Rechtssicherheit bei Archivierung und Backup - Schweiz Integrierte Storage Lösung mit Barracuda Message Archiver und Barracuda Backup

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rechtssicherheit bei E-Mail Archivierung und Backup - Schweiz Integrierte Storage Lösung mit Barracuda Message Archiver und Barracuda Backup"

Transkript

1 Rechtssicherheit bei Archivierung und Backup - Schweiz Integrierte Storage Lösung mit Barracuda Message Archiver und Barracuda Backup White Paper

2 Integrierte Storage Lösung mit Barracuda Message Archiver und Barracuda Backup Die Datenmenge für elektronische Dokumente und s nimmt ständig zu. Neben Datensicherheit, Disaster Recovery und Benutzerzugriff ist Compliance, mit verschiedenen Aufbewahrungsrichtlinien für unterschiedliche Geschäftsdokumente und Geschäftskorrespondenz, eine weitere Motivation für die Implementierung einer integrierten Storage Lösung. Barracuda Message Archiver und Barracuda Backup stellen, in Kombination mit entsprechenden Regelwerken und Richtlinien, hervorragende Tools zur Bewältigung dieses Anforderungsprofils dar. Der Barracuda Message Archiver entlastet Ihren Mail-Server und sichert Ihnen auf Dauer Zugang zu allen geschäftskritischen s. Zu seinen Kernfunktionen gehören revisionssichere Archivierung einschliesslich Suchfunktion, Exportmöglichkeit und redundanter Speicherung. Mit Barracuda Backup geht kein Dokument verloren. Vollständige Datensicherung und Datenwiederherstellung, lokal und off-site. CIOs aufgepasst! Die Sicherstellung von Compliance ist eine zentrale Aufgabe des CIOs und er ist verantwortlich und zum Teil auch haftbar dafür, dass die Gesetzgebung eingehalten wird. Allgemeine rechtliche Anforderungen bezüglich der Aufbewahrung von Daten und Dokumenten Die Verpflichtung zur Aufbewahrung von Daten und Dokumenten wird in verschiedenen Schweizer Rechtsvorschriften dargelegt. Die wichtigste Rechtsgrundlage ist Artikel 957 fortfolgende des Schweizer Obligationenrechts (OR), insbesondere Artikel 958f OR. Gemäss diesen Bestimmungen sind juristische Personen (wie auch Personengesellschaften und Einzelunternehmen mit einem Mindestumsatz von CHF ,00) verpflichtet, Geschäftsbücher, Buchungsbelege sowie die Geschäfts- und Revisionsberichte für einen Zeitraum von 10 Jahren aufzubewahren. Diese Dokumente müssen alle notwendigen Informationen enthalten, um die wirtschaftliche Lage des Unternehmens darzustellen. Für ausschliesslich unternehmensinterne Dokumente, wie z.b. Entwürfe und interne Korrespondenz, besteht keine Aufbewahrungspflicht. Weitere Bestimmungen finden sich in der Geschäftsbücherverordnung GeBüV. Gemäss Artikel 3 GeBüV müssen Geschäftsbücher und Buchungsbelege so aufbewahrt werden, dass Echtheit und Vollständigkeit der Daten gewährleistet ist. Bei elektronisch gespeicherten Daten muss technisch sichergestellt werden, dass nicht erkennbare, nachträgliche Änderungen nicht möglich sind. Unabhängig von der Form der Aufbewahrung (elektronisch oder physisch) müssen die Dokumente zu jeder Zeit zugänglich sein. Anforderungen bezüglich der Aufbewahrung von persönlichen Daten Unterlagen, die persönliche Daten, wie sie im Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) vom 19. Juni 1992 definiert sind, enthalten, sollen grundsätzlich nicht länger als für den Zweck, für welchen die Daten erfasst wurden erforderlich, gespeichert werden. Dieser Zeitraum soll jedoch auf keinen Fall kürzer als die gesetzlich verankerte Periode zur Aufbewahrung sein.

3 Übersicht der Aufbewahrungszeiträume für Dokumente Auswahl; ohne Gewähr Art des Dokuments Erforderliche Aufbewahrungsfrist Relevante gesetzliche Bestimmung Allgemeine Geschäftsaufzeichnungen eines Unternehmens Aufzeichnungen zu allen Geschäftsvorfällen und Sachverhalten, die für die Darstellung der Vermögens-, Finanzierungs- und Ertragslage des Unternehmens (wirtschaftliche Lage) notwendig sind. 10 Jahre ab Ende des entsprechenden Geschäftsjahres Artikel 957a und 958f OR; GeBüV Geschäftsbericht inklusive Jahresabschluss Revisionsbericht Buchungsbelege Geschäftsbücher, inklusive Finanz- und Betriebsbuchhaltung, Protokoll von Generalversammlungen, Aktienbuch, Verwaltungsratsbeschlüsse, sonstige Beschlüsse von Kontrollorganen. Geschäftskonten und damit im Zusammenhang stehende Dokumente. Geschäftskorrespondenz, zum Beispiel Briefe, Verträge, Rechnungen, Lieferpapiere, Bankquittungen, Statuten, gerichtliche Entscheidungen und damit im Zusammenhang stehende Dokumente. Aufzeichnungen und Dokumente einer aufgelösten Gesellschaft; (Aufzubewahren an einem von den Gesellschaftern oder Liquidatoren, und wenn diese sich nicht einigen, vom Handelsregisteramt bezeichneten Ort) Steuer und Buchungsunterlagen 10 Jahre ab Auflösung der Gesellschaft Artikel 590 und 747 OR Einkommenssteuer Generelle Verpflichtung von Steuerpflichtigen, auf Anfrage der Behörde, alle für ihren Geschäftsverkehr relevanten Unterlagen vorzulegen. Im Besonderen müssen die folgenden Dokumente aufbewahrt werden: - Geschäftsbücher - Belege - Andere Bescheinigungen und Dokumente Minimum 10 Jahre (wenn die Steuerforderung nicht verjährt ist, was nach spätestens 15 Jahren der Fall ist) ab Ende Artikel 126 Absatz 3 Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer; DBG in Verbindung mit OR (siehe oben) Artikel 42 Absatz 3 Bundesgesetz über die Harmonisierung der direkten Steuern der Kantone und Gemeinden, StHG Mehrwertsteuer Geschäftsbücher, Belege, Geschäftspapiere und sonstige Aufzeichnungen bezüglich beweglicher Güter Artikel 70 Absatz 2 in Verbindung mit Artikel 42 Absatz 1 und 6 des Bundesgesetz über MWSTG Artikel 122 und folgende der Verordnung über MWSTV Verordnung des EFD über elektronische Daten und Informationen; ElDI-V

4 Mehrwertsteuer Geschäftsunterlagen, die im Zusammengang mit der Berechnung der Einlageentsteuerung und des Eigenverbrauchs von unbeweglichen Gütern stehen. Minimum 20 Jahre (wenn die Steuerforderung nicht verjährt ist, was nach spätestens 25 Jahren der Fall ist) ab Ende Artikel 70 Absatz 3 in Verbindung mit Artikel 31 und 32, 42 Absatz 1 des Bundesgesetz über MWSTG Regionale und kommunale Grundstücksgewinnsteuer Alle Dokumente, die im Zusammenhang mit den Geschäften eines Unternehmens stehen (Kanton Zürich); Etwaige weitere Bestimmungen in Bezug auf regionale und kommunale Steuern sind zu berücksichtigen. Zoll 10 Jahre oder mehr (abhängig vom Kanton) ab Ende Steuergesetz des jeweiligen Kantons oder der Kommunalverwaltung (zum Beispiel 135 Steuergesetz des Kantons Zürich, StG ) Aufbewahrung von Daten und Dokumenten, die im Zusammenhang mit dem ZG benötigt werden, zum Beispiel: Zollanmeldungen und begleitende Dokumente, Veranlagungsverfügungen, Ursprungsnachweise und -Zeugnisse, Waren- und Finanzbuchhaltung wie auch Fabrikationsunterlagen bezüglich Veredelungsverkehr und Waren mit Zollerleichterungen, und alle anderen relevanten Dokumente. Minimum 3 Monate für elektronische Daten nach erfolgreicher Übermittlung; Minimum 1 Jahr für Daten und Dokumente in Verbindung mit Gütern im Reiseverkehr; Minimum 3 Jahre für Belege zu Ursprungsnachweisen; Minimum 5 Jahre für alle sonstigen Daten und Dokumente Artikel 41 Zollgesetz; ZG Artikel 94 fortfolgende Zollverordnung, ZV Personaldaten Daten bezüglich Gehaltsabrechnung und Geschäftskorrespondenz (inklusive s) 10 Jahre ab Ende des entsprechenden Geschäftsjahres Artikel 957a und 958f OR; GeBüV Daten bezüglich Arbeitszeugnis, zum Beispiel Art und Dauer der Beschäftigung (z.b. Arbeitsvertrag) 10 Jahre ab Auflösung des Arbeitsverhältnisses Artikel 127 OR, 328b OR; DSG Arbeitsplatzbeschreibung und Verantwortungsbereich Grund für Auflösung des Arbeitsverhältnisses Persönliches Verhalten Beruflicher Werdegang und Weiterbildung Besondere Vorkommnisse (gegebenenfalls)

5 Die vorliegende Übersicht für die Schweiz wurde in Kooperation mit einer renommierten Schweizer Wirtschaftsanwaltskanzlei erstellt. Für weiterführende Informationen können Sie Barracuda Networks jederzeit gerne kontaktieren. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der korrekten Konfiguration Ihres Barracuda Message Archivers und/oder Ihres Barracuda Backups. Auf Wunsch beraten wir Sie auch hinsichtlich unternehmensinterner Richtlinien und Verfahren zur Archivierung. Vereinbaren Sie einen kostenlosen 30-tägigen Test auf oder indem Sie Barracuda unter +41 (0) anrufen. Haftungsausschluss: Die in diesem Dokument enthaltenen Ausführungen werden ausschliesslich für allgemeine, unverbindliche Informationszwecke zur Verfügung gestellt und stellen weder eine Rechtsberatung dar noch können sie eine solche ersetzen. Weder Barracuda Networks AG noch die beigezogene Schweizer Wirtschaftsanwaltskanzlei übernehmen Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der hier enthaltenen Informationen. Diese Informationen sind nicht auf die Bedürfnisse bestimmter Personen oder Einrichtungen oder Sachverhalte abgestimmt und nicht notwendig umfassend, komplett, genau oder aktuell. Barracuda Networks AG und die beigezogene Schweizer Wirtschaftsanwaltskanzlei übernehmen keinerlei Haftung für Schäden oder Nachteile, welcher Art auch immer, die durch die Verwendung der hier enthaltenen Informationen entstehen. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Haftungsausschlusses der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile davon unberührt. Info zu Barracuda Networks, Inc Barracuda Networks ist international als ein führender Anbieter von leistungsstarken, einfach zu bedienenden und erschwinglichen IT-Lösungen anerkannt. Das Unternehmen schützt Anwender, Applikationen und Daten von mehr als Organisationen weltweit. Das kundenorientierte Geschäftsmodell fokussiert auf hochwertige IT-Lösungen für Sicherheit und Storage auf Basis von Abonnements. Weitere Informationen finden Sie unter Barracuda Networks AG Prime Center Zürich-Flughafen Schweiz t: +41 (0) e: w: barracuda.com

Rechtssicherheit bei E-Mail Archivierung und Backup - Österreich Integrierte Storage Lösung mit Barracuda Message Archiver und Barracuda Backup

Rechtssicherheit bei E-Mail Archivierung und Backup - Österreich Integrierte Storage Lösung mit Barracuda Message Archiver und Barracuda Backup Rechtssicherheit bei E-Mail Archivierung und Backup - Österreich Integrierte Storage Lösung mit Barracuda Message Archiver und Barracuda Backup White Paper Integrierte Storage Lösung mit Barracuda Message

Mehr

Gesetzeskonforme Archivierung

Gesetzeskonforme Archivierung Gesetzeskonforme Archivierung Omicron AG Kundenveranstaltung vom 24. September 2010 Michael Isler Übersicht Gesetzliche Grundlagen Buchführungsgrundsätze Technische Anforderungen an elektronische Archivierungssysteme

Mehr

Digitale Archivierung

Digitale Archivierung 28.10.2002 Digitale Archivierung Vorlesung Informations-, Informatik- und Telekommunikationsrecht WS02/03 Juristische Fakultät, Universität Basel David Rosenthal 2 Was damit tun? - Ausdrucken und aufbewahren?

Mehr

Rechtssicher archivieren mit dem Barracuda Message Archiver. White Paper

Rechtssicher archivieren mit dem Barracuda Message Archiver. White Paper Rechtssicher archivieren mit dem Barracuda Message Archiver White Paper Der Barracuda Message Archiver entspricht allen in Deutschland geltenden Archivierungsvorschriften Der Barracuda Message Archiver

Mehr

PricewaterhouseCoopers. Beurteilung der elektronischen Archivierung aus Sicht einer Revisionsgesellschaft

PricewaterhouseCoopers. Beurteilung der elektronischen Archivierung aus Sicht einer Revisionsgesellschaft Beurteilung der elektronischen Archivierung aus Sicht einer Revisionsgesellschaft 13. Juni 2007 *connectedthinking Agenda Archivierungsumfeld Gesetzliche Grundlagen der Buchführung und der Mehrwertsteuer

Mehr

Neue Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen.

Neue Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen. E-Mail-Archivierung Neue Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen. Dipl. Ing. Detlev Bonkamp E-Mail-Archivierung: Motivation Gesetzliche Vorgaben GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit

Mehr

Österreich Rechtliche Grundlagen im Rahmen der elektronischen Archivierung

Österreich Rechtliche Grundlagen im Rahmen der elektronischen Archivierung Österreich Rechtliche Grundlagen im Rahmen der elektronischen Archivierung 1 Speicherung der archivierten Belege mit HABEL Zur Speicherung der archivierten Belege mit HABEL können verschiedene Speichergeräte

Mehr

Rechtslage bezüglich Datenhaltung in der Schweiz

Rechtslage bezüglich Datenhaltung in der Schweiz Rechtslage bezüglich Datenhaltung in der Schweiz 1. Regeln zur Aufbewahrungspflicht eine Übersicht 2. Umfang der Aufbewahrungspflicht 3. Form der Aufbewahrung Allgemein Elektronische Aufbewahrung im Besonderen

Mehr

WE MANAGE INFORMATION

WE MANAGE INFORMATION WE MANAGE INFORMATION Herzlich Willkommen! www.alos.ch WE MANAGE INFORMATION Rechtskonforme elektronische Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen MLaw, Philip Oehen Rechtsanwalt & Notar Gartenstrasse 4 6300

Mehr

Anforderung an die Datensicherung Sicht der Wirtschaftsprüfung. David Pewal 20. Mai 2014

Anforderung an die Datensicherung Sicht der Wirtschaftsprüfung. David Pewal 20. Mai 2014 Anforderung an die Datensicherung Sicht der Wirtschaftsprüfung David Pewal 20. Mai 2014 Deloitte Überblick und Services Zahlen und Fakten Internationales Know How Mehr als 200.000 Mitarbeiter in über 150

Mehr

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in der Schweiz

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in der Schweiz Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in der Schweiz E-Mail-Archivierung bietet nicht nur zahlreiche technische und wirtschaftliche Vorteile, sie stellt für Unternehmen zudem eine zwingende

Mehr

Rechtliche Aspekte der elektronischen Archivierung. Datenschutz-Forum 28. Juni 2005

Rechtliche Aspekte der elektronischen Archivierung. Datenschutz-Forum 28. Juni 2005 Rechtliche Aspekte der elektronischen Archivierung Datenschutz-Forum 28. Juni 2005 Gründe für Archivierung Kaufmännische Buchführung Spezialgesetze Beweissicherung Nachvollziehbarkeit des Handelns Dokumentation

Mehr

restore-it Managed Offsite Backup Service

restore-it Managed Offsite Backup Service restore-it Managed Offsite Backup Service Unser Name verpflichtet «restore-it», zusammengesetzt aus den beiden Begriffen «restore» und «it»: «restore» Englisch/Deutsch: wiederherstellen «it» Englisch/Detusch:

Mehr

Februar Newsletter der all4it AG

Februar Newsletter der all4it AG Februar Newsletter der all4it AG Geschätzter Kunde, gerne möchte ich Sie über die ersten neuen Produkte welche bei der all4it AG erhältlich sind Informieren. Verschärfte gesetzliche Rahmenbedingungen sowie

Mehr

Praxistipps für eine effektive Büro - Organisation von Gisela Krahnke

Praxistipps für eine effektive Büro - Organisation von Gisela Krahnke Welche Vorschriften und Bestimmungen müssen Sie bei der E-Mail-Archivierung beachten? Mein Gastautor, Herr Dirk R. Neumann von Firma weichwerk.de, www.weichwerk.de hat Ihnen im Dezember detailliert eine

Mehr

Elektronische Rechnungen

Elektronische Rechnungen Elektronische Rechnungen MWST-Konformität, Validierung, Archivierung, Bewirtschaftung René Eberhard www.keyon.ch Agenda Durchbruch der elektronischen Rechnungsverarbeitung Gesetzliche Grundlagen - ElDI-V,

Mehr

Die deutsche Aufbewahrungspflicht aus steuer- und handelsrechtlicher Pflicht

Die deutsche Aufbewahrungspflicht aus steuer- und handelsrechtlicher Pflicht Die deutsche Aufbewahrungspflicht aus steuer- und handelsrechtlicher Pflicht Die Aufbewahrungspflicht ist Bestandteil der steuer- und handelsrechtlichen Buchführungs- und Aufzeichnungspflicht. Folglich

Mehr

Rechtskonforme Archivierung- (k)eine Hexerei. swissarchîve Symposium 2014. 08. Mai 2014 mag. iur. Maria Winkler

Rechtskonforme Archivierung- (k)eine Hexerei. swissarchîve Symposium 2014. 08. Mai 2014 mag. iur. Maria Winkler Rechtskonforme Archivierung- (k)eine Hexerei swissarchîve Symposium 2014 08. Mai 2014 mag. iur. Maria Winkler 1 Themen Elektronische Aufbewahrung und Archivierung von Geschäftsdokumenten Rechtliche Grundlagen

Mehr

Aktenaufbewahrung/Archivierung

Aktenaufbewahrung/Archivierung Vorabendveranstaltung 21. April 2015 Aktenaufbewahrung/Archivierung Hans-Ulrich Zürcher, Dr. iur., Rechtsanwalt Helvetiastrasse 7, 3005 Bern www.advokatur-zuercher.ch H.-U. Zürcher, 21.4.2015 1 Ausgangslage

Mehr

Aufbewahrungsvorschriften. Bundesverwaltung. IGRM-Anlass 28. Juni 2011. Claudio G. Frigerio

Aufbewahrungsvorschriften. Bundesverwaltung. IGRM-Anlass 28. Juni 2011. Claudio G. Frigerio IGRM-Anlass 28. Juni 2011 Aufbewahrungsvorschriften in der Bundesverwaltung Claudio G. Frigerio Inhalt 1. Analogien der Aufbewahrung in Unternehmen und in der Bundesverwaltung 2. Aufbewahrungspflicht in

Mehr

E-Mail Archivierung Mehr als eine technische Frage

E-Mail Archivierung Mehr als eine technische Frage E-Mail Archivierung Mehr als eine technische Frage Mätzler Peter Leiter Marketing & Sales NetDefender www.netdefender.ch/ info@netdefender.ch E-Mail Archivierung - Mehr als eine technische Frage Agenda

Mehr

Aktuelle Vorschriften für digitale Kassensysteme was Sie für die Betriebsprüfung beachten sollten

Aktuelle Vorschriften für digitale Kassensysteme was Sie für die Betriebsprüfung beachten sollten "GDPdU und raus bist Du?" Aktuelle Vorschriften für digitale Kassensysteme was Sie für die Betriebsprüfung beachten sollten Es kann teuer für Sie werden, wenn Ihre Buchführung mit Ihrem digitalen Kassensystem

Mehr

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG Muster für einen Aufhebungsvertrag Seite: 1 von 5 MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG für Arbeitsverhältnisse Vorwort: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Vorlage lediglich der Orientierung dient. Die beispielhaften

Mehr

An der Schnittstelle zum digitalen Langzeitarchiv

An der Schnittstelle zum digitalen Langzeitarchiv Verein Schweizerische Städte- & Gemeinde-Informatik Management und Langzeitaufbewahrung von digitalen Informationen im Gemeindeumfeld 30. November 2010, Swisscom-Center Olten An der Schnittstelle zum digitalen

Mehr

Rechtssichere Archivierung mit elektronischen Signaturen in der öffentlichen Verwaltung

Rechtssichere Archivierung mit elektronischen Signaturen in der öffentlichen Verwaltung Prof. Dr. Rolf H. Weber Rechtssichere Archivierung mit elektronischen Signaturen in der öffentlichen Verwaltung 3. Dezember 2003 Lehrstuhl für Privat-, Wirtschafts- und Europarecht Hirschengraben 56 8001

Mehr

Der beste Plan für Office 365 Archivierung.

Der beste Plan für Office 365 Archivierung. Der beste Plan für Office 365 Archivierung. Der Einsatz einer externen Archivierungslösung wie Retain bietet Office 365 Kunden unabhängig vom Lizenzierungsplan viele Vorteile. Einsatzszenarien von Retain:

Mehr

Sign oder nicht Sign das ist keine Frage Rechtliche Grundlagen der elektronischen Signatur

Sign oder nicht Sign das ist keine Frage Rechtliche Grundlagen der elektronischen Signatur Sign oder nicht Sign das ist keine Frage Rechtliche Grundlagen der elektronischen Signatur mag. iur. Maria Winkler Forum SuisseID vom 26.08.2014 Themen Gesetzliche Formvorschriften und die Bedeutung der

Mehr

E-Mail Archivierung. IHK-Vortrag 11. Mai 2010. IT Consulting & Service Sebastian Richter IHK-Vortrag 11.05.2010. Foliennummer: 1

E-Mail Archivierung. IHK-Vortrag 11. Mai 2010. IT Consulting & Service Sebastian Richter IHK-Vortrag 11.05.2010. Foliennummer: 1 E-Mail Archivierung IHK-Vortrag 11. Mai 2010 Foliennummer: 1 Teil 1 - Praxis Referent: Henning Hüfken Foliennummer: 2 Einleitung Was ist E-Mail-Archivierung? Als E-Mail-Archivierung bezeichnet man die

Mehr

Signaturgesetz mit Tücken Biometrie & Digitale Signatur

Signaturgesetz mit Tücken Biometrie & Digitale Signatur Signaturgesetz mit Tücken Biometrie & Digitale Signatur mag. iur. Maria Winkler Advokatur SURY BRUN HOOL Agenda Stand der Gesetzgebung Gleichstellung der digitalen Signatur mit der eigenhändigen Unterschrift?

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung für Kaufteile, Serienbedarfe, Coil- und Platinenmaterial

Qualitätssicherungsvereinbarung für Kaufteile, Serienbedarfe, Coil- und Platinenmaterial Qualitätssicherungsvereinbarung Kaufteile, Coil- und Platinenmaterial Formblatt: qmfo106_04_qualitaetssicherungsvereinbarung_serienmaterial Erstellt von: F.Metzle Datum: 2012-11-29 Geändert: F.Metzle Datum:

Mehr

Die Bewerberin/der Bewerber kann Änderungen im Karriereprofil mittels der bereitgestellten Anwendung vornehmen.

Die Bewerberin/der Bewerber kann Änderungen im Karriereprofil mittels der bereitgestellten Anwendung vornehmen. Datenschutzerklärung Die vorliegende Datenschutzerklärung umfasst drei getrennte Datenanwendungen, die im Wege der Jobbörse der Republik Österreich verfügbar gemacht werden: Die erste Datenanwendung umfasst

Mehr

Sozietät Franz & Näther Steuerberater Rechtsanwalt/FA für Steuerrecht

Sozietät Franz & Näther Steuerberater Rechtsanwalt/FA für Steuerrecht Prenzlauer Allee 39 / Marienburger Str.1, 10405 Berlin Telefon: 030 / 44 36 99 0, Fax: 030 / 44 36 99 24, Email: mail@ franz-naether.de Internet: www.franz-naether.de Informationen zu den Grundsätzen zur

Mehr

Änderung der Umsatzsteuerrichtlinien Anforderungen an eine auf elektronischem Weg übermittelte Rechnung (BMF-010219/0183-IV/9/2005)

Änderung der Umsatzsteuerrichtlinien Anforderungen an eine auf elektronischem Weg übermittelte Rechnung (BMF-010219/0183-IV/9/2005) Änderung der Umsatzsteuerrichtlinien Anforderungen an eine auf elektronischem Weg übermittelte Rechnung (BMF-010219/0183-IV/9/2005) Die Rz 1557 lautet: 1557 Als Rechnung gilt jede Urkunde, mit der ein

Mehr

Datenschutz aktuell. Themenblock 2. Bedeutung und Anwendung der rechtlichen Rahmenbedingungen in der Praxis. mag. iur. Maria Winkler, 18.

Datenschutz aktuell. Themenblock 2. Bedeutung und Anwendung der rechtlichen Rahmenbedingungen in der Praxis. mag. iur. Maria Winkler, 18. Datenschutz aktuell Themenblock 2 Bedeutung und Anwendung der rechtlichen Rahmenbedingungen in der Praxis mag. iur. Maria Winkler, 18. März 2014 Erfordern neue Technologien neue rechtliche Rahmenbedingungen?

Mehr

MWST - MWST-Info 21 NEUE STEUERPFICHTIGESeite 1a

MWST - MWST-Info 21 NEUE STEUERPFICHTIGESeite 1a MWST - MWST-Info 21 NEUE STEUERPFICHTIGESeite 1a 1 Das System der MWST: MWST = > Verbrauchssteuer > Inlandsteuer > Selbstdeklaration (es wird keine Rechnung zugestellt) Art. 86 Abs. 1 MWSTG > Nur inländische

Mehr

Wozu im Himmel brauchen wir heute Dokumentenmanagement? Vortrag über Trends und Nutzen im Dokumentenmanagement. Olaf Isfort

Wozu im Himmel brauchen wir heute Dokumentenmanagement? Vortrag über Trends und Nutzen im Dokumentenmanagement. Olaf Isfort Wozu im Himmel brauchen wir heute Dokumentenmanagement? Vortrag über Trends und Nutzen im Dokumentenmanagement Olaf Isfort Geschäftsleitung IBS Bürosysteme GmbH & Co.KG Das sind Wir Firmierung: IBS Bürosysteme

Mehr

Elektronische Archivierung

Elektronische Archivierung Elektronische Archivierung Aufgrund der stetig wachsenden Digitalisierung sowie der zu beobachtenden Zunahme der Informationen, mit welchen ein Unternehmen konfrontiert ist (z.b. E-Mail), gewinnt ein effizienter

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Rechtssichere E-Mail-Archivierung. Jetzt einfach und sicher als Managed Service nutzen

Rechtssichere E-Mail-Archivierung. Jetzt einfach und sicher als Managed Service nutzen Rechtssichere E-Mail-Archivierung Jetzt einfach und sicher als Managed Service nutzen Rechtliche Sicherheit für Ihr Unternehmen Absolute Sicherheit und Vertraulichkeit Geltende rechtliche Anforderungen

Mehr

1 In den Einrichtungen der Behindertenhilfe (gem. Anerkennungsverordnung; SG

1 In den Einrichtungen der Behindertenhilfe (gem. Anerkennungsverordnung; SG Abteilung Behindertenhilfe Richtlinien zur Aufbewahrung und Archivierung von Akten (Ausgabe 02.2015) Allgemeines 1 In den Einrichtungen der Behindertenhilfe (gem. Anerkennungsverordnung; SG 869.150) fallen

Mehr

Preisliste Leistungsbeschreibung

Preisliste Leistungsbeschreibung net-solution informatik ag bietet Datensicherungslösungen von Barracuda Networks und Veeam an, um auf die individuellen Kundenwünsche eingehen zu können. Geschäftskritische und sensitive Unternehmensdaten

Mehr

1. Aufbewahrungsfristen für Personalakten

1. Aufbewahrungsfristen für Personalakten Aufbewahrungsfristen für Personalakten X AUFBEWAHRUNG, ARCHIVIERUNG, BEWEIS- VERWERTBARKEIT, ORDNUNGSMÄßIGKEIT 1. Aufbewahrungsfristen für Personalakten Ein allgemeiner Rahmen für die Dauer der Personalaktenführung

Mehr

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in Österreich

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in Österreich Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in Österreich Die Archivierung von E-Mails bietet nicht nur zahlreiche technische und wirtschaftliche Vorteile, sie stellt für Unternehmen zudem eine zwingende

Mehr

Beurteilung der Banana.ch-Software

Beurteilung der Banana.ch-Software Ernst & Young AG Steuerberatung Aeschengraben 9 Postfach CH-4002 Basel Telefon +41 58 286 86 86 Fax +41 58 286 85 19 www.ey.com/ch Banana.ch Herr Domenico Zucchetti Via Trevano 7a 6900 Lugano Basel, 20.

Mehr

2.4.7 Zugriffsprotokoll und Kontrollen

2.4.7 Zugriffsprotokoll und Kontrollen 2.4.7 Zugriffsprotokoll und Kontrollen Die Vermeidung der missbräuchlichen Nutzung von personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten ist ein Kernpunkt der Regelungen zum Einsatz von Personalinformationssystemen.

Mehr

Endgültige Vernichtung von Daten Risiken und rechtliche Anforderungen

Endgültige Vernichtung von Daten Risiken und rechtliche Anforderungen Endgültige Vernichtung von Daten Risiken und rechtliche Anforderungen Security Zone 2010 Themen Müssen Daten und Dokumente vernichtet werden? Informationssicherheit Geheimhaltungspflichten Datenschutzrecht

Mehr

10.15 Frühstückspause

10.15 Frühstückspause 9:00 Begrüßung und Vorstellung der Agenda 9:15 10.15 Datenschutz, Compliance und Informationssicherheit: Wie halten Sie es mit Ihren Daten? Aktuelle Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Thomas

Mehr

Mindestanforderungen an. Inland ECDIS Geräte im Informationsmodus und vergleichbare Kartenanzeigegeräte. zur Nutzung von Inland AIS Daten

Mindestanforderungen an. Inland ECDIS Geräte im Informationsmodus und vergleichbare Kartenanzeigegeräte. zur Nutzung von Inland AIS Daten Protokoll 2014-I-12, Anlage 2 Mindestanforderungen an Inland ECDIS Geräte im Informationsmodus und vergleichbare Kartenanzeigegeräte zur Nutzung von Inland AIS Daten an Bord von Fahrzeugen 12.6.2014 Seite

Mehr

Lenkung von Dokumenten

Lenkung von Dokumenten Beispiel Verfahrensanweisung Dok.-Nr. 1.8.2 Lenkung von Dokumenten Revision 0 erstellt am 11.02.2010 Seite 1 von 5 Ziel und Zweck: In den betrieblichen Vorgabedokumenten werden Handlungs- oder Verhaltensweisen

Mehr

Elektronische Führung und Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

Elektronische Führung und Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen Elektronische Führung und Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen Dr. Stephan Werlen, LL.M. Rechtsanwalt ALTER WEIN IN NEUEN SCHLÄUCHEN, ABER es wird (vermeintlich) mehr Wein produziert! Slide 2 1 GRUNDLAGEN

Mehr

Wie Sie den Datenschutz in Ihrem Unternehmen organisieren können.

Wie Sie den Datenschutz in Ihrem Unternehmen organisieren können. Wie Sie den Datenschutz in Ihrem Unternehmen organisieren können. Wessen personenbezogene Daten müssen im Unternehmen geschützt werden? Alle Daten, die personenbezogen sind, fallen unter die Bestimmungen

Mehr

Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der. Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung

Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der. Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Datenschutzbestimmung 1. Verantwortliche Stelle Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Pieskower Straße

Mehr

Big Data Was ist erlaubt - wo liegen die Grenzen?

Big Data Was ist erlaubt - wo liegen die Grenzen? Big Data Was ist erlaubt - wo liegen die Grenzen? mag. iur. Maria Winkler Themen Kurze Einführung ins Datenschutzrecht Datenschutzrechtliche Bearbeitungsgrundsätze und Big Data Empfehlungen für Big Data

Mehr

Checkliste zur Überprüfung der Ordnungsmäßigkeit der Kassen(buch)führung beim Einsatz elektronischer Kassensysteme

Checkliste zur Überprüfung der Ordnungsmäßigkeit der Kassen(buch)führung beim Einsatz elektronischer Kassensysteme Checkliste zur Überprüfung der Ordnungsmäßigkeit der Kassen(buch)führung beim Einsatz elektronischer Kassensysteme Nicht jeder Verstoß gegen eine Ordnungsvorschrift berechtigt automatisch zur Schätzung.

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

BOOKMARKING (Favoritenfunktion) NUTZUNGSBEDINGUNGEN

BOOKMARKING (Favoritenfunktion) NUTZUNGSBEDINGUNGEN BOOKMARKING (Favoritenfunktion) NUTZUNGSBEDINGUNGEN DATENBANK-LIZENZ GLOBALG.A.P. gewährt registrierten Nutzern (GLOBALG.A.P. Mitgliedern und Marktteilnehmern) gemäß den unten aufgeführten Nutzungsbedingungen

Mehr

E-Mail-Account-Vertrag

E-Mail-Account-Vertrag E-Mail-Account-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand des Vertrages ist die Einrichtung

Mehr

Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen

Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen Die Umsetzung der GAFI-Empfehlungen erfolgt durch Anpassung des innerstaatlichen Rechts. Es betrifft dies aus Sicht der Notare insbesondere: Die Anpassung

Mehr

INFORMATIONEN NEUARTIG BETRACHTEN AKTEN- UND INFORMATIONSMANAGEMENT: GEWUSST WIE - VON ANFANG AN AUFBEWAHRUNGSPLÄNE FÜR AKTEN: GRUNDLAGEN

INFORMATIONEN NEUARTIG BETRACHTEN AKTEN- UND INFORMATIONSMANAGEMENT: GEWUSST WIE - VON ANFANG AN AUFBEWAHRUNGSPLÄNE FÜR AKTEN: GRUNDLAGEN INFORMATIONEN NEUARTIG BETRACHTEN AKTEN- UND INFORMATIONSMANAGEMENT: GEWUSST WIE - VON ANFANG AN AUFBEWAHRUNGSPLÄNE FÜR AKTEN: GRUNDLAGEN EINFÜHRUNG KURZE EINFÜHRUNG IN DIE ERSTELLUNG UND VERWALTUNG VON

Mehr

Checkliste zum Datenschutz

Checkliste zum Datenschutz Checkliste zum Datenschutz Diese Checkliste soll Ihnen einen ersten Überblick darüber geben, ob der Datenschutz in Ihrem Unternehmen den gesetzlichen Bestimmungen entspricht und wo ggf. noch Handlungsbedarf

Mehr

E-Mailarchivierung für den Mittelstand

E-Mailarchivierung für den Mittelstand E-Mailarchivierung für den Mittelstand SaaS-Lösung von PIRONET NDH PIRONET NDH Datacenter GmbH 1 E-Mailarchivierung Agenda: E-Mailarchivierung warum? Wer muss archivieren? Welche E-Mails sind zu archivieren?

Mehr

Verein Jurtenhotel Balmeggberg

Verein Jurtenhotel Balmeggberg Verein Jurtenhotel Balmeggberg Balmeggberg CH-3556 Trub Telefon +41 34 495 50 88 palmeggberg@bluewin.ch Postkonto 85-541107-1, IBAN-Nr. CH09 0900 0000 8554 1107 1 Vereinsstatuten Jurtenhotel Balmeggberg

Mehr

Neues Rechnungslegungsrecht; Vereinfachte/eingeschränkte Buchführung und die MWST

Neues Rechnungslegungsrecht; Vereinfachte/eingeschränkte Buchführung und die MWST Januar 2010 www.estv.admin.ch MWST-Praxis-Info 06 Neues Rechnungslegungsrecht; Vereinfachte/eingeschränkte Buchführung und die MWST Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung

Mehr

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung Leitfaden zur rechtssicheren bietet nicht nur zahlreiche technische und wirtschaftliche Vorteile, sie stellt für Unternehmen zudem eine zwingende Notwendigkeit dar. Geltende rechtliche Anforderungen können

Mehr

REDDOXX 2014 all rights reserved. E-Mail Management

REDDOXX 2014 all rights reserved. E-Mail Management E-Mail Management Christian Schröder Key Account Manager D/A/CH Tel.: +49 7021 92846-30 Mobil: +49 151 149 244 70 E-Mail: christian.schroeder@reddoxx.com Web: www.reddoxx.com Inhalt E-Mail Archivierung

Mehr

Die Elektronische Archivierung

Die Elektronische Archivierung Die Elektronische Archivierung Wie IT-Security und Compliance- Anforderungen einhergehen mag. iur. Maria Winkler IT & Law Consulting GmbH Gründe für Archivierung Kaufmännische Buchführung Beweissicherung

Mehr

Vorwort 6. Teil I: Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

Vorwort 6. Teil I: Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen Inhaltsverzeichnis Vorwort 6 Teil I: Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen Überblick 8 Woraus ergeben sich Aufbewahrungspflichten? 8 Wer ist für die Einhaltung der jeweiligen Pflichten verantwortlich? 9

Mehr

Tax Compliance. Münchner Bilanzgespräche. WP StB Dipl.-Betriebsw. (FH) Reinhard Hartl. München, 17. Oktober 2013

Tax Compliance. Münchner Bilanzgespräche. WP StB Dipl.-Betriebsw. (FH) Reinhard Hartl. München, 17. Oktober 2013 Tax Compliance Münchner Bilanzgespräche WP StB Dipl.-Betriebsw. (FH) Reinhard Hartl München, 17. Oktober 2013 Agenda 1. Einführung 2. Betroffene Einheiten 3. Organisation 4. Rechtsgebiete 5. Kooperation

Mehr

Angenommen am 14. April 2005

Angenommen am 14. April 2005 05/DE WP 107 Arbeitsdokument Festlegung eines Kooperationsverfahrens zwecks Abgabe gemeinsamer Stellungnahmen zur Angemessenheit der verbindlich festgelegten unternehmensinternen Datenschutzgarantien Angenommen

Mehr

Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis

Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Die Rechnung ist Kernelement des Mehrwertsteuersystems in Europa, denn sie gilt als Beleg für das Recht des Käufers zum Vorsteuerabzug. Der wachsende

Mehr

Preisliste der Clearingdienstleistungen

Preisliste der Clearingdienstleistungen Preisliste der Clearingdienstleistungen Börsengehandelte und außerbörslich gehandelte Derivate September 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einführung 3 2. Preisgestaltung 3 3. Preisstruktur 4 3.1. Transaktionsbezogene

Mehr

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins.

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. Geschäftsordnung 1 Zweck Die Geschäftsordnung regelt den Geschäftsvorgang. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. 2 Pflichten und Aufgaben des Vorstandes Alle Vorstandsmitglieder

Mehr

Dr. oec. Hans Peter Bieri

Dr. oec. Hans Peter Bieri Mitglied der Steuer-, Finanz- und Wirtschaftsberatung Gesellschaftsgründungen und umwandlungen Unternehmensbewertungen Nachfolgeregelungen Revisionen Buchhaltungen, Abschlussberatungen Mattenstrasse 34,

Mehr

Datenschutzerklärung und Informationen zum Datenschutz

Datenschutzerklärung und Informationen zum Datenschutz Datenschutzerklärung und Informationen zum Datenschutz Informationen zum Datenschutz in den Produkten TAPUCATE WLAN Erweiterung Stand: 04.06.2015 Inhaltsverzeichnis 1) Vorwort 2) Grundlegende Fragen zum

Mehr

Steuern E-Rechnung Rechnungsversand optimieren mit der elektronischen Rechnung Einleitung. Was ist E-Rechnung?. Motivation für E-Rechnung. Nutzen für die Anwender. Rechtliche Grundlage im Kanton Thurgau

Mehr

Bern Genf Lausanne Lugano Luzern Sion St. Gallen Zürich Zug Ihr Treuhandpartner

Bern Genf Lausanne Lugano Luzern Sion St. Gallen Zürich Zug Ihr Treuhandpartner Ihr Treuhandpartner 1 Buchführung / Auslagerung Rechnungswesen Gemeinsam mit uns entwickeln Sie Ihr massgeschneidertes Konzept zur Auslagerung Ihres Rechnungswesens. Dabei bestimmen Sie, wie viel Zeit

Mehr

Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000

Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000 Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000 Version November 2013 1. Anwendungsbereich Dieses Dokument regelt die Überlassung von Daten zum Zweck der Verarbeitung als Dienstleistung

Mehr

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick DMS optimierte Geschäftsprozesse Firmenwissen auf einen Klick WARUM ein DMS/ECM Die Harmonisierung und Beschleunigung von Informationsprozessen sind in Zukunft die entscheidenden Erfolgsfaktoren im Wettbewerb.

Mehr

Archiv Gesetzgebung: E-Mail-Archivierung in Deutschland. lnformationen zu den wichtigsten gesetzlichen Vorgaben für Unternehmen

Archiv Gesetzgebung: E-Mail-Archivierung in Deutschland. lnformationen zu den wichtigsten gesetzlichen Vorgaben für Unternehmen Archiv Gesetzgebung: E-Mail-Archivierung in Deutschland lnformationen zu den wichtigsten gesetzlichen Vorgaben für Unternehmen Contents Gesetze zum Thema E-Mail-Archivierung 3 Strafmaßnahmen und andere

Mehr

Beweiskraft von elektronischen Kreditorenrechnungen Seite 4

Beweiskraft von elektronischen Kreditorenrechnungen Seite 4 CHF 28. Buchführung und Abrechnung Beweiskraft von elektronischen Kreditorenrechnungen Seite 4 Buchführung und Abrechnung MWST-Checkliste am Ende des Geschäftsjahres Grenzüberschreitende Lieferung Neuregelung

Mehr

Der Frühling steht vor der Tür und somit ist es mal wieder Zeit auszumisten!

Der Frühling steht vor der Tür und somit ist es mal wieder Zeit auszumisten! Der Frühling steht vor der Tür und somit ist es mal wieder Zeit auszumisten! I. Aussonderung von Unterlagen a) Fristberechnung Zu Beginn des Jahres 2015 dürfen wieder umfangreiche Geschäftsunterlagen ausgesondert

Mehr

II 1 Verantwortung der Leitung II 1.13 Datenschutzkonzept. Gültigkeitsbereich Verantwortlich Team

II 1 Verantwortung der Leitung II 1.13 Datenschutzkonzept. Gültigkeitsbereich Verantwortlich Team Gültigkeitsbereich Verantwortlich Team Zweck AWO RV Halle Merseburg und alle Tochtergesellschaften GF Datenschutzbeauftragter ist Prozessverantwortlich Alle MA sind durchführungsverantwortlich Zweck des

Mehr

IT Management 2014. Rechtliche Aspekte des IT Managements am Beispiel des Umgangs mit E-Mail Systemen

IT Management 2014. Rechtliche Aspekte des IT Managements am Beispiel des Umgangs mit E-Mail Systemen IT Management 2014 Rechtliche Aspekte des IT Managements am Beispiel des Umgangs mit E-Mail Systemen Rechtsanwalt Hans Sebastian Helmschrott, LL.M Eur. Rechtsanwältin Patricia Lotz Rechtsquellen des IT-Managements:

Mehr

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft 2013 Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft Individuelle Pakete light, standard, premium Fritz Scheck Steuerberater Zugspitzstraße 33 Telefon: 08821/9669-200 sekretariat@stb-scheck.de 82467 Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Steuern anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Sachbearbeiter/-in Steuern weisen gründliche und umfassende Kenntnisse im

Mehr

swissdigin-forum Basel, 13. Juni 2007 4. swissdigin-forum Archivierung von elektronischen Rechnungen Basel, 13. Juni 2007

swissdigin-forum Basel, 13. Juni 2007 4. swissdigin-forum Archivierung von elektronischen Rechnungen Basel, 13. Juni 2007 4. swissdigin-forum Archivierung von elektronischen Rechnungen Basel, 13. Juni 2007 Competence Center E-Business Basel Ralf Wölfle & Christian Tanner Leitung swissdigin-forum Partner swissdigin-forum Agenda

Mehr

Risiken und Haftungsfragen für Sicherheits- und Führungskräfte

Risiken und Haftungsfragen für Sicherheits- und Führungskräfte Risiken und Haftungsfragen für Sicherheits- und Führungskräfte mag. iur. Maria Winkler Geschäftsführerin der IT & Law Consulting GmbH SSI-Fachtagung vom 28.10.2010 Unternehmenssicherheit - Neue Herausforderungen

Mehr

Wir begrüßen Sie herzlich zum Workshop. Digitale Archivierung im Rahmen der GoBD

Wir begrüßen Sie herzlich zum Workshop. Digitale Archivierung im Rahmen der GoBD Wir begrüßen Sie herzlich zum Workshop Digitale Archivierung im Rahmen der GoBD 1 Ihre Referenten Harald Hensle Frank Behrens In Kooperation mit: Stb. Oliver Frank 2 Agenda GoBD seit 01.01.2015 (Frank

Mehr

Ersetzendes Scannen Ihrer Dokumente

Ersetzendes Scannen Ihrer Dokumente Ersetzendes Scannen Ihrer Dokumente Der Schreibtisch ist unübersichtlich geworden. Das Aktenlager nimmt immer mehr Platz ein. Was ist und was heißt ersetzendes Scannen? Was passiert nach dem Scannen mit

Mehr

E-Mail-Archivierung rechtskonform gestalten. Whitepaper für Unternehmen und Verantwortliche

E-Mail-Archivierung rechtskonform gestalten. Whitepaper für Unternehmen und Verantwortliche 2014 E-Mail-Archivierung rechtskonform gestalten. Whitepaper für Unternehmen und Verantwortliche Severin Maier und Maik Kleindienst Thilo Märtin & Collegen Rechtsanwalts GmbH Version Version Datenname

Mehr

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper)

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper) Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10 Technische Informationen (White Paper) Inhaltsverzeichnis 1. Über dieses Dokument... 3 2. Überblick... 3 3. Upgrade Verfahren... 4

Mehr

Neue Rechtslage zur digitalen Archivierung Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU vom 16.07.

Neue Rechtslage zur digitalen Archivierung Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU vom 16.07. Neue Rechtslage zur digitalen Archivierung Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU vom 16.07.2001 ELO Digital Office GmbH - Leitzstraße 54-70469 Stuttgart 1 Ziel der

Mehr

ÜBER DIE ANWENDUNG DER GRUNDSÄTZE DER SUBSIDIARITÄT UND DER VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT

ÜBER DIE ANWENDUNG DER GRUNDSÄTZE DER SUBSIDIARITÄT UND DER VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT PROTOKOLL (Nr. 2) ÜBER DIE ANWENDUNG DER GRUNDSÄTZE DER SUBSIDIARITÄT UND DER VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DIE HOHEN VERTRAGSPARTEIEN IN DEM WUNSCH sicherzustellen, dass die Entscheidungen in der Union so bürgernah

Mehr

VIELEN DANK!!! Mitarbeitermotivations-Test. Mustervorlagen. Befragung: Gibt es ungelöste Konflikte im Salon? Ja Nein

VIELEN DANK!!! Mitarbeitermotivations-Test. Mustervorlagen. Befragung: Gibt es ungelöste Konflikte im Salon? Ja Nein Mustervorlagen Mitarbeitermotivations-Test Befragung: Gibt es ungelöste Konflikte im Salon? Ja Nein Gibt es Cliquen oder Geheimnisse im Salon? Ja Nein Machen Mitarbeiter Verbesserungsvorschläge oder geben

Mehr

D i e n s t e D r i t t e r a u f We b s i t e s

D i e n s t e D r i t t e r a u f We b s i t e s M erkblatt D i e n s t e D r i t t e r a u f We b s i t e s 1 Einleitung Öffentliche Organe integrieren oftmals im Internet angebotene Dienste und Anwendungen in ihre eigenen Websites. Beispiele: Eine

Mehr

Datenstrom oder Papierstau im Archiv?

Datenstrom oder Papierstau im Archiv? Datenstrom oder Papierstau im Archiv? Rechtliche Aspekte zum Records Management Dr. Peter K. Neuenschwander Rechtsanwalt Schweizer Neuenschwander & Partner Rotfluhstrasse 91 CH-8702 Zollikon-Zürich Tel.:

Mehr

E-Personalakt: Aufbewahrung, Weitergabe im Konzern, gesetzeskonforme Löschung

E-Personalakt: Aufbewahrung, Weitergabe im Konzern, gesetzeskonforme Löschung E-Personalakt: Aufbewahrung, Weitergabe im Konzern, gesetzeskonforme Löschung RA Mag. Georg Fellner, LL.M. Brauneis Klauser Prändl Rechtsanwälte GmbH Überblick Einleitung Inhalte des elektronischen Personalakts

Mehr

Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Gesetzliche Anforderungen an die elektronische Rechnung aus Sicht der ESTV

Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Gesetzliche Anforderungen an die elektronische Rechnung aus Sicht der ESTV Gesetzliche Anforderungen an die elektronische Rechnung aus Sicht der ESTV IFA-Landesgruppe Liechtenstein Fachsymposium zum Thema Mehrwertsteuer 17. September 2015 Überblick Betrachtung aus dem Blickwinkel

Mehr

bei DATEV Unterwegs in der Cloud sicher? Torsten Wunderlich, Leiter DATEV-Informationsbüro Berlin

bei DATEV Unterwegs in der Cloud sicher? Torsten Wunderlich, Leiter DATEV-Informationsbüro Berlin Willkommen bei DATEV Unterwegs in der Cloud sicher? Torsten Wunderlich, Leiter DATEV-Informationsbüro Berlin Was nutzen Sie heute schon in der Cloud? Mobil Privat-PC Gmail Deutsche Bank Flickr Wikipedia

Mehr

Aufbewahrung von elektronischen Dokumenten - gehört zur Buchprüfung in Zukunft auch eine IT- Revision

Aufbewahrung von elektronischen Dokumenten - gehört zur Buchprüfung in Zukunft auch eine IT- Revision Aufbewahrung von elektronischen Dokumenten - gehört zur Buchprüfung in Zukunft auch eine IT- Revision Referat vom 15. November 2007 Veranstaltung des Wirtschaftsverbandes Stadt Luzern Ursula Sury Rechtsanwältin

Mehr