Auf einen Blick. RingBausparen und RingBaufinanzierung DRB

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auf einen Blick. RingBausparen und RingBaufinanzierung DRB 0194 05.13"

Transkript

1 RingBausparen und RingBaufinanzierung Auf einen Blick Internet: DeutscherRing-Bausparen.de DRB

2 Inhaltsverzeichnis Auf einen Blick RingBausparen Viele Vorteile sprechen dafür! RingBausparen Viele Vorteile sprechen dafür! 3 RingBausparen Verkaufsstorys für jede Lebenslage 4 RingBausparen Das Verkaufskonzept 7 RingBausparen Die aktuellen RingBauspartarife 8 RingBausparen Bedarfsgerecht empfehlen 10 RingBausparen Einfach zu berechnen 12 RingBausparen Die staatliche Bausparförderung 18 RingBausparen Sparen mit staatlicher Förderung 21 Immobilie als Altersvorsorge 23 Die Wohn-Riester-Förderung im Überblick 24 RingBaufinanzierung Die Philosophie 26 RingBaufinanzierung Sicherheit bei der Finanzierung 27 RingBaufinanzierung Die RingBaufinanzierung als Ansatz für Folgegeschäft 28 RingBaufinanzierung Die Grundsätze 29 RingBaufinanzierung Die Produkte 30 RingBaufinanzierung Die Bonitätsanforderungen 36 RingBaufinanzierung Der Immobilienerwerb 37 Die wohnwirtschaftliche Verwendung 39 Das Mieter-ABC der wohnwirtschaftlichen Verwendungsmöglichkeiten 41 Das kleine Bauspar- und Finanzierungs-ABC 42 Wohn-Riester Fragen und Antworten 47 Ihre Notizen 51 Bausparen ist 100 %ig sicher, es gibt kein Kursrisiko und kein Zinsrisiko Stabile Erträge, die sich sehen lassen können: bis zu 3,25 % Sparzinsen garantiert Flexible Sparidee als zinsstarke Alternative zum klassischen Sparbuch Staatliche Förderung keine andere Anlageform wird so vielseitig gefördert (Wohnungsbauprämie und/oder Arbeitnehmer-Sparzulage) Im Notfall ist das Guthaben kurzfristig verfügbar Ihr Kunde erwirbt den Anspruch auf ein zinsgünstiges, vom Kapitalmarkt unabhängiges Bauspardarlehen Garantiert niedriger Darlehenszins (Sollzins) je nach Tarif 2,75 %, 3,5 % oder 3,9 % p.a. für das Bauspardarlehen* Sondertilgungen während der Darlehenslaufzeit bis zur vollständigen Rückzahlung des Darlehens sind jederzeit kostenfrei möglich ohne Zinsaufschlag Vor Erreichen des Sparziels gibt es bei Bedarf eine günstige Vor- bzw. Zwischenfinanzierung des Bausparvertrags Ein bis zu 75 % höheres Darlehen durch die Mehrzuteilung im Finanzierungs- Tarif M und Spar-Tarif S (gilt auch für die Bestandstarife Options-Tarif C, Options-Tarif E, Finanzierungs-Tarif G) Absenkung der Zins- und Tilgungsbeiträge im Rahmen der Mehrzuteilung möglich für eine noch niedrigere monatliche Rate Kostenfreie Erhöhung der Bausparsumme beim Finanzierungs-Tarif M und Spar-Tarif S um 200 % nach Ablauf von 2 Jahren möglich (bei den Bestandstarifen Options-Tarif E und Finanzierungs-Tarif G um 100 %) *Effektiver Jahreszins der Bauspardarlehen siehe Seiten 8/9. 2 3

3 Gefördert von Vater Staat und Ihrem Chef! FlexiGeldplan RingBausparen Verkaufsstorys für jede Lebenslage 3,25 % unser Liebling bei den Sparzinsen! Zeigen Sie Ihren Kunden, wie man mit Unterstützung von Arbeitgeber und Vater Staat ein hübsches Vermögen aufbaut! Wecken Sie den Bedarf Ihres Kunden, indem Sie ihn zum Träumen anregen, und zeigen Sie ihm dann, wie er sich seine Wünsche erfüllt! Ihr Kunde spart mit einem RingBausparvertrag und kassiert satte Zuschüsse vermögenswirksame Leistungen und Arbeitnehmer-Sparzulage. Außerdem kann sich Ihr Kunde die Wohnungsbauprämie sichern. Wohnungsbauprämie Für alle Bauspar-Neuabschlüsse nach dem gilt: Die Wohnungsbauprämie (WoP) wird nach Zuteilung nur bei wohnwirtschaftlicher Verwendung gewährt. Tipp: Alle Sparer sollten sich die WoP sichern, falls später einmal der Erwerb von Wohneigentum in Frage kommt oder die Mietwohnung verschönert werden soll! Ausnahme: Einmalig steht die WoP der letzten 7 abgeschlossenen Sparjahre nach Zuteilung des Bausparvertrags frei zur Verfügung, wenn der Bausparer bei Vertragsabschluss jünger als 25 Jahre ist. FlexiGeldplan DRB 0543 Tipp: Der FlexiGeldplan ist die ideale Ergänzung zur Riester-Versicherung. Durch Nutzung der zusätzlichen Zuschüsse von Vater Staat und vom Arbeitgeber sowie durch das günstige Bauspardarlehen bei flexibler Verwendungsmöglichkeit unabhängig vom Wohneigentumserwerb. Gemeinsam sind die beiden Produkte das ideale Wohn-Riester-Paket. RingImmoSchutzbrief Um das Wohneigentum in Schuss zu halten, sind von Zeit zu Zeit Modernisierungen und Renovierungen nötig und das kann teuer werden. Mit dem RingImmoSchutzbrief sorgen Ihre Kunden für diese Kosten rechtzeitig vor: Bei einem monatlichen Sparbeitrag von nur 58, Euro können sie bereits nach ca /2 Jahren über 5.000, Euro Bausparsumme verfügen, danach ca. alle 3 Jahre über weitere 4 x 5.000, Euro. Insgesamt kommen damit , Euro Bausparsumme zusammen. Natürlich sind auch andere Laufzeiten und Auszahlungsbeträge/-varianten möglich flexibel und ganz nach Bedarf. DRB 0273 Tipp: Den RingImmoSchutzbrief gibt es für größere Vorhaben auch in den Varianten , Euro und , Euro Bausparsumme. Der Sparbeitrag liegt dann bei monatlich 116, Euro bzw. 174, Euro. Möchte sich Ihr Kunde als Mieter ab und zu besondere Wohnwünsche erfüllen und braucht dazu immer wieder Geld? Dann ist der FlexiGeldplan genau das Richtige! Denn mit einem monatlichen Beitrag von nur 18, Euro und der Anlage von 40, Euro vermögenswirksamen Leistungen sichert sich Ihr Kunde insgesamt , Euro für seine Wohnwünsche! Und schon nach ca /2 Jahren Sparzeit stehen erstmals 5.000, Euro bereit, danach ca. alle 3 Jahre weitere 4 x 5.000, Euro. Auch andere Auszahlungsvarianten sind möglich oder der Einsatz als vollwertiger Finanzierungsbaustein von bis zu , Euro nach Ablauf von zwei Jahren für den Eigenheimerwerb. Der flexible Geldplan für alle Mieter! DRB 0607 Auszahlungsverlauf RingImmoSchutzbrief bei , Bausparsumme Teilbetrag 5.000, Teilbetrag 5.000, Teilbetrag 5.000, Teilbetrag 5.000, Teilbetrag 5.000, verfügbar nach ca. verfügbar ca. verfügbar ca. verfügbar ca. verfügbar ca /2 Jahren 3 Jahre später 3 Jahre später 3 Jahre später 3 Jahre später Auch andere Laufzeiten und Auszahlungsvarianten sind möglich! 4 5

4 RingBausparen Das Verkaufskonzept Schenken und schenken lassen! Fast alle Eltern und Großeltern möchten ihren Lieben gern etwas Sinnvolles schenken doch deren Wünsche sind meist kurzlebig und konsumorientiert. Da kommt Ihre Idee den Kunden bestimmt wie gerufen: Ein RingBausparvertrag ist ein Geschenk, das eine sichere und attraktive Spargrundlage und staatliche Förderung durch 8,8 % Wohnungsbauprämie* bietet. Darauf hat übrigens jeder ab einem Alter von 16 Jahren einen eigenen Anspruch unabhängig vom Einkommen der Eltern. Ob starke Verkaufsansätze, aktuelles Antragsmaterial oder innovative Schulungs- und Werbefilme auf unserer Vertriebsplattform unter finden Sie garantiert das Passende für Ihren Vertriebserfolg! Neben den Bedarfsfeldern Sparen, Immobilienerwerb und Immobilienbesitz stehen Ihnen zusätzlich aktuelle Fachinformationen in der Infothek und Mediathek zur Verfügung! So einfach kommen Sie zu Verkaufsideen: 1. Geben Sie in Ihren Internet-Browser ein. 2. Tragen Sie Ihre Vertriebskennung in das vorgesehene Feld ein. 3. Klicken Sie auf Anmeldung. Ihre Vertriebskennung für die Anmeldung erfragen Sie bitte bei Ihrem zuständigen Verkaufsdirektor der Bausparkasse. DRB 0565 DRB 0242 *Bausparer, die bei Vertragsabschluss jünger als 25 Jahre sind, können nach Zuteilung des Bausparvertrags einmal frei über die Wohnungsbauprämie der letzten 7 abgeschlossenen Sparjahre verfügen. 6 7

5 RingBausparen Die aktuellen RingBauspartarife Tarifübersicht Spar-Tarif S Finanzierungs-Tarif M Finanzierungs-Tarif P Mindestbausparsumme 5.000, 5.000, , Abschlussgebühr 1,6 % der Bausparsumme 1,6 % der Bausparsumme 1,6 % der Bausparsumme Kontogebühr p. a. 11, 11, 11, Guthabenzins p. a. 1,25 % + 2,00 % Bonus 1) 1,25 % 0,50 % Mtl. Regelsparbeitrag 3,50 3,00 2,40 Mindestsparguthaben 50 % der Bausparsumme 30 % der Bausparsumme 25 % der Bausparsumme Mindestbewertungszahl 4,8 (BWZ-Faktor 1,7) 4,8 4,8 Mindestsparzeit keine keine 48 Monate Tarifwechselmöglichkeit gegen Gebühr in Standard- keine keine Finanzierungs-Tarif (akt. Tarif M) Höhe des Bauspardarlehens immer 50 % der Bausparsumme max. 70 % der Bausparsumme max. 75 % der Bausparsumme Mehrzuteilung 2) bis zu 75 % mehr Darlehen oder bis zu 75 % mehr Darlehen oder nein Absenkung des Tilgungsbeitrags Absenkung des Tilgungsbeitrags Sollzins p. a. 3,90 % 3,50 % 2,75 % Effektiver Jahreszins 3) 4,17 % bis 5,31 % 3,76 % bis 4,61 % 2,98 % bis 3,28 % Mtl. Zins- und Tilgungsbeitrag (TB), in der Bausparsumme abhängig von der Bewertungszahl (BWZ) bei dem für die Zuteilung maßgeblichen Bewertungsstichtag. Tilgungsdauer (TD) in Jahren/Monaten 4). Effektiver Jahreszins (Eff-Zins) in % p. a. Erhöhungsgebühr BWZ TB TD Eff-Zins 4,8 5,499 6,50 7/5 4,46 5,31 5,5 6,499 6,00 8/2 4,42 5,27 6,5 7,499 5,50 9/1 4,38 5,22 7,5 8,499 5,00 10/2 4,34 5,15 8,5 9,499 4,50 11/7 4,30 5,11 9,5 11,999 4,00 13/6 4,26 5, ,999 3,50 16/2 4,22 4,96 ab 15 3,00 20/2 4,17 4,88 BWZ TB TD Eff-Zins 4,8 5,399 8,20 8/3 3,99 4,61 5,4 5,999 7,60 9/0 3,96 4,58 6,0 6,999 6,90 10/1 3,92 4,52 7,0 7,999 6,20 11/5 3,88 4,44 8,0 8,999 5,60 13/0 3,84 4,41 9,0 11,539 5,20 14/3 3,82 4,36 11,54 12,639 4,40 17/1 3,77 4,30 ab 12,640 4,10 19/7 3,76 4,28 Nach Ablauf von 2 Jahren: keine Erhöhungsgebühr für Erhöhungen um bis zu 200 % der ursprünglichen Bausparsumme. 1,0 % Erhöhungsgebühr für Bauparsummen, die darüber hinaus erhöht werden. Innerhalb der ersten 2 Jahre: 1,6 % Erhöhungsgebühr. Bei Zuteilung wird dem Bausparer eine individuelle und niedrigstmögliche Monatsrate angeboten (auf Basis des individuellen Verhältnisses der erbrachten Sparerleistung zur Kassenleistung isklv). Berechnungen sind in den Produktrechnern der Bausparkasse möglich, z.b. unter keine Erhöhung zulässig 1) Bonusbedingungen für den Spar-Tarif S Die Verzinsung erhöht sich rückwirkend um einen Bonus von 2,0 % auf insgesamt 3,25 % jährlich, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind: Der Bausparvertrag hat mindestens 7 Jahre bestanden. Es wird eine Bewertungszahl von 4,0 erreicht. Der Bausparvertrag wurde nicht geändert (Teilung, Ermäßigung, Erhöhung, Zusammenlegung). Der Bausparer verzichtet auf das Bauspardarlehen. Auf den Bausparvertrag wurden je Kalenderjahr maximal 10 % der Bausparsumme eingezahlt (Zahlungen zur Begleichung der Abschlussgebühr und staatliche Bausparförderprämien und -zulagen sind davon ausgenommen). Übersteigen die Einzahlungen in einem Kalenderjahr 10 % der Bausparsumme, entfällt die Bonusverzinsung vollständig für die gesamte Vertragslaufzeit. Der Bausparvertrag wurde nicht abgetreten oder verpfändet. Die Bonusverzinsung wird für maximal 10 Jahre ab Vertragsbeginn gewährt. 2) Die Bausparkasse kann dem Bausparer nach mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht abgestimmten Voraussetzungen eine Absenkung des Tilgungsbeitrages bzw. ein erhöhtes Bauspardarlehen mit modifiziertem oder unverändertem Tilgungsbeitrag (Mehrzuteilung) anbieten. 3) Berechnet nach der Preisangabenverordnung. 4) Kontogebühren sind nicht berücksichtigt. 8 9

6 RingBausparen Bedarfsgerecht empfehlen Sparen oder finanzieren? Das ist häufig die Frage, mit der Sie von Ihren Kunden konfrontiert werden. Gut, dass Sie für die bedarfsorientierte Tarifempfehlung drei exzellente Argumente haben: Finanzierungs-Tarif P Ideal für Kunden, die größeren Finanzierungsbedarf ab , Euro haben und deren Finanzierungsbedarf feststeht. Spar-Tarif S Hochzins-Sparen mit Finanzierungs-Option ab 5.000, Euro Bausparsumme attraktive Sparidee mit 100 % Sicherheit Finanzierung nicht geplant oder Wunsch nach besonders schneller Zuteilung des Bauspardarlehensfestes Ihr Kunde Ihre Empfehlung: sucht eine zinsstarke Alternative zum Sparbuch, Finanzierung von Wohneigentum ist (noch) nicht geplant möchte bereits kurzfristig über das Bauspardarlehen verfügen, z. B. für Modernisierung oder Umschuldung sucht eine luktrative Geschenkidee für Kinder, Enkel Verkaufsstory Unser Liebling bei den Sparzinsen (DRB 0543) mit der attraktiven Darlehensoption Bausparen mit schnellster Zuteilung beim Spar-Tarif S (DRB 0625), z. B. beim RingModernisierungsdarlehen Verkaufsstory Geschenk-Bausparvertrag (DRB 0565) Spar-Tarif S Finanzierungs-Tarif M Ihr Kunde plant mittel- bis langfristig den Bau/Kauf von Wohneigentum, der Finanzierungsbedarf steht fest, günstige Konditionen sind wichtig möchte sofort mit niedrigen Raten finanzieren, der Finanzierungsbedarf steht fest Eignet sich immer für Kunden, bei denen der Spargedanke im Vordergrund steht und eine Finanzierung vielleicht einmal in Frage kommt. Optimal für Kunden, die eine Finanzierung planen, deren Finanzierungsbedarf aber noch offen ist. Finanzierungs-Tarif P der Profi-Tarif für größere Vorhaben ab , Euro Bausparsumme Finanzierungsvorhaben fest geplant Finanzierungsbedarf steht bei Abschluss fest Ihre Empfehlung: Bausparen mit Finanzierungs-Tarif P zum Aufbau von Eigenkapital und Sicherung eines Darlehensanspruchs von bis zu 75 % Bausparsumme Ein Darlehen der RingBaufinanzierung, tilgungsausgesetzt und unterlegt mit Finanzierungs-Tarif P für maximale Zins- und Ratensicherheit Finanzierungs-Tarif M maximale Flexibilität für Finanzierer ab 5.000, Euro Bausparsumme Finanzierungsvorhaben geplant Finanzierungsbedarf noch offen und flexibel anpassbar Ihr Kunde plant mittel- bis langfristig den Bau/Kauf von Wohneigentum, der Darlehensbedarf soll flexibel angepasst werden können ist Mieter und möchte sich ab und zu besondere Wohnwünsche erfüllen und braucht dazu immer wieder Geld ist Eigenheimbesitzer und möchte finanziell für Renovierung und Modernisierung vorsorgen möchte in 6 bis 10 Jahren eine laufende Finanzierung umschulden, der Ablösebetrag steht noch nicht fest nutzt bereits die Riester-Förderung, möchte vielleicht Wohneigentum erwerben und sich dazu alle Förderungen sichern Ihre Empfehlung: Bausparen als Finanzierungs- Baustein für den Eigenheimerwerb, z.b. Verkaufsstory FlexiGeldplan (DRB 0607) Verkaufsstory FlexiGeldplan (DRB 0607) Verkaufsstory RingImmo- Schutzbrief (DRB 0273) Bausparen zur Zinsabsicherung mit Finanzierungs-Tarif M und Erhöhungsoption Verkaufsstory FlexiGeldplan (DRB 0607) zur Sicherung der Bausparförderung als ideale Ergänzung zum Wohn-Riester 10 11

7 RingBausparen Einfach zu berechnen Mit dem Produktrechner oder dem RingBausparrechner berechnen Sie schnell und präzise den gewünschten Bausparvertrag. Zur detaillierten Berechnung nutzen Sie einfach unsere Tarifrechner: Produktrechner Kennung: Bausparkasse RingBausparrechner mit editierbarem PDF-Antrag Eine beispielhafte Übersicht der realisierbaren Anspar- und Tilgungsbeiträge inklusive Tilgungsdauer für den Finanzierungs-Tarif P ist hier dargestellt: Beispielhafte Berechnung für den Finanzierungs-Tarif P Grundlage der Berechnung , Bausparsumme Laufzeit bis Monatlicher Guthaben bei Darlehens- Zins- und Rück- Zuteilung Sparbeitrag Zuteilung ca. höhe ca. Tilgungs- zahlungsbeitrag dauer 10 Jahre 260, , , 681, 9 Jahre, 10 Monate 10 Jahre 340, , , 409, 15 Jahre 15 Jahre 150, , , 618, 11 Jahre, 9 Monate 15 Jahre 200, , , 381, 18 Jahre Beim Finanzierungs-Tarif M und Spar-Tarif S ist die Berechnung des Sparbeitrags, der Laufzeit bis Zuteilung sowie der Bausparsumme überschlägig per Hand möglich. Voraussetzung dabei ist, dass Sie zusammen mit dem Kunden zwei dieser drei Werte festgelegt haben, um den Zielwert zu berechnen: Berechnungssystematik Zielwert, der zu berechnen ist Monatlicher Sparbeitrag Werte bereits bekannt/ mit dem Kunden festgelegt Laufzeit bis Zuteilung Bausparsumme Bausparsumme Monatlicher Sparbeitrag Laufzeit bis Zuteilung Beispielrechnung mit Verlaufsdarstellung im Produktrechner RingBausparrechner mit PDF-Antrag Laufzeit bis Zuteilung Bausparsumme Monatlicher Sparbeitrag Die Zins- und Tilgungsbeiträge des Finanzierungs-Tarif P lassen sich durch unsere Tarifrechner berechnen und sind immer auf den bauspartechnisch niedrigstmöglichen Beitrag optimiert. Die nachfolgenden Formeln, Anspar- und Tilgungstabellen helfen Ihnen, überschlägig und schnell die Laufzeit, die Bausparsumme oder den Sparbeitrag zu bestimmen

8 Berechnung monatlicher Sparbeitrag Anspartabelle Spar-Tarif S (je 1.000, Bausparsumme) Wie viel muss ich monatlich zahlen, um zu einem festgelegten Zeitpunkt eine bestimmte Bausparsumme zu erhalten? (Bausparsumme und Laufzeit bis Zuteilung vorgegeben) mtl. Sparbeitrag gem. Anspartabelle je nach gewünschter Laufzeit x (z. B. 9,46 bei einer Laufzeit von 5 Jahren bis zur Zuteilung, Beispielrechnung auf Basis Spar-Tarif S) Berechnung Bausparsumme Bausparsumme (z. B , ) Welche Bausparsumme erhalte ich zu einem bestimmten Zeitpunkt, wenn ich monatlich einen festgelegten Sparbeitrag einzahle? (Monatlicher Sparbeitrag und Laufzeit bis Zuteilung sind vorgegeben) = Mtl. Sparbeitrag (142, ) Laufzeit bis Monatl. Sparbeitrag Monatl. Sparbeitrag Spardauer ca. zur Zuteilung (bei Verrechnung (bei sofortiger Zahlung ca. der Abschlussgebühr) der Abschlussgebühr) 15 Monate Sofortauffüllung BSS 1) 2 Jahre Sofortauffüllung MGH 2) 3 Jahre 18,08 17,11 2 Jahre, 6 Monate 4 Jahre 12,21 11,82 3 Jahre, 6 Monate 5 Jahre 9,46 9,16 4 Jahre, 6 Monate 6 Jahre 7,72 7,47 5 Jahre, 6 Monate 7 Jahre 6,51 6,29 6 Jahre, 6 Monate 8 Jahre 5,62 5,43 7 Jahre, 6 Monate 9 Jahre 4,94 4,78 8 Jahre, 6 Monate 10 Jahre 4,41 4,26 9 Jahre, 6 Monate 11 Jahre 3,97 3,84 10 Jahre, 6 Monate 12 Jahre 3,62 3,49 11 Jahre, 6 Monate 13 Jahre 3,31 3,20 12 Jahre, 6 Monate 14 Jahre 3,06 2,95 13 Jahre, 6 Monate 15 Jahre 2,84 2,74 14 Jahre, 6 Monate x gewünschter mtl. Sparbeitrag (z. B. 140, ) mtl. Sparbeitrag gem. Anspartabelle je nach gewünschter Laufzeit (z. B. 9,46 bei einer Laufzeit von 5 Jahren bis zur Zuteilung, Beispielrechnung auf Basis Spar-Tarif S) Berechnung Laufzeit bis Zuteilung Bausparsumme (15.000,, abrunden auf volle Tausend) Wann kann ich über eine bestimmte Bausparsumme verfügen, wenn ich monatlich einen bestimmten Sparbeitrag zahle? (Bausparsumme und monatlicher Sparbeitrag sind vorgegeben) gewünschter mtl. Sparbeitrag (z. B. 140, ) Bausparsumme (z. B , ) = Tilgungstabelle Spar-Tarif S (je 1.000, Bausparsumme) Laufzeit aus Monatl. Zins- und Effektiver Tilgungsdauer ca. Anspartabelle Tilgungsbeitrag Jahreszins 3) 2 und 3 Jahre 6,50 4,46 5,31 % 7 Jahre, 7 Monate 4 Jahre 6,00 4,42 5,27 % 8 Jahre, 4 Monate 5 Jahre 5,00 4,34 5,15 % 10 Jahre, 5 Monate 6 und 7 Jahre 4,00 4,26 5,04 % 13 Jahre, 10 Monate 8 und 9 Jahre 3,50 4,22 4,96 % 16 Jahre, 8 Monate Ab 10 Jahren 3,00 4,17 4,88 % 21 Jahre, 1 Monat 1) Sofortauffüllung in Höhe der Bausparsumme (Darlehensanspruch i.h.v. 50 % der Bausparsumme bleibt erhalten) 2) Sofortauffüllung in Höhe des Mindestbausparguthabens von 50 % der Bausparsumme zzgl. der Abschlussgebühr sowie der anteilig für das Jahr des Vertragsabschlusses belasteten Kontoführungsgebühr einen Tag vor einem Bewertungsstichtag. 3) Berechnet nach der Preisangabenverordnung x = Mtl. Sparbeitrag je 1.000, Berechnungsgrundlagen: (9,33, Laufzeit bis Zuteilung Vertragsbeginn 1.1. eines Jahres ist in etwa identisch mit dem Es wird gespart, bis die Zuteilungsvoraussetzungen erfüllt sind nächstgelegenen mtl. Sparbeitrag Keine Berücksichtigung von staatlicher Bausparförderung (9,46 ) in der Anspartabelle, Evtl. Abgeltungssteuer auf die Zinserträge nicht berücksichtigt d. h. 5 Jahre. Beispielrechnung Tabelle berechnet auf Basis von , Bausparsumme auf Basis Spar-Tarif S) (geringe Abweichungen bei anderen Bausparsummen möglich) Laufzeit bis zur voraussichtlichen Zuteilung ist eine unverbindliche Angabe, Abweichungen sind möglich 14 15

9 Anspartabelle Finanzierungs-Tarif M (je 1.000, Bausparsumme) Optimierte Zins- und Tilgungsbeiträge des Finanzierungs-Tarif M Laufzeit bis Monatl. Sparbeitrag Monatl. Sparbeitrag Spardauer ca. zur Zuteilung (bei Verrechnung (bei sofortiger Zahlung ca. der Abschlussgebühr) der Abschlussgebühr) 4 1 /4 Jahre Sofortauffüllung 1) 5 Jahre 9,83 9,26 4 Jahre, 6 Monate 6 Jahre 6,72 6,25 5 Jahre, 6 Monate 7 Jahre 4,90 4,50 6 Jahre, 6 Monate 8 Jahre 3,74 3,39 7 Jahre, 6 Monate 9 Jahre 3,01 2,85 8 Jahre, 6 Monate 10 Jahre 2,68 2,54 9 Jahre, 6 Monate 11 Jahre 2,42 2,28 10 Jahre, 6 Monate 12 Jahre 2,20 2,08 11 Jahre, 6 Monate 13 Jahre 2,02 1,90 12 Jahre, 6 Monate 14 Jahre 1,86 1,75 13 Jahre, 6 Monate 15 Jahre 1,73 1,62 14 Jahre, 6 Monate Tilgungstabelle Finanzierungs-Tarif M (je 1.000, Bausparsumme) Laufzeit aus Monatl. Zins- und Effektiver Tilgungsdauer ca. Anspartabelle Tilgungsbeitrag Jahreszins 2) 4 1 /4 bis 9 Jahre 8,20 3,99 4,61 % 8 Jahre, 3 Monate 10 Jahre 7,60 3,96 4,58 % 9 Jahre 11 und 12 Jahre 6,90 3,92 4,52 % 10 Jahre, 1 Monat 13 und 14 Jahre 6,20 3,88 4,44 % 11 Jahre, 5 Monate 15 Jahre 5,60 3,84 4,41 % 13 Jahre Spardauer 8 Jahre 10 Jahre 12 Jahre 15 Jahre Mtl. Zins- u. Tilgungsbeitrag je 1.000, Bausparsumme bei Erreichen eines Sparguthabens von ca.: (Die zum Erreichen des jeweiligen Sparguthabens erforderliche mtl. Sparrate sowie die Laufzeit des Bauspardarlehens in Jahren und Monaten ist in Klammern dargestellt) 30 % der BSS 35 % der BSS 40 % der BSS 45 % der BSS 50 % der BSS 8,2 6,4 4,9 3,9 3,0 (3,3 ; 8 J., 3 M.) (3,9 ; 10 J., 1 M.) (4,4 ; 12 J., 8 M.) (4,9 ; 15 J., 0 M.) (5,4 ; 19 J., 2 M.) 6,9 5,3 4,1 3,3 2,6 (2,7 ; 10 J., 1 M.) (3,1 ; 12 J., 9 M.) (3,5 ; 16 J., 0 M.) (3,9 ; 19 J., 2 M.) (4,3 ; 23 J., 8 M.) 5,8 4,5 3,7 3,0 2,5 (2,1 ; 12 J., 6 M.) (2,5 ; 15 J., 9 M.) (2,9 ; 18 J., 4 M.) (3,3 ; 21 J., 11 M.) (3,6 ; 25 J., 0 M.) 4,9 3,9 3,1 2,7 2,5 (1,7 ; 15 J., 6 M.) (2,0 ; 19 J., 2 M.) (2,4 ; 23 J., 8 M.) (2,6 ; 25 J., 0 M.) (2,9 ; 25 J., 0 M.) Gemäß 6 der Allgemeinen Bedingungen für Bausparverträge (ABB) bei Finanzierungs-Tarif M und Spar-Tarif S kann die Bausparkasse dem Bausparer nach mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht abgestimmten Voraussetzungen bei Zuteilung des Bausparvertrags eine Absenkung des Zins- und Tilgungsbeitrags anbieten. Die hier dargestellten optimierten Zins- und Tilgungsbeiträge des Finanzierungs-Tarifs M sind auf dieser Basis berechnet. Zusätzlich wird vorausgesetzt, dass das aus der Tabelle ersichtliche Sparguthaben bei Zuteilung durch eine gleichbleibende monatliche Sparleistung erreicht wird. Eine hiervon abweichende Besparung führt zu abweichenden Zins- und Tilgungsbeiträgen. Die Zuteilung erfolgt zum Ablauf der Spardauer. Erreicht der Vertrag die Zuteilung bereits vorher, wird von einer Fortsetzung des Vertrags ausgegangen. Rechtzeitig vor Ablauf der Spardauer ist dann die erneute Zuteilung gem. ABB zu beantragen. Alle Werte sind Annäherungswerte. Die tatsächlichen optimierten Zins- und Tilgungsbeiträge bei Zuteilung des Bausparvertrags können von den hier dargestellten leicht abweichen. 1) Sofortauffüllung in Höhe des Mindestbausparguthabens von 30 % der Bausparsumme zzgl. der Abschlussgebühr sowie der anteilig für das Jahr des Vertragsabschlusses belasteten Kontoführungsgebühr einen Tag vor einem Bewertungsstichtag. 2) Berechnet nach der Preisangabenverordnung. Die Bausparkasse kann und darf zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses die hier dargestellten Zinsund Tilgungsbeiträge nicht garantieren. Die Höhe der regulären Zins- und Tilgungsbeiträge ist in 11 der ABB festgelegt und kann ggf. von den hier unverbindlich und beispielhaft dargestellten abweichen. Berechnungsgrundlagen: Vertragsbeginn 1.1. eines Jahres Es wird gespart, bis die Zuteilungsvoraussetzungen erfüllt sind Keine Berücksichtigung von staatlicher Bausparförderung Evtl. Abgeltungssteuer auf die Zinserträge nicht berücksichtigt Tabelle berechnet auf Basis von , Bausparsumme (geringe Abweichungen bei anderen Bausparsummen möglich) Laufzeit bis zur voraussichtlichen Zuteilung ist eine unverbindliche Angabe, Abweichungen sind möglich 16 17

10 RingBausparen Die staatliche Bausparförderung Keine andere Sparform wird vom Staat so vielfältig gefördert wie das Bausparen. Mit der Arbeitnehmer-Sparzulage auf vermögenswirksame Leistungen (VL) und der Wohnungsbauprämie erhalten Ihre Kunden zwei Förderungen, die Bausparen noch attraktiver machen. Arbeitnehmer-Sparzulage für VL Stand Förderhöchstbetrag p. a. Fördersatz Maximale Förderung p. a. 470, 9 % 42,30 Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen. Jeder Arbeitgeber ist verpflichtet, auf Antrag seines Arbeitnehmers den gewünschten Betrag als VL zu überweisen. Arbeitnehmer bekommen vom Arbeitgeber häufig einen tarifvertraglich festgelegten Zuschuss zu den VL Ist der Arbeitgeberanteil kleiner als 40, Euro monatlich, rechnet es sich, wenn der Arbeitnehmer die VL durch einen Anteil seines eigenen Nettogehaltes aufstockt. Dadurch sichert er sich bei Erfüllung der Anspruchsvoraussetzungen die maximale staatliche Förderung der VL Sollte Ihr Kunde irgendwann einmal keinen Anspruch mehr auf die Arbeitnehmer-Sparzulage haben, weil die Einkommensgrenzen (siehe Tabelle Seite 20) überschritten werden, kann ersatzweise auch Wohnungsbauprämie auf die VL beantragt werden Die Arbeitnehmer-Sparzulage ist jährlich vom Kunden im Rahmen seiner Einkommensteuererklärung zu beantragen Die Arbeitnehmer-Sparzulage wird nach 7 Jahren für die ersten 7 Jahre dem Bausparkonto gutgeschrieben. Bei vorzeitiger prämienunschädlicher Verfügung über den Vertrag erfolgt die Gutschrift zeitnah. Nach Ablauf von 7 Jahren wird die Sparzulage im Rahmen der steuerlichen Veranlagung festgesetzt Wohnungsbauprämie Stand Förderhöchstbetrag p. a.* Fördersatz Maximale Förderung p. a. Alleinstehend 512, 8,8 % 45,06 Verheiratet 1.024, 8,8 % 90,11 Die Wohnungsbauprämie erhält Ihr Kunde bei Einhaltung der Einkommensgrenzen (siehe Tabelle Seite 20) für alle Einzahlungen auf sein Bausparkonto sowie auf die gutgeschriebenen Bausparzinsen bis zum genannten Förderhöchstbetrag. VL, für die eine Arbeitnehmer-Sparzulage gewährt wird, gehören nicht dazu Die Wohnungsbauprämie ist jährlich vom Kunden über die Bausparkasse zu beantragen Den Antrag erhält der Kunde zusammen mit dem Jahreskontoauszug Die Wohnungsbauprämie wird nur nach Zuteilung und Auszahlung der Bausparmittel bei einer wohnwirtschaftlichen Verwendung gewährt. Mehr Informationen zur wohnwirtschaftlichen Verwendung finden Sie ab Seite 39 Regelung für bis abgeschlossene Bausparverträge: Freie Verfügung über die Wohnungsbauprämie auch ohne wohnwirtschaftliche Verwendung, wenn seit Vertragsbeginn mindestens 7 Jahre vergangen sind und bis Ende 2008 mindestens ein Regelsparbeitrag eingezahlt wurde Bei einer Erhöhung von Bausparverträgen unabhängig davon, wann der ursprüngliche Bausparvertrag abgeschlossen wurde ist die Wohnungsbauprämie seit 2009 für den erhöhten Vertragsteil ebenfalls an eine wohnwirtschaftliche Verwendung gebunden Sonderregelung Wohnungsbauprämie für junge Leute Ausnahme: Bausparer, die bei Vertragsabschluss jünger als 25 Jahre sind, können nach Zuteilung einmal frei ohne wohnwirtschaftliche Verwendung über die Wohnungsbauprämie der letzten 7 abgeschlossenen Sparjahre verfügen. Daher der Tipp an alle jungen Bausparer: Sichern Sie sich jetzt die Wohnungsbauprämie, sie steht Ihnen zu! *Mindestsparbeitrag p. a. beträgt 50, je Bausparkasse

11 RingBausparen Sparen mit staatlicher Förderung Einkommensgrenzen für die staatliche Bausparförderung Zu versteuerndes Jahreseinkommen Stand Familienstand Arbeitnehmer-Sparzulage Wohnungsbauprämie Alleinstehend , , Verheiratet , , Entspricht einem Bruttoeinkommen 1) Stand Familienstand Arbeitnehmer Anzahl Arbeitnehmer- Wohnungsbauprämie Kinder Sparzulage Alleinstehend , , Alleinstehend , , Alleinstehend , , Verheiratet , , Verheiratet , , Verheiratet , , Verheiratet , , Verheiratet , , Verheiratet , , Verheiratet , , Entnehmen Sie der folgenden Tabelle, welches Guthaben nach 7 Jahren mit der staatlichen Bausparförderung in unserem Spar-Tarif S erreicht werden kann. Guthaben nach 7 Jahren 2) Familien- Anzahl Monatlicher Guthaben Guthaben stand Arbeit- Sparbeitrag ca. bei Dar- ca. bei Darnehmer lehensverzicht lehensnutzung Arbeitnehmer- Alleinstehend 1 AN 40, VL 3.975, 3.725, Sparzulage Verheiratet 2 AN 2x 40, VL 8.045, 7.535, Arbeitnehmer- Alleinstehend 1 AN 40, VL 8.380, 7.805, Sparzulage + 43, und Wohnungsbauprämie Wohnungsbau- Alleinstehend 43, 4.290, 4.000, prämie Verheiratet 86, 8.685, 8.090, 1) Berücksichtigt sind die gültigen und in den jeweiligen Fällen abzugsfähigen Arbeitnehmer-Pauschbeträge, Sonderausgabenpauschbeträge, Vorsorgepauschalen, Entlastungsbetrag für Alleinerziehende, Betreuungsfreibeträge und Kinderfreibeträge. Die angegebenen Summen gelten nur für sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer. Die Angaben wurden unter der Annahme gleichbleibender Steuergesetze erstellt und sind ohne Gewähr. 2) Berechnungsgrundlagen (Seite 21): Vertragsbeginn und Sparbeginn am 1.1. eines Jahres Die Bausparsumme entspricht dem Betrag, der bei der vorgegebenen Besparung nach 7 Jahren voraussichtlich in die Zuteilung kommt Die Abschlussgebühr wird separat gezahlt Sparen bis zur Zuteilung, also 7 Jahre lang Guthaben bei Darlehensverzicht beinhaltet Bonus, Bedingungen müssen erfüllt sein Anspruch auf die jeweils genannte staatliche Bausparförderung besteht Alle staatlichen Förderungen sind im Guthaben berücksichtigt, auch die Arbeitnehmer-Sparzulage Evtl. Abgeltungssteuer auf Zinserträge nicht berücksichtigt 20 21

12 RingBausparen und RingBaufinanzierung Immobilie als Altersvorsorge Wichtig für Sparer: Die Wohnungsbauprämie wird nur bei wohnwirtschaftlicher Verwendung gewährt. Wie vielseitig die wohnwirtschaftliche Verwendung ist, wird ab Seite 39 beschrieben. Daher gilt für alle prämienberechtigten Kunden die Empfehlung: Auch wenn Sie zurzeit nicht für die eigenen vier Wände sparen, als Bausparer können Sie sich die Wohnungsbauprämie in Höhe von 8,8 % sichern! Vielleicht möchten Sie später doch einmal Wohneigentum erwerben oder Ihre Mietwohnung verschönern. Mit der Wohnungsbauprämie sichern Sie sich alle Optionen für morgen und bleiben flexibel! Gesetzliche Bindungsfrist Arbeitnehmer-Sparzulage: Der Gesetzgeber hat für die Arbeitnehmer-Sparzulage eine Bindungsfrist von 7 Jahren festgelegt. Nach Ablauf von 7 Jahren kann frei über die Sparzulage verfügt werden. So lange muss der Bausparvertrag bestanden haben. Wird über die Bausparmittel vorher verfügt, bleibt der Anspruch erhalten, wenn diese nach Zuteilung zu wohnwirtschaftlichen Zwecken verwendet werden. Wohnungsbauprämie: Für ab 2009 abgeschlossene Bausparverträge gilt die Regelung, dass nach Ablauf einer Bindungsfrist von 7 Jahren frei über die Wohnungsbauprämie (WoP) verfügt werden kann, nicht mehr. Zunehmender Versorgungsgrad Ziel: die Immobilie als sicheres Dach der Altersvorsorge 3. Kapitalanlageprodukte z.b. Kapitallebensversicherung, private Rentenversicherung, Bausparvertrag 2. Kapitalgedeckte Zusatzvorsorge Riester-Rente, betriebliche Altersvorsorge (z. B. Direktversicherung) 1. Basisvorsorge Gesetzliche Rentenversicherung, Rürup-Rente Die Immobilie, wichtiger Teil der privaten Altersvorsorge Die private Altersvorsorge ist heute wichtiger denn je. Denn das Niveau der gesetzlichen Rente wird weiter sinken. Nur wer selbst aktiv wird und heute schon an morgen denkt, wird seinen Lebensabend ohne finanzielle Einbußen genießen können. Grundlage der Altersvorsorge ist das 3-Schichten-Modell, das der Gesetzgeber mit dem Alterseinkünftegesetz 2005 eingeführt hat. Der eigenen Immobilie kommt in diesem Modell eine besondere Bedeutung zu, denn sie sichert wie ein Dach jede Form der Altersvorsorge zusätzlich ab! Als sichere Investition und Geldanlage garantiert sie mietfreies Wohnen im Alter und damit mehr finanzielle Flexibilität. Die eigene Immobilie als Altersvorsorge bietet viele Vorteile: Sichere Investition Wertsteigerung möglich Mehr finanzielle Freiheit durch die Mietersparnis im Alter Vermögensaufbau für einen hohen Lebenskomfort im Alter Gesteigerte Lebensqualität genießen und eigene Wohnideen verwirklichen Die Immobilie als Reserve für Unerwartetes kurzfristige Liquidität durch zinsgünstiges Hypothekendarlehen möglich Werte und Sicherheit schaffen für Ihre Kunden, deren Kinder und Enkelkinder Vererbbar, ohne zu verlieren: i. d. R. keine Steuern bei rechtzeitiger Übertragung. Ggf. Nachversteuerung im Erbfall, sofern der Erblasser die Riester- Förderung für die Anschaffung oder Entschuldung selbst genutzten Wohneigentums in Anspruch genommen hat 22 23

13 RingBausparen und RingBaufinanzierung Die Wohn-Riester-Förderung im Überblick Das Eigenheimrentengesetz (EigRentG) hat das Ziel, das selbst genutzte Wohneigentum in die staatlich geförderte Altersvorsorge zu integrieren. Unter Wohn- Riester versteht man die staatliche Riester-Förderung in Form von Zulagen und ggf. Steuervorteilen sowie die Verwendungsmöglichkeiten von Riester-Verträgen für den Bau, Kauf oder die Entschuldung einer selbst genutzten Immobilie. Was wird gefördert: Kauf und Bau ab ) Entschuldung zu Beginn der Auszahlungsphase 1) Erwerb von Anteilen an Wohnungsgenossenschaften Erwerb eines Wohnrechts in einem Alten- oder Pflegeheim Förderbeträge und Steuerersparnis Maximale Förderung 154, 185, bzw. 300, 3) 200, (einmalige Erhöhung der Zulage) Geförderte Spar- bzw. Tilgungsleistung Einkommensgrenzen Steuervorteil 4) Grundzulage p. a./person Staatliche Riester-Förderung 2) Kinderzulage p. a. Berufseinsteiger-Bonus (für alle unter 25-Jährigen) 4% des Vorjahresbruttoeinkommens (maximal 2.100, p. a.) Keine Sonderausgabenabzug für maximal 2.100, p. a./person. Steuererstattung des Differenzbetrags, wenn die Steuerersparnis den Betrag der Riester-Zulagen überschreitet. Das Wohnförderkonto: Grundsätzlich sind alle Leistungen aus Riester-Verträgen nachgelagert (ab Rentenbeginn) einkommensteuerpflichtig Auf dem Wohnförderkonto werden alle geförderten Wohn-Riester-Beträge, d. h. alle Entnahmebeträge aus Riester-Verträgen und Tilgungsleistungen mit Riester-Förderungen inkl. der eingeflossenen Zulagen aufsummiert und mit 2% jährlich verzinst Das Konto bildet damit die Basis für die nachgelagerte Besteuerung Besteuerung des Wohnförderkontos: Bei der nachgelagerten Besteuerung des Wohnförderkontos zu dem bei Rentenbeginn gültigen Steuersatz kann sich der Zulagenberechtigte zwischen zwei Alternativen entscheiden: Ratenzahlung, d.h. Verteilung der Steuerschuld auf jährlich gleiche Beträge ab dem Rentenbeginn bis zur Vollendung des 85. Lebensjahrs Sofortige Zahlung der gesamten Steuerschuld zu Rentenbeginn. Für diese Wahl gewährt der Staat einen Rabatt von 30%, d.h., nur 70% der Steuerschuld sind zu begleichen 1) Wenn die Wohnimmobilie selbst genutzt wird und sich in Deutschland oder einem anderen Staat des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) befindet. Zu den EWR-Staaten zählen alle EU- Mitgliedstaaten sowie Island, Lichtenstein und Norwegen. 2) Grundzulage und Berufseinsteigerbonus gibt es auf den jeweils eigenen Riester-Vertrag (Ehegattengemeinschafts-Verträge sind nicht möglich!), die Kinderzulage erhält in der Regel die Mutter (auf Antrag beider Ehegatten der Vater). 3) Kinder, die ab dem geboren worden sind. 4) Gilt nur für unmittelbar Förderberechtigte

14 RingBaufinanzierung Die Philosophie RingBaufinanzierung Sicherheit bei der Finanzierung Eine gute Baufinanzierung denkt zuerst an Sicherheit Es ist ein gutes Gefühl, wenn man sich auf seine Finanzierung verlassen kann. Zeigen Sie Ihren Kunden, welche Vorteile die RingBaufinanzierung bietet: Alles aus einer Hand Individuelle Finanzierungen Komplette Lösungen, d. h. auch Vorsorgeund Risikoabsicherung rund um die Immobilie und die Arbeitskraft Ihres Kunden Langfristig durchdachte Konzepte, damit Ihr Kunde auch übermorgen noch in seiner Immobilie wohnen bleiben kann Ausgezeichnete Produkte Die Bankpartner der RingBaufinanzierung: DRB 0597 Warum eine gute Beratung so wichtig ist Die RingBaufinanzierung bietet Ihren Kunden mehr als nur günstige Zinsen zu Top-Konditionen. Wir bieten erstklassige Beratung in allen Finanzierungsfragen und sichern die Kunden optimal gegen Zinsänderungsrisiken ab. Wie wichtig eine gute Beratung ist, zeigt sich besonders in Niedrigzinsphasen. Denn wenn der Marktzins deutlich steigt, kann bei Ablauf der Zinsfestschreibung die Finanzierungsrate Ihres Kunden unbezahlbar werden. Beraten Sie Ihren Kunden daher eindringlich und helfen Sie ihm, das Zinsänderungsrisiko auszuschalten. Die günstigen Darlehen und cleveren Bausparlösungen der RingBaufinanzierung sind dazu bestens geeignet. Denn damit sind das Eigenheim und der Lebensstandard Ihres Kunden mit bis zu 100 %iger Sicherheit vor zukünftigen Zinssteigerungen geschützt. Zinsentwicklung 8% 7% 6% 5%? 4% 3% 2% 2% 0% Quelle: Bundesbank-Zinsstatistik (Juni 1967 bis Juni 2003), Hypothekendarlehen, 10 Jahre Zinsfestschreibung, Effektivzins, Durchschnittssatz. Ab 2003: Deutsche Bundesbank EWU-Zinsstatistik, Wohnungsbaukredite, 10 Jahre Zinsfestschreibung, Effektivzins Banken Deutschland

15 RingBaufinanzierung Die RingBaufinanzierung als Ansatz für Folgegeschäft Der Baufinanzierungskunde ist längerfristig an Sie gebunden und hat immer wieder Beratungsbedarf Dadurch ergibt sich eine intensivere Kundenbindung mit höherem Cross- Selling-Potenzial und überdurchschnittlichen Verdienstmöglichkeiten Die Baufinanzierung dient als Ankerpunkt für den späteren Verkauf von Versicherungslösungen und Vorsorgekonzepten, denn mit jeder Baufinanzierung ergibt sich neuer Vorsorge- und Anpassungsbedarf Der RingSicherheitsCheck (DRB 0629) zeigt das Cross-Selling-Potenzial Ihrer Baufinanzierungskunden auf und liefert zahlreiche Ansprachemöglichkeiten für Anschlusstermine Weiterer Vorsorge- und Anpassungsbedarf bei Baufinanzierungskunden: Bauphase Familie und Einkommen Bauleistungsversicherung, Feuerrohbauversicherung, Bauherrenhaftpflicht Unfallversicherung/Krankenhaustagegeld, Arbeitslosigkeitsversicherung, Lebensversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, private Rentenversicherung, Privathaftpflicht, Gewässerschadenhaftpflicht, Rechtsschutzversicherung RingBaufinanzierung Die Grundsätze Die Deutscher Ring Bausparkasse AG und ihre Bankpartner finanzieren: Einfamilienhäuser Zweifamilien-/Doppelhäuser Doppelhaushälften Reihenhäuser Eigentumswohnungen (mind. 40 m 2 Wfl.) Baugrundstücke Neubaumaßnahmen Kaufpreisfinanzierungen Modernisierungen Anbauten Aus- und Umbauten Umschuldungen Photovoltaikanlagen Arbeitnehmer und Rentner mit regelmäßigen, dauerhaften Einkünften Selbstständige/Freiberufler, sofern mindestens 3 Jahresabschlüsse vorliegen und nur eine Firma betrieben wird* Bis zu 100 % des Verkehrswerts/Kaufpreises, außer bei: Selbstständigen Gewerbetreibenden (bis zu 80%) Darlehensnehmern mit ausländischem Arbeitgeber (bis zu 72%) Zwangsversteigerungserwerb (bis zur Höhe des Zuschlagsbetrags) Differenz muss durch Eigenkapital gedeckt sein (Bankguthaben etc.). Vollfinanzierungen (über 100 % des Verkehrswerts/Kaufpreises) bei guter Bonität möglich. Anfragen über den Verkaufsdirektor. Immobilie Wohngebäudeversicherung, Elementarschadenversicherung, Hausratversicherung, Bausparvertrag für Renovierung und Modernisierung und/oder zur Zinsabsicherung der Anschlussfinanzierung *Bei Finanzierungen bis zu 72 % des Verkehrswerts sind auch mehrere Firmen möglich

16 RingBaufinanzierung Die Produkte Verlaufsdarstellung Bauspar-Vorausdarlehen Zuteilung* Bauspar-Vorausdarlehen Bauspardarlehen Bauspar-Vorausdarlehen So funktioniert s: Ihr Kunde erhält ein Vorausdarlehen mit einer Zinsbindung von z. B. 8, 10 oder 15 Jahren. Gleichzeitig schließt er einen Bausparvertrag in Höhe des Vorausdarlehens ab. Bis zur Zuteilung seines Bausparvertrags zahlt er monatlich die günstigen Zinsen für das Vorausdarlehen und eine Sparrate auf seinen Bausparvertrag. Nach Zuteilung des Bausparvertrags wird das Vorausdarlehen durch das Bausparguthaben und das Bauspardarlehen mit dem bereits heute feststehenden günstigen Zinssatz abgelöst. Reicht das angesparte Guthaben nicht aus, um die gesamte Bausparsumme zuzuteilen, kann eine Teilzuteilung erfolgen. Von diesem Zeitpunkt an zahlt Ihr Kunde den festen Zins- und Tilgungsbeitrag für das zinsgesicherte Bauspardarlehen. Die Vorteile für Ihre Kunden: Niedrige und garantiert feste Zinsen für den gesamten Finanzierungszeitraum schützen vor bösen Überraschungen durch Zinsänderungen Die Finanzierungsraten sind für die gesamte Laufzeit des Darlehens planbar. Durch optimales Sparen wird eine überschaubare Finanzierungsdauer erreicht Es besteht die Möglichkeit, vermögenswirksame Leistungen des Arbeitgebers in den Bausparvertrag einzuzahlen und damit die tatsächliche monatliche Zahlung weiter zu reduzieren Der Staat fördert zusätzlich, denn innerhalb bestimmter Einkommensgrenzen gibt es die staatliche Bausparförderung in Form von Arbeitnehmer-Sparzulage und/oder Wohnungsbauprämie Nach Ablauf der Zinsbindung besteht die Möglichkeit, jederzeit kostenfreie Sondertilgungen auf das Bauspardarlehen zu leisten Bausparguthaben Zinsbindung des Bauspar-Vorausdarlehens *Bauspar-Vorausdarlehen wird nach Zuteilung durch Bausparguthaben und -darlehen abgelöst. Finanzierungs-Tipp für Arbeitnehmer mit Wohneigentum: Sofortdarlehen ohne Grundbucheintragung Mit den Modernisierungsdarlehen der Deutscher Ring Bausparkasse AG lassen sich kleine und große Baumaßnahmen zwischen 5.000, und , Euro spielend einfach finanzieren. Der Vorteil: Eine Eintragung ins Grundbuch ist nicht notwendig, wodurch keine zusätzlichen Notar- und Gerichtskosten anfallen. Motivieren Sie Ihre Kunden zum Renovieren, Modernisieren und Energiesparen. Mit dem Plakat Renovieren und Modernisieren geben Sie ihnen wertvolle Anregungen. Garantiert zinsgünstiges Bauspardarlehen DRB 0625 Jahre DRB

17 Annuitätendarlehen Beim Annuitätendarlehen werden gleichbleibende Raten an Zins- und Tilgungsleistungen gezahlt. Die jährliche Zahlung, Annuität genannt, setzt sich aus dem für das Darlehen vereinbarten Zinssatz und der Darlehenstilgung zusammen. Die Darlehenstilgung erhöht sich im Laufe der Zeit um den geringer werdenden Zinsbetrag. Der Zinssatz eines Annuitätendarlehens wird über eine gewisse Zeit, die Zinsbindungsdauer, festgeschrieben. Nach Ablauf dieser Zeit wird der Zinssatz neu festgeschrieben. In Zeiten niedriger Zinsen kann das ein Risiko bedeuten, da sich mit steigenden Zinsen nach Ablauf der Zinsbindungsfrist die Annuität und damit die Ratenzahlungen erheblich erhöhen können. Bauspardarlehen Das Bauspardarlehen ist die zweite Phase des Bausparvertrags: ein garantiert zinsgünstiges und zinsfestes Darlehen. Der Anspruch Ihres Kunden entsteht mit Zuteilung des Bausparvertrags. Die Darlehenshöhe richtet sich nach dem gewählten Tarif (z. B. max. 70 % der Bausparsumme beim Finanzierungs-Tarif M, bei Inanspruchnahme der Mehrzuteilung sogar bis zu 122,5 % der Bausparsumme). Auf das Darlehen zahlt Ihr Kunde einen gleichbleibenden monatlichen Zins- und Tilgungsbeitrag über die gesamte Laufzeit. Sonderzahlungen sind jederzeit und uneingeschränkt kostenfrei möglich (Verkürzung der Laufzeit oder unter bestimmten Bedingungen Reduzierung der monatlichen Rate möglich). Forward-Darlehen Das Forward-Darlehen richtet sich an alle Kunden, die sich den aktuellen Niedrigzins für mehrere Jahre im Voraus für eine Anschlussfinanzierung sichern wollen. Und das ohne Vorfälligkeitskosten, die üblicherweise bei Umschuldungen fällig werden. Denn die bestehende Baufinanzierung läuft zunächst unverändert weiter. Sobald dort die Zinsbindung endet, wird die bestehende Finanzierung durch das Forward-Darlehen abgelöst. Zinsen und Tilgung auf das Forward-Darlehen sind erst ab diesem Moment zu zahlen. Es kommt also zu keiner Doppelbelastung und die Zinsreservierung durch ein Forward-Darlehen kostet den Kunden lediglich einen geringen Zinsaufschlag (in einigen Konstellationen sogar ohne Zinsaufschlag erhältlich!). Bauspar-Konstantdarlehen Das Vorausdarlehen und die Bausparsumme entsprechen z. B. dem 1,2-fachen des Finanzierungsbedarfs. Die über den eigentlichen Geldbedarf hinausgehende Vorausdarlehenssumme wird als Soforteinzahlung dem Bausparvertrag gutgeschrieben. Der monatliche Sparbeitrag bleibt dadurch konstant niedrig und sorgt, zusammen mit der Soforteinzahlung, für Zinserträge auf dem Bausparkonto. Auch nach Zuteilung des Bausparvertrags bleiben die monatlichen Zahlungen für Zins und Tilgung konstant: Ihr Kunde zahlt während der gesamten Finanzierungsdauer immer die gleiche Rate. Verlaufsdarstellung Bauspar-Konstantdarlehen Zahlung in Sparbeitrag Zinsen für Vorausdarlehen Zinsbindung Vorausdarlehen Zuteilung Zins- und Tilgungsbeitrag Bauspardarlehen Garantiert zinsgünstiges Bauspardarlehen Von Anfang bis Ende konstante Raten sicher und planbar Jahre 32 33

18 Bauspar-Zwischenkredit Zur Überbrückung der Zeit bis zur Zuteilung des Bausparvertrags kann ein gewünschter Betrag (bis zur Höhe der Bausparsumme) zwischenfinanziert werden. Darauf entfallen nur Zinsen, keine Tilgung. Das Bausparguthaben bleibt unverändert, der Vertrag wartet auf seine Zuteilung. Ihr Kunde kann so bereits vor der Zuteilung ohne Wartezeit und Verlust staatlicher Förderungen über Finanzierungsmittel verfügen. Der garantiert niedrige Darlehenszins und alle Vorteile des Bausparens bleiben erhalten. Nach Zuteilung wird der Zwischenkredit durch das Bauspardarlehen und das angesparte Guthaben abgelöst. Verlaufsdarstellung Bauspar-Zwischenkredit Zuteilung LV-Hypothek Die Lebensversicherungs-Hypothek kombiniert die Vorzüge einer Lebensversicherung mit einem Finanzierungsvorhaben und dem damit geplanten Vermögensaufbau. Ihr Kunde erhält ein Darlehen, dessen laufende Tilgung ausgesetzt wird. Als Tilgungsersatz dient eine kapitalbildende Versicherung der sogenannten 3. Schicht" (z. B. Kapital-LV, Rentenversicherung, fondsgebundene Versicherungen). Während der Laufzeit des Darlehens werden die Darlehenszinsen und die Versicherungsprämie gezahlt. Ist die Versicherung fällig, wird mit der Ablaufleistung das Darlehen zurückgeführt. Die Darlehenslaufzeit orientiert sich an der Laufzeit der Versicherung. Gleichzeitig sind die Angehörigen gegen das Todesfallrisiko und durch Zusatzversicherungen auch gegen Verlust und Einschränkung der Arbeitskraft abgesichert. Verlaufsdarstellung LV-Hypothek Zwischenkredit (ZK) Mindestsparguthaben Bausparen Vertragsbeginn Guthaben ZK Vorzeitiger Kapitalbedarf Zinsgünstiges Bauspardarlehen LV-Hypothek Nur Zinszahlung Beginn LV entwickelt die Tilgung durch laufende Beitragszahlung z. B. 25 Jahre Ablösung durch Kapitalabfindung Jahre Besonderheit: Bauspar-Zwischenkredit mit Sofortauffüllung Diese Variante ist insbesondere für die Kunden geeignet, die noch keinen Bausparvertrag haben und trotzdem die Vorteile einer bausparunterlegten Sofortfinanzierung nutzen möchten. Gegenüber dem Bauspar-Vorausdarlehen und Konstantdarlehen ist der Bauspar-Zwischenkredit mit Sofortauffüllung ideal für Kunden, die eine schnellere Tilgung wünschen. Die Bausparsumme, die immer der Zwischenkreditsumme entspricht, wird in Abhängigkeit zu dem Finanzierungsbedarf des Kunden und dem gewünschten Bauspartarif ermittelt. Grundregel: Das spätere Bauspardarlehen entspricht immer dem aktuellen Finanzierungsbedarf. Das erforderliche (Mindest-)Guthaben wird sofort entweder direkt durch den Kunden eingezahlt oder die Bausparkasse vermittelt einen kurzfristigen Auffüllkredit hierfür in entsprechender Höhe. Bei Auszahlung des Zwischenkredits erhält dann der Kunde bei einer Eigenauffüllung die gesamte Zwischenkreditsumme und bei einer Kreditauffüllung den Differenzbetrag nach Ablösung des Auffüllkredits. KfW-Darlehen Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet verschiedene, zumeist zinsverbilligte Förderprogramme für den Wohnungsbau. Wenn die Zinsbindung der billigen KfW-Mittel abläuft und dann zu marktüblichen Konditionen verlängert werden muss, kann die Restschuld nach Zuteilung durch das Bausparguthaben und das zinssichere Bauspardarlehen abgelöst werden ohne Belastungsrisiko für Ihre Kunden, denn wer weiß schon, welcher Marktzins dann besteht? Über die Auswahl des Bauspartarifs, die Laufzeit des Zwischenkredits und die Höhe des Auffüllbetrags lassen sich Konditionen und mtl. Zahlungen individuell auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten des Kunden ausrichten

19 RingBaufinanzierung Die Bonitätsanforderungen RingBaufinanzierung Der Immobilienerwerb 1. Einkünfte des Kunden Ermitteln Sie zuerst die Einkünfte des Kunden; hierbei können Sie berücksichtigen: Lohn/Gehalt/Rente, max. 13 dauerhafte monatliche Zahlungen Kindergeld Kindesunterhalt, sofern das Kind zum Zeitpunkt der Finanzierung jünger als 13 Jahre ist 1) Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung zu 70 % der Kaltmieten/-pachten Einspeisevergütungen aus Photovoltaikanlagen zu 70 % Aufwendungsdarlehen nur, wenn ausreichend lange Restauszahlungsdauer Nicht anerkannte Einkommensarten sind z. B.: Wohngeld, BAföG, Zuschüsse von Dritten Ausbildungsvergütungen Mehrarbeitslöhne (Überstunden, Spesen und Ausbildungsvergütungen) Arbeitslosengeld und Sozialhilfe Einkünfte aus Pflegeversicherung Umschulungs-/ABM-Maßnahmen Schwarzgelder Vorwegschätzung der Gewinne durch Steuerberater 2. Zahlungsverpflichtungen Stellen Sie nun fest, welche Zahlungsverpflichtungen Ihr Kunde hat: Zins- und Tilgungszahlungen aus der beantragten Finanzierung Weitere Immobilienfinanzierungen Leasingraten und Ratenkreditverpflichtungen Kaltmiete Bei Selbstständigen: Aufwendungen für Krankenversicherung, Steuern und Altersvorsorge Bewirtschaftungskosten für die eigengenutzte Immobilie (2, je m 2 ) 2) Bewirtschaftungskosten für vermietetes Wohneigentum (1, je m 2 ) 2) Sonstige Zahlungsverpflichtungen Unterhaltsverpflichtungen Rechnen Sie mit Nebenkosten! Mit dem Kaufpreis ist es nicht getan. Schon vor oder gleich nach dem Immobilienerwerb fallen Nebenkosten an. Diese sollten immer realistisch kalkuliert werden: Makler verlangen für ihre Dienste je nach Bundesland zwischen 3,48 % und 6,96 % des Kaufpreises (einschließlich Mehrwertsteuer) Für den Notar und das Grundbuchamt sollten Sie rund 1,5 % des Kaufpreises rechnen Die Grunderwerbsteuer beträgt in Bayern, Hessen und Sachsen 3,5 % des Kaufpreises. 4,5 % müssen in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, dem Saarland und in den 3 Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen gezahlt werden. Die weiteren Bundesländer haben eine Grunderwerbsteuer von 5 % bzw. planen diese im Laufe des Jahres 2012 auf 5 % anzuheben (Stand ) Besteht die finanzierende Bank auf einem Wertgutachten von einem Sachverständigen, so sollten Sie dafür rund 0,5 % des ermittelten Werts einplanen Bei Umschuldungen vor Ablauf der vereinbarten Zinsfestschreibung kann die Vorfälligkeitsentschädigung, die abhängig von der Restlaufzeit des Darlehens, dem Zinsschaden der Bank sowie deren Berechnungsmethode ist, unterschiedlich hoch ausfallen. Daher sollte durch eine Anfrage bei der zuvor finanzierenden Bank stets geklärt werden, mit welcher Entschädigung im Einzelfall zu rechnen ist 1) Nur bei Finanzierungen bis zu 72 % des Verkehrswerts. 2) Nur bei Finanzierungen über 72 % des Verkehrswerts

20 Modernisierungskosten einige Beispiele Wohneigentum ist schön. Aber es muss auch instand gehalten werden! Wer sein Haus nicht pflegt, mindert dessen Lebenszeit. Statistisch beträgt sie 80 Jahre. Raten Sie Ihrem Kunden, zunächst das in Ordnung zu bringen, was dem Haus am meisten schadet. Zum Beispiel ein undichtes Dach, ein rissiger Außenputz oder kaputte Dachrinnen. Die Faustformel für die Kosten lautet: Innerhalb der Lebenszeit von 80 Jahren muss man das 1,3-Fache der Baukosten noch einmal aufwenden. Davon mehr als die Hälfte während der ersten 50 Jahre. Einige Beispiele: Beispiele Modernisierungskosten Maßnahmen Häufigkeit Kosten ca. Neue Fußböden Alle 7 30 Jahre 20, bis 100, /m 2 Einbauküche Alle Jahre 6.000, bis , Heizungssanierung Alle Jahre , bis , Empfehlen Modernisierung Sie Ihrem des Bades Kunden, Alle sich durch Jahre Kostenvoranschläge/Angebote 8.000, bis , von Handwerkern Fensteraustausch oder Architekten Alleüber diejahre genauen 600, Kosten bis zu1.000, informieren. /Fenster Nur so Dachsanierung vermeiden Sie späteren Ärger Alle aufgrund Jahre entstehender , Finanzierungslücken. bis , Empfehlen Sie Ihrem Kunden, sich durch Kostenvoranschläge/Angebote von Handwerkern oder Architekten über die genauen Kosten zu informieren. Nur so vermeiden diese späteren Ärger aufgrund entstehender Finanzierungslücken. Nutzen Sie für Ihre Argumentation auch das Plakat Renovieren und Modernisieren (siehe Seite 31). RingBausparen und RingBaufinanzierung Die wohnwirtschaftliche Verwendung Das ABC der Verwendungsmöglichkeiten Bausparen der Begriff beinhaltet zwar einen Hinweis auf das eigentliche Sparziel, aber natürlich können Ihre Kunden das Bausparguthaben jederzeit für beliebige Zwecke einsetzen: die Urlaubsreise, ein neues Auto oder andere Wünsche. Das Bauspardarlehen muss jedoch immer zu wohnwirtschaftlichen Zwecken verwendet werden. Gleiches gilt unter bestimmten Voraussetzungen auch für das Bausparguthaben bei Inanspruchnahme der staatlichen Bausparförderung (siehe hierzu Arbeitnehmer-Sparzulage und Wohnungsbauprämie auf Seite 18 und 19). Wohnwirtschaftlich meint dabei im weitesten Sinne fast jede Maßnahme rund um die Wohnimmobilie. Die wohnwirtschaftliche Verwendung wird im Zusammenhang mit der Zuteilungsannahme und/oder Darlehensbeantragung auf entsprechenden Formularen von Ihnen und Ihrem Kunden bestätigt und durch Belege, z. B. Kaufvertrag oder Rechnungen, nachgewiesen. Als Vertriebspartner der Deutscher Ring Bausparkasse AG haben Sie die Kompetenz, die wohnwirtschaftliche Verwendung von Bausparmitteln bis zu , Euro zu bestätigen. Wenn Sie sich einmal nicht sicher sind, ob die geplante Maßnahme tatsächlich wohnwirtschaftlich ist, finden Sie hier die notwendigen Informationen. Alle aufgeführten Verwendungen, ggf. mit den genannten Einschränkungen, sind wohnwirtschaftlich: Einzureichende Unterlagen Der Umfang der einzureichenden Unterlagen zur Prüfung der Beleihungsobjekte und Bonitätsunterlagen ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Welche Unterlagen Sie zusammenstellen müssen, entnehmen Sie bitte den Antragsunterlagen des jeweiligen Antrags, z. B. A Abbruchkosten im Zusammenhang mit der Neuerrichtung eines Wohnhauses Anliegerbeiträge Architektenhonorar Auslandsimmobilien sind keine förderberechtigte Verwendung, Bausparmittel können hierfür jedoch eingesetzt werden, soweit die Sicherstellung im Inland erfolgen kann B Badezimmerrenovierung Bauerwartungsland, wenn Bebauung gesichert ist Bauland Baunebenkosten für Wohnungsbau C Carports für Wohnhäuser D Dachsanierungen von Wohngebäuden Dauerwohnrecht, wenn eigentumsähnlich i. S. d. Wohnungseigentumsgesetzes E Einbauküche, sofern individuell auf das Gebäude zugeschnitten und fest mit dem Gebäude verbunden Einbaumöbel, wenn wesentlicher Gebäudebestandteil RingBaufinanzierung: DRB 0209 RingBauspardarlehen: DRB 0208 (als Blankodarlehen/Darlehen gegen Verpflichtungserklärung) RingImmoFitDarlehen von 5.000, Euro bis , Euro: DRB 0245 (siehe auch Produktmerkblatt) RingModernisierungsdarlehen von , Euro bis , Euro: DRB 0627 (siehe auch Produktmerkblatt) 38 39

db Bausparen Tarif C im Überblick

db Bausparen Tarif C im Überblick db Bausparen Tarif C im Überblick Ab sofort 20 Jahre niedrige Zinsen sichern! Vorteile des db Bausparens Mit db Bausparen kann sich Ihr Kunde viele Wünsche erfüllen: Grundstein für das eigene Zuhause durch

Mehr

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren.

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Welche Möglichkeiten bietet Bausparen? Kontakt Übersicht. Staatliche Förderung: Wie nutzen Sie die staatlichen Förderungen Arbeitnehmer-Sparzulage,

Mehr

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen:

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen: www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. 5135.099 5202.110 Unser Partner für Bausparen: hier zu hause. Ihre OLB. Bausparen Mit Wüstenrot hat die OLB den richtigen Partner für Sie. Wer

Mehr

Bausparen mit maximalen Vorteilen

Bausparen mit maximalen Vorteilen Top-Konditionen: Darlehenszinsen ab 1,44 % 1 Guthabenzinsen bis 3,26 % 2 Zins-Garantie für Ihre Ziele: Bausparen mit maximalen Vorteilen Bausparen gibt Sicherheit Ohne Kompromisse ans Ziel Sie wollen Ihre

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Geschenke vom Staat: mehr, als Sie denken. WohnSparen mit Wüstenrot

Geschenke vom Staat: mehr, als Sie denken. WohnSparen mit Wüstenrot Geschenke vom Staat: mehr, als Sie denken WohnSparen mit Wüstenrot Ihre finanziellen Vorteile jetzt kennenlernen und nutzen! Insbesondere beim Bausparen profitieren Sie von staatlicher Förderung. Wir stellen

Mehr

Medieninformation. Bauspar-Glossar

Medieninformation. Bauspar-Glossar Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Presse und Information 74520 Schwäbisch Hall Telefon: 0791/46-6385 Telefax: 0791/46-4072 presse@schwaebisch-hall.de www.schwaebisch-hall.de Bauspar-Glossar Abschlussgebühr...

Mehr

Zukunft planen mit Produkten nach Maß

Zukunft planen mit Produkten nach Maß 19 Bausparen BHW Bausparen eine geniale Produktidee BHW Bausparen ist sicher und bei allen Vorzügen auch noch unglaublich flexibel. Sehen Sie auf der Übersicht im Innenteil, wie BHW Sie mit starken Leistungen

Mehr

Bausparen mit Wüstenrot.

Bausparen mit Wüstenrot. Bausparen mit Wüstenrot. Finanzieren mit Zinssicherheit Darlehenszinsen ab 1,35 % fest Bauen Kaufen Renovieren Schuld ablösen Sparen mit festen Zinsen interessante Guthabenszinsen Flexibel sparen Vermögen

Mehr

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse Geldanlage Produktprofil Wüstenrot Wohnsparen Anlageinstrument Bausparen Fälligkeit Bei Zuteilung Anlageregion Deutschland Konditionen Tarifabhängig Anlageklasse Bausparen Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung

Mehr

Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft

Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft Produkt: Bausparvertrag Produktinformationen: Ein Bausparvertrag ist ein zinssicheres Spar- und Finanzierungsprodukt. Alle Angaben in diesem Sparplan

Mehr

Gewinnbringend Bausparen.

Gewinnbringend Bausparen. Gewinnbringend Bausparen. Mit attraktiven Zinsen und staatlicher Förderung. Bei Bedarfsfeldkennzeichnung Ideal Bausparen - Rentabel mit bis zu 4% * Guthabenzinsen! * Details siehe Innenseite. Wüstenrot

Mehr

Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de. Telefon: 0228 5500 5555

Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de. Telefon: 0228 5500 5555 19 Bausparen BHW Bausparen eine geniale Produktidee BHW Bausparen ist sicher und bei allen Vorzügen auch noch unglaublich flexibel. Sehen Sie in der Übersicht im Innenteil, wie BHW Sie mit starken Leistungen

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Was Sie beim Kauf beachten sollten Für Anleger, die einen langfristigen Vermögensaufbau oder das Wachstum ihres Portfolios im Visier haben, sind Anleihen lediglich als risikoabfedernde Beimischung (etwa 20 40 %) zu Aktien geeignet; für

Mehr

vermittelt durch: vermittelt an: WÜNSCHE. ERFÜLLEN. Bausparen Menschen schützen. Werte bewahren.

vermittelt durch: vermittelt an: WÜNSCHE. ERFÜLLEN. Bausparen Menschen schützen. Werte bewahren. vermittelt an: vermittelt durch: WÜNSCHE. ERFÜLLEN. Bausparen Menschen schützen. Werte bewahren. WERTE. SCHAFFEN. Bausparen ist ein sicherer Wert in unserer Zeit Bausparen ist ein moderner Klassiker. Es

Mehr

Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten.

Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten. Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten. Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten. Wünsche sind zum Erfüllen da! Wer träumt nicht von einem unbeschwerten Wohnen

Mehr

Jeder finanziert im Leben ein Haus.

Jeder finanziert im Leben ein Haus. Jeder finanziert im Leben ein Haus. Nur die wenigsten Ihr eigenes. Neu! Gehen Sie kein Risiko ein und stellen Sie Ihre Immobilienfinanzierung schon heute auf ein solides Fundament. Miete macht auf lange

Mehr

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Wie sieht eine nachhaltige Finanzierung aus? 2 Die Anforderungen an eine Finanzierung sind vielseitig

Mehr

Vorteile für Sie. Keine Kontoführungs- und Darlehensgebühren. Guthabensverzinsung fest: 1 % taggenau. Darlehenszins: 2%, effektiv: 2,25% Seite 1

Vorteile für Sie. Keine Kontoführungs- und Darlehensgebühren. Guthabensverzinsung fest: 1 % taggenau. Darlehenszins: 2%, effektiv: 2,25% Seite 1 Tarif-Highlights Bausparen Vorteile für Sie : n Keine Kontoführungs- und Darlehensgebühren Guthabensverzinsung fest: 1 % taggenau Darlehenszins: 2%, effektiv: 2,25% Seite 1 Das Bausparkonto bildet die

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Wohn-Riester. Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest. Unsere Themen. 1. Warum Wohn-Riester?

Wohn-Riester. Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest. Unsere Themen. 1. Warum Wohn-Riester? Wohn-Riester Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest Unsere Themen 1. Warum Wohn-Riester? 2. Warum finanzieren mit dem LBS-Riestermodell? Unsere Themen 1. Warum Wohn-Riester? 2. Warum finanzieren

Mehr

Ihre persönliche Bausparberechnung

Ihre persönliche Bausparberechnung Ihre persönliche Bausparberechnung Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, aufgrund Ihrer Angaben haben wir fürsiefolgende Bausparmodellrechnung durchgeführt: Daten Ihres Bausparkontos Bausparsumme

Mehr

Das neue Eigenheimrentengesetz

Das neue Eigenheimrentengesetz Bald wohn ich mietfrei. Mit staatlicher Riesterförderung. Das neue Eigenheimrentengesetz Endlich! Mit Riester in die eigenen vier Wände. Rückwirkend zum 01. Januar 2008 wird auch der Bau oder Kauf von

Mehr

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren.

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren. Herrn Max Mustermann Musterstraße 2 24941 Flensburg Beispiel für Ihre persönliche Baufinanzierung Sehr geehrter Herr Mustermann, vielen Dank für Ihr Interesse an einer Baufinanzierung. Aufgrund unseres

Mehr

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. 5207.011

www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. 5207.011 5207.011 www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. OLB-BauFInanZIerunG das Spricht für eine olb-baufinanzierung. Träumen auch Sie von den eigenen vier

Mehr

Langfristig günstig finanzieren.

Langfristig günstig finanzieren. Deutsche Bank Bauspar AG Information für Vertriebspartner Ausgabe 28/2011; im Test 17 Institute Langfristig günstig finanzieren. Deutsche Bank OptimoBaudarlehen/ Deutsche Bank OptimoBaudarlehen Forward

Mehr

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Was ist die neue Eigenheimrente bzw. der Wohnriester? Ab wann gilt das Gesetz? Wofür kann ich die Eigenheimrente bzw. den Wohnriester einsetzen? Wie werden Tilgungsleistungen

Mehr

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht.

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Bausparen vermögensaufbau Die eigene Immobilie einfach bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Schaffen Sie jetzt den FREIraum für Ihre eigenen Ideen. Ein eigenes Dach über dem Kopf gibt Ihrer Kreativität

Mehr

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse GELDANLAGE Produktprofil Wüstenrot Ideal Bausparen Anlageinstrument Bausparen Fälligkeit Bei Zuteilung Anlageregion Deutschland Konditionen Tarifabhängig Anlageklasse Bausparen Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung

Mehr

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Deutsche Bank Bauspar AG Deutsche Bausparkasse Badenia

Mehr

Glossar Anteilseigner Bauspardarlehen Bausparguthaben Bausparen

Glossar Anteilseigner Bauspardarlehen Bausparguthaben Bausparen Glossar Anteilseigner Schwäbisch Hall ist die Bausparkasse der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Anteilseigner sind die genossenschaftlichen Zentralbanken DZ BANK (81,8%) und WGZ BANK (15%) sowie rund

Mehr

Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau

Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau Mittwochsreihe an der THM: Grundlagenwissen Vermögensaufbau Bausparen und Immobilien Agenda 2 Das Bausparen: Geschichte / Idee Markt Technik:

Mehr

Aktionsangebot. Aktionsangebot

Aktionsangebot. Aktionsangebot Preisverzeichnis der Wüstenrot Bausparkasse Nr. 20/2014 gültig ab 08.10.2014 Aktionsangebot Wüstenrot Riester-VD bei neu abzuschließenden Bausparverträgen Modell Tarif- Soll- Tilg. Monatl. Sollzins Effektiver

Mehr

Tarife der LBS Hessen-Thüringen

Tarife der LBS Hessen-Thüringen Tarife der LBS Hessen-Thüringen Stand: 01.07.2013 Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Strahlenbergerstraße 13, 63067 Offenbach Bonifaciusstraße 19, 99084 Erfurt Ständeplatz 17, 34117 Kassel Postadresse:

Mehr

fll Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main

fll Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main Die Bausparfinanzierung Die finanziellen Aspekte des Bausparvertrages als Spar- und Kreditinstrument von Diplom-Mathematiker Professor Dr. phil. habil. Hans Laux Ludwigsburg 7., völlig neubearbeitete Auflage

Mehr

Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014

Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014 Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014 Tarif FörderBausparen (R) (ab 08.06.2009) R1 R2 R3 Voraussichtliche Ansparzeit bis zur Zuteilung bei Regelbesparung Guthabenzins pro Jahr in % Abschlussgebühr

Mehr

Deutsche Bank Bankamız Bausparen. Willkommen im eigenen Zuhause

Deutsche Bank Bankamız Bausparen. Willkommen im eigenen Zuhause Deutsche Bank Bankamız Bausparen Willkommen im eigenen Zuhause Erst sparen, dann entscheiden. Im Leben gibt es immer wieder große Ziele: die Schule abschließen, einen Beruf erlernen, eine Familie gründen.

Mehr

BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG. Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz.

BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG. Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz. BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz. Beim Sparen baue ich auf Erfahrung und Kompetenz. Wer mitten im Leben steht, trägt

Mehr

Tarife der LBS Hessen-Thüringen

Tarife der LBS Hessen-Thüringen Tarife der LBS Hessen-Thüringen Stand: 01.10.2012 Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Strahlenbergerstraße 13, 63067 Offenbach Bonifaciusstraße 19, 99084 Erfurt Ständeplatz 17, 34117 Kassel Service-Center

Mehr

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen.

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. www.sparkasse-herford.de Es gibt vielfältige Strategien, ein Vermögen aufzubauen. Dabei spielen Ihre persönlichen Ziele und Wünsche, aber auch Ihr individuelles

Mehr

vertrag Die Sparzeit ab September 2014 bis zur Ausz

vertrag Die Sparzeit ab September 2014 bis zur Ausz Stand: Oktober 2014 Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, aufgrund Ihrer Angaben haben wir f folgende Bausparmodellrechnung durchgef Daten Ihres Bausparkontos Bausparsumme EUR 20.000 im

Mehr

Sparteninformation Riester-Rente

Sparteninformation Riester-Rente Riester-Rente Schon jetzt an später denken Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de Web: www.anders-versichert.de facebook:

Mehr

Markteinführung neuer Wohn-Riester-Tarif BHW FörderBausparen Flex. BHW FörderBausparen Flex. BHW News 06/2015 18.05.2015

Markteinführung neuer Wohn-Riester-Tarif BHW FörderBausparen Flex. BHW FörderBausparen Flex. BHW News 06/2015 18.05.2015 BHW News 06/2015 18.05.2015 Markteinführung neuer Wohn-Riester-Tarif BHW FörderBausparen Flex Im Januar 2014 wurde im Geschäftsfeld Bausparen eine neue BHW Produktgeneration ausgerollt. Nun wurde auch

Mehr

Wohnriester - Förderung

Wohnriester - Förderung Wohnriester - Förderung Gefördert werden folgende Personen: Arbeitnehmer und Selbstständige, sofern sie rentenversicherungspflichtig sind Kindererziehende (3 Jahre ab Geburt, sog. Pflichtbeitragszeit für

Mehr

Bausparen kann so vielseitig sein

Bausparen kann so vielseitig sein Bausparen kann so vielseitig sein Inhalt Alles auf einen Blick: S. 1 Schwäbisch Hall Auf diese Steine können Sie bauen S. 3 Die Bausparidee: Mit Eigenkapital und günstigem Baugeld in die eigenen vier Wände

Mehr

OLB-Baufinanzierung. Planen Sie. Mit uns. Stichwort: OLB-Baufinanzierung. Oldenburgische Landesbank AG. 26016 Oldenburg. Postfach 26 05.

OLB-Baufinanzierung. Planen Sie. Mit uns. Stichwort: OLB-Baufinanzierung. Oldenburgische Landesbank AG. 26016 Oldenburg. Postfach 26 05. Antwort Oldenburgische Landesbank AG Stichwort: OLB-Baufinanzierung Postfach 26 05 Gebühr bezahlt Empfänger VMP 26016 Oldenburg OLB-Baufinanzierung Planen Sie. Mit uns. 905207.038 Träumen auch Sie von

Mehr

Inhalt 1. Was wird gefördert? Bausparverträge

Inhalt 1. Was wird gefördert? Bausparverträge Inhalt 1. Was wird gefördert? 2. Wie viel Prozent bringt das? 3. In welchem Alter ist das sinnvoll? 4. Wie viel muss man sparen? 5. Bis zu welchem Einkommen gibt es Förderung? 6. Wie groß sollten die Verträge

Mehr

Wohn-Riester AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver

Wohn-Riester AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver Wohn-Riester AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! Tarif Altersvorsorge-BSV Tarif R 1 und R 2 Basis sind die bekannten Tarife N 1 und N 2 R 1 Renditesparen

Mehr

Wohn-Riester. Berechnungen erstellt für. Max Kundemann. Gegenüberstellung. - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und

Wohn-Riester. Berechnungen erstellt für. Max Kundemann. Gegenüberstellung. - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und Wohn-Riester Berechnungen erstellt für Max Kundemann Gegenüberstellung - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und - eines Tilgungsdarlehens mit Riesterförderung erstellt von FinanzSchneider Alte Kirchheimer

Mehr

GESCHÄFTSPARTNER-INFO. Bausparen. Baufinanzierungen. Kapitalanlagen. Kurzratgeber

GESCHÄFTSPARTNER-INFO. Bausparen. Baufinanzierungen. Kapitalanlagen. Kurzratgeber GESCHÄFTSPARTNER-INFO Bausparen Baufinanzierungen Kapitalanlagen Kurzratgeber Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort 5 Bausparen Das Prinzip Bausparen 6 So funktioniert Bausparen 7 Allgemeine Bausparvorteile

Mehr

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate Parameter Feste oder schwankende Kreditrate Abbildung 1: Entwicklung der Kreditrate bei Krediten mit festem Zinssatz und fester Annuität gegenüber Krediten mit regelmäßiger Anpassung des Zinssatzes Parameter

Mehr

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Meister-BAföG zur beruflichen Aufstiegsförderung 55 Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Der Staat fördert die Vermögensbildung der Arbeitnehmer durch eine Geldzulage, die sogenannte

Mehr

Ab 01.06.2011: Die neuen BHW Tarife

Ab 01.06.2011: Die neuen BHW Tarife Ab 01.06.2011: Die neuen BHW Tarife Ab 01.06.2011: Neues BHW Tarifangebot für alle Zielgruppen Geändert! BHW Dispo maxx Geändert! BHW V3 Plus Neu! BHW Wohn maxx Unverändert! BHW Förder maxx Neu: mit Jugendprämie

Mehr

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr!

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Private Altersvorsorge mit Riester-Förderung Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Damit Sie die maximale Riester-Förderung erhalten! Wer riestert, hat mehr im Alter Wenn Sie Ihren Lebensstandard im Alter

Mehr

Bausparen - Gewinner der Finanzkrise? BVK-Jahreshauptversammlung 2009 28. 29. Mai 2009

Bausparen - Gewinner der Finanzkrise? BVK-Jahreshauptversammlung 2009 28. 29. Mai 2009 Bausparen - Gewinner der Finanzkrise? BVK-Jahreshauptversammlung 2009 28. 29. Mai 2009 Aktuelle Pressezitate zum Thema Bausparen Die "Spießer" sind die Gewinner der Finanzkrise Quelle: Welt Online, 27.01.2009

Mehr

Das neue Wüstenrot Wohnsparen Cederic Bekaert Seniorgebietsleiter Key Account 0176 750 150 13 cederic.bekaert@wuestenrot.de

Das neue Wüstenrot Wohnsparen Cederic Bekaert Seniorgebietsleiter Key Account 0176 750 150 13 cederic.bekaert@wuestenrot.de . Weil Wohnen mehr als Bauen ist. Das neue Wüstenrot Wohnsparen Cederic Bekaert Seniorgebietsleiter Key Account 0176 750 150 13 cederic.bekaert@wuestenrot.de Bausparen früher und heute: Das neue Wüstenrot

Mehr

Übungsserie 6: Rentenrechnung

Übungsserie 6: Rentenrechnung HTWD, Fakultät Informatik/Mathematik Prof. Dr. M. Voigt Wirtschaftsmathematik I Finanzmathematik Mathematik für Wirtschaftsingenieure - Übungsaufgaben Übungsserie 6: Rentenrechnung 1. Gegeben ist eine

Mehr

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Deutsche Bank Bauspar AG Deutsche Bausparkasse Badenia

Mehr

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld v e r d i - M i t g l i e d e r s e r v i c e. d e VL Vermögenswirksame Leistungen Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern steht jeden Monat eine Extrazahlung

Mehr

Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen. Stand Juni 2016. 7302601 Jul16 Seite 1 von 9

Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen. Stand Juni 2016. 7302601 Jul16 Seite 1 von 9 Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen Stand Juni 2016 7302601 Jul16 Seite 1 von 9 Vorwort Diese allgemeinen Informationen dienen als erste Orientierung und Information in allgemeiner

Mehr

Entspannt in allen Bauphasen mit unserem Bauherrenpaket.

Entspannt in allen Bauphasen mit unserem Bauherrenpaket. BERATUNGSMAPPE Entspannt in allen Bauphasen mit unserem Bauherrenpaket. Damit Ihnen die Decke nicht auf den Kopf fällt! Mit beitragsfreier Feuer-Rohbauversicherung für die Bauzeit. Entspannt in allen Bauphasen.

Mehr

Ihre Baufinanzierung. Ihr persönlicher Kundenberater Bernd Berater Beratergasse 15 81247 Beratungen

Ihre Baufinanzierung. Ihr persönlicher Kundenberater Bernd Berater Beratergasse 15 81247 Beratungen Ihre Baufinanzierung Individuelles Finanzierungsmodell für Peter Musterkunde Hilde Musterkunde Erstellt am Ihr persönlicher Kundenberater Bernd Berater Beratergasse 15 81247 Beratungen Inhalt Deckblatt

Mehr

Ihre persönliche Baufinanzierung

Ihre persönliche Baufinanzierung Ihre persönliche Baufinanzierung für Peter Musterkunde und Hilde Musterkunde Ihre Investition auf einen Blick Finanzierungsvorhaben Käufer Peter Musterkunde Hilde Musterkunde Eigennutzung 200.000 EUR 10.000

Mehr

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung Übungsaufgaben zur Bausparfinanzierung Aufgabe 1 Anita Hegemann, 24 Jahre alt, ledig, hat seit Beginn Ihrer Berufsausbildung vermögenswirksame Leistungen und eigene Sparleistungen auf einen Bausparvertrag

Mehr

Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände

Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände 21. April 2008 Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände LBS-Chef Heinz Panter begrüßt die geplante Eigenheimrente: Die Koalition

Mehr

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Jürgen Kowol ImmobilienCenter Nord - Ost Neckarsulm - Weinsberg - Bad Friedrichshall Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Zielsetzung: Ihre

Mehr

Wohn-Riester. Altersvorsorge-Bausparkonto

Wohn-Riester. Altersvorsorge-Bausparkonto Wohn-Riester Altersvorsorge-Bausparkonto Allgemeines Gültigkeit des Gesetzes seit 01.01.2008 Mit Wohn-Riester wird die ersparte Miete einer Geldrente gleichgestellt. Bausparen und Baudarlehen - zertifiziert

Mehr

Kindererziehungszeiten bei der Förderrente

Kindererziehungszeiten bei der Förderrente Kindererziehungszeiten bei der Förderrente 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20...? Pro Kind gibt es 3 Jahre Kindererziehungszeit plus das Jahr der Geburt. Ist das Jahr der Geburt während der Kindererziehungszeit

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Steckbrief Basisrente Private Vorsorge mit staatlicher Förderung Die Basisrente umgangssprachlich auch Rürup-Rente ist eine steuerlich geförderte, private und

Mehr

Alle Möglichkeiten im Überblick.

Alle Möglichkeiten im Überblick. THEMENBEREICH BAUSPAREN UND FINANZIEREN Alle Möglichkeiten im Überblick. 1. Neubau und Kauf 2. Anschlussfinanzierung 3. Vermögensaufbau: Heute den Grundstein für morgen legen. 4. Modernisierung: Den Wert

Mehr

Finanzierungskonditionen 16.07.08

Finanzierungskonditionen 16.07.08 Finanzierungskonditionen 16.07.08 BAUZINSEN MIT KLEINER KONSOLIDIERUNG In der hinter uns liegenden Woche gaben die Bauzinsen erstmals seit vier Monaten wieder nach. Ursache hierfür sind die Turbulenzen

Mehr

Für meine Rente greife ich gern dem Staat in die Tasche.

Für meine Rente greife ich gern dem Staat in die Tasche. Mit unserer RiesterRente sichern Sie sich stattliche Zulagen und Steuervorteile für eine lebenslange Rente. Für meine Rente greife ich gern dem Staat in die Tasche. Was kann ich mir noch leisten, wenn

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

Finanzierungsvorschlag für Mario Muster

Finanzierungsvorschlag für Mario Muster Finanzierungsvorschlag für Hier überreichen wir Ihnen das für Sie maßgeschneiderte Angebot für die Finanzierung Ihrer Immobilie. Wir freuen uns, dass Sie uns Ihr Vertrauen schenken. Das nachfolgende Konzept

Mehr

OLB-Baufinanzierung. Planen Sie. Und rechnen Sie mit uns. Empfänger. Entgelt zahlt

OLB-Baufinanzierung. Planen Sie. Und rechnen Sie mit uns. Empfänger. Entgelt zahlt P/M 5207.049 www.olb.de OLB-Baufinanzierung Planen Sie. Und rechnen Sie mit uns. Antwort Oldenburgische Landesbank AG Stichwort: OLB-Baufinanzierung Postfach 26 05 26016 Oldenburg Entgelt zahlt Empfänger

Mehr

Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014

Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014 Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014 Nachstehend haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug für Sie zusammengestellt. Sollten Sie eine Frage haben, die Sie hier nicht

Mehr

Sachverzeichnis. Cap-Darlehen 167. Bankdarlehen 66, 73 Banksparen 23, 25, 27 Bankvorausdarlehen 79 Baufertigstellungsversicherung

Sachverzeichnis. Cap-Darlehen 167. Bankdarlehen 66, 73 Banksparen 23, 25, 27 Bankvorausdarlehen 79 Baufertigstellungsversicherung A Abgeltungsteuer 47 Ablauf des Bausparens 35 Abschlagsverfahren 193 Abschlussgebühr 35 Abschreibungssätze 202 Alleinauftrag 176 Allgemeinauftrag 176 Allgemeine Bausparbedingungen 33 Altersvermögensgesetz

Mehr

Ihr MiniTrainer zum Thema Bausparverträge bei der Postbank

Ihr MiniTrainer zum Thema Bausparverträge bei der Postbank Vorwort Ihr MiniTrainer zum Thema Bausparverträge bei der Postbank Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter, es gibt viele Wege, für das berufliche Umfeld zu lernen: Sie lesen ein Fachbuch, Sie bearbeiten

Mehr

Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr.

Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr. 1. Was ist die Riester-Rente? Sie hören diese Schlagwörter: Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr. Berater und die Presse verwenden diese

Mehr

Günstige Zinsen für die Zukunft sichern

Günstige Zinsen für die Zukunft sichern Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Presse und Information 74520 Schwäbisch Hall Ihr Ansprechpartner: Dr. Karl-Heinz Glandorf Telefon: 0791/46-2406 Telefax: 0791/46-4072 kh.glandorf @schwaebisch-hall.de www.schwaebisch-hall.de

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Zukunft sichern: die mamax-basisrente Private Rente mit Steuerbonus finanzieren Die mamax-basisrente lohnt sich für alle, die finanziell für den Ruhestand vorsorgen

Mehr

Bauspardarlehen - Zuteilung annehmen oder nicht?

Bauspardarlehen - Zuteilung annehmen oder nicht? Finanzierung Bauspardarlehen - Zuteilung annehmen oder nicht? von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Rösrath Durch das seit Jahren sinkende Zinsniveau entsteht für viele Mandanten bei zuteilungsreifen Bauspardarlehen

Mehr

Altersvorsorge-Konzept

Altersvorsorge-Konzept Altersvorsorge-Konzept Beigesteuert von Monday, 14. April 2008 Letzte Aktualisierung Wednesday, 7. May 2008 Das WBA-AltersVorsorgeKonzept Jetzt säen, später die Früchte ernten Im Jahr 2030 werden nur noch

Mehr

Mit gutem Rat + Geld vom Staat

Mit gutem Rat + Geld vom Staat Vermögensbildung und Vorsorge: Mit gutem Rat + Geld vom Staat 1www.sparkasse-hildesheim.de Sparkassen-Finanzkonzept Kurzüberblick Das Sparkassen- Finanzkonzept + staatliche Förderung Das einzigartige Finanzkonzept

Mehr

Willkommen in der neuen Produktwelt Bausparen

Willkommen in der neuen Produktwelt Bausparen BHW Bausparkasse AG Willkommen in der neuen Produktwelt Bausparen BHW Bausparprodukte 2014 für BCA Partner Thomas Kehr Agenda Ausgangssituation und Hintergrund Das Geschäftsfeld Bausparen Eine Marke Produkte

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 1

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Finanzielle Möglichkeiten richtig einschätzen... 3 2.1 Der Haushaltsplan... 3 2.1.1 Einkünfte... 3 2.1.2 Ausgaben... 4 2.1.3 Monatliche Belastbarkeit (Sparrate)...

Mehr

Unsere Riester-Rente. Und wie viel bekommen Sie?

Unsere Riester-Rente. Und wie viel bekommen Sie? Nutzen Sie die staatliche Riester-Förderung! Unsere Riester-Rente. Und wie viel bekommen Sie? www.sparkasse-herford.de/riester-rente Qualifizierte Riester-Beratung Wir sind Deutschlands erste Sparkasse

Mehr

Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung. Immobilien clever finanzieren

Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung. Immobilien clever finanzieren Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung Wer bin ich? Alexander Solya 1961 geboren Wohne in Wolfratshausen mit Ehefrau, 1 Sohn und 2 Hunden Wer bin ich? Seit über 30 Jahren selbständig in der Finanzdienstleistung

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

Dämpft die Folgen der Rentenlücke. Congenial riester garant

Dämpft die Folgen der Rentenlücke. Congenial riester garant Dämpft die Folgen der Rentenlücke Congenial riester garant Jetzt mit geringem Aufwand für das Alter vorsorgen und entspannt in die Zukunft blicken Die gesetzliche Rente sinkt für zukünftige Generationen.

Mehr

Fragen und Antworten zum Wohn-Riester

Fragen und Antworten zum Wohn-Riester Fragen und Antworten zum Wohn-Riester Eigenheimrentengesetz: verbesserte Einbeziehung der Wohnimmobilie in die Riester-Rente (1) Wie ist der Umfang der förderunschädlichen Entnahme? Bisher: Riester-Sparer

Mehr

Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen

Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen Leben & Rente Finanzierung Kapitalanlagen Bausparen Damit Sie im Ruhestand wirklich Ihre Ruhe haben. Auch vor Geldsorgen. Die gesetzliche Rente wird kaum ausreichen, um damit den gewohnten Lebensstandard

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

BHW Luxemburg. Top-Konditionen für die eigenen vier Wände. BHW Bausparen und Baufinanzierung

BHW Luxemburg. Top-Konditionen für die eigenen vier Wände. BHW Bausparen und Baufinanzierung BHW Luxemburg Top-Konditionen für die eigenen vier Wände BHW Bausparen und Baufinanzierung 2 Dispo maxx Flexibel vorsorgen mit BHW Dispo maxx Sie wollen für Ihre Zukunft vorsorgen und dabei jederzeit flexibel

Mehr

Bausparen mit Wüstenrot.

Bausparen mit Wüstenrot. Bausparen mit Wüstenrot. Finanzieren mit Zinssicherheit Darlehenszinsen ab 1,00 % fest Bauen Kaufen Renovieren Schuld ablösen Sparen mit festen Zinsen interessante Guthabenszinsen Flexibel sparen Vermögen

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

Wohn-Riester. Die Eigenheimrente

Wohn-Riester. Die Eigenheimrente Die Eigenheimrente die Eigenheimrente Inhaltsverzeichnis Wohn-Riester die Eigenheimrente 3 die Entnahme 5 die Produktarten -Bausparverträge 7 -Darlehensverträge 9 -Kombikredit 10 die nachgelagerte Besteuerung

Mehr