Effizienter pitchen. Spotlight: Case Study: 20 Jahre Caliente! MICE-tip-Talk: Barbra Steuri-Albrecht. Off the record: Patrick Hässig

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Effizienter pitchen. Spotlight: Case Study: 20 Jahre Caliente! MICE-tip-Talk: Barbra Steuri-Albrecht. Off the record: Patrick Hässig"

Transkript

1 Nr 2 Juni Juli 2015 Case Study: 20 Jahre Caliente! MICE-tip-Talk: Barbra Steuri-Albrecht Spotlight: Effizienter pitchen Off the record: Patrick Hässig

2 M i t L i v e - K o m m u n i k a t i o n d e n M a r k e n w e r t e r h ö h e n Corporate- & Public-Events Messeauftritte Mietprogramm Moderne Unternehmenskommunikation nutzt die Sprache der Sinne, um Kunden mit aussagekräftigen Botschaften zu berühren. Unabhängig von der Grös se eines Anlasses realisieren die SYMA-Eventtechniker mit einem Hightech-Equipment fein abgestimmte Lösungskonzepte zur authentischen Umsetzung der Unternehmens- und Markenkultur. SYMA Eventtechnik & Messeservices aus einem Guss. SYMA-SYSTEM AG CH-9533 Kirchberg SG

3 award Swiss MICE Award 3 Die glücklichen Gewinner Auf der grossen Bühne der KonferenzArena wurde den vier Preisträgern der «Swiss MICE Award» übergeben.. : Urs Hirt Die Swiss MICE Award-Gewinner 2015 mit Urs Hirt (Chefredaktor MICE-tip, l.) und Moderatorin Claudia Lässer: (v.l.) Roberto Scheuer (Trafo Baden), Oliver Vrieze (KKL Luzern), Lukas Hammer (Luzern Tourismus), Adrian Landtwing (Seedamm Plaza). Fotos Markus Senn. Von Dr.W.A.Günther Media Rent visuell und technisch inszeniert, wurde am 28. Januar der «Swiss MICE Award 2015» in vier Kategorien auf der grossen Bühne der KonferenzArena im Kongresshaus Zürich den glücklichen Gewinnern übergeben. Der «Swiss MICE Award», vom «MICE-tip Tagungen & Events organisieren» lanciert, zeichnet Locations und Destinationen aus, auf die Attribute wie aussergewöhnlich, innovativ, investitionsfreudig, herausragend, unique oder mit dem gewissen Extra zutreffen. Je zur Hälfte bestimmten das Online-Leserschaftsvoting und die Abstimmung der Jury das Endresultat. Im Online-Voting gingen gegen 3900 Stimmen ein. Alle Preisträger zeigten sich hoch erfreut und stolz. Der Award sei Auszeichnung und Ansporn zugleich, so der Tenor bei der Verleihung, die von der bekannten TV-Frau Claudia Lässer moderiert wurde. Kategorie: Tagungshotels Gewinner: Seedamm Plaza, Pfäffikon/SZ Die Awards in vier Kategorien. Kategorie: kongresszentren Gewinner: KKL Luzern Kategorie: special locations Gewinner: Trafo Baden Kategorie: Destinationen Gewinner: Luzern MICE-tip

4 4 Inhalt Das Team des MICE-tip stellt sich vor AWARD Swiss MICE Award 3 Die Verleihung V.l.: Kevin Filosoglou, Nathalie de Regt, Stephanie Günzler, Urs Hirt und Beate Schlittler. Mit dieser Ausgabe möchten wir Ihnen, geschätzte Leserschaft und Geschäftspartner, gerne die aktuellen Ansprechpersonen des «MICE-tip Tagungen & Events organisieren» vorstellen. Die Objektleitung wird neu von Beate Schlittler an Kevin Filosoglou übergeben, da diese sich ab Juni ihrer neuen Aufgabe als Mutter widmet. Für alle Werbeanfragen steht Ihnen von Verlagsseite Kevin Filosoglou gerne als Ansprechperson zur Verfügung. Auch ihm ist es ein Anliegen, für jede Anfrage die passende Lösung anzubieten sowie den Kontakt und das Zusammenspiel von Sales & Marketing mit der Redaktion zu pflegen und fortzuführen. Für die Redaktion zeichnet weiterhin Urs Hirt als Chefredaktor verantwortlich. Unterstützt wird er durch die beiden Redaktorinnen Stephanie Günzler und Nathalie de Regt. Für einzelne Beiträge kann das Team auf den Redaktions-Pool des Primus Verlags zurückgreifen, in dem nebst dem MICE-tip so etablierte Publikationen wie TRAVEL INSIDE, TRAVEL INSIDE français, Business Traveltip, traveltip, Event Location Guide, honeymoontip oder cruisetip erscheinen. Ihr MICE-tip-Team SPOTLIGHT Effizienter pitchen 12 Gutes Briefing und angemessene Entschädigung MICE Meetings, Incentives, Conventions, Exhibitions Event Management Circle 14 Schweizer Ferientag 16 Suisse Emex 18 Events als Herzensangelegenheit 19 FOKUS Winterthur 22 Dresden 34 Novotel Schweiz 40 MICE-TIP-TALK Barbra Steuri-Albrecht 26 «Tiefere Segmentierung wird noch wichtiger» 29 Schwerpunkt Live Communication 38 Off the RecORd Patrick Hässig IMPRESSUM VERLAG: Primus Publishing Ltd. I HERAUSGEBER: Angelo Heuberger I AUFLAGE: Exemplare I REDAKTION: Urs Hirt (Chefredaktor), Nathalie de Regt, Stephanie Günzler I OBJEKTLEITUNG: Beate Schlittler I ANZEIGENVERKAUF: Muriel Bassin, Inga Bühler, Annick Cochard, Beate Schlittler I Kevin Filosoglou DISPOSITION UND PRODUKTION: Thierry Andreotti I LayOUT/DTP: Christoph Fontanive, Janice Hürlimann, Sam Sharifabadi I DRUCK: AVD GOLDACH AG MICE inside Switzerlands Meeting Industry Magazine, erscheint 4 jährlich. Hammerstrasse 81 I Postfach 1331 I CH-8032 Zürich I Tel. +41 (0) I Fax +41 (0) I Gedruckt in der Schweiz Gedruckt in der Schweiz SCHWERPUNKT LIVE COMMUNICATION Der richtige Messeauftritt 29 Erlebnisse und Motivation in der Marketingstrategie 32 OFF THE RECORD Patrick Hässig 38 Good morning Zürich MICE-tip

5 26 MIce-tip-tALk Barbra Steuri-Albrecht rent-a-lounge Mobile Lounges für jeden Anlass SPECIAL KonferenzArena 7 Foyer: Wo sich die Branche trifft Foto-Impressionen Schaufenster der Schweizer MICE-Welt rent-a-lounge Mobile Lounges für jeden Anlass für sie ziehen wir alle register für sie ziehen wir alle register LOCATIONS Hotel Sternen Muri 42 Lac Lugano 44 Hotel Therme Meran 46 Europa-Park 47 Villa Tobler 48 CASE STUDY 20 Jahre Caliente! 52 AGENCIES Steiner Sarnen 54 Q Events 56 spring spring Vermieter, Raumgestalter. Vermieter, Raumgestalter. Als Als Lounge-Spezialist Lounge-Spezialist bieten bieten wir wir eine eine breite breite Auswahl einzigartiger einzigartiger Modelle. Modelle. Ob Ob Lounges, Tische Tische oder oder Bars. Bars. Wir haben das das passende Angebot zu jedem zu jedem Anlass. Wir beraten, konzipieren und und kümmern uns uns um den reibungslosen Ablauf. Ablauf. Lassen Sie Sie sich sich von von unserer unserer Erfahrung Erfahrung und und Kreativität inspirieren. inspirieren. Vertrauen Sie auf unseren Service. Vertrauen Sie auf unseren Service. Der letzte Schliff ist für uns selbstverständlich. Der letzte Schliff ist für uns selbstverständlich. TECHNIK Onax 57 RUBRIKEN 52 Case study 20 Jahre Caliente! Inhalt / Editorial 4 News / MIce 20 News / Locations 50 Ansicht 58 valencia valencia rent-a-lounge Limmatstrasse 55 I 5412 Vogelsang I rent-a-lounge.ch rent-a-lounge Limmatstrasse 55 I 5412 Vogelsang I rent-a-lounge.ch Image_Inserat_2015_Spring-78x300mm.indd :11

6 Die Plattform für den Schweizer MICE-Markt 4. Schweizer KonferenzArena 2016 Mittwoch, 27. Januar 2016, bis Uhr Kongresshaus Zürich Jetzt Aussteller- Informationen anfordern: Eintägige Veranstaltung für den Schweizer MICE-Markt, um sich nationalen Entscheidungsträgern zu präsentieren Klassische Ausstellung mit Ständen, neu mit Themenbereich «Tagen auf dem Wasser» Spannende Content-Veranstaltungen zu aktuellen MICE-Themen (Präsentationen, Diskussionen, Top-Referenten) «Exhibitors only»-programm am Vormittag Networking-Cocktail Kostenloser Eintritt für MICE-Einkäufer und Eventplaner Presenting Partner Tagungen & Events organisieren tip KonferenzArena GmbH Steinbruchstrasse 30a 8810 Horgen Tel.: Fax:

7 Foyer KonferenzArena 7 Wo sich die Branche trifft Aussteller der 3. KonferenzArena im Kongresshaus Zürich vor der Kamera.. : Nathalie de Regt, Urs Hirt V.l. stehend: Thomas Bohli (Congress Hotel Seepark, Thun), Ursula Flück-Arbeiter (Verein Eventum-Thun), Karolin Glaue (Grand Hotel Beau Rivage, Interlaken), Andreas Kruppa (Metropole Hotel, Interlaken), Martina Bühler und vorne sitzend Carmen Fuchs (beide Interlaken Congress & Events). Die Delegation aus Bern mit (v.l.) Carla Tichelli (Best Western Hotel Bern), Pascal Erne (Stade de Suisse), Julia Allemann (Hotel Kreuz Bern), Mark Hayoz (Stade de Suisse), Evelyne Schmid (Schweizerhof Bern), Daniel Marti (Hirschen Eggiwil), Bernhard Rhyn (Bern Incoming), Claudia Moreno (Kongress + Kursaal Bern) sowie Michèle Dreier (Hotel Allegro Bern). V.l.: Pierre Droz (Direktor Winterthur Tourismus), Timon Schaffner (Kongressbüro Winterthur Tourismus), Esther Locher und Stephan Hüssy (beide Casinotheater Winterthur). V.l.: Thorsten Fink und Erik Müller (beide Frutt Lodge) sowie Tamara Müller (Faulhaber Marketing). Renate Stocker (l.) und Viktoria Broser vom Seehotel Wilerbad. V. l.: Florian Kern (St. Gallen-Bodensee Tourismus), Angela Seyfried (Würth Haus Rorschach), Mirjam Meier (Grand Resort Bad Ragaz), Sigrid Hahne (Radisson Blu Hotel St. Gallen), Reto Konrad (Hotel Einstein St. Gallen), Pascal Stadler (Congress Events St. Gallen) und Jan Haefner (Grand Resort Bad Ragaz). Marco Buonaiuto und Eve Fritz Schirmer von American Express Global Business Travel. Jasmin Maier und Michel Mabillard vom Hotel Eden in Spiez. MICE-tip

8 Treffpunkt der MICE-Welt Die 3. KonferenzArena überzeugte durch ein abwechslungsreiches Content-Angebot und interessierte Teilnehmer.. : Stephanie günzler, Beat Eichenberger, Nathalie de Regt, urs hirt Fotos: Markus Senn Am Mittwoch, 28. Januar, war das Kongresshaus Zürich einmal mehr das Zentrum der Schweizer MICE-Welt Kongressteilnehmer und zahlreiche Medienvertreter haben die KonferenzArena 2015, die Fachmesse für Meetings, Incentives, Conventions and Events (MICE), besucht. Im Zentrum der Tagesveranstaltung standen die rund 180 Leistungsträger, die ihre Neuheiten und Angebote präsentierten, das abwechslungsreiche Content-Programm auf der Arena-Bühne, moderiert durch Dani Nieth, die neuen Power Impulse (Workshops zu aktuellen Themen), die Verleihung der Swiss MICE Awards sowie das Networking. Die KonferenzArena als einzigartige, neue, professionelle und attraktive Plattform für den MICE-Markt hat die Erwartungen erfüllt und sich im Schweizer Veranstaltungsgeschäft etabliert. Sich nicht verstellen Zum Auftakt der Messe im Spezialformat «Exhibitors only» zeigte der Verkaufstrainer und Dozent Daniel Enz unter dem Motto «Der geborene Verkäufer Mythos oder Wahrheit?» am Instant Trade-Show-Training auf, wodurch sich ein guter Verkäufer auszeichnet. A und O sei die Motivation. Gemäss dem Gesetz der grossen Zahlen müsse man möglichst viele Personen ansprechen, um zu seinem Ziel zu gelangen. Quantität sei wichtig bei einer Messe. Bei der Nachbearbeitung zeige sich dann der Erfolg. Selbstverständlich dürfe die Qualität nicht vernachlässigt werden, worauf Enz das Wort Quantilität ins Leben rief. Habe der Kunde eine Auswahl zwischen fünf Angeboten, entscheide er gerne, sind es mehr, werde es für ihn schwierig. Auch der Faktor Zeit sei bei einer Entscheidung wichtig. Bei einer langen Entscheidungszeit sei die Erwartungshaltung des Kunden umso höher. Ausserdem rief Enz dazu auf, auch im Verkaufsgespräch sich selbst zu sein und sich nicht zu verstellen. «Viele machen im Verkauf das falsch, was sie privat richtig machen», so Enz. Daniel Enz rief die Aussteller dazu auf, motiviert in den Messetag zu steigen. Jörg Arnold, Präsident der Zürcher Hoteliers, warnte im Zuge der Frankenstärke davor, in Panik zu geraten. Franken-Stärke fordert Hoteliers erneut Aus aktuellem Anlass hielt Jörg Arnold, Gastgeber des Hotels Storchen Zürich und Präsident der Zürcher Hoteliers, die Eröffnungsrede: Wie beurteilt er aus seiner Sicht die Folgen des Franken-Schocks für die MICE- Branche? «Unser Hauptmarkt ist die Schweiz, daher gibt es jetzt vorläufig keinen Grund, in Panik zu verfallen», so seine erste Reaktion auf den 15. Januar. Nach den Anpassungen in den letzten Jahren seien die Hoteliers nun aber erneut gefordert, noch mehr in Qualität und Innovation zu investieren und die Kosten weiter zu optimieren. Spielraum sieht Arnold etwa bei den Bezügen aus dem EU-Raum oder bei den Hypotheken Lohnsenkungen hingegen bezeichnet er als «wirtschaftliches Eigentor». Im Moment gelte es, die weitere Entwicklung zu beobachten; man dürfe sich nicht schlechtreden lassen, solle selbstbewusst auftreten und sich nicht unter dem Wert verkaufen, appellierte der Zürcher Hotelier an der KonferenzArena. Logo-Platzierung reicht nicht Hans-Willy Brockes, Geschäftsführer des ESB Marketing Netzwerk in St. Gallen, kann als Sponsoring-Guru der Schweiz bezeichnet werden. Im seinem Vortrag zeigte er auf, dass Sponsoring nach wie vor eine wichtige Einnahmequelle für Kongresse sei, doch es reiche bei weitem nicht mehr, die Logos eines jeden Sponsors irgendwo aufzulisten. «Das Motto: Dabei sein ist alles!, stimmt nicht mehr», so Brockes. Unternehmen suchten mediale Präsenz, am besten verbunden mit Emotionen. Sponsoring 2.0 bedeute mehr als nur Bandenwerbung. Es heisst, Sympathie zu gewinnen, die Marke zu emotionalisieren, eine Gegenleistung zu erwirtschaften sowie eine Identifikation mit dem Unternehmen herzustellen. Sponsoren erwarteten immer mehr, dass mehrere Ziele mit einem Engagement erreicht werden. Der gemeinsame Nenner aller Sponsoring-Partnerschaften sei das Interesse des Sponsors an der Gemäss Hans-Willy Brockes ist die Erwartungshaltung von Sponsoren hoch.

9 Special KonferenzArena 9 Zielgruppe des Gesponsorten. «Diese simple Weisheit entscheidet bei allen Arten des Sponsorings über den Erfolg», so Brockes. Das bedeute, dass sowohl millionenschwere Sponsoring-Partnerschaften dem gleichen Prinzip entsprechen wie die Sponsoring-Förderung eines Fachkongresses. Befreiung aus der Burn out-falle Mit einem eindringlichen persönlichen Erlebnisbericht, wie er in die Burn out-falle geriet (und sich wieder daraus befreite), wartete Journalist, Autor und Verleger Thomas Knapp auf. Das Abgleiten erfolgte bei ihm über mehrere Monate, in denen er sich «von der Arbeit auffressen liess», bis er die Symptome nicht mehr verdrängen konnte. Schlafstörungen, Seh-Probleme und veränderte soziale Kontakte versuchte er aber vorerst mit noch mehr Engagement im Beruf zu kaschieren, bis es zum eigentlichen Zusammenbruch kam beim Arzt dann die Diagnose: Burn out (oder Erschöpfungsdepression). Der lange Weg zurück war, begleitet von regelmässigen Therapiesitzungen, vielen Spaziergängen an frischer Luft und vor allem dem Einbinden der Familie schliesslich erfolgreich. Knapp orientierte sich beruflich neu und sagt heute, dass er «die schlimmsten Wochen» seines Lebens überwunden habe. Ein authentischer Einblick in ein latentes Risiko mit der eindringlichen Empfehlung, diesem rechtzeitig zu begegnen. Authentische Erfahrungen mit Thomas Knapp. Plädoyer für das Querdenken Kurzweilig, unterhaltsam und gekonnt gespickt mit träfen Beispielen, die auf Lacher zielten, motivierte der deutsche Unternehmensberater und Trainerausbilder Hermann Scherer das Arena-Plenum, Chancen besser zu nutzen. Diese gebe es zu Hauf, man müsse sie nur finden, denn: «Jedes Problem ist ein neues Geschäftsmodell.» Er empfahl das Ausbüxen aus festgefahrenen Ritualen und Regelbrüche: «Man muss die Dinge öfter hinterfragen, insbesondere die Dinge, die man nicht in Frage stellt», so der gewiefte Rhetoriker. Dabei gelte es, sich zu fokussieren: Die Leistung ergebe sich aus dem Potenzial minus Störfaktoren, denen man oft viel zu viel Gewicht beimessen würde. Kurz: «Man bereut am Ende des Lebens nicht die Dinge, die man getan hat, sondern die Dinge, die man nicht getan hat. Zünden Sie die Welt an!», so Brandstifter Scherer. Mit Licht und Technik Zeichen setzen Was in Sachen Veranstaltungstechnik alles möglich ist, zeigte die Dr.W.A.Günther Media Rent AG an der KonferenzArena. Aussergewöhnliche Licht- und Screentechnik durften die Besucher in der Arena des Kongresshauses selbst erleben. Zudem gab es eine Event-App, mit welcher während der Vorträge Abstimmungen getätigt und auf der Leinwand sichtbar gemacht werden konnten. Erfolgreiche Premiere Erstmals wurde an der 3. KonferenzArena das Content- Gefäss «Power Impulse» angeboten. Die Nachfrage nach den zwei 20-minütigen Workshops war riesig. Die Persönlichkeit bringt den Erfolg Bewaffnet mit roten Turnschuhen, Boxhandschuhen und Clownnase motivierte Verkaufstrainer Daniel Enz seine Zuhörer, mehr Persönlichkeit zu zeigen. Schliesslich ging es im Vortrag «Lautsprecher statt Leisetreter» darum, sich im Beruf richtig zu verkaufen. Bei all den vergleichbaren Produkten auf dem Markt habe die PVP (Personal Value Proposition) den USP längst abgelöst. Persönlichkeit gewinnt! Gut sprechen zu können, sei ein entscheidender Vorteil, betonte der Referent, indem er sich einen Korkzapfen zwischen die Zähne steckte. Elemente wie Stimme, Dramaturgie, Atmung, Tonalität, Tempo, Lautstärke und Satzlänge müssten trainiert werden. Überraschend für alle Zuhörer: Um zu überzeugen, zählt der Inhalt Enz zufolge nur sieben Prozent. Das Unterbewusstsein programmieren Wie es gelingt, sich Ziele zu setzen und diese zu erreichen, zeigte Tatjana Strobel unter dem Titel «Mit Gelassenheit zum Ziel». Wichtig sei es, sich klare und messbare Ziele zu setzen und vorher das Warum zu klären. «Das Unterbewusste hat 97Prozent Einfluss auf unser Tun», so Strobel. Und dieses wolle einen Grund haben, um auf ein Ziel zuzustreben. Das Unterbewusstsein zu programmieren, sei der Schlüssel zu allem. Dafür hat die Autorin verschiedene Tools zur Hand: z.b. ein «Vision Board», auf dem alle Ziele verbildlicht und abgehakt werden. Auch Hypnose könne helfen, das Unterbewusstsein positiv zu beeinflussen. Save the date Die KonferenzArena 2016 findet im nächsten Jahr am Mittwoch, 27. Januar, wiederum im Kongresshaus Zürich statt. Sie wird mit einigen Neuheiten aufwarten. Mehr dazu in der August-Ausgabe des MICE-tip. Hermann Scherer plädierte für mehr Mut. Mice-tip

10 STMF Romandie am 11. Juni Swiss Travel Management Forum Romandie als neue Westschweizer Plattform für Geschäftsreisen und Meetings Nach dem Vorbild des erfolgreichen Swiss Travel Management Forum (STMF) in der Deutschschweiz wird am 11. Juni 2015 zum ersten Mal das Swiss Travel Management Forum Romandie (STMF Romandie) für die Westschweiz durchgeführt. Federführend ist TRAVEL INSIDE français, welches als Fachzeitung für die Touristik wie der MICE-tip ebenfalls im Primus Verlag erscheint. Die neue Kongress- und Networkingplattform richtet sich an Travel Manager, an Einkäufer sowie an Business-Travel- Spezialisten aus Unternehmen und Organisationen aus der Westschweiz und behandelt verschiedene aktuelle Themen, die auch für Organisatoren von Events und Veranstaltungen von Interesse sind h Registrierung Travel Manager 12.30h «Exclusively for Travel Managers (Corporates)»: Networking- & Opening-Lunch 13.30h Registrierung Plenum / Kaffee STMF Plenum 14.00h Duty of Care Hotel-Reservations-Dschungel 15.30h Kaffee-Pause 16.00h STMF Plenum Airline- / Corporate-Relations Frequent Flyer Programs Projekt IATA/NDC 17.30h Networking-Apéro Der STMF Romandie findet am 11. Juni 2015 als Nachmittags- Veranstaltung mit abschliessendem Networking-Apéro im Hotel Warwick in Genf statt. Fachkundige Keynote-Referenten wie beispielsweise Gilles Clinquart (Head of Sales, Easyjet) nehmen an den einzelnen Podiumsdiskussionen teil. Hauptsponsoren des STMF Romandie sind der Genève Aéroport und Swisscard AECS. Des Weiteren wird der Anlass von Air China, Amadeus, Easyjet, Emirates, Europcar, Fly 7, Goldenpass, Kuoni Business Travel und United Airlines unterstützt. Programm und Anmeldung unter Donnerstag, 11. Juni h 18.00h Hotel Warwick, Genf

11 STMF in Zürich am 8. September Swiss Travel Management Forum der führende Schweizer Event rund um Geschäftsreisen Bereits zum zehnten Mal wird das renommierte Swiss Travel Management Forum (STMF) am 8. September 2015 durchgeführt. Neu wird erstmals der Swiss Business Travel Award verliehen. Mit seiner aktuellen Themenwahl, hochkarätigen Experten-Beiträgen, spannenden Diskussionsrunden und genügend Zeit für Networking hat sich das STMF als ein «Must» für Travel Manager, Einkäufer und alle in Firmen und Organisationen für Geschäftsreisen zuständigen Spezialistinnen und Spezialisten etabliert. Hauptsponsoren des STMF sind Swisscard AECS und Swiss International Air Lines. Ebenfalls unterstützen Amadeus, Emirates, Europcar, First Business Travel und United Airlines die Jubiläumsausgabe. Swiss Business Travel Award Zum Abschluss des STMF wird erstmals der Swiss Business Travel Award in den Kategorien Airlines Kurzstrecke, Airlines Langstrecke, Airports, Hotelketten und Mietwagen verliehen. Je zu 50% entscheiden ein Leserschaftsvoting und eine Jury, wer mit den Awards ausgezeichnet wird. Der Swiss Business Travel Award wird gesponsert von Swisscard AECS. Dienstag, 8. September 2015 Mehr Informationen unter h 20.00h Dorint Airport-Hotel, Zürich Content Partner: Patronat:

12 12 spotlight Pitchen Endlich effizienter pitchen Wie ein gutes Briefing und eine angemessene Aufwandsentschädigung den Erstkontakt zwischen Agentur und Unternehmen verbessern.. : stephanie günzler Wenn ein Unternehmen kreative Ideen für einen zu organisierenden Event sucht, ist der Pitch ein häufiges Mittel, um die richtige Agentur zu finden. Doch wie gelangt man an die passenden Partner und wie lässt sich die künftige Zusammenarbeit am effizientesten aufgleisen? Der Schweizer Live- Communication-Verband Expo-Event hat Richtlinien dazu entwickelt, welche die Arbeit für beide Seiten erleichtern und zudem noch fairer gestalten sollen (siehe Box Seite 11). Info: Agenturkodex Ein verbesserungswürdiger Punkt ist laut Expo-Event-Vorstand Eugen Brunner das Briefing und dessen Qualität. «Oft hat man nicht gerade das Gefühl, dass das Briefing vom Marketingleiter persönlich geschrieben wurde», sagt Brunner etwas zugespitzt. Will heissen: Der Inhalt ist häufig etwas schwammig und ungenau formuliert. «Um ein brauchbares Konzept ausarbeiten zu können, muss eine Agentur aber wissen, was der Kunde genau braucht.» Die Möglichkeit zu Expo-Event hat einen Agenturkodex formuliert, dem sich bereits zwölf der grösseren Schweizer Live-Communications-Agenturen verpflichtet haben. In erster Linie geht es darum, die Firmen für das Thema Pitch-Fee zu sensibilisieren und für ein einheitliches und faires Vorgehen einzustehen. Die Agenturen machen grundsätzlich nicht bei Pitches mit, die nicht mindestens mit CHF 1500 honoriert werden. Der Verband führt eine Liste mit Firmen, die sich diesen Anforderungen nicht stellen und gratis pitchen lassen. einem persönlichen Gespräch oder zumindest zum Nachfragen (Stichwort Rebriefing) sollte dafür auf jeden Fall bestehen. Mehr Qualität durch Honorar Um dem Ganzen die nötige Wertschätzung beizumessen, propagiert Expo- Event die Lösung des bezahlte Pitches. Pro Konzept investieren Agenturen laut Brunner gut und gerne zwischen und Franken an Arbeitsaufwand. Eine kleine Aufwandsentschädigung seitens des Auftraggebers sei da wohl durchaus angebracht. Und das nicht nur der Fairness halber. «Wenn Sie für einen Pitch bezahlen (müssen), steigt auch gleichzeitig die Qualität der eingereichten Konzepte», so Brunners Erfahrung. Und zwar weil sich dann beide Seiten mehr Mühe geben. Zur Qualität zählt der Verband zum Beispiel auch die Machbarkeit eines Konzepts. Brunners Ausführungen bestätigt zum Beispiel Simone Kölle, Leiterin MICE-tip

13 spotlight Pitchen 13 Marketing & Communications bei der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange in Zürich. «Auf der Seite der Auftraggeber ist man sensibilisierter, was man genau erwartet, denn wir bezahlen ja die Leistung der Agenturen. Auf der anderen Seite ist bei den Agenturen ein stärkeres Engagement zu spüren, da man zusammen auf Augenhöhe arbeitet und ihre Konzeptidee nicht als umsonst angesehen wird.» Sie achte darauf, dass bereits bei der Ausschreibung, die an die ausgewählten Agenturen verschickt werde, auf die Entschädigung hingewiesen werde. «Transparenz im ganzen Ausschreibungsverfahren und ein fairer Umgang mit erbrachter Leistung ist für mich sehr wichtig», sagt Kölle. Expo-Event ist der Ansicht, dass in den letzten Jahren ein Wandel in der Branche stattgefunden hat. Es zeichne sich vermehrt ab, dass Auftraggeber diverse Agenturen kontaktieren, um ein erstes Konzept einzuholen, ohne eine entsprechende Entschädigung zu leisten. Der Verband habe von verschiedenen Agenturen entsprechende Meldungen erhalten und beschlossen, einen neuen konstruktiven Lösungsweg zu gehen, und zwar mit einem Agenturkodex (siehe Box Seite 10). In diesem verpflichten sich Agenturen zu bestimmten Prinzipien, um die Auftraggeber für die Situation auf Agenturseite zu sensibilisieren. Je mehr Mitglieder den Kodex weiterhin unterzeichneten, desto besser, so Brunner. Sinnvolle Grössenordnung Ab wann lohnt sich eigentlich ein Pitch? «Ab einem Projektbudget von CHF ist die Ausschreibung eines Pitchs sinnvoll», sagt Brunner, selbst Geschäftsführer und Partner der Agentur Aroma in Zürich. Das Agenturbudget mache davon dann in der Regel 10 bis 15 % aus. Bei einem Projekt von wenigen Zehntausend Franken Gesamtbudget mache ein Pitch eher keinen Sinn. Und wie und wo schreibt man den Pitch am besten aus? Von elektronischen Plattformen, wo jeder sein Angebot unpersönlich einstellen kann, hält Experte Brunner überhaupt nichts. Seine Pitch-Idealvorstellung: drei bis fünf Agenturen evaluieren, dann auf drei Favoriten reduzieren, diese schliesslich persönlich briefen und ihnen die Möglichkeit zum Rebriefing (Rückfragen stellen und Anpassungen vornehmen) geben. Am Ende steht die persönliche Präsentation. Honorar: 3000 bis 6000 Franken. «Oder natürlich gerne auch mehr.» Agenturpitches richtig vorbereiten 1. Aufgabenstellung definieren Bedürfnisse und Erwartungen klar formulieren: Was ist die Aufgabenstellung für die Agentur? Welche Kompetenzen muss die Agentur mitbringen? 2. Erste Agenturevaluatation Drei bis fünf Agenturen zu einer persönlichen Agenturpräsentation einladen. Auswahlkriterien vorab: Bekanntheit der Agentur, durchgeführte Projekte, persönliche Empfehlungen, bisherige Zusammenarbeit, Agenturwebsites oder -dokumentationen. Die erste Agenturpräsentation ist kostenlos und unverbindlich. 3. Pitch-Konditionen definieren Pitch unter den zwei bis drei Favoriten der ersten Agenturevaluation auswählen. Abgabetermin für das Konzept definieren. Eine faire Zeit für die Erarbeitung eines Konzeptes sind zwei bis drei Wochen. Kommunizieren, bis wann die Agenturen über den Entscheid informiert werden. 4. Angemessenes Pitchhonorar definieren - Kleinere Präsentationen ohne Visualisierungen: CHF 1500 bis Mittlere Präsentationen inkl. ersten Gestaltungsvorschlägen: CHF 3000 bis CHF Umfangreiche Präsentationen inkl. Gestaltungsvorschlägen / Visualisierungen: ab CHF 6000 Die Agenturen erhalten das vereinbarte Pitchhonorar nach Abgabe ihrer Konzepte. Die mit dem Auftrag betraute Agentur verrechnet das Honorar mit dem Projektbudget. Empfehlung: Objektive Bewertungskriterien definieren, auf deren Basis man sich für eine Agentur entscheidet. 5. Schriftliches Briefing Klares, detailliertes Briefing verfassen und zudem mündlich in einem Meeting mit den Agenturen formulieren. Oder: den Agenturen zumindest die Möglichkeit eines Rebriefings per Telefon oder geben. Fragen und Antworten aus den individuellen Rebriefings werden allen teilnehmenden Agenturen zur Verfügung gestellt. Quelle: Expo-Event MICE-tip

14 14 Mice Event Management Circle «Ein Restrisiko bleibt immer» Rund 100 EMC-Mitglieder erfuhren in der Umweltarena Spreitenbach mehr zu Versicherungen, Recht und Sicherheit.. : Nathalie de Regt Die Themen des ersten Circle-Events im neuen Jahr liessen eher trockene Referate erwarten. Zur Sprache kamen neben Event-Recht und Versicherungen auch Event-Sicherheit und Compliance. Doch die rund 100 EMC-Mitglieder wie auch Moderator Beni Thurnheer, die sich in der Umweltarena Spreitenbach trafen, wurden mit lehrreichen, aber dennoch kurzweiligen Vorträgen überrascht. Den Anfang machte Erika Stobbe, bei Siemens zuständig für Compliance. Sie erinnerte an den Bestechungsskandal, der den Industriekonzern 2006 durchschüttelte. Als Resultat steht nun das Thema Compliance, also das Einhalten von Verhaltensmassregeln, Gesetzen und Richtlinien, ganz oben auf der Prioritätenliste von Siemens. Es wurde ein Compliance-System erarbeitet, das mit den Punkten «Vorbeugen», «Erkennen» und «Reagieren» in über 200 Ländern durchgesetzt wird. Ausserdem hilft eine Score-Card beim Erkennen, was erlaubt ist und was nicht. «Grundsätzlich kann man auf sein Bauchgefühl hören, wenn man unsicher ist, ob man beispielsweise ein Geschenk annehmen soll oder nicht», gab Stobbe einen Tipp. Verträge gründlich prüfen Als nächster Referent ging EMC-Mitglied Benno Meier von der Mobiliar auf das Thema Versicherungen ein. «Diese gehen bei der Organisation eines Events gerne vergessen», so Meier, «doch mit jedem Vertrag sei es nun mit einer Location, einem Künstler oder einem anderen Dienstleister geht man ein Risiko ein.» Wichtig ist es also, die Verträge gründlich zu prüfen und abzuchecken, welche Versicherung der Partner bereits getätigt hat und welche man als Eventorganisator eventuell noch zusätzlich abschliessen sollte. Die Mobiliar stellt dazu eine Checkliste zur Verfügung und sie verfügt auch über ein Beispiel eines Versicherungskonzeptes. Mit einem Quäntchen Ironie ging Rechtsanwalt Rolf Metz auf die Tücken des Rechts ein. Er rief die Zuhörenden dazu auf, immer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gründlich durchzulesen, «denn genau dort steht geschrieben, wer bei welchen Fällen die Haftung übernimmt und was ausgeschlossen ist», so Metz. Die AGB sollten nicht erst bei der Bestätigung eines Auftrages angehängt, sondern bereits bei der Offerte einsehbar sein. Sicherheitskonzept nicht vergessen Nach einem gesunden Lunch, serviert von Dine & Shine, die auch das Restaurant in der Umweltarena betreiben, konnte die Location besichtigt werden. Bei der Führung wurden die Besonderheiten des Gebäudes, das auf Initiative von Walter Schmid, Erfinder der Kompogasverfahrens, entstanden ist, vorgestellt. Nach der besonderen Viertelstunde mit der Schweizer Sängerin und Entertainerin Esther Hasler nahm Adjudant Adrian Zemp von der Stadtpolizei Zürich die EMC-Mitglieder mit auf das Zürifest. Anhand von Beispielen zeigte er anschaulich auf, wo bei grossen Menschenmassen Gefahrenzonen entstehen können und wie man diese vermeiden kann. Er rief dazu auf, für jeden Event auch ein Sicherheitskonzept zu erstellen, um mögliche Gefahren früh zu erkennen und entsprechende Massnahmen zu ergreifen. Doch «ein Restrisiko bleibt immer», so Zemp. Den Abschluss des Referatreigens bildeten Dany Waldner und Reto Aus der Au von der Firma Point It AG. Anhand von drei Praxisbeispielen zeigten sie auf, wie sie bei der Entwicklung von Infrastrukturprojekten anhand eines fixen Ablaufes die Sicherheit schaffen, dass das Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss kommt. Am Ende des lehrreichen Tages gab es nicht nur einen Apero. Die Anwesenden konnten auch die verschiedenen Elektromobilgeräte ausgiebig testfahren. Viel Spass bereitete das Testfahren der Elektroautos. Foto Christian Bettinger/Photohasilisk.ch Die nächsten Circle-Events Datum Ort/Thema 26. Mai 2015 Teufelhof Basel, Trends, Tagesanlass 1. September 2015 Hotel Seeburg Luzern, Abendanlass 24. November 2015 Ort noch nicht bekannt, Weiterbildungs- Seminare, Tagesanlass Mice inside

15 Ob exklusives Bankett oder exquisites Dinnertheater Das Miller s bietet alles für Ihren unvergesslichen Firmenanlass im stilvollen Ambiente. Reservationen Kassenöffnungszeiten: Di bis Fr von 16 bis 18 Uhr bzw. bis Vorstellungsbeginn, Sa bis Mo zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn +41 (0) studio.ch Weitere Informationen auf studio.ch Firmenanlässe Für die Organisation melden Sie sich unter studio.ch Kontakt Miller s Seefeldstrasse Zürich +41 (0) studio.ch

16 16 Mice Schweizer Ferientag Touristisches Gipfeltreffen Bei schönstem Wetter sorgten die Wolken am touristischen Himmel der Schweiz für viel Gesprächsstoff.. : Urs Hirt Am 22. und 23. April trafen sich rund 1270 Akteure aus der Schweizer Tourismus-Branche zum 18. Schweizer Ferientag in Zermatt. Von Beginn weg war klar, dass die aktuellen Herausforderungen, denen sich der Schweizer Tourismus derzeit stellen muss, insbesondere die Folgen der Aufhebung des Euro-Mindestkurses, die Diskussionen und das Networking des 24-stündigen touristischen Gipfeltreffens bestimmen werden. Schweiz Tourismus als Organisatorin der Veranstaltung hatte sich für ein neues Konzept weg vom Prinzip «one to all» mit zahlreichen Vorträgen einzelner an die versammelten Teilnehmer entschieden. Im Plenum fanden nur noch einige Keynote-Referate und Vorträge sowie die Eröffnung, Verabschiedung und die Verleihung des Prix Bienvenu statt. Der Fokus lag vielmehr auf den mehr als 50 angebotenen Breakout- Sessions zu den unterschiedlichsten Themen, die in den verschiedensten Locations von Zermatt stattfanden. Der Austausch mit den Fachleuten, das Networking, die interaktiven Plattformen und die hochkarätigen Referate verschmolzen so zu einem abwechslungsreichen Tourismus-Forum auf höchstem Niveau. Zu den Höhepunkten des 24-stündigen Ferientages gehörten die Keynote-Referate von Heinz Karrer (VR- Präsident Economiesuisse und Kuoni), Rob Torres (Managing Director Travel bei Google) und Joos Sutter (CEO von Coop) sowie der Auftritt von US-Botschafterin Suzan G. LeVine. Angereichert wurde das Programm mit einer Vorführung der weltbesten Tourismusclips, einem Kaminfeuergespräch mit Schweiz-Tourismus-Direktor Jürg Schmid, einem nachmitternächtlichen Kreativitäts-Symposium und der legendären Synergy Night. Der nächste Schweizer Ferientag findet am 11. und 12. Mai 2016 in Lugano statt. Auf grosses Interesse stiessen die mehr als 50, meist interaktiv gestalteten Breakout-Sessions. Scheinen sich bestens zu verstehen: Jürg Schmid (Direktor Schweiz Tourismus, l.) und Heinz Karrer (VR-Präsident von Economisuisse und Kuoni). Schweiz Tourismus konnte zu einem grossen Teil die Infrastruktur des vorab durchgeführten Festivals «Zermatt Unplugged» nutzen. Tagesmoderator Nik Hartmann (r.) mit dem Präsidenten des Walliser Staatsrates, Jean-Michel Cina. Extra aus Seattle angereist: Rob Torres, Managing Director Travel bei Google. Das lockere Networking und die Kulinarik kamen an der Synergy Night nicht zu kurz. Mice-tip

17 B u S i n e S S. n o T a S u S u a l. 8 Meeting- und event-räume mit Tageslicht. Modernste infrastruktur für bis zu 280 Personen. ein Boardroom mit atemberaubender Seesicht. Von der auch die 60 Hotelzimmer profitieren. Kulinarisches vom Feinsten. eine moderne Bowling-anlage und Wellness für die entspannung danach oder zwischendurch. Das ist Business by Belvoir. Mehr dazu unter Säumerstrasse 37 CH-8803 Rüschlikon T Ins_BEL_Seminar_210x101_C_4c_d.indd :47 Die grosse Weihnachtsshow mit SWISSPÄCK & Bigband Helga Schneider Lapsus Walter Andreas Müller BIS MAAG HALLE ZÜRICH MAAGISCHE Weihnachtsanlässe bereits ab 15 Personen Mit «Comedy Christmas» garantieren Sie Ihren Kunden, Gästen und Mitarbeitenden einen unvergesslichen, witzigen Abend! Die perfekte Show für Ihren Hospitality Anlass. VIP Packages weihnachtliche Bankette mit 3-Gang-Dinner Dinner Cocktails Stehdinner in stilvoller, urbaner Lounge Apéro im Tannenwäldli Outdoor Apéro mit weihnachtlichen Spezialitäten Fonduedinner in Frau Gerolds Winterstube Profi tieren Sie bis zum 30. Juni 2015 von unserem Early-Bird-Angebot für das VIP Package von nur CHF pro Person statt CHF pro Person Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen, den perfekten Weihnachtsanlass zu realisieren: ,

18 18 MICE Suisse Emex SuisseEmex mit neuem Konzept Unter dem Slogan «One step ahead Antworten von heute für die Kommunikation von morgen» findet am 25. und 26. August 2015 die SuisseEmex wiederum in der Messe Zürich statt. Das bisherige Konzept wurde überarbeitet und hat einige Neuerungen erfahren. Neu findet die SuisseEmex nur noch an zwei Tagen statt. Schwerpunkte sind die Ausstellung mit Anbietern und Leistungsträgern aus dem In- und Ausland, Schulungen, Workshops, Experten- Präsentationen, Foren und Praxisräume mit Keynotes sowie Künstlershows, Events und die Emex Night. Inszeniert wird die SuisseEmex in vier Welten: World of Communication, World of Promotion, World of Events & Livecom sowie World of Digital Business. Das Academy-Programm steht Die SuisseEmex findet wiederum in der Messe Zürich statt. für Aus- und Weiterbildung und die Executive Events richten sich an Entscheidungsträger. Weiterhin gibt es die Guided Tours und das Business-Speed- Networking. Parallel zur SuisseEmex findet in der Halle 5 zeitgleich die Top Soft, die Messe für Business Software, statt. Aussichtsreich tagen mitten in der Alpenkulisse. wtg.ch Hotel Bellevue -Terminus Bahnhofstra sse 10 CH Engelberg Fon +41 (0) Fa x +41 (0) terminus.ch -terminus.ch

19 Mice Herzintelligenz 19 Events als Herzensangelegenheit Emotionen sind mindestens so wichtig wie Fachkompetenz.. : Christina weigl Sie steht am Abend vor dem Spiegel, ist müde, erfüllt von den vielen Eindrücken und immer noch tief bewegt. Ihre Begeisterung steht ihr ins Gesicht geschrieben. Gemeinsam erlebte Emotionen sind für Events ein wichtiger Erfolgsfaktor. Diese «Gefühlsansteckung» ist das Resultat einer herzlichen Begeisterungskultur und sympathischer Professionalität. Wer sein Publikum begeistert, bewegt ihre Herzen, fasziniert, verführt. Bei jeder Veranstaltung, geschäftlich oder privat, sind es die sinnlichen Erlebnisse, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Eine authentische Herzlichkeit und professionelle Begleitung durch die Veranstaltung wirkt nachhaltiger als ein technisch reibungsloser Ablauf. Wem es gelingt, seine Gäste durch ein individuelles und unvergessliches Eventerlebnis im Innersten zu berühren, hat schon gewonnen. Untersuchungen zeigen, dass begeisterte Kunden zu 90% weiterempfehlen, zufriedene Kunden hingegen nur zu 40%. Stress ist ansteckend Herzintelligenz auch Emotionen sind die Grundlage für die Zielwirkungen bei einem Event wie Information, Motivation und Aktion. Sie prägen auch das zu vermittelnde Image. Bei einer trockenen Veranstaltung ohne Gesicht stellt sich keine Begeisterung ein. Der Anlass ist langweilig und wirkt dumpf. Die grosse Herausforderung ist, die unterschiedlichen Interessen und Erwartungen auf den Punkt hin zu bündeln. Eine harzige Vorbereitung kann ebenso negativen Stress auslösen wie Unvorhergesehenes oder kurzfriste Änderungen. Diese gilt es mit einem Lächeln auf den Lippen souverän zu meistern. Emotionale Unkontrolliertheit kann Wogen schlagen, die sich bis in die Veranstaltung ziehen. Mit viel Herzblut wird einem Event die Krone aufgesetzt. Das Erfolgsgeheimnis erfolgreicher Events beruht nicht allein auf der Fachkompetenz der Organisatoren. Vielfach verfügen diese vor allem über eine hohe emotionale Intelligenz. Sie haben die Fähigkeit, Emotionen in Bezug auf sich selbst und andere Menschen wahrzunehmen und sinnvoll zu steuern. Viele Gäste kommen schon mit einer hohen Taktung an den Anlass. Umso wichtiger ist es, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, deren Stressgefühl positiv zu beeinflussen und beruhigend einzuwirken. Begeisterung in anderen Menschen bewusst zu wecken, bedingt, dass wir inneren Fokus bewahren und selbst begeistert sind. Denn mit jedem Herzschlag wird ein magnetisches Feld erzeugt, das unseren Körper umgibt und gemessen werden kann. Wissenschaftler des Heart Math Institutes haben festgestellt, dass das elektromagnetische Feld des Herzens 5000 Mal stärker ist, als die Energie, die das Gehirn beim Denken abstrahlt. Wir spüren auch, ob wir unsere Gäste erreichen und berühren können oder ob sie einfach nur da sind, weil sie müssen. Diese Herzintelligenz kann jeder von uns mit der Heart-Math-Methode aktiv herbeiführen und durch Übungen lernen. Das Bewusstsein der Herzresonanz und der ansteckenden Emotionen verändert sowohl unsere Arbeits- wie auch Beziehungsqualität. Wenn Leidenschaft im Spiel ist, gibt der Spass den Ton an. Und mit viel Herzblut setzen wir dem Event die Krone auf. Spielen wir uns in die Herzen unserer Gäste und lassen sie mit leuchtenden Augen nach Hause gehen. Die Autorin Christina Weigl ist eidg. FA Ausbilderin und zert. Trainerin für Heart Math/Herzintelligenz. Ihre Kernkompetenzen sind Leadership und Service Excellence. Mice-tip

20 20 MICE News Limousinen für Events Bei Veranstaltungen jeglicher Art braucht es immer wieder die Dienste eines Autovermieters, um VIP, Künstler oder aber auch Material zu transportieren. Hertz Schweiz ist beispielsweise Partner und Supplier von grossen Events wie Montreux Jazz Festival, Filmfestival Locarno, Paleo Festival, Openair Gampel, Greenfield Festival oder Touch The Air. Dabei werden die Fahrzeuge von Hertz geliefert, die Eventorganisation stellt die Fahrer. Speziell für VIPs sind vor allem die Fahrzeuge der Hertz Prestige Collection gefragt. Solche Partnerschaften gibt es auch im Bereich Seminare, Konferenzen und Kongresse. Ein weiteres Feld ist die Logistik- Unterstützung durch Hertz-Nutzfahrzeuge. So ist Hertz u. a. Teil der Eventlogistik von Motorradrennfahrer Tom Lüthi, der von Hertz weltweit unterstützt wird. Vantage baut Geschäftsleitung aus Anne Helen Esser ist neu Mitglied der Geschäftsführung von Vantage am Schweizer Geschäftssitz. Die gelernte Bankkauffrau und Regisseurin startete 2010 als Account Director am Arlesheimer Geschäftssitz. Seit 2012 verantwortete Esser als Head of Operations nicht nur zahlreiche internationale Unternehmensveranstaltungen, Anne Helen Esser sondern unterstützte auch die Geschäftsführung in wichtigen Verwaltungsaufgaben. Zuvor waren ihre wichtigsten Stationen in den Bereichen Regie oder Event- und Kongressmanagement bei der Altana Pharma AG, beim Atelier Markgraph, bei der Frankfurter Agentur für inszenierte Markenwelten und bei Bayer Schering Pharma AG. Das CMTC-Team (v.l.): Raphaël Lamon, Samuel Bonvin, Pierre-Henri Mainetti und Bruno Huggler. Es fehlt Fabienne Loretan (Kongresszentrum Le Régent). Frischer Wind in Crans-Montana Als Jean-Daniel Clivaz im April 2014 im Vorstand von Crans-Montana Tourisme & Congrès (CMTC) die Zügel übernahm, hatte er schon Farbe bekannt: «Der Tourismus und die Kommunikation haben sich verändert. Wir müssen uns mit ihnen verändern.» Das zeigt sich auch in einem neuen Team. Wie bereits angekündigt steht CMTC neu unter der Leitung von Bruno Huggler. Für die Abteilung Marketing, Kommunikation und Events wurde Samuel Bonvin verpflichtet. Die neue Verkaufsabteilung von CMTC wird seit Februar von Pierre-Henri Mainetti geleitet und im Empfangsbereich hat Fabienne Loretan die Leitung des Kongresszentrums Le Régent übernommen. Schliesslich kommt noch Raphaël Lamon als Finanzdirektor hinzu. Xaver 2015 in der Messe Zürich Umrahmt von allen Xaver-Gewinnern und Jury-Vertretern präsentiert Andreas Messerli jun. (11.v.l.) für die Messerli Group und seinen verstorbenen Vater den Xaver of the year. Am 28. April wurden in der Halle 7 der Messe Zürich die diesjährigen Xaver-Awards für Projekte in vier Kategorien, ein Special Award, der Public Award und der Xaver of the year vergeben. Die Gewinner sind: Mega Faces/Mega Fon: Iart AG (Best Expo Project); We Upcycle/Lyreco Switzerland AG: Standing Ovation (Best Event Project); Leichtathletik EM 2014 Zürich: Habegger AG (Best Supplier Services); Gastro Toilet: HTW Chur (Special Award).Das Projekt Toasted Challenge von Toasted, umgesetzt durch Winkler Multi Media Events, gewann in der Kategorie Best Public Event + Show Entertainment und wurde auch zum Gewinner des Public Xaver gewählt. Ameron neu in Davos Mit dem Ameron Mountain Hotel Davos, das auf die Wintersaison 2015/16 eröffnet werden soll, wird die Gruppe nach dem Ameron Flora in Luzern mit einem zweiten Haus in der Schweiz präsent sein. Das Haus mit 148 Zimmern, Restaurant/ Lounge, Smokers Lounge, Smart Kids Club, Spa und Veranstaltungsräumen wird von Silvana und Ingo Schlösser geführt. Direktionsfamilie Silvana und Ingo Schlösser mit Kindern. MICE-tip

10. SWISS TRAVEL MANAGEMENT FORUM 2015

10. SWISS TRAVEL MANAGEMENT FORUM 2015 8. September 2015 Dorint Airport-Hotel Die Kongress- und Networking-Plattform für alle Business Travel Professionals 10. SWISS TRAVEL MANAGEMENT FORUM 2015 Presenting Sponsors: Zürich Veranstaltung Swiss

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte ALLGEMEINE INFOS ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint AG

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte INFOS FÜR VERANSTALTUNGSPLANER ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint

Mehr

Marketingplan 2016. Stand: Januar 2016

Marketingplan 2016. Stand: Januar 2016 Marketingplan 2016 Stand: Januar 2016 Convention-Land Österreich Österreich zählt seit Jahren zu den führenden Veranstaltungsländern der Welt und überzeugt dabei mit seiner besonderen Gastfreundschaft,

Mehr

Messekurzkonzept. SuisseEMEX 14. 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich

Messekurzkonzept. SuisseEMEX 14. 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich Messekurzkonzept SuisseEMEX 14 Die führende Schweizerische Event- & Marketing Expo 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich Stand: Zürich, 18.02.2014 2014 die 8. Ausgabe der SuisseEMEX! Es ist Zeit, sich

Mehr

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER TREFFEN SIE DIE WELT HIER Treffen Sie über 3.100 weltweite Aussteller GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER HIER IST DER ORT FÜR NETWORKING UND DAS KNÜPFEN VON KONTAKTEN Treffen

Mehr

Die beliebtesten neuen Gastro-Konzepte ausgezeichnet

Die beliebtesten neuen Gastro-Konzepte ausgezeichnet auszeichnung 18.11.2014 Die beliebtesten neuen Gastro-Konzepte ausgezeichnet Winner Trend & Master 2015: Loft Five, Zürich (v.li.): Christoph Schweizer, Sabine Sailer, Daniel Kern, Andreas Navato, Markus

Mehr

Business-Life-Impuls. Professionelle Kundenveranstaltung für KMU erleben. verbinden. vernetzen.

Business-Life-Impuls. Professionelle Kundenveranstaltung für KMU erleben. verbinden. vernetzen. Business-Life-Impuls Professionelle Kundenveranstaltung für KMU erleben. verbinden. vernetzen. trainer power marketing Top-Referenten für Impulsreferat und Keynote Erleben Unterhaltung Ein Abend, von dem

Mehr

Eventkonzept Staff Event 6to2. Das Fest für alle Hotelmitarbeitenden IDEE

Eventkonzept Staff Event 6to2. Das Fest für alle Hotelmitarbeitenden IDEE Eventkonzept Staff Event 6to2 Das Fest für alle Hotelmitarbeitenden IDEE LUZERN HOTELS hat die Hotel-Mitarbeiter-Party Staff Event 4to4 im Jahr 2001 ins Leben gerufen, um jedes zweite Jahr allen Mitarbeitenden

Mehr

18. SYMPOSIUM. bvham Berufsverband Hotel Administration Management. Wir fördern den Stellenwert unserer Berufe. Gästebegeisterung in der Hotellerie

18. SYMPOSIUM. bvham Berufsverband Hotel Administration Management. Wir fördern den Stellenwert unserer Berufe. Gästebegeisterung in der Hotellerie Wir fördern den Stellenwert unserer Berufe. bvham Berufsverband Hotel Administration Management 18. SYMPOSIUM Gästebegeisterung in der Hotellerie Der Weg zum WOW 4. Oktober 2016 Radisson Blu Hotel, Zürich

Mehr

SWISS CYBER STORM 3. Swiss Cyber Storm 3 - Security Konferenz! 12. - 15. Mai 2011, Rapperswil (CH) www.swisscyberstorm.com

SWISS CYBER STORM 3. Swiss Cyber Storm 3 - Security Konferenz! 12. - 15. Mai 2011, Rapperswil (CH) www.swisscyberstorm.com SWISS CYBER STORM 3 Swiss Cyber Storm 3 - Security Konferenz! 12. - 15. Mai 2011, Rapperswil (CH) EINLEITUNG 01 Herzlich Dank für Ihr Interesse am Swiss Cyber Storm 3 (SCS3)! Wir freuen uns, vom 12. -

Mehr

Einladung zum 32. TTW Montreux vom 24. bis 26. Oktober 2007 im Montreux Music & Convention Centre (2m2c) in Montreux

Einladung zum 32. TTW Montreux vom 24. bis 26. Oktober 2007 im Montreux Music & Convention Centre (2m2c) in Montreux Einladung zum 32. TTW Montreux vom 24. bis 26. Oktober 2007 im Montreux Music & Convention Centre (2m2c) in Montreux Sehr geehrte Redaktorin Sehr geehrter Redaktor Vom 24. bis 26. Oktober 2007 öffnen sich

Mehr

0815 war gestern heute gibt es 0215!

0815 war gestern heute gibt es 0215! 0815 war gestern heute gibt es 0215! 15 Eventanbieter präsentieren Ihnen ihre Dienstleistungen jeweils innert 2 Minuten. Anschliessend: Kleine kulinarische Gaumenfreuden im SEMINAR-BISTRO Verlosung von

Mehr

stmf 10. SWISS TRAVEL MANAGEMENT FORUM PROGRAMM THEMEN 12.00 18.00 Uhr Dorint Airport-Hotel, Zürich

stmf 10. SWISS TRAVEL MANAGEMENT FORUM PROGRAMM THEMEN 12.00 18.00 Uhr Dorint Airport-Hotel, Zürich Die Kongress- und Networking-Plattform für alle Business Travel Professionals 10. SWISS TRAVEL MANAGEMENT FORUM Dienstag, 8. September 2015 12.00 18.00 Uhr Dorint Airport-Hotel, Zürich PROGRAMM THEMEN

Mehr

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014 Marketingplan 2014 austrian business and convention network Status: März 2014 Ausgangslage Österreich zählt, mit Wien an der Spitze, seit Jahren zu den führenden Veranstaltungsländern der Welt und überzeugt

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER GOOD NEWS VON USP ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER In den vergangenen vierzehn Jahren haben wir mit USP Partner AG eine der bedeutendsten Marketingagenturen

Mehr

Jeder Cannes schaffen

Jeder Cannes schaffen Jeder Cannes schaffen GOLDRAUSCH Jeder Cannes schaffen»es GIBT IDEEN, DIE KANN MAN NICHT MIT GOLD AUFWIEGEN, ABER MAN SOLLTE SIE SICH ZUMINDEST VERGOLDEN LASSEN.« AWARD SERVICE»JEDER WETTBEWERB HAT SEINE

Mehr

EINLADUNG CAPS LIVE 2012

EINLADUNG CAPS LIVE 2012 EINLADUNG CAPS LIVE 2012 SPEZIAL Katamaran CIRRUS & KKL Luzern Donnerstag, 27. September 2012 auf dem Katamaran CIRRUS in Luzern Wir laden Sie herzlich zu unserem CAPS LIVE Event 2012 auf dem Katamaran

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Kreativ läuft nie schief

Kreativ läuft nie schief Vierter «Event Circle» 2014 Kreativ läuft nie schief Die Routine brechen, gegen den Strom schwimmen, etwas «verrückt» sein oder sich durch neue, von einem Fluxkompensator erwürfelte Begriffkreationen inspirieren

Mehr

Konzept Liebesbotschaften by Celebrationpoint

Konzept Liebesbotschaften by Celebrationpoint Konzept Liebesbotschaften by Celebrationpoint Celebrationpoint AG Lindenbachstrasse 56 8006 Zürich T: +41 44 366 61 10 F: +41 44 366 61 29 info@celebrationpoint.ch www.celebrationpoint.ch Stand: Juli 2013

Mehr

Sponsoring-Informationen. Copyright FVW Mediengruppe November 2014

Sponsoring-Informationen. Copyright FVW Mediengruppe November 2014 Sponsoring-Informationen Copyright FVW Mediengruppe November 2014 fvw Online Marketing Day Das Event für erfolgreiches, digitales Marketing Der fvw Online Marketing Day ist die zentrale Veranstaltung für

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

22.4.15 25.2.15 17.3.15 VERKAUF + MARKETING EFFEKTVOLLES MARKETING MIT GUTEN IDEEN UND KLEINEM BUDGET SICHER AUFTRETEN UND EIN PUBLIKUM BEGEISTERN

22.4.15 25.2.15 17.3.15 VERKAUF + MARKETING EFFEKTVOLLES MARKETING MIT GUTEN IDEEN UND KLEINEM BUDGET SICHER AUFTRETEN UND EIN PUBLIKUM BEGEISTERN EFFEKTVOLLES MIT GUTEN IDEEN UND KLEINEM BUDGET 22.4.15 25.2.15 SICHER AUFTRETEN UND EIN PUBLIKUM BEGEISTERN IM UNTERNEHMERISCHEN ALLTAG 17.3.15 MENSCHEN- KENNTNIS DER SCHLÜSSEL ZUM VERKAUFS- ERFOLG IM

Mehr

Kooperationsmöglichkeiten. KKL Luzern

Kooperationsmöglichkeiten. KKL Luzern Kooperationsmöglichkeiten KKL Luzern HEK OVR Hochstehende Kooperationsmöglichkeiten und individuelle Plattformen Das KKL Luzern im Herzen der Schweiz lockt mit seinem Dreiklang aus Culture, Convention

Mehr

IDS-HIGHLIGHTS SCHWEIZ. Melden Sie sich jetzt an und gewinnen Sie ein ipad Air 2! 28. März 2015

IDS-HIGHLIGHTS SCHWEIZ. Melden Sie sich jetzt an und gewinnen Sie ein ipad Air 2! 28. März 2015 28. März 2015 Melden Sie sich jetzt an und gewinnen Sie ein ipad Air 2! Radisson Blu Airport Zurich IDS-HIGHLIGHTS SCHWEIZ Die wichtigsten Hersteller zeigen die neusten Produkte der IDS Köln VON KÖLN NACH

Mehr

präsentation public relation promotion incentive

präsentation public relation promotion incentive präsentation public relation promotion incentive Wir bieten Ihnen verschiedenste Zugmaschinen mit Showtruck für Ihre Roadshow, Produktpräsentation oder Schulung. Sie finden bei uns viele Truck-Variationen,

Mehr

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.]

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] organisieren. differenzieren. faszinieren. Alle für Eines Ihre Zufriedenheit. [Denn nur im Team ist Herausragendes möglich.] bluepool

Mehr

Ihre DMC in Hamburg. Hanseatisch & Herzlich Hamburg Ahoi!

Ihre DMC in Hamburg. Hanseatisch & Herzlich Hamburg Ahoi! Ihre DMC in Hamburg Hanseatisch & Herzlich Hamburg Ahoi! Über uns Seit 2001 organisiert 44events Veranstaltungen und Incentives in Hamburg, Deutschland & der Welt. Besonders jedoch lieben wir unsere Heimatstadt!

Mehr

Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers

Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers Zweck Im Zentrum steht der praktische Wissensaustausch in der Rolle als CEO in einer branchenübergreifenden Gruppe. Die Mitarbeit im

Mehr

SO FINDET MAN SPONSOREN

SO FINDET MAN SPONSOREN Tagesseminar // St. Gallen, München, Frankfurt, Düsseldorf, Wien SO FINDET MAN SPONSOREN ANGEBOTE & KONZEPTE KUNDENPRÄSENTATION AKQUISITION INFORMATIONEN SEMINARINHALTE Unabhängig, ob aus den Bereichen

Mehr

one step ahead Antworten von heute für die Kommunikation von morgen Messekonzept Zürich, 20.03.2015 / EMEX Management GmbH

one step ahead Antworten von heute für die Kommunikation von morgen Messekonzept Zürich, 20.03.2015 / EMEX Management GmbH one step ahead Antworten von heute für die Kommunikation von morgen Messekonzept Zürich, 20.03.2015 / EMEX Management GmbH 1 Neue Themenwelten als «Cluster» und Messe Highlights: Fine Food & Drinks Luxury/Premium

Mehr

H O S P I T A L I T Y 2 0 1 6

H O S P I T A L I T Y 2 0 1 6 H O S P I T A L I T Y 2 0 1 6 01 1. SEPTEMBER 2016 WELTKLASSE ZÜRICH Member of DER ABEND DER GROSSEN STARS IN ZÜRICH Die besten Athletinnen und Athleten der Welt zu Gast in Zürich. Die Leichtathletik-Stars

Mehr

6. Forum der Schweizer Wohnbaugenossenschaften Freitag, 25. September 2015 KKL Luzern

6. Forum der Schweizer Wohnbaugenossenschaften Freitag, 25. September 2015 KKL Luzern 6. Forum der Schweizer Wohnbaugenossenschaften Freitag, 25. September 2015 KKL Luzern Der grösste Branchentreff der gemeinnützigen Wohnbauträger mit über 400 Besuchern. 2015 wieder als nationales Forum

Mehr

Ihre Verkaufs- und Marketing- plattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016

Ihre Verkaufs- und Marketing- plattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016 Jetzt anmelden! Ihre Verkaufsund Marketingplattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse FAKTEN ZUR LUGA Über 450 Aussteller 44 000 m 2 Brutto-Ausstellungsfläche

Mehr

Kontakte knüpfen mit Erfolg

Kontakte knüpfen mit Erfolg +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Kontakte knüpfen mit Erfolg Wie Sie souverän auftreten und Menschen für sich gewinnen Networking leicht gemacht: Beeindrucken Sie durch Ihre Ausstrahlung Gewinnen

Mehr

EVENT PACKAGINGCAMP. 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG

EVENT PACKAGINGCAMP. 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG EVENT PACKAGINGCAMP 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG SIGN UP NOW HOW TO DESIGN A PACKAGING Packaging Camp DAS PACKAGINGCAMP DER EXKLUSIVE

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

ACS Classics. Inhaltsübersicht. Wer ist der Veranstalter. Die Zielgruppe des Partners/Sponsors. Ausgangslage. Rahmenbedingungen.

ACS Classics. Inhaltsübersicht. Wer ist der Veranstalter. Die Zielgruppe des Partners/Sponsors. Ausgangslage. Rahmenbedingungen. ACS Classics Inhaltsübersicht 1. Wer ist der Veranstalter 2. Die Zielgruppe des Partners/Sponsors 3. Ausgangslage 4. Rahmenbedingungen Zahlen und Fakten OldtimerSzene in der Schweiz 5. Zielsetzungen 6.

Mehr

ESB-Partner. Europäische Sponsoring-Börse: Das Netzwerk im Sport, Event & Business

ESB-Partner. Europäische Sponsoring-Börse: Das Netzwerk im Sport, Event & Business ESB-Partner Europäische Sponsoring-Börse: Das Netzwerk im Sport, Event & Business Attraktive Angebote und exklusive Services für Agenturen, Berater & Dienstleister Kongresse, Foren, Seminare, Weiterbildung

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

TITEL. Staunen, entspannen &genießen

TITEL. Staunen, entspannen &genießen TITEL Staunen, entspannen &genießen Ein perfekter Event ist kein Zufall, sondern das Ergebnis detaillierter Planung. murano-catering inszeniert unvergessliche Augenblicke, organisiert mit höchster Perfektion,

Mehr

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West swiss business hub china China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West Sponsored by Ab China: Die erfolgsversprechende Herausforderung?

Mehr

WORLD TRADE CENTER BREMEN

WORLD TRADE CENTER BREMEN VERANSTALTUNGSZENTRUM FÜR WIRTSCHAFT UND POLITIK WORLD TRADE CENTER BREMEN KONGRESSE TAGUNGEN MESSEN Kontakt: World Trade Center Bremen Bremer Investitions-Gesellschaft mbh Birkenstraße 15 28195 Bremen

Mehr

...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt.

...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt. ...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt. Je mehr Sie schon vor dem Anruf über die Zielperson wissen, desto erfolgreicher wird das Gespräch verlaufen. Vorausgesetzt, der

Mehr

Herzlich willkommen. Sponsoring mit großem Nutzen für Sie!

Herzlich willkommen. Sponsoring mit großem Nutzen für Sie! Herzlich willkommen Sponsoring mit großem Nutzen für Sie! Vorstellung Forum für Restrukturierung und Turnaround-Management ReTurn ist der erste Ansprechpartner für österreichische Unternehmen in Fragen

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Werden Sie Sponsor des World Usability Day Berlin 2014!

Werden Sie Sponsor des World Usability Day Berlin 2014! Werden Sie Sponsor des World Usability Day Berlin 2014! Berlin ist Hauptstadt und die deutsche Hochburg der Gründerszene ( Silicon Alley ); es gibt eine lebendige Kreativszene und viele Agenturen im digitalen

Mehr

Erfolgreich anders sein - Umdenken!

Erfolgreich anders sein - Umdenken! 4. Schaffhauser Marketing-Tag 12 Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet. Thomas Alva Edison Erfolgreich anders sein - Umdenken! Moderation: Stephan Klapproth Dienstag, 27. März

Mehr

PERFEKTION MIT LEIDENSCHAFT

PERFEKTION MIT LEIDENSCHAFT PERFEKTION LEIDENSCHAFT Seit bald 20 Jahren erstellt MEDIA NETWORK Motivationskonzepte für nationale und internationale Unternehmens- und Markenpersönlichkeiten. Dabei unterstützen wir die verbale und

Mehr

SPONSORENPAKETE HSMA PRICING & DISTRIBUTION DAY

SPONSORENPAKETE HSMA PRICING & DISTRIBUTION DAY SPONSORENPAKETE HSMA PRICING & DISTRIBUTION DAY 25. - 26. Mai 2014 Frankfurt Marriott Hotel Über die HSMA Deutschland e.v. Die HSMA (Hospitality Sales und Marketing Association) Deutschland e.v. ist der

Mehr

Visit us at CeBIT 2016: All-in-Packages von ICTswitzerland.

Visit us at CeBIT 2016: All-in-Packages von ICTswitzerland. Visit us at CeBIT 2016: All-in-Packages von ICTswitzerland. Entdecken Sie die All-in-Packages mit dem Rahmenprogramm von ICTswitzerland sowie individuelle Reise- und Unterkunftsangebote. Direkt an die

Mehr

LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT. NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan

LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT. NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan An der überregionalen Plattform Liechtensteiner Investitionsmarkt (LIM) treffen

Mehr

H O S P I T A L I T Y 2 0 1 5

H O S P I T A L I T Y 2 0 1 5 H O S P I T A L I T Y 2 0 1 5 Ihr Event des Jahres 01 3. SEPTEMBER 2015 WELTKLASSE ZÜRICH Member of DER ABEND DER GROSSEN STARS IN ZÜRICH Ihr Event des Jahres Die besten Athletinnen und Athleten der Welt

Mehr

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress AKADEMIE Q 01. 02. Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress Dezember 2015 in Kassel Ausstellung & Sponsoring Ihre Vorteile: Hochwertige Kontakte Gezieltes Marketing Nachhaltige Imagepflege Qualifizierte

Mehr

lifeenergy 2: Rhetorik Präsentation I) Rhetorik = Redekunst Lehre von der wirkungsvollen Gestaltung der Rede

lifeenergy 2: Rhetorik Präsentation I) Rhetorik = Redekunst Lehre von der wirkungsvollen Gestaltung der Rede lifeenergy 2: Rhetorik Präsentation I) Rhetorik = Redekunst Lehre von der wirkungsvollen Gestaltung der Rede Wir wirken. Ob wir wollen oder nicht. Rhetorik ist mehr, als nur der Weg eine Information zu

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Markeneinführung und Produktneuheiten emotional in Szene gesetzt Flora. Köln. Expotechnik Group Juli 2015 Seite 2 Stimmungsvolle Inszenierung einer

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 07.-08. März 2017 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

Pitches Pitches und Vorleistungen für Events und Messen optimieren

Pitches Pitches und Vorleistungen für Events und Messen optimieren Einladung zum Themenworkshop: Pitches Pitches und Vorleistungen für Events und Messen optimieren DATUM/ZEIT Donnerstag, 18. April 2013 09.00 16.00 Uhr ORT Sitzungszimmer Rufener events Ltd. BSW Mühlebachstrasse

Mehr

Partnerdokumentation. Text. Diplomfeier für Marketingleiter, Marketingfachleute, Verkaufsleiter und Verkaufsfachleute

Partnerdokumentation. Text. Diplomfeier für Marketingleiter, Marketingfachleute, Verkaufsleiter und Verkaufsfachleute Partnerdokumentation für Marketingleiter, Marketingfachleute, Verkaufsleiter und Verkaufsfachleute Die Plattform für Ihre Kunden von Morgen. Text Inhaltsverzeichnis Trägerverbände Einführung Veranstaltungskonzept

Mehr

Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH

Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH Herzlich Willkommen! Geniessen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt in den Räumlichkeiten

Mehr

LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN:

LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN: LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN: AUF DER ITB BERLIN 9. 13. März 2011, www.itb-berlin.de Offizielles Partnerland 187 LÄNDER AUS ALLEN kontinenten DER WELT REPRÄSENTIEREN AUF DER ITB BERLIN DIE GANZE VIELfALT

Mehr

Geschichte & Entwicklung

Geschichte & Entwicklung Kuoni Creative Geschichte & Entwicklung ÜBER 100 JAHRE ERFAHRUNG FÜR SIE 1906 1907 Gründung von Kuoni Reisen in der Schweiz durch Alfred Kuoni. Die erste organisierte Gruppenreise findet statt. 1 1970

Mehr

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als Pressemitteilung CeBIT 2016 (Montag, 14., bis Freitag, 18. März): 24. November 2015 CeBIT und Schweiz zwei Marktführer in Sachen Digitalisierung Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum

Mehr

Partnerkonzept. Gewinnen Sie mit uns an Visibilität!

Partnerkonzept. Gewinnen Sie mit uns an Visibilität! Partnerkonzept Gewinnen Sie mit uns an Visibilität! EMC die Plattform für Eventprofis Über uns Der Event Management Circle ist ein Berufsverband für Event Manager und bietet seinen Mitgliedern eine Plattform

Mehr

EINLADUNG ASIA WORKSHOP 2015

EINLADUNG ASIA WORKSHOP 2015 Nur für Schnellentschlossene: Bis 23.10.2015 anmelden und an der Verlosung von 2 Flügen mit Singapore Airlines nach Singapur, gesponsert vom Singapore Tourism Board, teilnehmen! EINLADUNG ASIA WORKSHOP

Mehr

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch Seite C HERZLICH WILLKOMMEN IN DER WELT VON DINE&SHINE Ihr Event ist weit mehr als nur ein Fest. Ein erfolgreicher Anlass begeistert Ihre Gäste von A bis Z und

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

DYNAMIK, ANTRIEB, LEIDENSCHAFT. WIR SIND IMPULS EVENT.

DYNAMIK, ANTRIEB, LEIDENSCHAFT. WIR SIND IMPULS EVENT. DYNAMIK, ANTRIEB, LEIDENSCHAFT. WIR SIND IMPULS EVENT. Unser Credo Ob ihre KUNDEN GESCHÄFTSPARTNER MITARBEITER ODER UNSER ZIEL IST ES Menschen ZU begeistern g Als junges Unternehmen haben wir den Anspruch

Mehr

TRUE SWISS HOSPITALITY

TRUE SWISS HOSPITALITY TRUE SWISS HOSPITALITY Lassen Sie sich entführen in vier der beliebtesten Destinationen der Schweiz. Unsere 5-Sterne Luxushotels sind einzigartig und faszinieren mit ihren historischen Gebäuden und ihren

Mehr

INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS

INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS Genießen Sie pure Inspiration I Enjoy pure inspiration ÜBER UNS Junge, frische Hotelmarke im 4-Sterne-Segment Kulinarisch INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS Smarte Business und Resort

Mehr

Das ultimative Showgefühl

Das ultimative Showgefühl Zentralschweizer Fernsehen präsentieren: Das ultimative Showgefühl Erleben Sie den Schweizer Weltklasse-Magier «Magrée» live und so nah wie nie zuvor Ab 4. September 2013 in Nottwil/Luzern Jeden 1. Mittwoch

Mehr

wetzikon kultur-sponsoring und eventorganisation

wetzikon kultur-sponsoring und eventorganisation wetzikon kultur-sponsoring und eventorganisation 2 kultur-sponsoring und eventorganisation Der eigentliche Lohn kultureller Arbeit ist nicht in Zahlen messbar. Der Lohn ist die Freude, die Begeisterung,

Mehr

Zauber-Dinner Die magische Idee für Ihre Veranstaltung

Zauber-Dinner Die magische Idee für Ihre Veranstaltung Zauber-Dinner Die magische Idee für Ihre Veranstaltung Das Zauber-Dinner entführt Sie in eine andere Welt: Solide Gegenstände lösen sich in Luft auf, wandern oder verwandeln sich; unfassbare Zufälle treten

Mehr

EVENT MANAGEMENT CATERING PROMOTION AND MORE...

EVENT MANAGEMENT CATERING PROMOTION AND MORE... CORPORATE More Entertainment GroupEVENTS EVENT MANAGEMENT CATERING PROMOTION AND MORE... 3 more ecology more entertainment group Professionell in Marketing & Eventveranstaltungen Wir verhelfen Ihrem Marketing

Mehr

herzlich willkommen genuss und erlebnis bourbakipanorama.ch

herzlich willkommen genuss und erlebnis bourbakipanorama.ch herzlich willkommen genuss und erlebnis bourbakipanorama.ch tagen und feiern Einzigartig Das Bourbaki Panorama ist weltweit eines der wenigen erhaltenen Panoramen aus dem 19. Jahrhundert. Das einzigartige

Mehr

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA Full service Event Management Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen Seminare, Konferenzen und Tagungen THE UNITED STATES THE AMERICAN DREAM! Sie wollen Ihre Abteilungen

Mehr

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de BETRIEBSRATS-TAGE 2015 www.muenchner-betriebsrats-tage.de Ausstellung & Sponsoring

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de BETRIEBSRATS-TAGE 2015 www.muenchner-betriebsrats-tage.de Ausstellung & Sponsoring AKADEMIE 17. 19. November 2015 in München MÜNCHNER Kollegen. Praxis. Zukunft. BETRIEBSRATS-TAGE 2015 13. 15.10.2015 München IDACON 2015 15. Kongress für Datenschutzbeauftragte Ausstellung & Sponsoring

Mehr

SAP CCoE Forum 2015. Regensdorf 3. Februar 2015. Herzlich Willkommen!

SAP CCoE Forum 2015. Regensdorf 3. Februar 2015. Herzlich Willkommen! SAP CCoE Forum 2015 Regensdorf 3. Februar 2015 Herzlich Willkommen! SAP CCoE Forum 2015 Christoph Baldus 3. Februar 2015 Agenda Agenda 09.15 Begrüssung Christoph Baldus Mitglied der Geschäftsleitung 09.30

Mehr

DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN

DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN powered by Hospitality Excellence LIVE RECRUITING Zeigen Sie, wer Sie sind! Passender Nachwuchs ist Mangelware? Die Bewerbungs-Pipeline tröpfelt nur noch? Möchten Sie Ihre

Mehr

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT 25.02.2014 GrenzenLoSE POTENTIALE für kmu? CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT Grenzenlose Potentiale für KMU? Chancen und Risiken im Export Die Schweiz ist ein Exportland, die Internationalisierung der Schweizer

Mehr

Imtech Arena. www.hsv.de. Außenansicht

Imtech Arena. www.hsv.de. Außenansicht Imtech Arena www.hsv.de nur ihre Eventlocation. Nur in Hamburg. Außenansicht Imtech Arena Willkommen in der Imtech Arena Machen Sie Ihr Event zu einem unvergesslichen Erlebnis! Bleibende Erinnerungen brauchen

Mehr

Die Gastgeberinitiative der Schweiz zur UEFA EURO 2008

Die Gastgeberinitiative der Schweiz zur UEFA EURO 2008 Die Gastgeberinitiative der Schweiz zur UEFA EURO 2008 Goldbach Mediarena, 07, Mai 2008 Jörg P. Krebs, Schweiz Tourismus 1 I Titel/ Name/ Datum 2 I Titel/ Name/ Datum Agenda. 1. Die Ausgangslage, das Umfeld,

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

The Epicure Days of Culinary Masterpieces at the Dolder Grand

The Epicure Days of Culinary Masterpieces at the Dolder Grand The Epicure Days of Culinary Masterpieces at the Dolder Grand 17. bis 20. September 2015 Zum Dolder Grand ein grosses Gourmetfestival Zürich ist um ein Highlight reicher Das Dolder Grand bietet den richtigen

Mehr

INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN

INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN Unser Konzept für mehr Verkaufswirkung in den Medien Für regionale Marken ist es essenziell, mit Kreativität neue Kunden zu inspirieren,

Mehr

TAGUNGEN UND SEMINARE

TAGUNGEN UND SEMINARE TAGUNGEN UND SEMINARE Frisch und modern präsentiert sich die neue CHÄRNSMATT. Umgebaut und rundum erneuert bieten wir für Firmenkunden perfektes Seminar-Ambiente abseits der Business-Hektik an. HERZLICH

Mehr

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at gemeinsam sind wir groß aber nicht artig www.unternehmerinnen-netzwerk.at erfolgsgeschichte Die 3 Säulen für den Erfolg unserer Mitglieder im Unternehmerinnen-Netzwerk: Gute Ideen, wertvolle Kontakte,

Mehr

Hotel UTO KULM AG. Top of Zürich. 8143 Uetliberg /Zürich T +41 44 457 66 66. F +41 44 457 66 99. info@utokulm.ch. utokulm.ch

Hotel UTO KULM AG. Top of Zürich. 8143 Uetliberg /Zürich T +41 44 457 66 66. F +41 44 457 66 99. info@utokulm.ch. utokulm.ch Unsere Betriebe: Unsere Partner: Hotel UTO KULM AG. Top of Zürich. 8143 Uetliberg /Zürich T +41 44 457 66 66. F +41 44 457 66 99. info@utokulm.ch. utokulm.ch Festliche Höhepunkte Bankette im UTO KULM utokulm.ch

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

SWISS CONTACT DAY PARTNER KONZEPT 2015/2016

SWISS CONTACT DAY PARTNER KONZEPT 2015/2016 SWISS CONTACT DAY PARTNER KONZEPT 2015/2016 2015 1 SWISS CONTACT DAY GLAMOURÖS, INSPIRIEREND, HAUTNAH Mit einem neuen Konzept präsentiert CallNet.ch den 10. swiss contact day. Im Rahmen einer Event-Trilogie

Mehr

onspot Event bei Griesser AG

onspot Event bei Griesser AG Veranstaltungsort: onspot Event bei Griesser AG Lean Supply Chain Management & Kaizen Dienstag, 18. November 2014 Aadorf www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Hauptsponsor onspot Event bei Griesser AG Lean

Mehr

Modenschau. 25. 29. November 2015, Eventhalle

Modenschau. 25. 29. November 2015, Eventhalle Modenschau 25. 29. November 2015, Eventhalle Inhalt Winti Mäss Modenschau Inhalt Winti Mäss 3 Ausgangslage 4 Ziele 5 Zielgruppe 6 Programm 7 Gastronomie in der Eventhalle 8 Teilnahmemöglichkeiten 9 Sponsoring-

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

SALES PUBLISHING / EDITORIAL SHOPPING

SALES PUBLISHING / EDITORIAL SHOPPING SALES PUBLISHING / EDITORIAL SHOPPING Redaktionelle Zielgruppenkommunikation, die Produkte und Dienstleistungen verkauft Strategiegipfel Corporate Publishing, Cross Media, Content Marketing Grand Hotel

Mehr