Transparente Bargeldlogistik, durch weltweit etablierte Standards Finance Solution Forum, CeBIT 2008

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Transparente Bargeldlogistik, durch weltweit etablierte Standards Finance Solution Forum, CeBIT 2008"

Transkript

1 Transparente Bargeldlogistik, durch weltweit etablierte Standards Finance Solution Forum, CeBIT 2008 Guido M. Hammer, Senior Consultant, GS1 Germany GmbH

2 GS1? Kennen Sie nicht? Doch, kennen Sie! Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 2

3 Unser Profil Dienstleistungspartner der Wirtschaft Treibende Kraft bei der Etablierung von Standards Kompetenzzentrum für effiziente Geschäftsprozesse Schrittmacher für neue Technologien Teil der internationalen GS1 Community (= Global Standards One) Kartellrechtlich anerkanntes Non-Profit- Unternehmen Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 3

4 Das Unternehmen: Facts & Figures Gründung: 1974 als Centrale für Coorganisation (CCG), Umbenennung in GS1 Germany 2005 Mehr als 100 Mitarbeiter am Standort Köln Gesellschafter: Paritätisch EHI Retail Institute und Markenverband Beteiligungen: Sinfos GmbH, Transparent Goods GmbH, European EPC Competence Center (EECC) Deutscher Repräsentant von EPCglobal Kunden und Anwender des EAN- Barcode-Systems: ca EAN = Europäische Artikelnummer (heute Internationale Artikelnummer) EPC = Elektronischer Product-Code Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 4

5 Unser Anspruch Wir wollen einheitliche Identifikations-, Kommunikations- und Prozess-Standards im Markt etablieren. Wir haben unser Leistungsangebot auf die Anforderungen des Marktes und der Branchen ausgerichtet. Wir verhelfen in Deutschland entwickelten Standards zur internationalen Durchsetzung und internationalen Standards zur nationalen Durchsetzung. Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 5

6 Gesellschafterstruktur von GS1 Germany Markenverband EHI Retail Institute 50% Hersteller 50% Handel Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 6

7 Die GS1-Standards NVE Res.- Basis- Eigen- Prüf- Ziffer nummer generierung ziffer EAN 13 EAN EAN Data Matrix RSS ILN + EAN Basis Eigen- Prüfnummer generierung ziffer Identifikation GS1 Germany Datenträger RFID/EPC Datenaustausch GS1-XML EANCOM <?xml version="1.0" encoding="utf 8"?> BGM ' DTM+137: :102' NAD+SU ::9' <orders xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/xmlsch ema instance" xsi:nonamespaceschemalocation="gs1 orders v093.xsd"> Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 7

8 Bestseller EAN Die Zahl der ILN-Kunden steigt in Deutschland stetig Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 8

9 Das Konzept der Deutschen Bundesbank

10 Ausgangslage Anforderungen professioneller Bargeldakteure an die Bundesbank Verbesserung des Serviceangebotes im baren Zahlungsverkehr Möglichkeit zum elektronischen Datenaustausch strichcodeunterstützte Geschäftsabwicklung Reaktion auf Insolvenzen von Wertdienstleistern im Jahr 2006 Wunsch von Handelsunternehmen und Kreditinstituten nach mehr Transparenz im Logistikprozess Optimierung und Modernisierung des Dienstleitungsangebotes der Bundesbank im Barzahlungsverkehr durch Angebot einer elektronisch unterstützten Geschäftsabwicklung im Rahmen eines standardisierten Datenaustausches Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 10

11 Konzept zur elektronischen Öffnung der Deutschen Bundesbank im Barzahlungsverkehr (I) Resultat aus Entwicklungen auf europäischer Ebene Modernisierung auf Wunsch der Kunden 1. Schritt: Einführung von EDI Erhöhung der Datenqualität Beschleunigte Abwicklung Erhöhung der Verfahrenssicherheit 2. Schritt: Ergänzung um Barcodetechnologie Zielsetzung: Prozessoptimierung im baren Zahlungsverkehr Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 11

12 Konzept zur elektronischen Öffnung der Deutschen Bundesbank im baren Zahlungsverkehr (II) Inhalte der elektronischen Öffnung: Geldbestellung Einzahlungsavis Übermittlung von Bestätigungen (Übernahme, Übergabe) Versand von Entgeltabrechnungen (Rechnung) Übermittlung von Zählergebnissen Informationsdienst für Bargeldakteure Stammdatenaustausch Verfolgung des realen Bargeldflusses mit Hilfe des EAN 128- Standards Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 12

13 Beteiligte Bargeldakteure

14 Bargeldakteure Bundesbank Geschäftsbanken Bargeld- Automaten Bundesdruckerei Wertdienstleister Ticket Schalter Einzelhandel Verkaufsautomaten Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 14

15 Szenarien im Bargeldverkehr Geschäftsbanken Bargeldautomaten Bundesbank WDL Auszahlung, Übergabebestätigung, Übernahmebestätigung Geldbestellung, Einzahlungsavis, Rückführung von Geld Andere Einzelhandel Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 15

16 Erste Einbindung von Bargeldakteuren in CashEDI Ende 2006 Einzelhandel GS1 Standards bereits implementiert Zusätzlicher Nutzen Februar 2008 Deutsche Bundesbank Deutsche Bundesbank Interesse an Verwendung etablierter, weltweit gültiger Standards für EDI und Auto-ID Umsetzung in die Praxis Fachverfahren CashEDI (WebEDI) IT- Dienstleister und Wertdienstleister (WDL) Fachverfahren CashEDI (File-Transfer) Verbesserung des Service-Angebots Verbesserung von Datenmanagement und Datenfluss Schaffen von Transparenz 1. Quartal 2008 Geschäftsbanken, weitere Bargeldakteure Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 16

17 GS1-Lösungen im Bargeldverkehr

18 Die GS1-Identnummersysteme Nationale & Internationale Begriffe ILN - Internationale Lokationsnummer GLN - Global Location Number EAN - Internationale Artikelnummer GTIN - Global Trade Item Number NVE - Nummer der Versandeinheit SSCC - Serial Shipping Container Code Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 18

19 Zentrale Vergabe durch GS1 Germany GmbH ILN (Typ 1) ILN (Typ 2) ILN EAN NVE Basisnummer Prüfziffer Eigengenerierung Prüfziffer Basisnummer Eigengenerierung Prüfziffer Res.- Basis- Eigenziffer nummer generierung : : : : : : : : : Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 19

20 Vergabe einer Artikelnummer (EAN) für Produkte und Dienstleistungen Stück Päckchen Pakete EAN für Neudruck EAN für umgelaufen EAN für Falschgeld Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 20

21 Nutzung der GS1 Identifikationsund Barcodelösungen ILN für die Identifikation der Geschäftspartner in der Bargeldlieferkette EAN für Artikel Codiert im EAN 128 Strichcode NVE für Versandeinheiten ILN EAN EAN NVE Deutsche Bundesbank Deutsche Bundesbank Hauptverwaltung Frankfurt am Main Taunusanlage 5 DE Frankfurt a. M. Kontakt: Herr Boy Phone: Fax: Mail: Web: Paket mit Paket = 10 Päckchen 1 Päckchen = 100 x 50 -Banknoten Karton mit Karton = 10 Pakete 1 Paket = 10 Päckchen 1 Päckchen = 100 x 100 -Banknoten Logistik P-Behälter Plombe mit NVE Geliefert von der Dt. Bundesbank Lieferdatum: Versandinformation: Bestelldatum: Enthaltene EAN: Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 21

22 NVE als Zugriffsschlüssel (am Beispiel einer Einzahlung und Einvernahme) Nummer der Versandeinheit BMS Buchung der Einzahlung im Bargeld- Management-System (BMS); Abgleich mit Einzahlungsavis Gutschrift Datenübermittlung an das BMS N V E Scannen der NVE Konto des Kunden Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 22

23 Die Identifikationslösungen: ILN / EAN / NVE Identifikation von: ILN: Internationale Lokationsnummer Rampen, Lagerorten, Regalplätzen I-Punkten,... EAN: Internationale Artikelnummer Scheinen, Münzen, Päckchen, Kartons... NVE: Nummer der Versandeinheit Savebags, P-Behälter, M-Behälter, Paletten... Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 23

24 Bargeldprozess (Informations- und Geldfluss bei direktem Kontakt) Einzahlungsavis aus Filiale Übernahmebestätigung Geldfluss Geldfluss Geschäftsbanken WDL Geldbestellung aus Filiale Bereitstellungsavis/Übergabebestätigung Bundesbank Geldfluss Geldfluss WDL Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 24

25 EANCOM Nachrichtentypen EANCOM 2002 D.01B Produktive Nachrichten ORDERS Geldbestellung DESADV Bereitstellungsavis DESADV Übergabebestätigung DESADV Einzahlungsavis RECADV Übernahmebestätigung Geplante Nachrichten PARTIN Stammdatenaustausch PRICAT Produktkatalog Bargeld, Serviceleistungen, Preise INVOIC Entgeltabrechnung Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 25

26 GS1 XML Nachrichtentypen GS1 XML Cash Order Geldbestellung Notitfication of Delivery Bereitstellungsavis Confirmation of Delivery Übergabebestätigung Notification of Inpayment Einzahlungsavis Confirmation of Receipt Übernahmebestätigung Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 26

27 CONSULT Starker Businesspartner Von der Analyse bis zur praktischen Umsetzung CONSULT deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab. Business Solutions: Branchenspezifische Beratung bei der Einführung integrierter ebusiness-lösungen CONSULT: Individuelle Beratung von Unternehmen und Entwicklung maßgeschneiderter Konzepte PROZEUS: Förderung der ebusiness-kompetenz von kleinen und mittleren Unternehmen; gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 27

28 Die Zielsetzung von GS1 Consult ist die verstärkte Implementierung der Standards Verbreitung Verbreitung der GS1 Standards und Prozesse Implementierung der Standards CONSULT Bedarfsgerechte, neutrale Implementierungsberatung rund um die Standards CONSULT Portfolio Beratung Identifikations- und Kommunikations-Standards Logistikberatung Prozessberatung Category Manangement-Beratung Projektmanagementberatung Zielgruppe Anwender der GS1 Standards aus allen Bereichen Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 28

29 Fragen Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 29

30 Kontaktdaten GS1 Germany GmbH Deutsche Bundesbank Maarweg 133 Willy-Brandt-Straße Köln Hamburg Guido M. Hammer Jürgen Niemann Tel.: 0221 / Mobil: 0172 / Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 30

31 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Guido M. Hammer GS1 Germany CeBIT Finance Forum 31

Effizienz, Transparenz und Sicherheit. im Barzahlungsverkehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit. im Barzahlungsverkehr Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr Version 2.8.0 Gründe für CashEDI Anforderungen professioneller Bargeldakteure an die Bundesbank Verbesserung des Serviceangebotes im baren Zahlungsverkehr

Mehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr CashEDI Das Mehr an Leistung Bargeldprozesse optimal gestalten Effizienz. Gemäß ihrem gesetzlichen Auftrag nimmt die Deutsche Bundesbank eine

Mehr

Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung. Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008

Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung. Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008 Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008 Das Profil von GS1 Germany Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum zur Optimierung von unternehmensübergreifenden

Mehr

GS1 Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung. Martin Hampel, GS1 Germany GmbH

GS1 Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung. Martin Hampel, GS1 Germany GmbH GS Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung Martin Hampel, GS Germany GmbH Mit bieten wir den Schlüssel in die Welt einer optimierten Wertschöpfungskette! GLN / GTIN EIN

Mehr

Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters. Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH

Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters. Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH Die Versorgungskette des Gesundheitswesens Das richtige Produkt auf dem richtigen Weg in der

Mehr

Potenziale der Nutzung von EPCIS für BI-Anwendungen. Ralph Tröger Senior Manager Ident./Data Carrier MicroStrategy Summit Frankfurt 2014-05-06

Potenziale der Nutzung von EPCIS für BI-Anwendungen. Ralph Tröger Senior Manager Ident./Data Carrier MicroStrategy Summit Frankfurt 2014-05-06 Potenziale der Nutzung von für BI-Anwendungen Ralph Tröger Senior Manager Ident./Data Carrier MicroStrategy Summit Frankfurt 2014-05-06 Kurzportrait GS1 - Jeder kennt sie die GTIN (Global Trade Item Number)

Mehr

Das Portfolio der GS1-Datenträger Einheit in der Vielfalt

Das Portfolio der GS1-Datenträger Einheit in der Vielfalt Das Portfolio der GS1-Datenträger Einheit in der Vielfalt Mercedes Schulze, GS1 Germany GmbH GS1-Datenträger Mercedes Schulze BlueStar, 19.04.2012 1 Standard oder Insellösung? Langfristige Perspektive

Mehr

Transaktionsstandards

Transaktionsstandards Transaktionsstandards Kommunikation Damals... und heute! Traditioneller Datenaustausch I n d u s t r i e 1. Mindestbestand unterschritten 2. Bestellung erstellen 4. Bestellung eingeben 3. Bestellung versenden

Mehr

Eindeutige Objektidentifizierungen und definierte Schnittstellenformate als Voraussetzung für Industrie 4.0 in der Windindustrie

Eindeutige Objektidentifizierungen und definierte Schnittstellenformate als Voraussetzung für Industrie 4.0 in der Windindustrie Eindeutige Objektidentifizierungen und definierte Schnittstellenformate als Voraussetzung für Industrie 4.0 in der Windindustrie Fakten, Aufgaben und Ansprüche Gründung: 1974 als Centrale für Coorganisation

Mehr

EPCIS als Basis von Prozesskettentransparenz. Ralph Tröger Ecologistics Workshop Saarbrücken 2014-01-29

EPCIS als Basis von Prozesskettentransparenz. Ralph Tröger Ecologistics Workshop Saarbrücken 2014-01-29 EPCIS als Basis von Prozesskettentransparenz Ralph Tröger Ecologistics Workshop Saarbrücken 2014-01-29 Agenda Kurzportrait GS1 EPC (Electronic Product Code) EPCIS (EPC Information Services) Praxisbeispiel:

Mehr

GS1 Standards im Gesundheitswesen

GS1 Standards im Gesundheitswesen GS1 Standards im Gesundheitswesen GS1 Standards im Gesundheitswesen Warum sollen die Standards des GS1 Systems im Gesundheitswesen eingesetzt werden? Global Robust Branchenübergreifend Anwendergetrieben

Mehr

Prozessoptimierung im Krankenhaus mit GS1-Standards. 19. Mai 2011 Bodo Boer, GS1 Germany GmbH

Prozessoptimierung im Krankenhaus mit GS1-Standards. 19. Mai 2011 Bodo Boer, GS1 Germany GmbH Prozessoptimierung im Krankenhaus mit GS1-Standards 19. Mai 2011 Bodo Boer, GS1 Germany GmbH Überblick Vorstellung Nutzenpotentiale für Krankenhäuser Ausblick: Elektronischer Datenaustausch Umsetzungsinitiative:

Mehr

GS1 Complete Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung

GS1 Complete Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung GS1 Complete Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung Guido Linden, Vertriebsmanager GS1 Complete 03.02.2010 GLN-GTIN 1 GS1 Germany GmbH, 03.02.2010 Alltag und Praxis Mein Kunde sagt: ich brauche eine

Mehr

Besondere Bedingungen der Deutschen Bundesbank für das Verfahren CashEDI

Besondere Bedingungen der Deutschen Bundesbank für das Verfahren CashEDI Besondere Bedingungen der Deutschen Bundesbank für das Verfahren CashEDI (CashEDI Bedingungen) Stand: 23 September 2013 Inhaltsverzeichnis I Allgemeines... 3 II Elektronische Einreichung von Einzahlungsavisen...

Mehr

StandardsVorschau. Die NVE und das GS1-Transportetikett in der Anwendung Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur NVE (SSCC)

StandardsVorschau. Die NVE und das GS1-Transportetikett in der Anwendung Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur NVE (SSCC) Standards GS1 Die NVE und das GS1-Transportetikett in der Anwendung Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur NVE (SSCC) Die NVE/SSCC und das GS1 Transportetikett in der Anwendung Vorwort Zu dieser Schrift

Mehr

Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards

Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards Nürnberg, 20.02.2004 Sabine Kläser Centrale für Coorganisation GmbH (CCG) 0221 / 94714-237 klaeser@ccg.de EAN UCC - The Global Language

Mehr

EDI-Seminarreihe Angebot und Termine zweites Halbjahr 2009

EDI-Seminarreihe Angebot und Termine zweites Halbjahr 2009 EDI-Seminarreihe Angebot und Termine zweites Halbjahr 2009 Von GS1 ebusiness-standards profitieren und wettbewerbsfähig bleiben Die international gültigen ebusiness-standards von GS1 sind ein zukunftsfähiges

Mehr

Mit bestehenden Standards in neue Branchen

Mit bestehenden Standards in neue Branchen Mit bestehenden Standards in neue Branchen Die Herausforderung von branchenübergreifendem EDI 17.11.2015, Deutscher Krankenhaustag, Düsseldorf Michael Moise Leiter ECR/EDI Agenda 1 Über Nestlé 2 ECR und

Mehr

PROZEUS Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr EDI-Transaktionsstandards. Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness

PROZEUS Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr EDI-Transaktionsstandards. Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness PROZEUS Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr EDI-Transaktionsstandards Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness Inhalt 1. Grundlagen EDI 2. EANCOM - Der EDI-Standard von GS1 3. Vergleich

Mehr

Dienstleistungen rund um das GS1 System www.gs1.ch

Dienstleistungen rund um das GS1 System www.gs1.ch GS1 System - der globale Standard Dienstleistungen rund um das GS1 System 3 www.gs1.ch GS1 Schweiz GS1 Schweiz ist die Kompetenzplattform für nachhaltige Wertschöpfung auf der Basis optimierter Waren-

Mehr

Transaktionsstandards. GS1-Standards zahlen sich aus EDI im Bargeldverkehr. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Transaktionsstandards. GS1-Standards zahlen sich aus EDI im Bargeldverkehr. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Transaktionsstandards GS1-Standards zahlen sich aus EDI im Bargeldverkehr PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Motivation und Rahmenbedingungen 06 Zielsetzung

Mehr

ebusiness-standards im Mittelstand Potenziale für IT-Dienstleister

ebusiness-standards im Mittelstand Potenziale für IT-Dienstleister Gefördert durch das ebusiness-standards im Mittelstand Potenziale für IT-Dienstleister PROZEUS-Roadshow Köln Stuttgart Leipzig Hannover Gefördert durch das PROZEUS Standards.Praxis.Mittelstand. Arne Dicks,

Mehr

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick:

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick: Seite 1 PROTAKT Speziallösung EDI Connect Auf einen Blick: EDI CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Elektronischer Datenaustausch ganz effizient und einfach über Ihr Microsoft Dynamics NAV System. Vollständige

Mehr

Transaktionsstandards. GS1-Standards zahlen sich aus EDI im Bargeldverkehr. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Transaktionsstandards. GS1-Standards zahlen sich aus EDI im Bargeldverkehr. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Transaktionsstandards GS1-Standards zahlen sich aus EDI im Bargeldverkehr PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Motivation und Rahmenbedingungen 06 Zielsetzung

Mehr

ZUGFeRD 1.0 Erfahrungen in der Umsetzung

ZUGFeRD 1.0 Erfahrungen in der Umsetzung ZUGFeRD 1.0 Erfahrungen in der Umsetzung Dr. Bernd Wild, intarsys Andreas Pelekies, GS1 Germany Andreas Pelekies, GS1 Germany GmbH; Dr. Bernd Wild, intarsys GmbH 2. FeRD Konferenz, Berlin 1 Erfahrungen

Mehr

Verordnete Transparenz Die Umsetzung der LMIV auf Basis der GS1-Standards

Verordnete Transparenz Die Umsetzung der LMIV auf Basis der GS1-Standards Verordnete Transparenz Die Umsetzung der LMIV auf Basis der GS1-Standards Dr. Richard Joachim Lehmann 02. März 2015 Manager E-Business/GDSN, GS1 Germany GmbH Agenda Hintergrund und Einführung Verantwortlichkeiten

Mehr

TEIL 1. WebEDI. GS1 Standards. WebEDI Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen. Anwendungsempfehlung

TEIL 1. WebEDI. GS1 Standards. WebEDI Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen. Anwendungsempfehlung Vo rs ch au zur Publikation TEIL 1 WebEDI GS1 Standards WebEDI Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Anwendungsempfehlung Vorwort Zu dieser Schrift Bei dem vorliegenden Dokument, Teil 1: Anbindung

Mehr

Das RFID Backend von EAN zu EPC. Craig Alan Repec, Project Manager EPC/RFID, GS1 Germany

Das RFID Backend von EAN zu EPC. Craig Alan Repec, Project Manager EPC/RFID, GS1 Germany Das RFID Backend von EAN zu EPC Craig Alan Repec, Project Manager EPC/RFID, GS1 Germany RFID im Alltag ski lift pass event tickets library marathons car keys... bislang lediglich in geschlossenen Systemen

Mehr

GS1 und Lösungen im Bereich Stammdaten / GDSN

GS1 und Lösungen im Bereich Stammdaten / GDSN GS1 und Lösungen im Bereich Stammdaten / GDSN Klaus Förderer, GS1 Germany GS1 und Stammdaten / PROZEUS 2010-06-21 1 Agenda Bedeutung von Stammdaten in der Supply Chain Katalogstandards von GS1 Stammdatenübermittlung

Mehr

EANCOM. Der Motor für EDI. GS1 Tech

EANCOM. Der Motor für EDI. GS1 Tech EANCOM Der Motor für EDI GS1 Tech 2 3 GS1 Germany: Ihr starker Partner für effiziente Geschäftsabläufe Seit mehr als 30 Jahren übernimmt GS1 Germany eine aktive Rolle in der Standardisierung partnerschaftlicher

Mehr

Step by Step Leitfaden zum Start mit dem. GS1 System

Step by Step Leitfaden zum Start mit dem. GS1 System Step by Step Leitfaden zum Start mit dem GS1 System Das GS1 System: In vier Schritten zum Erfolg Schritt 1 Sie schliessen einen Vertrag für das GS1 Connect Leistungspaket ab. Schritt 2 Sie vergeben eine

Mehr

Das Internet der Dinge aus Sicht von EPCglobal und GS1 Germany LogiMAT, Stuttgart, 29. März 2006

Das Internet der Dinge aus Sicht von EPCglobal und GS1 Germany LogiMAT, Stuttgart, 29. März 2006 Photo: UPM Rafsec Das Internet der Dinge aus Sicht von EPCglobal und GS1 Germany LogiMAT, Stuttgart, 29. März 2006 Dirk Masuhr, Projektmanager RFID/EPC Solutions GS1 Germany Herausforderungen vielfältig

Mehr

Spezifikationen für die elektronische Öffnung im baren Zahlungsverkehr der Deutschen Bundesbank

Spezifikationen für die elektronische Öffnung im baren Zahlungsverkehr der Deutschen Bundesbank Spezifikationen für die elektronische Öffnung im baren Zahlungsverkehr der Deutschen Bundesbank Spezifikationen CashEDI Version: 2.2 Stand : April 2013 Versionsführung Version Datum Autor Status Beschreibung

Mehr

Die internationalen GS1-Standards. Arne Dicks, Senior-Projektmanager GS1 Germany GmbH

Die internationalen GS1-Standards. Arne Dicks, Senior-Projektmanager GS1 Germany GmbH Die internationalen GS1-Standards Arne Dicks, Senior-Projektmanager GS1 Germany GmbH Agenda Vorstellung GS1 Germany Die internationalen GS1-Standards für die Supply Chain Partner, Produkte und Packstücke

Mehr

Visibility Lieferkettentransparenz & ereignisgesteuerte Prozessoptimierung durch EPCIS. Craig Alan Repec Projektmanager Auto ID, GS1 Germany

Visibility Lieferkettentransparenz & ereignisgesteuerte Prozessoptimierung durch EPCIS. Craig Alan Repec Projektmanager Auto ID, GS1 Germany Visibility Lieferkettentransparenz & ereignisgesteuerte Prozessoptimierung durch EPCIS Craig Alan Repec Projektmanager Auto ID, GS1 Germany GS1 Germany facts & figures Gründung 1974 als Centrale für Coorganisation

Mehr

EDI Richtlinie für Lieferanten. Elektronischer Datenaustausch mit KNV

EDI Richtlinie für Lieferanten. Elektronischer Datenaustausch mit KNV EDI Richtlinie für Lieferanten Elektronischer Datenaustausch mit KNV 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkung... Seite 3 2. Voraussetzungen... Seite 3 2.1 GLN... Seite 3 2.2 Datenübertragung... Seite 3 2.2.1

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung

EDI-Anwendungsempfehlung Elektronische Öffnung im Baren Zahlungsverkehr Version 2.01 Geldbestellung (ORDERS) in EANCOM 2002 S3 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe 8 3. Nachrichtenstruktur 9 4. Nachrichtendiagramm 10 5. Segmentbeschreibung

Mehr

Das Portfolio von GS1

Das Portfolio von GS1 Track and Trace JA - aber standardisiert GS1 der Standard zum Erfolg Alexander Peterlik GS1 auf einen Blick GS1 ist eine Notfor-Profit Organisation die Standards für die Identifikation von Waren und Dienstleistungen

Mehr

WebEDI Anbindung von Fachhändlern an Hersteller

WebEDI Anbindung von Fachhändlern an Hersteller Vo rs ch au zur Publikation TEIL 2 WebEDI GS1 Standards WebEDI Anbindung von Fachhändlern an Hersteller Anwendungsempfehlung Vorwort Zu dieser Schrift Bei dem vorliegenden Dokument, Teil 2:, Anbindung

Mehr

EDI Richtlinie für Lieferanten. Elektronischer Datenaustausch mit KNV

EDI Richtlinie für Lieferanten. Elektronischer Datenaustausch mit KNV EDI Richtlinie für Lieferanten Elektronischer Datenaustausch mit KNV 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkung... Seite 3 2. Voraussetzungen... Seite 3 2.1 GLN... Seite 3 2.2 Datenübertragung... Seite 3 2.2.1

Mehr

EANCOM-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10. dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O M - N A C H R I C H T

EANCOM-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10. dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O M - N A C H R I C H T EANCO-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10 dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O - N A C H R I C H T O R D E R S D.01B EANCO-Nachricht: ORDERS Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis

Mehr

In vier Schritten zum GS1 System

In vier Schritten zum GS1 System Standardisation Collaboration Information Learning Support Events Network In vier Schritten zum GS1 System Einstieg zum globalen Identifikationssystem von GS1 Excellence in Process Management www.gs1.ch

Mehr

Willkommen. PROZEUS IT-Dienstleister. Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards. Wolfram Schlüter

Willkommen. PROZEUS IT-Dienstleister. Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards. Wolfram Schlüter Willkommen PROZEUS IT-Dienstleister Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards Wolfram Schlüter SystemHaus Schlüter Am Bahnsteig 2a 09224 Chemnitz www.comdata.info w.schlueter@comdata.info

Mehr

GS1 Germany + EDI Aufgaben, Projekte und Stand der Umsetzung. Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness

GS1 Germany + EDI Aufgaben, Projekte und Stand der Umsetzung. Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness GS1 Germany + EDI Aufgaben, Projekte und Stand der Umsetzung Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness Agenda GS1 Germany GmbH Die integrierten EAN-Standards GS1 ecom Standards Internationale

Mehr

Willkommen zum Webinar

Willkommen zum Webinar www.comarch.de/edi Willkommen zum Webinar EDI zur Optimierung von Geschäftsprozessen: Herausforderungen für KMU Einfach gelöst mit EDI! Start: 9:30 Uhr Sprecher: Robert Hohlstein Consultant EDI/ECM Jan

Mehr

Transaktionsstandards. Durchstarten mit EDI Flexible Tourenplanungen in der Kosmetikbranche. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Transaktionsstandards. Durchstarten mit EDI Flexible Tourenplanungen in der Kosmetikbranche. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Transaktionsstandards Durchstarten mit EDI Flexible Tourenplanungen in der Kosmetikbranche PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Zielsetzung und Lösungsansatz

Mehr

GS1-Identifikationsstandards GLN, GTIN, GS1 128, EPC/RFID

GS1-Identifikationsstandards GLN, GTIN, GS1 128, EPC/RFID GS1-Identifikationsstandards GLN, GTIN, GS1 128, EPC/RFID Heide Buhl, GS1 Germany GS1 Germany GS1 Tech Heide Buhl - 21-06-10 1 GS1-Standards: Die Facetten unserer Lösungskompetenz GS1 Germany GS1 Tech

Mehr

FAQ zur Global Trade Item Number (GTIN)

FAQ zur Global Trade Item Number (GTIN) FAQ zur Global Trade Item Number (GTIN) Alles Wichtige zur GTIN für Onlinehändler einfach erklärt powered by Inhalt Editorial... Was ist die GTIN?... Wofür wird die GTIN benötigt?... Wo erhalte ich GTINs?...

Mehr

Tracking & Tracing Bargeldlogistik der Zukunft

Tracking & Tracing Bargeldlogistik der Zukunft Tracking & Tracing Bargeldlogistik der Zukunft Von Christian Fischer Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr, es ist das CashEDI- Jahr in der Bargeldlogistik. CashEDI (Cash Electronic Data Interchange) ist

Mehr

Bestens versorgt in die Zukunft effiziente Geschäftsprozesse durch EDI. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Bestens versorgt in die Zukunft effiziente Geschäftsprozesse durch EDI. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand 1 Transaktionsstandards Bestens versorgt in die Zukunft effiziente Geschäftsprozesse durch EDI PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Zielsetzung und

Mehr

GS1 Standards. Effizienzmotor EDI. Elektronischer Datenaustausch: Einfach die richtige Entscheidung treffen

GS1 Standards. Effizienzmotor EDI. Elektronischer Datenaustausch: Einfach die richtige Entscheidung treffen GS1 Standards Effizienzmotor EDI Elektronischer Datenaustausch: Einfach die richtige Entscheidung treffen GS1 Germany: Ihr starker Partner für effiziente Geschäftsabläufe GS1 Germany: Das privatwirtschaftlich

Mehr

In vier Schritten zum GS1 System Einstieg zum globalen Identifikationssystem von GS1. Zusammen Werte schaffen

In vier Schritten zum GS1 System Einstieg zum globalen Identifikationssystem von GS1. Zusammen Werte schaffen In vier Schritten zum GS1 System Einstieg zum globalen Identifikationssystem von GS1 Zusammen Werte schaffen GS1 Schweiz In vier Schritten zum GS1 System In vier Schritten zum GS1 System Grundsätzliches

Mehr

Competence Center Mehrwegtransportverpackungen

Competence Center Mehrwegtransportverpackungen GS1 Solutions Competence Center Mehrwegtransportverpackungen Die neutrale Plattform für transparentes, effizientes und nachhaltiges Ladungsträgermanagement Unterschätzter Erfolgsfaktor Ladungsträgermanagement

Mehr

EDI Richtlinie. Elektronischer Datenaustausch mit KNV Köln und Stuttgart

EDI Richtlinie. Elektronischer Datenaustausch mit KNV Köln und Stuttgart EDI Richtlinie Elektronischer Datenaustausch mit KNV Köln und Stuttgart 1 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkung... Seite 3 2 Voraussetzungen... Seite 3 2.1 GLN... Seite 3 2.2 Datenübertragung... Seite 3 2.2.1

Mehr

EDI. Elektronischer Geschäftsdatenaustausch zwischen Handel und Industrie mit modernen Kommunikations- und Prozess-Standards. (Global Standards One)

EDI. Elektronischer Geschäftsdatenaustausch zwischen Handel und Industrie mit modernen Kommunikations- und Prozess-Standards. (Global Standards One) Elektronischer Geschäftsdatenaustausch zwischen Handel und Industrie mit modernen Kommunikations- und Prozess-Standards (Global Standards One) 16.01.2012 F.G. Canisius Blatt 1 Elektronischer Geschäftsdatenaustausch

Mehr

Open Postal Alliance des Bundesverband der Kurier-,Express- und Postdienste e.v. GS1 Germany September 2014

Open Postal Alliance des Bundesverband der Kurier-,Express- und Postdienste e.v. GS1 Germany September 2014 Open Pstal Alliance des Bundesverband der Kurier-,Express- und Pstdienste e.v. September 2014 Das weltweite GS1 Netzwerk Glbal gültige Standards anstatt mannigfaltiger Insellösungen 111 Mitgliedsrganisatinen

Mehr

Clever kalkuliert Elektronische Rechnungen für den Baufachhandel. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Clever kalkuliert Elektronische Rechnungen für den Baufachhandel. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand 01 Transaktionsstandards Clever kalkuliert Elektronische Rechnungen für den Baufachhandel PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Zielsetzung und Lösungsansatz

Mehr

GS1 Standards GS1 DataBar in der Fleischwirtschaft

GS1 Standards GS1 DataBar in der Fleischwirtschaft GS1 Standards GS1 DataBar in der Fleischwirtschaft Kompakter Strichcode mit trackingrelevanten und mengenvariablen Zusatzinformationen GS1 Germany: Ihr starker Partner für effiziente Geschäftsabläufe GS1

Mehr

Produktiver Einsatz und Nutzen der GS1-/ EPCglobal-Standards am Beispiel des RFID-Projekts bei Gerry Weber

Produktiver Einsatz und Nutzen der GS1-/ EPCglobal-Standards am Beispiel des RFID-Projekts bei Gerry Weber Produktiver Einsatz und Nutzen der GS1-/ EPCglobal-Standards am Beispiel des RFID-Projekts bei Gerry Weber Ralph Tröger GS1 Tech DOAG 2011 Logistik + SCM Konferenz 2011-06-28 GS1: Standards from sheep

Mehr

Automatische Identifizierungstechnik im Supply Chain Management

Automatische Identifizierungstechnik im Supply Chain Management AIT_im_SCM_20020925.ppt! Seite 1! 18.09.02! www.bgs-ag.de! BGS Systemplanung AG 2002 Automatische Identifizierungstechnik im Supply Chain Management 25. / 26. September 2002 Thomas Schulz BGS Systemplanung

Mehr

AutoID Nummernsysteme und Datenformate

AutoID Nummernsysteme und Datenformate Identifizierungs- und Automatisierungstechnik AutoID Nummernsysteme und Datenformate Prof. Dr. Michael ten Hompel Ulrich Franzke, Sascha Feldhorst Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen TU Dortmund 1 AutoID

Mehr

Branchenübergreifende Standards als Basis für RFID- Anwendungen am Beispiel von EPCglobal

Branchenübergreifende Standards als Basis für RFID- Anwendungen am Beispiel von EPCglobal Branchenübergreifende Standards als Basis für RFID- Anwendungen am Beispiel von EPCglobal 13. Oktober 2009, GS1 Germany Knowledge-Center Holger Klug Senior Director Business Development

Mehr

Sicherheit bei EPC-Anwendungen

Sicherheit bei EPC-Anwendungen Sicherheit bei EPC-Anwendungen Sven Dienelt Produktmanager EPC/RFID Solutions 01. Juli 2008 GS1 Germany und EPCglobal Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für unternehmensübergreifende Geschäftsabläufe

Mehr

ebusiness Heißer Draht zum Geschäftspartner effizienter mit EANCOM, ecl@ss & BMEcat PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

ebusiness Heißer Draht zum Geschäftspartner effizienter mit EANCOM, ecl@ss & BMEcat PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand ebusiness Heißer Draht zum Geschäftspartner effizienter mit EANCOM, ecl@ss & BMEcat PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Motivation und Rahmenbedingungen

Mehr

Glänzende Aussichten für mehr Prozesseffizienz EANCOM - Nachrichten im Schmuckgroßhandel. Transaktionsstandards

Glänzende Aussichten für mehr Prozesseffizienz EANCOM - Nachrichten im Schmuckgroßhandel. Transaktionsstandards Transaktionsstandards Glänzende Aussichten für mehr Prozesseffizienz EANCOM - Nachrichten im Schmuckgroßhandel PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04

Mehr

Vorschau. Informationsfluss Logistik. Supply Chain Management. Effiziente Prozesse im Fokus

Vorschau. Informationsfluss Logistik. Supply Chain Management. Effiziente Prozesse im Fokus Kapitel 9 Supply Chain Management Effiziente Prozesse im Fokus Inhaltsverzeichnis 9 Kapitel/Abschnitt Seite 9.1 Ausgangssituation / Entstehungsgeschichte / Zielsetzung... 8 9.2 Geltungsbereich der Empfehlung...

Mehr

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline ORDERS D.01B

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline ORDERS D.01B EANCOM - NACHRICHT dm-guideline ORDERS D.01B Stand: 28.02.2014 Inhaltsverzeichnis OR Einleitung... 3 Ansprechpartner und weiterführende Informationen... 3 Verwendung... 3 Anforderungen... 3 Feldbelegung...

Mehr

GS1 Solutions. EDI/eCommerce. Einführung in den elektronischen Datenaustausch. 2., vollständig überarbeitete Auflage

GS1 Solutions. EDI/eCommerce. Einführung in den elektronischen Datenaustausch. 2., vollständig überarbeitete Auflage Vo rs ch au zur Publikation GS1 Solutions EDI/eCommerce Einführung in den elektronischen Datenaustausch 2., vollständig überarbeitete Auflage Inhalt Einführung 3 Das GS1-System: Umfassend und integrativ

Mehr

Unternehmen für geförderte ebusiness-projekte gesucht!

Unternehmen für geförderte ebusiness-projekte gesucht! Bewerber-Infoblatt Unternehmen für geförderte ebusiness-projekte gesucht! Wer wird gesucht? Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verschiedener Branchen in ganz Deutschland: - bis 250 Mitarbeiter, - maximal

Mehr

Rückverfolgbarkeit mit EAN- Standards

Rückverfolgbarkeit mit EAN- Standards Rückverfolgbarkeit mit - Standards Ruediger Hagedorn Senior Projektmanager ECR-Prozessmanagement Ruediger Hagedorn 1 Säulen warenwirtschaftlicher Kommunikation In Zukunft zusätzlich: Neue EDI- Varianten

Mehr

Identifikationsstandards. Strichcode & Co: Die Eintrittskarte in den Onlinehandel. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Identifikationsstandards. Strichcode & Co: Die Eintrittskarte in den Onlinehandel. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Identifikationsstandards Strichcode & Co: Die Eintrittskarte in den Onlinehandel PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt Kurzwissen 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Zielsetzung und Lösungsansatz

Mehr

Stefan Engel-Flechsig Leiter FeRD

Stefan Engel-Flechsig Leiter FeRD ZUGFeRD Datenformat für elektronische Rechnungen 13. egovernment-wettbewerb Wettbewerb für die Transformation der Verwaltung Berlin 10. Juni 2014 Stefan Engel-Flechsig Leiter FeRD Überblick Forum für elektronische

Mehr

EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen. Referent: Jan Freitag

EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen. Referent: Jan Freitag EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen Referent: Jan Freitag Warum EDI? Internet bedeutender Wirtschaftsfaktor Nur wenige Unternehmen steuern Geschäftsprozesse über das Internet

Mehr

Willkommen zum Webinar

Willkommen zum Webinar www.comarch.de/edi Willkommen zum Webinar WebEDI: 100% EDI-Quotenerhöhung 0% Aufwand Start: 9:30 Uhr Sprecher: Jan Reichelt Consultant EDI/ECM Stefan Hanusch Business Development Manager Agenda Kurzvorstellung

Mehr

PROZEUS Praxisbeispiele für den Mittelstand

PROZEUS Praxisbeispiele für den Mittelstand PROZEUS Praxisbeispiele für den Mittelstand Köln 1. März 2005 Heiner von Brachel GS1 Germany (vormals CCG) gefördert vom: Heiner von Brachel, GS1 Germany (vormals CCG) 1 Agenda PROZEUS Praxisberichte zur

Mehr

Die erechnung in Wirtschaft und Verwaltung Berlin 11.09.2014. Stefan Engel-Flechsig Leiter FeRD

Die erechnung in Wirtschaft und Verwaltung Berlin 11.09.2014. Stefan Engel-Flechsig Leiter FeRD Die erechnung in Wirtschaft und Verwaltung Berlin 11.09.2014 Stefan Engel-Flechsig Leiter FeRD Überblick Entwicklung der erechnung mit FeRD Nutzung der erechnung in Wirtschaft und Verwaltung ZUGFERD als

Mehr

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINES... 3 2. VEREINBARUNGEN ZUR DATENÜBERTRAGUNG... 3 3. AUFBAU DER NACHRICHT... 4 3.1. ÜBERTRAGUNGSKOPF

Mehr

Weniger Kosten, mehr Möglichkeiten. Electronic Data Interchange (EDI): Optimierung von Geschäftsprozessen durch beleglosen Datenaustausch

Weniger Kosten, mehr Möglichkeiten. Electronic Data Interchange (EDI): Optimierung von Geschäftsprozessen durch beleglosen Datenaustausch Weniger Kosten, mehr Möglichkeiten Electronic Data Interchange (EDI): Optimierung von Geschäftsprozessen durch beleglosen Datenaustausch Schneller, transparenter, kostengünstiger EDI Was ist EDI und was

Mehr

Teilnahmebedingungen der GS1 Germany GmbH für GS1 Germany Solution Provider

Teilnahmebedingungen der GS1 Germany GmbH für GS1 Germany Solution Provider Teilnahmebedingungen der GS1 Germany GmbH für GS1 Germany Solution Provider Inhaltsverzeichnis 1) Präambel... 2 2) Ziele und Aufgaben... 2 3) Teilnahmevoraussetzungen... 2 4) Rechte der Mitglieder... 3

Mehr

Münzgeld erwirtschaftet Erträge

Münzgeld erwirtschaftet Erträge 1 von 5 26.02.2013 12:20 25. Februar 2013-09:00 Bargeldkreislauf Münzgeld erwirtschaftet Erträge von Sükrü Dikmenoglu, Bernd Hohlfeld Veränderte Rahmenparameter im Barzahlungsverkehr stellen Kreditinstitute

Mehr

organicxml Datenaustauschstandard für die Rückverfolgbarkeit von Ökoprodukten

organicxml Datenaustauschstandard für die Rückverfolgbarkeit von Ökoprodukten organicxml Datenaustauschstandard für die Rückverfolgbarkeit von Ökoprodukten ein Projekt im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau Rolf Mäder, Februar 2006 Ziele der Rückverfolgbarkeit Mit einer

Mehr

Identifikationsstandards. Topmodel in der Modebranche EPC/RFID-Technologie auf Artikelebene. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Identifikationsstandards. Topmodel in der Modebranche EPC/RFID-Technologie auf Artikelebene. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Identifikationsstandards Topmodel in der Modebranche EPC/RFID-Technologie auf Artikelebene PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt Kurzwissen 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Motivation

Mehr

GEPIR. Die Gelben Seiten der Supply Chain. GS1 Tech

GEPIR. Die Gelben Seiten der Supply Chain. GS1 Tech GEPIR Die Gelben Seiten der Supply Chain GS1 Tech 2 3 GS1 Germany: Ihr starker Partner für effiziente Geschäftsabläufe Seit mehr als 30 Jahren übernimmt GS1 Germany eine aktive Rolle in der Standardisierung

Mehr

Jörg Sandlöhken Consulting und Risk-Management Projektleiter RFID in der REWE GROUP

Jörg Sandlöhken Consulting und Risk-Management Projektleiter RFID in der REWE GROUP Jörg Sandlöhken Consulting und Risk-Management Projektleiter RFID in der März 2006 RFID -> die bessere Alternative?! RFID allein macht nicht glücklich Agenda 1 2 3 4 5 6 7 8 Die REWE Group Grund und Ziele

Mehr

Transaktionsstandards. Cross Border EDI Kundenservice ohne Grenzen in der Weinbranche. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Transaktionsstandards. Cross Border EDI Kundenservice ohne Grenzen in der Weinbranche. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Transaktionsstandards Cross Border EDI Kundenservice ohne Grenzen in der Weinbranche PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Zielsetzung und Lösungsansatz

Mehr

31. Berufsbildungs-Forum mediadidact. Thorsten Pollmüller 02.04.2013

31. Berufsbildungs-Forum mediadidact. Thorsten Pollmüller 02.04.2013 31. Berufsbildungs-Forum mediadidact Thorsten Pollmüller 02.04.2013 Einblick in die Welt von GS1 Germany Viel mehr als. GS1 Germany GmbH Thorsten Pollmüller 02.04.2013 3 GS1 Complete Lösung für die Wertschöpfungskette

Mehr

AGiONE. AGiONE V3. SCM Modul. (RECOS Supply Chain Management Modul) 2015 AGiONE GmbH

AGiONE. AGiONE V3. SCM Modul. (RECOS Supply Chain Management Modul) 2015 AGiONE GmbH V3 SCM Modul (RECOS Supply Chain Management Modul) 1 Module: Wareneingang per Scanterminal automatischer Lagereingang per Scanterminal und Bandsteuerung mit ADAM Modul automatische Verladung mit Staplerterminal,

Mehr

Stammdatenqualität und EDI- Kreislauf aus Sicht einer Beschaffungsinstitution. Düsseldorf, 17.11.2015. Die P.E.G. eg.

Stammdatenqualität und EDI- Kreislauf aus Sicht einer Beschaffungsinstitution. Düsseldorf, 17.11.2015. Die P.E.G. eg. Stammdatenqualität und EDI- Kreislauf aus Sicht einer Beschaffungsinstitution Düsseldorf, 17.11.2015 Udo Sohn, Leitung strategischer Einkauf/ IT- Leitung, P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft 1

Mehr

RFID im Handel. Gesellschaft für Informatik Regionalgruppe Köln. Köln, 26. August 2008

RFID im Handel. Gesellschaft für Informatik Regionalgruppe Köln. Köln, 26. August 2008 Gesellschaft für Informatik Regionalgruppe Köln Köln, 26. August 2008 Antonia Voerste Head of Communications & Public Affairs MGI METRO Group Information Technology METRO Group Motor des technologischen

Mehr

EDI-Lieferanteninfo. Richtlinie der Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG

EDI-Lieferanteninfo. Richtlinie der Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG EDI-Lieferanteninfo Richtlinie der Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG St. Wendel, April 2014 Inhalt 1 Elektronischer Datenaustausch... 3 1.1 Begriffsdefinition EDIFACT... 3 1.2 Nutzen von EDI...

Mehr

EDI-Consulting SAP ABAP4 Programmierung Systemadministration Linux Anwendungsentwicklung Dokumentation Übersetzungen Englisch / Deutsch

EDI-Consulting SAP ABAP4 Programmierung Systemadministration Linux Anwendungsentwicklung Dokumentation Übersetzungen Englisch / Deutsch Profil Hans-Peter Eck 0203 36 30 602 Neue Fruchtstr. 2 0177 308 17 37 47057 Duisburg hp@eck-dv.de www.eck-dv.de zur Person Geburtsjahr 1954 Schulbildung Fremdsprachen Fachhochschulreife Englisch Berufsausbildung

Mehr

EDI / EAI Clearing / ASP. Integrations-, Konvertierungsund Kommunikations- Dienstleistungen

EDI / EAI Clearing / ASP. Integrations-, Konvertierungsund Kommunikations- Dienstleistungen EDI / EAI Clearing / ASP Integrations-, Konvertierungsund Kommunikations- Dienstleistungen 1 Historie EDI 1994 - Start, unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse auf elektronischem Wege zu realisieren!

Mehr

Das Geld im Netz. Deshalb meint der Volksmund wohl auch, dass man aus Schaden klug wird. Vielleicht

Das Geld im Netz. Deshalb meint der Volksmund wohl auch, dass man aus Schaden klug wird. Vielleicht Das Geld im Netz Auch der Bargeldfluss wird zunehmend automatisiert abgewickelt. Die Umstellung auf neue Situationen ist jedoch vielfach immer noch eine Herausforderung. Aus den Augen, aus dem Sinn; ein

Mehr

Transaktionsstandards. Vom Landwirt bis zum Einzelhandel Transparenz in der Fleischwirtschaft. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Transaktionsstandards. Vom Landwirt bis zum Einzelhandel Transparenz in der Fleischwirtschaft. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Transaktionsstandards Vom Landwirt bis zum Einzelhandel Transparenz in der Fleischwirtschaft PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Motivation und Rahmenbedingungen

Mehr

ebusiness Heißer Draht zum Geschäftspartner effizienter mit EANCOM, ecl@ss & BMEcat PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

ebusiness Heißer Draht zum Geschäftspartner effizienter mit EANCOM, ecl@ss & BMEcat PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand ebusiness Heißer Draht zum Geschäftspartner effizienter mit EANCOM, ecl@ss & BMEcat PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Motivation und Rahmenbedingungen

Mehr

Auf der Überholspur mit modernen Logistikstandards Prozesse beschleunigen. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Auf der Überholspur mit modernen Logistikstandards Prozesse beschleunigen. Transaktionsstandards. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand 1 Transaktionsstandards Auf der Überholspur mit modernen Logistikstandards Prozesse beschleunigen PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt Kurzwissen 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Zielsetzung

Mehr

RFID-gestütztes Promotion Management Ein kooperativer Supply Chain Prozess. Troisdorf, 12. Mai 2009

RFID-gestütztes Promotion Management Ein kooperativer Supply Chain Prozess. Troisdorf, 12. Mai 2009 RFID-gestütztes Promotion Management Ein kooperativer Supply Chain Prozess Troisdorf, 12. Mai 2009 Agenda 1. Die METRO Group 2. Radio Frequency Identification (RFID) 3. Enabler Technologie EPCIS 4. RFID-gestütztes

Mehr

Informationstechnologien. Hersteller Handel Verbraucher

Informationstechnologien. Hersteller Handel Verbraucher Informationstechnologien Hersteller Handel Verbraucher IHK Magdeburg 15.09.2004 www.prozeus.de - Praxisberichte zur Nutzung von ebusiness im Mittelstand 1 1. Wissenswertes vorab! 2. Bericht aus der Praxis

Mehr

GS1- Code 128 und OEE im Rahmen der industriellen Kennzeichnung. EasyFairs 2014

GS1- Code 128 und OEE im Rahmen der industriellen Kennzeichnung. EasyFairs 2014 GS1- Code 128 und OEE im Rahmen der industriellen Kennzeichnung EasyFairs 2014 Kurzvorstellung Referent Patric Lamprecht Geschäftsführer Videojet Technologies Suisse GmbH Hersteller von industriellen Kennzeichnungssystemen:

Mehr

Empfehlung für die technische Kommunikation von Produktänderungen im GDSN

Empfehlung für die technische Kommunikation von Produktänderungen im GDSN 1 Germany Empfehlung für die technische Kommunikation von Produktänderungen im GDSN Version 1.0 Stand Mai 2014 I I I Global Standards. Make Business Efficient. Zielsetzung des Dokuments Ziel der vorliegenden

Mehr