ZA4869. Zur politischen Lage in Bayern im September Fragebogen -

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZA4869. Zur politischen Lage in Bayern im September Fragebogen -"

Transkript

1 ZA4869 Zur politischen Lage in Bayern im September Fragebogen -

2 V0A: Sind Sie bei der Landtagswahl in Bayern wahlberechtigt? INT: Bei der Landtagswahl dürfen EU-Ausländer nicht wählen!!!! ja... 1 => /V0B nein... 2 => /INT98 keine Angabe... 3 => /INT99 INT98: Da Sie nicht in Bayern wahlberechtigt sind, kann ich leider kein Interview mit Ihnen durchführen. => /+1 si V0A<>2 kein/e Bayer/in D => /KWB INT99: Da Sie mir dazu keine Angaben machen, kann ich leider kein Interview mit Ihnen durchführen. => /+1 si V0A <>3 Angabe verweigert D => /KWB V0B: Wie viele Einwohner hat Ihr Wohnort ungefähr? Nicht vorlesen! bis Einw bis Einw bis Einw bis Einw bis Einw bis Einw... 6 bis Einw... 7 über Einw keine Angabe... 9

3 V1A: Was ist Ihrer Meinung nach gegenwärtig das wichtigste Problem in Bayern? Nicht vorlesen! Oben sind die "brennendsten" bayerischen Themen, dann kurze PB-Liste! Pendlerpauschale Nichtraucherschutz/ Rauchverbot Bayerische Landesbank/ Krise Schule/ Bildung/ PISA/ G Familie/ Kinder/ Jugend Flughafenausbau München Arbeitslosigkeit/ Arbeitsplätze/ Ausbildungsplätze Ausländer/ Zuwanderung/ Integration/ Asyl Renten/ Alte/ Alterssicherung Zustand CSU/ Beziehungen CDU - CSU Gesundheitswesen/ Gesundheitsreform/ Pflegeversicherung Kürzungen von Sozialleistungen/ Hartz IV Lebenshaltungskosten/ Preise/ Benzinpreise/ TEURO/ Inflation Europa/ EU Türkei-Beitritt zur EU Löhne/ Arbeitszeitregelung/ Mindestlohn Tarifstreit/ Streik/ Gewerkschaften Bürokratie Steuerhinterziehung/ Steuerflucht Steuern/ Steuererhöhungen/ Kürzung von Steuervergünstigungen Wirtschaftsaufschwung/ -lage Verschuldung/ Finanzlage Bayern Parteien-/ Politikverdruss/ -affären Pessimismus/ "Jammern"/ Perspektivlosigkeit Kriminalität/ Jugendkriminalität/ Ruhe und Ordnung Rechtsradikale/ Rechtsextreme/ NPD/ Antisemitismus Landwirtschaft/ Lebensmittel allgemein Umweltschutz/ Klima/ Klimawandel/ erneuerbare Energien Atomkraftwerke/ Atomtransport Verkehrsprobleme/ Straßenbau/ Maut Islam/ Islamismus Terrorismus/ Anschläge Irak Bundeswehr-Auslandseinsätze/ Afghanistan Frieden/ Entspannung Israel-Palästina/ Naher Osten soziales Gefälle/ arm-reich/ "Unterschicht" Moral/ Werte Sonstige Probleme (notieren!) O keine Angabe X => V3A

4 V1B: Und was ist ein weiteres wichtiges Problem? Nicht vorlesen! Oben sind die "brennendsten" bayerischen Themen, dann kurze PB-Liste! Pendlerpauschale Nichtraucherschutz/ Rauchverbot Bayerische Landesbank/ Krise Schule/ Bildung/ PISA/ G Familie/ Kinder/ Jugend Flughafenausbau München Arbeitslosigkeit/ Arbeitsplätze/ Ausbildungsplätze Ausländer/ Zuwanderung/ Integration/ Asyl Renten/ Alte/ Alterssicherung Zustand CSU/ Beziehungen CDU - CSU Gesundheitswesen/ Gesundheitsreform/ Pflegeversicherung Kürzungen von Sozialleistungen/ Hartz IV Lebenshaltungskosten/ Preise/ Benzinpreise/ TEURO/ Inflation Europa/ EU Türkei-Beitritt zur EU Löhne/ Arbeitszeitregelung/ Mindestlohn Tarifstreit/ Streik/ Gewerkschaften Bürokratie Steuerhinterziehung/ Steuerflucht Steuern/ Steuererhöhungen/ Kürzung von Steuervergünstigungen Wirtschaftsaufschwung/ -lage Verschuldung/ Finanzlage Bayern Parteien-/ Politikverdruss/ -affären Pessimismus/ "Jammern"/ Perspektivlosigkeit Kriminalität/ Jugendkriminalität/ Ruhe und Ordnung Rechtsradikale/ Rechtsextreme/ NPD/ Antisemitismus Landwirtschaft/ Lebensmittel allgemein Umweltschutz/ Klima/ Klimawandel/ erneuerbare Energien Atomkraftwerke/ Atomtransport Verkehrsprobleme/ Straßenbau/ Maut Islam/ Islamismus Terrorismus/ Anschläge Irak Bundeswehr-Auslandseinsätze/ Afghanistan Frieden/ Entspannung Israel-Palästina/ Naher Osten soziales Gefälle/ arm-reich/ "Unterschicht" Moral/ Werte Sonstige Probleme (notieren!) O keine Angabe X V3A: Am 28. September ist Landtagswahl in Bayern. Werden Sie dann... auf jeden Fall zur Wahl gehen,... 1 wahrscheinlich zur Wahl gehen,... 2 wahrscheinlich nicht zur Wahl gehen oder... 3 auf keinen Fall zur Wahl gehen?... 4 habe bereits Briefwahl gemacht... 5 keine Angabe... 6 => V3B => V3B => V3B => V3F => DUM3 => V3F

5 V3B: Und werden Sie... ins Wahllokal gehen,... 1 werden Sie Briefwahl machen oder... 2 haben Sie bereits Briefwahl gemacht?... 3 keine Angabe... 4 DUM3: => * si IF((V3A=5 OR V3B=3),03,02) werden Sie mit der Erststimme in Ihrem Stimmkreis wählen? haben Sie mit der Erststimme in Ihrem Stimmkreis gewählt? V3C1: Bei der Landtagswahl gibt es ja zwei Stimmzettel: einen Stimmzettel für einen Kandidaten in Ihrem Stimmkreis und einen Stimmzettel für den Kandidaten in Ihrem Wahlkreis. Den Kandidaten welcher Partei <Dum3> Kandidaten vorlesen! Den CSU-Kandidaten, den SPD-Kandidaten, den Kandidaten der Grünen, den FDP-Kandidaten, den Kandidaten der Freien Wähler, den Kandidaten der Linken oder den Kandidaten einer anderen Partei? => V3C2 weiß nicht/ keine Angabe V3C2: Und der Kandidat welcher Partei ist das? Antworten nicht vorlesen!!! BP - Bayernpartei BB - Bürgerblock BüSo - Bürgerrechtsbewegung Solidarität NPD - Nationaldemokratische Partei Deutschlands ödp - Ökologisch-Demokratische Partei Die Violetten REP - Die Republikaner RRP - Rentnerinnen und Rentner Partei andere/r Kandidat/in weiß nicht/ keine Angabe DUM4: => * si IF((V3A=5 OR V3B=3),03,02) werden Sie mit der Zweitstimme in Ihrem Wahlkreis wählen? haben Sie mit der Zweitstimme in Ihrem Wahlkreis gewählt?

6 V3D1: Und den Kandidaten welcher Partei <Dum4> Kandidaten vorlesen! Den CSU-Kandidaten, den SPD-Kandidaten, den Kandidaten der Grünen, den FDP-Kandidaten, den Kandidaten der Freien Wähler, den Kandidaten der Linken oder den Kandidaten einer anderen Partei? weiß nicht/ keine Angabe => V3E => V3E => V3E => V3E => V3E => V3E => V3D2 => V3E V3D2: Und der Kandidat welcher Partei ist das? Antworten nicht vorlesen!!! BP - Bayernpartei BB - Bürgerblock BüSo - Bürgerrechtsbewegung Solidarität NPD - Nationaldemokratische Partei Deutschlands ödp - Ökologisch-Demokratische Partei Die Violetten REP - Die Republikaner RRP - Rentnerinnen und Rentner Partei andere/r Kandidat/in weiß nicht/ keine Angabe V3E: Sind Sie sicher, dass... Vorlesen! => +1 si (V3C1=08 AND V3D1=08) OR V3A=5 OR V3B=3 es bei dieser Entscheidung bleibt, oder... 1 sind Sie da noch nicht so sicher?... 2 weiß nicht/ keine Angabe... 3 V3F: Wie stark interessieren Sie sich für die Landtagswahl in Bayern? Interessieren Sie sich dafür... Vorlesen! sehr stark,... 1 stark,... 2 weniger stark oder... 3 überhaupt nicht?... 4 keine Angabe... 5

7 V3G: Wenn Sie an Ihre Wahlentscheidung für die Landtagswahl in Bayern denken - was ist da für Sie wichtiger:... Vorlesen! => +1 si V3A=4 OR V3A=6 Die Politik in Bayern oder... 1 die Politik im Bund?... 2 keine Angabe... 3 V4A: Wie war das eigentlich bei der letzten Landtagswahl im September 2003: Welche Partei haben Sie damals gewählt?... Parteien vorlesen! Die CSU, die SPD, die Grünen, die FDP, die Freien Wähler, die Republikaner oder eine andere Partei? habe 2003 nicht gewählt war 2003 nicht wahlberechtigt keine Angabe V4B: Es gibt ja einige Gründe, manchmal nicht wählen zu gehen. Wie ist das bei Ihnen?... Vorlesen! Gehen Sie immer zur Wahl,... 1 gehen Sie ab und zu auch mal nicht zur Wahl,... 2 gehen Sie häufiger nicht zur Wahl, oder... 3 gehen Sie nie zur Wahl?... 4 keine Angabe... 5 V5A: Wenn bei der Landtagswahl die CSU so abschneidet, dass sie allein regieren kann: Finden Sie das... Vorlesen! gut oder... 1 finden Sie das nicht gut?... 2 keine Angabe... 3 V5B: Und was meinen Sie: Wird die CSU so gut abschneiden, dass sie allein regieren kann? Nicht vorlesen! ja... 1 nein... 2 keine Angabe... 3

8 V5C: Falls nach der Landtagswahl keine Partei allein regieren kann: Welche Parteien sollten dann Ihrer Meinung nach zusammen die Regierung in Bayern bilden? (INT: Befragter muss mindestens zwei Parteien nennen!!!) Nicht vorlesen!!! CSU... 1 SPD... 2 Grüne... 3 FDP... 4 Freie Wähler... 5 die Linke... 6 Rep/ NPD/ DVU... 7 Sonstige... 8 weiß nicht/ keine Angabe... 9 X V6: Stellen Sie sich einmal ein Thermometer vor, das aber lediglich von plus 5 bis minus 5 geht, mit einem Nullpunkt dazwischen. Sagen Sie mir bitte mit diesem Thermometer, wie zufrieden oder unzufrieden Sie mit den Leistungen der CSU-Staatsregierung in Bayern sind. "Plus 5" bedeutet, dass Sie mit den Leistungen der CSU-Staatsregierung in Bayern voll und ganz zufrieden sind. "Minus 5" bedeutet, dass Sie mit den Leistungen der CSU-Staatsregierung in Bayern vollständig unzufrieden sind. Mit den Werten dazwischen können Sie Ihre Meinung abgestuft sagen. Weiter mit OK! V6A: Wie zufrieden oder unzufrieden sind Sie mit den Leistungen der...? (99=keine Angabe) CSU-Staatsregierung in Bayern? KA... 99

9 V6B: Wie zufrieden oder unzufrieden sind Sie mit den Leistungen der...? (99=keine Angabe) SPD i. d. Opposition im Landtag? KA V6C: Wie zufrieden oder unzufrieden sind Sie mit den Leistungen der...? (99=keine Angabe) Grünen i. d. Opposition im Landtag? KA V6D: Wie zufrieden oder unzufrieden sind Sie mit den Leistungen der...? (99=keine Angabe) Bundesregierung aus CDU/ CSU und SPD? KA... 99

10 V7A: Wer ist bei der Landtagswahl Spitzenkandidat der CSU für das Amt des Ministerpräsidenten? Nicht vorlesen!!!!! Günther Beckstein... 1 andere... 2 weiß nicht... 3 keine Angabe... 4 V7B: Und wer ist bei der Landtagswahl Spitzenkandidat der SPD für das Amt des Ministerpräsidenten? Nicht vorlesen!!!!!! Franz Maget... 1 andere... 2 weiß nicht... 3 keine Angabe... 4 V8: Bitte sagen Sie mir wieder mit dem Thermometer von plus 5 bis minus 5, was Sie von einigen führenden Politikern halten. "Plus 5" bedeutet, dass Sie sehr viel von dem Politiker halten. "Minus 5" bedeutet, dass Sie überhaupt nichts von ihm halten. Wenn Ihnen einer der Politiker unbekannt ist, brauchen Sie ihn natürlich nicht einzustufen. Weiter mit OK! V8A: Was halten Sie von... (99=keine Angabe) Günther Beckstein? KA... 99

11 V8B: Was halten Sie von... (99=keine Angabe) Franz Maget? KA V9A: Und nun noch einmal zu den Parteien ganz allgemein: Wenn Sie an die CSU, die SPD, die Grünen, die FDP, die Freien Wähler, die Linke und die Republikaner in Bayern denken - welche dieser Parteien gefällt Ihnen am besten?... Vorlesen! CSU... 1 SPD... 2 Grüne... 3 FDP... 4 die Freien Wähler... 5 die Linke... 6 Republikaner... 7 keine Angabe... 8 => V10 V9B: Und welche gefällt Ihnen am zweitbesten?... Verbleibende Parteien vorlesen! élimination -> 7... selon V9A... CSU... 1 SPD... 2 Grüne... 3 FDP... 4 die Freien Wähler... 5 die Linke... 6 Republikaner... 7 keine Angabe... 8

12 V10: Wenn es nach Ihnen ginge: Wen hätten Sie lieber als Ministerpräsidenten in Bayern?... Vorlesen! Günther Beckstein oder... 1 Franz Maget?... 2 keinen von beiden... 3 kenne Beckstein nicht... 4 kenne Maget nicht... 5 kenne beide nicht... 6 keine Angabe... 7 V11: Welche Partei kann Ihrer Meinung nach am besten die momentanen wirtschaftlichen Probleme in Bayern lösen? Antworten nicht vorlesen!!! CSU SPD Grüne FDP Freie Wähler Linke Republikaner/ NPD/ DVU sonstige keine keine Angabe V12: Welche Partei ist Ihrer Meinung nach am besten geeignet, neue Arbeitsplätze in Bayern zu schaffen? Antworten nicht vorlesen!!! CSU SPD Grüne FDP Freie Wähler Linke Republikaner/ NPD/ DVU sonstige keine keine Angabe... 10

13 V13: Und welche Partei kann am ehesten eine Schul- und Bildungspolitik in Bayern machen, die in Ihrem Sinn ist? Antworten nicht vorlesen!!! CSU SPD Grüne FDP Freie Wähler Linke Republikaner/ NPD/ DVU sonstige keine keine Angabe V14: Was meinen Sie: Ist Bayern auf die Herausforderungen der Zukunft... Vorlesen! eher gut oder... 1 eher schlecht vorbereitet?... 2 keine Angabe... 3 V15: Ich nenne Ihnen nun einige Ansichten, die manche Leute vertreten. Sagen Sie mir bitte, ob Sie diesen Ansichten - voll zustimmen, - eher zustimmen, - eher nicht zustimmen oder - überhaupt nicht zustimmen. Weiter mit OK! V15A: "Leute wie du und ich haben so oder so keinen Einfluss darauf, was die Regierung tut." Sagen Sie mir bitte, ob Sie dieser Ansicht... voll zustimmen,... 1 eher zustimmen,... 2 eher nicht zustimmen oder... 3 überhaupt nicht zustimmen keine Angabe... 5 V15B: "Bei Wahlen gehen so viele Leute wählen, dass es egal ist, ob ich zur Wahl gehe oder nicht." Sagen Sie mir bitte, ob Sie dieser Ansicht... voll zustimmen,... 1 eher zustimmen,... 2 eher nicht zustimmen oder... 3 überhaupt nicht zustimmen keine Angabe... 5

14 V15C: "Es ist die Pflicht jedes Bürgers wählen zu gehen." Sagen Sie mir bitte, ob Sie dieser Ansicht... voll zustimmen,... 1 eher zustimmen,... 2 eher nicht zustimmen oder... 3 überhaupt nicht zustimmen keine Angabe... 5 V15D: "Für das Funktionieren einer Demokratie ist es erforderlich, dass möglichst viele wählen gehen." Sagen Sie mir bitte, ob Sie dieser Ansicht... voll zustimmen,... 1 eher zustimmen,... 2 eher nicht zustimmen oder... 3 überhaupt nicht zustimmen keine Angabe... 5 V16: Was glauben Sie persönlich: Wer wird die Landtagswahl in Bayern gewinnen? nicht vorlesen!!! CSU Beckstein CSU und FDP CSU und Freie Wähler Bayern CSU und Grüne SPD Maget SPD und Grüne SPD und FDP Grüne FDP Freie Wähler Bayern Linke Republikaner/ NPD/ DVU Rechtsradikale sonstige Nennungen keine Angabe Antworten V17: Wenn die Partei "Die Linke" bei der Wahl in Bayern in den Landtag kommt:... Fänden Sie das gut,... 1 fänden Sie das schlecht oder... 2 wäre Ihnen das egal?... 3 keine Angabe... 4 Vorlesen!

15 VB: Wie alt sind Sie? Nicht vorlesen! 18 bis 20 Jahre bis 24 Jahre bis 29 Jahre bis 34 Jahre bis 39 Jahre bis 44 Jahre bis 49 Jahre bis 59 Jahre bis 69 Jahre Jahre und älter keine Angabe VC: Was ist Ihr Familienstand? Vorlesen! verheiratet... 1 verheiratet, aber getrennt lebend... 2 ledig... 3 geschieden... 4 verwitwet... 5 eingetragene Lebenspartnerschaft... 6 keine Angabe... 7 => VF => VD => VD => VD => VD => VF => VD VD: Wohnen Sie mit einem Lebensgefährten/ einer Lebensgefährtin zusammen? ja... 1 nein... 2 keine Angabe... 3 VF: Welchen Schulabschluss haben Sie? Hauptschulabschluss (Volksschule),... 1 => VH Mittlere Reife, Realschulabschluss (Fach-, Handelsschul- oder sonst. mittlerer Abschluss), 2... => VH Abitur/ Hochschulreife/ Fachhochschulreife,... 3 => VG haben Sie keinen Schulabschluss oder... 4 => VH sind Sie noch in der Schule?... 5 => VF2 keine Angabe... 6 => VH VF2: Und welchen Schulabschluss streben Sie an,... Hauptschulabschluss,... 1 Mittlere Reife / Realschulabschluss oder... 2 Abitur/ Hochschulreife/Fachhochschulreife?... 3 keine Angabe... 4

16 VG: Haben Sie ein abgeschlossenes Studium an einer Universität, Hochschule oder Fachhochschule? ja... 1 => VH nein... 2 => VH keine Angabe... 3 => VH VH: Haben Sie eine abgeschlossene Lehre? ja... 1 nein... 2 keine Angabe... 3 VK: Sind Sie zur Zeit berufstätig? Nicht vorlesen! Ggf. nachfragen! voll beschäftigt teilzeit beschäftigt in Kurzarbeit Elternzeit/ Mutterschutz arbeitslos, in Umschulungsmaßnahme arbeitslos, ohne Umschulungsmaßnahme Rente, Pension, Vorruhestand in Ausbildung / (Hoch-)Schule Wehr-/ Zivildienst nicht berufstätig / Hausfrau/ Hausmann keine Angabe => VK1 => VK1 => VK1 => VK1 => VL => VL => VL => VK1 VK1: Halten Sie Ihren Arbeitsplatz... für sicher oder... 1 für gefährdet?... 2 keine Angabe... 3

17 VL: Sind Sie... Rentner/Arbeitslose: Waren Sie... Nur Haupttätigkeit! Arbeiter/in Facharbeiter/in Meister/in Angestellte/r => VL2 Beamter/Beamtin => VL3 -> nicht vorlesen: Richter/in > nicht vorlesen: Soldat/in Landwirt/in (selbständig) Selbständig Hausfrau/ Hausmann hatte noch nie einen Beruf/ habe noch keinen Beruf keine Angabe VL2: Ist (war) das eher... eine einfache,... 1 eine gehobene oder... 2 eine leitende Tätigkeit?... 3 keine Angabe... 4 VL3: Gehören (gehörten) Sie zum... einfachen Dienst,... 1 mittleren Dienst,... 2 gehobenen Dienst oder... 3 höheren Dienst?... 4 keine Angabe... 5 VE: Wie viele Personen leben insgesamt in Ihrem Haushalt, Sie selbst mit eingeschlossen? Nicht vorlesen! => VP und mehr keine Angabe

18 VE1: Wie viele Personen in Ihrem Haushalt sind 18 Jahre und älter? Nicht vorlesen! und mehr... 5 keine Angabe... 6 VP: Sind Sie selbst oder jemand anderer in Ihrem Haushalt Mitglied einer Gewerkschaft? vorlesen! ja, selbst... 1 ja, nur andere... 2 ja, selbst und andere... 3 nein... 4 keine Angabe... 5 Nicht VQ: Welcher Konfession oder Glaubensgemeinschaft gehören Sie an? Nicht vorlesen! katholisch... 1 => VR protestantisch/ evangelisch... 2 => VR muslimisch/ Islam... 3 => Y1 jüdisch... 4 => Y1 anderer... 5 => Y1 keiner... 6 => Y1 keine Angabe... 7 => Y1 VR: Wie oft gehen Sie im Allgemeinen zur Kirche? Gehen Sie... jede Woche,... 1 fast jede Woche,... 2 ab und zu,... 3 einmal im Jahr,... 4 seltener oder... 5 nie?... 6 keine Angabe... 7

19 Y1: Über wie viele verschiedene Telefonnummern sind Sie zuhause erreichbar, Handy und Fax einmal ausgenommen? Nicht vorlesen! und mehr... 5 keine Angabe/ weiß nicht... 6 VB1: Jetzt bitte schätzen: Wie alt ist die Zielperson in etwa? => VA si VB<>11 18 bis 20 Jahre => VA 21 bis 24 Jahre => VA 25 bis 29 Jahre => VA 30 bis 34 Jahre => VA 35 bis 39 Jahre => VA 40 bis 44 Jahre => VA 45 bis 49 Jahre => VA 50 bis 59 Jahre => VA 60 bis 69 Jahre => VA 70 Jahre und älter => VA VA: Geschlecht des Befragten: (Nur im Zweifelsfall erfragen) männlich... 1 weiblich... 2

ZA5374. Zur politischen Lage in Thüringen im August Fragebogen -

ZA5374. Zur politischen Lage in Thüringen im August Fragebogen - ZA5374 Zur politischen Lage in Thüringen im August 2009 - Fragebogen - V0A: Sind Sie bei der Landtagswahl in Thüringen wahlberechtigt? INT: Keine EU-Ausländer!!!! ja... 1 => V0B nein... 2 => /INT98 keine

Mehr

ZA5378. Zur politischen Lage im Saarland im August Fragebogen -

ZA5378. Zur politischen Lage im Saarland im August Fragebogen - ZA5378 Zur politischen Lage im Saarland im August 2009 - Fragebogen - V0A: Sind Sie bei der Landtagswahl im Saarland wahlberechtigt? INT: Keine EU-Ausländer!!!! ja... 1 => V0B nein... 2 => /INT98 keine

Mehr

ZA-Archiv Nummer Zur politischen Lage in Sachsen-Anhalt im März 2006

ZA-Archiv Nummer Zur politischen Lage in Sachsen-Anhalt im März 2006 ZA-Archiv Nummer 4402 Zur politischen Lage in Sachsen-Anhalt im März 2006 Politische Lage in Sachsen-Anhalt März 2006 Studie 1578 Seite: 1 0a. Sind Sie bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt wahlberechtigt?

Mehr

ZA-Archiv Nummer Zur politischen Lage in Berlin im September 2006

ZA-Archiv Nummer Zur politischen Lage in Berlin im September 2006 ZA-Archiv Nummer 4404 Zur politischen Lage in Berlin im September 2006 Politische Lage in Berlin September 2006 Studie 1614 Seite: 1 0a. Sind Sie bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin wahlberechtigt?

Mehr

ZA-Archiv Nummer Deutschland vor der demographischen Herausforderung

ZA-Archiv Nummer Deutschland vor der demographischen Herausforderung ZA-Archiv Nummer 4058 Deutschland vor der demographischen Herausforderung Demographische Entwicklung 08/09 2004 Studie: 1464 Seite: 1 0a. In welchem Bundesland sind Sie wahlberechtigt? INT: BERLIN NACHFRAGEN,

Mehr

ZA-Archiv Nummer 4393. Zur politischen Lage in Schleswig-Holstein im Februar 2005

ZA-Archiv Nummer 4393. Zur politischen Lage in Schleswig-Holstein im Februar 2005 ZA-Archiv Nummer 4393 Zur politischen Lage in Schleswig-Holstein im Februar 2005 Politische Lage in Schleswig-Holstein Februar 2005 Studie 1505 Seite: 1 0a. Sind Sie bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Mehr

- wohne nicht dort... FALSE

- wohne nicht dort... FALSE Anlage 2 zur Sitzungsvorlage Nr. 147/2013 Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur und Verwaltung am 23.09.2013 Verband Region Stuttgart Juli 2013 (KW 27) Studie: 2058 (9) Seite: 1 0b. Wohnen Sie im - Landkreis

Mehr

Politbarometer Münster 3/2009 Seite - 1 -

Politbarometer Münster 3/2009 Seite - 1 - Politbarometer Münster 3/2009 Seite - 1 - Guten Tag, mein Name ist... Ich rufe von der Universität Münster an. Wir führen eine anonyme Meinungsumfrage unter der Münsteraner Bevölkerung zur bevorstehenden

Mehr

ZA-Archiv Nummer Nach der Bundestagswahl 2002: Das Regierungsprogramm

ZA-Archiv Nummer Nach der Bundestagswahl 2002: Das Regierungsprogramm ZA-Archiv Nummer 3875 Nach der Bundestagswahl 2002: Das Regierungsprogramm Nach der Bundestagswahl 2002: Das Regierungsprogramm Seite: 1 0a. In welchem Bundesland sind Sie wahlberechtigt? INT: BERLIN NACHFRAGEN,

Mehr

GLES 2013 Nachwahl-Querschnitt. ZA5701, Vorabversion. Fragebogendokumentation

GLES 2013 Nachwahl-Querschnitt. ZA5701, Vorabversion. Fragebogendokumentation GLES 2013 Nachwahl-Querschnitt ZA5701, Vorabversion Fragebogendokumentation 2 German Longitudinal Election Study 2013: Nachwahl-Querschnitt Hinweis Bei dieser Version des Fragebogens handelt es sich um

Mehr

Menschen - Demographie

Menschen - Demographie Communication s 14.0 Menschen - Demographie Geschlecht, Alter, Familienstand, Ortsgrößen, Nielsen-Gebiete, Personen im Haushalt, Schulabschluss, Berufsausbildung, Beruf, Bildungsweg/Schulabschluss Kinder

Mehr

Leben in Deutschland

Leben in Deutschland TNS Infratest Sozialforschung Landsberger Str. 338 80687 München Tel.: 089 / 5600-1399 2008 Leben in Deutschland Personenfragebogen 2007 Nachbefragung Kurzfassung Unsere wissenschaftliche Untersuchung

Mehr

ZA6615. Einstellungen zu aktuellen Fragen der Außenpolitik und TTIP. - Fragebogen -

ZA6615. Einstellungen zu aktuellen Fragen der Außenpolitik und TTIP. - Fragebogen - ZA6615 Einstellungen zu aktuellen Fragen der Außenpolitik und TTIP - Fragebogen - BPA 3/2015 Außenpolitik Stichprobe: 1.000 (bundesweit) Zeitraum: ab 19.10.2015 I Werte und Interessen Frage 1 Wenn Sie

Mehr

ZA6620. Einstellungen zur Europäischen Union und zur Digitalisierung. - Fragebogen -

ZA6620. Einstellungen zur Europäischen Union und zur Digitalisierung. - Fragebogen - ZA6620 Einstellungen zur Europäischen Union und zur Digitalisierung - Fragebogen - Europäische Union und Digitalisierung ** = wird nicht vorgelesen, sondern nur vermerkt, wenn spontan genannt [random]

Mehr

Würzburger Umfrage. zur Europa- und Bundestagswahl Teil 2. Institut für Politikwissenschaft und Sozialforschung. der Universität Würzburg

Würzburger Umfrage. zur Europa- und Bundestagswahl Teil 2. Institut für Politikwissenschaft und Sozialforschung. der Universität Würzburg Institut für Politikwissenschaft und Sozialforschung Würzburger Umfrage zur Europa- und Bundestagswahl 2009 Teil 2 Institut für Politikwissenschaft und Sozialforschung der Universität Würzburg Wittelsbacherplatz

Mehr

Volks ohne Lehre. Volks mit Lehre. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre. Abi, Uni

Volks ohne Lehre. Volks mit Lehre. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre. Abi, Uni Tabelle 1: Einsatz der Bundesregierung für soziale Gerechtigkeit Tut die schwarz-rote Bundesregierung Ihrer Meinung nach zu viel für soziale Gerechtigkeit, etwa so, wie Sie sich das vorstellen, oder zu

Mehr

Personenfragebogen 2009 Nachbefragung Kurzfassung

Personenfragebogen 2009 Nachbefragung Kurzfassung TNS Infratest Sozialforschung Landsberger Str. 338 80687 München Tel.: 089 / 5600-1399 2010 Personenfragebogen 2009 Nachbefragung Kurzfassung Unsere wissenschaftliche Untersuchung beschäftigt sich in erster

Mehr

Abgeordnete und Bürger in Bayern Eine Studie im Auftrag des Bayerischen Landtages

Abgeordnete und Bürger in Bayern Eine Studie im Auftrag des Bayerischen Landtages Abgeordnete und Bürger in Bayern Eine Studie im Auftrag des Bayerischen Landtages Untersuchungsanlage 1000 Befragte Repräsentative Stichprobe Telefonerhebung Von 23. 27. Juni 2014 Politisches Interesse

Mehr

Sachsen-Anhalt MONITOR Juli Tabellenband. Im Auftrag der der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt MONITOR Juli Tabellenband. Im Auftrag der der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt MONITOR Juli 2014 - Tabellenband Im Auftrag der der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt [Sachsen-Anhalt MONITOR Juli 2014] [Das Wesentliche im Blick] Primärforschung: aproxima

Mehr

ZA6604. Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland 2014. - Fragebogen -

ZA6604. Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland 2014. - Fragebogen - ZA6604 Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland 2014 - Fragebogen - Fragebogen: Personen mit Migrationshintergrund in Deutschland 2014 67.22.138229 Stand: 03.04.2014 s1 Wie viele Personen leben

Mehr

Erhebung zu den politischen Meinungen und Aktivitäten von erwachsenen Personen

Erhebung zu den politischen Meinungen und Aktivitäten von erwachsenen Personen Erhebung zu den politischen Meinungen und Aktivitäten von erwachsenen Personen Im Rahmen des unseres Seminars wollen wir die Meinungen und Einstellungen zu Parteien, Wahlen und der Zufriedenheit mit der

Mehr

AUTNES Post Post Election Survey 2009 Documentation Report. Edition 2. Page 1

AUTNES Post Post Election Survey 2009 Documentation Report. Edition 2. Page 1 AUTNES Post Post Election Survey 2009 Documentation Report Edition 2 Page 1 Questionnaire Questionnaire in German Language [Q2a] Was ist Ihrer Meinung nach D E R Z E I T das wichtigste politische Problem

Mehr

Leben in Deutschland:

Leben in Deutschland: Leben in Deutschland: JETZT SIND SIE MAL DRAN! 1. In welchem Jahr haben Sie begonnen, als Interviewer für LEBEN IN DEUTSCHLAND zu arbeiten? 2. Und wann haben Sie Ihre Tätigkeit als Interviewer bei Infratest

Mehr

Schnellmeldung. Europawahl. Wahlvorschlag Stimmen %

Schnellmeldung. Europawahl. Wahlvorschlag Stimmen % Schnellmeldung für die Europawahl am 25.05.2014 Wernau (Neckar) Wahlkreis: 001 AGS: 08116072 Wernau (Neckar) Bezirk: 001-01 bis 900-02 Wahlberechtigte: 8.836 Wähler: 4.661 Wahlbeteiligung: 52,75 % % Ungültige

Mehr

CODEBOOK POLITISCHE KULTUREN IM RUHRGEBIET: WAHRNEHMUNGEN UND EINSTELLUNGEN GEGENÜBER POLITISCHEN OBJEKTEN

CODEBOOK POLITISCHE KULTUREN IM RUHRGEBIET: WAHRNEHMUNGEN UND EINSTELLUNGEN GEGENÜBER POLITISCHEN OBJEKTEN FF1 CODEBOOK POLITISCHE KULTUREN IM RUHRGEBIET: WAHRNEHMUNGEN UND EINSTELLUNGEN GEGENÜBER POLITISCHEN OBJEKTEN A. FILTERFRAGEN ZU BEGINN Einleitung: Wir sind Studierende der Universität Duisburg Essen

Mehr

EF7U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich

EF7U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013, Grundfile 2 (Geld- und Sachvermögen) Stand: 21.10.2014 Materialbezeichnung: evs_gs13 EF2U2 Laufende Nummer des Haushalts EF2U1 Bundesland

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/7 2/7 3/7 4/7 5/7 6/X Legende stimme zu stimme nicht zu neutral CDU / CSU Christlich Demokratische Union Deutschlands / Christlich-Soziale Union in Bayern e.v. SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung Familienglück

Tabellenband Onlinebefragung Familienglück Tabellenband Onlinebefragung Familienglück Eine Onlinebefragung der Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen, Oktober 2015 Feldzeit: 05.10.2015 bis 12.10.2015 Befragte: N =

Mehr

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes Seite 1 von 33

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes Seite 1 von 33 Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes Seite 1 von 33 Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008, Grundfile 2 (Geld- und Sachvermögen) Stand: 17.12.2014 Materialbezeichnung:

Mehr

Kurzanalyse Europawahl Amtliches Endergebnis in München

Kurzanalyse Europawahl Amtliches Endergebnis in München Kurzanalyse Europawahl 25.05.2014 Amtliches Endergebnis in München Das Wichtigste auf einen Blick Bei der Europawahl der Landeshauptstadt München am 25. Mai 2014 gab es insgesamt 939 Wahlbezirke, davon

Mehr

Familien in Deutschland

Familien in Deutschland TNS Infratest Sozialforschung Landsberger Str. 284 80687 München Tel.: 089 / 5600-1697 Familien in Deutschland Befragung 2013 Nachbefragung - Personenfragebogen 2012 Kurzfassung Unsere wissenschaftliche

Mehr

Politbarometer Münster 1/2004 Seite Nr. Item Weiter mit. ID-Nummer: Datum des Interviews (Int.: Ausfüllen!). Februar /März 2004

Politbarometer Münster 1/2004 Seite Nr. Item Weiter mit. ID-Nummer: Datum des Interviews (Int.: Ausfüllen!). Februar /März 2004 Politbarometer Münster 1/2004 Seite - 1 - ID ID-Nummer: I 1 Datum des Interviews (Int.: Ausfüllen!). Februar /März 2004 I 2 Beginn des Interviews (Int.: Ausfüllen!) Uhr Guten Tag, mein Name ist... Ich

Mehr

ZA5064. Bedeutungen der Parteiidentifikation. - Fragebogen -

ZA5064. Bedeutungen der Parteiidentifikation. - Fragebogen - ZA5064 Bedeutungen der Parteiidentifikation - Fragebogen - ZA 1. Wie stark interessieren Sie sich für Politik? Sehr stark Stark, Mittel Wenig oder überhaupt nicht? ZA 2-1. In Deutschland neigen viele Leute

Mehr

1. Wie sind Sie heute hierher gekommen? Interviewer: Bitte nur eine Antwort ankreuzen. Mit dem Auto. Mit dem Fahrrad. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

1. Wie sind Sie heute hierher gekommen? Interviewer: Bitte nur eine Antwort ankreuzen. Mit dem Auto. Mit dem Fahrrad. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln Einleitungstext: Guten Tag, mein Name ist... Ich bin Mitarbeiter/Mitarbeiterin des Freiburger Instituts für angewandte Sozialwissenschaft. Wie Sie vielleicht aus der Zeitung bereits erfahren haben, führen

Mehr

Telefoninterview Pflegekulturelle Orientierungen in Kassel

Telefoninterview Pflegekulturelle Orientierungen in Kassel 1 Einleitungstext: Guten Tag, mein Name ist... Ich bin Mitarbeiter/Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Kassel. Wie Sie vielleicht durch die Medien bereits erfahren haben, führen wir hier in Kassel eine Befragung

Mehr

GLES 2013 Langfrist-Panel ZA5722, Vorwahl, Vorabversion. Fragebogendokumentation

GLES 2013 Langfrist-Panel ZA5722, Vorwahl, Vorabversion. Fragebogendokumentation GLES 2013 Langfrist-Panel 2009-2013-2017 ZA5722, Vorwahl, Vorabversion Fragebogendokumentation 2 German Longitudinal Election Study 2013: Langfrist-Panel 2009-2013-2017 (Vorwahl) Hinweis Bei dieser Version

Mehr

ZA5631. Forsa-Bus Fragebogen -

ZA5631. Forsa-Bus Fragebogen - ZA5631 Forsa-Bus 2011 - Fragebogen - Beschreibung forsa-datensatz 2011 0. Bundeslandnummer bland$ +--+--+ Variablenname 0. Regierungsbezirksnummer regbez$ +--+ 0. Landkreisnummer lkreis$ +--+--+ 0. Größenklasse

Mehr

Außenpolitik Eine Studie von Kantar Public im Auftrag der Körber-Stiftung

Außenpolitik Eine Studie von Kantar Public im Auftrag der Körber-Stiftung Außenpolitik Eine Studie von Kantar Public im Auftrag der Körber-Stiftung Tabellenbericht Berlin, 22.November 2016 315 111400 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Erhebungsverfahren: Fallzahl:

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%)

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Tabelle 1: Meinung zu zunehmendem Handel zwischen Deutschland und anderen Ländern Wie denken Sie über den zunehmenden Handel zwischen Deutschland und anderen Ländern? Ist das Ihrer Ansicht nach für Deutschland

Mehr

1.7 Wahlergebnisse nach Parteien

1.7 Wahlergebnisse nach Parteien DHB Kapitel 1.7 Wahlergebnisse nach en 03.11.2017 1.7 Wahlergebnisse nach en Stand: 20.10.2017 Die folgende Übersicht enthält alphabetisch nach namen und nach en geordnet von allen en und Wählergemeinschaften,

Mehr

EF6 Quartalsangabe 1 = 1. Quartal 2 = 2. Quartal 3 = 3. Quartal 4 = 4. Quartal. EF8U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich

EF6 Quartalsangabe 1 = 1. Quartal 2 = 2. Quartal 3 = 3. Quartal 4 = 4. Quartal. EF8U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013, Grundfile 5 (Haushaltsbuch) Stand: 04.05.2016 Materialbezeichnung: evs_hb13 Variablenname Bezeichnung Schlüssel EF2U1 Bundesland 1 = Schleswig-Holstein

Mehr

Oberbürgermeisterwahl in Freiburg/Breisgau

Oberbürgermeisterwahl in Freiburg/Breisgau Oberbürgermeisterwahl in Freiburg/Breisgau Ergebnisse einer telefonischen Meinungsumfrage bei 1002 Einwohnern der Stadt Freiburg ab 18 Erarbeitet von: Institut für Marktforschung Leipzig Markt 10 04109

Mehr

Europawahl in Thüringen am 25. Mai 2014

Europawahl in Thüringen am 25. Mai 2014 Zahlen Daten Fakten Europawahl in Thüringen am 25. Mai 2014 Repräsentative Wahlstatistik für und nach Altersgruppen Der Landeswahlleiter www.wahlen.thueringen.de Zeichenerklärung - nichts vorhanden (genau

Mehr

SINITMG SPARTMG SBERUFMG SGEWERMG

SINITMG SPARTMG SBERUFMG SGEWERMG Vorbemerkung 1. Aus der Vorwahlbefragung werden mitgeliefert: a) die Wahlkreiskennung WAHLKR b) die Variablen zu Mitgliedschaften in Organisationen SINITMG SPARTMG SBERUFMG SGEWERMG c) die Links-Rechts-Einstufung

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Sache

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Sache Tabelle 1: Meinung zum Freihandelsabkommen TTIP Wie Sie wahrscheinlich wissen, verhandeln die USA und die Europäische Union über ein Freihandelsabkommen, auch bekannt als die Transatlantische Handels-

Mehr

Fragebogen - Ausbildung

Fragebogen - Ausbildung Fragebogen - Ausbildung RÜM Mansfeld-Südharz A) Fragen Deiner Ausbildung und der bisherigen Schullaufbahn 1. Welchen Beruf erlernst Du?.. 2. Wie lange dauert die Ausbildungszeit in der Regel? 2 Jahre 2

Mehr

YouGov Wahlumfrage

YouGov Wahlumfrage Wahlabsicht Sie haben angegeben, dass Sie eine sonstige Partei wählen würdenwelche Partei würden Sie wählen? 65 Ungewichtete Basis Brutto 1508 475 301 123 116 59 61 772 736 116 402 607 383 329 616 563

Mehr

Meldung über das Ergebnis der Landtagswahl am 13. März 2016

Meldung über das Ergebnis der Landtagswahl am 13. März 2016 Wahlbezirk Nr. Wahlkreis Nr. Gesamtergebnis 69256 Mauer Meldung über das Ergebnis der Landtagswahl am 13. März 2016 Kennziffer 1) Wahlberechtigte insgesamt.. ( A1 + A2 ) ²) 2977 Insgesamt abgegebene Stimen

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung - Sterben 2.0 -

Tabellenband Onlinebefragung - Sterben 2.0 - Tabellenband Onlinebefragung - Sterben 2.0 - Onlinebefragung März 2014 im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen Feldzeit: 04.03.2014 bis 11.03.2014 Befragte: N = 2.002 Repräsentativ für die deutsche Wohnbevölkerung

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 5 3 5j/14 Wahlbeteiligung und Wahlentscheidung bei der Europawahl in Hessen am 25. Mai 2014 Juli 2014 Ergebnisse der repräsentativen

Mehr

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamates Seite 1 von 84

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamates Seite 1 von 84 Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamates Seite 1 von 84 Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008, Grundfile 5 (Haushaltsbuch) Stand: 17.12.2014 Materialbezeichnung:

Mehr

Leben in Deutschland

Leben in Deutschland TNS Infratest Sozialforschung Landsberger Str. 338 80687 München Tel.: 089 / 5600-1399 Leben in Deutschland Befragung 2009 zur sozialen Lage der Haushalte Zusatzbefragung 2009 In diesem Jahr möchten wir

Mehr

Volks ohne Lehre. Volks mit Lehre. mittl. Bild. Absch. 30-39 Jahre 60 + noch. 14-29 Jahre. 50-59 Jahre. 40-49 Jahre

Volks ohne Lehre. Volks mit Lehre. mittl. Bild. Absch. 30-39 Jahre 60 + noch. 14-29 Jahre. 50-59 Jahre. 40-49 Jahre Tabelle 3: Verzicht auf Motorleistung aus Klimaschutzgründen Der Verbrauch und damit der Klimagas-Ausstoß eines Autos hängt stark von seiner Motorisierung ab. Wären Sie bereit, beim Kauf eines neuen Autos

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 5-4.7 5j / 09 Europawahlen 2009 im Land Berlin Statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis nach Bezirken Bezirk Tempelhof-Schöneberg 12 03 05 04 01 02 11 10 07 06 08 09

Mehr

Die Landtagswahl 2011 in Baden- Württemberg - Eine Wahlnachlese aus frauenpolitischer Sicht

Die Landtagswahl 2011 in Baden- Württemberg - Eine Wahlnachlese aus frauenpolitischer Sicht Die Landtagswahl 2011 in Baden- Württemberg - Eine Wahlnachlese aus frauenpolitischer Sicht Ministerialdirektorin Dr. Gisela Meister-Scheufelen 21. Mai 2011, 9:30 Uhr Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungswerk

Mehr

Mecklenburg-VorpommernTREND Juni 2016 Eine Umfrage im Auftrag des NDR, des Nordkuriers, der Ostseezeitung und der Schweriner Volkszeitung

Mecklenburg-VorpommernTREND Juni 2016 Eine Umfrage im Auftrag des NDR, des Nordkuriers, der Ostseezeitung und der Schweriner Volkszeitung Eine Umfrage im Auftrag des NDR, des s, der und der Wirtschaftliche Lage im Bundesland (+3) 48 (-5) 39 (+/-0) (+1) 2 9 sehr gut gut weniger gut schlecht Frage: Wie beurteilen Sie ganz allgemein die gegenwärtige

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum:

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: Tabelle 1: Tempo des Ausbaus der Erneuerbaren Energien Was meinen Sie: In welchem Tempo sollten die Erneuerbaren Energien in Deutschland in den nächsten vier n ausgebaut werden? Seite 1 Region Geschlecht

Mehr

Das Ausfüllen des Fragebogens ist einfach: Ihre Antworten kreuzen sie einfach an oder tragen Text bzw. Ziffern ein.

Das Ausfüllen des Fragebogens ist einfach: Ihre Antworten kreuzen sie einfach an oder tragen Text bzw. Ziffern ein. Sehr geehrte Damen und Herren, Die Stadt Quedlinburg hat Sie neben weiteren 400 Haushalten für diese Fragebogenaktion durch eine Zufallsstichprobe ermittelt. Mit Ihrer persönlichen Unterstützung werden

Mehr

Fragebogen. der Bürgerbefragung im Rahmen des Projekts Europa im Kontext

Fragebogen. der Bürgerbefragung im Rahmen des Projekts Europa im Kontext Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung Forschungsschwerpunkt Konditionen demokratischen Regierens Projekt Europa im Kontext Fragebogen der Bürgerbefragung im Rahmen des Projekts Europa im Kontext

Mehr

GLES 2013 Langfrist-Panel ZA5321, Vorabversion. Fragebogendokumentation

GLES 2013 Langfrist-Panel ZA5321, Vorabversion. Fragebogendokumentation GLES 2013 Langfrist-Panel 2005-2009-2013 ZA5321, Vorabversion Fragebogendokumentation 2 German Longitudinal Election Study 2013: Langfrist-Panel 2005-2009-2013 Hinweis Bei dieser Version des Fragebogens

Mehr

Wahl des Europäischen Parlaments. 1. Gesamtübersicht. 2. Einzelübersichten. Die Europawahlen werden alle 5 Jahre durchgeführt.

Wahl des Europäischen Parlaments. 1. Gesamtübersicht. 2. Einzelübersichten. Die Europawahlen werden alle 5 Jahre durchgeführt. Wahl des Europäischen Parlaments Die Europawahlen werden alle 5 Jahre durchgeführt. 1. Gesamtübersicht Wahlberechtigte Wähler gesamt - davon am Wahltag - davon Briefwähler ungültige Stimmen gültige Stimmen

Mehr

Landtagswahl in Sachsen

Landtagswahl in Sachsen Hauptabteilung Politik und Beratung Berlin, September 2014 Landtagswahl in Sachsen Landtagswahl in Sachsen am 31. August 2014 Tabellenanhang zur Wahlanalyse Viola Neu ANSPRECHPARTNER: Dr. Viola Neu Nico

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Gesundheit?

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Gesundheit? Tabelle 1: Sorgen um eigene Gesundheit wegen der Glyphosat-Rückstände Bei Untersuchungen wurden Rückstände des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat in Lebensmitteln und im menschlichen Körper nachgewiesen.

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum:

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: Seite 1 Region Geschlecht Alter Schulbildung des Befragten West Ost M W 14-29 0-9 40-49 50-59 60 + Volks-/ Hauptschule mittl. Bild. Absch Abi, Uni Schüler 104 848 6 507 527 214 141 9 178 1 96 06 286 46

Mehr

Landtagswahl in Thüringen

Landtagswahl in Thüringen Hauptabteilung Politik und Beratung Berlin, September 2014 Landtagswahl in Thüringen Landtagswahl in Thüringen am 14. September 2014 Tabellenanhang zur Wahlanalyse Viola Neu ANSPRECHPARTNER: Dr. Viola

Mehr

report Mainz - Islam in Deutschland

report Mainz - Islam in Deutschland Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag von report Mainz Berlin, 8. Oktober 2010 67.10.113326 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit:

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 STATISTIKAMT NORD

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 STATISTIKAMT NORD Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 STATISTIKAMT NORD Impressum Europawahl in Schleswig-Holstein am 25. Mai 2014 ISSN 2198-557X Herausgeber:

Mehr

CATI-Omnibus-Befragung

CATI-Omnibus-Befragung BERICHT CATI-Omnibus-Befragung Januar 2009 Erstellt für: Greenpeace e.v. Große Elbstraße 39 22767 Hamburg CONSULTIC MARKETING & INDUSTRIEBERATUNG GMBH RÖNTGENSTRASSE 4 WWW.CONSULTIC.COM D 63755 ALZENAU

Mehr

Eingangsfragebogen. Wir werden uns nach der Auswertung des Fragebogens zeitnah bei Ihnen melden und Sie über das weitere Vorgehen informieren.

Eingangsfragebogen. Wir werden uns nach der Auswertung des Fragebogens zeitnah bei Ihnen melden und Sie über das weitere Vorgehen informieren. Chiffre: (wird von der PTA ausgefüllt) Prof. Dr. Fred Rist, Wiss. Leitung Dipl. Psych. M. Engberding, Gschf. Leitung Fachbereich Psychologie, PTA Fliednerstr. 21 48149 Münster Sekretariat Tel. +49 251

Mehr

Fragebogen zur Übung: Praktische Datenerhebung

Fragebogen zur Übung: Praktische Datenerhebung Datum.. Identifikationsnummer../ (Geburtsdatum des Interviewers und laufende Nummer des Interviews) ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

ZA2894. Politbarometer 1996 (Kumulierter Datensatz) - Fragebögen -

ZA2894. Politbarometer 1996 (Kumulierter Datensatz) - Fragebögen - ZA2894 Politbarometer 1996 (Kumulierter Datensatz) - Fragebögen - Studie 1019: POLITBAROMETER Januar 1996 #0A = altes Bula INT: Bei Berlin nachfragen, In welchem Bundesland sind Sie wahlberechtigt? ob

Mehr

dimap / INSM Banken und Krise - KW 29/2010

dimap / INSM Banken und Krise - KW 29/2010 Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von dimap Bonn, 22. Juli 2010 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte

Mehr

Auszug ACTA Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download:

Auszug ACTA Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Grundgesamtheit und Bevölkerungssegmente (s.s. 175)

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: April ARD- DeutschlandTREND April 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: April ARD- DeutschlandTREND April 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND April 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%)

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Tabelle 1: Ausreichender Schutz vor Überwachung Seit den Enthüllungen von Edward Snowden über die Überwachungsprogramme von Geheimdiensten ist ein Jahr vergangen. Fühlen Sie sich durch die Reaktion der

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%)

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Tabelle 1: Dringendste Probleme in der Landwirtschaft Was sind die dringendsten Probleme in der Landwirtschaft, die die nächste Bundesregierung angehen sollte? Seite 1 Region Geschlecht Alter Schulbildung

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Auswirkungen für Umwelt und Verbraucher

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Auswirkungen für Umwelt und Verbraucher Tabelle 1: Auswirkungen der Übernahme von Mosanto durch Bayer Der deutsche Agrar- und Pharma-Konzern Bayer möchte das US-Unternehmen Monsanto übernehmen, einen Hersteller von gentechnisch verändertem Saatgut

Mehr

Nachname. Vorname. Geburtsdatum. Straße. Wohnort + PLZ Telefon. Datum

Nachname. Vorname. Geburtsdatum. Straße. Wohnort + PLZ Telefon. Datum Sonnenberg Klinik Fachklinik für analytische Psychotherapie Sonnenberg Klinik ggmbh Christian-Belser-Straße 79 D-70597 Stuttgart Christian-Belser-Strasse 79 70597 Stuttgart Telefon 0711.6781700 SELBSTBERICHT

Mehr

Mediation - KW 15/2011

Mediation - KW 15/2011 Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag der Deutschen Stiftung Mediation Berlin, 15. April 2011 67.10.122341 Untersuchungsanlage

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks mit Lehre Volks ohne Lehre Jahre Jahre Jahre Jahre noch Basis (=100%)

mittl. Bild. Absch Volks mit Lehre Volks ohne Lehre Jahre Jahre Jahre Jahre noch Basis (=100%) Tabelle 1: Ausstieg aus der Atomenergie Immer wieder wird über den Ausstieg aus der Atomenergie diskutiert. Wie ist Ihre Meinung hierzu? Sollte Ihrer Meinung nach...? Seite 1 Geschlecht Alter Schulbildung

Mehr

Politbarometer Münster 1/93 Seite - 1 -

Politbarometer Münster 1/93 Seite - 1 - Politbarometer Münster 1/93 Seite - 1 - Guten Tag, mein Name ist... Ich rufe vom Institut für Soziologie der Uni Münster an. Wir führen in Zusammenarbeit mit den Westfälischen Nachrichten eine anonyme

Mehr

ACHTUNG - WICHTIGER HINWEIS

ACHTUNG - WICHTIGER HINWEIS ACHTUNG - WICHTIGER HINWEIS Bei dem nachfolgenden Fragebogen handelt es sich nicht um einen offiziellen Fragebogen zur Volkszählung 2011. Dieser Fragebogen wurde von der OG Hannover des AK Vorrat anhand

Mehr

Politische Partizipation in Thüringen: Formen, Akteure, Motive

Politische Partizipation in Thüringen: Formen, Akteure, Motive Prof. Dr. Heinrich Best (Friedrich-Schiller-Universität Jena) Politische Partizipation in Thüringen: Formen, Akteure, Motive Vortrag zur Veranstaltung: Stell dir vor, es ist Wahl und alle gehen hin! Soziale

Mehr

Land Bremen Wahlbeteiligung 1

Land Bremen Wahlbeteiligung 1 1972 1976 190 199 1975 5 194 199 Land Bremen Wahlbeteiligung 1 Männer Frauen Männer und Frauen 4,, 93,0 96,1 94,2 92,1 5,7 91,5 93,4 94,6 91,0 91,9 5,7 9,9 93,3 95,2 92,3 92,0 0,4 3,7,5 93,7 93,3 9,1 7,4

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%)

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Tabelle 1: Aufklärungsarbeit von Verkehrsminister Alexander Dobrindt seit Bekanntwerden des Abgasskandals Wie bewerten Sie die Aufklärungsarbeit von Verkehrsminister Alexander Dobrindt seit Bekanntwerden

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 2. Es sollen EU-weite gemeinsame Bürgerentscheide eingeführt 8. Edward Snowden soll in einem EU-Mitgliedsstaat Asyl gewährt 9. EU-Bürger sollen Sozialleistungen nur von ihrem Heimatland empfangen direkt

Mehr

Umfrage zum Thema Flüchtlinge/Integration Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des NDR Redaktion PANORAMA Die Reporter

Umfrage zum Thema Flüchtlinge/Integration Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des NDR Redaktion PANORAMA Die Reporter Umfrage zum Thema Flüchtlinge/Integration Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des NDR Redaktion PANORAMA Die Reporter Flüchtlinge/Integration Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung

Mehr

Strukturdaten der Stimmbezirke zur Europawahl und Kommunalwahl 2004

Strukturdaten der Stimmbezirke zur Europawahl und Kommunalwahl 2004 Strukturdaten der Stimmbezirke zur Europawahl und Kommunalwahl 2004 207 Ausgewählte Strukturdaten 2004 (Stand: 01.01.) Merkmal Kommunalwahlbezirk 22 Ehrenfeld I Stadt Köln Zahl % Zahl % Einwohner insgesamt

Mehr

B VII 5 - j/14 (2) Fachauskünfte: (0711)

B VII 5 - j/14 (2) Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 4282 14001 Wahlen B VII 5 - j/14 (2) Fachauskünfte: (0711) 641-28 34 13.11.2014 Endgültige Ergebnisse der Wahl zum Europäischen Parlament in Baden-Württemberg am 25. Mai 2014 Die achte Direktwahl

Mehr

ZA4663. Religionsmonitor der Bertelsmann Stiftung Religion Monitor of the Bertelsmann Stiftung. Fragebogen Deutschland Questionnaire Germany

ZA4663. Religionsmonitor der Bertelsmann Stiftung Religion Monitor of the Bertelsmann Stiftung. Fragebogen Deutschland Questionnaire Germany ZA4663 Religionsmonitor der Bertelsmann Stiftung Religion Monitor of the Bertelsmann Stiftung Fragebogen Deutschland Questionnaire Germany Fragebogen INTRO Guten Tag, mein Name ist von TNS Emnid, Institut

Mehr

ZA5001. Religionsmonitor 2008 Muslimische Religiosität in Deutschland. - Fragebogen deutsch - - Questionnaire German -

ZA5001. Religionsmonitor 2008 Muslimische Religiosität in Deutschland. - Fragebogen deutsch - - Questionnaire German - ZA5001 Religionsmonitor 2008 Muslimische Religiosität in Deutschland - Fragebogen deutsch - - Questionnaire German - Religionsmonitor Muslimische Religiosität in Deutschland INTRO Guten Tag, mein Name

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung Sicherheit im Leben - Thema Besitz -

Tabellenband Onlinebefragung Sicherheit im Leben - Thema Besitz - Tabellenband Onlinebefragung Sicherheit im Leben - Thema Besitz - Eine Onlinebefragung der Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen, September 2014 Feldzeit: 24.09.2014 bis

Mehr

Der Infratest dimap MV-TREND von April 2011 Die Chancen für rot-rot in Nordost nutzen

Der Infratest dimap MV-TREND von April 2011 Die Chancen für rot-rot in Nordost nutzen Der Infratest dimap MV-TREND von April 2011 Die Chancen für rot-rot in Nordost nutzen Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff Inhalt Wichtigste Erkenntnisse aus den MV-Umfragen Ergebnisse der Sonntagsfrage /

Mehr

Sicherheit in U- und S- Bahnen in Hamburg - Eine studentische Umfrage

Sicherheit in U- und S- Bahnen in Hamburg - Eine studentische Umfrage Sicherheit in U- und S- Bahnen in Hamburg - Eine studentische Umfrage 1 Erstkontakt mit dem/ der Befragten Hinweise m Begrüßungstext für den Interviewer Dem Interviewpartner r allgemeinen Information vortragen.

Mehr

40-49 Jahre. 14-29 Jahre. 30-39 Jahre. 50-59 Jahre

40-49 Jahre. 14-29 Jahre. 30-39 Jahre. 50-59 Jahre Seite 1 Tabelle 1: EU-Richtlinie zur Trinkwasserversorgung Eine neue EU-Richtlinie soll dafür sorgen, dass sich künftig auch private Unternehmen um die regionale Trinkwasserversorgung bewerben können.

Mehr

Fragebogen zum Selbstausfüllen

Fragebogen zum Selbstausfüllen Markt-, Meinungsund Sozialforschung Berliner Allee 96 13088 Berlin Tel.: (030) 927 02 810 Fragebogen zum Selbstausfüllen Projekt: 000204 Redaktionsdatum: 25 April 2000 Sample-Point-Nr.: Fragebogen-Nr.:

Mehr

Tabelle - Jahre - Jahre - Jahre Jahre und älter Wie schätzen Sie selbst zurzeit Ihren Gesundheitszustand ein? verweigert weiß nicht ABDA - Gesundheit und Prävention Mai Seite Tabelle. Maßnahmen zur Krankheitsvorbeugung:

Mehr

Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. am 13. März Tabellenanhang zur Wahlanalyse. Amtliches Endergebnis

Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. am 13. März Tabellenanhang zur Wahlanalyse. Amtliches Endergebnis Hauptabteilung Politik und Beratung Berlin, März 2016 Landtagswahl in Sachsen-Anhalt Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 13. März 2016 Tabellenanhang zur Wahlanalyse Amtliches Endergebnis Viola Neu ANSPRECHPARTNER:

Mehr

ZA5679. Umfrage Bildungspolitik. - Fragebogen -

ZA5679. Umfrage Bildungspolitik. - Fragebogen - ZA5679 Umfrage Bildungspolitik - Fragebogen - lfd Interview-Nummer datum Datum der Befragung bik BIK-Ortsgröße 1 bis unter 2.000 2 2.000 bis unter 5.000 3 5.000 bis unter 20.000 4 20.000 bis unter 50.000

Mehr

Fragebogen - Berufsvorbereitung

Fragebogen - Berufsvorbereitung Fragebogen - Berufsvorbereitung RÜM Mansfeld-Südharz A) Fragen r Berufsschule und der bisherigen Schullaufbahn 1. Was besuchst Du an der Berufsschule? Berufsvorbereitungshr (BVJ) Berufsgrundbildungshr

Mehr