Musterordnung zur internen Evaluation an Hochschulen in Niedersachsen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Musterordnung zur internen Evaluation an Hochschulen in Niedersachsen"

Transkript

1 Musterordnung zur internen Evaluation an Hochschulen in Niedersachsen Erarbeitet im MWK-Niedersachsen Leitung: Eckstein, Peter (MWK-Niedersachsen) Albowitz, Birgit (WK-Niedersachsen) Gutmann-Oks, Birgit (MWK-Niedersachsen) Küstermann, Anette (LfD-Niedersachsen) Noffke, Jürgen (TU Clausthal) Reich, Gert (Uni-Oldenburg) Wettern, Michael (TU Braunschweig) Wolters, Sebastian (MWK-Niedersachsen) Endfassung: Dezember 2003

2 2 Musterordnung zur internen Evaluation an Hochschulen in Niedersachsen 1 Geltungsbereich 1 Diese Ordnung regelt das Bewertungsverfahren und Verarbeiten der personenbezogenen Daten bei der internen Evaluation gemäß 5 NHG insbesondere in den Bereichen - Forschung, - Lehre (einschließlich Lehrangebot, Studienorganisation etc.), - Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses. 2 Auf Grund dieser Ordnung können die dafür erforderlichen personenbezogenen Daten erhoben werden ( 17 NHG). 2 Evaluation (1) Die Evaluationsverfahren (Bewertungen) dienen der Qualitätssicherung und -verbesserung der Aufgabenerfüllung der Mitglieder und Angehörigen der Hochschule. (2) Evaluationsergebnisse dienen der Vorbereitung von Entscheidungen - von hochschulinternen Organen und Gremien, - von Stellen mit Aufsichts- oder Steuerungsfunktionen, - zum Zweck der Ressourcenzuteilung einschließlich der Ausstattung von Fachbereichen und Fakultäten, Professuren und sonstigen Einrichtungen sowie der Rechenschaftslegung der Hochschule gegenüber der Öffentlichkeit. 3 Grundsätze (1) Mitglieder und Angehörige der Hochschule sind verpflichtet, zur Erfüllung der Hochschulaufgaben an der Evaluation mitzuwirken. (2) 1 Die oder der behördliche Datenschutzbeauftragte ist bei der Entwicklung von Verfahren und Instrumentarien zur internen Evaluation zu beteiligen. 2 Vor der Einführung derartiger Verfahren ist ihr oder ihm Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. (3) 1 Zu Zwecken der Evaluation können folgende personenbezogene Daten, einschließlich der durch 17 Abs. 1 NHG festgelegten Daten, verarbeitet werden: - studienbezogene Daten - lehrbezogene Daten - Daten zum wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs - forschungsbezogene Daten. 2 Dies sind insbesondere die in der Anlage 1 erwähnten personenbezogenen Daten. (4) Personenbezogene Daten dürfen bei Evaluationsverfahren nur erhoben werden, soweit dies für den Evaluationszweck zwingend erforderlich ist. Das ist von den einzelnen Hochschulen festzulegen.

3 3 (5) Die für die Evaluation erhobenen personenbezogenen Daten dürfen nur weiterverarbeitet werden, soweit ein Gesetz, eine andere Rechtsvorschrift oder diese Ordnung dies vorsehen. (6) Die Daten sind zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu anonymisieren. (7) In anderen Verwaltungsverfahren auf der Grundlage des 17 Abs. 1 Satz 1 NHG erhobene und verarbeitete personenbezogene Daten dürfen für Zwecke der internen Evaluation in zwingend erforderlichem Umfang genutzt werden. (8) 1 Soweit in Gremien personenbezogene Daten behandelt werden, geschieht dies in nichtöffentlicher Sitzung. 2 Die Beteiligten sind auf das Datengeheimnis nach 5 NDSG sowie die Straf- und Ordnungswidrigkeitstatbestände in 28, 29 NDSG besonders hin zu weisen A. 4 Erhebung (1) 1 Die interne Evaluation erstreckt sich auf Forschung, Studium und Lehre sowie die Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs. 2 Mit der Durchführung der internen Evaluation können Dritte beauftragt werden, dabei ist der Datenschutz gemäß 6 NDSG sicherzustellen. (2) 1 Bei der internen Evaluation ist das vom Präsidium* der Hochschule verabschiedete Verfahren nach Maßgabe dieser Ordnung und der vom Senat gebilligten Richtlinien zu verwenden. 2 Für die Organisation der internen Evaluation von Forschung sowie des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses sind die Dekanate der Fachbereiche und Fakultäten zuständig. (3) 1 Für die interne Evaluation von Studium und Lehre ist das von den Studienkommissionen der Fachbereiche sowie Fakultäten entwickelte und vom Senat der Hochschulen verabschiedete Instrumentarium zu verwenden. 2 Die Organisation der internen Evaluation von Studium und Lehre obliegt den jeweiligen Studiendekaninnen oder Studiendekanen der Fachbereiche und Fakultäten. (4) 1 Das Präsidium veranlasst regelmäßig am Ende eines jeden Semesters oder Trimesters interne Lehrevaluationen zur Begutachtung und Bewertung der Lehraufgaben. 2 Im Rahmen dieser Evaluation ist den Studierenden die Bewertung der Qualität der Lehrveranstaltungen zu ermöglichen. 3 Die Befragungen erstrecken sich auf alle im Vorlesungsverzeichnis aufgeführten Lehrveranstaltungen. 4 Die Anonymität der an dieser Evaluation beteiligten Studierenden ist zu wahren. (5) 1 Die zu Zwecken der Evaluation erhobenen Daten verbleiben nach ihrer Auswertung bei den Fachbereichen und Fakultäten. 2 Die Fortschreibung der Ergebnisse und die Einleitung von Maßnahmen obliegt den Fachbereichen und Fakultäten. 3 Für die Einhal- A Beispielsweise durch einen entsprechenden Hinweis in der Einladung. * Das ist von den einzelnen Hochschulen festzulegen.

4 4 tung der datenschutzrechtlichen Vorschriften ist die Dekanin oder der Dekan verantwortlich. 5 Verarbeitung (1) 1 Die Verarbeitung personenbezogener Daten innerhalb der Hochschule erfolgt u.a. durch Auswertung der erhobenen Daten. 2 Sie ist auf den vorab festgelegten Evaluationszweck zu beschränken. (2) 1 Die Hochschulen sind befugt, die nach dieser Ordnung zu Zwecken der internen Evaluation erhobenen personenbezogenen Daten an eine von Land und der Hochschule unabhängige und wissenschaftsnahe Einrichtung zur externen Evaluation der Hochschule gemäß 5 Abs. 1 NHG weiterzuleiten. 2 Die Weitergabe der Daten erfolgt ausschließlich zur Auswertung von Evaluationsergebnissen im Rahmen der Zuständigkeit der empfangenden Stelle. 3 Diese hat die Zweckbindung der Daten zu beachten und darf die Daten nur mit Zustimmung der Hochschule und nur dann an eine andere Stelle weiterleiten, wenn diese ihrerseits Evaluationen auswerten. 4 Im Falle der Übermittlung von Daten ist die Herkunft der Daten durch Quellenangabe zu kennzeichnen. (3) Soweit personenbezogene Daten verarbeitet werden, sind der Gegenstand der Evaluation, das angewendete Verfahren sowie die zu erhebenden Einzelangaben zu dokumentieren; die Dokumentation ist hochschulöffentlich zugänglich zu machen. (4) 1 Die Weitergabe von Ergebnissen der internen Evaluation, die personenbezogene Daten beinhalten, ist grundsätzlich nur mit Einwilligung der Betroffenen zulässig. 2 Ohne Einwilligung dürfen solche Evaluationsergebnisse nur weitergegeben werden, wenn dies gesetzlich vorgesehen ist. 3 Innerhalb der Hochschule ist die Weitergabe der Evaluationsergebnisse ohne Einwilligung der Betroffenen zulässig, wenn es für das Erreichen des Evaluationszweckes zwingend erforderlich ist. (5) Zur Information der Öffentlichkeit sind ausschließlich anonymisierte Evaluationsergebnisse zu verwenden. 6 Löschung (1) Die nach dieser Ordnung erhobenen personenbezogenen Daten sind zu vernichten, sobald ihre Kenntnisse zur Aufgabenerfüllung im Rahmen der durchgeführten Evaluation nicht mehr erforderlich sind. (2) 1 Unabhängig davon ist spätestens ein Jahr nach der Erhebung von Evaluationsdaten zu prüfen, ob eine weitere Aufbewahrung der dafür erhobenen personenbezogenen Daten notwendig ist. 2 Die Prüfung und ihr Ergebnis sind zu dokumentieren. (3) Archivrechtliche Vorschriften bleiben unberührt. 7 In Kraft-Treten Diese Ordnung tritt am Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtlichen Mitteilungsblatt der Hochschule in Kraft.

5 5 Anlage 1 Musterordnung zur internen Evaluation an Hochschulen in Niedersachsen Die Anlage führt beispielhaft personenbezogene Daten auf, die nach 4 der Musterordnung zur internen Evaluation an Hochschulen in Niedersachsen verarbeitet werden können. 1. Studienbezogene Daten: * Immatrikulationsdaten * Art des Hochschulzulassung (z.b. Hochschulauswahlverfahren) * Anzahl von Studierenden und Studienanfängern beziehungsweise -anfängerinnen eines Fachbereichs * Studium in und außerhalb der Regelstudienzeit * Verteilung der Studiendauern * Abbruchsquoten * Bestehen von Prüfungen * Examenszahlen, -ergebnisse und -quoten * Alter bei Studienbeginn und -abschluss dabei kann nach Studiengängen, Haupt- und Nebenfachstudierenden unterschieden werden; 2. Lehrbezogene Daten: * Vorbereitung von Lehrveranstaltungen * Qualität von Arbeitspapieren und -materialien * Einhaltung der Veranstaltungsgliederung * Qualität des Vortrags * aktive Einbeziehung von Studierenden * Prüfungsanforderungen * Prüferfolge * Teilnehmerzahl * Anzahl betreuter Studienabschlussarbeiten je Hochschullehrerin/Hochschullehrer * Studienbegleitung (Beratung, Betreuung) * Studienstruktur und -bedingungen * zeitliche Lage und Ort von Lehrveranstaltungen; 3. Daten zum Wissenschaftlichen Nachwuchs: * Anzahl von begonnenen und abgeschlossenen Promotionen * Alter von Doktoranden und Doktorandinnen bei Beginn und Abschluss der Promotionsphase * Studienabschluss vor Promotion * Anzahl betreuter Doktoranden und Doktorandinnen und abgeschlossener Promotionen je Hochschullehrerin/Hochschullehrer * Finanzierungsarten von Promotionsvorhaben * Angaben zur Betreuungsqualität

6 6 * entsprechende Angaben zu Habilitationen und zur Postdocphase * entsprechende Angaben zu gleichwertigen postgradualen künstlerischen Leistungen * Angaben zu einer Juniorprofessur 4. Forschungsbezogene Daten: * Zugeteilte Finanzmittel * Höhe, Herkunft und Zweckbindung von Drittmitteln * Publikationen * Gutachtertätigkeiten * Vorträge * Gastaufenthalte, wissenschaftliche Kooperationspartner * Herausgeberschaft von Zeitschriften und vergleichbarer Veröffentlichungen * Patente * Ausstellungen * Wettbewerbe * Preise * Beteiligung an Sonderforschungsbereichen und ähnlichen Forschungsverbünden * Leitungsfunktionen in Einrichtungen (Instituten, Kliniken);

Satzungsbeilage der Technischen Universität Darmstadt 2.10

Satzungsbeilage der Technischen Universität Darmstadt 2.10 Satzungsbeilage der Technischen Universität Darmstadt 2.10 2.10 Inhalt - Satzung für die Festsetzung von Zulassungszahlen in zulassungsbeschränkten Studiengängen S. 3-5 - Satzung zur Regelung der Bekanntmachung

Mehr

Evaluierungsordnung der Fachhochschule Stralsund

Evaluierungsordnung der Fachhochschule Stralsund Evaluierungsordnung der Fachhochschule Stralsund Aufgrund von 2 Abs. 1 in Verbindung mit 33 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Landeshochschulgesetz LHG M-V) vom 05. Juli

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN. Datum: Nr.: 343. Feedbackmanagementsatzung der Hochschule RheinMain

AMTLICHE MITTEILUNGEN. Datum: Nr.: 343. Feedbackmanagementsatzung der Hochschule RheinMain AMTLICHE MITTEILUNGEN Datum: 01.07.2015 Nr.: 343 Feedbackmanagementsatzung der Hochschule RheinMain Herausgeber: Präsident Hochschule RheinMain Kurt-Schumacher-Ring 18 65197 Wiesbaden Redaktion: Abteilung

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Georg-August-Universität Göttingen vom /Nr. 5 Seite 199

Amtliche Mitteilungen der Georg-August-Universität Göttingen vom /Nr. 5 Seite 199 Amtliche Mitteilungen der Georg-August-Universität Göttingen vom 30.05.2006/Nr. 5 Seite 199 Senat: Der Senat der Georg-August-Universität Göttingen hat am 17.05.2006 die Ordnung über die Evaluation der

Mehr

1 Satz 4 NHG vom Senat der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen

1 Satz 4 NHG vom Senat der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen Lehrevaluationsordnung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen Stand 07/2017 Die nachfolgende Ordnung wurde am 5. Juli 2017 gemäß 41 Absatz 1 Satz 1 in

Mehr

Evaluationsordnung der Technischen Universität Dresden

Evaluationsordnung der Technischen Universität Dresden Evaluationsordnung der Technischen Universität Dresden Vom 30.03.2011 Aufgrund von 9 Abs. 5 i. V. m. 14 Abs. 3 Satz 2 Sächsisches Hochschulgesetz (SächsHSG) in der jeweils geltenden Fassung, hat der Senat

Mehr

Universitätsbibliothek Paderborn

Universitätsbibliothek Paderborn Universitätsbibliothek Paderborn Evaluationsordnung (EvaO) für Lehre und Studium der Universität Paderborn Universität Paderborn Paderborn, 2006 urn:nbn:de:hbz:466:1-21363 Amtliche Mitteilungen Verkündungsblatt

Mehr

Richtlinie zur Verwendung und Übermittlung personenbezogener Daten an der Hochschule Emden/Leer

Richtlinie zur Verwendung und Übermittlung personenbezogener Daten an der Hochschule Emden/Leer Richtlinie zur Verwendung und Übermittlung personenbezogener Daten an der Hochschule Emden/Leer Der Senat der Hochschule Emden/Leer hat in seiner Sitzung am 02.12.2014 die nachstehende Fassung der Richtlinie

Mehr

Satzung zur internen Evaluation von Studium und Lehre an der Fachhochschule Flensburg vom

Satzung zur internen Evaluation von Studium und Lehre an der Fachhochschule Flensburg vom Veröffentlicht im Nachrichtenblatt Hochschule Nr. 2/ 2014, S. 19 vom 07.03.2014 Satzung zur internen Evaluation von Studium und Lehre an der Fachhochschule Flensburg vom 04.02.2014 Aufgrund des 5 Abs.

Mehr

Evaluationsordnung für Lehrveranstaltungen

Evaluationsordnung für Lehrveranstaltungen Evaluationsordnung für Lehrveranstaltungen Ausgabestand: 13. Juni 2016 Geltungsbeginn: Wintersemester 2015/2016 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziele und Bedeutung der Lehrevaluation 3 Zuständigkeit

Mehr

Satzung zur Evaluation an der Beuth-Hochschule für Technik Berlin

Satzung zur Evaluation an der Beuth-Hochschule für Technik Berlin Amtliche Mitteilung 37. Jahrgang, Nr. 09/2016 13. Januar 2016 Seite 1 von 6 Inhalt an der Beuth-Hochschule für Technik Berlin Vom 03.12.2015 (Neufassung der der Lehre an der Beuth-Hochschule für Technik

Mehr

Amtliche Mitteilungen der FernUniversität in Hagen. Nr. 11 / 2010

Amtliche Mitteilungen der FernUniversität in Hagen. Nr. 11 / 2010 Amtliche Mitteilungen der FernUniversität in Hagen Nr. 11 / 2010 Hagen, 15. November 2010 Inhalt: 1. Rahmenordnung für die Evaluation von Dienstleistungen der FernUniversität in Hagen vom 29. Oktober 2010

Mehr

Evaluationssatzung des Fachhochschulbereichs der Akademie der Polizei Hamburg

Evaluationssatzung des Fachhochschulbereichs der Akademie der Polizei Hamburg Evaluationssatzung des Fachhochschulbereichs der Akademie der Polizei Hamburg Auf Grund von 31 Satz 3 des Gesetzes über die Akademie der Polizei Hamburg und ihren Fachhochschulbereich (Hamburgisches Polizeiakademiegesetz

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN REKTOR AMTLICHE MITTEILUNGEN Nr. 779 Datum: 03.11.2011 Evaluationsordnung für Studium und Lehre der Universität Hohenheim Impressum gem. 8 Landespressegesetz: Amtliche Mitteilungen Nr. 779/11 I Herausgeber:

Mehr

Evaluationsordnung für die Lehre an der Technischen Universität Clausthal Vom 19. Mai 2015

Evaluationsordnung für die Lehre an der Technischen Universität Clausthal Vom 19. Mai 2015 Verwaltungshandbuch Evaluationsordnung für die Lehre an der Technischen Universität Clausthal Vom 19. Mai 2015 Der Senat der Technischen Universität Clausthal hat gemäß 5, 17 NHG in seiner Sitzung am 19.Mai

Mehr

Amtsblatt der Fachhochschule Gelsenkirchen

Amtsblatt der Fachhochschule Gelsenkirchen Amtsblatt der Fachhochschule Gelsenkirchen Ausgabe Nr. 13 10. Jahrgang Gelsenkirchen, 24.06.2010 Inhalt: Seite 1. Evaluationsordnung der Fachhochschule Gelsenkirchen vom 28.05.2010 171-169 - Die unter

Mehr

Evaluationsordnung. Stand: Januar 2014

Evaluationsordnung. Stand: Januar 2014 Evaluationsordnung der HSA Stand: Januar 2014 Erster Teil: Allgemeine Bestimmungen Zweiter Teil: Regelhafte studentische Lehrveranstaltungsevaluationen Dritter Teil: Lehrbericht Vierter Teil: Anlassbezogene

Mehr

Ordnung für die Qualitätsbewertung an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Vom 6. Dezember rechtsbereinigt mit Stand vom 4.

Ordnung für die Qualitätsbewertung an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Vom 6. Dezember rechtsbereinigt mit Stand vom 4. Ordnung für die Qualitätsbewertung an der Hochschule für bildende Künste Hamburg Vom 6. Dezember 2010 rechtsbereinigt mit Stand vom 4. Dezember 2015 Aufgrund des 3 Abs. 2 des Hamburgischen Hochschulgesetzes

Mehr

Amtliche Mitteilungen Nr. 9/2011 23.05.2011

Amtliche Mitteilungen Nr. 9/2011 23.05.2011 Amtliche Mitteilungen Nr. 9/2011 23.05.2011 Satzung zur Evaluation von Lehre und Studium an der Technischen Hochschule Wildau [FH] Der Senat der Technischen Hochschule Wildau [FH] hat auf der Grundlage

Mehr

Satzung zur Qualitätssicherung von Lehre und Studium an der. Muthesius Kunsthochschule Kiel

Satzung zur Qualitätssicherung von Lehre und Studium an der. Muthesius Kunsthochschule Kiel Satzung zur Qualitätssicherung von Lehre und Studium an der Muthesius Kunsthochschule Kiel Aufgrund des 5 Abs. 3 des Hochschulgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. Februar 2007 (GVOBl. Schl.-H.

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN Am Sportpark Müngersdorf 6 50933 Köln AMTLICHE MITTEILUNGEN StAPS, Abt. QM Nr.: 08/2016 Köln, den 03.05.2016 INHALT Ordnung für Qualitätsmanagement der Deutschen Sporthochschule Köln in der Fassung vom

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Ziele der Evaluation

1 Geltungsbereich. 2 Ziele der Evaluation Ordnung zur Evaluation der Lehre an der Hochschule Emden/Leer Ordnung zur Evaluation der Lehre an der Hochschule Emden/Leer Aufgrund 5 Absatz 2 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes in der Fassung vom

Mehr

Fakultätsordnung der Fakultät für Mathematik und Informatik der FernUniversität in Hagen vom in der Fassung vom

Fakultätsordnung der Fakultät für Mathematik und Informatik der FernUniversität in Hagen vom in der Fassung vom Fakultätsordnung der Fakultät für Mathematik und Informatik der FernUniversität in Hagen vom 05.04.2006 in der Fassung vom 09.04.2008 Aufgrund des 25 Absatz 4 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes

Mehr

Evaluationsrichtlinie der Freien Universität Berlin

Evaluationsrichtlinie der Freien Universität Berlin Evaluationsrichtlinie der Freien Universität Berlin Auf der Grundlage von 8a des Gesetzes über die Hochschulen im Land Berlin (Berliner Hochschulgesetz BerlHG) in der Fassung vom 13.Februar 2003 (GVBl.

Mehr

Evaluationsordnung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Evaluationsordnung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Evaluationsordnung der Pädagogische Hochschule Heidelberg vom 18.07.2012 1 Evaluationsordnung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg vom 18. Juli 2012 Auf Grund von 5 Abs. 3 Satz 4 des Landeshochschulgesetzes

Mehr

Die Evaluation der Lehre

Die Evaluation der Lehre Die Evaluation der Lehre Die gesetzlichen Vorgaben, wie die Evaluation der Lehre vollzogen werden soll, differieren in den Bundesländern erheblich. In der Übersicht finden Sie die gesetzlichen Regelungen

Mehr

Evaluationsordnung der Universität Erfurt

Evaluationsordnung der Universität Erfurt Evaluationsordnung der Universität Erfurt vom 10. Juli 2013 Hinweis: Die formale Ausfertigung dieser Ordnung erfolgt durch die Unterschrift des Präsidenten der Universität Erfurt. Das Ausfertigungsdatum

Mehr

Evaluationssatzung für Lehre, Studium, Weiterbildung, Forschung und administrative Dienstleistungen der Pädagogischen Hochschule Weingarten

Evaluationssatzung für Lehre, Studium, Weiterbildung, Forschung und administrative Dienstleistungen der Pädagogischen Hochschule Weingarten Evaluationssatzung für Lehre, Studium, Weiterbildung, Forschung und administrative Dienstleistungen der Pädagogischen Hochschule Weingarten vom 14. Dezember 2012 Aufgrund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit

Mehr

Evaluationsordnung der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig

Evaluationsordnung der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig Evaluationsordnung der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig Auf der Grundlage von 9 Absatz 5, 14 Absatz 3 Satz 2 des Gesetzes über die Freiheit der Hochschulen im Freistaat

Mehr

Evaluationsordnung der Fachhochschule Bielefeld

Evaluationsordnung der Fachhochschule Bielefeld Evaluationsordnung der Fachhochschule Bielefeld vom 02.07.2015 in der Fassung der Änderung vom 25.10.2017 Aufgrund der 2 Abs. 4 Satz 1 und 7 Abs. 2 Satz 2 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen

Mehr

Zentrale Organe der Hochschule Zusammensetzung:

Zentrale Organe der Hochschule Zusammensetzung: Zusammensetzung: a) Hauptberuflich: Rektor als Vorsitzender Kanzler (zuständig für Wirtschafts- und Personalverwaltung) Grundordnung kann weitere hauptberufliche Prorektoren vorsehen. b) Nichthauptberuflich:

Mehr

NR hsd. Rahmenevaluationsordnung der Hochschule Düsseldorf. Vom S. 1 / 6 HSD

NR hsd. Rahmenevaluationsordnung der Hochschule Düsseldorf. Vom S. 1 / 6 HSD a m t l i c h e M i t t e i l u n g e n Hochschule Düsseldorf University of Applied Sciences hsd Verkündungsblatt der Hochschule Düsseldorf NR. 405 Das Verkündungsblatt der Hochschule 21.08.2015 Herausgeberin:

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Herausgegeben von der Präsidentin der Fachhochschule Münster Hüfferstraße 27 48149 Münster Fon +49 251 83-64055 26.01.2016 Nr. 10/2016 Seite 80-89 Ordnung des Fachbereichs Elektrotechnik

Mehr

Evaluationsordnung der Fachhochschule Bielefeld

Evaluationsordnung der Fachhochschule Bielefeld FH Bielefeld - Verkündungsblatt 2015-23 Seite 107 Evaluationsordnung der Fachhochschule Bielefeld vom 02.07.2015 Aufgrund der 2 Abs. 4 Satz 1 und 7 Abs. 2 Satz 2 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes

Mehr

Evaluationsordnung der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern (EvO) 1 Ziele und Bedeutung der Evaluation

Evaluationsordnung der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern (EvO) 1 Ziele und Bedeutung der Evaluation Evaluationsordnung der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern (EvO) 1 Ziele und Bedeutung der Evaluation (1) Ziel der Evaluation ist die regelmäßige, systematische und empirisch

Mehr

Richtlinie über das Verfahren und die Vergabe von Leistungsbezügen

Richtlinie über das Verfahren und die Vergabe von Leistungsbezügen 08.09.2006 Amtliche Mitteilungen / 25. Jahrgang 80 Richtlinie über das Verfahren und die Vergabe von Leistungsbezügen vom 01.07.2006 Das Präsidium der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg hat am 27.06.2006

Mehr

Evaluationssatzung für Lehre und Studium der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Vom 10. September I. Allgemeines

Evaluationssatzung für Lehre und Studium der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Vom 10. September I. Allgemeines Evaluationssatzung für Lehre und Studium der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Vom 10. September 2008 NBl. MWV. Schl.-H. 2008 S. 170 Tag der Bekanntmachung auf der Internetseite der CAU: 8. Oktober

Mehr

Richtlinie für die Errichtung und die Ausstattung von Instituten. Präambel

Richtlinie für die Errichtung und die Ausstattung von Instituten. Präambel Richtlinie für die Errichtung und die Ausstattung von Instituten Präambel Die Hochschule kann Institute als Untereinheiten von Fakultäten oder fakultätsübergreifend errichten, wenn dies der Wahrnehmung

Mehr

1 Ziel der Evaluation. (3) Alle Mitglieder und Angehörige der DHPol haben das Recht und die Pflicht, bei der Evaluation aktiv mitzuwirken.

1 Ziel der Evaluation. (3) Alle Mitglieder und Angehörige der DHPol haben das Recht und die Pflicht, bei der Evaluation aktiv mitzuwirken. Evaluationsordnung der Deutschen Hochschule der Polizei (EvaO-DHPol) Aufgrund 3 Abs. 2 und Abs. 3, 12 Abs. 1 Satz 1 und 11 Abs. 3 Satz 2 DHPolG hat der Gründungssenat der Deutschen Hochschule der Polizei

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt. Inhalt Seite 81

Amtliches Mitteilungsblatt. Inhalt Seite 81 FHTW Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 11/02 Inhalt Seite 81 Satzung zur Übermittlung und Veröffentlichung von Daten über Abschlussarbeiten der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin Fachhochschule

Mehr

Evaluationsordnung der HTW

Evaluationsordnung der HTW Evaluationsordnung der HTW Der Senat der Hochschule für hat am 10.05.2006 gemäß 5 Abs. 3 des Gesetzes über die Hochschule für (FhG) in der Fassung des Gesetzes Nr. 1433 zur Reform der Saarländischen Hochschulgesetze

Mehr

FACHHOCHSCHULE FURTWANGEN HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT

FACHHOCHSCHULE FURTWANGEN HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT FACHHOCHSCHULE FURTWANGEN HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT Satzung der Fachhochschule Furtwangen - Hochschule für Technik und Wirtschaft - zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems Vom 30. Oktober

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Nr. 10/2017 (12. Juni 2017)

Amtliche Bekanntmachungen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Nr. 10/2017 (12. Juni 2017) Herausgeber: Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium Friedrichstraße 14, 70174 Stuttgart Amtliche Bekanntmachungen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Nr. 10/2017 (12. Juni 2017) Satzung der Dualen

Mehr

Ordnung über die Evaluation von Studium und Lehre der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Ordnung über die Evaluation von Studium und Lehre der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth Ordnung über die Evaluation von Studium und Lehre der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth Beschlossen vom Senat der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth in seiner 25. Sitzung am

Mehr

355 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2016 ausgegeben zu Saarbrücken, 26. August 2016 Nr. 43 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Ordnung zur Änderung der Prüfungsordnung für den postgradualen

Mehr

Grundordnung der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Stiftung des öffentlichen Rechts

Grundordnung der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Stiftung des öffentlichen Rechts 26.02.2013 Grundordnung der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Stiftung des öffentlichen Rechts Die folgende Grundordnung ist gemäß 36 Abs. 2, 84 Abs. 2 S. 2 des Hessischen Hochschulgesetzes

Mehr

ORDNUNG BILDUNG, ERZIEHUNG UND UNTERRICHT ÜBER DEN NACHWEIS EINER BESONDEREN BEFÄHIGUNG ZUM STUDIUM KÜNSTLERISCHER STUDIENGÄNGE IM BACHELORSTUDIENGANG

ORDNUNG BILDUNG, ERZIEHUNG UND UNTERRICHT ÜBER DEN NACHWEIS EINER BESONDEREN BEFÄHIGUNG ZUM STUDIUM KÜNSTLERISCHER STUDIENGÄNGE IM BACHELORSTUDIENGANG ORDNUNG ÜBER DEN NACHWEIS EINER BESONDEREN BEFÄHIGUNG ZUM STUDIUM KÜNSTLERISCHER STUDIENGÄNGE IM BACHELORSTUDIENGANG BILDUNG, ERZIEHUNG UND UNTERRICHT SOWIE IM 2-FÄCHER-BACHELOR FÜR DIE LEHREINHEIT KUNST/KUNSTPÄDAGOGIK

Mehr

Grundsätze für die Evaluation von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren nach. an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Grundsätze für die Evaluation von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren nach. an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Grundsätze für die Evaluation von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Auf der Grundlage von 16 Abs. 1 Satz 3 der Grundordnung der Friedrich-Schiller- Universität

Mehr

Evaluationssatzung für Lehre und Studium der Universität zu Lübeck vom 11. Februar 2011

Evaluationssatzung für Lehre und Studium der Universität zu Lübeck vom 11. Februar 2011 Evaluationssatzung für Lehre und Studium der Universität zu Lübeck vom 11. Februar 2011 Tag der Bekanntmachung im NBl. MWV Schl.-H., S. 46 vom 31. März 2011 Tag der Bekanntmachung auf der Homepage der

Mehr

- 6/14 - Studienordnung für das Graduiertenstudium an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie der Universität Leipzig

- 6/14 - Studienordnung für das Graduiertenstudium an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie der Universität Leipzig - 6/14 - UNIVERSITÄT LEIPZIG Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie Studienordnung für das Graduiertenstudium an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie der Universität

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG AMTLICHE BEKANNTMACHUNG NUMMER 2015/146 SEITEN 1-7 DATUM 01.10.2015 REDAKTION Sylvia Glaser Ordnung zum Schutz personenbezogener Daten bei multimedialer Nutzung von E-Learning-Verfahren an der Rheinisch-Westfälischen

Mehr

Ordnung des Instituts für Translation und Mehrsprachige Kommunikation

Ordnung des Instituts für Translation und Mehrsprachige Kommunikation Institutsordnung des Instituts für Translation u. Mehrsprachige Kommunikation 1 Ordnung des Instituts für Translation und Mehrsprachige Kommunikation 0302 der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften

Mehr

- 7/6 - Studienordnung für das Graduiertenstudium an der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig. Vom 15.

- 7/6 - Studienordnung für das Graduiertenstudium an der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig. Vom 15. - 7/6 - UNIVERSITÄT LEIPZIG Fakultät für Chemie und Mineralogie Studienordnung für das Graduiertenstudium an der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig Vom 15. Januar 2003 Aufgrund

Mehr

Evaluationsordnung für den Fachbereich Elektrotechnik der Fachhochschule Düsseldorf vom 24. Juni 2003

Evaluationsordnung für den Fachbereich Elektrotechnik der Fachhochschule Düsseldorf vom 24. Juni 2003 Evaluationsordnung für den Fachbereich Elektrotechnik der Fachhochschule Düsseldorf vom 24. Juni 2003 Aufgrund des 6 Abs. 3 des Gesetzes über die Hochschulen im Lande Nordrhein- Westfalen (Hochschulgesetz

Mehr

ORDNUNG MIGRATIONSFORSCHUNG UND INTERKULTURELLE STUDIEN FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN ÜBER BESONDERE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN

ORDNUNG MIGRATIONSFORSCHUNG UND INTERKULTURELLE STUDIEN FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN ÜBER BESONDERE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER BESONDERE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN FÜR DEN PROMOTIONSSTUDIENGANG MIGRATIONSFORSCHUNG UND INTERKULTURELLE STUDIEN beschlossen in der 12. Sitzung des Fachbereichsrats

Mehr

Amtliche Mitteilungen Nr. 37/

Amtliche Mitteilungen Nr. 37/ Amtliche Mitteilungen Nr. 37/2010 22.12.2010 Satzung zur Bestellung von Honorarprofessorinnen und Honorarprofessoren an der Technischen Hochschule Wildau [FH] Aufgrund 53 i. V. m. 62 Abs. 2 des Gesetzes

Mehr

Richtlinie über das Verfahren und die Vergabe von Leistungsbezügen sowie von Forschungs- und Lehrzulagen

Richtlinie über das Verfahren und die Vergabe von Leistungsbezügen sowie von Forschungs- und Lehrzulagen Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 24 vom 17.07.2017, Seite 377-381 Richtlinie über das Verfahren und die Vergabe von Leistungsbezügen sowie von Forschungs- und Lehrzulagen

Mehr

- 3/1 - ORDNUNG der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

- 3/1 - ORDNUNG der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig - 3/1 - UNIVERSITÄT LEIPZIG Sportwissenschaftliche Fakultät ORDNUNG der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig Auf der Grundlage des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat Sachsen

Mehr

Weisung des Roche-Konzerns. betreffend. Schutz von personenbezogenen Daten

Weisung des Roche-Konzerns. betreffend. Schutz von personenbezogenen Daten Weisung des Roche-Konzerns betreffend Schutz von personenbezogenen Daten PRÄAMBEL Als weltweit operierender Konzern setzt Roche auf allen Sektoren Systeme für die Verarbeitung und den Transfer von Daten

Mehr

Vom 02. Februar NBl. HS MSGWG. Schl.-H. 2017, S. 3 Tag der Bekanntmachung: 16. Februar 2017

Vom 02. Februar NBl. HS MSGWG. Schl.-H. 2017, S. 3 Tag der Bekanntmachung: 16. Februar 2017 Satzung zur Durchführung des Evaluationsverfahrens von Juniorprofessorinnen/Juniorprofessoren und Universitätsprofessorinnen/Universitätsprofessoren auf Zeit mit Tenure Track vor der Verstetigung an der

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung

Nichtamtliche Lesefassung Satzung der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald über die Vergabe von Leistungsbezügen an Professor/inn/en und den/die Rektor/in (Leistungsbezüge-Satzung) vom 6. Juli 2005 zuletzt geändert durch Satzung

Mehr

p u b l i c u s Amtliches Veröffentlichungsorgan der Fachhochschule Trier 2010 Veröffentlicht am Nr.5 /S. 21

p u b l i c u s Amtliches Veröffentlichungsorgan der Fachhochschule Trier 2010 Veröffentlicht am Nr.5 /S. 21 p u b l i c u s Amtliches Veröffentlichungsorgan der Fachhochschule Trier 2010 Veröffentlicht am 20.08.2010 Nr.5 /S. 21 Tag Inhalt Seite 19.08.2010 Evaluationssatzung (EvS) der Fachhochschule Trier Studium,

Mehr

Ordnung der Albert-Ludwigs-Universität für das Verfahren der Evaluation von Studium und Lehre

Ordnung der Albert-Ludwigs-Universität für das Verfahren der Evaluation von Studium und Lehre Nichtamtliche Lesefassung des JSL Ordnung der Albert-Ludwigs-Universität für das Verfahren der Evaluation von Studium und Lehre vom 22. Dezember 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 109, S. 976

Mehr

Studienordnung für das Graduiertenstudium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

Studienordnung für das Graduiertenstudium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig 20/6 Universität Leipzig Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Studienordnung für das Graduiertenstudium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig Vom 17. Dezember 2003 Aufgrund

Mehr

Leseabschrift. Evaluationssatzung für Lehre und Studium der Universität zu Lübeck. vom 11. Februar 2011 (NBl. MWV Schl.-H., S. 46) I.

Leseabschrift. Evaluationssatzung für Lehre und Studium der Universität zu Lübeck. vom 11. Februar 2011 (NBl. MWV Schl.-H., S. 46) I. Leseabschrift Evaluationssatzung für Lehre und Studium der Universität zu Lübeck vom 11. Februar 2011 (NBl. MWV Schl.-H., S. 46) geändert durch: Satzung vom 9. Dezember 2015 (NBl. HS MSGWG Schl.-H., S.

Mehr

Grundordnung der Deutschen Hochschule der Polizei

Grundordnung der Deutschen Hochschule der Polizei Grundordnung der Deutschen Hochschule der Polizei Inhalt 1 Amtliche Bekanntmachungen 2 Rechte und Pflichten der Angehörigen 3 Zusammenarbeit mit Bund und Ländern bei der Durchführung von Studienangeboten

Mehr

I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN ZUR QUALITÄTSSICHERUNG UND -ENTWICKLUNG

I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN ZUR QUALITÄTSSICHERUNG UND -ENTWICKLUNG Teilgrundordnung Qualitätssicherung und -entwicklung an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Aufgrund des 7 Abs. 1 in Verbindung mit 76 Abs. 2 Nr. 1 und 74 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 des Hochschulgesetzes (HochSchG)

Mehr

Evaluationsordnung der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz

Evaluationsordnung der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz Evaluationsordnung der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz Aufgrund des 5 Abs. 2 Satz 1 i.v.m. 2 Abs. 3 Nr. 4 des Verwaltungsfachhochschulgesetzes (VFHG) vom 2. Juni 1981 (GVBl. S. 105),

Mehr

Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft 52 - Nr. 7 / 2010 ( ) - Seite 10 -

Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft 52 - Nr. 7 / 2010 ( ) - Seite 10 - Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft 52 - Nr. 7 / 2010 (16.12.2010) - Seite 10 - Neufassung der Ordnung über das Verfahren zur Berufung von Professorinnen und Professoren und zur Bestellung

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN AMTLICHE MITTEILUNGEN Nr. 1125 Datum: 07.11.2016 Satzung zur Qualitätssicherung für Juniorprofessuren mit verbindlichem Tenure Track Impressum gem. 8 Landespressegesetz: Amtliche Mitteilungen Nr. 1125/2016

Mehr

Leitsätze für die Gründung von Instituten und die Verabschiedung von Institutsordnungen

Leitsätze für die Gründung von Instituten und die Verabschiedung von Institutsordnungen Dezernat 3 11.09.2002 Leitsätze für die Gründung von Instituten und die Verabschiedung von Institutsordnungen Institute werden unter der Verantwortung der jeweiligen Fakultät nach Maßgabe des Fakultätsund

Mehr

Departmentordnung des Departments für Angewandte Gesundheitswissenschaften der Hochschule für Gesundheit

Departmentordnung des Departments für Angewandte Gesundheitswissenschaften der Hochschule für Gesundheit Departmentordnung des Departments für Angewandte Gesundheitswissenschaften der Hochschule für Gesundheit - NICHTAMTLICHE LESEFASSUNG - Aufgrund des 2 Abs. 4 in Verbindung mit 26 Abs. 3 und 28 Abs. 1 des

Mehr

Evaluationsordnung für die Evaluation von Studium und Lehre

Evaluationsordnung für die Evaluation von Studium und Lehre Evaluationsordnung für die Evaluation von Studium und Lehre an der Universität der Bundeswehr München (EvaO) Mai 2012 2 UniBw M EvaO Redaktion: Urschriftenstelle der Universität der Bundeswehr München

Mehr

bo nr Amtliche Bekanntmachungen BULLETIN

bo nr Amtliche Bekanntmachungen BULLETIN bo nr. 898 26.10.2016 Amtliche Bekanntmachungen BULLETIN 1. Ordnung des Fachbereichs Mechatronik und Maschinenbau der Hochschule Bochum vom 7. Juni 2016 Seiten 3-12 ªº Hochschule Bochum 07.06.2016 Fachbereich

Mehr

UNIVERSITÄT HOHENHEIM

UNIVERSITÄT HOHENHEIM UNIVERSITÄT HOHENHEIM DAS REKTORAT Leitlinien für die Zwischenevaluation von Juniorprofessoren Die Empfehlungen dienen einerseits dazu, das Evaluationsverfahren in den Fakultäten zu institutionalisieren

Mehr

Rechtsverordnung zur Durchführung des EKD-Datenschutzgesetzes (Datenschutzdurchführungsverordnung DSDVO) Vom 5. April 2017

Rechtsverordnung zur Durchführung des EKD-Datenschutzgesetzes (Datenschutzdurchführungsverordnung DSDVO) Vom 5. April 2017 Rechtsverordnung zur Durchführung des EKD-Datenschutzgesetzes (Datenschutzdurchführungsverordnung DSDVO) Vom 5. April 2017 Aufgrund von 27 Absatz 2 des EKD-Datenschutzgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

ORDNUNG BILDUNG ERZIEHUNG UND UNTERRICHT MUSIKPÄDAGOGIK ÜBER DEN NACHWEIS EINER BESONDEREN BEFÄHIGUNG ZUM STUDIUM KÜNSTLERISCHER STUDIENGÄNGE

ORDNUNG BILDUNG ERZIEHUNG UND UNTERRICHT MUSIKPÄDAGOGIK ÜBER DEN NACHWEIS EINER BESONDEREN BEFÄHIGUNG ZUM STUDIUM KÜNSTLERISCHER STUDIENGÄNGE ORDNUNG ÜBER DEN NACHWEIS EINER BESONDEREN BEFÄHIGUNG ZUM STUDIUM KÜNSTLERISCHER STUDIENGÄNGE IM BACHELORSTUDIENGANG BILDUNG ERZIEHUNG UND UNTERRICHT SOWIE IM 2-FÄCHER-BACHELOR FÜR DAS INSTITUT FÜR MUSIKWISSENSCHAFT

Mehr

PRÜFUNGS- UND STUDIENORDNUNG INFORMATIK FACHBEREICH MATHEMATIK/INFORMATIK FÜR DEN PROMOTIONSSTUDIENGANG

PRÜFUNGS- UND STUDIENORDNUNG INFORMATIK FACHBEREICH MATHEMATIK/INFORMATIK FÜR DEN PROMOTIONSSTUDIENGANG FACHBEREICH MATHEMATIK/INFORMATIK PRÜFUNGS- UND STUDIENORDNUNG FÜR DEN PROMOTIONSSTUDIENGANG INFORMATIK beschlossen in der 228. Sitzung des Fachbereichsrats des Fachbereichs Mathematik/Informatik am 16.05.2012

Mehr

Datenschutzordnung des Landtages Brandenburg

Datenschutzordnung des Landtages Brandenburg Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil I - Nr. 8 vom 25. März 2015 37 Anlage 4 Datenschutzordnung des Landtages Brandenburg - aufgrund von 2 Absatz 1a des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes,

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN Am Sportpark Müngersdorf 6 50933 Köln AMTLICHE MITTEILUNGEN Dez. 2 Nr.: 05/2016 Köln, den 17. März 2016 INHALT RICHTLINIE für die Beschäftigung und Vergütung studentischer und wissenschaftlicher Hilfskräfte

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft Karlsruher Institut für Technologie Amtliche Bekanntmachung 2011 Ausgegeben Karlsruhe, den 28. September

Mehr

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2010 / Nr. 009 Tag der Veröffentlichung: 25. Februar 2010

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2010 / Nr. 009 Tag der Veröffentlichung: 25. Februar 2010 Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2010 / Nr. 009 Tag der Veröffentlichung: 25. Februar 2010 Lehrevaluationssatzung an der Universität Bayreuth Vom 25. Februar 2010 Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in

Mehr

19-21 Zweiter Unterabschnitt Rechte des Betroffenen

19-21 Zweiter Unterabschnitt Rechte des Betroffenen TK Lexikon Arbeitsrecht Bundesdatenschutzgesetz 19-21 Zweiter Unterabschnitt Rechte des Betroffenen 19 Auskunft an den Betroffenen HI23101 HI23102 (1) 1 Dem Betroffenen ist auf Antrag Auskunft zu erteilen

Mehr

Ordnung für das Institut für Computermusik und elektronische Medien (ICEM) der Folkwang Universität der Künste

Ordnung für das Institut für Computermusik und elektronische Medien (ICEM) der Folkwang Universität der Künste NR. 199 03.06.2014 AMTLICHE MITTEILUNGEN Ordnung für das Institut für Computermusik und elektronische Medien (ICEM) der Folkwang Universität der Künste vom 07.05.2014 Seite 1 von 7 Aufgrund 20 Abs. 4 und

Mehr

Ordnung der Fakultät für Physik und Geowissenschaften 1

Ordnung der Fakultät für Physik und Geowissenschaften 1 - 1 - UNIVERSITÄT LEIPZIG Fakultät für Physik und Geowissenschaften Ordnung der Fakultät für Physik und Geowissenschaften 1 Auf der Grundlage des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat Sachsen vom

Mehr

Kooperationsvertrag. zur Regelung kooperativer Promotionen sowie insgesamt zur Förderung von Promotionen von FH-Absolventlnnen

Kooperationsvertrag. zur Regelung kooperativer Promotionen sowie insgesamt zur Förderung von Promotionen von FH-Absolventlnnen Kooperationsvertrag zur Regelung kooperativer Promotionen sowie insgesamt zur Förderung von Promotionen von FH-Absolventlnnen zwischen der Technischen Universität Braunschweig vertreten durch das Präsidium,

Mehr

Rechtsverordnung zur Durchführung des EKD-Datenschutzgesetzes (Datenschutzdurchführungsverordnung DSDVO)

Rechtsverordnung zur Durchführung des EKD-Datenschutzgesetzes (Datenschutzdurchführungsverordnung DSDVO) Datenschutzdurchführungsverordnung DSDVO 6.203-101 Rechtsverordnung zur Durchführung des EKD-Datenschutzgesetzes (Datenschutzdurchführungsverordnung DSDVO) Vom 5. April 2017 (KABl. S. 221) 27.07.2017 Nordkirche

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 11/2013 vom 17. Mai 2013

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 11/2013 vom 17. Mai 2013 Mitteilungsblatt Nr. 11/2013 vom 17. Mai 2013 Praktikumsordnung des Bachelor-Studiengangs Recht im Unternehmen des Fachbereichs Rechtspflege vom 17.04.2013 Mitteilungsblatt Herausgeber: Der Präsident Badensche

Mehr

Grundordnung der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg

Grundordnung der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg University of Applied Sciences Grundordnung der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg vom 15.03.2007 Vorwort Die Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg ist eine vom Land getragene, rechtsfähige

Mehr

Evaluationsordnung der Hochschule Rhein-Waal

Evaluationsordnung der Hochschule Rhein-Waal Evaluationsordnung der Hochschule Rhein-Waal Teil A Evaluation von Lehre und Studium vom 14.09.2009 vom 14.09.2009 (Amtliche Bekanntmachung 06/2009) Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich 2 Ziele und Bedeutung

Mehr

Monitoring. Möglichkeiten und Grenzen des Datenschutzes. <Prof. Dr. Gabriele Beger, (HRK) nexus, >

Monitoring. Möglichkeiten und Grenzen des Datenschutzes. <Prof. Dr. Gabriele Beger, (HRK) nexus, > Monitoring Möglichkeiten und Grenzen des Datenschutzes 1 Gliederung Warum Monitoring? Neues im Hochschulstatistikgesetz Grundsätze des Datenschutzes

Mehr

Studienordnung für das Graduiertenstudium. an der Hochschule für Musik und Theater»Felix Mendelssohn Bartholdy«

Studienordnung für das Graduiertenstudium. an der Hochschule für Musik und Theater»Felix Mendelssohn Bartholdy« Studienordnung für das Graduiertenstudium an der Hochschule für Musik und Theater»Felix Mendelssohn Bartholdy«Leipzig Aufgrund von 13 Absatz 4 und 42 des Gesetzes über die Freiheit der Hochschulen im Freistaat

Mehr

Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen

Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen Der Präsident Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen 7.36.09 Nr. 2 Studienordnung für den Master-Studiengang Oenologie Beschluss Ordnung FBR 09 Gießen: 10.12.2003 FBR Geisenheim: 05.01.2004

Mehr

07/11 Amtliches Mitteilungsblatt

07/11 Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 07/11 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 25 07/11 9. Februar 2011 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Erste Ordnung zur Änderung der Neufassung der Ordnung der Hochschule für Technik und

Mehr

Nachstehende Satzung wurde geprüft und in der 352. Sitzung des Senats am 20. Januar 2016 verabschiedet. Nur diese Satzung ist daher verbindlich!

Nachstehende Satzung wurde geprüft und in der 352. Sitzung des Senats am 20. Januar 2016 verabschiedet. Nur diese Satzung ist daher verbindlich! Nachstehende Satzung wurde geprüft und in der 352. Sitzung des Senats am 20. Januar 2016 verabschiedet. Nur diese Satzung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald Kasprik Prorektor für Studium und Lehre

Mehr

Satzung der Heidelberg School of Education (HSE) der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Satzung der Heidelberg School of Education (HSE) der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg 1009 Satzung der Heidelberg School of Education (HSE) der und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Zur Verbesserung ihrer Zusammenarbeit und zur gemeinsamen Erfüllung ihrer Aufgaben haben die Rektorate

Mehr

Evaluationsordnung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 25. November 2009

Evaluationsordnung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 25. November 2009 Evaluationsordnung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 25. November 2009 (zuletzt geändert durch Ordnung vom 18. Juli 2014 (AB Uni 2014/30)) (inoffizielle Lesefassung) Auf der Grundlage

Mehr

Nr Februar Evaluationsordnung der Ruhr-Universität Bochum

Nr Februar Evaluationsordnung der Ruhr-Universität Bochum Nr. 585 11. Februar 2005 Evaluationsordnung der Ruhr-Universität Bochum vom 11. Februar 2005 Evaluationsordnung der Ruhr-Universität Bochum vom 11. Februar 2005 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 6 Abs. 3 in

Mehr

Reglement über die Video- überwachung auf öffentlichem Grund

Reglement über die Video- überwachung auf öffentlichem Grund Reglement über die Videoüberwachung auf öffentlichem Grund In Kraft seit: 1. Juli 2013 Inhalts verzeichnis I Allgemeine Bestimmungen... 3 Art. 1 Gesetzliche Grundlage... 3 Art. 2 Verantwortlichkeit und

Mehr