GroupShield Konfigurations- Dienstprogramm

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GroupShield Konfigurations- Dienstprogramm"

Transkript

1 VERSIONSHINWEISE GroupShield Konfigurations- Dienstprogramm VERSION 1.0

2 COPYRIGHT 2002 Networks Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die vorliegende Veröffentlichung, oder Teile derselben, dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung von Networks Associates Technology, Inc., deren Lieferanten oder deren Tochterunternehmen in jeglicher Form oder mit jeglichen Mitteln vervielfältigt, gesendet, umgeschrieben, in einem Abrufsystem gespeichert oder in eine andere Sprache übersetzt werden. Für diese Genehmigung wenden Sie sich bitte schriftlich an die Rechtsabteilung (Legal Department) von Network Associates unter der Adresse: 3965 Freedom Circle, Santa Clara, Kalifornien, bzw. telefonisch an folgende Nummer in den USA: MARKEN Active Security, Active Security (in Katakana), ActiveHelp, ActiveShield, AntiVirus Anyware und Design, Bomb Shelter, Certified Network Expert, Clean-Up, CleanUp Wizard, CNX, CNX Certification Certified Network Expert und Design, CyberCop, CyberCop (in Katakana), CyberMedia, CyberMedia UnInstaller, Design (stilisiertes N), Disk Minder, Distributed Sniffer System, Distributed Sniffer System (in Katakana), Dr Solomon s, Dr Solomon s label, Enterprise SecureCast, Enterprise SecureCast (in Katakana), EZ SetUp, First Aid, ForceField, GMT, GroupShield, GroupShield (in Katakana), Guard Dog, HelpDesk, HomeGuard, Hunter, ISDN TEL/SCOPE, LANGuru, LANGuru (in Katakana), M und Design, Magic Solutions, Magic Solutions (in Katakana), Magic University, MagicSpy, MagicTree, McAfee, McAfee (in Katakana), McAfee and design, MultiMedia Cloaking, Net Tools, Net Tools (in Katakana), NetCrypto, NetOctupus, NetScan, NetShield, NetStalker, Network Associates, NetXray, NotesGuard, Nuts & Bolts, Oil Change, PC Medic, PC Medic 97, PCNotary, PGP, PGP (Pretty Good Privacy), Pretty Good Privacy, PrimeSupport, Recoverkey, Recoverkey International, Registry Wizard, ReportMagic, RingFence, Router PM, SalesMagic, SecureCast, Service Level Manager, ServiceMagic, SmartDesk, Sniffer, Sniffer (in Hangul), SniffMaster, SniffMaster (in Hangul), SniffMaster (in Katakana), SniffNet, Stalker, SupportMagic, TIS, TMEG, TNV, TVD, TNS, Total Network Security, Total Network Visibility, Total Network Visibility (in Katakana), Total Service Desk, Total Virus Defense, Trusted Mail, UnInstaller, Virex, Virus Forum, ViruScan, VirusScan, WebScan, WebShield, WebShield (in Katakana), WebSniffer, WebStalker, WebWall, Who s Watching Your Network, WinGauge, Your E-Business Defender, ZAC 2000, Zip Manager sind eingetragene Marken von Network Associates, Inc. bzw. der angeschlossenen Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Ländern. Alle weiteren in diesem Dokument aufgeführten eingetragenen und nicht eingetragenen Marken sind geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber. LIZENZVERTRAG HINWEIS FÜR ALLE BENUTZER: LESEN SIE DIE RECHTSVEREINBARUNG, DIE FÜR DIE ERWORBENE LIZENZ GILT, AUFMERKSAM DURCH. SIE ENTHÄLT ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN ZUR VERWENDUNG DER LIZENZIERTEN SOFTWARE. WENN SIE SICH NICHT SICHER SIND, WELCHE ART VON LIZENZ SIE ERWORBEN HABEN, SEHEN SIE BITTE DIE VERKAUFSUNTERLAGEN AUF GEWÄHRTE LIZENZVEREINBARUNGEN DURCH SOWIE DIE VERKAUFSBEGLEITENDEN DOKUMENTE, DIE IN IHREM SOFTWAREPAKET ENTHALTEN SIND ODER SEPARAT AN SIE AUSGEHÄNDIGT WURDEN (IN FORM EINES HEFTS, EINER DATEI AUF DER PRODUKT-CD ODER EINER DATEI AUF DER WEBSITE, VON DER SIE DAS SOFTWAREPAKET HERUNTERGELADEN HABEN. WENN SIE NICHT ALLEN BESTIMMUNGEN DER VEREINBARUNG ZUSTIMMEN, INSTALLIEREN SIE DIE SOFTWARE NICHT. GEGEBENENFALLS KÖNNEN SIE DAS PRODUKT ZURÜCKGEBEN, WOBEI IHNEN EINE VOLLE RÜCKVERGÜTUNG ERSTATTET WIRD. Veröffentlicht im Mai 2002 / GroupShield Konfigurations-Dienstprogramm Version 1.0

3 Inhalt Vorwort Zweck Zielgruppe Weitere Informationen Kontaktaufnahme mit McAfee und Network Associates Kapitel 1. GroupShield Konfigurations-Dienstprogramm Einführung Funktionen des Programms Befehlszeilensyntax Exportbeispiele Beispiel Beispiel Importbeispiele Beispiel Beispiel Beispiel Verwendung des Programms Rückgabewerte Wfstjpotijoxfjtf jjj

4 Inhalt jw HspvqTijfme!Lpogjhvsbujpot.!Ejfotuqsphsbnn!Wfstjpo!2/1

5 Vorwort Zweck In diesem Dokument wird das McAfee GroupShield Konfigurations- Dienstprogramm Version 1.0 dargestellt. Es enthält folgende Informationen: eine Installationsanleitung, eine Beschreibung der Syntax und Beispiele für die Verwendung des Programms. Verwenden Sie dieses Dokument zusammen mit den nachstehend unter Weitere Informationen aufgeführten Dokumenten. Zielgruppe Dieses Dokument ist für System- und Netzwerkadministratoren bestimmt, die für das Virenschutzprogramm ihres Unternehmens verantwortlich sind. Weitere Informationen Dieses Dokument ist eine Ergänzung der Dokumentation, die bereits zu GroupShield 5.0 für Microsoft Exchange 5.5 veröffentlicht wurde, und umfasst Folgendes: Produkthandbuch Installationshandbuch Konfigurationshandbuch für die Verwendung mit epolicy Orchestrator Hilfe LIESMICH-Datei (Versionshinweise) Wenn Sie über eine aktuelle Gewährungsnummer verfügen, können Sie diese Dokumente von folgender Website herunterladen: Falls Sie nicht über eine solche Nummer verfügen oder diese nicht finden können, wenden Sie sich an den Kundendienst von McAfee. Wfstjpotijoxfjtf 6

6 Vorwort Kontaktaufnahme mit McAfee und Network Associates Technischer Support iuuq;00lopxmfehf/obj/dpn McAfee Beta-Site xxx/ndbgffc3c/dpn0cfub0 AVERT-Site für Antivirenforschung xxx/ndbgffc3c/dpn0bwfsu Download-Site Aktualisieren von DAT-Dateien Produktupgrades xxx/ndbgffc3c/dpn0objdpnnpo0epxompbe0 xxx/ndbgffc3c/dpn0objdpnnpo0epxompbe0ebut0gjoe/btq xxx/ndbgffc3c/dpn0objdpnnpo0epxompbe0vqhsbef0mphjo/btq Gültige Gewährungsnummer erforderlich. Wenden Sie sich an den Kundendienst von Network Associates. Schulungen vor Ort xxx/ndbgffc3c/dpn0tfswjdft0ndbgff.usbjojoh0efgbvmu/btq Kundendienst von Network Associates: Web xxx/obj/dpn xxx/ndbgffc3c/dpn USA, Kanada und Lateinamerika (gebührenfrei): Telefon VIRUS NO oder Montag Freitag, Uhr, Central Time Weitere Informationen über die Kontaktaufnahme mit Network Associates und McAfee einschließlich gebührenfreier Rufnummern für andere Länder finden Sie in der Kontaktdatei, die im Begleitmaterial dieser Produktversion enthalten ist. 7 HspvqTijfme!Lpogjhvsbujpot.!Ejfotuqsphsbnn!Wfstjpo!2/1

7 1GroupShield Konfigurations- Dienstprogramm 1 Einführung Organisationen, die nicht mit epolicy Orchestrator arbeiten und GroupShield 5.0 für Microsoft Exchange 5.5 an verschiedenen Standorten installiert haben, sollten die Konfiguration für diese Software jeweils auf den entsprechenden Servern aktualisieren. Nachdem Sie eine Installation von GroupShield 5.0 für Microsoft Exchange 5.5 konfiguriert haben, können Sie die Konfiguration mit diesem Befehlszeilendienstprogramm in einer Datei speichern (exportieren) und die Einstellungen anschließend auf die Konfigurationsspeicher mehrerer Server anwenden (importieren), auf denen GroupShield 5.0 für Microsoft Exchange installiert ist. Dieses Programm ist auch hilfreich, wenn Sie eine frühere GroupShield-Version aktualisiert haben und die Standardwerte der neuen Konfiguration ändern möchten. Funktionen des Programms! HINWEIS: Das Programm ergänzt eine vorhandene GroupShield-Installation und wird nur auf Computern ausgeführt, auf denen GroupShield 5.0 für Microsoft Exchange 5.5 bereits installiert ist. Das Programm verfügt über folgende Funktionen: Export der Konfigurationseinstellungen von einem GroupShield-Server in eine Datei Import der Konfigurationseinstellungen aus einer Datei auf mehrere GroupShield-Server Ausführung in einer Microsoft Windows-Befehlszeile Das Programm kann auch in Batchdateien (.BAT) ausgeführt werden. Optional ist auch ein Remote-Betrieb möglich. Sie können Konfigurationseinstellungen mit einem zentralen, für Verwaltungszwecke vorgesehenen Computer über Remote-DAPI und Remote-Registrierungszugriff zwischen Remoteservern importieren und exportieren. Wfstjpotijoxfjtf 8

8 GroupShield Konfigurations- Dienstprogramm Optional ist ein protokollierter Betrieb im Hintergrund möglich. Befehlszeilensyntax Das Programm zeigt normalerweise Popup-Meldungen an, die Sie unterdrücken können. Die Informationen können in einer Textdatei protokolliert werden. " TIPP: Wenn Sie in der Befehlszeile GESECONF oder GSECONF /? ohne weitere Parameter eingeben, zeigt das Programm kurze Informationen zur Syntax an. Der Befehl hat zwei Syntaxformate: eines für den Import und eines für den Export. Um die Konfigurationseinstellungen von einem GroupShield-Server in eine Datei zu exportieren, verwenden Sie das folgende Format: GSECONF -EXPORT [-SILENT] -FDatei [-LOGDatei] [Computer] Nachstehend werden die Parameter erläutert: Parameter.SILENT -FDatei! -LOG Computer Beschreibung Opsnbmfsxfjtf!{fjhu!ebt!Qsphsbnn!efo!Gpsutdisjuu!efs! Lpogjhvsbujpo!tpxjf!Gfimfsnfmevohfo!bo/!Voufsesdlfo!Tjf! ejftf!nfmevohfo!nju!ejftfn!qbsbnfufs/!ejftfs!qbsbnfufs! jtu!wps!bmmfn!jo!/cbu.ebufjfo!ou{mjdi/!tjfif!sdlhbcfxfsuf! bvg!tfjuf!23/ Obnf!efs!Ebufj-!jo!efs!ejf!Lpogjhvsbujpotfjotufmmvohfo! hftqfjdifsu!xfsefo/! Xjse!ejftfs!Qbsbnfufs!ijo{vhfghu-!tdisfjcu!ebt!Qsphsbnn! Jogpsnbujpofo!cfs!ejf!fsgpmhsfjdif!c{x/!gfimfsibguf! Bvtgisvoh!jo!fjogbdifn!Ufyugpsnbu!jo!ejf!bohfhfcfof Ebufj/! Obnf!eft!Tfswfst-!bvg!efn!ejf!Lpogjhvsbujpotfjotufmmvohfo! hftqfjdifsu!tjoe/!xfoo!tjf!lfjofo!obnfo!bohfcfo-! wfsxfoefu!ebt!qsphsbnn!efo!obnfo!eft!mplbmfo!tfswfst! pefs!eft!dmvtufstfswfst/!xfoo!tjf!fjofo!sfnpuftfswfs! bohfcfo-!efs!bmt!dmvtufslopufo!bscfjufu-!wfsxfoefu!ebt! Qsphsbnn!efo!Obnfo!eft!Dmvtufst/! Um die Konfigurationseinstellungen aus einer Datei auf mehrere GroupShield-Server zu importieren, verwenden Sie folgendes Format: GSECONF -IMPORT [-SILENT] -FDatei [-LOGDatei] [Computer {Computer}] 9 HspvqTijfme!Lpogjhvsbujpot.!Ejfotuqsphsbnn!Wfstjpo!2/1

9 GroupShield Konfigurations- Dienstprogramm Die Parameter werden nachfolgend erläutert: Parameter.SILENT -FDatei -LOG Computer Beschreibung Opsnbmfsxfjtf!{fjhu!ebt!Qsphsbnn!efo!Gpsutdisjuu!efs! Lpogjhvsbujpo!tpxjf!Gfimfsnfmevohfo!bo/!Voufsesdlfo!Tjf! ejftf!nfmevohfo!nju!ejftfn!qbsbnfufs/!ejftfs!qbsbnfufs! jtu!wps!bmmfn!jo!/cbu.ebufjfo!ou{mjdi/!tjfif!sdlhbcfxfsuf! bvg!tfjuf!23/ Obnf!efs!Ebufj-!jo!efs!ejf!Lpogjhvsbujpotfjotufmmvohfo! hftqfjdifsu!xfsefo/! Xjse!ejftfs!Qbsbnfufs!ijo{vhfghu-!tdisfjcu!ebt!Qsphsbnn! Jogpsnbujpofo!cfs!ejf!fsgpmhsfjdif!c{x/!gfimfsibguf! Bvtgisvoh!jo!fjogbdifn!Ufyugpsnbu!jo!fjof!Ebufj/! Obnfo!efs!Tfswfs!pefs!Dmvtufstfswfs-!bvg!ejf!ejf!ofvfo! Lpogjhvsbujpotfjotufmmvohfo!cfsusbhfo!xfsefo/! Exportbeispiele Die folgenden Beispiele zeigen, wie Konfigurationseinstellungen von einem GroupShield-Server in eine Datei exportiert werden. Die allgemeine Syntax lautet: GSECONF -EXPORT [-SILENT] -FDatei [-LOGDatei] [Computer] Beispiel 1 GSECONF -EXPORT -F"c:\neue GSE-Konfig\konfig neu.ini" Mit diesem Befehl werden die Konfigurationseinstellungen vom lokalen Computer in die Datei konfig neu.ini exportiert. Falls der Ordner nicht existiert, erstellt das Programm den Ordner und alle Unterordner. Wenn das Programm die Datei nicht erstellen kann, wird der Ordner verwendet, der die Datei GSECONF.EXE derzeit enthält. Existiert die Datei konfig neu.ini bereits, wird sie vom Programm überschrieben. Wfstjpotijoxfjtf :

10 GroupShield Konfigurations- Dienstprogramm Beispiel 2 GSECONF -EXPORT -F"c:\neue GSE-Konfig\konfig neu.ini" -LOG"neuer Ordner\neuer Unterordner\export.log" srv1 Importbeispiele Mit diesem Befehl werden die Konfigurationseinstellungen vom Computer srv1 in die Datei konfig neu.ini exportiert. Zusätzlich werden Protokollinformationen in die Datei export.log geschrieben. Falls die Protokolldatei bereits vorhanden ist, werden die neuen Informationen an die vorhandenen Informationen gehängt. Wenn der Ordner und die Datei nicht existieren, erstellt das Programm eine Datei im aktuellen Ordner für GSECONF.EXE. Die folgenden Beispiele zeigen, wie Konfigurationseinstellungen aus einer Konfigurationsdatei auf einen oder mehrere GroupShield-Server importiert werden. Die allgemeine Syntax lautet: GSECONF -IMPORT [-SILENT] -FDatei [-LOGDatei] [Computer {Computer}] Beispiel 1 GSECONF -IMPORT -Fconfig.ini Mit diesem Befehl wird die Konfiguration aus der Datei config.ini auf den lokalen Computer importiert. In diesem einfachen Beispiel könnten die Konfigurationseinstellungen etwa von einem anderen Computer stammen und anschließend über eine -Nachricht oder eine gemeinsam genutzte Festplatte bereitgestellt werden. Die Konfigurationseinstellungen können aber auch von einem anderen Computer in die lokale Datei config.ini exportiert worden sein. Beispiel 2 GSECONF -IMPORT -SILENT -Fconfig.ini -LOGimport.log srv1 srv2 Mit diesem Befehl wird die Konfiguration aus der Datei config.ini auf die Computer srv1 und srv2 importiert, wobei alle Popup-Meldungen unterdrückt werden. Der Befehl wird in der Datei import.log protokolliert. 21 HspvqTijfme!Lpogjhvsbujpot.!Ejfotuqsphsbnn!Wfstjpo!2/1

11 GroupShield Konfigurations- Dienstprogramm Beispiel 3 GSECONF -IMPORT -F"C:\GSE conf\config.ini" -LOG"d:\log folder\gse5.0\import.log" Die Datei config.ini muss im angegebenen Ordner oder im aktuellen Pfad enthalten sein. Dieser Befehl erstellt ein Protokoll in der Datei import.log. Falls die Datei oder der Ordner nicht existiert, erstellt das Programm die Datei bzw. den Ordner und alle Unterordner. Wenn das Programm die Datei und den Ordner nicht erstellen kann, wird der aktuelle Ordner verwendet (in dem GSECONF.EXE enthalten ist). Verwendung des Programms 1. Laden Sie das Service Pack von der Network Associates-Website herunter, falls dies noch nicht geschehen ist, und wenden Sie das Patch an. 2. Extrahieren Sie die Dateien CONFxxxx.DLL und GSECONF.EXE aus dem Service Pack in einen der folgenden Ordner auf einem GroupShield-Server: C:\exchsrvr\ADD-INS\NAISAdm5\i386 (C:\exchsrvr ist der Ordner, in dem Microsoft Exchange 5.5 normalerweise installiert ist.) C:\Programdateien\McAfee\GroupShield Exchange\i386 (C:\Programmdateien\McAfee\GroupShield Exchange ist der Ordner, in dem GroupShield normalerweise installiert ist.)! HINWEIS: Die Datei CONFxxxx.DLL ist sprachspezifisch. Die Datei CONF0409.DLL z.b. ist in Englisch. 3. Erstellen Sie mit der McAfee GroupShield-Benutzeroberfläche für Microsoft Exchange-Administrator gemeinsame Konfigurationseinstellungen. 4. Führen Sie in der Befehlszeile den Befehl im Format GSECONF -EXPORT aus, um eine Datei zu erstellen, in der die Konfigurationseinstellungen gespeichert werden. Beispiele hierzu finden Sie auf Seite 9; die Befehlssyntax wird auf Seite 8 dargestellt. 5. Führen Sie den Befehl im Format GSECONF -IMPORT aus, um die Konfigurationseinstellungen auf andere Server zu verteilen. Wfstjpotijoxfjtf 22

12 GroupShield Konfigurations- Dienstprogramm Rückgabewerte Beispiele hierzu finden Sie auf Seite 10; die Befehlssyntax ist auf Seite 8 dargestellt.! HINWEIS: Sie müssen GSCONF in dem Verzeichnis ausführen, in dem das Programm installiert ist, bzw. in einem Verzeichnis, das in der Variable PATH enthalten ist. Andernfalls werden Sie in einer Meldung darauf hingewiesen, dass GSECONF die benötigten DLLs nicht finden kann. Informationen über die erfolgreiche oder fehlerhafte Ausführung von GSECONF erscheinen normalerweise in Popup-Meldungen und in der Protokolldatei. Wenn Sie GSECONF jedoch in einer Batchdatei (.BAT) einsetzen, können Sie auch die Rückgabewerte des Programms verwenden. Die Werte sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt. Wir empfehlen, beim Einsatz von GSECONF in Batchdateien den Parameter -SILENT einzufügen, um die Popup-Meldungen zu unterdrücken. Tabelle 1-1. Rückgabewerte Wert Beschreibung 1 Efs!Wpshboh!xbs!fsgpmhsfjdi/! 2 Ejf!Cfgfimt{fjmf!xbs!vohmujh/! 3 Gs!ejf!jn!Qbsbnfufs!.G!bohfhfcfof!Ebufj!xvsef!fjo!vohmujhfs!Qgbe! fjohfhfcfo/! 4 Ejf!jn!Qbsbnfufs!.G!bohfhfcfof!Ebufj!fyjtujfsu!ojdiu/!Ejftfs!Gfimfs!usjuu! ovs!bvg-!xfoo!efs!qbsbnfufs!.jnqpsu!wfsxfoefu!xjse/! Ejf!jn!Qbsbnfufs!.G!bohfhfcfof!Ebufj!lpoouf!ojdiu!cfstdisjfcfo! xfsefo/!ejftfs!gfimfs!usjuu!ovs!bvg-!xfoo!efs!qbsbnfufs!.fyqpsu! wfsxfoefu!xjse/! 5 Ft!xvsef!lfjo!Dpnqvufsobnf!bohfhfcfo-!voe!ebt!Qsphsbnn!lpoouf! efo!obnfo!eft!mplbmfo!dpnqvufst!ojdiu!bcsvgfo/! 6 Lfjof!Sfttpvsdfo.EMM<!ejf!Ebufj!Dpogxxxx/emm!xvsef!hfgvoefo/! 7 Efs!Dmvtufsobnf!lpoouf!ojdiu!bchfsvgfo!xfsefo/! 8 Ebt!Qsphsbnn!lpoouf!lfjof!Wfscjoevoh!nju!efn!Fydibohf.Tqfjdifs! eft!dpnqvufst!ifstufmmfo/! 9 Cfjn!Fyqpsu!efs!Lpogjhvsbujpo!jtu!fjo!Gfimfs!bvghfusfufo/! : Cfjn!Jnqpsu!efs!Lpogjhvsbujpo!jtu!fjo!Gfimfs!bvghfusfufo/! 23 HspvqTijfme!Lpogjhvsbujpot.!Ejfotuqsphsbnn!Wfstjpo!2/1

VirusScan ASaP. Handbuch "Erste Schritte"

VirusScan ASaP. Handbuch Erste Schritte VirusScan ASaP Handbuch "Erste Schritte" COPYRIGHT 2003 Networks Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Diese Veröffentlichung darf in keiner Form und in keiner Weise ohne die schriftliche

Mehr

Implementierungshandbuch Version 1.0. VirusScan Enterprise. Aktualisieren. Version 7.1.0

Implementierungshandbuch Version 1.0. VirusScan Enterprise. Aktualisieren. Version 7.1.0 VirusScan Enterprise Aktualisieren Implementierungshandbuch Version 1.0 Version 7.1.0 COPYRIGHT 2003 Networks Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument darf ohne schriftliche

Mehr

Konfigurationshandbuch Revision 1.0. VirusScan Enterprise. Zur Benutzung mit epolicy Orchestrator 3.0 mit Service Pack 1. Version 7.1.

Konfigurationshandbuch Revision 1.0. VirusScan Enterprise. Zur Benutzung mit epolicy Orchestrator 3.0 mit Service Pack 1. Version 7.1. VirusScan Enterprise Zur Benutzung mit epolicy Orchestrator 3.0 mit Service Pack 1 Konfigurationshandbuch Revision 1.0 Version 7.1.0 COPYRIGHT 2003 Networks Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Konfigurationshandbuch Revision 1.0. VirusScan Enterprise. Zur Verwendung mit epolicy Orchestrator 2.5.x. Version 7.1.0

Konfigurationshandbuch Revision 1.0. VirusScan Enterprise. Zur Verwendung mit epolicy Orchestrator 2.5.x. Version 7.1.0 VirusScan Enterprise Zur Verwendung mit epolicy Orchestrator 2.5.x Konfigurationshandbuch Revision 1.0 Version 7.1.0 COPYRIGHT 2003 NetworksAssociates Technology, Inc., Alle Rechte vorbehalten. Dieses

Mehr

VirusScan Enterprise. Installationshandbuch Version 1.0. Version 8.0i

VirusScan Enterprise. Installationshandbuch Version 1.0. Version 8.0i VirusScan Enterprise Installationshandbuch Version 1.0 Version 8.0i COPYRIGHT Copyright 2004 Networks Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument darf ohne schriftliche Zustimmung

Mehr

PRODUKTHANDBUCH. WebShield-Gerät VERSION 2.5

PRODUKTHANDBUCH. WebShield-Gerät VERSION 2.5 PRODUKTHANDBUCH WebShield-Gerät VERSION 2.5 COPYRIGHT 2001 2002 Networks Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Diese Veröffentlichung darf in keiner Form und in keiner Weise ohne die schriftliche

Mehr

epolicy Orchestrator Installationshandbuch Revision 1.0 Version 3.0

epolicy Orchestrator Installationshandbuch Revision 1.0 Version 3.0 epolicy Orchestrator Installationshandbuch Revision 1.0 Version 3.0 COPYRIGHT 2003 Network Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Diese Veröffentlichung darf in keiner Form und in keiner

Mehr

PRODUKTHANDBUCH. McAfee QuickClean VERSION 3.0

PRODUKTHANDBUCH. McAfee QuickClean VERSION 3.0 PRODUKTHANDBUCH McAfee QuickClean VERSION 3.0 COPYRIGHT 2002 Networks Associates Technology, Inc. und seine Tochterunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument darf ohne schriftliche Zustimmung

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

Alert Manager. Produkthandbuch Version 1.0. Version 4.7.1

Alert Manager. Produkthandbuch Version 1.0. Version 4.7.1 Alert Manager Produkthandbuch Version 1.0 Version 4.7.1 COPYRIGHT Copyright 2004 Networks Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument darf ohne schriftliche Zustimmung von Networks

Mehr

VirusScan Enterprise. Produkthandbuch Revision 1.0. Version 7.1.0

VirusScan Enterprise. Produkthandbuch Revision 1.0. Version 7.1.0 VirusScan Enterprise Produkthandbuch Revision 1.0 Version 7.1.0 COPYRIGHT 2003 Networks Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Diese Veröffentlichung darf in keiner Form und in keiner Weise

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

GroupShield für Exchange. Handbuch Erste Schritte

GroupShield für Exchange. Handbuch Erste Schritte GroupShield für Exchange Handbuch Erste Schritte COPYRIGHT Copyright 1998-2000 Network Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Veröffentlichung darf ohne schriftliche Erlaubnis

Mehr

WebShield Appliance. Configuration Guide for use with epolicy Orchestrator. Version 2.1. English/Deutsch/Français/

WebShield Appliance. Configuration Guide for use with epolicy Orchestrator. Version 2.1. English/Deutsch/Français/ WebShield Appliance Configuration Guide for use with epolicy Orchestrator English/Deutsch/Français/ Version 2.1 Issued NOVEMBER 2001 / McAfee WebShield Appliance version 2.1.0 / McAfee epolicy Orchestrator

Mehr

GroupShield for Microsoft Exchange 5.5

GroupShield for Microsoft Exchange 5.5 INSTALLATION GUIDE GroupShield for Microsoft Exchange 5.5 VERSION 5.0 English/Français/Deutsch/Español/ COPYRIGHT 2002 Networks Associates Technology, Inc. All Rights Reserved. No part of this publication

Mehr

Dell Printer Management Pack Suite Version 5.0 für Microsoft System Center Operations Manager und Microsoft System Center Essentials

Dell Printer Management Pack Suite Version 5.0 für Microsoft System Center Operations Manager und Microsoft System Center Essentials Dell Printer Management Pack Suite Version 5.0 für Microsoft System Center Operations Manager und Microsoft System Center Essentials Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen

Mehr

Anwenden eines Service Packs auf eine Workstation

Anwenden eines Service Packs auf eine Workstation Anwenden eines Service Packs auf EXTRA! 9.2 Stand vom 1. März 2012 Hinweis: Die neuesten Informationen werden zunächst im technischen Hinweis 2263 in englischer Sprache veröffentlicht. Wenn das Datum der

Mehr

VirusScan Enterprise. Produkthandbuch Version 1.0. version 8.0i

VirusScan Enterprise. Produkthandbuch Version 1.0. version 8.0i VirusScan Enterprise Produkthandbuch Version 1.0 version 8.0i COPYRIGHT Copyright 2004 Networks Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument darf ohne schriftliche Zustimmung von

Mehr

IBM SPSS Modeler Lizenz für einen berechtigten Benutzer Administratorhandbuch IBM

IBM SPSS Modeler Lizenz für einen berechtigten Benutzer Administratorhandbuch IBM IBM SPSS Modeler Lizenz für einen berechtigten Benutzer Administratorhandbuch IBM Inhaltsverzeichnis Administratorhandbuch........ 1 Vorbereitungen............. 1 Citrix- und Terminaldienste........ 1

Mehr

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau von MediaWizard... 2 2 Installation... 2 2.1 Bestehende Installation und Daten... 2 3 Übersicht, wo wird was installiert...

Mehr

McAfee VirusScan Professional Edition

McAfee VirusScan Professional Edition PRODUKTHANDBUCH McAfee VirusScan Professional Edition VERSION 7.0 COPYRIGHT 2001, 2002 Networks Associates Technology, Inc. und seine Tochterunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument darf ohne

Mehr

INSTALLATION GUIDE. GroupShield VERSION 5.2. for Microsoft Exchange 2000. English/Deutsch/Français/Español/

INSTALLATION GUIDE. GroupShield VERSION 5.2. for Microsoft Exchange 2000. English/Deutsch/Français/Español/ INSTALLATION GUIDE GroupShield VERSION 5.2 for Microsoft Exchange 2000 English/Deutsch/Français/Español/ Issued March 2002 / GroupShield version 5.2 for Microsoft Exchange 2000 Contents Purpose...................................................

Mehr

MindReader für Outlook

MindReader für Outlook MindReader für Outlook Installation einer Firmenlizenz 2014-12 Downloads MindReader für Outlook wird kontinuierlich weiterentwickelt. Die aktuelle Benutzerdokumentation finden Sie auf unserer Website im

Mehr

Administrative Installation von Microsoft Office 2010

Administrative Installation von Microsoft Office 2010 Administrative Installation von Microsoft Office 2010 Inhalt Konfigurationsdatei von Office 2010 erstellen... 2 Konfigurationsdatei speichern... 8 Microsoft Office 2010 Multilingual (MUI) installieren...

Mehr

McAfee VirusScan Home Edition

McAfee VirusScan Home Edition PRODUKTHANDBUCH McAfee VirusScan Home Edition VERSION 7.0 COPYRIGHT 2002 Networks Associates Technology, Inc. und seine Tochterunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument darf ohne schriftliche

Mehr

Support Besuchen Sie mysupport.mcafee.com. Hier finden Sie die Dokumentation, Ankündigungen und Support zu dem Produkt.

Support Besuchen Sie mysupport.mcafee.com. Hier finden Sie die Dokumentation, Ankündigungen und Support zu dem Produkt. Versionshinweise McAfee Web Reporter Version 5.2.0 Dieses Dokument enthält Informationen zu McAfee Web Reporter Version 5.2.0. Weitere Informationen finden Sie an folgenden Stellen: Hilfe In Web Reporter

Mehr

McAfee Internet Security 5.0

McAfee Internet Security 5.0 PRODUKTHANDBUCH McAfee Internet Security 5.0 VERSION 5.0 COPYRIGHT 2002 Networks Associates Technology, Inc. und seine Tochterunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument darf ohne schriftliche

Mehr

McAfee Personal Firewall Plus BENUTZERHANDBUCH

McAfee Personal Firewall Plus BENUTZERHANDBUCH McAfee Personal Firewall Plus BENUTZERHANDBUCH COPYRIGHT 2003 Networks Associates Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Veröffentlichung darf ohne schriftliche Erlaubnis von Network

Mehr

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 In diesem Dokument wird die Installation von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 beschrieben. Hinweise zu aktuellen Installations-Updates und bekannten

Mehr

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper)

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper) Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10 Technische Informationen (White Paper) Inhaltsverzeichnis 1. Über dieses Dokument... 3 2. Überblick... 3 3. Upgrade Verfahren... 4

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Einzelplatz-Installationen mit Ressourcen im Netzwerk 2015-06 Gültig ab Service Pack 6 Stand 2015-06. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 6. Transit wird kontinuierlich

Mehr

IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen....... 1 IBM SPSS Modeler - Essentials for R: Installationsanweisungen...............

Mehr

GroupWise 6.5 für Linux

GroupWise 6.5 für Linux GroupWise 6.5 für Linux 29.03.04 1.0 Produktüberblick 2.0 Installationsanleitung 3.0 Bekannte Probleme 3.1 Verwaltungsprobleme 3.1.1 NFS nicht unterstützt 3.1.2 Nicht verfügbare Funktionen 3.1.3 Aktualisiertes

Mehr

Administratorhandbuch für die Integration von Portrait Dialogue 6.1. Version 7.1

Administratorhandbuch für die Integration von Portrait Dialogue 6.1. Version 7.1 Administratorhandbuch für die Integration von Portrait Dialogue 6.1 Version 7.1 2016 Pitney Bowes Software Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument kann vertrauliche und eigentumsrechtlich geschützte

Mehr

Freischaltung und Installation von Programm-Modulen

Freischaltung und Installation von Programm-Modulen Freischaltung und Installation von Programm-Modulen Treesoft Office.org Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler

Mehr

Installations- und Anwenderleitfaden crossterm Bookbinder

Installations- und Anwenderleitfaden crossterm Bookbinder Installations- und Anwenderleitfaden crossterm Bookbinder crossterm Bookbinder ermöglicht den Export Ihrer Terminologie in Form von PDF-Dateien. Die PDF-Dateien können Sie anschließend wahlweise elektronisch

Mehr

ecall sms & fax-portal

ecall sms & fax-portal ecall sms & fax-portal Beschreibung des Imports und Exports von Adressen Dateiname Beschreibung_-_eCall_Import_und_Export_von_Adressen_2015.10.20 Version 1.1 Datum 20.10.2015 Dolphin Systems AG Informieren

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Software nach der Installation aktivieren 2013-08 Gültig ab Service Pack 7 Stand 2013-08. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7. Transit wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

PRODUKTHANDBUCH. McAfee Firewall VERSION 4.0

PRODUKTHANDBUCH. McAfee Firewall VERSION 4.0 PRODUKTHANDBUCH McAfee Firewall VERSION 4.0 COPYRIGHT 2002 Networks Associates Technology, Inc. und seine Tochterunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument darf ohne schriftliche Zustimmung

Mehr

Software-Updates Benutzerhandbuch

Software-Updates Benutzerhandbuch Software-Updates Benutzerhandbuch Copyright 2009 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine in den USA eingetragene Marke der Microsoft Corporation. Hewlett-Packard ( HP ) haftet ausgenommen

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade

Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade...4 Upgrade von QPS 8.1.x auf Quark Publishing Platform 10.5.1...5 Upgrade

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Transit/TermStar-Daten sichern 2015-02 Downloads Transit wird kontinuierlich weiterentwickelt. Aktuelle Service Packs, Installationsanleitungen, Benutzerdokumentationen und Zubehör

Mehr

McAfee Data Loss Prevention Discover 9.4.0

McAfee Data Loss Prevention Discover 9.4.0 Versionshinweise Revision B McAfee Data Loss Prevention Discover 9.4.0 Zur Verwendung mit McAfee epolicy Orchestrator Inhalt Informationen zu dieser Version Funktionen Kompatible Produkte Installationsanweisungen

Mehr

Versionshinweise zu PGP Universal Satellite Version 3.0 für Windows

Versionshinweise zu PGP Universal Satellite Version 3.0 für Windows Page 1 of 5 Versionshinweise zu PGP Universal Satellite Version 3.0 für Windows Vielen Dank, dass Sie dieses Produkt der PGP Corporation verwenden. Diese Versionshinweise enthalten wichtige Informationen

Mehr

Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0. Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client)

Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0. Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0 Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) Version: 1.0 Autor: TecCom Solution Management (MBI) Datum: 09.12.2013

Mehr

McAfee Advanced Threat Defense 3.0

McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Versionshinweise McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Revision A Inhalt Über dieses Dokument Funktionen von McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Gelöste Probleme Hinweise zur Installation und Aktualisierung

Mehr

Safexpert Installation Verteilung als MSI-Paket über das Active Directory (Microsoft SCCM)

Safexpert Installation Verteilung als MSI-Paket über das Active Directory (Microsoft SCCM) Safexpert Installation Verteilung als MSI-Paket über das Active Directory (Microsoft SCCM) Stand: 16.10.2013 Safexpert Sales Agency and Solutions-Provider: Switzerland, Fürstentum Lichtenstein, Vorarlberg,

Mehr

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Produktversion: 1.0 Stand: Februar 2010 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Vorgehensweise...3 3 Scan-Vorbereitung...3 4 Installieren der Software...4 5 Scannen der

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Hardware/Betriebssystem Ihres Rechners ändern 2013-09 Gültig ab Service Pack 7 Stand 2013-09. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7. Transit wird kontinuierlich

Mehr

Standort-/Vertragslizenz Administratorhandbuch

Standort-/Vertragslizenz Administratorhandbuch Standort-/Vertragslizenz Administratorhandbuch Die folgenden Anweisungen gelten für Administratoren an Standorten mit einer Standort-/Vertragslizenz für IBM SPSS Modeler 14.2. Mit dieser Lizenz können

Mehr

V-locity VM-Installationshandbuch

V-locity VM-Installationshandbuch V-locity VM-Installationshandbuch Übersicht V-locity VM enthält nur eine Guest-Komponente. V-locity VM bietet zahlreiche Funktionen, die die Leistung verbessern und die E/A-Anforderungen des virtuellen

Mehr

Anleitung zum Prüfen von WebDAV

Anleitung zum Prüfen von WebDAV Anleitung zum Prüfen von WebDAV (BDRS Version 8.010.006 oder höher) Dieses Merkblatt beschreibt, wie Sie Ihr System auf die Verwendung von WebDAV überprüfen können. 1. Was ist WebDAV? Bei der Nutzung des

Mehr

Dokumentation zum Update des X.400-Business- Mail-Root-Zertifikats und zur Umstellung auf X.400-Kommunikation über TCP

Dokumentation zum Update des X.400-Business- Mail-Root-Zertifikats und zur Umstellung auf X.400-Kommunikation über TCP Dokumentation zum Update des X.400-Business- Mail-Root-Zertifikats und zur Umstellung auf X.400-Kommunikation über TCP FORMAT Support: Export / Versand / IHS Support: Import / NCTS / ATLAS Software Service

Mehr

Umzug der Datenbank Firebird auf MS SQL Server

Umzug der Datenbank Firebird auf MS SQL Server Umzug der Datenbank Firebird auf MS SQL Server Umzugsanleitung auf MS SQL Server Im Folgenden wird ein Umzug der julitec CRM Datenbank von Firebird auf MS SQL Server 2008 Express R2 beschrieben. Datensicherung

Mehr

Herstellen eines externen Netzwerkzuganges (VPN Zuganges)

Herstellen eines externen Netzwerkzuganges (VPN Zuganges) Herstellen eines externen Netzwerkzuganges (VPN Zuganges) 1 Allgemeines Für alle Studierenden und MitarbeiterInnen der FH JOANNEUM steht ein Zugang auf das FH Netzwerk über das Internet zur Verfügung.

Mehr

Druckermanagement-Software

Druckermanagement-Software Druckermanagement-Software Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Verwenden der Software CentreWare auf Seite 3-10 Verwenden der Druckermanagement-Funktionen auf Seite 3-12 Verwenden der Software CentreWare

Mehr

Citrix EdgeSight for Load Testing- Installationsdokumentation. Citrix EdgeSight for Load Testing 3.8

Citrix EdgeSight for Load Testing- Installationsdokumentation. Citrix EdgeSight for Load Testing 3.8 Citrix EdgeSight for Load Testing- Installationsdokumentation Citrix EdgeSight for Load Testing 3.8 Copyright Die Verwendung des in dieser Dokumentation beschriebenen Produkts unterliegt der Annahme der

Mehr

Microsoft Office 2010

Microsoft Office 2010 Microsoft Office 2010 Office-Anpassungstool Author(s): Paolo Sferrazzo Version: 1.0 Erstellt am: 15.06.12 Letzte Änderung: - 1 / 12 Hinweis: Copyright 2006,. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses

Mehr

Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade

Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade...4 Upgrade von QPS 8.1.x auf Quark Publishing Platform 11.0...5 Upgrade

Mehr

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD

CINEMA 4D RELEASE 10. Installationsanleitung 3D FOR THE REAL WORLD CINEMA 4D RELEASE 10 3D FOR THE REAL WORLD Installationsanleitung 1 Die Installation von CINEMA 4D Release 10 1. Vor der Installation Bevor Sie das Programm installieren, beachten Sie bitte folgendes:

Mehr

E-Mail Migration von Thunderbird nach Exchange

E-Mail Migration von Thunderbird nach Exchange E-Mail Migration von Thunderbird nach Exchange Partner: 2/23 Versionshistorie: Datum Version Name Status 20.09.2011 1.1 J. Bodeit Exchange Exportfunktion hinzugefügt 14.09.2011 1.0 J. Bodeit Initiale Version

Mehr

FMGate Installation & Benutzung 2016-04

FMGate Installation & Benutzung 2016-04 FMGate Installation & Benutzung 2016-04 Downloads Stand 2016-04. Transit und FMGate werden kontinuierlich weiterentwickelt. Aktuelle Service Packs, Installationsanleitungen, Benutzerdokumentationen und

Mehr

CA Desktop Migration Manager

CA Desktop Migration Manager CA Desktop Migration Manager Versionshinweise zu CA DMM 12.9 Diese Dokumentation, die eingebettete Hilfesysteme und elektronisch verteilte Materialien beinhaltet (im Folgenden als "Dokumentation" bezeichnet),

Mehr

DatamedFT Gebrauchsanweisung

DatamedFT Gebrauchsanweisung DatamedFT Gebrauchsanweisung Datamed LLC DatamedFT v2.2 Doc ID DMD-10100-00700-DE Rev A 3/2014 COPYRIGHT Copyright Datamed LLC. Alle Rechte vorbehalten. Die Reproduktion, ganz oder teilweise, ist ohne

Mehr

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Windows

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Windows IBM SPSS Statistics - ssentials for Python: Installationsanweisungen für Windows Im Folgenden finden Sie die Installationsanweisungen für IBM SPSS Statistics - ssentials for Python auf den Windows -Betriebssystemen.

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einernetzwerklizenz. Dieses Dokument

Mehr

:: Anleitung Migration Outlook 2010/2013/2016 ::

:: Anleitung Migration Outlook 2010/2013/2016 :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Migration

Mehr

MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01

MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01 MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01 Gültig ab Service Pack 3 Stand 2014-01. Dieses Dokument ist gültig ab MindReader Service Pack 3. MindReader wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

.NET Konfiguration für die WEB Anwendung ProDictate

.NET Konfiguration für die WEB Anwendung ProDictate .NET Konfiguration für die WEB Anwendung ProDictate Version: 1.1 Datum : 17.08.2005 Autor: Eduard Meiler Brainworks GmbH Workflow Solution Potsdamer Str. 18A 14513 Teltow www.brainworks-gmbh.de info@brainworks-gmbh.de

Mehr

McAfee Total Protection for Endpoint Handbuch zur Schnellübersicht

McAfee Total Protection for Endpoint Handbuch zur Schnellübersicht McAfee Total Protection for Endpoint Handbuch zur Schnellübersicht COPYRIGHT Copyright 2009 McAfee, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Diese Publikation darf in keiner Form und in keiner Weise ohne die schriftliche

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

Installationshandbuch für SAP Crystal Reports, Version für Visual Studio 2010 SAP Crystal Reports for Visual Studio 2010 Support Package 01

Installationshandbuch für SAP Crystal Reports, Version für Visual Studio 2010 SAP Crystal Reports for Visual Studio 2010 Support Package 01 Installationshandbuch für SAP Crystal Reports, Version für Visual Studio 2010 SAP Crystal Reports for Visual Studio 2010 Support Package 01 Copyright 2011 SAP AG. 2011 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

epolicy Orchestrator 3.5

epolicy Orchestrator 3.5 Handbuch zur Testversion Überarbeitung 1.0 epolicy Orchestrator 3.5 Einfache Schritte zum Einrichten von epolicy Orchestrator und kennen lernen von neuen Funktionen in einer Testumgebung McAfee System

Mehr

AIDA64 Extreme. Konfigurationsanleitung. v 1.1 30. 07. 2014.

AIDA64 Extreme. Konfigurationsanleitung. v 1.1 30. 07. 2014. Konfigurationsanleitung v 1.1 30. 07. 2014. wird von der FinalWire GmbH. entwickelt. Copyright 1995-2014 FinalWire GmbH. Diese Konfigurationsanleitung wurde von der ABSEIRA GmbH. verfasst. Alle Rechte

Mehr

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates Grundlegendes... 1 Ausführbare Dateien und Betriebsmodi... 2 netupdater.exe... 2 netstart.exe... 2 netconfig.exe... 2 nethash.exe... 2 Verzeichnisse...

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation...............

Mehr

Installationsanleitung dateiagent Pro

Installationsanleitung dateiagent Pro Installationsanleitung dateiagent Pro Sehr geehrter Kunde, mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Installation des dateiagent Pro so einfach wie möglich gestalten. Es ist jedoch eine Softwareinstallation

Mehr

PASW Statistics für Windows Installationsanweisungen (Netzwerklizenz)

PASW Statistics für Windows Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) PASW Statistics für Windows Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von PASW Statistics 18 mit einer Netzwerklizenz. Dieses Dokument wendet sich

Mehr

Zurücksetzen von "Internetprotokoll (TCP/IP)" in Windows XP

Zurücksetzen von Internetprotokoll (TCP/IP) in Windows XP Seite 1 von 5 Zurücksetzen von "Internetprotokoll (TCP/IP)" in Windows XP Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D299357 Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels

Mehr

export PC-Software für den WireXpert Installationsanleitung

export PC-Software für den WireXpert Installationsanleitung export PC-Software für den WireXpert Installationsanleitung Installation Guide export v7.0.0 WireXpert4500_eXport_IT_I_EN_201506_300.docx Copyrights 2015 Psiber Data Pte Ltd, a Softing Company Haftungsausschluss

Mehr

Sharpdesk V3.5. Installationsanleitung Version 3.5.01

Sharpdesk V3.5. Installationsanleitung Version 3.5.01 Sharpdesk V3.5 Installationsanleitung Version 3.5.01 Copyright 2000-2015 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

Benutzer-Handbuch. Import / Export von Adressen

Benutzer-Handbuch. Import / Export von Adressen Benutzer-Handbuch Import / Export von Adressen 1.00 / 25.07.2005 Copyright (2000-2003) Alle Rechte vorbehalten Dolphin Systems Samstagernstr. 45 CH-8832 Wollerau Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Voraussetzungen

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Für Netzwerke Server Windows NT/2000 Arbeitsplatzrechner Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung In dieser Anleitung finden Sie Informationen über

Mehr

Predictive Analytics Client. Installationsanleitung

Predictive Analytics Client. Installationsanleitung Predictive Analytics Client Installationsanleitung Version 10.1 02.04.2014 Automic Software GmbH ii Kapitel Copyright Die Marke Automic und das Automic-Logo sind Warenzeichen der Automic Software GmbH

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

Betriebshandbuch. MyInTouch Import Tool

Betriebshandbuch. MyInTouch Import Tool Betriebshandbuch MyInTouch Import Tool Version 2.0.5, 17.08.2004 2 MyInTouch Installationshandbuch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Bevor Sie beginnen... 3 Einleitung...3 Benötigte Daten...3

Mehr

Handbuch. Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0. 14. Juni 2012. QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0]

Handbuch. Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0. 14. Juni 2012. QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0] Handbuch Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0 14. Juni 2012 QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0] Inhalt 1.0 Ziel und Zweck dieses Dokuments... 2 2.0 Vorraussetzungen... 2 3.0 Zertifikate bereitstellen...

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für F-SECURE PSB E- MAIL AND SERVER SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über

Mehr

Hinweis: Dieses Handbuch bezieht sich auf Blade-Server mit dem M3- oder M7-Chassis.

Hinweis: Dieses Handbuch bezieht sich auf Blade-Server mit dem M3- oder M7-Chassis. Schnellstart McAfee Content Security Blade Server In diesem Schnellstart-Handbuch erhalten Sie einen allgemeinen Überblick über die Einrichtung von McAfee Content Security Blade Servern. Ausführliche Anweisungen

Mehr

Xp-Iso-Builder Anleitung

Xp-Iso-Builder Anleitung Xp-Iso-Builder Anleitung Willkommen bei der xp-iso-builder Anleitung, hier werden Ihnen die einzelnen Schritte vom aussuchen der Quell-CD bis hin zur Fertigstellung der benutzerdefinierten XP-CD einzeln

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Konfiguration eines Cisco Router 761 für ISDN

Konfiguration eines Cisco Router 761 für ISDN Diese Anleitung habe ich für einen Freund geschrieben, der einen Cisco 761 in seinem Büro einsetzt um die einzelnen Arbeitsplätze den Zugang zum Internet mit nur einem ISDN Anschluß zu T-Online zu ermöglichen.

Mehr

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS IBM SPSS Statistics - ssentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS Übersicht Im Folgenden finden Sie die Installationsanweisungen für IBM SPSS Statistics - ssentials for Python auf den Mac

Mehr

QuickHMI Config Tool. User Guide

QuickHMI Config Tool. User Guide QuickHMI Config Tool User Guide Inhalt Vorwort... 2 Copyright... 2 Bevor Sie starten... 2 Packungsinhalt... 2 Systemvoraussetzungen... 3 Hardware-Systemvoraussetzungen... 3 Betriebssysteme... 3 QuickHMI

Mehr