Werte der Parteien Mandatsanteil

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Werte der Parteien Mandatsanteil"

Transkript

1 Ergebnisdienst Landtagswahlen Schleswig-Holstein Wahltermin Status Amtliches Endergebnis Werte der Parteien Prozentwert Mandate Mandatsanteil CDU 30,8% -0,7% 22 31,9% ,5% 34 35,8% 30,4% 5,0% 22 31,9% ,4% 25 26,3% 8,2% -6,7% 6 8,7% ,9% 14 14,7% 13,2% 0,8% 10 14,5% ,4% 12 12,6% Linkspartei 2,3% -3,7% ,0% 6 6,3% partei 8,2% 6,4% 6 8,7% ,8% 4,6% 0,3% 3 4,3% ,3% 4 4,2% Sonstige 2,3% -1,4% ,7% Gesamtzahl der Mandate Koalitionswerte Anteil Stimmen Mandate Anteil Sitze Sitze über Mehrheit Große Koalition 61,2% 44 63,8% 10 möglich Bürgerlich 39,0% 28 40,6% -7 Rot-Grün 43,6% 32 46,4% -3 Ampel 51,8% 38 55,1% 4 möglich Jamaika 52,2% 38 55,1% 4 möglich Rot-Rot-Grün Schwarz-Grün 44,0% 32 46,4% -3 Rot-Rot Dänen-Links 48,2% 35 50,7% 1 möglich Dänen-Bürger 43,6% 31 44,9% -4 Schwarzer Pirat 39,0% 28 40,6% -7 Roter Pirat 38,6% 28 40,6% -7

2 Ergebnis der Landtagswahlen CDU 22 30,8% Wahlresultate der Parteien 22 30,4% 6 8,2% 10 13,2% 35,0% 2,3% 6 8,2% 30,8% 30,4% 3 4,6% 30,0% 69 25,0% 31,5% 25,4% CDU 20,0% 15,0% 13,2% 14,9% 12,4% Andere 10,0% 8,2% 8,2% 5,0% 2,3% 6,0% 4,6% 4,6% 2,3% 1,8% 3,7% 0,0%

3 Ergebnis der Landtagswahlen CDU 22 30,8% 22 30,4% 6 8,2% 10 13,2% 2,3% 6 8,2% 3 4,6% 69 Sitzverteilung im Landtag, 16. Legislaturperiode CDU

4 Ergebnis der Landtagswahlen CDU 22 30,8% 22 30,4% 6 8,2% 10 13,2% 2,3% 6 8,2% 3 4,6% 69 Gewinn- und Verlustrechnung 8,0% 6,4% 6,0% 5,0% 4,0% 2,0% 0,8% 0,3% 0,0% CDU Andere -0,7% -2,0% -1,4% -4,0% -3,7% -6,0% -8,0% -6,7%

5 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Grosse Koalition Landtag Nordrhein-Westfalen Wahl am 13. Mai ,8% ,4% ,2% ,2% 10 2,3% 6 8,2% 6 3 4,6% 3 63,77% Grosse Koalition 50,0% 50,0% möglich

6 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Bürgerliche Koalition Landtag Nordrhein-Westfalen Wahl am 13. Mai ,8% ,4% 6 6 8,2% ,2% 10 2,3% 6 8,2% 6 3 4,6% 3 40,58% Bürgerliche Koalition 78,6% 21,4%

7 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Rot-Grün 22 30,8% ,4% ,2% ,2% 6 2,3% 6 8,2% 6 3 4,6% 3 46,38% Rot-Grün 68,8% 31,3%

8 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Ampel 22 30,8% ,4% ,2% ,2% 22 2,3% 6 8,2% 6 3 4,6% 3 55,07% Ampel Koalition möglich 57,9% 26,3% 15,8%

9 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Jamaika 22 30,8% ,4% 6 6 8,2% ,2% 22 2,3% 6 8,2% 6 3 4,6% 3 40,58% Jamaika Koalition 57,9% 12,0% 35,7% möglich

10 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Rot-Rot-Grün 22 30,8% ,4% ,2% 10 13,2% 22 2,3% 6 6 8,2% 6 3 4,6% 3 46,38% Rot-Rot-Grün 68,8% 31,3%

11 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Schwarz-Grün 22 30,8% ,4% ,2% ,2% 6 2,3% 6 8,2% 6 3 4,6% 3 46,38% Schwarz Grün 68,8% 31,3%

12 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Rot-Rot 22 30,8% ,4% 6 8,2% ,2% 22 2,3% 6 6 8,2% 6 3 4,6% 3 31,88% Rot-Rot 100,0%

13 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Schwarzer Pirat 22 30,8% ,4% 6 6 8,2% ,2% 10 2,3% 6 8,2% 6 3 4,6% 3 40,58% Schwarzer Pirat 78,6% 21,4%

14 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Roter Pirat 22 30,8% ,4% 6 6 8,2% ,2% 6 2,3% 6 8,2% ,6% 3 40,58% Roter Pirat 78,6% 21,4%

15 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Dänen Links 22 30,8% ,4% ,2% ,2% 22 2,3% 6 6 8,2% 3 4,6% 6 50,72% Dänen Links möglich 62,9% 28,6% 8,6%

16 Wahlprognosen - Koalitionsoptionen: Dänen Bürgerlich Landtag Nordrhein-Westfalen Wahl am 13. Mai ,8% ,4% 6 6 8,2% ,2% 22 2,3% ,2% 3 4,6% 6 44,93% Dänen Bürger 71,0% 19,4% 9,7%

Auswertung der Landtagswahl (LTW) in Nordrhein-Westfalen: 14. Mai 2017

Auswertung der Landtagswahl (LTW) in Nordrhein-Westfalen: 14. Mai 2017 DGB-Bundesvorstand, VB 01 Abteilung Vorsitzender, Verbindungsstelle Bundespolitik Barbara Adamowsky Stand: 11:50 Uhr, 15.05.2017 Auswertung der Landtagswahl (LTW) in Nordrhein-Westfalen: 14. Mai 2017 Inhalt:

Mehr

Analyse der Wahlen zu den Bezirksversammlungen in Hamburg am 25. Mai 2014

Analyse der Wahlen zu den Bezirksversammlungen in Hamburg am 25. Mai 2014 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Analyse der Wahlen zu den Bezirksversammlungen in Hamburg am 25. Mai 2014 Teil 1: Vorläufiges Ergebnis der Bezirksversammlungswahlen 2014 Wahlbeteiligung,

Mehr

Die Landtagswahlen vom Frühjahr 2017

Die Landtagswahlen vom Frühjahr 2017 Ausgabe vom 1. Juni 2017 4/2017 Die Landtagswahlen vom Frühjahr 2017 Tendenzen des Wahlverhaltens in Deutschland Gerhard Hirscher /// Die Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und in Nordrhein-Westfalen

Mehr

Die forsa-umfrage im Auftrag der Ostsee-Zeitung: Ein Weckruf aber kein Drama für DIE LINKE.

Die forsa-umfrage im Auftrag der Ostsee-Zeitung: Ein Weckruf aber kein Drama für DIE LINKE. Die forsa-umfrage im Auftrag der Ostsee-Zeitung: Ein Weckruf aber kein Drama für DIE LINKE. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (Berlin) Ausgangslage und mangelnde Methodenbewertung Am 21.01.2011 veröffentlichte

Mehr

Analyse der Wahlen zur Bürgerschaft und zu den Bezirksversammlungen am 20. Februar 2011

Analyse der Wahlen zur Bürgerschaft und zu den Bezirksversammlungen am 20. Februar 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Analyse der Wahlen zur Bürgerschaft und zu den Bezirksversammlungen am 20. Februar 2011 Teil 2: Ergebnisse der Wahlen zu den Bezirksversammlungen STATISTIKAMT

Mehr

Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg

Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg Vorläufiges Endergebnis Sachsen: Wahlbeteiligung 48,5% Prozent der Stimmer 45 40 35 30 25 20 15 10 5 0 39,4 18,9 12,4 9,7 5,7 4,9 3,8 1,6 3,5 CDU Linke

Mehr

Ergebnisse der Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013

Ergebnisse der Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 Ergebnisse der Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 Inhaltsverzeichnis: I. Feststellungen II. III. IV. Gesamtergebnis der Gemeindewahlen in kreisfreien Städten und der Kreiswahlen im Vergleich

Mehr

Schleswig-HolsteinTREND April III 2012 Eine Umfrage im Auftrag der ARD

Schleswig-HolsteinTREND April III 2012 Eine Umfrage im Auftrag der ARD Eine Umfrage im Auftrag der ARD Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Schleswig-Holstein ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe Erhebungsverfahren:

Mehr

Der Deutsche Bundestag

Der Deutsche Bundestag Der Deutsche Bundestag Hier kannst Du viel über den Deutschen Bundestag erfahren. Unten siehst du Stichpunkte. Diese Stichpunkte kannst du nach der Reihe anklicken. Probier es einfach aus. 1 In Deutschland

Mehr

Die Emnid-Umfrage von Februar / März 2011 Ein Regierungswechsel mit der LINKEN ist möglich

Die Emnid-Umfrage von Februar / März 2011 Ein Regierungswechsel mit der LINKEN ist möglich Die Emnid-Umfrage von Februar / März 2011 Ein Regierungswechsel mit der LINKEN ist möglich Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (Berlin) Wichtigste Erkenntnisse im Überblick 1/2 Vier von zehn Wähler/-innen wissen

Mehr

Rot-Rot-Grün auf Bundesebene?

Rot-Rot-Grün auf Bundesebene? KOMMENTAR ZU WIRTSCHAFT UND POLITIK 10/3/2017 Rot-Rot-Grün auf Bundesebene? von NORBERT F. TOFALL Obwohl der Kanzlerkandidat und designierte SPD-Vorsitzende Martin Schulz in den letzten Wochen Umfrageerfolge

Mehr

DAS POLITISCHE SYSTEM DEUTSCHLANDS

DAS POLITISCHE SYSTEM DEUTSCHLANDS DAS POLITISCHE SYSTEM DEUTSCHLANDS DREI EBENEN DER POLITIK BUND HAUPTSTADT BERLIN REGIERUNGSUMZUG SOMMER 99 BONN HAT NOCH EINIGE MINISTERIEN LAND GEMEINDE (STADT) GEMEINDEN / STÄDTE Gemeinderat (Ober)bürgermeister(in)

Mehr

BERLINER WAHLMONITOR

BERLINER WAHLMONITOR B U N D E S T A G S W A H L 2 0 1 7 BERLINER WAHLMONITOR Landtagswahlen und Bundestagswahl 2017 Im Superwahljahr 2017 stehen nicht nur auf Bundesebene, sondern auch in den Bundesländern Wahlen ins Haus.

Mehr

Land Bremen Wahlbeteiligung 1

Land Bremen Wahlbeteiligung 1 1972 1976 190 199 1975 5 194 199 Land Bremen Wahlbeteiligung 1 Männer Frauen Männer und Frauen 4,, 93,0 96,1 94,2 92,1 5,7 91,5 93,4 94,6 91,0 91,9 5,7 9,9 93,3 95,2 92,3 92,0 0,4 3,7,5 93,7 93,3 9,1 7,4

Mehr

Erläuterung des neuen Verfahrens der Umrechnung von Wählerstimmen in Bundestagssitze

Erläuterung des neuen Verfahrens der Umrechnung von Wählerstimmen in Bundestagssitze Aktuelle Mitteilung des Bundeswahlleiters vom 09.10.2013 Erläuterung des neuen Verfahrens der Umrechnung von Wählerstimmen in Bundestagssitze Durch das 22. Gesetz zur Änderung des Bundeswahlgesetzes vom

Mehr

INFORMATIONEN. zur Landtagswahl in Sachsen am 31. August Ergebnisse und Analyse

INFORMATIONEN. zur Landtagswahl in Sachsen am 31. August Ergebnisse und Analyse 01.09.2014 INFORMATIONEN zur Landtagswahl in Sachsen am 31. August 2014 Ergebnisse und Analyse Verantwortlich: Thomas Volkmann, Redaktion der Freiheit Reinhardtstrasse 12 10117 Berlin Telefon 030 288778-45

Mehr

WahlREPORT. Bundestagswahl

WahlREPORT. Bundestagswahl WahlREPORT Bundestagswahl Eine Analyse der Wahl vom 22. September 2013 infratest dimap gehört zu den leistungsstärksten Meinungsforschungsinstituten in Deutschland auf dem Feld der Wahl- und Politikforschung.

Mehr

SaarlandTREND im März Eine Umfrage im Auftrag der ARD

SaarlandTREND im März Eine Umfrage im Auftrag der ARD SaarlandTREND im März 2012 Eine Umfrage im Auftrag der ARD Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung im Saarland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe

Mehr

Wahlen Inhaltsverzeichnis

Wahlen Inhaltsverzeichnis Wahlen Inhaltsverzeichnis 03 Europawahl Europawahl am 25. Mai 2014 Vorbemerkungen... 104 Tabellen... 108 03.01 Wahlberechtigte, Wähler und Stimmen im Vergleich zur Vorwahl... 108 03.02 Wahlberechtigte,

Mehr

Erläuterung des Verfahrens der Umrechnung von Wählerstimmen in Bundestagssitze mit dem endgültigen Wahlergebnis der Bundestagswahl 2017

Erläuterung des Verfahrens der Umrechnung von Wählerstimmen in Bundestagssitze mit dem endgültigen Wahlergebnis der Bundestagswahl 2017 Erläuterung des Verfahrens der Umrechnung von Wählerstimmen in Bundestagssitze mit dem endgültigen Wahlergebnis der Bundestagswahl 2017 Die Wahl des Deutschen Bundestags erfolgt in einer personalisierten

Mehr

econstor Make Your Publications Visible.

econstor Make Your Publications Visible. econstor Make Your Publications Visible. A Service of Wirtschaft Centre zbwleibniz-informationszentrum Economics Rusche, Christian Research Report Machtverteilung nach Wahlen: Eine spieltheoretische Analyse

Mehr

Ergebnis der Bezirksversammlungswahl 2014 in Hamburg-Mitte im Wahlkreis 1 (Wahlkreisstimmen)

Ergebnis der Bezirksversammlungswahl 2014 in Hamburg-Mitte im Wahlkreis 1 (Wahlkreisstimmen) Wahlkreis 1 (Wahlkreisstimmen) Wahlberechtigte ohne Wahlschein 26 941 Wahlberechtigte mit Wahlschein 3 694 Wahlberechtigte 30 635 100 Wahlbeteiligung 12 190 39,8 darunter Briefwähler 3 124 10,2 abgegebene

Mehr

Deutschland Das Politische System. Die Bundesrepublik ist ein freiheitlichdemokratischer

Deutschland Das Politische System. Die Bundesrepublik ist ein freiheitlichdemokratischer Deutschland Das Politische System Die Bundesrepublik ist ein freiheitlichdemokratischer Rechtsstaat. 16 Bundesländer Die Bundesrepublik ist ein föderativer Staat, d.h. sie setzt sich aus Länder zusammen.

Mehr

Wahlen Landtag NRW 2017

Wahlen Landtag NRW 2017 REGIONALSTATISTIK RUHR Wahlen Landtag NRW 2017 Landtagswahl NRW 2017 Am 14. Mai 2017 wurde in Nordrhein-Westfalen der neue Landtag gewählt. Die Metropole Ruhr stellt in 38 Wahlkreisen etwa ein Drittel

Mehr

Landtagswahlen in Bayern

Landtagswahlen in Bayern Landtagswahlen in Bayern Welche Parteien werden im neuen Landtag vertreten sein? Kann die CSU die absolute Mehrheit erreichen? Schaffen die FDP, die Linke und die Piraten die 5 %-Hürde? Kann die SPD zulegen?

Mehr

wahlen kurzinformation

wahlen kurzinformation wahlen kurzinformation herausgeber: stadt aachen, der oberbürgermeister nummer 25 fachbereich 01 / wahlen Mai Endgültiges Ergebnis der am 09.05. in der Stadt Aachen Am 09.05. wurde in Nordrhein-Westfalen

Mehr

Universität Koblenz 9./10. September 2005 Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig

Universität Koblenz 9./10. September 2005 Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig Meinungsforschung und Meinungsmache am Beispiel des Bundestagswahlkampfs 2005 Zur prognostischen Zuverlässigkeit zeitnaher Vorwahl-Umfragen Was taugt die Sonntagsfrage? Universität Koblenz 9./10. September

Mehr

NRW Landtagswahl 2012 Ergebnisse im Rhein-Kreis Neuss

NRW Landtagswahl 2012 Ergebnisse im Rhein-Kreis Neuss NRW Landtagswahl 2012 Ergebnisse im Rhein-Kreis Neuss WAHLKREISERGEBNISSE WAHLKREIS 44: ERSTSTIMME 110.089 Wahlberechtigte, 63.786 Wähler, 57,9% Wahlbeteiligung, 62.921 gültige Stimmen Partei Stimmen Anteil

Mehr

Wer kann hier eigentlich mit wem?

Wer kann hier eigentlich mit wem? Wer kann hier eigentlich mit wem? Das neue deutsche Parteiensystem und seine Konsequenzen für die Koalitionsbildung nach der Bundestagswahl 2009 Niko Switek Koalitionen Zweckbündnisse von Parteien auf

Mehr

Wählervotum ohne klare Mehrheit?

Wählervotum ohne klare Mehrheit? Anna Steinfort Wählervotum ohne klare Mehrheit? Eine Minderheitsregierung in Niedersachsen scheint möglich. 11. Januar 2013 Redaktion Matthias Bianchi, M.A. Tel. +49 (0) 203 / 379-4106 Fax +49 (0) 203

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 1/5 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 2/5 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 3/5 12.

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Kommunalwahl in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 STATISTIKAMT NORD

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Kommunalwahl in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 STATISTIKAMT NORD Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Kommunalwahl in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 STATISTIKAMT NORD Impressum Kommunalwahl in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 ISSN 2196-811X Herausgeber:

Mehr

BUNDESTAGSWAHL 2013 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen

BUNDESTAGSWAHL 2013 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik BUNDESTAGSWAHL 2013 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen Heft 1 www.it.nrw.de Bundestagswahl 2013 1. Ergebnisse früherer

Mehr

1401 Oberbürgermeisterwahlen 2013

1401 Oberbürgermeisterwahlen 2013 1401 Oberbürgermeisterwahlen 2013 Oberbürgermeisterwahl Oberbürgermeisterneuwahl Wahlkennziffern / Kandidaten / Parteien am 27.01.2013 am 17.02.2013 absolut Prozent absolut Prozent Wahlberechtigte 434

Mehr

Gewinn/ Verlust SPD 40,9% + 4,5% CDU/CSU 35,1% - 6,3% Grüne 6,7% - 0,6% FDP 6,2% - 0,7% PDS 5,1% + 0,7% andere 5,9% + 2,3%

Gewinn/ Verlust SPD 40,9% + 4,5% CDU/CSU 35,1% - 6,3% Grüne 6,7% - 0,6% FDP 6,2% - 0,7% PDS 5,1% + 0,7% andere 5,9% + 2,3% Abgeordnete Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen

Mehr

Neues Sitzzuteilungsverfahren bei Bundestagswahl und Europawahl

Neues Sitzzuteilungsverfahren bei Bundestagswahl und Europawahl Neues Sitzzuteilungsverfahren bei Bundestagswahl und Europawahl Mit der letzten Änderung des Bundeswahlgesetzes und des Europawahlgesetzes durch das Gesetz zur Änderung des Wahl- und Abgeordnetenrechts

Mehr

Anhang C2 zu "Das Wahlsystem der Bundesrepublik Deutschland" von Joachim Behnke

Anhang C2 zu Das Wahlsystem der Bundesrepublik Deutschland von Joachim Behnke Anhang C2 Verrechnung anfallender Überhangmandate einer Partei, die als Listenverbindung antritt, mit Listenmandaten aufgrund einer iterativen Anwendung des Hare-Niemeyer-Vefahrens 1. Stufe: Ermittlung

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/6 2/6 3/6 4/6 5/6 Legende stimme zu stimme nicht zu neutral SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP Freie Demokratische

Mehr

Vorgezogene Bundestagswahl. Wahlsystem

Vorgezogene Bundestagswahl. Wahlsystem In Mülheim an der Ruhr wurden fast 130.000 Wahlbenachrichtigungen für die am 18. September versandt. Wie 2002 bildet Mülheim gemeinsam mit ca. 68.000 Wahlberechtigten aus Essen-Borbeck den Wahlkreis 119:

Mehr

Wahlen Referat: Tobias Botzum, Thomas Koch

Wahlen Referat: Tobias Botzum, Thomas Koch Wahlen - Referat: Tobias Botzum, Thomas Koch Hypothesen zum Wahlverhalten der Ostdeutschen Umkehrung: Normalisierung: Differenzierung: Umkehrung der für die alten Länder relevanten Muster des Wahlverhaltens;

Mehr

Landtagswahl in Baden-Württemberg

Landtagswahl in Baden-Württemberg Landtagswahl in Baden-Württemberg Vorläufiges Endergebnis: Wahlbeteiligung 70,4% Graphik: B. Roder Quelle: Landeswahlleiter 1. Beschreiben Sie das Ergebnis der Landtagswahl. Graphik: B. Roder Quelle: Landeswahlleiter

Mehr

Wer macht s? Der Weg in den Landtag. Planspiele zum Landtag von Baden- Württemberg

Wer macht s? Der Weg in den Landtag. Planspiele zum Landtag von Baden- Württemberg Wer macht s? Der Weg in den Landtag Planspiele zum Landtag von Baden- Württemberg Planspiel 2: Parteien stellen sich zur Wahl Schule eintragen Datum eintragen Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Mehr

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen Hauptabteilung Politik und Beratung Berlin, Mai 2017 Landtagswahl Nordrhein-Westfalen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 14. Mai 2017 Wahlanalyse Vorläufiges Endergebnis Viola Neu ANSPRECHPARTNER:

Mehr

Ein alternativer Vorschlag für ein neues Wahlrecht für Schleswig-Holstein

Ein alternativer Vorschlag für ein neues Wahlrecht für Schleswig-Holstein Ein alternativer Vorschlag für ein neues Wahlrecht für Schleswig-Holstein Im Folgenden schlagen wir ein neues Wahlsystem für die Landtagswahlen in Schleswig-Holstein vor. Nach diesem Vorschlag werden 44

Mehr

Die Landtagswahl 2011 in Baden- Württemberg - Eine Wahlnachlese aus frauenpolitischer Sicht

Die Landtagswahl 2011 in Baden- Württemberg - Eine Wahlnachlese aus frauenpolitischer Sicht Die Landtagswahl 2011 in Baden- Württemberg - Eine Wahlnachlese aus frauenpolitischer Sicht Ministerialdirektorin Dr. Gisela Meister-Scheufelen 21. Mai 2011, 9:30 Uhr Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungswerk

Mehr

ARGUMENTATION KOMPAKT

ARGUMENTATION KOMPAKT ARGUMENTATION KOMPAKT Ein Service der Hanns-Seidel-Stiftung für politische Entscheidungsträger Ausgabe vom 14. Oktober 2011 4/2011 Die Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin Keine Verbesserung

Mehr

DIE AFD IM WAHL-O-MAT

DIE AFD IM WAHL-O-MAT DIE AFD IM WAHL-O-MAT Eine programmatische Verortung der Alternative für Deutschland (AfD) April 2015 Sebastian Graf Stefan Borchardt Mauss Research Zehdenicker Straße 11 10119 Berlin Fon: 030-69204016-0

Mehr

Informationen zur Landtagswahl 2013

Informationen zur Landtagswahl 2013 Niedersächsische Landeswahlleiterin Informationen zur Landtagswahl 2013 I N F O R M A T I O N E N zur Landtagswahl am 20.1.2013 I. GELTENDE RECHTSVORSCHRIFTEN * 1. Artikel 8, 9 und 11 der Niedersächsischen

Mehr

Landtagswahl in Sachsen

Landtagswahl in Sachsen Hauptabteilung Politik und Beratung Berlin, September 2014 Landtagswahl in Sachsen Landtagswahl in Sachsen am 31. August 2014 Tabellenanhang zur Wahlanalyse Viola Neu ANSPRECHPARTNER: Dr. Viola Neu Nico

Mehr

Landtagswahl in Niedersachsen

Landtagswahl in Niedersachsen Hauptabteilung Politik und Beratung Berlin, Oktober 2017 Landtagswahl in Niedersachsen Landtagswahl in Niedersachsen am 15. Oktober 2017 Wahlanalyse Vorläufiges Ergebnis Viola Neu/Sabine Pokorny ANSPRECHPARTNER:

Mehr

INFORMATIONEN. zur Landtagswahl in Thüringen am 14. September Ergebnisse und Analyse

INFORMATIONEN. zur Landtagswahl in Thüringen am 14. September Ergebnisse und Analyse 15.09.2014 INFORMATIONEN zur Landtagswahl in Thüringen am 14. September 2014 Ergebnisse und Analyse Verantwortlich: Thomas Volkmann, Redaktion der Freiheit Reinhardtstraße 12 10117 Berlin Telefon 030 288778-45

Mehr

Landtagswahl in Thüringen

Landtagswahl in Thüringen Hauptabteilung Politik und Beratung Berlin, September 2014 Landtagswahl in Thüringen Landtagswahl in Thüringen am 14. September 2014 Tabellenanhang zur Wahlanalyse Viola Neu ANSPRECHPARTNER: Dr. Viola

Mehr

Beziehungen der Sichtweise von Parteien aufgrund des Abstimmungsverhaltens bei den Landtagswahlen 2014, 2016 und 2017

Beziehungen der Sichtweise von Parteien aufgrund des Abstimmungsverhaltens bei den Landtagswahlen 2014, 2016 und 2017 Beziehungen der Sichtweise von Parteien aufgrund des Abstimmungsverhaltens bei den Landtagswahlen 214, 216 und 217 Wolfgang M. Hartmann All Rights Reserved Reproduction, translation, or transmission of

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN BADEN- WÜRTTEMBERG HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜ RINGEN

Mehr

Wahlergebnisse. Dr. Hilmar Vogel Alle Rechte vorbehalten

Wahlergebnisse. Dr. Hilmar Vogel Alle Rechte vorbehalten / Wahlergebnisse 2016 2017 Dr. Hilmar Vogel Alle Rechte vorbehalten Wahlergebnisse 2016 Hessen Kommunalwahl (K16) 06.0.16 Baden-Württemberg Landtagswahl (L16) 1.0.16 Rheinland-Pfalz Landtagswahl (L16)

Mehr

Die Wahlen vom 30. August 2009 Zusammenfassung und erste Bewertung

Die Wahlen vom 30. August 2009 Zusammenfassung und erste Bewertung Dr. Benjamin-Immanuel Hoff Horst Kahrs post@benjaminhoff.de horst.kahrs@die-linke.de Die Wahlen vom 30. August 2009 Zusammenfassung und erste Bewertung Inhaltsverzeichnis 1. Bewertung der Wahlen vom 30.

Mehr

Wahlergebnisse 2014 / Dr. Hilmar Vogel Alle Rechte vorbehalten

Wahlergebnisse 2014 / Dr. Hilmar Vogel Alle Rechte vorbehalten Wahlergebnisse 214 / 2 Dr. Hilmar Vogel Alle Rechte vorbehalten Wahlergebnisse 214 (in chronologischer Folge) Bayern Kommunalwahl 214 (K14) 16.3.14 Baden-Württemberg Kommunalwahl 214 (K14) 2..14 Berlin

Mehr

Erneuerungswahl des Nationalrats

Erneuerungswahl des Nationalrats Erneuerungswahl des Nationalrats A. Parteistimmenzahl Stimmenzahl Kand.- Zusatz- Liste stimmen Stimmen Total Parteistimmenzahl der verbundenen bzw. unterverbundenen Listen 01a, 01b, 01c, 07 02a, 02b, 02c

Mehr

Aber Halt! Vorher solltet ihr euch noch den folgenden Text über den Bayerischen Landtag genau durchlesen!

Aber Halt! Vorher solltet ihr euch noch den folgenden Text über den Bayerischen Landtag genau durchlesen! Liebe Kinder, wir sind Leo und Lea, die Landtagslöwen. Mit der Schnitzeljagd durch den Bayerischen Landtag möchten wir euch unser Zuhause, den Bayerischen Landtag vorstellen. Bittet doch eure Lehrerin

Mehr

Beziehungen der Sichtweise von Parteien aufgrund des Abstimmungsverhaltens bei den Landtagswahlen 2014, 2016 und 2017

Beziehungen der Sichtweise von Parteien aufgrund des Abstimmungsverhaltens bei den Landtagswahlen 2014, 2016 und 2017 Beziehungen der Sichtweise von Parteien aufgrund des Abstimmungsverhaltens bei den Landtagswahlen 214, 216 und 217 Wolfgang M. Hartmann All Rights Reserved Reproduction, translation, or transmission of

Mehr

Wahlergebnisse. Dr. Hilmar Vogel Alle Rechte vorbehalten

Wahlergebnisse. Dr. Hilmar Vogel Alle Rechte vorbehalten / Wahlergebnisse 2017 Dr. Hilmar Vogel Alle Rechte vorbehalten Wahlergebnisse Hessen Kommunalwahl (K1) 0.0.1 Baden-Württemberg Landtagswahl (L1) 1.0.1 Rheinland-Pfalz Landtagswahl (L1) 1.0.1 Sachsen-Anhalt

Mehr

Der Bayerische. Land-Tag. in leichter Sprache

Der Bayerische. Land-Tag. in leichter Sprache Der Bayerische Land-Tag in leichter Sprache Seite Inhalt 2 Begrüßung 1. 4 Der Bayerische Land-Tag 2. 6 Die Land-Tags-Wahl 3. 8 Parteien im Land-Tag 4. 10 Die Arbeit der Abgeordneten im Land-Tag 5. 12 Abgeordnete

Mehr

Kurzanalyse zum Start in den politischen Herbst in Österreich und Deutschland

Kurzanalyse zum Start in den politischen Herbst in Österreich und Deutschland Kurzanalyse zum Start in den politischen Herbst in Österreich und Deutschland Koalition zankt Strache schwächelt Wahlen in Mecklenburg- Vorpommern und Berlin vor der Tür Schulranking der deutschen Bundesländer

Mehr

PORTAL ZUR HAUSHALTSSTEUERUNG.DE. MANDATSTRÄGER(INNEN) KREISFREIER STÄDTE Eine Bestandsaufnahme HAUSHALTS- UND FINANZWIRTSCHAFT

PORTAL ZUR HAUSHALTSSTEUERUNG.DE. MANDATSTRÄGER(INNEN) KREISFREIER STÄDTE Eine Bestandsaufnahme HAUSHALTS- UND FINANZWIRTSCHAFT PORTAL ZUR MANDATSTRÄGER(INNEN) KREISFREIER STÄDTE Eine Bestandsaufnahme HAUSHALTS- UND FINANZWIRTSCHAFT Dr. Marc Gnädinger, Andreas Burth HAUSHALTSSTEUERUNG.DE 02. Mai 2013, Trebur Zentrale zu beantwortende

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN THÜ RINGEN SACHSEN- ANHALT MECKLENBURG-

Mehr

Schleswig-HolsteinTREND. April III 2017 Eine Studie zur politischen Stimmung im Bundesland im Auftrag der ARD

Schleswig-HolsteinTREND. April III 2017 Eine Studie zur politischen Stimmung im Bundesland im Auftrag der ARD Schleswig-HolsteinTREND April III 2017 Eine Studie zur politischen Stimmung im Bundesland im Auftrag der ARD Studieninformationen Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Schleswig-Holstein ab 16 Jahren Stichprobe

Mehr

Wie funktioniert die Berliner Abgeordnetenhauswahl? Warum ist das Wählen so wichtig? Wie läuft die U18-Wahl ab?

Wie funktioniert die Berliner Abgeordnetenhauswahl? Warum ist das Wählen so wichtig? Wie läuft die U18-Wahl ab? Wie funktioniert die Berliner Abgeordnetenhauswahl? Warum ist das Wählen so wichtig? Wie läuft die U18-Wahl ab? Diese Broschüre beantwortet die wichtigsten Fragen rund um die Abgeordnetenhaus- und die

Mehr

LANDTAGSWAHL 2012 Ergebnisse nach Alter und Geschlecht in Nordrhein-Westfalen

LANDTAGSWAHL 2012 Ergebnisse nach Alter und Geschlecht in Nordrhein-Westfalen Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik LANDTAGSWAHL 2012 Ergebnisse nach Alter und Geschlecht in Nordrhein-Westfalen Heft 5 www.it.nrw.de Landtagswahl 2012 Heft 5 Ergebnisse

Mehr

Untersuchung: Abstimmungen zu Vermögensteuer Jetzt! in Kommunalparlamenten

Untersuchung: Abstimmungen zu Vermögensteuer Jetzt! in Kommunalparlamenten Kommune Berlin, Bezirk Friedrichshain- Kreuzberg Beschluss vom Antrag eingereicht von Wer hat dafür gestimmt? 26.09.2012 DIE LINKE Dafür gestimmt: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: 22 SPD: 13 Linke: 7 Piraten: 5

Mehr

Aktuelle Grundgehaltssätze der Besoldungsordnung A im Bund und in den Ländern

Aktuelle Grundgehaltssätze der Besoldungsordnung A im Bund und in den Ländern 1. Bund 2. Baden-Württemberg 3. Bayern 4. Berlin 5. Brandenburg 6. Bremen 7. Hamburg 8. Hessen 9. Mecklenburg-Vorpommern 10. Niedersachsen 11. Nordrhein-Westfalen 12. Rheinland-Pfalz 13. Saarland 14. Sachsen

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Mai 2010 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: Mai 2010 Untersuchungsanlage Mai 2010 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews

Mehr

Herrschaftsbestellung auf Zeit. Referat von Stephanie Buchbauer und Stephanie Rösch

Herrschaftsbestellung auf Zeit. Referat von Stephanie Buchbauer und Stephanie Rösch Herrschaftsbestellung auf Zeit Referat von Stephanie Buchbauer und Stephanie Rösch Gliederung 1. Wahlsysteme 2. Bundestagswahl 3. Landtagswahl 4. Wahlgrundsätze 5. Kommunalwahl 6. Wichtige Momente von

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 12. Einzelne Hunderassen sollen weiterhin generell als gefährlich eingestuft 1/5 12. Einzelne Hunderassen sollen weiterhin generell als gefährlich eingestuft 2/5 12. Einzelne Hunderassen sollen weiterhin

Mehr

Bundestagswahl. Landtagswahl

Bundestagswahl. Landtagswahl 00 005 Sachsen Wahlbeteiligung 1 und 58,0 65,0 76,5 84,1 86,6 75,9 56, 67,1 78,1 78,1 83,6 79,1 75,5 57,1 66,0 77,3 83,8 81,6 75,7 63,0 66,6 7,7 77,1 81,1 74, 6,6 70,8 76,5 78,7 73,7 74,0 6,8 68,6 74,5

Mehr

Thesenpapier der CDU-Landesgeschäftsstelle. Selbstbewusst Souverän Gelassen Unser Umgang mit der AfD in Sachsen-Anhalt

Thesenpapier der CDU-Landesgeschäftsstelle. Selbstbewusst Souverän Gelassen Unser Umgang mit der AfD in Sachsen-Anhalt Thesenpapier der CDU-Landesgeschäftsstelle Selbstbewusst Souverän Gelassen Unser Umgang mit der AfD in Sachsen-Anhalt Thesenpapier der CDU-Landesgeschäftsstelle Selbstbewusst Souverän Gelassen Unser Umgang

Mehr

dürfen. Er soll dir einen Überblick über den anstehenden Wahlmarathon geben und dir kurz erläutern, was am

dürfen. Er soll dir einen Überblick über den anstehenden Wahlmarathon geben und dir kurz erläutern, was am Impressum Autor: Jan Treibel, M.A. NRW School of Governance, Universität Duisburg-Essen unter Mitarbeit von: Martin Drahmann Wilhelm Müller Christiane Trachternach Herausgeber: Arbeitskreis G 5 c/o Landesjugendring

Mehr

SaarlandTREND März 2017 Eine Studie im Auftrag der ARD

SaarlandTREND März 2017 Eine Studie im Auftrag der ARD Eine Studie im Auftrag der ARD Studieninformationen Grundgesamtheit Wahlberechtigte im Saarland ab 18 Jahren Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl / Randomstichprobe Erhebungsverfahren Telefoninterviews

Mehr

Nordrhein-Westfalen APr 16/ Wahlperiode Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales

Nordrhein-Westfalen APr 16/ Wahlperiode Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales Landtag Ausschussprotokoll Nordrhein-Westfalen APr 16/782 16. Wahlperiode 17.12.2014 Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales 63. Sitzung (öffentlich) 17. Dezember 2014 Düsseldorf Haus des Landtags

Mehr

Sitzverteilung nach Ländern I. Europaabgeordnete nach Ländern und jeweiligen Vertragsgrundlagen

Sitzverteilung nach Ländern I. Europaabgeordnete nach Ländern und jeweiligen Vertragsgrundlagen Sitzverteilung nach Ländern I. von Nizza von Lissabon -3 99 Deutschland 96 +2 72 Frankreich 74 72 Vereinigtes 73 Königreich 72 Italien 73 +4 50 Spanien 54 50 Polen 51 33 Rumänien 33 25 Niederlande 26 Abweichung

Mehr

Wahlsystem in Deutschland

Wahlsystem in Deutschland Wahlsystem in Deutschland Das Zweitstimmensystem und seine Besonderheiten Nach Art. 38 Abs.1 GG werden die Abgeordneten des Deutschen Bundestages [ ]in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und

Mehr

11011 Berlin Platz der Republik 1

11011 Berlin Platz der Republik 1 DEUTSCHER BUNDESTAG - Verwaltung - Referat PM 3 Parteienfinanzierung/Landesparlamente 11011 Berlin Platz der Republik 1 www.bundestag.de/bundestag/ parteienfinanzierung/index.html Festsetzung der staatlichen

Mehr

25 bis 44 Jahre. 45 bis 64 Jahre. 65 Jahre und älter

25 bis 44 Jahre. 45 bis 64 Jahre. 65 Jahre und älter Haben Sie sich schon endgültig entschieden, wie Sie bei der Bundestagswahl wählen werden? 65 ich würde zur Wahl gehen 79% 83% 75% 77% 73% 79% 85% 72% 78% 86% 100% 100% 100% 100% 100% 100% 100% ich würde

Mehr

Tabelle 1 Europawahlen in Offenbach seit 1979 mit Diagramm Seite 189. Tabelle 2 Bundestagswahlen in Offenbach seit 1949 (Erststimmen) Seite 190

Tabelle 1 Europawahlen in Offenbach seit 1979 mit Diagramm Seite 189. Tabelle 2 Bundestagswahlen in Offenbach seit 1949 (Erststimmen) Seite 190 XI. Wahlen Vorbemerkung Seite 188 Tabelle 1 Europawahlen in Offenbach seit 1979 mit Diagramm Seite 189 Tabelle 2 Bundestagswahlen in Offenbach seit 1949 (Erststimmen) Seite 190 Tabelle 2.1 Bundestagswahlen

Mehr

Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen in Berlin am 18. September 2016

Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen in Berlin am 18. September 2016 Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen in Berlin am 18. September 2016 I. Feststellungen 1. Die Wahlbeteiligung bei der Abgeordnetenhauswahl 2016 hat sich gegenüber der

Mehr

Landtagswahl im Saarland

Landtagswahl im Saarland Hauptabteilung Politik und Beratung Berlin, März 2017 Landtagswahl im Saarland Landtagswahl im Saarland am 26. März 2017 Tabellenanhang zur Wahlanalyse Vorläufiges Ergebnis Viola Neu ANSPRECHPARTNER: Dr.

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum:

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: Tabelle 1: Tempo des Ausbaus der Erneuerbaren Energien Was meinen Sie: In welchem Tempo sollten die Erneuerbaren Energien in Deutschland in den nächsten vier n ausgebaut werden? Seite 1 Region Geschlecht

Mehr

Auswertung der Landtagswahl in Niedersachsen am 20. Januar 2013. Inhaltsverzeichnis. 21. Januar 2013

Auswertung der Landtagswahl in Niedersachsen am 20. Januar 2013. Inhaltsverzeichnis. 21. Januar 2013 21. Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 2 2. Wahlrecht in Niedersachsen... 2 3. Ergebnis (Vorl. Amtliches Endergebnis) und Sitzverteilung... 3 4. Aktuelle Themen:... 4 5. Wahlentscheidende

Mehr

Der Infratest dimap MV-TREND von April 2011 Die Chancen für rot-rot in Nordost nutzen

Der Infratest dimap MV-TREND von April 2011 Die Chancen für rot-rot in Nordost nutzen Der Infratest dimap MV-TREND von April 2011 Die Chancen für rot-rot in Nordost nutzen Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff Inhalt Wichtigste Erkenntnisse aus den MV-Umfragen Ergebnisse der Sonntagsfrage /

Mehr

Die 8. Wahlen zum Europäischen Parlament

Die 8. Wahlen zum Europäischen Parlament Die 8. Wahlen zum Europäischen Parlament - Roland Richter In der Zeit vom 22. bis zum 25. Mai 2014 werden nahezu eine halbe Milliarde Bürgerinnen und Bürger in den 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen

Mehr

Das Verschwinden der Mitte. Zum Wandel der politischen Einstellungen in Deutschland

Das Verschwinden der Mitte. Zum Wandel der politischen Einstellungen in Deutschland Das Verschwinden der Mitte. Zum Wandel der politischen Einstellungen in Deutschland Tagung Faszination von Heilslehren - der Weg in die Unfreiheit Friedrich-Naumann-Stiftung/Bund Freiheit der Wissenschaft/Institut

Mehr

Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Landtagswahl Oberösterreich Flooh Perlot Eva Zeglovits Stand:

Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Landtagswahl Oberösterreich Flooh Perlot Eva Zeglovits Stand: Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse Landtagswahl Oberösterreich 2009 Flooh Perlot Eva Zeglovits Stand: 27.09.2009 Gesamtergebnis* 60 50 40 46,8 30 20 10 0 24,9 15,3 9,2 3,8 2009 ÖVP SPÖ FPÖ Grüne

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 6. Mai 2012 STATISTIKAMT NORD

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 6. Mai 2012 STATISTIKAMT NORD Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 6. Mai 2012 STATISTIKAMT NORD Impressum Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 6. Mai 2012 ISSN 2194-5349 Herausgeber:

Mehr

12. Wie wählten die Anderen? Ein Vergleich niedersächsischer und hessischer Städte

12. Wie wählten die Anderen? Ein Vergleich niedersächsischer und hessischer Städte Ergebnisse und Analysen Hannover hatte die Wahl 12. Wie wählten die Anderen? Ein Vergleich niedersächsischer und hessischer Städte Wie wurde in den anderen Städten Niedersachsens gewählt? Für den Städtevergleich

Mehr

Einfach wählen gehen! Ihre Stimme zählt!

Einfach wählen gehen! Ihre Stimme zählt! Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen Der Landeswahlleiter Landtags-Wahl am 14. Mai 2017 in Nordrhein-Westfalen Einfach wählen gehen! Ihre Stimme zählt! Wissen, wie man wählt. Infos

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Kleines Politiklexikon. zur Vollversion. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD VORSCHAU. Kleines Politiklexikon. zur Vollversion. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Sebastian Barsch Kleines Politiklexikon Politik ganz einfach und klar Bergedorfer Unterrichtsideen Sebastian Barsch Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen

Mehr

Landtagswahl am 13. Mai 2012 Repräsentative Wahlstatistik

Landtagswahl am 13. Mai 2012 Repräsentative Wahlstatistik Landtagswahl am 13. Mai 2012 Repräsentative Wahlstatistik 284 Statistische Informationen Wahlbeteiligung nach Altersgruppen und Geschlecht in Prozent in Düsseldorf 80 Frauen Männer 63,8 62,2 63,6 64,5

Mehr

Mecklenburg-VorpommernTREND August 2011 Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der ARD

Mecklenburg-VorpommernTREND August 2011 Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der ARD Mecklenburg-VorpommernTREND August 2011 Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der ARD Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Wahlberechtigte Bevölkerung in Mecklenburg-Vorpommern (Deutsche ab

Mehr

Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017

Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 Der Bundeswahlleiter Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 Heft 3 Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen Informationen des Bundeswahlleiters Der Bundeswahlleiter Wahl zum 19. Deutschen

Mehr