Bildgebende Diagnostik bei der Pneumonie

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bildgebende Diagnostik bei der Pneumonie"

Transkript

1 Institut und Poliklinik für Radiologische Diagnostik Prof. Dr. K. Lackner Kinderradiologie Bildgebende Diagnostik bei der Pneumonie F. Körber, Köln

2 Pneumonien Spektrum der Bildgebung Die drei klassischen Formen Besonderheiten im Kindesalter Sonderformen Komplikationen Fazit für die Bildgebung Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 2

3 Spektrum der Bildgebung Konventionelles Röntgen Sonographie Computertomographie Magnetresonanztomographie Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 3

4 Konventionelles Röntgen Reaktion der Lunge auf eine Noxe: Einlagerung von Flüssigkeit Flüssigkeit erhöht die Absorption Röntgendichte nimmt zu => Verschattung I N F I L T R A T = Unspezifisches röntgenologisches Korrelat als Reaktion der Lunge auf eine Noxe Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 4

5 Konventionelles Röntgen Infiltrat Unabhängig von der Art der einwirkenden Noxe Meist kein sicherer Rückschluß auf die Noxe Keine Erregerdiagnose aus dem Röntgenbild Flächig, fleckig, streifig-netzig Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 5

6 Konventionelles Röntgen Begleiterscheinungen Überblähungen Transparenzerhöhungen in der Umgebung Pleuraerguß Homogene Verschattung Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 6

7 Sonographie Ergußbildung Menge? Septierung? Binnenechos? Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 7

8 Computertomographie Infiltrate als Verschattungen Begleitveränderungen wie Erguß und Überblähungen Positives Pneumobronchogramm Abszeßdarstellung durch i.v.- KM Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 8

9 Pneumonien Spektrum der Bildgebung Die drei klassischen Formen Besonderheiten im Kindesalter Sonderformen Komplikationen Fazit für die Bildgebung Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 9

10 Die drei klassischen Formen Lobär- / Segmentpneumonie Bronchopneumonie Interstitielle Pneumonie Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 10

11 Lobär- / Segmentpneumonie Homogene (alveoläre) Verschattung eines Lappens oder Segmentes, oft unvollständig Scharfe Begrenzung Häufig Begleiterguß Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 11

12 Bronchopneumonie Fleckförmige (alveoläre) konfluierende Verschattungen unterschiedlicher Ausdehnung Unscharfe Begrenzung Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 12

13 Interstitielle Pneumonie Streifig-netzige (interstitielle) hilifugale Verdichtungen Meist bilateraler Befall Veränderungen zentral Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 13

14 Pneumonien Spektrum der Bildgebung Die drei klassischen Formen Besonderheiten im Kindesalter Sonderformen Komplikationen Fazit für die Bildgebung Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 14

15 Besonderheiten im Kindesalter Lobär- / Segmentpneumonie: Bakterielle, hämatogene Infektion => Flächenhaftes Infiltrat Bronchopneumonie: Bakterielle, bronchogene Infektion => Disseminierte fleckige Infiltrate Interstitielle Pneumonie: Virale Infektion => Zentral betonte streifig-netzige Infiltrate Ähnliche Bilder möglich, mitunter auch gleichzeitiges Vorkommen oder Ineinanderübergehen Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 15

16 Besonderheiten im Kindesalter Lobär- / Segmentpneumonie: Bakterielle, hämatogene Infektion => Flächenhaftes Infiltrat Bronchopneumonie: Bakterielle, bronchogene Infektion => Disseminierte fleckige Infiltrate Interstitielle Pneumonie: Virale Infektion => Zentral betonte streifig-netzige Infiltrate Hilifugale Bronchopneumonie Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 16

17 Kinder: Hilifugale Bronchopneumonie Streifige (interstitielle) Verdichtungen, z.t. fleckig beidseits hilifugal Hiluslymphknotenvergrößerung Fokale Überblähungen Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 17

18 Kinder: Mykoplasmenpneumonie Chameläon der Pneumonie Bihiläre Lymphadenopathie Retikuläres / dann fleckiges Muster Alternativ Milchglasmuster Kleiner Pleuraerguß möglich Nur langsame Rückbildung Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 18

19 Kinder: Staphylokokkenpneumonie Fleckförmige (alveoläre) und konfluierende Verdichtungen Säuglinge (70%) Pleuraerguss und Empyem (90%) Pneumatocele (40-60%) Pneumothorax (10%) Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 19

20 Kinder: Rundherdpneumonie Homogene, runde bis ovaläre Verdichtungen Meist scharf berandet Imponieren wie ein Tumor Rasche Rückbildung unter Antibiose Röntgenkontrolle z.a. echter Lungenrundherde Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 20

21 Kinder: Pneumonitis nach Petroleumingestion Meist Kombination aus Aspiration und Ingestion Primäre Verschattungen durch Aspiration Ingestion => Abatmen über die Lunge => Pneumonitis: Vollbild erst nach 24 Stunden! Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 21

22 Pneumonien Spektrum der Bildgebung Die drei klassischen Formen Besonderheiten im Kindesalter Sonderformen Komplikationen Fazit für die Bildgebung Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 22

23 Sonderformen: Aspergillom Bei guter Abwehrlage Homogener Rundschatten in einer Höhle mit sichelförmiger Luftansammlung zwischen Rundschatten und Höhlenwand ( air-crescent-sign ) Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 23

24 Sonderformen: Invasive Aspergillose Bei schlechter Abwehrlage Keilförmiger Lungeninfarkt durch Gefäßverschlüsse Disseminierte bronchopulmonale Nekrosen Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 24

25 Sonderformen: Pneumocystis jirovecii Streifige (interstitielle), perihiläre schmetterlingsförmige Verdichtungen Keine Lymphknotenvergrößerungen Unspezifische Veränderungen einer viralen Pneumonie Übergang in alveoläre oder noduläre Verdichtungen in Mittel- und Unterfeldern Generalisierte Überblähung der Lunge Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 25

26 Pneumonien Spektrum der Bildgebung Die drei klassischen Formen Besonderheiten im Kindesalter Sonderformen Komplikationen Fazit für die Bildgebung Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 26

27 Komplikationen Pleuraerguss Pneumatocele Pneumothorax Hämorrhagie Abszess Karnifizierung Pleuraempyem Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 27

28 Pneumonien Spektrum der Bildgebung Die drei klassischen Formen Besonderheiten im Kindesalter Sonderformen Komplikationen Fazit für die Bildgebung Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 28

29 Röntgenaufnahme: Verfahren der ersten Wahl (Bei Erwachsenen möglichst in 2 Ebenen, bei Kindern primär nur in 1 Ebene) Diagnose der Pneumonie Einordnung der Pneumonieform Keine Erregerdiagnose Begleiterscheinungen (Sonographie!) Komplikationen Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 29

30 Röntgen-Kontrollaufnahme: Indikationen Fehlende klinische Besserung Verdacht auf Komplikationen Rundherdpneumonien Flächenhafte Verschattungen Verdacht auf Chronifizierung Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 30

31 Computertomographie: Indikationen Pilzpneumonie Aspergillose Abszess Karnifizierung Tumorverdacht Kompetenzfeld Pneumonie Bildgebende Diagnostik Dr. F. Körber Seite 31

Thoraxdiagnostik. Kai Naßenstein. Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie. Universitätsklinikum Essen

Thoraxdiagnostik. Kai Naßenstein. Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie. Universitätsklinikum Essen Thoraxdiagnostik Kai Naßenstein Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie Universitätsklinikum Essen Allgemeines Folien: wwww.uni-due.de/radiologie Besonders Wichtiges

Mehr

Lungenerkrankungen bei Kindern

Lungenerkrankungen bei Kindern Volker Klingmüller Lungenerkrankungen bei Kindern Folgende Krankheitszeichen sollten zu einer Untersuchung der Thoraxorgane führen: Atemstörungen, wiederholte Hustenattacken (eventuell mit Auswurf), Verdacht

Mehr

Radiologische Veränderungen bei Pleuraerkrankungen

Radiologische Veränderungen bei Pleuraerkrankungen Radiologische Veränderungen bei Pleuraerkrankungen Winfried Köpernik Radiologische Praxis am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Themen Radiologische Verfahren Normalanatomie Pneumothorax Pleuraerguss,

Mehr

interne Fortbildung HR-CT der Lunge

interne Fortbildung HR-CT der Lunge interne Fortbildung 04.11.2013 HR-CT der Lunge Indikationen diffuse (interstitielle) Lungenerkrankungen Detektion subtiler Parenchymveränderungen morphologische Charakterisierung Diagnose/ Diffenrentialdiagnosen

Mehr

Luftnot Schnelle Diagnose durch radiologische Bilder

Luftnot Schnelle Diagnose durch radiologische Bilder Luftnot Schnelle Diagnose durch radiologische Bilder Prof. Dr. Lothar Heuser E-mail: Radiologie@kk-bochum.de www.radiologie-bochum.de 1 Luftnot Erkrankungen mit Verschattungen der Lunge Lungenentündung

Mehr

Diagnostische Strategien: Dyspnoe. Michael Beldoch, Dr. Susanne Anton, Julia Pfeiffer, Dr. Heike Seidel PD Dr. Alex Frydrychowicz

Diagnostische Strategien: Dyspnoe. Michael Beldoch, Dr. Susanne Anton, Julia Pfeiffer, Dr. Heike Seidel PD Dr. Alex Frydrychowicz Diagnostische Strategien: Dyspnoe Michael Beldoch, Dr. Susanne Anton, Julia Pfeiffer, Dr. Heike Seidel PD Dr. Alex Frydrychowicz Lernziele Typische Ursachen der Dyspnoe, die mit radiologischen Verfahren

Mehr

Thoraxröntgen oder lieber gleich CT?

Thoraxröntgen oder lieber gleich CT? Thoraxröntgen oder lieber gleich CT? Dirk Schädler Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin Campus Kiel Frage 1: Demographie Ich bin: 1. Pflegekraft / Physiotherapeut 2. Assistenzarzt 3.

Mehr

Thoraxradiologie Fall 1: 35jähr. Frau mit Dyspnoe. Fall 1: 35jähr. Frau mit Dyspnoe. Systematische Analyse eines Röntgen-Thorax

Thoraxradiologie Fall 1: 35jähr. Frau mit Dyspnoe. Fall 1: 35jähr. Frau mit Dyspnoe. Systematische Analyse eines Röntgen-Thorax Fall 1: 35jähr. Frau mit Dyspnoe Thoraxradiologie Dr. med. Jan Kellner, Oberarzt Standortleiter Radiologie SRFT Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin Kantonsspital St.Gallen Fall 1: 35jähr. Frau mit

Mehr

Radiologie Thorax Dr. Jürgen Weidemann. Blockpraktikum Innere Medizin 2009

Radiologie Thorax Dr. Jürgen Weidemann. Blockpraktikum Innere Medizin 2009 Blockpraktikum Innere Medizin Radiologie Thorax Dr. Jürgen Weidemann Diagnostik Diagnostische Methoden Klinische Untersuchung Projektionsradiografie (Sonographie) Computertomographie (Magnetresonanztomographie)

Mehr

Dr. Christoph Schülke, Universitätsklinikum Münster

Dr. Christoph Schülke, Universitätsklinikum Münster Dr. Christoph Schülke, Universitätsklinikum Münster Pneumonie GK2 neu (Ausschnitt) J10-J18 Grippe und Pneumonie J10 - Grippe durch sonstige nachgewiesene Influenzaviren J11 - Grippe, Viren nicht nachgewiesen

Mehr

PNEUMONIE EPIDEMIOLOGIE PNEUMONIE. Klinisch. Pathologisch-anatomisch

PNEUMONIE EPIDEMIOLOGIE PNEUMONIE. Klinisch. Pathologisch-anatomisch EPIDEMIOLOGIE Häufigste Nicht- Hospitalinfektion (NNP) Zweithäufigste Hospitalinfektion (NP) Häufigste ICU-Infektion wesentlicher Morbiditäts- u. Mortalitätsfaktor relevanter Kostenfaktor durch Therapie,

Mehr

Spezielle Pathologie des Atmungstraktes. Teil 7

Spezielle Pathologie des Atmungstraktes. Teil 7 Spezielle Pathologie des Atmungstraktes Teil 7 Programm Pathologie des Atmungstraktes (3): 1. Mißbildungen der Lunge 2. Veränderungen des Luftgehaltes 3. Kreislaufstörungen 4. Stoffwechselstörungen 5.

Mehr

Thoraxdiagnostik. Röntgen Thorax für Anfänger. Ringvorlesung Radiologie. Lernziele. Befundung eines Rö Thorax. Strukturen der Lunge

Thoraxdiagnostik. Röntgen Thorax für Anfänger. Ringvorlesung Radiologie. Lernziele. Befundung eines Rö Thorax. Strukturen der Lunge Thoraxdiagnostik Jörg Barkhausen Röntgen Thorax für Anfänger 6 Doppelstunden Wieder am Do 08.11.12, 16:30 18:00 Uhr Demoraum Radiologie Interaktives Seminar Systematische Befundung, Normalwerte und Normalbefunde,

Mehr

1. Nennen Sie 3 Differentialdiagnosen einer flächigen Verschattung im Röntgen- Thorax (3)

1. Nennen Sie 3 Differentialdiagnosen einer flächigen Verschattung im Röntgen- Thorax (3) 1. Nennen Sie 3 ifferentialdiagnosen einer flächigen Verschattung im Röntgen- Thorax (3) 2. Über welche 3 Nebenwirkungen bei der i.v. KM Gabe muss ein Patient aufgeklärt werden? (3) 3. Nennen Sie 3 Medikamente,

Mehr

Thoraxdiagnostik. Lernziele. Befundung eines Rö Thorax. Strukturen der Lunge. Durchblutungsunterschiede im Stehen.

Thoraxdiagnostik. Lernziele. Befundung eines Rö Thorax. Strukturen der Lunge. Durchblutungsunterschiede im Stehen. Thoraxdiagnostik Jörg Barkhausen Lernziele Zeichen der kardialen Stauung im Röntgenbild Differenzierung alveolärer und interstitieller Infiltrate Differentialdiagnose häufiger Erkrankungen mit erhöhter

Mehr

Radiologische Diagnostik in der Intensivmedizin

Radiologische Diagnostik in der Intensivmedizin Referenz-Reihe Radiologie Radiologische Diagnostik in der Intensivmedizin Bearbeitet von Cornelia Schaefer-Prokop 1. Auflage 2009. Buch. XIV, 272 S. Hardcover ISBN 978 3 13 111761 8 Format (B x L): 21

Mehr

CT Thorax. Lernziele. Peter Hunold

CT Thorax. Lernziele. Peter Hunold CT Thorax Peter Hunold Lernziele Kurze Rekapitulation Technische Prinzipen der CT Nachverarbeitung CT Datensätze Anatomie des Thorax kennenlernen Indikationen zur Thorax-CT kennenlernen Typische Befundmuster

Mehr

Röntgendiagnostik Thorax

Röntgendiagnostik Thorax Röntgendiagnostik Thorax Alessia Ebling, Dr.med.vet. DECVDI Ziel Leitfaden zur Interpretation von Thorax Röntgenbildern 1 Inhalt Bildgebende Modalitäten für Thorax Untersuchungen Indikationen für Thoraxröntgen

Mehr

Rationale Pneumoniediagnostik und -therapie

Rationale Pneumoniediagnostik und -therapie 49. Internationaler Oster-Seminar-Kongress für pädiatrische Fortbildung in Brixen (Südtirol) 20. bis 26. März 2016 Rationale Pneumoniediagnostik und -therapie Ulrich Heininger Warnung Dieser Vortrag erzeugt

Mehr

CLINICAL PATHWAY Ambulant erworbene Pneumonie (CAP)

CLINICAL PATHWAY Ambulant erworbene Pneumonie (CAP) Definition Jede Lungenentzündung eines immunkompetenten, d. h. nicht abwehrgeschwächten Patienten, deren Erreger im privaten oder beruflichen Umfeld "zu Hause" erworben wurde, wird als Ambulant Erworbene

Mehr

Thoraxdiagnostik. Röntgen Thorax für Anfänger. Ringvorlesung Radiologie. Lernziele. Strukturen der Lunge. Befundung eines Rö Thorax

Thoraxdiagnostik. Röntgen Thorax für Anfänger. Ringvorlesung Radiologie. Lernziele. Strukturen der Lunge. Befundung eines Rö Thorax Thoraxdiagnostik Jörg Barkhausen Röntgen Thorax für Anfänger 6 Doppelstunden Wieder am Do 11.04.13, 16:30 18:00 Uhr Demoraum Radiologie Interaktives Seminar Systematische Befundung, Normalwerte und Normalbefunde,

Mehr

Michael Buchholz. Lernziele. Schwerpunkte der kinderradiologischen Diagnostik Typische Untersuchungen des Neugeborenenund Säuglingsalters

Michael Buchholz. Lernziele. Schwerpunkte der kinderradiologischen Diagnostik Typische Untersuchungen des Neugeborenenund Säuglingsalters Michael Buchholz Lernziele Schwerpunkte der kinderradiologischen Diagnostik Typische Untersuchungen des Neugeborenenund Säuglingsalters Pädiatrische Radiologie Was ist das? Schwerpunkt der diagnostischen

Mehr

CT Thorax. Lernziele. Spiral-CT (4. Generation) Spiral-CT: Vorteile. CT Anatomie. 2010: 320-Zeilen-Spiral-CT

CT Thorax. Lernziele. Spiral-CT (4. Generation) Spiral-CT: Vorteile. CT Anatomie. 2010: 320-Zeilen-Spiral-CT Lernziele Thorax Kurze Rekapitulation Technische Prinzipen der Nachverarbeitung Datensätze Anatomie des Thorax kennenlernen Florian Vogt Indikationen zur Thorax- kennenlernen Typische Befundmuster im Bild

Mehr

Auf Lunge CT des Thorax

Auf Lunge CT des Thorax Auf Lunge CT des Thorax Florian Vogt Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin Lernziele Technische Prinzipen des CT Anatomie des Thorax kennenlernen Nachverarbeitung CT Datensätze Indikationen zur Thorax-CT

Mehr

Auf Lunge CT des Thorax

Auf Lunge CT des Thorax Auf Lunge CT des Thorax Florian Vogt Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin Lernziele Fensterung Anatomie des Thorax kennenlernen Nachverarbeitung CT Datensätze Indikationen zur Thorax-CT kennenlernen

Mehr

CT Thorax. Lernziele. Jörg Barkhausen

CT Thorax. Lernziele. Jörg Barkhausen Thorax Jörg Barkhausen Lernziele Technik der Computer Tomografie Hounsfield Skala / Fensterung Anatomie des Thorax kennenlernen Indikationen zur Thorax kennenlernen Typische Befundmuster im Bild erfassen

Mehr

KAI

KAI Typische radiologische Thoraxbefunde bei Intensivpatienten R. Roßdeutscher KAI 2013 15.-16.11.2013 Lungenkontusion Aufgabe der Radiologie mit Projektionsaufnahmen Klärung klinisches Symptome Fieber, Dyspnoe,

Mehr

Ambulant erworbene Pneumonie

Ambulant erworbene Pneumonie Ambulant erworbene Pneumonie AWMF-Leitlinien-Register Nr. 82/001 Pneumologie. 2009 Oct;63(10):e1-68 Pneumologie. 2010 Mar;64(3):149-54 20, 21 Risikostratifizierung mit Hilfe des CRB- 65 Score C onfusion

Mehr

Röntgenquiz Thorax. S. Diederich. Deutscher Röntgenkongress 2013, Hamburg

Röntgenquiz Thorax. S. Diederich. Deutscher Röntgenkongress 2013, Hamburg Deutscher Röntgenkongress 2013, Hamburg 01.06.2013 Röntgenquiz Thorax S. Diederich Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Marien-Hospital Düsseldorf stefan.diederich@vkkd-kliniken.de

Mehr

Radiologie. uire's. Schattauer. Robert A. Novelline, M. D. Grundlagen der klinischen Diagnostik für Studium und Praxis

Radiologie. uire's. Schattauer. Robert A. Novelline, M. D. Grundlagen der klinischen Diagnostik für Studium und Praxis Robert A. Novelline, M. D. uire's Radiologie Grundlagen der klinischen Diagnostik für Studium und Praxis Zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage Deutsche Bearbeitung Prof. Dr. med. Andreas Heuck Mit

Mehr

CT Thorax. Raumwechsel. Achtung!! Computer Tomografie (CT) Lernziele. Technische Parameter. Wie unterscheidet man CT und MRT

CT Thorax. Raumwechsel. Achtung!! Computer Tomografie (CT) Lernziele. Technische Parameter. Wie unterscheidet man CT und MRT Thorax Raumwechsel Achtung!! Jörg Barkhausen Kurs Traumatologie ab sofort Transitorium Gebäude 50 Mittlerer Eingang (50.2) 1. OG, Kursraum 4 Lernziele Computer Tomografie () Technik der Computer Tomografie

Mehr

Empfehlungen zur Antibiotikaverschreibung bei häufigen ambulant erworbenen Infektionen. Kriterien für die Antibiotikaverschreibung

Empfehlungen zur Antibiotikaverschreibung bei häufigen ambulant erworbenen Infektionen. Kriterien für die Antibiotikaverschreibung Empfehlungen zur Antibiotikaverschreibung bei häufigen ambulant erworbenen Infektionen für Sentinella Ärzte und Ärztinnen Kriterien für die Antibiotikaverschreibung Sentinella, Pediatric Infectious Disease

Mehr

Diagnostik von Infektionen. Professor Christian Ruef Institut für Infektiologie und Spitalhygiene

Diagnostik von Infektionen. Professor Christian Ruef Institut für Infektiologie und Spitalhygiene Diagnostik von Infektionen Professor Christian Ruef Institut für Infektiologie und Spitalhygiene 1 Schwerpunkte Einleitung, Uebersicht Klinische Beispiele Sepsis Pneumonie auf der Intensivstation Ausblick

Mehr

Dyspnoe. Lernziele. Systema(sche Befundung Rö- Thorax. Fall 1. Diagnos(sche Strategien:

Dyspnoe. Lernziele. Systema(sche Befundung Rö- Thorax. Fall 1. Diagnos(sche Strategien: Diagnos(sche Strategien: Dyspnoe Michael Beldoch Dr. med. Rebecca Heuer PD Dr. Alex Frydrychowicz Lernziele Typische Ursachen der Dyspnoe, die mit radiologischen Verfahren diagnos(ziert werden können Vorstellung

Mehr

Kinderradiologie Vom Fetus bis zum Erwachsenen

Kinderradiologie Vom Fetus bis zum Erwachsenen Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Sektion Pädiatrische Radiologie Kinderradiologie Vom Fetus bis zum Erwachsenen Hans-J. Mentzel Kinderradiologie, was ist das Besondere Kinder

Mehr

Indikationen: Fremdmaterial. Pleuraerguss Stauung Infiltrat Metastasen / Primärtumor Sonstige

Indikationen: Fremdmaterial. Pleuraerguss Stauung Infiltrat Metastasen / Primärtumor Sonstige Thoraxpathologien. Thoraxpathologien. Indikationen: Fremdmaterial Pneumothorax Pleuraerguss Stauung Infiltrat Metastasen / Primärtumor Sonstige p g Thoraxpathologien. Schema: Von außen nach innen Von innen

Mehr

PLEURAERGUSS. Prof. Michael Tamm Chefarzt Klinik Pneumologie, USB

PLEURAERGUSS. Prof. Michael Tamm Chefarzt Klinik Pneumologie, USB PLEURAERGUSS Prof. Michael Tamm Chefarzt Klinik Pneumologie, USB Alveolar- und Pleuradruck Pleuraler Flüssigkeitshaushalt Pleuraerguss - Entstehung Erhöhung des hydrostaaschen Druckes (Herzinsuffizenz)

Mehr

Respiratorische Erkrankungen des Neugeborenen. Vorbereitung Facharztprüfung Neonatologie

Respiratorische Erkrankungen des Neugeborenen. Vorbereitung Facharztprüfung Neonatologie Respiratorische Erkrankungen des Neugeborenen Vorbereitung Facharztprüfung Neonatologie 03.11.2011 ATEMNOTSYNDROM Risikofaktoren Surfactantmangel Unreife der Lunge Mütterlicher Diabetes Männliches Geschlecht

Mehr

Klinische Zytologie in der. Pneumologie Grundlagenkurs Teil I

Klinische Zytologie in der. Pneumologie Grundlagenkurs Teil I Hier Ihr gewünschtes Bilder einfügen und auf Format des grauen Bereiches beschneiden wie folgt: 1. Bild anklicken und auf gewünschte Größe skalieren 2. dann oben rechts im Menü, Format auswählen 3. dann

Mehr

5. Bildanhang Pneumonien Fall 1: 41-jährige Patientin mit Lobärpneumonie im Lingulabereich. 5. Bildhang 63

5. Bildanhang Pneumonien Fall 1: 41-jährige Patientin mit Lobärpneumonie im Lingulabereich. 5. Bildhang 63 5. Bildhang 63 5. Bildanhang 5.1. Pneumonien Fall 1: 41-jährige Patientin mit Lobärpneumonie im Lingulabereich. Bild 1a: Verschattung im Lingulasegment, entspricht einer Lobärpneumonie. Bild 1b: B-Mode-Bild

Mehr

Auf Lunge CT des Thorax

Auf Lunge CT des Thorax Auf Lunge CT des Thorax Florian Vogt Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin Lernziele Technische Prinzipen des CT verstehen Anatomie des Thorax kennenlernen Nachverarbeitung CT Datensätze Indikationen

Mehr

Pilzpneumonie. CT Diagnostik

Pilzpneumonie. CT Diagnostik Pilzpneumonie CT Diagnostik Radiologie Prof. Dr. Claus-Peter Heussel Diagnostische und Interventionelle Radiologie Thoraxklinik Heidelberg Das CT Thorax ist eine sensitive Methode zum Nachweis pulmonaler

Mehr

Tabelle 12: Röntgenologische Querschnittsabmessungen der Milz (Angaben in cm)

Tabelle 12: Röntgenologische Querschnittsabmessungen der Milz (Angaben in cm) 3.4. Die Milz Bei 16 von 368 (4,6 %) Aufnahmen war die Milz röntgenologisch identifizierbar. Sie ließ sich in der ventrodorsalen Ebene links meist als halbmondförmige bis dreieckige Verbreiterung der sonst

Mehr

Perinatale Atemnot bei Früh- und Neugeborenen (Teil I)

Perinatale Atemnot bei Früh- und Neugeborenen (Teil I) Hans-Conrad Oppermann Perinatale Atemnot bei Früh- und Neugeborenen (Teil I) Das Früh- und Neugeborene muß mit dem Moment der Geburt ganz abrupt Atmung und andere Vitalfunktionen selbständig übernehmen.

Mehr

2. Jahreskongress der Deutschen Kniegesellschaft November 2013, Hamburg

2. Jahreskongress der Deutschen Kniegesellschaft November 2013, Hamburg Klinikum rechts der Isar 2. Jahreskongress der Deutschen Kniegesellschaft 29. 30. November 2013, Hamburg Der übersehene Tumor am Knie Round table v. Eisenhart-Rothe, F. Lenze Klinik für Orthopädie und

Mehr

Röntgen. Thorax. Prof. Thorsten Bley

Röntgen. Thorax. Prof. Thorsten Bley Anatomie im Summationsbild Technik & Indikationen Befundungs-Systematik Röntgen. Thorax. Prof. Thorsten Bley Pleura Mediastinum Herz Lunge Case of the week Wie lautet Ihre Diagnose? Wie lautet Ihre Diagnose?

Mehr

Kinderradiologie vom Fetus bis zum Erwachsenen

Kinderradiologie vom Fetus bis zum Erwachsenen Kinderradiologie vom Fetus bis zum Erwachsenen Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Sektion Kinderradiologie Hans-J. Mentzel Kinderradiologie Was ist das Besondere? Institut für Diagnostische

Mehr

Pressekonferenz der AGI 2008

Pressekonferenz der AGI 2008 Krankheitsverlauf einer schweren Influenza: Welche Komplikationen können auftreten und wie kann ich sie verhindern? Prof. Dr. Tom Schaberg Zentrum für Pneumologie Diakoniekrankenhaus Rotenburg (wissenschaftlicher

Mehr

Zytologiekurs Halle B A L. Indikationen Materialgewinnung Aufbereitung. Diana und Florian Wieland

Zytologiekurs Halle B A L. Indikationen Materialgewinnung Aufbereitung. Diana und Florian Wieland Zytologiekurs Halle 12.05.2012 B A L Indikationen Materialgewinnung Aufbereitung Diana und Florian Wieland I n d i k a t i o n Indikationen Indikationsstellung zur BAL - Allgemein: krankhafte Prozesse

Mehr

Jörg D. Leuppi. Typischer Linienverlauf

Jörg D. Leuppi. Typischer Linienverlauf Jörg D. Leuppi Diagnostische Mittel Muss jeder Pleuraerguss punktiert werden? Probepunktion / Entlastungspunktion Transsudat Exsudat DD Exsudat (Zytologie, Protein, Glucose, Amylase, ADA, ph) Weiterabklärung

Mehr

GERIATRIE. ÜBERRASCHEND VIELFÄLTIG

GERIATRIE. ÜBERRASCHEND VIELFÄLTIG GERIATRIE. ÜBERRASCHEND VIELFÄLTIG KASUISTIK Wiederkehrende Lungenentzündung bei einem 74-jährigen Mann Was steckt dahinter? Ein Fall von Dr. med. Gabriele Röhrig, Oberärztin Lehrstuhl für Geriatrie an

Mehr

Hirntumore - Was taugen MRT- Bilder und radiologische Befunde?

Hirntumore - Was taugen MRT- Bilder und radiologische Befunde? Hirntumore - Was taugen MRT- Bilder und radiologische Befunde? G.Schuierer Zentrum Neuroradiologie des Universitätsklinikums und des Bezirksklinikums Regensburg Hirntumore - Was taugen MRT- Bilder und

Mehr

Qualitätsring Bildgebende. Diagnostik Bonn

Qualitätsring Bildgebende. Diagnostik Bonn Qualitätsring Bildgebende Diagnostik Bonn Bildgebung Gynäkologie Gastreferent: Dr. Schild Gynäkologische Universitätsklinik, Bonn QUALITÄTSRING BILDGEBENDE DIAGNOSTIK Qualitätszirkel entsprechend KV Richtlinien.

Mehr

Benigne und tumorförmige Läsionen der Lunge

Benigne und tumorförmige Läsionen der Lunge Hallesches Seminar Klinische Zytologie in der Pneumologie, Grundlagenkurs Teil II Benigne und tumorförmige Läsionen der Lunge 31.Mai 01. Juni 2013, Halle KRANKENHAUS ST. ELISABETH & ST. BARBARA L. Welker

Mehr

Allgemeine Angaben der Diagnostischen Radiologie

Allgemeine Angaben der Diagnostischen Radiologie B-7 Diagnostische Radiologie B-7.1 Allgemeine Angaben der Diagnostischen Radiologie Fachabteilung: Art: Diagnostische Radiologie nicht Betten führend Abteilungsdirektor: Prof. Dr. Joachim Lotz Ansprechpartner:

Mehr

1. MA Studienjahr Herbstsemester 2009/2010 Themenblock: Atmung

1. MA Studienjahr Herbstsemester 2009/2010 Themenblock: Atmung 1. MA Studienjahr Herbstsemester 2009/2010 Themenblock: Atmung Woche 12 vormittags Montag, 30.11.2009 Dienstag, 01.12.2009 Mittwoch, 02.12.2009 Donnerstag, 03.12.2009 Freitag, 04.12.2009 Respiratorische

Mehr

Diagnostisches Vorgehen bei Leberraumforderungen. H. Diepolder

Diagnostisches Vorgehen bei Leberraumforderungen. H. Diepolder Diagnostisches Vorgehen bei Leberraumforderungen H. Diepolder Bei 20% aller Routinesonographien fällt eine Leberraumforderung auf Problem Problem Bei 20% aller Routinesonographien fällt eine Leberraumforderung

Mehr

Bildgebende Diagnostik bei Rücken- und Rumpfschmerzen

Bildgebende Diagnostik bei Rücken- und Rumpfschmerzen Bildgebende Diagnostik bei Rücken- und Rumpfschmerzen Franca Wagner Universitätsinstitut für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie 1 Diagnostikziele - Ursachenabklärung der Beschwerden - Objektivierung

Mehr

LYMPHOME. H. Jürgens. Vorlesung WS 2001/2002.

LYMPHOME. H. Jürgens. Vorlesung WS 2001/2002. LYMPHOME H. Jürgens Vorlesung WS 2001/2002 http://medweb.uni-muenster.de/institute/paedonco/lehre/index.html Differentialdiagnose (DD) - Lymphadenitis / Lymphom Lymphadenitis Lymphom Häufigkeit +++ (+)

Mehr

Fokale Leberläsionen. Fall 1. Leberzyste. Fall 1 Diagnose? Leberzyste nativ. Fall jähriger Pat.

Fokale Leberläsionen. Fall 1. Leberzyste. Fall 1 Diagnose? Leberzyste nativ. Fall jähriger Pat. Radiologische Diagnostik fokaler Leberläsionen Prof. Dr. Gerald Antoch Fokale Leberläsionen Bildgebende Verfahren Verschiedene Leberläsionen benigne maligne Fallbasierte Besprechung der bildgebenden Charakteristika

Mehr

Spezielle Pathologie des Atmungstraktes. 11. Teil

Spezielle Pathologie des Atmungstraktes. 11. Teil Spezielle Pathologie des Atmungstraktes 11. Teil Fibrinöse Pneumonie Teil 2 Makroskopie der Pneumonien: I.) normal II.) Interstitielle Pneumonie III.) Katarrhalisch-eitrige Bronchopneumonie IVa.) Fibrinöse

Mehr

Lernziele. Typische Ursachen der Dyspnoe, die mit radiologischen Verfahren diagnos(ziert werden können

Lernziele. Typische Ursachen der Dyspnoe, die mit radiologischen Verfahren diagnos(ziert werden können Diagnos(sche Strategien: Dyspnoe Michael Beldoch, Anna Maaßen, Julia Pfeiffer, Karen Suden PD Dr. Alex Frydrychowicz Lernziele Systema(sche Befundung Rö- Thorax Typische Ursachen der Dyspnoe, die mit radiologischen

Mehr

Neue nicht-invasive diagnostische Verfahren in der Pädiatrie

Neue nicht-invasive diagnostische Verfahren in der Pädiatrie Neue nicht-invasive diagnostische Verfahren in der Pädiatrie Prof. Dr. Dieter Haffner Klinik für Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungen 13. Innovationsgipfel 13. März 2012 Kontrastmittelsonographie

Mehr

Leitliniengerechte Abklärung vor einer Schilddrüsenoperation

Leitliniengerechte Abklärung vor einer Schilddrüsenoperation Leitliniengerechte Abklärung vor einer Schilddrüsenoperation Jointmeeting OGN & OSDG Standards in der Schilddrüsendiagnostik Zell 23.1.2015 Wolfgang Buchinger Institut für Schilddrüsendiagnostik und Nuklearmedizin,

Mehr

Lungenrundherde.

Lungenrundherde. Lungenrundherde schuelke@uni-muenster.de "In general, all solitary pulmonary nodules should be considered malignant until proven otherwise". Tan et al., Chest, 2003 Relevanz Hohe Rate neu detektierter

Mehr

GERIATRIE. ÜBERRASCHEND VIELFÄLTIG.

GERIATRIE. ÜBERRASCHEND VIELFÄLTIG. GERIATRIE. ÜBERRASCHEND VIELFÄLTIG. KASUISTIK Rückenschmerzen unklarer Genese bei einem 71-jährigen Mann Ein Fall von Dr. med. Gabriele Röhrig, Oberärztin Lehrstuhl für Geriatrie an der Universität zu

Mehr

Lungenradiologie. László Horváth, M.D.

Lungenradiologie. László Horváth, M.D. Lungenradiologie László Horváth, M.D. Schichtanatomie der Lunge Koronalschicht CT der Lunge Thorax Röntgenbild (p-a) Thorax, Seitenaufname (r-l) Thorax in 2 Richtungen (p-a und r-l) Handflächen-großer,

Mehr

Häufige Infektionen im Erwachsenalter: Diagnostik & DD

Häufige Infektionen im Erwachsenalter: Diagnostik & DD Häufige Infektionen im Erwachsenalter: Diagnostik & DD Dr. Boris Ehrenstein Infektiologie / Rheumatologie Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I Häufige ambulant erworbene Infektionen Sinusitis, Otitis

Mehr

Exit. Computertomographie

Exit. Computertomographie Computertomographie Radiologische Privatpraxis Dr. med. Karl-Wilhelm Westerburg Ottostrasse 13 80333 München Telefon: 0 89 55 27 956 0 Fax: 0 89 55 27 956 10 info@prirad.de www.prirad.de Computertomographie

Mehr

Reihe, REF.-R. RADIOLOGIE. Thoraxdiagnostik. Bearbeitet von Dag Wormanns, Jürgen Biederer, Beate Rehbock

Reihe, REF.-R. RADIOLOGIE. Thoraxdiagnostik. Bearbeitet von Dag Wormanns, Jürgen Biederer, Beate Rehbock Reihe, REF.-R. RADIOLOGIE Thoraxdiagnostik Bearbeitet von Dag Wormanns, Jürgen Biederer, Beate Rehbock 1. Auflage 2016. Buch. 384 S. Hardcover ISBN 978 3 13 169591 8 Format (B x L): 21 x 28 cm Weitere

Mehr

585. Sitzung. Klinische Diagnostik pulmonaler Metastasen

585. Sitzung. Klinische Diagnostik pulmonaler Metastasen 585. Sitzung Frankfurter Medizinische Gesellschaft Klinische Diagnostik pulmonaler Metastasen T.O.F. Wagner Frankfurt,, den 12. Mai 2003 Beispiel 56-jähriger Patient mit Angina pectoris; Zust. nach Nierenzell-Ca-Op

Mehr

Diplomfortbildungsprogramm ÖGKJ

Diplomfortbildungsprogramm ÖGKJ Diplomfortbildungsprogramm ÖGKJ Zertifizierte Ausbildung Pneumologie und Allergologie Programm 2018/2019 1. MODUL : Asthma bronchiale / Obstruktive Bronchitis 16.3.2018, 09.00 bis 17.00 Uhr Prim. Univ.

Mehr

Spezielle Pathologie des Atmungstraktes. 12. Teil

Spezielle Pathologie des Atmungstraktes. 12. Teil Spezielle Pathologie des Atmungstraktes 12. Teil Einteilung der Pneumonien: Interstitielle Pneumonie - akute - chronische Katarrhalisch-eitrige Bronchopneumonie Fibrinöse Pneumonie Aspirationspneumonie

Mehr

Diagnostische Algorithmen

Diagnostische Algorithmen HELIOS Klinikum Emil von Behring Lungenklinik Heckeshorn Diagnostische Algorithmen DZK & Klinik für Pneumologie Lungenklinik Heckeshorn Berlin Interessenkonflikte Forschungsunterstützung: Vortragstätigkeit:

Mehr

Zytologische Befunde bei benignen Pleuraergüssen. Sylvia Gütz, Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig Klinik für Pneumologie und Kardiologie

Zytologische Befunde bei benignen Pleuraergüssen. Sylvia Gütz, Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig Klinik für Pneumologie und Kardiologie Zytologische Befunde bei benignen Pleuraergüssen Sylvia Gütz, Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig Klinik für Pneumologie und Kardiologie Normale Mesothelzelle Ortsständige Zellen mittelgr. bis groß, kuboid

Mehr

Fallvorstellung 8. Mai 2007

Fallvorstellung 8. Mai 2007 Fallvorstellung 8. Mai 2007 67jährige Patientin mit CLL und Fieber 5 Süd Anamnese Aktuelle Anamnese: Aufnahme 13.3.2007 bei Fieber bis 38.8 C, Müdigkeit, Nachtschweiß Bisherige Anamnese: CLL ED 1997 Z.n.

Mehr

MRT des Kniegelenks bei Kindern und Jugendlichen

MRT des Kniegelenks bei Kindern und Jugendlichen Cornelia Schröder: MRT des Kniegelenks bei Kindern und Jugendlichen Auch bei Kindern und Jugendlichen erweist sich die Kernspintomographie täglich als diejenige bildgebende Methode, die allen anderen überlegen

Mehr

T2 Bewegungseinschränkung- Bildgebende Diagnostik

T2 Bewegungseinschränkung- Bildgebende Diagnostik publiziert bei: AWMF-Register Nr. 064/008 Klasse: S1 T2 Bewegungseinschränkung- Bildgebende Diagnostik Vorbemerkung: Bewegungseinschränkungen bei Kindern eröffnen eine Vielzahl von Differenzialdiagnosen.

Mehr

Differenzialindikation der verschiedenen bildgebenden Verfahren bei der rheumatoiden Arthritis (RA)

Differenzialindikation der verschiedenen bildgebenden Verfahren bei der rheumatoiden Arthritis (RA) 6 Differenzialindikation der verschiedenen bildgebenden Verfahren bei der rheumatoiden Arthritis (RA) H. Kellner, W. Schmidt, R. Rau z Einleitung Der folgende Text stellt eine kurze Zusammenfassung der

Mehr

Vorlesung Interdisziplinäre Onkologie Hirntumore bei Erwachsenen

Vorlesung Interdisziplinäre Onkologie Hirntumore bei Erwachsenen Vorlesung Interdisziplinäre Onkologie Hirntumore bei Erwachsenen Abteilung für Neuroradiologie Universität Würzburg Standardverfahren Konventionelle Röntgenaufnahme nur zur präoperativen Beurteilung des

Mehr

Grundlagen der radiologischen Diagnostik

Grundlagen der radiologischen Diagnostik Grundlagen der radiologischen Diagnostik Mit den wachsenden technischen Möglichkeiten entwickeln sich immer bessere Methoden, um Verletzungen oder andere Krankheitsbilder zu diagnostizieren. Trotz aller

Mehr

C-reaktives Protein. Ein Vortrag von Dr. med. Sebastian Streckbein München, Juni 2006

C-reaktives Protein. Ein Vortrag von Dr. med. Sebastian Streckbein München, Juni 2006 C-reaktives Protein Ein Vortrag von Dr. med. Sebastian Streckbein München, Juni 2006 C-reaktives Protein Einführung Akute-Phase-Reaktion Pathophysiologie Indikation Bestimmung Material & Referenzbereich

Mehr

The Rules II By Sherrie Schneider, Ellen Fein

The Rules II By Sherrie Schneider, Ellen Fein The Rules II By Sherrie Schneider, Ellen Fein Digitales Röntgen in der Radiologie Schorndorf - Die Röntgendiagnostik ist noch immer eine der tragenden Säulen der radiologischen Diagnostik. Die häufigste

Mehr

Thoraxroentgen in der Praxis: Technik Gefässe Lungendurchblutung. T. Böhm, CA Radiologie, KSGR

Thoraxroentgen in der Praxis: Technik Gefässe Lungendurchblutung. T. Böhm, CA Radiologie, KSGR Thoraxroentgen in der Praxis: Technik Gefässe Lungendurchblutung T. Böhm, CA Radiologie, KSGR Strahlenexposition Thoraxbild pa: 0.01mSv Thoraxbild seitlich: 0.15 msv Natürliche Strahlendosis eines Jahres:

Mehr

Onkologische Notfälle. T. Decker

Onkologische Notfälle. T. Decker Onkologische Notfälle T. Decker Gibt es einen onkologischen Notfall? Was ist ein onkologischer Notfall? Für den Patienten: Die Diagnose (mit allen Konsequenzen) Für Ärzte: Situationen, die ein sofortiges

Mehr

95 / 530. B- Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen. Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

95 / 530. B- Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen. Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie B-7 Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie B-7.1 Allgemeine Angaben Fachabteilung: Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Fachabteilungsschlüssel: 3751 Art: Chefarzt/Chefärztin:

Mehr

Magnetresonanztomographie

Magnetresonanztomographie Ratgeber für Patienten Magnetresonanztomographie in der Gastroenterologie Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm, Leber und Stoffwechsel sowie von Störungen der Ernährung

Mehr

Einführung in die radiologische Diagnostik

Einführung in die radiologische Diagnostik Einführung in die radiologische Diagnostik Von Peter Thurn und Egon Bücheier Mit einem sonographischen Beitrag von H. Frommhold 9., neubearbeitete und erweiterte Auflage 761 Abbildungen in 1472 Einzeldarstellungen,

Mehr

EBUS und Pleuraerguß - klinische Grundlagen

EBUS und Pleuraerguß - klinische Grundlagen EBUS und Pleuraerguß - klinische Grundlagen Dr.Birgit Plakolm Lungenfachärztin 2.Med./Lungenabteilung Wilhelminenspital Wien EBUS Endobronchialer Ultraschall Erweiterung der Bronchoskopie Hauptindikation:

Mehr

Klinische Angaben. Lehrserie Nr. 84

Klinische Angaben. Lehrserie Nr. 84 Klinische Angaben Lehrserie Nr. 84 Fibrosierende Lungenerkrankungen von: Prof. Dr. med. Klaus-Michael Müller, Münster und Priv.-Doz. Dr. med. Frank Brasch, Bielefeld Dieses Manuskript darf nicht ohne Zustimmung

Mehr

Auf dem Boden einer Zirrhose oder einer chronischen Hepatitis B oder C Meist Entwicklung über Regeneratknoten und dysplastische Knoten

Auf dem Boden einer Zirrhose oder einer chronischen Hepatitis B oder C Meist Entwicklung über Regeneratknoten und dysplastische Knoten Kurzdefinition " Epidemiologie Häufigster primärer maligner Tumor der Häufigkeit nimmt zu Erhöhte Inzidenz in Südostasien und Afrika Vorwiegend bei älteren Menschen (50 70 Jahre) Bei Männern 4-mal häufiger

Mehr

Klinische Angaben. Lehrserie Nr. 84

Klinische Angaben. Lehrserie Nr. 84 INTERNATIONALE AKADEMIE FÜR PATHOLOGIE DEUTSCHE ABTEILUNG e.v. INTERNATIONAL ACADEMY OF PATHOLOGY GERMAN DIVISION INC. Klinische Angaben Lehrserie Nr. 84 Fibrosierende Lungenerkrankungen von: F. Brasch,

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

Herz, Große Gefäße, Abdomen, Urogenitaltrakt

Herz, Große Gefäße, Abdomen, Urogenitaltrakt B and II Thorax, Mediastinum, Herz, Große Gefäße, Abdomen, Urogenitaltrakt 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr