dialogik software components LOHN XT Lohnbuchhaltung für KMU

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "dialogik software components LOHN XT Lohnbuchhaltung für KMU"

Transkript

1 LOHN XT Lohnbuchhaltung für KMU dialogik software components

2 dialogik software schnell einfach fachgerecht Häufig wechseln in der Informatik die Trends. Oftmals sind diese überbewertet, der eigentliche Zweck von Softwarelösungen wird in den Hintergrund gestellt; wie kommen Sie zu einem grösstmöglichen Nutzen. Mit unseren Produkten verfolgen wir klare Ziele. Dialogik Software ist schnell einsetzbar Eine kurze Zeitspanne zwischen Installation und produktivem Einsatz lässt Sie Ihre Aufgaben und Ideen schnell umsetzen. einfach zu verwenden Ein möglichst geringer Schulungsaufwand hilft Ihnen unsere Software für Ihre Zwecke einzusetzen. fachgerechtes Ergebnis Machen Sie einen guten Eindruck durch einwandfreie, ansprechende Ergebnisse. Der Ihnen vorliegende Produktprospekt informiert Sie über LohnXT, unserer Lösung für das Lohnwesen. Das Vorgängerprodukt hat mit Installationen eine marktführende Stellung in der Schweiz erreicht und neue Massstäbe gesetzt. Überzeugen Sie sich von der Leistungsfähigkeit unserer Produkte, und prüfen Sie selbst wie schnell Sie damit zum Ziel kommen! Christoph Brändle Geschäftsführer, Dialogik AG

3 das kann LOHN XT Mit LohnXT kann die Lohnverarbeitung für Klein- und Mittelbetriebe effizient abgewickelt werden. Die Lohnzahlungen können elektronisch vorgenommen werden. Die Belege können automatisch in die Sage Sesam Finanzbuchhaltung verbucht werden. Die Aufzeichnungen entsprechen den Richtlinien der SUVA und ermöglichen eine speditive Revision. verschiedene Versionen Die Anforderungen an Lohnprogramme sind je nach Betrieb und Branche unterschiedlich. Damit Sie auch bei kleinen Volumen sämtliche Funktionen verwenden können, enthalten sämtliche Versionen von LohnXT den vollen Funktionsumfang. Die Unterteilung der Versionen erfolgt nach Anzahl Mitarbeiter in den geführten Lohnbuchhaltungen. für wen ist LOHN XT? Lohnbuchhaltung gestaltet sich in der Praxis oft als komplexe Materie. Eine Menge von Möglichkeiten und Sonderfälle sind zu bearbeiten. Trotz dieser Aufgabe möchte man Löhne effizient verarbeiten. LohnXT ist geeignet für: Klein- und Mittelbetriebe Ein Unternehmer soll sich im Rahmen der monatlichen Lohnabrechnungen einfach im Programm zurechtfinden und in kürzester Zeit Lohnzahlungen ausführen und verbuchen können. Treuhänder Gerade Treuhandfirmen schätzen den einfachen, direkten Zugriff auf die Lohndaten. Dies unterstützt das Führen von Lohnbuchhaltungen im Auftragsverhältnis.

4 zentrales Lohnblatt Im Zentrum von LohnXT steht das Lohnblatt, wie Sie es von einer gewöhnlichen Lohnabrechnung kennen. Im Lohnblatt werden alle für den Mitarbeiter relevanten Lohnarten und Lohndaten zusammengefügt. LohnXT führt pro Mitarbeiter und Periode jeweils ein Lohnblatt. LohnXT lässt es Ihnen frei, ob Sie monatlich die Lohnblätter in einem Lohnlauf vortragen oder aber periodisch nachführen. Es können auch Beträge einer einzelnen Lohnart über mehrere Mitarbeiter eingegeben werden. LohnXT ist in der Handhabung sehr flexibel, dank des klar strukturierten Aufbaus jedoch sehr übersichtlich und einfach zu bedienen.

5 variable Lohndaten Komfortabel lassen sich sämtliche variablen Lohndaten aller Mitarbeiter in einer Liste anzeigen und mutieren. Selbstverständlich lassen sich die Daten jederzeit wieder verändern, entweder in der Liste oder in den Lohnblättern der Mitarbeiter. netto zu brutto, klick Haben Sie einem Mitarbeiter einen Betrag ausbezahlt und möchten diesen nun korrekt abrechnen. Kein Problem, geben Sie in LohnXT einfach den Nettobetrag ein und wählen Sie die Funktion Netto zu Brutto. Mit einem Klick ermittelt LohnXT den korrekten Bruttobetrag unter Berücksichtigung sämtlicher Berechnungen! 13. Monatslohn, klick Möchten Sie einem Mitarbeiter mit unterschiedlichem Monatslohn den 13. Monatslohn bestimmen. Wählen Sie einfach die Funktion 13. Monatslohn und mit einem Klick errechnet LohnXT den anteilmässigen Betrag. korrigieren und sperren Bei der Lohnverarbeitung können nachträgliche Korrekturen nötig sein. Deshalb möchten Sie die Lohnbuchhaltung noch mutierbar halten. Wenn alles in Ordnung ist, möchten Sie die Daten vor versehentlichem Verändern schützen. LohnXT erlaubt Ihnen, Perioden zu sperren (und entsperren) oder aber zu versiegeln. So können Sie Ihre Daten einerseits jederzeit ändern, andererseits vor Mutationen schützen. Eine ideale Lösung für die jeweiligen Bedürfnisse. verwalten der Mitarbeiter LohnXT verwaltet sämtliche Stammdaten der Mitarbeiter und stellt spezifische Parameter für die Lohnberechnung im Mitarbeiterstamm zur Verfügung. Strukturieren Sie Ihre Mitarbeiter indem Sie Gruppen oder Abteilungen auch in der Lohnbuchhaltung abbilden. Für die Buchhaltung können Mitarbeiter den entsprechenden Kostenstellen zugeordnet werden (%-Aufteilungen).

6 informative Auswertungen Auswertungen bilden in LohnXT einen Schwerpunkt. Die informative Nutzung des eingegebenen Datenmaterials und die für eine ordnungsgemässe Lohnbuchhaltung notwendigen Berichte, AHV/ALV, BVG, UVG, KTG, Quellensteuer-Abrechnungen, Buchungsjournale, Lohnausweise etc. sind wichtige Vorteile einer Lohnbuchhaltung. Auswertungen in LohnXT werden falls möglich auf einer Seite ausgegeben. Ein Lohnblatt eines Mitarbeiters im kompletten Jahresüberblick erlaubt Ihnen sämtliche Lohndaten komfortabel zu überblicken! Lohnabrechnung Lohnausweis

7 elektronischer Zahlungsverkehr LohnXT kann Lohnzahlungen via DTA/SAD ausführen (Onlinebanking). Ein Bankenstamm hilft Ihnen die Banken inkl. Clearing-Nummern korrekt zu erfassen. leistungsfähige Lohnarten Dank zahlreichen vordefinierten Lohnarten stehen die am häufigsten benötigten Fälle bereits gebrauchsfertig zur Verfügung. Die Definition von individuellen, zusätzlichen Lohnarten ist mit LohnXT übersichtlich und leistungsfähig zugleich. Sie müssen kein Programmierer sein um im Handumdrehen eigene Lohnarten zu definieren und diese auf Knopfdruck verschiedenen Mitarbeitern zuzuteilen! In speziellen Fällen ist es erforderlich, eine individuelle Tabelle zur Berechnung von lohnrelevanten Daten zu verwenden. So können z.b. umsatzabhängige Provisionen über eine Tabelle ermittelt werden. LohnXT sucht sich dann je nach Fall den entsprechend anzuwendenen Ansatz und rechnet die resultierenden Provisionen automatisch. aktuelle Quellensteuertarife LohnXT ermöglicht es Ihnen, die jeweils aktuellen Quellensteuertarife vom Internet zu laden und direkt ins Lohnprogramm einzulesen. Somit können Sie allfällige angepasste Quellensteuertarife umgehend nutzen! mehrere Mandanten LohnXT ist uneingeschränkt mandantenfähig. Ebenso können Mandanten problemlos per Diskette oder ausgetauscht werden.

8 dialogik software components optimale Verbuchung in Sage Sesam Finanzbuchhaltung Mit LohnXT lassen sich direkt und unkompliziert die Lohndaten in die Sage Sesam Finanzbuchhaltung verbuchen je nach Wunsch entweder zusammengefasst als ein Sammelbeleg für die ganze Firma, oder aber ein Sammelbeleg pro Mitarbeiter. Falls Korrekturen in der Lohnbuchhaltung erfolgen, können diese automatisch in der Finanzbuchhaltung nachgeführt werden! Falls Sie eine andere Finanzbuchhaltung verwenden, stehen die übersichtlichen Buchungsbelege trotzdem zur Verfügung. Dank einer offenen Schnittstelle kann LohnXT verschiedenste Daten mit Fremdprodukten austauschen. Ob Lohndaten/Stunden importiert werden sollen, auf Mitarbeiter in einem Drittprogramm zuzugriffen wird oder in Microsoft Excel die Zahlen der Lohnblätter verwendet werden sollen, LohnXT bietet hierfür verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. tausendfach bewährt Mit mehreren tausend Installationen ist LohnXT erprobt und bewährt. Ihr Fachhändler gibt Ihnen gerne weitere Informationen. Fachhändler: Dialogik AG Giessereistrasse Wetzikon ZH tel fax

STEUERN NT 2001. Highlights: Datenkonvertierung von Dr. Tax Erstellen von Steuererklärungen als PDF-Datei. dialogik

STEUERN NT 2001. Highlights: Datenkonvertierung von Dr. Tax Erstellen von Steuererklärungen als PDF-Datei. dialogik dialogik software components STEUERN NT 2001 Natürliche/Juristische Personen Kanton Zürich STE 1999b/2000/2001 Highlights: Datenkonvertierung von Dr. Tax Erstellen von Steuererklärungen als PDF-Datei dialogik

Mehr

ITM Lohn. Die professionelle Softwarelösung für die Lohnbuchhaltung

ITM Lohn. Die professionelle Softwarelösung für die Lohnbuchhaltung ITM Lohn Die professionelle Softwarelösung für die Lohnbuchhaltung ITM Lohn (SoLo) ITM Lohn ist eine umfassende und professionelle Softwarelösung für die Lohnbuchhaltung in kleinen und mittleren Unternehmen

Mehr

Dialogik Lohn. Lohnbuchhaltung für KMU-Unternehmen

Dialogik Lohn. Lohnbuchhaltung für KMU-Unternehmen Dialogik Lohn Lohnbuchhaltung für KMU-Unternehmen Seite 1 Lohnwesen Lohnwesen Das Lohnwesen ist ein wichtiger Bestandteil der Buchführung. Die korrekte Abrechnung gegenüber Mitarbeitern, Versicherungen

Mehr

<<Lohn ELM effiziente Lohnverwaltung>> Ruf Informatik AG 1

<<Lohn ELM effiziente Lohnverwaltung>> Ruf Informatik AG 1 1 Agenda swissdec ELM Datenübernahme / Import Funktionen Mitarbeiterstamm Bewegungserfassung Kontierungen Jahresabschluss mit ELM Auswertungen Lohnabrechnung / Lohnkonto

Mehr

Lohn & Gehalt Kurzdokumentation

Lohn & Gehalt Kurzdokumentation Lohn & Gehalt Kurzdokumentation Hauptmerkmale Verwaltung Firmenstamm Eingabe und Mutation der Firmenstammdaten Drucker-/Listensteuerung Verwaltung Personalstamm Erfassung, Mutation und Abfrage der Mitarbeiterstammdaten

Mehr

SOFTWARE, DIE ERFOLGE VERBUCHT. PORTOS Informatik GmbH LOHNBUCHHALTUNG

SOFTWARE, DIE ERFOLGE VERBUCHT. PORTOS Informatik GmbH LOHNBUCHHALTUNG LOHNBUCHHALTUNG Zürcherstrasse 59 5400 Baden Tel. +41 (0) 56 203 05 00 Fax. +41 (0) 56 203 05 09 Hotline +41 (0) 56 203 05 05 info@portos.ch www.portos.ch Die Lohnbuchhaltung für den KMU Betrieb Klar im

Mehr

STEUERN HÜRLIMANN I N F O R M A T I K AG

STEUERN HÜRLIMANN I N F O R M A T I K AG HISOFT Mit HISoft Steuern können Sie den Steuerbezug für natürliche und juristische Personen effizient bearbeiten. Sie profitieren von einer integrierten Standardapplikation, die sämtliche Funktionen,

Mehr

Reisekosten. auf Basis Microsoft Dynamics NAV

Reisekosten. auf Basis Microsoft Dynamics NAV Reisekosten auf Basis Microsoft Dynamics NAV Reisekosten auf Basis Microsoft Dynamics NAV Die Reisekostenabrechnung auf Basis Microsoft Dynamics NAV bietet die Möglichkeit der Abrechnung von Inlandsreisen,

Mehr

Lohnbuchhaltung für KMU-Unternehmen

Lohnbuchhaltung für KMU-Unternehmen Lohnbuchhaltung für KMU-Unternehmen Lohnwesen 2 Leistungsumfang 2 Die Funktionalitäten von Dialogik Lohn im Überblick 4 Lohnblatt 6 Auswertungen 8 Finanzbuchhaltung 10 PDF Archivierung 11 Wirtschaftlichkeit

Mehr

Erste Schritte SPG-KURS

Erste Schritte SPG-KURS Erste Schritte SPG-KURS Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Vorwort... 3 Systemvoraussetzungen... 3 Installation... 3 Programmstart... 4 Vereinsdaten aus SPG-Verein importieren... 4 Auswahl eines

Mehr

Checkliste Vorbereitungsarbeiten für ELM

Checkliste Vorbereitungsarbeiten für ELM Checkliste Vorbereitungsarbeiten für ELM Wenn Sie die Lohndaten via ELM (elektronisches Lohnmeldeverfahren) übermitteln wollen, sind einige Punkte besonders zu beachten. Beispielsweise müssen Ihr Unternehmen

Mehr

Lohnbuchhaltung einrichten für Lohnausweis mit Barcode

Lohnbuchhaltung einrichten für Lohnausweis mit Barcode Lohnbuchhaltung einrichten für Lohnausweis mit Barcode Allgemeines Das vorliegende Dokument soll Ihnen die notwendigen manuellen Schritte nach der Installation der Version 2008.1 erläutern. Bitte arbeiten

Mehr

Mosaik Finanzen Mosaik Auftrag Mosaik Vereinsverwaltung. Finanzbuchhaltung

Mosaik Finanzen Mosaik Auftrag Mosaik Vereinsverwaltung. Finanzbuchhaltung Finanzbuchhaltung Auftragsbearbeitung Vereinsverwaltung Lohnbuchhaltung Projektverwaltung Finanzbuchhaltung steht. Damit Sie immer in Bild sind. Im Rechnungswesen laufen alle Informationen in Ihrem Unternehmen

Mehr

LOHN- BUCHHALTUNG. Software zum Staunen

LOHN- BUCHHALTUNG. Software zum Staunen LOHN- BUCHHALTUNG Software zum Staunen Die ASP INTOS ist eine Software-Generation, die auf einer relationalen Datenbank basiert und mit verschiedenen Betriebssystemen, auf vielen Computern und auch in

Mehr

Schnelleinstieg LEISTUNG

Schnelleinstieg LEISTUNG Schnelleinstieg LEISTUNG Bereich: OFFICE - Info für Anwender Nr. 3109 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichtung zum Start 2.1. Kanzlei als Mandant 2.2. Stammdaten 2.3. Gegenstandswerte 3.

Mehr

Checkliste Jahreswechsel 2016

Checkliste Jahreswechsel 2016 Checkliste Jahreswechsel 2016 asebis Personal 90_Checkliste_Jahresende_asebis Personal.docx Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Vorbereitungen... 3 3. Jahresauswertungen... 4 4. Vorbereitungen

Mehr

In der Combobox der Art der Übermittlung (steht derzeit auf 0 für keine Definition), können Sie folgende Einstellungen vornehmen:

In der Combobox der Art der Übermittlung (steht derzeit auf 0 für keine Definition), können Sie folgende Einstellungen vornehmen: 1. Firmendaten: Klicken Sie auf den Bereich Firma oder gehen Sie über das Menü Bearbeiten Firma Firmendaten in die Firmenanlage und über die Schaltfläche weiter > auf die 2. Seite um den nachfolgenden

Mehr

7.3 Einrichtung 13. Monatslohn. Auszahlung Ende Jahr / Ende der Beschäftigung

7.3 Einrichtung 13. Monatslohn. Auszahlung Ende Jahr / Ende der Beschäftigung 7.3 Einrichtung 13. Monatslohn Die Lohnart "13. Monatslohn" ist zwar immer in den Lohnblättern aufgeführt, wird jedoch meist entweder nur am Ende des Jahres (Ende der Beschäftigung) oder in zwei Teilen

Mehr

Sage Treuhandaustausch onesage Version 2.2

Sage Treuhandaustausch onesage Version 2.2 Sage Treuhandaustausch onesage Version 2.2 Versionsunabhängiger Datenaustausch Sage 50 zu Sage 50 Für die Versionen 2012, 2011 und 2009 Sage Treuhandaustausch Sage 50 / Sage 50 08.05.2012 2/10 Einleitung...

Mehr

Die Software für kleine und mittelständische Unternehmen. pesarisadressen. pesarisauftrag. pesarisbuchhaltung. pesarislohn.

Die Software für kleine und mittelständische Unternehmen. pesarisadressen. pesarisauftrag. pesarisbuchhaltung. pesarislohn. Die Software für kleine und mittelständische Unternehmen. pesarisadressen. pesarisauftrag. pesarisbuchhaltung. pesarislohn. Auftragsbearbeitung Materialbewirtschaftung Die Auftragsbearbeitung umfasst das

Mehr

BauSU für Windows Bau-Lohn Kalkulation Angebot Aufmaß Abrechnung Bau-Software Unternehmen GmbH www.bausu.de BauSU für Windows Bau-Lohn Materialwirtschaft Bau-Finanzbuchhaltung Geräteverwaltung Materialwirtschaft

Mehr

Wichtige Schritte zur Installation des Service Pack Sesam Lohnbuchhaltung

Wichtige Schritte zur Installation des Service Pack Sesam Lohnbuchhaltung Service Pack Sesam Lohn Fast Facts Wichtige Schritte zur Installation des Service Pack Sesam Lohnbuchhaltung Inhalt Inhalt... 1 Allgemeines... 2 Vorgehen bei der Installation des Service Packs Lohn...

Mehr

Sage Start Lohnbuchhaltung Jahresendarbeiten 2015. Sage Schweiz AG 09.12.2015

Sage Start Lohnbuchhaltung Jahresendarbeiten 2015. Sage Schweiz AG 09.12.2015 Sage Start Lohnbuchhaltung Jahresendarbeiten 2015 Sage Schweiz AG 09.12.2015 Inhaltsverzeichnis 1.0 Gesetzliche Situation 3 1.1 AHV/IV/EO 3 1.2 ALV 3 1.3 Rentenalter 3 1.4 VK 3 1.5 BU/NBU 4 1.6 UVGZ Zusatzversicherungen,

Mehr

Um die Rücklagen ordnungsgemäß zu verbuchen, ist es wichtig, Schritt-für-Schritt vorzugehen:

Um die Rücklagen ordnungsgemäß zu verbuchen, ist es wichtig, Schritt-für-Schritt vorzugehen: Software WISO Hausverwalter 2014 Thema Eingabe von Rücklagenbuchungen Version / Datum V 1.2 / 28.05.2013 Um die Rücklagen ordnungsgemäß zu verbuchen, ist es wichtig, Schritt-für-Schritt vorzugehen: Schritt

Mehr

Ein unverzichtbarer Helfer für den Heizwerksbetrieb!

Ein unverzichtbarer Helfer für den Heizwerksbetrieb! Mit wenig Aufwand viel erreichen! Ein unverzichtbarer Helfer für den Heizwerksbetrieb! Biomasseheizwerke sind in Österreich ein wichtiger Eckpfeiler der örtlichen Infrastruktur. Oftmals sind an den Heizwerken

Mehr

MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS

MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS LAS DAS LEISTUNGSERFASSUNGS- UND ABRECHNUNGSSYSTEM IHR ZIEL: DIE LAUFENDEN KOSTEN IHRES UNTERNEHMENS NICHT NUR SEHEN ; SONDERN NACHHALTIG REDUZIEREN. UNSERE LÖSUNG:

Mehr

LOHN Jahresende 2011/2012. Dokumentation Lohnbuchhaltung V-3.60/3.70

LOHN Jahresende 2011/2012. Dokumentation Lohnbuchhaltung V-3.60/3.70 LOHN Jahresende 2011/2012 Dokumentation Lohnbuchhaltung V-3.60/3.70 1. Verarbeitung Dezemberlöhne 1. Verarbeitung Dezemberlöhne Da im Dezember die letzte Lohnabrechnung für 2011 erfolgt, müssen Sie nach

Mehr

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2011 Stand 14.12.2010 Softwareneuerungen und Erweiterungen

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2011 Stand 14.12.2010 Softwareneuerungen und Erweiterungen Nachfolgend stellen wir Ihnen einen Auszug aus den Programmneuerungen und Erweiterungen des Programms HZ.optimax-R39 und HZ.office-R39 Version 2010 inkl. der SP1, SP2, SP3, SP4 und 2011 vor. Die Version

Mehr

GastroSocial@net. Kurzanleitung Lohnprogramm

GastroSocial@net. Kurzanleitung Lohnprogramm GastroSocial@net Kurzanleitung Lohnprogramm Ein Einblick in die praktische Lohnverarbeitung Allgemeines Über diese Anleitung Diese Kurzanleitung gibt Ihnen einen Einblick in unser Lohnprogramm auf GastroSocial@net.

Mehr

GABY2000. Produkt - Beschreibung. Personalplanung. Software zur Bearbeitung der administrativen Aufgaben. Gebäudereinigung

GABY2000. Produkt - Beschreibung. Personalplanung. Software zur Bearbeitung der administrativen Aufgaben. Gebäudereinigung Produkt - Beschreibung GABY2000 Vorkalkulation Auftragsverwaltung Lohn- und Gehaltsabrechnung Finanzbuchhaltung Nachkalkulation Leistungsverzeichnis Kundenschnittstelle Software zur Bearbeitung der administrativen

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Verein Thema Fällige Rechnungen erzeugen und Verbuchung der Zahlungen (Beitragslauf) Version/Datum V 15.00.06.100 Zuerst sind die Voraussetzungen

Mehr

Optimieren Sie den Einsatz Ihrer Software. Investieren Sie in die Ausbildung.

Optimieren Sie den Einsatz Ihrer Software. Investieren Sie in die Ausbildung. Zug, Mai 2010 Optimieren Sie den Einsatz Ihrer Software. Investieren Sie in die Ausbildung. Sehr geehrte Damen und Herren Sie nutzen für Ihre Buchhaltung und/oder das Lohnwesen die Software SESAM bzw.

Mehr

Bau-Software Unternehmen GmbH www.bausu.de ebilanz Zusatzmodul Elektronische Bilanz Bau-Software Unternehmen GmbH BauSU Zusatzmodul Elektronische Bilanz (ebilanz) Erstellung einer elektronischen Bilanz

Mehr

COMPACT. Einführungskonzept Ihr Weg zur digitalen Kanzlei. DATEV Buchführung mit digitalen Belegen. Kurz und knapp und schnell gelesen!

COMPACT. Einführungskonzept Ihr Weg zur digitalen Kanzlei. DATEV Buchführung mit digitalen Belegen. Kurz und knapp und schnell gelesen! COMPACT Kurz und knapp und schnell gelesen! Einführungskonzept Ihr Weg zur digitalen Kanzlei DATEV Buchführung mit digitalen Belegen 2 Buchführung mit digitalen Belegen Die digitale Zusammenarbeit mit

Mehr

AbaWeb Treuhand. Hüsser Gmür + Partner AG November 2010

AbaWeb Treuhand. Hüsser Gmür + Partner AG November 2010 AbaWeb Treuhand Hüsser Gmür + Partner AG November 2010 Inhalt Was ist AbaWeb Treuhand? 3 Treuhand Heute und Morgen 4 Sicherheit 5 Technische Voraussetzungen 6 Kundenvorteile 7 Unsere Vorteile = Ihre Vorteile

Mehr

Update RSA3000 / 2015

Update RSA3000 / 2015 Bertschikerstrasse 17 CH-8625 Gossau ZH Tel. 079 404 1 404 Fax: 086 079 404 1 404 informatik@rsa3000.ch www.rsa3000.ch Update RSA3000 / 2015 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Auch dieses Jahr orientieren

Mehr

1. Aktionen-Palette durch "Fenster /Aktionen ALT+F9" öffnen. 2. Anlegen eines neuen Set über "Neues Set..." (über das kleine Dreieck zu erreichen)

1. Aktionen-Palette durch Fenster /Aktionen ALT+F9 öffnen. 2. Anlegen eines neuen Set über Neues Set... (über das kleine Dreieck zu erreichen) Tipp: Aktionen (c) 2005 Thomas Stölting, Stand: 25.4. 2005 In Photoshop werden häufig immer wieder die gleichen Befehlssequenzen benötigt. Um sie nicht jedesmal manuell neu eingeben zu müssen, können diese

Mehr

7.12 Einrichtung PK GastroSuisse (GastroSocial) Lohnbasis für die Berechnung der BVG-Basis

7.12 Einrichtung PK GastroSuisse (GastroSocial) Lohnbasis für die Berechnung der BVG-Basis 7.12 Einrichtung PK GastroSuisse (GastroSocial) Für die Einrichtung der Pensionskasse (BVG-Abzug) GastroSocial sind einige Einrichtungs-Schritte notwendig. In diesem Beispiel verwenden wir folgende Voraussetzungen

Mehr

Reisekosten auf Basis Microsoft Dynamics NAV

Reisekosten auf Basis Microsoft Dynamics NAV Reisekosten auf Basis Microsoft Dynamics NAV Personalmanagement auf Basis Microsoft Dynamics NAV Die Reisekostenabrechnung auf Basis Microsoft Dynamics NAV bietet die Möglichkeit der Abrechnung von Inlandsreisen,

Mehr

GS-Buchhalter/GS-Office 2015 Saldovorträge in folgenden Wirtschaftsjahren erfassen

GS-Buchhalter/GS-Office 2015 Saldovorträge in folgenden Wirtschaftsjahren erfassen GS-Buchhalter/GS-Office 2015 Saldovorträge in folgenden Wirtschaftsjahren erfassen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und

Mehr

EdIS-TG. SV Schulverwaltung. Amt für Volksschule und Kindergarten

EdIS-TG. SV Schulverwaltung. Amt für Volksschule und Kindergarten Amt für Volksschule und Kindergarten EdIS-TG SV Schulverwaltung Partnerschaftliche Zusammenarbeit Das Amt für Informatik, das Amt für Volksschule und Kindergarten und der Verband Thurgauer Schulgemeinden

Mehr

2015 Sage Schweiz AG

2015 Sage Schweiz AG Referent Fabian Lauener, Junior Product Manager Verantwortlich für Sage Start Langjährige Erfahrung im Bereich Business-Software für KMU 1/29/2016 2 Agenda Das neue Angebot Einleitung Version 2016 Die

Mehr

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Sie möchten Ihre Buchhaltung künftig mit Lexware buchhalter pro 2012 (bzw. Lexware financial office pro 2012) selbst erledigen?

Mehr

Pinus Lohnbuchhaltung

Pinus Lohnbuchhaltung Pinus Lohnbuchhaltung Anwendungsbereich Kost und Logis, Quellensteuer, Stundenlohn (Ergänzung zur Bedienungsanleitung Pinus Lohnbuchhaltung) Gültig ab Version 3.9, September 2009 Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

104 WebUntis -Dokumentation

104 WebUntis -Dokumentation 104 WebUntis -Dokumentation 4.1.9.2 Das elektronische Klassenbuch im Betrieb Lehrer Aufruf Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort am System an. Unter den aktuellen Tagesmeldungen erscheint

Mehr

Salary Lohn Verbuchung & Seite 1/5 Regeln zur Lohnmutation und Verbuchungskontrolle Juli 2007

Salary Lohn Verbuchung & Seite 1/5 Regeln zur Lohnmutation und Verbuchungskontrolle Juli 2007 Salary Lohn Verbuchung & Seite 1/5 Salary Lohn Verbuchung Einleitung Die folgende Konfiguration soll vorerst im EezyTool vorhanden sein : Kontoplan 2001 Kred. Lohnzahlung Hauptkonto Lohn Zahlung 2002 Nettolöhne

Mehr

www.astro3000.ch 02.11.2009

www.astro3000.ch 02.11.2009 MMB_Lohnabrechnung Anleitung 1. Allgemein Diese Lohnabrechnung ist für kleine KMU gedacht. Sie ist nicht SUVA-geprüft und entspricht nicht allen Anforderungen. Für einfache, schnelle Lohnabrechnungen genügt

Mehr

7.14 Einrichtung Verbuchung mit Kostenstellen. Voraussetzungen / Einrichtung

7.14 Einrichtung Verbuchung mit Kostenstellen. Voraussetzungen / Einrichtung 7.14 Einrichtung Verbuchung mit Kostenstellen Die Verbuchung auf Kostenstellen aus Dialogik Lohn kann auf verschiedene Methoden vorgenommen werden. Die Verbuchung kann gemäss Lohnart (direkt auf eine Kostenstelle

Mehr

LOHNPROGRAMM GASTROSOCIAL. Kurzanleitung

LOHNPROGRAMM GASTROSOCIAL. Kurzanleitung LOHNPROGRAMM GASTROSOCIAL Kurzanleitung INHALTSVERZEICHNIS 1 Allgemeines Über diese Anleitung 2 Zugang & Anmeldung 2 Hinweise 2 Generelle Navigation & Vorgehensweise 2 Der einfache Weg zur Lohnverarbeitung

Mehr

Informationen zum Jahreswechsel

Informationen zum Jahreswechsel Informationen zum Jahreswechsel Wie jedes Jahr gibt es auch in diesem Jahr Aktivitäten, welche in PROFFIX vorgenommen werden müssen bzw. Themen welche auf Grund von Gesetzesänderungen beachtet werden müssen.

Mehr

Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen

Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen Vorbemerkung Häufig besteht die Notwendigkeit pdf-formulare Kunden, Mitarbeitern etc. zur Verfügung

Mehr

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"!

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial Erste Schritte in myfactory! Erste Schritte in myfactory Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"! Im vorliegenden Tutorial lernen Sie den Aufbau von myfactory kennen und erfahren, wie myfactory Sie bei Ihren täglichen

Mehr

» Weblösungen für HSD FM MT/BT-DATA

» Weblösungen für HSD FM MT/BT-DATA Die Bedeutung der Online-Verfügbarkeit von aktuellen Daten ist in vielen Bereichen fester Bestandteil der täglichen Arbeit. Abteilungen werden zentralisiert und dezentrales Arbeiten wird immer wichtiger.

Mehr

Sage Start 2015. Lohnbuchhaltung

Sage Start 2015. Lohnbuchhaltung 2015 Lohnbuchhaltung Mit dem Modul Lohnbuchhaltung gestalten Sie Ihr Lohnwesen noch professioneller. Sie er halten eine umfassende Lohnbuchhaltung, mit welcher Sie die Löhne von bis zu 100 Mitarbeitenden

Mehr

Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement

Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement Sie wollen qualitativ hochwertig arbeiten? Wir haben die Lösungen. SWS VDA QS Ob Qualitäts-Management (QM,QS) oder Produktions-Erfassung. Ob Automobil-Zulieferer,

Mehr

BOKUbox. Zentraler Informatikdienst (ZID/BOKU-IT) Inhaltsverzeichnis

BOKUbox. Zentraler Informatikdienst (ZID/BOKU-IT) Inhaltsverzeichnis BOKUbox BOKUbox ist ein Spezialservice für alle Mitarbeiter/innen der BOKU. Kurzfristiger Austausch von vielen und großen Dateien kann Ihre Mailbox schnell überlasten. BOKUbox ist die perfekte Alternative

Mehr

Vorzüge auf einen Blick

Vorzüge auf einen Blick Vorzüge auf einen Blick Umfassend: Gezielt: Komfortabel: Übersichtlich: Effektiv: Unterstützend: Effiziente Kontaktverwaltung Workflow-gestützte Bearbeitung firmeninterner Vorgänge Serienbrieffunktion

Mehr

2.2. Rechnungsjournale

2.2. Rechnungsjournale Kapitel 2.2. Rechnungsjournale 2.2. Rechnungsjournale Rechnungsjournale geben Auskunft über die finanzbuchhalterisch relevanten Belegdaten, die in Ihrem System gespeichert sind. 2.2.1. Rechnungsbuch Dieses

Mehr

Bevor Sie mit dem Wechsel Ihres Sicherheitsmediums beginnen können, sollten Sie die folgenden Punkte beachten oder überprüfen:

Bevor Sie mit dem Wechsel Ihres Sicherheitsmediums beginnen können, sollten Sie die folgenden Punkte beachten oder überprüfen: Die personalisierte VR-NetWorld-Card wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert. Am Ende der Laufzeit müssen Sie die bestehende VR-NetWorld-Card gegen eine neue Karte austauschen. Mit der begrenzten

Mehr

FINANZEN HÜRLIMANN I N F O R M A T I K AG DIE MODERNE FINANZBUCHHALTUNG HIGHLIGHTS

FINANZEN HÜRLIMANN I N F O R M A T I K AG DIE MODERNE FINANZBUCHHALTUNG HIGHLIGHTS DIE MODERNE FINANZBUCHHALTUNG In HISoft Finanzen stehen Ihnen sämtliche benötigten Funktionen wie Kontoplan verwalten, Budget erfassen, Buchen, Auswertungen, usw. zur Verfügung. Eine klar strukturierte,

Mehr

GS-Buchhalter/GS-Office 2015 1. Teil des Jahresabschlusses

GS-Buchhalter/GS-Office 2015 1. Teil des Jahresabschlusses GS-Buchhalter/GS-Office 2015 1. Teil des Jahresabschlusses Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage

Mehr

Kassa-Abschluss buchen. DirectCASH. Dokumentation. DirectCASH Tagesabschluss buchen www.directsoft.at Seite 1 von 16

Kassa-Abschluss buchen. DirectCASH. Dokumentation. DirectCASH Tagesabschluss buchen www.directsoft.at Seite 1 von 16 Kassa-Abschluss buchen DirectCASH Dokumentation DirectCASH Tagesabschluss buchen www.directsoft.at Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Abschlussarten... 3 2.1. Tägliche Übergabe...

Mehr

kitako Ein kleiner Einblick www.kitako.ch

kitako Ein kleiner Einblick www.kitako.ch Ein kleiner Einblick kitako www.kitako.ch www.kitako.ch kitako - DIE ultimative Software zur Inhaltsverzeichnis 1 kitako - DIE ultimative Softwarelösung zur Verwaltung familienergänzenden Einrichtungen

Mehr

Frey Services Deutschland GmbH; Personalabteilung / Ausbildung und Personalentwicklung Stand: August 2013 Seite 1 von 5

Frey Services Deutschland GmbH; Personalabteilung / Ausbildung und Personalentwicklung Stand: August 2013 Seite 1 von 5 HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN Warum sollte ich mich online bewerben?... 2 Kann ich mich auch per Post bewerben?... 2 Wie viel Zeit benötige ich für eine Online-Bewerbung... 2 Welcher Browser wird unterstützt?...

Mehr

PRODUKTINFORMATION CRM

PRODUKTINFORMATION CRM PRODUKTINFORMATION CRM ECHTER KUNDENNUTZEN BEGINNT BEI IHREN MITARBEITERN Der Fokus auf das Wesentliche schafft Raum für eine schlanke und attraktive Lösung. In vielen Fällen wird der Einsatz einer CRM-Software

Mehr

ABACUS AbaWebTreuhand

ABACUS AbaWebTreuhand ABACUS AbaWebTreuhand Die kooperative Software für den Treuhänder Software as a Service für den Treuhandkunden AbaWebTreuhand ABACUS-Software as a Service 4 Die ABACUS Business Software bietet ab der Version

Mehr

SFirm32 - Leitfaden Cash -Modul

SFirm32 - Leitfaden Cash -Modul SFirm32 - Leitfaden Cash -Modul Mit dem Cash -Modul stellen wir Ihnen folgende Funktionalitäten zur Verfügung: Valutensalden Die Valutensalden-Übersicht ermöglicht Ihnen einen Überblick über Ihre valutarischen

Mehr

Microsoft Dynamics AX Human Resource Management

Microsoft Dynamics AX Human Resource Management Microsoft Dynamics AX Human Resource Management Die integrierte Softwarelösung für mehr Effektivität im Personalmanagement. Microsoft Dynamics AX Human Resource Management Die Microsoft Dynamics AX Human

Mehr

Dokumentation Bonuspunkteverwaltung. Verfasser(in) / Autor: Check it Consulting

Dokumentation Bonuspunkteverwaltung. Verfasser(in) / Autor: Check it Consulting Dokumentation Bonuspunkteverwaltung Verfasser(in) / Autor: Check it Consulting Stand 05/2006 1 In Jack können die erreichten Bonuspunkte je nach Vorgabe und Bedarf des Büros automatisch berechnet werden.

Mehr

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen.

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Jetzt 60 Tage kostenlos testen! www.sagestart.ch Fakturierung Finanzbuchhaltung Lohnbuchhaltung Sage Start Buchhaltung Modul Finanzbuchhaltung Debitoren-

Mehr

FirstW@ve. Lohnverwaltung

FirstW@ve. Lohnverwaltung FirstW@ve Lohnverwaltung SYSTEMVORAUSSETZUNG Funktioniert unter «Windows/NT» Datenbasis «SQL/Server» Entwicklungswerkzeug «MAGIC 8.3» Funktioniert als Einplatz- oder Mehrplatzversion Notwendige Lizenzen:

Mehr

Anleitung vom 4. Mai 2015. BSU Mobile Banking App

Anleitung vom 4. Mai 2015. BSU Mobile Banking App Anleitung vom 4. Mai 2015 BSU Mobile Banking App Marketing Anleitung Mobile Banking App 4. Mai 2015 Inhaltsverzeichnis I. Zugang aktivieren 1 1. Zugang aktivieren und Passwort definieren 1 2. Transaktionen

Mehr

PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co)

PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co) PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co) Erstellen von Datenträgern In der Frühzeit der EDV wurden Daten hauptsächlich mittels Datenträgern übermittelt, d.h. die Daten wurden auf ein Magnetband, eine

Mehr

Nach intensiver Entwicklung freuen wir uns nun, Ihnen das neuste Kind aus unserer Familie vorstellen zu können, die portier VISION. business edition.

Nach intensiver Entwicklung freuen wir uns nun, Ihnen das neuste Kind aus unserer Familie vorstellen zu können, die portier VISION. business edition. sicher mit... portier Schließanlagen-Management business edition in den nächsten Tagen verfügbar! (Deutschland, andere Sprachversionen im II. Quartal 2007) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Benutzer

Mehr

Gästeverwaltung. Gästestammdaten. Gäste verwalten. Hotelsoftware für Klein- und Mittelbetriebe

Gästeverwaltung. Gästestammdaten. Gäste verwalten. Hotelsoftware für Klein- und Mittelbetriebe Gästeverwaltung Hotelsoftware für Klein- und Mittelbetriebe Gästestammdaten Gäste verwalten Gästeverwaltung für Windows ermöglicht Ihnen die komfortable Erfassung Ihrer Gästestammdaten und stellt diese

Mehr

Sage Start 2014 Lohnbuchhaltung

Sage Start 2014 Lohnbuchhaltung 2014 Lohnbuchhaltung Mit dem Modul Lohnbuchhaltung gestalten Sie Ihr Lohnwesen noch professioneller. Sie er halten eine umfassende Lohnbuchhaltung, mit welcher Sie die auch für Organisationen mit Mitarbeitenden

Mehr

brain frame Software zur Teilnehmer-Stellen- Verwaltung www.brain frame.de [unter anderem geeignet für 1-Euro-Jobs und Entgeltmaßnahmen]

brain frame Software zur Teilnehmer-Stellen- Verwaltung www.brain frame.de [unter anderem geeignet für 1-Euro-Jobs und Entgeltmaßnahmen] brain frame Software zur Teilnehmer-Stellen- [unter anderem geeignet für 1-Euro-Jobs und Entgeltmaßnahmen] www.brain frame.de Tel. 0681 9659777-0 Fax 0681 9659777-9 Altenkesseler Straße 17 / D2 66115 Saarbrücken

Mehr

ecaros2 - Accountmanager

ecaros2 - Accountmanager ecaros2 - Accountmanager procar informatik AG 1 Stand: FS 09/2012 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des ecaros2-accountmanager...3 2 Bedienung Accountmanager...4 procar informatik AG 2 Stand: FS 09/2012 1 Aufruf

Mehr

Kapitel 1: Einrichten der Kostenrechnung. Kanzleientwicklungsdialog, Stand 04 11, DATEV Seite 1 von 8

Kapitel 1: Einrichten der Kostenrechnung. Kanzleientwicklungsdialog, Stand 04 11, DATEV Seite 1 von 8 Welchen Mandanten können Sie eine Kostenrechnung anbieten und wie gestalten Sie diese? Sie möchten einem Mandanten eine Kostenrechnung anbieten. Vor allem Unternehmen mit mehreren Standorten oder einem

Mehr

Kurzbeschreibung und Leistungsübersicht

Kurzbeschreibung und Leistungsübersicht An - Bu Bilanzielle Abschreibung nach steuerrechtlichen zulässigen Abschreibungsarten laut Bilanzrichtliniengesetz Linear Degressiv mit automatischem Wechsel zur linearen AFA Festwert SonderAFA GWG Verwaltung

Mehr

MacKonto X. ... noch nie war Buchhaltung so einfach! Konten. Buchen

MacKonto X. ... noch nie war Buchhaltung so einfach! Konten. Buchen MacKonto X... noch nie war Buchhaltung so einfach! Lernen Sie den Testsieger MacKonto kennen, die bewährteste Buchhaltung für den Macintosh. Einzigartig sind der Buchhaltungskurs und die leistungsfähigen

Mehr

Sage50. Rechnungswesen. Geschäftsjahreswechsel. e Schweiz AG

Sage50. Rechnungswesen. Geschäftsjahreswechsel. e Schweiz AG Sage50 Rechnungswesen Geschäftsjahreswechsel e Schweiz AG 1. Ausgangslage Sie möchten ein neues Geschäftsjahr eröffnen. 2. Lösungsansatz Um ein neues Geschäftsjahr zu eröffnen, legen Sie in der Finanzbuchhaltung

Mehr

Update RSA3000 / 2014

Update RSA3000 / 2014 Bertschikerstrasse 17 CH-8625 Gossau ZH Tel. 079 404 1 404 Fax: 086 079 404 1 404 informatik@rsa3000.ch www.rsa3000.ch Update RSA3000 / 2014 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Auch dieses Jahr orientieren

Mehr

Kosten- / Leistungsrechnung mit

Kosten- / Leistungsrechnung mit Kosten- / Leistungsrechnung mit - Controlling der Baustellen - der Hilfskostenstellen - der Gemeinkostenstellen - Umlagenrechnung - Interne Leistungsverrechnung - Deckungsbeitragsrechnung - Cheflisten

Mehr

AbaWebTreuhand die kooperative Software für Treuhänder und Treuhandkunden

AbaWebTreuhand die kooperative Software für Treuhänder und Treuhandkunden AbaWebTreuhand die kooperative Software für Treuhänder und Treuhandkunden AbaWebTreuhand ABACUS-Software as a Service AbaWebTreuhand ABACUS-Software as a Service Die ABACUS Business Software bietet Treuhandunternehmen

Mehr

ABACUS CLOUD BUCHHALTUNG Einfach. Günstig. Schnell. IM HANDUMDREHEN STARTEN Weil Ihre Zeit wertvoll ist.

ABACUS CLOUD BUCHHALTUNG Einfach. Günstig. Schnell. IM HANDUMDREHEN STARTEN Weil Ihre Zeit wertvoll ist. ABACUS CLOUD BUCHHALTUNG Einfach. Günstig. Schnell. IM HANDUMDREHEN STARTEN Weil Ihre Zeit wertvoll ist. Finanzpaket Finanzbuchhaltung Fakturierungspaket Scan / Archivierung Lohnbuchhaltung Electronic

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken Dateiname: ecdl5_01_00_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Grundlagen

Mehr

Monatliche Abrechnungswerte erfassen

Monatliche Abrechnungswerte erfassen Monatliche Abrechnungswerte erfassen Bei der Erfassung der monatlichen Abrechnungswerte bietet es sich an, die Lohnarten an Hand der Gliederung der Gesamtübersicht von oben nach unten systematisch zu erfassen.

Mehr

Anleitung für Anwender einer swissdeczertifizierten

Anleitung für Anwender einer swissdeczertifizierten Anleitung für einer swissdeczertifizierten Mit einer swissdec-zertifizierten können Sie Lohndaten rasch und unkompliziert übermitteln. Folgen Sie der Anleitung, es werden Ihnen dabei alle Schritte aufgezeigt.

Mehr

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver Basis 2 Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver 2 Schritt 2 Arbeitsstunden auf die bereits erfassten Projekte buchen 3 Schritt 3 Kostenaufwand auf die bereits erfassten Projekte buchen 4 Schritt 4 Gebuchte

Mehr

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Schritt für Schritt zur fertig eingerichteten Hotelverwaltung mit dem Einrichtungsassistenten Bitte bereiten Sie sich, bevor Sie starten, mit der Checkliste

Mehr

TradeWare Jahreswechsel

TradeWare Jahreswechsel TradeWare Jahreswechsel Einleitung In der Finanzbuchhaltung ist ein Jahreswechsel durchzuführen. Bei diesem Jahreswechsel wird ein neuer Mandant für das neue Jahr angelegt. Es werden die Eröffnungsbuchungen

Mehr

é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software Klimaschutz und Energiemanagement mit System

é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software Klimaschutz und Energiemanagement mit System é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software é.visor - Energiemonitoring und Energiemanagement in einer Software é.visor ist eine integrierte Softwarelösung zum

Mehr

Schritt 1: Kundendaten pflegen

Schritt 1: Kundendaten pflegen Schritt 1: Kundendaten pflegen Im ersten Schritt legen Sie Ihr Galerie (Benutzerkonto) an. Hierzu geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse, ein Passwort, sowie Ihre Adressdaten ein. Schritt 2: Galerie einrichten

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------- Wolters Kluwer Deutschland GmbH ---------------------------------------------------------------------------------------- AnNoText Jahreswechsel - 2015 / 2016 - Anwalts- und Notariatsprogramm (Tagesdatum

Mehr

Pfarrverwaltung (Pfarrpaket)

Pfarrverwaltung (Pfarrpaket) Stand: 6.9.2013 Pfarrverwaltung (Pfarrpaket) Änderungen Modul Buchhaltung für Diözese Linz Programm-Version: 3.11.0 Dokument-Version: 20.8.2014 Diözese Linz Diözesane IT Pfarrverwaltung Kapuzinerstraße

Mehr

TimeCon Die Arbeitszeitverwaltung

TimeCon Die Arbeitszeitverwaltung TimeCon Die Arbeitszeitverwaltung Dokumentation Entwicklung, Verkauf und Support: Nova Cantica Heidenchilenstrasse 15 8907 Wettswil am Albis Schweiz www.novacantica.ch www.timecon.ch info@novacantica.ch

Mehr

Raum für Ideen. BOOK-IT Das Raumreservierungssystem

Raum für Ideen. BOOK-IT Das Raumreservierungssystem Raum für Ideen BOOK-IT Das Raumreservierungssystem Produktivität als Maxime In Zeiten von steigendem Wettbewerbsdruck und vermehrtem Konkurrenzkampf ist Produktivität wichtiger als je zuvor. Die Leistungsfähigkeit

Mehr