Nahverkehrsplan

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nahverkehrsplan"

Transkript

1 Nahverkehrsplan Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Verden Landkreis Wesermarsch

2 Impressum Beschlossen in der Verbandsversammlung des ZVBN am 20. Dezember 2012 Herausgeber Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) Willy-Brandt-Platz Bremen Bearbeitung/Layout BPW baumgart+partner Stadt- und Regionalplanung Ostertorsteinweg Bremen Tel Stand 31. Januar 2013

3 Vorwort Die Bedeutung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) nimmt kontinuierlich zu. Längst ist er zu einem wichtigen Standortfaktor geworden. Entsprechend gilt es, die steigenden Mobilitätsbedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger möglichst optimal zu erfüllen. Gleichzeitig stellen die demographischen Veränderungen, der Klimawandel und die steigenden Treibstoffpreise große Herausforderungen dar. Bei ihrer Bewältigung wird der ÖPNV in Zukunft eine zentrale Rolle einnehmen gesellschaftspolitisch und volkswirtschaftlich. Damit wächst auch die Verantwortung der handelnden Akteure im ÖPNV, zukunftsfähige Mobilitätskonzepte zu entwickeln und umzusetzen. Hierzu leistet der Nahverkehrsplan einen wichtigen Beitrag. Aufeinander abgestimmte Fahrpläne und Fahrpreise, moderne Haltestellen, Bahnhöfe und Fahrzeuge sowie eine innovative Fahrgastinformation sind wesentliche Elemente eines attraktiven ÖPNV für die Menschen in unserer Region. Seit Bestehen des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen wurde durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit von Gebietskörperschaften und Verkehrsunternehmen bereits vieles erreicht oder in die Wege geleitet. Steigende Fahrgastzahlen und Einnahmen sowie Verbesserungen im Bereich der Kundenzufriedenheit zeigen, dass sich das gemeinsame Engagement und nicht zuletzt auch die eingesetzten öffentlichen Mittel positiv bemerkbar machen. Mit dem von der Verbandsversammlung des ZVBN am 20. Dezember 2012 beschlossenen Nahverkehrsplan für die Jahre 2013 bis 2017 ist der planerische und konzeptionelle Rahmen für die weitere Ausgestaltung eines modernen Nahverkehrssystems in unserer Region abgesteckt. Mein Dank gilt allen, die an der Erstellung des Nahverkehrsplans beteiligt waren. So haben sich bspw. über 100 Institutionen, Einzelpersonen, Gebietskörperschaften und Verkehrsunternehmen mit fast 900 Anmerkungen im Rahmen des öffentlichen Beteiligungsverfahrens aktiv eingebracht. Besonders bedanken möchte ich mich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ZVBN-Geschäftsstelle für ihr großes Engagement bei der Aufstellung des Nahverkehrsplans. Michael Höbrink Verbandsvorsitzender

4 Inhaltsverzeichnis - gesamt Verzeichnisse, Literatur V-2 Teil A - Bestandsaufnahme und Bewertung A 1 Abgrenzung und räumliche Struktur des Planungsgebietes... A-3 A 2 Verkehrsangebot und Verkehrsinfrastruktur... A-6 A 2.1 Schienenpersonennahverkehr (SPNV)... A-7 A Zeitliches und räumliches Verkehrsangebot... A-7 A Bahnstationen im Verbundgebiet... A-11 A 2.2 Straßengebundener ÖPNV... A-16 A Linienbündel... A-18 A Stadtgemeinde Bremen... A-20 A Stadtgemeinde Bremerhaven... A-25 A Stadt Delmenhorst... A-30 A Stadt Oldenburg... A-34 A Landkreis Ammerland... A-39 A Landkreis Diepholz... A-42 A Landkreis Oldenburg... A-45 A Landkreis Osterholz... A-49 A Landkreis Verden... A-52 A Landkreis Wesermarsch... A-58 A Verkehrsinfrastruktur und Fahrzeuge... A-61 A 3 Fahrgastinformation... A-64 A 4 Tarif und Vertrieb... A-66 A 5 Bewertung aus Kundensicht... A-67 A 5.1 Allgemeine Bewertung... A-67 A 5.2 Zufriedenheit mit den Leistungsmerkmalen... A-69 A 5.3 Wichtigkeit und Zufriedenheit mit den Leistungsmerkmalen... A-72

5 Teil B - Entwicklung des Fahrgastaufkommens Bestandsaufnahme und Potenzialbetrachtung B 1 Zielsetzung, Vorgehensweise und Datengrundlagen... B-3 B 2 Bestandsaufnahme... B-5 B 2.1 Strukturdaten... B-5 B Einwohner im Planungsgebiet... B-5 B Altersstruktur im Planungsgebiet... B-6 B Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte... B-7 B Pendlerströme... B-10 B PKW-Bestand... B-12 B 2.2 Fahrgastaufkommen... B-12 B Modal Split... B-12 B Gesamtes ÖPNV-Aufkommen im VBN... B-14 B SPNV-Fahrgastaufkommen... B-15 B Fahrgastaufkommen der Stadt Bremen... B-20 B Fahrgastaufkommen der Stadt Bremerhaven... B-22 B Fahrgastaufkommen der Stadt Delmenhorst... B-24 B Fahrgastaufkommen der Stadt Oldenburg... B-27 B Fahrgastaufkommen der Landkreise... B-29 B 3 Potenzialbetrachtungen und zukünftige Herausforderungen... B-33 B 3.1 Bevölkerungsprognose und demografische Entwicklung... B-33 B 3.2 Potenziale und Herausforderungen je Gebietskörperschaft... B-38 B Kreisfreie Städte... B-38 B Landkreise... B-39 B 3.3 Zusammenfassung der Herausforderungen... B-40

6 Teil C - Sicherung, Entwicklung und Verbesserung des ÖPNV C 1 Ziele... C-4 C 1.1 Grundsätze... C-4 C 1.2 Räumliches und zeitliches Angebot... C-5 C 1.3 Qualität des ÖPNV... C-6 C 1.4 Tarif und Vertrieb... C-6 C 1.5 Kooperation mit angrenzenden Verkehrsregionen... C-7 C 2 Zukünftiges Verkehrsangebot... C-7 C 2.1 Konzept des differenzierten Liniennetzes... C-7 C 2.2 Produkte... C-9 C 2.3 Das Prinzip BürgerBus im VBN... C-9 C 2.4 Maßnahmen im SPNV... C-11 C Maßnahmen der SPNV-Aufgabenträger im SPNV-Netz... C-11 C Vorschläge der Gebietskörperschaften für Einzelmaßnahmen im SPNV-Netz... C-13 C 2.5 Bedienungsangebot/Maßnahmen in den Gebietskörperschaften C-15 C Stadtgemeinde Bremen... C-15 C Zielnetz Stadt Bremerhaven... C-19 C Zielnetz Stadt Delmenhorst... C-23 C Zielnetz Stadt Oldenburg... C-26 C Zielnetz Landkreis Ammerland... C-30 C Zielnetz Landkreis Diepholz... C-35 C Zielnetz Landkreis Oldenburg... C-41 C Zielnetz Landkreis Osterholz... C-46 C Zielnetz Landkreis Verden... C-50 C Zielnetz Landkreis Wesermarsch... C-56

7 Teil C - Sicherung, Entwicklung und Verbesserung des ÖPNV C 3 Linienbündelung... C-61 C 3.1. Vorgehensweise der Bündelbildung... C-61 C 3.2 Linienbündel in den Gebietskörperschaften... C-64 C Linienbündel Stadtgemeinde Bremen... C-64 C Linienbündel Stadtgemeinde Bremerhaven... C-66 C Linienbündel Stadt Delmenhorst... C-67 C Linienbündel Stadt Oldenburg... C-68 C Linienbündel Landkreis Ammerland... C-69 C Linienbündel Landkreis Diepholz... C-71 C Linienbündel Landkreis Oldenburg... C-73 C Linienbündel Landkreis Osterholz... C-75 C Linienbündel Landkreis Verden... C-76 C Linienbündel Landkreis Wesermarsch... C-78 C Linienbündel VBN-Nachtschwärmer... C-79 C.4 Qualität des ÖPNV... C-80 C 4.1 Barrierefreiheit im ÖPNV... C-80 C 4.2 Haltestellen und Fahrzeuge... C-81 C Haltestellen im straßengebundenen ÖPNV... C-81 C Fahrzeuge im straßengebundenen ÖPNV... C-85 C 4.3 Bahnstationen im Verbundgebiet... C-89 C Stationsausbauplanung... C-89 C Grundsätze der Bahnhofsumfeldgestaltung... C-92 C Maßnahmen an Bahnstationen und deren Umfeld... C-102 C 4.4 Fahrgastinformation... C-108 C 4.5 Qualitätsmanagement im VBN... C-114 C 5 Tarif und Vertrieb... C-117

8 Teil D Finanzierung D 1 Verkehrsangebot... D-3 D 2 Fahrzeuge... D-4 D 3 ÖPNV-Haltestellen... D-4 D 4 SPNV-Haltestellen... D-4 D 5 Fahrweg... D-5 D 6 Fahrgastinformation, -beratung und Vertrieb... D-6 D 7 Tarif... D-6 Teil E Prioritäten E 1 Prioritäten für das gesamte ZVBN-Gebiet...E-3 Anlagen

9 Nahverkehrsplan Verzeichnisse, Literatur Abkürzungen, Abbildungen, Tabellen, Karten Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Verden Landkreis Wesermarsch

10 Verzeichnisse V-2 Inhaltsverzeichnis Verzeichnisse, Literatur Abkürzungsverzeichnis... V-3 Teil A... V-5 Abbildungsverzeichnis. V-5 Tabellenverzeichnis.. V-5 Kartenverzeichnis.. V-5 Teil B... V-6 Abbildungsverzeichnis. V-6 Kartenverzeichnis.. V-8 Teil C... V-9 Abbildungsverzeichnis. V-9 Tabellenverzeichnis. V-9 Kartenverzeichnis. V-9 Literatur.... V-10

11 Verzeichnisse V-3 Abkürzungsverzeichnis ALT AMM AST ASV BA BB BBS BE Bf BGG BHV BOB BSAG BTE B+R CRT DEL DFI DH EEV EKZ HB Hbf HS HVZ IC ICE LK LNVG LROP LSA LSKN MIA MiD ML Anruflinientaxi Landkreis Ammerland Anrufsammeltaxi Amt für Straßen und Verkehr, Bremen Betriebsanfang BürgerBus Berufsbildende Schulen Bedienungsebene Bahnhof Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (Behindertengleichstellungsgesetz) Stadt Bremerhaven Bequem ohne Bargeld elektronisches Ticket im VBN Bremer Straßenbahn AG Bremen-Thedinghauser Eisenbahn Bike-and-ride Continuous Regeneration Trap ( Dieselrußfilter ) Stadt Delmenhorst Dynamische Fahrgastinformation Landkreis Diepholz Enhanced Environmentally Friendly (Europäischer Abgasstandard) Einkaufszentrum Hansestadt Bremen Hauptbahnhof Hochschule Hauptverkehrszeit InterCity InterCityExpress Landkreis Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbh Landes-Raumordnungsprogramm Lichtsignalanlage Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen Mobil im Abonnement Mobilität in Deutschland Moon-Liner-Nachtverkehr

12 Verzeichnisse V-4 Nds Niedersachsen NL Night-Liner-Nachtverkehr NV Nachtverkehr NVZ Nebenverkehrszeit NWB NordWestBahn ÖDLA Öffentlicher Dienstleistungsauftrag ÖV Öffentlicher Verkehr ÖPNV Öffentlicher Personennahverkehr OHZ Landkreis Osterholz OL Stadt Oldenburg OL (LK) Landkreis Oldenburg PBefG Personenbeförderungsgesetz Pkw Personenkraftwagen P+R Park-and-ride QM Qualitätsmanagement R Regionallinie im Schienenpersonennahverkehr RBL Rechnergestütztes Betriebsleitsystem RE RegionalExpress RegG Gesetz zur Regionalisierung des öffentlichen Personennahverkehrs RROP Regionales Raumordnungsprogramm RS Regio-S-Bahn RX Expresslinie im Schienenpersonennahverkehr SB Schnellbus SBUV Senator für Umwelt, Bau und Verkehr SPNV Schienenpersonennahverkehr SV Stadtverkehr SVZ Schwachverkehrszeit SZ Schulzentrum VBN Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen VER Landkreis Verden VLN Verkehrsgesellschaft Landkreis Nienburg VMS Verkehrsmanagementsystem VWG Verkehr und Wasser GmbH Oldenburg WM Landkreis Wesermarsch ZOB Zentraler Omnibusbahnhof ZVBN Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

13 Verzeichnisse V-5 Hinweis: Alle Quellen der Abbildungen, Tabellen und Karten sind in den entsprechenden Darstellungen genannt. Bei fehlender Quellenangabe handelt es sich um eigene Darstellungen. Teil A Abbildungsverzeichnis Abb. A-1: Stationsplan Bf Achim-Baden, S. A-12 Abb. A-2: saniertes Empfangsgebäude Bf Kirchweyhe, S. A-16 Abb. A-3: saniertes Empfangsgebäude Hbf Bremerhaven, S. A-16 Abb. A-4: Globalzufriedenheit VBN gesamt, S. A-67 Abb. A-5: Globalzufriedenheit je Region, S. A-68 Abb. A-6: Globalzufriedenheit je Hauptverkehrsmittel; S. A-68 Abb. A-7: Rangreihe der Kundenzufriedenheit, Teil 1, S. A-69 Abb. A-8: Rangreihe der Kundenzufriedenheit, Teil 2, S. A-69 Abb. A-9: Rangreihe der Kundenzufriedenheit, Teil 3, S. A-70 Abb. A-10: Vergleich der Leistungsmerkmale, Teil 1, S. A-70 Abb. A-11: Vergleich der Leistungsmerkmale, Teil 2, S. A-71 Abb. A-12: Vergleich der Leistungsmerkmale, Teil 3, S. A-72 Tabellenverzeichnis Tabelle A-1: Raumstrukturelle Gliederung des Plangebietes, S. A-4 Tabelle A-2: Bestehendes Verkehrsangebot der SPNV-Linien im Zweckverbandsgebiet, S. A-9 Tabelle A-3: SPNV-Vergabeverfahren im VBN, S. A-11 Tabelle A-4: Aktive Bahnstationen im VBN, S. A-12 Tabelle A-5: Gebietskörperschaften und Linienbündel, S. A-18 Tabelle A-6: Zuordnung der Buslinien in Bremen nach Linienformen, S. A-20 Tabelle A-7: Zeitliches Angebot der Nachtlinien in der Stadt Bremen, S. A-23 Tabelle A-8: Haltestellen und Ausstattung im Verbandsgebiet, S. A-62 Tabelle A-9: Wichtige Haltestellen und Verknüpfungsanlagen, S. A-63 Kartenverzeichnis Karte A-1: Gebiet des ZVBN sowie angrenzende Verkehrsbünde- und Verkehrsgemeinschaften, S. A-5 Karte A-2: SPNV Netz, S. A-8 Karte A-3: SPNV Stationen, S. A-13

14 Verzeichnisse V-6 Karte A-4: Regionalbuslinien im VBN, S. A-17 Karte A-5: Linienbündel (allgemein) Vergabezeitpunkt, S. A-19 Karte A-7: BSAG Linienübersicht (Tagesliniennetz), S. A-21 Karte A-8: BSAG Linienübersicht (Nachtliniennetz), S. A-24 Karte A-9: Stadtbusliniennetz in Bremerhaven (Tagesliniennetz), S. A-26 Karte A-10: Stadtbusliniennetz in Bremerhaven (Nachtliniennetz), S. A-28 Karte A-11: Stadtbusliniennetz in Delmenhorst (Tagesliniennetz), S. A-32 Karte A-12: Stadtbusliniennetz in Delmenhorst (Freizeitliniennetz), S. A-33 Karte A-13: Stadtbusliniennetz in Oldenburg (Tagesnetz), S. A-37 Karte A-14: Stadtbusliniennetz in Oldenburg (Nachtnetz), S. A-38 Karte A-15: Landkreis Ammerland Räumliches Verkehrsangebot, S. A-41 Karte A-16: Landkreis Diepholz Räumliches Verkehrsangebot, S. A-44 Karte A-17: Landkreis Oldenburg Räumliches Verkehrsangebot, S. A-48 Karte A-18: Landkreis Osterholz Räumliches Verkehrsangebot, S. A-50 Karte A-19: Landkreis Verden Räumliches Verkehrsangebot, S. A-55 Karte A-19a: Stadtverkehr Verden, S. A-56 Karte A-19b: Stadtverkehr Verden - Anrufsammeltaxi (AST), S. A-57 Karte A-20: Landkreis Wesermarsch Räumliches Verkehrsangebot, S. A-60 Teil B Abbildungsverzeichnis Abb. B-1: Einwohner im Planungsgebiet 2009 und Veränderung der Einwohnerzahl 2009 gegenüber 2004, S. B-5 Abb. B-2: Altersstruktur der Einwohner im Planungsgebiet 2009, S. B-6 Abb. B-3: Veränderung der Einwohner je Altersgruppe 2009 gegenüber 2004, S. B-7 Abb. B-4: Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte je Einwohner am Arbeitsort 2009 sowie Veränderung der Beschäftigten und Einwohner 2009 gegenüber 2004, S. B-8 Abb. B-5: Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte je Einwohner auf Gemeindeebene in 2009, S. B-9 Abb. B-6: Pendler 2009 differenziert nach Binnen-, Quell- und Zielverkehr absolut und Anteile, S. B-10 Abb. B-7: Pendler auf Gemeindeebene in 2009, S. B-11 Abb. B-8: Pkw Bestand je Einwohner 2008 und 2010 sowie Veränderung des PKW-Bestands (pro Einwohner), S. B-12 Abb. B-9: Modal Split 2002, S. B-13

15 Verzeichnisse V-7 Abb. B-10: Modal Split 2008, S. B-13 Abb. B-11: ÖV-Anteile in Kernstädten und verdichteten Kreisen, S. B-14 Abb. B-12: Fahrgäste im VBN seit 2000, S. B-15 Abb. B-13: SPNV Top 10 Relation mo fr zu , S. B-16 Abb. B-14: SPNV Top 10 Relation Samstag zu , S. B-17 Abb. B-15: SPNV Top 10 Relation Sonntag zu , S. B-18 Abb. B-16: Prozentuale Verteilung der Fahrtzwecke im SPNV mo fr , S. B-19 Abb. B-17: Absolute Verteilung der Fahrtzwecke im SPNV mo fr , S. B-19 Abb. B-18: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Bremen (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-20 Abb. B-19: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Bremen nach Fahrtzwecken (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-21 Abb. B-20: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Bremen im Quell- und Zielverkehr (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-22 Abb. B-21: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Bremerhaven (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-22 Abb. B-22: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Bremerhaven nach Fahrtzwecken (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-23 Abb. B-23: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Bremerhaven im Quell- und Zielverkehr (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-24 Abb. B-24: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Delmenhorst (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-25 Abb. B-25: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Delmenhorst nach Fahrtzwecken (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-25 Abb. B-26: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Delmenhorst im Quell- und Zielverkehr (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-26 Abb. B-27: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Oldenburg (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-27

16 Verzeichnisse V-8 Abb. B-28: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Oldenburg nach Fahrtzwecken (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-28 Abb. B-29: Durchschnittliches tägliches ÖPNV-Verkehrsaufkommen (Fahrgäste) der Stadt Oldenburg im Quell- und Zielverkehr (einschließlich Regionalbus und SPNV) im Zeitraum , S. B-28 Abb. B-30: ÖPNV-Fahrgastaufkommen (inkl. SPNV, Regionalbus und Stadtbus) ohne Fahrtzweck "Schule" nach Quell- und Zielverkehr sowie Binnenverkehr der Landkreise , S. B-29 Abb. B-31: ÖPNV-Fahrgastaufkommen ohne Fahrtzweck "Schule" nach Verkehrsart im Quell- und Zielverkehr sowie Binnenverkehr der Landkreise , S. B-30 Abb. B-32: ÖPNV-Fahrgastaufkommen nach Fahrtzwecken (ohne Fahrtzweck "Schule") im Quell- und Zielverkehr sowie Binnenverkehr der Landkreise , S. B-32 Abb. B-33: ÖPNV-Fahrgastaufkommen im Fahrtzweck "Arbeit und Ausbildung" im Quell- und Zielverkehr sowie Binnenverkehr der Landkreise , S. B-32 Abb. B-34: Prozentuale Bevölkerungsveränderung 2018 gegenüber 2013 in den Gebietskörperschaften des Planungsgebietes nach Altersgruppen, S. B-35 Abb. B-35: Prozentuale Bevölkerungsveränderung 2023 gegenüber 2018 in den Gebietskörperschaften des Planungsgebietes nach Altersgruppen, S. B-36 Abb. B-36: Prozentuale Bevölkerungsveränderung der Altersgruppe Jahre im Zeitraum 2018 gegenüber 2013 sowie 2018 bis 2023 in den Gebietskörperschaften des Planungsgebietes, S. B-37 Abb. B-37: ÖPNV-Fahrgastaufkommen Mo-Fr (inkl. SPNV und Regionalbus) im Binnenverkehr der Städte je Einwohner im Zeitraum , S. B-39 Abb. B-38: ÖPNV-Fahrgastaufkommen je Einwohnergruppen (inkl. SPNV und Regionalbus) im Binnenverkehr der Landkreise im Zeitraum , S. B-40 Kartenverzeichnis Karte B-1: Prozentuale Bevölkerungsveränderung im Planungsgebiet 2023 gegenüber 2013, S. B-34

17 Verzeichnisse V-9 Teil C Abbildungsverzeichnis Abb. C-1: Übersicht BürgerBuslinien im VBN, S. C-11 Abb. C-2: Deckblatt "Haltestellen im VBN", Qualitätsanforderungen, S. C-81 Abb. C-3: Deckblatt "Fahrzeuge im VBN", Qualitätsanforderungen. S. C-85 Abb. C-4: Bahnhof Langwedel, S. C-90 Abb. C-5: Hauptbahnhof Bremerhaven, S. C-91 Abb. C-6: Bahnhof Lemförde, S. C-92 Abb. C-7: Bahnhofsvorplatz Kirchweyhe, S. C-94 Abb. C-8: Bahnhofsvorplatz Nordenham, S. C-94 Abb. C-9: Bike-and-ride Anlage Bahnhof Elsfleth, S. C-96 Abb. C-10: Neue Radstation am Bahnhof Bremen-Vegesack, S. C-97 Abb. C-11: Park-and-ride Anlage Bahnhof Bassum, S. C-98 Abb. C-12: Park-and-ride Anlage Bahnhof Achim, S. C-99 Abb. C-13: Bahnhofsvorplatz Barnstorf, S. C-100 Abb. C-14: DFI-Anzeiger am Bf Bassum, S. C-100 Abb. C-15: Bahnhofsgebäude Osterholz-Scharmbeck, S. C-101 Abb. C-16: Bahnhofsgebäude Twistringen, S. C-102 Abb. C-17: Betreiberübergreifende Echtzeitinformation, S. C-111 Abb. C-18: Fahrplanauskunft auf dem Smartphone, S. C-112 Abb. C-19: Die VBN-Kundengarantien - Darstellung für die Fahrgäste, S. C-115 Tabellenverzeichnis Tabelle C-1: Angebot Stadtverkehr Stadtgemeinde Bremerhaven, S. C-22 Tabelle C-2: Stadtverkehr in Delmenhorst, S. C-25 Tabelle C-3: Angebot Stadtbusverkehr Oldenburg, S. C-28 Kartenverzeichnis Karte C-1: Landkreis Ammerland Zielnetz, S. C-34 Karte C-2: Landkreis Diepholz Zielnetz, S. C-40 Karte C-3: Landkreis Oldenburg Zielnetz, S. C-45 Karte C-4: Landkreis Osterholz Zielnetz, S. C-49 Karte C-5: Landkreis Verden Zielnetz, S. C-55 Karte C-6: Landkreis Wesermarsch Zielnetz, S. C-60

18 Verzeichnisse V-10 Literatur Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) (Hrsg.) (2010): SPNV- Konzept 2013+, Hannover. Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung (ML) (Hrsg.) (2010): Landes-Raumordnungsprogramm Niedersachsen, Entwurf 2010, Hannover. Senator für Bau und Umwelt (Hrsg.) (2001): Flächennutzungsplan Bremen in der Fassung der Bekanntmachung vom , Bremen. Stadt Oldenburg (Hrsg.) (2011): Strategieplan Mobilität, Oldenburg. Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen (STUVA) (2006): Barrierefreier ÖPNV Gutachten für den Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (zvbn) und den Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN), Konzeptioneller Teil (Januar 2005) und Umsetzungsteil (September 2006), Köln. Zweckverband Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen (Hrsg.) (2008): Nahverkehrsplan 2008, Bremen. Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachen (zvbn) und Verkehrsverbund Bremen/Niedersachen (VBN) (Hrsg.) (2011): Haltestellen im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen, Qualitätsanforderungen Teil 1: Straßengebundener ÖPNV, Bremen. Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachen (zvbn) und Verkehrsverbund Bremen/Niedersachen (VBN) (Hrsg.) (2011): Fahrzeuge im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen, Qualitätsanforderungen Teil 1: Straßengebundener ÖPNV, Bremen. Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachen (zvbn) und Verkehrsverbund Bremen/Niedersachen (VBN) (Hrsg.) (2010): Das Prinzip: Bürgerbus, Bremen.

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2013 2017 Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Verden Landkreis Wesermarsch

Mehr

Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN)

Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) 24. August 2017 Fachwerkstatt WeserSprinter, Brake Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) Partner für den Nahverkehr in Stadt und

Mehr

Jahres-Pressekonferenz am 22. Juni 2012

Jahres-Pressekonferenz am 22. Juni 2012 Jahres-Pressekonferenz am 22. Juni 2012 19.06.2012 2 Übersicht Der Verbund im Überblick Einnahme- und Verkehrsentwicklung 2011 Einnahme- und Verkehrsentwicklung erstes Quartal 2012 Highlights des Jahres

Mehr

Das JobTicket im VBN. Stand: 01/2017

Das JobTicket im VBN. Stand: 01/2017 Das JobTicket im VBN Stand: 01/2017 2 Das VBN-Land Strukturdaten des VBN Fläche: 8.775 km² Einwohner: 1,9 Mio. Unternehmen: 39 Fahrgäste: 172,5 Mio. ÖPNV-Linien Eisenbahn: 16 Linien Straßenbahn 12 Linien

Mehr

3,34 Mio. für weitere Verbesserungen VBN

3,34 Mio. für weitere Verbesserungen VBN 09.06.11; Seite 1 von 5 3,34 Mio. für weitere Verbesserungen des Nahverkehr im VBN Zur Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Gebiet des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN)

Mehr

ZVBN investiert 3,48 Mio. in ÖPNV-Verbesserungen im VBN

ZVBN investiert 3,48 Mio. in ÖPNV-Verbesserungen im VBN 02.07.2012; Seite 1 von 5 ZVBN investiert 3,48 Mio. in ÖPNV-Verbesserungen im VBN Der Bremen/Niedersachsen (ZVBN) wird in 2012 einen Betrag von rd. 3,48 Mio. zur Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs

Mehr

Norddeutsche fahren mehr Bus und Bahn Trotz Krise kann der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) kräftig zulegen

Norddeutsche fahren mehr Bus und Bahn Trotz Krise kann der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) kräftig zulegen Norddeutsche fahren mehr Bus und Bahn Trotz Krise kann der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) kräftig zulegen Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband Verkehrsverbund

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2013 2017 Finanzierung Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Verden Landkreis

Mehr

PRESSE - INFO. Mit Elektromobilität zu Bahn und Bus im Landkreis Osterholz. Modellprojekt im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen offiziell gestartet

PRESSE - INFO. Mit Elektromobilität zu Bahn und Bus im Landkreis Osterholz. Modellprojekt im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen offiziell gestartet 17.06.2015; Seite 1 von 5 Mit Elektromobilität zu Bahn und Bus im Landkreis Osterholz Modellprojekt im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen offiziell gestartet Am Bahnhof Osterholz-Scharmbeck wurde heute

Mehr

Pressegespräch am

Pressegespräch am Pressegespräch am 22.11.2011 Veröffentlichung der neuen VBN-Apps 22.11.2011 2 Das Projekt Echtzeitinformation im VBN Ziele Einführung einer durchgehenden dynamischen Fahrgastinformation auf Echtzeitbasis

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2013 2017 Bestandsaufnahme und Bewertung Beteiligungsfassung 28. Juni 2012 Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2018 2022 Entwicklung des Fahrgastaufkommens Bestandsaufnahme und Potenzialbetrachtung Entwurf Stand: 30.06.2017 Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis

Mehr

PRESSE - INFO. Jetzt auch Ladesäulen für E-Autos an Bus und Bahn im Landkreis Osterholz

PRESSE - INFO. Jetzt auch Ladesäulen für E-Autos an Bus und Bahn im Landkreis Osterholz 08.02.2016; Seite 1 von 3 Jetzt auch Ladesäulen für E-Autos an Bus und Bahn im Landkreis Zweite Stufe des Modellprojektes Mit Elektromobilität zu Bus und Bahn im Landkreis offiziell gestartet Am Bahnhof

Mehr

VBN präsentiert Jahresbilanz 2013. Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen

VBN präsentiert Jahresbilanz 2013. Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen Gemeinsame Presseinformation (6 Seiten) 13.06.2014 VBN präsentiert Jahresbilanz 2013 Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen und Einnahmen Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Mehr

Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück

Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband VBN (ZVBN) ziehen für

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan B Nahverkehrsplan 213 217 Entwicklung des Fahrgastaufkommens Bestandsaufnahme und Potenzialbetrachtung Beteiligungsfassung 28. Juni 212 Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland

Mehr

A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1

A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1 A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1 A 1 Räumliche Struktur des Planungsgebietes... A 1-1 A 1.1 Abgrenzung des Planungsgebietes... A 1-1 A 1.2 Verwaltungsmäßige und raumstrukturelle Gliederung... A

Mehr

Position des ZVBN zum geplanten. Regio-S-Bahn-System. im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Position des ZVBN zum geplanten. Regio-S-Bahn-System. im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Position des ZVBN zum geplanten Regio-S-Bahn-System im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Bremen, den 17. Mai 2005 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung 2 2. Regio-S-Bahn-Konzept in der Region Bremen/Niedersachsen

Mehr

Das Echtzeitprojekt im VBN

Das Echtzeitprojekt im VBN Das Echtzeitprojekt im VBN Wo stehen wir und wo geht die Reise hin? 23.05.2012 2 Start des Projektes im Jahr 2009 Projektbeschreibung Stufenweise Realisierung geplant Förderung durch LNVG, Land Bremen

Mehr

VBN-App macht Bus- und Bahnfahren

VBN-App macht Bus- und Bahnfahren VBN-App macht Bus- und Bahnfahren leichter (Bremen, 22.11.2011) Benutzer von iphones und Android- Smartphones dürfen sich freuen: Ab sofort gibt es die neue VBN-App FahrPlaner für alle Busse und Bahnen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. KVG Lippe IBV

Inhaltsverzeichnis. KVG Lippe IBV KVG Lippe Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1 Regionalisierung im ÉPNV 3 1.2 Aufgabenträgerschaft 3 1.3 Nahverkehrsplan 3 1.4 Inhalte des Nahverkehrsplans 4 1.5 Vorgehen 5 1.5.1 Aufstellungsverfahren

Mehr

Bremer Straßenbahn AG

Bremer Straßenbahn AG Bremer Straßenbahn AG Bremen bewegen. Perspektiven für Pendler*innen, die den ÖPNV in Bremen nutzen wollen Michael Hünig Vorstand Betrieb und Personal / Arbeitsdirektor Quelle: VerkehrsManagementZentrale

Mehr

Das Prinzip BürgerBus im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Das Prinzip BürgerBus im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Beirat Burglesum 24. April 2013 Das Prinzip BürgerBus im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Stefan Bendrien Reiner Bick, stellv. GF ZVBN Grundlagen»

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 213 217 Entwicklung des Fahrgastaufkommens Bestandsaufnahme und Potenzialbetrachtung Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis

Mehr

1. Der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein. 2. Mobilität ist ein Gemeinschaftswerk. a. Regionales Busnetz. b. Bike + Ride Programm des Landes 2015

1. Der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein. 2. Mobilität ist ein Gemeinschaftswerk. a. Regionales Busnetz. b. Bike + Ride Programm des Landes 2015 Agenda 1. Der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein 2. Mobilität ist ein Gemeinschaftswerk a. Regionales Busnetz b. Bike + Ride Programm des Landes 2015 c. Neue Mobilität und Bürgerbusse Seite 2 Seite

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2018 2022 Anlagen Teile A, C Entwurf Stand: 30.06.2017 Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis

Mehr

Das Prinzip BürgerBus im VBN Ergänzen, nicht ersetzen

Das Prinzip BürgerBus im VBN Ergänzen, nicht ersetzen Workshop des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums Mobilitäts- und Angebotsstrategien für ländliche Räume in Niedersachsen Salzgitter, 14. Mai 2014 Das Prinzip BürgerBus im VBN Ergänzen, nicht ersetzen

Mehr

10 Jahre Verkehrsverbund (VBN)

10 Jahre Verkehrsverbund (VBN) 10 Jahre Verkehrsverbund (VBN) Verbundorganisation feiert am 1.11.2007 in der Kunsthalle ihr 10jähriges Bestehen Am Donnerstagabend, den 1.11.2007 feiert der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN)

Mehr

Hintergrund. Kurzfassung Qualitätsbarometer 2015

Hintergrund. Kurzfassung Qualitätsbarometer 2015 Hintergrund Im Jahre 2011 wurde von den Gremien von VBN und ZVBN das Konzept zum Qualitätsmanagement im VBN beschlossen. Ein Kernelement sind Qualitätstests auf zu Beginn des Jahres festgelegten Linien

Mehr

Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Schienenpersonennahverkehr

Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Schienenpersonennahverkehr Schienenpersonennahverkehr 08. Juli 2016 SPNV Enquetekommission Ländliche Entwicklung 1 Das System des SPNV in Brandenburg Themen Rechtliche Grundlagen Finanzierungssystem Landesnahverkehrsplanung 08.

Mehr

Richtlinie des Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) für die Förderung von ÖPNV-Maßnahmen im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Richtlinie des Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) für die Förderung von ÖPNV-Maßnahmen im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Richtlinie des Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) für die Förderung von ÖPNV-Maßnahmen im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen in der Fassung der 3. Änderung vom 20.12.2012 Seite

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2013 2017 Sicherung, Entwicklung und Verbesserung des ÖPNV Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis

Mehr

Neu Ulm, Petrus Saal Verkehrsverbund DING. ÖPNV Forum Neu Ulm Regionalverkehr

Neu Ulm, Petrus Saal Verkehrsverbund DING. ÖPNV Forum Neu Ulm Regionalverkehr ÖPNV Forum Neu Ulm Regionalverkehr Neu Ulm, Petrus Saal 4.11.2013 Verkehrsverbund DING ca. 670.000 Einwohner auf 3.400 qkm 196 Einw / qkm UL >1000 Lkr. NU 320 Lkr. ADK, BC ca. 130 6 auf Ulm zulaufende

Mehr

Verbandssatzung für den Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) Präambel

Verbandssatzung für den Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) Präambel Verbandssatzung für den Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) in der geänderten Fassung vom 21.12.2001 Aufgrund des Zweckverbandsgesetzes vom 7. Juni 1939 (SaBremR 2012 - b - 1) und

Mehr

Richtlinie des Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) für die Förderung von ÖPNV-Maßnahmen im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Richtlinie des Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) für die Förderung von ÖPNV-Maßnahmen im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Richtlinie des Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) für die Förderung von ÖPNV-Maßnahmen im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen in der Fassung der 4. Änderung vom 17.12.2013 Seite

Mehr

ÖPNV-Fachtagung 2015

ÖPNV-Fachtagung 2015 Inhalt Organisation des ÖPNV in Niedersachsen Vorstellung der VNO Zuständigkeitsgebiet der VNO Lage der VNO Verkehrsunternehmen im VNO-Gebiet SPNV im VNO-Gebiet Verkehrsstrukturen im VNO-Gebiet Organisation

Mehr

ÖPNV im Landkreis Leer

ÖPNV im Landkreis Leer ÖPNV im Landkreis Leer Gesundheitskonferenz am 01. Juli 2015 Michael Kläsener, Landkreis Leer Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Leer 1. Zuständigkeit des Landkreises Leer für den ÖPNV

Mehr

Haltepunkt Bremen-Föhrenstraße

Haltepunkt Bremen-Föhrenstraße Stationskonzept Bremer Osten Folie 1 Projekt Haltepunkt Bremen-Föhrenstraße verkehrliche und städtebauliche Vorprüfung Präsentation beim Fachausschuss Bau, Umwelt, Verkehr und Stadtteilentwicklung des

Mehr

Transport in Hamburg

Transport in Hamburg Transport in Hamburg Länderübergreifender Personennahverkehr Metropolregion Hamburg 1. Mobilitätskonferenz Berlin-Brandenburg +49 (0)40 42841-1896 raimund.brodehl@bwvi.hamburg.de Potsdam, 11. Dezember

Mehr

Planungsziel Barrierefreiheit im ÖPNV bis 2022

Planungsziel Barrierefreiheit im ÖPNV bis 2022 Planungsziel Barrierefreiheit im ÖPNV bis 2022 21. Bundesweite Umwelt- und Verkehrs-Kongress BUVKO SA 6: ÖPNV 2022 barrierefrei: Wie strategisch planen? 11.03.2017, Wuppertal Hartmut Reinberg-Schüller

Mehr

Gemeinsame Pressemitteilung

Gemeinsame Pressemitteilung Gemeinsame Pressemitteilung Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Weser-Ems Busverkehr GmbH Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niederachsen (ZVBN) Verbessertes Informationsportal FahrPlaner im Verkehrsverbund

Mehr

Das Prinzip BürgerBus im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Das Prinzip BürgerBus im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Twistringen, 30.01.2017 Das Prinzip BürgerBus im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Stefan Bendrien Reiner Bick, stellv. GF ZVBN Überblick» Bundesweit verkehren derzeit 300 BürgerBusse (Quelle: J. Burmeister)»

Mehr

7. Deutscher Nahverkehrstag Mainz

7. Deutscher Nahverkehrstag Mainz 7. Deutscher Nahverkehrstag Mainz Tarife kundenorientiert gestalten Vortrag: Werner Schreiner Geschäftsführer Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH 20. Juni 2008 Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar [1] 24 Landkreise

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2018 2022 Bestandsaufnahme und Bewertung Entwurf Stand: 30.06.2017 Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg

Mehr

VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst

VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst (Bremen, 05.10.2012) Am 1. Januar 2013 steigen die Preise für das Bus- und Bahnfahren im VBN-Land differenziert in den einzelnen Tarifangeboten. Dabei

Mehr

Fortschreibung Nahverkehrsplan Kreis Groß-Gerau Schlussbericht

Fortschreibung Nahverkehrsplan Kreis Groß-Gerau Schlussbericht Fortschreibung Nahverkehrsplan Kreis Groß-Gerau 2006 2011 Mai 2007 Auftraggeber: Lokale Nahverkehrsgesellschaft mbh des Kreises Groß-Gerau Jahnstraße 1, 64521 Groß-Gerau Christian Sommer Angelika Reinhardt

Mehr

Best Practice: Ausschreibung von ÖPNV- Leistungen im Landkreis Fürth. Landrat Matthias Dießl

Best Practice: Ausschreibung von ÖPNV- Leistungen im Landkreis Fürth. Landrat Matthias Dießl Best Practice: Ausschreibung von ÖPNV- Leistungen im Landkreis Fürth Landrat Matthias Dießl Übersicht 1. Vorstellung des Landkreises Fürth 2. Rahmenbedingungen für den ÖPNV im Landkreis Fürth 3. Erfahrungsbericht

Mehr

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben -

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben - VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben - Kai Dahme Planung und Fahrgastinformation Berlin, 30. März 2011 1 Ein großes Verbundgebiet

Mehr

RUNDUM SORGLOS MIA MOBIL IM ABO

RUNDUM SORGLOS MIA MOBIL IM ABO RUNDUM SORGLOS MIA MOBIL IM ABO KOMM, FAHR MIT MIA! MIA steht für MOBIL IM ABO und ist das moderne, elektronische Abo Ticket im VBN. Mit MIA sind Sie 12 Monate lang unterwegs. Sie fahren rundum sorglos

Mehr

Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005

Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005 Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005 Linie Fahrt Tag Beschr. Abfahrt Ab Nach Ankunft ÖPNV 101-1-5 S 06:30 HB Hbf Bassum, Schule Bramst. Kirchweg 07:37 101 1101003

Mehr

Gemeinsame Presseinformation 5. Mai Startschuss für die Landesbuslinie S35: nonstop im Stundentakt nach Oldenburg

Gemeinsame Presseinformation 5. Mai Startschuss für die Landesbuslinie S35: nonstop im Stundentakt nach Oldenburg Gemeinsame Presseinformation 5. Mai 2017 Startschuss für die Landesbuslinie S35: nonstop im Stundentakt nach (Westerstede, 05.05.2017) Der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen

Mehr

Vom landesweiten Nahverkehrsplan in die Fläche Gesamtsystem ÖPNV

Vom landesweiten Nahverkehrsplan in die Fläche Gesamtsystem ÖPNV Vom landesweiten Nahverkehrsplan in die Fläche Gesamtsystem ÖPNV Michael Birgel, Kreis Herzogtum Lauenburg Wiebke Preckwinkel, LVS Schleswig-Holstein GmbH Fachveranstaltung ÖPNV von morgen am 24.06.2010

Mehr

Fortschreibung des Wuppertaler Nahverkehrsplans Konstituierende Sitzung der begleitenden Expertenrunde 11. Januar Herzlich Willkommen!

Fortschreibung des Wuppertaler Nahverkehrsplans Konstituierende Sitzung der begleitenden Expertenrunde 11. Januar Herzlich Willkommen! Fortschreibung des Wuppertaler Nahverkehrsplans Konstituierende Sitzung der begleitenden Expertenrunde 11. Januar 2017 Herzlich Willkommen! Folie 2 Fortschreibung des Wuppertaler Nahverkehrsplans Einführung

Mehr

Zusammenwirken von Regionalplanung, regionalen Entwicklungsperspektiven, Projekte interkommunaler Kooperation

Zusammenwirken von Regionalplanung, regionalen Entwicklungsperspektiven, Projekte interkommunaler Kooperation Zusammenwirken von Regionalplanung, regionalen Entwicklungsperspektiven, Projekte interkommunaler Kooperation Landrat Dr. Jörg Mielke Landkreis Osterholz Landkreis Osterholz 1 Ausgangspunkte effektive

Mehr

Ab 1. Januar höhe re Fahrpreise

Ab 1. Januar höhe re Fahrpreise Ab 1. Januar 2 007 höhe re Fahrpreise für Bus und Bahn (Bremen, 26.09.2006) In der Gesellschafterversammlung des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) am 12.09.2006 haben alle 34 Verkehrsunternehmen

Mehr

Barrierefreiheit Anspruch und Wirklichkeit im Nahverkehr Ralf Herthum Magdeburg, 01. Dezember 2015

Barrierefreiheit Anspruch und Wirklichkeit im Nahverkehr Ralf Herthum Magdeburg, 01. Dezember 2015 Barrierefreiheit Anspruch und Wirklichkeit im Nahverkehr Ralf Herthum Magdeburg, 01. Dezember 2015 1. Querschnitts-Workshop zur Neuaufstellung des ÖPNV-Plans Gliederung Rechtliche Rahmenbedingungen Situation

Mehr

Gemeinsame Presseinformation

Gemeinsame Presseinformation Gemeinsame Presseinformation 17.12.2015 Stadt Geestland und Gemeinde Wurster Nordseeküste ab 1. Januar 2016 komplett im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) Fahrten nach werden günstiger Die Gremien

Mehr

Enquete-Kommission 6/1 am Thema: ÖPNV

Enquete-Kommission 6/1 am Thema: ÖPNV Enquete-Kommission 6/1 am 08.07.2016 Thema: ÖPNV ÖPNV - Einführung Ausgangspunkt stellt das Regionalisierungsgesetz (RegG) dar ÖPNV als Aufgabe der Daseinsvorsorge Grundversorgung des öffentlichen Verkehrs

Mehr

ÖPNV-orientierte Siedlungsentwicklung. Eine Arbeitshilfe für die Bauleitplanung

ÖPNV-orientierte Siedlungsentwicklung. Eine Arbeitshilfe für die Bauleitplanung ÖPNV-orientierte Siedlungsentwicklung Eine Arbeitshilfe für die Bauleitplanung November 2011 Inhalt Hintergrund.........................................................................................

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2018 2022 Sicherung, Entwicklung und Verbesserung des ÖPNV Entwurf Stand: 30.06.2017 Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz

Mehr

Medizinische Versorgung und ÖPNV im ländlichen Raum

Medizinische Versorgung und ÖPNV im ländlichen Raum 14. Mai 2014 Medizinische Versorgung und ÖPNV im ländlichen Raum Grundlagenuntersuchung zu Kooperationsmöglichkeiten und formen zwischen ÖPNV und medizinischen Versorgungseinrichtungen Christof Herr, Geschäftsführer

Mehr

3 Busverkehrsangebot Folgende Verkehrsunternehmen besaßen im Märkischen Kreis im Berichtsjahr 2016 Liniengenehmigungen für Busverkehre gemäß 42 Person

3 Busverkehrsangebot Folgende Verkehrsunternehmen besaßen im Märkischen Kreis im Berichtsjahr 2016 Liniengenehmigungen für Busverkehre gemäß 42 Person Gesamtbericht gemäß Art. 7 Abs. 1 der VO (EG) 1370/2007 des Märkischen Kreises für das Berichtsjahr 2016 Stand: 05.12.2017 1 Einleitung Gemäß Art. 7 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 über öffentliche

Mehr

Gemeinde Gauting. Integriertes. Gesamtmobilitätskonzept. 1. Bürgerinformation

Gemeinde Gauting. Integriertes. Gesamtmobilitätskonzept. 1. Bürgerinformation 1 Integriertes Gemeinde Gauting Gesamtmobilitätskonzept Teilkonzepte Fußwegenetz, Radverkehrsnetz und Kfz-Verkehrsnetz inkl. Tempo 30- Zonenkonzept 1. Bürgerinformation 16. Januar 2017 Dr. phil. Dipl.-Ing.

Mehr

MORO - AG ÖPNV. Vorgestellt von Bettina Käppeler, MORO-Projektkoordinatorin KREIS STEINBURG

MORO - AG ÖPNV. Vorgestellt von Bettina Käppeler, MORO-Projektkoordinatorin KREIS STEINBURG MORO - AG ÖPNV Vorgestellt von Bettina Käppeler, MORO-Projektkoordinatorin Ausgangslage in der Region Unterschiedliche ÖPNV-Strukturen in den Kreisen (ÖPNV- Zweckverband in Steinburg) der ÖPNV besteht

Mehr

Verbundbildung im Freistaat Thüringen

Verbundbildung im Freistaat Thüringen 31.01.2013 Verbundbildung im Freistaat Thüringen Wirkung und Ziele Agenda 1. Ein Verkehrsverbund in Thüringen 2. Politische Rahmenbedingungen 3. Aufbau des Verkehrsverbundes 4. Aufgaben, Ziele und Wirkungen

Mehr

Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen

Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Carsten Gertz Technische Universität Hamburg-Harburg Institut für Verkehrsplanung und Logistik 1 Was bringt eine Verbundraumausweitung dem Kunden?

Mehr

VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst

VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst (Bremen, 05.10.2013) Am 1. Januar 2013 steigen die Preise für das Bus- und Bahnfahren im VBN-Land differenziert in den einzelnen Tarifangeboten. Dabei

Mehr

Die Pendler in Bremen und Bremerhaven und umzu Eine Untersuchung der Arbeitnehmerkammer Bremen

Die Pendler in Bremen und Bremerhaven und umzu Eine Untersuchung der Arbeitnehmerkammer Bremen Die Pendler in Bremen und Bremerhaven und umzu Eine Untersuchung der Arbeitnehmerkammer Bremen Bernd Strüßmann Referat regionale Strukturpolitik Bremen, im September 2009 Die Pendler in Bremen und Bremerhaven

Mehr

Stadtkonzeption Heilbronn 2030

Stadtkonzeption Heilbronn 2030 Stadtkonzeption Heilbronn 2030 Werkstatt "Mobilität und Netze" Mittwoch 21. Oktober 2015 Volkshochschule Heilbronn, Raum 221 (Haus B) 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr Moderatoren (Weeber+Partner): Handlungsfeldverantwortlicher:

Mehr

Fachdialog Verkehr & Mobilität ÖPNV und Radverkehr

Fachdialog Verkehr & Mobilität ÖPNV und Radverkehr 1 Fachdialog Verkehr & Mobilität ÖPNV und Radverkehr Statement aus der Sicht eines Verkehrsverbundes Ludger Drabiniok 2 Übersicht 1. Der VRR Struktur, Aufgabe, Verbundgedanke 2. Vernetzte Gesamtmobilität

Mehr

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Aurich

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Aurich Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Aurich ÖPNV Landkreis Aurich Überblick: ÖPNV im Landkreis Aurich Verkehrsangebot Infrastruktur Tarif Niedersachsenticket Ausgangssituation Gültigkeit

Mehr

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben -

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben - VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben - Hans Leister Center für Nahverkehrs- und Qualitätsmanagement Bad Freienwalde, 18.03.2013

Mehr

Wir sind Sulingen 2`29 Bürgerprojekt Bahn 2029 Bremen - Sulingen

Wir sind Sulingen 2`29 Bürgerprojekt Bahn 2029 Bremen - Sulingen Bahnen im Sulinger Land Sulingen Güterverkehr: Diepholz Sulingen Barenburg Nienburg Liebenau Bahn noch gewidmet, Betrieb zzt. eingestellt: Bassum Sulingen Sulingen- Markloe Barenburg Preußisch Ströhen

Mehr

Möglichkeiten der Anbindung von Bürgerbussen an den Nahverkehr

Möglichkeiten der Anbindung von Bürgerbussen an den Nahverkehr Möglichkeiten der Anbindung von Bürgerbussen an den Nahverkehr 7. Juni 2013 Hofheim-Rügheim Monika Mützel, Dipl. Geogr. NWM, Würzburg 1 BürgerBus im Landkreis Würzburg 1. Nahverkehrsplanung in der NWM

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Amtliches Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 08/2015 vom 30. September 2015 Inhalt Fünfte Satzung zur Änderung der Beitragsordnung der Studierendenschaft 767 Rahmenabkommen zwischen der Universität Osnabrück

Mehr

SIEBTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER

SIEBTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER SIEBTE SATZUNG ZUR ÄNDERUNG DER BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT Beschlossen durch den Studierendenrat am 15.02.2017 Genehmigung durch das Präsidium am 27.02.2017 AMBl. der Studierendenschaft vom

Mehr

EUROPA konkret: Nahverkehr ohne Grenzen. Fachgespräch zu grenzüberschreitenden öffentlichen Personennahverkehren in Europa

EUROPA konkret: Nahverkehr ohne Grenzen. Fachgespräch zu grenzüberschreitenden öffentlichen Personennahverkehren in Europa Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien EUROPA konkret: Nahverkehr ohne Grenzen Fachgespräch zu grenzüberschreitenden öffentlichen Personennahverkehren in Europa Hans-Jürgen Pfeiffer Geschäftsführer

Mehr

Fahrpreise ab

Fahrpreise ab 4,00 1. Tickets für Erwachsene Tarifgebiet 2 Tarifgebiet 3 Tarifgebiet 5 bzw. in Verbindung mit den Tarifgebieten 1, 2, 3 oder 4 Fahrpreise ab 01.01.2018 1) 2) Tickets (2. Klasse) 1.1 EinzelTicket 2,80

Mehr

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH. Mit gutem Gefühl unterwegs

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH. Mit gutem Gefühl unterwegs Mit gutem Gefühl unterwegs Verkehrsgebiet Strukturdaten (2013) Fläche (Hektar) 73.700 Einwohnerzahl 772.300 davon Mannheim 291.500 Ludwigshafen 158.600 Heidelberg 148.400 Metropolregion Rhein-Neckar Seite

Mehr

Job-Ticket Wie ein Zielgruppenticket das Mobilitätsmanagement unterstützen kann

Job-Ticket Wie ein Zielgruppenticket das Mobilitätsmanagement unterstützen kann Job-Ticket Wie ein Zielgruppenticket das Mobilitätsmanagement unterstützen kann 4. Deutsche Konferenz für Mobilitätsmanagement (DECOMM) Stuttgart, 11. und 12. Juni 2015 Thomas Schweizer VRN GmbH Das Verbundgebiet

Mehr

Landkreis FürstenfeldbruckF

Landkreis FürstenfeldbruckF Landkreis FürstenfeldbruckF Bevölkerung (12/09): 203.129 Einwohner Viertgrößter von 71 Bayerischen Landkreisen Fläche: 434,84 km² Drittkleinster von 71 Bayerischen Landkreisen Bevölkerungsdichte: 467 Einwohner/km²

Mehr

Landkreis. Cuxhaven R10. Wehdel. nach Hamburg. Geestenseth. Bremervörde / Frelsdorf. nach. Bremervörde. Stubben. Gnarrenburg.

Landkreis. Cuxhaven R10. Wehdel. nach Hamburg. Geestenseth. Bremervörde / Frelsdorf. nach. Bremervörde. Stubben. Gnarrenburg. Kartenverzeichnis Karte C 1 Karte C 2 Karte C 3 Karte C 4 Karte C 5 Karte C 6 Karte C 7 Karte C 8 Karte C 9 Karte C 10 Karte C 11 Karte C 12 Karte C 13 677 660 702 Friesland Cuxhaven Cuxhaven zweck Leer

Mehr

VBB Verkehrsverbund Berlin Brandenburg GmbH. Leistungsbeschreibung

VBB Verkehrsverbund Berlin Brandenburg GmbH. Leistungsbeschreibung VBB Verkehrsverbund Berlin Brandenburg GmbH Leistungsbeschreibung Konzeptionelle Beratung zur betriebsübergreifenden Fahrgastinformation und Anschlussüberwachung auf der Basis von Soll- und Echtzeitinformationen

Mehr

VBB-Kundeninformation mit Echtzeitdaten von SPNV und ÖPNV

VBB-Kundeninformation mit Echtzeitdaten von SPNV und ÖPNV VBB-Kundeninformation mit Echtzeitdaten von SPNV und ÖPNV Neue Funktionen und erste Erfahrungen Jürgen Roß Bereichsleiter Planung und Marketing Nahverkehrstag 2008; Mainz, 19.06.2008 1 Gliederung VBB im

Mehr

Wirtschaftsdaten zum Oldenburger Münsterland

Wirtschaftsdaten zum Oldenburger Münsterland Arbeitsblätter für die Mittelstufe Schulportal-OM 0. Das Oldenburger Münsterland, die Metropolregion Oldenburg/Bremen und die niedersächsischen Landkreise Seite 0.1. Umrisskarte: Arbeitsblatt 0.1. für

Mehr

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren 1 Gemeinsame Presseinformation 23. April 2013 (5 Seiten) Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen, Bremer Straßenbahn AG, BREMERHAVEN BUS, Verkehr und Wasser GmbH Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im

Mehr

Magistrat der Stadt Wetzlar -Lokale Nahverkehrsorganisation- Nahverkehr in Wetzlar

Magistrat der Stadt Wetzlar -Lokale Nahverkehrsorganisation- Nahverkehr in Wetzlar Nahverkehr in Wetzlar 1 Wer organisiert den ÖPNV? Stadtgebiet Wetzlar (insbesondere Stadtbusverkehr) Lahn-Dill-Kreis (ohne Wetzlar) und Landkreis Limburg-Weilburg Süd- und Mittelhessen (26 Landkreise und

Mehr

Deutschland-Bremen: Straßentransport/-beförderung 2016/S Vorinformation für öffentliche Dienstleistungsaufträge

Deutschland-Bremen: Straßentransport/-beförderung 2016/S Vorinformation für öffentliche Dienstleistungsaufträge 1 / 5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:393878-2016:text:de:html -Bremen: Straßentransport/-beförderung 2016/S 216-393878 Vorinformation für öffentliche

Mehr

MVV-Gesamtgebiet. Quelle: Mobilität im Landkreis Fürstenfeldbruck Basisdaten des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (2010)

MVV-Gesamtgebiet. Quelle: Mobilität im Landkreis Fürstenfeldbruck Basisdaten des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (2010) MVV-Gesamtgebiet Quelle: Mobilität im Landkreis Fürstenfeldbruck Basisdaten des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (2010) Landkreis Fürstenfeldbruck Bevölkerung (12/09): 203.129 Einwohner Viertgrößter

Mehr

Leitbild zur Mobilität der Zukunft im Kreis Offenbach

Leitbild zur Mobilität der Zukunft im Kreis Offenbach Leitbild zur Mobilität der Zukunft im Kreis Offenbach Werkstatt Öffentlicher Personenverkehr Leitbild zur Mobilität der Zukunft im Kreis Offenbach 1. Mobilitätsforum 25. November 2013 I Andreas Maatz I

Mehr

Barrierefreier ÖPNV im ländlichen Raum Planungsansätze im VRN

Barrierefreier ÖPNV im ländlichen Raum Planungsansätze im VRN Barrierefreier ÖPNV im ländlichen Raum Planungsansätze im VRN Fachtagung: Barrierefreiheit im regionalen Buslinienverkehr 25. November 2013 in Erfurt Gliederung I Einführung II Elemente der Barrierefreiheit

Mehr

Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS

Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS MEHR FREIHEIT AUF DEM LAND. EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT IM VBN DIE PARTNER DES PRINZIPS Die Idee des BürgerBusses stammt aus Großbritannien, bei unseren holländischen

Mehr

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ulrike Reutter. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ulrike Reutter

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ulrike Reutter. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ulrike Reutter Nahverkehrsplanung als Chance für eine zukunftsfähige Mobilität Vortrag in der Reihe Zukunftsfähige Mobilität in Wuppertal von TransZent am 15. Juni 2016 in der CityKirche in Wuppertal-Elberfeld Was Sie

Mehr

Freie Hansestadt Bremen. Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr im Land Bremen (BremÖPNVG) Vom 15. Mai 1995

Freie Hansestadt Bremen. Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr im Land Bremen (BremÖPNVG) Vom 15. Mai 1995 Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr im Land Bremen (BremÖPNVG) Vom 15. Mai 1995 Der Senat verkündet das nachstehende von der Bürgerschaft (Landtag) beschlossene Gesetz: Inhaltsübersicht Erster

Mehr

Verkehr 2018: Perspektiven für die Mobilität in und um München. 6. Münchner Verkehrspodium, Hanns Seidel Stiftung Juli 2008 Folienseite: 1

Verkehr 2018: Perspektiven für die Mobilität in und um München. 6. Münchner Verkehrspodium, Hanns Seidel Stiftung Juli 2008 Folienseite: 1 Verkehr 2018: Perspektiven für die Mobilität in und um München 6. Münchner Verkehrspodium, Hanns Seidel Stiftung - 08. Juli 2008 Folienseite: 1 Struktur des Vortrages Daten Trends Harte Faktoren Weiche

Mehr

Erfolgreiche Planung zwischen Stadt und Region am Beispiel Hannover

Erfolgreiche Planung zwischen Stadt und Region am Beispiel Hannover Erfolgreiche Planung zwischen Stadt und Region am Beispiel Hannover RegioMove 05 in Graz und Maribor 25. - 27. September 2005 Dr. Rainer Hinz Region Hannover 1 Die Region Hannover 21 Städte und Gemeinden

Mehr

ZUKUNFT DER LÄNDLICHEN REGIONEN

ZUKUNFT DER LÄNDLICHEN REGIONEN ZUKUNFT DER LÄNDLICHEN REGIONEN Mobilität, Teilaspekt: SPNV Enquete-Kommission Landtag Brandenburg, 8. Juli 2016 Thomas Dill Bereichsleiter Center für Nahverkehrsund Qualitätsmanagement Der VBB an der

Mehr

TECHNISCHE EMPFEHLUNGEN UND QUALITÄTSANFORDERUNGEN AN DIE LIEFERUNG VON ECHTZEITIN- FORMATIONEN IM VBN

TECHNISCHE EMPFEHLUNGEN UND QUALITÄTSANFORDERUNGEN AN DIE LIEFERUNG VON ECHTZEITIN- FORMATIONEN IM VBN Anlage 8 TECHNISCHE EMPFEHLUNGEN UND QUALITÄTSANFORDERUNGEN AN DIE LIEFERUNG VON ECHTZEITIN- FORMATIONEN IM VBN 12.08.2010 Version 1.05 Inhaltsverzeichnis 1 Versionsnachweis 3 2 Vorwort 4 3 Technische

Mehr

Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr im Land Bremen (BremÖPNVG)

Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr im Land Bremen (BremÖPNVG) Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr im Land Bremen (BremÖPNVG) Vom 16. Mai 1995 (Brem. GBl. 1995, 317), zuletzt geändert durch Artikel 24 des Gesetzes vom 18. Dezember 2003 (Brem. GBl. S. 413)

Mehr

Qualitätsbarometer 2015

Qualitätsbarometer 2015 Qualitätsbarometer 2015 für den Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen März 2016 Zusammenfassung Zusammenfassung Hintergrund Durchschnittswerte erzielt so liegt der niedrigste Wert bei 96,4% (Fahrzeug Innenzustand).

Mehr