Preis- und leistungsverzeichnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preis- und leistungsverzeichnis"

Transkript

1 Preis- und leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im normalen Geschäftsbetrieb mit privaten Kunden (Kapitel A und C) Leistungsmerkmale beim grenzüberschreitenden Überweisungsverkehr innerhalb der Europäischen Union und der EWR-Staaten für Privatkunden und Geschäftskunden (Kapitel B und D) Hinweis zu außergerichtlichen Streitschlichtungsverfahren für Privatkunden und Geschäftskunden (Kapitel E) Stand

2 Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden 3 (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Sparverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel, Schließfächer/Verwahrstücke, Sonstiges) Seite Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr 6 sowie kartengestützten Zahlungsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Kapitel C: Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privatkunden 12 Kapitel D: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privatkunden und Geschäftskunden 13 Kapitel E: Hinweis zu außergerichtlichen Streitschlichtungsverfahren für Privatkunden und Geschäftskunden 13 Alle Entgelte sind ggf. inklusive Mehrwertsteuer. Für die in diesem Preis- und Leistungsverzeichnis nicht aufgeführten Leistungen, die im Auftrag des Kunden oder in dessen mutmaßlichem Interesse erbracht werden und die nach den Umständen nur gegen eine Vergütung zu erwarten sind, kann die Bank die Höhe der Entgelte nach billigem Ermessen ( 315 des Bürgerlichen Gesetzbuches) bestimmen. Der Kunde trägt alle Auslagen, die anfallen, wenn die Bank in seinem Auftrag oder in seinem mutmaßlichen Interesse tätig wird (insbesondere für Ferngespräche, Porti) oder wenn Sicherheiten bestellt, verwaltet, freigegeben oder verwertet werden (insbesondere Notarkosten, Lagergelder, Kosten der Bewachung von Sicherungsgut).

3 A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Sparverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel, Schließfächer/Verwahrstücke, Sonstiges) I. PERSÖNLICHE KONTEN EUR 1. Komfort-Konto (Privat-Konto Rechnungsabschluss vierteljährlich) Sämtliche Buchungsposten ec-maestro Card, ggf. Zweitkarte (jede weitere ec-maestro Card EUR 5,11 p.a.) Service Card Monatspauschale*) 7,90 Ausführung von beleghaften und beleglosen Inlands- und EU-Standardüberweisungen 1) Einrichtung/Änderung/Ausführung von Daueraufträgen Kontoauszug am Kontoauszugdrucker Telefon Banking (jede Telefon Banking Überweisung 1,50 EUR) Aktiv-Konto (Privat-Konto Rechnungsabschluss vierteljährlich) Sämtliche Buchungsposten ec-maestro Card, ggf. Zweitkarte (jede weitere ec-maestro Card EUR 5,11 p.a.) Service Card Monatspauschale*) 4,90 Ausführung von beleglosen Inlands- und EU-Standardüberweisungen 1) Einrichtung/Änderung/Ausführung von Daueraufträgen Kontoauszug am Kontoauszugdrucker Telefon Banking (jede Telefon Banking Überweisung 1,50 EUR) Ausführung von beleghaften Inlands- und EU-Standardüberweisungen 1) pro Überweisung 0,89 *) Berechnung der Monatspauschale erfolgt unabhängig von der Nutzung der ec-maestro Card / Service Card. Start-Konto **) (Privat-Konto Rechnungsabschluss vierteljährlich) Sämtliche Buchungskosten ec-maestro Card (jede weitere ec-maestro Card EUR 5,11 p.a.) Service Card Young Visa Ausführung von beleghaften und beleglosen Inlands- und Monatspauschale 0,00 EU-Standardüberweisungen 1) Einrichtung/Änderung/Ausführung von Daueraufträgen Kontoauszug am Kontoauszugsdrucker Telefon Banking **) Für Schüler, Auszubildende, Studenten, Praktikanten, Volontäre, Grundwehr- und Zivildienstleistende bei Nachweis bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres. Berufseinsteiger (Schulabgänger, Auszubildende und Hochschulabsolventen, deren Abschluss max. 12 Monate zurück liegt bzw. innerhalb der nächsten 6 Monate erfolgen wird) deren Höchstalter die Vollendung des 30. Lebensjahres nicht überschreitet, erhalten als Neukunden Kontoführung, Daueraufträge und Kontoauszug am Kontoauszugsdrucker, eine ec-maestro Card und eine Commerzbank Young Visa ein Jahr kostenfrei. 1) Vergleiche zu EU-Standardüberweisung Kapitel B.I.1. Geschäftsabwicklungskonto (z.b. für Wertpapiergeschäfte, Einzug von Kreditraten, etc.) Monatspauschale 4,00 2. Übermittlung des Kontoauszuges (pro Vorgang, ohne Porto) Aufbewahrung zur Abholung (Postabholer) pro Auszug 0,77 Aufbewahrung zur Abholung (strenger Postabholer) pro Auszug 1,28 Abruf am Kontoauszugsdrucker pro Monat 0,51 Zusendung für die am Kontoauszugsdrucker innerhalb von 4 Wochen nicht abgerufenen Kontoauszüge pro Auszug 1,00 Tages- und Wochenauszug pro Auszug 0,13 Monatsauszug pro Auszug 0,51 Duplikate von Kontoauszügen pro Auszug 3,00 3. Zahlungsverkehr Überweisung Telefon Banking mit Persönlicher Identifikations-Nummer (PIN) pro Überweisung 1,50 Telefonische bzw. formlose Überweisung (außerhalb Telefon Banking) pro Überweisung 5,11 Rückruf einer Überweisung pro Rückruf 5,11 Lastschriften im Abbuchungsverfahren Vormerkung eines Abbuchungsauftrages pro Jahr 7,67 4. Wertstellungen (außer Überweisungsverkehr) a. Wertstellungen bei Gutschriften auf dem Konto Bareinzahlungen (Giro- und Sparkonten) Einzahlungstag Schecks / Lastschriften zur Gutschrift E.v. Buchungstag + 1 Arbeitstag 3

4 b. Wertstellungen bei Abbuchungen vom Konto Barauszahlungen Auszahlungstag Schecks Eingangstag Lastschriften Eingangstag mit ec-maestro Card am Geldautomat beim eigenen / fremden Kreditinstitut Eingangstag mit Kreditkarte am Geldautomat beim eigenen / fremden Kreditinstitut Eingangstag mit Kreditkarte am Schalter beim fremden Kreditinstitut Eingangstag 5. Barauszahlungen an eigene Kunden am Schalter am Geldautomaten mit Commerzbank MasterCard bzw. MasterCard Gold 5) 2 % auf den Auszahlungsbetrag mindestens 5,11 EUR mit Commerzbank Visa bzw. Visa Gold 5) 2 % auf den Auszahlungsbetrag mindestens 5,11 EUR an eigene Kunden bei fremden Kreditinstituten (KI) mit ec-maestro Card bzw. Service Card bei inländischen KI 5) 3,98 EUR bei inländischen KI der Cash Group 5) EUR bei europäischen KI 1) 5) 3,98 EUR bei europäischen KI der Cash Group**) 5) EUR bei außereuropäischen KI 1) 5) 3,98 EUR mit Spar Card bei inländischen KI 5) 5,11 EUR bei inländischen KI der Cash Group 5) EUR bei europäischen KI 1) 5) 5,11 EUR bei europäischen KI der Cash Group**) 5) EUR bei außereuropäischen KI 1) 5) 5,11 EUR **) (derzeit nur Deutsche Bank, Italien und Spanien) mit Commerzbank MasterCard/MasterCard Gold/Visa/Visa Gold bei inländischen KI auf den Auszahlungsbetrag 3 % 2 % mindestens 5,11 EUR bei ausländischen KI auf den Auszahlungsbetrag 3 % 2 % mindestens 5,11 EUR zuzüglich 1 % für Auslandseinsatz*) Einsatz der ec-maestro Card/Service Card im Ausland an Terminals zum 1 %*) Bezahlen von Waren und Dienstleistungen (Maestro) 1) *) (gilt nur außerhalb des Eurolandes) an fremde Kunden mit Kundenkarte 5) 2) mit ec-maestro Card 5) 2) mit MasterCard bzw. MasterCard Gold 5) 2) mit Visa bzw. Visa Gold 5) 2) 6. Laden der GeldKarte eigene Kunden an fremden Ladeterminals 3) fremde Kunden an Commerzbank Ladeterminals 4) 7. Bareinzahlungen zugunsten Dritter (ausgenommen Spendenzahlungen) auf ein Konto innerhalb der Bank 1, mindestens 4,95 EUR auf ein Konto eines fremden Kreditinstitutes 2, mindestens 7,95 EUR 1) Wird zusammen mit dem ggf. in EUR umgerechneten Verfügungsbetrag eingezogen. 2) Ob und ggf. in welcher Höhe Ihre kartenausgebende Stelle einen Preis verlangt, können Sie dort erfragen. 3) Wir belasten die uns durch das Terminal betreibende Institut berechneten Entgelte an Sie weiter; sie betragen im Regelfall 1,00 EUR. Ladungen an Automaten der Cash Group sind kostenfrei. 4) Ob und ggf. in welcher Höhe Ihre kartenausgebende Stelle einen Preis verlangt, können Sie dort erfragen. In der Regel beträgt dieses Entgelt 1,00 EUR. Ladungen an Automaten der Cash Group sind kostenfrei. 5) Barauszahlung am Schalter nicht möglich (gilt für eigene und fremde Kunden). II. SPARKONTO EUR Aufbewahrung eines Sparbuches jährlich 29,00 (Nicht bei als Kreditsicherheit hinterlegten Sparbüchern) Ausstellung eines Ersatzsparbuches 12,00 Vertrag zu Gunsten Dritter 5,00 Ausstellung einer Ersatzsteuerbescheinigung pro Ausfertigung 7,67 Vorzeitige Auflösung von Vertragssparkonten (Eigenleistungsverträge) 5,00 Auflösung oder Übertrag von VL-Konten an ein anderes Kreditinstitut 10,00 III. REGELLEISTUNGEN BEI PRIVATKREDITEN 1. Ratenkredite mit Festzins siehe Preisaushang 2. Rahmenkredit m. variablem Zinssatz u. variabler Inanspruchnahme siehe Preisaushang 3. FlexiCard mit variablem Zinssatz und variabler Inanspruchnahme a) Übermittlung des Kontoauszuges (pro Vorgang, ohne Porto) 1) Abruf am Kontoauszugsdrucker pro Auszug Entgeltfrei 4

5 EUR Zusendung für die am Kontoauszugsdrucker innerhalb von 4 Wochen nicht abgerufenen Kontoauszüge pro Auszug 1,00 Duplikate von Kontoauszügen pro Auszug 3,00 b) Zahlungsverkehr 1) Überweisung mittels OnlineBanking pro Überweisung Entgeltfrei Ausführung von beleghaften Inlands- und EU-Standardüberweisungen 2) pro Überweisung 0,89 c) Wertstellungen 1) d) Barauszahlungen 1) e) ec-maestro Card 1) Ab dritter ec-maestro Card kostenpflichtig pro ec-maestro Card 5,11 1) Vergleiche Kapitel A.I.2 bis A.I.5. 2) Vergleiche zu EU-Standardüberweisung Kapitel B.I.1 IV. SONDERLEISTUNGEN IM KREDITGESCHÄFT 1. Kreditbearbeitung EUR Zinsbescheinigung bis 15,00 Zusätzlicher Zins-/Tilgungsplan pro Zins-/Tilgungsplan bis 25,00 Mahnung von Forderungen, die trotz vereinbarten Zahlungszeitpunktes pro Mahnung 5,00 oder Ablauf einer gesetzten Frist nicht gezahlt sind Stundung (außer Konsumentenkredite) 25,00 Entgelte für vom Kunden veranlasste Verfügungen über den Guthabensaldo oder das eingeräumte Limit hinaus, wenn Sie zu einer Überziehung führen pro Posten 3,00 2. Sicherheitenbearbeitung Grundpfandrechte Rangänderung mind. 75,00 treuhänderische Verwaltung von Grundschulden mind. 75,00 sonstige Erklärungen im Zusammenhang mit Grundpfandrechten mind. 75,00 Registereinsichtnahmen Fremdkosten +10,00 Austausch von Sicherheiten (wird im Einzelfall nach Aufwand berechnet) mind. 150,00 Abwicklung von Treuhandaufträgen 5 vom Treuhandbetrag mind. 50,00 max ,00 Wertgutachten Fremdbewertung Kosten des Wertgutachters Eigenbewertung 3 des beantragten Darlehens mind. 150,00 max ,00 V. AUSKÜNFTE Bankauskunft an Behörden je angefangene Stunde 13,00 Inland briefliche Auskunft 8,90 FS-Auskünfte 17,79 Telefon-Auskunft 17,79 Ausland Europa briefliche Auskunft zuzüglich 11,87 FS-Auskunft fremde Kosten 23,72 Telefon-Auskunft 17,79 Übersee briefliche Auskunft 11,87 FS-Auskunft 23,72 Telefon-Auskunft 17,79 Adressauskünfte aus elektronischen Lastschriften 17,79 VI. AVALE Bearbeitungsentgelt / Änderungen 15,00 bis 50,00 EUR Avalprovision pro Jahr 3,50% VII. REISESCHECKS Verkauf (nur bestimmte Währungen) 1 % des Scheckgegenwertes, mindestens 5,11 zuzüglich Versandkosten 4,50 VIII. SCHLIESSFÄCHER / VERWAHRSTÜCKE Mietpreis für ein Schließfach pro Jahr je nach Größe Einlagerung von Verwahrstücken pro Jahr je nach Größe IX. SONSTIGES Saldenbestätigung (außerhalb der Quartalsabrechnung) pro Saldo 4,09 Erträgnisaufstellung pro Position 0,89 mind. 17,79 Ermittlung einer neuen Kundenadresse 5,11 5

6 B. Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr sowie kartengestützten Zahlungsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Überweisungsverkehr 1. Inlandsüberweisungen und EU-Standardüberweisungen Eine EU-Standardüberweisung ist eine vom überweisenden Kunden auf dem von der Bank ausgegebenen Vordruck EU-Standardüberweisung oder in dem von der Bank festgelegten Datensatzformat EU-Standardüberweisung erteilte grenzüberschreitende Überweisung innerhalb der Europäischen Union 2 und der EWR-Staaten 3 in Euro bis zu einem Betrag von Euro, bei der der Überweisende die internationale Kontonummer (International Bank Account Number, IBAN 4 ) des Begünstigten und die Bankleitzahl (Bank Identifier Code, BIC 5 ) des Kreditinstituts des Begünstigten in der Überweisung angegeben hat. Bei der EU-Standardüberweisung trägt der Überweisende die Entgelte bei seiner Bank und der Begünstigte trägt die übrigen Entgelte (SHARE). a) Überweisungsausgänge aa. Ausführungsfristen Überweisungen werden baldmöglichst bewirkt, längstens jedoch innerhalb der nachstehenden Fristen: (1) Inlandsüberweisung Überweisungsart Ausführungsfrist in Bankgeschäftstagen 6 Überweisung in EUR an ein anderes Kreditinstitut binnen drei Bankgeschäftstagen auf das Konto des Kreditinstituts des Begünstigten Überweisung in EUR innerhalb bzw. an eine andere Haupt- binnen zwei Bankgeschäftstagen auf das oder Zweigstelle der Bank in Deutschland Konto des Begünstigten Überweisung an ein anderes Kreditinstitut, die auf eine binnen fünf Bankgeschäftstagen auf das Konto des andere Währung eines EU- oder EWR-Mitgliedstaates bis Kreditinstituts des Begünstigten zu einem Gegenwert von höchstens EUR lautet Überweisung innerhalb der Bank, die auf eine andere binnen fünf Bankgeschäftstagen auf das Konto des Währung eines EU- oder EWR-Mitgliedstaates bis zu Begünstigten einem Gegenwert von höchstens EUR lautet Überweisungen, die weder auf EUR noch auf eine werden baldmöglichst bewirkt Währung eines EU- oder EWR-Mitgliedstaates lauten (Drittstaaten-Währung) 1 (2) EU-Standardüberweisung Die Zeitspanne bis zur Gutschrift der Überweisung auf dem Konto des Kreditinstituts des Begünstigten beträgt maximal 5 Bankgeschäftstage (3) Ausführungsfristbeginn Die Ausführungsfrist beginnt mit Ablauf des Tages, an dem die nach Nr. II.1 der Bedingungen für den Überweisungsverkehr zur Ausführung der Überweisung erforderlichen Angaben vorliegen und ein zur Ausführung der Überweisung ausreichendes Guthaben vorhanden oder ein ausreichender Kredit eingeräumt ist (Deckung). bb. Entgelte (soweit nicht bereits in Kapitel A.1. enthalten) Die Entgelte der Bank richten sich nach den individuell vereinbarten Preisvereinbarungen. cc. Wertstellung am Tag des Zahlungsausgangs bei der Bank b) Überweisungseingänge aa. Gutschrift auf Girokonto maximal ein Bankgeschäftstag 5 nach Eingang des Überweisungsbetrages bei der Bank 1) z.b.: US-Dollar 2) EU-Staaten sind derzeit: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschl. Überseedepartment Guadeloupe, Martinique, Reunion und Französisch-Guayana), Gibralta, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal (einschl. Azoren und Madeira), Schweden, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien (einschl. Kanarische Inseln), Tschechische Republik, Ungarn und Zypern. 3) EWR-Staaten sind derzeit: Liechtenstein, Norwegen und Island 4) IBAN ist die Abkürzung für International Bank Account Number (= internationale Kontonummer) 5) BIC ist die Abkürzung für Bank Identifier Code (= Bankidentifikationscode) 6) Bankgeschäftstage sind die Werktage, an denen alle beteiligten Kreditinstitute gewöhnlich geöffnet haben, ausgenommen Sonnabende ( 676a Abs. 2 BGB). 6

7 bb. Wertstellung Taggleich c) Dauerauftrag im Inland EUR Einrichtung ausgenommen Daueraufträge zugunsten eigener Konten bei der Commerzbank 1,53 Ausführung 0,26 Änderung / Aussetzung ausgenommen Daueraufträge zugunsten eigener Konten bei der Commerzbank 1,53 Rückruf 5,11 2. Grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der Europäischen Union 7, der EWR-Staaten 8 und der Schweiz (außer EU-Standardüberweisungen 9 ) Dieses Kapitel gilt für grenzüberschreitende Überweisungen in Euro mit einem Betrag höher als Euro, grenzüberschreitende Überweisungen in Euro mit einem Betrag bis maximal Euro ohne Angabe der IBAN 10 des Begünstigten und des BIC 11 des Kreditinstiuts der Begünstigten und grenzüberschreitende Überweisungen in einer anderen Währung als Euro. a) Überweisungsausgänge aa. Ausführungsfristen Die Zeitspanne bis zur Gutschrift der Überweisung auf dem Konto des Kreditinstituts des Begünstigten (Ausführungsfristen) beträgt maximal 5 Bankgeschäftstage 12. Für Griechenland gilt eine abweichende Ausführungsfrist von 10 Bankgeschäftstagen. Die Ausführungsfrist beginnt mit Ablauf des Tages, an dem die nach Nr. II.1 der Bedingungen für den Überweisungsverkehr zur Ausführung der Überweisung erforderlichen Angaben vorliegen und ein zur Ausführung der Überweisung ausreichendes Guthaben vorhanden oder ein ausreichender Kredit eingeräumt ist (Deckung). bb. Entgelte (soweit nicht individuell getroffene Preisvereinbarungen vorliegen) (1.) Entgeltpflichtiger Der Überweisende trägt alle Entgelte (= OUR-Überweisung), sofern keine abweichende Vereinbarung getroffen wird. Folgende Vereinbarungen sind möglich: SHARE-Überweisung = Überweisender trägt Entgelte bei seiner Bank und Begünstigter trägt die übrigen Entgelte BEN-Überweisung = Begünstigter trägt alle Entgelte (das von der Bank in Abzug gebrachte Entgelt entspricht dem Entgelt einer SHARE-Überweisung) Hinweis: Bei einer SHARE-Überweisung können durch ein zwischengeschaltetes Kreditinstitut und das Kreditinstitut des Begünstigten vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei einer BEN-Überweisung können von jedem der beteiligten Kreditinstitute (überweisendes, zwischengeschaltetes oder begünstigtes Kreditinstitut) vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. 7) EU-Staaten sind derzeit: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschl. Überseedepartment Guadeloupe, Martinique, Reunion und Französisch-Guayana), Gibralta, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal (einschl. Azoren und Madeira), Schweden, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien (einschl. Kanarische Inseln), Tschechische Republik, Ungarn und Zypern. 8) EWR-Staaten sind derzeit: Liechtenstein, Norwegen und Island. 9) Vergleiche zur EU-Standardüberweisung Kapitel B.I.1. 10) IBAN ist die Abkürzung für International Bank Account Number (= internationale Kontonummer) 11) BIC ist die Abkürzung für Bank Identifier Code (= Bankidentifikationscode) 12) Bankgeschäftstage sind die Werktage, an denen alle beteiligten Kreditinstitute gewöhnlich geöffnet haben, ausgenommen Sonnabende ( 676a Abs. 2 BGB). 7

8 (2.) Höhe der Entgelte Bei SHARE-Überweisungen Entgelte der Commerzbank Beträge bis unter 250,00 EUR EUR 7,50 Beträge ab 250,00 EUR 1,5, bis unter 8.333,00 EUR Minimum EUR 12,50 Beträge größer 8.333,00 EUR 1,5 Bei OUR- Überweisungen zzgl. der nebenstehenden fremden Entgelte Beträge bis unter 2.500,00 EUR EUR 5,00 Beträge ab 2.500,00 EUR 1 Minimum EUR 12,50 Hinweis: Man kann zwischen der Vereinbarung einer OUR-, SHARE-, oder BEN-Entgeltweisung wählen. cc. Wertstellung Am Buchungstag b) Überweisungseingänge aa. bb. Gutschrift maximal ein Bankgeschäftstag 13 nach Eingang des Überweisungsbetrages bei der Bank Entgelte (1.) Entgeltpflichtiger Wer für die Ausführung der Überweisung die anfallenden Entgelte zu tragen hat, bestimmt sich danach, welche Entgeltregelung zwischen dem Überweisenden und dessen Kreditinstitut getroffen wurde. Folgende Vereinbarungen sind möglich: OUR-Überweisung = Überweisender trägt alle Entgelte SHARE-Überweisung = Überweisender trägt Entgelte bei seiner Bank und Begünstigter trägt die übrigen Entgelte BEN-Überweisung = Begünstigter trägt alle Entgelte Hinweis: Bei einer SHARE-Überweisung können durch ein zwischengeschaltetes Kreditinstitut und das Kreditinstitut des Begünstigten vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei einer BEN-Überweisung können von jedem der beteiligten Kreditinstitute (überweisendes, zwischengeschaltetes oder begünstigtes Kreditinstitut) vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. (2.) Höhe der Entgelte (soweit nicht individuell getroffene Preisvereinbarungen vorliegen) Bei einer SHARE- oder BEN-Überweisung werden von der Bank folgende Entgelte berechnet: Entgelte bei SHARE-oder BEN-Überweisungen Beträge bis 25,00 EUR franko Beträge bis 2.500,00 EUR EUR 3,50 Beträge bis ,00 EUR EUR 7,00 Beträge bis ,00 EUR EUR 10,00 Beträge über ,00 EUR 1, Maximum EUR 100,00 13) Bankgeschäftstage sind Werktage, an denen alle beteiligten Kreditinstitute gewöhnlich geöffnet haben, ausgenommen Sonnabende ( 676a Abs. 2 BGB). 8

9 3. Grenzüberschreitende Überweisungen in Staaten außerhalb der Europäischen Union 14 und der EWR- Staaten 15 (Drittstaaten) a. Entgelte bei Überweisungsausgängen aa. Entgeltpflichtiger Der Überweisende trägt alle Entgelte (= OUR-Überweisung), sofern keine abweichende Vereinbarung getroffen wird. Folgende Vereinbarungen sind möglich: SHARE-Überweisung = Überweisender trägt Entgelte bei seiner Bank und Begünstigter trägt die übrigen Entgelte BEN-Überweisung = Begünstigter trägt alle Entgelte (das von der Bank in Abzug gebrachte Entgelt entspricht dem Entgelt einer SHARE- Überweisung) Hinweis: Bei einer SHARE-Überweisung können durch ein zwischengeschaltetes Kreditinstitut und das Kreditinstitut des Begünstigten vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei einer BEN-Überweisung können von jedem der beteiligten Kreditinstitute (überweisendes, zwischengeschaltetes oder begünstigtes Kreditinstitut) vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. bb. Höhe der Entgelte eigene Entgelte Beträge bis unter 250,00 EUR EUR 7,50 Beträge ab 250,00 EUR 1,5, Minimum EUR 12,50 cc. Wertstellung Am Buchungstag b. Engelte bei Überweisungseingängen aa. Entgeltpflichtiger Wer für die Ausführung der Überweisung die anfallenden Entgelte zu tragen hat, bestimmt sich danach, welche Entgeltregelung zwischen dem Überweisenden und dessen Kreditinstitut getroffen wurde. Folgende Vereinbarungen sind möglich: OUR-Überweisung = Überweisender trägt alle Entgelte SHARE-Überweisung = Überweisender trägt Entgelte bei seiner Bank und Begünstigter trägt die übrigen Entgelte BEN-Überweisung = Begünstigter trägt alle Entgelte Hinweis: Bei einer SHARE-Überweisung können durch ein zwischengeschaltetes Kreditinstitut und das Kreditinstitut des Begünstigten vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei einer BEN-Überweisung können von jedem der beteiligten Kreditinstitute (überweisendes, zwischengeschaltetes oder begünstigtes Kreditinstitut) vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. 14) EU-Staaten sind derzeit: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschl. Überseedepartment Guadeloupe, Martinique, Reunion und Französisch-Guayana), Gibralta, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal (einschl. Azoren und Madeira), Schweden, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien (einschl. Kanarische Inseln), Tschechische Republik, Ungarn und Zypern. 15) EWR-Staaten derzeit: Liechtenstein, Norwegen und Island 9

10 bb. Höhe der Entgelte Bei einer SHARE- oder BEN-Überweisung werden von der Bank folgende Entgelte berechnet: eigene Entgelte Beträge bis 25,00 EUR franko Beträge bis 2.500,00 EUR EUR 3,50 Beträge bis ,00 EUR EUR 7,00 Beträge bis ,00 EUR EUR 10,00 Beträge über ,00 EUR 1, Maximum EUR 100,00 cc. Wertstellung Taggleich II. Scheckverkehr EUR 1. Scheckverkehr im Inland Schecksperre Vormerkung jährlich 7,67 2. Grenzüberschreitender Scheckverkehr 2a. Zahlungsausgänge für Kunden per Scheck a. Entgelte eigene Entgelte Beträge bis unter 250,00 EUR EUR 10,00 Beträge ab 250,00 EUR 1,5, Minimum EUR 12,50 2b. Zahlungseingänge für Kunden per Scheck a. Entgelte eigene Entgelte Beträge bis 25,00 EUR franko Beträge über 25,00 EUR bis EUR 10,00 unter 250,00 EUR Beträge ab 250,00 EUR 1,5, Minimum EUR 12,50 10

11 III. Kartengestützter Zahlungsverkehr 1. Kreditkarte Commerzbank MasterCard bzw. Visa Hauptkarte umsatzabhängiger Jahrespreis**) Beträge bis 2.900,00 EUR Jahresumsatz* 19,90 EUR Beträge ab 2.900,00 EUR Jahresumsatz* 12,90 EUR Beträge ab 5.900,00 EUR Jahresumsatz* 0,00 EUR Zusatzkarte umsatzabhängiger Jahrespreis**) Beträge bis 2.900,00 EUR Jahresumsatz* 14,90 EUR Beträge ab 2.900,00 EUR Jahresumsatz* 12,90 EUR Beträge ab 5.900,00 EUR Jahresumsatz* 0,00 EUR Commerzbank MasterCard Gold bzw. Visa Gold Hauptkarte *) Berücksichtigt werden nur die mit der jeweiligen Karte getätigten Kaufumsätze umsatzabhängiger Jahrespreis**) Beträge bis 5.900,00 EUR Jahresumsatz*) 66,40 EUR Beträge ab 5.900,00 EUR Jahresumsatz*) 45,90 EUR Beträge ab ,00 EUR Jahresumsatz*) 0,00 EUR Zusatzkarte umsatzabhängiger Jahrespreis**) Beträge bis 5.900,00 EUR Jahresumsatz*) 45,90 EUR Beträge ab 5.900,00 EUR Jahresumsatz*) 25,90 EUR Beträge ab ,00 EUR Jahresumsatz*) 0,00 EUR **) Die Jahrespreise werden im Voraus Ihrem Kreditkartenkonto belastet. Jeweils nach Ende des auf Ihrer karte abgedruckten Gültigkeitsmonats wird Ihr Jahresumsatz der vergangenen 12 Monate ermittelt. Je nach Erreichen der definierten Jahresumsätze erhalten Sie eine anteilige oder ggf. vollständige Rückerstattung des gezahlten Jahrespreises. Im Falle einer unterjährigen Kündigung erfolgt keine Rückerstattung. EUR Foto für MasterCard/MasterCard Gold/Visa/Visa Gold/Young Visa pro Jahr 3,07 Erstellung einer Ersatzkarte bei Beschädigung oder Verlust (inkl. Versand), wenn die Bank die Beschädigung oder den Verlust der Kreditkarte nicht zu vertreten hat: innerhalb Europas 10,23 außerhalb Europas 15,34 Erstellung einer(s) zusätzlich angeforderten Rechnungskopie/Beleges pro Stück 1,53 2. ec-maestro Card ec-maestro Card optional mit GeldKarte Chip pro Jahr 5,11 11

12 C. Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privatkunden I. Standardisiertes Wertpapiergeschäft 1. An und Verkauf WP-Art Kurswert / EUR Provisionssatz Minimum Minimum (Inlandsbörse) (Auslandsbörse) Aktien bis 5.000,00 1,0% vom Kurswert 24,90 EUR 34,90 EUR darüber 0,9% vom Kurswert Renten Euro (Inland) bis 5.000,00 0,5% vom Kurswert, mind. 19,90 EUR 29,90 EUR vom Nennwert darüber 0,45% vom Kurswert, mind. vom Nennwert Renten Euro (Ausland), bis 5.000,00 0,75% vom Kurswert, mind. 24,90 EUR 34,90 EUR Renten Währung, vom Nennwert Genussscheine darüber 0,7% vom Kurswert, mind. vom Nennwert Rabatt für über Commerzbanking.de aufgegebene Order: 20% auf obige Provisionssätze / Minimumentgelte 2. Börsenentgelte a) für Xetra: 1,50 EUR pro Abrechnung b) für inländische Präsenzbörsen: jeweilige Maklercourtage Die unter Punkt 1. und 2. aufgeführten Entgelte / Provisionssätze werden pro Abrechnung erhoben. Bei Teilausführungen wird jede Teilausführung als eigenständige Abrechnung betrachtet. 3. Investmentfondsanteile: An-/Verkauf über Kapitalanlagegesellschaft*: zum jeweiligen Ausgabe-/Rücknahmepreis An-/Verkauf über Börsen: analog zu An- und Verkauf Aktien * In Deutschland zum Vertrieb zugelassene Investmentfonds, Ausnahmen sind im Einzelfall zu erfragen. 4. Limitentgelt (alle Börsen) pro Gattung für jeden Auftrag 5,00 (Dieses Entgelt wird im Falle der Nichtausführung in Abhängigkeit zur Laufzeit des Auftrages sofort oder monatlich belastet) pro Gattung für jede Limitänderung 5,00 (unabhängig davon, ob der Auftrag ausgeführt wurde) 5. Depotverwahrungs- und -verwaltungsentgelte bis ,00 EUR 0,17% p.a. auf das Depotvolumen für darüber hinausgehende Volumensteile 0,14% p.a. Mindestentgelt 19,80 EUR p.a. Die Berechnung erfolgt taggenau; die Abrechnung erfolgt vierteljährlich. Das Mindestentgelt wird pro angefangenem Quartal berechnet. 6. Einlösung am Schalter zur Kontogutschrift (nur sofern die Bank nicht Einlösungsstelle ist, etwaige fremde Spesen werden gesondert in Rechnung gestellt) EUR Wertpapiere 0,25% vom Einlösungsbetrag mind. 15,34 Zinsscheine, Dividendenscheine und Ertragsscheine 0,25% vom Bruttoertrag mind. 7,67 7. Börsengehandelte Finanztermingeschäfte Produkt Sockelbetrag Variabler Teil pro Order*) in % v. Kurswert Nur bei Positions-Eröffnung (opening); das Schließen (closing) ist provisionsfrei (fremde Kosten werden weiterbelastet) Kauf oder Verkauf / Gedeckte Optionen**) EUR ,25 % Verkauf / covered XTF-Future EUR 25,00 EUR 25,00 pro Kontrakt Kauf Aktien-Optionen EUR 35,00 1,75 % Kauf Index-Optionen EUR 45,00 1,75 % ungedeckter Verkauf Aktien-Optionen***) EUR 55,00 2,25 % ungedeckter Verkauf Index-Optionen***) EUR 65,00 2,25 % Futures und Optionen auf Futures***) EUR 70,00 EUR 70,00 pro Kontrakt *) Bei Teilausführungen: Sockelbetrag nur bei der ersten Ausführung eines Börsentages. **) Bei gedeckten Geschäften wird der Gegenwert der Option vollständig und deckungsgleich separiert: Bei verkauften Calls und gekauften Puts die entsprechende Anzahl der zu Grunde liegenden Aktien, bei verkauften Puts ein dem Gegenwert der zu beziehenden Aktien entsprechender Betrag (Kto.-Guthaben oder Geldmarktfonds). ***) Hier entsteht eine Verpflichtung zur Hinterlegung von Sicherheiten gem. Vorgabe der jeweiligen Börse, auf die die Bank einen Aufschlag von mindestens 40% erhebt. Gültig für alle Börsenplätze, an denen wir für Private Kunden tätig sind. Ein Entgelt für nicht ausgeführte Aufträge oder Änderungen wird nicht erhoben. Bei Ausübungen von Aktienoptionen fällt die übliche Aktienprovision an, der Barausgleich (cash-settlement) bei Indexoptionen ist provisionsfrei. Uns belastete fremde Kosten und Auslagen geben wir in gleicher Höhe weiter. 12

13 II. Wertpapiergeschäft im Rahmen der Vermögensverwaltung 1. An und Verkauf WP-Art Provisionssatz Minimum Minimum (Inlandsbörse) (Auslandsbörse) Aktien 1,0% vom Kurswert 15,34 EUR 25,56 EUR Renten Euro (Inland) 0,5% vom Kurswert, mind. 15,34 EUR 25,56 EUR vom Nennwert Renten Euro (Ausland), 0,75% vom Kurswert, mind. 25,56 EUR 25,56 EUR Renten Währung vom Nennwert Genussscheine 0,75% vom Kurswert 15,34 EUR 25,56 EUR 2. Börsenentgelte a) für Xetra: 1,50 EUR pro Abrechnung b) für inländische Präsenzbörsen: jeweilige Maklercourtage Die unter Punkt 1. und 2. aufgeführten Entgelte / Provisionssätze werden pro Abrechnung erhoben. Bei Teilausführungen wird jede Teilausführung als eigenständige Abrechnung betrachtet. 3. Limitentgelt (alle Börsen) pro Gattung für jeden Auftrag 5,00 (Dieses Entgelt wird im Falle der Nichtausführung in Abhängigkeit zur Laufzeit des Auftrages sofort oder monatlich belastet) pro Gattung für jede Limitänderung 5,00 (unabhängig davon, ob der Auftrag ausgeführt wurde) 4. Depotverwahrungs- und -verwaltungsentgelt (unabhängig von der Verwahrart und Wertpapiergattung) bis ,97 EUR 0,174% p.a. auf das Depotvolumen für darüber hinausgehende Volumensteile 0,116% p.a. Die Berechnung erfolgt taggenau; die Abrechnung vierteljährlich. Uns belastete fremde Kosten und Auslagen geben wir in gleicher Höhe weiter. Hinweis zur Einlagensicherung: Die Bank ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.v. und der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH angeschlossen. Von der Bank ausgegebene Inhaberschuldverschreibungen werden nicht geschützt. Näheres entnehmen Sie bitte Nr. 20 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen. D. Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privatkunden und Geschäftskunden Bei Kundengeschäften in fremder Währung (z.b. Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge) rechnet die Bank den Anund Verkauf von Devisen, soweit nichts anderes vereinbart ist, zu dem um Uhr (Ortszeit Franfkurt) eines jeden Handelstages (Abrechnungstermin) ermittelten und in ihren Reuters- und Internet-Seiten veröffentlichten Geld- bzw. Briefkurs ab. Den An- und Verkauf von Devisen, dessen Ausführung der Bank im Rahmen des ordnungsgemäßen Arbeitsablaufs bis zum Abrechnungstermin nicht mehr möglich ist, rechnet die Bank zu dem jeweiligen Kurs des nächsten Abrechnungstermins ab. Der Geld- bzw. Briefkurs wird unter Berücksichtigung der zum Abrechnungstermin im internationalen Devisenmarkt für die jeweilige Währung gehandelten Kurse ermittelt. Bei der Abwicklung von Kommissionsaufträgen über auf fremde Währung lautende Wertpapiere, die an einer inländischen Börse gehandelt werden, erfolgt die Währungsumrechnung durch die Deutsche Börse Clearing AG nach dem von ihr festgelegten Devisenkurs. Bei Zahlungsvorgängen in fremder Währung aus dem Einsatz von Karten (z.b. Kreditkarten) rechnet die Bank zu den Kursen ab, zu denen sie von der jeweiligen internationalen Kartenorganisation in EUR belastet worden ist. Werden Zahlungsvorgänge von einer internationalen Kartenorganisation (z.b. MasterCard International) der Bank in fremder Währung (z.b. USD) belastet, so stellt die Bank dem Kunden den EUR-Betrag in Rechnung, den sie zur Beschaffung der Fremdwährung aufgewendet hat. Die Abrechnungskurse in EUR werden auf der Internet-Seite veröffentlicht. Will der Kunde die Abrechnung überprüfen, wird ihm die Bank den entsprechenden Kurs auf Wunsch in Papierform zur Verfügung stellen. E. Außergerichtliche Streitschlichtung für Privatkunden und Geschäftskunden Für die Beilegung von Streitigkeiten mit der Bank besteht für den Privatkunden die Möglichkeit, den Ombudsmann der privaten Banken anzurufen. Bei Streitigkeiten über Überweisungen können auch Geschäftskunden den Ombudsmann der privaten Banken anrufen. Näheres regelt die Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. Die Beschwerde ist schriftlich an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken, Postfach , Berlin, zu richten. 13

14 ideen nach vorn 204/02/28 07/05

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite -1- Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im!! kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden gültig ab 11.07.

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im!! kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden gültig ab 11.07. Preisaushang Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden gültig ab 11.07.2014 Sparkont en Zinssatz für Spareinlagen mit dreimonatiger

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten

Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten (Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in EUR oder in anderen EWR-Währungen 2

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in EUR oder in anderen EWR-Währungen 2 . Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der I. Inland A B C D E A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen im Kreditgeschäft

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis VON ESSEN GmbH & Co. KG Bankgesellschaft

Preis- und Leistungsverzeichnis VON ESSEN GmbH & Co. KG Bankgesellschaft Preis- und Leistungsverzeichnis VON ESSEN GmbH & Co. KG Bankgesellschaft Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Bareinzahlungen und

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden AutoEuropa Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH Markt Firmenkunden Stand 3.7.2015 Inhalte

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 01. Januar 2012)

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 01. Januar 2012) (Stand 01. Januar 2012) 2 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Schließfächer/Verwahrstücke, Sonstiges)

Mehr

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www postbank de / filial-suche Postbank Finanzberatung,

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro Stand 20.05.2015 Vorbemerkung Die Preise für Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft entnehmen Sie bitte dem Preisaushang. Auch für hier nicht aufgeführte Leistungen kann die Bank gemäß Nr.

Mehr

leistungsfähich Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

leistungsfähich Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de 01803 2881 (9 Cent/Minute aus dem dt Festnetz; Mobilfunktarif max 42 Cent/Minute) Postbank Finanzcenter/Filialen der Deutschen

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt A Allgemeine Informationen zur Bank 3 I. Name und Anschrift der Bank 3 II. Kommunikation mit der Bank 3 III. Zuständige Aufsichtsbehörde 3 IV.

Mehr

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen Preisaushang Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten Zinssatz für Spareinlagen nur für PSD SparDirekt: ab 0,01 pro Jahr

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 15.02.2016 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand September 2008

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand September 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis Stand September 2008 Hamburg, den 10.09.2008 Kapitel I: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Avale, Sonstiges)

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 15.06.2015 PVZ Stand 15.06.2015 Seite 1 von 13 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstige 13 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 06/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Förderkredit (Ratenkredit) Wesentliche

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der NordFinanz Bank Aktiengesellschaft Martinistraße 48, 28195 Bremen

Preis- und Leistungsverzeichnis der NordFinanz Bank Aktiengesellschaft Martinistraße 48, 28195 Bremen Preis- und Leistungsverzeichnis der NordFinanz Bank Aktiengesellschaft Martinistraße 48, 28195 Bremen Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und im Überweisungs-

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 04/2015 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Sparkonto mit 4 Jahren Kündigungsfrist

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 01.10.2014 PVZ Stand 01.10.2014 Seite 1 von 13 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstige 13 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden Wesentliche Preise im Zahlungsverkehr der PSD Bank Hessen-Thüringen eg Stand: 01.07.2013 PSD GiroDirekt 0,00 Zusendung monatlich Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden durch Kontoauszugdrucker

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig für alle Filialen der İşbank AG in Deutschland Gültig ab 01.12.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 1. Juli 2010) Hinweis: Dieses Preis- und Leistungsverzeichnis gilt nur für jede Geschäftsbeziehung mit einem Kunden, deren Bankleitzahl die Ziffer 4 an der vierten

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 08/2014 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Tilgungsaussetzungsdarlehen (Zinszahlungsdarlehen)

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 02.2015 Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. Stand: 20. August 2007 freibleibend

Preis- und Leistungsverzeichnis. Stand: 20. August 2007 freibleibend Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 20. August 2007 freibleibend Preis- und Leistungsverzeichnis. Stand: 20. August 2007 Finanzdienstleistungen gemäß 4 Ziffer 8 UStG sind mehrwertsteuerfrei. Steuerpflichtige

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung Jugendschutzmerkmal

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen August 2013 Gemäß Artikel 248 3 und 4 Abs. 1 EGBGB informiert die Bank mit dem nachfolgenden

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand:.03.03 Meine EDEKA. Meine Bank. 5 6 7 0 0 3 Privatkonto

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 04.01.2016 PVZ Stand 04.01.2016 Seite 1 von 14 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstiges 14 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-GiroFlex Kontoführungsgebühren

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Stand: 15. Mai 2015 Finanzdienstleistungen gemäß 4 Ziffer 8 UStG sind mehrwertsteuerfrei. Steuerpflichtige Leistungen sind als

Mehr

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen August 2011 Gemäß Artikel 248 3 und 4 Abs. 1 EGBGB informiert die Bank mit dem nachfolgenden

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 02/2013)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 02/2013) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 02/2013) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR Klassik Grundpreis

Mehr

Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Privatkunden und Geschäftskunden (parverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, afes/ Verwahrstücke, onstiges) tand: 01. Oktober 2015 Allgemeiner Hinweis: Für die nachfolgend aufgeführten

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 04/2015 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Förderkredit (Ratenkredit) Wesentliche

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und 4 unseres Preisverzeichnisses) Stand: 03.03.2014 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 4 4 4 4 4 5 5 6

Mehr

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt TLB 1 von 10 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten für Privatkunden

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis/ Konditionen. Übersicht unserer Angebote, Services und Preise

Preis- und Leistungsverzeichnis/ Konditionen. Übersicht unserer Angebote, Services und Preise / Konditionen Übersicht unserer Angebote, Services und Preise 1. Sparprodukte Kontoführung Kontoführung und Kontoauszug 2. Girokonten, Zahlungsverkehr Wesentliche e Leistungsmerkmale beim Girokonto und

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis. VR BANK Dinklage-Steinfeld eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis. VR BANK Dinklage-Steinfeld eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung VR-GiroClassic VR-GiroDirekt VR-MeinKonto Produkt EUR 3,00 pro Monat 2,50 pro Monat kostenlos 3.2 Kontoauszug

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 09.11.2012 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden August 2007 2 Preis- und Leistungsverzeichnis Page 1. Auslandsgeschäft 1.1. Export 3 1.2. Import 4 2. Kreditgeschäft 2.1. Garantien 5 2.2.

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis/ Konditionen. Übersicht unserer Angebote, Services und Preise

Preis- und Leistungsverzeichnis/ Konditionen. Übersicht unserer Angebote, Services und Preise / Konditionen Übersicht unserer Angebote, Services und Preise 1. Sparprodukte Kontoführung Kontoführung und Kontoauszug 2. Girokonten, Zahlungsverkehr Wesentliche e Leistungsmerkmale beim Girokonto und

Mehr

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01.11.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Inhalt Allgemeine Informationen zur Bank 1 Allgemeine Informationen zur Bank 3 Kapitel A 4 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank Ostbayern eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank Ostbayern eg Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank Ostbayern eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden, soweit nicht im Preisaushang, dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Mehr

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01.11.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Inhalt Allgemeine Informationen zur Bank 1 Allgemeine Informationen zur Bank 3 Kapitel A 4 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages.

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages. ALLGEMEINES PREIS- / LEISTUNGSVERZEICHNIS September 2015 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

0,00 2.000,00 EUR - bei Nichterreichen des Durchschnittsguthaben siehe Bepreisung VR- Aktivkonto

0,00 2.000,00 EUR - bei Nichterreichen des Durchschnittsguthaben siehe Bepreisung VR- Aktivkonto 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-Aktivkonto Privat - Sollzins Überziehung: eingeräumt: 12,25 % geduldet: 17,25 % - monatliche Kontoführungspauschale 2,75 - Arbeitsposten online 0,10 - sonstige

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR FÜR DIE LEISTUNGEN DER NIBC DIRECT GELTEN FOLGENDE PREISE: ALLGEMEIN Kosten für die Online-Nutzung der NIBC Direct Produkte: - Konto- oder Depoteröffnung - Konto- oder Depotführung - Zustellung einer mobiletan

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 01.02.201 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3 Privatkonto

Mehr

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite 1. Privatgiro 1.1. Zinsen 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite Sollzinssatz für sonstige Kontoüberziehungen 1 9,95 % 9,95 % Für Inanspruchnahmen

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank eg Auszug aus den zahlungsverkehrsrelevanten Kapiteln

Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank eg Auszug aus den zahlungsverkehrsrelevanten Kapiteln 1 Privatkonto 1.1 Kontoführung Kontomodelle (individuell mit dem Kunden vereinbart) Kontoführung Rechnungsabschluss -vierteljährlich- Kontomodell VR-Klassik Grundpreis mtl. Überweisungsaufträge, Umbuchungsaufträge,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 134 200 10 è 10.15 Seite 1 Stand: 29.10.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt VR-MitgliederKonto Voraussetzung: Mitgliedschaft bei

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung PSD GiroDirekt Enthaltene Leistungen: Bis zu zwei PSD BankCard je Konto bei regelmäßigen Gehaltseingängen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Stand: 01.02.2015 1 Inhaltsverzeichnis 1. Girobereich 1.1. Kontoführung 1.2. Kontoauszug

Mehr

Hirschau, 09.04.2015. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg

Hirschau, 09.04.2015. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg 134 200 2.15 Seite 1 Stand: April 2015 4 Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden 4.1 Allgemeine

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014

PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014 PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014 INHALT ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR BANK 1 ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR BANK NAME UND ANSCHRIFT DER BANK Bankhaus August Lenz & Co. AG Holbeinstraße

Mehr

Preise für unsere Angebote

Preise für unsere Angebote Preise für unsere Angebote I. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat- und Geschäftskunden I. Kontoführung Preis in EUR - pro Monat 4,00 - Preis pro Buchungsposten 0,50

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS gültig ab 01.02.2015 Alle mit *) gekennzeichneten Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen Umsatzsteuer (USt) von zurzeit 19 %. Das Postenentgelt wird nicht

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014 Kontoführungs- und Service-Gebühren Kontoführung Euro-Konto Kontoauflösung Auszugsbereitstellung im Online-Banking Änderung Zugangscode Online-Banking 10,00 Auszugsversand beleghaft 1) 1,00 pro Auszug

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden, soweit nicht im Preisaushang oder

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden Kapitel B: Preise für Dienstleistungen im

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 06/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Tilgungsaussetzungsdarlehen (Zinszahlungsdarlehen)

Mehr

DKB Deutsche. 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr. Kreditbank AG 04.2004. Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden

DKB Deutsche. 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr. Kreditbank AG 04.2004. Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen I Ausführung von Überweisungen Die Bank führt Überweisungen des Kunden aus, wenn

Mehr

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten 25Seite 5 von 25Seite 5 von 25 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten Ausstattung je nach Kontoart Comfort Plus Comfort Classic Online neu ab 1.8.12 neu ab 1.8.12 neu ab

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden STAND: 30. APRIL 2016

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden STAND: 30. APRIL 2016 Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden STAND: 30. APRIL 2016 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhalt Inhalt ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR BANK... 3 A. PREISE FÜR VERMÖGENSVERWALTUNG

Mehr

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten VR-FlexSparen bis unter 5.000 EUR 0,05 % p.a. von 5.000 EUR bis unter 30.000

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 08/2014 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Sparkonto mit dreimonatiger Kündigungsfrist

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Stand: 1. November 2010 Finanzdienstleistungen gemäß 4 Ziffer 8 UStG sind mehrwertsteuerfrei. Steuerpflichtige Leistungen sind als solche gekennzeichnet.

Mehr