GS1 Datenträger und Symbologien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GS1 Datenträger und Symbologien"

Transkript

1 Übersicht GS1 Datenträger und Symbologien Oktober 2009 ZUSAMMENGESTELLT VON Kurt Bögli KB Consult Bergwiesenstrasse 23 CH-8484 Weisslingen Tel

2 INHALTSVERZEICHNIS 1 GS1 DATENTRÄGER EAN/UPC GS Fragen zum GS Wann macht der Einsatz des GS1-128 Standards Sinn? Muss ich GS1 Systemteilnehmer sein, um den GS1-128 Strichcode verwenden zu können? Wo liegt der Unterschied zwischen GS1-128 und dem Code 128? Was ist ein Application Identifier (AI) und wo liegen die Hauptvorteile des Application Identifier Standards? Welche Reihenfolge ist bei der Verkettung von Datenelementen zu wählen? Wie hoch ist der Anpassungsaufwand bei der Software, damit die gescannten Daten weiterverarbeitet werden können? Kann ein Application Identifier (AI) beliebig oft auf einer logistischen Einheit oder Handelseinheit verwendet werden? Wird der GS1-128 Strichcode den EAN-Strichcode eines Tages ersetzen? Meine Druckersoftware erlaubt nur die Wahl eines bestimmten Zeichensatzes innerhalb des GS1-128 bzw. Code 128 (A, B oder C). Welchen soll ich wählen? Was ist zu tun, wenn das Nummernkontingent von 9 Stellen plus Erweiterungsziffer beim Generieren der SSCCs (Serial Shipping Container Code) ausgeschöpft ist? Kann man anhand der in der im SSCC enthaltenen GS1 Basisnummer den Versender einer logistischen Einheit ermitteln? Mit welchem standardisierten Datenformat kann ich den SSCC in der elektronischen Kommunikation übermitteln? An welcher Stelle einer Seite sollte der Strichcode bzw. das Etikett auf den Paletten angebracht werden? Was ist, wenn eine Handelseinheit gleichzeitig auch eine Verbrauchereinheit ist, für die ja abweichende Anbringungs-empfehlungen existieren? Macht die Einführung von Transportetiketten ohne gleichzeitige Einführung des elektronischen Datenaustausches (EDI) überhaupt Sinn? Können auf dem Etikett auch Informationen untergebracht werden, die rein unternehmensinterne Bedeutung haben? Ist die Nutzung von Transpondern als Datenträger der Etikettendaten heute schon praktikabel bzw. sollte man mit der Einführung warten, bis die Transpondertechnologie einen entsprechenden Reifegrad erreicht hat? Wer überprüft mein GS1-128 (EAN 128) Strichcodeetikett? Können handelsübliche Scanner den GS1-128 überhaupt lesen? Wie gross oder klein darf ein GS1-128 Symbol sein? Müssen die Klammern um die Application Identifier (AI) bei einem GS1-128 Symbol auch verschlüsselt werden? Können beliebig viele Datenelemente durch die Verkettungstechnik miteinander verknüpft werden? Wie erkennt der Scanner, dass noch weitere Strichcodes einzulesen sind, wenn die Informationen in mehr als einem GS1-128 Strichcode abgebildet werden? Warum wird die komfortable Lösung zur Identifikation mengenvariabler Handelseinheiten nicht auch auf variable Verbrauchereinheiten ausgedehnt? Ist der SSCC (Serial Shipping Container Code) eine zusätzliche Symbologie zum GS1-128? Wie setzt sich der SSCC zusammen? Die in meinem Anwendungsprogramm erzeugte Packstücknummer entspricht nicht dem Format des SSCC Wie kann ich beide Systeme miteinander in Einklang bringen? SSCC (Serial Shipping Container Code) Individuelle logistische Einheit Die Struktur des SSCC GS1 DATABAR GTIN (Global Trade Item Number ) GS1 Identifikation und Kennzeichnung von Handelseinheiten Die Struktur der GTIN zusammengestellt von 2 / 39

3 Bedeutung des Indikators bei der GTIN-14: GTIN-Vergaberegeln: Einführungszeitplan Anwendungsbereiche Mengenvariable Produkte Lose Produkte Sehr kleine Produkte Coupons Ausprägungen und Technische Eigenschaften...18 Ausprägungen des GS1 DataBar: ITF GS1 DATA MATRIX CC - COMPOSITE COMPONENT GS1 DATABAR SYMBOLOGY GS1 DATABAR FEATURES ÜBERSICHT / ANWENDUNG: DIE GS1 DATABAR SYMBOLOGIE ANWENDUNGSEMPFEHLUNG ANWENDUNGEN GS1 DATABAR ERMÖGLICH EINE VIELZAHL VON ZUSATZINFORMATIONEN DIE GS1 DATABAR SYMBOLOGIE BESTEHT AUS DREI GRUPPEN Strichcodierung am Beispiel EAN 13 (EAN 13) Strichcodierung am Beispiel DataBar GS1 DATABAR SPEZIFIKATIONEN GS1 DataBar Omnidirektional Spezifikation GS1 DataBar Verschlüsselung GS1 DataBar Stacked Omnidirectional Spezifikation GS1 DataBar Expanded Spezifikation GS1 DataBar Expanded Stacked Spezifikation GS1 DataBar Truncated Spezifikation GS1 DataBar Limited Spezifikation GS1 DataBar Stacked Spezifikationen KENNZEICHNUNG VON KLEINSTPRODUKTEN IM GESUNDHEITSWESEN GS1 DATABAR QUALITÄTSPARAMETER GS1 DATABAR SYMBOLKLASSEN NACH ISO / IEC zusammengestellt von 3 / 39

4 1 GS1 Datenträger Ein Datenträger stellt Informationen in einer maschinenlesbaren Form dar. GS1 stellt eine Reihe von Datenträgern (Strichcodesymbologien, 2D Codes, RFID Tags) zur Verfügung die sich durch ihre Eigenschaften und Einsatzgebiete unterscheiden. Das GS1 System nutzt die in der Folge beschriebenen Datenträger:! EAN/UPC! GS1-128! ITF-14! GS1 DataBar! GS1 DataMatrix! Composite Code (CC) Zu den GS1 Datenträgern zählen ebenso EPC-konforme Transponder. EAN/UPC - hierzu zählen EAN-13, EAN-8, UPC-A, UPC-E - ist eine omnidirektional lesbare Strichcodesymbologie. Sie ist zur Kennzeichnung jener Artikel zu verwenden, die an den Kassen des Einzelhandels gelesen werden und gibt die Artikelnummer wieder. GS1-128 Der GS1-128 Strichcode ist eine sichere Strichcodesymbologie, die für die Verschlüsselung von über die reine Identifikation hinausgehenden Daten geeignet ist. Sie bedient sich dabei des Application Identifier (AI) Standards. Die Nutzung ist insbesondere im logistischen Bereich angesiedelt. Am häufigsten werden GS1- Identifikationsnummern wie die GTIN (Global Trade Item Number) mit Hilfe dieser Strichcodesymbologie dargestellt. GS1 DataBar GS1 DataBar (vorm. RSS - Reduced Space Symbology) - steht ab 2010 bilateral, ab 2014 in einer offenen Anwendungsumgebung als Ergänzung zu den EAN/UPC Strichcodes zur Auszeichnung von Handelseinheiten zur Verfügung. Diese Strichcodesymbologie benötigt weniger Platz als der EAN/UPC bzw. kann der GS1 DataBar neben der GTIN (Global Trade Item Number) auch Zusatzinformationen abbilden. ITF-14 ITF-14 Strichcodesymbologie zur Verschlüsselung von GTIN's (Artikelnummern) auf Handelseinheiten die nicht die Kassensysteme des Einzelhandels passieren. Der ITF-14 kann direkt auf Kartons gedruckt werden zusammengestellt von 4 / 39

5 GS1 Data Matrix Diese Symbologie ist eine unabhängige 2-dimensionale Matrixsymbologie, die aus quadratischen Modulen besteht, welche innerhalb eines einfassenden Suchmusters angeordnet sind. Composite Component Code (CC) Die Composite Symbology enthält in einem Symbol sowohl ein lineares GS1 Symbol als auch eine zweidimensionale Komponente. Die lineare Komponente verschlüsselt die Primäridentifikation des Artikels. Die angrenzende zweidimensionale Komponente verschlüsselt zusätzliche Informationen, wie Los- oder Chargennummer und das Verfallsdatum. Es ist noch nicht sicher ob GS1 diese Symbologie je zur Benutzung empfehlen wird. UCC/EAN Composite Symbol mit PDF 417 Inhalt: 38 Zeichen 2009 zusammengestellt von 5 / 39

6 1.1 EAN/UPC - hierzu zählen EAN-13, EAN-8, UPC-A, UPC-E - ist eine omnidirektional lesbare Strichcodesymbologie. Sie ist zur Kennzeichnung jener Artikel zu verwenden, die an den Datenkassen des klassischen Einzelhandels gelesen werden und gibt die Artikelnummer wieder. Die EAN/UPC Symbologie umfasst 4 Strichcodesymbolformate: EAN-13 (Verschlüsselung GTIN-13) EAN-8 (Verschlüsselung GTIN-8) UPC-A (Verschlüsselung GTIN-12) UPC-E (Verschlüsselung GTIN-12) Die Symbolformate EAN-13, UPC-A und UPC-E können durch ein Zusatzsymbol ergänzt werden. Die EAN/UPC Symbole bestehen aus einer Serie von parallelen dunklen Strichen unterschiedlicher Breite auf hellem Grund. Zu jedem Symbol gehört eine Klarschriftzeile, die die im Strichcode verschlüsselte EAN- bzw. UPC-Artikelnummer beinhaltet, jedoch selbst nicht für die maschinelle Lesung bestimmt ist. Im Symbol können 13 (EAN-13) bzw. 8 (EAN-8) numerische Zeichen (die Zeichen 0 bis 9) als sogenannte Nutzdatenzeichen verschlüsselt werden. Das EAN-13 Symbol umfasst jedoch nur 12 Symbolzeichen. Das Symbol besteht aus zwei Hälften mit jeweils 6 (EAN-13) oder 4 (EAN-8) Symbolzeichen sowie je einem Randzeichen und einem in der Mitte befindlichen Trennzeichen (sog. Hilfszeichen). Die 1. Stelle der EAN-13 Artikelnummer also das dreizehnte numerische Symbolzeichen - ist durch eine zusätzliche Verschlüsselung (Paritätenwechsel) in der linken Symbolhälfte dargestellt. Die Lesestationen erkennen beide Symbolhälften getrennt voneinander. Die Symbolhälften sind in der Nominalgrösse jeweils höher als breit, damit das Symbol auch im ungünstigsten Fall (45 Winkel zur Bewegungsrichtung) bei gleichzeitiger Bewegung des Symbols erkannt werden kann. Dadurch ist eine richtungs- und lageunabhängige (oder auch omni-direktionale) Lesung an der Einzelhandelskasse möglich. Nebenstehend ist die Erkennung einer Symbolhälfte schematisch dargestellt: 2009 zusammengestellt von 6 / 39

7 Die Ziffernfolge der Nutzzeichen enthält immer eine vorgeschriebene Prüfziffer. Die Grösse der Symbole lässt sich entsprechend der Druck- und Papierqualität verändern, um das Symbol einerseits so klein wie möglich halten zu können und andererseits die Lesesicherheit nicht zu beeinträchtigen. Die Technik der Lesegeräte (Laserstrahlen) erlaubt es, neben schwarz auf weiss eine Vielzahl von Farben zu verwenden. Es ist jedoch auf ausreichenden Kontrast zwischen den einzelnen Strichen (Balken) und Zwischenräumen zu achten.zur Zeit werden im GS1 System vorwiegend Strichcodes als Datenträger verwendet. Die Nutzung anderer Arten von Datenträgern ist jedoch schon heute in Vorbereitung, beispielsweise die RFID - Radiofrequenztechnik zusammengestellt von 7 / 39

8 1.2 GS1-128 Der GS1-128 Strichcode ist eine sichere Strichcodesymbologie, die für die Verschlüsselung von über die reine Identifikation hinausgehenden Daten geeignet ist. Sie bedient sich dabei des Application Identifier (AI) Standards. Die Nutzung ist insbesondere im logistischen Bereich angesiedelt. Am häufigsten werden GS1-Identifikationsnummern wie die GTIN (Global Trade Item Number) mit Hilfe dieser Strichcodesymbologie dargestellt. Auf Transporteinheiten, wie beispielsweise Paletten, stellt der SSCC (Serial Shipping Container Code) die einzig verpflichtende (in der GS1-128 Strichcodesymbologie zu verschlüsselnde) Angabe dar. Der GS1-128 ist in seiner Eigenschaft als Strichcode ein Subset der Code 128 Strichcodesymbologie und besitzt daher auch alle seine Vorteile. Der Unterschied liegt in einem zweiten Startzeichen, dessen Nutzung exklusiv den GS1 Systemteilnehmern zur Verfügung steht, wodurch die zwei Codetypen eindeutig voneinander abgrenzbar sind. Der GS1-128 ist: Vollständig mehr als alle ASCII Zeichen sind durch drei verschiedene Zeichensätze (A, B und C) darstellbar: alphanumerische Gross- und Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Zahlenpaare. Verlässlich Selbstprüfung der einzelnen Zeichen, da die Balken und Lücken bestimmte Eigenschaften aufweisen. Am Ende ist zusätzlich ein Symbolprüfzeichen verschlüsselt, wodurch sich die Richtigkeit der gescannten Daten in ihrer Gesamtheit überprüfen lässt. Kompakt doppelte Zeichendichte, durch die Darstellungsmöglichkeit von je zwei Ziffern in nur einem Strichcodesymbol und die Verkettungsmöglichkeit von unterschiedlichen Dateninhalten in nur einem Symbol. Die GS1-128 Strichcodes beinhalten immer an der zweiten Stelle hinter dem Startzeichen des Strichcodes ein spezielles Nichtdatenzeichen (Funktionszeichen 1/ FNC1). Dadurch unterscheiden der Scanner und die Datenverarbeitungssoftware automatisch zwischen dem GS1-128 und anderen Strichcodesymbolen. Dies führt zu folgendem Aufbau der GS1-128 Strichcodes: Start A, B oder C: legt den Zeichensatz fest, der die Verschlüsselung der weiteren Daten zugrunde liegt. D: Datenelement Symbol PZ: Symbolprüfzeichen Stopp: Stoppzeichen Durch die Verkettungstechnik ist es möglich in einem GS1-128 Strichcodesymbol mehrere Datenfelder miteinander zu verketten, wodurch dann folgender prinzipieller Aufbau entsteht (Darstellung ohne Hellfelder): n: Gesamtanzahl der Datenelemente 2009 zusammengestellt von 8 / 39

9 In der Praxis sieht dann beispielhaft ein GS1-128 Strichcodesymbol so aus: (AI) GTIN der Handelseinheit (AI) Nettogewicht (AI) Chargennummer Das Werkzeug zur Darstellung und Verkettung verschiedener Datenelemente im GS1-128 ist der Application Identifier (AI) Standard. Erst er garantiert, dass keine aufwendigen bilateralen Absprachen nötig sind und alle Anwender eine eindeutig definierte Sprache sprechen. Alle Datenelemente bestehen aus einem entsprechenden AI und einem Datenfeld. Mehr zum Application Identifier Standard Weitere Information zum Thema GS1-128 finden Sie in unseren Barcodebuch (Bezug über KB Consult) in den GS1 Spezifikationen Fragen zum GS Wann macht der Einsatz des GS1-128 Standards Sinn? Die Warenverfolgung von logistischen Einheiten ist eine der Hauptanwendungen des GS1-128 Standards, es existieren aber noch eine Reihe weiterer Einsatzgebiete innerhalb der Versorgungskette, wie z.b. Identifikation von Handelseinheiten, Verschlüsselung von Zusatzinformationen zu einer Primäridentifikation, z.b. Chargennummer, Herstellungsdatum, Verfallsdatum, Rückverfolgung von Mehrwegverpackungen etc Muss ich GS1 Systemteilnehmer sein, um den GS1-128 Strichcode verwenden zu können? Die Mitgliedschaft bei GS1 ist notwendig, wenn eine der GS1 Identifikationsnummern verwendet wird, d. h. GTINs, GLNs, SSCCs etc. eigenverantwortlich generiert werden. Eine Mitgliedschaft erscheint darüber hinaus sinnvoll, da Sie so unmittelbar am Informationsaustausch innerhalb der EAN-Anwenderschaft teilnehmen und das nationale sowie internationale Entwicklungsgeschehen aktiv beeinflussen können Wo liegt der Unterschied zwischen GS1-128 und dem Code 128? Der Code 128 beinhaltet keinen Application Identifier Standard und ist insofern lediglich eine von vielen Symbologien. Das FNC 1 -Zeichen (Steuerzeichen) nach dem Startzeichen zeigt dem Scanner, dass es sich beim gelesenen Symbol um ein GS1-128 Symbol handelt zusammengestellt von 9 / 39

10 Was ist ein Application Identifier (AI) und wo liegen die Hauptvorteile des Application Identifier Standards? Ein AI ist eine standardisierte Ziffernkombination bestehend aus 2-4 Stellen, die vor ein Datenfeld gestellt wird. Der AI definiert dieses Datenfeld hinsichtlich Format (Feld fixer oder variabler Länge, numerisch oder alphanumerisch) und Inhalt (was wird verschlüsselt: bspw. eine GS1 Identifikationsnummer) eindeutig. Der Hauptnutzen liegt in der Kombination einer sicheren Strichcode Symbologie (GS1-128 ) mit standardisierten Dateninhalten (Application Identifier Standard), welche eine unternehmensübergreifende Nutzung ohne grössere bilaterale Absprachen erst ermöglicht Welche Reihenfolge ist bei der Verkettung von Datenelementen zu wählen? Grundsätzlich kann die Reihenfolge bei der Verkettung von Datenelementen frei bestimmt werden. Die korrekte Abgrenzung der Datenelemente variabler Länge ist jedoch vorzunehmen. Die Länge des GS1-128 Symbols kann optimiert werden, wenn Datenelemente variabler Länge an das Ende des Symbols gesetzt werden Wie hoch ist der Anpassungsaufwand bei der Software, damit die gescannten Daten weiterverarbeitet werden können? In einigen Standardsoftware-Paketen sind laut Herstellerauskunft Schnittstellen für die Verarbeitung von GS1-128 Daten vorgesehen. Wenden Sie sich bei Verwendung von Standardsoftware an den Anbieter, um Details zu klären. Je individueller die Inhouse-Software gestaltet ist, desto sicherer ist es, dass Anpassungsaufwand existiert. Setzen Sie sich mit Ihrem Software-Dienstleister zusammen und sprechen Sie ihre Anforderungen und die dafür notwendigen Anpassungen durch. Danach lassen sich die evtl. zu erwartenden Kosten abschätzen Kann ein Application Identifier (AI) beliebig oft auf einer logistischen Einheit oder Handelseinheit verwendet werden? Aus Gründen der Sicherheit (Gefahr der Mehrfachbuchung) wird empfohlen, ein Datenelement nur einmal pro Seite der zu kennzeichnenden Einheit anzugeben (auf verschiedenen Seiten einer Einheit, jedoch nur mit jeweils gleichem Inhalt) Wird der GS1-128 Strichcode den EAN-Strichcode eines Tages ersetzen? Nein. Der GS1-128 Strichcode wurde als Antwort auf spezifische Anwendungsanforderungen entwickelt. Er stellt eine Ergänzung der GS1 Standards dar. Der GS1-128 kann nicht an der Einzelhandelskasse gelesen werden und weist auch keine omnidirektionale (richtungs- und lageunabhängige) Lesbarkeit auf Meine Druckersoftware erlaubt nur die Wahl eines bestimmten Zeichensatzes innerhalb des GS1-128 bzw. Code 128 (A, B oder C). Welchen soll ich wählen? Bei einer ungeraden Anzahl von Ziffern oder bei alphanumerischen Zeichen ist die Nutzung nur eines Zeichensatzes suboptimal. Die Wahl der optimalen Zeichensatzfolge ( kürzestmöglicher Strichcode) inkl. der Start-, Code- und Umschalt-Zeichen sollte von der Drucksoftware automatisch vorgenommen werden. Darüber hinaus sollten entsprechende Softwarepakete den Druck des FNC 1-Zeichens am Anfang des Symbols sowie als Trennzeichen bei der Verknüpfung von Dateninhalten variabler Länge vorsehen. Ist die Druckersoftware zu all dem nicht in der Lage, erhöht sich Ihr manueller bzw. programmiertechnischer Aufwand. Es ist zu prüfen, ob die Anschaffung einer entsprechend leistungsfähigen Software 2009 zusammengestellt von 10 / 39

11 letztendlich nicht doch günstiger ausfällt. Bei Verschlüsselung rein numerischer Daten, sollte Zeichensatz C gewählt werden Was ist zu tun, wenn das Nummernkontingent von 9 Stellen plus Erweiterungsziffer beim Generieren der SSCCs (Serial Shipping Container Code) ausgeschöpft ist? Zunächst ist zu prüfen, ob die bereits vergebenen SSCCs in der Zwischenzeit eventuell wieder "frei" sind, d.h. nicht mehr physisch auf den Versandeinheiten oder in den Datenbanken von Bedeutung sind. Ist dies der Fall, können die Nummern wieder verwendet werden. Kommt es trotzdem zu einem Engpass, kann bei GS1 eine weitere Basisnummer zur Vergrösserung des Nummernvorrats beantragt werden Kann man anhand der in der im SSCC enthaltenen GS1 Basisnummer den Versender einer logistischen Einheit ermitteln? Nein! Jeder Teilnehmer am GS1 System innerhalb der logistischen Kette ist berechtigt, Versandeinheiten vor der Weitergabe mit SSCC und zugehöriger Strichcodierung auszustatten, sofern dies auf der Vorstufe noch nicht geschehen ist. Existiert bereits ein SSCC für ein Packstück, muss dieser übernommen werden Mit welchem standardisierten Datenformat kann ich den SSCC in der elektronischen Kommunikation übermitteln? So, wie der Datenbezeichnerstandard zur Übermittlung des SSCC im Strichcode festgelegt wurde, ist der EANCOM -Standard zur elektronischen Übertragung im EDIFACT-Format vorgesehen An welcher Stelle einer Seite sollte der Strichcode bzw. das Etikett auf den Paletten angebracht werden? Transportetiketten müssen auf Paletten/Einheiten, die höher als 1 Meter sind, mindestens 5 cm vom Rand entfernt angebracht sein. Vertikal gilt: Der Strichcodeteil des Etiketts (genau: der SSCC-beinhaltende GS1-128 ) muss sich zwischen 400 und 800 mm über dem Boden befinden. In der Praxis applizieren häufig automatische Etikettiermaschinen zwei Etiketten an der Stirn- sowie der rechts davon liegenden Längsseite (unter Berücksichtigung der nicht bedruckbaren 5 cm) über die Ecke Was ist, wenn eine Handelseinheit gleichzeitig auch eine Verbrauchereinheit ist, für die ja abweichende Anbringungs-empfehlungen existieren? In diesem Fall haben die Anbringungsregeln für Handelseinheiten Vorrang vor den Anbringungsregeln für Verbrauchereinheiten, die im GS1 Handbuch "Das globale Identifikationssystem" beschrieben werden Macht die Einführung von Transportetiketten ohne gleichzeitige Einführung des elektronischen Datenaustausches (EDI) überhaupt Sinn? Ja! Für den Hersteller hat das GS1-128 Transportetikett nicht nur die Funktion einer Brücke zu EDI. Über den SSCC kann auf die Versandeinheit in den internen Prozessen und Datenbanken eindeutig referenziert werden. Der Logistikdienstleister kann den SSCC gleich als Packstück-ID verwenden. Der Empfänger der Ware hat natürlich den grössten Nutzen bei gleichzeitiger Einführung von EDI (elektronisches Lieferavis). Der SSCC kann als bereits vorhandene Paletten-ID dienen. Die durchgängige Verwendung des SSCC auf allen Stufen gewährleistet eine einfache und lückenlose Traceability der Waren zusammengestellt von 11 / 39

12 Können auf dem Etikett auch Informationen untergebracht werden, die rein unternehmensinterne Bedeutung haben? Ja, unternehmensinterne (Steuerungs)Informationen können mittels der eigens dafür reservierten AI s der 90er -Reihe auf dem GS1-128 Etikett untergebracht werden Ist die Nutzung von Transpondern als Datenträger der Etikettendaten heute schon praktikabel bzw. sollte man mit der Einführung warten, bis die Transpondertechnologie einen entsprechenden Reifegrad erreicht hat? Die Transpondertechnologie ist eine ergänzende (nicht verdrängende) Technologie zur Strichcodetechnik. Diese Erkenntnis erwächst aus der Einschätzung, dass die Strichcodetechnik in den meisten Bereichen auch weiterhin die kostengünstigste und praktikabelste Lösung sein wird. Dort, wo herkömmliche Strichcodetechnik nicht (oder nur schwer) einsetzbar ist, bieten Transponder möglicherweise eine Alternative. Dabei ist zu beachten, dass die notwendige Standardisierung in der Transpondertechnologie und damit der entsprechende Anwendungsschutz noch nicht vollständig gegeben ist. Die Verwendung von Transpondern als Informationsträger bedeutet derzeit noch einen sehr hohen bilateralen Abstimmungsaufwand. Die Entwicklungsgremien von GS1 und GS1 US (vormals UCC - Uniform Code Council) sind dabei, die noch bestehende Standardisierungslücke in diesem Bereich zu schliessen Wer überprüft mein GS1-128 (EAN 128) Strichcodeetikett? Probeetiketten (Originale) werden von GS1 Austria gerne überprüft. Diese werden einer Inhalts- und Qualitätsprüfung unterzogen. Österreichische Teilnehmer am GS1 System bezahlen für die Erstellung von Prüfprotokollen und Testergebnissen erst ab der dritten Prüfung pro Monat den vergünstigten Tarif EUR 10,- pro Prüfung. Unternehmen, die keine GLN besitzen, zahlen ab der ersten Prüfung den Normaltarif EUR 20,- pro Prüfung Können handelsübliche Scanner den GS1-128 überhaupt lesen? Ja. Mittlerweile sind alle marktüblichen Lesegeräte in der Lage, GS1-128 Strichcodes korrekt zu verarbeiten. Ein Unternehmen, welches die GS1-128 Strichcodetechnik nutzen möchte, muss lediglich die Schnittstelle zu den Inhouse-EDV-Anwendung entsprechend um- /einstellen Wie gross oder klein darf ein GS1-128 Symbol sein? Die Breite dieser Symbole hängt vom Vergrösserungsfaktor und vom Dateninhalt ab. Bei der Nominalgrösse von 100% ist ein Modul (das kleinste/schmalste Element) 1 mm breit. Ausgehend davon kann man das Symbol unter bestimmten Voraussetzungen bis auf minimal 25% verkleinern (kleinste Balkenbreite 0,25mm). Empfohlen ist als Zielvergrösserung für eine breite Anwendung 50%. Die Balkenhöhe sollte 32 mm nicht unterschreiten, ist aber von der entsprechenden Anwendung abhängig Müssen die Klammern um die Application Identifier (AI) bei einem GS1-128 Symbol auch verschlüsselt werden? Nein. Die Klammern um die AI's dienen lediglich der leichteren Lesbarkeit der Klartextzeile: zur Unterscheidung zwischen Application Identiefern und Datenfeldern. In codierter Form ist das nicht notwendig, da jedes Computerprogramm für die Decodierung des GS1-128 die Länge der einzelnen Datenfelder kennt zusammengestellt von 12 / 39

13 Können beliebig viele Datenelemente durch die Verkettungstechnik miteinander verknüpft werden? Nein. Für den GS1-128 Strichcode ist eine Maximallänge definiert, die den gängigen Etikettenformaten sowie den Scannerbeschaffenheiten Rechnung trägt (s. Kapitel 5.3 der allgemeinen GS1 Spezifikationen) Wie erkennt der Scanner, dass noch weitere Strichcodes einzulesen sind, wenn die Informationen in mehr als einem GS1-128 Strichcode abgebildet werden? Im GS1-128 Strichcode selbst ist kein Hinweis verschlüsselt, dass noch weitere Symbole einzulesen sind. Schliesslich können die für die jeweilige Verarbeitung notwendigen Datenelemente bei jedem Anwender in der logistischen Kette differieren. Die Vollständigkeitskontrolle der eingelesenen Informationen ist durch den Vergleich mit der Tabelle der Application Identifier (Anwendungssoftware) möglich und hängt von der jeweiligen Transaktion ab Warum wird die komfortable Lösung zur Identifikation mengenvariabler Handelseinheiten nicht auch auf variable Verbrauchereinheiten ausgedehnt? Verbrauchereinheiten müssen von den Einzelhandelskassensystemen möglichst zügig gelesen werden können. Dies macht ihre omnidirektionale (richtungs- und lageunabhängige) Lesbarkeit notwendig. Der für vorwiegend logistische Anwendungen entwickelte GS1-128 Strichcode ist allerdings nur bidirektional (d.h. richtungsabhängig) lesbar. Im Rahmen der neuen Strichcodesymbologie GS1 DataBar werden auch für dieses Thema Lösungen auf Grundlage des Application Identifier Konzepts entwickelt Ist der SSCC (Serial Shipping Container Code) eine zusätzliche Symbologie zum GS1-128? Nein. Der SSCC (Deutschland: NVE; Nummer der Versandeinheit) steht für den Application Identifier (00) und ist somit nur ein AI, der in der GS1-128 Strichcode Symbologie verschlüsselt zur Identifikation von logistischen Einheiten verwendet wird Wie setzt sich der SSCC zusammen? Der SSCC ist als 18-stellige Nummer aufgebaut, z.b Die 1. Stelle ist die Erweiterungsziffer (im Beispiel: 3), die seit dem Jahr 2000 frei wählbar ist und als Erweiterung der Nummernkapazität für den SSCC dient. Bei Nichtverwendung wird empfohlen, die Ziffer 3 zu setzen, was dem früheren Packungsindikator Verpackung nicht definiert entspricht. Die 2. bis 8. Stelle oder 2. bis 10. Stelle - (im Bsp ) ist die Basisnummer, während die 9. bis 17. Stelle oder 11. bis 17. Stelle - (im Bsp ) die Nummernkapazität zur individuellen (fortlaufenden) Bezeichnung von logistischen Einheiten bezeichnet. Die 18. Stelle (im Bsp. 0) ist die Prüfziffer (Berechnung nach dem gleichen Algorithmus, wie jener zur Berechnung der Prüfziffer der GTIN (Global Trade Item Number) Die in meinem Anwendungsprogramm erzeugte Packstücknummer entspricht nicht dem Format des SSCC Wie kann ich beide Systeme miteinander in Einklang bringen? Sofern es sich bei der internen Packstücknummer um eine rein numerische Ziffernfolge mit höchstens 8, bzw. 10 Ziffern handelt, kann diese in den SSCC (Erweiterungsziffer plus fortlaufende Nummerierung) integriert werden. (Diese interne Nummer ist völlig ohne Bedeutung für externe Geschäftspartner.) Zur Generierung des endgültigen SSCC wäre dann 2009 zusammengestellt von 13 / 39

14 die 7, bzw. 9-stellige Basisnummer einzufügen und die Prüfziffer entsprechend über alle 17 Stellen zu ermitteln. Liegt die interne Packstücknummer in einem anderen Format vor, muss ein von dieser unabhängiger SSCC gebildet werden, der über eine Referenzdatei mit der jeweiligen internen Nummer verknüpft wird SSCC (Serial Shipping Container Code) SSCC, zur eindeutigen, weltweit überschneidungsfreien Identifikation der Lager-, Versandoder Transporteinheiten Individuelle logistische Einheit Eine Logistische Einheit ist eine für den Transport und/oder die Lagerung beliebig zusammengestellte Einheit, die für die gesamte Versorgungskette bestimmt ist. Logistische Einheiten werden mit dem Serial Shipping Container Code (SSCC) gekennzeichnet. Die Identifikation von Transporteinheiten ermöglicht eine Vielzahl von Benutzeranwendungen. Insbesondere stellt der SSCC eine Verknüpfung zwischen der physischen Transporteinheit und den zu der Transporteinheit gehörenden Informationen, die zwischen Handelspartnern mittels EDI ausgetauscht wurden, bereit. Zum Zwecke der Warenverfolgung und des Routings, für Rückrufaktionen oder für die Einrichtung von Qualitätssicherungssystemen benötigen Versender, Dienstleister und Empfänger ein eindeutiges Identifikationssystem, das jedes Gebinde auf dem Weg durch die logistische Kette identifiziert und in Form eines Strichcodes maschinenlesbar aufgebracht werden kann. Der SSCC wird in Deutschland auch als NVE (Nummer der Versandeinheit) bezeichnet. Der SSCC wird im GS1-128 Strichcodesymbol mit dem GS1 Application Identifier (00) abgebildet Die Struktur des SSCC Der 18-stellige SSCC besteht aus einer Erweiterungsziffer (0-9), einer GS1 Basisnummer, einer seriellen Bezugsnummer und einer Prüfziffer zusammengestellt von 14 / 39

15 1.3 GS1 DataBar GS1 DataBar (vorm. RSS - Reduced Space Symbology) - steht ab 2010 bilateral, ab 2014 in einer offenen Anwendungsumgebung als Ergänzung zu den EAN/UPC Strichcodes zur Auszeichnung von Handelseinheiten zur Verfügung. Diese Strichcodesymbologie benötigt weniger Platz als der EAN/UPC bzw. kann der GS1 DataBar neben der GTIN (Global Trade Item Number) auch Zusatzinformationen abbilden GTIN (Global Trade Item Number ) GTIN (Global Trade Item Number ) zur eindeutigen, weltweit überschneidungsfreien Identifikation von Handelseinheiten GS1 Identifikation und Kennzeichnung von Handelseinheiten Eine Handelseinheit ist definiert als jede Einheit eines Produktes oder einer Dienstleistung, für die die Weitergabe von Stammdaten erforderlich ist und die an irgendeinem Punkt der Versorgungskette mit einer Preisangabe versehen, bestellt, ver- oder berechnet werden kann. Diese Definition beinhaltet Dienstleistungen und Produkte - vom Rohstoff bis hin zur Endverbrauchereinheit -, die alle über vordefinierte Eigenschaften verfügen. Jede Nummer ist als Ganzes zu betrachten und darf nicht in ihre Bestandteile zerlegt werden. Aber es ist zu beachten: Eine Handelseinheit kann zum Beispiel dieselbe Identifikationsnummer wie ein Standort haben. Deshalb muss jeder Systemanwender imstande sein, die richtige Anwendung der Daten sicherzustellen Die Struktur der GTIN Die GTIN-8, GTIN-12, GTIN-13 besteht aus einer GS1 Basisnummer gefolgt von einem Artikelbezug und einer Prüfziffer. Die GTIN-14, zur Identifikation von Um- /Überverpackungen - Bildung von Verpackungshierarchien - (nicht für die Scannerkassen am POS), besitzt vor der GS1 Basisnummer noch eine Erweiterungsziffer. Von GS1 Austria werden auch einzelne GTINs vergeben. Jede der vier folgenden Nummerierungsstrukturen stellt eindeutige GS1 Identifikationsnummern bereit. Sie sollen in den Datenbanken in einem 14-stelligen Feld rechtsbündig dargestellt werden zusammengestellt von 15 / 39

16 Bedeutung des Indikators bei der GTIN-14: Indikator 0: Ist eine Füllziffer und wird angefügt, um eine GTIN-13 in einer Strichcodesymbologie zu verwenden, die nur 14-stellige Formate unterstützt, ist daher keine GTIN-14. Indikator 1 bis 8: Werden je nach Anforderung von dem Teilnehmer vergeben, der auch für die Artikelnummern verantwortlich ist. Es können bis zu 8 unterschiedliche GTIN- 14 zur Identifikation von Handelseinheiten, die kleinere Einheiten mit der selben GTIN enthält, vergeben werden. Indikator 9: Gibt an, dass es sich bei der GTIN-14 um eine variable Handelseinheit handelt, es wird eine zusätzliche Angabe (Gewicht, Länge, Volumen, Menge) benötigt GTIN-Vergaberegeln: Es stellt sich immer wieder die Frage, wann eine GTIN bei einem Relaunch eines Produktes, einer geringfügigen Anpassung oder einer Korrektur des Designs geändert werden muss oder weiter verwendet werden kann. GTIN (Global Trade Item Number) trägt für eine globale Umsetzung der Versorgungskette durch die Identifikation jeder einzelnen Handelseinheit (die einen Preis hat, bestellt und verrechnet werden kann) bei. GTIN Vergabe - Einfach gemacht Das Vorgehen ist in den nachfolgend aufgeführten Broschüren beschrieben. Diese können Sie von der GS1 Homepage herunterladen. Engl. Broschüre GTIN Vergabe - Einfach gemacht Engl. Broschüre Healthcare GTIN Vergaberegeln Anmerkung: Diese Vergaberegeln sind global anwendbar. Ausnahmen sind nur zulässig, wenn entsprechende nationale Gesetze oder Verordnungen dies vorschreiben zusammengestellt von 16 / 39

17 1.3.2 Einführungszeitplan Ab 2010 steht der GS1 DataBar den Anwendern zur bilateralen Auszeichnung (Focus Frische) von Handelseinheiten zur Verfügung. Um eine reibungslose Einführung bis 2014 in einer offenen Anwendungsumgebung zu gewährleisten, sind die betroffenen Systeme (Hard- u. Software) auf Ihre "Readiness" zu überprüfen Anwendungsbereiche Die Eigenschaften vom GS1 DataBar bieten in einer Reihe von Anwendungsbereichen sehr interessante Möglichkeiten. Bei mengenvariablen, losen und sehr kleinen Produkten, sowie bei Coupons Mengenvariable Produkte Im Gegensatz zu den bisherigen Möglichkeiten erlaubt GS1 DataBar eine global eindeutige Kennzeichnung auf Basis der GTIN mit nachfolgender Stück-, Gewichts- oder Preis- /Währungsangabe für mengenvariable Ware. Die bisherigen Lösungen dafür waren nur national gültig und bedeuten einen erheblichen Mehraufwand für Hersteller und Handel Lose Produkte Ein anderes Segment des Lebensmittelbereichs, das von GS1 DataBar profitieren kann, ist lose Obst- oder Gemüseware. Durch die sehr kleinen Strichcodes ist es möglich, jedes einzelne Stück mit einem Strichcode zu versehen Sehr kleine Produkte Sehr kleine Artikel konnten bisher auf Grund des geringen Platzangebotes nicht mit Strichcodes versehen werden. Mit GS1 DataBar ist es nun erstmals möglich auch diese Artikel mit einem Strichcode auszuzeichnen, und damit in automatisierte Prozesse einzubinden. Dies ist vor allem im medizinischen Bereich wichtig Coupons Ähnlich wie im Bereich der Mengenvariabler Produkte sind für Coupons auch nationale Lösungen im Einsatz. Diese erschweren die grenzüberschreitende Gültigkeit von Coupons. Mittels GS1 DataBar kann eine weltweite Eindeutigkeit und Lesbarkeit von Coupons erreicht werden zusammengestellt von 17 / 39

18 1.3.4 Ausprägungen und Technische Eigenschaften Der GS1 DataBar steht in mehreren Varianten zur Verfügung, die sich durch ihre Eigenschaften und Möglichkeiten unterscheiden. Die Familie der GS1 DataBar Strichcodes besteht aus einer Reihe unterschiedlicher Strichcodes die jeweils bestimmte Eigenschaften und Vorzüge aufweisen. Entsprechend den Anforderungen der Anwendung muss die geeignete Variante gewählt werden. Dies ist jedoch nicht pro individuellen Anwender zu sehen, sondern dies muss branchenweit geregelt sein. Als wichtigstes Unterscheidungsmerkmal ist die omnidirektionale (lageunabhängige) Lesbarkeit zu betrachten. Dies entscheidet darüber, ob der Strichcode für die Verwendung am POS (Point of Sale an der Kassa) gelesen werden kann. Nur omnidirektionale Strichcodes gewährleisten die schnelle und sichere Abwicklung an der Kassa Ausprägungen des GS1 DataBar: 2009 zusammengestellt von 18 / 39

19 1.4 ITF-14 ITF-14 Strichcodesymbologie zur Verschlüsselung von GTIN's (Artikelnummern) auf Handelseinheiten die nicht die Kassensysteme des Einzelhandels passieren. Der ITF- 14 kann direkt auf Kartons gedruckt werden. Die Nutzung der ITF-14 Symbologie (Interleaved Two of Five) im GS1 System ist auf die Verschlüsselung von GTIN s auf Handelseinheiten begrenzt. Es können 12-, 13- und 14-stellige GTIN s strichcodiert werden. 12- und 13-stellige GTIN s werden links mit Nullen auf die erforderlichen 14 Stellen ergänzt. Der ITF-14 kann nicht am POS des Einzelhandels gelesen werden. Diese Symbologie ist im speziellem für den Direktdruck auf Wellpappe (Karton) geeignet. Charakteristisch für den ITF-14 ist der Stützrahmen. Zweck des Stützrahmens (der Trägerbalken) ist erstens den durch die Druckerplatte verursachten Anpressdruck auf das Symbol auszugleichen, und zweitens die Lesezuverlässigkeit zu erhöhen. Verschlüsselung einer 13-stelligen GTIN Verschlüsselung einer 14-stelligen GTIN zusammengestellt von 19 / 39

20 1.5 GS1 Data Matrix Diese Symbologie ist eine unabhängige 2-dimensionale Matrixsymbologie, die aus quadratischen Modulen besteht, welche innerhalb eines einfassenden Suchmusters angeordnet sind. GS1 hat Data Matrix teilweise in sein System übernommen, da es die Nummerierungsstrukturen des GS1 Systems abbilden kann und einige technische Vorteile bietet. Die kompakte Ausführung und die Möglichkeit zur Anbringung der Symbologie mit verschiedenen Methoden auf unterschiedliche Trägermaterialien sind vorteilhaft gegenüber zurzeit verwendeten Symbologien im GS1 System. Data Matrix Symbole können von 2D-Bild-scannern oder Kamerasystemen gelesen werden. Die meisten anderen Lesegeräte, die keinen zweidimensionalen Bildaufbau haben, können Data Matrix Symbole nicht lesen. Der Einsatz von Data Matrix ist auf neue Nischenanwendungen eingeschränkt, die darauf eingestellt sind, 2D-Bild-scanner (Imagescanner) entlang der Versorgungskette zu verwenden. Zusätzliche Information zum GS1 Data Matrix stellt Ihnen GS1 auf Anfrage gerne zur Verfügung zusammengestellt von 20 / 39

21 1.6 CC - Composite Component Die Composite Symbology enthält in einem Symbol sowohl ein lineares GS1 Symbol als auch eine zweidimensionale Komponente. Die lineare Komponente verschlüsselt die Primäridentifikation des Artikels. Die angrenzende zweidimensionale Komponente verschlüsselt zusätzliche Informationen, wie Los- oder Chargennummer und das Verfallsdatum. Das Composite Symbol enthält immer eine lineare Komponente, so dass die primäre Identifikation von allen Scannern gelesen werden kann. Das Composite Symbol enthält immer eine mehrzeilige zweidimensionale Komponente, die von einem linearen und Flächen-CCD Scanner, sowie einem linearen und Raster-Laser-Scanner, gelesen werden kann. Der CC ist in drei Varianten verfügbar: 1. Composite Component A Anlehnung an die Struktur des MicroPDF417 zur Verschlüsselung von bis zu 56 numerischen Zeichen. 2. Composite Component B Abwandlung des MicroPDF-Symbols zur Verschlüsselung von bis zu 338 numerischen Zeichen. 3. Composite Component C Abwandlung des PDF417-Symbols zur Verschlüsselung von bis zu numerischen Zeichen. Da die Composite Symbology nur unter bestimmten technischen Vorraussetzungen gedruckt bzw. gelesen werden kann, ist diese Symbologie noch nicht zur Anwendung freigegeben. Diese Freigabe erfolgt durch GS1 zu einem späteres Zeitpunkt in Abstimmung mit den Anwendern. Derzeit scheint es so die CC keine Anwendung im GS1 System finden wird zusammengestellt von 21 / 39

22 2 GS1 DataBar Symbology Der GS1 DataBar wurde bereits vor einigen Jahren entwickelt und war bisher unter dem Begriff RSS (Reduced Space Symbology) bekannt. Er steht ab 2010 bilateral, ab 2014 in einer offenen Anwendungsumgebung als Ergänzung zu den EAN/UPC Strichcodes zur Auszeichnung von Handelseinheiten zur Verfügung. Der DataBar ergänzt die bisherigen EAN Barcode. Damit Sie, wenn am POS (Point of Sale) mehr als "nur" Referenzwerte barcodiert benötigt werden, dies auch über die weltweite GS1 Norm machen können. Das besondere dieser neuen Strichcodefamilie ist der verringerte Platzbedarf der Symbole und die grössere Menge an Information, die darin enthalten sein kann. Dabei wird ein linearer Barcode (UPC/EAN oder UCC/GS1 128) mit einem 2D-Symbol verbunden (PDF 417 oder UCC/EAN-spezifischer Micro PDF). Die GS1 DataBar Symbology basiert auf der linearen 1D Barcode Komponente welche die Referenz nach den bekannten GS1 UCC/EAN-Standards enthält. Dieser dient gleichzeitig dem Lesegerät als Orientierungssymbol. und der dazukombinierten 2D Komponente mit allen Supplementärdaten wie Grösse, Gewicht, Anzahl der Packstücke, Mindesthaltbarkeitsdatum, Herkunft oder andere weitergehende Informationen und/oder Handlinghinweise. Je nach Art des Symbols ist eine Datenmenge von max. 74 numerische oder 41 alphanumerische Zeichen codierbar. Dateninhalte, die jetzt bereits im GS1-128 (EAN-128) dargestellt werden können (wie Mindesthaltbarkeitsdatum, Chargennummer ), sind mit dem GS1 DataBar in Zukunft auch am POS verwertbar. Besonders für sehr kleine Artikel, aber auch im Frischebereich und bei gewichtsvariablen Artikel ergeben sich dadurch neue Anwendungsmöglichkeiten. Die Einführung eines neuen Strichcodes bedingt Umstellungen und Investitionen. Das hat Auswirkungen auf alle Stellen in den Systemen des Handels an denen Handelseinheiten gescannt werden. Dies betrifft nicht nur die Kasse sondern auch alle davor liegenden Abläufe. Wareneingang, Inventur und Bestellprozesse sind davon ebenso betroffen wie die Kommissionierung in Zentral- und Regionallägern. Weiter die Hardware, z.b. Scanner, Drucker, Waagen Sie müssen überprüft werden ob der Strichcode gelesen werden kann. In der Software sind Schnittstellen und Datenfelder anzupassen, mit Kunden und Lieferanten ist Art und Zeitpunkt der Einführung abzustimmen. Das Personal muss informiert und geschult werden und der Aufbau von Know-how im Unternehmen ist sicherzustellen. Gerne helfen wir Ihnen die Einführung zu erleichtern und Ihre Mitarbeiter zu entlasten. KB Consult leistet gerne die benötigte Unterstützung bei der Einführung von DataBar und stellt dafür eine Reihe von Hilfsmitteln zur Verfügung. Z.B. ist eine Testkarte vorhanden mit der auf einfache Weise festgestellt werden kann, ob ein Scanner DataBar lesen kann. Diese Testkarte kann samt Beschreibung kostenlos über KB Consult bestellt werden. Für weitere Fragen oder Hilfe zur Einführung von DataBar steht Ihnen Kurt Bögli von der KB Consult, Tel gerne zur Verfügung zusammengestellt von 22 / 39

23 2.1 GS1 DataBar Features? Mit wird die Strichcodesymbologie "Reduced Space Symbology", unter DataBar zum offenen globalen Standard für die Artikelidentifikation von Handelseinheiten bis zum POS.? GS1 hat sich mit der Industrie und dem Handel gemeinsam auf dieses Datum geeinigt.? GS1 DataBar ergänzt die EAN/UPC Symbologie bei einem Platzbedarf von weniger als 50 % eines GS1-13 Strichcodesymbols und eignet sich so zur Kennzeichnung sehr kleiner Einheiten wie Kosmetik- oder Schmuckartikel.? Auch Produkte mit erhöhtem Informationsbedarf profitieren von den neuen Strichcodes:? Mit den GS1 DataBar Expanded Versionen lassen sich zusätzlich zur GTIN weitere Daten auf geringem Platz omnidirektional, d.h. richtungs- und lageunabhängig lesbar, aufdrucken.? Damit werden diese GS1 DataBar Versionen vor allem interessant für die Kennzeichnung mengenvariabler Waren (z.b. Obst, Gemüse, Fleisch, Käse, ) oder serialisierter Gutscheine, die direkt am POS verarbeitet werden können zusammengestellt von 23 / 39

24 2.2 Übersicht / Anwendung: Die GS1 DataBar Symbologie Bezeichnung Darstellung POS geeignet omnidirektional lesbar Inhalte GS1 DataBar Omnidirectional JA JA GTIN-8, 12, 13, 14 GS1 DataBar Stacked Omnidirectional JA JA GTIN-8, 12, 13, 14 GS1 DataBar Expanded GS1 DataBar Expanded Stacked JA JA bis zu 74 / 41 Zeichen (num/alpha) mittels AI's (analog GS1-128) JA JA bis zu 74 / 41 Zeichen (num/alpha) mittels AI's (analog GS1-128) GS1 DataBar Truncated GS1 DataBar Limited GS1 DataBar Stacked NEIN GTIN-8, 12, 13, 14 NEIN GTIN-8, 12, 13, 14 mit Einschränkungen NEIN GTIN-8, 12, 13, 14 GTIN-12 und GTIN-13= Global Trade Item Number / früher UPS und EAN Artikelnummer POS: Point of Sale 2009 zusammengestellt von 24 / 39

25 2.3 Anwendungsempfehlung? Wird GS1 DataBar auf Einheiten verwendet, die von omnidirektionalen Slotscannern gelesen werden, sind folgende DataBar zu verwenden: - GS1 DataBar Omnidirectional, - GS1 DataBar Stacked Omnidirectional, - GS1 DataBar Expanded oder - GS1 DataBar Expanded Stacked? Wird nur die GTIN im Application Identifier AI (01) verschlüsselt, sollte entweder - GS1 DataBar Omnidiractional oder - GS1 DataBar Stacked Omnidirectional verwendet werden. Die Auswahl eines dieser Symbole ist abhängig von der Grösse der Fläche, die für das Symbol verfügbar ist.? Werden zusätzlich zur primären Identifikation Datenelemente gefordert, muss - GS1 DataBar Expanded oder - GS1 DataBar Expanded Stacked eingesetzt werden. Die Auswahl eines der beiden Symbole ist abhängig von der für das Symbol verfügbaren Fläche zusammengestellt von 25 / 39

26 2.4 Anwendungen 1 Weniger Platzbedarf 2 Gewichtsvariable Artikel 3 Einzelauszeichnung im Frischebereich (direkt auf dem Artikel zb exotische Früchte) 4 Sonderanwendungen wie Coupons und Kundenkarten 5 Darstellung von Zusatzinformation wie MHD, Charge oder individuelle Seriennummern Grössenvergleich DataBar versus EAN zusammengestellt von 26 / 39

27 Individuen können einzeln codiert werden? Kennzeichnung mit EAN / UPC Strichcodesymbolen wegen der Symbolgrösse nicht möglich.? Kennzeichnung mit GS1 DataBar Strichcodes möglich 2.5 GS1 DataBar ermöglich eine Vielzahl von Zusatzinformationen? Datumsinformationen? Chargennummern? Seriennummern? Preis/Gewicht? Herkunft? Qualitätsklassen? Die Logik dafür ist die Gleiche wie beim GS1-128 (EAN-128) und schon weit verbreitet im Einsatz, bekannt und bewährt 2009 zusammengestellt von 27 / 39

28 2.6 Die GS1 DataBar Symbologie besteht aus drei Gruppen? GS1 DataBar (RSS-14) GS1 DataBar GS1 DataBar Stacked GS1 DataBar Stacked Omnidirectional GS1 DataBar Truncated? GS1 DataBar Expanded (RSS Expanded) GS1 DataBar Expanded GS1 DataBar Expanded Stacked? GS1 DataBar Limited (RSS Limited) GS1 DataBar Limited Charakteristika der DataBar Familie? Verschlüsselter Zeichensatz Ziffern 0 9 für DataBar, DataBar Limited, Einschränkung erste Ziffer 0 oder 1 für DataBar Limited Ziffern, Gross- und Kleinbuchstaben, 20 Sonderzeichen und Funktionszeichen 1 Subset ISO/IEC 646? Symbolzeichenstruktur Unterschiedliche Symbolzeichen für jede Variante Datenkapazität AI (01) + GTIN 74 numerische oder 41 alphabetische Zeichen (GS1 DataBar Exp.)? Fehlererkennung durch Prüfsummenberechnung nach: Modulo 79 (GS1 DataBar) Modulo 211 (GS1 DataBar Expanded) Modulo 89 (GS1 DataBar Limited)? Zeichen selbstprüfend? Hellzone nicht erforderlich? Symbologie-Identifikator: ]e0? Datenkomprimierung, die für jene Zeichenkette optimiert ist, die sie verschlüsselt? Verknüpfungszeichen 0 oder 1 Bei 0 steht das DataBar Symbol alleine, Bei 1 ergänzt mit Composite Component? Die Symboldatenzeichen entsprechen nicht direkt der verschlüsselten Information? GS1-128 Emulation bei entsprechenden Lesegeräten? Rand zu Rand Decodierung? Klarschrift Die im Barcodeteil enthaltenen Informationen werden unter dem Symbol angegeben. Zeichen sollen gut lesbar (z.b. OCR-B) sein AI s müssen als solche gekennzeichnet werden, z.b. in runde Klammern gesetzt werden zusammengestellt von 28 / 39

29 2.6.1 Strichcodierung am Beispiel EAN 13 (EAN 13) Strichcodierung am Beispiel DataBar 2009 zusammengestellt von 29 / 39

30 2.7 GS1 DataBar Spezifikationen GS1 DataBar Omnidirektional Spezifikation? Abmessung: 96 Module (96X) in der Breite, 33 Module (33X) in der Höhe? Omnidirektional, am POS lesbar? Verschlüsselte Daten: AI(01) + GTIN 1, n2+n14 stellig ( )? Strichcodiert: Verknüpfungszeichen + GTIN ohne Prüfziffer ( )? Datensicherheit: 2 Suchmuster die aus der Prüfsumme mit Hilfe des Modulo 79 berechnet werden? 2 Randzeichen: je 2 Module, mit je 1 Balken und 1 Zwischenraum? 4 Datenzeichen: je 16 (15) Module, mit je 4 Balken und 4 Zwischenräume? 2 Suchmuster: je 15 Module, mit je 3 (2) Balken und 2 (3) Zwischenräume 1 GTIN-12 und GTIN-13= Global Trade Item Number / früher EAN Artikelnummer 2009 zusammengestellt von 30 / 39

31 2.7.2 GS1 DataBar Verschlüsselung 2009 zusammengestellt von 31 / 39

32 2.7.3 GS1 DataBar Stacked Omnidirectional Spezifikation? Abmessung: 50 Module (50X) in der Breite, 69 Module (69X) in der Höhe? omnidirektional, am POS lesbar? Verschlüsselte Daten: AI(01) + GTIN 2, n2+n14 stellig ( )? Strichcodiert: Verknüpfungszeichen + GTIN ohne Prüfziffer ( )? Datensicherheit: 2 Suchmuster die aus der Prüfsumme mit Hilfe des Modulo 79 berechnet werden Struktur:? 4 Randzeichen: je 2 Module, mit je 1 Balken und 1 Zwischenraum? 4 Datenzeichen: je 16 (15) Module, mit je 4 Balken und 4 Zwischenräume? 2 Suchmuster: je 15 Module, mit je 3 (2) Balken und 2 (3) Zwischenräume 2 GTIN-12 und GTIN-13= Global Trade Item Number / früher EAN Artikelnummer 2009 zusammengestellt von 32 / 39

33 2.7.4 GS1 DataBar Expanded Spezifikation? Abmessung: max. 534 Module (534X) in der Breite, 34 Module (34X) in der Höhe? omnidirektional, am POS lesbar? Verschlüsselte Daten: variabel, max. 74 numerische oder max. 41 alphabethische, AI s? Datensicherheit: 2-11 Suchmuster die aus der Prüfsumme mit Hilfe des Modulo 211 berechnet werden Struktur:? 2 Randzeichen: je 2 Module, mit je 1 Balken und 1 Zwischenraum? 4-22 Datenzeichen: je 17 Module, mit je 4 Balken und 4 Zwischenräume? 2-11 Suchmuster: je 15 Module, mit je 3 (2) Balken und 2 (3) Zwischenräume GS1 DataBar Expanded Versionen Höherkomprimierte Datenelementfolgen? Datenelementfolgen mit fixer Länge GTIN und Gewicht (eingeschränkter Bereich) (01)+(3103) oder (01)+(3202) oder (01)+(3203) GTIN und Gewicht und Datum (01)+(310n) oder (01)+(320n) oder (01)+(3203) und wahlweise (11) oder (13) oder (15) oder (17)? Datenelementfolgen mit variabler Länge AI(01) und Preis (01)+(392x) oder (01)+(393x) oder (01)+(3203) AI(01) 2009 zusammengestellt von 33 / 39

GS1 DataBar. (vormals Reduced Space Symbology RSS)

GS1 DataBar. (vormals Reduced Space Symbology RSS) (vormals Reduced Space Symbology RSS) RSS Willkommen in der Zukunft! Ab 1. Jänner 2010 kommen neue Strichcodesymbole aus der GS1 DataBar Familie (vormals Reduced Space Symbology, kurz RSS) weltweit zum

Mehr

In vier Schritten zum GS1 System

In vier Schritten zum GS1 System Standardisation Collaboration Information Learning Support Events Network In vier Schritten zum GS1 System Einstieg zum globalen Identifikationssystem von GS1 Excellence in Process Management www.gs1.ch

Mehr

Strichcode- /2D-Code Lösung EAN128-Checker fürs mobile Terminal BHT-800

Strichcode- /2D-Code Lösung EAN128-Checker fürs mobile Terminal BHT-800 Strichcode- /2D-Code Lösung EAN128-Checker fürs mobile Terminal BHT-800 Version 1.4 - Der Logistik-Code für Handels- und Transporteinheiten heisst UCC/EAN-128 - Jedes Datenelement besteht aus einer 2-

Mehr

In vier Schritten zum GS1 System Einstieg zum globalen Identifikationssystem von GS1. Zusammen Werte schaffen

In vier Schritten zum GS1 System Einstieg zum globalen Identifikationssystem von GS1. Zusammen Werte schaffen In vier Schritten zum GS1 System Einstieg zum globalen Identifikationssystem von GS1 Zusammen Werte schaffen GS1 Schweiz In vier Schritten zum GS1 System In vier Schritten zum GS1 System Grundsätzliches

Mehr

Kennzeichnung von Gutscheinen im GS1 System in Österreich

Kennzeichnung von Gutscheinen im GS1 System in Österreich Kennzeichnung von Gutscheinen im GS1 System in Österreich Dokumentation auf Basis der Ergebnisse des Arbeitskreises EAN auf Gutscheinen 2004 Copyright GS1 Austria 1. EINLEITUNG...3 1.1 Definition Gutschein...3

Mehr

WARENEINGANGSETIKETT. Barcode Label EAN128

WARENEINGANGSETIKETT. Barcode Label EAN128 WARENEINGANGSETIKETT Dokumentation Barcode Label EAN128 Martin Braun KG Tillystr.17 30459 Hannover Verfasser : Christian Schewe, Martin Braun KG Stand : 09.03.2004 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines zu EAN128

Mehr

GS1 Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung. Martin Hampel, GS1 Germany GmbH

GS1 Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung. Martin Hampel, GS1 Germany GmbH GS Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung Martin Hampel, GS Germany GmbH Mit bieten wir den Schlüssel in die Welt einer optimierten Wertschöpfungskette! GLN / GTIN EIN

Mehr

Step by Step Leitfaden zum Start mit dem. GS1 System

Step by Step Leitfaden zum Start mit dem. GS1 System Step by Step Leitfaden zum Start mit dem GS1 System Das GS1 System: In vier Schritten zum Erfolg Schritt 1 Sie schliessen einen Vertrag für das GS1 Connect Leistungspaket ab. Schritt 2 Sie vergeben eine

Mehr

GS1 Standards im Gesundheitswesen

GS1 Standards im Gesundheitswesen GS1 Standards im Gesundheitswesen GS1 Standards im Gesundheitswesen Warum sollen die Standards des GS1 Systems im Gesundheitswesen eingesetzt werden? Global Robust Branchenübergreifend Anwendergetrieben

Mehr

Das Portfolio von GS1

Das Portfolio von GS1 Track and Trace JA - aber standardisiert GS1 der Standard zum Erfolg Alexander Peterlik GS1 auf einen Blick GS1 ist eine Notfor-Profit Organisation die Standards für die Identifikation von Waren und Dienstleistungen

Mehr

StandardsVorschau. Die NVE und das GS1-Transportetikett in der Anwendung Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur NVE (SSCC)

StandardsVorschau. Die NVE und das GS1-Transportetikett in der Anwendung Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur NVE (SSCC) Standards GS1 Die NVE und das GS1-Transportetikett in der Anwendung Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur NVE (SSCC) Die NVE/SSCC und das GS1 Transportetikett in der Anwendung Vorwort Zu dieser Schrift

Mehr

Informationen über Barcodes

Informationen über Barcodes 2/13 Rev. 5.08-01 EASY PLUG HANDBUCH Informationen über Barcodes Die gebräuchlichsten Barcodes... 2 Code 2/5 Interleaved... 2 EAN 8 / EAN 13... 2 Code 39... 3 Code 93... 4 Code 128... 4 UPC... 5 EAN 128...

Mehr

GS1 Standards GS1 DataBar in der Fleischwirtschaft

GS1 Standards GS1 DataBar in der Fleischwirtschaft GS1 Standards GS1 DataBar in der Fleischwirtschaft Kompakter Strichcode mit trackingrelevanten und mengenvariablen Zusatzinformationen GS1 Germany: Ihr starker Partner für effiziente Geschäftsabläufe GS1

Mehr

Das Portfolio der GS1-Datenträger Einheit in der Vielfalt

Das Portfolio der GS1-Datenträger Einheit in der Vielfalt Das Portfolio der GS1-Datenträger Einheit in der Vielfalt Mercedes Schulze, GS1 Germany GmbH GS1-Datenträger Mercedes Schulze BlueStar, 19.04.2012 1 Standard oder Insellösung? Langfristige Perspektive

Mehr

GS1 Transportetikett. Kennzeichnung von logistischen Einheiten

GS1 Transportetikett. Kennzeichnung von logistischen Einheiten GS1 Transportetikett Kennzeichnung von logistischen Einheiten GS1 2006 Seite 3 von 40 Dokumentation der ECR Arbeitsgruppe Harmonisierung GS1-128 GS1 Transportetiketten Juni 2005 bis Juli 2006 OK Arbeitsgruppenleiter

Mehr

2. Europäischer KEP-Tag

2. Europäischer KEP-Tag Verein zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik e. V. Institut für Distributionsund Nürburgring, 12.06.2010 2. Europäischer KEP-Tag Barcodes, Nummernkreise, Standards Kennzeichnungen von Briefen

Mehr

Strichcodequalität. Praktische Tipps zur Umsetzung

Strichcodequalität. Praktische Tipps zur Umsetzung Praktische Tipps zur Umsetzung Die Welt von GS1 GS1 steht für die Verbesserung des Supply Chain Managements durch die Verwendung gemeinsamer globaler Standards - vom Hersteller zum Großhändler, den Verteilungsorganisationen

Mehr

Grundlagen des GS1 Systems

Grundlagen des GS1 Systems Standardisation Collaboration Information Learning Support Events Network Grundlagen des GS1 Systems Funktionsweise des GS1 Systems in der Versorgungskette Excellence in Process Management www.gs1.ch GS1

Mehr

Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards

Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards Nürnberg, 20.02.2004 Sabine Kläser Centrale für Coorganisation GmbH (CCG) 0221 / 94714-237 klaeser@ccg.de EAN UCC - The Global Language

Mehr

Dienstleistungen rund um das GS1 System www.gs1.ch

Dienstleistungen rund um das GS1 System www.gs1.ch GS1 System - der globale Standard Dienstleistungen rund um das GS1 System 3 www.gs1.ch GS1 Schweiz GS1 Schweiz ist die Kompetenzplattform für nachhaltige Wertschöpfung auf der Basis optimierter Waren-

Mehr

GS1- Code 128 und OEE im Rahmen der industriellen Kennzeichnung. EasyFairs 2014

GS1- Code 128 und OEE im Rahmen der industriellen Kennzeichnung. EasyFairs 2014 GS1- Code 128 und OEE im Rahmen der industriellen Kennzeichnung EasyFairs 2014 Kurzvorstellung Referent Patric Lamprecht Geschäftsführer Videojet Technologies Suisse GmbH Hersteller von industriellen Kennzeichnungssystemen:

Mehr

Barcodetypen. http://www.activebarcode.de/

Barcodetypen. http://www.activebarcode.de/ Barcodetypen http://www.activebarcode.de/ Inhalt Über dieses Dokument...1 Barcodetypen...2 Code 128...7 GS1 128, EAN/UCC 128, EAN 128, UCC 128...9 EAN 13, GTIN 13...11 QR Code, Quick Response Code...13

Mehr

Automatische Identifizierungstechnik im Supply Chain Management

Automatische Identifizierungstechnik im Supply Chain Management AIT_im_SCM_20020925.ppt! Seite 1! 18.09.02! www.bgs-ag.de! BGS Systemplanung AG 2002 Automatische Identifizierungstechnik im Supply Chain Management 25. / 26. September 2002 Thomas Schulz BGS Systemplanung

Mehr

Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters. Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH

Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters. Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH Die Versorgungskette des Gesundheitswesens Das richtige Produkt auf dem richtigen Weg in der

Mehr

Übung: AutoID Barcodes Teil 2

Übung: AutoID Barcodes Teil 2 Identifizierungs- und Automatisierungstechnik Übung: AutoID Barcodes Teil 2 Prof. Dr. Michael ten Hompel Sascha Feldhorst, Ulrich Franzke Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen TU Dortmund 1 AutoID Barcodes

Mehr

Barcodes in der Logistik. www.barcodat.de

Barcodes in der Logistik. www.barcodat.de Barcodes in der Logistik Ein Wort zur Einleitung BARCODE kontra RFID? Die Analyse neuer Aufgaben und Möglichkeiten soll zu den richtigen Anforderungen führen, die dann mit den passenden Systemen erfüllt

Mehr

Empfehlung für die technische Kommunikation von Produktänderungen im GDSN

Empfehlung für die technische Kommunikation von Produktänderungen im GDSN 1 Germany Empfehlung für die technische Kommunikation von Produktänderungen im GDSN Version 1.0 Stand Mai 2014 I I I Global Standards. Make Business Efficient. Zielsetzung des Dokuments Ziel der vorliegenden

Mehr

BARCODES UND BARCODESCANNER. Dozent : Prof. Dr. Alfons Stahlhofen Serdar Ayalp

BARCODES UND BARCODESCANNER. Dozent : Prof. Dr. Alfons Stahlhofen Serdar Ayalp BARCODES UND BARCODESCANNER Dozent : Prof. Dr. Alfons Stahlhofen Serdar Ayalp Inhalt 1 Einführung.... 1.1 Was sind Codes.. 1.2 Fehlersicherung... 1.2.1 Fehlersicherung mittels Paritätsbits..... 1.2.2 Fehlersicherung

Mehr

Anwendungsempfehlung zur Identifikation von Konsumgütern

Anwendungsempfehlung zur Identifikation von Konsumgütern GS1 System B2C Rückverfolgbarkeit mit dem GS1 System Anwendungsempfehlung zur Identifikation von Konsumgütern Version 1.1 Zusammen Werte schaffen 7 612345 002521 GS1 Switzerland B2C Rückverfolgbarkeit

Mehr

Die Übersicht Das Konzept Die Implementation GS1 System Der neue Strichcode GS1 DataBar - Die Implementation Version 1.0 Zusammen Werte schaffen

Die Übersicht Das Konzept Die Implementation GS1 System Der neue Strichcode GS1 DataBar - Die Implementation Version 1.0 Zusammen Werte schaffen Die Übersicht Das Konzept Die Implementation GS1 System Der neue Strichcode GS1 DataBar - Die Implementation Version 1.0 Zusammen Werte schaffen GS1 Switzerland Der neue Strichcode, GS1 DataBar - Die Implementation

Mehr

Allgemeine GS1 Spezifikationen

Allgemeine GS1 Spezifikationen Vorwort Allgemeine GS1 Spezifikationen Version. Ausgabe 1, Januar 2 Ausgabe 1, Januar 2 GS1 Austria, GS1 Germany und GS1 Schweiz 2 Page 1 of 412 Vorwort Informationen zum vorliegenden Dokument Dokument

Mehr

Barcode- Referenzhandbuch

Barcode- Referenzhandbuch Barcode- Referenzhandbuch Version 0 GER/AUS/SWI-GER 1 Einführung 1 Übersicht 1 1 Dieses Referenzhandbuch bietet Informationen zum Drucken von Barcodes über Steuerbefehle, die direkt an ein Brother-Druckergerät

Mehr

6 GS1-128 Die Strichcodesymbologie für die Darstellung der Datenelemente (AI s) Wo wird GS1-128 angewendet?

6 GS1-128 Die Strichcodesymbologie für die Darstellung der Datenelemente (AI s) Wo wird GS1-128 angewendet? Aus dem Inhalt 3 EINSATZ DES GS1 SYSTEMS IN DER VERSORGUNGSKETTE 4 WAS WIRD NUMERIERT? 1. Verbrauchereinheiten 2. Handelseinheiten 3. Transporteinheiten 5 APPLICATION IDENTIFIER (AI) IM GS1 SYSTEM Eine

Mehr

VORSCHAU GS1-128. Handbuch. GS1 Standards. Globaler Standard zur Übermittlung strichcodierter Dateninhalte

VORSCHAU GS1-128. Handbuch. GS1 Standards. Globaler Standard zur Übermittlung strichcodierter Dateninhalte GS1 Standards GS1-128 Handbuch Kapitel GS1 Germany... 2 Vorwort zur 12. Auflage... 3 Übersicht der aktuellen Änderungen... 4 Schnelles Zurechtfinden im Dokument... 7 Nützliche Links... 8... 9 Abbildungsverzeichnis...

Mehr

GS1-128 Symbologie. Der Logistik-Strichcode für Handels- und Transporteinheiten. Zusammen Werte schaffen

GS1-128 Symbologie. Der Logistik-Strichcode für Handels- und Transporteinheiten. Zusammen Werte schaffen GS1-128 Symbologie Der Logistik-Strichcode für Handels- und Transporteinheiten Zusammen Werte schaffen GS1 Schweiz GS1-128 Symbologie Das GS1 System Grundsätzliches zum GS1 System Das GS1 System (ehemals

Mehr

2.6 2D-Codes. 8. Der lokale ONS-Dienst des Herstellers. findet den EPC-Informationsdienst-Server

2.6 2D-Codes. 8. Der lokale ONS-Dienst des Herstellers. findet den EPC-Informationsdienst-Server 2.6 2D-Codes 75 8. Der lokale ONS-Dienst des Herstellers findet den EPC-Informationsdienst-Server für die gegebene EPC-Nummer. 9. Der Händler kann dann die gewünschten Produktinformationen (z. B. Fertigungsdatum,

Mehr

Wissen INFORMATIONSMATERIALIEN. Fach Mathematik/Informatik. Die Europäische Artikelnummer (EAN)

Wissen INFORMATIONSMATERIALIEN. Fach Mathematik/Informatik. Die Europäische Artikelnummer (EAN) Wissen INFORMATIONSMATERIALIEN Fach Mathematik/Informatik Die Europäische Artikelnummer (EAN) FACH MATHEMATIK/INFORMATIK Die Europäische Artikelnummer (EAN) Tino Hempel Die Veröffentlichung erfolgt ohne

Mehr

2D-Barcodes. Klaus Spindler Geschäftsführer Rasterpunkt GmbH

2D-Barcodes. Klaus Spindler Geschäftsführer Rasterpunkt GmbH 2D-Barcodes Klaus Spindler Geschäftsführer Rasterpunkt GmbH Agenda 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Warum Identifikation? Welche Arten von Strichcodes gibt es? Beispiele von 1D und 2D Barcodes Unterschiede/Verwendung

Mehr

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick:

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick: Seite 1 PROTAKT Speziallösung EDI Connect Auf einen Blick: EDI CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Elektronischer Datenaustausch ganz effizient und einfach über Ihr Microsoft Dynamics NAV System. Vollständige

Mehr

BARCODE für das Gesundheitswesen HIBC*

BARCODE für das Gesundheitswesen HIBC* BARCODE für das Gesundheitswesen HIBC* Übersicht +HIBC1234Y/97365+ * HIBC: Health Industry Barcode BVD Bundes-Verband- Dentalhandel e.v. FIDE Fédération de l industrie Dentaire en Europe HIBC-D Zentralverband

Mehr

Ergänzung VDA 4902 ( Warenanhänger barcode-fähig )

Ergänzung VDA 4902 ( Warenanhänger barcode-fähig ) Ergänzung VDA 4902 ( Warenanhänger barcode-fähig ) I_Ergänzung_VDA4902_2007_09_11.doc Seite 1 von 9 Inhaltsverzeichnis 1 VDA-Warenanhänger...3 1.1 Kennzeichnung der Behälter mit dem VDA-Warenanhänger...3

Mehr

Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung. Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008

Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung. Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008 Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008 Das Profil von GS1 Germany Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum zur Optimierung von unternehmensübergreifenden

Mehr

QR Code. Christina Nemecek, Jessica Machrowiak

QR Code. Christina Nemecek, Jessica Machrowiak QR Code Christina Nemecek, Jessica Machrowiak 1 Inhaltsangabe. Einführung Definition Entstehung Grundlagen Aufbau Fehlertoleranz und -erkennung Generieren des QR Codes Lesen des QR Codes Quellen 2 Einführung.

Mehr

GS1 System. Preise Dienstleistungen und Produkte. Version 4.11. Zusammen Werte schaffen

GS1 System. Preise Dienstleistungen und Produkte. Version 4.11. Zusammen Werte schaffen GS1 System Preise Dienstleistungen und Produkte Version 4.11 Zusammen Werte schaffen GS1 Switzerland Preise GS1 System: Dienstleistungen und Produkte Zusammen Werte schaffen Informationen zum vorliegenden

Mehr

Palettenetiketten im Rohwarenbereich nach der Norm GS1-128 und Barcodeanforderungen bei Silo- und Tankanlieferungen

Palettenetiketten im Rohwarenbereich nach der Norm GS1-128 und Barcodeanforderungen bei Silo- und Tankanlieferungen Palettenetiketten im Rohwarenbereich nach der Norm GS1-128 und Barcodeanforderungen bei Silo- und Tankanlieferungen Alle Paletten und Behälter im Hause Coppenrath & Wiese müssen mit einem Barcode-Etikett

Mehr

AutoID Nummernsysteme und Datenformate

AutoID Nummernsysteme und Datenformate Identifizierungs- und Automatisierungstechnik AutoID Nummernsysteme und Datenformate Prof. Dr. Michael ten Hompel Ulrich Franzke, Sascha Feldhorst Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen TU Dortmund 1 AutoID

Mehr

Etikettierungsspezifikation

Etikettierungsspezifikation Diese Spezifikation beschreibt die Anforderungen an die Etikettierung von Verpackungseinheiten für die Zulieferanten der ERNI Production GmbH & Co. KG. Durch die konsequente Umsetzung dieser Spezifikation

Mehr

Rückverfolgbarkeit mit EAN- Standards

Rückverfolgbarkeit mit EAN- Standards Rückverfolgbarkeit mit - Standards Ruediger Hagedorn Senior Projektmanager ECR-Prozessmanagement Ruediger Hagedorn 1 Säulen warenwirtschaftlicher Kommunikation In Zukunft zusätzlich: Neue EDI- Varianten

Mehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr CashEDI Das Mehr an Leistung Bargeldprozesse optimal gestalten Effizienz. Gemäß ihrem gesetzlichen Auftrag nimmt die Deutsche Bundesbank eine

Mehr

HIBC-BARCODE für das Zahntechnikerlabor

HIBC-BARCODE für das Zahntechnikerlabor ELMICRON HIBC-BARCODE für das Zahntechnikerlabor Warenwirtschaft Chargendokumentation Rückverfolgbarkeit Schnelligkeit Sicherheit Ausgabe 2001-07-26-D ! " # $ % " & # ' # " & HIBC-Barcode für das Zahntechnikerlabor

Mehr

Barcode Eine besondere Identtechnik

Barcode Eine besondere Identtechnik Barcode Eine besondere Identtechnik Dortmund, Oktober 1998 Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels, Fachbereich Wirtschaft FH Dortmund Emil-Figge-Str. 44, D44227-Dortmund, TEL.: (0231)755-4966, FAX: (0231)755-4902

Mehr

SCANNING IM DETAILHANDEL: BEST PRACTICE AUS DER MIGROS. Rebekka Lüthi

SCANNING IM DETAILHANDEL: BEST PRACTICE AUS DER MIGROS. Rebekka Lüthi SCANNING IM DETAILHANDEL: BEST PRACTICE AUS DER MIGROS Rebekka Lüthi Inhalt Einführung Die Wertschöpfungskette Best Practice am Beispiel Verteilzentrum Suhr Lessons learned Spezielle Anwendungen / Ausblick

Mehr

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Inhaltsverzeichnis Allgemeine Angaben zum Inventurmodul Funktion des Inventurmoduls Starten des Moduls Selektion von Artikeln für die Inventur Aufbau des Inventurmoduls

Mehr

Logistikleitfaden. A1 Telekom Austria AG. Vers. 01.09. 2015. Seite 1 von 8

Logistikleitfaden. A1 Telekom Austria AG. Vers. 01.09. 2015. Seite 1 von 8 Logistikleitfaden A1 Telekom Austria AG Vers. 01.09. 2015 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Materialstammdaten 3 3. Anlieferbedingungen 4 3.1. Geltungsbereich 4 3.2. Zentrallagerstandorte

Mehr

2D-Codes in der Distribution

2D-Codes in der Distribution Identifikationssysteme 2D-Codes in der Distribution Bernhard Lenk Technischer Leiter / Business Development Manager bernhard.lenk@de.datalogic.com Datalogic GmbH 1. Juli 2005 / IWL Fachtagung ULM Die wichtigsten

Mehr

CDN Label Manager. Labels und Etiketten einfach erstellen und drucken!

CDN Label Manager. Labels und Etiketten einfach erstellen und drucken! Produktinformation: CDN Label Manager Labels und Etiketten einfach erstellen und drucken! Labels und Etiketten mit EAN13 Mit dem CDN Label Manager erstellen Sie schnell und einfach Ihre individuellen Labels

Mehr

Code 128. Code 39. Anwendungsbeispiel BIRT experts Barcode Plugin BIRT experts Barcode Examples

Code 128. Code 39. Anwendungsbeispiel BIRT experts Barcode Plugin BIRT experts Barcode Examples Code 128 Der Code 128 wurde von der Fa. Computer Identics im Jahre 1981 entwickelt und von der AIM (Automatic Identification Manufacturers, Inc.) als USS-128 genormt. Der Name Code 128 bezieht sich auf

Mehr

Maximilian Redzaj. Qr-Barcodes

Maximilian Redzaj. Qr-Barcodes Qr-Barcodes http://www.meinbezirk.at/innsbruck/magazin/scannen-sie-den-qr-code-und-sie-erhalten-noch-mehr-infos-zu-den-woipertouringer-m3245615,388900.html http://forum.szene1.at/viewtopic.php?f=3&t=18093&start=30

Mehr

MEC EDI Schnittstelle MEC EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI. Datenaustausch via EDI - EDIFACT. Überschrift 1

MEC EDI Schnittstelle MEC EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI. Datenaustausch via EDI - EDIFACT. Überschrift 1 MEC EDI Schnittstelle Datenaustausch via EDI - EDIFACT MEC EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI Überschrift 1 Kurzbeschreibung Die MEC WinLine EDI Schnittstelle bietet einen schnellen und einfachen Weg Lieferscheine

Mehr

Willkommen im Hause der ISW

Willkommen im Hause der ISW Willkommen im Hause der ISW 1 Inhalte der Schulung 1. Infos zur ISW 2. DMC und Track & Trace 3. Integration beim Kunden 2 Infos zur ISW GmbH 3 Historie 1992 auf 80qm gegründet, lösten das Ehepaar Wichmann

Mehr

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Salesreport

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Salesreport ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Salesreport Erstellt im September 2003 quibiq.de Internet-Handels-Plattform GmbH Heßbrühlstr. 11 D-70565 Stuttgart email info@quibiq.de

Mehr

MOBILE IDENTIFIKATIONS- SYSTEME Für Barcodes, 2D-Codes und RFID. www.leuze.de

MOBILE IDENTIFIKATIONS- SYSTEME Für Barcodes, 2D-Codes und RFID. www.leuze.de MOBILE IDENTIFIKATIONS- SYSTEME Für Barcodes, 2D-Codes und RFID www.leuze.de SCANNER FÜR DIE MOBILE IDENTIFIKATION Codes erleichtern die Kommunikation in der Automatisierung. VARIABEL IM EINSATZ, PERFEKT

Mehr

Neue GS1 Symbologien, neue Möglichkeiten auch in der Logistik?

Neue GS1 Symbologien, neue Möglichkeiten auch in der Logistik? 1. GS1 Systemtagung 19. September 2012 Neue GS1 Symbologien, neue Möglichkeiten auch in der Logistik? Karl Selbach, Projectmanager, Triumph International Services AG www.gs1.ch Neue GS1 Symbologien, neue

Mehr

EPC TM Generation 1 Tag Datenstandard Version 1.1 Rev.1.27

EPC TM Generation 1 Tag Datenstandard Version 1.1 Rev.1.27 EPC TM Generation 1 Tag Datenstandard Version 1.1 Rev.1.27 Standardspezifikation 10. Mai 2005 Copyright 2005 EPCglobal, All Rights Reserved. Seite 1 von 102 Dokumentnummer: 1.1 Dokumentversion: 1.27 Dokumentdatum:

Mehr

Informationsbroschüre für Lieferanten der Firma Kässbohrer über die Artikelkennzeichnung mit Etiketten ab 2008. Version 1.2

Informationsbroschüre für Lieferanten der Firma Kässbohrer über die Artikelkennzeichnung mit Etiketten ab 2008. Version 1.2 Informationsbroschüre für Lieferanten der Firma Kässbohrer über die Artikelkennzeichnung mit Etiketten ab 2008 Version 1.2 Erstellt 02/2008, Alexander Pirker Stand 25.10.2010 Inhalt: 1. Einleitung... 3

Mehr

«OID» Sprechen Sie ehealth?

«OID» Sprechen Sie ehealth? «OID» Sprechen Sie ehealth? Verstehen, was gemeint ist RefData schafft Klarheit in der ehealth-community Im Dienste der ehealth-community RefData betraut e-mediat mit dem Aufbau und Betrieb der Stammregistrierungsstelle

Mehr

BÜROTECHNIK BEDI HOROZ GMBH. Siedlerstr. 10-1, 71126 Gäufelden Nebringen. Tel.: 07032-203504 Email: s.horoz@buerotechnik-horoz.de

BÜROTECHNIK BEDI HOROZ GMBH. Siedlerstr. 10-1, 71126 Gäufelden Nebringen. Tel.: 07032-203504 Email: s.horoz@buerotechnik-horoz.de BÜROTECHNIK BEDI HOROZ GMBH ÜROTECHNIK BEDI HOROZ GMBH Siedlerstr. 10-1, 71126 Gäufelden Nebringen Tel.: 07032-203504 Email: s.horoz@buerotechnik-horoz.de BÜROTECHNIK BEDI HOROZ GMBH Siedlerstr. 10-1,

Mehr

Von Tracking & Tracing profitieren

Von Tracking & Tracing profitieren GS1 Standards Von Tracking & Tracing profitieren Strategien und Umsetzungshilfen für effiziente Rückverfolgbarkeit Inhaltsverzeichnis Abschnitt TEIL 1 1 Einführung... 13 1.1 Das Coorganisationsprinzip...

Mehr

Ermittlung von IBAN und BIC anhand von Kontonummer und Bankleitzahl in der Sparkassen-Finanzgruppe

Ermittlung von IBAN und BIC anhand von Kontonummer und Bankleitzahl in der Sparkassen-Finanzgruppe Ermittlung von IBAN und BIC anhand von Kontonummer und Bankleitzahl Vorwort: Die Ermittlung einer IBAN anhand der im Inlandszahlungsverkehr gebräuchlichen Kontound Bankidentifikationen - in Deutschland

Mehr

Barcode-ABC. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte unsere Internetseiten www.gbo.com/bioscience oder kontaktieren Sie uns unter:

Barcode-ABC. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte unsere Internetseiten www.gbo.com/bioscience oder kontaktieren Sie uns unter: Für mehr Informationen besuchen Sie bitte unsere Internetseiten www.gbo.com/bioscience oder kontaktieren Sie uns unter: Deutschland (Zentrale) Greiner Bio-One GmbH Maybachstraße 2 D-72636 Frickenhausen

Mehr

Von der Ohrmarke ins Regal ein Standard RFID (Radiofrequenz Identifikation) Technologien der Zukunft als Kundenservice

Von der Ohrmarke ins Regal ein Standard RFID (Radiofrequenz Identifikation) Technologien der Zukunft als Kundenservice Von der Ohrmarke ins Regal ein Standard RFID (Radiofrequenz Identifikation) Technologien der Zukunft als Kundenservice Eisenstadt, 20081125 Alexander Meißl Alexander Peterlik GS1 in a nutshell The global

Mehr

Fragen & Antworten zu Barcode V. 4

Fragen & Antworten zu Barcode V. 4 Fragen & Antworten zu Barcode V. 4 Copyright 1999 Azalea Software, Inc. Was ist ein Barcode? Bei Barcode handelt es sich um ein Muster, das sich aus schwarzen und weißen Streifen zusammensetzt, das von

Mehr

RECOGNITION ProductInfo

RECOGNITION ProductInfo RECOGNITION ProductInfo Automatische Indexvergabe über Barcode- und Text-Erkennung Mit RECOGNITION legen Sie Ihre Dokumente in DocuWare noch schneller ab, da die Indexbegriffe automatisch aus Dokumenten

Mehr

Anforderungen für den Sunrise 2010 des GS1 DataBar

Anforderungen für den Sunrise 2010 des GS1 DataBar WHITE PAPER GS1 DataBar 2010 Sunrise Eine Erklärung aus Sicht des Einzelhändlers (USA/global) Einführung Ein neuer Barcodetyp, der GS1 DataBar, ist für die Kennzeichnung von Handelswaren in der Einzelhandelskette

Mehr

6 Symbolplatzierungsrichtlinien

6 Symbolplatzierungsrichtlinien 6 Symbolplatzierungsrichtlinien 6.1 Einführung... 365 6.2 Allgemeine Platzierungsrichtlinien... 365 6.3 Allgemeine Platzierungsrichtlinien für Kassensysteme im Einzelhandel... 369 6.4 Platzierungsrichtlinien

Mehr

DIAS MDE Lösung Versionsverwaltung

DIAS MDE Lösung Versionsverwaltung DIAS MDE Lösung Versionsverwaltung Versionierung R V Neuerungen DIAS Datum U 125 Framework: Das Flag EanAlways13Digits füllt EAN und UPC Barcodes automatisch auf 13 Stellen mit Nullen auf. U 124 Umlagern:

Mehr

MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI

MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE EDI Schnittstelle MEC EDI Datenaustausch mit dem Hogast System Überschrift 1 Kurzbeschreibung Die MEC WINLine HOGAST Schnittstelle bietet einen schnellen und einfachen Weg

Mehr

Zuwachs in der Strichcodefamilie. flavio marinoni - Fotolia.com. GS1 DataBar. LVDESIGN - Fotolia.com

Zuwachs in der Strichcodefamilie. flavio marinoni - Fotolia.com. GS1 DataBar. LVDESIGN - Fotolia.com flavio marioi - Fotolia.com Zuwachs i der Strichcodefamilie GS1 DataBar LVDESIGN - Fotolia.com 26. Jui 1974 Der erste Sca GS1 DataBar der kleie Schlaue eröffet große Chace Der Barcode (UPC-A/E; Uiversal

Mehr

EDI-Lieferanteninfo. Richtlinie der Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG

EDI-Lieferanteninfo. Richtlinie der Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG EDI-Lieferanteninfo Richtlinie der Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG St. Wendel, April 2014 Inhalt 1 Elektronischer Datenaustausch... 3 1.1 Begriffsdefinition EDIFACT... 3 1.2 Nutzen von EDI...

Mehr

Barcodes. Stefan Gärtner. Barcodes - Stefan Gärtner

Barcodes. Stefan Gärtner. Barcodes - Stefan Gärtner Barcodes Stefan Gärtner Anwendungsgebiete Anwesenheitskontrolle Bibliotheksautomatisierung Aktenverwaltung Bestandsaufnahme Supermarkt/Kaufhaus u.v.m. Welche Systeme gibt es? Code 39/93/128 UPC Interleaved

Mehr

Industriestandards mit Barcodes. www.barcodat.de

Industriestandards mit Barcodes. www.barcodat.de Industriestandards mit Barcodes Vorangestellt Kurze, übersichtliche Zusammenfassung Keine tiefergreifenden Erläuterungen, Standards usw. Nur Überblick, Einführung! Weiterführende Informationen und die

Mehr

Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten

Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten Bestandsabgleich mit einem Onlineshop einrichten Mit unserem Tool rlonlineshopabgleich können die Warenbestände zwischen unserem Programm raum level und einem Onlineshop abgeglichen werden. Einleitend

Mehr

Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2

Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2 Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2 Änderungshistorie Version Release-Daten Gültigkeitsdaten/Bemerkung 1.0 12/02 Version 1 1.1 09/04 Headernormalisierung 1.2 11/06 Reportkennzeichen

Mehr

Baureihe LSIS 220 Kompakter Codeleser auch für bewegte 1D- und 2D-Codes

Baureihe LSIS 220 Kompakter Codeleser auch für bewegte 1D- und 2D-Codes Baureihe LSIS 220 Kompakter Codeleser auch für bewegte 1D- und 2D-Codes PRODUKTINFORMATION Klein, schnell und ziemlich clever. Die Codeleser der Baureihe LSIS 220. Bessere Optik und optimierte Auflösung

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Kaltenkirchen

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Hinweis: Vorliegende EDI-Vereinbarung basiert auf der BDEW Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch. Artikel 1 Zielsetzung und

Mehr

Lieferspezifikation Kennzeichnung von Bauteilen und Produkten

Lieferspezifikation Kennzeichnung von Bauteilen und Produkten Lieferspezifikation Kennzeichnung von Bauteilen und Produkten Autor(en) Dominik Halbeisen, KSCMLOG Status Freigegeben Erstellungsdatum 30.09.2015 Version 2.0 Änderungskontrolle Version Datum Name Bemerkungen

Mehr

Kennzeichnungslösungen für Produkte und Verpackungen

Kennzeichnungslösungen für Produkte und Verpackungen Domino Druckmuster Kennzeichnungslösungen für Produkte und Verpackungen Produkte müssen aus verschiedensten Gründen gekennzeichnet werden. Hierzu zählen die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften, die Steigerung

Mehr

Übertragung von Lieferschein und Transportdaten im VDA-Format 4913

Übertragung von Lieferschein und Transportdaten im VDA-Format 4913 Übertragung von Lieferschein und Transportdaten im VDA-Format 4913 Wichtiger Hinweis: Die Übertragung von Lieferschein- und Transportdaten nach VDA 4913 wird von ANDREAS STIHL AG & Co. G vorläufig weiterhin

Mehr

Barcode, QR-Code oder RFID Speichermedien der Zukunft für das Stückgutgeschäft

Barcode, QR-Code oder RFID Speichermedien der Zukunft für das Stückgutgeschäft Barcode, QR-Code oder RFID Speichermedien der Zukunft für das Stückgutgeschäft 4. DVZ Symposium Stückgut; 27. November ; Hamburg Peter Schenk; Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co KG Barcode, QR-Code,

Mehr

Bestelldaten Beschreibung Version 2.14

Bestelldaten Beschreibung Version 2.14 Bestelldaten Beschreibung Version 2.14 Änderungshistorie Version Release-Daten Gültigkeitsdaten/Bemerkung 2.14 07/2002 PhonoNet Schweiz Bestelldaten-Beschreibung, PhonoNet AG, Seite 1 von 4 Feldbeschreibung

Mehr

VERPACKUNGSHANDBUCH. für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching

VERPACKUNGSHANDBUCH. für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching VERPACKUNGSHANDBUCH für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching Um eine effektive Handhabung der grossen Gütermengen zu ermöglichen, die

Mehr

TEIL 1. WebEDI. GS1 Standards. WebEDI Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen. Anwendungsempfehlung

TEIL 1. WebEDI. GS1 Standards. WebEDI Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen. Anwendungsempfehlung Vo rs ch au zur Publikation TEIL 1 WebEDI GS1 Standards WebEDI Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Anwendungsempfehlung Vorwort Zu dieser Schrift Bei dem vorliegenden Dokument, Teil 1: Anbindung

Mehr

Automatisierte Dateneingabe. www.barcodat.de

Automatisierte Dateneingabe. www.barcodat.de Automatisierte Dateneingabe BARCODAT GmbH Hauptsitz der BARCODAT GmbH in Dornstetten/Nördlicher Schwarzwald Gegründet am 30.05.1986 17 Mitarbeiter, 1 Außenstelle Lieferant von Barcode-Komplett- Systemen

Mehr

Workflow Akten-Tracking

Workflow Akten-Tracking Workflow Akten-Tracking DOCUBYTE e. K. Holger Martens Lochhamer Str. 31 82152 Planegg-Martinsried Telefon: 089 895563 91 Mail: auftrag@docubyte.de www.docubyte.de Version 2.0, Stand 22.10.2012 Transport

Mehr

GS1-Identifikationsstandards GLN, GTIN, GS1 128, EPC/RFID

GS1-Identifikationsstandards GLN, GTIN, GS1 128, EPC/RFID GS1-Identifikationsstandards GLN, GTIN, GS1 128, EPC/RFID Heide Buhl, GS1 Germany GS1 Germany GS1 Tech Heide Buhl - 21-06-10 1 GS1-Standards: Die Facetten unserer Lösungskompetenz GS1 Germany GS1 Tech

Mehr

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Zahlungsavis

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Zahlungsavis ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Zahlungsavis Erstellt im August 2003 quibiq.de Internet-Handels-Plattform GmbH Heßbrühlstr. 11 D-70565 Stuttgart email info@quibiq.de

Mehr

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen bewerteter Lieferavis

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen bewerteter Lieferavis ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen bewerteter Lieferavis Erstellt im August 2003 quibiq.de Internet-Handels-Plattform GmbH Heßbrühlstr. 11 D-70565 Stuttgart email info@quibiq.de

Mehr

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINES... 3 2. VEREINBARUNGEN ZUR DATENÜBERTRAGUNG... 3 3. AUFBAU DER NACHRICHT... 4 3.1. ÜBERTRAGUNGSKOPF

Mehr

Herzlich Willkommen. RFID in der Praxis. industrielle Einsetzbarkeit einer Technologie. Schwerpunkt Möbelfertigung

Herzlich Willkommen. RFID in der Praxis. industrielle Einsetzbarkeit einer Technologie. Schwerpunkt Möbelfertigung Herzlich Willkommen RFID in der Praxis industrielle Einsetzbarkeit einer Technologie Schwerpunkt Möbelfertigung Andrej Ermlich Projektleiter abaco Informationssysteme GmbH 06.07.2010 www.abaco.de copyright

Mehr