lebek. Erfolgreich durchs Assessment- Center. Strategien, Gordian Philipps Susanne Lebek Erfolgreich durchs Assessment- Center Strategien, Sie? Lassen Sie zunächst einmal außer Acht, was eventuell gerade opportun ist, wo es die besten Aufstiegschancen gibt, wo

Mehr

Grundlagen der übersetzungsbezogenen Terminologiearbeit - Terminologienormung und Terminologieverwaltung

Grundlagen der übersetzungsbezogenen Terminologiearbeit - Terminologienormung und Terminologieverwaltung Sprachen Thu-Mai Do-Thanh Grundlagen der übersetzungsbezogenen Terminologiearbeit - Terminologienormung und Terminologieverwaltung Studienarbeit Seminar für Übersetzen und Dolmetschen Grundlagen der übersetzungsbezogenen

Mehr

Aufsuchende Jugendarbeit. Prof. Dr. Franz Josef Krafeld, Hochschule Bremen

Aufsuchende Jugendarbeit. Prof. Dr. Franz Josef Krafeld, Hochschule Bremen Aufsuchende Jugendarbeit Prof. Dr. Franz Josef Krafeld, Hochschule Bremen Gliederung: 1. Aufsuchende Jugendarbeit worum geht's? 2. Spezifische Qualitäten Aufsuchender Arbeit 3. Zentrale Handlungsansätze

Mehr

Lepra im Mittelalter - Ein Überblick

Lepra im Mittelalter - Ein Überblick Geschichte Janin Huse Lepra im Mittelalter - Ein Überblick Studienarbeit Inhalt Einleitung... 3 1. Ausbreitung von Lepra im mittelalterlichen Europa... 3 2. Das Bakterium Mycobacterium leprae (Hansens

Mehr

Die Reform des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen

Die Reform des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen Politik Martin Höfelmann Die Reform des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen Grundlagen, Reforminitiativen und die Haltung der Bundesrepublik Deutschland Studienarbeit Die Reform des Sicherheitsrats

Mehr

Die Sozialisation türkischer Kinder und Jugendlicher innerhalb ihrer Familien und ein Beispiel interkulturellen Lernens im Deutschunterricht

Die Sozialisation türkischer Kinder und Jugendlicher innerhalb ihrer Familien und ein Beispiel interkulturellen Lernens im Deutschunterricht Geisteswissenschaft Havva Yuvali Die Sozialisation türkischer Kinder und Jugendlicher innerhalb ihrer Familien und ein Beispiel interkulturellen Lernens im Deutschunterricht Studienarbeit Universität

Mehr

Die kreative Klasse. Steffen Deckert

Die kreative Klasse. Steffen Deckert Geisteswissenschaft Steffen Deckert Die kreative Klasse Wirtschaftswachstum durch die Interdependenz von Technologie,Talent und Toleranz mit einem Ausblick auf den Innovationsraum Jena Studienarbeit Friedrich-Schiller-Universität

Mehr

BILDUNGSBERATUNG IM REMS- MURR-KREIS (BUNDESPROGRAMM LERNEN VOR ORT) UND DARAUS SCHLUSSFOLGERUNGEN FÜR EIN HERRENBERG AUFSUCHENDE RESULTIERENDE

BILDUNGSBERATUNG IM REMS- MURR-KREIS (BUNDESPROGRAMM LERNEN VOR ORT) UND DARAUS SCHLUSSFOLGERUNGEN FÜR EIN HERRENBERG AUFSUCHENDE RESULTIERENDE AUFSUCHENDE BILDUNGSBERATUNG IM REMS- MURR-KREIS (BUNDESPROGRAMM LERNEN VOR ORT) UND DARAUS RESULTIERENDE SCHLUSSFOLGERUNGEN FÜR EIN NEUES PROJEKT DER VHS HERRENBERG Sabine Käser-Friedrich, vhs Herrenberg

Mehr

Welchen Nutzen kann die international vergleichende Soziale Arbeit / Sozialpädagogik aus der Vergleichenden Erziehungswissenschaft ziehen?

Welchen Nutzen kann die international vergleichende Soziale Arbeit / Sozialpädagogik aus der Vergleichenden Erziehungswissenschaft ziehen? Geisteswissenschaft Dirk Ollinger Welchen Nutzen kann die international vergleichende Soziale Arbeit / Sozialpädagogik aus der Vergleichenden Erziehungswissenschaft ziehen? Studienarbeit Universität Trier

Mehr

Kinderarmut in Deutschland

Kinderarmut in Deutschland Geisteswissenschaft Rebecca Brohm Kinderarmut in Deutschland Die Zeit der Industrialisierung im Vergleich zu heute Studienarbeit Kinderarmut in Deutschland Die Zeit der Industrialisierung im Vergleich

Mehr

MOBILE JUGENDARBEIT KONZEPTION

MOBILE JUGENDARBEIT KONZEPTION Stadt Karlsruhe Sozial- und Jugendbehörde Jugendamt Mobile Jugendarbeit MOBILE JUGENDARBEIT KONZEPTION Straßensozialarbeit Innenstadt 2 MOBILE JUGENDARBEIT KONZEPTION SOZIAL- UND JUGENDBEHÖRDE JUGENDAMT

Mehr

Katja Schecher, Diplom-Sozialpädagogin (FH) Stefan Müller, Diplom Pädagoge (Univ.)

Katja Schecher, Diplom-Sozialpädagogin (FH) Stefan Müller, Diplom Pädagoge (Univ.) Katja Schecher, Diplom-Sozialpädagogin (FH) Stefan Müller, Diplom Pädagoge (Univ.) Kontakt: Robert-Koch-Straße 2 97080 Würzburg fon: 0931-30429414 mail: info@streetwork-wuerzburg.de web: www.streetwork-wuerzburg.de

Mehr

Case Management in der Suchthilfe (Identifikation)

Case Management in der Suchthilfe (Identifikation) Geisteswissenschaft Nina Braun Case Management in der Suchthilfe (Identifikation) Essay Fachhochschule München Fachbereich 11 Sozialwesen Nina Braun / Studentin Case Management in der Suchthilfe (Identifikation)

Mehr

Die Dreigroschenoper im Theater an der Ruhr

Die Dreigroschenoper im Theater an der Ruhr Geisteswissenschaft Annika Hoffmann Die Dreigroschenoper im Theater an der Ruhr Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Die Dreigroschenoper... 3 2.1 Die Funktion der Beggar s Opera für Brecht...

Mehr

Spannungsverhältnis Demokratie. Menschenrechte versus Volksrechte in der Schweiz

Spannungsverhältnis Demokratie. Menschenrechte versus Volksrechte in der Schweiz Politik Mehran Zolfagharieh Spannungsverhältnis Demokratie. Menschenrechte versus Volksrechte in der Schweiz Studienarbeit Universität Potsdam Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Professur

Mehr

Hilfsmöglichkeiten für missbrauchte Mädchen und Jungen

Hilfsmöglichkeiten für missbrauchte Mädchen und Jungen Geisteswissenschaft Adam Orschulik Hilfsmöglichkeiten für missbrauchte Mädchen und Jungen Studienarbeit Fachgebiete Erziehungswissenschaft/Psychologie Hauptstudium WS 2002/2003 Gewalt, Vernachlässigung

Mehr

Anti-Gewalt-Training in der Anlaufstelle für Straffällige Ziele Methoden Evaluierung

Anti-Gewalt-Training in der Anlaufstelle für Straffällige Ziele Methoden Evaluierung Anti-Gewalt-Training in der Anlaufstelle für Straffällige Ziele Methoden Evaluierung Diplomarbeit im Fachbereich Sozialwesen an der Katholischen Fachhochschule Norddeutschland Abteilung Osnabrück vorgelegt

Mehr

Kaffeehaus versus Coffee House

Kaffeehaus versus Coffee House Geisteswissenschaft Milena Wälder Kaffeehaus versus Coffee House Ein Vergleich zwischen dem Wiener Kaffeehaus und der Coffee House Kette Starbucks Studienarbeit Kaffeehaus versus Coffee House EIN VERGLEICH

Mehr

Der Labeling Approach

Der Labeling Approach Geisteswissenschaft Feryal Kor Der Labeling Approach Studienarbeit 1. Einleitung In jeglichen Gesellschaftsformen leben die unterschiedlichsten Individuen, welche vielfältige und unterschiedliche Verhaltensweisen

Mehr

Der Status der Einheit Wort im Französischen

Der Status der Einheit Wort im Französischen Sprachen Rainer Kohlhaupt Der Status der Einheit Wort im Französischen Studienarbeit Der Status der Einheit Wort im Französischen von Rainer Kohlhaupt Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Verschiedene

Mehr

Handout. Verfahren der Aufsuchenden Arbeit

Handout. Verfahren der Aufsuchenden Arbeit Handout Verfahren der Aufsuchenden Arbeit Definition Die aufsuchende Arbeit ist eine Kontaktform als methodische Vorgehensweise. Es bedeutet, sich unmittelbar in das Lebensumfeld der Zielgruppe zu bewegen.

Mehr

A. Kooperationsprojekte

A. Kooperationsprojekte Arbeitsmaterial für die AG 1 Mobile Jugendarbeit und Familie Die Übersichten wurden der Diplomarbeit von Nicole Hopfe, BA Breitenbrunn, entnommen. Thema: Vernetzung von Mobile Jugendarbeit und Aufsuchender

Mehr

Podcasts, ihre Didaktik und die Umsetzung im Unterricht

Podcasts, ihre Didaktik und die Umsetzung im Unterricht Pädagogik Florian Müller Podcasts, ihre Didaktik und die Umsetzung im Unterricht Examensarbeit Wissenschaftliche Hausarbeit im Rahmen des ersten Staatsexamens für das Lehramt an Realschulen Podcasts,

Mehr

LANDESARBEITSGEMEINSCHAFT MOBILE JUGENDARBEIT/STREETWORK BADEN-WÜRTTEMBERG E.V.

LANDESARBEITSGEMEINSCHAFT MOBILE JUGENDARBEIT/STREETWORK BADEN-WÜRTTEMBERG E.V. LANDESARBEITSGEMEINSCHAFT MOBILE JUGENDARBEIT/STREETWORK BADEN-WÜRTTEMBERG E.V. Positionspapier zur Mobilen Jugendarbeit im ländlichen Raum Im Jahr 2008 trafen Praktiker/innen und Trägervertreter/innen

Mehr

Projektausschreibung. der Landesarbeitsgemeinschaft Streetwork/ Mobile Jugendarbeit NRW e.v.

Projektausschreibung. der Landesarbeitsgemeinschaft Streetwork/ Mobile Jugendarbeit NRW e.v. Projektausschreibung der Landesarbeitsgemeinschaft Streetwork/ Mobile Jugendarbeit NRW e.v. Jugendliche im öffentlichen Raum- Beteiligungsprojekte Mobiler Jugendarbeit Aus dem Sonderprogramm des Landes

Mehr

Mobile Jugendarbeit Prävention auf Umwegen? Praxis und Wirkung Mobiler Jugendarbeit. Clemens Beisel Uwe Buchholz

Mobile Jugendarbeit Prävention auf Umwegen? Praxis und Wirkung Mobiler Jugendarbeit. Clemens Beisel Uwe Buchholz Mobile Jugendarbeit Prävention auf Umwegen? Praxis und Wirkung Mobiler Jugendarbeit von Clemens Beisel Uwe Buchholz Dokument aus der Internetdokumentation des Deutschen Präventionstages www.praeventionstag.de

Mehr

Politik. Dennis Steffan. Die Watergate-Affäre. Ein amerikanischer Alptraum. Studienarbeit

Politik. Dennis Steffan. Die Watergate-Affäre. Ein amerikanischer Alptraum. Studienarbeit Politik Dennis Steffan Die Watergate-Affäre Ein amerikanischer Alptraum Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Das politischen System der USA... 3 2.1 Parlamentarisches und präsidentielles

Mehr

Die Dialektisch Behaviorale Therapie bei Borderline-Persönlichkeitsstörungen

Die Dialektisch Behaviorale Therapie bei Borderline-Persönlichkeitsstörungen Geisteswissenschaft Nicole Falkenberg Die Dialektisch Behaviorale Therapie bei Borderline-Persönlichkeitsstörungen Studienarbeit Die Dialektisch Behaviorale Therapie bei Borderline-Persönlichkeitsstörungen

Mehr

Imitation und Aggression. Soziales Lernen und Gewaltdarstellungen in den Medien

Imitation und Aggression. Soziales Lernen und Gewaltdarstellungen in den Medien Geisteswissenschaft Tina Pulver Imitation und Aggression. Soziales Lernen und Gewaltdarstellungen in den Medien Studienarbeit Technische Universität Dresden Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften

Mehr

Anglizismen. Einfluss des Englischen auf die deutsche Muttersprache

Anglizismen. Einfluss des Englischen auf die deutsche Muttersprache Medien Dagmar Roscher Anglizismen. Einfluss des Englischen auf die deutsche Muttersprache Studienarbeit 2 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. Begriffserklärungen: Anglizismus, Fremdwort, Lehnwort 4 1.1

Mehr

Soziale Arbeit für Jugendliche Aufgabe für Gegenwart und Zukunft

Soziale Arbeit für Jugendliche Aufgabe für Gegenwart und Zukunft Soziale Arbeit für Jugendliche Aufgabe für Gegenwart und Zukunft Susanne Marton, MAS Geschäftsführung Verein Jugend und Kultur DSA Katrin Tamandl, MA Fachliche Leitung Auftrieb Jugend-und Suchtberatung

Mehr

Die Geschichte der Reisebüros

Die Geschichte der Reisebüros Geisteswissenschaft Ann-Kathrin Thoennes Die Geschichte der Reisebüros Studienarbeit Otto-Friedrich-Universität Bamberg Lehrstuhl für Volkskunde/Europäische Ethnologie S: Reiselust. Tourismus und Urlaubskultur

Mehr

Erinnerung an eine Mode - Robert Musils Reflektion über die gesellschaftliche Reaktion auf die "Neue Frau" in den Mode-Essays von 1912 und 1929

Erinnerung an eine Mode - Robert Musils Reflektion über die gesellschaftliche Reaktion auf die Neue Frau in den Mode-Essays von 1912 und 1929 Germanistik Charlotte Baier Erinnerung an eine Mode - Robert Musils Reflektion über die gesellschaftliche Reaktion auf die "Neue Frau" in den Mode-Essays von 1912 und 1929 Studienarbeit Leibniz Universität

Mehr

"Moralische Wochenschriften" als typische Periodika des 18. Jahrhundert

Moralische Wochenschriften als typische Periodika des 18. Jahrhundert Medien Deborah Heinen "Moralische Wochenschriften" als typische Periodika des 18. Jahrhundert Studienarbeit Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Institut für Geschichtswissenschaft Veranstaltung:

Mehr

Die Schule für alle. Der Gemeinsame Unterricht

Die Schule für alle. Der Gemeinsame Unterricht Pädagogik Marco Nadorp Die Schule für alle. Der Gemeinsame Unterricht Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. EINLEITUNG... 2 2. DAS AO-SF-VERFAHREN... 2 3. DER GEMEINSAME UNTERRICHT... 3 3.1. INKLUSION IM

Mehr

Der deutsch-französische Vertrag

Der deutsch-französische Vertrag Sprachen Alice Sievers Der deutsch-französische Vertrag Entstehung und Probleme seiner Umsetzung Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Die Entstehung des Vertrages... 3 2.1 1945 1958:

Mehr

Das Musikleben im Konzentrationslager Theresienstadt im Spiegel nationalsozialistischer Judenpolitik

Das Musikleben im Konzentrationslager Theresienstadt im Spiegel nationalsozialistischer Judenpolitik Geschichte Anke Zimmermann Das Musikleben im Konzentrationslager Theresienstadt im Spiegel nationalsozialistischer Judenpolitik Studienarbeit Universität Rostock, Historisches Institut Proseminar: Alltag

Mehr

Mobile Jugendarbeit in der Gemeinde Winsen (Aller) (Konzeption)

Mobile Jugendarbeit in der Gemeinde Winsen (Aller) (Konzeption) Mobile Jugendarbeit in der Gemeinde Winsen (Aller) (Konzeption) Inhalt Seite Einleitung 3 Gesetzliche Grundlagen 5 Zielgruppen 5 Pädagogische Ansätze 6 Umsetzung 8 Voraussetzungen 9 Zielsetzung 10 2 Einleitung

Mehr

Das Phänomen der Familienformen im Wandel: Ist die Familie ein Auslaufmodell?

Das Phänomen der Familienformen im Wandel: Ist die Familie ein Auslaufmodell? Geisteswissenschaft Christina Müller Das Phänomen der Familienformen im Wandel: Ist die Familie ein Auslaufmodell? Studienarbeit Das Phänomen der Familienformen im Wandel: Ist die Familie ein Auslaufmodell?

Mehr

Die Beziehung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) zur Kommunistischen Partei Israels (MAKI)

Die Beziehung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) zur Kommunistischen Partei Israels (MAKI) Politik Michael Neureiter Die Beziehung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) zur Kommunistischen Partei Israels (MAKI) Studienarbeit 1 Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Geschichts-

Mehr

Aristoteles Definition der Seele in "De Anima II", 1-5

Aristoteles Definition der Seele in De Anima II, 1-5 Geisteswissenschaft Martin Hagemeier Aristoteles Definition der Seele in "De Anima II", 1-5 Studienarbeit INHALT 1. HINFÜHRUNG...2 2. DIE DEFINITIONEN DER SEELE...3 2.1. DER RAHMEN DER SEELENDEFINITIONEN...3

Mehr

JUGEND STÄRKEN im Quartier

JUGEND STÄRKEN im Quartier JUGEND STÄRKEN im Quartier JUGEND STÄRKEN im Quartier ist ein gemeinsames Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz,

Mehr

Was es heißt, (selbst-)bewusst zu leben. Theorien personaler Identität

Was es heißt, (selbst-)bewusst zu leben. Theorien personaler Identität Geisteswissenschaft Miriam Ben-Said Was es heißt, (selbst-)bewusst zu leben. Theorien personaler Identität Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1) Einleitung...S.2 2) Bedeutung der Schlüsselbegriffe...S.3

Mehr

Motorische Förderung von Kindern im Schulsport

Motorische Förderung von Kindern im Schulsport Sport Andreas Berkenkamp Motorische Förderung von Kindern im Schulsport Unter besonderer Berücksichtigung der offenen Ganztagsschule Examensarbeit Thema: Motorische Förderung von Kindern im Schulsport

Mehr

Lebensbegleitende Bildung im Sozialraum ein Überblick. Prof. Dr. Carola Iller,

Lebensbegleitende Bildung im Sozialraum ein Überblick. Prof. Dr. Carola Iller, Lebensbegleitende Bildung im Sozialraum ein Überblick Prof. Dr. Carola Iller, 28.02.2013 1 Inhalt Dimensionen von Bildung im Lebenslauf Lebensphasen Lernorte und Lernwege Ungleiche Teilhabe Sozialraumorientierung

Mehr

Hunde in der Sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Hunde in der Sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Martina Kirchpfening Hunde in der Sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Mit 17 Abbildungen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Martina Kirchpfening ist Sozialarbeiterin und Geschäftsführerin des

Mehr

Rahmenkonzeption. Jugend- und Kulturzentrum Alzey

Rahmenkonzeption. Jugend- und Kulturzentrum Alzey Rahmenkonzeption für das Jugend- und Kulturzentrum Alzey Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt,

Mehr

Kleine Zeitung, 8. Juni 2013

Kleine Zeitung, 8. Juni 2013 Kleine Zeitung, 8. Juni 2013 Seite 50 Stadtjournal Gleisdorf, Juni 2013 Seite 51 Die Woche, 3. Juni 2013 Die Woche Voitsberg, 19./20.Juni 2013 Seite 52 Kleine Zeitung Weststeirer, 15.Juni 2013 Gleisdorfer

Mehr

Der Wandel der Jugendkultur und die Techno-Bewegung

Der Wandel der Jugendkultur und die Techno-Bewegung Geisteswissenschaft Sarah Nolte Der Wandel der Jugendkultur und die Techno-Bewegung Studienarbeit Der Wandel der Jugendkultur und die Techno-Bewegung Sarah Nolte Universität zu Köln 1. Einleitung...1

Mehr

Ein Präventionsprojekt in Südbaden für Multiplikator*innen im Jugendbereich. PROJEKTSKIZZE

Ein Präventionsprojekt in Südbaden für Multiplikator*innen im Jugendbereich. PROJEKTSKIZZE JUGEND IN BEWEGUNG Ein Präventionsprojekt in Südbaden für Multiplikator*innen im Jugendbereich. PROJEKTSKIZZE PROJEKTSKIZZE JUGEND IN BEWEGUNG STAND:09 2016 1 INHALT DER PROJEKTSKIZZE JUGEND IN BEWEGUNG

Mehr

Auswirkungen von Computerspielen auf Kinder und Jugendliche

Auswirkungen von Computerspielen auf Kinder und Jugendliche Geisteswissenschaft Sylvana Mengel Auswirkungen von Computerspielen auf Kinder und Jugendliche Studienarbeit Auswirkungen von Computerspielen auf Kinder und Jugendliche Fachhochschule für Sozial- und

Mehr

Der Internationale Karlspreis zu Aachen

Der Internationale Karlspreis zu Aachen Geschichte Florian Greiner Der Internationale Karlspreis zu Aachen Karl der Große in der neuzeitlichen Rezeption Studienarbeit Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau Historisches Seminar Wintersemester

Mehr

Eine Pädagogik der Inklusion

Eine Pädagogik der Inklusion Dr. Gabriele Knapp Eine Pädagogik der Inklusion die Prämisse der Vielfalt als pädagogischer Ansatz in der Jugendsozialarbeit Impulsreferat in FORUM 4 auf der Fachtagung Thüringen braucht dich 20 Jahre

Mehr

Zur Erziehung eines Kindes benötigt man ein ganzes Dorf. (afrikanisches Sprichwort) Frühe Hilfen Für Eltern und Kinder

Zur Erziehung eines Kindes benötigt man ein ganzes Dorf. (afrikanisches Sprichwort) Frühe Hilfen Für Eltern und Kinder Zur Erziehung eines Kindes benötigt man ein ganzes Dorf. (afrikanisches Sprichwort) Frühe Hilfen Für Eltern und Kinder Ein Konzept der Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle für den Landkreis

Mehr

Amerikanisierung deutscher Unternehmen in den 50er Jahren

Amerikanisierung deutscher Unternehmen in den 50er Jahren Geschichte Julia Arndt Amerikanisierung deutscher Unternehmen in den 50er Jahren Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Begriff Amerikanisierung... 2 3. Durchbruch der Amerikanisierung

Mehr

"Soloalbum": Das Buch und der Film - Ein Vergleich

Soloalbum: Das Buch und der Film - Ein Vergleich Sprachen Jessica Berger "Soloalbum": Das Buch und der Film - Ein Vergleich Studienarbeit 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Soloalbum Der Film... 2 2.1 Drogen... 2 2.2 Körperwahrnehmung... 5 2.3

Mehr

La "questione meridionale"

La questione meridionale Geisteswissenschaft Thomas Strobel La "questione meridionale" Die Nord-Süd-Problematik in der Gegenwart Studienarbeit Universität Passau WS 1999 / 2000 Proseminar Einführung in die Landeskunde Italiens

Mehr

Nietzsches Kritik am Christentum

Nietzsches Kritik am Christentum Geisteswissenschaft Ramadan Attia Nietzsches Kritik am Christentum Studienarbeit Inhalt 0. Einleitung 02 1.Kapitel 03 1.1. Kurzbiographie zu Deutschland bekanntesten Philosoph des 19. Jhts. 03 1.2. Der

Mehr

Das Konzept der Mobilen Jugendarbeit in der Gemeinde Edewecht

Das Konzept der Mobilen Jugendarbeit in der Gemeinde Edewecht Das Konzept der Mobilen Jugendarbeit in der Gemeinde Edewecht Leitprinzipen Wir kümmern uns um die Probleme, die die Jugendlichen haben, nicht um die Probleme, die sie machen. ( Herman Nohl) Unser Ziel

Mehr

Teamarbeit - Konzept und praktische Erfahrungen

Teamarbeit - Konzept und praktische Erfahrungen Wirtschaft Melanie Maier Teamarbeit - Konzept und praktische Erfahrungen Studienarbeit 1 Melanie Maier Modul PER11 Thema: Teamarbeit Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 1.1 Einführung ins Thema... 2

Mehr

Der Marshall-Plan. Handlungsmotive der Vereinigten Staaten von Amerika

Der Marshall-Plan. Handlungsmotive der Vereinigten Staaten von Amerika Geschichte Benjamin von dem Berge Der Marshall-Plan. Handlungsmotive der Vereinigten Staaten von Amerika Studienarbeit Universität Mannheim Lehrstuhl für Politische Wissenschaft und Zeitgeschichte Sommersemester

Mehr

Suchtprävention bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Suchtprävention bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund Geisteswissenschaft Elena Kott Suchtprävention bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund Am Beispiel der Spätaussiedler Diplomarbeit Suchtprävention bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund am Beispiel

Mehr

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Impressum:

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Impressum: Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

Der Dialog der Religionen und seine Behandlungsmöglichkeiten im Religionsunterricht

Der Dialog der Religionen und seine Behandlungsmöglichkeiten im Religionsunterricht Geisteswissenschaft Simone Möhlmann Der Dialog der Religionen und seine Behandlungsmöglichkeiten im Religionsunterricht Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung S.2 2. Didaktische Dimension S.3

Mehr

Britische und deutsche Propaganda im Ersten Weltkrieg

Britische und deutsche Propaganda im Ersten Weltkrieg Geschichte Mario Müller Britische und deutsche Propaganda im Ersten Weltkrieg Studienarbeit Universität Erfurt Philosophische Fakultät Fachgebiet Geschichtswissenschaft Integriertes Proseminar: Krieg

Mehr

Norderney - Vegetation einer Ostfriesischen Insel

Norderney - Vegetation einer Ostfriesischen Insel Naturwissenschaft Gunnar Söhlke Norderney - Vegetation einer Ostfriesischen Insel Studienarbeit Bericht Geländepraktikum Norderney August 2004, Gunnar Söhlke 1 Ausarbeitung zum Geländepraktikum Norderney

Mehr

Aufsuchende Gesundheitsfürsorge für Wohnungslose in Hannover Erste Ergebnisse der Evaluation für 2011

Aufsuchende Gesundheitsfürsorge für Wohnungslose in Hannover Erste Ergebnisse der Evaluation für 2011 Aufsuchende Gesundheitsfürsorge für Wohnungslose in Hannover Erste Ergebnisse der Evaluation für 2011 Dr. Cornelia Goesmann Vorsitzende der Berzirksstelle Hannover der ÄKN Wohnungslosigkeit ohne jegliche

Mehr

Die Subkultur Hip-Hop und ihre Bedeutung für die Jugendarbeit

Die Subkultur Hip-Hop und ihre Bedeutung für die Jugendarbeit Geisteswissenschaft Dirk Labitzke Die Subkultur Hip-Hop und ihre Bedeutung für die Jugendarbeit Diplomarbeit Die Subkultur Hip-Hop und deren Bedeutung für die Jugendarbeit Diplomarbeit Dirk Labitzke Studiengang:

Mehr

Wenn alle Stricke reißen. Jugendliche Straftäter zwischen Erziehung und Strafe

Wenn alle Stricke reißen. Jugendliche Straftäter zwischen Erziehung und Strafe Geisteswissenschaft Maja Hülsmann Wenn alle Stricke reißen. Jugendliche Straftäter zwischen Erziehung und Strafe Bachelorarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche

Mehr

Förderprogramm Mobile Jugendarbeit in Problemgebieten in Baden-Württemberg Statistik Mobile Jugendarbeit Ausbau in Baden-Württemberg

Förderprogramm Mobile Jugendarbeit in Problemgebieten in Baden-Württemberg Statistik Mobile Jugendarbeit Ausbau in Baden-Württemberg Förderprogramm Mobile Jugendarbeit in Problemgebieten in Baden-Württemberg Statistik 2008 Die Landesarbeitsgemeinschaft Mobile Jugendarbeit/Streetwork Baden-Württemberg hat im Auftrag des Ministeriums

Mehr

Cicero und die Catilinarische Verschwörung

Cicero und die Catilinarische Verschwörung Geschichte Friederike Doppertin Cicero und die Catilinarische Verschwörung Studienarbeit 1 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 1 2. Einleitung 2 3. Brauchbarkeit von Reden in der historischen

Mehr

Bausteine der Jugendberufshilfe. Berufsausbildung

Bausteine der Jugendberufshilfe. Berufsausbildung Folien Jugendberufshilfe/Jugendsozialarbeit Bausteine der Jugendberufshilfe Beratung Berufsvorbereitung Berufsausbildung Beschäftigung Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) SGB VIII 13 Jugendsozialarbeit

Mehr

Autoreferentielle Lyrik

Autoreferentielle Lyrik Germanistik Nina Oesterreich Autoreferentielle Lyrik Eine Analyse am Beispiel von Johann Wolfgang von Goethes Der Zauberlehrling (1797),August Wilhelm Schlegels Das Sonett (1800) und Gottfried Benns Ein

Mehr

Kunsttherapeutische Aspekte in der Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen

Kunsttherapeutische Aspekte in der Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen Geisteswissenschaft Birgitta Bernhardt Kunsttherapeutische Aspekte in der Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen Studienarbeit Katholische Fachhochschule Freiburg Hochschule für Sozialwesen, Religionspädagogik

Mehr

Unterschiede in der Lesemotivation bei Jungen und Mädchen in der Grundschule

Unterschiede in der Lesemotivation bei Jungen und Mädchen in der Grundschule Pädagogik Larissa Drewa Unterschiede in der Lesemotivation bei Jungen und Mädchen in der Grundschule Examensarbeit Unterschiede in der Lesemotivation bei Jungen und Mädchen in der Grundschule Schriftliche

Mehr

Suizidalität und ihre Diagnostik

Suizidalität und ihre Diagnostik Geisteswissenschaft Britta Brokate Suizidalität und ihre Diagnostik Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Die Definition von Suizidalität 3 3. Epidemiologie.... 5 3.1. Häufigkeit von Suizidhandlungen.....

Mehr

Die Forderungen der Handwerker und deren Umsetzung in der Revolution von 1848/49

Die Forderungen der Handwerker und deren Umsetzung in der Revolution von 1848/49 Geschichte Antje Urbank Die Forderungen der Handwerker und deren Umsetzung in der Revolution von 1848/49 Studienarbeit - Die Handwerkerbewegung im 19. Jahrhundert - Die Forderungen der Handwerker und

Mehr

Zertifikatslehrgang. Messerabatt

Zertifikatslehrgang. Messerabatt Zertifikatslehrgang Messerabatt Liebe Leserin, lieber Leser, die Welt wird immer komplexer und die Biografien der Menschen immer bunter. Wissen und Weiterbildung ist Pflicht und wird heute anders vermittelt,

Mehr

Die im Dunkeln sieht man nicht

Die im Dunkeln sieht man nicht Projekt der LAG Jugendsozialarbeit Bayern: Weiterentwicklung der Jugendsozialarbeit in Bayern Die im Dunkeln sieht man nicht Marginalisierte junge Menschen mit komplexen Problemlagen als Zielgruppe der

Mehr

NLP - Neurolinguistische Programmierung. Magie oder Methode? Und die Frage ob jeder alles lernen kann

NLP - Neurolinguistische Programmierung. Magie oder Methode? Und die Frage ob jeder alles lernen kann Medien Kerstin Dahnert NLP - Neurolinguistische Programmierung. Magie oder Methode? Und die Frage ob jeder alles lernen kann Studienarbeit Universität Leipzig Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft

Mehr

Türen öffnen. Die Exkursion in eine andere Welt

Türen öffnen. Die Exkursion in eine andere Welt Türen öffnen. KOMPETENZEN ERWEITERN Die Exkursion in eine andere Welt Hospitation zur STÄRKUNG SOZIALER KOMPETENZEN Bild 1 Menschen, die Verantwortung leben und sie in ihre täglichen Entscheidungsprozesse

Mehr