Leistungsbeschreibung für A1 Cloud Collaboration Service

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leistungsbeschreibung für A1 Cloud Collaboration Service"

Transkript

1 Leistungsbeschreibung für A1 Clud Cllabratin Service Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 30. Jänner 2014 für neue Bestellungen. Die A1 Telekm Austria AG (A1) erbringt im Rahmen ihrer technischen und betrieblichen Möglichkeiten A1 Clud Cllabratin Service nach den Bestimmungen des Telekmmunikatinsgesetzes (TKG 2003), den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der A1 Telekm Austria für Slutins (AGB Slutins) in der jeweils gültigen Fassung, swie nach den maßgeblichen Leistungsbeschreibungen (LB) und Entgeltbestimmungen (EB) in der jeweils gültigen Fassung, insweit hier keine vn diesen abweichenden der ergänzenden Regelungen getrffen werden, samt allfälligen schriftlichen Individualvereinbarungen. Unter findet sich im Internet die jeweils gültige Versin dieser Leistungsbeschreibung. Kunde des A1 Clud Cllabratin Service kann nur ein Unternehmer im Sinne des 1 des Knsumentenschutzgesetzes (KSchG) sein. 1. Allgemeines A1 Clud Cllabratin Service bietet eine Plattfrm für Kmmunikatin und Zusammenarbeit in- und außerhalb des Unternehmens des Kunden. Mitarbeiter des Kunden (Benutzer) können im Bür der unterwegs vn vielen derzeit genutzten Endgeräten (z.b. Smartphnes, Laptps, Tablets, usw.) auf Micrsft Echange, Micrsft SharePint und Micrsft Lync zugreifen. A1 Clud Cllabratin Service kann in verschiedenen standardisierten Paketen bezgen werden, wbei unterschiedliche Pakete fleibel nach Bedarf der einzelnen Benutzer bezgen und kmbiniert werden können. Mit A1 Clud Cllabratin Service werden Micrsft Echange, Micrsft Lync und SharePint als Clud-basierende Services zur Verfügung gestellt. Auf Basis Micrsft Echange, der führenden Messagingplattfrm, bietet A1 Clud Cllabratin Service prfessinelle Kmmunikatin swie Nutzung vn Daten wie Kalender, Aufgaben und Kntakten. Micrsft Echange bietet Zuverlässigkeit, Benutzerfreundlichkeit swie umfangreiche Funktinen und Sicherheit. Micrsft Lync ist eine Kmmunikatinsplattfrm für Instant Messaging swie Audi- und Videknferenzen. Mit Micrsft Lync können Online Meetings abgehalten und mit Online Bildschirmfreigabe gemeinsam an Prjekten gearbeitet werden. Durch den Zugriff auf Micrsft SharePint wird die Zusammenarbeit erleichtert, auch innerhalb vn Organisatinsgrenzen und über diese hinaus. Das Service wird vn A1 in ihrem Rechenzentrum innerhalb Österreichs, auf der A1 Clud Plattfrm betrieben. Clud Services vn A1 bieten Kunden n-demand, einfach, sicher und ksteneffizient eine leistungsstarke Arbeitsumgebung. Die eingesetzte Infrastruktur entspricht den state-f-the-art Qualitätskriterien in Ausstattung und Servicebetrieb vn Hchsicherheitsdatenzentren.

2 Die Administratin des A1 Clud Cllabratin Service erflgt über ein Custmer Selfcare-tl, dem A1 Clud Manager, durch den Kunden der durch vn Kunden beauftragten Mitarbeiter (Admin). Über einen Link kann der A1 Clud Manager direkt mittels Benutzername und Kennwrt im Kundencenter (http://a1.net/cludmanager) erreicht werden. 2. Nutzungsvrrausetzungen Um A1 Clud Cllabratin Service zu nutzen, sind flgende Vraussetzungen seitens des Kunden zu erfüllen, die nicht Prduktbestandteile sind: Eine aufrechte Internetverbindung State f the Art Endgerät (z.b. Desktp der Ntebk) Allenfalls mbile Endgeräte mit ActiveSync Unterstützung Micrsft Outlk 2010 der Micrsft Office Outlk 2007, Windws XP der höher, bei Nutzung vn Micrsft Outlk (nicht Prduktbestandteil) Vraussetzung für den Vertragsabschluss ist eine gültige Registrierung des Kunden am A1.Net Prtal Zustimmung zum Endbenutzerlizenzvertrag Internet Brwser zum Zugriff auf den A1 Clud Manager, Outlk Web App und SharePint Vraussetzungen für die Nutzung vn Outlk Web App Internet Eplrer 7 der höher Firef 3 der höher Chrme 3 der höher Safari 3 der höher auf Mac OS X 10.5 Für andere Brwser stehen nicht alle Funktinen zur Verfügung. Outlk Web App kann über https://mail.austriaclud.at erreicht werden. Vraussetzungen für die Nutzung vn Micrsft Lync (Client) Administratinsrechte für die Client Installatin Windws XP (Service Pack 3), Windws Vista, der Windws 7 Intel Pentium 4, AMD Athln 64, der ähnlich RAM: 1 GB (Windws XP) bzw. 2 GB (Windws Vista, der Windws 7) Mikrfn und Lautsprechen für Audi Knferenzen USB 2.0 Webcam der RundTable Device für Vide Knferenzen Der Micrsft Lync Client steht im A1 Clud Manager zum Dwnlad bereit.

3 Vraussetzungen für die Nutzung vn Micrsft SharePint Internet Eplrer 7 (32-bit) der höher Unterstützung mit Einschränkungen: Internet Eplrer 7 (64-bit) der höher Firef 3.6 der höher Safari 4.04 Hinweis: Das Service inkludiert unlimitiertes Datenvlumen innerhalb Österreichs zum Senden und Empfangen vn s swie Synchrnisatin vn Kalender, Kntakten, Aufgaben mittels Micrsft Echange ActiveSync, POP3, IMAP, SMTP. Gilt für A1 Mbil Tarife auf welche die AGB Mbil der AGB Business anwendbar sind. Allfällige andere Datenverbindungsksten sind nicht Bestandteil des gegenständlichen Vertrages. Der Kunde hat seine sämtlichen Zugangsdaten, Passwörter und Schlüssel srgfältig zu verwahren und nicht an (unbefugte) Dritte weiterzugeben. Bei Verdacht des Missbrauches hat der Kunde A1 unverzüglich zu infrmieren. Der Kunde haftet A1 für jeden aus vn ihm zu vertretender missbräuchlicher Verwendung entstandenen Schaden. Allfällige Zugangsdaten, Passwörter und Schlüssel werden dem Kunden entweder elektrnisch an die zuletzt bekannt gegebene Kntakt Adresse der pstalisch an die zuletzt bekannt gegebene Adresse übermittelt. Der Benutzer einer Optin mit Micrsft Echange kann maimal: s mit einer Brutt größe vn 100 MB versenden s pr Tag verschicken 30 s pr Minute verschicken Empfänger innerhalb einer adressieren A1 bietet andere Lösungen für den Massenversand vn s an. Der Benutzer einer Optin mit Micrsft SharePint kann maimal Dateien mit maimal 50 MB upladen. Werden Objekte in Micrsft Echange vn Benutzern gelöscht, bleiben diese im gelöschte Objekte Ordern und können vm Benutzer wiederhergestellt werden. Nach Entfernung des Objekts aus dem gelöschte Objekte Ordern durch den Benutzer werden die Objekte nch 14 Tage vn A1 gespeichert. Werden Micrsft Echange Pstfächer durch den Admin gelöscht können die Daten nicht wiederhergestellt werden. Werden in Micrsft SharePint Dateien vn Benutzern aus Site Cllectins gelöscht, bleiben diese 30 Tage im Papierkrb und können vm Benutzer wiederhergestellt werden bevr sie autmatisch entfernt werden. Aus dem Papierkrb des Benutzers entfernte Dateien können vm Admin bis zu 30 Tage nach Löschung wiederhergestellt werden.

4 Werden SharePint Site Cllectins durch den Admin gelöscht können die Daten nicht wiederhergestellt werden. Eine Nutzung vn A1 Clud Cllabratin Service über Access-Prdukte eines Dritt-Anbieters ist möglich. Für eventuelle die Nutzung beeinträchtigende Beschränkungen durch das Access-Prdukt haftet A1 nur sweit dieses durch A1 erbracht wird gemäß den dafür maßgeblichen AGB, EB und LB. Updates werden autmatisch durchgeführt. 3. Beschreibung der Pakete A1 Clud Cllabratin Service sind als nachstehende Pakete verfügbar: SERVICE CLOUD PAKET A1 Clud Cllabratin Service A1 Clud Basic A1 Clud Prfessinal A1 Clud SharePint Package Für A1 Clud Cllabratin Service Pakete sind flgende Optinen verfügbar: A1 Clud Basic A1 Clud Lync Cnferencing A1 Clud Strage Upgrade (25 GB) CLOUD PAKET CLOUD OPTION A1 Clud Prfessinal A1 Clud Lync Cnferencing A1 Clud BlackBerry User A1 Clud Outlk Lizenz A1 Clud Strage Upgrade (25 GB) CLOUD PAKET CLOUD OPTION A1 Clud SharePint Package A1 Clud SharePint User A1 Clud Strage Upgrade (25 GB) CLOUD PAKET CLOUD OPTION

5 3.1 A1 Clud Basic und A1 Clud Prfessinal und Messaging wird in 2 Ausprägungen (A1 Clud Basic und A1 Clud Prfessinal) mit jeweils unterschiedlichen Funktinen (siehe Tabelle) angebten. Für jeden einzelnen Benutzer kann aus 2 unterschiedlichen Paketen gewählt werden. Die Pakete basieren auf Micrsft Echange und Micrsft Lync. Funktinen A1 Clud Basic A1 Clud Micrsft Echange Prfessinal Gemeinsames Firmenadressbuch Outlk Web App Kalender, Kntakte, Aufgaben s vn anderen - Knten empfangen (z.b. gmail, htmail, gm) Weiterleitung einrichten Send n behalf und Send as POP3 ( s werden auf den PC heruntergeladen und am Server gelöscht) IMAP4 ( s bleiben am Server gespeichert) Micrsft Echange ActiveSync (synchrnisiert Kalender, Kntakte, Aufgaben mit dem Smartphne) MAPI (synchrnisiert Kalender, Kntakte, Aufgaben mit dem Micrsft Outlk Client) Gemeinsame Einsicht in Kalender, Kntakte, Aufgaben Pstfachgröße 5 GB 25 GB

6 Micrsft Lync Online Status Anzeige Sfrtnachrichten Online Bildschirmfreigabe Online Meetings (Audi/Vide) 2 Teilnehmer 2 Teilnehmer Mbile Lync Client X X Dmain Subdmain.austriaclud.at X Eigene Dmain Optinal, Dmain nicht inkludiert Optinal, Dmain nicht inkludiert Security Service Anti Virus & SPAM Filter SSL Security 3.2 A1 Clud SharePint Package Sharepint ermöglicht die Zusammenarbeit mehrerer Benutzer durch eine zentrale Dkumentenablage. A1 Clud SharePint Package basiert auf Micrsft SharePint A1 Clud SharePint Package beinhaltet 25 GB an Speicherplatz und Zugriff für eine unbeschränkte Anzahl an Benutzern, welche ein A1 Clud Prfessinal Paket im Rahmen vn A1 Clud Cllabratin Service nutzen. Andere Benutzer (intern der etern) benötigen eine A1 Clud SharePint User Optin. SharePint bietet flgende Funktinen: Zentrale Datenablage für alle Infrmatinen wie Dkumente, Webinhalte der Rich Media Die Möglichkeit aktuelle Infrmatinen allen berechtigten Benutzern lkal wie mbil zur Verfügung zu stellen Cmmunity Plattfrm für den Infrmatinsaustausch Autmatische Benachrichtigung über Änderungen aller Art Effiziente Such- und Filterfunktinen

7 3.3 A1 Clud Lync Only Kunden mit bestehenden Micrsft Echange Server Installatinen können Micrsft Lync auch hne ein Pstfach der A1 Clud Cllabratin Services verwenden. Vraussetzungen: Dedizierte Micrsft Echange Server 2007/2010 Installatin Lync Only ist derzeit nur über A1 Clud Reseller bestellbar. Ihr Betreuer kann den Kntakt zu einem unserer Partner für Sie herstellen. 3.4 Clud Optinen Flgende Clud Optinen können ergänzend zu den Clud Paketen genutzt werden: A1 Clud Lync Cnferencing A1 Clud Lync Cnferencing erweitert die in den Paketen A1 Clud Basic und A1 Clud Prfessinal enthaltenen Lync Funktinalitäten um die Möglichkeit Online Meetings (Audi/Vide) mit mehr als zwei Teilnehmern (maimal 250 Teilnehmer) zu veranstalten. A1 mbile Lync Client: A1 mbile Lync Client ist verfügbar für iphne, Windws Phne und Andrid. A1 mbile Lync ist in den Paketen A1 Clud Basic und A1 Clud Prfessinal enthalten. A1 mbile Lync stellt die Lync Funktinalitäten für mbile Anwender zur Verfügung A1 Outlk Lizenz A1 Outlk Lizenz ermöglicht Kunden das Herunterladen und die Verwendung vn Micrsft Outlk Client. Dieser kann auf dem PC installiert werden und ermöglicht den direkten Zugriff auf das Pstfach. Die Optin ist nur in Kmbinatin mit einem A1 Clud Prfessinal Paket verfügbar. Es werden flgende Versin (jeweils auf Deutsch bzw. English) zum Dwnlad zur Verfügung gestellt: Micrsft Outlk 2010 (32 bzw. 64 bit) Micrsft Outlk 2013 (32 bzw. 64 bit) Der heruntergeladene Client darf nur auf einem bestimmten Einzelarbeitsplatz installiert werden und darf nicht an Dritte weitergegeben werden.

8 3.4.3 A1 Clud Strage Upgrade (25 GB) Der Speicherplatz für A1 Clud Basic, A1 Clud Prfessinal und A1 Clud SharePint Package kann in 25 GB Schritten erweitert werden. Es können pr Benutzer maimal sechs Erweiterungen je Paket erwrben werden A1 Clud SharePint User A1 Clud SharePint User ermöglicht den Zugriff auf A1 Clud SharePint Package für Benutzer (intern der etern) hne ein A1 Clud Prfessinal Paket. 4. Subdmain.austriaclud.at Kunden benötigen für die Nutzung vn A1 Clud Cllabratin Service eine Dmain. Dies kann eine eigene Kundendmain der eine Subdmain vn.austriaclud.at sein, welche im Rahmen des Service zur Verfügung gestellt wird. Bei Nutzung der Subdmain.austriaclud.at kann der Kunde einen Wunschnamen wählen. Markennamen dürfen nur als Subdmain registriert werden, wenn der Kunde auch Inhaber der Marke ist. A1 ist nicht verpflichtet zu prüfen, b die registrierte Subdmain im Einklang mit allen anwendbaren Rechtsvrschriften ist. Hierfür ist der Kunde verantwrtlich. Subdmains werden bei Vertragsbeendigung der bei Inaktivität vn 30 Tagen (= keine aktiven Services) wieder freigegeben. 5. A1 Austria Clud Split Dmain A1 Clud Split Dmain ermöglicht dem Kunden die gleichzeitige Nutzung vn Pstfächern in den A1 Clud Cllabratin Services und weiteren Systemen. Über eine Anmeldung im A1 Clud Manager: Gleichzeitige Nutzung mit A1 Business Mail Gleichzeitige Nutzung mit A1 Echange Über eine Bestellung beim Kundenbetreuer: Gleichzeitige Nutzung mit einer vm Kunden selbst verwalteten Micrsft Echange Server 2007/2010 Installatin Ein eplizites Pstfach kann auch in mehreren der ben genannten. Systeme eistieren - eingehende s werden aber nur in das Pstfach in den A1 Clud Cllabratin Services zugestellt. Im Unterschied zu A1 Business Mail stehen bei Pstfächern in den A1 Clud Cllabratin Services einige Funktinen (z.b. SMS- und FAX-Funktin) nicht zur Verfügung. In den A1 Clud Cllabratin Services stehen neue Funktinen zur Verfügung, der Umfang ist nicht deckungsgleich mit jenen in ben genannten Systemen.

9 6. A1 Austria Clud Migratin Kunden können ihre s, Kalender, Kntakte, Aufgaben und Ntizen mit Hilfe eines Persnal Stres (Micrsft PST-Datei) in ihr Pstfach in den A1 Clud Cllabratin Services migrieren. Dazu erstellt der Kunde (falls nch nicht vrhanden) mit seinem Prgramm einen Persnal Stre (Micrsft PST-Datei), überträgt drthin alle zu migrierenden Daten (E- Mails, Kalender, Kntakte, Aufgaben, Ntizen) und übermittelt diesen Persnal Stre anschließend mittels HTTPS der SFTP an den A1 Clud Manager. Anschließend werden diese Daten in das angegebene Pstfach in der A1 Clud Cllabratin Services imprtiert. Hinweis: Die Größe des Persnal Stres darf 2GB nicht überschreiten Die Dauer des Datenntransfers ist abhängig vn der Qualität der Internetverbindung Kunden mit einer bestehenden Micrsft Echange Server 2007/2010 Installatin können die s ihrer Pstfächer direkt über den A1 Clud Manager in die A1 Clud Cllabratin Services migrieren. 7. AD Integratin Kunden mit einer bestehenden der bei A1 gehsteten Micrsft Active Directry Installatin (AD) können diese zusammen mit den A1 Clud Cllabratin Services nutzen: Der Zugriff auf die A1 Clud Cllabratin Services erflgt mit dem bestehenden Benutzername und Passwrt Eine erneute Authentifizierung bei Zugriff auf die A1 Clud Cllabratin Services ist nicht mehr ntwendig, wenn die Authentifizierung bereits vrher beim AD erflgt ist. Die Administratin der Benutzer erflgt über das AD. Lediglich die Zuweisung der A1 Clud Cllabratin Services Packages erflgt im A1 Clud Manager. Vraussetzungen für die Integratin des bestehenden Active Directries: Daten-Verbindung zwischen Kunden-Netzwerk und A1. Die Einrichtung dieser Verbindung ist nicht Bestandteil der A1 Cllabratin Services. GAL-Sync: Mit einer vn A1 zur Verfügung gestellten Sftware kann ein Abgleich der glbalen Addresslisten (GAL) zwischen einer dedizierten Micrsft Echange Server Installatin und den A1 Clud Cllabratin Services erflgen. Diese Sftware muss vm Kunden auf dessen Micrsft Echange Server installiert werden.

10 8. Administratin Im Rahmen der Online Registrierung bestimmt der Kunde die ntwendigen Zugangsdaten (Benutzername und Kennwrt) für den A1 Clud Manager. Der Admin ist swhl für die kundenseitige Administratin der Pakete zuständig als auch Ansprechpartner gegenüber A1. Dem Admin werden zur Knfiguratin der Pakete insbesndere flgende Funktinen im A1 Clud Manager zur Verfügung gestellt: Benutzer anlegen, ändern und löschen Pakete zu Benutzern zurdnen, ändern und löschen Flgende Möglichkeiten können unter anderem für die Administratin vn Echange bzw. Mail Funktinalitäten genutzt werden: Anlage unterschiedlicher Pstfach Rllen wie z.b. Räume, Equipment Administratin vn Verteilergruppen Verteilergruppen sind eine Gruppe vn Benutzern, Kntakten der Gruppen. Verteilergruppen vereinfachen das senden vn s an größere Gruppen (z.b. Abteilungen). Abwesenheitsassistent zentral verwalten Delegatin vn Mailbberechtigungen (unterschiedliche Berechtigungen wie z.b. send n behalf der send as) Mit Send n behalf kann anderen Benutzern die Möglichkeit gegeben werden s und Kalender eines Benutzers zu verwalten. Diese Funktin wird typischerweise zwischen Führungskräften und Assistenten verwendet. Send as ermöglicht Benutzern s vn Pstfächern anderer Benutzer zu senden. Haftungsauschlüsse / Disclaimer einrichten (Fußzeile bei allen versendeten E- Mails) Eterne Kntakte im Adressbuch einrichten Eterne Kntakte sind Persnen außerhalb des Unternehmens, welche im gemeinsamen Firmenadressbuch angezeigt werden können. Mbile Device Management Remte Wipe mittels Echange ActiveSync der BlackBerry Enterprise Server. Defintin vn Plicies Definitin b ein Pstfach im gemeinsamen Firmenadressbuch sichtbar der versteckt sein sll 9. Paketwechsel Kunden können zwischen den Paketen A1 Clud Basic und A1 Clud Prfessinal jederzeit wechseln und Clud Optinen an- der abwählen.

11 10. Serviceparameter Nutzungszeit: Mntag bis Snntag, 00:00 bis 24:00 Uhr. Die Nutzungszeit ist der Zeitraum, in dem die grundsätzliche Leistung dem Kunden zur Nutzung zur Verfügung steht. Bebachtungszeitraum: Kalendermnat Der Bebachtungszeitraum ist der kalendarische Zeitraum, in dem die Verfügbarkeit gemessen wird. Verfügbarkeit A1 Austria Clud Plattfrm: 99,9% Die Verfügbarkeit ist das in Przent ausgedrückte Verhältnis zwischen der Zeit, in der eine vereinbarte Leistung vertragsknfrm nutzbar war, und dem Bebachtungszeitraum. Service Zeiten Anruf Annahme: M-S vn Uhr (Tp) Service Line Rufnummer: Servicezeiten Fehlerbehebung: M-Sa, wenn Werktag, vn Uhr (Business) Reaktinszeit Fehlerbehebung: 2 Stunden (Business) Die Reaktinszeit ist der Zeitraum zwischen Beginn der Lösungszeit und einer qualifizierten Rückmeldung an den Kunden. Lösungszeiten Fehlerbehebung (kritische Fehler): 8 Stunden (Business) Die Lösungszeit ist der Zeitraum zwischen Bestätigung der Fehlerannahme der praktiver Störungserkennung und der Lösung. Kritische Fehler: Die vertragsmäßige Nutzung des Service ist nicht möglich der unzumutbar eingeschränkt. Das heißt, dass der Fehler u. a. schwerwiegenden Einfluss auf die Abwicklung der Geschäftsprzesse der auf die Sicherheit hat. Das sind vr allem Fehler, die eine weitere Verarbeitung ausschließen. Funktinsbezgene Beispiele sind Systemstillstand hne Wiederanlauf, Datenverlust, Datenzerstörung und falsche Ergebnisse bei zeitkritischer Massenverarbeitung vn Daten, gravierende Unterschreitung vn vereinbarten Leistungsdaten des Systems (z. B.: Perfrmance, Antwrtzeiten). Wartungsfenster Die regelmäßige Wartung vn Services der A1 kann eine geplante Serviceunterbrechung erfrderlich machen. Daher werden Unterbrechungen, die zur Wartung des Service erfrderlich sind, für einen im Vraus definierten Zeitraum, dem s genannten Wartungsfenster, vn A1 geplant. Darüber hinaus können vn A1 außerrdentliche Wartungsarbeiten durchführt werden, die außerhalb des Wartungsfensters betriebsntwendig sind. Fremdverzögerungen können zu einer nicht vn A1 zu verantwrtenden Verlängerung der Wartungsarbeiten führen. Das Wartungsfenster ist jeweils Dnnerstag 21:00 Uhr bis Freitag 02:00 Uhr.

12 11. Vertragsabschluss Sfern A1 eine Online-Bestellung vn A1 Clud Cllabratin Service anbietet, kmmt diesfalls der Vertrag zwischen A1 und dem Kunden über die Nutzung vn A1 Clud Cllabratin Service im Wege des elektrnischen Fernabsatzes durch Registrierung auf dem Prtal (http://a1.net/cludregister) zustande. 12. Vertragsbeendigung Sfern in dieser LB nichts anderes geregelt (Punkt 5) können Pakete und Optinen durch den Admin im Custmer Selfcare-tl jederzeit an- und abgemeldet werden. 13. Erklärungen Rechtlich bedeutsame Erklärungen der A1 können dem Kunden an seine bei Vertragsabschluss bekannt gegebene Kntakt Adresse rechtswirksam mitgeteilt werden. Rechtlich bedeutsame Erklärungen der A1 gelten an der zuletzt vm Kunden bekannt gegebenen Adresse als zugegangen. 14. Nutzungsbedingungen Der Kunde verpflichtet sich, A1 Clud Cllabratin Service nur im Einklang mit allen anwendbaren Rechtsvrschriften und gemäß diesen Nutzungsbedingungen swie den anwendbaren AGB, EB und LB zu verwenden und den bereitgestellten Dienst bzw. Speicherplatz insbesndere nicht zur Speicherung der Verbreitung gesetzwidriger Inhalte zu verwenden. Der Kunde verpflichtet sich, gegenüber A1 die alleinige Verantwrtung für die Einhaltung der Rechtsvrschriften zu übernehmen. Der Kunde verpflichtet sich weiters, die vertraglichen Leistungen in keiner Weise zu gebrauchen der vn anderen in Anspruch nehmen zu lassen, die zur Beeinträchtigung Dritter führt der für A1 sicherheits- der betriebsgefährdend ist. Der Kunde wird A1 jedenfalls vn allen Ansprüchen Dritter aufgrund der Verletzung dieser Verpflichtungen auf erstes Ansuchen und in vllem Umfang schad- und klagls halten. Eine nicht zweckentsprechende Nutzung vn A1 Clud Cllabratin Service durch Verstß gegen diese Nutzungsbedingungen berechtigt A1, die Erbringung vn Leistungen gemäß den AGB Slutins gänzlich der teilweise zu verweigern (Sperre). Weiters stellt ein slcher Verstß einen wichtigen Grund im Sinne der AGB Slutins dar, der A1 berechtigt, das Vertragsverhältnis mit sfrtiger Wirkung zu kündigen.

Leistungsbeschreibung für A1 Cloud Backup Service

Leistungsbeschreibung für A1 Cloud Backup Service Leistungsbeschreibung für A1 Cloud Backup Service Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 03. Oktober 2012 für neue Bestellungen. Die A1 Telekom Austria AG (A1) erbringt im Rahmen ihrer technischen und betrieblichen

Mehr

Kurzanleitung E-Mail-System

Kurzanleitung E-Mail-System Kurzanleitung E-Mail-System E-Mail mit Outlk abrufen:...2 E-Mail mit Outlk Express abrufen:... 3 Was bedeutet die Fehlermeldung "550 - relay nt permitted"?... 4 Welche Größe darf eine einzelne E-Mail maximal

Mehr

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION Allgemeine technische Infrmatinen Die Verbindung zwischen Ihren E-Mail Server Knten und advanter wird über ein dazwischen verbundenes Outlk erflgen. An dem Windws-Client, auf dem in Zukunft die advanter

Mehr

Leistungsbeschreibung (LB) für DaMeOnlineBackup (LB DOB)

Leistungsbeschreibung (LB) für DaMeOnlineBackup (LB DOB) Leistungsbeschreibung (LB) für DaMeOnlineBackup (LB DOB) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 01. Monat 2008. Die Telekom Austria erbringt im Rahmen ihrer technischen und betrieblichen Möglichkeiten DaMeOnlineBackup

Mehr

Leistungsbeschreibung für DaMe Online Backup (LB DOB)

Leistungsbeschreibung für DaMe Online Backup (LB DOB) Leistungsbeschreibung für DaMe Online Backup (LB DOB) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 26. August 2013. Die am 1. Dezember 2011 veröffentlichte Leistungsbeschreibung DaMe Online Backup wird ab diesem

Mehr

Leistungsbeschreibung (LB) für die Dienstleistung A1 Online Backup Business

Leistungsbeschreibung (LB) für die Dienstleistung A1 Online Backup Business Leistungsbeschreibung (LB) für die Dienstleistung A1 Online Backup Business Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 21. August 2013. Die am 1. Dezember 2011 veröffentlichte vormalige LB A1 Online Backup Business

Mehr

Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung?

Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung? Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung? Kein Prblem, wir helfen Ihnen dabei! 1. Micrsft Office 365 Student Advantage Benefit * Micrsft Office365 PrPlus für ; Wählen Sie aus drei Varianten.

Mehr

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Vdafne Secure Device Manager Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dkument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche Infrmatinen

Mehr

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Wien, 5. November 2012 Alexandros Osyos, MBA Leiter IT Partner Management

Mehr

Systemvoraussetzungen für

Systemvoraussetzungen für Systemvraussetzungen für intertrans / dispplan / fuhrparkmanager / crm / lager + lgistik Damit unsere Sftware in Ihrem Unternehmen ptimal eingesetzt werden kann, setzen wir flgende Ausstattung vraus, die

Mehr

Installation der Webakte Rechtsschutz

Installation der Webakte Rechtsschutz Installatin der Webakte Rechtsschutz Kstenfreie zusätzliche Funktin für WinMACS Sankt-Salvatr-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 inf@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mobilen Anwendung Meine EGK

Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mobilen Anwendung Meine EGK Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mbilen Anwendung Meine EGK (EGK-App) Versin 1.1 vm 31.07.2013 Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der mbilen Anwendung Meine EGK und freuen uns, dass Sie diese

Mehr

Installationsanleitung und Schnellhilfe

Installationsanleitung und Schnellhilfe Installatinsanleitung und Schnellhilfe dsbassist Demal GmbH Tel. (09123) 18 333-30 www.demal-gmbh.de Sankt-Salvatr-Weg 7 Fax (09123) 18 333-55 inf@demal-gmbh.de 91207 Lauf/Pegnitz Inhaltsverzeichnis Systemvraussetzungen...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Hosting Support Tarife und Management Level v1.0. Stand 18.10.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Hosting Support Tarife und Management Level v1.0. Stand 18.10.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Hst Eurpe GmbH Managed Hsting Supprt Tarife und Management Level v1.0 Stand 18.10.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MANAGED HOSTING SUPPORT TARIFE

Mehr

S Y S T E M V O R A U S S E T Z U N G E N

S Y S T E M V O R A U S S E T Z U N G E N Infnea S Y S T EMVORAU S S E T Z U N GE N Impressum Urheberrechte Cpyright Cmma Sft AG, Bnn (Deutschland). Alle Rechte vrbehalten. Text, Bilder, Grafiken swie deren Anrdnung in dieser Dkumentatin unterliegen

Mehr

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform Vereins- und Kreis-Hmepages auf der TTVSA-Sharepint-Plattfrm Einleitung Die TTVSA-Hmepage läuft bereits seit einiger Zeit auf einer Sharepint-Plattfrm. Da dieses System sich bewährt hat und die bisherigen

Mehr

Nachricht der Kundenbetreuung

Nachricht der Kundenbetreuung BETREFF: Cisc WebEx: Standard-Patch wird am [[DATE]] für [[WEBEXURL]] angewandt Cisc WebEx: Standard-Patch am [[DATE]] Cisc WebEx sendet diese Mitteilung an wichtige Geschäftskntakte unter https://[[webexurl]].

Mehr

Einführung in MindManager Server

Einführung in MindManager Server Einführung in MindManager Server Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm 2014 Mindjet.

Mehr

roxtra HOSTED Mietvertrag

roxtra HOSTED Mietvertrag rxtra HOSTED Mietvertrag Zwischen der Rssmanith GmbH, Göppingen als Servicegeber und der, als Auftraggeber wird flgender Mietvertrag geschlssen: 1: Vertragsgegenstand rxtra HOSTED ermöglicht dem Auftraggeber

Mehr

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind. IInsttallllattiinslleiittffaden EGVP Cllassiic Dieses Dkument beschreibt die Installatin der EGVP-Sftware auf Ihrem Arbeitsplatz. Detaillierte Infrmatinen finden Sie bei Bedarf in der Anwenderdkumentatin.

Mehr

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2 Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Miss Marple Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Inhalt Hard- und Sftwarevraussetzungen... 3 Micrsft SQL Server und Reprting Services... 3 Miss

Mehr

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen Anlage Versin: 2.0 Leistungsbeschreibung E-Mail- und Telefn-Supprt zwischen (Auftraggeber) und secunet Security Netwrks AG Krnprinzenstraße 30 45128 Essen (secunet der Auftragnehmer) Kunden-Nr.: Kd-Nr.

Mehr

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart ViPNet VPN 4.4 Schnellstart Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten Infrmatinen und Hinweise zum aktuellen Sftware-Release sllten

Mehr

Systemvoraussetzungen zur Teilnahme an HeiTel Webinaren. HeiTel Webinaren. Datum Januar 2012 Thema

Systemvoraussetzungen zur Teilnahme an HeiTel Webinaren. HeiTel Webinaren. Datum Januar 2012 Thema HeiTel Webinare Datum Januar 2012 Thema Systemvraussetzungen zur Teilnahme an Kurzfassung Systemvraussetzungen und Systemvrbereitungen zur Teilnahme an Inhalt: 1. Einführung... 2 2. Vraussetzungen... 2

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvraussetzungen BETRIEBSSYSTEME Windws 2000 und Windws Server 2000 (ab Servicepack 4 - nur nch unter Vrbehalt, da Micrsft den Supprt hierfür zum 13.07.2010 eingestellt hat) Windws XP Windws Vista

Mehr

Preisliste. Inhalt. [Dokument: P201301-11242 / v1.0 vom 29.01.2014]

Preisliste. Inhalt. [Dokument: P201301-11242 / v1.0 vom 29.01.2014] Preisliste. [Dkument: P201301-11242 / v1.0 vm 29.01.2014] Inhalt Mdule... 2 Preise (Nutzungsgebühren)... 3 Leistungsumfang... 3 Dienstleistungen... 4 Systemvraussetzungen... 5 Vertrag / Allgemeine Geschäftsbedingungen...

Mehr

P R O S E C O PROFESSIONAL SECURE COLLABORATION

P R O S E C O PROFESSIONAL SECURE COLLABORATION P R O S E C O PROFESSIONAL SECURE COLLABORATION 03. Nvember 2009 The Swiss Private Bank Fr Digital Assets. Willkmmen Geschützter Infrmatinsaustausch innerhalb Ihrer Business-Cmmunity weltweit, effizient

Mehr

Leistungsbeschreibung page2flip 2.5

Leistungsbeschreibung page2flip 2.5 Leistungsbeschreibung page2flip 2.5 Datenstand: 02.09.14 NEU: SmartDesign Neues, mdernes Kacheldesign Neuer, Flash freier HTML5 Desktp Viewer Grundlegend überarbeiteter Flash Desktp Viewer Grundlegend

Mehr

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen Bitrix24 Self-hsted Versin Technische Anfrderungen Bitrix24 Self-hsted Versin: Technische Anfrderungen Bitrix24 ist eine sichere, schlüsselfertige Intranet-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen, die

Mehr

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden.

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden. FAQ K-Entry - W finde ich aktuelle KESO Sftware zum Dwnlad? Auf unserer Hmepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dkumentatin und Sftware dwnladen. Unter http://www.kes.cm/de/site/keso/dwnlads/sftware/

Mehr

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung Business Vice SIP Leistungsbeschreibung Stand: Jänner 2015 1. Einleitung 2. Beschreibung 3. Features 4. Endgeräte 5. Vraussetzungen für den Betrieb 6. Sicherheit 7. Knfiguratin 8. Mindestvertragsbindung

Mehr

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Supprt Infinigate Deutschland GmbH Grünwalder Weg 34 D-82041 Oberhaching/München Telefn: 089 / 89048 400 Fax: 089 / 89048-477 E-Mail: supprt@infinigate.de Internet:

Mehr

CAESAR 2010 Feature Pack 1. Funktionsübersicht

CAESAR 2010 Feature Pack 1. Funktionsübersicht CAESAR 2010 Feature Pack 1 Funktinsübersicht Philippe Quéméner CASERIS GmbH Dezember 2010 1. Einleitung Kurz vr Jahresende erscheint die neue CAESAR 2010 FP1 Versin, die als Zwischenversin eingestuft wurde,

Mehr

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final Systembeschreibung Masterplan Auftragscenter ASEKO GmbH Versin 1.0 Status: Final 0 Inhaltsverzeichnis 1 Masterplan Auftragscenter V2.0... 2 1.1 Allgemeines... 2 1.2 Single-Sign-On... 2 1.2.1 Stammdatenverwaltung...

Mehr

Ihr Data Center in der Tasche

Ihr Data Center in der Tasche Ihr Data Center in der Tasche Mbilisierung inhuse der besser in der mbilen Clud? Knzepte und Nutzen mbiler Anwendungen im Unternehmen Dr. Dieter Kramps cbag systems GmbH & C. KG Inhaber/Geschäftsführer

Mehr

Software as a Service 16.02.2009

Software as a Service 16.02.2009 Sftware as a Service 16.02.2009 Referent SOPRA EDV-Infrmatinssysteme GmbH 1 Sftware as a Service 16.02.2009 Agenda Was ist Sftware asa Service? Warum Sftware as a Service? Pwer f Chice : Passende Betriebs-

Mehr

Q-SOFT Mobile IT-Solution. Marco Gräf Consultant / Account Manager

Q-SOFT Mobile IT-Solution. Marco Gräf Consultant / Account Manager Q-SOFT Mbile IT-Slutin Marc Gräf Cnsultant / Accunt Manager Agenda Marktübersicht mbiler Betriebssysteme Securityaspekte Prjektherausfrderungen Welches Mbile Device Management (MDM) passt am besten? 2

Mehr

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen Allgemeine Infrmatinen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversinen Die GRAPHISOFT Studentenversinen sind für bezugsberechtigte* Studierende, Auszubildende und Schüler kstenls** und stehen Ihnen

Mehr

Einrichtungsanleitung für E-Mailkonten Freemail@Kalbsiedlung.de

Einrichtungsanleitung für E-Mailkonten Freemail@Kalbsiedlung.de Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Einrichtung vn E-Mail-Clients...2 2.1 Outlk Express Knfiguratin (POP3 der IMAP)... 2 2.3 Outlk 2003 Knfiguratin (POP3 / IMAP)... 6 2.4 Thunderbird Knfiguratin (POP3

Mehr

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell.

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. Einfach A1. ist Österreichs führendes Kommunikationsunternehmen und bietet Festnetz, Mobiltelefonie, Internet und Fernsehen aus einer Hand. Basis sind

Mehr

Diese Dokument soll Ihnen helfen, Ihre Software für die Verwendung unserer Webdienste zu konfigurieren.

Diese Dokument soll Ihnen helfen, Ihre Software für die Verwendung unserer Webdienste zu konfigurieren. Knfiguratinshilfe Diese Dkument sll Ihnen helfen, Ihre Sftware für die Verwendung unserer Webdienste zu knfigurieren. MailAdmin Mit dem Webtl Mailadmin können Sie Ihre Emailknten verwalten. Hier können

Mehr

Outpost PRO PC-Sicherheitsprodukte

Outpost PRO PC-Sicherheitsprodukte Outpst PRO Sicherheitsprdukte Datenblatt Versin 9.0 Seite 1 [DE] Outpst PRO PC-Sicherheitsprdukte AntiVirus, Firewall, Security Suite Versin 9.0 Die Prduktreihe Outpst PRO bestehend aus Outpst AntiVirus

Mehr

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0 Handbuch DigiStre24 für Cnta Versin 1.0 1. Knfiguratin 2. Prdukte 3. Kundenübersicht 4. API-Abfrage 5. DigiStre-Lg Allgemeines Die Vielen-Dank Seite die bei jedem Prdukt im DigiStre anzugeben ist, kann

Mehr

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH RHEIN-NECKAR-CLOUD (Citrix Sharefile Enterprise) Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für den Dienst Citrix Sharefile Enterprise. Die MAnet GmbH, nachfolgend Gesellschaft genannt, stellt den

Mehr

Produktspezifische Leistungsbeschreibung Connect Acceleration

Produktspezifische Leistungsbeschreibung Connect Acceleration Prduktspezifische Leistungsbeschreibung Cnnect Acceleratin Anhang zur Allgemeinen Leistungsbeschreibung für Netzwerkdienstleistungen Bereitstellung der Dienstleistungskmpnente Cnnect Acceleratin BT RAHMENVERTRAG

Mehr

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen MACHMIT BRUCHSAL Organisatin Einführung Grundlagen für Organisatinen 2011 egghead Medien GmbH INHALT EINLEITUNG... 4 Lernziele... 4 Oberfläche... 4 Vraussetzungen... 5 Weitere Infrmatinen... 5 BÖRSE KENNENLERNEN...

Mehr

Auftragsdatenverarbeitungsvertrag Gemäß 11 Bundesdatenschutzgesetz

Auftragsdatenverarbeitungsvertrag Gemäß 11 Bundesdatenschutzgesetz Anhang zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Sftware-as-a-Service 1. Präambel Die hyperspace GmbH, Plaggestr. 24, 264419 Schrtens ("hyperspace") stellt _ (Vllständige Firma und Adresse des Kunden)

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für die Ressurcenerweiterung auf die Clud Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services

Mehr

Kaspersky Endpoint Security 10 Maintenance Release 1 für Windows. Build 10.2.1.23, 12.12.2013

Kaspersky Endpoint Security 10 Maintenance Release 1 für Windows. Build 10.2.1.23, 12.12.2013 Kaspersky Endpint Security 10 Maintenance Release 1 für Windws Build 10.2.1.23, 12.12.2013 Kaspersky Endpint Security 10 für Windws (im Flgenden auch "Prgramm" der "Kaspersky Endpint Security" genannt)

Mehr

Kontingentvereinbarung

Kontingentvereinbarung bluenetdata GmbH Kntingentvereinbarung Prjekt & Supprt Vertragsinfrmatinen Muster GmbH Vertragsbeginn: 00.00.0000 Mindestlaufzeit: 6 Mnate Vertragsnummer: K00000000 Kundennummer: 00000 bluenetdata GmbH

Mehr

Android Anleitung für den Endgerätenutzer

Android Anleitung für den Endgerätenutzer Vdafne Secure Device Manager Andrid Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dkument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche Infrmatinen

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Leistungen von Business Host. 3 Verpflichtungen des Kunden. Enyx (Schweiz) ltd Riedhofstrasse 45 8408 Winterthur

1 Geltungsbereich. 2 Leistungen von Business Host. 3 Verpflichtungen des Kunden. Enyx (Schweiz) ltd Riedhofstrasse 45 8408 Winterthur Das prfessinelle Hsting für Business-Kunden Riedhfstrasse 45 1 Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen Business-Hst, ein Tchterunternehmen der, flgend

Mehr

Libra Esva. Lösen Sie Ihr E-Mail Spam Problem. Email Security Virtual Appliance

Libra Esva. Lösen Sie Ihr E-Mail Spam Problem. Email Security Virtual Appliance Libra Esva Email Security Virtual Appliance Lösen Sie Ihr E-Mail Spam Prblem Versinen 1Virtual Appliance im OVF Frmat für VMware vsphere 4.x und 5.x, Wrkstatin 7.x e 8.x, Server 2.x r Player 2.x. 2Virtual

Mehr

OfficeMaster. für MS Exchange Server 2000 / 2003. - White Paper - Migration von ferrarifax-exchange auf

OfficeMaster. für MS Exchange Server 2000 / 2003. - White Paper - Migration von ferrarifax-exchange auf Ferrari electrnic AG White Paper 21.02.2007 Seite 1 OfficeMaster für MS Exchange Server 2000 / 2003 - White Paper - Migratin vn ferrarifax-exchange auf OfficeMaster für Micrsft Exchange Server 2000/2003

Mehr

Zusammen machen die Betriebssysteme von Apple und Google fast 1/3 des Website-Traffic aus

Zusammen machen die Betriebssysteme von Apple und Google fast 1/3 des Website-Traffic aus Betriebssystem-Barmeter Zusammen machen die Betriebssysteme vn Apple und Ggle fast 1/3 des Website-Traffic aus Im Mai 2014 kamen 21,1 % des Website-Traffic in Eurpa über ein Betriebssystem vn Apple und

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für Ntfallwiederherstellung Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services für Prf

Mehr

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013 Installatinsanweisungen für Micrsft SharePint 2013 Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für Entwicklungs- und Testumgebung Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services für

Mehr

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement ZESy Zeiterfassungssystem Webbasiertes Zeitmanagement Inhaltsverzeichnis Systembeschreibung ZESy Basic Zeiterfassung Webclient ZESy Premium Tagesarbeitszeitpläne Schichtplanung Smartphne Zutrittskntrlle

Mehr

Advanced und Customized Net Conference powered by Cisco WebEx Technology

Advanced und Customized Net Conference powered by Cisco WebEx Technology Benutzerhandbuch: Advanced und Custmized Net Cnference pwered by Cisc WebEx Technlgy Prductivity Tls BENUTZERHANDBUCH Verizn Net Cnferencing h l M ti C t Advanced und Custmized Net Cnference pwered by

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für Datensicherung und Wiederherstellung Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services

Mehr

Setup WebCardManagement

Setup WebCardManagement Setup WebCardManagement Versin: 1.1 Datum: 29 January 2014 Autr: Stefan Strbl ANA-U GmbH 2014 Alle Rechte vrbehalten. Über den urheberrechtlich vrgesehenen Rahmen hinausgehende Vervielfältigung, Bearbeitung

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Microsoft

FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Microsoft FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Micrsft Dieses Schreiben erklärt die generellen Inhalte des Vertrages zwischen der FWU und Micrsft. Alle darüber hinaus gehenden Fragen zum Rahmenvertrag werden

Mehr

i-taros.contracts Software für ein effektives Vertrags- und Lizenzmanagement

i-taros.contracts Software für ein effektives Vertrags- und Lizenzmanagement i-tars.cntracts Sftware für ein effektives Vertrags- und Lizenzmanagement Sicher und effizient umgehen mit Verträgen und Lizenzen - i-tars.cntracts unterstützt Sie dabei effektiv! Wzu braucht man ein Vertrags-

Mehr

Installation und Merkmale des OPTIGEM WWS

Installation und Merkmale des OPTIGEM WWS Installatin und Merkmale des OPTIGEM WWS 1. Das Client/Server-Knzept Das OPTIGEM WWS ist eine mderne Client/Server-Applikatin. Auf Ihrem Server wird das Datenbanksystem Micrsft SQL-Server (MSDE) installiert.

Mehr

Symantec Email Data Protection.cloud

Symantec Email Data Protection.cloud Serviceübersicht Der Symantec Email Data Prtectin.clud ("Email DP") Service ist ein Scanservice, mit dem der Kunde eine eigene regelgesteuerte Filterstrategie für E-Mails knfigurieren kann. Der Service

Mehr

Zeiterfassung auf Basis Microsoft Dynamics NAV

Zeiterfassung auf Basis Microsoft Dynamics NAV Zeiterfassung auf Basis Micrsft Dynamics NAV Zeiterfassung auf Basis Micrsft Dynamics NAV Das Mdul Zeiterfassung ist die ideale Ergänzung zu allen Micrsft Dynamics NAV Anwendungen und kann entweder separat

Mehr

Hinweis 1629598 - SAP-Kernel 720 ersetzt ältere Kernel-Versionen

Hinweis 1629598 - SAP-Kernel 720 ersetzt ältere Kernel-Versionen Kernel-Versinen Hinweissprache: Deutsch Versin: 8 Gültigkeit: gültig seit 16.03.2012 Zusammenfassung Symptm Das Wartungsende der SAP-Kernel-Versinen 700, 701, 710 und 711 ist der 31. August 2012. Diese

Mehr

A U S G A N G S R E C H N U N G S - P R O G R A M M

A U S G A N G S R E C H N U N G S - P R O G R A M M A U S G A N G S R E C H N U N G S - P R O G R A M M Prgrammname: Ausgangsrechnungsprgramm Dkumentname: Handbuch Versin / vm: V3 27.04.2009 Erstellt vn: Mag. Gabriela Lreth Geändert vn: Bettina Niederleitner

Mehr

Preisliste und Leistungsbeschreibung. Quxos hosted Exchange PRO

Preisliste und Leistungsbeschreibung. Quxos hosted Exchange PRO Preisliste und Leistungsbeschreibung Quxos hosted Exchange PRO Revision 2.4 11.07.2012 Vorwort Exchange ist die beliebteste Groupwarelösung für Unternehmen aller Größen. Doch der Betrieb, die Absicherung

Mehr

Benutzerversammlung des CMS. PC-Netz der HU: VINES ist abgelöst - wie weiter? Vortragender: Winfried Naumann

Benutzerversammlung des CMS. PC-Netz der HU: VINES ist abgelöst - wie weiter? Vortragender: Winfried Naumann Benutzerversammlung des CMS PC-Netz der HU: VINES ist abgelöst - wie weiter? Vrtragender: Winfried Naumann ZE Cmputer- und Medienservice Humbldt-Universität zu Berlin 13.06.2006 Slide 1 f 28 Agenda VINES

Mehr

KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE

KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE 24 Oktber 2012 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, (Mail-Zusammenführung mit Oracle-Datenbank) mit diesem

Mehr

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivprtalen Vrtrag zum Schwerpunktthema Metadatenaustausch zwischen digitalen Systemen (DMS Digitales Archiv AIS Archivprtal) 19. Tagung des Arbeitskreises

Mehr

AppStore: Durchsuchen Sie den Apple AppStore nach Mitel MC und installieren Sie die Software. Die Mitel MC Software ist kostenlos verfügbar.

AppStore: Durchsuchen Sie den Apple AppStore nach Mitel MC und installieren Sie die Software. Die Mitel MC Software ist kostenlos verfügbar. QUICK REFERENCE GUIDE MITEL MC FÜR IPHONE IN FUNKTIONSÜBERSICHT Der Aastra Mbile Client AMC für iphne (im Flgenden Client ) macht eine Reihe vn Kmmunikatinsdiensten verfügbar, für die Sie nrmalerweise

Mehr

BackupAssist. Vertraulich nur für den internen Gebrauch FAQ

BackupAssist. Vertraulich nur für den internen Gebrauch FAQ Vertraulich nur für den internen Gebrauch FAQ Inhaltsverzeichnis BackupAssist: Häufig gestellte Fragen unserer Vertriebspartner (FAQ) 3 FAQ1: Was ist BackupAssist? 3 FAQ2: Wer benutzt BackupAssist? 3 FAQ3:

Mehr

Preis und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Trafficoptionen V 1.0. Stand: 01.11.2012

Preis und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Trafficoptionen V 1.0. Stand: 01.11.2012 Preis und Leistungsverzeichnis der Hst Eurpe GmbH Trafficptinen V 1.0 Stand: 01.11.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS TRAFFICOPTIONEN... 3 Prduktbeschreibung... 3 Traffcptin: Lw-Latency...

Mehr

Spider 6.1 Neuerungen

Spider 6.1 Neuerungen Spider 6.1 Neuerungen Spider Lifecycle Managementsysteme GmbH, Paul-Dessau Str. 8, D-22761 Hamburg Inhaltsverzeichnis 1.1 Highlights... 3 1.1.1 Setup... 3 1.1.2 Schnellerer Seitenaufbau... 3 1.1.3 Dashbards...

Mehr

Produktangaben Sondertarif FEN Mitglieder

Produktangaben Sondertarif FEN Mitglieder ADSL Access Prduktangaben Sndertarif FEN Mitglieder Mit ADSL Access wird die Anbindung an das Internet mittels eines vrhandenen T-DSL Anschlusses der Deutschen Telekm AG ermöglicht. Vlumenmdell * pr Accunt

Mehr

Miss Marple Enterprise Edition vs. e:sam

Miss Marple Enterprise Edition vs. e:sam amand sftware GmbH Kemptener Straße 99 D-88131 Lindau Telefn: +49 (0) 83 82 / 9 43 90-0 E-Mail: inf@amandsftware.cm www.amandsftware.cm Die Lösungen der amand sftware In dieser Gegenüberstellung werden

Mehr

WiBe Kalkulator. Installationsanleitung. Softwareunterstützte Wirtschaftlichkeitsberechnungen. www.bit.bund.de/wibe

WiBe Kalkulator. Installationsanleitung. Softwareunterstützte Wirtschaftlichkeitsberechnungen. www.bit.bund.de/wibe WiBe Kalkulatr Sftwareunterstützte Wirtschaftlichkeitsberechnungen Installatinsanleitung www.bit.bund.de/wibe Bundesverwaltungsamt Bundesstelle für Infrmatinstechnik Installatinsanleitung WiBe Kalkulatr

Mehr

audimex Hosting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012

audimex Hosting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012 audimex Hsting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012 Vrsitzender des Aufsichtsrats: Alexander Schmitz-Elsen, Vrstand: Dr. Stefan Berchtld, Markus Hövermann, audimex ag, Augsburg,

Mehr

Vorgehensweise zur Implementierung von SAP Sicherheitskonzepten

Vorgehensweise zur Implementierung von SAP Sicherheitskonzepten Vrgehensweise zur Implementierung vn SAP Sicherheitsknzepten A. Management-Summary: SAP-Sicherheitsknzepte sind heute im Spannungsfeld vn regulatrischen Anfrderungen, betrieblichen und rganisatrischen

Mehr

Implementation Consulting Service Lite für KACE 1000 Appliances (drei Tage Vor-Ort-Service)

Implementation Consulting Service Lite für KACE 1000 Appliances (drei Tage Vor-Ort-Service) Service-Beschreibung Implementatin Cnsulting Service Lite für KACE 1000 Appliances (drei Tage Vr-Ort-Service) Einleitung zu Ihrer Servicevereinbarung Dieser Beratungsservice (der Service ) umfasst den

Mehr

Die Situation: mit ClassLive synchron kommunizieren. Die Voraussetzungen:

Die Situation: mit ClassLive synchron kommunizieren. Die Voraussetzungen: Quickstart.NRWir - Ein leicht verständliches Tutrial für Frnter Y11. Ihr schneller Helfer bei Alltagsfragen rund um die Lernplattfrm NRWir-Frnter. Sie finden unter www.nrwir.de/lvr/quickstarts weitere

Mehr

Heiminstallations-Dienstleistungen

Heiminstallations-Dienstleistungen Heiminstallatins-Dienstleistungen Leistungsbeschreibung 1 Anwendungsbereich Gegenstand dieser Leistungsbeschreibung sind die verschiedenen Heiminstallatins-Dienstleistungen vn Swisscm (Schweiz) AG (nachflgend

Mehr

Orientierungshilfe für den öffentlichen Bereich - Fernwartung

Orientierungshilfe für den öffentlichen Bereich - Fernwartung Landesbeauftragte für Datenschutz und Infrmatinsfreiheit Freie Hansestadt Bremen Orientierungshilfe für den öffentlichen Bereich - Fernwartung Versin 1.1 Herausgeber: Die Landesbeauftragte für Datenschutz

Mehr

good messages, every day Base Solution Einleitung: Schützen Sie Ihren guten Namen

good messages, every day Base Solution Einleitung: Schützen Sie Ihren guten Namen gd messages, every day Base Slutin Schützen Sie Ihren guten Namen Einleitung: Alle vn Message Slutin eingesetzten E-Mail- Security-Instanzen basieren auf einem speziell entwickelten Betriebssystem (M/OS,

Mehr

McAfee University. Schulungen für Deutschland 1. Halbjahr 2014. präsentiert: INHALTSVERZEICHNIS: Kursübersicht und Kursbeschreibungen

McAfee University. Schulungen für Deutschland 1. Halbjahr 2014. präsentiert: INHALTSVERZEICHNIS: Kursübersicht und Kursbeschreibungen präsentiert: McAfee University Schulungen für Deutschland 1. Halbjahr 2014 INHALTSVERZEICHNIS: Seite 2 Seite 3 Einleitung Kursübersicht und Kursbeschreibungen Seite 6 Kurstermine 1. Halbjahr 2014 Seite

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

McAfee University. Schulungen für Deutschland 2. Halbjahr 2013. Inhaltsverzeichnis: Seite 2 Einleitung. Seite 3 Kursübersicht und Kursbeschreibungen

McAfee University. Schulungen für Deutschland 2. Halbjahr 2013. Inhaltsverzeichnis: Seite 2 Einleitung. Seite 3 Kursübersicht und Kursbeschreibungen McAfee University Schulungen für Deutschland 2. Halbjahr 2013 Inhaltsverzeichnis: Seite 2 Einleitung Seite 3 Kursübersicht und Kursbeschreibungen Seite 6 Kurstermine 2. Halbjahr 2013 Seite 7 Anmeldefrmular

Mehr

Shavlik Patch for Microsoft System Center

Shavlik Patch for Microsoft System Center Shavlik Patch fr Micrsft System Center Benutzerhandbuch Zur Verwendung mit Micrsft System Center Cnfiguratin Manager 2012 Cpyright- und Markenhinweise Cpyright Cpyright 2014 Shavlik. Alle Rechte vrbehalten.

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung vclud Autmatin Center Implementatin and Plan Services Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) vclud Autmatin Center Implementatin and Plan Services (der/die Service(s)

Mehr

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra Sage Office Line und cbra: die ideale Kmbinatin Sage und cbra 1 Die Kmbinatin und ihre Synergieeffekte Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprzesse. cbra hingegen

Mehr

Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch

Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten

Mehr

Tipps zu Emails. Computer-Tipps aus dem Treffpunkt. Franz-Albert Heimer, Axel Rutz Stand: 09.10.2012. 1. Einige Grundbegriffe

Tipps zu Emails. Computer-Tipps aus dem Treffpunkt. Franz-Albert Heimer, Axel Rutz Stand: 09.10.2012. 1. Einige Grundbegriffe Cmputer-Tipps aus dem Treffpunkt Tipps zu Emails Franz-Albert Heimer, Axel Rutz Stand: 09.10.2012 Tel.: 0761/ 21 687-30 Fax: 0761/ 21 687-32 www.treffpunkt-freiburg.de Immer wieder erreichen uns auch technische

Mehr

FUJITSU Software ServerView Suite ServerView PrimeCollect

FUJITSU Software ServerView Suite ServerView PrimeCollect Benutzerhandbuch - Deutsch FUJITSU Sftware ServerView Suite ServerView PrimeCllect Ausgabe Februar 2015 Kritik...Anregungen...Krrekturen... Die Redaktin ist interessiert an Ihren Kmmentaren zu diesem Handbuch.

Mehr

App Orchestration 2.5

App Orchestration 2.5 App Orchestratin 2.5 App Orchestratin 2.5 Terminlgie Letzte Aktualisierung: 22. August 2014 Seite 1 2014 Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vrbehalten. Terminlgie Inhalt Elemente vn App Orchestratin... 3

Mehr

SmartEdit RedDot Content Management Server

SmartEdit RedDot Content Management Server SmartEdit RedDt Cntent Management Server 2001 RedDt Slutins AG. Alle Rechte vrbehalten. RedDt Handbuch Diese Dkumentatin ist urheberrechtlich geschützt. Ohne vrherige schriftliche Genehmigung bleiben die

Mehr

LOGDAT MOBILE ANDROID APP FÜR FERANABLESEUNG UND DATENERFASSUNG UND MESSHAUBENSTATIV FÜR VOLUMENSTROMMESSHAUBE PH731 PROHOOD CAPTURE HOOD

LOGDAT MOBILE ANDROID APP FÜR FERANABLESEUNG UND DATENERFASSUNG UND MESSHAUBENSTATIV FÜR VOLUMENSTROMMESSHAUBE PH731 PROHOOD CAPTURE HOOD LOGDAT MOBILE ANDROID APP FÜR FERANABLESEUNG UND DATENERFASSUNG UND MESSHAUBENSTATIV FÜR VOLUMENSTROMMESSHAUBE PH731 PROHOOD CAPTURE HOOD APPLICATION NOTE AF-157 (A4-DE) LgDat Mbile Andrid-App zur Remte-Abfrage

Mehr