KONJUNKTURBERICHT IV/2014

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KONJUNKTURBERICHT IV/2014"

Transkript

1 KONJUNKTURBERICHT IV/2014 Regionale Wirtschaft schließt 2014 positiv ab Trotz Risiken optimistischer Start ins neue Jahr Für das vierte Quartal hat die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) in ihrem Konjunkturbericht eine positive Bilanz gezogen. Die aktuelle Geschäftslage ist im vierten Quartal 2014 stabil geblieben und auch für die nächsten Monate wird von den Unternehmen keine Abkühlung der regionalen Konjunktur erwartet. Das Wirtschaftsjahr 2015 birgt jedoch einige globale Risiken. Neben den geopolitischen Entwicklungen kann auch die Wirtschaftspolitik Bremsspuren bei den Unternehmen hinterlassen. Weitere Verschärfungen bei der Arbeitsmarkt- und Steuerpolitik könnten sich negativ auf die Konjunktur auswirken.

2 Die aktuell positive regionale Einschätzung unabhängig von den globalen Risiken führt dazu, dass der Konjunkturklimaindikator um drei Punkte auf 118 von 200 möglichen Punkten steigt. Damit liegt er auf gleichem Niveau wie zu Beginn des Jahres Die IHK hat im Rahmen ihrer vierteljährlichen Konjunkturumfrage wieder mehr als 200 Unternehmen aus der Industrie, dem Einzel- und dem Großhandel, der Dienstleistungsbranche sowie aus dem Verkehrssektor der Region zu ihrer gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation und zu ihren Erwartungen für die kommenden Monate befragt. Ihre aktuelle Geschäftslage bewerten zwei von fünf Unternehmen als gut und mehr als die Hälfte immer noch als befriedigend. Dabei fällt die Einschätzung im Einzelhandel sowie im Verkehrsgewerbe überdurchschnittlich gut aus. Insbesondere der niedrige Ölpreis spielt hier eine Rolle. Die Industrie und der Großhandel geben derzeit eher unterdurchschnittliche Signale ab. verbuchte. Jedes fünfte Unternehmen meldete rückläufige Erträge. Das Auslandsgeschäft bildet für die exporttreibenden Unternehmen im IHK-Bezirk auch in 2015 ein wichtiges Fundament. Neun von zehn Unternehmen gehen von einem etwa gleich bleibenden Exportgeschäft aus. Zusätzliche Impulse aus dem Ausland erwartet zu Jahresbeginn zunächst nur jedes zehnte Unternehmen. Rückgänge werden nicht erwartet. Der Arbeitsmarkt ist weiterhin insgesamt von Stabilität geprägt. Zwar geht jedes fünfte Unternehmen von rückläufigen Beschäftigtenzahlen aus, dagegen planen jedoch ebenso viele Unternehmen Neueinstellungen. Die zukünftige Investitionsbereitschaft wird sich im Vergleich zu den vergangenen Monaten kaum verändern. Knapp ein Drittel der Unternehmen planen zusätzliche Investitionen, während etwa die Hälfte das Investitionsniveau halten wollen. Knapp ein Viertel der Unternehmen gehen bei der zukünftigen Geschäftslage von eher günstigeren Ergebnissen aus. Drei von fünf Unternehmen erwarten etwa gleich bleibende Geschäftsergebnisse. In der Industrie und im Großhandel ist der Blick in die Zukunft etwas zurückhaltender. Die Ertragslage der Unternehmen hat sich per Saldo verbessert. Knapp ein Drittel der Unternehmen melden eine verbesserte Ertragslage, während die Hälfte gleich bleibende Erträge -2-

3 Industrie Die gegenwärtige Geschäftslage in der Industrie hat sich im Vergleich zum Herbst per Saldo leicht verbessert, weil der Anteil der Unternehmen, die eine schlechte Einschätzung abgegeben haben, gesunken ist. Ein Viertel der Industrieunternehmen meldet eine gute Geschäftslage, während zwei Drittel der Antworten auf die IHK-Umfrage befriedigend lauten. Der Blick in die nächsten Monate fällt etwas schlechter aus als im Vorquartal. Gut zwei Drittel der Unternehmen gehen von einer etwa gleich bleibenden Entwicklung aus. Jeder achte Unternehmer erwartet eine Verbesserung der Lage, jeder fünfte eine Verschlechterung. Die Zahl der Auftragseingänge hat sich im vierten Quartal per Saldo nicht verändert. Auch bei den Auftragseingängen aus dem Ausland gab es, anders als vor einem Jahr, in Summe keine Zuwächse. Drei Viertel der Industrieunternehmen nennen die Auftragslage trotzdem ausreichend bzw. saisonüblich. Jedes zehnte betrachtet sie als zu klein. Die Ertragslage ist per Saldo im Vergleich zum Vorquartal stabil geblieben. Drei Viertel der Unternehmen verzeichneten eine gleich gebliebene Ertragslage, bei einem Sechstel hat sich die Lage verbessert. Die Einschätzung des Umsatzes hat sich seit dem Vorquartal deutlich verbessert. Ein Drittel der Unternehmen verzeichneten einen Umsatzanstieg, während mehr als die Hälfte ihr Umsatzniveau halten konnten. Für die Zukunft erwarten drei von fünf Unternehmen keine wesentliche Veränderung der Umsatzlage, während bei je einem Fünftel die Prognose nach oben bzw. unten zeigt. Nur jedes zehnte Unternehmen erwartet ein zunehmendes Exportgeschäft. Neun von zehn Unternehmen gehen davon aus, dass es in etwa gleich bleibt. Ein Fünftel der Industrieunternehmen in der Region plant zusätzliches Personal einzustellen, ebenso viele Unternehmen gehen von sinkenden Beschäftigtenzahlen aus. Die Investitionsbereitschaft ist per Saldo nur leicht gestiegen. Ein Viertel der Unternehmen planen zusätzliche Investitionen; bei einem Fünftel werden sie zurückgehen. -3-

4 Einzelhandel Die gegenwärtige Geschäftslage nach dem vierten Quartal wird im Einzelhandel per Saldo positiv bewertet. Die Hälfte der Unternehmen melden eine gute Geschäftslage. Zwei von fünf Einzelhändlern nennen sie befriedigend. Ein Fünftel der Einzelhändler erwartet, dass sich die Geschäftslage in den nächsten drei Monaten weiter verbessert, drei Fünftel erwarten eine gleich bleibende Geschäftslage. Die Lagerbestände werden von drei Vierteln der regionalen Einzelhändler als saisonüblich bezeichnet. Bei der zukünftigen Umsatzentwicklung erwarten für das erste Quartal 2015 zwei von fünf Einzelhändlern einen Anstieg. Im rein stationären Einzelhandel teilen zwei von fünf Händlern diese Erwartung, während sie im Online-Handel fast doppelt so hoch ist. Ein Achtel der stationären Händler erwarten weiterhin sinkende Umsätze. Vor diesem Hintergrund können sich ein Fünftel der Einzelhändler in den nächsten drei Monaten Neueinstellungen vorstellen. Zwei Drittel gehen von gleich bleibenden Beschäftigtenzahlen aus. Das Weihnachtsgeschäft hat per Saldo steigende Umsätze gebracht. Drei von fünf Einzelhändlern konnten diesen Anstieg verwirklichen, jedoch beklagt ein Viertel einen Umsatzrückgang. Die Zuwächse im Online- und Versandhandel lagen etwas über denen im stationären Handel. Die Ertragslage konnten zwei Fünftel der Einzelhändler verbessern, fast ebenso viele melden stabile Erträge. Ein Drittel der Unternehmen wollen mit zusätzlichen Investitionen in das Jahr 2015 starten. Zwei Fünftel der befragten Einzelhändler gehen von gleich bleibenden Investitionen in den nächsten drei Monaten aus. -4-

5 Großhandel Die aktuelle Geschäftslage des Großhandels im IHK-Bezirk hat sich im vierten Quartal 2014 per Saldo leicht verbessert. Trotzdem nennt die überwiegende Mehrheit der Großhändler die Lage nur befriedigend, ein Achtel bezeichnet sie als gut. Für die nächsten drei Monate erwarten ein Viertel der Unternehmen eine Verbesserung der Geschäftslage. Allerdings ist der Anteil der erwarteten Verschlechterungen mit zwei Fünftel ungewöhnlich hoch. Für den Arbeitsmarkt bedeutet dies, dass ein Fünftel der Unternehmen im Großhandel Neueinstellungen plant, während ein Achtel die Beschäftigtenzahlen reduzieren will. Zwei Drittel wollen die Belegschaft stabil halten. Ein Drittel der Unternehmen will den Herausforderungen mit steigenden Investitionen begegnen. Dagegen wollen ein Viertel der Großhändler ihre Investitionen zurückfahren. Grund für die Prognose liefern gesunkene Umsätze bei zwei Fünftel der Unternehmen, während nur ein Achtel die Umsätze steigern konnte. Die Einschätzung der Ertragslage fällt nur wenig positiver aus. Die Lagerbestände werden trotzdem von sieben Achtel der Unternehmen als saisonüblich bezeichnet, ein Achtel beurteilt sie größer als saisonüblich. Für das nächste Quartal geht der Großhandel nicht von einer Entspannung der Lage aus. Nur ein Achtel erwartet steigende Umsätze, während zwei Drittel keine Veränderung beim Umsatzvolumen erwarten. -5-

6 Unternehmensnahe Dienstleister Die aktuelle Geschäftslage der unternehmensnahen Dienstleister in der Region hat sich per Saldo noch einmal verbessert. Mehr als die Hälfte der Unternehmen beschreiben die Lage als gut, die restlichen als befriedigend. Für die kommenden Monate gehen zwei Drittel der Unternehmen davon aus, dass sich die Lage weiter verbessert. Ein Drittel erwarten keine Veränderung. Die Auftragseingänge sind, ebenso wie die Umsätze, per Saldo gestiegen. Dies gilt auch für die Ertragslage, bei der zwei Fünftel eine Verbesserung melden. Für die nächsten drei Monate erwarten mehr als die Hälfte der Unternehmen steigende Umsätze, fast alle anderen erwarten keine Veränderungen. Der guten Lage entsprechend planen drei Fünftel der befragten Unternehmen Neueinstellungen. Zusätzliche Investitionen sind in der nächsten Zeit hingegen nur in geringem Umfang geplant. Verkehrsgewerbe Die aktuelle Geschäftslage im regionalen Verkehrsgewerbe hat sich im vierten Quartal per Saldo verbessert. Die Anzahl der Unternehmen, die die Lage als gut bezeichnen, hat sich auf mehr als die Hälfte verdoppelt. Nur jedes zehnte Unternehmen nennt die Lage schlecht. Für die kommenden Monate gehen ein Viertel der Unternehmen von einer weiteren Verbesserung der Geschäftslage aus, während drei Fünftel eine gleich bleibende Geschäftslage erwarten. Der Umsatz ist per Saldo deutlich gestiegen, auch die Ertragslage konnte sich aufgrund des niedrigen Ölpreises verbessern. Ein Viertel der Unternehmen erwarten für die nächsten drei Monate steigende Umsätze, während zwei Drittel einer stabilen Umsatzentwicklung entgegensehen. Durch den niedrigen Ölpreis konnte die Mehrheit der Unternehmen die Beförderungspreise im vierten Quartal stabil halten. In den kommenden Monaten planen jedoch die Hälfte der Unternehmen eine Anhebung der Beförderungspreise. Für das erste Quartal 2015 gehen vom Verkehrsgewerbe deutliche Impulse für den Arbeitsmarkt aus. Zwei Fünftel der Betriebe planen Neueinstellungen. Auch die Investitionsbereitschaft ist ausgeprägt. Die Hälfte der Unternehmen plant neue Investitionen. 21. Januar 2015 Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg Nina Lenger Telefon:

IHK: Regionale Wirtschaft legt Verschnaufpause ein Positive Erwartungen wegen Auslandsgeschäft

IHK: Regionale Wirtschaft legt Verschnaufpause ein Positive Erwartungen wegen Auslandsgeschäft IHK: Regionale Wirtschaft legt Verschnaufpause ein Positive Erwartungen wegen Auslandsgeschäft Die Wirtschaft im IHK-Bezirk Ostfriesland und Papenburg arbeitete auch im ersten Quartal 2014 auf hohem Niveau.

Mehr

KONJUNKTURBERICHT II/2016

KONJUNKTURBERICHT II/2016 KONJUNKTURBERICHT II/2016 Unternehmen erwarten kühlen Konjunkturherbst - Kaum Wachstumschancen für die regionale Wirtschaft Die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingen bereiten den Unternehmen Sorgen, auch

Mehr

Exporte, Investitionen und Beschäftigung treiben Wachstum

Exporte, Investitionen und Beschäftigung treiben Wachstum Pressemeldung 17. Januar 2014 IHK-Konjunkturumfrage für Niedersachsen Exporte, Investitionen und Beschäftigung treiben Wachstum Die niedersächsische Wirtschaft startet durch. Nach dem vergangenen Jahr

Mehr

DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland

DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland Ergebnisse der DIHK-Konjunkturumfrage bei den Industrie- und Handelskammern Herbst 2016 DIHK-Konjunkturumfrage Herbst 2016 - Osten: gebremster Aufschwung

Mehr

Pressemitteilung. Nr. 19/ Juni 2017

Pressemitteilung. Nr. 19/ Juni 2017 Pressemitteilung Nr. 19/2017 14. Juni 2017 Bezirkskammer Göppingen der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart Jahnstraße 36 73037 Göppingen Postfach 6 23 73006 Göppingen Telefon +49(0)7161.6715-0

Mehr

Wirtschaftsberichterstattung 4. Quartal 2016 (Kurzfassung) Hervorragender Jahresausklang im Rhein-Main- Handwerk

Wirtschaftsberichterstattung 4. Quartal 2016 (Kurzfassung) Hervorragender Jahresausklang im Rhein-Main- Handwerk Geschäftsbereich IV Beratung IV-2 Wirtschaftspolitik Herrn Dr. Riess Herrn Dr. Wiemers Frau Borna Wirtschaftsberichterstattung 4. Quartal 2016 (Kurzfassung) Hervorragender Jahresausklang im Rhein-Main-

Mehr

Metropolregion Bremen/Oldenburg Wirtschaftslage im Mittelstand, Frühjahr 2017

Metropolregion Bremen/Oldenburg Wirtschaftslage im Mittelstand, Frühjahr 2017 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Creditreform Bremen Seddig KG Contrescarpe 17 28203 Bremen Telefon 0 42 1 / 3 29 02-0 E-Mail info@bremen.creditreform.de Internet www.bremen.creditreform.de Presseinformation

Mehr

Stabile Entwicklung im Einzelhandel, getrübte Stimmung im Großhandel

Stabile Entwicklung im Einzelhandel, getrübte Stimmung im Großhandel 11/2015 6. Mai 2015 Konjunkturumfrage I. Quartal 2015 Stabile Entwicklung im Einzelhandel, getrübte Stimmung im Großhandel Die konjunkturelle Entwicklung des Einzelhandels im Braunschweiger Wirtschaftsraum

Mehr

KONJUNKTUR. Schwache Nachfrage im dritten Quartal ZAHNTECHNIKER-HANDWERK. Erste neun Monate unter Vorjahresniveau. 33. Quartal

KONJUNKTUR. Schwache Nachfrage im dritten Quartal ZAHNTECHNIKER-HANDWERK. Erste neun Monate unter Vorjahresniveau. 33. Quartal ZAHNTECHNIKER-HANDWERK KONJUNKTUR B A R O M E T E R A u s g a b e B u n d e s g e b i e t 33. Quartal 2012 Erste neun Monate unter Vorjahresniveau Schwache Nachfrage im dritten Quartal Das VDZI Konjunktur

Mehr

INFORMATIONEN FÜR PRESSE, FUNK UND FERNSEHEN

INFORMATIONEN FÜR PRESSE, FUNK UND FERNSEHEN INFORMATIONEN FÜR PRESSE, FUNK UND FERNSEHEN Ihr Ansprechpartner Björn Cukrowski E-Mail bjoern.cukrowski@coburg.ihk.de Tel. 09561/74 26-27 Datum 10.10.2014 IHK-Konjunkturumfrage zum Herbst 2014: Weiterhin

Mehr

Konjunktur in der Region Aachen

Konjunktur in der Region Aachen Konjunktur in der Region Aachen Umfrage Jahresbeginn 2018 IHK-Konjunkturbericht Der Konjunkturbericht der IHK Aachen erscheint dreimal jährlich. Bei der aktuellen Konjunkturumfrage zum Jahresbeginn 2018

Mehr

Aktuelle Umfrage der Industrie- und Handelskammer Schwaben

Aktuelle Umfrage der Industrie- und Handelskammer Schwaben Die wirtschaftliche Lage in Bayerisch-Schwaben Aktuelle Umfrage der Industrie- und Handelskammer Schwaben Konjunkturumfrage Jahresbeginn 2017 Konjunkturumfrage Jahresbegin 2017 Erläuterungen Die hier dargestellten

Mehr

Konjukturbeobachtung für das Baugewerbe

Konjukturbeobachtung für das Baugewerbe Konjukturbeobachtung für das Baugewerbe 4. Quartal 2014 und KMU-Forschung Seite 1 KONJUNKTURBEOBACHTUNG BAUGEWERBE IV. Quartal 2014 Branche im Stimmungstief Die quartalsweise durchgeführte Konjunkturbeobachtung

Mehr

Konjunkturbericht der Industrieund Handelskammer Reutlingen

Konjunkturbericht der Industrieund Handelskammer Reutlingen Bereich Standortpolitik Konjunkturbericht der Industrieund Handelskammer Reutlingen Frühsommer Herbst 17 16 Konjunktur im Zenit Das Wichtigste in Kürze: Der Konjunktursommer in der Region geht nahtlos

Mehr

Konjunkturbericht. Herbst der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier

Konjunkturbericht. Herbst der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier Konjunkturbericht Herbst 2008 der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier Handwerkskammer Koblenz Friedrich-Ebert-Ring 33 56068 Koblenz Tel.: 0261/ 398-0 Fax: 0261/ 398-398 E-Mail: hwk@hwk-koblenz.de

Mehr

Umfrage zu Konjunktur und Rahmenbedingungen 2017 der Deutsch-Dänischen Handelskammer

Umfrage zu Konjunktur und Rahmenbedingungen 2017 der Deutsch-Dänischen Handelskammer Umfrage zu Konjunktur und Rahmenbedingungen 2017 der Deutsch-Dänischen Handelskammer Über die Umfrage zu Konjunktur und Rahmenbedingungen 2017 Die Deutsch-Dänische Handelskammer hat zwischen 5. bis 25.

Mehr

Erste Wolken am Konjunkturhimmel

Erste Wolken am Konjunkturhimmel Geschäftsstelle Ansbach Bahnhofsplatz 8, 91522 Ansbach Tel. 0981/209570-11 Fax 29 E-Mail: ihkg-ansbach@nuernberg.ihk.de +++ PRESSE-INFORMATION +++ A 16 03. Dezember 2014 IHK-Konjunkturklima Erste Wolken

Mehr

125,6 121,8 127,6 121,9 111,6 112,3 111,3

125,6 121,8 127,6 121,9 111,6 112,3 111,3 IHK-Konjunkturbericht Herbst 216 Konjunkturboom in Mittelfranken hält an Geschäfte laufen gut, Aussichten weiter positiv 14 13 12 11 17, 126,4 116,4 131,2 132,8 123,2 125,6 121,8 112,3 127,6 121,9 111,6

Mehr

IHK-Konjunkturumfrage für die Region Offenbach

IHK-Konjunkturumfrage für die Region Offenbach IHK-Konjunkturumfrage für die Region Offenbach Frühsommer 217 Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main Saldo aus positiven und negativen Antworten Klimaindex, neutral = 1 DAS KONJUNKTURKLIMA IN DER

Mehr

Konjunkturbericht der Industrieund Handelskammer Reutlingen

Konjunkturbericht der Industrieund Handelskammer Reutlingen Bereich Standortpolitik Konjunkturbericht der Industrieund Handelskammer Reutlingen Herbst Jahresbeginn 215 216 Die Schön-Wetter-Lage hält an Das Wichtigste in Kürze: Der Region geht es weiterhin gut.

Mehr

documenta 14 treibt IHK-Klimaindex an - Gastronomie und Handel vermelden Spitzenwerte in der Lage-Erwartung -

documenta 14 treibt IHK-Klimaindex an - Gastronomie und Handel vermelden Spitzenwerte in der Lage-Erwartung - Frühsommer 2017 Konjunkturbericht Frühsommer 2017 der IHK Kassel-Marburg documenta 14 treibt IHK-Klimaindex an - Gastronomie und Handel vermelden Spitzenwerte in der Lage-Erwartung - Die nordhessische

Mehr

für den Bezirk der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden

für den Bezirk der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Indikatorpunkte WIRTSCHAFTLICHER LAGEBERICHT für den Bezirk der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden FRÜHSOMMER 2017 Das Wichtigste in Kürze Geschäftsklima Wirtschaftslage Erwartungen Beschäftigung Investitionen

Mehr

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe 3. Quartal 2017 und KMU-Forschung Austria Seite 1 KONJUNKTURBEOBACHTUNG BAUGEWERBE III. Quartal 2017 Beurteilung der Geschäftslage verschlechtert Österreichweit

Mehr

Aktuelle Umfrage der Industrie- und Handelskammer Schwaben

Aktuelle Umfrage der Industrie- und Handelskammer Schwaben Die wirtschaftliche Lage in Bayerisch-Schwaben Aktuelle Umfrage der Industrie- und Handelskammer Schwaben Konjunkturumfrage Frühjahr 2017 Konjunkturindex für Schwaben 1.600 Industrie Einzelhandel Dienstleistung

Mehr

DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland

DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland Ergebnisse der DIHK-Konjunkturumfrage bei den Industrie- und Handelskammern Frühsommer DIHK-Konjunkturumfrage Frühsommer - Konjunktur in den Regionen 2 Osten

Mehr

Konjunkturbericht. Frühjahr Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Mainz, Trier)

Konjunkturbericht. Frühjahr Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Mainz, Trier) Konjunkturbericht Frühjahr 2010 Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Mainz, Trier) Handwerkskammer Trier Loebstraße 18 54292 Trier Telefon 0651/207-0 Telefax 0651/207-115 E-Mail

Mehr

Oberfränkische Wirtschaft weiter in Bestform

Oberfränkische Wirtschaft weiter in Bestform Konjunktur im Mai 2017 Oberfränkische Wirtschaft weiter in Bestform Unternehmen lassen sich von Krisen nicht beirren Die oberfränkische Wirtschaft bleibt fest in der Erfolgsspur. Zur Frühjahrsumfrage der

Mehr

KONJUNKTURBERICHT Jahresbeginn Ergebnisse der IHK-Umfrage bei den Unternehmen der Region Südlicher Oberrhein

KONJUNKTURBERICHT Jahresbeginn Ergebnisse der IHK-Umfrage bei den Unternehmen der Region Südlicher Oberrhein KONJUNKTURBERICHT Jahresbeginn 218 Ergebnisse der IHK-Umfrage bei den Unternehmen der Region Südlicher Oberrhein Der Wirtschaft am Oberrhein geht es besser denn je Der längste wirtschaftliche Aufschwung

Mehr

Wirtschaft floriert und schafft Arbeitsplätze

Wirtschaft floriert und schafft Arbeitsplätze Wirtschaft floriert und schafft Arbeitsplätze Fachkräftemangel kann zur Wachstumsbremse werden Die oberfränkische Wirtschaft schließt das Jahr 2016 erfolgreich ab und setzt seinen Erfolgskurs unbeirrt

Mehr

DIHK-Report Gesundheitswirtschaft. Sonderauswertung der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Frühjahr 2016

DIHK-Report Gesundheitswirtschaft. Sonderauswertung der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Frühjahr 2016 DIHK-Report Gesundheitswirtschaft Sonderauswertung der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Frühjahr 2016 DIHK-Report Gesundheitswirtschaft: Jahresbeginn 2016 Sonderauswertung zur DIHK-Konjunkturumfrage

Mehr

DIHK-Report Gesundheitswirtschaft. Sonderauswertung der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Herbst 2016

DIHK-Report Gesundheitswirtschaft. Sonderauswertung der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Herbst 2016 DIHK-Report Gesundheitswirtschaft Sonderauswertung der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Herbst 2016 DIHK-Report Gesundheitswirtschaft: Herbst 2016 Sonderauswertung zur DIHK-Konjunkturumfrage

Mehr

Die Umfrage fand im September 2011 statt. 205 Mitgliedsunternehmen haben geantwortet.

Die Umfrage fand im September 2011 statt. 205 Mitgliedsunternehmen haben geantwortet. Konjunkturumfrage der IHK Bonn/Rhein-Sieg zum Herbst 2011 Mit der Auswertung der Konjunkturumfrage zum Herbst 2011 präsentiert die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg die Ergebnisse ihrer

Mehr

Konjunkturbild ostdeutscher Maschinenbau

Konjunkturbild ostdeutscher Maschinenbau II. Quartal 2013 Konjunkturbild ostdeutscher Maschinenbau Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau zeigt sich zur Jahresmitte stabil. Die Kapazitätsauslastung und Auftragsreichweite bewegten sich im zweiten

Mehr

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk Branche: Bäcker ) Entwicklung. Umsatz im. -. Quartal (Jänner bis September) Im Branchendurchschnitt ist der Umsatz im. -. Quartal gegenüber dem. -. Quartal

Mehr

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe 4. Quartal 2016 und KMU-Forschung Seite 1 KONJUNKTURBEOBACHTUNG BAUGEWERBE IV. Quartal 2016 Lichtblicke am Horizont Die quartalsweise von der KMU-Forschung Austria

Mehr

DIHK-Report Gesundheitswirtschaft. Sonderauswertung der DIHK-Konjunkturumfrage bei den Industrie- und Handelskammern ommer 201

DIHK-Report Gesundheitswirtschaft. Sonderauswertung der DIHK-Konjunkturumfrage bei den Industrie- und Handelskammern ommer 201 DIHK-Report Gesundheitswirtschaft Sonderauswertung der DIHK-Konjunkturumfrage bei den Industrie- und Handelskammern ommer 201 DIHK-Report Gesundheitswirtschaft: Frühsommer 2016 Sonderauswertung zur DIHK-Konjunkturumfrage

Mehr

Pressemitteilung 18/2015

Pressemitteilung 18/2015 Pressemitteilung 18/2015 DEHOGA Thüringen Branchenbericht 2014/15 zur DEHOGA Thüringen Jahrespressekonferenz Die konjunkturelle Entwicklung von Hotellerie und Gastronomie in Thüringen ( 2014/15 Ausblick

Mehr

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I.

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Quartal 2014 Immer weniger Unternehmen benötigen Fremdfinanzierung aber Finanzierung für kleinere Betriebe

Mehr

Konjunkturbericht der Industrieund Handelskammer Reutlingen

Konjunkturbericht der Industrieund Handelskammer Reutlingen Bereich Standortpolitik Konjunkturbericht der Industrieund Handelskammer Reutlingen Frühsommer Jahresbeginn 216 217 Der Schwung hält an Das Wichtigste in Kürze: Die gute konjunkturelle Lage in der Region

Mehr

IHK-KONJUNKTURBERICHT

IHK-KONJUNKTURBERICHT IHK-KONJUNKTURBERICHT FRÜHJAHR 216 WIRTSCHAFT IN MITTELFRANKEN FLORIERT BETRIEBE SIND HOCHZUFRIEDEN UND WOLLEN DEUTLICH MEHR INVESTIEREN 14 13 12 11 121,4 17, 126,4 116,4 131,2 132,8 123,2 125,6 121,8

Mehr

Wirtschaft in Sachsen-Anhalt 2014 Konjunkturhöhepunkt überschritten Abwärtsbewegung wird durch politische Risiken beschleunigt

Wirtschaft in Sachsen-Anhalt 2014 Konjunkturhöhepunkt überschritten Abwärtsbewegung wird durch politische Risiken beschleunigt Wirtschaft in Sachsen-Anhalt 214 Konjunkturhöhepunkt überschritten Abwärtsbewegung wird durch politische Risiken beschleunigt Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern in Sachsen-Anhalt

Mehr

Unter Volldampf. Konjunkturbericht für den Landkreis Böblingen Herbst 2017

Unter Volldampf. Konjunkturbericht für den Landkreis Böblingen Herbst 2017 Unter Volldampf Konjunkturbericht für den Landkreis Böblingen Herbst 2017 Herausgeber Konzeption Autor Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart Bezirkskammer Böblingen Steinbeisstraße 11, 71034 Böblingen

Mehr

Unternehmen in der Region Leverkusen/Rhein-Berg trotz Schuldenkrise und Eurodiskussion gut aufgelegt

Unternehmen in der Region Leverkusen/Rhein-Berg trotz Schuldenkrise und Eurodiskussion gut aufgelegt Ihre Ansprechpartnerin Eva Babatz eva.babatz@koeln.ihk.de Tel. 02171 4908-900 Fax 02171 4908-909 Industrie- und Handelskammer zu Köln - Zweigstelle Leverkusen/Rhein- Berg An der Schusterinsel 2 51379 Leverkusen

Mehr

Mittelstand stärkt sich für den Konjunkturabschwung Kein Beschäftigungsaufbau in 2015 zu erwarten

Mittelstand stärkt sich für den Konjunkturabschwung Kein Beschäftigungsaufbau in 2015 zu erwarten Wirtschaftsauskünfte Inkasso Marketing Registriertes Inkassounternehmen Creditreform Leer Bolte KG Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hauptstr. 16, 26789 Leer Telefon 04 91 / 9 79 82-0 Internet: www.creditreform-leer.de

Mehr

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe 4. Quartal 2017 und KMU-Forschung Seite 1 KONJUNKTURBEOBACHTUNG BAUGEWERBE IV. Quartal 2017 Entwicklung deutlich positiv Die quartalsweise von der KMU-Forschung

Mehr

LOGISTIKBRANCHE STARTET GUT IN DAS NEUE JAHR 2016

LOGISTIKBRANCHE STARTET GUT IN DAS NEUE JAHR 2016 LOGISTIKBRANCHE STARTET GUT IN DAS NEUE JAHR 2016 Zum Jahresbeginn 2016 steigt der Indikatorwert des SCI/Logistikbarometers weiter an. Zurückführen lässt sich diese Entwicklung auf eine positiv-stabile

Mehr

Konjunkturbericht. IV. Quartal 2015

Konjunkturbericht. IV. Quartal 2015 Konjunkturbericht IV. Quartal 2015 Ergebnisse der 99. IHK-Konjunkturumfrage 99. Konjunkturbericht 4. Quartal 2015 IHK: Konjunktur stabil auf hohem Niveau 1. Industrie: weiterhin stabil 2. Baugewerbe:

Mehr

Weiter auf Wachstumskurs IHK KÖLN. WIR UNTERNEHMEN. Freiheit + Verantwortung Standort Service

Weiter auf Wachstumskurs IHK KÖLN. WIR UNTERNEHMEN. Freiheit + Verantwortung Standort Service Freiheit + Verantwortung Standort Service Weiter auf Wachstumskurs Umfrage bei kleinen und mittleren Unternehmen zur Konjunktur Sommer 2014 IHK KÖLN. WIR UNTERNEHMEN. Die Konjunktur im Sommer 2014: Weiter

Mehr

Die Konjunktur in Rheinland-Pfalz

Die Konjunktur in Rheinland-Pfalz Die Konjunktur in Rheinland-Pfalz Winter 2013/2014 Wirtschaft läuft rund Prioritäten der Politik verunsichern Unternehmen Vorwort Auch zum Winter 2013/2014 haben die rheinland-pfälzischen Industrie- und

Mehr

ZUFRIEDENHEIT IM ONLINE-HANDEL IM JAHR 2015

ZUFRIEDENHEIT IM ONLINE-HANDEL IM JAHR 2015 ZUFRIEDENHEIT IM ONLINE-HANDEL IM JAHR 2015 Februar 2016 Händlerbund Studie 289 befragte Online-Händler 1 DAS JAHR 2015 IST VORÜBER, DOCH WIE HABEN ES DIE ONLINE-HÄNDLER ERLEBT? WIR HABEN 289 ONLINE-HÄNDLER

Mehr

Konjunktur im Handwerk Frühjahr 2017

Konjunktur im Handwerk Frühjahr 2017 Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz Am Altenhof 15 67655 Kaiserslautern www.handwerk-rlp.de Handwerkskammer der Pfalz Am Altenhof 15 67655 Kaiserslautern Telefon 631 3677- Telefax

Mehr

Geschäftsklima-Umfrage Russland Winter 2017

Geschäftsklima-Umfrage Russland Winter 2017 Geschäftsklima-Umfrage Russland Winter 2017 Zusammenfassung Die russische Konjunktur erholt sich, die Rezession ist vorbei: Im dritten Quartal 2017 ist die russische Wirtschaft um 1,8 Prozent im Vergleich

Mehr

ZUFRIEDENHEIT IM ONLINE-HANDEL IM JAHR 2014

ZUFRIEDENHEIT IM ONLINE-HANDEL IM JAHR 2014 ZUFRIEDENHEIT IM ONLINE-HANDEL IM JAHR 2014 Februar 2015 Händlerbund Studie 503 befragte Online-Händler 1 Inhaltsverzeichnis WIR HABEN 503 HÄNDLER BEFRAGT, WIE ZUFRIEDEN SIE MIT IHREM GESCHÄFT IM JAHR

Mehr

Hamburger Kreditbarometer

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer Konjunkturumfrage, 2. Quartal 2010 Der Aufschwung in der Hamburger Wirtschaft hat im 2. Quartal 2010 nochmals an Fahrt gewonnen.

Mehr

Langer Aufschwung im IHK-Bezirk setzt sich fort Industriemotor mit hoher Drehzahl

Langer Aufschwung im IHK-Bezirk setzt sich fort Industriemotor mit hoher Drehzahl Konjunkturbericht Januar 2 Langer Aufschwung im IHK-Bezirk setzt sich fort Industriemotor mit hoher Drehzahl www.rhein-neckar.ihk24.de/konjunktur Inhalt 1. Zentrale Ergebnisse 3 2. Allgemeine Tendenz 4

Mehr

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, 4. Quartal 2010 Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Zum Jahresende 2010 hält das Konjunkturhoch

Mehr

Lage Erwartungen Investitionen Beschäftigung. Gastgewerbe. Reisegewerbe

Lage Erwartungen Investitionen Beschäftigung. Gastgewerbe. Reisegewerbe Lage Erwartungen Investitionen Beschäftigung Saisonumfrage Tourismus am Niederrhein 17 2 Gute Laune in der Tourismusbranche am Niederrhein Die Stimmung in der Tourismusbranche am Niederrhein ist gut. Der

Mehr

ifo Geschäftsklima sinkt leicht

ifo Geschäftsklima sinkt leicht ifo Geschäftsklima Ergebnisse der ifo Konjunkturumfragen im Dezember 217 ifo Geschäftsklima sinkt leicht München, 19. Dezember 217 Zur Weihnachtszeit ist die Stimmung in den deutschen Chefetagen ausgezeichnet,

Mehr

Geschäftsbereich Standortpolitik und Unternehmensförderung. Konjunktur regional. Analyse mittelfränkischer Teilräume Frühsommer Nr.

Geschäftsbereich Standortpolitik und Unternehmensförderung. Konjunktur regional. Analyse mittelfränkischer Teilräume Frühsommer Nr. Geschäftsbereich Standortpolitik und Unternehmensförderung Konjunktur regional Analyse mittelfränkischer Teilräume Frühsommer 2009 Nr. 209/09 Verantwortlich: Dr. Udo Raab Geschäftsbereich Standortpolitik

Mehr

Hamburger Kreditbarometer 2016 Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I.

Hamburger Kreditbarometer 2016 Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. 2016 Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Quartal 2016 Bestnoten für Fremdkapitalzugang von Kreditklemme keine Spur Was die größten Risiken

Mehr

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk Gesamtjahr 2016 und 1. Quartal 2017

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk Gesamtjahr 2016 und 1. Quartal 2017 Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk Gesamtjahr und 1. Quartal Branche: Bekleidungsgewerbe ¹ 1 Ergebnisse 1.1 Nominelle Umsatzentwicklung 3 % der Betriebe meldeten für Umsatzsteigerungen gegenüber,

Mehr

- Es gilt das gesprochene Wort -

- Es gilt das gesprochene Wort - Statement von Reinhold Prohaska, Vorsitzender des Dienstleisterausschusses der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, anlässlich der Pressekonferenz der IHK zur Konjunkturlage für Handel

Mehr

Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2013

Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2013 Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2013 Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2013 Inhalt Textteil: 1. Konjunkturumfrage 2013 - Zusammenfassung der Ergebnisse... 3 Statistiken: 2. Geschäfts-, Auftrags- und Ertragslage

Mehr

Konjunktur im Handwerk

Konjunktur im Handwerk Handwerk Bildung Beratung Konjunktur im Handwerk Herbst 11 3 Konjunktur im Handwerk der Handwerkskammern Kaiserslautern, Koblenz, Mainz und Trier Herbst 11 2 Konjunktur im Handwerk Herbst 11 Konjunkturumfrage

Mehr

Baumaschinenhandel und -vermietung

Baumaschinenhandel und -vermietung Baumaschinenhandel und -vermietung Branchenumsätze stabil auf Vorjahresniveau Im Handel und in der Vermietung von Baumaschinen und -geräten zeigte der Umsatz im dritten Quartal eine solide Entwicklung

Mehr

KMU-Barometer August 2014

KMU-Barometer August 2014 KMU-Barometer August 2014 Befragungsergebnisse Alessandro Miolo, Verantwortlicher Partner Markt Deutschschweiz Pierre-Alain Cardinaux, Verantwortlicher Partner Markt Suisse romande Page 1 Design der Studie

Mehr

IHK-Konjunkturbericht für die Metropolregion Rhein-Neckar zu Jahresbeginn 2017

IHK-Konjunkturbericht für die Metropolregion Rhein-Neckar zu Jahresbeginn 2017 IHK-Konjunkturbericht für die Metropolregion Rhein-Neckar zu Jahresbeginn 17 Herausgeber: IHKs Darmstadt, Pfalz, Rheinhessen und Rhein-Neckar Die vier IHKs in der Metropolregion Rhein-Neckar vertreten

Mehr

KONJUNKTUR. im IHK-Bezirk Lahn-Dill. Kein Frühlingserwachen, aber positive Signale Wirtschaft an Lahn und Dill zeigt sich zum Frühsommer 2015 belebt

KONJUNKTUR. im IHK-Bezirk Lahn-Dill. Kein Frühlingserwachen, aber positive Signale Wirtschaft an Lahn und Dill zeigt sich zum Frühsommer 2015 belebt www.ihk-lahndill.de KONJUNKTUR im IHK-Bezirk Lahn-Dill Sommer Kein Frühlingserwachen, aber positive Signale Wirtschaft an Lahn und Dill zeigt sich zum Frühsommer belebt Nach Eintrübung am heimischen Konjunkturhimmel

Mehr

Konjunktur trotzt zunehmenden Risiken

Konjunktur trotzt zunehmenden Risiken Konjunktur trotzt zunehmenden Risiken IHK-KONJUNKTURBERICHT RHEINLAND-PFALZ WINTER 2016 I 2017 ZAHLEN. DATEN. FAKTEN. Vorwort Auch im Winter 2016/17 haben die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern

Mehr

Bewertung nach Wirtschaftsbereichen

Bewertung nach Wirtschaftsbereichen Ausgangslage: Ergebnisse einer Unternehmensbefragung im IHK-Bezirk Leipzig zu den Auswirkungen des Mindestlohnes im Frühjahr 2015 Seit Jahresbeginn gilt für Unternehmen ein Mindestlohn von 8,50. Bereits

Mehr

Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner. In Kooperation mit

Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner.  In Kooperation mit Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner mafo@tirolwerbung.at www.ttr.tirol.at In Kooperation mit Der Inhalt dieser Studie ist Eigentum der Tirol Werbung und darf grundsätzlich nur zum internen

Mehr

Konjunktur-Barometer Ruhrgebiet. Prognose 2014

Konjunktur-Barometer Ruhrgebiet. Prognose 2014 Konjunktur-Barometer Ruhrgebiet Prognose 2014 INHALTSVERZEICHNIS Seite I. Vorbemerkungen 3 II. Prognosen 1. Halbjahr 2014 4 1) Überblicksgrafiken 4 2) Konjunkturprognosen (Geschäftserwartungen, Auftragserwartungen,

Mehr

Wirtschaftliche Situation und Perspektiven in der Bauwirtschaft. Bereichs Standortpolitik IHK für Oberfranken Bayreuth

Wirtschaftliche Situation und Perspektiven in der Bauwirtschaft. Bereichs Standortpolitik IHK für Oberfranken Bayreuth Wirtschaftliche Situation und Perspektiven in der Bauwirtschaft Bereichs IHK für Oberfranken Bayreuth Bereich, Wolfram Brehm, Mai 2008 I. Konjunkturelle Lage Bereich, Wolfram Brehm, Mai 2008 Lage und Erwartung

Mehr

DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland

DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland Ergebnisse der DIHK-Konjunkturumfrage bei den Industrie- und Handelskammern Frühsommer 2017 DIHK-Konjunkturumfrage Frühsommer 2017 - Optimismus im Osten wächst

Mehr

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 2. Quartal 2017

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 2. Quartal 2017 Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 2. Quartal Branche: Maler und Tapezierer ¹ Der Bericht bezieht sich auf folgende Berufgruppen: Maler, Lackierer, Schilderhersteller Tapezierer, Dekorateure,

Mehr

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal 2016

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal 2016 Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal Branche: ¹ 1 Entwicklung 1.1 Auftragseingänge im 1. Halbjahr (Jänner bis Juni) Im Branchendurchschnitt sind die Auftragseingänge im 1. Halbjahr

Mehr

Die Konjunktur in Hessen Jahresbeginn 2012

Die Konjunktur in Hessen Jahresbeginn 2012 Die Konjunktur in Hessen Jahresbeginn 12 Hessens Wirtschaft beweist Leistungsfähigkeit Die Wirtschaft in Hessen ist trotz aller Krisen-Diskussionen auch weiterhin gut aufgestellt. Der Geschäftsklimaindikator

Mehr

Konjunkturbericht - Gewerbe und Handwerk Österreich

Konjunkturbericht - Gewerbe und Handwerk Österreich Konjunkturbericht - Gewerbe und Handwerk Österreich 2. Quartal Spartenergebnisse Wien, Juni www.kmuforschung.ac.at Die Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk wird im Auftrag der Wirtschaftskammer

Mehr

Hamburger Konjunkturbarometer IV / Weiter in Warteposition. Geschäftsklima in der Hamburger Wirtschaft

Hamburger Konjunkturbarometer IV / Weiter in Warteposition. Geschäftsklima in der Hamburger Wirtschaft Hamburger Konjunkturbarometer IV / 216 Weiter in Warteposition Zum Jahreswechsel deutet sich an, dass die konjunkturelle Lage der Hamburger Wirtschaft im Jahr 217 annähernd so wie 216 sein wird. Die Indikatoren

Mehr

Aktuelle Ergebnisse Q Oktober 2017

Aktuelle Ergebnisse Q Oktober 2017 Aktuelle Ergebnisse Q4 2017-19. Oktober 2017 Agenda A. Standardfragen 1. Aktueller Indexwert 2. Kennzahlenanalyse Umsatz Ertrag Investitionen Mitarbeiter 3. Finanzstandort 4. Zusammenfassung B. Sonderfragen

Mehr

Die Wirtschaftslage im deutschen Interaktiven Handel B2C 2015/2016

Die Wirtschaftslage im deutschen Interaktiven Handel B2C 2015/2016 deutschen Interaktiven Handel B2C / Geschäftslage und -erwartungen Social Media Dynamische Preisgestaltung Christoph Wenk-Fischer Hauptgeschäftsführer Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh)

Mehr

Tourismusumfrage der Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet Frühjahr 2013

Tourismusumfrage der Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet Frühjahr 2013 Tourismusumfrage der Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet Frühjahr 2013 1 Zum ersten Mal haben die IHKs mit Sitz in Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen und Gelsenkirchen die Einzelergebnisse ihrer

Mehr

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck auch auszugsweise nur mit Quellenangabe gestattet.

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck auch auszugsweise nur mit Quellenangabe gestattet. Die Industrie- und Handelskammer Südthüringen dankt allen Unternehmen, die sich am Konjunkturbericht beteiligt haben. Wir verbinden diesen Dank mit der Bitte, uns auch weiterhin bei der Erstellung des

Mehr

für den Bezirk der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden

für den Bezirk der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Indikatorpunkte WIRTSCHAFTLICHER LAGEBERICHT für den Bezirk der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden JAHRESBEGINN 2016 Das Wichtigste in Kürze Geschäftsklima Wirtschaftslage Erwartungen Export Investitionen

Mehr

GESCHÄFTSLAGE GESCHÄFTSERWARTUNGEN SALDEN Urteil der Unternehmen in % Urteil der Unternehmen in % (Differenz aus besser & schlechter )

GESCHÄFTSLAGE GESCHÄFTSERWARTUNGEN SALDEN Urteil der Unternehmen in % Urteil der Unternehmen in % (Differenz aus besser & schlechter ) geringer gleichbleibend höher geringer gleichbleibend höher schlecht befriedigend gut schlechter gleichbleibend besser Ergebnisse Konjunkturumfrage der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

GESCHÄFTSAUSSICHTEN DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT IN BRASILIEN. 1. Deutsch-Brasilianische Konjunkturumfrage

GESCHÄFTSAUSSICHTEN DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT IN BRASILIEN. 1. Deutsch-Brasilianische Konjunkturumfrage GESCHÄFTSAUSSICHTEN DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT IN BRASILIEN 1. Deutsch-Brasilianische Konjunkturumfrage 1. Deutsch Brasilianische Konjunkturumfrage Oktober 2017 DR. WOLFRAM ANDERS Präsident der Deutsch-

Mehr

Hamburger Kreditbarometer

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer Konjunkturumfrage, 1. Quartal 2010 Der Aufwärtstrend in der Hamburger Wirtschaft hält insgesamt an, so das Ergebnis der Handelskammer

Mehr

Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2012

Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2012 Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2012 Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2012 Inhalt Textteil: 1. Konjunkturumfrage 2012 - Zusammenfassung der Ergebnisse... 3 Statistiken: 2. Geschäfts-, Auftrags- und Ertragslage

Mehr

Schwache saisonale Einflüsse und eine anziehende Auftragsvergabe lassen das Stimmungsbarometer steigen. Erwartungen sind auf hohem Niveau.

Schwache saisonale Einflüsse und eine anziehende Auftragsvergabe lassen das Stimmungsbarometer steigen. Erwartungen sind auf hohem Niveau. B I V K o n j u n k t u r u m f r a g e F r ü h j a h r 2 014 A usge zeichnete Stimmungslage im Ste inmetzhan d- w e rk Schwache saisonale Einflüsse und eine anziehende Auftragsvergabe lassen das Stimmungsbarometer

Mehr

2013: Start geglückt. I N F O R M A T I O N E N für Presse, Funk und Fernsehen FRÜHJAHRSUMFRAGE DER IHK ARNSBERG. Datum / Sperrfrist:

2013: Start geglückt. I N F O R M A T I O N E N für Presse, Funk und Fernsehen FRÜHJAHRSUMFRAGE DER IHK ARNSBERG. Datum / Sperrfrist: I N F O R M A T I O N E N für Presse, Funk und Fernsehen FRÜHJAHRSUMFRAGE DER IHK ARNSBERG 2013: Start geglückt Möhnesee. Die Unternehmen am Hellweg und im Sauerland gehen mit gewachsener Zuversicht in

Mehr

Konjunkturbild ostdeutscher Maschinenbau

Konjunkturbild ostdeutscher Maschinenbau 4. Quartal 17 Konjunkturbild ostdeutscher Maschinenbau Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau hat auch im vierten Quartal 17 seine solide wirtschaftliche Entwicklung fortgesetzt. Ob aktuelle Geschäftslage,

Mehr

Deutsche Unternehmen in Spanien. Geschäftsklima Digitalisierung.

Deutsche Unternehmen in Spanien. Geschäftsklima Digitalisierung. Deutsche Unternehmen in Spanien. Geschäftsklima 2016. Digitalisierung. DEUTSCHE HANDELSKAMMER FÜR SPANIEN Madrid Avenida Pio XII, 26-28 E - 28016 Madrid Tel: +34 91 353 09 10 Fax: +34 91 359 12 13 E-Mail:

Mehr

Neckar-Alb geht es noch gut

Neckar-Alb geht es noch gut Standortpolitik Konjunkturbericht der Industrieund Handelskammer Reutlingen geht es noch gut Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 3 Definitionen... 4 Konjunktur... 5 Aktuelle Lage... 6 Erwartungen... 7 Investitionen

Mehr

IHK-Konjunkturumfrage für die Region Offenbach

IHK-Konjunkturumfrage für die Region Offenbach IHK-Konjunkturumfrage für die Region Offenbach Jahresbeginn 2017 Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main Saldo aus positiven und negativen Antworten Klimaindex, neutral = 100 DAS KONJUNKTURKLIMA

Mehr

Sommersaison im Thüringer Gastgewerbe überwiegend zufriedenstellend - Pessimistischer Blick in die Zukunft

Sommersaison im Thüringer Gastgewerbe überwiegend zufriedenstellend - Pessimistischer Blick in die Zukunft Pressemitteilung 34/212 Sommersaison im Thüringer Gastgewerbe überwiegend zufriedenstellend - Pessimistischer Blick in die Zukunft Enormer Kostendruck belastet zunehmend Hotellerie und Gastronomie und

Mehr

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal 2017

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal 2017 Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal Branche: Maler und Tapezierer ¹ Der Bericht der Maler und Tapezierer entsteht aus folgenden Branchen: Maler, Lackierer, Schilderhersteller Tapezierer,

Mehr

Im Sommerhoch. Konjunkturbericht für den Landkreis Böblingen Frühsommer 2017

Im Sommerhoch. Konjunkturbericht für den Landkreis Böblingen Frühsommer 2017 Im Sommerhoch Konjunkturbericht für den Landkreis Böblingen Frühsommer 2017 Herausgeber Konzeption Autor Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart Bezirkskammer Böblingen Steinbeisstraße 11, 71034

Mehr

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I.

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Quartal 2015 Zugang zu Fremdkapital für Unternehmen weitgehend problemlos Nur 6,4 % der Hamburger Unternehmen

Mehr

Konjunktur. Blitzlicht

Konjunktur. Blitzlicht Konjunktur Blitzlicht Konjunkturumfrage Herbst Kontinuierliche Verbesserung der Geschäftslage Unsicher heiten auf den europäischen Absatzmärkten beeinflussen die zukünftige Erwartungshaltung Personal-

Mehr

DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland

DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland DIHK-Schlaglicht: Konjunktur in Ostdeutschland Ergebnisse der DIHK-Konjunkturumfrage bei den Industrie- und Handelskammern Jahresbeginn 2015 2 DIHK-Konjunkturumfrage Jahresbeginn 2015 - Konjunktur in den

Mehr