Die Nutzung von HP webos mit Microsoft Exchange

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Nutzung von HP webos mit Microsoft Exchange"

Transkript

1 Die Nutzung von HP webos mit Microsoft Exchange Einführung 2 Synchronisieren mit Exchange 3 Geräteverwaltung und -sicherheit 4 Übersicht der ActiveSync Verbindungen 5 SSL-Verschlüsselung für Exchange 5 Exchange-Berichte 6 auf der webos Plattform 6 Der -Client von webos 7 Filterfunktion für die -Suche 7 PIM-Daten und HP Synergy 7 webos mit Exchange nutzen 8 Fazit 8 Anhang 9 HZN063_DE_WHITE PAPERS_MES_JUNE_2011.indd 1 05/07/ :19

2 Einführung In diesem Whitepaper wird am Beispiel des Microsoft Exchange Server beschrieben, wie die HP webos -Plattform (derzeit verfügbar auf den HP Produkten) in -Systeme für den Einsatz in Unternehmen integriert werden kann. Die webos-plattform unterstützt Industriestandards wie Exchange- Synchronisierung, SMTP/POP3 und IMAP4 und kann deshalb ohne zusätzliche Software und Hardware in die meisten -Systeme integriert werden, die in kleinen, mittleren und großen Unternehmen im Einsatz sind. Die webos-plattform unterstützt darüber hinaus die HP Synergy -Architektur, mit der Nutzer private Kalender, Kontakte, Aufgaben und s synchronisieren und getrennt von geschäftlichen Daten verwalten können. Aufgrund dieser Funktionen bieten Geräte auf Basis der webos-plattform außergewöhnliche Möglichkeiten für Benutzer, die mit nur einem Gerät sowohl ihr geschäftliches als auch ihr privates Leben organisieren möchten. 2 HZN063_DE_WHITE PAPERS_MES_JUNE_2011.indd 2 05/07/ :19

3 Synchronisieren mit Exchange Zu den wichtigsten Entscheidungskriterien von Unternehmen bei der Auswahl eines Geräts gehören die Optionen zur Synchronisierung mit Microsoft Exchange. Bei der webos-plattform gehört die Exchange-Integration zu den Kernkomponenten des Systems. Deshalb können Geschäftsnutzer ihre s, Kalender, Kontakte und Aufgaben direkt mit ihren Unternehmens-Exchange-Servern synchronisieren. Die webos-plattform unterstützt per Exchange ActiveSync den -Empfang über die Microsoft Direct Push-Technologie. Für die Nutzung des Exchange-Servers ist bei webos-clients keine spezielle Konfiguration erforderlich. Es kommen die gleichen Exchange ActiveSync-Funktionen zum Einsatz, die auch andere Smartphones verwenden, so dass weder zusätzliche Komplexität noch zusätzliche Sicherheitsrisiken entstehen, weil weder zusätzliche Ports geöffnet noch zusätzliche Softwarekomponenten installiert werden müssen. Für die Bereitstellung des Push- -Dienstes von Exchange ActiveSync auf webos-telefonen wird der bestehende Outlook Web Access-Server (OWA-Server) eingesetzt. Es ist keine zusätzliche Serverhardware oder -software erforderlich, und es wird auch kein Network Operations Center (NOC) benötigt, um webos- Telefone mit Exchange-Servern zu synchronisieren. Die Verbindung zu webos-telefonen erfolgt standardmäßig SSL-verschlüsselt über den Standard- HTTPS-Port 443. Wenn keine Verschlüsselung verwendet wird, erfolgt die Verbindung zum OWA-Server über den Standard-HTTP-Port 80. HP webos ist kompatibel zu Exchange Server 2003 (SP2), Exchange Server 2007 und Exchange Server Die webos-plattform kann sowohl mit internen Exchange-Umgebungen als auch mit ausgelagerten Exchange-Umgebungen integriert werden, zum Beispiel mit Microsoft Business Productivity Online Standard Suite. Die webos-plattform bietet dabei eine Reihe von Funktionen, die den meisten anderen aktuellen Smartphones fehlen. Nutzer können mit mehreren Exchange-Servern parallel synchronisieren und daher die Push- -Funktion sowohl für geschäftliche als auch private -Konten nutzen. Dank der HP Synergy-Architektur können die verschiedenen -Konten sowohl separat als auch in einer zusammengeführten Ansicht angezeigt werden. Microsoft Mailserver von Unternehmens-Firewall NOC von Drittanbietern Exchange-Server Drittanbietern (nicht benötigt) (nicht benötigt) HP webos Telefone Middleware von Drittanbietern mit HP webos-telefonen löschen Abbildung 1. Beispielkonfiguration für die Exchange ActiveSync-Verbindung 3 HZN063_DE_WHITE PAPERS_MES_JUNE_2011.indd 3 05/07/ :19

4 Geräteverwaltung und -sicherheit Seit webos 1.1 und den danach veröffentlichten Updates unterstützt HP erweiterte Exchange-Funktionen. Die Plattform unterstützt jetzt auch Exchange ActiveSync- Geräteverwaltungsfunktionen wie: Kennwortkomplexität (numerisch oder alphanumerisch). Die Kennwortstärke ist für die Sicherheit von Geräten von entscheidender Bedeutung. webos-telefone unterstützen Kombinationen aus numerischen und nichtnumerischen Zeichen. HINWEIS: Wenn ein IT-Administrator alphanumerische Kennwörter vorschreibt, verlangen webos-telefone die Eingabe von Kennwörtern mit mindestens einem nichtnumerischen Zeichen. Minimale Kennwortlänge (2 18). IT-Administratoren können Kennwortlängen vorschreiben. Alphanumerische Kennwörter können auf webos-telefonen aus zwei bis 18 Zeichen bestehen. Maximale Anzahl fehlgeschlagener Anmeldeversuche bis zum lokalen Löschen. IT-Administratoren können die Anzahl fehlgeschlagener Anmeldeversuche festlegen, nach der die Daten auf dem Telefon lokal gelöscht werden. Automatisches Sperren nach X Minuten ohne Benutzereingabe. IT-Administratoren können festlegen, nach welcher Inaktivitätsdauer der Bildschirm gesperrt wird. Auf webos-telefonen beträgt die maximale Dauer der Inaktivität 30 Minuten. Wenn ein IT-Administrator eine längere Wartezeit festlegt, wird auf dem Telefon dennoch die maximale Wartezeit von 30 Minuten eingestellt. Nach dem Sperren des Bildschirms muss zum Reaktivieren des Telefons das Kennwort eingegeben werden. Fernlöschung. Über die Exchange-Verwaltungskonsole können IT-Administratoren einen Befehl zur Fernlöschung geben und damit alle Daten auf dem Telefon des Nutzers löschen. Diese Fernlöschfunktion kann zum Beispiel bei Diebstahlsfällen und bei der Weitergabe von Telefonen an andere Mitarbeiter eingesetzt werden. Wenn ein Nutzer ein webos-telefon mit mehreren Exchange-Servern synchronisiert, werden jeweils die strengsten Sicherheitseinstellungen ermittelt und einheitlich auf alle Konten angewandt. Zur Veranschaulichung gehen wir davon aus, dass ein Nutzer zwei Exchange-Konten einrichtet. Für das erste Konto gilt eine Richtlinie, die eine Kennwortlänge von 8 Zeichen vorschreibt, und eine maximale Inaktivitätsdauer von 30 Minuten. Für das zweite Konto ist eine Kennwortlänge von 6 Zeichen vorgeschrieben und eine maximale Inaktivitätsdauer von 15 Minuten. Die Gerätesicherheitseinstellungen werden in diesem Fall eine Kennwortlänge von 8 Zeichen vorschreiben (übernommen vom ersten Konto) und eine maximale Inaktivitätsdauer von 15 Minuten (übernommen vom zweiten Konto). Abbildung 3. Exchange Server 2003-Gerätesicherheitseinstellungen Abbildung 2. Exchange Server 2007-Geräterichtlinien 4 HZN063_DE_WHITE PAPERS_MES_JUNE_2011.indd 4 05/07/ :19

5 Übersicht der ActiveSync Verbindungen Mit Exchange Server 2007 und neueren Versionen können Nutzer webos-telefone über Outlook Web Access (OWA) verwalten. In OWA sind unter Optionen > Mobile Geräte folgende Funktionen verfügbar: Alle Geräte anzeigen. Anzeigen einer Liste aller Smartphones, die mit dem Exchange- -Konto des Nutzers synchronisiert werden. Ein Gerät aus der Geräteliste löschen. Nutzer können Geräte aus der Liste der synchronisierten Geräte löschen. Diese werden dann nicht mehr mit Exchange synchronisiert. Es erfolgt jedoch keine Löschung der Daten auf dem Telefon. Alle Daten von einem Gerät löschen. Alle Daten werden vom ausgewählten webos-telefon gelöscht. Das Löschen der Daten auf einem Gerät kann mehr als 20 Minuten dauern, da der Datenträger des Geräts überschrieben wird. Auf diese Weise wird jede Wiederherstellung der gelöschten Daten ausgeschlossen. Die Fernlöschung eines webos- Telefons ist nur möglich, wenn eine Internetverbindung zu diesem Gerät besteht und die Synchronisierung mit Exchange konfiguriert ist. Mit diesen Funktionen sind die meisten unternehmenstypischen Fernverwaltungsvorgänge auf webos-clients anwendbar. Weitere Informationen zu Geräteverwaltung und -sicherheit in webos finden Sie unter kb.palm.com/wps/portal/kb/common/ article/58353_en.html. SSL-Verschlüsselung für Exchange Sicherheitsmerkmale gehören zu den kritischsten Aspekten, die Unternehmen bei der Einführung neuer Geräte und Server berücksichtigen müssen. Bei der webos-plattform erfolgt die Synchronisierung mit Exchange über ActiveSync, also in der Standardeinstellung verschlüsselt über SSL und Port 443. Dafür kann entweder ein SSL-Zertifikat einer externen Zertifizierungsstelle oder ein vom Unternehmen selbst signiertes Zertifikat verwendet werden. Wenn ein privates oder selbstsigniertes Zertifikat verwendet wird, müssen die Nutzer zunächst das erforderliche Stammzertifikat auf dem Gerät installieren. Bei selbstsignierten Zertifikaten sind Stammzertifikat und selbstsigniertes Zertifikat identisch. Für die Installation von selbstsignierten Zertifikaten öffnen die Nutzer im webos-browser die URL für die Seite ihres Outlook Web Access (OWA) und werden daraufhin aufgefordert, dem Zertifikat zu vertrauen. Wenn dem Zertifikat im Browser vertraut wird, wird es vom webos- Telefon automatisch heruntergeladen und in der lokalen Zertifikatsbibliothek installiert. Wenn ein digitales Zertifikat von einer externen Zertifizierungsstelle erworben und auf dem Server installiert wird, erfolgt die Überprüfung des Zertifikats des Exchange-Servers ohne Mitwirkung der Nutzer. Dies ist möglich, weil webos- Telefone mit einer umfangreichen Zertifikatsbibliothek ausgeliefert werden, in der die Stammzertifikate der meisten bekannten Zertifizierungsstellen bereits enthalten sind. Dazu gehören unter anderem VeriSign, Entrust, GoDaddy und viele andere. Abbildung 4. Optionen für mobile Geräte in Outlook Web Access 5 HZN063_DE_WHITE PAPERS_MES_JUNE_2011.indd 5 05/07/ :19

6 Auch wenn kein passendes SSL-Zertifikat installiert ist, kann ein webos-telefon mit dem Exchange-Server eines Unternehmens synchronisiert werden. Die Daten werden dann jedoch nicht verschlüsselt, und die Kommunikation erfolgt über den Standard-HTTP-Port 80. Die Übermittlung von Kalender-, Kontakt-, Aufgabenund -Daten erfolgt in diesem Fall im Klartext, was ein Sicherheitsrisiko für die Unternehmensdaten darstellt. HP empfiehlt Unternehmenskunden, Zertifikate von Zertifizierungsstellen oder selbstsignierte Zertifikate zu verwenden, um die verschlüsselte Übertragung aller Exchange ActiveSync-Daten sicherzustellen. Schrittweise Anleitungen zum Importieren digitaler Zertifikate und zum Anzeigen der vorinstallierten Stammzertifikate finden Sie unter kb.palm.com/wps/portal/kb/common/ article/47857_en.html Exchange-Berichte Mit dem Exchange Server 2007 hat Microsoft die Exchange ActiveSync Reporting Services eingeführt. webos-clients werden in den Exchange ActiveSync- Standardberichten angezeigt, die folgende Angaben enthalten: Exchange ActiveSync-Nutzungsstatistik. In diesem Bericht werden verschiedene überwachte Parameter angegeben, darunter die gesendeten und empfangenen Datenmengen und die Anzahl der gesendeten und empfangenen Elemente, aufgeschlüsselt nach Typ. Bei den Elementen wird zwischen -Nachrichten und Kalender-, Kontakt- und Aufgabenelementen unterschieden. Zugriffsstatistik. In diesem Bericht werden die Gesamtzahl der pro Stunde verarbeiteten Synchronisierungsanfragen und die Gesamtzahl der Telefone angegeben, von denen Synchronisierungsanfragen eingegangen sind. HTTP-Statusbericht. In diesem Bericht werden allgemeine Angaben zur Leistung des Client Access Servers gemacht. Dazu gehören Informationen zu aufgetretenen Fehlern und zu den Anteilen der einzelnen Fehlerarten. Bericht zur Richtlinienkonformität. In diesem Bericht sind Angaben zur Konformität der Telefone mit Exchange-Sicherheitsrichtlinien enthalten. Ein Telefon ist vollständig konform, wenn es die Exchange ActiveSync-Richtlinie übernimmt und alle Aspekte der Richtlinie umsetzen kann. Ein Telefon ist teilweise konform, wenn es die Richtlinie übernimmt, aber mit einem Betriebssystem betrieben wird, das nicht alle Aspekte der Richtlinie umsetzen kann. Nichtkonforme Smartphones sind entweder nicht in der Lage, die Richtlinie zu übernehmen, oder haben diese abgelehnt. Anzahl der Benutzeragenten. In diesem Bericht wird die Anzahl der eindeutigen Benutzer nach Betriebssystem aufgeschlüsselt, darunter auch die Anzahl der Nutzer des webos-betriebssystems. POP3/IMAP4- und SMTP- Mit der webos-plattform können Nutzer auf ihre geschäftlichen und privaten s über die Protokolle der bekannten Provider zugreifen, also über POP3 (Port 110) und IMAP4 (Port 143). Das POP3-Protokoll wird zum Abrufen von s von Mailservern eingesetzt. IMAP4 wird zum Synchronisieren von s eingesetzt, die auf IMAP-Mailservern gespeichert sind. Bei beiden Kontoarten wird für den Versand von s das SMTP-Protokoll (Port 25) eingesetzt. Mailserver wie Exchange und Lotus Notes unterstützen sowohl POP3 als auch IMAP4 für den Zugriff auf s. Die meisten großen Internetprovider wie z.b. AOL ermöglichen den Zugriff über diese Protokolle. Für viele bekannte Provider wie Hotmail, Google Mail und Yahoo! Mail, werden die POP-/IMAP- Einstellungen automatisch erkannt und konfiguriert die Endbenutzer müssen lediglich ihre -Adresse und ihr Kennwort eingeben. Einige Serviceprovider und Unternehmen verwenden POP3 over SSL (995), IMAP4 over SSL (993) und Secure SMTP (465) für das verschlüsselte Übertragen von s vom und zum Mailserver. Wenn Nutzer auf POP3- s sowohl mit einem webos-telefon als auch mit einem PC oder Mac zugreifen, wird empfohlen, das -Programm auf dem Desktop-Computer so zu konfigurieren, dass abgerufene s nicht vom Server gelöscht werden. Auf diese Weise wird der lückenlose Zugriff auf diese s mit dem webos-telefon sichergestellt. POP3 ermöglicht ausschließlich das Herunterladen von s, IMAP4 ermöglicht das Synchronisieren von s. Das Synchronisieren von Kontakten, Kalenderereignissen und Aufgaben ist mit diesen Protokollen nicht möglich. Die webos-plattform unterstützt auch das Synchronisieren mit Webmail-Systemen wie Yahoo! Mail und Google Mail. Mit diesen Diensten können webos-telefone s, Kalenderereignisse und Kontakte synchronisieren. Schrittweise Anleitungen zum Einrichten von -Konten finden Sie unter kb.palm.com/wps/portal/kb/common/ article/20098_en.html Schrittweise Anleitungen zum Einrichten von Webmail-Konten finden Sie unter kb.palm.com/wps/portal/kb/common/ article/20098_en.html 6 HZN063_DE_WHITE PAPERS_MES_JUNE_2011.indd 6 05/07/ :19

7 Der -Client von webos Mit der webos-plattform können Nutzer Adobe PDFund Microsoft Word-, Excel- und PowerPoint-Anhänge direkt auf das Telefon herunterladen. Die Dokumente können auf dem Telefon gespeichert und später angezeigt werden. Nutzer können Kontaktdaten per oder als vcards versenden. Wenn eine Nachricht zurückgewiesen wurde oder nicht zugestellt werden konnte, wird die ursprüngliche Nachricht im Ordner Entwürfe gespeichert. Nutzer können dann gegebenenfalls die Empfängeradresse korrigieren und einen erneuten Sendeversuch starten, ohne die neu schreiben oder weiterleiten zu müssen. Wenn zu einem Kalendertermin auch Adressdaten gespeichert wurden, ist das Anzeigen des entsprechenden Standorts in Google Maps und das Abrufen von Wegbeschreibungen möglich, ohne dass die Adresse manuell kopiert und eingefügt werden muss. Telefonnummern im Kalender können durch einfaches Antippen direkt angerufen werden. PIM-Daten und HP Synergy Mit webos hat HP die HP Synergy-Architektur eingeführt: ein neues Konzept, das die Nutzung von synchronisierten s, Kalenderereignissen und Kontaktdaten erheblich vereinfacht. Wenn ein webos-telefon auf PIM-Daten aus mehreren separaten Quellen zugreift, werden diese auch an separaten Orten gespeichert. Dies ist relevant für den Einsatz durch Mitarbeiter von Unternehmen, da Unternehmen ihre Daten normalerweise vor dem Zugriff durch externe Organisationen schützen möchten. Obwohl sie separat gespeichert werden, können die Daten aus allen Konten auf dem Telefon in einer zusammengeführten Ansicht angezeigt werden. Nutzer können ihren Exchange-Kalender einzeln oder als Teil einer zusammengeführten Ansicht anzeigen, in der die Exchange-Termine neben den privaten Terminen aus dem Google-Kalender dargestellt werden. Mit webos-telefonen können Daten aus beliebig vielen Quellen abgerufen werden. Die Daten aus den verschiedenen Quellen können in einer zusammengeführten Ansicht oder je nach Bedarf in Einzelansichten oder kombinierten Ansichten angezeigt werden. Filterfunktion für die -Suche Das Auffinden wichtiger Nachrichten im Posteingang kann schwierig sein, besonders bei Nutzern, bei denen hunderte Nachrichten pro Tag eingehen. Dank der Filterfunktion für die -Suche können Nutzer die Zahl der angezeigten Nachrichten jedoch schnell eingrenzen, indem sie die ersten Buchstaben des gesuchten Betreffs oder des Namens der gesuchten Person eingeben. Die Filterfunktion für die -Suche durchsucht die An -, Cc - und Betreff -Felder nach übereinstimmenden Daten. Abbildung 5. Private und geschäftliche Termine werden bei Bedarf nebeneinander angezeigt 7 HZN063_DE_WHITE PAPERS_MES_JUNE_2011.indd 7 05/07/ :19

8 webos mit Exchange nutzen Beim Einsatz in Verbindung mit Exchange bietet die webos-plattform neben den oben beschriebenen Funktionen zusätzlich einige Exchangespezifische Optionen. Exchange-Nutzer können Kalendereinladungen annehmen, unter Vorbehalt annehmen oder ablehnen. Es können auch wiederholte Termine erstellt werden. Nutzer, die mit Exchange synchronisieren, können außerdem Kontaktdaten von Mitarbeitern in der Exchange Global Access List (GAL) suchen. Mitarbeiter, die in der GAL gefunden wurden, können direkt angerufen oder per kontaktiert werden. -Adressen oder Telefonnummern müssen dafür nicht manuell kopiert werden. Wenn ein Nutzer mehrere Exchange-Konten auf einem webos- Telefon einrichtet, werden die GAL aller Exchange- Konten durchsucht. Die webos-gal-funktion beginnt automatisch mit der Suche, wenn der Nutzer die ersten Zeichen der -Adresse eingibt, und ist auch in die Kontaktanwendung von webos integriert. Fazit Aufgrund der Exchange-Unterstützung und der dazugehörigen Funktionen für Geräteverwaltung und -sicherheit können Geräte auf Basis der webos-plattform ohne Zusatzkosten in vorhandene Exchange-Umgebungen integriert werden. Dank der leistungsstarken HP Synergy-Architektur von webos können Mitarbeiter auf ihre privaten Kalender, Kontakte und -Nachrichten zugreifen, ohne die Integrität von Unternehmensdaten zu gefährden. Weitere Informationen zu: HP Sicherheitsgrundsatz: hpwebos.com/us/company/security/index.html HP webos für ihr Unternehmen: hpwebos.com/uk/en/business/index.html Information zu den Telefonen: hpwebos.com Gartner: gartner.com/displaydocument?id= &ref =g_fromdoc Bericht von Philippe Winthrop: strategyanalytics.com/default.aspx?mod=report AbstractViewer&a0=4811 Blog von Philippe Winthrop: enterprisemobilitymatters.com 2011 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Die hierin enthaltenen Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Die einzigen Garantien hinsichtlich HP-Produkten und -Diensten sind in den ausdrücklichen Garantieerklärungen angegeben, die mit Produkten und Diensten dieser Art zur Verfügung gestellt werden. Keine der hierin gemachten Angaben ist als zusätzliche Garantie auszulegen. HP übernimmt keine Haftung für hierin enthaltene technische oder redaktionelle Fehler bzw. Weg-/Auslassungen. Microsoft, ActiveSync und Outlook sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft-Unternehmensgruppe. Google, Googl , Google Maps und You Tube sind Marken von Google, Inc. 8 HZN063_DE_WHITE PAPERS_MES_JUNE_2011.indd 8 05/07/ :19

9 Anhang 1: Exchange Server 2007 und CAS-Einstellungen für Microsoft Exchange ActiveSync Einstellungen, wenn CAS- und Mailserver-Funktionen auf separaten Exchange-Servern installiert sind. Einstellungen, wenn CAS- und Mailserver-Funktionen auf separaten Exchange-Servern installiert sind. Exchange 2007 Nur Client Access Server Standort Authentifizierung SSL-Einstellung Standardwebsite Anonym Erforderlich /Owa Standard Erforderlich /Exchange Standard Erforderlich /Public Standard Erforderlich /Exchweb Standard Erforderlich /Oab Integriert Nicht erforderlich /Autodiscover /Ews Integriert Erforderlich /UnifiedMessaging Integriert Erforderlich /Microsoft-Server- Activesync Standard Erforderlich /Rpc integriert Erforderlich Exchange 2007 Nur Mailserver Standort Authentifizierung SSL-Einstellung Standardwebsite Anonym Nicht erforderlich /Exadmin integriert Nicht erforderlich /Exchange integriert Nicht erforderlich /Public integriert Nicht erforderlich Exchange 2007 CAS + HUB + Mailserver Standort Authentifizierung SSL-Einstellung Standardwebsite Anonym Erforderlich /Owa Standard Erforderlich /Exchange /Public /Exchweb /Oab Integriert Nicht erforderlich /Autodiscover /Ews Integriert Erforderlich /UnifiedMessaging Integriert Erforderlich /Microsoft-Server- Activesync Standard Erforderlich /Rpc integriert Erforderlich 9 HZN063_DE_WHITE PAPERS_MES_JUNE_2011.indd 9 05/07/ :19

KONFIGURATION liveexchange

KONFIGURATION liveexchange KONFIGURATION liveexchange erstellt von itteliance GmbH Beueler Bahnhofsplatz 16 53225 Bonn support@itteliance.de Revision erstellt, überarbeitet Version Stand Möckelmann, Janis 1.0.0.0 15.05.2012 Möckelmann,

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 Wer das iphone oder ipad im Unternehmen einsetzt, sollte

Mehr

Einrichten oder Löschen eines E-Mail-Kontos

Einrichten oder Löschen eines E-Mail-Kontos Einrichten oder Löschen eines E-Mail-Kontos Abhängig von dem E-Mail-Konto, das Sie auf dem Handy einrichten, können auch andere Elemente des Kontos (z. B. Kontakte, Kalender, Aufgabenlisten usw.) auf dem

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Gauß-IT-Zentrum Anleitung zur Installation von Windows Live Mail unter Windows 7 und Anbindung an das E-Mail-System Communigate Pro

Gauß-IT-Zentrum Anleitung zur Installation von Windows Live Mail unter Windows 7 und Anbindung an das E-Mail-System Communigate Pro Gauß-IT-Zentrum Anleitung zur Installation von Windows Live Mail unter Windows 7 und Anbindung an das E-Mail-System Communigate Pro 09.02.2011 V 1.1 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Installation

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 POP3 Was ist das?... 3 Einrichtungsinformationen...

Mehr

E-Mailprogramm Einrichten

E-Mailprogramm Einrichten E-Mailprogramm Einrichten Inhaltsverzeichnis Benutzername / Posteingang / Postausgang... 2 Ports: Posteingangs- / Postausgangsserver... 2 Empfang/Posteingang:... 2 Maximale Grösse pro E-Mail... 2 Unterschied

Mehr

BlackBerry Internet Service. Version: 4.5.1. Benutzerhandbuch

BlackBerry Internet Service. Version: 4.5.1. Benutzerhandbuch BlackBerry Internet Service Version: 4.5.1 Benutzerhandbuch Veröffentlicht: 2014-01-08 SWD-20140108172218276 Inhalt 1 Erste Schritte...7 Informationen zu den Messaging-Serviceplänen für den BlackBerry

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

INHALT. nicht verschlüsselt bzw. kein SPA* *Ihr Passwort wird durch die SSL Verbindung bereits verschlüsselt übertragen!

INHALT. nicht verschlüsselt bzw. kein SPA* *Ihr Passwort wird durch die SSL Verbindung bereits verschlüsselt übertragen! INHALT Seite -1- Outlook 2013 / 2010 - Ihr E-Mail-Konto einrichten... 2 Outlook 2007 - Ihr E-Mail-Konto einrichten... 6 Outlook 2003 und 2000 - Ihr E-Mail-Konto einrichten... 11 Thunderbird - Ihr E-Mail-Konto

Mehr

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Importieren Wenn Sie Thunderbird das erste Mal öffnen, erscheint die Meldung, ob Sie die Einstellungen vom Outlook importieren möchten. Wählen

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Achtung: Diese Anleitung bezieht sich nur auf Outlook Express. Wollen Sie die Lotsen E-Mail unter einem anderen E-Mail-Programm

Mehr

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit IMAP einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit IMAP einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Lokalen E-Mail-Client mit IMAP einrichten v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 IMAP Was ist das?... 3 Einrichtungsinformationen...

Mehr

Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients

Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients Ausgabe vom 17. Oktober 2008 Konfigurationsdokument für Hosted Exchange

Mehr

Wichtige Informationen und Tipps zum LüneCom Mail-Server 04

Wichtige Informationen und Tipps zum LüneCom Mail-Server 04 Wichtige Informationen und Tipps zum LüneCom Mail-Server 04 Inhalt 1. Allgemeine Informationen... 2 1.1. Webmailer... 2 1.2. Serverinformationen für den E-Mail-Client... 2 2. POP3 im Vergleich zu IMAP...

Mehr

"E-Mail-Adresse": Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein.

E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein. Microsoft Outlook Um ein E-Mail-Postfach im E-Mail-Programm Outlook einzurichten, gehen Sie bitte wie folgt vor: Klicken Sie in Outlook in der Menüleiste auf "Extras", anschließend auf "E-Mail-Konten".

Mehr

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergereicht werden.

Mehr

E-Mail-Einstellungen. Übersicht der Einstellungen. Server. Verschlüsselung. Sicherheitswarnung. V1.0 06.10.2014 - Christof Rimle 2014 - www.rimle.

E-Mail-Einstellungen. Übersicht der Einstellungen. Server. Verschlüsselung. Sicherheitswarnung. V1.0 06.10.2014 - Christof Rimle 2014 - www.rimle. CHRISTOF RIMLE IT SERVICES Lösungen mit Leidenschaft E-Mail-Einstellungen V1.0 06.10.2014 - Christof Rimle 2014 - Übersicht der Einstellungen Die empfohlenen Einstellungen sind hervorgehoben. Server POP

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

Anleitung für E-Mail-Client Outlook 2000 mit SSL Verschlüsselung

Anleitung für E-Mail-Client Outlook 2000 mit SSL Verschlüsselung Anleitung für E-Mail-Client Outlook 2000 mit SSL Verschlüsselung Seatech Zertifikat installieren Bevor Sie ihr Microsoft Outlook einrichten, muss das entsprechende Zertifikat von www.seatech.ch installiert

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Benutzername und Passwort... 1 Support... 1 Technische Konfiguration... 2 Webmail-Oberfläche...

Mehr

Postausgang SMTP-Protokoll securesmtp.t-online.de (TLS) 587 evtl. SSL = 465

Postausgang SMTP-Protokoll securesmtp.t-online.de (TLS) 587 evtl. SSL = 465 SSL-Konfiguration 1&1 SSL-Konfiguration. Aktivieren Sie "SSL" und tragen Sie, falls erforderlich, den entsprechenden Port ein. Wählen Sie entsprechend den Port für IMAP oder POP3 aus. In den meisten Programmen

Mehr

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente zu kopieren, zu verändern

Mehr

Einrichtung eines email-postfaches

Einrichtung eines email-postfaches Um eingerichtete E-Mail-Adressen mit Ihrem persönlichen E-Mail-Programm herunterzuladen und lokal verwalten zu können, ist es notwendig, neue E-Mail-Adressen in die Liste der verwalteten Adressen der Programme

Mehr

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation. Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation. Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6 Version 1.1.0 NotarNet Bürokommunikation Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6 Seite 1 Vorgehensweise bei der Einrichtung... 2 2 Unterschied von POP3 und IMAP

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2 E-Mail-Konto einrichten... 3 2.1 Vorbereitung... 3 2.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

Zugang zum Exchange System

Zugang zum Exchange System HS Regensburg Zugang zum Exchange System 1/20 Inhaltsverzeichnis 1. Zugang über die Weboberfläche... 3 2. Konfiguration von E-Mail-Clients... 6 2.1. Microsoft Outlook 2010... 6 a) Einrichten einer Exchangeverbindung

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook 2003

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook 2003 Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook 00 Hinweis: Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit, um die Einstellungen in Ruhe an Ihrem PC durchzuführen. Drucken Sie dieses Anleitungs-PDF

Mehr

1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration

1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration Outlook 2013-Installation und Konfiguration 1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration Outlook kann in zwei Betriebsmodi verwendet werden: Exchange Server-Client: In diesem Modus werden die E-Mails

Mehr

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VDA II

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VDA II Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VDA II Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente zu kopieren, zu verändern

Mehr

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden Inhaltsverzeichnis... 1 1. Microsoft Outlook 365 konfigurieren... 3 2. Apple ios-mail mit Office 365 konfigurieren... 6 3. Google Android-Mail mit Office 365 konfigurieren... 10 4. Outlook für Mac 2011

Mehr

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation Version 1.1.0 NotarNet Bürokommunikation Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Windows Live Mail 2012 Seite 1 Vorgehensweise bei der Einrichtung... 2 2 Unterschied von POP3 und

Mehr

FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol)

FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol) FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol) Version 1.0 Ausgabe vom 04. Juli 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist IMAP?... 2 2 Wieso lohnt sich die Umstellung von POP3 zu IMAP?... 2 3 Wie richte ich IMAP

Mehr

Einrichtung der E-Mail-Dienste

Einrichtung der E-Mail-Dienste ADM/ABL/2008/ Version 1.0, Januar 2008 Wien, 21. Jänner 2008 Einrichtung der E-Mail-Dienste Jeder Benutzer erhält zu seinem Account eine weltweit gültige E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adressen haben das Format

Mehr

Unterschied von Exchange und IMAP... 2. Einrichten von Outlook 2007/2010 als Exchange-E-Mail-Konto... 3. Abrufen der Server-Einstellungen...

Unterschied von Exchange und IMAP... 2. Einrichten von Outlook 2007/2010 als Exchange-E-Mail-Konto... 3. Abrufen der Server-Einstellungen... Einrichtung der Weiterleitung auf live@edu Mail-System der KPH Wien/Krems Sie haben bereits Ihre Zugangsdaten zum live@edu Mail-System erhalten. Ihre live@edu E-Mail- Adresse setzt sich folgendermaßen

Mehr

Allgemeine Hinweise... 2. Unterschied von Exchange und IMAP... 3. Einrichten von Outlook 2007/2010 als Exchange-E-Mail-Konto... 4

Allgemeine Hinweise... 2. Unterschied von Exchange und IMAP... 3. Einrichten von Outlook 2007/2010 als Exchange-E-Mail-Konto... 4 Einrichtung eines Mail-Clients für Office365 Mail-System der KPH Wien/Krems Ihre Zugangsdaten zum Mail-Account sind dieselben, die Sie für PH-Online verwenden (Benutzername und Passwort). Ihre E-Mail-Adresse

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

E-Mail Konfiguration mit iphone / ipad

E-Mail Konfiguration mit iphone / ipad E-Mail Konfiguration mit iphone / ipad Inhalt 1. Erste Schritte 2. Mail Account hinzufügen 3. Kontoinformationen eingeben 4. Auswahl des Kontentyps: IMAP oder POP 5. Server für eingehende Mails 6. Server

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

NotarNet Bürokommunikation

NotarNet Bürokommunikation Version 1.1.0 NotarNet Bürokommunikation Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Microsoft Outlook 2010 Seite 1 Vorgehensweise bei der Einrichtung... 2 2 Unterschied von POP3 und

Mehr

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 1 von 10 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. E-Mail-Konto einrichten... 2 1.1 Vorbereitung... 2 1.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

FAQ zur Nutzung von E-Mails

FAQ zur Nutzung von E-Mails Wie richte ich meine E-Mail Adresse ein? FAQ zur Nutzung von E-Mails Wir stellen Ihnen dazu die Mailinfrastruktur auf unserem Server zur Verfügung und richten Ihnen dort die Postfächer und Kennwörter ein.

Mehr

Outlook 2002 einrichten

Outlook 2002 einrichten Outlook 2002 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch. Direkter Kapitelsprung [POP3] [IMAP] [SSL/TSL] [Zertifikat] 1. Klicken

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Grundlagen 4. Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7. Apple Mail (ab Version 4.0) 9. Outlook 2011 für Mac 10. IOS (iphone/ipad) 12

Grundlagen 4. Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7. Apple Mail (ab Version 4.0) 9. Outlook 2011 für Mac 10. IOS (iphone/ipad) 12 Hosted Exchange Hosted Exchange 1 Einrichtung und Grundlagen 1.1 Grundlagen 4 2 Einrichtung im Mail-Client 2.1 2.2 2.3 Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7 Apple Mail (ab Version 4.0) 9 Outlook 2011

Mehr

E-Mail Programm. Als e-mail Programm oder e-mail Client bezeichnet man Programme mit denen man mails erstellen, versenden, empfangen und lesen kann.

E-Mail Programm. Als e-mail Programm oder e-mail Client bezeichnet man Programme mit denen man mails erstellen, versenden, empfangen und lesen kann. E-Mail E-Mail Programm Als e-mail Programm oder e-mail Client bezeichnet man Programme mit denen man mails erstellen, versenden, empfangen und lesen kann. Einige E-Mail Programme Einige bekannte Programme

Mehr

1 Konto neu in Mailprogramm einrichten

1 Konto neu in Mailprogramm einrichten 1 1 Konto neu in Mailprogramm einrichten 1.1 Mozilla Thunderbird Extras Konten Konto hinzufügen E-Mail-Konto 1. Identität eingeben: Name und mitgeteilte Mail-Adresse 2. Typ des Posteingangs-Server: POP3

Mehr

White Paper. Installation und Konfiguration der Fabasoft Integration für CalDAV

White Paper. Installation und Konfiguration der Fabasoft Integration für CalDAV Installation und Konfiguration der Fabasoft Integration für CalDAV Copyright Fabasoft R&D GmbH, A-4020 Linz, 2008. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Hard- und Softwarenamen sind Handelsnamen und/oder

Mehr

Ein Hinweis vorab: Mailkonfiguration am Beispiel von Thunderbird

Ein Hinweis vorab: Mailkonfiguration am Beispiel von Thunderbird Mailkonfiguration am Beispiel von Thunderbird Ein Hinweis vorab: Sie können beliebig viele verschiedene Mailkonten für Ihre Domain anlegen oder löschen. Das einzige Konto, das nicht gelöscht werden kann,

Mehr

Helmut Kleinschmidt. Pflicht ab 31.03.2014

Helmut Kleinschmidt. Pflicht ab 31.03.2014 Pflicht ab 31.03.2014 Das Wichtigste im Überblick Das Wichtigste im Überblick Kostenlose Initiative für mehr Sicherheit Die Initiative von E-Mail @t-online.de, Freenet, GMX und WEB.DE bietet hohe Sicherheits-

Mehr

1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten. 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen

1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten. 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen E-Mail-Client Konto einrichten 1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen 4.) Wähle E-Mail-Konto und klicke auf Weiter

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail-Dienst privat

Konfigurationsanleitung E-Mail-Dienst privat IT Support support@citynet.at T +43 5223 5855 210 Konfigurationsanleitung E-Mail-Dienst privat 1. Allgemeine Information Diese Anleitung dient als Unterstützung zur Einrichtung des E-Mail-Dienstes zum

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten eines IMAP-Mail-Kontos unter Outlook 2013

Kurzanleitung zum Einrichten eines IMAP-Mail-Kontos unter Outlook 2013 23.10.2013 Kurzanleitung zum Einrichten eines IMAP-Mail-Kontos unter Outlook 2013 za-internet GmbH Einrichtung eines E-Mail-Accounts unter Microsoft Outlook 2013 mit der IMAP-Funktion 1. Voraussetzungen

Mehr

Hilfe-Dokumentation: Einrichten eines IMAP-Accounts unter Microsoft Outlook 2010

Hilfe-Dokumentation: Einrichten eines IMAP-Accounts unter Microsoft Outlook 2010 Hilfe-Dokumentation: Einrichten eines IMAP-Accounts unter Microsoft Outlook 2010 1 Neues Konto hinzufügen Im Menüpunkt Extras finden Sie den Unterpunkt Kontoeinstellungen. Wenn Sie diesen Punkt anklicken

Mehr

Man liest sich: POP3/IMAP

Man liest sich: POP3/IMAP Man liest sich: POP3/IMAP Gliederung 1. Einführung 1.1 Allgemeiner Nachrichtenfluss beim Versenden von E-Mails 1.2 Client und Server 1.2.1 Client 1.2.2 Server 2. POP3 2.1 Definition 2.2 Geschichte und

Mehr

Der Name des Profils kann beliebig gewählt werden. Mit Bestätigung auf OK erscheint dieses Fenster:

Der Name des Profils kann beliebig gewählt werden. Mit Bestätigung auf OK erscheint dieses Fenster: Die Einrichtung des Emailkontos wird hier in MS Outlook 2007 dargestellt. Neuere oder ältere Versionen differieren geringfügig in der Optik, grundlegend sind die Einstellungen ähnlich. Die Einstellungen

Mehr

E-Mail-Konto einrichten

E-Mail-Konto einrichten E-Mail-Konto einrichten Sie haben die Möglichkeit, Ihr E-Mail Konto bei der RAK-Berlin auch über Ihr eigenes E- Mail Programm abzurufen. Voraussetzung: Eine bereits eingerichtete E-Mail-Adresse bei der

Mehr

Benutzerdokumentation für Studierende. Outlook Webmail 2013 (Konfiguration mit Apple Mail / Iphone) Verwaltungsdirektion Informatikdienste Helpdesk

Benutzerdokumentation für Studierende. Outlook Webmail 2013 (Konfiguration mit Apple Mail / Iphone) Verwaltungsdirektion Informatikdienste Helpdesk Verwaltungsdirektion Informatikdienste Helpdesk Benutzerdokumentation für Studierende Outlook Webmail 2013 (Konfiguration mit Apple Mail / Iphone) Frohburgstrasse 3 Postfach 4466 6002 Luzern T +41 (0)41

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten

Mehr

Willkommen! Viel Erfolg bei Ihrem Start!

Willkommen! Viel Erfolg bei Ihrem Start! Erste Schritte... Willkommen! Schön, dass Sie sich für SyncMyTeam entschieden haben. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie Sie SyncMyTeam auf unseren populärsten Clientplattformen einrichten können.

Mehr

Vergleichen von BlackBerry-Lösungen

Vergleichen von BlackBerry-Lösungen Vergleichen von BlackBerry-Lösungen BlackBerry Vergleichsübersicht Nachrichtenfunktionen Express Unterstützte Nachrichtenumgebungen Microsoft Exchange, Lotus Domino und Novell GroupWise Microsoft Exchange

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Einrichten eines E- Mail-Kontos unter Windows Live Mail mit der IMAP-Funktion

Einrichten eines E- Mail-Kontos unter Windows Live Mail mit der IMAP-Funktion 23.10.2013 Einrichten eines E- Mail-Kontos unter Windows Live Mail mit der IMAP-Funktion za-internet GmbH Einrichtung eines Mail-Kontos mit der IMAP-Funktion unter Windows Live Mail 1. Voraussetzungen

Mehr

sidoku POP3 / SMTP Connector

sidoku POP3 / SMTP Connector sidoku POP3 / SMTP Connector Stand 22.12.2010 erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.de sidoku POP3 / SMTP Connector Inhalt Inhalt 1 Leistungsmerkmale... 1

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

E-Mail Zugang - kanu-meissen.de

E-Mail Zugang - kanu-meissen.de E-Mail Zugang - kanu-meissen.de Webmail: webmail.kanu-meissen.de Benutzername = E-Mail-Adresse Posteingangs-Server (*) IMAP: mail.kanu-meissen.de ; Port 993; Sicherheit SSL/TLS IMAP: mail.kanu-meissen.de

Mehr

Leitfaden E-Maileinrichtung Windows Live Mail 2012. Stand vom: 26.09.14

Leitfaden E-Maileinrichtung Windows Live Mail 2012. Stand vom: 26.09.14 Leitfaden E-Maileinrichtung Windows Live Mail 2012 Stand vom: 26.09.14 Einführung Liebe Bitskin-Kundin, lieber Bitskin-Kunde, wir freuen uns, dass wir Sie als Partner begrüßen dürfen. Um Ihnen den bestmöglichen

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Windows-Live E-Mail-Client

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Windows-Live E-Mail-Client Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Windows-Live E-Mail-Client Achtung: Diese Anleitung bezieht sich nur auf Windows-Live-Mail. Wollen Sie die Lotsen E-Mail unter einem anderen E-Mail-Programm

Mehr

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

3. Wählen Sie "Internet-E-Mail" aus und klicken Sie wiederum auf "Weiter".

3. Wählen Sie Internet-E-Mail aus und klicken Sie wiederum auf Weiter. Email-Programm einrichten: Outlook 2010 1. Klicken Sie auf "Datei" - "Informationen" - "Konto hinzufügen", um ein neues Konto zu konfigurieren. 2. Wählen Sie die Option "Servereinstellungen oder zusätzliche

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

ISEC7 Mobile Exchange Delegate. Technische Beschreibung und Konfiguration. Version 2.4

ISEC7 Mobile Exchange Delegate. Technische Beschreibung und Konfiguration. Version 2.4 ISEC7 Mobile Exchange Delegate Technische Beschreibung und Konfiguration Version 2.4 Inhalt 1. Funktionen der Software... 4 1.1 Zugriff... 4 1.2 Synchronisierung... 4 2. Architektur und Sicherheit... 5

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Microsoft ISA Server 2006

Microsoft ISA Server 2006 Microsoft ISA Server 2006 Leitfaden für Installation, Einrichtung und Wartung ISBN 3-446-40963-7 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40963-7 sowie im Buchhandel

Mehr

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin #96 Version 1 Konfiguration von Outlook 2010 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Programm Outlook 2010 verwenden. Die folgende Anleitung demonstriert

Mehr

Anleitung. Schritt für Schritt: iphone und ipad. Richten Sie Ihr E-Mail-Konto mit Ihrem iphone oder ipad Schritt für Schritt ein.

Anleitung. Schritt für Schritt: iphone und ipad. Richten Sie Ihr E-Mail-Konto mit Ihrem iphone oder ipad Schritt für Schritt ein. Anleitung Schritt für Schritt: iphone und ipad Richten Sie Ihr E-Mail-Konto mit Ihrem iphone oder ipad Schritt für Schritt ein. Inhaltsverzeichnis 1 E-Mail-Konten-Verwaltung... 1 2 E-Mail-Konto hinzufügen...

Mehr

Maileinstellungen Outlook

Maileinstellungen Outlook Maileinstellungen Outlook Auf den folgenden Seiten sehen sie die Einstellungen diese bitte exakt ausfüllen bzw. die angeführten Bemerkungen durchlesen und die Eingaben entsprechend anpassen. Je nach Versionsstand

Mehr

Outlook 2010 einrichten

Outlook 2010 einrichten Outlook 2010 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Leitfaden E-Maileinrichtung Outlook 2013. Stand vom: 25.09.14

Leitfaden E-Maileinrichtung Outlook 2013. Stand vom: 25.09.14 Leitfaden E-Maileinrichtung Outlook 2013 Stand vom: 25.09.14 Einführung Liebe Bitskin-Kundin, lieber Bitskin-Kunde, wir freuen uns, dass wir Sie als Partner begrüßen dürfen. Um Ihnen den bestmöglichen

Mehr

Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE:

Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE: Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE: Ein E-Mail-Konto können Sie am einfachsten über den integrierten Assistenten einrichten. Dieser führt Sie Schritt für Schritt durch alle Einstellungsmöglichkeiten

Mehr

MAIL-POSTFACH @r-kom.net

MAIL-POSTFACH @r-kom.net MAIL-POSTFACH @r-kom.net Einstellungen, E-Mails abrufen und verwalten Inhaltsverzeichnis 1. E-Mails einrichten und verwalten im Webmail-Portal... 1 1.1 E-Mail Postfach: Passwort ändern... 2 1.2 E-Mail

Mehr

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3-SSL)

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3-SSL) Anleitung mit Screenshots POP3 mit Verschlüsselung Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt wie Sie Ihre E-Mail Adresse in Microsoft Outlook 2013 einrichten. Hinweis: Wenn es sich bei Ihrer email-adresse

Mehr

Profile und E-Mail-Konten

Profile und E-Mail-Konten 5 Profile und E-Mail-Konten 113 Outlook-Profile 120 POP-, IMAP- oder HTTP-Mail-Konto hinzufügen 129 Exchange-Postfach hinzufügen 131 Datendateien: Speicherort für E-Mails 132 Weitere Konteneinstellungen

Mehr

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007 Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergereicht werden. Everyware

Mehr

E-Mail Konto auf dem iphone einrichten

E-Mail Konto auf dem iphone einrichten E-Mail Konto auf dem iphone einrichten Führen Sie folgende Schritte durch, um auf Ihrem iphone ein E-Mail Konto von internezzo einzurichten: Wählen Sie "Einstellungen". Wählen Sie "Mail, Kontakte, Kalender".

Mehr

Sony Samsung LG Sony Ericsson HTC

Sony Samsung LG Sony Ericsson HTC Einleitung In dieser Anleitung erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie auf Ihrem Mobiltelefon die Outlook-Daten wie E-Mails, Kalender, Aufgaben und Kontakte mit Hosted Exchange Professionell von Swisscom

Mehr