Fassadenforum Kaffeebörse Hamburg, 06. Mai Zukunft Isolierglas. EnEV k Dreifach Wärmedämmglas. Dreifach Funktionsgläser

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fassadenforum Kaffeebörse Hamburg, 06. Mai Zukunft Isolierglas. EnEV k Dreifach Wärmedämmglas. Dreifach Funktionsgläser"

Transkript

1 Fassadenforum 2010 Kaffeebörse Hamburg, 06. Mai 2010 Zuunft Isolierglas EnEV 2009 Dreifach Wärmedämmglas Energieeffizienz verschiedener Gläser Dreifach Funtionsgläser Absturzsicherung mit Dreifachglas

2 Der Beweis für den Klimawandel Vergleich EnEV 2007 und 2009: Neubau: Wohngebäude Nicht-Wohngebäude EnEV 2007 EnEV 2009 Primär-Energiebedarf Mindest-Dämmung Referenzgebäude DIN V DIN V Primär-Energiebedarf (- 30 %) Referenzgebäude Referenzgebäude DIN V / DIN V Mindest-Dämmung Mindest-Anforderungen

3 Referenzgebäude-Verfahren: Primär-Energiebedarf Q P Werte nach Planung Werte nach EnEV 2009 Q P1 nicht größer als Q P0 Referenzgebäude: Alle Gebäude, Fenster: U w = 1,30 W/m 2 K g = 0,60 L T = 0,78 Nichtwohngebäude, Fassade: U = 1,40 W/m 2 K g = 0,48 L T = 0,72

4 Vergleich EnEV 2007 und 2009: Sanierung: Glas Fenster Fassade EnEV ,5 W/m 2 K ( 1,6 W/m 2 K) 1,7 W/m 2 K ( 2,0 W/m 2 K) 1,9 W/m 2 K ( 2,3 W/m 2 K) EnEV ,10 W/m 2 K ( 1,60 W/m 2 K) 1,30 W/m 2 K ( 2,00 W/m 2 K) 1,40 W/m 2 K ( 2,30 W/m 2 K) Nachommastellen bei Glas und Fenster: Fachommission Bautechni der der Bauministeronferenz Auslegungsfragen zur zur EnEV -- Teil Teil Die mit drei wertanzeigenden Stellen genannten Anforderungen... önnen mit zwei wertanzeigenden Stellen nachgewiesen werden und önnen damit die in der Tabelle gestellten Anforderungen erfüllen.

5 Neubau und Sanierung: U w = 1,30 W/m 2 K Fenster:... ann von einer Zwei-Scheiben- Wärmeschutzverglasung sowohl mit Holz- als auch mit PVC-Rahmen eingehalten werden. Neubau und Sanierung: U = 1,40 W/m 2 K Fassade:... erfordert für Vorhangfassaden die Qualität einer Drei-Scheiben- Verglasung.

6 Dreifach-Wärmedämmglas : Das Standardprodut Schichten: Ebene SZR: 2 x 12 mm Argonfüllung

7 NEUTRALUX advance 3 Ar Schichten: Ebene U g = 0,7 W/m 2 K g = % L T = % SZR: 2 x 12 mm Argonfüllung Dreifach Wärmedämmglas Kryptonfüllung? Für Standardprodute nicht ausreichend verfügbar

8 Verfügbareit von Edelgasen Gehalt in der Luft: Argon Krypton Xenon 0,934 Vol.% 0,0001 Vol.% 0, Vol.% Dreifach Wärmedämmglas Mittlere Scheibe beschichtet? ESG!

9 Dreifach Wärmedämmglas Quelle: Studie HIWIN IFT Dreifach Wärmedämmglas Größere Scheibenabstände? U g = W/m 2 K g = % L T = % 2 x mm mm :: 0,6 0,6 W/m 2 2 K 2 x mm mm :: 0,6 0,6 W/m 2 2 K 2 x mm mm :: 0,5 0,5 W/m 2 2 K Achtung: Isolierglas-Effet!

10 Der Isolierglaseffet Luftdruc steigt Winter, alt Sommer, warm Luftdruc fällt Der Isolierglaseffet Luftdruc steigt Winter, alt Sommer, warm Luftdruc fällt

11 Bemessungsdiagramm für Einfachglas : Bemessungsdiagramm für Isolierglas : Windlasten Klimalasten

12 Der Isolierglaseffet Spannung (N/mm (N/mm 2 2 ) ) x x 4, 4, a:b a:b = 1 x x = mm mm x x = mm mm x x = mm mm urze urze Kante Kante (cm) (cm) Der Isolierglaseffet Spannung (N/mm (N/mm 2 2 ) ) x x x x -- 4, 4, a:b a:b = 33 x x = mm mm x x = mm mm x x = mm mm urze urze Kante Kante (cm) (cm)

13 NEUTRALUX ensolar Innovative, neuartige Beschichtung U g = 0,8 W/m 2 K L T = 72 % g = 51 % L T = 73 % g = 61 % Werte im Vergleich NEUTRALUX advance: ensolar: Aufbau: Beschichtung: Zwischenraum: U g -Wert: 4 // // 4 Ebene 3 Argon, % U g = 1,1 W/m 2 K g-wert: g = % Lichttransmission: L T = % 4 // 12/ 4 // // 4 Ebenen Argon, % U g = 0,8 W/m 2 K g = % L T = %

14 Gesamtenergiedurchlassgrad (g-wert) g = S T + q ii S R S A S T q a q i Energieeffizienz Die Energieeffizienz für ein Isolierglas ist umso größer, je je niedriger mit diesem Isolierglas der Energiebedarf eines Gebäudes wird. Messgröße nach EnEV: z.b. Heizwärmebedarf (DIN V )

15 Energieeffizienz Studie von Prof. Maas (Uni Kassel) im Auftrag der ISOLAR-Glas-Beratung GmbH: Untersuchung zum Jahres-Heizwärmebedarf in Abhängigeit von Wärmedurchgangsoeffizient (U-Wert) und Gesamtenergiedurchlassgrad (g-wert) Energieeffizienz Einfamilienhaus (Neubau) Standard: EnEV 2009 Quelle: Studie Prof. Maas für ISOLAR

16 Energieeffizenz (Neubau) Fensterflächen: Quelle: Studie Prof. Maas für ISOLAR Glasdaten Quelle: Studie Prof. Maas für ISOLAR

17 Energieeffizenz (Neubau) Auswirungen der Glasauswahl auf den Energiebedarf? Vergleichsgröße: Jahres-Heizwärmebedarf nach DIN V Quelle: Studie Prof. Maas für ISOLAR Energieeffizenz (Neubau) Veränderung des des Jahres-Heizwärmebedarfs Veränderung in in Wh/a Wh/a NEUTRALUX NEUTRALUX advance Ar advance Ar "Glas 1,0" NEUTRALUX "Glas 1,0" NEUTRALUX advance 3 Ar advance 3 Ar Glas Glas NEUTRALUX NEUTRALUX ensolar 3 Ar ensolar 3 Ar Quelle: Studie Prof. Maas für ISOLAR

18 Energieeffizenz (Neubau) Veränderung des des Jahres-Heizwärmebedarfs Veränderung Veränderung in in % ,00 0,00 NEUTRALUX NEUTRALUX advance Ar advance Ar 6,29 6,29-1,56-1,56 "Glas 1,0" NEUTRALUX "Glas 1,0" NEUTRALUX advance 3 Ar advance 3 Ar Glas Glas -6,25-6,25 NEUTRALUX NEUTRALUX ensolar 3 Ar ensolar 3 Ar Quelle: Studie Prof. Maas für ISOLAR Energieeffizenz (Sanierung) Einfamilienhaus (Altbau) Standard: WVO 1977 Quelle: Studie Prof. Maas für ISOLAR

19 Energieeffizenz (Sanierung) Auswirungen der Glasauswahl auf den Energiebedarf nach dem Glas- oder Fenstertausch? Vergleichsgröße: Spezifischer Jahres-Heizwärmebedarf nach DIN V Quelle: Studie Prof. Maas für ISOLAR Energieeffizenz (Sanierung) Wh/m Wh/m 2 2 a Veränderung des des spezifischen Jahres-Heizwärmebedarfs Altes NEUTRALUX "Glas 1,0" NEUTRALUX NEUTRALUX Altes NEUTRALUX "Glas 1,0" NEUTRALUX NEUTRALUX Isolierglas advance Ar advance 3 Ar ensolar 3 Ar Isolierglas advance Ar advance 3 Ar ensolar 3 Ar Glas Glas Quelle: Studie Prof. Maas für ISOLAR

20 Energieeffizenz (Sanierung) Veränderung in in % Veränderung des des spezifischen Jahres-Heizwärmebedarfs 0,0 0,0-10,6-10,6-14,4-14,4-14,4-14,4-17,0-17,0 Altes NEUTRALUX "Glas 1,0" NEUTRALUX NEUTRALUX Altes NEUTRALUX "Glas 1,0" NEUTRALUX NEUTRALUX Isolierglas advance Ar advance 3 Ar ensolar 3 Ar Isolierglas advance Ar advance 3 Ar ensolar 3 Ar Glas Glas Quelle: Studie Prof. Maas für ISOLAR Und die Warme Kante? Der ψ-wert ist ein Fensterwert

21 Und die Warme Kante? Der ψ-wert hängt ab von: Glas (Glasaufbau, U g -Wert) Rahmen (Material, Geometrie, U f -Wert) Randverbund (Materialien, Geometrie) Verglasungssystem (Materialien, Geometrie) Und die Warme Kante? Repräsentative ψ-werte:

22 Und die Warme Kante? Und die Warme Kante?

23 Dreifach-Schalldämmglas : Dreifach Schalldämmglas Ein neues Produtprogramm:

24 Dreifach Schalldämmglas Ein neues Produtprogramm: Dreifach Schalldämmglas Ein neues Produtprogramm:

25 Dreifach Schalldämmglas Asymmetrische Glasdicen Scheibenabstand vergrößern Austi VSG Zweimal Austi VSG Asymmetrische Abstände Mittlere Scheibe Schalldämmung im Vergleich

26 Schalldämmung im Vergleich Schalldämmung mit Dreifachglas

27 Schalldämmung mit Dreifachglas Schalldämmung mit Dreifachglas Dreifach (x y) mindestens wie Zweifach (x-15/16-y) Asymmetrische Abstände verbessern die Schalldämmung geringfügig Der günstigste Fall: Großer Abstand zu dicer Scheibe Die mittlere Scheibe (4-6 mm) hat eine Bedeutung

28 Der Isolierglaseffet Luftdruc steigt Winter, alt Sommer, warm Luftdruc fällt Der Isolierglaseffet Luftdruc steigt Winter, alt Sommer, warm Luftdruc fällt

29 Der Isolierglaseffet Spannung (N/mm (N/mm 2 2 ) ) , 4, a:b a:b = 11 außen außen Mitte Mitte innen innen urze urze Kante Kante (cm) (cm) Der Isolierglaseffet Spannung (N/mm (N/mm 2 2 ) ) , 4, a:b a:b = 33 außen außen Mitte Mitte innen innen urze urze Kante Kante (cm) (cm)

30 Empfehlungen zum Vorspannen? Zweifach-Schalldämmglas Dünnere Scheibe mit Kantenlänge < 50 cm (Prospete der Anbieter) Dreifach-Schalldämmglas Dünnere, äußere Scheibe mit Kantenlänge < 70 cm (Leitfaden Dreifachglas des BF) Dreifach-Sonnenschutzglas :

31 Dreifach Sonnenschutzglas Ein neues Produtprogramm: Dreifach Sonnenschutzglas U g (W/m 2 K) L T (%) g (%) L R (%) platin 1,1 0, polaris 1,1 0, scandic 1,1 0, crystal 1,1 0, ocean 1,1 0, : 6-15/16-4 :

32 Dreifachglas mit Angriffhemmung : Dreifach Objetschutzglas Noch ein neues Produtprogramm: Achtung: Beschichtetes VSG!

33 Dreifach Objetschutzglas Noch ein neues Produtprogramm: Oder : Beschichtetes ESG! Dreifachglas mit Absturzsicherung :

34 Absturzsichernde Dreifach-Verglasungen? Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV): Tabelle 2 enthält eine Dreifachgläser Nachweis der Stoßsicherheit muss deshalb mit Pendelschlagversuchen geführt werden Absturzsichernde Dreifach-Verglasungen? Man nehme einen Aufbau aus Tabelle 2: 2: ESG 12 mm VSG

35 Absturzsichernde Dreifach-Verglasungen? und baue diesen um eine mittlere Scheibe:? ESG 12 mm 12 mm VSG Absturzsichernde Dreifach-Verglasungen? Glasart der mittleren Scheibe? Angriffseite ESG: Beschluss der Länder Mittlere Scheibe aus ESG Angriffseite VSG: Kein Beschluss der Länder Glasart der mittleren Scheibe offen

36 Absturzsichernde Dreifach-Verglasungen? Forschungsprojet: Vergleichende Pendelschlagversuche an Zweifachglas und Dreifachglas Absturzsichernde Dreifach-Verglasungen? Forschungsprojet:

37 Absturzsichernde Dreifach-Verglasungen? Forschungsprojet: Keine Abweichungen bei den Pendelschlagversuchen Vorschlag zur Erweiterung der Tabelle 2 Absturzsichernde Dreifach-Verglasungen? Forschungsprojet: Ersatz für Pendelschlagversuche Hilfe bei Zustimmung im Einzelfall

38 Pendelschlagversuche für ISOLAR Pendelschlagversuche Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis A b P

39 Allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse Aufgabe: Nachweis der Stoßsicherheit (Glas + Konstrution) Kein Nachweis der Stati A Kategorie A: Vertialverglasung (z.b. raumhoch) Kein Brüstungsriegel oder Holm C2 Kategorie C2: Vertialverglasung Nur unter Holmhöhe AbP Nr. P-B (Kategorie A) VSG 10 mm 10 mm ESG Breite: mm Höhe: mm

40 AbP Nr. P-B (Kategorie C2) VSG 10 mm 10 mm ESG Breite: mm Höhe: mm Glasaufbau, Lagerung und Konstrution Glasaufbau: Dicere Gläser erlaubt Mehr Folien erlaubt (auch Austifolien) Größere Abstände erlaubt Lagerung: Allseitig linienförmig gelagert Rahmenonstrution: Rahmen aus Stahl, Aluminium und Holz Vorgaben zur Steifigeit von Pfosten und Riegeln Vorgaben für Drucleisten und Verschraubungen

Publikation ift Rosenheim

Publikation ift Rosenheim Seite 0 von 4 I. Dokumenteninformationen, Geschäftsfeldleiter Glas und Baustoffe Autoren Headline Insulated glass - Two in One Hinweise für den Einsatz von Dreifach Isolierglas für absturzsichernde Verglasungen

Mehr

Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit

Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit ISOLAR AKUSTEX Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit www.isolar.de Schalldämmen und Energiesparen mit Glas schafft mit schall- und wärmedämmenden Eigenschaften mehr Lebensqualität. verbindet die einzigartigen

Mehr

GlasGlobal Professional Musterberechnung

GlasGlobal Professional Musterberechnung Beispiel: GlasGlobal Professional Musterberechnung 2-fach Isolierverglasung, vertikal Allseitig linienförmig gelagert Maße: 2000 mm x 850 mm 1 Eingabe der Geometrie Auswahl von Scheibe, Einbauwinkel, Geometrie,

Mehr

Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen

Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen 39 Alle zur Verwendung kommenden Materialien müssen dauerhaft beständig gegen die zu berücksichtigenden Einflüsse sein. Die freien Kanten von Verglasungseinheiten sind ausreichend vor Beschädigungen zu

Mehr

Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit

Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit AKUSTEX Das Isolierglas für Ruhe und Behaglichkeit ISOLAR AKUSTEX schafft mit schall- und wärmedämmenden Eigenschaften mehr Lebensqualität. AKUSTEX AKUSTEX : Schalldämmen und Energiesparen mit Glas AKUSTEX

Mehr

Glasstatik und Baugenehmigung

Glasstatik und Baugenehmigung Glasstatik und Baugenehmigung Zustimmung im Einzelfall Neue technische Regeln TRAV TRLV TRPV Fassaden Forum 2010 6. Mai 2010 in Hamburg Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, GSK - Glas Statik Konstruktion GmbH

Mehr

6. Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV)

6. Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV) 40 6. Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV) Vollständige Wiedergabe des Textes einschließlich Kommentierung Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden

Mehr

WÄRMEDÄMMUNG AM FENSTER

WÄRMEDÄMMUNG AM FENSTER WIE WIRD DER WÄRMEDURCHGANGSKOEFFIZIENT U RICHTIG ERMITTELT? WAS IST BEZÜGLICH DER ENEV UND DES MINDESTWÄRMESCHUTZES ZU BEACHTEN? www.rehau.de Bau Automotive Industrie Gliederung Wie wird der Wärmedurchgangskoeffizient

Mehr

Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str Gammertingen. Bauvorhaben/Kunde: ---

Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str Gammertingen. Bauvorhaben/Kunde: --- Seite 1 von 5 Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str. 12 72501 Gammertingen Bauvorhaben/Kunde: --- Inhalt: U f -Berechnungen für Profile nach DIN EN ISO 10077-2 U g -Berechnungen für Verglasung

Mehr

Anwendung der. Glasbemessungsnorm. Herausgeber: I.Auflage Bundesinnungsverband des DIN Glaserhandwerks

Anwendung der. Glasbemessungsnorm. Herausgeber: I.Auflage Bundesinnungsverband des DIN Glaserhandwerks Technische Richtlinien des Glaserhandwerks Nr. 2 Glaserarbeiten Anwendung der Glasbemessungsnorm DIN 18008 Anwendungsbeispiele und Ausführungshilfen für die Praxis I.Auflage 2016 Herausgeber: Bundesinnungsverband

Mehr

U-Wert - Wärmedurchgangskoeffizient

U-Wert - Wärmedurchgangskoeffizient Merkblatt 2014-034 U-Wert - Wärmedurchgangskoeffizient Ralf Maus www.glas-fandel.de 15.09.2014 U-Wert - Wärmedurchgangskoeffizient U-Wert Wärmedurchgangskoeffizient Dieser Wert charakterisiert den Wärmeverlust

Mehr

Prüfzeugnisse S 8000 IQ

Prüfzeugnisse S 8000 IQ Prüfzeugnisse S 8000 IQ 1. MATERIALPRÜFUNGEN Material Brand von Bauprodukten DIN EN 13501-1 PVC, PVC PMMA, PVC Folienkaschierung Klasse E Brand von Bauprodukten DIN EN 13501-1 Dichtprofile Klasse E 2.

Mehr

Publikation ift Rosenheim

Publikation ift Rosenheim Seite 0 von 8 I. Dokumenteninformationen Dipl.-Phys. Michael, Rossa, Dipl.-Phys. Norbert Sack, beide ift Rosenheim Aktuelle Ergebnisse eines Forschungsprojektes am ift Rosenheim Absturzsicherung, Dreifachverglasung,

Mehr

Die GAYKO-Produktphilosophie

Die GAYKO-Produktphilosophie GAYKO WÄRMESCHUTZ INFO Die GAYKO-Produktphilosophie TECHNISCHE INFORMATION TECHNISCHE INFORMATION - GAYKO WÄRMESCHUTZ 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 03 GAYKO WÄRMESCHUTZ...04-13 3 GAYKO WÄRMESCHUTZ

Mehr

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. Securit-Partner Clima plus

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. Securit-Partner Clima plus SGG CLIMAPLUS ONE Kr SGG CLIMAPLUS ONE Ar SGG CLIMATOP Ultra N Kr SGG CLIMATOP ONE Kr SGG CLIMATOP MAX SGG CLIMATOP LUX SGG CLIMAPLUS RELAX BIOCLEAN Safe Protect Acoustic 3/1 9/52 ANTELIO klar SGG CLIMAPLUS

Mehr

Inhalt Anschreiben Ausschreibungstexte Datenblätter Beschichtungsübersicht. FINIGLAS ARCHITEKTENMAPPE Stand: Mai AbZ

Inhalt Anschreiben Ausschreibungstexte Datenblätter Beschichtungsübersicht. FINIGLAS ARCHITEKTENMAPPE Stand: Mai AbZ FINIGLAS ARCHITEKTENMAPPE Stand: Mai 2011 Inhalt Anschreiben Ausschreibungstexte Datenblätter Beschichtungsübersicht AbZ Der FINIGLAS Veredelungs GmbH wurde als erster Glasveredeler die Allgemeine bauaufsichtliche

Mehr

Hinweise zum Umgang mit Dreifach-Wärmedämmglas

Hinweise zum Umgang mit Dreifach-Wärmedämmglas Merkblatt 2013-018 Hinweise zum Umgang mit Dreifach-Wärmedämmglas Ralf Maus www.glas-fandel.de 11.07.2013 Hinweise zum Umgang mit Dreifach- Wärmedämmglas Inhaltsverzeichnis 1.0 Standard-Aufbau von Dreifach

Mehr

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. Securit-Partner Clima plus

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. Securit-Partner Clima plus Typen- bzw. Markenbezeichnung SGG CLIMAPLUS ONE Kr SGG CLIMAPLUS ONE Ar SGG CLIMATOP Ultra N Kr SGG CLIMATOP ONE Kr SGG CLIMATOP MAX SGG CLIMATOP LUX SGG CLIMAPLUS RELAX BIOCLEAN Safe Protect Acoustic

Mehr

ETA-11/0380. Sicherheit bei Brüstungsverglasungen. Europaweite Sicherheit

ETA-11/0380. Sicherheit bei Brüstungsverglasungen. Europaweite Sicherheit ETA-11/080 Sicherheit bei Brüstungsverglasungen Europaweite Sicherheit SPG SPG ESG ESG ESG ESG ESG ESG ESG ESG TVG TVG SPG SPG ESG ESG ESG ESG ESG ESG ESG ESG TVG TVG SPG SPG ESG ESG ESG ESG ESG ESG ESG

Mehr

Das Isolierglas für Sonnenschutz und Gestaltung

Das Isolierglas für Sonnenschutz und Gestaltung ISOLAR Solarlux Das Isolierglas für Sonnenschutz und Gestaltung www.isolar.de Multitalent für den effizienten Umgang mit Energie ISOLAR sorgt für ein ausgeglichenes Raumklima im Sommer wie im Winter. Das

Mehr

Glas der Energiemanager in der Gebäudehülle Ist Dreifach Isolierglas die richtige Lösung?

Glas der Energiemanager in der Gebäudehülle Ist Dreifach Isolierglas die richtige Lösung? Glas der Energiemanager in der Gebäudehülle Ist Dreifach Isolierglas die richtige Lösung? GK- Glaskontor Erfurt GmbH 23.02.2010 Weimar 1 Anforderungen EnEV 2009 U w, U cw strahlungsphysikalische Eigenschaften

Mehr

SGG Climatop. Wolfgang Böttcher Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH

SGG Climatop. Wolfgang Böttcher Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH SGG Climatop Wolfgang Böttcher Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH Situation verstärkte Nachfrage nach Glasprodukten mit U g deutlich < 1,0 W/m²K ( = 3 fach Isolierglas ) in Süddeutschland, Austria, Schweiz

Mehr

3fach-Glas ein Alleskönner? Grenzen und Möglichkeiten von Absturzsicherung bis zum Sonnenschutz

3fach-Glas ein Alleskönner? Grenzen und Möglichkeiten von Absturzsicherung bis zum Sonnenschutz Dipl.-Ing. (FH) ift Rosenheim Grenzen und Möglichkeiten von Absturzsicherung bis zum Sonnenschutz Große Glasflächen, geringe Rahmenanteile, raumhohe Verglasungen, öffenbare, ebenfalls raumhohe Fensterflügel!

Mehr

SWS. Telefon: (+49) Telefax: (+49) Kostenloses Servicefax:

SWS. Telefon: (+49) Telefax: (+49) Kostenloses Servicefax: SWS GmbH, Waldbröl SWS Gesellschaft für Glasbaubeschläge mbh Friedrich-Engels-Str. 12 51545 Waldbröl Telefon: (+49) 02291-7905-0 Telefax: (+49) 02291-7905-10 Kostenloses Servicefax: 0800-7905-555 info@sws-gmbh.de

Mehr

4.1.1 Linienförmig gelagerte Verglasungen

4.1.1 Linienförmig gelagerte Verglasungen 30 4.1.1 Linienförmig gelagerte Verglasungen Auszug aus den Technischen Regeln für die Verwendung von linienförmig gelagerten Verglasungen, TRLV 3.1.2 Die Durchbiegung der Auflagerprofile darf nicht mehr

Mehr

Glas Es werden klare, transparente, hochwärmedämmende Gläser mit höchster Farbneutralität verwendet.

Glas Es werden klare, transparente, hochwärmedämmende Gläser mit höchster Farbneutralität verwendet. Ausschreibungstexte der UNIGLAS Vorwort besondere Vertragsbedingungen: Isolierglaselemente Die verwendeten und einzubauenden Isolierglaselemente müssen über das Ü-Zeichen für Mehrscheiben- Isolierglas

Mehr

Glas, Fenster und transparente Fassaden im Bestand

Glas, Fenster und transparente Fassaden im Bestand Glas, Fenster und transparente Fassaden im Bestand Produktentwicklung und Produktdatenblätter Hinweis: Diese vereinfachten Standardisierungen können nicht als Rechtsgrundlage herangezogen werden 1 Arbeitsunterlagen

Mehr

Dreifach-Isolierglas in der Praxis

Dreifach-Isolierglas in der Praxis Seite 1 von 11 Hinweise für den Einsatz von Dreifach-Isolierglas Die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2007 fordert bei Maßnahmen der Altbausanierung einen U w -Wert für das Fenster von 1,7 W/(m²K). Die

Mehr

Stichwortverzeichnis

Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis A Abstandhalter 5, 110 112 Absturzsichernde Verglasung 3, 102, 138, 144 f., 148, 180, 210, 215 Absturzsicherung 102, 108 Ätzen 19 allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abz) 21, 24,

Mehr

Das Isolierglas für Sonnenschutz und Gestaltung

Das Isolierglas für Sonnenschutz und Gestaltung ISOLAR Solarlux Das Isolierglas für Sonnenschutz und Gestaltung www.isolar.de Multitalent für den effizienten Umgang mit Energie ISOLAR sorgt für ein ausgeglichenes Raumklima - im Sommer wie im Winter.

Mehr

ISO mit Sicherheitsglas auf dem Vormarsch

ISO mit Sicherheitsglas auf dem Vormarsch Glas Marktübersicht Isolierglas Mehrscheiben-Isoliergläser Marktübersicht 2016 ISO mit auf dem Vormarsch Auch diesmal zeigen wir in unserer glasstec-ausgabe wieder eine umfangreiche Marktübersicht an Isoliergläsern

Mehr

Das Isolierglas für mehr Licht und Wärme

Das Isolierglas für mehr Licht und Wärme Das Isolierglas für mehr Licht und Wärme oben und rechts: IHK Kiel Fotos: www.alpha-f.de ISOLAR NEUTRALUX sorgt für ein behagliches Wohnklima und hilft wertvolle Heizenergie zu sparen. Das ist praktizierter

Mehr

Gegenstand: Holz Multiframe Integral AVS mit Compacfoam-Dämmung Holz Multiframe Integral AVS mit Compacfoam-Dämmung mit Zusatzdämmung im Blendrahmen

Gegenstand: Holz Multiframe Integral AVS mit Compacfoam-Dämmung Holz Multiframe Integral AVS mit Compacfoam-Dämmung mit Zusatzdämmung im Blendrahmen Seite 1 von 7 Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str. 12 72501 Gammertingen Inhalt: U f -Berechnungen für Profile nach DIN EN ISO 10077-2 U g -Berechnungen für Verglasung nach DIN EN 673 Ψ

Mehr

Das Isolierglas für mehr Licht und Wärme

Das Isolierglas für mehr Licht und Wärme ISOLAR NEUTRALUX Das Isolierglas für mehr Licht und Wärme www.isolar.de Das Isolierglas für mehr Licht und Wärme advance ist das hoch wärmedämmende Isolierglas von ISOLAR. Es arbeitet nach drei denkbar

Mehr

Absturzsicherung mit Dreifach-Isolierglas

Absturzsicherung mit Dreifach-Isolierglas Seite 1 von 5 Der Marktanteil von Dreifach-Isoliergläsern hat aufgrund der gestiegenen energetischen Anforderungen an den Wärmeschutz stark zugenommen und der Einsatz von Dreifach- Isoliergläsern entwickelt

Mehr

Prüfberichte S 8000 IQ

Prüfberichte S 8000 IQ Prüfberichte S 8000 IQ 1. MATERIALPRÜFUNGEN Prüfung Material Prüfbericht Prüfergebnis Brandverhalten von Bauprodukten DIN EN 13501-1 Brandverhalten von Bauprodukten DIN EN 13501-1 2. TRAV PVC, PVC mit

Mehr

Gegenstand: Opake Haustür mit verglastem Seitenteil aus Holz mit gedämmter Vorsatzschale zur wärmetechnischen Verbesserung

Gegenstand: Opake Haustür mit verglastem Seitenteil aus Holz mit gedämmter Vorsatzschale zur wärmetechnischen Verbesserung Seite 1 von 7 Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str. 12 72501 Gammertingen Bauvorhaben/Kunde: Holztür mit gedämmtem Holz-Alu-Aufsatz WF-VARIO-LUX Inhalt: U f - und U TJ -Berechnungen für Profile

Mehr

Gegenstand: Hebe-Schiebetür-Profile WF-VARIO LUX-HST i-passiv aus Holz-Aluminium mit Purenit Dreifach-Isolierglas, SwisspacerV-Randverbund

Gegenstand: Hebe-Schiebetür-Profile WF-VARIO LUX-HST i-passiv aus Holz-Aluminium mit Purenit Dreifach-Isolierglas, SwisspacerV-Randverbund Seite 1 von 11 Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str. 12 72501 Gammertingen Inhalt: U f -Berechnungen für Profile nach DIN EN ISO 10077-2 U g -Berechnungen für Verglasung nach DIN EN 673 und

Mehr

Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str Gammertingen. Bauvorhaben/Kunde/Projekt: Integralfenster HA-Multiframe Integral 2020

Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str Gammertingen. Bauvorhaben/Kunde/Projekt: Integralfenster HA-Multiframe Integral 2020 Seite 1 von 12 Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str. 12 72501 Gammertingen Bauvorhaben/Kunde/Projekt: Integralfenster HA-Multiframe Integral 2020 Inhalt: Uf-Berechnungen für Profile nach

Mehr

Glas Der Baustoff für Lösungen der Umweltprobleme Wärme- und Sonnenschutzglas

Glas Der Baustoff für Lösungen der Umweltprobleme Wärme- und Sonnenschutzglas Thermografie Forum Eugendorf 2016 Samstag, den 27. September 2016 Glas Der Baustoff für Lösungen der Umweltprobleme Wärme- und Sonnenschutzglas Wärmeschutzglas Wärmeschutzgläser bestehen aus mindestens

Mehr

Dreischeiben-Isolierglas im Rahmen von Zustimmungen im Einzelfall

Dreischeiben-Isolierglas im Rahmen von Zustimmungen im Einzelfall Freie und Hansestadt Hamburg B e h ö r d e f ü r S t a d t e n t w i c k l u n g u n d U m w e l t Amt für Bauordnung und Hochbau Merkblatt des Referats für Bautechnik ABH 31 Dreischeiben-Isolierglas im

Mehr

Leitfaden zur Verwendung von Dreifach-Wärmedämmglas

Leitfaden zur Verwendung von Dreifach-Wärmedämmglas Leitfaden zur Verwendung von Dreifach-Wärmedämmglas Inhalt: 1. Einleitung 2. Dreifach-Wärmedämmgläser 2.1 Aufbau von Dreifach-Wärmedämmgläsern 2.2 Standardprodukte 2.3 Erreichbare U-Werte 2.4 Erreichbare

Mehr

Die Inhalte dieses Vortrages wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Es wird jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und

Die Inhalte dieses Vortrages wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Es wird jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und FS1 Fiedler Stöffler Ziviltechniker GmbH Wilhelm Greil Str. 18 A-6020 Innsbruck Tel. +43 (0)512.260440 DI Dr. Michael Fiedler Glasbrüstungen 1 Die Inhalte dieses Vortrages wurden mit größtmöglicher Sorgfalt

Mehr

Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str Gammertingen

Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str Gammertingen Seite 1 von 11 Auftraggeber: Stelzer Alutechnik GmbH Danziger Str. 12 72501 Gammertingen Bauvorhaben/Kunde/Projekt: Holz-Aluminium-Hebeschiebetür HST WF-VARIO LUX HST i Inhalt: U f -Berechnungen für Profile

Mehr

Notwendige Unterlagen zur Erlangung einer Zustimmung im Einzelfall für absturzsichernde Verglasungen (Merkblatt GA Fassung

Notwendige Unterlagen zur Erlangung einer Zustimmung im Einzelfall für absturzsichernde Verglasungen (Merkblatt GA Fassung Notwendige Unterlagen zur Erlangung einer Zustimmung im Einzelfall für absturzsichernde Verglasungen (Merkblatt GA Fassung 24.06.2010) Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 1 2 Notwendige Angaben und Unterlagen

Mehr

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. XN Ar

BAUELEMENTE BAU Marktanalyse: Mehrscheiben-Isoliergläser Funktionsgläser und Multifunktionsgläser. XN Ar Typen- bzw. Markenbezeichnung SGG XN Kr SGG XN Ar SGG Climatop XN Kr SGG Climatop Max Kr SGG Climatop Lux SGG Relax SGG XN Leichtpflegeglas SGG XN Safe SGG XN Protect SGG Climatop XN 50/50 SGG XN 9/52

Mehr

IMB Glasgeländer BG015

IMB Glasgeländer BG015 IMB Glasgeländer BG015 Französischer Balkon aus Glas, absturzsichernde Verglasung Kategorie A Das IMB Glasgeländer-System BG015 ist ein französischer Balkon aus Glas für bodentiefe Fenster oder Fenster

Mehr

SWISSRAILING TWO SIDED

SWISSRAILING TWO SIDED Französischer Balkon aus Glas SWISSRAILING TWO SIDED Produktinformation Französischer Balkon aus Glas Glas Trösch GmbH Dr.-Ing. Hanno Sastré Reuthebogen 6-9 86720 Nördlingen 09081-216-423 h.sastre@glastroesch.de

Mehr

Warme Kante für Fenster und Fassade

Warme Kante für Fenster und Fassade Seite 1 von 7 Dipl.-Phys. ift Rosenheim Einfache Berücksichtigung im wärmetechnischen Nachweis 1 Einleitung Entsprechend der Produktnorm für Fenster EN 14351-1 [1] (Fassaden EN 13830 [2]) erfolgt die Berechnung

Mehr

EnEV 2009 und die Auswirkungen auf das Bauteil Fenster. Stand: 01. Oktober 2009

EnEV 2009 und die Auswirkungen auf das Bauteil Fenster. Stand: 01. Oktober 2009 EnEV 2009 und die Auswirkungen auf das Bauteil Fenster. Stand: 01. Oktober 2009 Uw-Wert: 2te Nachkommastelle vom Tisch Im Text der EnEV 2009 findet sich für das Referenzgebäude im Neubaufall ein U-Wert

Mehr

Leichte Isoliergläser Möglichkeiten & Grenzen

Leichte Isoliergläser Möglichkeiten & Grenzen Bundesverband Flachglas Möglichkeiten & Grenzen Hof / Fuschlsee, 08. März 2012 Dipl. - Ing. Markus Broich Marktzahlen Motivation Technische Eigenschaften Hof / Fuschlsee 08.03.12 2 1 Marktzahlen Motivation

Mehr

Versuchsbericht Pendelschlagversuch

Versuchsbericht Pendelschlagversuch Prüfstelle Inhalt: Projekt: Versuchsbericht Pendelschlagversuch Systemprüfung: Brüstungsverglasung Bellevue mit Bmax=3000mm Projektnummer: VT 12-0167 Bericht: VT 12-0167 - 09 Auftrag: Auftraggeber: Absturzsichernde

Mehr

EnEV Auswirkungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) auf Fenster, Türen, Fassaden und Verglasungen in Nichtwohngebäuden Seite 1 von 6

EnEV Auswirkungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) auf Fenster, Türen, Fassaden und Verglasungen in Nichtwohngebäuden Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 M.BP., Dipl.-Ing.(FH) Manuel Demel, Produktingenieur Bauphysik, ift Rosenheim Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Benitz-Wildenburg, Leiter PR & Kommunikation EnEV 2014 Auswirkungen der Energieeinsparverordnung

Mehr

Prüfbericht: S

Prüfbericht: S SCHÜCO-Aluminium-Systeme für Balkone und Balkongeländer Prüfbericht: S-137-05-2 SCHÜCO-Geländersystem G48 Pendelschlagversuche in Anlehnung an DIN EN 12600 und TRAV Projekt: S-137-05 Datum: 16. Juni 2005

Mehr

TI 015. Technische Information Verbundsicherheitsglas SIGLAPLUS SIGLAPLUS S

TI 015. Technische Information Verbundsicherheitsglas SIGLAPLUS SIGLAPLUS S TI 015 Technische Information Verbundsicherheitsglas S Verfasser: Susanne Reichert Stand: 08/2014 Allgemein und S sind Verbundsicherheitsgläser, deren Ionoplast- Zwischenlage aus dem Haus DuPont den erhöhten

Mehr

Energieeffiziente Verglasung- Möglichkeiten, Anforderungen und Umsetzung. Schweiker Schulung

Energieeffiziente Verglasung- Möglichkeiten, Anforderungen und Umsetzung. Schweiker Schulung Energieeffiziente Verglasung- Möglichkeiten, Anforderungen und Umsetzung Schweiker Schulung 04.03.2010 Die Saint-Gobain Deutsche Glas Führender Glasveredler auf dem deutschen Markt Das Saint-Gobain Isolierglas-Center

Mehr

TYP A 10 : Ganzglasgeländer für 10 mm Glasstärke Verankerung an einer durchlaufenden Bodenschiene Geprüft nach ift ROSENHEIM

TYP A 10 : Ganzglasgeländer für 10 mm Glasstärke Verankerung an einer durchlaufenden Bodenschiene Geprüft nach ift ROSENHEIM TYP A 10 : Ganzglasgeländer für 10 mm Glasstärke Verankerung an einer durchlaufenden Bodenschiene Geprüft nach ift ROSENHEIM TYP B : Ganzglasgeländer für 16 mm - 20 mm Glasstärke. Fußanker werden auf einer

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Konstruieren mit Glas Materialgerechtes Konstruieren Materialeigenschaften Konstruktive Grundlagen 17

Inhaltsverzeichnis. 1 Konstruieren mit Glas Materialgerechtes Konstruieren Materialeigenschaften Konstruktive Grundlagen 17 Inhaltsverzeichnis 1 Konstruieren mit Glas 11 1.1 Materialgerechtes Konstruieren 11 1.2 Materialeigenschaften 13 1.3 Konstruktive Grundlagen 17 2 Baurechtliche Grundlagen 23 2.1 Allgemeines 23 2.2 Bauprodukte

Mehr

Neue Entwicklungen der Normung im Glasbereich

Neue Entwicklungen der Normung im Glasbereich Neue Entwiclungen der Normung im Glasbereich 18. Otober 2012 Geralt Siebert Professur für Bauonstrution und Bauphysi Institut für Konstrutiven Ingenieurbau Universität der Bundeswehr München, www.unibw.de/i

Mehr

Französischer Balkon aus Glas. Glas Trösch GmbH Dr.-Ing. Hanno Sastré Reuthebogen Nördlingen

Französischer Balkon aus Glas. Glas Trösch GmbH Dr.-Ing. Hanno Sastré Reuthebogen Nördlingen Französischer Balkon aus Glas Glas Trösch GmbH Dr.-Ing. Hanno Sastré Reuthebogen 6-9 86720 Nördlingen 09081-216-423 h.sastre@glastroesch.de SWISSRAILING two sided Zwei Tragprofile, eine Verglasungseinheit

Mehr

Econtrol. Schaltbare (dimmbare) Verglasung

Econtrol. Schaltbare (dimmbare) Verglasung Econtrol Schaltbare (dimmbare) Verglasung Energieeffizienz + Verschattung in der Scheibe = Neue Freiräume bei der Gebäudekonzeption Foto: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Treitz, Stuttgart Folie 1 EControl in Funktion:

Mehr

Isolierverglasung und Wärmedämmglas

Isolierverglasung und Wärmedämmglas SCHOLLKONSEQUENT:KOMPETENT:TRANSPARENTGLAS Isolierverglasung und Wärmedämmglas Eine Isolierverglasung besteht aus mehreren Glasscheiben, die durch luft- oder edelgasgefüllte Zwischenräume getrennt, aber

Mehr

BF-Information 007 / Änderungsindex 0 - März U w -Wert Berechnung von Sprossenfenstern

BF-Information 007 / Änderungsindex 0 - März U w -Wert Berechnung von Sprossenfenstern Berechnung von Sprossenfenstern Uw -Wert Berechnung von Sprossenfenstern 1.0 Einleitung Nicht nur der Abstandhalter im Randverbund, auch Sprossen sind wärmetechnische Störstellen, die bei der Ermittlung

Mehr

Quo Vadis, Isolierglas? Pro und Contra 3-fach-Isolierglas im Wintergarten

Quo Vadis, Isolierglas? Pro und Contra 3-fach-Isolierglas im Wintergarten Quo Vadis, Isolierglas? Pro und Contra 3-fach-Isolierglas im Wintergarten Jahrestagung Fachverband Wohn-Wintergarten e.v. Pforzheim, 24./25. April 2008 Martin Reick Flachglas MarkenKreis GmbH, Gelsenkirchen

Mehr

Glas in aller Form. HERO Form

Glas in aller Form. HERO Form Glas in aller Form. HERO Form Neue Formen mit Hero-Form. Mit Hero-Form nimmt Glas neue Formen an. Gebogenes Glas ist aus der Architektur kaum wegzudenken. Es findet vielfältigen Einsatz. Als großformatige

Mehr

Geländerbau-Auszug. Willkommen in der Welt aus Glas.

Geländerbau-Auszug. Willkommen in der Welt aus Glas. Geländerbau-Auszug Bellevue Silencio Willkommen in der Welt aus Glas. Willkommen in der Welt aus Glas. "Französische Balkone" "Französische Balkone" liegen im Trend; sie sind Stil- und Designelement moderner

Mehr

Bellevue der französische Balkon

Bellevue der französische Balkon Bellevue der französische Balkon GLASSYSTEME.. schnell variabel sicher Französische Balkone von SWS Glassysteme Seien Sie auf der sicheren Seite! mit Allgemeinem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis und typenstatischer

Mehr

Mehrscheiben-Isolierglas

Mehrscheiben-Isolierglas Seite 1 von 5 Dipl.-Ing. (FH) ift Rosenheim Die erste Version eines Entwurfs einer EN 1279 erschien im Jahre 1994. Es waren die Prüfnormen pren 1279 Teil 2, 3 und 4, die damals die nationalen Regeln in

Mehr

Validierungsbericht. Nr Erstelldatum 5. November Sepp-Heindl-Str Rosenheim

Validierungsbericht. Nr Erstelldatum 5. November Sepp-Heindl-Str Rosenheim Nr. 410 42167 Erstelldatum 5. November 2009 Auftraggeber Sommer Informatik GmbH Sepp-Heindl-Str. 5 83026 Rosenheim Auftrag Validierung des Berechnungsprogramms WINSLT Professional Version 5.11 der Fa.

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nummer: P-12-001726-PR21-ift (AbP-H04-09-de-01) Gegenstand: Vorgefertigte absturzsichernde Verglasung nach DIN 18008 Teil 4 - Kategorie A, 2 seitig

Mehr

U w = 0,8 W/m² K. U g = 0,5 W/m² K

U w = 0,8 W/m² K. U g = 0,5 W/m² K Energiesparfenster 2009 U w = 0,8 W/m² K U g = 0,5 W/m² K Wärmeschutz zahlt sich aus Seit dem 01.07.2008 schreibt die Energieeinsparverordnung (EnEV) den Energiepass vor, der Ihr Haus energetisch beurteilt.

Mehr

Gebäude erneuern Energieverbrauch halbieren. Wie mit gezielten Massnahmen der Energieverbrauch im Einfamilienhaus auf die Hälfte reduziert wird

Gebäude erneuern Energieverbrauch halbieren. Wie mit gezielten Massnahmen der Energieverbrauch im Einfamilienhaus auf die Hälfte reduziert wird Gebäude erneuern Energieverbrauch halbieren Wie mit gezielten Massnahmen der Energieverbrauch im Einfamilienhaus auf die Hälfte reduziert wird Gebäude erneuern Energieverbrauch halbieren Impressum Projektbegleitung

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 11 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

Zukunft Isolierglas Vierfach dünn + vorgespannt Druck ganz entspannt und Vakuum? Prof. Dr. Franz Feldmeier Hochschule Rosenheim

Zukunft Isolierglas Vierfach dünn + vorgespannt Druck ganz entspannt und Vakuum? Prof. Dr. Franz Feldmeier Hochschule Rosenheim Zukunft Isolierglas Vierfach dünn + vorgespannt Druck ganz entspannt und Vakuum? Prof. Dr. Franz Feldmeier Hochschule Rosenheim Warum Glas? Glas ist transparent! Tageslicht Kontakt zu draußen solare Energiegewinne

Mehr

Neuigkeiten aus dem Glasbereich für den Wintergartenbau Fachtagung Wintergartenbau, , Dresden, Martin Reick

Neuigkeiten aus dem Glasbereich für den Wintergartenbau Fachtagung Wintergartenbau, , Dresden, Martin Reick Fachtagung Wintergartenbau, 13.11.2014, Dresden, Martin Reick 1 Inhalt EffizienzGlas DIN 18008 reloaded 2 Inhalt EffizienzGlas DIN 18008 reloaded 3 EffizienzGlas Einfachglas Zweischeibenisolierglas Dreischeibenisolierglas

Mehr

Glastausch lohnt sich

Glastausch lohnt sich Glastausch lohnt sich Der einfache Weg zu höherer Energieersparnis Wohlfühlen mit Glas 1. 2. 3. Jetzt Modernisieren Mit weniger Energie zu mehr Komfort Wenn die eigenen vier Wände nicht richtig isoliert

Mehr

Ausschreibungstexte der UNIGLAS

Ausschreibungstexte der UNIGLAS Ausschreibungstexte der UNIGLAS Besondere Vertragsbedingungen: Isolierglaselemente Die verwendeten und einzubauenden Isolierglaselemente müssen über das CE-Zeichen, sowie in Deutschland zusätzlich das

Mehr

EnEV- und KfW-Anforderungen

EnEV- und KfW-Anforderungen Projekt: EnEV-Anforderungen EnEV- und KfW-Anforderungen Jahres-Primärenergiebedarf q p [kwh/(m²a)] Transmissionswärmeverlust H t [W/(m²K)] Ist-Wert mod. Altbau EnEV-Neubau - 15 % - 30 % - 50 % Neubau %

Mehr

Knoff-hoff für die Fensterbranche

Knoff-hoff für die Fensterbranche Seite 1 von 6 ift Rosenheim Forschungsergebnisse zur Absturzsicherung Dreifachglas, zu Rollladenkästen, Emissionen aus Baustoffen und weiteren Projekten 1 Einleitung Auch in den vergangenen zwölf Monaten

Mehr

Inhalt. Grundlagen Fassadensysteme 705 U f. -Werte THERM + Aluminium 716 -Werte THERM + Holz 750 -Werte THERM + Stahl 768.

Inhalt. Grundlagen Fassadensysteme 705 U f. -Werte THERM + Aluminium 716 -Werte THERM + Holz 750 -Werte THERM + Stahl 768. Inhalt Grundlagen Fassadensysteme 705 -Werte THERM + Aluminium 716 -Werte THERM + Holz 750 -Werte THERM + Stahl 768 2011 703 704 2011 Grundlagen Fassadensysteme 1. Berechnung des U cw -Wertes nach DIN

Mehr

Was bringt das Zehntel beim U-Wert? Energetische Einflüsse am Bauteil Fenster

Was bringt das Zehntel beim U-Wert? Energetische Einflüsse am Bauteil Fenster Seite 2 von 10 Was bringt das Zehntel beim U-Wert? Energetische Einflüsse am Bauteil Fenster Anforderungen Mit dem Inkrafttreten der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) am 01. 09.2009, sind die wärmetechnischen

Mehr

1 Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand Anwendungsbereich... 3

1 Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand Anwendungsbereich... 3 Inhalt: 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 3 1.1 Gegenstand... 3 1.2 Anwendungsbereich... 3 2 Anforderungen an die Bauart... 3 2.1 Eigenschaften und Zusammensetzung... 3 2.2 Anzuwendende Prüfverfahren...

Mehr

Begehbare Verglasungen im Rahmen einer Zustimmung im Einzelfall

Begehbare Verglasungen im Rahmen einer Zustimmung im Einzelfall Merkblatt der Landesstelle für Bautechnik Begehbare Verglasungen im Rahmen einer Zustimmung im Einzelfall (Merkblatt G4 - Fassung 01.01.2015) REGIERUNGSPRÄSIDIUM TÜBINGEN LANDESSTELLE FÜR BAUTECHNIK -

Mehr

VORWORT PRODUKTKATALOG. Wir auch ausgefallene Sonderlösungen. Fragen Sie uns.

VORWORT PRODUKTKATALOG. Wir auch ausgefallene Sonderlösungen. Fragen Sie uns. PRODUKTKATALOG VORWORT PRODUKTKATALOG Der Inhalt dieses Lieferprogramms wurde nach bestem Wissen erstellt. Rechtliche Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden. Mit dem Erscheinen dieser Ausgabe

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 13 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

Glasbau-Praxis. Konstruktion und Bemessung. ~uwerk

Glasbau-Praxis. Konstruktion und Bemessung. ~uwerk Prof. Dr.-Ing. Bernhard Weller Dipl.-Ing. Felix Nicklisch Dipl.-Ing. Sebastian Thieme Dipl.-Ing. Thorsten Weimar Glasbau-Praxis Konstruktion und Bemessung Vertikal- und Überkopfverglasungen Absturzsichernde

Mehr

Auswirkungen der EnEV 2009 / 2012 auf die Bauausführung und Energieeffizienz von Gebäuden. Andreas Behne Stand April 2010

Auswirkungen der EnEV 2009 / 2012 auf die Bauausführung und Energieeffizienz von Gebäuden. Andreas Behne Stand April 2010 Auswirkungen der EnEV 2009 / 2012 auf die Bauausführung und Energieeffizienz von Gebäuden Andreas Behne Stand April 2010 Grundsätzliches zur EnEV 2009 Engergieeffizienz und Energieeinsparung sind unsere

Mehr

Die EnEV Gültig ab

Die EnEV Gültig ab Die EnEV 2009 Gültig ab 01.10.2009 BE Bauelemente GmbH 02.07.2009 Hoher Energieverbrauc h Hoher CO2 -Ausstoß Klimawandel Treibhauseffek t 02.07.2009 BE Bauelemente GmbH 2 Inhalt EnEV 2007 / 2009 Stand

Mehr

STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM

STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM 1413443 Tragwerksplaner: Ingenieurbüro Dr. Siebert Büro für Bauwesen Gotthelfstraße 24 81677 München München, November 2013 Bearbeiter: Dr.-Ing. Barbara Siebert SCHUTZVERMERK

Mehr

6. Zusammenfassung und Anmerkungen

6. Zusammenfassung und Anmerkungen 6. Zusammenfassung und Anmerkungen 6.1 Allgemeines Seite 65 In der vorliegenden Typenstatik wurde das System Crosilux 2.0 statisch bemessen. Die Berechnung umfasst die Verglasung, die Unterkonstruktion

Mehr

Ruth Kasper. Kirsten Pieplow. Markus Feldmann. Beispiele. zur Bemessung von. Glasbauteilen nach DIN 18008

Ruth Kasper. Kirsten Pieplow. Markus Feldmann. Beispiele. zur Bemessung von. Glasbauteilen nach DIN 18008 Ruth Kasper Kirsten Pieplow Markus Feldmann Beispiele zur Bemessung von Glasbauteilen nach DIN 18008 V Seiten Vorwort XIII Teil A: Einleitung AI DIN 18008 Bemessungs und Konstruktionsregeln 1 Al.l Allgemeines

Mehr

Moderne Funktionsgläser im Fenster- und Fassadenbau

Moderne Funktionsgläser im Fenster- und Fassadenbau Seite 1 von 6 ift Rosenheim Moderne Funktionsgläser im Fenster- und Fassadenbau Hochwertige Gläser richtig planen und verarbeiten 1 Einleitung Mit der Ölkrise in den 70er Jahren und der Einführung der

Mehr

3.1 Bauaufsichtliche Regelungen (Technische Regeln) [11], [12]

3.1 Bauaufsichtliche Regelungen (Technische Regeln) [11], [12] HFT Stuttgart Diplomarbeit : Markus Rathgeb Seite 3.1 3 Normen und Vorschläge zur Bemessung von VSG Für die wirtschaftliche Bemessung von Verbundsicherheitsglas wäre ein Ansatz der Verbund- Wirkung (Schubverbund)

Mehr

BEISPIEL 1: Hinterlüftete Blechfassade. BEISPIEL 2: Treppenhaus: Brüstungsscheiben inkl. Unterkonstruktion. Hier: Befestigung der Bleche in der Ecke

BEISPIEL 1: Hinterlüftete Blechfassade. BEISPIEL 2: Treppenhaus: Brüstungsscheiben inkl. Unterkonstruktion. Hier: Befestigung der Bleche in der Ecke BEISPIEL 1: Hinterlüftete Blechfassade Hier: Befestigung der Bleche in der Ecke Erbrachte Leistungen: Prüffähige Statik der Unterkonstruktion (Normalbereiche, Eckbereiche) BEISPIEL 2: Treppenhaus: Brüstungsscheiben

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 11 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

CLIP-IN SILENCE. Technisches Datenblatt

CLIP-IN SILENCE. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Inhalt 1. Beschreibung... 3 2. Glasarten... 4 3. Türen... 5 4. Verbindungsprofile... 6 5. Boden Wand Deckenanschlussprofile... 7 6. Schalldämmung... 8 7. CLIP-IN (SILENCE) als absturzsichernde

Mehr

EXCEL Rechner zur praktischen Bemessung von Glasscheiben nach der Theorie von HESS. Handbuch. von Peter Kasper

EXCEL Rechner zur praktischen Bemessung von Glasscheiben nach der Theorie von HESS. Handbuch. von Peter Kasper EXCEL Rechner zur praktischen Bemessung von Glasscheiben nach der Theorie von HESS Handbuch von Peter Kasper W 1 Einfachverglasung, senkrechter Einbau DW 1 Einfachverglasung, geneigter Einbau W 2 Zweifachisolierverglasung,

Mehr

Vakuumisolierglas Eine Alternative zum Dreifachglas? Stand der Entwicklung und der Verfügbarkeit

Vakuumisolierglas Eine Alternative zum Dreifachglas? Stand der Entwicklung und der Verfügbarkeit Dipl.-Ing. Projektkoordinator ProVIG, Glaser FMB GmbH & Co. KG, Beverungen Stand der Entwicklung und der Verfügbarkeit 1 Einleitung Glas und Fenster gehören zu den wichtigsten Bauteilen in der Architektur,

Mehr

ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO

ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO SANCO SILVERSTAR TRIII E Das neue 3-fach Isolierglas: 1 2 3 energieeffizient komfortabel klimafreundlich www.sanco.de 2 Energieeffizientes Bauen und Moder ist ein 3-fach

Mehr