Klarna Checkout pixi* App Installations-Anleitung Version 1.0 Stand

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Klarna Checkout pixi* App Installations-Anleitung Version 1.0 Stand 27.07.2015"

Transkript

1 Klarna Checkout pixi* App Installations-Anleitung Version 1.0 Stand Anbieter: Klarna AB integration.klarna.com Technische Realisierung: top concepts GmbH

2 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Über dieses Handbuch...3 Prozess-Überblick...3 Nutzungs-Voraussetzungen...4 Installation der Klarna Checkout pixi* App...5 Übertragung der Bestellungen aus dem Web-Shop an pixi*...5 Installation eines Klarna-Moduls in Ihrem Web-Shop...5 Migration von der alten Klarna pixi* App auf die neue Klarna Checkout pixi* App...5 Anpassung des pixi* Shop-Connectors...6 Mehr-Währungs-Betrieb...7 Rechnungsgebühren...8 Übertragung der Telefonnummer vom Shop an pixi*...8 Übertragung der Anschrift vom Shop an pixi*...8 Übermittlung von Rabatten aus dem Shop...8 Anpassungen des pixi* Shop-Connectors für einen OXID eshop...8 Anpassungen des pixi* Shop-Connectors für einen Shopware Shop...10 Anpassungen des pixi* Shop-Connectors für einen Magento Shop...10 Anpassungen des pixi* Shop-Connectors für andere Shop-Systeme...12 Konfiguration von pixi* zur Verwendung mit Klarna Checkout...13 Buchung der pixi* App im pixi* appstore...13 Einrichtung eines App-Access-Keys...14 Einrichtung des erweiterten pixi* Druck-Moduls...15 Event-IDs in pixi* anlegen...17 Bundle-Konfiguration...19 Konfiguration der Klarna Checkout pixi* App...20 Einstellungen...21 Klarna Shops...23 Nächste Schritte...24 Abnahme durch Klarna...24 Support für die Klarna Checkout pixi* App...25 Anhang...26 Checkliste für den pixi* Support...26 Checkliste für den Händler

3 Einleitung Über dieses Handbuch Dieses Handbuch informiert über die Installation und erste Inbetriebnahme der Klarna Checkout pixi* App. Für eine Anleitung zum täglichen Betrieb lesen Sie bitte das Dokument: Handbuch: klarna-checkout-pixi-app-handbuch-v1.pdf Das aktuellste Handbuch und weitere Informationen zur Klarna pixi* App finden Sie stets im pixi* App Store unter: Bitte kontaktieren Sie VOR der Nutzung der Klarna Checkout pixi* App unbedingt die Integrationsabteilung von Klarna. Die Kollegen dort geben Ihnen unkompliziert und schnell alle relevanten Informationen für eine reibungslose Integration der Klarna Zahlungsarten, damit einem zeitnahem Start nichts im Wege steht. Prozess-Überblick In der folgenden Skizze sehen Sie die Wirkungsweise der Klarna Checkout pixi* App schematisch dargestellt. Die Klarna Checkout pixi* App regelt die Kommunikation zwischen der Versandhandelssoftware pixi* und Klarna. 3

4 Nutzungs-Voraussetzungen Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Sie die Klarna Checkout pixi* App nutzen können: Ein gültiger Vertrag zwischen dem Händler und Klarna ist erforderlich. Gültige Zugangsdaten zur Klarna API (Shop-ID und Secret) des Händlers liegen vor. Der Händler muss das Erweiterte pixi* Druck-Modul von pixi* erworben haben Der Händler muss die pixi* API gebucht haben. Der Händler muss die Klarna Checkout pixi* App im pixi* App-Store aktiviert haben Das Shop-Modul des Händlers muss auf der erweiterten Integration von Klarna basieren. Das heißt, es darf nicht mit passiven Klarna Rechnungen gearbeitet werden, sondern es müssen im Shop für KPM-Bestellungen die Reservierungen durchgeführt werden mit reserve_amount bzw. KCO Bestellungen mit create. Unterstützt das Modul dieses nicht, ist eine Nutzung der pixi* App für Klarna leider nicht möglich Der pixi* Shop-Connector, der den Shop des Händlers mit der pixi* Versandhandelssoftware verbindet muss angepasst werden, so dass einige zusätzliche Informationen an pixi* übertragen werden. Details finden Sie etwas weiter unten. In pixi* müssen die Zahlarten Klarna und Klarna Checkout angelegt werden, wenn Sie sowohl KPM (Klarna Payment Methods = Ratenkauf / Kauf auf Rechnung) und KCO (Klarna Checkout) Bestellungen verarbeiten. Wenden Sie sich dafür bitte an den pixi* Support. Wir empfehlen Ihnen die Verwendung des internen Zahlarten-Kürzels X für die Zahlungsart Klarna KPM und Y für die Zahlungsart Klarna Checkout (KCO). Sollte der Buchstabe X oder Y in Ihrem System bereits für eine andere Zahlungsart in Verwendung sein, können Sie selbstverständlich auch einen anderen Buchstaben wählen. Wichtig ist jedoch, dass das in pixi* für die Zahlart Klarna KPM oder Klarna KCO eingestellte Kürzel auch in den Einstellungen in der Web-Oberfläche der Klarna Checkout pixi* App unter Kürzel für die Zahlungsart Klarna bzw. Klarna (KCO) in pixi* eingetragen wird. Bei der Einrichtung der beiden Zahlarten ist darauf zu achten, dass folgende Einstellungen in pixi* gesetzt werden: Bestellstatus = HAL XML-Tag: Für Klarna KPM = ;KLARNA; und für Klarna KCO = ;KLARNA_KCO; Bestellungen nicht automatisch zusammenfassen = anschalten Adresse von Bankzeile aktualisieren = ausschalten 4

5 Installation der Klarna Checkout pixi* App Übertragung der Bestellungen aus dem Web-Shop an pixi* Installation eines Klarna-Moduls in Ihrem Web-Shop In Ihrem Web-Shop müssen Sie ein Klarna-Modul installieren und konfigurieren, damit Ihr Web-Shop Bestellungen mit Klarna verarbeiten kann. Für die gängigen Shop-Systeme stellt Klarna Standard-Module zur Verfügung. Die Installation und Konfiguration des Webshop-Moduls ist nicht Inhalt dieses Handbuchs. Ein funktionstüchtig eingerichtetes Klarna- Modul in Ihrem Web-Shop ist Voraussetzung für die weiteren Schritte der Installation der Klarna Checkout pixi* App. Wenden Sie sich für Fragen bzgl. der Installation eines Web-Shop Moduls bitte an Ihren persönlichen Klarna Integrationsmanager. Bitte führen Sie die Integration des Klarna Web-Shop Moduls zunächst so durch, dass Sie selbst testen können führen Sie keinesfalls direkt eine Liveschaltung durch. Falls Sie schon in der Vergangenheit Klarna Bestellungen in Ihrem Shop abgewickelt haben ohne Verwendung der Klarna Checkout pixi* App, wenden Sie sich für eine reibungslose Integration der pixi* App bitte unbedingt an Ihren persönlichen Klarna Integrationsmanager. Migration von der alten Klarna pixi* App auf die neue Klarna Checkout pixi* App Wenn Sie in der Vergangenheit bereits die alte Klarna pixi* App genutzt haben, dann brauchen Sie gar nicht viel zu verändern, wenn Sie bereits die Integration mit Hilfe des XML-Blocks <TC_KLARNA></TC_KLARNA> genutzt haben. In diesem Falle genügt es nämlich, die IF-Abfrage im Connector zu erweitern, so dass nicht nur die klassischen Klarna Bezahlmethoden Rechnung und Ratenkauf (KPM), sondern zusätzlich auch Bestellungen per Klarna Checkout (KCO) mit diesem identischen <TC_KLARNA> Block übertragen werden. Sollten Sie jedoch noch die veraltete Integration verwenden, bei der die XML-Felder <BANK_NAME>, <HOLDER> etc. aus dem <PAYMENT> Block benutzt werden, um die benötigen Infos an pixi* zu übertragen, so müssen Sie diese Felder aus dem <PAYMENT> Block nun entfernen. Dort bleibt lediglich folgendes stehen: <PAYMENT> <KLARNA></KLARNA> </PAYMENT bzw. <PAYMENT> <KLARNA_CHECKOUT></KLARNA_CHECKOUT> </PAYMENT> Stattdessen müssen Sie den <TC_KLARNA> Block neu implementieren, so wie hier im weiteren Verlauf beschrieben. Der <PAYMENT> Block ist in jedem Fall erforderlich, auch wenn Sie den <TC_KLARNA> Block verwenden. Wichtig: Wenn Sie die bisherige Klarna pixi* App genutzt haben, dann haben Sie in pixi* dafür schon eine Zahlungsart Klarna, meist mit dem Kürzel X verwendet. Zur Nutzung der neuen Klarna Checkout pixi* App müssen Sie dann zwei neue Zahlungsarten für Klarna KPM und Klarna KCO ergänzen mit anderen Zahlungs-Kürzeln. Die alte Zahlungsart müssen Sie dabei mindestens solange bestehen lassen, bis keine weitere Retoure einer alten Klarna Bestellung mehr zu erwarten ist. Die alte Klarna pixi* App läuft dementsprechend auch für alte Bestellungen solange parallel weiter mit! Sie dürfen also keinesfalls das alte Zahlungskürzel für eine der beiden neuen Zahlungsarten, die mit der Klarna Checkout pixi* App genutzt werden sollen, weiter verwenden! 5

6 Anpassung des pixi* Shop-Connectors Bestellungen aus dem Web-Shop werden üblicherweise mit Hilfe des pixi* Shop-Connectors an pixi* übertragen. Für die gängigen Shop-Systeme stellt pixi* hierfür einen Standard-Connector zur Verfügung. Bitte informieren Sie sich bei dem zuständigen Klarna Integrationsmanager, wer den Shop-Connector betreut. Zur Inbetriebnahme der Klarna pixi* App ist es erforderlich, dass einige zusätzliche Daten aus dem Web-Shop an pixi* übertragen werden. Im Nachfolgenden ist beschrieben, welche Daten erforderlich sind und in welche Felder diese Daten in pixi* übermittelt werden müssen. Sollten Sie die Anbindung Ihres Web-Shops an pixi* selbständig realisiert haben, so brauchen Sie lediglich die nachfolgenden Felder ergänzen. Verwenden Sie einen Standard-Connector von pixi*, so hilft Ihnen der pixi* Support gern bei der notwendigen Anpassung zu Verwendung der Klarna Checkout pixi* App weiter. Der pixi* Shop-Connector muss angepasst werden, so dass folgende Daten aus dem Shop an pixi* übermittelt werden: Klarna "Pclass" -> XML-Tag: <TC_KLARNA_PCLASSID> Personennummer Pno des Käufers -> XML-Tag: <TC_KLARNA_PNO> Klarna Shop-ID -> XML-Tag: <TC_KLARNA_SHOP_ID> Klarna Reservierungsnummer -> XML-Tag: <TC_KLARNA_RESERVATION_NO> Klarna Order Status -> XML-Tag: <TC_KLARNA_ORDER_STATUS> Geschlecht des Käufers -> XML-Tag: <TC_KLARNA_GENDER> Währung der Bestellung -> XML-Tag: <TC_KLARNA_CURRENCY> Wechselkurs Fremdwährung zu EURO -> XML-Tag: <TC_KLARNA_CURRENCY_RATE> Im XML-Dokument, das der pixi* Shop-Connector erzeugt, wird dafür im Bereich <ORDER_HEADER>...</ORDER_HEADER> ein zusätzlicher Bereich <TC_KLARNA>...</TC_KLARNA> eingefügt, der die aufgelisteten Felder enthalten muss. Die Personennummer Pno kann je nach Land ein unterschiedliches Format sein. In Deutschland entspricht sie zum Beispiel dem Geburtsdatum im Format TTMMJJJJ, also z.b während sie Schweden der Sozialversicherungsnummer im Format JJJJMMTT-PPPP, also z.b entspricht. Als Geschlecht übergeben Sie bitte 1 = männlich oder 0 = weiblich. Als Währungs-Kennzeichen übermitteln Sie bitte die Kombination aus drei Buchstaben wie z.b. EUR für EURO oder SEK für schwedische Kronen. Als Wechselkurs geben Sie den Wert an, mit dem man den Fremdwährungsbetrag multiplizieren muss, um den Betrag in EURO umzurechnen. Bitte hinterlegen Sie den Wechselkurs mit 4 Dezimalstellen Genauigkeit. Das Format des Klarna Order Status ist: 1 = OK, 2 = Pending, 3 = Abgelehnt. Hinweis: Gängige Klarna Module für Standard Shop-Systeme erlauben ein Anlegen einer Bestellung mit Status 3 = Abgelehnt gar nicht. Im Shop-Connector muss dieser Status daher in der Regel nicht berücksichtigt werden, da abgelehnte Bestellungen schon im Shop verworfen werden, es dadurch also nie zu einer Bestellung kommt, die an pixi* übertragen werden müsste. Der pixi* Shop-Connector sollte nur Bestellungen importieren, die fertig abgeschlossen sind, deren Bestell-Status also OK oder abgeschlossen ist, und nicht etwas Error, Pending, not_finished oder ähnliches. So sieht ein beispielhaftes XML aus für eine Bestellung in einem deutschen Shop aus: <ORDER_HEADER> <TC_KLARNA> <TC_KLARNA_RESERVATION_NO>794860</TC_KLARNA_RESERVATION_NO> <TC_KLARNA_PNO> </TC_KLARNA_PNO> 6

7 <TC_KLARNA_GENDER>1</TC_KLARNA_GENDER> <TC_KLARNA_PCLASSID>3113</TC_KLARNA_PCLASSID> <TC_KLARNA_CURRENCY>EUR</TC_KLARNA_CURRENCY> <TC_KLARNA_CURRENCY_RATE>1.0000</TC_KLARNA_CURRENCY_RATE> <TC_KLARNA_SHOP_ID>390</TC_KLARNA_SHOP_ID> <TC_KLARNA_ORDER_STATUS>1</TC_KLARNA_ORDER_STATUS> </TC_KLARNA> </ORDER_HEADER> Bitte stellen Sie außerdem sicher, dass Artikel-Positionen stets zusammengefasst übertragen werden müssen, und auch die Klarna Reservierung ( reserveamount ), die im Web-Shop ausgelöst wird, die Artikel-Positionen zusammengefasst an Klarna meldet. Das heißt, übertragen Sie bitte eine Bestellzeile mit 2 x Produkt A anstatt zwei Bestellzeilen mit je 1 x Produkt A. Mehr-Währungs-Betrieb Betreiben Sie einen Shop mit verschiedenen Währungen, so müssen Sie im pixi* Shop-Connector einige zusätzliche Felder im XML ergänzen: Währung der Bestellung -> XML-Tag: <PRICE_CURRENCY_ORIGINAL> (Hinweis: Ergänzen Sie dieses Feld im XML einfach direkt hinter dem vorhandenen Tag <PRICE_CURRENCY>) Für Rabatte, Gutscheine und Skonto: <REMARK type=\"discount\"></remark> Dieses Feld ist standardmäßig im Connector vorhanden, muss aber angepasst werden, so dass hier der EURO-Betrag übertragen wird. Den Bestellwert also mit dem Wechselkurs multiplizieren. <REMARK type=\"discount_original\"></remark> Dieses Feld muss hinzugefügt werden. Es muss den Originalwert der Bestellung in Fremdwährung enthalten. Für Versandkosten und Zahlungsarten-Aufschläge: <REMARK type=\"shipping\"> Dieses Feld ist standardmäßig im Connector vorhanden, muss aber angepasst werden, so dass hier der EURO-Betrag übertragen wird. Den vorhandenen Wert also mit dem Wechselkurs multiplizieren. <REMARK type=\"shipping_original\"></remark> Dieses Feld muss hinzugefügt werden. Es muss den Wert von Versandkosten + Zahlungsarten-Aufschlag in der der jeweiligen Fremdwährung enthalten. Außerdem muss in der <ORDER_ITEM_LIST> Sektion für jeden Artikel zusätzlich zum standardmäßig vorhandenen Feld <PRICE_AMOUNT> das neue Feld <PRICE_AMOUNT_ORIGINAL> ergänzt werden. Dabei muss der Wert von <PRICE_AMOUNT> mit dem Wechselkurs multipliziert werden, so dass das Feld stets den EURO-Betrag enthält, während das zusätzliche Feld <PRICE_AMOUNT_ORIGINAL> den entsprechenden Produkt-Preis in der jeweiligen Fremdwährung enthält. 7

8 Rechnungsgebühren Sollten Sie Klarna Rechnungsgebühren aktivieren, so müssen Sie sicherstellen, dass diese auf die Versandkosten aufgeschlagen werden und gemeinsam in einem Feld an pixi* übertragen werden. Übertragung der Telefonnummer vom Shop an pixi* Bitte achten Sie darauf, dass im pixi* Feld "Telefon" immer die gleiche Telefonnummer steht, die auch bei der Reservierung (reserve_amount / create) im Shop an Klarna übermittelt wurde. Sprich: Wurde die Mobilnummer übermittelt, muss auch in pixi* die Mobilnummer stehen, wurde die Festnetznummer übermittelt, muss diese in pixi* übernommen werden. Bitte beachten Sie, dass IMMER valide Telefonnummern in pixi* ankommen müssen, denn falsche Telefonnummern können von der Klarna API nicht überprüft werden und verursachen Fehler bei der Klarna Aktivierung. Es wird zudem empfohlen, dass bei der Bestellung per Rechnungskauf im Shop generell nur eine Art von Telefonnummer zugelassen wird, also entweder immer nur die Mobilnummer oder nur die Festnetznummer, niemals beides, um dies von vornherein als mögliche Fehlerquelle bei der Übertragung an pixi* auszuschließen. Übertragung der Anschrift vom Shop an pixi* Bitte beachten Sie, dass die Felder Vorname und Nachname getrennt von einander in die beiden dafür in pixi* vorgesehenen Felder übertragen werden. In einzelnen pixi* Installationen wird beides in ein Feld zusammengeführt, was zu Problemen bei der Klarna Aktivierung führen kann. Sollte der Nachname in pixi* leer sein, so wird bei der Aktivierung automatisch der Vorname am ersten Leerzeichen gesplittet und auf Nachname und Vorname verteilt. Vorname und Nachname müssen bei der Aktivierung der Rechnung jedoch exakt mit der Reservierung im Shop übereinstimmen, so dass bei der zusammengefügten Speicherung in einem Feld später Fehler auftreten können. Das gleiche Problem kann auch bei der Übertragung von Straße und Hausnummer aus dem Shop an pixi* auftreten. Im Shop sollten Sie sicherstellen, dass als Hausnummer lediglich Zahlen und Buchstaben erlaubt sind, keine Leerzeichen oder Sonderzeichen. Wird im Shop beispielsweise ausgefüllt: Straße: Mustergasse Hausnummer: 123A Dann wird dies bei der Übertragung zu pixi* in das Feld Anschrift zusammengefügt zu: Mustergasse 123A Zur Aktivierung muss die Klarna pixi* App die Anschrift wieder in Straße und Hausnummer aufsplitten, was zu Problemen führt, wenn die Hausnummer mehrere Bestandteile enthält. Negativ-Beispiel: Straße: Negativer Musterweg Hausnummer: 12 (im Hinterhof) Wird zusammen geführt in Negativer Musterweg 12 (im Hinterhof) - eine korrekte Aufsplittung ist nicht möglich. Übermittlung von Rabatten aus dem Shop Pixi* unterscheidet Positions-Rabatte auf Orderline-Item-Ebene sowie Rabatte auf Bestell-Ebene. Bitte beachten Sie, dass die Klarna Checkout pixi* App zur Zeit nur Rabatte auf Bestellkopf-Ebene verarbeiten kann. Sorgen Sie daher bitte dafür, dass etwaige Orderline-basierte Rabatte aufaddiert werden und statt mit den Bestellzeilen im Bestellkopf als Summe übertragen werden. Anpassungen des pixi* Shop-Connectors für einen OXID eshop Für den OXID eshop existieren zur Zeit drei grundlegend unterschiedliche Klarna Modul-Versionen. Bitte prüfen Sie zunächst, ob Sie ein Modul der 1.X, 2.X oder 3.X Serie verwenden. Nachfolgend finden Sie die Datenbank Tabellen- Felder, die für alle Bestellungen, die mit einer Klarna-Zahlungsart bezahlt wurden, bei Verwendung des jeweiligen Modul-Typs an pixi* übertragen werden müssen. pixi* verfügt über entsprechende Standard-Anpassungen, die in Ihrem Shop vom pixi* Support vorgenommen werden können. 8

9 Bitte beachten Sie: Generell sollten nur Bestellungen aus OXID an pixi* übertragen werden, die in der OXORDER- Tabelle im Feld OXTRANSSTATUS mit dem Wert OK angelegt wurden. Keinesfalls sollten Bestellungen mit dem OXTRANSSTATUS ERROR oder NOT_FINISHED von pixi* importiert werden. Eine Bestellung, die als NOT_FINISHED angelegt ist, kann u.u. später auf OK umspringen und sollte erst dann von pixi* importiert werden. Modul 1.X Klarna Feldbezeichnung OXID Tabellen-Feld pixi* Connector XML-Tag Pclass klarnaorderstatus.klarnapclass <TC_KLARNA_PCLASSID> PNO oxuserpayments.oxvalue* <TC_KLARNA_PNO> Shop-ID klarnasettings.eid <TC_KLARNA_SHOP_ID> Reservierungsnummer oxorder.oxtransid <TC_KLARNA_RESERVATION_NO> Order Status klarnaorderstatus.klarnastatus <TC_KLARNA_ORDER_STATUS> Geschlecht oxorder.oxbillsal** <TC_KLARNA_GENDER> Währung oxorder.oxcurrency <TC_KLARNA_CURRENCY> Wechselkurs oxorder.oxcurrate <TC_KLARNA_CURRENCY_RATE> *) Die Werte in oxuserpayments.oxvalue sind im OXID eshop verschlüsselt. Mit der Methode getdynvalues() werden diese geladen. Die PNO erhalten Sie aus dem DynValue Feld mit dem Namen kibirth (Kauf auf Rechnung) bzw. kppbirth (Ratenkauf). **) Für das Geschlecht MR bzw. Herr müssen Sie an Klarna eine 1 senden, für eine Frau dagegen eine 0. Modul 2.X Klarna Feldbezeichnung OXID Tabellen-Feld pixi* Connector XML-Tag Pclass klarnaorderstatus.klarnapclass <TC_KLARNA_PCLASSID> PNO klarnaorderinfo.klarnavalue / klarnakey='personalnumber' <TC_KLARNA_PNO> Shop-ID klarnasettings.merchantid <TC_KLARNA_SHOP_ID> Reservierungsnummer klarnaorderinfo.klarnavalue / klarnakey='transactionid' Order Status klarnaorderinfo.klarnavalue / klarnakey='status' Geschlecht klarnaorderinfo.klarnavalue / klarnakey='gender' <TC_KLARNA_RESERVATION_NO> <TC_KLARNA_ORDER_STATUS> <TC_KLARNA_GENDER> Währung oxorder.oxcurrency <TC_KLARNA_CURRENCY> Wechselkurs oxorder.oxcurrate <TC_KLARNA_CURRENCY_RATE> 9

10 Modul 3.X Klarna Feldbezeichnung OXID Tabellen-Feld pixi* Connector XML-Tag Pclass oxorder.klpclassid <TC_KLARNA_PCLASSID> PNO oxorder.klpno <TC_KLARNA_PNO> Shop-ID oxorder.kleid <TC_KLARNA_SHOP_ID> Reservierungsnummer oxorder.klinvoiceno <TC_KLARNA_RESERVATION_NO> Order Status oxorder.klstatus <TC_KLARNA_ORDER_STATUS> Geschlecht oxorder.oxbillsal* <TC_KLARNA_GENDER> Währung oxorder.oxcurrency <TC_KLARNA_CURRENCY> Wechselkurs oxorder.oxcurrate <TC_KLARNA_CURRENCY_RATE> *) Für das Geschlecht MR bzw. Herr müssen Sie an Klarna eine 1 senden, für eine Frau dagegen eine 0. Anpassungen des pixi* Shop-Connectors für einen Shopware Shop Nachfolgend finden Sie die Datenbank Tabellen-Felder, die bei Verwendung von Shopware an pixi* übertragen werden müssen. pixi* verfügt über entsprechende Standard-Anpassungen, die in Ihrem Shop vom pixi* Support vorgenommen werden können: Klarna Feldbezeichnung Shopware Tabellen-Feld pixi* Connector XML-Tag Pclass Pi_klarna_payment_pclass.pclassid <TC_KLARNA_PCLASSID> PNO Pi_klarna_payment_user_data.birthday <TC_KLARNA_PNO> Shop-ID Pi_klarna_payment_multistore.shop_id <TC_KLARNA_SHOP_ID> Reservierungsnummer Pi_klarna_payment_order_data.transaction id <TC_KLARNA_RESERVATION_NO> Order Status s_core_states.description* <TC_KLARNA_ORDER_STATUS> Geschlecht Pi_klarna_payment_user_data.gender <TC_KLARNA_GENDER> Währung s_order.currency <TC_KLARNA_CURRENCY> Wechselkurs s_order.currencyfactor <TC_KLARNA_CURRENCY_RATE> *) nutzen Sie folgende SQL CASE Anweisung, um den korrekten Status abzufragen: CASE WHEN description LIKE '%geprüft%' THEN 2 WHEN description LIKE '%nicht akzeptiert%' THEN 3 ELSE 1 END gültige Klarna Status Werte sind: klarna_status: 1 = OK, 2 = Pending, 3 = Denied Anpassungen des pixi* Shop-Connectors für einen Magento Shop Für Magento existieren zur Zeit unterschiedliche Klarna Modul-Versionen. Bitte prüfen Sie zunächst, welche Modul- Version Sie genau verwenden. Nachfolgend finden Sie die Datenbank Tabellen-Felder, die bei Verwendung des jeweiligen Modul-Typs an pixi* übertragen werden müssen. pixi* verfügt über entsprechende Standard-Anpassungen, die in Ihrem Shop vom pixi* Support vorgenommen werden können: 10

11 Die meisten der benötigten Informationen finden Sie in der Tabelle sales_flat_order_payment im Feld additional_information. Die Daten sind serialisiert und müssen zunächst mit einem unserialize() Befehl konvertiert werden. Magento Modul ab "Magento Module Vaimo v5.0" Klarna Feldbezeichnung Magento Tabellen-Feld pixi* Connector XML-Tag Pclass sales_flat_order_payment / additional_information (paymentplan) PNO sales_flat_order_payment / additional_information (pno) <TC_KLARNA_PCLASSID> <TC_KLARNA_PNO> Shop-ID core_config_data / klarna/de/merchant_id (Beispiel ist für Deutschland) Reservierungsnummer sales_flat_order_payment / additional_information (klarna_reservation_id) Order Status sales_flat_order_payment / additional_information (klarna_reservation_status) Geschlecht sales_flat_order_payment / additional_information (gender) <TC_KLARNA_SHOP_ID> <TC_KLARNA_RESERVATION_NO> <TC_KLARNA_ORDER_STATUS> <TC_KLARNA_GENDER> Währung sales_flat_order / order_currency_code <TC_KLARNA_CURRENCY> Wechselkurs sales_flat_order / base_to_order_rate <TC_KLARNA_CURRENCY_RATE> Modul Klarna Feldbezeichnung Magento Tabellen-Feld pixi* Connector XML-Tag Pclass sales_flat_order_payment / additional_information (paymentplan) PNO sales_flat_order_payment / additional_information (Zusammensetzen aus "birth_day","birth_month" und "birth_year" ) <TC_KLARNA_PCLASSID> <TC_KLARNA_PNO> Shop-ID core_config_data / klarna/de/merchant_id (Beispiel ist für Deutschland) Reservierungsnummer sales_flat_order_payment / additional_information (klarna_transaction_id) Order Status sales_flat_order_payment / additional_information (klarna_status) Geschlecht sales_flat_order_payment / additional_information (gender) <TC_KLARNA_SHOP_ID> <TC_KLARNA_RESERVATION_NO> <TC_KLARNA_ORDER_STATUS> <TC_KLARNA_GENDER> Währung sales_flat_order / order_currency_code <TC_KLARNA_CURRENCY> Wechselkurs sales_flat_order / base_to_order_rate <TC_KLARNA_CURRENCY_RATE> 11

12 Frühere Module Klarna Feldbezeichnung Magento Tabellen-Feld pixi* Connector XML-Tag Pclass sales_flat_order_payment / additional_information (klarna_pclass) PNO sales_flat_order_payment / additional_information (klarna_personalnumber) <TC_KLARNA_PCLASSID> <TC_KLARNA_PNO> Shop-ID core_config_data / klarna/de/merchant_id (Beispiel ist für Deutschland) Reservierungsnummer sales_flat_order_payment / additional_information (klarna_reservation_id) Order Status sales_flat_order_payment / additional_information (klarna_orderstatus) Geschlecht sales_flat_order_payment / additional_information (klarna_gender) <TC_KLARNA_SHOP_ID> <TC_KLARNA_RESERVATION_NO> <TC_KLARNA_ORDER_STATUS> <TC_KLARNA_GENDER> Währung sales_flat_order / order_currency_code <TC_KLARNA_CURRENCY> Wechselkurs sales_flat_order / base_to_order_rate <TC_KLARNA_CURRENCY_RATE> Beachten Sie bitte bei neueren Magento Versionen auch folgenden Hinweis: pixi* meldet den erfolgreichen Versand von Waren auch zurück an den Magento Shop. In diesem Moment löst das Magento Klarna Modul u.u. eine weitere Aktivierung der Rechnung aus, die zuvor schon von der pixi* App durchgeführt wurde. Um dies zu vermeiden, bitte im Verzeichnis app\code\community\klarna\klarnapaymentmodule\model die Datei Observer.php wie folgt ändern: Den Absatz $result = $gateway->activate($items); bitte ändern in //$result = $gateway->activate($items); Anpassungen des pixi* Shop-Connectors für andere Shop-Systeme Wenden Sie sich an pixi* falls Sie eine Standard-Integration für ein anderes Shop-System benötigen. Sollte es noch keine Standard-Integration geben, so ist anhand der oben dargestellten Übersicht und Feldzuordnungen sowie nach Vorlage durch die Beispiele für OXID und Shopware auch die Erstellung eines individuellen Connectors für Ihren Shop problemlos möglich. 12

13 Konfiguration von pixi* zur Verwendung mit Klarna Checkout Buchung der pixi* App im pixi* appstore Die Klarna Checkout pixi* App wird im pixi* App Store bereitgestellt und kann mit wenigen Klicks gebucht werden. Gehen Sie bitte, um die Installation vorzunehmen in den pixi* App Store unter Loggen Sie mit Hilfe Ihrer pixi* Datenbank-Kennung und den pixi* Zugangsdaten in den Appstore ein. Beachten Sie, dass wenn Sie nicht mit dem Haupt-User arbeiten, Ihr User im App-Store für die Verwendung der pixi* App freigeschaltet sein muss. In der Kategorie Zahlungswesen finden Sie die Klarna Checkout pixi* App. Wählen Sie diese aus und betätigen Sie die Schaltfläche: Lesen Sie anschließend die Nutzungsbedingungen durch und stimmen Sie diesen zu. Erlauben Sie im nächsten Schritt die notwendigen Daten-Zugriffe durch die Klarna Checkout pixi* App. Anschließend können Sie sofort in Ihre neue App einloggen. 13

14 Einrichtung eines App-Access-Keys Legen Sie bitte das Kennwort für ungeschützten Zugriff auf die Klarna pixi* App fest. Diesen sogenannten App-Access-Key legen Sie im pixi* App-Store fest unter der URL: 14

15 Einrichtung des erweiterten pixi* Druck-Moduls Achtung, bei der Einrichtung des Druck-Moduls geschehen die meisten Anwender-Fehler. Bitte arbeiten Sie diesen Abschnitt besonders gewissenhaft durch! Bitte hinterlegen Sie im erweiterten pixi* Druck-Modul eine Druckregel für die Zahlungsart Klarna. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor: 1. Im pixi* Rechnungsmodul wählen Sie das Menü "Extras", dort den Punkt "Einstellungen". Der erste geöffnete Zweig sollte "Rechnungen Drucken" sein. Dort können Sie mit dem Button "Druckregeln.." neue Regeln hinterlegen. 2. Die nachfolgenden Schritte führen Sie bitte je einmal für die Bezahlmethode Klarna KPM und einmal für Klarna KCO durch: 3. Fügen Sie eine neue Druckregel hinzu. 4. Die Einstellung für die Druckregel muss den jeweiligen Zahltyp einmal "Klarna KPM" und einmal Klarna KCO beinhalten, sowie den "Template Type" "Rechnung Hauptseite". 5. Im Feld Template-Name hinterlegen Sie den Dateinamen des Klarna Lieferschein-Templates (z.b. Klarna.rtm ). Dieses Template finden Sie zum Download im pixi* App-Store unter der URL: Standardmäßig sollten Sie dieses Template im Ordner c:\pixi\templates ablegen und dann im Druck-Modul für die Zahlungsart Klarna KPM bzw. Klarna KCO hinterlegen. Bei der Integration musste bis Januar 2013 im bisherigen Rechnungs-Template die HRB-Nummer noch manuell vom pixi* Support eingetragen werden. Seit Februar 2013 kann dafür das Feld si_logo_top verwendet werden, das vom pixi* Support befüllt werden kann, so dass eine Anpassung des Templates entfällt. Der pixi* Support muss dann lediglich noch sicherstellen, dass die Stammdaten des Händlers in den dafür vorgesehenen Feldern hinterlegt sind, damit die Platzhalter im Template korrekt ersetzt werden. Um Ihr eigenes Logo auf dem Template anzeigen zu können, muss im Ordner C:\pixi\templates das Logo(xxx.jpg) nach dem pixi* Datenbank-Kürzel (Shop-ID) benannt werden und die Shop-ID muss in der Shoptabelle (ControlCenter - > Tabellen->Shops) unter SI Name des Logos in pixi* hinterlegt werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an den pixi* Support. 6. Sollten Sie Klarna für Zahlungen von Kunden aus verschiedenen Ländern nutzen, müssen Sie für jedes Land eine eigene Druck-Regel definieren, und jeweils das zugehörige länderspezifische Klarna Lieferschein- Template hinterlegen. Bei den Parametern der Regel wird dazu im Drop-Down Land jeweils das Zielland 15

16 gewählt, und bei Template Name das entsprechende Template hinterlegt. Für jedes Land gibt es dann also jeweils eine Klarna Druck-Regel. Im übrigen sind die Punkte 3./4./5. hier für jedes Land und für sowohl Klarna KPM als auch Klarna KCO zu wiederholen. 7. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre korrekten Artikelnummern beim Ausdruck von Klarna Rechnungen erscheinen. Im Standard werden die Templates mit dem pixi* Feld ItemNrSuppl ausgeliefert. Falls Sie das Feld ItemNrInt nutzen möchten, müsste dies optional im Template vom pixi* Support für Sie angepasst werden. Bitte beachten Sie: Die Shop-Bezeichnung top concepts in den Screenshots wird durch Ihren jeweiligen Shop-Namen ersetzt. 16

17 Event-IDs in pixi* anlegen Bitte stellen Sie sicher, dass in pixi* zwei neue Events angelegt werden, einmal für bezahlte Klarna-Rechnungen und einmal für Klarna-Gutschriften. Das Event für Klarna Invoice muss mit Multiplikator +1 eingerichtet werden, das Event Klarna Gutschrift mit Multiplikator -1. Die korrekte Einstellung kann im pixi* Kundenservice unter Extras -> Einstellungen -> Kundenkonto überprüft werden und bei entsprechender Berechtigung auch selbständig angelegt oder geändert werden. 17

18 In der Ansicht Neues Konto können Sie selbständig den Bezeichner für die Konto ID festlegen. Hier im Beispiel der Wert KLA. Den hier definierte Bezeichner müssen Sie auch in der Web-Oberfläche der Klarna pixi* App als Event-ID für Klarna hinterlegen (siehe unter Konfiguration der Klarna pixi* App -> Einstellungen ). Im Feld Konto Nr. geben Sie bitte die Konto-Nummer des DATEV-Kontos an, auf das Klarna Rechnungen bzw. Gutschriften gebucht werden sollen. Wiederholen Sie diese Einstellung entsprechend auch für das Klarna Gutschrift Event. Wenn dieser Schritt erledigt wurde, ist innerhalb von pixi* zunächst alles fertig konfiguriert. Fahren Sie als nächstes mit der Konfiguration der Web-Oberfläche der Klarna pixi* App fort. 18

19 Bundle-Konfiguration Damit Bundles korrekt mit der Klarna Checkout pixi* App verarbeitet werden können, muss folgende Einstellung im pixi* Control Center beachtet werden: 19

20 Konfiguration der Klarna Checkout pixi* App Loggen Sie sich in die Web-Oberfläche der Klarna Checkout pixi* App ein, um diese zu konfigurieren. Die Login URL der Klarna Checkout pixi* App lautet: Weitere Hinweise zum Login in die Web-Oberfläche der Klarna Checkout pixi* App finden Sie im Klarna Checkout pixi* App Handbuch! 20

21 Einstellungen Im nachfolgenden Screenshot sehen Sie, wie die Klarna pixi* App mindestens konfiguriert sein sollte. Dies ist die Standard-Einrichtung. Alle weiteren Optionen sollten nur in Abstimmung mit Ihrem persönlichen Klarna Integrationsmanager aktiviert werden. Bestellungen ab diesem Datum verarbeiten: Hier können Sie festlegen, dass nur Bestellungen, die ab einem bestimmten Datum erstellt wurden von der Klarna Checkout pixi* App verarbeitet werden. Wenn es eine Änderung bei einer Bestellung gibt, die vor diesem Datum erstellt wurde, wird diese Bestellung trotzdem nicht an die App übertragen. Sollten Sie vor Inbetriebnahme der Klarna Checkout pixi* App also schon Bestellungen mit Klarna bzw. mit dem gleichen Rechnungs-Kürzel (z.b. X ) verarbeitet haben, dann muss hier unbedingt das Datum / Uhrzeit der Inbetriebnahme eingetragen werden, damit alle vorherigen Bestellungen von der App ignoriert werden. 21

22 Wichtig: Geben Sie bitte in das Feld Bestellungen ab diesem Datum verarbeiten unbedingt das Datum und die Uhrzeit der Installation und erstmaligen Inbetriebnahme der Klarna Checkout pixi* App ein, damit alte Bestellungen vor diesem Zeitpunkt von der App ignoriert werden. Das Datums-Format ist: T12:30: ( JJJJ-MM-TT [T] SS:MM:ss.ttt ) für Benachrichtigungen: Hier tragen Sie bitte die adresse ein, die für Benachrichtigungen (Erfolgs- oder Fehlermeldungen) verwendet wird. Dieses Postfach sollten Sie permanent im Auge behalten, um frühzeitig zu erkennen, wenn z.b. ein Paket aufgehalten werden muss. Aktuell können Sie maximal 1 -Adresse in diesem Feld hinterlegen. Wichtig: Die Benachrichtigungen sollten bei den Mitarbeitern aufschlagen und dort auch unmittelbar gelesen werden, wo die Pakete gepackt werden. Feld für Artikelnummer: Hier tragen Sie den Namen des pixi* API Feldes ein, in dem die Artikelnummer steht, die an Klarna übermittelt wird. Standard ist hier die Herstellerartikelnummer ItemNrSuppl. Sprechen Sie mit Ihrem Techniker, falls Sie ein anderes Feld ausgeben möchten. Dies sollte die gleiche Artikelnummer sein, die auch auf Ihren Lieferscheinen und Rechnungen angegeben wird, damit ein Kunde im Falle einer Nachfrage zu einer Rechnung auch entsprechende Unterstützung von Klarna erhalten kann. Eine Änderung der Artikelnummer nach Inbetriebnahme der Klarna Checkout pixi* App kann einen nicht zu unterschätzenden Zusatzaufwand verursachen. Bitte überlegen Sie daher genau, welches Feld Sie an dieser Stelle konfigurieren. Kürzel für die Zahlungsarten Klarna Ratenkauf und Kauf auf Rechnung (KPM) in pixi*: Das Kürzel für die Zahlungsart Klarna KPM in pixi* muss mit der Einstellung in pixi* übereinstimmen, hier im Screenshot wurde der Standard 'X' verwendet. Dies kann in Ihrer pixi* Installation allerdings anders sein. Kürzel für die Zahlungsart Klarna Checkout (KCO) in pixi*: Das Kürzel für die Zahlungsart Klarna KCO in pixi* muss mit der Einstellung in pixi* übereinstimmen, hier im Screenshot wurde der Standard 'Y' verwendet. Dies kann in Ihrer pixi* Installation allerdings anders sein. Event ID für bezahlte Rechnungen / Retouren: Hinterlegen Sie hier bitte die während der App-Installation in pixi* konfigurierten Event IDs für die Verbuchung Klarnaspezifischer Zahlungen. Die Event-IDs in den App-Einstellungen (im Screenshot oben KIN und KRT ) müssen mit den Einstellungen in pixi* übereinstimmen, die Sie oben in der Rubrik Event-IDs in pixi* anlegen vergeben haben. 22

23 Klarna Shops Hier müssen Sie für jeden Shop, den Sie betreiben, die jeweilige Eshop-ID eintragen, die Ihnen Klarna dafür jeweils mitgeteilt hat und die passenden Secrets (Passwörter). Eshop-ID und Secret werden auch im jeweiligen Shop hinterlegt, damit der Shop und auch die pixi* App mit dem Klarna Backend kommunizieren können. Ohne Eshop-ID und Secret lässt sich die App daher nicht benutzen. 23

24 Nächste Schritte Sobald Sie die vorstehenden Schritte erfolgreich abgeschlossen haben, überprüfen Sie bitte anhand der Checkliste für den Händler im Anhang dieser Installations-Anleitung noch einmal, ob tatsächlich sämtliche Einzelschritte erfolgreich von Ihnen durchgeführt wurden. Lassen Sie sich auch vom pixi* Support bestätigen, dass die Checkliste für den pixi* Support (am Ende dieses Dokuments) ebenfalls in allen Punkten abgearbeitet wurde. Wichtig: Alle Punkte beider Checklisten müssen erfolgreich abgearbeitet worden sein, da eine Verwendung der pixi* App ansonsten zu Fehlern führen wird. Abnahme durch Klarna Wenden Sie sich an Ihren persönlichen Klarna Integrationsmanager, um die Abnahme der Integration vorzunehmen. Dazu werden verschiedene Test-Bestellungen durchgeführt und anschließend in pixi* die Standard-Prozesse wie Versand, Retoure, Storno etc. getestet. Nach der Abnahme durch Klarna kann dann die Live-Schaltung der Zahlungsart Klarna in Ihrem Web-Shop erfolgen. 24

25 Support für die Klarna Checkout pixi* App Bei Bedarf erhalten Sie First Level Support bei der Installation und Konfiguration Ihrer App direkt von Klarna. Wenden Sie sich dazu bitte direkt an Ihren persönlichen Klarna Integrationsmanager. Sollte eine tiefergreifende Unterstützung (Second Level Support) erforderlich sein oder in der täglichen Anwendung der pixi* App Störungen vorkommen, dürfen Sie sich direkt an den Hersteller der pixi* App, die pixi* Partner-Agentur top concepts wenden: Die zentrale Adresse bei Störungen lautet: Bitte beachten Sie, dass top concepts keine telefonische Unterstützung zu pixi* App Fragestellungen bietet. Damit top concepts Sie optimal unterstützen kann, werden folgende Daten benötigt: 1. der Name Ihrer pixi* Datenbank 2. ein gültiger pixi* Benutzer samt Passwort, mit dem das Einloggen in Ihre Klarna Checkout pixi* App möglich ist 3. Sie müssen für die Klarna Checkout pixi* App den Entwickler-Zugang freischalten. Diese Berechtigung erteilen Sie im pixi* Appstore. 4. Nennen Sie bitte ggf. die betroffenen pixi* Bestellnummern, anhand der ein mögliches Fehlverhalten nachvollzogen werden kann sowie Ihre konkrete Fehlerbeschreibung. 25

26 Anhang Checkliste für den pixi* Support Die pixi* API muss eingerichtet sein, und folgende API-Aufrufe müssen zur Verfügung stehen: pixigetaddress pixigetinvoice pixigetinvoicelines pixigetiteminfo pixigetorderheader pixigetorderline pixigetorderlinesfororder pixigetupdatedinvoices pixiinvoicesetinfo pixiordersetinfo pixireleaseorder pixiimportfindxml pixigetordertotals (mit den Feldern TaxRateHigh & TaxRateLow in der Response) Das Erweiterte pixi* Druck-Modul muss eingerichtet sein Der pixi* Shop-Connector, der den Shop des Händlers mit der pixi* Versandhandelssoftware verbindet, muss angepasst werden. Details finden Sie weiter oben in diesem Dokument in der Rubrik Anpassung des pixi* Shop-Connectors. Klarna-Bestellungen, die in pixi* ankommen, müssen auf Status HOLD gesetzt werden. In pixi* muss die Zahlart Klarna KPM mit dem internen Zahlarten-Kürzel "X" angelegt werden. Dieser Wert muss dem in der Web-Oberfläche der App hinterlegten Eintrag bei Kürzel für die Zahlungsarten Klarna Ratenkauf und Kauf auf Rechnung (KPM) in pixi* entsprechen. In pixi* muss die Zahlart Klarna KCO mit dem internen Zahlarten-Kürzel "Y" angelegt werden. Dieser Wert muss dem in der Web-Oberfläche der App hinterlegten Eintrag bei Kürzel für die Zahlungsarten Klarna Checkout (KCO) in pixi* entsprechen. Bei Retouren mit der Zahlart Klarna dürfen keine automatischen Konto-Überweisungen durchgeführt werden Die Funktion Adresse von Bankzeile aktualisieren muss für die Zahlart Klarna deaktiviert sein. pixi* muss im Klarna Rechnungs-Template (bis Januar 2013) die HRB-Nummer ergänzen. Ab Februar 2013 im neuen Klarna Rechnungs-Template genügt es das Feld si_logo_top in pixi* mit der HRB-Nummer zu füllen. Alle Stammdaten des Händlers (Name, Anschrift, etc.) müssen korrekt in pixi* hinterlegt sein, damit diese Daten auch korrekt auf den Klarna Lieferscheinen angezeigt werden können Event-IDs Klarna Rechnung und Klarna Gutschrift hinzugefügt und in der App entsprechend hinterlegt. Checkliste für den Händler Sie haben einen Vertrag mit Klarna abgeschlossen und gültige Zugangsdaten (Eshop-ID und Secret) von Klarna erhalten In Ihrem Shop haben Sie Klarna gemäß den Klarna-Vorgaben installiert auf Basis der erweiterten Integration unter Verwendung des Api-Calls KPM reserve_amount bzw. KCO create Die Klarna Checkout pixi* App haben Sie im pixi* Appstore aktiviert (nicht zu verwechseln mit der alten Klarna pixi* App ). Sie haben einen App-Access-Key (siehe gleichnamige Rubrik weiter oben in diesem Dokument) eingerichtet Sie haben den pixi* Shop-Connector angepasst (für Standard-Shops wie OXID beauftragen Sie dies bitte direkt bei pixi*); eigene Shop-Lösungen müssen Sie gemäß der Rubrik Anpassung des pixi* Shop- Connectors weiter oben in diesem Dokument selbständig anbinden Sie haben das Klarna Lieferschein-Template heruntergeladen und auf allen PC's installiert, auf denen Klarna Lieferscheine ausgedruckt werden sollen Sie haben für das Lieferschein-Template Ihr Firmenlogo auf allen PC's hinterlegt Beim Probe-Ausdruck eines Klarna Lieferscheins haben Sie sich vergewissert, dass Ihre korrekten Artikelnummern ausgegeben werden. Ihre korrekte Absender-Adresse inkl. Handelsregister-Angabe erscheint auf dem Ausdruck des Lieferscheins Sie haben die Druckregeln im pixi* Druck-Modul hinterlegt gemäß Rubrik Einrichtung des erweiterten pixi* Druck-Moduls weiter oben in diesem Dokument. Sie haben sich in die Web-Oberfläche der App eingeloggt und dort sämtliche Einstellungen vorgenommen, insbesondere: der Testmodus und die Debug Ausgaben sind ausgeschaltet bei Kürzel für die Zahlungsarten Klarna Ratenkauf und Kauf auf Rechnung (KPM) in pixi* ist der 26

27 Buchstabe für die Zahlungsarten Klarna Rechnung / Klarna Ratenkauf (KPM) wie in pixi* definiert hinterlegt, standardmäßig ist das ein X bei Kürzel für die Zahlungsart Klarna Checkout (KCO) in pixi* ist der Buchstabe für die Zahlungsart Klarna Checkout wie in pixi* definiert hinterlegt, standardmäßig ist das ein Y unter Klarna-Shops ist mindestens eine Klarna Eshop-ID samt Secret hinterlegt worden Sie haben das aktuelle Datum im Feld Bestellungen ab diesem Datum verarbeiten eingetragen 27

Klarna pixi* App Installations-Anleitung Version 4.39 Stand 05.11.2013

Klarna pixi* App Installations-Anleitung Version 4.39 Stand 05.11.2013 Klarna pixi* App Installations-Anleitung Version 4.39 Stand 05.11.2013 Anbieter: Klarna AB integration.klarna.com integration@klarna.de Technische Realisierung: top concepts GmbH www.topconcepts.com klarna-pixi@support.topconcepts.com

Mehr

Klarna pixi* App Installations-Anleitung Version 4.23 Stand

Klarna pixi* App Installations-Anleitung Version 4.23 Stand Klarna pixi* App Installations-Anleitung Version 4.23 Stand 13.09.2013 Anbieter: Klarna AB integration.klarna.com integration@klarna.de Technische Realisierung: top concepts GmbH www.topconcepts.com Inhaltsverzeichnis

Mehr

BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x

BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid

Mehr

PayPal PLUS für Shopware

PayPal PLUS für Shopware PayPal PLUS für Shopware Für Shopware 4. Letztes Update:. 2015 Über dieses Dokument: PayPal PLUS kann in ein wenigen Schritten in Ihrem Shopware Shop installiert werden. Vorbemerkung: Das Produkt PayPal

Mehr

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft MicroStudio - Fotolia.com Werden von Kunden oder Suchmaschinen Elemente des Shops aufgerufen, die nicht vorhanden sind, wird statt des gewünschten

Mehr

BillSAFE Modul für PrestaShop

BillSAFE Modul für PrestaShop BillSAFE Modul für PrestaShop Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 06.

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector.

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Folgende Schritte müssen beachtet werden, damit CAO-Faktura mit Ihrem Shop kommunizieren und Daten austauschen kann. Server-Konfiguration Wenn Sie PHP

Mehr

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder BS-Anzeigen 3 Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder Inhaltsverzeichnis Anwendungsbereich... 3 Betroffene Softwareversion... 3 Anzeigenschleuder.com... 3 Anmeldung...

Mehr

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft MicroStudio - Fotolia.com Gerade bei gekauften Gutscheinen erwarten Kunden, dass sie diese Codes solange nutzen können, bis das Guthaben aufgebraucht

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Kurzanleitung Micro Payment Zahlungsmodule

Kurzanleitung Micro Payment Zahlungsmodule HANDBUCH Kurzanleitung Micro Payment Zahlungsmodule Anleitung für Tech Data eshop Partner CGX AG Weinbergstr. 48d CH-8623 Wetzikon Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Los geht s... 3 2.1 Richten Sie

Mehr

3 Testen Sie Ihren Online-Shop

3 Testen Sie Ihren Online-Shop Als Betreiber eines Online-Shops sollten Sie alle Bereiche Ihres Shops genau kennen, denn ein Online-Shop ist kein Spiel. Deshalb sollten Sie Ihren Online-Shop auf Herz und Nieren testen und prüfen, damit

Mehr

Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten.

Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten. 1. Einführung Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten. orgamax stellt Ihnen eine interaktive Kommunikations-Schnittstelle

Mehr

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

1. Zuerst muss der Artikel angelegt werden, damit später die Produktvarianten hinzugefügt werden können.

1. Zuerst muss der Artikel angelegt werden, damit später die Produktvarianten hinzugefügt werden können. Produktvarianten und Downloads erstellen Produktvarianten eignen sich um Artikel mit verschiedenen Optionen wie bspw. ein Herrenhemd in den Farben blau, grün und rot sowie in den Größen S, M und L zu verkaufen.

Mehr

Skrill Integra-on bei Kontakt merchantservices@skrill.com

Skrill Integra-on bei Kontakt merchantservices@skrill.com Type your presenta-on name here go to first slide in Master template Page 1 Skrill Integra-on bei Kontakt merchantservices@skrill.com Voraussetzungen zur Ak-vierung des Skrill Quick Checkout Enterprise

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

JTL PayPal-Plugin. PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4. Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016

JTL PayPal-Plugin. PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4. Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016 JTL PayPal-Plugin PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4 Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016 Das PayPal-Plugin vereint PayPal PLUS, PayPal Express und PayPal Basis in Ihrem

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin

payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin Installation: 1) Plugin-Manager öffnen Den Plugin-Manager finden Sie in ihrem Shopware-Backend unter: Einstellungen Plugin-Manager 2) Plugin manuell hinzufügen Die

Mehr

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Praxisbutler Anpassung der Vorlagen 1 PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Die Vorlagen werden hauptsächlich in den Bereichen Klienten und Fakturierung benutzt. Die Anpassung dieser Vorlagen ist wichtig,

Mehr

Copyright 2010 Invent-IT

Copyright 2010 Invent-IT Lexware Universal Shop Connector Version ClickOnce User Manual Copyright 2010 Invent-IT Table of Contents Einleitung 2 Installation 3 Einstellungen 5 Verbindungen 5 Konfiguration Online-Shop 6 Online-Shop

Mehr

ShopwareAutoinvoice Installations- und Benutzeranleitung

ShopwareAutoinvoice Installations- und Benutzeranleitung ShopwareAutoinvoice Installations- und Benutzeranleitung 1. Installation Wechseln Sie in das Shop Backend unter /backend. Loggen Sie sich ein und wählen Sie Einstellungen -> Plugin Manager. Klicken Sie

Mehr

BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy

BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid

Mehr

Anbindung an easybill.de

Anbindung an easybill.de Anbindung an easybill.de Stand: 14. Dezember 2011 2011 Virthos Systems GmbH www.pixtacy.de Einleitung Pixtacy verfügt ab Version 2.3 über eine Schnittstelle zu dem Online-Fakturierungsprogramm easybill.de.

Mehr

malistor Phone ist für Kunden mit gültigem Servicevertrag kostenlos.

malistor Phone ist für Kunden mit gültigem Servicevertrag kostenlos. malistor Phone malistor Phone ist die ideale Ergänzung zu Ihrer Malersoftware malistor. Mit malistor Phone haben Sie Ihre Adressen und Dokumente (Angebote, Aufträge, Rechnungen) aus malistor immer dabei.

Mehr

Benutzerhandbuch. Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop

Benutzerhandbuch. Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop Bürgel ConsumerCheck für OXID eshop Benutzerhandbuch 2014 derksen mediaopt GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Es wurden alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die in diesem Benutzerhandbuch

Mehr

1 Funktionsumfang. 1.1 Vorteile auf einen Blick

1 Funktionsumfang. 1.1 Vorteile auf einen Blick VöB ZVD directpos OXID Zahlungsmodul Modul Version: 1.1. Shopversion: OXID 4.5.x 4.7.x/5.0.x Inhaltsverzeichnis 1 Funktionsumfang... 2 1.1 Vorteile auf einen Blick... 2 2 Installation und Konfiguration...

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

HANDBUCH JTL-WAWI. sumonet.de

HANDBUCH JTL-WAWI. sumonet.de HANDBUCH JTL-WAWI JTL-CONNECTOR.SUMONET.DE - HAND- BUCH Inhalt Die JTL-Connector.SumoNet.de Schnittstelle bietet die Möglichkeit, mit wenigen Klicks die Artikeldaten der JTL-Wawi in das SumoNet zu übertragen

Mehr

SEPA-Anleitung zum Release 3.09

SEPA-Anleitung zum Release 3.09 Hier folgt nun eine kurze Information was sich mit dem neuen Release 3.08 zum Thema SEPA alles ändert. Bitte diese Anleitung sorgfältig lesen, damit bei der Umsetzung keine Fragen aufkommen. Bitte vor

Mehr

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 [Eine Schritt für Schritt Anleitung] Inhalt 1. Erstellen einer Liste mit Probandendaten... 2 2. Erstellung

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

Moneybookers Integration bei

Moneybookers Integration bei Moneybookers Integration bei Übersicht 1 2 3 4 Informationen zur Integration von Moneybookers Moneybookers Einstellungen vornehmen Bezahlablauf für Kunden Die beliebtesten Zahlmethoden 2 Information zur

Mehr

PostFinance Modul. Installationsanleitung. Module version: 1.0 OXID versions: 4.6.x 4.8.x/5.1.x. Copyright Tarkka.ch 2014 1/8

PostFinance Modul. Installationsanleitung. Module version: 1.0 OXID versions: 4.6.x 4.8.x/5.1.x. Copyright Tarkka.ch 2014 1/8 PostFinance Modul Installationsanleitung Module version: 1.0 OXID versions: 4.6.x 4.8.x/5.1.x Copyright Tarkka.ch 2014 1/8 Inhaltsverzeichnis 1. Postfinance - Infos... 2 2. Installation... 3 3. Module

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL

Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL Jobst DSL Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL Diese Anleitung ist nur für die Verwendung mit Jobst DSL gedacht Jobst DSL Ohmstraße 2a 92224 Amberg Tel.: 09621 487650 Ausgabe 2 (06/15) Sehr geehrter

Mehr

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft MicroStudio - Fotolia.com E-Mails sind für Online-Shops ein zentrales Mittel in der Kundenkommunikation. Zur Abwicklung von Bestellungen werden

Mehr

Dokumentation Skrill - pixi* App Version 1.3 Stand 31.07.2013

Dokumentation Skrill - pixi* App Version 1.3 Stand 31.07.2013 Skrill Ltd. Dokumentation Skrill - pixi* App Version 1.3 Stand 31.07.2013 Anbieter: Skrill Ltd. beratung@skrill.com Technische Realisierung: top concepts GmbH Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Funktionsweise...

Mehr

Fyndiq Magento Modul. Anwenderhandbuch Version 1.0.0

Fyndiq Magento Modul. Anwenderhandbuch Version 1.0.0 Fyndiq Magento Modul Anwenderhandbuch Version 1.0.0 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung Fyndiqs Händler Support Grundeinstellungen Notwendige Zugangsdaten Multistore Konfiguration Das Modul verbinden Produktkonfiguration

Mehr

Shopware shipcloud Connector

Shopware shipcloud Connector Shopware shipcloud Connector Version: 1.3.4 Stand: 27.10.2015 Shopware shipcloud Connector... 1 1 Beschreibung... 3 2 Voraussetzungen / Anforderungen... 3 3 Features / Funktionalitäten... 4 4 Installation...

Mehr

Benutzerprofile verwalten. Tipps & Tricks

Benutzerprofile verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1. Benutzerprofile verwalten 3 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Benutzer hinzufügen 5 1.2.1 Existiert die Lieferanschrift bereits 16 1.2.2 Existiert die Lieferanschrift

Mehr

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook Einrichtung Ihrer E-Mail Adresse bei STRATO Willkommen bei STRATO! Wir freuen uns, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Mit der folgenden Anleitung möchten wir Ihnen

Mehr

VR-Pay. Installation & Beschreibung. 1 VR-Pay. Stand: 16.07.2014, Modulversion: 2.1.0.x Bearbeiter: TD

VR-Pay. Installation & Beschreibung. 1 VR-Pay. Stand: 16.07.2014, Modulversion: 2.1.0.x Bearbeiter: TD 1 VR-Pay VR-Pay Installation & Beschreibung Stand: 16.07.2014, Modulversion: 2.1.0.x Bearbeiter: TD aplido GmbH, Geschäftsführer: Lutz Teubert, Markus Pohl, Chamer Strasse 4, 93497 Willmering Telefon:

Mehr

GLASSOLUTIONS AUSTRIA

GLASSOLUTIONS AUSTRIA Herzlich Willkommen Im GLASSOLUTIONS AUSTRIA Webshop wählen Sie einfach aus über 300 unterschiedlichen Artikeln in den Kategorien Dusch-, Drehtür- und Schiebetürbeschläge. Passende Griffe, Profile, Punkthalter

Mehr

Registrierung als webkess-benutzer

Registrierung als webkess-benutzer Registrierung als webkess-benutzer Ihre Registrierung als Benutzer ist Voraussetzung für den Zugang und die Teilnahme bei webkess. Einzige Voraussetzung für die Registrierung als Benutzer ist eine gültige

Mehr

BüroWARE Exchange Synchronisation Grundlagen und Voraussetzungen

BüroWARE Exchange Synchronisation Grundlagen und Voraussetzungen BüroWARE Exchange Synchronisation Grundlagen und Voraussetzungen Stand: 13.12.2010 Die BüroWARE SoftENGINE ist ab Version 5.42.000-060 in der Lage mit einem Microsoft Exchange Server ab Version 2007 SP1

Mehr

ebay-mitglied werden Einfach und schnell anmelden

ebay-mitglied werden Einfach und schnell anmelden Einfach und schnell anmelden Inhalt 1. Anmeldung Einleitung... 2 Voraussetzungen... 3 Überblick... 4 Anmeldeformular... 5 2. Anmeldung abschließen Datenprüfung... 13 Bedingungen akzeptieren... 14 Bestätigungscode...

Mehr

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms Einleitung In den folgenden Seiten werden wir uns damit beschäftigen eine lokale Installation einer MySQL- Datenbank vorzunehmen, um auf dieser Datenbank smalldms aktivieren zu können. Wir werden das XAMPP-Paket

Mehr

Skrill Integra-on bei Kontakt merchantservices@skrill.com

Skrill Integra-on bei Kontakt merchantservices@skrill.com Type your presenta-on name here go to first slide in Master template Page 1 Skrill Integra-on bei Kontakt merchantservices@skrill.com Ak-vierung in nur 4 Schri;en Anlegen und Ak-vierung des Skrill- Kontos.

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

Version 2.0.1 Deutsch 14.05.2014

Version 2.0.1 Deutsch 14.05.2014 Version 2.0.1 Deutsch 14.05.2014 In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen erlauben sich mit Ihrem Facebook-Account an der IAC-BOX anzumelden. Inhaltsverzeichnis... 1 1. Hinweise... 2 2. Facebook

Mehr

Installationsanleitung für Magento-Module

Installationsanleitung für Magento-Module Installationsanleitung für Magento-Module Installation durch die Modulwerft Wenn Sie es wünschen, können Sie das Modul durch unseren Installationsservice in Ihrem Shopsystem sicher und schnell installieren

Mehr

cytan SaaS Version 4.0.0 / November 2011

cytan SaaS Version 4.0.0 / November 2011 cytan SaaS Version 4.0.0 / November 2011 Lagerstrasse 11 8910 Affoltern am Albis 044 / 716 10 00 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.com copyright by HP Engineering GmbH, Adliswil / Alle Rechte

Mehr

RoxIVE - Das Responsive OXID eshop Theme

RoxIVE - Das Responsive OXID eshop Theme Table of Contents 1. Einleitung 2. Systemvoraussetzungen 3. Installation 4. Theme updaten 5. Theme einstellen 6. Theme anpassen 7. Informationen für Entwickler 8. Troubleshooting 9. Hilfe & Support RoxIVE

Mehr

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Benutzername und Passwort... 1 Support... 1 Technische Konfiguration... 2 Webmail-Oberfläche...

Mehr

Saferpay - Payment Page Konfiguration

Saferpay - Payment Page Konfiguration Saferpay - Payment Page Konfiguration Bedienerhandbuch Version.7 0.009 SIX Payment Services Inhalt Einleitung.... Voraussetzungen... Payment Page Konfiguration.... Payment Page Konfiguration bearbeiten.....

Mehr

Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle

Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle Anleitung V1 1/14 Inhaltsverzeichnis Grundinstallation C7 Schnittstelle... 3 Schnittstelle in Mandanten einbinden... 4 Zugriff auf Shop konfigurieren... 5 Hinweise für

Mehr

Adminer: Installationsanleitung

Adminer: Installationsanleitung Adminer: Installationsanleitung phpmyadmin ist bei uns mit dem Kundenmenüpasswort geschützt. Wer einer dritten Person Zugriff auf die Datenbankverwaltung, aber nicht auf das Kundenmenü geben möchte, kann

Mehr

EasternGraphics Produktunterlagen Anleitung zur Migration für pcon.update

EasternGraphics Produktunterlagen Anleitung zur Migration für pcon.update 2007-02-13 [BBA] 2007-02-14 [AWI] Hintergrund Zur Nutzung von pcon.update auf Ihrem System sind Anpassungen in Bezug auf Ihre pcon- Applikationen und OFML-Daten erforderlich. Dies trifft insbesondere dann

Mehr

HOWTO Update von MRG1 auf MRG2 bei gleichzeitigem Update auf Magento CE 1.4 / Magento EE 1.8

HOWTO Update von MRG1 auf MRG2 bei gleichzeitigem Update auf Magento CE 1.4 / Magento EE 1.8 Update von MRG1 auf MRG2 bei gleichzeitigem Update auf Magento CE 1.4 / Magento EE 1.8 Schritt 1: Altes Modul-Paket vollständig deinstallieren Die neuen MRG-Module sind aus dem Scope local in den Scope

Mehr

Bayerische Versorgungskammer 02.12.2009

Bayerische Versorgungskammer 02.12.2009 Schrittweise Anleitung Zum Download, zur Installation und zum Export mit Passwortänderung von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.0 Diese Anleitung

Mehr

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Inhaltsverzeichnis Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung 1 Überblick: Rollen bei der Datenvererbung 1 So aktivieren

Mehr

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office (3PC)

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office (3PC) Installationsanleitung CLX.PayMaker Office (3PC) Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Datenübernahme... 2 2. Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen... 5 1. Installation

Mehr

E-Mail-Konten für Studierende und Zugriffswege auf die Mail-Systeme der Hochschule Rhein-Waal

E-Mail-Konten für Studierende und Zugriffswege auf die Mail-Systeme der Hochschule Rhein-Waal E-Mail-Konten für Studierende und Zugriffswege auf die Mail-Systeme der Hochschule Rhein-Waal Version 1.2 vom 18.06.2010 erstellt von Michael Baumann Autor: Michael Baumann Seite 1 Inhaltsverzeichnis Änderungen:...

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installation des Shopsystems Die Installation des Shopsystems wird in mehreren Schritten durchgeführt. Sie werden mittels einer automatischen Installationsroutine durch die einzelnen Schritte geleitet.

Mehr

Migration NVC 5.x auf NEM/NPro (Migration eines bestehenden, produktiven NVC Verteilservers auf NEM/NPro)

Migration NVC 5.x auf NEM/NPro (Migration eines bestehenden, produktiven NVC Verteilservers auf NEM/NPro) Migration NVC 5.x auf NEM/NPro (Migration eines bestehenden, produktiven NVC Verteilservers auf NEM/NPro) 1. Vorbereitung/Hinweise Norman Endpoint Manager und Norman Endpoint Protection (NEM/NPro) kann

Mehr

Handbuch SOFORT Überweisung

Handbuch SOFORT Überweisung Handbuch SOFORT Überweisung PaySquare SE Mainzer Landstraße 201 60326 Frankfurt Telefon : 0800 72 34 54 5 support.de@ecom.paysquare.eu Inhaltsverzeichnis Über dieses Handbuch... 3 Konfiguration für SOFORT

Mehr

protect k ur yo id Bedienungsanleitung

protect k ur yo id Bedienungsanleitung protect Bedienungsanleitung Vielen Dank, dass Sie sich für protect your kid entschieden haben. Mit dieser Bedienungsanleitung möchten wir Sie bei der Ersteinrichtung der App unterstützen. Auf den folgenden

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

BillSAFE App ab pixi* Maya

BillSAFE App ab pixi* Maya BillSAFE App ab pixi* Maya Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern, entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 3.

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Draexlmaier Group Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Version Juli 2015 Inhalt Registrierung als neuer Lieferant... 3 Lieferantenregistrierung... 3 Benutzerregistrierung... 4

Mehr

Combo Sage 50 und Sage Start Kombination Sage 50 Finanzbuchhaltung und Sage Start Fakturierung / Auftragsbearbeitung August 2013.

Combo Sage 50 und Sage Start Kombination Sage 50 Finanzbuchhaltung und Sage Start Fakturierung / Auftragsbearbeitung August 2013. Combo Sage 50 und Sage Start Kombination Sage 50 Finanzbuchhaltung und Sage Start Fakturierung / Auftragsbearbeitung August 2013 Anleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 3 2.0 Kombination Sage 50 und

Mehr

M-AutoOrder (Benutzer)

M-AutoOrder (Benutzer) M-AutoOrder (Benutzer) MONDO MEDIA, Modul AutoOrder Was ist die AutoOrder? Was wird benötigt um AutoOrder nutzen zu können? Wo bekomme ich einen Token für AutoOrder? Wie stelle ich meine gewünschten Einstellungen

Mehr

Version 2.0.1 Deutsch 15.05.2014

Version 2.0.1 Deutsch 15.05.2014 Version 2.0.1 Deutsch 15.05.2014 In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen erlauben sich mit Ihrem Google-Account an der IAC-BOX anzumelden. Inhaltsverzeichnis... 1 1. Hinweise... 2 2. Google

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup airbackup airbackup ist eine komfortable, externe Datensicherungslösung, welche verschiedene Funktionen zur Sicherung, sowie im Falle eines Datenverlustes,

Mehr

CL-Mini-ABF. Kurzbeschreibung. Installation und Vorbereitung. Stand 30.01.2012. Ihre HTK-Filiale Michelstadt

CL-Mini-ABF. Kurzbeschreibung. Installation und Vorbereitung. Stand 30.01.2012. Ihre HTK-Filiale Michelstadt 64720 email : Info@KM-EDV.de Stand 30.01.2012 CL-Mini-ABF Inhaltsverzeichnis Kurzbeschreibung... 1 Installation und Vorbereitung...1 ODBC-Zugriff... 2 ODBC-Einrichtung unter Windows XP...2 ODBC-Einrichtung

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor.

In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor. In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor.NET automatisch Artikel, Bestände und Bestellungen und weitere Informationen

Mehr

Interpneu Einstellungen

Interpneu Einstellungen Interpneu Einstellungen Esseda bietet folgende Möglichkeiten der Datenanbindung mit Interpneu: 1. adhoc Schnittstelle: Elektronische Abfrage der Verfügbarkeit und elektronische Bestellung einzelner Artikel.

Mehr

Benutzeranleitung. PrivaSphere Secure Messaging. Outlook AddIn Variante 2. Konto

Benutzeranleitung. PrivaSphere Secure Messaging. Outlook AddIn Variante 2. Konto PrivaSphere Secure Messaging Outlook AddIn Variante 2. Konto Benutzeranleitung PrivaSphere bietet in Zusammenarbeit mit Infover AG ein Outlook AddIn für Secure Messaging an. Diese Anleitung verhilft Ihnen

Mehr

Installationsanleitung CLX.PayMaker Home

Installationsanleitung CLX.PayMaker Home Installationsanleitung CLX.PayMaker Home Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Datenübernahme... 2 2. Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen... 4 3. Einrichtung

Mehr

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 E-Mail Bestätigung... 3 2 Ticketsystem... 3 3 FTP Konto anlegen... 4 4 Datenbank anlegen...

Mehr

easycredit Ratenkauf für OXID eshop

easycredit Ratenkauf für OXID eshop easycredit Ratenkauf für OXID eshop Version: 0.9.0 Datum: 14.07.2016 Editor: easycredit Copyright easycredit 2016 Seite 1 / 14 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht 3 1.1 Funktionsübersicht 3 2 Voraussetzungen

Mehr

Handbuch oasebw Seite 1 von 10

Handbuch oasebw Seite 1 von 10 Seite 1 von 10 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis BESCHREIBUNG 4 VORGÄNGE 5 VORGANG NEU ANLEGEN 5 VORGANG BEARBEITEN 7 VORGANG ÜBERWACHEN 8 VORGANG LÖSCHEN/STORNIEREN 8 VERWALTUNG 9 PERSÖNLICHE EINSTELLUNGEN

Mehr

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg Auftrags- und Rechnungsbearbeitung immo-office-handwerkerportal Schnelleinstieg Dieser Schnelleinstieg ersetzt nicht das Handbuch, dort sind die einzelnen Funktionen ausführlich erläutert! Schnelleinstieg

Mehr

BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5

BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5 BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011)

Mehr

MobileBanking Benutzerleitfaden Info-Edition

MobileBanking Benutzerleitfaden Info-Edition Version: Leitfaden 2 Datum: / Uhrzeit: 07.42 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Aktivierung und Freischaltung... 3 2.1. Informations-Angebot... 3 2.2. Rufnummer verwalten... 4 3. SMS-Informationsdienste...

Mehr

IT-Recht Kanzlei München Dokumentation zur Nutzung des Rechtstexte-Service

IT-Recht Kanzlei München Dokumentation zur Nutzung des Rechtstexte-Service IT-Recht Kanzlei München Dokumentation zur Nutzung des Rechtstexte-Service Nach Buchung dieser SEOshop-App richten wir Ihnen spätestens am nächsten Arbeitstag einen Zugang zum Mandantenportal der IT-Recht

Mehr

NTCS Synchronisation mit Exchange

NTCS Synchronisation mit Exchange NTCS Synchronisation mit Exchange Mindestvoraussetzungen Betriebssystem: Mailserver: Windows Server 2008 SP2 (x64) Windows Small Business Server 2008 SP2 Windows Server 2008 R2 SP1 Windows Small Business

Mehr

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0)

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Peter Koos 03. Dezember 2015 0 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzung... 3 2 Hintergrundinformationen... 3 2.1 Installationsarten...

Mehr