radiowissen SENDUNG: Uhr/B2 AUFNAHME: Götterspeise - Von Essgeboten und Foodamentalisten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "radiowissen SENDUNG: Uhr/B2 AUFNAHME: Götterspeise - Von Essgeboten und Foodamentalisten"

Transkript

1 1 Manuskript radiowissen SENDUNG: Uhr/B2 AUFNAHME: STUDIO: Biologie, Ethik Ab 9.Schuljahr TITEL: Götterspeise - Von Essgeboten und Foodamentalisten AUTOR: REDAKTION: REGIE: TECHNIK: Christoph Gurk Gerda Kuhn Martin Trauner Susi Harasim SPRECHER: Erzähler Andreas Neumann INTERVIEWPARTNER Eva Barlösius, Soziologin, Universität Hannover Kai Funkschmidt, Theologe, Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen Johann Kinzl, ehem. Leiter Universitätsklinik Innsbruck für Psychosomatische Medizin

2 2 MUSIK Ich ging mit Lust, Franui Dass sich Kai Funkschmidt beruflich mit Essen beschäftigt, liegt erstmal nicht auf der Hand. ZSP Funkschmidt Vorstellung Ich bin evangelischer Theologe und arbeite für die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen. Die Einrichtung der Evangelischen Kirche beschäftigt sich mit religiöser Gegenwartskultur und religiösen Strömungen. ZSP Funkschmidt Aufgaben Meine Aufgabe dort ist das Referat für Esoterik, Okkultismus, Mormonen und apostolische Gemeinschaften im europäischen Kontext. MUSIK Ich ging mit Lust, Franui Wenn er nicht gerade Mittagspause hatte oder Feierabend, war Essen und Ernährung für Kai Funkschmidt eigentlich kein Thema. Doch dann bemerkte er vor ein paar Jahren, dass in Kantinen, bei privaten Treffen oder auch bei Gemeindefesten immer öfter hitzig über Ernährung diskutiert wurde.

3 3 ZSP Funkschmidt Schnittmenge Das Thema Essen ist deshalb bei mir aufgekommen, weil ich gemerkt habe, dass plötzlich überall Essen zum Thema wird, in einer Weise, wie es das vorher nicht gegeben hat. Und dadurch bin ich zuerst auf so eine Schnittmenge gestoßen und neugierig und aufmerksam darauf geworden. Funkschmidt stellte fest, dass es bei den Diskussionen nicht um Parmesan oder Pecorino ging, nicht um Bratwurst oder Blutwurst, sondern um Regio-Essen oder Rohkost, um Veganismus oder Vegetarismus, vor allem aber: um richtig oder falsch. Es waren keine Geschmacksfragen, die verhandelt wurden, es waren Glaubensfragen. ZSP Funkschmidt Essensjünger Da kann man verschiedene Wortspiele machen. Die Essensjünger oder: Kommt erst das Fressen und dann die Moral, oder ist es inzwischen umgekehrt, erst die Moral, dann das Fressen. Es ist in der Tat so, erstaunlicherweise, dass das Thema, nachdem ich das vor etwa drei Jahren das erste Mal bemerkt habe, immer größer geworden ist. Ich habe erst gedacht, dass ist ein kleiner Trend, den du beobachtet hast, der geht aber wieder vorbei. Das hat sich bis jetzt aber nicht bewahrheitet, sondern das ist in der Tat immer größer geworden. MUSIK Michael Nyman, Upon drinking in a bowl, Film The Libertine Beim Essen zählen längst nicht mehr die Kalorien. Wer sich richtig ernähren will, muss heute zum Beispiel wählen zwischen einer kohlenhydrat-reduzierten Low Carb-Diät oder einem Speiseplan, der sich an dem unserer Vorfahren aus der Steinzeit orientiert, das heißt: kein weißes Mehl, kein Zucker, keine pflanzlichen Fette. Dazu boomen gluten- oder laktosefreie Produkte ohnehin, und das, obwohl

4 4 die Zahl derer, die tatsächlich eine Unverträglichkeit haben, kaum zugenommen hat. Vegetarier essen kein Fleisch, Veganer keine tierischen Produkte und eigentlich gibt es kaum noch etwas, was man nicht weglassen könnte. Man ist, was man nicht isst. Ernährung ist Identitäts- und zunehmend auch Sinnstifter. / MUSIK Decision, Ramin Djawadi, Film Mr Brooks 2016 erklärte der vom Zukunftsinstitut herausgegebene Food Trend Report darum auch Spiritual Food zum einen der drei wichtigsten Trends für dieses Jahr. Essen muss nicht nur kulinarische Bedürfnisse befriedigen, sondern auch spirituelle. Essen als Religion? Eigentlich, sagt Funkschmidt, sei das gar nicht so überraschend. Schließlich sei Essen vieles nur eben nicht profan. ZSP Funkschmidt Essen ist nicht profan Das Essen ist neben der Sexualität eine der beiden wichtigsten Grunddaten für die Existenz von Leben überhaupt. Also wenn sie noch den Atem dazu nehmen, den man nicht regulieren kann, dann bleiben eigentlich Essen und Sexualität sind die wichtigsten Elemente für den Fortbestand des Lebens. Darum, sagt Funkschmidt, sind Religion und Kultur immer auch schon mit Essen verknüpft. Und so gibt es fast keine Religion, die keine Speisegebote oder Fastenzeiten kennt. ZSP Funkschmidt Speisegebote Die Bekanntesten sind sicherlich das Schweineverbot im Islam und im Judentum, im Judentum geht das noch darüber hinaus, da können sie keine Schalentiere essen, keine Geier, das wird also alles genau aufgelistet, keine Mäuse, keine

5 5 Meeresfrüchte mit Ausnahme von Fischen. Im Hinduismus, in vielen Strömungen des Hinduismus, essen sie kein Rindfleisch, in vielen Strömungen sogar ganz vegetarisch. Das geht bis hin zu den Mormonen, dort trinken sie keinen Kaffee, keinen Tee und keinen Alkohol. Es gibt sogar einzelne Kleinreligionen, die ganz vegan leben. Religionspsychologisch, sagt Funkschmidt, lässt sich die Fülle von Speisegeboten und Fastenbräuchen einfach erklären. Zum einen dienen sie der Selbstvergewisserung. ZSP Funkschmidt Selbstvergewisserung Dadurch, dass ich mich an bestimmte Speisegebote halte, die mich von anderen unterscheiden, werde ich immer wieder daran erinnert, wohin ich gehöre, wer bin ich, zu welchem Gott, zu welcher Kultur gehöre ich. Essen schafft also einerseits Gemeinschaft andererseits grenzen Speisegebote auch ab. ZSP Funkschmidt Abgrenzung Speisegebote dienen dazu, dass sie der Gemeinschaft Grenzen setzen. Das ist im Alten Testament an einigen Stellen auch ausdrücklich so angeordnet. Als es für die Israeliten damals schon darum ging, dass sie nicht unter den anderen Völkern, unter denen sie gezwungen waren zu leben, weil sie deportiert worden waren, nicht einfach aufgehen würden, also assimiliert würden. Sie sollten sich deswegen zum Beispiel nicht von den Kanaanäern einladen lassen, weil man wusste: Gemeinsam Essen stiftet Gemeinschaft, dann heiraten die Leute vielleicht untereinander und irgendwann ist man dann sozusagen aufgesogen. MUSIK Decision, Ramin Djawadi

6 6 Und so war es nach damaligen Maßstäben auch eine fast revolutionäre Tat, als Jesus zusammen mit den Zöllnern und den Sündern aß. Das Christentum brach mit den strengen Speisegeboten aus dem Alten Testament. Und während im Frühmittelalter in der Fastenzeit noch Fleisch, Fett, Alkohol, Milch und Eier verboten waren, wurden die Vorschriften über die Jahrhunderte hinweg immer stärker abgemildert. Heute gilt für erwachsene Katholiken zum Beispiel während der Fastenzeit: eine Hauptmahlzeit pro Tag, die nach Möglichkeit nicht aus Fleisch besteht. Im Protestantismus dagegen verschwanden die Speisegebote im Zuge der Reformation vollkommen, sagt der evangelische Theologe Kai Funkschmidt. ZSP Funkschmidt Protestantismus ist Ausnahme Damit sind wir eine große Ausnahme. Das geht gar nicht direkt auf die Reformation zurück, denn sowohl Martin Luther als auch Johannes Calvin als auch Martin Bucer haben alle das Fasten für gar keine schlechte Übung gehalten. Was sie damals abgelehnt haben, war die Gesetzlichkeit, mit der das geschah. Also nach dem Motto, wenn ich nur viel faste und mir viel Buße auferlege, dann wird Gott mir gnädig sein, weil ich so ein gerechter und guter Mensch bin. Diesen Automatismus, den wollten sie abschaffen, und daraus ist im Laufe der Zeit plötzlich das Ganze verschwunden, was aber eigentlich gar nicht die Intention der Reformatoren war. Dennoch: Seit ein paar Jahrzehnten ruft die Evangelische Kirche in Deutschland die freiwillige Fastenaktion 7 Wochen Ohne aus mit Erfolg: Jedes Jahr beteiligen sich daran mehrere Millionen Gläubige. ZSP Funkschmidt Protestanten holen sich Speisegebote zurück

7 7 Immer nur die Freiheit ist auch nicht das Beglückende, insofern holen wir uns als Protestanten hier und da sozusagen selbst die Speisegebote zurück, die wir im Laufe der Jahrhunderte vergessen und verloren haben. MUSIK Decision, Ramin Djawadi Wer glaubt, so scheint es, will seine Religion auch am Esstisch leben zumindest für einen Teil der Gläubigen gilt das auch heute. / MUSIK Ich ging mit Lust, Franui Andererseits wird für immer mehr Menschen das Essen selbst zum Weg der Erleuchtung was auch immer der einzelne darunter verstehen mag. ZSP Barlösius Ernährungsfrömmigkeit Also ich habe für diese ganzen Ernährungsweisen mal diesen Begriff der Ernährungsfrömmigkeit erfunden. Eva Barlösius ist Professorin für Makrosoziologie an der Leibniz Universität in Hannover. Sie forscht schon seit Langem zur Soziologie des Essens. Sie sagt: ZSP Barlösius Botschaft Jedes Essen ist fest mit einer Botschaft verbunden.

8 8 Und auch wenn Nahrungsmittel in der westlichen Welt in größerem Umfang vorhanden sind als je zuvor, so ist Essen heute dennoch nicht wichtiger als vor ein paar Jahrzehnten oder Jahrhunderten, sagt Barlösius. ZSP Barlösius Öffentlichkeit ist gestiegen Weil natürlich das Essen das ist ja das Erste, was Menschen befriedigen müssen, geschichtlich aber auch biographisch immer ein zentrales Thema gewesen ist. Das, was sicherlich etwas Neues ist, oder was das so in den Vordergrund schiebt, ist, dass das Ganze heutzutage medial vermittelt wird, dass Menschen viel mehr im Internet, im Netz und so weiter darüber kommunizieren, das heißt eigentlich, dass die Öffentlichkeit dieser Dinge gestiegen ist. MUSIK Michael Nyman, Upon drinking in a bowl, Film The Libertine Auf dem Foto-Portal Instagram senden die Nutzer ihre Botschaft mit Bildern von ihrem veganen Mittagessen, auf Facebook posten sie laktose- oder glutenfreie Kuchen-Rezepte. Essen mag schon immer auch ein Kommunikationsmittel gewesen sein, doch das Internet bietet dafür nun eine Bühne, die so groß ist wie nie zuvor, unendlicher Platz, um Botschaften zu senden. Und die, sagt Barlösius, haben sich eben auch verändert. ZSP Barlösius Individualisierung Das unterscheidet sich wiederum schon von früheren Jahrzehnten, wo man im Grunde genommen über sein Essen seine Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe signalisiert hat. Also: Ich esse gerne wie meine Familie oder wie die Regionalküche usw., signalisiert man heutzutage zuerst: Ich bin dies und unterscheide mich von dem und dem und dem.

9 9 Es geht auch oft nicht mehr um Luxus und Status, sondern um die Weltanschauung, um das, was man für richtig oder falsch hält. ZSP Barlösius Werte vs. Geld Das, was sicherlich sich in den letzten Jahren deutlich verändert hat, ist, dass es nicht mehr diesen Diskurs gibt beim Essen, was kann ich mir leisten in erster Linie, also bestimmte scheinbar exquisite, meist teure Lebensmittel, sondern dass man beim Essen in erster Linie ausdrückt heutzutage, was man für richtig hält, also welche Werte und Normen man verfolgt. Essen wird mit Ideologie verbunden, man will nicht nur satt werden, sondern auch gleich die Welt retten oder zumindest sich selbst. Aus der Ernährungsfrage ist wie Barlösius sagt für manche "Ernährungsfrömmigkeit" geworden. ZSP Barlösius Heil durch Essen Damit meine ich, dass im Grunde genommen das Essen herangezogen wird, um von dort aus zu denken und zu konzipieren, wie ein gutes Leben wäre und dann eben die Hoffnung, dass, wenn man bei der Ernährung sich in einer bestimmten Art und Weise verhält, also bestimmte Sachen isst und andere Sachen nicht isst, das im Grunde genommen die Begründung seines guten Lebens wäre. MUSIKAKZENT Ich ging mit Lust, Franui ZSP Kinzl Zugang Man glaubt ja nicht, wie das meine ich nicht negativ wie wenig Einfluss wir eigentlich auf unser Leben haben, auf unsere Gesundheit, und da versuchen wir irgendwie einen Zugang zu bekommen und Essen ist am ehesten etwas, das greifbar ist.

10 10 Johann Kinzl hat die Universitätsklinik in Innsbruck für Psychosomatische Medizin geleitet. Er hat sich vor allem mit Essstörungen beschäftigt, sowohl klinisch, als auch wissenschaftlich. ZSP Kinzl Modetrends Es ist nicht jede Essstörung zu jeder Zeit so in großem Maß vorhanden. Das heißt, es gibt typische Essstörungen für bestimmte Zeiten, aber es gibt natürlich auch Essstörungen, die die Zeiten überdauern. Und so, sagt Kinzl, gibt es seit einiger Zeit nicht mehr nur Patienten, die beispielsweise krankhaft zu viel oder zu wenig essen, sondern auch "zu gesund" selbst wenn man meinen könnte, dass das gar nicht möglich ist. Menschen, die nicht unter Bulimie oder Anorexie leiden, sondern unter einer sogenannten Orthorexia Nervosa. ZSP Kinzl Definition Die Orthorexie ist eigentlich ein unflexibles zwanghaftes Essverhalten, wobei sich im Gegensatz zur Anorexie das Denken nicht um Nahrungsmittel handelt, mit denen man Gewicht abnimmt, sondern die einen gesund erhalten. Inwieweit die Orthorexie wirklich eine Krankheit ist, wird in Fachkreisen diskutiert. Dass es heute aber Menschen gibt, die eine zwanghafte Fixierung auf gesundes Essen zeigen, weiß Kinzl aus eigener Erfahrung. ZSP Kinzl Fallbeispiel Da ist eine Frau gekommen, weil sie ihren Mann überhaupt nicht mehr aushält. Sie hat mir erzählt, dass er sein Essverhalten tagelang vorplant. Wenn sie

11 11 eingeladen sind zum Essen, kocht er sein Essen und nimmt es mit, sie können in kein Gasthaus mehr gehen, weil er keine Kontrolle hat, das heißt das Leben hat sich vollkommen eingeengt. Gesundes Essen an sich, sagt Kinzl, sei natürlich nicht falsch, im Gegenteil. Nur: Wird die Ernährung zum Dogma, wird sie schnell auch zu einem Problem. Denn auch die gesündeste Ernährung kann eben manchmal nicht vor Krankheiten schützen. ZSP Kinzl Dogma Die meisten Menschen machen dann eine sogenannte Lösung erster Ordnung, sie machen mehr desselben, vielleicht noch radikaler. Und genau dort ist aber nicht die Lösung. Wenn man Gesundheit einzig und allein mit dem Essen verbindet, wird gesunde Ernährung schnell zur Obsession und das Essen wird zur Weltanschauung, zur Ideologie. ZSP Kinzl Ideologie Das Problem ist, Ideologie wird zur Identität, das heißt, Sie identifizieren sich über das Essverhalten. Essen rückt so zunehmend auf den Platz, den einst Religion eingenommen hat, meint Kinzl. ZSP Kinzl Essen und Religion Also ich bin aufgewachsen in einem katholischen Haushalt. Da war klar, dass man an einem Freitag kein Fleisch isst, nicht nur am Karfreitag, sondern auch an

12 12 einem normalen Freitag nicht. Da hat es immer Apfelstrudel gegeben, das war völlig klar. Und ich glaube, Religion hat etwas Haltgebendes, und diese haltgebende Funktion der Religion fällt weg und jetzt suche ich irgendeinen Ersatz und das könnte das Essen sein. Essen ist etwas, was am ehesten wiederum zugänglich ist. MUSIK Ich ging mit Lust, Franui Auch der evangelische Theologe Kai Funkschmidt sieht einen Zusammenhang zwischen der Abnahme von Religiosität auf der einen Seite und der Zunahme von "Essensfrömmigkeit" auf der anderen. ZSP Funkschmidt Optimierung Da ist zum einen das Bedürfnis, über den Körper das Selbstsein zu verwirklichen, in einer Zeit, in der man durch Säkularität im Grunde keine transzendente Hoffnung mehr hat, müssen wir ja alles hier auf Erden erreichen, was wir erreichen können, und da ist eine Optimierung meines Körpers, meines Selbst, ein wesentliches Ziel. MUSIK Michael Nyman, Upon drinking in a bowl, Film The Libertine Schön und fit zu bleiben, solange es geht, durch Veganismus, durch Rohkost, durch Superfood. Den gesundheitsorientierten Essern geht es darum, sich selbst und den Körper zu erhalten und den Tod, so lange es geht, fernzuhalten denn was danach kommt, ist heute für viele mehr als ungewiss. Noch etwas weiter, sagt Funkschmidt, gehen die Konsumenten, die sich vor allem an ethischen Fragen orientieren:

13 13 ZSP Funkschmidt Weltrettung Denen geht es um mehr als nur um mein eigenes Wohlsein. Es geht um, ich sage es jetzt mal ganz plakativ und direkt: um Weltrettung. Dahinter steckt die Idee, dass Nahrungsgewohnheiten heutzutage sehr weitreichende Folgen haben und die Vorstellung, dass wir durch das, was wir essen, die Umweltzerstörung stoppen und den Welthunger besiegen können oder eben auch umgekehrt, je nachdem. Rinder bekommen heute oft kein Gras von der Weide mehr zu fressen, sondern Kraftfutter, das auf Feldern wächst, auf denen man auch Nahrungsmittel für Menschen anbauen könnte. ZSP Funkschmidt Kein Fleisch, keine Kriege Das Argument ist dann eben zu sagen, wenn man diese Kalorien nicht verschwenden würde, indem man sie über den Umweg des Tieres in weniger Kalorien verwandelt, dann hätten wir alle genug zu essen und es gäbe nicht mehr so viele Konflikte in der Welt. Also es gäbe sozusagen im Essen den großen einen archimedischen Punkt, an dem wir die Weltprobleme und Menschheitsprobleme heute lösen können. Zu den "ethischen Essern" zählt Funkschmidt Vegetarier, Käufer von Bio- und Fair-Trade-Lebensmitteln und vor allem auch: Veganer. Bei dieser Ernährungsbewegung meint Funkschmidt tatsächlich religiöse Züge feststellen zu können ohne das negativ zu bewerten.

14 14 ZSP Funkschmidt Veganismus als Religion Ich bin ja selbst ein religiöser Mensch, von daher ist erstmal die Beobachtung, dass eine Sache religiöse Qualität hat, für mich kein Negativ-Urteil. Ich würde es festmachen an bestimmten Phänomenen. Also wenn ich mal schaue, welche Funktionen haben Teile der veganen Bewegung. Dann würde ich sagen: Sie versprechen individuelles Heil und Heilung. Es gibt keinen Veganer, der mir nicht erzählt ich habe auch viele im Bekanntenkreis der mir nicht sagt, seitdem er vegan isst, geht es ihm besser. Da muss ich sagen: Das Versprechen von Heil und Heilung ist ein klassischer religiöser Topos. Und neben dem eigenen Heil verspricht der Veganismus eben auch die Weltrettung, würden nur alle Menschen auf tierische Produkte verzichten. Auch andere Funktionen klassischer Religionen glaubt Funkschmidt im Veganismus wiederzufinden: Abgrenzung, zum Beispiel, Identitätsstiftung, Missionierung und Dogmatismus all dies und sogar fundamentalistische Strömungen gebe es mittlerweile beim Veganismus: ZSP Funkschmidt Veganz Also es gibt ja diese Supermarktkette Veganz. Und die bringt den Veganismus in den Mainstream. Und da gibt es dann andere Veganer, die sagen, damit wird unser reines Anliegen korrumpiert, weil es jetzt plötzlich für Konsuminteressen, für den kapitalistischen Kommerz ausgenutzt wird. Und die gehen dann hin und werfen hier in Berlin bei dieser veganen Supermarktkette die Schaufensterscheiben ein. Auch Funkschmidt selbst hat schon negative Erfahrungen gemacht, wenn er seine Beobachtungen veröffentlicht.

15 15 ZSP Funkschmidt Hassmails Es kommen dann immer Reaktionen von Veganern, oftmals auch ziemlich rabiate, muss ich sagen. Ich bin da Kummer gewohnt. Ich hab auch einen Kollegen, der hat eine Andacht gemacht und der hat richtig Hassmails bekommen mit Todesdrohungen, ich hoffe, dass es mir da nicht so geht. Wer heute im Gottesdienst Kritik übt am Veganismus, sagt Funkschmidt, muss sich also auf harsche Reaktionen gefasst machen bis hin zum angedrohten Mord. Essen und Ernährung, so der Theologe, kann also fast religiöse Züge annehmen. Nur: Hat die sogenannte "Ernährungsgläubigkeit" auch tatsächlich den Platz von Religionen eingenommen? ZSP Funkschmidt Nicht von Hand weisen Ich vermute mal, es ist jetzt nicht ganz von der Hand zu weisen, dagegen sprechen allerdings einige Faktoren. MUSIK Decision, Ramin Djawadi, Film Mr Brooks Vegetarismus zum Beispiel, sagt Funkschmidt, sei auch Ende des 19. Jahrhunderts schon populär gewesen in einer Zeit also, in der Glaube und Kirche noch fest in der Gesellschaft verankert waren. Und Funkschmidt betont auch, man dürfe die Speisegebote klassischer Religionen nicht gleich setzen mit denen der neuen Ernährungsformen, sei es nun Low Carb oder Veganismus. Denn während erstere meist vorgegeben sind von der Gemeinschaft, in die man geboren wird, sind die heutigen Ess-Vorschriften fast immer selbst gewählt. MUSIK klingt unter dem nachfolgenden O-Ton aus

16 16 ZSP Funkschmidt Unterschiede Deswegen sind die einen unhinterfragt Teil meiner Identität. Sie sind Teil meines Selbst, wie ich es vorfinde, und die anderen sind ein Selbstentwurf. Das heißt, sie sind eine Aufgabe, die ich mir selbst gestellt habe, zur Selbstwerdung, sie entsprechen dem, was ich sein möchte, das, was ich als mein Selbst schaffe. Doch auch wenn man neue und alte Speisegebote nicht gleich setzen darf, so sind sie sich doch ähnlich, sagt Funkschmidt. Weil beide ihren Anhängern einen Entwurf vom "richtigen Leben" präsentieren, weil beide die Versprechen von Heil und zum Teil auch von einer besseren Welt beinhalten und vor allem, weil beiden derselbe Gedanke zugrunde liegt: ZSP Funkschmidt Askese Askese Verzicht bringt Belohnung. MUSIK Decision, Ramin Djawadi Wer Heil sucht oder die Weltrettung, wer nach Gesundheit strebt oder nach der Liebe Gottes: Immer muss diese Überzeugung findet sich zumindest sehr oft dafür auf etwas verzichtet werden. Umgekehrt dagegen finden sich in diesem Zusammenhang kaum Empfehlungen, in Sachen Nahrung auf Genuss zu setzen. ZSP Funkschmidt Schokolade und Wein Es gibt keine Essensgebote, die mir sagen, ich muss zum Beispiel Schokolade und guten Wein konsumieren, sondern es geht immer darum, dass ich auf Dinge, die ich gerne mag, verzichte. MUSIK Ich ging mit Lust, Franui

17 17 Dabei wäre es doch wirklich einmal ein neuer Trend: Eine Diät, die auf Schokolade und guten Wein setzt. Gut für die Figur wäre sie zwar nicht und auch nicht gesund dafür aber ganz bestimmt eines: lecker. MUSIK hoch und zu Ende

Kompetenzorientiertes Schulcurriculum für das Fach Evangelische Religionslehre für die Jahrgangsstufen 7 bis 9

Kompetenzorientiertes Schulcurriculum für das Fach Evangelische Religionslehre für die Jahrgangsstufen 7 bis 9 Kompetenzorientiertes Schulcurriculum für das Fach Evangelische Religionslehre für die Jahrgangsstufen 7 bis 9 Inhaltsfelds 1: Entwicklung einer eigenen religiösen Identität Inhaltlicher Schwerpunkt: Luther

Mehr

Ernährung in Österreich

Ernährung in Österreich Ernährung in Österreich Eine Studie von GfK GfK Austria, Juli 0, DI Paul Unterhuber GfK Juli 0 Ernährungsgewohnheiten zwischen Alltag und Wochenende Der Trend geht in Richtung alleine essen, aber genießen:

Mehr

ON! Reihe Tiere auf dem Bauernhof Arbeitsmaterialien Seite 1 DVD Das Rind. Das Rind in unserer Ernährung

ON! Reihe Tiere auf dem Bauernhof Arbeitsmaterialien Seite 1 DVD Das Rind. Das Rind in unserer Ernährung ON! Reihe Tiere auf dem Bauernhof Arbeitsmaterialien Seite 1 Das Rind in unserer Ernährung Einstieg Zu Beginn geht es darum, sich mit der eigenen Position zum Thema Ernährung auseinanderzusetzen. Dazu

Mehr

Ich darf dich nicht ärgern. Römer 14,13. Jacob Gerrit Fijnvandraat. SoundWords,online seit: soundwords.de/a673.html

Ich darf dich nicht ärgern. Römer 14,13. Jacob Gerrit Fijnvandraat. SoundWords,online seit: soundwords.de/a673.html Ich darf dich nicht ärgern Römer 14,13 Jacob Gerrit Fijnvandraat SoundWords,online seit: 28.01.2003 soundwords.de/a673.html SoundWords 2000 2017. Alle Rechte vorbehalten. Alle Artikel sind lediglich für

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Stationenlernen Weltreligionen - Die fünf Weltreligionen für Kinder aufbereitet Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Ansonsten gilt: Bereiten Sie alle Mahlzeiten so gut wie fettfrei zu (z.b. Grillen, Braten in der Teflonpfanne, Garen im Römertopf oder in Alufolie).

Ansonsten gilt: Bereiten Sie alle Mahlzeiten so gut wie fettfrei zu (z.b. Grillen, Braten in der Teflonpfanne, Garen im Römertopf oder in Alufolie). vegetarische oder vegane Lebensweise abgeändert. Natürlich finden Sie in diesem Buch nicht nur schmackhafte Rezepte für die Diätphase, sondern auch für die Zeit nach der Diät, der sogenannten Stabilisierungsphase.

Mehr

Ist Ethik wichtiger als Religion? Di, , Schlatterhaus, Gespräch mit den Humanisten Tübingen Michael Seibt

Ist Ethik wichtiger als Religion? Di, , Schlatterhaus, Gespräch mit den Humanisten Tübingen Michael Seibt Ist Ethik wichtiger als Religion? Di, 22.03.2016, Schlatterhaus, Gespräch mit den Humanisten Tübingen Michael Seibt 1. Frage: Was ist Religion und warum ist sie wichtig? Was ist Ethik und warum ist sie

Mehr

Christentum. Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Christentum 1

Christentum. Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Christentum 1 Christentum Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Ingrid Lorenz Christentum 1 Das Christentum hat heute auf der Welt ungefähr zwei Milliarden Anhänger. Sie nennen

Mehr

Übersicht Lerntheke: Tofuschnitzel und Tofuwürstchen

Übersicht Lerntheke: Tofuschnitzel und Tofuwürstchen Baustein Nr. Übersicht Lerntheke: Tofuschnitzel und Tofuwürstchen Caroline (14) und Merve (15) haben im Unterricht etwas über die Folgen des Fleischkonsums erfahren. Danach beschließen sie, in Zukunft

Mehr

Arbeitsblatt 5: Gut von innen und außen? zum 20. Textabschnitt

Arbeitsblatt 5: Gut von innen und außen? zum 20. Textabschnitt Kontakt: Anna Feuersänger 0711 1656-340 Feuersaenger.A@diakonie-wue.de Arbeitsblatt 5: Gut von innen und außen? zum 20. Textabschnitt 1. Gut von innen und außen? Foto: Wolfram Keppler Hier sind vier Bilder.

Mehr

INHALTSANGABE. Vorwort...5. Warum sind wir so Übergewichtig?...9. Abnehmen geht nicht so einfach! ODER DOCH?... 12

INHALTSANGABE. Vorwort...5. Warum sind wir so Übergewichtig?...9. Abnehmen geht nicht so einfach! ODER DOCH?... 12 INHALTSANGABE Vorwort...5 Warum sind wir so Übergewichtig?...9 Abnehmen geht nicht so einfach! ODER DOCH?... 12 Der Stoffwechsel und das Gewichts Verhältnis... 13 Sie müssen die richtige Einstellung bekommen...

Mehr

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo 7 2016 erlenbacher Mitarbeiterinfo wirüberuns Alles rund um die Ernährung Stoffwechsel Körper Leben Fette Obst Verdauung Sport Salz Kohlenhydrate Nahrungsmittel Omega Kalorien Nährstoffe Gesellschaft Süßigkeiten

Mehr

Klasse 7 Leitthema Jona 1. Halbjahr, 1. Quartal. Didaktisch-methodische Zugriffe

Klasse 7 Leitthema Jona 1. Halbjahr, 1. Quartal. Didaktisch-methodische Zugriffe Klasse 7 Leitthema Jona 1. Halbjahr, 1. Quartal W3: Situationen beschreiben, in denen existenzielle Fragen des Lebens auftreten De1: Grundformen religiöser und biblischer Sprache sowie individueller und

Mehr

Markus 2, 1 12 Vier Freunde für ein Halleluja Das Thema erinnert an einen Filmtitel ich habe den Film als Jugendlicher mit Begeisterung geguckt: Vier

Markus 2, 1 12 Vier Freunde für ein Halleluja Das Thema erinnert an einen Filmtitel ich habe den Film als Jugendlicher mit Begeisterung geguckt: Vier Markus 2, 1 12 Vier Freunde für ein Halleluja Das Thema erinnert an einen Filmtitel ich habe den Film als Jugendlicher mit Begeisterung geguckt: Vier Fäuste für ein Halleluja mit Bud Spencer und Terence

Mehr

sind. Dabei übersehen sie andere Dinge, die viel wichtiger sind.

sind. Dabei übersehen sie andere Dinge, die viel wichtiger sind. Ernährungsformen, nur sind sie nicht so bekannt und nicht gerade populär, weil sie im Grunde genau das Gegenteil sind von dem, was die Vegetarier machen. In Vegetarier-Kreisen ist es üblich, etwaige Zweifel

Mehr

Gesund durch Rohkost. Wie eine Ernährungsumstellung auf vegane Rohkost dir mehr Gesundheit bringen kann. 32 Erfahrungsberichte

Gesund durch Rohkost. Wie eine Ernährungsumstellung auf vegane Rohkost dir mehr Gesundheit bringen kann. 32 Erfahrungsberichte Gesund durch Rohkost Wie eine Ernährungsumstellung auf vegane Rohkost dir mehr Gesundheit bringen kann. 32 Erfahrungsberichte Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 René Baumann... 6 Katja Friedrich... 9 Samar

Mehr

Evolution & Religion. Evolution und Religion

Evolution & Religion. Evolution und Religion 3.1 Evolution 2.6 Der und stolze Religion: Pfau Wie Warum Charles viele Darwin Tiere die auffällig Welt veränderte schön sind Evolution & Religion Herzlichen Glückwunsch Wenn du im Unterricht gut aufgepasst

Mehr

Von den Forderungen der Freiheit. Mascherode,

Von den Forderungen der Freiheit. Mascherode, Von den Forderungen der Freiheit Mascherode, 16.8.2015 Und siehe, einer trat zu Jesus und fragte: Meister, was soll ich Gutes tun, damit ich das ewige Leben habe? 17 Er aber sprach zu ihm: Was fragst du

Mehr

Was und wie essen wir? Trends in der Ernährung?

Was und wie essen wir? Trends in der Ernährung? Was und wie essen wir? Trends in der Ernährung? Katrin Quinckhardt, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Fachbereich Landservice, Regionalvermarktung Katrin Quinckhardt 1 Foto: nbiebach Fotolia Übersicht

Mehr

+ die Kirche. Eine Einführung. M.E., September Alle Bilder selbst produziert oder Gemeingut/Public Domain.

+ die Kirche. Eine Einführung. M.E., September Alle Bilder selbst produziert oder Gemeingut/Public Domain. + die Kirche Eine Einführung. M.E., September 2012. Alle Bilder selbst produziert oder Gemeingut/Public Domain. Gott ist der Schöpfer des Universums. Er ist allmächtig er kann alles tun, was er will. Er

Mehr

Wiederkehr der Religion? Christentum und Kirche in der modernen Gesellschaft

Wiederkehr der Religion? Christentum und Kirche in der modernen Gesellschaft Karl Gabriel WS 2006/2007 Wiederkehr der Religion? Christentum und Kirche in der modernen Gesellschaft III.Christentum und Kirche in Deutschland und Westeuropa: Die These der Entkirchlichung 1. Einleitung

Mehr

Click here if your download doesn"t start automatically

Click here if your download doesnt start automatically Rezepte ohne Kohlenhydrate - 40 einfache Low Carb Rezepte zum Abnehmerfolg in nur 2 Wochen (Gesund Abnehmen, Rezepte ohne Kohlenhydrate, Kochbuch, schlank werden, gesunde Ernährung, Diät, Low Carb 1) Click

Mehr

Copyright: Julia Gilfert 2017

Copyright: Julia Gilfert 2017 Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde. Gedenkgottesdienst für die Opfer der NS- Euthanasie in der Hephata-Diakonie Schwalmstadt-Treysa am Buß- und Bettag 2017 Redebeitrag in Leichter Sprache von

Mehr

Diakonie Standortbestimmung und Herausforderung

Diakonie Standortbestimmung und Herausforderung Diakonie Standortbestimmung und Herausforderung Was bedeutet und macht Diakonie? Christinnen und Christen sind Menschen, die an Gott, an Jesus und an den Heiligen Geist glauben. Es gibt verschiedene Christinnen

Mehr

Ich bin Demir Polat. Ich wohne in Stuttgart. Aber ich bin nicht hier geboren. Ich

Ich bin Demir Polat. Ich wohne in Stuttgart. Aber ich bin nicht hier geboren. Ich 2 Schritte plus 1 Familie Polat Ich bin Demir Polat. Ich wohne in Stuttgart. Aber ich bin nicht hier geboren. Ich komme aus der Türkei, aus Ankara. Dort bin ich geboren. Seit zwanzig Jahren lebe ich in

Mehr

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache von Anna-Katharina Jäckle Anika Sing Josephin Meder Was steht im Heft? 1. Erklärungen zum Heft Seite1 2. Das Grund-Wissen Seite 3 3. Die

Mehr

Ich nenne diese Gedanken ErFolgs-Gedanken. Ich bin liebenswert. (Gefühle: Selbstliebe, Selbstwertgefühle)

Ich nenne diese Gedanken ErFolgs-Gedanken. Ich bin liebenswert. (Gefühle: Selbstliebe, Selbstwertgefühle) Worum geht es? Nachdem Du Deine Dramaland-Gedanken identifiziert hast, geht es nun darum, gegenteilige Gedanken zu suchen, die Dir helfen, Deine Herausforderung besser zu meistern. Ich nenne diese Gedanken

Mehr

(Jan. Bredack und ich, Andrea )

(Jan. Bredack und ich, Andrea ) Veganz bei SPAR Ende Juli waren Michael und ich von SPAR zu einer Präsentation /Pressefrühstück der neuen VEGANZ-Produkte eingeladen. Und netterweise blieb es nicht nur bei der bloßen Präsentation, sondern

Mehr

Lektion Konnte der Gelähmte sich selber heilen? - Nein. 2. Konnten die Freunde des Gelähmten ihn heilen? - Nein.

Lektion Konnte der Gelähmte sich selber heilen? - Nein. 2. Konnten die Freunde des Gelähmten ihn heilen? - Nein. Lektion 53 1. Konnte der Gelähmte sich selber heilen? 2. Konnten die Freunde des Gelähmten ihn heilen? 3. Konnte irgendein Arzt den Gelähmten heilen? 4. Zu wem brachten die Männer den Gelähmten? - Zu Jesus.

Mehr

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Eine gesunde und vor allem nährstoffreiche Ernährung ist bei Babys bzw. Kleinkindern wichtig. Besonders in den ersten Lebensjahren können und sollten Sie ihrem

Mehr

Predigt Joh 2,1-11 St. Lukas, Liebe Gemeinde! Wenn Ihr, Konfirmandinnen und Konfirmanden, einen neuen Lehrer oder eine neue Lehrerin

Predigt Joh 2,1-11 St. Lukas, Liebe Gemeinde! Wenn Ihr, Konfirmandinnen und Konfirmanden, einen neuen Lehrer oder eine neue Lehrerin 1 Predigt Joh 2,1-11 St. Lukas, 17.1.2016 Liebe Gemeinde! Wenn Ihr, Konfirmandinnen und Konfirmanden, einen neuen Lehrer oder eine neue Lehrerin bekommt, die oder der neu an der Schule ist, dann seid Ihr

Mehr

Was steckt dahinter?

Was steckt dahinter? Die fünf des Islam 5. Materialien Die fünf des Islam Was steckt dahinter? M 8 Wie in jeder Religion gibt es auch religiöse Pflichten, die von den Gläubigen eingehalten werden müssen. Im Islam gibt es fünf

Mehr

Die Ethik ist das Verständnis des richtigen Handelns, Brauchs und der Sitte - das Verständnis von Gut und Böse also.

Die Ethik ist das Verständnis des richtigen Handelns, Brauchs und der Sitte - das Verständnis von Gut und Böse also. Ist Jesu Ethik heute noch aktuell? von Jaqueline Möhle (10b) Welche Ethik vertrat Jesus? Die Ethik ist das Verständnis des richtigen Handelns, Brauchs und der Sitte - das Verständnis von Gut und Böse also.

Mehr

Kinderernährung gesund und praktisch

Kinderernährung gesund und praktisch Marianne Botta Diener Kinderernährung gesund und praktisch So macht Essen mit Kindern Freude Ein Ratgeber aus der Beobachter-Praxis Ratgeber Inhalt Vorwort 11 1. Einleitung 13 Wie ist dieser Ratgeber zu

Mehr

Die Gnade. Und das Ziel ist eure Konfirmation am 8. April 2018.

Die Gnade. Und das Ziel ist eure Konfirmation am 8. April 2018. Die Gnade Liebe Gemeinde! Jeder Weg fängt bekanntlich mit dem ersten Schritt an. Gestern beim Konfirmandentag haben wir uns u.a. über das Thema Lebenswege Gedanken gemacht. Ihr als neue Konfirmanden unserer

Mehr

Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014

Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014 Wortgottesdienst März 2014 Seite 1 Bistum Münster und Bistum Aachen Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014 2. Sonntag der Fastenzeit Lesejahr A (auch an anderen Sonntagen in der Fastenzeit zu gebrauchen)

Mehr

Gott schenke uns ein Wort für unser Herz und ein Herz für sein Wort. Amen

Gott schenke uns ein Wort für unser Herz und ein Herz für sein Wort. Amen 1 22. Juni 2014 1. Sonntag nach Trinitatis Baal und Lövenich Predigt über 5. Mose 6,4-9 Gott schenke uns ein Wort für unser Herz und ein Herz für sein Wort. Amen Liebe Gemeinde, am letzten Sonntag haben

Mehr

Diana, Ex-Mormone, USA

Diana, Ex-Mormone, USA Diana, Ex-Mormone, USA ] أملاين German [ Deutsch - Diana Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern 1434-2013 دياها مورموهية سابقا الواليات املتحدة األمريكية»باللغة األملاهية«دياها ترمجة: جمموعة من املرتمجني

Mehr

Predigt am Extra für mich Lukas 2, Szene: Der Evangelist Lukas

Predigt am Extra für mich Lukas 2, Szene: Der Evangelist Lukas Predigt am 24.12.2017 Extra für mich Lukas 2,1-21 1. Szene: Der Evangelist Lukas Auf der Faltkarte, die die Kinder am Anfang des Gottesdienstes bekommen haben, ist ein großes aufgeschlagenes Buch abgebildet.

Mehr

Fragen zum Ernährungsverhalten nach V. Pudel, J. Westenhöfer und S. Bratman

Fragen zum Ernährungsverhalten nach V. Pudel, J. Westenhöfer und S. Bratman Fragen m Ernährungsverhalten nach V. Pudel, J. Westenhöfer und S. Bratman Bitte lesen Sie sich die folgenden Aussagen und Fragen genau durch und kreuzen Sie bei jeder Frage an, was aktuell auf Sie. Bitte

Mehr

Und nun kommt Jesaja und sagt ihnen, dass Gott sie zurückführen will nach Jerusalem, nach fast 70 Jahren. Alles soll so anders kommen.

Und nun kommt Jesaja und sagt ihnen, dass Gott sie zurückführen will nach Jerusalem, nach fast 70 Jahren. Alles soll so anders kommen. 16. Oktober 2016 San Mateo Predigttext: Jesaja 55, 8-11 Liebe Gemeinde! Der Prophet Jesaja hat vor etwa 2500 Jahren seinen Landsleuten, die weit entfernt von der Heimat in Babylon saßen, versucht zu erklären,

Mehr

Sola fide Kontrolle scheint gut Vertrauen ist besser, Predigt in einem Gottesdienst mit Taufe,

Sola fide Kontrolle scheint gut Vertrauen ist besser, Predigt in einem Gottesdienst mit Taufe, Sola fide Kontrolle scheint gut Vertrauen ist besser, Predigt in einem Gottesdienst mit Taufe, 9.7.2017 Liebe Tauffamilie, liebe Gottesdienstgemeinde! An den vier Sonntagen im Juli beschäftigen wir uns

Mehr

Predigt zum Thema Sag die Wahrheit : Kanzelgruß: Gnade sei mit uns und Friede von Gott, unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen.

Predigt zum Thema Sag die Wahrheit : Kanzelgruß: Gnade sei mit uns und Friede von Gott, unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen. Predigt zum Thema Sag die Wahrheit : Kanzelgruß: Gnade sei mit uns und Friede von Gott, unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, Sag die Wahrheit. Da denke ich erstmal daran,

Mehr

Die Geheimnisse der sieben Weltreligionen

Die Geheimnisse der sieben Weltreligionen Walter-Jörg Langbein Die Geheimnisse der sieben Weltreligionen Woran die Menschen glauben Mit 11 Abbildungen Anaconda Ungekürzte Lizenzausgabe der Anaconda Verlag GmbH Aufbau Verlagsgruppe GmbH, 2005 (Die

Mehr

Text:!! Römer 14,7 13 Lesung:! Römer 13,8 10 Thema:! Was uns verbindet ist stärker als das, was uns trennt.

Text:!! Römer 14,7 13 Lesung:! Römer 13,8 10 Thema:! Was uns verbindet ist stärker als das, was uns trennt. Predigt Text:!! Römer 14,7 13 Lesung:! Römer 13,8 10 Thema:! Was uns verbindet ist stärker als das, was uns trennt. Die Gemeinde in Rom in den 50er Jahren. Den 50ern nach dem Jahr 0. Eine relativ normale

Mehr

Übersetzung Video Michael (Mi), 8jährig (2:30-15:40)

Übersetzung Video Michael (Mi), 8jährig (2:30-15:40) Übersetzung Video Michael (Mi), 8jährig (2:30-15:40) Assessment mit Mutter (Km) in Kinder- und Jugendberatung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

Mehr

Gesunde Ernährung in Theorie und Praxis

Gesunde Ernährung in Theorie und Praxis Gesunde Ernährung in Theorie und Praxis Dozent Mag. Dominika Casova, Bakk.Phil Akademie für Gesundheitsberufe Wien Fragenkatalog 100 offene Prüfungsfragen zur Stoffreflexion Teil 1 Grundbegriffe der Ernährungslehre

Mehr

Predigttext: 1. Petrusbrief 1, 18 21

Predigttext: 1. Petrusbrief 1, 18 21 Predigttext: 1. Petrusbrief 1, 18 21 Ihr wisst, dass ihr nicht mit vergänglichem Silber oder Gold erlöst seid von eurem nichtigen Wandel, sondern mit dem teuren Blut Christi, wie das Blut eines unschuldigen

Mehr

Nicht von dieser Welt Aus der Reihe FürZüg Zügs wo mir defür sind Predigt vom 18. August 2013 Text: Joh 18, 33-40; Joh 17, 13-17

Nicht von dieser Welt Aus der Reihe FürZüg Zügs wo mir defür sind Predigt vom 18. August 2013 Text: Joh 18, 33-40; Joh 17, 13-17 Nicht von dieser Welt Aus der Reihe FürZüg Zügs wo mir defür sind Predigt vom 18. August 2013 Text: Joh 18, 33-40; Joh 17, 13-17 Einleitung Ich möchte euch zwei Freunde von mir vorstellen. Jenny und Anton.

Mehr

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen Predigt am 8. Sonntag nach Trinitatis am 21. Juli 2013 in St. Salvator, Gera. Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen 1.

Mehr

AUFGABE 2: DER ERSTE KONTAKT

AUFGABE 2: DER ERSTE KONTAKT Seite 1 von 9 Materialien für den Unterricht zum Kurzfilm Amoklove von Julia C. Kaiser Deutschland 2009, 10 Minuten, Spielfilm AUFGABE 1: FILMTITEL Der Film heißt Amoklove, zusammengesetzt aus den beiden

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 26: KOCHEN OHNE KNOCHEN

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 26: KOCHEN OHNE KNOCHEN Übung 1: Vegan oder nicht vegan? Kurt und sein Freund Matthias kochen ein veganes Gericht, also ein Gericht, das ganz ohne tierische Zutaten gekocht wird. Überlege, welche der folgenden Lebensmittel nicht

Mehr

«Also Brot oder Spaghetti oder Haferflocken?», fragt Mira. Pharaoides nickt. «Da sind Kohlenhydrate drin, und die geben jede Menge Kraft.

«Also Brot oder Spaghetti oder Haferflocken?», fragt Mira. Pharaoides nickt. «Da sind Kohlenhydrate drin, und die geben jede Menge Kraft. Durch die geheime Tür, die Mira entdeckt hat, kommen sie in die nächste Pyramiden-Abteilung. Pharaoides muss hier erst einmal etwas essen. Irgendetwas, das aus Körnern, Reis oder Kartoffeln gemacht ist.»

Mehr

13.n.Tr Mk.3, Familie mit allen Ehe für alle?!

13.n.Tr Mk.3, Familie mit allen Ehe für alle?! 1 13.n.Tr. 10.9.2017 Mk.3,31-35 Familie mit allen Ehe für alle?! Wie stand es bei Jesus selbst um die Ehe und die Familie? Aus binnen-familiärer und eigentlich auch aus binnen-kirchlicher Sicht ist unser

Mehr

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre Einführungsphase. Unterrichtsvorhaben: Der Mensch in christlicher Perspektive

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre Einführungsphase. Unterrichtsvorhaben: Der Mensch in christlicher Perspektive Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre Einführungsphase Unterrichtsvorhaben: Der Mensch in christlicher Perspektive Inhaltliche Schwerpunkte Der Mensch als Geschöpf und Ebenbild Gottes (Was

Mehr

Schulinterner Lehrplan Evangelische Religionslehre (G8)

Schulinterner Lehrplan Evangelische Religionslehre (G8) Schulinterner Lehrplan Evangelische Religionslehre (G8) Klasse 5 Gott suchen - Gott erfahren Die Bibel Urkunde des Glaubens (Von Gott erzählen) Die Bibel (k)ein Buch wie jedes andere Zweifel und Glaube

Mehr

Arbeitsblatt Tage Fastenzeit

Arbeitsblatt Tage Fastenzeit Arbeitsblatt 156 40 Tage Fastenzeit 40 Tage dauert die Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern. Auf was man verzichtet, wo man fastet, das hat sich im Laufe der Jahrhunderte verändert. Ostern, das Fest

Mehr

Was suchst du? Predigt zu Joh 1,35-42 (GrE, 13. So n Trin, )

Was suchst du? Predigt zu Joh 1,35-42 (GrE, 13. So n Trin, ) Was suchst du? Predigt zu Joh 1,35-42 (GrE, 13. So n Trin, 10.9.17) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, die vier Evangelien des Neuen

Mehr

Eng verbunden mit der Forderung nach mehr Bildung für die Menschen war der Wunsch nach Veränderungen in der Kirche.

Eng verbunden mit der Forderung nach mehr Bildung für die Menschen war der Wunsch nach Veränderungen in der Kirche. Veränderungen im Kirchenraum Eng verbunden mit der Forderung nach mehr Bildung für die Menschen war der Wunsch nach Veränderungen in der Kirche. Der Reformator Martin Luther begann den Gottesdienst in

Mehr

Inhalt Superfood Chiasamen Die Heilsamen der Maya

Inhalt Superfood Chiasamen Die Heilsamen der Maya Superfood Chiasamen Die Heilsamen der Maya Die Herkunft der Chiasamen Chiasamen Was ist dran am Trend? Was ist drin in Chiasamen Chiasamen als Kraftnahrung Unterschied zwischen schwarzen und weißen Chiasamen

Mehr

Ich bin so frei - nach Luther (Themen-Predigt im G+ Oberkaufungen am )

Ich bin so frei - nach Luther (Themen-Predigt im G+ Oberkaufungen am ) Ich bin so frei - nach Luther (Themen-Predigt im G+ Oberkaufungen am 12.3.2017) Ihm geht es um die Wurst. Vielleicht haben Sie am Samstag in der HNA diesen Artikel gelesen. Ein Mann aus Fuldatal sammelt

Mehr

Beate Schmitt. Ohne Milch und ohne Ei

Beate Schmitt. Ohne Milch und ohne Ei Beate Schmitt Ohne Milch und ohne Ei Beate Schmitt Ohne Milch und ohne Ei Allergien und Laktose-Intoleranz Rezepte und Praxistipps für den Familienalltag Danke Ich danke allen, die es mir ermöglicht haben,

Mehr

Allein durch Liebe Gleichstellung und Familienbild

Allein durch Liebe Gleichstellung und Familienbild Allein durch Liebe Gleichstellung und Familienbild Martin, kannst du mal Elisabeth nehmen? Hm. Babygeschrei.. Gut, dass du mich hast, Käthe, oder? Das ist wahr. Und gut, dass die Kinder dich haben! Eigentlich

Mehr

Samuel, Gottes Kindlicher Diener

Samuel, Gottes Kindlicher Diener Bibel für Kinder zeigt: Samuel, Gottes Kindlicher Diener Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Predigt zum Welcome-Gottesdienst Thema: Einander annehmen Liebe Gemeinde, die Anrede klingt zwar etwas klassisch und ist vielleicht nicht so

Predigt zum Welcome-Gottesdienst Thema: Einander annehmen Liebe Gemeinde, die Anrede klingt zwar etwas klassisch und ist vielleicht nicht so Predigt zum Welcome-Gottesdienst Thema: Einander annehmen Liebe Gemeinde, die Anrede klingt zwar etwas klassisch und ist vielleicht nicht so welcomelike. Aber sie passt, finde ich, zu dem Thema, was heute

Mehr

Von Freude und Frust Lehrerinformation

Von Freude und Frust Lehrerinformation Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Zeit Wenn es mir gut geht, dann könnte ich die ganze Welt umarmen. Wenn ich gestresst und gefrustet bin, dann brauche ich Trost und Geborgenheit.

Mehr

Mit Johannes die Johanneskirche entdecken. Ein Kirchenführer für kleine und große Kirchenbesucher!

Mit Johannes die Johanneskirche entdecken. Ein Kirchenführer für kleine und große Kirchenbesucher! Mit Johannes die Johanneskirche entdecken. Ein Kirchenführer für kleine und große Kirchenbesucher! Hallo liebe kleine und große Besucher, herzlich willkommen in der Johanneskirche! - Ich bin Johannes,

Mehr

Gesund leben in der Säure-Basen-Balance

Gesund leben in der Säure-Basen-Balance Christoph Hansen Gesund leben in der Säure-Basen-Balance Anaconda Die Angaben in diesem Buch wurden von Autor und Verlag sorgfältig geprüft. Autor und Verlag lehnen jedoch jegliche Haftung für etwaige

Mehr

WERDEN WIR JETZT IMMER KATHOLISCHER? ODER VOM SINN, SO HÄUFIG WIE MÖGLICH DAS MAHL DES HERRN ZU FEIERN.

WERDEN WIR JETZT IMMER KATHOLISCHER? ODER VOM SINN, SO HÄUFIG WIE MÖGLICH DAS MAHL DES HERRN ZU FEIERN. WERDEN WIR JETZT IMMER KATHOLISCHER? ODER VOM SINN, SO HÄUFIG WIE MÖGLICH DAS MAHL DES HERRN ZU FEIERN. Früher haben wir nur zwei-, dreimal im Jahr das Abendmahl gefeiert, so höre ich es in letzter Zeit

Mehr

Gäste bewirten Nachdem wir in der Vorwoche die Gäste eingeladen haben, gilt es nun, die Gäste zu bewirten. Dabei werden in Rollenspielen bestimmte Sit

Gäste bewirten Nachdem wir in der Vorwoche die Gäste eingeladen haben, gilt es nun, die Gäste zu bewirten. Dabei werden in Rollenspielen bestimmte Sit Die Begrüßung Guten Tag! Nach einer Erklärung, wie man sich begrüßt und vorstellt, lernen die Kinder in Rollenspielen die wichtigsten Regeln. Lernziel ist es, den Kindern zu vermitteln, dass man seinem

Mehr

Ausgewogene Ernährung. IGS Garbsen 4.November 2017

Ausgewogene Ernährung. IGS Garbsen 4.November 2017 Ausgewogene Ernährung IGS Garbsen 4.November 2017 Der Mensch ist was er isst Der Mensch ist was er isst Das ist Katja Sie möchte gesund und fit aber auch schlank bleiben. Was ist richtig? so viele Informationen

Mehr

WER TEILT, DER GEWINNT.

WER TEILT, DER GEWINNT. Erste Kommunion 2016 Elternabend 27 Oktober 2015 WER TEILT, DER GEWINNT. Wer teilt, der gewinnt so lautet das Leitwort unserer Erstkommunionvorbereitung 2016. Ausgehend von der Speisung der Fünftausend

Mehr

So bleibe ich gesund!

So bleibe ich gesund! So bleibe ich gesund! 1. Kapitel: Ich fühle mich wohl in meinem Körper Marie kuschelt gerne mit ihrem Stofftier oder mit ihrer Mama. Marie fühlt sich wohl, wenn sie sich auf dem Sofa zu Hause in eine warme

Mehr

Der Hamburger Religionspädagoge Fulbert Steffensky, der mit Dorothee Sölle verheiratet war, sagt in einer Predigt über das Hohe Lied der Liebe:

Der Hamburger Religionspädagoge Fulbert Steffensky, der mit Dorothee Sölle verheiratet war, sagt in einer Predigt über das Hohe Lied der Liebe: Galater 2, 16-21 2012 Liebe Gemeinde, Der Hamburger Religionspädagoge Fulbert Steffensky, der mit Dorothee Sölle verheiratet war, sagt in einer Predigt über das Hohe Lied der Liebe: Die Schönheit ist mir

Mehr

Röm 9, >>> später Wort islamistisch Gedanken um Terror und Opfer AFD antisemitische (also gegen Juden gerichtete) Äußerungen

Röm 9, >>> später Wort islamistisch Gedanken um Terror und Opfer AFD antisemitische (also gegen Juden gerichtete) Äußerungen "Der Predigttext für den heutigen Sonntag steht Röm 9,1-8+14-16 >>> später." Gebet: "Gott, gib uns deinen Heiligen Geist und leite uns nach deiner Wahrheit. AMEN." Liebe Gemeinde! Das Wort islamistisch

Mehr

Predigt zu Johannes 1,10-12

Predigt zu Johannes 1,10-12 Predigt zu Johannes 1,10-12 Liebe Gemeinde, es ist seine Welt, in der wir leben sein Kosmos. Durch sein schöpferisches Wort hat er den Kosmos aus dem Nichts geschaffen. Alles ist wunderbar angeordnet.

Mehr

Zieh dir eine Frage an Martin Luther oder stelle ihm eine eigene Frage, die dich interessiert:

Zieh dir eine Frage an Martin Luther oder stelle ihm eine eigene Frage, die dich interessiert: Zieh dir eine Frage an Martin Luther oder stelle ihm eine eigene Frage, die dich interessiert: Wann hast du Geburtstag? Ich wurde am 10. November 1483 geboren. Wie alt bist du geworden? Ich wurde 62 Jahre

Mehr

Johannes Roger Hanses, Atheismus und Naturwissenschaft. Ein Brief. VITA IN DEUM-Initiative:

Johannes Roger Hanses, Atheismus und Naturwissenschaft. Ein Brief. VITA IN DEUM-Initiative: Johannes Roger Hanses, VITA IN DEUM-Initiative: Atheismus und Naturwissenschaft Ein Brief Wenn wir uns genauer mit dem Atheismus beschäftigen wollen, müssen wir erst einmal ein paar Begriffe klären, die

Mehr

Verlass dich nicht auf deinen Verstand... Predigt zur Goldenen Konfirmation am über Sprüche Salomos Kapitel 3 Vers 5 und 6

Verlass dich nicht auf deinen Verstand... Predigt zur Goldenen Konfirmation am über Sprüche Salomos Kapitel 3 Vers 5 und 6 Paul-Arthur Hennecke Verlass dich nicht auf deinen Verstand... Predigt zur Goldenen Konfirmation am 14.06.2009 über Sprüche Salomos Kapitel 3 Vers 5 und 6 - Kanzelgruß - Zweifeln Sie auch hin und wieder

Mehr

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein?

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein? Jahrgang 5 Themen im katholischen Religionsunterricht Klasse 5 Wir fragen danach, an wen wir glauben (das Gottesbild im Wandel der Zeit), wie wir diesen Glauben ausüben (das Sprechen von und mit Gott),

Mehr

https://www.arnsberg.de/zukunft-alter/projekte/opaparazzi/kostproben.php

https://www.arnsberg.de/zukunft-alter/projekte/opaparazzi/kostproben.php Ein Vermächtnis an die Jugend! Marita Gerwin Der Arnsberger Künstler Rudolf Olm stellte sich vor einiger Zeit den Fragen der Jugendlichen aus dem Mariengymnasium im Rahmen des landesweiten Projektes Junge

Mehr

1. Für was brauchst du deine Essstörung? -> Bezogen auf die Familie, deinen Partner, dein Leben, dein soziales Umfeld? Zum abreagieren, zum verstecken, um getröstet zu werden, ich selbst sein zu können,

Mehr

SRH Dienstleistungen GmbH Telefon: +49 (0)

SRH Dienstleistungen GmbH Telefon: +49 (0) Dieser QR-Code verbindet Ihr Smartphone direkt mit unserer Internetseite. Bildrechte: Simanowski - Fotografie für Unternehmen, Radebeul; Fotolia; Bernhard Schinnen SRH Dienstleistungen GmbH Telefon: +49

Mehr

Barabbas Predigt zu Karfreitag 2015 Pfarrer Tobias Wacker nach einer Vorlage von Judah Smith

Barabbas Predigt zu Karfreitag 2015 Pfarrer Tobias Wacker nach einer Vorlage von Judah Smith Barabbas Predigt zu Karfreitag 2015 Pfarrer Tobias Wacker nach einer Vorlage von Judah Smith Gnade sei mit euch und Friede von Gott unserm Vater und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Ich lese aus dem Markusevangelium,

Mehr

Als meine Tochter sehr klein war, hatte ich ein ganz interessantes Erlebnis mit ihr.

Als meine Tochter sehr klein war, hatte ich ein ganz interessantes Erlebnis mit ihr. 1 Predigt Du bist gut (4. und letzter Gottesdienst in der Predigtreihe Aufatmen ) am 28. April 2013 nur im AGD Als meine Tochter sehr klein war, hatte ich ein ganz interessantes Erlebnis mit ihr. Ich war

Mehr

seniorbook Umfrage gesunde Ernährung, Essen und Trinken

seniorbook Umfrage gesunde Ernährung, Essen und Trinken seniorbook Umfrage gesunde Ernährung, Essen und Trinken Umfrage auf seniorbook 750 seniorbook Nutzer haben mitgemacht bei einer Umfrage rund um gesunde Ernährung, Essen und Trinken. Die meisten von ihnen

Mehr

Jesus Christus der einzig wahre gute Hirte!

Jesus Christus der einzig wahre gute Hirte! Jesus Christus der einzig wahre gute Hirte! Ich lese grade in der Bibel das Buch Hesekiel und im Kapitel 34 wird beschrieben, wie Jesus Christus der gute Hirte derjenigen ist, die ihm nachfolgen. Gott

Mehr

Predigt am 3. Sonntag nach Epiphanias (22. Januar 2017) Predigttext: Johannes 4,46-54

Predigt am 3. Sonntag nach Epiphanias (22. Januar 2017) Predigttext: Johannes 4,46-54 Predigt am 3. Sonntag nach Epiphanias (22. Januar 2017) Predigttext: Johannes 4,46-54 Liebe Gemeinde! Nein, zum neuen amerikanischen Präsidenten und was da auch für uns so zu erwarten ist, will ich heute

Mehr

Ich gehöre dazu Menschen sind nicht gleich Aber sie sind gleich wichtig

Ich gehöre dazu Menschen sind nicht gleich Aber sie sind gleich wichtig Annigna Command Pia Friedrich Viejó Frank Mathwig Christine Urfer Ich gehöre dazu Menschen sind nicht gleich Aber sie sind gleich wichtig Katholische Behindertenseelsorge des Kantons Zürich Annigna Command

Mehr

Predigt zu Johannes 14, 12-31

Predigt zu Johannes 14, 12-31 Predigt zu Johannes 14, 12-31 Liebe Gemeinde, das Motto der heute beginnenden Allianzgebetswoche lautet Zeugen sein! Weltweit kommen Christen zusammen, um zu beten und um damit ja auch zu bezeugen, dass

Mehr

Meine Lebensmittel: Gesund, regional und fair

Meine Lebensmittel: Gesund, regional und fair Veranstaltungsreihe Landwirtschaft verstehen Meine Lebensmittel: Gesund, regional und fair 14. April 2015, 19:30 Uhr J.J. Ender Saal, Mäder Veranstalter: Mit freundlicher Unterstützung von: Medienpartner:

Mehr

Predigt zu Römer 8,32

Predigt zu Römer 8,32 Predigt zu Römer 8,32 Wie frustrierend muss das sein, wenn man so ein schönes Geschenk hat und niemand möchte es annehmen. Ich hoffe, dass euch so etwas nicht passiert schon gar nicht heute am Heilig Abend.

Mehr

Vibono Coaching Brief - No. 29

Vibono Coaching Brief - No. 29 Cholesterin und Triglyceride Mythen und Fakten Vibono GmbH 2011-2012, www.vibono.de Blutfette Fakten statt Mythen Die gängige Meinung ist: Cholesterin im Essen = hoher Cholesterinspiegel = Herzinfarkt.

Mehr

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen.

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen. Mth. 11,3 Predigt am 3. Advent, 13-14. Dezember 2014 in Landau und Crailsheim Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen.

Mehr

Lifestyle Kulinarik. Mag. Tanja Founé

Lifestyle Kulinarik. Mag. Tanja Founé Lifestyle Kulinarik Mag. Tanja Founé Lifestyle Kulinarik Globale Ernährungssituation Wandel der Esskultur Convenience Veganismus Japanische Küche Ernährung Mythen, Glaubenssätze und Heilversprechen stets

Mehr

Copyright: Sven Fockner

Copyright: Sven Fockner Copyright: Sven Fockner Seite 2 1. Schritt: Gott Die Botschaft der Bibel beginnt mit Gott. Er steht am Anfang und wird als ein persönlicher und liebevoller Gott beschrieben. Psalm 90:2 Ehe denn die Berge

Mehr

Ernährung in Österreich

Ernährung in Österreich Dr. Konrad Pesendorfer Generaldirektor Wien, 6. Dezember 2017 Ernährung in Österreich Zahlen, Daten, Fakten Wir bewegen Informationen Ernährung in Österreich - Überblick o Mengenverbrauch einst und jetzt

Mehr

Übersetzung Video Helen (H), 14jährig

Übersetzung Video Helen (H), 14jährig Übersetzung Video Helen (H), 14jährig Klinisches Beispiel mit dem Teenager, ihrer Mutter (Km) und dem Therapeuten (Th) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Km:

Mehr