Mit Google Earth durch die Welt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mit Google Earth durch die Welt"

Transkript

1 Mit Google Earth durch die Welt Eine virtuelle Rallye für die 5. Klasse Bevor es losgehen kann, musst du noch schnell diese Einstellungen überprüfen. Unter Tools > Optionen die beiden rot markierten Einstellungen wählen: Hier müssen Grenzen und Beschriftungen und Gelände aktiviert sein. Erste Station deiner Reise: Nürnberg Gib in das Feld Anfliegen Nürnberg, Pommernstraße 10 ein und klicke dann auf das Lupensymbol neben dem Eingabefeld. Wenn du Nürnberg erreicht hast, verändere die Sichthöhe (oben rechts oder mit der Scroll-Funktion der Maus). In welcher Sichthöhe hast du einen Überblick über ganz Nürnberg: Wie nah kannst du heran fliegen, bevor das Bild unscharf wird? 1

2 Jetzt sollst du deinen Schulweg erkunden. Stelle eine Sichthöhe von etwa 2 km ein. Klicke dann oben links auf Route (direkt neben Anfliegen) und gib bei Von Nizzastraße 4, Nürnberg und bei Nach Pommernstraße 10, Nürnberg ein. Wie weit ist der berechnete Schulweg? Was fällt dir auf? Die Auto-Route ist ganz schön weit und umständlich, oder? Klicke das Lineal an. Messe mit der Funktion Linie die Luftlinien-Entfernung (in Metern) und notiere sie. Wähle danach Pfad und suche dir einen möglichen Fußweg zur Schule (zeichne diesen durch Klicks mit der linken Maustaste ein). Wie weit ist die Luftlinien-Entfernung? Wie weit ist der Fußweg? Zweite Station deiner Reise: Die Fränkische Schweiz In nordöstlicher Richtung deines Schulortes liegt die Fränkische Schweiz. Du möchtest auf das Walberla wandern. Startpunkt ist der Ort Kirchehrenbach. Fliege zum Walberla und finde mit Hilfe der angezeigten Geländehöhe heraus, wie viele Höhenmeter Du bei der Wanderung überwinden musst. Wie hoch liegt die Kapelle auf dem Gipfel? Wie hoch liegt der Ort in etwa? Wie groß ist der Höhenunterschied? 2

3 Dritte Station deiner Reise: Der nördlichste und südlichste Punkt Bayerns Um den nördlichsten und südlichsten Punkt Bayerns ausfindig zu machen, musst du zunächst die Grenzen des gesamten Bundeslandes sehen können. Dies ist nur möglich, wenn Du von weit oben auf Bayern blickst. Bei einer Sichthöhe von etwa km hast Du einen guten Überblick. Notiere dir den Breitengrad auf dem der nördlichste Punkt liegt: Finde nun den südlichsten Punkt Bayerns und setze hier ebenfalls eine Ortsmarke. Tipp: Es handelt sich um einen Berg! Damit Du den Berg schneller findest, setze noch diese Häkchen. Jetzt werden auch Bergnamen angezeigt, wenn Du nah genug heran fliegst. Wie heißt dieser Berg und wie hoch ist er? Notiere dir auch den Breitengrad auf dem der südlichste Punkt liegt: Wie viele Breitengrade sind es also vom nördlichsten zum südlichsten Punkt Bayerns? Wenn Du den Berg gefunden hast, kannst Du dir außerdem Fotos des Berges ansehen. Klicke dafür einfach auf die blauen Kästchen! 3

4 Vierte Station deiner Reise: Eine bayerische Stadt, die auf einer Insel liegt Die gesuchte bayerische Stadt liegt auf einer Insel im größten See Deutschlands. Du erreichst den See, wenn Du vom südlichsten Punkt Bayerns bei einer Sichthöhe von ungefähr 10 km Höhe in nordwestlicher Richtung weiterreist. Tipp: Wenn Du Dir unsicher bist wo Nordwesten ist, schaue auf die Navigationshilfen in der oberen rechten Ecke. Hier wird immer angezeigt, wo Norden ist. Die anderen Himmelsrichtungen lauten Nordrichtung Verschiebe- Funktion Wie heißt die Insel und der See, der sie umgibt? Zeichne den See und die Insel in die Deutschlandkarte auf der vorletzten Seite. Fünfte Station deiner Reise: Berlin, die Hauptstadt Deutschlands Fliege nach Berlin. Eine ganz schön große Stadt, oder? Erst aus einer Sichthöhe von ca. 40 km kann man den Umriss der ganzen Stadt erkennen. Zoome dich zuerst näher an das Zentrum Berlins. Jetzt erscheinen auch kleine weiße Kästchen mit einem W. Beim Anklicken bekommst Du Informationen zu Sehenswürdigkeiten Berlins. Zeichne die Lage Berlins in deine Deutschlandkarte ein. Notiere Dir 3 Sehenswürdigkeiten Berlins: Suche auch das Brandenburger Tor und das Reichstagsgebäude. Beide liegen nahe beieinander. Wenn Du sie gefunden hast, kannst du dir die Gebäude dreidimensional ansehen. Tipp zum räumlichen Sehen: Zuerst musst du das Häkchen neben 3D-Gebäude setzen und dann mit der 3D-Navigation das Bild solange kippen und drehen bis du eine ähnliche Schrägansicht hast, wie unten abgebildet. 3D-Navigation 4

5 Sechste Station deiner Reise: Deutschland und seine Nachbarländer So langsam wollen wir bei unserer Reise Deutschland verlassen und dafür die Flughöhe deutlich erhöhen. Kippe zunächst die Ansicht wieder so, dass du von oben auf Berlin drauf schaust. Dann erhöhe deine Sichthöhe auf ca km und navigiere dich etwa in die Mitte Deutschlands. Trage die Namen aller 16 deutschen Bundesländer in deine Deutschlandkarte ein. Erhöhe nun deine Sichthöhe auf etwa 1100 km. Nun kannst Du auch die Namen der 10 Nachbarländer Deutschlands erkennen. Trage auch diese in deine Karte ein. Siebte Station deiner Reise: Südeuropa Vom nächsten Ziel deiner Reise sind nur die Zielkoordinaten bekannt: Versuche anhand der Koordinaten schon einmal zu sagen, in welche Richtung es von Deutschland aus geht. Wenn Du dann beim Flug zum Zielort genau aufpasst, kannst du vielleicht sogar schon erkennen in welchem Land du gelandet bist. Trage die folgenden Koordinatenangaben in die Zeile unter Anfliegen : Was siehst du? Tipp: Kippe das Bild wieder in die Schrägansicht (3D) und schaue dir ein paar der Fotos an. Betrachte die Südseite des Berges aus einer Sichthöhe von etwa 10 km. Siehst du die dunklen, fast schwarzen Bereiche, die vom Berg herunter kommen? Worum handelt es sich? Kippe das Bild wieder so, dass du von oben auf den Berg schaust. Nun versuche herauszufinden auf welcher Insel du bist und zu welchem Land sie gehört. Finde das Land und die Insel auf der Weltkarte (letzte Seite) und zeichne hier den Berg ein. Tipp: Die Lage auf der Weltkarte findest du leichter, wenn du dir schon auf dem Bildschirm eine Übersichtskarte anzeigen lässt. 5

6 Achte Station deiner Reise: Südamerika Jetzt geht es auf Weltreise: Wir verlassen den europäischen Kontinent und fliegen nach Westen über ein großes Meer. Dein Ziel ist Südamerika! Über welchen Ozean fliegst du nach Südamerika? Durch welche Staaten Südamerikas verläuft der Äquator? Trage sie auch in die Weltkarte ein. Tipp: Lass dir das Gitternetz der Erde anzeigen. So wird dir auch der Äquatorverlauf deutlich sichtbar angezeigt! Zeichne den kompletten Verlauf des Äquators in deine Weltkarte ein. Durch welchen anderen großen Kontinent verläuft der Äquator? Neunte Station deiner Reise: Ein Wüstenstaat am Meer Jetzt geht es in die Wüste! Finde das kleine Land auf deiner Weltkarte, zu dem der Pfeil zeigt. Auf den ersten Blick scheint das ganze Land eine einzige menschenleere Wüste zu sein. Erkennst du die großen Sanddünen? Es gibt aber noch viel mehr zu entdecken Tipp: Das gesuchte Land liegt auf einer riesigen Halbinsel der sog. Arabischen-Halbinsel! Zwischen welchen beiden Kontinenten liegt die Arabische Halbinsel und wie heißt das gesuchte Land? Nachdem du dir näher die Sanddünen angeschaut hast, reist du zur Küstenstadt Dubai. Was befinden sich hier für unnatürliche Gebilde im Wasser? An was erinnern sie dich? Zeichne eines der Gebilde in deine Karte ein. Hiermit endet die Weltreise und du fliegst wieder zurück zu deiner Schule in die Heimat! 6

7 7

8 8

Die Weltreise findest du den Schatz auf der Insel? Öffne den app Erde 3D und beginne die Reise um den Globus

Die Weltreise findest du den Schatz auf der Insel? Öffne den app Erde 3D und beginne die Reise um den Globus - Ich fahre von Wien mit dem Auto Richtung Süden, dort besuche ich die Hauptstadt von Italien. - Mitten in der Stadt steht eines der berühmtesten Bauwerke der Antike. Welches Bauwerk meine ich?... - Genug

Mehr

Vorschlag informeller Test zu den Themen Die Grundlagen der Erde sowie Orientierung und Karten

Vorschlag informeller Test zu den Themen Die Grundlagen der Erde sowie Orientierung und Karten Vorschlag informeller Test zu den Themen Die Grundlagen der Erde sowie Orientierung und Karten Ziele Erklären können, warum es Tag und Nacht gibt Die Drehbewegungen der Erde erläutern können Über das Gradnetz

Mehr

Selbstbeurteilung Ich habe es mehrheitlich. Ich habe grosse Mühe. Ich fühle mich sicher. Ich fühle mich etwas. verstanden.

Selbstbeurteilung Ich habe es mehrheitlich. Ich habe grosse Mühe. Ich fühle mich sicher. Ich fühle mich etwas. verstanden. Geografie Kartenkunde: Test Name Was habe ich gelernt? Ich fühle mich sicher Selbstbeurteilung Ich habe es mehrheitlich verstanden Ich fühle mich etwas unsicher Ich kann einen Gegenstand aus verschiedenen

Mehr

7 Beziehungen im Raum

7 Beziehungen im Raum Lange Zeit glaubten die Menschen, die Erde sei eine Scheibe. Heute zeigen dir Bilder aus dem Weltall sehr deutlich, dass die Erde die Gestalt einer Kugel hat. 7 Beziehungen im Raum Gradnetz der Erde Längengrade

Mehr

Unsere Erde ist ins Netz gegangen

Unsere Erde ist ins Netz gegangen 34 Unsere Erde ist ins Netz gegangen Die Katastrophe ereignete sich am 14. April 1912. Auf der Jungfernfahrt von Southampton nach New York rammte die Titanic einen Eisberg. Das Schiff wurde unter der Wasserlinie

Mehr

Routenplanung für die nächste Radtour. Dirk Prüter 2012 www.dirk-prueter.de/tour info@dirk-prueter.de

Routenplanung für die nächste Radtour. Dirk Prüter 2012 www.dirk-prueter.de/tour info@dirk-prueter.de Routenplanung für die nächste Radtour Dirk Prüter 2012 www.dirk-prueter.de/tour info@dirk-prueter.de Übersicht Vorüberlegungen Routenplanung mit Google Maps Routenplanung mit Google Earth Konvertierung

Mehr

25.07.2015 _00_Google Earth_Anweisung_allgemein.doc...BE... 1

25.07.2015 _00_Google Earth_Anweisung_allgemein.doc...BE... 1 Bilder in Google Earth der Gemeinden Bammental, Wiesenbach, Mönchzell, Bad Waldsee, Bad Münster am Stein-Ebernburg, Heidelberg, Kleinwinnaden, Frauenau, Bräunlingen, Neckargemünd, Neckarsteinach, Dilsberg,

Mehr

Garmin Navischulung 2015

Garmin Navischulung 2015 Garmin Navischulung 2015 Wie funktioniert GPS? Momentan umkreisen ca. 30 GPS-Satelliten die Erde und senden Signale ab. Der GPS-Empfänger vergleicht dabei die Zeit, zu der das Signal ausgesendet wurde

Mehr

Flugbahn mit GPX-Datei in Google Earth analysieren

Flugbahn mit GPX-Datei in Google Earth analysieren Flugbahn mit GPX-Datei in Google Earth analysieren W. Schreiner u. R. Deutschmann 26.2.2010 Mit DataVarioTool ab V0.45 kann eine erweiterte GPX-Datei aus den Log-Dateien des DataVario erstellt werden.

Mehr

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Inhaltsverzeichnis: 1 Aufbau und Funktion des Webviewers...3 1.1 (1) Toolbar (Navigationsleiste):...3 1.2 (2) Briefmarke (Übersicht):...4 1.3

Mehr

1. Karten und Satellitenbilder toller Orte oder clevere Reiseplanung: Entdecken Sie mehr mit Google Earth & Google Maps! 8

1. Karten und Satellitenbilder toller Orte oder clevere Reiseplanung: Entdecken Sie mehr mit Google Earth & Google Maps! 8 1. Karten und Satellitenbilder toller Orte oder clevere Reiseplanung: Entdecken Sie mehr mit Google Earth & Google Maps! 8 2. Satellitenbilder, Straßenansichten und Google-Earth-Flugsimulator: alle wichtigen

Mehr

Kurze Bedienungsanleitung Geoproxy InVeKoS-Client

Kurze Bedienungsanleitung Geoproxy InVeKoS-Client Kurze Bedienungsanleitung Geoproxy InVeKoS-Client 1. Starten des InVeKoS-Client http://www.geoproxy.geoportal-th.de/geoclient/start_invekos.jsp Mit Hilfe der URL-Adresse des InVeKoS-Client wird der Geoclient

Mehr

Google Earth und Telefonbücher im Internet

Google Earth und Telefonbücher im Internet Merkblatt 80 www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Google Earth und Telefonbücher im Internet Google Earth ist ein virtueller Globus. Das schreibt Google dazu: Die Welt entdecken ist jetzt

Mehr

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung Die Werkzeugleiste = Streckenmessung aus ein Mit Anklicken dieser Schaltfläche starten Sie die Funktion zum Messen von Strecken zwischen zwei oder

Mehr

Die Erde im Überblick DIE ERDE IM ÜBERBLICK

Die Erde im Überblick DIE ERDE IM ÜBERBLICK DIE ERDE IM ÜBERBLICK Seite 1 / Wie heissen unsere Kontinente? Folgende Kontinente kannst du auf der Weltkarte ausfärben. Benutze für jeden Kontinent eine andere Farbe! AUSTRALIEN / AFRIKA / ASIEN / NORDAMERIKA

Mehr

BayernViewer-Bauleitplanung Online-Hilfe

BayernViewer-Bauleitplanung Online-Hilfe Online-Hilfe zum BayernViewer-Bauleitplanung Bayerische Vermessungsverwaltung BayernViewer-Bauleitplanung Online-Hilfe März 2012 1 / 9 Online-Hilfe zum BayernViewer-Bauleitplanung Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Google Earth / Trimble Sketchup

Google Earth / Trimble Sketchup GeoInfo zum Ausprobieren: Google Earth und eigene 3D-Gebäude EarthViewer / 3D-Programm: Google Earth / Trimble Sketchup Inhalt Einleitung...Seite 3 1. Google Earth...Seite 4 2. Sketchup I...Seite 7 3.

Mehr

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007 12. Grafiken Durch das Verwenden von grafischen Objekten lassen sich Sachverhalte auflockern und plausibel darstellen. Diese Objekte sind Zeichnungen, Bilder, Fotos, Illustrationen, Diagramme oder auch

Mehr

ANLEITUNG VSGIS.CH. Öffentlicher Bereich

ANLEITUNG VSGIS.CH. Öffentlicher Bereich ANLEITUNG VSGIS.CH Öffentlicher Bereich Rue de la Métralie 26 Autor: NS 3960 Sierre Mandat: 0933 Tel. 027 / 455 91 31 Version: 2.2 15.04.2013 info@rudaz.ch KURZANLEITUNG Der Zugang zum WebGIS der Gemeinden

Mehr

Geodaten-Informations-System GIS

Geodaten-Informations-System GIS Geodaten-Informations-System GIS In diesem Dokument erhalten Sie Einblick über den Gebrauch des GIS. Hier werden die verschiedenen Werkzeuge und Möglichkeiten erklärt. Unter Hilfe findet man ein Online-Handbuch.

Mehr

Route Ein Programm besteht aus mehreren Routen (Teilstrecken). Jede Route hat eigene Einstellungen für

Route Ein Programm besteht aus mehreren Routen (Teilstrecken). Jede Route hat eigene Einstellungen für Trainingseinheit Mit der Funktionsschaltfläche Training können Sie Routen und Trainingsfahrten mit den verschiedenen Trainingstypen erstellen und bearbeiten: Catalyst, Video, GPS-Touren und Virtual Reality.

Mehr

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me MAPS.ME Benutzerhandbuch! support@maps.me Hauptbildschirm Geolokalisierung Menü Suche Lesezeichen Wie kann ich die Karten herunterladen? Zoomen Sie an den Standort heran, bis die Nachricht «Land herunterladen»

Mehr

Mit dem Explorer arbeiten

Mit dem Explorer arbeiten Starten Sie den Explorer, und blenden Sie die Symbolleiste ein, wenn diese nicht sichtbar ist. Bewegen Sie den Mauszeiger zur Schaltfläche Maustaste, es öffnet sich das Kontextmenü. und drücken Sie die

Mehr

28 IM INTERNET SURFEN

28 IM INTERNET SURFEN 28 IM INTERNET SURFEN Korrekturhilfe bei falscher Adresseingabe Eingabe einer falschen Adresse Die Eingabe einer falschen Internetadresse öffnet im Internet Explorer die microsofteigene Suchmaschine Bing

Mehr

Flasheinführung / DTP/SBT / KSEnge Mario Leimbacher. Banner mit Navigation. Vorbereitung:

Flasheinführung / DTP/SBT / KSEnge Mario Leimbacher. Banner mit Navigation. Vorbereitung: Banner mit Navigation Vorbereitung: Um im Flash mehrere Bilder für Überblendungen verwenden zu können, müssen diese zuerst im Photoshop vorbereitet und als JPG-Dateien gespeichert werden. Z.B. 3 Bilder

Mehr

Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform 2014. Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen. Verkleinere deine Bildgrösse!

Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform 2014. Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen. Verkleinere deine Bildgrösse! Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform 2014 Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen Vorbereitung deiner Bilder oder Bildserien Verkleinere deine Bildgrösse! Die Spaltenbreite

Mehr

FIONA - FlächenInformation und ONline-Antrag. 1) Anmeldung am Schulungs-PC mit: Benutzername: Kennwort: 2) Starten des Internet Explorers

FIONA - FlächenInformation und ONline-Antrag. 1) Anmeldung am Schulungs-PC mit: Benutzername: Kennwort: 2) Starten des Internet Explorers 1) Anmeldung am Schulungs-PC mit: Benutzername: Kennwort: 2) Starten des Internet Explorers 3) Eingeben der Adresse: http://fionaschulung.landbw.de (ohne www bitte) 4) Anmeldung am FIONA-System mit: Notizen:

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Die Erde im Überblick

Die Erde im Überblick Die Erde im Überblick Lernziele Kontinente und Ozeane Alte Weltbilder kennen und erklären können Grober Aufbau unseres Sonnensystems kennen Kontinente und Ozeane kennen und benennen können Pro Kontinent

Mehr

T3 Map Location. Den eigenen Standort mittels Google Maps auf TYPO3 WebSites anzeigen - inklusive Routenplaner. TYPO3 Modul für Google Maps

T3 Map Location. Den eigenen Standort mittels Google Maps auf TYPO3 WebSites anzeigen - inklusive Routenplaner. TYPO3 Modul für Google Maps T3 Map Location TYPO3 Modul für Google Maps Den eigenen Standort mittels Google Maps auf TYPO3 WebSites anzeigen - inklusive Routenplaner. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip

Mehr

Bedienungsanleitung für 3D PDF

Bedienungsanleitung für 3D PDF Bedienungsanleitung für 3D PDF Der Lautsprechershop setzt sich als Ziel, Ihnen viele Werkzeuge an die Hand zu geben um einen Lautsprecher vor dem Bau genau zu sehen und um Ihnen Baupläne so einfach wie

Mehr

Starten sie das Internet und geben sie in die Adresszeile ein. Klicken Sie im rechten Bereich der Seite auf das Feld BILDER- GALERIE

Starten sie das Internet und geben sie in die Adresszeile  ein. Klicken Sie im rechten Bereich der Seite auf das Feld BILDER- GALERIE So finden Sie sich in der BILDER- GALERIE zurecht Um Ihre Privatsphäre zu schützen sind alle Foto- Galerien auf unserer Webseite bis auf 2 Beispiele mit Passworten versehen so dass nur Sie und Ihre Lieben

Mehr

Einführung... Zusammenfassung... Anklickbare Symbole... Grundlagen: Suchen und Navigieren zu einem Zielort. Einfache Suche und Navigation...

Einführung... Zusammenfassung... Anklickbare Symbole... Grundlagen: Suchen und Navigieren zu einem Zielort. Einfache Suche und Navigation... Inhalt Einführung... Zusammenfassung... Anklickbare Symbole... Pfeile... Grundlagen: Suchen und Navigieren zu einem Zielort Einfache Suche und Navigation... Teil 1. Erste Schritte Touch Gesten... Benutzen

Mehr

Schnelleinstieg in die Einsatzkarte. Küstenschmiede GmbH Software & Design

Schnelleinstieg in die Einsatzkarte. Küstenschmiede GmbH Software & Design Schnelleinstieg in die Einsatzkarte Küstenschmiede GmbH Software & Design Willkommen in der Einsatzkarte! 1.1 Zu Beginn An dieser Stelle möchten wir Sie bei Ihren ersten Schritten in der Einsatzkarte begleiten.

Mehr

Icon Schritt für Schritt

Icon Schritt für Schritt Icon Schritt für Schritt Legende: Grauer Text Roter Text Blauer Text = wird nicht animiert = Interaktion des Users = Reaktion der Software Ablauf Programm öffnen - Programm öffnet sich - Ein Startscreen

Mehr

Eine Einladung mit Open Office Writer gestalten

Eine Einladung mit Open Office Writer gestalten Eine Einladung mit Open Office Writer gestalten Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Open Office Writer gestalten kannst. Die fertige Einladung kannst du ausdrucken und dir per Mail nach

Mehr

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden.

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden. Kurzanleitung Kronen-Design (bitte auf jeden Fall durchlesen) Teil 1 Kronen-Design Programminstallation Legen Sie die Programm CD in Ihr Computerlaufwerk. Klicken Sie auf das Arbeitsplatz-Symbol auf Ihrem

Mehr

Internet-Projekte Kurt Stettler Tel. 055 244 25 69

Internet-Projekte Kurt Stettler Tel. 055 244 25 69 Neue Seite erstellen mit Link in Navigation Seite 1 von 9 Inhalt Neue Gruppe erstellen ab Ziffer 1 Neue Textgruppe erstellen ab Ziffer 6 Neuen Artikeltext erstellen oder bestehenden duplizieren ab Ziffer

Mehr

Auf jeder Landkarte gilt: oben ist unten ist rechts ist links ist

Auf jeder Landkarte gilt: oben ist unten ist rechts ist links ist I. Erdkunde Bayern, Deutschland und Europa 1. Ergänze die Himmelsrichtungen. / 4 Auf jeder Landkarte gilt: oben ist unten ist rechts ist links ist 2. Arbeite mit der Deutschlandkarte! a) Bayern / 8 o Nenne

Mehr

Digitalisieren im GeoBrowser und Exportieren als GPX-Datei

Digitalisieren im GeoBrowser und Exportieren als GPX-Datei Digitalisieren im GeoBrowser und Exportieren als GPX-Datei Im neuen GeoBrowser kann man Wegpunkte und Tracks am Bildschirm digitalisieren, bearbeiten und löschen und dabei sämtliche Themen als Hintergrundthemen

Mehr

Blumen-bienen-Bären Academy. Kurzanleitung für Google Keyword Planer + Google Trends

Blumen-bienen-Bären Academy. Kurzanleitung für Google Keyword Planer + Google Trends Kurzanleitung für Google Keyword Planer + Google Trends Der Google Keyword Planer Mit dem Keyword Planer kann man sehen, wieviele Leute, in welchen Regionen und Orten nach welchen Begriffen bei Google

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer Seite 1 Übung 1 1. Öffnen Sie das Programm PAINT 2. Maximieren Sie das Fenster 3. Verkleinern Sie das Fenster (Nicht Minimieren!!) 4. Öffnen Sie ZUSÄTZLICH zu PAINT den Windows Explorer 5. Verkleinern

Mehr

E-Mail bzw. andere Elemente von Outlook archivieren

E-Mail bzw. andere Elemente von Outlook archivieren E-Mail bzw. andere Elemente von Outlook archivieren Es kommt immer wieder vor, dass das eigene Postfach bzw. ein anderes von dir verwaltetes Postfach die maximale Größe erreicht hat bzw. dass bestimmte

Mehr

Suchfunktion. Über das Suchfeld auf der linken Seite können Sie in verschiedenen Themenbereichen Daten abfragen.

Suchfunktion. Über das Suchfeld auf der linken Seite können Sie in verschiedenen Themenbereichen Daten abfragen. Das Bürgerportal Tipps zur Anwendung Onlinehilfe Zur Onlinehilfe gelangen Sie über das Fragezeichen in der Navigationsleiste. Ansichten Ansichten sind vordefinierte Kartenansichten wie Luftbilder, Liegenschaftskarte

Mehr

Internet-Projekte Kurt Stettler Tel. 055 244 25 69 kurt.stettler@hombi.ch

Internet-Projekte Kurt Stettler Tel. 055 244 25 69 kurt.stettler@hombi.ch Bildergalerie erstellen mit Link in Navigation Seite 1 von 9 Inhalt Neue Gruppe erstellen ab Ziffer 1 Neue Textgruppe erstellen ab Ziffer 6 Neuen Artikeltext erstellen ab Ziffer 7 Neue Artikel-ID anlegen

Mehr

Zeichnen mit Word. 1. Symbolleiste Zeichnen sichtbar machen...2. 2. Vorbereiten der Seite...2. 3. Zeichnen von Linien und Flächen...

Zeichnen mit Word. 1. Symbolleiste Zeichnen sichtbar machen...2. 2. Vorbereiten der Seite...2. 3. Zeichnen von Linien und Flächen... Zeichnen mit Word Inhaltsverzeichnis 1. Symbolleiste Zeichnen sichtbar machen...2 2. Vorbereiten der Seite...2 3. Zeichnen von Linien und Flächen...3 4. Zeichnen von Flächen mit AutoFormen...3 5. Zeichnen

Mehr

DOWNLOAD. Deutsche Flüsse, Gewässer und Inseln. Deutschland. entdecken und erkunden. Deutschland. Jutta Berkenfeld, Silke Krimphove

DOWNLOAD. Deutsche Flüsse, Gewässer und Inseln. Deutschland. entdecken und erkunden. Deutschland. Jutta Berkenfeld, Silke Krimphove DOWNLOAD Jutta Berkenfeld, Silke Krimphove Deutsche Flüsse, Gewässer und Inseln Deutschland entdecken und erkunden Sachunterricht mit Methode Wir entdecken und erkunden: Deutschland Klasse 3 4 auszug aus

Mehr

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper Infoblatt BROWSER TIPSS Mozilla Firefox & Internet Explorer 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand:

Mehr

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten Wie man einen Artikel auf Lautschrift.org veröffentlicht Eine Anleitung in 14 Schritten Die Schritte: 1. Einloggen 2. Neuen Beitrag starten 3. Die Seite Neuen Beitrag erstellen 4. Menü ausklappen 5. Formatvorlagen

Mehr

EUROPA UND DEUTSCHLAND

EUROPA UND DEUTSCHLAND CLIL Erdkunde SCHNUPPERSTUNDEN EUROPA UND DEUTSCHLAND FÜNF KONTINENTE, EINE WELT Wir schauen uns ein Video an: https://www.youtube.com/watch?v=k7vs1vhwcm8 die Welt = die Erde 1 FÜNF KONTINENTE, EINE WELT

Mehr

Handbuch Geoportal. der. Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf

Handbuch Geoportal. der. Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf der Inhaltsverzeichnis I. Einleitung... 3 II. Nutzung des Geoportals... 4 1. Anmeldemaske... 4 2. Funktionen und Schaltflächen der Nutzeroberfläche... 5 3. Zusätzliche Programmfunktionen... 6 3.1 Ebenensteuerung

Mehr

Inhalt. Allgemeine Einführung. Argumentationsvermögen. Räumliches Vorstellungsvermögen. Begabungen und Fähigkeiten messen

Inhalt. Allgemeine Einführung. Argumentationsvermögen. Räumliches Vorstellungsvermögen. Begabungen und Fähigkeiten messen Beispielheft Inhalt Allgemeine Einführung Test Eins: Test Zwei: Test Drei: Test Vier: Test Fünf: Argumentationsvermögen Auffassungsvermögen Zahlenvermögen Sprachverständnis Räumliches Vorstellungsvermögen

Mehr

GPilotS Dokumentation Version 5

GPilotS Dokumentation Version 5 GPilotS Dokumentation Version 5 Hinweis: Text in eckigen Klammern [GPS] bezeichnet die Auswahl eines Menüpunktes, Text in runden Klammern (Ok) bezeichnet eine Eingabe in einem Auswahlbildschirm. ACHTUNG:

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Benutzername: Passwort: Nun befindest du dich in einem Bereich, von wo aus du Berichte über Ereignisse schreiben kannst und Fotos dazugeben kannst.

Benutzername: Passwort: Nun befindest du dich in einem Bereich, von wo aus du Berichte über Ereignisse schreiben kannst und Fotos dazugeben kannst. BERICHTE MIT FOTOS AUF DIE SCHULHOMEPAGE STELLEN Gehe im Internet auf die Seite deiner Schulhomepage. In diesem Skript wird am Beispiel der Homepage der VS Mittersill gearbeitet. http://www.vs-mittersill.salzburg.at

Mehr

Konstruieren mit Word

Konstruieren mit Word Konstruieren mit Word Aktiviere als erstes die Symbolleiste zum Zeichnen: Positioniere sie nach deinem Geschmack! Tipp: Hat man vor, eine oder mehrere Grafiken in ein Dokument einzufügen, so ist es ratsam,

Mehr

Vorhergehende Ansicht(en): Zu den vorherigen Ausschnitten zurückkehren.

Vorhergehende Ansicht(en): Zu den vorherigen Ausschnitten zurückkehren. Seite 1 von 7 Internet Stadtplan Chur - HILFETEXTE Inhalt Kurzhilfe Navigation Plantyp Suchfunktionen PDF-Ausdruck Zeichnungsebene (Red Lining Layer) Copyright / Rechtliche Hinweise Kurzhilfe Wenn Sie

Mehr

Unterlagen zur. CAD-Schulung. Inhalt. Benutzeroberfläche Tastenkombinationen Funktionstasten Flansch Drehteil Schriftfeld

Unterlagen zur. CAD-Schulung. Inhalt. Benutzeroberfläche Tastenkombinationen Funktionstasten Flansch Drehteil Schriftfeld Unterlagen zur CAD-Schulung Inhalt Benutzeroberfläche Tastenkombinationen Funktionstasten Flansch Drehteil Schriftfeld Benutzeroberfläche Menüleiste Werkzeugleiste Zeichenfläche Kontextmenü Statusleiste

Mehr

OrgPublisher. browserübergreifende. Diagramme

OrgPublisher. browserübergreifende. Diagramme OrgPublisher Benutzerhandbuch für browserübergreifende Diagramme Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Anzeigen der Lernprogramme für publizierte browserübergreifende Diagramme... 3 Suchen in einem

Mehr

Der Frosch als Vektorgrafik

Der Frosch als Vektorgrafik Der Frosch als Vektorgrafik Einen Frosch erstellen und dabei typische Arbeitsweisen in CorelDraw kennen lernen Den auf der Titelseite von Draw dargestellten Frosch wollen wir nun nach basteln. Die benötigten

Mehr

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Tipps und Tricks zu Word Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Textpassagen markieren 1. Markieren mit Mausklicks: Mit Maus an den Anfang klicken, dann

Mehr

Online-Findbücher des Stadtarchivs Stuttgart auf Findbuch.net. Benutzungshinweise

Online-Findbücher des Stadtarchivs Stuttgart auf Findbuch.net. Benutzungshinweise Online-Findbücher des Stadtarchivs Stuttgart auf Findbuch.net Benutzungshinweise Die Online-Findbücher des Stadtarchivs Stuttgart finden Sie auf der Internetseite www.stadtarchiv-stuttgart.findbuch.net

Mehr

Kurzanleitung für bikemap.net

Kurzanleitung für bikemap.net Übersicht 1) Einführung, wie bikemap funktioniert...1 2) Eine Route finden und auf ein GPS-Gerät exportieren...2 3) Eine neue Route anlegen...4 4) Eine neue Route vom GPS-Gerät importieren...7 Was ist

Mehr

Projektleistungen Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Projektleistungen Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Projektleistungen Projektleistungen Seite 1 Projektleistungen Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEIN 5 2. STAMMDATEN FÜR DIE PROJEKTLEISTUNG 5 2.1 ALLGEMEINE STAMMDATEN 5 2.2 STAMMDATEN LEISTUNGSERFASSUNG

Mehr

Fotobuch Kurzanleitung für Windows Designer

Fotobuch Kurzanleitung für Windows Designer Fotobuch Kurzanleitung für Windows Designer Version 1.0 1 Kurzanleitung Fotobuch In wenigen Schritten zum ifolor Fotobuch Sie wollen ein Fotobuch gestalten? Die folgende Anleitung hilft Ihnen, ein Fotobuch

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Word 2010 Der Navigationsbereich

Word 2010 Der Navigationsbereich WO.003, Version 1.0 06.11.2012 Kurzanleitung Word 2010 Der Navigationsbereich Word 2010 enthält einen sogenannten Navigationsbereich. Er kombiniert die Funktionen zum Anzeigen der Dokumentstruktur (Gliederung)

Mehr

Funktionsbeschreibung Inhaltsverzeichnis

Funktionsbeschreibung Inhaltsverzeichnis Funktionsbeschreibung Inhaltsverzeichnis Login und Registrierung... 2 Bibliothek... 3 Schreibtisch..... 4 Bedienung.... 5 Suchfunktionen / Suche nach Paragraphen... 7 Suchparameter... 8 Annotationen anfügen...

Mehr

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013 Visio 2013 Linda York 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen V2013 2 Visio 2013 - Grundlagen 2 Einfache Zeichnungen erstellen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Shapes einfügen, kopieren und löschen was

Mehr

SUDOKU. l l l l l l l l l l l l l l l l. l l l l l l l l l l l l l l l l. l l l l l l l l l l l l l l l l

SUDOKU. l l l l l l l l l l l l l l l l. l l l l l l l l l l l l l l l l. l l l l l l l l l l l l l l l l SUDOKU Ein Sudoku ist ein Gitter mit Kästchen. Die leeren Kästchen werden mit vier verschiedenen Zahlen, Bildern, Buchstaben oder Farben gefüllt. Ein kleines Sudoku hat vier waagrechte Zeilen und gleichzeitig

Mehr

Kurzanleitung für das IdeaClouds-Whiteboard. 1. Ablauf eines Workshops... S. 2 2. Auf Whiteboard arbeiten... S. 8 3. FAQ.. S. 14

Kurzanleitung für das IdeaClouds-Whiteboard. 1. Ablauf eines Workshops... S. 2 2. Auf Whiteboard arbeiten... S. 8 3. FAQ.. S. 14 Kurzanleitung für das IdeaClouds-Whiteboard 1. Ablauf eines Workshops..... S. 2 2. Auf Whiteboard arbeiten.... S. 8 3. FAQ.. S. 14 1 1. In Ihrem Workshop bearbeiten Sie Aufgaben. Aufgabe Hier sehen Sie

Mehr

Speed Touch 585. Windows 7

Speed Touch 585. Windows 7 Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows 7 Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start Start und im Anschluss auf Systemsteuerung. Bitte

Mehr

PROFIL-DESIGN LEICHT GEMACHT

PROFIL-DESIGN LEICHT GEMACHT PROFIL-DESIGN LEICHT GEMACHT DAS NEUE MYSPACE-PROFIL Dank des Feedbacks von MySpace-Usern und Designern aus der ganzen Welt konnten wir ein Profil entwerfen, das gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt:

Mehr

NaviControlCenter Dokument Version Mai 2011

NaviControlCenter Dokument Version Mai 2011 Dokument Version Mai 2011 Inhalt 0. Allgemeines... 3 0.1 Funktionsbeschreibung... 3 0.2 Produkt Version... 3 0.3 Updates und Informationen... 3 0.4 Haftungsauschluß... 3 1. Einstellungen... 4 1.1 Verbindung...

Mehr

3. UNTERRICHTSTUNDE: DIE GRÖßE DER USA

3. UNTERRICHTSTUNDE: DIE GRÖßE DER USA 3. UNTERRICHTSTUNDE 44 3. UNTERRICHTSTUNDE: DIE GRÖßE DER USA Ziele: Die Schüler sollen erkennen, dass die USA sehr großfl ächig sind. Sprache der kognitiven Prozesse: Deduktion, Vermutungen anstellen,

Mehr

BayernViewer. Bayerische Vermessungsverwaltung Anwendungsbeschreibung. Der BayernViewer. Seite 1 Stand: 08.04.09

BayernViewer. Bayerische Vermessungsverwaltung Anwendungsbeschreibung. Der BayernViewer. Seite 1 Stand: 08.04.09 Der Seite 1 Stand: 08.04.09 Inhaltsverzeichnis 1 Produktinformation...3 2 Benutzeroberfläche...3 2.1 Auswahlfelder...4 2.2 Darstellungsart...5 2.3 Navigationsbereich...6 2.3.1 Zoomen...6 2.3.2 Navigieren...6

Mehr

Adobe Photoshop CS2 Teil 1

Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Das Programm starten Auf die WINDOWS-STARTSCHALTFLÄCHE klicken Im Menü die Schaltfläche Im Untermenü auf die Schaltfläche klicken Im geöffneten Ordner das Programm mit der Schaltfläche

Mehr

Präsentationen vorführen

Präsentationen vorführen 13 Präsentationen vorführen In diesem Kapitel: Bildschirmpräsentationen starten und beenden Durch die Folien navigieren Mit Stift und Anmerkungen arbeiten Die Folien sind erstellt, die Präsentation eingerichtet,

Mehr

Google Earth-Nutzerhandbuch

Google Earth-Nutzerhandbuch Seite 1 von 12 Google Earth-Nutzerhandbuch Einführung Dieses Nutzerhandbuch beschreibt Google Earth Version 4.3 und höher. Willkommen bei Google Earth! Nach dem Herunterladen und der Installation von Google

Mehr

Handbuch zur Bedienung von FRA Map

Handbuch zur Bedienung von FRA Map Handbuch zur Bedienung von FRA Map Inhalt 1. Einführung in FRA Map... 3 1.1 Was ist FRA Map?... 3 1.2 In welchem rechtlichen Rahmen kann die interaktive Karte genutzt werden?... 4 2. Grundlegende Bedienung

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Inhalt der Anleitung Seite 1. Geburtstagskarte erstellen 2 6 2. Einladung erstellen 7 1 1. Geburtstagskarte erstellen a) Wir öffnen PowerPoint und

Mehr

VN-Digital. ipad. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion

VN-Digital. ipad. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion VN-Digital Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App ipad Kurz- und Langversion Die Rechte an den in dieser Bedienungsanleitung verwendeten Bilder hält die Apple Inc. Apple,

Mehr

Distanzen und Grössen Lehrerinformation

Distanzen und Grössen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die SuS schätzen Distanzen und kontrollieren ihre Annahmen auf Grund von Kartenmassstäben und den entsprechenden Berechnungen. Massstabgetreues Arbeiten Kenntnisse

Mehr

MetaTrader 4 Tipps & Tricks

MetaTrader 4 Tipps & Tricks MetaTrader 4 Tipps & Tricks MetaTrader beschleunigen Extras > Optionen > Diagramme Balken Max. in Historie: 9999999999 (MT4 setzt automatisch die Höchstzahl ein) Balken Max. im Chart: 3000 Beispiel: Balken

Mehr

Zahlen auf einen Blick

Zahlen auf einen Blick Zahlen auf einen Blick Nicht ohne Grund heißt es: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Die meisten Menschen nehmen Informationen schneller auf und behalten diese eher, wenn sie als Schaubild dargeboten werden.

Mehr

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 1.1 Versionsänderungen... 2 2 Windows 10... 3 2.1 Info für erfahrene Benutzer... 3 2.2 Windows 10... 3 2.3 Einstellungen Internetbrowser

Mehr

28 Bautagebuch Bautagebuch... 1 28.1 Vorbemerkungen... 2 28.2 Erfassen eines Bautagebuches... 4 28.3 Abrechnung erstellen... 9

28 Bautagebuch Bautagebuch... 1 28.1 Vorbemerkungen... 2 28.2 Erfassen eines Bautagebuches... 4 28.3 Abrechnung erstellen... 9 28 Bautagebuch 28 Bautagebuch... 1 28.1 Vorbemerkungen... 2 28.1.1 Allgemein... 2 28.1.2 Starten des Programms... 2 28.2 Erfassen eines Bautagebuches... 4 28.3 Abrechnung erstellen... 9 28.3.1 Vorbemerkungen...

Mehr

Windows XP Windows 7

Windows XP Windows 7 Umstieg von Windows XP auf Windows 7 DIE SYMBOLE IN DER TASKLEISTE Der Desktop des Standardarbeitsplatzes präsentiert sich unter Windows 7 nur mit dem Symbol und in der befinden

Mehr

Comic Life 2.x. Fortbildung zum Mediencurriculum

Comic Life 2.x. Fortbildung zum Mediencurriculum Comic Life 2.x Fortbildung zum Mediencurriculum - 1 - Comic Life Eine kurze Einführung in die Bedienung von Comic Life 2.x. - 2 - Starten von Comic Life Bitte starte das Programm Comic Life. Es befindet

Mehr

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc In dieser kleinen Anleitung geht es nur darum, aus einer bestehenden Tabelle ein x-y-diagramm zu erzeugen. D.h. es müssen in der Tabelle mindestens zwei

Mehr

Kommerzieller Einsatz: Für der kommerziellen Einsatz ist die Professional Edition erforderlich.

Kommerzieller Einsatz: Für der kommerziellen Einsatz ist die Professional Edition erforderlich. Map Creator: Mit Map Creator können Sie Landkarten erstellen, in die Sie Ihre Reiseroute als farbige Markierung (Strich) mit kleinen Bildchen zu den wichtigsten Stationen, einfügen können. So können Sie

Mehr

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office Gegenüber PowerPoint 2003 hat sich in PowerPoint 2007 gerade im Bereich der Master einiges geändert. Auf Handzettelmaster und Notizenmaster gehe ich in diesen Ausführungen nicht ein, die sind recht einfach

Mehr

Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber

Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber Anleitung zur Erstellung für MS Office 2013 Um Ihnen die Umsetzung der Abschlussveranstaltung so einfach wie möglich, zeitgleich aber

Mehr

Thema: Winkel in der Geometrie:

Thema: Winkel in der Geometrie: Thema: Winkel in der Geometrie: Zuerst ist es wichtig zu wissen, welche Winkel es gibt: - Nullwinkel: 0 - spitzer Winkel: 1-89 (Bild 1) - rechter Winkel: genau 90 (Bild 2) - stumpfer Winkel: 91-179 (Bild

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

6. DIE KONTINENTE. Afrika ist der 3. größte Kontinent. Er hat eine Oberfläche von 30 Millionen km2

6. DIE KONTINENTE. Afrika ist der 3. größte Kontinent. Er hat eine Oberfläche von 30 Millionen km2 6. DIE KONTINENTE 1. AFRIKA Afrika ist der 3. größte Kontinent. Er hat eine Oberfläche von 30 Millionen km2 Flüsse und Seen Der Nil fliesst vom Süden nach Norden und andere Flüsse vom Osten nach Westen

Mehr

GemBrowser Geografisches Informationssystem

GemBrowser Geografisches Informationssystem GemBrowser Geografisches Informationssystem Kurzanleitung aktualisiert: 8. Februar 2010 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Aufbau und Funktionalität 3 2.1 Titel.......................................

Mehr

Pop-Ups und PDF-Vorschau Download

Pop-Ups und PDF-Vorschau Download Pop-Ups und PDF-Vorschau Download Pop-Ups Was sind Pop-Ups? Ein Pop-Up-Fenster ist ein kleines Fenster, dass in manchen Fällen automatisch und ohne Ihre Zustimmung auf Ihrem Bildschirm im Internet Explorer

Mehr

GPS Garmin MapSource - Track erstellen und nutzen

GPS Garmin MapSource - Track erstellen und nutzen Prozesse GPS Garmin MapSource Track erstellen und nutzen Letzte Nachführung 03.04.08, 09:54:47 Datei E:\tuttobene_A-E\administration\prozesse\gps_garmin_mapsource_track_erstellen.odt Seite 1 von 12 Änderungen

Mehr