2. Quartal Konjunkturbericht. für das schwäbische Handwerk im 2. Quartal Unsere Bildungszentren sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2. Quartal Konjunkturbericht. für das schwäbische Handwerk im 2. Quartal Unsere Bildungszentren sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001"

Transkript

1 T R E N D S T H E M E N A N A L Y S E N Konjunkturbericht für das schwäbische Handwerk im 2. Quartal 2016 Unsere Bildungszentren sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

2 Auf einen Blick 2. Quartal Geschäftslage: Die Handwerksunternehmen in Schwaben zeigen sich optimistisch. 92 % sind mit ihrer wirtschaftlichen Situation zufrieden. Quartals-Trend Schwäbisches Handwerk in Hochstimmung 5 Umsatz und Investitionen: Die Umsatzentwicklung gewinnt an Fahrt. 29 % der befragten Betriebe verzeichnen ein Plus. 0 Geschäftsklimaindex: (Mittelwert der derzeitigen und zukünftigen Geschäftslage: Anteile gut und befriedigend) 6 Beschäftigung: Die Zahl der Stellen steigt um 0,6 % Auftragslage: Die Auftragsreichweite steigt auf 7,9 Wochen. Damit wird der Vorjahreswert um mehr als eine halbe Woche überschritten Preise: Der Preisdruck im Einkauf ist gering. Lediglich 30 % der Betriebe melden höhere Einkaufspreise. Regionale Entwicklung: Donau/Iller hat den höchsten Anteil zufriedener Unternehmen. Erwartungen: 95 % der Betriebe erwarten auch für das nächste Quartal eine positive Geschäftsentwicklung. Ausstellung im Augsburger Puppenkistenmuseum /13 3/13 4/13 1/14 2/14 3/14 4/14 1/15 2/15 3/15 4/15 1/16 2/16 Die Handwerksunternehmen in Schwaben sind bestens gelaunt. Sowohl die aktuelle Geschäftslage als auch die Erwartungen für die kommenden Monate werden von der überwiegenden Mehrheit positiv beurteilt. Dies zeigt der Geschäftsklimaindex, der vom ersten zum zweiten Quartal von 90 auf 93 Punkte steigt. Damit wird exakt der Wert des Vorjahres erreicht. Die günstige Arbeitsmarktentwicklung stärkt die Kaufkraft der Verbraucher. Zusätzlich beflügeln die niedrigen Zinsen die Konsum- und Investitionsbereitschaft, davon profitieren insbesondere die Bau- und Ausbauhandwerke. Dieses Produkt ist klimaneutral gedruckt Die guten Konjunkturdaten aus dem Handwerk sind jedoch kein Selbstläufer. Unternehmen brauchen Verlässlichkeit und Planungssicherheit. Die politisch Verantwortlichen in Bund und Land sind daher aufgerufen, die Reform der Erbschaftssteuer endlich zu verabschieden. Allein im schwäbischen Handwerk suchen in den nächsten bis 15 Jahren rund Handwerksbetriebe einen Nachfolger. Für die Übergabe an die nächste Generation braucht es Leitplanken, die die Unternehmenserben nicht überfordern, sonst stehen Arbeitsund Ausbildungsplätze auf dem Spiel. 2 3

3 ++57 % + 35 % - 8 % Geschäftslage Weiter große Zufriedenheit Mit dem Verlauf des zweiten Quartals sind die befragten Handwerksunternehmen hoch zufrieden. Der Anteil positiv gestimmter Betriebe liegt bei 92 %. Das entspricht fast genau dem Wert des Vorjahres. Im Vergleich zum Vorquartal ist der Anteilswert um 5 Prozentpunkte gestiegen. Umsatz und Investitionen Lebhafte Entwicklung % Umsatzentwicklung (in % der befragten Betriebe; Veränderung zum Vorquartal) Einschätzung der Geschäftslage (in % der befragten Betriebe) gut befriedigend schlecht 2/ / / /2015 1/2016 2/2016 Gestiegen Gleich Gesunken Kfz und Ausbau an der Spitze, Bau holt auf Ranking der Gewerbegruppen nach der Zufriedenheit mit der Geschäftslage (Anteil gut/befriedigend) Die Umsatzentwicklung ist erfreulich. Knapp 30 % der Betriebe legen beim Umsatz zu. Vor drei Monaten lag der Anteilswert bei lediglich 17 % Kfz 97 Ausbau 95 Bau 94 gewerblicher Bedarf 94 verbrauchernahe Dienstleistungen 83 Nahrung 77 Höhere Investitionen Anteil Investitionsinvestierender Betriebe summe (Ø) 2/ / / % Gut Befriedigend Nachdem sich die Betriebe aus dem Bauhauptgewerbe im ersten Quartal noch verhalten über ihre Geschäftslage geäußert hatten, schließen sie nun in die Spitzengruppe auf. Ebenfalls überdurchschnittlich gut schneiden das Kfz- und Ausbauhandwerk sowie die gewerblichen Zulieferer ab. Die durchschnittliche Investitionssumme ist deutlich gestiegen, sie liegt mit mehr als doppelt so hoch wie im Vorquartal. Die Quote investierender Betriebe ist mit 31 % stabil. 4 5

4 Beschäftigung Leichtes Plus % Im zweiten Quartal steigt die Zahl der Stellen um 0,6 %. Betriebe mit steigenden / sinkenden Mitarbeiterzahlen (in % der befragten Betriebe; Veränderung zum Vorquartal) /2015 1/2016 2/2016 Gestiegen Gesunken Der handwerkliche Arbeitsmarkt zeigt sich dynamisch. In 15 % der Betriebe ist die Beschäftigtenzahl gestiegen. 12 % der Betriebe melden einen Stellenrückgang. Auftragslage Mehr Aufträge Entwicklung der Auftragseingänge (in % der befragten Betriebe, Veränderung zum Vorquartal) % /2015 1/2016 2/2016 Gestiegen Gleich Gesunken Im zweiten Quartal entwickelt sich die Zahl der Auftragseingänge schwungvoll. 27 % der handwerklichen Unternehmen verzeichnen ein Plus. Gleichzeitig sinkt der Anteil der Betriebe mit einem Auftragsminus von 24 % auf 16 %. Weiter positive Arbeitsmarktdaten Dickes Auftragspolster Reichweite der Auftragsbestände in Wochen Region / Arbeitslose AL-Quote* Agentur für Arbeit (gerundet) Juni 16 Mai 16 Juni 15 Bund ,9 6,0 6,2 West ,4 5,5 5,6 Bayern ,2 3,4 3,4 Schwaben ,0 3,2 3,1 AA Donauwörth ,2 2,3 2,2 AA Augsburg ,0 4,1 4,2 AA Kempten-Memmingen.000 2,8 2,9 2,8 Quelle: Bundesagentur für Arbeit * in % der zivilen Erwerbspersonen Die Reichweite der Auftragsbestände steigt weiter an. Durchschnittlich reichen die Aufträge für 7,9 Wochen. Damit wird sowohl der Wert des Vorquartals als auch der Wert des Vorjahres deutlich übertroffen ,3 6,7 6,2 6,8 7,2 6,7 6,2 7,1 7,9 2/14 3/14 4/14 1/15 2/15 3/15 4/15 1/16 2/16

5 Handwerk in Schwaben im Überblick Anzahl der Betriebe in den vier schwäbischen Teilregionen: Nordschwaben Donau/Iller Region Augsburg.400 Betriebe Beschäftigte Azubis.900 Umsatz 14,2 Mrd. Euro Allgäu Stand (Angaben gerundet) 8 9

6 Preise Inflation steigt leicht an Regionale Entwicklung Donau-Iller an der Spitze Verbraucherpreise in Deutschland; Veränderung zum Vorjahresmonat in % Einschätzung der Geschäftslage (Anteil gut/befriedigend in % der befragten Betriebe) 3,0 (Quelle: Stat. Bundesamt) Gesamt 92 2, Nordschwaben 90 2, Augsburg 89 1,5 1,0 0, Donau/Iller Allgäu % 68 % 0,0-0, Geringerer Preisdruck im Einkauf 30 % der Unternehmen melden einen Anstieg ihrer Einkaufspreise. Im Vorquartal waren es noch knapp 40 %. 2 % Wenig Spielraum für Preisanpassungen % Gut Befriedigend Die Zufriedenheit mit der eigenen wirtschaftlichen Situation ist in allen Teilen Schwabens auf hohem Niveau. Im Regionenvergleich hat sich der Wirtschaftsraum Donau/Iller an die Spitze geschoben: 96 % der Betriebe schätzen ihre Geschäftslage hier als gut oder befriedigend ein. An zweiter Stelle folgt das Allgäu mit 91 % zufriedenen Unternehmen, dicht gefolgt von den Regionen Nordschwaben und Augsburg mit 90 bzw. 89 % positiv gestimmten Firmen. % Entwicklung der Absatzpreise (in % der befragten Betriebe; Veränderung zum Vorquartal) /2015 1/2016 2/2016 Gestiegen Gesunken 15 % der Betriebe können höhere Verkaufspreise verlangen. 5 % müssen gesunkene Preise akzeptieren. 11

7 ++ 55 % + 40 % - 5 % Erwartungen Große Zuversicht Die Betriebe nehmen ihren Optimismus mit ins dritte Quartal. 95 % gehen von einer guten oder befriedigenden Geschäftsentwicklung in den kommenden Monaten aus. Dies spiegelt sich in den Erwartungen zur Umsatz-, Beschäftigten- und Auftragsentwicklung wider. Wer will fleißige Handwerker sehn? Hand-Werk-Kunst im Puppenspiel Erwartungen (in % der befragten Betriebe) 2. Quartal 2016 steigen gleich sinken Umsätze Beschäftigtenzahl Auftragseingang % der befragten Betriebe kalkulieren mit gleichbleibend hohen oder steigenden Umsätzen. Immerhin 95 % der Unternehmen wollen ihre Beschäftigtenzahl in der nächsten Zeit halten oder weitere Arbeitskräfte einstellen. Mit einem stabilen oder steigenden Auftragseingang rechnen 94 %. Im Augsburger Puppenkistenmuseum ist eine Sonderausstellung zu sehen, für die die Handwerkskammer für Schwaben die Schirmherrschaft übernommen hat. In Kooperation mit verschiedenen Innungen und Betrieben wird die Tradition, Modernität und Vielfältigkeit des Handwerks gezeigt. Zu entdecken gibt es interessante Werkzeuge, außergewöhnliche Inszenierungen und multimediale Präsentationen. Ein buntes Rahmenprogramm mit Vorführungen und Workshops für Kinder und Erwachsene in der Kiste und nebenan im Schwäbischen Handwerkermuseum ergänzt die Ausstellung. Zeit 8. Juni 2016 bis 15. Januar 2017 Ort die Kiste Spitalgasse Augsburg

8 Statistische Daten Die beteiligten Berufe an dieser Umfrage: Datenbasis Bauhauptgewerbe Dachdecker, Gerüstbauer, Maurer und Betonbauer, Straßenbauer, Zimmerer Ausbaugewerbe Elektrotechniker, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Glaser, Installateur und Heizungsbauer, Klempner, Maler und Lackierer, Raumausstatter, Stuckateure, Tischler Handwerke für den gewerblichen Bedarf Elektromaschinenbauer, Feinwerkmechaniker, Gebäudereiniger, Informationstechniker, Kälteanlagenbauer, Landmaschinenmechaniker, Metallbauer, Schilder- und Lichtreklamehersteller Die Handwerkskammer für Schwaben führt viermal jährlich eine repräsentative Betriebsbefragung zur wirtschaftlichen Lage im schwäbischen Handwerk durch. Im Konjunkturbericht für das 2. Quartal 2016 wurden die Angaben von rund 400 Betrieben ausgewertet. Daneben werden Daten der amtlichen Statistik verwendet. Regionale Auswertung Die Städte und Landkreise im Kammerbezirk Schwaben werden zu folgenden Regionen zusammen gefasst. Nordschwaben: Landkreise Dillingen und Donau-Ries Kraftfahrzeuggewerbe Karosserie- und Fahrzeugbauer, Kraftfahrzeugtechniker Nahrungsmittelgewerbe Bäcker, Fleischer, Konditoren Verbrauchernahe Dienstleistungen Die beiden Branchen Gesundheitsgewerbe und personenbezogene Dienstleistungsgewerbe werden aufgrund ähnlicher Konjunkturverläufe zur Gruppe der verbrauchernahen Dienstleistungen zusammengefasst. Region Augsburg: Donau/Iller: Allgäu: Stadt Augsburg, Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg Stadt Memmingen, Landkreise Neu-Ulm, Günzburg und Unterallgäu Stadt Kaufbeuren, Stadt Kempten, Landkreise Lindau, Ostallgäu und Oberallgäu Gesundheitshandwerke Augenoptiker, Hörgeräteakustiker, Orthopädieschuhmacher, Orthopädietechniker, Zahntechniker Personenbezogene Dienstleistungsgewerbe Fotografen, Friseure, Kosmetiker, Maßschneider, Schuhmacher, Textilreiniger, Uhrmacher 14 15

9 Termine Sonderausstellung im Augsburger Puppenkistenmuseum Wer will fleißige Handwerker sehn? Hand-Werk-Kunst im Puppenspiel Weiterbildung Qualif. Hauswart/-in, Qualif. Haustechniker/-in (HWK) Abendkurs in Augsburg Gebäudeenergieberater/-in (HWK) Wochenend-/Vollzeitkurs in Augsburg PC-Basiswissen mit MS Windows Abendkurs in Augsburg Finanzbuchhaltung Neu- und Wiedereinsteiger, Modul 1 Wochenendkurs in Bad Wörishofen Ladungssicherung für Handwerksbetriebe Wochenendkurs in Augsburg Weitere Kurse und Termine auf Anfrage. Informationen und Anmeldung: Tel Herausgeber: Handwerkskammer für Schwaben HA Unternehmensentwicklung Siebentischstraße Augsburg Verantwortlich: Sandra Peters Redaktion: Bärbl Kohler Tel , Fax Titelbild: fotolia.de Gedruckt auf PEFC -zertifi ziertem Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft

4. Quartal Konjunkturbericht. für das schwäbische Handwerk im 4. Quartal Unsere Bildungszentren sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

4. Quartal Konjunkturbericht. für das schwäbische Handwerk im 4. Quartal Unsere Bildungszentren sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 T R E N D S T H E M E N A N A L Y S E N Konjunkturbericht für das schwäbische Handwerk im 4. Quartal 2016 Unsere Bildungszentren sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 Auf einen Blick 4. Quartal 2016 4

Mehr

Konjunktur im Handwerk Frühjahr 2017

Konjunktur im Handwerk Frühjahr 2017 Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz Am Altenhof 15 67655 Kaiserslautern www.handwerk-rlp.de Handwerkskammer der Pfalz Am Altenhof 15 67655 Kaiserslautern Telefon 631 3677- Telefax

Mehr

Konjunkturbericht. Herbst der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier

Konjunkturbericht. Herbst der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier Konjunkturbericht Herbst 2008 der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier Handwerkskammer Koblenz Friedrich-Ebert-Ring 33 56068 Koblenz Tel.: 0261/ 398-0 Fax: 0261/ 398-398 E-Mail: hwk@hwk-koblenz.de

Mehr

Konjunktur im Handwerk

Konjunktur im Handwerk Handwerk Bildung Beratung Konjunktur im Handwerk Herbst 11 3 Konjunktur im Handwerk der Handwerkskammern Kaiserslautern, Koblenz, Mainz und Trier Herbst 11 2 Konjunktur im Handwerk Herbst 11 Konjunkturumfrage

Mehr

Konjunkturbericht. Frühjahr Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Mainz, Trier)

Konjunkturbericht. Frühjahr Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Mainz, Trier) Konjunkturbericht Frühjahr 2010 Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern, Koblenz, Mainz, Trier) Handwerkskammer Trier Loebstraße 18 54292 Trier Telefon 0651/207-0 Telefax 0651/207-115 E-Mail

Mehr

Konjunkturbericht. Die wirtschaftliche Lage des Handwerks Zuversichtlichem Jahresstart folgt Fortsetzung des guten Konjunkturtrends

Konjunkturbericht. Die wirtschaftliche Lage des Handwerks Zuversichtlichem Jahresstart folgt Fortsetzung des guten Konjunkturtrends Konjunkturbericht Die wirtschaftliche Lage des Handwerks Zuversichtlichem Jahresstart folgt Fortsetzung des guten Konjunkturtrends 1. 2. 3. 4. Quartal 2 Zuversichtlichem Jahresstart folgt Fortsetzung des

Mehr

Konjunkturbericht. Die wirtschaftliche Lage des Handwerks

Konjunkturbericht. Die wirtschaftliche Lage des Handwerks Konjunkturbericht Die wirtschaftliche Lage des Handwerks Beständige Konjunkturlage setzt sich fort Zufriedenheit bei der Geschäftsentwicklung 1. 2. 3. 4. Quartal 20 2 Beständige Konjunkturlage setzt sich

Mehr

Konjunkturbericht. Frühjahr der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier

Konjunkturbericht. Frühjahr der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier Konjunkturbericht Frühjahr 2008 der Handwerkskammern Koblenz, Kaiserslautern, Mainz und Trier Handwerkskammer Koblenz Friedrich-Ebert-Ring 33 56068 Koblenz Tel.: 0261/ 398-0 Fax: 0261/ 398-398 E-mail:

Mehr

Konjunkturumfrage im Hamburger Handwerk für das erste Quartal 2017:

Konjunkturumfrage im Hamburger Handwerk für das erste Quartal 2017: Konjunkturumfrage im Hamburger Handwerk für das erste Quartal 2017: - Der Motor brummt und brummt: Das Handwerk bleibt im Konjunkturhoch - Leichte Abkühlung in einzelnen Handwerksbranchen - Arbeit im Handwerk

Mehr

mm. 05_Flyer_Untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer_Untertitel_12 pt/5 mm. 05_ er_untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer _Untertitel_12 pt/5 mm.

mm. 05_Flyer_Untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer_Untertitel_12 pt/5 mm. 05_ er_untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer _Untertitel_12 pt/5 mm. Handwerk > Handwerk Bildung Bildung ung Beratung onjunktur Konjunktur im Handwerk Quartal 01/2012 05_Flyer_Untertitel_12 pt/5 mm. 05_ er_untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer _Untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer_

Mehr

Konjunkturbericht. für das Handwerk in Nord-, Ost- und Mittelhessen. Herbstumfrage 2016

Konjunkturbericht. für das Handwerk in Nord-, Ost- und Mittelhessen. Herbstumfrage 2016 Konjunkturbericht für das Handwerk in Nord-, Ost- und Mittelhessen Herbstumfrage 2016 Herausgeber: Handwerkskammer Kassel Scheidemannplatz 2 34117 Kassel Telefon: 0561 7888-166 www.hwk-kassel.de Redaktion:

Mehr

Konjunkturbericht Das 3. Quartal 2017 im Kammerbezirk Freiburg

Konjunkturbericht Das 3. Quartal 2017 im Kammerbezirk Freiburg Konjunkturbericht Das 3. Quartal 2017 im Kammerbezirk Freiburg I. skonjunktur Baden-Württemberg Die Bundestagswahl 2017 brachte deutliche Veränderungen in der politischen Landschaft in Deutschland. Die

Mehr

mm. 05_Flyer_Untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer_Untertitel_12 pt/5 mm. 05_ er_untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer _Untertitel_12 pt/5 mm.

mm. 05_Flyer_Untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer_Untertitel_12 pt/5 mm. 05_ er_untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer _Untertitel_12 pt/5 mm. Handwerk > Handwerk Bildung Bildung ung Beratung onjunktur Konjunktur im Handwerk Quartal 01/2010 05_Flyer_Untertitel_12 pt/5 mm. 05_ er_untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer _Untertitel_12 pt/5 mm. 05_Flyer_

Mehr

Im Januar 2014 hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks bundesweite Ergebnisse der Strukturumfrage im Handwerk veröffentlicht.

Im Januar 2014 hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks bundesweite Ergebnisse der Strukturumfrage im Handwerk veröffentlicht. Vorbemerkungen Im Januar 2014 hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks bundesweite Ergebnisse der Strukturumfrage im Handwerk veröffentlicht. Deutschlandweit wurden insgesamt 10.500 Betriebe der

Mehr

Konjunkturbericht Herbst 2017

Konjunkturbericht Herbst 2017 Konjunkturbericht Herbst 2017 1. Die Konjunkturbarometer des OWL-Handwerks Hervorragende Geschäftslage und vielversprechende Perspektiven: 59 % der OWL-Handwerksunternehmen bewerten ihre aktuelle Geschäftslage

Mehr

I. Handwerkskonjunktur Baden-Württemberg

I. Handwerkskonjunktur Baden-Württemberg I. skonjunktur Die Bundestagswahl 2017 brachte deutliche Veränderungen in der politischen Landschaft in Deutschland. Die anstehenden Koalitionsverhandlungen in den nächsten Wochen werden auch von wirtschaftspolitischen

Mehr

Hintergrundwissen zur Konjunktur

Hintergrundwissen zur Konjunktur Georg-August-Universität Göttingen Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und Mittelstandsforschung Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk Hintergrundwissen zur Konjunktur Was ist ein Konjunkturzyklus?

Mehr

Konjunkturbericht 3. Quartal 2014

Konjunkturbericht 3. Quartal 2014 Konjunkturbericht 3. Quartal 2014 Das Wichtigste in Kürze nochmals verbesserte Geschäftslage im dritten Quartal Betriebsauslastung auf zufriedenstellendem Niveau gute Beschäftigungslage im Handwerk, positiver

Mehr

Wirtschaftslage Handwerk Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Wirtschaftslage Handwerk Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald Wirtschaftslage Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald III. Quartal 2014 Eine Untersuchung der in Zusammenarbeit mit 1 I. skonjunktur Baden-Württemberg Die Angst vor einem Abrutschen der Konjunktur wächst. Die

Mehr

Konjunkturbericht 2. Quartal 2016 Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Konjunkturbericht 2. Quartal 2016 Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald Konjunkturbericht 2. Quartal 2016 Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald Die Wirtschaftslage des s I. skonjunktur Baden-Württemberg Der deutschen Wirtschaft gelang ein passabler Jahresauftakt. Im ersten Quartal

Mehr

Wirtschaftslage Handwerk Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Wirtschaftslage Handwerk Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald Wirtschaftslage Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald II. Quartal 2015 Eine Untersuchung der in Zusammenarbeit mit 1 I. skonjunktur Baden-Württemberg Die Konjunkturaussichten für das laufende Jahr sind günstig.

Mehr

Wirtschaftslage Handwerk Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Wirtschaftslage Handwerk Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald Wirtschaftslage Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald I. Quartal 2016 Eine Untersuchung der in Zusammenarbeit mit 1 I. skonjunktur Dank der kräftigen Binnenkonjunktur verzeichnete die Bundesrepublik im vergangenen

Mehr

Auftragsbestand Umsätze Investitionen Beschäftigung

Auftragsbestand Umsätze Investitionen Beschäftigung Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Aachen Herbst 2016 I Konjunktur-Rallye im Handwerk: Alle Ampeln auf Grün. Die gute Auftragslage und die sehr gute Auslastung von durchschnittlich 85,3 Prozent stimmen

Mehr

Handwerk segelt weiterhin mit konjunkturellem Rückenwind. Keine Sommerflaute in Sicht.

Handwerk segelt weiterhin mit konjunkturellem Rückenwind. Keine Sommerflaute in Sicht. Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Aachen Frühjahr 2017 I Handwerk segelt weiterhin mit konjunkturellem Rückenwind. Keine Sommerflaute in Sicht. Viele Aufträge, der relativ milde Winter und die positive

Mehr

Konjunkturbericht 1. Quartal Baden-Württembergischer Handwerkstag

Konjunkturbericht 1. Quartal Baden-Württembergischer Handwerkstag Konjunkturbericht 1. Quartal 2017 Baden-Württembergischer Handwerkstag Impressum: Herausgeber: Verantwortlich: Redaktion: Baden-Württembergischer Handwerkstag, Heilbronner Str. 43, 70191 Stuttgart Tel.:

Mehr

DIE WIRTSCHAFTSMACHT. VON NEBENAN. Konjunkturbericht der Handwerkskammer zu Köln im Herbst 2016

DIE WIRTSCHAFTSMACHT. VON NEBENAN. Konjunkturbericht der Handwerkskammer zu Köln im Herbst 2016 DIE WIRTSCHAFTSMACHT. VON NEBENAN. Konjunkturbericht der Handwerkskammer zu Köln im Herbst 2016 Handwerk: Geschäftsklimaindex auf Höchststand An der Konjunkturumfrage im Herbst 2016 haben sich rund 580

Mehr

Wirtschaftsberichterstattung 4. Quartal 2016 (Kurzfassung) Hervorragender Jahresausklang im Rhein-Main- Handwerk

Wirtschaftsberichterstattung 4. Quartal 2016 (Kurzfassung) Hervorragender Jahresausklang im Rhein-Main- Handwerk Geschäftsbereich IV Beratung IV-2 Wirtschaftspolitik Herrn Dr. Riess Herrn Dr. Wiemers Frau Borna Wirtschaftsberichterstattung 4. Quartal 2016 (Kurzfassung) Hervorragender Jahresausklang im Rhein-Main-

Mehr

Konjunkturbericht 3. Quartal Baden-Württembergischer Handwerkstag

Konjunkturbericht 3. Quartal Baden-Württembergischer Handwerkstag Konjunkturbericht 3. Quartal 2017 Baden-Württembergischer Handwerkstag Impressum: Herausgeber: Verantwortlich: Redaktion: Baden-Württembergischer Handwerkstag, Heilbronner Str. 43, 70191 Stuttgart Tel.:

Mehr

PKW-Maut auf Autobahnen

PKW-Maut auf Autobahnen PKW-Maut auf Autobahnen Ergebnisse einer Unternehmensbefragung im Handwerk zu einer zweckgebundenen PKW- Maut auf Autobahnen zur stärkeren Finanzierung der Straßeninfrastruktur Bildnachweis: WernerHilpert

Mehr

Konjunkturbericht. Frühjahr 2015

Konjunkturbericht. Frühjahr 2015 Konjunkturbericht Frühjahr 2015 2 Konjunkturbericht Frühjahr 2015 Konjunkturscheitel überschritten Überblick Eine ungünstigere Auftragslage sorgte für ein Abflauen der konjunkturellen Stimmung zum Jahresbeginn.

Mehr

Konjunkturbericht 4. Quartal Baden-Württembergischer Handwerkstag

Konjunkturbericht 4. Quartal Baden-Württembergischer Handwerkstag Konjunkturbericht 4. Quartal 2016 Baden-Württembergischer Handwerkstag Impressum: Herausgeber: Verantwortlich: Redaktion: Baden-Württembergischer Handwerkstag, Heilbronner Str. 43, 70191 Stuttgart Tel.:

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. E V - j/12 Kennziffer: E ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. E V - j/12 Kennziffer: E ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2013 Statistik nutzen 2012 E V - j/12 Kennziffer: E5013 201200 ISSN: Inhalt Seite Vorbemerkungen... 3 Definitionen... 3 Tabellen Beschäftigte in zulassungspflichtigen Handwerksunternehmen

Mehr

Betriebsnachfolge im Handwerk. Ergebnisse einer Umfrage unter Handwerksbetrieben im ersten Quartal 2015

Betriebsnachfolge im Handwerk. Ergebnisse einer Umfrage unter Handwerksbetrieben im ersten Quartal 2015 Betriebsnachfolge im Handwerk Ergebnisse einer Umfrage unter Handwerksbetrieben im ersten Quartal 2015 Berlin, August 2015 2 Vorbemerkungen Die Betriebe des Handwerks sind aufgrund der demografischen Entwicklung

Mehr

Konjunkturbericht 3. Quartal Baden-Württembergischer Handwerkstag

Konjunkturbericht 3. Quartal Baden-Württembergischer Handwerkstag Konjunkturbericht 3. Quartal 2016 Baden-Württembergischer Handwerkstag Impressum: Herausgeber: Verantwortlich: Redaktion: Baden-Württembergischer Handwerkstag, Heilbronner Str. 43, 70191 Stuttgart Tel.:

Mehr

Digitalisierung des Handwerks. Dr. Bernhard Rohleder Bitkom-Hauptgeschäftsführer Karl-Sebastian Schulte Geschäftsführer des ZDH Berlin, 02.

Digitalisierung des Handwerks. Dr. Bernhard Rohleder Bitkom-Hauptgeschäftsführer Karl-Sebastian Schulte Geschäftsführer des ZDH Berlin, 02. Digitalisierung des Handwerks Dr. Bernhard Rohleder Bitkom-Hauptgeschäftsführer Karl-Sebastian Schulte Geschäftsführer des ZDH Berlin, 02. März 2017 Digitalisierung für viele Betriebe eine große Herausforderung

Mehr

Konjunktur im Handwerk in Niedersachsen

Konjunktur im Handwerk in Niedersachsen > Handwerk Bildung Beratung Konjunktur im Handwerk in Niedersachsen Frühjahr 217 Konjunkturbericht LHN 1/17 Inhalt Seite 1. Die Konjunktur im niedersächsischen Handwerk insgesamt Bewertung und Ausblick

Mehr

Betriebsgrößenstrukturen im Handwerk. Gibt es einen Trend zur Polarisierung zugunsten von Selbstständigen und handwerklichen Großunternehmen?

Betriebsgrößenstrukturen im Handwerk. Gibt es einen Trend zur Polarisierung zugunsten von Selbstständigen und handwerklichen Großunternehmen? Betriebsgrößenstrukturen im Handwerk. Gibt es einen Trend zur Polarisierung zugunsten von Selbstständigen und handwerklichen Großunternehmen? Dr. Klaus Müller, Geschäftsführer, ifh Göttingen AGENDA 1 Datenbasis

Mehr

Konjunktur im Handwerk: Frühjahr 2017

Konjunktur im Handwerk: Frühjahr 2017 Konjunktur im Handwerk: Frühjahr 2017 9. Mai 2017 Zusammenfassung und Inhalt Die anhaltend gute Stimmung der vergangenen vier Jahre bleibt auch im Frühjahr 2017 bestehen. Das Rekordhoch des Geschäftsklimas

Mehr

Digitaler Wandel im Handwerk

Digitaler Wandel im Handwerk 1 Digitaler Wandel im Handwerk Ergebnisse einer Umfrage unter Handwerksbetrieben im dritten Quartal 2016 Berlin, Januar 2017 2 Vorbemerkungen Mit der zunehmenden Einführung digitaler Technologien sind

Mehr

KONJUNKTURBERICHT II/2016

KONJUNKTURBERICHT II/2016 KONJUNKTURBERICHT II/2016 Unternehmen erwarten kühlen Konjunkturherbst - Kaum Wachstumschancen für die regionale Wirtschaft Die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingen bereiten den Unternehmen Sorgen, auch

Mehr

KONJUNKTURBERICHT IV/2014

KONJUNKTURBERICHT IV/2014 KONJUNKTURBERICHT IV/2014 Regionale Wirtschaft schließt 2014 positiv ab Trotz Risiken optimistischer Start ins neue Jahr Für das vierte Quartal hat die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und

Mehr

Wirtschaftslage Handwerk Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Wirtschaftslage Handwerk Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald Wirtschaftslage skammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald I. Quartal 2014 Eine Untersuchung der in Zusammenarbeit mit 1 I. skonjunktur Die konjunkturelle Dynamik in der Bundesrepublik nimmt weiter Fahrt auf.

Mehr

Konjunktur. Geschäftsklimaindex. Beratung Bildung Interessenvertretung. Konjunkturbericht I Frühjahr 2014

Konjunktur. Geschäftsklimaindex. Beratung Bildung Interessenvertretung. Konjunkturbericht I Frühjahr 2014 Konjunktur Konjunkturbericht I Frühjahr 2014 Geschäftsklimaindex 50,0 40,0 30,0 20,0 10,0 0,0-10,0-20,0-30,0-40,0 '94 '95 '96 '97 '98 '99 '00 '01 '02 '03 '04 '05 '06 '07 '08 '09 '10 '11 '12 '13 '14 Frühjahrskonjunktur

Mehr

Fachkräftesicherung im oberfränkischen Handwerk

Fachkräftesicherung im oberfränkischen Handwerk Sonderumfrage Fachkräftesicherung im oberfränkischen Handwerk Anteil der Betriebe mit offenen Stellen Bauhauptgewerbe 54% Ausbaugewerbe 37% Gesamthandwerk 32% Nahrung Handwerke für den gewerblichen Bedarf

Mehr

Handwerk. Das Handwerk in Baden-Württemberg Artikel-Nr

Handwerk. Das Handwerk in Baden-Württemberg Artikel-Nr Artikel-Nr. 3536 07004 Handwerk E V 1 - vj 4/07 Fachauskünfte: (071 641-20 81 20.03.2008 Das Handwerk in Baden-Württemberg 2007 Die vierteljährliche Handwerksberichterstattung dient der laufenden Beobachtung

Mehr

Handwerk im Aufwind. Konjunkturbericht 1. Quartal Geschäftsklima heizt sich weiter auf. Kräftiges Umsatzplus gegenüber Vorjahr

Handwerk im Aufwind. Konjunkturbericht 1. Quartal Geschäftsklima heizt sich weiter auf. Kräftiges Umsatzplus gegenüber Vorjahr Konjunkturbericht 1. Quartal 2011 Handwerk im Aufwind Geschäftsklima heizt sich weiter auf Kräftiges Umsatzplus gegenüber Vorjahr Bau profitiert von Nachholeffekten; Kraftfahrzeuggewerbe wieder im Vorwärtsgang

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: E V 1 - vj 1/10 Das Handwerk in Hessen im 1. Vierteljahr Zulassungspflichtiges Handwerk (Vorläufige Ergebnisse) Juni Hessisches Statistisches

Mehr

STATISTISCHER BERICHT E V HWZ - j / 15

STATISTISCHER BERICHT E V HWZ - j / 15 STATISTISCHER BERICHT E V HWZ - j / 15 Handwerkszählung 2015 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter Zahlenwert. Zahlenwert ist unbekannt oder geheim zu halten...

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: E V 1 - vj 1/12 Juni 2012 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße 35/37, 65185 Wiesbaden

Mehr

Konjunkturbild ostdeutscher Maschinenbau

Konjunkturbild ostdeutscher Maschinenbau II. Quartal 2013 Konjunkturbild ostdeutscher Maschinenbau Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau zeigt sich zur Jahresmitte stabil. Die Kapazitätsauslastung und Auftragsreichweite bewegten sich im zweiten

Mehr

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk Branche: Bäcker ) Entwicklung. Umsatz im. -. Quartal (Jänner bis September) Im Branchendurchschnitt ist der Umsatz im. -. Quartal gegenüber dem. -. Quartal

Mehr

Konjunktur im Handwerk in Niedersachsen

Konjunktur im Handwerk in Niedersachsen > Handwerk Bildung Beratung Konjunktur im Handwerk in Niedersachsen Frühjahr 216 Konjunkturbericht LHN 1/16 Inhalt Seite 1. Die Konjunktur im niedersächsischen Handwerk insgesamt Bewertung und Ausblick

Mehr

Zugangsvoraussetzungen im Handwerk. Gründertag 2014 TGZ Bautzen. Christian Prasse Betriebswirtschaftlicher Berater, HWK Dresden

Zugangsvoraussetzungen im Handwerk. Gründertag 2014 TGZ Bautzen. Christian Prasse Betriebswirtschaftlicher Berater, HWK Dresden Zugangsvoraussetzungen im Handwerk Gründertag 2014 TGZ Bautzen Christian Prasse Betriebswirtschaftlicher Berater, HWK Dresden Art. 12 Abs. 1 GG, 1 Abs. 1 Gewo Gewerbefreiheit - Das Recht, ein Gewerbe frei

Mehr

Konjunktur im Handwerk in Niedersachsen

Konjunktur im Handwerk in Niedersachsen > Handwerk Bildung Beratung Konjunktur im Handwerk in Niedersachsen Herbst 216 Konjunkturbericht LHN 3/16 Inhalt Seite 1. Die Konjunktur im niedersächsischen Handwerk insgesamt Bewertung und Ausblick 1

Mehr

IHK: Regionale Wirtschaft legt Verschnaufpause ein Positive Erwartungen wegen Auslandsgeschäft

IHK: Regionale Wirtschaft legt Verschnaufpause ein Positive Erwartungen wegen Auslandsgeschäft IHK: Regionale Wirtschaft legt Verschnaufpause ein Positive Erwartungen wegen Auslandsgeschäft Die Wirtschaft im IHK-Bezirk Ostfriesland und Papenburg arbeitete auch im ersten Quartal 2014 auf hohem Niveau.

Mehr

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 2. Quartal 2017

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 2. Quartal 2017 Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 2. Quartal Branche: Maler und Tapezierer ¹ Der Bericht bezieht sich auf folgende Berufgruppen: Maler, Lackierer, Schilderhersteller Tapezierer, Dekorateure,

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Produzierendes Gewerbe, Handwerk Beschäftigte, Umsatz im Handwerk Jahr 2013 EV j/13 Bestellnummer: 3E501 Statistisches Landesamt Inhaltsverzeichnis Seite Vorbemerkungen 3 1. Beschäftigte

Mehr

Trotz der konjunkturellen Eintrübung der Gesamtwirtschaft bleibt die Stimmung im Handwerk hervorragend

Trotz der konjunkturellen Eintrübung der Gesamtwirtschaft bleibt die Stimmung im Handwerk hervorragend KONJUNKTURBAROMETER Trotz der konjunkturellen Eintrübung der Gesamtwirtschaft bleibt die Stimmung im Handwerk hervorragend Ergebnisse der Herbstumfrage 2014 der nordrhein-westfälischen Handwerkskammern

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER IHK HEILBRONN-FRANKEN UND DER HANDWERKSKAMMER HN-FRANKEN Vorstellung 1. Daniela Jörke, Industrie und Handelskammer Heilbronn-Franken IHK Heilbronn-Franken

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD E V - j/0 S 8. August 0 Handwerkszählung in Schleswig-Holstein 00, en und Umsatz Tätige en am..00 Umsatz 00

Mehr

Bäcker-Innung Schwarzwald-Bodensee Karlsruhe Tel / Fax /

Bäcker-Innung Schwarzwald-Bodensee Karlsruhe Tel / Fax / Bäcker-Innung Schwarzwald-Bodensee 76137 Karlsruhe Tel. 0721 / 932 3220 Fax. 0721 / 932 3232 info@biv-baden.de Stand:29.04.2015 Bäcker-Innung Tuttlingen-Rottweil Bäcker-Innung Waldshut Tel. 07751 / 91

Mehr

Konjunkturumfrage 1. Quartal 2018

Konjunkturumfrage 1. Quartal 2018 Konjunkturumfrage 1. Quartal 2018 Starke saisonale Effekte große Unterschiede zwischen Gewerkegruppen Konjunkturnotizen Die Handwerkskonjunktur blieb auch im 1. Quartal 2018 auf sehr hohem Niveau. Der

Mehr

Ausbildungsvergütungen Stand 18. Dezember 2015

Ausbildungsvergütungen Stand 18. Dezember 2015 Ausbildungsvergütungen Stand 18. Dezember 2015 Ausbildungsberuf Gültig ab 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr Jahresurlaub vor 18 Jahren nach 18 Jahren Änderungsschneider 01.08.2007 180,--

Mehr

Berufsperspektiven im Handwerk

Berufsperspektiven im Handwerk Elternabend der Ludwig-Windthorst-Schule Berufsperspektiven im Handwerk Claudia Klemm Handwerksammer Hannover 12.03.2012 Daten der Handwerkskammer Hannover Kammerbezirk: Stadt und Region Hannover, Landkreise

Mehr

Schwache saisonale Einflüsse und eine anziehende Auftragsvergabe lassen das Stimmungsbarometer steigen. Erwartungen sind auf hohem Niveau.

Schwache saisonale Einflüsse und eine anziehende Auftragsvergabe lassen das Stimmungsbarometer steigen. Erwartungen sind auf hohem Niveau. B I V K o n j u n k t u r u m f r a g e F r ü h j a h r 2 014 A usge zeichnete Stimmungslage im Ste inmetzhan d- w e rk Schwache saisonale Einflüsse und eine anziehende Auftragsvergabe lassen das Stimmungsbarometer

Mehr

Unternehmensgründungen in Schwaben Fakten und Vergleiche

Unternehmensgründungen in Schwaben Fakten und Vergleiche Unternehmensgründungen in Schwaben Fakten und Vergleiche 15. FORUM ZUKUNFT SCHWABEN Gründerszene Schwaben 16. November 2017 Udo Brixy Gründungen sind wichtig weil sie Konkurrenz für bestehende Unternehmen

Mehr

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal 2016

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal 2016 Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal Branche: ¹ 1 Entwicklung 1.1 Auftragseingänge im 1. Halbjahr (Jänner bis Juni) Im Branchendurchschnitt sind die Auftragseingänge im 1. Halbjahr

Mehr

Ausbildungsvergütungen. Stand:

Ausbildungsvergütungen. Stand: Ausbildungsvergütungen Stand: 20.04.2018 Ausbil- Tarif/ Ausbildungsvergütungen Urlaub Änderungsschneider/-in 24 E 01.10.1997 160,00 180,00 1) 24370 2) Anlagenmechaniker/-in für 42 TV 01.09.2016 575,00

Mehr

Ausbil- Tarif/ Ausbildungsvergütungen Urlaub Ausbildungsberuf dauer Empfehlung gültig ab: Ausbildungsjahr in Mon

Ausbil- Tarif/ Ausbildungsvergütungen Urlaub Ausbildungsberuf dauer Empfehlung gültig ab: Ausbildungsjahr in Mon Ausbildungsvergütungen Stand: 12.03.2018 Ausbil- Tarif/ Ausbildungsvergütungen Urlaub Änderungsschneider/-in 24 E 01.10.1997 160,00 180,00 1) 24370 2) Anlagenmechaniker/-in für 42 TV 01.09.2016 575,00

Mehr

Ausbildungsvergütungen. Stand:

Ausbildungsvergütungen. Stand: Ausbildungsvergütungen Stand: 24.01.2018 Ausbil- Tarif/ Ausbildungsvergütungen Urlaub Änderungsschneider/-in 24 E 01.10.1997 160,00 180,00 1) 24370 2) Anlagenmechaniker/-in für 42 TV 01.09.2016 575,00

Mehr

Energieverbrauch und Energiekosten im Handwerk

Energieverbrauch und Energiekosten im Handwerk Energieverbrauch und Energiekosten im Handwerk Dr. Ullrich Kornhardt Münster 14.9.2006 Gliederung 1. Energieverbrauch im Handwerk 2. Energiekosten und Energieintensität im Handwerk 3. Marktchancen des

Mehr

Herausforderung demografischer Wandel, Innovationsförderung und Ressourceneffizienz

Herausforderung demografischer Wandel, Innovationsförderung und Ressourceneffizienz Herausforderung demografischer Wandel, Innovationsförderung und Ressourceneffizienz Rainer Beck Geschäftsführer Bayreuth, 13. März 2014 Handwerkskammer für Oberfranken Kerschensteinerstraße 7 95448 Bayreuth

Mehr

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014 Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014 Umsatzzuwächse im Handwerk Von Romy Siemens Das zulassungspflichtige Handwerk in Rheinland-Pfalz meldete im Jahr 2014 erstmals seit 2011 wieder Umsatzzuwächse (+1,2

Mehr

Ausbildungsvergütungen Stand 8. Dezember 2017

Ausbildungsvergütungen Stand 8. Dezember 2017 Ausbildungsvergütungen Stand 8. Dezember 2017 Ausbildungsberuf Gültig ab 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr Jahresurlaub vor 18 Jahren nach 18 Jahren Änderungsschneider 01.08.2007 180,-- 210,--

Mehr

Konjunktur. Blitzlicht

Konjunktur. Blitzlicht Konjunktur Blitzlicht Konjunkturumfrage Herbst Kontinuierliche Verbesserung der Geschäftslage Unsicher heiten auf den europäischen Absatzmärkten beeinflussen die zukünftige Erwartungshaltung Personal-

Mehr

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 4. Quartal 2016

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 4. Quartal 2016 Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 4. Quartal Branche: Tischler ¹ 1 Entwicklung 1.1 Auftragseingänge im 1. - 3. Quartal (Jänner bis September) Im Branchendurchschnitt sind die Auftragseingänge

Mehr

Handwerk in Düsseldorf - Tragende Säule der Wirtschaft

Handwerk in Düsseldorf - Tragende Säule der Wirtschaft Handwerk in Düsseldorf - Tragende Säule der Wirtschaft Wirtschaftsförderung Burgplatz 1 D - 40213 Düsseldorf Tel: +49 211-89 95500 Fax: +49 211-89 29062 E-Mail: business@duesseldorf.de Internet: www.duesseldorf.de

Mehr

Ausbildungsvergütungen Stand 9. Juni 2017

Ausbildungsvergütungen Stand 9. Juni 2017 Ausbildungsvergütungen Stand 9. Juni 2017 Ausbildungsberuf Gültig ab 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr Jahresurlaub vor 18 Jahren nach 18 Jahren Änderungsschneider 01.08.2007 180,-- 210,--

Mehr

Zahlungsverhalten der Handwerkskunden im Baubereich

Zahlungsverhalten der Handwerkskunden im Baubereich Crossmedia Consulting & Controlling Zusammenfassende Studie Zahlungsverhalten der Handwerkskunden im Baubereich Memmingen, 04.05.2017 Inhalt Seite A. Zusammenfassung der Studie 3-4 B. Die Baubranche ein

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte, en und Umsatz im Handwerk 2014 Handwerkszählung 2014 100 90 80 70 nach ngrößenklassen und Umsatz 2014 in Prozent 150 477 993 1 820 18 953 1 761 60 50 13 681 1 536 40 12 692 30 20

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte, en und Umsatz im Handwerk 2015 Handwerkszählung 2015 100 90 80 70 nach ngrößenklassen und Umsatz 2015 in Prozent 154 475 975 1 839 18 971 1 871 60 50 13 603 1 515 40 12 519 30 20

Mehr

Tourismusumfrage der Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet Frühjahr 2013

Tourismusumfrage der Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet Frühjahr 2013 Tourismusumfrage der Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet Frühjahr 2013 1 Zum ersten Mal haben die IHKs mit Sitz in Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen und Gelsenkirchen die Einzelergebnisse ihrer

Mehr

Handwerksbetriebe insgesamt 24.006 291 395

Handwerksbetriebe insgesamt 24.006 291 395 Handwerkskammer Chemnitz Statistik/Claudia Volkmer Handwerks- und Gewerbebetriebe im Kammerbezirk Chemnitz per 31.03.2015 einschließlich Zugänge und Abgänge ab 01.01.2015 (Berufsgruppen der Handwerksordnung

Mehr

Pressemitteilung. Nr. 19/ Juni 2017

Pressemitteilung. Nr. 19/ Juni 2017 Pressemitteilung Nr. 19/2017 14. Juni 2017 Bezirkskammer Göppingen der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart Jahnstraße 36 73037 Göppingen Postfach 6 23 73006 Göppingen Telefon +49(0)7161.6715-0

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER IHK HEILBRONN-FRANKEN UND DER HANDWERKSKAMMER HN-FRANKEN Vorstellung 1. Daniela Jörke, Industrie und Handelskammer Heilbronn-Franken IHK Heilbronn-Franken

Mehr

Zulassungspflichtige Handwerke (Handwerksordnung (HWO) - Anlage A)

Zulassungspflichtige Handwerke (Handwerksordnung (HWO) - Anlage A) Zulassungspflichtige Handwerke (Handwerksordnung (HWO) - Anlage A) Der selbstständige Betrieb eines zulassungspflichtigen Handwerks als stehendes Gewerbe ist nur den in der Handwerksrolle eingetragenen

Mehr

Handwerkszählung 2010

Handwerkszählung 2010 Handwerkszählung 2010 Von Rainer Klein und Simone Emmerichs Im Jahr 2010 waren in Rheinland-Pfalz gut 30 400 Unternehmen im zulassungspflichtigen und zulassungsfreien Handwerk tätig. Diese erwirtschafteten

Mehr

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal 2017

Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal 2017 Konjunkturbeobachtung im Gewerbe und Handwerk 3. Quartal Branche: Maler und Tapezierer ¹ Der Bericht der Maler und Tapezierer entsteht aus folgenden Branchen: Maler, Lackierer, Schilderhersteller Tapezierer,

Mehr

Schriftliche Anfrage. Drucksache 18 / Wahlperiode. der Abgeordneten Katina Schubert (LINKE) Tarifbindung im Berliner Handwerk

Schriftliche Anfrage. Drucksache 18 / Wahlperiode. der Abgeordneten Katina Schubert (LINKE) Tarifbindung im Berliner Handwerk Drucksache 18 / 11 064 Schriftliche Anfrage 18. Wahlperiode Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Katina Schubert (LINKE) vom 21. April 2017 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 24. April 2017) und Antwort

Mehr

Statistischer Bericht. Produzierendes Gewerbe Handwerk

Statistischer Bericht. Produzierendes Gewerbe Handwerk Statistischer Bericht Produzierendes Gewerbe Handwerk Handwerkszählung 205 204 205 206 Herausgabemonat November 207 Inhaltliche Verantwortung: Dezernat Verarbeitendes Gewerbe, Handwerk, Bau, Energie Herr

Mehr

Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2017

Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2017 Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2017 Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2017 Inhalt Textteil: 1. Konjunkturumfrage 2017 - Zusammenfassung der Ergebnisse... 3 Statistikteil: 2. Geschäfts- und Auftragslage...

Mehr

Neuere Strukturentwicklungen im Handwerk unter besonderer Berücksichtigung von Frauen (Dr. Klaus Müller, GF ifh Göttingen)

Neuere Strukturentwicklungen im Handwerk unter besonderer Berücksichtigung von Frauen (Dr. Klaus Müller, GF ifh Göttingen) Neuere Strukturentwicklungen im Handwerk unter besonderer Berücksichtigung von Frauen (Dr. Klaus Müller, GF ifh Göttingen) 123. Sitzung Bund-Länder-Ausschuss Handwerkswirtschaft und Gewerbeförderung, 30.9.15

Mehr

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe

Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe Konjunkturbeobachtung für das Baugewerbe 3. Quartal 2017 und KMU-Forschung Austria Seite 1 KONJUNKTURBEOBACHTUNG BAUGEWERBE III. Quartal 2017 Beurteilung der Geschäftslage verschlechtert Österreichweit

Mehr

Handwerkszählung in Hamburg 2013

Handwerkszählung in Hamburg 2013 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: E V 2 - j HH Handwerkszählung in Hamburg 20 Herausgegeben am:. Juni 206 Impressum Statistische Berichte Herausgeber:

Mehr

E V 1 - j/15 Fachauskünfte: (0711)

E V 1 - j/15 Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 3536 15001 Handwerk E V 1 - j/15 Fachauskünfte: (071 641-20 81 11.07.2016 Das Handwerk in Baden-Württemberg 2015 Die vierteljährliche Handwerksberichterstattung dient der laufenden Beobachtung

Mehr

Auswertung einer repräsentativen Blitzumfrage zur wirtschaftlichen Situation im Wirtschaftsraum Rendsburg

Auswertung einer repräsentativen Blitzumfrage zur wirtschaftlichen Situation im Wirtschaftsraum Rendsburg PRESSE-DIENST UNTERNEHMENSVERBAND MITTELHOLSTEIN E.V. Sperrfrist zur Verwertung der Unterlagen: 22.04.2016, 10.15 Uhr Frühjahrspressekonferenz 2016... Frühjahrspressekonferenz 2016... Frühjahrspressekonferenz

Mehr

Exporte, Investitionen und Beschäftigung treiben Wachstum

Exporte, Investitionen und Beschäftigung treiben Wachstum Pressemeldung 17. Januar 2014 IHK-Konjunkturumfrage für Niedersachsen Exporte, Investitionen und Beschäftigung treiben Wachstum Die niedersächsische Wirtschaft startet durch. Nach dem vergangenen Jahr

Mehr

KONJUNKTURUMFRAGE 2018 Auswertung und Ergebnisse

KONJUNKTURUMFRAGE 2018 Auswertung und Ergebnisse Konjunkturumfrage 2018 2018 Bayerische Ingenieurekammer-Bau Körperschaft des öffentlichen Rechts Schloßschmidstraße 3 D-80639 München Tel: 089 419434-0 Fax: 089 419434-20 E-Mail: info@bayika.de Web: www.bayika.de

Mehr

Aufschwung mit Risiken

Aufschwung mit Risiken Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln IW-Konjunkturprognose 08.04.2014 Lesezeit 3 Min Aufschwung mit Risiken Weil die Weltkonjunktur wieder Fahrt aufgenommen hat, macht auch die

Mehr