Vom TT.MM.JJJJ. 1 Geltungsbereich

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vom TT.MM.JJJJ. 1 Geltungsbereich"

Transkript

1 Studienordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer Bachelorstudiengang Gymnasium Frankoromanistik Geschichtswissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Aufgrund des Art. 5 3 Satz 1 des Konkordats zwischen dem Freistaat Bayern und dem Heiligen Stuhl vom 29. März 1924 (BayRS WFK) erlässt die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt folgende fachspezifische Studienordnung: Inhaltsverzeichnis: 1 Geltungsbereich 2 Ziele 3 Akademischer Grad 4 Qualifikation, Zulassung 5 Pflicht- und Wahlpflichtmodule, Modulpool für die Wahl der Ausrichtungen 6 Inkrafttreten, Übergangsbestimmung 1 Geltungsbereich (1) Die fachspezifische Studienordnung ergänzt die Prüfungsordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer Bachelorstudiengang Realschule/Gymnasium (Prüfungsordnung) vom TT.MM.JJJJ sowie die Allgemeine Studienordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer Bachelorstudiengang (Realschule/Gymnasium) (Allgemeine Studienordnung) vom TT.MM.JJJJ in der jeweils gültigen Fassung. (2) Für das Studium der schulischen Ausrichtung Gymnasium gelten die Studienordnung für das Lehramtsstudium des Fachs Französisch an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt vom TT.MM.JJJJ, die Studienordnung für das Lehramtsstudium des Fachs Geschichte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt vom TT.MM.JJJJ sowie die Studienordnung für das Lehramtsstudium des Faches Erziehungswissenschaften an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt vom TT.MM.JJJJ, in der jeweils gültigen Fassung, entsprechend. (3) Der lehramtsgeeignete Zwei-Fächer Bachelorstudiengang Gymnasium Frankoromanistik - Geschichtswissenschaft bildet im Rahmen des lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer Bachelorstudiengangs Realschule/Gymnasium einen Teilstudiengang. 2 Ziele 1 Der Teilstudiengang Frankoromanistik - Geschichtswissenschaft vermittelt methodisch fundierte Grundkenntnisse zu Geschichte und Gegenwart der französischen Sprache, Literatur und Kultur sowie die Fähigkeiten und Fertigkeiten zu einer theoretisch reflektierten, methodisch kontrollierten, inhaltlich strukturierten Auseinandersetzung mit der Geschichte unterschiedlicher Epochen, Räume und Kulturen. 2 Er führt so in die geschichtswissenschaftliche Fachkultur und in die Fachkultur der Frankoromanistik ein. 3 Mit seiner Verbindung zweier Fächer unterstützt er die Fähigkeit, Fragestellungen, Methoden und Ergebnisse unterschiedlicher Disziplinen aufeinander zu beziehen (Transdisziplinarität). 4 Indem die Schnittmengen zwischen literatur- und sprachwissenschaftlichen sowie historischen Fragestellungen wahrgenommen werden, wird das Bewusstsein für die Verwurzelung von Sprache und Literatur in historischen Prozessen und Strukturen ebenso gefördert, wie die Einsicht in die sprachliche Verfasstheit jeder historischen Darstellung und vieler historischer

2 Quellen. 5 Die Medien- und Adressatenspezifik der Fragestellungen und der gegebenen Antworten sind ein weiteres gemeinsames Arbeitsfeld der Frankoromanistik und der Geschichtswissenschaft, mit der die Studierenden sich auseinandersetzen. 3 Akademischer Grad (1) Sofern der oder die Studierende den Schwerpunkt in Frankoromanistik oder Geschichtswissenschaft wählt und in einem der beiden Fächer die Bachelorarbeit verfasst, wird nach erfolgreichem Abschluss des Studiums der akademische Grad eines Bachelor of Arts (abgekürzt: B.A.) verliehen. (2) Sofern der oder die Studierende im Wahlbereich Module aus dem Bereich der Schlüsselqualifikationen, der Erziehungswissenschaften oder anderer auf das Berufsfeld Schule bezogener Fächer wählt, wird der akademische Grad eines Bachelor of Education (abgekürzt: B.Ed.) verliehen. 4 Qualifikation, Zulassung (1) 1 Voraussetzung für die Immatrikulation in den Teilstudiengang des lehramtsgeeigneten Zwei- Fächer Bachelorstudiengangs Gymnasium Frankoromanistik Geschichtswissenschaft ist neben dem Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung der Nachweis von Sprachkenntnissen. 2 In Anlehnung an die Ordnung der Ersten Prüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen (Lehramtsprüfungsordnung I LPO I) vom 13. März 2008 (GVBl S. 180; BayRS UK) in der jeweils gültigen Fassung sind in der Ausrichtung Gymnasium gesicherte Kenntnisse in Latein und Kenntnisse in einer anderen Fremdsprache auf dem Niveau A2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen nachzuweisen. 3 Für die außerschulische Ausrichtung ist die Kenntnis einer anderen Fremdsprache als Französisch auf dem Niveau B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen und einer weiteren Fremdsprache als Französisch auf Niveau A2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen nachzuweisen. 4 Die Nachweise der Sprachkenntnisse sind spätestens mit der Anmeldung der Bachelorarbeit einzureichen, bis dahin erfolgt die Immatrikulation unter Vorbehalt. (2) 1 Die Studierenden werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens zum Teilstudiengang Frankoromanistik Geschichtswissenschaft zugelassen, soweit für eines der beiden Fächer Zulassungsbeschränkungen festgesetzt werden. 2 Näheres, insbesondere die Auswahlkriterien sowie das Verfahren der Zulassung, werden durch Satzung geregelt. 5 Pflicht- und Wahlpflichtmodule, Modulpool für die Wahl der Ausrichtungen (1) 1 Im Fach Geschichtswissenschaft sind 66 ECTS-Punkte zu erwerben. 2 Die Studierenden müssen folgende Pflichtmodule absolvieren: 1. Einführung in die Prinzipien und Methoden des historischen Denkens: 5 ECTS-Punkte, Vorlesung/Übung (2 SWS) und Tutorium (Übung/ Lektürekurs/ Projektseminar), (1 SWS), Prüfungsform: Klausur bzw. Portfolio; 2. Einführung in die historischen Hilfswissenschaften: 5 ECTS-Punkte, zwei Übungen Alte/Mittlere Geschichte und Neuere/ Neueste Geschichte zu je 2 SWS, Prüfungsform: Klausur; 3. Fachreflexion: insgesamt 4 ECTS-Punkte davon 2 in Geschichte, Vorlesung-Übung mit Projektphasen (2 SWS), Prüfungsform: Projektskizze; Modul unbenotet; 4. Basismodul Theorie und Didaktik der Geschichte RS/GY: 4 ECTS-Punkte, Vorlesung/Übung (2 SWS), Tutorium (Lektürekurs/ Übung/ Quellenkurs/ Projektseminar) (1 SWS), Prüfungsform: Klausur bzw. Portfolio;

3 5. Überblick: Alte Geschichte: 5 ECTS-Punkte, Vorlesung/Übung (2 SWS) und zugeordnetem Tutorium (Übung, Quellenkurs, Lektürekurs etc.) (1 SWS), Prüfungsform: in der Regel Klausur, ggf. Portfolio; 6. Überblick: Mittelalterliche Geschichte: 5 ECTS-Punkte, Vorlesung/Übung (2 SWS) und zugeordnetem Tutorium (Übung, Quellenkurs, Lektürekurs etc.) (1 SWS), Prüfungsform: in der Regel Klausur, ggf. Portfolio; 7. Überblick: Geschichte der Frühen Neuzeit: 5 ECTS-Punkte, Vorlesung/Übung (2 SWS) und zugeordnetem Tutorium (Übung, Quellenkurs, Lektürekurs etc.) (1 SWS), Prüfungsform: in der Regel Klausur, ggf. Portfolio; 8. Überblick: Neuere/ Neueste Geschichte: 5 ECTS-Punkte, Vorlesung/Übung (2 SWS) und zugeordnetem Tutorium (Übung, Quellenkurs, Lektürekurs etc.) (1 SWS), Prüfungsform: in der Regel Klausur, ggf. Portfolio; 9. Konkretisierungen Alte Geschichte: 5 ECTS-Punkte, Proseminar (2 SWS) und Vorlesung (2 SWS). Vorlesung und Proseminar, Prüfungsform: schriftliche Arbeit; 10. Konkretisierungen/ Exkursion: 5 ECTS-Punkte, Exkursion und Vorbereitung, (1 oder 2 SWS). Prüfungsform: schriftliche Arbeit, Referat/ Präsentation in der Begleitveranstaltung und/oder vor Ort oder Lektüre (Präsentation einer Analyse, Diskussionsleitung); 11. Kombimodul: Vertiefung fachlich und fachdidaktisch: 5 ECTS-Punkte, fachwissenschaftliches Hauptseminar bzw. Übung aus der Masterphase (2 SWS), Blockseminar Fachdidaktik (1 SWS), Prüfungsform: Sachanalyse; (2) 1 Zwei Module Konkretisierungen sind im Rahmen des Studiums des Faches Geschichte für das Lehramt an Gymnasien als Wahlpflichtmodule erfolgreich zu absolvieren: 1. Konkretisierungen: Mittelalterliche Geschichte: 5 ECTS-Punkte, Proseminar (2 SWS) und 2. Konkretisierungen: Frühe Neuzeit: 5 ECTS-Punkte, Proseminar (2 SWS) und Vorlesung (2 SWS), Prüfungsform: schriftliche Arbeit, 3. Konkretisierungen: Neuere/Neueste Geschichte: 5 ECTS-Punkte, Proseminar (2 SWS) und 4. Konkretisierungen: Bayerische Landesgeschichte: 5 ECTS-Punkte, Proseminar (2 SWS) und 5. Konkretisierungen: Geschichte Lateinamerikas: 5 ECTS-Punkte, Proseminar (2 SWS) und 6. Konkretisierungen: Mittel- und Osteuropäische Zeitgeschichte: 5 ECTS-Punkte, Proseminar (2 SWS) und 7. Konkretisierungen: Wirtschafts- und Sozialgeschichte: 5 ECTS-Punkte, Proseminar (2 SWS) und 2 Von den im Pflichtbereich nach Abs. 1 und im Wahlpflichtbereich nach Satz 1 zu wählenden Konkretisierungsmodulen müssen zwei sich auf die Großepochen Mittelalterliche und Neuere/Neueste Geschichte beziehen. 3 Eines dieser Konkretisierungsmodule muss die Bayerische Landesgeschichte berücksichtigen. 4 Die Studierenden müssen ein Modul Vertiefung/ Hauptseminar als Wahlpflichtmodul absolvieren: 1. Vertiefung/Hauptseminar: Alte Geschichte : 5 ECTS-Punkte, Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: Hausarbeit; 2. Vertiefung/Hauptseminar: Mittelalterliche Geschichte: 5 ECTS-Punkte, Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: Hausarbeit; 3. Vertiefung/Hauptseminar: Frühe Neuzeit: 5 ECTS-Punkte, Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: Hausarbeit; 4. Vertiefung/Hauptseminar: Neuere/Neueste Geschichte: 5 ECTS-Punkte, Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: Hausarbeit;

4 5. Vertiefung/Hauptseminar: Bayerische Landesgeschichte: 5 ECTS-Punkte, Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: Hausarbeit; 6. Vertiefung/Hauptseminar: Geschichte Lateinamerikas: 5 ECTS-Punkte, Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: Hausarbeit;, 7. Vertiefung/Hauptseminar: Mittel- und Osteuropäische Zeitgeschichte: 5 ECTS-Punkte, Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: Hausarbeit; 8. Vertiefung/Hauptseminar: Wirtschafts- und Sozialgeschichte: 5 ECTS-Punkte, Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: Hausarbeit. (3) 1 Im Fach Französisch sind 66 ECTS-Punkte zu erwerben. 2 Die Studierenden müssen folgende Pflichtmodule absolvieren: 1. Einführung in die romanische Literaturwissenschaft: 5 ECTS-Punkte, Vorlesung mit Übungscharakter, gegebenenfalls Tutorium (in der Regel 3 SWS); Prüfungsform: Klausur, Präsentation oder Protokoll; 2. Einführung in die romanische Sprachwissenschaft: 5 ECTS-Punkte, Vorlesung mit Übungscharakter, gegebenenfalls Tutorium (in der Regel 3 SWS); Prüfungsform: Klausur; 3. Basisseminar I: Französische Literatur des Jahrhunderts: 5 ECTS-Punkte, Seminar (2 SWS), gegebenenfalls begleitendes Tutorium (1 SWS), Prüfungsform: Klausur oder schriftliche Hausarbeit; 4. Gegenwartssprache (Französisch): 5 ECTS-Punkte, Seminar (2 SWS) und Übung (1 WS) oder Tutorium oder angeleitetes Selbststudium, Prüfungsform: Klausur oder schriftliche Hausarbeit; 5. Fachreflexion: insgesamt 4 ECTS-Punkte, davon 2 in Französisch, 1 Seminar (2 SWS), Prüfungsform: Klausur; Modul unbenotet; 6. Basismodul Didaktik des Französischen: 4 ECTS-Punkte, 1 Vorlesung (1 SWS), 1 Übung (2 SWS), Prüfungsform: Klausur; 7. Grammatik und Wortschatz I (Französisch): 5 ECTS-Punkte, Übung (4 SWS, gegebenenfalls teilbar),prüfungsform: Portfolio oder Klausur, Modul unbenotet; 8. Sprachmittlung I und Aussprache (Französisch): 5 ECTS-Punkte, Übung (3 SWS, gegebenenfalls teilbar), Prüfungsform: Portfolio oder Klausur; 9. Textproduktion und Stilistik I (Französisch): 5 ECTS-Punkte, Übung (3 SWS, gegebenenfalls teilbar), Prüfungsform: Portfolio oder Klausur; 10. Landeskunde/Kulturwissenschaft und Sprechfertigkeit I (Französisch): 5 ECTS-Punkte, Übung (4 SWS, gegebenenfalls teilbar), Prüfungsform: Portfolio oder Klausur und (Gruppen- )Moderation oder mündliche Prüfung, Modul unbenotet. 11. Basisseminar II: Text und Kontext: 5 ECTS-Punkte, Seminar (2 SWS) gegebenenfalls begleitendes Tutorium, Prüfungsform: Klausur oder Hausarbeit; 12. Vertiefungsseminar I: Text- oder Filmanalyse: 5 ECTS-Punkte, Seminar (2 SWS) gegebenenfalls begleitendes Tutorium, Prüfungsform: Klausur oder Hausarbeit; 13. Sprachgeschichte (Französisch): 5 ECTS-Punkte, Seminar (2 SWS), Prüfungsform: Klausur oder Hausarbeit; 14. Landeskunde/Kulturwissenschaft und Sprechfertigkeit II (Französisch): 5 ECTS-Punkte, Übung (4 SWS, gegebenenfalls teilbar), Prüfungsform: Portfolio oder Klausur und (Gruppen-) Moderation oder mündliche Prüfung.

5 (4) 1 Bei schulischer Ausrichtung sind folgende Module im Fach Erziehungswissenschaften und im Praxisbereich aus folgendem Modulpool Module im Umfang von 23 ECTS-Punkten verpflichtend zu absolvieren: 1. Einführung in die Pädagogik: Einführung in die Allgemeine Pädagogik und in die Schulpädagogik: 5 ECTS-Punkte, 1 Vorlesung (2 SWS) und 1 Vorlesung (1 SWS), 1 Übung (1SWS), Prüfungsform: Klausur; 2. Bildung, Erziehung, Beratung und Förderung im Raum der Schule (RS/GY): 3 ECTS-Punkte, 1 Vorlesung (1 SWS), 1 Seminar (2 SWS), Prüfungsform: : Klausur oder Hausarbeit oder Referat; 3. Aufbaumodul Allgemeine Pädagogik: 5 ECTS-Punkte, 1 Vorlesung (1 SWS), 1 begleitende Lehrveranstaltung (2 SWS) alternativ: 1 Vorlesung (2 SWS), 1 begleitende Lehrveranstaltung (1 SWS), Prüfungsform: Klausur, Referat oder Hausarbeit; 4. Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie, Psychologische Diagnostik und Evaluation: 5 ECTS-Punkte, 2 Vorlesungen (je 2 SWS), Prüfungsform: Klausur; 5. Psychologie des Lernens und der Kognition, Sozialpsychologie der Schule und der Familie: 5 ECTS-Punkte, 2 Vorlesungen (je 2 SWS), Prüfungsform: Klausur; 6. Blockpraktikum/ Schulpädagogik (RS/GY): 5 ECTS-Punkte, 1 Seminar (2 SWS), Prüfungsform: Bericht oder Portfolio, Modul unbenotet; 7. Unterrichten 1: 5 ECTS-Punkte, 2 Praxisseminare (je 2 SWS), studienbegleitendes Praktikum, Prüfungsform: Portfolio, Modul unbenotet. (5) Bei außerschulischer Ausrichtung sind folgende Module im Fach Erziehungswissenschaften und im Praxisbereich verpflichtend zu absolvieren: 1. Einführung in die Pädagogik: Einführung in die Allgemeine Pädagogik und in die Schulpädagogik: 5 ECTS-Punkte, 1 Vorlesung (2 SWS), 1 Vorlesung (1 SWS), 1 Übung (1 SWS), Prüfungsform: Klausur, 2. Praxismodul: 8 ECTS-Punkte, Praktikum, gegebenenfalls mit Begleitveranstaltung (2 SWS), Modul unbenotet. (6) 1 Zur Bildung eines Schwerpunkts nach 4 der Allgemeinen Studienordnung im Fach Frankoromanistik werden die nachfolgenden Module angeboten. 2 Es dürfen nur Module gewählt werden, die noch nicht im Pflichtbereich absolviert wurden, es sei denn Mehrfachwahl ist möglich. 1. Basisseminar I: Französische Literatur des Jahrhunderts (Mehrfachwahl möglich): 5 ECTS-Punkte, Seminar, (2 SWS), gegebenenfalls begleitendes Tutorium 1 SWS, Prüfungsform: Klausur oder schriftliche Hausarbeit; 2. Basisseminar II: Text und Kontext (Mehrfachwahl möglich): 5 ECTS-Punkte, Seminar, (2 SWS), gegebenenfalls begleitendes Tutorium 1 SWS,Prüfungsform: Klausur oder schriftliche Hausarbeit; 3. Vertiefungsseminar I: Text- oder Filmanalyse (Mehrfachwahl möglich): 5 ECTS-Punkte, Seminar (2 SWS), Prüfungsform: Klausur oder schriftliche Hausarbeit; 4. Gegenwartssprache (Französisch) (Mehrfachwahl möglich): 5 ECTS-Punkte), Seminar (2 SWS) und Übung (1 SWS) oder Tutorium (1SWS) oder angeleitetes Selbststudium, Prüfungsform: Klausur oder schriftliche Hausarbeit ; 5. Sprachgeschichte (Französisch) (Mehrfachwahl möglich): 5 ECTS-Punkte, Seminar (2 SWS), Prüfungsform: Klausur oder Hausarbeit; 6. Themen der romanischen Synchronie und Diachronie (Mehrfachwahl möglich): 5 ECTS- Punkte, Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: Klausur oder Hausarbeit;

6 7. Übungen zur romanischen Diachronie (Mehrfachwahl möglich): 5 ECTS-Punkte, Übung (2 SWS), Prüfungsform: veranstaltungsbegleitende Leistungen, unbenotetes Modul; 8. Profilmodul: Französisch-, Spanisch-, Italienischdidaktik: 5 ECTS-Punkte), (2 SWS), Prüfungsform: veranstaltungsbegleitende Leistungen oder Hausarbeit; 9. Geschäftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit: Français de l'entreprise: la communication dans l entreprise: 5 ECTS-Punkte, Übung (4 SWS), Prüfungsform: (Gruppen-) Moderation, Projektarbeit oder Klausur. (7) 1 Zur Bildung eines Schwerpunkts nach 4 der Allgemeinen Studienordnung im Fach Geschichtswissenschaft stehen die nachfolgenden Module zur Auswahl. 2 Es dürfen nur Module gewählt werden, die noch nicht im Pflichtbereich absolviert wurden, es sei denn Mehrfachwahl ist möglich. 1. Konkretisierungen: Alte Geschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 1 Proseminar (2 SWS), 1 Vorlesung (2 SWS), Prüfungsform: schriftliche Arbeit; 2. Konkretisierung: Mittelalterliche Geschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 1 3. Konkretisierung: Frühe Neuzeit: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 1 Proseminar (2 SWS), 1 Vorlesung (2 SWS), Prüfungsform: schriftliche Arbeit; 4. Konkretisierung: Neuere/ Neueste Geschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 1 5. Konkretisierung: Bayerische Landesgeschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 1 6. Konkretisierung: Geschichte Lateinamerikas: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 1 7. Konkretisierung: Mittel und Osteuropäische Zeitgeschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS- Punkte, 1 8. Konkretisierung: Wirtschafts- und Sozialgeschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 1 9. Konkretisierung: Theorie und Didaktik der Geschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS- Punkte, 1 Projektseminar/ Proseminar (2 SWS), 1 VL-Ü (2 SWS), Prüfungsform: schriftliche Arbeit; 10. Geschichtskultur in Vergangenheit und Gegenwart: 5 ECTS-Punkte, 1 Vorlesung/ Übung (2 SWS), Seminar (ggf. als Block) (1 SWS), Prüfungsform: Präsentation einer geschichtskulturellen Analyse; 11. Fragestellungen Kontroversen Historiographie: 5 ECTS-Punkte, 1 Seminar (2 SWS) oder 1 Ringvorlesung (2 SWS) mit Tutorium bzw. Selbststudium (1 SWS), Prüfungsform: Essay; 12. Historisch- kulturwissenschaftliche Einführung zu anthropologischen Bezugsrahmen: 5 ECTS- Punkte, 1 Vorlesung (2 SWS), 1 Tutorium (1 SWS), Prüfungsform: Klausur; 13. Vertiefung/Hauptseminar: Alte Geschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 1 Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: schriftliche Arbeit; 14. Vertiefung/Hauptseminar: Mittelalterliche Geschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 1 Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: schriftliche Arbeit;

7 15. Vertiefung/Hauptseminar: Frühe Neuzeit: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 1 Hauptseminar (2 SWS), Prüfungsform: schriftliche Arbeit; 16. Vertiefung/Hauptseminar: Neuere/ Neueste Geschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS- 17. Vertiefung/Hauptseminar: Bayerische Landesgeschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS- 18. Vertiefung/Hauptseminar: Geschichte Lateinamerikas: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS- 19. Vertiefung/Hauptseminar: Mittel- und Osteuropäische Zeitgeschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS- 20. Vertiefung/Hauptseminar: Wirtschafts- und Sozialgeschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS- 21. Vertiefung/Hauptseminar: Theorie und Didaktik der Geschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS- 22. Lehrforschungsprojekt: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 1 Projektseminar (2 SWS), Prüfungsform: Projektarbeit; 23. Öffentlicher Umgang mit Geschichte: Mehrfachwahl möglich, 5 ECTS-Punkte, 2 Lehrveranstaltungen bzw. 1 Lehrveranstaltung und projektbezogenes Arbeiten, Prüfungsform: praxisbezogene Projekte, die theoretisch eingeordnet werden; 24. Projektmodul: Disziplinäre, inter-, transdisziplinäre Vertiefung: 5 ECTS-Punkte, forschungsnahe Veranstaltungen: Prüfungsform: schriftliche Arbeit; 25. Projektmodul: Interdisziplinäre Erweiterungen: 5 ECTS-Punkte: Lehrform der gewählten Veranstaltung, Prüfungsform: mündliche Prüfung; 26. Vorbereitung der Bachelorarbeit: 5 ECTS-Punkte, Kolloquium (2 SWS)/ akademisches Selbststudium, Prüfungsform: Konzept zur Bachelorarbeit. 6 Inkrafttreten, Übergangsbestimmung 1 Diese fachspezifische Studienordnung tritt mit Wirkung vom 1. Oktober 2010 in Kraft. 2 Sie gilt für alle Studierenden, die dieses Studium ab dem Wintersemester 2010/2011 aufgenommen haben. 3 Studierende, die ihr Studium ab dem Wintersemester 2007/2008 aufgenommen haben, können auf Antrag in diesen Geltungsbereich wechseln.

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Studienordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer Bachelorstudiengang Gymnasium Anglistik/Amerikanistik Italianistik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Aufgrund des

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Die markierten Änderungen gelten ab 1. Oktober 2012 und gelten für alle Studierenden, die dieses Studium ab dem Wintersemester 2012/2013 aufgenommen haben. Studierende, die ihr Studium ab dem Wintersemester

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Die markierten Änderungen gelten ab 1. Oktober 2012 und gelten für alle Studierenden, die dieses Studium ab dem Wintersemester 2012/2013 aufgenommen haben. Studierende, die ihr Studium ab dem Wintersemester

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Diese Studienordnung tritt am 1. Oktober 2012 in Kraft. Sie gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2012/2013 ihr Studium des Lehramts an öffentlichen Schulen mit dem Fach Mathematik aufgenommen

Mehr

Prüfungsordnung für das Lehramtsstudium des Fachs Geschichte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Prüfungsordnung für das Lehramtsstudium des Fachs Geschichte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Neufassung LehramtsPO Geschichte 24.6.15 Prüfungsordnung für das Lehramtsstudium des Fachs Geschichte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Aufgrund des Art. 5 3 Satz 1 des

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Diese Studienordnung tritt am 1. Oktober 2012 in Kraft. Sie gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2012/2013 ihr Studium des Lehramts an öffentlichen Schulen mit dem Fach Mathematik aufgenommen

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Studienordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer Masterstudiengang Realschule/Gymnasium Mathematik Katholische Theologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Aufgrund

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Diese Studienordnung tritt am 1. Oktober 2012 in Kraft. Sie gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2012/2013 ihr Studium des Lehramts an öffentlichen Schulen mit dem Fach Mathematik aufgenommen

Mehr

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren - im Genehmigungsverfahren Fachprüfungsordnung für das Fach Latinistik im Interdisziplinären Bachelorstudiengang und im Interdisziplinären Masterstudiengang sowie für das Fach Latein im Lehramtsstudium

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Studienordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang Realschule/Gymnasium Mathematik Psychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Studienordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer Bachelorstudiengang Realschule/Gymnasium Germanistik Katholische Theologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Aufgrund

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Diese Studienordnung tritt am 1. Oktober 2012 in Kraft. Sie gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2012/2013 ihr Studium des Lehramts an öffentlichen Schulen mit dem Fach Mathematik aufgenommen

Mehr

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren Senatsbeschluss 28.06.2017 im Genehmigungsverfahren Fachprüfungsordnung für das Fach Geographie im Interdisziplinären Bachelorstudiengang, im Interdisziplinären Masterstudiengang und im Lehramtsstudiengang

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Studienordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer Bachelorstudiengang Realschule/ Gymnasium Mathematik Katholische Theologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Aufgrund

Mehr

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren Fachprüfungsordnung für das Fach Psychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt im Lehramtsstudiengang der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (FPO Psychologie) Vom TT. MM. JJJJ Aufgrund des

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Studienordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer Bachelorstudiengang Realschule Katholische Theologie Musik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Aufgrund des Art. 5

Mehr

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren - im Genehmigungsverfahren Fachprüfungsordnung für das Studium für die Qualifikation als Beratungslehrkraft im Lehramtsstudiengang der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (FPO Beratungslehramt)

Mehr

Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Psychologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Vom 21. März 2016

Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Psychologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Vom 21. März 2016 Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Psychologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom 21. März 2016 geändert durch Satzung vom 5. August 2016 Aufgrund des Art. 5 3 Satz 1 des Konkordats

Mehr

Die Fakultät IV Human und Gesellschaftswissenschaften bietet das Fach Geschichte mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) an.

Die Fakultät IV Human und Gesellschaftswissenschaften bietet das Fach Geschichte mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) an. Anlage 10 Fachspezifische Anlage für das Fach Geschichte vom 01.10.2014 - Lesefassung - 1. Bachelorgrad Die Fakultät IV Human und Gesellschaftswissenschaften bietet das Fach Geschichte mit dem Abschluss

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Studienordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer Bachelorstudiengang Grundschule/Hauptschule "Bildung und Erziehung im Grundschulalter" Unterrichtsfach an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren Senatsbeschluss 28.06.2017- im Genehmigungsverfahren Fachprüfungsordnung für das Fach Politikwissenschaft im Interdisziplinären Bachelorstudiengang und im Interdisziplinären Masterstudiengang der Katholischen

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Studienordnung für den lehramtsgeeigneten Zwei-Fächer Bachelorstudiengang Grundschule/Hauptschule Bildung und Erziehung im Hauptschulalter Unterrichtsfach an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

geändert durch Satzung vom 31. März 2010

geändert durch Satzung vom 31. März 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Studienordnung für das Lehramtsstudium des Fachs Italienisch an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ

Studienordnung für das Lehramtsstudium des Fachs Italienisch an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Studienordnung für das Lehramtsstudium des Fachs Italienisch an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Aufgrund des Art. 5 3 Satz 1 des Konkordats zwischen dem Freistaat Bayern

Mehr

Bitte beachten Sie die Regelungen zum In-Kraft-Treten in der Änderungssatzung.

Bitte beachten Sie die Regelungen zum In-Kraft-Treten in der Änderungssatzung. Nichtamtliche konsolidierte Lesefassung Bitte beachten Sie die Regelungen zum In-Kraft-Treten in der Änderungssatzung. Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Lateinamerikastudien an der Katholischen

Mehr

Studienordnung für das Lehramtsstudium des Faches Mathematik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ

Studienordnung für das Lehramtsstudium des Faches Mathematik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Studienordnung für das Lehramtsstudium des Faches Mathematik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Aufgrund des Art. 5 3 Satz 1 des Konkordats zwischen dem Freistaat Bayern

Mehr

geändert durch Satzungen vom 31. März November 2011

geändert durch Satzungen vom 31. März November 2011 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Inhalt. Senatsbeschluss vom im Genehmigungsverfahren -

Inhalt. Senatsbeschluss vom im Genehmigungsverfahren - Senatsbeschluss vom 21.01.2015 - im Genehmigungsverfahren - Prüfungsordnung für die Modulprüfungen im Rahmen der Ersten Prüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren Senatsbeschluss 31.05.17 - im Genehmigungsverfahren Fachprüfungsordnung für das Fach Katholische Theologie im Interdisziplinären Bachelorstudiengang und im Interdisziplinären Masterstudiengang sowie für

Mehr

Inhalt. Senatsbeschluss vom Im Genehmigungsverfahren

Inhalt. Senatsbeschluss vom Im Genehmigungsverfahren Senatsbeschluss vom 21.01.2015 Im Genehmigungsverfahren Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Deutsch-Französischer integrierter Studiengang Politikwissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

geändert durch Satzungen vom 24. September September August 2017

geändert durch Satzungen vom 24. September September August 2017 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Modulhandbuch für den Bachelor-Studiengang Geschichtswissenschaft

Modulhandbuch für den Bachelor-Studiengang Geschichtswissenschaft Fachbereich Geschichtswissenschaft Wilhelmstr. 36 72074 Tübingen Modulhandbuch für den Bachelor-Studiengang Geschichtswissenschaft gültig ab 01. 10. 2010-1 - Vorbemerkungen: Im Hauptfach Geschichtswissenschaft

Mehr

4 Besondere Zulassungsvoraussetzungen zu den Modulprüfungen für das Bachelor-Nebenfach Französisch

4 Besondere Zulassungsvoraussetzungen zu den Modulprüfungen für das Bachelor-Nebenfach Französisch Neufassung der Fachprüfungsordnung für das Bachelor-Nebenfach Französisch des Fachbereichs Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Kassel vom 23. April 2014 Aufgrund der Ordnung zur Änderung

Mehr

Ordnung für die Prüfung im Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang der Fachbereiche 02, 05 und

Ordnung für die Prüfung im Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang der Fachbereiche 02, 05 und Ordnung für die Prüfung im Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang der Fachbereiche 02, 05 und 07 268 Anhang zu 2, 3, 5, 6, 11-17 Fachbereich 07 Geschichte Bestimmungen zum Kernfach Geschichte A. Fachspezifische

Mehr

Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 63

Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 63 Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 63 8. Französisch A. Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen 1. Nachweis fachspezifischer Sprachkenntnisse ( 2 Abs. 2): Voraussetzung

Mehr

Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Regelschule

Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Regelschule Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Regelschule Zulassungsvoraussetzungen zum Lehramt Regelschule Eingangspraktikum: 320 Stunden pädagogische Arbeit mit Kindern - durch Portfolio nachgewiesen. Sprachkenntnisse:

Mehr

Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Gymnasium

Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Gymnasium Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Gymnasium Zulassungsvoraussetzungen zum Lehramt Gymnasium Eingangspraktikum: 320 Stunden pädagogische Arbeit mit Kindern - durch Portfolio nachgewiesen. Sprachkenntnisse:

Mehr

4 Besondere Zulassungsvoraussetzungen zu den Modulprüfungen für das Bachelor-Nebenfach Spanisch

4 Besondere Zulassungsvoraussetzungen zu den Modulprüfungen für das Bachelor-Nebenfach Spanisch Neufassung der Fachprüfungsordnung für das Bachelor-Nebenfach Spanisch des Fachbereichs Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Kassel vom 23. April 2014 Aufgrund der Ordnung zur Änderung der

Mehr

Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Geschichte. Modul Historische Grundlagen

Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Geschichte. Modul Historische Grundlagen Modulkatalog Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Geschichte (PO 2015, Stand Juni 2016) Modul Historische Grundlagen Studiengang: Abschlussziel: Modulanbieter: Modulbeauftragte: Titel des Moduls:

Mehr

Fachstudien- und Prüfungsordnung für das Fach Latein im Lehramtsstudiengang an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg

Fachstudien- und Prüfungsordnung für das Fach Latein im Lehramtsstudiengang an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg Fachstudien- und Prüfungsordnung für das Fach Latein im Lehramtsstudiengang an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg Vom 26. März 2009 Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 58 Abs.

Mehr

B.A. Geschichte (Kernfach, Zwei-Fach-Bachelor, Begleitfach) A. Studiengangspezifische Bestimmungen

B.A. Geschichte (Kernfach, Zwei-Fach-Bachelor, Begleitfach) A. Studiengangspezifische Bestimmungen 79 B.A. (Kernfach, Zwei-Fach-Bachelor, Begleitfach) A. Studiengangspezifische Bestmungen Zu 11 Abs. 6 Durchführung der studienbegleitenden Prüfungen In Seminaren, Übungen und Kolloquien kann das ohne regelmäßige

Mehr

Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 125

Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 125 Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 125 22. Spanisch A. Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen 1. Nachweis fachspezifischer Sprachkenntnisse ( 2 Abs. 2): Voraussetzung

Mehr

Prüfungsordnung für das Bachelor-Nebenfach Französisch des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel vom 15. Juli.

Prüfungsordnung für das Bachelor-Nebenfach Französisch des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel vom 15. Juli. Prüfungsordnung für das Bachelor-Nebenfach Französisch des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel vom 15. Juli.2009 Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Studienbeginn 3 Prüfungsausschuss

Mehr

Vorläufiger Modulkatalog Französisch für die Lehrämter an Realschulen und Gymnasien

Vorläufiger Modulkatalog Französisch für die Lehrämter an Realschulen und Gymnasien Stand 09.11.2009 Vorläufiger Modulkatalog Französisch 1 von 20 Vorläufiger Modulkatalog Französisch für die Lehrämter an Realschulen und Gymnasien Stand der Redaktion 09. November 2009 Stand 09.11.2009

Mehr

Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Pädagogik als Vollzeit- und als Teilzeitstudiengang an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Pädagogik als Vollzeit- und als Teilzeitstudiengang an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Pädagogik als Vollzeit- und als Teilzeitstudiengang an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom 19. Oktober 2016 Aufgrund des Art. 5 3 Satz 1 des

Mehr

geändert durch Satzungen vom 11. Juli Juli September Juni November März 2011

geändert durch Satzungen vom 11. Juli Juli September Juni November März 2011 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

geändert durch Satzungen vom 24. September September 2014

geändert durch Satzungen vom 24. September September 2014 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

geändert durch Satzung vom 5. November 2010

geändert durch Satzung vom 5. November 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

SPA - M Wie häufig wird das Modul angeboten Alle Kurse werden einmal im Jahr angeboten. Siehe Vorlesungsverzeichnis

SPA - M Wie häufig wird das Modul angeboten Alle Kurse werden einmal im Jahr angeboten. Siehe Vorlesungsverzeichnis SPA - M 01 1. Name des Moduls: Basismodul Spanische Sprache I 2. Fachgebiet / Verantwortlich: Romanistik (Spanisch) / Trinidad Bonachera 3. Inhalte / Lehrziele Vertiefung der Grundkenntnisse bzw. der im

Mehr

Farblegende Veranstaltung wird angerechnet Verschiedene Anrechnungsmöglichkeiten Bsp. Diese Leistung wird nach Absprache mit der Fachberatung

Farblegende Veranstaltung wird angerechnet Verschiedene Anrechnungsmöglichkeiten Bsp. Diese Leistung wird nach Absprache mit der Fachberatung Fach: (BA LA HRG) B150 Farblegende Veranstaltung wird angerechnet Verschiedene Anrechnungsmöglichkeiten Bsp. Diese Leistung wird nach Absprache mit der Fachberatung angerechnet. Bsp. Modulprüfung der neuen

Mehr

Hinweis: Diese Prüfungsordnung gilt für alle Studierenden, die ihr Studium vor dem Wintersemester 2010/2011 aufgenommen haben.

Hinweis: Diese Prüfungsordnung gilt für alle Studierenden, die ihr Studium vor dem Wintersemester 2010/2011 aufgenommen haben. Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Vom 29. November 2011

Vom 29. November 2011 Zweite Satzung zur Änderung der Fachstudien- und Prüfungsordnung für das Fach Geschichte im Lehramtsstudiengang an der Friedrich-Alexander- Universität Erlangen-Nürnberg Vom 29. November 2011 Aufgrund

Mehr

Modulhandbuch. des Zwei-Fach-Bachelor-Studiengangs im Fach. Geschichte

Modulhandbuch. des Zwei-Fach-Bachelor-Studiengangs im Fach. Geschichte Modulhandbuch des Zwei-Fach-Bachelor-Studiengangs im Fach Geschichte Gültig für die Fachstudien- und Prüfungsordnung in der Fassung vom 5. August 2011 (Studienbeginn ab WS 2011/2012) A. Basismodule I-III...

Mehr

Studienordnung für das Lehramtsstudium des Faches Mathematik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Studienordnung für das Lehramtsstudium des Faches Mathematik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Studienordnung für das Lehramtsstudium des Faches Mathematik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Inhaltsverzeichnis: 1 Geltungsbereich 2 Studienbeginn und Studienumfang 3 Studienstruktur

Mehr

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) geko/11.01.2016 Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) vom 25.11.2011 in der Fassung der fachspezifischen Bestimmungen

Mehr

geändert durch Satzungen vom 24. September September August 2017

geändert durch Satzungen vom 24. September September August 2017 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Grundlagen- und Orientierungsprüfung im Haupt- oder Nebenfach Geschichte: Bis zum Ende des 2. Fachsemesters muss das Propädeutikum bestanden sein.

Grundlagen- und Orientierungsprüfung im Haupt- oder Nebenfach Geschichte: Bis zum Ende des 2. Fachsemesters muss das Propädeutikum bestanden sein. Grundlagen- und Orientierungsprüfung im Haupt- oder Nebenfach Geschichte: Bis zum Ende des. Fachsemesters muss das Propädeutikum bestanden sein. GES-M01 1. Name des Moduls: Basismodul Alte Geschichte.

Mehr

geändert durch Satzungen vom 24. September September 2014

geändert durch Satzungen vom 24. September September 2014 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Satzung zur Änderung der Fachprüfungsordnung (Satzung) Geschichte (Zwei-Fächer) Vom 6. September 2010

Satzung zur Änderung der Fachprüfungsordnung (Satzung) Geschichte (Zwei-Fächer) Vom 6. September 2010 Satzung zur Änderung der Fachprüfungsordnung (Satzung) Geschichte (Zwei-Fächer) Vom 6. September 2010 NBl. MWV. Schl.-H. 2010 S. 63 Tag der Bekanntmachung auf der Internetseite der CAU: 19. Oktober 2010

Mehr

geändert durch Satzung vom 31. März 2010

geändert durch Satzung vom 31. März 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Modulhandbuch Bachelor of Arts - Französische Philologie (Nebenfach) - WS 13/14

Modulhandbuch Bachelor of Arts - Französische Philologie (Nebenfach) - WS 13/14 Modulhandbuch Bachelor of Arts - Französische Philologie (Nebenfach) - WS 13/14 gültig ab Wintersemester 2013/14 bis Inhaltsverzeichnis Module SP-M01: Basismodul Französische

Mehr

13. Ordnung zur Änderung der Ordnung für die Prüfung im lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

13. Ordnung zur Änderung der Ordnung für die Prüfung im lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 13. Ordnung zur Änderung der Ordnung für die Prüfung im lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vom 23. März 2016 (Veröffentlichungsblatt der Johannes Gutenberg-Universität

Mehr

Stand: Modulkatalog Sozialkunde Seite 1 von 18. Modulkatalog. Sozialkunde. für den Modellstudiengang Master of Education

Stand: Modulkatalog Sozialkunde Seite 1 von 18. Modulkatalog. Sozialkunde. für den Modellstudiengang Master of Education Stand: 15.07.2011 Modulkatalog Sozialkunde Seite 1 von 18 Modulkatalog Sozialkunde für den Modellstudiengang Master of Education Stand der Redaktion: 15.07.2011 Stand: 15.07.2011 Modulkatalog Sozialkunde

Mehr

1 Romanische Philologie (FB 10)

1 Romanische Philologie (FB 10) 1 Romanische Philologie (FB 10) Wahlfachbereich Romanische Philologie (FB 10) Pflicht für C Pflicht für D Wahlpflicht für D Modultitel Modulnr. LP Modul Romanische Philologie Basismodul Sprachwissenschaft

Mehr

Hinweis: Diese Prüfungsordnung gilt für alle Studierenden, die Ihr Studium ab dem Wintersemester 2010/2011 aufnehmen werden.

Hinweis: Diese Prüfungsordnung gilt für alle Studierenden, die Ihr Studium ab dem Wintersemester 2010/2011 aufnehmen werden. Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Geltungsbereich. 2 Ziele

Geltungsbereich. 2 Ziele Studienordnung für das Lehramtsstudium des Faches Didaktik des Deutschen als Zweitsprache an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom TT.MM.JJJJ Aufgrund des Art. 5 3 Satz 1 des Konkordats

Mehr

Prüfungsordnung für das Bachelor-Nebenfach Spanisch des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel vom 15. Juli.

Prüfungsordnung für das Bachelor-Nebenfach Spanisch des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel vom 15. Juli. für das Bachelor-Nebenfach Spanisch des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel vom 15. Juli.2009 Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Studienbeginn 3 Prüfungsausschuss 4 Besondere

Mehr

RUM-M Teilnahmevoraussetzungen: a) empfohlene Kenntnisse: keine

RUM-M Teilnahmevoraussetzungen: a) empfohlene Kenntnisse: keine RUM-M 01 1. Name des Moduls: Basismodul Rumänische Sprache I 2. Fachgebiet / Verantwortlich: Prof. Dr. Ingrid Neumann-Holzschuh 3. Inhalte des Moduls: Grammatik und Konversation für Anfänger; Grundkenntnisse

Mehr

geändert durch Satzungen vom 22. Juli September November 2010

geändert durch Satzungen vom 22. Juli September November 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Aufbau des Lehramtsstudienganges Latein für Gymnasium

Aufbau des Lehramtsstudienganges Latein für Gymnasium Vorwort Im Studiengang Lehramt Latein für Gymnasium erwerben die Studierenden die Befähigung zum das Fach Latein zu unterrichten. Dazu werden ihnen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden im wissenschaftlichen

Mehr

Hinweis: Diese Prüfungsordnung gilt für alle Studierenden, die Ihr Studium vor dem Wintersemester 2010/2011 aufgenommen haben.

Hinweis: Diese Prüfungsordnung gilt für alle Studierenden, die Ihr Studium vor dem Wintersemester 2010/2011 aufgenommen haben. Der Text dieser Fachstudien- und sordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim samt einsehbare Text. Hinweis:

Mehr

- Lesefassung - verbindlich sind die im Verkündungsblatt der Universität Bielefeld - Amtliche Bekanntmachungen veröffentlichten Fassungen

- Lesefassung - verbindlich sind die im Verkündungsblatt der Universität Bielefeld - Amtliche Bekanntmachungen veröffentlichten Fassungen Fächerspezifische Bestimmungen für das Fach Romanische Kulturen: Sprache Literatur Geschichte/Linguistik der romanischen Sprachen vom 9. Juni 0 i.v.m. der Änderung vom 3. Juli 05 (Studienmodell 0) - Lesefassung

Mehr

geändert durch Satzungen vom 22. Juli September November März August 2011

geändert durch Satzungen vom 22. Juli September November März August 2011 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

STUDIENFÜHRER BACHELOR OF ARTS. Philosophie. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER BACHELOR OF ARTS. Philosophie. Zentrale Studienberatung BACHELOR OF ARTS STUDIENFÜHRER Philosophie Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: B.A. PHILOSOPHIE 2. ABSCHLUSS: Bachelor of Arts 3. REGELSTUDIENZEIT: 6 Semester LEISTUNGSPUNKTE: 180 Leistungspunkte

Mehr

Fachstudien- und Prüfungsordnung für das Fach Französisch im Lehramtsstudiengang an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Fachstudien- und Prüfungsordnung für das Fach Französisch im Lehramtsstudiengang an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Fachstudien- und Prüfungsordnung für das Fach Französisch im Lehramtsstudiengang an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Vom 9. März 2009 Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 8 Abs.

Mehr

geändert durch Satzungen vom 11. Juli Juli September Juni November März Februar

geändert durch Satzungen vom 11. Juli Juli September Juni November März Februar Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

geändert durch Satzungen vom 28. September März 2010

geändert durch Satzungen vom 28. September März 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) geko/11.01.2016 Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) vom 25.11.2011 in der Fassung der fachspezifischen Bestimmungen

Mehr

Hinweis: Diese Prüfungsordnung gilt für alle Studierenden, die Ihr Studium ab dem Wintersemester 2010/2011 aufnehmen werden.

Hinweis: Diese Prüfungsordnung gilt für alle Studierenden, die Ihr Studium ab dem Wintersemester 2010/2011 aufnehmen werden. Der Text dieser Fachstudien- und sordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim samt einsehbare Text. Hinweis:

Mehr

geändert durch Satzungen vom 5. August September März November März Juli Mai

geändert durch Satzungen vom 5. August September März November März Juli Mai Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) geko/01.10.2013 Prüfungsordnung der Universität Freiburg für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) vom 25.11.2011 in der Fassung der fachspezifischen Bestimmungen

Mehr

Bildung und Erziehung: Historisch-systematische Zugänge. Semesterlage Dauer Status Zugangsvoraussetzung LP / Workload

Bildung und Erziehung: Historisch-systematische Zugänge. Semesterlage Dauer Status Zugangsvoraussetzung LP / Workload 1. Anlage: Übersicht der Module und sleistungen 1.1. Pädagogik (2-Fächer Bachelor 70 LP) Pflichtmodule (40 LP) PHF-paed-Ba-P1 Bildung und Erziehung: Historisch-systematische Zugänge 1. Semester 1 Semester

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Geschichte (BA-Studium) zur Gemeinsamen Prüfungsordnung (GemPO) von 2012

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Geschichte (BA-Studium) zur Gemeinsamen Prüfungsordnung (GemPO) von 2012 Fakultät für Geschichtswissenschaft Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Geschichte (BA-Studium) zur Gemeinsamen Prüfungsordnung (GemPO) von 2012 Zu 1 GemPO: Ziele des Studiums Das Studium der Geschichtswissenschaft

Mehr

Ordnung für den Studiengang Griechisch

Ordnung für den Studiengang Griechisch Ordnung für den Studiengang Griechisch (Lehramt am Gymnasium) Einführung: WS 008/09 1. Geltungsbereich Die vorliegende Studienordnung beschreibt auf der Grundlage der Bestimmungen der Bayerischen Lehramtsprüfungsordnung

Mehr

Modulhandbuch. des Zwei-Fach-Bachelor-Studiengangs im Fach. Geschichte

Modulhandbuch. des Zwei-Fach-Bachelor-Studiengangs im Fach. Geschichte Modulhandbuch des Zwei-Fach-Bachelor-Studiengangs im Fach Geschichte Gültig für die Fachstudien- und Prüfungsordnung in der Fassung vom 5. August 2011 (Studienbeginn ab WS 2011/2012) A. Basismodule I-III...

Mehr

Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Psychologie

Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Psychologie Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Psychologie der Universität der Bundeswehr München (FPOPsy/Ba) Oktober 2013 2 UniBw M FPOPsy/Ba Redaktion: Urschriftenstelle der Universität der Bundeswehr

Mehr

Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft Nr. 12 / 2015 ( ) - Seite 3 -

Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft Nr. 12 / 2015 ( ) - Seite 3 - Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft 113 - Nr. 12 / 2015 (01.12.2015) - Seite 3 - Universität Hildesheim Fachbereich 1 Bachelor-Studiengang Internationales Informationsmanagement (IIM) Bachelor-Studiengang

Mehr

FRIEDRICH - SCHILLER - UNIVERSITÄT JENA Stand: 03/2007 [lggeschichte]

FRIEDRICH - SCHILLER - UNIVERSITÄT JENA Stand: 03/2007 [lggeschichte] FRIEDRICH - SCHILLER - UNIVERSITÄT JENA Stand: 03/2007 [lggeschichte] LOSEBLATTSAMMLUNG: Studiengänge STUDIENGANG: STUDIENFACH: Lehramt an Gymnasien G E S C H I C H T E Philosophische Fakultät, Historisches

Mehr

Vom 8. Juni Qualifikation zum Masterstudium, Nachweise und Zugangsvoraussetzungen

Vom 8. Juni Qualifikation zum Masterstudium, Nachweise und Zugangsvoraussetzungen Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Mittelalter- und Renaissancestudien an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der Universität Erlangen-Nürnberg - FPOMiRe - Vom

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für Kunst als Didaktikfach im Rahmen der Didaktik der Grundschule

Fachspezifische Bestimmungen für Kunst als Didaktikfach im Rahmen der Didaktik der Grundschule Fachspezifische Bestimmungen für Kunst als Didaktikfach im Rahmen der Didaktik der Grundschule an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg vom 8. September 2015 (Fundstelle: http://www.uni-wuerzburg.de/amtl_veroeffentlichungen/2015-130)

Mehr

(2) Wird Nordische Philologie als zweites Fach studiert, umfaßt das Studium des Faches 70 ECTS-Punkte.

(2) Wird Nordische Philologie als zweites Fach studiert, umfaßt das Studium des Faches 70 ECTS-Punkte. Fachstudien- und Prüfungsordnung für das Fach Philologie im Zwei-Fach-Bachelorstudiengang an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der Friedrich-Alexander- Universität Erlangen-Nürnberg

Mehr

Modulkatalog Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Deutsch (PO 2015, Stand Dezember 2015)

Modulkatalog Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Deutsch (PO 2015, Stand Dezember 2015) Modulkatalog Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Deutsch (PO 2015, Stand Dezember 2015) Modul Sprach- und Literaturwissenschaft 1 Studiengang: B.Ed. Lehramt Gymnasium: Deutsch Abschlussziel:

Mehr

Modulhandbuch Lehramt Gymnasium - Griechisch

Modulhandbuch Lehramt Gymnasium - Griechisch Modulhandbuch Lehramt Gymnasium - Griechisch gültig ab Wintersemester 008/009 bis Inhaltsverzeichnis Module LA-M 01: Basismodul Griechische Sprache I LA-M 0: Basismodul Griechische

Mehr

Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Modulhandbuch für den BA-Studiengang Klassische Philologie / Gräzistik

Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Modulhandbuch für den BA-Studiengang Klassische Philologie / Gräzistik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Modulhandbuch für den BA-Studiengang Klassische Philologie / Gräzistik Gültig ab: WS 2013/14 Herausgegeben von den Fachvertretern auf der Grundlage der geltenden Studien-

Mehr

Fachspezifische Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Kulturwissenschaft mit Haupt- und Nebenfach der Universität Bremen vom 3.

Fachspezifische Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Kulturwissenschaft mit Haupt- und Nebenfach der Universität Bremen vom 3. Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Kulturwissenschaft in der vom 1. Oktober 2007 an geltenden Fassung bekannt gemacht, wie er sich aus ergibt. - der Fassung der

Mehr

Veranstaltungen gemäß jeweils gewähltem Modul

Veranstaltungen gemäß jeweils gewähltem Modul B 8: Latinistik, Erstfach Studienanfänger ohne Latinum Studienanfänger ohne Latinum können den Erwerb der erforderlichen Sprachkenntnisse im Rahmen der propädeutischen Veranstaltungen in den en A und B

Mehr

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Englisch (Anglistik/Amerikanistik)

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Englisch (Anglistik/Amerikanistik) Modulhandbuch für den Teilstudiengang Englisch (Anglistik/Amerikanistik) im Studiengang (gewerblich-technische Wissenschaften) der Universität Flensburg Fassung vom 7.03.200 Studiengang: Modultitel: Introduction

Mehr

geändert durch Satzungen vom 31. März Oktober März Oktober Juli 2015

geändert durch Satzungen vom 31. März Oktober März Oktober Juli 2015 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Ordnung für die Prüfung im Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien Seite 44

Ordnung für die Prüfung im Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien Seite 44 Ordnung für die Prüfung im Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien Seite 5. Deutsch A. Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen 1. Nachweis fachspezifischer Sprachkenntnisse ( 2 Abs. 2) Über die

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum 26. April 201 Nr. 1/201 I n h a l t : Fachspezifische Bestimmung für das Fach im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und samtschulen der Universität Siegen Vom 2. April

Mehr