Von E-Bikes bis zu Schnellbussen Differenzierte Bedienung im ländlichen Raum. Dipl.-Geogr. Harald Schulte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Von E-Bikes bis zu Schnellbussen Differenzierte Bedienung im ländlichen Raum. Dipl.-Geogr. Harald Schulte"

Transkript

1 Von E-Bikes bis zu Schnellbussen Differenzierte Bedienung im ländlichen Raum 11. Juni 2015 Dipl.-Geogr. Harald Schulte

2 Inhaltsverzeichnis Die Struktur des ÖPNV im Raum Osnabrück Differenzierte Bedienung in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Multimodaler Ansatz: Das Beispiel STmobil Bedarfsgesteuerte Verkehre Zielkonzept für den Raum Osnabrück 2

3 Inhaltsverzeichnis Die Struktur des ÖPNV im Raum Osnabrück Differenzierte Bedienung in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Multimodaler Ansatz: Das Beispiel STmobil Bedarfsgesteuerte Verkehre Zielkonzept für den Raum Osnabrück 3

4 Strukturdaten Osnabrück ist kreisfreie Stadt im Westen Niedersachsens, unmittelbar benachbart zu Nordrhein-Westfalen Osnabrück ca Einwohner Oberzentrum für rund Menschen Kreuzungspunkt wichtiger Verkehrsachsen (Schiene und Straße) Standort von Universität und Hochschule mit ca Studierenden 4

5 Strukturdaten Osnabrück weist intensive verkehrliche Verflechtungen mit dem Umland auf (Landkreis Osnabrück und Gemeinden im direkt benachbarten NRW) nach einem Maximum im Jahr 1995 Rückgang der Einwohnerzahl Seit 2008 erneut geringer Anstieg Gegenläufige Entwicklung im Speckgürtel rund um Osnabrück Orte mit bis Einwohnern Nach lange währendem Bevölkerungsanstieg sind aktuell Rückgänge zu erkennen 5

6 Strukturdaten Die Struktur der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Landkreis Cloppenburg Menslage Quakenbrück Landkreis Emsland Lingen Berge Bippen Fürstenau Recke Voltlage Merzen Nortrup Ankum Kreis Steinfurt NRW Eggermühlen Kettenkamp Neuenkirchen Lengerich Bersenbrück Alfhausen Bramsche Hasbergen Hagen a.t.w. Badbergen Gehrde Rieste Wallenhorst Osnabrück Georgsmarienhütte Bad Iburg Belm Landkreis Vechta Damme Ostercappeln Hilter a.t.w. Bissendorf Bohmte Bad Essen Melle Landkreis Diepholz Kreis Minden-Lübbecke NRW Preußisch-Oldendorf Kreis Herford NRW 1 = Stadtverkehr Osnabrück Stadtwerke Osnabrück 2 = VOS NordOst VLO, Weser-Ems Bus, Winkelmann-Reisen, Fa. Gottlieb 3 = VOS Ost Weser-Ems Bus, Schrage-Reisen 4 = VOS Süd Stadtwerke Osnabrück, Weser-Ems Bus, Willy Hummert Omnibusverkehr 5 = VOS Wallenhorst Stadtwerke Osnabrück, Weser-Ems Bus 6 = VOS Nord ABE, Weser-Ems Bus, Hülsmann-Reisen, Fa. Nieporte, Beckermann-Reisen Dissen a.t.w. Bad Laer Bad Rothenfelde Glandorf Kreis Gütersloh NRW Kreis Warendorf NRW 6

7 Strukturdaten Das 3-Ebenen-Modell in Stadt und Landkreis Osnabrück Aufgabenträger-Ebene Management-Ebene Betriebs-Ebene 7

8 Strukturdaten Busverkehr in der Stadt Osnabrück 157 Busse Davon 2 Elektrobusse und 7 Personen-Anhänger 9 Grundlinien plus weitere Produkte Linienlänge 594 km, Jahresleistung: km 600 Haltestellenpositionen 35 Millionen Fahrgäste pro Jahr 350 Mitarbeiter im Verkehrsbereich 8

9 Strukturdaten Busverkehr im Landkreis Osnabrück 270 weitere Busse 120 Linien Jahresleistung: km Haltestellenpositionen 20 Millionen Fahrgäste pro Jahr Intensive Verknüpfung zwischen Stadt und Region 9

10 Strukturdaten Liniennetzstruktur in der Stadt Osnabrück 10

11 Strukturdaten Liniennetzstruktur im Regionalverkehr der VOS Landkreis Cloppenburg Menslage Quakenbrück Berge Nortrup Badbergen Bippen Kettenkamp Eggermühlen Gehrde Bersenbrück Landkreis Vechta Landkreis Ankum Emsland Lingen Fürstenau Merzen Alfhausen Rieste Damme Landkreis Diepholz Voltlage Neuenkirchen Bramsche Bohmte Recke Kreis Steinfurt NRW Wallenhorst Ostercappeln Belm Bad Essen Kreis Minden-Lübbecke NRW Preußisch-Oldendorf Osnabrück Bissendorf Hasbergen Hagen a.t.w. Georgsmarienhütte Melle Kreis Herford NRW Lengerich Bad Iburg Hilter a.t.w. Dissen a.t.w. Bad Laer Bad Rothenfelde Glandorf Kreis Gütersloh NRW Kreis Warendorf NRW 11

12 Die Struktur des ÖPNV im Raum Osnabrück Differenzierte Bedienung in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Multimodaler Ansatz: Das Beispiel STmobil Bedarfsgesteuerte Verkehre Zielkonzept für den Raum Osnabrück 12

13 Differenzierte Bedienung in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Nahverkehrsprodukte im Raum Osnabrück SchnellBus Die schnellste Verbindung aus der Region ins Oberzentrum (Produkt des RVM) ExpressBus RegioTakt / CityTakt Beschleunigter Regionalverkehr Vertakteter Linienbus mit Integration von Stadt- und Regionalverkehr RegioTakt mindestens alle 60 Minuten CityTakt alle 5, 10 oder 20 Minuten 13

14 Differenzierte Bedienung in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Nahverkehrsprodukte im Raum Osnabrück NachtBus NachtBus für Stadt und Region in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag FreizeitBus AnrufBus Saisonverkehr vom 1. Mai bis 3. Oktober zwischen Osnabrück und Zielen in der Region, inklusive Fahrradanhänger Bedarfsgesteuerter Linienverkehr mit Kleinbussen BürgerBus Ehrenamtliches Engagement auf örtlicher Ebene 14

15 Die Struktur des ÖPNV im Raum Osnabrück Differenzierte Bedienung in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Multimodaler Ansatz: Das Beispiel STmobil Bedarfsgesteuerte Verkehre Zielkonzept für den Raum Osnabrück 15

16 Multimodaler Ansatz. Das Beispiel STmobil STmobil in Mettingen Baustein 1: Ausweitung Angebot S10 Angebotsverbesserungen: Zeitweise Verdichtung auf einen 30-Minuten-Takt (morgens von Recke Richtung Osnabrück, nachmittags von Osnabrück Richtung Recke) Ziele/ Erwartungen: Deutliche Nachfragesteigerung Umsetzung Fahrgastwünsche Quelle: RVM 16

17 Multimodaler Ansatz. Das Beispiel STmobil STmobil in Mettingen Baustein 2: Mobilitätsstation Mettingen Verleih und Betreuung von Pedelecs durch RVM und Partner Quelle: RVM Die Partner: Regionalverkehr Münsterland, Einzelhandel und Fahrradfachhandel Die Aufgabe: Mobilitätsberatung Erarbeitung multimodaler Konzepte ÖPNV-Trainings Pedelec-Trainings 17

18 Multimodaler Ansatz. Das Beispiel STmobil STmobil in Mettingen Baustein 2: Dezentrale Abstellmöglichkeiten Quelle: RVM 18

19 Multimodaler Ansatz. Das Beispiel STmobil STmobil in Mettingen Baustein 3: Mobilabo in Mettingen Ticket als flatrate 77,- pro Monat für Basisticket kostenloses Pedelec für 6 Monate inklusive 25% Preisreduzierung, größere Haltestellen-Reichweite 38,50 pro Monat für das Partnerticket Quelle: RVM 19

20 Multimodaler Ansatz. Das Beispiel STmobil Fazit: STmobil in Mettingen ist erfolgreich! Fahrgaststeigerung im SchnellBus S10 um 12% Abonnentenzahlen mehr als verdoppelt Wechsler vom Pkw zu Neukunden des ÖPNV Hohe Nachfrage bei den Pedelecs, Fahrrädern und Spaß-Bikes im Verleih für Tagestourismus Stärkung der Wahrnehmung des ÖPNV in Mettingen Stärkung Mettingens als Ziel für nachhaltigen Tourismus Kombination Fahrrad/Bus auch in weiteren Teilen des Münsterlandes 20

21 Multimodaler Ansatz. Das Beispiel STmobil Für die letzte Meile Radstationen in Osnabrück und Münster Partner-Radstationen in Osnabück und Münster halten Pedelecs bereit Partner vor Ort in Osnabrück: Radstation, Regionalverkehr Münsterland, Stadtwerke Osnabrück Abonnenten können mit ihrer Abokarte ein Pedelec nutzen Radstation registriert den Nutzer und gibt das Pedelec aus Kunden können selbstverantwortlich das Pedelec entnehmen Wartung der Pedelecs erfolgt über Servicepartner in Mettingen und Sendenhorst 21

22 Die Struktur des ÖPNV im Raum Osnabrück Differenzierte Bedienung in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Multimodaler Ansatz: Das Beispiel STmobil Bedarfsgesteuerte Verkehre Zielkonzept für den Raum Osnabrück 22

23 Bedarfsgesteuerte Verkehre Flexible Bedienungsformen im Landkreis Osnabrück Planungsstand März 2015 Große Strukturunterschiede innerhalb des Landkreises Osnabrück Im nördlichen Landkreis Sonderform der Samtgemeinden Ziel ist die Entwicklung von jeweils für die örtlichen bzw. regionalen Gegebenheiten zugeschnittenen Bedienungsangeboten 23

24 Bedarfsgesteuerte Verkehre Flexible Bedienungsformen im Landkreis Osnabrück Planungsstand März 2015 Große Strukturunterschiede innerhalb des Landkreises Osnabrück Im südlichen Landkreis sowie direkt nördlich von Osnabrück vergleichsweise verstädtert Heutige Stadt Melle entspricht dem früheren Kreis Melle 24

25 Die Struktur des ÖPNV im Raum Osnabrück Differenzierte Bedienung in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Multimodaler Ansatz: Das Beispiel STmobil Bedarfsgesteuerte Verkehre Zielkonzept für den Raum Osnabrück 25

26 Zielkonzept für den Raum Osnabrück E-Busse in Osnabrück PVI-OREOS 4X Breda Menarinibus E-Zeus 26

27 Zielkonzept für den Raum Osnabrück Nächster Schritt: Entwicklung eines umfassenden ÖPNV-Konzeptes Der E-Bus ist zentraler Baustein innerhalb eines Mobilitätsgesamtkonzepts für Stadt und Landkreis Osnabrück. Grundlegende Beschleunigung des Busverkehrs Neue Antriebsform Ziel ist die vollständige Emissionsfreiheit Schon im ersten Schritt Mindestforderung: Emissionsfreiheit in der gesamten Innenstadt Innovatives Fahrzeugdesign Neue Liniennetzstruktur 27

28 Zielkonzept für den Raum Osnabrück 2-stufiges Bedienungskonzept Hauptlinien mit E-Bussen in hoher Frequenz, mindestens Gelenkbusse Bedienung des Stadtgebietes und der Region Zusätzliche Linien zur weiteren Flächenerschließung mit kleineren E-Bussen 28

29 Zielkonzept für den Raum Osnabrück Die Perspektive: Erweiterung der differenzierten Bedienung OSBahn SchnellBus ExpressBus EBus StadtteilBus StadtBus NachtBus FreizeitBus AnrufBus BürgerBus 29

30 Zielkonzept für den Raum Osnabrück Zunehmende und intensive Vernetzung Mobilkarte die Karte für alles Innovatives Fahrgastinformationssystem in Echtzeit Attraktive Umstiegspunkte ( Mobilpunkte ) 30

31 Zielkonzept für den Raum Osnabrück Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln Innovatives Fahrzeugdesign Verknüpfung mit der Schiene Neues ÖPNV- Gesamtsystem ÖV-Trasse / ÖV-Beschleunigung Mobilpunkte Innovative Fahrgastinformation Emissionsfreie Antriebsformen Kombinierte Ticketlösungen Attraktives Fahrtenangebot

32 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Kontakt: Dipl.-Geogr. Harald Schulte Leiter Angebotsplanung Stadtwerke Osnabrück Alte Poststraße Osnabrück 32

Kombination Fahrrad und ÖPNV. Multimodale Lösungsansätze am Beispiel des Münsterlandes

Kombination Fahrrad und ÖPNV. Multimodale Lösungsansätze am Beispiel des Münsterlandes Kombination Fahrrad und ÖPNV Werner Linnenbrink Westfälische Verkehrsgesellschaft mbh stellv. Geschäftsführer Krögerweg 11 48155 Münster werner.linnenbrink@wvg-online.de Multimodale Lösungsansätze am Beispiel

Mehr

Batteriebusse und Plug-In-Technologie

Batteriebusse und Plug-In-Technologie Batteriebusse und Plug-In-Technologie 20. Mai 2015 Kapazitäten der Batterien als Limit auf Dauer? Battery buses and plug-in technology: The capacities of batteries as limiting factors for bus range Dipl.-Geogr.

Mehr

Verknüpfung Pedelecs und ÖPNV im ländlichen Raum. Das Beispiel Mettingen.

Verknüpfung Pedelecs und ÖPNV im ländlichen Raum. Das Beispiel Mettingen. Verknüpfung Pedelecs und ÖPNV im ländlichen Raum. Das Beispiel Mettingen. Werner Linnenbrink Regionalverkehr Münsterland GmbH stellv. Geschäftsführer Krögerweg 11 48155 Münster werner.linnenbrink@rvm-online.de

Mehr

ST mobil in Mettingen

ST mobil in Mettingen Neue Wege zur Stärkung des Nahverkehrs im ländlichen Raum Dr. Andreas Leistikow Auftaktveranstaltung elektrisch.mobil.owl Detmold, 12.11.2013 RVM 12. November 2013 1 Das Verkehrsgebiet der WVG-GruppeGruppe

Mehr

Die Verknüpfung von ÖPNV, Pedelec und Fahrrad

Die Verknüpfung von ÖPNV, Pedelec und Fahrrad Die Verknüpfung von ÖPNV, Pedelec und Fahrrad 30. April 2015 Eine Chance für den Nahverkehr in Stadt und Region Dipl.-Geogr. Harald Schulte Vorstellung Osnabrück & Stadtwerke Osnabrück Multimodale Aktivitäten

Mehr

Landkreis Osnabrück. Kreiswaldbrandbeauftragter. Vertreter. Gefahrenbezirk OS 1. Waldbrandbeauftragter. FOR Hackelberg. FD Bernd Schwietert

Landkreis Osnabrück. Kreiswaldbrandbeauftragter. Vertreter. Gefahrenbezirk OS 1. Waldbrandbeauftragter. FOR Hackelberg. FD Bernd Schwietert Landkreis Osnabrück Kreiswaldbrandbeauftragter FOR Hackelberg Landwirtschaftskammer Weser-Ems, Forstamt Osnabrück Am Schölerberg 6 49082 Osnabrück Telefon: (05 41) 50637-0 Fax: (05 41) 50637 28 Mobiltelefon:

Mehr

Stressfrei und günstig zur Arbeit mit unserem FirmenAbo

Stressfrei und günstig zur Arbeit mit unserem FirmenAbo Stressfrei und günstig zur Arbeit mit unserem FirmenAbo www.vos.info Vorteile für Ihre Firma Ihre Mitarbeiter kommen entspannt zur Arbeit und das Risiko von Wegeunfällen wird deutlich reduziert. Das FirmenAbo

Mehr

Gemeinsame Alarm und Ausrückordnung (AAO) Wasser-/ Eisrettung und Bergung

Gemeinsame Alarm und Ausrückordnung (AAO) Wasser-/ Eisrettung und Bergung Gemeinsame Alarm und Ausrückordnung (AAO) Wasser-/ Eisrettung und Bergung Stadt Osnabrück Landkreis Osnabrück Stand:26.04.2005 Einleitung Der Landkreis und die Stadt Osnabrück verfügen über Wasserrettungseinheiten.

Mehr

Unsere Fahrkarten- und Tarifbroschüre

Unsere Fahrkarten- und Tarifbroschüre Unsere Fahrkarten- und Tarifbroschüre Gültig ab 04.08.2016 www.vos.info Liebe Fahrgäste, als Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) ist es unser Anliegen, Sie jederzeit an Ihr Ziel zu bringen. Egal ob in

Mehr

Blutspendetermine für den Kreis Osnabrück Land ab :

Blutspendetermine für den Kreis Osnabrück Land ab : Blutspendetermine für den Kreis Osnabrück Land ab 18.03.2013: 14.02.2018 BERGE Schienenweg 13 49626 Berge 15.02.2018 DISSEN Lerchenstraße 8 Realschule 49201 Dissen 16:30-20:30 Uhr 15.02.2018 ENGTER Schleptruper

Mehr

Ticket- und Tarifbroschüre

Ticket- und Tarifbroschüre Alle unterwegs. Ticket- und Tarifbroschüre ab 1. Januar 2017 Gültig ab 01.01.2017 www.vos.info Liebe Fahrgäste, wir freuen uns, dass Sie auch in diesem Jahr mit uns unterwegs sind! Unser neues Tarifangebot

Mehr

Zuteilung der Lehrgangsplätze für Lehrgänge an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz im Jahre 2012

Zuteilung der Lehrgangsplätze für Lehrgänge an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz im Jahre 2012 Zuteilung der Lehrgangsplätze für Lehrgänge an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz im Jahre 2012 ABC-Einsatz Teil 1 - Celle 71195 19.03.2012-23.03.2012 Glandorf 71435 04.06.2012-08.06.2012

Mehr

Umsetzung von inter- und multimodalen Angeboten im ÖPNV in der Praxis

Umsetzung von inter- und multimodalen Angeboten im ÖPNV in der Praxis Umsetzung von inter- und multimodalen Angeboten im ÖPNV in der Praxis 22. April 2016 Wiesbaden Werner Linnenbrink Zukunft des ÖPNV Chancen durch Mobilitätsmanagement und multimodalen Verkehr?! Vorstellung

Mehr

Blutspendetermine für den Kreis Osnabrück Land ab :

Blutspendetermine für den Kreis Osnabrück Land ab : Blutspendetermine für den Kreis Osnabrück Land ab 22.01.2012: 06.11.2017 RIESTE Bahnhofstraße 39 49597 Rieste 08.11.2017 ENGTER Schleptruper Kirchweg 27 10.11.2017 GLANDORF Ludwig-Windthorst-Schule 49219

Mehr

Ihre Fahrkarten- Broschüre. für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet

Ihre Fahrkarten- Broschüre. für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet Ihre Fahrkarten- Broschüre für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet Gültig seit 01.01.2012 2 3 Liebe Fahrgäste, ob Bus oder Bahn mit der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) fahren Sie immer gut. Wir bringen

Mehr

Newsletter Demografischer Wandel / Statistische Informationen Ausgabe

Newsletter Demografischer Wandel / Statistische Informationen Ausgabe Informationen Landkreis Osnabrück Referat für Strategische Planung 27. September 2017 Newsletter Demografischer Wandel / Statistische Informationen Ausgabe 2017-2 Inhalt dieser Ausgabe: 1. Amtliche Bevölkerungsfortschreibung

Mehr

Ticket- und Tarifbroschüre

Ticket- und Tarifbroschüre Alle unterwegs. Ticket- und Tarifbroschüre ab 1. November 2017 NEU: HandyTicket für Osnabrück/Belm (Preisstufe 0) Gültig ab 01.01.2017 www.vos.info Liebe Fahrgäste, wir freuen uns, dass Sie mit uns unterwegs

Mehr

Demographischer Wandel und kommunale Finanzen

Demographischer Wandel und kommunale Finanzen Demographischer Wandel und kommunale Finanzen Tagung des Fachverbandes der Kämmerer in Niedersachsen e.v. in Emden am Seite 1 Seite 2 Wir sind Teil der globalen Veränderungen von der agrarisch-frühindustriellen

Mehr

Beispiele von RVM, VKU und RLG als Mobilitätsdienstleister für Stadt und Land - heute und morgen

Beispiele von RVM, VKU und RLG als Mobilitätsdienstleister für Stadt und Land - heute und morgen ADAC REGIONALFORUM Mobilität im ländlichen Raum Westfalens Beispiele von RVM, VKU und RLG als Mobilitätsdienstleister für Stadt und Land - heute und morgen Dr. Uwe Rennspieß Bereichsleiter der Westfälischen

Mehr

Blutspendetermine für den Kreis Osnabrück Land ab :

Blutspendetermine für den Kreis Osnabrück Land ab : Blutspendetermine für den Kreis Osnabrück Land ab 25.09.2015: 05.10.2017 FÜRSTENAU Schorfteichstraße 21 Integrierte Gesamtschule 05.10.2017 BERGE Schienenweg 13 49626 Berge 09.10.2017 OS - PYE Untere Waldstraße

Mehr

Demographischer Wandel und Wohnen

Demographischer Wandel und Wohnen Demographischer Demographischer Handlungskonzept: Zukunft des Wohnens in Melle Demographischer Bevölkerungsprognose 2005-2020 Der Trend: vom Wachstum über Stagnation zum Rückgang Landkreis Osnabrück Große

Mehr

Spießig wie ein Gartenzwerg? Von wegen!

Spießig wie ein Gartenzwerg? Von wegen! Spießig wie ein Gartenzwerg? Von wegen! Die Ausbildung bei der Sparkasse Osnabrück Sparkassen-Finanzgruppe Als Bankkaufmann/-frau muss man doch nur den ganzen Tag Geld zählen und Sparschweine leeren. Ausbildung

Mehr

Wahlen. Die. Kommunal Wahl. Landkreis Osnabrück vom 11. September Amtliche Endergebnisse

Wahlen. Die. Kommunal Wahl. Landkreis Osnabrück vom 11. September Amtliche Endergebnisse Wahlen Die Kommunal Wahl Landkreis Osnabrück vom 11. September 2011 Amtliche Endergebnisse Herausgeber: Landkreis Osnabrück Der Kreiswahlleiter Am Schölerberg 1 49082 Osnabrück 2 Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

- AAO Wasserrettung -

- AAO Wasserrettung - Kreisfeuerwehr Osnabrück - Der Kreisbrandmeister - AAO Wasserrettung Stand: 11.05.2005 - AAO Wasserrettung - Gemeinsame Alarm und Ausrückordnung (AAO) Wasser-/ Eisrettung Stadt Osnabrück Landkreis Osnabrück

Mehr

Übergang schule - beruf. Elternratgeber Schulverweigerung

Übergang schule - beruf. Elternratgeber Schulverweigerung Übergang schule - beruf Elternratgeber Schulverweigerung Inhalt Begrüßung 3 1. Warnsignale worauf müssen Sie bei Ihrem Kind achten? 4 2. Das können Sie tun! 5 2.1 Gehen Sie den Dingen auf den Grund! 5

Mehr

mobil4you innovativer ÖPNV im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis

mobil4you innovativer ÖPNV im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis mobil4you innovativer ÖPNV im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis Das Projekt Innovativer ÖPNV im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis 18.08.2014 / mobil4you / Folie 1 Demographische Entwicklung und

Mehr

Turniertermine Veranstaltungs Kategorie Disziplin bis Kl. Stand:

Turniertermine Veranstaltungs Kategorie Disziplin bis Kl. Stand: Turniertermine 2018 Stand: 05.12.2017 Veranstaltungs Kategorie Disziplin bis Kl. Nr. Tage Ort I LPO WBO Dr Sp Vie Fa Vo O Bem. Januar 01. 06.-07.01. Tammingaburg X HT 02. 13.-14.01. Vechta X S HT,IGD 02.

Mehr

Vergünstigungen + Angebote in der Region Osnabrück und Umgebung

Vergünstigungen + Angebote in der Region Osnabrück und Umgebung Vergünstigungen + Angebote in der Region Osnabrück und Umgebung Ort Anbieter Kurzbeschreibung 1 Bad Essen Hallenbad Lintorf 50 % Rabatt Eintritt 2 Bad Essen Thermalsole-Freibad Bad Essen 50 % Rabatt Eintritt

Mehr

A 13 Übergangsregelungen zwischen dem WestfalenTarif- Raum und dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV)

A 13 Übergangsregelungen zwischen dem WestfalenTarif- Raum und dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) ANLAGE RMV 7 TageTicket MonatsTicket Schüler/AzubiMonatsTicket 9 Uhr MonatsTicket Abo/JobTicket SchulwegTicket 9 Uhr TagesTickets TagesTickets 1. Klasse EinzelTicket Aufpreis 1. Klasse MonatsTicket Aufpr.

Mehr

Mit dem Reisemobil im

Mit dem Reisemobil im Mit dem Reisemobil im Stand Juli 2013 Erlebnisregion Artland Stadtpark Quakenbrück 52 40 37 N/ 7 57 47 E Am Reitpark Nortrup 52 36 4 N/ 7 53 40 E Stellplatz Jahnstraße 20 49610 Quakenbrück 3 kostenlose

Mehr

Existenzgründung. Engagement in der Region. Osnabrück. Diepholz Rehden. Lübbecke. Herford. Bielefeld. Gütersloh. Warendorf Beelen Clarholz- Herzebrock

Existenzgründung. Engagement in der Region. Osnabrück. Diepholz Rehden. Lübbecke. Herford. Bielefeld. Gütersloh. Warendorf Beelen Clarholz- Herzebrock Quakenb nslage Badbergen Diepholz Rehden Kirchdorf Nortrup Kettenkamp Gehrde Holdorf Steinfeld Wagenfeld gerhlen Bersenbrück Ankum erzen Alfhausen Rieste Neuenkirchen- Vörden Damme Lemförde Stemwede Existenzgründung

Mehr

A01: K 104 in Neuenkirchen-Rothertshausen

A01: K 104 in Neuenkirchen-Rothertshausen 1 / 21 A01: K 104 in Neuenkirchen-Rothertshausen Abschnitt: von km 0,000 bis km 2,534 (westl. K 155) von km 2,534 bis km 6,540 (östl. K 155) 2,0 km (westl. K 155) 4,0 km (östl. K 155) Letzter Ausbau: 1961

Mehr

Wohnraummanagement im Landkreis Osnabrück Konzept für eine datenbasierte Steuerung und Koordination der Flüchtlingsunterbringung

Wohnraummanagement im Landkreis Osnabrück Konzept für eine datenbasierte Steuerung und Koordination der Flüchtlingsunterbringung Wohnraummanagement im Landkreis Osnabrück Konzept für eine datenbasierte Steuerung und Koordination der Flüchtlingsunterbringung Landkreis Osnabrück Am Schölerberg 1 49082 Osnabrück Herausforderungen Große

Mehr

DorumEcho.!!! Vorbericht 2010!!! Wo liegt eigentlich Dorum?????

DorumEcho.!!! Vorbericht 2010!!! Wo liegt eigentlich Dorum????? DorumEcho!!! Vorbericht 2010!!! Wo liegt eigentlich Dorum????? 1 Dorum Die Gemeinde Dorum ist ein Teil der Samtgemeinde Landwursten, welcher zwischen Bremerhaven und Cuxhaven an der Nordsee liegt. Circa

Mehr

Tarifbestimmungen Anlage 12

Tarifbestimmungen Anlage 12 Übergangsregelungen zwischen dem Koorperationsraum 5 (Münsterland-Tarif)und der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) Teil 1: Anwendung/Anerkennung des Münsterland-Tarifs 1. Geltungsbereich Nachstehende

Mehr

Integriertes Klimaschutzkonzept des Landkreis Osnabrück. Anlagenband

Integriertes Klimaschutzkonzept des Landkreis Osnabrück. Anlagenband Integriertes Klimaschutzkonzept Anlagenband Anlagenband Integriertes Klimaschutzkonzept VI. Anlagenband Kategorie Anmerkungen Seiten Maßnahmenblätter Energiestrukturen Datentabellen Energiesteckbriefe

Mehr

1 Der Grundstücksmarkt in Kürze Zielsetzung des Grundstücksmarktberichtes Rahmendaten zum Grundstücksmarkt... 7

1 Der Grundstücksmarkt in Kürze Zielsetzung des Grundstücksmarktberichtes Rahmendaten zum Grundstücksmarkt... 7 Inhaltsverzeichnis 1 Der Grundstücksmarkt in Kürze... 5 2 Zielsetzung des Grundstücksmarktberichtes... 6 3 Rahmendaten zum Grundstücksmarkt... 7 3.1 Berichtsgebiet, regionale Rahmenbedingungen... 7 3.2

Mehr

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege. Bericht und Planung

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege. Bericht und Planung Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege Bericht und Planung Vorwort Die gesellschaftlichen Entwicklungen der vergangenen Jahre erfordern eine erhöhte Flexibilität der Menschen

Mehr

Jugendsozialarbeit. Elternratgeber Finanzkompetenz

Jugendsozialarbeit. Elternratgeber Finanzkompetenz Jugendsozialarbeit Elternratgeber Finanzkompetenz 1 Inhalt Einleitung...3 1. Finanzkompetenz was ist das?...4 2. Kinder und Geld passt das zusammen?...5 3. Taschengeld kein leidiges Thema!...6 5. Familienbudget

Mehr

Netzausbau in Deutschland und rund um Osnabrück

Netzausbau in Deutschland und rund um Osnabrück Netzausbau in Deutschland und rund um Osnabrück Veranstaltungsreihe Zukunftsprojekt Energiewende 9. Dezember 2015 DBU Zentrum für Umweltkommunikation, Osnabrück Dr. Christian Klein Amprion GmbH Asset Management

Mehr

Intermodale Wegeketten in Osnabrück

Intermodale Wegeketten in Osnabrück 17. September 2013 E-Carsharing als wesentlicher Bestandteil Friedensstadt Osnabrück Osnabrück Kreisfreie Stadt im Westen Niedersachsens 155.000 Einwohner Oberzentrum für rund 500.000 Menschen Standort

Mehr

Weihnachtsmärkte Ort Name Start Ende Öffnungszeiten Adresse

Weihnachtsmärkte Ort Name Start Ende Öffnungszeiten Adresse Aurich Auricher "Weihnachtszauber" 27.11.2017 23.12.2017 10-20 Uhr So: 11-20Uhr Marktplatz Aurich Baccum Adventssingen 17.12.2017 15-18 Uhr Baccum Bad Bentheim Bad Bentheim 08.12.2017 10.12.2017 Fr: 14-20

Mehr

ÖPNV im Landkreis Leer

ÖPNV im Landkreis Leer ÖPNV im Landkreis Leer Gesundheitskonferenz am 01. Juli 2015 Michael Kläsener, Landkreis Leer Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Leer 1. Zuständigkeit des Landkreises Leer für den ÖPNV

Mehr

Elternbefragung zu den schulischen Entwicklungen. Landkreis Osnabrück

Elternbefragung zu den schulischen Entwicklungen. Landkreis Osnabrück Elternbefragung zu den schulischen Entwicklungen Landkreis Osnabrück Befragung der Eltern der Kinder in den 1.-3. Schuljahren der Grundschulen im Landkreis Osnabrück, April 2013 September 2013 Wolf Krämer-Mandeau

Mehr

FD Bildung, Kultur und Sport OBS. Gym HRS. FöS. Schulatlas. 2013/2014 Grundlagendaten zur Schulstruktur im Landkreis Osnabrück

FD Bildung, Kultur und Sport OBS. Gym HRS. FöS. Schulatlas. 2013/2014 Grundlagendaten zur Schulstruktur im Landkreis Osnabrück FD Bildung, Kultur und Sport OBS RS Gym HRS FöS Schulatlas 13/1 Grundlagendaten zur Schulstruktur im Landkreis Osnabrück Impressum Bildnachweise: sind den jeweiligen Motiven zugeordnet. Tabellen: Die Tabellen

Mehr

Name Straße PLZ Ort Tel. privat

Name Straße PLZ Ort Tel. privat Seite: 1 ARTLAND Manfred Buhr Rosenstr. 2 49635 Badbergen 05433/1523 Stv. GemBM Marcus Goeke Edith-Stein-Str. 1 49610 Quakenbrück 05431/906860 Badbergen Kai Samulski Lechterker Straße 19 a 49635 Badbergen

Mehr

Intermodaler Nahverkehr im ländlichen Raum auf Basis von Elektromobilitätskomponenten

Intermodaler Nahverkehr im ländlichen Raum auf Basis von Elektromobilitätskomponenten Markus Krüger M.Sc., Kompetenzzentrum ländliche Mobilität, Hochschule Wismar Intermodaler Nahverkehr im ländlichen Raum auf Basis von Elektromobilitätskomponenten Ausgangslage Mecklenburg-Vorpommern heißt:

Mehr

Praktikumsplätze im Schuljahr 2015/2016 S. 1 von 9

Praktikumsplätze im Schuljahr 2015/2016 S. 1 von 9 Praktikumsplätze im Schuljahr 2015/2016 S. 1 von 9 Für den Besuch der Klasse 11 der Fachoberschule ist der Nachweis eines Praktikumsplatzes in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung notwendig. Sie

Mehr

1. Der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein. 2. Mobilität ist ein Gemeinschaftswerk. a. Regionales Busnetz. b. Bike + Ride Programm des Landes 2015

1. Der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein. 2. Mobilität ist ein Gemeinschaftswerk. a. Regionales Busnetz. b. Bike + Ride Programm des Landes 2015 Agenda 1. Der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein 2. Mobilität ist ein Gemeinschaftswerk a. Regionales Busnetz b. Bike + Ride Programm des Landes 2015 c. Neue Mobilität und Bürgerbusse Seite 2 Seite

Mehr

(http://www.noz.de/suche/)

(http://www.noz.de/suche/) Feedback (/) LOKALES (/LOKALES) DEUTSCHLAND & WELT (/DEUTSCHLAND-WELT) SPORT (/SPORT) ANZEIGEN (/ANZEIGEN) jobwelt (http://jobs.noz.de?utm_source=noz.de&utm_medium=link&utm_content=jobwelt&utm_campaign=top_navigation)

Mehr

- Jahresbericht

- Jahresbericht Der Täter-Opfer-Ausgleich im Mediationsbüro Osnabrück e.v. - Jahresbericht - Seit dem. März 9 führt das Mediationsbüro Osnabrück e.v. als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe im Auftrage des Landkreises

Mehr

Autonome Fahrzeuge als Zukunft des ÖPNV

Autonome Fahrzeuge als Zukunft des ÖPNV Autonome Fahrzeuge als Zukunft des ÖPNV im ländlichen Raum Autonome Fahrzeuge als Zukunft des ÖPNV Wie kann der öffentliche Verkehr von der Digitalisierung und vom autonomen Fahren profitieren? Werner

Mehr

Aschendorfer Liedertafel spendet 1111 Euro an Helpful

Aschendorfer Liedertafel spendet 1111 Euro an Helpful Feedback (/) Hallo Werner Heinicke Suche (http://www.noz.de/suche/) Menü LOKALES (/LOKALES) DEUTSCHLAND & WELT (/DEUTSCHLAND-WELT) SPORT (/SPORT) Themen AN DER RICHTIGEN ADRESSE 22.01.2017, 10:31 Uhr Aschendorfer

Mehr

BMVI-Modellvorhaben Versorgung & Mobilität Modellregion Landkreis Wesermarsch

BMVI-Modellvorhaben Versorgung & Mobilität Modellregion Landkreis Wesermarsch Gesundheit Mobilität Bildung BMVI-Modellvorhaben Versorgung & Mobilität Modellregion Landkreis Wesermarsch Teilregionale Auftaktwerkstätten NORD MITTE SÜD 24.10.16 Nordenham 26.10.16 Berne Ovelgönne IGES

Mehr

3. Nahverkehrsplan für Stadt Osnabrück und Landkreis Osnabrück

3. Nahverkehrsplan für Stadt Osnabrück und Landkreis Osnabrück - 3. Nahverkehrsplan für Stadt Osnabrück und Landkreis Osnabrück Dezember 2013 Fahrze i t ca. 18 Min. Bramsche Achmer Halen Eversburg/ Büren Fah r zeit ca. 1 Dammer Hof Ellerstr.-Süd Hügelstr. Friesenwe

Mehr

Vom landesweiten Nahverkehrsplan in die Fläche Gesamtsystem ÖPNV

Vom landesweiten Nahverkehrsplan in die Fläche Gesamtsystem ÖPNV Vom landesweiten Nahverkehrsplan in die Fläche Gesamtsystem ÖPNV Michael Birgel, Kreis Herzogtum Lauenburg Wiebke Preckwinkel, LVS Schleswig-Holstein GmbH Fachveranstaltung ÖPNV von morgen am 24.06.2010

Mehr

Input zum Workshop II Sozialraum

Input zum Workshop II Sozialraum Fachtagung des DV in Berlin vom 05.10. bis 07.10.2016 Nachhaltige Entwicklung bei den Hilfen zur Erziehung? Input zum Workshop II Sozialraum Landkreis Osnabrück Fachdienst Jugend (Jugendamt) Am Schölerberg

Mehr

Organisationsstruktur Rettungsmittel der Hilfsorganisationen im Landkreis Osnabrück (außerhalb des Regelrettungsdienstes)

Organisationsstruktur Rettungsmittel der Hilfsorganisationen im Landkreis Osnabrück (außerhalb des Regelrettungsdienstes) Landkreis Osnabrück Abteilung Ordnung, Brandschutz und Rettungsdienst Übersicht Rettungsmittel (außerhalb des Regelrettungsdienstes) - Stand 12.12.2010 - Organisationsstruktur Rettungsmittel der Hilfsorganisationen

Mehr

ihkanalyse Einzelhandelsatlas 2015 Kaufkraft, Umsatz und Handelszentralität Mehr Daten. Mehr Fakten.

ihkanalyse Einzelhandelsatlas 2015 Kaufkraft, Umsatz und Handelszentralität Mehr Daten. Mehr Fakten. ihkanalyse Mehr Daten. Mehr Fakten. Einzelhandelsatlas 2015 Kaufkraft, Umsatz und Handelszentralität Impressum Herausgeber Industrie- und Handelskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim Neuer Graben

Mehr

Neu Ulm, Petrus Saal Verkehrsverbund DING. ÖPNV Forum Neu Ulm Regionalverkehr

Neu Ulm, Petrus Saal Verkehrsverbund DING. ÖPNV Forum Neu Ulm Regionalverkehr ÖPNV Forum Neu Ulm Regionalverkehr Neu Ulm, Petrus Saal 4.11.2013 Verkehrsverbund DING ca. 670.000 Einwohner auf 3.400 qkm 196 Einw / qkm UL >1000 Lkr. NU 320 Lkr. ADK, BC ca. 130 6 auf Ulm zulaufende

Mehr

E-Busse und autonomes Fahren multimodal verknüpft Lösungsstrategien für eine Mobilitätswende in Osnabrück

E-Busse und autonomes Fahren multimodal verknüpft Lösungsstrategien für eine Mobilitätswende in Osnabrück E-Busse und autonomes Fahren multimodal verknüpft Lösungsstrategien für eine Mobilitätswende in Osnabrück 17. Oktober 2016 Stuttgart Werner Linnenbrink Das kann der Bus Attraktive Busverkehrssysteme Stadt

Mehr

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege. Bericht und Planung

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege. Bericht und Planung Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege Bericht und Planung Vorwort In den vergangenen Jahren haben sich die Anforderungen an die Familien im Landkreis Osnabrück spürbar verändert.

Mehr

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege. Bericht und Planung

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege. Bericht und Planung Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege Bericht und Planung Vorwort In den vergangenen Jahren haben sich die Anforderungen an die Familien im Landkreis Osnabrück spürbar verändert.

Mehr

Ländlicher Raum und ÖPNV Intermodal statt Monomodal - so kann der Bus weiterfahren

Ländlicher Raum und ÖPNV Intermodal statt Monomodal - so kann der Bus weiterfahren Prof. Udo Onnen-Weber, Kompetenzzentrum ländliche Mobilität, Hochschule Wismar Ländlicher Raum und ÖPNV Intermodal statt Monomodal - so kann der Bus weiterfahren Raumtypisierung Was tun wir mit diesen

Mehr

Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen

Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Carsten Gertz Technische Universität Hamburg-Harburg Institut für Verkehrsplanung und Logistik 1 Was bringt eine Verbundraumausweitung dem Kunden?

Mehr

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege. Bericht und Planung

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege. Bericht und Planung Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege Bericht und Planung Vorwort In den vergangenen Jahren haben sich die Anforderungen an die Familien im Landkreis Osnabrück spürbar verändert.

Mehr

Jugendsozialarbeit. Elternratgeber Finanzkompetenz

Jugendsozialarbeit. Elternratgeber Finanzkompetenz Jugendsozialarbeit Elternratgeber Finanzkompetenz 1 Elternratgeber Finanzkompetenz Inhalt Einleitung...3 1. Finanzkompetenz was ist das?...4 2. Kinder und Geld passt das zusammen?...5 3. Taschengeld kein

Mehr

Bersenbrücker-Land-Weg - Erlebnis Landschaft!

Bersenbrücker-Land-Weg - Erlebnis Landschaft! Länge: Insgesamt rund 296 km; wählen Sie die Start: Radroute am Mittellandkanal entlang, verkürzt sich die Strecke um rd. 12 km Bersenbrück - oder in allen anderen Orten am Bersenbrücker-Land-Weg Verlauf:

Mehr

NIEDERSÄCHSISCHES INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSFORSCHUNG. Gewerbeflächenentwicklungskonzept für den Landkreis Osnabrück

NIEDERSÄCHSISCHES INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSFORSCHUNG. Gewerbeflächenentwicklungskonzept für den Landkreis Osnabrück NIEDERSÄCHSISCHES INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSFORSCHUNG Gewerbeflächenentwicklungskonzept 2000 für den Landkreis Osnabrück NIEDERSÄCHSISCHES INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSFORSCHUNG Schiffgraben 33 D - 30175 Hannover

Mehr

Auftragsgegenstand: Personenaufzugsanlage

Auftragsgegenstand: Personenaufzugsanlage Auftragsgegenstand: Elektroarbeiten-Beleuchtungssanierung Flure Auftragnehmer: Firma Röwer GmbH, Im Felde 2, 49076 Osnabrück Ansprechpartner: Ralf Wilke Auftragsgegenstand: Elektrotechnische Anlagen Auftragnehmer:

Mehr

SECHSTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER

SECHSTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER SECHSTE SATZUNG ZUR ÄNDERUNG DER BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT Beschlossen durch den Studierendenrat am 27.02.2016 Genehmigung durch das Präsidium am 15.09.2016 AMBl. der Studierendenschaft vom

Mehr

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege. Bericht und Planung

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege. Bericht und Planung Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege Bericht und Planung Vorwort In den vergangenen Jahren haben sich die Anforderungen an die Familien im Landkreis Osnabrück spürbar verändert.

Mehr

Möglichkeiten der Anbindung von Bürgerbussen an den Nahverkehr

Möglichkeiten der Anbindung von Bürgerbussen an den Nahverkehr Möglichkeiten der Anbindung von Bürgerbussen an den Nahverkehr 7. Juni 2013 Hofheim-Rügheim Monika Mützel, Dipl. Geogr. NWM, Würzburg 1 BürgerBus im Landkreis Würzburg 1. Nahverkehrsplanung in der NWM

Mehr

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH. Mit gutem Gefühl unterwegs

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH. Mit gutem Gefühl unterwegs Mit gutem Gefühl unterwegs Verkehrsgebiet Strukturdaten (2013) Fläche (Hektar) 73.700 Einwohnerzahl 772.300 davon Mannheim 291.500 Ludwigshafen 158.600 Heidelberg 148.400 Metropolregion Rhein-Neckar Seite

Mehr

Konzept für ein Mobilitätsmanagement im ländlichen Raum des Landkreises Barnim

Konzept für ein Mobilitätsmanagement im ländlichen Raum des Landkreises Barnim Konzept für ein Mobilitätsmanagement im ländlichen Raum des Landkreises Barnim 10. November 2017 Landkreis Barnim Strukturentwicklungs- und Bauordnungsamt, ÖPNV Nils-Friso Weber Team red Deutschland GmbH

Mehr

Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte. Gemeinde Alfhausen am 9. Mai 2011

Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte. Gemeinde Alfhausen am 9. Mai 2011 Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte Gemeinde Alfhausen am 9. Mai 2011 Ergebnisse des Zensus 2011 Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode...

Mehr

Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte. Gemeinde Georgsmarienhütte, Stadt am 9. Mai 2011

Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte. Gemeinde Georgsmarienhütte, Stadt am 9. Mai 2011 Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte Gemeinde Georgsmarienhütte, Stadt am 9. Mai 2011 Ergebnisse des Zensus 2011 Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen...

Mehr

Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte. Gemeinde Bad Essen am 9. Mai 2011

Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte. Gemeinde Bad Essen am 9. Mai 2011 Gebäude und Wohnungen sowie Wohnverhältnisse der Haushalte Gemeinde Bad Essen am 9. Mai 2011 Ergebnisse des Zensus 2011 Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis Einführung... Rechtliche Grundlagen... Methode...

Mehr

Name des Betriebes Straße PLZ Ort Fon 1. Südlicher Landkreis Osnabrück

Name des Betriebes Straße PLZ Ort Fon 1. Südlicher Landkreis Osnabrück Praktikumsbetriebe der Abteilung Sozialpädagogik Elementarpädagogik Stand: 01.04.2017 Name des Betriebes Straße PLZ Ort Fon 1. Südlicher Landkreis Osnabrück Kom. Kita-Kunterbunt Bergstr. 6b 49201 Dissen

Mehr

Liste der am Projekt teilnehmenden Krankenhäuser Lijsten van deelnemende ziekenhuizen Euregio Ems-Dollart-Region

Liste der am Projekt teilnehmenden Krankenhäuser Lijsten van deelnemende ziekenhuizen Euregio Ems-Dollart-Region EurPart-Liste der teilnehmenden Institutionen am Projekt EurSafety Health-Net Overzicht van de deelnemende installingen aan het project EurSafety Health-Net Liste der am Projekt teilnehmenden Krankenhäuser

Mehr

Öffentliche Ausschreibung der Tätigkeit als bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin / bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger

Öffentliche Ausschreibung der Tätigkeit als bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin / bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger Öffentliche Ausschreibung der Tätigkeit als bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin / bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger Der Landkreis Osnabrück schreibt zum 01. Januar 2015 gemäß 9 Abs. 1 des

Mehr

Q 466. Bad Rothenfelde à Bad Laer à Bad Iburg à Osnabrück. h:/fahrplanbuch/7466_beide_lnvg_17_08_03; :50 Linie: 466 Ri 1 Seite 1 von 12

Q 466. Bad Rothenfelde à Bad Laer à Bad Iburg à Osnabrück. h:/fahrplanbuch/7466_beide_lnvg_17_08_03; :50 Linie: 466 Ri 1 Seite 1 von 12 Q 466 Bad Rothenfelde à Bad Laer à Bad Iburg à Osnabrück Stadtwerke Osnabrück 0541/22-2211, Hummert Omnibusverkehr 05421/94470, Weser-Ems-Bus 0541/338220; www.vos.info Montag - Freitag 7466 7466 7466 3

Mehr

Kirchliche Statistik

Kirchliche Statistik Kirchliche Statistik Jahreszahlen 2015 Statistische Entwicklung 1990 2015 Herausgeber: Bischöfliches Generalvikariat Osnabrück Referat EDV / Meldewesen Domhof 2 49074 Osnabrück Telefon: 0541 318-322 o.

Mehr

Q 464 Georgsmarienhütte,Tannenkamp à Oesede Gildehaus à Harderberg à Franziskus-Hospital

Q 464 Georgsmarienhütte,Tannenkamp à Oesede Gildehaus à Harderberg à Franziskus-Hospital Stadtwerke 0541/2002-2211, Hummert Omnibusverkehr 05421/94470, Weser-Ems-Bus 0541/338220; www.vos.info Montag - Freitag 7464 113 7464 7454 7464 7454 7464 7454 7464 7454 7464 7454 7464 7454 7464 7454 7464

Mehr

Kirchliche Statistik

Kirchliche Statistik Kirchliche Statistik Jahreszahlen 2014 Statistische Entwicklung 1990 2014 Herausgeber: Bischöfliches Generalvikariat Osnabrück Referat EDV / Meldewesen Domhof 2 49074 Osnabrück Telefon: 0541 318-322 o.

Mehr

SIEBTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER

SIEBTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER SIEBTE SATZUNG ZUR ÄNDERUNG DER BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT Beschlossen durch den Studierendenrat am 15.02.2017 Genehmigung durch das Präsidium am 27.02.2017 AMBl. der Studierendenschaft vom

Mehr

Name Vorname Handwerk Ort Diersing Christian Elektrotechniker Bramsche Hackmann Patrick Elektrotechniker Melle Mai Christian Elektrotechniker

Name Vorname Handwerk Ort Diersing Christian Elektrotechniker Bramsche Hackmann Patrick Elektrotechniker Melle Mai Christian Elektrotechniker Diersing Christian Elektrotechniker Bramsche Hackmann Patrick Elektrotechniker Melle Mai Christian Elektrotechniker Bramsche Vahle Lukas Elektrotechniker Melle Gerzen Johann Elektrotechniker Bad Laer Brockmeyer

Mehr

Gesamtverkaufsfläche

Gesamtverkaufsfläche RROP 2004 Landkreis Osnabrück Teilfortschreibung Einzelhandel 2010 17 Standort Nr. 1.1 Bad Essen Lerchenstraße LM - Discounter LM - Markt Textil - Discounter Getränkemarkt Drogerie Möbel / Bettenlager

Mehr

Strategische Fragestellungen für den ÖPNV

Strategische Fragestellungen für den ÖPNV Strategische Fragestellungen für den ÖPNV Stefan Karnop Magdeburg, 15. Oktober 2015 1. Workshop zur Neuaufstellung des ÖPNV-Plans Strategische Fragestellungen für den ÖPNV Gliederung 1. Rahmenbedingungen

Mehr

Unsere Fahrkarten- Broschüre. für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet

Unsere Fahrkarten- Broschüre. für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet Unsere Fahrkarten- Broschüre für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet Gültig ab 01.01.2013 2 3 Liebe Fahrgäste, ob Bus oder Bahn mit der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück sind Sie stets gut unterwegs. Wir bringen

Mehr

Leistungsprogramm 2013

Leistungsprogramm 2013 Leistungsprogramm 2013 Anhörung der Bezirksausschüsse Stand: 27.03.2012 27.03.2012 Seite 1 Inhalt 1. Entwicklung der Nutzplatzkilometer Seite 3 2. Planungen U-Bahn Seite 4 3. Planungen Tram Seite 7 4.

Mehr

Leitfaden zum Kinderschutz

Leitfaden zum Kinderschutz Fachdienst Jugend Leitfaden zum Kinderschutz Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Formen von Kindeswohlgefährdung... 4 Körperliche Misshandlung... 4 Seelische Misshandlung... 4 Vernachlässigung... 4 Sexueller

Mehr

Beschreibung Gasnetz. gültig ab

Beschreibung Gasnetz. gültig ab Beschreibung Gasnetz gültig ab 01.07.2013 Beschreibung Gasnetz der nowega gültig ab 01.07.2013 Netzkopplungspunkte/Ausspeisepunkte nowega Name der 052 Ahlten GASPOOL 1499900 0 42 64 64 089 Artland GASPOOL

Mehr

Hat Ostercappeln vom Zukunftsfonds profitiert?

Hat Ostercappeln vom Zukunftsfonds profitiert? 1 von 6 02.03.2017 10:07 Feedback (/) Anmelden und Registrieren (http://www.noz.de/login) Suche (http://www.noz.de/suche/) Menü LOKALES (/LOKALES) DEUTSCHLAND & WELT (/DEUTSCHLAND-WELT) SPORT (/SPORT)

Mehr

Mobilität im ländlichen Raum Westfalens ADAC Regionalforum. Evelin Unger-Azadi, MBWSV Hamm,

Mobilität im ländlichen Raum Westfalens ADAC Regionalforum. Evelin Unger-Azadi, MBWSV Hamm, Mobilität im ländlichen Raum Westfalens ADAC Regionalforum Evelin Unger-Azadi, MBWSV Hamm, 29.09.2015 1 Mobilität im ländlichen Raum Westfalens Hamm, 29.09.2015 Aufbruch in ein neues Mobilitätszeitalter

Mehr

Flexible Mobilität. Fachtagung Zukunftsfähige Mobilität im Kreis Unna

Flexible Mobilität. Fachtagung Zukunftsfähige Mobilität im Kreis Unna Flexible Mobilität Fachtagung Zukunftsfähige Mobilität im Kreis Unna 27. Mai 2015 Christian Reining Inhaltsverzeichnis Vorstellung Osnabrück & Stadtwerke Osnabrück Multimodale Verknüpfung im Umweltverbund

Mehr

Georgsmarienhütte Stadtverkehr Fahrplan gültig ab 4. August 2016

Georgsmarienhütte Stadtverkehr Fahrplan gültig ab 4. August 2016 Wir sind, wo Sie sind Georgsmarienhütte Stadtverkehr Fahrplan gültig ab 4 August 2016 Osnabrück Holzhausen tkarte: Die Schülerfreizei Nach Schulschluss locker unterwegs! Hagen am Teutoburger Wald Georgsmarienhütte

Mehr

Das JobTicket im VBN. Stand: 01/2017

Das JobTicket im VBN. Stand: 01/2017 Das JobTicket im VBN Stand: 01/2017 2 Das VBN-Land Strukturdaten des VBN Fläche: 8.775 km² Einwohner: 1,9 Mio. Unternehmen: 39 Fahrgäste: 172,5 Mio. ÖPNV-Linien Eisenbahn: 16 Linien Straßenbahn 12 Linien

Mehr

Mit dem Reisemobil im. Wohnmobilstellplätze außerhalb von Campingplätzen

Mit dem Reisemobil im. Wohnmobilstellplätze außerhalb von Campingplätzen Mit dem Reisemobil im Wohnmobilstellplätze außerhalb von Campingplätzen Stand Juli 2013 Erlebnisregion Artland Die vier Samtgemeinden Bersenbrück, Artland, Neuenkirchen und Fürstenau gemeinsam bilden die

Mehr

Netz 25+: Wir stellen die Weichen für die Zukunft Fachgespräch und Podiumsdiskussion am im Landtag. Klar zur Verkehrswende!

Netz 25+: Wir stellen die Weichen für die Zukunft Fachgespräch und Podiumsdiskussion am im Landtag. Klar zur Verkehrswende! Netz 25+: Wir stellen die Weichen für die Zukunft Fachgespräch und Podiumsdiskussion am 08.02.2017 im Landtag Klar zur Verkehrswende! 1 Netz 25+: Wir stellen die Weichen für die Zukunft Klar zur Verkehrswende!

Mehr