Membrantechnik. in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung. - Perspektiven, Neuentwicklungen und Betriebserfahrungen im In- und Ausland

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Membrantechnik. in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung. - Perspektiven, Neuentwicklungen und Betriebserfahrungen im In- und Ausland"

Transkript

1 Membrantechnik in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung - Perspektiven, Neuentwicklungen und Betriebserfahrungen im In- und Ausland TECHNISCHE INFORMATIONSBIBLIOTHEK l/niversitatsbibliothek HANNOVER Univ. Prof. Dr.-lng. T. Melin Institut fur Verfahrenstechnik (IVT) Univ. Prof. Dr.-lng. M. Dohmann Institut fur Siedlungswasserwirtschaft (ISA) Begleitbuch zur 5. AACHENER TAGUNG Siedlungswasserwirtschaft und Verfahrenstechnik 30. September - 1. Oktober 2003

2 Ubersichtsvortrage Umweltpolitische Bedingungen fiir den Einsatz der Membrantechnik im Bereich der Abwasserreinigung Dr. H. Friedrich, MUNLV NRW Das Membranbelebungsverfahren in der kommunalen Abwasserbehandlung - Betriebserfahrungen und Bemessungsansatze in Deutschland Prof. Dr.-lng. M. Kraume, TU Berlin Anforderungen an die Membrantechnik in der Trinkwasseraufbereitung Prof. Dr.-lng. R. Gimbel, IWW Miihlheim Membrane technology for wastewater treatment and reuse - state of the art and future perspectives Prof. T. Stephenson, Cranfield University Perspective of Membrane Application in Drinking Water Production Prof. Ir. J.C. van Dijk, TU Delft Zur Novellierung der WHO-Richtlinie fiir Trinkwasserqualitat Prof. Dr. med. M. Exner, Universitat Bonn Vortrage zur Abwasserbehandlung Membranbelebungsverfahren - eine beherrschbare und erfolgreiche Technik - Erfahrungen nach vierjahrigem Betrieb Dipl.-lng. N. Engelhardt, Erftverband Bergheim Ertiichtigung kommunaler Klaranlagen durch Einsatz der Membranfiltration Prof. Dr.-lng. F.-B. Frechen, Dr.-lng. W. Schier, Dipl.-lng. M. Wett, Universitat Kassel

3 Praxiserfahrungen mit dem HUBER VRM-Verfahren Dipl.-lng. T. Hackner, Dr. Oliver Christ, Hans Huber AG Ergebnisse der Untersuchungen zum Membranbelebungsverfahren auf der KA Biichel Dipl.-lng. T. Wozniak, AV Aggerwasser GmbH Betriebsergebnisse der Klaranlage Monheim und Auswirkungen der Reinigungsleistung auf das Gewasser Dipl.-lng. D. Wedi, Ing.-Biiro ATM; Dr.-lng. H. Resch, Ing.-Biiro Dr. Resch; Dipl.-lng. S. Kexel, Bay. LfW Betriebserfahrungen mit unterschiedlichen Membrantechniken ZeeWeed und VRM Dipl.-Chem. S. Stein, Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH Das Puron-Membran-System - neue Konzepte fur die membrangestiitzte Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung Dr.-lng. S. Schafer, Dipl.-lng. C. Kuhlmann, Dr.-lng. K. VoGenkaul, Puron AG Das Maxflow Membranfiltrationsmodul - Moduldesign und Betriebserfahrungen Dipl.-lng. U. Bruft, A3 Abfall-Abwasser-Anlagentechnik GmbH Die Keramik-Bioreaktor-Technik (KBR) Dr. Sc. tech. B. Morgeli, aqua-system AG, W. Brunner Reduzierung des Stickstoffaustrages aus Kleinklaranlagen mit Hilfe von Membranbioreaktoren Dipl.-lng. C. Belz, Busse GmbH Dynamische Simulation der Reinigungsleistung von Membranbelebungsanlagen Dr.-lng. T. Buer, Dipl.-lng. P. Hohn, ISA Aachen

4 Filtration Characteristics in Dead-End Ultrafiltration of WWTP-Effluent Ir. J. H. Roorda, Technische Universitat Delft Vorhersagemoglichkeiten im Hinblick auf die Filtrationsleistung von Membranbelebungsanlagen Dipl.-lng. S. Geissler, Prof. Dr.-lng. T. Melin, IVT Aachen Prof. R. Zytner, Dr. H. Zhou, University of Guelph Aufbereitung von Industrie- und Prozessabwasser mit Membranverfahren und Membranbelebungsverfahren Prof. Dr.-lng. P. Cornel, Dipl.-lng. S. Krause, TU Darmstadt Reinigung von Abwasser in der Pharma- und Chemieindustrie mit dem ZeeWeed -MBR-Verfahren Dr.-lng. P. Ohle, Zenon GmbH Ruckhalt hormonell wirksamer Spurenschadstoffe durch Membranverfahren Dr. A. Schafer, University of Wollongong / Australien T. Wintgens, M. Gallenkemper, Prof. T. Melin, IVT Aachen Biologische Phosphorentfernung mit einer nachgeschalteten Dentrifikation im Membranbelebungsverfahren Dipl.-lng. R. Gnirss, Berliner Wasserbetriebe Langzeituntersuchungen zur Entfernung organischer Spurenstoffe mit zwei Membranbelebungsanlagen im Vergleich zu einem konventionellen Klarwerk Dipl.-Chem. S. Ziihlke, Berliner Wasserbetriebe Betriebsverhalten eines aeroben Crossflow-MBRs bei der Aufarbeitung von kommunalem Abwasser Dipl.-lng. G. Gehlert, TU Hamburg-Harburg Untersuchung der weitergehenden Abwasserreinigung im Verbandsgebiet des AZV Bondorf-Hailfingen Dipl.-lng. G. Eisele, ISW Ingenieurberatung

5 IV Inhaltsverzeichnis Neue Strategien zur Entfernung von Oberflachenbelagen auf getauchten Hohlfaser-Kapillarmembranen Dipl.-lng. K. Drensla, Dipl.-lng. A. Janot, Erftverband Bergheim MBR Technology for Municipal Wastewater Treatment - The Dutch Experience Ir. H. van der Roest, DHV Water BV Permeabilitat und chemische Reinigung von Membranen: 3 Module im Vergleich Dr. A. Joss, EAWAG Zusammenhang zwischen Membranfouling und gelosten Substanzen in Membranbelebungsreaktoren Dr.-lng. S. Rosenberger, Anjou Recherche - Veolia Water Vortrage zur Wasseraufbereitung Erste Betriebserfahrungen mit der grofiten deutschen UF- Anlage Dipl.-lng. H. Beforth, NORIT Membrane Technology, Dr. A. Lehmkuhler, WV Oleftal Optimierung der Flockung hinsichtlich der Erfordernisse einer nachgeschalteten Ultrafiltration am Beispiel der grobtechnischen Pilotanlage Roetgen Dr. G. Hagmeyer, IWW Mulheim Design and Operating Experience from UF/MF Plants in the United Kingdom C. Macrorie, Black & Veatch Ultrafiltration zur Ertiichtigung bestehender Wasserwerke ohne Neubaumafinahme Dipl.-lng. U. Mende, Zenon GmbH

6 Ultrafiltrationstechnologie: Ein hervorragender Baustein der modernen Trinkwasseraufbereitung Dipl.-lng. D. Kuntz, AWS Abwasser, Wasser und Service GmbH Direkte Flusswasseraufbereitung mit Ultrafiltration Dipl.-lng. J. Muller, KCS OSMOTA GmbH Optimiertes Design von Umkehrosmose-Anlagen in der kommunalen Abwasserbehandlung Dipl.-lng. R. Kruger, Hydranautics GmbH Innovative Ultrafiltrationstechnologie fur Membranen, Module und ihren Betrieb Dr.-lng. P. Berg, inge AG Nanofiltration zur Teilenthartung von Trinkwasser Dipl.-lng. M. Wunsch, Ondeo Industrial Solutions GmbH Operational experience with nanofiltration on anaerobic ground water for drinking water production Dr. Ir. M. Nederlof, B. Riemann, Vitens Water Supply Company, P. Knappe, Trisep Corp, USA, Ir. J. P. N. Kriek, Polysep BV Untersuchung des Membranfoulings mit NMR-Spektroskopie Dipl.-lng. F. Saravia, Engler-Bunte-lnstitut, Universitat Karlsruhe Cleaning methods for ultrafiltration installations Ir. J. Q. J. C. Verberk, TU Delft, Sanitary Engineering Trinkwasseraufbereitung von Oberflachengewassern mittels Flockung / Ultrafiltration Dipl.-lng. A. Lerch, Institut fur Energie- und Umweltverfahrenstechnik, Universitat Duisburg-Essen

7 VI Inhaltsverzeichnis Einsatz getauchter Membranen zur Behandlung schlammhaltiger Filterspulwasser aus der Oberflachenwasseraufbereitung Dipl.-lng. F. Reiftmann, Institut fiir Siedlungs- und Industriewasserwirtschaft, TU Dresden Erfahrungen bei Planung, Pilotierung, Bau und Betrieb einer UF-Anlage zur Aufbereitung von Quellwasser Dr.-lng. S. Krause, Institut fur Wasserwesen, Universitat der Bundeswehr Munchen Immersed ultrafiltration for tertiary treatment and reuse of WWTP effluent Ir. H. W. H. Menkveld, Witteveen+Bos Household Water for Ijburg - the benefits of pilot plant research Ir. J. A. M. H. Hofman, Wasserversorgung Amsterdam Betriebserfahrungen mit unterschiedlichen Membransystemen zur Brauchwasseraufbereitung auf ARA Dipl.-lng. S. Schilling, ATEMIS GmbH Optimierungs- und Einsatzmoglichkeiten von Offenkanalmodulen bei der Aufbereitung von Ablaufen aus der biologischen Abwasserbehandlung Dipl.-lng. A. Brugger, Dipl.-lng. J. Meier, Prof. Dr.-lng. T. Melin IVT Aachen Nanofiltration in Form von Spiralwickelmodulen nach einer Belebungsanlage Dipl.-lng. M. Paulitschek, MICRODYN-NADIR GmbH Erste grobtechnische Ultrafiltrationsanlagen zur Schwimmbeckenwasseraufbereitung Dr.-lng. K. Hagen, VA TECH Wabag Deutschland GmbH & Co. KG Das Verfahren AquaREC -Herten - Erfahrungen bei der Aufbereitung von Schwimmbadbetriebswasser Dipl.-lng. C. Maurer, Pall GmbH Water Processing

8 Planung einer UF-Anlage mit einer Leistung von 6000 m 3 /h zur Trinkwasseraufbereitung im WW Roetgen Dipl.-lng. A. Holy, Wetzel+Partner GmbH Einsatzmoglichkeiten von UF-Wickelelementen zur Trinkwasseraufbereitung aus Oberflachenwasser Dr.-lng. P. Lipp, TZW Karlsruhe Posterbeitrage Membranbelebung mit einem getauchten Plattenmodul Prof. Dr.-lng. M. Rohricht, Fachhochschule Gieften-Friedberg Removal of xeno-estrogens from wastewater Ir. S. te Poele, C.M.L. Flamink, J.H.J.M. van der Graaf, TU Delft WtUtM Mehrjahrige Betriebserfahrungen mit Dead-end-Ultrafiltration zur Aufbereitung von Uferfiltrat der Elbe Dipl.-lng. K. Ogiermann, Ondeo Industrial Solutions GmbH Verminderung des Frischwasserbedarfs durch den Einsatz von Membranbelebungsanlagen in der Lebensmittelindu- P* strie Dipl.-lng. J. Vetter, Institut fur Siedlungswasserbau, Wassergute- und Abfallwirtschaft der Universitat Stuttgart Kreislauffiihrung von Obstwaschwasser Dipl.-lng. J. Brinkmeyer, Prof. Dr.-lng. K.-H. Rosenwinkel, ISAH Hannover Choosing between Bioreactors with Immersed or Non- Immersed Membranes S. Fraval, E. Trouve, Rhodia Orelis Untersuchungen zur Elimination von Steroiden in Abwasser und Schlamm - Membranfiltration und biologischer Abbau Lebensm.-Chem. Stefanie Weber, Institut fur Hygiene und Umweltmedizin, RWTH Aachen

9 VIII Inhaltsverzeichnis Ruckhalt endokrin wirksamer Substanzen mittels NF - Betriebsparameter und Modellierung - Dipl.-lng. M. Gallenkemper, Dipl.-lng. F. Salehi, Prof. Dr.-lng. T. Melin, IVT Aachen fel Elimination von Xenoestrogenen mit Membranbioreaktoren Dipl.-lng. S. Lyko, Dipl.-lng. T. Wintgens, Prof. Dr.-lng. T. Melin, IVT Aachen MBRs for domestic wastewater treatment: the right solution? Dipl.-lng. W. de Wilde, NV Aquafin Die Kombination der biologischen P-Elimination mit der Simultanfallung im Membranbelebungsverfahren Dipl.-lng. C. Adam, Institut fur Verfahrenstechnik dertu Berlin Measuring EPS in activated sludge from MBR Ir. H. Evenblij, TU Delft Charakterisierung von modifizierten Polymermembranen fiir die Abwasserbehandlung BSc. D. Tyszler, University of Guelph Membrantechnologie am IWW Zentrum Wasser und am EUT der Universitat Duisburg-Essen - Grundlagen, angewandte Forschung und Beratung- Prof. Dr.-lng. R. Gimbel, Dr.-lng. G. Hagmeyer, G. Schaule, IWW Muhlheim Untersuchungen zur Temperaturabhangigkeit des Betriebs bei der Verfahrenskombination Flockung / Ultrafiltration M. Urbani, Universitat Duisburg-Essen Einsatz der Membrantechnik zur industriellen Abwasserreinigung Dipl.-lng. S. Baumgarten, Dipl.-Biol. B. Schurmann, Dr.-lng. T. Buer, ISA Aachen

10 Nanofiltrationsanlage zur dezentralen Trinkwasseraufbereitung fur Kleinanlagen A. Endter, Dr. M. Schleifenheimer, Hermsdorfer Institut fur Technische Keramik e.v. Untersuchungen zu neuen Membranmodulen fiir die Trennung von Belebtschlamm und Wasser Dipl.-lng. D. Tacke, Dipl.-lng. H. Stepkes, Dr.-lng. T. Buer, ISA Aachen Vergleichende Untersuchungen zum Verhalten ausgewahlter Spurenschadstoffe in einer konventionellen Klaranlage und einem Membranbioreaktor Prof. Kroiss, Dl M. Clara, TU Wien PAMAS-Partikelzahler im Einsatz zur Uberwachung von Filtern und Flockungsbecken: Betriebserfahrungen aus Sud-Korea H. Jenderek, PAMAS GmbH

Membrantechnik. in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung. - Technische Neuentwicklungen und Betriebserfahrungen im In- und Ausland

Membrantechnik. in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung. - Technische Neuentwicklungen und Betriebserfahrungen im In- und Ausland Membrantechnik in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung - Technische Neuentwicklungen und Betriebserfahrungen im In- und Ausland UNIVERSITATSBIBLIOTHHK HANNOVER TECHNISCHE INFORMATIONSBIBLIOTHEK

Mehr

Membrantechnik. in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung. - Technische Neuentwicklungen und Betriebserfahrungen im In- und Ausland -

Membrantechnik. in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung. - Technische Neuentwicklungen und Betriebserfahrungen im In- und Ausland - INSTITUT WA!» Bibliothek Wasserversorgung, Abwa^rfchnlfc Ab!a!hochr :ä!c und Haurwl^g W. A.B. - BIbllOttMit Techn! 3 '.h 3 Universität Dc^^-dt IfW.-Nr. D / PetßrsG^tr C 3-3 13. 64287 Dar^stadt ^ 0 0 TEL

Mehr

Membrantechnik. in der offentlichen Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung - Bemessung, Umsetzung, Kosten -

Membrantechnik. in der offentlichen Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung - Bemessung, Umsetzung, Kosten - Membrantechnik in der offentlichen Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung - Bemessung, Umsetzung, Kosten - Univ. Prof. Dr.-lng. T. Melin em. Prof. Dr.-lng. R. Rautenbach Institut fur Verfahrenstechnik

Mehr

Dr. Ruben-Laurids Lange Emschergenossenschaft. Weitergehende Elimination von Pharmazeutika mit kombinierten Membranprozessen

Dr. Ruben-Laurids Lange Emschergenossenschaft. Weitergehende Elimination von Pharmazeutika mit kombinierten Membranprozessen Dr. Ruben-Laurids Lange Emschergenossenschaft Weitergehende Elimination von Pharmazeutika mit kombinierten Membranprozessen Unser Verbandsgebiet Einzugsgebiete der Flüsse Emscher and Lippe Wasserlauf Entwässerungspumpwerk

Mehr

Optimale Lösungen für sauberes Wasser

Optimale Lösungen für sauberes Wasser Optimale Lösungen für sauberes Wasser Development = Kluge Ideen für technische Lösungen entwickeln Engineering = Praxisnahe und fertigungsgerechte Planung Construction = Eigener, qualitativ hochwertiger

Mehr

MembrantecRnik. -Perspektiven, Neuentwicklungen und UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK HANNOVER. Betriebserfahrungen TECHNISCHE INFORMATIONSBIBLIOTHEK

MembrantecRnik. -Perspektiven, Neuentwicklungen und UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK HANNOVER. Betriebserfahrungen TECHNISCHE INFORMATIONSBIBLIOTHEK 27. TECHNISCHE INFORMATIONSBIBLIOTHEK UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK HANNOVER MembrantecRnik in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung Perspektiven, Neuentwicklungen und Betriebserfahrungen im In und Ausland

Mehr

Effektive chemische Reinigung von Membranen in der Abwasseraufbereitung mit einem neuen Reiniger

Effektive chemische Reinigung von Membranen in der Abwasseraufbereitung mit einem neuen Reiniger Effektive chemische Reinigung von Membranen in der Abwasseraufbereitung mit einem neuen Reiniger Andreas Loi-Brügger (Oberhausen) und Stefan Panglisch (Mülheim an der Ruhr) Zusammenfassung Membranen werden

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ubersichtsvortrage

Inhaltsverzeichnis. Ubersichtsvortrage Ubersichtsvortrage 01 Stand der Technik und Wissenschaft beim Einsatz der Membrantechnik bei der Trinkwassergewinnung - State of the art of membrane technology to produce drinking water Prof. Dr.-lng.

Mehr

Trinkwasseraufbereitung der Zukunft

Trinkwasseraufbereitung der Zukunft Trinkwasseraufbereitung der Zukunft Wouter Pronk, Eawag Hans-Peter Kaiser, WVZ Eawag: Das Wasserforschungs-Institut des ETH-Bereichs Trinkwasseraufbereitung der Zukunft Drinking Trinkwasserproduktion Water

Mehr

Spurenstoffe im Abwasser Wir handeln! Dr. Jochen Stemplewski

Spurenstoffe im Abwasser Wir handeln! Dr. Jochen Stemplewski Spurenstoffe im Abwasser Wir handeln! Dr. Jochen Stemplewski Die aktuelle Berichterstattung zeigt: Die Diskussion um Spurenstoffe ist nach wie vor aktuell November 2011 21.11.2011 23.11.2011 3 Wir beschäftigen

Mehr

10. AACHENER TAGUNG WASSER UND MEMBRANEN

10. AACHENER TAGUNG WASSER UND MEMBRANEN 10. AACHENER TAGUNG WASSER UND MEMBRANEN 29. und 30. Oktober 2013 im Eurogress, Aachen In Abstimmung mit Sehr geehrte Damen und Herren, Wasser und Membranen, so lautet auch in diesem Jahr das Leitmotto

Mehr

Membrantechnik in der Wasseraufbereitung

Membrantechnik in der Wasseraufbereitung Membrantechnik in der Wasseraufbereitung DVGW Technologie-Report Nr. 3/08 Die Membrantechnologie gewinnt zunehmend an Bedeutung für die Trinkwasseraufbereitung. Gestiegene hygienische Anforderungen erfordern

Mehr

MESH Integrierte Abwasserreinigung mittels Gewebefiltration zur direkten Belebtschlamm-Abtrennung

MESH Integrierte Abwasserreinigung mittels Gewebefiltration zur direkten Belebtschlamm-Abtrennung MESH Integrierte Abwasserreinigung mittels Gewebefiltration zur direkten Belebtschlamm-Abtrennung Werner Fuchs Dept. IFA-Tulln Inst. f. Umweltbiotechnologie Anforderungen an die Kläranlage der Zukunft

Mehr

Wirtschaftlicher Rückhalt von Mikroschadstoffen, Pathogenen und Mikroplastik Potentiale der Membrantechnik in der Abwasserbehandlung

Wirtschaftlicher Rückhalt von Mikroschadstoffen, Pathogenen und Mikroplastik Potentiale der Membrantechnik in der Abwasserbehandlung Wirtschaftlicher Rückhalt von Mikroschadstoffen, Pathogenen und Mikroplastik Potentiale der Membrantechnik in der Abwasserbehandlung Dipl.-Ing. Nobert Selzer Prof. Dr. Winfried Schmidt DGMT, Arbeitskreis

Mehr

Technische Möglichkeiten der Abwasserreinigung

Technische Möglichkeiten der Abwasserreinigung Regina Gnirß, Leiterin Forschung und Entwicklung Berliner Wasserbetriebe 2. Informationsforum Erpe/Neuenhagener Mühlenfließ 29.11.2010, Berlin Gliederung Einleitung Abwasserreinigung nach dem Stand der

Mehr

10. AACHENER TAGUNG WASSER UND MEMBRANEN

10. AACHENER TAGUNG WASSER UND MEMBRANEN 10. AACHENER TAGUNG WASSER UND MEMBRANEN 29. und 30. Oktober 2013 im Eurogress, Aachen In Abstimmung mit Sehr geehrte Damen und Herren, Wasser und Membranen, so lautet auch in diesem Jahr das Leitmotto

Mehr

Die größten in Planung/in Betrieb befindlichen MBRs der Welt

Die größten in Planung/in Betrieb befindlichen MBRs der Welt Membranverfahren in der kommunalen Abwasserbehandlung Dr.-Ing. Thomas Buer, GE Water & Process Technologies - ZENON Membrane Solutions, Oakville, ON, Kanada 1 Einführung In den letzten anderthalb Jahrzehnten

Mehr

WASSER ABWASSER ABFALL

WASSER ABWASSER ABFALL WASSER ABWASSER ABFALL 16 Schriftenreihe der Fachgebiete Siedlungswasserwirtschaft und Abfallwirtschaft Universität - Gesamthochschule Kassel UNIVERSITÄTSBiBUOTHEK HANNOVER TECHNISCHE INPORMATIONSBJBLIOTHEK

Mehr

Trinkwasserbereitstellung durch Membranfiltration für kleine Menschenansammlungen in Katastrophenfällen

Trinkwasserbereitstellung durch Membranfiltration für kleine Menschenansammlungen in Katastrophenfällen Trinkwasserbereitstellung durch Membranfiltration für kleine Menschenansammlungen in Katastrophenfällen Rotary International Arbeitstagung Initiativgruppe Wasser Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz-Bernd Frechen,

Mehr

Verfahrenstechnische Optionen zur Aufbereitung von Abwasser

Verfahrenstechnische Optionen zur Aufbereitung von Abwasser Verfahrenstechnische Optionen zur Aufbereitung von Abwasser Bernhard Düppenbecker, Peter Cornel Technische Universität Darmstadt, Institut IWAR Abschlussworkshop zum Forschungsvorhaben Rahmenbedingungen

Mehr

Membran-Lösungen für die Aufbereitung von Deponiesickerwasser

Membran-Lösungen für die Aufbereitung von Deponiesickerwasser Membran-Lösungen für die Aufbereitung von Deponiesickerwasser www.burkert.com/cut Sichere Prozesstechnik mittels Membranfiltration Die Aufbereitung von Deponiesickerwasser gehört zu den anspruchsvollsten

Mehr

Anlagenbetrieb & Service

Anlagenbetrieb & Service Anlagenbetrieb & Service WEHRLE Umwelt GmbH heute: über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Abwasserbehandlung 100% Tochterfirma der WEHRLE-WERK AG 45 Mitarbeiter Industrielle Abwasserreinigung und Deponiesickerwasserreinigung

Mehr

Trinkwasser aus Abwasser: Was beim Recycling mit Umkehrosmose alles zu beachten ist

Trinkwasser aus Abwasser: Was beim Recycling mit Umkehrosmose alles zu beachten ist Fakultät Umweltwissenschaften Fachrichtung Hydrowissenschaften Institut für Siedlungs- und Industriewasserwirtschaft, Professur Wasserversorgung Trinkwasser aus Abwasser: Was beim Recycling mit Umkehrosmose

Mehr

Möglichkeiten der Elimination anthropogener Spurenstoffe auf kommunalen Kläranlagen - neuer DWA-Themenband

Möglichkeiten der Elimination anthropogener Spurenstoffe auf kommunalen Kläranlagen - neuer DWA-Themenband Möglichkeiten der Elimination anthropogener Spurenstoffe auf kommunalen Kläranlagen - neuer DWA-Themenband Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Firk Vorstand des Wasserverbandes Eifel-Rur Sprecher der DWA-Koordinierungsgruppe

Mehr

PLANUNG VON KOMPLEXEN WASSERAUFBEREITUNGS ANLAGEN PRAXISBEISPIEL WW ECHTHAUSEN. Jörg Teschner Gelsenwasser AG

PLANUNG VON KOMPLEXEN WASSERAUFBEREITUNGS ANLAGEN PRAXISBEISPIEL WW ECHTHAUSEN. Jörg Teschner Gelsenwasser AG PLANUNG VON KOMPLEXEN WASSERAUFBEREITUNGS ANLAGEN PRAXISBEISPIEL WW ECHTHAUSEN 19 11 2015 Jörg Teschner Gelsenwasser AG Inhalte Planung von komplexen Wasseraufbereitungsanlagen Praxisbeispiel WW Echthausen

Mehr

P U B L I K AT I O N E N, V O R T R Ä G E

P U B L I K AT I O N E N, V O R T R Ä G E Firmensitz Graz, FN 277966 z Landesgericht für ZRS, Graz Bankverbindung: Steiermärkische Bank und Sparkassen AG/Österreich, IBAN: AT96 20815 20100 102407, BIC: STSPAT2G UID: ATU62568929 P U B L I K AT

Mehr

Spurenstoffe im urbanen Wasserkreislauf Was ist der Stand der Technik? Wo liegt der Forschungsbedarf? Martin Jekel

Spurenstoffe im urbanen Wasserkreislauf Was ist der Stand der Technik? Wo liegt der Forschungsbedarf? Martin Jekel Spurenstoffe im urbanen Wasserkreislauf Was ist der Stand der Technik? Wo liegt der Forschungsbedarf? Martin Jekel Organische Spurenstoffe Künstliche Stoffe (z.b. pharmazeutische Wirkstoffe und Stoffe

Mehr

Wir bieten Lösungen für Ihren Erfolg. Prozess- u. Abwasseraufbereitung - Water-Reuse

Wir bieten Lösungen für Ihren Erfolg. Prozess- u. Abwasseraufbereitung - Water-Reuse Effizienz in Wasser Wir sind. ein innovatives, junges Unternehmen mit branchenerfahrenen Mitarbeiter und Management Ihr Partner für professionelle und nachhaltige Wasserund Prozessaufbereitung von der

Mehr

Technische Optionen der Abwasserreinigung und Trinkwasseraufbereitung zur Eliminierung von Spurenstoffen

Technische Optionen der Abwasserreinigung und Trinkwasseraufbereitung zur Eliminierung von Spurenstoffen Kolloquium des Kompetenzzentrums Wasser Berlin Entfernung von anthropogenen Spurenstoffen aus dem urbanen Wasserkreislauf - Vorstellung und Diskussion von technischen Optionen Technische Optionen der Abwasserreinigung

Mehr

Wasseraufbereitung mittels Membrantechnik

Wasseraufbereitung mittels Membrantechnik Wasseraufbereitung mittels Membrantechnik TECHNIK Mikrofiltration Ultrafiltration Nanofiltration Umkehrosmose ANWENDUNG Trinkwasser Prozesswasser Brauchwasser Abwasser Rein- und Prozesswasseraufbereitung

Mehr

LIST OF PUBLICATIONS. Publications

LIST OF PUBLICATIONS. Publications Head office Graz, FN 277966 z Landesgericht für ZRS, Graz bank accounts: Raiffeisenlandesbank Steiermark/Austria, account 873 8437, bank code 38000 VAT Nr.: ATU62568929 Steiermärkische Bank und Sparkassen

Mehr

Gutes Trinkwasser eine Selbstverständlichkeit?

Gutes Trinkwasser eine Selbstverständlichkeit? Gutes Trinkwasser eine Selbstverständlichkeit? Urs von Gunten Eawag: Das Wasserforschungs-Institut des ETH-Bereichs Konsumentenbefragung Wie beurteilen Sie die Trinkwasserqualität? Schweiz: SVGW 2006 Nairobi:

Mehr

Energiesparen durch Einsatz der Membranfiltration?

Energiesparen durch Einsatz der Membranfiltration? 34. BOCHUMER WORKSHOP SIEDLUNGSWASSERWIRTSCHAFT KLÄRANLAGE DER ZUKUNFT 08. September 2016; Ruhr-Universität Bochum Energiesparen durch Einsatz der Membranfiltration? Norbert Engelhardt Heinrich Schäfer

Mehr

Ultrafiltration als Membranfiltration

Ultrafiltration als Membranfiltration Ultrafiltration als Membranfiltration Grundlagen und Anwendungen Referentin: Dipl. -Ing. Sandra Grages Folie 0 Grundlagen der Ultrafiltration Vergleich Sandfilter und Ultrafiltration Ersetzt die Membran

Mehr

Water Science. Abschluss-Feier Master 14. Dezember Torsten C. Schmidt Instrumentelle Analytische Chemie. Hans-Curt Flemming.

Water Science. Abschluss-Feier Master 14. Dezember Torsten C. Schmidt Instrumentelle Analytische Chemie. Hans-Curt Flemming. Water Science Abschluss-Feier Master 14. Dezember 2011 Torsten C. Schmidt Instrumentelle Analytische Chemie Fakultät Biofilm für Chemie Centre Hans-Curt Flemming Biofilm Centre Fakultät für 1 Chemie Was

Mehr

Membrantechnik als energieeffiziente, wirtschaftliche und zukunftsträchtige Technologie. Dr. Ing. Kinga Drensla, Dipl.- Ing.

Membrantechnik als energieeffiziente, wirtschaftliche und zukunftsträchtige Technologie. Dr. Ing. Kinga Drensla, Dipl.- Ing. Membrantechnik als energieeffiziente, wirtschaftliche und zukunftsträchtige Technologie Dr. Ing. Kinga Drensla, Dipl.- Ing. Andreas Janot 1 Arbeitsgebiet des Erftverbandes Erftverband Arbeitsgebiet 2 Braunkohle

Mehr

Membrantechnologie. Aufbereitung kommunaler und industrieller Abwässer

Membrantechnologie. Aufbereitung kommunaler und industrieller Abwässer Membrantechnologie Aufbereitung kommunaler und industrieller Abwässer Ihr Partner für Maßgeschneiderte Lösungskonzepte Der weltweite Wasserverbrauch hat sich in den vergangenen Jahren verzehnfacht. Wasser

Mehr

Abschlussbericht. Begleitprojekt zu FuE-Vorhaben im Bereich der Membrantechnik in Nordrhein-Westfalen (FEMem)

Abschlussbericht. Begleitprojekt zu FuE-Vorhaben im Bereich der Membrantechnik in Nordrhein-Westfalen (FEMem) Abschlussbericht zum Forschungsvorhaben: Begleitprojekt zu FuE-Vorhaben im Bereich der Membrantechnik in Nordrhein-Westfalen (FEMem) AZ IV 9 042 1C4 für das Aachen, im März Begleitprojekt zu FuE-Vorhaben

Mehr

Trinkwasser aus Uferfiltrat - noch sauber genug? Uferfiltration als Teil eines Multibarrierensystems. Urs von Gunten

Trinkwasser aus Uferfiltrat - noch sauber genug? Uferfiltration als Teil eines Multibarrierensystems. Urs von Gunten Trinkwasser aus Uferfiltrat - noch sauber genug? Uferfiltration als Teil eines Multibarrierensystems Urs von Gunten Trinkwasser im anthropogenen Wasserkreislauf ARA Haushalt Wasserressourcen Grundwasser,

Mehr

Innovative Membran Bio Reaktoren für die Abwasserbehandlung. Dirk Ruppert Head of Global Sales, GWP Day Konya

Innovative Membran Bio Reaktoren für die Abwasserbehandlung. Dirk Ruppert Head of Global Sales, GWP Day Konya Innovative Membran Bio Reaktoren für die Abwasserbehandlung Dirk Ruppert Head of Global Sales, GWP Day Konya 7.10.15 A MANN+HUMMEL Company gegründet 1941 mehr als 60 Standorte Umsatz in Mrd. EUR in 2014

Mehr

Kreislaufschließung im Prozesswasserbereich Herausforderungen und Lösungsansätze

Kreislaufschließung im Prozesswasserbereich Herausforderungen und Lösungsansätze Kreislaufschließung im Prozesswasserbereich Herausforderungen und Lösungsansätze Industrielle Wassertechnik für die Zukunft 40 Jahre EnviroChemie 15. September 2016 Markus Engelhart Technische Universität

Mehr

Bundes-und Landesverbands tagung

Bundes-und Landesverbands tagung 2 t, 9 s -sr K -MOTHER Bundes-und Landesverbands tagung 2001. ' iqthek 27.-28. September 2001 Freiburg im Breisgau UB/TIB Hannover 89 121 600 823., Deutsche Vereinigung fur Wasserwirtschaft, Abwasser und

Mehr

Das Projekt Nachhaltige Wasserkreisläufe des Competence Pool Weihenstephan, gefördert durch die Bayerische Forschungsstiftung

Das Projekt Nachhaltige Wasserkreisläufe des Competence Pool Weihenstephan, gefördert durch die Bayerische Forschungsstiftung Das Projekt Nachhaltige Wasserkreisläufe des Competence Pool Weihenstephan, gefördert durch die Bayerische Forschungsstiftung D. Leonhardt Geschäftsführerin Bayerische Forschungsstiftung Dr.- Ing. Karl

Mehr

Immer Neues bei den Kleinkläranlagen - DIN EN Teil 6, Teil 7 und schon wieder Teil 3. Dipl.-Biol. Bettina Schürmann ISA RWTH-Aachen

Immer Neues bei den Kleinkläranlagen - DIN EN Teil 6, Teil 7 und schon wieder Teil 3. Dipl.-Biol. Bettina Schürmann ISA RWTH-Aachen Immer Neues bei den Kleinkläranlagen - DIN EN 12566 Teil 6, Teil 7 und schon wieder Teil 3 Dipl.-Biol. Bettina Schürmann ISA RWTH-Aachen Geschichte der Kleinkläranlagennormen Norm Erste Ausgabe Letzte

Mehr

Reinigung von Tapioka-Abwasser in Südvietnam

Reinigung von Tapioka-Abwasser in Südvietnam Ingenieurbüro Blumberg Reinigung von Tapioka-Abwasser in Südvietnam www.blumberg-engineers.de Das deutsche Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Bonn fördert den Projektantrag Reinigung

Mehr

Maßnahmen zum Aufbau technologischer Kompetenz Spurenstoffe. Dr.-Ing. Burkhard Teichgräber Emschergenossenschaft/Lippeverband

Maßnahmen zum Aufbau technologischer Kompetenz Spurenstoffe. Dr.-Ing. Burkhard Teichgräber Emschergenossenschaft/Lippeverband Maßnahmen zum Aufbau technologischer Kompetenz Spurenstoffe Dr.-Ing. Burkhard Teichgräber Emschergenossenschaft/Lippeverband Gliederung 1. Entwicklung von Anforderungen und Technologie 2. Entwicklung der

Mehr

Elimination von organischen Spurenstoffen bei der biologischen Abwasserreinigung

Elimination von organischen Spurenstoffen bei der biologischen Abwasserreinigung Elimination von organischen Spurenstoffen bei der biologischen Abwasserreinigung Adriano Joss, eawag 5 Jahre Kompetenzzentren Spurenstoffen 28. 29. Juni 2017 Biologische Abwasserreinigung: quo vadis? Vielfalt

Mehr

Phosphor in der Abwasserbehandlung Berliner Wasserbetriebe

Phosphor in der Abwasserbehandlung Berliner Wasserbetriebe Phosphor in der Abwasserbehandlung Berliner Wasserbetriebe Abwasserentsorgung (Betrieb) Berliner Wasserbetriebe: Steffen Keller Forschung und Entwicklung Berliner Wasserbetriebe: Dr. Alexander Sperlich,

Mehr

Pilotuntersuchungen zur Dosierung von

Pilotuntersuchungen zur Dosierung von Pilotuntersuchungen zur Dosierung von Pulveraktivkohle in eine separate Adsorptionsstufe Felix Meinel, 14.09.2015 Abschlussveranstaltung lt ASKURIS und IST4R Partner Inhalt Einführung: Untersuchungsgebiet

Mehr

Einsatz von Ozonung in Kombination mit granulierter Aktivkohle auf den Kläranlagen Detmold und Paderborn

Einsatz von Ozonung in Kombination mit granulierter Aktivkohle auf den Kläranlagen Detmold und Paderborn Einsatz von Ozonung in Kombination mit granulierter Aktivkohle auf den Kläranlagen Detmold und Paderborn Prof. Dr.-Ing. Ute Austermann-Haun, Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Detmold; Klaus Alt, Hydro-Ingenieure,

Mehr

10. Aachener Tagung. Wasser und Membranen. und Abwasserbehandlung. Membrantechnik in der Wasseraufbereitung. Begleitbuch zur 10.

10. Aachener Tagung. Wasser und Membranen. und Abwasserbehandlung. Membrantechnik in der Wasseraufbereitung. Begleitbuch zur 10. 10. Aachener Tagung Wasser und Membranen Membrantechnik in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung Univ. Prof. Dr.Ing. M. Wessling Aachener Verfahrenstechnik (AVT) / Lehrstuhl für Chemische Verfahrenstechnik

Mehr

Energetische Optimierung der kommunalen Membrankläranlage am Beispiel des Gruppenklärwerks Nordkanal. K. Drensla, A. Janot

Energetische Optimierung der kommunalen Membrankläranlage am Beispiel des Gruppenklärwerks Nordkanal. K. Drensla, A. Janot Energetische Optimierung der kommunalen Membrankläranlage am Beispiel des Gruppenklärwerks Nordkanal K. Drensla, A. Janot Arbeitsgebiet des Erftverbandes Erftverband Arbeitsgebiet 2 Abwasserreinigung GKW

Mehr

Projekt OXERAM Vorstellung und erste Ergebnisse

Projekt OXERAM Vorstellung und erste Ergebnisse Projekt OXERAM Vorstellung und erste Ergebnisse 25. Mai 2011 Ulf Miehe ulf.miehe@kompetenz-wasser.de Finanziert durch: www.kompetenz-wasser.de 1 Überblick OXERAM 2 Ziele: Ermittlung der Leistungsfähigkeit

Mehr

Elimination von Keimen, Mikroplastik und Spurenstoffen durch Einbindung von Membrantechnik

Elimination von Keimen, Mikroplastik und Spurenstoffen durch Einbindung von Membrantechnik Fachtagung Einsatz von Membrantechnik zur Elimination von Mikropartikeln, Mikroschadstoffen und Keimen 12. April 2016, Essen Elimination von Keimen, Mikroplastik und Spurenstoffen durch Einbindung von

Mehr

KOMMUNALE ABWASSERBEHANDLUNG

KOMMUNALE ABWASSERBEHANDLUNG WasserWirtschafts-Kurse KOMMUNALE ABWASSERBEHANDLUNG 13. 15. November 2012, Kassel Kommunale Abwasserbehandlung Handlungsbedarf? Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.

Mehr

Bundesfachtagung Ruhr 2010 Fachvereinigung Krankenhaustechnik e.v (FKT) Dortmund, 05./ Uwe Seidel, MedEcon Ruhr GmbH

Bundesfachtagung Ruhr 2010 Fachvereinigung Krankenhaustechnik e.v (FKT) Dortmund, 05./ Uwe Seidel, MedEcon Ruhr GmbH Analyse der Eliminationsmöglichkeiten von Arzneimitteln in den Krankenhäusern NRW (Vergabe 08/58.1 TP 3) Auftraggeber: MKULNV; Aktenzeichen IV-7-042 600 001C Uwe Seidel, MedEcon Ruhr GmbH Bundesfachtagung

Mehr

Membrantechnik und Mikroschadstoffelimination am Beispiel der Kläranlage Neuss Ost

Membrantechnik und Mikroschadstoffelimination am Beispiel der Kläranlage Neuss Ost Membrantechnik und Mikroschadstoffelimination am Beispiel der Kläranlage Neuss Ost Dr. Heinrich Herbst, Sweco GmbH Dr. Sven Baumgarten, GE Water & Process Technologies Andreas Valperz, Sweco GmbH 20.09.2016

Mehr

Kurs Membrantechnik II Nanofiltration und Umkehrosmose zur Trinkwasseraufbereitung

Kurs Membrantechnik II Nanofiltration und Umkehrosmose zur Trinkwasseraufbereitung Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. FORUM l www.dvgw-veranstaltungen.de Kurs Membrantechnik II Nanofiltration und Umkehrosmose zur Trinkwasseraufbereitung 16./17. September 2014 Karlsruhe Unsere

Mehr

Kurzberichtbericht. Begleitprojekt zu FuE-Vorhaben im Bereich der Membrantechnik in Nordrhein-Westfalen (FEMem)

Kurzberichtbericht. Begleitprojekt zu FuE-Vorhaben im Bereich der Membrantechnik in Nordrhein-Westfalen (FEMem) Kurzberichtbericht zum Forschungsvorhaben: Begleitprojekt zu FuE-Vorhaben im Bereich der Membrantechnik in Nordrhein-Westfalen (FEMem) AZ IV 9 042 1C4 für das Aachen, im März Begleitprojekt zu FuE-Vorhaben

Mehr

Neues getauchtes Membranmodul für den Einsatz in Membranbelebungsanlagen zur Abwasserbehandlung

Neues getauchtes Membranmodul für den Einsatz in Membranbelebungsanlagen zur Abwasserbehandlung Neues getauchtes Membranmodul für den Einsatz in Membranbelebungsanlagen zur Abwasserbehandlung S. Krause, R. Voigt, U. Meyer-Blumenroth Microdyn-Nadir GmbH, Rheingaustraße 190-196, 65203 Wiesbaden s.krause@microdyn-nadir.de

Mehr

Rapf, Raupenstrauch, Thomanetz, Edlinger Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm 7 Orientierende Angaben zum Schwermetallrückhaltevermögen von Klärschlamm Kon ze ntrati o n i n µg / L Zulauf Ablauf Konzentrationen

Mehr

Bioreaktor Verfahrens

Bioreaktor Verfahrens DWA WasserWirtschafts Kurs O/2 Kommunale Abwasserbehendlung Kassel, 13.bis 15.November 2012 Leistung und Kosten des Membran Bioreaktor Verfahrens (MBR Verfahren) 14. November 2012 Franz Bernd Frechen,

Mehr

Energieumsatz von Massnahmen zur Elimination von Mikroverunreinigungen in der ARA und energetischer Ausblick: Einführung

Energieumsatz von Massnahmen zur Elimination von Mikroverunreinigungen in der ARA und energetischer Ausblick: Einführung VSA-Fachtagung Energieeffizienz in ARA 29. September 2010, Zürich Energieumsatz von Massnahmen zur Elimination von Mikroverunreinigungen in der ARA und energetischer Ausblick: Einführung Silvio Beier*,

Mehr

Aufbereitung von Spülabwässern aus Anlagen zur Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser

Aufbereitung von Spülabwässern aus Anlagen zur Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser l www.dvgw-regelwerk.de DIN 19645 Juli 2016 Aufbereitung von Spülabwässern aus Anlagen zur Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser Treatment of spent filter backwash water from systems for treatment

Mehr

DEUS 21: Wasser im Kreislauf

DEUS 21: Wasser im Kreislauf DEUS 21: Wasser im Kreislauf Frankfurt am Main, 18.01.2013 Dr.-Ing. Marius Mohr Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB 280 Mitarbeiter Betriebshaushalt 2011 von 18 Mio Ca. 7200

Mehr

Weitergehende Abwasserreinigung auf Kläranlagen. - Möglichkeiten und Potentiale - Dr. Born - Dr. Ermel GmbH Thomas Osthoff 19.

Weitergehende Abwasserreinigung auf Kläranlagen. - Möglichkeiten und Potentiale - Dr. Born - Dr. Ermel GmbH Thomas Osthoff 19. Weitergehende Abwasserreinigung auf Kläranlagen - Möglichkeiten und Potentiale - Dr. Born - Dr. Ermel GmbH Thomas Osthoff 19. März 2015 Inhalt Prozesswasserbehandlung Elimination von Spurenstoffen 2 Was

Mehr

Cero Agua Wasser- Wiederverwendung in der Molkerei

Cero Agua Wasser- Wiederverwendung in der Molkerei Aquantis GmbH; H.Möslang Ax-1 Cero Agua Wasser- Wiederverwendung in der Molkerei H. Möslang 1, M. Brockmann 1, D. Schnüll 1 1 Aquantis GmbH, DE * Kontaktperson: heribert.moeslang@veolia.com Kurzfassung

Mehr

MULTI-ReUse Modulare Aufbereitung und Monitoring in der Abwasser-Wiederverwendung

MULTI-ReUse Modulare Aufbereitung und Monitoring in der Abwasser-Wiederverwendung MULTI-ReUse Modulare Aufbereitung und Monitoring in der Abwasser-Wiederverwendung BMBF WavE-Auftaktveranstaltung Frankfurt am Main/13.12.2016 Wolf Merkel Barbara Zimmermann Projektansatz Monitoring Anlagen-

Mehr

Anaerobe Kommunalabwasserbehandlung Erfahrungen, Probleme, Bemessungshinweise

Anaerobe Kommunalabwasserbehandlung Erfahrungen, Probleme, Bemessungshinweise BMBF-Verbundprojekt EXPOVAL Anpassung und Validierung deutscher Standards für Kläranlagen im Ausland Anaerobe Kommunalabwasserbehandlung Erfahrungen, Probleme, Bemessungshinweise Prof. Dr.-Ing. K.-H. Rosenwinkel

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Die Wasserwende in der Prozesswassernutzung............. 1 1.1 Wasser im Kreislauf.......................... 1 1.2 Ziele der Prozesswasserautarkie.................... 3 1.3 Der anthropogene

Mehr

Zero Liquid Discharge (ZLD)

Zero Liquid Discharge (ZLD) Zero Liquid Discharge (ZLD) Prof. Dr.-Ing. Sven-Uwe Geißen Fachgebiet Umweltverfahrenstechnik Industrielle Wassertechnik für die Zukunft EnviroChemie 15. September 2016 Inhalt 1. Einleitung 2. Ist ZLD

Mehr

Flusswasseraufbereitung. Förderung Vorreinigung (Flockung) Vorozonung Flockung Ozonung Filtration Desinfektion

Flusswasseraufbereitung. Förderung Vorreinigung (Flockung) Vorozonung Flockung Ozonung Filtration Desinfektion Flusswasseraufbereitung Förderung Vorreinigung (Flockung) Vorozonung Flockung Ozonung Filtration Desinfektion 1 Klausurfragen (Beispiel) Ein Wasser enthält 0,5 mg/l Mangan(II) und 5 mg/l Eisen(II). Wieviel

Mehr

Anaerobe Behandlung von häuslichem Abwasser zur Energiegewinnung

Anaerobe Behandlung von häuslichem Abwasser zur Energiegewinnung Anaerobe Behandlung von häuslichem Abwasser zur Energiegewinnung Matthias Barjenbruch FG Siedlungswasserwirtschaft, TU Berlin, Sekr. TIB 1B 16 Gustav Meyer Allee 25, D 13355 Berlin Tel.: +49 / (0) 30 /

Mehr

Wertungstabelle (Studenten)

Wertungstabelle (Studenten) Wertungstabelle (Studenten) Platz Startnummer Hochschule Ergebnis 1 171 RWTH Aachen 7890 2 192 RWTH Aachen 7832 3 93 Technische Universität Darmstadt 7822 4 247 RWTH Aachen 7803 5 193 RWTH Aachen 7802

Mehr

Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum. Spezielle Verfahren der Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung

Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum. Spezielle Verfahren der Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum Spezielle Verfahren der Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften - infernum Spezielle

Mehr

Foto: Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG. Schlüsseltechnologien für die industrielle Abwasserbehandlung WATER TECHNOLOGIES

Foto: Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG. Schlüsseltechnologien für die industrielle Abwasserbehandlung WATER TECHNOLOGIES Foto: Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG Schlüsseltechnologien für die industrielle Abwasserbehandlung WATER TECHNOLOGIES Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Sappi Alfeld Maßgeschneiderte Lösungskonzepte

Mehr

Kommunale Abwasserbehandlung

Kommunale Abwasserbehandlung WasserWirtschafts-Kurse Kurs P/2, 04.-06. November 2015, Kassel Kommunale Abwasserbehandlung Kommunale Abwasserbehandlung Grundlage des Gewässerschutzes www.dwa.de P 2 1 Einleitung Die Veranstaltungen

Mehr

Einfluss gelöster organischer Verbindungen (EPS) auf die hydraulische Leistungsfähigkeit von Membranen

Einfluss gelöster organischer Verbindungen (EPS) auf die hydraulische Leistungsfähigkeit von Membranen Einfluss gelöster organischer Verbindungen (EPS) auf die hydraulische Leistungsfähigkeit von Membranen Membrantechnik, Membranfiltration, EPS, Mikrofiltration, Ultrafiltration, MBR-Verfahren, Fouling,

Mehr

THE ART TO CLEAR SOLUTIONS

THE ART TO CLEAR SOLUTIONS THE ART TO CLEAR SOLUTIONS ELEKTROTAUCHLACK UNSERE LÖSUNGEN SP IR A- CE L W ic ke lm od ul e Mögliche Anwendungen unserer Produkte Anwendungen Vorteile Filtration von kathodischem Elektrotauchlack (KTL)

Mehr

Wastewater from meat production

Wastewater from meat production PRESTO Project workshop and International Forum WASSER BER-LIN INTERNATIONAL 23. 26.04.2013, Berlin, Germany Wastewater from meat production Prof. Dr.-Ing. Peter Hartwig Content Legal Frame In plant measures

Mehr

Nährsubstanz-Vergleich Wirtschaftsdünger / Bioabfallkompost / Klärschlamm

Nährsubstanz-Vergleich Wirtschaftsdünger / Bioabfallkompost / Klärschlamm kg/t TS 90 80 70 60 50 40 30 20 Rindergülle Schweinegülle Bioabfallkompost Klärschlamm, nass Klärschlamm entwässert Klärschlamm entwässert, kalkstabilisiert 10 0 Ntotal P2O5 K2O Nährsubstanz-Vergleich

Mehr

Betriebliche Probleme, Lösungs- und Optimierungsstrategien

Betriebliche Probleme, Lösungs- und Optimierungsstrategien Institut für Wasser und Gewässerentwicklung (IWG) Bereich Siedlungswasserwirtschaft und Wassergütewirtschaft KIT Karlsruher Institut für Technologie Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales

Mehr

Strategien zur Foulingkontrolle bei Membranbelebungsanlagen in der kommunalen Abwasserbehandlung

Strategien zur Foulingkontrolle bei Membranbelebungsanlagen in der kommunalen Abwasserbehandlung Kurzfassung des Abschlussberichtes für das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MUNLV) Strategien zur Foulingkontrolle bei Membranbelebungsanlagen

Mehr

Neues Verfahren zur Spurenstoffentfernung zur Verbesserung der Wasserqualität nicht nur in Kläranlagen

Neues Verfahren zur Spurenstoffentfernung zur Verbesserung der Wasserqualität nicht nur in Kläranlagen Neues Verfahren zur Spurenstoffentfernung zur Verbesserung der Wasserqualität nicht nur in Kläranlagen Jun. Prof. Dr. Katrin Schuhen Universität Koblenz Landau Mehr Informationen unter www.wasserdreinull.de

Mehr

Publikationsliste Lutz Böhm (Stand Dezember 2013)

Publikationsliste Lutz Böhm (Stand Dezember 2013) Publikationsliste Lutz Böhm (Stand Dezember 2013) Artikel in Zeitschriften Prieske, H., Böhm, L. Drews, A., Kraume, M. (2010) Optimised hydrodynamics for membrane bioreactors with immersed flat sheet membrane

Mehr

Das Ingenieurbüro als Mittler zwischen Forschung und Praxis - Projektbeispiele -

Das Ingenieurbüro als Mittler zwischen Forschung und Praxis - Projektbeispiele - CLEANTECH Initiative Ostdeutschland Das Ingenieurbüro als Mittler zwischen Forschung und Praxis - Projektbeispiele - Prof. Dr.-Ing. Peter Hartwig, aqua consult/ Hannover Dipl.-Ing. Frank Dahlendorf, aqua

Mehr

HUBER Lösungen für die Leder- und Textilindustrie

HUBER Lösungen für die Leder- und Textilindustrie WASTE WATER Solutions HUBER Lösungen für die Leder- und Textilindustrie Projektspezifische Gesamtlösungen aus einer Hand Jahrelange Erfahrung in der industriellen Abwasserbehandlung Bewährte Maschinentechnik

Mehr

2H Water Technologies GmbH

2H Water Technologies GmbH Anpassung und Validierung deutscher Standards für Kläranlagen im Ausland - Entwicklung und Validierung eines Bemessungsalgorithmus für Tropfkörper unter Berücksichtigung klimatischer Randbedingungen Universität

Mehr

IMF Membranbelebungsverfahren: Kosteneffektive Abwasserreinigung mit dem Membranbelebungsverfahren für dezentrale Standorte

IMF Membranbelebungsverfahren: Kosteneffektive Abwasserreinigung mit dem Membranbelebungsverfahren für dezentrale Standorte KompetenzZentrum Wasser Berlin IMF Membranbelebungsverfahren: Kosteneffektive Abwasserreinigung mit dem Membranbelebungsverfahren für dezentrale Standorte Regina Gnirss*, Boris Lesjean**, Hervé Buisson***,

Mehr

Wasser. Wasserversorgung in der Region Herborn

Wasser. Wasserversorgung in der Region Herborn Wasser Wasserversorgung in der Region Herborn Gliederung I. Wasserkreislauf in der Natur II. 1. Wasserkreislauf der Wasserversorgung 1. Wasser Allgemein / Einleitung 2. Rohwassergewinnung 3. Bereitstellung

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen. Umwelt

Wirtschaftsingenieurwesen. Umwelt Einführungsveranstaltung für Studienanfänger Wirtschaftsingenieurwesen insbesondere Vertiefungsrichtung Umwelt 14. Oktober 2008 Univ.-Prof. Dr.-Ing. Arnd I. Urban Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Membrantechnik für die Abwasserreinigung

Membrantechnik für die Abwasserreinigung Siedlungswasser- und Siedlungsabfallwirtschaft Nordrhein-Westfalen Membrantechnik für die Abwasserreinigung Institut für Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen Siedlungswasser- und Siedlungsabfallwirtschaft

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Industrial Green Tec Conference Hannover, Ressourcen schonen, Betriebskosten senken: Abwasser Recycling am Beispiel DuPont

Industrial Green Tec Conference Hannover, Ressourcen schonen, Betriebskosten senken: Abwasser Recycling am Beispiel DuPont Industrial Green Tec Conference Hannover, 09.04.2014 Ressourcen schonen, Betriebskosten senken: Abwasser Recycling am Beispiel DuPont Referent: Dr. Klaus Hagen VWS / Berkefeld / Krüger Wabag Chr. Ritter

Mehr

Technische Regel Arbeitsblatt DVGW W (A) Oktober 2013

Technische Regel Arbeitsblatt DVGW W (A) Oktober 2013 Regelwerk Technische Regel Arbeitsblatt DVGW W 213-5 (A) Oktober 2013 Filtrationsverfahren zur Partikelentfernung; Teil 5: Membranfiltration Der DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e. V. Technisch-wissenschaftlicher

Mehr

Foto: Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG. AQUANTIS Schlüsseltechnologien für die industrielle Abwasserbehandlung WATER TECHNOLOGIES

Foto: Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG. AQUANTIS Schlüsseltechnologien für die industrielle Abwasserbehandlung WATER TECHNOLOGIES Foto: Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG AQUANTIS Schlüsseltechnologien für die industrielle Abwasserbehandlung WATER TECHNOLOGIES Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Sappi Alfeld Maßgeschneiderte Lösungskonzepte

Mehr

Spurenstoffentfernung

Spurenstoffentfernung Einsatz von Biofiltern für die Wasserund Nährstoffwiederverwendung und für die weitergehende Abwasserreinigung zur Spurenstoffentfernung Vom Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie der Technischen Universität

Mehr

Industrielle Wasserwirtschaft Perspektiven und Handlungsfelder

Industrielle Wasserwirtschaft Perspektiven und Handlungsfelder Industrielle Wasserwirtschaft Perspektiven und Handlungsfelder Prof. Dr.-Ing. Sven-Uwe Geißen Fachgebiet Umweltverfahrenstechnik 33. Bochumer Workshop Siedlungswasserwirtschaft 16. September 2015 Inhalt

Mehr

4. Reinigungsstufe auf kommunalen Kläranlagen -Anspruch und Realität-

4. Reinigungsstufe auf kommunalen Kläranlagen -Anspruch und Realität- 4. Reinigungsstufe auf kommunalen Kläranlagen -Anspruch und Realität- Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Firk Vorstand des Wasserverbandes Eifel-Rur Sprecher der DWA-Koordinierungsgruppe Anthropogene Spurenstoffe

Mehr