LCD-TV-RECEIVER Bedienungsanleitung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LCD-TV-RECEIVER Bedienungsanleitung"

Transkript

1 LCD-TV-RECEIVER Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie sich diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme aufmerksam durch, bewahren Sie sie zum zukünftigen Nachschlagen an einem sicheren Ort auf. MODELL: LT19Z6 LTF22Z6 LTF24Z6 LY19Z6 LYF24Z6

2 INHALTSVERZEICHNIS Wichtige Sicherheitshinweise... p.01 FERNBEDIENUNG... p.03 ÜBERSICHT ÜBER IHR GERÄT... p.06 WANDMONTAGE... p.08 ANTENNENANSCHLUSS... p.10 FEINEINSTELLUNGSMENÜOPTIONEN... p.11 WEITERE ANSCHLÜSSE... p.14 GRUNDBEDIENUNG... p.17 MENÜBEDIENUNG... p.19 FOTOBETRACHTUNG... p.32 PVR - AUFNAHME & ANZEIGE... p.34 ZEITVERSETZTES FERNSEHEN-FUNKTION... p.36 DVD-BETRIEB... p.38 TELETEXT... p.45 COMMON INTERFACE-MODUL... p.46 OAD-BEDIENUNG... p.47 PROBLEMLÖSUNG... p.48 TECHNISCHE DATEN... p.49 ANHANG... p.50 INFORMATION... p.52 HINWEISE... p.53

3 Wichtige Sicherheitshinweise Lesen Sie sich vor der Inbetriebnahme sämtliche Anweisungen durch; bewahren Sie die Anleitung zum zukünftigen Nachschlagen auf. WARNUNG Falscher Gebrauch und Modifikationen am Gerät können zu Betriebsstörungen und Personenschäden führen. Setzen Sie das Gerät zur Vermeidung von Brand- und Stromschlaggefahr keinem Regen oder Feuchtigkeit aus. WICHTIGE INFORMATIONEN Das Gerät dient lediglich dem Hausgebrauch. Das Gerät sollte stets ausgeschaltet werden, bevor Sie es an eine Steckdose anschließen oder davon trennen. Ziehen Sie zum Trennen des Netzkabels niemals am Kabel selbst; greifen Sie stattdessen am Stecker. Prüfen Sie, ob die Spannungsangaben auf dem Typenschild Ihres Produktes mit Ihrer örtlichen AC(Wechselstrom)- Stromversorgung übereinstimmen. Falls die Steckdosen in Ihrem Haushalt nicht für den Anschluss dieses Gerätes geeignet sind, wenden Sie sich bitte mit einer Ersatzanfrage an einen qualifizierten Elektriker. ZUR OPTIMALEN LEISTUNG Verwenden Sie das Gerät nicht an extrem heißen, kalten, staubigen oder feuchten Orten. Halten Sie das Gerät frei von Staub; reinigen Sie es mit einem trockenen Tuch. Platzieren Sie das Gerät nicht im direkten Sonnenlicht oder an anderen Orten, an denen es sehr heiß werden kann. Halten Sie das Gerät von Gegenständen fern, die starke Magnetfelder erzeugen (z. B. Lautsprecher). Stellen Sie das Gerät nicht an Orten auf, die Erschütterungen oder Bewegungen ausgesetzt sind; platzieren Sie es nicht auf einer unstabilen Oberfläche. Das Gerät darf keinem Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt werden; zudem dürfen Sie keinesfalls mit Flüssigkeit gefüllte Behälter, z. B. Vasen, darauf platzieren; andernfalls bestehen Brand- und Stromschlaggefahr. Lassen Sie kein Wasser auf das Gerät tropfen oder spritzen. Platzieren Sie zur Vermeidung von Brandgefahr keine offenen Feuerquellen (z. B. Kerzen) auf oder in der Nähe des Gerätes. Achten Sie zu einer angemessenen Belüftung auf mindestens 10 cm Freiraum rund um den Fernseher. Stellen Sie den Fernseher nicht auf Teppichen oder ähnlichen Untergründen auf. Die Belüftungsöffnungen müssen frei von Hindernissen sein. Sollten Rauch, ungewöhnliche Geräusche oder Gerüche aus dem Gerät austreten, schalten Sie es aus, ziehen Sie den Netzstecker und wenden Sie sich an einen Händler oder ein Kundencenter. Platzieren Sie den Fernseher so, dass der Bildschirm nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist. Beim Fernsehen eignet sich am besten eine leichte, indirekte Beleuchtung. Meiden Sie dunkle Umgebungen und Bildschirmreflexion; dies kann die Augen ermüden. Wenn der Fernseher aus einer kalten an eine warme Umgebung gebracht wird, müssen Sie eine Weile abwarten, bis die Feuchtigkeit im Inneren verdunstet ist. Eine frei zugängliche Steckdose dient zur Trennung des Gerätes vom Stromnetz. p.01

4 Wichtige Sicherheitshinweise Lesen Sie sich vor der Inbetriebnahme sämtliche Anweisungen durch; bewahren Sie die Anleitung zum zukünftigen Nachschlagen auf. ZU SICHERHEITSZWECKEN WAS SIE KEINESFALLS TUN DÜRFEN: Das Gerät demontieren oder Reparaturarbeiten ausführen. Das Gerät auf irgendeine Weise modifizieren. Gegenstände in das Gerät hineinstecken. Offene Feuerstellen (z. B. Kerzen) auf oder in der Nähe des Gerätes platzieren. Mit Flüssigkeit gefüllte Behälter (z. B. Vasen) auf oder in die Nähe des Gerätes stellen. Das Gerät abdecken; achten Sie auf eine gute Belüftung des Gerätes. Das Gerät fallen lassen oder starken Erschütterungen aussetzen. Eigenhändig Reparaturversuche am Gerät durchführen; durch Öffnen oder Entfernen der Abdeckung setzen Sie sich gefährlichen Hochspannungen und anderen Gefahren aus. Überlassen Sie alle Instandsetzungsarbeiten einem qualifizierten Kundendienstpersonal. KINDER Kinder verstehen nicht immer die Gefahren, die mit dem Betrieb elektrischer Geräte einhergehen. Erlauben Sie Kindern keinesfalls, das Gerät zu benutzen. OHRHÖRER NUTZEN Stellen Sie einen angemessenen Lautstärkepegel ein; andernfalls kann Ihr Gehör Schaden nehmen. Wenn Sie während der Wiedergabe keinen Ton hören, erhöhen Sie die Lautstärke nicht; möglicherweise beginnt die Musik plötzlich bei hohem Lautstärkepegel. Ein überhöhter Schalldruck von Ohrhörern bzw. Kopfhörern kann Gehörschäden verursachen. Stellen Sie die Lautstärke zur Vermeidung von Hörschädigungen vor dem Wiedergabestart auf die geringste Stufe ein; passen Sie die Lautstärke nach Wiedergabestart langsam wie gewünscht an. ACHTUNG: ENTFERNEN SIE ZUR VERMEIDUNG VON STROMSCHLAGGEFAHR KEINESFALLS DIE ABDECKUNG (ODER RÜCKSEITE); IM INNEREN BEFINDEN SICH KEINE VOM BENUTZER WARTBAREN TEILE. WENDEN SIE SICH STATTDESSEN BEI REPARATURBEDARF AN EIEN QUALIFIZIERTEN FACHMANN. Die Ausrüstung sollte bei einer Umgebungstemperatur bis höchstens 35 C benutzt werden. p.02

5 FERNBEDIENUNG 1 Ein-/Austaste 1 2 DVD-Menü 3 Bildmodus Informationen anzeigen 5 DTV-Audio/NICAM / DVD-Audio 6 Untertitel ein-/ausblenden Zifferntasten 8 Quelle 9 Stumm 10 Lautstärkeregler Menü 12 OK-Taste Verlassen 14 Teletext-Index / DVD/USB-Zoom DVD/USB-Wiederholung Grüne Teletext-Taste / DVD/USB-Schnellvorlauf 17 Rote Teletext-Taste / DVD/USB-Schnellrücklauf 18 Teletext gemischt / DVD-Titel 19 Teletext-Text / DVD-Einrichtung 20 Teletext aufdecken / DVD-Programm Teletext-Größe / DVD - A - B wiederholen 22 Teletext-Zeit / DVD-Winkel 23 Teletext-Modus / DVD-Aufruf 24 Teletext anhalten / DVD Teletext-Subseite / DVD-Suche 26 Blaue Teletext-Taste / DVD/USB - Nächstes Kapitel 27 Gelbe Teletext-Taste / DVD/USB - Vorheriges Kapitel 28 DVD/USB - Stopp 29 DVD/USB - Wiedergabe/Pause 30 DVD/USB - Zurück-Taste 31 Richtungstasten 32 Favorit 33 Kanalauswahl 34 Elektronische Programmzeitschrift 35 Q.View 36 Kanalliste 37 Bildschirm-Taste 38 Sleep-Taste 39 Audiomodus 40 DVD - Öffnen/Schließen p.03

6 FERNBEDIENUNG HINWEISE: HTR-D06A - Bitte lesen Sie sich vor der Inbetriebnahme die wichtigen Sicherheitshinweise durch. FERNBEDIENUNG 1. Lösen Sie die Batteriefachabdeckung von der Fernbedienung. Siehe Abbildung Legen Sie zwei neue 1,5 V-Batterien (AAA) ein; achten Sie auf die richtige Ausrichtung der Kennzeichnungen + und. Siehe Abbildung 2. UMGANG MIT DER FERNBEDIENUNG Verwenden Sie zur Reinigung der Fernbedienung keine scharfen Reinigungsmittel (Porzellan-, Edelstahl-, Toiletten- oder Herdreiniger, etc.); andernfalls kann sie beschädigt werden: Kombinieren Sie niemals neue und gebrauchte Batterien. Ersetzen Sie alle Batterien des Gerätes zur gleichen Zeit. Entfernen Sie die Batterien, falls die Fernbedienung nicht funktioniert. Lesen Sie sich zur Vermeidung von Störungen die nachstehenden Anweisungen durch und halten Sie diese ein. Lassen Sie die Fernbedienung nicht fallen, üben Sie keinen Druck auf sie aus. Achten Sie darauf, dass die Fernbedienung nicht mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten in Kontakt kommt. Legen Sie die Fernbedienung nicht auf feuchte oder nasse Oberflächen. Platzieren Sie die Fernbedienung nicht im direkten Sonnenlicht oder in der Nähe von Hitzequellen. Entfernen Sie die Batterien aus der Fernbedienung, wenn Sie diese über einen längeren Zeitraum nicht benutzen. Andernfalls kann es zu Korrosion kommen oder die Batterie auslaufen; dies kann Personenund/oder Sachschäden verursachen, u. a. besteht Brandgefahr. Batteriefachabdeckung 2 x AAA-Batterie HTR-D06A Abbildung 1 Abbildung 2 p.04

7 FERNBEDIENUNG 3. Schließen Sie die Batteriefachabdeckung vorsichtig. Siehe Abbildung 3. VORSICHTSMASSNAHMEN: Bitte halten Sie zur Gewährleistung einer optimalen Leistung Ihrer Fernbedienung Folgendes ein: Achten Sie darauf, dass sich keine Hindernisse zwischen Fernbedienung und Fernseher befinden. Helles Sonnenlicht kann die Leistung der Fernbedienung beeinträchtigen. Achten Sie darauf, stets beide Batterien gleichzeitig zu ersetzen. HTR-D06A Abbildung 3 p.05

8 ÜBERSICHT ÜBER IHR GERÄT SERVICE HDMI 1 PC IN D-SUB AUDIO Y L YPbPr Pb R Pr VIDEO L R AV OUT SPDIF OUT SCART TV ANTENNA/CABLE 1 x LCD-TV Vorderansicht 1 Seitliche Anschlüsse 3 Bedienfeld 26 2 Rückansicht COMMON INTERFACE VOL R L AV IN CH VIDEO USB MENU 25 HDMI INPUT Rückseitige Anschlüsse Y YPbPr Pb Pr SCART 22 HDMI 1 PC IN D-SUB L R SPDIF OUT TV ANTENNA/CABLE SERVICE AUDIO VIDEO L R AV OUT Fernbedienungssensor: Empfängt das Signal von der Fernbedienung. 2 Betriebs-LED: Wenn das Gerät eingeschaltet ist, leuchtet die LED blau. 3 Ein-/Austaste: Mit dieser Taste schalten Sie den LCD-TV ein/aus. 4 VOL +: Mit dieser Taste erhöhen Sie die Lautstärke. Im Menümodus dient die Taste als Rechtstaste dem Aufrufen des nächsten Menüs oder dem Erhöhen eines Einstellungswertes. 5 VOL -: Mit dieser Taste verringern Sie die Lautstärke. Im Menümodus verringern Sie mit dieser Taste einen Einstellungswert. 6 CH : Mit dieser Taste rufen Sie den nächsthöheren Kanal auf. Im Menümodus fungiert die Taste als Aufwärtstaste. 7 CH : Mit dieser Taste rufen Sie den nächstniedrigeren Kanal auf. Im Menümodus fungiert die Taste als Abwärtstaste. p.06

9 ÜBERSICHT ÜBER IHR GERÄT 8 Menü: Mit dieser Taste öffnen Sie das Bildschirmmenü. 9 Eingang: Zum Umschalten zwischen den Videoeingangsquellen. 10 Common Interface-Schacht: Dieser Steckplatz dient dem Anshließen von PC- oder ExpressCards. Detaillierte Informationen finden Sie im Handbuch zu Ihrer Steckkarte. 11 Audioeingang: Audioeingabe von einem an der Videobuchse angeschlossenen analogen Gerätes. Bei Verwendung eines PCs, Component- oder DVI-Gerätes mit Standardaudioausgabe. 12 Videoeingang: Composite-Videoeingabe von analogen Geräte, wie z. B. VCRs. Bei Verwendung eines ATV/DTV-Videorekorders mit Standardvideo- und Standardaudioeingabe. 13 USB-Eingang: Dateneingabe von einem USB-Gerät. Stecken Sie zur Wiedergabe von Fotos oder MP3-Dateien bzw. zur Durchführung der [Time Shift (Zeitversetztes Fernsehen)]-Funktion ein USB-Speichergerät ein. (Einzelheiten finden Sie auf den Seiten 36 bis 37.) 14 Kopfhörerausgang: Hier schließen Sie Kopfhörer an (16 Ω oder 32 Ω). 15 HDMI-Eingang: High Definition Multimedia Interface. Zum Anschluss von Digitalsignalgeräten, kann auch für PC- und HDTV-Videosignale verwendet werden. 16 SCART: Analoge Video- und Audioeingabe von anderen Geräten, wie z. B. DVD- Playern oder Spielekonsolen. l beschaltete SCART-Buchse, die RGB-, S-Video-, und FBAS-Eingangs- und FBAS-Empfängerausgangsignale (nur analog) überträgt. 17 Antenneneingang: Zum Anschluss von HF-Signalquellen (Antenne/Fernsehkabel). 18 SPDIF-Ausgang: SPDIF wird für besonders hochwertigen Digitalton empfohleln. 19 Videoausgang und L/R-Audioausgang: Video- und Audioausgänge einer AV-Quelle vom AV oder Antenneneingang. 20 PC-Audioeingang: PC-Audio wird über 3,5 mm-klinkenbuchse unterstützt. 21 SERVICE: Nur zu Wartungszwecken. 22 VGA-Eingang: Zum Anschluss analoger VGA-Signalquellen. PC-Audio wird über 3,5 mm-klinkenbuchse unterstützt. 23 HDMI-Eingang: High Definition Multimedia Interface. Zum Anschluss von Digitalsignalgeräten, kann auch für PC- und HDTV-Videosignale verwendet werden. 24 Component-Eingang: Das YPbPr-Videosignal kann zum Anschluss über den Component-Videoanschluss verwendet werden. Zum Beispiel: Progressive Scan-DVD- Player, hochwertige HDTV-Decoder und Satellitenreceiver Videosignale in maximaler Auflösung über YPbPr- und L/R-Audioanschlüsse. 25 AC-Netzkabel: Schließen Sie das Netzkabel an der Steckdose an. 26 Wandmontageloch: Ausschließlich zur Wandmontage. p.07

10 WANDMONTAGE SERVICE HDMI 1 PC IN D-SUB AUDIO Y L YPbPr Pb R Pr VIDEO L R AV OUT SPDIF OUT SCART TV ANTENNA/CABLE HINWEISE: - Bitte lesen Sie sich vor der Inbetriebnahme die wichtigen Sicherheitshinweise durch. WANDMONTAGE (optional) WICHTIG: Stellen Sie beim Bohren von Wandlöchern sicher, dass sich an diesen Stellen keine versteckten Kabel oder Leitungen, etc. befinden. Achten Sie darauf, dass die Schrauben und Dübel zur sicheren Befestigung des Gerätes geeignet sind. Wenden Sie sich an einen qualifizierten Verkäufer, falls Sie unsicher sind. HINWEIS: Wir raten Ihnen, sich bei diesem Schritt von einer weiteren Person helfen zu lassen. 1. Legen Sie das Gerät mit dem Bildschirm nach unten auf eine stabile, flache Oberfläche; legen Sie ein weiches Tuch unter. Lösen Sie die Schrauben; ziehen Sie den Ständer heraus. Siehe Abbildung 4. Schrauben Ständer Abbildung 4 2. Befestigen Sie den Fernseher über die vier Wandmontagelöcher 26 und Schrauben (nicht im Lieferumfang enthalten) an der Halterung (nicht im Lieferumfang enthalten). Siehe Abbildung Abbildung 5 p.08

11 WANDMONTAGE 3. Zur Wandhalterung: Halten Sie sich an die bei Ihrer Wandhalterung (nicht im Lieferumfang enthalten) mitgelieferten Benutzeranweisungen. H W TV-Bildschirmgröße (Zoll) VESA-kompatible Wandhalterung (B x H, mm) Schraubentyp x 100 mm Metrisch, 4 x 10 mm x 100 mm Metrisch, 4 x 10 mm x 100 mm Metrisch, 4 x 10 mm p.09

12 ANTENNENANSCHLUSS SERVICE HDMI 1 PC IN D-SUB AUDIO Y L YPbPr Pb R Pr VIDEO L R AV OUT SPDIF OUT SCART TV ANTENNA/CABLE WARNUNG: - Schalten Sie den Fernseher vor dem Anschließen externer Geräte aus. DIE ANTENNE ANSCHLIESSEN 1. Schließen Sie den Antennenstecker am Antenneneingang 17 auf der Rückseite des Fernsehers an. Siehe Abbildung Richten Sie die Antenne zur Erzielung einer optimalen Bildqualität entsprechend aus. 3. In einer Region mit geringer Signalstärke können Sie die Bildqualität durch Einsatz eines Signalverstärkers (nicht im Lieferumfang enthalten) verbessern. AC-NETZKABEL ANSCHLIESSEN HINWEIS: Vergewissern Sie sich davon, dass Ihre örtlichen Spannungswerte 230 V / 240 V ~, 50 Hz betragen. 1. Schließen Sie das AC-Netzkabel 25 an der Steckdose an. Siehe Abbildung SERVICE HDMI 1 PC IN D-SUB AUDIO Y L YPbPr Pb R Pr VIDEO L R AV OUT SPDIF OUT SCART TV ANTENNA/CABLE Antennenstecker Abbildung 6 p.10

13 FEINEINSTELLUNGSMENÜOPTIONEN LCD-TV EINSCHALTEN 1. Drücken Sie zum Einschalten des Fernsehers die Ein-/Austaste 3 oder 1 ; die Betriebs-LED 2 leuchtet blau. Siehe Abbildung Wenn Sie den Fernseher durch Betätigung der Ein-/Austaste 3 oder 1 ausschalten, ruft der Fernseher den Bereitschaftsmodus auf und die Betriebs- LED 2 schaltet sich aus. Siehe Abbildung 8. ERSTE INBETRIEBNAHME 1. Diese Anzeige erscheint auf dem Bildschirm, sobald das Fernsehgerät zum ersten Mal eingeschaltet wird. Siehe Abbildung 9. HINWEIS: Sollte dieser Bildschirm nicht erscheinen, drücken Sie die MENU-Taste 11. Wählen Sie dann mit dem Cursor 31 die Option "Zurücksetzen" im Funktionen- Menü. 2. Durch Drücken der OK-Taste 12 setzen Sie den Installationsvorgang fort. Siehe Abbildung Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 die gewünschte Sprache. Drücken Sie dann zum Fortfahren die Rechts- 31 oder OK-Taste 12. Siehe Abbildung Erstmaliges Einrichten WILLKOMMEN! Willkommen beim Ersteinstellungs assistenten! Bitte [OK] zum Starten des Assistenten drücken. 3 VOL CH MENU INPUT Abbildung 7 31 Abbildung 8 OK Weiter Abbildung 9 Erstmaliges Einrichten Wählen Sie Ihre Sprache: Sprache English Deutsch Français Italiano Español Português Nederlands Zurück Auswählen Weiter EXIT Verlassen Abbildung 10 p.11

14 FEINEINSTELLUNGSMENÜOPTIONEN 4. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 Ihr Land. Drücken Sie dann zum Fortfahren die Rechts- 31 oder OK-Taste 12 ; alternativ können Sie mit der Linkstaste 31 zum vorherigen Schritt zurückkehren. Siehe Abbildung 11, Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 den gewünschten Modus. Drücken Sie dann zum Fortfahren die Rechts- 31 oder OK-Taste 12 ; alternativ können Sie mit der Linkstaste 31 zum vorherigen Schritt zurückkehren. Siehe Abbildung 13. Wenn Sie den Zu Hause-Modus auswählen, fahren Sie zur Auswahl des Suchmodus mit Schritt 6 fort. Wenn Sie den Laden-Modus auswählen, wird ein Fenster eingeblendet, das Sie zur Bestätigung auffordert. 6. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 Suchmodus. Drücken Sie dann zum Fortfahren die Rechts- 31 oder OK-Taste 12 ; alternativ können Sie mit der Linkstaste 31 zum vorherigen Schritt zurückkehren. Siehe Abbildung 14. Fahren Sie bei Auswahl von Analog zum Start der Kanalsuche mit Schritt 8 fort. Bei Auswahl von Analog und Digital erscheint der Tunermodus-Bildschirm. Wählen Sie den gewünschten Tunermodus. Siehe Abbildung 14 und Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 Tunermodus. Drücken Sie dann zum Fortfahren die Rechts- 31 oder OK-Taste 12 ; alternativ können Sie mit der Linkstaste 31 zum vorherigen Schritt zurückkehren. Siehe Abbildung 15. Fahren Sie bei Auswahl von Antenne zum Start der Kanalsuche mit Schritt 8 fort. Bei Auswahl von kabel erscheint der Suchmodus-Konfigurationsbildschirm. Siehe Abbildung 16, MENU Erstmaliges Einrichten Bitte wählen Sie Ihr Land. Deutschland Griechenland Dänemark Spanien Finnland Frankreich Großbritannien Land 31 Abbildung 11 Zurück Auswählen Weiter EXIT Verlassen Abbildung 12 Erstmaliges Einrichten Bitte wählen Sie Ihren Modus: Modusauswahl Zu Hause Laden Zurück Auswählen Weiter EXIT Verlassen Abbildung 13 Erstmaliges Einrichten Bitte wählen Sie Ihren Suchmodus: Suchmodus Analog Analog und Digital Zurück Auswählen Weiter EXIT Verlassen Abbildung 14 Erstmaliges Einrichten Bitte wählen Sie Ihren Empfängermodus: Empfängermodus Antenne Kabel Zurück Auswählen Weiter EXIT Verlassen Abbildung 15 Erstmaliges Einrichten Bitte wählen Sie Ihren Empfängermodus: Empfängermodus Antenne Kabel Zurück Auswählen Weiter EXIT Verlassen Abbildung 16 Erstmaliges Einrichten Bitte konfigurieren Sie die Kabelinformationen. Suchmodus Frequenz (khz) Modulation Symbolrate (Ksym/s) Netzwerk-ID Zurück / l QAM Auswählen ENTER Weiter EXIT Verlassen Abbildung 17 p.12

15 FEINEINSTELLUNGSMENÜOPTIONEN 8. Wählen Sie zum Start der Suche mit der Aufwärts-/Abwärtstaste 31 die Option Suche; mit Suche überspringen überspringen Sie diesen Schritt. Drücken Sie dann zum Fortfahren die Rechts- 31 oder OK-Taste 12 ; alternativ können Sie mit der Linkstaste 31 zum vorherigen Schritt zurückkehren. Siehe Abbildung 18, 19. HINWEIS: Sie können später über das Menü den Sendersuchlauf ausführen, wenn Sie jetzt diesen Schritt überspringen. 9. Die Systemsuche kann einige Minuten in Anspruch nehmen. Siehe Abbildung Nach Abschluss der Suche erscheint eine Meldung. Drücken Sie zum Verlassen des Ersteinrichtungsassistenten die OK- Taste 12. Der Fernseher zeigt den zuerst gefundenen Kanal an. Siehe Abbildung Erstmaliges Einrichten Zunächst Antenne anschließen. Kanalsuche jetzt starten? Falls Sie diesen Schritt übergehen, kann die Kanalsuche im Menü erfolgen. 0% Kanalsuche Suche Suche überspringen 31 Abbildung 18 Zurück Auswählen Weiter EXIT Verlassen Abbildung 19 Erstmaliges Einrichten Die Kanalsuche kann ein Weilchen dauern. Status: Suche Analogkanäle: 0 4% Kanalsuche Zurück Auswählen Weiter EXIT Verlassen Erstmaliges Einrichten Herzlichen Glückwunsch!! Die Ersteinrichtung ist abgeschlossen. Drücken Sie [OK], um den Assistenten zu beenden. Abgeschlossen Abbildung 20 Zurück OK Verlassen Abbildung 21 p.13

16 WEITERE ANSCHLÜSSE WARNUNG: 16 SCART - Schalten Sie den Fernseher vor dem Anschließen externer Geräte aus. HDMI 1 PC IN D-SUB Y L YPbPr Pb R Pr SCART-EINGANG Zum Anschließen externer Geräte, wie z. B. DVD-Player, Digitalempfänger oder Spielekonsolen. 1. Schließen Sie das SCART-Kabel zwischen dem externen Gerät und dem SCART-Anschluss des Fernsehers an 16. Siehe Abbildung 22. SCART - Analoge Video- und Audioeingabe von anderen Geräten, wie z. B. DVD-Playern oder Spielekonsolen. l beschaltete SCART-Buchse, die RGB-, S-Videooder FBAS-Eingangs- und FBAS- Empfängerausgangssignale überträgt. 2. Drücken Sie zur Auswahl von SCART die SOURCE-Taste 8. Siehe Abbildung 23. SPDIF OUT SERVICE AUDIO VIDEO L R AV OUT SCART-Kabel 8 24 TV ANTENNA/CABLE Abbildung 22 Abbildung 23 SCART YPbPr-EINGANG Zum Anschließen von Geräten, wie z. B. Videokameras. 1. Achten Sie darauf, dass Fernseher und AV-Gerät ausgeschaltet sind. 2. Verbinden Sie die Y-, Pb-, Pr- und Audiokabel mit den Component- und Audioeingängen 24 am Fernseher. Siehe Abbildung Schalten Sie zuerst den Fernseher und anschließend das AV-Gerät ein. 4. Drücken Sie zur Auswahl des YPbPr- Eingangs die SOURCE-Taste 8. Siehe Abbildung 23. SERVICE HDMI 1 PC IN D-SUB AUDIO Y L YPbPr Pb R Pr VIDEO L R AV OUT SPDIF OUT Y Pb Pr L R TV ANTENNA/CABLE Abbildung 24 p.14

17 WEITERE ANSCHLÜSSE SERVICE HDMI 1 PC IN D-SUB AUDIO Y L YPbPr Pb R Pr VIDEO L R AV OUT SPDIF OUT SCART TV ANTENNA/CABLE VGA-EINGANG Sie können den Fernseher als Computerbildschirm nutzen. 1. Schließen Sie das 15-polige VGA-Schnittstellenkabel (Typ D, nicht im Lieferumfang enthalten) am VGA-Eingang 22 an. Siehe Abbildung Schließen Sie das Audiokabel (nicht im Lieferumfang enthalten) am Audioeingang 20 auf der Rückseite des Fernsehers an (falls erforderlich). Siehe Abbildung Drücken Sie zur Auswahl des PC-Eingangs die SOURCE-Taste 8. Siehe Abbildung 26. HDMI-Eingang ACHTUNG: Achten Sie vor dem Anschließen darauf, dass beide Geräte ausgeschaltet sind. 1. Schließen Sie das Kabel der HDMI-Geräte am HDMI-Eingang 23 des Fernsehers an. Siehe Abbildung Drücken Sie zur Auswahl des HDMI- Eingangs die SOURCE-Taste 8. Siehe Abbildung Bedienen Sie das entsprechende externe Gerät. (Halten Sie sich an die Bedienungsanleitung des externen Gerätes.) AV-EINGANG Zum Anschließen eines AV-Gerätes. 1. Achten Sie darauf, dass Fernseher und AV-Gerät ausgeschaltet sind. 2. Verbinden Sie die Audiokabel mit den Ausgängen des AV-Gerätes mit den Audioeingängen des Fernsehers 11. Siehe Abbildung Verbinden Sie die Videokabel mit den Ausgängen des AV-Gerätes mit den Videoeingängen des Fernsehers 12. Siehe Abbildung Schalten Sie zuerst den Fernseher und anschließend das AV-Gerät ein. 5. Drücken Sie zur Auswahl des AV- Eingangs die SOURCE-Taste 8. Siehe Abbildung SERVICE HDMI 1 PC IN D-SUB AUDIO HDMI Y L YPbPr Pb R Pr VIDEO L R AV OUT SPDIF OUT SCART VGA PC-Audioeingang TV ANTENNA/CABLE Abbildung 25 Abbildung 26 COMMON INTERFACE R L VIDEO USB HDMI 2 AV IN Abbildung 27 p.15

18 WEITERE ANSCHLÜSSE SERVICE HDMI 1 PC IN D-SUB AUDIO Y L YPbPr Pb R Pr VIDEO L R AV OUT SPDIF OUT SCART TV ANTENNA/CABLE COMMON INTERFACE-SCHACHT Sie können zum Anzeigen von Pay-TV ein Conditional Access Module (CAM) einstecken. 1. Stecken Sie die CAM-Karte (nicht im Lieferumfang enthalten) in den Common Interface-Schacht des Fernsehers 10. Siehe Abbildung Weitere Einzelheiten finden Sie im COMMON INTERFACE-Abschnitt. KOPFHÖRERAUSGANG 1. Schließen Sie zum ungestörten Hören Kopfhörer (nicht im Lieferumfang enthalten) am Kopfhörerausgang 14 des Fernsehers an. Bei dem Einsatz von Kopfhörern werden die Lautsprecher automatisch stumm geschaltet. Siehe Abbildung 28. WICHTIG: Achten Sie bei der Nutzung von Kopfhörern stets darauf, die Lautstärke auf die geringste Stufe einzustellen, bevor Sie die Kopfhörer aufsetzen; passen Sie die Lautstärke anschließend langsam auf eine angemessene Stufe an. COMMON INTERFACE R L VIDEO HDMI 2 USB AV IN Abbildung 28 p.16

19 GRUNDBEDIENUNG STROM Drücken Sie zum Einschalten des Fernsehers die Ein-/Austaste 1. P.MODE Drücken Sie zum Aufrufen einer zuvor eingestellten Bildeinstellungen die P.MODE- Taste 3. Standard/Plastisch/Film/Eco/Persönlich INFO Mit der INFO-Taste 4 zeigen Sie den aktuellen Signalstatus an (inklusive Eingangsquelle und Kanalaudiomodus) Abbildung 29 AUDIO I/II Drücken Sie zur Auswahl von MONO, STEREO, DUAL 1 oder DUAL 2 für den ATV-Kanal die AUDIO I/II-Taste 5. Bei digitalem Fernsehempfang wählen Sie mit dieser Taste die gewünschte Audiosprache. SUBTITLE Mit der SUBTITLE-Taste 6 schalten Sie die Untertitel Ein oder Aus. Zifferntasten Mit den Zifferntasten 7 können Sie Fernsehkanäle direkt auswählen. Geben Sie die Kanalnummer innerhalb von drei Sekunden ein. Quelle Drücken Sie zur Auswahl der gewünschten Eingangsquelle die SOURCE-Taste 8. S.MODE Drücken Sie zum Aufrufen einer zuvor eingestellten Toneinstellung die S.MODE- Taste 39. Musik/Sprache/Persönlich. SLEEP Mit der SLEEP-Taste 38 können Sie einstellen, dass sich der Fernseher nach einer voreingestellten Zeit ausschaltet. CH.LIST Mit der Taste CH.LIST 36 rufen Sie die Kanalliste auf. SCREEN Mit SCREEN 37 wählen Sie das Bildformat. p.17

20 GRUNDBEDIENUNG Q.VIEW Mit der Q.VIEW 35 kehren Sie zum letzten Kanal bzw. zur letzten Quelle zurück. Stumm Drücken Sie zum vorübergehenden Stummschalten des Tons die MUTE-Taste 9. Ein Symbol auf dem Bildschirm zeigt an, dass der Ton deaktiviert wurde. Durch erneutes Drücken der MUTE-Taste 9 oder Drücken der Taste VOL+/VOLstellen Sie den Ton wieder her. Das Lautlos-Symbol verschwindet. Lautstärkeregler Mit VOL+ 10 erhöhen Sie die Lautstärke, mit VOL- 10 verringern Sie die Lautstärke. Eine auf dem Bildschirm angezeigte Ziffer zeigt den Lautstärkepegel an. Menü Drücken Sie zum Aufrufen des Bildschirmmenüs die MENU-Taste 11. Aufwärts-, Abwärts-, Links-, Rechts- und OK-Taste Drücken Sie zur Navigation die Aufwärts-, Abwärts-, Links- und Rechtstaste 31 ; mit OK 12 bestätigen Sie Ihre Auswahl. EXIT Mit EXIT 13 verlassen Sie das Menü oder kehren zur vorherigen Ebene zurück. GUIDE Mit der Taste GUIDE 34 zeigen Sie die elektronische Programmzeitschrift im TV- Modus an. Programmwahl Schalten Sie mit P / 33 auf den vorherigen oder nächsten Fernsehkanal um. FAV Mit der FAV-Taste 32 zeigen Sie die Favoritenliste an. Sie können Ihre Lieblingskanäle in der Favoritenliste speichern. BACK Diese Taste funktioniert nur bei DVD/USB Abbildung Abbildung 31 p.18

21 MENÜBEDIENUNG OSD-EINSTELLUNGEN 1. Mit der MENU- 8 oder 11 -Taste rufen Sie die OSD-Einstellungen auf. Es sind fünf Elemente aufgelistet: Bild, Ton, TV, Funktionen und Eco. Siehe Abbildung 32, 33, 34 und 35. VOL 2. Mit der Aufwärts-/Abwärtstaste 31 wählen Sie ein Bild aus, mit der OK-Taste 12 bestätigen Sie Ihre Auswahl. 3. Mit EXIT 13 verlassen Sie den Bildschirm. CH MENU 8 Bild Zeigt basierend auf Ihren Lieblingskanälen weitere Bildmodi und Funktionen an und ermöglicht Ihnen die Anpassung der Farbund Helligkeitseinstellungen. Siehe Abbildung 33. Bild INPUT Smart-Bild Helligkeit Kontrast Farbe Standard Abbildung 32 Ton Farbton Schärfe Farbtemperatur 0 5 Kühl Bietet weitere Audiooptionen. Sie können zudem die Audioumgebung des Fernsehers einstellen. Siehe Abbildung 34. Ton Erw. Steuerung OK Eingabe Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 33 TV Ton-Modus EQ 120 Hz EQ 500 Hz Persönlich 3 3 Ermöglicht Ihnen die Anpassung besonderer, auf Ihr Land abgestimmter Funktionen, der Audiosprache und TV- Kanäle. Siehe Abbildung 35. EQ 1,5 khz EQ 5 khz EQ 10 khz Balance Virtual Surround OK Eingabe Aus Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 34 Funktionen Ermöglicht Ihnen die Anpassung der Einstellungen der TV-Kanäle und Sprache sowie die Steuerung besonderer Funktionen der TV-Kanäle. TV Empfängermodus Land Kanäle Antenna Großbritannien Eco OK Eingabe Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 35 Ermöglicht Ihnen die automatische Reduzierung der Hintergrundbeleuchtung zur Verringerung des Stromverbrauchs und zur Erhöhung der Betriebslebenszeit der Hintergrundbeleuchtung. p.19

22 MENÜBEDIENUNG Bild Bild Smart-Bild Smart-Bild Helligkeit Kontrast Standard Zum Einstellen des Fernsehers auf vordefinierte Bildeinstellungen. Wählen Sie mit der Links-/Rechtstaste 31 zwischen Standard, Plastisch, Film, Eco und Persönlich. Siehe Abbildung 36 und 37. HINWEIS: Wählen Sie mit der Taste P.MODE 3 auf der Fernbedienung den Bildmodus außerhalb des Bildschirmmenüs. 3 Farbe Farbton Schärfe Farbtemperatur Erw. Steuerung Auswählen Kühl EXIT Verlassen Abbildung 36 Helligkeit Zum Aufhellen dunkler Bildanteile. Kontrast Zum Einstellen des Kontrastes zwischen hellen und dunklen Bildanteilen. Farbe Mit dieser Funktion passen Sie die Farbsättigung des Bildes an. Farbton Damit stellen Sie den Farbton des Bildes ein Schärfe Mit dieser Funktion passen Sie die Bildschärfe an; zum Beispiel, um feine Details hervorzuheben. Abbildung 37 Farbtemperatur Hier können Sie zwischen Normal (neutral), Warm (rötlich) und Kühl (bläulich) auswählen. p.20

23 MENÜBEDIENUNG Weitere Einstellungsmöglichkeiten erhalten Sie unter Erw. Steuerung. Erw. Steuerung Rauschunterdr. Mittel Hautton Ein Rauschunterdr. Hintergr.-Bel. DCR 90 Ein Zum Herausfiltern und Reduzieren des Bildrauschens sowie zur Steigerung der Bildqualität. Schalten Sie mit der Links-/Rechtstaste 31 zwischen Aus, Tief, Mittel, Hoch und Automatisch um. Siehe Abbildung Auswählen EXIT Verlassen Abbildung Hautton Sie können die Hautfarbe natürlicher einstellen. Stellen Sie die Funktion mit der Links-/ Rechtstaste 31 auf Ein oder Aus. Siehe Abbildung 39 und 40. Erw. Steuerung Rauschunterdr. Hautton Hintergr.-Bel. Mittel Ein 90 Abbildung 39 DCR Ein Hintergr.-Bel. Diese Funktion nutzen Sie zum Anpassen der Hintergrundbeleuchtungsintensität. Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 40 DCR Die Funktion "DCR" (Dynamic Contrast Ratio; dynamisches Kontrastverhältnis) passt automatisch die Helligkeit des Bildschirms an, um mehr Details in dunkleren Bereichen anzuzeigen. p.21

24 MENÜBEDIENUNG Ton Ton Ton-Modi Zum Einstellen des Fernsehers auf vordefinierte Toneinstellungen. Schalten Sie mit der Links-/Rechtstaste 31 zwischen Persönlich, Musik und Sprache um. Siehe Abbildung 41 und 42. Ton-Modus EQ 120 Hz EQ 500 Hz EQ 1,5 khz EQ 5 khz EQ 10 khz Balance Virtual Surround Auswählen Persönlich Aus EXIT Verlassen Abbildung 41 EQ 120 Hz (Bass): Passt die Intensität des Basses an. EQ 500 Hz (Tenor): Passt die Intensität des Tenors an Abbildung 42 EQ 1,5 khz (neutral): Passt die Intensität der mittleren Tonhöhen an. Ton Dig.-Audioausg. AVL Typ PCM Aus Normal EQ 5 khz (Höhen): Audio-Beschr. Passt die Intensität der Höhen an. EQ 10 khz (Sopran): Passt die Intensität des Soprans an. Eingabe EXIT Verlassen Abbildung 43 Balance Zum Anpassen der Balance zwischen den linken und rechten Kanälen. Virtual Surround Diese Funktion verleiht dem TV-Ton Tiefe und dreidimensionale Wirkung. Wählen Sie mit der Links-/Rechtstaste 31 zwischen Ein und Aus. Dig.-Audioausg. Dient der Auswahl des digitalen Audioausgangs. Schalten Sie mit der Links-/Rechtstaste 31 zwischen Aus, Dolby Digital und PCM um. Siehe Abbildung 43. Tipp: Stellen Sie bitte sicher, dass der Verstärker die Digitalaudioausgabe unterstützt, wenn Sie "Dolby Digital" auswählen. p.22

25 MENÜBEDIENUNG AVL Ton Diese Funktion eliminiert Lautstärkeunterschiede zwischen Kanälen und Programmen und reduziert zudem die Dynamik. Siehe Abbildung 44 und 45. Dig.-Audioausg. AVL Typ Audio-Beschr. PCM Aus Normal Die folgenden Funktionen sind nur für Audiosignale digitaler Kanäle verfügbar. Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 44 Typ Diese Funktion ermöglicht die Auswahl der Art der zusätzlichen Beschreibung während des Fernsehens. Schalten Sie mit der Links-/Rechtstaste 31 zwischen Normal, Hörgeschädigt und Audio-Beschr. um. Siehe Abbildung 45 und 46. Hörgeschädigt: Diese Option bietet hörgeschädigten Zuschauern eine zusätzliche Beschreibung. 12 Ton Dig.-Audioausg. AVL Typ Audio-Beschr. PCM Aus Normal 31 Abbildun g 45 Audio-Beschr. Wenn "Audio-Beschr." gewählt ist, können Sie die Lautstärke der Audiobeschreibung einstellen. Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 46 p.23

26 MENÜBEDIENUNG TV TV Empfängermodus Wählen Sie einen Tunermodus: Antenne oder S-Kan. Siehe Abbildung 47 und 48. Empfängermodus Land Kanäle Antenna Großbritannien Land OK Eingabe Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 47 Wählen Sie das entsprechende Land. Dies ist das Land, in dem Sie sich befinden - oder das Land, dessen Fernsehprogramm Sie empfangen möchten, wenn Sie in Grenznähe wohnen. 1. und 2. Audio (nur digital) Abbildung 48 Verwenden Sie diese Funktion, wenn zwei oder mehr Audiosprachen gesendet werden. Wählen Sie mit der Links-/Rechtstaste 31 die Audiosprache. HINWEIS: Wenn die erste Audiosprache nicht verfügbar ist, wird die zweite Sprache wiedergegeben. Kanäle Kanalsuche Aktual.-Suche Einzel-HF-Suche Manuelle Suche Analog Auswahl des Favoritennetzwerkes Kanal überspr. Kanalsortierung Kanal bearbeiten OK Eingabe Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 49 Kanäle Drücken Sie zum Aufrufen des Kanäle- Submenüs die Rechtstaste 31 ; schalten Sie dann mit der Links-/Rechtstaste zwischen Kanalsuche, Aktual.-Suche, Einzel-HF-Suche, Anal.Manuellscan, Fav. Netzwerkauswahl, Kanal überspr., Kanalsortierung, Kanal bearbeiten, Decoder, Analog-Feinabst. und Kanalliste leeren um. Kanalsuche 1. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 im Kanäle-Untermenü die Option Kanalsuche. Siehe Abbildung 48 und Mit der Rechtstaste 31 starten Sie die automatische Durchsuchung des örtlichen Programms. p.24

27 MENÜBEDIENUNG Aktual.-Suche (nur im Antennenmodus) Aktual.-Suche 1. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 im Kanäle-Menü die Option Aktual.-Suche aus. Siehe Abbildung Mit der Rechtstaste 31 starten Sie die automatische Durchsuchung des örtlichen Fernsehprogramms. Siehe Abbildung 51. Status: Suche Analogkanäle: 0 Digitalkanäle: 0 EXIT Abbrechen 19% Abbildung 50 Einzel-HF-Suche (nur digital) 1. Rufen Sie mit der Rechtstaste 31 im Kanäle-Untermenü die Option Einzel- HF-Suche auf. 2. Drücken Sie zum Start der Suche nach digitalen Kanälen die OK-Taste 12. Manuelle Suche Analog 1. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 im Kanäle-Menü die Option Anal.Manuellscan aus. Siehe Abbildung Drücken Sie zum Aufrufen die Rechtstaste 31. Geben Sie mit den Zifferntasten 0 9 die Startfrequenz ein. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste Suchef aufwärts oder Suchlauf abwärts; starten Sie die Suche mit der Rechtstaste. Siehe Abbildung 51 und 52. Auswahl des Favoritennetzwerkes 1. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 im Kanäle-Menü die Option Fav. Netzwerkauswahl. 2. Drücken Sie zum Aufrufen die Rechtstaste 31 ; drücken Sie dann zum Aufrufen der Kanalliste die OK- 12 oder Rechtstaste Manuelle Suche Analog Analoge Kanäle suchen Startfrequenz (MHz) 45. Suchlauf aufwärts Suchlauf abwärts EXIT Verlassen 31 Abbildung 51 Abbildung 52 p.25

28 MENÜBEDIENUNG Kanal überspr. 1. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 im Kanäle-Menü die Option Kanal überspr. Siehe Abbildung Rufen Sie diese Option mit der Rechtstaste 31 auf, heben Sie mit der Aufwärts-/Abwärtstaste 31 das Programm hervor, das Sie überspringen möchten; drücken Sie zum Bestätigen OK 12. Tipp: Die übersprungenen Sender können zwar nicht durch Drücken der Taste P Λ / V 33, jedoch durch direktes Eingeben der ensprechenden Sendernummer eingeschaltet werden. Kanalsortierung 1. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 im Kanäle-Menü die Option Kanalsortierung. 2. Rufen Sie diese Option mit der Rechtstaste 31 auf, heben Sie mit der Aufwärts-/Abwärtstaste 31 das Programm hervor, das Sie einsortieren möchten; drücken Sie zum Bestätigen OK Heben Sie das Programm, mit dem Sie das zuerst gewählte tauschen möchten, mit der Aufwärts-/Abwärtstaste 31 hervor; drücken Sie zum Tauschen der Kanalposition beider Programme die OK-Taste 12. Kanal bearbeiten 1. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 im Kanäle-Menü die Option Kanal bearbeiten. Siehe Abbildung Drücken Sie zum Aufrufen die Rechtstaste 31, heben Sie dann mit der Aufwärts-/Abwärtstaste 31 das Programm hervor, das Sie bearbeiten möchten. 3. Drücken Sie zum Bearbeiten des Programmnamens die OK-Taste Ändern Sie die Kanalnummer durch Drücken der Zifferntasten 0 9. Ändern Sie den Kanalnamen durch Eingabe von Buchstaben und Zahlen mit Hilfe der Zifferntasten Abbildung 53 p.26

29 MENÜBEDIENUNG Decoder (nur Analog) Der Kanaldecoder unterstützt Canal+ (Bezahlfernsehkanal). Der Kanal sendet möglicherweise auch einige unverschlüsselte Programme. Die Sendungen ohne Verschlüsselung können kostenlos angezeigt werden. 1. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 im Kanäle-Menü die Option Decoder. Siehe Abbildung Heben Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 den Kanal hervor; drücken Sie zur Bestätigung die OK- Taste 12. Analog-Feinabst. 1. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 im Kanäle-Untermenü die Option Analog-Feinabst.. 2. Heben Sie einen Kanal zur Auswahl hervor und drücken Sie die OK-Taste Passen Sie die Frequenz mit der Links-/ Rechtstaste 31 an. Mit der Linkstaste verringern Sie die Frequenz, mit der Rechtstaste erhöhen Sie die Frequenz. Kanalliste löschen 1. Wählen Sie mit der Aufwärts-/ Abwärtstaste 31 im Kanäle-Untermenü die Option Clean Channel List (Kanalliste löschen). 2. Heben Sie einen Kanal zur Auswahl hervor und drücken Sie die OK-Taste Passen Sie die Frequenz mit der Links-/ Rechtstaste 31 an. Mit der Linkstaste verringern Sie die Frequenz, mit der Rechtstaste erhöhen Sie die Frequenz Abbildung 54 p.27

30 MENÜBEDIENUNG Funktionen Menüsprache Zur Auswahl der Sprache des Bildschirmmenüs. Siehe Abbildung 55. 4:3-Modus Wählen Sie das Verhalten des Seitenverhältnisses im Auto-Modus. Wenn 4:3 ausgewählt ist, folgt die Bildgröße den WSS- oder SCART- (8-polig) Spezifikationen. Wenn 16:9 ausgewählt ist, wird das Seitenverhältnis des Bildes auf das Breitbildformat angepasst. Funktionen Menüsprache 4:3-Modus Bildformat Zeit Untertitel Teletext-Sprache Common Interface OAD OK Eingabe Auto (Autom.) Deutsch 16:9 Auto Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 55 Zoom 2 Bildformat Automatisch: DTV- und HDMI-Eingang zeigen automatisch das korrekte Format an, wohingegen ATV und SCART eingestellt werden müssen. Siehe Abbildung 56. Normal Wide (Breit) Nomal: Schaltet zum klassischen 4:3- Format um. ZOOM 2: Skaliert das klassische 4:3- Format in das Format 16:9. Breitbild: Dehnt das klassische 4:3-Format auf das Format 16:9 aus. ZOOM 1: Skaliert das klassische 4:3- Format in das Format 14:9. Natürlich (nur im HDMI-Modus): Führt alle Inhalte ohne Underscan aus. Zeit Zoom 1 Zeitzone Zeit Sleep Timer Abbildung 56 vom Sender Aus Zeit Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 57 Zeitzone: Zur Auswahl der Zeitzone des Landes, in dem Sie sich befinden. Siehe Abbildung 57. Zeit: Stellen Sie Uhrzeit und Datum ein oder wählen Sie die Autosynchronisation. Tipp: Stellen Sie vor dem manuellen Einstellen von Datum und Uhrzeit sicher, dass die automatische Synchronisation ausgeschaltet ist. p.28

31 MENÜBEDIENUNG Sleep Timer: Hier können Sie einstellen, dass sich der Fernseher nach einer festgelegten Zeit ausschaltet. Untertitel Analoge Untert. 1. Untertitel 2. Untertitel Aus Aus Englisch HINWEIS: Mit der SLEEP-Taste 38 können Sie den Schlaf-Timer außerhalb des Bildschirmmenüs einstellen. Untertiteltyp Normal SCART Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 58 Der spezifische Signaltyp, der über den SCART-Anschluss an der Rückseite des Fernsehers eingegeben wird. Bitte beachten Sie die Anweisungen des Herstellers Ihres angeschlossenen Gerätes. Prüfen Sie den Signalausgang der DVD oder des kompatiblen gerätes; bitte wählen Sie die entpsrechende Einstellung beim "SCART"-Eingang. HINWEIS: Diese Option wird nur angezeigt, wenn es sich um eine SCART-Videoquelle handelt. 38 Untertitel Verwenden Sie zum Umschalten die Aufwärts-/Abwärtstaste 31 : Siehe Abbildung 58 und Analoge Untert.: Zur Anzeige des übertragenen Untertitels auf dem Bildschirm. Dieser Text kann entweder dauerhaft (sofern dieser Dienst seitens des Fernsehsenders verfügbar ist) oder nur beim Stummschaltung angezeigt werden und 2. Untertitel: Verwenden Sie die Digitaluntertitelfunktion, wenn zwei oder mehr Untertitelsprache gesendet werden. Wenn der Untertitel nicht in der ausgewählten Sprache gesendet wird, wird der Untertitel in der vorgegebenen Standardsprache angezeigt. 3. Untertiteltyp: Zur Auswahl zwischen normalen Untertiteln und Untertiteln für Horgeschädigte Abbildung 59 p.29

32 MENÜBEDIENUNG Teletext-sprache Dig.-VT-Sprache: Zur Auswahl der Sprache des Teletextes. Siehe Abbildung 60 und 61. Dekodiersprache: Hier können Sie die Teletextsprache für Ihre Region wählen. Common Interface Der Common Interface-Schacht dient dem Einstecken eines Conditional Access Module (CAM). Diese Funktion zeigt Ihre CAM-Informationen an. Siehe Seite 46. HDMI-ScaniInfo (nur bei HDMI): Bei der Verwendung des HDMI-Modus können Sie zwischen folgenden Modi wählen: Automatisch: Das Fernsehgerät entscheidet automatisch "Underscan" oder "Overscan" zu verwenden, wenn Videosignale erkannt wurden. Underscan: Wenn Videosignale erkannt wurden, werden sämtliche aktiven Pixel und Zeilen mit oder ohne Ränder angezeigt. Overscan: Wenn Videosignale erkannt wurden, werden manche aktive Pixel und Zeilen an den Kanten nicht angezeigt. Over Air Download Wenn Sie Nachrichten über eine Softwareaktualisierung vom Hersteller oder über das Internet erhalten, können Sie die Betriebssoftware über einen OAD (Over Air Download) aktualisieren. Die aktualisierten Softwaredaten werden über das Fernsehsignal übertragen. Einzelheiten dazu finden Sie auf Seite Teletext-Sprache Dig.-VT-Sprache Dekodiersprache Auswählen Englisch WEST-EUR EXIT Verlassen Abbildung Abbildung 61 p.30

33 MENÜBEDIENUNG Jugendschutz Jugendschutz Sperrt TV-Kanäle oder angeschlossene Geräte mit Hilfe eines vierstelligen Codes, sodass Kinder keinen Zugriff auf unautorisierte Inhalte haben. Der Zugang zu dieser Funktion erfordert ein Kennwort. Das Standardkennwort lautet "5351". Kanalblockierung Jugendschutz Eingabeblock. Passwort wählen Alle löschen OK Eingabe Auswählen EXIT Verlassen Abbildung 62 Kanalblockierung Zur Blockierung bestimmter Kanäle, die Ihre Kinder nicht sehen sollen. Jugendschutz Zur Steuerung des Zugangs zu Programmen entsprechend deren Altersfreigaben. Alle Einstellungen gelten für digitale Kanäle. Siehe Abbildung 62. HINWEIS: Diese Funktion basiert auf den Informationen der Rundfunkanstalten. Wenn das empfangene Signal keine entsprechende Informationen enthält, arbeitet diese Funktion nicht. Eingabeblock. Diese Funktion erlaubt Ihnen bestimmte externe Eingabesignale zu deaktivieren. Siehe Abbildung 63. Passwort wählen Hier richten Sie Ihr Kennwort ein. Alle Ziffernkombinationen von 0000 bis 9999 sind möglich. Tipp: 5351 ist der Standardcode. Wenn Sie Ihren Zugangscode vergessen, können Sie jederzeit der Standardcode eingeben. Alle löschen Mit dieser Funktion löschen Sie sämtliche Einstellungen im Kindersicherungsuntermenü. 7 Abbildung 63 Werkseinstellungen Mit dieser Funktion setzen Sie sämtliche Einstellungen des Fernsehgerätes auf die werkseitigen Standardwerte zurück. SW Ver (SW-Ver.) Zeigt die Softwareversion an. p.31

34 FOTOBETRACHTUNG Fotos von einem USB-Speichergerät betrachten Dieser Fernseher ermöglicht Ihnen die Anzeige von Fotos auf einem USB-Speichergerät. HINWEIS: Einige USB-Speichergeräte unterstützten diese Funktion möglicherweise nicht. Eingangsliste AV SCART PC HDMI 1 HDMI 2 USB Abbildung Schließen Sie das USB-Speichergerät am USB-Port an der Seite des Fernsehers an. Drücken Sie zum Öffnen der Eingangsliste die SOURCE-Taste 8 ; wählen Sie mit der Aufwärts-/Abwärtstaste 31 die USB-Eingangsquelle. Die USB- Miniaturbildansicht wird angezeigt. Siehe Abbildung 64, 65 und 66. Drücken Sie zum Öffnen des Submenüs die MENU-Taste 11. Wählen Sie unter Media Type (Medientyp) die Option Photo (Foto). Siehe Abbildung Abbildung Wählen Sie mit der Aufwärts-/Abwärts-/ Links-/Rechtstaste 31 den Dateiordner. Siehe Abbildung 68. Dateiname 1 01/01 Foto Dateiname 1 Dateiname 2 Dateiname 3 Dateiname 4 Dateiname 5 4. Wählen Sie im Miniaturbildmodus mit der Aufwärts-/Abwärts-/Links-/Rechtstaste 31 ein Foto; drücken Sie zur Anzeige des Bildes als lbild die OK-Taste 12. Siehe Abbildung 69. Abbildung 66 Anordnen Medientyp Miniaturbildgröße Foto Musik Video Abbildung 67 Dateiname 1 Dateiname (1) Größe 01/01 Foto Dateiname (1) Dateiname (2) Dateiname (3) Dateiname (4) Dateiname (5) Dateiname (6) Dateiname (7) Dateiname (8) Dateiname (9) Abbildung 68 p.32

35 FOTOBETRACHTUNG 5. Drücken Sie zum Öffnen des Submenüs die MENU-Taste 11. Wählen Sie mit der Aufwärts-/Abwärtstaste 31 die Optionen zur Anzeige der Fotos: Pause Wdh. Gemischt Dauer Effekt Info anzeigen Siehe Abbildung 70. 9/9 Keine Kurz Dateiname (1) Dauer Pause Wdh. Gemischt Dauer Effekt Info anzeigen Effekt Abbildung 70 Abbildung 69 p.33

36 PVR - AUFNAHME & ANZEIGE DTV-Programme auf USB-Speichergerät aufnehmen Dieser Fernseher ermöglicht Ihnen die Aufnahme digitaler TV-Programme auf einem USB-Speichergerät. HINWEIS: Einige USB-Speichergeräte unterstützten diese Funktion möglicherweise nicht Stecken Sie bei aktiver TV-Eingangsquelle das USB-Speichergerät in den USB-Port an der Seite Ihres Fernsehers ein. Drücken Sie zum Aktivieren der PVR- Funktion die STOP-Taste 28; die Aufnahme startet. Auf dem Fernseher wird ein Fenster eingeblendet. Siehe Abbildung 71 und 72. Das Fenster mit dem Aufnahmefortschritt wird während der Aufnahme minimiert. Siehe Abbildung Abbildung 71 [00:00:03] 18:50:57 1 TF1 Les flammes du passé Abbildung Drücken Sie zum Deaktivieren der PVR- Funktion erneut die STOP-Taste 28; die Aufnahme wird beendet. Siehe Abbildung 74. [00:00:16] Abbildung 73 [00:00:00] 18:50:57 1 TF1 Les flammes du passé Abbildung 74 p.34

37 PVR - AUFNAHME & ANZEIGE Aufgenommene DTV-Programme vom USBSpeichergerät betrachten 1. Schließen Sie das USB-Speichergerät am USB-Port an der Seite des Fernsehers an. Drücken Sie zum Öffnen der Eingangsliste die SOURCE-Taste 8 ; wählen Sie mit der Aufwärts-/Abwärtstaste 31 die USB-Eingangsquelle. Die USBMiniaturbildansicht wird angezeigt. Siehe Abbildung 71, 75 und 76. Eingangsliste AV SCART PC HDMI 1 HDMI 2 USB Dateiname 1 Abbildung 75 Dateiname (1) Größe Dateiname (1) Dateiname (2) Dateiname (6) Dateiname (7) 2. Drücken Sie zum Öffnen des Submenüs die MENU-Taste 11. Wählen Sie unter Medientyp die Option Video. Siehe Abbildung /01 Foto Dateiname (3) Dateiname (4) Dateiname (5) Dateiname (8) Dateiname (9) Abbildung Wählen Sie mit der Aufwärts-/Abwärts-/ Links-/Rechtstaste 31 den PVR-Ordner. Siehe Abbildung Im PVR-Verzeichnis werden alle aufgenommenen Programme aufgelistet. Wählen Sie mit der Aufwärts-/Abwärts-/ Links-/Rechtstaste 31 eine Videodatei; drücken Sie zur Wiedergabe des aufgenommenen Programms die OK-Taste 12. Siehe Abbildung 79 und 80. Anordnen Foto Medientyp Musik Miniaturbildgröße Video Abbildung 77 pvr 01/01 Video 01/01 Video Dateiname (5) pvr Abbildung 78 CH1 Dateiname (1) Größe Dateiname (1) Dateiname (2) Dateiname (3) Dateiname (4) Dateiname (6) Dateiname (7) Dateiname (8) Dateiname (9) Abbildung 79 1/9 Dateiname (1) Abbildung 80 p.35

38 ZEITVERSETZTES FERNSEHEN-FUNKTION Dieser Fernseher ermöglicht Ihnen, das aktuell angezeigte digitale Programm (ATSC oder QAM) auf einem USB-Speichergerät aufzunehmen. Außerdem können Sie die Aufnahme unterbrechen und wieder fortsetzen. HINWEIS: Die Formatierung eines USB 2.0- Speichergerätes ist erforderlich. Sichern Sie vor der Formatierung alle auf dem Medium befindlichen Daten. Alle auf dem USB-Gerät gespeicherten Daten werden bei der Formatierung gelöscht. Der Sleep-Timer wird beendet, falls er vor der Time Shift(Zeitversetztes Fernsehen)-Funktion aktiviert wurde. -00:01:01 15:00 15:30 29 Abbildung 81 Abbildung 82 Formatierung des USB-Speichergerätes Zur Formatierung des USB-Gerätes auswählen; legen Sie die Kapazität der Time Shift(Zeitversetztes Fernsehen)-Funktion fest. HINWEIS: Die Formatierung dauert mindestens zwei Minuten. Bitte schalten Sie das Gerät während der Formatierung nicht aus und entfernen Sie nicht das USB- Gerät. Während der Formatierung erfolgt ein Geschwindigkeitstest am USB- Gerät. Sollte dieser Test fehlschlagen, unterstützt das USB-Gerät die Time Shift(Zeitversetztes Fernsehen)-Funktion nicht. Ein unterbrochenes DTV-Programm auf USB-Speichergerät aufnehmen 1. Stecken Sie bei aktiver TV- Eingangsquelle das USB-Speichergerät in den USB-Port an der Seite Ihres Fernsehers ein. 2. Drücken Sie zum Start der Time Shift(Zeitversetztes Fernsehen)- Funktion die PAUSE-Taste 29. Das Fernsehprogramm wird unterbrochen. Das Time Shift(Zeitversetztes Fernsehen)-OSD erscheint; die Aufnahme beginnt. Siehe Abbildung 81 und :01:07-00:17:11 1x Abbildung 83 15:00 15:30 Abbildung Das Fenster mit dem Aufnahmefortschritt wird während der Aufnahme minimiert. Siehe Abbildung Drücken Sie zum Beenden der Time Shift(Zeitversetztes Fernsehen)-Funktion sowie der Programmaufnahme erneut die PAUSE-Taste 29. Siehe Abbildung 84. HINWEIS: Bitte trennen Sie das USB-Speichergerät nicht, wenn die Time Shift(Zeitversetztes Fernsehen)-Funktion aktiviert ist. Etwa 4 GB Speicherplatz puffern ca. 180 Minuten bei 480i-Inhalten oder 30 Minuten bei 1080i-Inhalten. Sobald 4 GB Daten gespeichert sind, löscht die Time Shift(Zeitversetztes Fernsehen)-Funktion die gespeicherten Daten und startet erneut mit der Pufferung des Inhaltes. Dies geschieht auch bei USB-Geräten mit mehr als 4 GB. p.36

39 ZEITVERSETZTES FERNSEHEN-FUNKTION Zeitversetztes Fernsehen-Begrenzungen: 1. Wenn die Zeitversetztes Fernsehen- Funktion aktiviert ist, sind nur die Tasten PLAY/PAUSE/STOP/FWD/REV/ VOL+/VOL-/MUTE und einige Tasten der Grundfunktionen (ENTER/EXIT/ Navigationstasten) verfügbar. Wenn Sie die Taste eine nicht verfügbaren Funktion betätigen, erscheint das nachstehende Dialogfenster. Diese Taste ist während der Zeitversetztes Fernsehen-Funktion nicht verfügbar! OK 2. Wenn die USB- Aufnahmegeschwindigkeit die Mindestanforderungen nicht erfüllt, erscheint die Videowiedergabe nicht gleichmäßig oder springt (bei bestimmten 1080i/p-Signalen). 3. Entfernen Sie während der Time Shift(Zeitversetztes Fernsehen)-Funktion nicht das USB-Laufwerk und schalten Sie das Gerät nicht aus. Der Vorgang wird unterbrochen, sobald das Signal verloren geht. 4. Entfernen Sie während der Zeitversetztes Fernsehen-Funktion nicht die Signalquelle. 5. Wechseln Sie nicht schnell und wiederholt zwischen Wiedergabe/Pause/ Vorlauf/Rücklauf. 6. Der Sleep-Timer wird deaktiviert, falls er vor der Zeitversetztes Fernsehen- Funktion eingestellt wurde. 7. Die Größe des USB-SPeichers muss 4 GB, 8 GB oder 16 GB betragen. 8. Das Video wird bei einer zu langsamen Videobitrate möglicherweise pixelig angezeigt. 9. Die Einstellung der geschlossenen Untertitel ist während des Zeitversetztes Fernsehen-Modus nicht verfügbar. 10. Es sind nicht alls USB-Geräte kompatibel. Nachstehend finden Sie eine Liste der empfohlenen USB-Geräte. Möglicherweise sind auch nicht in der Liste enthaltene Modelle kompatibel; dies können wir jedoch nicht garantieren. SanDisk Extreme Contour USB- Flash-Laufwerk - 8 GB, SDCZ E75 SanDisk Extreme Contour USB- Flash-Laufwerk - 16 GB, SDCZ8-016G-A75 Kingston DataTraveler 410 USB 2.0- Flash-Laufwerk - 8GB, DT410/8GB Kingston DataTraveler 410 USB 2.0-Flash-Laufwerk - 16 GB, DT410/16GB OCZ Technology Rally2 USB 2.0-Flash-Laufwerk - 4GB, OCZUSBR2DC-4GB OCZ Technology ATV USB 2.0-Flash- Laufwerk - 8 GB, OCZUSBATV-8GB OCZ Technology Rally2 USB 2.0-Flash-Laufwerk - 8 GB, OCZUSBR2DC-8GB 11. Diese Funktion ist nicht bei allen digitalen Fernsehkanälen verfügbar (Ausnahmen sind z. B. verschlüsstelte oder reine Audiokanäle). p.37

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Kurzanleitung HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

Bedienungsanleitung Digital TV

Bedienungsanleitung Digital TV Bedienungsanleitung Digital TV Inhalt Ihrer Lieferung 1. Empfangsbox einrichten 1. Plazierung 1. Empfangsbox 2. Ethernet Kabel anschliessen 3. Fernseher anschliessen 4. Netzteil anschliessen 5. Empfangsbox

Mehr

Verpackungsinhalt. Batterie für. Fernbedienung. Easy Setup Guide. HDMI Kabel. Netzkabel. SATA kabel

Verpackungsinhalt. Batterie für. Fernbedienung. Easy Setup Guide. HDMI Kabel. Netzkabel. SATA kabel Deutsch Verpackungsinhalt Netzteil Fernbedienung Batterie für Fernbedienung Easy Setup Guide SATA kabel Netzkabel HDMI Kabel 1 Vorderseite Standby Display Zeigt Informationen des aktuellen Menüs bzw. Program

Mehr

Der Fernseher kann über Antenne und Satellit empfangen und dänische und deutsche Kanäle zeigen. Beide werden über den Satelliten-Receiver angezeigt.

Der Fernseher kann über Antenne und Satellit empfangen und dänische und deutsche Kanäle zeigen. Beide werden über den Satelliten-Receiver angezeigt. Fernseher Empfang über eine Satelliten-Schüssel und Antenne. Via Satelliten-Receiver (Triax) Der Fernseher kann über Antenne und Satellit empfangen und dänische und deutsche Kanäle zeigen. Beide werden

Mehr

Bedienungsanleitung. 1 S eite

Bedienungsanleitung. 1 S eite Bedienungsanleitung 1 S eite Bedienungsanleitung OPTIMUSS underline Fernbedienung Grundfunktionen Informationsleiste / InfoBar EPG Senderliste Hauptmenü Funktionen Programm Installation System Einstellungen

Mehr

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10 MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1 Seite 1 von 10 Inhalt Inhalt des MMOne.tv Pakets Seite 3 Zusatzinformationen Seite 3 Installation Ihrer Set-Top Box Seite 3 Der richtige

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

Kurzanleitung. Mitgeliefertes Zubehör. Disks zum Aufnehmen LX7500R. Deutsch

Kurzanleitung. Mitgeliefertes Zubehör. Disks zum Aufnehmen LX7500R. Deutsch LX7500R Mitgeliefertes Zubehör 1 1 1 1 Kurzanleitung 2 1 3 3 3 3 3 3 4 5 6 7 9! 8 0 Zum Lieferumfang Ihrer DVD-Rekorder-Anlage gehören: 1 2 vordere, 1 mittlerer und 2 rückwärtige Lautsprecher (siehe Seite

Mehr

Einfach A1. Anleitung A1 TV aufnehmen. A1.net. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich.

Einfach A1. Anleitung A1 TV aufnehmen. A1.net. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich. Anleitung A1 TV aufnehmen A1.net Einfach A1. Bitte beachten Sie: Aufnahmen sind nur mit dem A1 Mediabox Recorder möglich. Stand: November 2012 Der A1 Mediabox Recorder bietet Ihnen mehr Möglichkeiten.

Mehr

In der folgenden Anleitung wird der Suchlauf von fünf verschiedenen Chassis-Typen beschrieben (SU, SX, TX,TP und TF).

In der folgenden Anleitung wird der Suchlauf von fünf verschiedenen Chassis-Typen beschrieben (SU, SX, TX,TP und TF). www.grundig.ch Sendersuchlauf In der folgenden Anleitung wird der Suchlauf von fünf verschiedenen Chassis-Typen beschrieben (SU, SX, TX,TP und TF). Die kompletten Anleitungen finden Sie auch mit dem Geräte-Typ

Mehr

SERVICEMANUAL MB82. 1) Hotel-Modus Seite 2. 2) Welcome Screen einspielen Seite 4. 3) TV-Einstellungen clonen (inkl. aller Senderlisten) Seite 5

SERVICEMANUAL MB82. 1) Hotel-Modus Seite 2. 2) Welcome Screen einspielen Seite 4. 3) TV-Einstellungen clonen (inkl. aller Senderlisten) Seite 5 SERVICEMANUAL MB82 Produkte: SCHAUB LORENZ 32LH-E4200 Inhaltsangabe: 1) Hotel-Modus Seite 2 2) Welcome Screen einspielen Seite 4 3) TV-Einstellungen clonen (inkl. aller Senderlisten) Seite 5 4) Master

Mehr

Installation des Gerätes

Installation des Gerätes Fasanenstraße 4 10623 Berlin Tel: +49 (0)1805019180 Fax: +49 (0)1805222982 Mail: info@chal-tec.com www.elektronik-star.de Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren.

Mehr

KURZANLEITUNG HD Ready Breitband TV mit integr. DVB-T und DVD Laufwerk

KURZANLEITUNG HD Ready Breitband TV mit integr. DVB-T und DVD Laufwerk KURZANLEITUNG HD Ready Breitband TV mit integr. DVB-T und DVD Laufwerk Anleitung Mit den Tasten INPUT, PFEIL AUF-/ABWÄRTS und ENTER wählen Sie die Betriebsart bzw. die Eingänge für angeschlossene Geräte

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG Digitalbox Set

INSTALLATIONSANLEITUNG Digitalbox Set INHALT: Digitalbox (Frontansicht) (Rückansicht) - Smartcard (Oberseite) (Unterseite) - Antennenkabel - Scartkabel - Netzkabel - Fernbedienung - Batterien (2xAA) - Bedienungsanleitung Seite 1 s t r INSTALLATIONSANLEITUNG

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DVBT-3 DEUTSCH

BEDIENUNGSANLEITUNG DVBT-3 DEUTSCH Digitalempfänger BEDIENUNGSANLEITUNG DVBT-3 DEUTSCH INHALT SICHERHEITSHINWEISE EINLEITUNG SYSTEMANSCHLUSS BEDIENUNGSHINWEISE DIGITALEMPFÄNGER Erste Installation Lautstärkeregelung Kanalwahl Favoritenkanäle

Mehr

HD Recorder ihd-pvr C Einfach mehr sehen

HD Recorder ihd-pvr C Einfach mehr sehen Kurzanleitung HD Recorder ihd-pvr C Einfach mehr sehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel SCART-Kabel

Mehr

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO Bedienungsanleitung Set-Top Box Kaon KCF-SA700PCO Michael Grüter 12. April 2012 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 1 2. Einleitung... 2 3. Inbetriebnahme... 2 3.1 Anschlüsse... 2 3.2 Erste

Mehr

Info Signalquelle: EIN Sprache: Deutsch OSD Einstellungen: > ECO Modus/Stand By: > Aufruf Werkseinstellungen: Abschaltzeit: AUS Info Signalquelle: EIN Sprache: Deutsch OSD Einstellungen: > ECO Modus/Stand

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

SCHNITTSTELLENADAPTER für ipod KS-PD100 Vor der Verwendung dieses Adapters

SCHNITTSTELLENADAPTER für ipod KS-PD100 Vor der Verwendung dieses Adapters SCHNITTSTELLENADAPTER für ipod KS-PD100 Vor der Verwendung dieses Adapters Letzte Aktualisierung: 1. März 2006 1 Unterstützte JVC-Automobilreceiver Dieser Adapter unterstützt die folgenden JVC-Automobilreceiver*

Mehr

Bedienungsanleitung Monitor Art. Nr.: TFT07

Bedienungsanleitung Monitor Art. Nr.: TFT07 Bedienungsanleitung Monitor Art. Nr.: TFT07 Sicherheitshinweise Versuchen Sie nie das Gerät zu öffnen. Sorgen Sie für eine ausreichende Befestigung des Monitors damit er im Falle einer Vollbremsung nicht

Mehr

Original Gebrauchsanleitung

Original Gebrauchsanleitung Original Gebrauchsanleitung LCD Monitor 12,7cm Gewerbering 26 86666 Burgheim Tel. +49 (0) 84 32 / 9489-0 Fax. +49 (0) 84 32 / 9489-8333 E-Mail: info@foto-walser.de www.foto-walser.de Seite 1 von 9 Lesen

Mehr

Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren.

Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren. Bedienungsanleitung cocos-simple WHITE MP3-Player Wichtige Hinweise: Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren. Wir übernehmen

Mehr

Digital TV USB 2.0 Dongle VG0002A

Digital TV USB 2.0 Dongle VG0002A Digital TV USB 2.0 Dongle VG0002A Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Installation 4.0 Total Media Software 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen

Mehr

HD Bedienungsanleitung HD Modul

HD Bedienungsanleitung HD Modul Bedienungsanleitung HD Bedienungsanleitung Modul Nur für CI+ Geräte Nur für CI+ Geräte Kurzübersicht 1. TV (CI+ geeignet) 2. Bedienungsanleitung beachten TV 3. TV-Sendersuchlauf durchführen 4. einstecken

Mehr

Bedienungsanleitung DOK App

Bedienungsanleitung DOK App Bedienungsanleitung DOK App Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Erklärung der Funktionen der Steuerungs App DOK. Sie können die App auf Ihrem Smartphone oder Tablet einrichten und benutzen. Bitte

Mehr

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2.

1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2. Bedienungsanleitung ZIRKUMnet TV INHALTSVERZEICHNIS 1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2.4 Netzteil

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Samsung Model UE40ES6570 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung

Mehr

HDTV22STC03 MPEG 4 DIGITAL. * Entspricht den neuen EU-Normen für Eco-Design zwecks Energieeinsparung der Haushaltsgeräte.

HDTV22STC03 MPEG 4 DIGITAL. * Entspricht den neuen EU-Normen für Eco-Design zwecks Energieeinsparung der Haushaltsgeräte. 22 HDTV22STC03 Multituner HDTV (High Definition) für den Digitalen Terrestrischen (DVB-T) + Satelliten (DVB-S) + Digitalen Kabel (DVB-C) + Analogen Terrestrischen Empfang Gemeinsame Kanalliste für Analog

Mehr

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung 3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung HUAWEI TECHNOLOGIES CO., LTD. 1 1 Lernen Sie den 3WebCube kennen Die Abbildungen in dieser Anleitung dienen nur zur Bezugnahme. Spezielle Modelle können geringfügig

Mehr

OPTIMUSS OS1 OPTIMUSS OS2

OPTIMUSS OS1 OPTIMUSS OS2 OPTIMUSS OS1 OPTIMUSS OS2 Inhalt 2 I. Inbetriebnahme des Receivers...5 1. Sicherheitshinweise...5 2. Hauptmerkmale...7 2.1. Optimuss OS1...7 2.2. Optimuss OS2...8 3. Verpackungsinhalt...9 4. Produktbeschreibungen...10

Mehr

ODYS 19 LCD-TV VIEW ODYS 19 LCD-TV VIEW

ODYS 19 LCD-TV VIEW ODYS 19 LCD-TV VIEW Anschlusskabel POWER Einschalten des Fernsehers MUTE Stummschaltung NICAM Umschalten des Soundsystems SLEEP Sleep-Timer einschalten ASPECT Umschalten des Bildseitenverhältnisses zwischen 4:3, 16:9,

Mehr

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6)

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6) (RT6) 1 0. Voraussetzungen 1. Ihr Fahrzeug ist werksseitig mit dem Navigationssystem WIP nav plus / Connect nav plus ausgestattet. Für Karten-Updates muss mindestens Software-Version* 2.20 installiert

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Samsung Model UE40ES6570 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung

Mehr

Anleitung DGTV Fernbedienung

Anleitung DGTV Fernbedienung Anleitung DGTV Fernbedienung Inhaltsverzeichnis: 1. Einstellung der Fernbedienung auf Radio-Frequenz 4 2. Kupplung der Fernbedienung mit dem TV-Gerät 5 2.1 Automatische Suchfunktion 5 2.2 Programmieren

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

SERVICEMANUAL MB95 SCHAUB LORENZ. Produkte: 26LE-E4900 32LE-E6900. Inhaltsangabe: 2) Welcome Screen einspielen Seite 4. 1) Hotel-Modus Seite 2

SERVICEMANUAL MB95 SCHAUB LORENZ. Produkte: 26LE-E4900 32LE-E6900. Inhaltsangabe: 2) Welcome Screen einspielen Seite 4. 1) Hotel-Modus Seite 2 SERVICEMANUAL MB95 Produkte: SCHAUB LORENZ 22LE-E5900 26LE-E4900 32LE-E6900 Inhaltsangabe: 1) Hotel-Modus Seite 2 2) Welcome Screen einspielen Seite 4 3) TV-Einstellungen clonen (inkl. aller Senderlisten)

Mehr

Vorbereitungen NSZ-GS7. Network Media Player. Bildschirme, Bedienung und technische Daten können ohne Ankündigung geändert werden.

Vorbereitungen NSZ-GS7. Network Media Player. Bildschirme, Bedienung und technische Daten können ohne Ankündigung geändert werden. Vorbereitungen DE Network Media Player NSZ-GS7 Bildschirme, Bedienung und technische Daten können ohne Ankündigung geändert werden. Vorbereitungen: EIN/BEREITSCHAFT Dient zum Ein- oder Ausschalten des

Mehr

Funktionen. Inhaltverzeichnis

Funktionen. Inhaltverzeichnis Bedienungsanleitung Funktionen Elektrischer Mechanimus zur Neigungswinkeleinstellung Betriebsbereiter TV-Empfänger Fernbedienung OSD (Bildschirmmenu) Niedriger Stromverbrauch im Standby-Modus Rückfahrkamera-Eingang

Mehr

FAQ für Transformer TF201

FAQ für Transformer TF201 FAQ für Transformer TF201 Dateien verwalten... 2 Wie greife ich auf meine in der microsd-, SD-Karte und einen USB-Datenträger gespeicherten Daten zu?... 2 Wie verschiebe ich eine markierte Datei in einen

Mehr

ZN-PTZ500VP(N)E Kurzinstallationsanleitung

ZN-PTZ500VP(N)E Kurzinstallationsanleitung ZN-PTZ500VP(N)E Kurzinstallationsanleitung Dieses Handbuch dient als Leitfaden für die Grundeinstellungen Ihrer IP Geräte wie z.b. die Installation und die Konfiguration für deren Nutzung. Schritt 1 IP-Gerät

Mehr

Nokia Mini-Lautsprecher MD-8 9209474/1

Nokia Mini-Lautsprecher MD-8 9209474/1 Nokia Mini-Lautsprecher MD-8 9209474/1 7 2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und das Logo für Nokia Original-Zubehör sind Marken bzw. eingetragene Marken der Nokia Corporation.

Mehr

Deutsche Version. Einleitung. Packungsinhalt. Spezifikationen. HM301 Sweex Speaker Control Neckband Headset

Deutsche Version. Einleitung. Packungsinhalt. Spezifikationen. HM301 Sweex Speaker Control Neckband Headset HM301 Sweex Speaker Control Neckband Headset Einleitung Zuerst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich für das Sweex Speaker Control Neckband Headset entschieden haben. Mit diesem Headset macht Musik hören,

Mehr

T2210HD/T2210HDA 21,5'' Breitbildschirm-LCD-Monitor Bedienungsanleitung

T2210HD/T2210HDA 21,5'' Breitbildschirm-LCD-Monitor Bedienungsanleitung T2210HD/T2210HDA 21,5'' Breitbildschirm-LCD-Monitor Bedienungsanleitung Inhalt Packungsinhalt...3 Installation...4 Monitor an PC anschließen... 4 Monitor einstellen...5 Funktionen von Tasten und Bedeutung

Mehr

PLL ALARM CLOCK RADIO Model : FRA252

PLL ALARM CLOCK RADIO Model : FRA252 PLL ALARM CLOCK RADIO Model : FRA252 DE BEDIENUNGSANLEITUNG DE BEDIENUNGSANLEITUNG WARNUNG: UM DIE GEFAHR VON FEUER ODER STROMSCHLÄGEN ZU VERMEIDEN, DIESES GERÄT VOR REGEN UND FEUCHTIGKEIT SCHÜTZEN. VORSICHT

Mehr

QUICK GUIDE - RSE RÜCKSITZ-ENTERTAINMENT-SYSTEM VOLVO WEB EDITION

QUICK GUIDE - RSE RÜCKSITZ-ENTERTAINMENT-SYSTEM VOLVO WEB EDITION VOLVO QUICK GUIDE - RSE WEB EDITION RÜCKSITZ-ENTERTAINMENT-SYSTEM Ihr Fahrzeug ist mit einer exklusiven Multimediaanlage ausgestattet. Das Rücksitz-Entertainment-System erweitert die herkömmliche Stereoanlage

Mehr

HP Mobile-Fernbedienung (bestimmte Modelle) Benutzerhandbuch

HP Mobile-Fernbedienung (bestimmte Modelle) Benutzerhandbuch HP Mobile-Fernbedienung (bestimmte Modelle) Benutzerhandbuch Copyright 2008 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows und Windows Vista sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den

Mehr

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern.

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern. Anleitung zum Softwareupdate Eycos S 75.15 HD+ Eine falsche Vorgehensweise während des Updates kann schwere Folgen haben. Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, während des laufenden Updates die Stromversorgung

Mehr

Die Erstinstallation. 1 Ausgangslage. 2 Installations Varianten. 3 Vorgehen. 2.1 Installation mit Scart Anschlussmöglichkeit

Die Erstinstallation. 1 Ausgangslage. 2 Installations Varianten. 3 Vorgehen. 2.1 Installation mit Scart Anschlussmöglichkeit Die Erstinstallation 1 Ausgangslage Die Erstinstallation wird zur Installation der Set Top Box gebraucht. Sie können sie auch verwenden, wenn die Programmliste durcheinandergeraten ist oder wenn Sie bestimmte

Mehr

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeines... 3 2. Was ist MacroSystem Galileo?... 3 3. Installation / Programmstart... 4 4. Datensicherung... 4 4.1

Mehr

Deutsch. Einführung. Schnelleinführung. Videokabel

Deutsch. Einführung. Schnelleinführung. Videokabel Einführung Übersicht 7 Zoll TFT LCD-Bildschirm mit Auflösung: 480 (Breite) x 234 (Höhe) Bildschirm-Anzeige: 4:3 und 16:9 Unterstützte Dateiformate: JPEG & Motion-JPEG (320x240 QVGA 15 fps; 640x480 VGA

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

Kurzanleitung. ewl tv + radio

Kurzanleitung. ewl tv + radio Kurzanleitung ewl tv + radio Gewusst wie Die TV- und Radio-Signale werden über das Internet übertragen. Die ewl TV-Box empfängt die Signaldaten und spielt diese auf dem TV-Gerät ab. Mit der ewl Fernbedienung

Mehr

Digital TV einfach installiert

Digital TV einfach installiert Digital TV einfach installiert Installationsanleitung Set-Top-Box Technisat Digit ISIO-C Öffnen Sie an der Fernbedienung die Batteriefachabdeckung und legen Sie die beiliegenden Batterien vom Typ AAA mit

Mehr

Smart PC Stick Bedienungsanleitung Lieferumfang

Smart PC Stick Bedienungsanleitung Lieferumfang Bedienungsanleitung für Smart PC Stick Copyright JOY it Smart PC Stick Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor

Mehr

Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE

Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE Version 201111L.02DE 1 Musik-Wiedergabe (Die Wiedergabe der Musik erfolgt automatisch sobald Sie das Gerät einschalten,

Mehr

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN HANDBUCH ENGLISH NEDERLANDS DEUTSCH FRANÇAIS ESPAÑOL ITALIANO PORTUGUÊS POLSKI ČESKY MAGYAR SLOVENSKÝ SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG UND GEBRAUCHSANWEISUNG 1.

Mehr

Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG

Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG Inhalt Willkommen... 2 ÜBERSICHT... 3 VERBINDEN.... 5 Benutzung des.... 8 SUPPORT.... 11 Technische Daten... 12 1 Willkommen Vielen Dank für Ihren Kauf des. Wir hoffen,

Mehr

NANO DVB-T STICK. Gebrauchsanleitung. Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161

NANO DVB-T STICK. Gebrauchsanleitung. Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161 NANO DVB-T STICK Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161 Gebrauchsanleitung Index Index...2 Einleitung...2 Lieferumfang...2 Systemanforderungen...2 Geräteinstallation...3 Software installation...3

Mehr

Phonak TVLink S - Installationsanleitung / Fehlerbehebung

Phonak TVLink S - Installationsanleitung / Fehlerbehebung Phonak TVLink S - Installationsanleitung / Fehlerbehebung Phonak TVLink S Installationsanleitung Hinweis: Phonak ComPilot ist nur mit Phonak TVLink S (076-0815-00xx) kompatibel, icom nur mit Phonak TVLink

Mehr

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2 SERVICEMANUAL SL70 Produkte: 26LE4800CT, 32LE5900CT 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE 40LT590CT, 46LE6900CT Inhaltsangabe: 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite

Mehr

Einfach A1. Anleitung. A1 Sat TV. A1.net

Einfach A1. Anleitung. A1 Sat TV. A1.net Anleitung Einfach A1. A1 Sat TV A1.net Herzlich Willkommen bei A1 TV Sat. Diese Anleitung gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die wichtigsten Funktionen Ihres neuen A1 TV Sat. Sat Sendersuchlauf Bei

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Samsung Model UE40F8080, UE40F7080 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung hilft Ihnen, Schritt

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DEN DIGITALEN VIDEO- RECORDER MIT DOPPELTUNER DCB-P850G. JETZT ANSCHLIESSEN UND SOFORT STARTEN

KURZANLEITUNG FÜR DEN DIGITALEN VIDEO- RECORDER MIT DOPPELTUNER DCB-P850G. JETZT ANSCHLIESSEN UND SOFORT STARTEN KURZANLEITUNG DIGITALER VIDEO-RECORDER SAMSUNG DCB-P850G SAMSUNG DCB-P850G JETZT ANSCHLIESSEN UND SOFORT STARTEN KURZANLEITUNG FÜR DEN DIGITALEN VIDEO- RECORDER MIT DOPPELTUNER DCB-P850G. Diese Kurzanleitung

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf LG Model 47LA6678 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung hilft

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

Bedienungsanleitung. DVD Player DVD8150

Bedienungsanleitung. DVD Player DVD8150 Bedienungsanleitung DVD Player DVD8150 Informationen für Benutzer in Ländern der Europäischen Union Dieses Symbol auf der Verpackung zeigt an, dass das elektrische oder elektronische Gerät am Ende seiner

Mehr

Ihre Entertain Einrichtungsanleitung. Für Media Receiver 300 und Speedport W 701V.

Ihre Entertain Einrichtungsanleitung. Für Media Receiver 300 und Speedport W 701V. Ihre Entertain Einrichtungsanleitung. Für Media Receiver 300 und Speedport W 701V. Einrichtung in 4 Schritten Mithilfe dieser Anleitung richten Sie Ihr Entertain Paket im Handumdrehen ein. Folgen Sie den

Mehr

HD Digital TV einfach installiert

HD Digital TV einfach installiert HD Digital TV einfach installiert Installationsanleitung HD-Set-Top-Box Homecast C5101 a) Oeffnen Sie an der Fernbedienung die Batteriefachabdeckung und legen Sie die beiliegenden Batterien vom Typ AAA

Mehr

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Acer FP855 LCD-Farbmonitor 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Deutsch Installation des Monitors 1 Dieser Monitor ist mit einer AutoErkennung-Stromversorgung für den Spannungsbereich 100~240V AC, 50~60Hz

Mehr

Anleitung Multiroom erinrichtung. GigaBlue Multiroon Server System GigaBlue Multiroom Configuration

Anleitung Multiroom erinrichtung. GigaBlue Multiroon Server System GigaBlue Multiroom Configuration Anleitung Multiroom erinrichtung GigaBlue Multiroon Server System GigaBlue Multiroom Configuration GIGABLUE MULTIROOM KONFIGURATION Alle Fernseh- und Radioprogramme werden von der GigaBlue Server-Betrieb

Mehr

Swisscom TV einrichten. Swisscom TV-Box und Verkabelung

Swisscom TV einrichten. Swisscom TV-Box und Verkabelung Swisscom TV einrichten Swisscom TV-Box und Verkabelung BACK OK MENU Packungsinhalt Swisscom TV-Box mit Stromkabel Ethernet-Kabel 15 m (weiss) SCART-Kabel HDMI-Kabel Swisscom TV-Fernbedienung und Batterien

Mehr

2.1-Kanal Lautsprechersystem für iphone/ipod. Bedienungsanleitung

2.1-Kanal Lautsprechersystem für iphone/ipod. Bedienungsanleitung M6 2.1-Kanal Lautsprechersystem für iphone/ipod Bedienungsanleitung WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE Bitte lesen Sie diese Anleitungen vollständig durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Bewahren Sie

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Autoradio OV-CR-411 G

BEDIENUNGSANLEITUNG Autoradio OV-CR-411 G BEDIENUNGSANLEITUNG Autoradio OV-CR-411 G 1. Allgemeine Operationen POW / MOD Während der Player an ist, drücken Sie sie kurz, um zwischen den Modus AUX ----- RADIO ---- USB----- SD umzuschalten; Lange

Mehr

Bedienungsanleitung. Packen Sie den Receiver nach Erwerb aus und prüfen Sie, ob alle nachfolgenden

Bedienungsanleitung. Packen Sie den Receiver nach Erwerb aus und prüfen Sie, ob alle nachfolgenden Bedienungsanleitung Packen Sie den Receiver nach Erwerb aus und prüfen Sie, ob alle nachfolgenden Objekte im Lieferumfang enthalten sind: - Receiver - 1 x Fernbedienungen - Benutzerhandbuch - Batterien

Mehr

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG FIRMWARE-UPDATE SIEMENS

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG FIRMWARE-UPDATE SIEMENS Wichtige Hinweise: Das Firmware-Update geschieht auf eigene Gefahr! NetCologne übernimmt keine Verantwortung für mögliche Schäden an Ihrem WLAN-Router, die in Zusammenhang mit dem Firmware-Update oder

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Deutsch

Inhaltsverzeichnis. Deutsch Inhaltsverzeichnis Informationen über Vorschriften... 3 Beschreibung der Warnsymbole... 3 Sicherheitshinweise... 4 Vorwort... 6 Garantie und Service... 6 1. Erste Schritte...8 1.1 Lieferumfang...8 1.2

Mehr

TRAGBARES PLL AM FM DIGITALRADIO

TRAGBARES PLL AM FM DIGITALRADIO TRAGBARES PLL AM FM DIGITALRADIO JUNIOR PR 200, PR 201, PR 202 BEDIENUNGSANLEITUNG ÜBERSICHT DER TASTEN 1. EIN/STANDBY 2. LAUTSTÄRKE - 3. LAUTSTÄRKE + 4. LCD-DISPLAY 5. TUNING-REGLER 6. SPEICHERPLATZ +

Mehr

Sicherheitsvorkehrungen und Wartung

Sicherheitsvorkehrungen und Wartung Sicherheitsvorkehrungen und Wartung Lesen Sie diese Bedienungsanleitung bitte aufmerksam durch und bewahren sie für eine zukünftige Bezugnahme gut auf. 1. Trennen Sie den Monitor vor dem Reinigen mit einem

Mehr

EINFÜHRUNG IN DJCONTROL COMPACT UND DJUCED 18

EINFÜHRUNG IN DJCONTROL COMPACT UND DJUCED 18 EINFÜHRUNG IN DJCONTROL COMPACT UND DJUCED 18 INSTALLATION Schließen Sie Ihre DJControl Compact an Ihren Computer an. DJUCED 18 Applikation installieren. DJUCED 18 Applikation starten. Weitere Information

Mehr

Dokument Information. Hilfe für. ArmorToken. Hilfe für ArmorToken Seite 1 von 8

Dokument Information. Hilfe für. ArmorToken. Hilfe für ArmorToken Seite 1 von 8 Dokument Information Hilfe für ArmorToken Hilfe für ArmorToken Seite 1 von 8 Inhalt Inhalt 1 Hilfe für ArmorToken... 3 1.1.1 Willkommen bei ArmorToken... 3 1.1.2 ArmorToken installieren... 3 1.1.3 Verschlüsseln

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. 5.1 Kanal Heimkino-System mit Fernbedienung YC-5.1-CFM

BEDIENUNGSANLEITUNG. 5.1 Kanal Heimkino-System mit Fernbedienung YC-5.1-CFM BEDIENUNGSANLEITUNG 5.1 Kanal Heimkino-System mit Fernbedienung YC-5.1-CFM Sicherheitshinweise 1. Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. 2. Bewahren Sie

Mehr

Bedienungsanleitung Dokumentenkamera Epson ELPDC11

Bedienungsanleitung Dokumentenkamera Epson ELPDC11 Bedienungsanleitung Dokumentenkamera Epson ELPDC11 1 Anschlüsse 1. Sie müssen das Netzkabel an den Anschluss Power schließen, damit Sie die Dokumentenkamera anschalten können. 2. Zum Anschließen der Dokumentenkamera

Mehr

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0 Bedienungsanleitung für Android Box 3.0 Android Box 3.0 Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor Sie das Gerät

Mehr

Mobiler DVD-Player PDX-1285

Mobiler DVD-Player PDX-1285 Mobiler DVD-Player PDX-1285 10006077 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig durch

Mehr

Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE

Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE / Hallo Wenn Sie Ihre GoPro-Kamera als Teil Ihres aktiven Lebensstils verwenden, denken Sie immer an Ihre Umgebung, um

Mehr

4x 3.5" HDD CASE with esata & USB 3.0 Model: QB-35US3-6G black

4x 3.5 HDD CASE with esata & USB 3.0 Model: QB-35US3-6G black ENERGY + 4x 3.5" HDD CASE with & USB 3.0 Model: QB-35US3-6G black Diagramm FUNKTIONSTASTEN INTERFACE (USB / ) SYNC FAN (Lüfter) Power Druckknopf zum Öffnen SMART FAN Lufteinlass zur Wärmeableitung Leicht

Mehr

70G 书纸 105*148mm. Digitalempfänger Bedienungsanleitung DVBT-41

70G 书纸 105*148mm. Digitalempfänger Bedienungsanleitung DVBT-41 70G 书纸 105*148mm Digitalempfänger Bedienungsanleitung DVBT-41 Remote control unit 1 1. MUTE: Ton stummschalten und Stummschaltung wieder aufheben. 2. : Umschalten zum vorherigen Kanal. 3. TV MODE: Farbsystem

Mehr

Installationsanleitung A1 TV. Einfach A1.

Installationsanleitung A1 TV. Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV Einfach A1. Willkommen Einfach das volle Programm genießen mit A1 TV. Genau das sehen, was Sie wollen. Wann immer Sie wollen. Auf Knopfdruck. Mit dem Kauf von A1 TV haben Sie

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DVP TRAGBARER DVD-Player mit 7 Monitor, USB-Anschluss und Kartenleser

BEDIENUNGSANLEITUNG DVP TRAGBARER DVD-Player mit 7 Monitor, USB-Anschluss und Kartenleser BEDIENUNGSANLEITUNG DVP-9040 TRAGBARER DVD-Player mit 7 Monitor, USB-Anschluss und Kartenleser DVD, DVD+/-R, DVD+/-RW, MP3, WMA, KODAK PICTURE CD, CD, MPEG4, CD-R, CD-RW Player Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung

Mehr

Sicherheitsvorkehrungen und Wartung Installation / Grundeinstellungen Das Bild auf dem Bildschirm einstellen. Bild Farben Geometrie Lautstärke Setup

Sicherheitsvorkehrungen und Wartung Installation / Grundeinstellungen Das Bild auf dem Bildschirm einstellen. Bild Farben Geometrie Lautstärke Setup Sicherheitsvorkehrungen und Wartung Installation / Grundeinstellungen Das Bild auf dem Bildschirm einstellen Bild Farben Geometrie Lautstärke Setup Den LED-Monitor installieren Unterstützte Auflösung und

Mehr

HINWEIS: Jede neue Version enthält auch alle Lösungen, die in der vorangehenden Version bereitgestellt wurden.

HINWEIS: Jede neue Version enthält auch alle Lösungen, die in der vorangehenden Version bereitgestellt wurden. Software-Verlauf Durch die aktuelle Software werden die folgenden Probleme behoben: HINWEIS: Jede neue Version enthält auch alle Lösungen, die in der vorangehenden Version bereitgestellt wurden. Q5481_0.

Mehr

Netzwerk Audio-Player NA8005

Netzwerk Audio-Player NA8005 ENGLISH DEUTSCH FRANÇAIS Quick Start Guide Kurzanleitung Guide de démarrage rapide Guida di avvio rapido Guía de inicio rápido Snelhandleiding Snabbstartsguide Краткое руководство пользователя Skrócona

Mehr

VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P

VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P Greifen Sie über Ihren Internet-Browser auf die Kamera zu Komponenten des Live-Bildschirms Bedienfeld Werkzeug-Feld Arbeiten mit dem Live-Bildschirm1/10 1 Starten

Mehr

Programmliste bearbeiten

Programmliste bearbeiten Alle im folgenden Kapitel erklärten und von Ihnen durchführbaren Änderungen an den Programmund Favoritenlisten werden nur dann vom Receiver gespeichert, wenn Sie beim Verlassen des Menüs durch die -Taste

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr