Vollziehungsverordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vollziehungsverordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse"

Transkript

1 Vollziehungsverordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (KiBe-Verordnung) vom XX.XX.2016 Stand: 14. April 2016

2 Vollziehungsverordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (KiBe-Verordnung) Seite 1 Inhaltsverzeichnis I. Anspruchsberechtigung und Normkosten Art. 1 Anspruchsberechtigung 2 Art. 2 Bemessung der Normkosten 2 Art. 3 Gewichtung der Betreuungstage 2 II. Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Art. 4 Definition 3 Art. 5 Massgebendes Gesamteinkommen 3 Art. 6 Abzüge 3 III. Elternbeitrag Art. 7 Definition 4 Art. 8 Minimaler Elternbeitrag 4 Art. 9 Leistungsbeitrag 4 Art. 10 Maximalbetrag 4 Art. 11 Gewichtung Betreuungsangebote 5 Art. 12 Monatspauschale 5 Art. 13 Anspruchsverlust 5 Art. 14 Besondere Berechnungsgrundlagen 5 Art. 15 Neuberechnung des Elternbeitrages 6 IV. Schlussbestimmungen Art. 16 Inkrafttreten 6

3 Vollziehungsverordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (KiBe-Verordnung) Seite 2 Der Gemeinderat Rheinfelden, gestützt auf 37 Abs. 2 lit. m des Gesetzes über die Einwohnergemeinden (Gemeindegesetz, GG) vom 19. Dezember 1978 und das Reglement über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten(KiBe-Reglement) vom 15. Juni 2016, beschliesst: I. Anspruchsberechtigung und Normkosten Art. 1 Anspruchs berechtigung (Art. 3 Reglement) Kriterien für die soziale Indikation sind eine physische oder psychische Überbelastung des betreuenden Elternteils, medizinische Gründe oder Gründe, die mit der Integration und Entwicklung des zu betreuenden Kindes in Zusammenhang stehen. Für die Beurteilung der sozialen Integration ist ein Nachweis einer Fachstelle notwendig. Art. 2 Bemessung der Normkosten (Art. 6 Reglement) 1 Der Basisbetrag für die durchschnittliche Öffnungszeit von 10 Stunden wird bei CHF festgelegt. Für jede zusätzliche Stunde Öffnungszeit wird ein Zuschlag von 5 % gewährt. 2 Ist eine Kindertagesstätte vom Kanton als Ausbildungsort anerkannt, wird auf dem Basisbetrag ein Strukturzuschlag von 3% gewährt. 3 Weist eine Kindertagesstätte Sozialversicherungsleistungen aus, die 17% der Lohnsumme übersteigen, wird auf dem Basisbetrag ein Strukturzuschlag von 3% gewährt. 4 Bietet eine Kindertagesstätte keine Plätze für Kinder unter 18 Monate an, wird auf dem Basisbetrag ein Strukturabschlag von 3% vorgenommen. 5 Der maximale Bruttomietzins bzw. der kalkulatorische Mietwert wird pro bewilligten Betreuungsplatz bei maximal CHF pro Jahr festgelegt. 6 Die den Kindertagesstätten gemäss Sozialhilfe- und Präventionsgesetz zustehenden Beiträge des Kantons werden zu 5 % bei den Normkosten in Abzug gebracht. Art. 3 Gewichtung der Betreuungstage (Art. 8 Reglement) Kinder unter 18 Monate werden mit dem Faktor 1.5 gewichtet. Ältere Kinder werden mit dem Faktor 1 gewichtet.

4 Vollziehungsverordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (KiBe-Verordnung) Seite 3 II. Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Art. 4 Definition (Art. 4 Reglement) Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit bemisst sich nach dem massgebenden Gesamteinkommen, vermindert um die Summe der Abzüge. Art. 5 Massgebendes Gesamteinkommen 1 Das massgebende Gesamteinkommen ist das gesamte steuerbare Einkommen, zuzüglich 10 % des CHF 40' pro Elternteil übersteigenden gesamten steuerbaren Vermögens zuzüglich der Einkaufssumme in die 2. Säule der Sozialversicherung zuzüglich die effektiv geltend gemachten Liegenschaftsabzüge, abzüglich der zulässigen Pauschalabzüge auf Liegenschaften, a. von in ungetrennter Ehe oder eingetragener Partnerschaft lebenden Eltern (auch wenn sie zwei Wohnsitze begründen) oder b. von im gleichen Haushalt lebenden, nicht verheirateten Eltern (Konkubinat) unabhängig davon, ob die elterliche Sorge gemeinsam zusteht (Art. 298a ff. ZGB) oder c. vom Elternteil, der vom andern Elternteil getrennt lebt und unabhängig vom Zivilstand die elterliche Sorge zugeteilt erhalten hat (Art. 133 und 298 Abs. 1 bzw. 298 ZGB) oder d. von geschiedenen oder getrennt lebenden Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, unabhängig davon, welcher Elternteil die Obhut des Kindes tatsächlich ausübt und unabhängig davon, welcher Elternteil den Betreuungsvertrag mit der Betreuungseinrichtung eingeht. 2 Einkünfte und Vermögen des Stiefelternteils oder derjenigen Person, mit welcher der Elternteil in stabiler ehe- oder partnerschaftsähnlicher Beziehung (2 Jahre Konkubinat bzw. gemäss kantonalen Vorgaben, SKOS-Richtlinien) lebt, sind anzurechnen. 3 Es wird auf die aktuellste rechtskräftige Gemeinde- und Staatssteuerveranlagung abgestellt, sofern sie nicht mehr als 2 Jahre zurückliegt. Liegt keine aktuelle rechtskräftige Steuerveranlagung vor, so werden die massgebenden Gesamteinkünfte aufgrund der aktuellsten Einkommens- und Vermögensnachweise wie bei der Steuererklärung ermittelt. Art. 6 Abzüge 1 Die Abzüge richten sich nach den Kriterien für den sozialen Mindestbedarf der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS-Richtlinien). Die Abzüge betrgen: a. Basisabzug CHF b. Pro Elternteil CHF 6'000 c. Pro Kind CHF 3 000

5 Vollziehungsverordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (KiBe-Verordnung) Seite 4 2 Der Abzug pro Elternteil kann nur für jene Eltern oder Elternteile geltend gemacht werden, deren Einkommen und Vermögen auch bei der Festlegung der massgebenden Einkünfte herangezogen wurde. 3 Der Abzug pro Kind kann geltend gemacht werden, sofern für die im gleichen Haushalt lebenden Kinder ein Sorgerecht ( elterliche Sorge im Sinne von Art. 296 ff. ZGB) besteht; für mündige Kinder bis zum vollendeten 25. Altersjahr, sofern sie in Ausbildung sind; nachweislich eine Unterstützungspflicht besteht, welche die Lebenshaltungs- und Ausbildungskosten überwiegend umfasst. III. Elternbeitrag Art. 7 Definition Der Elternbeitrag setzt sich zusammen aus dem minimalen Elternbeitrag und dem Leistungsbeitrag gemäss wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit. Art. 8 Minimaler Elternbeitrag Der minimale Elternbeitrag pro Kind und Ganztagesbetreuung wird bei CHF festgelegt. Art. 9 Leistungsbeitrag Der Leistungsbeitrag wird bei 1.2 Promille (CHF 1.20 je CHF 1'000) der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit festgelegt. Art. 10 Maximalbetrag (Art. 8 Reglement) Der maximale Elternbeitrag für eine Ganztagesbetreuung wird auf CHF begrenzt.

6 Vollziehungsverordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (KiBe-Verordnung) Seite 5 Art. 11 Gewichtung Betreuungsangebote Die Betreuungsangebote werden aufgrund der Kostenintensität wie folgt gewichtet: Ganztagesbetreuung für Kinder (Referenzwert) Gewichtung Elternbeitrag in % minimal Maximal Halbtagesbetreuung mit Mittagessen Halbtagesbetreuung ohne Mittagessen Art. 12 Monatspauschale 1 Die Elternbeiträge je Kind und Betreuungstag innerhalb einer Woche werden zusammengezählt. Die Summe wird mit dem Faktor 4.2 (durchschnittliche Anzahl Wochen eines Monates) zu einer Monatspauschale umgerechnet. 2 Stehen die Betreuungsangebote zeitweise (z.b. infolge befristeter Betriebseinstellung) nicht zur Verfügung, so werden die Monatspauschalen entsprechend reduziert. Art. 13 Anspruchsverlust Bezahlen die Erziehungsberechtigten die fälligen Gemeindesteuern nicht oder nicht rechtzeitig, kann der kommunale Beitrag gekürzt oder abgelehnt werden. Art. 14 Besondere Berechnungsgrundlagen 1 Erziehungsberechtigte, die der Quellensteuer unterstehen, haben eine Kopie der jeweils aktuellsten Einkommens- und Vermögensnachweise einzureichen. 2 Bei einem Zuzug in die Stadt Rheinfelden haben die Erziehungsberechtigten Kopien der aktuellsten Steuerveranlagung der früheren Wohngemeinde einzureichen. 3 Erziehungsberechtigte, deren Einkommens- und Vermögensverhältnisse in der Zeit von Trennung oder Scheidung noch nicht geregelt sind, haben eine Kopie der jeweils aktuellsten Einkommens- und Vermögensnachweise analog den Steuererklärungen sowie eine Kopie des Dispositivs des Trennungsurteils einzureichen.

7 Vollziehungsverordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (KiBe-Verordnung) Seite 6 Art. 15 Neuberechnung des Elternbeitrages 1 Eine Neuberechnung des Elternbeitrages erfolgt in der Regel a. jederzeit bei einer Änderung des Betreuungsverhältnisses, wobei der Elternbeitrag auf den 1. des Folgemonates geändert wird, b. nach Vorliegen neuer Steuerveranlagung, jedoch mindestens einmal jährlich, c. jederzeit bei Veränderung der Familienverhältnisse, die einen Einfluss auf die Berechnung des Elternbeitrages haben. 2 Wenn die Einkommensverhältnisse um mehr als CHF oder die Vermögensverhältnisse um mehr als CHF ändern, so sind die Erziehungsberechtigten verpflichtet, eine Neuberechnung des Elternbeitrages durchführen zu lassen. IV. Schlussbestimmung Art. 16 Inkrafttreten Die Vollziehungsverordnung zum Reglement über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten tritt auf den 1. Januar 2017 in Kraft. Rheinfelden, (XX.XX.XXXX) Stadtrat Rheinfelden Franco Mazzi Stadtammann Roger Erdin Stadtschreiber

8 Vollziehungsverordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (KiBe-Verordnung) Seite 7 Anhang Zusammensetzung eines Elternbeitrages Minimaler Elternbeitrag Art. 8 + Leistungsbeitrag gemäss wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit Art. 9 = Elternbeitrag für eine Ganztagesbetreuung X Gewichtungssatz Art. 11 = Elternbeitrag nach gewählten Betreuungsangebot

Reglement über Beiträge der Eltern an die familienergänzende Betreuung (Elternbeitragsreglement, EBR Urdorf 2012) vom 30.

Reglement über Beiträge der Eltern an die familienergänzende Betreuung (Elternbeitragsreglement, EBR Urdorf 2012) vom 30. Reglement über Beiträge der Eltern an die familienergänzende Betreuung (Elternbeitragsreglement, EBR Urdorf 2012) vom 30. November 2011 Gültig ab 1. Juli 2012 Inhaltsverzeichnis Seite I. Anwendungsbereich

Mehr

Reglement über die Gemeindebeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung. vom 19. März 2007

Reglement über die Gemeindebeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung. vom 19. März 2007 Reglement über die Gemeindebeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung vom 19. März 2007 Stand Januar 2012 Inhaltsverzeichnis Kapitel I. Allgemeine Bestimmungen 1 Grundsatz 2 Personenbezeichnung

Mehr

G E M E I N D E N E U E N H O F. Reglement über die Gemeindebeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung (KBR)

G E M E I N D E N E U E N H O F. Reglement über die Gemeindebeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung (KBR) G E M E I N D E N E U E N H O F Reglement über die Gemeindebeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung (KBR) vom 1. Juli 2016 Inhaltsverzeichnis A. Allgemeine Bestimmungen 3 Grundsatz 3 Personenbezeichnung

Mehr

Elternbeitragsreglement. zur Verordnung über familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung)

Elternbeitragsreglement. zur Verordnung über familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung) Elternbeitragsreglement zur Verordnung über familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung) vom 0. Dezember 04 I. Allgemeine Bestimmungen Grundlage Art.

Mehr

Elternbeitragsreglement für die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung

Elternbeitragsreglement für die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung Elternbeitragsreglement für die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung Rechtsgrundlage: KITA-Verordnung vom. November 0 Gültig ab. August 04 Vom Gemeinderat beschlossen am. Juni 0, revidiert am.

Mehr

Elternbeitragsreglement zur KITA-Verordnung vom 22. Januar 2014

Elternbeitragsreglement zur KITA-Verordnung vom 22. Januar 2014 Elternbeitragsreglement zur KITA-Verordnung vom 22. Januar 2014 vom 17. März 2014 Gestützt auf Art. 10 der Verordnung für familienergänzende Kinderbetreuung (KITA-Verordnung) vom 22. Januar 2014 erlässt

Mehr

Reglement über Beiträge der Eltern an die schul- und familienergänzende

Reglement über Beiträge der Eltern an die schul- und familienergänzende Stadt Dietikon Reglement über Beiträge der Eltern an die schul- und familienergänzende Betreuung (Elternbeitragsreglement) vom. Februar 009 (Stand 9. August 06) I. Anwendungsbereich Art. Anwendungsbereich

Mehr

Verordnung zum Elternbeitragsreglement Krippenpool der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (VO EBR Krippenpool)

Verordnung zum Elternbeitragsreglement Krippenpool der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (VO EBR Krippenpool) Verordnung zum Elternbeitragsreglement Krippenpool der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (VO EBR Krippenpool) Vom 6. Dezember 2010 Verordnung zum Elternbeitragsreglement Krippenpool

Mehr

Reglement über Beiträge der Eltern an die familienergänzende Betreuung (Elternbeitragsreglement,

Reglement über Beiträge der Eltern an die familienergänzende Betreuung (Elternbeitragsreglement, Reglement über Beiträge der Eltern an die familienergänzende Betreuung (Elternbeitragsreglement, EBR Birmensdorf 2014) Gültig ab 1. Januar 2014 (ersetzt EBR vom 1. Juli 2013) Seite 1 von 7 Seite 2 Der

Mehr

Der Kinderclub wird nicht gewinnorientiert betrieben und steht primär den Einwohnerinnen und Einwohnern der Gemeinde Elsau zur Verfügung.

Der Kinderclub wird nicht gewinnorientiert betrieben und steht primär den Einwohnerinnen und Einwohnern der Gemeinde Elsau zur Verfügung. Beitragsreglement Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Grundsätze... 3 2. Berechnung des Beitrages... 3 3. Berechnungsgrundlagen... 3 4. Tarife... 4 5. Monatspauschale... 4 6. Platzierung mehrerer

Mehr

ELTERNBEITRAGSREGLEMENT DER GEMEINDE BERGDIETIKON

ELTERNBEITRAGSREGLEMENT DER GEMEINDE BERGDIETIKON ELTERNBEITRAGSREGLEMENT DER GEMEINDE BERGDIETIKON vom 3. November 009 Elternbeitragsreglement Die Einwohnergemeinde Bergdietikon erlässt, gestützt auf Art. 37 des Gesetzes über die Einwohnergemeinden (Gemeindegesetz

Mehr

ELTERNBEITRAGSREGLEMENT DER GEMEINDE BERGDIETIKON

ELTERNBEITRAGSREGLEMENT DER GEMEINDE BERGDIETIKON ELTERNBEITRAGSREGLEMENT DER GEMEINDE BERGDIETIKON vom 3. November 009 Elternbeitragsreglement Die Einwohnergemeinde Bergdietikon erlässt, gestützt auf Art. 37 des Gesetzes über die Einwohnergemeinden (Gemeindegesetz

Mehr

reinach.ag R e g l e m e n t über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende

reinach.ag R e g l e m e n t über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende reinach.ag R e g l e m e n t über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung Die Einwohnergemeinde Reinach beschliesst gestützt auf 4 Abs. 2 des Kinderbetreuungsgesetzes in Verbindung

Mehr

Beitragsverordnung. der Stadt Bülach

Beitragsverordnung. der Stadt Bülach Stadt Bülach Beitragsverordnung der Stadt Bülach über die familienergänzende Kinderbetreuung im Vorschulalter vom 31. August 2015 Der Gemeinderat erlässt gestützt auf 18 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes

Mehr

Reglement über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung - Pilotphase

Reglement über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung - Pilotphase G E M E I N D E U N T E R K U L M Reglement über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung - Pilotphase gültig ab 0. August 05 Genehmigungs-Exemplar Inhaltsverzeichnis I ALLGEMEINE

Mehr

Elternbeiträge in den Familien- und Schulergänzenden Tagesstrukturen Aarau (Elternbeitragsreglement)

Elternbeiträge in den Familien- und Schulergänzenden Tagesstrukturen Aarau (Elternbeitragsreglement) Stadt Aarau 8.7- Vorabzug Elternbeiträge in den Familien- und Schulergänzenden Tagesstrukturen Aarau (Elternbeitragsreglement) Vom. Juni 00 (Stand. Januar 07) Der Stadtrat, gestützt auf 39 Abs. des Gesetzes

Mehr

BEITRAGSREGLEMENT AN KOSTEN FAMILIENERGÄNZENDER KINDERBETREUUNG

BEITRAGSREGLEMENT AN KOSTEN FAMILIENERGÄNZENDER KINDERBETREUUNG BEITRAGSREGLEMENT AN KOSTEN FAMILIENERGÄNZENDER KINDERBETREUUNG (Kindertagesstätten-Subventionsreglement) 05 Stand. Dezember 05 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen Allgemeiner Grundsatz Personenbezeichnungen

Mehr

Reglement über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung

Reglement über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung Reglement über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung Gültig ab 1. Januar 2015 Gestützt auf 39 des Gesetzes über die öffentliche Sozialhilfe und die soziale Prävention vom

Mehr

GEMEINDE JONEN. Reglement. über die Unterstützungsbeiträge der Gemeinde Jonen. an die familienergänzende Kinderbetreuung. (Elternbeitragsreglement)

GEMEINDE JONEN. Reglement. über die Unterstützungsbeiträge der Gemeinde Jonen. an die familienergänzende Kinderbetreuung. (Elternbeitragsreglement) GEMEINDE JONEN Reglement über die Unterstützungsbeiträge der Gemeinde Jonen an die familienergänzende Kinderbetreuung (Elternbeitragsreglement) Gestützt auf das Gesetz über die familienergänzende Kinderbetreuung

Mehr

Gemeinde Thalheim an der Thur

Gemeinde Thalheim an der Thur Gemeinde Thalheim an der Thur Elternbeitragsreglement zur Verordnung über Unterstützungsbeiträge an schul- und familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen, Tagesstrukturen und in Tagesfamilien

Mehr

Elternbeitragsreglement Gemeinde Volken zur Verordnung über die Beiträge an die familienergänzende, vorschulische Kinderbetreuung (KITA-Verordnung)

Elternbeitragsreglement Gemeinde Volken zur Verordnung über die Beiträge an die familienergänzende, vorschulische Kinderbetreuung (KITA-Verordnung) Elternbeitragsreglement Gemeinde Volken zur Verordnung über die Beiträge an die familienergänzende, vorschulische Kinderbetreuung (KITA-Verordnung) vom 03. November 2014 Allgemeine Bestimmungen Grundlage

Mehr

Elternbeitragsreglement der Gemeinde Mönchaltorf

Elternbeitragsreglement der Gemeinde Mönchaltorf Elternbeitragsreglement der Gemeinde Mönchaltorf für die familienergänzende Betreuung in der Kinderkrippe Müslihuus gültig ab 1. März 2011 Geltungsbereich Art. 1 Grundsätze Art. 2 Das Elternbeitragsreglement

Mehr

Reglement über die Subventionierung und die Kostenbeteiligung der Erziehungsberechtigten in der familienergänzenden Kinderbetreuung

Reglement über die Subventionierung und die Kostenbeteiligung der Erziehungsberechtigten in der familienergänzenden Kinderbetreuung Ord. Nr..0 GEMEINDE PRATTELN Reglement über die Subventionierung und die Kostenbeteiligung der Erziehungsberechtigten in der familienergänzenden Kinderbetreuung (SKR) vom. November 009 (Stand 7. August

Mehr

Kinderbetreuung durch die Einwohnergemeinde Zofingen

Kinderbetreuung durch die Einwohnergemeinde Zofingen Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung der Einwohnergemeinde Zofingen vom 8. November 06 Gestützt auf das Schweizerische Zivilgesetzbuch (ZGB; SR 0) vom 0. Dezember 907, die eidgenössische

Mehr

Verordnung über die Elternbeiträge für die familienergänzende Kinderbetreuung

Verordnung über die Elternbeiträge für die familienergänzende Kinderbetreuung Verordnung über die Elternbeiträge für die familienergänzende Kinderbetreuung vom. Januar 0 letzte Änderung. Mai 06 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen... Grundsätze... Geltungsbereich... Kinder

Mehr

Tarifreglement Familien- und schulergänzende Betreuung Schule Männedorf

Tarifreglement Familien- und schulergänzende Betreuung Schule Männedorf Tarifreglement Familien- und schulergänzende Betreuung Schule Männedorf Ressort / Abteilung: Bildung / FSB Gültig ab: 1. August 2017 SR 2.6.102 Version: 002 2 Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich und

Mehr

Gemeinde Egg Reglement für Elternbeiträge an die Tagesstrukturen

Gemeinde Egg Reglement für Elternbeiträge an die Tagesstrukturen Gemeinde Egg Reglement für Elternbeiträge an die Tagesstrukturen (4. April 2016) Inhaltsverzeichnis Seite A. Einleitung 3 B. Grundsätze 3 C. Geltungsbereich 3 D. Berechnung des Elternbeitrags 3 Art. 1

Mehr

Reglement. der Primarschulgemeinde Benken ZH. über Unterstützungsbeiträge in der schulergänzenden Kinderbetreuung (Tagesstrukturen)

Reglement. der Primarschulgemeinde Benken ZH. über Unterstützungsbeiträge in der schulergänzenden Kinderbetreuung (Tagesstrukturen) Reglement der Primarschulgemeinde Benken ZH über Unterstützungsbeiträge in der schulergänzenden Kinderbetreuung (Tagesstrukturen) Erlassen von der Schulpflege am 13. Januar 2016 Beschluss im Register 8.12

Mehr

Kinderbetreuung durch die Einwohnergemeinde Zofingen

Kinderbetreuung durch die Einwohnergemeinde Zofingen Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung der Einwohnergemeinde Zofingen vom 8. November 06 Gestützt auf das Schweizerische Zivilgesetzbuch (ZGB; SR 0) vom 0. Dezember 907, die eidgenössische

Mehr

Beitragsreglement. für die familienergänzende Betreuung (Kinder im Vorschulalter)

Beitragsreglement. für die familienergänzende Betreuung (Kinder im Vorschulalter) Beitragsreglement für die familienergänzende Betreuung (Kinder im Vorschulalter) Inhaltsverzeichnis Seite 1. Rechtsgrundlage 4 2. Grundsätze 4. Anwendungsbereich 4 4. Anspruchsberechtigung 5 4.1. Massgebendes

Mehr

Reglement «Betreuungsgutscheine für Kitas»

Reglement «Betreuungsgutscheine für Kitas» Reglement «Betreuungsgutscheine für Kitas» vom 8. März 0 Die Einwohnergemeinde Baar erlässt, gestützt auf 9 Abs. Ziff. und 69 Abs. Ziff. des Gesetzes über die Organisation und die Verwaltung der Gemeinden

Mehr

Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung (FEB-Reglement)

Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung (FEB-Reglement) GEMEINDE BIRSFELDEN 5 - Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung (FEB-Reglement) vom 6. September 06 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S A. Allgemeine Bestimmungen Gegenstand Grundsatz Begriffe

Mehr

Reglement über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung

Reglement über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung Reglement über die Unterstützungsbeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung Gültig ab 1. Januar 2016 Gestützt auf 39 des Gesetzes über die öffentliche Sozialhilfe und die soziale Prävention vom

Mehr

Niederlenz die Gemeinde in der Mitte des Kantons Aargau

Niederlenz die Gemeinde in der Mitte des Kantons Aargau Niederlenz die Gemeinde in der Mitte des Kantons Aargau Leitfaden zur Antragstellung von Betreuungsgutscheinen Gültig ab 1. August 2016 Gemeinderat Niederlenz Finanzverwaltung Mühlestrasse 2 5702 Niederlenz

Mehr

Reglement über die Kinderbetreuung im Vorschulbereich sowie in Tagesfamilien der Stadt Winterthur (Kita-Reglement) vom 3.

Reglement über die Kinderbetreuung im Vorschulbereich sowie in Tagesfamilien der Stadt Winterthur (Kita-Reglement) vom 3. Reglement über die Kinderbetreuung im Vorschulbereich sowie in Tagesfamilien der Stadt Winterthur (Kita-Reglement) vom. September 04 (inkl. Änderungen bis 8. Mai 06) Reglement über die Kinderbetreuung

Mehr

Tarifordnung zum Elternbeitragsreglement für die familienergänzende Kinderbetreuung

Tarifordnung zum Elternbeitragsreglement für die familienergänzende Kinderbetreuung 540.003 Tarifordnung zum Elternbeitragsreglement für die familienergänzende Kinderbetreuung (VO Tagesstrukturen EBR Wettingen) vom 2. März 2015 Der Gemeinderat, gestützt auf Art. 21 des Elternbeitragsreglements

Mehr

Richtlinien zur Abgabe von Betreuungsgutscheinen für die Kinderbetreuung

Richtlinien zur Abgabe von Betreuungsgutscheinen für die Kinderbetreuung Richtlinien zur Abgabe von Betreuungsgutscheinen für die Kinderbetreuung vom 14. Juni 2017 Der Gemeinderat von Weggis beschliesst: A. Allgemeine Bestimmungen 1 Geltungsbereich 1 Die Gemeinde Weggis führt

Mehr

ELTERNBEITRAGSREGLEMENT DER STADT USTER VEREIN TAGESFAMLIEN ZÜRCHER OBERLAND

ELTERNBEITRAGSREGLEMENT DER STADT USTER VEREIN TAGESFAMLIEN ZÜRCHER OBERLAND ELTERNBEITRAGSREGLEMENT DER STADT USTER VEREIN TAGESFAMLIEN ZÜRCHER OBERLAND Seite 1 Elternbeitragsreglement für den Tagesfamilienverein Zürcher Oberland INHALT Art. 1. Rechtsgrundlagen...2 Art. 2. Grundsätze...2

Mehr

Verordnung über die familienergänzende Kinderbetreuung im Vorschulalter

Verordnung über die familienergänzende Kinderbetreuung im Vorschulalter Verordnung über die familienergänzende Kinderbetreuung im Vorschulalter vom 24. März 2015 INHALTSVERZEICHNIS A. Allgemeines Artikel Zweck 1 Grundsatz 2 B. Voraussetzungen für die Geltendmachung von Beiträgen

Mehr

Tarifordnung Kinderbetreuung der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (Tarifordnung Kinderbetreuung)

Tarifordnung Kinderbetreuung der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (Tarifordnung Kinderbetreuung) Tarifordnung Kinderbetreuung der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (Tarifordnung Kinderbetreuung) Vom 1. Juli 2013 Stand: 1. August 2016 Kurztitel: Tarifordnung Kinderbetreuung

Mehr

ÜBER DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBE- TREUUNG DER GEMEINDE MUTTENZ

ÜBER DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBE- TREUUNG DER GEMEINDE MUTTENZ Nr.. V E R O R D N U N G ÜBER DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBE- TREUUNG DER GEMEINDE MUTTENZ vom 9. Oktober 07 (Fassung: vom 8. Mai 07) Verordnung über die familienergänzende Kinderbetreuung Nr.. der Gemeinde

Mehr

Tarifordnung Kinderbetreuung der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (Tarifordnung Kinderbetreuung)

Tarifordnung Kinderbetreuung der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (Tarifordnung Kinderbetreuung) Tarifordnung Kinderbetreuung der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (Tarifordnung Kinderbetreuung) Vom 1. Juli 2013 Stand: 1. August 2017 Kurztitel: Tarifordnung Kinderbetreuung

Mehr

Anspruchsberechtigt sind Erziehungsberechtigte und Kinder mit Wohnsitz in der Gemeinde Wallbach.

Anspruchsberechtigt sind Erziehungsberechtigte und Kinder mit Wohnsitz in der Gemeinde Wallbach. Gestützt auf das Kinderbetreuungsreglement vom 27.11.2017 über die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung der Gemeinde Wallbach erlässt der Gemeinderat folgendes Elternbeitragsreglement: 1 Allgemein

Mehr

Reglement über die Berechnung der massgeblichen Einkommen für einkommensabhängige Gemeindebeiträge der Gemeinde Allschwil

Reglement über die Berechnung der massgeblichen Einkommen für einkommensabhängige Gemeindebeiträge der Gemeinde Allschwil EINWOHNE RGEMEINDE Reglement über die Berechnung der massgeblichen Einkommen für einkommensabhängige Gemeindebeiträge der Gemeinde Allschwil vom 15. Juni 2016 Reglementssammlung der Einwohnergemeinde Allschwil

Mehr

Gemeinde Ellikon a.d.thur. Reglement über die familienergänzende Kleinkinderbetreuung

Gemeinde Ellikon a.d.thur. Reglement über die familienergänzende Kleinkinderbetreuung Gemeinde Ellikon a.d.thur Reglement über die familienergänzende Kleinkinderbetreuung vom.09.04 I. Allgemeine Bestimmungen Zweck Art. Die familienergänzende Betreuung in Kindertagesstätten und bei Tagesfamilien

Mehr

Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung (KiBeR)

Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung (KiBeR) Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung (KiBeR) vom 23. November 2017 Kinderbetreuungsreglement der Gemeinde Rothrist vom 23. November 2017 Seite 2 Gestützt auf das Schweizerische Zivilgesetzbuch

Mehr

Beitragsverordnung. der Stadt Bülach. über die familienergänzende Kinderbetreuung im Vorschulalter

Beitragsverordnung. der Stadt Bülach. über die familienergänzende Kinderbetreuung im Vorschulalter Stadt Bülach Beitragsverordnung der Stadt Bülach über die familienergänzende Kinderbetreuung im Vorschulalter vom 10. Dezember 2014 1 Der Gemeinderat erlässt gestützt auf 18 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes

Mehr

Gültig ab 1. Januar 2017 VERORDNUNG. zum Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung (FEB-Verordnung)

Gültig ab 1. Januar 2017 VERORDNUNG. zum Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung (FEB-Verordnung) GEMEINDE BIRSFELDEN 5 a Gültig ab. Januar 07 VERORDNUNG zum Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung (FEB-Verordnung) gültig ab vom. Januar 07 Inhaltsverzeichnis Antrag für Betreuungsgutscheine...

Mehr

Reglement über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (Kinderkrippen und Tagesstrukturen) und in der Tagesfamilienbetreuung

Reglement über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (Kinderkrippen und Tagesstrukturen) und in der Tagesfamilienbetreuung KIBE-REGLEMENT Reglement über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (Kinderkrippen und Tagesstrukturen) und in der Tagesfamilienbetreuung Version Antrag Gemeindeversammlung vom 2..207

Mehr

Stadt Bremgarten. Reglement. über die Gemeindebeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung (KBR)

Stadt Bremgarten. Reglement. über die Gemeindebeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung (KBR) Stadt Bremgarten Reglement über die Gemeindebeiträge an die familienergänzende Kinderbetreuung (KBR) vom I.August 2017 Reglement über die Gemeindebeiträqe an die familienergänzende Kinderbetreuunq s****

Mehr

Änderungen sind gelb hinterlegt. Elternbeitragsreglement. Reg.-Nr. 31.15. der Gemeinde Glarus. (erlassen vom Gemeinderat am 19.02.

Änderungen sind gelb hinterlegt. Elternbeitragsreglement. Reg.-Nr. 31.15. der Gemeinde Glarus. (erlassen vom Gemeinderat am 19.02. Änderungen sind gelb hinterlegt Elternbeitragsreglement Reg.-Nr..5 der Gemeinde Glarus (erlassen vom Gemeinderat am 9.0.05) Seite /8 Elternbeitragsreglement (EBR) der Gemeinde Glarus Gestützt auf 9 der

Mehr

Beitragsverordnung. für die familien- und schulergänzende Betreuung

Beitragsverordnung. für die familien- und schulergänzende Betreuung S.0. Beitragsverordnung für die familien- und schulergänzende Betreuung An der Urnenabstimmung am 4. November 0 erlassen Vom Gemeinderat mit Beschluss vom. Januar 04 auf den. August 04 in Kraft gesetzt

Mehr

Standeskommissionsbeschluss über Ausbildungsbeiträge

Standeskommissionsbeschluss über Ausbildungsbeiträge 1 416.011 Standeskommissionsbeschluss über Ausbildungsbeiträge vom 5. Juli 1994 1 Die Standeskommission des Kantons Appenzell I. Rh., gestützt auf Art. 2 der Verordnung über Ausbildungsbeiträge vom 20.

Mehr

Stipendiengesuch Musikschule (gemäss Stipendienverordnung der Einwohnergemeinde Zollikofen vom 18. August 2008)

Stipendiengesuch Musikschule (gemäss Stipendienverordnung der Einwohnergemeinde Zollikofen vom 18. August 2008) Stipendiengesuch Musikschule (gemäss Stipendienverordnung der Einwohnergemeinde Zollikofen vom 8. August 2008) Bewerber/in (Schüler/in) Name / Vorname Adresse PLZ, Wohnort Geburtsdatum Instrument Eltern

Mehr

Allgemeine Bestimmungen. für die Familien- und Schulergänzende Kinderbetreuung "Kindertreff Münsterlingen"

Allgemeine Bestimmungen. für die Familien- und Schulergänzende Kinderbetreuung Kindertreff Münsterlingen für die Familien- und Schulergänzende Kinderbetreuung "Kindertreff Münsterlingen" Inhaltsverzeichnis 1. Betrieb des Kindertreffes... 3 1.1 Öffnungszeiten... 3 1.2 Aufnahmebedingungen... 3 1.3 Betreuungsangebot...

Mehr

Elternbeitragsreglement

Elternbeitragsreglement Elternbeitragsreglement Gestützt auf das Kinderbetreuungsreglement über die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung der Stadt Lenzburg vom 18. Januar 2017 erlässt der Stadtrat Lenzburg folgendes

Mehr

G E M E I N D E V E R W A L T U N G. 1. Personalien der im gleichen Haushalt lebenden Personen

G E M E I N D E V E R W A L T U N G. 1. Personalien der im gleichen Haushalt lebenden Personen G E M E I N D E V E R W A L T U N G BILDUNG ERZIEHUNG KULTUR Familienergänzende Kinderbetreuung Baslerstrasse 111, 4123 Allschwil Postcheck-Konto: 40-1536-4 Internet: www.allschwil.ch Gemeindeverwaltung

Mehr

REGLEMENT ÜBER DIE AUSRICHTUNG VON BETREUUNGSBEITRÄGEN FÜR DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBE- TREUUNG IM VORSCHULALTER (REBB) vom 24.

REGLEMENT ÜBER DIE AUSRICHTUNG VON BETREUUNGSBEITRÄGEN FÜR DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBE- TREUUNG IM VORSCHULALTER (REBB) vom 24. REGLEMENT ÜBER DIE AUSRICHTUNG VON BETREUUNGSBEITRÄGEN FÜR DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBE- TREUUNG IM VORSCHULALTER (REBB) vom 24. November 2015 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen... 3 Art.

Mehr

Niederlenz die Gemeinde in der Mitte des Kantons Aargau

Niederlenz die Gemeinde in der Mitte des Kantons Aargau Niederlenz die Gemeinde in der Mitte des Kantons Aargau Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung und die Förderangebote Gültig ab. August 06 Grundlage Beschluss der Einwohnergemeindeversammlung

Mehr

Gemeinde Oberengstringen. Beitragsverordnung zur familien- und schulergänzenden Betreuung

Gemeinde Oberengstringen. Beitragsverordnung zur familien- und schulergänzenden Betreuung Gemeinde Oberengstringen Beitragsverordnung zur familien- und schulergänzenden Betreuung Beschluss der Gemeindeversammlung Oberengstringen vom 02. Juni 2014 1 1. Geltungsbereich Art. 1 Die Beitragsverordnung

Mehr

zur Änderung der Verordnung über die Verbilligung der Krankenkassenprämien

zur Änderung der Verordnung über die Verbilligung der Krankenkassenprämien Verordnung vom. Oktober 206 Inkrafttreten: 0.0.207 zur Änderung der Verordnung über die Verbilligung der Krankenkassenprämien Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Ausführungsgesetz vom 24.

Mehr

Standeskommissionsbeschluss über Ausbildungsbeiträge

Standeskommissionsbeschluss über Ausbildungsbeiträge 67 Standeskommissionsbeschluss über Ausbildungsbeiträge vom 5. Juli 99 Die Standeskommission des Kantons Appenzell I. Rh., gestützt auf Art. der Verordnung über Ausbildungsbeiträge vom 0. Juni 99, beschliesst:

Mehr

PRIMARSCHULE SCHWERZENBACH. Elternbeitragsreglement Familienergänzende Betreuung

PRIMARSCHULE SCHWERZENBACH. Elternbeitragsreglement Familienergänzende Betreuung PRIMARSCHULE SCHWERZENBACH Elternbeitragsreglement Familienergänzende Betreuung A. Geltungsbereich Art. Das Beitragsreglement gilt für Erziehungsberechtigte, die ihr Kind/ihre Kinder familienergänzend

Mehr

Tarifordnung über die famlienergänzende Kinderbetreuung in Kindertagesstätten und Tagesfamilien; Entwurf vom Anwendungsbereich 2

Tarifordnung über die famlienergänzende Kinderbetreuung in Kindertagesstätten und Tagesfamilien; Entwurf vom Anwendungsbereich 2 Beilage : Tarifordnung über die famlienergänzende Kinderbetreuung in Kindertagesstätten und Tagesfamilien; Entwurf vom..0 Inhaltsverzeichnis A. Allgemeine Bestimmungen Anwendungsbereich B. Beiträge Beitragsbemessung

Mehr

Tarifordnung Kinderbetreuung der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (Tarifordnung Kinderbetreuung)

Tarifordnung Kinderbetreuung der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (Tarifordnung Kinderbetreuung) 530.00 Tarifordnung Kinderbetreuung der Gemeinden Baden, Ennetbaden, Obersiggenthal und Wettingen (Tarifordnung Kinderbetreuung) vom. Juli 203 Kurzbezeichnung: Kinderbetreuung, Tarifordnung Zuständig:

Mehr

Elternbeitragsreglement (EBR) nachschulische Kinderbetreuung

Elternbeitragsreglement (EBR) nachschulische Kinderbetreuung Elternbeitragsreglement (EBR) nachschulische Kinderbetreuung gültig ab 1. August 2017 Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich... 3 2. Massgebendes Einkommen... 3 3. Haushaltgrösse... 3 4. Vergünstigungen...

Mehr

Elternbeitragsreglement (EBR) Familienergänzende Kinderbetreuung

Elternbeitragsreglement (EBR) Familienergänzende Kinderbetreuung Elternbeitragsreglement (EBR) Familienergänzende Kinderbetreuung gültig ab 1. August 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich...3 2. Massgebendes Einkommen...3 3. Haushaltgrösse...3 4. Vergünstigungen...3

Mehr

KITA-Verordnung. vom 6. Juni Seite 1 von 5

KITA-Verordnung. vom 6. Juni Seite 1 von 5 KITA-Verordnung vom 6. Juni 2011 Seite 1 von 5 INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. Allgemeine Bestimmungen 3 Grundsatz 3 Planung 3 Anwendungsbereich 3 2. Beitragsberechnung 3 Beitragssatz 3 Normkosten Kinderkrippe

Mehr

Beitragsverordnung. der Gemeinde Richterswil. zur familien- und schulergänzenden Kinderbetreuung (BVO) vom 18. Mai 2014

Beitragsverordnung. der Gemeinde Richterswil. zur familien- und schulergänzenden Kinderbetreuung (BVO) vom 18. Mai 2014 Beitragsverordnung der Gemeinde Richterswil zur familien- und schulergänzenden Kinderbetreuung (BVO) vom 18. Mai 2014 In Kraft per 1. August 2014 1 Inhaltsverzeichnis I. Geltungsbereich... 3 Art. 1 Gegenstand

Mehr

GEMEINDE VILLMERGEN KITA-VERORDNUNG

GEMEINDE VILLMERGEN KITA-VERORDNUNG GEMEINDE VILLMERGEN KITA-VERORDNUNG Verordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (Kinderkrippen und Tagesstrukturen) und in der Tagesfamilienbetreuung Ausgabe 01 Die Gemeindeversammlung,

Mehr

Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung

Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung A. Allgemeine Bestimmungen Inhalt Dieses Reglement bildet die Grundlage für die Unterstützung im Bereich der familienergänzenden Kinderbetreuung durch die Gemeinde im Früh- und Schulbereich. Es regelt

Mehr

Der Erlass Vollzugsverordnung zum Gesetz über Ausbildungsbeiträge (Stipendienverordnung)

Der Erlass Vollzugsverordnung zum Gesetz über Ausbildungsbeiträge (Stipendienverordnung) GS 07, Änderung der Vollzugsverordnung zum Gesetz über Ausbildungsbeiträge (Stipendienverordnung) Änderung vom. Mai 07 Der Regierungsrat des Kantons Solothurn gestützt auf 4 des Gesetzes über Ausbildungsbeiträge

Mehr

Beitragsreglement über die familienergänzende Kinderbetreuung

Beitragsreglement über die familienergänzende Kinderbetreuung Beitragsreglement Kinderbetreuung 680. Beitragsreglement über die familienergänzende Kinderbetreuung vom 5. Oktober 005 Der Stadtrat, Gestützt auf Art. der Verordnung über die familienergänzende Kinderbetreuung

Mehr

Verordnung über die Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen für unterhaltsberechtigte Kinder *

Verordnung über die Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen für unterhaltsberechtigte Kinder * 5.050 Verordnung über die Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen für unterhaltsberechtigte Kinder * Vom. Mai 986 (Stand. Januar 0) Gestützt auf Art. 9 Abs. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB) )

Mehr

Einwohnergemeinde Oensingen: Verordnung über die Ausrichtung von Betreuungsgutscheinen Seite 8 von 12

Einwohnergemeinde Oensingen: Verordnung über die Ausrichtung von Betreuungsgutscheinen Seite 8 von 12 Einwohnergemeinde Oensingen: Verordnung über die Ausrichtung von Betreuungsgutscheinen Seite 8 von 12 Anhang B: Antragsformular für Betreuungsgutscheine Das Gesuch ist vollständig ausgefüllt, gut leserlich

Mehr

Gemeinde Dottikon. Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung

Gemeinde Dottikon. Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung Gemeinde Dottikon Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung vom 7. November 07 Inhaltsverzeichnis Seite A. Gegenstand und Geltungsbereich Allgemeines B. Allgemeine Bestimmungen Zweck Angebot

Mehr

Familienbesteuerung. entsprechenden Fall anklicken. Fall 1. Fall 2. Fall 3. Fall 4. Fall 5. Fall 6. Fall 7. Fall 8. Fall 9. Fall 10.

Familienbesteuerung. entsprechenden Fall anklicken. Fall 1. Fall 2. Fall 3. Fall 4. Fall 5. Fall 6. Fall 7. Fall 8. Fall 9. Fall 10. Dienststelle Steuern Kanton Luzern Familienbesteuerung Tarife / kinderspezifische Besteuerung und Abzüge (Staats- und Gemeindesteuern) Entscheidungshilfe zum Ausfüllen der Steuererklärung (ab Steuerperiode

Mehr

Tagesstrukturen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung)

Tagesstrukturen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung) Verordnung über Unterstützungsbeiträge an schul- und familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen, Tagesstrukturen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung) der Politischen Gemeinde Altikon

Mehr

Familienname: Vorname: Geburtsdatum: Heimatort: erlernter Beruf: letzte berufliche Tätigkeit: Adresse Arbeitgeber:

Familienname: Vorname: Geburtsdatum: Heimatort: erlernter Beruf: letzte berufliche Tätigkeit: Adresse Arbeitgeber: F 1 Antrag auf Alimentenhilfe Eingangsdatum: Hinweise zum Ausfüllen der Anmeldung Der Antrag ist beim Sozialdienst Ebikon einzureichen. Die verlangten Unterlagen sind vollständig beizulegen. Fehlende Belege

Mehr

Elternbeitragsreglement

Elternbeitragsreglement 1 Elternbeitragsreglement für von der Stadt Opfikon subventionierte familien- und schulergänzende Angebote 1. Rechtsgrundlage Das Elternbeitragsreglement basiert auf 8 des Finanzhaushaltsgesetzes des Kantons

Mehr

GEMEINDE ETTINGEN. Reglement über die Ausrichtung von kommunalen Mietzinsbeiträgen

GEMEINDE ETTINGEN. Reglement über die Ausrichtung von kommunalen Mietzinsbeiträgen GEMEINDE ETTINGEN Reglement über die Ausrichtung von kommunalen Mietzinsbeiträgen vom 13. Dezember 2007 Reglement über die Ausrichtung von kommunalen Mietzinsbeiträgen vom 13. Dezember 2007 Die Gemeindeversammlung

Mehr

Einwohnergemeinde Dornach

Einwohnergemeinde Dornach Einwohnergemeinde Dornach REGLEMENT KINDERTAGESSTRUKTUREN (Familienergänzende Kinderbetreuung) Inhaltsverzeichnis: Zweckbestimmung Organisation Beitragsleistungen in Form von Unterstützungsbeiträgen Anspruchsberechtigte

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE TURGI KITA-VERORDNUNG

EINWOHNERGEMEINDE TURGI KITA-VERORDNUNG KITA-VERORDNUNG 013 Verordnung über Beiträge an Betreuungsverhältnisse in Kindertagesstätten (Kinderkrippen und Tagesstrukturen) und in der Tagesfamilienbetreuung Gestützt auf 39 des Gesetzes über die

Mehr

Reglement Familienergänzende Kinderbetreuung (KiBeR)

Reglement Familienergänzende Kinderbetreuung (KiBeR) Reglement Familienergänzende Kinderbetreuung (KiBeR) vom 24. November 2016 (Version GR 10.10.2016) Inhaltsverzeichnis Seite A. Gegenstand und Geltungsbereich 4 Allgemeines 4 B. Allgemeine Bestimmungen

Mehr

A. Allgemeine Bestimmungen 2

A. Allgemeine Bestimmungen 2 Reglement der Gemeinde Binningen über die familienergänzende Kinderbetreuung im Frühbereich und im Primarschulbereich (Kindergarten und Primarschule) (FEB-Reglement) vom 4. März 2013 Inhaltsverzeichnis

Mehr

kallern.ch R e g l e m e n t Über die familienergänzende Kinderbetreuung

kallern.ch R e g l e m e n t Über die familienergänzende Kinderbetreuung kallern.ch R e g l e m e n t Über die familienergänzende Kinderbetreuung Die Einwohnergemeinde Kallern beschliesst, gestützt auf 4 Abs. 2 des Gesetzes über die familienergänzende Kinderbetreuung (Kinderbetreuungsgesetz,

Mehr

BEITRAGSREGLEMENT FÜR DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBETREUUNG

BEITRAGSREGLEMENT FÜR DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBETREUUNG 00.03.0 Rgl FaBe BEITRAGSREGLEMENT FÜR DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBETREUUNG vom. August 04 Stadthaus Märtplatz 9 Postfach 8307 Effretikon Telefon 0 34 4 4 Fax 0 34 3 3 info@ilef.ch www.ilef.ch IMPRESSUM

Mehr

REGLEMENT ÜBER DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBETREUUNG DER GEMEINDE OBERWIL

REGLEMENT ÜBER DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBETREUUNG DER GEMEINDE OBERWIL REGLEMENT ÜBER DIE FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBETREUUNG DER GEMEINDE OBERWIL INHALTSVERZEICHNIS Seite Zweck und Geltungsbereich... Anspruch... Definition... Finanzierung... 5 Voraussetzungen für Beiträge

Mehr

Verordnung für die externe familienergänzende Betreuung von Kindern im Vorschulalter (VOKV) der Politischen Gemeinde Dänikon

Verordnung für die externe familienergänzende Betreuung von Kindern im Vorschulalter (VOKV) der Politischen Gemeinde Dänikon Verordnung für die externe familienergänzende Betreuung von Kindern im Vorschulalter (VOKV) der Politischen Gemeinde Dänikon vom 4. April 06 - Antrag an die Gemeindeversammlung VO externe Betreuung Kindern

Mehr

Antrag auf Alimentenhilfe

Antrag auf Alimentenhilfe Versanddatum: Antrag auf Alimentenhilfe Eingangsdatum: Hinweise zum Ausfüllen Der Antrag ist bei der Regionalen Alimentenhilfe Sursee einzureichen. Die verlangten Unterlagen sind vollständig beizulegen.

Mehr

Merkblatt Beiträge der Gemeinde an die familienergänzende Kinderbetreuung in Kindertagesstätten und Tagesfamilien

Merkblatt Beiträge der Gemeinde an die familienergänzende Kinderbetreuung in Kindertagesstätten und Tagesfamilien Merkblatt Beiträge der Gemeinde an die familienergänzende Kinderbetreuung in Kindertagesstätten und Tagesfamilien 2017 / 18 Die Gemeinde Binningen leistet Beiträge an Familien, die ihre Kinder bis zum

Mehr

Der Regierungsrat von Nidwalden, gestützt auf Art. 13 des Gesetzes vom 30. April 1995 über die Ausbildungsbeiträge

Der Regierungsrat von Nidwalden, gestützt auf Art. 13 des Gesetzes vom 30. April 1995 über die Ausbildungsbeiträge 311.411 Reglement über die Ausbildungsbeiträge (Stipendienreglement) vom 18. Dezember 2001 1 Der Regierungsrat von Nidwalden, gestützt auf Art. 13 des Gesetzes vom 30. April 1995 über die Ausbildungsbeiträge

Mehr

Quellensteuer Monatstarif ohne Kirchensteuer (N) Anhang 2 zur Verordnung über die Quellensteuer vom 22. November 2000

Quellensteuer Monatstarif ohne Kirchensteuer (N) Anhang 2 zur Verordnung über die Quellensteuer vom 22. November 2000 Quellensteuer 2015 Monatstarif ohne Kirchensteuer (N) Anhang 2 zur Verordnung über die Quellensteuer vom 22. November 2000 Gültig ab 1. Januar 2015 52524 INHALTSVERZEICHNIS Seite Erläuterungen 4 5 Tarif

Mehr

Ausführungsbestimmungen zur Kita-Verordnung 2013

Ausführungsbestimmungen zur Kita-Verordnung 2013 Gemeinde Turgi Ausführungsbestimmungen zur Kita-Verordnung 2013 für die Pilotphase zur Abgabe von Betreuungsgutscheinen Juli 2017 bis Dezember 2019 Gestützt auf das Gesetz über die familienergänzende Kinderbetreuung

Mehr

Quellensteuer Monatstarif mit Kirchensteuer (Y) Anhang 2 zur Verordnung über die Quellensteuer vom 22. November 2000

Quellensteuer Monatstarif mit Kirchensteuer (Y) Anhang 2 zur Verordnung über die Quellensteuer vom 22. November 2000 Quellensteuer 016 Monatstarif mit Kirchensteuer (Y) Anhang zur Verordnung über die Quellensteuer vom. November 000 Gültig ab 1. Januar 016 INHALTSVERZEICHNIS Seite Erläuterungen Tarif für Alleinstehende

Mehr

Quellensteuer Monatstarif mit Kirchensteuer (Y) Anhang 2 zur Verordnung über die Quellensteuer vom 22. November 2000

Quellensteuer Monatstarif mit Kirchensteuer (Y) Anhang 2 zur Verordnung über die Quellensteuer vom 22. November 2000 Quellensteuer 2015 Monatstarif mit Kirchensteuer (Y) Anhang 2 zur Verordnung über die Quellensteuer vom 22. November 2000 Gültig ab 1. Januar 2015 52523 INHALTSVERZEICHNIS Seite Erläuterungen 4 5 Tarif

Mehr

Verordnung über Unterstützungsbeiträge an familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung)

Verordnung über Unterstützungsbeiträge an familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung) Verordnung über Unterstützungsbeiträge an familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung) vom 03. Dezember 04 I. Allgemeine Bestimmungen Grundlage Grundsatz

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE SUBINGEN. Stipendienreglement

EINWOHNERGEMEINDE SUBINGEN. Stipendienreglement EINWOHNERGEMEINDE SUBINGEN Stipendienreglement. August 009 Inhalt I. Zweck II. III. Anspruchsberechtigung Allgemeine Bestimmungen Anhänge: Berechnung der anrechenbaren Ausbildungs- und Lebenshaltungskosten

Mehr

Reglement über die Festlegung der Betreuungspauschale

Reglement über die Festlegung der Betreuungspauschale Reglement über die Festlegung der Betreuungspauschale Kinderkrippe Zollikerberg, Neuweg 10, 8125 Zollikerberg, Telefon 044 / 391 77 60, Fax 044 / 391 77 80 www.kinderkrippe-zollikerberg.ch, info@kinderkrippe-zollikerberg.ch

Mehr