IT Training. Karriereplaner. Die erste Adresse für Wissen und Bildung. best in training. April bis Oktober 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT Training. Karriereplaner. Die erste Adresse für Wissen und Bildung. best in training. www.bit.at. April bis Oktober 2012"

Transkript

1 IT Training April bis Oktober 2012 Karriereplaner Die erste Adresse für Wissen und Bildung. best in training

2 bit gruppe News Liebe Kunden und Freunde der bit gruppe, es ist wieder soweit: Ihr aktueller Karriereplaner liegt für Sie auf. Im Zentrum unserer Bemühungen stehen wie immer Sie als unser Kunde und Ihre Anforderungen. Cisco Preise gesenkt Grundlegendes Netzwerkwissen gehört immer mehr zu den "CoreSkills" jedes ITProfessionals. Damit Sie mehr aus Ihrem Ausbildungsbudget machen und mehr Mitarbeiter ausbilden können, senken wir die Preise für unsere Cisco CCNA und CCNP Kurse. Wir haben nicht nur scharf kalkuliert eine verbesserte, weltweite Auslastung unserer Remote Lab Infrastrukturen sowie eine bessere Auslastung unserer Kurse macht es uns möglich, Kurspreise um bis zu 13 % zu senken. Zusätzlich haben Sie bei uns die einmalige Planungssicherheit durch garantierte Termine für alle CCNA und CCNP Kurse. Kein anderer Anbieter in Österreich hat diese unschlagbare Kombination von PreisLeistung. Compliance & Security Prävention ist die halbe Miete Ein neuer Schwerpunkt unseres Angebots betrifft Ihre Sicherheit nämlich im Sinne der Sicherheit für Ihr Unternehmen aber auch für Sie persönlich. Wissen Sie um Ihr Risikopotenzial? Rechtliche Risiken, die Gefahr des Abflusses von wertvollem UnternehmensKnowHow, die Gefährdung des kontinuierlichen Geschäftsbetriebs oder drohende Haftungen für Leistungen, die Sie für Ihre Kunden erbringen. In allen Branchen spielen intakte ITSysteme und die Integrität von Informationen und Informationssystemen eine zentrale Rolle. Um diese Faktoren erfassen und bewerten zu können und auch entsprechende Maßnahmen zu setzen, unterstützen wir unsere Kunden mit einem innovativen Compliance & Security Angebot: Informationsveranstaltungen mit namhaften Experten Risiko und Sicherheitsanalysen und konzepte Ausbildung und Zertifizierung für Entscheider und Schlüsselpersonal Compliance und Onboarding Plattformen für Unternehmen Dabei geht es nicht nur um technische Themen Risikobewusstsein, Verhaltensregeln und Weiterentwicklung von Systemen und Prozessen sind ebenso wichtig wie technische Maßnahmen. Kontaktieren Sie uns wir informieren Sie gerne über diesen unternehmenskritischen Themenbereich. Neue Produkte Viele weitere Innovationen und neue Angebote z.b. zu Windows 8, SharePoint 2010, Office 2010 und die neuesten Produktversionen verschiedenster Hersteller runden das vorliegende Programm ab. Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen. Viel Spaß beim Lesen wünscht DI Horst Ortmann Geschäftsführer bit gruppe bit best in training

3 Windows 8 Development Kurse mit sensationellem Special Windows 8 Development Kurse inklusive Business Tablet Samsung Series 7 Slate PC Der neue Samsung Series 7 Slate PC wurde auf der Microsoft Build Konferenz mit Windows 8 erstmals vorgestellt. Der Samsung Slate PC ist eines der ersten Geräte in der neuen Welt der Business Tablets, die mit Windows 8 neue Dimensionen der Technologienutzung in unsere Arbeitswelt bringen werden. Um Metro Anwendungen für Windows 8 zu erstellen, bedarf es auch eines Systems mit TouchOberfläche. Der Samsung Series 7 Slate PC eignet sich dafür optimal! Deshalb arbeiten Sie in den 3 brandneuen Windows 8 Developer Kursen auf einem Samsung Series 7 Slate PC, den Sie nach dem Kurs inklusive Docking Station und Bluetooth Tastatur mit nach Hause nehmen können! Bei diesen Kursen wird der Samsung Series 7 Slate PC eingesetzt und gehört danach Ihnen: Entwicklung von Windows 8 Metro Applikationen mit XAML und C# (GKW8XAML) Dauer: 2 Tage Preis: EUR 1.790, exkl. MwSt. (inkl. Samsung Series 7 Slate PC) Entwicklung von Windows 8 Metro Applikationen mit HTML und JavaScript (GKW8HTML) Dauer: 2 Tage Preis: EUR 1.790, exkl. MwSt. (inkl. Samsung Series 7 Slate PC) Entwicklung von Silverlight und Windows 8 Metro Applikationen mit XAML und C# (GKW8SILVER) Dauer: 5 Tage Preis: EUR 2.590, exkl. MwSt. (inkl. Samsung Series 7 Slate PC) Entwicklung von Silverlight und Windows 8 Metro Applikationen mit XAML und C# (GKW8SILVER) Dauer: 5 Tage Kursüberblick Mit Windows 8 gibt es eine neue Generation von Applikationen optimiert für TouchFunktionalität mit Metro Style. Wenn Sie Applikationen für heutige Technologien entwickeln wollen, die mit möglichst wenig Aufwand auch auf Windows 8 mit dem neuen Metro UI laufen sollen, können Sie Silverlight Anwendungen mit dem MVVM Pattern erstellen. Assemblies mit Applikations Funktionalitäten können zwischen Silverlight und Metro Apps gemeinsam verwendet werden, für das User Interface sind Anpassungen erforderlich. In diesem Kurs lernen Sie den Einstieg in Silverlight mit XAML, um sowohl Anwendungen für den Desktop als auch das Windows Phone 7 zu entwickeln sowie auch die Entwicklung von Windows 8 Metro Anwendungen, um auch gleich für die Zukunft gerüstet zu sein und die optimale Architektur für Ihre Applikationen schon jetzt aufzubauen. Wer soll teilnehmen? Softwareentwickler und architekten mit.net und C# Kenntnissen Kursinhalt Einführung in XAML mit Silverlight und Windows 8 Metro Architektur von Silverlight Anwendungen Architektur von Silverlight Anwendungen für Windows Phone 7 Architektur von Windows 8 Metro Anwendungen BrowserAnwendungen mit Silverlight DesktopAnwendungen mit Silverlight Silverlight und Metro Controls Layout Styling Data Binding Animationen Windows Runtime ApplikationsCapabilities und Pickers Deployment von Silverlight Anwendungen Deployment von Windows 8 Metro Anwendungen

4 SharePoint 2010 Mit dem SharePoint arbeitet nahezu jeder Mitarbeiter eines Unternehmens. So unterschiedlich wie die Aufgabenbereiche der Mitarbeiter sind, so unterschiedlich sind auch die Anfordernisse an den SharePoint jedes Einzelnen. Wir haben die typischen unterschiedlichen Rollen in österreichischen Unternehmen analysiert und unsere Kurse darauf zugeschnitten. Endbenutzer Ein Benutzer, typischerweise ohne technischen Background, welcher SharePoint als eines von vielen Werkzeugen einsetzt, um seiner Rollenbeschreibung gerecht zu werden. SiteOwner Ein technisch interessierter Poweruser, der dafür verant wortlich ist, ein oder mehrere SharePoint Sites zu planen und inhaltlich weiterzuentwickeln. Um diesen Task erfolgreich erfüllen zu können, sollte der Inhaber dieser Rolle einen sehr guten funktionalen Überblick über SharePoint haben. Administrator Ein Mitarbeiter, der die SharePoint Infrastruktur plant, bereitstellt und administriert. Developer Erweitert die Funktionalität von SharePoint mit Hilfe von Features und Solutions. Verwendet als Werkzeug vorrangig Visual Studio 2010, aber auch SharePoint Designer. BI Professional Nutzt SharePoint als Bereitstellungspunkt für Unternehmensreporting. Dieser Kurs ist brandneu in unserem Portfolio und ab sofort verfügbar! SharePoint 2010 Business Intelligence (GKSP10BI) Dauer: 4 Tage Kursüberblick Das Seminar SharePoint 2010 Business Intelligence beinhaltet folgende Themen: Kennenlernen der SharePoint 2010 BI Grundlagen Nutzen des BI Centers Templates Nutzen der SharePoint BITools: Performance Point Dashboard Designer Excel Services und PowerPivot Reporting Services Integrieren von sonstigen Datenquellen mit BCS Visualisieren von Geodaten Voraussetzungen Verständnis und Erfahrung im Umgang mit IT Systemen Gute ExcelKenntnisse, Umgang mit Pivot Tabellen Erfahrung mit Reporting Tools, Relationalen Datenbanken, Cubes Wer soll teilnehmen? Mitarbeiter von BI Abteilungen, Controlling, Finanzen, Reporting Kursinhalt Overview Business Intelligence Business Intelligence Center Data Mart & Data Warehouses Business Connectivity Services Analysis Services Filter Web Parts Excel Services PowerPivot Reporting Services Performance Point Visio & Access Services GewSpatial Data with Charts & Maps bit best in training

5 Office 2010 Mit der Einführung von Office 2007/2010 wurden von Microsoft neue Maßstäbe für Büroanwendungen gesetzt. Abgesehen von einem grundlegend neuen Bedienkonzept bieten die Programme sehr viele neue Funktionen und Werkzeuge. Um dem Anwender diese Möglichkeiten zu erschließen, haben wir unsere Trainings umfassend überarbeitet. Unsere neuen Trainings sind... neu überarbeitet mit praxisnahen Inhalten punktgenau das, was Sie brauchen zeitsparend kompakt und intensiv vollgepackt mit den neuesten Tipps und Tricks, die Ihre Effizienz steigern für schnelles Arbeiten nach dem neuen Bedienkonzept optimiert produktübergreifend: eigene Trainings für Themen, die mehrere Programme betreffen lösungsorientiert unabhängig: Alle Trainings können unabhängig voneinander besucht werden, die Reihenfolge spielt keine Rolle (ausgenommen Basiskurse). jetzt auch bei Ihnen am Arbeitsplatz direkt verfügbar: Immer stärker werden von unseren Kunden ein bis maximal eineinhalbstündige Office 2010 Trainings nachgefragt, die wir über unseren virtuellen Klassenraum abhalten. Microsoft Office Trainings ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt Formatvorlagen & Dokumentationen mit Word Layout und Formularentwurf mit Word Formulare und fortgeschrittene Funktionen unter Excel Listen & Datenanalysen mit Pivot unter Excel Word Grundlagen Excel Grundlagen Word Serienbrief professionell 1/2 Tag Vom Diagramm zur Aussage unter Office Datamining Datenimport & Aufbereitung unter Excel 1/2 Tag Grafisches Gestalten unter Office PowerPoint Grundlagen Outlook Grundlagen Präsentationen professionell planen und aufbereiten Interaktion und anspruchsvolle Animation Outlook Aufbau und Formulare

6 Cisco Nexus 5000 & 7000 Brücken bauen im Datacenter Die Cisco NexusPlattform ist integraler Bestandteil der Cisco Unifi edfabricarchitektur: Die Unifi ed Fabric vereinheitlicht den SAN und LANVerkehr, zum Beispiel durch FCoE (Fibre Channel over Ethernet). Der Access Switch Nexus 5000 war marktweit der erste EthernetSwitch, der FCoE beherrschte; inzwischen gilt dies auch für die Nexus 7000er Serie. NexusSwitches haben bereits in vielen Rechenzentren zu einer durchgreifenden I/OKonsolidierung geführt. Wichtigste Effekte Verkabelungsaufwand um bis zu 70 Prozent reduziert Bis zu 30 Prozent weniger Stromverbrauch und Kühlungsbedarf Kosteneinsparungen von bis zu 40 Prozent Neuer kombinierter Kurs für Nexus 5000 & 7000 Nachdem die meisten Rechenzentren sowohl den Nexus 5000 als auch den Nexus 7000 im Einsatz haben, gibt es dazu einen neuen, kombinierten Kurs, der zur DCUFI Zertifi zierung "Cisco Data Center Unifi ed Fabric Solutions Implementation" führt. Zielgruppe In erster Linie richtet sich dieser Kurs an Netzwerk und Systemtechniker, Architekten für technische Lösungen, Cisco Integratoren sowie Partner, die Cisco NexusKomponenten vertreiben, implementieren und warten. Außerdem ist dieser Kurs auch für NetzwerkDesigner, Administratoren sowie Manager interessant, die die Cisco Nexus Produkte im Rechenzentrum managen und dafür verantwortlich sind. Implementing Cisco Data Center Unified Fabric (DCUFI) Dauer: 5 Tage Kursüberblick Im Cisco Kurs DCUFI erlernen Sie die Fähigkeiten, die benötigt werden, um eine Data Center Unified Fabric zu implementieren, welche LAN und SAN Verkehr auf der Basis der Cisco NexusTechnologie konsolidiert (Cisco Nexus 7000, Nexus 5000 Switches und Cisco Nexus 2000 Fabric Extender). Dieser Kurs ersetzt den Cisco Kurs DCNI2. Der Kurs bereitet auf das Examen DCUFI Cisco Data Center Unfied Fabric Solutions Implementation vor. Kursziele In diesem Kurs werden folgende Lernziele angestrebt: Cisco Nexus Product Überblick Installation und Migration Cisco Nexus Switch Feature Konfiguration Cisco Nexus Switch Advanced Feature Konfiguration Cisco Nexus Switch Management Redundanz von Cisco Nexus Switches Fibre Channel over Ethernet (FCoE) Fibre Channel over Ethernet (FCoE) Konfiguration Troubleshooting für Cisco Nexus Switches Voraussetzungen CCNABC oder ICND1 und ICND2 Fibre Channel Protocol und SAN Kenntnisse wie im ICSNS vermittelt Wer soll teilnehmen? Dieser Kurs richtet sich an Systems und Field Engineers, Consulting Systems Engineers, Technical Solution Architects und Cisco Integrators und Partners, die Cisco Nexus 7000 und 5000 Series Switches installieren und implementieren möchten. Kursinhalt Cisco Nexus Product Overview Cisco Nexus Switch Feature Configuration Configuring Security Features Cisco Nexus Series Switch Management Redundancy on Cisco Nexus Switches Fibre Channel over Ethernet Fibre Channel over Ethernet Configuration Troubleshooting on Cisco Nexus Switches Labs Configuring Layer 2 Switching Configuring vpcs Configuring Layer 3 Switching Configuring Security Features Configuring OTV Configuring QoS Configuring System Management Implementing Cisco DCNM Configuring Cisco FabricPath Configuring Fibre Channel over Ethernet Configuring NPort Virtualization bit best in training

7 Cisco Datacenter Werden Sie Unified Computing Technology Specialist bei der bit gruppe mit nur einem Kurs! Um als Cisco Partner einen Zertifi zierungslevel zu erreichen, müssen je nach Level bestimmte vorgegebene und optionale Spezialisierungen erlangt werden. Es gibt drei Levels der Spezialisierung: Express, Advanced und Master Die Unfied Computing Technology Spezialisierung gehört zum AdvancedLevel und bestätigt den Absolventen das Wissen über die Grundlagen eines Cisco Unifi ed Computing System und wie sie eine virtualisierte Data Center Umgebung implementieren. Außerdem befähigt diese Zertifi zierung dazu, ein Cisco Unifi ed Computing System (UCS) unter Verwendung der nextgeneration Cisco Nexus Produktfamilie in die Data Center Routing und Switching Infrastruktur eines Unternehmens zu implementieren. Um die Zertifi zierung Unified Computing Technology Specialist (UCT) zu erreichen, waren bisher zwei Kurse nötig. Nachdem sich die Inhalte der beiden Kurse zum großen Teil überschneiden, haben wir die Inhalte zusammengefügt und ein Boot Camp daraus kreiert. In dem Kurs Cisco Data Center Unifi ed Computing Implementation & Design Boot Camp (DCUCI) erlernen Sie also alles, was nötig ist, um zum Einen ein Unifi ed Computing System (UCS) zu managen und zu designen und zum Anderen alles, was Sie für den erfolgreichen Abschluss des Examens und somit den Erhalt der UCT Zertifi zierung benötigen. Unser Experte und Trainer für diesen Kurs kommt aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und wird extra für Sie eingefl ogen. Cisco Data Center Unified Computing Implementation & Design Boot Camp (DCUCI) Dauer: 5 Tage Kursüberblick Der Cisco Kurs Data Center Unified Computing Implementation & Design Boot Camp (DCUCI) befasst sich mit der Installation und dem Betrieb sowie dem Design und der Architektur des Cisco Unified Computing System (UCS). Die Teilnehmer erhalten das notwendige Wissen, um UCS Server in einem konsolidierten LAN und SAN Umfeld optimal zu konfigurieren und zu verwalten. Weiters lernen die Teilnehmer, das Cisco UCS in bestimmten Anwendungsszenarien zu positionieren und optimal auf die technischen und wirtschaftlichen Anforderungen abzustimmen. Darüber hinaus wird mit Virtualisierungstechniken demonstriert, wie Server OS Images einfach und schnell zwischen physikalischen Server Plattformen bewegt werden können. Der Kurs beinhaltet auch praktische Übungen, um die Teilnehmer mit dem UCS Umfeld und den wichtigsten Konzepten vertraut zu machen. Dazu gehört auch die Installation und Konfiguration des Cisco Nexus 1000V Virtual Switch innerhalb der UCS Infrastruktur. Der DCUCI führt zur Cisco Data Center Unified Computing Support Spezialisierung und bereitet die Teilnehmer auf das entsprechende Examen vor. Voraussetzungen Eine gültige CCNA Zertifizierung wird empfohlen. Teilnehmer, die außerdem die Cisco Data Center Unified Computing Support Specialisation Zertifizierung haben möchten, müssen folgende Voraussetzungen erfüllen: Gültige VMware Certified Professional Zertifizierung (VCP3 oder VCP4) Plus eine von den folgenden Optionen: Option 1: CCNA abgeschlossenes DCUCI Qualifier Examen Option 2: Cisco Data Center Networking Infrastructure Support Specialist (DCNI1 und DCNI2 erforderlich) Cisco Data Center Storage Networking Support Specialist (ICSNS und IASNS erforderlich) Wer soll teilnehmen? Dieser Kurs richtet sich an Systems Engineers (SE), die für die Inbetriebnahme, Konfiguration, das Management und das Design einer Cisco Unified Computing System Lösung verantwortlich sind. Kursinhalt Introduction to the Cisco Unified Computing System Understanding the Cisco Unified Computing System UCS Connectivity Cisco UCS Manager Establishing Computer Node Connectivity Implementation of Server Ressources Maintaining a Cisco Unified Computing System UCS Deployments Networks in a Virtual Server Environment Designing the Cisco Unified Computing System Understanding Cisco Unified Computing System Server Deployment Designing Cisco Unified Computing System Server Deployment Designing the Cisco Unified Computing Network Designing the Cisco Unified Computing SAN Sizing Virtual Machine Tests und Zertifzierungen Cisco Data Center Unified Computing Support Specialist Exam DCUCI

8 Red Hat RHCE Get Current RHCEs: Bringen Sie sich auf den aktuellen Stand und zahlen Sie dabei nur die Hälfte! RHCE Zertifizierungen, die für Red Hat Enterprise Linux 3 oder älter erteilt wurden, sind nach den Gültigkeitsprinzipien von Red Hat nicht mehr aktuell. Das bedeutet nicht, dass Sie Ihre Zertifizierung verlieren einmal RHCE, immer ein RHCE! Wird aber die Gültigkeit Ihrer Zertifizierungsnummer bei Red Hat überprüft, wird der Prüfer feststellen, dass die von Ihnen erlangte Zertifizierung nicht mehr aktuell ist. Sie können sich jedoch als RHCE auf den aktuellsten Stand für Red Hat Enterprise Linux 5 bringen und dabei 50 % der Prüfungsgebühr sparen. Außerdem erhalten Sie einen Preisnachlass von 20 % auf den fünftägigen RHCE Rapid Track Kurs RH300, wenn Sie Ihr Wissen vor der Prüfung auffrischen möchten. Warum ist es wichtig, auf dem aktuellen Stand zu bleiben? RHCEs, die aufgrund ihrer täglichen Arbeit auf einem relativ aktuellen Stand der Technik bleiben, sollten mit dem Erscheinen der übernächsten Version eine erneute RHCE Prüfung ablegen, um so die Neuerungen kennen zu lernen. Die Dauer eines aktuellen RHCEs oder RHCTs ist an die Version des Enterprise Produkts gebunden, das zum Zeitpunkt der Zertifizierung auf dem Markt erhältlich ist und der Folgeversion. Es gibt danach allerdings immer eine Übergangszeit, in der sich "auslaufende" RHCEs erneut auf den aktuellen Stand der Technik bringen können. Unter Red Hat Enterprise Linux 4 abgelegte Prüfungen bleiben so lange aktuell, bis Red Hat Enterprise Linux 5 ausläuft, d.h. mehrere Monate nach dem Erscheinen von Red Hat Enterprise Linux 6. Nutzen Sie dieses Angebot und "Get Current" für die neue Version Red Hat Enterprise Linux 5! Damit Sie in den Genuss dieses Specials kommen, geben Sie bitte folgende Buchungscodes an: 50RHCE, um sich den Preisvorteil in Höhe von 50 % auf die RHCEPrüfung RH302 zu sichern 20RH300, um sich den Preisvorteil in Höhe von 20 % auf den RHCE Rapid Track Kurs RH300 zu sichern Doppelte Auszeichnung von Red Hat für Global Knowledge ein Unternehmen der bit gruppe Training Reseller of the Year Die Global Knowledge Österreich wurde nun zum zweiten Mal in Folge von Red Hat zum "Training Reseller of the Year" für den Raum EMEA gewählt! Sowohl für das FY 2010 als auch für 2011 ist Red Hat von Global Knowledge zu 100 % überzeugt! Instructor of the Year Red Hat Profi und Global Knowledge Trainer Johannes Freygner wurde von Red Hat zum "Instructor of the Year 2011" für den Raum EMEA ausgezeichnet! Wir gratulieren im Namen des gesamten Teams! bit best in training

9 Citrix XenServer 6 XenServer 6 mit Neuerungen für Cloud Computing, DesktopVirtualisierung und Netzwerkinfrastruktur Die neue Version Citrix XenServer 6 sorgt für eine höhere Skalierbarkeit, ist leistungsfähiger und verfügt über eine Vielzahl neuer Funktionen, insbesondere für CloudInfrastrukturen und virtuelle Desktops. Die Neuerungen von XenServer 6 im Überblick Optimierung für die Cloud und Bereitstellung von Diensten XenServer 6 bietet ab sofort eine vollständige Integration von Open vswitch. Diese Technologie unterstützt Anwender beim Aufbau von CloudNetzwerken, die auf dem OpenFlow Standard basieren. Optimierung für die DesktopVirtualisierung XenServer 6 überzeugt mit weiteren Verbesserungen rund um die Citrix HDXTechnologie: Insbesondere Nutzer, die auf virtuellen Desktops mit grafikintensiven Anwendungen arbeiten, profitieren von diesen Weiterentwicklungen. "Ten To Xen" Schneller startklar Unter der Bezeichnung "Ten to Xen" wurde die Installation und Verwaltung von XenServer weiter vereinfacht. So sorgen eine schnellere Inbetriebnahme und automatisierte Funktionen für eine einfache und effiziente Ausnutzung der Ressourcen im Rechenzentrum sowie für eine höhere Verfügbarkeit des Systems. Volle Kompatibilität mit Microsoft System Center 2012 Mit XenServer können Kunden ab sofort XenServerHosts und virtuelle Maschinen direkt aus der System Center Umgebung heraus verwalten. Leistungsstarke Xen Hypervisor Engine In XenServer 6 ist mit Xen 4.1 die neueste Version des OpenSourceHypervisors integriert. Erfahren Sie alles über diese Neuerungen und wie Sie diese für sich nutzen können, in unserem Citrix Kurs "Citrix XenServer 6.0 Administration (CXS203)"! Citrix XenServer 6.0 Administration (CXS203) Dauer: 4 Tage Kursüberblick In diesem 5tägigen Kurs erfahren Sie alles Notwendige, um den XenServer 6.0 und die Provisioning Services 6.0 zu installieren, zu konfigurieren, zu administrieren und zu troubleshooten. Die Kursteilnehmer haben die Möglichkeit, bei praktischen Übungen das eben Erlernte sofort umzusetzen und Ihr Wissen zu vertiefen und zu festigen. In den praktischen Übungen lernen die Teilnehmer einen XenServer Host zu konfigurieren und zu managen, eine virtuelle Windows Maschine zu kreieren und zu managen sowie den Distributed Virtual Switch (DVS) und Workload Balancing (WLB) zu konfigurieren. Wer soll teilnehmen? Dieser Kurs ist für ITProfessionals, architects und Systems Engineers vorgesehen. Voraussetzungen Grundkenntnisse zu Virtualisierungstechnologien ein gutes Verständnis von Computing Architecture Erfahrung im Administrieren von Windows Server 2003 oder Windows Server 2008 Erfahrung im Installieren und Administrieren von Linux Kenntnisse über Network Devices und Site Architecture, inklusive der Konfiguration von VLANs Grundkenntnisse von Storage Technologien Kursinhalt Introduction to XenServer Installing and Configuring XenServer XenServer Networking XenServer Storage Repositories Creating and Managing Virtual Machines Installing and Configuring Provisioning Services Managing vdisks and Target Devices Implementing Resource Pools Distributed Virtual Switching Workload Balancing Configuring High Availability Managing and Troubleshooting Xen Server

10 VMware vsphere Version 5 VMware vsphere ist die branchenführende Virtualisierungsplattform zum Aufbau von Cloud Infrastrukturen. Sie ermöglicht die zuverlässige Ausführung unternehmenskritischer Anwendungen und eine schnellere Reaktion auf geschäftliche Anforderungen. Die vsphereplattform beschleunigt die Umstellung auf Cloud Computing in vorhandenen Rechenzentren und unterstützt darüber hinaus kompatibele öffentliche CloudLösungen. Damit bildet sie die Grundlage für das einzige HybridCloudModell in der Branche. Mit der neuen Version vsphere 5 haben sich einige Änderungen ergeben. Damit Sie wieder uptodate sind, bieten wir für den Umstieg auf die neue Version einen 2tägigen "What's new Kurs" an. Wenn Sie ganz neu in diese Materie einsteigen, gibt es für die neue Version VMware vsphere 5 zwei Kursmöglichkeiten, die beide auf die VCP Prüfung (VMware Certified Professional) vorbereiten: VMware vsphere 5: Install, Confi gure and Manage VMware vsphere 5: Fast Track VMware vsphere 5: Install, Configure, Manage (VSICM) Dauer: 5 Tage Kursüberblick Dieser praxisorientierte Kurs beschäftigt sich mit Installation, Konfiguration und Management von VMware vsphere, bestehend aus VMware ESXi und VMware vcenter Server. Der Kurs basiert auf ESXi 5.0 und vcenter Server 5.0. Der Abschluss des Kurses berechtigt Sie zur Teilnahme an der Prüfung zum VMware Certified Professional 5. Voraussetzungen Erfahrungen in der Systemadministration der Betriebssysteme Microsoft Windows oder Linux. Wer soll teilnehmen? Systemadministratoren, System Engineers, Operatoren, die für ESXi und vcenter Server zuständig sind. Kursinhalt Einführung in VMware Virtualisierung Virtuelle Maschinen VMware vcenter Server Konfiguration und Management virtueller Netzwerke Konfiguration und Management von vsphere Storage Management virtueller Maschinen Zugriffskontrolle und Authentifizierung Ressourcenmanagement und überwachung Datenschutz Hochverfügbarkeit und Fehlertoleranz Skalierbarkeit PatchManagement Installation von VMware vsphere 5 Komponenten VMware vsphere 5: Fast Track (VSFT) Dauer: 5 Tage Kursüberblick Dieser stundenmäßig erweiterte Intensivkurs konzentriert sich auf die Kursinhalte von Install, Configure, Manage VMware vsphere 5 und kombiniert den Lernstoff aus VMware vsphere: Install, Configure, Manage mit erweiterten Aufgaben bei der Konfiguration einer hochverfügbaren und skalierbaren virtuellen Infrastruktur. Der Kurs basiert auf VMware ESXi 5.0 und VMware vcenter Server 5.0. Dieser Kurs berechtigt zur Teilnahme an der VMware Certified Professional 5 Prüfung. Voraussetzungen Bereitschaft zur Teilnahme an einer anspruchsvollen und äußerst intensiven Schulung Erfahrungen in der Systemadministration unter Verwendung von KommandozeilenInterfaces Wer soll teilnehmen? Erfahrene Systemadministratoren und Systemintegratoren mit der Bereitschaft, sich unter minimaler Abwesenheit von ihrem Arbeitsplatz exzellente vspherefähigkeiten anzueignen. Kursinhalt Einführung in VMware Virtualization Erstellung von virtuellen Maschinen VMware vcenter Server Konfiguration und Management von virtuellen Netzwerken Konfiguration und Management von virtuellem Storage Management von virtuellen Maschinen Zugriffs und Authentifizierungskontrolle Ressourcenmanagement und Überwachung Hochverfügbarkeit und Fehlertoleranz HostSkalierbarkeit NetzwerkSkalierbarkeit StorageSkalierbarkeit Datenschutz Patch Management VMware vsphere Management Assistent Installation von VMwareKomponenten bit best in training

11 ITIL ITIL Trainings NEU Spezialisierung in LifecycleThemen mit der bit gruppe kommen Sie jetzt auch zur ITIL Expert Zertifizierung! Die Voraussetzung für die weiterführenden ITIL Trainings ist ein ITIL V3 Foundation Zertifi kat. Danach können Sie aus den jeweils 2tägigen Modulen Service Strategie, Service Design, Service Transition, Service Operation und Continual Service Improvement wählen. Die einzelnen Themenblöcke werden durch laufende Wiederholung, Übungsaufgaben und Prüfungsvorbereitung begleitet. Zertifi zierungsprüfungen fi nden ca. eine Woche nach den Kursen statt und werden von einem EXINakkreditierten Prüfer überwacht. In der Zeit zwischen Training und Prüfung steht das Trainerteam über die Lernplattform MOODLE durchgehend unterstützend zur Verfügung. Die Plattform enthält alle Unterlagen und weiterführende Informationen. Ein Set an Übungsaufgaben komplettiert das umfangreiche Paket. Nach den erfolgreich abgelegten Zertifi zierungsprüfungen zu allen Modulen sind Sie berechtigt, das 3tägige Training "Managing Across The Lifecycle" zu besuchen. Nach erfolgreich abgelegter Zertifi zierungsprüfung erhalten Sie das "ITIL Expert" Zertifi kat. Trainingsinhalt "Service Strategy" liefert Antworten auf strategische Fragen des Service Management. Durch die Verwendung unserer realistischen Fallstudie erzielen Sie direkt für die Praxis verwertbare Ergebnisse! "Service Design": Die Planung neuer oder geänderter Services steht hier im Mittelpunkt. Wir beschäftigen uns intensiv mit den notwendigen Planungsprozessen und wichtigen Arbeitsmitteln wie dem Servicekatalog und Serviceverträgen. "Service Transition" ist mehr als "nur" Change Management. Ein realistischer Zugang zum Thema CMDB und die Verbindung Change Projekt werden intensiv behandelt. Im Modul "Service Operation" stehen die Prozesse und Funktionen des ITBetriebs im Fokus, wie Event, Incident und ProblemManagement. "Continual Service Improvement" stellt Methoden, Modelle und Prozesse für ein zentrales Reporting und die laufende Verbesserung der Servicequalität in den Mittelpunkt. "Managing across the Lifecycle", das abschließende Präsenztraining fasst das bisher Gelernte zusammen, präzisiert die Inhalte und spannt einen Bogen von der Strategie zum Service Improvement. ITSM Partner und bit gruppe eine vielversprechende Partnerschaft ITSM Partner GMBH ist seit 10 Jahren als der Spezialist für IT Service Management Training und Beratung bekannt. Als erstes österreichisches Unternehmen erlangte ITSM Partner 2004 die offi zielle Akkreditierung für alle ITIL Trainings. Seither haben die Trainerinnen und Trainer österreichweit und international mehr als Personen auf deren Weg zur ITIL Zertifi zierung unterstützt. Praxiserfahrung, Begeisterung und höchste Qualitätsansprüche sind Markenzeichen des ITSM Partner Trainerteams. Im Jänner 2012 wurde die Partnerschaft mit ITSM Partner etabliert. Die zahlreichen zufriedenen Kunden der bit gruppe können nun von der Bündelung der Kompetenzen dieser beiden in ihrem Tätigkeitsfeld führenden Unternehmen profi tieren

12 Terminplan April Oktober 2012 TAGE CODE TITEL PREIS April Mai Juni Juli August September Oktober MICROSOFT Windows Server 2008 Update GKWS8UP Windows Server 2008 R2 Skills Update Training (Networking & Active Directory) Windows Server 2008 / Windows 7 Core Administration GKW7ADM Windows 7 and IPv6 Core Administration GKWS8CA Windows Server 2008 R2 Core Administration GKWS8NS Windows Server 2008 R2 Network Services Core Administration GKWS8AD Windows Server 2008 R2 Active Directory Core Administration Windows Server 2008 / Windows 7 Advanced Administration & Designing GKWS8IDA Windows Server 2008 R2 Identity and Access Solutions GKWS8IIS Windows Server 2008 Web Service (IIS) GKWS8TS Windows Server 2008 R2 Remote Desktop Services GKW8CS Windows Server Cluster Service GKWS8ITPRO Windows Server 2008 R2 Pro Enterprise GKWS8VI Windows Server Virtualization in Windows Server 2008 (HyperV, VMM) GKPS Microsoft Windows PowerShell v GKW7EDST Windows 7 Enterprise Desktop Support Technician Microsoft Security GKWINPKI Implementing a PKI Infrastructure with Windows Server 2003 and Windows Server GKTMG Implementing Microsoft Threat Management Gateway TMG inkl. Forefront Protection for Exchange and SharePoint GKUAG NEU Implementing Forefront Unifi ed Access Gateway Microsoft Exchange Server & Lync GKEX Confi guring, Managing and Troubleshooting Microsoft Exchange Server GKLYNCIC Implementing and Maintaining Microsoft Lync Server Microsoft System Center GKW7 Windows 7 und Offi ce 2010 Core Deployment DEPLOY Technologies GKSCCM Zero Touch Deployment (SCCM) für Windows 7 und Offi ce 2010 Showcase GKSCOM Managing System Center Operations Manager GKSCCMADV Planning, Deploying and Managing Systems Center Confi guration Manager Microsoft SharePoint Server GKSPSITE NEU SharePoint 2010 für Site Owner und Entscheidungsträger GKSP10A SharePoint 2010 for Administrators and IT Professionals GKSP10D SharePoint 2010 for Developers GKSPBI NEU SharePoint 2010 Business Intelligence Microsoft SQL Server 2008/2012 GKSQLUP NEU SQL Server 2012: Administration Skills Update GKTSQL Writing Queries Using Microsoft SQL Server 2008 R2 / 2012 TransactSQL GKSQLADM Maintaining a Microsoft SQL Server 2008 R2 / 2012 Database GKSQLIM Implementing a Microsoft SQL Server 2008 R2 / 2012 Database GKSQLOPT Monitoring Microsoft SQL Server and Optimizing Query NEU Performance GKSQLHA NEU High Availability Solutions für Microsoft SQL Server Design GKSQLBI Microsoft SQL Server BI Reporting, Integration, Analysis Services Microsoft Office 365 GKO365 NEU Using Microsoft Cloud Services 0, GKO365EX NEU Administering Exchange Online GKO365SP NEU Establishing a SharePoint Solution in the Cloud % Durchführungsgarantie auf alle Kurse NETWORKING GK3150 Understanding Networking Fundamentals GK9025 TCP/IP Networking GKIPV6 IPv6 Einführung und Überblick GKIPv6MIG NEU Migrating to IPv GKCEH Ethical Hacking next Generation ETHACK ECCouncil Certifi ed Ethical Hacking v bit best in training

13 TAGE CODE TITEL PREIS April Mai Juni Juli August September Oktober SOFTWARE DEVELOPMENT Programming Languages M10266 Programming with C# using Microsoft.NET Framework GKJAVAS NEU JavaScript Programming GKCPP11 NEU C++11 Programming Core.Net GKNET4 NEU Introduction to.net GKTONET4 NEU Take off to.net 4.5 for.net 3.0 Developers M10265 Developing Data Access Solutions with Microsoft Visual Studio M10263 Developing Windows Communication Foundation Solutions with Microsoft Visual Studio GKTOWF Take off to Windows Workfl ow Foundation GKAPR NEU Parallel Programming mit Microsoft.NET Cloud Programming M50466 NEU Windows Azure Solutions with Microsoft Visual Studio Web Programming M10267 Introduction to Web Development with Microsoft Visual Studio M10264 Developing Web Applications with Microsoft Visual Studio GKHTML GKJQUERY GKMVC Web Future Take off to.html 5 Web Future Take off to Jquery WF Take off to ASP.NET MVC 3 Web Futures Bundle 4 Tage Euro 1.750, Windows Programming M10262 Developing Windows Applications with Microsoft Visual Studio GKTOWPH7 Take off to Windows Phone 7 Development GKW8XAML Entwicklung von Windows 8 Metro Applikationen mit NEU XAML und C# GKW8HTML Entwicklung von Windows 8 Metro Applikationen mit HTML NEU und JavaScript Entwicklung von Silverlight & Windows 8 Metro Applikationen GKW8SILVER NEU mit XAML und C# Scripting GKPS Microsoft Windows PowerShell v GKPERL Perl Scripting MICROSOFT OFFICE VERSION 2010 OFF2010UP Offi ce 2010 Update W7GL Windows 7 Grundlagen EXCELB Microsoft Excel Grundlagen EXCELFF Microsoft Excel Formulare und fortgeschrittene Funktionen EXCELLD Microsoft Excel Listen & Datenanalysen mit Pivot EXCELLDM Microsoft Excel Datamining, Datenimport & Aufbereitung EXCELVBA NEU Microsoft Excel VBA Forms, Klassen und Objekte EXCELWEB1 Was wäre wenn Kalkulationsszenarien und Zielkalkulationen berechnen (virtueller Klassenraum) 90 Min EXCELWEB2 PowerPivot Neues Datenanalysetool erweitert die Möglichkeiten von Pivot Tabellen (virtueller Klassenraum) 90 Min EXCELVBA Microsoft Excel VBA Forms, Klassen und Objekte POWERPOINT Microsoft PowerPoint Grundlagen POWER POINTPP Microsoft PowerPoint Präsentationen professionell aufbereiten POWER POINTMAI Microsoft PowerPoint Interaktion und anspruchsvolle Animation WORDB Microsoft Word Grundlagen WORDLF Microsoft Word Layout und Formularentwurf WORDS Microsoft Word Serienbrief professionell 0, WORDFD Microsoft Word Formatvorlagen und Dokumentationen ACCESS Microsoft Access Grundlagen ACCESSDB Microsoft Access Professional OUTLOOK Microsoft Outlook Grundlagen OUTLOOKF NEU Microsoft Outlook Aufbau und Formulare PROJECT Microsoft Project OFF2010GG Microsoft Offi ce Grafi sches Gestalten über alle Applikationen hinweg OFF2010VBA NEU Microsoft Offi ce Produktübergreifendes Programmieren über alle Applikationen hinweg OFF2010DIA Microsoft Offi ce Diagramme mit Aussagekraft OFF2010MAK Microsoft Offi ce Makros und Automatisierung in Word und Excel OFF2010VBA Microsoft Offi ce VBA Grundlagen

14 TAGE CODE TITEL PREIS April Mai Juni Juli August September Oktober CISCO Routing & Switching ICND1 Introduction to Network Devices Teil ICND2 Introduction to Network Devices Teil CCNABC Cisco CCNA Boot Camp ROUTE Building Scalable Cisco Internetworks SWITCH Building Cisco Multilayer Switching Networks TSHOOT Troubleshooting and Maintaining Cisco IP Networks BGP Confi guring BGP on Cisco Routers MPLS Implementing Cisco MPLS IP6FD IPv6 Fundamentals, Design and Deployment Cisco Voice / Multiservice CVOICEv8 Cisco Voice over IP CIPT1v8 Implementing Cisco Unifi ed Communications Manager Part 1 v CIPT2v8 Implementing Cisco Unifi ed Communications Manager Part 2 v M TVOICE Troubleshooting Cisco Unifi ed Communications F 2 M Cisco Security IINS Implementing Cisco IOS Network Security SECURE Securing Cisco Routers and Switches FIREWALL Deploying Cisco ASA Firewall Features IPS Implementing Cisco Intrusion Prevention System M 10 M VPN Deploying Cisco ASA VPN Solutions M 9 M Data Centre / Unified Computing DCUCI* NEU Cisco Data Center Unifi ed Computing Implementation and Design Boot Camp DCNX1K Implementing the Cisco Nexus 1000v v DCUFI NEU Implementing Cisco Data Center Unifi ed Fabric Cisco Sales Training CSE Cisco Sales Essentials v M=München HH=Hamburg F=Frankfurt Die mit M, H oder F gekennzeichneten Kurse fi nden bei Global Knowledge in Deutschland statt. Buchen können Sie diese Kurse aber gerne bei Global Knowledge Österreich. Die mit * gekennzeichneten Kurse fi nden in englischer Sprache statt. ** 100% Durchführungsgarantie auf alle Kurse der CCNA und CCNP Schiene 100 %** CITRIX CXA206 Basic Administration for Citrix XenApp CXA301 Citrix XenApp 6.5 Advanced Administration CXA207 NEU Citrix XenApp 6.5 Update CXS203 NEU Citrix XenServer 6 Administration CXD202 Implementing Citrix XenDesktop CAG200 Implementing Citrix Access Gateway 9.0 Enterprise Edition Feature CNS203 Basic Administration for Citrix NetScaler CBR201 NEU Citrix Branch Repeater 6.0 Administration VMWARE VMWN VMware vsphere 5 What's New VSICM VMware vsphere 5: Install, Confi gure, Manage VSFT VMware vsphere 5 Fast Track VMVIEW VMware View 5: Install, Confi gure, Manage VMCO NEU VMware vcloud Overview VMDMVC NEU VMware vcloud Deploy and Manage ORACLE EO Oracle im Überblick SQL Einführung in SQL SQLADV SQL für Fortgeschrittene PL/SQL Einführung in PL/SQL AI Oracle Architektur und Interna BR Oracle Backup und Recovery AIDBA Oracle Architektur und Interna für fortgeschrittene DBAs OPT SQL Optimizer und Performance Workshop bit best in training

15 TAGE CODE TITEL PREIS April Mai Juni Juli August September Oktober UNIX / LINUX / OPEN SOURCE GK6400 Unix I Fundamentals of Unix Command Line GK6701 Unix II Advanced Unix Command Line Concepts GK913 UNIX / Linux Shell Programmierung RED HAT LINUX RH124 Red Hat System Management I RH134 Red Hat System Management II RH135 Red Hat System Management II inkl. Exam EX200 4, RH199 RHCSA Rapid Track Kurs RH200 RHCSA Rapid Track Kurs inkl. Exam EX200 4, EX200 RHCSA Examen 0, ;13;27 14;28 5;12 RH254 Red Hat System Management III RH255 Red Hat System Management III inkl. RHCE Examen 4, RH299 RHCE Rapid Track Kurs RH300 RHCE Rapid Track Kurs inkl. Examen EX200 & EX EX300 RHCE Examen 0, RH242 NEU Red Hat Linux Troubleshooting RH290 Red Hat Enterprise Linux for Solaris Administrators RH318 NEU Red Hat Enterprise Virtualization CL350 NEU Red Hat Cloud Architecture RHCA RH401 Red Hat Enterprise Deployment und System Management RH423 Red Hat Verzeichnisdienste und Authentifi zierung RH436 Red Hat Enterprise Storage Management RH442 NEU Red Hat Performance Tuning und System Monitoring JBOSS JB336 JBoss for Administrators JB346 NEU Advanced JBoss Administration JB311 NEU JBoss Seam Application Development Prozessmanagement ILFN ITIL Foundation and Certifi cation V ILSS NEU ITIL V3 Intermediate Level Lifecycle Stream: Service Strategy ILSD NEU ITIL V3 Intermediate Level Lifecycle Stream: Service Design ILST NEU ITIL V3 Intermediate Level Lifecycle Stream: Service Transition ILSO NEU ITIL V3 Intermediate Level Lifecycle Stream: Service Operation ILCSI IITL V3 Intermediate Level Lifecycle Stream: Continual Service NEU Improvement MALC ITIL V3 Intermediate Level Capstone: Managing Across the NEU Lifecycle ADOBE ADPSGL Adobe Photoshop Grundlagen CS ADPSF Adobe Photoshop Fortgeschritten CS ADIDGL Adobe InDesign Grundlagen CS ADIDF Adobe InDesign Fortgeschritten CS ADILGL Adobe Illustrator CS

16 bit gruppe Headoffice Graz bit schulungscenter Kärntner Straße Graz Tel.: +43 (0)316/ Fax: +43 (0)316/ bit management Kärntner Straße Graz Tel.: +43 (0)316/ Fax: +43 (0)316/ bit media Kärntner Straße Graz Tel.: +43 (0)316/ Fax: +43 (0)316/ Österreich Geschäftsstellen Wien Lemböckgasse 49a 1230 Wien Tel.: +43 (0)1/ Fax: +43 (0)1/ Global Knowledge GutheilSchoderGasse 7a 1101 Wien Tel: +43 (0)1/ Fax: +43 (0)1/ Linz Franzosenhausweg Linz Tel.: +43 (0)732/ Fax: +43 (0)732/ Klagenfurt Eiskellerstraße Klagenfurt Tel.: +43 (0)463/ Fax: +43 (0)463/ Salzburg JakobHaringerStraße Salzburg Tel.: +43 (0)662/ Fax: +43 (0)662/ Innsbruck EduardBodemGasse Innsbruck Tel.: +43 (0)512/ Fax: +43 (0)512/ best in training Die erste Adresse für Wissen und Bildung bit best in training

Kursprogramm 2013. GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting.

Kursprogramm 2013. GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting. Kursprogramm 2013 GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting.de Seminare und Termine 2013 im Überblick Microsoft Zertifizierung

Mehr

Kursübersicht act-academy Kloten - 2. Halbjahr 2015

Kursübersicht act-academy Kloten - 2. Halbjahr 2015 Access 1 (Office 2007/2010/2013) 2 22.07.2015 09:00 23.07.2015 16:30 1100 2 09.09.2015 09:00 10.09.2015 16:30 1100 2 28.10.2015 09:00 29.10.2015 16:30 1100 2 09.12.2015 09:00 10.12.2015 16:30 1100 2 03.08.2015

Mehr

steep Lehrgangsprogramm 2015

steep Lehrgangsprogramm 2015 Seite 1 von 7 Systematik Kurs Wunstorf/ Bad Franken- Inhouse Zeit/ Bonn Hamburg Ulm Leipzig Hannover hausen/th. Kunde Tage Netzwerktechnik Preis pro Teilnehmer/in und Tag einschl. Teilnehmerunterlage in

Mehr

Name, Vorname: Bitte tragen Sie hier den Namen des Teilnehmers, der Teilnehmerin ein, der/die über das Förderprogramm gefördert werden soll.

Name, Vorname: Bitte tragen Sie hier den Namen des Teilnehmers, der Teilnehmerin ein, der/die über das Förderprogramm gefördert werden soll. Nassauerring 15 47798 Krefeld Telefon: (0 2151) 763 71 96 E.Mail: akademie@business-enterprise.de Ansprechpartner: Katja Erdmann, Rainer Jost Ausbildungswünsche bitte per Fax an die Nummer (0 21 51) 763

Mehr

Kurscode Kursbezeichnung Dauer Kursbeginn am Status. NETWS Networking Basics 1 Tag Auf Anfrage

Kurscode Kursbezeichnung Dauer Kursbeginn am Status. NETWS Networking Basics 1 Tag Auf Anfrage Cisco Kurse Basis Cisco Training (CCENT) NETWS Networking Basics 1 Tag Auf Anfrage ICND1 Interconnecting Cisco Networking Devices Part 1 5 Tage 05.10.2015 23.11.2015 25.01.2016 18.04.2016 13.06.2016 BCCENT

Mehr

ITKakademie. Trainings für IT & TK-Systemhäuser. Zertifizierungsübersicht!

ITKakademie. Trainings für IT & TK-Systemhäuser. Zertifizierungsübersicht! ITKakademie Trainings für IT & TK-Systemhäuser Zertifizierungsübersicht! Microsoft Technology Associate (MTA) Microsoft Technology Associate (MTA) Mit bestehen von nur einer Prüfung und der damit verbundenen

Mehr

Aaaaachtung! Blick nach vorn - Ihre Zukunft im Visier. Fachpraktische IT-Weiterbildung für Zeitsoldaten. www.thecampus.

Aaaaachtung! Blick nach vorn - Ihre Zukunft im Visier. Fachpraktische IT-Weiterbildung für Zeitsoldaten. www.thecampus. Aaaaachtung! Blick nach vorn - Ihre Zukunft im Visier Fachpraktische IT-Weiterbildung für Zeitsoldaten www.thecampus.de/zeitsoldat Weiterbildungen für Zeitsoldaten Seite MCSA: Windows Server 2012 3 MCSE:

Mehr

Kurs- Termine bis Dez. 2009! Lernen Sie schon heute, wie die Data Center Lösungen von morgen aufgebaut werden! www.flane.at info@flane.

Kurs- Termine bis Dez. 2009! Lernen Sie schon heute, wie die Data Center Lösungen von morgen aufgebaut werden! www.flane.at info@flane. Kurs- Termine bis Dez. 2009! Lernen Sie schon heute, wie die Data Center Lösungen von morgen aufgebaut werden! www.flane.at info@flane.at Inhalt CISCO DATA CENTER SPEZIALISIERUNGEN Advanced Data Center

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows für Anwender 10.11.15 210 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Excel PowerPivot MS-PowerPoint MS-PowerPoint

Mehr

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an IT Profis, wie z. B. Server, Netzwerk und Systems Engineers. Systemintegratoren, System Administratoren

Mehr

Das Streben nach Weisheit beginnt. (Buch der Weisheit, 6.17) Seminare 2014. ITG-Mannheim GmbH

Das Streben nach Weisheit beginnt. (Buch der Weisheit, 6.17) Seminare 2014. ITG-Mannheim GmbH Das Streben nach Weisheit beginnt mit dem aufrechten Verlangen, etwas zu lernen. (Buch der Weisheit, 6.17) Seminare 2014 ITG-Mannheim GmbH Gültig ab Januar 2014 1 Inhaltsverzeichnis SCHULUNGEN MICROSOFT

Mehr

IT-Standardseminare - Übersicht der Themen und Preiskategorien für Rahmenvertrag "Standardangebot IT-Fortbildung"

IT-Standardseminare - Übersicht der Themen und Preiskategorien für Rahmenvertrag Standardangebot IT-Fortbildung IT-Standardseminare - Übersicht der Themen und n Access Access Datenbankentwicklung Aufbau ACCESSDBF PK 9 PK 9 PK 9 Access Access Datenbankentwicklung Grundlagen ACCESSDB PK 1 PK 9 PK 9 Access Access Grundlagen

Mehr

Das Streben nach Weisheit beginnt. (Buch der Weisheit, 6.17) Seminare 2015. ITG-Mannheim GmbH

Das Streben nach Weisheit beginnt. (Buch der Weisheit, 6.17) Seminare 2015. ITG-Mannheim GmbH Das Streben nach Weisheit beginnt mit dem aufrechten Verlangen, etwas zu lernen. (Buch der Weisheit, 6.17) Seminare 2015 ITG-Mannheim GmbH Gültig ab Januar 2015 1 Inhaltsverzeichnis SCHULUNGEN MICROSOFT

Mehr

campus fast track Schnelle und zielgenaue Ausbildung für Ihre Zertifi zierung.

campus fast track Schnelle und zielgenaue Ausbildung für Ihre Zertifi zierung. campus fast track Schnelle und zielgenaue Ausbildung für Ihre Zertifi zierung. Sie wollen Ihr Ziel schnell erreichen? Sie suchen eine kompakte Weiterbildung, um Ihre professionellen Kenntnisse nachweisen

Mehr

RahbarSoft e.k. Vor dem Kreuz 56a- 66773 Schwalbach - Germany. Aus dem vielfältigen Programm sollen einige Maßnahmen vorgestellt werden

RahbarSoft e.k. Vor dem Kreuz 56a- 66773 Schwalbach - Germany. Aus dem vielfältigen Programm sollen einige Maßnahmen vorgestellt werden Websystems Networking Datenbank Softwareentwicklung Consulting Schulung RahbarSoft e.k. Vor dem Kreuz 56a- 66773 Schwalbach - Germany info@rahbarsoft.de Aktuelle Seminare Aus dem vielfältigen Programm

Mehr

Schulungskalender 2010. Schulungscenter Bebelstraße 79108 Freiburg

Schulungskalender 2010. Schulungscenter Bebelstraße 79108 Freiburg Schulungskalender 2010 Schulungscenter Bebelstraße 79108 Freiburg it-connect.de Vertrauensgarantie: Sie als unser Kunde haben das Recht auf Qualität und Kompetenz. Sollten Sie mit unserer Leistung in einem

Mehr

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 (MUPG)

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 (MUPG) Zentrum für Informatik - MCTS Windows Server 2008 (MUPG) - Java Ausb... 1/6 -Dokumentation Zentrum für Informatik ZFI AG MCTS Windows Server 2008 (MUPG) http://www.zfj.ch/mupg Weitere Infos finden Sie

Mehr

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB)

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Über einen Zeitraum von 4 Monaten verteilen sich die Inhalte der fünf

Mehr

LANtana Training An der Strusbek 64 22926 Ahrensburg Tel. 04102-2211 - 0 training@lantana.de www.lantana.de

LANtana Training An der Strusbek 64 22926 Ahrensburg Tel. 04102-2211 - 0 training@lantana.de www.lantana.de Sicherheit WatchGuard Fireware XTM 3 1.726,00 13. - 15. 10. - 12. 04. - 06. 01. - 03. Sicherheitslösungen mit Microsoft 2 794,00 02. - 03. 09. - 10. Nagios - individuelle Coachings Termine auf Anfrage

Mehr

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator AUSBILDUNG Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator Standardvariante: 28 Tage ITPEA inkl. Prüfungen Offizieller Preis 12.950,00 zzgl. MwSt. 15.410,50 inkl. MwSt. Unser Com

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows 20.09.13 28.10.13 189 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Access MS Access - Aufbau 30.09.-01.10.13

Mehr

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer)

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer) Rouven Hausner Consultant/ Trainer MCT (Microsoft Certified Trainer) MCSE 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Engineer) MCSA 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Administrator)

Mehr

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals All in One Weiterbildung für IT-Professionals Wir haben die Bausteine für Ihre berufliche Zukunft Diese Broschüre ist der Schlüssel zu ihrem Erfolg als IT-Professional. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

Trainings-Hotline: +43 1 533 1 777-99. Timetable. powered by. Österreichs Nr. 1 bei IT-Ausbildungen

Trainings-Hotline: +43 1 533 1 777-99. Timetable. powered by. Österreichs Nr. 1 bei IT-Ausbildungen Trainings-Hotline: +43 1 533 1 777-99 powered by Timetable Österreichs Nr. 1 bei IT-Ausbildungen Trainings-Hotline: +43 1 533 1 777-99 powered by Auswahl, Sicherheit, Service Ihre Benefits Ich führte in

Mehr

Oktober 2012 bis März 2013 IT-Training. Karriereplaner. Die erste Adresse für Wissen und Bildung. schulungscenter. member of bit group. www.bit.

Oktober 2012 bis März 2013 IT-Training. Karriereplaner. Die erste Adresse für Wissen und Bildung. schulungscenter. member of bit group. www.bit. Oktober 2012 bis März 2013 IT-Training Karriereplaner Die erste Adresse für Wissen und Bildung. member of bit group schulungscenter member of bit group www.bit.at bit News member of bit group schulungscenter

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 8 Kontakt 9 GECS Die neue High-Tech-Weiterbildung 10 Seminare Informationstechnologie-IT. Multimedia.

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 8 Kontakt 9 GECS Die neue High-Tech-Weiterbildung 10 Seminare Informationstechnologie-IT. Multimedia. Vorwort 8 Kontakt 9 GECS Die neue High-Tech-Weiterbildung 10 Seminare Informationstechnologie-IT Basics Einführung IT für Anwender 11 Einführung PC und Windows Benutzeroberfl äche 12 B.Sc. Web- und Medieninformatik

Mehr

Rundschreiben des Rechenzentrums

Rundschreiben des Rechenzentrums Rundschreiben des Rechenzentrums Erzstraße 51 D-38678 Clausthal-Zellerfeld Tel.: 05323/72-2045 Alle Fakultäten und wissenschaftliche Einrichtungen Zentrale Einrichtungen Präsidialbüro Verwaltung Personalrat

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax

FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax 2015 FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax +43 1 7079538-20 info@flane.at > www.flane.at Druck

Mehr

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Herzlich Willkommen Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Agenda VMware Firmenüberblick VMware Produktüberblick VMware Virtualisierungstechnologie VMware Server im Detail VMware

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

IT Training für Kurzentschlossene

IT Training für Kurzentschlossene IT Training für Kurzentschlossene Nutzen ie die Möglichkeit, Ihr Wissen sofort zu erweitern. Unser aktuelles Angebot in vier Trainingszentren in Baden Württemberg: L1003 M2823 Linux 2 in 1 die ystem und

Mehr

Den Seminarräumen angrenzend können sich die Teilnehmer im Aufenthaltsraum während ihrer Pausen erholen und auch die Mahlzeiten einnehmen.

Den Seminarräumen angrenzend können sich die Teilnehmer im Aufenthaltsraum während ihrer Pausen erholen und auch die Mahlzeiten einnehmen. Seit 1995 haben wir Trainingserfahrung mit weit über 52.000 Teilnehmertagen im Unternehmensumfeld. Im Laufe der Jahre etablierten wir uns bei unserem beständig wachsenden Kundenstamm als professioneller

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation IT-Services & Consulting Unternehmenspräsentation Eberhard Oesterling solutions & more PIXEL Group Marketing, HR, Finanzen und Verwaltung Embedded Systems & Software IT-Development & Consulting IT-Services

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Administering Microsoft SQL Server Databases

Administering Microsoft SQL Server Databases Administering Microsoft SQL Server Databases Dauer: 5 Tage Kursnummer: M20462 Überblick: Im Rahmen dieses fünftägigen Kurses vermitteln wir Ihnen das nötige Know-How und die notwendigen Fertigkeiten, um

Mehr

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Fachinformatiker Systemintegration Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung In dem Seminar erhalten Sie das notwendige Wissen, um erfolgreich das Fachgespräch

Mehr

FlexPod die Referenzarchitektur

FlexPod die Referenzarchitektur FlexPod die Referenzarchitektur Sebastian Geisler Business Solution Architect NetApp Deutschland GmbH Agenda Warum FlexPod Komponenten der Architektur Einsatzszenarien Unified Support Management Lösung

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

EDV Erfahrung seit: 1999 Steven.McCormack@SMC-Communication.de

EDV Erfahrung seit: 1999 Steven.McCormack@SMC-Communication.de Persönliche Daten Name: Steven McCormack Geburtsjahr: 1981 Staatsangehörigkeit: Deutsch Sprachen: Deutsch, Englisch EDV Erfahrung seit: 1999 Email: Steven.McCormack@SMC-Communication.de IT Kenntnisse Schwerpunkt

Mehr

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen Mit diesem Training legen Sie das Fundament der erfolgreichen OMNITRACKER Administration und Konfiguration. Das Training behandelt die Grundlagen aller wesentlichen Funktionsbereiche. Es vermittelt Ihnen

Mehr

IT Seminare und Lehrgänge

IT Seminare und Lehrgänge Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft ggmbh IT Seminare und Lehrgänge Übersicht 2008 Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gemeinnützige GmbH it akademie bayern Proviantbachstraße 30 86153 Oliver

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

Cloud Computing. Einführung in Cloud Infrastrukturen

Cloud Computing. Einführung in Cloud Infrastrukturen Cloud Computing Einführung in Cloud Infrastrukturen CONNECTING BUSINESS & TECHNOLOGY Agenda! Cloud Computing Services! Marktübersicht von Cloud Computing Lösungen! Verfügbare Cloud Computing Lösungen!

Mehr

Microsoft-Zertifizierungen Damit jeder weiß, was Sie können!

Microsoft-Zertifizierungen Damit jeder weiß, was Sie können! Microsoft-Zertifizierungen Damit jeder weiß, was Sie können! Überblick Vor gut fünfzehn Jahren hat Microsoft das ursprüngliche Microsoft Certified Professional-Programm eingeführt. Seitdem sind nahezu

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

Cisco Channel Partner Programm

Cisco Channel Partner Programm Zertifizierungs und Spezialisierungsanforderungen Cisco Channel Partner Programm Neue Anforderungen für die Cisco Gold, Silber und Premier Zertifizierungen Neue Architekturspezialisierungen: Borderless

Mehr

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Roj Mircov TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung Jörg Ostermann TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung 1 AGENDA Virtual

Mehr

Seminare - 0800-0620620

Seminare - 0800-0620620 Seminare - 0800-0620620 Termine ab Monat Juni Seminartitel Beginn Ort Web-Seite AutoCAD - Layout und Plotmanagement 01.06.2012 Berlin http://www.seminarboerse.de/seminar_druck.php?sid=1543383 AutoCAD -

Mehr

1. BILDUNG. Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro

1. BILDUNG. Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro Robert Ličen Slovenia 1. BILDUNG Phone: 051 33 88 73 robi.licen@linfosi.com http://www.linfosi.com Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro Hochschulstudien (undergraduate

Mehr

Microsoft Backoffice. Microsoft SQL Server 2005 der Weg zum MCTS

Microsoft Backoffice. Microsoft SQL Server 2005 der Weg zum MCTS Microsoft Backoffice Im Microsoft Backoffice hat sich viel getan: Microsoft SQL Server 2008, Exchange Server 2007, SharePoint Server 2007, ISA Server 2006. Microsoft wirbt mit vielen neuen Funktionen rund

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

SEMINAR TG STATT 1TN 2TN 3TN MRZ APR MAI

SEMINAR TG STATT 1TN 2TN 3TN MRZ APR MAI BÜROANWENDUNGEN Windows 7 Basic 2 460,- 414,- 368,- 322,- 03-04 02-03 05-06 Windows 7 Advanced 1 280,- 252,- 224,- 196,- 07 Windows 8 Basic 2 460,- 414,- 368,- 322,- 03-04 02-03 05-06 Windows 8 Advanced

Mehr

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 IT Fachforum 2012 :: 24.09.-27.09.2012 Andreas Götzfried IT Fachforum::Agenda Windows 8 Windows Server 2012 Zertifizierung WINDOWS 8 Schöne neue Welt Andreas Götzfried Windows

Mehr

VMware Software -Defined Data Center

VMware Software -Defined Data Center VMware Software -Defined Data Center Thorsten Eckert - Manager Enterprise Accounts Vertraulich 2011-2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Jedes Unternehmen heute ist im Softwaregeschäft aktiv Spezialisierte

Mehr

Alles bereit fuer die private hybrid oder public Cloud? System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager. Marc Grote

Alles bereit fuer die private hybrid oder public Cloud? System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager. Marc Grote Alles bereit fuer die private hybrid oder public Cloud? System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager Marc Grote Agenda Warum SCVMM? Neuerungen in SCVMM 2012 R2 Systemanforderungen / Architektur Fabric

Mehr

www.com-stuttgart.de IT-Trainings Offene Trainings/ Firmentrainings / Coachings

www.com-stuttgart.de IT-Trainings Offene Trainings/ Firmentrainings / Coachings www.com-stuttgart.de Offene Trainings/ Firmentrainings / Coachings Inhalt. Willkommen 03 After-Work-Trainings 04 Anwender-Trainings 06 Trainings für IT-Professionals 08 Firmen-Trainings 10.. Kontakt. ComCenter

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

Aktuelle Kurstermine

Aktuelle Kurstermine Design Patterns 20.07.2015-22.07.2015 3 Tage 1.200,- Lokale Netze - Basiswissen 20.07.2015-24.07.2015 5 Tage 1.830,- Java EE Persistence API Development 27.07.2015-29.07.2015 3 Tage 1.200,- Linux Server

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

www.innovation-company.de

www.innovation-company.de Profil Gaby Haake NT Innovation Company GmbH Als Spezialist für individuelle Softwareentwicklung begleiten wir Sie auf Ihrem Weg. Wir planen, realisieren und betreuen Ihre spezifische Softwarelösung nach

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

ZIESE-IT IT Service und Beratung

ZIESE-IT IT Service und Beratung Michael Ziese Netzwerktechniker Microsoft Certified System Engineer T +49 6074 2154733 M + 49 174 243 4043 F + 49 6074 2154487 mziese@ziese-it.de www.ziese-it.de http://www.xing.com/profile/michael_ziese

Mehr

Geförderte Qualifizierung

Geförderte Qualifizierung Seminar- Nr. Thema PC Anwendertraining 28844 Word 2007 Einführung 28845 Word 2007 Fortgeschrittene 28842 Outlook 2007 Einführung 28848 PowerPoint 2007 Einführung 28849 PowerPoint 2007 Fortgeschrittene

Mehr

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Agenda Herausforderungen im Rechenzentrum FlexPod Datacenter Varianten & Komponenten Management & Orchestrierung Joint Support

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Kurs-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. Configuring Identity and Access Solutions with Windows Server 2008 (WS8I)

Kurs-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. Configuring Identity and Access Solutions with Windows Server 2008 (WS8I) Zentrum für Informatik - Configuring Identity and Access Solutions w... 1/5 Kurs-Dokumentation Zentrum für Informatik ZFI AG Configuring Identity and Access Solutions with Windows Server 2008 (WS8I) http://www.zfi.ch/ws8i

Mehr

CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning

CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning Berufsbegleitender Abendlehrgang Änderungen vorbehalten 1 Dieser Lehrgang bereitet Sie gezielt auf die erfolgreiche

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop 2010 Freyung, 24. September 2010 Agenda 1) Virtualisierungs-Software VMware

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier namhaften

Mehr

ANG Trainer. Wir machen das. Punkt und Gut!

ANG Trainer. Wir machen das. Punkt und Gut! Fest angestellte ANG.Trainer führen bei Ihren Kunden in Ihrem Namen Trainings, Coachings, Workshops durch. Und manchmal machen wir auch Unmögliches möglich. Punkt und Gut! Vom Einsteiger bis zum Professional:

Mehr