Goiserisch für Fortgeschrittene

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Goiserisch für Fortgeschrittene"

Transkript

1 Goiserisch für Fortgeschrittene Goiserisch Deutsch A a Neichtl eine kurze Zeit a wengal ein wenig a.ha ach so Abrennko Sterz aus Mehl, Schmalz, Salz und Wasser aba schneefrei agfrima bestellen agfrimt bestellt haben agrat genau ähligs auf der anderen Seite Ahnl Großmutter ähö drüben Almara Bergwanderung altvaodarisch von Alters her Amlettn Omelette Ampa Eimer an Lax'n faonga in eine Pfütze treten Aogang Wochenende aogradig lästig anbiedernd aohabig lästig anhänglich aohiplang schwer arbeiten Aomadl dritte Mahd aosenan mit Speichel bekleckern ararisch dem Staat gehörend Arim Arm Asara Mülldeponie Aufgniftat offene Wunde an der Ferse aufquagn gewaltsam öffnen äuman Bergwandern Äumara Bergwanderung ausjedn Unkraut entfernen Austraog Ausgedinge ausweissn Ausmalen, Wände anmalen B bacha gebacken Bäkö Schmutz am Körper Balawatsch durcheinander Bamaranschn Orangen Bangö Bank Bazbunkö Torte bazzn drängen beagat grob Beenzega geflochtener Korb zum Beeren sammeln

2 Bei Beidler beidln Beivogl Biene schüttelnde Bewegung schütteln Biene benzn Berigknecht Biasl Bichtn Birigstecka blanig Blätschn bleagizzn Bledsinn vozapfn Blegl Bletschnschedl Blo Bloadan stessen, Fuassbeindln Blöampi Blodahosn blodan Bloemin Bluza Boasslbeen bochani Meis Bocht Boiz bon Bom Borim bousn Brachta Brachtkatl brachtn Brezzla Bria briawarim Bröckö Brunnmaus Büawö Budamoasn budawoling budawöling Budl Büdung büffön Buglzistl Bülög Bülögoa Bunglrei'n Bunklrain nörgeln, schimpfen Bergarbeiter Kragen Bürste Bergstock auf etwas Lust (Verlangen) haben große, wässrige Blätter blinzeln Unsinn reden Rotauge Dummkopf Baumstamm, aufgearbeitet Fußball spielen einer, der gegen besseres Wissen handelt Mensch, der Unsinn redet lügen Blumen gläserner oder irdener Flüssigkeitsbehälter Berberitze gebackene Mäuse (Mehlspeise) Bart Pfeil für die Armbrust am Boden Futtertrog beuteln Kurze Unterhaltung sehr gesprächige Frau unterhalten Krach Flüssigkeit im negativen Sinn gerade heraus kleines Stück Unkraut in verstopften Abflussrohren Bub Butterbrot über einen Hang hinunterkollern rollen um die eigene Achse Ladentisch Bildung hart arbeiten, lernen Tragekorb am Rücken Siebenschläfer Gipsei im Nest Gugelhupfform Kuchenform

3 Bünkö Buschngschirr D d`schmeißn kema dakema Dampfplauderer Daompfblodahefn daosig, Daosiger datrickat Datscha Datschsöckön dawüböt Daxn dechtln defst dempfti Hex denka dischgeriern Dischgu do greämöts Doabom Doaf Doampf Doapopp Döckö Dögerl Dölenk, Dölachö dongön Dörr Dosa Dowa Dradiwawal Drahl, Trutschn Draling Drangö drawig Draxla Drenzgeign drenzn droi duga duga Dugantn Duhrn dunga Duriganaona Duriwegl Duttlkraxn Heuballen im Tuch Blumentopf es schaffen erschrecken Mensch, der übertreibt Aufschneider von hier Einheimischer vertrocknet bequeme Schuhe Socken von Holzwürmern zerfressen Aste von Nadelbäumen Abdichten eines hölzernen Gefäßes dürfen gedünstete blättrig geschnittene Erdäpfel denken sich unterhalten Unterhaltung da krachts Dachboden Dorf Rausch Dachpappe Deckel kleiner Behälter Depp, Narr Biene sticht Dörrhütte Hausschuhe, Patschen Tor flinkes, schnell tanzendes Mädchen dumme Frau Rundholz, auf einen Meter abgeschnitten Getränk eilig Drechsler weinerliche Gestalt weinen drei Uhr Lockruf bei Schafen Blässhuhn Dürrling (dürrer Baum) düngen durcheinander schmaler Weg durch den Wald Büstenhalter

4 E Echtbaon Echtbeen Echtbonkefer Echtbonsuppn Edlbocht Edln Ehritog ehzeit Eigmarat eimoaschn Eisnbaonakua El elefe Ema endda enter erig erim es loabt mas neama Eschling esig etla F fangaln Fax'n Feamal fechtn feichta feichtnandln feigln, fuxn, hunzn Fera Feschta Feutenn fi Fichta Figang Fingahosn firichtn firichtn Flöckö flodern Foarib Foia frira fruadling Fua fucht Erdäpfel, Kartoffel Erdbeere Kartoffelkäfer Kartoffelsuppe Kotletten (Bartverlängerung seitlich der Ohren) Ohren Dienstag in absehbarer Zeit Grünschnitt Obst zerkleinern und in Fässer geben Ziege Erle elf Uhr 100 l Faß früher Früher schnell, heftig erben genug haben Esche genau einige fangen spielen Unsinn, Schwierigkeiten niedrige Schneedecke vor einem Jahr aus Fichtenholz im Freien schlafen Schwierigkeiten machen Föhre Förster Holzaufbewahrungsort für Schürze Dachvorsprung stengelloser Enzian fürchten fürchten kleiner Fleck zur Rede stellen Farbe Feuer früher überhaupt Hallstätterseeboot, Plätte fort

5 Füllikum funköt Füzpotscha G Gaada Gaadabeed gach Garral Gattihosn ge he do Gechz geht is Zoig Geimö Gfiggarat Gfleda gfrecht g'hecht ghöbig giachdla giatla Maiglöckchen funkelt Hausschuhe aus Filz Gitter Gitterbett plötzlich, jäh leichter Anhänger für Fahrrad oder Moped Unterhose komm her Kelle zum Jauche schöpfen an die Substanz gehen Holzknecht, betreut die Holzknechtstube Kleinvieh Geschrei, Wirbel gefroren gehört haben fest, solid vorsichtig, sanft langsam. Sanft Girim Glachö Gludara Gludaweri Glumpat gmedelt Gmoan gnetig Goasl Goaßfuaß Goda goi goo Gotschebara grab Grandscherim Grantlbeen Grass grassn grawalat grealat Greämla Greankarat greha griang Griasdi griasln Gro n alter, vermoderter Wurzelstock unzuverlässiger Kerl schlampiger Mensch schlecht gewartetes Gerät oder Werkzeug beschädigte Sachen (unnütz) mit Mustern gestrickt Gemeinde eilig Peitsche Holzwerkzeug Kinn gewiss aus, Ende wandernder Verkäufer mit Bauchladen grau schlecht gelaunter Mensch Preiselbeeren klein gehäckselte Äste Äste abschneiden grau in grau grünlich Krach Unordnung gerade bekommen Grüß dich! einschleimen Krähe

6 gscheckat Gschlabarat gschmah Gschpü gsodn Gspan Gstori gstorim Gugaruz Gugger guggngscheckat Gummidaggn Gumpf Gümpö Gundl Güwö Gwandnergang gwehnt H Ha? hachön hachtig Haderlump Hadscha Haglstong Häntling Ha-nu? haribm Haschoftszeitn hasn Hatscha hatschn häuffin Hausbenk Hausti hecht Heenaschlittn Heifachtl heindln Heiooma Heiwogn Henagsid Henakrebban Henalempan Henaxid Henig Heppin herähligs bunt stark durchnässter Schnee gemütlich Spielraum gesotten Freund Hektik gestorben Futtermais Fernglas sommersprossig Fussabstreifer aus Gummi Scheide für Wetzstein Gimpel kleines Kielboot Giebel überdachter, verbauter Balkon gewöhnt sein Wie bitte? streiten nicht heftig herb (z.b. eine Birne) Gauner lange Wanderung Hackenstange zum Obstbaum schütteln Handschuh Aufforderung zum weitererzählen ärgern Herrschaftsseiten, Herrgottseiten glatt sein mühsamer Weg müde dahinschleichen kleine Heuhaufen machen Hausbank Haustür hart Hörnerschlitten Heufuhre mit der Harke die Erde auflockern Heustaub Heuwagen Hühnerfutter Hühnerkralle/fuß leicht zum Heulen neigendes Mädchen Hühnerfutter Honig Kröte auf dieser Seite

7 herent Herist hezetten hi und da Hidl hinfi hinters Kraut kemma Hintlbeen Hintlbeen hoabiahan hoabiha hoamla hoanbiaha Hoazlbenk Hocht Hondhawla Hosnedln Hosn-Krax n Houhzat Howan howin Huafbletschn, Obertrauner Klee Hudatsch Huf hüf ma Hüfla Hüflastessa Hülan Hümmödaddi Hümö Hunaus husig Hütschua hüzn Hüzschua I I da Lettn i dua mi hocht iawa in achtling inawen is Quag gehen is scho migla J Jowendd Jubilant (früher Amtssprache) just herüben Herbst Flüssigkeit ausschütten manchmal junge Ziege (weiblich) vorwärts unter die Räder kommen Himbeeren Himbeere hahnebüchern, Hainbuche urig, ungehobelt, grob heimlich stur, eigenbrötlerisch Vorrichtung in der Tischlerwerkstätte Harsch Spazierstock bäuerliche Mehlspeise Hosenträger Hochzeit Hafer hobeln Blatt vom Huflattich unordentlicher Mensch Hüfte hilf mir Heutrockengestell Eisenstange zum Lochmachen für Heuschober Heustadeldachboden Himmelvater Himmel Hornisse praktisch, brauchbar Holzschuhe Holz machen Holzschuhe Ortsteil von Untersee, Nähe Strandbad ich tue mich schwer manchmal rückwärts erfahren an die Grenze reichen ist schon möglich Jochwand, Bergrücken mit Aussichtswarte Pensionist gerade, genau

8 K käbön Käla kam Kampö Kanapee Kaoli Kaotzngspao Kasa Kaspappn Käuwöfoppa Kechzn kelzn Keu kichzn kihan Kira Klana Klapaln klaum kleine Teile gekochter Milchhaut im Kaffee kliam Klift Klöckö Kloft knäun Knebara Knoban Knofö Knoiwö Knonn knopfat koam Koamberig Koligruam Kon Kracherl kragizn Krampn Kranzling Krawei Kraxn Kreakarad krein Kreizafiangga Krempn Krempn klaubn Krempnhauffn schimpfen Keller kaum merkwürdiger Geselle bzw. Haarkamm Truhenbank Kalk niedrige Schneedecke Almkeller sehr blasser, bleicher Mensch Schnuller für Kälber zum Trinken Kerze husten Keil kürzen kichern lauter Schrei bzw. Kirche Kleiber Sandalen sammeln (Obst) Flanggal Holz spalten Klüfte hölzernes Verständigungsmittel gelbe Pflanze, bei Bauern nicht beliebt, giftig herfallen kleiner Mensch Knopf, Verdickung Knoblauch Wollballen Knödel starrköpfig zutraulich Kalmberg, Gebirge in Bad Goisern Kalkgrube Karren Limonade heiser reden Spitzhacke aufgewölbter Bug der Plätte Lärm Traggestell am Rücken Unordnug z.b. im Wald, oder schlechter Weg schimpfen Taschenmesser kleine Äste kleine Äste sammeln Haufen von kleinen Ästen

9 Krispindal Kroamat Kroas Krom kron Krüfföschochtl Kua kudern Kufa Kumpf kurizn Kuwecht Küwö L Loon Laanzoa Lakö Lampö Lanzing, Fruja Latschn Lauwa Lauwabee lauwan Laxn Leckan Lemoni lera Lera Lettkoim Lettn letz Liaruattn liawön lidala Lingal Lo lo no loahn Loatawangl Loatern Loatradl Lögg n Lökaresln Loopein losn lötz ludln luln dünner Mensch Grummet - 2. Heuschnitt Kreis Krampf schnarchen Federpenal/schachtel Kuh lachen Koffer Aufbewahrungsbehälter für den Wetzstein Schlittenkufengeräusch bei Kälte Kuvert Kübel langes Brett Bretterstoß großer Mensch Lamm Frühling Legföhre Laub Netz zum Laub einbringen Laub rechen Achsel Zaundurchgang, Legföhren, Latschen Zitrone aus Lärchenholz Lärche Lötkolben Lehm schlecht heimisches lianenartiges Gewächs Liebesbezeugungen austauschen liederlich, schlecht Lunge Loch lass nach lehnen, schief stehend Leiterwagen Leiter Lenkrad Übergang zum Übersteigen eines Weidezauns Almrausch Hämorrhoiden horchen schlecht jodeln pinkeln

10 Lutta M Mahboikn Mälastui Maonga Maron Mauö Maurakön Maurersaugerl Mausbendln meera megizn Melaruam Meliruam Mendscha Mensch Mesl Midöche Migloo Mili Minutntuscha mislsichtig mistn Moa moan Moaschfassl Mochto Moisnzoig Moosbixn Motoradl Muas N Naga Nähe naling naling Negl neinern net lumpn lassn netta no da schleanks no da zweri no toi noautig Nöbö Nöböreisn Nockapfandl noi O Rauhbrand Schnaps Mähbalken Melkschemel/Sessel gedrechselter Stopfpilz Majoran Maul Maurerkelle MS 50 Puch-Moped Mäusekot mehr meckern Karotte Karotte Mädchen (Mehrzahl) Mädchen (Einzahl) Axt zum Holz spalten (lange Scheiter) Mittwoch Nikolaus Milch 15er Steyr Traktor schlechter Zustand Mist ausbringen Mai meinen, glauben Maischefass Motor schlecht gewarteter Werkzeug nasse Wiese Motorrad Eierschmarrn Handbohrer Gleim vorher vor einiger Zeit Nägel Gabelfrühstücken sich nichts nachsagen lassen nur seitlich hinüber quer abwärts ärmlich, geizig Nebel herum ziehender Nebel Pfanne zum Nocken machen neu

11 oahla Oal oalavi oanlachög Oaschoin Oatabozzn Obrennko Odat ofrima ogschier Ohon okühn Omadl Omam Omessn Ömö Oneis onzettn Öpfö orämpön Orawessn örig oropfn Ötz Owahorn owarima owi oworima Oxnzeam P Pfachtl Pfescha pfigizn Pfinstog * Pfoad Pfoffenkapön Pfründln Pifhendl pischen Pitschn platzn, grein Ploiwö Ploiwö, Pofesn Pofö Poimudln Polenda Potscha Pröedigstuhl aus Eichenholz Knauf beim Sappel ein Uhr eintönig Eierschalen gelbe Stachelbeere in Fett gebackener, zerkleinerter Brandteig Großvater bestellen, anschaffen abgelenkt Ahorn abkühlen dritte Mahd Großmutter Ameise kleine flache Geländestelle Anis sich anpatzen Apfel anstoßen Ameise sehr Gras mit Hand abreißen kleiner Privatwald Ohrenschliefer anwärmen hinunter Anstreuen von Gras, Heu Ochsenpenis- Ruderhalter bei einer Fua geschickte Arbeit Pfirsich falsch spielen (Blasinstrument) Donnerstag Hemd Gewächs, Staude kleine Köderfische Kuhhorn Holzbloche im Wald talwärts befördern Milchkanne weinen Zunge Wäscheschleuder antik, aus Holz Mehlspeise zu Ostern minderes Volk Palmkätzchen Polenta (Maisgriess) Hausschuhe Predigstuhl, markanter Berg in Bad Goisern

12 Puizstizln Q quaggln Quaggln quagn R ra radig sein Radlbock Radlbock Radski rama Raona Raowa raschpön rass Reampöö Recha Redlstahö refirig Reihm Reisara hoazn Riaküwö Riedl Ringgn Ringgn Roafmesser roamig Roatla Roatler roatn röd t an Pfeagg dahe rogl Rottzüachi Rotzbremsn Roumvieh Rowa Ruadaleiwö Ruaßpemsl Rübla Ruk Ruttn Ruuk S Säälö Säbstbinda Sagla Sagla sagln Pulswärmer gestrickt (Handgelenk) viel reden Quargel( Käse) kraftvoll drücken lustig übrig haben Einrädiger Transportkaren flache Schubkarre Radiergummi im Frühjahr rund ums Haus die Wiese säubern Rote Rübe Ofenrohr raspeln nicht lieblich, (Wein) Riemenpech Rechen Armbrust anständig Teil der Fuhr Reisig brennen Fass zum Butterühren/ erzeugen Hügel Rinde Rinde Reifmesser um den Mund schmierig Vorrichtung zum Kettenspannen, Holzarbeiten Kettenspanner denken, nachdenken Unsinn reden locker Taschentuch Schnurrbart Rabenviech Rohr(Ofen) T-Shirt, ärmellos Bürste zum Ofenrohr reinigen geflochtene Kuhhaarschnüre zum Bürsten Rauch Aalrutte Rauch Selche Krawatte Sägewerksarbeiter Sägewerksfacharbeiter schneiden

13 Sämön Saohabee Sappö Saubadln Saublöamin Sauftofferl Semmeln Tragetuch (Heuernte) Sappine Sau abstechen Löwenzahn Trinker, Säufer sauln Schaaling Schadnloh Schaling Schamal scheankln Schechzl Schefhittn Scheiwöstui schepsn Schewa schida Schiff Schintl Schisslkas schiwan schlaun schleinig schlompat Schmoign Schnawö schnawön schneuwön Schnitla Schoasprachta Schoipan Schpampanatln Schraufn Schraz Schreifal Schrenkantreiber Schroutl Schtimpf Schualapock schübön Schümpö schurizn schusln Schuwa Schwedenreiter Schwoaffö schwoagitzn schwochz Zeilen aus Heu machen Schirlingkraut schattiger Winkel Pflanze Schemel Schielen Anschnitt vom Brotlaib Bootshütte runder Stuhl ohne Lehne Schälen (Rinde vom Baum) Heumandln Mz. schütter Warmwasserbehälter im Sparherd Dachschindel Topfenkäse Heu aufhängen leicht von der Hand gehen schnell schlampig Schmiegelehre Kreuzschnabel (Singvogel) sich küssen leichter Schneefall Schnittlauch einer, welcher Unsinn und Unwahrheiten redet abgespaltenes Holzstück Unsinn, Schwierigkeiten Schraube Barsch (Fischart) kleine Schraube Schrankenwärter Stechpalme Stutzen Schultasche an den Haaren reißen Schimmel mit den Zähnen knirschen unkontrolliertes Benehmen, fahrig Schieber Heutrockengestell kleiner Schweif auf und ab schwappen schwarz

14 Sechta Sedara Seestrah Seihtua Seinsn Seinsn dongln Seisn Seisn wetzn Seisnworib Sempera sempern Sendl Senntowa hölzernes Schöpfgerät, Milcheimer Starkregen Schilf Tuch zum Milch abseihen Sense Sense dengeln, schärfen Sense Sense wetzen Sensenstiel nörgelnder Mensch schimpfen Erika (Blume) Heustadeltüre Sess Siada simseida Soafntazzerl Soag Sochton Sogschoatn Soissn Sökköbee Sökkön Spandlhoiz Spatzn spe Spedl Speer spehn speim Spinawettn Spradara spradert spranzn Spreitzn Spridla Spridla Spridla Staunz Stauwan Stauwan Stauwanrauscher Steagg n Stear Stechtz Steera Steirerweinmostbirn Stera Stessa Holzschöpfgerät Rausch nicht ganz geheuer, mit Vorsicht zu genießen Seifenschale Sägewerk Sarstein, Gebirgszug in Bad Goisern Sägespäne Marmelade Schaf Socken kleine Latten zwischen geschlichteten Brettern Spätzle, Nockerl zäh Anstecknadel Bremskette beim Schlitten junges Nutzvieh aufziehen (Ziege, Kalb ) erbrechen Spinnennetz kurzer heftiger Regen es spritzt abkanten von Schindeln oder Baumstämmen Abstützung hölzerner Rührstab dünne Beine oder Arme Küchenquirl bzw. dünne Beine Weberknecht Sträucher Strauch Techtelmechtel im Gebüsch Äste wandernder Handwerker Schöpfgerät für Gülle Kletzenbrot Birnensorte Früchtebrot Habicht

15 stigizn Stochibeen Stöckö Stranglstimpf Strauka Strauka stückö stückö Stüpfö Stupp sturimalt stutzn sudan Sudan Sudara Süling Sülinggechz Sülingpumpn Sülingtruha Summban stottern Stachelbeer kleiner Holzklotz fußlose gestrickte Strümpfe Schnupfen Schnupfen steil steil Pflock Puder uralt kürzen nörgeln bösartiges Weib nörgelnder Mensch Jauche Gefäß zum Jauche schöpfen Pumpe zum Jauche spritzen Scheibtruhe zur Ausbringung der Jauche Nörglerin, Jammerin sunnheu T Tatzn taung Teifö tena Tennbruckn Tie Toagbozzn Tozepfn Trakö Tram tramhappat Trenzgeign trenzn trenzn Trenzpappn Trestara Troagtua Trong Trucka Trüfföweiwa trüfön Trüföweib Trum Trupfn trüpfön trüpföt Rutschiger trockener Boden Bremsen beim Schlitten und Holzschlitten sehr praktisch Teufel aus Tannenholz Aufgang zum Heustadel Tür kleine Menge von einem Teig Tannenzapfen Unterlegholz Traum schläfrig häufig weinendes Kind weinen weinen häufig weinendes Kind lauter Aufschlag Tuch zum Heu einbringen Viehfutter aus Haushaltsresten trocken Frauen die viel über andere sprechen unterhalten, ausrichten schwatzhafte Dame Gegenstand Tropfen es regnet leicht tropfen

16 Tschach Tschibock Tua Tümpfö Tuscha Tuxtarat U ugalig ugaling ugen ugloxn uhusig Üling um d'rein Umadum umkeen umtrimman Ungartn ungspents Zoig urassn Ureim Usea usinig V vi Vigang vira viziha Vofechtn vofechtn voflaht volabariert vonzoig voschniem votrickan vozöhn W wachön Wäfö Waidl Waln Wampö wass Watschn Wäu Wawal waxln schwierige Aufgabe Tabackpfeife Tuch Tümpel Knall dichtes Unterholz in absehbarer Zeit in nächster Zeit nicht leicht unartig unpraktisch Narzissen um die Kurve Wasserstrudel Heuwenden krach machen, laut Gurken grober Werkzeug verschwenden Pech Eichelhäher ungeheuer vor Dachvorsprung hervor Holz zu befahrbarem Weg bringen vorvoriges Jahr vor zwei Jahren vom Wind verweht verloren in die falsche Richtung verschneit vertrocknen erzählen winken Maulwurfsgrille kleiner Wald Waden kleiner Bauch auf spitzen Steinen Ohrfeige Weile Barbara wachsen

17 Wedaleichtn Weibazon Weibeen Weiswodl Wepsn Wepsnbausch Weristott weröpla Wia wiadawö Wier winnig wirima wiring Wisbam Witiwa Woadsaok woaka Woidmoped woitla wölana wöling wöröpla Wosn Wossa leban Wossawog Wübö Wuchtln Wüdara wüflig wüflig Wurim Wurim badln Wusal Z z`stegan z lexnd za zain Zangaln Zaugg zbazzn zecht Zeck Zeöitn Zepfn zettn zgring Zistl Zitzl Wetterleuchten dürres Gewächs an Nadelbäumen Weintraube Malerbürste Wespe Wespenbau Werkstatt aktiv Wehr wie auch immer Steinmauer des Seeufers wahnsinnig wärmer würgen Holzstange zum Niederhalten des Heues dünner Anschnitt vom Brotlaib Rucksack im Wasser liegen Motorsäge sehr, ziemlich welcher Rollen geschmeidig, gut beisammen Gras samt Erde Wasser trinken Wasserwaage Holzwurm Mehlspeise Wilderer wirr, verwirrt Schwindlig Wurm fischen Kücken zerkleinern eines gebackenen Teiges zerfallen, undicht bei Behältern zäh Zaun machen kleine Fische boshafter Mensch zerdrücken zuerst Zecke liederlicher Mensch Zapfen ausschütten, daneben patzen zu leicht Tragekorb Bindeporte am Tragtuch

18 Ziwuri zlexlt zlexnt Zoaga Zoaha Zodn Zoig zona Zrid Zuck Züla Züpföhaum Zurkn zwelefi zweri zwida Zwidabee zwigizn Zwisl Zwiza leichter Wind undichtes Holzfass undicht Zeiger Zeichen lange Haare, auch ungepflegte Haare Werkzeug Grimasse schneiden Knopf im Faden oder Seil Ziehharmonika Schiedsrichter beim Armbrustschiessen Haube mit langem Band und Quaste Zackn zwölf Uhr schräg, kreuz und quer schlecht gelaunt einer, der sich selbst nicht mag qietschen Baum mit zwei Wipfeln unbeständiges Wetter Lieber Leser! Für Erweiterungen, Ergänzungen oder Berichtigungen dieser unvollständigen Aufstellung ersuchen wir um Ihre Mithilfe. Bitte per Mail an: Tel.: Tel Schen Dank! Wilhem Putz / Tuscher Wilii Herbert. Greunz / Gaiga Herbert

Goiserisch (alphabetisch)

Goiserisch (alphabetisch) schneefrei Deutsch aba Goiserisch (alphabetisch) ach so a.ha ein wenig bestellen bestellt haben genau auf der anderen Seite Großmutter drüben von Alters her Eimer in eine Pfütze treten Wochenende lästig

Mehr

Goiserisch für Fortgeschrittene

Goiserisch für Fortgeschrittene G o i s e r i s c h a Lakö a neichtl a wengal aba achtling aft agfrima agfrimt agrat ahi ahigwaoling ähligs Ahnl ähö aklag altvaodarisch Amper an eichtl an Lax n faonga Aogang aogradig aohabig aohiplang

Mehr

Kreise alle Wörter mit einem langen Selbstlaut ein! 1. Tomate Gurke Milch Banane Joghurt. Apfel Käse Wurst Saft Brot

Kreise alle Wörter mit einem langen Selbstlaut ein! 1. Tomate Gurke Milch Banane Joghurt. Apfel Käse Wurst Saft Brot Kreise alle Wörter mit einem langen Selbstlaut ein! 1 Tomate Gurke Milch Banane Joghurt Apfel Käse Wurst Saft Brot Orange Kaffee Paprika Marmelade Wasser Butter Melone Salz Kiwi Ketchup Möhre Pfirsich

Mehr

NOMEN PLURAL. das Blatt - die Blätter. 1.1 Umlaut von a nach ä

NOMEN PLURAL. das Blatt - die Blätter. 1.1 Umlaut von a nach ä Nomen stehen im Singular (Einzahl), wenn sie e i n e Sache bezeichen, und im Plural (Mehrzahl), wenn sie sich auf z w e i oder m e h r e r e Sachen beziehen. Man unterscheidet grundsätzlich zwei Arten

Mehr

Selber Kompost machen

Selber Kompost machen Selber Kompost machen Die Natur kennt keine Abfälle. Material, das sich zersetzen kann, können Sie weiter verwenden. Das wird Kompost genannt. Kompost ist ein guter Dünger für Blumen und Pflanzen. Selber

Mehr

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen der Abend auf stehen aber der August acht aus ähnlich das Ausland allein aus sehen alle das Auto als das Bad alt backen an der Bahnhof andere bald ändern der Baum der Anfang beginnen an fangen bei an kommen

Mehr

Zu zweit ist man weniger alleine

Zu zweit ist man weniger alleine Zu zweit ist man weniger alleine Ich freue mich, dass wir zu zweit sind. Wir können fernsehen. Wir können ins Gasthaus gehen. Wir können spazieren gehen. Weil wir 2, Herbert und Maria, zusammen sind, dann

Mehr

Sprache untersuchen Wiewörter

Sprache untersuchen Wiewörter Sprache untersuchen groß Stufen klein 13 Sprache untersuchen groß Stufen klein 13 Namenwörter Nomen Adjektive Tipp Probe: Namenwörter haben einen Begleiter. Blitzfrage: Wie ist es? Begleiter nennt man

Mehr

der August das Auto, die Autos

der August das Auto, die Autos A der Abend, die Abende die Angst, die Ängste die Antwort, die -en der Apfel, die Äpfel der April die Arbeit, die Arbeiten der Ärger der Ast, die Äste das Auge, die Augen der August das Auto, die Autos

Mehr

Wörterliste. A a. B b. das Baby M, die Babys M. backen. aber. acht. baden. das Alphabet M. der Bär M, die Bären M. als M. die Beere M, die Beeren M

Wörterliste. A a. B b. das Baby M, die Babys M. backen. aber. acht. baden. das Alphabet M. der Bär M, die Bären M. als M. die Beere M, die Beeren M Wörterliste A a der Abend aber acht, die Abende B b das Baby M, die Babys M backen baden der Affe, die Affen der Bagger, die Bagger alle, alles der Ball, die Bälle das Alphabet M die Bank, die Bänke als

Mehr

der Bach viele Bäche der Berg viele Berge die Bewölkung der Blitz viele Blitze der Donner Durch das Feld fließt ein kleiner Bach. Der Berg ist hoch.

der Bach viele Bäche der Berg viele Berge die Bewölkung der Blitz viele Blitze der Donner Durch das Feld fließt ein kleiner Bach. Der Berg ist hoch. der Bach viele Bäche Durch das Feld fließt ein kleiner Bach. der Berg viele Berge Der Berg ist hoch. die Bewölkung Die Bewölkung am Himmel wurde immer dichter. der Blitz viele Blitze In dem Baum hat ein

Mehr

Arbeitsheft Wortschatz Deutsch als Zweitsprache

Arbeitsheft Wortschatz Deutsch als Zweitsprache Arbeitsheft Wortschatz Deutsch als Zweitsprache Erarbeitet von Carmen Daub Britta Seepe-Smit Ernst Klett Verlag Stuttgart Leipzig Inhalt Schule S. 4 die Schule, die Lehrerin, die Tafel, die Kreide, der

Mehr

OBST. Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst. Der Apfel

OBST. Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst. Der Apfel OBST Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst*Kernobst Der Apfel Der Apfel wächst auf dem Apfelbaum, der bis zu 10 m hoch werden kann. Aus der Blüte entwickelt sich im Herbst der

Mehr

Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10

Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10 Unterrichtete Elemente im Überblick, Lektionen 1-10 Lektion Themenkreis Nomen Verben Adjektive Sonstiges Redewendungen/ Rollenspiel 1 Familie Vater aufstehen mein Hallo! Mutter sich setzen dein Wie geht's?

Mehr

1 Zehen- und Beingymnastik zankl media gmbh

1 Zehen- und Beingymnastik zankl media gmbh Spreizen Sie im Stehen ein Bein so weit wie möglich seitlich weg und führen Sie es dann zurück zum anderen Bein. Zur Stabilisierung können Sie sich an der Wand oder einer Stuhllehne festhalten. Sie können

Mehr

Die Natur in den 4 Jahreszeiten. Julian 2012/13

Die Natur in den 4 Jahreszeiten. Julian 2012/13 Die Natur in den 4 Jahreszeiten Julian 2c 2012/13 Die Natur in den vier Jahreszeiten Ein Jahr hat vier Jahreszeiten, die jeweils 3 Monate dauern. Diese heißen Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Zu jeder

Mehr

Infos zur Bio tonne. Wie sieht die Bio tonne aus? Wo stelle ich die Bio tonne hin?

Infos zur Bio tonne. Wie sieht die Bio tonne aus? Wo stelle ich die Bio tonne hin? Infos zur Bio tonne Die Info gilt für den Landkreis Reutlingen, ohne die Städte Metzingen, Pfullingen und Reutlingen Wie sieht die Bio tonne aus? Die Bio tonne hat einen braunen Deckel. Oder die Bio tonne

Mehr

In den Himmel hinauf fliegen und die Wolken umrunden wollen der Bruder und ich. Nach dem Essen schleichen wir auf den Dachboden und bauen uns zwei

In den Himmel hinauf fliegen und die Wolken umrunden wollen der Bruder und ich. Nach dem Essen schleichen wir auf den Dachboden und bauen uns zwei I n einem bohnenförmigen Fluggerät, unten drei Räder, hinten ein Propeller, oben ein weißer Schirm, der geschnitten ist wie ein Lindenblütenblatt, sitzt, den Helm über den Kopf gezogen, die Handschuhe

Mehr

Nomen/Substantive mit nachgestellten Wortbausteinen

Nomen/Substantive mit nachgestellten Wortbausteinen Nomen/Substantive mit nachgestellten Wortbausteinen Aus Verben und Adjektiven kannst du Nomen/Substantive bilden, wenn du Wortbausteine anhängst. Ich nehme ein Verb: heizen - Heizung. Ich nehme Adjektive:

Mehr

DOWNLOAD. Adjektive grammatisch richtig verwenden. Ellen Müller. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Adjektive grammatisch richtig verwenden. Ellen Müller. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Ellen Müller Adjektive grammatisch richtig verwenden Downloadauszug aus dem Originaltitel: Setze das Wiewort ein. Schreibe so: gelb gelb die gelbe Banane Die Banane ist. u blau Der Himmel ist.

Mehr

Leseprobe Nr. 1. Thema: Ein Waldausflug

Leseprobe Nr. 1. Thema: Ein Waldausflug Name Datum Klasse c http://aufgaben.schulkreis.de Leseprobe Nr. 1 Thema: Ein Waldausflug Ein Waldausflug Kurz vor den Herbstferien wandert unsere Klasse 3a in den Wald. Wir Kinder freuen uns sehr und sind

Mehr

Ananas viele Ananas. Apfel viele Äpfel. Apfelsine viele Apfelsinen. Aprikose viele Aprikosen. Aubergine viele Auberginen

Ananas viele Ananas. Apfel viele Äpfel. Apfelsine viele Apfelsinen. Aprikose viele Aprikosen. Aubergine viele Auberginen Ananas viele Ananas Die Anans ist groß und gelb. Die Schale muss ich abschneiden. Apfel viele Äpfel Ein Apfel hat viele Kerne. Apfelsine viele Apfelsinen Die Apfelsine ist größer als eine Mandarine. Aprikose

Mehr

Wortschatz. Rund um das Haus. Wörter mit Bilder. Friesland College

Wortschatz. Rund um das Haus. Wörter mit Bilder. Friesland College Wortschatz Rund um das Haus Wörter mit Bilder Sprachenzentrum Friesland College 0 der Anruf 1 unbekannt die Armbanduhr der Aufzug das Bad das Badezimmer der Bahnhof der Balken die Bank der Bauernhof der

Mehr

Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie. Das Baby Die GroBmutter Die Mutter Die Schwester Der Bruder Der Vater Der GroBvater Der alte Mann

Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie. Das Baby Die GroBmutter Die Mutter Die Schwester Der Bruder Der Vater Der GroBvater Der alte Mann Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Tiere Die Tiere Die Tiere Die Tiere Das Kaninchen Das Pferd Die Katze Die Kuh Die Tiere Die Tiere Die

Mehr

GERMAN. LEVEL: 3 4 (Γ - ηµοτικού)

GERMAN. LEVEL: 3 4 (Γ - ηµοτικού) LEVEL: 3 4 (Γ - ηµοτικού) 19 February 2011, 11:30-12:30 Questions 1-10 : 3 points each Questions 11-20: 4 points each Questions 21-40: 5 points each In einem großen Schloss lebt ein König. Er hat drei

Mehr

Geschichten schreiben

Geschichten schreiben 1 der Angler er angelt der Hut er fällt die Angelrute der Hocker der Fisch er fischt 2 das Mädchen die Frau es/sie hat Durst das Glas der Wasserhahn es/sie öffnet es/sie trinkt es/sie nimmt das Wasser

Mehr

Mein Wörterheft. Name: Kleine Wörter immer wichtig. ich, du, wir er, sie, es ihr. eines Tages einmal. gestern heute.

Mein Wörterheft. Name: Kleine Wörter immer wichtig. ich, du, wir er, sie, es ihr. eines Tages einmal. gestern heute. Kleine Wörter immer wichtig eines Tages einmal gestern heute da dann danach manchmal oft plötzlich zuerst zuletzt endlich aber vielleicht von, vor, vom ich, du, wir er, sie, es ihr mein, dein, unser einige

Mehr

Kreuzworträtsel: Wörter mit ck

Kreuzworträtsel: Wörter mit ck Kreuzworträtsel: Wörter mit ck Schreibe die Wörter an der richtigen Stelle ins Kreuzworträtsel. Kannst du alle Wörter finden und richtig schreiben? 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Waagrecht 1 Eine männliche

Mehr

Dieses Buch gehört. erstellt von Uschi Heinschink für den Wiener Bildungsserver

Dieses Buch gehört. erstellt von Uschi Heinschink für den Wiener Bildungsserver Dieses Buch gehört Der Bauernhof Das ist der Bauernhof. Auf dem Bauernhof leben der die und die. Alle müssen bei der Arbeit mithelfen. Die Tiere leben im. Der Traktor steht in der. Bauer Stall Scheune

Mehr

GEMEINSAMKEITEN FINDEN 1

GEMEINSAMKEITEN FINDEN 1 GEMEINSAMKEITEN FINDEN 1 In diesem Feld sind Begriffe für Obst und Gemüse versteckt. Markiere diese Wörter! Die Anfangsbuchstaben ergeben von oben nach unten, beginnend mit der ersten Spalte links, ein

Mehr

Das Apfeljahr. am Donnerstag, 23. Oktober 2014, um 8:30 Uhr in der SJH-Kirche

Das Apfeljahr. am Donnerstag, 23. Oktober 2014, um 8:30 Uhr in der SJH-Kirche Das Apfeljahr am Donnerstag, 23. Oktober 2014, um 8:30 Uhr in der SJH-Kirche Musik zum Ankommen Einzugslied Begrüßung durch die Schüler (S.P. + J.K.) Gebet ( F.S.) Wir wollen beten: Guter Gott, du schenkst

Mehr

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache von Anna-Katharina Jäckle Anika Sing Josephin Meder Was steht im Heft? 1. Erklärungen zum Heft Seite1 2. Das Grund-Wissen Seite 3 3. Die

Mehr

Unsere Kinder schreiben

Unsere Kinder schreiben Unsere Kinder schreiben Am 24. 10. 2012 haben wir unsern Besuch beim Förster vorbereitet. Zu diesem Zweck haben wir die Kinder des Zyklus 2.1.B mit denen des Zyklus 2.2.B gemischt, um gemeinsam Fragen

Mehr

Zehen- & Beingymnastik

Zehen- & Beingymnastik Zehen- & Beingymnastik 22 Übungen für Ihre Fußgesundheit Übungen für die Beine Spreizen Sie im Stehen ein Bein so weit wie möglich seitlich weg und führen Sie es dann zurück zum anderen Bein. Zur Stabilisierung

Mehr

A D J E K T I V E - AUSWAHL

A D J E K T I V E - AUSWAHL 1 A D J E K T I V E - AUSWAHL Positiv Komparativ Superlativ (*) aktiv aktiver am aktivsten alt älter am ältesten arm ärmer am ärmsten ärgerlich ärgerlicher am ärgerlichsten bekannt bekannter am bekanntesten

Mehr

Das Karottenauto (nach einem alten afrikanischen Märchen, zum Erzählen eingerichtet von Claus Claussen)

Das Karottenauto (nach einem alten afrikanischen Märchen, zum Erzählen eingerichtet von Claus Claussen) Das Karottenauto (nach einem alten afrikanischen Märchen, zum Erzählen eingerichtet von Claus Claussen) Seite 1 Es waren einmal zwei überaus abenteuerlustige große grüne Heuhüpfer. Der eine hieß Wilhelm

Mehr

Bauernregeln. Lange Schnee im März, bricht dem Korn das Herz. Lieber reich und gesund, als arm und krank. Wird es kalt, kommt der Winter bald.

Bauernregeln. Lange Schnee im März, bricht dem Korn das Herz. Lieber reich und gesund, als arm und krank. Wird es kalt, kommt der Winter bald. Bauernregeln Lange Schnee im März, bricht dem Korn das Herz. Sabine Kainz, 3/2005 Wird es kalt, kommt der Winter bald. Lieber reich und gesund, als arm und krank. März in der Blume, Sommer ohne Tau, trocknen

Mehr

Romanian Gypsy Music

Romanian Gypsy Music Romanian Gypsy Music Taraful Ciuleandra featuring Maria Buza eucd2162 Lyrics translation (in German) 1. Stein, Stein Ein Stein ist ein Stein, er liegt halb im Wasser; ein Pferd tritt auf ihn und er bricht

Mehr

Mittelrheinischer Sprachatlas

Mittelrheinischer Sprachatlas Mittelrheinischer Sprachatlas Fragebuch der Datenserie 2 Bearbeitung: Tonmodul, DSA Satznr. 1 Abfragesatz Kartenlemmata 1 1.1 Das Dorf 1.2 ist 1.3 groß. Dorf ist groß 2 2.1 Unser 2.2 Berg ist 2.3 fünfzig

Mehr

Varenka. Wer wird den Menschen den Weg weisen, ihnen die Türen öffnen, wenn sie sich verlaufen und sich im Schneesturm verirren?

Varenka. Wer wird den Menschen den Weg weisen, ihnen die Türen öffnen, wenn sie sich verlaufen und sich im Schneesturm verirren? In einem kleinen Haus mitten in einem großen Wald wohnt eine Frau. Sie heißt Varenka. Sie hat alles was sie zum Leben braucht. Ein Haus, mit einem Tisch und Stuhl darin, einen Schrank mit Brot, Butter

Mehr

S Sprachverarbeitung außerhalb der klassischen Sprachzentren Therapiematerial

S Sprachverarbeitung außerhalb der klassischen Sprachzentren Therapiematerial S. 144 - Sprachverarbeitung außerhalb der klassischen Sprachzentren 7.2. Therapiematerial $, Auge Bett Brief Feuer Film Gesicht Haus Mond Sprachverarbeitung außerhalb der klassischen Sprachzentren S. 145

Mehr

Zehen- & Beingymnastik

Zehen- & Beingymnastik Zehen- & Beingymnastik 22 Übungen für Ihre Fußgesundheit www.orthopaedie-hamburg.de Orthopädie Unfallchirurgie Spezielle orthopädische Chirurgie Rheumatologie Sportmedizin Übungen für die Beine Spreizen

Mehr

Der Geburtstag der Mutter, des Vaters

Der Geburtstag der Mutter, des Vaters Der Geburtstag der Mutter, des Vaters Fritzchen bekommt als Hausaufgabe das Thema: Der Geburtstag der Mutter, mit dem Hinweis, kein zusammengesetztes Hauptwort zu gebrauchen. Fritzchen schreibt wie folgt:

Mehr

Zeitformen von Verben

Zeitformen von Verben Zeitformen von Verben Grundform Präsens Präteritum Perfekt schlafen ich schlafe ich schlief ich habe geschlafen turnen ich turne ich turnte ich habe geturnt malen ich male ich malte ich habe gemalt rufen

Mehr

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Lernwörter 1 eins zwei drei vier fünf sechs sieben acht neun zehn die Nummer Lernwörter 2 der Rucksack der Koffer packen fahren nass das Meer schwimmen die Ferien krank das Boot Lernwörter 3 doch dort

Mehr

Heinz Stefan Herzka Heiri Steiner. Do in den roten Stiefeln

Heinz Stefan Herzka Heiri Steiner. Do in den roten Stiefeln Heinz Stefan Herzka Heiri Steiner Do in den roten Stiefeln Für Marc, Michael und Ruth 1969 Artemis Verlag Zürich und Stuttgart Alle Rechte vorbehalten Das ist Do. Do hat die roten Stiefel an und einen

Mehr

A D J E K T I V E - AUSWAHL

A D J E K T I V E - AUSWAHL A D J E K T I V E - AUSWAHL Positiv Komparativ Superlativ (*) aktiv aktiver am aktivsten alt älter am ältesten arm ärmer am ärmsten ärgerlich ärgerlicher am ärgerlichsten bekannt bekannter am bekanntesten

Mehr

1. Ich bin der Vater. Man nennt mich. 2. Meine Kinder nennt man. 3. Zu meiner Frau sagt man. 1. im grünen Park, im hohen Gebirge, im dichten Wald

1. Ich bin der Vater. Man nennt mich. 2. Meine Kinder nennt man. 3. Zu meiner Frau sagt man. 1. im grünen Park, im hohen Gebirge, im dichten Wald Guten ag! Wir sind die amilie Wildschwein Seite 6ff * Berate dich und suche aus den Kästchen die richtigen Antworten! 1. Ich bin der Vater. Man nennt mich. 2. Meine Kinder nennt man. 3. Zu meiner rau sagt

Mehr

B2-05 Zusammensetzungen Hinweise

B2-05 Zusammensetzungen Hinweise B2-05 Zusammensetzungen Hinweise Diese Materialien sollen bewusst machen, dass lange, zusammengesetzte Wörter aus einzelnen Wortteilen bestehen. Wenn die einzelnen Wortteile gespeichert sind, ist auch

Mehr

3 Wir haben Tiere gern

3 Wir haben Tiere gern Wir haben Tiere gern Was siehst du auf dem Bild? Sprecht über Haustiere! Hast du selber ein Tier? Was ist dein Lieblingstier? Zeichne es! Ratespiel: Was ist das für ein Tier? Paul sagt: Mein Tier hat ein

Mehr

Wiese in Leichter Sprache

Wiese in Leichter Sprache Wiese in Leichter Sprache 1 Warum müssen wir die Natur schützen? Wir Menschen verändern die Natur. Zum Beispiel: Wir bauen Wege und Plätze aus Stein. Wo Stein ist, können Pflanzen nicht wachsen. Tiere

Mehr

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Grundwortschatz Deutsch. 1. und 2. Jahrgangsstufe

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Grundwortschatz Deutsch. 1. und 2. Jahrgangsstufe Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Grundwortschatz Deutsch 1. und 2. Jahrgangsstufe Impressum Herausgeber: Verantwortlich: Redaktion: Autorenteam: Zeichnungen: Grafik: Titelblatt: Druck:

Mehr

Juhu, so wird Heu gemacht!

Juhu, so wird Heu gemacht! Heumilch-Kinderbuch Juhu, so wird Heu gemacht! MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LÄNDERN UND EUROPÄISCHER UNION Liebe Eltern, dieses Kinderbuch widmet Ihnen die ARGE Heumilch. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihren

Mehr

Bilder aus Google-Bildersuche: Schleichtiere Anita.Mayer

Bilder aus Google-Bildersuche: Schleichtiere Anita.Mayer Bauernhof Auf einem Bauernhof arbeiten alle Familienmitglieder mit. Bauer und Bäuerin kümmern sich um die Arbeit auf den Feldern und im Stall. Auch die Kinder helfen meist fleißig mit. Landwirtschaftliche

Mehr

Ich spiele gern und ich habe Spaβ mit meinen Freunden. Ich bin ein treuer Mensch!

Ich spiele gern und ich habe Spaβ mit meinen Freunden. Ich bin ein treuer Mensch! Ich trage ein weiβes Hemd mit einer schwarzen Krawatte. Ich habe kurze und blonde Haare. Meine Jacke ist auch Schwarz, wie meine Nase. Ich trage eine rote Blume auf meiner Jacke. Ich habe braune Augen.

Mehr

Die Graugans. Der Schmetterling

Die Graugans. Der Schmetterling Der Schmetterling Schmetterling * Der Schmetterling ist orange. Der Schmetterling ist schwarz. Der Schmetterling ist weiß. Der Schmetterling ist ganz leise. mag Schmetterlinge. Die Graugans Graugans *

Mehr

1. Der Mond. In der Schule gibt es keine Bänke oder Stühle. Die Kinder sitzen auf einem Teppich auf dem Boden. Sie lernen Suren zu singen.

1. Der Mond. In der Schule gibt es keine Bänke oder Stühle. Die Kinder sitzen auf einem Teppich auf dem Boden. Sie lernen Suren zu singen. 1. Der Mond Als Kind heißt Nasreddin Hodscha noch nicht Hodscha. Er heißt einfach Nasreddin. Nasreddin muss fast jeden Tag in die Schule. In die kleine, alte Schule bei der Moschee. Sein Lehrer ist streng.

Mehr

Deutsch 1. Klasse Laute heraushören. Wörter schreiben. Sch. chs

Deutsch 1. Klasse Laute heraushören. Wörter schreiben. Sch. chs Deutsch 1. Klasse Laute heraushören Laute heraushören 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 Wörter schreiben A B D E F G H I J K L M N O P Qu R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü Au Ei Eu Sch

Mehr

Ab in den Wald. Schülerinnen und Schüler berichten über ihre Waldbesuche.

Ab in den Wald. Schülerinnen und Schüler berichten über ihre Waldbesuche. U M Schule unterwegs Ab in den Wald Ein Jahr lang besuchten Zweitund Fünftklässler je an einem Morgen pro Monat zusammen den Wald um miteinander zu forschen, zu staunen, zu hören, zu sammeln, zu beobachten

Mehr

Wieder in der Schule

Wieder in der Schule Wieder in der Schule Lies die Sätze deinem Sitznachbar vor! war im Sommer schwimmen war im Sommer wandern war im Sommer zelten Erlebnis: Erinnerungsgegenstände an den Sommer mitbringen Verbalisierung:

Mehr

Monatsbericht Oktober 2013

Monatsbericht Oktober 2013 Monatsbericht Oktober 2013 Nachdem wir Ende September unsre geernteten Kartoffeln gekocht und gegessen haben, geht es im Oktober weiter mit dem Thema Kartoffel. Die Jüngeren gestalten Bilder mit Kartoffeldruck,

Mehr

Sprache untersuchen Namenwörter

Sprache untersuchen Namenwörter Sprache untersuchen Begleiterin Begleiter 5 Sprache untersuchen Begleiterin Begleiter 5 Nomen Tipp Probe: haben einen Begleiter. Begleiter nennt man auch: bestimmte Artikel: der die das unbestimmte Artikel:

Mehr

Mein Körper. Ich habe 2 Hände. Ich habe 2 Füße. Ich habe einen Bauch. Ich habe einen Rücken. Mein Gesicht

Mein Körper. Ich habe 2 Hände. Ich habe 2 Füße. Ich habe einen Bauch. Ich habe einen Rücken. Mein Gesicht 21. Thema: Körper 1 Mein Gesicht Ich habe eine Nase. Ich habe einen Mund. Ich habe 2 Augen. Ich habe 2 Ohren. Ich habe 2 Wangen. Mein Körper 2 Ich habe 2 Hände. Ich habe 2 Füße. Ich habe einen Bauch. Ich

Mehr

Schreibe den Satzanfang richtig auf.

Schreibe den Satzanfang richtig auf. Satzanfänge schreibt man groß! Schreibe den Satzanfang richtig auf. Zoo. gestern bei machte unsere Klasse einen Ausflug in den den Elefanten staunten die Kinder, wie viel diese Tiere täglich fressen. guckten

Mehr

Hotel/Gastronomie/ Hauswirtschaft. Reinigung. Knopf. Geschirr. Hebel. Gips. Beutel. Topf. Wischer. Hammer. Mangel. Pfanne. Säge

Hotel/Gastronomie/ Hauswirtschaft. Reinigung. Knopf. Geschirr. Hebel. Gips. Beutel. Topf. Wischer. Hammer. Mangel. Pfanne. Säge Material 23 (zur Methode 1 Nieten-Suche ) Knopf Hebel Beutel Wischer Mangel Säge Hotel/Gastronomie/ Hauswirtschaft Geschirr Gips Topf Hammer Pfanne Eisen Möbel Erde Tisch Zaun Tür Kelle Beilage Besteck

Mehr

Zehen- & Beingymnastik. 22 Übungen für Ihre Fußgesundheit. Feet in a bed Urheber: WavebreakmediaMicro - fotolia.com. Sanitätshaus.

Zehen- & Beingymnastik. 22 Übungen für Ihre Fußgesundheit. Feet in a bed Urheber: WavebreakmediaMicro - fotolia.com. Sanitätshaus. Zehen- & Beingymnastik 22 Übungen für Ihre Fußgesundheit Feet in a bed Urheber: WavebreakmediaMicro - fotolia.com Sanitätshaus Jürgen Lehmann Übungen für die Beine Spreizen Sie im Stehen ein Bein so weit

Mehr

Am Fluss. Romeo wandert immer am Fluss entlang. Schließlich erreicht er den Stadtrand.

Am Fluss. Romeo wandert immer am Fluss entlang. Schließlich erreicht er den Stadtrand. Ein heißer Tag Romeo geht in der Stadt spazieren. Das macht er fast jeden Tag. Er genießt seine Streifzüge. Er bummelt durch die schmalen Straßen. Er geht zum Fluss, wo Dienstmädchen Wäsche waschen. Er

Mehr

Kalender 2018 Deutsch

Kalender 2018 Deutsch EINFACH BESSER IN SPRACHEN Kalender 0 Deutsch Lingoyou GbR mail@lingolia.com Illustrationen: Stefanie Czapla www.creature-feature.com Die Winterkleidung. die Mütze. der Schal. die Hose. der Pullover. der

Mehr

EUROPEAN KANGOUROU LINGUISTICS GERMAN-LEVELS 3-4. Linguistic GERMAN. LEVEL: 3 4 (Γ - Δ Δημοτικού)

EUROPEAN KANGOUROU LINGUISTICS GERMAN-LEVELS 3-4. Linguistic GERMAN. LEVEL: 3 4 (Γ - Δ Δημοτικού) Linguistic GERMAN LEVEL: 3 4 (Γ - Δ Δημοτικού) 20 February 2010 Questions 1-10 : 3 points each Questions 11-20 : 4 points each Questions 21-40 : 5 points each THALES FOUNDATION 1 The Little Mermaid by

Mehr

Experimente mit Lebensmitteln

Experimente mit Lebensmitteln Experimente mit Lebensmitteln Name: Forscherauftrag Nr. 1 Farbenspiel im Teller 1 Teller Wasser 3 Zuckerwürfel farbige Tinte 1. Fülle den Teller mit ein wenig Wasser. 2. Gib zwei Tropfen farbige Tinte

Mehr

Fit fürs Lesen. )! Stoppe die Zeit! Lies rasch und genau und hake an ( Der Satz ist richtig. Der Satz ist falsch.

Fit fürs Lesen. )! Stoppe die Zeit! Lies rasch und genau und hake an ( Der Satz ist richtig. Der Satz ist falsch. Der Löwenzahn frisst Fleisch. Das Nashorn ist ein großes Tier. Eine Leiter hat viele Flossen. Im Garten blühen rote Dosen. Im Meer schwimmen viele Fische. Meine Suppe esse ich mit dem Hausschuh. Clowns

Mehr

Der Schneemann von Mabel Marlowe

Der Schneemann von Mabel Marlowe Der Schneemann von Mabel Marlowe Es war einmal ein Schneemann, der stand ganz oben auf einem Berg, mit dem Gesicht zum Sonnenuntergang. Es war ein sehr schöner Schneemann, so groß wie ein Soldat, aber

Mehr

Was stimmt? C2-09 Was stimmt? - Anleitung

Was stimmt? C2-09 Was stimmt? - Anleitung C2-09 Was stimmt? - Anleitung Was stimmt? Übungsbereich: Sinnerfassung Satz Übungsbereich: Mitte 2., 3. und 4. Schst. (Einzel- / Partnerarbeit) Material: AB für Lesemappe: Kopiervorlage und Legesteine

Mehr

Abendbrot. Abendessen. Auflauf. Becher. Besteck. viele Abendbrote. viele Abendessen. viele Aufläufe. viele Becher. viele Bestecke

Abendbrot. Abendessen. Auflauf. Becher. Besteck. viele Abendbrote. viele Abendessen. viele Aufläufe. viele Becher. viele Bestecke Abendbrot viele Abendbrote Mein Vater und ich essen um 18 Uhr Abendbrot. Es gibt Brot mit Käse und Wurst. Abendessen viele Abendessen Mein Vater und ich essen um 18 Uhr Abendessen. Es gibt Suppe und Nudeln.

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq Lebendige Sprache wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui Diktate zur Erlernung

Mehr

die Hand die Hände der Mund die Münder das Bild die Bilder der Berg die Berge das Sieb die Siebe

die Hand die Hände der Mund die Münder das Bild die Bilder der Berg die Berge das Sieb die Siebe Lösung 17 Aufgabe : die Hand die Hände der Mund die Münder das Bild die Bilder der Berg die Berge das Sieb die Siebe Copy / KARTEI 2: Beobachten, fördern und fordern im Deutschunterricht, 2006 Bildungshaus

Mehr

Guten Tag! Schön, dass du heute unser Museum erforscht.

Guten Tag! Schön, dass du heute unser Museum erforscht. Guten Tag! Schön, dass du heute unser Museum erforscht. Gruppe 1 Lies die Aufgaben gut durch. Wenn du genau beobachtest, kannst du sie bestimmt lösen! Wir wünschen dir viel Vergnügen! Du startest bei der

Mehr

Oma war eine Seeräuberin

Oma war eine Seeräuberin Andrea Behnke Oma war eine Seeräuberin Miteinandergeschichten für Kita, Schule, Seniorenarbeit und Mehrgenerationenprojekte Montag ist Opa-Tag. Mama muss länger arbeiten und da ist Jakob bei seinem Opa.

Mehr

Lesen mit Kermit. Bild- und Leseverständnis. Bilder: Keine kommerzielle Verwendung!

Lesen mit Kermit. Bild- und Leseverständnis.  Bilder:  Keine kommerzielle Verwendung! Lesen mit Kermit Bild- und Leseverständnis Bilder: www.pixabay.com Keine kommerzielle Verwendung! Kermit hat eine Mütze auf. Kermit sitzt auf einem Fahrrad. Kermit hält sich am Lenker fest. Kermit fährt

Mehr

Schwarzer Peter. Schwarzer Peter. Reimwörter ck"

Schwarzer Peter. Schwarzer Peter. Reimwörter ck Schwarzer Peter Schwarzer Peter Reimwörter ck" Brücke Mücke Block Rock Schnecke Decke Dackel Fackel Speck Fleck Stück Glück Hacke Lacke Locken Socken Glocke Flocke Stecker Wecker Zucker Drucker Lotto (Grundplatte)

Mehr

Inhalt Seite. 1 Einleitung 5. 2 Komisch bis interessant Helden, Götter, Fabelwesen Monster - Mega - Mini 98.

Inhalt Seite. 1 Einleitung 5. 2 Komisch bis interessant Helden, Götter, Fabelwesen Monster - Mega - Mini 98. 3 Inhalt Seite 1 Einleitung 5 2 Komisch bis interessant 11 3 Helden, Götter, Fabelwesen 54 4 Monster - Mega - Mini 98 5 Redensarten 142 6 Ungewöhnliche Natur 186 7 Im Weltraum 230 8 Beliebte Vierbeiner

Mehr

Wörterliste 1 - Vom Wetter

Wörterliste 1 - Vom Wetter Wörterliste 1 - Vom Wetter die Sonne Es ist sonnig. Die Sonne scheint. der Regen Es regnet. Es ist regnerisch. Es ist feucht. Es ist nass. die Wolke Es ist wolkig. Es ist heiter. der Nebel Es ist nebelig.

Mehr

1. Wichtige Infos zu den Adjektiven

1. Wichtige Infos zu den Adjektiven Erstellt von: Simon Hagen 2010 Adaptiert von: Moka 2017 1. Wichtige Infos zu den Adjektiven Merke dir: Adjektive werden auch Wie-Wörter oder Eigenschaftswörter genannt. Sie beschreiben, wie jemand oder

Mehr

Titelseite. 3. Wo ist das Schwein? Es ist auf der oberen Pedale. Es ist auf der unteren Pedale. Seite Wer ist in der Mitte? ist in der Mitte.

Titelseite. 3. Wo ist das Schwein? Es ist auf der oberen Pedale. Es ist auf der unteren Pedale. Seite Wer ist in der Mitte? ist in der Mitte. Titelseite 1. Wo ist der Hahn? Er ist auf dem Lenker. Er ist auf dem Sattel. 2. Wo ist die Maus? Sie ist auf dem Gras. Sie ist auf der Pedale. 3. Wo ist das Schwein? Es ist auf der oberen Pedale. Es ist

Mehr

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge.

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. 1 Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. Bitte bleibe bei uns, braver Bub. Ich bin bald besser beim Bücher

Mehr

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge.

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. 1 Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. Bitte bleibe bei uns, braver Bub. Ich bin bald besser beim Bücher

Mehr

6.Übung. 1. Ordne die Wörter nach Nomen und Verben. Schreibe sie in die Tabelle.

6.Übung. 1. Ordne die Wörter nach Nomen und Verben. Schreibe sie in die Tabelle. 6.Übung 1. Ordne die Wörter nach Nomen und Verben. Schreibe sie in die Tabelle. Bücher, Straße, spielen, Tor, lesen, gehen, Mama, schimpfen, Junge, sehen Nomen Verben 2. Suche die Wörter im Wörterbuch,

Mehr

LEDIA DUSHI: GEDICHTE

LEDIA DUSHI: GEDICHTE LEDIA DUSHI: GEDICHTE Aus dem Albanischen von Joachim Röhm KIND Das kind bleibt allein auf den wiesen, die versteckt sind hinter häusern, noch verschlafen, die augen braun wie die tote rinde des baumes...

Mehr

Der Lehrer, der in einem Buch. wohnte

Der Lehrer, der in einem Buch. wohnte Der Lehrer, der in einem Buch wohnte Norbert Berens Copyright: Norbert Berens rue des Bruyères, 12 L-8118 Bridel März 2012 Alle Rechte vorbehalten. Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 301: Mira Lobe, Kein Sterntaler für Monika. Heute ist Mittwoch

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 301: Mira Lobe, Kein Sterntaler für Monika. Heute ist Mittwoch Heute ist Mittwoch Verbinde die Satzteile miteinander und schreib die Sätze richtig auf! Jeden Mittwoch kommt mit Monika in den Park. Tante Jolante geht Tante Jolante. Im Park isst Tante Jolante in den

Mehr

Mitmach- und Bewegungslieder

Mitmach- und Bewegungslieder Mitmach- und Bewegungslieder Kleine Schnecke (nach der Melodie von Bruder Jakob ) Kleine Schnecke, kleine Schnecke krabbelt rauf, krabbelt rauf krabbelt wieder runter, krabbelt wieder runter kitzelt dich

Mehr

Übung 3. Lesetraining

Übung 3. Lesetraining Stelle dir den Text genau vor und fühle dich in das Geschehen ein! Kannst du spüren, wie es ist, wenn man einen Ball auf den Kopf bekommt? Kannst du dir vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn Oma Benni

Mehr

HALLO LIEBE KINDER! WILLKOMMEN IN EURER GÄRTNEREI!

HALLO LIEBE KINDER! WILLKOMMEN IN EURER GÄRTNEREI! HALLO LIEBE KINDER! WILLKOMMEN IN EURER GÄRTNEREI! Buche Auf der Buche wachsen die Bucheneckern. Es sind stachelige Becher mit einer Frucht im Inneren. Der Stamm des Baumes hat eine graue Rinde. Ahorn

Mehr

SINGZWERGEE LIEDTEXTE

SINGZWERGEE LIEDTEXTE SINGZWERGEE LIEDTEXTE Das kleine Zwerg - Gedicht auf einem ganz kleinen Berg sitzt ein ganz kleiner Zwerg mit einem ganz langen Bart und zwei Augen so zart. Er erzählt ganz leise nach Zwergenweise eine

Mehr

Bildgeschichte: Großer Piep-Piep und seine Freunde. 4 Freunde

Bildgeschichte: Großer Piep-Piep und seine Freunde. 4 Freunde Bildgeschichte: Großer Piep-Piep und seine Freunde 4 Freunde Der große Piep-Piep Vogel und die drei kleinen Piep- Pieps fliegen von einem Baum zum anderen. Sie freuen sich und fressen einen Wurm. Der große

Mehr

2. Kurz-Fassung für die IfaK-Homepage. Wau sucht einen Bau

2. Kurz-Fassung für die IfaK-Homepage. Wau sucht einen Bau Das Feuer-Spiel Rückblickend ist festzustellen, dass ein paar Spiele einfacher hätten sein müssen, aber dies minderte den Erfolg der Veranstaltung keineswegs und auch den Kinder hatte es gut gefallen.

Mehr

Vorgegebene Wörter in Lückentexte einfüllen

Vorgegebene Wörter in Lückentexte einfüllen Vorgegebene Wörter in Lückentexte einfüllen www.fraumohrsrasselbande.at laut Leseprofil 2 / 2.2. - www.fruehebildung.at/downloads/foerderkatalog2.pdf Der erste Schultag 1 Maria kommt in die erste. Ihre

Mehr

Bauernregel für den Monat JANUAR

Bauernregel für den Monat JANUAR JANUAR Ist der Januar kalt und weiß, kommt der Frühling ohne Eis. Je frostiger der Januar, desto freundlicher das Jahr. Im Januar viel Regen und wenig Schnee, tut Saaten, Wiesen und Bäumen weh. Braut der

Mehr

Herbst-Rätsel-Reime Ich lese dir vor!

Herbst-Rätsel-Reime Ich lese dir vor! Herbst-Rätsel-Reime Ich lese dir vor! Herbst-Rätsel-Reim 1 Mich gab`s schon vor Millionen Jahren, mein Stachelkleid schützt mich vor Gefahren. Tagsüber lebe ich gern in geschützten Verstecken, nachts gehe

Mehr