Inhalt. 1 Einführung xt:commerce Shopsoftware xt:commerce 4.1 installieren Einordnung von xt:commerce

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. 1 Einführung 17. 2 xt:commerce Shopsoftware 29. 3 xt:commerce 4.1 installieren 41. 1.1 Einordnung von xt:commerce 4.1..."

Transkript

1

2 Inhalt 1 Einführung Einordnung von xt:commerce Zielgruppe des Buches Aufbau des Buches Quellen für weitere Informationen Danksagung der Autoren xt:commerce Shopsoftware Entwicklung Funktionsumfang Systemvoraussetzungen Lizenz xt:commerce EULA Open Source ist nicht kostenlos Lizenzmodell Community und Hilfequellen Store xt:commerce 4.1 installieren Anwendungsumgebung auswählen und einrichten Lokale Anwendungsumgebung für Windows mit XAMPP Lokale Anwendungsumgebung für Linux Lokale Anwendungsumgebung für OS X mit MAMP Installation auf einem Webserver Vorbereitungen Datenbank Download der Software Upload

3 3.3 Installationsroutine Fehlerbehebung bei der Installation Probleme mit Strato Probleme mit DomainFactory Probleme mit lokalen Anwendungsumgebungen Eine lokale Installation auf einen Webserver übertragen Migration von Shopdaten Erste Schritte Szenario Grundeinstellungen Shop-Logo austauschen Steuereinstellungen Rechtliche Angaben Mandanteneinstellungen Einstellungen Versand und Zahlungsweise Produkte einstellen Der Kunde bestellt Grundkonfiguration Administrationsbereich Grundeinstellungen Mandanten Multishopfunktionalität Steuersätze einrichten Zahlungsmodule und Versandkosten Templates installieren

4 6 Lokalisierung und Sprachen Globale Einstellungen Systemstatus Konfiguration Administrationsrechte Sprachkonfiguration Produktkatalog verwalten Kategoriestruktur Kategorien Produkte Kategorie zuweisen Master/Slave-Artikelsystem Options- und Freitextmodul Produktkonfiguratoren Downloadprodukte Seriennummernverwaltung Herstellerverwaltung Import und Export Import/Export-Plugin Export-Manager Kostenlose Export-Plugins Verkaufsförderung Cross-Selling Automatisches Cross-Selling Bestseller Products

5 9.4 Upcoming Products Bewertungen Feedback Kampagnen Kostenpflichtige verkaufsfördernde Plugins Affiliate Plugin Suchfunktion im Onlineshop Merkzettel Live Shopping Kupons/Gutscheine Tell a friend Automatische Benachrichtigung bei Wiederverfügbarkeit Shopgate Mobile Shopping Social Networks Verkaufsabwicklung Kundenadresse Versandeinstellungen Versandarten und Versandkosten Versandkosten-Vorlagen Versandkostentabelle Zusätzliche Versandplugins Zahlungsmittel Grundmodule Zahlungsart Gebühren Bestellungen bearbeiten Rechnungen versenden Kundenverwaltung Kunden Kundengruppen Altersverifikation

6 12 Inhalte verwalten Informationsverwaltung Manager Kostenpflichtige Plugins Blogmodul Formularmanager FAQ und Lexikon Bild- und Datenmanagement Unterkategorien anlegen und bearbeiten Bild- und Datenkategorien Dateitypen Bildtypen Beispiele Sonstige Konfiguration Staffelpreise Sonderpreise Widerrufsbelehrung Datenschutzerklärung Design anpassen Individuelles Logo einbinden Boxen Boxenanordnung ändern Box hinzufügen Neue Menüs anlegen

7 15.4 Bilder einfügen Content-Elemente ausgeben und Tab anlegen Neue Sprachvariablen ins Template einfügen Links erzeugen Links für Content Links für Produkte Links für Kategorien Design anpassen und Templates entwickeln Smarty-Template-Engine Was ist Smarty? Einführungsbeispiel für Smarty Grundlegende Syntax und Variablen Variablenmodifikatoren Zusätzliche Smarty-Funktionen xt:commerce 4.x-Templates Best Practice für die Neuentwicklung Templates überladen Hierarchie der Plugin-Vorlagendateien Das xt:commerce 4.1 Grid Basic Grid Full Basic Grid Listing Grid JavaScript und CSS-Kompression mit xt_minify xt:commerce 4.1-Smarty-Funktionen Bilder Content Sprachvariablen CSS-Buttons Box Pages Formularfunktion Linkfunktion

8 16.9 HTML-Vorlagen von xt:commerce 4-Templates index.html HTML-Vorlagen für Boxen HTML-Vorlagen für Module und Seiten Modifikation des Template-CSS xt:commerce 4.1 und jquery-funktionen Kategorie-Bilder-Slider Produktbilder-Popup mit lightbox Template für mobile Endgeräte xt_mobile Einstellung des mobilen Templates Struktur und Inhalte Logo anpassen Farbgebung Änderungen an HTML-Vorlagen Templates bis xt:commerce mit xt_default Grafik-Buttons index.html Modifikationen mittels CSS Gesamtbreite erhöhen Zweispaltige Layouts Einbau weiterer Links in das obere Menü Einfache Funktionsanpassung Zusätzliche Eingabefelder Plugins analysieren Ein einfaches Plugin programmieren: Shipping Box Erweitertes Beispiel: Tab-Plugin Daten vorbereiten Grundgerüst anlegen XML-Datei definieren Daten abfragen Installieren und Konfigurieren der Tabs

9 18 Plugins und Funktionen entwickeln Grundlagen Grundprinzip der xt:commerce 4.1-Plugins Hookpoints Wichtige Hookpoints Aufbau eines Plugins XML-Installationsdatei xt:commerce 4.1-Objekte zur Pluginentwicklung nutzen Sprachen Templates Anzeigen von PHP- und MySQL-Fehlermeldungen Eigene Logging-Einträge erstellen Shop-Frontend erweitern Eigene Seiten (Pages) erstellen Programmierung von Boxen Backend erweitern Konzept und Struktur der Backend-Programmierung Grundgerüst einer Backend-Klasse Funktion _get Funktion _set Funktion _unset Funktion _setstatus Funktion _getsearchids Funktion _copy Funktion _getparams Dropdown-Ressourcen Administrationsmenü erweitern Beispiel-Plugin Product-Tagging Vorbereitung Anpassung der Datenbank Teil 1 Frontend-Eingabe Teil 2 Backend anpassen Teil 3 Produktliste im Admin erweitern Teil 4 Box mit Tagcloud und Page mit relevanten Artikeln integrieren

10 19 Warenwirtschaftssysteme xt:office Systemvoraussetzungen Installation Erstkonfiguration Schnittstellenkonfiguration Grundkonfiguration Kundenstamm Artikelstamm Shop-Einstellungen Belegverwaltung Sonstige Funktionen der Warenwirtschaft Auswertungen Formulare Zusatzmodule BüroWARE Einfache Bedienung Optimiertes Arbeiten Informationen und Auswertungen Fazit VARIO büro+/erp-complete Funktionsumfang büro+ und ERP-complete: die Auftragsverwaltung Die Schnittstelle zwischen xt:commerce 4 und büro+ bzw. ERP-complete Synchronisation mit ShopSync V-LOG: die perfekte Versandlogistik für xt:commerce 4-Onlineshops AFS-Software Funktionalität der AFS-Software Schnittstelle zu xt:commerce DATEV DATEV-Auftragsbearbeitung Anbindungsmöglichkeiten Ein Ausblick

11 19.7 Actindo Actindo-ERP-Module im Überblick Anbindung an xt:commerce Actindo Webshop Connector Interaktion mit anderen Modulen und Anwendungen Zahlungsabwicklung Übersicht der Zahlungsanbieter xt:payments PayPal Skrill (Moneybookers) Sofortüberweisung Saferpay Klarna iclear Barzahlen PDF-Payment Multi-Channel-Marketing und xt:multiconnect Das Plugin xt:multiconnect Das Bedienkonzept Individuelle Anpassungen mit xt:multiconnect Datenverarbeitungen, Warenwirtschaften und Faktura-Systeme Erfolgsmessung Google Analytics econda Web Shop Controlling Piwik Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing Erfolgsfaktoren Suchmaschinenoptimierung Keyword-Recherche und SEO-Tools Onpage

12 Interne Verlinkung Suchmaschineneinstellungen Offpage Suchmaschinenwerbung Google Webmaster Tools Auswertung von Google Analytics-Daten Anhang A Funktionsliste xt:commerce A.1 Systemvoraussetzungen A.2 Systemweite Basisfeatures A.3 SEO-Funktionen A.4 Mandantensystem A.5 Templatesystem A.6 Pluginsystem A.7 Produktkatalog A.8 Export-Manager A.9 Versandkostenberechnung A.10 Kundenverwaltung B Variablen und Templates für den Export B.1 Variablen für den Export von Produkten B.2 Variablen für den Export von Bestellungen B.3 Export-Feeds C xt:commerce Professional+-Testversion Index

13 2 xt:commerce Kapitel 2 Shopsoftware Kaufshops verfügen in der Regel über ein breites Spektrum an Funktionen und bedienen auch Händler mit höheren Anforderungen. E-Commerce-Leitfaden 2 In diesem Kapitel geben wir einen kurzen Überblick über die Entwicklung von xt:commerce 4.1 und erläutern Ihnen, welcher Lizenz diese Software unterliegt und welche Systemvoraussetzungen Ihr Server erfüllen muss, damit Sie xt:commerce 4.1 installieren können. 2.1 Entwicklung Bis Oktober 2008 war das Hauptprodukt der xt:commerce GmbH die E-Commerce- Lösung xt:commerce v3.0. Die Version 3 ist eine unter der GNU General Public License lizensierte E-Commerce-Lösung. Die Shopsoftware von xt:commerce ist 2003 aus dem oscommerce-projekt entstanden und wurde seit dem von Guido Winger und Mario Zanier entwickelt und vertrieben. Das Ziel des Softwareherstellers ist es, mittelständischen Unternehmen und auch Konzernen einen kostengünstigen und zukunftssicheren Ein- oder Umstieg in die E-Commerce-Welt zu ermöglichen. In den ersten Jahren nach der Softwareentwicklung wurde das System kostenlos angeboten, doch aufgrund des rasanten Wachstums der Community rund um die Version 3 wurde im September 2004 die Firma xt:commerce in Hamburg gegründet, um seinerzeit über Community- Mitglieder zu betreuen. Seither konnte sich die xt:commerce-software zunehmend stärker auf dem deutschen Markt positionieren und hat derzeit in Deutschland einen Marktanteil von geschätzten 15 bis 20%. Die Shopsoftware 3 läuft weltweit in über Installationen und wird sowohl von mittelständischen Unternehmen als auch von Branchengrößen eingesetzt. Zum Stand 09/2013 verfügt die xt:commerce GmbH mit über Mitgliedern über eines der größten deutschsprachigen E-Commerce-Foren. 29

14 2 xt:commerce Shopsoftware Zu den bekanntesten Kunden, die eine xt:commerce-software einsetzen, zählen unter anderem: Mindfactory AG, Marktkauf, Bayern LB, Kaspersky Lab, Morawa und der WDR. Mit der Umfirmierung zur GmbH im Juni 2007 durch die Geschäftsführer Guido Winger und Mario Zanier wurde das Unternehmen mit Sitz in Tirol endgültig in eine professionelle Richtung gelenkt. Dieser Schritt war auch Anlass, um die veraltete Version durch eine komplette Neuentwicklung der Shoplösung abzulösen. Die neu entwickelte xt:commerce-version erhielt zuerst den Namen VEYTON. Der Quellcode dieser Version wurde völlig neu geschrieben, sodass xt:commerce 4 ein völlig neues und eigenständiges System ist. In die Entwicklung von xt:commerce 4 sind alle Erfahrungen, die die xt:commerce GmbH in über bestehenden Installationen gesammelt hat, eingeflossen, um eine möglichst flexible, leistungsstarke und zukunftssichere Software zu realisieren. Mitte 2010 wurde die xt:commerce GmbH zum Großteil vom Zahlungsanbieter Safecharge aufgekauft und somit wurde ein wichtiger Schritt für die Expansion des Unternehmens eingeleitet. Damit man die Verbreitung des aktuellen Produkts steigern kann, entschied man sich für ein einfaches Lizenzmodell das preislich auch in Bezug auf Multishops gegenüber der Konkurrenz sehr gut gestaltet ist. Auch wurde xt:commerce 4 nicht unter GNU/GPL sondern unter eine eigene EULA der xt:commerce GmbH gestellt. Durch diesen Schritt sind 2013 bereits rund xt:commerce 4 Installationen am Markt. xt:commerce 4 ist eine hochgradig modular ausgelegte Eigenentwicklung, die auf einem unabhängigen Framework aufbaut. Vorteile der neuen Shopsoftware sind eine intuitive Benutzeroberfläche im Administrationsbereich, eine hohe Skalierbarkeit und ein systemweites Pluginkonzept. Selbst mehrere Shops (z.b. Markenshops oder Filialen) lassen sich durch die integrierte Multishopfunktionalität über unabhängige Domains koppeln und über ein Administrationsinterface zentral verwalten. 2.2 Funktionsumfang Da xt:commerce 4.1 ein professionelles Shopsystem ist, bietet diese Software selbstverständlich einen umfassenden Funktionsumfang, ungeachtet der unterschiedlich angebotenen Editions wie xt:commerce Start!, Professional+, Merchant oder Ultimate. Wir wollen uns allerdings an dieser Stelle auf die allgemeinen Funktionen beschränken, die jede xt:commerce 4 Version inkludiert. 30

15 2.2 Funktionsumfang Als systemweite Basisfunktionen beinhaltet die Shopsoftware ab der Version verschiedenste Sprachen sowie Multilingualität. Neben einer umfangreichen Kundengruppensteuerung mit Rabattfunktion und Preisstaffelungen liegen ganz neue Funktionen wie das Master/Slave-System vor. 2 Im Gegensatz zu xt:commerce 3 stehen Ihnen nun auch unterschiedliche SEO-Funktionen in der Standardinstallation zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, automatisch erzeugte Metatags (Keywords) für alle Seiten anhand des Inhalts der aktuell angezeigten Seiten sowie mod_rewrite-urls für Produkte, Kategorien, Hersteller und Content-Seiten zu nutzen. Ab Version 4.1 wurde das komplette System mit Experten der Firma Abakus hinsichtlich SEO überarbeitet und optimiert. Durch eine strikte Trennung von Layout und Funktion haben Sie freie Bahn für die kreative Ausgestaltung Ihres Shop-Frontends. Sie können über das Template-System mehrere verschiedene Templates sowohl kundengruppengesteuert als auch für unterschiedliche Mandantenshops parallel und dabei unabhängig voneinander verwenden. Als weiteres neues Feature bietet Ihnen xt:commerce 4 erstmals ein flexibles und robustes Pluginkonzept für Module und Erweiterungen. Zahlungsmodule, Versandmodule und Module jeglicher Art (auch für das Backend) können Sie so zentral über eine Pluginschnittstelle installieren und verwalten. Die sogenannten Hookpoints stellen Anknüpfungspunkte dar und können von Plugins angesprochen werden, um an diesen Punkten Code auszuführen. Wie auch schon in den alten Versionen der xt:commerce-shopsoftware werden Ihnen auch in der neuesten Software zahlreiche Zahlungssysteme zur Verfügung gestellt. Einige Zahlungsmethoden wie Banktransfer, Vorkasse, Nachnahme oder auf Rechnung sind schon integriert und müssen von Ihnen nur noch installiert und gemäß Ihren Bedürfnissen konfiguriert werden. Für andere Zahlungsanbieter wie xt:payments, PayPal, Skrill oder Sofortüberweisung.de werden Ihnen die entsprechenden Schnittstellen bereits in der Basisversion angeboten. Ab Version 4.1 steht ein eigener Zahlungsgateway zur Konfiguration diverser Zahlungsanbieter zur Verfügung. Ferner stehen Schnittstellen zu verschiedensten ERP- und Warenwirtschaftssystemen für Sie bereit. Selbstverständlich enthält xt:commerce 4 in der Grundfunktionalität umfangreiche Features zum Produktkatalog. Für Artikel gibt es die Möglichkeiten von Cross-Selling, Verkauf von digitalen Downloadprodukten und Verwaltung von Seriennummern, um nur beispielhaft einige aufzuzählen. Ein umfassendes Rechtemanagement, unabhängige Templates für Artikellisten, verschiedenste Sortierungsmöglichkeiten und ein Herstellermenü dienen Ihnen dazu, die Kategorien und Hersteller zu konfigurieren. 31

16 2 xt:commerce Shopsoftware Neben der Artikelverwaltung wird auch eine Kundenverwaltung bereitgestellt. Sie können dort Kundengruppen frei zuweisen, die Zugriffssteuerung für verschiedene Bereiche, Freigaben von Mandantenshops und FSK 18 sowie Kundenbestelldaten administrieren. Die xt:commerce 4 Shopsoftware bietet Ihnen einen Exportmanager, mit dem es Ihnen möglich ist, Exportdateien wie Produkt- und Bestellexport vollständig automatisiert zu generieren. Mühelos können Sie fast alle denkbaren Exportsheets in diversen Formaten generieren und exportieren. Per Default sind die Definitionen für alle gängigen Preisportale vorhanden, und es lassen sich die Exporte von Ihnen zeitgesteuert planen. Mehr dazu finden Sie ab Kapitel 5,»Grundkonfiguration«. Als neue Funktion wird Ihnen außerdem ein frei konfigurierbares Versandsystem, mit dem so gut wie jedes Versandkostenmodell geplant und preislich berechnet werden kann, offeriert. Ab der Merchant Edition wird Ihnen ein Mandantensystem geboten. Der Multishop ist eine besondere Funktionalität des Shops. Mit dem Mandantensystem wird es möglich, unzählige Shops mit dem gleichen Aufwand zu verwalten, der für einen einzelnen Shop notwendig wäre. Sie sparen sich dadurch eine mehrfache Artikelpflege und mehrfache Arbeit bei Updates und können damit einfach Markenshops, Länderversionen oder Händlershops umsetzen. Wir haben nun die wichtigsten Funktionen und Neuerungen für Sie kurz aufgeführt. Da eine konkrete Auflistung der gesamten Funktionsliste an dieser Stelle den Rahmen sprengen würde, finden Sie eine detaillierte Aufstellung in Anhang A des Buches. Wie Sie die genannten Funktionen konfigurieren können, zeigen wir Ihnen ab Kapitel 4,»Erste Schritte«. 2.3 Systemvoraussetzungen xt:commerce 4.1 stellt folgende Systemanforderungen an den Server, damit die Software in vollem Funktionsumfang lauffähig ist: mindestens PHP-Version installierter IonCube Loader oder die Möglichkeit, diesen während der Laufzeit am Server zu laden PHP Libraries: curl (Client for URLs) Zlib (Programmbibliothek zum De-/Komprimieren von Daten) GDlib v2 mit GIF-Unterstützung (Programmbibliothek zur Erzeugung und Bearbeitung von Grafiken) deaktivierter Safe Mode 32

17 2.4 Lizenz register_globals = off session_autostart = off Dateiuploads erlaubt mindestens 32 MB max. Memory, wobei 64 MB empfohlen werden mod_rewrite (Rewrite-Engine für Apache-Webserver) Symlinks aktiviert allow_url_fopen und allow_url_include müssen aktiviert sein 2 Für die Datenbank am Server muss folgende Anforderung erfüllt sein: MySQL 5 Grundsätzlich empfehlen wir für die Installation den vom Hersteller angegebenen Server Apache, da IIS6/IIS7 derzeit nicht unterstützt werden. Nähere Informationen zu den soeben genannten Systemvoraussetzungen finden Sie in Kapitel 3,»xt:Commerce 4.1 installieren«. Die erforderlichen Systemvoraussetzungen werden hier im Zusammenhang mit der Installation der Shopsoftware genauer erläutert. 2.4 Lizenz Wahrscheinlich beschäftigen Sie sich mit Lizenzfragen genauso ungern wie wir, aber mit den folgenden, wirklich wichtigen Punkten sollten Sie sich dennoch kurz auseinandersetzen, um unangenehme Spätfolgen zu vermeiden. Durch die komplette Neuentwicklung von xt:commerce 4 ist es für den Softwarehersteller möglich geworden, sich von der Lizenz der veralteten Version xt:commerce 3, die auf dem Lizenzmodell der GNU GPL basierte, zu verabschieden und die neue Version unter eine eigene Lizenz zu stellen. Neben den positiven Effekten der Rechtssicherheit durch eine eigene EULA und des Schutzes der kommerziellen Entwicklung von Modulen bietet dies vor allem für Nutzer von xt:commerce 4 Vorteile wie beispielsweise eine gesicherte Weiterentwicklung sowie Module, die einer gesicherten Qualitätskontrolle unterliegen xt:commerce EULA Die xt:commerce EULA ist eine Endbenutzer-Lizenzvereinbarung, die die Nutzung von xt:commerce 4 regelt. Der Kunde wird zur Bestätigung dieser Lizenzvereinbarung vor jedem Kauf und auch bei jeder Installation der Software aufgefordert. Natürlich kann die EULA auch jeder- 33

Björn Teßmann, Astrid Zanier. xt:commerce 4. Galileo Press

Björn Teßmann, Astrid Zanier. xt:commerce 4. Galileo Press Björn Teßmann, Astrid Zanier xt:commerce 4. Galileo Press Inhalt 1 Einführung 17 1.1 Einordnung von xt:commerce 4.1 18 1.2 Zielgruppe des Buches 20 1.3 Aufbau des Buches 21 1.4 Quellen für weitere Informationen

Mehr

Björn Teßmann, Astrid Zanier. xt:commerce VEYTON 4

Björn Teßmann, Astrid Zanier. xt:commerce VEYTON 4 Björn Teßmann, Astrid Zanier xt:commerce VEYTON 4 1.1 Einordnung von VEYTON... 11 1.2 Zielgruppe des Buches... 13 1.3 Aufbau des Buches... 13 1.4 Informationsquellen... 16 1.5 Danksagung der Autoren.....

Mehr

Inhalt. ШШШлШЕШШШШШ^^Ш

Inhalt. ШШШлШЕШШШШШ^^Ш 1.1 Einordnung von VEYTON 11 1.2 Zielgruppe des Buches 13 1.3 Aufbau des Buches 13 1.4 Informationsquellen 16 1.5 Danksagung der Autoren 18 ШШШлШЕШШШШШ^^Ш 2.1 Entwicklung 19 2.2 Funktionsumfang 20 2.3

Mehr

Inhalt. 1 Einführung 17. 2 xt:commerce Shopsoftware 29. 3 xt:commerce 4.1 installieren 41. 1.1 Einordnung von xt:commerce 4.1...

Inhalt. 1 Einführung 17. 2 xt:commerce Shopsoftware 29. 3 xt:commerce 4.1 installieren 41. 1.1 Einordnung von xt:commerce 4.1... Inhalt 1 Einführung 17 1.1 Einordnung von xt:commerce 4.1... 18 1.2 Zielgruppe des Buches... 20 1.3 Aufbau des Buches... 21 1.4 Quellen für weitere Informationen... 25 1.5 Danksagung der Autoren... 26

Mehr

Magento E-Shop Connector. Hamburg, 17.02.2011

Magento E-Shop Connector. Hamburg, 17.02.2011 Magento E-Shop Connector Hamburg, 17.02.2011 Agenda Überblick Magento E-Commerce Live-Demo Magento E-Shop Connector 2 Magento DAS Open Source E-Commerce-System Seit 2008 als Neuentwicklung am Markt mehr

Mehr

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector.

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Folgende Schritte müssen beachtet werden, damit CAO-Faktura mit Ihrem Shop kommunizieren und Daten austauschen kann. Server-Konfiguration Wenn Sie PHP

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

RoxIVE - Das Responsive OXID eshop Theme

RoxIVE - Das Responsive OXID eshop Theme Table of Contents 1. Einleitung 2. Systemvoraussetzungen 3. Installation 4. Theme updaten 5. Theme einstellen 6. Theme anpassen 7. Informationen für Entwickler 8. Troubleshooting 9. Hilfe & Support RoxIVE

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 sverzeichnis Tobias Hauser, Christian Wenz Joomla! 1.5 Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41026-8

Mehr

aaento Kurzporträt p des Autors D o Alle Videos D ' Überblick o Wichtige und D nützliche o Hinweise o zu Magento o Feedback-D Karte D VIDEOM-BRAIN D D

aaento Kurzporträt p des Autors D o Alle Videos D ' Überblick o Wichtige und D nützliche o Hinweise o zu Magento o Feedback-D Karte D VIDEOM-BRAIN D D aaento Kurzporträt p des Autors o Alle Videos ' Überblick o Wichtige und nützliche o Hinweise o zu Magento o Su PPort a a Feedback- Karte 0 a c U Joomla! u I»- VIEOM-BRAIN AISON-WESLEY Video-Training»Magento«Alle

Mehr

Joomla! und Mambo. Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 2., aktualisierte Auflage. Hanser München 2006

Joomla! und Mambo. Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 2., aktualisierte Auflage. Hanser München 2006 Joomla! und Mambo Open Source-CMS einsetzen und erweitern von Tobias Hauser, Christian Wenz 2., aktualisierte Auflage Hanser München 2006 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 40690

Mehr

shop gut, alles gut! Datenblatt Eine kurze Einführung in das Shopsystem. shopingo ist ein Produkt der designpark Internet GmbH

shop gut, alles gut! Datenblatt Eine kurze Einführung in das Shopsystem. shopingo ist ein Produkt der designpark Internet GmbH Datenblatt Eine kurze Einführung in das Shopsystem. shopingo ist ein Produkt der designpark Internet GmbH designpark Internet GmbH Lottumstr. 11 10119 Berlin www.designpark.de info@designpark.de tel. 030

Mehr

Auf einen Blick. 1 E-Commerce 15. 2 Einführung in Magento 23. 3 Installation von Magento 43. 4 Der eigene Online-Shop auf Basis.

Auf einen Blick. 1 E-Commerce 15. 2 Einführung in Magento 23. 3 Installation von Magento 43. 4 Der eigene Online-Shop auf Basis. Auf einen Blick 1 E-Commerce 15 2 Einführung in Magento 23 3 Installation von Magento 43 4 Der eigene Online-Shop auf Basis von Magento 77 5 Aufbau des Produktkatalogs 139 6 Bestellprozess und Bestellablauf

Mehr

Die folgenden Abläufe sind notwendig. Wir werden sie Schritt für Schritt nachfolgend im Detail beschreiben.

Die folgenden Abläufe sind notwendig. Wir werden sie Schritt für Schritt nachfolgend im Detail beschreiben. 1 Vorwort: VirtueMart das ultimative Onlineshopsystem. Kein anderes Shopsystem bietet Ihnen diese Flexibilität. In Verbindung mit Joomla stehen Ihnen tausende von Erweiterungen zur Verfügung. Damit lässt

Mehr

MENTION CONNECTOR SHOPWARE

MENTION CONNECTOR SHOPWARE MENTION CONNECTOR SHOPWARE mention connector ist ein Shopware Plugin, dass die Warenwirtschaft Mention vollständig an Ihre Shopware-Lösung anbindet. Vom Vertrieb über den Einkauf, bis zur Logistik: Das

Mehr

Magento TM Online-Shop-Systeme

Magento TM Online-Shop-Systeme Magento TM Online-Shop-Systeme Die flexible Shop-Lösung auch für Ihre Branche Das Open Source Shop-System Magento TM bietet professionelle Funktionen und umfangreiche Erweiterungs- und Anpassungsmöglichkeiten.

Mehr

Tobias Hauser Christian Wenz. Mambo. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern HANSER

Tobias Hauser Christian Wenz. Mambo. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern HANSER Tobias Hauser Christian Wenz Mambo Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern HANSER Inhalt Teil I - Grundlagen 1 1 Mambo installieren 4 1.1 Alle Voraussetzungen auf einmal 5 1.1.1 Windows 6 1.1.2 Linux

Mehr

Ich empfehle Ihnen als Testumgebung den lokalen Webserver XAMPP zu nutzen. Diese Software ist im Internet kostenlos erhältlich.

Ich empfehle Ihnen als Testumgebung den lokalen Webserver XAMPP zu nutzen. Diese Software ist im Internet kostenlos erhältlich. www.joomla-ebooks.de www.joomla-pdf-tutorial.de www.joomla-ebooks.de www.joomla-pdf-tutorial.de Was ist Joomla Joomla ist ein CMS (Content Management System), auch Redaktionssystem genannt. Redaktionssystem

Mehr

1.3.1 Gegenüberstellung der Ausgaben und Einnahmen... 27 1.3.2 Engagement und Zeitaufwand... 28

1.3.1 Gegenüberstellung der Ausgaben und Einnahmen... 27 1.3.2 Engagement und Zeitaufwand... 28 Vorwort.............................................................. 15 Einführung........................................................... 17 1 E-Commerce mit oscommerce eine Einführung........................

Mehr

Mambo - mit Joomla! Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 1. Auflage. Hanser München 2005

Mambo - mit Joomla! Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 1. Auflage. Hanser München 2005 Mambo - mit Joomla! Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern von Tobias Hauser, Christian Wenz 1. Auflage Hanser München 2005 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 40446 5 Zu Leseprobe

Mehr

Internetpartner der Wirtschaft. Shop-Systeme ein Überblick

Internetpartner der Wirtschaft. Shop-Systeme ein Überblick Vitamine für Ihr Business Unser Thema heute: Shop-Systeme ein Überblick Der Vorfilm... Was wir für unsere Kunden tun... tun wir seit 1996. Wir betreiben Ihre Services. DC Berlin 1 DC Berlin 2 auf eigener

Mehr

Nadine Edelmann // Klaudia Fernowka // Magdalena Kierat // Anne Schwertfeger

Nadine Edelmann // Klaudia Fernowka // Magdalena Kierat // Anne Schwertfeger Tutoring Projekt II // Master Druck- und Medientechnik // Beuth Hochschule für Technik Berlin // Berlin, 23.11.2013 Vorstellungsrunde Wer sind wir? Was machen wir? Webseite zum Kurs: http://beuthworkshop.wordpress.com

Mehr

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP ist eine vollständig kostenlose, leicht zu installierende Apache-Distribution, die MySQL, PHP und Perl enthält. Das XAMPP

Mehr

Gambio GX2 FAQ. Inhaltsverzeichnis

Gambio GX2 FAQ. Inhaltsverzeichnis Gambio GX2 FAQ 1 Gambio GX2 FAQ Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Wie viele Artikel kann ich einstellen?... 3 Wie viele Kategorien und Unterkategorien kann ich einstellen?... 3 Wie viele Bilder kann ich

Mehr

Das Content-Management-System OpenCms im Vergleich mit TYPO3 und Joomla. Seminarvortrag von Wolfgang Neuß

Das Content-Management-System OpenCms im Vergleich mit TYPO3 und Joomla. Seminarvortrag von Wolfgang Neuß Das Content-Management-System OpenCms im Vergleich mit TYPO3 und Joomla Gliederung Was ist ein CMS? Kriterien OpenCms TYPO3 Joomla Gegenüberstellung der drei Systeme 2 Was ist ein CMS? Kriterien OpenCms

Mehr

Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 3., überarbeitete Auflage. Hanser München 2008

Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 3., überarbeitete Auflage. Hanser München 2008 Joomla! 1.5 Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern von Tobias Hauser, Christian Wenz 3., überarbeitete Auflage Hanser München 2008 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41026 8

Mehr

SHOP TO GO Einfach online verkaufen!

SHOP TO GO Einfach online verkaufen! SHOP TO GO Einfach online verkaufen! Produktinformation Stand September 2014 ShopManufaktur Shop to Go ist eine neue Online Shop-Lösung, die von der Media Vermarktung Rheinland in Kooperation mit der Shop

Mehr

Auf einen Blick. 1 Einführung... 11. 2 xt:commerce Shopsoftware... 19. 3 VEYTON installieren... 31. 4 Erste Schritte... 63

Auf einen Blick. 1 Einführung... 11. 2 xt:commerce Shopsoftware... 19. 3 VEYTON installieren... 31. 4 Erste Schritte... 63 Auf einen Blick 1 Einführung... 11 2 xt:commerce Shopsoftware... 19 3 VEYTON installieren... 31 4 Erste Schritte... 63 5 Konfigurationseinstellungen... 77 6 Design anpassen und Templates entwickeln...

Mehr

Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event. Vertrauen Sie dem Marktführer für Business Events. Sparen Sie dabei auch noch Zeit und Ressourcen!

Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event. Vertrauen Sie dem Marktführer für Business Events. Sparen Sie dabei auch noch Zeit und Ressourcen! Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event Verkaufen Sie mehr Tickets, erhöhen Sie Ihre Reichweite und bieten Sie Ihren Teilnehmern einen ausgezeichneten Service mit unserer Event-Software amiando.

Mehr

EIDAMO Webshop-Lösung - White Paper

EIDAMO Webshop-Lösung - White Paper Stand: 28.11.2006»EIDAMO Screenshots«- Bildschirmansichten des EIDAMO Managers Systemarchitektur Die aktuelle EIDAMO Version besteht aus unterschiedlichen Programmteilen (Komponenten). Grundsätzlich wird

Mehr

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Inhalt Content Management (CM) Allgemeines über CMS CMS Typen Open Source vs. Lizenzsoftware Joomla! Quellen Content Management

Mehr

JTL PayPal-Plugin. PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4. Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016

JTL PayPal-Plugin. PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4. Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016 JTL PayPal-Plugin PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4 Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016 Das PayPal-Plugin vereint PayPal PLUS, PayPal Express und PayPal Basis in Ihrem

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN SEO BOX

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN SEO BOX MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN SEO BOX XT:COMMERCE PLUGIN BB SEO BOX Mit dem xt:commerce Plugin BB SEO Box sorgen Sie dafür, dass Ihr Shop von Suchmaschinen besser gelistet wird.

Mehr

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen MiGo-Portal V2.21 Produkt-Sheet Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen Unser aktuelles Portal-System für Ihre individuelle Homepage. Dieses Portal bietet die Möglichkeit verschiedene

Mehr

SHOP TO GO Einfach online verkaufen!

SHOP TO GO Einfach online verkaufen! SHOP TO GO Einfach online verkaufen! Produktinformation Stand April 2014 ShopManufaktur Shop to Go ist eine neue Online Shop-Lösung, die von der Mediengruppe M. DuMont Schauberg in Kooperation mit der

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB ENRICHED SITEMAP XT:COMMERCE PLUGIN BB ENRICHED SITEMAP Das Plugin Blackbit Enriched Sitemap reichert den Export-Feed für die Google-Sitemap mit

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

Kaspersky Labs GmbH - 1 - Kaspersky Anti-Virus für Windows Datei Server v6.0

Kaspersky Labs GmbH - 1 - Kaspersky Anti-Virus für Windows Datei Server v6.0 Kaspersky Labs GmbH - 1 - Kaspersky Labs GmbH - 2 - Systemvoraussetzungen Festplattenspeicher: 50 MB Microsoft Internet Explorer 5.5 oder höher Microsoft Windows Installer 2.0 oder höher Betriebssysteme

Mehr

anschauen live mitmachen verstejen

anschauen live mitmachen verstejen Ihr Trainer: Thomas Kötter Video-Training anschauen live mitmachen verstejen 79 Lektionen, 11:15 Stunden Spielzeit 1 Website aufbauen [01:36 Std.] gif! Sie starten in diesen Lernkurs mit der Erstellung

Mehr

Datenblatt Übersicht Shopsystem

Datenblatt Übersicht Shopsystem Datenblatt Übersicht Shopsystem A. Schnellüberblick Shopsprachen: Deutsch, Englisch, Französisch Shopbackend/Admin: Deutsch Shopbackend/Admin Password Schutz (Sicher vor Hackerangriffen) SSL Verschlüssung

Mehr

WAS IST IEDIT? WOZU BRAUCHE ICH IEDIT?

WAS IST IEDIT? WOZU BRAUCHE ICH IEDIT? IEDIT OVERVIEW WAS IST IEDIT? Mit dem Content Management System iedit kann Ihre Webseite effizient und einfach erstellt und bewirtschaftet werden. Unabhängig, Zukunftssicher und Erweiterbar! Nützen Sie

Mehr

Empfehlung der t3n-redaktion. Open. Web. Business.

Empfehlung der t3n-redaktion. Open. Web. Business. Empfehlung der t3n-redaktion Open. Web. Business. 1 TYPO3 kennenlernen [01:41 Std.] Zu Beginn des Trainings erfahren Sie, was TYPO3 als ein Content Management System (CMS) auszeichnet. Zudem lernen Sie

Mehr

Virtuemart-Template installieren? So geht es! (Virtuemart 2.0.x)

Virtuemart-Template installieren? So geht es! (Virtuemart 2.0.x) Virtuemart-Template installieren? So geht es! (Virtuemart 2.0.x) Navigation Systemvoraussetzungen! 1 1. Vorbereitung der Installation! 2 2. Installation des Templates! 2 3. Konfiguration des Yagendoo VirtueMart-Templates!

Mehr

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de Das Open Source CMS Gregor Walter gw@madgeniuses.net info@i-working.de Übersicht Einführung und Geschichte von TYPO3 TYPO3 Features Für Webdesigner Für Redakteure TYPO3 Live - am Beispiel fiwm.de Seite

Mehr

BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x

BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installation des Shopsystems Die Installation des Shopsystems wird in mehreren Schritten durchgeführt. Sie werden mittels einer automatischen Installationsroutine durch die einzelnen Schritte geleitet.

Mehr

VTC CRM Private Cloud

VTC CRM Private Cloud Features 5.1 Das unterscheidet nicht zwischen Standard oder Enterprise Versionen. Bei uns bekommen Sie immer die vollständige Software. Für jede Art der Lösung bieten wir Ihnen spezielle Service Pakete,

Mehr

3 Testen Sie Ihren Online-Shop

3 Testen Sie Ihren Online-Shop Als Betreiber eines Online-Shops sollten Sie alle Bereiche Ihres Shops genau kennen, denn ein Online-Shop ist kein Spiel. Deshalb sollten Sie Ihren Online-Shop auf Herz und Nieren testen und prüfen, damit

Mehr

Content Management mit Joomla! 2.5

Content Management mit Joomla! 2.5 Über den Autor: Johann-Christian Hanke ist ein erfolgreicher Fachbuchautor (z.b. PHP und MySQL für Kids) und gibt u.a. Joomla!Kurse an einer Volkshochschule in Berlin. Ab 11 Jahre, aber auch für Erwachsene,

Mehr

Was ist MODX Revolution?

Was ist MODX Revolution? FACT SHEET 1 Was ist MODX Revolution? MODX ist ein Content Management System (CMS) und ein Applikations-Framework. MODX ist schon seit der Version Evolution ein Open Source Projekt und wird dank einer

Mehr

ecwid ist eine E-Commerce Plattform, die Ihnen ermöglicht einen Onlineshop zu erstellen und ihn in Ihre Webseite einzubinden.

ecwid ist eine E-Commerce Plattform, die Ihnen ermöglicht einen Onlineshop zu erstellen und ihn in Ihre Webseite einzubinden. TUTORIAL Wie benutze ich den ecwid Onlineshop? Was ist ecwid? ecwid ist eine E-Commerce Plattform, die Ihnen ermöglicht einen Onlineshop zu erstellen und ihn in Ihre Webseite einzubinden. Sie können in

Mehr

soluto Multi-Shop-Schnittstelle Effizientes Management von Online-Shops

soluto Multi-Shop-Schnittstelle Effizientes Management von Online-Shops soluto Effizientes Management von Online-Shops Die soluto ist die perfekte Lösung zur Ansteuerung von Online-Shops aus der Sage Office Line. Artikelpflege inkl. Varianten Auftragsimport & Verarbeitung

Mehr

IN FÜNF SCHRITTEN ZUM EIGENEN WEBSHOP. Dipl.-Ing. (FH) Martin Mayrhofer-Reinhartshuber & Mag. Michael Meike Netzmühle Internetagentur GmbH

IN FÜNF SCHRITTEN ZUM EIGENEN WEBSHOP. Dipl.-Ing. (FH) Martin Mayrhofer-Reinhartshuber & Mag. Michael Meike Netzmühle Internetagentur GmbH IN FÜNF SCHRITTEN ZUM EIGENEN WEBSHOP Dipl.-Ing. (FH) Martin Mayrhofer-Reinhartshuber & Mag. Michael Meike Netzmühle Internetagentur GmbH 1. IDEE 2. TECHNIK 3. KOSTEN 4. ANBIETER 5. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Mehr

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007 Joomla Schulung Projekt-Nr. 398 Open Source CM-System Projektteam: Christian Wüthrich, PL Thomas Haussener, MA 20. Juni 2007 BiCT AG Güterstrasse 5 3072 Ostermundigen Tel. 031 939 40 30 Fax 031 939 40

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Die Grundlagen zu CMS auch eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt............................................ 1 1.1 Was behandeln wir in dem einleitenden Kapitel?....................

Mehr

So binden Sie PayPal PLUS optimal in Ihren Online-Shop ein.

So binden Sie PayPal PLUS optimal in Ihren Online-Shop ein. So binden Sie PayPal PLUS optimal in Ihren Online-Shop ein. 2 MIT PAYPAL PLUS MEHR UMSATZ GENERIEREN. Konversion Eine optimale Sichtbarkeit von PayPal in Ihrem Online-Shop schafft Vertrauen bei Ihren Nutzern

Mehr

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. Ein Tag im Leben eines Online-Händlers: Das Leben kann mit DreamRobot so einfach sein! Zeit sparen mit DreamRobot: So kann Ihnen DreamRobot

Mehr

OXID eshop. Der Webshop für BüroWARE ERP

OXID eshop. Der Webshop für BüroWARE ERP OXID eshop Der Webshop für BüroWARE ERP OXID eshop ist der optimale Webshop für BüroWARE ERP Durch die Shopintegration sol:fusion wird der OXID eshop und BüroWARE ERP zu einer unschlagbaren Kombination

Mehr

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Wer die Wahl hat, hat die Qual Wer die Wahl hat, hat die Qual Wer in den elektronischen Handel einsteigen will, stellt sich schnell die Frage nach dem passenden Onlineshop-System. Die Auswahl ist riesig und es gilt abzuwägen, welcher

Mehr

AMAN. Vergleich der verschiendenen RedSYS- Instanzeninstallationsmöglichkeiten

AMAN. Vergleich der verschiendenen RedSYS- Instanzeninstallationsmöglichkeiten Vergleich der verschiendenen RedSYS- Instanzeninstallationsmöglichkeiten AMAN Media GmbH - www.aman.de Seite 1 von 9 - id: 6444-106 Stand: 17. Dezember 2008 Vorwort Die vorliegende Auflistung der Vor-

Mehr

Flexible Shop-Schnittstelle Automatisierte Prozessabläufe

Flexible Shop-Schnittstelle Automatisierte Prozessabläufe Flexible Shop-Schnittstelle Automatisierte Prozessabläufe Zertifizierte Partnerlösung Steuern Sie Ihre Shopware direkt aus der Office Line! SHOP Kunden bestellen Kunden Artikel Kategorien Preise Lager

Mehr

Die Facebook-Shoplösung von Socialmarketingagentur.com

Die Facebook-Shoplösung von Socialmarketingagentur.com Die Facebook-Shoplösung von Socialmarketingagentur.com Ihr Einstieg in den F-Commerce. Social Shopping höchster Qualität. Ohne Kompromisse. Socialmarketingagentur.com bietet Online-Händlern die Möglichkeit,

Mehr

0 NET- STUDIOS PREISLISTE 2012. Stand Januar 2012

0 NET- STUDIOS PREISLISTE 2012. Stand Januar 2012 0 NET- STUDIOS PREISLISTE 2012 Stand Januar 2012 1 NET- STUDIOS PREISLISTE 2012 Net- Studios versteht sich als professionelles Dienstleistungsunternehmen, welches seinen Schwerpunkt auf die Gestaltung

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Für Gambio GX2 Installation v2.0.12.2 20130402 2013 Gambio GmbH. www.gambio.de 1 Voraussetzungen Systemvoraussetzungen: mindestens 50MB Webspace eine Domain PHP 5.1.2 oder neuer MySQL5 Datenbank GDlib

Mehr

FAQ The FAQ/knowledge base. Version 2.1.1

FAQ The FAQ/knowledge base. Version 2.1.1 FAQ The FAQ/knowledge base. Version 2.1.1 (c) 2012 OTRS AG, http://otrs.org/ GNU AFFERO GENERAL PUBLIC LICENSE Version 3, November 2007 This work is copyrighted by OTRS AG, Norsk-Data-Str. 1, 61352 Bad

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid

Mehr

Online Newsletter III

Online Newsletter III Online Newsletter III Hallo zusammen! Aus aktuellem Anlass wurde ein neuer Newsletter fällig. Die wichtigste Neuerung betrifft unseren Webshop mit dem Namen ehbshop! Am Montag 17.10.11 wurde die Testphase

Mehr

Kapitel 1. Grundlagen und Einführung

Kapitel 1. Grundlagen und Einführung Kapitel 1 Notwendige Voraussetzungen für diese Schulung: Internetfähiger Computer mit aktuellem Browser (z.b. Firefox, Internet Explorer) Internet-Domain mit aufgeschaltetem Worldsoft SalesPower-Paket.

Mehr

Intuitive Kassensysteme für Shop und Ticketing. Willkommen bei Ihrem Software-Partner. Schön, dass Sie uns gefunden haben. www.comtec-noeker.

Intuitive Kassensysteme für Shop und Ticketing. Willkommen bei Ihrem Software-Partner. Schön, dass Sie uns gefunden haben. www.comtec-noeker. Intuitive Kassensysteme für Shop und Ticketing. Willkommen bei Ihrem Software-Partner. Schön, dass Sie uns gefunden haben. Was ist Ihr Nutzen?... Sie möchten ein intuitiv bedienbares Kassensystem, das

Mehr

mention Software GmbH Firmenpräsentation

mention Software GmbH Firmenpräsentation Die mention Software GmbH wurde im Jahr 1997 gegründet und entwickelt seitdem die leistungsstarke ERP-Software mention Warenwirtschaft sowie diverse Schnittstellen, Module und effizienzsteigernde Tools

Mehr

Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke

Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke mitp für Kids Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids von Johann-Christian Hanke 1. Auflage Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

SyMobile Installationsanleitung

SyMobile Installationsanleitung Systemvoraussetzungen: - Windows XP SP3 - Windows 2003 Server - Windows Vista Professional/Business - Windows 7 - Windows 2008 Server - Windows 2008 R2 Server - SQL Server 2005/2008/2008 R2 - SelectLine

Mehr

Magento plenty Schnittstelle. Schnittstelle zwischen Magento und plenty

Magento plenty Schnittstelle. Schnittstelle zwischen Magento und plenty Schnittstelle zwischen Magento und plenty Inhaltsverzeichnis 1 Kurzbeschreibung...3 2 Integration...4 3 Möglichkeiten...5 3.1 Artikel...5 3.2 Aufträge...5 3.3 Kunden...5 4 Interne Funktionsweise...6 4.1

Mehr

Santander Bank Zahlungsmodul

Santander Bank Zahlungsmodul Santander Bank Zahlungsmodul Modul für xt:commerce Veyton Plugin-Funktionen... 2 Systemvoraussetzung... 2 Installation... 3 Konfiguration... 4 1 Plugin-Funktionen Mit dem Santander-Bank-Zahlungsmodul ermöglichen

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

netconsult GmbH Shop-C 2.0 Der Online-Shop für den christlichen Buchhandel

netconsult GmbH Shop-C 2.0 Der Online-Shop für den christlichen Buchhandel netconsult GmbH Shop-C 2.0 Der Online-Shop für den christlichen Buchhandel Über uns Die Idee Das ICMedienhaus ist die zentrale Vertriebsund Dienstleistungsgesellschaft der Stiftung Christliche Medien und

Mehr

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Sehr geehrter Online-Händler, damit Sie schnell mit Ihrem Onlineshop erfolgreich, möchten

Mehr

Einrichten eines News-Systems in Typo3

Einrichten eines News-Systems in Typo3 Einrichten eines News-Systems in Typo3 Generelles: tt_news ist eine der beliebtesten Erweiterungen für Typo3 und wir bereits auf vielen Sites Vorarlberger Schulen verwendet: Beispiele: http://www.vobs.at/hsl

Mehr

Datenblatt. shopingo ist ein Produkt der designpark Internet GmbH.

Datenblatt. shopingo ist ein Produkt der designpark Internet GmbH. Datenblatt shopingo ist ein Produkt der designpark Internet GmbH. designpark Internet GmbH Gormannstraße 14 10119 Berlin www.designpark.de info@designpark.de tel. 030-36 28 63 41 fax. 030-36 28 63 44 Dieses

Mehr

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel Clerk Handing Purchase to Customer Royalty-Free/Corbis Produktinformation IPAS-AddOn Schnittstellenintegration zu SAP Business One Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und

Mehr

mehr funktionen, mehr e-commerce:

mehr funktionen, mehr e-commerce: mehr funktionen, mehr e-commerce: xt:commerce plugin BB Enriched Sitemap xt:commerce Plugin BB Enriched Sitemap das Plugin Blackbit Enriched Sitemap reichert den Export-Feed für die Google-Sitemap mit

Mehr

N NOTIZBLOECKE.CH. Exposé. Juli 2015. NOTIZBLOECKE.CH ist ein entwickeltes Projekt innerhalb unseres Unternehmens:

N NOTIZBLOECKE.CH. Exposé. Juli 2015. NOTIZBLOECKE.CH ist ein entwickeltes Projekt innerhalb unseres Unternehmens: N NOTIZBLOECKE.CH Exposé Juli 2015 NOTIZBLOECKE.CH ist ein entwickeltes Projekt innerhalb unseres Unternehmens: WorldService information solutions Daniel Haug Dorfstrasse 87 9055 Bühler Schweiz www.notizbloecke.ch

Mehr

Vom Laden um die Ecke zum Online-Händler: Praxistipps zur Einführung eines Online-Shop-Systems

Vom Laden um die Ecke zum Online-Händler: Praxistipps zur Einführung eines Online-Shop-Systems Vom Laden um die Ecke zum Online-Händler: Praxistipps zur Einführung eines Online-Shop-Systems ebusiness-kongress Ruhr 2014 Elisabeth Pölzl ebusiness-lotse Ruhr c/o FTK Forschungsinstitut für Telekommunikation

Mehr

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung Joomla 1.5 Einführung in die Installation und Benützung Programm Was ist Joomla Installation auf Ubuntu Benützung von Joomla Templates wechseln Nützliche Komponenten Weiterführende Informationen Was ist

Mehr

Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X

Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X Login Rufen Sie die Login Seite auf: http://ihren-domainname.ch/wp-login.php Melden Sie sich mit dem Login an: Username Passwort Seiten Aktualisieren

Mehr

mitho -Framework für plenty PHP-Framework zur Anbindung an die plenty API

mitho -Framework für plenty PHP-Framework zur Anbindung an die plenty API PHP-Framework zur Anbindung an die plenty API Inhaltsverzeichnis 1 Kurzbeschreibung...3 2 Integration...4 3 Möglichkeiten...5 3.1 Artikel...5 3.2 Aufträge...5 3.3 Kunden...5 4 Interne Funktionsweise...7

Mehr

xshopper - ecommerce-lösung xshopper eshop ecommerce-lösung für MODX Produktedokumentation xshopper eshop-lösung 10/2014 1

xshopper - ecommerce-lösung xshopper eshop ecommerce-lösung für MODX Produktedokumentation xshopper eshop-lösung 10/2014 1 xshopper eshop ecommerce-lösung für MODX Produktedokumentation xshopper eshop-lösung 10/2014 1 xshopper ecommerce-lösung Kurzbeschreibung xshopper ist die flexible modulare eshop-lösung für das MODx CMS-

Mehr

Holen Sie noch mehr aus Ihren Bewertungen heraus

Holen Sie noch mehr aus Ihren Bewertungen heraus Business Professional Leistungsumfang Holen Sie noch mehr aus Ihren Bewertungen heraus Übersicht Vorteile von Trustami S.3 Preise und Features S.4 Basic Features S.5 Pro Features S.6 Pro Plus Features

Mehr

Installation & Einrichtung: Sage Pay Zahlungs- Schnittstelle für xt:commerce

Installation & Einrichtung: Sage Pay Zahlungs- Schnittstelle für xt:commerce Installation & Einrichtung: Sage Pay Zahlungs- Schnittstelle für xt:commerce Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 3 2.0 Installationsanleitung 4 3.0 Einrichten von Bestellstatus-Varianten 6 4.0 Konfiguration

Mehr

Google Merchant Modul für OXID

Google Merchant Modul für OXID Google Merchant Modul für OXID Shopversion: OXID 4.2.x 4.8.x/5.1 Wichtig! Es wird eine aktuelle Version der ioncube Loader benötigt. EXONN UG (haftungsbeschränkt) Bahnhofstrasse 1b 79539 Lörrach Geschäftsführer:

Mehr

Warum wir den High-Volume Onlineshop entwickelt haben

Warum wir den High-Volume Onlineshop entwickelt haben Warum wir den High-Volume Onlineshop entwickelt haben Wir haben unseren Ansatz, Fotos zu verkaufen, überdacht und stellen Ihnen nun einen komplett überarbeiten Onlineshop zur Verfügung. Dafür haben wir

Mehr

SHOPPING CLOUD SHOPPING.GUETSEL.DE

SHOPPING CLOUD SHOPPING.GUETSEL.DE SHOPPING CLOUD SHOPPING.GUETSEL.DE WAS IST DAS? Kurz gesagt: Die Shopping Cloud ist ein Art»Amazon«für Gütersloh. Unternehmen aus Gütersloh können hier online Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

TYPO3-Workshop TYPO3 Leistungsumfang und Architektur RRZN Universität Hannover

TYPO3-Workshop TYPO3 Leistungsumfang und Architektur RRZN Universität Hannover TYPO3-Workshop TYPO3 Leistungsumfang und Architektur RRZN Universität Hannover Typo3 Lizenz Zielgruppe Enterprise Web Content Management System GPL (GNU Public License) kleine bis mittlere Unternehmen

Mehr

Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle

Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle Anleitung V1 1/14 Inhaltsverzeichnis Grundinstallation C7 Schnittstelle... 3 Schnittstelle in Mandanten einbinden... 4 Zugriff auf Shop konfigurieren... 5 Hinweise für

Mehr

Onlineshops. Von Anfang an auf Erfolgskurs. von Thomas Wos. 1. Auflage. tredition 2014

Onlineshops. Von Anfang an auf Erfolgskurs. von Thomas Wos. 1. Auflage. tredition 2014 Onlineshops Von Anfang an auf Erfolgskurs von Thomas Wos 1. Auflage tredition 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 906015 31 6 schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR

DAS EINSTEIGERSEMINAR DAS EINSTEIGERSEMINAR Drupal 7 Thorsten P. Luhm LERNEN ÜBEN ANWENDEN Inhaltsverzeichnis Vorwort.................................. 11 Der Autor........................................ 14 Zielgruppe........................................

Mehr

Office Line To Shopware. Ihre Produkte online! Die Evolution im ecommerce

Office Line To Shopware. Ihre Produkte online! Die Evolution im ecommerce Office Line To Shopware Ihre Produkte online! Die Evolution im ecommerce Aufbau / Technologie Mit dem Modul Office Line To Shopware erhalten Sie für Ihre Sage Office Line eine Erweiterung, die es Ihnen

Mehr