imma 2009/2010 International Menuhin Music Academy Gstaad IMMA

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "imma 2009/2010 International Menuhin Music Academy Gstaad IMMA"

Transkript

1 imma 2009/2010 International Menuhin Music Academy Gstaad IMMA 1

2 Yehudi Menuhin Zitat Editorial Dr Paul Sutin 2 Musik steht dem Menschlichen so nahe, dass man bis ins Menschliche vordringen muss, um ein Musiker zu sein. Chers Amis, Mon premier mot sera bien-sûr pour Alberto Lysy. L IMMA a perdu l un de ses pères fondateurs, un pédagogue de génie, une autorité reconnue dans le monde entier et surtout, un ami. Tous, amis, professeurs, étudiants, sponsors reconnaissaient en lui l exigence de l excellence, la discipline dans l effort et le refus du compromis. Cette exigence à fait de notre Académie une institution reconnue en Suisse et par delà nos frontières. Merci Alberto, les fondations de l IMMA solides, nous pouvons continuer notre chemin dans la confiance et le succès. L avenir de notre Académie est assuré. Son départ de la Villa Nestlé de Blonay a trouvé une solution nouvelle et originale : L IMMA rayonne depuis Octobre 2009 dans trois centres importants : Gstaad, son berceau, ou se tiendront les Rencontres Musicales à compter de l été Gland, en Suisse Romande ou elle bénéficie du soutien des prestigieux Studios Dinemec et enfin Berne, au nouveau Forum Menuhin pour la grande part de ses activités. Jeremy Menuhin, Directeur Artistique, écrit aujourd hui une nouvelle page de notre histoire avec talent et vision : Nouveau répertoire pour notre Camerata Menuhin, nouveaux professeurs, nouveaux concerts, nouvelles méthodes. Il s inspire de notre héritage pour nous apporter un nouveau souffle et maintenir le niveau d excellence de nos étudiants. Il sera aidé en cela pour le recrutement de nos nouveaux étudiants par Maestro Maxim Vengerov qui a accepté de co-présider à ses côtés, à compter de 2010, le Comité de Sélection de l Académie. Ceci est une grande nouvelle pour l IMMA, c est le gage qu un des plus grands violonistes de ces dernières années apportera son expertise, sa renommée mondiale et son soutien à notre Académie. Quelques mots encore pour souhaiter la bienvenue à notre Conseil de Fondation de Werner Schmitt, grande personnalité du monde de la musique en Suisse et en Allemagne et qui nous apporte déjà ses précieux conseils. Enfin, je veux mentionner que la Camerata Menuhin ira cette année en tournée en Chine comme représen- Titelseite: Alberto Lysy

3 3 Maestro Maxim Vengerov et Dr. Paul Sutin tante de l excellence Suisse et a été invitée par le Sultan d Oman pour les célébrations des 40 ans de son règne. C est donc avec confiance et gratitude, malgré la crise financière qui les a touchés, que je peux remercier nos sponsors historiques Nestlé, la Fondation Patino, La Bâloise Assurance, M. Dominique Dunant, André et Rosalie Hoffmann et tous les amis de l IMMA pour leur soutien et leur amitié. Merci à vous, chers étudiants et professeurs pour votre talent et vos efforts. Je vous souhaite une grande année académique Dr Paul Sutin Président de l Académie Menuhin

4 Annual Report of the Musical Direction 4 Jeremy Menuhin The Menuhin Academy saw many changes during the second half of We mourn the passing away of Alberto Lysy, former director of the Academy and founder of the Camerata, who, in characteristic fashion, battled against the illness that was diagnosed in May 2008, and managed to live another year and a half. Nestlé Villa in Blonay. Last October the Academy moved to Bern, where it now uses the Yehudi Menuhin Forum as its main location for classes, individual lessons and concerts. There is, for the first time, an excellent rehearsal hall, with the sort of acoustics that allow for very few illusions, and a concert hall situated right in the centre of Bern. We are deeply grateful to Werner Schmitt, former director of the Bern Konservatorium and now member of the IMMA committee, for this solution, as it enables the students to live in a vibrant city, to encounter other young people, to use the music libraries of the Hochschule and Konservatorium, and to attend excellent concerts. All of the above advantages have engendered a rebirth, and many of the students have shown a new dedication and maturity. For the first time in 23 years the Menuhin Academy has had to rethink its raison d être. Under the directorship of my predecessor, Alberto Lysy, the Academy enjoyed almost an entire generation in the It is now possible to speak of a faculty, in the sense that we have regular professors. Oleg Kaskiv takes all Camerata rehearsals and gives violin lessons (more about this in the bulletin).

5 Mihaela Martin and Philippe Graffin are the visiting professors of violin. Nobuko Imai and Ulrich Eichenauer are the viola professors. Christoph Richter and Frans Helmerson are the cello professors. Xenia Jankovic also teaches when Mr. Helmerson or Mr. Richter is unavailable. Michel Veillon continues to teach the double-bass. In addition, and because it is of great importance to all developing musicians, Gábor Takács and Attila Falvay coach string quartets and chamber music ensembles. Mr. Takács conducted the Camerata in Bartók s Divertimento and Mr. Falvay led the Camerata in Tchaikovsky s Serenade in It was inspiring to have such wonderful musicians introduce the students to new and very difficult repertoire. I continue to place emphasis on new and challenging repertoire, such as Schönberg s Verklärte Nacht, which the Camerata will be playing both in Bern and Gstaad this year. A musician of our time has to be flexible and able to move from a small chamber music ensemble to a chamber or symphony orchestra, as it is otherwise very difficult to make a living. Nurturing fantasies of a solo career is unhelpful, even if the individual player may be so outstanding as to be invited for the occasional solo engagement. Jeremy Menuhin Musical director 5

6 Professoren Professeurs Professors 6 Jeremy Menuhin Musikalischer Direktor der IMMA, Kammermusik Klavier Oleg Kaskiv Klavier Assistent des Musikalischen Direktors, Kammermusik, Camerata Menuhin Ulrich Eichenauer Gabor Takács-Nagy Viola Violine Michel Veillon Philippe Graffin Frans Helmerson Mihaela Martin Attila Falvay Nobuko Imai Christoph Richter Gastprofessoren Professeurs invités Guest professors Niall Brown Attila Falvay Kontrabass Violine Violoncello Violine Violine, Kammermusik Oleg Kaskiv Oleg Kaskiv, who studied with Alberto Lysy and has much experience in leading the Camerata, has now been designated my assistant. We discuss concert programs, rehearsals, how individual students are Viola progressing, and anything else that Violoncello forms part of the functioning of the Academy. Oleg and I also organize the auditions, which occur at the end of each term. Souvenir Violoncello Souvenir de Gstaad de Gstaad Violine, Kammermusik Oleg Kaskiv In addition to the above, Oleg, as part of the teaching faculty, also gives regular violin lessons, and consults with Mihela Martin in order that there may be harmony between his approach and hers. Jeremy Menuhin Musical director BOULANGER CONFISEUR Xenia Jankovic François Killian Liviu Prunaru Violoncello Klavier, Kammermusik Violine Gstaad Saanen Château d Oex COFFEE SHOP LA BRIOCHE Les Moulins Tel Müller Gstaad

7 Rückblick Konzertkalender 2008/2009 Ausblick Konzertkalender 2009/2010 Date Town Place Lausanne Casino Lauenen Kirche Boltigen Kirche Bern Rathaus Schwyz Mythenforum Gland Dinemec Studios Basel Martinskirche Wil Stadtsaal Bern Zentrum Paul Klee Bern Seniorenapp. Egghölzli Bern Forum Altenberg Bern Burgerratssaal Bern Zentrum Paul Klee Saanen Kirche Genf Victoria Hall Bern Konservatorium Darmstadt Kirche Interlaken Ostertage Bern Zentrum Paul Klee Bern Deutsche Botschaft Krakau Jewish Cultural Center Bern Privatkonzert Bern Rest. zum Aeussern Stand Solothurn Grosser Konzertsaal La Chiésaz Kirche Saanen Kirche Bern Privatkonzert Blonay Villa Bern Bellevue Genf Privatkonzert Date Town Place Düsseldorf (D) Tonhalle Genf Hotel Kempinski Bern Yehudi Menuhin Forum Boltigen Kirche Bern Yehudi Menuhin Forum La Chaux-de-Fonds Théâtre de l'heure bleue St. Gallen Tonhalle Bern Yehudi Menuhin Forum Basel Martinskirche Visp Kongresszentrum Überstorf Privatkonzert Bern Senioren-App. Egghölzli Zürich Tonhalle Bern Yehudi Menuhin Forum Saanen Kirche Bern Yehudi Menuhin Forum Genf Victoria Hall Bern Zentrum Paul Klee Basel Casino Bern Yehudi Menuhin Forum China Tournee Rheingau (D) Festival Menuhin Saanen Menuhin Festival Gstaad 7

8 Studenten Étudiants Students 8 Robert Anderson, Schottland - Violoncello Alexei Aslamas, Russland - Violine Omar Bayramov, Ukraine - Violoncello Tomas Hernandez, Venezuela - Violine Aleksander Koelbel, Dänemark - Violine Anna Kolotylina, Ukraine - Violine, Viola

9 Doroteya Kostova, Bulgarien - Kontrabass Olha Levytska, Ukraine - Violoncello Serena Mariotti, Schweiz - Violine 9 Anna Mishkutenok, Russland - Violine Veronika Radenko, Ukraine - Violine Thomas Rann, Australien - Violoncello Natacha Triadou, Frankreich - Violine Sergii Vilchynskyi, Ukraine - Violine Yilin Zhu, Australien - Viola

10 Wir gratulieren Nous félicitons Congratulations 10 Ettore Causa was appointed Professor at Yale University School of Music in New Haven, Connecticut, USA. Gesucht wird Für unsere jungen Studentinnen und Studenten suchen wir Vlad Stanculescu has been chosen to become concertmaster of the Basel Kammerorchester. Milena Legourska left IMMA to become concertmaster of the Monte Carlo orchestra. Jan Szakál left IMMA to become first cellist of the Gulbenkian orchestra. günstige, Musiker-freundliche Unterkünfte möglichst im Zentrum von Bern Gerne nehme ich Ihre Hinweise und Angebote entgegen: Nathalie Held, Sekretariat der IMMA Telefon Telefax Sunny Roh left IMMA to become second concertmaster of the St. Gallen orchestra. Bogdan Banu, still relatively young despite 4 years spent at the Academy, wishes to continue studying for the time being. Silvina Alvarez became first viola of the Buenos Aires Symphony, the outstanding orchestra of the Argentine.

11 Käti Jaberg Werner Schmitt Nach über 30 Jahren aktiver Mitarbeit hat Käti Jaberg ihren Sitz im Stiftungsrat der IMMA niedergelegt. Als Zeichen der Dankbarkeit wurde Käti zur Ehrenpräsidentin ernannt. Die Urkunde wurde ihr anlässlich des Gönnerkonzerts des Berner Vereins überreicht. Das anschliessende Konzert, welches gleichzeitig das Eröffnungskonzert des Yehudi Menuhin Forums war, wurde Käti gewidmet. Doch wer Käti kennt weiss, dass ihr die IMMA, besonders die Studentinnen und Studenten weiterhin sehr am Herzen liegen und dass Käti sich wie bis anhin auf unvergleichliche Weise für ihr Wohl einsetzt. Besonders seit der Unterricht und die Proben in Bern stattfinden, ist Käti für die jungen Menschen eine sehr wertvolle Kontaktperson geworden. Am 10. Dezember 2009 erhielt Werner Schmitt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Auszeichnung steht für seinen langjährigen Einsatz im Zeichen der Musik, welcher weit über das Aufgabengebiet des Direktors der Musikschule Konservatorium Bern hinaus ging. So war Werner Schmitt zum Beispiel Initiator von Bridges for the Future und von MUS-E. oder Seit Januar 2009 ist Werner Schmitt Mitglied des Stiftungsrates der IMMA. Wir schätzen seine fachliche Kompetenz im Bereich der Musik wie auch des Managements und sein grosses Engagement für die Akademie! Werner Schmitt 11 Käti Jaberg mit Urs von Grünigen und Werner Schmitt

12 In memoria of Alberto Lysy 12 Mit grosser Trauer haben wir den Tod von Alberto Lysy zur Kenntnis nehmen müssen. Der Maestro hat ein unschätzbares Vermächtnis hinterlassen, welches schwer in Worte gefasst werden kann. Als Pädagoge, als Virtuose und als Mensch hat er uns berührt und viele entscheidend geprägt. Sein unbestechliches Ohr war schon zu Lebzeiten eine Legende. Für die IMMA und die Camerata hat Alberto Lysy auf seine persönliche Karriere verzichtet. Umso mehr haben wir ihm nach seinem Rücktritt aus der Akademie viel Zeit für sich gewünscht. Er hatte noch so viele Pläne und Visionen! So behielt er sich auch das Recht vor, den Namen Camerata Lysy für sich zu beanspruchen und weiterhin auf seine Art und sein Tempo aktiv zu bleiben. Lieber Maestro danke für Ihre Musik wir werden Sie in bester Erinnerung behalten! Regula Beck

13 Words of Antonio Lysy We thank Antonio Lysy for sharing with all of us his personal words said at the funeral of is father. Thanks to all of you, who came here today to say farewell to my father - many of you travelling from far away in snowy weather. Thank you. I was trying to imagine how my father would react to this service... I can imagine him with a few tears of joy in his eyes to see this gathering of family, friends and admirers. His cruel illness took his life at too early an age - which is hard to imagine for a man who had such stamina and strength. But, he lived a very full life, and made the most of every waking moment of it. My father was someone who would make an impact on everyone he met. He was not someone who went by unnoticed. Not someone who was accused of being 'non-committal'. He was not a man you would often hear saying I'm not sure or maybe. He lived a life of passionate engagement in everything he did, from buying food at the supermarket to his choice of vibrato speed. He saw things in either black or white, with no room in between, and that conviction was apparent in every action of his life and naturally his extraordinary music making. For him there was no other way. 13 And we all admired that conviction, that incredible instinctive musical ability. We revered it, envied it and attempted to learn it and incorporate it into our own music making. How many of us practiced for hours trying to get somewhere close to what he had - only to realize it was a heavenly and diabolical talent that was unique to him. And how many of us wondered in frustration how on earth he did what he did, often without practicing a note? He was a great man in every sense. He had a power of communication through his violin, which is im-

14 14 possible to define, or for that matter to teach. A gift that reached into the depths of people's souls. A power also which allowed him to pick up his violin and all else would be pardoned! He was predictable in his unpredictability. And we all learned to deal with that in our own ways. Many learned to explain it to themselves as something that was inseparable from his artistry. That was the key to a lasting and fruitful relationship. He was a man of extremes: One day he could be the most generous person in the world and the next, the meanest. One day the most easy going, the next the scariest! One day the most sentimental, the next the most intolerant - EXCEPT with bad intonation. He was AL- WAYS consistently intolerant about bad intonation - ai, ai aiiii! How many great stories do we have about that! Many late nights have been spent remembering and discussing Alberto Lysy intonation stories! The tugging of the ears, the large staring eyes, even the threat to young men loosing their private parts with imaginary scissors! He was particularly hard on himself too, and it was this attitude and training which we all felt prepared us so well for tough challenges, from concerts, competitions, auditions. He made sure no one was ever, ever spoiled and kept you constantly on your toes. So much so, that entering any job after 2 years in the Camerata was like a walk in the park. Being always on the edge for 2 years paid off in the long run, and we know that now. One just has to look around at the accomplishments of all his students to show how he was able to bring each and every one of them to their highest potential. And he was certainly VERY proud of all his students. Many thought of the Menuhin Academy as our musical and spiritual HOME, for important stages of development in our lives.

15 His work for so many years as founder and director of the Academy has thankfully been allowed to continue, through a sometimes awkward, but ultimately successful journey. And it was passed on to someone he always loved, admired and trusted. Few people would have the patience and will to see through the puzzle of my father's mind, unless they knew, admired and loved him well. Change can sometimes only happen after a storm, or a fire, or the moving aside of a strong leader. And it takes time. I am sure that Papa is now wishing the Academy, and Jeremy, many years of continued success in nurturing exceptional talent. As his son, I remember much affection, love, and dear times travelling and playing with him. Some of the fondest memories are fun games of Generala (a dice game). I remember him introducing Argentina to me. Playing football with him. His Argentina shirt, passed down to me is now being worn by my own 10 year old son (after a few washes it has become rather small). That reminds me - in all competitive games he absolutely HATED losing - with all his passion. If it looked like he was going to lose he would quickly find a way to... win. Cheating was perfectly permissible BUT only by him! I remember him crying with laughter, later on, at my repertoire of rude jokes, learned at boarding school. I remember HIS collection of jokes. I remember telling him I didn't want to play the cello anymore when I was 10. That did not go down very well - you can imagine! Thankfully, I continued and I realized he gave me the gift of appreciating music in a unique way - to be able to build a life around it - for which I am forever grateful. (Sometimes I wonder if I had become a soccer star, I might have been forgiven abandoning the cello!) Lastly, thanks again for coming today, for all your solidarity, and especially for those of you who helped make his last days more comfortable and bearable through the slow and devastating illness. Un gracias especial y sentido de parte mia y de mis hermanas para Cecilia que se dedico con tanta pasion, coraje y amor en cuidando a Papa durante esta parte dificil de su vida. May he rest in peace. 15

16 16 Dear Friends, As you all know I am not anymore teaching at the IMMA. To leave the Academy was a very painful decision to take. But to be appointed at the Yale University represents a great honor and a life time achievement that I couldn t refuse. The Menuhin Academy was one of the most important part of my life, both under the human and music point of you. I always felt like it was my family. In all these years first as a student than as teacher I met so many wonderful persons and several of those are still among my dearest friends. When I think at where I stand today I do not forget where I started from and this is why I strongly feel the need to express all my gratitude to Maestro Lysy. Maestro gave life to a unique world, not like an ordinary Conservatory, but a special place with an incredible energy that developed the talent, the skill and the artistry of each student to the highest level. Being Mr. Lysy s student was the greatest thing that could have ever happen to me and having the privilege to teach and play aside him, who I consider being one of the most incredible artists, was the most extraordinary and inspiring experience. All that would not have been possible without the help, generosity and support of so many wonderful people that are the heart of the IMMA. To you all my deepest and most sincere thanks. Hopefully in the future there will be again an opportunity to be together. Meanwhile all my best wishes namely to Jeremy and Oleg for continuing this journey with the same greatness and success. Yours, Ettore Causa Note from the editor: In 2009 Ettore Causa was appointed Professor at Yale University School of Music in New Haven, Connecticut, USA.

17 Bericht des Kassiers Rapport du Trésorier Financial Repport Edwin Oehrli Die Jahresrechnung geht mit einem Fehlbetrag von 2512 Franken fast auf. Die Einnahmen waren höher als budgetiert, die Ausgaben kleiner. Das Jahr verlief bezüglich Liquidität recht gut, wobei aber im Herbst ein Besorgnis erregender Engpass entstand. Wir hoffen sehr, dass im laufenden Jahr die Gönnerbeiträge erhöht werden können. Wenn die Camerata Menuhin mindestens Franken einspielt, brauchen wir noch Franken an Gönnerbeiträgen. Das sind rund Franken pro Monat. Ich danke allen Gönnern ganz herzlich für ihre Unterstützung. Die kleinen Beträge, die im Kreis der Freunde der IMMA gesammelt werden, sind genau so wertvoll wie die grossen Beiträge einiger Firmen und Privatpersonen. Ein besonderer Dank geht an die Adresse der Gemeinde Saanen, die seit vielen Jahren zu unseren treuen Gönnerinnen gehört. Es scheint mir, dass auch andere Gemeinden, Kantone und die Eidgenossenschaft in dieser Hinsicht noch etwas mehr tun könnten, handelt es sich bei der IMMA doch um eine einmalige, fragile Institution mit hohem kulturellem Wert. Ich danke Jeremy Menuhin, der mit seiner Umsicht und Bescheidenheit dafür sorgte, dass die Ausgaben niedriger ausfielen als vorgesehen. Auch den Stiftungsräten, allen voran unserem Präsidenten Dr. Paul Sutin, gebührt unser Dank, denn sie engagieren sich selbstlos und Kosten sparend für die IMMA. Schliesslich danke ich auch den Studierenden herzlich für ihr Engagement. Natürlich profitieren sie von der kostenlosen Ausbildung, aber sie tragen durch ihre Präsenz an den Konzerten, den Wettbewerben und später als Alumni der IMMA ebenfalls viel zum Gelingen bei. Mit grosser Dankbarkeit denken wir aber auch an den Gründer der Akademie, Yehudi Menuhin und den langjährigen Leiter, Alberto Lysy. Edwin Oehrli Kassier/ Trésorier 3 atemberaubende Soli. 5 Min. Standing Ovations. Eine Bank. 17 B E K B B C B E Für ds Läbe.

18 Wechsel Changements Changes 18 Christa Renz Nach vielen intensiven und sehr engagierten Jahren hat Christa Renz ihren wohlverdienten Ruhestand angetreten. Liebe Christa, wir danken Dir herzlich für Dein Engagement für die IMMA und die Studenten, welches weit über die Aufgaben als Sekretärin hinausging. Wir wünschen Dir und Deiner Familie von Herzen alles Gute! Maggie Fern For the last ten years Maggie Fern was the good spirit in the Villa Nestlé in Blonay. Besides organizing the yearly Rencontres Musicales she was the contact person for so many students and professors. Thank you for all your support and we wish you all the best! Nathalie Held Depuis mars 2009, Nathalie Held a repris les devoirs dans l administration de l IMMA. Après une introduction intense de la part de Christa Renz, Nathalie se voyait confrontée à des situations toutes nouvelles dans l histoire de l Academie. Avec élan elle a pris son rôle et réagit à tous les challenges. Bonne chance et beaucoup de joie avec l IMMA!

19 Jahresbericht Verein Berner Freunde der IMMA Regula Beck Liebe Berner Freunde der IMMA Liebe Leserinnen und Leser Unser Vereinsjahr hat gleich mit der Berner Woche begonnen. Die Studenten probten während 10 Tagen in Bern intensiv mit Jeremy Menuhin, Gábor Takáks und Ettore Causa speziell für die Klee-Konzerte. Zur Bereicherung des intensiven Probenplans organisierten wir als Berner Verein für die Studenten einen Workshop zum Thema Sprechen vor Publikum. Mark Balsiger (Border Crossing AG) hat mit Mathias Fürer und mir ein Training zusammengestellt und mit den Studenten Situationen aus ihrem Konzertalltag geprobt wie zum Beispiel eine Stückansage oder die kurze Einführung bei einem Hauskonzert. Mit einer Kamera haben wir die Szenen geprobt und zusammen analysiert. An einem Abend hat der Rotaract Club Bern mit grosszügiger finanzieller Unterstützung des Rotary Clubs Bern-Bubenberg eine Stadtführung mit anschliessendem Fondue organisiert. Uns ist es ein Anliegen, dass gerade die ausländischen Studenten während ihres Aufenthalts in der Schweiz auch Land & Leute näher kennen lernen. Die Konzerte im Zentrum Paul Klee waren einmal mehr ein musikalischer Höhepunkt und eine eindrückliche Demonstration der harten Arbeit vom Januar in Bern. Ein weiterer Höhepunkt aus Berner Sicht war das Gönnerkonzert im Yehudi Menuhin Forum, welches gleichzeitig auch das offizielle Eröffnungskonzert für den Saal war. Das Konzert war Käti Jaberg gewidmet als Zeichen der Dankbarkeit für ihren unermüdlichen, grenzenlosen Einsatz für die Akademie und die Studenten. Kurzfristig fand am 1. Advent ein Konzert im Yehudi Menuhin Forum statt. Dieses nahmen wir vom Berner Verein her zum Anlass, einen Advents-Apéro zu organisieren. Die Nachricht vom Tod von Maestro Alberto Lysy um den Jahreswechsel hat uns alle tief bewegt. Seine starke Präsenz, ob als Leiter der Camerata oder als Zuhörer in der ersten Reihe, und seine Virtuosität werden uns in bester Erinnerung bleiben. Wir sind dankbar für alles, was er für die IMMA und die Camerata geleistet hat war das Jahr der Veränderung. Dies hat sehr viel Flexibilität und Verständnis gefordert wird das Jahr der Reorganisation. Sämtliche traditionellen Abläufe müssen überdacht und neu organisiert werden. Dies braucht Zeit und viele Gespräche. Ich danke an dieser Stelle ganz herzlich dem Berner Vorstand: Enrica Kohli, Judith Krapf, Jakob Farner und Wei- Zhong Lu. Ihnen, liebe Gönnerinnen und Gönner, danke ich für Ihre Unterstützung und Ihre Treue. Ich hoffe, dass Sie davon profitieren können, dass vermehrt Konzerte der Camerata Menuhin in Bern stattfinden. Regula Beck Präsidentin Berner Verein Freunde der Menuhin-Akademie Gstaad 19

20 Jahresbericht Verein Saaner Freunde der IMMA Urs von Grünigen 20 Am 28. Februar 2009 fand das Gönnerkonzert der Saaner Freunde erstmals unter der Aegide des Nachfolgers von Alberto Lysy, Jeremy Menuhin, statt. Die hervorragenden jungen Streicher unter ihrem neuen Primarius Oleg Kaskiv begleiteten Jeremy Menuhin beim Konzert für Klavier und Streicher in g-moll von Johann Sebastian Bach. Auch Mookie Lee-Menuhin am Piano verzauberte die Zuhörer und Zuhörerinnen zusammen mit Oleg Kaskiv, Bogdan Banu und Jan Szakál mit dem Klavierquartett von Gabriel Fauré. Wie gewohnt begeisterten uns die jungen Musiker, die erstmals unter dem Namen Camerata Menuhin auftraten, mit ihrem jugendlichen Schwung, überzeugender Musikalität und bester Technik und führten uns noch mit Werken von Tschaikowski, Rossini, Dvořák, Paganini und Mendelssohn durch den wunderbaren Konzertabend. Wirken Albertos durch ihre Musik weiterleben lassen music is life. Im Namen aller spreche ich der Trauerfamilie mein herzliches Beileid aus. Lieber Alberto, wir danken Dir. Auch dieses Jahr finanzierte der Verein Stipendien und überwies der IMMA Fr Aufgrund des Gönnerkonzerts mit dem anschliessenden Apéro konnten wir wieder neue Gönner gewinnen. An dieser Stelle danke ich all den treuen Gönnerinnen und Gönnern, der Gemeinde Saanen, der Kulturszene und dem Gstaad Saanenland Tourismus herzlich. Musik ist das Wichtigste! Geld ist nicht alles aber ohne Geld ist alles nichts. Urs von Grünigen Präsident Verein Saaner Freunde der IMMA Alberto Lysy war an diesem Abend infolge seiner schweren Krankheit nicht mehr dabei und hat uns alle viel zu früh, am 30. Dezember 2009, für immer verlassen. Wir trauern um ihn und ehren sein selbstloses und unermüdliches Schaffen zum Wohle der musikalischen Ausbildung und Förderung junger talentierter Musiker. Zahlreiche Streicherinnen und Streicher in vielen berühmten Orchestern auf dieser Welt und auch etliche Solisten waren einmal hart geforderte Studenten bei Maestro Lysy und verdanken ihm zum grossen Teil ihre musikalische Karriere. Sie sind diejenigen, welche den Geist und das

21 L année en Suisse romande Michaël W. Sombart Chers Amis de l IMMA Suisse Romande, Cette année a été pour l IMMA une année de transition. Beaucoup d entre vous nous ont fait part de leurs soucis dans cette période de transition pour notre Académie mais je peux dire aujourd hui que ces soucis sont derrière nous. Ayant quitté la Villa Nestlé de Blonay, L IMMA rayonne désormais dans trois régions de Suisse qui reflètent son histoire : A Gstaad, son berceau, se tiendront désormais les Rencontres Musicales à compter de l été A Gland en Suisse Romande, dans les prestigieux Studios Dinemec, une partie de ses activités. A Berne enfin, un nouveau Forum Menuhin accueille le reste des activités de l Académie. Je tiens à remercier tous ceux d entre vous qui nous ont témoigné votre soutien pendant cette période de crise financière et nous ont assuré de leur amitié pour les années à venir. Je tiens à remercier tout particulièrement le Conseil régional du district de Nyon et les autorités du Canton de Vaud pour leur intérêt et leur soutien. Nul doute que cela débouchera sur des partenariats positifs. Deux grandes nouvelles sont à mentionner. La première, le cœur chargé d émotion, est de partager avec vous la nouvelle de la mort d Alberto Lysy en décembre dernier. Ses amis de Suisse Romande se souviendront de lui avec le respect dû aux plus grands pédagogues et associeront à jamais son nom aux plus grands moments de l IMMA de ces 30 dernières années. La deuxième est, à l inverse, une joie et un honneur. Notre Association compte désormais un nouveau membre actif qui va nous apporter son soutien et son amitié. Ancien Président du Conseil d Etat de Genève, ancien responsable de la Culture au Conseil d Etat, Président pendant 12 ands de l Orchestre de Chambre de Genève, entre autres, Dominique Föllmi a décidé de nous rejoindre et de nous soutenir. Il prend la Présidence de la Section Genève de notre Association, spécialement créée pour lui. Nous lui souhaitons la bienvenue! Avec de pareils amis, vous tous, nous sommes sûrs de continuer à apporter un soutien sans faille à l IMMA. Merci! Michaël W. Sombart Président Association des Amis de l Académie Menuhin de Suisse Romande 21

English grammar BLOCK F:

English grammar BLOCK F: Grammatik der englischen Sprache UNIT 24 2. Klasse Seite 1 von 13 English grammar BLOCK F: UNIT 21 Say it more politely Kennzeichen der Modalverben May and can Adverbs of manner Irregular adverbs Synonyms

Mehr

imma 2 009/2010 Menuhin Music Academy Gstaad I MMA

imma 2 009/2010 Menuhin Music Academy Gstaad I MMA imma 2 009/2010 Inter national Menuhin Music Academy Gstaad I MMA 1 I M M A Yehudi Menuhin Zitat Editorial Dr Paul Sutin 2 Musik steht dem Menschlichen so nahe, dass man bis ins Menschliche vordringen

Mehr

What did you do in your holidays?

What did you do in your holidays? Fertigkeit: Hörverstehen Niveau A2 Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. Deskriptor:

Mehr

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU Liebe Kundin, lieber Kunde Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Englischkurs im Präsenzunterricht interessieren. Dieser Einstufungstest soll Ihnen dabei

Mehr

Report about the project week in Walsall by the students

Report about the project week in Walsall by the students Report about the project week in Walsall by the students 29-03-2014: We had a very early start, took the bus to Bratislava, the plane to Birmingham, then the train to Walsall, where the students met their

Mehr

The English Tenses Die englischen Zeitformen

The English Tenses Die englischen Zeitformen The English Tenses Die englischen Zeitformen Simple Present (Präsens einfache Gegenwart) Handlungen in der Gegenwart die sich regelmäßig wiederholen oder einmalig geschehen I go you go he goes she goes

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Requirements for Entering the First Term in English, Exercises to Prepare Yourself / Anforderungen

Mehr

Technische Oberschule Stuttgart

Technische Oberschule Stuttgart Aufnahmeprüfung Englisch 20 Seite von 5 I. Vocabulary and Grammar (20 Punkte). Fill in the correct form of the verbs. Last November Robin Meyer, a student from Duisburg, to Tucson, Arizona, on a school

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Flirt English Dialogue Transcript Episode Eight : On The Team

Flirt English Dialogue Transcript Episode Eight : On The Team Autoren: Colette Thomson, Len Brown Redaktion: Christiane Lelgemann, Stefanie Fischer AT AUNTY SUZIE S HOUSE Dear Diary. Everything is brilliant. Absolutely brilliant. Can and I are having the best time.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Pronouns I Let s talk about

Mehr

DOWNLOAD. Englisch in Bewegung. Spiele für den Englischunterricht. Britta Buschmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Englisch in Bewegung. Spiele für den Englischunterricht. Britta Buschmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Britta Buschmann Englisch in Bewegung Spiele für den Englischunterricht auszug aus dem Originaltitel: Freeze Hör-/ und Sehverstehen Folgende Bewegungen werden eingeführt: run: auf der Stelle rennen

Mehr

Workshop Quality Assurance Forum 2014

Workshop Quality Assurance Forum 2014 Workshop Quality Assurance Forum 2014 How do connotations of to learn and to teach influence learning and teaching? Andrea Trink Head of Quality Management Fachhochschule Burgenland - University of Applied

Mehr

Informeller Brief Schreiben

Informeller Brief Schreiben preliminary note Every letter is something special and unique. It's difficult to give strict rules how to write a letter. Nevertheless, there are guidelines how to start and finish a letter. Like in English

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen BERLIN ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen Wünschen Sie, dass Ihre Träume weiter reisen? Unsere Zimmer und Suiten sind der perfekte Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen und die kleinen Details

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

Englisch Einstufungstest 1 (A1-A2 Sprachniveau)

Englisch Einstufungstest 1 (A1-A2 Sprachniveau) Englisch Einstufungstest 1 (A1-A2 Sprachniveau) Liebe Kundin, lieber Kunde Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Englischkurs im Präsenzunterricht interessieren. Dieser Einstufungstest soll Ihnen dabei

Mehr

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2014 GYMNASIUM. Englisch. Teil B. Schuljahrgang 6. Arbeitszeit: 35 Minuten. Thema: Tiere

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2014 GYMNASIUM. Englisch. Teil B. Schuljahrgang 6. Arbeitszeit: 35 Minuten. Thema: Tiere GYMNASIUM Englisch Teil B Schuljahrgang 6 Arbeitszeit: 35 Minuten Thema: Tiere Name, Vorname: Klasse: Seite 1 von 6 1. Read the text to find out which of the statements below are true or false. Mark the

Mehr

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2011. Englisch. Schuljahrgang 6. Teil B. Thema: Harry s Holidays

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2011. Englisch. Schuljahrgang 6. Teil B. Thema: Harry s Holidays SEKUNDARSCHULE Englisch Schuljahrgang 6 Teil B Arbeitszeit: 35 Minuten Thema: Harry s Holidays Name, Vorname: Klasse: Seite 1 von 6 Harry s Holidays Read the text. Last year Harry was on holiday in Cornwall.

Mehr

Englisch. Schreiben. 11. Mai 2016 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 11. Mai 2016 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Jahrgang: Name: Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 11. Mai 2016 Englisch (B2) Schreiben 2 Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin, sehr geehrter

Mehr

forty-three 43 1. Write the correct names in the boxes. nose neck foot head leg ear mouth body hair eye arm face hand

forty-three 43 1. Write the correct names in the boxes. nose neck foot head leg ear mouth body hair eye arm face hand My Body 1. Write the correct names in the boxes. nose neck foot head leg ear mouth body hair eye arm face hand 2. How many of them have you got? I ve got legs. I ve got feet. I ve got arms. I ve got head.

Mehr

g. If you don't know where you are, you must look at the h. If you can't find your way, you must for help: Can you me...the way to, please?

g. If you don't know where you are, you must look at the h. If you can't find your way, you must for help: Can you me...the way to, please? 1 Practise your vocabulary. Wortschatzübung. a. the opposite (Gegenteil) of child: b. uninteresting: c. 60 minutes are: d. not cheap: e. not early: f. The restaurant is in Olive Street. You can't it. g.

Mehr

Seminarfragebogen Englisch-Schulung Basic-Level

Seminarfragebogen Englisch-Schulung Basic-Level Seminarfragebogen Englisch-Schulung Basic-Level Sehr geehrter Kursteilnehmer, um eine für Sie optimale Schulung durchführen zu können, beantworten Sie bitte die folgenden Fragen. Sie haben die Möglichkeit,

Mehr

LISUM Berlin-Brandenburg Beispiel für eine leistungsdifferenzierte Klassenarbeit im Fach Englisch, Jahrgang 8

LISUM Berlin-Brandenburg Beispiel für eine leistungsdifferenzierte Klassenarbeit im Fach Englisch, Jahrgang 8 Beispiel: Klassenarbeit Jahrgangsstufe 8 ISS Differenzierung durch das Angebot von Lösungshilfen (Modell 3, siehe Überblick unter http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/individualisierung_des_lernens.html)

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

LITTLE RED RIDING HOOD AND THE WOLF

LITTLE RED RIDING HOOD AND THE WOLF LITTLE RED RIDING HOOD AND THE WOLF Fertigkeit Lesen Relevante(r) Deskriptor(en) Deskriptor 6: Kann einfache literarische Texte (z.b. fiktionale Texte, Lieder und Gedichte) verstehen. (B1) Themenbereich(e)

Mehr

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL FRIEDRICH VOGEL READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD HUMANGENETIK

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Comparison - Nie mehr Probleme mit Steigerungs- und Vergleichsformen im Englischen! Das komplette Material finden Sie hier: Download

Mehr

und anderen interessanten EJJU Instruktoren

und anderen interessanten EJJU Instruktoren Mit Shihan Nikolaos Stefanidis aus dem Bujinkan Dojo Düsseldorf 10. Dan Ku-Gyo Menkyo Kaiden Happo Hiken und anderen interessanten EJJU Instruktoren Wir danken unseren Sponsoren Ohne die Hilfe von verschiedenen

Mehr

Finally, late in the evening, our Romanian guests arrived at the train station in St. Valentin.

Finally, late in the evening, our Romanian guests arrived at the train station in St. Valentin. Comenius meeting in Enns from Nov. 4 th to Nov. 8 th, 2013 Monday,Noveber 4 th : The meeting started on Nov, 4 th with the arrival of the participating schools. The teachers and students from Bratislava

Mehr

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ +ROLGD\V )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU

Mehr

How to deal with complaints writing business letters and e-mails. Von Prof. Dr. Inez De Florio-Hansen, Kassel. Voransicht

How to deal with complaints writing business letters and e-mails. Von Prof. Dr. Inez De Florio-Hansen, Kassel. Voransicht III Business communication: writing 5 How to deal with complaints 1 von 32 How to deal with complaints writing business letters and e-mails Von Prof. Dr. Inez De Florio-Hansen, Kassel Beschwerden und Reklamationen

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD

FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD 1 FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD AT S GARDEN SHED Wie lange sind sie schon hier? Was? Die Mädels Julie und Nina was meinst du, wie lange sie schon hier sind? Etwa

Mehr

SWISS MADE CORPORATE WATCHES E-CATALOGUE 2010. Version 2.1

SWISS MADE CORPORATE WATCHES E-CATALOGUE 2010. Version 2.1 CORPORATE WATCHES E-CATALOGUE 2010 Version 2.1 ITS TIME ist eine Schweizer Uhrenfirma aus Grenchen, die sich auf «Corporate Watches«spezialisiert hat. «Swiss Made», versteht sich. Inzwischen sind wir Marktleader

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Selbstlernmodul bearbeitet von: begonnen: Inhaltsverzeichnis:

Selbstlernmodul bearbeitet von: begonnen: Inhaltsverzeichnis: bearbeitet von: begonnen: Fach: Englisch Thema: The Future Deckblatt des Moduls 1 ''You will have to pay some money soon. That makes 4, please.'' ''Oh!'' Inhaltsverzeichnis: Inhalt bearbeitet am 2 Lerntagebuch

Mehr

Standardstufe 6: Interkulturelle kommunikative Kompetenz

Standardstufe 6: Interkulturelle kommunikative Kompetenz Lernaufgabe Let s make our school nicer Your task: Let s make our school nicer Imagine the SMV wants to make our school nicer and has asked YOU for your help, because you have learnt a lot about British

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Episode 069 - Please take a number Focus: job hunting, dealing with official agencies, posing questions politely, vocabulary for job searches and unemployment Grammar: indirect interrogative sentences

Mehr

Listening Comprehension: Talking about language learning

Listening Comprehension: Talking about language learning Talking about language learning Two Swiss teenagers, Ralf and Bettina, are both studying English at a language school in Bristo and are talking about language learning. Remember that Swiss German is quite

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Video zum I Don't Want To Know

Video zum I Don't Want To Know Video zum I Don't Want To Know {youtube}ans9ssja9yc{/youtube} {tab=songtext} (Adam Levine:) Wasted (wasted) And the more I drink the more I think about you Oh no, no, I can't take it Baby every place I

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Was ist das? Wer an einem sonnigen Tag die runden Lichtflecken unter einem Baum einmal entdeckt hat, findet sie immer und überall wieder.

Was ist das? Wer an einem sonnigen Tag die runden Lichtflecken unter einem Baum einmal entdeckt hat, findet sie immer und überall wieder. Was ist das? Wer an einem sonnigen Tag die runden Lichtflecken unter einem Baum einmal entdeckt hat, findet sie immer und überall wieder. Was hat es mit dem Phänomen auf sich? Der Light Walk verführt zum

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

German Section 28 - Online activitites

German Section 28 - Online activitites No. 01 Das Wetter The weather Ich bin nass. Mir ist heiß. Mir ist kalt. Hilfe! I'm wet. I'm hot. I'm cold. Help! No. 02 Memoryspiel Memory game Mir ist heiß. I'm hot. Mir ist kalt. I'm cold. Ich bin nass.

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

Häufigkeit des Vorlesens innerhalb einer Woche

Häufigkeit des Vorlesens innerhalb einer Woche Anteil der Eltern Anteil der Eltern Anteil der Eltern 6. Anhang Auswertung Umfrage Eltern England/Deutschland Tabelle 1: Frage 2 Wie oft lesen Sie Ihrem Kind unter der Woche vor? Häufigkeit des Vorlesens

Mehr

Eindruecke von Ottos und Hannas ersten Besuch im Buki-Haus, Cidreag Nov 2015

Eindruecke von Ottos und Hannas ersten Besuch im Buki-Haus, Cidreag Nov 2015 Eindruecke von Ottos und Hannas ersten Besuch im Buki-Haus, Cidreag Nov 2015 Bisher kannt ich BuKi nur von Berichten, Bildern und Gespraechen. Anfang November hat sich eine Gelegenheit geboten das BuKi-Haus

Mehr

ANNA: OK. It's definitely the bloke who was smiling at me in the cafe, with the little silver violin.

ANNA: OK. It's definitely the bloke who was smiling at me in the cafe, with the little silver violin. Episode 05 Haven't We Met Before? Anna takes the music box to the clockmaker for repairs. But it's more than just a job for Paul Winkler. He tells Anna he knows her from way back. But how can this be?

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU 8 Feb, 2016 JRISFRKMUIEZAIMLAPOM-PDF33-0 File 4,455 KB 96 Page If you want to possess a one-stop search

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 BAKIP / BASOP. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung.

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 BAKIP / BASOP. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung BAKIP / BASOP 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte

Mehr

In der Welt zu Hause. Eine Präsentation von Julia-Anne Scholz

In der Welt zu Hause. Eine Präsentation von Julia-Anne Scholz In der Welt zu Hause. Eine Präsentation von Julia-Anne Scholz A third culture kid is a person who has spent a significant part of his or her developmental years outside their parents culture. The third

Mehr

LIVING IN A SKYSCRAPER

LIVING IN A SKYSCRAPER LIVING IN A SKYSCRAPER Fertigkeit Hören Relevante(r) Deskriptor(en) Deskriptor 5: Kann einfachen Interviews, Berichten, Hörspielen und Sketches zu vertrauten Themen folgen. (B1) Themenbereich(e) Wohnen

Mehr

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch.

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 12. Jänner 2016 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe)

Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe) Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe) Im Rahmen des Physikunterrichts haben die Schüler der Klasse 7b mit dem Bau einfacher Sonnenuhren beschäftigt. Die Motivation lieferte eine Seite im Physikbuch. Grundidee

Mehr

Geometrie und Bedeutung: Kap 5

Geometrie und Bedeutung: Kap 5 : Kap 5 21. November 2011 Übersicht Der Begriff des Vektors Ähnlichkeits Distanzfunktionen für Vektoren Skalarprodukt Eukidische Distanz im R n What are vectors I Domininic: Maryl: Dollar Po Euro Yen 6

Mehr

Schriftliches Begleitmaterial

Schriftliches Begleitmaterial Schriftliches Begleitmaterial 2011 New York Institute Der gesamte Inhalt dieses Dokuments ist Eigentum von New York Institute. Die Nutzung ist nur in Verbindung mit dem Erwerb einer Lizenz des zugehörigen

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. November 9, 2006, ten twenty-five am. You have 90 minutes and 2 lives left, and someone seems to know you.

COMPUTER: Mission Berlin. November 9, 2006, ten twenty-five am. You have 90 minutes and 2 lives left, and someone seems to know you. Episode 06 Die Frau in Rot Anna stößt mit einer Frau zusammen, die behauptet, mit ihr im Jahr 1961 befreundet gewesen zu sein. Außerdem wird Anna von der Nachricht überrascht, dass ihr eine Frau in Rot

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. August 13, 1961, six ten pm. You've only got 45 minutes left to save Germany.

COMPUTER: Mission Berlin. August 13, 1961, six ten pm. You've only got 45 minutes left to save Germany. Episode 18 Das versteckte Etui Anna findet heraus, dass die Frau in Rot die Chefin von RATAVA ist. Es bleiben nur noch 45 Minuten. Annas wichtigster Hinweis ist nun ein Etui, das die Frau in Rot versteckt

Mehr

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Episode 20 From Time to Time

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Episode 20 From Time to Time Episode 20 From Time to Time Anna is still no closer to the solution of the riddle. Which historic event does RA- TAVA want to prevent? The player tells her to come back to 2006 and then go back to 1989.

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. August 13, 1961, six ten pm. You've only got 45 minutes left to save Germany.

COMPUTER: Mission Berlin. August 13, 1961, six ten pm. You've only got 45 minutes left to save Germany. Episode 18 Case History Anna discovers that the woman in red is the head... die Chefin... of RATAVA. There are only 45 minutes left to save Germany and all Anna has as a clue is a hidden case. Can she

Mehr

IMPORTANT / IMPORTANT:

IMPORTANT / IMPORTANT: Replacement of the old version 2.50. Procedure of installation and facility updates. New presentation. Remplacer l ancienne version 2.50. Procédure d installation et de mise à jour facilitée. Nouvelle

Mehr

Übungsblatt 23. Alle Aufgaben, die Lösungen zu den Aufgaben und eine Übersicht zu den Grammatiken findest du im Internet:

Übungsblatt 23. Alle Aufgaben, die Lösungen zu den Aufgaben und eine Übersicht zu den Grammatiken findest du im Internet: Übungsblatt Name: Abgabedatum:..00 Alle Aufgaben, die Lösungen zu den Aufgaben und eine Übersicht zu den Grammatiken findest du im Internet: http://www-i.informatik.rwth-aachen.de/infoki/englk/index.htm

Mehr

Personalpronomen und das Verb to be

Personalpronomen und das Verb to be Personalpronomen und das Verb to be Das kann ich hier üben! Das kann ich jetzt! Was Personalpronomen sind und wie man sie verwendet Wie das Verb to be gebildet wird Die Lang- und Kurzformen von to be Verneinung

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin, August 13, 1961, six pm. You've only got 55 minutes left to save Germany.

COMPUTER: Mission Berlin, August 13, 1961, six pm. You've only got 55 minutes left to save Germany. Episode 16 I've Seen Your Future Upon her return to 1961, the armed motorbikers are still pursuing Anna. She gets help from a strange woman in this dangerous situation. Why is she doing this? Can Anna

Mehr

Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16

Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16 Von: Newsletter der Heinrich-Böll-Gesamtschule newsletter@hbg-dortmund.de Betreff: Newsletter #11 - Schuljahr 2015/16-04.11.2015 Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16 Herzlich Willkommen zum 11. Newsletters

Mehr

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Episode 20 Von Zeit zu Zeit

Mission Berlin. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Episode 20 Von Zeit zu Zeit Episode 20 Von Zeit zu Zeit Anna ist der Lösung des Rätsels immer noch nicht näher gekommen. Welches Ereignis will RATAVA verhindern? Nach ihrer Rückkehr ins Jahr 2006 soll sie ins Jahr 1989 reisen. Aber

Mehr

Der Speaking Test der 9. und 10. Klassen gehört zum festen Bestandteil des Englischunterrichts.

Der Speaking Test der 9. und 10. Klassen gehört zum festen Bestandteil des Englischunterrichts. Der Speaking Test der 9. und 10. Klassen gehört zum festen Bestandteil des Englischunterrichts. In der neunten Klasse ersetzt der Speaking Test die dritte Schulaufgabe und dient daneben als Vorbereitung

Mehr

Could you help me? I wish you were here already. He said he had no time.

Could you help me? I wish you were here already. He said he had no time. learning target Aim of this section is to learn how to use the Konjunktiv. German Könntest du mir helfen? Ich wünschte, du wärst schon hier. Er sagte, er habe keine Zeit. English Could you help me? I wish

Mehr

On a Sunday Morning summary

On a Sunday Morning summary On a Sunday Morning summary Connect the English sentences and their German translation Verbinde die englischen Sätze mit ihrer deutschen Übersetzung The hedgehog was standing at the door of his house He

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-APOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-SEOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

Hör auf zu ziehen! Erziehungsleine Training Leash

Hör auf zu ziehen! Erziehungsleine Training Leash Hör auf zu ziehen! Erziehungsleine Training Leash 1 2 3 4 5 6 7 Erziehungsleine Hör auf zu ziehen Ihr Hund zieht an der Leine, und Sie können ihm dieses Verhalten einfach nicht abgewöhnen? Die Erziehungsleine

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Markt M u s i k. Joseph Haydn Konservatorium des Landes Burgenland. Der Markt...

Markt M u s i k. Joseph Haydn Konservatorium des Landes Burgenland. Der Markt... Markt M u s i k Joseph Haydn Konservatorium des Landes Burgenland Der Markt... Künstlerische Tätigkeiten Pädagogische Tätigkeiten Organisatorische Tätigkeiten 1 Association Européenne des Conservatoires,

Mehr

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email:

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email: GAPP 2015 / 2016 German American Partnership Program Student Information Form recent passport photo (please glue photo on application form, do not staple it!) 1. Personal data First name and family name:

Mehr

Du hörst einen Ausschnitt aus einer Radiosendung, in der Pat von sich und ihrem Hobby, dem Fotografieren, erzählt.

Du hörst einen Ausschnitt aus einer Radiosendung, in der Pat von sich und ihrem Hobby, dem Fotografieren, erzählt. Name: Date: Dieser Test hat drei Teile: Listening, Reading und Writing. Du hast etwa 40 Minuten Zeit für den Test; teil die Zeit so ein, dass du alle Teile lösen kannst. Lies jede Aufgabe genau durch,

Mehr

Coaching Agile Development Teams

Coaching Agile Development Teams Coaching Agile Development Teams Josef Scherer Solution Focused Scrum Coach josef.scherer@gmail.com http://agile-scrum.de/ Scherer IT Consulting Freiberuflicher Scrum Coach Lösungsfokussierter Berater

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time Write your name here Surname Other names Edexcel IGCSE German Paper 1: Listening Centre Number Candidate Number Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time You do not need

Mehr

EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA

EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA THE SHORENSTEIN CENTER ON THE PRESS, POLITICS & PUBLIC POLICY JOHN F. KENNEDY SCHOOL OF GOVERNMENT, HARVARD UNIVERSITY, CAMBRIDGE, MA 0238 PIPPA_NORRIS@HARVARD.EDU. FAX:

Mehr

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU Ich

Mehr

VIII. Anhang 1. Fragebogen für Gehörlose in Kalifornien

VIII. Anhang 1. Fragebogen für Gehörlose in Kalifornien VIII. Anhang 1. Fragebogen für Gehörlose in Kalifornien Questionnaire Interpreters of Sign Language before - today From the view of deafs Questionnaire for the deaf: INFORMATION ABOUT THE PERSON: gender:

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

2 German sentence: write your English translation before looking at p. 3

2 German sentence: write your English translation before looking at p. 3 page Edward Martin, Institut für Anglistik, Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz 2 German sentence: write your English translation before looking at p. 3 3 German sentence analysed in colour coding;

Mehr

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 This diary has several aims: To show evidence of your independent work by using an electronic Portfolio (i.e. the Mahara e-portfolio) To motivate you to work regularly

Mehr

Level 1 German, 2015

Level 1 German, 2015 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2015 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 2.00 p.m. Thursday 26 November 2015 Credits: Five Achievement

Mehr

Real people, real jobs: Take 2

Real people, real jobs: Take 2 Real people, real jobs: Take 2 Pre-listening 1. Think about the words creative and creativity. Brainstorm about these words. What do they mean to you? 2. Now think about which jobs require creativity.

Mehr

Detailliertes Verstehen

Detailliertes Verstehen Detailliertes Verstehen 1 How to get fit You are going to hear a conversation between people in a healthy eating class. First read the tasks below (1 6). Then listen to the dialogue and tick the correct

Mehr

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln:

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Fragen mit do/doe Du hat chon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Bp.: We can play football in the garden. Can we play football in the garden? I mut learn the

Mehr