Projektleiterin/Projektleiter Unterrichtsfächer D, Info

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projektleiterin/Projektleiter Unterrichtsfächer D, Info"

Transkript

1 1 Eckdaten XXVIII.2 Schule Große Stadtschule "Geschwister Scholl-Gymnasium" Straße PLZ Ort Schulstr. 9/ Wismar Telefon / Fax dienstl URL / Internetadresse Schulform Projektleiterin/Projektleiter Unterrichtsfächer Jürgen Michaelsen En, Latein, Philo, D, Info denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Deutsch, Musik, Wirtschaft, Geografie, Informatik, Physik, Kunst, Philosophie, Latein AG Jg. 8 und 9 Kurs oder Arbeitsgruppe Anzahl beteiligter Schülerinnen und Schüler denkmal aktiv 12 Beteiligte Kolleginnen/Kollegen Frau S. Kochems, Frau M. Bischof Fachlicher Partner vor Ort (Name, Einrichtung) Dr. Rosemarie Wilcken (Deutsche Stiftung Denkmalschutz); Prof. Dr. Herbert Müller, Energetiker und Experte für Sakralbauten im Ostseeraum; Torsten Sonntag, DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft Wismar; Stabsstelle Stadtentwicklung und Welterbe (Wismar), Stadtarchiv Wismar Geprüfter Immobilienfachwirt; Norbert Huschner (Welterbemanager der Hansestadt Wismar); Helmut Schell (Energieministerium Mecklenburg-Vorpommern), Johann-Georg Jaeger (Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion BÜNDNIS 90/Die Grünen GYM Straße Wismarsche Straße 3 PLZ Ort Rostock Telefon Telefax URL / Internetadresse 2 Angaben zum Schulprojekt (Verbund-)Projekttitel Windkraftanlagen und Denkmalschutz in Mecklenburg-Vorpommern Objekt / Kurzbeschreibung des Projektes Energieformen früher und heute sind das Thema in Kölleda und Wismar. Die Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums beschäftigen sich in einem fächerübergreifenden Ansatz mit dem Thema Energie und Denkmalschutz. Dabei spielen sowohl historische Industriebauten der Energie- und Versorgungswirtschaft eine Rolle als auch die vielerorts anzutreffenden modernen Windkraftanlagen. Neben Fragen zu Produktion und Funktion diskutieren die Schüler die mit dem Aufstellen der Windkraftanlagen verbundene Veränderung der Landschafts- und Ortsbilder fragen aber auch danach, ob Windkraftanlagen in Zukunft vielleicht unter Denkmalschutz gestellt werden, und überlegen sich Argumente und Kriterien dafür und dagegen. Das Projekt ist ein Beitrag im Themenfeld Historische Industriebauten der Energie- und Versorgungswirtschaft des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.v.

2 3 Vorerfahrungen der Schule / der Projektleitung Kulturelles Erbe und Denkmalschutz in Einklang mit Tradition und Innovation bilden e i n e n Schwerpunkt unseres pädagogischen Handelns. Individuelle Arbeitspläne berücksichtigen diesen Denkansatz im Unterrichtsgeschehen und im außerschulischen Bereich. Diesbezüglich themenorientierte Projektwochen, themenrelevante Exkursionen und Studienfahrten sowie die Teilnahme an thematischen Wettbewerben gehören zum Schulalltag. Seit mehreren Jahren gibt es unter Berücksichtigung UNESCO-relevanter Themen, die jährlich wechseln, mit unserer Partnerschule in Peking einen regen und erfolgreichen Gedankenaustausch mit wechselseitigen Besuchen und gegenseitigen englischsprachigen Präsentationen. Erfolgreich liefen z.b. die internationalen Projekte zu den Themen Ökologie, Wirtschaft, Weltkulturerbe und Elektromobilität mit unserer Partnerschule in Peking. Im Schuljahr 2014/2015 nahmen wir an denkmal aktiv teil. 4 Ziele des Schulprojekts Kurzbeschreibung der Projektidee Mecklenburg-Vorpommern mit seinen Landschaften und seinen Welterbestädten eignet sich gut für sanften Tourismus. Die Anzahl der Touristen steigt jährlich. Eine intakte Umwelt mag ein Grund dafür sein. Fährt man mit dem Auto, der Bahn, dem Boot, dem Schiff oder dem Fahrrad durch Mecklenburg/Vorpommern, ist mit bloßem Auge zu sehen, dass an der Ostseeküste und im Binnenland unseres Bundeslandes die Energiewende mit ihren sauberen, sicheren und erneuerbaren Energien angekommen ist. Gut für die Umwelt und gut für die Menschen, die sich dadurch eine Existenz in einem strukturschwachen Bundesland aufbauen können. Nicht jeder sieht dieses so. Es regt sich Widerstand in Gemeinden, in Wohngebieten, in Weltnaturerbegebieten, in den Welterbestädten und in der Kommunalpolitik. Vernünftige Entscheidungen der Landespolitik sind in gleicher Weise gefragt wie die aktive Beteiligung der Bürger in diesem Prozess der Entscheidungsfindung gewünscht ist. Dieses Spannungsfeld und vielleicht machbare Lösungsangebote zur Entschärfung des Konflikts - bezogen auf die Region der Ostseeküste im Allgemeinen und im Raum Wismar im Besonderen - möchten wir in unserem Projekt, gemeinsam mit unserem Verbundpartner in Kölleda/Thüringen, untersuchen. Folgende drei Schwerpunktthemen werden gesetzt:. Welches sind mögliche Störfaktoren von historischen und modernen Windkraftanlagen für die Bevölkerung, die Wirtschaft und für den (archäologischen) Denkmalschutz?. Unter welchen Bedingungen können moderne Windenergieanlagen von der Bevölkerung und dem Denkmalschutz akzeptiert werden?. Historische und moderne Windkraftanlagen mit welchen Argumenten ist ein Miteinander zwischen erfolgreichem Denkmalschutz und erfolgreicher Gestaltung der Energiewende möglich? Folgende Teilaspekte werden untersucht:. Welchen Anteil leisten Windkraftanlagen in MV zur Durchsetzung der Energiewende und des Klimaschutzes in unserem Bundesland?. Welche Anforderungen werden an die energetische Sanierung von Denkmalen gestellt?. Inwieweit fließen Aspekte des (archäologischen) Denkmalschutzes (z. B. Veränderung der Ortsbilder/Silhouetten bei den Welterbestädten und anderen Gemeinden in MV) in die Planung von Windkraftanlagen ein?. Welche Meinung vertreten Schüler unserer Schule, die im Welterbegebiet der Hansestadt Wismar steht, zur Thematik UNESCO-Welterbe und Weiterausbau moderner Formen der Energiegewinnung in Form des Ausbaus von Windkraftanlagen?. Offshore- und Onshore-Anlagen in Mecklenburg-Vorpommern - ihre technischen Herausforderungen bei der Produktion der Einzelelemente (Bau von Konverterstationen), bei der Installation (Bau von Rohren für die Sicherung der Standfestigkeit der Konverterstationen auf See) und bei der Instandhaltung (mögliche technische Denkmale für die nächste Generation?) Ziele (u.a. bezogen auf: Einführung in das Thema Denkmalschutz und Kulturerbe; Regionale Kulturdenkmale; Entwicklung von Handlungsvorschlägen; Dokumentation des Verlaufs und der Ergebnisse; Kontinuitätssicherung) Denkmalrelevante Diskussionsthemen. Was ist UNESCO-Weltkulturerbe - nationale und internationale Betrachtung - und warum Weltkulturerbe?. Warum ist es für Menschen, die in einer UNESCO-Welt- oder Naturerbestätte wohnen, besonders wichtig, sich mit dem Welterbe der Menschheit auseinanderzusetzen?. Warum gibt es überhaupt Denkmalsschutz und die UNESCO? (Herr Huschner; Welterbemanager der Hansestadt Wismar und Frau Behrendt, Welterbemanager der Hansestadt Stralsund). Was sind (technische) Denkmale, was ist das Einzigartige an ihnen und warum müssen sie geschützt und erhalten werden? (Herr Professor Müller, University of Applied Sciences in Wismar)

3 . Einblick in die Theorie der Gewinnung von Energie, Ihre Möglichkeiten und ihre Grenzen (Herr Professor Herbert Müller,). Besuch restaurierter Denkmale in den Altstädten in Wismar (Spiegelberg 14/15, Schabbelhaus) und Stralsund (Wulflamhaus) unter besonderer Beachtung der energetischen Sanierung (Herr Huschner; Welterbemanager der Hansestadt Wismar und Frau Behrendt, Welterbemanager der Hansestadt Stralsund, Herr Sonntag, Stadtentwicklungsreferent DSK mbh & KG, Wismar). Wie können wir als Jugendliche dazu beitragen, Denkmale schützen zu wollen und gleichermaßen ein positives Image für die erneuerbaren Energien zu vertreten? (Frau Dr. Wilcken, Deutsche Stiftung Denkmalschutz). Welche Aufgaben kommen auf die junge Generation zu, wenn es um die Bildung von Welterbebewusstein geht? Skizzierung der angestrebten Projektergebnisse. Erstellung eines themenbezogenen Fragebogens, Durchführung einer Befragung von Mitschülern und Auswertung der Ergebnisse. Schreiben einer Kurzgeschichte und eines Liedtextes zur Thematik. Erstellen einer Fotomontage zu pros und cons des Baus von Windkraftanlagen. Durchführung eines Interviews mit einem Windkraftvertreiber. Erstellen einer Landkarte von Mecklenburg-Vorpommern mit den bis dahin vorhandenen Windkraftanlagen. Erstellen einer Dokumentation zur Herstellung der Rohre für die Konverterplattform Offshore (ppp, Wandtafel). Erstellen einer Dokumentation/Bilddokumentation zu gelungenen Beispielen der Synthese von Windkraftanlagen und UNESCO-Welterbe/Naturerbe und Denkmalschutz (ppp, Wandtafel) Kompetenzentwicklung. Schüler als selbstständig Denkende in Teamarbeit mit den Mitschülern und der Partnerschule in Kölleda. Schüler als Fragende und Zuhörende bei den Expertengesprächen und beim Entdecken der Einzeldenkmale. Schüler als kritisch Forschende bei der Untersuchung der Gemeindesilhouetten und der Unterlagen für den Bau von Windkraftanlagen. Schüler als Vermittler von Welterbewissen für Mitschüler, Besucher und Freunde der Schule. Schulung von gezielten Recherchefähigkeiten und der Zusammenarbeit mit Fachpartnern. Anfertigung, Vorstellung und Verteidigung von Powerpoint-Präsentationen/Wandtafeln zu den ausgewiesenen Einzelobjekten in der Schule und mit den Partnerschulen der Schule. Erstellen einer Fotodokumentation (früher, heute). Archivierung der Ergebnisse im UNESCO-Bereich der Schule 5 Vorgehensweise, geplante Umsetzung Wichtige Projektphasen und "Meilensteine" Vorbereitungsphase. Themen- und Projektfindung, Einbettung und Festlegen des Hauptziels des Projekts. Gewinnen zweier Verbundschulen und Absprache über Inhalte, Methoden, Ziele des Projekts. Entwicklung von Vorstellungen über Methoden, Aufgabenverteilung, Gewinnung von Fachpartnern Vorbereitungsphase. Kontaktaufnahme zu möglichen Fachpartnern Mai Mai Bewerbung "denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule" Teilnahme am Vortag mit dem Minister für Energie MV: Unter welchen Bedingungen wird Windenergie akzeptiert? Prof. Hübner, Gastredner, FHS Wismar (aus Halle) Teilnahme am Vortrag in der FHS: Energiewende - so schnell?, Energieminister MV und Prof. Wegner aus Uni Rostock Erkundungsphase August 2015 September Beginn der Arbeit nach Zusage des Projekts. Einteilung in Gruppen und Verteilung der Verantwortlichkeiten. erste Treffen mit Fachpartnern. Beginn der permanenten Recherchen und Sichten von Informationsmaterial. Recherche/Besuch bereits bestehender Windkraftanlagen. Kontaktaufnahme zum Windkraftbetreiber Herrn Jaeger Teilnahme am Vortrag (Prof. P. Heck aus Trier) zur Thematik Energiewende in MV Wirtschafts- und Arbeitsplatzmotor oder viel Wind um Nichts?, FHS Wismar Teilnahme am Startertreffen denkmal aktiv in Chorin September 2015 permanente Einbeziehung außerschulischer Lernorte (Archiv, Bibliothek, AG-Besuch der Einzelobjekte) 13. September 2015 Tag des Offenen Denkmals, Fachgespräch mit Herrn Prof. Müller und Herrn Sonntag Oktober Dokumentation, Aufbereitung und Darlegung erster Ergebnisse im Plenum der Gruppe Gespräch mit Eltern der teilnehmenden Schüler

4 Oktober Fachvortrag: Was sind (technische) Denkmale, was ist das Einzigartige an ihnen und warum müssen sie geschützt und erhalten werden? (Herr Professor Müller) Oktober Fachvortrag: Warum gibt es überhaupt Denkmalsschutz und die UNESCO? (Herr Huschner; Welterbemanager der Hansestadt Wismar. Besuch restaurierter Denkmale in den Altstädten in Wismar (Spiegelberg 14/15, Schabbelhaus unter besonderer Beachtung der energetischen Sanierung, Herr Sonntag, Stadtentwicklungsreferent DSK mbh & KG, Wismar) Erste Erste Auswertungsphase Dezember Fachvortrag: Einblick in die Theorie der Gewinnung von Energie, Ihre Möglichkeiten und ihre Grenzen (Herr Professor Müller, University of Applied Sciences in Wismar). Fachvortrag: Geheimnisse der Bauweise der Kirchen der Backsteingotik in den Hansestädten (Prof. Dr.-Ing. habil. Müller). Dokumentation und Aufbereitung der Forschungsergebnisse: erste Vorstellung der Projektergebnisse in der Aula vor Schülern anderer Schulen und Austausch des Stands des Projekts mit Kölleda. Reflexion auf die erste Dokumentation möglicherweise Revision der Arbeitspläne. Fachvortrag:. Erfahrungen und Schwerpunkte in der Denkmalpflege in Deutschland. Wie können wir als Jugendliche dazu beitragen, Denkmale schützen zu wollen und gleichermaßen ein positives Image für die erneuerbaren Energien zu vertreten? (Frau Dr. Wilcken, Deutsche Stiftung Denkmalschutz) Zweite 23. Januar 2015 Februar 2015 Dokumentation und Aufbereitung der Forschungsergebnisse: zweite Vorstellung vor Eltern, Gästen und Schülern. Vortrag: Denkmalschutz und Weltkulturerbe in der VR China an ausgewählten Objekten (Mitschüler aus den 11. Klassen, die am themengebundenen Chinaprojekt beteiligt waren, berichten über ihre Arbeitsergebnisse) Teilnahme am Erfahrungsaustauschtreffen der denkmal aktiv -Teilnehmer 2015/16 in Quedlinburg. Fachvortrag: Berücksichtigung des Denkmalschutzes bei der Planung von Windkraftanlagen (Herr Jaeger, Windkraftanlagenbetreiber). Vorbereitung des Austausches mit der Verbundschule in Kölleda, Thüringen. Teilnahme am Energietag in MV und Besuch von Onshore und Offshore Windkraftanlegen in MV, zusammen mit Schülern der Verbundschule in Kölleda Präsentation der Ergebnisse zum Internationalen Tag der UPS Mai 2015 Umsetzungsphase Juni 2015 Dritte Juli 2015 Abschluss Juli 2015, Beginn der Schulferien. Fachvortrag, Besuch und Führung im Welterbe-Haus in Stralsund durch Frau Behrendt, Welterbemanagerin der Hansestadt Stralsund. Fachvortrag: Besuch restaurierter Denkmale in Stralsund (Wulflamhaus) unter besonderer Beachtung der energetischen Sanierung (Frau Behrendt, Welterbemanagerin der Hansestadt Stralsund). Fertigstellen der Wandtafeln, der Landkarte über Windkraftanlagen, der Powerpoint- Präsentationen, der Fotodokumentationen, der Kurzgeschichte, des Liedtextes, des Fragebogens.Stadtweites Hoffest: Dokumentation und Aufbereitung der Forschungsergebnisse: dritte Vorstellung vor Eltern, Gästen und Schülern. Projektwoche. Reflexion und Ausblick auf Neues Dank und Aushändigung der englischsprachigen World-Heritage-Map 2015 aus Paris. Archivierung der Ergebnisse in HWI und Kölleda Inhaltliche Aspekte, u.a. Konkretisierung der zu bearbeitenden Einzelthemen, ggf. inhaltliche Beiträge der beteiligten

5 Fächer. Analyse wissenschaftlicher Befragungen von Professoren zum Thema des Projekts (Akzeptanz der Windkraftanlagen, Fragen der Geschwindigkeit der Errichtung erneuerbaren Energien und der Wertschöpfung) und Erstellen von aussagekräftigen Informationstafeln (Fächer: Physik, Informatik, Philosophie).Erstellung eines eigenen Fragebogens und Durchführung der Meinungsforschung in drei Klassenstufen der Schule (Fächer: Deutsch, Wirtschaft). Fotomontage über Darstellung der Diskussion um Windkraftanlagen in der Presse (pros und cons); (Fächer: Kunst, Philosophie, Deutsch). Erstellen eines Interviews mit einem Windkrafteigner (Fächer: Deutsch, Informatik). Erstellen einer Windkraftanlagenkarte von M/V (Fächer: Geografie, Informatik und Deutsch). Erstellen einer Fotomontage: Windkraftanlagen in M/V (Fächer: Kunst, Informatik). Mein Lied/Meine Kurzgeschichte/Mein Gedicht/Mein Krimi/Historisches zu den Winden (Fächer: Deutsch, Philosophie, Latein) Plenumsdiskussion an einem Tisch. mit Betreibern von Windkraftanlagen/der Wirtschaft. mit Vertretern des Denkmalschutzes. mit Vertretern des Umweltschutzes und Darstellung der Ergebnisse des Verbundprojektes Kölleda und Wismar Methodisch-didaktische Aspekte, u.a. Grad des selbständigen Arbeitens der Schülerinnen und Schüler. verlässliche Teamarbeit, auch mit den Fachpartnern (Mitgestaltung, Entwicklung, Forschung). gewinnbringende Reflexions- und Plenumsarbeit (Auseinandersetzen mit Gelungenem und Nichtgelungenem). hohes Maß an Selbstständigkeit. Üben im Konspektieren, Zusammenfassen und Präsentieren mündlicher und schriftlicher Art. Sammeln praktischer Erfahrungen in der Denkmalpflege vor Ort. Vorbereitung des Besuchs historischer Windkraftanlagen in Thüringen. Vorbereitung und Durchführung des Besuch von modernen Windkraftanlagen (Offshore und Onshore) in Mecklenburg/Vorpommern Organisatorische Aspekte, u.a. Aufgabenverteilung zwischen Schulteam und fachlichem Partner, Verzahnung/Schnittstellen. Zusammenarbeit mit dem Energieministerium/Nachfolgeeinrichtungen in MV zwecks Absprache zur Teilnahme an Vorträgen, der Bereitstellung von Informationsmaterial und der Organisation des Besuchs der Offshore-Anlage. permanente Zusammenarbeit mit den einzelnen Fachpartnern nach selbstständiger Absprache. permanentes Recherchieren, Finden und Sammeln von Informationen unter Anleitung von Fachpartnern nach selbstständiger Absprache. permanentes Lernen am anderen Ort und Nutzung von Wissen und Können aus dem Fachunterricht einzelner Fächer unter dem Aspekt der Verknüpfung von bisherigem und neu gewonnenem Wissen und Können. Fachvorträge, bezogen auf Einzelobjekte und auf das Bewusstmachen von Weltkulturerbe und Verpflichtungen der Menschen, dieses zu wahren. Besuch der Einzelobjekte mit Fachpartnern und Eltern 6 Kostenplan Herkunft der Projektmittel (Förderung, Sponsoren) Anfragen bei potenziellen betrieblichen Sponsoren bisher negativ. Ausgezahlte Fördermittel Deutsche Stiftung Denkmalschutz: 1200,00 Gesamtsumme 1200,00 Einsatz der Projektmittel, Planung/aktueller Stand Reisekosten, Exkursionen, Verbundschule Kölleda 600,00 Kosten für Fachpartner 100,00 Kosten für Präsentation 300,00 Eingabe Einsatz Projektmittel. Fahrtkosten zum Starttreffen in Chorin vom 12./ , Hin- und Rückfahrt 97,50. Kopierkosten

Projektleiterin/Projektleiter Unterrichtsfächer E-Mail: Juergen-Michaelsen@hotmail.de

Projektleiterin/Projektleiter Unterrichtsfächer E-Mail: Juergen-Michaelsen@hotmail.de 1 Eckdaten 17 Schule Große Stadtschule Geschwister Scholl Straße PLZ Ort Schulstraße 9/11 23966 Wismar Telefon / Fax dienstl. E-Mail 03841-282732 03841-205263 stadtschule@scholl-wismar.com URL / Internetadresse

Mehr

denkmal aktiv Kulturerbe macht Schule 2015/16 Geschwister-Scholl-Gymnasiums Wismar (XXVIII_2)

denkmal aktiv Kulturerbe macht Schule 2015/16 Geschwister-Scholl-Gymnasiums Wismar (XXVIII_2) 1 denkmal aktiv Kulturerbe macht Schule 2015/16 Geschwister-Scholl-Gymnasiums Wismar (XXVIII_2) Zwischenbericht zum Projekt Historische Industriebauten der Energie- und Versorgungswirtschaft : Energieformen

Mehr

Kunst; Koop. Geschichte und Deutsch. denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer

Kunst; Koop. Geschichte und Deutsch. denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer 1 Eckdaten 22 Schule Joseph-Bernhart-Gymnasium Straße PLZ Ort Irsinger Straße 7 86842 Türkheim Telefon / Fax dienstl. E-Mail 08245/962260 08245/962269 jbg-tuerkheim@t-online.de URL / Internetadresse www.gymnasium-tuerkheim.de

Mehr

1 Eckdaten XV.3 Zwischenbericht Schule

1 Eckdaten XV.3 Zwischenbericht Schule 1 Eckdaten XV.3 Zwischenbericht Schule Goetheschule Meerane, Schule zur Lernförderung Strasse PLZ Ort Schulstr. 10 08393 Meerane Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 03764/181970 03764/1819744

Mehr

Historische Industriebauten der Energie- und Versorgungswirtschaft: Energieformen früher und heute Windkraftanlagen und Denkmalschutz

Historische Industriebauten der Energie- und Versorgungswirtschaft: Energieformen früher und heute Windkraftanlagen und Denkmalschutz Projektbericht zum denkmal aktiv Kulturerbe macht Schule -Projekt des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Große Stadtschule Wismar im Schuljahr 2015/16 Historische Industriebauten der Energie- und Versorgungswirtschaft:

Mehr

1 Eckdaten I.1 Schule

1 Eckdaten I.1 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten I.1 Schule Neues Gymnasium Potsdam (babelsberger filmgymnasium) Straße PLZ Ort Großbeerenstraße 189 Telefon / Fax dienstl. 144 82 E-Mail Potsdam 0331/70455631 Sekretariat-Mediencampus@gesa-ag.de

Mehr

Sek. I; Sek. II / /

Sek. I; Sek. II / / 1 Eckdaten V.1 Schule Humboldtschule Straße PLZ Ort Jacobistraße 37 61348 Bad Homburg Telefon / Fax dienstl. 06172-687070 06172-68707129 URL / Internetadresse www.humboldtschule-hg.de E-Mail humboldtschule@hus.hochtaunuskreis.net

Mehr

Geschichte; Sozialkunde

Geschichte; Sozialkunde 1 Eckdaten 41 Schule Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Ingolstadt Straße PLZ Ort Oberer Graben 4 85049 Ingolstadt Telefon / Fax dienstl. 0841/30542100 0841/30542199 URL / Internetadresse fos-bos.de

Mehr

Physik denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Carsten Meyer Björn Vinx. Sek. I

Physik denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Carsten Meyer Björn Vinx. Sek. I btz00013v.doc 1 Eckdaten VII.3 Schule Limesschule Straße PLZ Ort Seelbacher Str. 37-39 65510 Idstein Telefon / Fax dienstl. E-Mail 06126/22960 06126/229611 info@limesschule-idstein.de URL / Internetadresse

Mehr

denkmal aktiv -Themenfeld im Schuljahr 2018/19: Sachsen-Anhalt.Land der Moderne: Stile des frühen 20. Jahrhunderts (Kurzinformation/Rückantwort)

denkmal aktiv -Themenfeld im Schuljahr 2018/19: Sachsen-Anhalt.Land der Moderne: Stile des frühen 20. Jahrhunderts (Kurzinformation/Rückantwort) denkmal aktiv -Themenfeld im Schuljahr 2018/19: Sachsen-Anhalt.Land der Moderne: Stile des frühen 20. Jahrhunderts (Kurzinformation/Rückantwort) Zielsetzung der Kooperation des Ministeriums für Bildung

Mehr

1 Eckdaten Zwischenbericht V.1 Schule Humboldtschule

1 Eckdaten Zwischenbericht V.1 Schule Humboldtschule 1 Eckdaten Zwischenbericht V.1 Schule Humboldtschule Straße PLZ Ort Jacobistraße 37 61348 Bad Homburg Telefon / Fax dienstl. 06172-687070 06172-68707129 URL / Internetadresse www.humboldtschule-hg.de E-Mail

Mehr

1 Eckdaten Arbeitsplan VII-2 Schule

1 Eckdaten Arbeitsplan VII-2 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten Arbeitsplan VII-2 Schule Karl-Volkmar-Stoy-Schule Strasse PLZ Ort Paradiesstraße 5 07743 Jena Telefon Telefax E-Mail 03641/453613 03641/215771 URL / Internetadresse Eingabe Website

Mehr

1 Eckdaten ST-2 Schule Gymnasium "An der Rüsternbreite"

1 Eckdaten ST-2 Schule Gymnasium An der Rüsternbreite 1 Eckdaten ST-2 Schule Gymnasium "An der Rüsternbreite" Strasse PLZ Ort Egabe Strasse 06366 Köthen Telefon Telefax E-Mail 03496/551205 03496/555612 fo@gymruestern.de URL / Internetadresse www.gymruesternbreite.de

Mehr

1 Eckdaten IX.1 Schule

1 Eckdaten IX.1 Schule 1 Eckdaten IX.1 Schule Staatliche Regelschule "Am Inselsberg" Straße PLZ Ort Karl-Marx-Straße 19 99891 Tabarz Telefon / Fax dienstl. 036259/62330 036259/62340 URL / Internetadresse www.regelschule-tabarz.de

Mehr

1 Eckdaten VII-1 Schule Willi-Graf-Realschule

1 Eckdaten VII-1 Schule Willi-Graf-Realschule btz00013v.doc 1 Eckdaten VII-1 Schule Willi-Graf-Realschule Strasse PLZ Ort Ursulinenstr. 24 53879 Euskirchen Telefon Telefax E-Mail 02251/770706 02251/4368 160349@schule.nrw.de URL / Internetadresse Eingabe

Mehr

1 Eckdaten XIV.2 Schule Albert Schweitzer Gymnasium

1 Eckdaten XIV.2 Schule Albert Schweitzer Gymnasium btz00013v.doc 1 Eckdaten XIV.2 Schule Albert Schweitzer Gymnasium Straße PLZ Ort Struckholt 27/29 22733 Hamburg Telefon / Fax dienstl. 040/4288210 040/42882110 URL / Internetadresse www.asg-hh.de E-Mail

Mehr

1 Eckdaten Abschlussbericht IX.3 Schule

1 Eckdaten Abschlussbericht IX.3 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten Abschlussbericht IX.3 Schule Gymnasium Lohbrügge Straße PLZ Ort Binnenfeldredder 5 21031 Hamburg Telefon / Fax dienstl. E-Mail 040/428876-01 040/428876-230 info@gyloh.de URL /

Mehr

11 Schüler der Leistungskurse Bautechnik und Geschichte, Jahrgangsstufe 12.

11 Schüler der Leistungskurse Bautechnik und Geschichte, Jahrgangsstufe 12. Abschlussbericht 1. Eckdaten Balthasar-Neumann-Technikum Trier Paulinstr. 105 54292 Trier Tel.: 0651 91800 0 Fax: 0651 91800 50 E-Mail: buero@bnt-trier.de Schulform: BBS: Technisches Gymnasium, Fachschule

Mehr

1 Eckdaten XI.2 Schule

1 Eckdaten XI.2 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten XI.2 Schule Berufskolleg Kaiserswerther Diakonie Strasse PLZ Ort Alte Landstr. 179e 40489 Düsseldorf Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 0211/409-3453 0211/409-3454

Mehr

1 Eckdaten XI.1 Schule Gymnasium Prof.-F.-Hofmann

1 Eckdaten XI.1 Schule Gymnasium Prof.-F.-Hofmann 1 Eckdaten XI.1 Schule Gymnasium Prof.-F.-Hofmann Straße PLZ Ort Langer Weg 165 99625 Kölleda Telefon / Fax dienstl. 03635/479043 03635/479044 URL / Internetadresse www.gymnasium-koelleda.de E-Mail schule@gymnasium-koelleda.de

Mehr

1 Eckdaten XVIII.3 Schule Schulzentrum Sylt

1 Eckdaten XVIII.3 Schule Schulzentrum Sylt 1 Eckdaten XVIII.3 Schule Schulzentrum Sylt Straße PLZ Ort Tonderer Str. 12 25980 Sylt OT Westerland Telefon / Fax dienstl. 04651-24502 04651-27017 URL / Internetadresse http://schulzentrum-sylt.de/ E-Mail

Mehr

1 Eckdaten III.1 Schule

1 Eckdaten III.1 Schule 1 Eckdaten III.1 Schule marcel-breuer-schule Straße PLZ Ort Gustav-Adolf-Str. 66 13086 Berlin Telefon / Fax dienstl. 030/912052175 Fax: 030/912052174 URL / Internetadresse www.marcel-breuer-schule.de E-Mail

Mehr

Heino Handelmann (Art Detox GmbH), Anke Kühn (Gedenkstätten-Guide der Stiftung Berliner Mauer) Straße PLZ Ort

Heino Handelmann (Art Detox GmbH), Anke Kühn (Gedenkstätten-Guide der Stiftung Berliner Mauer) Straße PLZ Ort 1 Eckdaten XXIV.2 Schule Berlin Bilingual School Straße PLZ Ort Weinstr. 1 10249 Berlin Telefon / Fax dienstl. 030-27582915 030-27582913 URL / Internetadresse Www.berlin-bilingual-school.de E-Mail cornelia.donner@berlin-bilingual.de

Mehr

1 Eckdaten IX.3 ABSCHLUSSBERICHT Schule

1 Eckdaten IX.3 ABSCHLUSSBERICHT Schule 1 Eckdaten IX.3 ABSCHLUSSBERICHT Schule Heinz-Brandt-Schule, ISS Straße PLZ Ort Langhansstraße 120 13086 Berlin Telefon / Fax dienstl. 030-9251208 030-9253132 URL / Internetadresse www.heinz-brandt-schule.cidsnet.de

Mehr

1 Eckdaten XIV-1 Schule

1 Eckdaten XIV-1 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten XIV-1 Schule Integrierte Gesamtschule Mannheim-Herzogenried Strasse PLZ Ort Herzogenriedstr. 50 68169 Mannheim Telefon Telefax E-Mail 0621/2935042 0621/2935050 URL / Internetadresse

Mehr

1 Eckdaten XVI.3 Schule

1 Eckdaten XVI.3 Schule 1 Eckdaten XVI.3 Schule Bornholmer Grundschule, Berlin Straße PLZ Ort Ibsenstraße 17 10439 Berlin Telefon / Fax dienstl. E-Mail 030/4458763 / 030/44719469 konrektorin.kremer@bornholmer-grundschule.de URL

Mehr

1 Eckdaten XVI.3 Schule

1 Eckdaten XVI.3 Schule 1 Eckdaten XVI.3 Schule Bornholmer Grundschule, Berlin Straße PLZ Ort Ibsenstraße 17 10439 Berlin Telefon / Fax dienstl. E-Mail 030/4458763 / 030/44719469 konrektorin.kremer@bornholmer-grundschule.de URL

Mehr

Richthofenstr Hildesheim. fachübergreifenden denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer

Richthofenstr Hildesheim. fachübergreifenden denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer 1 Eckdaten 32 Schule Robert-Bosch-Gesamtschule Straße PLZ Ort Richthofenstr. 37 31137 Hildesheim Telefon / Fax dienstl. 05121/3018600 05121/3018601 URL / Internetadresse www.robert-bosch-gesamtschule.de

Mehr

Bildende Kunst, Lehrplanbezug: Angebot (ästhetische und. künstlerische Erkundungen von Bauwerken in Berlin)

Bildende Kunst, Lehrplanbezug: Angebot (ästhetische und. künstlerische Erkundungen von Bauwerken in Berlin) 1 Eckdaten III.3 Schule Picasso Grundschule Straße PLZ Ort Gounodstr. 71 13088 Berlin Telefon / Fax dienstl. 030/9606660 05121/179540 URL / Internetadresse E-Mail J_May@gmx.net Schulform www.picasso-grundschule.de

Mehr

Arbeitsplan #8. Deutsch; Geschichte. denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Geschichte; Englisch; Erdkunde; Kunst;

Arbeitsplan #8. Deutsch; Geschichte. denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Geschichte; Englisch; Erdkunde; Kunst; 1 Eckdaten Schule Johann-Turmair-Realschule Arbeitsplan #8 Straße PLZ Ort Stadionstraße 46 93326 Abensberg btz00013v.doc Telefon / Fax dienstl. 09443/91430 09443/914330 URL / Internetadresse www.rs-abensberg.de/

Mehr

1 Eckdaten IX.3 Schule

1 Eckdaten IX.3 Schule 1 Eckdaten IX.3 Schule Staatl. Techniker-Schule, Berlin Straße PLZ Ort Bochumer Str. 8b 10555 Berlin Telefon / Fax dienstl. 030/390006-0 030/390006-82 URL / Internetadresse http://www.technikerschule-berlin.de/

Mehr

Bewerbung für das Schuljahr 2018/2019 Bewerbungsfrist: 14. Mai 2018 (es gilt der Poststempel)

Bewerbung für das Schuljahr 2018/2019 Bewerbungsfrist: 14. Mai 2018 (es gilt der Poststempel) Bewerbung für das Schuljahr 2018/2019 Bewerbungsfrist: 14. Mai 2018 (es gilt der Poststempel) Deutsche Stiftung Denkmalschutz Dr. Susanne Braun Schlegelstraße 1 53113 Bonn Aufbau der Antragsunterlagen

Mehr

1 Eckdaten Arbeitsplan XII.1 Schule BBS Cochem

1 Eckdaten Arbeitsplan XII.1 Schule BBS Cochem 1 Eckdaten Arbeitsplan XII.1 Schule BBS Cochem Straße PLZ Ort Ravenéstraße 19 56812 Cochem Telefon / Fax dienstl. 02671/916970 02671/91697- URL / Internetadresse www.bbs-cochem.de E-Mail ralf.schauf@bbs-cochem.de

Mehr

Geschichte, Politik/Wirtschaft, Religion, Fremdsprachen. Sek. I. Ca. 65

Geschichte, Politik/Wirtschaft, Religion, Fremdsprachen. Sek. I. Ca. 65 1 Eckdaten 27 Schule Marienschule Hildesheim Straße PLZ Ort Brühl 1-3 31134 Hildesheim Telefon / Fax dienstl. 05121/91740 05121/917415 URL / Internetadresse www.marienschule-hildesheim.de E-Mail boes@marienschule-hildesheim.de

Mehr

1 Eckdaten VII.2 Schule

1 Eckdaten VII.2 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten VII.2 Schule Unesco-Projekt-Schule im Bernardshof Strasse PLZ Ort Polcherstr. 1 56727 Mayen Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 02651/800882 02651/800888 URL / Internetadresse

Mehr

1 Eckdaten XVII.1 Schule

1 Eckdaten XVII.1 Schule 1 Eckdaten XVII.1 Schule marcel-breuer-schule, Berlin Straße PLZ Ort Gustav-Adolf-Straße 66 13086 Berlin Telefon / Fax dienstl. E-Mail 030/912052161 030/912052162 info@marcel-breuer-schule.de URL / Internetadresse

Mehr

Realschulabschlussprüfung 2017

Realschulabschlussprüfung 2017 Realschulabschlussprüfung 2017 Realschulabschlussprüfung / Leistungsfeststellung Klasse 10 Deutsch Englisch Mathematik NWA T/ MUM/ F Rel, Eth, G, EWG, Mu, BK, Sp Jahresleistung Jahresleistung Jahresleistung

Mehr

1 Eckdaten Abschlussbericht XVIII.3 Schule Berufskolleg Glockenspitz Krefeld

1 Eckdaten Abschlussbericht XVIII.3 Schule Berufskolleg Glockenspitz Krefeld 1 Eckdaten Abschlussbericht XVIII.3 Schule Berufskolleg Glockenspitz Krefeld Straße PLZ Ort Glockenspitz 348 47809 Krefeld Telefon / Fax dienstl. 02151/5590 02151/559142 URL / Internetadresse www.glockenspitz.de

Mehr

1 Eckdaten XVII.1 Schule

1 Eckdaten XVII.1 Schule 1 Eckdaten XVII.1 Schule marcel-breuer-schule, Berlin Straße PLZ Ort Gustav-Adolf-Straße 66 13086 Berlin Telefon / Fax dienstl. E-Mail 030/912052161 030/912052162 info@marcel-breuer-schule.de URL / Internetadresse

Mehr

1 Eckdaten 19 Schule Friedrich-Ebert-Gymnasium

1 Eckdaten 19 Schule Friedrich-Ebert-Gymnasium btz00013v.doc 1 Eckdaten 19 Schule Friedrich-Ebert-Gymnasium Strasse PLZ Ort Ollenhauerstr. 5 53113 Bonn Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 0228/777520 0228/777524 christine.raschke@feg.bonn.de

Mehr

Deutsch Ev. Religion Sachunterricht

Deutsch Ev. Religion Sachunterricht btz00013v.doc 1 Eckdaten 11 Schule KGS Bad Münder Straße PLZ Ort Wallstraße 20 31832 Bad Münder Telefon / Fax dienstl. 05042/504085 05042/5080559 info@kgs-bm.de URL / Internetadresse Schulform Eingabe

Mehr

1 Eckdaten IV.2 Schule

1 Eckdaten IV.2 Schule 1 Eckdaten IV.2 Schule Humboldtschule, Bad Homburg Straße PLZ Ort Jacobistraße 37 61348 Bad Homburg Telefon / Fax dienstl. E-Mail 06172/687070 06172/68707129 humboldtschule@hus.hochtaunuskreis.net URL

Mehr

Städtisches Gymnasium Gütersloh Schulinternes Curriculum im Fach Deutsch - Jahrgangsstufe 9 (Stand )

Städtisches Gymnasium Gütersloh Schulinternes Curriculum im Fach Deutsch - Jahrgangsstufe 9 (Stand ) Städtisches Gymnasium Gütersloh Schulinternes Curriculum im Fach Deutsch - Jahrgangsstufe 9 (Stand 10.09. 2010) Thematische Ausrichtung Sprechen und Zuhören Kompetenzbereiche Lesen/Umgang mit Schreiben

Mehr

Hausaufgaben am Bert-Brecht-Gymnasium

Hausaufgaben am Bert-Brecht-Gymnasium Hausaufgaben am Bert-Brecht-Gymnasium Hausaufgaben werden für fast alle Fächer als inhaltlich und pädagogisch notwendig und sinnvoll erachtet. Gleichzeitig stehen wir vor der Aufgabe, Hausaufgaben so zu

Mehr

Der Friedhof am Columbiadamm Campus Efeuweg ( XIII_1, federführend)

Der Friedhof am Columbiadamm Campus Efeuweg ( XIII_1, federführend) denkmal aktiv -Projektbericht Schuljahr 2015/ 2016 Vergangenes bleibt gegenwärtig HandWERK offenbart Lebensgeschichte(n) in Berlin Der Friedhof am Columbiadamm Campus Efeuweg ( XIII_1, federführend) 1)

Mehr

Mittelschule Memmingerberg Straße PLZ Ort August-Hederer-Str. 11 87766 Memmingerberg Telefon / Fax dienstl. 08331/3524 08331/48706

Mittelschule Memmingerberg Straße PLZ Ort August-Hederer-Str. 11 87766 Memmingerberg Telefon / Fax dienstl. 08331/3524 08331/48706 SCHLUSSBERICHT 1 Eckdaten 36 Schule Mittelschule Memmingerberg Straße PLZ Ort August-Hederer-Str. 11 87766 Memmingerberg Telefon / Fax dienstl. E-Mail 08331/3524 08331/48706 sekretariat@msmbg.de URL /

Mehr

1. Kurze Erläuterung des UNESCO-Welterbes. 2. Geschichte des UNESCO-Welterbes. 3. Die Partnerstädte Wismar und Stralsund

1. Kurze Erläuterung des UNESCO-Welterbes. 2. Geschichte des UNESCO-Welterbes. 3. Die Partnerstädte Wismar und Stralsund UNESCO-Welterbe Im Kampf unserer Schule um den Titel UPS-Schule haben wir Herrn Huschner, Welterbemanager der Hansestadt Wismar zu einem Vortrag mit anschließendem Gespräch eingeladen. Herr Huschner hat

Mehr

Bewertung der Sonstigen Mitarbeit in der Sek. II (Fach Geschichte)

Bewertung der Sonstigen Mitarbeit in der Sek. II (Fach Geschichte) Bewertung der Sonstigen Mitarbeit in der Sek. II (Fach Geschichte) In der Sek. II werden die Beurteilungsbereiche Klausur und Sonstige Mitarbeit zu gleichen Anteilen gewertet, sofern Geschichte als schriftliches

Mehr

1 Eckdaten VI.1 Schule

1 Eckdaten VI.1 Schule 1 Eckdaten VI.1 Schule marcel-breuer-schule, OSZ Holztechnik, Glastechnik und Design Straße PLZ Ort Gustav-Adolf-Str. 66 13086 Berlin Telefon / Fax dienstl. 030-912052-175 030-912052-174 URL / Internetadresse

Mehr

Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Geschichte. Modul Historische Grundlagen

Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Geschichte. Modul Historische Grundlagen Modulkatalog Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Geschichte (PO 2015, Stand Juni 2016) Modul Historische Grundlagen Studiengang: Abschlussziel: Modulanbieter: Modulbeauftragte: Titel des Moduls:

Mehr

Englisch, Latein : Erdkunde, Mathematik

Englisch, Latein : Erdkunde, Mathematik 1 Eckdaten V.1 Schule Humboldtschule Straße PLZ Ort Jacobistraße 37 61348 Bad Homburg Telefon / Fax dienstl. 06172-687070 06172-68707129 URL / Internetadresse www.humboldtschule-hg.de E-Mail humboldtschule@hus.hochtaunuskreis.net

Mehr

Projektleiterin Unterrichtsfächer Schulform Katrin Wagner Deutsch, Bild. Kunst, Darst. Spiel ISS

Projektleiterin Unterrichtsfächer Schulform Katrin Wagner Deutsch, Bild. Kunst, Darst. Spiel ISS 1 Eckdaten Abschlussbericht XXIII.2 (Schuljahr 2015/16) Schule Gail S. Halvorsen-Schule Straße PLZ Ort Im Gehege 6 14195 Berlin Telefon/ Fax Email 030/84108184 URL/ Internetadresse Schulform www.halvorsen-schule.de

Mehr

TIPPS FÜR LEHRKRÄFTE Fragen und Antworten Checkliste für Lehrkräfte

TIPPS FÜR LEHRKRÄFTE Fragen und Antworten Checkliste für Lehrkräfte TIPPS FÜR LEHRKRÄFTE Fragen und Antworten Checkliste für Lehrkräfte FRAGEN UND ANTWORTEN 1. Mit der Bearbeitung welcher Themen können wir uns auf den Zukunftstag vorbereiten? Als Beitrag zur geschlechterdifferenzierten

Mehr

1 Eckdaten 12.1 Schule Evangelisches Ratsgymnasium

1 Eckdaten 12.1 Schule Evangelisches Ratsgymnasium btz00013v.doc 1 Eckdaten 12.1 Schule Evangelisches Ratsgymnasium Strasse PLZ Ort Meister-Eckhart-Str.1 99084 Erfurt Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 0361/6011930 0361/6011943 03691/217262

Mehr

tipps für lehrkräfte Fragen und Antworten Checkliste für Lehrkräfte

tipps für lehrkräfte Fragen und Antworten Checkliste für Lehrkräfte tipps für lehrkräfte Fragen und Antworten Checkliste für Lehrkräfte Fragen und Antworten 1. Mit der Bearbeitung welcher Themen können wir uns auf den Zukunftstag vorbereiten? Als Beitrag zur geschlechterdifferenzierten

Mehr

1 Eckdaten IX.2 Schule Paul-Moor-Schule Spandau

1 Eckdaten IX.2 Schule Paul-Moor-Schule Spandau 1 Eckdaten IX.2 Schule Paul-Moor-Schule Spandau Straße PLZ Ort Adamstraße 24-25 13595 Berlin Telefon / Fax dienstl. 030-36992071 030-36992070 URL / Internetadresse http://www.paul-moor-schule.cidsnet.de/

Mehr

Der Team-Wettbewerb rund um technische Berufsbilder als Projekt

Der Team-Wettbewerb rund um technische Berufsbilder als Projekt Technik-Scouts Der Team-Wettbewerb rund um technische Berufsbilder als Projekt in Jgst. 7/8 der Realschule als Vorbereitung auf die PROJEKTpräsentation in Jgst. 9 der Realschule im Rahmen der PROJEKTpräsentation

Mehr

Berufswahl-SIEGEL MV Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung Bewerbungsformular Rezertifizierung 2018

Berufswahl-SIEGEL MV Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung Bewerbungsformular Rezertifizierung 2018 BERUFSWAHL-SIEGEL MV - Eine Initiative der Sozialpartner, Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.v. und DGB Nord, gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern, der Handwerkskammer

Mehr

Vorbereitung der Fächerübergreifenden Kompetenz (FÜK) Prüfung

Vorbereitung der Fächerübergreifenden Kompetenz (FÜK) Prüfung Vorbereitung der Fächerübergreifenden Kompetenz (FÜK) Prüfung Allgemeines Die fächerübergreifende Kompetenzprüfung findet in Teams von drei oder vier Schülerinnen und Schülern statt. Das vom Team gewählte

Mehr

BO aktiv eine Kooperation zwischen Hauptschulklassen und Unternehmen

BO aktiv eine Kooperation zwischen Hauptschulklassen und Unternehmen BO aktiv eine Kooperation zwischen Hauptschulklassen und Unternehmen 1. Projekthintergrund Die Realbegegnung nimmt eine zentrale Stellung im BO-Prozess ein. Die SchülerInnen erhalten Einblick in Betriebsabläufe

Mehr

Prüfung 2007/2008. Diese Präsentation besteht aus:

Prüfung 2007/2008. Diese Präsentation besteht aus: Prüfung 2007/2008 Diese Präsentation besteht aus: 1. Inhaltsübersicht 2. Leistungsfeststellung in Klasse 10 3. Abschlussprüfung in Englisch 4. Schriftliche Prüfung in Deutsch, Mathematik, Englisch 5. Fachübergreifende

Mehr

1 Eckdaten XVII-1 Schule BSZ für T/E/W Annaberg-Buchholz

1 Eckdaten XVII-1 Schule BSZ für T/E/W Annaberg-Buchholz btz00013v.doc 1 Eckdaten XVII-1 Schule BSZ für T/E/W Annaberg-Buchholz Strasse PLZ Ort Bärensteiner Str. 2 09456 Annaberg-Buchholz Telefon Telefax E-Mail 03733/426200 03733/426216 s.sekretariatbszana@tira.de

Mehr

Prüfungskomponenten nach GOST-V

Prüfungskomponenten nach GOST-V Prüfungskomponenten nach GOST-V Informationen zu den vier Abiturprüfungsfächern Die 5. Prüfungskomponente (Rechtliche Grundlage: GOSTV 2009) 1 Wahl der Abiturprüfungsfächer Die Abiturprüfung umfasst drei

Mehr

Kooperation Arbeit-Wirtschaft-Technik und Berufsorientierender Zweig Soziales im leittextbezogenen projektorientierten Unterricht

Kooperation Arbeit-Wirtschaft-Technik und Berufsorientierender Zweig Soziales im leittextbezogenen projektorientierten Unterricht Kooperation Arbeit-Wirtschaft-Technik und Berufsorientierender Zweig Soziales im leittextbezogenen projektorientierten Unterricht Phasen des Projekts AWT Soziales Projektinitiative/ Projektanfang Verständnis

Mehr

8. Internationaler Kongress

8. Internationaler Kongress 8. Internationaler Kongress Backsteinbaukunst 5. und 6. September 2013 St. Georgen in Wismar Sehr geehrte Damen und Herren, zu allen Zeiten war der Backstein ein bevorzugtes Baumaterial für Baumeister

Mehr

1 Eckdaten BB-9 Schule Alexander-v.-Humboldt-Gymnasium

1 Eckdaten BB-9 Schule Alexander-v.-Humboldt-Gymnasium 1 Eckdaten BB-9 Schule Alexander-v.-Humboldt-Gymnasium btz00013v.doc Straße PLZ Ort Mühlenweg 1 14727 Premnitz (Land Brasndenburg, Landkreis Havelland) Telefon Telefax E-Mail 03386/28031 03386/210603 AvHG-Premnitz@freenet.de

Mehr

Die Gymnasiale Oberstufe für die Abiturjahrgänge ab 2016

Die Gymnasiale Oberstufe für die Abiturjahrgänge ab 2016 Die Gymnasiale Oberstufe für die Abiturjahrgänge ab 2016 Organisation, Verpflichtungen und Auflagen Selbstverständlich erfüllt die Oberstufe des ÖG alle staatlichen Auflagen. Dies bedeutet für die Einführungsphase

Mehr

Das Fach Geschichte stellt sich vor. Ziele und Inhalte

Das Fach Geschichte stellt sich vor. Ziele und Inhalte Das Fach Geschichte stellt sich vor Ziele und Inhalte Das Ziel des Faches Geschichte ist durch die Vorgaben der Lehrpläne und Richtlinien eindeutig festgelegt: Schülerinnen und Schüler sollen in der kritischen

Mehr

7. Kolloquium und mündliche Präsentation

7. Kolloquium und mündliche Präsentation 7. Kolloquium und mündliche Präsentation 7.1 Vorgaben für Beurteilungskriterien Einige Länder haben auch diesen Prüfungsteil in ihrer Prüfungsordnung bedacht. Bitte beachten Sie, dass die Erzieherausbildung

Mehr

1 Eckdaten XXIV.1 Schule

1 Eckdaten XXIV.1 Schule 1 Eckdaten XXIV.1 Schule Bornholmer GS Straße PLZ Ort Ibsenstraße 17 10439 Berlin Telefon / Fax dienstl. 030-4458763 030-44719469 URL / Internetadresse www.bornholmer-grundschule.de E-Mail konrektorin.kremer@bornholmer-grundschule.de

Mehr

BNE-KOMPETENZEN IN SCHULEN AUFBAUEN. Mehr BNE an Schulen durch kreative und mediale Zugänge

BNE-KOMPETENZEN IN SCHULEN AUFBAUEN. Mehr BNE an Schulen durch kreative und mediale Zugänge BNE-KOMPETENZEN IN SCHULEN AUFBAUEN Mehr BNE an Schulen durch kreative und mediale Zugänge AKTUELLE SITUATION Aufbau von BNE-Kompetenzen ein vernachlässigtes Feld an Schulen? Aktuelle Situation an meiner

Mehr

Material für Teilnehmerinnen/Teilnehmer. Folgende Kompetenzen werden in dieser Übung beobachtet: Innovation Management. Beispiel

Material für Teilnehmerinnen/Teilnehmer. Folgende Kompetenzen werden in dieser Übung beobachtet: Innovation Management. Beispiel Übungsart: Thema: Projektplanung Interkulturelle Kompetenzen Hinweis: Folgende Kompetenzen werden in dieser Übung beobachtet: Innovation Management Arbeitsanweisung In dieser Übung werden Sie eine Projektplanung

Mehr

1

1 www.gesamtschule-bergheim.de 1 www.gesamtschule-bergheim.de 2 Welche Abschlüsse kann man in der Oberstufe der GE Bergheim erwerben? www.gesamtschule-bergheim.de 3 Welche Abschlüsse kann man in der Oberstufe

Mehr

1 Die gleichwertige Leistungsfeststellung von Schülerleistungen (GFS) in der Eingangsklasse und in den Jahrgangsstufen 1 und 2

1 Die gleichwertige Leistungsfeststellung von Schülerleistungen (GFS) in der Eingangsklasse und in den Jahrgangsstufen 1 und 2 Seite 1 1 Die gleichwertige Leistungsfeststellung von Schülerleistungen (GFS) in der Eingangsklasse und in den Jahrgangsstufen 1 und 2 Nach 9 Abs. 6 NVO ist jeder Schüler und jede Schülerin der Eingangsklasse

Mehr

Umsetzung der Maßnahmen an der Baltic Schule

Umsetzung der Maßnahmen an der Baltic Schule Umsetzung der Maßnahmen an der Baltic Schule Chronologie Mai 2012 Gewinn des dritten Platzes beim Klimawettbewerb klima und co Juni 2012 Das Konzept, das mit einem virtuellen Preisgeld von 50000 erstellt

Mehr

10. Oktober Informationen zur Abschlussprüfung 2012/2013

10. Oktober Informationen zur Abschlussprüfung 2012/2013 Informationen zur Abschlussprüfung 2012/2013 1 Übersicht: Realschulabschlussprüfung Deutsch Englisch 2 Mathematik NWA / (Te, MuM, F) Alle übrigen Fächer Jahresleistung Jahresleistung Jahresleistung Jahresleistung

Mehr

Schulhofprojekt

Schulhofprojekt Schulhofprojekt 2013-2015 Bewegung, Begegnung, Berufsförderung für unsere Kinder und Jugendlichen Förderverein Realschule Lemgo in Mission für den Förderverein: Dr.-Ing. Manuela Kramp Realschule Lemgo

Mehr

vitamin de DaF Arbeitsblatt - Landeskunde

vitamin de DaF Arbeitsblatt - Landeskunde 1. Quiz a) Was verbindet die Städte Hamburg, Lübeck, Rostock und Stralsund? Sie liegen an der Nordsee. Sie gehörten dem Handelsbund Hanse an. Sie liegen im selben Bundesland. b) Was ist Backsteingotik?

Mehr

Windenergieanlagen und Tourismus. Konfliktfeld oder Potential?

Windenergieanlagen und Tourismus. Konfliktfeld oder Potential? Politik Felix Weickmann Windenergieanlagen und Tourismus. Konfliktfeld oder Potential? Umfragen, Untersuchungen und praktische touristische Nutzungen des Offshore-Bürgerwindparks Butendiek Studienarbeit

Mehr

Altstadtinsel Stralsund. Bürgerstolz und Identifikation Welterbe in der öffentlichen Wahrnehmung am Beispiel der Hansestadt Stralsund

Altstadtinsel Stralsund. Bürgerstolz und Identifikation Welterbe in der öffentlichen Wahrnehmung am Beispiel der Hansestadt Stralsund Altstadtinsel Stralsund Bürgerstolz und Identifikation Welterbe in der öffentlichen Wahrnehmung am Beispiel der Hansestadt Stralsund Würzburg, 25. Oktober 2012 Tradition und Moderne Tradition Kirchen,

Mehr

Strasse PLZ Ort Winklerstrasse 4 06847 Dessau. Geschichte,Ethik, Hauswirtschaft, doris@simolke.net

Strasse PLZ Ort Winklerstrasse 4 06847 Dessau. Geschichte,Ethik, Hauswirtschaft, doris@simolke.net btz00013v.doc 1 Eckdaten ST-11 Schule Sekundarschule Kochstedt Strasse PLZ Ort Winklerstrasse 4 06847 Dessau Telefon Telefax E-Mail 0340/517696 0340/517696 kontakt@sks-kochstedt.bildung- Isa.de URL / Internetadresse

Mehr

Abschlussbericht Vechta:

Abschlussbericht Vechta: Abschlussbericht Vechta: 1. Verlauf 1.1 Bisherige Planung 26.09.: Kick-Off-Meeting Sichtung des vorhandenen Materials, Arbeit in Kleingruppen im Museum 09.01.: Beginn der Facharbeiten Ausarbeitung des

Mehr

GeschichteSozialkundeErdkunde integrativ im SoSe 2016 Neue Fachbezeichnung im LP Plus: Geschichte-Politik-Geografie

GeschichteSozialkundeErdkunde integrativ im SoSe 2016 Neue Fachbezeichnung im LP Plus: Geschichte-Politik-Geografie GeschichteSozialkundeErdkunde integrativ im SoSe 2016 Neue Fachbezeichnung im LP Plus: Geschichte-Politik-Geografie Thema SoSe 2016: Europa Reservierte Räume:, 1.029, 1.033, 0.014, 1.010, 2.014 Freitag,

Mehr

Die Spindlerbauten eine Geschichte des Wohnens in Berlin-Köpenick

Die Spindlerbauten eine Geschichte des Wohnens in Berlin-Köpenick 1 Eckdaten Alexander-von-Humboldt-Oberschule (Gymnasium) Oberspreestr.173-181 12555 Berlin Tel.: 030 6519788 Fax: 030 6519788 E-Mail: sekretariat-avh@t-online.de URL: www.avh-schule.de 11. Klasse Basiskurs

Mehr

Prüfung an der Lindenparkschule

Prüfung an der Lindenparkschule Prüfung an der Lindenparkschule Realschulabschlussprüfung Leistungsfeststellung Klasse 10 Realschulabschlussprüfung / Leistungsfeststellung Klasse 10 Deutsch Englisch Mathematik NWA T/ MUM/ 2. FS Rel,

Mehr

WIRTSCHAFT/TECHNIK/SOZIALES + AWT PROJEKTPRÜFUNG AN DER MITTELSCHULE. Informationen für Schüler und Eltern

WIRTSCHAFT/TECHNIK/SOZIALES + AWT PROJEKTPRÜFUNG AN DER MITTELSCHULE. Informationen für Schüler und Eltern WIRTSCHAFT/TECHNIK/SOZIALES + AWT PROJEKTPRÜFUNG AN DER MITTELSCHULE Informationen für Schüler und Eltern Was bedeutet Projektprüfung? Bearbeitung einer umfangreichen Aufgabenstellung Durchlaufen mehrerer

Mehr

Notengebung an der Evangelischen Schule Neukölln

Notengebung an der Evangelischen Schule Neukölln Notengebung an der Evangelischen Schule Neukölln Verabschiedet auf der Gesamtkonferenz am 16.5.2014 Inkrafttreten: 2014/15 Für die Berechnung der Zeugnisnote gelten folgende Verhältnisse von mündlichen

Mehr

Die maritime Industrie in Mecklenburg-Vorpommern Vernetzung und Perspektiven für Mecklenburg-Vorpommern. Rostock/Warnemünde,

Die maritime Industrie in Mecklenburg-Vorpommern Vernetzung und Perspektiven für Mecklenburg-Vorpommern. Rostock/Warnemünde, Die maritime Industrie in Mecklenburg-Vorpommern Vernetzung und Perspektiven für Mecklenburg-Vorpommern Rostock/Warnemünde, 28.09.2016 Fachgruppen Maritime IKT Maritime Wirtschaft Offshore Wind Maritimes

Mehr

Projektbericht zum denkmal aktiv -Projekt des Markgräfin-Wilhelmine- Gymnasiums, Schuljahr 2012/13 # 12

Projektbericht zum denkmal aktiv -Projekt des Markgräfin-Wilhelmine- Gymnasiums, Schuljahr 2012/13 # 12 Projektbericht zum denkmal aktiv -Projekt des Markgräfin-Wilhelmine- Gymnasiums, Schuljahr 2012/13 # 12 Erstellung eines Kinderführers für die Burg Zwernitz Erstmals in diesem Schuljahr kam auf Initiative

Mehr

Ein Schulbuch entsteht gestalten Sie mit!

Ein Schulbuch entsteht gestalten Sie mit! Ein Schulbuch entsteht gestalten Sie mit! Duden Schulbuchverlag Duden-Schulbücher im Duden Schulbuchverlag Der Duden Schulbuchverlag bietet Bücher und Materialien für einen erfolgreichen Unterricht. Duden-Schulbücher

Mehr

1 Eckdaten IX.3 Schule

1 Eckdaten IX.3 Schule 1 Eckdaten IX.3 Schule Friedrich-Ebert-Gymnasium Strasse PLZ Ort Ollenhauerstr. 5 53113 Bonn Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 0228/777520 0228/777524 christine.raschke@feg-bo URL / Internetadresse

Mehr

Leben & Arbeiten in Wismar

Leben & Arbeiten in Wismar Leben & Arbeiten in Wismar Wismar, die Schöne und Mächtige Die liebenswert-lebendige Hansestadt Wismar liegt direkt an der Ostsee und beheimatet 44.000 Einwohner. Die Geschichte dieser Stadt reicht bis

Mehr

Neukonzeption. Projektprüfung Kl.9

Neukonzeption. Projektprüfung Kl.9 Neukonzeption Projektprüfung Kl.9 2 Inhalt 1. Vorbemerkungen... 3 2. Ziele der Projektprüfung... 4 3. Schülervertrag... 5 3.1. Ziel... 5 3.2. Inhalt... 5 4. Elterninformation... 6 4.1. Ziel... 6 4.2. Inhalt...

Mehr

Unterrichtsverlauf zu: UE Referat zum Thema Jugendbuch vorstellen, 6 8 Std., Klasse 5-7, Deutsch, Realschule. Angestrebte Kompetenzen/Ziele

Unterrichtsverlauf zu: UE Referat zum Thema Jugendbuch vorstellen, 6 8 Std., Klasse 5-7, Deutsch, Realschule. Angestrebte Kompetenzen/Ziele Unterrichtsverlauf zu: UE Referat zum Thema Jugendbuch vorstellen, 6 8 Std., Klasse 5-7, Deutsch, Realschule 1. Std. Angestrebte Kompetenzen/Ziele 10 Min. Stundenthema: Das Referat: Begriff + Internetrecherche

Mehr

Projektorientierter Unterricht

Projektorientierter Unterricht Projektorientierter Unterricht in der 7. Jahrgangsstufe an der IGS Wedemark 02.07.2012 Projektorientierter Unterricht 1 Zum Begriff Projekt, bzw. projektorientierter Unterricht Projekt im engeren Sinn

Mehr

Katharineum zu Lübeck. Abschied von der Industriekultur. denkmal aktiv 2015/2016 (XIX.3) Projektbericht

Katharineum zu Lübeck. Abschied von der Industriekultur. denkmal aktiv 2015/2016 (XIX.3) Projektbericht Katharineum zu Lübeck Abschied von der Industriekultur denkmal aktiv 2015/2016 (XIX.3) Projektbericht In diesem Schuljahr begann die Arbeit des Lübecker Verbundes mit dem Besuch des Tages des offenen Denkmals

Mehr

Schulnahe Industriebauten und gründerzeitliche Arbeiterhäuser in. St. Lorenz Nord aktualisiert am Beispiel

Schulnahe Industriebauten und gründerzeitliche Arbeiterhäuser in. St. Lorenz Nord aktualisiert am Beispiel Schulnahe Industriebauten und gründerzeitliche Arbeiterhäuser in St. Lorenz Nord aktualisiert am Beispiel Der Lübecker Gasometer Abriss oder Denkmal? Ein Projekt der BG12d der Friedrich-List-Schule Lübeck

Mehr

Georg-Büchner-Gymnasium Bad Vilbel

Georg-Büchner-Gymnasium Bad Vilbel Georg-Büchner-Gymnasium Bad Vilbel Informationen für Grundschuleltern 1. Gymnasialer Bildungsgang 2. GBG im Überblick 3. Organisation des Schulalltags 4. Pädagogisches Konzept 5. Offener Ganztag 6. GBG

Mehr

Schülerfragebogen zum Thema Globale Entwicklung

Schülerfragebogen zum Thema Globale Entwicklung Schülerfragebogen m Thema Globale Entwicklung Hinweise m Ausfüllen des Fragebogens Liebe Schülerin, lieber Schüler, deine Meinung m Projektunterricht im Themenfeld Globale Entwicklung ist gefragt! Die

Mehr

Erinnerung Gedenkstein Memorial Gedächtnis Fleck Markierung Jahrestag Monument Andenken Zeichen Kunstwerk

Erinnerung Gedenkstein Memorial Gedächtnis Fleck Markierung Jahrestag Monument Andenken Zeichen Kunstwerk SICHER! Ihr @ktueller Unterrichtsservice Das Erbe Europas (Ge)denken + Mal = Denkmal? a Welches Wort passt zu welchem Begriff? Ordnen Sie zu. Erinnerung Gedenkstein Memorial Gedächtnis Fleck Markierung

Mehr